Helios Klinikum Berlin-Buch

Talkback
Foto - Helios Klinikum Berlin-Buch

Schwanebecker Chaussee 50
13125 Berlin
Berlin

234 von 444 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

452 Bewertungen

Sortierung
Filter

Entsetzt

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 24
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Eine Krankenschwester mit Engagement, Empathie und Freundlichkeit
Kontra:
Fürsorgepflicht fehlt
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin entsetzt, wie in D2 Station 31 mit meinem Mann umgegangen wurde und bisher ist diese Station zum Glück in der Krankengeschichte meines Mannes in Berlin Buch, ein Einzelfall.
10 h ohne seine Sachen im Krankenzimmer, Entlassungstermin der Familie nicht mitgeteilt, einem Patienten, der nicht essen und trinken kann, eine Stulle zum Essen hingestellt, einem Patienten, der apathisch in seinem Bett liegt und kaum kommuniziert, die Tabletten hingestellt, die er nicht alleine nehmen kann, da er Schluckbeschwerden hat ( wir haben dann die Tabletten gemörsert und mit etwas Joghurt gefüttert), einen Becher und zwei leere Kanülen zur Urinabgabe hingestellt, einem Mann, der nicht alleine auf Toilette gehen kann. Nachdem ich mich geweigert habe, ihn in diesem Zustand mit nach Hause zu nehmen, kam die Stationsärztin endlich auf die Idee, ihm Infusionen mit Elektrolyten und flüssiger Nahrung zu geben und er darf noch 2 Tage bleiben. Ich hätte ihn gern in die Lungenklinik verlegen lassen, um ihn etwas zu stabilisieren, dass hat dort bisher immer gut geklappt. Der Sozialdienst teilte mir zu meiner Anfrage mit, dass das die Stationen untereinander absprechen müssen. Darauf ist hier wohl keiner gekommen und seine Onkoligin war leider nicht erreichbar.

Katastrophale Pflege

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Menschenunwürdig)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sehr schmutzig- wird überhaupt in Patzimmern geputzt.?)
Pro:
Sozial Dienst
Kontra:
Pflege
Krankheitsbild:
Humeruskopffraktur, Altersdemenz, akutes Nierenversagen…
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist absolut nicht empfehlenswert. Pflegepersonal sehr unfreundlich, große hygienische Mängel, Bett wurde tagelang nicht frisch bezogen, Patient lag mit Straßenschuhen im Bett obwohl er gar nicht allein aufstehen konnte, keine Hilfe beim Essen - Essen wurde einfach ans Bett gestellt und nach einer Weile abgeholt- die wenigen freundlichen Pflegekräfte wurden noch von ihren Kollegen gebremst. Dreckiges Geschirr stapelte sich auf dem Nachtisch. Der Infusiomat piepte über eine Stunde und mehrere Pflegekräfte führten in dieser Zeit private Gespräche in der Kanzel ( warteten in der Zeit auf ein Arztgespäch und führten es dann auch)
Insgesamt ist der Umgang mit den Patienten sehr Unprofessionel und Menschenunwürdig. Dies ist nicht mit Personalmangel zu entschuldigen. Haben in den fast zwei Monaten das Personal sehr viel sitzend und privat erzählend erlebt ( zu unterschiedlichen Tageszeiten). Könnte das noch endlos weiterführen. Kurz die Ärzte sind sehr freundlich und geben sich große Mühe das Pflegepersonal ist zum großen Teil einfach nur katastrophal.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 11.04.2024

Sehr geehrte;r Angehörige:r,
vielen Dank für Ihre Kritik.

Wir bedauern sehr, dass Sie trotz guter ärztlicher Betreuung und medizinischer Behandlung einen negativen Gesamteindruck von unserer Geriatrie mitgenommen haben. Wir würden den von Ihnen genannten Punkten gerne nachgehen, leider haben Sie die konkrete Station nicht benannt. Wir werden dennoch Ihre Bewertung an die Zentrumsleitung weiterleiten und im gesamten Pflegeteam der Geriatrie thematisieren. Es ist schade, dass Sie nicht den direkten Weg zur pflegerischen Leitung oder dem Beschwerdemanagement genommen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Station B12

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trotz Corona alle sehr engagiert,das Personal hatte es oft nicht leicht
Kontra:
Es gibt dort noch ein 4 Bettzimmer
Krankheitsbild:
Liposarkom,Mischtumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 2020 aus dem Vogtland zur Behanlung eines Liposarkom nach Berlin Buch überwiesen worden, bekahm Chemo und anschließende Op dort , bin überzeugt das mir die Ärzte mein Leben gerettet haben. Trotz Corona immer sehr freundliches und engagiertes Personal.werde solange ich kann den weiten Anfahrtsweg in Kauf nehmen um zu Nachkontrollen weiterhin in Berlin Buch zu bleiben .für mich ein sehr gutes Krankenhaus ,fühle mich sehr gut aufgehoben.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 10.04.2024

Sehr geehrte:r Patient:in,

vielen Dank für Ihre anerkennenden Worte!

Es erfüllt uns mit großer Freude, dass Ihnen in unserer Klinik in einer schweren Lebensphase geholfen werden konnte und dass Sie sich auch weiterhin bei uns gut aufgehoben fühlen. Über Ihre Weiterempfehlung freuen wir uns sehr!

Ihr sehr positives Feedback haben wir an die zuständige Fachabteilung weitergeleitet.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Keine Aufklärung über medizinisches Risiko

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Wo bleibt die ärztliche Pflicht zur Aufklärung?
Krankheitsbild:
akute Koliken mit Atemnot
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (86) ist gestern mit einem Klinikkeim - Klebsiellen - mit Antibiotika ohne Aufklärung nach Hause geschickt worden.
Nach einer Verhaltung beim Wasserlassen wurde ihr ein Katheter gelegt. Da begann wahrscheinlich das Unglück.
Die Entlassung erfolgte auch Hals über Kopf ohne Unterstützung. Meine Mutter wurde nicht über den Keim aufgeklärt. Sie erhielt nur das Rezept.
Da ich meine Mutter abgeholt habe, hatte ich auch keine Kenntnis darüber, dass ich mich anstecken könnte und was dass bedeuten kann.
Das finde ich sehr grob fahrlässig. Ich hoffe, dass sich meine Mutter schnell erholen kann und tatsächlich das verschriebene Antibiotikum anschlägt.
So geht man nicht mit älteren Menschen und den Angehörigen um. Im Krankenhaus erhofft man sich Hilfe und nicht noch mehr Unannehmlichkeiten.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 10.04.2024

Sehr geehrte:r Angehörige:r,
wir danken Ihnen für Ihren Bericht.

Die Aufklärung des Patienten über die Medikation und auch den Grund dafür sollte selbstverständlich sein, da geben wir Ihnen Recht. In diesem Rahmen können wir jedoch nicht nachvollziehen, wie es zu der von Ihnen beschriebenen Situation kam. Sollten Sie eine Aufklärung wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Beschwerdemanagement. Im Übrigen sind Klebsiellen keine spezifischen Krankenhauskeime, sie gehören zu der menschlichen Darmflora, bei Patienten mit schwacher Immunabwehr kann es zu einer Erkrankung kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team.

Essen stark verbesserungsbedürftig

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ich musste nur leider einen Tag warten, bis ich das Untersuchungsergebnis bekommen habe)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Essen zähle ich mit unter diesen Punkt)
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wie soll man bei dem Essen gesund werden? Wenn man keinerlei Wahlmöglichkeiten hat, etwas nach eigenen Vorlieben zu bekommen, drückt das die Stimmung.
Mit Nachhaltigkeit hat das auch nichts zu tun, wenn Nahrungsmittel zurückgegeben werden.
Mit der medizinischen und pflegerischen Betreuung bin ich zufrieden, auch wenn es der Personalmangel den Pflegern schwer macht, sich adäquat um die Patienten zu kümmern.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 08.04.2024

Sehr geehrte:r Patient:in,

vielen Dank für Ihr offenes Feedback zur Essensversorgung in unserer Klinik. Wir bedauern sehr, dass die gute ärztliche und pflegerische Versorgung durch Ihre negativen Eindrücken bei der Essensversorgung überschattet wurden. Zu der Umstellung der Essensversorgung finden Sie unsere ausführliche Antwort in der ähnlichen Beschwerde unten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Putzmann

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23/24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern
Kontra:
Putzen
Krankheitsbild:
Beidseitige Lungenentzündung, kurz vor einer Sepsis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich lag mit einen Lungenentzündung 14 Tage bei ihnen in der Klinik.
Ich war mit der Pflege dem Essen und allem sehr zufrieden.
Die Pfleger und Schwestern sind super lieb.Jetzt kommt das ABER...Der Putzmann ist ein mega Schwein!Ich habe noch in keinem Krankenhaus erlebt,das man 1 Min das Zimmer putzt.Die Toilette wurde nicht geputzt.Es wurden 2 Spritzer in die Klobürste gemacht. Weder das Waschbecken noch die Toilette wurden gereinigt.Es war noch Urin und Kot rund um die Toilette bevor ich sie benutzt habe.Der eine Lappen wurde den ganzen Tag benutzt.
Ich lag noch nie in so einem verdreckten Zimmer.Als ich fragte wieviel Zeit er pro Zimmer hat,sagte er 6 Min.Leider war er nur 1 Min da.Wurde 4 Tage lang gestoppt..Ich war knapp an einer Sepsis und da ist Hygiene sehr wichtig.
Meine Freundin hat dann meine Toilette Desinfiziert und geputzt und ich habe den Putzmann nicht mehr reingelassen. Ich wollte gesund werden, aber mit so einem Putzmann ist das unmöglich.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 08.04.2024

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihr Feedback, wir befürchten jedoch, dass die Kritik nicht unsere Klinik betrifft. Helios Klinikum Berlin-Buch hat keine Abteilung für Lungenheilkunde. Es könnte sein, dass Sie die Evangelische Lungenklinik meinen, die sich auf dem gleichen Gelände befindet. Diese hat jedoch mit Helios nichts zu tun.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Essen !

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mit Ärzte und Schwestern ja alles andere nicht !)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Schwester nur !)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

!!BESCHWERDE WEGEN DEM ESSEN!!
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind jetzt jahrelang schon in Behandlung im Krankenhaus auch stationär im Februar 2023 konnte man sich das Essen noch bestellen da hat es noch geschmeckt, da man sich selbst ausruhen konnte, was man isst und wie viel man haben möchte zwecks Abendbrot oder Frühstück Plötzlich. Im März kann man nichts mehr bestellen geschweige aussuchen. Ich finde es echt traurig, dass andere Leute entscheiden was man essen tut. Ich bitte um Änderung Mein spart dort wo man die sparen sollte und gibt dort Geld aus und man sparen sollte ganz Ehrlich es wurden Leute abgezogen, die auch Arbeit brauchen, die ihre Arbeit gut gemacht haben. Und warum weil man sparen möchte am falschen Fleck. Ich bitte drum selbst zu entscheiden, was meine Kinder essen dürfen und wie viel schließlich bezahlt die Krankenkasse dafür. Die Krankenkasse wird natürlich auch in Kenntnis gesetzt von diesen Aufenthalt das geht nicht dass die Krankenschwestern sich um alles kümmern müssen nur weil ihr sparen möchtet ich bitte drum wieder selbst die Essen Bestellung machen zu können und nicht ihr oder wisst ihr was meine Kinder essen oder was sie nicht essen was Essen war echt schlecht diesmal hat’s echt nicht geschmeckt und war zu wenig. Ich rede auch von anderen Patienten und Müttern. Man bekommt ja noch nicht mal jemand ans Telefon. Wenn man sich beschweren möchte, geschweige bekommt man einen Rückruf obwohl man es verlangt hatte. Denk mal bitte drüber nach Heliosklinikum. Endlich dachte ich wir sind da gut aufgehoben, aber anscheinend muss ich mein Essen selbst mitbringen! Dass man satt wird oder dass meine Kinder wenigstens was essen, bitte um schnellstmögliche Änderungen Thema Essensbestellungen, dass man das selbst machen kann. Ihr spart dort und nicht gespart werden sollte und gibt dort Geld aus, wo man sparen hätte können großes Lob an die Krankenschwestern und Ärzte aber nicht ans Küchenbestellung Team. Da es keins mehr gibt, führt endlich wieder die Essensbestellung ein. Ihr hattet eine top Auswahl im Februar noch ändert was was können die Patienten dafür bloß bei ihr sparen möchtet denn spart dort, wo gespart werden könnte und nicht am falschen Fleck.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 08.04.2024

Sehr geehrte Angehörige,

wir danken Ihnen für Ihren Hinweis zu unserem Speisenangebot und bedauern sehr, dass Ihre Erwartungen in unserer Klinik nicht erfüllt wurden.

Die Essensversorgung in einem Krankenhaus der Akutversorgung mit über 1000 Betten ist eine sehr komplexe Aufgabe und wir können leider auch nicht jeden Patienten vollkommen zufriedenstellen.

In der Vergangenheit gab es im Hinblick auf die zur Verfügung gestellten Speisen Kritik zur Qualität, Temperatur und optischen Darbietung. Wir haben vor diesem Hintergrund den Speisenplan so gestaltet, dass Sie zum einen während Ihres Aufenthalts eine möglichst große Abwechslung der Speisen haben, zum anderen aber vor allem Qualität, Temperatur und optische Präsentation der angebotenen Speisen nachhaltig verbessert werden.

Die Essensverteilung wurde in unserer Klinik in die Hände der Pflege gegeben, um mehr Patientenbezogenheit und hiermit auch eine bessere Versorgung der Patienten gewährleisten zu können. Denn eine Pflegekraft kann die individuellen Bedürfnisse, Einschränkungen und Bedarf an Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme bei den einzelnen Patienten besser einschätzen. Das Servicepersonal wurde nicht wie Sie schreiben entlassen, sondern den Mitarbeitern wurde die Möglichkeit angeboten in das Pflegeteam aufgenommen und dafür auch entsprechend ausgebildet zu werden.

Aktuell befinden wir uns diesbezüglich in der Umstellungsphase und da läuft es nicht immer so, wie wir es uns alle wünschen, dafür bitten wir um Verständnis.

Dadurch, dass das Beschwerdemanagement oft Patientengespräche führt, ist es nicht immer telefonisch erreichbar. Jede Bitte um Rückruf wird selbstverständlich berücksichtigt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Vorhof zur Hölle

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Schmutzig
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlechte Stimmung beim Personal. Servicepersonal wurde gekündigt, jetzt gibt es kein Personal für Transporte oder zur Essensausgabe. Das Pflegepersonal lästert vor den Patient*innen übereinander.

Patient*innen werden unfreundlich behandelt, wenn man klingelt wird man angeblafft. Teilweise zu dritt oder viert in einem Zimmer. Zimmer und besonders Badezimmer extrem schmutzig. Essen schmeckt alles gleich.

Zustände insgesamt ziemlich unterirdisch, gerade wenn man bedenkt wie groß und modern das Klinikum ist.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 25.03.2024

Sehr geehrte:r Patient:in,

vielen Dank für Ihr offenes Feedback zu Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik.

Ihre Rückmeldung macht uns sehr betroffen. Es stimmt: die Essensverteilung wurde in unserer Klinik in die Hände der Pflege gegeben, um mehr Patientenbezogenheit und hiermit auch eine bessere Versorgung der Patienten gewährleisten zu können. Das Servicepersonal wurde nicht wie Sie schreiben entlassen, sondern den Mitarbeitern wurde die Möglichkeit angeboten in das Pflegeteam aufgenommen und dafür auch entsprechend ausgebildet zu werden.
Wie alles Neue ist diese Umstrukturierung eine Herausforderung für jeden Einzelnen. Dass Besucher und Patienten die mit diesen Veränderungen verbundene Anspannung beim Pflegepersonal bemerken, sollte natürlich nicht sein. Gerne würden wir Ihre Bewertung an die entsprechende Station weiterleiten, leider haben Sie keine konkrete Station benannt. Wir haben mehrere onkologische Stationen und würden ungerne eine Station informieren, die es evtl. gar nicht betrifft.
Bezüglich Ihrer Kritik zu Essensversorgung und Reinigung: Sie haben die Möglichkeit bei der wöchentlichen Patientenbefragung Ihre Beanstandungen zu äußern, bzw. bei gravierenden Problemen die Stationsleitung bzw. das Beschwerdemanagement zu kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Demente Patientin belästigt Zimmer-Mitbewohnerin

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhiges und nettes Pflegepersonal
Kontra:
Auf hilfsbedürftige Patienten schlecht abgestimmtes Frühstück und Abendbrot.
Krankheitsbild:
Altersschwachheit
Erfahrungsbericht:

Eine 92jährige bei klarem Verstand soll im Zimmer mit einer tags und nachts laut stönenden oder sprechenden Dementen liegen.
Wir Angehörigen erleben auch unter jedem Besuch die akustischen Übergriffe - das gleicht Tortur für unsere Mutter und verschlimmert ihren Zustand.
Die Disposition der Stationsleitung Haus 204 ist unakzeptabel!

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 25.03.2024

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

wir danken Ihnen für die kritische Rückmeldung zum Aufenthalt Ihrer Mutter in der Geriatrie.

Es tut uns sehr leid, dass Ihre Wünsche bisher nicht berücksichtigt werden konnten. Aus Ihrer Schilderung schließen wir darauf, dass Sie sich bereits mit der pflegerischen Leitung der Station im Kontakt befunden haben, dieser jedoch nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlief. In diesem Fall empfehlen wir die Zentrumsleitung der Geriatrie oder das Beschwerdemanagement zu kontaktieren, damit das bestehende Problem evtl. noch gelöst werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Entwürdigende Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Tumororthopädie wenn möglich meiden / nur Chirurgen sind gut)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (durch Ärzte teils gut teils nicht gut / durch Pfleger desaströs)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (ableiten der Wundflüssigkeit zu früh beendet / Pfleger haben keine Lust auf den Job)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Termine werden vergessen, Patient wird so schnell wie möglich "rausgeworfen")
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sauber, relativ neu, gut ausgestattet)
Pro:
Gute Chirurgen
Kontra:
Größtenteils empathielose Pfleger
Krankheitsbild:
Sarkom / Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ankunft:
Meine Verlobte wurde (und nun wieder wird) wegen eines Sarkoms in ihrer Leiste in der Tumorortophädie behandelt. Gutes neues Gebäude, guter erster Eindruck. Aufnahme ging schnell und einfach.
Für den Nachmittag desselben Tages wäre direkt ein Termin beim Anästhesisten angesetzt gewesen, dieser wurde jedoch von der Station verschlafen - und wir wussten nichts davon. So wurde sie erst am Freitag aufgeklärt und die OP, die für Freitagvormittag angesetzt war, auf Montag verschoben. Also ein ganzes Wochenende Angst vor der OP als Bonus.

Die OP und kurz danach:
Die Ärzte sind soweit gut. Sehr gut sogar. Wenn auch, wie oft für Ärzte leider typisch, etwas empathielos.
Direkt am Tag nach der OP (eine größere, da das Sarkom sehr lang gewachsen war) sollte sie, auf Wunsch der Ärzte und Physiotherapeuten, aufstehen. Das Sarkom lag in einem Nerv (und hat ihn beim Wachstum "aufgesprengt") - Nervenschmerzen, auch durch das entfernen des Nervs bei der OP, also vorprogrammiert - und vor dem Aufstehen gab es keine gesonderte Schmerzmedikation. Sie schrie vor Schmerzen die halbe Station zusammen. Aussage der Therapeutin: "Nehmen Sie den Schmerz an, dann ist er nicht so intensiv."
Ausserdem wurde der Schlauch, der die Wundflüssigkeit abpumpt, zu früh gezogen, deswegen ist sie nun, 2 Wochen danach, wieder dort - sie muss wieder unter das Messer.

Pfleger/innen:
Es gibt ein paar motivierte und freundliche Mitarbeiter. Top was sie angeht!
Aber leider auch das Gegenteil (öfters): Meine Verlobte war selbstständig auf Toilette, kommt aber nicht ohne Hilfe ins Bett. Aufgrund einer Inkontinenz benötigt sie auch eine Windel im Bett. Sie klingelte deswegen: Pflegerin dazu - "Ich habe Pause, entweder Windel oder ins Bett, können Sie sich aussuchen."
Also entweder ins Bett kommen, aber ohne Windel vllt reinmachen und darin sitzen bleiben (dauert nach dem Klingeln bis zu 45 Minuten bis jemand kommt - kein Witz!) oder mit Windel in schmerzhafter Position sitzen bleiben.

Danke Helios.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 18.03.2024

Sehr geehrter Angehöriger,

wir danken Ihnen für Ihr detailliertes Feedback.

Es ist sehr schade, dass Sie und Ihre Verlobte neben guten auch negative Erlebnisse in unserer Klinik hatten. Umso mehr ist es bedauerlich, weil die betroffene Abteilung für ihre kompetenten und freundlichen Mitarbeiter bekannt ist. Ebenso schade ist es, dass die von Ihnen beschriebenen Situationen und auch die wenig professionellen Aussagen der Pflegeperson nicht direkt vor Ort mit der pflegerischen Leitung besprochen wurden. Da Ihre Verlobte derzeit wieder stationär ist, kann Sie das gerne immer noch tun und auch unser Beschwerdemanagement hilft bei Problemen sehr gerne weiter.

Wir wünschen Ihrer Verlobten eine baldige Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Elektive Op ? Dann dort…

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Ablauf/Organisation
Krankheitsbild:
Band-Op Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation bei einer geplanten Op ist noch verbesserungswürdig .
Was aber wirklich positiv überrascht ist die offenkundige Motivation der Mitarbeiter/ innen .
Sie sind wirklich zugegewandt , sehr freundlich und kompetent .
Das durch die vielen Patienten sicherlich viel Stress und Arbeitsbelastung vorhanden ist ,bekommt der Patient nicht zu spüren . Es wird individuell und persönlich geholfen.
Das fängt bei der Anästhesie an ( Danke für den angstnehmenden Humor !) und hört bei der Physiotherapie auf …

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 06.03.2024

Sehr geehrte Patientin,

wir bedanken uns für das positive Feedback.

Es freut uns sehr, dass unsere Mitarbeiter Sie mit Motivation, Freundlichkeit und Kompetenz überzeugen konnten! Die Kollegen werden sich sehr über Ihre anerkennenden Worte freuen!

Ihre kritische Anmerkung bezüglich der Op-Organisation werden wir an die Abteilung ebenfalls weiterleiten.
Wir danken Ihnen für die Weiterempfehlung und wünschen weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Nie wieder dieses Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette und hilfsbereite Schwestern Station B1 11
Kontra:
Kaltes Essen , Überfordertes Personal , keine Kontrolle nach OP
Krankheitsbild:
Weichteiltumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November 2023 wurde ich in dieser Klinik wegen eines Weichteilstumors Operiert,großes Lob gilt den OP Schwestern und der Narkose Ärztin. Nach der Operation wurde sich nicht um Patienten gekümmert hätte man keine Not Klingel währe man verloren. Auch das Essen ist eine Katastrophe. Das Mittagessen ist kalt und sieht nicht toll aus. Einen Tag nach der Operation wurde ich entlassen ohne vorherige Wundkontrolle so das ich heute noch mit Komplikationen zutun haben ( 3 Monate später ). Nicht mal 3 min nach dem man entlassen wurde bekam schon jemand anderes das Bett.
Die Ärzte und das Pflegepersonal ist völlig überfordert.
Nie wieder werde ich mich in diesem Krankenhaus behandeln lassen.

Großes Lob gilt somit nur den netten und zuvorkommenden Schwestern der Station B1 11 grüner Bereich.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 04.03.2024

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre kritischen Anmerkungen.

Dass Ihr Aufenthalt in unserer Klinik nicht ganz zu Ihrer Zufriedenheit verlief und Ihre Erwartungen bezüglich der postoperativen Nachkontrolle nicht erfüllt wurden, bedauern wir sehr. Wir werden Ihr Feedback an die Abteilung weiterleiten, Sie haben jedoch auch jederzeit die Möglichkeit Ihre Kritik direkt an unser Beschwerdemanagement zu schicken. Es freut uns, dass Sie nicht nur negative Eindrücke gesammelt haben und sich pflegerisch gut betreut gefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Horror auf Station 204

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebserkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mam war in Haus 204.Heute weilt sie nicht mehr unter uns.Ich konnte vorher nicht darüber reden.Die Erfahrungen,die meine Mam und wir als Angehörige gemacht haben,waren unmenschlich.Wir hatten es mit wenigen Ausnahmen nur mit Pflegekräften zu tun,die keinerlei Empathie zeigten und lieber rauchen waren,als sich um die Patienten zu kümmern.Oftmals kam niemand,wenn meine Mam geklingelt hat.Sie lag dann z.Bsp. ewig auf dem Schieber bzw.in ihrer vollgemachten Windel.Auf unsere persönliche Nachfrage kam dann manchmal nach dem ersten Mal jemand-manchmal auch nicht.Nur ein Beispiel.Ärzte sind uns mit sehr viel Arroganz begegnet .Heute sind wir dankbar dafür,daß wir wenigstens die letzten Stunden mit ihr gemeinsam auf der Paliativstation verbringen konnten. ACHTUNG!Ich kann alle vor dieser Station nur warnen.Versucht bitte,eure Lieben vor dieser Station zu bewahren. Andrea H.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 29.02.2024

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für Ihren kritischen Beitrag.

Wir bedauern sehr, dass Sie und Ihre Mutter dermaßen negative Erfahrungen in unserer Klinik gemacht haben. Wir empfehlen bei Problemen immer eine direkte Rückmeldung bei der pflegerischen Stationsleitung bzw. dem Beschwerdemanagement. Wir können Ihren Fall aus dem Letzten Jahr jetzt nicht mehr zuordnen, werden Ihr Feedback dennoch an die betreffende Station weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Hochprofessionelles "Handwerk" mit viel Herz

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Clipping Aneurysma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im September 2023 habe ich mich einer Operation zum Clipping eines Hirnaneurysmas unterzogen.
Die Vorbereitung des Vorhabens war aus meiner Sicht exzellent:
- Es erfolgte eine sehr geduldige und umfassende Aufklärung zur Diagnose sowie dem geplanten Eingriff insbesondere durch den Oberarzt.
- Die Abläufe waren auch interdisziplinär professionell organisiert: neben Neurochirurgie z.B. Anästhesie und Pflege sowie administrative Aufnahme.

Während des Klinikaufenhaltes habe ich mich gut und sicher aufgehoben gefühlt.
- Die Ärzte arbeiten offensichtlich professionell nach klaren Standards, die sie situativ und am Patienten orientiert, ergänzen.
- Zweimal täglich kam ein Arzt oder eine Ärztin vorbei.
- Es war immer Zeit für Fragen, die ernst genommen und beantwortet wurden.
- Überall begegneten mir sehr freundliche und empathische Pflegekräfte.
- Ich habe kein böses Wort gehört - weder auf der ITS noch der "normalen" Station.
- Auch Humor kam nicht zu kurz.

Vom Sozialdienst wurde die Beantragung einer RehaMaßnahme übernommen. Auch das war eine große Hilfe.

Großer Dank an die Chefärztin und das gesamte Team!

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 09.01.2024

Sehr geehrte:r Patient:in,

haben Sie herzlichen Dank für die tolle Bewertung und die Weiterempfehlung unserer Klinik.

Es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns rundum wohl gefühlt haben und in allen Bereichen, ob medizinisch oder pflegerisch gut betreut wurden. Unsere Mitarbeiter geben sich die allergrößte Mühe, die Patienten bestmöglich zu versorgen. Wir werden Ihr Lob sehr gerne an die Pflegenden und die Ärzte der Stationen weiterleiten!

Wir wünschen Ihnen ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Stephanie

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ein Alptraum
Meine Tochter wurde Zwangs fixiert zur Blutabnahme 2 Schwestern und eine Ärztin haben meine 6 Jährige Tochter festgehalten und an der Hand Blutabgenommen
Sie schrie um Hilfe ich konnte nix machen da die Nadel in ihrer Hand hing
Ich sagte sie sollen aufhören keiner hat mir zu gehört sie haben mich nur angegrinst Es war das schlimmste Erlebnis was meine Tochter und ich hatte
Sie geht nie wieder zu einem Arzt.

2 Kommentare

Beschwerdemanagement6 am 22.12.2023

Sehr geehrte Angehörige,

wir bedauern sehr, dass Sie und Ihre Tochter negative Erfahrungen in unserer Klinik gemacht haben. Wir gehen allen kritischen Hinweisen nach und begrüßen es, wenn Unzufriedenheit oder Beschwerden direkt während des Klinikaufenthaltes an uns herangetragen werden.

Aus Datenschutzgründen können wir an dieser Stelle auf den Fall nicht konkret eingehen, werden aber die von Ihnen geschilderte Situation mit der betroffenen Abteilung besprechen. Sollten Sie eine Aufarbeitung wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Beschwerdemanagement.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Wer Krankenhauskeim braucht sollte in die Hautklinik

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Abteilung sofort Schließen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sie ist Ihre medizinischer Ausbildung Jahre zurück)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sie weis nicht was Sie tut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (4 stunde warten auf Entlasungsbrief)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Katastrophe
Kontra:
Katastrophe
Krankheitsbild:
Haut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fangen wir an beim Essen

alle 7 Tage das selbe essen die Portionen und die Wünsche der Patienten nicht ein bezogen also eine minus 5

Fachlich eine einzige Katastrophe Leitende Ärztin nicht in der Lage Ihre Abteilung zu führen. Macht sich über Patienten noch lustig und will mit Fachkräften zusammen arbeiten selbst ist Sie nur durchschnitt. Geht von Patient zu Patient ohne sich zu desinfizieren der Hände. Die Ärztin Frau Lommel ist ein Katastrophe und bekommt die 6

Hygiene

Patient ist mit Krankenhaus keim nach Hause geschickt worden eine Sauerei behalte mit vor das Gesundheitsamt zu informieren

Betten werden nach entlassen der Patienten in einer art Hui Hui Reinigung unterzagen da das Betten waschen abgeschafft wurde.
Heute kann ich sagen es währe besser gewesen diese Kranken haus komplett zu meiden.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 14.12.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

wir danken Ihnen für Ihr offenes Feedback, sind darüber aber gleichzeitig mehr als verwundert.

Unsere Abteilung für Dermatologie bekommt fast wöchentlich Lob und Dank von sehr zufriedenen Patienten und auch die Chefärztin der Abteilung ist als sehr kompetente Ärztin und Führungskraft bekannt.

Auf unserer Essenskarte stehen insgesamt 21 Gerichte, die von den Patienten gewählt werden können, dass sich die Gerichte bei längerem Aufenthalt wiederholen, ist verständlich.
Die Betten werden nach Benutzung selbstverständlich desinfiziert und frisch bezogen. Sollten Sie diesbezüglich etwas Anderes beobachtet haben, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie es bei der Stationsleitung direkt melden würden.

Generell begrüßen wir es sehr, wenn Probleme direkt verbalisiert werden, damit wir zeitnah eine Lösung dafür finden können.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Ein großes Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Einsatz des vorhandenen Personals
Kontra:
Zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch wenn es leider beim geplanten OP Termin ein Problem gab und der OP Tag um 24 h verschoben werden musste, möchte ich an dieser Stelle alle Pfleger der Station B2 für ihre Freundlichkeit, Empathie und ihren unermüdlichen Einsatz loben. Die personellen Bedingungen sind auf Grund politischer Entscheidungen schlimm, das Team lässt es aber die Patienten nicht spüren und dieser persönliche Einsatz des Pflegepersonals sowie der behandelnden Ärzte sollte hiermit gewürdigt werden. Hut ab-ihr macht alle einen wirklich sehr guten Job!!!

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 30.11.2023

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank, dass Sie trotz Ihrer Erkrankung die Zeit gefunden haben, uns eine Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt zu geben.
Wir freuen uns sehr, dass Sie mit der Betreuung und Behandlung zufrieden waren und die derzeitige Situation berücksichtigen.
Wir werden uns große Mühe geben, dass wir Ihr Vertrauen auch zukünftig verdienen und wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung.
Ihr Helios Team

Schlaftherapie

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 21.11.23 im Schlaflabor. Die spartanische Einrichtung sei verziehen.Man ist ja nur eine Nacht dort.
Aber, das man das Waschbecken nicht benutzen kann weilö der Hahn total verkalk ist ist ein Armutszeugnis der Hygienekontrolle. Man kann sich nicht die Zähne putzen geschweige etwas frisch machen. Für den Toilettengang ist lediglich ein WC für alle ausserhalb der Zimmer vorhanden. Für die Nacht muss man sich eine Urinale besorgen.
Das erfreulichste war die Nachtschwester. Sehr nett und gutgelaunt mit Erklärungen erfüllte sie ihre Job.
Dafür meinen Dank

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 30.11.2023

Sehr geehrter Patient,
Wir bedanken uns bei Ihnen für das Feedback zu unserem Schlaflabor. Wir geben Ihren wichtigen Hinweis direkt an die betreffenden Fachabteilungen weiter.
Ihre anerkennenden Worte zur Pflege im Nachdienst geben wir ebenso weiter.
Wir hoffen, die Notwendigkeit des Schlaflabors hat Ihnen trotz der Unannehmlichkeiten in Ihrer Behandlung weitergeholfen.
Für Sie alles Gute.
Ihr Helios Team

Dankeschön an das Team B1-11 und die Kinder-ITS

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung und Betreuung - so kenn ich das in Berlin-Buch
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Weichteiltumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn (13J.) lag Mitte Oktober für einen geplanten Eingriff in der Tumororthopädie auf Station B1-11.
Da ich selbst vor vielen Jahren bereits in Berlin Buch aufgrund meiner eigenen Sarkom-Erkrankung erfolgreich behandelt wurde, war mein Ziel eine Zweitmeinung zur Erkrankung meines Sohnes bei Dr. T. in der Tumororthopädie einzuholen. Mittlerweile wurde mein Sohn auch auf Anraten der eigentlich behandelnden Uniklinik in Dresden durch Dr. T. operiert und mit einer lokalen Chemotherapie versorgt.
Das Ergebnis steht zwar noch aus, dennoch möchte ich auf diesem Wege Danke sagen, dass der Eingriff möglich gemacht wurde. Wir haben uns sowohl auf der B1-11 als auch auf der Kinder-ITS sehr gut aufgehoben gefühlt.
Die Schwestern auf der ITS waren sehr fürsorglich und immer für Fragen/Sorgen da und auch auf der B1-11 war alles super. Die Schwestern/Pfleger dort leisten einen tollen Job und haben ebenfalls ein offenes Ohr für so manche Sorgen. Wenn man was angesprochen hat, wurde immer versucht eine Lösung zu finden, trotz hohem Stresslevel. Der Ton macht die Musik sowie ein respektvoller Umgang miteinander...die negative Kritik mancher Bewertungen hierzu kann ich nicht nachvollziehen.
Mein besonderer Dank geht auch an Dr. T. und sein Team, durch seine tatkräftige Unterstützung war das Ganze erst möglich. Ich würde meinen Sohn jederzeit wieder bei Euch behandeln lassen.
Alles andere, wie z. B. die Speisekarte, welche nur auf sieben Tage ausgelegt ist (danach wiederholt sie sich) ist für mich eher zweitrangig, da wir ja nicht im Urlaub sind, man konnte sich damit dennoch arrangieren, ansonsten gabs noch die Cafeteria ;)

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 14.11.2023

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für Ihre sehr positive Rückmeldung und Ihre anerkennenden Worte!

Es freut uns sehr, dass Ihrem Sohn in unserer Klinik geholfen werden konnte.
Ihren Dank werden wir sehr gerne an die Ärzte und Pflegekräfte der Station B1-11 weiterleiten.
Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und wünschen Ihrem Sohn weiterhin gute Genesung und alles Liebe!

Mit freundliche Grüßen
Ihr Helios Team

Alles sehr gut

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich kann nur positives berichten
Kontra:
Krankheitsbild:
Ich hatte ein Loch in der Netzhaut sowie eine neue Linse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr zufrieden Ärzte und Schwestern nett und freundlich sowie hilfsbereit ich wurde vor der OP so gut aufgeklärt das ich das auch verstanden habe um was es geht also alles in allem Super

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 25.10.2023

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihre so positive Bewertung und Ihr Feedback zu unserer Augenklinik.
Wir freuen uns, dass Sie nicht nur mit der ärztlichen und pflegerischen Versorgung, sondern auch mit dem "Drumherum" zufrieden waren und Ihr Vertrauen in uns nicht enttäuscht wurde. Gerne leiten wir Ihre anerkennenden Worte an die Fachabteilung weiter.
Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Helios-Team

ein wundervolles team

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ich habe mich unglaublich wohl gefühlt, obwohl operationen oder krankenhausaufenthalte ja nicht gerade die beste reputation hat. ich habe mich sehr sicher und gehört gefühlt!
Kontra:
Krankheitsbild:
brustverkleinerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

alle mitarbeiter, das pflegepersonal sowie die mitarbeiter der plastischen chirurgie, waren sehr sehr nett. ich habe mich nie unwohl oder nicht respektiert gefühlt. sehr hilfsbereit und haben immer ein offenes ohr.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 18.10.2023

Sehr geehrte:r Patient:in,

vielen Dank für die tolle Bewertung Ihres Aufenthaltes in unserer Klinik. Wir freuen uns sehr, dass wir Sie sowohl fachlich als auch menschlich überzeugen konnten und Sie sich bei uns in guten Händen gefühlt haben.

Ihre wertschätzenden Worte leiten wir sehr gerne an die Abteilung für Plastische Chirurgie weiter. Unsere Mitarbeiter werden sich sehr über Ihre Weiterempfehlung freuen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Wirbelsäule

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Siehe Bewertunh
Krankheitsbild:
Wirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sauberkeit der Station mangelhaft.
Nasszelle/Toilette unsauber und es Richt extrem nach Urin.
Krankenschwestern/Helfer mehr darauf bedacht sich zu verteidigen bei einer begründeten Mängelmeldung, Betreuung der Patienten gerade mal ausreichend.

Fazit: Station ist für Patienten absolut nicht zu empfehlen!

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 18.10.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

vielen Dank für Ihre kritische Rückmeldung.

Wir bedauern sehr, dass der Aufenthalt Ihres/er Angehörigen in unserer Klinik nicht Ihre Erwartungen erfüllt hat. Wir werden Ihre Kritikpunkte an die zuständigen Abteilungen zur Aufarbeitung weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Nicht gut für Patienten

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu biel Wartezeit)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Fachliche Kompetenz)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich gute Klinik
Kontra:
Total Servicefremd
Krankheitsbild:
Herzecho
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte heute einen Termin hier und bin über die Behandlung der Patienten verärgert.
Man muss eine Wartemarke ziehen und ich hatte noch 3 Nummern vor mir. Gut dachte ich, aber das man dann für 3 Nummern alleine zur Anmeldung eine Stunde braucht ist mir völlig unverständlich.
Zumal 4 Schalter mit Schwestern besetzt waren. Aner die Taten gar nicht des gleichen.
Nach der Anmeldung dann wieder fast eine Stunde Wartezeit auf die eigentliche Behandlung.
Mein Fazit.
Mit Patientenmanagement hat das hier rein gar nichts zu tun.
Schade denn man macht sich mit der Verärgerung der Patienten den eigentlich guten Ruf kaputt.
Also bitte nicht weiter so.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 11.10.2023

Sehr geehrte:r Patient:in,

vielen Dank für Ihr kritische Feedback. Lange Wartezeiten sind nicht schön, da gebe wir Ihnen Recht. Wir werden Ihre Kritik an die kardiologische Ambulanz zur internen Aufarbeitung weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Hoffentlich nie wieder

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Rhabdomyolyse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo , ich lag fast 8 Wochen in diesem KH erst auf der Its dann auf der offenen und zum Schluss auf der Unfallchirurgie.Die Krankenschwestern waren teilweise unfreundlich und unmotiviert also eher überwiegend würde ich sagen.Die Wartezeiten auf die Operationen waren unerträglich lange.Das essen zum Teil ungenießbar.Die Arztvisite war ein Witz, aber ein schlechter.Leider hatte ich keine Wahl und musste in dieses KH.Ich hatte erst überlegt ob ich das KH verklagen aber in DE hat das ja keinen Sinn......mfg

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 19.09.2023

Sehr geehrte:r Patient:in,

wir bedanken uns für Ihr kritisches Feedback.

Es ist sehr schade, dass Sie den Aufenthalt in unserer Klinik als so negativ empfunden haben. Allerdings sind 8 Wochen im Krankenhaus sehr lang und wir können verstehen, dass es für Sie kein besonderes Vergnügen war.

Bei Unzufriedenheit bzw. Kritik freuen wir uns, wenn die Patienten auf die Stationsleitung bzw. das Beschwerdemanagement direkt zugehen. So können die meisten Probleme am schnellsten und effizientesten gelöst werden. Schade, dass Sie diesen weg nicht gewählt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Medizinische Versorgung sehr gut, Küche unterirdisch!

Hämatologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Das Essen hat Alles kaputtgemacht!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Ärztlicher Behandlung)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz
Kontra:
Das Essen war eklig!
Krankheitsbild:
Lymphdrüsenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also mit der Betreuung, sowohl von der pflegerischen, als auch der ärztlichen Seite bin ich hochzufrieden!! Das Personal ist sehr freundlich und geht auf jedes Wehwehchen ein und setzt spezifische Untersuchungen in Gang, die evtl. auch gar nichts mit der eigentlichen Krankheit, dem Krebs, zu tun haben.Man hat definitiv das Gefühl, daß man hier sehr gut umsorgt wird, wenn da nicht die Küche wäre, die alles wieder kaputt macht. Ich bin 6 Wochen hier im Krankenhaus gewesen und wenn meine Frau nicht jeden Tag gekommen wäre, um mir Essen zu bringen, ich wäre vor Ekel schon längst verhungert. Es ist ein Unding, was hier dem normalen Kassenpatienten zum Fraß angeboten wird. Am Anfang habe ich den Deckel ja noch geöffnet und bekam dann sofort nen Würgereiz, später habe ich ihn gleich zum Eigenschutz zugelassen und mich nur mit der Gurke und dem Joghurt zufrieden gegeben. Aber ganz ehrlich, was machen die Patienten, die keine Verwandten haben, die sie versorgen? Die verhungern hier jämmerlich!! Was nützt die ganze tolle medizinische Versorgung, wenn die Patienten nahrungstechnisch unterirdisch versorgt werden.Da bin ich sehr enttäusch! Und deshalb kann ich dem Helios in Berlin Buch auch nicht die volle Punktzahl geben.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 31.08.2023

Sehr geehrte Herr Diesner,
vielen Dank für Ihr offenes Feedback.

Es ist schön, dass Sie mit der medizinischen Versorgung sehr zufrieden waren und uns weiterempfehlen möchte.

Wir finden es sehr schade, dass Ihre Erwartungen bezüglich der Essensversorgung nicht erfüllt wurden. Natürlich können wir es nicht allen recht machen, aber wir bemühen uns unseren Patienten ein abwechslungsreiches Menü mit regionalen Produkten zur Verfügung zu stellen. Dass man nach 6 Wochen das Krankenhausessen nicht mehr sehen kann und das gewohnte Essen von Zuhause viel besser schmeckt, können wir aber sehr gut verstehen. Übrigens wird unser Essensangebot demnächst durch weitere Gerichte erweitert.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Helios Team

TOP Mitarbeiter danke!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Super)
Pro:
nichts zu meckern alles bestens
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblase raus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich kann nur sagen 5 sterne, alle mitarbeiter vom unfallkranenhaus hier in buch, sowie die innere station sind top. ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei allen bedanken.
macht weider so, ok

1 Kommentar

HeliosKlinikumBerlinBuch am 10.08.2023

Sehr geehrter Patient,

eine tolle Bewertung für uns - haben Sie vielen Dank dafür.
Die Fachabteilung und die Kollegen werden sich sehr über Ihr Feedback freuen und wir alle zusammen wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung. Danke auch für Ihr Vertrauen in uns.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Station für Onkologie war SPITZE

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute ärztliche Versorgung
Kontra:
Nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben im Dezember 2016 erfahren das mein Mann (70) an AmL Leukämie erkrankt ist. Durch sehr behutsame Aufklärung der Krankheit konnten wie recht zuversichtlich sein. Im Januar 2017 begann man mit der Chemotherapie die mein Mann gut ertragen hat. Kaum Übelkeit noch sonstige Beschwerden. Ende Juli hatte man einen Stammzellen Spender gefunden und Anfang August wurde transportiert. Die ärztliche Behandlung und auch die Pfleger und schwestern in den 4,5 Wochen im "Einzelhaft"im Zimmer war sehr gut. Auch heute geht es meinen Mann gut. Wir hoffen das wir Kontakt zu diesm Spender den lebensretter meines Mannes noch finden und ihn vielleicht noch kennenlernen können. Die Onkologie Station war einfach SPITZE.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 10.07.2023

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung und die anerkennenden Worte.

Wir freuen uns sehr, dass Ihrem Mann in unserer Klinik geholfen werden konnte und dass Sie auch Jahre nach der Behandlung immer noch gute Erinnerungen an die behandelnden Ärzte und das Pflegepersonal behalten haben. Für die tolle Bewertung der Onkologie danken wir Ihnen sehr und werden Ihr Feedback sehr gerne an die Mitarbeiter der Station weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Mann für die Zukunft alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Krankenhaus Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ellenbogenfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 16.6.wurde meine Ellenbogen Fraktur operiert,insgesamt war ich 7 Tage im Krankenhaus,ich möchte mich herzlich beim OP Team
bedanken,bei diesem schweren Bruch,eine herausragende Leistung u.nun zum Pflegepersonal Station 2 B21 ich wurde super betreut,obwohl ich 5 Tage lang 3 Mal am Tag Verbandswechsel hatte,da das Hämatom immer noch Wundflüssigkeit abgab.Von Herzen Dankeschön,es heilt alles wunderbar

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 10.07.2023

Sehr geerte:r Patient:in,

wir freuen uns sehr über Ihr positives Feedback, vielen Dank dafür!
Es ist sehr schön, dass Sie sich sowohl von unseren Ärzten, als auch vom Pflegeteam kompetent und fürsorglich betreut gefühlt haben. Sehr gerne werden wir Ihre anerkennenden Worte und Ihren Dank an die zuständige Abteilung weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen auch weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Unzumutbar

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
ITS
Kontra:
B2 32
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich versuche mit dem positiven zu beginnen. Die Aufnahme und Diagnose waren wirklich schnell und meiner Oma konnte geholfen werden. Auf der ITS war der Personal unglaublich aufmerksam und freundlich. Danke

Jetzt das grosse ABER, es ging auf eine neue Station und meine Oma wurde behandelt wie ein Stück Dreck. Leider kann ich es nicht mehr schön reden und auch die Beschwerde wurde umgehend gemacht leider ist nur nichts passiert.

1. Sie wird vergessen und liegt Stunden in ihrem eigenen Urin weil eine Sonde nicht entfernt wird und sie so nicht auf die Toilette gehen kann
2. Das Personal ist nicht nur genervt sondern auch grob und die älteren Leute gaben Angst
3.Die hygienischen Zustände sind schlimmer als in öffentlichen Toiletten wie soll man da gesund werden
4. Ältere Menschen sind auf dieser Station keine Menschen sondern nur Ballast

Es gibt unzählige Beispiele die dem Krankenhaus mitgeteilt worden sind und wir sind auch kein Einzelfall...es ist seit Jahren bekannt. Ich hoffe das meine Oma da schnell wieder rauskommt so möchte kein Mensch leben nicht mal ein Tier hätte sowas verdient.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 03.07.2023

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für Ihre kritische Meldung.

Unser Beschwerdemanagement hat Ihre Beschwerde erhalten und bereits Kontakt zur betroffenen Station aufgenommen. Wir werden Sie dazu persönlich kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Super Ärzte und Pflege Personal

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patient der Neurochirurgie und bin sehr zufrieden, kann nur sagen ein tolles Team von Ärzten und Pflege Personal.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 23.06.2023

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die super Bewertung und die 6 Sterne in allen Kategorien!

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in allen Bereichen der Neurochirurgie rundum wohl und gut betreut gefühlt haben und werden Ihren Lob und Ihre anerkennenden Worte an das Team der Abteilung sehr gerne weiterleiten.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Danke HNO Team

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Drehschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag und vielen Dank an das Ärzteteam der HNO Ambulanz im Helios Klinikum Berlin Buch. Meine Frau erlitt gestern einen noch nie dagewesene Schwindelanfall mit Erbrechen der durch das Gleichgewichtsorgan verursacht wurde.
Dank ihrer Hausärztin Frau Dr. Precht wurde sie sofort ins Klinikum Buch eingewiesen. Dort wurde sie erstversorgt und für den nächsten Tag in die HNO Ambulanz des Klinikums bestellt. Hier wurde meine Frau durch Dr. Paul James Medizinphysiker untersucht und über das Krankheitsbild aufgeklärt.Ich war als ihr Ehemann dabei und möchte mich bei Dr. James für diese Untersuchung und Aufklärung besonders bedanken. Ich empfand Dr. James als sehr freundlich und kompetent. Danach gab es noch ein Gespräch mit dem diensthabende HNO Arzt (leider ist uns dessen Name nicht mehr präsent), der den positiven Eindruck von Dr.James durch seine nette und kompetente Art bestätigte.
Wir möchten uns auf diesem Weg nochmals bei den beiden Mitarbeitern der HNO Ambulanz bedanken und wünschen ihnen alles Gute.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 23.06.2023

Sehr geehrter Angehöriger,

vielen Dank für Ihr Feedback und Ihre tolle Bewertung.

Wir freuen uns, dass Ihrer Frau in unserer Ambulanz schnell geholfen werden konnte und werden Ihren Dank an alle Beteiligten sehr gerne weiterleiten.

Ihnen und Ihrer Ehefrau wünschen wir weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Helios Team

Wann werden Krebspatienten in diesem Krankenhaus geholfen?!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebspatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überlegen Sie es sich gut, ob Sie ihre Angehörigen in dieses Krankenhaus schicken!!! Definitiv gibt es bessere, die sich wirklich um die Anliegen der Patienten kümmern!!! Die Ärzte glauben nicht, dass man wirklich Schmerzen haben kann! 4 Tage lang betteln wir um Schmerzmittel und um palliative Unterstützung bis sie sich Erbarmen mehr Schmerzmittel zu geben. Bei solchen extremen Fällen zählt jede Minute!

Wie kann das in der heutigen Zeit noch angehen!??? Das frage ich die Ärzte oder dem Gesundheitsversorger (der dahinter steckt) in diesem so tollen Krankenhaus „Ihr Maximalversorger“! Da kann man nur lachen!

Als Angehöriger ist man so machtlos, da schießen mir beim Schreiben dieser Zeilen wieder Tränen in die Augen! Was ist nur aus unserem Gesundheitssystem geworden.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 13.06.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

vielen Dank für Ihre kritische Bewertung.

Wir können ihre emotionale Betroffenheit sehr gut verstehen. Da uns zu diesem Fall keine Einzelheiten vorliegen, können wir zu Ihren Vorwürfen keine Stellung beziehen. Allgemein ist es für Laien manchmal schwierig, ärztliche Entscheidungen nachzuvollziehen. So muss bei einer Schmerztherapie von den Ärzten abgewogen werden, wieviel an Schmerzmittel für den Patienten in seinem Zustand möglich und vertretbar ist, ohne dass dieser dabei einen gesundheitlichen Schaden nimmt.

Aus Datenschutzgründen können wir an dieser Stelle auf Ihren Fall nicht weiter eingehen, Sie haben aber die Möglichkeit sich an unser Beschwerdemanagement zu wenden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Radunfall

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hatte am 13.Mai 2023 einen schweren Radunfall vor dem Krankenhaus in Bernau. Die Rettungskräfte brachten ihn nach der Notfallversorgung ins Helios Klinikum Berlin-Buch (vielen lieben Dank den Rettungskräften). Dort wurde er in der Rettungsstelle medizinisch sehr gut versorgt und gleich am Ohr operiert, da dieses fast durchtrennt war. Diese
OP ist sehr gut verlaufen und jetzt nach 3 Wochen sieht alles sehr gut aus.
Meinen Dank gilt der operierenden Ärztin, den behandelten Ärzten, den Krankenschwestern und Pflegern.
Mein Mann war zufrieden mit der gesamten Betreuung und auch der Nachsorge nach dem Krankenhausaufenzhalt.
Ich muss mich dazu äußern, da sehr oft über alles geschimpft wird. Auch mir geht es manchmal so. Das Positive wird kaum erwähnt.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 05.06.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

herzlichen Dank für Ihr tolles Feedback und Ihre dankenden Worte!

Wir schätzen es sehr, dass Sie Zeit für ein kleines aber für unsere Mitarbeiter sehr wichtiges Zeichen der Anerkennung gefunden haben! Natürlich können wir es nicht jedem recht machen, jedoch geben wir jeden Tag unser Bestes für unsere Patienten!

Die Rettungsstelle und die HNO Abteilung werden sich sehr über Ihre Nachricht freuen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Mann alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Rettungsstelle, Gastrologie

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
keine
Kontra:
schlechte Erfahrung
Krankheitsbild:
Burried Bumper Syndrom, Entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde mit einem Überweisungsschein (Verdacht PEG Dislokation) ins Klinikum gebracht. Die Aufnahme im Klinikum erfolgte, wie üblich, über die Rettungsstelle. In der Rettungsstelle wurde die PEG gespült und da dies möglich war, meine Mutter gleich wieder zurück ins Pflegeheim geschickt.
Da sich die PEG von den Pflegern und der Wundschwester auch weiterhin nicht bewegen ließ, meine Mutter allein beim Versuch sich sofort zusammenkrümmte (also deutliche Schmerzen hatte) sowie an der Austrittsstelle ein unangenehm riechendes Exsudat austrat (Verband musste zweimal am Tag gewechselt werden), hat der Hausarzt erneut einen Überweisungsschein ausgestellt und meine Mutter wurde in ein anderes Krankenhaus gebracht. Dort wurde noch am Tag der Einweisung bei einer Magenspiegelung festgestellt, dass die PEG-Halteplatte eingewachsen war (Burried Bumper Sydrom) und eine Entzündung vorlag. Zum Glück wurde meine Mutter in diesem Krankenhaus medizinisch gut versorgt, was zuvor im Klinikum Berlin-Buch leider nicht der Fall war.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 02.06.2023

Sehr geehrte Angehörige,

wir danken Ihnen für Ihr offenes Feedback und bedauern sehr, dass Sie einen negativen Eindruck von unserem Notfallzentrum erhalten haben.
Uns liegt die Zufriedenheit der Patienten sehr am Herzen, daher sind wir für konkrete Hinweise auf verbesserungswürdige Aspekte sehr dankbar.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist es an dieser Stelle nicht möglich über die konkrete Situation zu sprechen, Sie haben aber jederzeit die Möglichkeit Ihr Anliegen direkt an unser Beschwerdemanagement zu richten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Entbindung im Helios Klinikum Buch

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hebammen, Betreuung, einfühlsam, Wochenbettstation
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn Lino Matteo wurde am 14.05.2023 im Helios Klinikum Buch geboren. Wir wollen den Hebammen Konstanze und Jessica von ganzem Herzen danken! Konstanze war über ihre gesamte Schicht für uns da und hatte immer wieder tolle Ideen, die uns bei der Geburt weiterbrachten. Toll fanden wir auch, dass sie uns jedes Mal auch Alternativen vorschlug und wir dann selbst entscheiden konnten, wie wir weiter vorgehen. Sie ist eine unglaublich kompetente und einfühlsame Hebamme und wir sind so froh und dankbar, sie an unserer Seite gehabt zu haben. Kurz bevor unser kleiner Schlumpf da war, kam Jessica als Ablösung. Sie hat uns weiterhin genauso toll begleitet und uns sehr viel Sicherheit und Motivation für die letzten Schritte mitgegeben. Sie hat unseren Sohn letztendlich auf die Welt geholt. Sie hat sich dann auch direkt gekümmert, dass wir ein Familienzimmer bekommen und die Pfleger auf der Wöchnerinnen 3 Station waren auch alle super lieb und hilfsbereit. Wenn ich nochmal entscheiden könnte, würde ich immer wieder das Helios Klinikum wählen. Durch die tolle Betreuung habe ich es geschafft die Geburt natürlich und ohne Komplikationen und sogar ohne PDA zu vollbringen und dafür bin ich den Hebammen unendlich dankbar! Bleibt so wie ihr seid! Liebe Grüße von Jill, Basti und Lino.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 31.05.2023

Sehr geehrte junge Familie,

wie schön, dass es Ihnen in unserer Klinik gefallen hat! Für das tolle Feedback und die super Bewertung danken wir Ihnen sehr!

Sehr gerne leiten wir Ihre dankenden Worte an die zuständigen Abteilungen und Mitarbeiter weiter. Solche wunderbaren Rückmeldungen sind für sie die beste Bestätigung und Motivation.
Wir freuen uns besonders, dass ein so wichtiger Moment, wie die Geburt eines Kindes für Sie in unserem Hause so harmonisch und schön gewesen ist.

Wir wünschen Ihnen und dem kleinen Lino weiterhin alles erdenklich Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Absolutes Desaster dort

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Menschlichkeit, Freundlichkeit, Essen, Hygiene, Kommunikation)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (gibt keine..)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unpassend,)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht beschreibbar)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ärmlich, nicht genug Sicherheit für gebrechliche Menschen.)
Pro:
Nichts
Kontra:
Die Alten Menschen siehchen dort dahin
Krankheitsbild:
Übelkeit, Schwäche, starkes abnehmen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutter, eingewiesen wegen starker abnahme in kurzer Zeit und Übelkeit.Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.

Also sie bekam ein Bett. Ärztin kam zur Untersuchung, ohne sich was aufzu schreiben.
Dann gab es "Essen", wo mir sogar übel wurde.

Ich brachte ihr alle Annehmlichkeiten v. zu Hause, z.B ein Kopfkissen u a.Es wurde dann Blut abgenommen, Ergebnis zu wenig Natrium ua. ...Tropf...f. 4 Stunden.

nächsten Tage immer wieder ein Tropf. Dann Röntgen und CT wegen einer halsbeule...Mehr nicht...keine weitere Untersuchung. Dann nach der Woche Schlauch schlucken, Gastritis, helicobacter. Nach EINEM Gespräch nach den 7 Tagen mit einem Arzt, sie muss Pylera schlucken 4x3 Kapseln, trotz Schluckstörung u. trockenem Mund usw. Sie muss sie muss...so, weg war er. Obwohl ich vorher ihm sagte das sie nicht schlucken kann. Ach usw. Ich war JEDEN Tag dort u. bekam das Pur mit.
Ich bettelte regelrecht zu gucken das sie eine andere Med. bekommen könnte, wegen ihrem Ekel u. so weiter.
Sie nahm die am ersten Tag u. übergab sich. Sie bekam die wieder...sie Übergab sich...nichts wurde Dokumentiert...
usw. Sie wurde immer immer Schwächer, dieses Übergeben wurde ihr nicht geglaubt, absolut inaktzeptabel! Sie verhungert dort, denn sie kann nichts Essen, weil sie nicht KANN u. weil das nicht mal Schweine essen würden. Völlig Nährlos f..trocken u. zer zer zer kocht. Ich musste nach 7 Tagen nach neuem Bettzeug betteln.
Sie muss da unbedingt raus, sie stirbt mir sonst unter den Fingern weg. Inzwischen kommt sie nicht mal mehr auf die kleinste Stufe auf der Waage dort. Ich denke es is was Neurologisches. Aber ja was weiß ein Angehöriger schon...
Dieses Haus 208 muss geschlossen werden! Ganz ganz schlimm dort.

2 Kommentare

Beschwerdemanagement6 am 19.05.2023

Sehr geehrt:r Angehörige:r,

Ihre Kritik macht uns sehr betroffen.

Wir bedauern sehr, dass Sie ein so negatives Bild von der Abteilung für Geriatrie bekommen haben.
Am besten lassen sich Probleme direkt vor Ort lösen. Da Ihre Mutter sich offensichtlich noch auf der Station befindet, bietet sich da ein klärendes Gespräch mit der pflegerischen Stationsleitung an. Ihre kritischen Hinweise haben wir bereits an die Abteilung weitergeleitet.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen oder Klärungsbedarf haben, unterstützt Sie gerne auch unser Beschwerdemanagement. Die Kontaktdaten finden Sie auf unserer Website.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

  • Alle Kommentare anzeigen

1 Woche Dermatologie

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent und angenehm
Kontra:
keins
Krankheitsbild:
Bullöses Pemphigoid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gut, kompetent und angenehm. Herzlichen Dank.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 19.05.2023

Sehr geehrte Angehörige,

vielen Dank für die sehr gute Bewertung und Weiterempfehlung unserer Dermatologie.

Es ist schön zu erfahren, dass wir trotz der anfänglichen Schwierigkeiten auf der Geriatrie Ihr Vertrauen doch noch zurückgewinnen konnten. Wir freuen uns sehr, dass Ihre Mutter von der kompetenten und fürsorglichen Behandlung in der Abteilung für Dermatologie profitiert und werden Ihre anerkennenden Worte sehr gerne an die Abteilung weiterleiten.

Ihnen und Ihrer Mutter wünschen wir weiterhin alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

1 Woche Geriatrie

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
keine
Kontra:
sehr schlechte Erfahrung
Krankheitsbild:
Bullöses Pemphigoid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Verschlechterung des Krankheitsbildes, wurde meine Mutter als Notfall eingeliefert, obwohl eine stationäre Aufnahme wenige Tage später in der Dermatologie anvisiert war. Trotz mitgesendetem Überweisungsschein wurde meine Mutter von der Notaufnahme in die Geriatrie eingewiesen.
Meine Mutter wohnt in einem Pflegeheim. Der Rettungswagen hat sie dort 18 Uhr mitgenommen. Am Folgetag erfuhr ich auf Nachfrage, dass meine Mutter weder Frühstück noch Mittagessen erhalten hatte. Als ich gefragt habe warum, wurde mir gesagt, dass so schnell kein Essen besorgt werden kann, da meine Mutter erst in der Nacht in der Geriatrie ankam. Ich wurde gefragt, ob ich denn etwas zu essen für meine Mutter dabei hätte.
Ich kann mir dies nur so erklären, dass aus dem Vorhandensein einer PEG geschlussfolgert wurde, dass meine Mutter keine Nahrung über den Mund aufnehmen kann. Dabei stand im mitgesendetem Überleitbogen, dass meine Mutter Breikost isst.
In der Geriatrie erfolgte tagelang keine Behandlung, obwohl sich das Krankheitsbild täglich verschlechterte und auch für Laien leicht erkennbar war. Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass meine Mutter eine Überweisung für die Dermatologie hat. Mir wurde daraufhin geantwortet, dass noch nie ein Dermatologe zu einem Patienten in die Geriatrie gekommen ist, aber man könne ja bei Bedarf Bilder schicken.
Tage später habe ich einem auf dem Tisch liegenden Schreiben entnehmen können, dass die Dermatologie kontaktiert wurde, aber keine adäquaten Bilder übermittelt wurden. Dies habe ich per E-Mail nachgeholt. Zum Glück, denn daraufhin kam ein Dermatologe und am Folgetag wurde meine Mutter in die Dermatologie verlegt und die Behandlung begann.

Es war sehr traurig, dass meine Mutter eine Woche in der Geriatrie ohne adäquate Behandlung gelassen wurde, bis es mir endlich gelang, dass die passende Fachabteilung auf sie aufmerksam wurde. Der Gesundheitszustand meiner Mutter hatte sich in dieser Woche stark verschlechtert. Das hätte man ihr ersparen können.
Traurig war auch, dass man auf alles (vorsichtig) hinweisen musste, wie z. B., dass die großen Wunden vielleicht abgedeckt werden sollten. Stellen, auf die man nicht hinwies, wurden nicht versorgt. Auch, dass das Namensband von der Notaufnahme sich inzwischen begann im anschwellendem Arm einzuschneiden, fiel niemandem auf. Schwestern und Pfleger waren teilweise schnippisch. Pflegerinnen schimpften eine verwirrte Patientin im Nachbarbett aus usw.

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 19.05.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

wir danken Ihnen für Ihr offenes Feedback zum Aufenthalt Ihrer Mutter in der Geriatrie und nehmen Ihre Kritik sehr ernst.

Es tut uns sehr leid, dass die Behandlung Ihrer Mutter zunächst nicht wie geplant verlaufen ist und es zu Verzögerungen gekommen ist. Gerne würden wir die von Ihnen genannten Kritikpunkte an die zuständige Station zur Aufarbeitung weiterleiten, leider haben Sie die konkrete Station nicht benannt (in der Abteilung für Geriatrie gibt es mehrere Häuser bzw. Stationen). Ein Hinweis um welche Station es dabei geht, können Sie gerne an unser Beschwerdemanagement über [email protected] senden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Traurige Station Geriatrie

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Sozialarbeiterin hat uns sehr unterstützt
Kontra:
Nicht zu empfehlen
Krankheitsbild:
Lungenkrebs, Lungenentzündung,Karzinom Lympfknoten,Metastasen im Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist beschämend wie in Deutschland ein alter Mensch auf dieser Station behandelt und versorgt wird.
Mein Vater wurde für 2 Wochen dort runtergewirtschaftet.
Die Kommunikation zwischen dem Personal und uns Angehörigen war unter aller Würde.
Mein Vater ist im Bad gefallen,er lag eine halbe Stunde,obwohl seine Zimmergenossen eine halbe Stunde lang geklingelt haben.
Die Untersuchungen wurden erst zum Ende des Aufenthalts durchgeführt.Vor der Geriatrie war er einige Tage auf der Station D2-32.
Obwohl er starken Husten hat und friert hat man erst nach 2 Wochen dahingehend untersucht und eine Lungenentzündung festgestellt.
Wichtige Anrufe um Dinge für meinen Vater zu regeln wurden nicht entgegengenommen, weggedrückt oder die Ausreden:ich muss Essen verteilen und wir haben gerade eine Reanimation sind lächerlich,denn man geht erst garnicht ans Telefon wenn es einen Notfall auf der Station gibt.
Das Fachwissen der chinesischen Ärztin kann ich nicht einschätzen,jedoch ist sie sprachlich schlecht zu verstehen.
Ob der Patient genügend oder überhaupt trinkt ist hier vollkommen unwichtig.Bei unseren Besuchen wurde zum Beispiel immer wieder eine neue 0,5 Liter Flasche Wasser zu den dreien die schon auf seinem Nachttisch standen, dazugestellt.
Traurig.
Das Essen war für 14 Tage dasselbe.
Zwei Toastscheiben mit Käse ,5 Scheiben saure Gurken.
Ein Beschwerdemanagement gibt es auf der Internetseite des Klinikums,vorbildlich präsentiert,die beiden Damen elegant gekleidet wie Stewardessen.
Doch Anrufe sind dort vergeblich.Also kann man diese Abteilung schließen.
Ich habe auf den AB gesprochen und um Hilfe gebeten ,bis heute kam kein Rückruf.
Das es auch nach Corona noch immer nicht besser ist mit dem Personal und der allgemeinen Situation im Gesundheitswesen ist mir bekannt.
Ich selbst arbeite in der mobilen Hauskrankenpflege,ein Knochenjob ohne Pause und unterbezahlt.
Doch akzeptiere ich nicht diese Missstände,man kann trotzdem freundlich im Umgang mit den Patienten und den Angehörigen sein.
Würde die Mutter eines Politikers Lauterbach auf dieser Station liegen,wissen wir alle genau,da würde es anders laufen.
Beschämend für Deutschland und sehr sehr traurig.

2 Kommentare

Beschwerdemanagement6 am 15.05.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

vielen Dank für Ihr offenes Feedback zum Aufenthalt Ihres Vaters in der Geriatrie.

Wir bedauern sehr, dass Sie diesen Aufenthalt so negativ empfunden haben und nehmen Ihre Kritik sehr ernst.

Natürlich lassen sich sehr viele Probleme direkt vor Ort am besten lösen, in diesem Fall wäre der Kontakt zu der pflegerischen Stationsleitung am sinnvollsten. Auch das von Ihnen erwähnte Beschwerdemanagement kümmert sich selbstverständlich gerne um die Belange der Patienten. Die telefonische Erreichbarkeit des Beschwerdemanagements ist nicht immer gegeben, da häufig persönliche Gesprächstermine mit Angehörigen oder Besuche der Patienten vor Ort stattfinden. Die Nachrichten auf dem AB werden aber generell beantwortet. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit das Beschwerdemanagement per E-Mail zu kontaktieren.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir hier nicht näher auf den Fall eingehen, falls Sie jedoch ein Interesse an dessen Aufarbeitung durch das Beschwerdemanagement haben, können Sie sich gerne über [email protected] bei uns melden. Wir würden es sehr begrüßen, denn nur durch konkrete Angaben lassen sich bestehende Problempunkte identifizieren und lösen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Diagnostik in der Geriatrie

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutti wurde im Mai 2023 zur Diagnostik in der geriatrischen Station 208 eingeliefert. Als es zu einer schlimmen Diagnose kam, wurde ich sofort auf die Existenz einer psychologischen Betreuung hingewiesen, auch die Gespräche mit den Ärzten waren sehr kompetent und menschlich. Die Stationsleitende Schwester war sehr empathisch und informierte mich detailliert über den Zustand meiner Mutti. Das war sehr tröstlich. Danke!

1 Kommentar

Beschwerdemanagement6 am 15.05.2023

Sehr geehrte:r Angehörige:r,

vielen Dank für Ihre netten Worte über unsere Geriatrie.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Ärzte und Pflege Sie und Ihre Mutter in einer schweren Situation unterstützt und gut beraten haben. Wir werden Ihr anerkennendes Feedback gerne an die Station 208 weiterleiten, das Team wird sich darüber sehr freuen.

Ihnen und Ihrer Mutter wünschen wir für die nächste Zeit viel Kraft und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Helios Team

Weitere Bewertungen anzeigen...