Helios Klinikum Berlin-Buch

Talkback
Foto - Helios Klinikum Berlin-Buch

Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Berlin

184 von 369 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

375 Bewertungen

Sortierung
Filter

Dr Thamm hat meine Brust verpfuscht

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brust
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dr Thamm hat meine Brust total verpfuscht und mich entstellt. Er versuchte das schlechte Ergebniss in einem Korrektureingriff zu verbessern aber er hat es noch schlimmer gemacht . Er hat mein Leben kaputt gemacht ,jetzt muss ich anderswo versuchen den Schaden wieder zu begleichen.Ich kann nicht nachvollziehen wie jemand der eine einfache Op an der Brust nicht hinbekommt ein Chefarzt sein soll dabei zeigt mein Ergebniss dass er als Plastischer Chirurg überhaupt nicht praktizieren dürfte.

Hier wird Geld über alles andere gestellt. Die Patienten sind allein und verloren.

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Niemals wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte sind nicht erreichbar, haben keine Zeit und machen in der Folge fortgesetzt Behandlunsgfehler)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern sind bemüht, die fehlenden Ärzte auszugleichen
Kontra:
Unprofessionel, Ärzte haben keine Zeit, offensichtlicher Personalmangel
Krankheitsbild:
Nierenversagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird Geld über alles andere gestellt. Der Konzern hat im letzten Jahr 500 Mio. Gewinn verdient, weil er an Ärzten, Behandlungen, Schwestern, Empathie und Nächstenliebe auf alles verzichtet, was Geld oder Zeit kostet.

Die Urologie ist aus den folgenden Gründen unter allen Umständen zu meiden:

- Ärzte haben keine Zeit, sind völlig überarbeitet und entsprechend vollkommen Empathiefrei

- Grundsätzlich tödliche Diagnosen werden zwischen Tür und Angel in 30 Sekunden ausgesprochen, dann ist der Arzt wieder weg

- Die behandelnden Ärzte wechseln täglich, die Übergaben scheinen aber nicht zu erfolgen. Im Ergebnis finden fortgesetzt Behandlunsgfehler aufgrund fehlender Informationen statt, es werden die falschen Medikament verabreicht, man erhält widersprüchliche Aussagen von unterschiedlichen Ärzten zum gleichen Krankheitsbild

- Entlassungspapiere werden nicht bei der Entlassung mitgegeben, sondern erst mehrere Tage später, sodass die nachfolgend behandelnden Ärzte im Dunklen stehen

- Es wird offensichtlich nicht nur am Personal gesparrt, sondern auch an der Nutzung der verfügbaren Geräte zur Diagnose. So wurde trotz unbekannter Ursache auf die Nutzung des vorhanden CT erst dann zurückgegriffen, als ich als Angehöriger nachdrücklich darauf bestand

- Den Patienten wird von potentiell lebensrettenden Behandlungen abgeraten, da "der Aufwand dem Alter nicht angemessen ist"

- Aufgrund der fehlenden Ärzte, der mehrfachen Falschdiagnosen, der falsch verabreichten Medikamente und der Verletzungen die der Patient im Krankenhaus aufgrund von Unfällen zusätzlich erlitt ging es dem Patienten jeden Tag im KH schlechter, als Angehöriger hatte ich nie das Gefühl, er wäre in sicheren Händen

- Abschliessend wurde der Patient zur Entlassung gedrängt. Mit dem Ergebnis, dass er unmittelbar kollabierte, als er zu Hause ankam. Er hätte niemals in diesem Zustand entlassen werden dürfen.

Unglaublich!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ITS und Unfallchirurgie gut...empfehlenswert
Kontra:
Geriatrie in Buch.....das Letzte.....nicht empfehlenswert!
Krankheitsbild:
beide Schultern gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grausam!
Meine Mutter wurde von der Intensivstation bzw.
Unfallchirurgie nach guter Behandlung auf die Geriatrie in ein Comfortzimmer verlegt.Meine Mutter hatte sich nach einem Sturz aus dem Bett beide Schultern gebrochen.Bei der Aufnahme sprach ich mit den Ärzten und teilte denen die grausame Geschichte aus dem Domenikus-Krankenhaus in Hermsdorf.Sie lag dort vorher und wurde an der ersten Schulter operiert. Ihr ging es gut,dann stellte sich heraus,dass sie eine Sepsis und Lungenentzündung hatte und ihr Gesundheitszustand immer mehr verschlechterte und dem Tod nahe war.Es stellte sich nachher dabei raus, dass meine Mutter zu wenig Flüssigkeit über einen Zugang bekam und ins Delier fiel. Ein Anruf meiner Schwägerin nach Buch in die Intensivstation änderte, dass meine Mutter nach Anraten eines Professors sofort auf die Intensivstation vom Domenikus verlegt und stabil wurde.
Eine Verlegung nach Buch in die ITS stand nichts im Weg.Dort angekommen wurde auch die zweite Schulter operiert und es ging ihr wieder besser und wurde auf die dortige Unfallstation verlegt, wo sie gut mit Flüssigkeit und Nahrung über die Sonde versorgt wurde.
Dann die Geriatrie....wie gesagt...mit den Ärzten bei der Aufnahme gesprochen mit der Bitte um auf ausreichend Flüssigkeit zu achten.Was passiert....sie fällt erneut ins Delier und liegt wieder auf der dortigen ITS aufgrund Mangel an Flüssigkeit. Der allgemeine Pflegezustand war ungenügend, weder richtig gewaschen noch Mundhygiene.Das Personal frech und unfreundlich. Auf meiner Nachfrage ob es Trink.-Ess.-oder Liegeprotokolle gab um Nachzuweisen zwecks ausreichender Flüssigkeitszufuhr wurde dies verneint mit der Begründung damit nicht zu Arbeiten! Nie wieder Gereatrie in Buch!

Niewieder

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohnortnähe
Kontra:
Personalmangel/ überlastetes Personal
Krankheitsbild:
Nierenbckenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin heute auf eigene Verantwortung gegangen!!!!
Schwestern schnauzen einen an wenn man klingelt (wurde gesagt, wenn Infusion leer ist).
Ständig vergessen Schwestern etwas, man muss immer mitdenken, dann werden Sie schnippisch.
Eigentlich hatte ich Bettruhe, aber da man sich nicht mehr traute zu klingeln, holte ich mir alleine was zu trinken am Automaten.
Von den Schwestern hab ich nichts bekommen, nur bei der Aufnahme, daraufhin kam spät der Arzt um mir mitzuteilen, dass ich doch nicht den ganzen Tag durch?s Haus baldowern solle.
Antibiosen werden nicht pünktlich gegeben, weil Zugang nicht mehr geht, nach 3 Stunden kam kein Arzt um einen neuen Zugang zu legen, er „hatte keine Zeit: Zu viele Patienten! Hä
Infusionen (Flüssigkeit) wird einfach abgenommen weil sie schlecht läuft
Essen ist wiederlich, vor allem das Mittag.
Der Arzt hatte natürlich auch keine Zeit Entlassungspapiere fertig zu machen.
Gegen 11:00 war der Arzt da um mit mir wegen meines Entlassungswunsches zu sprechen, erzählte er mir etwas von einem noch abzuwartendem Laborbefundes und dass ich dafür eine TEL.nr. mitbekomme, als er mir eine Stunde später ein Dokument zur Unterschrift vorlegte, erfragte ich die Telnr., daraufhin fragte er ob ichwas zu schreiben hätte, als ich in meiner Tasche wühlte fiel Ihm ein das es gar kein Befund gibt??
Was stimmt mit Ihm nicht
Frühs gegen 5:40 Uhr wird vor dem Fenster mit Rasenmäher, Trimmer und Heckenschere gearbeitet alles Benzingräte, man sitzt im Bett…..
NIEWIEDER

Sehr angenehm im Kreißsaal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreißsaal, Ärzte, geburtsunterstützung
Kontra:
Essen, WöchnerinnenStation 1, Besuchsregelung
Krankheitsbild:
Einleitung nach oberen Blasenriss, Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine tolle Geburt im Helios Buch. Die Anmeldung war vielleicht etwas ruppig und nicht gerade einladend, aber wer weiß, was der Dame über die Leber gelaufen ist. Zur Geburt fühlte ich mich unglaublich gut aufgehoben, alle waren freundlich und haben mir Sicherheit gegeben. Auf der Wöchnerinnen-Station wünschte ich mir, dass man sich vielleicht ein wenig mehr Zeit für einen nimmt, gerade als Erstgrbärende. Man fühlte sich oft etwas blöd, wenn man nach Hilfe rufte, also muss man schon weitestgehend selbständig sein und hoffen dass stillen, Windeln und alles weitere richtig ist. Es gab leider nur eine Hebamme, die wirklich richtig zuvorkommend war. Trotzdem würde ich wieder dort entbinden.
Das Essen war leider nicht so super, ich hab jedes mal angegeben, dass ich Vegetarier bin und immer wieder war Fleisch oder Wurst mit auf dem Teller, etwas ärgerlich.

Lauf Forrest, Lauf.

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Äußerst unzufrieden)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Äußerst unzufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Chaos pur
Krankheitsbild:
Klavikulafraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlüsselbeinfraktur 9 jähriges Mädchen. 3 Termine in der Sprechstunde, Wartezeit bei Erstvorstellung 3 Stunden, 2.Termin 2,5 Stunden, 3.Termin 3,5 Stunden.
Wenn man das kritisch kommentiert, empfiehlt der Arzt Beschwerde zu führen. Mache ich auf diesem Wege.
Chaos pur und die Terminplanung machen wahrscheinlich Fachkräfte.
Und bitte nicht mit Triage kommentieren, das ist der größte Schwachsinn.

Tolle Betreuung während und nach der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Reaktion
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 24.06.21 meinen 2. Sohn im Helios entbunden und es war wieder die beste Entscheidung. Die Betreuung durch die beiden Hebammen während der Geburt war toll. Ich fühlte mich nie alleine und meine Wünsche (z.B. PDA) wurden alle schnell umgesetzt, da zwischen Eintreffen und Geburt wenig Zeit blieb.
Ein großes Dankeschön an die beiden!!!

Ich wurde nach der Geburt auf die Wöchnerinnenstation 2 gelegt, da leider alle Einzel- und Familienzimmer belegt waren. Auch hier kann ich mich nur bei den Schwestern herzlich bedanken. Alle, die ich in meinen 48h auf der Station kennenlernen durfte, waren sehr fürsorglich, hilfsbereit und immer freundlich. Auch die stellvertretende Stationsleiterin war immer lustig und hat einem ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

Unsere Familie ist nun komplett, aber ich würde wieder im Helios entbinden.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.07.2021

Liebe Frau Patientin,
zur Geburt Ihres 2. Kindes möchten wir Sie herzlich beglückwünschen! Wir bedanken uns für Ihr ausgezeichnetes Feedback und die Weiterempfehlung. Das Team vom Geburtenzentrum freut sich sehr über Ihre freundlichen Worte und Ihre volle Zufriedenheit und wünscht Ihnen sowie Ihrer Familie alles Gute.

Ihr Helios Team

HNO-Poliklinik: Tolle Ärztin, Schlimme Schwestern

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung durch die Ärztin)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Tolle Ärztin
Kontra:
Unhöfliche Schwestern, null Empathie
Krankheitsbild:
Polypen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit meinem Kind bin ich in regelmäßigen Abständen in der HNO-Poliklinik vorstellig. Die behandelnde Ärztin ist super. Sie ist immer freundlich und nimmt sich Zeit.
Negativ zu beurteilen ist die äußerst unhöfliche Art der Schwestern. Es gibt hier kein freundliches Wort, kein Lächeln.
Mein Anliegen einen Einweisungsschein zu erhalten war eine kleine Odyssee. Meine Email blieb zwei Wochen lang unbeantwortet. Telefonisch ist unter der angegebenen Durchwahl tagelang niemand zu erreichen. Die Nutzung des Kontaktformulars ist nutzlos - es gibt hier keinen Rückruf, wie auf der Webseite versprochen. Nach der Weiterleitung durch die Zentrale des Klinikums ging merkwürdigerweise nach dem ersten Klingeln jemand ans Telefon. Letztendlich hätte ich auf dieses Gespräch gerne verzichtet, die Schwester war bereits als Sie den Hörer abnahm entnervt und das Gespräch aufgrund ihrer patzigen Art sehr unangenehm. Bei allem Verständnis für diese besonders anstrengende Zeit und die ständige Personalknappheit haben Patienten und deren Angehörige trotzdem eine andere Umgangsart verdient!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.07.2021

Sehr geehrte Frau Angehörige,
vielen Dank für Ihr Feedback und die sehr gute Bewertung der medizinischen Beratung und Behandlung. Ihre Rückmeldungen nehmen wir sehr ernst und haben umgehend mit dem Team gesprochen. Urlaubsbedingt werden wir in naher Zeit eine weitere Auswertung vornehmen und den von Ihnen geschilderten Punkten genauer nachgehen.
Vielen Dank und freundliche Grüße
Freundliche Grüße
Ihr Helios Team

"Verrückte Zeiten"

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
Entlassmangement
Krankheitsbild:
Autismusdiagnostik/ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde in die TKA aufgenommen,da sie ambulant die Diagnostik und auch Therapie verweigerte.
Von der Aufnahmemanagerin bis zur Entlassung fühlte ich mich gut beraten.Der Pfleger mit "Berliner Schnauze" wird aktuell von meiner Tochter schwer vermisst.Was man sich als Eltern nicht vorstellen könnte,wenn man ihn zu erst sprechen hört und im Umgang-aber ein Blick mehr zeigt,dass er bei den Kindern ist und sie sehr wohl einschätzen kann.
In den Gesprächen war bei uns alles wahrscheinlich etwas unkonservativer:viel telefonisch aber immer möglich und während der ganzen Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie auch organisatorisch fast utopisch.Es wurde sich Zeit genommen.Zeit,die auch ich brauchte,um mir Gedanken machen zu können.Ein 3 Wochen-Aufenthalt mit irgendeiner Diagnose ohne langfristige Beobachtung und anreißen irgendeiner Therapie wäre mir sehr unangenehm aufgestoßen.Da hätte ich alles angezweifelt!
Auch die Zusammenarbeit mit dem Transportdienst ist mega!Tolle Fahrer mit unheimlich viel Geduld(ich wäre da ganz anders)und sehr freundlich mit meiner Tochter-sie ist einfach eingestiegen!
Minuspunkt Entlassmanagement:
Ich muss sehr viel alleine in die Wege leiten,was mir im Rahmen der Erschöpfung als Alleinerziehende mit 2 Kindern voll berufstätig durch die letzten Jahre zunehmend schwerer fällt. Ich hätte gerne vorher gewusst,ob ein Pflegegrad beantragt wird,Einleitung Feststellungsvefahren beim SIBUZ,ambulante Therapieanbindung usw.Das kenne ich aus meinem Klinikum anders.Am Ende ist es aber kein Grund für mich insgesamt unzufrieden zu sein.Auch hier habe ich kompetente Beratung erhalten und mir wurde nicht einmal das Gefühl vermittelt,dass ich unfähig oder intellektuell minderbegabt sei.Alle Gespräche mit dem medizinischen und pflegerischen Personal waren toll.
Minuspunkt Mitarbeiterin:bei V.a.Allergie bitte mit den Eltern sprechen und nicht mit einem autistischen Kind,dass dann zu Hause durchdreht und einen hysterisch zur Apotheke schleifen will.

Nicht geeignet für Schwerkranke, die hilflos sind

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rückrufe, Höflichkeit, Ordnung auf Station
Kontra:
Abläufe, Pflege, Einfühlungsvermögen, Falschinformationen
Krankheitsbild:
Angebrochener Wirbel, Entzündung, multiple schwere Vorerkrankungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider muss ich sagen, dass wir entsetzt über die Behandlung eines sterbenden, hilflosen Menschen und über die administrativen Abläufe waren.
Positiv ist anzumerken, dass die Rückrufe durch einen Arzt mit akzeptabler Wartezeit erfolgten und auf Fragen eingegangen wurde.
Ich wünschte ich könnte was ich gesehen habe einfach auf den Personalmangel an Fachkräften schieben.
Zum Glück war der Besuch bei Patienten gegen Ende des Krankenhausaufenthaltes wieder möglich, so dass wir sehen konnten wie grob und würdelos mit unserem schwerstkranken Vater umgegangen wurde. Er hatte Halluzinationen durch die Medikamente, Angst und war verkrustet und vertrocknet als ich ihn das letzte Mal lebend sah, obwohl gerade erst eine Schwester bei ihm war.
Wir haben im Helios 2x telefonisch durch Personal Falschaussagen zum Krankheitsbild bekommen, jedoch nie die Information, die hinterher im Bericht stand.
Das Personal auf Station war uns gegenüber sehr höflich und ansprechbar. Doch hatte der bewegungsunfähige Patient kein Wasser in Greifnähe (GAR kein Wasser) und lag bei einem der Besuche abgedeckt im Hemdchen im Durchzug mit eiskalten Füßen und Händen.
Als Angehöriger wurde mir auf Nachfrage nach einer Möglichkeit der Schmerzlinderung gesagt man hätte die ‚Anweisung nicht mehr dauernd zu gucken, weil er sowieso immer schreit“. Bei einem vor Schmerzen schreienden Menschen ist das einfach ein unfassbares Kommentar.
Dass man ihn noch Stunden vor seinem Ableben malträtiert hat mit Behandlungen, obwohl eine Patientenverfügung vorlag ist für mich schwer nachzuvollziehen.
Die persönlichen Dinge wollte man ohne Vorlage eines Ausweis u.ohne Protokoll mitgeben, ein ‚Beileid‘ brachte niemand auf Station über die Lippen, wo es den Totenschein gibt konnte man nicht sagen aber einen Tag später wurde behauptet wir hätten ihn bekommen und das unterschrieben.
Der Tod des Patienten war nicht abwendbar, aber der absolut würdelose Umgang und die wenige Empathie mit einem Schwerstkranken und dessen Angehörigen lässt uns traumatisiert zurück, muss ich hier leider ganz klar sagen.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.07.2021

Sehr geehrter Herr Angehöriger,
wir bedauern Ihre Schilderungen sehr und sprechen Ihnen und der Familie unser herzliches Beileid zum Tod Ihres Vaters aus. Ihren Hinweisen, die uns sehr erschüttern, möchten wir gerne weiter nachgehen, denn auf einen respektvollen Umgang mit unseren Patienten am Ende des Lebens legen wir großen Wert. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in diesem Forum aufgrund des Datenschutzes auf weitere Details nicht eingehen dürfen. Wichtig wäre uns ein direkter Kontakt mit Ihnen per Mail an [email protected] oder unter Telefon (030) 9401-53800.

Mit freundlichen Grüßen
Das Helios Team

Enttäuschend

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 202121
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kurze Wartezeit
Kontra:
Null Einfühlsam/Null Diagnostik
Krankheitsbild:
Tumor am 4.LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulanz der Neurochirurgie

Ich bin am 15.06.21 zum Vorgespräch 2 Stunden angereist.
Befund ungewöhnlich sklerotisierendes Osteochondrom am 4.Lendenwirbel, Größenzunahme, muskulär liegend. Ich kam mit der Überweisung auf Biopsie und eventuelle Entfernung. Mit Schmerzen seit 2,5 Monaten.
Zum Termin war ich auch schon fertig, war früher da also kaum Wartezeit.
Der Arzt der Ambulanz war sehr lapidar, saß sehr schlacksig auf seinem Stuhl, vermittelte mir totales Desinteresse, nahm mich nicht ernst.
Ich musste ihm sogar meinen Befund erklären,er meinte mein Tumor wäre kleiner geworden, ich sagte darauf nein er wächst ist seit 2019 größer geworden, sprich nicht mal den Befund verstanden.
Mein Gespräch endete nach ca 15 Minuten,mit der Aussage der Tumor kann nicht Schmerzen ,ich hätte Rheuma und soll mich zum Rheumatologen begeben. Eine Spezifisierung und Entfernung wäre fast unmöglich der Tumor läge zu ungünstig, durch den Bauch wäre zu aufwendig und übern Rücken müsse man den Muskel vom Knochen lösen,auch blöd. Er wolle nur Kontroll MRT in einem Jahr.
Das Fazit ich kam mit Schmerzen und Vielen Fragen, und ging mit Schmerzen und keiner Diagnostik oder Antworten.
Ich habe bevor ich ging darauf bestanden ,das wenigstens eine Biopsie gemacht werden soll,nun soll das ein Ärztekosil morgen Entscheiden,dann bekäme ich einen Anruf.
Ich bin enttäuscht ,seit knapp 4 Wochen hab ich auf diesen Termin gewartet und auf Antworten gehofft,doch nichts dergleichen ist heute passiert, da bekommt man eine Diagnose Tumor am Lendenwirbel und macht sich ja auch Gedanken und Sorgen und der Arzt will das nicht mal abklären, im Gegenteil der Tumor kann ja nicht weh tun,das bild ich mir bestimmt ein.Vielen dank Herr Doktor

Super zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Zyste im Kopf
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wurde hier am 04.06.21 operiert, wegen einer Zyste im Kopf .
Wir waren mit der Behandlung und Aufklärung sehr zufrieden. Besonderer Dank gilt an den Kinderarzt ,für die Anästhesie ,er hat uns mit seiner Art sehr beruhigt und wir haben uns gut aufgehoben gefühlt.Danke auch an das ganze Team von der Neurochirurgie.
Unser Zimmer war sehr schön , bloß das Essen könnte gesunder ausfallen , gerade für Kinder .

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 05.07.2021

Sehr geehrter Herr Angehöriger, sehr geehrte Frau Angehörige, wir freuen uns sehr, dass Sie sich mit Ihrem Sohn bei uns in der Neurochirurgie so gut aufgehoben gefühlt haben. Das ganze Team samt Kinderarzt sagt herzlichen Dank für Ihr Lob. Alles Gute vor allem für Ihren Sohn und natürlich auch für Sie! Vielleicht ist es gut zu wissen: wir sind gerade dabei, unser Speisenangebot umzustellen und bieten jetzt neue Gerichte mit vor allem regionalen und saisonalen Zutaten an.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Keine strukturierten Abläufe

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dank der Narcoseabteilung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Dank der Derma Ärzte)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unmenschliche Wartezeiten bei der Narcoseaufklärung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zu kleine Wartebereiche, harte Bänke)
Pro:
Gute fachliche Behandlung
Kontra:
Nicht angemessene Wartezeiten nach extrem langen Wegen
Krankheitsbild:
Entzündungen im Darm und Afterbereich und Leiste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte zur OP Vorbereitung einen Termin. Auf diesen Zermin musste ich insgesamt 8 Monate warten (leider Kassenpatient TKK)
Zum Termin ging es dann recht flott zu und ich hatte auch ein angenehmes Arzt Aufklärungsgespräch.
Gegen 09 Uhr war ich damit fertig, bekam meine Akte und wurde zum Aufklärungsgespräch für Narcose geschickt.
Hier war es auch nicht sehr voll,
Aber laufend kamen Patienten und alle fast sofort dran. Einer PATIENTIN sagte man dann sie müsse aber mit einer Stunde Warzezeit rechnen.
Zu einer Zeit wo ich schon 1,5 Stunden wartete. Es wurde dann daraus 2 Stunden und dann 3.
Meine Frau fragte mehrfach und wies darauf hin, dass es mir nicht gut ginge, aber weiter ging das Warten. Um 13 Uhr ließ ich mir die Krankenakte geben. Schweiß überströmt durch die Bedingungen.
(Ich habe einen künstlichen Darmausgang, den ganzen Po voller Fisteln und kann deshalb nur unter Schmerzen sitzen)
Ich hatte durch das Sitzen starke Schmerzen und mir war mittlerweile schlecht.
Ich ging zurück zur Station . Aber da diese Station auf dem Gelände einen km entfernt war, war ich nach dem fix und fertig.
Durch solche logistischen Fehler werden viele gute Behandlungen
Geschmälert und das finde ich schade. Auch war wohl das Personal der Narcoseberatung nicht unbedingt Fachpersonal, oder wie kann man sonst Menschen denen man die Beeinträchtigungen ansieht so leiden lassen ?
Schade

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 15.06.2021

Sehr geehrter Herr Patient,
vielen herzlichen Dank für Ihr Feedback. Wir freuen uns sehr über Ihre ausgezeichnete Bewertung der Beratungsqualität und der medizinischen Behandlung in der Dermatologie. Die Wartezeit auf Ihren OP-Termin war leider pandemiebedingt, da auch wir auf Senatsbeschluss eine Zeit lang ausschließlich unaufschiebbare Krebsoperationen durchführen durften und alle planbaren Eingriffe verschieben mussten, um Patientensicherheit zu gewährleisten.
Wir bedauern sehr Ihre lange Wartezeit in der Anästhesieabteilung zur OP-Vorbereitung und entschuldigen uns. Aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse kann es in einem Krankenhaus mit Notfallabteilung dazu kommen. Gerne informieren wir Sie an dieser Stelle über unsere Online-Angebote zur Narkoseaufklärung, die wir unseren Patienten jetzt anbieten – nutzbar bequem von zu Hause aus. Alles Gute für Sie!
Das Helios Team

Unwürdige Behandlung und Pflege

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Beckenringfrakturen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage auf der Station 1 im Haus 204.Das war der schlimmste Krankenhausaufenthalt in meinem Leben. Ich habe eine unwürdige Behandlung in Worten und Taten durch das Pflegepersonal an alten Menschen und mir selbst erfahren. Insgesamt erscheint mir das Pflegepersonal desinteressiert und menschenverachtend, manchmal sogar dummdreist!
Nie wieder!!!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 07.06.2021

Sehr geehrte Frau Patientin,
vielen Dank für Ihre Kritik im Zusammenhang mit Ihrem Aufenthalt bei uns. Wir bedauern Ihre allgemeinen Schilderungen sehr und würden diesen gerne gezielter nachgehen. Da wir in diesem Forum aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht detailliert darüber schreiben dürfen, bieten Ihnen Chefärztin und Stationsleitung gerne ein persönliches Gespräch an. Kommen Sie gerne zwecks Terminvereinbarung unter der Adresse [email protected] auf uns zu.
Weiterhin gute Besserung
und freundliche Grüße
vom Helios Team

Sehr gute Behandlung durch die besten Ärztinnen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Jahr 2020 und 2021 wurde ich operiert und hatte bei beiden Operationen und Aufenthalten die beste medizinische Beratung und Betreuung mit umfassender Aufklärung im Vorfeld der Op.

Unpersönliche Massenabfertigung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Moderne Ausstattung
Kontra:
Fachlich und menschlich verbesserungswürdig
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Chaotische Abläufe, teils empathieloses Verhalten des Personals. Fragen zu Therapie und Diagnose wurden mehrfach kommentarlos übergangen, Befunde verzögert mitgeteilt.Das Interesse scheint eher den medizinischen Studien und dem Prestige zu gelten als dem individuellen Patienten.

Bettenburg.... Kein Empathie... Kein Menschlichkeit... Man wollte nur diese riesen OP

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gibt kein pro
Kontra:
Bettenburg
Krankheitsbild:
Eierstöck Krebs..... Figo4
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich muss sagen das ist eine einzige riesen Bettenburg.Meine 17jahre alte Tochter wurde von dem helios klinkikum Burg dorthin Überwiesen weil man uns vor schwärmte wie gut dieses Krankenhaus sei. Diese Ärzte dort meine Tochter erhielt am 4.8. 2021 die. Diagnose Eierstöck Krebs Figo 4 in BURG. ALS WIR IN BERLIN ANKAM STUNDENLANGES WARTEN FÜR 10MIN BEIM CHEFARZT DRIN. Wir hatten uns echt mehr versprochen vom Termin. Man erzählte uns lediglich was man ihr alles entnehmen würde. Welche Organe.... Um Zu retten was zu retten ist all das im Beisein unserer Tochter.als.wir nach Berlin führen gings ihr schon sehr schlecht was niemand in Berlin war nahm. Man schickte uns für 2tage nach Hause. Mit Einen riesen Tumor im Bauch und asitiz im Bauch. Es Ging ihr immer schlechter 2tage später Freitags musste ich sie Not einliefern in die Uniklinik Magdeburg weil es nunmal die Nächste gut ausgerüstete Klinik war Bei einlieferung durch mich stand sie Kurz vor einem herzstillstand. Sodass die Ärzte eine defi und sowas holten. Sie. War Ansprechbar und sprach. Sie kam sofort auf die ITs.dort kümmerte man sich rührend um sie... Man sorgte für Entlastung im Bauch und zog ihr immer wieder Flüssigkeit aus dem Bauch kurz vorm Platzen war. Ihre Organe waren stark nach oben gedrückt. Ich blieb die ganze Nacht bei ihr. Am nächsten morgenrief ich in Berlin an um zu sagen das wir am Sonntag nicht anreisen können da sie eben auf. Intensivstation.liegt in MD eine Ärztin rief Dann zurück. Und fragte zwecks Transport nach Berlin zu denen. Ich Weiss nicht was Die nicht verstanden haben mein Kind lag auf ITS an einen transport war Nicht zu denken. Vorallem fragte man nicht. Wie es ihr geht. Nicht einmal. Echt traurig sowas.... Dort interessierte man sich nur für diese riesen OP. An denen man mein Kind quasi ausgeweidet hätte. Daraufhin weil man nichtmal fragte wie es unser. Kind geht.... Liesen. Wir unsere Tochter in der Uniklinik Magdeburg. Und Diese Entscheidung war richtig dort kümmerte man sich um unsere Tochter.Man versuchte alles chemo2 Stück dann bekam unsere Tochter Metastasen im Gehirn und epileptische Anfälle auch die Tumore in darm Leber Bauch Wuchsen wieder sodass sie am7.10.2021 zuhause verstarb.sie hat so sehr gekämpft alles ertragen. Doch Leider den Kampf verloren.eine gute Klinik ist nur so viel wert wie ihr Empathiesches Personal Menschlichkeit, und Herz macht eine gute Klinik aus mehr nicht. Das fehlte uns dort. Daher kann ich Berlin Buch nicht em

3 Kommentare

Schoki12 am 02.06.2021

Ich selbst nochmal 2020 war das nicht 21.. Es ist immer noch schlimm für uns darüber zu sprechen.. Oder zu schreiben.

  • Alle Kommentare anzeigen

Katastrophale unpersönliche Geburtsanmeldung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Nicht gesehen)
Pro:
Parkplätze ausreichend vorhanden
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meiner großen Tochter 1-2 Mal in der Kindernotaufnahme wegen Pseudokrupp etc.. wurde immer gut und schnell behandelt. Daher dachte ich es wäre eine gute Adresse für die Entbindung unserer zweiten Tochter.
Nicht zu vergessen die äußerst netten Kreißsaal Live Videos auf Instagram.. sehr persönlich und mitfühlend gemacht.
Ich mich per Email angemeldet und habe prompt einen Rückruf einer super lieben Mitarbeiterin erhalten ( ausländischer Akzent) die so herzlich war bei der Terminvereinbarung zur Anmeldung das ich dachte ja das ich das richtige Krankenhaus .. aufgrund einer Vorerkrankung erwähnte sie das sie mich zu einem Termin kommen lässt bei dem auch nochmal ein Arzr dabei ist und alles bespricht.
Also nun war der Tag und ich dort zur vereinbarten Uhrzeit.. keiner bei der Ambulanz.. 30 Minuten warten bis überhaupt jemand kam.. gut kann bei vielen Geburten vorkommen.. und dann kam die „Anmeldung“..
Jetzt bildet man sich ein man würde hier bei einer „Geburtsanmeldung „ für die man Wochen vorher bereits einen Termin machen muss auch mal herzlich empfangen und dann wird zumindest im groben über die Wünsche zur Geburt gesprochen ...
Pustekuchen ... kurz Anschrift, Alter, Telefonnummer .. 3 Fragen zur Vorerkrankungen und dann gibts die Infomappe.. That‘s it!!
Mehr gibt es nicht .. außer ein .. na füllen sie aus und wenn fragen sind können sie anrufen .. das war es!!! Keine Untersuchung, CTG etc. nichts !
Keinerlei persönlicher Austausch - nichts! Wieso bitte musste ich dafür einen Termin vereinbaren und persönlich erscheinen ??
Ich bin wirklich schwer enttäuscht von dieser Art und Weise und werde mir ein anderes Krankenhaus für meine Entbindung suchen! Ich fühle mich hier null aufgehoben und individuell betreut. Hier scheint die Fließbandarbeit leider die Qualität komplett überholt zu haben. Wirklich traurig .. gerade weil man liest wie schlecht schon die Wöchnerinnenstation von der Betreuung her sein soll.. aber gut die Chance hätte ich dem Kh gegeben ..

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 02.06.2021

Sehr geehrte Frau,
vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht und Ihr Lob für die Kindernotaufnahme. Wir freuen uns auch über die positive Bewertung unserer Live-Chats zur Geburtshilfe. Es ist schade, wenn wir Ihre Erwartungen von der Geburtsanmeldung bei Ihrem Termin nicht zufriedenstellend erfüllt haben. Leider konnten wir die Anmeldung zeitweise nicht optimal besetzen. Dafür bitten wir Sie um Verständnis.
Wenn Fragen offen sind, können Schwangere gerne in Kontakt mit unserer Elternschule „Haus Kugelrund“ oder auch mit dem Kreißsaal direkt treten. Für Untersuchungen und CTGs sind bis zum Entbindungstermin die jeweils betreuenden niedergelassenen Frauenärzte Ansprechpartner. Mit einer Überweisung sind CTG und Ultraschalluntersuchungen bei uns im Klinikum möglich. Genauso wie in besonderen Notfall-Situationen, die die werdende Mutter oder das Ungeborene betreffen.
Kommen Sie gerne auf uns direkt zu, wenn es weitere Fragen gibt. Unter [email protected] sind wir erreichbar. Wir würden uns freuen.
Mit freundlichen Grüßen und allen guten Wünschen


Ihr Helios Team

Übergaben sind ausbaufähig

Hämatologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Besucher wurden reingelassen
Kontra:
Versorgung
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Ich gebe ungern schlechte Bewertungen ab. Allerdings sind meine Erfahrungen mit der Klinik keine Guten. Mein Vater wurde mit starken Schmerzen eingewiesen, und bekam keine gute Versorgung, akutes Nierenversagen würde nicht erkannt, Fieber nicht gemessen und auf mangelnde Nahrungsaufnahme und Flüssigkeitszufuhr nicht geachtet Er baute dort eher ab als auf.

Inzwischen ist er verstorben, was aber massgeblich an der schwere der Krankheit lag. Ich unterstelle keine böse Absicht, aber mehr Achtsamkeit und bessere Übergaben machen sicher Sinn.

Hier gibt es Handlungsbedarf!

Top im Notfall versorgt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 5/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angst genommen in der Anästhesie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mittelfuß FX re.
Erfahrungsbericht:

Sonst selbst täglich am Paientenbett wurde ich innerhalb von Sekunden selbst Patientin im HKBB.
Angefangen von der Rettungsstelle am Sonntag 16.05.21 ,zügig kompetentes Arbeiten,freundlich und einfühlende Worte gaben mir Sicherheit.

Sehr einfühlend empfand ich am OP Tag 18.05.21 gegen 11.40 das Anästheieteam vor dem OP Saal 2,super Team ,mir wurde so die Angst genommen.

Ich fühlte mich nach der OP sehr gut aufgehoben
auf der Privat/Wahlleistungstation,was die medizinische und ärztliche Versorgung der Unfallchirurgie betraf,einfach TOP.
Ich wünsche allen Mitarbeitern alles erdenklich Gute.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 27.05.2021

Sehr geehrte Frau Patientin, sehr geehrter Herr Patient,
vielen Dank für Ihre hervorragende Bewertung unserer medizinischen Qualität und Ihre Weiterempfehlung. Das Team der Unfallchirurgie freut sich darüber, dass Sie sich sehr gut aufgehoben fühlten. Wir haben Ihr Lob auch an die Teams der Anästhesie und Wahlleistungsstation weitergeleitet. Weiterhin gute Besserung und freundliche Grüße
Ihr Helios Team

ISOLIERT

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Alles für Ihm getan)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
KEINE KOMMUNIKATION
Krankheitsbild:
Am Kopf Operiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde am Kopf Operiert. Nach der op auf der Überwachungsstation ging es ihm gut. Nach einigen Tagen wurde uns duch Nachfragen mitgeteilt, das er auf der Intensivstation liegt duch einen sturz aus dem Bett. Keinerlei Informationen duch der Klinik an den Angehörigen. Es ist mühsam Informationen zu bekommen. Jetzt ist er auf der Geriatrie! Dort ist es das letzte. Als Angehöriger wird man abgewimmelt. Durch einen Anruf einer netten Ärztin durften wir nach vier Wochen Isolation einen kurz Besuch machen, da sich der Gesundheitszustand verschlechtert hat. Die Ablehnung hat man gespürt. Er wird im Zimmer sich alleine überlassen. Meine Frage nach dem essen, weil die Motorik nicht stimmt wurde mir gesagt mal will er mal nicht. Leider durften wir heute wieder nicht hin, obwohl sein zustand sehr schlecht ist.Einfach nur traurig. Trotz Corana kann man so finde ich nach lage Entscheiden. Traurig

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 18.05.2021

Sehr geehrte Frau Angehörige,
wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung (Kopfoperation) Ihres Mannes so zufrieden sind.
Diese Zeit mit den besonderen Reglungen und Vorschriften vom Senat/Gesundheitsamt während der Corona-Pandemie ist für Patienten, Angehörige und auch für die Mitarbeiter in den Kliniken oft nicht einfach.
Wir versuchen, trotz Begleit- und Besucherstopps in besonderen Fällen einiges möglich zu machen.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir in diesem Forum aufgrund des Datenschutzes auf weitere Details nicht eingehen dürfen. Sie können sich jedoch gerne direkt an uns wenden; per Mail an [email protected] oder unter Telefon (030) 9401-53800.

Mit guten Wünschen und freundlichen Grüßen
Das Helios Team

unerwünschter Verlauf

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (85) wurde wegen einer geplanten Hüft OP ins Helios Buch eingeliefert. Dort musste auf der Inneren Station einiges abgeklärt werden und anschließend kam sie zur Stabilisierung ihres Zustandes auf die Geriatrie. Meine Mutter hat sich vor allem auf dieser Station eher abgestellt gefühlt. Aus ihren Berichten gab es wenig Pflegepersonal, die entsprechend wenig Zeit hatten für ihre Pflege. Immer wieder wechselten die Ärzte, die sie behandelten und es gab anscheinend keine gute Kommunikation unter diesen und auch nicht zu den Ärzten der ersten Station - es ging ja um eine Hüftoperation. Meine Mutter hat sich nicht gut behandelt gefühlt und es gab nur selten Rückrufe an mich, obwohl dies zugesagt wurde. Ich bin bevollmächtigt, mich um die medizinischen Belange meiner Mutter zu kümmern.meiner Mutter wurde am schluss ihres Aufenthaltes von einer Pflegerin ins Gesicht geschlagen. Der Umgang damit - ich habe diesen Vorfall dem Beschwerdemanagement angezeigt - ist aus meiner Erfahrung intransparent und unprofessionell.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 18.05.2021

Sehr geehrte Herr Angehöriger,
wir bedanken uns für Ihre Kritik im Zusammenhang mit der Behandlung Ihrer Mutter. Wir bedauern Ihre Schilderungen sehr. Bei den Rücksprachen mit der pflegerischen Stationsleitung wurde Ihnen der Verlauf aus Sicht des Pflegeteams beschrieben, die insbesondere zu Maßnahmen der Sturzprophylaxe und ersten Hilfe bei plötzlichen Schwindelanfällen weitergebildet sind. Wir nehmen Ihre Vorwürfe sehr ernst und müssen die Wahrnehmung Ihrer Mutter hinnehmen. Schläge ins Gesicht weisen wir absolut von uns.
Wir bedauern den Verlauf und versichern, dass auch wir jederzeit auf einen respektvollen und gewaltfreien Umgang Wert legen. Unser Beschwerde-Management hat Ihnen diesbezüglich ausführlich geantwortet.
Wir wünschen Ihnen und insbesondere Ihrer Mutter alles Gute.
Das Helios Team

Nie wieder werde ich meinen Vater dort einweisen lassen

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Angiologie wurde gut behandelt
Kontra:
Geriatrie, dass letzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater kam in die Klinik vom Gefäßchirurgen wegen Ödemen in den Beinen und sehr schlechter Mobilität. Auf der Angiologie wurden viele Untersuchungen gemacht und die Beine waren nach einer Woche super. Leider war es, trotz mehrmaliger Nachfrage und Zusage nicht möglich einen Arzt zu sprechen. Jetzt würde er auf die Geriatrie verlegt und das hätten wir verhindern sollen. Im Arztbrief stand bei der Entlassung er sei wieder hergestellt zu 90%. Ein Witz! Jetzt sind zwar die Beine dünn aber ansonsten geht es ihm schlechter als er reingekommen ist. Der Zucker war bei Einlieferung gut eingestellt, würde dort alle geändert und gestern dann die Rennerei zum Diabetologen. Einen Tag vor Feiertag entlassen mit Medis bis Freitag. Also vom Diabetologen alles wieder auf Anfang und siehe da, der Zucker wieder runter. Zur Hausärztin um die Medikamente zu bekommen die sie im KH gegeben haben. Ich sollte angerufen werden wenn der Transport kommt, nichts ist passiert. Im Arztbrief ist mein Vater mit einem Mal 6 Jahre jünger und hat zwei Töchter, ich glaube von einer Schwester wüsste ich. Die einzige kompetente Person mit der ich dort sprach und die auch sofort gehandelt hat war die Mitarbeiterin der Sozialstation. Danke dafür! Meinen Vater so zu sehen, war für mich grausam da ich erst vor 9 Monaten meine Mutter und er seine Frau verloren hat. Ich werde mich, als seine Betreuerin weigern ihn da noch einmal einweisen zu lassen. Mit alten Menschen so umzugehen ist verwerflich und die Leute sollten mal daran denken, dass es auch ihre Eltern sein könnten.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 17.05.2021

Sehr geehrte Frau Angehörige,
wir bedauern das sehr. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir an dieser Stelle aufgrund des Datenschutzes nicht konkret auf weitere Details eingehen dürfen. Wir bieten Ihnen an, sich gerne persönlich an [email protected] oder unter Telefon (030) 9401- 53800 zu wenden. Es ist uns sehr wichtig, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.
Gefreut haben wir uns über das Lob zur Angiologie und zum Sozialdienst.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Da hätte man sich den Besuch sparen können

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lebertumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind rasend vor Wut. Ein solches Verhalten von einer Oberärztin der Hepatologie ist extrem unterirdisch. Seit Wochen warten wir auf Informationen und werden immer wieder durch die Sekretärin auf die nächste Woche vertröstet. Wir wollen einfach Informationen haben wie es weiter geht.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 19.05.2021

Sehr geehrte Frau Angehörige, sehr geehrter Herr Angehöriger,
wir bedauern es in dieser für Sie so schwierigen Situation sehr, dass Sie sich nicht ausreichend informiert fühlen. Gerne gehen wir dem Grund nach, benötigen hierfür aber weitere Informationen. Wir bieten Ihnen gerne an, sich direkt an uns zu wenden unter [email protected] oder unter Telefon (030) 9401-52600. Wir hoffen sehr, Ihr Anliegen entsprechend klären zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhe, sofortige Hilfe wenn man geklingelt hat
Kontra:
Essen könnte etwas besser sein
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.04 bis 30.04 auf der Station d2-22, alle dort waren super lieb und auch die Ärzte waren super.

Geplant war eigentlich am 27.04 die OP aber es musste dann doch auf den 28.04 verschoben werden aber die OP ist dann auch erfolgt und gleich um 7 Uhr.

Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt, bei Fragen oder Problemen wurde sofort der Arzt hinzugezogen.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.05.2021

Sehr geehrter Frau Patientin,
das Team der Neurochirurgie freut sich sehr über Ihren positiven Erfahrungsbericht. Es gibt leider trotz Terminvereinbarungen immer wieder unvorhergesehene, nicht planbare Ereignisse und manchmal auch Situationen, die von Ärzten und Pflegepersonal schnelles und umsichtiges Handeln erfordern, um z.B. Leben zu retten. Es ist schön zu lesen, dass Sie dafür Verständnis haben und sich gut aufgehoben fühlten.

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen
Ihr Helios Team

Für eine neue Gesundheitspolitik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde am Mittwoch um 6.30Uhr zur Operation bestellt bis heute Donnerstag um 14Uhr ist nichts geschehen so kann man auch Menschen noch kranker machen als wie sie es schon sind.Dies geschied ohne irgend eine Begründung noch Auskunft gegenüber des Patienten, wo ist unser Gesundheitswesen nur abgeblieben was macht unsere Politik hat sie das system nicht schon genug runtergewirtschaft.
Das kann man auch nicht mit Corona begründen es wird zeit das alle Minister der Länder und Frau Merkel zurück treten und eine neue Gesundheitspolitik gemacht wird.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.05.2021

Sehr geehrter Herr Angehöriger,
sicher konnte Ihrer Frau inzwischen geholfen werden. Es gibt leider trotz Terminvereinbarungen immer wieder unvorhergesehene, nicht planbare Ereignisse und manchmal auch Situationen, die vom Team schnelles Handeln erfordern, um z.B. Leben zu retten. Als Krankenhaus der Maximalversorgung mit einem Notfallzentrum und Rettungshubschrauberlandeplatz sind wir z.B. auch für Unfallopfer täglich rund-um-die-Uhr in Bereitschaft. Bei speziellen Verletzungen sind manchmal auch die Experten der Neurochirurgie gefragt.
Mit freundlichen Grüßen vom Helios Team

Radiojodtherapie

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ruhe
Kontra:
Nur Stationaufenthalt
Krankheitsbild:
Schilddrüsenautonomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Radiojodtherapie im Haus 209 untergebracht. War vorher sehr aufgeregt. Das schlimmste an den Tagen war,dass man nicht raus konnte. Vielleicht könnten sie für die bestrahlten Patienten unten vor dem Haus ein Plätzchen einrichten.Gibt es in Bad Saarow auch. Das Essen war naja. Die Soßen waren am schlimmsten. Man kann sich aber etwas bringen lassen. Das Zimmer war okay. Man hat einen kleinen Gemeinschaftsraum. Ich war da fast immer allein. Probleme hatte ich nur in der ersten Nacht mit Magen Darm. Dann ging es. Und Schwester Mareike war immer präsent und beruhigte ein,wenn man Probleme hatte. Danke. Also war nicht schlimm. Für alle die noch zweifeln...

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.05.2021

Sehr geehrte Frau Patientin,
für Ihren Erfahrungsbericht bedanken wir uns sehr und freuen uns, dass Sie Ihre Radiojodtherapie bei uns gemacht haben und uns so freundlich weiterempfehlen. Bei den Regelungen zum Aufenthalt unserer Patienten müssen wir uns an die entsprechenden Auflagen vom Land Berlin halten. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und senden Ihnen herzliche Grüße
Ihr Helios Team.

Sehr gute Arbeit

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der sehr gute OP Verlauf
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe November und Februar graue Star OP gehabt, sowie im April Schlupflider OP. Beides verlief zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Wenn ich berufstätig wäre, würden mich die langen Wartezeiten schon stören.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 06.05.2021

Sehr geehrter Herr Patient, sehr geehrte Frau Patientin,
vielen Dank für Ihre sehr gute Bewertung unserer medizinischen Qualität (Beratung und Behandlung) und Ihre Weiterempfehlung. Das Team der der Augenklinik freut sich darüber. Einige Abläufe werden wir prüfen, um die Wartezeiten für unsere Patienten weiter zu optimieren.
Alles Gute weiterhin für Sie und freundliche Grüße
Ihr Helios Team

Super Team

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen, Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe vor ein paar Tagen in der Helios Klinik Berlin Buch mein zweites Kind entbunden. Es war ein geplanter Kaiserschnitt. Wir sind extra von weiter weg in dieses Krankenhaus gefahren, weil die Geburt unseres ersten Kindes in einem anderen Krankenhaus ein Desaster war.
Wir wurden nicht enttäuscht!
Ich wurde vorab super beraten und hatte den Eindruck jederzeit von kompetenten Ärzten, Pfleger, Schwestern umgeben zu sein.
Meine Narbe sieht super aus und trotz Vollnarkose habe ich die Geburt keinesfalls negativ erlebt.
Ich lag auf der Privatstation und ja, 130€ Pro Nacht sind nicht wenig, wenn der Partner dank Corona nicht in dem Familienzimmer schlafen kann, aber es hat sich für mich sehr gelohnt. Da es ein Einzelzimmer war, wurde es mit der 1h Besuchszeit auch nicht so ernst genommen. Alle waren lieb und hilfsbereit ( von Reinigungskraft bis Service) , die Zimmer sind toll und das Essen sehr lecker!
Ich habe mir leider eine Nasennebenhöhlenentzündung vor der Geburt angelacht und wurde darauf auch direkt mitbehandelt mit Inhalation, Medikamenten etc., es wurde auch ein HNO Konsil gemacht. War für mich super, so muss ich nun nicht direkt einen HNO Arzt aufsuchen im Wochenbett.

Vielen Dank für alles und weiter so!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 30.04.2021

Sehr geehrte Frau Patientin,
herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes. Und vielen Dank für Ihr Feedback und Ihr Lob, das wir gerne an die gesamten Teams vom Geburtenzentrum, Reinigung und Service weitergeben.
Eine Geburt ist immer etwas Besonderes, sehr individuell und wir versuchen auch in Pandemiezeiten, den Partnern dieses Erlebnis zu ermöglichen und zumindest zeitweise dabei sein zu können. Das wir Ihnen mit einem Konsil auch beim gesundheitlichen HNO-Problem umgehend helfen konnten, freut uns sehr. Ihr „weiter so“ ist für uns größter Ansporn.

Alles Gute für Sie und Ihre kleine Familie
Ihr Helios Team

Spezialsprechstunde?????

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
von A-Z unbefriedigend in dieser Schwindelambulanz
Krankheitsbild:
Schwank-Lagerungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 23.4.2021 hatte ich einen Termin in der Schwindelambulanz um 11:00 Uhr.Nach dem ich bis 13:30 Uhr keinen Arzt gesehen hatte, habe ich es gewagt nachzufragen wann die Konsultation erfolgen würde,darauf hin wurde ich von der leitenden Schwester der HNO-Ambulanz in mehr als frecher Art und Weise abgekanzelt.
Das war eine Unverschämtheit.
Nach 3 Stunden Wartezeit wurde ich dann einem Arzt vorgestellt.
Diese Konsultation war mehr als unbefriedigend.
Die Klinik bietet in ihrer Vorstellungsseite der HNO-Klinik größtmögliche Hilfe bei Schwindelbeschwerden an.
Leider habe ich davon nichts bemerkt.Der Arzt war zwar korrekt in seinem Verhalten mir gegenüber.Ich wurde mit der Empfehlung aus der Sprechstunde entlassen:,,damit müssen Sie leben,tragen Sie festes Schuhwerk ,tragen Sie keine Gleitsichtbrille.
Diese Schlußberatung halte ich für eine Spezialsprechstunde für nicht ausreichend,zumal die Klinik größtmögliche Hilfe anbietet.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 30.04.2021

Sehr geehrte Frau Patientin, sehr geehrter Herr Patient,
für Ihre Bewertung und Ihre Hinweise möchten wir uns bedanken. Wir bedauern, dass Sie an diesem Tag auf Ihren Termin warten mussten. Es gab mehrere auch für uns außergewöhnliche Umstände, die ein sehr schnelles und umsichtiges Handeln des Teams erforderten, aber dazu geführt haben, dass an diesem Freitag nicht alles nach Plan lief.
Ihre Enttäuschung, dass auch wir von Seiten der HNO-Heilkunde nach entsprechender Funktionsdiagnostik Ihnen kein fachspezifisches Hilfsangebot machen können, ist sicher nachvollziehbar. Gerne hat der Arzt Sie deshalb ausführlich beraten bezüglich Ihrer geschilderten Symptome, eventueller Risiken im Alltag und zu möglichen Präventionsmaßnahmen.
Freundliche Grüße

Das Helios Team

Super plastische Chirurgie.

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Preis :-)
Krankheitsbild:
Augmentationsplastik und Oberarmstraffung
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden mit der Beratung und Behandlung durch Herrn Dr. Tamm und seinen Kolleginnen und Kollegen. Die Operation brachte hervorragende Ergebnisse und die Unterbringung auf der Wahlleistungsstation war super.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 29.04.2021

Sehr geehrte Frau Patientin,
vielen herzlichen Dank für Ihr freundliches Feedback. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Beratung und Behandlung so sehr zufrieden waren und sich bei uns in der Plastischen Chirurgie gut aufgehoben fühlten. Ihre 100prozentige Weiterempfehlung als zufriedene Patientin ist ein wunderbares Lob für unser gesamtes Team.
Alles Gute weiterhin für Sie!
Ihr Helios Team

Entbindung in Buch - nie wieder!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
die Hebammenstudentinnen kümmern sich sehr gut um einen
Kontra:
alle anderen leider nicht
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam zur Entbindung (natürliche Geburt) ins Helios Berlin Buch, da es mir mehrfach empfohlen wurde. Leider muss ich im Nachhinein sagen, dass es eine schlechte Entscheidung war. Ich hatte über 20h Wehen und in dieser Zeit einige Schichtwechsel miterlebt. Die einzigen wirklich netten Mitarbeiter waren die Hebammenstudentinnen, die Ärzte, und die Hebamme/Schwester auf Wöchnerinnenstation 1 am Entlassungsmorgen. Von allen anderen habe ich mich leider überhaupt nicht ernst genommen gefühlt. Obwohl ich mehrfach betont habe, nicht an die Wirkung von "Kügelchen" zu glauben, sollte ich diese immer wieder aus verschiedensten Gründen schlucken "es reicht ja wenn wir daran glauben" hieß es. Auf meine Wünsche im Kreissaal wurde 0 eingegangen. Ich wollte gern im Vierfüßlerstand oder Hocke gebären, musste aber bis zum Ende auf dem Rücken liegen bleiben. Erst hieß es immer "wir sind noch nicht soweit", dann schließlich" ne, jetzt machen wir das so". Als Erstgebärende fügt man sich dann natürlich der Meinung des Fachpersonals. Mir wurde weder das Tuch von der Decke, noch Sprossenwand, Hocker, Badeanne o.ä. auch nur angeboten. Obwohl mit all dem geworben wird. Als ich meine Bluetooth Playlist abspielen wollte, sagte man mir "hier gibts nur CD". Obwohl auch hierfür extra bei der Geburtsanmeldung geworben wurde.
Schlimmste Erfahrung war jedoch auf der Wöchnerinnenstation. Da ich noch nicht genug Milch hatte, war mein Baby bis zur U2 völlig ausgehungert und hat 48h lang geschriehen. Ich teilte jeder Mitarbeiterin, die ins Zimmer kam mit, dass mein Kind hungrig ist. Ich war völlig fertig mit den Nerven. Die einzige Antwort darauf war "anlegen, anlegen, anlegen". Meine Brust war schon blutig vom Anlegen! Kurz vor Entlassung kam dann die erlösende Schwester mal mit einer Flasche Pre Nahrung, die er innerhalb 2 Minuten ausgetrunken hatte.
Insgesamt wirklich eine sehr schlechte Geburtserfahrung!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 26.04.2021

Sehr geehrte Frau Mutter,
zur Geburt Ihres Babys möchten wir Sie beglückwünschen und bedanken uns für Ihr Feedback.
Jede Geburt ist immer etwas Besonderes und sehr individuell – auch die Wehenzeit. Es sind medizinische Indikationen, die Tuch, Sprossenwand, Hocker, Badewanne u.a. unter der Geburt zulassen oder nicht, um das noch Ungeborene und die werdende Mutter zu schützen. Die gesundheitliche Sicherheit von Mutter und Kind stehen im Geburtenzentrum immer im Fokus.
Wie Sie sicher wissen, haben Frauen in der ersten Zeit nach der Geburt geringe Mengen des für das Baby so wichtigen Kolostrum, das für die Darmflora und das Immunsystem des Babys das Allerbeste, von großer Bedeutung und nicht industriell herzustellen ist. Die Milch kommt erst am 2. bis 5. Tag. Jedes Baby wird täglich gewogen, bei zu hohem Gewichtsverlust werden beide nicht entlassen.
Pre HA ist - trotz großer wissenschaftlicher Fortschritte in der Herstellung - weniger wertvoll als Vormilch und Muttermilch. Wenn gleich zugefüttert wird, trinkt das Neugeborene, weil es einen Saugreflex hat und die HA einfach aus der Flasche läuft, ohne das es sich groß anstrengen muss. Entsprechend aktueller deutschlandweiter Standards fördern wir den Stillwunsch, sind aber auch wertungsfrei, wenn eine Frau das für sich und ihr Baby ablehnt und das entsprechend klar äußert.
Es tut uns leid, dass Sie die Geburt so wie beschrieben empfunden haben und werden Ihre Schilderungen im Team auswerten.
Alles Gute für Sie
Das Helios Team

Vernachlässigt und traumatisiert!

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder!!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wichtige Dokumente wurden einfach vergessen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Entbindung gut, danach katastrophal!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unstrukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Fragt mal nach einem Gefallen...gibts nicht!)
Pro:
Kontra:
98% aller Kontaktpersonen im KH waren unfähig und überfordert!
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

—Auszug—
...Dann auf Station.
Jetzt beginnt eine absolute Enttäuschung und das wohl schlimmste was einer frischen Mutter passieren kann.
Sie wird gänzlich allein gelassen.
Nach der Entbindung musste meine Frau noch einmal notoperiert werden und hat dabei sehr viel Blut verloren. Nach vielen Stunden ohne nur eine einzige Info was hier passiert, wo die Kinder sind und wie es weiter geht und absolut geschwächt soll sie dann aufstehen und die Kinder wickeln mit der Aussage „ptja, keiner hat gesagt dass Kinder kriegen leicht ist“ und aus Zeitmangel verließ diese Frau (ich nenne sie bewusst nicht Schwester) das Zimmer.
Unter Schmerzen und weiteren Blutverlust, wohlgemerkt nach der 2. lebensbedrohenden Operation versuchte meine Frau, die sich aus eigener Kraft nicht hinsetzen konnte, unsere Kinder zu wickeln. Erfolglos wie man sich vorstellen kann. Erneutes Klingeln. Genervt kommt die Frau wieder ins Zimmer und absolut lieblos kümmert sie sich um meine Kinder! Wäre ich dabei gewesen hätte sie an Ort und Stelle freiwillig gekündigt und sofort umgeschult!

Das ganze könnte man für jeden einzelnen Tag wiederholen. Abgesehen von einer Schwester die leider in ihren verdienten Urlaub ging, der Nachtschwester und der jüngeren, wahrscheinlich Auszubildenden Schwester, sollte diese Station neu besetzt werden!

Das Ende dieser Erfahrung ist die eigenständige Entlassung aus Vernachlässigung.
Das hier hat in jedem Fall rechtliche Konsequenzen!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 21.04.2021

Sehr geehrter Herr Angehöriger,
zur Geburt Ihrer Kinder möchten wir Sie beglückwünschen und bedanken uns für Ihr Feedback.
Konstruktive Rückmeldungen sind uns sehr wichtig, damit wir uns weiter verbessern können. Eine Geburt ist immer etwas Besonderes, sehr individuell und wir versuchen auch in Pandemiezeiten, den Partnern dieses Erlebnis zu ermöglichen und dabei sein zu können. Es tut uns leid, dass Sie die Zeit nach der Entbindung auf der Wochenstation so wie beschrieben empfunden haben und werden Ihre Schilderungen im Team auswerten.
Wir möchten Sie aus datenschutzrechtlichen Gründen bitten, uns direkt unter [email protected] zu kontaktieren, wenn es aus Ihrer Sicht weiteren Gesprächsbedarf gibt.

Alles Gute für Ihre kleine Familie
Das Helios Team

Traumatische Übergriffigkeit bei Kleinkind

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es wurde ohne Rücksicht auf die Psyche des Kindes der Standard durchgezogen.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Traumatisch!!! 3 Erwachsene fixieren ein 3 jähriges Kind)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schnell dran gekommen
Kontra:
Einfach nur den Plan durchgezogen ohne Rücksicht auf das Kind
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich stehe als Mutter immernoch unter Schock, von meinem Kind ganz zu Schweigen :(

Ohne Rücksicht auf das seelische Wohlergehen meines Kindes haben die beiden (Assistenz)Ärztinnen und eine hinzugerufene Krankenschwester(?) in der Notaufnahme zu dritt meine 3 jährige Tochter fixiert und unter starkem Zwang ein Klistier verpasst.

Es war so so schlimm!
Das Kind schrie und kämpfte um's (seelische) Überleben.

Rückblickend war der Eingriff nicht nur traumatisch, sondern auch noch unnötig:

Der Allgemeinzustand meines Kindes war laut Voruntersuchung gut (Bauch weich, Darmtätigkeit in allen 4 Quadranten, Luft im Bauch, Stuhl linker Unterbauch). 2 Miniklistiere hatten wir Eltern bereits an dem Tag verabreicht. Der letzte Stuhlgang war am Vortag!!

Ein weiteres großes Klistier hätte also nicht sein müssen und ich mache mir als Mutter solche Vorwürfe das zugelassen zu haben.

Den sehr jungen Ärztinnen werfe ich vor, ohne Rücksicht auf mein Kind einfach den Plan durchgezogen zu haben!! "Sie waren wie Monster" sagt meine Tochter nun jeden Abend vor dem Schlafen. :(

Es gab keine Erklärungen für das Kind, keine Alternativen für uns Eltern, keine Entschuldigung danach!

Warum wurde es nicht erstmal mit stuhlaufweichenden Medikamenten (Macrogol) versucht??!


Ich bin entsetzt und werde nun einen Therapeuten für mich und mein Kind in Anspruch nehmen müssen. Das ist ein großes Unglück und das Vertrauen in Ärzte und Menschen schwer angeschlagen.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 21.04.2021

Sehr geehrte Frau Mutter,
Sie haben inzwischen weitere Kontaktmöglichkeiten zu unserem Klinikum gesucht und sind in allen Details abschließend informiert. Beratung und Behandlung erfolgten ausführlich, einvernehmlich mit Ihnen und Ihrem Partner, zu jeder Zeit gewaltfrei,
im klärenden Gespräch, erfolgreich und immer zum Wohle des Kindes.
Wir bedauern sehr, dass Sie die Behandlung Ihrer Tochter im Nachgang so empfunden haben.
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hier im Forum zum Schutz Ihrer Daten nicht auf Details eingehen werden.
Alles Gute für Sie und vor allem für Ihre Tochter
Das Helios Team

Nicht wirklich uneingeschränkt empfehlenswert !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Operation sehr gut / Belegung weniger gut .)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Operation selbst !
Kontra:
Belegung selbst !
Krankheitsbild:
Beinoperation samt Knie !
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom 19.3.2021 für 4 Tage Belegpatient hier. Die Knie-und Beinoperation selbst verlief super , auch die Ärzte waren sehr kompetent und nett . Bis auf eine Krankenschwester waren auch hier alle nett , aber diese Eine war bei mir im Bettlegerischen Zustand sehr beleidigend , persönlich und unangenehm !
An den Gehhilfen selbst wurde ich zu spät am letzten Tag im Schnelldurchgang eingewiesen ( nach dem Röntgen !).
Auch wurde ich am Entlassungstag ohne Begleitung auf Gehhilfen zum Röntgen geschickt (ca. 500 m Weg ).Zum Abschluß wurde noch ein falscher Krankentransport bestellt mit über 1m Höhenstufen zum Einsteigen und ohne Patientenrollstuhl , also nochmals ca.500 m Weg an Gehhilfen zu bewältigen ( Klinik und Wohnung ) .Habe dadurch eine schmerzhafte Schulterüberlastung und kann schwer noch an Gehhilfen laufen ! Ich kann somit das Heliosklinikum nicht wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen !

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 20.04.2021

Sehr geehrter Herr Patient,
vielen Dank für Ihre Einschätzung und Ihre Hinweise. Wir freuen uns über Ihr Lob zur medizinischen Behandlung. Wir sind uns nicht ganz sicher, ob Sie wirklich wie angegeben im Fachbereich der Chirurgie behandelt wurden. Für die Unannehmlichkeiten, die Sie schildern, möchten wir uns entschuldigen. Um konkret zu den notierten Problemen recherchieren und diese auswerten zu können bitten wir Sie aus datenschutzrechtlichen Gründen, uns direkt unter [email protected] zu kontaktieren.

Alles Gute für Sie und freundliche Grüße
Ihr Helios Team

Ein Dankeschön an die Ärzte, Schwestern und Pfleger

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (schlechte Sauberkeit)
Pro:
Krankheitsbehandlung, Kompetenz, Fürsorge
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Lymphom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur über die Station D1-31 berichten:
Gleich vorab, dies ist meine Meinung:

Die Organisation, was die Krankheit betraf, hat hervorragend geklappt,
die Ausstattung der Zimmer - wie allgemein üblich,
negativ:
Die Schrankspinde sind definitiv zu klein, man bekommt kaum eine Krankenhaustasche unter, geschweige denn Ankleidesachen für mehrere Tage.

Ganz schlecht ist die Sauberkeit, was ich der schlechten Zeittaktung der Reinigungskräfte zuordne.

Besonders hervorheben möchte ich das Ärzteteam, das Schwestern- und Pflegeteam, hier war Kompetenz, Freundlichkeit, Fürsorglichkeit sehr zu spüren.

Ein Makel:
Kaffee ist Mangelware, den konnte ich nur über die Kaffeeautomaten bekommen.

Sehr zu empfehlen sind in der Cafeteria die Bouletten, die sind sehr lecker!
Ein Dankeschön an die Ärzte, Pfleger und Schwestern!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 20.04.2021

Sehr geehrte Frau Patientin,
vielen herzlichen Dank für Ihre sehr gute Bewertung unserer medizinischen und pflegerischen Fachkompetenz und Ihre Weiterempfehlung. Es freut uns, dass Sie sich mit Ihrer Erkrankung in unserer Gastrologie so gut aufgehoben gefühlt haben. So ein Lob ist für das gesamte Team weiterer Ansporn. Ihre Hinweise werden wir auswerten und dementsprechend nachgehen.
Weiterhin alles Gute für Sie und viele freundliche Grüße
Ihr Helios Team

Kardio - MRT

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kardio - MRT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute (26.03.2021)zu einem Kardio MRT und möchte mich nochmals für die liebe Betreuung des Fachpersonals ganz herzlich bedanken. Meine Angst wurde mir genommen und ich habe auch ohne Beruhigungsmittel das MRT sehr gut überstanden!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 20.04.2021

Sehr geehrte Frau Patientin bzw. sehr geehrter Herr Patient,
für Ihr freundliches Feedback bedanken wir uns sehr. Wir freuen uns, dass Sie mit der Betreuung so zufrieden waren und sich bei Ihrer Diagnostik vom Kardio-MRT-Team so gut aufgehoben gefühlt haben. Alles Gute für Sie!
Ihr Helios Team

Zu wenig Pertsonal auf Station

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Ambulanz mit sehr bemühten und freundlichen Personal, gute Untersuchung
Kontra:
auf Station zu wenig Personal, keine Infussion zur Stärkung
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Einmal wurde Patient nach Ultraschall vergessen, auch nach weiterer Untersuchung zwei Std. Wartezeit, Schwesternpersonal total unterbesetzt,wirkten gehetzt.

Entlastung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Qualität
Kontra:
Entlassung unzufrieden
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 22.02.2021wurde mein Ehemann mit einem Schlaganfall nach Buch in die Schlaganfall Station mit der Feuerwehr gefahren. Es war eine sehr gute und schnelle Behandlung. Am 04.03.2021 wurde er Abends um 18 Uhr entlassen, leider wurde nicht für einen Ruecktransport gesorgt, was ich als sehr fahrlässig nach einem Schlaganfall empfunden habe. Die Pförtnerloge war nicht besetzt und eine Taxe war nicht vorhanden.

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 19.03.2021

Sehr geehrte Frau Angehörige,
herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Behandlung Ihres Ehemannes sehr zufrieden waren und sind. Ihren Hinweisen zum Transport gehen wir auf jeden Fall nach und werten das intern aus. Bitte entschuldigen Sie, denn da ist in Ihrem Fall irgendetwas nicht optimal gelaufen. Weiterhin alles Gute!
Ihr Helios Team

Sehr schön

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 07.03.21 in Helios Klinikum Buch entbunden.
Meiner Erfahrung mit dem Krankenhaus war bisher fabelhaft. Alle sind unglaublich menschlich , nett , professionell , hilfsbereit, zuverlässig , im Grunde genommen nur alles bestes und gutes für die Abteilung für Gynäkologie . Ich habe mich richtig glücklich und sehr gut betreut gefühlt , alles war ausgezeichnet und hat Prima funktioniert!
Der Pflegepersonal inklusive die Leute aus der Kühe waren unglaublich nett , alle haben sich viel bemüht .
Ich bin froh, dass heutzutage solche Krankenhäuser und Profesionalisten existieren und sage ich ein riesiges Dankeschön und wünsche ich allen alles alles gute !!!!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 11.03.2021

Sehr geehrte Frau Patientin,
herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Babys. Das Team vom Geburtenzentrum bedankt sich bei Ihnen für die sehr gute Bewertung und die herzlichen Worte. Wir freuen uns, dass Sie sich hier bei uns im Helios Klinikum Berlin-Buch so gut aufgehoben gefühlt haben und uns so freundlich weiterempfehlen. Alles Gute weiterhin für Sie und Ihre Familie.
Viele freundliche Grüße
Ihr Helios Team

Weitere Bewertungen anzeigen...