Kliniken Schmieder

Talkback
Image

Zum Tafelholz 8
78476 Allensbach
Baden-Württemberg

69 von 97 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

100 Bewertungen

Sortierung
Filter

Achtsames Klima

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fortlaufend gründliche Anamnese
Kontra:
Krankheitsbild:
Anämie, Schwächung des Gesamtzustandes
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Angehöriger (78) war nach einer akuten Anämie und einer erheblichen Schwächung seines Gesamtzustandes fünf Wochen zu einem umfassenden Aufbauprogramm in der Klinik. Neben den gut getakteten Therapien fielen uns die eingehende, medizinisch sorgfältige und achtsame ärztliche Begleitung besonders positiv auf. Der Patient war zu jeder Zeit gut überwacht, begleitet und informiert. Er fühlte sich "gut aufgehoben". Ärzte, Pflegende und Therapeuten/innen haben ein Klima der Zuversicht geschaffen, in dem unser Patient gut genesen konnte.

gute und umfassende Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kognitive Einschränkungen nach Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Verwandter war nach einer Hirnblutung 5 Monate in den Kliniken Schmieder Allensbach in Behandlung. Der Zustand des Patienten verbesserte sich laufend. Dies ist zurückzuführen auf die sehr gute ärztliche Versorgung wie auch auf die aufopferungsvolle Pflege. Auch von Seiten des Sozialdienstes wie auch von der Verwaltung der Klinik kam immer Hilfe und Unterstützung sofern es erforderlich war.
Die Kliniken Schmieder in Allensbach können weiterempfohlen werden.

Super

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Prof. Liepert, Therapie, sehr gute Pflege
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für mich war es eine Erfolgsgeschichte.
Ich habe sehr gute Fortschritte.

N I E wieder Schmieder Allensbacher

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Niveau entspricht in keinerlei Hinsicht der Reslität)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fand keine Beratung statt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Ergebnisse, Fachärzte hinterließen keinen kompetenten Eindruck)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Unterlagen verschwanden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Indie Jahre gekommen, Sanitärbereich fast schon grezwertig)
Pro:
Leider nichts
Kontra:
siehe Bericht im Textfeld, der jedoch mangelnde Platz nicht ausreichend war
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr auf die Schmieder Klinik in Allensbach gefreut, da hier zur objektiven Behandlung diagnostische Untersuchungen durchgeführt werden können - zur Absicherung meiner Diagnose.

Leider stellte es sich ganz anders in der fünftägigen Verweildauer dar, nachfolgend einige Punkte:
- die mitgebrachten Arztunterlagen verschwanden
- auch der beim Einchecken auszufüllende Papierwust mit Angabe der behand. Ärzte und ggf. Zusatzversicherung verschwand ebenso
- Zimmerzuweisung erfolgte falsch, nach einer Stunde Verweildauer war Umziehen angesagt
- Pflegepersonal völlig überfordert (sicher auch dem unstrukturierten Arbeitsstil geschuldet)
- Ärzte graue oder eher unsichtbare Eminenzen (Bsp. am Entlassungstag sechsstündige Wartezeit, da abscheinend nur eine Ärztin die Verkabelung lösen kann)
- Umgang mit den älteren akut geschädigten Patienten respektlos
- beim engmaschigen, auch nächtlichen Monitoring befand sich der zuständige Pfleger im Aufenthaltsraum vor dem Fernseher
- Tablettenzuteilung erfolgte sehr variabel (ohne Erklärung)
- Mitteilung von Untersuchungen erfolgte gar nicht

Bin mehr als enttäuscht von Allensbach - werde dies auch den zuständigen Träger wie der Krankenkasse, der Rentenversicherung, dem Patientenbund als auch der privaten Krankenversicherung mitteilen.

Fazit* NIE wieder Klinik Schmieder Allensbach

1 Kommentar

Kliniken_Schmieder am 03.02.2021

Sehr geehrte/r Ate2021,

vielen Dank für Ihre offenen Worte. Wir bedauern, dass es bei Ihrem Aufenthalt in der Klinik in Allensbach offensichtlich zu einer Reihe von Missverständnissen kam und Sie sich daher nicht wohlgefühlt haben bei uns. Wir bedanken uns daher sehr herzlich für das offene persönliche Gespräch mit Ihnen, in dem wir Ihre Kritikpunkte klären konnten..



Wir wünschen Ihnen alles Gute.


Ihre Kliniken Schmieder Allensbach

In einer schwierigen Zeit ist wichtig, das Gefühl zu haben, in kompetenten und engagierten Händen zu sein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden ((Verpflegung, Zimmer, Betreuung, alles sehr gut))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit der Ärtze, Engagement und Höflichkeit des gesamten Personals (Physiotherapeuten, Schwestern, Verwaltungspersonal etc.)
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Schlaganfall, PFO
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende Oktober 2020 habe ich einen Schlaganfall erlitten und nach einigen Tagen in der Stroke Unit des Klinikums Konstanz wurde ich Anfang November in die Schmieder Kliniken in Allensbach eingewiesen, wo ich mehrere Wochen geblieben bin. Ich wurde von den Ärzten sehr gut betreut und konnte parallel die für meine Diagnose noch offenen Untersuchungen (TTE, TCD, erneute MRT und Schluckecho) durchführen. Besonders dankbar bin ich Herrn Prof. Liepert, Herrn Dr. Schenk und Herrn Dr. Martini, die alle mit Kompetenz und mit ihrer freundlichen menschlichen Art mich sehr unterstützt haben und meinen diagnostischen und therapeutischen Weg begleitet haben. Stetig gut betreut wurde ich auch durch alle Therapeuten und das Pflegepersonal. Danke auch an Herrn Zeller und Frau Kuppel für Ihr Engagement, Ihre Hilfsbereitschaft und Ihre Höflichkeit. In einer schwierigen Zeit ist sehr wichtig, jeden Tag das Gefühl zu haben, in kompetenten und engagierten Händen zu sein.
Die Schmieder Kliniken in Allensbach sind zu empfehlen, weil sie auf einem sehr guten Konzept basiert: ein gegenseitiger Respekt zwischen Personal und Patienten sowie eine fruchtbare und sehr harmonische (so wurde nicht nur von mir, sondern auch von anderen Patienten wahrgenommen, mit denen ich mich ausgetauscht habe) Zusammenarbeit zwischen den Ärzten, den (Sport-)Therapeuten, den Schwestern, den Psychologen und den Patienten. Diese spürbare Atmosphäre ist für die Förderung der Patienten sehr wichtig.

12 sehr erfolgreiche Reha-Wochen bei Schmieder in Allensbach

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zimmer, Verpflegung, Betreuung, alles top.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf alle Fragen wurde eingehend beraten.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bei auftretenden Problemen standen die Diagnosegeräte, Röntgen, MRT, EMG, usw. zur Verfügung, die auch sofort genutzt wurden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (in fast 12 Wochen nichts negatives erlebt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Klinik ist in jeder Hinsicht bestens ausgestattet)
Pro:
Das Engagement von Prof. Liepert und der Therapeuten
Kontra:
Besucherregelung in der Coronazeit
Krankheitsbild:
MS, Stolpersturz, Oberschenkelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als MS-ler hatte ich mir durch einen Stolpersturz einen komplizieren Oberschenkelbruch zugezogen, wo bei der OP auch der nervus femoralis in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Ich wurde völlig hilflos angeliefert und war anfänglich in jeder Hinsicht auf Hilfe angewiesen.
Ich wurde sowohl von ärztlicher Seite als auch vom Pflegepersonal bestens betreut und so langsam wieder auf die Beine gestellt.
Dass ich heute wieder mit Gehstock laufen kann, habe ich vor allen den gut geschulten und hoch motivierten Therapeuten zuzuschreiben, die mich in fast 12 Wochen REHA wieder mobilisiert haben.
Alle Achtung! Trotz Corona haben alle ihr Bestes gegeben.
Die Klinik ist in Sachen Rehatechnik bestens ausgestattet.
Jedoch haben wir in den heißen Sommertagen in den noch nicht klimatisierten Therapieräumen so manchesmal auch geschwitzt.

Kakalaken in der Schmiederklinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Personal
Krankheitsbild:
egal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich habe heute eine Kakalake in der Klinik gesehen

1 Kommentar

Kliniken_Schmieder am 02.10.2020

Sehr geehrte/r christian007,

vielen Dank für die Zeit und Mühe, die Sie sich zur Bewertung unserer Klinik genommen haben.

Bei dem Insekt, das Sie in der Klinik gesehen haben, handelte es sich um eine Waldschabe. Diese sind für Menschen völlig harmlos und sie treten nicht als Vorratsschädling in Erscheinung, da sie sich ausschließlich von sich zersetzendem Pflanzenmaterial ernähren und in Wohnungen wegen Nahrungsmangel innerhalb weniger Tage zugrunde gehen.

Selbstverständlich verhindern wir mit Insektengittern, dass Insekten ins Haus gelangen. Das lässt sich nicht immer verhindern zumal die Klinik außerhalb am Wald liegt. Diese Erfahrung wird jeder in seinem häuslichen Umfeld schon gemacht haben.

Wir bedauern, dass es zu diesem Missverständnis kam und wünschen Ihnen und Ihrer/Ihrem Angehörigen alles Gute.

Ihre Kliniken Schmieder Allensbach

Gute Klinik in Allensbach

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
intensive Untersuchung, hohes Engagement
Kontra:
Krankheitsbild:
Hohes Fieber ggf. Borreliose, FSME, Virusinfektion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin während meines Urlaubs als Akutpatient mit Verdacht auf Borreliose / FSME eingeliefert worden und sofort sehr gut untersucht und versorgt worden. Ich habe mich in guten Händen gefühlt. Ich hatte dazu noch das große Glück, ein Zimmer mit Bodensee Blick zu haben, was besonders schön ist, wenn man 4 von 6 Tagen Urlaub in der Klinik verbringt.
Da ich anfangs relativ hohes Fieber hatte, mussten die Ärzte und Pfleger bei mir auch mit COVID19 rechnen. Mir war vorher nicht bewusst, wie viel zusätzlicher Aufwand das für das Pflegepersonal ist. Die Klinik in Allensbach und das Personal ist darauf aber sehr gut vorbereitet. Es ist aber auch einiges an Mehraufwand für Ärzte und Pfleger, denen meine große Anerkennung für Ihre Arbeit gilt.

Tolles Personal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Coronaregeln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Tolles Personal

Grottenschlecht ärztliche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Schönes Klinikgelände, Sauberkeit lässt zu wünschen übrig)
Pro:
Kompetente Physio-Therapeuten
Kontra:
Fehlende ärztliche Behandlung, schlechte Patienten-Kommunikation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer meint, dass (Kassen)Patienten in dieser Reha-Klinik ärztlich behandelt oder begleitet werden, der irrt.Ein knappes zehnminütiges Aufnahmegespräch ohne neurologische Untersuchung - das war´s! Um ein Abschlussgespräch muss man sich selbst kümmern, heißt: zig mal an der Arzttür klopfen - niemand erreichbar. Ein Unding und unter medizinischen Gesichtspunkten grob fahrlässig. So kann eine med. effektive Reha kaum gelingen. Interessant die Frage, welcher Kostenbetrag die Krankenkassen für ärztliche Beratung als Pauschalanteil zahlen, ohne dass diese Leistung stattfindet?

Die Corona-Sicherheitsmaßnahmen werden Patienten vor Anreise nicht mitgeteilt. Wegen zwei Corona-Tests verbringt der Patient nach der Aufnahme knapp eine Woche in Zimmer-Quarantäne. Lediglich eine 25-minütige Physio-Therapie fand werktäglich statt - das war´s. Schade um die vertane Zeit. Und um das Geld, das die Versicherungen für fast Nichts zahlen.

Stichwort Corona-Maßnahmen: Patienten dürfen das Klinikgelände nicht verlassen, die Besuchsregelungen sind äußerst eng und höchst kompliziert geregelt. Auch hier fehlt vorab eine transparente Kommunikation. Aus welchem Grund? Es herrscht durchgängige Maskenpflicht (auch bei den Therapien), wobei beim Essen die Abstandsregelungen keine Rolle mehr spielen: Hier sind eindeutig zu viele Patienten in der Cafeteria, auch wenn man bei schönem Wetter ins Außengelände ausweichen kann. Ein Lob gehört den netten und hilfsbereiten Mitarbeitern in der Cafeteria!
Die Therapien sind gut, die allermeisten Therapeuten sehr engagiert. Schade, dass die Zahl der Einzeltherapien sehr knapp bemessen sind und der Schwerpunkt auf Gruppen liegt. Ob mit der Vielzahl von Vorträgen zu allen möglichen Themen der Therapieplan als Lückenfüller gefüllt werden soll?

Wir hatten uns mehr von dieser Reha erhofft - und sind sehr enttäuscht. Im Vergleich zu früheren Aufenthalten scheint Profitgier über allem zu stehen. Eine traurige Entwicklung von einer früher mal sehr guten Klinik.

Reha und Corona - ein Paar findet zusammen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Pflegekräfte, Ärzte und das Essen!!!
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Morbus Pompe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gehe jährlich zur Reha nach Allensbach und kann somit auch Änderungen erkennen und bewerten.
In diesen Zeiten mit Corona ist auch in der Klinik nichts wie früher. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und die vielen Maßnahmen zum Schutz aller werden von Patienten, Pflege und Therapeuten eingehalten und eingefordert. Klar erschwert eine Maske das Atmen, aber dann macht man vielleicht etwas langsamer und geht anschließend aufs Zimmer um die Maske abzulegen.
Für mich gab es dieses Jahr zwei Dinge die mir sehr zu schaffen gemacht haben: 1. man durfte das Klinikgelände nicht verlassen und 2. die Sauberkeit.
zu 1: obwohl das Klinikgelände sehr schön ist, hat mir der See sehr gefehlt.
zu 2: das ist leider ein Dauerthema - Sauberkeit in den Zimmern ist mehr als Mangelhaft. Die Toilette hat mich schon sehr viel Überwindung gekostet, sie zu benutzen. Ich verzichte hier auf eine Beschreibung, da es sehr eklig ist. Vor 2 Jahren habe ich genau in diesem Zimmer schon einmal gewohnt und habe selbst einen Kalk- und Urinsteinentferner gekauft und alles sauber gemacht. Aber nach 2 Jahren waren wieder enorme Ablagerungen vorhanden, was eindeutig daran liegt, dass nicht richtig bzw. nicht micht den richtigen Mittel gearbeitet wird. Das müsste sich unbedingt ändern, denn zu einer erfolgreichen Reha gehört auch, dass man sich wohl fühlt.

Positiv hervorheben möchte ich die tolle Arbeit der Pflegekräfte und des Servicepersonals in der Cafeteria. Durch Corona haben diese Menschen so viel mehr zu arbeiten als sonst.

Ausnahmen gibt es immer, aber ein paar einzelne Fälle sollten den Gesamteindruck nicht schmälern.

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Aufenthalt.

1 Kommentar

JS78713 am 09.07.2020

Hallo bajoschu,

ich ging seit 2013 auch fast jedes Jahr nach Allensbach und habe dasselbe festgestellt.
Der Pflege habe ich die Umstände mal erklärt und als Antwort erhalten (Die meisten Reinigungskräfte verstehen uns nicht)!!!!!!

Ich gehe nach Allensbach auch nur noch selten und wenn dann hauptdächlich wegen der schönen Lage und dem uten Essen. Ideal zum Fahrradfahren wenn man kann.

Ebenfalls gab es dort 2019 hauptsächlich Gruppentherapien an denen ich gesundheitlich nicht Teilnehmen konnte.Wurde von Therapeuten auch bei Klinikleitung schon bemängelt
Wer da nicht mitmachen kann ist in Allensbach am falschen Ort. Zu wenig Profit

MFG JS78713

Langer, aber lohnender Aufenhalt

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles!
Kontra:
Fast nichts!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem schweren Schlaganfall (u. einigen nachfolgenden Komplikationen in Form zweier Stürze) verbrachte mein Mann 8 Monate in der Schmieder-Klinik.
Bei seiner Einlieferung in die neurologische Frühreha konnte er weder sprechen noch schlucken, weder gehen noch stehen. Im Laufe seines Aufenthaltes hat er gelernt, wieder zu schlucken und kann jetzt ganz normal essen. Sprechen ist auch wieder möglich, wenn auch nicht wie zuvor; außerdem kann er eine kurze Strecke mit Hilfsmitteln zu gehen. Insgesamt haben es ihm die Fortschritte ermöglicht, innerhalb unseres Hauses ein einigermaßen autonomes Leben zu führen, natürlich mit Unterstützung und Hilfsmitteln.
Zu diesem Erfolg hat ganz wesentlich die Schmieder-Klinik mit ihren verschiedenen Teams beigetragen.

Erwähnenswert - und wissenswert für andere - ist sicher das sehr individuelle Therapiekonzept, das von engagierten Therapeutinnen und Therapeuten durchgeführt wird.

Wir fanden es auch schön, dass überall im Haus eine positive Grundstimmung herrscht, ob in der Frühreha oder im Haus Höri, am Empfang oder in der Cafeteria.

Wunder kann man natürlich keine erwarten; auch die Mitarbeit von Seiten eines Patienten ist im Übrigen ein wesentlicher Baustein beim Gelingen einer Reha.

Es gibt tolle Pflegekräfte (das trifft leider nicht auf alle zu).

Ansonsten: Die Parkplätze an der Klinik sind kostenlos und es hat immer genügend.
Vom Bahnhof sind es 800 Meter zu Fuß (ein netter kleiner Spaziergang), das Taxi kostet ungefähr 7 Euro; es gibt einen Shuttle-Bus, der aber selten fährt.
Sehr leckerer Kuchen in der Cafeteria!

Empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Informationsfuss zwischen Arzt Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Informationsfluss zwischen Arzt und Pfelge, sehr kompetentes, freundliches Pflegepersonal, gute Therapien mit modernen Hilfsmittel (Computerprogramme für Gedächtnistraining) die ich auch zu Hause benutzten kann.

Wiederhergestellt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte, hervorragende Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde mit einem Schlaganfall vor 7 Monaten in die Intensivstation eingeliefert. Ich konnte weder Schlucken noch stehen. Heute bin ich soweit hergestellt,dass ich wieder frei gehen kann und alles essen kann.

Empfehlenswerte Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhige Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
SHT mit Hirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Informationsfluss zwischen Arzt und Pflegepersonal hat sehr gut geklappt, Pflegepersonal war hervorragend, habe sehr gute Ratschläge aus der Therapie für zu Hause erhalten, dabei wurden moderne Hilfsmittel (PC Programme für Gedächtnisübungen)benutzt, die ich auch zu Hause benutzten kann.

Klinik unbrauchbar

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Unflexibel und unfähig
Krankheitsbild:
Schädel-/Hirntrauma, Hirnblutung mit Erblindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Partner ist aufgrund eines Schädel-Hirn-Traumas nahezu erblindet.
Die Klinik konnte in keinster Weise mit so einem Patienten umgehen und lässt ihn maximal verwirrt mit Durchgangssyndrom nach Hause.
Nach diversen Gesprächen und Versuchen auf mehreren Stationen wurde mündlich klar gemacht, dass auf pflegeintensive Patienten ohne Sehen keinen Wert gelegt wird, trotz massiver neurokognitiver Einschränkungen.

Gut

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Gute Klinik in schöner Lage

Top Klinik!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung und Therapien in jeglicher Form
Kontra:
Abläufe an Gelenkstellen
Krankheitsbild:
schweres Schädel-Hirn-Trauma mit Gehirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Personal:
Noch nie ist mir solch ein freundliches, kompetentes und jederzeit hilfsbereites Personal in einer Einrichtung begegnet. Vom Pflegepersonal, über die Servicekräfte in der Cafeteria, jegliche Therapeuten und Ärzte sowie natürlich der Sozialdienst, die Damen am Empfang, Hausmeister, Reinigungspersonal und zu guter letzt das gesamte in der Verwaltung tätige Personal. Sobald man ein Problem hat, kann man sich an jemanden wenden, der einen sofort und selbstverständlich hilft. Ich habe mich rundum wohl und ausgezeichnet betreut gefühlt.
VIELEN DANK NOCHMALS DAFÜR!

Ausstattung:
Die Ausstattung hätte hier und dort etwas moderner sein können. Das wissen jedoch auch die zuständigen Mitarbeiter. Ich kann nicht sagen, dass mich die Ausstattung in meiner Rehabilitation beeinträchtigt hat. Eher im Gegenteil: eine große, offene und helle Cafeteria, eine Schwimmhalle, Fitnessräume, Sporthallen, zahlreiche Therapieräume, geräumige Zimmer mit Fernseher und Balkon.

Therapieangebot:
Das Therapieangebot ist umfassend und riesig. Man wird ganzheitlich behandelt und es wird jedem Problem in allen Richtungen auf den Grund gegangen. Physiotherapie, Sporttherapie (indoor oder outdoor, Schwimmhalle oder Sporthalle, einzeln oder in der Gruppe), Sprachtherapie, Massage, Ernährungsberatung, Neuropsychologie und und und... es ist für JEDEN das Richtige dabei.

Essen:
Entgegen meiner Erwartungen habe ich ein äußerst leckeres, ausgewogenes und abwechslungsreiches Essen genießen dürfen! In der Cafeteria als Buffet angeboten, kann jeder aus einer großen, frischen und gesunden Auswahl das nehmen, was ihm schmeckt.

Kaum Personal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Untersuchungsmöglichkeiten schneller Ablauf
Kontra:
Kaum Betreuung durch Personal Mangel
Krankheitsbild:
Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War freitags da. Kaum Personal ein Arzt für 400 Patienten. Haben mich nach Ultraschall vom behandlungstisch fallen lassen. Doppelter beckenbruch. Keine ausreichende Betreuung danach. Gehe nie wieder in diese Klinik.

Spitzenklinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Bemühen sich sehr um den Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Zustand nach Gehirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Patient war bestens aufgehoben Das Personal einschließlich Chef kümmerte sich intensiv um mich.

Superb Clinic

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personalized, caring, high-tech clinic
Kontra:
Limited activities for those accustomed to city life
Krankheitsbild:
Subdural hematoma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

This clinic represents the cutting edge of advanced treatments handled by an experienced, knowledgeable and sensitive staff. Every single patient is carefully evaluated and then given a personalized program designed to improve whatever the needs of the patient is. The entire program offered by this clinic not only strengthens the individual; it also makes clear where weaknesses are for the patient's personal information. Very valuable! And over time, the programs are constantly re-evaluated and altered as needed.

My personal experience here over 4 weeks time was invaluable and the improvement in my own physical (and mental) state(s) was enormous. And not only was this thanks to an excellent program of physical, neurological and psychological sessions designed for me, but also thanks to the truly beautiful physical location of this particular Allensbach Kliniken Schmieder. Additionally, the rooms in which one stays are comfortable, kept clean by a highly professional crew and supplied with every basic necessity.

The cafeteria is roomy; the food excellent and carefully prepared with patients' health foremost in mind. Individuals with special needs get help by the cafeteria staff.

There is 24 hour access to nurses and doctors and since this clinic draws patients world-wide, language is not a problem.

This clinic offers free shuttle service to Allensbach center daily.

There is a variety of special events offered here practically every evening.

My overall experience in this Kliniken Schmieder was positive in every way. I had no idea what to expect arriving here; I'm departing healthier, happier and more knowledgeable and with a deep respect for this clinic.

Empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Wirbelkanalstenose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

ärztliche Versorgung war hervorragend
Therapeutisch war ich sehr gut versorgt
Pflegekräfte waren stets verfügbar
Essen war sehr reichhaltig und abwechslungsreich
Wir waren sehr zufrieden

Professionelle und hilfreiche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Therapeuten und des gesamten Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Schlaganfällen und anschließender Operation war war ich für drei Wochen in Allensbach zur Rehabilitation. Das Rehaprogramm ist recht aufwendig, sehr professionell und dadurch auch sehr hilfreich. Vom Professor über alle Therapeuten bis hin zum Stations- und sonstigen Personal wurde ich fachkundig, freundlich und höflich behandelt. Diese Klinik ist für neurologische Symptome sehr empfehlenswert, ich würde jederzeit wieder dorthin gehen.

Meine Ziele übertroffen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie ; Ärztliche Betreuung ; Pflege; Küche
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Gleichgewichtsstörungen nach Hirnschlag
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Ziele wurden übertroffen.
Es war bereits mein zweiter Aufenthalt in der Schmieder Klinik.
Ich wurde bereits am Empfang sehr freundlich empfangen.
Das Pflegepersonal war stets hilfsbereit und jederzeit ansprechbar.
Besonders Prof. Liepert mit seiner freundlichen menschlichen Art hat mir sehr unterstützt und mich mit Rat und Tat beigestanden.
Auch die Physiotherapie ( Frau Barreca und Herr Samu aber auch alle anderen Therapeuten ) haen sich sehr engagiert und bemüht mich zur Erreichung meiner Ziele zu unterstützen.
Besonders hervorzuheben ist die Unterstützung, die man von jeden Mitarbeiter bekommen hat.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und konnte in der Schmieder Klinik alle meine Ziele ( und darüber hinaus ) erreichen.
Ich würde sehr gerne wieder kommen.

Mir wurde hier sehr geholfen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr Transparent, Arzt immer ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde alles gezeigt, fand ich etwas nicht war immer jemand zur Stelle, den ich Fragen konnte)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
empathische u. kompetente Behandlung durch alle Fachbereich
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzstillstand
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

gleich nach dem empathischen Aufnahmgespräch mit dem ärztlichen Leiter, hatte ich volles vertrauen in die Klinik, dies zog sich durch alle Hierarchie- und Fachebenen hindurch, es gab überall ein offenes Ohr und kompetente antworten. Mir wurde hier sehr geholfen, ich bin froh über das was ich erreicht habe, es ist zwar nicht mehr ganz wie vor meinem Herzstillstand aber das durfte ich auch nicht erwarten.

Empfehlung vonmir

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Bilder und Blumen sind nicht vorhanden und auch unnötig!
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Erfahrungsbericht:

Das Zimmer ist gut abgeschirmt, leise. Personal ist sehr nett. Erklärt alles gerne. Der Facharzt ist einfach klasse und nett. Sauber, leise, alle nett, Mahlzeiten können auch extra oder dazugebucht werden. Patientencamera mit Infrarot ist nur zum schlafen an. Ich war rund um gut beraten und versorgt. Das gerät bekommt man auch gleich mit. Joebroeselbaer

werde gerne wieder kommen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz und Engagement der Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

die fachliche Betreuung war sowohl durch den Arzt als auch die Therapeuten sehr gut, deren Engagement ich besonders hervorheben möchte, die Mitarbeiter der Pflege waren jederzeit ansprechbar, meine Ziele habe ich erreicht und bin darüber sehr glücklich, das Essen war bestens, mein guter Eindruck vom letzten Jahr hat sich bestätigt und ich werde gern wiederkommen, die schöne Lage der Klinik über dem Bodensee rundete meinen Aufenthalt ab und trug sicher zur Genesung bei.

Man merkt, dass an allen Ecken und Enden gespart wird

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Könnte mehr sein)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Findet praktisch nur notärztlich statt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Viele Fragen, etwa zur Abrechnung können nicht beabtowrtet werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Neurologische Therapien, Massage
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Maligner Hirntumor, Gesichtsfeldausfall, Gangstörung, Konzentrationsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Man merkt, dass an allen Ecken und Enden gespart wird. Therapieansätze und Mehrzahl der Therapeuten sind engagiert und gut. Massage sehr gut, ebenso Neuropsycholgie und PC-Training zur Kompensation von neurologisch bedingten Ausfällen. 10% der Therapien fallen kurzfristig aus.

Noch viel dünner ist die Personalsituation bei den Ärzten. Medikationspläne werden nicht korrekt eingehalten, lebensnotwendige wöchentliche Blutuntersuchungen um fast eine Woche verschoben, mehrfache Rückfragen zur medizinischen Weiterbetreuung nach der Entlassung nicht beantwortet, so dass wir die ersten Tage nach der Entlassung nur mit Hilfe einer befreundeten Ärztin überstehen konnten.

Wahlärztliche Leistung auf eigene Kosten wegen schwerer Krankheit und gutem Eindruck der Oberärztin bei Eingangsuntersuchung. Nach 2 Wochen wegen Personalmangel trotzdem Überstellung an kompetente, aber völlig überlastete Stationsärztin. Der durchaus anwesenden Chefarzt Prof. Liepert wird uns wohl erst im Briefkopf der Abrechnung begegnen.

Fazit: Neurologische Therapien gut, medizinische Betreuung notdürftig bis fahrlässig.

Gut ohne Begleitperson nur für weitgehend selbständige Patienten mit stabilem Zustand. Reha vor 6 Jahren in Bad Saulgau (Waldburg-Zeil) war deutlich besser. Auch bei der Schmieder-Klinik hat man den Eindruck, dass sie schon bessere Zeiten (ohne heutigen Kostendruck) erlebt hat, ihr Ruf ist noch deutlich besser als das, was wir vor Ort erlebten.

Weitere pos. Aspekte: Münzwaschmaschine fast immer frei, schöne Umgebung, Essen im Hauptspeisesaal sehr gut (Exklusivküche im Haus Bodan deshalb nie in Anspruch genommen), Service-Personal sehr hilfsbereit und freundlich.

Weitere neg. Aspekte: Wenig Ahnung bei diätetischen Fragen, außer einer sehr kompetenten Diätassistentin. 10 Tage sehr heiß, nur im Parterre erträglich. Zu Hause erholsamer durch nächtliches Lüften und Rollläden.

Durchwachsen: Pfleger als wichtigste Kontaktpersonen mal so mal so, letztlich aber auch relativ dünn besetzt.

Einfühlsame Betreuung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016,17,19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Beratung u.Betreuung durch Prof.Liepert
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfallpatient mit Sprechapraxie u. Ideatorische Apraxie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hatte 2016 einen Schlaganfall mit totalem Sprechverlust.Dank intensiver Sprachtherapie u. Training am PC kann sich mein Mann heute wieder verständigen. Wegen später auftretender Krampfanfälle war mein Mann nochmals 2017 u.2019 in der Reha im Haus Bodan.Das dortige Personal hat sich nicht nur freundlich,sondern teilweise auch richtig herzlich sich meinem Mann gegenüber gezeigt.Aber besonders erwähnen möchte ich die einfühlsame Betreuung durch Herrn Prof.Liepert,der noch spätabends ganz viel Zeit u. immer ein offenes Ohr für seinen Patienten hatte.

Überforderte und zu hoch bewertete Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wenig Unterstützung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nähe zum Bodensee, wenn zeitlich möglich
Kontra:
Routinemäßig arbeitende und unmotivierte Therapeuten
Krankheitsbild:
Bewegungsapparat eingeschränkt / Nervenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr lautes Umfeld:
Straßenlärm bei Tag und bei Nacht
unerträglicher Abluftlärm bei offenem Fenster und im Badbereich
Wanzen im Zimmer
Mit Taschentüchern verstopfte Löcher im Fenstergitter
Unfreundliches Stationspersonal
08/15-Therapien, kein Eingehen auf persönliche Fähigkeiten, trotz Privatpatient und einem Preis von über 6000,-- € für 21 Aufenthaltstage.
Ein Urlaubsaufenthalt von 14 Tagen ist wesentlich effizienter und deutlich günstiger.
Klinik ist nicht empfehlenswert. Macht krank.

1 Kommentar

häxle50 am 18.07.2019

Ich kann leider die letzten beiden Kommentare nicht
nachvollziehen. ich war selbst Patient in der Klinik war
mit allem vollkommen zufrieden, und ich habe weder Uringeruch noch sonstiges an Patienten wahrgenommen. Ich kan Schmieder nur weiterempfehlen und ich war schon sehr oft dort. Die Therapeuten sind spitze und tun alles was in ihrer Macht steht. Meiner Meinung nach vollbringen die alle dort wahre Wunder und jeder Angestellte dort ist für einen da.

Geruchsbelästigung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Am Muttertag habe ich meine Mutter zu Kaffee und Kuchen in der Schmieder Cafeteria eingeladen.

Wie immer war Kaffee und Kuchen lecker, aber dieser Besuch hatte eine ganz eigene Herausforderung.

Wir hatten Glück und konnten mit dem Blick auf den See einen freien Platz bekommen. Wie ich aber mit dem Tablett zurück an den Tisch zu meiner meiner Mutter kam, hat sich eine ältere Dame im Rollstuhl neben sie gestellt. Schnell merkte ich, dass diese Frau ein großes "Stuhlgang"-Problem hatte. Die Geruchsbelästigung war dermaßen hoch, dass es unmöglich auszuhalten war. Wir haben uns dann an einen anderen Tisch, weit weg gesetzt. Andere Tischnachbarn fühlten sich ebenfalls belästigt und haben den Tisch gewechselt.

Wenn das ein einmaliges Erlebnis gewesen wäre, dann hätte ich mir nicht die Arbeit gemacht, hier zu schreiben. Aber es ging weiter - der nächste begegnete uns im Aufzug. Dieser Herr hatte ein maßives Urinproblem und das nicht frisch.

Es war schlimm, denn bei den Zuhörer des Männerchors aus Konstanz im Haus Höri war es nicht viel besser.

Noch gar nie in den letzten 10 Jahren war es so schlimm mit den Patientien und deren Windelproblemen.

2 Kommentare

häxle50 am 18.07.2019

Ich frage mich warum man dann am Muttertag diese echt gute Cafe aufsucht wenn man doch von vornerein weis das es dort eben auch inkontinente Patienten gibt die ja auch nix dafür können dann besuche ich ein anderes Cafe auserhalb der Klinik wenn es einen so stört

  • Alle Kommentare anzeigen

War früher inallen Bereichen Sehr gut

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Reinigungsarbeitenaufdem Zimmer werden immer schlehter)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärztin denke mal fachlich gut aber Zeitplanung schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Möbel sind meiner Minung nach abgelebt und sollten mal erneuert werdent)
Pro:
Therapeuten, Essen und natürlich dieLage
Kontra:
Reinigungsarbeiten (HYGIENE auf Zimmer), Zeitmanagement der Ärztinin auf Höri2
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also mal vorne weg, ich bin Patient in Phase D mit SHT.

Ich war schon öfter hier in Reha und muss leider feststellen, das die Reinigungsarbeiten in den Zimmern immer schlechter wird. Man braucht sich aber auch nicht wundern. Das Reinigungspersonal spricht stellenweise kein deutsch und wenn dann nur ganz wenig. Stellenweise kann sich nicht einmal die Pflege mit dem Reinigungspersonal verständigen, ausser mit Händen und Füsen oder sie sprechen spanisch.

Die Therapeuten sind TOP nur in manchen bereichen wäre es wünschenswert mehr als 2x die Woche Einzeltherapie zu bekommen.

Das Essen und natürlich die Lage finde ich TOP.

2 Kommentare

JS78713 am 23.04.2019

Habe vergessen das WLAN absolut ???????????????????????? ist.

Mal geht es gut aber meistens ????????????

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfolgreiche Botulinumtoxin-Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr umfassend wie menschlich zugewandt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Erfahrungskompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche Mitarbeiterin im Sekretariat)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dystonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Wirkung der Botulinumtoxin-Behandlung sind die dystonen Spastiken in meinen Füßen reduziert, so dass ich wieder etwas länger und schmerzärmer gehen kann. Ein großes Plus an Lebensqualität: Bin sehr, sehr dankbar für diese Therapie-Möglichkeit!
Positiv erwähnenswert: Der Arztbericht wird zeitnah in Kopie auch dem Patienten zugesandt; finde ich klasse im Blick auf eine transparente Kommunikation.

Individuelle und umfangreiche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich empfehle diese Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragen zum Krankheitsbild wurden jederzeit umf. beantwortet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr umfassend; weitere Behandlungen eingeleitet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (kleine Stationen, gute Verpflegung, Einzelzimmer)
Pro:
individuelle, persönliche Behandlung und Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Schlaganfall war ich Ende 2018 für mehrere Wochen stationär in der Schmieder Klinik Allensbach zur Reha. Je nach weiterem Krankheitsverlauf, steht in Kürze evtl. noch einmal ein stationärer Reha-Aufenthalt an. Diesen würde ich sicher erneut in dieser Klinik verbringen.

Ich war sehr zufrieden und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Danke dafür an dieser Stelle.

Sowohl vom Personal (Ärzte, Stationspersonal, Therapeuten, .... bes. Dank an Prof. L.) als auch von der Unterbringung echt gut und aus meiner Sicht zu empfehlen.

Nachfolgend ein paar Anmerkungen:

+ Therapien individuell abgestimmt auf mein Krankheitsbild (sollte mal etwas nicht möglich sein / es nicht passen / stimmen, dies direkt ansprechen)
+ Therapien wurden je nach Fortschritt auch an den Krankheitsverlauf angepasst
+ sehr umfangreiche Therapieplanung, auch genügend Erholungszeiten eingeplant
+ umfangreiche, breit gefächerte und individuelle Behandlungen
+ Therapieeinheiten z.T. in freier Natur (soweit möglich, je nach Patient / Krankheitsbild / z.B. Geländetraining, Laufübungen, Treppentraining, Walkinggruppe für unterschiedliche Gruppen)
+ regelmäßig gab es Vorträge zu den versch. Krankheitsbildern und zu allg. Themen, die zu den hier behandelten Krankheitsbilder passend waren
+ Lage der Klinik am Ortsrand von Allensbach, am Waldrand, oberhalb vom Bodensee
+ Fahrdienst nach Allensbach / zum Bahnhof / Einkaufsmöglichkeit mehrmals täglich (natürlich nur für Patienten, die mobil sind und dieses Angebot auch nutzen können)
+ umfangreiches und gutes Speisenangebot in der Cafeteria (Frühstück, Mittag- und Abendessen in Buffetfom, mediterran)
+ versch. Freizeitangebote /-möglichkeiten in den Klinikgebäuden vorhanden
+ abends / am Wochenende wurde regelmäßig angeboten: z.B. Qi Gong, Vorträge, Diavorträge, Filmbeiträge, Gottesdienst (auch in den umliegenden Gemeinden möglich), Teilnahme an Sportgruppen örtl. Vereine in der Klinik, Bingo, Bastelabend in der Vorweihnachtszeit (wurde von den Patienten sehr unterschiedlich angenommen / genutzt; ist leider nicht alles für für jeden Patienten geeignet)
+ auch die Nutzung von Fitnessraum / Schwimmbad abends / Wochenende möglich (soweit dies von den beh. Ärzten gestattet wird)

Zum Abschluss meines stationären Aufenthaltes wurden mit mir die weiteren Behandlungsschritte /-möglichkeiten besprochen und von der Klinik auch direkt eingeleitet und organisiert.

Lebensfreude

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit der Therapeuten
Kontra:
Stationsbetreuung leider etwas mürrisch; helfen letztlich aber doch.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Therapeuten, motivierend, aufbauend. Rundeum kompetente Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal. Unglaublich, welche Fortschritte innerhalb weniger Wochen gemacht werden können. Der Patient ist mitverantwortlich einbezogen.
Das Ambiente im Gebäude und die Aussicht auf Bodensee, Reichenau und die Alpen stimmen zuversichtlich und machen lebensfroh!

Reha-Ziele erreicht dank innovativ medizinischer und therapeutischer Unterstützung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hochmotivierte wie -kompetente MitarbeiterInnen in Medizin und Therapie
Kontra:
Zu wenige Einzeltherapien
Krankheitsbild:
Dystonie, Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine persönlichen Reha-Ziele (Schmerzlinderung, größere Beweglichkeit, verbesserte Schlafqualität) konnte ich dank umsichtiger, hochengagiert- ärztlicher und therapeutischer Unterstützung erreichen: Ein Mehr an Lebensqualität, für die ich überaus dankbar bin!
Ich erlebte ein ausgesprochen kompetentes, menschlich zugewandtes Behandlungssetting - mit guter Verzahnung von medizinischen und therapeutischen Hilfen.
Besonders gutgetan haben mir die erstklassigen Physiotherapien, wobei ich sicher mehr von Einzelbehandlungen hätte profitieren können als dies in Gruppenangeboten möglich ist: 2 x knappe 30 Min. Einzel-Physiotherapie wöchentlich sind meiner Erfahrung nach schlichtweg zu wenig, um nachhaltig auf komplex motorische Fehlsteuerungen gezielt eingehen zu können. Dies gilt auch für den Bereich der Ergotherapie.
Positiv hervorheben möchte ich die "Fall-Gruppe", das Beckenboden-Training, Wassertherapie und Rhythmik-Gruppe. Hier habe ich viele neue Impulse bekommen, u. a. auch für mein häusliches Eigentraining.
In den verschiedenen Sporttherapien wurde achtsam geschaut, welche Bewegungsarten förderlich sind. Dabei wurden Möglichkeiten und Grenzen gut ausgelotet; Lachen kam nicht zu kurz - und nicht nur hier!
Super finde ich, dass das Schwimmbad abends und z. T. am Wochenende mit Badeaufsicht geöffnet ist.
Die MitarbeiterInnen der physikalischen Abteilung mit medizinischen Bädern und Massagen verdienen ein "dickes Lob": Sie haben mir sehr gut getan.
Umsichtig-hilfreich im Blick auf persönliche Belastungsthemen und Krankheitsverarbeitung erlebte ich zudem die vertrauensvollen Gespräche aus den Bereichen Psychotherapie und Klinikseelsorge, auch mit dem Sozialdienst. Die MitarbeiterInnen vom Empfang über Küche/Speisesaal, Reinigungsdienst bis hin zum Sekretariat waren freundlich zugewandt und äußerst bemüht um "Wohlfühlen"; engagiert-pfiffig auch die Ernährungsberatung.
Überbordend erlebte ich die (zu) vielen Vortrags- und Seminartermine im Therapieplan; hier wäre meines Erachtens weniger mehr (dafür gezielt ausgewählt)! Und alternativ stattdessen ergänzende therapeutische Angebote in Richtung Eutonie, Feldenkrais, Körperwahrnehmung, Yoga, vielleicht auch Therapeutisches Reiten u.ä.
Ja, hier sehe ich zukünftig weitere, sinnvolle wie hilfreiche "Therapie-Entwicklungsmöglichkeiten" der Kliniken Schmieder ...

erfolgreiche Behaandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
persönliche Klinikatmosphäre, hohes Engagement aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Meningitis, Encephalitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Therapie wurde entsprechend dem Krankheitsbild individuell geplant und konsequent durchgeführt. Mit Koordinationsübungen und Übungen zur motorischen und Kognitiven Entwicklung wurden gute Erfolge erzielt.
Hypertensive Krisen wurden medikamentös erfolgreich behandelt und der Blutdruck gut eingestellt.
Der Schwindel, der anfangs sehr ausgeprägt war, war bei Entlassung so weit gebessert, dass freies Gehen wieder möglich war. Auch die psychische Situation hatte sich weitestgehend normalisiert. Die chefärztliche Betreuung war sehr gut.

Menschlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Berufliche Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir haben ja schon viel Erfahrungen mit KLiniken und Reha Einrichtungen , aber diese Einrichtung übertrifft alles.Das ähnelt eher an einen Knast .Man darf das Gelände nicht verlassen dabei gibt es ja nicht mal eine Kiosk oder kaffeteria wo man sich mal gemütlich mit anderen unterhalten kann.Personal vor allem die Ärtze sehr unfreundlich sind nicht fähig klare Aussagen zu machen...Personal unfreudlich,,,,,,,Na und das Essen unter aller würde,,,,,In einer Reha solltest gesund werden und nicht mit 10kg weniger heim kommen ….
Wo bleibt den die Menschlicheit das sollten die Herrschafen mal lernen bevor sie auf Patienten los gelassen werden......

Sehr hilfreicher Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal am Empfang, so dass man sich gleich wie zu Hause fühlte

Leckeres, abwechslungsreiches Essen in Buffetform zu jeder Mahlzeit

Stets hilfsbereites und freundliches Personal in der Cafeteria

Buntes Freizeitprogramm am Abend

Sehr individuell abgestimmter Therapieplan

Super engagierte Therapeuten, die stets auf meine persönlichen Bedürfnisse eingegangen sind

Freundliches und sehr engagiertes Ärzteteam

Sehr verständnisvolle Klinikseelsorge, die sich viel Zeit für mich nahm

Schöne Lage der Klinik auf einem Hügel über dem Bodensee

Sehr empfehlenswert

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr engagiertes und kompetentes Ärzte-, Therapeuten- und Staionsteam)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfühlsam, maßgeschneidert und effektiv)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gründliche Diagnose und nachhaltiges Verfolgen der medizinischen Verordnungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionelle Abwicklung der Verlängerungsanträge sowohl mit der gesetzlichen Krankenkasse als auch der privaten Zusatzversicherung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Rundumversorgung im Einzelzimmer; auf jeder Stationsebene ein multimodaler Bereich als Ess-, Kommunikations-, Relax- und/oder Begleittherapieinsel)
Pro:
Durchdacht zusammengesetztes, sehr effektives Therapieprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall mit anschl. halbseitiger Lähmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr einfühlsames, aufmerksames und vor allem kompetentes Klinik-Team. Viel Eigeninitiative in allen Bereichen zum Wohle der Patienten und des Rehabilitationserfolgs.
Erste Behandlungserfolge stellten sich schon nach wenigen Tagen ein. Der wesentliche Erfolg, auch die Lähmung des einen Beines zu überwinden, ist dem Umstand zu verdanken, dass die vorausschauend geplanten und durch das Therapieteam sehr einfühlsam umgesetzten vielschichtigen Individual- und Gruppenaktivitäten mit treffender ärztlicher Diagnose und Prognose mehrfach verlängert werden konnten.
Auf der Station waren Pflegefachkräfte und ein eigenes Sekretariat in allen Fragen sehr hilfsbereit, wenige kompliziertere Angelegenheiten wurden effizient durch das ebenfalls übers Sekretariat jederzeit ansprechbare Leitungsteam geklärt.
Rühriger Sozialdienst, der sich frühzeitig und umschauend beratend mit eingebracht hat und auch den Übergang von der ReHa in die sich anschließende Lebenssituation mit abgefedert hat.
Die einladende und kommunikationsanregende Cafeteria wird für Privatpatienten durch eine eigene Lounge ergänzt, in der die Mahlzeiten am Büffet zusammengestellt werden können. Gegen einen Unkostenbeitrag können sich hier auch Angehörige bzw. Tagesbesucher mit verpflegen. Das Loungepersonal ist sehr um die Patienten bemüht, die lediglich in der Lage sein müssen, dort ihr Essen selbst einzunehmen.

Was einem die Klinik und ihr fantastisches Team nicht abnehmen kann: als Angehörige und Freunde den Patienten und die Therapie eng begleiten und dessen Motivation nachdrücklich und mit langem Atem zu fördern. Ebenso das Tal zwischen erstbehandelnder Klinik (keine detaillierte Info oder Beratung über das ReHa-Programm) und dem Beginn der eigentlichen ReHa-Therapie (das ReHa-Team muss sich erst ein eigenes Bild machen, das Programm zusammenstellen, bei Einweisung am Freitag dauert das übers Wochenende) mit genug Zuversicht zu durchschreiten. Und zuletzt den im Pflegefall doch erheblichen Aufwand für die Anschlussbetreuung...

Weitere Bewertungen anzeigen...