Nordseeklinik Westfalen

Talkback
Image

Sandwall 25-27
25938 Wyk auf Föhr
Schleswig-Holstein

130 von 165 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

166 Bewertungen

Sortierung
Filter

Zufriedenheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es gibt fast nichts zu Meckern.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und fachlich optimal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So hab ich mir das vorgestellt.Danke nochmals Fr.Laas)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ok!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles ok bis auf Zimmer zur Strasse.Geht leider nicht anders.)
Pro:
Alle sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Corona und Wetter
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September in der Klinik und war sehr überrascht und zufrieden über die Vorgehensweise in dieser Klinik.Angefangen vom Schnutenpulli bis zur Reinlichkeit in Sachen Hygiene war alles wie man es sich vorstellt und erhofft.Aufklärung in allen Angelegenheiten optimal.Danke an Frau Dr. Laas. Therapeuten alle freundlich und immer ein Witz auf der Zunge.
Alle Untersuchungsergebnisse wurden mir verständlich und transparent rübergebracht.Zum Essen kann ich sagen: Die Gestaltung und Zubereitung der Speisen war und ist Klinikgerecht und sehr schmackhaft im Gegensatz zu anderen Kliniken.Von allen wurde sich sehr viel Mühe gegeben einen sicheren Ablauf der Patienten zu Gewährleisten!Ebenfalls ein Danke an die Klinikleitung und den Chefarzt.

Unzumutbar

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll...

Mein Bruder schickte die erforderlichen Befunde rechtzeitig in die Klinik .Die Zusage für die Kur kam von der Klinik .

Wir fuhren 600 km um dann 1 Tag später die Aussage vom behandeln Arzt zu bekommen,dass die Kur abgebrochen wird ,da mein Bruder nicht Reha fähig sei.
Ich wiederhole nochmals,dass die Einrichtung die angeforderten Unterlagen rechtzeitig erhalten hatte um zu prüfen,ob mein Bruder die Reha antreten kann .

Der behandelnde Arzt sicherte uns zu ein Schreiben für die weiter behandelnden Ärzte und Krankenkasse zu schreiben
4 Wochen nach Abbruch der Reha hat mein Bruder noch keinen Brief von der Einrichtung!

Nach einem Telefonat mit dem behandelnden Arzt ,nochmals mit der Bitte um den Brief zu schreiben,wurde mir eine Unverschämtheit bescheinigt .Weiterhin äußerte der Dr eine großen Aufwand mit dem ganzen zu haben .

Wir sind sehr enttäuscht von dieser Klinik ,wir haben uns soviel versprochen davon .

Als Patient und Angehöriger kann ich diese Klink auf gar keinen Fall weiter empfehlen!!!

Sehr gute Rehaklinik!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches und Fachkundiges Personal
Kontra:
--------
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.09.2020 bis 14.10.2020 in der Nordseeklinik Westfalen zu Gast und ich bin vollkommen zufrieden mit meiner Reha vor Ort.
Alle Mitarbeiter der Klinik egal ob Chefarzt,Schwestern,Küchenpetsonal,Rezeptionspersonal,Hausmeister,Therapeuten und Reinigungskräfte waren alle sehr nett und zuvorkommend und immer hilfsbereit!!!
Als ich in der Klinik ankam bekam ich ein Zimmer im Atlantis Hotel welches direkt an die Klinik angrenzt.Das Zimmer war zwar in Richtung Strasse was erstmal nicht so schön war aber ich war ja nicht zum Urlaub machen da sondern zur Reha.
Die Anwendungen waren zeitlich sehr gut geplant und natürlich an die Patienten angeglichen.Morgens ging es um 7Uhr zur Strandgymnastik (egal bei welchem Wetter) was einen fit für den Tag gemacht hat.
Ich bekam eine Verlängerung von 2 Wochen welche einen Umzug in die Klinik beinhaltete.Von nun an war ich in einem Zimmer untergebracht aus welchem ich einen traumhaften Ausblick auf die schöne Nordsee hatte.Es war schon traumhaft die wunderschönen Sonnenauf und untergänge vom Balkon aus zu beobachten!!!
Zur Verpflegung kann ich sagen das Frühstück und Abendessen als Buffet angeboten wurden (Abends hätte es vielleicht mehr Abwechslung vertragen können).Mittags konnte man zwischen 3 verschiedenen Menüs wählen welche durchweg alle sehr großzügig waren und sehr lecker geschmeckt haben. Das Küchenpersonal hatte immer ein offenes Ohr für Wünsche und war auch sehr aufmerksam was das abräumen leerer Teller oder das bringen von Speisen betraf (immer mit einem lockeren Spruch und einem Lächeln).
Ich für meinen Teil war sehr zufrieden mit der Reha in der Klinik und kann sie nur weiterempfehlen. Sowohl gesundheitlich als such körperlich (Ausdauer,Fitness) fühle ich mich sehr viel besser als vorher.
Danke für die schöne Zeit bei euch und alles Gute für die Zukunft!!!

P.s: Die Corona Maßnahmen wurden auch sehr gut und vor allem konsequent umgesetzt was in der momentan Zeit sehr zum Wohlbefinden beiträgt !!!

Wer hier einen Rehaplatz bekommt, kann sich freuen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundlicher Umgang, auf die Bedürfnisse und Wünsche der Patienten wird so weit möglich eingegangen, geniale Lage direkt am Strand
Kontra:
wenig
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Fatique Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine sehr gute Zeit in der Reha verbracht.
Es wurde sehr exakt auf die Einhaltung von Schutzmaßnahmen geachtet. Alles war gut organisiert. So konnte sich jeder sicher fühlen.
Ärzte, Schwestern, Verwaltung, Therapeuten, Servicepersonal im Speisesaal, Reinigungspersonal - ich habe durchweg freundliche zuvorkommende Menschen kennengelernt, die sich große Mühe gaben dass mein Rehaaufenthalt so schön und effektiv wie nur möglich ablief.
Ich war keine "Nummer" sondern fühlte mich wahrgenommen und individuell betreut.
Auf meine Bedürfnisse bei den Therapien wurde sehr gut eingegangen.
Das Mittagessen, bei dem man immer zwischen 3 Menues auswählen konnte, war extrem lecker und mit Liebe gekocht. Wer mag, kann voll auf seine Kosten nach frischem Fisch kommen ;-)
Das Abendbrot habe ich manchmal aufgepeppt, was kein Problem war.
Vom Tee war ich enttäuscht, aber auch da habe ich mich einfach selbst versorgt.
Nicht zu toppen ist die Lage direkt am Strand. Im Bademantel bin ich oft ans Meer gelaufen, eine Runde geschwommen und habe dann die heiße Dusche genossen.
Man kann Nordic Walking Stöcke ausleihen und am Strand entlang laufen. Das ständig wechselnde Wetter, die verschiedensten intensiven Stimmungen durch Licht und Wasser habe mich (aus dem Schwarzwald kommend) immer wieder aufs Neue begeistert.
Übrigens - Gymnastik und andere Aktivitäten finden bei j e d e m Wetter am Strand statt.
Tipp : Wirklich wasserfesten Anorak und Regenhose einpacken !
Ein kleiner Wermutstropfen sind die unterschiedlichen Zimmer. Da kann man Glück haben und ein großes helles Zimmer mit Balkon und Meerblick erwischen oder auch ein kleines dunkles mit Fenster zur Straße. Das ist halt baulich so, ein Wechsel ist prinzipiell nicht möglich. Eingerichtet sind alle nett.
Wyk ist ein freundlicher Ort mit einer prima Bibliothek. Tipp : Günstiger Ausweis für Gäste, so hat man Zugriff auf genügend Lesefutter.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter !!!
Es geht mir deutlich besser.
Grüße von Maren Raiser

Reha in Corona Zeiten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Ernährung
Krankheitsbild:
Schweres unkontrolliertes Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum dritten Mal diesmal vom 17 Juni bis zum 15 Juli in der Westfalen Klinik Föhr zur Reha. Die Abwicklung mit der Verwaltung lief wie immer super, nachdem ich 2 mal im Wesseleck gewohnt habe hatte ich diesmal einen Sechser im Lotto ein Zimmer mit Meerblick hurra. Mein besonderer Dank gilt den Therapeuten, die immer und zu jeder Zeit freundlich und gut gelaunt die Therapie durch haben und jederzeit für Fragen zur Verfügung stehen. Meinen Putz Damen die mein Zimmer top gereinigt haben. Dr. Leibl der diesmal zwar Dank Corona sehr angespannt war besonders als es mir nach der Hälfte der Zeit sehr schlecht ging und das Schlimmste war das es vielleicht Corona sein könnte. Erst in 2 Linie das es einfach ein Asthma Rückfall war. Aber das sei ihm verziehen da er halt für die Klinik verantwortlich ist. Das Einzige was für mich gar nicht ging war die Organisation mit dem Essen da waren alle leider völlig überfordert und mit gesunder Ernährung bzw. für Patienten mit Problemen mit Unverträglichkeit war es einfach furchtbar. In jeder Klinik auch mit großer Patienten Zahl ist es möglich anzukreuzen was man Essen möchte von frischen Gemüse wie Gurken Paprika Tomaten da hatte man das Gefühl es geht um Kosten. Leider gab es auch im der medizinischen Abteilung organisatorisch Probleme einige Untersuchungen wurden schlichtweg vergessen. Aber auch dort sind alle nett und freundlich. Ich würde trotzdem jederzeit wieder kommen vielleicht wenn es Corona nicht mehr gibt. Die Lage der Klinik ist ein Traum und die Anwendungen am Strand gut für Körper Geist und Seele.

1 Kommentar

Jochheim am 12.08.2020

Sehr geehrte Userin Joki2020,

herzlichen Dank für Ihr wertvolles Feedback über Ihren Aufenthalt.
Zu zwei Dingen, die Sie bemängelt haben würde ich gerne Stellung nehmen:

1. Thematik ESSEN:
Hygienisch unbedenklich zuzubereitendes und servierendes Essen war eines unserer Hauptprobleme, weil so viele Gefahrpotentiale lauern.
Daher haben wir anfangs eine Variante des Abpackens jedes einzelnen Tellers nach einer wöchentlichen Auswahl der Patienten gewählt. Bauchschmerzen hat uns der Verpackungsmüll und die immense Belastung des Personals mit Mehrarbeit verursacht!
Aber es war die zu diesem Zeitpunkt einzige Option, aufgrund der bestehenden Regeln und Erlasse, die Patienten zu verpflegen.

Aufgrund der gemachten Erfahrungen und auch weil sich der Großteil unserer Patienten unterstützend und diszipliniert verhalten hat, haben wir vor 2 Wochen wieder eine angepasste Buffetvariante beim Frühstück und Abendessen eingeführt. Mit Abstand und Disziplin klappt das erfreulicherweise sehr gut und die Patienten sind glücklicher mit dieser Option.

Ich muss hier bemerken, dass das Argument "Kosten" mir sehr bitter aufstösst! Wir haben aufgrund von COVID-19 in allen Abtellungen um ein Vielfaches höhere Kosten und uns das niemand erstattet. Wenn ich kostenorientiert denken würde, müsste ich tatsächlich überlegen,ob die Klinik nicht besser geschlossen bleibt! Bei einem Tagespflegesatz von derzeit durchschnittlich € 121,00 inklusive aller erbrachten Leistungen, kann sich jeder ausrechnen, wieviel Liebe zu unserer Arbeit bei uns allen vorhanden sein muss und das Profitdenken bei den Rehakliniken nicht sehr ausgeprägt sein kann!?

Andere Rehakliniken, z. B. in Borkum oder Norderney machen überhaupt nicht auf. Aber die Patienten benötigen dringend die Reha, besonders für COPD-Patienten ist sie alternativlos.

2. Chefarzt Martin Leibl
Ich habe mit Herrn Leibl gesprochen und er ist der Überzeugung alles für Sie unternommen zu haben, auch wenn es sicher in Coronazeiten vorsichtiger sein müsste als gewohnt!

Zusammenfassend möchte ich bemerken, dass alle Mitarbeitenden in unserer Klinik unter einer enormen Belastung stehen, um das Wohl und die Gesundheit unserer Patienten zu gewährleisten. Wir haben ein tolles Team und nur deshalb ist es überhaupt möglich!
Daher bin ich froh, dass wir das machen können, was wir machen und wir lernen jeden Tag dazu, auch durch motivierte Patienten.

Herzliche Grüße
Dr. Ralf J.Jochheim

Nordseeklinik Westfalen , immer wieder!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Auf alles einlassen, probieren, super
Kontra:
Nichts gefunden
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wusste, daß in Zeiten von Corona erhöhte Anforderungen an die Klinik hinsichtlich Schutz-maßnahmen und Hygiene vor große Probleme gestellt sein würde. Aber diese Hürde wurde von Ihnen super gemeistert, dazu meine Hochachtung.

Das Haus machte einen blitzsauberen Eindruck, das Personal war, immer freundlich und stets hilfsbereit. Das Essen war vorzüglich, daß Servicepersonal im gesamten Haus, das wegen der Hygienemaßahmen zwangsläufig sehr stark in Anspruch genommen war, ist stets höflich und sehr aufmerksam gewesen.

Die Lage der Klinik trägt auch wesentlich zur Genesung bei.

Ich möchte mich beim gesamten Klinikpersonal noch einmal recht herzlich bedanken und wünsche Ihnen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg bei der Behandlung Ihrer Patienten.

Herzliche Grüße und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen,
Peter Atrott
Verstoß melden
Weiterempfehlen
Kommentieren

Eine Reha-Erfahrung der besonderen Art

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Aufentshaltsraum für abendliche Unterhaltung wäre schön gewesen.)
Pro:
Eine logistische Superleistung und menschlich tolle Erfahrung!
Kontra:
Fällt mir wirklich nicht nicht viel zu ein!
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma bronchiale
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich weiß, dass in Zeiten von Corona die erhöhten Anforderungen an die Klinik hinsichtlich Schutz-maßnahmen und Hygiene die Klinikverwaltung vor große Probleme gestellt haben. Ich möchte meine größte Hochachtung dafür ausssprechen, wie Sie die logistischen Hürden mit Bravour genommen haben.Mit Akribie wurde auf die Einhaltung der Sicherheitsabstände und die täglich zweifache Fiebermessung geachtet.Ich habe zweimal selbst die Ermahnung des Personals, den Sicherheits-abstand einzuhalten, nicht als Gängelung sondern als Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit empfunden.
Die Westfalenklinik war eine von vier Rehakli-niken, die ich im Laufe der Jahre kennenlernen durfte. Ich habe die drei anderen in guter Erinnerung, die Klinik Westfalen war jedoch das Nonplusultra!
Das Haus macht einen blitzsauberen Eindruck, das Personal war, bis auf wenige Einzelfälle, freund-lich und stets hilfsbereit. Das Essen war vorzüg-lich und das Servicepersonal, das wegen der Hygienemaßahmen und des zwangsläufig erhöhten Bedienungsaufwands sehr stark in Anspruch genommen war, war stets höflich und sehr aufmerksam.
Die Top-Lage der Klinik trägt sicherlich auch wesentlich zur Genesung bei.
Die Maßnahmen waren sehr gezielt ausgewählt worden und haben mir am Ende der Reha den per-sönlichen Eindruck vermittelt, dass ich sehr erholt meine Heimreise antreten konnte. Hinzu kam, dass das Wetter optimal mitgespielt hat und ich nun auch weiß, warum man Föhr als "Karibik der Nordsee" bezeichnet.
Der ärztliche Abschlussbericht, der mir schon drei Tage nach Abschluss der Reha zugesandt wurde, war sehr detailliert und zeigte den Behandlungsverlauf mit einer Präzision auf, wie ich sie in früheren Berichten nicht gekannt habe.
Ich möchte mich beim gesamten Klinikpersonal noch einmal recht herzlich bedanken für eine "tolle Erfahrung", die ich bei Ihnen sammeln durfte und wünsche Ihnen für die Zukunft viel Freude bei der Arbeit und Erfolg bei der Behandlung Ihrer Patienten.

Herzliche Grüße und auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen,
Klaus Unteregge

tolle Rehaklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juni einer der ersten Patienten die unter den Coronabedingungen an einer Reha im Haus teilnahmen.Am Anfang war ich sehr skeptisch. Aber ich muss sagen, die Klinik, das Personal, die Therapeuten und Ärzte waren wirklich sehr gut und die Coronaschutzmassnahmen wurden sehr gut umgesetzt. Die Anwendungen waren super und im ganzen kann ich nur gut von der Klinik sprechen. Ich hoffe das ich diese Klinik nochmals besuchen kann.
Es waren tolle drei Wochen, die mir sehr geholfen haben.

1 Kommentar

Jochheim am 30.06.2020

Sehr geehrte/r Kommentator/in "Robbe12",

wir freuen uns immer sehr über positive Bewertungen.

Allerdings behandeln wir in unserer Klinik die Indikation Brustkrebs nicht. Deshalb gehen wir davon aus, dass Sie die Leistung unserer Schwesterklinik Sonneneck,auch in Wyk auf Föhr, bewertet haben!?

Das freut uns natürlich auch, besonders da auch im Sonneneck in der Coronazeit jeden Tag alle Mitarbeiter alles dafür geben, unseren Rehabilitanden den Aufenthalt so wertig wie möglich zu gestalten. Aber es wäre schon gut, wenn Sie das Versehen korrigieren würden, um die Leser nicht zu verunsichern.

Herzliche Grüße von Föhr

Dr. Ralf J. Jochheim
Geschäftsführer

1 A Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Mai 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eine hervorragende Betreuung
Kontra:
andere Obstauswahl am Morgen
Krankheitsbild:
Asthma bronchial/ chr. Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war einer der ersten Patienten nach der Corona-Kriese.Trotz anfänglichen Unsicherheiten im Bezug auf Corona muss ich sagen, daß es eine 1 A Reha war.Angefangen bei den Ärzten über Therapeuten, Schwestern und Pfleger bis hin zu Service Personal wurde man hervorragend betreut.Wenn man Hilfe braute oder einen Rat,war sofort jemand zur Stelle.Ich kann diese Rehaklinik nur empfehlen und hoffe,daß ich ein weiteres mal dort hin kann.

Tolle Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Hydrojet
Krankheitsbild:
Asthma und Bronchitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine erste Reha überhaupt, die ich in dieser Klinik durchführen durfte und ich habe bis auf eine kleine Ausnahme gar nichts zu bemängeln. Das gesamte Personal ist immer freundlich, sehr bemüht um alles und hat immer ein nettes Wort oder lächeln für die Patienten übrig.
Das Essen war hervorragend und auch da gab es nichts zu bemängeln. Im Gegenteil. Ich war über Weihnachten und Silvester in der Klinik und fühlte mich sehr gut betreut, so dass gerade über die Feiertage das Heimweh nach der Familie doch nicht so schlimm war, wie ich es anfangs befürchtet hatte.

Mein Zimmer war im 4. Stock des Haupthauses. Es war zwar relativ klein, jedoch immer sauber, zweckmäßig und voll ausgestattet. Schade war, dass ohne Akrobatik (ich musste immer über den Stuhl auf die Fensterbank klettern) leider keine Sicht nach draußen möglich war, weil die Fensterbank so tief war, dass man nicht auf die Straße gucken konnte. Da war ich schon etwas neidisch auf andere Mitpatienten, die, wenn sie schon keinen Meerblick hatten, wenigstens einen Balkon zur Straße. Ich hatte dort oben sehr guten WLAN Empfang und konnte mich diesbezüglich nicht beklagen. Einzig die hoch gelegenen Fenster im Treppenhaus, sollten bei Sturm und Wind besser geschlossen werden, da es zum einen wirklich unangenehm kalt ist und zum anderen Tag und Nacht pfeift. Ich hatte mich deshalb mal an die Schwester gewandt, die sich auch sehr bemühte, letzten Endes die Fenster aber auch nicht schließen konnte.

Was mich irgendwann doch sehr genervt hat, war der ständig defekte Hydrojet. Von 10 Anwendungen, die ich bekommen hatte, sind nur 2 wirklich erfolgreich gewesen. Man konnte sich zwar die abgebrochene Behandlung wieder gut schreiben lassen, aber was nützt das, wenn das Ding immer wieder defekt ist? Die restlichen Anwendung kamen gar nicht zu Stande oder brachen mittendrin immer wieder ab, so dass ich irgendwann entnervt meine eigentlich noch volle Karte an der Rezeption wieder abgegeben habe. Mein Tipp: schafft das Ding ab und bietet Alternativen oder lasst es nicht die Patienten selber Bedienen, weil das bringt echt nur Unmut!

Alles in Allem war es eine angenehme Zeit und ich hoffe, meine nächste Reha findet wieder in der Nordseeklinik statt.

Erfahrungen die man machen muss

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe und ganz viel Entspannung, tolle Leute kennen gelernt,
Kontra:
Mein Zimmer, einige Therapien,
Krankheitsbild:
Orthopädische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck ist gut. Kleine,aber feine Klinik. Der Bereich um die Rezeption ist beim An/Abreisetag ein bisschen eng, zumal andere Patienten auch noch da durch müssen,entweder in den Speiseraum oder zu den Behandlungsräumen.
Der sogenannte Aufenthaltsraum verdient diese Bezeichnung nicht wirklich, er ist vor dem Speiseraum und man kann sich dort zwar Wasser(unentgeldlich) bzw. heiße Getränke am Automat holen, aber sonst hatte dieser Raum den Stil einer Wartehalle auf irgend einem kleinen Bahnhof.
Aus meiner orthopädischen Sicht wurde ich im Physiobereich sehr gut behandelt, ich konnte mich durch gezielte Behandlung fast wieder normal bewegen und sitzen. Im Therapiebereich fehlten mir nur gezielte Anwendungen im Wasser, hier sind große Defizite, man muss sich im Wellenbad Aquaföhr auf eigene Kosten therapieren(Schwimmen, Gymnastik, oä).
Im Bereich der Unterkünfte gibt es aus meiner Sicht auch Unterschiede bezüglich größe und Ausstattung. Mein Zimmer, sowie das Bad, war doch sehr, sehr klein in den Abmessungen. Das Zimmer war zwar mit allem was man so benötigt ausgestattet, aber zum verweilen, gemütlich im Stuhl ein Buch oä lesen, war es nicht so befriedigend. Die Matratzen müssten für uns Rückengeschädigten auch ein bisschen komfortabler sein, in einer Hängematte schläfts sich nicht so gut. Hervorragend ist die Verpflegung, sowie das Team welches immer gut gelaunt,freundlich uns bedient hat. Alles in allem kann man zufrieden sein, die Insel und das ganze drum rum tut ihr übriges dazu. Fazit: ich würde gerne wieder kommen.

Vollste Zufriedenheit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der freundliche und geduldige Umgang mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2019 in der Klinik. Angefangen vom Empfang, während des gesamten Aufenthaltes, bis hin zum Entlassungsgespräch, hatte ich den Eindruck, dass das Wohl der Patienten in der Klinik und die Gestaltung des weiteren Umgangs mit der Erkrankung nach der Entlassung im Mittelpunkt standen. Was ich durch die Vorträge, die Ernährungsberatung, die Physiotherapeuten und die Gespräche mit dem Chefarzt und dem behandelnden Arzt über meine Erkrankung erfahren habe sind nun die Grundlage für meine persönliche Einstellung zur COPD und die Verwirklichung der mir empfohlenen Maßnahmen wie Sport und Ernährung und Selbstkontrolle.
So mache ich jetzt fast täglich Atemübungen, Nordic Walking oder fahre Rad. Die Ernährungsumstellung hat mich schon fast zu meinem Wunschgewicht gebracht.
Ich kann die Klinik nur empfehlen. Abschließend möchte ich mich bei allen Mitarbeitern, ohne Ausnahme, ganz herzlich bedanken.

Super Team von Reinigunskraft bis zu den Ärzten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten
Kontra:
Zu wenig Indor-- Kiosk--Aufenthalts Raum zu klein--Freizeit
Krankheitsbild:
Atemnot / Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit dem Klinikaufenthalt.Da ich an Atemnot leide wenn ich Sport treibe wurde mir sehr geholfen. Ich konnte nicht mehr so viele sportliche Aktivitäten ausüben, da mir die Luft fehlte. Wegen mangelnder Aktivitäten bekam ich Orthopädische Probleme. Das Team der Klinik hat mir sehr helfen können, durch Atemtechnik, Bewegung, Massage und Übungen die mir mit Bild und Schrift mitgegeben wurden. Ein ganz besonders Lob möchte ich einer Therapeutin aussprechen, sie hat es hinbekommen mit Massagen und Übungen meine rechte Schulter Schmerzfrei zu machen. Der Einsatz vom Team der Klinik hat mir sehr gefallen, da sie immer ansprechbar und sehr hilfsbereit sind.
Vielen Dank an alle

Fantastische Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles Bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieser Klinikaufenthalt war einer der Besten in meinem ganzen Leben, und ich habe viele hinter mir. COPD begleitet mich schon so lange, und hier haben sich alle, von Arzt bis Empfangsdame,so sehr bemüht, dass es mir besser geht. Fantastische Betreuung, Menschlichkeit,Kompetenz,Sauberkeit, die Nordsee vor der Tür und schmackhaftes Essen sind die großen Pluspunkte dieser wunderbaren Klinik. Vielen herzlichen Dank!

Danke für alles.Es geht mir vie besser

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganz tolle Lage am Meer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Übergewicht Rücken Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 23.10.2019 bis 13.11.2019 wegen Rücken ,Knie und Übergewicht in der Klinik.
Ganz tolle Lage der Nordseeklinik Westfalen direkt am Strand.Ich war in Hotel Atlantis untergebracht. Die Zimmer waren hervorragend und sehr sauber.Die Küche war super und ein toller Service in Speisesaal.(Wie Urlaub)
Besonders hilfreich war für mich die Ernährungsberatung. 3 Wochen nach der Reha habe ich 7 kg abgenommen und fühle mich fit und beweglicher.Nach der Reha (zu Hause) noch mal 7 kg und somit zusammen 14 kg abgenommren.Ein großer Dank nochmal für die sehr wichtigen Impulse.
Was man aus den Anwendungen etc. rausholt liegt stark an ein selber.Das Team der Klinik tut auf jeden Fall alles damit man gesunder und fitter aus der Reha ins normale Leben zurückt kommt
Mein Tochter hat mir nach der Reha gesagt (Papa du bist ein ganz anderrer Mensch geworden).
Ein ganz besonderren Dank an die Arztin Frau Sabine Laas.Sie hat mir dabei nicht nur
zu Erfolg verholfen,sondern auch menschlich/medizinisch liebevoll betreut.
Ich kann nur das Beste über diese Klink berichten und bin sehr erholt und glücklich nach Hause gefahren.
Ich komme ganz sicher mal wieder und lebe jetzt deutlich besser.
Lieben Dank noch mal an ALLE

Schöne Grüße(Der mit den ROTEN AUTO) aus dem Kreis Wesel

Ein toller Reha-Erfolg

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter, Aussicht, Ruhe, Entspannung, Medizinische Betreuung, Sonnenaufgang
Kontra:
Hydrojet öfter defekt, WiFi / Wlan verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Asthma, Bluthochdruck, Stress, Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Klinik-Team und liebe Mitpatienten und Interessierte,

im Vorfeld meiner Reha habe ich mich eingelesen und verschiedene Berichte und Webseiten über bzw. von diversen Reha-Kliniken gelesen. Meine Wahl fiel auf die Norseeklinik Westphalen Wyk auf Föhr und ich wurde nicht enttäuscht.

Vom ersten bis zum letzten Tag hatte ich einen sehr tollen Reha-Aufenthalt und konnte diverse Erfolge erzielen. Jeden Mitarbeiter, jede Mitarbeiterin der Klinik habe ich als persönlich engagiert, motiviert, kompetent und interessiert erlebt. Von Verwaltung über Therapeuten bis zum Ärzteteam und Chefarzt hinweg habe ich nur gutes, sogar bestes, zu Berichten.

Bedanken möchte ich mich persönlich bei Frau Dorra, Frau Ziebarth, Frau Weis und Herrn Leibl für die erlebte medizinisch-ganzheitliche Behandlung. Es geht mir wesentlich besser als vor der Reha! So habe ich verbesserte Lungenwerte, Blutdruck und Stress sind gesunken und mehrere Kilogramm habe ich dort auch noch verloren. Hurra! :-)

Obendrein gibt es Strategien für den Umgang mit der Krankheit und dem Alltag. Alles mit dem Ziel möglichst lange und nachhaltig mit der eigenen Situation besser umgehen zu können. Wirklich toll!

Die Nordseeklinik Westphalen ist relativ klein, genau wie die wundscherschöne Insel Föhr. Wer dorthin fährt, auf den warten traumhafte Sonnenauf- und untergänge, Spaziergänge am Meer, Atemtherapie am Strand (bei jedem Wetter!), leckeres Essen (aus der Klinikküche!) und Zeit und Raum zum entspannen und zum gesunden. Wer die Augen offen hält und neues wagt, der entdeckt auch ein überraschend vielfältig Kulturelles Programm in Wyk auf Föhr. Von Jazzmusik im Sommer bis zum Kosakenchor im Herbst ist allerlei witziges dabei und kann für schmale Taler erlebt werden.

Wenn ich so darüber nachdenke... Möchte ich gleich wieder zurück :-) ich such schonmal die Formulare raus...

Bis bald und vielen Dank an alle die ich nicht explizit erwähnt habe.

LG AWolff

Das Beste, was mir bei einer Reha passieren konnte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer meckert, dem fehlt der Vergleich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr persönlicher Umgang mit den Patienten, Unterstützung ohne Entmündigung
Kontra:
Freizeitangebote innerhalb der Klinik haben wenig Platz
Krankheitsbild:
COPD Gold III mit Emphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 21.10.-11.11.2019 in der Klinik und bin sehr begeistert von der Lage, der Ausstattung, dem Therapiekonzept, der Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal, der Ernährungsberatung, der psychologischen Betreuung und vor allen Dingen dem Essen. Ich habe noch nie in einer Reha so gut gegessen und dabei auch noch abgenommen!!!! Ich hoffe sehr, dass ich zeitnah wieder hierher kommen darf. Mein Zustand aufgrd. meiner Erkrankung (COPD III mit Emphysem) hat sich deutlich gebessert. Die 3 Wochen waren einfach zu kurz um alles, was angeboten wurde mitzunehmen. Das bedaure ich sehr. Gerne wäre ich noch 1-2 Wochen länger geblieben und hätte sicherlich davon profitiert! Leider gab es kein freies Zimmer mehr. Medizinisch war eine Verlängerung auf alle Fälle begründet. Allerdings ist die Größe der Klinik auch überschaubar, was für die Betreuungsqualität von großem Vorteil ist, allerdings die Planungsmöglichkeiten der Klinik deutlich eingrenzt. Ich hoffe sehr, dass meine Krankenkasse zukünftig ein Einsehen hat und von vorne herein den Aufenthaltszeitraum großzügiger bemisst, damit der Behandlungserfolg länger anhält und die Lebensqualität bei dieser Art der Erkrankung möglichst lange erhalten werden kann.

Gute Klinik für Atemwegserkrankungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juli 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich kompetent
Kontra:
Wlan sollte besser sein
Krankheitsbild:
Bronchopneumonie, Herz.-Kreislaufbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Klinikangebot und die vielfältigen Therapiemöglichkeiten sowie umfangreiche Informationsveranstaltungen, die individuell im Behandlungsplan vorgesehen sind, zeichnet die Klinik Wesfalen aus.
Die Klinik ist gut strukturiert eingerichtet – ich fühlte mich hier sehr wohl und hatte ein Zimmer mit seitlichem Meerblick. Die unmittelbare Nähe der Klinik zum Meer ist hervorragend. Der Blick vom Speisesaal aufs Meer ist ebenfalls super.
Die Nähe der Klinik zur Stadtmitte, Fußgängerzone, zum Meerwasser wellenbad, Museum,Supermarkt und sonstige Geschäfte, dem Hafen und den Fährverbindungen zum Festland sowie den Inseln ist optimal.
Ich wurde vom Chefarzt, Herrn Leibl, betreut und fühlte mich hier in sehr guten Händen.
Viele informative Themenvorträge wurden sowohl vom Chefarzt als auch von allen anderen Therapeuten vorgetragen. Alle Vorträge waren für die Klinikbesucher sehr informativ.
Das gesamte Personal hat mit Herzblut zu einer Verbesserung meines Gesundheitsbildes beigetragen.

Das morgendlichen Atemtraining- oder die Strandgymnastikstunden haben einen erheblichen Anteil an der Gesundung der Atemswegserkrankung beigetragen.

Auch das Essen war abwechslungsreich und gut.

Ich fühlte mich rundum wohl in der Westfalenklinik und habe den Aufenthalt auf der wunderschönen Insel genossen. Die angebotenen Therapiemöglichkeiten habe ich alle genutzt.
Das verfügbare WLAN sollte unbedingt verbessert werden.
Ich freue ich mich jetzt schon auf den nächsten REHA Besuch in der Klinik Westfalen.

Klasse Klinik für COPD

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Außerordendlich dankbar für unseren Aufenthalt
Kontra:
-
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 02.07. bis 22.07.2019 war ich als Begleitperson meines Mannes, der seit 8 Jahren nach einer Lungenentzündung in der Türkei an COPD erkrankt ist, in Ihrer Klinik. In diesen 8 Jahren war mein Mann 29 Mal in einer Klinik vor Ort wegen Exazerbationen und Lungenentzündungen, Endokarditis, Sepsis und Vorhofflimmern. Da wir mit erhöhten Entzündungswerten eintrafen war es während unseres Aufenthaltes erforderlich, dass mein Mann behandelt werden musste. Der aufnehmende Arzt Dr. Badtke war schon erstaunt über den Krankheitsverlauf. Sodann wurde mein Mann vom Chefarzt M. Leibl behandelt, der auch der Meinung war, dass der Krankheitsverlauf ungewöhnlich sei und viele Fragen stellte. Wir sind vorzüglich betreut worden und haben seinen ärztlichen Rat, uns in der Lungenforschungsklinik Borstel vorzustellen, erst jetzt wahrnehmen können, weil hier nach unserem Aufenthalt in Wyk wieder ein Krankenhausaufenthalt auf der Intensivstation erforderlich war. Wenn wir diesen Rat vor Jahren gehabt hätten, würde der Krankheitsverlauf meines Mannes sicherlich anders verlaufen. Wir sind außerordentlich dankbar und können berichten, dass es endlich einen Erfolg zu verzeichnen gibt. Herr M. Leibl hatte persönlich den Kontakt zur Lungenforschungsklinik Borstel hergestellt und ich habe ihm heute endlich berichten können, dass es ein Erfolg war und es meinem Mann endlich besser geht. An dem Aufenthalt in der Klinik haben wir nichts zu bemängeln, im Gegenteil alle Personen - ob Ärzte, Therapeuten oder Empfang oder Küche, alle verdienen Lob und Anerkennung für ihren Einsatz. Besonders ist mir Lea in Erinnerung geblieben, die so herzlich auf ihre Art und Weise erklärt hat, wie die Sprays richtig angewandt werden, einfach Klasse. Mein Mann ist schon mehrfach zur Reha gewesen, aber keine Reha war so erfolgreich wie in Wyk auf Föhr. Hier hatten wir das Gefühl, wirklich als Mensch wahrgenommen zu werden und nicht als irgendeine Nummer, die nur Geld bringt. Wir danken allen in der Westfalen Klinik für Ihren Einsatz und wünschen weiterhin gutes Gelingen. Wenn einer was für seine Erkrankung mitnehmen will, dann ist er in dieser Klinik richtig und gut aufgehoben. Wer nur Urlaub machen will, sollte zu Hause bleiben.

eine klinik wie sie sein sollte.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
COPD nebenindikation wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 30.09.2019 bis 20.10.2019 in der klinik und kann nur positives berichten. angefangen bei ellie unserem putzteufelchen,eine sehr fleißige und liebe person,der ich alles erdenklich gute wünsche. das service-personal, alle immer freundlich.

ein dickes danke geht an meine therapeuten frau hansen,frau ahles,lars behrends sowie frau schulte.

den mädels in der verwaltung, frau roeloff, frau jensen und frau dorbecker, die ich zu jeder zeit mit fragen bombadieren konnte, niemals ungeduldig immer nett und freundlich.

meine behandelnde ärztin frau dr. laas möchte ich besonders hervorheben, eine kompetente ärztin, die immer zeit für mich hatte und sich sehr um mich gekümmert hat.

frau dorra und frau jochheim, mit denen ich sehr gute gespräche geführt habe auch ein dickes dankeschön.

über das essen kann sich überhaupt niemand beklagen, es war abwechslungsreich und sehr gut.

ich hatte ein schönes zimmer im haus wesseleck, zwar ein wenig anstrengend täglich zig-mal zur klinik hin bei wind und wetter, habs als therapie gesehen, also alles gut.

mir hat die reha sehr viel gebracht und ich werde bestimmt wiederkommen.

in diesem sinne herzliche grüße aus oberhausen von der schalkerin uschi.....bleibt wie ihr seid, genauso seid ihr richtig.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement_KW am 30.10.2019

Danke Uschi und grüß mir den Pott!

Föhr eine Erfahrung fürs Leben

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier wird nach vorne geschaut, für die Gesundheit der Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gehrte Damen und Herren, in Bezug auf meine Zeit als Patient im July 2019 kann ich nur Gutes berichten. Da dies meine ertse Rehaerfahrung in meinem Leben war, kann ich nicht mit Vergleichen argumentieren. Meine Erfahrungen mit den Ärzten und dem Pflegepersonal sind durchgängig positiver Natur. Überzeugt hat mich am meisten das Prinzip, das dem ganzen Regenerationsprozess zugrunde liegt: "Jeder geht so schnell voran, wie es seine Situation zulässt!"
Natürlich muss man mit der Bereitschaft antreten, dabei mithelfen zu wollen. Aber viel wichtiger war mir, zu erfahren, dass ich als Patient & Mensch gesehen und ernst genommen wurde, so dass die Anwendungen angemessen und zu einem spürbaren Wohlbefinden beitrugen. Dabei zeigte sich, dass durch Planungsgespräche, die ich auch selber einfordern konnte, Anwendungen ergänzt oder variiert wurden.
Hinzu kommt, dass die allgemeine Atmosphäre, eine entspannte und von Freundlichkeit getragene Stimmung verbreitete, in der ich mich sehr wohl gefühlt habe. Dazu gehörte sowohl der Ernst, mit dem die Kursleiter*innen ihre Übungen erklärten und durch praktische Beispiele verdeutlichten als auch die witzige und manchmal etwas augefallene Art einiger Kursleiter*innen. (Piratenkopftuch, Rasterlocken, div. Dia- & Soziolekte, etc.) Das mit einem Augenzwinkern und einem Schuss Selbstironie zeigte mir, dass es hier ernst zugeht, aber nicht bitter. Chapeau! Nur weiter so!
Abschließend noch ein Wort zu dem "Päckchen an praktischen Tipps für zu Hause": Mir ist es gelungen, einiges an Übungen für meine normalen Lebensumstände mitzunehmen. Wie belastbar das im beruflichen Alltag ist, wird sich zeigen, aber ich bin jezt schon sicher, dass ich einige Übungen zu meinem gesundheitlichen Schutz einsetzen werden kann.
In diesm Sinne wünsche ich Ihnen in dieser Klinik weiterhin gutes Gelingen, Mut zu Neuem und einen langen Atem!-))

Lebensqualität kommt von Innen!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit neuem Mut und Ideen in die meine Zukunft)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (krankheitsspezifisch und erfolgorientiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (funktionierendes Team der Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau D. am Empfang und Frau R. in der Verwaltung sind Schätze!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (einmalige Lage, renovierte Zimmer, sinnvolle Trainingsangebote, ...)
Pro:
Herzlichkeit der Mitarbeiter und tolle Erfahrungen
Kontra:
"MECKERPÖTTE" gibt es leider auch in dieser Klinik
Krankheitsbild:
COPD
Erfahrungsbericht:

Ich bin eigentlich kein Freund von Stellungsnahmen im Internet, aber nachdem ich den Kommentar vom PIRAT gelesen habe, muss ich mich äußern:

Ich selbst war im Mai/Juni 2019 zu meiner allerersten Reha in der Westfalenklinik und ich kann keine der negativen Wahrnehmungen des Pirats bestätigen.
Die Ärzte, Therapeuten, Schwestern, einfach alle Mitarbeiter waren sehr kompetent, liebenswert und wollten uns Patienten jederzeit helfen den Umgang mit unserer Erkrankung zu verbessern. Vor allem aber wollten sie, dass wir zum EXPERTEN unserer Erkrankung werden, denn so besteht die Chance mit einer neuen Lebensqualität zu Hause weiterzuleben und das Leben trotz Krankheit zu genießen!

Allerdings müssen wir als Patienten auch wollen, denn ohne Eigeninitiative stehen die Chancen um ein vielfaches schlechter. Deshalb bin ich so froh, dass mir Frau Z. in Sachen Ernährung, Herr M. und Frau A. mit Bewegungstipps und Frau W. und Frau D. mit mentalen Übungen soviel neue Erkenntnisse vermittelt haben, das ich jetzt mit Zuversicht in die Zukunft blicken darf! DANKE, DANKE, DANKE!

Nochmal zum Pirat: Ich weiß nicht, was bei Ihnen schief gelaufen ist, aber ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, das auch Sie baldmöglichst etwas finden, um Ihre Bitterkeit und Unzufriedenheit in Selbstverantwortung zu wandeln.

Alles Liebe nach Föhr und an meine ehemaligen Mitpatienten aus meinem Garten in Hamm!

Viele Ausfälle von Anwendungen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ein Eingehen auf Patientenwünsche fand nicht statt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Es gab keine Beratung)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Keine Statusfeststellung bei der Entlassung zum Vergleich mit der Aufnahme)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Verwaltung war zeitlich nur sehr eingeschränkt erreichbar)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine annehmbaren Aufenthaltsräume für Patienten)
Pro:
Die Verpflegung war einfach abwechslungsreich.
Kontra:
Keine Zonen für Ruhe, Treffpnkte oder Gespräche!
Krankheitsbild:
COPD, Hüftverschleiss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist absolut spezialisiert auf Lungenheilkunde. Wer weitere Ursachen für eine Kur hat, sollte eine Klinik mit umfassenderem Ansatz wählen.
Viele Anwendungen wurden kurzfristig gestrichen oder verlegt. An Feiertagen und Wochenenden fanden faktisch 1-2 Anwendungen für die gesamte Klinik statt. Die angeordneten Anwendungen und Spezialbehandlungen fanden zu etwa 30% nicht statt!

1 Kommentar

AKDHamburg am 13.09.2019

Absolut unsachlich und nicht haltbar diese Bewertung!

Bei Lungen- und Atemwegserkrankungen eine Top-Adresse

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Lage direkt am Meer, Kompetentes, hoch motiviertes Personal, tolle Therapeuten
Kontra:
kleiner Aufenthaltsraum, Zimmer direkt am Fahrstuhl eine Zumutung
Krankheitsbild:
Allergisches Asthma, COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Lungenfachklinik Westfalen aufgrund meines Krankheitsbildes (allergisches Asthma und COPD) sehr gezielt ausgesucht.
Während des dreiwöchigen Aufenthaltes im Mai habe ich das gesamte Personal, von der ärztlichen Leitung bis zum Zimmerservice als engagiert, immer ansprechbar und hilfsbereit erlebt. Durch Vorträge, Übungen und Hinweise habe ich ein besseres Verständnis und praktische Hilfen im Umgang mit meiner Erkrankung erhalten. Meine Erwartungen bezüglich der Reha-Ziele wurden voll erfüllt.
Ein Sonderlob geht an die tollen Therapeuten für ihre sehr engagierte Arbeit, sei es bei dem morgendlichen Atemtraining am Strand, beim COPD-Walking, Physiotherapie, den verschiedenen Trainingsformen, sonstigen Übungen oder mit dem "Gute Laune-Bär" aus dem MTT-Bereich!
Die Verpflegung war ausgewogen, schmackhaft und gesund. Müsli, Quark- und Joghurtprodukte standen ebenso zur Auswahl wie diverse Brot- und Brötchensorten. Die Wurst- und Käseplatten waren nicht üppig, ließen jedoch eine ausreichende Auswahl zu, ergänzt von gelegentlichen Angeboten wie Frühstücksei, Rührei oder auch Fischangeboten. Fast täglich gab es schmackhafte Suppe und ein Salatbuffet mit 2-3 Dressings zur Wahl.
Ich war von dem schmackhaften und abwechslungsreichen Essen, trotz Reduktionskost, recht angetan. Ein tolles Leistungsvermögen der Küche, bei sicherlich begrenztem Budget.
Mein Zimmer im 3. Stock war angemessen und ausreichend möbliert. Aus dem Grundrissplan der Etage war ersichtlich, dass es eines der kleinsten und schlechtesten Zimmer auf der Etage war. Das hat mich keineswegs gestört, jedoch lag es direkt neben dem einzigen und stark frequentierten Fahrstuhl, der von morgens 6:00 bis ca. 22:30 Uhr fast im Dauerbetrieb war. Dies war nicht nur geräuschvoll, sondern besonders in Ruhezeiten recht störend.
Ich würde mich aus fachlicher Sicht immer wieder für die Nordseeklinik Westfalen entscheiden, jedoch nur unter der Bedingung, dass ich kein Zimmer in Nähe des Fahrstuhls bekomme.

Schöne Lage, schlechte Ausstattung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (sehr unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr bescheidene Zimmer, kleine Physioabteilung, kleiner Fitnessbereich, kein Hallenbad, keine Sauna)
Pro:
Schöne Lage, sauber
Kontra:
Unfreundlicher Umgang mit Patienten, Nur Gruppentherapien
Krankheitsbild:
Asthma, Wirbelsäulenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Asthma und Rückenproblemen zu einer Reha in dieser Klinik. Schon die Telefonate zur Terminabstimmung waren weitestgehend äußerst unfreundlich. Der Umgang mit der Verwaltung hat sich Vorort leider auch nicht gebessert. Ich hatte ein Zimmer direkt am Aufzugschacht. Von Ruhe und Erholung keine Spur. Die Möglichkeit zum Zimmerwechsel wurde mir nicht eingeräumt, da ein 50 Jahre alter Aufzug lt. Chefarzt Dr. Weibel nur zumutbare Geräusche entwickeln würde. Als Reha Patient hätte man diese Geräusche des normalen menschlichen Zusammenlebens auszuhalten.
Für meine versteifte Wirbelsäule habe ich nur 2 Gruppentherapien und Hydrajet zur Entspannung verordnet bekommen. Keine einzige persönliche Behandlung. Auf Nachfrage hieß es, dass dies das Maximale wäre, was man bekommen könnte. Schließlich wäre ich ja nicht im Wellnessurlaub.
Für mein Asthma habe ich von meinem für mich zuständigen, sehr jungen Assistenzarzt ein Standard Spray verordnet bekommen. Den Rest überließ man dem Reizklima der Nordsee. Einige der Behandlungen wie Aquajogging und Bewegungsbad fanden im öffentlichen Hallenbad von Wyk statt. Dies musste man auch dann wie jeder andere Besucher entsprechend bezahlen. Die Klinik selbst hat weder Hallenbad noch eine Sauna.
Das Frühstücks- und Abendbüffet ist immer gleich gestaltet. Es gibt allerdings auch kalorienreduzierte Produkte.
Beim Mittagessen kann unter 3 Gerichten gewählt werden. Wer Fisch mag, kommt dabei auf seine Kosten.
Ich kann allen, die ein ernsthaftes orthopädisches Problem haben oder eine Schmerztherapie brauchen nur vom Besuch dieser Klinik abraten.

6 Kommentare

Jochheim am 26.06.2019

Ich werde kurzfristig zu diesem Kommentar Stellung nehmen! Leider enthält der Kommentar aber soviele auch sachlich falsche Aussagen, dass es ein wenig Zeit kostet, die Hintergründe und Ursachen dafür zu recherchieren.
Liebe Kommentarleser ich bitte um ihr Verständnis, denn ich bearbeite es neben meiner täglichen Arbeit.
Dr. Ralf J. Jochheim
Geschäftsführer

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich komme gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mein Kurerfolg
Kontra:
Wäre Gemecker auf hohem Niveau
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis meiner Kur im April. Man ist bereits mit der schriftlichen Anmeldung auf meine Bedürfnisse eingegangen. Nach dem Arztgespräch wurden die geplanten Maßnahmen gleich optimiert.
Die Verpflegung ist gut und ausreichend auch wenn die Obstauswahl überschaubar war und es gerne auch am Abend häufiger Fisch geben dürfte (aber den kann man sich ja in der nahen Fußgängerzone selbst besorgen). Kritik an der Verpflegung ist m.E. nicht wirklich Angebracht. Persönliche allergiebedingte Bedürfnisse, auch der
Begleitperson, werden gerne berüchsichtigt. Schade, dass der MRT Raum am Wochenende zu ist.
Ich war im Haus Wesseleck untergebracht. Das Zimmer klein aber fein.
Das gesamte Personal vom Reinigungsdienst bis zum Chef sehr freundlich und hilfsbereit und die Pysios sorgen für gute Laune. Für das sehr gute Wetter war vermutlich die Klinikleitung zuständig :-).

Wer raus aus dem Alltag will und muss, ist hier bestens aufgehoben.

Super Lage mit magerem Angebot

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine konkreten Therapien zur Heilung / Verbesserung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zweimal Gespräch, keine Abhilfe möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Einzig die Rezeptionistin war super nett)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es fehlt ein vernünftiger Aufenthaltsraum)
Pro:
Lage direkt am Meer
Kontra:
keine individuellen Angebote
Krankheitsbild:
Entzündungen in verschiedenen Gelenken und Rückenprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider ist diese Klinik absolut nichts für Patienten mit orthopädischen Leiden. Es gibt dafür keine individuellen Anwendungen, ich hatte in drei Wochen zwei Mal (2!) manuelle Therapie. der Rest war ein bißchen Atemübung am Strand (ganz nett), Training am Ergometer (unnütz - hatte mein Fahrrad dabei) und Muskelaufbautraining in der Muckibude im Wellnessbad (Kiesertraining zu Hause wesentlich besser).
Rückenschule in der Gruppe gabs auch. Zur Massage wurde man auf den Hydrojet (Wasserbett mit Strahlmassage) verbannt.

Da es während meines Aufenthalts viele Feiertage gab (Ostern, 1. Mai) fragte ich vorher telefonisch nach, ob an diesen Tagen auch Anwendungen stattfinden. Antwort: Ja, natürlich!
Tatsächlich gab es nichts!!! Ich saß zusätzlich zu den Wochenenden noch mal vier Tage rum bzw. hab dann mit dem Rad die Insel erkunden können. Das war aber nicht Sinn und Zweck dieser Kur.

Es existiert seit Dez. 2018 kein Schwimmbad mehr In der Klinik, Sanierung ist zu teuer. So können sie nur einmal die Woche zwei Wassergymnastikkurse von je 30 Minuten (für je max. 8 Personen) anbieten. Eine Katastrophe!

Das Mittagessen (drei Gerichte zur Wahl) ist gut. Leider gibt es zum Frühstück und Abendbrot immer nur den gleichen geschmacklosen Scheibenkäse (einmal pro Woche Camembert)sowie verschiedene Sorten Mortadella und Fleischkäse (2 x in 3 Wochen Tee- und Leberwurst)sowie total geschmacklose Tomaten. Das kommt einem irgendwann aus den Ohren.
Wenn man Glück hat, sitzt man an einem 8er Tisch direkt am Fenster mit Blick zum Meer.
Im Vorraum kann man sich kostenlos Tee zubereiten, Kaffee kostet, schmeckt auch nicht.

Ich war nicht im Haupthaus untergebracht, sondern im ca. 100m entfernten Wesseleck direkt am Beginn der Fußgängerzone. Das Zimmer war sehr sauber und für eine Person geräumig. Es gab sogar einen Kühlschrank.

Fazit:
3 Wochen netter Urlaub mit Vollverpflegung. Meine Leiden wurden weder behandelt noch konnten sonst abgestellt werden. Nie Wieder!

1 Kommentar

PiratJames am 30.06.2019

Danke, dass ich nicht allein die Feiertage mit wenig bis garnicht Betreung erleben mußte!

Alles hat gepasst.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Danke für alles. Es geht mir viel besser.
Kontra:
es gibt nichts negatives zu berichten.
Krankheitsbild:
allergisches Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen in dieser Klinik direkt am Meer. Besser geht nicht.Zimmer im Atlantis Hotel mit Meerblick-
hervorragend und sehr sauber. Schwestern, Therapeuten, Ärzte sehr nett und kompetent.Lage direkt am Meer, Atemtherapie, Strandgymnastik, Nordik Walking bei jedem Wetter- sehr wohltuend u. schön.Das Essen super, wohlschmeckend, nett angerichtet und sehr nettes Personal. Super Vorträge die interressant waren und angeregt haben
vieles umzusetzen was man gehört hat. Es liegt an einem selbst viel davon mitzunehmen. Ich kann nur das Beste über diese Klink berichten und bin sehr erholt und glücklich am Sonntag nach Hause gefahren.Auch die schöne Insel und das Klima tragen dazu bei. Danke an alle in der Klinik und im Hotel.

Reha mit Urlaubsfeeling

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Insel selbst und der größte Therapieraum der Klinik, der Strand
Kontra:
es gibt immer ein bis zwei von den nervigen Patienten
Krankheitsbild:
chronisches Asthma Bronchiale . Mäßiges Übergewicht.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine gut geführte Klinik mit Wohlfühlcharakter. Die Lage tut das Übrige dazu.
Sauber und angenehm. Engagiertes Personal.
Eine Küche, die innerhalb ihres Budgets sehr abwechslungsreich und sehr geschmackvoll kocht. Freundliches Personal in allen Bereichen en. Gutes Fachwissen. Reha mit Urlaubsfeeling (vorausgesetzt man liebt und kennt das Nirdseeklima)

Reha für alle die Lust haben

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer Interesse an einer Reha hat und bereit ist mitzumachen sollte diese Klinik aufsuchen. Kompetente Ärzte und Therapeuten, saubere Zimmer und vieles mehr erwarten einen dort. Unverzichtbar die gute Luft.

Nordseeurlaub

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Lage kompetente Ärzte
Kontra:
Enge, tw in die Jahre gekommene baulichkeit
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Klinik, die allerdings für meine Begriffe zu viele Patienten auf engstem Raum durchschleust. Ich war im angrenzenden Atlantis Hotel untergebracht, normales Einbettzimmer mit Duschvorhang! Die Ärzte allen voran Chefarzt Doktor Leibl sind stets im Einsatz zum Wohle der Patienten. Man lernt viel was man eigentlich als selbstverständlich erachtet hat und teilweise falsch gemacht hat. Handhabung Aerosol, Pieck Flow etc. die Chefarzt Vorträge sehr interessant sehr hilfreich mit vielen wichtigen Informationen für den Alltag. Allerdings sind bei diesen Vorträgen sehr viele Leute in einem relativ kleinen Raum zusammen, jeder hustet vor sich hin, man fühlt sich nicht sehr wohl. Ein Highlight war auch die Ernährungsberatung praktische Führungen am Buffet mit wichtigen Informationen und Hinweisen zur Ernährung. Die Lage der Klinik direkt am Strand mit sehr viel Therapie am Strand hat Spaß gemacht. Atemübungen nordic Walking, Gymnastik findet alles am Strand statt bei jedem Wetter. Nordsee Klima pur.
Ideal wäre: Zimmer mit Seeblick in der Klinik

Vielen Dank an alle fleißigen Hände in der Klinik und im Hotel, das Essen der Service alles war spitze. Die Schwestern und Therapeuten verdienen auch ein sehr großes Lob für Ihr Engagement.

2 Kommentare

Dr.Dr. am 25.03.2019

Eine Hustenburg ist diese KLINIK ich war auch schon da. Grässlich

  • Alle Kommentare anzeigen

Nicht zu empehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Küchenpersonal und Relnigungskräfte sehr freundlich
Kontra:
Orthopädische Behandlung
Krankheitsbild:
Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Sicht ist diese Rehaklinik nicht zu empfehlen. Zimmer entsprechen nicht einen 4Sterne Standard. Orthopädisch kaum Anwendungen. Schwimmbad ist nicht mehr im Hause. MAT ist ebenfalls außerhalb der Klinik. Kein Facharzt im Hause.

Hervorragende Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz, Küche top
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Anwendungen und ärztliche Betreuung war hervorragend. Das gesamte Personal, einschl. der Ärzte sind kompetent und sehr freundlich. Man kann der Klinik eine wirklich gute Küche attestieren. Als Fazit kann ich diese Klinik absolut empfehlen.

Rundum gelungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Lage der Klinik, Programm, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik, Erkältungskrankheiten, Herz-Kreislauf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte Oktober 3 Wochen Patientin in der Nordseeklinik. Diagnose war Erschöpfung mit Nebendiagnose häufige Infektanfälligkeit der Atemwege, Herz-und Kreislaufsymptomatik. Da ich als Privatpatientin einen hohen Eigenanteil hatte, habe ich lange überlegt, ob ich die Reha machen soll. Im Nachhinein war die Teilnahme eine gute Entscheidung. Das Personal, die Anwendungen, Vorträge, Zimmer, Lage der Klinik, Küche und Freizeitprogramm...alles stimmte. Die medizinische Betreuung war sehr gut und hatte immer ein offenes Ohr. Einziger Kritikpunkt:ich hätte mir eine feste Gruppe für die Resilienz mit häufigeren Terminen gewünscht. Föhr ist eine Trauminsel. Ich habe viel Input mitgenommen und versuche auch, das in den Alltag zu integrieren, aber immer funktioniert das leider nicht.

Eine SUPER REHA Klinik auf einr gemütlichen Insel

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit allem)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch Ernährungsberatung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und gründlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nettes zuvorkommendes Personal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Aufenthaltsraum ist ein bischen ungemütlich)
Pro:
Ein TOP Ärzteteam mit kompetenten Therapeuten.
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD III mit Lungenemphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine kompetente Klinik auf einer gemütlichen Insel. Ich war im März 18 in dieser Klinik. Es war ein paar Tage sehr kalter Ostwind mit Sandsturm aber auch sehr oft Sonne. Wir waren JEDEN MORGEN am Strand für Atemübungen. Habe COPD III mit Lungenemphysem. Bei der Eingangsuntersuchung am Anreisetag wurde Unregelmäßigkeiten festgestellt und am nächsten Morgen ganz früh Ursachenvorschung per Sonographie durch den mir zugewiesenen Arzt,der mich die ganzen 3 Wochen betreut hat, betrieben.Ich hatte zu wenig Gewicht und keinen Appetit und somit hat mir der Doc einen sogen.POWERDRINK verordnet der jeden Morgen nach dem Frühstück vor dem Mittagessen von der Küche frisch zubereitet wurde.
Bin von dem gesamten Team begeistert,angefangen bei den Ärzten, den Therapeuten, der Verwaltung,dem Service, dem Hausmeister und den Reinigunskräften.
Wurde auch für eine Studie der Uniklinik Lübeck ausgewählt, die mich bis Jahresende 18 begleitet hat. Diese kleine gemütlich Klinik hat ein Ärztetaem das auf Atemwegserkrankungen spezialiiert ist und damit kompetent für eine Rehamaßnahme.Ich möchte in 2019 wieder eine Reha in dieser Klinik. Es gibt noch soviel positives zu berichten abr der Platz reicht leider nicht. Kann einbe 1000prozentige Empfehlung aussprechen. Der Aufenthaltsraum ist ein wenig ungemütlich.

super Erfahrung und ein besseres, gesunderes Leben seit der Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nach der Reha deutliche Verbesserung aller gesundheitlichen Einschränkungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Unterstützung (Therapeuten, Sozialberatung, Arzt, Ernährungsberatung))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Umstellung der Medikamente war sehr hilfreich, Inhalation sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es hat fast alles gut geklappt. Einfach ansprechen wenn man was wissen will ist wichtig und spart inneren Ärger.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer muss man etwas Glück haben, aber es wird viel renoviert und investiert.Ein besserer Gemeinschaftsraum wäre toll.)
Pro:
Anwendungen insbesondere am Strand, Lage der Klinik, Insel Föhr, Vorträge, Ernährungsberatung
Kontra:
im Nachhinein nichts wo es lohnt lange drüber nachzudenken
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 4 Wochen (Okt/Nov 2018) wegen Asthma und weiteren Erkrankungen (Bluthochdruck, Rücken, Übergewicht etc.)
Ganz tolle Lage der Klinik direkt am Strand. Engagiertes Personal und tolles Therapeuten Team. Wenn man selber sehr engagiert und motiviert an die Reha ran geht nimmt man unglaublich viel für das "Leben danach" mit.
Die Anwendungen am Strand (Atemtherapie, Nordic Walking, Strandgymnastik)sind sehr gut und man lernt den "inneren Schweinehund" zu überwinden. Auch neue Impulse kann man unter der Begleitung der Therapeuten und Ärzte mitnehmen (Yoga, Krafttraining, Vibrationstraining). Die Seminare sind sehr hilfreich um einen detaillierteren Blick auf die Erkrankung zu werfen und wie in meinem Fall diese ernster zu nehmen.
Es ist besonders wichtig die Ratschläge zu einer frühzeitigen Planung für die Zeit nach der Reha mitzunehmen und möglichst noch während der Reha umzusetzen. Das hat mir sehr geholfen und ich kann nun stressfrei alles geplante umsetzen.
Besonders hilfreich war für mich die Ernährungsberatung mit mehreren Modulen. 5 Wochen nach der Reha habe ich 14 kg abgenommen und fühle mich fit und beweglich und konnte bereits alle Medikamente deutlich senken. Ein großer Dank nochmal für die sehr wichtigen Impulse!! Zu Loben ist die super Küche mit einem abwechslungsreichen Angebot und der tolle Service im Speisesaal.
Auch das Freizeitangebot ist gut und kann genutzt werden.
Die Insel und die Klinik kann ich nur weiterempfehlen. Insbesondere in der rauen Jahreszeit können sich die Lungen sehr gut erholen und man kann die Ruhe genießen.
Was man aus den Anwendungen etc. rausholt liegt stark an einem selbst.
Das Team der Klinik Westfalen tut auf jeden Fall alles damit man gesünder und fitter aus der Reha ins normale Leben zurück kommt.
Ich komme ganz sicher mal wieder und lebe nach den 4 Wochen deutlich besser!
Lieben Dank noch einmal an ALLE und einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019.

Gute Erholung in einer schönen Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Kontakt zur Klinikverwaltung war schon bestens. Alle Fragen die ich hatte wurden bestens geklärt. Man war stets freundlich und hilfsbereit.
Das Arztgespräch war positiv und man hat meine Wünsche berücksichtigt.
Die Terapeuten waren durchweg sehr freundlich und kompetent.
An den Mahlzeiten gab es nichts zu bemängeln. Es war stets reichhaltig und lecker. Das Personal war immer freundlich.
Die Zimmer, die ich gesehen habe, waren alle sauber und ordentlich. Nachteil in den meisten Zimmern liegt noch Teppichboden. Was für Allergiker nicht gut ist.
Die Psychologie ist in meinen Augen nicht zufriedenstellend.
Aber rundum eine sehr schöne und empfehlendswerte Klinik in sehr schöner Lage direkt am Meer.
Würde jederzeit wieder gerne dort hin fahren.

Rehabilitationsmaßnahme in der Nordseeklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eine überschaubare Klinik mit kurzen Wegen
Kontra:
Ein größerer Sportraum wäre wünschenswert
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung während der medizinischen Rehabilitation war routiniert und verständnisvoll. Die Behandlungen zum Krankheitsbild waren fokussiert auf die vorliegende COPD-Erkrankung, dementsprechend wurde der Therapieplan veranlasst und das Therapieziel besprochen. Die Betreuung durch die Pflegekräfte war etwas distanziert, jedoch fühlte ich mich fachlich gut betreut.

Die Behandlungen in den Therapiebereichen (Koordinationsgymnastik; Sport-Bewegungstherapie; Ergo-/Physikalische-/Entspannungs-therapie) empfand ich als fachlich gut, jedoch kurzfristige Therapeutenwechsel und Therapieplanänderungen sind zuweilen belastend in der für Patienten ohnehin fremdbestimmten Gesamtsituation.

Die Betreuung durch die Küche und den Service ist schwierig zu bewerten, weil Individualität bei so vielen Menschen kaum möglich ist. Obwohl ich die häuslich gewohnte Ruhe bei den Mahlzeiten vermisst habe, gibt es keinen Grund zur Klage. Das Essen war abwechslungsreich, schmackhaft und gut, dabei waren die Mitarbeiter/innen im Service stets freundlich und hilfsbereit.

Die Zimmer in den Wohnbereichen sind gut strukturiert ausgestattet, zweckmäßig und sauber, das Reinigungsteam höflich und aufmerksam. Telefon und Webdienste gehören inzwischen zum gebräuchlichen Standard und könnten kostenneutral zur Verfügung gestellt werden. Auch bei einer Reha-Verlängerung sollte, so wie in anderen vergleichbaren Einrichtungen auch, ein hinderlicher Zimmerwechsel vermieden werden.

Die Nordseeklinik Westfalen direkt am Strand im Zentrum von Wyk und dennoch ruhig gelegen, macht insgesamt einen gepflegten Eindruck, sodass dies auch einen Anteil am Therapieerfolg für mich hatte. Die Reha-Maßnahme war eine gute Investition zur Erhaltung und Verbesserung meiner Gesundheit und zur hoffentlich nachhaltigen Bewältigung der steten Anforderungen im Beruf. Aus meiner Sicht ist die Nordseeklinik empfehlenswert und ich würde gerne auch ein drittes Mal wieder- föhrbei -kommen.

Alles Gut!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein Lob an das ganze Ärzte- und Schwester Team. Besonders aber an den Chefarzt der Reha Klinik, denn wenn man einen solchen Hausarzt hätte, wäre dieses ein Lottogewinnn)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereit, gute Unterstützung bei Aufgabenbewältigung, guter Service, Sauberkeit, reichhaltiges und vielfältiges Früh- Mittag- Abendbuffet.
Kontra:
Manchmal zuviele Anwendungen die sich dann überschneiden und sehr schwer ab zu leisten sind
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Nov./Dez 2018 als Patient mit meiner Ehefrau als Begleitung in der Rehaklinik. Freundlicher Empfang und Einweisung auf dem Zimmer.
Ärztlicher Fachberatung durch den Chefarzt war spektakulär. Er stellte inner halb 10 Minuten fest, das ich in dem Zustand, in dem ich ankam, nicht Reha fähig wäre.
Ich wurde sofort in eine Krankenhaus gefahren (Insel Föhr) und dort aufgenommen. Dieser Mann war sich nicht zu schade, mich persönlich mit dem Rollstuhl, bis hin zu meinem Krankenzimmer zu bringen.
Es zeigte sich,das er richtig reagierte.Ich wurde sofort behandelt, da sich bereits unterhalb der Lunge Wasser befand und ich dadurch sehr schwer und unregelmäßig atmen konnte. Ein Gehen/Laufen war fast unmöglich geworden.
Nach 5 Tagen durfte ich die Klinik wieder verlassen und konnte am gesamten Reha Programm teilnehmen, das sich auf meinen Gesundheits- Zustand zusammen gestellt wurde.
Als ich nach Hause fuhr, hatte fast 7 Kilo Gewicht ( mein Gewicht war bei der Anreise 130,7 ) verloren.
Ich habe vieles über Diät- und Nahrungsaufnahme gelernt. Auch die Atemübungen und Sporttherapien haben das gesamte Reha Programm unterstützt.
Fazit: Diese Klinik ist nur zu empfehlen. Selbst wenn es manchmal auch nicht immer rund-läuft, heist es schlicht und einfach, ALLES GUT! Und das stimmte!

Sehr zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Freizeit
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 08.11.-29.11.18 war ich nach einer 2. Lungenembolie Reha-Patient in der Westfalenklinik.
Zur Insel: Im Herbst nur eingeschränkt zu empfehlen, da viele Läden, Restaurants, Cafés und Veranstaltungsorte geschlossen sind.

Unterbringung: Einbett-Zimmer, allerdings nicht alle im Klinikgebäude. Ich hatte das Glück, im benachbarten Hotel Atlantis im 5. OG mit Fensterfront über die gesamte Zimmerbreite mit tollem Meerblick untergekommen zu sein. Sowohl das Hotel, als auch die Klinik bieten aber auch Zimmer mit Fenster zur Straße. 6 mal die Woche wurde das Zimmer sorgfältigst gereinigt. Die Klinik liegt sehr schön an der Strandpromenade, wenige Gehminuten von der Einkaufs-Fußgängerzone Wyks entfernt. Vermisst habe ich einen Hinweis auf den in unmittelbarer Nähe gelegenen kleinen, sehr liebevoll gestalteten Mühlenpark, bietet er doch neben dem Strand eine weitere Möglichkeit, frische Luft zu tanken und abzuschalten.

Das Essen war abwechslungsreich, sehr schmackhaft und reichlich.

Medizinische Versorgung: Patienten, die an COPD und/oder Asthma leiden, sind in der Westfalenklinik absolut gut aufgehoben. Für sie wird ein umfangreiches Behandlungsprogramm geboten. Viele Aktivitäten werden „an der frischen Luft“ durchgeführt – da ich 3 Wochen lang fast nur herrliches Wetter – und das im November! hatte, habe ich diese von kompetenten und engagierten Therapeuten betreuten Programmpunkte gerne wahrgenommen. Schön war, dass sehr viel Selbstverantwortung von den Patienten erwartet wird und eine permanente Anwesenheitskontrolle nicht durchgeführt wird. So konnte bei den zeitlich teilweise sehr eng gesteckten Maßnahmen auch mal etwas ausgelassen werden, ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Die Vorträge des Chefarztes Leibl sind sehr anschaulich, klar verständlich und hilfreich. Das gesamte Personal, in allen Fachbereichen, auch in der Verwaltung, ist ausgesprochen höflich, nett und kompetent.

Freizeit: Das Angebot ist überschaubar (Filme, Museumsbesuch), hier empfehle ich, auf das im Monats-Veranstaltungskalender angebotene Programm, wie Inselrundfahrten, literarische Wanderungen, Ausflüge ins Watt etc. zuzugreifen. Der Aufenthaltsraum in der Klinik ist leider für gemeinsame Aktivitäten, wie Gesellschaftsspiele etc. viel zu klein und unfreundlich.

Fazit: Ich kann die Westfalenklinik absolut empfehlen, für Patienten, die an COPD und/oder Asthma leiden und sich von der Reha Hilfe erwarten

Weitere Bewertungen anzeigen...