Petrus-Krankenhaus Wuppertal

Talkback
Image

Carnaper Straße 48
42283 Wuppertal
Nordrhein-Westfalen

38 von 91 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

93 Bewertungen

Sortierung
Filter

Fühlte mich gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes Team, gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz Rhythmus Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Herz Rhythmus Störung wurde schnell behandelt, ich bekam rasch einen Schrittmacher, seitdem keinerlei Beschwerden mehr.
Fühlte mich dort sehr gut aufgehoben, das Personal ist überaus kompetent und freundlich.

Top Ärzte und freundliches Personal

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde hervorragend betreut. Op und Nachbehandlung Top!2Stents. Würde immer wieder dort hingehen, Profis am Werk!!

Zum Glück ins Petrus-Krankenhaus

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zusammenarbeit des Personals, Abläufe in der Abteilung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde mit einem Herzinfarkt eingewiesen. Zuerst waren wir erstaunt über die Wahl des Krankenhauses, können aber mit voller Überzeugung sagen, dass es die beste Entscheidung war.

Angefangen vom Pflegepersonal, das trotz der angespannte Lage in diesem Bereich immer freundlich, nett und hilfsbereit war, über die kompetenten Ärzte bis hin zum Chefarzt, der neben der fachlichen Auskunft auch immer ein Ohr für die Sorgen der Familie hatte, hat das Paket gestimmt, um meinen Vater schnell wieder auf die Beine zu bekommen, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür.

Es war in Ordnung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlichens motiviertes personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin heute nach dreitägigem Aufenthalt aus dem Petruskrankenhaus, Bereich Gastrologie, entlassen worden.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt, das motivierte Personal war auch bei problematischen Patienten immer freundlich. Mein behandelnder Arzt, war sehr gründlich und hat mich aus meiner Sicht freundlich und qualifiziert aufgekläzt und behandelt.

Zustände

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Mutter seid letzter Woche Sonntag in dieser Klinik. Ich bin auch entsetzt über diese Unfreundlichkeit der Schwestern in dieser Abteilung. Nicht nur das man die alten Menschen wie Vieh behandelt auch die Angehörigen werden dort ziemlich schroff angegangen. Es sollten alle mal überdenken ob sie den richtigen Beruf gewählt haben. Mir wurde beigebracht das ich Menschen so behandel wie ich selbst behandelt werden möchte.Und wenn dann abends die därme sich melden wartet man bis morgens,das der Inhalt entsorgt wird. Über Hygiene brauchen wir nicht zu reden.Das ist vielleicht auch Personalmangel aber man kann nicht alles darauf schieben. Wir werden nach diesem Aufenthalt, diese Klinik bestimmt nie mehr auswählen.

1 Kommentar

pegaubi am 27.08.2020

Ich bin heute nach dreitägigem Aufenthalt aus dem Petruskrankenhaus entlassen worden.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt, das motivierte Personal war auch bei problematischen Patienten immer freundlich. Mein behandelnder Arzt, Dr. Schmidt, war sehr gründlich und hat mich aus meiner Sicht freundlich und qualifiziert aufgekläzt und behandelt.

Top Betreuung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Moment an habe ich mich in der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt. Pflegeperson, Assistenzärzte und selbst der Chefarzt waren allesamt sehr aufmerksam und äußerst bemüht. Die Tage während meines Aufenthalts waren zwar lang - mir wurde jedoch durchgehend der Eindruck vermittelt man genau wisse was zu tun ist. Aufgrund der positiven Eindrücke und der guten Organisation kann ich die Klinik - in meinem Fall den kardiologischen Bereich - nur weiterempfehlen!

Beste Versorgung in bester Kardiologie

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflege. Bitte so weitermachen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank für die schnelle und gute Versorgung meiner Großmutter.
Sowohl die Ärzte als auch die Pflege auf der Station 1a waren immer da und ansprechbar.
So konnte es meiner Großmutter rasch viel besser gehen und man merkt eine gute Stimmung in der Abteilung
Alles ging problemlos und sie fühlte sich bestens betreut.

Unbeholfen helfen wollen.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Abläufe, Dauer der Wartezeit, benötigte Unterlagen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Hinsichtlich Arzt Gespräche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Horror. schlimmer als einen passierschein A38 zu beantragen.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Technische Maschinen sind veraltet.)
Pro:
Die Ärzte selbst scheinen in ihrem Wissen sehr kompetent zu sein
Kontra:
Die Ausstattung als auch ein paar wenige helfende Mitarbeiter müssten mal auf den neuesten Stand gebracht werden.
Krankheitsbild:
Reizdarmyndrom, ???
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notgedrungen musste ich mich für das st.petrus Krankenhaus entscheiden da es in unmittelbarer Nähe keine weiteren KH's gab die eine PH Metrie in absehbarer Zeit durchführen können, obwohl man seid 5 Monaten keine richtige Nahrungsaufnahme mehr hat und deswegen 20kilo verloren hat. Zu meinem Unmut musste ich feststellen das es dem KH St. Petrus wohl am allen mangelt. Die Schwestern beschäftigen sich wohl lieber mit "Tik Tok" oder privat Telefonie statt sich auf die vollen Vorwarteräume zu konzentrieren. Die Kommunikation zwischen Empfang, Schwestern und Doktoren scheint ebenfalls nur über DHL Post Versand zu laufen da niemand informiert ist wer, für was, zuständig ist und insbesondere wo in dem Komplex der verantwortliche oder zuständige ist.

Am schlimmsten jedoch ist die Technische Ausstattung der Krankenhauses. Während bekannt ist das manche Geräte nicht einwandfrei funktionieren oder gar kaputt sind, werden diese zu Beginn der Untersuchung als voll funktionsfähig beschrieben und erst im Nachhinein als "leider kommt der Fehler öfter vor" beschrieben. Man sollte meinen das wichtige Utensilien den behandelnden Ärzten zur Verfügung gestellt werden....bleibt wohl die Frage wo das Geld so landet da leider viele Patienten aktuell im St Petrus Krankenhaus sind.

Ich hoffe sehr das andere Stationen besser versorgt sind und niemand weitere Schäden durch dieses unfähige Krankenhaus nehmen muss.

Zufriedener Patient

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente und nette Ärzte, freundliches und hilfsbereites Pflegepersonal. Sehr gutes Essen und hervorragende Unterbringung. Ich habe mich in allen Belangen gut aufgehoben gefühlt.
Kritikpunkte: sehr schlechte Organisation im Vorfeld bei den Voruntersuchungen (Dauer ingesamt mehr als 5 Stunden). Für kleinere Reparaturen im Bad scheint niemand zuständig zu sein.

Katastrophe

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Sozialdienst
Kontra:
Behandlung
Krankheitsbild:
Mehrfachbrüche durch Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine einzige Katastrophe. Unfreundliche Schwestern mit unfreundlichem Service. Wie kann man mit alten Menschen so umgehen. Nie wieder.

Perfekte Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr erfahrenes gutes Team, dass sich wirklich um den Patienten kümmert. Man fühlt sich gut aufgehoben.

Sehr unfreundlich pro

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Ärztin auf Station B2
Kontra:
Rest des Personals angefangen am Empfang
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mama war über drei Wochen in dieser Klinik auf der Station 2B die Schwestern die dort arbeiten eine unhöflicher patziger als die andere Freundlichkeit Ist dort ein Fremdwort!! Heute wieder bestätigt und eine Freundin hat es mitbekommen…
Die Ausstattung und die Verpflegung in diesem Krankenhaus ist unzumutbar
Die Ärztin war sehr sehr nett die Behandlung an sich war okay aber auch meine Mutter hat sich dort wegen den sehr unfreundlichen Schwestern überhaupt nicht wohl gefühlt…Als Patient sollte man sich einigermaßen auch wenn es ein Krankenhaus ist wohl fühlen das ist dort absolut nicht gegeben.

Besser als ihr Immage

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetent auch bei Pflege
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
CI Implantat im Kopf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Ausstattung sowie medizinische Betreuung nach der Operation und auch die Nachsorge auf der Station 4C waren sehr gut. Das Pflegepersonal ist sehr freundlich und immer hilfsbereit. Leider ist die Verpflegung schlecht wofür jedoch die Verwaltung und nicht die Mitarbeiter(innen) auf der Station verantwortlich ist. Hier besteht dringender Handlungsbedarf.

Unmöglich nicht zumutbar

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz.gatroentrologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2019 öfter in der Notaufnahme mit dem RTW eingeliefert da hieß es immer auf Station wird ihnen geholfen auf Station jedesmal als eingebildete kranke dargestellt und entlassen worden obwohl es mir sehr schlecht ging durch starke Durchfälle und gelben vulominösen Stuhlgängen jeden Tag, Nährstoffmängel flüssigkeits Verluste wo man nach infusionen zum Ausgleich betteln musste...
Man nahm mich nicht ernst das nach ein paar mal immer wieder in der Notaufnahme da diese Stuhlgänge nicht aufhörten mein Herz mit in Leidenschaft gezogen wurde ich dann irgendwann mit dem RTW öfter auch dort eingeliefert wurde die Rettungssanitäter holten mich immer mit Herzrasen und hohem Blutdruck ab haben im EKg gesehen das was nicht stimmt ...aber auf Station hieß es dann auch wieder ist nix ist die Psyche ich war am Ende meiner Kräfte
Wo bin ich gelandet in einem anderen KH auf der Intensivstation Burgada Syndrom Herzerkrankung...dann bin ich in eine andere Stadt ins KH nach dem
Ich von der Intensivstation 4 Tage lag und weg war...und was finden die Ärzte dort raus ein Gallensäureverlustsyndrom
Ich hatte im Petrus KH immer gesagt als ich da war es stimmt was mit meiner Galle nicht aber es hat die dort kein Stück interessiert
Unfassbar das sowas Ärzte genannt werden darf unfassbar

Tod nach Sturz

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Trotz Corona durfte man den Patient besuchen
Kontra:
Mangelnde Hilfeleistung
Krankheitsbild:
Wegen Sturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Corona hin oder her
Leider wegen mangelnder Aufsicht
Patient ist gefallen und gestorben!!
Einfach nicht zu empfehlen..!!!

Lebensgefährlich

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Spinalkanalstenose OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Lebensgefährtin befindet sich dort auf Station 2.Scheint eine Katastrophe zu sein.Sie ist Diabetikerin muß regelmäßig spritzen.Davon wussten die gar nichts.Da wird das sehr schlechte Essen hingestellt,wird kein Zucker gemessen,wenn meine LGefährtin was dazu sagt"Ja machen wir gleich"Gleich heißt dann in einer Stunde oder so.Sie war vorhin schon wieder auf 500!damit meine ich den Blutzucker und nicht Ihre Wut.Das war nicht nur einmal so.Kann ja verstehen das im Moment auch die Schwestern und Pfleger auf Grund von Corona stark unter Druck stehen,aber das was da abgeht ist Lebensgefährlich für eine Diabetispatientin.Über die hygienischen Zustände von denen mir berichtet wird,sag ich lieber nichts,weil kann es kaum glauben was sie mir erzählt.Kann ich ja leider im Moment nicht persönlich in Augenschein nehmen.

1 Kommentar

PetrusKH am 17.04.2020

Sehr geehrter Teleronaldo,

Wir möchten unsere Patienten bestmöglich medizinisch und pflegerisch versorgen. Daher tut es uns sehr leid, dass Ihre Lebensgefährtin sich bei uns nicht ausreichend betreut gefühlt hat. Ihre Darstellung enthält sehr ernst zu nehmende Kritikpunkte. Um konkrete Verbesserungsmaßnahmen ableiten zu können, laden wir Sie daher ein, sich auf unserer Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen:
http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/
und uns Ihren Fall detailliert zu schildern.

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Leidensweg Analfistel

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Analfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 4 (!) nicht erfolgreichen Analfistel-OP`s in Solingen auf Empfehlung hier "eingecheckt" ;-)

Modernste Technik, freundliche kompetente Ärzte und Mitarbeiter, 1 A !

Fistel + Analdrüse (der Verursacher) mit Laser OP beseitigt. Gute Abheilung, gute Nachbetreung.

TOP-TEAM: rundum zufrieden !

DANKE !

1 Kommentar

PetrusKH am 17.04.2020

Sehr geehrter/geehrte Fistolero62a,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung.
Es freut uns sehr, dass Sie sich in unserer Klinik gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben.
Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Medizinisch und menschlich top

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Engagierte Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Essen und Betriebshof mitten in der Klinik
Krankheitsbild:
Kleinzelliges Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Sommer 2019 14 Wochen auf der Onkologie gewesen, davon die überwiegende Zeit in der Palleativabteilung. die ärztliche und pflegerische Betreuung war hervorragend. Die Schwestern und Pfleger hatten, trotz sehr hoher Arbeitsbelastung immer ein offenes Ohr. die psychologische Versorgung war mehr als hilfreich und der Soziale Dienst hat für mich das Leben zuhause, trotz der schweren Erkrankung, erst ermöglicht. Dies geschah sehr schnell und kompetent.
Schwierig fand ich die Essensituation. Die Qualität war sehr schlecht und völlig unangemessen für so schwer erkrankte Patienten, die einfach auf gute Qualität angewiesen sind. Für einige wenige Tage kann man vielleicht darüber hinwegsehen, wenn man, wie ich, länger darauf angewiesen ist, ist es bedrohlich. Die Ernährungsberaterin war selbst verzweifelt über die Situation. Hier sollte Abhilfe geschaffen werden.
Der 2. Kritikpunkt ist die Lage der Palleativzimmer. Da ich während der Hochsommerphase dort lag, begleitete mich der Lärm des Betriebshofes nicht nur über den Tag, sondern auch bis tief in die Nacht, um morgens um4 wieder anzufangen. Hier würde ich mir wünschen, dass die Zimmer oder der Betriebshof verlegt werden. Es wird bei mir nicht mehr allzulange dauern, bis ich meine letzten Tage dort verbringen werde. Im Moment bin ich hin und her gerissen, ob ich dazu wirklich in ihr Haus kommen werde. Da ist einerseits die hervorragende medizinische und menschliche Betreuung, anderseits das schlechte Essen und der Betriebshof. Ich finde es traurig das ich es abwägen muss. Vielleicht ändert sich zeitnah das ein oder andere.
Mit freundlichen Grüßen
Carola Schwarte-Krämer

Kein Grund zur Klage

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Augezeichnte Pflege.
Kontra:
Entfällt
Krankheitsbild:
Darmpolyp
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die schlechten Berwertungen der Klinik nicht nachvollziehen.Freundlich- kompetentes Pflegepersonal trotz großer Station 4 c. Hervorragende ärztliche Versorgung.Modernes Einzelzimmer.

1 Kommentar

PetrusKH am 21.02.2020

Sehr geehrter Limomagnus,

vielen Dank für Ihre positive und freundliche Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie sich auf der Station 4 c im Petrus-Krankenhaus so gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Petrus-Krankenhaus Wuppertal

Exzellente fachliche und menschliche Behandlung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle, nicht hektische Reaktion, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Herzinfarkt verbunden mit Vorhofflimmern bin ich in die Notaufnahme des Petrus gebracht worden. Schnell, kompetent und freundlich erfolgten alle erforderlichen Untersuchungen und die Verlegung auf die Intensivstation. Per Herzkatheter wurden am gleichen Tag zwei Stents gesetzt, das Vorhofflimmern einen Tag später per Elektroschock in den Sinusrythmus gebracht. Der Aufenthalt auf der kardiologischen Station war geprägt durch eine freundliche und fachlich ausgezeichnete Betreuung.

1 Kommentar

PetrusKH am 21.02.2020

Sehr geehrte/ geehrter Rowi4,

herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich im gesamten Behandlungsverlauf bei uns kompetent und freundlich behandelt fühlten. Wir geben Ihr Lob gerne an die Mitarbeiter der Zentralen Notaufnahme, der Intensivstation, des Herzkatheterlabors sowie der kardiologischen Station weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Ihr
Petrus-Krankenhaus

Medizinische Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Alles eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Radiusköpfchen Fraktur, nasenbeinbruc, Schädelprellung
Erfahrungsbericht:

Am 06.01.2020 wurde ich auf Grund eines Wegeunfalls eingeliefert.
Es wurde am linken Ellenbogen eine Radiusköpfchen Fraktur festgestellt. Obwohl man mich in ein BG Krankenhaus hätte verlegen müssen, operierte man mich ohne eine Aufklärung. Das Ergebnis war eine Katastrophe und ich nun erneut in Duisburg operiert werden muss. Des weiteren hatte ich starke Schmerzen am rechten Ellenbogen und man mich als Hypochender abstempelte. Im Nachhinein stellte dann mein mich weterbehandelte Chirurg auch dort eine Fraktur fest. Über die anderen Zustände wie Hygiene, Pflege und Essen möchte ich mich gar nicht mehr weiter äußern. Einfach alles eine Katastrophe.

1 Kommentar

PetrusKH am 21.02.2020

Sehr geehrte Larina2,

wir möchten unsere Patienten bestmöglich und pflegerisch versorgen. Daher tut es uns sehr leid, dass Sie sich bei uns nicht ausreichend betreut gefühlt haben. Ihre Darstellung enthält sehr ernst zu nehmende Kritikpunkte. Um konkrete Verbesserungsmaßnahmen ableiten zu können, laden wir Sie daher ein, sich auf unserer Website direkt mit uns in Verbindung zu setzten: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/ und uns Ihren Fall detailliert zu schildern.

Freundliche Grüße
Ihr Petrus-Krankenhaus

Behandlung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gibt nichts positives
Kontra:
Krankheitsbild:
Copd4
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der intensiv auf station 3b gekommen.Katastropal keiner kümmert sich um was!Musste mich in einem Raum waschen wo die Toiletten Stühle und andere Geräte standen!!!Ein Mann hat sich wasgekümmert obwohl er kein Pfleger ist!Es ist aus ein Beutel pipi auf der Matratze gekommen,das wurde nur mit dem laken troken gemacht!!
Und so geht es immer weiter.Mann kommt kränker raus ,als wie mann reingegangen ist! Nie wieder,ich bin menschenunwürdig behandeld worden!Es ist eine Schande und kein Krankenhaus!

1 Kommentar

PetrusKH am 17.01.2020

Sehr geehrte Gabikuhn,

wir möchten unsere Patienten bestmöglich medizinisch und pflegerisch versorgen. Daher tut es uns sehr leid, dass Sie sich bei uns nicht ausreichend betreut gefühlt haben. Um unsere Leistungen weiter zu verbessern, laden wir Sie daher ein, sich über unsere Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Unfähigkeit? oder Bequemlichkeit? in der Pflege.

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Aus meiner Sicht ist die Op gut und fachgerecht verlaufen.
Kontra:
Die Nachsorge durch das Pflegepersonal ist mehr als katastrophal.
Krankheitsbild:
Verschluß der rechten Beinarterie, Op erforderlich.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 23.-25.09.19 war ich zu Voruntersuchungen, stationär in der Klinik.
Am 08.10.19 hatte ich ein vorbereitendes Gespräch mit einem Narkosearzt.
Beide Termine verliefen sehr vertrauensbildend.

Am 09.10.19 war Op-Termin, Mittags war ich auf der Normalstation, mit Blasenkatheter (was mich schon wunderte) und Wundwasserdrainage.
Am 10.01.19 bat ich den Blasenkatheter zu entfernen und um eine Urinflasche. Die Antwort der Schwester: das ist bei uns nicht üblich, der Katheter bleibt. Nach dem Hinweis auf mein geschwollenens Bein, bekam ich die Antwort: hochlegen und bewegen.
Als ich am 11.10.19 damit drohte mir den Katheter selbst zu enfernen bekam ich endlich eine Urinflasche. Abends (nach 2 Tagen) bekam ich dann meine erste Thrombosespritze.
Am 13.10.19 konnte ich die Klinik verlassen.
Am 16.10.19 diagnostizierte meine Hausärztin Thrombose. Das wurde in der Notaufnahme der Klinik bestätigt und ich wurde wieder entlassen. Anbends zu Hause bekam ich dann einen Herzinfarkt (Auslöser wahrscheinlch die mehr als nachlässige Versorgung nach der Op mit einer Thrombose als Folge).
Das Notarztteam brachte mich dann zu meinem Glück ins Herzzentrum Wuppertal Arrenberg und nicht wieder ins Petruskrannkenhaus. Ich weiß nicht was mir da noch alles negatives Widerfahren wäre.

Also meine Empfelung: Op im Petruskrankenhaus "ja", danach aber sofort nach Hause oder in eine andere Klink.

1 Kommentar

PetrusKH am 15.11.2019

Sehr geehrte / r HB2019,

wir möchten unsere Patienten bestmöglich medizinisch und pflegerisch versorgen.
Daher tut es uns sehr leid, dass Sie sich bei uns nicht gut betreut gefühlt haben. Ihre Darstellung enthält sehr ernst zu nehmende Kritikpunkte. Um konkreter auf die Kritik eingehen zu können, laden wir Sie daher ein, sich auf unserer Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/ und uns Ihren Fall detailliert zu schildern. Vielen Dank!

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Schlechte Pflege

Nephrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Supergute Aerzte, fachlich sehr gewissenhaft
Kontra:
Unfreundlich ich's Personal
Krankheitsbild:
Blasenentzuendung und Diverdikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 17.09.19 wurde meine Mutter mit starken Bauchschmerzen und Übelkeit ins Krankenhaus
eingeliefert.Die Wartezeit auf der Notaufnahme betrug 8 Stunden.
Als die um 22oo Uhr endlich auf der Privatstation 4.Etage war bekam sie eine
Infusion.Mit
Die ärztliche Behandlung war sehr gut.
Leider konnte sie sich durch die Infusionsnadel auf dem Handruecken nicht ohne
Hilfe waschen.
Da das Pflegepersonal keine Zeit oder Lust hatte, bin ich jeden Tag hingefahren
um meine Mutter zu waschen.Auch das blutverschmierte Bett habe ich überzogen.
So etwas haben wir im Petruskrankenhaus noch nicht erlebt.
Ich habe 2017 9 Monate dort gelegen und bin gut gepflegt worden,jetzt kann ich nur
empfehlen nie mehr ins Krankenhaus.

1 Kommentar

Petrus-Krankenhaus am 26.09.2019

Sehr geehtre-/r Pelo1950,

wir möchten unsere Patienten bestmöglich medizinisch und pflegerisch versorgen.
Daher tut es uns sehr leid, dass Sie bzw. Ihr Angehöriger sich bei uns nicht ausreichend pflegerisch betreut gefühlt haben. Ihre Darstellung enthält sehr ernst zu nehmende Kritikpunkte. Um konkrete Verbesserungsmaßnahmen ableiten zu können, laden wir Sie daher ein, sich auf unserer Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/.

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

So sieht Prävention für Darmkrebs aus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
sehr schlechte Organisation, viel zu lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
dauerdurchfall, Prävention
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach Monaten der Wartezeit endlich ein Termin zur Vorbesprechung einer Darmspiegelung. Hier fängst schon an. Ein Haufen Patienten werden für 8.00 Uhr einbestellt. Der Arzt soll um 8.30 Uhr zur Aufklärung kommen. Kommt aber erst nach 9.00 Uhr. Notfall. Der Arzt ist sehr freundlich, klärt umfassend auf. Einige Zeit später, genau heute, Termin zur Darmspiegelung. Letzte Mahlzeit gestern morgen, 1 Scheibe Weissbrot, ab 16.oo Uhr muss abgeführt werden. Wecker stellen auf 4.00 Uhr, noch mal die gleiche Prozedur. Soweit okay, weil das gehört nunmal dazu. Was nicht dazu gehören darf, ist der folgende Ablauf. Einbestellt für 8.00 Uhr. ich bin frühzeitig da und die Erste. Nach und nach kommen weitere Patienten. Angeblich soll das Büro zu Anmeldung um 7.30 Uhr öffnen. Öffnet aber erst um 8.00 Uhr. Die ziemlich zickige Angestellte fragt nach Namen und Termin und schickt mich wieder raus, ich sei gleich dran. Schnell muss ich noch mal zu Toillette. Dauert keine 2 Minuten und als ich rauskommen sehe ich wie sie einen Patienten, der lange nach mir gekommen war, vorzieht. Ich sitze und warte, werde geholt, in ein Zimmer geführt. Die Angestellte zeigt mir ein Bett, wirft mir eine Stoffunterhose hin, die ich anziehen soll, Privatsachen in Spind, Schlüssel unter Kopfkissen. Auf meine Frage, wie lange es dauern würde, kam die unprofessionelle Antwort: Weiss ich nicht, 1 -2 Stunden. Oha, dachte ich. Der Arzt hatte mir erklärt, die Untersuchung würde ca. 25 Minuten dauern. Oha dachte, das kann ja lustig werden. Ich lag also in dem Bett und wartete, Zwischendurch kam eine Reinigungskraft und bezog ein benutzte Bett und lautem Gestöhne neu. Man muss sich das mal vorstellen, da läßt man Patienten liegen, die seit 2 Tagen nix gegessen haben, unterzuckert sind, wahrscheinlich auch Angst haben, Schmerzen, weil der After wund und blutig ist, und kümmert sich nicht weiter darum. Während der 3/4 Stunde. die ich dort sinnlos gelegen haben, hat sich niemand weiter um mich gekümmert. Da ich überhaupt nicht wußte, wie und wann es weitergeht und wer noch an mir bevorzugt behandelt wird, habe ich mich angezogen,der unfreundliche Dame an der Anmeldung gesagt, daß ich mich allein verarschen könnte. Daraufhin kam die patzige Antwort: Das ist ein Krankenhaus. Ja bitte, dann soll man die Menschen auch wie Patienten behandeln und nicht wie ein Stück Dreck. Mein kurzer Kommentar: Dies ist kein Krankenhaus, dies ist ein Irrenhaus. So viel zu einer guten Organisation.

1 Kommentar

PetrusKH am 18.09.2019

Sehr geehrte beluge,

wir sind bemüht unseren Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Umso mehr bedauern wir es, dass Sie sich in unserem Haus nicht wohl gefühlt haben.
Um unseren Leistungen weiter zu verbessern, laden wir Sie daher ein, sich über unsere Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Nie wieder dieses Krankenhaus

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts positives zu berichten
Kontra:
Krankheitsbild:
Dyspnoe-Symptomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vier Tage Aufenthalt, unterbesetzte Station, unfreundliches Personal ( Ärzte wie Schwestern u. Pfleger )
Es wurde in vier Tagen bei voller Abrechnung nur das gemacht, was bei einem Kardiologen in der Praxis in ca. zwei Stunden hätte gemacht werden können!
Danke nein, nie wieder dieses Krankenhaus!!!

1 Kommentar

PetrusKH am 18.09.2019

Sehr geehrte/ geehrter moro4711,

Wir sind bemüht unseren Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Umso mehr bedauern wir es, dass Sie sich in unserem Haus nicht wohl gefühlt haben.
Um unseren Leistungen weiter zu verbessern, laden wir Sie daher ein, sich über unsere Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Notfall bewusstlos, Verdacht auf Herzinfakt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der proplemlos gesamte Ablauf
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Kollabiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich am 04.09.2019 kollabierte wurde ich nach reibungslosen Ablauf Notruf, Notarzt, ins Petrus Krankenhaus gebracht. Dort wurde ich von einem Arzt und einer Oberärztin übermommen und gut und fachgerecht versorgt. Der weitere Aufenthalt gestaltete sich proplemlos. Die behandelnde Ärztin und das Personal, obwohl sehr unter Stress, waren freundlich und kompetent. Das Einzelzimmer war groß, sehr sauber und obwohl es zur Straße lag vollkommen ruhig.
Fazit für mich war alles optimal.

1 Kommentar

PetrusKH am 10.09.2019

Sehr geehrte/ geehrter WZ2019,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie sich in unserer Klinik gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Voll zufrieden mit diesem Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr freundlich.
Kontra:
Keine Probleme gehabt.
Krankheitsbild:
Galle entfernen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin bewusst in diese Klinik gegangen und muss sagen ich bin angenehm überrascht. Die Ärzte waren alle sehr freundlich und auch die Schwestern waren immer freundlich trotz Stress da immer unterbelegt. Das Essen hat immer geschmeckt. Da es kein Hotel ist und ich nicht 1 Klasse Patient bin,muss ich mit kleinen Wartezeiten beim Schwesternruf rechnen,aber ich bin immer sehr zufrieden gewesen. Natürlich liegt es an einem selbst was man erwartet,aber es war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit und ich würde immer wieder in dieses Krankenhaus gehen. Und wenn mal was schief gelaufen ist, das kann auch in jedem anderen Krankenhaus passieren.

1 Kommentar

PetrusKH am 10.09.2019

Sehr geehrte Matkarin,

vielen Dank für Ihre nette Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie sich in unserem Haus gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Klasse Klinik

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Reinlich und Ordentlich.
Kontra:
Kein Kontra
Krankheitsbild:
Magen Darm, Herz, Onkologie.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin immer sehr gut behandelt worden, Kardiologie Onkologie und Gastroenterologie........................ sehr nett ich werde immer wieder dort reingehen (;-) ich hoffe nicht zu schnell) Vor allem ist das Krankenhaus sehr sauber und Ordentlich.

1 Kommentar

PetrusKH am 10.09.2019

Sehr geehrte BettyG.Wuppertal,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung.

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in unserem Krankenhaus gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Katastrophe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal, Ärzte
Kontra:
Hygiene, Verpflegung, Überlastung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute medizinische Versorgung. Völlig überlastetes Pflegepersonal aber nett. Hygienische Bedingungen auf den Zimmern katastrophal. Richtig ekelhaft. Essen......wenn man es so nennen kann miserabel bis ungenießbar....der Dienstleister hat Gourmet im Firmennamen, was ich unglaublich finde. Einmal und nie wieder!!!

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrte/ geehrter Michel682,

wir sind bemüht unseren Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Umso mehr bedauern wir es, dass Sie sich in unserem Haus nicht wohl gefühlt haben und es Ihren Gesamteindruck, trotz der beschriebenen guten medizinischen Leistungen, stark beeinflusst hat.
Um unseren Leistungen weiter zu verbessern, laden wir Sie daher ein, sich über unsere Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Angenehmer Krankenhausaufenthalt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat sich sehr viel Zeit genommen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle, unkomplizierte Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die bereits renovierten Bereiche sind sehr freundlich gestaltet.)
Pro:
Top modernisierte Räume, sehr freundliches Personal.
Kontra:
Entfällt
Krankheitsbild:
Darmtumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wird modernisiert.
Die modernisierten Bereiche sind sauber und sehr freundlich gestaltet.
Ausnahmslos sehr freundliches Personal.

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrte/ geehrter ALBINVS,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie sich in der Gastroenterologie gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Sturz / Fraktur Oberarm

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die schlechten Erfahrungen der Vorkommentatoren nur bestätigen. Dreckige und vollgestellte Station, überwiegend extremst unfreundliches Personal mit extremen Zeitmangel, kein Pflege (kein Zähne putzen, "waschen" nur mit Feuchttüchern etc.), keine Information über Art und Umfang der Behandlung meiner Mutter, absolute Ruhigstellung bis hin zur Schläfrigkeit (kaum ansprechbar), ob gegessen und getrunken wurde ist egal, Klingeln wird kaum beachtet (gar nicht bzw. sehr verspätet).
Auch wenn es stressig ist, kostet ein freundliches und aufmunterndes Wort/Gruß nicht mehr Zeit.
Liebe Angehörige und Patienten, wenn es irgendwie geht, meidet das Petrus-Krankenhaus und seine geriatrische Abteilung. Es unwürdig, wie Patienten und Angehörige hier behandelt werden. Hoffentlich machen sich die zuständigen Herrschaften angesichts der vielen negativen Bewertungen endlich mal Gedanken. Meiner Mutter hilft es leider nicht mehr.

Katastrophe

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Kein Arzt
Krankheitsbild:
Darm (genaues unklar da kein Arzt)
Erfahrungsbericht:

Sehr unzufrieden. Schlechter Empfang, seit zwei Tag da und kein Arzt hat mich untersucht seit ich auf dem Zimmer bin. ALlg. Sehr unkompetent!

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrter Romanov,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Rückmeldung.
Wir möchten unsere Patienten bestmöglich medizinisch und pflegerisch versorgen. Daher tut es uns sehr leid, dass Sie sich bei uns nicht ausreichend betreut gefühlt haben. Ihre Darstellung enthält sehr ernst zu nehmende Kritikpunkte. Um konkrete Verbesserungsmaßnahmen ableiten zu können, laden wir Sie daher ein, sich auf unserer Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/ und uns Ihren Fall detailliert zu schildern. Vielen Dank!

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Sehr unhöfliche Krankenschwester

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Sehr viele
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren in der Notfall Zentrum, leider sehr unhöfliche Karankenschwester in Orangen Kittel, sehr unzufrieden.
09.06.19 11:30 Uhr
Vielleicht sollte man eine Mitarbeitergespräch durchführen.

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrte / r Mrt1923,

bitte entschuldigen Sie die verspätete Rückmeldung.
Wir möchten unsere Patienten bestmöglich medizinisch und pflegerisch versorgen. Daher tut es uns sehr leid, dass Sie sich bei uns nicht ausreichend betreut gefühlt haben. Ihre Darstellung enthält Kritikpunkte, die wir gerne konkreter erfahren und bearbeiten würden. Um konkrete Verbesserungsmaßnahmen ableiten zu können, laden wir Sie daher ein, sich auf unserer Homepage direkt mit uns in Verbindung zu setzen: http://www.petrus-krankenhaus-wuppertal.de/ihr-aufenthalt/klinikbewertung/ und uns Ihren Fall detailliert zu schildern.

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Sehr gutes Krankenhaus

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umfassende Aufklärung über Risiken und Heilverlauf)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tägliche Kontrolle)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Für meine breiten Schultern waren die Betten etwas hart)
Pro:
Chefarzt und Stationspersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenkoliken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach sehr vielen schlechten und wenig erbaulichen Erfahrungen in einer anderen, sehr großen Wuppertaler klinik, bin ich wegen meiner Gallenoperation ins Petruskrankenhaus.

Schon die Begrüßung allein reicht aus zu sagen, dort arbeiten Menschen, die genau wissen, wie es um Kranke steht. Freundlichkeit steht hier an erster Stelle. Und nicht nur das Personal bemüht sich, einen guten Kontakt zum Patienten herzustellen, auch die behandelnden Ärzte geben sich alle Mühe, so einfach und klar wie möglich aufzuklären und Hintergründe zu erschließen.

Jedes einzelne Gespräch, ob mit Krankenschwester, Stations-, Ober- oder Chefarzt zeigt den Willen, das bestmögliche für die Patientensituation zu erreichen.

Besonders hervorheben möchte ich das Personal der Station 1C, die mich herzlich aufgenommen und weitere 3 Tage bestens pflegten.

Mein Dank geht selbstverständlich auch an die behandelnden Ärzte, die zu jeder Zeit bereit waren, sich um meine Belange zu kümmern.

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrte/ geehrter HEEER,

wir freuen uns sehr über Ihre freundlichen Worte und die positive Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie sich in unserem Haus gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Ich kann Aufgrund meiner Erfahrung auf den Stationen es nur Weiterempfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schwestern und vor allen Dingen die Ärztin hervorragend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Stationen die ich durchlaufen habe keine Beanstandungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Zungengrundkarziom/Kehlkopfkrebs einseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patient der OTK und bin dort mit allen sehr zu frieden. Als ich am 26.4.19 dort kollabierte wurde direkt die crew von der Intensivstation gerufen.. ich wurde dann von der Intensiv auf die Station 3 C verlegt. Nachdem ich dort eine Nacht auf der Normalstation gelegen habe dort aber ein Patient 24 Stunden rund um die Uhr das TV anließ habe ich gebeten mich in ein anderes Zimmer zu verlegen. Dies geschah auch sofort und ich wurde auf die Palliativ Station verlegt. Es war auf dem gleichen Flur. Die Hilfe von den Schwestern war beispielhaft,da ich ja mich ja auch nur die Magensonde ernähren kann,weil ich nicht mehr schlucken.
Ich kann also nur sagen bei mir erhalten alle von mir besuchten Stationen Pluspunkte.

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrte/ geehrter Teddy67,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihre freundlichen Worte.

Es freut uns sehr, dass Sie sich in der Onkologischen Tagesklinik sowie unserem Haus gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Gesundheitszustand verkannt, macht mit 97 Jahren eh keinen Sinn?!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophale Zustände)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (In der Nacht erst auf ein Zimmer, um 15:00 in der Ambulanz)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer ist ok)
Pro:
Der Arzt war freundlich
Kontra:
Der Gesundheitszustand wurde nicht richtig eingeschätzt
Krankheitsbild:
Prellung, Hämatom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Oma 97 Jahre ist in der Wohnung gestürzt und wurde mit dem RTW in das Petruskrankenhaus gebracht. Es wurden einige Untersuchungen gemacht und der Arzt, der sehr freundlich war sagte mir, er dürfe sie auch mit 97 Jahren verstauchtem Fuß und blauem Auge nicht über Nacht im Krankenhaus behalten, obwohl sie sehr schwach war. Leider war dies genau der Fehler, denn die Feuerwehr musste am kommenden Tag wieder die Tür öffnen und fand eine stark blutende, von Kopf bis Fuß mit Hämatomen übersäte Frau, die nicht mehr auf eigenen Beinen stehen konnte. Auch dieses Mal kam sie in die Notaufnahme und man sagte mir, dass sie wieder nach Hause gebracht werden soll, nur aufgrund der Tatsache, dass meine Tante, die auch Krankenschwester war und sich eingesetzt hat, konnte sie über Nacht bleiben. Ich hoffe, dass sie die Nacht übersteht, ihre Vitalfunktionen sind ausgesprochen schlecht und das Schlimmste ist, dass sie weder mit Wasser oder etwas zu essen versorgt wurde. Ich bin fassungslos was in diesem Land los ist und das Krankenhäuser nur profitorientiert arbeiten, ein Mensch zählt nichts und die Schwestern, die sicherlich komplett überfordert und schlecht besetzt sind, kümmern sich nicht um einen so hilflosen Menschen, lassen Sie über Stunden auf einer Metallbettpfanne liegen, obwohl meine Oma nur noch Haut und Knochen ist. Außerdem sind die Schwestern ausgesprochen unfreundlich. Die Würde des Menschen ist unantastbar, das aber leider schon lange nicht mehr in diesem Land. Hier darf man nicht alt und krank werden, dann hat man verloren.

Martin Schüssler

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte
Kontra:
nicht annähernd so gutes Terminmangement
Krankheitsbild:
pAVK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Terminvergabe in der Ambulanz ist Unterirdisch.
13 Uhr Termin.15 Uhr ist noch immer nichts passiert, ausser dass zwei Personen die nach mir kamen, vor mir dran gekommen sind.
Als ich dann an der Terminvergabe nachfragte,stellte sich heraus, dass meine Unterlagen nicht an der Stelle für den Arzt, sondern in ein
Fach für einen Kollegen gelegt worden waren und ich wohl noch am nächsten Tag dort gesessen hätte.
Die gleiche Dame hatte mir bei meinem letzten Kontrolltermin im Januar 2019 erst einen Termin an einem Tag gegeben den es nicht gab. (z.B. Mittwoch den 18.4. wo es ja ein Donnerstag ist) Als ich telefonisch nachfragte, stellte sich heraus, dass überhaupt kein Termin von ihr eingetragen worden war und ich so fast umsonst zum Krankenhaus gefahren wäre.

Station 1b

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur die ärztliche Betreuung war positiv)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärztliche Versorgung top)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute ärztliche Versorgung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Hervorragende ärztliche Betreuung
Kontra:
Schlechtes,unfreundliches Pflegepersonal St. 1b
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter,84 Jahre alt, insulinpflichtige Diabetikerin,Gleichgewichtsstrg,Gangunsicherheit,blind auf einem Auge und noch diverse andere Erkrankungen.
Nach 6 1/2 Stunden in der Notaufnahme, wo alle sehr nett waren bekam sie für die Nacht ein Bett auf einer fachfremden Station. Am nächsten morgen Verlegung auf Station 1b.
Der behandelnde Arzt war sehr freundlich,kompetent und immer offen für ein Gespräch!! Ein grosses Lob und Dankeschön an Dr. Hassan!!

Leider kann man dem Pflegepersonal dieser Station kein ! Lob aussprechen. Von Hilfe für ältere und auch hilfebedürftigen Menschen sind sie hier sehr weit entfernt! Auf die Frage nach Hilfe beim duschen ,wurde meiner Mutter gesagt sie sei doch sauber und außerdem gäbe es einen Stuhl in der Dusche. Alte,kranke Menschen sind unsicher und verunsichert,vor allem,wenn man eine schlechte Diagnose erhält.Es gäbe noch mehr Beispiele,aber das würde hier zu weit führen.
Ich bin selbst Krankenschwester und war entsetzt über die Art und Weise des Umgangs mit Menschen.

Ich kann nur nochmal die ärztliche Betreung hervorheben,sie war ausserordentlich gut. Da die ärztliche Komponente von hoher Wichtigkeit ist würden wir dieses kh wieder aufsuchen.

Alles super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämohorriden-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Hausarzt hat mir zur Behandlung meiner Hämohoriden das Petrus-Krankenhaus empfohlen.
Nach dem Erstgespräch und der Untersuchung habe ich mich dort sehr aufgehoben gefühlt. Der Arzt hat sich viel Zeit genommen zur Untersuchung und späteren Besprechung. Die OP ist gut verlaufen und auch mit der stationären Nachsorge bin ich sehr zufrieden.
Das Personal auf der Station ist sehr freundlich und hilfsbereit.

1 Kommentar

PetrusKH am 22.08.2019

Sehr geehrte Brigitte08,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung.

Es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute

Ihr Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Weitere Bewertungen anzeigen...