• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Lohrey

Talkback
Image

An den Augärten 1-3
63628 Bad Soden-Salmünster
Hessen

17 von 34 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
keine gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

34 Bewertungen

Sortierung
Filter

optimale Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieteam war erstklassig
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterschenkelamputation links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach der Amputatio nmeines linken Unterschenkels zu einer Reha-Maßnahme vom 04.03 - 01.04,2019 in der Klinik Lohrey zur Behandlung.
Durch die Amputation war ich vorher auf einen Rollstuhl angewiesen, konnte nach der Reha-Maßnahme mit einer Prothese wieder sehr gut laufen.
Ich war mit dem Aufenthalt in der Klinik Lohrey sehr, sehr zufrieden.
Das Personalim Bereich der Therapie war sehr kompetent, freundlich und geduldig und ging auf mein Anliegen, wieder Laufen zu lernen, in allen Teilen hervorrragend ein; erlernte Bewegungsvorgänge wurden immer wieder optimiert.
Die Unterbringung war gut, die Verpflegung sehr gut und das Personal war im medizinischen wie auch im allgemeinen Bereich (Service etc.) ebenfalls hervorragend und hatte immer ein offenes Ohr für die Patienten.
Ich konnte meine Zielvorstellung, nach der Behandlung wieder mit Hilfsmitteln (Rollator, Unterarmgehhilfe) laufen zu können, für mich in allen Teilen erfüllen.
Ich kann die Klinik Lohrey nur wärmstens weiter empfhelen.

Nie wieder Klinik Lohrey

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kaum Beratung, wenn überhaupt dann sehr oberflächlich)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Pro Tag 3 bis max 5 Anwendungen von jeweils 10 bis 20 Min Dauer)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Geräte veraltet, teilweise defekt, Gebäude alt, Zimmer muffig)
Pro:
Peronal und Essen
Kontra:
Medizinische und Therapeutische Betreuung.
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäule, Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erbärmlich! Insbesondere die medizinische und therapeutische Betreuung waren ausgesprochen enttäuschend. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich den Eindruck, dass die Ärzte sich mit dem Krankheitsbild oder den mitgelieferten Diagnosen befasst hatten. Das musste ich ihnen jedes mal wieder neu erklären. Die Untersuchungen liefen dann auf dem Niveau "irgendwas mit Rücken". Die Therapien wurden nach dem Gießkannenprinzip den Patienten zugewiesen, unabhängig vom jeweiligen Gesundheits- oder Trainingszustand. Viel Gruppentherapie (die wegen der wenig homogenen Gruppen wenig oder nichts gebracht hat) oder Gerätetherapie, kaum Einzeltherapie. Die wenigen Einzeltherapien waren allerdings gut und hilfreich, die Therapeuten haben überwiegend einen kompetenten und engagierten Eindruck hinterlassen. Keinerlei substanzielle individuelle Beratung, lediglich einige oberflächliche Vorträge. Pro Arbeitstag gab's zwischen 3 und maximal 5 Anwendungen von jeweils 10 bis 20 Minuten Dauer, Samstag eine Anwendung, Sonntag nichts. Die restliche Zeit hängt man rum oder soll sich selbst therapieren, dann allerdings ohne Betreuung.
Die Klinik liegt zwischen Spessart und Vogelsberg im Nichts. Kaum Freizeitangebote, weder im Haus noch außer Haus. WLAN funktionierte lediglich im Bereich der Cafeteria und war hoffnungslos überlastet. Glücklich, wer einen e-book Reader hat (oder so gesund ist, dass er Bücher schleppen kann) und das 4 Wochen lang durchhält.
Das Personal war freundlich und stets hilfsbereit. Das Essen war ok, sicherlich keine Sterneküche aber solide Hausmannskost.
Alles in allem vertane Zeit und aus dem Fenster geworfenes Geld der Sozialkassen. Sicherlich keine Empfehlung!

Schlechte ärtzliche Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt ging nicht auf die Beschwerden ein.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzt nahm alles auf die leichte Schulter.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Haus sehr veraltert. Steckdosen waren lose.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Zusatnd nach Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter kam nach einer Hüftoperation in die Lohrey Klinik zwecks Stabilisierung und das sie wieder besser laufen konnte. Wenn ich vorher gewusst hätte was das für eine Klinik und ein Arzt ist hätte ich diesem nicht zugestimmt.Nach 3 Tagen hatte meine Mutter plötzlich dicke Beine, als sie den Arzt daraufhin ansprach meinte dieser es sei nicht schlimm das käme von der Operation. In der darauffolgenden Nacht waren die Beine meiner Mutter so dick sie hatte das Gefühl sie würden platzen . Man zog nun den Arzt hinzu dieser stellte nun doch Wasser fest und gab ihr eine Spritze und Wassertabletten. Nach einigen Bemühungen konnte ich mit dem Arzt sprechen. Zur Begrüßung gab er mir zu verstehen das er nicht viel Zeit für mich hätte. Meine Mutter Ihre Beine seien schon wesentlich dünner sie waren noch viel dicker sie bekommt Wassertabletten und sollte die Beine hochlegen mehr könnte man nicht machen als ich ihm zu verstehen gab das meine Mutter noch nie Wasseransammlungen in den Beinen hatte meinte er irgendwann ist es immer das erste mal und irgendwann müsse man auch sterben.Am Tage der Entlassung bekam meine Mutter Tabl. für 3 Tage mit. Ich bin erschrocken als ich das sah, es wurden Ihr morgens 13 Tabl. Mittags 7 Tabl und Abends 4 Tabl. verabreicht. wir wußten allerdings bis dahin immer noch nicht für was alles . Kein Wunder das es meiner Mutter immer schlechter ging. Die Tabl. wurden vom Hausarzt wieder abgesetzt da dieser mit der Medikation auch nicht einverstanden war. Ich kann von dieser Klinik nur abraten. Mann wird dort nicht gesund sondern krank gepflegt.

Sehr alte Klinik. Lungenarzt für Orthopädie Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Therapeuten, gute Küche inkl. Service
Kontra:
Alte Klinik, kein W-Lan . Lungenarzt als behandelner Arzt für Orthopädie. Alles sehr sehr alt
Krankheitsbild:
HWS Blockade
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging mit einer HWS-Blockade und Bandscheibenvorfall in die Klinik.Vorab: Meine Schmerzen wurden nicht gelindert!

Anstatt eines Orthopäden untersuchte mich ein Lungenfacharzt!! Dieser begleitete mich die ganzen drei Wochen.Unglaublich! Gegen meine Schmerzen verordnete er mir 3x täglich Ibuprofen.Diese habe ich nicht genommen, da ich durch Physiotherapie und nicht durch Chemie schmerzfrei werden wollte.Ich bat um mehr Massagen anstatt Fahrrad-Training.Antwort vom Arzt: Es müssten Muskeln aufgebaut werden.Der Arzt wirkte unterkühlt und desinteressiert am Patienten.Vorträge von ihm wurden lustlos gehalten.Allein Herr Dr. Pehler, Orthopäde in Rente, war sehr freundlich.Leider nur 1x gesehen in 3 Wochen.

- Therapeuten Top! Alle sehr freundlich und hilfsbereit.Besonderen Dank an Frau Dehm,Frau Reißer,Frau Möller u. Frau Orgas(Nur der BVB);-)

- Schwimmbad selbst ok.Umkleide eine Katastrophe! Die Herrendusche in einem Behinderten-WC zum Teilen.

-Zimmer ok.Alt, aber sauber.Bad im Zimmer sehr sanierungsbedürftig.Alter Teppich im Raum.Mobiliar alt.Der Zuglärm von draußen war eine Katastrophe.Zur Ruhe kam man nicht.

- Essen im Speiseraum war dagegen sehr lecker und der Service sehr freundlich.

- Freizeitgestaltung gleich Null
- W-Lan nur in der Cafeteria und nicht auf dem
Zimmer.Geht gar nicht! Cafeteria allg. teuer
- Jeden Abend Therapie-Änderungen
- Zu wenig Massagen
- Man fühlte sich wie im Alten-/Pflegeheim.
- Klinik allgemein sehr alt.Geräte sehr alt
- Im Labor durfte man die Mitarbeiter bloß nicht
ansprechen. Wirkten genervt und
desinteressiert. (außer Frau Schneider)

Fazit: 1. Reha von mir hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Therapeuten sehr bemüht und freundlich.Habe auch keine Wunder erwartet.Viele Tipps bekommen.Anstatt eines Lungenarztes sollte ein Orthopäde eingestellt werden.Klinik sehr veraltet.Da sollte die Leitung was ändern.Ich würde bei einer erneuten Reha diese Klinik nicht mehr aufsuchen.Sehr viele alte Menschen da.Ich bin 41

12ter Brustwirbel defekt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klimaanlage gehört unbedingt repariert)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
12ter Brustwirbel OP wurde mit Knochenzement gefestigt (Osteoporose)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Als Patient (Frau) in die Klinik Lohrey am 1.August.2018 eingewiesen worden bis einschließlich 25. August 2018...! Am Empfang bin ich von einer Frau & einem Pfleger sehr nett aufgenommen worden, anschließend brachte man mich auf mein Zimmer (Nr.450). Dann kam die höfliche hilfsbereite Stationsärztin die mit mir mein Behandlungsziehl ganz genau besprochen hat..! Ebenso die beiden freundlichen Stationsärzte die mich genau untersucht und mir meine Krankheid zuvorkommend interpretierten,so wie das Behandlungsziel...! Ein Lob auch für die fürsorglichen Schwestern, so wie das freundliche Küchenpersonal die für das leibliche Wohl
(5 Sterne)gesorgt haben,ebenso das Reinigungspersonal das immer für die Sauberkeit sorgte und die zu Behandelnden freudlichen Therapeuten...!Wenn allerdings die Gesundheit sehr angegriffen ist, dann helfen beste Behandlungen nix...! Ich H. Sch. war jedenfalls stets sehr zufrieden & habe an dieser Klinik nichts auszusetzen, außer das die Klimaanlage nicht funktioniert, die könnte man doch mal reparieren...!
M. f. G. H. Sch.

Wenn man selber!! wirklich will,kann man dort viel für sich erreichen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde jederzeit gerne wieder hinfahren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Arzttermine knapp bemessen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragende EINZELTERAPHIEN)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nett freundlich,kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (halt nicht ganz neu)
Pro:
Nettes und sehr freundliche Mitarbeiter.Sehr gute Fachkenntnisse der Therapeuten
Kontra:
Kaffee Preis in der Cafeteria,Wlan Freizeitprogramm
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September zur Reha in der Klinik,was viele hier negativ schreiben kann ich absolut nicht nachvollziehen !!!
Ich weis nicht was diese Menschen erwartet haben,einen 5 Sterne Urlaub mit Wellness? Ja dort gibt es viele älter Patienten mit Rollatoren,ja und?
Man sollte sich freuen NOCH nicht dazu zugehören und Verständniss zeigen.Nette Gespräche gehabt !
Zum ersten muss man auch selber wollen und das Reha Angebot für sich auch annehmen !!!
Dann erwartet einen folgendes:
Sehr,sehr nettes und Freundliches Personal,von der Rezeption bis zur Zimmerreinigungsfee.
Saubere Zimmer mit Balkon,klar hier ist nicht alles auf dem neuesten Stand,doch man arbeitet daran(Wlan,teilweise alte Fernseher).
Ja, ich hätte gerne mehr "Termine" bzw. auch Behandlungen gehabt,doch geht es ja auch um das "zur Ruhe" kommen.
Absolut genial waren die Einzeltherapie Sitzungen,
vielen Dank Frau Hauck !!! dort wird sehr individuell und speziell auf die eigenen Beschwerden eingegangen und gezielt therapiert. Hätte nie für möglich gehalten das ich meine Rückenprobleme so gut und schnell "in den Griff" bekomme und es mir und meinem Bewegungsapparat doch so viel besser geht !!
Empfehlen kann ich die anreise mit dem Auto zu machen.Dort gibt es viel dank Google Maps zu entdecken. Tierpark,Klassik Stadt Frankfurt,Caricature Museum ,Fulda und so manchen Trödelmarkt.Am Wochenende hat man halt viel Zeit.
So kurz zusammen fassen: Super!!! Nettes Personal,alle in allen Abteilungen!!! Sehr gutes frisch gekochtes Essen zur Mittagszeit. Immer ist man für fragen offen und hilft gerne weiter. Keine allzu große Klinik. Top sind die Einzeltherapien !

"Negitives": Wlan im Aufbau, Freizeitprogramm zuwenig und ausbau fähig.
Habe mich dort sehr gut! erholt und eine Beweglichkeit wieder erlangt die ich nicht für möglich gehalten habe,Dank des gesamten Team,s dort.
Wer weis was er will und selbst erreichen möchte kann dort weit kommen, Man muss es natürlich auch selbst wollen und dabei mitarbeiten.
Danke Peter H.

Hatte leider keine andere Wahl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
das Engagement der Therapeuten
Kontra:
der sanierungsbedürftige Zustand der Klinik
Krankheitsbild:
AHB nach Hüftprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um es kurz zu machen: das Allerbeste war das hervorragende Essen.
Die Therapeuten waren wirklich sehr bemüht, da gab es keinerlei Grund zu Beanstandungen.
Der Zustand der Zimmer war desolat und dringenst sanierungsbedürftig. Und ich hatte nach erbetener Verlegung wenigstens ein halbwegs saniertes Zimmer ohne diesen echt dreckigen Teppichboden.
Andere Patienten hatten teils ein Bett ohne elektronische Verstellmöglichkeit, fürchterliche Matrazen, wackelige WC's, undichte Armaturen, sogar nur ein Vorhang anstelle einer Tür vor dem Bad.
Durch die schöne Jahreszeit konnten wir uns wenigstens bis um 22:00 draußen aufhalten und unser Clübchen genießen, denn ansonsten gab es keine ansprechenden Angebote.
Als Rollstuhlfahrer, z.B. nach Amputation, ist man dort aufgeschmissen, denn ohne Hilfe kommt man nicht auf die Terrasse.
Die fachliche Kompetenz der Ärzte war teils grenzwertig.
Nach Einsatz einer Hüftprothese in Gruppen zu landen, in denen Übungen zur Atmung und Bewegung getätigt wurden, die die max. Beugung von 90 Grad überschritten, war gelinde gesagt unglücklich konzipiert.
Die Öffnungszeiten der angeschlossenen Cafeteria waren eine Zumutung, von den Preisen rede ich lieber nicht, geschweige denn von dem Service der Betreiber.
Wer noch einigermaßen gut zu Fuß war, ist nachmittags oder abends geflüchtet.
Alles in allem zu wenig Anwendungen und zu viel Leerräume.

Reha zum abgewöhnen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kaum Therapien, viel Defekt und gammlig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Orthopäde einmal in 3 Wochen gesehen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (3 Anwendungen an einem Tag sind einfach zu wenig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Jeden Tag änderung im Therapieplan, zu wenig Therapeuten)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alles Uralt und in einem dementsprecheneden zustand, viele Defekte am Mobiliar und dem Gebäude, Medezinische Geräte Teilweise seit 2 Jahren mit der Wartung überfällig, Der Nassbereich eine zumutung)
Pro:
Bemühtes Personal
Kontra:
Mehr als in die Jahre gekommen und das ist noch geschmeichelt
Krankheitsbild:
Bandscheibe, Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 10.09.2018 wurde mir das Zimmer 316 der Lohrey Klinik zugeteilt. Dieses Zimmer war eine Zumutung. Das ganze Inventar war veraltet und mehr als abgewohnt .
Das Badezimmer war in einem desolaten Zustand. Die Armaturen waren verbraucht. Der Abfluss der Dusche war dreckig und verrostet. Der obere Duschkranz war mit mehreren Winkeln an den Fliesen befestigt. Der Duschvorhang (in der heutigen Zeit bestimmt nicht Standard) gehörte auf keinen Fall zu diesem Duschkranz, da er mindestens 20 Zentimeter in die Duschtasse reichte. Von der Unfallgefahr mal ganz abgesehen, ist das ein unmöglicher Zustand.
Nach meiner Beschwerde, wurde mir dann ein Zimmer mit einem renovierten Bad zugeteilt.
In diesem Zimmer stand ein Krankenhausbett. Die Matratze des Bettes war sehr verbraucht, mit meinen Worten will ich es mal als „durchgelegen“ bezeichnen. Nach erneuter Beschwerde wurde dann eine weitere Matratze auf die vorhandene durchgelegene Matratze gelegt. Auch diese war durchgelegen. Nach einer weiteren Beschwerde wurde die zweite Matratze wieder entfernt und nichts weiter unternommen. Nach wieder einer weiteren Beschwerde, wurde mir mitgeteilt, dass keine Matratzen zum Austausch vorhanden seien. Nach meinem Vorschlag die Matratze aus Zimmer 316 in mein jetziges Bett zu tauschen, wurde dieses umgesetzt.
Viele Anwendungen wurden als Gruppentherapien angeordnet. Des Weiteren wurden Eigenübungen im Medizinischen Trainingsraum verordnet. Es stand dort zu keinem Zeitpunkt ein Mitarbeiter zur Verfügung, der mir Übungen zu meinem Krankheitsbild zeigen konnte. Nach Rücksprache mit der Physiotherapeutin wurde vereinbart, mir bei der nächsten Einzeltherapie diese Übungen zu zeigen. Das Ganze war sehr schwierig, weil es immer unterschiedliche Therapeuten gab und ich jedem wieder meine Erkrankung erzählen musste.
Der Behandlungsplan, der eigentlich für eine Woche geplant war, wurde täglich verändert (z. B. mangelndes Personal). Somit sind Therapien die für mich verordnet waren, ersatzlos gestrichen worden, oder in Therapien getauscht worden, die vorher nicht für mich vorgesehen waren.
In der Rückenschule ist uns gezeigt worden, wie wir mir unsrem Rückleiden richtig sitzen. Dies war in der Klinik nicht möglich, da kein passendes Mobiliar zur verfügung stand.

Hüft-OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstmal muss ich sagen, dass ich vor meinem Besuch in der Klinik auch auf dieser Seite hier war und mir einige negative Aussagen in die Augen gestochen sind. Grundsätzlich bewerte ich auch nicht irgendwelche Dinge im Internet, aber hier ist es mir nun ein persönliches Anliegen.

Ich habe 3 Wochen nach einer Hüft-OP in dem Hause verbracht. Sicherlich ist das Haus nicht das modernste, aber sauber und vor allem das Personal äußerst bemüht. Ich habe jederzeit Unterstützung und ein offenes Ohr erfahren.
Nach der Zeit bin ich voll und ganz zufrieden und ich bin sehr gut weitergekommen.
Daher kann ich das Haus nur loben und darf auch noch sagen, dass mein Zimmer absolut ausreichend war und meine Erwartungen eher übertroffen hat !

Aus unserer Erfahrung nicht zu empfehlen.

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenig Therapien, in die Jahre gekommene Klinik, Ärzte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapeuten versuchen ihr Bestes, Ärzte setzen sich über Vorgaben hinweg)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Abholung wurde gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Veraltete Klinik, Bad für Rollstuhlnutzung wenig geeignet,)
Pro:
Das Personal im Speisesaal, die Therapeuten
Kontra:
Die Ärzte, die veraltete Klinik, zu wenig Therapien
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen. Unbedingt den Angehörigen bei Aufnahme begleiten und sich den Medikamentenplan der Klinik am zweiten Tag zeigen lassen. Hier wurden wichtige Medikamente willkürlich vergessen und erst auf Verlangen gegeben, andere Medikamente wurden trotz Attest einfach abgesetzt.Ich hatte Angst meinen Angehörigen in dieser Klinik zu lassen. Es fanden nur wenige Therapien statt. Bett wurde trotz mehrmaliger Aufforderung erst nach mehr als einer Woche umgestellt. Bad für Benutzung mit Rollstuhl wegen Kante nicht wirklich geeignet.Vertane Zeit. Und immer wieder Diskussionen mit den Ärzten weil nicht das gemacht wurde was zugesagt wurde, Kommunikation innerhalb der Klinik ist stark verbesserungswürdig.Beschwerdemanagement besteht aus der Chefärztin.

Pflegepersonal ist unterbesetzt.

Positiv ist das Personal im Speisesaal.Therapeuten versuchen das Beste für die Patienten.

Nicht empfehlenswert!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12.4.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Dame an der Rezeption war sehr nett
Kontra:
Die veraltete klinik
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese klinik ist nicht zu empfehlen ! Alles total veraltert! Allein das Zimmer ist für einen rheumapatienten katastrophal!Im bad sind an den Amateuren Kacheln kaputt und schmuddelige duschvorhänge , Spiegel verkratzt, Waschbecken hat Risse,die Matratze im Bett war für mich zu hart und der Schrank schreit nach neu , der Balkon ist einfach nur eklig usw! Das ganze Mobiliar auch in den fluren ist alt ! Ansonsten kann ich nichts beurteilen , weil ich am nächsten Morgen wieder nach Hause gefahren bin

Schrecklich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr wenig Anwendungen. Fehlende kommunikation mit den Patienten zur Therapie. Gebäude ist eine Phrase absolut Renovierungsbedürftig.

Reha-Klinik Lorey - Vorsicht!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht vorhanden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr alt und baufällig)
Pro:
Null
Kontra:
Siehe Bericht
Krankheitsbild:
Amputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

'Sachlich' betrachtet ist diese Reha-Klinik überhaupt nicht zu empfehlen. Bedauerlicherweise muss ich sagen, denn Patienten verlieren wertvolle Zeit. Nach Amputation wurde der Stumpf noch nicht einmal gewickelt. Nachdem um einen Stumpfstrumpf gebettelt wurde, kam einer, der allerdings viel zu kurz war. Eine Vorbereitung des Stumpfes auf die Prothese wurde überhaupt nicht durchgeführt. Als Argument? "Nicht prothesenfähig". Das alleine ist völliger Humbug, denn schon alleine vom Gesetzgeber ist es so geregelt, dass ein amputierter Patient das RECHT auf eine Prothese hat, selbst wenn diese nur kosmetischen Nutzen hätte. Was hier nicht der Fall war. Aus "nicht prothesenfähig" und Entlassung als Pflegefall, weil während des Rehaaufenthalts mit Verlängerung keinerlei Maßnahmen durchgeführt wurden, kann ich nun laufen. Also haben sich Hintz und Kunz wohl grob verschätzt. Abgesehen von den nicht durchgeführten Reha-Maßnahmen und einem vielwöchigen Aufenthalt im Bett muss man sich dann auch noch mit den Unstimmigkeiten des Personals rumschlagen. Die Stimmung unter dem Personal ist extrem schlecht. Im Bezug auf die Ärzte vor Ort kann man nur ein Armutszeugnis ausstellen, denn von deren Seite wurde man lediglich als Pflegefall abgestempelt, für den sich die Mühe nicht lohnt. Wie gesagt, ich LAUFE heute!

Fazit: Bitte überlegen Sie sich gut, ob Sie sich selbst oder einen Angehörigen dieser Reha-Klinik anvertrauen. Wir haben oftmals nur eine Chance und wenn diese vertan ist, dann macht sich Verzweiflung breit.

Persönlich kann ich in Bad Orb eine Reha-Einrichtung (Küppelsmühle) empfehlen. Wirklich top und sehr engagierte Mitarbeiter und Ärzte. Hier - im Gegensatz zur Lorey-Klinik - wird man als Mensch respektiert und die eigenen Ziele werden mit allem, was möglich ist, unterstützt, inklusive psychologischer Beratung etc.

Beurteilung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04 / 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Gebäude
Krankheitsbild:
Hüft Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Drei Wochen angenehmer Aufenthatlt, gute Versorgung durch die Ärzte und das gesamten Klinikpersonal. Ein Lob auch den Therapeuten, was das Ergebnis nach drei Wochen gezeigt hat.
Das einzige was ein wenig negativ war sind die Zimmer und das Gebäude an scich, das einer gründlichen Renovierung bedarf.

für Wirbelsäulenschäden nicht geeignet

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
man versucht das beste mit viel zu wenig Mitarbeitern
Kontra:
zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
OP HWS- künstliche Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen. Bin an der HWS operiert worden. Ansprechpartner in der Klinik war ein Pulmologe anstatt Orthopäde. Fast nur Gruppentherapie viel zu wenig einzel Massnahmen. Auch viel zu wenig Anwendungen am Tag (4-5).Wochenende gar keine Anwendung.

Finger weg nach Op

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche medizinische Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gut für Leute, die wenig Therapien und viel Freizeit wollen
Kontra:
Zu wenige, undifferenzierte und ineffektive Therapien
Krankheitsbild:
Z.n.Op wegen Bandscheibenprolaps
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Besser zuhause bleiben. Keinerlei effektive Therapie.Schlechter als vor der AHB.
Was bringt es Therapien nur im Sitzen zu machen, sitzend essen etc., wenn man doch lt. OP Bericht nicht länger sitzen soll, z.B. nur stehend essen. Das sind nur einige wenige Beispiele.
Fast nur Gruppentherapien mit Leuten im Rollstuhl etc., somit im Sitzen.

erfolgfreicher Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien waren sehr gut und ausreichend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gerätetrainingsraum könnte noch erweitert werden, Zimmer werden bereits modernisiert)
Pro:
Therapien, Essen und Umgebung super
Kontra:
etwas zu laut wg. angrenzender Bahnlinie
Krankheitsbild:
Probleme im Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien und Therapeuten sehr gut, Essen sehr gut, Restaurantpersonal sehr nett und hilfsbereit; med. Betreuung durch Ärzte teils sehr gut (Vertretung leider nicht unbedingt); Zimmer teilweise etwas veraltet, aber trotzdem ok, Balkone sehr schön aber leider auch laut wg. angrenzender Bahnlinie und Autobahn; Klinikgelände und Umgebung bieten ausreichende Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Bewegung (kurzer, ebenerdiger Weg in den Ort oder zum nächsten Supermarkt), hausinternes Bewegungsbad und Gerätetrainingsraum stehen auch zur privaten Nutzung zur Verfügung; für mich war es ein voller Erfolg und ich habe mich gut erholt.

Ein voller therapeutischer Erfolg!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Team, häufig wechselnde und gute Behandlungen.
Kontra:
Renovierungslärm (was aber sein musste) , nahe Bahnstrecke
Krankheitsbild:
Arthrose, HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Möchte an dieser Stelle mal meinen Dank aussprechen!!
Habe mich vom ersten Moment sehr wohl gefühlt. Was in erster Linie dem kompletten Personal der Klinik zu verdanken war. Angefangen von den Damen der Rezeption, den Zimmerdamen, den Servicekräften im Restaurant und natürlich nicht zuletzt den sehr fähigen und hoch motivierten Therapeuten und Ärzten! Da funktionierte ein Rädchen ins andere!Von daher war meine therapeutische Zeit ein voller Erfolg!!

Vielen lieben Dank an das komplette Team der Lohrey Klinik

Wolfgang Zarden

"Erholung Pur"

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles gut
Kontra:
Beim Essen Abends ein bischen mehr abwechslung (Salatbuffet)
Krankheitsbild:
Bandscheibenschaden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo aus Duisburg.War nun schon zum 4. mal in der Klinik Lohrey.Es ist jedesmal mein Wunsch dort meine Reha durchzuführen.Wieder einmal war es Erholung pur.Bis auf einige Kleinigkeiten hat sich nicht viel geändert.Endlich mal neue Geräte im MTT-Raum.Das Personal immer noch Super.(Grüsse an "Moni" & Andrea von der Cafeteria ,meine "Hilde" von der Bäderabteilung & Frau Kraus vom MTT-Raum.Werde versuchen mal eine Kur-Urlaub zu bekommen.Habe mich total erholt ,dazu noch 15Kg abgenommen.Das war mein Ziel.Super auch die behandelnden Ärzte Dr.Engel und Dr.Prehler.Sie gehen voll auf die Probleme der Patienten ein.Essen ist o.k.(Essensplan muss überarbeitet werden.(Besonders der "Reistag" )Zimmer einwandfrei.Reinigungspersonal klasse.Kann meinen Namen beruhig nennen.Michael Schulz aus Duisburg.Ich hoffe bis bald mal wieder.

Mein Rehabilitationsziel wurde erreicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung sehr gut ebenso ist das Personal sehr hoch Motiviert
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Ober Schenkel Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

4 Wochen war ich dort wegen Anschlussrehabilitaion.
Ärztliche Behandlung sehr gut.
Personal ebenso sehr gut.
Einzelzimmer, sehr sauber und zweckmäßig eingerichtet.
Insgesamt vergebe ich die Note sehr gut.
Diese Klinik kann ich sehr weiterempfehlen.

Gute Betreuung, nettes Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (nicht neu aber es wird wohl daran gearbeitet)
Pro:
fühlte mich sehr gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Normalerweise schreibe ich über Aufenthalte oder anderes öffentlich keine Kommentare. Da ich aber nun 3 Wochen in Bad Soden verbringen konnte und mir im Vorfeld doch vieles zu Ohren kam, möchte ich dies nicht versäumen. Ich bin sehr positiv überrascht. Die Klinik ist nicht neu aber sehr gepflegt und sauber. Man sieht das man sich sehr bemüht die Gäste rundum zu betreuen.
Mein Zimmer und die Betreuung waren sehr gut.
Falls ich nochmals in den "Genuss" komme eine Kur zu machen, fahre ich gerne wieder hierhin.

Neue Geschäftsleitung-alles besser!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wird renoviert, also in zukunft bestimmt sehr zufrieden)
Pro:
freundliche und fachkompetente Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam am Anfang skeptisch in die Einrichtung, da die Bewertungen von Bekannten, die in dem Hasue vor ein paar Jahren schon mal eine Reha gemacht hatten, nicht besonders gut waren.

Allerdings änderte sich das Bild nach Ankunft in die Klinik, da ich erfahren habe, dass dort seit einem Jahr ein neuer Geschäftsführer tätig ist (Herr Bretthauer.Die Klinik hat sich komplett gewandelt, vom Service- Team bis hin zum Therapeuten- Team war alles ausgezeichnet!

Außerdem wird das Haus gerade renoviert,sodass es immer schöner wird!


Dieses Haus ist nur zu empfehelen..

Gruß

Voller Zufriedenheit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des gesamten Personal
Kontra:
Renovierungsbedurftig
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen in der Klinik Lohrey war im gesamten Feld sehr gut..... Bei der Anreise wurde ich vom Chefarzt freundlich empfangen der mich in der Klinik richtig untersucht hat und sich viel Zeit nahm, um das gesamte Therapeutische der Orthopädie abzuwickeln.... Zu den Therapeuten die mich 3 Wochen lang begleitet haben, waren sehr nett und freundlich und haben mich wieder mit der vollsten Zufriedenheit auf die Beine gebracht..... Es hat mir sehr gut getan über die 3 Wochen hinaus.. Was das Essen betrifft, war sehr lecker und für jeden Geschmack abgestimmt.. Großes Lob an die Küche und den Servicekraeften...Das Reinigungspersonal war mit meiner Zufriedenheit sehr fleißig.....
Auch nicht zu vergessen das Personal an der Rezeption hatte immer ein offenes Ohr für jeden der Patienten... Alles in allem waren die 3 Wochen zu kurz, da es nicht nur das Therapeutische mit meiner vollsten Zufriedenheit da war, sondern auch die Natur und Landschaftliche eine gute Erholung darbietet.... Nicht zu vergessen das ich es natürlich jeden empfehlen kann..... Gruß

Rheumapatient

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Behandlung vom Fachlichen u von der Freundlichkeit des Personal
Kontra:
Renovierungsbedürftige Gebäude
Krankheitsbild:
Gelenkrheumatismus an den Schultergelenken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war baulich in einem sehr desolaten und renoviierungsbedürftigen Zustand.
Am ersten Tag war ein Arztgespräch mit dem leitenden Klinikarzt.
Es war der erste Arzt der sich 1,5 Stunden Zeit lies um den kompletten Krankheitsverlauf von mir an zu hören , mich zu Untersuchen und für die geplanten 3Wochen Reha die Behandlungen fest zu legen
Dieses Gespräch wiederholte sich im wöchentlichen Rythmus und es wurden Verbesserungen von meinem Zustand und behandlungs Änderungen erörtert.

Das Behandelnde Personal bestand ausschließlich aus Top Fachkräften die. Mir sehr weitergeholfen haben.
Ich konnte die Klinik nach drei Wochen komplett Schmerzfrei und von meinen
Gelenken wieder komplett beweglich verlassen

Das Essen in der Küche wurde auf jeden Patient individuell eingestellt.

Ich war mit dem Aufenthalt sehr zufrieden es ist allerdings schade das durch die Rentenkasse ein enormer Kostendruck entsteht den die Klinik nicht den Patienten spüren ließ , allerdings dem gesamten Klinikgebäude..

Therapeutisch sehr gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer Ausstattung)
Pro:
Therapie
Kontra:
Haus ist Renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist nicht auf dem neusten Stand, was die Ausstattung betrifft.
Aber die Ärzte,die Therapeuten und alle anderen die in dieser Klinik arbeiten sind einfach Spitze.Sie sind alle Kompetent und richtig Nett.
Ich komme gerne wieder.

Unnütz

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Vergessen zu Behandeln ?
Krankheitsbild:
Wirbelbruch aufgrund Grunderkrankungen nicht zu Operieren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Entlassung....
Patient hatte weiterhin dh ganze 3 Wochen Mo-Fr je > 10 min Gehtraining mit einem Krankenpfleger. Flur hoch und Runterlaufen.
3 Stufen hoch und Runter. Fertig.
Und Wärmelampe mit anschließend Massage.
Es kamen somit keinerlei Anwendungen dazu.
Die Rehakosten hätte sich die Krankenkasse wirklich sparen können ,da hier nichts am Pat. gemacht wird/wurde.
Absolut nicht zu Empfehlen. Kann man auch zu Hause bleiben mit ggf Pflegedienst oder Familie die einen Versorgt mit Essen(weil man nicht Mobil ist).
Vielleicht war das Ziel einzig eine Unterbringung egal wo.
Nach 3 Wochen hatte sich der Wirbelbruch bzw Schmerzen soweit beruhigt das am Rollator gelaufen werden konnte.

Hauptsache das Zimmer ist besetzt

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Abläufe: Behandlung täglich Zeitverschiebung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (veraltet.)
Pro:
Besuchszeiten.Zimmer mit Balkon
Kontra:
Mahlzeiten,Kontakt,Sauberkeit,Behandlung,
Krankheitsbild:
Brustwirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Feb.2015 Patient kam direkt vom Krankenhaus zur Reha.Nachdem ich 2Tage nichts gehört hatte,fragte ich in der Klinik telefonisch nach und bekam eine patzige freche Antwort der Schwester. Anfahrtsmäßig mit PKW sehr gut zu erreichen. Stadt nahe der Autobahn gelegen.Dann fährt man durch die Kleinstadt mit zb 2Tankstellen, Penny,Aldi,Kik,Bäcker,Volksbank. Am nähesten ist Edeka und das nur für Personen die gut zu Fuß sind. Wer nicht(lange)Laufen kann ist gezwungen Flasche Mineralwasser für 1 Euro!!!in der Klinik zu kaufen.Kostenlos:Nur Tee .
Die Anfahrt zum/aufs Klinikgelände ist Trostlos. Als hätte man auf einem alten Acker vor langer Zeit lieblos einfach eine Klinik hingestellt.
Kostenloser Parkplatz ist Rückseitig dem sehr großen Gebäudekomplex. Keine Rollwagen oä für Gepäck oder Wasserkasten.Findet niemand vom Personal,wenn man Hilfe braucht. Die Beschilder- ung ist sehr schlecht um Haus A,B,C zu finden.Aufzug.Zimmer OK.Erhöhte Schiene auf dem Boden zwischen Zimmer und Balkon.
Einseitige üppige Mahlzeiten incl.kalte Suppe.Was ich und wildfremde Patienten bei Cafeterria (gute akzeptable Preise),die ohne "Aufforderung" Ihr Leid klagen,bestätigen. 17Uhr Abendessen 8.30Uhr Frühstück.Reserven zukaufen!
Patient wird unpersönlich und als Nummer behandelt. Wohlbefinden scheint niemand mehr zu Interessieren. Abgestumpft weil sich eh nichts an den Zuständen ändert? Überfordert?
Nur 2 mal ca.15min. Behandlungen pro Tag seit 11 von 21 Tagen. Krankheitsrückfall durch eine der Übung! Klinik auf Zusatzverkäufe bedacht.
Fußpflege 25.- ,Frisör im Haus.
Besuchszeiten=Freizeit des Patienten.
Letztendlich schließe ich mich an den anderen Beiträgen an :An der Sauberkeit muß definitiv gearbeitet werden! Doch hier tut sich laut anderen Berichten schon lange nichts.So wird es mit allen bekannten Problempunkten der Klinik auch sein. Scheuklappeneffekt....
Eine freundliche Nachtschwester.
Endbericht folgt.

Überprüfung fällig!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Schwester,Therapeuten,Essen
Kontra:
Sauberkeit,Pfleger(männl.)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist auf keinen Fall weiter zu empfehlen und sollte unbedingt einmal überprüft werden!!!!
Ich war 3 Wochen in dieser Klinik.Gegen das Essen und die Schwestern ist nichts zu sagen.Die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig.....es ist dreckig und siffig.Ich habe mir da Bakterien in der Blase geholt weil die Toiletten nicht richtig geputzt werden.Überhaupt ist das Haus B alt und die Zimmer gammelich.
Ich musste verbunden werden und bat darum das dies eine weibliche Pflegerin übernimmt.Doch fasst drei Wochen fingerte ein unfreundlicher grober Pfleger an mir herum der meinen Verband jedes mal schmerzvoll wechselte und mich dabei noch verletzte. Ich habe ein Stoma was dort nicht gut versorgt wurde und ich auch dadurch noch Schmerzen hatte.
Ich war froh als ich dieses Haus endlich verlassen konnte!!!!!!!!

Klinik Lohrey bedarf eine gründliche Untersuchung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
das gesamte Personal sehr freundlich
Kontra:
Mtt Raum sehr veraltet. Die Geräte zum Teil geflickt
Krankheitsbild:
chronische Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist nicht zu empfehlen.80% Geriatriepatienten.Da ist man fehl am Platz als Chronisch Kranke in der Reha.Das Zimmer ging ja noch, obwohl es ein kraftakt war die Schiebefenster zu öffnen.Die Nasszelle eine Katastrophe. Da wurde wochenlang nicht mehr gereinigt. Einfach eklig.Obwohl ich mich beschwert habe und die Reinigungskraft drauf aufmerksam gemacht habe,ist nix passiert.Über das Essen und das Personal kann man nicht meckern. Sie waren alle sehr freundlich.Aber die Klinik selbst ist sehr veraltet und marode.Eine gründliche Überprüfung sollte daher mal folgen.

nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenverschleiß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu Besuch in der Klinik.
Auf den ersten Blick von Außen sieht die Klinik nicht besonders einladend aus. Der zweite Blick bestätigt den ersten Einduck. Die Klinik ist in die Jahre gekommen und benötigt dringend eine Komlettsanierung. Das Zimmer wurde das letzte mal in den Achtzigern renoviert, stinkt und das Bett ist mit durchgelegten Matratzen ausgestatten. Für einen Patienten mit Rückenproblemen genau das "Richtige". Von dem Bett bekommt man noch mehr Rückenschmerzen wie vorher gehabt.
Nach Paar Tagen in der Klinik hat der Patient einen Hautausschlag bekommen der stark nach einem Hefepilz aussieht aber laut Ärzten ist es angeblich nichts schlimmes. Das komische dabei ist, dass diesen Ausschlag sehr viele Patienten, nach dem Schwimmbadbesuch in der Klinik, bekommen haben, es wird aber trotzdem nichts dagegen unternommen. Außerdem ist die Klinik mit 90% der Geriatriepatienten belegt die nichts selbstständig machen können, daher fragt man sich warum eine 50-Jährige in diese Klinik geschickt wurde. Im Großen und ganzen ist der Klinikaufenthalt einfach reine Zeit- und Geldverschwendung.

Das ist der Stand der Dinge nach einer Woche Aufenthalt.
Ehrlich gesagt verstehe ich nicht die ganzen positiven und begeisterten Eindrücke von anderen Patienten die, die Klinik hier bewertet haben.

Hammer Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Fernseher :-)
Krankheitsbild:
Bandscheibe und Schulter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine wunderbare zeit dort gehabt, tolles Personal , Ärzte sehr gut!

Frau Hofmann einfach mega HAMMA
Frau Maas singt besser als Helene Fischer :-)

möchte und kann nicht jeden auflisten weil ich nicht soviel zeit habe , aber echt alle suuuper da

"Wieder Fit in 4 Wochen"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer wieder gerne.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Informationen von allen Seiten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fühlt sich wie ein Privatpatient.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nichts auszusetzen.)
Pro:
Alles
Kontra:
Bessere Information im Speisesaal
Krankheitsbild:
Bandscheibenverschleiss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo aus Duisburg.War nun schon zum 3. mal in der Klinik Lohrey.Es ist jedesmal mein Wunsch dort meine Reha durchzuführen.Wieder einmal war es Erholung pur.Bis auf einige Kleinigkeiten hat sich nicht viel geändert.Endlich mal neue Geräte im MTT-Raum.Das Personal immer noch Super.(Grüsse an "Moni" , Andrea von der Cafeteria , "Hilde" von der Bäderabteilung & Manuela vom MTT-Raum.Werde versuchen in 3 Jahren wieder eine Rehamaßnahme zu bekommen.Habe mich total erholt ,dazu noch 15Kg abgenommen.Das war mein Ziel.Super auch die behandelnden Ärzte Dr.Engel und Dr.Prehler.Sie gehen voll auf die Probleme der Patienten ein.Essen ist o.k.(Essensplan muss überarbeitet werden.(Bessere Erklärung der Angaben in Farbe und Zahlen)Zimmer einwandfrei.Reinigungspersonal klasse.Kann meinen Namen beruhig nennen.Michael Schulz aus Duisburg

unzufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (zu ungenau)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Warmwasserversorgung, Zimmereinrichtung,
Krankheitsbild:
Degenerative Wirbelsäulenleiden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 6.12.-22.122012 in der orthopädischen Rehaklinik.
Bis auf das Laborpersonal sind alle freundlich und hilfsbereit. Einziger Minuspunkt war, dass sowohl Putzfrauen, als auch die Hausmeister manchmal ohne anklopfen, im Zimmer standen. Leider waren die Matratzen der Betten alt, und durchgelegen, sodass man schlecht geschlafen hat. Austauschen der Matratze brachte keine Besserung.
Duschen konnte man im Haus A nur morgens vor 6:00 Uhr oder nach 9:00 Uhr. Entweder wurde sonst das Wasser kalt, oder es tropfte nur noch aus der Leitung.
Der größte Teil der Patienten sind Geriatriepatienten. Ich hatte Glück, während meinem Aufenthalt war die Klinik nur mit 80% Geriatriepatienten ausgelastet, normalerweise liegt der Anteil der Geriatriepatienten bei 90% dementsprechend sind auch die Freizeitangebote.
Zum Mittagessen konnte man zwischen 3 Gerichten wählen. Ein bisschen mehr Abwechslung bei den Gerichten könnte nicht schaden. Morgens und Abends gabs Buffet.
Die Anwendungen waren gut und hilfreich, allerdings gab es keine schriftlichen Unterlagen in denen man die Übungen/Anwendungen zu Hause nachlesen kann.
Als Freizeitangebote gab es eine Tischtennisplatte, eine Schwimmhalle, den Kraftraum, Spiele, Fernseh,- und Leseraum und eine Cafeteria.
Ich wurde mit einer leichten Besserung meiner Beschwerden entlassen die jedoch inzwischen wieder nachgelassen haben.

Gesund werden leicht gemacht.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es stimmt einfach alles.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr lehrreich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hält lange an.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alles wie es sein soll.)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenverschleiss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fahre nun schon zum 3. mal nach Bad Soden in die Klinik Lohrey.Ich fühle mich jedesmal danach wie neu geboren.Hoffe das es jetzt wieder so sein wird.Vielleicht bekomme ich wieder meine 4.Woche.Da stimmt einfach alles.Von Unterkunft über Essen bis zur Behandlung.Kann nur sagen,weiter so.Im Februar gehts los.

Einfach Super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
das gesammte Team
Kontra:
das Wetter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich Detlef Spindler war vom 01.12 bis 22.12 als Reha Patient in der Klinik , Klinik ist schon falsch , es ist ein Wohlfühl Ort vom Chefarzt bis Haustechniker. Die Therapeuten sind jeder für sich einfach gut, das Essen mehr wie OK , die Zimmer mehr wie ausreichend, aber das wichtigste hier kann mann einfach mit ein bischen ,ich möchte was tun , wirklich etwas erreichen. Meine Frau hat hier eine Woche Urlaub mit Zustellbett gemacht und war begeistert. Sehr schön fand ich 58 Jahre auch die Mischung der Patienten. Also kurz und Knapp .... dies war meine zweite reha und war einfach SUPER Danke Klinik

Empfehlenswerte Therapeuten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
das Personal-vom Pfleger bis zum Arzt
Kontra:
das Essen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin für mehrere Wochen als Reha Patient in der Einrichtung und muß dem Personal ein dickes Lob aussprechen. Hab schon einiges erlebt - aber hier ist man gleichbleibend freundlich und hilfsbereit. ok - die Zimmer sind etwas veraltet, aber sauber . ich kam mit dem Duscheinstieg w/Knieproblemen auch nicht zurecht, aber man hat mir darauf direkt ein anderes Zimmer mit behindertengerechen Dusche gegeben. Obwohl ich im wahrsten Sinne des Wortes ein "schwerer" Patient bin und nicht mal privat versichert, war man immer hilfsbereit und freundlich und für einen da. Die Therapeuten sind spitze und geben zudem noch tolle Tips für daheim. Mir kamen diese super professionell rüber und klasse ausgebildet.
Das Essen ist einfach und nichts besonderes, aber mir geht es auch hauptsächlich um die Behandlungen hier
. Die Ernährungsberaterin ist auch top und hilfsbereit und für einen da.
Im Großen und Ganzen kann ich die Klinik empfehlen - der Gesundheit dient sie alle male und das ist mir wichtig!! Abendunterhaltung oä. gab es nicht!!!

Erfolgreiche Reha

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 18.11.2010 bis zum 08.12.2010 nach einer Hüft-OP zur Reha in der Klinik Lohrey. Meine Reha war ein voller Erfolg und ich konnte schon ab der 2.Woche beschwerdefrei laufen, und ab der 3.Woche sogar schon ohne Gehhilfen.

Die Ärzte, Therapeuten und das Pflegeteam waren super und sehr kompetent, und waren jederzeit freundlich und hilfsbereit.
Das Zimmer war einfach eingerichtet. Die Dusche ebenerdig, sodass man ohne Probleme duschen konnte.

Das Mittagessen war sehr lecker, nur das Abendessen könnte ein bißchen abwechslungsreicher sein.
Ich kann die Klinik Lohrey wärmstens weiterempfehlen, und
würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Vollste Zufriedenheit für die Klinik Lohrey

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 8.10-29.10 2010 zur AHB wegen einer Hüft TEP.
Meine Reha war ein voller Erfolg und ich konnte sogar schon nach der zweiten Woche ohne Krücken laufen.
Die Ärzte, Therapeuten und Schwestern standen mir immer mit Rat und Tat zur Seite und hatten stets ein offenes Ohr.
Das Essen war sehr lecker aber das Abendessen könnte ein bißchen abwechslungsreicher sein.
Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.
Vielen Dank für alles....Angela Fichtner

Nie mehr Lohrey-Klinik!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Anwendungen, Verpflegung
Kontra:
Betreuung durch die Ärzte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Knieoperation war ich im November 2008 zur AHB in dieser Klinik. Ich selbst war noch durch Blutdruckschwankungen, die man im Gesundheitszentrum Lohr nicht eingestellt hatte, belastet. Folgende Dinge sind mir bei meinem Aufenthalt aufgefallen bzw. aufgestoßen:
1) Die Ärzte dieser Klinik interessiert weder eine Vorgeschichte noch aktuelle Probleme außerhalb der Knie-Operation. Somit können diese "Ärzte" auch nicht die richtige Behandlung festlegen.
2) Eine Schwester ist die Unfreundlichkeit in Person. Eine andere ändert sich im Laufe der Zeit und wird freundlicher. Ich habe lernen müssen: Eine Schwester hat immer Recht, auch wenn sie Unrecht hat! Es gab allerdings auch nette und freundliche Schwestern.
3) Eine Dame des Fahrdienstes verhielt sich unfreundlich, abweisend und widerborstig. Man konnte den Eindruck haben sie bekomme Prämie für Patienten die sie zum laufen bringt. Sie brachte ihr ganzes Team in eine unerfreuliche Sichtweise.
4) Der Umgang mit alten Leuten war teilweise Menschenverachtend. Man konnte den Eindruck haben: Diese alten Rentner belasten nur das System!

Positiv ist zu bemerken, dass die Anwendungen hervorragend waren. Nur leider ungezielt und ungeprüft durch die Stationsärztin. Auf Nachfragen bzw. Änderungswünsche wurde nicht eingegangen. Die Visiten waren eine Lachnummer. Den Arzt interessierte mehr die laufende Toilettenspülung als der Zustand des Patienten.

Faszit: Hoffentlich bleibt mir in meinem weiteren Leben ein Haus wie die Lohrey-Klinik erspart.

1 Kommentar

gabriel am 17.06.2009

Wie ich die Bewertungen von Kliniken in Hessen betrachte,sind alle negativ.Ich selbst war in Rhönblickklinik in Bad Soden-Sakmünster,ist nicht in Beweretungsliste.Nie wieder hin!Eine Klinik wo man die Kranken disziplinieren muß!Das sagten der leitende Arzt und eine Aushilfeärztin! Der leitende Arzt,der angeblich Kardiologe ist,verschrieb mir 50 % mehr Blutdrucksenker,weil ich angeblich zu hohe Puls hatte nach Anstrenung.(90)Ärzte und Schwestern Unfreundlichkeit hoch 5!Keine Einrichtung für Behinderte.Und abzocke,Trinkwasser nur gegen Zahlung!Eine Kasten Sprudel 6 Eur.;lieferungen nach 24 Stunden der Zahlungseingang.Telefon für 21 Tage 50 Eur.Unverschämtheit.Therepeuten,mit einige ausnahmen sehr unfreundlich,ihre Aussage:"Ich bin hier um Masage machen,nicht zu helfen"!

AHB nach Knie-TEP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hier wird alles mit einem Maß gemessen, die Situationen sind aber sehr unterschiedlich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Körperwahrnehmung der Patienten wird von einigen Ärzten ignoriert)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Minimalversorgung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr feundliches Personal in allen Bereichen
Kontra:
Minimalversorgung und Patientenerfahrung bleibt unberücksichtigt
Erfahrungsbericht:

Minimalversorgung so dass der Aufnahmebefund dem Entlassungsbefund nach 4 Wochen entsprach. Als Patient mit Erfahrung und sehr gutem Körpergefühl fand ich mich nicht ausreichend ernstgenommen. Die Zimmer, die gemäß Flyer behindertengerecht sein sollen sind teilweise noch mit Bädern aus den 50er Jahren ausgestattet, so dass man nicht immer von behindertengerecht sprechen kann. (Duschwanne mit ca 20cm hohem Einstieg, super, wenn man ein Bein nicht belasten darf und das Bad insgesamt ca. 2 m² groß ist und Wachbecken, Dusche und Toilette darin Platz finden.
Die Zimmer haben teilweise eine Beleuchtung, die dazu zwingt wenn das Tageslicht nicht mehr ausreicht fern zu sehen (der Ferneher hat eine Bildschirm von ca. 15 Zoll Durchmesser) oder gleich zu schlafen.
In der Klinik gibt es einen Raucherraum, der auf dem Flur zur physikalischen Therapie und dem Speiseraum liet, dessen Entlüftung so gut ist, dass der gesamte Flur nach Rauch riecht. In unmittelbarer Nähe befinden sich sowohl die Cafeteria, deren Bistrosühlchen Patienten mit neuer Knie-TEP eher aus- als einladen zu verweilen und dem Spiel- und Lesezimmer, dessen Mobiliar so schwer ist, dass man kaum in der Lage ist die Stühle zu bewegen, wenn man eben nur auf einem Bein stehen kann.
Die Veranstaltungen die angeboten werden finden fast ausschließlich in den Spessart-Thermen statt, die man natürlich nicht erreichen kann, wenn die max. Gehstrecke nach einer frischen OP bei 300 - 500 m liegt.


Durchmesser