• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinik Inntaler-Hof

Talkback
Image

Vornbacherstr. 1
94127 Neuburg/Inn
Bayern

81 von 100 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

124 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schade ich habe mir mehr erhofft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Psychologische Unterstützung, Ernährungsberatung, Ernährung
Kontra:
Umgangsformen, Zimmer,
Krankheitsbild:
Stressabbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Sommer 2017 in dieser Klinik. Die Zimmer waren sehr klein, Bett an Bett und ein uralter Teppich als Bodenbelag. Ich finde der Erholungsfaktor in diesem Bereich ist in keinem Fall gegeben. Ich hatte keinen Rückzugsraum. Ansonsten herrschte oft ein feldwebelartiger Ton, vorallen den Kindern gegenüber. In der KinderBetreuung gab es mal keinen Nachtisch wenn es zu laut war . Für die Kinder war das nicht schön und auch nicht nachvollziehbar. Ich verstehe das man in kurzer Zeit mit den Kindern dort klar kommen muss, aber wenn die Kinder sich schlecht fühlen, habe ich keine Erholung.

Nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Wlan nur in der lauten Cafetteria, es gibt keinen Rückzugsort)
Pro:
Sehr nette Ärzte und Leitung
Kontra:
Sehr laut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist meine erste Mutter Kind Kur.
Ich suchte aus einem sehr stressigen Alltag Ruhe und Erholung, gefunden habe ich sie hier nicht.
Mein Vorabanruf wurde sehr unfreundlich entgegen genommen.
Als wir dann ankamen, wurden wir erstmal freundlich begrüßt. Dann wurde uns unser Zimmer gezeigt. 2x8m. Zimmer an Zimmer, gefühlt Massenabfertigung. Der Teppich alt, die Matratze roch eklig. Nächsten Früh die getragene Kleidung ebenso.
Der Flur sehr laut. Ein ewiges Durchgerenne und Getrampel. Es hängen zwar überall Zettel an den Türen, aber interessieren tut es niemand. Daheim ist es ruhiger als hier. Keine Erholung möglich.
Dann das Essen, sehr gewöhnungsbedürftig. Kommt Kantinenessen gleich, der Kaffee in der Früh eine bittere, hellbraue Flüssigkeit.
Die Ärzte und Leitung sind sehr freundlich.
Die Flure sind lang, eng und ein unstrukturiertes Durcheinander.
Fazit: sehr laut,keine Erholung möglich

Nette Einrichtung, miserable medizinische Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Servicekräfte, Psychologinnen, Gelände, Essen, Interaktionsfreitag
Kontra:
Ärztliche Betreuung, freiwillige Angebote, Wochenendgestaltung
Krankheitsbild:
Mutter-Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies war meine erste Mutter-Kind Kur. Das Gelände ist schön und sauber, der Spielplatz super! Die Zimmer sind ok. Nicht alle haben Balkon und einige haben noch alten Teppichboden. Insgesamt recht düster, aber viel Stauraum in den Schränken. Sauberkeit in den Zimmern war ok. Es gibt keine Wickelkommoden für kleinere Kinder, das muss man dann auf dem einzigen Tisch bzw. auf dem Bett machen. Für insgesamt 3 Wochen Aufenthalt fand ich das sehr umständlich. Buggys kann man günstig leihen, allerdings befinden sie sich in einem schlechten Zustand. Wer darauf angewiesen ist, sollte besser den eigenen von zu Hause mitbringen.

Die Kinderbetreuung ist ok. Meine Hochachtung gilt den BetreuerInnen, die sich immer wieder sehr liebevoll um die wöchentlich wechselnden Kinder gekümmert haben. Es gibt nach Alter getrennte Gruppen, die jeweils einen großen Gruppenraum haben. Mit 25-30 Kindern ist es dort extrem laut und wuselig. Schwierig für scheue Kinder...
Am Wochenende wird zu wenig für Eltern & Kinder angeboten. Gerade bei schlechtem Wetter kann die Zeit lang werden. Die Kreativangebote sind sehr lieblos und finden nur in einem kurzen Zeitfenster während der Abendstunden statt.

Essen war super, die Servicekräfte sehr nett und zuvorkommend.

Die Anwendungen waren in keinster Weise persönlich auf die Patienten abgestimmt. Alle bekommen erst einmal die gleichen Anwendungen, man kann jedoch jederzeit Anwendungen streichen lassen, die einem nicht gefallen. Die Physiotherapeuten waren prima!

Die ärztliche Betreuung ist katastrophal. Ich habe mich komplett unverstanden gefühlt, es wurde nicht auf meine Probleme eingegangen und der Umgangston war zum Teil sehr barsch. (O-Ton: "Wenn sie wirklich Schmerzen hätten, könnten sie sich doch gar nicht bewegen.") Mir wurden Medikamente gegeben, die ich nicht hätte einnehmen dürfen (Liste lag den Ärzten vor). Eine durchaus ansteckende Krankheit (Ringelröteln) wurde von den Ärzten nicht erkannt.

Die psychologische Betreuung war sehr gut.

Absolut empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Essen, Angebot, Schwimmbad, Region, Psychologin
Kontra:
(kleines Zimmer)
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut empfehlenswert! Mein Aufenthalt war in 2015. Ich hatte vorher schon mal eine Mutter-Kind-Kur und dieses Jahr nochmal. Beides leider in anderen Einrichtungen. Im Inntaler Hof wurde ich richtig fit, war erholt, alle Bereiche waren top! Leider hatte ich es danach übertrieben, weil ich dachte, jetzt könnte ich wieder alles. In 4 Jahren möchte ich dort nochmal hin! Es war einfach nur eine schöne Zeit. Und mich hat auch das kleine Zimmer nicht gestört. Wenn was nicht in Ordnung war, hab ich an der Rezeption bescheid gesagt und allerspätestens nach 2 Stunden war es erledigt. Ich durfte auch mal Behandlungen absagen, um allein durch Passau zu bummeln. Eine wunderschöne Stadt! Mir haben auch sehr gut die Tiere in der Klinik gefallen. Für Kinder immer ein Highlight. Der Spielplatz war klasse und die Eltern-Kind-Interaktionsnachmittage freitags einfach grandios. Keine andere Klinik gibt sich da soviel Mühe. Auch die leckeren Büffets muss ich erwähnen. Die Diätberatung war toll. Ich fand es auch super, dass man zum ruhigeren essen in einen kleineren Raum gehen konnte.Und absolut unbezahlbar für mich war, dass mein Kind auch über die Mittagszeit betreut wurde, wenn ich das wollte. Sport und Physiotherapie waren auch gut. Es gab tolle Abendangebote und ich schwärme heute noch von drums alive!

Weiter so! Alles top!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles und alle spitze!
Kontra:
Teppich im Zimmer muss raus.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt im Inntaler Hof hat uns sehr geholfen und wir haben uns wohl gefühlt. Nach dem frühen Tod meines Mannes war ich dort mit unserer 3-jährigen Tochter. Die Therapien waren abwechslungsreich, ich hatte Zeit für mich und der Tapentenwechsel nach und immer noch schweren Zeit tat uns sehr gut. Die Massagen waren hervorragend.
Das Essen war ausgezeichnet. Es gibt immer wieder Lästerer, die sich darüber beschweren, schrecklich, das sind dann genau die, bei denen es 3x die Woche Nudeln mit Ketchup gibt.
Die Anlage ist top, die Spielplätze toll, die Kinderbetreuung in der Micky Mouse Gruppe (vor allem Christina) spitzenmäßig.
Einzig der Teppich in unserem Zimmer müsste raus, das ist einfach nicht mehr hygienisch.
Alles in allem nichts zu bemängeln - weiter so.

Sehr schöne Klinik

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu klein)
Pro:
Therapien
Kontra:
Lärm
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine tolle Klinik. Das Essen, die Therapien und die Mitarbeiter sind spitze. Es gibt jedoch leider einige Sachen die wir zu bemängeln hatten und eine Erholung schwer machten. Das Zimmer ist klein und mit grösseren Kinder einfach nicht optimal. Ein getrenntes Kinderzimmer ( wie in vielen anderen Kliniken) wäre notwendig. Was jedoch echt eine Kathastrophe war war der Lärm im Speisesaal und in der Lobby. Viele Eltern verwechseln die Lobby mit einem Spielzimmer. Genauso im Speisesaal. Da müssten die Mitarbeiter härter duchgreifen dürfen. Wer sich nicht benimmt sollte in seinem Zimmer speisen. Der Lärmpegel war so extrem dass man freiwillig sich in seinem Zimmer eingesperrt hat obwohl dies auch sehr klein war. Die Umgebung ist wunderschön. Der Kinderclub macht einen tollen Job. Die Therapienagebote sind toll. Die Sauberkeit war vorbildlich. Wer jedoch eine wirkliche Erholung sucht sollte eine kleinere Klinik auswählen.Zudem ist es schade dass keine Zimmer für eine Verlängerung freigehalten werden.

Wir hatten einen tollen Aufenthalt im Inntaler Hof!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach zum Wohlfühlen....
Kontra:
einige Mütter hatten ihre Kinder leider nicht im Griff...
Krankheitsbild:
Frauen, Neurologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten einen wundervollen und erlebnisreichen Aufenthalt in der Klinik Inntaler Hof!
Es hat uns in allen Belangen sehr gut gefallen; ich schreibe einfach mal, was mir so spontan zu unserem Aufenthalt einfällt.
Ich war als Patientin mit meinem Sohn ( Begleitkind) zu meiner 1. Kur dort. Allein die Umgebung , Natur und die Nähe zu Österreich waren die (wenn auch kurze) Reise wert ( wir hatten nur ca. 1 Stunde Autofahrt).
Wir wurden freundlich empfangen und nachdem wir uns in den ersten Tagen in dem großen Haus einige Male verlaufen hatten, haben wir uns schnell in den Klinikalltag und das Kurgeschehen eingelebt.

Alle Mitarbeiter waren nett und hilfsbereit, wir fanden schnell Kontakt zu anderen Müttern und Kindern und mein Sohn fühlte sich auch gleich im Activclub gut aufgehoben.
Besonders interessant waren diverse Gesprächskreise und auch das Erlernen von Entspannungstechniken. Ganz abgesehen von den tollen Massagen und Anwendungen ( Thermopack, Hydrojet).

Absolut erwähnenswert ist auch die hervorragende Küche! Eigentlich wollte ich ein paar Pfunde verlieren, doch bei diesen leckeren Menüs ist eine Diät praktisch sinnlos..:-) Wir haben herrlich geschlemmt und die Auswahl an Speisen und Salaten war reichhaltig und abwechslungsreich. Besonders gelungen waren auch die Themen-Büffet- Abende ( bayrisch, italienisch, asiatisch).
Frisches Obst konnte man sich jederzeit aus einem Korb für zwischendurch mitnehmen.

Wir hatten ein angenehm ruhiges Zimmer mit Terrasse im Haus 3; dort haben wir uns recht wohlgefühlt. Es war stets sauber und ab und an hatten wir Besuch von einigen Enten, die mit ihren Schnäbeln an die Terrassentüre klopften...:-)

Insgesamt gesehen war es ein toller, unvergeßlicher Kuraufenthalt. Wir würden jederzeit gerne wiederkommen!
An alle, die noch fahren: Genießt Eure Kur- die 3 Wochen sind wirklich rasant schnell vergangen!
Lg und tankt viel Energie!

Sehr tolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere erste Kur (beide Behandlungspatient) und wir wussten nicht was uns erwartet. Aber wir haben diese Klinik für sehr gut empfunden. Angefangen von der Rezeption über Ärzte, Psychologen, Therapeuten, Küche und Reinigung.
Es wurde sofort geholfen bzw. Anfragen sofort bearbeitet.
Im aktiv Club hatte meine 12jährige Tochter eine tolle Zeit.
Es wurde viel geboten auch in der Freizeit wurde es nie langweilig.
Wir waren mit eigenem Pkw um mobiler zu sein. Ohne Pkw lässt sich durch den Hausbus aber auch viel unternehmen.
Wir würden jederzeit gern wieder in dieses Haus fahren.

Toll, toll, toll!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Anwendungen, nettes Personal, super Essen, Kinderclub und Freizeitaktivitäten spitze, Zimmer sauber!!!
Kontra:
Die Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen, aber zweckmäßig eingerichtet und immer sauber, man hält sich ja auch nur selten dort auf.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten hier eine wundervolle Zeit, trotz Krankheit. Es wurde sich prima um uns gekümmert. Das Essen ist spitzenmäßig, der Kinderclub toll, Zimmer immer sauber, medizinische und physiologische Behandlung klasse. Tolle Umgebung, prima Freizeitaktivitäten. Die Mitarbeiter sind alle (bis auf 2/3 Ausnahmen) sehr freundlich und zuvorkommend.
Es wird nicht zu viel versprochen auf der Homepage!!!
Meine Empfehlung wäre nur mit dem Auto nach Möglichkeit zu fahren, haben es sehr genossen.
Wir werden wiederkommen!!!!!

Katastrophe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

keine gute ärztliche Versorgung, nach 5 Tagen Quarantäne im Zimmer mit drei Kindern keinen Arzt gesehen...und das an Weihnachten.
Die Zimmer sind schlecht ausgestattet, wenig Schränke und viel zu enge Doppelbetten, die an eine Schiffskabine erinnern.
Der Service war teilweise aufs Zimmer sehr schlecht, Suppe mit Löffeln, ständig musste man hinterher telefonieren.
Die Betreuung in der Gruppe für die größten Kinder war miserabel.
Kinder mit 12 dürfen nicht alleine durch die Klinik laufen, wenn es um die Betreuungszeiten ging.
Ich kann das keinem empfehlen, wenig aufbauend,
Personal sehr unprofessionell,
ich war super enttäuscht.
Keine Internetverbindung im Haus, ohne Auto teure Busverbindungen und viel zu wenig Infos darüber! kein Kurgebiet!

2 Kommentare

Israel2 am 09.01.2017

ich meinte natürlich die Suppe wurde mit GABELN gebracht, und das war ständig so...

  • Alle Kommentare anzeigen

Für uns ein Alptraum

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016\2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nicht wirklich
Kontra:
Schimmel , Unruhe, Hygiene uvm.
Krankheitsbild:
Stress, Müdigkeit, Allgemeine Erschöpfung, Patientenkinder
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
Wir sind an einem Mittwoch angereist und haben ab dem Tag schon in Quarantäne verbracht für 2 Tage. Leider sind wir zu einem Zeitpunkt dort gewesen, wo die Margen und Darm Grippe noch sehr aktiv war. Was mich aber sehr geärgert hat, waren die Umstände auf Quarantäne, ich hatte stank das Gefühl, man würde weg gesperrt und über nichts mehr informiert werden.Das schlimmste dabei ist , in unserem Zimmer hat es stark geschimmelt an den Fenstern,im Bad, der überlaufschutz von der Duschwanne war pechschwarz voll siffig. In so einem Zimmer mussten wir unsere Zeit absitzen, Auf meinen Wunsch ein anderes Zimmer zu bekommen,wurde der Schimmel nur weg gekratzt und neu Silikon drauf. Auch in der Waschküche, wo man seine Wäsche trocknen soll, ist alles voll Schimmel, die Wände , Decke übers Fenster baah.Meine Tochter hatte in der Zeit Geburtstag, zu Ihrem Geburtstag kam nichts!!Man achtet sehr stark darauf,Ansteckungen gering zu halten,deswegen auch die Quarantäne, was auch völlig in Ordnung ist, aber im Aktivclub bei den Kindern gibt es keine Desinfektion und das saubere Geschirr im Speisesaal war zum Teil noch sehr verschmutzt.Die Rezeption hatte überhaupt keine Lust zu arbeiten sehr unfreundlich so wie manch eine Therapeutin!! Bei einigen Terapeuten hat man sich gefühlt wie im Gefängnis. Die Damen aus der Küche waren sehr bemüht und sind jedem Wunsch nachgekommen, vielen Dank, auch das Essen war gut.
Ich kann nur sagen, dass mir die Lust an Mutter Kind kur vergangen ist und ich diese Klinik auf keinen Fall noch einmal besuchen werde,der Hauptgrund ist der Schimmel und die Hygiene. Ich habe schon mal eine Mu-Ki-Kur gemacht und da war alles Tip Top! Auch die Zimmer sind schrecklich! Zu den anderen Therapien kann ich leider nichts sagen, da wir knapp 1,5 Wochen auf Quarantäne waren und dann abge

Liebe Menschen - viel Lärm & wenig Erholung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (liegt an der organisation und der mangelnden Beachtung der Hausordnung)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
das gesamte Personal
Kontra:
Extremer Lärm durch die anderen Mütter und Kinder
Krankheitsbild:
Depression - Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wo soll ich anfangen? Zunächst muss man wohl sagen, dass eine Verknüpfung von unglücklichen Umständen den Anfang schon schwierig machte. Ich reiste mit meinen beiden Kindern schon erkältet an. (Eben am Ende meiner kräfte). Daraufhin bekam ich den knappen und kühlen Kommentar der Rezeptionsdame, dass ich "hier wohl auch nicht so schnell gesund würde"... (wirklich Original Zitat! Ich war geschockt). Bestimmte Damen an der Rezeption waren auch wirklich die einzigen Menschen dort, die wirklich befremdlich unfreundlich und kühl wirkten. Sorry da müsst ihr leider durch...
Dann nahm die Sache ihren Lauf: Im Verlauf der nächsten Tage bekam ich so über den Flur mit,dass 20 Zimmer unter Quarantäne stehen wegen Magen Darm Virus!!!
Eine ganz allgemeine Frage, die ich mir stelle ist: müsste man das den armen, unwissenden Müttern, die ganz sicher mit ihrer eigenen Diagnose dort anreisen und sich Besserung und Erleichterung erhoffen, nicht fairerweise mitteilen Bei uns hat es 8 Tage gedauert, dann war der Widerstand gebrochen und wir unter Quarantäne.....gleich für 4 Tage. Wir hatten ein Zimmer im Erdgeschoss und den ganzen Tag benutzten den Gang Kinder und Mütter gleichermaßen als lärmenden Durchgang oder als Rennbahn. Und gleich sind wir beim zentralen Problem: Die rücksichtslosen und teils ignoranten Mütter!!! Mein Gott - was muss das Personal dort für eine Engelsgeduld haben?!?! Und sie haben! Ich bewundere diese Menschen - sei es Küchenpersonal, Reinigungspersonal, Medizin, Kinderbetreuung usw. HUT AB LEUTE - IHR SEID GENIAL!!! Was auch die Küche durch die Zimmer auf Quarantäne mehr leisten musste!!! Vielen, vielen Dank an euch liebe, herzenswarme Menschen - ihr habt mir wirklich gezeigt, was Einsatz und Demut heißt. Auch Dank an die Physio für tolle Massagen und die Ruhe bei euch!!! Dank an die Medizin und Psychologie für viel Zuwendung und gute Gespräche. Dank an die Kinderbetreuung des Aktivclubs - meine kinder waren sehr gerne bei euch. Dank an die beste Nachtschwester ;-))
Gutes Team - gesundheitlich schlechter Zeitpunkt für uns.

Sehr zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren schon zweimal in der Klinik und würden immer wieder uns für die Klinik entscheiden. Die Ärzte und das Personal sind Top, auch die Küche und die Reinigungskräfte.
Meine zwei Jungs sind 13 und 8 Jahre, für beide waren Ihre Therapien genial und taten Ihnen sehr gut.
Das Freizeit Programm von Nina und Stefan war einfach extrem genial, die Klinik kann sich von schätzen solche Mitarbeiter zu haben.
Auch ich als Alleinerziehende Mama konnte mit meiner Therapie mal tanken. Auch das Freizeitprogramm hat mir eine große Freude gemacht. Wir waren über Weihnachten und Sylvester dort und hatten eine absolut tolle Zeit.
Ich würde jedem diese Klinik empfehlen! Sei es wegen der Ärzte , Therapeuten , Freizeit Mitarbeiter , Küche und natürlich auch die Reinigungskräfte.

Super erholung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bes.Hydrojet und Physio eigentlich alles)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kom.Aufenthalt
Kontra:
XXXXXXX
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist toll die Ärztin besonders
Wir waren eine Super Truppe

eine tolle und sehr erholsame Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles top
Kontra:
unfreundliche Schwestern, wenn man ein Problem mit dem Therapieplan hat
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

eine tolle Mutter-Kind-Kur mit wenigen Kleinigkeiten, die es überall gibt. Besonders hervorzuheben ist:

- die stete Freundlichkeit und Geduld aller Mitarbeiter vom Zimmermädchen, über die Rezeption (Schalt- und Sorgenzentrale), dem Servicepersonal im Speisesaal, den Hausmeistern und Klinikbusfahrer (danke für den superfreundlichen Empfang bereits am Bahnhof), medizinisches und Physioteam bis zu den Freizeitanimateuren, die die Zeit für beide richtig abrundeten.
- das äußerst leckere Essen auch für Reduzierte (wir haben einige kg dort gelassen und Spargeltarzane haben alle ein wenig zugelegt. Also genau richtig); selbst mein Kind hat fast alles gegessen
- viiele individuell festgelegte Anwendungen, die für Kinder leider oft ersatzlos ausfielen
- die Sauberkeit im Haus
- das große Außengelände
- das Freizeitangebot
- die ruhige Lage und trotzdem guter ÖPNV - Verkehrsanbindung (man muss halt den Busfahrplan lesen oder nach Wernstein zum nächsten Bahnhof laufen....)
- Waschmaschine für 2 Euro und Trockner kostenlos
- Kinderbetreuung bei den Piraten war top (leider häufiger Erzieherwechsel; nicht 1 Erzieher war die kompletten 3 Wochen für den Kleinen zuständig)

Eine Kur für Körper und Seele

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlen und Entspannen
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 06.07.-27.07.2016 in der Kurklinik Inntaler Hof mit meinem 8 Jährigen Sohn.
Es war meine/unsere 1. Kur.

Wir wurden sehr nett empfangen und hatten ein gemütliches relativ großes Zimmer (nach hinten, zur Wiese).

Das Essen war erstklassig und auch die Kinderbetreuung war sehr gut. Man hat genügend Zeit und Raum sich zu erholen und den Stress abzubauen. Es wirkt alles sehr entschleunigt.

Das Außengelände, Schwimmbad und das gesamte Angebot+Ambiente lassen kaum Wünsche offen.

Das es immer Menschen gib die meinen sich die Liegen auf der Wiese schon morgens zu reservieren und Leute deren Kinder sich beim Essenholen nicht benehmen können ist traurig aber nicht zu ändern.

Ich würde jederzeit wieder kommen, umal es auch die Möglichkeit gibt eine "Familienkur" zu machen.

Auch ein zweites mal super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viele Freizeitangebote)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kopetent)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (leider mit einem Kind kein separetes Kinderzimmer)
Pro:
Landschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, wir Timo 10 Jahre und ich waren zum zweiten mal im Inntaler Hof, Zeitraum bis 10 bis 31. August 2016.Es war wieder sehr schön. Es hat sich nicht viel verändert und war trotzdem Interressant. Begrüßung sehr nett mit kleinen Geschenken und kurzem Info. Essen wieder eimal richtig lecker mit viel Auswahl. Ich hatte Reduktion und wenn man mal was anderes mochte kein Problem, Listen zur Auswahl des Essen liegt aus oder man wendet sich an das sehr freundliche Personal im Speiseraum.Frühstück kann man sich selbst auswählen und es gab auch immer frisches Obst und Gemüse. Mittags Suppe,Salate, Menü und Nachspeise. Nachmittags ab 14Uhr kostenlosen Kaffee, Milch, Kakao , Kuchen oder Donuts zum kaufen . Abends kalt und warm abwechseld, bei kaltem Buffet zusätzlich Grießbrei, Joghurt.Freitags super mega lecker Themenbuffet ( Bayrisch, Italien und Asiatisch ), ein Traum !!! Es gibt zwei Essenzeiten, ab 17:15 oder 18:15, Mittags 11:15 oder 12:15 Uhr, vor der Anreise anrufen wenn ihr bestimmten Zeiten möchtet ! Es gibt nur Wasser zu trinken, ich nehm immer einen Sirup mit, die Klinik hat auch einen Getränkeautomat und Eisautomat, einen Edeka zu Fuß erreichbar. Kinderclub ist ok, Kinder ab drei Jahren essen im Club, Betreunungszeiten bis 13 Uhr oder auch ganztags bis 16:30Uhr, kann man je nach Kind und Bedürfnisse für sich entscheiden.Die Tierpflege wo man sich eintragen muss, ist super toll und war für meinen Sohn auch therapeutisch sehr wertvoll und sehr zu empfehlen, sie geht eine Woche immer Nachmittags von 14 bis 16:30 Uhr.Ein großes Dankeschön an der lieben Eva und den anderen. Es gibt Ziegen, Hasen und Meerschweinchen. Therapien nach Absprache mit dem Arzt, für die Patienkinder finde ich die Anwendungen und Angebote zu wenig.Schwimmbad auch Abends und Wochenende mit "drei Muttis" offen. Die Freizeitangebote in der Klinik echt prima, teils musss man sich eintragen oder man kann so mit teilnehmen, vieles und für jedem etwas dabei! Babyfon zum ausleihen und auch Kinderwägen , Fahrräder, Nording Walkingstöcke, Kindersitze, Bademäntel...Wochenende Ausflüge werden auch Angeboten:Fahrten zum Reiten , Schärding und Passau, für kleines Fahrgeld.Meldet euch bei der Rezeption, die sind sehr freundlich und helfen euch weiter, auch der Partner kann bei Anmeldung mit Übernachten.Das Ausengelände sehr groß und zum austoben. Waschen, Trockner für zwei Euro.Wir haben uns sehr wohlgefühlt und sagen an alle Danke, weiter so, Note 1*

1 Kommentar

Mietze77 am 06.09.2016

Hallo Biggi

kann man Dich auch woanders erreiche, außer auf diesem Portal hier. Mein Sohn 2 3/4 Jahre und ich gehen am 21.9 - 12.10.2016 in die Klinik. Mein Sohn als Begleitkind.

Vielen Dank liebe Grüße
Danni

Gute Erholung

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ernährungsberatung
Kontra:
"Dreierregel" in Schwimmbad
Krankheitsbild:
Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind grade nach dreiwöchiger Kur zurück gekommen. Ich war mit meiner 9-jährigen Tochter dort und wir haben und sehr wohl und gut betreut gefühlt.
Das Haus wird mit Engagement der Klinikleitung geführt und wenn es etwas zu beanstanden gab, so wurde es sehr schnell behoben.
Das einzige, was mich wirklich genervt hat,waren Mütter, die meinten, das Haus sei schmuddelig.
Aber wo über 100 Menschen leben, kann auch mal Staub im Treppenhaus liegen. Das vereinzelt Fliesen abgeplatzt sind...Ja woher kommt das denn? Das passiert, wenn Kinder sich selbst überlassen werden, mit Skateboard durch das Haus fahren und die Mütter lieber im Raucherpavillion sitzen, statt sich um die Kinder zu kümmern.
Was während unserer Zeit schlimm war, war der Stuhlgang im Schwimmbad, weil gewisse Mütter ihren Kindern keine Windelbadehose anziehen und zum Leidwesen aller das Bad dann natürlich gesperrt wurde.Einige waren "froh bald nach Hause zu kommen"- ja von wem würden die denn gezwungen, eine Kur zu machen???
Alles in allem jedoch eine gute Kur, mit toller Ernährungsberatung, Sport-und Freizeitprogramm....

Jeder zeit wieder :-)

Diabetes
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, Zeit für sich, Erholung und Entspannung
Kontra:
Rücksichtslosigkeit anderer Mütter
Krankheitsbild:
Stoffwechselerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 8.06 bis 29.06.16 im Inntaler Hof, ich 29 als Patientin und mein Sohn 6 als Begleitperson. Wir waren sehr zufrieden, bis auf winzige Kleinigkeiten gab es nichts zu beanstanden. Natürlich könnte man jetzt das jammern über zu kleine Zimmer oder über das ein oder andere Silberfischchen im Bad anfangen. Man sollte aber nicht vergessen das es sich um eine KLINIK handelt und nicht um ein 5 Sterne Hotel! Das einzige das ich beanstanden würde, das wäre die Rücksichtslosigkeit mancher Mütter! Aber das wiederum hat nichts mit der Klinik selbst zu tun. Ganz im Gegenteil, ein Anruf das es zu laut ist und das "problem" wurde sofort behoben. Das komplette Klinikpersonal war sehr freundlich und hatten immer ein offenes Ohr bei Problemen, Anregungen oder wünschen. Auch das Essen, war immer sehr lecker und ausreichend. Selbst bei den Anwendungen hatte man "Mitspracherecht". Freizeitangebote waren abwechslungsreich und für jeden war etwas dabei. Für uns war die Kur ein voller Erfolg, gerne wieder. Vielen Dank nochmal an das herzliche Team, ihr seid spitze! Als Abschluss kann ich nur sagen, es liegt an jeden selber was er aus der Kur macht...Ihr könnt über jede Kleinigkeit rum jammern und nach "fehlern" suchen oder ihr genießt die erholsame Zeit mit euren Kids und vielen netten Leuten. Ich sag nur, nicht selbst kochen müssen, nicht putzen müssen, immer jemanden zum quatschen finden, Sport aber auch Entspannung durch Massagen, Fango oder Hydrojet! Also was will "Frau" mehr?!

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sportprogramm Freizeitprogramm Essen
Kontra:
Kleine Zimmer
Krankheitsbild:
Stressabbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zufrieden mit der Klinik Inntaler Hof und würde wieder her kommen. Die Psychologen, Ärzte, Physioabteilung und Freizeitabteilung waren sehr gut und jeder hat sich Mühe gegeben. Das Servicepersonal war auch sehr auf Zack. Die Anlage ist sehr groß und es gibt 3 Spielplätze, Fußballfeld, Volley usw. Das Ziegengehege und die Kaninchen/Meerschweinchen waren bei meiner 4 jährigen Tochter der Hit. Das Essen ist auch sehr lecker. Leider sind die Zimmer sehr klein. Alles in allem bin ich sehr zufrieden!

Kur im Innentaler Hof in Neuburg an inn niemals mehr ohne Worte

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (dreckig-schimmlig u.s.w)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (katastrophal)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (zimmer viel zu klein)
Pro:
Die umgebung-freizeitangebot
Kontra:
medizinische abteilung -psychologin-essen therapien-sauberkeit -ruhe
Krankheitsbild:
erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Sauberkeit lässt zu wünschen übrig, hatte Schimmel in der dusche.
der Schimmel wurde erst nach einer Woche entfernt

Ärzte fach unkundig.

Ich würde die Klinik nicht empfehlen.
Therapien entsprachen nicht das was abgemacht war.
Kinderclub die Erzieherinnen sehr gestresst und launisch
in der nacht konnte man kaum schlafen da Kinder im zimmer über uns fussball nach 22.30uhr gespielthaben.

Es war für uns als Familie ein voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer gut versorgt, in allen Abteilungen 'offene' dem Patienten zugewandte Ohren
Kontra:
für mich nichts, was erwähnenswert ist
Krankheitsbild:
Mutter-Kind-Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im November in der Klinik Inntaler Hof. Obwohl der November nicht als 'Wonnemonat' bekannt ist, hatten wir einfach einen wunderschönen Aufenthalt in der Klinik Inntaler Hof. Ich war mit meinen beiden Kindern 2 und 4 Jahre im Inntaler Hof. Nach dem herzlichen Empfang wurden wir auf unser Zimmer gegleitet und uns die ersten Infos übermittelt. Gerade das Wichtigste, die Termine für den Folgetag, die Essenszeiten, wo das kostenlose Wasser zapfen ist, usw. Am Abend wurde uns dann von den Mitarbeiterin im Speisesaal ein fester Platz zugewiesen. Es gab immer verschiedene Salate, mal abends kalt, aber gerade am Anreisetag freuten wir uns alle über die leckere Spaghetti Bolognese. Am nächsten Tag ging es los, mit der Aufnahmeuntersuchung und dem psychologischen Erstgespräch. Alles mit den Kindern, damit die uns als ganze Familie kennen lernen konnten, gerade bei den Kindern, die waren zwar Begleitperson, wurden aber im Akutfall genauso mit behandelt. Am Donnerstag abend bekam ich dann gleich meinen Therapieplan. Echt spannend was wir alles gemacht haben. Die Kinder fühlten sich in den Gruppen - nach ein paar Tagen Eingewöhnung - sehr wohl. Danke den lieben und herzlichen Betreuern der Bambi - und auch der Mickey Maus Gruppe. Ja in der Freizeit hab ich Sport getrieben, gebastelt und manchmal mich einfach mit den anderen Frauen unterhalten. Das Essen, immer super lecker. Die Spielplätze ein Gedicht. Die Tiere zaubern immer mal wieder ein Lächeln auf die Lippen. Eimfach ein Gewinn. Die Neuburg, das Städtchen Schärding auf der österreichischen Seite, die super günstigen Benzinpreise dort, waren einfach auch genial. Ja, genug geschwärmt - für uns war's super und nochmal herzlichen Dank an das ganze Team. Ich hoffe, dass ich lange von den Empfehlungen zehren kann.

war super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Arzt erst Gespräch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal,Gegend
Kontra:
Medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 2.12 2015 mit meiner Tochter da.Wir waren sehr zufrieden.Ich Teile mal ein.
Personal war super,freundlich und immer bemüht auf Wünsche einzugehen. Meine Töchter war in der Hausaufgaben Betreuung, wo sie sehr begeistert war.Ihr wurde alles gut erklärt. In der Kinderbetreuung war sie oft gelangweilt.Da es leider für die großen nicht viel Abwechslung gab.

Die Zimmer sind verschieden,unseres war klein aber es hat gelangt.Mann konnte sich wohl fühlen.

Das Essen war einsame Spitze.Viel Abwechslung und genug für jeden.Wer da mekert hat zu Hause bestimmt nicht sowas.

Ausflüge werden am Wochenende angeboten. Aber besser ist Mann fährt mit Auto.

Die Medizinische Versorgung hätte ich mir intensiver gewünscht. Es kommt darauf an welchen Arzt Mann hat beim erst Gespräch.

Mann kann mit kleinen Kindern gut rausgehen.Die Spielplätze sind eingeteilt nach Altersstufen.

Nur krank darf man nicht werden.da muss Mann in Quarantäne, das heißt, wenn Mann Pech hat 2-4 Tage auf dem Zimmer bleiben.

Es kommt immer darauf an was für Leute mit einen da sind.Wir hatten die ersten zwei Wochen sehr viel Ruhe und Entspannung. Dann war es vorbei,da mansche sich nicht an die Hausordnung halten konnten.Das ist schade.

Sehr zu empfehlen die lichterschau in Österreich.

Der Medizinisch-Psychologische Bereich sollte besser sein. Sonst Top!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Ich hätte mir mehr Individualität gewünscht!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freiwillige Angebote, Essen,Kinderbetreuung
Kontra:
Medizin!
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich werde die Bewertung in verschiedene Kategorien einteilen, da manche Dinge für mich persönlich super waren und andere wiederum wirklich an der Grenze von "Das geht gar nicht"!
Essen: War super! Es gab fast keinen Tag an dem ich hätte behaupten können,es hätte nicht geschmeckt. Bedient wird man wie im Restaurant. Ich war etwas verwirrt, als mein Teller abgeräumt wurde. Mittags gibt es mehrere Wahlmöglichkeiten.Suppe und Salat gab es immer. Frühstück und Abend gab Buffet. Schade war, dass sich nicht alle an die Vorgabe "Keine Kinder am Buffet"gehalten haben.
Umgebung: Die Umgebung ist wirklich super schön und das Waldstück der Klinik ist wirklich sehr zu empfehlen! Bis zum Edeka sind es ca.15 Minuten zu Fuß (ohne Kind!).Leider verläuft der Weg an der Straße entlang. Der Edeka ist wirklich äußerst gut sortiert. Wer eine Stadt sehen möchte sollte besser mit dem Auto anreisen. Die Klinik liegt wirklich sehr abgelegen!
Zimmer:Waren okay. Was mir nicht gefallen hat war der Teppichboden.Bad war geräumig und sauber.Es gab einen Wäschekorb für die eigene Wäsche. Die Küche war größer als gedacht. Mit Herd, Wasserkocher, Kühlschrank,Spüle und etwas Geschirr. Ich empfand das Zimmer auch nicht als zu dunkel oder zu klein!Tipp: Mehrfachsteckdose einpacken!Ich musste ständig was ausstecken.
Personal: Rezeption,Speisesaal,Reinigungspersonal waren immer sehr bemüht und freundlich. Wünsche wurden sofort erfüllt.
Kinderbetreuung (Piraten): Aus meiner Sicht war die Kinderbetreuung recht gut.
Medizin/Psychologie/Therapie:Eigentlich sollte hier ein positiver Beitrag stehen,denn hier sollte eine Klinik mehr zu bieten haben.Gut war, dass immer Pflegepersonal erreichbar war. Die Schwestern waren immer sehr freundlich! Entsetzt war ich, dass man mit psychologischer Indikation anreist, aber eine Woche auf ein Gespräch warten muss!Wer an den falschen Arzt gerät hat verloren! Meine Therapien haben nicht zur Indikation gepasst! Arztwechsel klappte dann zwar aber dann wars schon vermiest.

Super Klinik- jederzeit wieder!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mehr psychologische Betreuung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu oberflächlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (weiter so!)
Pro:
Kinderbetreuung,Freizeitgestaltung, Essen,Reinigung, Personal insgesamt
Kontra:
zu viel Theorie in der ersten Woche
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin als Vater mit meiner Tochter zur Kur gefahren.Zeitpunkt:25.11.-16.12.
Das Personal in allen Abteilungen war stets freundlich und herzlich.Man hat sich jederzeit willkommen gefühlt.Ein großes Lob gilt an das Reinigungspersonal und Rezeption. Da das Essen immer frisch zubereitet worden ist, hat es auch immer sehr gut geschmeckt.
Meine Tochter wurde in der Piratengruppe betreut und fühlte sich vom ersten Tag an wohl. Ich konnte mir selbst ein Bild über die Betreuung machen, da ich einmal zwei Stunden mit in der Gruppe war.Ich war richtig überwältigt.Auch die Freizeitaktivitäten für die Kinder waren echt super und abwechslungsreich.
Das Zimmer war gemütlich und von der Größe her ausreichend.Am Wochenende wurden Ausflüge angeboten. Mein Auto habe ich nicht vermisst.
Es war eine SchwerpunktKur Raucherentwöhnung.Auf diese wurde vor Ort aber nicht eingegangen.Aquafitness und Krankengymnastik waren echt klasse. Vielen Dank nochmal an die zwei Physiotherapeutinnen!Die Massagen waren auch eine Wohltat jedoch zeitlich sehr begrenzt.

Es war Schön, aber ein 2tes mal überlege ich mir sehr gut.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Mitarbeiter sind sehr Freundlich und Hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Anwendungen zb Hydrojet, Massage
Kontra:
auf sich selbst gestellt
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, Chronische Kopfschmerzen Rückenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der zeit vom 25.11-12.12.2015 im Inntalerhof mit meinen 2 Kindern 8 jahre und 16 Monaten . Mit dem kleinem war es sehr anstrengend, die grosse umstellung hat ihm sehr zu schaffen gemacht, hinzu bekam er auch eine spastische Bronchitis und eitrige Mandeln , wo wir beim ersten mal vom Klinik Kinderarzt "nur" Nasentropfen bekammen. Beim 2tem Arzt dann endlich Antibiotika und einen Saft.
Vom Anreisetag bis zum eigtl Therapiebeginn meistens Montags, fühlt man sich wie bestellt und nicht abgeholt.
Auf meine Wünsche wurde nicht sehr viel wert gelegt, Raucherentwöhnung bekam ich nur ein Skript und eine Akupunktur, die soooo weh tat das mein Ohr angeschwollen war und ich die Dauernadeln nach 2 tagen entfernte.Gewichtsreduzierung wurde nur mit Reduktionskost behandelt. Rückenprobleme nur mit Massagen und Aquagymnastik. Auf mehr Therapiewunsch wurde mir Angeboten, die freiwilligen Aktivitäten durchzuführen, leider konnte ich die nicht Wahrnehmen, weil die sich mit meinem Therapieplan überschnitten. In den Fitnessraum bin ich alle 2 Tage gewesen, das hat mir richtig gut getan.
Eine Intensive Ärztliche betreuung ist hier nicht gegeben.
Massagen, Hydrojet, Fango und Aquagymnastik waren sehr Angenehm. Selbstsicherheit und Entspannungstraining 1 mal in der woche, wobei das nicht auf die Realität bzw dem Alltag vorbereitet.
Das Essen war eigtl sehr gut, klar gab es auch Tage an dem mir das Essen nicht geschmeckt hat, aber wer keine Reduktionskost bekommt kann von 3 verschiedenen Mahlzeiten aussuchen.
Das Freizeit angebot ist für kleinere Kinder begrenzt bzw in den 3 wochen waren nur 3 Angebote für die ganz kleinen dabei.
Meiner Tochter hat es sehr gut gefallen, sie fühlte sich sehr wohl in der Wickingergruppe und auch mein kleinster fühlte sich sehr wohl aufgehoben in der Bambigruppe, vorallem Julia hat mit Ihrem einsatz dazubeigetragen das das ich wenigstens in der Kinderbetreuung keine schwierigkeiten hatte und meinen Therapieplan nachgehen konnte.
Es gab viele Mitpatienten die Frühzeitig abgereist sind, weil es sehr viele mit dem Magen Darm virus erwicht hatte, viele waren auch auf Karantäne.
Die Mitarbeiter sind alle SUPERRRRRR Freundlich.
Im grossem und ganzem hat alles seine Vor und Nachteile,es eine schöne zeit und ich vermisse meine Mädels vom Raucherpavillion.Dort gab es Seelische und Moralische unterstützung.Jeder hat eine Offenes Ohr für den anderen

schöne Zeit aber ohne grossen Kurerfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Mitarbeiter
Kontra:
für mich zu wenig Psychologie (für mein Thema)
Krankheitsbild:
rez. depressive Episoden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 04.11. Im Inntaler Hof zu Mutter-Kind-Kur.
Es sind alle sehr freundlich, Ausnahmen gibt es natürlich auch. Die Zimmer sind zweckmässig eingerichtet nicht recht gross aber absolut ausreichend. Leider hatten wir keinen Balkon und daher war das Zimmer recht dunkel.
Alles in allem war das Konzept schlüssig. Leider war ich mit meiner Diagnose dort wohl nicht so ganz richtig. Mir fehlte eindeutig mehr Psychologie. Klar konnte man sich bei der Psychologin immer Termine geben lassen, aber teilweise dauerte es sehr lange bis man einen Termin bekam.
Rein gesundheitlich hat mir die Massnahme wenig gebracht. Ich bin mit mehr Schmerzen zurück gekehrt, als ich hingefahren bin.
Trotzdem würde ich dorthin immer wieder fahren, allerdings mit nicht so hohen Erwartungen meinerseits.
Trotz aller Erfahrungen dort war es eine schöne Zeit. Ich habe viele nette Mädels und Jungs kennen gelernt und das möchte ich nicht missen.
Aus persönlichen Gründen bin ich vier Tage vorher abgereist, aber auch das gab keinerlei Probleme

mit AHDS Kind nicht wieder zur Kur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Natur
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
AHDS Kind, Überlastung und Rückenprobleme Mutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen beiden Kindern (5 und 7 Jahre) Im Oktober 2014 zur Schwerpunktkur ADHS zur Mutter-Kind-Kur.
Die Klinik an sich war gut organisiert. Das Personal war meist nett und hilfsbereit. Ausnahmen gibt es wohl überall. Das Essen war wirklich gut und es bestand eine vielfältige Auswahl, wo sicher für jeden etwas dabei ist. Auch der Reinigungsdienst für die Zimmer war Spitze und ich habe es genossen, einmal nicht dafür zuständig zu sein.
Auch die Anwendungen habe ich sehr genossen und versucht, dass Beste daraus zu ziehen. Leider war es bei uns vermehrt so, dass die ADHS-Kinder nur sehr begrenzt betreut wurden. Laut Mitteilung der psychologischen Leitung war die Gruppe eine "besonders Schlimme" und obwohl fast die Hälfte frühzeitig abgereist ist, war die Kinderbetreuung überfordert. Meine Tochter (5 Jahre) hat sich bei den Räubern sehr wohl gefühlt. Mein Sohn (7 Jahre)hat sich bei den Piraten nicht wohl gefühlt und schon am 1. Tag wurde ihm beigebracht "störe die Gruppe und Deine Mama muss dich abholen". ADHS-Kinder tun sich ja prinzipiell mit Veränderungen schwer und ich kann nicht sagen dass ihm die Umstellung aus dem Alltag erleichtert wurde. Als zusätzliches Problem stellte sich der ständige Personalwechsel in der Kinderbetreuung für sensible Kinder dar. Hier sollte zumindest in der Zeit der Schwerpunktkuren daran gearbeitet werden.
Was auch sehr schade war, war die sehr begrenzte Zeit, die die Kinder im Streichelzoo verbringen durften.
Super war das therapeutische Reiten und die Interaktionsspiele für die ADHS-Kinder.
Die herbstliche Natur rund um die Klinik haben wir auch besonders genossen und haben viele Spaziergänge in den Wald unternommen und dort Tipis gebaut und vieles mehr.
Alles in Allem eine gute Klinik, allerdings hatte ich mir zum Schwerpunkt ADHS mehr erwartet. Am meisten hat hier der Austausch mit den anderen betroffenen Familien gebracht.

Lesen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fr. Kagerer
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem eine echt gute Klinik.
Klinik etwas in die Jahre gekommen, aber von der Ausstattung, Zimmer, Wäscheraum, Cafeteria, Kinderbetreuung, Freizeiträumen alles vorhanden.
Super die Spielplätze für alle.
Ein stück Erde mit vielen kleinen Oasen zum verweilen. Ein kleiner Einkaufsmarkt für persönliche wünsche - denke bei Kost und Essen frei ist kein großer bedarf an Lebensmitteln nötig. Das Essen ist sehr gut.- wer zuhause besser kocht für über 250 Menschen Hut ab - es kann nicht immer für jeden das perfekte essen geben - aber Personal und Küche geben sich die größte Mühe um jeden Wunsch zu erfüllen - deswegen alles super. Auch ein Lob an die Rezeption die alle Fragen und Wünsche wenn es möglich ist zu erfüllen. Ein großes Lob an die Reinigungskräfte sie agieren im stillen ganz heimlich - aber wenn man ins Zimmer kommt ist alles sauber selbst wünsche wenn möglich erfüllen sie ohne zu murren. Danke. Wenn ein Problem da ist einfach ansprechen Personal ist immer bemüht zu helfen. Super auch die Freizeitangebote für Kinder oder Erwachsene natürlich abgestimmt auf Altersgruppen aber super gemacht(habe ich schon viel schlechter vor gar nicht vorgefunden).
Die Psychologen haben ein offenes Ohr bitte nutzen sonst können sie nicht helfen.
War sehr hilfreich nochmals Danke Fr. K.
Mann sollte die Zimmer auch nicht mit einem Hotel vergleichen (Hotel bezahle ich viel Geld)
Zimmer sind ausreichen und zweckmäßig.
Medizinische Abteilung war jetzt nicht so mein Ding. Zu wenige Anwendungen zu viel Freizeit und Betreuer die in einem Kurs einfach mal sagen du das geht nicht die Antwort geben _ das höre ich jede Woche das gehrt- das ist was das will und brauche ich nicht - viel lieber ist mir ein - doch Sie können das ich helfe ihnen gemeinsam schaffen wir das!!! nur als kleine Info.
In eigener Sache es gibt immer Menschen auf so kleinem Raum und auf Zeit die immmmmmmmer was zu nörgeln haben - nehmen sie abstand betrachten sie die Sache aus eigenen Augen. Mann kann nicht für so viele Leute alles recht machen.

Es war eine schöne Zeit!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Selbstsicherheit, Erziehung, Schmerzen an Becken/Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 2 Kindern (3+8 Jahre) vom 20.5.-10.6. in der Klinik.
Uns hat es sehr gut gefallen.
Mitarbeiter, Ärzte, Physiotherapeuten waren alle sehr nett und bemüht.
Die Küche ist sehr gut.
Zimmer sind nicht riesig, aber absolut ausreichend und sauber.
Kinderclub (Mickey Maus & Wikinger) waren sehr bemüht, sind täglich nach draußen gegangen, haben Bastel- und Spiele angebote... hier einen großes Danke für sooooo viel Geduld, bei sooooo vielen, ständig, wechselnden Kindern!
Man muss das Gelände um die Klinik nicht verlassen... mehrere Spielplätze sind da.
Abends wurde täglich für Erwachsene etwas angeboten.

Das Haus ist in die Jahre gekommen und müsste nach und nach renoviert werden, aber ansonsten haben wir uns sehr wohl gefühlt!
Wir waren eine super Truppe und wir haben tolle Leute kennengelernt.

Die Umgebung ist auch sehr schön... Passau und Schärding sind schnell mit dem Auto zu erreichen. Am Wochenende werden durch die Klinik unterschiedliche Ausflüge mit dem Bus angeboten.

schöne Kurklinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, Verwaltung, Gegend
Kontra:
medizinische Betreuung nicht ganz so toll
Krankheitsbild:
Krankheitsbewältigung und Stressabbau
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich waren über Ostern mit meinen zwei Jungs im Inntales Hof.
Der Aufenthalt war für mich und meine Jungs sehr schön.
Die Zimmer haben eine ausreichende Größe (man muss bedenken das man nicht in einem 5 Sterne Hotel ist) und waren sauber.Die Betten waren etwas hart.

Das Essen war für eine Kurklinik sehr gut, es war lecker, ausreichend und abwechslungsreich, es war immer für jeden was dabei.

Das Personal (Service, Rezeption) war stets freundlich und hat versucht jeden Wunsch umzusetzen.

Das Programm war gut, leider waren die freiwilligen Angebote immer sehr schnell ausgebucht, da sollte man evtl. versuchen die Angebote öfter anzubieten (z.B. Drums Alive). Aber insgesamt ein ausgeglichenes Angeboten.

Die Psychologen hatten ein offenes Ohr.

Die Ärzte und das Team waren freundlich und bemüht, allerdings gab es bei mir in der Kurzeit ein Problem mit meiner bekannten Grunderkrankung und da waren die Ärzte etwas überfordert und ich fühlte mich ein wenig mir selbst überlassen. Aber wer ohne größere Erkrankungen anreist it gut versorgt.

Die Gegend ist einfach toll, Natur und trotzdem sehr zentral in der Nähe sehr viel Freizeitangebote (man braucht wirklich nicht unbedingt ein Auto da am Wochenende Buse bereit stehen. )

Also insgesamt ein sehr schöner Aufenthalt ,
kann die Klinik nur weiterempfehlen.

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Lautstärke
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im großen und ganzen positive Erfahrungen gemacht.
Medizinisch gesehen konnte ich keine großen Erfolge verbuchen.
Entspannung und Erholung war gegeben.
Personal gibt sich bis auf ein paar Ausnahmen Mühe.
Kinderclub (Piraten) könnten etwas an Ihrer Freundlichkeit üben.
Toll sind die Spielplätze,für jedes Alter geeignet.
Die Küche ist abwechslungsreich.
Die Gegend um die Klinik ist sehr schön.
Einkaufsmöglichkeit ist gegeben.
Weniger toll ist die Lautstärke.
Manche Mitpatientinen haben leider darauf keine Rücksicht genommen,was wirklich schade ist.
Es ist völlig normal das es bei so vielen Patienten lauter ist,jedoch sollte man seine Kinder darauf aufmerksam machen das man nicht alleine ist.
Alles in einem eine empfehlenswerte Einrichtung.

Empfehlenswert

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wer Ruhe sucht sollte viel alleine unternehmen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal das sich Mühe gibt
Kontra:
Nörgelnde und lästernde Mitpatienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut organisierte Klinik die sehr auf Zufriedenheit Ihrer Patienten bedacht ist.
Über die Unzufriedenheit mancher Patienten kann ich nur schmunzeln.
Es handelt sich um eine Kur nicht um einen Luxusurlaub mit hammer Suiten.
Die Küche gibt Ihr bestens und mit Sicherheit ist für jeden was dabei.
Zum Thema einkaufen ,gibt es einen gut sortierten Edeka,klar ein bißchen aufwärts ein bißchen Abwärts ab bestimmt kein Höllenmarsch ,außerdem ist die Aussicht super.
Wenn hier jemand etwas schlecht macht, sind es unzufriedene Patientinen!
Mann muss sich darauf einlassen und selbst den Weg finden der der beste für einen ist.
Nörgeleien und Gruppenbildung und Gelästere über andere die anders sind sind leider an der Tagesordnung.
Nicht mit der Herde mitlaufen ist ein optimaler Kurerfolg.
Ich hatte auch keine Probleme mit der Piratengruppe,
Probleme sofort ansprechen,dann findet sich ganz bestimmt eine Lösung.
Die Anwendungen sind außreichend,wenn man mehr will beim Zwischengespräch ansprechen,außerdem gibt es viele zusätzliche Angebote. An der Klinik selbst finde ich, gibt es nichts auszusetzen.Es wird sich überall große Mühe gegeben.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung,Trennung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles in allem eine echt gute Klinik.klar hier und da gibt es immer verbesserungswürdige Dinge,aber das ist ja normal.
Mein Sohn ist 5und war in der Piratengruppe,die ihm leider bis zum Schluss nicht gefallen hat.er hatte Anschluss und ist auch sonst pflegeleicht aber ich muss seine Ansicht leider teilen.die Erzieher wirkten oft lustlos und man hatte den Eindruck das nicht viel gemacht wurde.das kennen wir halt anders,aber gut es war soweit ok. Meiner Meinung nach sind in der Freizeit zu wenig Angebote für fünf jährige vorhanden.man kann sie nicht bei Ballspielen mit 3jährigen zusammen stecken,das passt einfach nicht.und bei den 6jährigen dürfen sie noch nicht mitmachen...das hab ich nicht verstanden aber gut wenn das alles ist ;-)
Weiterhin hatte ich in der medizinischen Abteilung in den drei Wochen,leider drei verschiedene betreuende Ärzte,was nicht so optimal ist.zumal die Ärztin bei der Abschlussuntetsuchung nicht mal die Diagnose meines Sohnes kannte.das fand ich etwas erschreckend.
Die psychologen hatten jedoch immer ein offenes Ohr und haben Anregungen und Kritik auch weiter gegeben.
Essen war sehr gut,Personal generell sehr freundlich.
Die Mädels die zu unserer Zeit da waren,waren echt klasse (18.2.-11.3.15) es hat sehr viel spass gemacht. Ich kann diese Klinik nur empfehlen!!!

WIRKLICH JEDERZEIT WIEDER GERN - eine absolut super Klinik 11.02.-11.03.15

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
in jeder Hinsicht absolut zu empfehle
Kontra:
Patienten, die sich in freiwillige Therapien eintragen und dann nicht erscheinen
Krankheitsbild:
ADHS bei Kind, allgemeine Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin erst gestern zurückgekehrt und alles ist noch ganz frisch. Wir haben auch noch 1 Woche verlängert, so daß wir sage und schreibe 4 Wochen dort sein durften.

Ich muß sagen, ich hatte schon bammel vor den kleinen Zimmern und im Vergleich zur letzten Kurklinik waren sie auch wirklich sehr klein ....aber, eigentlich ist man da ja nur zum ruhen und schlafen und den Rest immer unterwegs.

Meine beiden Kids waren im Aktiv-Club und in der Wikinger-Gruppe und haben sich in beiden Gruppen sehr wohl gefühlt. Die Betreuer waren sehr nett, Gespräche waren immer möglich, auf "Problemkinder", die es nunmal immer und überall gibt, wurde geachtet und versucht das ganze zu lösen. Die Bastelangebote gegen einen geringen Preis sind sehr schön, vielfältig und einfach nur der Hammer. Wir haben alles mitgebastelt was ging, egal, ob es jetzt in den Kinderclubs war oder in den Abend- und Wochenend-Angeboten.

Wir waren mit Auto da und das würde ich auch jedem Empfehlen, einfach wegen dem Gepäck. Ansonsten kann man sich alles gegen Gebühr oder Kaution ausleihen - in der Bücherei gibt es sogar Sandspielzeuge (inkl. Aufsitz-Bagger), Spiele, CD´s, DVD´s, Hörspiele etc.

Die Anwendungen waren super, das Team immer freundlich und hilfsbereit - egal wo. Die Zimmer werden mo,di,do und fr gereinigt ... und wirklich gründlich.

Das Essen ist ein Traum gewesen und wirklich abwechslungsreich. Mittags hat man je 5 Gerichte zur Auswahl: 2x Vollkost, 1xReduktion, 1xVegetarisch, 1xVollwert ... und es ist immer lecker und absolut ausreichend gewesen. Wünsche im Therapiplan werden berücksichtit - ohne Probleme und auch die Rezeption hat immer ein offenes Ohr und ist für jede Hilfe offen.

Was ich sehr schön fand ... die aufgestellten Regeln, wie Mittagsruhe, kein Rennen im Speisesaal wird auch vom Personal auf Einhaltung geachtet & ggf. darauf hingewiesen. Einige Mütter lassen ihre Kids einfach laufen, was natürlich Mist ist.

Die Tiere sind der Hit bei den Kids und die Spielplätze traumhaft.

Wunderbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jeder Zeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke an Psychologin Frau Schulz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank an Frau Dr. Eitel und die Homöopathie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (organisiert und schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (bei einem Kind Zimmer sehr klein, aber trotzdem in Ordnung)
Pro:
freundliches Personal, es wird sofort geholfen, alle in jeder Abteilung mussen gelobt werden für das was sie tun!
Kontra:
die Teppichböden
Krankheitsbild:
Trennung und Rückenbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen, es war einfach nur schön!

Mein Sohn ist 5 Jahre alt und hat direkt Anschluss gefunden. Der Kinderclub war nicht so sein Fall, was aber nicht an den Betreuern lag sonder daran dass er zu Hause an offene Gruppen gewöhnt ist.
Für abends gibt es Babyphone, sehr zu empfehlen. So kann man sich abends noch ohne Probleme treffen.

Das Essen war ein Traum und daran gab es wirklich nichts zu nörgeln. Man hat die Möglichkeit Mittags zwischen 3 Gerichten zu wählen. Immer eine Suppe und Nachtisch. Es gibt sowohl mittags als auch abends ein Salatbuffet.
Montags, Mittwochs und Freitags(Themenbuffet) gibt es abends warm. Die anderen Tage Brot, Brötchen und Bretzel, dazu kalte Platten.
Kinder dürfen nicht ans Buffet, woran sich leider nicht jeder gehalten hat. Allerdings wurde direkt vom Personal darauf hingewiesen.
Hygiene wird hier sehr sehr groß geschrieben!

Die Zimmer sind sehr klein wenn man zu Zweit ist, aber zweckmäßig und werden gewissenhaft 3x pro Woche gereinigt. Es gibt eine kleine Küchenzeile mit Herdplatten, Spüle und Kühlschrank.

Das Anwendungsangebot ist umpfangreich und wirklich toll! Man sollte wirklich soviel wie möglich ausprobieren. Man kann immer noch variieren ob man mehr oder weniger machen möchte.
Ich war von allem begeistert.

Physioabteilung ist sehr gut! Und man sollte sich auch nicht vor Gesprächskreisen und Einzelgesprächen scheuen, es lohnt sich!

Natürlich hatten auch wir die Dauernörgler, Provokateure und Ich-geh-zum-lachen-in-den-Keller Typen, aber dafür kann die Klinik nichts.

Alles in allem war es eine sehr schöne, lustige, aufschlussreiche und hilfreiche Zeit im Inntaler Hof. Wir kommen gerne wieder!

1 Kommentar

Bombiks am 13.03.2015

Hallo! Ich habe Ihren Erfahrungsbericht bei Klinikbewertungen gelesen.
Ich bin eigentlich der Meinung dass man sich selbst ein Bild machen sollte und sich nicht so sehr von diesen Bewertungen leiten lassen sollte.
Aber was für mich ganz wichtig wäre ist folgendes:
Wir reisen mit der Bahn an und laut Info aus der Klinik selbst ist es dort mit Öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so einfach bzw. gar nicht vorhanden? Mein Sohn ist sechs und fährt auch gerne Rad. Aber ob das so ganz bergauf der Hit für ihn ist wage ich zu bezweifeln. Wir fahren gerne an einen Badesee oder Freibad. Gibt es da sowas und kann man da mit Rad hin?
Wie sieht es denn mit Abendprogramm für die Mamas aus und gibt es einen Ort den man auch mal zu Fuß erreichen kann (Eisessen oder ähnliches?)
Wie sind denn die Ausflüge gestaltet von der Klinik aus?

Wäre froh und dankbar für schnelle Rückantwort. Muss mich bis Montag entscheiden :(

Ganze liebe Grüße und schonmal vielen Dank!

Heike

die beste Betreuung - man muß sich nur darauf einlassen!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich bereits vor meiner Kur entschieden, dass es mir weiterhelfen wird. Und genau so ist es gekommen. Ich habe die Klinik wegen meinem Sohn ausgewählt (chron. an Magen Darm erkrankt, liebt Tiere und spielt am liebsten draußen)- Auch bei uns gab es zahlreiche Krankheiten (das kann man nicht vermeiden) angefangen von eitriger Mandelentzündung, über Noro-Virus (Magen/Darm) und ganz normale Erkältungen. Mein Sohn fängt zu Hause alles auf und wir haben nur die von mir mitgebrachte keimabtötende Seife und das von der Klinik ausgegebenen Sterilium verwendet - wir waren nicht krank!! Mein Sohn hätte den Noro-Virus auch gar nicht bekommen dürfen, wir hätten sofort in die Klinik gemusst = man hat es echt sprichwörtlich selbst in der Hand.
Nun zum Rest:
Essen sehr gut, wenn auch nicht für meinen Sohn geeignet(aber auch Magen/Darm Sonderproblem). Danke an Thomas, der uns durch Nudel-Geheim-Operation vor dem Verhungern gerettet hat.
Danke auch an die Räuber - der KIGA zu Hause hat das nicht so im Griff - und wann darf ich endlich wieder zu Adrienn??? und zur Elfriede??? und zur Daniela??? sagt schon alles.
Und ein großes Lob an die "Freizeitabteilung" Barbara und Stefan - die Kids und Mamas sind begeistert!
Das gilt natürlich auch für die Physio- und Bäderabteilung. Die Psychologie habe ich nicht so viel beansprucht, aber hier ist mir vor allem Kerstin mit dem Gesundheitstraining in Erinnerung geblieben. Danke an dieser Stelle.
Zum Zimmer: wir hatten ein wirklich kleines für 1 Mutter mit 1 Kind mit Teppichboden und Vorhang vor dem Kinderbett. Wir sind daran nicht gestorben - der Rest war dafür einfach umso besser. Und Danke an die Putzfeen - bei der Menge an Sand und Matsch wäree ich schon lange verzweifelt!
Fazit: Bei positiver Einstellung und eigenen Engagement kann eigentlich gar nichts schiefgehen - bitte die Nörglerinnen, die es immer und überall gibt einfach ignorieren.
Das hilft in der Klinik und auch danach. Bei Fragen gerne private Mail. LG Monika & Daniel

Ein guter Ort um zu sich zu finden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sehr gut versorgt!
Kontra:
Versorgung zum Abendessen in der zweiten Gruppe könnte besser sein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den Aufenthalt mit meinem Sohn (5) habe ich sehr genossen - jederzeit gerne wieder! Die Klinikmitarbeiter kümmern sich hervoragend um alle Belange. Besonders die Rezeptions- mitarbeiter sind sehr engagiert.

Die Zimmer werden bestens gereinigt, sind unterschiedlich von der Ausstattung und Größe, aber zweckmäßig. Die Matrazte war für meine Rückenbeschwerden nicht so geneignet.

Das Therapieprogramm ist abwechslugnsreich, leider waren es anfangs wenig Anwendungen,auf Nachfrage konnte ich aber sehr viel mehr ausprobieren. Die Physioabteilung mit Massagen und verschiedenen Gymnastikbereichen hat mir sehr gut getan, besonderes Highlihgt ist Drums Alive - unbedingt ausprobieren!

Ein großes Lob an die pyschologische Betreuung und die Gespräche die mir sehr wichtig waren.

Mittels des Babyfons waren auch die Abendfreizeitangeobte wie Zumba, Trommeln, Joga,etc. eine tolle Abwechslung.
Die Bastelangebote mit Kind machten Spaß und sind gut in den Tagesablauf einzuplanen.

Die Kinderbetreuen fand ich spitze. Die Spielpläte bieten für die verschiedenen Altersbedürfnisse jede Menge Abwechslung. Für die Kids werden tolle Zusatzaktiviäten angeboten.
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Betreuung im Piratenclub gemacht und mein Sohn ging sehr gerne dort hin.

Das Essen istlecker und abwechslungsreich- an Abnehmen ist da nicht zu denken. Schade war, dass in der 2. Abendgruppe das Speisenangebot oft dürftig war und es wenig Auswahl gab, die dann leider nicht aufgefüllt wurden. Hier sollte die Küche besser kalkulieren. Bei den Buffets war nach 15 Minuten fast alles leer und neben mir bekamen viele kein Fleisch etc. mehr ab. Auch für die Kids müsste es Abendes etwas mehr Abwechslung auf dem Speiseplan geben. Ein großes Lob vorallem an die männlichen Servicemitarbeiter mit der stets guten Laune!

Umgegbungstip: Unbedingt den zauberhaften Wald hinter der Klinik entdecken und die Wege am Inn genießen!!

Bitte: Nehmt Rücksicht aufeinander und haltet die Ruhezeiten ein!

Tolle Klinik, aber die Kinderbetreuung war sehr mies

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fast alles
Kontra:
Kinderbetreuung
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Gewichtsred.,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War ab dem 3.9.14 im Inntaler Hof mit meiner Tochter (4J). Man kann bei seinen Therapien mitreden, denn es geht um einen selber.
Der Spielplatz ist riesig, es sind eigentlich 3 Spielplätze , ein Spielplatz für Kinder bis 3 J. dann einen Spielplatz bis 5 Jahre und der 3. Spielplatz für die Großen.
Leider hab ich den Zeitraum erwischt, in dem 1 Woche das Schwimmbad geschlossen ist (Reinigung und Reparatur)
Ich fühlte mich von der Ärtzin und Psychologin gut betreut, terminabsprachen erfolgten sehr schnell.
Hatte ein Zimmer, das einen Vorhang um das Kinderbett hatte, was aber für uns kein Problem darstellte, da meine Tochter zum Einschlafen Kopfhörer auf den Ohren hatte. Babyphone war ohne Probleme zu erhalten und funktionierte problemlos.

Das Essen war sehr abwechslungsreich und sehr lecker.

Was bei uns überhaupt nicht ging, war die Kinderbetreuung (Piratengruppe)
Die Öffnungszeiten und Schliesszeiten der Kita passen nicht zu den Therapiezeiten.
8:20 - 12:40 Uhr und 13:50 - 17 Uhr sind die Betreuungszeiten
8:30 - 12:40 und 14-17 Uhr sind die Therapiezeiten
Das Zeitfenster morgens wie mittags sind gerade mal 10 Minuten, wenn denn pünktlich aufgemacht wird.
Leider hatten wir in der Piratengruppe Erzieherinnen die gerne genervt wirkten und wenig Lust hatten sich zu den Kindern zusetzten.
Auch ein Gespräch mit der Kitaleitung war nicht Erfolg bringend.
Erst nach einer Beschwerde bei der Klinikleitung wurde gehandelt.


Wenn die Kinderbetreuung verbessert wird, dann ist wirklich alles TOP

1 Kommentar

booboo78 am 27.09.2014

ich war zum selben Zeitpunkt im Inntaler Hof und es war einfach toll, das kann ich bestätigen. Leider kann ich auch sagen, dass mein Sohn (4 J.) nicht gerne in die Piratengruppe ging und ich das Gefühl hatte, dass eine Erzieherin "lieblos funktionierte" und ich mich in ihrer Gegenwart auch nicht wohl fühlte. Habe meinen Sohn, wenn ich keine Anwendungen hatte, aus der Gruppe genommen.

Traumhaft...

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage, Ausstattung, Kinderclub, Essen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gerade zurück von der Kur kann ich nur sagen es war traumhaft. Sowohl ich als auch meine Kinder wären gerne noch geblieben.
Alle sind sehr freundlich, zuvorkommend, bemüht und verständnisvoll. Der Kinderclub ist spitze und meine Kinder fühlten sich sehr wohl. Das Essen war wirklich gut und sehr abwechslungsreich, mein Zimmer in Ordnung und sauber. Was die Anwendungen angeht, kann man sehr gut seine Wünsche einbringen - Erholung und Regeneration stehen im Vordergrund!
Auch das Gelände ist sehr schön, es gibt viel Platz zum Toben für die Kinder und Relaxen für die Mamas und Papas.
Die Umgebung ist sehr schön und man kann tolle Wald Spaziergänge machen. Außerdem ist man in wenigen Minuten mit dem Auto in Passau und Schärding, falls man mal Luftveränderung braucht.
Alles in allem waren die drei Wochen besser als erwartet und ich würde dort sofort wieder hin fahren!
P.S. Jeder ist selbst für seinen Kurerfolg verantwortlich. Ich habe erlebt, dass sich Mit-Patientinnen über Dinge aufgeregt haben, die mir nicht mal aufgefallen sind. Jeder entscheidet selbst, ob er sich den Geniessern oder Nörglern anschliessen möchte. Ich habe meine Wahl schon vor Beginn der Kur getroffen und bin sicher, dass es die Richtige war :-)

Weitere Bewertungen anzeigen...