• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Reha-Zentrum Todtmoos, Klinik Wehrawald

Talkback
Image

Schwarzenbacher Str. 4
79682 Todtmoos
Baden-Württemberg

135 von 181 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

182 Bewertungen

Sortierung
Filter

Herrvorragende Reha-Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut organisiert, sehr gute Küche, herrliche Gegend
Kontra:
Krankheitsbild:
B-CCL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herrvorragende Reha-Klinik.

Gut organisiert, sehr gute Küche, herrliche Gegend.

Mein 5-wöchiger Aufenthalt hat mir sehr viel gebracht.

Diese Klinik ist sehr empfehlenswert.

über manche Rezessionen kann man nur den Kopf schütteln...

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie und Lage
Kontra:
nichts zwingend Negatives
Krankheitsbild:
Lungenentzündung / Bronchiolitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
meine AHB läuft nun schon in der zweiten Woche.
Für alle Rat und Info suchenden vorweg - es hat sich zum Klinikbetrieb nicht eine der hier gelesenen Negativmeldung bewahrheitet.
Alle MA sind bemüht, freundlich und kompetent, beginnend mit der Organisation über den Service (ob Rezeption, Reinigung oder Küche), bis hin zur ärztl. Betreuung und Therapie.
Die Zimmer sind, wie auch die Einrichtung insgesamt, zweckmäßig und sauber.
Ich darf jedenfalls Wehrawald getrost zu den empfehlenswerten Kliniken zählen.
Die ruhige Lage Abseits jeglicher Alltagshektik ist ideal für Patienten denen die Genesung im Vordergrund steht. Wer die Partymeile sucht ist hier falsch, und das ist gut so, 9 von 10 Punkte.
Nur 9 von 10 für diejenigen die immer was zu meckern haben, oder anders rum:
1 Punkt Abzug weil vielleicht W-LAN und TV nicht mehr auf dem aktuellsten Stand der Technik sind. Wer aber da ein Auge zudrückt kommt sehr gut klar damit.

Prima Klinik - hier ist man wirklich gut aufgehoben.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nett - Kompetent - man fühlt sich wohl !
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich gefragt was die ganzen Nörgler und Miesepeter hier zu meckern haben welche hier schon negative Bewertungen abgegeben haben.
Das sind wahrscheinlich solche Menschen die immer und ständig was zu meckern haben.
Mir hat der Aufenthalt in der Klinik sehr gut getan und gut gefallen. Natürlich - das WLan ist nicht der Brüller - ok - für 2,-Euro am Tag ein Netzwerkkabel und man hat Internet so viel man will. Netflix läuft z.b einwandfrei. Whatsapp Nachrichten brauchen manchmal eben etwas länger.
Die Zimmer sind ordentlich, das Bett ist prima, (habe regelmäßig verschlafen und bin öfters von der Putzfrau geweckt worden :-))
Das Essen ist einfach lecker - man kocht hier auf hohem Niveau, sehr abwechslungsreich.

Die Krativ Abteilung ist einfach klasse. "Filzen mit Norbert" ist fast schon Kult. Und die Leitung "Frau Rottenmeier" versprüht eigentlich immer gute Laune.
Kann es nur jedem Empfehlen dort mal rein zu schauen.

Wandern kann man natürlich ohne Ende, hier kann es dann schon mal steil werden. Wassertreten in wirklich EISKLATEM Wasser wird ebenfalls angeboten, genauso wie Schwimmen, Sauna, Tischtennis, Kickerkasten und eine Bibliothek.


Die Therapeuten machen eine prima Job - kompetent, freundlich und nett.

COPD

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (WLAN)
Pro:
Nette Therapeuten und Ärzte
Kontra:
Schlechtes WLAN Netz
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik super nettes Personal. Therapie auch gut und eine super nette Stadionsärztin .
Ein grosses Mango ist nur dass man kein W-Lanhat und das zukaufen muss und es nur in der Lobby nutzen kann oder extra nach Todtmoos rein muss um es so zu nutzen können für Menschen die wo schlecht Luft bekommen ein grosser Nachteil

Sparen auf Teufel komm raus

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zu viele Mängel, sie verhindern ein besseres Urteil)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (meinen Therapiezielen wurde zu wenig Beachtung geschenkt)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn Kommunikation durch sprachliche Hürden schwierig wird, soll ich dann schnell Russisch lernen, um diesem Mangel abzuhelfen ?)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ausfälle von Therapieeinheiten ergaben unsinnige Tagesabläufe und zu viel Leerlauf)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Engagierte Therapeuten in der physikalischen Therapie
Kontra:
unverständliche Ärzte, mangelhafte Therapiekoordination/planung
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst mal eine generelle Info, auch an die Betreiber dieses Portals: Ich gehörte wg. meiner COPD zum Fachbereich Pneumologie, dieser Begriff ist jedoch hier nicht aufgeführt!

Die Klinik hat anscheinend mehrere aktielle Aufgabenstellungen, denen sie gerecht werden muss - und es hat sich mir der Eindruck aufgezwängt, als ob diese Klinik derzeit auf Verschleiß gefahren wird.

Hier der Versuch einer Gliederung:

1. Einer der 2 zentralen Fahrstühle ist seit Wochen defekt, kurzfristig fielen sogar beide aus.
Man konnte mir die Existenz von Wartungsverträgen nicht bestätigen.

Bei einer Reha-Klinik, die u.a. Lungenerkrankte (Asthmatiker und COPDler) rehabilitieren soll, ist das keine Kleinigkeit mehr zu nennen.

2. Die hölzerne Beplankung des Außenbereiches der Cafeteria ist mehr als erneuerungsbedürftig (ca. 150 qm). Ersatz wird mit ca. € 15.000 zu Buche schlagen.

3. Die Patientenzimmer, mit günstigen Röhren-TV (Modell ...DC320, 4:3-Röhre) des Herstellers Thompsom bestückt, haben
ihr EOL (End of life) erreicht, Farben werden partiell/zeitweise stark verfälscht dargestellt.

Kostwn für einen Ersatz mit günstigen LCD-TV: € 50.000 bis 70,000 für alle Zimmer.

4. Die Verpflegung ist von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zertifiziert.

Dies äußert sich schlußendlich in einer Phobie vor Fett, Alkohol und Zucker - aus meiner Sicht.

Es gibt fast ausschließlich fettreduzierte Speisen - nicht einmal Vollmilch wird angeboten, sondern nur die mit 1,5%. Alles ist fett- und/oder zuckerreduziert - Käse, Wurstaufschnitt, einfach alles, selbst Quark und Jogurt haben maximal 1,5% Fett, selbst bei dem ständig angebotenen Obstsalat aus der Dose wurde der zuckerhaltige Saft durch Wasser ersetzt - mit katastrophalen Auswirkungen auf den Geschmack.

Es werden mittäglich 2 Gerichte angeboten, eins ist immer fleischlos. Es kann auch passieren, dass das andere Gericht vegan ist...


5. Das größte Handicap ist aber wohl das Personal und der Mangel an Personal. Den z. großen Teil sehr guten Therapeuten stehen Ärzte gegenüber, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind...
Ausfälle von Therapieeinheiten sind an der Tagesordnung, die existierenden Therapeuten können das nicht kompensieren.

BIA-Messung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
MitarbeiterInnen waren sehr freundlich und verständnisvoll, auch die Reinigungskräfte!
Kontra:
Durch die ausgiebige Bewegungstherapie habe ich mehr Kondition und Muskeln bekommen. Es wäre wünschenwert, dass vor der Entlassung eine BIA-Messung durchgeführt werden würde, steigert die Motivation für zu Hause!
Krankheitsbild:
COPD + Ortho + Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Klinik.

Tolle Tage in Todtmoos

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die gesamte Atmosphäre
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich den positiven Bewertung nur anschließen!
Auch ich war diesen Sommer 5 Wochen in der Wehrawaldklinik im Schwarzwald und kam tatsächlich gestärkt, erholt, ausgeruht und sehr positiv gestimmt zurück.
Das konnte ich mir erst gar nicht vorstellen, doch sämtliche Angestellte und Mitarbeiter und Leiter dieser Klinik haben durch ihre Herzenswärme, ihre Empathie und Offenheit dafür gesorgt, dass ich mich sehr wohl gefühlt habe.
Außerdem ist neben den wohltuenden Therapien genug Zeit, Kontakte zu knüpfen, zu wandern, auszuruhen...
Mit dem Essen war ich auch sehr zufrieden. Es gibt immer auch ein vegetarisches Gericht! Und Nachtisch. Oder Nachschlag. Rundum toll!!
Es wird intensiv gearbeitet - in Psychogruppen oder auch in Kunsttherapien. Mit viel Herz und Mitgefühl und Verständnis. Jeder Einzelne kann sich gut aufgehoben und umsorgt fühlen.
Meinen herzlichen Dank hierfür an das gesamte herausragende Team der Klinik Wehrawald.
Meine uneingeschränkte Empfehlung an alle, die Ruhe und Erholung brauchen.
Und: Nicht abschrecken lassen von Wald und Bergen ; )

Wunderbare Auszeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Therapeutin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Sauberkeit
Kontra:
schlechte Internetverbindung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diesem Sommer 5 Wochen in dieser wunderbaren Klinik. Ich habe hier Kraft getankt, mich erholt und bin mit einigem Input wieder nach Hause gefahren. Ich kann nur Gutes berichten, alle Mitarbeiter vom Empfang, Reinigungspersonal, Küchenpersonal über Ärzte und Therapeuten sind ausgesprochen freundlich, so dass man sich gleich wohl fühlt. Selbst der Leiter der Klinik nimmt sich Zeit, um alle Patienten zu begrüßen. Ein sehr sympathischer, empathischer Mensch, der einem das Gefühl gibt, dass hier der Mensch im Mittelpunkt steht und mit seinen Beschwerden ernst genommen wird. Dieses Gefühl vermitteln im Übrigen alle Mitarbeiter.
Jedes Zimmer hat einen Balkon, es gibt eine wunderbare Sonnenterrasse mit einer tollen Cafeteria, hier ist das Personal ebenfalls auffallend freundlich. Der Kaffee schmeckt hier besonders gut. Es gibt einen Kaffeeautomaten, so dass man jederzeit Kaffee und Tee bekommen kann, auch außerhalb der Essenszeiten.
Die Klinik hat ein großes Schwimmbad mit Sauna, Tischtennisplatten, Dartspiel, Außenschach, Kicker usw.
Freizeitbeschäftigungen gibt es reichlich von nähen über töpfern, flechten, basteln, filzen, stricken, malen, zeichnen, Yoga (sehr zu empfehlen)usw.
Außerdem natürlich wandern in wunderbarer Natur.
Ich kann diese Klinik uneingeschränkt empfehlen und würde selbst gern wieder hierher kommen.

Ich bin wieder Ich - nach 7 sehr heilsamen Wochen im Schwarzwald

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Klinik ist für mich der Hit!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller MA, Bedürfnisse werden gehört und Wünsche so gut wie möglich erfüllt
Kontra:
Wenn es was gibt, dann die veralteten / knisternden TVs
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression, Burnout, Asthma Bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war den ganzen Sommer 2018 für sehr heilsame 7 Wochen in der Rehaklinik Wehrawald. Ich würde jederzeit wieder diese Klinik besuchen! Uneingeschränkte Empfehlung!

Ich fühlte mich die ganze Zeit herzlich willkommen. Jeder Mitarbeiter, egal ob Arzt, Therapeut, Stationspersonal, Service- oder Reinigungskraft, Rezeptions- oder Sozialdienstmitarbeiter, war unglaublich freundlich und verdient meinen absoluten Respekt. Ich spreche aus Erfahrung - es gab durchaus Rehabilitanden dort, die Begriffe wie „respektvolles Miteinander“ oder „Mitdenken - Freude schenken“ noch nicht ausreichend verinnerlicht haben! Also auch nochmal auf diesem Wege: Chapeau liebe Klinik-Mitarbeiter, weiter so!

Die Lage der Klinik hat mich zunächst auch etwas eingeschüchtert. Auch ich habe ein wenig mit Asthma zu kämpfen und konnte meine Fitness dort gerade wegen der bergigen Lage deutlich steigern! Die Luft dort ist super, das Asthma bereitete mir nie Probleme. Die Gegend bietet sehr viele Möglichkeiten sich wandernd zu betätigen, auch für Mountainbiker geeignet. Im Ort gibt es einen Minigolfplatz, wo man mit der Gästekarte sogar kostenlos spielen kann.

In der Klinik stehen ein Bewegungsbad, eine Sauna, ein Kraftraum und drinnen wie draußen Tischtennisplatten zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Cafeteria und eine sehr große Sonnenterrasse - zusätzlich zum Balkon auf jedem Zimmer. Es werden u.a. freies Werken wie Filzen, Nähen, Stricken oder auch Singen angeboten. Es bestehen also reichlich Möglichkeiten sich alleine oder in Gesellschaft zu beschäftigen.

Mir sind die Anwendungen, egal ob psycho-, sport-, ergo-, oder kunsttherapeutischer Art allesamt sehr gut bekommen. Ich konnte vieles ausprobieren und das Wichtigste: mich selber neu oder wiederentdecken!

Das Essen wiederholt sich entgegen mancher Aussagen hier alle 6 Wochen - das halte ich für vollkommen in Ordnung! Die Ernährung wird sehr vielseitig und ausgewogen gestaltet. Meckernde Leute gibt es dennoch immer mal ...

Man bedenke: man befindet sich nicht im Luxusurlaub! Wer offen ist, mitmacht und sich drauf einlässt, der kann für sich und seine Gesundheit das Meiste rausholen! In diesem Sinne: viel Erfolg und viel Spaß!

Super Reha Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anreise Zeiten sollten besser durchdacht werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (TV Geräte ziemlich veraltet)
Pro:
Sehr nettes und freundliches Personal
Kontra:
Schlechter Handy - und Internet Empfang
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Mai 2018 7 Wochen in der Klinik Wehrawald.
Von Anfang an waren alle Mitarbeiter dieser Klinik sehr nett und freundlich und auch immer hilfsbereit.
Das Therapie Angebot war sehr gut und auch dort waren alle sehr freundlich.
Das Essen war auch okay.Es war zwar nicht immer die riesen Auswahl aber man wurde immer satt und auf krankheitsbedingte Sonderwünsche wurde sofort eingegangen.
Die Zimmer waren gut eingerichtet.Man hatte viel Platz für sein Gepäck und auch so waren die Zimmer groß genug.
Die Matratzen waren etwas gewöhnungsbedürftig wegen des quietschen auf Grund der Matratzen Schoner. Aber gut zu wissen das auf Hygiene geachtet wird. Die TV Geräte könnten mal ausgetauscht werden.Sind ziemlich veraltet.Teilweise schlechtes Bild oder brummen beim TV schauen. Aber dazu hatten wir sowieso nicht viel Zeit.
Neben dem gut gefüllten Therapie Plan gab es auch in der Freizeit einiges in der Umgebung zu besichtigen und um sich einen schönen Tag zu machen.
Eigener PKW ist von Vorteil.
Alles in allem war die Reha für mich ein Erfolg und ich würde jeder Zeit wieder in diese Klinik gehen.

TOP Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ALLES GUT
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Sarkoidose und Physosomatik
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
ich war dieses Jahr erneut in der Wehrawald Klinik und muss sagen "mit Erfolg" Die Therapien die Therapeuten das Personal das Essen die Natur ... alles SUPER !!!

Und jetzt noch ein Tipp für alle WLAN Nutzer : In der Klinik kostet es Euros. Wenn ihr den Berg runter geht Richtung Todtmoos City findet ihr (hinter Cafe Zimmermann) den Klimperkasten mit kostenlosen WLAN ... außerdem einen coolen Kneipen Inhaber mit Suuppeerr Musik. Dies ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Wenn ihr den Weg geht bitte Grüße an Hennry von "don Alberto" dem MEENZER

Wünsche Euch gutes GELINGEN
und werdet GESUND

Nicht geeignet für COPD

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zuwenig für COPD Patienten)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wurde nicht groß beraten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kurze Gespräche mit Ärzten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Das ging alles reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer gut ausgestattet)
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personals
Kontra:
Leider einiges
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang Mai 2018 für 4 Wochen in der Klinik Wehrawald wegen COPD im fortgeschrittenen Stadium.
Zuerst das Positive.
Alle Ärzte und Schwestern wie Therapeuten und auch alle anderen Angestellten, waren sehr freundlich.
Am Anreisetag wurde ich untersucht , also befragt und meine Lungen wurden abgehört.
Danach folgte der Lungenfunktionstest wie auch ein EKG.
Mein Behandlungsplan fand ich später in meinem Briefkasten.
Ich kam Mittwochs an und da passierte nicht viel an Anwendungen für den Rest der Woche.
Die Woche darauf war mein Plan voll.
Es folgte Ergometertrining 20 Minuten wie Atemschule und Mobilitätstraining oder Krafttraining und Entspannung nach Jakobs.
Auch bekam ich Thorax Klopfmassage und Inhalation.
Es folgten Schulungen über COPD und Stressbewältigung wie auch Raucherentwöhnung.
Einmal eine Atemschule spezial.
Da mussten wir vom Untergeschoss hoch bis ins 5 Obergeschoss die Treppen hoch.
Gerade da wäre es wichtig gewesen bei Patienten mit COPD mehr solche spezial Übungen zu machen.
Es folgten noch Lungenfunktionstest mit Blutgaden Messungen und der 6 Minuten Gehtest.
All dies hätte man Zuhause beim Lungensport auch machen können, wie auch die Blutgasmessung.
Was mich wundert ist dass ich nur bei meiner Anreise abgehört wurde.
Gerade bei COPD Patienten sollte dies regelmäßig statt finden.
Nicht einmal mehr bei der Abschlussvisite wurde dies gemacht.
Auch ist die Lage weniger gut.
Sicher die Luft da oben tut gut.
Nur für COPD Patienten die nicht gut zu Fuß sind und eh kaum Luft bekommen ist dieser Ort nicht geeignet.
Man kann zwar bestimmt runter ins Dorf laufen, aber hoch kommen wir mit COPD kaum.
Es geht steil nach oben und da hilft auch kaum die Atemübungen etwas.
Ganz schlecht ist die Busverbindung.
Es fährt ein eigener Bus runter ins Dorf zum Edeka.
Dienstags von 15 Uhr und Rückfahrt um 15.30 Uhr.
Vergessen wird hier, dass die meisten um diese Uhrzeit noch Anwendungen haben.
Als COPD Patienten ist man hier wirklich abgeschnitten von der Außenwelt,wenn man nicht mit dem eigenen Auto anreist.
Alle COPD Patienten die ich kennen lernen durfte waren sehr entäuscht.
Auch vom Essen denn dieses wiederholte sich oft .
Klinik scheint geeignet für Psychosomatik oder Krebserkrankungen zu sein aber nicht für COPD.
Ich war froh als ich wieder Zuhause war.
Hatte mir eigentlich viel versprochen von meiner ersten Reha.
Leider nur entäuscht.

Traumhafte 4 Wochen in Todtmoos

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Klinik
Kontra:
etwas mehr krankheitsspezifisches Angebot
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte den März 18 in der Wehrawaldklinik verbringen.
Ich war rundherum zufrieden. Die Klinik liegt wunderschön, an den Berg gewöhnt man sich. Die Zimmer und alle anderen Räume sind sehr sauber, das gesamte Personal äußerst freundlich, die Abläufe reibungslos. Das Programm kann man sich sehr gut zusammenstellen lassen. Die erste und die letzte Woche war etwas langweilig, weil da eher wenig stattfand. Das Essen ist wunderbar, abwechslungsreich, gar nicht krankenhaus like.
Im Ort ist nicht viel los, aber für den einen oder anderen lustigen Abend ist genug da.
Es empfiehlt sich ein Aufenthalt weiter in den Frühling/Sommer hinein, um auch die Sonnenterasse der Klinik nutzen zu können.

Schön wäre mehr Angebot zur speziellen Erkankung gewesen. Mehr Gruppen mit Arzt zusammen oder auch psychologische Gruppen. Allerdings etwas mehr in die Tiefe gehend. Die sozialpädagogisch geführten Themengruppen waren doch eher sehr flach.

Todtmoss war eine tolle Zeit, mit wunderbaren Menschen und der Chance mal abzuschalten vom ganzen Krankheitsstress. Reha ist was du draus machst. Die Leute die sich in der Klinik dauernd nur beschwert haben waren meiner Meinung nach selbst schuld daran. Man muss sich auf das Programm einlassen.

Viele Grüße und DANKE an die gesamte Klinik.

Ruhige erholsame Zeit - Energietanken

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (stabiles LAN wäre gut - W-LAN noch besser)
Pro:
Immer freundlich und zuvorkommend
Kontra:
nichts aufgefallen
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Saubere sehr gut geführte Klinik mit stets freundlichen Personal. Die Ärztin war sachkundig und kompetent, die Schwestern und Pfleger ebenso wie die Therapeuten freundlich, zuvorkommend und motivierent.
In der ruhigen Umgebung der Klinik ist der Erholungsfaktor voll und ganz gegeben, man kann abschalten. Die Verpflegung ist gut, abwechselungsreich und reichhaltig.
Für die Freizeit ist auch immer gesorgt, in der Klinik und im Ort kann man immer etwas unternehmen, vorausgesetzt man ist gut zu Fuß, das ist wichtig den der Berg ist steil.

Klinik zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Oberärztin ist Topp, Stationsärztin strahlte keine Emapathie aus)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Plegekräfte und Servicekräfte sehr freundlich
Kontra:
Zu selten Busshuttle in den Ort-lediglich 2x wöchentlich
Krankheitsbild:
multiples Myelom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt auf einem Berg. Toller Blick in den Schwarzwald.
Sehr schön wenn man gut zu Fuß ist oder ein eigenes Auto dabei hat.
Ansonsten fühlt man sich etwas von der
" Aussenwelt "abgeschnitten.

Ich würde es gut finden, wenn man Fusspflege, Friseur oder Maniküre anbieten würde, da doch viele Patienten nicht den Weg in den Ort schaffen.

Immer wieder gern!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Steigerung von "sehr zufrieden"?)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Spieleabende im Cafe
Kontra:
Mir fällt nichts ein....
Krankheitsbild:
Schilddrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte von Anfang Februar 4 Wochen in der Wehratalklinik verbringen und mich erholen. Es gab nichts, aber auch gar nichts, an der sehr professionell geführten Klinik auszusetzen. Das Zimmer, sowie die Reinigung desselben, war sehr gut. Der Wunsch nach einem zweiten Kopfkissen wurde innerhalb von Minuten erfüllt. Die Zimmer sind sehr gut schallgedämpft, man hört praktisch nichts vom Klinikbetrieb oder benachbarten Patientenzimmern. Die Therapien wurden mit der Staionsärztin abgesprochen und den Wünschen des Patienten möglichst entsprochen. Besonders möchte ich die Infostunden zum Schilddrüsenkrebs durch die Oberärztin hervorheben! Ich, oder wir, wurden noch nie so gut und umfangreich über unsere Erkrankung informiert.
Jetzt zum Wichtigsten: dem Essen!
Ich möchte dem Küchenpersonal meine Hochachtung aussprechen, weil es wirklich keine Wiederholung im Essensplan gab, was ich bei manchem Gericht doch bedauerte. Es gab sehr viel leckeren Fisch, für meinen Geschmack kann es davon nie genug geben. Wahrscheinlich verpasste ich auch dadurch mein Ziel unter 80 kg zu kommen (schaffte ich aber nach einer Woche zu Hause).
Durch das anhaltende Winterwetter konnte ich in den 4 Wochen meinem Lieblingssport Skifahren intensiv am Feldberg nachgehen. Neben dem Therapiewalking von fast täglich 3,5 km kamen allein oder mit anderen Patienten noch 8-10 km an Wanderungen durch den wunderbaren Winterwald dazu.
Alles in Allem war es eine wunderbare Zeit, die ich nicht missen möchte und ich werde mich bemühen, einen zweiten Aufenthalt im nächsten Winter anzuhängen.
Ich möchte noch einmal meiner Hochachtung gegenüber dem überaus freundlichen und hilfsbereiten Personal Asudruck verleihen, denn dort geht es weit über Professionalität hinaus.
Vielen Dank!

Reha Erfolg

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreativwerkstatt
Kontra:
Raucherfeindlich !
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und die Zimmer sind sehr gut ausgestattet.
Das Essen ist abwechslungsreich; wir hatten in 4 Wochen nicht 2x dasselbe Essen.
Die Ärzte und Therapeuten (bis auf wenige Ausnahmen) sind nicht wirklich fachlich kompetent.
Das stationspersonal ist freundlich und bemüht.


Die " Einschlusszeiten" abends, gleichen eher einem Schullandheim !!

W LAN gibt's nur gegen Bares und dann auch nicht zuverlässig!!

Deshalb ist der Besuch im legendären und über die Pforten hinaus bekannter
" KLIMPERKASTEN " Raucherkneipe im Ort, unerlässlich!!!
Dort empfängt euch der beste
" Therapeut " Henry (gleichzeitig auch Wirt) mit seinem freien WLAN!!
Was hatten wir dort für einen Spass, Schmerzen und Sorgen waren wie weggeblasen.


Besonders hervorheben möchte ich die kreativ Werkstatt in der manch tolles Stück gefilzt wurde.
Hierbei konnte man herzlich lachen.

Somit war der Reha Erfolg gesichert.

Erholsame Wochen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Großartiges Essensangebot
Kontra:
zu wenig Gemeinschaftsbereiche
Krankheitsbild:
Mamma-Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vom 14.11.-05.12.17 3 Wochen in der Klinik verbringen. Eine 4. Verlängerungswoche, die mir angeboten wurde, hätte ich nur zu gerne angenommen, konnte es aber aus terminlichen Gründen leider nicht. Denn ich wäre sofort noch länger geblieben, weil einfach (fast) alles gepasst hat.
Ok, ich als Langschläfer hätte nicht unbedingt morgens um 8 schon auf dem Ergometer sitzen müssen ;-), aber die Leute, die die Einteilung für mehrere hundert Patienten und Patientinnen machen, ohne dass es dabei zu Chaos, Ausfällen oder Überschneidungen kommt, leisten wirklich großartige Arbeit.

Die Therapeuten waren durch die Bank alle sehr nett und engagiert, jeder eine eigene Type, sehr abwechslungsreich! Danke für viele lustige Momente! :-)

Bei den Ärzten muss ich leider ein paar Abstriche machen. Da mangelt es in Einzelfällen an ausreichenden Sprachkenntnissen, manchmal auch noch ein wenig an Erfahrung. Aber auch die noch etwas unerfahrenen Assistenzärzte waren nichtsdestotrotz sehr nett und müssen halt eben wie in jedem Berufszweig erst mal noch noch ein bisschen "üben". Und natürlich behalten die Oberärzte und -ärztinnen das Ganze im Blick.

Einfach großartig war das Essen! Nicht die Spur von "Klinikfraß", sondern wirklich abwechslungsreich, äußerst lecker, gesund und trotzdem schmackhaft. Vor allem die täglich wechselnden Suppen waren ein Gedicht!

Das Personal (Küche, Reinigungspersonal etc.) war unglaublich nett, man hat sich wirklich immer gut aufgehoben und willkommen gefühlt. Einzig das Rezeptionspersonal könnte in meinen Augen noch bisschen Nachschulung gebrauchen... Das Schild auf der Theke, dass man doch lächeln solle, hätte meiner Meinung nach bei 2 der 3 Damen besser auf ihre Seite gedreht werden sollen... Die Rezeption ist schließlich das Aushängeschild einer Klinik. Ebenso war der erste (telefonische) Kontakt mit eben jener Rezeption durchaus noch ausbaufähig.

Aber im Großen und Ganzen kann ich die Klinik nur empfehlen. Auch die Lage ist sensationell!

Hier wird man als Mensch behandelt– nicht das Symptome!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Termine waren manchmal sehr knapp geplant)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
mittel.Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.10.- 12.12.17 in der Klinik Wehrawald. Meine anfängliche Angst und Skepsis hat sich nach einigen Tagen gelegt. Für mich als Patient mit einer mittl. Depression, ein wichtiger Schritt im Vorankommen, um mit meiner psychischen Erkrankung leben zu können. Die verschiedenen Therapien, die hier im Bereich der Psychosomatik angeboten werden, wie z.B. Allgemeine und regulative Ergotherapie mit den Bereichen Holz, Textil, Ton, Malen, u.v.m., sowie verschiedene Entspannungstechniken (PMR),und vielfältige Sportmöglichkeiten. Nicht zu vergessen das große Angebot im Bereich der Physiotherapien. Am wichtigsten aber ist der Schwerpunkt Gruppentherapie und die Einzelgespräche mit den jeweiligen hervorragenden Therapeuten. Ich hatte großes Glück in den 7 Wochen von meiner Therapeutin betreut zu werden.

Alle waren freundlich, zuvorkommend und immer bereit, ein bisschen Trost zu spenden.Ich würde mich auch gerne hier bei allen Angestellten für die hervorragende Unterstützung, Behandlung, Gespräche, Therapien und ab und zu ein kleiner Witz und ein Augenzwinkern herzlichst bedanken. Mir ist zwar kein neuer Arm gewachsen, aber mir wurde sehr viel in diesen Tagen geholfen. Jeder einzelne Mitarbeiter verdient meinen höchsten Respekt.
Ich kann einfach nur aus ganzem Herzen DANKE sagen.
Es grüßt.

Jederzeit gerne wieder.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle moderne Klinik mit hervorragendem Personal, angefangen vom Oberarzt bis hin zu den Reinigungskräften.
Kontra:
Ich kann nichts negatives aufführen.
Krankheitsbild:
COPD, Erschöpfungszustand, HWS, BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.10.-21.11.2017 in der Wehrawaldklinik und kann diese zu 100% empfehlen. Hier wird auf jeden Patienten persönlich eingegangen. Nach 5 Tagen in der Klinik habe ich aufgehört zu rauchen und dies bis heute durchgehalten.
Ein großes Dankeschön:
- an die Ärzte und das Stationspersonal, welche sich jederzeit um die Patienten kümmern
- an die Therapeuten, welche immer mit Kompetenz, Freundlichkeit und Spaß die Gruppen leiten
- an die Diätassistenten und das Küchenpersonal, welche ganz hervorragende Speisenauswahl bereitstellen
- an das Reinigungspersonal, welches hervorragende Arbeit leistet und immer den Patienten freundlich begegnet.
Die 5 Wochen haben mir sehr gut getan und mein Krankheitsbild verbessert. Ich habe für den Alltag sehr viel mit nach Hause genommen.

Wenn nicht hier, wo dann?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fernseher sind veraltet)
Pro:
Menschlichkeit, Angebote, Essen,Personal
Kontra:
Empfang für Internet ist grausam
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.09.-24.10.2017 als Pat der Psychosomatik in die Klinik. Ich bin mit einem guten Gefühl hingefahren und wurde auch nicht enttäuscht. Ich wurde nicht nur als Mensch, mit psychosomatischer Erkrankung behandelt, sondern es wurde alles untersucht. Nun weiß ich nach jahrzehnten endlich, dass mein Mann Recht hatte, denn ich Schnarche. Aber durch den Polygraphen konnte festgestellt werden, dass ich keine Atemaussetzer habe.Blutwerte, EKG,Lungenfunktion gehören zu den Routine Untersuchungen. Einzeltherapie, Gruppentherapie, Ergotherapie, Wärmebehandlung, Vibrationsliege, Walken und einige andere Sportangebote gehörten zu meinem Tagesablauf. Alle Mitarbeiter sind psychologisch Geschult, ja alle die in dieser Klinik arbeiten. Es wurde mir vermittelt eine gleichwertiger Mensch der Gesellschaft zu sein, und dass ich trotz meiner Erkrankung,den Kopf hoch tragen darf!!! Die Mitpatienten während meiner Reha waren größten teils sehr nett. Man findet schnell Kontak und kann sehr viel unternehmen. Die Umgebung verleitet zum Genießen und zum Wahrnehmen. Die Sinne werden verfeinert.
Ich kann diese Klinik sehr empfehlen und würde jeder Zeit selbst wieder da hin fahren. Wenn nicht in die Klinik, dann für den nächsten Urlaub.

Klinik Wehrawald- ein voller Therapieerfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tolle Einrichtung, äußerst freundliches und zuvorkommendes Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super Therapieteam mit individueller Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Therapieplanung war zeitlich etwas knapp, aber regelbar)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne Klinik mit Einbettzimmern, helle, lichtdurchflutete Räume, die keinen Klinikcharakter aufkommen lassen)
Pro:
Behandlungskonzept, Organisation der Abläufe, Ausstattung, hauseigene Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe Ende Mai 2017 meine erste Reha angetreten und war vom Rehazentrum Wehrawald in Todtmoos begeistert.
Die Klinik befindet sich in einer herrlichen Umgebung, direkt am Schluchtenweg, einem Fernwanderweg im Schwarzwald.
Anfangs hatte ich großen Respekt vor einer 5-wöchigen Reha, aber ich wurde positiv überrascht. Eine super Betreuung durch nette Mitarbeiter und Therpeuten mit aufeinander abgestimmten Therapien machten den Aufenthalt zu einem Erfolg.
Für mein Leben konnte ich viel mitnehmen und in den Alltag integrieren.
Der Aufenthalt im Rehazentrum Wehrawald in Todtmoos war für mich ein Start in ein neues Leben.

Erneut in dieser Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: mehrfach   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mobilfunkempfang ist Mangelhaft)
Pro:
Rundum super Versorgung
Kontra:
kaum
Krankheitsbild:
Psychosomatik / Lungenheilkunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Januar 2018 werde ich nun meine 4. Reha seid 2005 in dieser guten Klinik antreten. Es hat mich besonders gefreut, dass es dieses mal so schnell ging und ich erneut dort sein kann. Bei den letzten Aufenthalten wurde ich im Fachbereich Lungenheilkunde behandelt, das nächste mal nun auch psychosomatisch. Bei allen meinen letzten Aufenthalten konnte ich nur positives über diese Klinik berichten. Freundlichkeit, Kompetenz und das Eingehen auf die Bedürfnisse der Patienten seitens aller Mitarbeiter in allen Bereichen zeichnen meiner Meinung nach diese Klinik aus.
Sicherlich gibt es hier und da immer etwas was verbessert werden kann aber das ist ja normal.
Ich freue mich auf die Zeit in der Klinik und hoffe das so wie ich es gewohnt bin diese mit Erfolg verlassen werde.

Gute Klinik in schöner Umgebung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesundes und leckeres Essen
Kontra:
Schlechter Netzempfang
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zwischen Mitte August und Mitte September 2017 in der Wehrawald-Klinik in Todtmoos und mit meinem dortigen Aufenthalt bis auf Kleinigkeiten sehr zufrieden. Die Klinik liegt in einer zauberhaften Umgebung im Hochschwarzwald, eingebettet in das Wehratal. Alle Klinikmitarbeiter sind sehr bemüht auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen, angefangen vom Empfangspersonal, über die Ärzte, Psychologen und das Pflegepersonal, bis hin zu den Reinigungskräften. Hier möchte ich besonders die Ergotherapie und den Sozialdienst hervorheben. Aus den Einzel- und Gruppengesprächen konnte ich für mich viel mitnehmen.

Die Mahlzeiten werden in Buffetform angeboten und gesund gekocht (wenig Salz und Zucker, mittags nur zweimal wöchentlich Fleisch). Mir hat es immer so gut geschmeckt, dass ich meinen ursprünglichen Plan, bei der Reha auch abzunehmen, schnell ad acta gelegt habe. Und ich kann die vorherigen Negativkommentare über das Essen nicht nachvollziehen.

Mir hat nicht gefallen, dass es im Schwimmbad sowie im Fitnessraum (genannt "Kombiraum") keine Aufsicht gibt und diese Aufgabe auf die Patienten übertragen wird. Dazu müssen sich mindestens 2 bis 3 Patienten vorher in eine Liste eintragen, und sollte diese Anzahl nicht zusammen kommen, ist der Eintritt in die entsprechenden Räume verboten. Das habe ich schon als sehr schade empfunden, weil dadurch spontane sportliche Aktivitäten nicht möglich sind, die sicher auch zur Heilung beitragen können. Außerdem finde ich den in den Bewertungen schon häufiger angesprochenen schlechten Netzempfang - trotz relativ teurer Hotspot-Karte - nicht mehr zeitgemäß. Ich denke, dass schon jeder selbst entscheiden sollte, ob er sich auch während eines Reha-Aufenthaltes im Internet bewegt oder nicht, und dies sollte uneingeschränkt möglich sein.

Insgesamt war ich mit meinem Aufenthalt aber sehr zufrieden und werde die Wehrawald-Klinik und Todtmoos in guter Erinnerung behalten.

Empfehlung für eine erstklassige Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik mit erstklassiger Luftqualität und sehr angenehmen Mitarbeitern
Kontra:
Gruppengröße bei den Anti-Stress-Seminaren
Krankheitsbild:
Asthma Bronchiale, Vegetative Erschöpfung, Rückenleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zum dritten Mal in größeren Zeitabständen in dieser Klinik. Das Haus wird sehr professionell geführt. Die Unterbringung erfolgt in hotelähnlichen Zimmern. Eine gute ärztliche Versorgung, gesunde, abwechslungsreiche Ernährung, Freundlichkeit und Hygiene werden groß geschrieben. Aufklärung zur Erkrankung mit Vorträgen und Gesprächsgruppen, man wird auf den neuesten Stand gebracht, runden den theoretischen Teil ab. Sport für Körper und Geist sind vielfältig und wird von kompetenten und erfahrenen Physiotherapeuten angeleitet. Die medizinische Betreuung ist prima. Die Ärzte sind freundlich und entgegenkommend,daher kann ein individuelles Behandlungskonzept im Team mit dem Patienten bei der Aufnahme entwickelt werden. Zeiten und Wünsche werden berücksichtigt. Ja, auch sportliche Aktivitäten außerhalb des Programms in meinem Fall das Fahrradfahren werden unterstützt und kontrolliert in die Therapie eingebaut(Kontrolle Blutdruck, Puls, Steigerung der Ausdauerfähigkeit, Gewichtsreduktion und einfach mal Abschalten) waren optimal und trugen auch zum Reha-Erfolg bei. Die Reha-Maßnahme war für mich persönlich ein großer positiver Fortschritt für meine Gesundheit dank des Klinikaufenthalts. Vorsorglich des Unverständnisses und der Meckerei möchte ich darauf hinweisen das ein Reha-Erfolg in erster Linie davon abhängt wie sich der Patient einbringt. Man beachte auch das schmale Budget dieser Maßnahmen! Was vielfach auch vergessen wird sind die kleinen positiven Dinge: Die gepflegte Anlage mit Blumen, der freundliche Empfang, der Kreativbereich, die immer nutzbare Cafeteria, die freundliche Begrüßung im Speisesaal und viele andere nicht genannte Dinge. Für mich persönlich waren auch die vielen Gesprächsmöglichkeiten, ob im Schwimmbad mit der Kollerschnautze, dem älteren Herrn vor der Therapie, einer Gesprächsmöglichkeit in der Cafeteria mit der Dame aus Hamburg oder aus dem Süden Deutschlands sehr angenehm und bereichernd. Diese Klinik ist absolut zu empfehlen; vielen Dank!

Reha total.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das Glück hier 3 Wochen verbringen zu dürfen. Es gibt ein großes Angebot an Therapien, Das Personal ist kompetent und super freundlich.
Die Klinik ist modern und die Zimmer sind wirklich komfortabel.
Wer auf Berge steht, sollte hier unbedingt seine Reha machen.

Aufenthalt - katastrophal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in der Wehrawald Klinik war eine reine Kastastrophe...
Positiv - Das Zimmermädchen
Negativ - meine Ärztin - der deutschen Sprache nicht
mächtig.... Verständigungsschwierigkeiten - nicht
kompentent
Negativ - Therapeuten.... egal bei welcher Anwendung -
Negativ - zu große Gruppen und nicht auf die einzelnen
Erkrankungen abgestimmt....
Negativ - Eingangsbereich - verstaubte Pflanzen und Lampen
Negativ - Essen - mit unter hatte ich Läuse im Bohnensalat.
Fotos vorhanden...
Negativ - Der Entlassungsbericht.... Nach Widerspruch wurde
dieser umgeändert.

Fazit nach 4 Wochen - ich bin kränker nach Hause, als ich
hin bin.....

1 Kommentar

Femur1987 am 01.09.2017

Wenn jemand alles negativ bewertet, macht mich dass doch sehr skeptisch. Und dann auch noch mehr als 6 Monate nach dem Aufenthalt. Sicherlich kann man nicht erwarten dass alles 100%ig super ist. Aber das hat man doch zuhause auch nicht immer, oder???

Start in ein neues Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Termine wären zeitlich etwas knapp)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
MS/ Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war überaus positiv überrascht.sehr gute Betreuung. sehr nette mitarbeiter.sehr entspannende Atmosphäre.hilfreiche und aufeinander abgestimmte Therapien.
Ich habe sehr viel für mein Leben daheim mitgenommen.
Der Aufenthalt dort war für mich der Start in ein neues Leben.
Klasse Therapeuten.

Ein guter Platz für Rehabilitanten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche kompetente Mitarbeiter in allen Abteilungen.
Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt und würde gerne nochmal wiederkommen.

Danke Wehrawald-Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Klinik ist positiv gesehen ein Hammer.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bronchial-Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war drei Wochen wegen Bronchial-Asthma in der Wehrawald-Klinik und ich muß sagen, ich war total zufrieden. Es gibt nichts was ich zu bemängeln hätte. Die Klinik ist modern und sauber. Die Zimmerausstattung ist komfortabel. Die therapeutischen Einrichtungen und Geräte sind modern und sauber. Die Mitarbeiter sind freundlich und kompetent, von der Putzfrau bis zu den Ärzten. Die therapeutischen Maßnahmen sind fachgerecht und absolut hilfreich. Die Küche, absolut spitze, das Essen sehr gut, abwechslungsreich und reichlich.
Ich bin mit Atemproblemen in die Klinik gekommen und fast ohne Atemprobleme heim gekommen.
Ich kann diese Klinik rundherum mit gutem Gewissen weiter empfehlen.
Danke Wehrawald-Klinik.

Reha in Todtmoos war ein voller Erfolg, jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Reha war ein voller Erfolg)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent und Nachhaltig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Achtsam, kein Leistungsstess, überraschend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent und gut durchdacht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Behandlungskonzept
Kontra:
Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende April bis Mitte Juni Patient in der Psychosomatik. Die Klinik Wehrwald in Todtmoos kann ich in jeder Beziehung und ohne jede Einschränkung empfehlen. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die große Freundlichkeit und Fürsorglichkeit der gesamten Belegschaft, angefangen vom Empfangspersonal über Pflege- und Ärzteteam, Sporttherapeuten, Psychotherapeuten, Verwaltung, Küche bis hin zum Reinigungspersonal. Alleine das schafft schon mal eine wohltuende, entspannende Atmosphäre.
Die psychosomatischen Gruppentherapien sind qualitativ ein wenig unterschiedlich ausgelegt. Eine der Gruppen, die ich besucht habe, war eher psychoedukativ, also in Richtung Unterricht oder Coaching. Hier wird Basiswissen vermittelt. Der Themenzyklus wechselt alle 5-6 Wochen, sodass jeder Patient jede Lerneinheit vermittelt bekommt. Insgesamt sehr informativ und zusammen mit den Unterlagen auch Nachhaltig.
Eine andere Gruppentherapie, die ich besuchte, war "therapeutisch" und zwar erste Sahne, hervorragend geleitet. Die Einzeltherapiestunden sind kurz (30 min), aber gehaltvoll und bringen das enorm viel. Ich habe von allen Therapieformen sehr profitiert.
Abhängig vom Erfolg aller Maßnahmen ist aber die persönliche Offenheit, Einsatz, Teilnahme sowie der - vom Therapeutenteam gewünschte - Austausch und Unternehmungen mit anderen Patienten. Dann wirkt es erst richtig und nachhaltig.
Das Essen ist super. Salat, Fleisch, Vegetarische Gerichte, Fisch. Ganz lecker, abwechslungsreich und obendrein gesund. Die Salatsaucen sind allerdings oft sauer und gewöhnungsbedürftig. Die meisten Patienten waren ebenfalls positiv überrascht - immerhin ist es ja gezwungenermaßen eine Großküche mit geringen Tagesbudget von knapp 6,00 € pro Patient!!!!! und kein 5-Sterne Restaurant.
Und nun zum Thema Kommunikation. Ja, der Netzempfang ist miserabel, auch mit der optional zu erwerbenden Hot-Spot-Karte. Laptop - wer will – nur mit LAN-Kabel auf dem Zimmer, kostet 2,- €/Tag. Aber mal ehrlich ist es nicht wohltuend einmal nicht permanent erreichbar und WhattsApp abhängig zu sein? Es unterstützt die Entschleunigung extrem und macht einem Klar wie abhängig man davon ist – und da schließe ich mich nicht aus. Mir war und ist es eine sehr lehrreiche Erfahrung.
Der Freizeitwert des Schwarzwaldes ist Klasse. Wer Fit ist kann viel unternehmen. Wer ernsthaft Lungenkrank ist, hat allerdings durch die teilweise heftigen Steigungen ordentliche Probleme.

die Klinik geht gar nicht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Stationsschwestern unfreundlich
nach dem Motto ja nicht soviel tun
einen Stationsarztmit dem man Kommunikationsschwirigkeiten hat weil man ihn nicht richtig versteht (geht garnicht finde ich)
teilweise unpünktliche Therapeuten geht von deiner Zeit ab

bei den Mahlzeiten wird meistens schon vor der Zeit abgeräumt auch nach dem Motto hauptsache wir werden pünktlich fertig

die Cafeteria könnte anndere Zeiten haben wo sie auf hat

die Reinigung des Zimmers ist nicht gerade berauschend Handtuchwechsel findert nur einmal in der Woche statt (finde ich jedenfalls nicht gerade hygienisch)

habe drei Wochen keinen Schlaf gefunden
durch Lärmbelästigung
habe mich fehl am Platz gefunden die Patienten werden sich sehr selbst überlassen

5 Kommentare

Schnuckipucki am 09.06.2017

Ich finde es nicht gut, wenn man alles so schlecht redet. Jeder und jedes macht seinen Job schlecht- das kann ich mir bei Leibe in der heutigen Zeit nicht vorstellen.Ich kenne einige Menschen , die in der Klinik arbeiten, und die es sich nicht leisten können, mangelhafte Arbeit zu verrichten. Wenn man natürlich Fehler sucht, wird man immer fündig werden - ist ja auch normal, oder? Wir sind alle nicht perfekt.
Am Besten man spricht das an, was einem missfällt- freundlich, offen und höflich. Dann werden einem bestimmt Dinge auch gern erfüllt.

  • Alle Kommentare anzeigen

In jeder Hinsicht empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Asthma und Allergie wurde sehr erfolgreich mal eben mitbehandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fürsorglichkeit, Interesse am Einzelnen, tolle Organisation, großartiges Essen, wunderschöne Lage
Kontra:
Fehler passieren natürlich auch hier aber sie werden nicht unter den Teppich gekehrt, sondern offen aufgearbeitet
Krankheitsbild:
Psychosommatik, Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte April bis Ende Mai Patientin mit gutem Ausgangserfolg in der Psychosomatik. Die Klinik Wehrwald in Todtmoos kann ich in jeder Beziehung und ohne jede Einschränkung empfehlen. Hervorzuheben ist an dieser Stelle die große Freundlichkeit und Fürsorglichkeit der gesamten Belegschaft, angefangen vom Empfangspersonal über Pflege- und Ärzteteam, Sporttherapeuten, Psychotherapeuten, Verwaltung, Küche bis hin zum Reinigungpersonal. Alleine das schafft schon mal eine wohltuende, entspannende Atmosphäre auf dem "Zauberberg". Es kann nicht einfach sein, diesem hohen Standard von Freundlichkeit und Fürsorge von Seiten des kompletten Personals zu entsprechen - und doch gelingt es. In den ersten Tagen nach der Ankunft hört man immer wieder das erstaunte: "hier sind alle soo freundlich!" Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.
Das Essen ist großartig. Super! Ich habe noch nie so gut gegessen, wie in den Wochen dort: Salat, Fleisch, Vegetarische Gerichte, Fisch. Ganz lecker, abwechslungsreich und obendrein gesund. Allein den Obstsalat zum Frühstück vermisse ich schmerzlich (ja, ich weiß -selbermachen ????). Auch mit dieser Einschätzung war ich nicht alleine. Alle Patienten, die ich getroffen habe, waren ebenfalls positiv überrascht - immerhin ist es ja gezwungenermaßen eine Großküche und kein 5-Sterne Restaurant. Ich habe jedenfalls kräftig zugelangt, öfters doppelte Portionen und Nachschlag geholt und war kolossal erstaunt, dass ich nicht ein Gramm zugenommen habe.
Die psychosomatischen Gruppentherapien sind qualitativ ein wenig unterschiedlich ausgelegt. Eine der Gruppen, die ich besucht habe, war eher psychoedukativ, also in Richtung Unterricht oder Coaching. Je nach Geschmack kann das so auch völlig okay sein. Eine andere Gruppentherapie, die ich besuchte, war "therapeutisch" und zwar erste Sahne, hervorragend geleitet. Ich habe sehr davon profitiert. Sehr kompetent, fürsorglich und positiv sind die Fachärzte (Äztl. Leitung, Oberärztin).Vertrauenswürdig!!!!!!

Asthma Todtmoos

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.3. bis 19.4 Patientin in dieser Klinik.
Ich bin heute noch positiv beeinflusst von den Therapien, ich habe gelernt, mich zu bewegen, meine Ernährung zu beachten, und vor Allem, mein Asthma zu kontrollieren. Wenn man sich darauf einlässt, was einem in den Therapien vermittelt wird, kann es einem am Ende der Kur nur sehr viel besser gehen.

Ich bin heute seit 5 Wochen zurück im "Alltag", mir geht es super, und ich beachte all die Tipps, die ich bekommen habe.

Den Mitarbeitern der Physiotherapie möchte ich ganz ausdrücklich mein herzliches "Danke" sagen.

Und an das Management: die Physiotherapie ist exzellent!! Die ärztliche Abteilung sollte mal nachziehen.


Und ich bin glücklich darüber, dass ich in dieser Klinik auftanken durfte ... ich komme jederzeit gerne wieder.

Viele Grüße bk

Klinik sehr empfehlenswert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in einem einfach eingerichteten aber sehr sauberen Zimmer mit Balkon untergebracht. Man findet sich in der Klinik ziemlich schnell zurecht. Alle Mitarbeiter der Klinik waren sehr freundlich und hilfsbereit. Essen war auch gut. Die Umgebung ist einfach super. Bei schlechtem Wetter und wenig Anwendungen kommt schnell Langeweile und Heimweh auf und dann fehlt einem vernünftiges Internet. WLAN ist dort oberübel.
In dem Ort, Todtmoos, waren wir sehr oft. Dort gibt es den “ Klimperkasten“. Die Kneipe ist der Knaller. Mit Sicherheit haben die Stunden im Klimperkasten zu unserer Genesung beigetragen... Damit meine ich nicht den Alkohol.... sondern die Musik, super toller Wirt und die Stimmung.... Cool... Kostenloses WLAN ist auch dabei....
Es gibt auch super viele Wanderwege..

Weihnachten und Neujahr in Todtmoos--immer wieder sehr gern--

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes Personal vom Empfang bis zum Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier 7 wunderbare Wochen verleben dürfen. Weihnachten, Silvester und Neujahr wurde sich seitens der Klinik sehr viel Mühe gegeben. Es gab ein liebevolles Menü zu Heiligabend. . Nachmittags war eine Weihnachtsfeier. Das war eine sehr schöne Einstimmung auf die Feiertage.
Auch Silvester und Neujahr gab es etwas Besonderes zu essen. Die Tische waren liebevoll geschmückt.
Anfang des neuen Jahre lag ich mit Fieber flach. Es wurde sich seitens des Pflegepersonals rührend um mich gekümmert. Ich bekam das Essen aufs Zimmer gebracht. Ich kam mir nie einsam und verlassen vor.
Die Gespräche mit dem Psychotherapeuten haben mich sehr nach vorn gebracht. Auch die Gruppensitzungen empfand ich für mich als Bereicherung.
Freie Nachmittage verbrachte ich sehr gern im offenen Kreativbereich. Dort herrschte immer eine fröhliche Stimmung. Es wurde bei Weihnachtsmusik gewerkelt und viel gelacht. Die Leitung ist eine ungeheuer sympathische Frau. Sie ist sehr empathisch und das bewirkt, dass sich dort jeder willkommen fühlt.
Das Fehlen einer stabilen Internetverbindung hat bei mir zur Entschleunigung beigetragen. Mein Handy blieb auf meinem sehr hellen und nett eingerichteten Zimmer. Mein Laptop habe ich gar nicht erst ausgepackt. Es ist eine Wohltat, einmal nicht verfügbar zu sein!!
Wenn ich die Möglichkeit bekomme, werde ich sehr sehr gern wieder zur Reha nach Todtmoos kommen.
Den vielen kritischen Bewertungen des Essens möchte ich mich nicht anschließen. Ok, es gab in den sieben Wochen krankheitsbedingte Engpässe beim Küchenpersonal. Das schlug sich nach meiner Einschätzung aber nur 1x in der Qualität des Mittagessens nieder. Ja, die Kartoffeln waren nicht durch. Aber vielleicht ist der Südbadener ist ja auch nicht der Kartoffelesser. Dort gibt es Rösti und Spätzle. Da konnte ich sehr gut auch mal 5 gerade sein lassen.
Das Sportprogramm hat mir auch sehr gut gefallen. Ich bin deutlich beweglicher geworden.

Ausgebremst

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (ein bisschen mehr positive Unterstützung habe ich erwartet)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Atemschule, Inhalieren und Kochsalzlösung und Ergometertraining. Ich hatte mehr erhofft, das hätte ich auch zu Hause haben können)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Verwaltungsaparat läuft wie geschmiert. Freundlich, kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Schwarzwald ist einfach wunderschön
Kontra:
Todtmoos ist heruntergekommen
Krankheitsbild:
Endogenes Asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik um meine Leistungsfähigkeit trotz Asthma wieder zu verbessern. Gleichzeitig wollte ich viel über meine Krankheit erfahren. Da ich gleichzeitig auch Ateriosklerose leide und gelegentlich unter Vorhofflimmern, habe ich alle relevanten Unterlagen von Hausarzt, Kardiologe und Pneumologe mit eingereicht.

Eingangsuntersuchung: Mir wurd bestätigt dass ich zweifelsfrei under endogenem Asthma leide.
Gleichzeitig wurde mir mitgeteilt, das ich wegen meinen Herzproblemen nicht am Fitnessprogramm ausserhalb der Klinik teilnehmen darf wegen dem Risiko.

In einem weiteren Gespräch mit dem Oberarzt wurde mir mitgeteilt dass Asthma nicht heilbar ist und ich in meinem Alter (62J.) mich damit abfinden muß, dass alles schlechter wird und meine Anspruch an die Reha zu hoch ist.
Statt dessen wurde mit psychologische Betreuung angeboten wenn ich damit nicht klar komme.
Wenn ich trotzdem außerhalb der Klinik wandere oder Nordic Walking mache dann wäre das okay und mein eigenes Risiko.

Essen: Jeden 2-ten Tag gibt es Fisch, das Alternativessen ist vegetarisch. Vegetarisch bedeutet meistens, dass die Küche ein nichtvegetarisches Essen kopiert. Es gibt dann z.B. eine Tomate mit einer hackfleichtähnlichen Füllung von undefinierbarem Geschmack. Da ich Fisch nicht riechen kann, kann ich die Qualität des Fisches nicht beurteilen. Die Fleischgerichte waren okay. Frühstück und Abendessen schlichtweg Fantasielos.

Internet: Wer einen Laptop hat bekommt für 20€ ein LAN-Kabel. Der Telekom Hot-Spot hat eine geringe Reichweite in Cafeteria und Bibliotek. Kein Datenempfang bei Telekom und O2.
Telefonieren nur eingeschränkt möglich.

Todtmoos sieht so aus, als wäre der Ort vor 20 Jahren verlassen worden. Vergammelt, verschimmelt. Die Auslagen der wenigen Geschäfte sehen genauso alt aus.

Der Freizeitwert des Schwarzwaldes gleicht viel aus. Wer Fit ist kann viel unternehmen. Wer ernsthaft Lungenkrank ist, kommt ohne Hilfe nicht auas dem Haus. Steigungen um die 15% sind normal

1 Kommentar

Chrissi-54 am 17.08.2017

Mein Aufenthalt in der Wehrawald Klinik war eine reine Kastastrophe...
Positiv - Das Zimmermädchen
Negativ - meine Ärztin - der deutschen Sprache nicht
mächtig.... Verständigungsschwierigkeiten - nicht
kompentent
Negativ - Therapeuten.... egal bei welcher Anwendung -
Negativ - zu große Gruppen und nicht auf die einzelnen
Erkrankungen abgestimmt....
Negativ - Eingangsbereich - verstaubte Pflanzen und Lampen
Negativ - Essen - mit unter hatte ich Läuse im Bohnensalat.
Fotos vorhanden...
Negativ - Der Entlassungsbericht.... Nach Widerspruch wurde
dieser umgeändert.

Fazit nach 4 Wochen - ich bin kränker nach Hause, als ich
hin bin.....

Durchatmen im Schwarzwald

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Klinikambiente, Therapien, Zimmer, Sauberkeit
Kontra:
Fachkompetenz der Assistenzärzte
Krankheitsbild:
chronisches Asthma und burn- out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 4 Wochen in der Wehrawaldklinik und war (trotz Einschränkungen an der Teilnahme bei den Anwendungen, da mich, wie fast 1/3 der Patienten, vor Ort ein Grippevirus befallen hatte) super zufrieden und würde jederzeit wieder herkommen. Die Lage ist optisch super schön, vom spazierengehn eine Herausforderung für Lungenkranke, an der man aber mit der Zeit wächst und so seine Fortschritte selbst sieht. Die Zimmerausstattung ist hell und freundlich, ich fand die Betten gut, TV noch Röhre, dafür aber ohne Aufpreis , Bad mit grosszügiger Ablage und alles Super Sauber ( dank einem Super tollen Houskeeping team!!!).
Das Pflegepersonal auf Station war super freundlich, immer bemüht einem zu helfen! Hut ab! Die Stationsärzte waren (leider) wie in diesen Häusern üblich halt bemüht, aber mehr nicht. Oberarzt ok, Assistenzärzte nett, aber teilweise wirklich fachlich nicht gut (auch nicht gut vorbereitet, erst die Unterlagen, die ihnen aber schon länger vorlagen, durchgelesen als ich da sass und dann auch noch eine falsche Diagnose auf das Behandlungsbuch gschrieben..usw..) schade...aber das ist nicht nur ein Problem in dieser Klinik.
Das essen fand ich ok. Ich bekam wegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer extra gekocht, die beiden Diätassistentinnen waren nett und bemüht.
Die Therapeutinnen/en waren meist klasse (hier möchte ich vor allem eine hervorheben!!) und ich konnte noch einiges an Theorie aber auch Praxis zur Bewältigung meiner Krankheit lernen. Die Entspannungskurse (Qi gong oder jacobsen) waren beide ok..
Die Kreativwerkstatt hat Spass gemacht, und der badische Frohsinn war mitreissend...
Man kann von der Klinik aus am WE Busausfahrten nach Freiburg, Basel, Bad Säckingen machen wenn man kein eigenes Auto hat.
Alles in allem eine tolle Klinik, gut geführt.

Alles gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Fahkompetenz, Behandlungskonzept
Kontra:
Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe einen 7-wöchigen Aufenthalt in der Klinik genossen. Ich sage bewusst genossen, da ich wegen meiner Erkrankung dort war und man mir in der Klinik super geholfen hat. Das war ja schließlich auch der Grund für meinen Aufenthalt.
Die Lage ist optisch phantastisch, die Umgebung einfach "typisch Schwarzwald".
Personal und Ärzte machen einen guten Job, ich habe mich jedenfalls gut aufgehoben gefühlt.
Ich bin nur mit der Erwartungshaltung einer Besserung meines Zustandes angekommen. Nach 7 Wochen Aufenthalt habe ich viel über mich und meine Erkrankung erfahren, super nette Leute kennengelernt und in Ergotherapie und Ausdrucksmalen so etwas wie verborgene Talente entdeckt. Auch habe ich festgestellt, dass mein Tischtennisspiel nach über 30 Jahren Abstinenz noch nicht eingerostet war. Zusätzlich haben die bewegungsorientierten Therapien (achtsames Bewegen, walken), sowie Yoga und PMR ihren Teil zum Erfolg beigetragen. Ziel erreicht: Gestärkt in den Alltag entlassen. Das Klinikkonzept war für mich schlüssig und die einzelnen Maßnahmen klasse aufenander abgestimmt -auch wenn sich manches erst im Nachhinein erschliesst.
Sicherlich kann man auch Negatives finden und berichten. Die 3-Personen-Regelung im Schwimmbad und der Sauna hat einen praktischen Hintergrund. Darüber zu diskutieren, dass früher alles anders war, ist müssig (habe ich auch in der Reha gelernt!!).Aber es liegt ja auch an jedem selbst, was er aus den gebotenen Möglichkeiten macht. Ich koche selbst leidenschaftlich gerne und weiss, dass es schwer ist, alle Geschmäcker zu treffen. Das Mittagessen fand ich mit den Wahlmöglichkeiten gut und überwiegend schmackhaft. Brötchen superlecker, mir fehlte auch der O-Saft, aber ich habe die Begründung der Ernährungsberatung akzeptiert und es trotzdem überlebt!! Die ersten Wochen habe ich das Abendessen genossen aber nach einiger Zeit hatte ich meine Probleme damit, vor allem bei der Wurst- und Käseauswahl (ich bekam ganz lange Zähne auf deftige Wurstsorten - z. B. Leberwurst!) und den leider recht säurebetonten Salatsaucen. Aber ich finde, dies ist alles Klagen auf hohem Niveau. Schlechtes WLAN nervt, eine "Handyabstinenz" ist zum Entschleunigen aber auch mal zu empfehlen!
Ich habe die Zeit genossen,bin gut aufgestellt nach Hause gefahren, habe nette Leute kennengelernt und bin nicht verhungert.

uneingeschränkt empfehlenswert!!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (noch besser denke ich geht nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fragen wurden jederzeit beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit viel ruhe und auf mich eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (voll ausreichend, zweckmässig und dabei nett und hell)
Pro:
freundlich, hilfsbereit, ärzte/psychlogen nahmen sich viel zeit
Kontra:
die ewigen nörgler
Krankheitsbild:
ASTHMA, bluthochdruck, lws-syndrom, depr.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr empfehlenswertes ganzheitliches konzept...
vom megafreundlichen empfang über jeden einzelnen mitarbeiter bis hin zur klinikleitung waren alle immer super nett. fast, als hätten diese menschen ein besonderes gen. mir wurde in allen bereichen sehr gut geholfen. nach 5 wochen reha konnte ich sogar den steilen weg aus dem ort hoch gehen...am anfang hab ich nicht mal deb flachen ohne alle paar meter pause geschafft. die tolle luft ist gerade für die atemwege mega-medizin. die atemgymnastik, wassergymnastik, rückenschule und auch die schulungen fand ich trotz über 20jähriger krankheit gut und zumindest wieder auffrischend. entgegen allem gemecker über die küche kann ich, als zugegeben sehr nörgeliger esser, mit dem prädikat super bewerten. es gab immer (ausser sa) zwei mittagsgerichte, eins vegetarisch, eins fleisch oder fisch... und die beilagen konnte man auch vom anderen gericht bekommen. seit meinem aufenthalt in dieser reha esse ich viel öfter vegetarisch, weil ich da feststellen durfte, dass es auch mega-lecker ist. würde mich sehr freuen, wenn ich nochmal nach todtmoos dürfte, besonders im winter...mit schnee ein traum...auch für die seele.
dass wlan und co nicht immer funktionieren ist vermutlich gewollt, denn sonst arbeiten einige noch in der reha...mein aldi-talk hat für kontakte zu familie und freunden gereicht...und e-mail ging auch täglich... ist gut so, lernt man mal wieder sich auf wesentliches zu besinnen

Weitere Bewertungen anzeigen...