Inselsberg-Klinik

Talkback
Image

Fischbacher Straße 36
99891 Tabarz
Thüringen

32 von 36 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

36 Bewertungen

Sortierung
Filter

Top Team

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal top, Essen köstlich, Therapie erfolgreich
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Gutes berichten. Das ganze Personal war sehr nett und kompetent. Der Therapieplan wurde genau auf mich abgestimmt. Ich hatte viel sportliche Aktivitäten. Dies wollte ich aber so, weil ich meine Kondition wieder aufbauen wollte. Was auch gut geklappt hat. Daher ein Dankeschön an die Physiotherapeuten und Ärzte. Auch war das Personal an der Rezeption sehr nett. Die Reinigungskräfte hatten immer ein paar gute Ideen zum Thema Kulturelles und man konnte immer nachfragen, wenn man was brauchte. Das Küchenpersonal hatte immer ein Lächeln auf den Lippen und es fehlte an nichts. Ein ganz großes Lob geht an die Kinderbetreuung. Alles in Allem ein super Team, welches gut zusammen arbeitet um den Patienten einen wunderbaren und erfolgreichen Aufenthalt zu bescheren. Ich komme auf jeden Fall, wenn es klappt mit meiner Tochter wieder. Es war ganz toll und eine schöne Zeit. Danke für Alles !

Super Klinik mit Erholungsfaktor

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Familienzimmer, Anwendungen, Familienschwimmzeiten, Freundlichkeit der Mitarbeiter, Sauberkeit
Kontra:
Ein zweiter Therapeut im Kreativbereich fehlt
Krankheitsbild:
Mamma CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2020 in der Klinik zur zweiten Reha. Bereits im Mai/Juni 2019 war ich hier zur AHB. Ich wollte unbedingt wieder hier her. Die Klinik ist toll, die Mitarbeiter ebenso. Es wird sofort geholfen wenn ein Problem auftaucht. Die Familienzimmer sind sehr liebevoll eingerichtet, es gibt Verdunklungsvorhänge, einen Vorhang der den Wohn- vom Schlafbereich abtrennt sowie für den TV Kopfhörer, einen eigenen Wäscheständer und dazugehörige Klammern. An das Kinderbett können mobile Rausfallschutze angebracht werden (das machen die Hausmeister auf Nachfrage). Alles das gab es 2019 noch nicht, da da die Betreuung bzw Aufnahme der Kinder erst begonnen hat. Ich war von den Veränderungen positiv überrascht.

Die Abteilungen arbeiten super. Die Patientenaufnahme ist nett, das Aufnahmegespräch ist ausführlich und es wird ordentlich und gründlich untersucht. DenTherapieplan kann man gemeinsam mit dem Arzt besprechen. Wer zu viel oder zu wenig Therapien hat, muss einfach etwas sagen, dann wird das geändert.

Durch Corona muss mit den Kindern auf dem Zimmer gegessen werden.
Es gibt Familienschwimmzeiten, zu dem NUR die Familien, die mit Kindern da sind, das Schwimmbad nutzen dürfen. Großer Pluspunkt
Das Essen ist ausreichend, zu Mittag gibt es immer drei Wahlessen, Salat und/oder eine Suppe

Die Kinderbetreuung ist toll. Die Erzieherinnen sind lieb, freundlich, einfühlsam. Die Kinderbetreuung ist sehr schön eingerichtet, es gibt kleine Toiletten, einen Schlafraum und einen Spielraum. Abends und am Wochenende kann der Raum zum Spielen genutzt werden sodass es kaum nötig ist, eigenes Spielzeug mitzunehmen.

Die Umgebung ist toll. Man kann hier viel wandern, Kraft tanken und Energie schöpfen.

In der Freizeit kann man hier basteln. Puppen nähen, Körbe Flechten... eine zweiter Therapeut in der Kreativabteilung wäre allerdings schön. Der Therapeut von letztem Jahr ist leider in Rente.

Ich würde immer wieder gern hier in die Klinik fahren und kann diese nur empfehlen

ruhige Klinik, sehr sauber, freundliches Personal

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
großes Schwimmbad
Kontra:
könnte mehr Lympfdrenage sein
Krankheitsbild:
Lypödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bestrebt, uns einen angenehmen Reha-Aufenthalt mit Erfolgen zu ermöglichen.
Die Aufnahmeuntersuchung erfolgte sehr gründlich, Beschwerden werden hinterfragt. Bei der wöchentlichen Visite, kann der Patient Änderungen zum Therapieplan ansprechen.
Die Klinik ist sehr sauber, man geht verantwortungsvoll mit Corona um.
Der Therapieplan ist sehr voll, bedingt durch sehr viel Sport zur Entstauung. Durch die langen Wege, liegen die Termine sehr eng.
Die Lympfdrenage findet nur 2x wöchentlich statt, an den anderen Tagen wird bandagiert.
Das Essen schmeckt super, es wird auch an kalorienarme Kost geachtet. (3 Wahlessen).
Mittags und abends stehen verschiede Salate, mittags gibt es eine Vorsuppe.
Im Speisesaal kann sich tagsüber heißes Wasser für den Tee abgefüllt werden. Dazu steht im Zimmer eine Termoskanne.
Das Schwimmbad kann abends und am Wochenende frei genutzt werden.
Die Klinik liegt ruhig. Eine gute Kinderbetreuung ist möglich.
Es stehen 2 Waschmaschienen zur Verfügung, Preis pro Waschgang 2€ plus Waschmittel.
Die Zimmer mit Balkon ist ausreichend in der Größe.
Empfehlenswert ist das Mitbringen von Wäscheklammern für die nasse Kleidung.
Es stehen im Einzelgespräch zur Verfügung: Diätberatung, Sozialberatung und Psychologen.

Sehr gute Lymphologische Klinik mit Schwimmbad

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurze Wartezeiten, gute Therapieerfolge)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute manuelle Lymphdrainage und Bandagierung, motivierende Sporttherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (auch an wichtige "Kleinigkeiten" für Lymphpatienten wurde gedacht, Mobiliar, Schuhanzieher...)
Pro:
Fachkompetenz der Physiotherapheuten, Sporttherapheuten, Diätberatung, Psychotherapheuten, Sozialberatung und der Lymphologen
Kontra:
Krankheitsbild:
Generalisiertes Lymphödem, div. Nebenerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Lymphologische Reha vom 19.2.-19.3.2019 hat mir sehr gut getan. Ich konnte die Therapieerfolge bis zur Corona-Zeit (den Maßnahmen bedingten Schließungen von Physiotherapien und Schwimmbädern) halten.
Meine Nebenerkrankungen wurden gut mit berücksichtigt.
Von der Arbeit der Diätassistenten und der Küche war ich auch sehr begeistert. Die für mich erforderliche Sonderkost, wg.div.Nahrungsmittelallergien, war richtig gut.
In der Inselsbergklinik fühlte ich mich als Patient gut aufgehoben. Sehr gute Manuelle Lymphdrainage, Bandagierung, Sporttherapie und Wassergymnastik, sowie Schwimmen und Sportmöglichkeiten in der Freizeit.
Neues Bandagematerial und ausreichende Wechselsätze sowie die Möglichkeit die Bandagen jederzeit waschen zu lassen, fand ich sehr angenehm. Leicht bedienbare Bandagewickelmaschinen haben mir viel Zeit erspart.
Das Therapiekonzept mit Theorie und Praxis fand ich sehr gut.
Von den 2 in der Klinik befindlichen Sanitätshäusern bin ich auch beeindruckt. Meine Ganzkörperbestrumpfung hat auf Anhieb gepaßt.
Das Freizeitangebot war abwechslungsreich.
Die verhältnismäßig keine Lymphologische Abteilung steht großen Lymphkliniken in nix nach. Im Gegenteil, mir hat sie schon aufgrund der Ausstattung, der geringeren Patientenzahlen und kurzen Wartezeiten viel besser gefallen.

Ehrliche Empfehlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtbild
Kontra:
Es fällt mir nichts ein
Krankheitsbild:
Prostatacarcinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapie,Unterkunft und Verpflegung jenseits auch nur der kleinsten Kritik. Höchstes Lob !!!

Bewundernswert mit welchem Ehrgeiz und welcher Ruhe das gesamte Personal die Widrigkeiten mit Corona wegsteckt bzw. bewältigt.

Danke-ich fühlte mich bestens umsorgt.

Wenn man körperlich fit werden möchte, ist man dort richtig!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN zu teuer)
Pro:
Kontra:
Zimmer für Gäste m.E. zu teuer (60 € pP/Nacht), günstiger im Ort
Krankheitsbild:
Mamma-CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war August/September 2019 nach Mamma-Ca in der Inselsbergklinik. Die Lage der Klinik ist traumhaft. Die Zimmer sind sehr sauber und schön eingerichtet, mit Balkon und phantastischem Ausblick. Die Therapeuten sind sehr engagiert. Meine Gelenkschmerzen nach der Chemotherapie wurden durch gezielte Übungen um fast 100 % gesenkt. Ich benötigte nach der Reha keine Schmerzmittel mehr. Unbedingt am QuiGong teilnehmen! Die Vorträge der Ärzte sind m.E. zu vernachlässigen. Sie sind sehr schulmedizinisch ausgelegt, da würde ich mir etwas mehr Blick über den Tellerrand wünschen. Das Freizeitprogramm ist nett, es gibt jeden Tag ein kleines Programm (Kino, Wanderung, Modenschau, Tanz etc.), wo eigentlich für jeden etwas dabei ist. Es gibt ein Café mit humanen Preisen. Das Essen ist sehr gut, das Brot frisch gebacken, allerdings erschöpft es sich nach einigen Wochen etwas. Das ist allerdings Meckern auf ganz hohem Niveau. Es gibt ein Schwimmbad, welches man leider nicht alleine benutzen darf (wer da ertrinkt, ist zu faul zum Aufstehen). Den Kreativbereich habe ich nicht besucht, habe aber von anderen Patientinnen nur Positives erfahren. Sehr gut finde ich die teilweise Unterteilung in Leistungslevel (bspw. beim Terraintraining/Nordic Walking) Die Gegend lädt zum Wandern ein, allerdings fehlen viele Wegweiser, sodass man plötzlich verloren im Wald steht. Das ist sehr schade für ein ausgewiesenes Wandergebiet. Es gibt einen kostenlosen Taxiservice, der vom Ort zur Klinik fährt. Im Ort selber ist tatsächlich der sprichwörtliche Hund begraben. Altersdurchschnitt in Klinik und Ort ist eher 60+. Die Besetzung der Essenstische war aus meiner Sicht gut durchdacht, sodass man ziemlich schnell Anschluss findet (wenn man denn möchte). Bei der Auswahl der Anwendungen hat man ein Mitspracherecht, man kann auch im Nachhinein noch Anwendungen ändern. Mir hat es in der Inselsbergklinik sehr gut gefallen und körperlich hat es mich sehr viel weiter gebracht.

Reha? Nur in Bad Tabarz Inselbergklinik!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bewundernswert, wie immer wieder alles klappt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man ist trotz voller Belegung keine Nummer, sondern eine Person mit Namen und Anliegen.
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Brust-CA
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin in wirklich jeder Beziehung voll zufrieden mit: Organisation, ärztlicher Betreuung, Therapien, Verpflegung (wird alles selber gekocht oder gebacken - einfach hervorragend), Ausstattung der Zimmer, Hallenbad, Lage am Wald, Sauberkeit, Freundlichkeit, Vorträgen, abendliche Angebote wie Film, Diavorträge, Konzerte, Tanzen usw. Sehr zu empfehlen!

Jederzeit gerne wieder

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit jedes einzelnen Mitarbeiters
Kontra:
Hellhörigkeit der Zimmer und Wochenendprogramm
Krankheitsbild:
Prostata CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 28.01.-18.02. durfte ich hier meine AHB verbringen. Ich war positiv von der Planung dieser Klinik überrascht. Alle Termine wurden komplett eingehalten und durchgeführt, was in der Ferienzeit und durch Krankheiten manchmal sicher nicht so einfach war.
Ich hatte ein renoviertes Zimmer und war damit rundum zufrieden. Was ich mich nur frage ist, was machen etwas molligere Menschen, wenn sie duschen wollen? Die Dusche ist durch den Duschvorhang doch sehr eingegrenzt und zum waschen mußte man den Vorhang öffnen, damit man sich ans Waschbecken stellen konnte.
Da der Teppich durch einen Plastikbelag ersetzt wurde, war das Zimmer dann auch sehr hellhörig, da sich nichts im Zimmer befand, um den Schall zu schlucken. Vielleicht wären dort ein bis zwei Bilder schon sinnvoll, was das Zimmer auch noch etwas gemütlicher machen würde. Apropos gemütlich, vermisst habe ich wirklich einen schönen Sessel, in dem man auch mal eine ganze Fernsehsendung anschauen könnte!
Letztendlich ist es aber meckern auf ganz hohem Niveau!
Das Essen war soweit Top, nur zum Abendbrot müßte mal etwas Pepp rein, wie z.B. täglich etwas Warmes, wie Würstchen, Bouletten oder Ähnliches.
Die Anwendungen waren ausreichend, wobei es schon mal vorkam, daß man an einem Tag 5-6 Anwendungen hatte und den nächsten Tag nur 3.
Freundlichkeit wird in dieser Klinik ganz groß geschrieben, angefangen von der Rezeption, über das gesamte Physio- und Küchenteam, bis zu den Schwestern und Ärzten.So wie man in den Wald ruft, schallt es wieder heraus.
Auch beim Essen gibt es bestimmt Nörgler, die das Haar in der Suppe suchen. Ich war jeden Tag satt und geschmeckt hat es auch.
Seit letztem Jahr gibt es auch kostenloses WLAN in der Klinik und wie Andere schon geschrieben haben, man sollte mit dem Auto anreisen, damit man an den langweilige Wochenenden was unternehmen kann.

Wohl- und Genesungsklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zum erholen einfach rundum perfekt
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Mamma—Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2019 war ich zur AHB und da ich mit allen Therapeuten, mit meiner Ärztin für Gynäkologie und den Frauen der Diäten sehr zu Frieden war, war es keine Frage, wo ich im Januar 2020 meine Reha gemacht habe. Auch war ich wieder sehr überrascht, wie gut ich in dieser Klinik aufgehoben war. Mir wurden meine Wünsche erfüllt und ich wurde rundum betreut. Schade das man auch liest, wie unzufrieden manch einer ist.

tolle Klinik!

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zimmerausstattung war gut!
Kontra:
zu dicke Brortscheiben zum Abendbrot!
Krankheitsbild:
Nierenkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gute fachärztliche Betreuung, sehr gutes autogenes
Training, Ergo + Wassertreten haben den Gesundheitsstatus verbessert,
Essen und Versorgung waren gut!

Viele Grüße aus Erfurt sendet

Wolfgang Brüggemann

Der Aufenhalt hat sich für mich gelohnt

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gegend, Schwimmbad,Austausch mit Anderen
Kontra:
Zu wenig Anwendungen, Personal wechselt zu oft
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom(keine OP,nur Bestrahlung)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3.Wochen nach meiner Bestrahlung begann meine 4. wöchige AHB in der Inselbergklinik. Ich wurde nett und freundlich empfangen, und es fiel mir nicht schwer mich in die Abläufe zu integrieren.Da ich durch die Bestrahlungen körperlich sehr beeinträchtigt war, war mein Therapieziel die Wiederherstellung der körperlichen Belastbarkeit.
Obwohl ich das beim Aufnahmegespräch angesprochen hatte, erreicht ich dieses Ziel nur durch viel Eigeninitative. Hier möchte ich das Schwimmbad nennen,das man täglich benutzen kann. Auch durch das Benutzen des Fahrradergometeraum (täglich)konnte ich meine Leistungsfähigkeit steigern.Leider reichten die angeortneten Therapien nicht dafür aus.Da ich an den meisten Tagen nur 2-3 Anwendungen hatte,musste ich mir selbst Dinge suchen, womit ich etwas zur Verbesserung meines Zustandes tun konnte. Hier ist positiv der Weg gleich hinter der Klinik zu nennen, den ich dann nutzte.
Alle Mitarbeiter sind sehr nett und freundlich, ohne Auto ist man etwas abgeschnitten, die Zimmer sind ausreichend, das Essen abwechslungsreich, gut und reichlich.Kulturelle Angebote gibt es in der Klinik wie auch im Ort sehr wenig.

Motivierte Ärzte, Therapeuten und Personal

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entspannung & Aktivität
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ruhig gelegen mit atemberaubendem Blick auf den Inselsberg. Ärzte nehmen sich viel Zeit, auch außerhalb der Sprechstunde. Therapeuten sind motiviert und erfahren. Waldreiche Gegend, Ergometer und Schwimmbad ermöglichen Aufbau der Kondition. Küche ist sehr deutsch, aber schmeckt gut und ist überwiegend hausgemacht. Sauberkeit und Hygiene sind auffallend hoch. Viele hilfreiche Vorträge.
Wer mit Auto anreist, kann im Umkreis viel unternehmen. Shuttle in den Ort gibt es aber auch.
Rauchverbot auf dem gesamten Gelände, sehr angenehm, auch wenn wenige Zimmernachbarn das nicht so genau nehmen.
Es gibt natürlich wie überall Patienten die meckern und jammern, aber denen kann man gut aus dem Weg gehen.

die Reha hat nicht das Ergebnis gebracht, das ich mir wünschte.

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sauber, freundlich
Kontra:
zu viele ältere Patienten
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir(47,9Jahre), waren im Juni´19 in der Klinik und waren nicht zufrieden. In den ersten 2 Wochen waren 90 % der Patienten 70+.Bitte versteht mich nicht falsch, ich verstehe schon, dass auch frisch operierte oder ältere Patienten eine Reha brauchen. Es gibt aber auch Patienten wie ich, die schon beweglicher und fitter sind.Wir fühlten uns bei den Rentnern einfach nicht wohl. Dazu kam, dass ich nur 2,63 Anwendungen am Tag hatte. Es war für mich sehr unbefriedigend. Mein Reha Ziel war,so schnell wie möglich wieder arbeitsfähig zu werden. Leider wurde ich nicht gefordert und somit hat die Reha nicht das Ergebnis gebracht, das ich mir wünschte. Das Patientenmanagement hatte ein offenes Ohr für meine Kritik, Lob und für Verbesserungsvorschläge. Als ich um mehr Therapien bat bekam ich keine weitere verordnet. Begründung: Meine Bestrahlung ist erst vor 4 Wochen gewesen und deshalb könnte ich die Zeit jetzt nutzen um mich auszuruhen. Wie Bitte?!
Unsere Tochter besuchte die Ortsansässige Schule. Sie wurde täglich von den Haustechnikern in die Schule gebracht und abgeholt. Danke, dass es so toll geklappt hat. Leider war die Schule nicht richtig organisiert, obwohl ich schon von zuhause aus den ersten Kontakt per Telefon hatte, um verschiedenes zu erfragen, wurde dann vor Ort noch einiges für die Schule benötigt (Badekappe, Wanderrucksack….)
Auch in der Klinik, war als wir anreisten viele Dinge nicht organisiert (Schulbeginn, Stundenplan, Therapieplan…) Die Kinderbetreuung ist erst zeit Februar dementsprechend ist vieles noch sehr neu und es läuft noch nicht alles so rund. Auch hier kann noch einiges verbessert werden (Fußball, Trampolin…) Die Erzieherinnen gehen sehr liebevoll mit den Kindern um. Das Wlan von 30,-€ (pro Woche 10,-€) bei sehr schlechtem Empfang und Ausfällen viel zu teuer. Außerdem kann man nur mit 1 Gerät pro Benutzercode online sein.Das Familienzimmer war sehr groß, neu, sauber und liebevoll eingerichtet. Leider fehlte ein Rollladen zum Verdunkeln, ein Kühlschrank, Wäscheleine und wir hatten zu zweit nur einen Balkonstuhl. Im Ort gibt es eine Eisdiele leider schließt sie um 18:00Uhr. Der Döner/Pizzeria liefert leider nicht. In der Umgebung werden sehr viele Unternehmungen für Kinder angeboten. Ein Auto ist ein muss.Das Personal ist sehr freundlich, hilfsbereit und entgegenkommend. Durch die dicken Brotscheiben wurde das Schulbrot zum Doppelt Wooper.

100 Punkte

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bingo, 100 Punkte! Alles Bestens.

Sehr schöne Klinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Vorträge in der Mittagszeit
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 19 für 3 Wochen da. Schon gleich bei der Ankunft wurde mir freundlich erklärt, wo ich was finde und wann mein erster Arzt Kontakt stattfindet. Das renovierte Zimmer war gut eingerichtet. Gemeinsam mit der Ärztin wurde der Therapie Plan erstellt.
Gesamte Personal sehr freundlich.
Es gab täglich (außer WE) ein Abendprogramm. Cafeteria auch sehr schön. Und lecker Kuchen ;-)
Klinik kann ich sehr empfehlen.

Mein Klinikaufenthalt hat sich gelohnt!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (geplant und doch flexibel)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Januar/Februar 2019 Patientin in der Klinik gewesen, ich hatte mich aufgrund der guten Bewertungen für die Klinik entschieden und es nicht bereut. Ich habe den Eindruck, hier steckt wirklich ein gutes Gesamtkonzept dahinter. Ich bin von meiner Ärztin sehr gut betreut worden, die Therapeuten haben sich sehr viel Mühe gegeben und sogar an die Freizeitbeschäftigung hat man gedacht. Ich fand es hilfreich, dass man eigenständig im Ergometerraum und in der Schwimmhalle trainieren konnte. Sehr gut hat mir gefallen, dass ich ganzheitlich behandelt wurde, dass meine Diabetes und die Rückenbeschwerden in die Therapie miteinbezogen worden sind.Ich habe mich dort sehr gut erholt. Vielen Dank an alle Mitarbeiter!

Einfach super!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird genau auf das Krankheitsbild hingearbeitet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Hektik, alles gut durchgeplant)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
wunderbare Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Mamma Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir diese Klinik nach den bisherigen Bewertungen ausgesucht und konnte in meinem 3 wöchigen Reha—Aufenthalt (Januar 2019) selber feststellen, dass alles wie es bewertet wurde, zu traf (im positiven Sinne!).

Man wird rund um versorgt, beraten und immer ein freundliches Lächeln vom gesamten Personal der Klinik. Ich bin entspannt und das Symptom meiner Fingerspitzen ist viel besser geworden, nach Hause gefahren. In diesem Sinne möchte ich mich noch einmal bei allen Therapeuten bedanken. Komme nächstes Jahr wieder.

Mit ruhigem Gewissen empfehle ich diese Reha—Klinik weiter.

Freundliche familiäre Atmosphäre ,gut abgestimmt auf das Krankheitsbild

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine AHB im November 2018 in der Inselsberg Klinik. Diese liegt auf dem Berg am Waldesrand.Es führen ausgeschilderte Wanderwege direkt von der Klinik in den Wald,zum Ort Tabarz muß man ca 35 Minuten laufen, nachmittags fährt extra für Klinik
besucher ein kostenloses Shuttletaxi.
Am Anfang ist ein intensives Gespräch mit dem Arzt und es werden die Behandlungen abgesprochen,welche notwendig und welche gewünscht werden.Ich konnte gut meine eigenen Wünsche mit einbringen. Ich hatte Behandlungen,die für mein Krankheitsbild notwendig waren,der Terminplan hat super funktioniert,es gab nie Ausfälle.
Zusätzlich konnte man das sehr schöne Schwimmbad außerhalb der Behandlungszeit oder am Wochenende benutzen, ebenso einen Fitnessraum mit Ergometer oder Crosstrainer,es gab auch direkt Fitnessstudio,aber nur bei Behandlungen. Es waren noch eine Kegelbahn und eine Sauna vorhanden,habe ich aber leider,zwecks Krankheitsbild nicht genutzt.
Mehrmals in der Woche gab es schöne Abendveranstaltungen.
Kreativ konnte man sich auch betätigen,Seidenmalerei,Korbflechten, Wachsmalerei,Ton.
Das Essen war auch gut,Hotel ähnlich,immer eine kleine Salatecke,Obst,Tee,Wasser. Drei Tage vorher wählt man aus 3 Speisen aus,immer Fleisch, Vegetarisch,Fisch. Alles gesund zubereitet,Zertifikat.Früh und abends Buffet.
Mir hat es gut gefallen,ich kann diese Klinik nur empfehlen.Alle Mitarbeiter waren immer hilfsbereit und freundlich.
In meiner Belegungszeit waren überwiegend ältere Patienten dort.
Ich danke den Ärzten und Personal der Klinik.

Hervorragende Klinik für eine gute Genesung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eine Klinik mit Wohlfühlfaktor
Kontra:
nichts, was die Heilung beeinflussen könnte
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die Klinik im Oktober 2018 besucht und wurde positiv überrascht über den Ablauf der Reha.
Es ist sehr familiär und man kommt schnell mit Mitpatienten ins Gespräch.
Ich hatte ein Zimmer mit Blick über Tabarz, welches mir hervorragend gefallen hat.
Bei der Ankunft wurde mit der Ärztin meine Ziele der Reha nochmals erörtert (einen Fragebogen hatte man vorher schon übersendet) und ein Behandlungsplan aufgestellt.
Mir haben alle Behandlungen sehr gut geholfen.
Ich hatte:

Wassergymnastik
Morgengymnastik
Inkontinenztraining
Bewegungstherapie
Walking
autogen. Training
Atemtheraphie
Geräteraum, Krafttraining
Training auf dem Hometrainer
Wassertreten
Massagen
Beratung Ernährung mit detailliertem Plan
Inhaltation gegen meinen monatelangen Husten (erfolgreich)
Spaziergänge
verschiedene Vorträge rundeten den Behandlungsplan ab

Samstags freiwillig Chih Gong
weiterhin gab es Seidenmalerei, Töpfern, Körbe flechten, Kegeln etc.
Freitags gibt es geführte Wanderungen und weiterhin Ausflugsangebote für das Wochenende werden angeboten.
Angehörige können in der Klinik für einen Aufpreis übernachten und verschied. Angebote mit nutzen.
Das Essen ist abwechslungsreich und es jedem Recht machen ist sowieso eine Kunst. Mir hat es jedenfalls immer sehr gut geschmeckt und wenn man ein Anliegen hatte, wurde geholfen.


Der Ort selbst gibt nicht viel her und die Wanderwege bedürfen einer besseren Ausschilderung. Aber für die Heilung selbst, kann ich diese Klinik sehr empfehlen.

Vier erholsame Wochen, Abschalten vom Alltag

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast familiäre Atmosphäre
Kontra:
Wenig Freizeitangebote der Klinik
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik fast uneingeschränkt empfehlen. Von außen DDR-Charme, aber die (meisten) Zimmer sind von innen modernisiert und gut ausgestattet, u.a. mit Balkon. Zum Glück auch nicht hellhörig.
Durchweg positiv: Freundliches, verbindliches und sich kümmerndes Personal von Ärzten, Psychologinnen, Therapeuten und Schwestern bis hin zu Küche und Zimmerreinigung. Ich habe nie ein "Nein" oder "Das geht nicht" gehört. Die Therapeuten sorgen für abwechslungsreiche Programme, so dass es nicht langweilig wird. Bei der Zusammenstellung der Behandlungen kann der Patient mitreden und viele Freiräume nutzen, um selbst aktiv zu werden (Schwimmbad,Ergometer,Kreativbereich). Ich selbst habe das Angebot gern genutzt und eine Woche verlängert. Fand es sehr schön, mal nur etwas für sich selbst tun zu können.
Das Durchschnittsalter der Patienten ist zwar sehr hoch, aber es sind immer auch ein paar Jüngere da, mit denen man sich zusammentun kann. Neue Leute kennenlernen, sich austauschen, Neues ausprobieren (bei mir Nordic Walking) - das geht sehr gut. Obwohl fast alle Krebspatienten sind, herrschte viel Optimismus, keine Jammerstimmung.
Kleine Kritikpunkte: Im Speisesaal müsste dringend eine Markise her - in einem Sommer wie 2018 lässt es sich in diesem Glaspalast kaum aushalten. Auf dem Salatbüffett gibt es zu viel Dosengemüse. Frisches Obst wird nur sehr sparsam angeboten. Im Zimmer wäre ein Mini-Kühlschrank sehr schön, schon zum Kühlen von Salben. Der Raucherpavillon vorm Haus ist ein Übel,an dem etliche Patienten aber von früh bis abend festkleben.
Ich war mit eigenem Auto da und würde das jedem empfehlen, um sich in der Umgebung einiges anzuschauen. Es gibt viel Lohnenswertes zu erkunden. Ab Freitagmittag sind übers Wochenende keine Behandlungen mehr, doch es wird von Seiten der Klinik so gut wie nichts angeboten. Da sollte man mobil sein, sonst bricht die große Langeweile aus. Es gibt einen Fahrdienst, aber nur in den Ort. Parkplätze sind an der Klinik genug da.

Inselsberg Klinik - nein danke

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne Lage der Klinik
Kontra:
sehr Gewinn orientiert
Krankheitsbild:
OP noch Prostata CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 29.05. 18 bis zum 19.06.18 zur Anschlußheilbehandlung nach Prostatektomie in der Inselsberg Klinik. Leider mit mäßigem bis keinem Erfolg.
Meinen ersten Arztkontakt hatte ich nach 7 Tagen und meinen nächsten Arztkontakt am 18.06.18, also einen Tag vor der Abreise. Meine Inkontinenz war nahezu unverändert. Auf Grund des ungenügenden Internetkontaktes (WLAN 30 € - andere Kliniken bieten das kostenlos an) konnte ich mich nicht über die Zweckmäßigkeit der einzelnen Anwendungen informieren. Ich hatte jeden 2. Tag ein Kontinenztraining für 20 Minuten (außer am Wochenende). Dieses Training bestand aus Anspannungsübungen, die normalerweise als Basisübungen gedacht sind. Aufbauübungen gab es fast keine. Da die Kurse teilweise mit neuen Patienten und Patienten, welche die Übungen schon längere Zeit mitgemacht haben gemischt waren, konnte es sicher keine Aufbauübungen geben. Ein Kurs mit Entspannungsübungen wurde nicht angeboten. Ich habe mir den Trainingsablauf in anderen Kliniken im Internet angesehen und dann zu Hause danach trainiert, da sind 45 bis 60 Minuten aufzuwenden. Nun bin ich soweit realistisch, dass die Übungen in den Trainingskursen nur gezeigt werden können, aber ein Großteil der Übungen und besonders die Entspannungsübungen wurden gar nicht erwähnt, und die sind wichtig. Sehr häufig angeboten wurden fragwürdige Übungen wie Fußgymnastik (Handtuch mit den Füßen falten und ähnliches) und Hockergymnastik. Ich bitte die Beurteilung als meinen Fall zu betrachten. Es wird sicher auch Fälle geben, die sich gut erholt haben. Ich nicht! Gedacht ist diese Einschätzung für Leidensgenossen, denen es wirklich dreckig geht.

Kraft tanken

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Gist des ösophagus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer Ruhe und Kraft braucht ist genau richtig.

sehr gute Rehaklinik

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Internetanschluss
Krankheitsbild:
Myelom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hält was sie verspricht in den bisherigen Bewertungen.Hat alles super gepasst Unterkunft,Behandlung,Verpflegung,Ärzte,Therapeuten bis hin zu sehr netten Reinigungskräften.Einzigen negativer Punkt Internetaunschluss bzw. Wlan für 30€ und dann solch schlechter Empfang.

Danke an alle

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz,Freundlichkeit,Sauberkeit.......
Kontra:
nix!
Krankheitsbild:
Prostatakarzinom
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 15.08.2017 bis 05.09.2017 für drei Wochen zur AHB in der Inselsberg Klinik.

Nach meiner 7 wöchigen Strahlentherapie konnte ich in der Klinik wieder zu neuen Kräften kommen.

Ich möchte mich auf diesem Weg nochmal beim ganzen Team der Inselsberg Klinik bedanken für die recht kurzweilige Zeit bei Ihnen.

Vielen Dank, jederzeit wieder.

Sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich habe mich sehr wohl gefühlt
Kontra:
Wochenendveranstaltungen/ Ausflüge
Krankheitsbild:
Colon- Ca.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich in der Zeit vom 21.06.17 bis 23.07.17 zur Rehabilitation in der Inselsberg-Klinik. Dies war bereits mein zweiter Aufenthalt nach 2016. Ich bin sehr freundlich empfangen worden, alle Mitarbeiter von der Klinikleitung, Servicekräften, Reinigungspersonal, dem Ärzteteam und den Schwester waren freundlich und hatten stets ein offenes Ohr. Ich kann nicht alles aufzählen, aber ich habe mich rundum wohl gefühlt. Manch ein Patient bemängelt das Essen, aber dem kann ich nicht zustimmen. Man muss bedenken, dass hier kranke Menschen sind und die Ernährung dem angepasst worden ist. Jeder hatte die Möglichkeit nachzuwürzen, wenn Bedarf bestand.Ich kann nur für mich sprechen, das Essen war sehr gut angerichtet und hat geschmeckt!Auch die Umgebung der Klinik lädt zu Wanderungen, Spaziergängen oder Fahrradtouren mit dem E- Bike ein, was ich persönlich auch gern genutzt habe. Es gibt die Möglichkeit des Kegelns, Tischtennis, Schwimmbad......Einen kleinen Kritikpunkt habe ich, sofern man hier von Kritik sprechen kann, an den Wochenenden könnte das Ausflugsangebot durch die Klinik erweitert werden. Ansonsten kann ich nur sagen, gern würde ich wiederkommen!

Reha-Ziel erreicht!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Diese Reha-Klinik kann ich bedenkenlos weiter empfehlen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde auf die konkrete Situation des Patienten eingegangen . Der Ablauf und die verschiedenen Therapien wurden im persönlichen Gespräch festgelegt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Arbeit der Ärzte und Therapeuten war von sehr guten Fachkenntnissen geprägt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war sehr gut durchorganisiert, keine Behandlung ist ausgefallen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Große, gut eingerichtete Zimmer. Hervorragende Sauberkeit in der Klinik und im gesamten Außenbereich, der sehr liebevoll gestaltet ist.)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Plasmozytom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weilte in der Zeit vom 21.6.2017 bis zum 12.7.2017 in der Inselsberg-Klinik zur Nachsorgereha.Diese Klinik hatte ich mir auf Grund der vielen positiven Bewertungen im Internet ausgesucht.Meine Erwartungen wurden in allen Bereichen vollständig erfüllt!
Mein Zimmer befand sich im 6. Stock.Es war groß, gut eingerichtet und wurde täglich sehr gut gesäubert.Dafür ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Damen! Vom großen Balkon aus hatte ich einen fantastischen Blick auf den großen Inselsberg und auf Tabarz.
Die mit mir abgesprochenen Behandlungen waren zeitlich gut abgestimmt,so dass ich alles bewältigen konnte, ohne dabei in Stress zu geraden.
Die Therapeuten waren fachlich sehr gut ausgebildet,immer gut drauf und sehr einfühlsam.Kein Patient wurde überfordert. Arztgespräche waren bei Notwendigkeit immer möglich.Der mich behandelnde Arzt war sehr kompetend, besprach mit mir mögliche Behandlungen und konnte gut zuhören.Ich fühlte mich von ihm verstanden.
Das Essen war schmackhaft und die Auswahl an Wurst und Käse, verschiedenen Brotsorten, Salaten und Nachspeisen war gut. Das Servicepersonal im Speisesaal und das Küchenpersonal waren immer freundlich, hilfsbereit und entgegenkommend! Ein herzliches Dankeschön dafür!
Viel Spaß hatte ich in der Kreativwerkstatt beim Körbeflechten, dass ich dort erlernte.Die beiden Mitarbeiter der Kreativabteilung hatten viel Geduld und ganz viele tolle Ideen!Unbedingt zu empfehlen!
Besonders gefallen hat mir bei meinem Aufenthalt, das immer freundliche Personal(Ärzte, Schwestern,Therapeuten und alle Servicekräfte), die Sauberkeit überall und die positiven Gespräche mit anderen Patienten.Es wurde sehr viel gelacht (trotz der manchmal sehr schlimmen Diagnosen) und auch gern mal in der Cafeteria geschlemmt.Auch dort fühlte man sich sehr wohl, da man stets freundlich begrüßt und bedient wurde.
All das hat dazu beigetragen, dass die Reha bei mir ein voller Erfolg war und ich gestärkt und optimistisch in die Zukunft blicke. Danke!

1 Kommentar

KD60 am 14.09.2017

Hallo Carsto,hab auch diese Einrichtung ausgewählt und hoffe es klappt.Würde mich gern näher mit Dir austauschen hab das gleiche Krankheitsbild.

kein Grund zum Meckern

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Organisation
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 03.05.2017 bis 24.05.2017 zu meiner REHA in der Inselsbergklinik in Tabarz. Dieser Aufenthalt hat mir sehr gut getan. Ich habe mich dort sehr gut erholt. Seit meinem Anreisetag waren alle Mitarbeiter sehr freundlich, nett und kompetent. Die Ärzte hatten auch immer ein offenes Ohr für mich. Mein Zimmer war zwar klein aber sauber, da kann man nicht meckern.
Auch ein Lob an die Küche. Das Essen war gut und abwechslungsreich.
Die Therapieangebote waren lückenlos und auch auf mein Krankheitsbild genau abgestimmt.
Zusätzliche Angebote in der Kreativabteilung konnte man zu jeder Tageszeit nutzen und ebenso gab es auch regelmäßig Abendveranstaltungen die man nutzen konnte.
Die Klinik liegt etwas außerhalb der Ortschaft mit dem Blick zum Inselsberg.
Ich kann die Klinik wirklich weiterempfehlen.
Es gab keine Beanstandungen.
Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Therapeuten, Ärzten und Mitarbeitern bedanken.

Gibt echt keinen Grund zum Nörgeln

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebot sehr gut
Kontra:
nur zu wenig Kleiderhaken außerhalb des Schrankes
Krankheitsbild:
Mamma Ca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- sämtliches Personal immer freundlich und hilfsbereit
- problemlose zusätzliche Arztkonsultationen jeder Zeit möglich
- Therapieangebote sehr gut - keine Ausfälle - immer Vertretung bei Personalausfall
- Umgebung sehr schön - sicherlich jahreszeitlich verschieden....
- sehr schöne Lage mit super Ausblick
- schönes Schwimmbad zur täglichen indiv. Nutzung
- Kreativwerkstatt super - ohne Verordnung immer nutzbar
- Bibliothek vorhanden, Cafetaria ok
- zusätzliche Abendveranstaltungen und geführte Wanderungen schön
- kulinarische Versorgung ist sehr bekömmlich, Köche geben sich wirklich Mühe
- die guten Torten in den Cafes außerhalb der Klinik sind auch nicht zu verachten....

Super Therapie

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
organisierter Therapieablauf
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Rektumkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 13.09. bis 11.10.2016 hielt ich mich zu meiner Anschlussheilbehandlung in der Inselsbergsklinik auf.
Positiv überrascht war ich von der Organisation vom ersten Tag an. Rezeption - Schwesternzimmer - Arzttermin.
Am Abend des ersten Tages hatte ich dann meinen Therapieplan, der konkret auf mein Arztgespräch mit der Untersuchung abgestimmt war.
Alle Therapien wurden pünktlich durchgeführt, es gab keine Ausfälle. Die Therapeuten zeichneten sich durch Fachkompetenz und Einfühlungsvermögen aus.
Zur Verbesserung meiner Fitness habe ich besonders die Möglichkeiten des Schwimmens im Hallenbad in den Abendstunden und die Nordic Walking Rundstrecke am Wochenende genutzt.
Die Klinik liegt auf einem Hügel oberhalb der Ortschaft. Von vielen Zimmern hat man einen tollen Blick auf den Inselbsberg und Tabarz. Zimmer mit großem Balkon, Fernsehen kostenlos, Internet 15,00 € für den Aufenthalt.
Meine Anreise erfolgte mit eigenem Pkw, ausreichend kostenlose Parkplätze sind vorhanden.
Die gesamte Klinik ist sehr sauber,Mitarbeiter der Reinigung sind Angestellte der Klinik und nicht wie in vielen Einrichtungen extern.
Das Essen ist abwechslungsreich und ausreichend.
Das Buffet zum Frühstück und Abendbrot wird regelmäßig aufgefüllt.
Ich kann diese Reha Klinik weiter empfehlen und möchte mich auf diesem Weg bei den Ärzten, den Therapeuten und allen Mitarbeitern bedanken.

...ich durfte 6 Wochen Kraft tanken!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15-16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Geräumiges Zimmer mit kostenloser TV-Nutzung)
Pro:
Freundliches einfühlsames Mitarbeiterteam
Kontra:
...nix
Krankheitsbild:
Harnblasenkrebs und multifokales Rezidiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom bis 28.7.15 bis 18.8.15 zur meiner AHB und vom 19.7.16 bis 9.8.16 zur Rehabilitation in der Inselsberg-Klinik in Tabarz. Diese beide Aufenthalte haben mir sehr gut getan. Diese Klinik kann ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen. An beiden Tagen der Anreise wurde ich immer an der Rezeption freundlich empfangen.
Weiter wurde ich über die Schwestern einfühlsam zu den Stationsärzten in meinem Bereich weitergeleitet. Gemeinsam wurde hier mein Therapieplan am PC erstellt, der auf meinen jeweiligen Gesundheitszustand hin angepasst wurde.
Meine Zimmer immer mit Blick auf dem Inselsberg-Klinik waren ordentlich und sauber.
Die Therapien liefen ruhig, entspannt und vorallem pünktlich und ohne Hektik ab, was mich nicht überfordern ließ. Auch hatte ich jederzeit die Möglichkeit, meinen Bedürfnissen entsprechend zu unterbrechen , um mich erholen zu können.

Die Klinik bot mir neben den Therapien viele weitere Angebote , wie verschiedene Seminare, Schnupper Qigong Kurs , Tischtennis, Kreativ-Aktionen, 2 Grillabende uvm.
In meiner Freizeit hätte ich zu dem zusätzlich noch Schwimmen gehen und die Sauna nutzen können. Auch wurden an den Wochenenden geführte Wanderungen rund um den Inselsberg und Bus-Ausflüge angeboten.

Das Essen war frisch, abwechslungsreich und gesund. Zu den Mahlzeiten wurde trotz kleinem Budget viel Obst, Gemüse und verschiedene Salate angeboten.
Allen Nörglern zum Trotz, ich fand es lekker und war immer satt.

Ja, auf diesem Weg möchte ich mich bei allen Mitarbeitern der Inselsberg-Klinik bedanken. Ihr seit ein sehr einfühlsames, freundliches Team! Ich fühlte mich bestens umsorgt! Herzlichen Dank für Eure Bemühungen. Ich konnte bei Euch Kraft tanken o:) macht weiter so....?

die Klinik braucht in diesem Fachbereich noch viel Erfahrung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapeuten geben sich aber viel Mühe und sind sehr nett)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zimmer Ausstattung, Schwimmbad, Fitnessraum
Kontra:
zu wenig und zu späte MLD, Mitarbeiter Sanitätshaus unfreundlich und wenig kompetent
Krankheitsbild:
primäres Lymphödem der Beine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man merkt, dass dieser Fachbereich erst seit 2 Jahren besteht. Die Klinik an sich, Zimmer, Schwimmbad und Fitnessraum ist sehr ansprechend. Aber leider ist die KPE (Komplexe Physikalische Entstauungstherapie) nicht dem allgemeinen Standard nach Vodder- Asdonk entsprechend. Es wurde nur 1 mal tägl. manuelle Lymphdrainage durchgeführt mit anschließende Bandagierung und dies teilweise erst gegen 14:00 Uhr oder später. Dies hat zur Folge, dass bei einem Lymphödem die Lymphflüssigkeit bis zur Bandagierung wieder ín die betroffene Extremität zurück läuft. Die einzige Kompression die man hatte, war die alte, welche man noch vor Rehantritt hatte. Die demzufolge nicht mehr nach 2 Wochen Behandlung die notwendige Kompression aufweist.

Auch kann ich kein gutes Haar an dem Sanitätshaus Schindewolf lassen- Es ist aber zu beachten, dass es zwei Sanitätshäuser in der Klinik gibt. Ich hatte nun das Pech in genau das zu kommen. Den Mitarbeitern der Klinik ist bereits bekannt gewesen, dass es mit diesem SH immer wieder Probleme gab. Bei mir wurde der Strumpf so unmöglich angemessen, dass dieser nicht passte. Das das mal passiert ist ja nicht so schlimm, aber dass es mehrere Beanstandungen an einem Strumpf gab find ich schon enorm. Auch wie mit der Reklamation umgegangen wurde war eine Frechheit. Bei dieser Erkrankung ist es enorm wichtig, dass die maßgefertigte Bestrumpfung einwandfrei passt und unter Umständen so lange geändert oder neu angefertigt wird, bis sie passt. Dies wissen auch die Hersteller und sind vor allem bei Kunden mit denen sie Hauptverträge haben sehr kulant. Die Dame vom SH ssgte aber zu mir, dass wenn ich die eine bestimmt Änderung haben möchte ich das unter Umständen selber zahlen muss.

Mein Ergebnis am Ende der Reha war natürlich niederschmetternd schlecht! Und das trotz sehr guter Mitarbeit von mir und den guten Einsatz der Therapeuten, die sich wirklich Mühe gaben.

Ich würde nicht mehr in diese Rehaeinrichtung fahren.

Sehr zu empfehlen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz,Freundlichkeit,Sauberkeit.......
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur Gutes über die Klinik berichten. Ich durfte fünf Wochen in der Klinik verweilen und habe mich rundum wohl gefühlt. Ich hatte mir die Klinik ausgesucht und bin nicht enttäuscht worden. Alle Mitarbeiter waren immer freundlich, hilfsbereit und kompetent. Über das Essen kann ich nur so viel sagen. Mir hat es geschmeckt, zwar nicht wie zu Hause, aber man darf nicht vergessen, dass viele kranke Menschen dort waren. Einer mag es scharf, der andere wieder nicht.....man hatte immer die Möglichkeit nach zu würzen! Wer über das Essen meckert, sollte nicht vergessen, dass er zur Reha ist und nicht im 4 Sterne Hotel. Die Küche macht einen tollen Job. Danke dafür! Es gibt immer Menschen, die nörgeln und meckern, aber ich denke, diese Menschen sind mit sich selbst unzufrieden. Ich kann mich nur herzlich für die Zeit bedanken.
Die Zimmer waren tip top sauber, die gesamten Mitarbeiter immer auf mein Wohl bedacht. Danke danke und nochmal danke.

empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Lymphödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

gerade für ältere Menschen alles gut organisiert und eingerichtet, nicht nur der medizinische sondern auch der freizeit/familiäre Bereich. Wir waren mit allem sehr zufrieden.
Das Personal ist kompetent, freundlich und immer für die Patienten da. Das Essen war gut (ist schließlich kein 4Sterne Hotel). Die Reha hat wirklich eine Besserung gebracht, natürlich muß man auch bei allen Therapien/Behandlungen aktiv mitwirken.

Super,super,super

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Melanom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann (Patient) und ich waren vom 17.2.2015 bis 10.3.2015 in dieser Klinik.Ein großes Lob an alle Mitarbeiter. Eine hervorragende medizinische Betreuung, freundliches Personal und eine rundum lobenswerte Verpflegung wurde uns zuteil.Es gibt nichts, was zu kritisieren wäre. Wir können diese Klinik nur weiterempfehlen.

Sehr zu EMPFEHLEN

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
GESAMTHEIT DER KLINIK
Kontra:
NEIN
Krankheitsbild:
MAMMA CA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-Ich war Patientin im Spätsommer nach Mamma CA
-hatte ein schönes geräumiges Zimmer mit Blick
auf den Inselsberg
-nette Mitarbeiter/innen am Empfang
-nette und einfühlsame Aufnahme vom
Schwesternteam und zugewandte Ärztin
-beinahe familiäre Atmosphäre
-gute/kompetente Physiotherapie (nettes Team)
-Psychotherapie super
-Essen gut (enorm für so wenig Budget)
-freundliches Küchenpersonal(trotz 100 Meckerer)
-gemütliches Hausambiente
-gute Veranstaltungen(einfach daran teilnehmen )
meckern und urteilen darf man dann
immer noch und nicht schon im "Vorfeld"
-Fahrservice gut, könnte öfter sein besonders
an den Wochenenden wo jeder auf sich gestellt
ist
- organisierte Tagestouren am Wochenende wären
schön (vorher Abfrage per Liste am Empfang)
-wunderschöne Natur und liebenswerter Ort zum
verweilen und richtig kennenlernen gibt es
gratis
-Thüringer Waldbahn bis Gotha -ein Muss-
- Café Spiegeler im Ort ist einmalig und für
mich nicht zu toppen
-drei bis vier Wochen rundum betreut zu werden
um wieder in den Alltag zu starten(egal ob
berufstätig oder nicht) halte ich
nicht für selbstverständlich und daher denke
ich sollte Mensch schon auch etwas dankbar sein
Fazit: Sehr zu empfehlen

Schlechte Erfahrungen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Schwestern,die Physiotherapeutin das Zimmer und das Essen
Kontra:
Die Ärztin
Krankheitsbild:
Lmpherkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen auf Reha in der Inselsbergklinik im Bereich Lymphologie.Leider habe ich keine so guten Erfahrungen dort gemacht. Die Schwestern waren sehr nett und bemüht meine Physiotherapeutin war auch sehr nett. Die Ärztin war mir gegenüber sehr unfreundlich und hat mir nicht das Gefühl gegeben das sie Wert darauf legt das ich mich wohlfühle. Mein linkes Bein hat mehrere offene Stellen und das hat sich in den 3 Wochen auch nicht gebessert sogar verschlechtert. Ich muß jetzt Anfang bis Mitte Januar in die Dermatologie weil in meinem Bein ein Erysipel Wundrose sich gebildet hat. Das bedeutet das ich wieder für längere Zeit in eine Klinik muß. Ich war jetzt bereits schon 5x in einer Lymphklinik und die haben alles immer verbessert und das nächste Mal gehe ich wieder in den Schwarzwald leider hatten die diesmal eine sehr lange Wartezeit aber ich weiß jetzt das ich lieber die Wartezeit in Kauf nehme und zum altbewerten zurückkehre. Ich bin über das Ergebnis sehr enttäuscht.

Lob für die Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
die kleine Ladenstraße
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.11.14 bis 29.11.14 in der Inselsberg-Klinik zur einer AHB. Dieser Aufenthalt hat mir sehr gut getan. Diese Klinik kann man nur weiter empfehlen. Am Tag der Anreise wurde ich an der Rezeption freundlich und stressfrei empfangen. Das Gespräch mit der Stationsärztin war super. Da sie und der Chefarzt meine Unterlagen (die ich vorher an die Klinik gesendet habe) gelesen hatten. Gemeinsam wurde ein Therapieplan erstellt, der auf mein Gesundheitszustand abgestimmt war. Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen Mitarbeitern der Inselsberg-Klinik bedanken. Ein sehr kompetentes und freundliches Team. Und man hatte immer ein offenes Ohr.
Leider wird immer die Küche bemängelt. Ich war zur Reha und nicht zum Luxusurlaub. Kann mir gut vorstellen, das auch hier das Budget sehr klein ausfällt. Teilweise war das Mittagsangebot ungewöhnlich - aber essbar sowie gesund. Also ich bin satt geworden. Einen positiven Effekt hatte das gesunde Essen auch, mein Bauch ist flacher geworden. Ich habe 2 Kilo abgenommen. Angenehm fand ich auch die kleine Ladenstraße.

3 Wochen, die wirklich guttaten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schon nach einer Woche das Gefühl - Aha es kann also auch Bergauf gehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetentes Ärzte- und Therapeuten-Team)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (umfassende Beratung und Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stressfreie, ruhige und organisierte Abläufe, angefangen von der Therapieplanung bis hin zum alltäglichen)
Pro:
rundum zufrieden, sehr freundliches Personal, Anwendungen super
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Rektumkarzinom
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober 2014 3 Wochen in der Inselsbergklinik. War meine erste 'Veranstaltung' dieser Art. Schon bei der Anreise an der Rezeption eine sehr freundliche Begrüßung und erste Einweisung in die wichtigsten Dinge. Dieser Eindruck zog sich durch die gesamten 3 Wochen - alles freundlich, kompetent und gut organisiert. Die Therapien waren auf mich abgestimmt, Wünsche wurden berücksichtigt, auch später waren Änderungen jederzeit möglich. Alles in allem ein sehr guter Mix aus sportlichen und physiotherapeutischen Verordnungen sowie auch das Angebot an Vorträgen war interessant, informativ und wirklich gut gemacht. Auch die anderen Patienten, die ich kennenlernen durfte, wir waren eine dufte Truppe, haben viel gelacht und waren eigentlich immer gut drauf, was sicher auch viel geholfenn hat. Alles in allem ist Tabarz nur zu empfehlen und falls ich nächstes Jahr nochmal eine Reha bekommen sollte - gehts wieder dahin.

Verwechslung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
zwei Kliniken im Ort
Kontra:
eine muss besser sein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,

betrifft die Klinikbewertung vom 19.11.2014 von Enttäuschung31.
Die Bewertung trifft auf die MediClin Klinik am Rennsteig in Tabarz zu.
Bitte löschen Sie diese Bewertung aus der Inselsbergklinik.
Für die Verwechslung bitte ich um Entschuldigung.

Enttäuscht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Diabetes
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
gute Präsentation
Kontra:
Diese Präsentation würd nicht umgesetzt
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz, Diabetes Mellitius
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2013 besuchte unsere Mutter diese Reha- Klinik.
Sie hatte folgende Krankheiten: Hypertonus, PTCA u. Stend, Herzinsuffizienz, Diabetes Mellitius.
Diese genannten Krankheiten standen in ihrem Begleitbuch, welches sie immer mit
sich führte.
Nach zwei Tagen Klinikaufenthalt bildete sich Wasser in ihren Körper. Man gab ihr
Wassertabletten und schickte sie nicht in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung.
Als wir sie besuchten, war sie immer sehr erschöpft. Ständig sagte sie, diese Reha
ist was für gesunde Menschen, aber nicht für Kranke.
Zwei Tage vor Kurende, als sie Wasser mit Blut aus der Lunge ausschied und anschließend zusammenbrach, wurde sie schnell auf Drängen der Tochter in das Krankenhaus nach Friedrichroda gebracht.
Wo man uns die Frage stellte: Warum sie so spät eingeliefert wurde?
Nach einer Woche Krankenhaus ist unsere Mutter verstorben.
Die Familie dachte, sie wäre in der Reha-Klinik unter Spezialisten und bekommt
professionelle Hilfe. Leider erwies sich das als Irrtum
In der Inselsberg-Klinik wurden jeden Tag Therapien abgearbeitet, ohne Rücksicht auf
die Vorerkrankungen und das Wohlbefinden der Patienten.
Viele ältere kranke Menschen, haben nicht den Mut zu sagen, dass sie körperlich
am Ende sind. Dies müsste aber das Fachpersonal der Klinik erkennen und die
Patienten individuell behandeln.
Nach dieser schmerzhaften Erkenntnis sind wir von dieser Reha-Klinik sehr enttäuscht.

Weitere Bewertungen anzeigen...