Klinik Lindenplatz

Talkback
Image

Weslarner Straße 29
59505 Bad Sassendorf
Nordrhein-Westfalen

76 von 107 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

110 Bewertungen

Sortierung
Filter

Hohe Erwartungen wurden nicht ganz erfüllt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gute ärztliche und therapeutische Betreuung, gute Lage, guter Zimmerservice
Kontra:
Lärm im Haus und in den Fluren, eingeschränkte Öffnungszeiten des Cafés, fehlende individuelle Betreuung, ständig wechselnde Therapiepläne
Krankheitsbild:
Implantation einer Hüftprothese sowie Revision mit 2fach Cerclage
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Operation wurde ich liegend in die Klinik Lindenplatz gefahren. Obwohl ich kaum laufen konnte, musste ich nach der Ankunft in der Klinik erst einmal einen Laufzettel abarbeiten, der mich zu den verschiedenen Stationen einschließlich Hausapotheke führte. Erst danach konnte ich mein Zimmer belegen. M.E. würde es reichen, wenn der Durchlauf am anderen Morgen erfolgt.
Das Zimmer selber sind modern eingerichtet, meins jedoch mit Bad ohne Fenster. Stattdessen ein Lüfter, der sich automatisch einschaltet, wenn man das Bad betritt. Langer Nachlauf. Tipp: Nur ein Zimmer mit Fenster nehmen.
Der Blick aus dem Zimmer: auf Hauswände. Insgesamt alles sehr hellhörig. Jedes schieben und rücken von Stühlen und Tischen über mir erzeugte unüberhörbarer Lärm. Morgens, mittags, abends. Ursache: die Zimmer sind statt mit Teppichboden mit Laminat ausgelegt, wobei man wohl bei der Sanierung vergessen hat, Trittschalldämmung einzubauen.
Laute Patienten geben dir dann den Rest.Tipp: Nur ein Zimmer belegen
in der obersten Etage.
Der Klinikbetrieb selber wird geprägt von Therapieplänen, die man regelmäßig oder unregelmäßig in seinem Postfach findet. Die aufgeführten Anwendungen werden meistens in Absprache mit dem Stationsarzt erstellt.
Aber auch nur meisten. Vielfach werden Behandlungen aufgeführt, wo man sich fragt, was soll das, welchen Sinn hat das. Speziell in meinem Fall hatte ich gehofft,dass für mich einen, auf meine Bedürfnisse abgestimmten Behandlungsplan erstellt wird. Fehlanzeige. Individuelle Vorgehensweise ist nicht gewollt. Tipp: Selber aktiv werden, um das zu bekommen, was man braucht.
Die ärztliche Betreuung war insgesamt gut, die therapeutischen Behandlungen noch besser. Pünktlich, qualifiziert, freundlich, einfühlsam,entgegenkommend.
Die Organisation der Mahlzeiteinnahme war in Corona-Zeiten angemessen.
An jedem Tisch saßen nur zwei Patienten, getrennt durch eine Plexiglasscheibe. Jede Gruppe konnte in einem festgelegten Zeitfenster die Mahlzeiten einnehme Das Mittagessen war abwechslungsreich, das Frühstück und Abendessen entsprach den Anforderungen eines 3-Sterne Hotels. Buffet mit Brot, Wurst,Käse mit Beilagen. Problem: Meisten lange Warteschlangen vor dem Eingang, durch das eingeschränkte Zeitfenster.
Leider ist das Café mit dem Kiosk in der Klinik nur teilweise am Tag geöffnet, von 11.30 bis 16.00 Uhr. Das schränkt die Nutzung erheblich ein.

Therapieleistung erstklassig; andere Bereiche z.T. sehr verbesserungsbedürftig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eindeutig durch die Therapieleistung; ansonsten weniger zufrieden)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapie ja, restliche Bereiche weniger)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Kein Vergleich zu heimischen behandelnden Ärzten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Große Abstimmungsprobleme zwischen einzelnen Bereichen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Behandlung von Rauchern entspricht keinesfalls adäquatem Niveau)
Pro:
Therapeutische Kräfte mit zum größten Teil hervorragenden Leistungen
Kontra:
Siehe unten; Patienten werden z.T. nicht als adäquate Partner behandelt
Krankheitsbild:
Zustand nach Hüft-OP links
Erfahrungsbericht:

Nach Ersatz der Hüfte links: bereits nach wenigen Tagen therapeutischer Anwendungen stellte sich eine sehr deutliche Verbesserung des zuvor miserablen körperlichen Zustandes ein; bei Entlassung nach Hause nach 3 Wochen war ein (bis auf übliche Schmerzen durch OP-Wunde, Muskelkater etc.) weitestgehend schmerzfreies Bewegungsbild gegeben. Die zu Beginn zwingend erforderlichen Unterarmgehstützen konnten bei Treppenläufen komplett weggelassen werden; bei weiteren Gängen reichte eine Gehstütze als Sicherheit völlig aus.
Die Lebensqualität erreichte durch diese Behandlungen eine lange nicht gekannte, überaus gute Qualität.

Weitestgehend positiv auch zu bemerken die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Servicepersonals im Speisesaal sowie an der Rezeption.

Negativ anzumerken: bereits im Erstgespräch wies der aufnehmende Arzt auf erhebliche Probleme bei einer möglichen Verlängerung hin - in Bezug auf freie Betten sowie Probleme mit Beihilfe/ privater KV; diese Aussage entbehrte jeglicher Grundlage. Medikation mit Schmerzmitteln nach Krankenhausaufenthalt völlig überzogen trotz entsprechendem Hinweis; Korrektur durch Oberarzt erfolgte bereits eine Woche später.

Therapieplan wurde in der 2. Woche ohne jeglichen Hinweis erheblich gekürzt; nach eigener Rückfrage erfolgte eine Höherstufung. Verordnung von Bewegungsbad von Ärztin verordnet, aber nicht weitergegeben an Therapieplanung; erst auf eigene Nachfrage erfolgte Änderung.

Abwicklung einer Vorauszahlung für 10 Pflegetage (privat) konnte erst nach mehrmaligen Rückfragen erfolgen.

Ein unglaublicher Papierwust in allen Bereichen des Hauses; Softwareunterstützung weitestgehend unbekannt.

Frühstück/Abendessen durch Warteschlagen stark behindert;Organisation könnte wesentlich verbessert werden. Speisenauswahl völlig unzureichend;lediglich 2 Essen Mittags. Frühstück/ Abendessen fast ständig gleich.
Raucher werden fast als Aussätzige behandelt; keinerlei Bemühungen um adäquate Sitzmöglichkeiten.

super zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Physio- u. Ergotherapeuten, Empfang - alle super freundlich
Kontra:
Warteschlange zu den Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Knie tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.05 bis zum 29.06.21 in der Reha Klinik und bin sehr zufrieden mit der Behandlung. Am Anfang konnte ich komplett nicht laufen da mich immer wiederkehrende Krämpfe daran hinderten. Erklären konnte sich das keiner so richtig aber alle Ärzte, Physiotherapeuten und Schwestern nahmen mich ernst, waren super freundlich, nahmen mir die Angst, probierten alle Möglichkeiten aus und kümmerten sich vortrefflich.
Dr. Krüger als Oberarzt und Frau Dr. Swiridow als Stationsnärztin waren spitze.
Das Essen ist vortrefflich und abwechslungsreich. Ich war 5 Wochen dort und hatte nicht eine Wiederholung.
Auch am Empfang wurde ich stets freundlich behandelt. Die Kritik von einigen kann ich nicht nachvollziehen, vielleicht kommt es auch darauf an wie man in den Wald hineinruft...
Schwierig ist die Warte-Situation um zu den Mahlzeiten zu gelangen. Hier musste man wirklich lange warten. Coronabedingt hätte ich aber auch nicht sagen können wie das geändert werden kann.

Physiotherapeuten sehr gut, nur darauf kommt es an.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft nur die Physiotherapeuten.)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Viel Bla Bla, teilweise arrogant)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr engagiertes Personal, sehr gutes Essen
Kontra:
Ärzte mittelmäßig, kein Begleit-/Unterhaltungsprogramm; W-Lan katastrophal
Krankheitsbild:
Reha nach schwieriger Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war rund 4 Wochen in der Klinik Lindenplatz, Bad Sassendorf.
Musste die ersten Tage mit dem Rollstuhl gefahren werden, da nach einer schweren unfallbedingten Hüft-OP noch immobil.
Die Zimmer: Einzelzimmer mit Balkon,nur teilweise renoviert, Sauberkeit gut.
Sehr weitläufiges Gebäude, bei eingeschränkter Mobilität / Gehen mit Unterarmstützen dauerte der Weg vom Zimmer zum Therapiebereich teilweise 20 Minuten.
Die Klinik und deren technische Ausrüstung:
Das W-Lan war grottig schlecht, hatte immer wieder Aussetzer, Telefonate wurden unterbrochen; inakzeptabel.
Medizinische Gerätschaften gut bis sehr gut, menegenmäßig ausreichend vorhanden.
Ärzte: von durchschnittlicher Qualität. Kaum Promovierte, ganz überwiegend mit osteuropäischem Akzent, unter der Maske nur schwer verständlich. Teilweise auch arrogant.
Physiotherapeuten: super engagiert, fachlich sehr gut. Haben auch gut Übungen erläutert.
Essen: sehr gut !! Nichts auszusetzen. ich hatte Glück und war in der "späten" Essensgruppe. Die frühe Gruppe hatte Früchstück um 7:oo Uhr und Abendessen um 17:15 Uhr. Geht wohl nicht anders. Also möglichst in die späte Gruppe.

Begleitprogramm:
war v.18.5. bis 15.6. in der Reha. Alle Anwedungen, selbst in der Mukibude, nur mit Maske. Sclecht: kein wie auch immer geartetes Begleitprogramm, also keine Diskussionsrunden, keine Vorträge, kein Kicker oder Billardtisch: absolut nichts. Striktes Alkoholverbot in der gesamten Klinik, Völlig überteuertes alk.-freies Bier aus einem Automaten.
Schelcht: Kiosk öffneter erst gegen 11:30 Uhr, die Auswahl und die Menge an Tagesteitungen sehr beschränkt.
Umliegende Restaurants nur zu erreichen, wenn man gut zu Fuß ist.
Gut: Nach der Reha kann man den unentgeltlichen Fahrdiemst in Anspruch nehmen, der die Patieneten bis vor die heimische Haustür bringt.
Gesamturteil: etwas ältere "hardware" / Gebäude, software / Therpeuten sehr gut, Ärzte durchschnittlich, aber welcher Arzt arbeitet schon gern als angestllter in einer Reha.

Fehlende Organisation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutisches Team
Kontra:
Organisation, Ärzte, Service
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt sehr schön an dem einladenden Kurpark und verfügt über vielfältige Therapiemöglichkeiten. Die Ausstattung des, leider etwas zu kleinen, Raumes für die medizinische Trainingstherapie ist hochwertig.

Leider ist die Klinikorganisation sehr Verbesserungswürdig.

Das Patienten- und Terminmanagement ist insgesamt sehr fehlerbehaftet (Überschneidende Termine, fehlerhafte Berichte, doppelt zugesandte Unterlagen, schlechter Service bei den MitarbeiterInnen der Klinikorganisation).

Die Betreuung durch die Ärzte war dagegen einfach nur schlecht. Die Aufnahmeuntersuchung wurde von Arzt 1 durchgeführt. Den Herren konnte ich kaum verstehen. Bei jeder Anfrage verwies er mich auf meinen behandelnden Arzt ( den ich erst bei meiner Abschlussuntersuchung kennenlernen sollte). Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl gut betreut oder informiert zu sein. Die Untersuchungen (Zwischenvisite bei Arzt 2 und Abschlussuntersuchung bei Arzt 3) waren auf 5 Minuten getaktet und nach Schema abgearbeitet. Zur Zwischenviste und Blutabnahme wurden jeweils 7-12 Patienten zur gleichen Zeit einbestellt. Die Reihenfolge konnten die Patienten dann selber ausknobeln.
Außerdem waren die Schwerpunkte der Therapie kaum nachvollziehbar. Ich wurde fast zeitgleich mit einem anderen Patienten mit dem gleichen Leiden (gleiche OP, gleicher Operateur, gleiche Zeitschiene) in der Klinik aufgenommen. Seine Therapie unterschied sich aber komplett von meiner. Den Unterschied konnte uns keiner nachvollziehbar erklären.

Insgesamt gibt es riesige Potenziale zur Verbesserung bei der Betreuung der Patienten, der ärztlichen Versorgung und der generellen Organisation. Ich konnte allerdings kein Interesse daran oder Qualitätsbewusstsein bei den MitarbeiterInnen finden.

Licht und Schatten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Danke an die Therapeuten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Sprachliche Hürden und fehlende Kenntnisse der Abläufe bei jungen Ärzten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Siehe Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Fehler im Entlassbericht, teilweise Chaos bei Terminvergaben)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Coronabedingt Einschränkungen sind hoch und zum Teil nicht nachvollziehbar)
Pro:
Engagierte Therapeuten
Kontra:
Ärzte, Rezeption
Krankheitsbild:
Einsetzen einer Knieprothese TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik Lindenplatz befindet am Ende des Kurparks vom Stadtzentrum aus betrachtet.
Die Zimmer sind sauber und gut ausgestattet, eine Klimatisierung fehlt. Ebenso ein Kühlschrank um im Sommer gekühlte Getränke genießen zu können.
Das Ärzteteam ist schlecht organisiert und einigen Ärzten fehlen Deutschkenntisse. Ebenso ist die Einarbeitung stark verbesserungswürdig im Hinblick auf Abläufe des Klinik Alltags.In der ersten Woche waren 4 Ärzte als Ansprechpartner benannt, diese waren dann jeweils nur wenig motiviert wegen der Mehrarbeit.
Das Rezeptionsteam wirkt motivationslos und ist oft unverschämt in der Wortwahl zu den Patienten.
Das Therapeutenteam ist erstklassig. Dieses Team versucht alles um die Unzulänglichkeiten seitens der anderen Teams auszugleichen.
Das Küchenteam und das Reinigungsteam arbeiten sehr gut, es gab keinen Grund zur Klage.

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Mitarbeiter, Dr. Johar alle super nett
Kontra:
Dr. Müller sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis Ende März 2021 in der Klinik und kann sagen hervorragend. Mir hat das Essen sehr gut geschmeckt. Das Personal war liebenswert und zuvorkommend, sowohl Mitarbeiter als auch Therapeuten. Einschränkungen durch Corona im Haus wurde gut organisiert. Mit Maske tragen auch bis zum Tisch im Restaurant hier sitzen zwei Leute durch eine Plexiglasscheibe getrennt. Alle waren hilfsbereit. Mein Zimmer war nett eingerichtet mit Balkon.
Zu den Ärzten wäre zu sagen, dass ich durch einen Dr. Müller aufgenommen wurde und durch Dr. Johar weiterbehandelt worden bin. Herr Dr. Johar war sehr nett, hat super aufgeklärt und wenn ich Hilfe gebraucht habe war er da. Das Gegenteil von Dr. Müller. Ich habe ihn einmal auf dem Flur getroffen und hatte eine Frage zu Stützstrümpfen, also nichts besonderes. Daraufhin seine Frage, ob ich bei ihm in Behandlung sei, als ich nein sagte, hat er mich vor versammelter Mannschaft angemeckert was mir einfällt ihn anzusprechen!!!!, das 2x und weg war er. Einfach unmöglich!!! Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik fahren. Ganz herzlichen Dank an die Therapeuten, sie machen sehr gute Arbeit

Erfahrungsbericht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Lage
Kontra:
Ärzte, Essen
Krankheitsbild:
Knie
Erfahrungsbericht:

Man darf eine Reha nicht mit einem Urlaub verwechseln, das sollte man nicht vergessen.

Die Therapeuten waren alle sehr nett und bemüht, das war wirklich toll und eine große Hilfe. Auch alle Mitarbeiter haben sich viel Mühe gegeben. Durch Corona war natürlich Vieles nicht möglich, aber ich denke, man kann in diesen Zeiten froh sein, dass eine Reha überhaupt machbar gemacht werden kann.

Zwei Dinge haben mich allerdings dennoch sehr gestört:

1. Das Essen. Beim Frühstück und Abendessen hat man es noch geschafft, sich einigermaßen gesund zu ernähren. Das Mittagessen konnte man allerdings nie als wirklich gesund bezeichnen. Das zweite Menü sollte besonders gesund sein, allerdings gab es wenig Gemüse dabei und alles war grundsätzlich in dicken, sahnigen Soßen getränkt. An einem Tag war das "gesunde" zweite Menü Germknödel mit Vanillesoße. Gerade für die übergewichtigen Patienten, die ganz offensichtlich keine Ahnung von gesunder Ernährung haben, war das alles kein gutes Signal.

2. Die ärztliche Betreuung war eine Katastrophe. Wahrscheinlich hatte ich mit meiner zugewiesenen Ärztin sehr viel Pech. Sie hat sich keine Zeit genommen für ihre Patienten. Diese Lustlosigkeit und dieses Desinteresse habe ich zuvor noch nie erlebt. Und ich habe im Zuge meiner Krankengeschichte schon viele schlechte Ärzte mit vielen Fehldiagnosen erlebt. Dieses Empfinden hatte nicht nur ich, andere Patienten schilderten mir das Gleiche. Das war wirklich sehr schade und auch ärgerlich. Ich habe mehrere Versuche unternommen, dieser Ärztin zu sagen, dass es mir nicht gut geht und ich Schmerzen habe. Mein Knie hat sie sich keine 10 Sekunden angeschaut. Wenn ich um Änderungen meines Therapieplans gebeten habe, wurde das nur sehr widerwillig umgesetzt. So als wäre es eine absolute Zumutung, dass ich ihr mehr Arbeit mache. Da sollte vielleicht mal einer der Chefärzte schauen, was die Stationsärzte da so machen oder besser gesagt, was sie nicht machen.

Ich kann diese Klinik dennoch im Großen und Ganzen auf jeden Fall empfehlen. Die Zimmer sind sauber und groß, der angrenzende Kurpark ist wunderschön.

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtaufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 13.1. bis 10.02.21 (schon zum zweiten Mal) in der Klinik.
Auch diesmal war ich trotz Corona sehr zufrieden.
Die Aufnahme erfolgte kompetent und freundlich, das Zimmer war ordentlich, das Essen abwechslungsreich (wer hat schon so viele Brot-, Wurst- und Käsesorten zu Hause vorrätig) und die Frauen bei der Ausgabe meist recht freundlich.
Das wichtigste, die Therapien, waren umfangreich (5-7 pro Tag) und sehr professionell. Meine Therapeutin war wieder der Hit und hat mich gut im Genesungsprozess unterstützt. Das Bewegungsbad konnte auch genutzt werden.
Einziges Manko waren einige Mitpatienten, die sich nicht an Absprachen (Hygienekonzept, Alkohol) halten wollten oder nur am meckern waren.

Achtung Beihilfeberechtigte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Schürmann)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Schlechte Terminplanung für Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Physiotherapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-EP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2020 befand ich mich nach meiner Knie-Op zur Anschlussheilbehandlung in dieser Klinik. Mit dem Aufenthalt , Personal , Essen und Freundlichkeit war ich zufrieden. Besonders die Physiotherapeuten und deren Abteilung haben gute Arbeit geleistet. Sie hatten auch immer aufbauende Worte und waren stets freundlich.
Achtung Beihilfeberechtigte: Die Klinik überschreitet bei den physiotherapeutischen Leistungen die Höchstgrenze der Beihilfevorschriften. Sie können mehrere Hundert Euro betragen.

Unsere Meinung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir (d.h) meine Begleitung und ich haben uns in der Klinik gut aufgehoben gefühlt. Die Therapeuten und die Ärzte haben einen guten Job gemacht. Sie waren einfühlsam, haben zugehört und waren, soweit wir das beurteilen kompetent. Auch die Servicekräfte waren freundlich und hilfsbereit. Natürlich fiel das eine oder andere Corona zum Opfer aber für uns waren die Schutzkonzepte schlüssig und nachvollziehbar und dann musste man mal eben ein bisschen warten. So what, kein Problem damit. Alles in Allem,unserer Ansicht nach ist Klinik Lindenplatz weiter zu empfehlen.

Erfolgreicher Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
massive Rückenschmerzen, HWS und BWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit meinem Aufenthalt in der Klinik. Trotz Corona Einschränkungen hatte ich viele verschiedene Anwendungen, die mir sehr geholfen haben. Nette und kompetende Therapeuten. Freundliches Personal, Essen einwandfrei und abwechslungsreich.

Zu wenig und schlecht abgestimmte Therapien

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Zimmerausstattung
Kontra:
Organisation, Therapie(konzepte), ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
WS-Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ja, wir haben Corona, aber alles, was nicht läuft, immer darauf zu schieben ist ein bißchen zu einfach.
Aufnahme war am Freitag. Da lief nur EKG und die ärztliche Aufnahmeuntersuchung (sofern man das so bezeichnen kann...) - eine desinteressiert wirkende Ärztin, mit dem Mund-Nasenschutz unterhalb der Nase hängend. Maximal 10 Minuten dauerte das. Die verordneten Therapien wurden nicht mit mir abgesprochen, ebensowenig irgendwelche Zielsetzungen.
Nachmittags kam der Therapieplan für die kommende Woche. An dem Samstag gab es genau eine Anwendung, die dafür aber um 7 Uhr morgens. Dann das ganze Wochenende nichts. Es gab keine Möglichkeit, irgendwelche Einrichtungen (Konditions-/Kraftgeräte oder Bewegungsbad) freiwillig zu nutzen. Nicht einmal das Ausleihen einer Gymnastikmatte für Eigenübungen im Zimmer war möglich (wegen Corona hieß es).
Zum Glück war wenigstens gutes Wetter, und der sehr schöne Kurpark liegt direkt an der Klinik. Und nachdem ich mir eine Matte gekauft hatte (gut, daß ich mit Auto dort war!), konnte ich mein eigenes Training im Zimmer machen.
Der Therapieplan für die Woche war auch recht mager, 3-5 Therapien am Tag, aber grundsätzlich immer schon morgens um 7 oder 7.20 Uhr vor dem Frühstück, was es für mich erst ab 8.10 Uhr gab.
Am Montag bei der Stationsarztvisite beanstandete ich, daß mir das alles zu wenig ist. Ich sollte mich an die Terminplanung wenden. Die erreichte ich erst am nächsten Tag, und bekam da auch nur gesagt, sie dürften nicht mehr verplanen. Nächste Beschwerde bei der Oberarztvisite auch mit wenig Erfolg.
Die Verplanung der Therapien war auch öfters ziemlich unsinnig, z.B. war zweimal um 13.40 Uhr Fahrrad (20 Minuten maximal) und danach um 14.10 Uhr Stepptraining, dafür an den anderen Tagen keinerlei Konditionstraining. Von 3 geplanten Terminen Schmerzgruppe fielen 2 aus.
In den Gymnastikgruppen kaum konkrete Korrekturen durch die Therapeuten.
Wenn man es als Urlaub mit kleinem Programm sieht, o.k., aber als Reha schwach!

2 Kommentare

Petja3 am 30.12.2020

Hallo LKKG,
unter den aktuellen Corona- Bedingungen ist es etwas schwieriger als sonst, Gruppenanwendungen wie Bewegungsbad oder Gerätetraining oder Isometrie im gewohnten Umfang zu bieten.
Das liegt daran, dass die Gruppen viel kleiner sein müssen, um zum Beispiel die Abstandsregeln einzuhalten.
Dadurch kann die Terminierung manchmal einfach Termine nicht vergeben oder nur zu den Randzeiten wie vor dem Frühstück.
Das hat also nichts mit Ihnen persönlich zu tun, wir bemühen uns wirklich, die erforderlichen Termine bereitzustellen. Das tut uns leid, dass Sie das anders empfunden haben.
Mit freundlichem Gruß
Petja3

  • Alle Kommentare anzeigen

Ablauforganisation stark verbesserungswürdig, keine "Kunden"-orientierung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die schlechte Organisation hat vieles kaputt gemacht)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Notwendige Informationen waren hier eine Holschuld)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kein Vertrauensverhältnis möglich)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Keine "Kunden"-orientierung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Zimmer, die Lage und das Mittagessen sind gut)
Pro:
Das Therapeutenteam, die gute blonde Seele im Essenssaal
Kontra:
Schlechte Ablauforganisation, kein Vertrauen zu den Ärzten
Krankheitsbild:
HWS-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation war schon im Vorfeld nicht optimal. Mails wurden von der Klinikverwaltung nicht gelesen bzw. beantwortet, die telefonische Erreichbarkeit war über viele Tage hinweg sehr schwierig bzw. unmöglich, die Aussagen z. T. schwammig/falsch. Es gab keinen "roten Faden" bzgl. des Therapieplans/Klinikaufenthalts.

Ich war dort zu einer AHB nach einer HWS-OP. Während des gesamten Aufenthaltes (5 Wochen) begleitete uns dort das Norovirus. Das hatte zur Folge, dass die Therapien sehr stark eingeschränkt waren und z. T. morgens um 9.30 Uhr schon endeten (10 Min. Fahrrad fahren/Massage). Wir hatten sehr viel Zeit, spazieren zu gehen und die Cafes in der Umgebung auszukundschaften - schön, aber nicht zielführend, wenn man nach einer OP wieder auf die Beine kommen möchte.
Es hat mehrere Gespräche mit den Ärzten, dem Verwaltungschef und der DRV gebraucht, um überhaupt Therapietermine zu erhalten (KG, Gerätetraining, Ergotherapie). Meine Mitstreiter und ich mussten feststellen, dass nur derjenige, der den Mund aufgemacht hat, Therapietermine bekommen hat. Die Terminvergabe ist dort anscheinend die heilige Kuh, die Ärzte trauen sich nicht, dort nachzufragen, warum die Termine so dürftig vergeben wurden. Leider wurden die Termine, die man sich erkämpft hat, dann ohne Sinn und Verstand vergeben. (Vor dem Frühstück Nordic-Walking, anschließend direkt aufs Fahrrad und dann sofort an die Geräte - danach war die Frühstückszeit vorbei und man selbst völlig am Ende).
Das Therapeutenteam war fast ausnahmslos toll, manche Ärzte hingegen haben aus verschiedenen Gründen keinen positiven Eindruck hinterlassen (Stations- u. Oberarzt).

Alles in allem konnte ich die Reha -dank des tollen Therapeutenteams- trotzdem mit einem zufriedenstellenden Ergebnis beenden, allerdings auch nur, weil ich -wie gesagt- den Mund aufgemacht habe und das sollte nicht notwendig sein. Insbesondere, weil man sich nach einer OP und mit Schmerzen nicht auch noch um solche Probleme kümmern möchte.

Rechnung zu hoch

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Knie op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als pensionierter Landesbeamter bin ich privat versichert und beihilfeberechtigt.
Nach meiner 3wöchigen Reha im Juni 2020 blieb mir ein Eigenanteil von ca 600Euro.
Die einzelnen Anwendungen wurden von der Beihilfe in der Höhe nicht erstattet.
Die Klinik war nicht bereit, die Höhe der Anwendungskosten im Rahmen der Beihilfefähigkeit zu reduzieren.

Stark verbesserungswürdig !!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutenteam,Service Küchenpersonal
Kontra:
Gesamtumstände,Alkoholverkauf!!!
Krankheitsbild:
Oxford Prothese Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Traurig!!! Nur das Therapeutenteam war Klasse!! Danke dafür! Hatte Knieprothese erhalten,war vom 6.11.bis 27.11.20 dort. Freiwillig müsste ich dort nicht nochmals hin. Unfreundliche Mitarbeiter*innen am Empfang,die Schwestern in den Pflegestationen völlig unemphatisch!! Nach der ersten Woche schon Abschlußgespräch beim Arzt....zum Glück war das Wetter gut,der Park ist sehr schön. Auch das Personal im Speisesaal hat die Versorgung in Corona Zeit gemeistert,freundlich und immer hilfsbereit. Am aller schlimmsten finde ich,dass man in der Klinik ALKOHOL kaufen kann. Ich habe trotz Corona fröhlich zusammen sitzende Patienten dem Alkohol zugetan in der Halle sitzen sehen....es wurde nichts dagegen getan...das Cafe Tilia ab 17 Uhr geschlossen,der Kaffeeautomat immer defekt und teuer!! Ich kenne viel bessere Kliniken !!! Schade!! Gut,dass ich keine Verlängerung benötigte,denn man hat in der Klinik nur 1 !!! Waschmaschine gehabt,die auch noch ständig kaputt war. Die Patienten,die länger bleiben mussten und nicht waschen könnten,taten mir leid !!! Schade!!

1 Kommentar

Thor123456 am 21.01.2021

Hab mal eine Frage. Haben die dort in der Klinik freies WLAN? Und sind dort Geldautomaten auf dem Gelände? Danke für die Info. Mfg

Trotz Corana überzeugend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Anwendungen sehr positiv !
Kontra:
Mediziner nicht wirklich überzeugend (...).
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

war im Sept. 20 nach Hüft OP zur Anschlussheilbehandlung in der Klinik LINDENPLATZ als Privatpatient.
Hatte u.a. von der relativ gut bewerteten Klinik in den einschlägigen Rankings gelesen (u.a. Focus u. Qualitätskliniken).
Meine Erwartungen sind trotz der Einschränkungen zu Corona meist erfüllt worden, zum großen Teil auch mehr das.
Insbesondere die direkte Lage am Kurpark /Rosengarten, Einrichtung (neues Zimmer im Haus 1 mit seitl. Blick auf Rosengarten), Anwendungen u. Therapeuten sowie die Speisen einschl. Servicepersonal waren sehr positiv u. hat mich nach der OP wirklich weitergebracht !!!

sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empfang, Organisation, Anwendungen, Angestellte
Kontra:
- / -
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Perfekt!
Ich war im September 2020 für drei Wochen nach einem
Oberschenkelhalsbruch (Sportunfall), in der Klinik.
Nach der OP, und 6 Wochen keine Belastung, ging es darum
wieder laufen zu lernen.
Es war alles sehr gut organisiert und es kam niemals
Langeweile auf. Das Essen war auch sehr gut.
Alle Angestellten der Klinik waren immer sehr nett und
professionell.
Mir fällt nichts ein was ich bemängeln könnte.
Nach den 3 Wochen habe ich die Klinik ohne Krücken verlassen.

Ich kann diese Klinik nur empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapeuten sind sehr freundlich und gehen auch auf tagesform abhängige Beschwerden ein
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Knie, HWS,LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 16.9.2020 für 3 Wochen in der Klinik und kann nur positives berichten.
Das gesamte Team, egal ob Ärzte, Therapeuten, Service Kräfte, Empfang oder Reinigungskräfte, alle sehr freundlich und kompetent. Die Zimmer sind großzügig und freundlich eingerichtet.
Ich kann die Klinik nur wärmstens empfehlen und würde immer wieder kommen.

Super Klinik, empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Kahnbeinfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn war mit einer operierten Kahnbeinfraktur 5 Wochen in der Klinik zur AHB. Er hat sich sehr wohl gefühlt. Sämtliche Mitarbeiter waren jederzeit hilfsbereit und haben ihm bei Fragen zur Seite gestanden. Die Anwendungen waren abwechslungsreich und haben super geholfen, die Hand ist wieder voll einsatzfähig. Ärzte und Therapeuten waren prima, die Verwaltungsabläufe von Anmeldung bis Entlassung reibungslos.
Vielen Dank dafür.

Nicht noch mal.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Einzel Krankengymnastik
Kontra:
Schlechte Therapiepläne zu wenig Anwendungen
Krankheitsbild:
Arthrose mit Spinalkanalverengung im LWS
Erfahrungsbericht:

Große saubere Einrichtung. Leider viel zu wenig Anwendungen. Dachte es läge am Covid 19 jedoch, nach heutigen Wissensstand ist es immer noch so. Andere Kliniken sind organisatorisch besser und bieten mehr trotz Covid.
Mir ging es dort schlechter als zu Hause. Teilweise sehr unfreundliche Mitarbeiter.
Die Krankengymnastik war top. Ein Tropfen Hoffnung.

Klinik nicht zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu wenige Therapien)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Beratung fand nur nach eigener Ansprache statt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (hervorragendes Therapieteam,)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verordnete Therapien nur teilweise berücksichtigt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sauberkeit ließ zu wünschen übrig)
Pro:
Das Therapieteam
Kontra:
übrige Verwaltungskonzept
Krankheitsbild:
Hüftimplantat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt im Juni /Juli 2020
nach Hüftimplantat habe ich diese Klinik auf besondere Empfehlung ausgewählt. Die Schilderung von Wiederholern in der Klinik waren bis zum zum Februar 2020 hervorragend. Leider war der Aufenthalt nicht nur durch angeordnete Corona Einschränkungen, sondern durch einige Sparmaßnamen seitens der Verwaltungsleitung eingetrübt. Kiosk und Cafeteria waren laut Mitarbeiter wegen Personalmangel ohne Service lediglich nur bis 17:00 Uhr geöffnet. Danach war ein Aufenthalt bei Regen nur im Eingangsbereich oder Zimmer möglich. Samstag,Sonntag geschlossen. Ein Kaffeeautomat stand im Untergeschoß mit Fahrstuhl zu Verfügung. Da die meisten der über 200 Patienten mit Gehhilfen unterwegs waren, konnten Getränke nicht oder nur mit Hilfe anderer Patienten transportiert werden.
Kaffee zum Abendessen war trotz mehrmaliger Nachfrage nicht zu erhalten. Patienten brachten sich zum Abendessen eigenen löslichen Kaffe mit! Es gab lediglich Tee oder Wasser. In der klinikeigenen Außenanlage standen für Nichtraucher und Raucher lediglich 16 Sitzgelegenheiten zu Verfügung.
(Kann ich durch Bilder belegen) 9 konnten durch eine Aussentüre nur in Einbahnregelung erreicht werden. Der Rückweg über 300 m ging nur über den Haupteingang. Einen wirklich schönen Rosengarten und den Kurpark mit vielen Sitzgelegenheiten erreichte man ebenfalls über eine gesonderte Außentüre. Leider mußte dann der ca.500 m lange Rückweg entweder über Rasengittersteine ( Stolpergefahr und mit Rollator schwierig) oder über einen öffentlichen Parkplatz, mit gleicher Entfernung, zurückgelegt werden. Der Verwaltungsleiter wurde von mir bei einem persönlichen Gespräch in der zweiten Woche auf diese Gegebenheiten angesprochen, es erfolgte nur eine Änderung. Der Bereich vor dem Hauptportal (7 Stühle) wurde für Raucher gesperrt. Personal der Rezeption sehr unhöflich. Zimmer-und Badreinigung mehr als oberflächlich. Sehr wenig Abwechslung beim Abendessen. Chefärztin bei einem persönlichen Gespräch überheblich und ging nicht auf Kernfragen ein. Fazit: An dieser Klinik muß sich einiges ändern, um den alten sehr guten Standard wiederherzustellen. So kann ich diese Klinik z.Zt. nicht weiterempfehlen.

1 Kommentar

Thor123456 am 21.01.2021

Gab es dort WLAN und Möglichkeit an Geldautomat etc? Oder muss man alles mitnehmen? Mfg

Katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapien völlig unzureichend)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fand keine Beratung statt)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten waren sehr gut, das was man an Therapien hatte, leider viel zu wenig)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Verordnete Therapien wurden nicht berücksichtigt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (War nicht unbedingt sauber)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Der komplette Rest
Krankheitsbild:
Knie und Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war das zweite Mal in der Klinik Lindenplatz. Vor zwölf Jahren alles absolut top. Jetzt leider das komplette Gegenteil. Einzig die Therapeuten sind toll und hilfsbereit. Die Ärzte eine Katastrophe, die Terminplanung ebenso. Verschriebene Behandlungen gar nicht bekommen, trotz mehrfacher Aufforderung. Der Behandlungserfolg leider mäßig.Schade, denn eine Reha kostet viel Geld. Zur Zeit wird alles auf Corona geschoben. Leider war dort niemand in Lage, oder zu bequem ein Konzept zu erarbeiten um die Lockerungen die überall gemacht wurden umzusetzen . Man durfte sich später im Ort treffen, völliger Schwachsinn, denn so kann nichts nachverfolgt werden und nicht jeder war gut zu Fuß. Auch die seelische Verfassung trägt zur Heilung bei, sollte dringend überdacht werden. Aber jeder Taxifahrer, Post-und Paketbote darf rein. Der Aufenthalt war eine einzige, riesige Enttäuschung. Diese Klinik würde man nicht noch einmal wählen.

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum ersten Mal in einer Rehaklinik und fühlte mich von Anfang an dort sehr wohl.
Trotz der Corona-Umstände habe ich die 3 Wochen in dieser Klinik sehr genossen.
Die überaus große Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit jedes einzelnen in dieser Klinik, hat mir wirklich sehr gut gefallen.
Diese Klinik kann ich jedem empfehlen.

1 Kommentar

Micha1112 am 04.06.2020

Hallo , bin ab dem 8.7. dort. Wie waren denn die " begleiterscheinungen " wegen Corona ? Gab es viele Einschnitte ? Um ein paar Infos wäre ich dankbar . Mfg M.k

Therapeutisch gut, Wohlfühlen ,nein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Patientenbetreuung
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war dort zwischen abklingendem Norovirus und beginnendem Coronavirus. Es war also eine Zeit mit ziemlichen Einschränkungen (z.B. Geschlossenes Bewegungsbad, zahlreicher kranker Therapeuten). Die Therapeuten waren prima. Sehr kompetent ,freundlich und sehr am Patienten bemüht. Ebenso die Ärzte allen voran der Oberarzt Dr. Gasse.
Die Zimmer sind nicht schön und ziemlich abgewohnt. Das Patientenmanagement ist ziemlich Patientenunfreundlich. Der Empfang am Ankommenstag ist eine völlige Überforderung .

Super-auch in der Corona Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter/innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis zum 3.4.2020 4 Wochen in der Klinik zur AHB. Leider hatte ich ein wenig Pech, weil zunächst der Norovirus umherging und einige Tage später der Corona "Wahnsinn" losging. Aber gerade in dieser Zeit war ich super zufrieden. Das gesamte Personal hat sich sehr bemüht um die Patienten. War es doch auch für sie absolutes Neuland und täglich folgten für sie neue Anweisungen. Sie haben alles dafür getan , um uns Patienten so einen angenehmen und normalen Ablauf wie möglich zu gewähren. Natürlich gab es einige Einschränkungen (geschlossenes Bewegungsbad, keine Lymphdrainage, kein Besuch, kein Buffett), aber in der jetzigen Situation durchaus nachvollziehbar. Die Therapien und die Therapeuten waren super und ich war sehr froh, zu der jetzigen Zeit dort zu sein. Dort wurde man mit allem gut versorgt. Das Essen war ebenfalls sehr gut.
Insgesamt alles sehr zu empfehlen und bei Bedarf würde ich jederzeit gern wiederkommen.

Einfach nur Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war wunderschön. Angefangen beim Patientenmanagement bis hin zu den Therapeuten.

Ich habe mich sehr heimisch gefühlt.

Diskreminierung der Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von der operierenden klinik mit Krankentransport dorthin gebracht worden. Da es dort eine Gewichtsberenzung ( was schon ein Unding ist) für Patienten gibt und ich darüber lag würde mir von der Verwaltung und dem Oberarzt gesagt das ich nicht bleiben kann. Den Rücktransport müsste ich selber organisieren da die klinik keinen Organisieren kann der Abrechnug wegen. Das ganze spielte sich genau 2 Stunden nachdem ich die klinik betreten hatte ab.
So eine Diskriminierung der Patienten mit Übergewicht das auch noch durch ein Lip Lymphödem zum Teil gegeben ist kann ich nicht akzeptieren und hinnehmen.
Die Verwaltungschefin war dermaßen unfreundlich und hat mich nur gezwungenermaßen eine Nacht dort schlafen lassen.

alttag

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war

2 Kommentare

Stationärambulant am 13.03.2020

In den Aufnahmebedingungen steht ganz klar und fettgedruckt das Patienten mit über 130 Kg nicht aufgenommen werden können.Sollte aber der Einweiser wissen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Klinik mit unkompetenten Ärzten, weder verstehen sie was von Ihrem Fach, noch sind sie vertrauenswürdig. Also ein Absoluter Reinfall. Genau so wie die unfreundliche Dame an der Rezeption. Therapeuten sind Top, immer freundlich und bemüht.
Für mich selbst dort verschenkte Zeit denn ich fuhr verschlechtert wieder nach Hause, was die Ärzte aber nicht interessierte.
Zudem viel noch einiges aus wegen Magen Darm Virus.
Wären dort nicht so tolle Mitpatienten gewesen hätte ich die Reha vorzeitig beendet!!!

Beschwerde

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (unfreundlich)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenig Infos)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (unfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird man nicht gut aufgeklärt, in der Klinik herrscht der Norovirus,und bei der Aufnahme hat mir niemand etwas gesagt.

Unfallchirurgisch schwierig gezielte Behandlung zu bekommen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (v.a. zum Ende hin überhaupt keine Beratung erhalten)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (oftmals musste bei der Terminvergabe nach verordneten Therapien gefragt werden, da sie entweder gar nicht oder zu gering im Wochenplan eingeplant waren. Entlassungsbericht kam erst Tage später postalisch nach Hause, ansonsten Mitnahme bei Entlassung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (in Ordnung)
Pro:
Physiotherapeuten sehr freundlich, Oberärzte wirken kompetent
Kontra:
inkompetente Stationsärzte, überfüllte Klinik, sodass keine Verlängerungen möglich sind
Krankheitsbild:
Re-Fraktur linker Unterschenkel bei Low-grade mit Staph. epidermidis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patientin ohne neues Knie oder einer neuen Hüfte bin ich in der Klinik Lindenplatz ziemlich aus dem Rahmen gefallen. Ich persönlich hatte Schwierigkeiten Therapien zu bekommen, die meinem spezifischen Krankheitsbild helfen.
Ich habe keine Beratung/Empfehlungen bzgl. eines weiteren Vorgehens am Ende meiner Reha bekommen.
Die Therapeuten sind zum Großteil sehr freundlich und bemühen sich mit Tipps und Übungen. Auch das Speisesaalpersonal ist wirklich herzerwärmend!

Allgemein habe ich unfallchirurgisch bereits bei weitem bessere, effektivere und kompetentere Kliniken kennengelernt!

Gute Klinik für Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Abschlußuntersuchung sehr kurz
Krankheitsbild:
HWS- und LWS-Probleme / Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.10. bis zum 19.11.2019 in der Klinik zur Reha aufgrund verschiedener Probleme mit der Wirbelsäule. Ich habe mich von Anfang dort dort sehr wohl gefühlt. Die Therapien waren sehr gut, Zimmer und Ambiente gut, Essen gut, Therapeuten sehr gut, Ärzte teilweise. Mit einigen konnte man sehr gut kommunizieren, mit anderen nicht so gut.

Aber im großen und ganzen habe ich mich dort sehr gut aufgehoben gefühlt und es hat mir eine Menge gebracht, so daß ich gestärkt entlassen wurde und nun weiß, woran ich arbeiten muß.

ich war sehr zufrieden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten! große Therapieabteilung!
Kontra:
---------
Krankheitsbild:
Knie-OP/Vollprothese
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 6. Nov.- 3. Dez.2019 nach einer Knie-Op, Vollprothese in der Klinik!
Die AHB folgte direkt nach dem Krankenhausaufenthalt, ich wurde vom Fahrdienst der Klinik abgeholt.Unmittelbar nach meiner Ankunft erfolgte am gleichen Tag die Vorstellung bei der Ärztin mit Anamnese und Verordnung der Therapien.
Ich fühlte mich sofort in guten Händen, anfangs ging alles schwerlich, der Situation geschuldet.
Die Therapien waren über den Tag verteilt,anstrengend aber gut getaktet.Die Therapeuten sowie das Pflegespersonal kompetent, hilfsbereit und immer ein gutes Wort bereit.
Ein großes Lob auch an die Küche,das Essen abwechslungsreich und schmackhaft, nur abends, hätte mal ein Salat mehr dabei sein können! Die Bedienung im Speisesaal überaus freundlich und schnell.Das Haus sehr hell und freundlich, im Foyer eine angenehme Atmosphäre mit kleinen Tischen zum Verweilen,flotter und netter Bedienung.
Fazit: Eine Knie-OP war und ist kein Spaziergang!
Trotzdem konnte ich nach erfolgereicher AHB am Tag meiner Entlassung ohne Gehhilfen bei voller Belastung gehen.
Danke an das gesamte Team der Klnik Lindenplatz!!!

Schlechte Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Habe keine Beratung bekommen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eine Med.Behandlung hat nicht Stattgefunden.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dauernd fehlen Unterlagen,oder wurden nicht Weitergeleitet.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne Parkanlage.Zimmer gut,und Sauber)
Pro:
Schönes Haus,gutes Essen nettes Rest Personal
Kontra:
Unzufrieden mit der Verwaltung sowie 90 % der Ärzte.
Krankheitsbild:
Spinalkanal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.11.19 bis 29.11.2019 in der Klinik zur Reha nach einer Spinalkanal und Wirbelseulen OP.Bei der Aufnahme Fehlten schon die ersten Unterlagen die ich Persönlich ausgefüllt und abgeschickt habe.An der Anmeldung wollte man mich für Doof hinstellen als wenn ich nicht wüsste was ich abgeschickt habe.
Die Aufnahme lief dann sehr schnell,die Ärztin war Spitze,und hat sich zeit genommen ( leider nicht meine über den Zeitraum). Am folgenden Montag war ich dann bei dem mir zugewiesenen Arzt der in 5 miunuten alles wusste.darauf die woche war dieser Arzt nicht mehr für mich zuständig,einen anderen bekam ich nicht hieß also 2 Wochen ohne Ärtzliche betreuung. Meine Schmerzen die in der Reha wieder aufgetreten sind ,musste ich mit selbstbesorgten Medikamenten behandeln,ob an der Anmeldung oder sonstwo keiner wollte helfen. für mich war es eine verlorene zeit,da mir hier nicht geholfen wurde.Kann daher diese Klinik nicht empfehlen,Mein Wiederherstellungsprozess hat sich um 6 Wochen verschlechtert,Ansprechpartner soll man sich selber suchen. Das Gesammte Personal mit Ausnahme einer an der Anmeldung ist das eigentliche Herz der Klinik,Die Ärzte sind sowas von desinteressiert,(mit einer Ausnahme).
Dies sind meine Erfahrungen die ich hier gemacht habe.

Organisatorischer Sauhaufen

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nichts zu sagen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (kann ich nichts zu sagen)
Pro:
nichts
Kontra:
miserable Organisation der Patientenaufnahme
Krankheitsbild:
Lendenwirbel-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich im Vorfeld nur Gutes gehört hatte, bin ich zutiefst enttäuscht und maßlos verärgert.
Meine Mutter sollte dort zur Reha hin, nach ihrer Lendenwirbel-OP. Man hatte ihr nur gesagt, dass man sich in KW 47 melden würde, wann sie dann anreisen kann.
Nun hat man sich tatsächlich am 18.11.19 bei ihr gemeldet und ihr gesagt, dass sie am 19.11.19 morgens früh anreisen müsste. Und da sie dann am Telefon erklärte, dass sie das so schnell nicht mal eben kann, denn sie müsste ja auch packen und die Fahrt organisieren, hieß es, dann wären jetzt die 6 Wochen nach OP um und sie würde dann von der Liste gestrichen.
Erst lässt man sie 6 Wochen auf einen Anruf warten, um ihr dann am letzten Tag zu sagen, dass sie entweder in noch weniger als 24 Stunden parrat stehen muss oder sie bekommt den Reha-Platz gar nicht?!?!
Meine Mutter ist über 60 und hatte wie gesagt eine Rücken-OP, ich war an diesem Tag selbst bis 19 Uhr arbeiten, konnte also auch nicht mal eben springen.
Auf telefonische Nachfrage, was die sich dabei denken, sagte man nur, man würde das immer so machen...es würden sogar Menschen noch am selben Tag anreisen. Eine Frechheit! Es ist im Vorfeld mit keinem Wort erwähnt worden, dass meine Mutter 6 Wochen auf einem gepckten Koffer sitzen muss!
Wenn man ihr wenigstens vor ein oder zwei Wochen gesagt hätte, dass eine Meldung jetzt entweder sehr kurzfristig würde oder sie sich evtl. einen Alternativplatz suchen sollte, aber nein... das hat man nicht für nötig gehalten!

Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (durch die Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Arztvisite im 3-Minuntentakt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Überaus kompetente Therapeuten
Kontra:
ungenügende Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Hüft-TEP 2012 war ich jetzt zur 2.Hüft-TEP wieder in dieser Klinik, weil es mir damals sehr viel gebracht hat. Auch in diesem Jahr waren die Therapeuten sehr kompetent und haben mich wieder toll auf die Beine gebracht.
Ein großes Lob ihnen !!!!!
Ärtzlicherseits hat sich seit 2012 nichts geändert, im 3-Minutentakt wurden die Visiten abgehakt! Selbst die Oberarztvisite dauerte gefühlt nur 5 Minuten.
Schwestern u. Pfleger gaben sich Mühe.
Unverständlich für mich: Blutdruck u. Wiegen mußten selbständig im Flur erledigt werden, Kontrolle fand nicht statt.
Rezeption und Personal im Speisesaal sehr zuvorkommend u. immer freundlich.
Über die Speisen könnte man nur auf hohem Niveau klagen.
Einzig die Zimmer: Erfreulich, ich hatte keinen Teppichboden, sondern Laminat u. das Zimmer war frisch gestrichen! Das Mobiliar veraltet, das Bett wurde mit Stützen erhöht! Allerdings ließ die Zimmerreinigung sehr zu wünschen übrig, der Schreibtisch wurde angeblich täglich desinfiziert, was eine klebrige Schicht hinterließ, jedes Blatt Papier blieb kleben! Durch die 2x wöchentlich gewechselten Handtüch er hätte man Zeitung lesen können.

Eine klasse Klinik mit tollen Therapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall L5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 29.07. - 21.08.2019 in
der Klinik anläßig einer REHA - Maßnahme.
Bereits zu Beginn wurde ich an der Rezeption
äußerst freundlich begrüßt und eingewiesen.
Die Therapeuten war stets sehr freundlich,
hilfreich und sehr kompetent.
Das mir zugewiesene Trainingsprogramm war sehr
gut auf meine Symptome abgestimmt, und ich habe
die Klinik nach dem Aufenthalt in einem sehr
gutem Zustand verlassen.
Das Essen war abwechselungsreich und schmeckte gut. Ich würde die Klinik für einen REHA-Aufenthalt jederzeit noch einmal aufsuchen.

Michael Goll

sehr lobenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
WLAN nicht überall stabil
Krankheitsbild:
Neue Hüft-Prothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin bis zum 28.07.2019 in der Klinik Lindenplatz in Bad Sassendorf. Das ist bereits meine zweite AHB (Anschlussheilbehandlung). Beim ersten mal wegen einer Knorpelzelltransplantation und jetzt wegen einer neuen Hüfte.
Die Aufnahme am Empfang verlief reibungslos, die Damen sind sehr freundlich, kompetent und hilfsbereit.
Zeitnah erfolgte der ärztliche Check und die Zuteilung meines Zimmers durch die Krankenschwester.
Mein Zimmer ist recht groß, gut ausgestattet, hat einen kleinen Balkon und wird immer gründlich gereinigt. Zudem werden 1 X wöchentlich die Handtücher gewechselt.
Das Essen ist abwechslungsreich, schmackhaft und kalorienarm. Veganer, Vegetarier und Patienten die laktosefreies Essen benötigen bekommen die gewünschten Speisen. Das Personal der Küche ist freundlich, aufmerksam und organisatorisch gut aufgestellt
Die Visite und die Abschlussuntersuchung durch den zuständigen Arzt war zeitlich gut abgestimmt und umfangreich. Für die Abschlussuntersuchung wurden 30 min eingeplant. Mein zuständiger Arzt hat im Erstgespräch gemeinsam mit mir den Genesungsplan abgesprochen und während des Aufenthaltes überwacht. Ein dickes Lob dafür.
Die Mitarbeiter aller Abteilungen , bis auf wenige Ausnahmen, sind freundlich, kompetent und hilfsbereit.
Das ich als privat Versicherter in der Klinik behandelt wurde, hat mir keine Vorteile gebracht und das ist auch gut so.
Es fällt mir echt schwer etwas zu finden was mir nicht gefallen hat.
Halt, etwas habe ich noch : Das WLAN ist ausbaufähig
Klasse und Dank an die Klinik Lindenplatz
detben

Klinik, Speisen, Therapeuten ein Traum!! Ärzte schlecht!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Schwester Petra,Zimmer,Speisen
Kontra:
Ärzte,Ärzte,Ärzte und Chefärztin!!!
Krankheitsbild:
Brustkrebs, Rheuma, Orthopädie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum zweiten Mal in der "Klinik am Lindenplatz". Nach 2018 - Hüft-Tep rechts, folgte jetzt 2019 Hüft-Tep links. Die Klinik wurde von mir erneut ausgewählt, wegen der tollen Therapeuten, der schönen Umgebung und der Lockerheit, die unter den Patienten herrscht. Gegenargument meinerseits waren die Ärzte! Wie schon im letzten Jahr festgestellt, steht nicht der Mensch im Vordergrund, sondern der Profit! Es spielt eine große Rolle, wer der Kostenträger ist. Das ist sehr Schade und traurig.

Weitere Bewertungen anzeigen...