Insel Klinik Sylt

Talkback
Image

Nordhedig 10
25980 Sylt / OT Westerland
Schleswig-Holstein

55 von 75 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

75 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kuraufenthalt in der Klinik war sehr erholsam. Ganz besonders war ich auch von der tollen Kinderbetreuung in der gelben Gruppe des Spielhauses begeistert! Meinem Sohn hat es sehr gut gefallen und er ist sehr gern zu Heidi gegangen :) Es wurde viel mit den Kindern gemacht – gebastelt, gespielt etc.

Auszeit am Meer

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Größe, Angebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eigentlich stören nur die Mütter, denen man es nie Recht machen kann und ein paar schlecht erzogene Kinder.
Ansonsten ist alles bestens.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top, wir kommen wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinisches Personal, Therapeuten, Anwendungen, Selbstbestimmtheit in der Therapieplanung möglich
Kontra:
Viel zu kurz
Krankheitsbild:
Stoffwechselerkrankung, Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter (neun Jahre) 2019 im September drei Wochen in der Inselklinik. Wir wurden sehr nett begrüßt und freundlich in unser Zimmer geführt. Dieses hatte alles was man braucht. Unsere Tochter hatte einen eigenen Bereich, der über eine Treppe im Zimmer zu erreichen war. Das medizinische Gespräch und die Therapieplanung erfolgten in einer sehr kompetenten, freundlichen Abstimmung zwischen der Ärztin und mir. So standen der Erholung und therapeutischen Betreuung alle Türen offen. Zwischen den Therapien haben wir alle Zeit genutzt um die Klinik zu verlassen und uns die Insel anzuschauen. Die top Lage ist hier optimal. Wir waren mit dem Auto da und haben es nicht bereut. So konnten wir in den drei Wochen viele schöne Fleckchen entdecken und die Insel genießen, Kraft tanken und uns erholen. Die Therapeuten der Physiotherapie setzen echte Höhepunkte mit ihren Massagen und therapeutischen Hinweisen. Ich kann nicht verstehen, warum viele hier über das Essen nörgeln. Das sind wohl alles Leute, die zu Hause mehrere befüllte Kühlschränke benutzen. Es war zu jeder Mahlzeit ein reichliches Buffet. Immer gab es mehrere Auswahlmöglichkeiten auch bei der Mittagsmahlzeit. Für uns am besten waren die vielen Salate, die man sich selbst zusammenstellen konnte, ohne selber mühsam schnippeln zu müssen oder die von anderen erwähnten fetten Dressings zu benutzen. Auch Sonderwünsche wurden, wenn möglich erfüllt. Um die Hausaufgabenzeit mussten wir uns vorrangig selber kümmern, da diese nur sporadisch angeboten wurde. Das war aber kein Problem und konnte auf dem Zimmer ruckzuck realisiert werden. Mit 9 konnte meine Tochter das auch auf dem Zimmer erledigen während ich zur Anwendung war. In der Kinderbetreuung hätte sich meine Tochter mehr Aktivitäten gewünscht. Sie hatte aber die Wahl an der Betreuung nicht teilzunehmen und da wir sowieso immer viel unternommen haben, war es für uns nicht störend. Der Freizeitbereich hielt tolle Aktivitäten für uns bereit. Danke an alle, wir kommen wieder.

Bereits das zweite Mal ein voller Erfolg

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Anwendungen , Zimmerreinigung, Verpflegung, Hygiene, Freizeitangebote
Kontra:
Nichts was nennenswert wäre..
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren drei wunderbare Wochen mit meinen 2 Jungs .
Die Therapien waren erfolgreich, die Therapeuten sehr nett , so wie sämtliche Mitarbeiter auch. Besonderen Lob an das überaus freundliche und sehr fleißige Küchenpersonal besonders an den Tagen wo Herr M. Dienst hatte.
Zimmer wurden immer sehr gut gereinigt.
Freizeitangebote -besonders die Inselausflüge mit Frau H.- waren sehr gut. Den Kinder gefielen der abendliche Ballsport besonders sowie die Kinoabende oder Leinwände gestalten.
Schwimmbad ausreichend, Sauna neu und irgendwie immer geöffnet.
Kinderbetreuung hat bei uns super geklappt; tolle Erzieherin in der blauen Gruppe (A.)sowie die Leiterin des Spielhauses (Frau W...mein Sohn liebte ihre Entspannungstherapie ). Auch die beiden Betreuer im Jugendclub waren echt cool.
Großen Dank auch an die engagierten und liebevollen Schwestern,die sich um jedes Wehwehchen kümmerten.

Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen..Lage perfekt ,Strand um die Ecke
Wir sind dieses Mal mit Auto angereist,da uns das beim ersten Mal fehlte (Bus fahren ist doch recht teuer dort). Somit konnten wir die gesamte Insel in all ihrer Schönheit genießen.

Drei tolle Wochen in einer schönen Umgebung mit vielen guten Angeboten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Inneneinrichtung, med. und therapeutische Behandlungen, Schwimmbad, Sauna, Freizeitprogramm, Essen, Umgebung
Kontra:
Kleinigkeiten :-)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren sehr zufrieden mit unserer Mutter-Kind-Kur in der Inselklinik Sylt.
Lage: 5Min. zum Strand. Bollerwagen kann man ausleihen. 10Min zur Innenstadt. Ruhig gelegen.
Verpflegung: Superleckeres Essen. Dreimal am Tag Buffet. Immer mit Obst oder Salat. Mittags mehrere Gerichte zur Auswahl. Leckere Kleinigkeiten abends, oft Fisch. Am Wochenende auch Frühstücksei und Croissants. Lunchpakete möglich für Wochenendausflüge. Nachmittags Waffelverkauf. Im Speisesaal ist es abends etwas unruhiger, wenn einige Kinder müde sind, aber insgesamt ok. Ein paar Sitzerhöhungen für Kindergartenkinder wären ganz praktisch.
Zimmer: geschmackvoll eingerichtet in warmen Farben. Matratzen für die Eltern leider schon etwas durchgelegen. Außenrollos. Schönes Bad. Ein paar höhere Ablagen wären toll. Babyphoneausleih sehr praktisch. Kinder sind mit im Zimmer, nur durch Schiebewand getrennt. Putzfrau kommt viermal die Woche. Teeküchen auf dem Flur. Die Wände zu den anderen Zimmern sind relativ schalldicht, die Türen weniger, aber auf Ruhezeiten wird ganz gut geachtet.
Medizinische und therapeutische Behandlung: Habe fast nur gute Erfahrungen mit dem gesamten Personal gemacht. Es wird wirklich alles getan, um den Familien zu helfen, einen guten Aufenthalt zu haben. Bei Krankheit werden auch die Begleitkinder mitbehandelt und die Krankenschwester ist rund um die Uhr erreichbar. Die therapeutischen Anwendungen sind sehr vielfältig (s.Prospekt). Änderungen problemlos möglich. Viele Sportangebote finden auch am Strand statt -tut echt gut!
Kinderbetreuung: die Mitarbeiter sind sehr nett und gehen sehr gut auf die Kinder ein, was bei den vielen Wechseln sicher nicht einfach ist. Für unter 3jährige ist die Betreuungszeit leider nicht über Mittag. Wichtig ist, dass man sich genau an die Bring- und Abholzeiten hält, damit es nicht zu Frust auf beiden Seiten kommt. Das fand ich zu Beginn kleinlich, aber bei den vielen Kindern geht es nicht anders.
Ganz besonders bereichert hat unseren Aufenthalt das Schwimmbad und die Sauna im Haus.
Ausflüge für Eltern, während Kinder betreut werden, waren klasse.
Auto ist auf der Insel von Vorteil!
Wer es immer gesellig braucht, sollte wissen, dass hier abends die meisten auf ihren Zimmern waren.
Es gibt leider immer Mütter, die an allem etwas auszusetzen haben - einfach meiden und die guten Dinge genießen!
Tipp: Mit der Kur warten bis Kinder 3J. alt sind - das verspricht deutlich mehr Erholung!

Es gibt viele bessere Kliniken...

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage, Freizeitmöglichkeiten, Anwendungen
Kontra:
Haus, Zimmer, Speisesaal, Klinikleitung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik: Ein sehr renovierungsbedürftiges Haus. Überall blättert die Farbe ab. Vieles ist kaputt. Macht alles keinen sehr guten Eindruck.

Zimmer: Sind nicht wirklich schön aber zweckmäßig. Ich wurde mit meinen beiden Kindern in einem Zimmer mit ausziehbarer Trennwand untergebracht. Der Duschvorhang stellte eine rote Londoner Telefonzelle dar. Das passte nun überhaut nicht. Aber am schlimmsten war, dass unser Zimmer direkt über der Küche und Warenanlieferung lag. Also täglich ab 6 Uhr rollten die LKW´s an und die Ware wurde abgeladen und mit Rollwagen in die Küche gefahren. An Schlaf war nicht mehr zu denken. Meine Kinder waren hellwach. Die Kleine war nur am weinen. Meiner Bitte nach einem anderen Zimmer wurde von der Klinikleitung sehr unfreundlich abgelehnt obwohl das durch den wöchentlichen Wechsel möglich gewesen wäre. Ein solches Zimmer dürfte überhaupt nicht vergeben werden. Den Muttis in den Nachbarzimmern erging es genauso.

Essen: War in Ordnung aber könnte etwas gesünder gestaltet werden. Fettige Dressings für Salate müssen nicht sein und Schokoladenaufstrich zum Frühstück auch nicht unbedingt... Leider war der Geräuschpegel extrem hoch im Essensraum. Der ist viel zu klein für die vielen Leute. Es werden Essenszeiten vergeben aber daran hält sich nicht wirklich jemand.

Anwendungen: Die medizinische Abteilung liegt im Keller was nicht wirklich schön ist. Aber die Mitarbeiter sind super nett. Egal ob man einen Kurs macht oder eine Massage bekommt. Es sind immer alle freundlich und gut drauf.

Freizeit: Wir waren mit dem Auto da was ich nicht bereut habe. So konnten wir die ganze Insel erkunden und waren nicht auf den Bus angewiesen der auch nicht gerade billig war. Es gibt auch noch ein Freizeitbüro die Ausflüge und Bastelabende organisiert haben. Die waren auch super nett und hilfsbereit

Kinderbetreuung: war ok für größere Kinder. Mit Kindern unter 4 Jahren würde ich nie zur Kur fahren weil die Eingewöhnung nur Stress ist für alle Beteiligten.

Tolle Einrichtung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kinderbetreuung, Med. Einrichtung, Freizeitgestaltung
Kontra:
Krankheitsbild:
Stress, Schlafprobleme, häusliche Gewalt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (6Jahre) und ich durften nach Weihnachten 2018 zur Mutter-Kind-Kur anreisen. Bereits die Begrüssung war herzlich. Wir hatten eine sehr intensive und schöne Zeit. Besonders gut hat uns die persönliche Betreuung aller!!! Angestellten gefallen. Wir hatten nie das Gefühl zu stören, oder lästig zu sein. Besonders toll waren die Mitabeiter des Spielhauses. Es war eine liebevolle, bunte und sehr flexible Betreuung gegeben. Mein Sohn hat jede Stunde dort genossen. Mich hat die fachliche Betreuung der leitenden Ärztin stark beeindruckt. Es konnten offene und lange Gespräche stattfinden. Generell war die medizinische Betreuung herausragend! Wir haben stets die vielseitige Freizeitbetreuung und die Organisation des Freizeitbüros genutzt. Trotz der etwas tristen Jahreszeit war es uns nie langweilig! Die Mitarbeiter des leiblichen Wohles gaben sich stets Mühe....das Essen war immer lecker und abwechslungsreich.
Ich danke besonders der Klinikleitung für Ihre kompetente Handlungsweise und den Mitarbeitern der Reservierung. Mein Sohn und ich freuen uns bereits schon jetzt, wenn es wieder so weit sein könnte und wir wieder eine Kur in diesem Haus antreten dürften. Leider gibt es auch hier viele meckernde und nörgelnde Mütter, aber das sind komischer Weise genau diejenigen, die unbedingt verlängern wollen....

Perfekt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kein Geräteraum)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Erfahrungsbericht:

Ich habe zwei Mukikuren in den letzten Jahren hier machen dürfen und war jedesmal sehr zufrieden!
Trotz der Therapien hatte ICH auch immer ausreichend Zeit für mich. Änderungen im Therapie Plan waren kein Problem.
Schwimmbad war gut, Kinderbetreuung für die großen Kinder super.
Es wurde ausreichend darauf geachtet, dass ich neben den Anwendungen auch noch Zeit für mich hatte.
Ja im Speisesaal ist es laut, aber das lässt sich in Einrichtungen dieser Art kaum vermeiden.
Ich habe versucht zu bestimmten Zeiten zu Essen wenn nicht soviel los war.
Nähe zum Strand ist super, ich habe mich unglaublich gut erholt!!

1 Kommentar

01Nilix am 15.03.2019

Hallo, ich mache dieses Jahr zum ersten Mal eine Mutter Kind Kur in dieser Einrichtung. Kannst du mir vielleicht verraten, ob man dort waschen kann und wie das dann dort funktioniert? Danke.

Klinik nicht für Mütter mit Kleinkindern geeignet

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ich konnte mich nicht wirklich erholen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Mittelmäßig weil der Therapieplan nicht optimal war)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Dauerte mir zu lange alles)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Sehr spartanisch, teilweise abgenutzt in nicht sauber)
Pro:
Super herzliche Schwester und gute Trainer
Kontra:
Betreunngszeiten der Kinder
Krankheitsbild:
Überbelastung, Erschöpfung und Erkältungskrankheiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine super Lage und ist nicht weit vom Strand entfernt. Die Therapeuten, Trainer und die Schwestern haben ihren Job super gemacht. Die Schwestern waren sehr hilfsbereit. Und im Speiseraum war das Personal auch super.

Die Klinikleitung machte den Eindruck, dass sie leider nur mit sich selbst beschäftigt ist.

Die ersten beiden Tage in der Klinik waren sehr schwierig. Es dauerte gefühlt eine Ewigkeit bis alles organisatorische (z.B. Therapieplan erhalten, Kinder in die Betreuung abgeben „dürfen“! usw.) erledigt wurde. Und dann kam schon das Wochenende. Am Wochenende ist man völlig auf sich alleine gestellt. Wenn man wegen Überbelastung und Erschöpfung da ist, dann werden diese Gefühle nochmal verstärkt. Ich persönlich war nach jedem Wochenende fertig.

Hygiene:
Leider wurde nicht wirklich gründlich geputzt. Im Badezimmer war im Duschbereich auch Schimmel zu sehen.

Essen:
Für Personen welche den Ziel haben abzunehmen ist das Essen in dieser Klinik ungeeignet. Salat Büfett monoton. Keine Abwechslung. Jede Menge fettige Gerichte waren im Angebot. Und sehr schlimm war der Eis, Kaffee, Softdrinks und Kuchen Verkauf am Nachmittag. Man wird zum naschen verführt. Im Speisesaal war es zu den jeweiligen Essenszeiten unerträglich laut.

Die Klinik ist nicht für Eltern mit Kleinkindern geeignet. Die Betreuungszeiten sind keine Entlastung. Und die Eingewöhnung war einfach nur anstrengend. Ich finde auch, dass die Klinik Patienten mit Kleinkindern oder Babies nicht aufnehmen sollte. Für Kleinkindern wird sehr wenig angeboten.

Therapieplan:
Viele Kurse musste man erfragen und man müsste selbst dafür Sorgen das man passende Therspien erhält.

Mutter Kind Kur

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Schwestern und Therapeuten super)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schnelle Auskunft und Beratung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Man sieht allem an das es in die „Jahre“ gekommen ist)
Pro:
Standort, Personal , Anwendungen
Kontra:
Hausaufgabenbetreuung, Freizeitprogramm
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Klinikstandort absolut klasse, nicht weit zum Strand und zur Innenstadt.
Personal an der Rezeption sowie im Service sehr nett. Die Schwestern waren absolut klasse, Kinder konnten selbst bei kleinem „weh weh“ hin gehen und man hat sich um sie gekümmert.
Kommunikation mit den Reinigungskräften nicht immer leicht, aufgrund der deutsch Kenntnisse.
Personal in der blauen Gruppe sehr nett im Kids Treff ebenfalls. Allerdings hat man nicht immer darauf geachtet das mein Kind im Kids Treff sich Jahreszeit entsprechend anzieht obwohl alles an der Gaderobe hing.
Hausaufgabenbetreuung naja!! Hatte wohl falsche Vorstellungen. Da mein Kind von der Schule, für die Kur, befreitt war und demnach auch für die Hausaufgaben keine Pflicht gab war alles sehr lasch. Scheinbar wurde dies dem Kind auch vermittelt und deswegen hat sie bei weitem nicht alles in der Hausaufgabenbetreuung geschafft. Musste dies dann selbst in die Hand nehmen!!

Essen war gut, abwechslungsreich. Hätte mir aber gewünscht das die Kinder aus der blauen Gruppe mehr Auswahl beim Essen gehabt hätten und es auch mal für Kinder ein nicht so ausgefallenes essen gibt.

Die Therapeuten sehr nett , Fachkompetent und teils sehr lustig. Haben ihren Job sehr gut gemacht.

Die Psychologen absolut empfehlenswert, schnelle Terminvergabe und sehr freundlich und nett.
Abschulssgespräch: was soll man sagen. Man hat das Gefühl vermittelt bekommen das man nur was positives sagen soll damit die Kur erfolgreich abgeschlossen ist.

Schlimm war die Lautstärke im Speisesaal, war zum Teil unerträglich. Man sollte vielleicht einen 3 wöchigen Aufnahmerhythmus einführen. Durch den wöchentlichen Wechsel waren die erste Tage echt schlimm.
Zimmer war ok. Allerdings durch die „Trennwand“ die den schlafbereich der Kinder abtrennt gab es nicht immer eine ruhige Nacht. Haus ist nachts auch sehr hellhörig.
Freizeitprogramm war ok, leider mehr ausgerichtet für größere Kinder.

keine Erholung oder Entspannung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Strand in nur wenigen Gehminuten, Stadt nicht weit, Personal freundlich, Essen gut.
Kontra:
keine Entlastung, Kinderbetreuung unter 3 nicht wirklich vorhanden, keine Aktivitäten für kleinere
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn im Januar 2019 in der Klinik. Mein Sohn ist unter 3 Jahre und ich bin schwanger.
Ich bin leider sehr enttäuscht und überhaupt nicht erholt von der Kur. Ich hätte mir gewünscht, dass mir im vorhinein gesagt wurde überlegen Sie es sich gut. Sie werden sich hier nicht erholen. Einfach ehrlich sein.
Die Eingewöhnung in die Kita zog sich ganz schön lange hin. Nicht, dass mein Sohn nicht gehen wollte, er wäre sehr gerne geblieben. Kaum angekommen, musste er schon nach ca. 1 h abgeholt werden, da meine Anwendung beendet war.
Die Krankenschwestern waren alle sehr nett.Mein Sohn war von Anfang an immer wieder krank. Ich kam gar nicht dazu mich zu entspannen. Denn immer hieß es Frühstücken, in die Kita gehen für die Anwendung und wieder abholen. Nach einer Woche konnten wir die Kinder unter 3 von 08:30 bis 12:00 abgeben.
In der Zeit hatte ich dann meistens Anwendungen oder konnte einmal in Ruhe duschen und dann ging es schon wieder zur Abholung und zum Mittag.
Abends war das Essen keine Entspannung. Die Lautstärke wurde zum Frühstück schon überschritten. Es war ein Graus. Das Essen war gut, zu Empfehlen wäre öfters Nudeln für die Kleinen.
Eine Dame am Empfang war sehr launisch und nicht wirklich freundlich.
Dass es kein WLAN am Tag gibt, finde ich wirklich gut. Allerdings hätte am Abend wenigstens an manchen Tagen auch in den Zimmern welches verfügbar sein sollen, damit man etwas für sich machen könnte.
Ansonsten war das andere Personal sehr freundlich.
Für Kinder unter 3 Jahren gibt es als Angebot nur einmal die Woche im Sportraum Spiel und Tanz für 30-45 min. Auch hier sind ältere Kinder, so dass sich die Kleinen nicht trauten. Das man sich einen Schlüssel für die Turnhalle oder den einen Raum von der Kita holen konnte, hat man auch nur nebenbei erfahren. Meine Ziele wurden nicht erreicht und ich bin kaputter als vorher. Nur zu empfehlen mit älteren Kindern und nicht schwanger.
Nähe zu Strand und Stadt gut.

Nicht erholsam

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Kinderbetreuung u3 ,
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner Tochter im Januar in der Klinik und muss sagen das ich ziemlich enttäuscht war.
Als erstes die Kinderbetreuung unter 3 ist in meinen Augen die Katastrophe. Eine Woche Eingewöhnung d.h.
Bist als Elternteil die erste Woche komplett auf dich und Kind eingestellt und hast 0 Erholung im Gegenteil.

2. Die Kinder mit Bughy in die Betreuung zu bringen das sie sich wohl fühlen ist eins aber ein Kind 3 Tage in Folge einfach von Shambo 9 bis 11 im Bugy sitzen zu lassen ist in meinen Augen die größte Katastrophe.
Das arme Kimd.
Für Schwangere ist die Klinik nicht weiter zu empfehlen.
Speisesaal sehr laut und nicht wirklich groß.
Die Klinikleitung in meinen Augen sehr eingebildet und unfähig.
Hauptsache die verbote für Eltern zu erklären aber mal nicht die Tür aufhalten wenn eine Mama mit Buggy kommt und hallo für die Klinikleitung ein Fremdwort!
Freizeit Programm für Kinder unter 3 Katastrophe da wird nichts geboten außer einmal die Woche für 30 Minuten Turnen.
Also ich kann die Klinik nicht weiter empfehlen!

Keine gute Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Strand
Kontra:
Schlechte Klinik
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich bin sehr enttäuscht über den Kur Aufenthalt. Die Klinik ist veraltet und somit ist das Wort "Erholung" hier fehl am Platz.
Die Zimmer sind nicht Kindgerecht ausgestattet und man musste überwiegend selbst schauen, wie man einen anständigen Tag mit den Kindern gestaltet. Es gab wenig Angebote für Kinder und ein Spielraum fehlt. Die Kinder mussten sich auf dem Flur beschäftigen. Anwendungen konnte man kaum wahr nehmen, da die Klinik Leitung nicht in der Lage war, Hygiene Maßnahmen ernst zu nehmen und durchzuführen und deshalb war mehr Quarantäne als überhaupt Anwendung oder Erholung. Der Lärmpegel im Speisesaal war enorm. Ein Teil der Mitarbeiter war freundlich... Überwiegend war aber eher mit unfreundlichkeit und Arroganz zu rechnen. Viele Verbote gab es ebenfalls und kein WLAN. Was auf der einen Seite ok ist aber auf der anderen Seite muss man bei 3 Wochen Klinik Aufenthalt mal Emails checken können oder Online Überweisung ausführen können. Freizeitangebote gab es nur wenige und ansonsten kostet jedes bisschen Geld. Eine Kur stelle ich mir anders vor!! Auch mit mehr Unterstützung wenn es Probleme in der Partnerschaft oder sonstiges gibt, damit man es im Alltag gut umsetzen kann. (Kinderpsychologen/Sozialarbeiter) es war nichts vorhanden. Man schickt vorher 11 Seiten Fragebogen ausgefüllt zurück und ich bin mir 100%sicher, dass dieser Fragebogen nie durchgelesen wird. Diese Klinik ist nicht weiter zu empfehlen!!!

Rundum Zufrieden -2

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen/Speisesaal: Beim Essen war immer was dabei... selbst für mein Kind, das sehr wählerisch ist. Toll war das Salatbuffet! Es gab auch für alle was: Vegetarier, Muslime ... Dass es zum Nachtisch häufig Fruchtjogurt gab fand ich etwas störend. Ich hab das auch vor Ort angemerkt. Das Personal war sehr freundlich.
Dass Kinder sich nicht bedienen dürften empfand zuerst etwas seltsam, aber was verständlich ist,..
Es ist mitunter recht laut, und etwas mehr Platz wäre toll.
Das Personal ist prima!

Kinderbetreuung: Mein Kind fand es toll! Sie waren jeden Tag mehrmals draussen, haben gebastelt und gespielt.

Hausaufgabenbetreuung: Uns haben die 3 Mal in der Woche gereicht, man kann auch was auf dem Zimmer machen. An einem Nachmittag wird eine "Erklärstunde" (30min) angeboten. Die Betreuerin ist sehr nett uns sehr bemüht.

Freizeit: Es gibt schöne Angebote. Wenn Abends was ist, gibts für Kinder oft Kino. Das ist prima. Es gibt einen Werkraum in dem verschiedene Bastelangebote angeboten werden. Am Wochenende gibts nichts (es wird auf externe Angebote verwiesen) und das muss auch nicht sein!!
Die Leute sind nett und erzaehlen gern auch über die Insel wenn man will.

Anwendungen/Therapien: Alles was ich hatte machte mir Spass und wurde gut durchgeführt. Man hat nicht immer unbedingt den gleichen Trainer, dadurch wird es meiner Meinung nach interessant. Man ist bemüht für Abwechslung zu sorgen.

Lage: Toll. 5 Min zum Strand, 15 in die City.
Personal: Ich fand alles sehr freundlich. Man hat sich Willkommen gefühlt.

Rundum Zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Winter 2018/2019 für drei Wochen in der Klinik und kann nur in höchsten Tönen davon schwärmen. Wir haben uns beide sehr sehr gut dort aufgehoben gefühlt und verbrachten eine wundervolle Zeit dort. Darum möchte ich auch gerne diesen Bericht hier abgeben und gleichzeitig aber auch kurz auf so manch anderen Bericht, den ich hier gelesen habe kommentieren.

Ankunft: Schon im Vorfeld wurde ich ausreichend von der Klinik informiert und bekam ein Infoschreiben mit Broschuere etc. und wurde dann noch mal persoenlich angerufen. Alle waren sehr freundlich. Wir wurden herzlich an der Rezeption empfangen und von einer sehr freundlichen Frau in unser Zimmer geführt und schon ein bisschen rumgeführt und dann durften wir erst einmal ankommen, auspacken, selbst erkunden.

Eingangsuntersuchung: Fand in meinem Fall am Tag der Ankunft statt und war nicht zu ausführlich, aber hat gereicht. Gemeinsam haben wir meinen Therapieplan erarbeitet. Es wurde auf meine Wünsche gleich eingegangen. Ich habe mich bewusst dagegen entschieden zu viele Angebote wahr zu nehmen, weil ich selbst alleine Sport treiben wollte. Dem wurde statt gegeben. Es war eine gute gemeinschaftliche Erarbeitung der Angebote, die ich wahrnehmen wollte. Das war wirklich sehr gut.

Zimmer: Die Zimmer sind einfach eingerichtet, man könnte es spartanisch nennen aber: es ist eine Klinik! Und wir haben in den drei Wochen nichts vermisst in den Zimmern! Das muss man auch sagen. Der erste Eindruck war etwas "hoppla", aber uns hat es an nichts gefehlt und wir sind ja auch in kein Hotel gefahren! Was ich im Zimmer etwas vermisste war ein Sessel o.ä. aber ich denke, dass das natürlich schwierig rein zu halten ist.
Die Möbel waren zweckmäßig, bei den Stuehlen der Lack etwas ab, aber mich hat das gar nicht gestört. Zu Hause ist auch nicht alles fabrikneu
Die Zimmer wurden 4 Mal in der Woche gereinigt. Die Reinigungskraft war sehr freundlich und ich kann mich nicht beschweren. Es war immer alles sauber und aufgefüllt.
(teil1)

Wenn man die Wahl hat, dann doch nach einer anderen Klinik ausschau halten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegeteam
Kontra:
Klinikleitung, Abzocke
Krankheitsbild:
Mutter- Kind - Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird die Mutter wie ein Kind behandelt. Eine sehr arrogante Klinikleitung die nur damit beschäftigt ist uns Verbote „witzig“ schmackhaft zu machen. An Arroganz kaum zu toppen. Denn Mütter sind ja dumm und merken eh nichts.
Die Klinik ist alt, das sieht man überall und es sieht nicht danach aus, dass an dem Zustand was geändert werden muss. Zimmerreinigung: so lala am liebsten wäre es der Hausdame man putzt selber! Einfach traurig. Auch hier spürt man die Arroganz die an den Tag gelegt wird.
Pflegepersonal: super!!! Die Ärzte und Schwestern müssen „ das Kind aus dem Brunnen holen“ und das machen Sie wirklich super. Das Pflegepersonal ist sehr bemüht und sehr freundlich.
Kinderbetreuung ist ok, aber das Thema Schule ist hier eher Nebensache. Der Aufenthalt hier kann sehr teuer werden. Alles kostet Geld, selbst der Kaffee zum Nachmittag! Walkingstöcke ausleihen kostet Geld, eine 2. Schlüsselkarte fürs Kind kostet Geld usw. Reine Geldmacherei!!!
Die Gegend ist fantastisch und der Strand fussläufig zu erreichen. Das wars aber schon an positiven Feedback.
Es gibt durchaus bessere Kliniken.

Komme wieder :)

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuelle Therapien Beratung Lage
Kontra:
3 Wochen sind zu kurz :)
Krankheitsbild:
Erschöpfung Stress und Verspannung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren im Mai da,und hatten somit das Glück Sommerwetter erwischt zuhaben:) wodurch man alles natürlich noch intensiver geniessen konnte. Wir hatten ein Garten Zimmer das sehr schön war ,ausreichend Möbliert. Sogar Tv ,aber kaum genutzt .Der Strand ist quasi um die Ecke. Sehr zu empfehlen die Klimatherapie. Therapeuten und Schwestern alle sehr nett. Essen immer abwechslungsreich. Für Muslime gibt es halal aufstriche (putenfleischwurst u. Salami usw)sogar mit Zertifikat ;) also ich bin mit gar keinen Erwartungen hin und wurde sehr positiv überrascht. Die Kinderbetreuung der gelben Gruppe sind toll. Masseure Top.Ärztin Top .Einkaufs Möglichkeiten um die Ecke. Stadt um die Ecke auch Sonntags auf.Ich kann es euch nur empfehlen und komme definitiv wieder.Meine Ziele wurden erreicht. LG N.E.

1 Kommentar

Angi24102 am 22.06.2018

Hallo schön das ihr ne tolle zeit hattet wir sind auch da vom 29.08-19.09 wie ist das am Wochenende mit Unternehmungen?? LG

Wir kommen wieder!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Extra Kosten
Krankheitsbild:
Neurodermitis und asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist Top.
Keine 5 Minuten zum Strand, welcher sehr sauber ist. Perfekter Ort zum Entspannen, Toben und genießen.
Zur Stadtmitte sind es fast 10 min. wenn man mit Kind läuft. Also auch sehr gut machbar.
Zur Kur Klinik selber:
Personal ist meist sehr freundlich. Hin und wieder hat halt jeder mal einen schlechten Tag.
Kinderbetreuung ist recht gut. Dafür das sie wöchentlich neue Kinder bekommen kann man echt nicht meckern.
Hier und da könnten sie manchmal etwas besser auf die Kinder eingehen.. meine Kinder fanden es allen in allem aber KLASSE.
Die Hausaufgabenbetreuung ist definitiv zu selten. 3x die Woche hat bei uns hinten und vorne nicht gereicht.
Pflegepersonal: Einfach Spitze, nehmen sich viel Zeit und sind immer gut erreichbar.
Zur Sauberkeit:
Man kann Glück oder Pech haben, wie das halt do ist. Nicht jeder putzt gleich. Aber sie geben sich größtenteils Mühe.
Essen: Das Essen war abwechslungsreich, meinen Kindern hat es immer geschmeckt, mir leider nicht. Aber das ist halt Geschmacksache... für 3 Wochen ist es auszuhalten und gegen ne kleine Abwechslung am Strand sagt ja auch keiner was.
Zusatzkosten:
Wasserflaschen, Schlüsselbund, Kaffee, Eis und Kuchen, da kann Mannen 3 Wochen ziemlich viel Geld liegen lassen.
Fazit:
Wir hatten eine wundervolle Kurzeit. Tolle Leute kennengelernt, viel Erlebt und viel gesehen.
Wir kommen auf alle Fälle wieder!!
Danke für den tollen Aufenthalt

Musste die Kur abbrechen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinisches Personal
Kontra:
Klinikleitung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine super Lage am Strand. Auch ist man in 8 min in der Stadt.
Das Personal in der Klinik ist sehr nett und freundlich. Bis auf eine Reinigungkraft die immer schlechte Laune strahlte.
Eine recht übersichtliche Aufteilung. Alles sehr schnell und leicht zufinden..
Die Zimmern sind sehr gross und gut eingerichtet. Werden fast jeden Tag sauber gemacht.
Aber ich muss sagen es ist immer nur ganzen oberflächlich sauber.
Für eine Klinik habe ich mehr Sauberkeit erwartet.
In der 2. Woche kam eine Magen Darm Welle. Innerhalb 5 Tagen waren ca.11 Familie krank. Unteranderm wir. Meine Kinder haben in 5 Tagen 2 mal erbrochen und wir wurden gleich isoliert. Dann heisst es keine Kinderbetreuung, keine Teilnahme an Anwendungen für die Mutter, das Zimmer nicht verlassen oder ganz aus dem Gebäude raus. Erst mussten meine Kinder dran glauben. Dann ich und dann wieder mein Grosser. Da hatte ich die Nase voll.
Entweder war was im Schwimmbad oder ein Wasserspender, was in der 1.Woche ausser Betrieb war.
In der 2. Woche war Spender wieder im Betrieb und jemehr Leute draus getrunken haben umso mehr wurden krank.
Viele haben sich Wasser ausserhalb von Supermärkten besorgt.

Von der Klinik aus wurde zu spät eingegriffen und entsprechende Massnahmen getroffen.
Die Ausbreitung hätte vielleicht verhindert werden können, wenn sofort reagiert wurden wäre.
Ich musste die Kur abbrechen und Nachhause fahren, weil ich nicht nochmal 2-3 Tage wegen einmal Erbrechen isoliert werden wollte. Ich hatte schon fast 2 Wochen durch und von Erholung hätte ich noch lange nicht sprechen können.
Es muss in solchen Fällen trotzdem die Möglichkeit geben, dass Kinder betreut werden und die Mutter zumindest an angeordnete Anwendungen teilnehmen kann. Dies gab es aber nicht..
Ganz umverschämt fand ich, dass die Klinikleitung es nicht für nötig hilt, sich mal bei uns blicken zulassen. Auch wurden wir nicht entsprechen verabschiedet.
Bei der Begrüssung scheind die Dame sehr lutig zu sein aber das warst dann auch.
Ich weiss nicht ob ich diese Klinik noch mal aufsuchen würde. Aber die medizinsche Abteilung, sprich die Schwestern, muss ich ganz gross loben. Die waren KLASSE.
Ganz liebe Grüsse an die.
Ich wünsche allen Mamis die noch da sind, eine gute gesunde letzte Woche.

Muss ich nicht nochmal hin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage
Kontra:
Verbote Extrakosten
Krankheitsbild:
Mutter Kind Kur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War hier als Patient mit Begleitkind.
Lage wirklich 1a. Fußläufig alles zu Erreichen.
Essen (wenn man nicht unbedingt sterneküche erwartet) vollkommen in Ordnung.
Personal überwiegend freundlich und hilfsbereit.
Zimmer naja. Vieles ist abgewohnt, beim Duschen Überschwemmungen im Bad weil nur Duschvorhang. Kaum Ablagemöglichkeit im Bad. Bett bequem. Tv sehr klein. Kein Sofa/Sessel im Zimmer. Kein Nachttisch.
Sauberkeit ist ok.
ABER: manchmal hatte ich das Gefühl ich wäre auf Klassenfahrt. Überall Verbote! Keine Wäsche im Zimmer trocknen, Rauchverbot auch auf der Straße vor der Klinik, keine Kinder am Buffet, keine Kinder im Fahrstuhl allein, absolute Nachtruhe um 22 Uhr, keine privaten Wasserflasche am Wasserspender auffüllen (Klinik verkauft welche für 9€), keine handys im Speisesaal, keine Handys in Therapieabteilung, Wlan nur am Empfang und nur zu bestimmten Zeiten. Keine zimmerreinigung am Wochenende. Die Liste ist lang!!!!
Es gibt auf jeder Etage zwei teeküchen aber dort bekommt man Beklemmungen weil sehr klein und kein Fenster. Es gibt keine Möglichkeit mal Abends gemütlich zusammen zu sitzen. Kaffee gibt’s nur zum Frühstück kostenlos ansonsten muss man dafür zahlen.

Rundum Sorglos in der Inselklinik Sylt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es ist alles da, was „Frau“ braucht. Sehr nahe Lage zum Strand, ausreichend Essen, sehr umgängliches Personal
Kontra:
Qualität des Essens, künstlich gesüßte Säfte, Lautstärke im Speisesaal, die Sauberkeit der Tische, Kinderbetreuung könnte noch besser laufen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März mit zwei Kindern in der Inselklinik, wovon eins auch Patientenkind war. Wir haben uns dort wohl gefühlt. Die Kinder hatten immer Spielkameraden, was super ist! Es wird sich um alles gekümmert, es fehlt an nichts. Das gesamte Personal von den Ärzten bis zur Reinigungskraft ist unglaublich freundlich und hilfsbereit. Besonders möchte ich die Schwestern loben, die Rund um die Uhr für alle großen und kleinen Patienten mit viel Geduld da sind! Selbst als die Hälfte der Belegschaft wegen Grippe ausgefallen war, ist der Rest trotz Mehrbelastung stets höflich geblieben. Die Kinderbetreuung fanden meine Kids nur mäßig. Sie hätten sich mehr Angebote sowie mehr Spielzeit am Strand gewünscht. Außerdem haben manche Erzieherinnen einen recht lauten und unhöflichen Ton gegenüber Kindern angewendet. Teilweise wurden Kinder am Arm gepackt..Grenzwertig...Auch hatten viele Mütter mit Kleinkindern große Probleme ihre Kinder dort abzugeben. es gab viele Tränen auf beiden Seiten. Aber das liegt sicherlich auch am Alter der Kinder. Die Freizeitangebote für Kinder und auch Eltern waren vielseitig. Therapien/Anwendungen waren gut bis sehr gut und im Umfang angemessen. Man hat jederzeit die Möglichkeit Anwendungen zu tauschen, zu ändern oder auch mal abzusagen. Es wird wirklich viel Rücksicht auf die Bedürfnisse der Patienten genommen. Für mich war es dort das Rundum-Sorglos-Paket und ich konnte mich sehr gut erholen (abgesehen von den Erkältungen, die wir alle drei dort durchgemacht hatten). Ich bin mit bester Motivation für meinen Alltag zurückgekehrt und vermisse die Zeit dort sogar ein wenig! Wenn es einen gemütlichen Aufenthaltsraum mit integriertem Spielzimmer gäbe und wenn die Qualität des Essens noch etwas verbessert werden würde und wenn die Klinik vielleicht mal etwas moderner renoviert werden könnte, dann wäre es dort nahezu perfekt!! Daher gibt es von mir sehr gute 4 Sterne und nicht 5!

Medizinisch kompetent aber ansonsten viel Luft nach oben

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Medizinische Abteilung, Essen, Lage
Kontra:
Räume, Personal, Ausstattung
Krankheitsbild:
Asthma, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine beiden Kinder und ich waren im Februar 2017 in der Inselklinik. Ich kann jetzt eine objektive Bewertung abgeben, da wir derzeit in der Reha-Klinik gegenüber sind und ich den direkten Vergleich habe.

Positives
Die medizinische Abteilung ist top. Ärzte wie Schwestern sind kompetent,freundlich und immer da, wenn man Hilfe braucht. Fachlich und menschlich absolut in Ordnung. Das Essen war für uns wirklich hervorragend. Immer frisch gekocht, eine große Auswahl und wenn etwas leer war, wurde rasch aufgefüllt. Auf Besonderheiten oder Unverträglichkeiten wurde Rücksicht genommen. Die Lage der Klinik ist 1a. Drei Querstraßen und man ist am Wasser. 10 Minuten und man ist in der Stadt. Hier gibt es alles was man braucht. Auch ansonsten wurde es einem so angenehm wie möglich gemacht, um mal alle fünfe gerade sein zu lassen.
Kontra
Bei Ankunft hat uns eine Dame aus der Verwaltung ins Zimmer gebracht, Schlüsselkarte gegeben und einen schönen Aufenthalt gewünscht. Fragen etc dann morgen, und das um 17.30 Uhr. Tolle Begrüßung. Haus ist alt. Die Zimmer sind dunkel und nicht wohnlich aber sauber. Alles sehr zweckmässig. Bei uns Schimmel am Fensterrahmen. Die Verfugung in der Dusche war brüchig und teils verschimmelt. Schrottplatz gegenüber. Die Flure sind eng und dunkel. Auch die Therapieabteilung ist im Keller. Der Ausblick durch die schmalen Lüftungsfenster grottig - auf Hauswände. Teeküche mega klein und ohne Fenster. Personal oft genervt und eher kurz angebunden. Keine Struktur. Kinderbetreuung ging gar nicht, meine Kinder haben sich geweigert. Erzieher haben sich lieber mit sich selbst beschäftigt als aktiv mit den Kindern. Stimmung lag sicher auch an einigen Müttern, die hier mal Ferien von ihren Kindern machen wollten und sich gedacht haben, jetzt bin ich mal dran und die Kinder da guckt dann das Klinikpersonal. Chaos im Speisesaal und auf den Fluren, weil nicht nach den Kiddies geschaut wurde.

Es ist kein Hotel und Urlaub, aber etwas behaglicher darf es schon sein.

Unterirdisch

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich nicht kontaktfreudig
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe angerufen und wollte meine Telefonnummer hinterlassen falls was mit meinem Sohn ist.
Die Frau wollte mir nicht mal sagen ob mein Sohn dort überhaupt aufgenommen ist. Ich mache mir Sorgen und ich werde als Mutter behandelt als würde mich das nix angehen. Ist das Rechtens das ich nicht erfahre ob er dort aufgenommen ist? Darf ich als Mama die ihr kind beschützen mag keine Nummer hinterlassen? Das macht mich so sauer. Ich weiß wie mein Kind ist und wollte meine Meinung sagen und bereichten auf was man zu achten hat, es wird Ignoriert.
Danke dafür. Tolle Klinik :-((((( Datenschutz? 3 Wochen soll ich nichts von ihm hören? Ich bin seine Mutter!!!

2 Kommentare

karpuz am 16.02.2018

Es spricht eher FÜR die Klinik das diese aufgrund der Hysterie einer Helikoptermutter die Datenschutzverordnung nicht fallen lässt.
Dem Sohn wird sicherlich am besten geholfen, wenn er mal 3 Wochen vor der Mutter Ruhe hat.

  • Alle Kommentare anzeigen

zum Kräfte tanken in der Insel Klinik Sylt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die vielfältigen Freizeitangebote
Kontra:
einigen Räumen fehlt die behagliche Atmosphäre
Krankheitsbild:
Asthma/ Allergie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gemeinsam mit meiner Tochter im August in der Insel Kinik Sylt.
Das Haus ist in einigen Bereichen sicher renovierungsbedürftig.
Auch in der Therapieabteilung hat mir die räumliche Atmosphäre nicht so gut gefallen. Da ist sicherlich noch Potential das Ambiente freundlicher zu gestalten.
Mein Zimmer war gut und sauber.
Auch die Teeküchen in den jeweiligen Stationen sind ausschließlich funktional eingerichtet und es fehlt an den entsprechenden Utensilien. Da fände ich eine Umgestaltung gut.
Das Essen war immer reichhaltig, fehlendes wurde zügig aufgefüllt. Die Gerichte entsprachen nicht immer meinem Geschmack,aber im Großen und Ganzen waren wir zufrieden, da es immer möglich war sich die Speisen nach Wunsch zusammen zustellen.

In der Medizinischen Abteilung habe ich gute Erfahrungen gemacht. Die Schwestern waren sehr nett und immer hilfsbereit. Auch meine Ärztin war stets offen und freundlich uns gegenüber.
Meine verordneten Therapien waren gut bis sehr gut,und ich fühlte mich kompetent betreut, da sie immer vom entsprechend Fachpersonal durchgeführt wurden. Vielleicht wären ein paar Massagen nett gewesen!:)

Mein Kind wurde im Jugendclub betreut. Sie hat sich dort wohlgfühlt und ich fand es sehr angenehm, das sie vom Personal zu ihren Behandlungen gebracht wurde. Endlich musste ich mich mal nicht um die ganzen Termine kümmern.
Das Personal vom Freizeitbüro macht eine tolle Arbeit. Sie haben wirklich für jeden schöne Angebote und Ideen.
Ich wollte in unserer Kur etwas Abstand vom Stress zu Hause und viel Zeit mit meiner Tochter an der frischen Luft verbringen. Das ist uns auch gelungen da die Lage für uns optimal war.Der Strand und die Stadt waren problemlos fußläufig zu erreichen.

Unser Zeit in der Insel Klinik Sylt war schön. Wenn ich darf , würde ich sicher auch noch einmal kommen.

Nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Strand
Kontra:
Klinik
Krankheitsbild:
Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Objektiv lässt sich feststellen:
Die Holzbalkone befinden sich z.T. in einem maroden Zustand.
Die Warenanlieferung ist in das Haus integriert, sodass Kurgäste um 06.30 von laufenden Dieselmotoren geweckt werden. Ebenso läuft die Kühlung an der Warenanlieferung permanent! Nachts wie tagsüber. Gerade bei Migränepatientinnen nicht tragbar. So, wie dort auch Restmüll- und Biomülltonnen untergebracht sind.
Der Schrottplatz wurde schon erwähnt. Schreiende Kinder bis 22.00 Uhr auf dem Spielplatz.
Die Bitte um ein anderes Zimmer wurde abgelehnt, obwohl dies logistisch unproblematisch gewesen wäre.

Besuchszeiten für Angehörige: Sa+So 14.00-17.30. In der modernen Krankenhaus-/Klinikwelt gibt es keine Besuchszeiten mehr.
Was gab es noch zu beobachten? Der Hausmeister machte die Atemtherapie und ging dann den Rasen mähen! Reikimeister und ganz nett, aber...
Die Migräne war nicht in der Akte des Pflegepersonals vermerkt, also nicht kommuniziert. Prophylaktisch wurde Antidepressiva verabreicht ohne weitere Er- oder Aufklärung.

Sehr bemerkenswert war dann gegen Ende eine Anweisung der Leitung des Hauses. Weil die Teeküchen nach einem Wochenende in einem nicht ordnungsgemäßen Zustand waren, wurden diese - aus disziplinarischen Gründen - für zwei Tage geschlossen. Die moderne Krankenhausindustrie definiert sich als Dienstleister, nicht als Sanktionierer! Aus dieser Sicht, und auch aus meiner subjektiven Sicht bezeichne ich dies als reaktionär. Die stv. GF fühlte sich selbst als nicht in der Lage die Situation zu ändern.
Im ganzen nicht zu empfehlen, dieses Haus..

3 Kommentare

LillyMarlen am 13.09.2017

Ich war auch vor kurzem in der Insel Klinik Sylt.
Es gibt einige Punkte, die finde ich nicht korrekt.
Richtig ist sicherlich, das an der Bausubstanz einige Instandshaltungsarbeiten durchgeführt werden sollten.
Die Besuchszeiten vermitteln Müttern und Kinder ein stückweit Sicherheit, denn nicht jeder beliebige Verwandte oder sonstige Personen kann das Haus jederzeit betreten. So konnte man seine Kinder sich frei im Haus bewegen lassen.
Die Schließung der Teeküche habe ich auch miterlebt, und war leicht verärgert, da ich sie gerne genutzt habe.
Meine vom Arzt verordnete Therapien wurden immer vom Fachpersonal durchgeführt.
Das Angebot vom Reikimeister war ein Freizeitangebot, für das die Interessenten 2,50 € zahlen mussten. Ich habe auch einmal daran teilgenommen mit noch 4 anderen Patientinnen.
Es ist sicher nachvollziehbar, das der Reikimeister mit diesem Verdienst auf Sylt nicht existieren kann und daher noch eine andere Einnahmequelle benötigt. Dies hat er auch so gegenüber den Patientinnen kommuniziert. Ich denke dann ist es auch in Ordnung so.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein unvergesslicher Aufenthalt (Vater+ Sohn)

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Strand
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, ich war als Vater mit meinen 13 Sohn auf dieser Kur und es war eine tolle Zeit. Wir konnten neben den Behandlungen viel Sport auf den Beach Volleyball Plätzen + Fußballplatz in der Nähe des Brandenburger Platz am Strand machen, sodass uns nicht langweilig wurde. Hier bietet die Inselverwaltung sogar geführte Aktionen in den Sommermonaten meist ab 15.00 Uhr an. Aber auch das Freizeitangebot der Kuranstalt braucht sich nicht verstecken, da das Freizeit Büro immer was anbietet. Am besten haben mir hier die Inselausflüge gefallen. Weiterhin würde ich gerne noch Herrn Müller von der Küche danken, dem unser körperliches Wohl sehr am Herzen lag.
Das Essen war meistens unser Geschmack.
Solltet irgendjemand mal was außerhalb der Klinik (Sylter Welle, Bootstouren, Fahrräder (ca. 35 €/Woche),...) machen wollen, so fragt immer an der Rezeption nach. Hier gibt es zum Teil spürbare Ermäßigungen.
Zum Thema Negativ fällt mir nicht viel ein, außer das ich abends einen vernünftigen Aufenthaltsraum ein wenigen vermisst habe. Die meisten verschwinden dann notgedrungen in Ihren Zimmern. Im Sommer ist das Problem eher aber auch gering, da wir lange am Strand blieben.

Vater Kind Kur mit Begleitperson

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Lage und sehr liebe Personen
Kontra:
Zu laut, Speisesaal zu eng
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles aus der Sicht eines Autisten

Die Eltern-Kind-Kur Einrichtung gibt sich wirklich sehr viel Mühe damit sich alle wohl fühlen wenn man auch nicht allen alles recht machen kann. Sie sind sehr höflich und gut gelaunt und erklären alles gerne nochmal ausführlich. Für einen Menschen im Autismusspektrum nur oft zweideutig so dass man überlegen muss was nun gemeint ist (bzw auch mal nachfragen) da das wörtliche keinen Sinn gibt.

Die Kinderbetreuung ist sehr nett und versucht auf jedes Kind perfekt einzugehen. Meinen Sohn ebenfalls haben sie sehr gut behandelt und haben versucht auf seiner Ebene zu kommunizieren, leider haben sie sich überschätzt worauf man achten muss bei ihm, da sie es vom Personal nicht schaffen einen Schwerbehinderten mit Pflegegrad 3 optimal zu betreuen, jedoch ist ja aus diesem Zweck auch meine Ehefrau dabei, so dass es kein Problem ist.
Das Therapieangebot ist sehr groß so dass jeder bestimmt was passendes findet und sich wohl fühlen kann - auch wenn ich als Autist Probleme mit Menschengruppen habe und vorallem dass viele durcheinanderer Reden kann ich was positives für mich in der Therapie gefunden. Die Stimmen kann man mit Musik zum Glück etwas ausblenden.

Probleme sehe ich darin, dass es immer Personen auf der Kur gibt die sich nicht an die Regeln halten wollen, dass es zum Teil für Autisten Stress bedeutet.

Auch der Essensaal ist sehr eng und wird durch Stühle die im Weg stehen, Taschen, Rucksäcke oder Jacken noch mehr versperrt. Auch der Lärm wenn alle durcheinander reden ist für Autisten zum Teil unerträglich - man dürfte zwar auf dem Zimmer essen mit Attest vom Arzt aber denn fällt man noch mehr auf also meidet man es. Es gibt manche Mahlzeiten die in Panik enden, man versucht durch sehr frühes Essen den Ansturm zu entgehen.

In der Teeküche gibt es ein Kühlschrank - leider mussten wir auf der Kur die Erfahrung machen dass es auch vereinzelt unter den Patienten Diebe gibt was sehr ärgerlich ist.

Das Zimmer ist groß und sauber.

Man muss dort gewesen sein!,,

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal,Umgebung
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurodermitis,Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit vom 12.4 bis 03.05.2017 durfte ich mit meinem Sohn (10) in der Insel Klinik sein.Und ich bin meiner Krankenkasse dafür sehr dankbar.Es war einfach rundum toll.Wir konnten super entspannen und abschalten.Wir hatten nie das Gefühl in einer Klinik zu sein.Alle waren super lieb.
Das Frühstück war jeden Morgen das Highlight für mich.Mittag war okay und wenn mal nichts für uns dabei war,gab es noch immer ein ausreichendes Salatbuffet.Das Abendessen war ausreichend.Frisches Obst gab es zu allen Mahlzeiten.Alle Mahlzeiten waren ansprechend angerichtet.
Ein großes Lob geht von mir an die Kids Betreuung.Ständig neue Kinder und trotzdem wurde jeder mit Namen angesprochen. Die Kids hatten ihren Spaß und viele Möglichkeiten den Vormittag zugestalten. Selbst vor Ausflügen außerhalb der Klinik scheuten sich die Betreuer nicht.
Die Therapien waren gut bis sehr gut.Mir gefiel die Klimatherapie sehr gut.Das morgendliche "spazieren " am Strand war einfach toll.
Jeden Abend wurde von dem Freizeitteam ein tolles Programm für Kinder und Eltern zusammen gestellt.Ob Zombiball,Kino,Schwimmbad,Sauna-Abend für die Mamas oder kreativ werden mit Basteleien. Für jeden war was dabei.
Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und teilweise renovierungsbedürftig.Die Reinigungsfirma hat gut gearbeitet.
Ich vermisse die Klinik und die tolle Umgebung.Das schlimmste war der Abschied von den vielen tollen Mädels aus unserem Durchgang.
Danke liebes Insel Klinik Team!!!Wir kommen wieder

Super schöner Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Freundlichkeit, tolle Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, Neurodermitis, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen 2 Mädels (5 und 9) vom 12.04. Bis 03.05.17 in der Klinik. Es war eine super schöne Zeit und würde am liebsten gleich wieder zurück.
Die Klinik hat eine super Lage, nur 5 Minuten zum Strand und zur Bushaltestelle, in der Stadt ist man in 15 Minuten.
Die Zimmer sind schlicht eingerichtet aber sauber, haben uns in den 3 Wochen dort pudelwohl gefühlt! Im Speisesaal ging es teilweise laut zu, aber das lässt sich bei so vielen, vor allem auch vielen kleinen Kindern nicht vermeiden. In der Mittagszeit ist es etwas ruhiger, da die meisten Kinder in der Betreuung essen. Das Essen ist Geschmackssache, da ich einfach anderes Essen gewohnt bin aber es war trotzdem sehr lecker. Frühstück top, beim Abendessen war leider wenig Abwechslung.
Die Betreuung der Kinder ist super, es werden auch öfter an den Nachmittagen Ausflüge gemacht, z.B. zum Minigolf. Die HausaufgabenBetreuung haben wir nicht in Anspruch genommen.
Das Freizeitteam hat immer ein tolles Programm zusammengestellt, waren es FamilienAusflüge oder nur für die Eltern, Saunaabende, Kino für die Kleinen oder andere Aktivitäten. Sie haben sich viel Mühe gegeben!
Die Anwendungen waren super, waren es zu viel, zu wenige oder einfach nicht passend, so konnte man dies problemlos tauschen.
Die Magen-Darm-Geschichten die man immer hört und leider in solchen Einrichtungen nicht vermieden werden können, hat uns leider gleich am dritten Tag erwischt. Wir wurden super betreut in dieser Zeit. Würden sich die Eltern an die Vorgaben während dieser Zeit halten, dann könnte das Ausbreiten eingedämmt werden!!!Ich hoffe, dass ich alles wichtige gesagt habe, könnte nämlich noch soooo viel tolles erzählen!!
Ich würde auf jeden Fall wieder dorthin fahren

Sehr gute Klinik nur zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Medizinische Abteilung
Kontra:
Lärmpegel Speisesaal
Krankheitsbild:
Astma,Neurodermitis,Allergie,Erschöpfung
Erfahrungsbericht:

Wir meine Tochter 12 Jahre und ich waren vom 29.3.2017
bis 19.3.2017 in der Inselklinik Sylt.
Wir waren sehr zufrieden.Das Personal st super freundlich,die Medizinische Abteilung sehr gut.
Das Essen war ok,etwas aber zu wenig gewürzt.
Die Behandlungen haben sehr gut geholfen wir haben uns gut erholt.Das einzige schlechte an der Kur waren die
Mütter die keine Rücksicht nehmen.Es ging im Essenssahl los mit dem geschreie der Kinder.Der Küchenchef musste
daraufhin ein paar mal sagen,das andere Leute in Ruhe Essen möchten aber das hat einige nicht interessiet.
Abends war es bis 23.00 Uhr Laut,da es Mütter gab die
vor Schließung Rauchen müssen und dann die Türen knallen.
Morgens um 6.00 Uhr waren die ersten Kinder am schreien und auf Mittagsruhe wurde auch keine Rücksicht genommen.
Da waren wir dann irgendwann froh wieder zuhause zu sein und mal auszuschlafen.Sonst war es super schön.Der Strand ist gleich um die Ecke,in die Stadt ist es nicht weit,es gibt viele Freizeitmöglichkeiten.Der Jugendclub war super.Es wurde viel von der Klinik unternommen,wie Ausflüge,Sport,Basteln usw.Was ist zu bemängeln hätte,das Zimmer war nicht ganz so sauber.Wie mussten ewig selbst den Besen holen oder die Ablagen abwischen.
Sonst sehr zu empfehlen.Sylt ist toll.

2 Kommentare

Lotte88 am 01.05.2017

Gab es dort auch irgendwo irgendwelche einkaufsmöglichkeiten wie ein netto oder dm da ich mit einem kleinkind fahre und keine lust habe die ganzen windeln mitzunehmen

  • Alle Kommentare anzeigen

Jederzeit wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie, Jugendclubbetreuung, Freizeitbüro
Kontra:
Hausaufgabenbetreuung
Krankheitsbild:
Physiotherapie, Psychotherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinen Kindern (11 und 13 Jahre) vom 02.11. bis 30.11.2016 in der Inselklinik Sylt.

Es wurde bereits im Eingangsgespräch sehr intensiv auf mich und die Kinder eingegangen. Wir erhielten für uns genau die richtigen Anwendungen. Wenn Änderungswünsche ausgesprochen wurden, wurde versucht diese in der Therapieplanung zu berücksichtigen. Dies hat super funktioniert.

Besonders gut fand ich die Physiotherapie. Hier wurde exakt auf mein Krankheitsbild eingegangen. Zuerst fand eine Wahrnehmungsschulung statt. Wie fühlt sich mein Körper in der korrekten Haltung an. Wie kann ich ohne große Anstrengung meine Körperhaltung immer wieder am Tag korrigieren.

Die Therapeuten investierten sehr viel Zeit in die optimale Betreuung des einzelnen Patienten.

Die Psychologische Beratung war in Ordnung. Ich habe meine Ziele verinnerlicht und komme derzeit im Alltag damit sehr gut zurecht.

Die Freizeitangebote der Klinik waren sehr toll aufbereitet. Jeden Abend gab es unterschiedliche Programme für Kinder oder uns Eltern. Das Freizeitbüro hat auch die richtigen Freizeittipps fürs Wochenende parat. Das Freizeitbüro ist echt klasse!!

Die Kinder wurden im Jugendclub betreut. Auch hier wurde auf jedes einzelne Kind toll eingegangen. Jedes Kind wurde vorbehaltlos in die Gemeinschaft aufgenommen. Die Betreuer sind klasse.

Das Haus ist zweckgemäß eingerichtet. An was es jedoch fehlt sind Gemeinschaftsräume.

Die Hausaufgabenbetreuung war ebenfalls nicht optimal, so dass wir nun zuhause sehr viel nacharbeiten mussten.

Zum Strand und auch in die Stadt sind es nur wenige Gehminuten.
Die Insel Sylt hat sehr viel wundervolle Natur zu bieten. Daher sollte die Insel auch viel zu Fuß erkundet werden. Mir tat dies immer sehr gut, um mich wieder zu sammeln und meine Aufmerksamkeit wieder auf die wundervollen Dinge im Leben zu lenken.

Die Kur war ein voller Erfolg. Diesen Erfolg haben wir dem gesamten tollen Klinikteam, den tollen Mitkurenden und auch uns selbst zu verdanken.

Erholung nur mit einem Kind und mit wenig Beschwerden

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Renovierung!!)
Pro:
Sylt /Physiotherapie
Kontra:
Bauzustand/Speisesaal/Zahlungsmodalitäten
Krankheitsbild:
Orthopädie/Psychosomati/Kinderheilkunde
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich möchte vom Aufenthalt meiner Frau und meiner drei Kinder berichten:
Die Ausstattung ist bereits in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem heutigen Standard einer Kurklinik (Türen verschlissen, Geländer abgenutzt, Fenster schließen schlecht). Die Klinik befindet sich unmittelbar gegenüber eines Schrottplatzes auf dem während der Mittagsruhe gearbeitet wird.
Das Küchenpersonal war stets sehr bemüht, und das Essen war abwechslungsreich und schmackhaft. Die Mahlzeiten werden in einem Speisesaal von einem Büffet serviert; es herscht Selbstbedinung. Entsprechend ist der Lärmpegel sehr hoch. Wie ein Elternteil mit drei Kindern eine entspannte Mahlzeit einnehmen soll ist mir nicht klar. Auf Nachfrage wurde uns bestätigt, das machen auch Elternteile mit vier Kindern annehmen würde. Zur Unterstützung meiner Frau bin ich privat auch nach Sylt gefahren und habe meine Frau begleitet und habe mich auch die Kinder betreut. Dies hat dann dazu geführt das ich von der Klinikleitung gerügt wurde, ich würde mir Leistungen der Klinik erschleichen. Auf unsere Beschwerde hin, dass meine Ehefrau und unsere drei Therapiekinder eigentlich nicht adäquat versorgt sind, wurde mir ein „Gaststatus“ zuerkannt.
Die ärztlcihe Versorgung fand eigentlich gar nicht statt. Wesentliche klinische Untersuchungen (Messung des Blutdruckes, Anamnese) fanden nicht statt. Aber es muss ja ein ärztliches Personal geben, damit man sich Kurklinik nennen kann. Unserer privaten Kasse hat der dreiwöchentliche Aufenthalt ca. 6000€ gekostet. Eine Therapie-Anwendung für unsere drei Kinder fand eigentlich nicht statt, außer einer "Klimatherapie", also ein Spaziergang am Strand. Übrigens eine Betreuung der Kinder war nur in der Zeit der "Kuranwendungen" meiner Frau gestattet. Die Physiotherapie hat meiner Frau gut begleitet und Linderung der Beschwerden erbracht.
Die Krankenschwestern war stets bemüht und freundlich, die Verwaltung fast unverschämt. Jetzt verstehe ich auch warum das Kurentgelt von 6000€ im Voraus beglichen werden musste. Man stelle sich einmal vor man würde die Hälfte des Geldes nehmen und sich ein gutes Hotel mit Wellnessbereich suchen: Würde die Kasse zwar nicht bezahlen, wäre aber wesentlich erholsamer. Aber die Versicherungsgemeinschaft, ob gesetzliche oder private Kasse subventioniert ja gerne einen Klinikkonzern und lockt mit dem Versprechen einer "Erholung".

1 Kommentar

nanni1811 am 15.10.2017

Hallo,das ist eine Kur und kein 3 Sterne Hotel

super Team

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten sind hoch motiviert
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Asthma bronchiale, Überlbelastung,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin hier zur Kur! Zimmer und Verpflegung top. Die Ärzte und Schwestern kümmern sich hervorragend um die Belange der Patienten und die Begleit Kinder. Der Jugendclub geht individuell auf die Kinder ein. Service Speisesaal, Rezeption, Raumpfleger, Technik und alle anderen ein großes Lob. Was ich auch noch besonders erwähnen möchte ist das Personal von der Freizeit. Wie viel Arbeit da Hubert steckt ist manchen hat nicht bewusst.
Erstaunen kommt in mir hoch, wie unverschämt manche Mütter oder gar Ehepaare die hier kuren, sind. Erwarten Service wie im Hotel.
Hallo es ist eine Kur. Der hier hin kommt ist krank. Und Urlaub wird nicht von der Krankenkasse bezahlt. Also bucht ihn selbst.
Liebes Team macht weiter so.
Ihr seit top.
Ich hoffe ich darf in zwei Jahren wieder kommen.

2 Kommentare

nanni1811 am 25.02.2017

Hallo,da hast du Recht.Man ist da um gesund zu werden niht um Urlaub zu machen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Leider unzufrieden

Kindermedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Stellvertretende Leiterin absolut fehl am Platz)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Klima
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn 2014 in der Insel Klinik Sylt. Die medizinische Versorgung war exzellent, die Ärzte und Schwestern waren sehr freundlich und stets um das Wohl der Patienten bemüht. Es ist leider das einzig positive an unserem Aufenthalt gewesen. Die Mitarbeiter der Verwaltung besonders damalige stellvertretende Leiterin waren unhöflich, unfähig die kleinsten Probleme zu lösen. Die Stellvertretende Leiterin hat vor mehreren Eltern gedemütigt als ich mich über wiederholt nicht anhaltenden Hausordnung beschwert. Die medizinische Anwendungen wurden larifari durchgeführt.Das Essen würde ich als mittelmäßig bewerten. Ich war im Jahr 2012 ebenfalls dort und damals begeistert. Das Wechsel der Leitung hat sich negativ auf das Qualität der Klinik ausgewirkt.

7 Kommentare

Sansibar21 am 17.08.2016

Also 2 Jahre nach der Behandlung einen Erfahrungsbericht und einen Kommentar abzugeben ist m.E. total unseriös!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

einmal Klinik Sylt immer wieder gerne Klinik Sylt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Lob an alle Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Fassade, Rezeption, Zimmer unbedingt erneuern, größere Spielfläche für die Kids)
Pro:
Personal, Küche , Essen, Therapeuten, viele Zeit für mich und meine Kinder
Kontra:
Erscheinungsbild der Klinik innen und außen, besonders die Rezeption sehr veraltet, die liebe im ganzen Haus fehlt, zu kleine Außenspielflächen für die Kids
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist von außen und innen schon etwas in die Jahre gekommen,aber das gesamte Personal super nett und freundlich, habe mich sehr gut erholt und viele positive Dinge für meinen Alltag mit nach Hause genommen, außer die 3 kg ,die waren nicht geplant, aber das Essen war auch ein Traum.
Sylt eine sehr schöne Insel, bitte unbedingt erkunden, wunderschöne Landschaft, hätte ich auch gerne vor meiner Haustür!!! Fahrt hin, ihr werdet es nicht bereuen ! Danke an das Team der Klinik

1 Kommentar

Dana722 am 13.03.2017

Einfach gestrickt? Ich glaube nicht, dass Sie das beurteilen können. Es sind Meine! Erfahrungen. Punkt!

Verbesserung des Krankheitsbild und qualitativ wertvolle Zeit mit den Kindern!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Erzieher, Therapieangebote, Essen und Freizeitangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma und Neurodermitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinen zwei Töchtern 8 und 11 Jahren hatte ich das Glück eine Mutter-Kind Kur in der Insel Klinik Sylt durchführen zu dürfen.
Es war eine sehr schöne und wertvolle Zeit für uns. Das Krankheitsbild meiner zwei Mädels konnte verbessert werden und auch ich habe seit langer Zeit mal wieder entspannen können und meine Rückenschmerzen sind reduziert.
Ich kann die Klinik zu 100% weiter empfehlen.
Zu dem vielseitigen Therapieangeboten der Klinik kommt noch die tolle Umgebung und die Nähe zum Strand dazu!
Ein großes Lob geht auch noch an die Küche. Es hat immer super geschmeckt und es gab ein vielfältiges Angebot und Abwechslung der Speisen.
Eigentlich wollte ich weniger essen aber das war nicht möglich!????

Immer wieder gerne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen, Anwendungen
Kontra:
kinderbetreuung
Krankheitsbild:
erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vom 18.5. Bis 8.6.16 auf sylt meine Kinder 6 und 2 jahre... im grossen und ganzen hat es uns super gefallen... Essen War toll und abwechslungsreich.. es gab immer frischen Salat und auch abend gab es was warmes.. leider waren die kinder gleich die erste Woche krank durch im Haus das verbreitet Magen Darm Virus was meine Kinder erwischt hatte und wir fast 5 Tage auf dem Zimmer sein mussten...die kinder Betreuung ist und bleibt glaub ich ein Thema woran die klinik arbeiten muss.. die grosse War in der blauen Gruppe da War alles ok und die kleine War in der grünen Gruppe wo die Erzieher sehr überfordert waren.. wenn ich alles erzählen würde bräuchte ich mehr platz zum schreiben... ein grosses Danke schön an die Schwestern die immer mit Rat und Tat uns zur Seite standen... auch an die Mitarbeiter der Küche gilt einen grosses Danke. Die Angebote der klinik zur Freizeitgestaltung hat jede Woche gewechselt und es wurden immer Ausflüge angeboten. .. wir würden wieder kommen aber erst wenn die kleine älter ist und dann nur eine familienkur

Ich will wieder an die Nordsee ! ! !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06-27.4.16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (natürlich muss man mit der zeit gehen,aber immer alles perfekt geht nicht.Die einen reisen ab und die neuen sind schon da. Sie geben Ihr bestes .)
Pro:
Wenn man will kann man viel erreichen,die Unterstützung bekommt man Dort ! ! !
Kontra:
gab es für Uns NICHT ! ! !
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn 3 und Ich waren vom 06 April 2016 leider nur 3 Wochen dort.
Leider deshalb,weil Sie dort Alle super super nett sind hilfsbereit und freundlich.
Wir haben uns von Anfang an sau wohl gefühlt,wenn auch mein Aufnahmegespräch echt alles andere als gut lief, aber ich sage nur so viel,wer mit dem Vorsatz dort hin fährt ich bin krank will aber was ändern der hat hier die besten Möglichkeiten dazu.
Mein Sohn ist dort super gerne in die gelbe Gruppe gegangen, die Erziehrinnen sind alle spitze und kümmern sich liebevoll um unsere Zwerge. Seit wir wieder zuhause sind will mein Sohn nicht mehr in seinen Kindergarten.
Die Servicekräfte machen einen tollen Job sie helfen den Kindern und passiert mal ein Malör sind sie gleich zur Stelle. Der Koch macht einen tollen Job er muss nun wirklich für viele kochen, aber es ist immer für jeden etwas dabei. Und liebe Mamas ihr seit nicht hier um Urlaub im 5 Sterne Hotel zumachen, sondern um an eurem Krankheitsbild etwas zu verbessern.
Ein besonderer Dank geht an die Ärztinnen ohne die wäre es nicht möglich gewesen 3 Wochen bleiben zu dürfen. Die Reinigungsfeen die egal wie viel KG Sand im Zimmer war immer ihr bestes gegeben haben, dass wir uns wohlfühlten.
Ach und noch ein Ding in persönlicher Sache, ganz liebe Grüsse an die Servicekräfte leider haben wir keinen Namen. Er hat ein Foto mit meinem Sohn gemacht am letzten Abend.

LG an alle Joshua M. mit Mama

"....Ich will wieder an die Nordsee, ich will zurück nach Westerland!"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 mit Stern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 mit Stern)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 mit Stern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 mit Stern)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (1 mit Stern)
Pro:
Personal, Essen, Lage, einfach alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich halte es da ganz mit den Ärzten aus dem Jahr 1988:
Ohhh ich hab' solche Sehnsucht,
ich verliere den Verstand!
Ich will wieder an die Nordsee, ohoho
ich will zurück nach Westerland!

Im April verbrachte ich 3 Wochen mit meinem Kind in der Klinik.
Es war einfach alles klasse! Das Personal in allen Bereichen waren super (Rezeption, Spielhaus, Speisesaal, Schwestern, Ärzte, Reinigungskräfte, Therapeuten). Man konnte sie immer fragen und sie waren sehr hilfsbereit.
Unser Zimmer war im Westen der Klinik und so konnten wir jeden Abend einen traunhaften Sonnenuntergang auf dem Balkon genießen. Ansonsten war das Zimmer sehr zweckmäßig und sauber. Wir waren gerne dort, obwohl wir lieber die traumhafte Natur genossen haben.
Sylt ist und bleibt unsere Insel. Das Ankommen bedeutet schon Erholung. Und so war es dann auch. Um die Ecke kann man günstig (Ein Rabattkupon gibt es an der Rezeption) Fahrräder leihen, ein Muss für uns, wenn wir auf der Insel sind. Damit haben wir dann die Insel auf eigene Faust erkundet und sind zu Zielen gefahren, die ganz und gar nicht touristisch sind. Auch das Wetter spielte mit und wir hatten nur 2 Regentage!!!
Die Anwendungen waren toll. Besonders die Klimatherapie vermisse ich schon jetzt. Der Strand in ca. 200 m Entfernung ist ein Traum. Ich kann jedem nur raten, geht raus ans Meer, in die Natur. Sie ist so wunderschön.... Auch die Sauna und das Schwimmbad im Keller sind sehr angenehm. Ins Schwimmbad konnte man ab ca. 17 Uhr wenn die Anwendungen beendet waren. Die Sauna war sogar den ganzen Tag angeheizt. Super!!! Möchte man gerne mal in ein größeres Schwimmbad, kommt die Sylter Welle in Frage. Das Bad hat 3 Rutschen, Wellenbad, Sportbecken uvm. Auch hier bekommt man Rabattmarken an der Rezeption.
Besonders erwähnen möchte ich auch das Freizeitteam! Sie hatten ganz wunderbare Bastelideen, die wir mit nach Hause genommen haben.

DANKE, liebe Inselklinik!!! Wenn wir dürfen, kommen wir wieder

Gerne wieder

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Jugendclub
Kontra:
Die Teeküchen (bessere Besenkammern)
Krankheitsbild:
Asthma und Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir und meiner Tochter hat es in der Insel-Klinik-Sylt super gefallen.
Wenn man mit der richtigen Einstellung dort hinfährt, dann wird es auch ein toller Aufenthalt. Man sollte nicht vergessen, dass man in eine Klinik und nicht in ein Urlaubshotel fährt.
Klar gab es auch gewisse Dinge die ich zu Hause anders handhabe, aber ich war eben nicht zu Hause sondern in einer Klinik und da muss ich mich fügen bzw. auch mal "zurückstecken". Aber nichts war so schlimm, dass ich damit nicht hätte leben können.
Das Personal war immer freundlich und sehr bemüht. Der Hausmeister kam umgehend, als ich ein Problem hatte.
Der Jugendclub ist zwar im Keller, aber die Kids hatten damit überhaupt kein Problem. Im Gegenteil, denn hier konnten sie auch mal laut sein.

Wir würden gerne wiederkommen, wenn wir denn dürften.

Weitere Bewertungen anzeigen...