St. Anna-Klinik

Talkback
Image

Vogelsangstraße 106
42109 Wuppertal
Nordrhein-Westfalen

29 von 39 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

39 Bewertungen

Sortierung
Filter

Perfekter Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Nasen Septonomie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Aufnahme und Aufklärung, sehr freundliches Personal, Pfleger und Ärzte, sehr hohe Fachkompetenz. Zimmer sauber und gepflegt, Essen sehr reichhaltig und ausgewogen.

Scheidewand-OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Wasserhähne auf 4c sind incl der Waschbecken zwar hochwertig aber nicht bedienbar. Sollte vom Installateur mal richtig angebracht werden! Peinlich!)
Pro:
Es war einfach perfekt
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einfach ein rundes Team vom Arzt über die Pflegekraft bis zur Putzfrau nett, freundlich, aufmerksam und zuvorkommend.

zufrieden

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehörgangexistose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetent, Strukturiert, ausreichende Mahlzeiten

1 Kommentar

AnnaKlinik am 21.02.2020

Sehr geehrter John2601,

wir freuen uns über Ihre freundliche Rückmeldung. Gerne geben wir diese an die beteiligten Mitarbeiter der HNO-Klinik weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihre St. Anna-Klinik

Ohr OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trommelfellperforation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich rundherum wohl gefühlt, tolle Ärzte und ein super Pflegeteam die mit Nettigkeit und Freude für die Patienten da sind. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Ganz lieben Dank an alle.

1 Kommentar

AnnaKlinik am 17.01.2020

Sehr geehrter LotharR2,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie sich in der HNO-Klinik so gut aufgehoben und versorgt gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihre St. Anna-Klinik, Wuppertal

sehr zufrieden mit Behandlung und Aufenthalt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es wird gerade renoviert)
Pro:
Kompetentes Team, freundliche und zugewandte Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehörgang verschlossen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir musste wg. extremer Exostose ein Gehörgang erweitert werden. Die vorherige ambulante Untersuchung wurde trotz großem Andrang von anderen Patienten ruhig, freundlich und unaufgeregt durchgeführt. Wartezeiten muss man einfach in Kauf nehmen, die Fachabteilung ist sehr gefragt...
Ein Operationstermin wurde unkompliziert und in Absprache mit dem operierenden Oberarzt kurzfristig vereinbart.
Zum Operationstag aufgenommen, konnte ich erfahren, wie gut die Abteilung organisiert ist. Alles läuft unkompliziert und getaktet, ohne hektisch zu sein.
Die OP lief ohne Komplikationen, das OP-Team wirkte professionell und eingestimmt. Die Nachbehandlung post-OP und Nachuntersuchung 2,5 Wochen später liefen nach demselben Muster ab. Die Arbeitsabläufe sind spürbar geleitet, qualitätsgesichert und optimiert.
War sehr zufrieden: Kompetentes Team, freundlicher Umgang; zugewandter Oberarzt und Fachärzte, die mit einem auf Augenhöhe sprechen; eine recht alte Klinik - die aber gerade umfangreich modernisiert wird. Wenn´s sein muss: gerne wieder!

1 Kommentar

AnnaKlinik am 17.01.2020

Sehr geehrte/geehrter flosse,
vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass Sie sich in der HNO-Klinik so gut aufgehoben und betreut gefühlt haben. Ihr Lob geben wir gerne an die Beteiligten weiter.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihre St. Anna-Klinik, Wuppertal

Muskelzucken M. tensor tympani / M. stapedius

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualifizierte Ärzte. freundliches und hilfsbereites Pflegerteam)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche und verständisvolle Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hilfsbereite und nette Mitarbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schöne Patientenzimmer mit tollen Ausblick - Station 5 HNO)
Pro:
Herausragender Chefarzt und Operateur Prof. Dr. Lehnerdt
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelohrmyokloni
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die HNO Klinik unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Lehnerdt verdient besondere Anerkennung.

Qualifizierte, schnelle und fürsorgliche Behandlung. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. Lehnerdt, Herrn Dr. Maxim Schleining und der Station 5 der HNO Klinik für die fürsorgliche Betreuung.

Super

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das komplette Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Entzündung des Innenohrs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich rundherum wohl gefühlt, tolle Ärzte und ein super Pflegeteam die mit Nettigkeit und Freude für die Patienten da sind. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Auch das Essen war gut, sogar der Kaffee morgens Top???????? Ganz lieben Dank an alle????????

Mit bestem Gruß,

Sascha Perrenbruch

Stapesplastik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hr. Dr. Lennart
Kontra:
Krankheitsbild:
Otosklerose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik und Hr. Dr. Lennert bekommen von mir 5 Sterne. Eigentlich haben beide mehr verdient.
Ich habe / hatte Otosklerose. Im Juni 2018 von meiner HNO Ärztin diagnostiziert. Diese Dame hat auch mal in der St. Anna Klinik gearbeitet und ohne sie wäre ich wohl möglich immer noch krank.
Im September'18 die erste OP. Ein voller Erfolg.
Im Mai'19 die Zweite.
Erneut ein voller Erfolg. Ich kann wieder hören!
Mein Glück kann ich gar nicht in Worten beschreiben.
Ich kann einfach nur die Welt umarmen und Danke sagen.
Danke, für diese tolle Arbeit. Es ist ein Wunder!

Top Rundumpaket!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pfleger sehr nett, Ärzte sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Nebenhöhlensnetzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in der St. Anna Klinik an meiner Nasenscheidewand und den Nebenhöhlen operiert und war rundum zufrieden. Alle waren sehr nett und kompetent, alles super!

5 Sterne Krankenhaus

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einwandfrei)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin sehrrrrr zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer mit balkon und schöne ausensicht)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
funktionelle Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde am 29.04.19 operiert
Heute ist es mein 3.Tag
Bin aus duisburg und bin durch empfehlung hierher gefahren
Das war eine richtige entscheidung
?ch bin mit der op sehr sehr sehr zufrieden
Meine nasenscheidewand wurde begradigt und ich konnte nach der op sofort durch die nase atmen
Das beste in diesem krankenhaus ist das die keine tamponade benutzen dadurch wird das atmen sehr erleichtert.
Ein ganz grooooooßen lob an die mitarbeitern bin sehr begeistert
?mmer positiv und lächelnden gesichter und sehr hilfsbereit

Gute Behandlung - leider kein Erfolg

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Effiziente Umsetzung der medizinischen Maßnahme.
Kontra:
Problem wurde nicht gelöst.
Krankheitsbild:
Ohrgeräusche
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da bei niedergelassenen Ärzten eine Lösung für mein Problem mit spezifischen Ohrgeräuschen nicht gefunden wurde, habe ich mich an Prof. Lehnert gewandt. Seine Vermutung, hinter dem Trommelfell befindliche Muskeln könnten die Ursache sein, hat sich nach der Operation als nicht zutreffend erwiesen. Mir war jedoch klar,dass es keine Erfolgsgarantie gab.
Eine Nachbehandlung wird in einigen Wochen besprochen.

Zimmer renovierungsbedürftig aber fachlich top.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bekam dieses Jahr eine Mandelentfernung. Da ich leider das Pech hatte, eine Nachblutung zu bekommen, lag ich sogar zweimal im Krankenhaus auf der St. 5. Ängste und Sorgen wurden ernst genommen und darauf eingegangen. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit. Das Schonkost Essen ist leider nicht besonders gut. Die Zimmer sind zum Teil etwas renovierungsbedürftig. Die Badezimmer könnten gründlicher geputzt werden, aber die Reinungskräfte haben zu wenig Zeit dafür. Bin im großen und ganzen sehr zufrieden.

Beste Behandlung und Unterbringung.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Längere Wartezeiten bei Vorstationärer Untersuchung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Feuchtigkeit hinter dem linken Ohr und ständiges Nasentropfen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Beratung und Behandlung durch Prof. Lehnerdt und dem gesamten Ärzteteam.

Lange Wartezeiten

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 11.12.18 zum Vorgespräch/ Voruntersuchung zwecks Ohren-OP um 8.30 Uhr dort gewesen und angemeldet,
erst um 11.30 Uhr fand das erste Gespräch und der Hörtest statt, dann wieder sitzen und warten um 14.00 dann das nächste Gespräch mit dem Oberarzt, alles war super, aus der Klinik kam ich erst um 14.30 Uhr. Personal und Ärzte alles super, aber muss man in der heutigen Zeit soo lange warten? Ich glaube, das ist ein logistisches Problem, dass man viel patientenfreundlicher gestalten kann. Ich verstehe es nicht, dass so hochqualifiziertes Personal die extrem langen Wartezeiten nicht im Griff bekommen. Mann kann nicht zwischendurch mal in der Kantine gehen, im Glauben man könnte aufgerufen werden und das 5 Stunden lang, zum Glück habe ich Butterbrote und Kaffee dabei gehabt. Auch ein Kaffeeautomat wäre angebracht, das kostet der Klinik keinen Cent. Solche lange Wartezeiten habe ich bisher in keiner Klinik erlebt.

Katharina Zwior

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidenwand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine absolute Katastrophe.
Warte Zeiten von 4-5 Stunden.
Offen Sprechstunde nach einer Stunde voll für den Tag.
Alle anderen werden weggeschickt.
Keine Termine,nur für privat Patienten.

Akten werden nach hinten geschoben...

absolute nicht tragbare Umstände!!!

Schön dass es so etwas gibt

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Kehlkopfkebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin einfach rundum zufrieden. Alle ist aufeinander abgestimmt. Angefangen bei der Aufnahme über Ambulanz und OP mit Dr. Dogan und seinem Team bis zur Station 5 und deren Versorgung und Pflege. Ich
bin seit 2004 HNO Krebs Patient und wurde in verschiedenen Städten und Kliniken behandelt. Dieses war bis jetzt die beste Klinik. Ich konnte mich überall wohl fühlen. Der Umgang und die Versorgung haben auch wesentlich zur Genesung beigetragen. Ein Dankeschön an alle Mitarbeiter.

Gerne wieder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Aufnahmezeiten
Krankheitsbild:
Kaum Luft durch Nase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein super sauberes Krankenhaus,schöne Zimmer mit Balkon und tollem Ausblick über Wuppertal.
Narkoseteam,Ärzte und die Pflegekräfte waren super und waren sofort da wenn es Fragen oder ein Problem gab.
Essen war ausreichend und gut.

Lediglich in der Patientenaufnahme kommt es Aufgrund Datenschutzbestimmungen zu längeren Wartezeiten die vielleicht dadurch verkürzt werden könnten wenn man die Unterlagen schon vorab zu Hause in Ruhe durchlesen und unterschreiben könnte.

Sonst jederzeit wieder.

Tolle Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super. Op. Schwestern,etc.
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasen OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Super Team, tolle Schwestern. Ich habe mich zu 100 % gut aufgehoben gefühlt. Meinen Aufenthalt habe ich sehr genossen. Gutes Essen. Sehr saubere Zimmer.

Helfende herzliche Mitarbeiter

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich fühlte mich gut betreut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr intensive und gründliche Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir wurden alle medizinischen Schritte erklärt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (ich hatte ein Zimmer mit Balkon und tolle Aussicht)
Pro:
sehr sehr zufrieden
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
Hörsturz; Mittelohrentzündung; toxischer Innenohrschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr sehr starken Ohrenschmerzen in die Klinik von meiner HNO Ärztin akut eingewiesen worden.
Sofort wurde mir nach kurzer Wartezeit geholfen. Die Schmerzen wurden mit Schmerzmittel sofort behandelt und es erfolgte eine sofortige Behandlung mit Cortison und Antibiotika.
So ein akuter Notfall mit dem Verbleib im krankenhaus ist für mich eine extreme Belastung.
Aus diesem Grund bin ich der Klinik St. Anna und vor allem den Mitarbeitern (Pflegepersonal sowie Ärzten) unendlich dankbar für die Hilfe meines Problems. Ich fühlte mich rundum gut versorgt und auch das Nachtpersonal half mir gegen die extremen Schmerzen.
Vielen lieben Dank an alle das trotz dem "Stress" Zeit für den Patienten genommen wurde.

Jederzeit wieder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einwandfreie Behandlung und kompetente Betreuung, vor, während und nach der OP.
Kontra:
Prästationäre Aufnahme ist ein Chaos und zieht sich sehr lange hin. Alle sind bemüht, jedoch durch das Durchlaufen der Ambulanz entsteht zeitliches Wirrwarr. Besser wären feste Aufnahmetermine, ohne Vermischung miot der HNO-Ambulanz.
Krankheitsbild:
HNO-OP
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlicher und kompetenter Umgang mit den Patienten. Es wird sich Zeit genommen Diagnosen zu erläutern und Maßnahmen zu erklären. Fachlich und handwerklich sehr zu empfehlen.
Zimmer sauber, Essen sehr ausgewogen.

Rundum sorglos!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wahnsinnig fürsorgliche Betreuung und alles super organisiert.
Kontra:
Krankheitsbild:
Septorhinoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist schon mein zweiter stationärer Aufenthalt in dieser Klinik und ich würde mit meiner Problematik auch nirgendwo anders hingehen. Es gibt rundum nichts auszusetzen. Besonders die kompetenten und herzlichen Pflegekräfte sind positiv hervorzuheben!

Sehr Zufrieden, nie mehr wo anders.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Röhrchen, Mandel Verkürzung, Polypen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mutti eines zwei jährigen Jungen, er wurde am 21.06.18 in der Klinik Operiert.
Weil er noch klein ist war ich seine Begleitperson.

-Das vorstellen am Freitag in der Zeit von ich meine 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr war sehr anstrengend mit dem kleinen.
Viele Kinder, viele Erwachsene Patienten und eine Wartezeit von 3 Bis 4 Stunden.

-OP Termin bekommt man relativ schnell, zum Gegensatz von Helios. Da bekam ich einen Termin erst Ende Juli!!!!
Bei St. Anna ginge es direkt die nächsten zwei Wochen wenn ich gewollt hätte.

Am OP Tag sind wir schnell schon bedient worden, direkt aufs Zimmer, OP Kleidung sofort angezogen und dann kam schon nach 15 min. Der beruhigungssaft.

Als wir in den Op gefahren wurden, hat der Narkosearzt ihm direkt den Zuhang angelegt und Zack war mein kleiner im OP.
Ich bin dann wieder zurück ins Zimmer. Da hat man uns direkt ein Einzellbett Zimmer gegeben.

Ich wollte eigentlich ein Einbettzimmer extra wählen (selbstzahlen) aber bei der Aufnahme sagte man mir es wäre alles voll! Aber auf Station bekamen wir eins weil es wahrscheinlich sonst blöd gewesen wäre einem Patienten ein Platz weg zunehmen auf ein Zweibettzimmer.

Die Ärzte waren super nett!!! Die Schwestern genau so!!! Es war sauber, es war immer Kaffee in der Kanne und mein kleiner bekam jeden Tag Eis :-)

Niewieder eine andere Klinik!!!!

Übrigens, am Wochenende kann man die Ambulanz wenn es ein notfall auch besuchen, man ist innerhalb 20 min behandelt und zufrieden!!!!

Behandlung und Pflege einfach Top ????????????

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das tolle Ärzte und Pflegeteam , die Zimmer, keine extra Kosten für TV und Tel.
Kontra:
Wenige Zimmer ohne eigeneToilette und Dusche
Krankheitsbild:
Ablagerungen auf Stimmbändern, chronische Kehlkopfentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top, ich hab lange nicht mehr so freundliche Ärzte erlebt die so höflich, bemüht, kompetent und gründlich sind . Dazu wird sich noch Zeit genommen den Patienten alles genau zu erklären .
Auch das Pflege- Team war super freundlich ,fröhlich und zuvorkommend. Vielen dank an das ganze Team das ich mich hier so gut aufgehoben gefühlt habe .

Sehr gute Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Ärzte, tolles Pflegepersonal
Kontra:
Öffnungszeiten der Cafeteria
Krankheitsbild:
Nasenatmungsbehinderung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.10. bis 13.10.2017 in der Klinik. Ingesamt bin ich sehr zufrieden.
Am Aufnahmetag erfolgte die OP termingenau am frühen Morgen . Die Zimmer auf Station sind recht groß, zweckmäßig und sauber. Auf der Station sind Kaffee und Tee, sowie Mineralwasser mehr als ausreichend vorhanden. Vermutlich durch den frühen OP-Termin war die Versorgung mit Essen am ersten Tag mehr als grenzwertig, was vermutlich an der Verwaltung lag. Die Cafeteria im Haus ist unter der Woche bereits ab 14.30 Uhr geschlossen. Am Folgetag und bis zur anschließenden Entlassung war die Verpflegung dann ausreichend und von guter Qualität. Herr Prof. Lehnerdt, die Ober- und Stationsärtze, sowie das gesamte Pflegepersonal sind alle sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent.

Behandlung Top - Personal/Orga Flop

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nur 2 Stunden WLAN am Tag?)
Pro:
Medizinische Versorgung ist gut
Kontra:
Imformationweitergabe kaum vorhanden
Krankheitsbild:
Septumplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag 3 Tage stationär wegen einer Nasenscheidewandbegradigung, Fensterung der NNH und Verkleinerung der Nasenmuscheln.

Personal: Magel an Freundlichkeit und Organisationstalent.

Der OP Termin war gleich 2 Wochen nach der ersten Vorstellung, TOP!

Die Blutabnahme bei der Voruntersuchung war so schmerzhaft wie keine zuvor und hinterließ über eine Woche blaue Flecken an meinem ganzen Arm.

Die Empfangsschwestern haben mir relativ gleichgültig und unverständlich Informationen mitgegeben. Ein bisschen Einfühlsamkeit würde dort niemandem schaden. Wirkt wie unpersönliche Fließbandarbeit. Zu viel Krankenhausjargon. Leute: Nicht jeder ist jeden Tag im Krankenhaus. Vielleicht sollten sie das in Zukunft berücksichtigen.
Die gilt absolut nicht für die Ärzte, sondern für beinahe alle anderen Angestellten der Station.

Am Tag der OP wurde ich direkt auf das Zimmer gebracht. Ausstattung war modern inklusive großes Bad.
Informationen wie es weitergeht hab es nicht. Mir wurde das OP Hemd hingelegt und eine Tablette und ich wurde zur Eile hingewiesen. Ein recht unschöner Start. Vom Zimmer wurde ich durch viele Flure bis in den OP geschoben. Dort lag ich noch etwa 15 Minuten herum, niemand beachtete mich. Bei vollem Bewusstsein legte man Atemschläuche auf mich, was etwas unschön gelöst war.

Nach 1-2 Stunden wachte ich im OP Saal auf, gleich neben mir bereits der nächste Patient. Ein komisches Gefühl.

Die medizinische Versorgung in dem kommenden Tagen war ausgezeichnet. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt schmerzen. Dennoch bekam man bei jedem Gespräch mit egal wem das Gefühl, immer nur ein Minimum an Informationen zu erhalten.

Am Tag meiner Entlassung bekam ich einen Brief mit vielen Informationen zum Krankenhaus - datiert auf den Tag meiner Einweisung. Spiegelte viele meiner selbst gemachten Erfahrungen wieder - ebenfalls wie beinahe alle Bewertungen im Internet.

Vorzeigeklinik an Kompetenz und Freundlichkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und erfolgreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sauber, aber zu wenig EZ)
Pro:
perfekte fachliche und menschliche Betreuung
Kontra:
zu wenig Einzelzimmer
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand-OP und Gaumensegel-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.09.- 22.09.2017 Patientin in der HNO Klinik. Sowohl bei den Vorbesprechungen in der Ambulanz, der Narkose- und OP-Vorbesprechung, der OP und dem Aufenthalt auf Station habe ich nur die allerbesten Erfahrungen gemacht. Alle Mitarbeiter/Innen des St. Anna Krankenhauses waren sehr kompetent und vor allen Dingen sehr hilfsbereit und freundlich. Sie haben sich die nötige Zeit genommen, um alle Abläufe genau zu erklären und alle Fragen ausführlich und verständlich beantwortet.

Unfreundlich!!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nie wieder!! Lieber soll mir mein Ohr platzen als noch einmal von so einer unfreundlichen Ärztin behandelt zu werden.

Unverschämtheit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Kleinkinder so lange warten zu lassen
Krankheitsbild:
Verhärtung in der Nase in Form von einem knubel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freitag ist Kindersprechstunde von 10-12uhr es ist leider keine Termin Vergabe möglich.
Freitag der 28.04.2017 waren meine Einjährige Tochter und ich schon um 09:30Uhr in der Sprechstunde für Kinder. Nach 2 Stunden wurde noch nicht ein Kind aufgerufen. Nach 2.5h sind wir nach hause.
Sehr unhöflich und nicht kompetent.
Nicht weiter zu empfehlen.

Top Ärzte

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Chefarzt
Kontra:
zu lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
NNH op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr gutes Ärzte Team. Die Schwestern teils sehr nett und einige Schwestern leider sehr unfreundlich. Die fachliche Kompetenz der Ärzte ist gut. Die Organisation in der Hno Ambulanz sowie auch auf der Station ist praktisch nicht vorhanden. Woraus sich unhaltbar lange Wartezeiten ergeben.

Entbindung - kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (z.B beim Stillen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (bzgl der kaiserschnitt op)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Hebammen-Schüler
Kontra:
Hebammen, Hygiene, Essen & Umgang zum Säugling
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehr unfreundliche Hebammen als freundliche.
Kaum Hilfestellung...und wenn ja dann nur von den hebammen-Schüler, die auch geborgen mit den Säuglingen umgehen.
Türen werden zu geknallt.
In 5 tagen Aufenthalt wurde 1x das Zimmer gesäubert (dazu gehört auch das Bad) !!!!!
Wickelkommode NIE!!!!
Bettwäsche wird gewechselt, wenn man Ca. 3x drum bettelt .

Das Essen wird serviert mit Besteck, was dreckig ist.
Obst/ Joghurt bzw Beilage gibt es nicht!!!

Fakt ist, hätte ich kein kaiserschnitt gehabt, wäre ich sofort nach hause gefahren.

!!!!!!!Hölle!!!!!!!!

Trauma erlitten

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ich kann es nach 3 jahren immer noch nicht verdrängen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht mal zeit für mich gehabt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (eine azubi Hebamme war die einzige die mir während der wehen mut gemacht hat)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die Ärzte sind sehr nett
Kontra:
die äteren Hebammen streng
Krankheitsbild:
geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Hebamme total steng und gefühllos!
- Hebammen Schülerinnen sehr nett!
- Krankenschwester sprach nicht gut deutsch (türkin) nähte mich mit 10 Stiche ohne beteubung. ich hatte scheiden riß.
- konnte 3 wochen nicht auf klo oder sitzen, meine Gynäkologin hatte mich dann von den ganzen Fäden befreit und fest gestellt das alles so zu war das ich wieder aufgeschnitten werden musste.
-im Krankenhaus wollte keiner nachschauen, die beschwerden seien "normal".
-beim stillen hab ich gar keine hilfe bekommen meine kleine war saugfaul und hatte probleme.
es hieß immer es zwingt sie keiner zu stillen wenn es nicht klappt.habe im Nachhinein von einer freundin erfahren das man pumpen kann im still Zimmer.

-es waren nicht genug baby Kleidung zur Verfügung.
- keine baby schlafsäcke.

-ich hatte eine Hebamme aus der klinik sie war die reinste Katastrophe, sie war 3 mal bei mir zuhause und von da aus hab ich sie niewieder gesehen. sie ging nicht an meine anrufe und rief nie zurück.

im großen und ganzen habe ich so ein trauma erlitten das ich heute nach 3 jahren total die angst habe das mir das gleiche passiert ich werde dieses krankenhaus niewieder betreten.

jemand der sein erstes kind kriegt sollte in ein Krankenhaus wo einem alles erklärt wird und gezeigt wird!!!

ich könnte ein roman schreiben wie schlecht man mich behandelt hat!

1 Kommentar

Lufthansa1977 am 07.03.2015

Hallo,

weil ich selbst soeben hier eine andere Klinik bewerten wollte, bin ich jetzt rein zufällig auf Deinen hier verfassten Erlebnisbericht gestoßen. Das ist ja wirklich unglaublich und schockierend, was Du hier berichtest!! Gerade auf einer Wöchnerinnenstation und im Kreißsaal/OP selbst DARF es so etwas heutzutage einfach nicht mehr geben. Meine Güte, Du tust mir wirklich verdammt leid. Wenn Du danach alleine aus Angst vor der Geburt selbst keine Kinder mehr bekommen möchtest. Ich könnte dies, lt. Deiner hier geschilderten Horror-Entbindung sehr gut verstehen. Ich hoffe sehr, dass Du einmal einen richtig schönen Beschwerdebrief an diese Klinik verfasst hast. Und sei es auch "nur" um Deinen Ärger und Deine Wut freien Lauf zu lassen. Am Besten ist es für Dich tatsächlich einen riesigen Bogen um dieses Krankenhaus zu machen. Was ich nur nicht so richtig verstehen kann ist: Hast Du dich vorher wirklich eingehend in dieser Klinik beraten lassen? War da wirklich alles zu Deiner Zufriedenheit? Oder hattest Du da manchmal auch schon ein komisches Bauchgefühl gehabt. Bot diese Klinik Dir vor Deiner Niederkunft mehrere gute Besichtigungs- bzw. Beratungstermine an? Fühltest Du Dich dort vor Deiner Geburt wirklich bestens aufgehoben bzw. vorbereitet? Denn gerade bei einer Geburt (einer der normalerweise schönsten Ereignisse im Leben eines Paares) und während der Schwangerschaft sollte das Eltern/Arzt bzw. Klinik-Verhältnis Geborgenheit, Sicherheit, Nächstenliebe und auch 100 %-ige Wärme ausstrahlen. Das tut mir so verdammt leid für Dich. Dass Du auch noch heute mit den Erlebnissen hart zu knacken hast, denke ich, kann sich jeder hier, welcher sich Deine traurige Geschichte durchgelesen hat, sehr gut vorstellen. Aber nicht hineindenken. Dass wirst "leider" nur Du selber mit Dir verarbeiten müssen. LG. Markus aus Duisburg

Sehr Schlechte Versorgun/Beratung nach OP

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Ziemlich Vieles
Krankheitsbild:
Kosmetische Op (Nase)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich muß ja mal sagen ich wurde noch Nie so Schlecht Beraten/behandelt wie in dieser Einrichtung ! Man darf ein Heiden Geld Bezahlen für Kosmetische OP´s und Behandelt wird man dort wie auf einem Fliesband ! Selbst meine HNO Ärztin in der Praxis ist Besser und Verständnisvoller .

Nicht tragbar und zumutbar

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (mit der Versorgung meiner Tochter)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Hebammen
Kontra:
viel zu viel
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Hebammen-Team war nett und da fühlte ich mich auch gut aufgehoben. Was danach Geschah war aber eine schwache Leistung. Nach einer traumatischen Geburt so wenig Information zu bekommen und kein Gespräch zu führen finde ich eine Frechheit.
Auf Station der nächste Schock. Die schwestern (bis auf 1-2 Außnahmen) sehr unfreundlich. meine beste Freundin hat mir dann erklären müsen wie die Milchpumpe funktioniert da die Schwestern anscheinend meinten das man wenn das Kind auf der Intensiv liegt keine Anleitung dafür benötigt. Am Tag meiner Entlassung kam eine Ärztin die der deutschen Sprache nicht mächtig war und meinte es müsse nochmal Blut abgenommen werden. Ich versuchte ihr zu erklären das ich ein Trauma habe und sie doch bitte ein Butterfly nehmen soll. Sie verstand nicht und es wurde drauf los gestochen( trotz meiner Aussage das es rechts besser klappt) wurde es links versucht. Dann erst rechts. Sie bekam kein Blut, holte ihre Kollegin die dann ein Einsehen hatte und es mit einem Butterfly versuchen wollte. Dann kam der Knüller. Sie meinte dann so Frau xy versuchen wir es nochmal. Ich war nur gar nicht Frau xy. Da hätte die andere Frau Blut lassen sollen. Ich wurde dann angelächelt und weg waren die.
Da sind noch mehr Schoten passiert. Das würde den Rahmen sprengen. Bin sowas von unzufrieden und kann jedem abraten sich da behandeln zu lassen.

Danke an das Team St- Anna Wuppertal

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches hilfsbereites Team
Kontra:
Bauzustand de sKrankenhauses
Krankheitsbild:
Tympanoplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde heute 08.01.2015 entlassen und möchte betonen das ich einen absolut positiven Eindruck gewonnen habe. Nach einer missglückten OP im April 2014 in einem Duisburger Krankenhaus wurde ich am 05.01.2015 in Wuppertal erneut operiert.
Ich kann also durchaus eine reale Bewertung abgeben. Das Personal Station 5 war super freundlich und hilfsbereit. Ich konnte zu jeder Uhrzeit einen Ansprechpartner finden. Durch starke Schmerzen habe ich mehrfach die Nachtschwester genervt, auch hier sofort freundliche Hilfe. Alle Ärzte haben mich ausführlich beraten und konnten mir jede Frage vernünftig und menschlich beantworten. In der HNO Ambulanz war es etwas hektisch, aber auch hier super Personal.
Das Krankenhaus selber ist ein wenig in die Jahre geraten, hier müsste langfristig renoviert und erneuert werden. Das Essen ist wie in jedem Krankenhaus eine Katastrophe, aber ich will ja bald wieder hören können und nicht Kalorien zu mir nehmen.
Danke an das Team St. Anna Wuppertal!

Pflegepersonal größtenteils gewöhnungsbedürftig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Bezieht sich auf das Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2014 in dieser Klinik. Die Zimmer auf der Station 4 waren von Drei- auf Zweibettzimmer umgestellt worden. Sogar einen Kühlschrank gab es im Zimmer.
Die Kompetenz der Ärzte schätze ich als sehr gut ein, die ausgeführte Operation auf hohem Niveau.
Die Ärzte sind allerdings im OP-Plan sehr eingespannt und haben außer der OP wenig Zeit, die sie sich trotzdem manchmal nehmen.
Wünsche außerhalb der Routine wurden vom Pflegepersonal unfreundlich aufgenommen und nicht akzeptiert.

Einfach nur Top

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwangerschaftskomplikationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War seit der 24ssw mehrfach wegen schwangerschaftskomplikationen dort stationär. Unglaublich freundliches Personal, super aufklärung fühlte mich einfach sicher aufgehoben. Hab bereits 2008 dort entbunden, war damals schon zufrieden und freue mich jetzt mich wieder zur entbindung in die Hände dieser Mitarbeiter zu begeben. Top weiter so!

Identifikation von Neugeborenen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Es wurde nur eine Identifikation am Neugeborenen angebracht.
Krankheitsbild:
Identifikation von Neugeborenen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Zeitschrift "Baby und Familie" gelesen, dass ALLE KLINIKEN eine klare DIENSTANWEISUNG" zur Identifikation von Neugeborenen erhalten haben. Die DGGG (Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe hat zusammen mit weiteren Organisationen wie dem Deutschen Hebammenverband eine "Gemeisame Empfehlung" formuliert.
Ich selbst habe im Oktober 2010 in der Klinik entbunden und mein Kind hat NUR eine Identifizierung am Handgelenk erhalten. Und KEINE zwei!
Denn eigentlich ist klar, dass sich der Fall von vor 7 Jahren, der sich im Saarland ereignete, nicht wiederholen soll. Nicht wahr?
Damals wurden 2 Kinder vertauscht.

1 Kommentar

Goneja am 15.09.2014

Sorry, aber dieser Eintrag soll wohl hoffentlich ein Witz sein.
4 Jahre später fällt Ihnen ein, dass eine Doppelidentifikation hätte gemacht werden sollen, welche nicht gemacht wurde und das ganze, weil im Saarland vor 7 Jahren mal 2 Kinder vertauscht wurden?
Und die Quellangabe?

Schade, dass es so Leute gibt.

...

Wenn im Befund Partialmole steht, sollten die Alarmglocken läuten!

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nette Schwestern, im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut operierende Ärzte
Kontra:
Unzuverlässige Kommunikation mit dem FA, unsensibler und möglicherweise fast Falscher Umgang mit P., Befund wurde P. nicht erklärt, Reaktion erst auf Nachfrage
Krankheitsbild:
Fehlgeburt (Partialmole)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Lebensgefährtin hatte eine FG und war daraufhin zur AS dort. Diese wurde gemacht und Sie wurde, vie viele vor ihr auch, noch am selben Tag entlassen.
Die FA stellte jedoch fest, dass die Gebärmutter nicht leer war. Man hoffte es würde rausbluten, ansonsten müsse sie nochmal zur AS. Nach etwa 2 Wochen war sie erneut da und wurde erneut ausgeschabt. Das kann passieren und soll hier auch nicht Thema sein. Was ich hier zum (ersten) Thema machen möchte ist die Tatsache, dass ihre Frauenärztin den Befund der ersten Ausschabung erst in den Händen hielt als die zweite gemacht wurde. Das ist einfach viel zu Spät und da der Verdacht auf Partialmole bestand, ist dieser Umstand noch weniger zu verzeihen!

Nungut das war Disqualifikationsgrund
Nummer 1. Als es dann zur Nachsorge nach der zweiten Ausschabung in das KH ging, schien soweit alles in Ordnung zu sein und wir sollten schon verabschiedet werden, doch meine LG bestand auf einen Blick in die Gebärmutter und da wurden wieder Reste festgestellt. Zwar deutlich weniger als nach erster AS aber genug. Das wäre Nummer 2.

Da dies ein Freitag und der Chefarzt nicht verfügbar war wurde meine LG völlig verunsichert nach Hause geschickt und auf die nächste Woche vertröstet, da sich die Ärzte beraten müssten, wie man im Fall einer Partialmole, die sehr selten vorkommen soll, zu verfahren hat. Da wir uns auch Informieren, wussten wir, dass aus einer Partialmole ein bösartiges Gewebe entstehen kann. Die Angst wurde natürlich durch das Gewebe was nun nach der 2. AS noch in der GM war, verstärkt. Wir hätten uns gerne einen anderen Umgang gewünscht. Entweder den Chefarzt kontaktieren oder der Verweis in ein anderes KH, aber einfach nach Hause geschickt zu werden, war für uns die unsensibelste Variante.

Meine LG hatte Glück. Ihr hcg wird kontrolliert und ist fast unten. Die Chemo, die in solchen Fällen schonmal gegeben wird blieb ihr erspart. So gesehen ist alles nochmal gut gegangen.

Gynokologisch die beste Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nach Erfahrungswerten mit anderen Kr.Häuser 1 Wahl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (offen und ehrlich was ich erwarte)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
1 a Wahl
Krankheitsbild:
mehrere Tumore bösartigGynokologis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehrfachen Krankenhausaufenthalte in den letzten 2 Jahren dachte ich der Beruf der Krankenschwester wäre ausgestorben und es würden nur noch Schreibhilfen ausgebildet. Dann kam ich als Notfall ins St. Anna mir war es schon richtig mulmig. Aber H U R R A es gibt sie noch die Krankenschwestern und wie. Egal ob ganz jung oder schon die älteren,liebenswert,freundlich und sehr mitfühlend mit den Kranken.Die Zimmer sehr freundlich ,hell und sauber. Das Essen ist auch in Ordnung. Möchte mal bei den Mäklern zu Hause nachsehen, Krankenhaus ist kein 5Sterne Restaurant. Chefarzt Dr.Falbrede und sein Team erstklassig auch bei schweren Fällen sehr ehrlich und kompetent. Das OP Team genauso. Von Ärzten bis zu den Schwestern hilfsbereit, freundlich und sehr mitfühlend,hoffentlich wird es nicht an eine größere Kette verkauft.Trotz schwerer Krankheit habe ich mich gefreut mal wieder in einem richtigen Krankenhaus zu liegen DANKE AN STATION 5 ( Gynäkolie ) Ich würde mich wieder unbesehen in ihr Hände begeben.

Aufklärung und Nachsorge

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Guter Verlauf
Kontra:
Wenig wie keine Aufklärung
Krankheitsbild:
mikro OP Trommelfell
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo , ich war 4 Tage von Donnerstag bis Sonntag in Stationärer Behandlung.
Die Versorgung war gut , ebenso das Personal war freundlich und hilfsbereit trotz Überlastung . !Leider weiß ich bis heute nicht warum mich nicht der Stationsarzt wie besprochen operierte, sondern einer von dem ich nicht mal weiß ob Er Arzt ist ?? Die Nachbehandlung war gut , die Aufklärung absolut unakzeptabel. ..es gab nicht mal einen Abschlussbericht über den Verlauf an meine HNO Ärztin. Schade ... schade. .....

Weitere Bewertungen anzeigen...