Schlosspark-Klinik

Talkback
Image

Heubnerweg 2
14059 Berlin
Berlin

169 von 243 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

245 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Organisation, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux und Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin auf Station 2g und äußerst zufrieden. Hervorzuheben ist die Freundlichkeit des gesamten Klinikpersonals von der tel. Kontaktaufnahme angefangen über die Aufnahme bis zur Entlassung.
Keine Wartezeiten, super Organisation, Sauberkeit,gutes Essen.

Sehr freundliche auf den Patienten eingehende Anästhesie, keine Hektik. Gutes angstnehmendes Aufnahmegespräch mit Hernn Dr. med Salich und hervorragende Arbeit meines Operateurs Hernn Dr. Seidelsohn- nach nur 8 Wochen lasse ich schon meinen 2. Fuß oprieren in vollstem Vertrauen.
Vielen vielen Dank
Elke Schottmann
DIESE KLINIK KANN MAN NUR WEITEREMPFEHLEN!

Ohne Angst in den OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Vier-Bett-Zimmer eine Herausforderung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux Valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 25.09.2020 führte Dr. Salich eine Korrektur-OP eines Hallux valgus durch. Schon beim Aufnahmegespräch zur OP wurde deutlich, dass die Klinikabläufe sehr gut durchdacht sind und somit Vertrauen zwischen Patient und Personal aufgebaut wird.
Am OP-Tag lief alles wie am Schnürchen. Der gesetzte Fußblock machte ein Aufwachen nach der OP komplett ohne Schmerzen möglich.
Das Stationspersonal ist durchweg freundlich und entgegenkommend. Man bekommt alles, was man braucht. Es wird immer wieder nachgefragt, ob noch etwas benötigt wird. Dr. Salich selbst liebt seinen Beruf und das spürt man deutlich. Neben seiner Fachkompetenz ist sein Humor einmalig: Therapieempfehlung: ein Gläschen Champagner und die letzten Tropfen auf die Wunde, dann steht einer schnellen Heilung nichts entgegen. Da hält Frau sich doch gerne dran.
Auch Dr. Seidelsohn kümmert sich rührend und gibt hilfreiche Tipps. Ich habe mich sehr wohl bei Ihnen gefühlt. Vielen Dank dafür.

Erfolgreiche Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
Kaputten Hüftkopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.09.20 - 23.09.20 zur Hüft- OP in der Klinik auf Station 4a.
Mein Eindruck vom Ärzteteam bis zum Pflegepersonal eine absolut professionelle OP Ausführung und anschließende Behandlung. Bin nach dem ersten Tag nach der OP schon wieder gelaufen.
Ich kann die Orthopädie Abteilung und die Klinik nur empfehlen.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 24.09.2020

:-) Vielen Dank für Ihr umfassendes Lob. Gern geben wir es gleich weiter! Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Besserung und alles Gute!
Das Team der Schlosspark-Klinik.

Positive Erfahrungen in der Neurologie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Notfall, vor einigen Tagen, auf der Stroke Station aufgenommen.
Sehr freundliche Mitarbeiter, schnelle, kompetente
Diagnose.
Hätte besser nicht laufen können!!
Dickes Dankeschön!!

Super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Pflegepersonal, die Ärzte
Kontra:
Der Eintopf am Samstag
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon das ein oder andere mal Patient in dieser Klinik und war immer zufrieden. Soweit ich es beurteilen kann ist die Schlosspark-Klinik ein solides Krankenhaus. Mir gefällt das es nicht zu groß und überlaufen ist.

Mein letzter Aufenthalt gestaltete sich leider um Einiges länger als ursprünglich geplant, da die Genesung meiner Wunde nicht so prima lief (was nichts mit den Ärzten oder der Bahandlung zu tun hatte). Meine Laune war schon ziemlich am Boden, glücklicherweise scheint die Krankenhausleitung ein gutes Händchen beim einstellen des Pflegepersonals zu haben, besonders erwähnen will ich dabei den Pfleger Esref der mir mit seiner lockeren aber dennoch professionellen Art durch den schnöden Patientenalltag geholfen hat.

Alles in allem kann ich die Schlosspark-Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen und werde mich auch in Zukunft nur hier behandeln lassen.

Schlosspark Klinik Berlin 2020

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Lavendel vor dem Eingang
Kontra:
Kein Vertrauen, kaum Kommunikation
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Es ist lediglich meine subjektive Wahrnehmung und ich möchte niemanden an den Pranger stellen....

Der Aufenthalt in der Schlosspark Klinik Berlin war für unsere Familie eine katastrophale Zeit.
Das lag unter anderem an einer äußerst mangelhaften Kommunikation.
Vereinzelte wenige Pflegekräfte geben sicherlich Alles, die meisten sind aber völlig überfordert, müde bis hin zu launisch oder kaum noch ansprechbar.
Gespräche konnten kaum geführt werden.
Es war ein Zustand der einem sinkenden Schiff ähnelt.
Tabletten vertauscht, Tabletten vom Boden aufsammeln, das alles ist schwer zu verkraften.
Der Ton macht die Musik ist ein Sprichwort.... der Tonfall dort scheppert Dir brutal eiskalt laut ins Gesicht, egal wie schwach oder krank du bist.
Heilung und Kraft findet man in der Ruhe, doch das ähnelt hier dem Gebrüll eines Marktschreiers.

Sauberkeit, spielt hier auch ein Thema...
Keiner benötigt ein 5 Sterne Hotel, aber blutige Pflaster vom vorherigen Patienten aufm Boden. Staubkörner auf Fensterbanken, das ist auch Realität.

Und immer wieder muss ich sagen... Ansprechpartner, Kommunikation das ist ganz ganz ganz mangelhaft.
Man muss sich komplett ergeben und keine Fragen stellen.
Doch dies ist nicht unserer Natur.
Nur die simple Frage, wieviel Tabletten und wofür diese sind, stellte ein Problem da, welches kaum einer beantworten wollte und auch nicht konnte.
häufigste Antwort: „ ich nischt sagen kann Tabletten nix wissen „

Zu guter Letzt haben wir keinerlei Vertrauen mehr in diese Klinik.
Kein Vertrauen in die Ärzte, nicht in die Diagnosen, nicht in die Behandlungen.

Wenn man dem Glauben schenken mag, was Mitarbeiter vom Empfang unter 4 Augen erzählen, dann wird einem erst recht ganz unwohl. Aber mir persönlich reicht schon die eigene subjektive Erfahrung, Wahrnehmung.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 14.08.2020

Guten Tag,

zuerst einmal möchten wir uns für Ihr umfassendes Feedback bedanken. Nicht nur Lob spornt uns an – vor allem auch konstruktive Kritik bringt uns weiter und einen Mehrwert für nachfolgende Patienten.

Um konkret auf Ihre Beschwerde eingehen zu können, bitten wir Sie freundlich um nähere Informationen zu Ihrem Aufenthalt. Sachliche Fakten sind hilfreich, damit wir berechtigte Kritik an die Abteilungen weitergeben können, die Möglichkeit haben, uns zu verbessern und zum Wohl unserer Patienten fürsorglicher agieren zu können.

Insbesondere möchten wir Ihnen ans Herz legen, dass unsere Mitarbeiter auch nur Menschen sind, die Großartiges leisten in diesen schweren Zeiten, Vieles abfangen, wovon die meisten Patienten nichts mitbekommen und dabei in der Regel Geduld, Herzenswärme und gute Laune beweisen. Wenn einige unserer Mitarbeiter mitunter nicht wie ein in Deutschland Geborener Auskunft geben können, so versichern wir Ihnen: unsere Ärzte, direkt nach der Medikation gefragt, geben Ihnen kompetente Antwort in fließendem Deutsch.

Ihre Kritik an unserem Hause nehmen wir sehr ernst und haben die angesprochenen Punkte bzgl. mangelnder Kommunikation und Sauberkeit bereits an die relevanten Abteilungen weitergeleitet. Geben Sie uns dennoch bitte die Chance zu gezielter Reflektion und wenden sich an unser Beschwerdemanagement. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Grünwaldt und per Mail erreichbar unter [email protected]

Alles Gute für Ihre Gesundheit wünscht Ihnen
das Team der Schlosspark-Klinik

Psychiatrische Abteilung am Aussterben?

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlicher Umgang
Kontra:
Ständiger Personalwechsel
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

10.08.2020,ca. 08:00 Uhr, bei uns zu Hause klingelt das Telefon mit der Aussage:"Der heutige Termin sei abgesagt, die Ärztin hätte sich krank gemeldet." Kein Einzelfall im psychiatrischen Bereich das Termine ein Paar Stunden vorher einfach abgesagt werden. Augenscheinlich sind die Arbeitsbedingungen für Ärzte und Schwestern so unglaublich schlecht, dass man ein rotierendes Ärztesystem in Kauf nehmen muss,oder wie in unserem Fall erst gar keine Versorgung statt findet. Wenn man bedenkt, dass Medikamente verabreicht werden, welche in Summe höchst toxische Eigenschaften haben,Suizidgefahr besteht und aufgrund des vorliegenden Krankheitsbildes auch latente Gefahr für das Umfeld besteht, wird mit dem "angeblichen Versorgungsauftrag" doch ganz locker umgegangen. Vier Wochen warten, dann Absage, dann weitere zwei Wochen. Es handelt sich halt doch nicht um einen eingewachsenen Zehennagel und selbst der verursacht unter Umständen brüllende Schmerzen. Auch sollte man sich vor Augen halten das es sich hier um eine Klinik und keine Einzelpraxis handelt, wo der einzig behandelnde Arzt nun kurzfristig erkrankt ist. Wie weit möchte sich die Psychiatrische Abteilung denn nun noch in den Urschlamm des Versorgungsengpasses zwängen, bevor die Leitung aufhört den Hammer zu schwingen?

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 14.08.2020

Sehr geehrter Herr Grauter,

Danke für Ihre kritische Rückmeldung. Wir freuen uns zunächst, daß Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Psychiatrischen Abteilung als freundlich wahrgenommen haben. Hinsichtlich Ihrer Kritik bedauern wir die kurzfristige Absage des Termins. Wie Sie aber richtig schreiben, lag der Absage eine kurzfristige Erkrankung einer Ärztin zugrunde. Wir bieten allen Patienten kurzfristige Ersatztermine an, was sicher auch in Ihrem Fall passiert ist. Sollten Sie eine andere Erfahrung gemacht haben, bedauern wir auch dies und bieten Ihnen an, sich kurzfristig mit unseren Mitarbeiterinnen oder auch mit dem Chefarztsekretariat der Klinik in Verbindung zu setzen.

Mit freundlichen Grüßen
das Team der Schlosspark-Klinik

Mittelalter, modern geht anders

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Viel zu Laut)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Es gibt auch andere die was können)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht nochmal)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Moderner werden, wäre klasse)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Für Rollies eine Katastrophe)
Pro:
Sehr nettes Pflegepersonal
Kontra:
Keine klaren Auskünfte
Krankheitsbild:
Chronische Bauchwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist für Rollstuhl Fahrer sehr ungeeignet, genau gesagt eine Katastrophe. Habe zwar Einzelzimmer aber mit Rolli zum Klo unmöglich, ich muss mich aufs Klo setzen mit Schüssel auf Hocker um mich zu waschen. Da ich eine riesige Wunde am Bauch habe ist das kein Zuckerschlecken. Haare waschen muss ich durchs Haus fahren zum Behindertenklo, wo es nicht gerade hygienisch ist.
Ich fühle mich total unwohl hier. Wenn gesagt wird ich komme gleich wird das auch schon mal ganz vergessen. Besonders wenn man Schmerzmittel braucht, die machen ja süchtig. Ja das Personal hat viel zu tun, aber es gibt auch noch andere Patienten. Bin seit ca. 3 Wochen hier neben mir liegt auch ein schwerkranker Mann der ruft ununterbrochen irgendwelche Namen und jetzt haut er sogar noch auf den Nachttisch rum. Sorry ich bin auch krank und habe 24 h Schmerzen und möchte mich auch mal hinlegen, geht aber nicht der Nachbar ruft, trotz geschlossener Tür. Ich kann es einfach nicht mehr hören. Dann das Gerede ich bin den ganzen Tag nur noch rauchen. Ich will hier nur noch raus.
Was mich besonders stört, die Herren Doktoren hier können mich nur noch heilen alle anderen können das nicht. In 2 bis 3 Wochen ist Alles vorbei. Ich renne seit 2014 mit nem offenen Bauch rum. Ich mag soetwas nicht, andere schlechter machen. Achso übrigens mein Nachbar ruft heute den Namen Anja. Dann die Fernseh Gebühren 2.50€ find ich happig pro Tag und dann so nen kleinen Monitor schlechte Bildqualität und das in der heutigen Zeit. Was mir noch so am Herzen liegt, die Narkoseärzte sollten sich vielleicht mal fortbilden. Das z. B. 6 Stunden vor OP nichts mehr gegessen wird und nicht 12h und mehr. In vielen Häusern darf bzw. sollten klare Flüssigkeiten getrunken werden. Hier ist alles noch im Mittelalter, selbst bei der Wundbehandlung verwendet man heutzutage kein Jodtamponaden mehr.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 28.07.2020

Sehr geehrte Frau S.,

wir sind sehr befremdet über die gewählte Form Ihrer Kommunikation, da Sie sich doch momentan noch in unserer stationären Behandlung befinden und wir Sie täglich sehen und mit Ihnen sprechen.

Seitdem Sie zu uns aus einer anderen Klinik verlegt wurden aufgrund Ihrer leider sehr komplexen Erkrankung, haben sich das gesamte Ärzteteam und das Pflegepersonal stets um Sie gekümmert. Warum Sie Ihre Frustration an den Mitarbeitern auslassen, die um Ihr Wohl besorgt sind, ist für uns schwer nachvollziehbar. Bei den täglichen Visiten und Verbandswechseln haben Sie sich immer anerkennend über die bisher erzielten Erfolge geäußert. Diese waren nicht selbstverständlich angesichts Ihrer zahlreichen stattgehabten Voroperationen. Jedoch keiner der Mitarbeiter hatte jemals ein schlechtes Wort über Ihre Vorbehandler in anderen Krankenhäusern geäußert. Wir möchten auch nicht, dass Sie diese Fehlbehauptung jemals wiederholen, denn sie ist unwahr. Auch wenn wir maximales Verständnis für Ihre seit Jahren bestehende physische und dadurch auch psychische Belastung haben, und es ist zugegeben wirklich nicht leicht, mit einem derartigen Krankheitsbild uneingeschränkte Lebensfreude zu empfinden, so möchten wir Ihnen doch, so weit dies chirurgisch möglich ist, helfen und zur Seite stehen.

Ihren Aufenthalt bei uns haben wir bisher so angenehm wie möglich gestaltet, in dem Sie ohne Aufpreis ein Einzelzimmer bekamen, was besonders in der jetzigen Zeit absolut keine Selbstverständlichkeit ist. Selbstverständlich haben wir Zimmer, die einen Zugang mit dem Rolli in die Nasszelle problemlos ermöglichen. Wir haben jedoch bis zu dieser unerwartet negativen Kritik gar nicht gewusst, dass Sie dies wünschten, wo Sie sich doch bisher täglich immer ohne Rollstuhl frei im Bad bewegt haben.

Wir werden nun angesichts der Diskrepanz zwischen Ihrem persönlichen Empfinden und dem regulären Ablauf auf der Station die Leiterin des Beschwerdemanagements, Frau Dr. Grünwaldt, für ein klärendes Gespräch zu Ihnen bitten und hoffen, dass Sie danach wieder etwas wohlgestimmter sind.

In diesem Sinne,
Ihr Ärzteteam der Plastischen Chirurgie

Richtige Therapie

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohl die beste Psychiatrie in Berlin
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren erfolglosen längeren Aufenthalten in Psychiatrien in Bonn, Bad Dürkheim, Grönenbach und Oberstdorf habe ich in der Schloßpark-Klinik im Jahr 2000 eine wirklich ausgezeichnete und effektive Therapie erfahren. So gut, daß ich bis heute - immerhin 20 Jahre - keinen weiteren Klinikaufenthalt mehr benötigte. Etwa Besseres kann man kaum über eine Klinik sagen! Ich wäre froh, wenn ich in meinem derzeit angeschlagenem psychischen Zustand in Pandemie-Zeiten eine so postive Behandlung noch einmal erleben könnte. Ich war nie "Berufspatient" sondern habe immer in meinem Beruf gearbeitet.

Gesundheit check up

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Planung und Beratung vor dem Termin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Beratung von der Ärztin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (zu enge Flure, teilweise auch die Arztzimmer, sowie im Hotel und Klinik)
Pro:
Gesamtablauf vom Gesundheit Check up war gut, gute Organisation
Kontra:
ungeeignet für Rollstuhlfahrer und zu lange Wartezeit in der Augenabteilung
Krankheitsbild:
inkomplette Querschnittlähmung nach Arbeitsunfall 2017 u.a. Vorerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der guten Vorbereitung und Beratung von Frau Rudolph wurde der Termin auf dem 22.06.2020 festgelegt.Es wurde alles gut organisiert für den medizinischer check up. Um pünktlich am 22.06.2020 zu sein, bin ich am 21.06.2020 aus Cottbus angereist und habe in dem Hotel übernachtet.Der check up wurde gründlich durchgeführt, als auch die Augenuntersuchung, Neurologie u.a. Das Abschlussgespräch mit der Ärztin war ausführlich und es gab noch einige Hinweise von der Ärztin mit auf dem Weg.In der Augen Abteilung war die Wartezeit ein wenig zu lang, so das sich alles andere Untersuchungen , einschließlich Mittagessen verschoben haben. Leider musste feststellen ,dass der Klinik Bereich , wie auch das Hotel für Rollstuhlfahrer ungeeignet sind. Die Arzt-bzw. Untersuchungszimmer und Flure sind zu klein bzw. zu eng, vor allem für Rollstuhlfahrer ungeeignet. Dies trifft auch für den Bereich Hotel zu. Das Zimmer war in Ordnung,aber in den Vorraum bzw. in das Bad mit dem Rollstuhl zu fahren, war schwierig. Auch die Flure vor den Zimmern sind sehr eng. Ich hatte Schwierigkeiten aus dem Zimmer mit dem Rollstuhl zu fahren, ohne irgendwo gegen zu fahren. Danke an Frau Rudolph und dem gesamten Personal im Klinik Bereich und im Hotel , als auch den Ärzten. Ich war sehr zu frieden, nur nicht mit dem Gebäudekomplex, die für Rollstuhlfahrer ungeeignet sind.Das Bad wies einige Mängel auf, so z.B. der Handgriff war locker und dadurch lebensgefährlich, wenn der Handgriff beim aufstützen aus der Wand gerissen wird. Es fehlten einige TV-Programme.

Augenbrauenlift mit dem besten Team

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team ist super
Kontra:
Krankheitsbild:
Augenbrauenlift
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vollkommen begeistert von dem gesamten Team.

Frau Dr. Moser hat nicht nur eine hervorragende Beratung geleistet, sondern auch die OP ist sehr gut verlaufen. Das Ergebnis ist sehr schön und natürlich.
Die vorherige Beratung war sehr zeitintensiv und auch die Nachsorge von Frau Dr. Moser war bestens.

Das Pflegepersonal, sowie die Helfer im Op, alle waren sehr zuvorkommend und sehr freundlich.

Insgesamt habe ich mich sehr wohl gefühlt. TOP TEAM!

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 09.03.2020

Schön, dass Sie mit dem Ergebnis so zufrieden sind und sich gut beraten und betreut fühlten.

Die besten Wünsche für Ihre Gesundheit und herzliche Grüße sendet Ihnen
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Dankeschön für eine schmerzfreie Zukunft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf Station 3a und war sowohl mit dem Pflegepersonal als auch mit den Ärzten höchst zufrieden.
Essen und sonstige Verpflegung waren hervorragend.
Mein ganz besonderer Dank gilt Herrn Professor Böhling. Ich bin so ausgezeichnet operiert worden, das ich Bewegungen weit besser kann als andere Reha Patienten, welche vor mir operiert wurden.
Das einzig negative empfand ich, das der Nachtportier in Gesellschaft von Taxifahrern oder Freunden mehr Zeit rauchend in der Nichtraucher Zone verbracht hat, als an seinem Arbeitsplatz

Ein sehr gutes Krankenhaus

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich mich ganz herzlich beim Dr. Nordhues für seine professionelle und einfühlsame Art bedanken.
Vielen lieben Dank auch den Schwestern von der Station 2G.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 17.02.2020

Vielen Dank für Ihre prima Bewertung und auch das Lob über unsere Kollegen. Gern geben wir Ihre wertschätzenden Worte an Herrn Dr. Nordhues und das Team weiter.

Gute Besserung und herzliche Grüße,
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

nie mehr hier eine OP von Dr Salich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020, 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute nicht vollständige Aufklärung zur OP
Kontra:
das leider nicht so umgesetzt wurde danach keine Infos warum diese Art
Krankheitsbild:
WIEDERHOLTE ZEHENFEHLSTELLUNG NACH URSPRÜNGLICHEM ARBEITSUNFALL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss meine vorherige gute Bewertung korrigieren
Nach meiner Fuss OP und knapp 4 Wochen zuhause mit täglichen fast unerträglichen Schmerzen kann ich im Gegensatz zur 1. OP vor2 Jahren, wieder die gleiche OP mit, dem Ziel die Zehen gerade zu stellen, war total daneben .so schlimm war bisher noch keine OP verlaufen .Ein Draht reichte bis tief in die Fussohle ins Weichteil,wo er nur Schmerzen bereitete bei Belastung und fast kein Arzt traute sich , diesen etwas zu ziehen ,, auch nach 4 Wochen , da dummerweise dieses Mal alle Drähte bis UNTER DIE HAUT GESCHOBEN WURDEN. Die Ärzte hier verstanden das nicht,, ist nicht der allgemeine Standard bei dieser Art der OPERATION Diese sind jetzt wohl noch etwas tiefer verrutscht, und die Zehen entzündet und dick stark schmerzhaft beim Gehen Nun müssen diese Drähte unter Lokalanästhesie herausgeschnitten werden !!!!!!.Herr Dr Salich was war das für eine OP ?? Sie sind doch jahrelanger praktizierender Arzt und kein Anfänger,, oder??

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 17.02.2020

Es tut uns außerordentlich leid, dass Ihre zweite Operation nicht so reibungslos verlaufen ist, nachdem die Erste so geglückt war. Gern bieten wir Ihnen an, sich zu einem klärenden Gespräch mit Herrn Dr. Salich in Verbindung zu setzen und ihm die Chance zu geben, Ihnen die Schmerzen zu nehmen. Ebenfalls nutzen können Sie unser Beschwerdemanagemant. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Grünwaldt und per Mail erreichbar unter [email protected] Wir sind stets darauf bedacht, dass unsere Patienten zufrieden und mit einem guten Behandlungsergebnis die Klinik verlassen.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit grüßt Sie herzlich
das Team der Schlosspark-Klinik

Orthopädie- OP ausgezeichnet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019+2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionelle Organisation der vVerwaltungsabläufe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
OP Hallux valgus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 02.08.2019 von Dr. Salich am Fuß zur Entfernung eines Hallux valgus operiert. Dazu war ich anschließend 3 Tage stationär in der Schlossparkklinik. Jetzt nach 6 Monaten wurden mir die dort gesetzten Schrauben durch Dr. Salich entfernt, wozu ich ebenfalls nochmals 1,5 Tage stationär in der Schlossparkklinik war. Ich bin mit dem Ergebnis dieser OP sehr zufrieden. Die Betreuung durch Dr. Salich, sowie aller beteiligter Kollegen im Zuge der OP und auf der Station waren ausnahmslos kompetent und sehr aufmerksam. Das Schmerzmanagement nach der OP war ebenfalls sehr gut. Ich würde die Fachkollegen und das stationäre Team jederzeit weiter empfehlen und danke hiermit nochmals allen Beteiligten und wünsche diesem gesamten Team alles Gute.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 04.02.2020

Haben Sie vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung und die anerkennenden Worte. Ihr Lob wurde bereits an Dr. Salich und sein Team weitergeleitet.

Auch Ihnen wünschen wir alles Gute und senden herzliche Genesungsgrüße

In den allerbesten Händen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
straff organisiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Thrombus im Herzen mit Sprachstörungssymptomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut professionelle und transparente Zusammenarbeit mit den Kardiologen und anderen Fachärzten.

Ich habe mich bei ihnen stets in den allerbesten Händen gefühlt.

Bereits in der Notaufnahme wurde mir sofort allerhöchste Aufmerksamkeit gewidmet, so wurde ich durch ein besonders hervorzuhebendes persönliches Engagement einer Ärztin dieser Station auch schnellstmöglich im MRT zwischengeschoben, um die passende Therapie sofort beginnen zu können.

Der Zimmerservice ist auch lobend zu erwähnen, ebenso wie das Essen.

Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Krankenhaus ist immer unangenehm, hier wird einem das Alles aber so erträglich wie möglich gemacht.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 03.02.2020

Sehr geehrter Herr R.,

es freut uns außerordentlich, dass Sie sich so gut bei uns betreut fühlten. Vielen Dank für Ihre lobenden Worte. Gern geben wir sie an die Kollegen der genannten Abteilungen weiter.

Wir wünschen Ihnen für den weiteren Genesungsverlauf alles Gute und verbleiben mit herzlichen Grüßen
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Gern wieder

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (nur eine Dame von der Anmeldung etwas zickig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Badzellen ein wenig veraltet)
Pro:
Nettes Team, OP wunderbar ausgeführt
Kontra:
4-Bett-Zimmer
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam zur Hallux-Op aufgrund der guten Erfahrungen einer Kollegin auf diese Klinik. Bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis und kann die Behandlung dort wirklich empfehlen. Vorteil dieses OP-Verfahrens für mich war, dass ich schnell wieder mobil werde und nicht an Krücken laufen muss. Einzig die Tatsache, dass es dort noch 4Bett-Zimmer gibt, war nicht so schön, sonst eine glatte 1.

Mein kurzer Aufenthalt hier ..

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020, 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (medizinisch sehr zufrieden auch stationär total unzufrieden mit der Verwaltung nicht Aufnahme)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (eine gute erklärte, ausführliche Beratung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit der Op ,, inkl aller Beteiligten und den Engagement des Op s)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (es kann nicht sein , medizinisch unqualifiziertes Personal entscheidet Wann ein Patient entlassrn werden kann)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich sehr kompetente Ärzte , die sehr hilfsbereit , freundlich, engagiert sind , freundliches Pflegepersonal und täglich sehr gründliche Reinigung der Zimmerb
Kontra:
keine Entscheidung der Ärzte über Dauer des Aufenthaltes, unnötige Kosten für Fernsehen , zu kleine Portionen des leckeres Essen
Krankheitsbild:
WIEDERHOLTE ZEHENFEHLSTELLUNG NACH URSPRÜNGLICHEM ARBEITSUNFALL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Monate zuvor einen Termin in der Fusschirurgie vereinbart, meine 2.hier im Haus, da ich in Heidelberg wohne, So rief ich mehrmals an, da ich nicht glauben wollte, nach 2 Tagen rausgeschmissen zu werden ????????????doch es war real so
!!! Schande .. Die Fahrt war so schlimm, da auch noch die Wirkung der Medikamente spürte, und ich so müde war,dass ich kaum den Bahnhof erreichte, und dort auch bis nachmittags warten musste, bis der gebuchte Zug abfuhr. dass ich fast mein Ankunftsziel verpasst hatte. Wo liegt hier die Verantwortung der Klinik? Wie kann die Verwaltung entscheiden, wann ein Patient entlassen wird und nicht der zuständige Arzt??

Ich kann es immer noch nicht nachvollziehen, den Tag nach der OP durfte ich gar nicht aufstehen, am anderen Tag dann vollgepackt mit Gepäck gleich fast 600 km nach Hause mit dem Zug fahren zu müssen.
So etwas habe ich nie zuvor erlebt???????????? , Beim ersten Aufenthalt lag ich einige Tage stationär, und auch in anderen Häuser für die gleiche OP eine Woche!!! Das ist total Patientenunfreundlich und zeigt nur, dass in der Klinik nur Geld zählt , nicht der Patient
Dazu hatte es mich auch negativ überrascht, dass man für Fernsehen 2,50€ pro Tag!!! Bezahlen muss das bedeutet, ärmere Patienten , wird dieses verwehrt??? Wenn Sie sich diesen "" Luxus"nicht leisten können ?? Ich fand es gut diese Alternative zu haben , wenn man den ganzen Tag sonst im Bett liegt

Ich arbeite auch noch nebenbei in verschiedenen Krankenhäuser in Deutschland, und in keinem Krankenhaus muss man dafür bezahlen, oder nach einer Vorfuss OP so krass rausgeworfen wird ,Medizinisch ist das nicht nachvollziehbar,

Vielleicht sollte sich dir Gedchäftsführung mal Gedanken darüber machen

1 Kommentar

hobbytaucherin am 17.01.2020

Hatte novh vergessen mitzuteilen . Aufgrund des langen Gegend , hatte ich so starke Schmerzen bekommen , und mich zum Glück ein Bekannter in Heidelberg vom Bahnhof abgeholt hatte, sonst hätte ich mein Zuhause nicht erreicht

Der zweite Halux ist Geschichte

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamte Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Halux
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mir vor 6 Tagen meinen Halux rechts (vor 11 Monaten Halux links auch hier) von Dr. med. C. Salich entfernen lassen. Wie auch vor 11 Monaten war die Anmeldung und die Aufnahme komplikationslos. Ich war die erste Patientin an diesem Tag und wachte schon nach ca. 1.5 h ohne Schmerzen auf (wie auch schon im letzten Jahr). Der darauffolgende 2 tägige Aufenthalt war wie auch im letzten Jahr sehr schön. Das Essen war sehr gut und reichhaltig (ist natürlich Geschmackssache). Auch nach 2 Tagen hatte ich kaum Schmerzen und ich bin jetzt auch nach 6 Tage fast Schmerzfrei. Das Ergebnis der OP kann ich zwar noch nicht komplett sehen, aber was ich jetzt sehe, ist hervorragend. Das Personal in der Klinik ist freundlich und zuvorkommend und Dr. med. C Salich hat jeden Tag vorbei geschaut. Deshalb ist diese Schlosspark-Klinik und Dr. med. C. Salich perfekt für die Entfernung des Halux.


B. Fleischmann

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 16.01.2020

Wir danken Ihnen sehr für Ihr umfängliches Lob und die Weiterempfehlung. Wir freuen uns, dass Ihnen auch der 2. Aufenthalt in unserem Hause so gut getan hat. Gern geben wir Ihre Rückmeldung an die Kollegen weiter.

Mit den besten Wünschen für Ihre baldige Genesung grüßt Sie herzlich
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Ergebnis erst nach unzumutbar langer Wartezeit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
unnötiger Aufenthalt, acht Wochen bis zum Arztbrief
Krankheitsbild:
Lumbalpunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine ambulante Lumbalpunktion in der Schlossparkklinik ist nur mit einer Übernachtung möglich. Ich hielt es für vernünftig, nach dem Eingriff noch eine Nacht zur Überwachung da zu bleiben. Aber am Aufnahmetag wurde nur Blut abgenommen und es fand ein kurzes Arztgespräch statt. Also musste ich mich völlig unnötig einen Tag und eine Nacht in der Klinik aufhalten. Die Lumbalpunktion fand erst am nächsten Vormittag statt, und kurze Zeit danach konnte ich nach Hause gehen. Meines Erachtens die reine Geldschneiderei.

Das Personal war nett, der Eingriff verlieft komplikationslos.

Dann kam aber das wirklich Schlimme: Nach mehreren vergeblichen Telefonaten, um das Ergebnis zu erfahren, wurde mir schließlich gesagt, so schnell ginge das nicht, das Ergebnis würde man mir nach sechs bis acht Wochen mitteilen. Auch meine schriftliche Beschwerde nutzte nichts. Nach sage und schreibe acht Wochen erhielt ich endlich das Ergebnis der Untersuchung! Das ist unzumutbar, ich kann die Neurologie der Schlossparkklinik daher absolut nicht empfehlen.

Medizinisch HERRVORAGEND

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Allgemeine Betreung
Kontra:
Physiotherapie
Krankheitsbild:
Blutung im Gehirn
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Station 4 A Neurologie.
Nach einem Unfall ( große Blutung im Gehirn ) 2 Wochen Aufenthalt auf der Station 4 A

Sowohl die Untersuchungen wie auch Aufklärungsgespräche beim Prof. Kombos ( mit organisatorischer Untestützung von Frau Fuhrmann ) kann man nur als excellent bezeichnen.

Die Betreuung, beginnend mit der Notaufnahme, dann auf der Station 4A „HERRVORAGEND“

Es gibt ja doch noch engagiertes Pflegeteam die in einem Patienten durchaus als leidenden Menschen betrachten und auch so betreuen. Vielen Dank dafür.

Leider, die vorgesehene Physiotherapie ist anscheinend von einem ganz anderen Stern, hier wäre eine interne Prüfung der Abläufe und der Qualität sehr empfehlenswert

5 Sterne für die Fußchirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Ehrlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux Rigidus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Fußchirurgie der Schlosspark- Klinik kann ich uneingeschränkt empfehlen. Ich hatte mich im Sommer in einer ambulanten Praxis zwei Mal operieren lassen (Hallux Rigidus), das Ergebnis war eine Katastrophe. Schmerzen, Entzündungen, ich musste monatelang Antibiotika und schwere Schmerzmittel nehmen.
Die Schlosspark-Klinik wurde mir empfohlen. Ich habe sofort einen Termin in der Fußsprechstunde bekommen, wurde zwei Mal kompetent und ausführlich beraten und habe mich beruhigt zu einer 3. OP entschlossen. Eine sogenannte Materialentfernung. Hier ein ganz besonderer Dank an das aufmerksame und fürsorgliche Pflegepersonal im OP Bereich.
Die Operation verlief absolut komplikationslos, schon am nächsten Tag konnte ich wieder laufen. 'Schmerzfrei. Was für mich an ein kleines Wunder grenzte.
In den zwei Nachsorgeterminen wurden alle meine Fragen beantwortet. Schade, dass man hier keine Namen nennen darf, aber der Chef und sein Stellvertreter in der Fusschirurgie sind ja auf der Web-Page zu finden. Ihnen gilt mein ganz besonderer Dank.

Kränker als vorher

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
sauber
Kontra:
Ärzte, Pfleger, Haus, Behandlung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

schlechte Ärzte, Krankenhausakte wird trotz Gesetz nicht herausgegeben.

Bester rundum Check-Up

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die persoenliche Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Medical Check-Up
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen britischen Lebensgefaehrten (67) das 2. Mal fuer ein Medical Check-Up im Gesundheitszentrum bei Frau Rudolph angemeldet und begleitet. Das erste Mal waren wir Anfang 2013 im Haus. Auch dieses Mal waren wir von der exzellenten und reibungslosen Organisation und netten Betreuung beeindruckt, und von der Zusammenarbeit mit dem integrierten Hotel.
Wir haetten es uns nicht besser wuenschen koennen und haben uns rundum wohl gefuehlt, auch weil alles unternommen wurde, auf Englisch zu kommunizieren, bzw. ich bei allen Gespraechen dabei sein durfte. Es wurde ebenso auf die alten Befunde eingegangen, um zu vergleichen, und die neuen Unterlagen umgehend per Email geschickt. Ein Extra-Dankeschoen bitte auch an die Aerztin, Fr. Tryniszewski fuer ihre behutsamen Untersuchungen und klaren Ausfuehrungen!

Aufenthalt in der Schloßparkklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Pflegepersonal
Kontra:
Essen schmeckt nicht
Krankheitsbild:
Hüft Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermi möchte ich mich gern über die liebevolle und kompetente Betreuung des gesamten Teams der Station 1a bedanken! Der Essenservice klappt super und man hat immer einen netten Spruch auf den Lippen. Ich würde jederzeit, wenn es sein muss, diese Klinik bevorzugen!

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 13.11.2019

Vielen Dank für die schöne Rückmeldung, die wir gern an die Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Halux ade und das ist sehr schön

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent, sauber, nett und freundlich
Kontra:
da fällt mir leider nichts ein
Krankheitsbild:
Halux Valgus rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 09.10.2019 vom Team Dr. Salich am rechten Fuß Halux Valvus und zwei nachfolgende Zehen mit hervorragenden Ergebnis operiert worden.
Das Ergebnis bei der ersten Nachuntersuchung war einfach nur toll.

Es handelt sich um keine supermoderne, aber sehr gut organisierte und saubere Klinik. Das Ärzte,und Pflegepersonal ist freundlich und kompetent. Die Zimmer sind nicht mehr ganz frisch, werden aber ständig auf modernen Stand gebracht. Die Türen fallen oft sehr laut ins Schloß. Ansonsten kann man sehr zufrieden sein, das betrifft auch das gute Essen, die allgemeine Sauberkeit und die freundlichen Pflegekräfte.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 13.11.2019

Vielen Dank für Ihre umfangreiche Beurteilung unseres Hauses.

Zum einen freuen wir uns natürlich darüber, dass Sie sich so gut in der Schlosspark-Klinik betreut gefühlt haben.

Zum anderen ist es sehr bemerkenswert, dass Sie so eine umfassende Sicht der Dinge haben. Sie sehen, dass manches verbessert werden kann, geben uns dennoch gleichzeitig die Chance zur Optimierung und zeigen Verständnis. Das ist nicht selbstverständlich! Wir versuchen stets, Verbesserungen im Hause vorzunehmen. Besonders stolz sind wir auf unseren Neubau von Haus H, der es uns möglich machte, dass Stationen im Haupthaus frei werden zur Renovierung und Modernisierung.

Auch Ihre lobenden Worte zur Freundlichkeit unserer Pflegekräft, zum guten Essen und zur Sauberkeit geben wir gern an die Abteilungen weiter.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit grüßt Sie herzlich das Team der Schlosspark-Klinik

sehr gute Betreuung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustvergrößerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich um eine kleine Station mit Einzel-oder Doppelzimmer. Das Essen ist auch gut. Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt. Die Betreuung durch das Pfelgepersonal und den Ärzten ist hervorragend.

Ich wurde vom Leitenden Oberarzt, Herrn Dr. Noack, operiert.

Ich komme wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Halux Valgus OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Halux-Valgus OP in der Schlosspark-Klinik und bin sowohl mit dem Ergebnis der OP nach nun 4 Wochen, der Vor- und Nachbehandlung sowie meinem 3 tägigen Aufenthalt in der Klinik sehr zufrieden. Kompetente und sehr freundliche Chirurgen, Ärzte, Anästhesisten, Pfleger/innen, Schwestern, nicht zu vergessen das Verwaltungspersonal und die Kollegen in der Cafeteria.. Habe mich rundherum sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. So gut wie keine Schmerzen und wenn, dann gab es sofort Schmerzmittel. Überrascht war ich außerdem auch vom Essen, das immer frisch und lecker war. Morgens Auswahl zwischen verschiedenen Brötchen- und Brotsorten, Käse, Wurst, Marmelade, Obst, Joghurt, mittags verschiedene Auswahlmöglichkeiten, Kaffee und Kuchen - abends auch wieder div. Brotsorten, Käse, Wurst etc. alles top. Außerdem eigener Fernseher am Bett - mit Kopfhörern, damit die Nachbarn nicht gestört werden, inkl. Sky-TV. Es war alles in allem wirklich ein sehr angenehmer Aufenthalt. Den zweiten Fuss werde ich auch in der Schlosspark-Klinik operieren lassen. Vielen Dank an das Team.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 15.10.2019

Gern geben wir Ihr Feedback an die benannten Abteilungen weiter. Die Kollegen werden sich sehr über das Lob freuen.

Wir wünschen Ihnen auch für die zweite OP alles Gute,
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Es war der perfekte Krankenhausaufenthalt!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Professor,das OP-Team,"meine"Krankenschwestern und der motivierende Physiotherapeut haben super gute Arbeit geleistet.Ein besonderes"Danke"an das fürsorgliche Narkose-Team! Ein Sonnenschein ist die Dame, die die Lymphdrainage-Behandlung gemacht hat!
Kontra:
Es gibt nichts zu berichten.
Krankheitsbild:
Coxarthrose rechts Grad 3
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 09.08.2019 wurde ich im Krankenhaus untersucht mit der Diagnose, dass ich ein neues Hüftgelenk benötigte. Am 12.08.2019 fand die stationäre Aufnahme statt, alle Beteiligten waren sehr freundlich zu mir und halfen mir einsatzfreudig beim "Zurechtfinden". Am 13.08.2019 wurde ich erfolgreich operiert und schon 1 Woche später konnte ich schmerzfrei nach Hause gehen. Es war der perfekte Krankenhausaufenthalt. Erwähnenswert ist die Dame von der "Aufnahme", die sich trotz einer Herausforderung besonders freundlich sehr viel Mühe gegeben hat, ein positives Ergebnis zu erreichen.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 14.10.2019

Vielen Dank für Ihre schöne und umfassende Rückmeldung. Wir freuen uns sehr, dass Ihnen in unserem Hause so schnell und kompetent geholften werden konnte.

Alles Gute für Ihre weitere Genesung wünscht Ihnen
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Team von Dr.Salisch und Seidelsohn einfach super

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (4 Bettzimmer sehr renovierungsbedürftig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sanitäre Einrichtung sehr unangenehm)
Pro:
Erstgespräch bei Dr. Salisch, die OP und Nachbehandlung einfach super, allerdings muss man Wissen, der Arzt ist direkt und redet nicht sinnlos herum. Das ist in meinen Augen richtig top. Man weiß schnell woran man ist. Op am 10.09.19
Kontra:
Einige Schwestern auf der 1a sind schon krass. Sie legen fest wann Schmerzmittel gegeben werden (Tropf) ohne nachzufragen wann die letzten genommen wurden. Da wird einfach mit dem Tropf reingekommen und festgelegt das er früher rangegangen wird.
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Ansich ist gewöhnungsbedürftig. Mein erster Eindruck war, nix wie weg. Aber dieser Eindruck täuscht. Die Aufnahme ist super organisiert. Allerdings der Termin zur Voruntersuchung (Dauer 4 Stunden) ist schon sehr extrem. Man hat den Eindruck, die linke Hand weiß nicht was die rechte tut. Das einzige was unter aller Würde ist, ist die Dame in der Anmeldung beim röntgen, der Ton und die Aroganz, einfach nur abartig. Das können auch die Leute beim röntgen mit ihrer Freundlichkeit nicht mehr ausbügeln. Das sollte man unbedingt klären!!!

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 30.09.2019

Zuerst einmal möchten wir uns für Ihr umfassendes Feedback bedanken. Nicht nur Lob spornt uns an - auch konstruktive Kritik bringt uns weiter. Beides leiten wir immer an unsere Abteilungen, reflektieren und leiten entsprechende Schritte ein zum Wohle unserer Patienten.

Zum Punkt Tropf können wir Ihnen bereits an dieser Stelle mitteilen: Die Infusionen dürfen nicht unterbrochen werden, damit man nicht wieder in einen höheren Schmerzmittelbedarf kommt. Außerdem ist in diesen Infusionen auch ein entzündungshemmendes Medikament enthalten, welches dem Heilungsprozess förderlich ist.

Wenn Sie weitere Fragen oder auch hilfreiche Anregungen haben, so besteht die Möglichkeit, sich an unser Beschwerdemanagement zu wenden. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Grünwaldt und per Mail erreichbar unter [email protected]

Alles Gute wünscht Ihnen
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Beste Klinik in der ich je war! Kompetente Hilfe und Betreuung! Super

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Rundum gut!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslose Abläufe!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Erstbezug des Neubaus! Alles sauber und neu!)
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Zimmer
Kontra:
da fällt mir absolut nichts ein
Krankheitsbild:
Depressionen und Suizidgedanken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 6 Wochen auf der Station 1K der Psychiatrie in der Schlossparkklinik in Charlottenburg als Patientin.
Es ist leider nicht mein erster Aufenthalt in solch einer Klinik... Aber der definitiv hilfreichste!
Es beginnt mit den Zimmern, welche als 2-Bett-Zimmer eingerichtet sind, so dass man auch ausreichend Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten hat.
Täglich werden diese gereinigt und alles ist immer ordentlich.
Die Schwestern und Pfleger sind alle sehr freundlich und kompetent und haben immer ein offenes Ohr für Probleme und Anliegen jeglicher Art.
Am Besten haben mir aber die hier für mich zuständigen Ärzte Dr. Ochs, Oberarzt und die Psychologin Fr. Quiros Perea geholfen.
Sehr einfühlsam, fachlich kompetent und immer im Dialog mit mir, haben Sie mir stets das Gefühl vermittelt, verstanden zu werden und nicht nur ein zahlender Patient zu sein. Jede Medikation und Therapie wurde mit mir abgestimmt.
Als Patient wird man wahrgenommen und erhält eine erstklassige Behandlung auf seine Symtomatik abgestimmt.
Zudem gibt es zahlreiche Therapiemöglichkeiten wie Sport (Walking, Laufbandtraining, Sportgruppe etc.), Ergotherapie, Gruppensitzungen, Einzelgespäche, Musiktherapie, Schwimmen im hauseigenen Bewegungsbad, Kinogruppe, Kochgruppe, Suchtseminar und und und...
All das direkt am schönen großen Schlosspark, der zu ausgiebigen Spaziergängen, Joggingrunden oder einfach nur zum Rückzug einlädt.
Vielen vielen Dank für die erstklassige Behandlung an die PSYCHIATRIE der Schlossparkklinik Charlottenburg.
Jacqueline

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 26.09.2019

Herzlichen Dank für Ihre tolle Bewertung! Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wir Ihnen so gut helfen konnten. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute! Das Team der Schlosspark-Klinik

Hervorragende OP-Methode bei Hallux Valgus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2-Bett-Zimmer nur als Wahlleistung - ansonsten Unterbringung im 4-Bett-Zimmer)
Pro:
sehr gutes Ergebnis der Operation
Kontra:
4-Bett-Zimmer sind sehr belastend für die Patienten
Krankheitsbild:
Hallux Valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Leidenszeit aufgrund von starken Vorfußschmerzen an beiden Füßen wurde in der Fußsprechstunde von Dr. Salich und Dr. Seidelsohn ein Hallux Valgus an beiden Füßen diagnostiziert und zu einer stationären Korrekturoperation geraten. Diese ließ ich dann zunächst am linken Fuß im Oktober 2018 durchführen und bin mit dem Ergebnis äußerst zufrieden. Nach 6 Wochen, während dessen ich schon mit einem Spezialschuh gut laufen und krankengymnastische Übungen durchführen konnte, konnte ich nach der Abschlussuntersuchung wieder normales Schuhwerk tragen und beschwerdefrei laufen. Die Verbesserung war so gut, dass ich mich nun im September 2019 entschloss, auch den zweiten Fuß operieren zu lassen. Auch diese Operation verlief erfolgreich, sodass ich mit den Operationsmethoden der beiden Ärzte äußerst zufrieden bin.
Der Aufenthalt in der Klinik ist auch nur kurz, ich wurde am Dienstag operiert und am Donnerstag schon wieder entlassen. Aufgrund meiner Erlebnisse bei der OP 2018 (Unterbringung in einem 4-Bett-Zimmer, das mit äußerst starker Unruhe einherging) entschloss ich mich diesmal ein 2-Bett-Zimmer als Selbstzahler zu buchen. Die Ruhe und Entspannung dort war für meine Genesung sehr hilfreich. Die Krankenschwestern auf der Station 2g sind (trotz großer Belastung) sehr kompetent, zugewandt, freundlich, verständnisvoll und immer sofort zur Stelle.
Auch mit dem Ablauf beim vorstationären Termin bin ich sehr zufrieden, alles ist gut getaktet und der notwendige bürokratische Aufwand wird gut gehandhabt.

Nicht zu empfehlen

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Neurologie
Kontra:
Selbstherrlicher Oberarzt und Chefarzt
Krankheitsbild:
Medikamenten Entzug
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2019 zum Medikamenten Entzug wegen Schlafmitteln. Nach meinem Klinik Aufenthalt in der Klinik für Psychosomatik der Charité wegen dissoziativen Anfällen, sagte mir die dortige Klinik Leitung, machen Sie bitte vor weiteren stationären Aufnahme einen Medikamenten Entzug. Da die Neurologie der Schlosspark Klinik eben diese Diagnose F44.5 festgestellt hatte, wollte ich den Entzug gerne auch in der Schlosspark Klinik machen.
Das war leider ein voller "Rheinfall". Die Leitung der Psychologie in der Charité setzte sich sofort mit dem leitenden Oberarzt in der Psychiatrie in der Schlosspark Klinik telefonisch in Verbindung. Gesagt getan, ich habe eine private Zusatzversicherung für 1-Bett und Chefarzt Behandlung. Dadurch bekam ich innerhalb einer Woche die Zusage. Dort angekommen kam ein "Feldwebel" wie bei der Bundeswehr mit seinem Assistenten (der mich vor Aufnahme untersucht hatte)zu mir ins Zimmer: Arrogant und überheblich bis zum Erbrechen. Und meinte: Zeigen Sie mir mal bitte Ihre Anfälle.Wie geht das ab bei Ihnen. Als ob ich auf Kommando das kann.Dann kam der Chefarzt kurz danach noch rein (ich hatte einen Art Lebenslauf ihm gesendet) und meinte auch. In den 2 Wochen habe ich den 2 gesehen. Bei dieser Art von Entzug ist man total überfordert und hatte nur den Neubau im Sinn, weniger die Patienten. Mir taten die Assistenz Ärztin und Stationsärztin leid. Sie sollte sich besser ein anderes Krankenhaus suchen. Dann kam zum Schluss noch eine Psychologin dazu und hat mich wegen kognitiven Störungen getestet. Mit dem Ergebnis: Ich sei ein Simulant und wolle nur meine Rente bekommen. In der Zeit bekam ich den Pflege Grad 2 (darauf kam in dem ärztlichen Brief: Aufgrund der Psychiatrie wäre das kein Grund gewesen.) Der Oberarzt und der Chefarzt haben rein gar nichts verstanden. Eine absolute Fehldiagnose habe ich bekommen. Mittlerweile Pflege Grad 3 und Grad 70 mit B und G im Schwerbehindertenausweis erhalten.ABSOLUT NICHT ZU EMPFEHLEN!!!

Negativbewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (unzureichende Aufklärung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (das Einzelzimmer war top)
Pro:
Bemühung um kostenpflichtiges EZ
Kontra:
ärztliche Leistung
Krankheitsbild:
Hallux regidus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bewertung: 1 Jahr nach OP

Ich hatte am 02.08.2016 diese OP:
Diagnose: Halux rigidus re

Ich lies mich durch die vorwiegend guten Bewertungen über Dr. Salich leiten. Seine durchaus freundliche Art "von Mann zu Mann" nahm mir dann auch die berechtigte Angst vor der OP. Auch seine erfolgreichen Bemühungen um ein umkämpftes EZ seien hier positiv erwähnt. Die Bewertungsnote 6 will ich dennoch belassen, um andere Interessenten auf mein ungenügendes Ergebnis aufmerksam zu machen. Auf Anfrage gebe ich gern detaillierte Auskunft mit Quellenangaben.

Die OP am 02.08.16 erbrachte nicht das erhoffte Ergebnis. Schmerzen postoperativ erheblich stärker als vor der OP.

Zustand 1 Jahr nach der OP:
Schmerzhafte Behinderung bereits nach kurzer Wegstrecke (100 m)
Totale Taubheit des Großzehes, erworbener Hammerzeh nach OP - Fehlstellung 20° (Plantarisierung des Großzehenstrahls komplett aufgehoben) und D II Zehe mit einhergehender Behinderung. Krallenzehen D II bis D V, trotzt simultaner Strecksehnenverlängerung, Schmerzhafte Sesambeine, erworbener Schneiderballen, Metatarsalgie.
Erhebliche Verbesserung (u.a. Absenkung des I. Strahles) wurde mir von Dr. Salich ausdrücklich durch die Materialentfernung am 10.02.17 in Aussicht gestellt. Die vom Assistenzarzt Makaritis ausgeführte Therapie (nur Materialenfernung) erbrachte zusätzliche Komplikationen.

Trotzt vielseitiger Krankengymnastik mit Lymphdrainage, Anpassung und Tragen der empfohlenen Einlage/Pelotten bleibt der Zustand unverändert.
Eine nachträgliche Begutachtung durch einen weiteren Fuß-Chirugen bezeichnete das OP-Werk von Dr. Salich als unzureichen. Eine Revisions-OP war angeraten.

Über mögliche Risiken, insbesondere Bildung eines Hammer- und/oder Krallenzehes, Lateral-Release und Strecksehnenverlängerung, Nervenläsionen, Metatarsalgie wurde vor der OP nicht ausreichend und verständlich aufgeklärt. Dafür hat sich Dr. Salich nicht die Zeit genommen.

Ignorante Küche

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute ärztliche Versorgung
Kontra:
sehr schlechte Küche bei Sonderernährung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 6.8.2019 bis 12.8.2019 stationär in der Schlosspark-Klinik.
Leider musste ich mit der Küche eine sehr schlechte Erfahrung machen.
Da ich multiple Allergien habe, unter Anderem auch auf verschiedene
Lebensmittel. Gleich am Aufnahmetag sprach ich mit der Ernährungsberaterin
und gab ihr zwei Listen, eine mit erlaubten Lebensmittel und eine mit für mich
verbotenen Lebensmitteln. Sie machte auf mich einen sehr kompetenten Eindruck.
Leider hat sich die Küche an diese Listen entweder gar nicht gehalten oder aber das
Essen war ungenießbar. So habe ich unfreiwillig eine Fastenkur machen müssen.
Selbst nach einem zweiten Gespräch mit der Ernährungsberaterin wurde es nicht besser.
Am Samstag den 10.8. war dann der Höhepunkt. Die Küche hatte kein für mich geeignetes Essen mit auf die Station geschickt. Es gab Kartoffelsuppe und die Küche war der Meinung, ich solle diese essen. Da aber Karotten und Gewürze in der Suppe enthalten waren, durfte ich diese auf keinen Fall essen. Vom Personal, das das Essen verteilte, bekam ich zur Antwort, was Anderes hätten sie nicht und dann bekäme ich eben kein Essen. Am Sonntag den 11.8. fehlte dann das Abendessen für mich. An den
Tagen zuvor bekam ich viermal hintereinander Blumenkohl. Mal war der Blumenkohl halb roh, andermal nur noch Matsch. Geeignetes Brot für mich gab es auch keines. Ich darf kein Guarkernmehl, das leider heute in vielen Fertigprodukten zu finden ist. Zum Teil wird es auch nur als Verdickungsmittel deklariert.
Die Küche war nicht in der Lage anderes Brot zu besorgen. Ich war gezwungen zum Frühstück und zum Abendessen Weizenbrötchen zu essen. Es gab auch keinerlei Möglichkeit, dass ich eigenes Brot, Aufschnitt bzw. Käse dort in einem Kühlschrank hätte deponieren können um vernünftig essen zu können.
Ich bin ja schon viel Schlechtes gewohnt in Bezug auf Essen in Krankenhäusern, aber diese Erfahrung schlägt dem Fass den Boden aus.

Bitte gut überlegen, ob man sich das antut

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Selbst an einer Hauptverkehrsstraße hat man mehr Ruhe)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zieht sich hin)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (zieht sich hin)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Behandlungsvertrag 2 Tage nach Aufnahme ohne wenigstens einer Chance auf kleineres Zimmer - ernsthaft?)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr in die Jahre gekommen, ein 4-Bett-Zimmer ist eine Zumutung!)
Pro:
1) Das Essen ist ok 2) das Personal bemüht. 3) WLAN
Kontra:
siehe Text
Krankheitsbild:
Kopfdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen anhaltendem Druck im Kopf gepaart mit massiven Kopfschmerzen habe ich mich hierher begeben - und bereue es offen gesagt immer noch.
Das Negative ist leider gravierend:
1) Ein 4-Bett-Zimmer im Jahr 2019 OHNE Möglichkeit der Flucht ist eine echte Zumutung - und absolut NIEMAND ist gewillt, was daran zu ändern - niemand! Man wünscht der Leitung aus vollstem Herzen, mal 3 Tage das am eigenen Leib zu erleben.
2) 2,50 Euro für das Fernsehen am Tag sind eine waschechte Frechheit
3) Personal ist leider oft überfordert, man wird z.B. beim Essen "vergessen".
4) Schlafentzug ist garantiert - man kommt überhaupt nicht zur Ruhe da manch Personalmitglied es sich offenbar zur Aufgabe machte, einen Wettbewerb mit "Wer knallt die Zimmertür am lautesten?" auszutragen, wird nach mehreren Tagen zunehmend unruhig und aggressiv
5) Untersuchungen, hat man so manchmal das Gefühl, werden künstlich in die Länge gezogen
Fazit: Wer ein neurologisches Problem hat und dem so etwas wie Schlaf wichtig ist, sollte sich dreimal überlegen, ob er das hier mitmacht.

DANKE Chirurgische Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (4-Bett Zimmer)
Pro:
Betreuung
Kontra:
4-Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Oberarmknochenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Treppensturz landete ich am 19.07.2019 mit der Feuerwehr in der Notaufnahme der Schlosspark-Klinik. Die Röntgenaufnahme ergab einen Bruch des Oberarmknochens der auch noch gesplittert war. Ein stationärer Aufenthalt war die Folge und die aufwendige OP wurde am 21.07.2019 durchgeführt. Ich möchte mich bei allen Beteiligten, meinen operierenden Ärzten u.a. Herrn Dr. Thorsten Diehl und Prof. Dr. med. Ulrich Böhling, dem Klinikpersonal auf der Wachstation, dem Pflegepersonal auf allen nachfolgen Stationen ganz, ganz herzlich bedanken. Ich habe mich jederzeit gut aufgehoben und umsorgt gefühlt. Am 25.07.2019 wurde ich entlassen. Auch ein weiteres Gespräch am 01.08.2019 in der ambulanten Sprechstunde wurde mir ermöglicht um offene Fragen abzuklären.

Natürlich braucht es seine Zeit bis ich meinem Arm in vollem Umfang wieder bewegen kann, natürlich muß ich noch viel Geduld haben, doch die Physiotherapie die ebenfalls in der Schlosspark-Klinik weitergeführt wird, sowie die Lymphdrainage werden mir dabei helfen in einigen Monaten hoffentlich schmerzfrei zu sein.

Nochmals herzlichen Dank

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 05.08.2019

Haben Sie vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass wir Ihnen so schnell helfen konnten und Sie sich so gut behandelt fühlten. Gern geben wir Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter.

Für Ihre Genesung wünschen wir Ihnen das Beste,
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Tolles Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal & Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Kopfschmerzen, Rechte Körperhälfte Schwellungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Rettungsstelle bis hin stationär alle super nettes Personal und tolle Ärzte.
Man wird sehr gut und verständlich aufgeklärt und es ist auch keiner genervt wenn man mal was nicht genau versteht.
Fühle mich hier gut aufgehoben.
Die Schwestern wenn sie ins Zimmer kommen ist immer Freude und gute Laune. So macht ein ein Krankenhaus Aufenthalt wenigstens etwas erträglicher für mich.

Das einzige was ich nicht gut finde sind die Preise von Getränke und Snack Automaten.
2€ für 0,5l Vita Cola und 1,30€ für eine sehr kleine Kako finde ich nicht angemessen.

Aber unabhängig davon kann ich das Krankenhaus jeden empfehlen.
Von der Rettungsstelle bis hin stationär alle super nettes Personal und tolle Ärzte.
Man wird sehr gut und verständlich aufgeklärt und es ist auch keiner genervt wenn man mal was nicht genau versteht.
Fühle mich hier gut aufgehoben.
Die Schwestern wenn sie ins Zimmer kommen ist immer Freude und gute Laune. So macht ein ein Krankenhaus Aufenthalt wenigstens etwas erträglicher für mich.

Das einzige was ich nicht gut finde sind die Preise von Getränke und Snack Automaten.
2€ für 0,5l Vita Cola und 1,30€ für eine sehr kleine Kako finde ich nicht angemessen.

Aber unabhängig davon kann ich das Krankenhaus jeden empfehlen.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 05.08.2019

Ihr Lob geben wir gern an die entsprechenden Abteilungen weiter. Unsere Kolleginnen und Kollegen werden sich sehr darüber freuen. Auch Ihre Anregungen werden wir überdenken.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit grüßt Sie herzlich Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Hallux Valgus OP vom 29.03.2019

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP und Patientenbetreuung
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Hallux Valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz völlig panischer Angst, konnte ich (30 Jahre alt) endlich mal alle Schritte in die Wege leiten, um meinen ersten Fuß dort am 29.03.2019 operieren zu lassen. Ich habe mich zu jederzeit gut aufgehoben gefühlt und man wurde gut umsorgt, egal ob vor oder nach der OP. Obwohl die ersten 2 Wochen nach der OP für mich sehr sehr unangenehm waren, bin ich doch extrem überrascht wie schnell alles verheilt ist. Nach 3 Wochen konnte ich endlich (mit Verbandschuh) fast beschwerdefrei laufen und nach insgesamt 6 Wochen wieder lernen im Turnschuh zu gehen. Ab da an wurde es wirklich jeden Tag besser. Jetzt ist die OP schon fast 4 Monate her und mein Fuß sieht nicht nur wunderschön aus (endlich), sondern ich laufe auch absolut beschwerdefrei und ich kann wieder alles machen was ich möchte. Die komplette Beweglichkeit des Großzeh ist leider noch nicht die alte, aber mit paar Physio-Übungen und wenn die Schrauben entnommen werden, sollte es wieder beweglicher werden. Ich bin sehr zufrieden und werde definitiv demnächst den zweiten Fuß in Angriff nehmen.

Hallux Valgus OP Juli 2019

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Pflegefachpersonal war sehr nett und kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn der Chefarzt weniger "narzisstisch" wäre, wär es perfekt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mehr freundlichkeit und Emphatie bei der Patientenaufnahme wäre zielführend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Vierbettzimmer sollten der Vergangenheit angehören)
Pro:
Pflegefachkräfte
Kontra:
Servicemitarbeiter
Krankheitsbild:
Hallux Valgus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Operation (Hallux Valgus) wurde - mit Aufnahme und Entlassung - sehr professionell durchgeführt.

Einziger "Schwachpunkt": die Mitarbeiter der Klinikaufnahme könnten ein wenig mehr Empathie und Freundlichkeit aufbringen.

Besonders das Stationspersonal (Pflegefachkräfte) war sehr nett und überaus kompetent.

Einige Servicemitarbeiter der Station 23 (Essensausgabe) sollten ihre berufliche Orientierung prüfen. Wenn ein Patient die Toilette besucht, kann er nicht zum Essenswagen gehen und das heißt nicht - eo ipso - er möchte kein Abendbrot.

1 Kommentar

Schlosspark-Klinik Berlin am 18.07.2019

Für Ihre umfangreiche Rückmeldung, konstruktive Kritik und auch Ihr Lob sagen wir recht herzlichen Dank. Alle genannten Punkte werden an die entsprechenden Abteilungen und Mitarbeiter weitergeleitet zur Auswertung und Verbesserung der internen Abläufe.

Alles Gute für Sie weiterhin wünscht Ihnen
Ihr Team der Schlosspark-Klinik

Weitere Bewertungen anzeigen...