Klinik Schwabenland

Talkback
Image

Waldburgallee 3-5
88316 Isny-Neutrauchburg
Baden-Württemberg

78 von 90 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

90 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ganz ok

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Krankenschwestern
Kontra:
Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Lungen-OP
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt 3 Wochen in Klinik Schwabenland.
Die Zufriedenheit hält sich in Grenzen.
Die Zimmer im Haus Syrgenstein sind bis auf die Matrazen
in Ordnung. Diese müssten mal ausgetauscht werden, da total durchgelegen.
Das Essen ist ok, wenn man nicht grosse Ansprüche stellt.
Die ärztliche Betreuung lässt zu wünschen übrig.
Die Oberärztin sollte sich etwas patientenfreundlicher gebärden.
Dagegen ist die Schwester Sylvia eine Seele von Mensch.
Alle Therapeuten kann ich bis in den Klee loben.
Vor allem Frau Hoffmann, Herr Neuner und Frau Ziesel
Ganz tolle Therapeuten.
Der Empfang, also die Rezeption war immer hilfsbereit und sehr entgegenkommend.
Oft waren die Anwendungen terminlich sehr seltsam gestaltet. Einmal an einem Tag fast nichts, dann den anderen Tag total überterminiert.

Afenthalt in der Schabenlandklinik vom 09.07.2019-30.07.2019

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Pflege Personal top)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Für mich hatte ich ein Wohlfülfaktor von 0)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer einrichtung alt,Matratzen durchgelegen,zu teures schnelles Wlan mehrmals am tage Abstürze vom Wlan aber 10 Euro pro Woche verlangen)
Pro:
Personal
Kontra:
Essen,Zimmer und Anwendungen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt zwei Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 09.07.-30.07.2019 zur Reha in der Schwabenlandklinik im Haus Hoheems

Die Ärztliche Behandlung war sehr gut
auch das Pflege Personal war immer bemüht einen zu helfen!
Manchmal Sinnlose Anwendungen
Terminbüro hat es nicht Interessiert,welche Anwendungen vom Arzt gestrichen wurden,sie wurden trotzdem im Therapiebuch eingetragen

Ansonsten war bei mir der Wohlfühlfaktor gleich Null
Das fing bei dem Zimmer an und hörte bei dem Essen auf
Zimmer Einrichtung sehr alt,Matratzen durchgelegen
Duschköpfe und Wasserhähne total Verkalkt.Sauberkeit lässt zu Wünschen übrig
Das schnelle Wlan viel zu teuer 10 Euro die Woche
Das einfache Wlan gab es kostenlos sowie TV auch kostenlos
Das Essen naja ich möchte mal sagen,es war nicht der Hit
Habe viel auswärts gegessen ,man kann sagen die Hälfte der Reha war ich nicht anwesend während der drei Mahlzeiten
Ein Plus die Cafeteria,sehr super nettes personal
und leckeren Kaffee und solide Preise

Im nachhinein werde ich dort keine Reha mehr verbringen

Kompetent - freundlich - empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Ansprüche wurden erfüllt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Personal sehr aufgeschlossen und kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Plattenepithelkarzinom Halsbereich, Neck Dissection, Halsbestrahlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Informationen vor der Anreise gut.
Empfang und Organisation am Anreisetag sehr gut.
Zimmer im Haus Syrgenstein mit schönem Ausblick/Balkon, praktisch eingerichtet, Bad prima.
WLAN gegen Gebühr ok, Übertragungsgeschwindigkeit ausreichend, aber steigerungsfähig.

Speisesaal trotz der Größe (240 Pers.) gemütlich und angenehm.

Essen insgesamt sehr gut.

Durchweg sehr freundliches Personal.

In meinem Fall äußerst kompetente erfahrene Therapeuten bei Ergotherapie und Lymphdrainage.
Ärzteschaft (mit einer Ausnahme) und Schwestern sehr freundlich, aufgeschlossen und mit ausreichend Zeit.

Sportangebote im Bewegungszentrum super. Alle Sporttherapeuten engagiert und kompetent. Durchführung von Gymnastikstunden etc. immer mit der notwendigen Lockerheit und von Humor und Spaß begleitet.

Cafeteria mit Terrasse/Balkon und Nebenraum (gemütlich) gut und preisgünstig. Sehr guter Kaffee.

In Neutrauchburg und näherer Umgebung empfehlenswerte Gastronomie.

Insgesamt für mich ein sehr positiver Aufenthalt (4 Wochen) mit Verbesserungen meiner Beschwerden.

Ich kann die Schwabenland-Klinik vorbehaltlos empfehlen.

Klinik sehr empfehlenswert

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit aller im Haus Beschäftigten
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand nach 3facher Bypass-Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuerst das Positive:
Der medizinische und therapeutische Bereich in dieser Klinik ist erstklassig. Man nimmt sich Zeit für den Patienten, beantwortet alle Fragen ausführlich, geht auf die Bedürfnisse des Patienten ein.
Mein Mann war nach einer 3-fachen Bypass-Op. dort und konnte in 3 Wochen seine Leistungsfähigkeit enorm steigern.
Zu bemerken ist unbedingt auch die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Angestellten im Haus. Das beginnt bei den Damen im Café, den Beschäftigten im Speisesaal, den Therapeuten, über das medizinische Personal bis zu den behandelnden Ärzten und Chef-Ärzten.

Jetzt die weniger positiven Sachen:
Wlan jetzt auf den Zimmern, allerdings nur von 6:00 bis 23:00 Uhr, Fernseher kann durchlaufen!
Premium Wlan – Verbindung für schnelleres Internet kostet 10 € in der Woche, bricht aber meist mehrmals in der Stunde ab.
Um Handdesinfektion wird ein Riesen-Bohei gemacht, aber in vielen Zimmern und Fluren liegt Teppichboden. Die Sauberkeit in öffentlichen Bereichen und im Zimmer (Schränke) könnte verbessert werden.
Wir hatten ein renoviertes Doppel-Zimmer im Haus Hohenems. Groß, leider ohne Tisch an dem 2 Personen sitzen können. Die Fugen in der Dusche fast ohne Schimmel. Keine Verdunkelungsvorhänge oder Jalousien, ab ½ 5 Uhr morgens Sonnenlicht, da Ostseite und die Raumtemperatur stieg enorm. Wer empfindlich ist – Schlafbrille nicht vergessen.
Subjektiv war das Essen gut bis „geht so“. Mittags leider meist nur lauwarm.

Unsere Zusammenfassung: Das Haus ist für AHB oder Reha nach Herzkrankheiten oder Operationen unbedingt zu empfehlen. Über die nicht so positiven Sachen kann man hinwegsehen.

Rundum gut aufgehoben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schönes Hallenbad und Kraftraum mit toller Aussicht, Skilanglauf möglich, sehr gutes Essen
Kontra:
Kloschüssel im Bad und Waschbecken waren rostig, aber alles sehr sauber
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 7. Januar 2019 an für 4 Wochen in der Klinik Schwabenland und habe mich dort sehr wohl gefühlt. Sowohl ärztliches Personal, als auch Therapeuten, Verwaltungsmitarbeiter und die Küche machen einen sehr, sehr guten Job. Ich würde jederzeit wieder nach Isny gehen, habe die Klinik auch einer Freundin für eine Reha weiterempfohlen.

Das Zimmer im Haus Syrgenstein war komfortabel ausgestattet. Ich hatte Glück und habe ein großes, helles Eckzimmer im Haus Syrgenstein bekommen. Das medizinische Personal im 3. Stock, Dr. Prestel und Schwester Karin waren unglaublich hilfsbereit und stets ansprechbar. Als Patient wurde man wirklich für ernst genommen und alle medizinischen Probleme in einem Ausmaß weiter verfolgt, wie ich es bisher in keiner Reha erlebt habe (es war meine 3. Reha). Auch die Physios, so hätte man den Eindruck, machen ihre Arbeit gut und sehr gerne und „spulen nicht nur ihr Programm“ ab.

Besonders loben möchte ich auch die für eine Rehaklinik extrem gute Küche. Mir hat es sehr gut geschmeckt.

Reha auf ideale Weise möglich

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft das komplette Team)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hell, positiv wirkend)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Bypass Op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eingebettet in eine wunderschöne Gegend, macht die Klinik einen sehr freundlichen Eindruck. Licht und Farben sind bestens aufeinander abgestimmt.
Man erhält eine absolut kompetente Betreuung durch Ärzte, Therapeuten, Schwestern und Pfleger. Es herrscht eine angenehme und freundliche Atmosphäre. Absolut top auch die Küche. Großes Lob an ihre Mitarbeiter, stets freundlich, auch wenn es manchmal stressig zugeht.
Besonders hervorzuheben ist Chefarzt Dr. Schmucker. Durch seine freundliche, patientenzugewandte und überaus kompetente Art fühlt man sich stets bestens aufgehoben.
R Ruhe
E Entspannung
H Heilung
A Aufbau
das ist in der Klinik Schabenland in Isny- Neutrauchburg auf ideale Weise möglich.
Danke.

Schöne Zeit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Personal in allen Bereichen
Kontra:
Sauberkeit der Zimmer, kein WLAN auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Beipässe, neue Herzklappen und Schrittmacher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Oktober 2018 eine 4 Wöchige REHA im kardiologischen Bereich der Schwabenlandklinik
verbracht.

Insgesamt war ich mit den angebotenen REHA Maßnahmen sehr zufrieden. Das Personal war sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit. Die einzelnen Maßnahmen waren vielseitig und haben mich bei Kraft und Kondition gut voran gebracht.
Auch die Fachvorträge waren sehr lehrreich und auch für "Nichtmediziner" gut verständlich. Auf alle Fragen wurde geduldig eingegangen.

Die Verpflegung war sehr schmackhaft und gut gewürzt. Morgens und abends gibt es ein Buffet, mittags kann man zwischen einem Fleischgericht (Freitags Fisch) und einem vegetarischen Gericht wählen. Es gab auch Sonderaktionen wie z.B. einen Italienischen Abend oder Brunch am Sonntag.

Die Sauberkeit des Zimmers war verbesserungswürdig und WLAN gab es auf den Zimmern leider nicht (soll aber noch eingerichtet werden).

Es werden zudem diverse Freizeitaktivitäten wie z.B. Tagesausflügen mit Bussen, werken, singen, tanzen, Konzerte etc. angeboten. Der ÖPNV nach Isny kann kostenlos genutzt werden.

Insgesamt hatte ich eine schöne Zeit und kann diese Klinik sehr empfehlen.

jederzeit wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten sehr erfahren, durch die Bank nett und freundlich
Kontra:
Zimmer in meinen Fall etwas klein
Krankheitsbild:
Morbus Hodgkin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

klinik wunderschön gelegen. Landschaft ist wirklich traumhaft. Das Essen ist gut und die Atmosphäre locker bis entspannt.
Die Zimmer bieten einen Fernseher und nun auch Wlan. Unbedingt Fahrrad mitnehmen! Super Umgebung zum Fahren oder Wandern.
Das Bewegungszentrum bietet viele Möglichkeiten der Betätigung und Entspannung.
Die Ergotherapeuten und Therapeuten sind Klasse, hier insbesondere Frau Ziesel und Frau Ziegler.
Ich hatte auf jedenfall eine erholsame und erfolgreiche zeit verbringen dürfen und freue mich schon auf ein nächstes mal.

Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles wird für den Patienten möglich gemacht
Kontra:
Krankheitsbild:
Non Hodgkin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum drittenmal durfte ich in dieser hervorragenden Rehaklinik Kraft und weiteren Lebensmut erfahren. Alle Mitarbeiter dieser Klinik verdienen ein sehr großes Lob und meine absolute Anerkennung. Angefangen von der Zimmerfee bis zum Chefarzt. Es wurde auf meine Wünsche und Probleme eingegangen und ich habe mich wieder einmal rundum wohl gefühlt und bin gestärkt nach 4 Wochen nach Hause zurück. Ganz besonderes Lob für Dr. Prestel und Schwester Karin und Schwester Sylvia. Sie haben alles getan damit es mir gut ging.
Ich kann diese Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Gute Zeit in Isny-Neutrauchburg

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Lage, freundliche Betreuung, echte Wohlfühladresse
Kontra:
Krankheitsbild:
Aortenklappenprotese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine sehr schöne Zeit in der Schwabenlandklinik. Die Betreuung war vorbildlich, die Zimmer schön, das Essen gut und die ganze Atmosphäre entspannt und freundlich. Ich kann die Klinik nur empfehlen und wäre gerne sogar länger als 4 Wochen geblieben.

Gute Klinik mit erfahrenem Personal

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage in wunderschöner Natur
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich meine ehrliche Meinung zu der Klinik Schwabenland abgeben.

Ich durfte nach meiner Brustkrebserkrankung 4 Wochen Reha in der Klinik Schwabenland verbringen.

Sehr gut getan haben mir die Therapieanwendungen im Hause sowie im BWZ in der Nähe. Die Ärzte, Schwestern und die Therapeuten sind sehr um das Wohl der Patienten bemüht.

Das Essen war schmackhaft, das Servicepersonal im Speisesaal sehr nett und zuvorkommend.


Alles in allem ich komme gerne wieder!

mehr Schein als Sein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten sind klasse
Kontra:
Schwestern in der Zentralstation unfreundliche, herablassend, überheblich, machen sich über Patienten lustig
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 4 Wochen in der Klink Schwabenland.
Meine Erwartungen wurden leider nur teilweise erfüllt und das habe ich ausschließlich den Therapeuten zu verdanken. Danke dafür.
Die Zentralstation kann man völlig vergessen.
So unfreundliche Schwestern habe ich noch nie erlebt. Die halten jeden Patienten für einen Simulanten.
Ärzliiche Beratung besteht daraus, das der Patient sich seine Anwendungen teilweise selber aussuchen soll.
Untersuchungen bei Beschwerden finden nur widerwillig oder gar nicht statt.
Solange der Patient keine Beschwerden hat, ist alles in Ordnung und man bleibt freundlich.
Klagt der Patient über Schmerzen oder Unwohlsein, wird es unbequem, die Ärzteschaft ist überfordert und auch völlig lustlos mal genauer hinzuschauen.
Ich hatte unter anderem starke Schmerzen in der Schulter bei den Übungen.
Niemand kam auf die Idee die Schulter mal zu Röntgen, obwohl die Klinik ja angeblich über so tolle Geräte verfügt.
Nach der Reha übernahm das mein Orthopäde. Spritze und Krankengymnastik. Nach Setzen der Spritze spürte ich noch am selben Tag eine deutliche Schmerzlinderung. Können die Ärzte das in Isny nicht?!
Eine Abschlussuntersuchung fand gar nicht statt. War mir aber auch nicht wichtig, da verlasse ich mich lieber auf meine Ärzte zu Hause.
Das Essen war immer sehr schmackhaft und abwechslungsreich.
Die Umgebung ist traumhaft. Freizeitangebote gibt es viele.
Mein Zimmer hat mir ganz gut gefallen.
Das Personal im hauseigenen Café ist überaus freundlich.
Meiner Meinung nach retten nur die Therapeuten den guten Ruf der Klinik.
Die Ergotherapeuten und die Therapeuten in der Gruppe sind erstklassig.

Und trotzdem.....ich brauche und will keine Reha mehr in Isny.

Tolle Klinik - nur zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Änderungen wurden schnell umgesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung, schöne Klinik in toller landschaftlicher Lage
Kontra:
Sauberkeit (Zimmer müssten öfter gereinigt werden)
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2018 3 Wochen zur Reha im Haus Syrgenstein untergebracht. Schönes helles Zimmer mit allem, was man so braucht. Auch dass mein Mann zeitweise mit im Zimmer wohnen konnte (Beistellliege), fand ich super.
Ich war sehr zufrieden und kann insgesamt nur gutes berichten.
Die Therapien und Anwendungen waren prima, ich habe viel für mich daraus mitnehmen können. Auch das angebotene wöchentliche Freizeitangebot finde ich super.
Das Essen ist OK., die Suppen sind lecker.
Alle sind immer sehr freundlich, und zwar von der Putzfrau über das Personal im Speisesaal, Rezeption, Schwestern, Therapeuten bis hin zum Chefarzt.
Besonders empfehlen möchte ich auch die Cafeteria. Sehr leckere Kuchen, Preise sind human, und stets nettes Personal.
Das einzige was ich zu bemängeln habe ist, dass die Sauberkeit der Zimmer etwas besser sein könnte. In einer Reha-Klinik, in der auch Patienten sind, die sich noch in einer Chemo-Behandlung befinden, muss meines Erachtens regelmäßig bzw. täglich gereinigt werden. Da wird am falschen Ende gespart.

Ich würde die Klinik aber auf jeden Fall weiterempfehlen und ich würde auch wiederkommen!!

In allen Bereichen sehr gut umsorgt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegekräfte nehmen sich immer Zeit und versuchen stets sofort zur Lösung aller Probleme beizutragen
Kontra:
Anreise mit Zug aufwendig
Krankheitsbild:
Brochialcarcinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundlich und kompetent. Adäquate und neue Gestaltung der Patientenbereiche. Sehr schöne landschaftliche Umgebung.

weiter so

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
nur gut
Kontra:
gibt es nichts
Krankheitsbild:
mamma ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kann nur gutes berichten

alle sehr zuvorkommen und fruendlich

Der Patient steht im Mittelpunkt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Möblierung der Zimmer etwas veraltet, aber alles sauber)
Pro:
Menschlicher Umgang auf allen Ebenen
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfakt, Bypass-OP, Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.05. bis 12.06.2018 im Rahmen eines Heilverfahrens (Kur) Patient in der Klinik und habe mich in dem Haus sehr gut aufgenommen und wohl gefühlt.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren sehr freundlich, nett und immer hilfsbereit (von der Putzfrau bis zum Chefarzt).
Die Anwendungen/Therapien wurden sehr engagiert und motiviert durchgeführt und haben sehr deutlich zu meinem positiven Kurerfolg beigetragen.
Trotz der Reduktionskost von 1200 Kalorien habe ich das Abnehmen noch nie so leicht empfunden wie in dieser Klinik (sehr gute Betreuung durch die Ernährungsberater/-innen).

Bewertung der Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Therapeuten und Sportangebot
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Krebserkrankung, dürfte ich 3 Wochen in die Schwabenlandklinik um wieder zu Kräften zu kommen. Was ich ganz toll fand, war das Sportangebot, welches direkt gleich am nächsten Tag nach Anreise stattgefunden hat, mit sehr nette Therapeuten im Bewegungszentrum. Das Bewegungszentrum ist ausserhalb der Klinik aber in 5 Gehminuten gut zu erreichen.
Die Mahlzeiten sind in Ordnung. Die Suppen schmecken sehr gut.
Die Cafeteria ist auch zum empfehlen. Leckere Kuchen und die Preise sind bezahlbar und das Personal sehr nett.
Die Sauberkeit könnte etwas besser sein.

Die Ärzte und Schwestern haben auch immer ein offenes Ohr und auch Zeit.

Alles in allem, würde ich diese Klinik empfehlen.

Tolle Klinik und sehr schöner Umgebung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nettes Personal, von der Putzfrau bis zu den Ärzten
Kontra:
kein Wlan auf den Zimmern
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Moderne Klinik mit vielseitigen Therapiemöglichkeiten. Ärzte, Schwestern und Therapeuten sind alle sehr nett und hilfsbereit. Haben immer ein offenes Ohr für Probleme und Sorgen.
Zimmer im Haus Syrgenstein modern und hell eingerichtet.
Essen auch sehr gut und abwechslungsreich.Ebenfalls sehr gut finde ich wie Wahlmöglichkeit zwischen 2 Essen.
Toll finde ich, dass der Parnter zu Besuch im eigenen Zimmer übernachten kann, auf einer recht bequemen Gästeliege.
An die Klinik angeschlossen , gehört ein Bewegungszentrum 4 Minuten, Fussweg entfernt. Dort finden auch sehr viele Therapien statt.
Was ich etwas schade finde, dass in der Klinik das freie Schwimmen nur ganz früh möglich ist. Schön wäre dies, wenn es an den Nachmittagen bzw auch am Wochenende ganztags möglich wäre.
Aber alles in allem war ich sehr zufrieden mit meiner ersten Reha. Und ich komm im nächsten Jahr gerne wieder.

Auch die Umgebung ist für Wanderer und Radfahrer ein Traum.Fahrräder können im Ort geliehen und im klinikeigenen Fahrradkeller untergestellt werden.

Tolle 3 Wochen, sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik nicht ganz neu, aber vollkommen in Ordnung)
Pro:
Gute Erholung für Seele, Geist und Körper
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche und zuvorkommende Aufnahme. Ärzte, Therapeuten und sämtliches Personal immer nett und alle durchweg engagiert.
Unterkunft und Essen gut, Therapieeinrichtungen modern und in gutem Zustand. Lage der Einrichtung und die Umgebung sehr schön. Tolle Rad- und Fußwege nach Isny und Umgebung.

Stimmiges Gesamtkonzept - weckt Begehrlichkeiten nach einer zweiten Reha

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vielseitige Anwendungen, die dem Patient das Weitermachen daheim ermöglichen
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte ein Jahr nach Abschluss meiner Krebsbehandlung eine onkologische Reha in der Schwabenlandklinik in Anspruch nehmen.
Ziel war eine Verbesserung der pysischen und psychischen Belastbarkeit sowie einer besseren Beweglichkeit der operierten Bereiche (Brust, Arm, Schulter).
Das vielfältige Angebot in allen Bereichen, ob Sport, Ergotherapie, Physiotherapie, Körperwahrnehmung, Gestaltungstherapie uvm. hat mich diesem Ziel ein ganzes Stück nähergebracht.
Und das wirklich leckere Essensangebot, das im Speisesaal sehr ansprechend dargeboten wird, hat schon alleine dreimal täglich für ein Lächeln auf dem Gesicht gesorgt
Das stimmige Gesamtkonzept der Schwabenlandklinik wird durch sehr freundliche, motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umgesetzt.
Die Lage im Allgäu ist für Outdoor-Freunde einfach herrlich.

Zurück ins Leben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr empfehlendswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles äußerst zielführend
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzinfarkt mit Einsetzen von 5 Stents
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Herzinfarkt (mit Einsetzen von 5 Stents im Herzzentrum Füssen) durfte ich in der Schwabenklinik Neutrauchburg 4 Wochen lang eine REHA erleben. Vom 20.10.17 - 17.11.17 wurde ich sehr sensibel von allen Beteiligten wieder in das "normale" Leben geführt.
Ich hatte nicht gedacht, dass diese Zeit solche positiven Ergebnisse bringen würde.
Ich bin sehr zufrieden und glücklich diese Klinik erleben zu können.
Alles, aber auch alles, war wirklich vorbildhaft.
Mein Dank gilt den Ärzten Dr. Toth, Dr.Gerkov und allen beteiligten Therapeuten, die sich sehr sorgsam um die Rekonvaleszenten bemühen.

tun was man kann, können was man tut

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
positive Atmosphäre, gute Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

War im Nov 2017 als Patient in der Klinik.

Zimmer (Haus Hohenems):Ausreichend groß, Ordentlich und zweckmäßig ausgestattet. Tv/radio-Kombi, wlan Einrichtung z.Zt in Arbeit. Reinigungskonzept passt, ebenso Sauberkeit.

Abwechslungsreiches Mittagessen je nach verordneter Koststufe gute Wahlmöglichkeit. Abendessen und Frühstück mit wenig Abwechslung. Gelegentl. Sonderaktionen (Sonntagsbrunch, ital. Abend) sind durchaus begrüßenswert. Stets freundliche Servicemitarbeiter/innen, diese sollten nicht für freundliche Worte gerügt werden.

Fundierte, vielfältige und zielführende Behandlungen im Haus sowie im Therapeutischen Bewegungszentrum tragen zu deutlicher Verbesserung des Krankheitsbilds bei und werden nach Rücksprache mit. Arzt/Chefarzt situativ angepasst. Kompetente und freundliche Therapeuten, Ärzte und Schwestern.

Besonders lobenswert ist das vielfältige "Freizeitangebot" das unterschiedlichsten Interessen gerecht wird. Hier insbesondere die Cafeteria mit patientenfreundlichen Öffnungszeiten und reichhaltigem Angebot sowie dem Bibliotheks- und Aufenthaltsraum neben an. Nicht zuletzt trägt diese kommunikative Bereich durchaus zum Genesungsprozess im ansonsten eng getakteten Patientenalltag bei.

Der in zwei Kilometer Entfernung liegende Ort Isny bietet sowie die nähere und weitere Umgebung bieten vielfältige Annehmlichkeiten, die den Aufenthalt zu einer positiven Lebenszeit werden lassen (wenn man dafür bereit ist).

Bin sehr zufrieden

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
mamma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal, immer gut gelaunt und lieb

Sehr zu empfehlen !

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Krebserkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinem Aufenthalt in der Schwabenlandklinik war ich sehr zufrieden. Fachlich wie auch menschlich war alles hervorragend und der Reha-Aufenthalt hat mir sehe geholfen. Mein beonderer Dank an Frau Ziesel und Frau Kraft für ihre tolle Unterstützung und ihre Freundlichkeit und Kompetenz. Würde da jederzeit gern wieder hin gehen (soweit man bei Reha von "gern" sprechen kann ....)

Perfekt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Stimmung im ganzen Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Mama CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe drei Wochen Anschlußheilbehandlung hinter mir und kann nur das Allerbeste berichten.
"Schweschter" Sylvia ist eine Seele von Mensch, die Ärzte hören zu und sind da mit Rat und Tat,
die Therapeuten sind top-ausgebildet und geben dies auch professionell weiter.
Terminbüro, Empfang, restl.Verwaltung und Reinigung, alles perfekt, schnell und freundlich.

Besonderen Dank an Frau Ascher, die mir in der Früh bei der Schultergymn.schon ein Lächeln hervorgekitzelt hat, Frau Ziesel für ihre stets gute Laune, Herrn Renner für seine absolute Ruhe bei den Qi Gong und Harmoniestunden.
Besonderen Dank an Herrn Grimm, der meine Schulter so super hinbekommen hat!!
Alles in allem: es war anstrengend, aber sehr, sehr schön und lehrreich!!!

Lebensgeister wieder erweckt!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 8/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Atmosphäre
Kontra:
Ausstattung z.T. etwas in die Jahre gekommen. Teppichböden sind alt und "muffeln" (im Sommer konnte ich immer die Balkontüre offen lassen)
Krankheitsbild:
Herzklappe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik. Kompetente Ärzte und Physiotherapeuten. Alle sehr freundlich und den Patienten zugewandt.
Die Informationen die in Vorträgen vermittelt werden sind gut. Auch die Ärzte haben Zeit um Fragen zu beantworten und nehmen sich die notwendige Zeit. Die Schwestern sind nett und das Zeit Management funktioniert (im Haus Rimpach).
Die Zeit wird gut gefüllt und die Therapeuten sind pünktlich da (für sie stressig, da alle 1/2 Stunde ein Wechsel ist)
Wer "Kurlaub" machen will ist hier falsch, aber wer vorankommen will und etwas erreichen will ist hier bestens versorgt. Im Übrigen das Essen ist auch ganz gut.
Also Fazit, ich war sehr zufrieden!

schwabenland klinik war die richtige entscheidung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vom ersten telefon gespräch an sehr gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kein zeit druck meine ärztin hat sich zeit genommen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zuzahlungs rechnung kam erst nach der abreise)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (es gibt viele möglichkeiten sich zu beschäftigen)
Pro:
alles gut es wird einem zugehört es wird auf wünsche eingegangen
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Bypass
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da meine krankenkasse leider die schwabenlandklinik nicht im angebot hatte wir aber nur gutes über die klinik gehört hatten enschieden wir uns mit der klinik zu sprechen ob es möglich sei trozdem als patient aufgenommen zu werden.
ein anruf und die patientenbetreung hat mich super aufgeklärt durch eine zuzahlung sei das möglich meine krankenkasse ikk classic hatte nichts dagegen allerdings müssen wir durch unsere eigene wahl die anreise und abreise selber organisieren.
also nach unserer zusage den gewünschten betrag eigenständig beizusteuern fixierten wir unseren termin auf 30.06.2017 vom ersten gespräch am telefon bis zum empfang rundgang einweisung etc alles mehr als perfekt.
unterkunft super EZ mit balkon tv etc alles vorhanden sauber wie es sein sollte.
erste tests einweisung erst gespräch usw mit meinem pfleger und auch meiner ärztin alles perfekt.es gab auch gleich das erste mittagessen.

vom ersten tag bis zur abreise wurde ich erstklassig behandelt auch eine türkischsprechende schwester war vor ort.
es gab ein gutes rahmenprogram die lage ist sehr schön mit ein spaziergang ist man bei diversen einkaufsmöglichkeiten.

meine private zuzahlung als gesetzlich versicherter war eine sehr sehr gute investition.

gewundert hatte mich das auch gesetzliche krankenversicherungen unterschiedlich sein können.

nochmals von hier danke dem ganzen team,es ist ein super professionaler aufenthalt gewesen.
auch den pflegern nochmals vielen dank die seh sehr sachkundig sind das muss betont werden da es nicht meine erste reha ist aber meine erste in der schwabenland klinik ich hoffe ich nochmals kommen.

Eine Klinik zum Wohlfühlen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Kein WLAN im Zimmer
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bei den telefonischen Vorkontakten fühlte ich mich angenommen und es entstand eine Vorfreude auf meine Reha. Am Abreisetag habe ich mich aus bahntechnischen Gründen erheblich verspätet, trotzdem wurde ich herzlich begrüsst, die Abholung in Isny bis die Einweisung ins Zimmer - alles klappte wunderbar.
Ich konnte die drei Wochen Reha geniesen. Die Kompetenz der Therapeuten und Mediziner, die Freundlichkeit der sonstigen Mitarbeiter tragen zum Wohlfühlen bei.
Auch die Verwaltung macht einen guten Job, Terminverschiebungen, Behandlungspläne alles wird sehr zeitnah bearbeitet.
Ein Highlight ist für mich auch das Essensangebot. Im Vergleich zu anderen Kliniken ist das Essen echt klasse und sehr schmackhaft angerichtet.
Also ich war in meiner Reha in der Klinik Schwabenland voll zufrieden!

Wertschätzender Umgang

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Offene Ohren und wertschätzender Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Mamma-Ca/Mastektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Rundumpaket innerhalb einer Anschlussheilbehandlung, welches ich zum ersten Mal erlebte, war gut. Leider geht die Zeit sehr schnell vorbei und so dauerte es doch eine Weile (rund 8 Tage), bevor ich wusste welche Anwendungen und sportlichen Aktivitäten mir gut tun. Da hätte ich zu Beginn mehr Beratung gebraucht, um meinen Therapieplan individueller zu gestalten. Die insgesamt sehr sportliche Ausrichtung bietet viele Schnupperkurse. In der Kürze der Zeit, einen Streiktag mit eingeschlossen, bleibt eine gewisse Oberflächlichkeit nicht aus. Es wurde für meinen Geschmack zu viel gesprochen und teilweise grenzwertig 'gepredigt' und zu wenig auf der emotionalen Ebene gearbeitet.
Die grundsätzlich sehr wertschätzende Art miteinander umzugehen und das sehr gute Klima innerhalb der Klinik sind ausdrücklich zu loben. Da kann ich über fehlenden Therapieplan im Briefkasten beide Augen zu drücken.
Es sollte einen frühzeitige expliziten Notfall-Einsatzplan geben für die Streiktage, damit dies nicht zu Lasten von Patienten geht, die sowieso schon wenige Tage haben in bestimmten Monaten mit vielen Feiertagen.
Es ist eindeutig, dass das Gesundheitssystem optimiert werden müsste und es noch keine Win-Win-Situation für alle Beteiligten ist. Hut ab, wer nur 6,-EUR am Tag, hat für die gesamte Tagesverpflegung eines Patienten.

Sparen ist angesagt!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zunächst herzlichen Dank für die geleistete Arbeit, ich habe großen Respekt vor dem Einsatz der Schwestern, der Therapeuten, der von mir konsultierten Ärztin und des Servicepersonals.

Sparen ist angesagt in dieser Klinik:
z. B. bei den Handtüchern. Ein Duschtuch, 2 normale Handtücher werden nur 2 x in der Woche gewechselt. Eigentlich kann man damit zurecht kommen, wenn man aber täglich einmal manchmal sogar zweimal Therapie im Wasser hat reicht das nicht! Auf meine Nachfrage und Bitte um zwei zusätzliche Duschtücher gab man mir den Rat, die Duschtücher selbst zu waschen oder welche zu kaufen.....auch ein kleines Trinkgeld half nicht!

Beim Essen gibt es Mittags ein Menü und alternativ ein vegetarisches Gericht, Salatbuffet und einen Nachtisch. Extra Sauce oder zusätzliche Beilage wurde nicht angeboten. Für meinen Mann als Krebspatienten mit 60 kg Körpergewicht wäre das sehr wünschenswert, auch eine Zwischenmahlzeit vormittags und nachmittags wären hilfreich beim anstrengenden Versuch zuzunehmen! So kauft man sich einen Kuchen oder Obst in der Caféteria. Für die Klinik läuft das Procedere natürlich finanziell gut! Sparen am Patienten!

Als Begleitperson meines Mannes nach einer Knochenmarkstranplantation nahm ich das Angebot der Klinik "Präventionswoche" für 885,43 Euro als Selbstzahler wahr. Eine Zusatzklappliege im Patientenzimmer oder ein Doppelzimmer kamen unter diesen Umständen nicht in Frage.
Meiner Meinung nach stimmt das Preis-Leistungsverhältnis absolut nicht!

Die Sparmaßnahmen sind die eine Seite. Warum kann man es auch nicht ermöglichen dies Präventionswoche um 2 Tage zu verlängern? Als Selbstzahler würde doch cash fließen?
So bleibt das ungute Gefühl zurück, dass hier Kosten gespart werden und der Mensch und Patient ins Schema passen muss, Individualität nicht erwünscht. Nach der Ursache zu forschen führe zu weit.

3 Kommentare

maika21 am 22.10.2017

ich finde ihre kritik nicht angemessen, das Buffet biete täglich soviel dass man sich selbständig eine Zwischenmahlzeit holen und einpacken kann, und die Preise in der Cafeteria sind mehr als human dass ein Stück Kuchen sicherlich nicht zum finanziellen Ruin führt. zum Thema Handtücher, es ist immerhin eine Rehaeinrichtung und kein All-inclusive-hotel, was spricht dagegen, dass man für die Wasseranwendungen sein eigenes Handtuch mitnimmt oder dann auch mal zwischendurch eines wäscht?

  • Alle Kommentare anzeigen

Kompetenz in alle Bereichen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Zimmer, Personal in den übrigen Bereichen
Kontra:
WLan nicht im Zimmer - aber ich hatte auch GPS das in meinem Zimmer funktionierte
Krankheitsbild:
Mama Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach operativer Entfernung von Mama CA und Strahlentherapie konnte ich eine Anschluß-Rehamaßnahme am 09.01.2017 antreten.
Hervorheben muß ich, kaum im Haus angekommen die vorbildliche Betreuung zunächst durch das Personal, dann Arzthelferin, Sr. Sylvia und Ärzten. Wenige Stunden später stand dann auch schon mein Therapieplan für die nächsten Tage fest. (Man beachte,an diesem Tag wurden 31 Patienten aufgenommen)- Lob an die Verwaltung.
Die Therapeuten waren allesamt sehr aufmerksam, halfen bei Ungeschicklichkeiten.Ich hatte den Eindruck, dass die Einrichtung großen Wert auf sehr gut geschultes Personal legt. Dieser Eindruck zog sich durch alle Bereiche durch.
Ich kann mich und das sehr gerne, für 3 Wochen beste Betreuung bedanken.
Wenn ich darf,komme ich wieder.

In drei Wochen Topfit

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hab mich wohlgefühlt wie in einem Fitnessurlaub mit sehr gutem Essen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Genaue Voruntersuchung. Erklärung bei Ultraschalluntersuchung sehr gut und ausführlich.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Änderungen wurden schnell umgesetzt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Personal vom Chefarzt bis zur Verwaltung.Sehr gutes und abwechslungsreiches Essen.Sportprogramm auf meine Leistungsfähigkeit abgestimmt und ständig angepasst.Im BWZ kann freie Zeit gut genutzt werden.Lehrküche super.
Kontra:
Betten könnten besser sein.
Krankheitsbild:
Mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Tag nach der Aufnahme ging es sofort mit Anwendungen/Programm, das auf meine Leistungsfähigkeit abgestimmt war, los.
Veränderungen meiner Fitness wurden ständig überprüft und entsprechend meiner Pulswerte angepasst und umgesetzt.
Ich hatte immer auch genügend freie Zeit, um im Bewegungszentrum oder auf den zahlreichen Wanderwegen rund um die Klinik, zu trainieren.
Das Essen war sehr gut und abwechslungsreich.

Trotz mancher Schwächen empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Kein WLAN im Zimmer
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Reha (11.11. - 9.12.) hat mir insgesamt gut getan.
Ich fühlte mich alles in allem gut betreut.
Das Zimmer war sehr schön, leider ist der 4. Stock (Syrgenstein)aber auch hellhörig. Etwas störend, wenn der/die Nachbar/in schon morgens um 5 aktiv wird.
Hinsichtlich meiner Nahrungsmittelunverträglichkeit konnte im Gespräch mit der Erährungsberatung geklärt werden, wie diese berücksichtigt werden kann.
Auf individuelle Wünsche wurde soweit möglich eingegangen.

Internetnutzung über WLAN ist nur im Empfangsbereich und Café möglich, der Empfang war allerdings teilweise schwach.

Nie wieder Schwabenklinik - Nie wieder REHA

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Zimmerdame, Pfleger, Oberärztin, Chefarzt
Kontra:
veraltete Struktur, fehlendes Teamwork, Unterbesetzung....
Krankheitsbild:
Nekrose nach MAMMA - CA 2015 und Bestrahlungsschäden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam bereits mit einer beginnenden Krippe an, trotzdem wurden meine Tage ohne Pausen mit Anwendungen zugepflastert, die - wie sich nach eineinhalb Wochen dank der leider inzwischen in Pension befindlichen Oberärztin als contra Indikativ zu meiner bestehenden Nekrose (Bestrahlungsspätschaden)heraus stellte.

Das Aufnahmegespräch entbehrte jeglicher Fachkompetenz, wurde in 10 Minuten abgehandelt. Mitgebrachte Befunde interessierten diese Ärztin nicht.

Sehr befremdend für eine Reha - und AHB - Klinik ist die Tatsache, dass die Stationen ausschließlich Werktags von 7:00 Uhr bis 15:00 besetzt waren mit je einem Stationsarzt und einer Krankenpflegefachkraft, was sich im Kontakt zu den Patienten negativ auswirkte.

So wurden u. a. Patienten mit Fieber abgewimmelt, obwohl sie sich noch mitten in der Chemotherapie befanden. Meines Erachtens unverantwortlich. Zeit für die Patienten scheint in dieser Klinik ein Fremdwort zu sein.
Ein Lob an die Therapeuten, sie waren allesamt durchwegs kompetent und freundlich.
Das Essen sowie die Zimmer erfüllen den Standard.
Ohne Frau Dr. Acht... würde die Onkologieabteilung im Chaos versumpfen. Der Informationsfluss unter den Ärzten lässt zu wünschen übrig.

Ich bin froh, dass ich meine AHB letztes Jahr in Prien a. Chiemsee machen durfte, ein 5 Sterne - Hotel im Vergleich zu der Schwabenklinik. Mir ist es ein Rätsel, wie es zu derart positiven Bewertungen für diese Klinik kommt.
Nie wieder Reha, das ist mein Fazit nach diesen 3 Wochen Schwabenklinik.

4 Kommentare

Boja am 04.03.2017

schleierhaft, seltsam, komisch.....
sie müssen schon ein arger Pechvogel sein...
ich war im April 2012 in der Schwabenlandreha
und habe heute noch (nach fast 5 Jahren!!!)
dieselbe hochschätzende Begeisterung,
ja, ich habe sogar noch die Kaffeetasse von der Reha, einen Teelöffel und ein Obstmesser (alles selber bezahlt, haben sie was dagegen...) Die würden einen schönen Saustall zusammen kriegen, wenn jeder Hanswurst das Besteck und Geschirr aus dem Speisesaal mitnehmen würde, was die meisten eher selten zurückbringen.

Übrigens:
Grippe als Krankheit schreibt man mit > G <
oder halten sie die Reha für eine - Futter-Krippe ?
Also, nochmals: "Ein dreifach - HOCH -
auf die Rehaklinik Schwabenland in Neutrauchburg"

  • Alle Kommentare anzeigen

Syrienstein III: 1A!!!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Arzt nimmt sich Zeit!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stationsarzt Dr. Prestel und Schwester Ramona
Kontra:
Krankheitsbild:
CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles bestens, bis auf ein paar intrigante Mitpatientinnen!

So was nervt echt: bei Frühstück/Mittag oder Abendessen:
"Schau was ich für Verordnungen habe, das hast Du nicht!" (Oder umgekehrt!!)
Ein eifersüchtiges Vergleichen von Verordnungen.
Intelligente Menschen sollten es doch wissen: jeder ist anders und benötigt andere Therapien!

Somit war das einzig schlimme während meines Aufenthaltes die Anwesenheit etlicher Mitpatientinnen!!


Sonst von Zimmerdame (Anna) über Stationsschwester (Ramona) und Stationsarzt (Dr. Prestel) alles bestens!!
Essen und Zimmer gut (das mit den x03er Zimmern stimmt!!, die x13 sind wie alle anderen Zimmer in Ordnung)

Wenn man natürlich ständig jammert wie gewisse Personen, deren Namen ich wirklich nicht nennen möchte, ist schon klar, daß man unzufrieden ist.
Mein Stationsarzt dachte auf jeden Fall bei Beschwerden von mir und "normalen" Mitpatientinnen nach und handelte angemessen und überlegt!!
(Als langjährige Krankenschwester kann ich mir da durchaus ein Urteil erlauben!!!)

Ich kann die Klinik jedem der sich normal benehmen kann nur empfehlen!!
Zu meinem Stationsarzt konnte ich wirklich wegen "jeder Kleinigkeit" kommen und es wurde eine Lösung gefunden!!

1 Kommentar

Bergfee63 am 16.07.2017

Hallo,

können Sie das mit den Zimmernummern bitte näher erläutern?

Gibt es auch schöne Zimmer im EG mit Terasse?

Gehe demnächst nach schwerer Darm-OP zur Reha...Innere Medizin!

DANKE :-)

Trotz allem, nur zu Empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten - Topleute
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Maligner Adenokarzinom li OF der Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem mich die RV in die Schwabenlandklinik geschickt hatte, trotz dass ich noch in der Chemotherapie (Studie) bin und diese unterbrechen musste, hier nun mein Bericht:

Die Zeit hat mir sehr gut getan, weil ich mich gut aufgehoben und gut versorgt von Seiten der Therapeuten empfunden habe.
- Alle Thearpeuten waren immer und jederzeit ansprechbar und man hatte nie das Gefühl zu stören oder gar lästig zu sein. Der Tonfall der Betreuer war immer freundlich, respektvoll und wertschätzend, nie herablassend oder gar unfreundlich.
- Von den Ärzten bin ich überhaupt nicht begeistert, haben bei mir eine Entzündung gesucht und nicht gefunden. Auch nach 4maligem Abnehmen des Blutes und Abtasten nichts gefunden. Nur dass der CRP-Wert zu hoch ist. Kam dann in mein Fachklinikum und sofort wussten wir was ich hatte. Hier muss ich nun wegen der Entzündung (Bauchspeicheldrüse) für einige Tage wieder ins Krankenhaus, zur Abklärung. (NICHT SO TOLL!!!)
- Das Essen war insgesamt gut, auch wenn durch die Großküche bedingt, manche Gerichte nicht so gut rüberkommen.
Die Suppen als Vorspeise hätten auch manchem höherpreislichen Restaurant gut angestanden. Es wird sehr viel Wert auf frische Ware gelegt und Salate, Gemüse oder Obst waren von sehr guter Qualität.
- Der eigene Raum war klein, aber ausreichend und sehr zweckmäßig ausgestattet und wie ich erfahren habe, war mein Zimmer renoviert. Sehr schönes helles Holz. Fast jeder Raum hat einen eigenen Balkon mit gutem Campingstuhl und eigenem Wäscheständer.
Internet ist nur in der Lobby und im Cafe möglich. Auf den Zimmer leider keinen WLan-Empfang.
Die Sauberkeit war insgesamt sehr gut und im Raum wurden Sonderwünsche ebenfalls berücksichtigt.

Viel Licht, wenig Schatten!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Etwas bessere Betten und ich wäre sehr zufrieden gewesen.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche Beratung, immer Zeit für Fragen, sehr gute Erklärungen.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Genauso, wie eine Klinik sein muss!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Kurze schnelle Wege, immer ein offenes Ohr für Vorschläge)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der wertschätzende Umgang zwischen Patienten, Therapeuten und Personal.
Kontra:
In meinem Fall die sehr schlechte Matratze und der zu leichte Lattenrost.
Krankheitsbild:
Reha nach Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Infarkt, zwei Kathederuntersuchungen und einer ganzen Reihe von Stents durfte ich für drei Wochen in Reha.

Die Zeit hat mir sehr gut getan, weil ich mich gut aufgehoben und gut versorgt empfunden hatte. Ich habe in der Zeit keine negativen Erfahrungen sammeln brauchen, sondern wurde im Gegenteil positiv überrascht.
- Alle Thearpeuten, als auch Ärzte, waren immer und jederzeit ansprechbar und man hatte nie das Gefüh zu stören oder gar lästig zu sein. Selbst Sonderwünsche wurden - soweit machbar - erfüllt. Der Tonfall der Betreuer war immer freundlich, respektvoll und wertschätzend, nei herablassend oder gar unfreundlich.
- Das Essen war insgesamt sehr gut, auch wenn durch die Großküche bedingt, manche Gerichte nicht so gut rüberkommen. Die Suppen als Vorspeise hätten auch manchem höherpreislichen Restaurant gut angestanden. Es wird sehr viel Wert auf frische Ware gelegt und Salate, Gemüse oder Obst waren von sehr guter Qualität. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann sind es die sehr stumpfen Messer. Hier sollte ein Patient daran denken und sich selbst ein entsprechendes Werkzeug mitbringen.
- Der eigene Raum war klein, aber ausreichend und sehr zweckmäßig ausgestattet (Hotelkategorie ***). Fast jeder Raum hat einen eigenen Balkon mit gutem Campingstuhl und eigenem Wäscheständer. Internet ist nur in bestimmten Räumen möglich. Die Sauberkeit war insgesamt sehr gut und im Raum wurden Sonderwünsche ebenfalls berücksichtigt. Einziger wirklicher Kritikpunkt sind die Matratzen und Roste, die nur für eher leichtgewichtige Menschen ausgelegt sind. Menschen mit Übergewicht tun sich in den Betten schwer. Und wenn dann noch Rückenprobleme als Vorerkrankung bekannt sind, hat man leider echte Probleme, denen nicht abgeholfen werden konnte.
- Die Klinik ist sehr gut mit entsprechendem Equipment ausgestattet. Fehlerhafte oder fehende Teile habe ich nicht bemerkt. Einziger Kritikpunkt - wenn man es denn als Kritik sehen will - sind die teilweise langen Laufwege.

nur zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.08. bis 21.09.16 in der Klinik Schwabenland. Die Ärzte, Therapeuten im Haus, sowie im BWZ und das Servicepersonal alle sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit.
Die angebotenen Therapien zeitlich sehr gut abgestimmt und für mich sehr erfolgreich. Es blieb genug Freiraum für walken und wandern in Eigenregie oder sonstige Freizeitgestaltung.
Ein Lob der Küche, das Essen war geschmacklich sehr gut und abwechslungsreich.
Ich danke dem gesamten Klinikpersonal für 4 Wochen beste Erholung.

Großartiger Einsatz für Gesundheit und Lebenserhaltung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes, herzliches, humorvolles Team um Dr. Schmucker
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Herzinfarkt; 1 Stent
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Großartiger Einsatz des gesamten Teams um den Chefarzt Dr. Schmucker. Kompetentes Engagement der Stationsschwester und der Stationsäztin im Haus Hohenems 3. Stock. Hervorragende Leistungen mit ganzheitlicher Methode mit konkreter Hilfe und Unterstützung für eine gesunde Selbstveränderung: Um- und Feineinstellung der Medikamente, Reduktionskost und Ernährungsberatung, Bewegungstherapie, wichtige Vorträge/Referate mit Hintergrundwissen zur gesunden Umstellung des weiteren Lebens.
Isny und die umgebende Landschaft sind förderlich für die Erholung. Viele Freizeitangebote der Klinik.

Erwartungen voll erfüllt / Wohlfühlklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (erwartete Ziele erreicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche verständliche Aufklärungen über Krankheit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente einfühlsame Aufklärung und Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich nett informativ)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmäßig und abwechslungsreich)
Pro:
ärztliche Betreuung, Therapeuten, Personal allgemein
Kontra:
Krankheitsbild:
Malignes Low Grade Hodgkin Lymphom
Erfahrungsbericht:

Die Schwabenlandklinik in Isny hat meine Erwartungen bezüglich Reha zu meiner Zufriedenheit voll erfüllt.
Ich war im Haus Syrgenstein untergebracht, die Zimmer waren sauber und zweckmäßig eingerichtet.
Mein besonderer Dank gilt Herrn Dr. Schmitz für die ausführliche Aufklärung über die Krankheit. Dem betreuenden kompetenten Stationsarzt Dr. Prestel mit seiner rechten Hand, Schwester Karin und den Therapeuten im Hause und im BWZ, die in ihrer Art und Weise es geschafft haben meinen bereits etwas eingerosteten Körper wieder in Schwung zu bringen.
Ich komme sehr gerne wieder und kann die Klinik nur weiterempfehlen. Macht weiter so!!!

Weitere Bewertungen anzeigen...