Kliniken Schmieder

Talkback
Image

Zum Tafelholz 8
78476 Allensbach
Baden-Württemberg

51 von 86 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

89 Bewertungen

Sortierung
Filter

Überforderte und zu hoch bewertete Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wenig Unterstützung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nähe zum Bodensee, wenn zeitlich möglich
Kontra:
Routinemäßig arbeitende und unmotivierte Therapeuten
Krankheitsbild:
Bewegungsapparat eingeschränkt / Nervenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr lautes Umfeld:
Straßenlärm bei Tag und bei Nacht
unerträglicher Abluftlärm bei offenem Fenster und im Badbereich
Wanzen im Zimmer
Mit Taschentüchern verstopfte Löcher im Fenstergitter
Unfreundliches Stationspersonal
08/15-Therapien, kein Eingehen auf persönliche Fähigkeiten, trotz Privatpatient und einem Preis von über 6000,-- € für 21 Aufenthaltstage.
Ein Urlaubsaufenthalt von 14 Tagen ist wesentlich effizienter und deutlich günstiger.
Klinik ist nicht empfehlenswert. Macht krank.

1 Kommentar

häxle50 am 18.07.2019

Ich kann leider die letzten beiden Kommentare nicht
nachvollziehen. ich war selbst Patient in der Klinik war
mit allem vollkommen zufrieden, und ich habe weder Uringeruch noch sonstiges an Patienten wahrgenommen. Ich kan Schmieder nur weiterempfehlen und ich war schon sehr oft dort. Die Therapeuten sind spitze und tun alles was in ihrer Macht steht. Meiner Meinung nach vollbringen die alle dort wahre Wunder und jeder Angestellte dort ist für einen da.

Geruchsbelästigung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Am Muttertag habe ich meine Mutter zu Kaffee und Kuchen in der Schmieder Cafeteria eingeladen.

Wie immer war Kaffee und Kuchen lecker, aber dieser Besuch hatte eine ganz eigene Herausforderung.

Wir hatten Glück und konnten mit dem Blick auf den See einen freien Platz bekommen. Wie ich aber mit dem Tablett zurück an den Tisch zu meiner meiner Mutter kam, hat sich eine ältere Dame im Rollstuhl neben sie gestellt. Schnell merkte ich, dass diese Frau ein großes "Stuhlgang"-Problem hatte. Die Geruchsbelästigung war dermaßen hoch, dass es unmöglich auszuhalten war. Wir haben uns dann an einen anderen Tisch, weit weg gesetzt. Andere Tischnachbarn fühlten sich ebenfalls belästigt und haben den Tisch gewechselt.

Wenn das ein einmaliges Erlebnis gewesen wäre, dann hätte ich mir nicht die Arbeit gemacht, hier zu schreiben. Aber es ging weiter - der nächste begegnete uns im Aufzug. Dieser Herr hatte ein maßives Urinproblem und das nicht frisch.

Es war schlimm, denn bei den Zuhörer des Männerchors aus Konstanz im Haus Höri war es nicht viel besser.

Noch gar nie in den letzten 10 Jahren war es so schlimm mit den Patientien und deren Windelproblemen.

2 Kommentare

häxle50 am 18.07.2019

Ich frage mich warum man dann am Muttertag diese echt gute Cafe aufsucht wenn man doch von vornerein weis das es dort eben auch inkontinente Patienten gibt die ja auch nix dafür können dann besuche ich ein anderes Cafe auserhalb der Klinik wenn es einen so stört

  • Alle Kommentare anzeigen

War früher inallen Bereichen Sehr gut

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Reinigungsarbeitenaufdem Zimmer werden immer schlehter)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärztin denke mal fachlich gut aber Zeitplanung schlecht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Möbel sind meiner Minung nach abgelebt und sollten mal erneuert werdent)
Pro:
Therapeuten, Essen und natürlich dieLage
Kontra:
Reinigungsarbeiten (HYGIENE auf Zimmer), Zeitmanagement der Ärztinin auf Höri2
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also mal vorne weg, ich bin Patient in Phase D mit SHT.

Ich war schon öfter hier in Reha und muss leider feststellen, das die Reinigungsarbeiten in den Zimmern immer schlechter wird. Man braucht sich aber auch nicht wundern. Das Reinigungspersonal spricht stellenweise kein deutsch und wenn dann nur ganz wenig. Stellenweise kann sich nicht einmal die Pflege mit dem Reinigungspersonal verständigen, ausser mit Händen und Füsen oder sie sprechen spanisch.

Die Therapeuten sind TOP nur in manchen bereichen wäre es wünschenswert mehr als 2x die Woche Einzeltherapie zu bekommen.

Das Essen und natürlich die Lage finde ich TOP.

2 Kommentare

JS78713 am 23.04.2019

Habe vergessen das WLAN absolut ???????????????????????? ist.

Mal geht es gut aber meistens ????????????

  • Alle Kommentare anzeigen

Erfolgreiche Botulinumtoxin-Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr umfassend wie menschlich zugewandt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Erfahrungskompetenz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche Mitarbeiterin im Sekretariat)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Dystonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Wirkung der Botulinumtoxin-Behandlung sind die dystonen Spastiken in meinen Füßen reduziert, so dass ich wieder etwas länger und schmerzärmer gehen kann. Ein großes Plus an Lebensqualität: Bin sehr, sehr dankbar für diese Therapie-Möglichkeit!
Positiv erwähnenswert: Der Arztbericht wird zeitnah in Kopie auch dem Patienten zugesandt; finde ich klasse im Blick auf eine transparente Kommunikation.

Individuelle und umfangreiche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich empfehle diese Klinik)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragen zum Krankheitsbild wurden jederzeit umf. beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr umfassend; weitere Behandlungen eingeleitet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (kleine Stationen, gute Verpflegung, Einzelzimmer)
Pro:
individuelle, persönliche Behandlung und Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem Schlaganfall war ich Ende 2018 für mehrere Wochen stationär in der Schmieder Klinik Allensbach zur Reha. Je nach weiterem Krankheitsverlauf, steht in Kürze evtl. noch einmal ein stationärer Reha-Aufenthalt an. Diesen würde ich sicher erneut in dieser Klinik verbringen.

Ich war sehr zufrieden und habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Danke dafür an dieser Stelle.

Sowohl vom Personal (Ärzte, Stationspersonal, Therapeuten, .... bes. Dank an Prof. L.) als auch von der Unterbringung echt gut und aus meiner Sicht zu empfehlen.

Nachfolgend ein paar Anmerkungen:

+ Therapien individuell abgestimmt auf mein Krankheitsbild (sollte mal etwas nicht möglich sein / es nicht passen / stimmen, dies direkt ansprechen)
+ Therapien wurden je nach Fortschritt auch an den Krankheitsverlauf angepasst
+ sehr umfangreiche Therapieplanung, auch genügend Erholungszeiten eingeplant
+ umfangreiche, breit gefächerte und individuelle Behandlungen
+ Therapieeinheiten z.T. in freier Natur (soweit möglich, je nach Patient / Krankheitsbild / z.B. Geländetraining, Laufübungen, Treppentraining, Walkinggruppe für unterschiedliche Gruppen)
+ regelmäßig gab es Vorträge zu den versch. Krankheitsbildern und zu allg. Themen, die zu den hier behandelten Krankheitsbilder passend waren
+ Lage der Klinik am Ortsrand von Allensbach, am Waldrand, oberhalb vom Bodensee
+ Fahrdienst nach Allensbach / zum Bahnhof / Einkaufsmöglichkeit mehrmals täglich (natürlich nur für Patienten, die mobil sind und dieses Angebot auch nutzen können)
+ umfangreiches und gutes Speisenangebot in der Cafeteria (Frühstück, Mittag- und Abendessen in Buffetfom, mediterran)
+ versch. Freizeitangebote /-möglichkeiten in den Klinikgebäuden vorhanden
+ abends / am Wochenende wurde regelmäßig angeboten: z.B. Qi Gong, Vorträge, Diavorträge, Filmbeiträge, Gottesdienst (auch in den umliegenden Gemeinden möglich), Teilnahme an Sportgruppen örtl. Vereine in der Klinik, Bingo, Bastelabend in der Vorweihnachtszeit (wurde von den Patienten sehr unterschiedlich angenommen / genutzt; ist leider nicht alles für für jeden Patienten geeignet)
+ auch die Nutzung von Fitnessraum / Schwimmbad abends / Wochenende möglich (soweit dies von den beh. Ärzten gestattet wird)

Zum Abschluss meines stationären Aufenthaltes wurden mit mir die weiteren Behandlungsschritte /-möglichkeiten besprochen und von der Klinik auch direkt eingeleitet und organisiert.

Lebensfreude

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit der Therapeuten
Kontra:
Stationsbetreuung leider etwas mürrisch; helfen letztlich aber doch.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Therapeuten, motivierend, aufbauend. Rundeum kompetente Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal. Unglaublich, welche Fortschritte innerhalb weniger Wochen gemacht werden können. Der Patient ist mitverantwortlich einbezogen.
Das Ambiente im Gebäude und die Aussicht auf Bodensee, Reichenau und die Alpen stimmen zuversichtlich und machen lebensfroh!

Reha-Ziele erreicht dank innovativ medizinischer und therapeutischer Unterstützung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hochmotivierte wie -kompetente MitarbeiterInnen in Medizin und Therapie
Kontra:
Zu wenige Einzeltherapien
Krankheitsbild:
Dystonie, Polyneuropathie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine persönlichen Reha-Ziele (Schmerzlinderung, größere Beweglichkeit, verbesserte Schlafqualität) konnte ich dank umsichtiger, hochengagiert- ärztlicher und therapeutischer Unterstützung erreichen: Ein Mehr an Lebensqualität, für die ich überaus dankbar bin!
Ich erlebte ein ausgesprochen kompetentes, menschlich zugewandtes Behandlungssetting - mit guter Verzahnung von medizinischen und therapeutischen Hilfen.
Besonders gutgetan haben mir die erstklassigen Physiotherapien, wobei ich sicher mehr von Einzelbehandlungen hätte profitieren können als dies in Gruppenangeboten möglich ist: 2 x knappe 30 Min. Einzel-Physiotherapie wöchentlich sind meiner Erfahrung nach schlichtweg zu wenig, um nachhaltig auf komplex motorische Fehlsteuerungen gezielt eingehen zu können. Dies gilt auch für den Bereich der Ergotherapie.
Positiv hervorheben möchte ich die "Fall-Gruppe", das Beckenboden-Training, Wassertherapie und Rhythmik-Gruppe. Hier habe ich viele neue Impulse bekommen, u. a. auch für mein häusliches Eigentraining.
In den verschiedenen Sporttherapien wurde achtsam geschaut, welche Bewegungsarten förderlich sind. Dabei wurden Möglichkeiten und Grenzen gut ausgelotet; Lachen kam nicht zu kurz - und nicht nur hier!
Super finde ich, dass das Schwimmbad abends und z. T. am Wochenende mit Badeaufsicht geöffnet ist.
Die MitarbeiterInnen der physikalischen Abteilung mit medizinischen Bädern und Massagen verdienen ein "dickes Lob": Sie haben mir sehr gut getan.
Umsichtig-hilfreich im Blick auf persönliche Belastungsthemen und Krankheitsverarbeitung erlebte ich zudem die vertrauensvollen Gespräche aus den Bereichen Psychotherapie und Klinikseelsorge, auch mit dem Sozialdienst. Die MitarbeiterInnen vom Empfang über Küche/Speisesaal, Reinigungsdienst bis hin zum Sekretariat waren freundlich zugewandt und äußerst bemüht um "Wohlfühlen"; engagiert-pfiffig auch die Ernährungsberatung.
Überbordend erlebte ich die (zu) vielen Vortrags- und Seminartermine im Therapieplan; hier wäre meines Erachtens weniger mehr (dafür gezielt ausgewählt)! Und alternativ stattdessen ergänzende therapeutische Angebote in Richtung Eutonie, Feldenkrais, Körperwahrnehmung, Yoga, vielleicht auch Therapeutisches Reiten u.ä.
Ja, hier sehe ich zukünftig weitere, sinnvolle wie hilfreiche "Therapie-Entwicklungsmöglichkeiten" der Kliniken Schmieder ...

erfolgreiche Behaandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
persönliche Klinikatmosphäre, hohes Engagement aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach Meningitis, Encephalitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Therapie wurde entsprechend dem Krankheitsbild individuell geplant und konsequent durchgeführt. Mit Koordinationsübungen und Übungen zur motorischen und Kognitiven Entwicklung wurden gute Erfolge erzielt.
Hypertensive Krisen wurden medikamentös erfolgreich behandelt und der Blutdruck gut eingestellt.
Der Schwindel, der anfangs sehr ausgeprägt war, war bei Entlassung so weit gebessert, dass freies Gehen wieder möglich war. Auch die psychische Situation hatte sich weitestgehend normalisiert. Die chefärztliche Betreuung war sehr gut.

Menschlichkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Berufliche Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir haben ja schon viel Erfahrungen mit KLiniken und Reha Einrichtungen , aber diese Einrichtung übertrifft alles.Das ähnelt eher an einen Knast .Man darf das Gelände nicht verlassen dabei gibt es ja nicht mal eine Kiosk oder kaffeteria wo man sich mal gemütlich mit anderen unterhalten kann.Personal vor allem die Ärtze sehr unfreundlich sind nicht fähig klare Aussagen zu machen...Personal unfreudlich,,,,,,,Na und das Essen unter aller würde,,,,,In einer Reha solltest gesund werden und nicht mit 10kg weniger heim kommen ….
Wo bleibt den die Menschlicheit das sollten die Herrschafen mal lernen bevor sie auf Patienten los gelassen werden......

Sehr hilfreicher Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal am Empfang, so dass man sich gleich wie zu Hause fühlte

Leckeres, abwechslungsreiches Essen in Buffetform zu jeder Mahlzeit

Stets hilfsbereites und freundliches Personal in der Cafeteria

Buntes Freizeitprogramm am Abend

Sehr individuell abgestimmter Therapieplan

Super engagierte Therapeuten, die stets auf meine persönlichen Bedürfnisse eingegangen sind

Freundliches und sehr engagiertes Ärzteteam

Sehr verständnisvolle Klinikseelsorge, die sich viel Zeit für mich nahm

Schöne Lage der Klinik auf einem Hügel über dem Bodensee

Sehr empfehlenswert

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr engagiertes und kompetentes Ärzte-, Therapeuten- und Staionsteam)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfühlsam, maßgeschneidert und effektiv)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gründliche Diagnose und nachhaltiges Verfolgen der medizinischen Verordnungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professionelle Abwicklung der Verlängerungsanträge sowohl mit der gesetzlichen Krankenkasse als auch der privaten Zusatzversicherung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Rundumversorgung im Einzelzimmer; auf jeder Stationsebene ein multimodaler Bereich als Ess-, Kommunikations-, Relax- und/oder Begleittherapieinsel)
Pro:
Durchdacht zusammengesetztes, sehr effektives Therapieprogramm
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall mit anschl. halbseitiger Lähmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr einfühlsames, aufmerksames und vor allem kompetentes Klinik-Team. Viel Eigeninitiative in allen Bereichen zum Wohle der Patienten und des Rehabilitationserfolgs.
Erste Behandlungserfolge stellten sich schon nach wenigen Tagen ein. Der wesentliche Erfolg, auch die Lähmung des einen Beines zu überwinden, ist dem Umstand zu verdanken, dass die vorausschauend geplanten und durch das Therapieteam sehr einfühlsam umgesetzten vielschichtigen Individual- und Gruppenaktivitäten mit treffender ärztlicher Diagnose und Prognose mehrfach verlängert werden konnten.
Auf der Station waren Pflegefachkräfte und ein eigenes Sekretariat in allen Fragen sehr hilfsbereit, wenige kompliziertere Angelegenheiten wurden effizient durch das ebenfalls übers Sekretariat jederzeit ansprechbare Leitungsteam geklärt.
Rühriger Sozialdienst, der sich frühzeitig und umschauend beratend mit eingebracht hat und auch den Übergang von der ReHa in die sich anschließende Lebenssituation mit abgefedert hat.
Die einladende und kommunikationsanregende Cafeteria wird für Privatpatienten durch eine eigene Lounge ergänzt, in der die Mahlzeiten am Büffet zusammengestellt werden können. Gegen einen Unkostenbeitrag können sich hier auch Angehörige bzw. Tagesbesucher mit verpflegen. Das Loungepersonal ist sehr um die Patienten bemüht, die lediglich in der Lage sein müssen, dort ihr Essen selbst einzunehmen.

Was einem die Klinik und ihr fantastisches Team nicht abnehmen kann: als Angehörige und Freunde den Patienten und die Therapie eng begleiten und dessen Motivation nachdrücklich und mit langem Atem zu fördern. Ebenso das Tal zwischen erstbehandelnder Klinik (keine detaillierte Info oder Beratung über das ReHa-Programm) und dem Beginn der eigentlichen ReHa-Therapie (das ReHa-Team muss sich erst ein eigenes Bild machen, das Programm zusammenstellen, bei Einweisung am Freitag dauert das übers Wochenende) mit genug Zuversicht zu durchschreiten. Und zuletzt den im Pflegefall doch erheblichen Aufwand für die Anschlussbetreuung...

Reha nach SHT

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Telefonzentrale gibt einem Telefonnummern. Die Erreichbarkeit ist dann aber mangelhaft!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Verwaltungsabläufe, Unfreundlichkeit von vielen Mitarbeitern, Mangelne deutsche Sprachkenntnisse beim Pflegepersonal
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv: Die Lage ist schön. Zimmer ok.

Negativ: Verwaltungsabläufe sind ne Katastrophe. Wehe dem, der Unterlagen benötigt. Man wird von Pontius nach Pilatus geschickt. Zuständigkeiten werden immer verschoben.
Wer Dinge telefonisch erfragen oder abklären möchte, sollte 1/2 Tag Urlaub einplanen! Die Zentrale gibt einem nach längerem Heraussuchen von internen Kontakten wohl eine Telefonnummer des Ansprechpartners; aber die Erreichbarkeit ist reine Glückssache.

Die Familie Schmieder sollte dringend an der Aufbau- und Ablauforganisation arbeiten.

Warum gibt es auf Ihrer HomePage keine Ansprechpartner mit Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen???

Persönliche Anmerkung: Sie sollten einen separaten Raucherpoint für das Personal zur Verfügung stellen. Ist echt peinlich, wenn an der einzigen "Raucherstelle" der Klinik stets mehr Personal, auch Assistenzärzte sind, als Patienten!!!

1 Kommentar

Fee50 am 30.12.2018

Kein Wunder das da nur Personal steht schon allein der entfernung wegen. Das Rauchereck von Patienten befand sich schon immer beim Glasgang da ist man wenigstens bisle weiter weg. Das Rauchereck vom Personal geht völlig in Ordnung die brauchen ja auch mal ihre wohlverdiente Raucherpause

Von Fakenews verunsichert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alles geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung und Unterbringung mit Verpflegung
Kontra:
Wäre ungerecht
Krankheitsbild:
HIrnhautentzündung und Gürtelrose im Kopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor meiner Reha - angetreten am 12.9.2018- war ich über die gelesenen Erfahrungsberichte (wenig Handtücher, selten Bettwäschewechsel usw) sehr verunsichert.
Wie ich bald feststellen konnte, nichts war zutreffend in diesen Meldungen. Täglich neue Handtücher, die Bettwäsche wurde immer nach wenigen Tagen gewechselt, Das Essen war sehr gut und Arzt und Therapeuten optimal.

Glaube, dass die Schreiber der zuvor abgegebenen Bewertungen die Reha mit einem Hotelurlaub verwechselt bzw. erwartet haben. Wenn man krank ist, ist man auch empfindlich, aber die Klinik tut alles erdenklich mögliche zur Genesung jedes Einzelnen. Natürlich muss man auch mitmachen, dann merkt man schnell, dass einem das Angebotene mehr als gut tut.

Arzt top - Rest flop

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (gemeint als ärztliche Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schlaflabor der Spitzenklasse
Kontra:
Zimmer, Ablauf, Frühstück bestenfalls ausreichend
Krankheitsbild:
restless legs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einen so engagierten Arzt wie in der Schlaflinik, habe ich noch nie erlebt. Er nimmt sich viel Zeit, vereinbart Termine bei anderen Ärzten, telefoniert mit der Apotheke. Sehr ausführliche Besprechung nach dem Schlaflabor.
Seine ärztliche Kompetenz kann ich objektiv natürlich nicht beurteilen, aber nach meiner Erfahrung, nach meinem Eindruck ist er in der Schlafmedizin und speziell bei restless legs äußerst Kompetent. Wie gesagt, ich habe mich bei noch keinem anderen Arzt so gut aufgehoben gefühlt.

Die Zimmer des Schlaflabors sind abolut lieblos eingerichtet. Es gibt einen großen TV Bildschirm, der nicht funktionierte, aber kein Bild an der Wand, alles steril. Die Möblierung ist auf das absolute Minimum beschränt, Stuhl und ein winziger Tisch, auf dem Merkblätter gestapelt sind.

Für Selbstzahler kostet die 1. Nacht 1900 €. Für mein Frühstück musste ich 4,20 € zahlen. Wie peinlich ist das denn? Beim Frühstück nur die billiste Wurst, der billigste Käse. Man denkt an die Bilanz und nicht an die Patienten. (Müssen Dividenden bezahlt werden?)

Ich erhielt kein Merkblatt über den Ablauf und die Gegebenheiten im Schlaflabor, obwohl ich ausdrücklich darum gebeten hatte.
Die Elektroden wurden mit einer Paste am und auf dem Kopf, also in den Haaren befestigt. Diese Paste wird hart und muss am Morgen unter der Dusche mit warmem Wasser eingeweicht werden, was ich natürlich nicht wußte. Es gab kein Shampoo und keinen Fön! Die Heizung im Bad funktionierte nicht, obwohl ich mehrfach darauf hinwies, selbst dem Haustechniker habe ich es persönlich gesagt. Am 2. Tag war die Heizung immer noch nicht repariert.

Die interne Kommunikation klappt nicht. Termine, die ich mit dem Arzt besprach kamen nicht im Büro an.

Therapeuten TOP / Ärzte FLOP

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten zm größten Teil GUT
Kontra:
Schlechte Zimmerreinigung / Keine Klimaanlage / Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei diesen Temperaturen von diesem Jahr fehlende Klimaanlage Temperatur auf dem Zimmer 29-30 Grad,
und in der Cafeteria noch wärmer.
Zimmerreinigung absolut unzufrieden Zimmer wurde in den vier Wochen nie richtig gereinigt, das Badezimmer nur kurz abgewischt und fertig,frische Handtücher gab es auch nicht immer jeden Tag,und wnn das Toilettenpapier am Wochenende leer wurde musste man selbst schauen wo man eines her bekommt.
es gab Patienten die es sich selbst im Supermarkt kauften, bei Temperaturen von 34-37 grad das Bett nur alle 2 Wochen frische Bettwäsche.
In den einzelnen Therapien Wuste der Therapeut nie Bescheid über das Krankheitsbild des Patienten, musste dem Therapeuten immer erklären was ich habe und das ich die Übungen bzw. Therapie nicht machen kann, schlechte Kommunikation am Anfang zwischen Arzt und Therapeut.
Arzt war bei fragen sehr kurz angebunden und öfters auch recht unfreundlich.
sehr lange Wartezeiten bei Visite meistens nachmittags Wartezeit zwischen 1Std-1,5Std in dieser Zeit Therapieausfall von 1 - 3 Therapien.

Hygienevorschriften - Zimmerreinigung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Pompe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich nun schon zum 7.mal hier zur Reha bin, muss ich leider sagen: es wird jedes Jahr in vielen Bereichen immer schlechter.
Hervorragend ist nach wie vor der therapeutische Bereich. Die Therapeuten sind die Besten. Das ist der Grund, warum ich trotz den vielen Verschlechterungen im Klinikalltag, immer wieder komme.
Was mich dieses Jahr extrem stört, ist die Reinigung und Hygiene der Zimmer. Ich bin Phase D Patient und da geht man wohl davon aus, dass ich die Reinigung des Badezimmers usw. selbständig machen kann. Handtücher werden wenn überhaupt nur 1xwöchentlich gewechselt, der Mülleimer vielleicht 2 x wöchentlich und das Bett wird gar nicht mehr gemacht. Man kann sich sicherlich vorstellen, was es heißt, bei weit über 30 Grad, wenn im Müll Inkontinent Einlagen, Bananenschalen usw. vor sich hin müffeln.

Bei Rückfrage auf der Station, wurde mir versprochen, dass mein Mülleimer nun täglich geleert wird.

Nachdem ich in den letzten Tagen, den Arbeitsablauf des Reinigungspersonals beobachten konnte, musste ich feststellen, dass die Privatzimmer alle, jeden Tag gereinigt werden. Für mich sieht es wieder mal so aus, dass man bei den Kassenpatienten spart und die Privatpatienten verwöhnt.

Enttäuschung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Haus Davos)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe diesen Bericht als Anghörige.
Mein Opa kam nach seinem Krankenhaus Aufenthalt nach Allensbach. Er konnte nach seinem Schlaganfall, nicht mehr sprechen, schreiben, lesen, wurde über eine Magensonde Ernährt. Bei allen meinen Besuch, war die Notrufklingel vom Bett weggegangen. Auf mehrmaliges bitte beim Pflegepersonal die Klingel auf seine gesunde Seite zu hänge, damit er sich melden kann, wurde nur plump gesagt, wir kommen schon oft genug zur Ihrem Opa.
Er wurde nicht ausreichend und adäquat versorgt. Die Pfleger unterhielten sich lieber Privat, anstatt nach den Patienten zuschauen und wen man sie um Hilfe gebeten hat, war die Antwort, Sie müssen noch 15 min warten. Ein hilfsbedürftiger Mensch, dem eh schon die Lebensqualität genommen wurde, der mit seiner Mimik und Gestik wirklich starke Schmerzen angibt,mit so einer Antwort abzuspeisen, sowas ist Menschen unwürdig.
Mein Opa ist in Allensbach verstorben. Nach dem Anruf das er verstorben ist, ging es keine zwei Stunden, ruf die Ärztin an und fragte wen den endlich der Bestatter kommen würde, so ein Verhalten in so einer gelobten Klinik geht garnicht. Ich war fassungslos. So ein Verhalten ist mehr als unmenschlich.
Ich kann die Klinik niemanden Empfehlen.
Ich muss sagen das ich sehr Entäuscht bin von dieser doch so hoch gelobten Klinik

Nach mehreren Schlaganfällen sehr gute Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser gehts kaum)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Überragende medizinische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrere Schlaganfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2018 zum zweitenmal für fünf Wochen zur REHA in Allensbach. Nach mehreren Schlaganfällen fühlte ich mich dort sehr gut aufgehoben. Dies betrifft sowohl die therapeutische als auch die medizinische Behandlung. Herausragend war die medizinische Betreuung.

Super!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Familiär
Kontra:
Rauchverbot im Cafe :-)
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Freundlichkeit des gesamten Personals (von Teinigungskräfteb bis zum medizinischen Leiter ist herausragend!!!)

Die Kompetenz der Mitarbeiter ist sehr sehr hoch...

Aus gutem Grund bin ich Wiederholungstäter, denn es ist einfach toll in eine Einrichtung zu kommen, wo fast alles perfekt funktioniert wie das Innenleben eines Uhrwerks!

Ich komme auch deswegen immer wieder gerne wegen der Lage zum Bodensee hierher, und dass für mich der wichtigse Grund ist der familiär Gesichtspunkt. Man hat das Gefühl, man kommt nach Hause... vielen Dank!!!!

Klasse!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
/
Krankheitsbild:
AVM im Hirnstamm plus Z.n. Shunt-Revision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin dorthin gekommen nach bereits 4 Monaten (31.1.2018) Leidenszeit und drei schweren Operationen am Kopf, nachdem ich 2010 ein AVM im Hirnstamm hatte(Überlebenschance 0,01%). Ich wurde damals erfolgreich und mit sehr viel Glück in Mannheim operiert und habe nach 6 Monaten wieder laufen, sprechen und gar atmen gelernt. Danach ging es weiter in die Schule ( Abi 2017)


Zur Klinik:
Bis auf kleine Ausnahmen super Personal und sehr gute Ärzte.

Selbst das Cafeteria-Personal war sehr zuvorkommend.

Ich kann diese Reha jedem nur ans Herz legen, der ernsthafte Probleme hat.


MfG,

Michael Trautmann

Seeeehr empfehlenswert!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (... bis auf die Bäder - aber es ist ja kein Hotel!)
Pro:
Einzel- und Gruppentherapien & viel Sport bieten neben dem MUSS, das gewisse Quäntchen Spaß und Freude am Fortschritt
Kontra:
Krankheitsbild:
Schädel-Hirn-Trauma III, Gehirnblutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende, qualitativ höchst hochwertige Therapien in einer wirklich traumhaft gelegenen Klinik! Ich komme regelmäßig immer wieder gerne nach Allensbach in die Schmieder. Die Anwendungen sind wirklich ausgesprochen gut, das Personal nett und kompetent und außerdem wird hier gern geholfen.

Sehr effektive Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Haus Bodan sollte renoviert werden.)
Pro:
sehr gute Therapiemischung
Kontra:
WLAN sehr instabil und mühseliges Anmelden
Krankheitsbild:
Aneurysmen-Gehirn-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön oberhalb vom Gnadensee mit einer herrlichen Umgebung für Spaziergänge und Nordic Walking.
Nach einer zweiten Gehirn-OP war ich wieder in der Schmieder-Klinik im Haus Bodan und habe in der sehr gemütlichen Bodan-Lounge gegessen. Hierfür musste ich den Einzelzimmerzuschlag bezahlen, aber das war es wert. Außerdem ist es ganz unkompliziert, Gäste (gegen Bezahlung) zum Essen mitzubringen.
Die medizinische Betreuung war sehr gut. Zu Beginn der Reha war das Ergebnis des neuro-physiologischen Testes noch sehr ernüchternd, nach 4 Wochen Reha aber wieder sehr akzeptabel.
Die Mischung aus sportlichen, physiotherapeutischen, sprachlichen und neuro-psychologischen Einheiten war sehr hilfreich. Die Reha war eine Herausforderung, aber das sehr gute Ergebnis lässt sich daran messen!!
Vielen Dank für die vielfältige Unterstützung!

Rundum zufrieden

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erinnerung zu den Terminen, Einladungsschreiben enthalten alle notwendigen Informationen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dem Patienten wird zughört.
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaf Apnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche und hilfsbereite Pflegekräfte und ein kompetenter Arzt haben mir bei der Schlaf Apnoe geholfen. Ich erhalte die CPAP/APAP Therapie die, wenn sie von den Patienten angenommen wird, sehr gut wirkt.
Neue moderne Räume und gutes Equipment runden das insgesamt positive Bild ab.

Eine Plage statt einer Hilfe!!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwerer Schlaganfall mit globaler Aphasie und rechtsseitige Lähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist die beste Reha-Klink Deutschlands? Da kann ich nur sagen: Armes Deutschland!!
Auffällig, dass man bei den BEWERTUNGEN schon sieht ob jemand "Privatpatient" ist oder nicht...

Es ging uns wie den anderen Kassenpatienten auch:
Die Organistation ist eine Katastrophe, man bekommt KEINE Informationen...egal ob Büro, Ärzte oder Therapie. Die wursteln irgendwas und haben nie das Gefühl, dass sie sich mal mit einem besprechen müssten. Wir fühlten uns schlecht behandelt und mein Vater, als Patient, war jeden Tag ein bisschen unglücklicher. Reden kann er ja nicht mehr.

Seien Sie energisch, seien Sie hartnäckig, fragen Sie bis Sie die Antwort haben. Bleiben Sie aber immer brav, denn sonst bekommt man gesagt: "Vielleicht sind Sie bei uns falsch" oder auch: "Wir haben eine sehr rührige Ethik-Kommission."

Am Schluss stand dann noch FALSCHES Zeug im Arztbericht.

Am angenehmsten sind noch einzelne Leute von der Pflege...aber ansonsten: Nein, danke! Nie wieder!!

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Lageplan, Essenszeiten, Info)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliches Personal und Ärzte, gutes Essen, sehr schöne Lage (auch im Winter), kostenloses WLAN
Kontra:
Telefon kostet täglich Grundgebühr (Handy empfehlenswert!)
Krankheitsbild:
Schlaganfall, linksseitige Lähmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich in die Klinik überwiesen wurde, lag ich mit Schlaganfall im Krankenhaus Calw. Da ich zu dieser Zeit nur wenige Schritte gehen konnte, war ich auf ein geeignetes Transportmittel angewiesen.

Zum Glück erlaubte meine Krankenversicherung den Transport per Taxi.

In Allensbach angekommen erhielt ich den Zimmerschlüssel und eine ID-Karte für das Esse, hatte aber keine Ahnung davon, wie es in einer Reha-Klinik zugeht.

Die ersten Tage war für mich alles neu, die Bezeichnung der Häuser, die Essenszeiten, das Zusatzangebot, die Therapiepläne ... Aber nach einer Woche kannte ich mich total aus.

Ab dem zweiten Tag bekam ich Therapiepläne. Bei den Therapien selbst erhielt ich jede Menge an Anregungen, welche Übungen für mich geeignet sind (durch den Schlaganfall hatte ich eine Schwäche der linken Körperhälfte).
Nach etwa 2 Wochen hat sich meine Krankheit deutlich verbessert und seit einer Woche nehme ich am Terraintraining (ca. 30 Minuten im Klinikpark und dem angrenzenden Wald) teil - zuerst mit Rollator, ab dem 2. Mal schon ohne).

Das Essen ist sehr (!) reichhaltig. Ich musste aufpassen, nicht in der nächsten Therapie total gefüllt zu erscheinen. Gegessen habe ich in der Cafeteria im Haus Mainau. Die Essensauswahl ist sehr gut, das Personal sehr (!!) freundlich und hilfsbereit.

Dasselbe gilt für das gesamte Pflegepersonal. Diese haben jede Frage ebenso wie die Therapeuten beantwortet. Besonderer Dank gilt den Ärzten und den Therapeuten.

Einzig das Wetter ist im November/Dezember verbesserungsbedürftig, wobei die Klinik darauf aber keinen Einfluss hat.

Nach 7 Tagen hatte ich Besuch, und überraschte diesen damit, dass ich ihn am Empfang ohne jegliche Hilfsmittel begrüßte. Ein kurzer Spaziergang am Bodensee und ein Besuch in einem Cafe und einer Pizzeria waren eine angenehme Abwechslung.

Für einen Besuch beim HNO-Arzt in Konstanz hat die Klinik alles organisiert und ich wurde vom Taxifahrer sogar im/am Zimmer abgeholt.

Kurz: ich bin rundum zufrieden mit dieser Klinik-

bei neurologischen Erkrankungen gibt es weit und breit nichts besseres

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bestens)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (allerbestens)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapiezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zum Teil Ausstattung renovierungsbedürftig im Haus Bodan)
Pro:
Betreuung bei allen problematischen Aufenthaltsfragen
Kontra:
Koordinierung der Therapiezeiten
Krankheitsbild:
Störungen im Sprechvermögen aufgrund kleinem Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

beste landschaftliche Lage der Klinik, hervorragendes Ambiente, eine von der liebenswürdigen Art des ärztlichen Direktors ausgehende Stimmung, die sich auf alle Mitarbeiter und med. Kollegen überträgt.
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft aller dort tätigen ist kaum zu übertreffen und das in einem Umfeld, das für das Pflegepersonal und Therapeuten wegen den schweren neurol. Patienten schwer zu ertragen ist, gelegentlich aber auch einen weniger belasteten Patienten berühren kann.
Essen geht weit über den Standard einer Klinik hinaus

Freundliches Personal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Aufenthalt war ohne Probleme)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Einzelzimmerzuschlag)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ein offenes Ohr)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Verwaltung war immer ansprechbar. Probleme nur mit Einzelzimmer)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Abrechnung
Krankheitsbild:
Neurologische Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang September bis Mitte Oktober 2017 in der Klinik Allensbach, Haus Bodan. Die Klinik ist schön gelegen. Die Ausstattung der Zimmer ist etwas älter aber sauber und funktionell. Die Klinik selbst ist in einem sehr gutem Zustand. Hervorheben muss man das Personal. Ich habe nur freundliches Personal erlebt. Dies sollte man in Hinsicht auf die sicherlich nicht einfachen Arbeitsbedingungen in einer neurologischen Klinik bedenken. Dies halte ich für außergewöhnlich und sehr professionell. Bei sämtlichen Therapeuten und Ärzten habe ich mich gut betreut gefühlt. Ich hatte viele Gruppenbehandlungen. Dies wird wohl nicht an der Klinik liegen, sondern an den Kassen, die die Kosten tragen. Also alles sehr gut, wäre hier nicht der Einzelzimmerzuschlag gewesen. Diesen musste ich zahlen, da ich Einzelzimmer als Wahlleistung angab. Ein Tipp daher für alle, die in diese Klinik beruhigt gehen können: Nicht Einzelzimmer als Wahlleistung wählen. Denn:
Es gibt nur Einzelzimmer!!!
Also kein Einzelzimmer als Wahlleistung wählen und Sie sind sicherlich super im Einzelzimmer ohne Zuschlag aufgehoben.

2 Kommentare

bajoschu am 06.12.2017

Lieber mfs,
schön zu lesen, dass Ihr Aufenthalt positiv war.
Das mit den Einzelzimmer habe ich aber anders erlebt.
Es kommt darauf an ob Sie Phase C oder D sind. Ich sollte in ein Zwei-Bett-Zimmer trotz Rollstuhl und sehr beengte Verhältnisse im Zimmer.
Es gibt je nach dem in welchem Haus Sie untergebracht werden tatsächlich auch Zwei-Bett-Zimmer!
Im Haus Boden, für die Privatpatienten, sieht das wahrscheinlich anders aus.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ausstattung ist sehr gut jedoch die Ärzte unfreundlich und inkompetent

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Behandlung an für sich OK aber keinerlei Info zu Ergebnisse etc.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Neustes Equipment, 3T-MRT ...
Kontra:
Inkompetente Ärzte
Krankheitsbild:
Hirnvenenthrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war, Gott sei Dank, nur 2 Tage zu einer weitergehenden Untersuchung bezüglich einer Hirnthrombose in der Klinik.
Das Pflegepersonal war OK. Nicht unbedingt nett aber soweit korrekt.
Nun aber zu meiner äußerst negativen Erfahrung, den Ärzten.
Es wurden mir nur Fragen gestellt, jedoch konnte keiner der Ärzte auf meine Fragen eine Auskunft geben. Von meinen Antworten wurden im abschließenden Bericht nur ein paar verwendet und diese dann noch so verdreht dass sie zu ihrer Diagnose passten.
Untersuchungsergebnisse, z.B. MRT, EEG und LP wurden nicht mit mir besprochen, es wurde mir nur kurz bevor ich ging vom Pflegepersonal ein Bericht in die Hände gedrückt ohne jeglichen Kommentar.
Meine Aussagen wurden in keiner Weise ernst genommen.
Z.B. hatte ich bereits bei meiner Ankunft gesagt, dass ich bei einem Medikament übelste Nebenwirkungen hatte und aufgrund dessen, dass dieses Medikament nicht für die eigentliche Krankheit, sondern nur für ein Symptom derer verschieben wurde, dieses bereits seit ein paar Wochen nach Absprache mit meinem Hausarzt und ohne Problem abgesetzt hatte.
Prompt wurde mir dasselbe Medikament wieder verordnet.
Und im Nachhinein hatte der Stationsarzt dann auch die Frechheit mir zu sagen, dass wenn ich dieses Medikament nicht nehme, mit schwerwiegenden Konsequenzen bzgl. meiner Fahrerlaubnis zu rechnen hätte.
Werden hier die Ärzte von der Pharmaindustrie gesponsert ?
Des Weiteren muss man sich wirklich um alles selber kümmern. Bezüglich eines MRT Termins hatte ich mehrmals in der Station nachgefragt wann der Termin ist und es wurde mir jedes Mal gesagt, dass sie mir dann Bescheid geben.
Da dann bis abends nichts ging, bin ich selber in die Radiologie um nachzufragen. Hier wurde mir dann gesagt, dass bereits mehrfach ein Termin an die Station weitergegeben wurde, jedoch hat mich nie jemand informiert.
Da dies an einem Freitag war, stellt sich mir hier natürlich die Frage ob man vielleicht noch das Wochenende mit abrechnen wollte.
Ich kann hier natürlich nur von der Abteilung Akutneurologie im Haus Säntis berichten, evtl. sind ja andere Abteilungen und die entsprechenden Ärzte kompetenter.

Unfähige Ärzte und überforderte Pfleger

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hygiene
Kontra:
Überfordert
Krankheitsbild:
Hypoxieschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst einmal muss erwähnt werden das ich alle Pflegekräfte respektiere und einen unglaublichen Respekt gegenüber Ihnen habe. Dennoch muss ich sagen das die Ärzte nicht fähig sind sich mit den Angehörigen auszutauschen. Nie haben Sie mehr Zeit als 5 min. Die oberärztin hatte in 4 Wochen Aufenthalt noch kein einziges Wort mit uns geredet geschweige denn aufgeklärt wie der Patient weiter behandelt wird. Patienten nach einem hypoxieschaden werfen nur mit morphin ähnlichen Medikamenten voll gepumpt damit sie Ruhe geben. Ich musd sagen dass ich sehr enttäuscht bin von dieser doch so hoch gelobten Klinik. Ich kann diese Klinik auf keinen Fall weiter empfehlen. Über den Stazionsleiter ist im Haus Arlberg ist zu erwähnen, dass er seine Arbeit nicht gerne macht und zudem sehr sehr unfreundlich ist.

Hoffe ich konnte einigen Angehörigen weiter helfen.

Optimale Regeneration

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebote
Kontra:
Teilweise Platzmangel in der Bodan Lounge durch viele Betreuungspersonen
Krankheitsbild:
Gehirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik in Allensbach liegt sehr schön am Waldrand über dem Bodensee. Dieser ist per Shuttle-Bus und auch zu Fuß gut erreichbar.
Die Zimmer sind in unterschiedlichen Gebäuden. Diese sind teilweise etwas älter und werden wohl demnächst renoviert. Mein Zimmer in Bodan 1 hatte einen schönen Balkon, von dem aus ich nach Osten Richtung Konstanz und Berge schauen konnte.
Die Bodan Lounge ist sehr schön und bietet sehr gutes Essen.
Therapeutisch wird viel geboten: sehr früh starten die Nordic Walking Gruppen. Danach sind pro Tag etwa 6 bis 7 Therapien abzuarbeiten. Die Therapeuten sind sehr motiviert und helfen wo es geht. Großes Kompliment an die Sprachtherapeuten!
Außerdem wird viel für die körperliche Fitness angeboten.

Kurzum eine Klinik die alles zur guten und schnellen Genesung tut.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Positive Grundstimmung und Freundlichkeit im ganzen Haus, vegetarisches Essen kein Stiefkind und für "Kantinenessen" sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte nehmen sich Zeit und erklären in verständlicher Sprache)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (ärztl. Behandlung, Ergotherapie und Sporttherapie sehr zufrieden, Physiotherapie Haus Bodan enttäuschend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (viele Vorträge/Seminare vielen leider aus)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (toller Garten, Schwimmbad kann abends und am Wochenende benutzt werden)
Pro:
Positive Grundstimmung und Freundlichkeit im ganzen Haus, Ärzte die sich Zeit nehmen
Kontra:
Pysiotherapeuten des Hauses Bodan
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wenn schon Anschlussheilbehandlung notwendig, dann waren die Kliniken Schmieder Allensbach das Beste was mir passieren konnte!

Tolle ärztliche Betreuung. Die Kliniken können stolz sein solch tolle Ärzte zu haben.

Herzlichen Dank an Prof. Dr. Liepert, Dr. Martini und deren Stationsteam Bodan 1 und auch an Dr. Eglau und sein Team.

Großes Kompliment an das Team der Ergotherapeuten und der Sporttherapie!
Ich hatte - glücklicherweise - keinen Bedarf an Einzelergotherapie. Die Ergotherapeuten versorgten mich aber mit vielen Übungen zum Einzeltraining, welches ich auch 2x täglich durchführte. Toll fand ich, dass mir von einer Ergotherapeutin spontan eine weitere sinnvolle Übung gezeigt wurde.
Die Sporttherapeuten schafften es durch Fröhlichkeit, Humor und Fachwissen einem Sport und Bewegung schmackhaft zu machen.
Von der Physiotherapie Haus Bodan war ich enttäuscht. Auch hier war glücklicherweise kein Einzeltraining notwendig. Mir wurde aber nur 1 Übung für das Selbsttraining im Übungsraum gezeigt. Die Durchführung wurde weder angeschaut noch ggf. korrigiert. Als die Übung nach 1 Woche sehr gut lief, bat ich um weitere Übungen. Trotz Versprechen des Physiotherapeuten gab es keine weitere Unterweisung oder ähnliches. Schade! Als dies dann sichtbar war, war es mir zu blöd für die letzte Aufenthaltswoche nochmal nachzufragen.

Großes Kompliment an die Küche. Als Vegetarier, der ab und an auch mal ein bisschen Fisch isst, war ich glänzend aufgehoben. Selten habe ich so gutes, liebevoll zubereitetes, vegetarisches "Kantinenessen" bekommen.

Toll auch die Räumlichkeiten und das schön angelegte Gelände.

Kurzum eine Klinik die - vom Gelände, den Räumlichkeiten, der Küche und vor allem dem Pflege- und Therapiepersonal und den Ärzten - (fast) alles zur guten und schnellen Genesung tut.

Sehr gelungener Reha-Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Arztbetreuung, das Können der Therapeuten, Betreuung des Klinikpersonals, Fortbildungsvorträge Ambiente
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Menigeom-OP
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine sehr schöne Lage und man spürt als Patient, dass eine private Führung der Klinik im Hintergrund ist. Die Gliederung der einzelnen Häuser habe ich als sehr angenehm empfunden. Ärzte und Therapeuten arbeiten sehr engagiert mit ausgeprägter Fachkompetenz,immer freundlich und hilfsbereit. Die Therapien wurden immer sehr gut entschieden und zusammengestellt. Eine interessante Auswahl an Rahmenprogramm ist eine weitere Bereicherung für den Patienten.
Die einzelnen Zimmer würden allerdings mittlerweile einer Renovierung bedürfen und das Reinigungspersonal sollte mehr Aufmerksamkeit auf seine Arbeit legen. Insgesamt gesehen würde ich für weitere Rehamaßnahmen gerne wieder diese Klinik wählen.

Eine sehr gute Reha Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Reha Klinik in Allensbach in einer schönen Gegend am Bodensee.Ich war im Haus Bodan. Sehr gute Ärzte, Therapeuten und Stationsmitarbeiter die sich Zeit für die Patienten nehmen. Zum Essen war ich sehr froh, die Bodan Lounge nutzen zu können.

Mieser Umgang mit Angehörigen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Liebevolles Pflegepersonal
Kontra:
Inkompetenz des Prof.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Bericht stellt meine Erfahrungen als Angehöriger dar. Ich bin selbst im Gesundheitswesen tätig. Behandelt wurde mein Schwiegervater!
Ich habe die nach Schlaganfall notwendige Versorgung als sehr positiv empfunden und fand die Zuwendung ihm gegenüber durch das Pflegepersonal sehr freundlich und motivierend. Absolut disqualifizierend und daher nachhaltig negativ waren die tätigen Ärzte! In meiner Vergangenheit in der ich die Versorgung kranker Angehöriger (immerhin schon fünf) an- und gerne übernommen habe; ist mir ein derartiger Fall von sozialer und emotionaler Inkompetenz nicht vorgekommen.

1 Kommentar

Kliniken_Schmieder am 16.10.2017

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

leider ist beim Beschwerdemanagement unserer Klinik in den letzten Monaten keine konkrete Beschwerde zu dem hier geschilderten Vorgang eingegangen. Wir würden uns über eine direkte Kontaktaufnahme sehr freuen, die Sie bitte an Frau Carmen Meyer, Sekretariat der Geschäftsführung, richten können: carmen.meyer@kliniken-schmieder.de

Mit freundlichen Grüßen aus Allensbach
Markus Stadtmüller / PR-Abteilung

Einfach TOP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vorbildlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich die nötige Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Ärzteteam top!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat am Waldrand von Allensbach einen wunderbaren Standort, fast direkt am Bodensee.
Sehr ruhige Lage. Die Einrichtung ist sehr gut gepflegt. Das Ärzteteam ist meiner Meinung nach vorbildlich, Gespräche werden mit großem Zeitaufwand so geführt, dass sie auch von "Jedermann" verstanden werden. Es wird auf die Bedürfnisse und Anforderungen eines jeden Patienten eingegangen, je nach Krankheitsbild. Das komplette Personal gibt sich wirklich alle Mühe, dass sich der Patient wohl fühlt. Egal ob Pflegepersonal, Service, Ärzte, Haustechnik... alle sind bemüht!
Busshuttle nach Plan zum Bahnhof!

Erfolgreiche Reha, sehr Emfehlenswert.

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wir haben unseren Sohn nach einem schweren Autounfall in der Reha begleitet.
Insgesamt waren wir ca. 7 Monate in der Klinik.
Wir können sagen, daß diese lange Zeit nur möglich war aus folgenden Gründen:
- hervorragende medizinische Beratung. Täglich kam der Professor zu unserem Sohn und hat sich mit ihm unterhalten. Die Erkenntnisse sind unmittelbar in den Therapieplan eingeflossen. Herausragende Empathie.
- Die Therapeuten sind sehr gut aus und weitergebildet. Alle sind sehr motiviert. Das spiegelte natürlich auf unseren Sohn und hat ihm sehr gut geholfen.
- Das Pflegepesonal auf unserer Station,
Bodan 2, war immer hilfbereit, kompetent und freundlich. Sie haben für eine gute Atmosphäre gesorgt.
- Die Küche war qualitativ gut und ausreichend.
Allerdings könnte der Speiseplan mehr Abwechslung aufweeisen.

Unfreundliches Personal

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte waren sehr nett
Kontra:
Personal
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Angehöriger von mir hatte einen großen Schlaganfall, das Sprachzentrum ist betroffen und kann deswegen nicht Reden, Schreiben oder Lesen. Das Personal hat es überhaupt nicht interessiert, ob er seine Therapien aufsucht!! Wenn wir das geäußert haben wurde uns gesagt,dass es uns nichts angehe! Wir haben den Klinik Aufenthalt auch vorzeitig beendet, da auch viele Therapien einfach ausgefallen sind oder das Personal ihn erst gar nicht abgeholt hat!Ich kann die Klinik überhaupt nicht empfehlen, super unfreundliches Personal und überhaupt nicht verständnisvoll.

In jeder Hinsicht - ein geglückter Reha-Aufenthalt!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Perfekte Verwaltung, sehr entgegenkommend!)
Pro:
Sehr kompetente und liebenswürdige Ärzte, Schwestern und Pfleger sowie Therapeuten.
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt wunderschön am Hang etwas über dem Bodensee mit Blick auf den See und die Schweizer Berge. Schattige Wanderwege im Wald und sonnige Graswege mit schöner Aussicht.
Regelmässiger Busshuttle nach Allensbach.

Aufenthalt vom 4. Mai 2017 bis 8. Juni 2017 im Haus Bodan.

Sehr zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt sehr angenehme und freundliche Atmosphäre, engagierter Stationsarzt, sehr kompetente psychologische Unterstützung, hilfsbereites Pflegepersonal, sehr vielseitiges Therapieangebot, das sehr auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, supernette und engagierte Therapeutinnen und Therapeuten, schönes Zimmer, leckeres, abwechslungsreiches Essen in moderner Cafeteria, wo einem als Rollstuhlfahrer jederzeit gerne geholfen wird, tolle Lage der Klinik auf einem Hügel mit Bodensee-Blick, was eine sehr entspannende Wirkung hat, abends vielseitiges Freizeitprogramm. Sehr empfehlenswert.

Rehabilitation nach Schlaganfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall 2015
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 22.12.2015 einen Schlaganfall.Nach einem mehrwöchigen Klinikaufenthalt in der Unfallklinik in Bad Homberg musste ich noch zur Reha.Da mir die Schmiederkliniken bekannt waren,zögerte ich keinen Moment,um in einer,dieser
Klinik meine Reha zu beginnen.Mitte März 2016 bekam ich die Zusage,vom Klinikum SChmieder,in Allensbach.Ich muss sagen,ich hab diesen Schritt,bis heute,etwa 1Jahr danach,nie bereut.Da ich über 40 Jahre auf der Strasse,als LKW-Fahrer unterwegs war,wollte ich auch wieder dort hin.Aber leider geht dieses heute leider nicht mehr,wobei aber nicht die Therapeuten des Klinikums Schuld sind,sondern mein kaputtes Gehirn.Als ich die Reha begann,konnte ich keinen Schritt mehr alleine gehen.und mein linker Arm hing schlaff an meiner Seite.Mein erster Tag in REha verlief folgender-
maßen:Mit dem Lifter wurde ich aus dem Bett gehoben,denn ich war leider vollschlank,setzten mich in einen bereitgestellten Rollstuhl,und fuhren mich zu einer Haltestange in den Flur.So jetzt hiess es:probieren sie,ob sie aufstehen und wie lange sie stehen können.Endlich stand ich wieder auf meinen eigenen Beinen,wenn auch nur kurz.Es dauerte nicht mal eine Minute,und ich musste mich wieder setzen.Aber nun wollte ich mehr,also schlug ich meinem Therapeuten vor,es noch einmal zu probieren.Er aber meinte,ich soll es nicht übertreiben,nicht das mein Kreislauf zu-
sammen fällt,weil ich schon länger nur Bettläge-
rik gewesen wäre.So nach etwa zehn Tagen war ich
schon so fortgeschritten,sodaß ich einige meter ohne Gehhilfe und Therapeut laufen konnte.Nach weiteren 2 Monaten war ich wieder so gesund,daß
ich wieder alleine laufen,und meinen Arm gebrau
chen kann,jedoch nicht mehr arbeiten darf,da ein
teil meines Gehirns doch zu stark gefährdet ist.
Ich muß heute sagen,daß ich den Schritt in die
SchmiederKlinik nie bereut hab,und kann nur jedem
empfehlen,wenn mal was mit dem Gehirn ist,oder
eine andere Fehlfunktion,sich in der Schmieder-
klinik behandeln zu lassen.

Weitere Bewertungen anzeigen...