Gezeiten Haus Bonn

Talkback
Image

Venner Straße 55
53177 Bonn
Nordrhein-Westfalen

38 von 41 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

41 Bewertungen

Sortierung
Filter

Ein Klinikaufenthalt, der mein Leben verändert und erleichtert hat

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Corona- und ferienbedingt gab es an wenigen Tagen geringe Engpässe, z.B. QiGong oder Meditation ohne Anleitung. Insgesamt fiel dies aber nicht ins Gewicht.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr positive Verbindung von westlicher mit traditioneller chinesischer Medizin in einer angenehmen Atmosphäre.
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwierigkeiten mit Gefühlen umzugehen und Angst diese auszudrücken
Erfahrungsbericht:

Ich war im Jahr 2022 für mehrere Wochen in der Gezeitenhaus Klinik in Bonn zur Behandlung meiner Problematik mit Gefühlen umzugehen und diese auszudrücken und bin mit meinem Aufenthalt dort und dem Ergebnis sehr zufrieden.
Die angenehme Atmosphäre in der Klinik machte mir den Aufenthalt und die Behandlung meiner psychischen Problemen einfach - angefangen von einem sehr warmherzigen Empfang über die zugewandten Therapeuten und Plegekräfte, dem positiv eingestellten Service im Restaurant bis hin zu den Mitarbeitern des Reinigungspersonals.
Besonders zu erwähnen ist auch das Klima zwischen den Patienten, das von gegenseitiger Achtung und Aufgeschlossenheit geprägt ist. Dies wird auch durch die Klinikleitung gefördert. Sehr unterstützend ist dabei, dass sich alle Patienten mit dem Vornnamen anreden.
Durch die Kombination von therapeutischen Einzelgesprächen und Gruppentherapien mit ganzheitlich angelegten Methoden wie TCM Körpertherapien, Tuina Massagen, QiGong und Meditation und der Ergänzung durch Tanztherapie sowie Schreibübungen ergab sich für mich ein geschützter Raum, in dem ich lernte, über meine Problematik zu sprechen, Gefühle wahrzunehmen und sie auszudrücken.
Mehrere Therapeuten gingen sehr empathisch auf akute Probleme einzelner Patienten in Gruppentherapien ein und sorgten dafür, dass auch schwierige Situationen bewältigt werden konnten.
Auch möchte ich noch das Essen erwähnen, das sehr gut und abwechslungsreich war.

ich bin vom Ergebnis begeistert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin zurück in ‚meiner‘ Energie)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1a Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TCM und Allgemeinmedizin)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert, es wird sich um alles gekümmert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schöne Umgebung, Zimmer nicht mehr auf dem neusten Stand)
Pro:
Behandlungskonzept, Team, Umgebung, Mitpalienten
Kontra:
Zimmer und Bäder gerade noch ok
Krankheitsbild:
Burnout mit depressiver Erschöpfung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Juli bis September 2022 stationär als Patient im Gezeiten Haus.
Während meines gesamten Aufenthalts habe ich mich sehr gut aufgehoben und wohl gefühlt.
Personal, Mitpatienten, Ärzte und Therapeuten waren durchweg eine positive Bereicherung, die Abläufe sehr professionell und die Therapieangebote vielfältig.
Mich hat die nahtlose Integration der TCM in die westlichen Behandlungsmethoden beeindruckt und für mich lag in der Kombination tatsächlich der Erfolg meines Aufenthaltes.
Beruhigend war für mich im Austausch mit anderen Patienten zu erfahren, dass diese sich meist nach mehrfachen Aufenthalten in anderen Kliniken im Gezeiten Haus endlich aufgehoben und gut behandelt gefühlt haben.
Das Essen war abwechslungsreich und immer schmackhaft, die Lage mitten im Wald mit dem wunderschönen Garten und den parkähnlichen Anlagen ein Traum.
Lediglich die Zimmer sind in die Jahre gekommen und die Bäder teilweise wirklich renovierhngsbedürftig. Natürlich sind solche Arbeiten im laufenden Klinikbetrieb schwer durchführbar, aber trotzdem zeitnah notwendig.
Ich konnte darüber wegsehen, da die ‚Renovierung‘ von Körper und Seele für mich im Vordergrund stand und ich mit guten Gefühlen und viel Mut das Haus verlassen habe.
Danke an das gesamte Gezeiten Haus Team!!!!

Herzliche Grüße
Michael M.

Kein Ort der Heilung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor zwei Jahren war ich im Gezeitenhaus und leider konnte ich nur negative Erfahrungen machen. Von Anfang an war klar dass es dieser Klinik hauptsächlich darum geht Geld zu machen. Hier wird man nicht individuell behandelt sonderen jeder Patient hat fast den gleichen Wochenplan und somit die gleiche Therapie, unabhängig von der Erkrankung.
Des Weiteren war das Personal nicht sonderlich professionell. Der Arzt hat sich pro Woche maximal 10 Minuten Zeit genommen für seine Patienten und hat kein Interesse gezeigt.
Aktivitäten, wie Kunst, für die man sich anmelden muss, sind weit im Voraus ausgebucht.

Ich kann keinem empfehlen zu dieser « Klinik » zu gehen ausser man braucht eine kleine Auszeit, denn das Essen ist gut, die Zimmer sind ok und die Lage ist schön.Jedoch für Personen mit psychischen Problemen ist diese Klinik sicherlich nicht passend.

Beste Entscheidung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angsterkrankung/ Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zu dem Klinikaufenthalt im Gezeitenhaus in Bonn habe ich mich entschlossen aufgrund einer Empfehlung.
Das Haus liegt direkt am Kottenforst, in dem man viele Möglichkeiten zum Spazieren, Wandern und Fahrradfahren hat. Räder kann man sich im Gezeitenhaus ausleihen oder eigene Räder können dort in einer Garage untergestellt werden.
Es werden Einzel - und Doppelzimmer, die einfach, aber sauber sind, angeboten. In manchen Zimmern ist das WLAN Netzwerk unzureichend.
Jeden Morgen wird QiGong und jeden Abend Meditation angeboten. Es gibt viele verschiedene Therapien ( Körper,- Tanz,- Kunst,- Gruppen - und Einzeltherapien etc..
Neben QiGong werden Tuina, Akupunktur angeboten. Zusätzlich wurde mir ein bestimmter Tee, der speziell auf meine Beschwerden zugeschnitten war, verordnet.
Die sehr kompetenten Ärzte und Therapeuten stehen in engem Austausch miteinander, sodass auf alle Aspekte der Erkrankung eines Patienten/ einer Patientin umfassend eingegangen werden kann. Hervorzuheben ist ebenfalls das sehr zuvorkommende, feinfühlige Pflegeteam, das rund um die Uhr ansprechbar ist.
Einmal wöchentlich findet eine Visite für jede/ einzelne/n Patientin/ Patienten statt, in der man auch Wünsche und Kritik anbringen kann.
Die Verpflegung ist hervorragend und sehr abwechslungsreich. Auch morgens und abends werden warme Speisen angeboten. Unverträglichkeiten werden berücksichtigt. Neben Kaffee werden sehr viele Teesorten - fertig aufgebrüht- zur Auswahl angeboten.
Die Terrasse und der schöne, sehr gepflegte Garten laden ein zu Treffen mit anderen Patient:innen. Auf der Terrasse der Stille kann man sehr gut zur Ruhe kommen. Es finden Spieleabende, Singkreise, Filmabende -von Patient:innen - organisiert statt.
Der sehr wertschätzende Umgang aller Personen dort trägt wesentlich dazu bei, dass man sich dort sehr wohlfühlen kann.

Sollte ein weiterer Klinikaufenthalt erforderlich sein, würde ich mich wieder für das Gezeitenhaus entscheiden.

Klare Empfehlung!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Viele Angebote, Freundlichkeit aller Mitarbeiter, Ort zum Runterfahren
Kontra:
Keine Vorbereitung auf die Zeit nach der Klinik
Krankheitsbild:
Burnout, Rezidiviernde Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat sehr viele Angebote wie TCM-Massagen,2x/Woche Einzeltherapeutische Sitzungen, Familienaufstellungen etc.
Wenn ein Angebot nicht gut tut oder die Menge der Angebote pro Woche zu viel oder auch zu wenig ist, kann man dies in der Visite ansprechen und es wird umgesetzt. Der Patient steht im Mittelpunkt.
Mitarbeiter sind alle sehr freundlich, daher herrscht ein warmes Klima. Inneneinrichtung und Garten sind sehr geschmackvoll und man kann sich hier auch am Wochenende wohlfühlen.
Essen top und individuell angepasst (Vegan/Unverträglichkeiten etc.)

Nach 7 Wochen fühlte ich mich um einiges stabiler und gesünder.
Neben der Therapie haben mir der Austausch mit Mitpatienten und die Tagesstruktur sehr geholfen. Retrospektiv hätte ich mir eine Vorbereitung auf die Zeit nach der Klinik gewünscht. Gerade bzgl. Burnout und Wiedereinstieg in das Berufsleben wäre da evtl. ein Stufenplan bzw. ein Sensibilisieren aus meiner Sicht sinnvoll gewesen. Falls es ein nächstes Mal geben sollte, würde ich das selbst initiieren und mit dem Therapeuten erarbeiten.

Es war mein erster Klinikaufenthalt und insgesamt würde ich die Klinik auf jeden Fall empfehlen!

Ein wunderbarer Ort, um gesund zu werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom Hausmeister bis zum Klinikchef alle Mitarbeiter top
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angst
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hätte nicht gedacht, dass es einen solch wunderbaren Ort gibt, um wieder gesund zu werden. Ich kann nur in den höchsten Tönen loben:
- Therapeuten, Pflege, Service, Küche, Verwaltung, Hausmeister, Gärtner: Alle sehr freundlich, hilfsbereit und kompetent
- Sehr gutes Corona Konzept
- Tolle Patientengemeinschaft
- Super Küche, die individuell auf Unverträglichkeiten und Allergien eingeht
- Sehr vielfältiges Therapiekonzept.
- Authentische Therapeuten, die wissen, wovon sie reden
- TCM und moderne Medizin in guter Ergänzung
- Pflegedienst, der rund um die Uhr sehr aufmerksam und empathisch zu Verfügung steht
- Viel Zeit und Raum zur Erholung
- Tolle Lage direkt am Rande des Naturschtzgebietes
- Sehr schöner Garten

Wenn ich diese positiven Erfahrungen vorher gehabt hätte, hätte ich mir deutlich weniger Sorgen machen müssen.
Als ich in die Klinik gegangen bin, ging es mir wirklich schlecht. Jetzt, nach dem Klinikaufenthalt geht es mir deutlich besser.
Vielen Dank für die hilfreiche Zeit!

Sehr guter und stabilisierender Aufenthalt, sehr positive Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent, freundlich, fokussiert, umfassend)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vom Erstkontakt bis zur Entlassung: Top!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Neue Konzepte in Kombination mit TCM/Qi-Gong, Körpertherapie: Eben ganzheitlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Effizient und individuell passend gestaltet)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles da was wirklich Sinn macht)
Pro:
Ganzheitliches Therapiekonzept, stets konsequente Fokussierung und Betreuung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung, F33.2
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Für das Gezeitenhaus habe ich mich aufgrund einer Empfehlung und wegen des zielgerichteten Aufnahmeprozesses entschieden. Selbst der Schriftverkehr und das Telefonieren mit der Krankenkasse wurde erledigt. So konnte ich mich voll auf die angebotene Behandlung einlassen und mich im wahrsten Sinn des Wortes "fallen lassen". Das Gezeitenhaus hat mir in einer sehr schweren Phase meines Lebens genau die notwendige Behandlung angeboten. Die professionelle ärztliche/therapeutische Behandlung ging weit über das hinaus, was ich mir vorgestellt hatte. Mit sehr einfühlsamen Therapeuten und stets genügend Zeit und Verständnis (auch für kleinste Anliegen) wurde mit der gebotenen Ernsthaftigkeit respektvoll /wertschätzend gehandelt. Das bewusst reizarme Setup, die ruhige Lage am Waldgebiet/gute Küche und die Ausstattung der Klinik haben das Bild perfekt ergänzt. Neuere Methoden zur Therapie (EMDR) sowie begleitende Unterstützung durch individuell angepasste Sitzungen/Gespräche wurden ergänzt durch tägliches Qi-Gong/Meditation. Alles als Angebot - d.h. es entstand kein "Therapiestress", trotz vollem "Stundenplan". Der gebotene Rahmen ließ Luft für eigene Initiativen (Kunsttherapie), Besinnungs- und Erholungszeiten. Die medizinische Betreuung war gut zugeschnitten auf mein individuelles Krankheitsbild. Auch homöopathische Therapievarianten wurden eingesetzt. Achtsam wurde so der Rahmen für meine schrittweise Erholung geschaffen. Hierzu haben auch die Mitpatienten, das tolle Restaurantpersonal, die Reinigungskräfte und das engagierte Pflegeteam beigetragen. Rundum eine tolle Erfahrung, die ich auch vielen "Noch-Nicht-Patienten" empfehlen würde... Schließlich ist der erste Schritt zur Besserung das Eingestehen der eigenen Situation - verbunden mit dem ersten Schritt: Kontaktaufnahme. Der Weg zur Besserung wird dann wirklich kompetent begleitet. Ich empfehle das Gezeitenhaus ohne Einschränkung - und bedanke mich nochmal ganz ganz herzlich für diese wertvolle life-changing Erfahrung!!!

11 sensationelle Wochen im Gezeitenhaus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, Patienten, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach vermehrten Panikattacken, die mich letztendlich ins Krankenhaus gebracht haben, habe ich mich für einen Aufenthalt im Gezeitenhaus entschieden. Gestern bin ich nach 11 Wochen entlassen worden. Es war eine ganz tolle, lebensverändernde Erfahrung. Ärzte und Personal war super nett und kompetent, die Angebote und besonders das Essen aussergewöhnlich.

Ich könnte nicht dankbarer für diese 11 Wochen sein.

Vom Häufchen zum Blümchen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Augenhöhe
Kontra:
Danach habe ich nicht gesucht :)
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Wenn man möchte, dass es einem wieder besser geht, dann ist man hier richtig. Den positiven Bewertungen kann ich mich nur anschließen. Sicherlich findet man immer und überall etwas auszusetzen, wenn man denn danach sucht. Dafür war mir der Aufenthalt aber schlichtweg zu kostbar.

Mit östlicher und westlicher Medizin achtsam aus dem Seelentief

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Achtsamkeit, integratives Konzept
Kontra:
coronabedingte Kommunikationsprobleme, mäßige technische Ausstattung (WLAN schwach)
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Erstkontakt ("Wir machen Sie nicht (nur) fit für den Alltag, sondern für ein glückliches und erfülltes Leben") bis zur Entlassung eine ungemein freundliche, fürsorgliche und kompetente Betreuung in einem wunderbar ruhigen und malerisch gelegenen, weitläufigen Gebäude am Rande des Kottenforstes oberhalb von Bonn-Bad Godesberg.
Man fühlt sich gar nicht wirklich als Patient, denn auch Ärzte und Therapeuten sowie das Pflegepersonal begegnen einem nicht in Weiss und sind äußerlich nur durch ihre Namensschilder von den Patienten unterscheidbar. Und durch den Corona-bedingten Mundschutz zum Schutze der Patienten.
Die Klinik (Schwerpunkt Burnout/Depression)zeichnet sich darüber hinaus aus durch eine gekonnte Kombination von westlicher und fernöstlicher (TC) Medizin. Kernthema ist Achtsamkeit und die wird gelebt. Vom gemeinsamen Qi-Gong am morgen bis zur Meditation am Abend. So gibt es auch neben den klassischen einzel- und gruppentherapeutischen Maßnahmen TCM-Anwendungen wie Akupunktur und Tuina-Massage. Darüber hinaus Seminare zum Thema Achtsamkeit sowie TCM-Ernährung, die eine wesentliche Rolle bei der Überwindung von Depressionen spielen kann.
In der Coronazeit von erheblichen Einschränkungen betroffen, gelingt es den Mitarbeitern dennoch, eine acht- und heilsame Atmosphäre aufrecht zu erhalten.

Besonders zu erwähnen ist noch die hervorragende Küche. In 8 Wochen kein einziges Mal unzufrieden gewesen und eine hervorragende und dabei unmerkliche aber konsequente Einbindung der TCM-Lehre in den Speiseplan.
Ich kann die Klinik nur jedem wärmstens empfehlen, der offen für die vorgenannten Aspekte ist.

Meinen großen Dank auch an dieser Stelle an alle Mitarbeiter.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr warmherzige und kompetente Menschen auf allen Ebenen. Therapien und Informationsveranstaltungen sind so aufgebaut, dass alles gut zusammenwirken kann. Tag und Nacht ärztliche und pflegerische Versorgung - immer ein offenes Ohr, immer Zeit für mich. Ein Ort voll Liebe und Wärme.

Schwierige Wege führen oft zu den besten Orten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Menschlichkeit sowie gesamte Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression, schwere Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich selbst meine Bedürfnisse nicht mehr als "richtig" empfinden konnte, fand ich doch noch den Ort, an dem sie gestillt wurden - und an dem ich mich endlich aufgehoben fühlen konnte.
Hier wurde ich gesehen, gehalten, unterstützt, ermutigt und erfuhr Einfühlungsvermögen, Wertschätzung und Menschlichkeit, die ihresgleichen suchen.
Hier traf ich auf Mitpatienten, denen ich mich nah und verbunden fühlte, und durfte Teil einer Gemeinschaft sein, mit der ich mich identifizieren konnte.
Hier wurde eine sehr schwere und anstrengende Phase meines Lebens doch noch zu einem großen Geschenk.

Diese Klinik lebt die Begegnungsmedizin, die sie verspricht. Ich kann sie nur wärmstens weiterempfehlen!

Wenn hohe Erwartungen nochmals übertroffen werden...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erwartungen weit übertroffen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Erstberatung und Betreuung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Individuelle Wochenpläne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Moderne Ausstattung, sehr angenehmes Ambiente am Wald)
Pro:
Durchweg positives/freundliches Personal, Super leckeres Essen auf Top-Niveau, Individuelle Betreuung, Perfekte Ergänzung verschiedenster Behandlungsmethoden, TCM
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Trauma und mehrjähriger Behandlung habe ich mich auf Anraten meines Hausarztes in die Klinik begeben. Das Gezeitenhaus vereint die Traditionelle chinesische Medizin mit der westlichen Schulmedizin und übertraf hierbei meine Erwartungen. Das stets freundliche und hilfreiche Personal, ein super leckeres tägliches Gängemenü, die schnelle Verbindung mit den Patienten und die perfekte Lage am Wald machten es mir schwer, die Klinik wieder zu verlassen. Mit dem Wissen, nochmals wieder kommen zu können lässt es sich doch einfacher in den Alltag zurückkehren und die verbleibenden Schritte im Heilungsverfahren angehen.

neuer Lebensmut und neue Stratgeien zur Bewältigung des Selben :-)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch in der Aufbauphasegab es den Willen und die Kraft, sich weiterzu entwickeln und gemeinsam mit den Patienten zu lernen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch gute Beratung zum Weg einer Kosten/Teilkostenübernahme)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (absolut ausreichend und angemessen)
Pro:
das Konzept, der Ort, die Menschen (Behandler), die Überzeugung meiner Therapeuten, die das Starke und das Schwache in mit gleichzeitig sehen konnten und somit Heilung in mir möglich machetn
Kontra:
Krankheitsbild:
PTBS, Panikstörung, Schmerzstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor fast genau 4 Jahren ging ich zum ersten Mal in die Trauma-Klinik im Gezeitenhaus Schloß Eichholz.
Damals war die Dimension dessen, was ich zu verarbeiten hatte, nicht ansatzweise sichtbar.
Da ich körperlich massiv de-kompensierte, folgte ich zum Glück diesen körperlichen Signalen für den dringenden und nicht weiter aufschiebbaren Handlungsbedarf. In den 4 Aufenthalten erfuhr ich die -körperlich und seelisch- intensivste Zeit meines Lebens.
Oft wusste ich nicht mehr weiter und doch konnte ich, dank der professionellen, ineinander greifenden und immer absolut Mensch-orientierten Betreuung mich Schritt für Schritt einlassen und tiefste Heilung erfahren.
Nun, 4 Jahre nach Beginn dieser abenteuerlichen Reise, habe ich das immer stärker werdende Gefühl von Ganzheit, Sicherheit in und mit mir und kann so mit vielen Situationen im Außen und im Umgang mit Anderen stärker und gesünder handeln als früher. Und ich kann auch alles, was es an Schönem in meinem Leben gibt, endlich, endlich annehmen und genießen.
Danke an alle, die diese wunderbare Heilung auf so vielen Ebenen ermöglicht und begleitet haben. Bin glücklich, dass es diesen heilenden Ort und das stimmige Konzept gibt und ich mich darauf eingelassen habe.
Für mich ist die Kombination aus TCM, EMDR, systemischen Methoden und der mensch-orientierten Medizin absolut richtig gewesen.

Ein Ort um den Genesungsprozess zu starten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ein wunderbarer Ort um gesund zu werden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Volle Transparenz und sehr durchdachtes und umfassendes Therapiekonzept)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Maßgeschneiderte Therapien - ausgezeichnetes Personal in allen Bereichen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es wird sich um sämtlichen Papierkram und Verwaltung gekümmert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Stimmungsvolle und gehobene Einrichtung)
Pro:
Überschaubare Patientenanzahl, ausgezeichnete Therapeuten, ruhige Lage
Kontra:
Angrenzendes Waldgebiet ist ein Forstwald mit asphaltierten Wegen
Krankheitsbild:
PTBS, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Willkommenskultur unter Mitpatienten
- Warmherziges Personal
- Hervorragende Therapeuten
- Maßgeschneiderte Therapien
- Qi-Gong und Meditation sind keine Pflicht, eignen sich aber um sein Körpergefühl wiederzuerlangen (Nach der Klinik bin ich auf Yoga gewechselt)
- Überschaubare Patientenanzahl
- Küche auf Sterneniveau

Wer akut Hilfe benötigt ist hier am richtigen Ort. Zudem wird durch das umfangreiche Therapiekonzept sehr viel vermittelt was man fürs Leben mitnehmen kann und bekommt eine hervorragende Unterstützung um sein Leben zu ändern.

So hat es sich nach der Klinik bei mir weiterentwickelt:

Nach 1,5 Monaten
Das meditieren und die Yoga Praxis nimmt immer tiefere Formen an und ist weiter zunehmender Bestandteil und Stütze in meinem Alltag. Somit merke ich auch wie sich meine Gesamtspannung bzw. Belastung weiter abbaut und ich immer besser auch auf akute oder unvorhersehbare Ereignisse reagieren kann. Dies ist nicht nur in Stresssituation zu merken, sondern auch die Begegnung mit Mitmenschen hat sich deutlich entspannt und ich finde immer leichteren Zugang zu zwischenmenschlichem Smalltalk, aber auch zu tiefergehenden Gesprächen. Das Leben wird für mich somit immer lebenswürdiger und verschiedene Symptomatiken verschwinden weiter oder sind gar nicht mehr vorhanden. Alles klart weiter auf. Der Weg zur nachhaltigen Stabilität und Gesundheit ist noch nicht ganz gegangen und es wird auch immer ein Thema darstellen, aber das gröbste ist erledigt.

Nach 4 Monaten:
Die ambulante therapeutische Arbeit geht weiterhin sehr intensiv weiter und ich habe mittlerweile eine Stabilität erreicht die mich wochenweise ohne oder mit sehr wenigen Symptomen mein Leben führen lässt. Es ist aber nach wie vor viel Arbeit und Realisation von mir erforderlich um diesen Zustand zu halten. Das Blatt hat sich also deutlich zum Positiven gewendet und ich bin trotz der Mühen sehr glücklich darüber wie sich mein Leben wandelt und es ist ein großes Geschenk sich selbst zu finden!

Keine Weiterempfehlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kalte Atmosphäre)
Pro:
Einfühlsame Pfleger* innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit Depressionen bin ich in die Klinik gegangen,mit einem Trauma und Depressionen habe ich die Klinik verlassen.
Während meines Aufenthaltes konnte ich kein Behandlungskonzept erkennen.
Statt Gesprächstherapie erhielt ich ein starkes Medikament,das ein hohes Suchtpotential hat.
Ich wurde in zahlreiche Gruppenveranstaltungen geschickt,die von Heilprakterinnen geleitet wurden: Ringelpitz mit Anfassen.
Die für mich zuständige Oberärztin war empathielos und kurz angebunden.
Der leitende Oberarzt der Klinik war arrogant und ungehobelt.

sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr menschlicher, einfühlsamer Umgang miteinander
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression / Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Mitarbeiter*innen der Klinik waren unheimlich freundlich und offen - von der Putzfrau bis zum Chefarzt. Ebenso gab es eine sehr gute Patientengmeinschaft und ich habe mich von Tag 1 an sehr wohl dort gefühlt. Die Pfleger*innen, Ärzt*innen und Therapeut*innen begegnen einen auf Augenhöhe und ich hatte selber als Patientin viel Mitgestaltungsmöglichkeiten. Die Angebote sind sehr vielfältig und das Zusammenspiel zwischen traditionell chinesischer Medizin und westlicher Medizin habe ich als guten Einklang und als gute Unterstützung im Genesungsprozess erlebt. Das Essen ist sehr gut und auch auf Wünsche und alle Allergien und Unverträglichkeiten wird seitens der Küche eingegangen.
Ich hatte einen sehr guten Aufenthalt, habe viel über mich gelernt und kann es nur jeden Empfehlen in diese Klinik zu gehen.

Burn out und schwere Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
TCM, gut geschultes Personal
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Burn out und schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit meinem Klinikaufenthalt verbinde ich nur positive Erfahrungen in allen Bereichen. Das Personal ist sehr zuvorkommend und führen ihre Arbeit sehr professionell aus. Sie helfen einem bei jeglichen Problemen und sind für einen immer da! Die Räumlichkeiten sind sehr gut ausgestattet, mir persönlich hat es an nichts gefehlt. Die Küche ist einfach hervorragend, besser kann man sich das gar nicht vorstellen.

Die Lage ist einfach perfekt gewählt worden. Der Standort liegt direkt an einem schönen riesigen Wald, wo man reichlich spazieren gehen kann.

Besonders hervorzuheben ist die TCM, Mein Horizont und meine Denkweise wurden dadurch deutlich erweitert.

Dieser Klinikaufenthalt hat mich wieder auf die Beine gebracht und mir vieles Gute mit auf den Weg gegeben.

Ich danke allen, die daran beteiligt waren. Ich würde diese Klinik mit gutem Herzen allen anderen Betroffenen empfehlen!

Was für eine geniale Lebensschule

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Betrifft Ärzte, Therapeuten, Verwaltung, Service)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung vor einem Aufenthalt ist sehr ausführlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Behandlung ist nachhaltig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltung ist sehr strukturiert und hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eine Krankenhausatmosphäre wird vermieden)
Pro:
Nachhaltige Lebensschule
Kontra:
Schwerpunkte innerhalb der Gezeitenhaus-Gruppe noch mehr hervorheben
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit einer mittleren bis schweren Depression bin ich am 04.09.19 in das Gezeitenhaus nach Bonn gekommen. Dies war, nach einer Episode in 2012, mein zweiter Aufenthalt. Nach einer relativ kurzen Ankommensphase bin ich schnell und intensiv in die stationäre Therapie hineingekommen. Ich habe sehr vom strukturellen Konzept, welches ich zwischenzeitlich als unglaublich gute und nachhaltige Lebensschule bezeichne, profitiert. Die kompetenten Ärzte und Therapeuten vermitteln in hervorragender Kombination von westlicher und traditioneller chinesischer Medizin (TCM) praxisbezogene, d. h. alltagstaugliche und daher nachhaltige (u. a. psychosomatische) Heimmethoden, die für mich auch, nach der Entlassung aus der Klinik, anwendbar sind und damit dauerhaft wirken. Leider war für mich der Aufenthalt nötig, da ich nicht mehr in der Lage war diesen Weg selbst zu finden. Gleichzeitig muss ich sagen ... was für eine geniale Lebensschule!

Ich bin dem Team der Klinik, angefangen bei den Ärzten, Therapeuten, dem hervorragenden Küchenteam (für das sehr gute Essen, was für ein Genuss und das in einer Klinik), der Verwaltung (auch sie haben immer ein offenes Ort für die Patienten und lösen jedes, auch noch so kleine Problem) bis hin zum Zimmerservice (auch dieser trägt zum Wohlfühlgefühl intensiv, engagiert bei) unglaublich dankbar.

Aufgrund eines zwischenzeitlichen Aufenthaltes im Gezeitenhaus im Schloss Wendgräben (Nähe Magdeburg) kann ich aus meiner Sicht empfehlen die vorhandenen Schwerpunkte der Behandlungen noch mehr in der Vordergrund zu stellen.

Herzlichen Dank für das große Engagement an das ges. Gezeitenhaus-Team. Fast hätte ich geschrieben ... jederzeit gerne wieder. Jeder der es (das ges. Team) kennengelernt und das Therapiekonzept an sich wirken hat lassen, so meine bisherige (insg. fast siebenmonatige) Erfahrung, ist vom Konzept der Gezeitenhaus-Gruppe überzeugt. Was für eine geniale LEBENSSCHULE!

Ein psychosomatisches Krankenhaus mit tollen Therapieansätzen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit und Geduld
Kontra:
Da fällt mir wirklich nichts ein.
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich leide seit Mitte 2018 an einer schweren Depression (F32.2)
Aufgrund dessen habe ich mich im September 2019 um eine stationäre Reha-Maßnahme gekümmert.
Entschieden habe ich mich schlussendlich und ganz bewusst für die Gezeiten Haus Klinik.
Gründe hierfür war die Kombination aus Schulmedizin und traditioneller chinesischer Medizin „ TCM“.
Im November 2019 habe ich dann den Weg nach Bonn Bad Godesberg angetreten.
Empfangen wurde ich durch überaus freundliche Mitarbeiter des „Pflegeteams“ welches in Absprach mit den Oberärzten die Aufnahme durchführte.
Der erste Eindruck bestätigte meine Entscheidung für das private Akutkrankenhaus.
Vom ersten Moment an fühlte ich mich gut aufgehoben.
Während des gesamten fast dreimonatigen Aufenthalts wurde ich hervorragend therapiert, dabei war die Fürsorge und die Herzlichkeit bei allen Mitarbeitern, Therapeuten und Ärzten deutlich zu spüren.
Das Essen war ausgesprochen lecker. Montags war italienische Küche thematisiert und Dienstags konnte wie auch sonst an allen Tagen der Woche chinesisches Essen vom freundlichen und geduldigen Küchenpersonal serviert. Selbstverständlich wurden Vegetarier, Veganer und auch Patienten mit Lebensmittelunverträglichkeiten berücksichtigt.
Enorm, dass keiner der Mitpatientinnen und Patienten (typisch deutsch) irgendetwas an den Mahlzeiten auszusetzen hatte!
Ärzte und Therapeuten haben mir mit ihrem enormen Fachwissen geduldig neue Wege aus meiner Depression gezeigt.
Nun wurde ich am 06.02.2020 entlassen, nicht gesund, aber mit einer vollen „wertvollen“ Werkzeugkiste, mit der ich nun im Alltag arbeiten kann.
Danke für alles, was Sie für mich getan haben.
Ich empfehle das Gezeiten Haus mit mit allerbestem Gewissen.

Der Weg zu mir dank des Gezeiten Hauses

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Komplettes Team - von Ärzten und Therapeuten über Pflege zum Empfang zum Küchen-, Putz- und Hausmeisterteam
Kontra:
Klagen auf hohem Niveau: Leselampen im öffentl. und priv. Bereich fehlen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

8 Wochen - 8 Wochen Gewinn

Hier habe ich zu mir gefunden: Bedürfnisse erkannt, wahrgenommen, ernst genommen

Ich danke allen Beteiligten: Ärzte- und Psychologenteam, Körpertherapeuten, Pflegeteam, Küchenteam, Empfang, Hausmeisterteam, die untereinander ein sehr harmonischen Eindruck machen und bemüht sind, den Bedürfnissen der Patienten zu entsprechen.

Ein fantastisch geleitetes (Gezeiten) Haus!

Empfang: immer freundlich und zuvorkommend, humorvoll
Pflege: hatte recht wenig Kontakt, aber den, den ich hatte war zu wirklich jedem aus dem Pflegeteam angenehm
Küche: Ich hatte Klinikfraß erwartet und dann waren es 5 von 5 Sternen. Unfassbar! Wahre Künstler - und das auch noch immer freundlich, zuvorkommend, humorvoll. 1000 Dank!
Leitung: Hervorragend. Sofortiger Therapeutenwechsel (nach nur 1 Mal) möglich gemacht.
Psychologen: Sehr gute Betreuung. Keine Erfahrung vor Aufenthalt gehabt. Fühlte mich (mit 1 Ausnahme zu Anfang) sehr gut aufgehoben und ernst genommen. Anfangs war Graben, Graben, Graben angesagt. Danach ging es behutsam in die richtige Richtung. Habe sehr gute Fortschritte gemacht und umsetzbare Tipps/ Ansätze erhalten.
Körpertherapeuten: anfangs dachte ich, "Was soll das bitte schön?" Wurde aber schnell eines Besseren belehrt. Nach jeder Sitzung fühlt ich mich tatsächlich besser. Die Anwendungen in Tuina, Cranio und Akupunktur waren alle wohltuend.
Qi Gong: Wahnsinn! Danke hierfür, v.a. an den Master Himself!
Meditation: Ebenfalls hilfreich und jeder Anbieter mit einem anderen Ansatz. Also für jeden etwas dabei!
Mitpatienten: Achtsamer und respektvoller Umgang.
Zimmer: funktional und übersichtlich, Betten: es gibt Topper, um die recht harten Matratzen weicher zu machen - Danke an das Hausmeisterteam. Heizungen funktionieren gut!
Lage: Toll! Direkt am Waldrand. Ideal für eine solche Phase.

Ich habe sicher etwas vergessen und deswegen einfach nur AN ALLE: DANKE!

Lebe achtsam und wecke jeden Morgen das Qi!

Schau erst genau hin!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eine sich jeden Tag entwickelnde Klinik die jeden Hinweis auf und ernst nimmt.
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Achalasie; Depression; Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte jedem, der wirklich ganzheitliche Hilfe erwartet, empfehlen diese Klinik unter die eigene Lupe zu nehmen.

„Ich bin, also werde ich auch gesehen.“

Mit ein wenig Eigeninitiative bin ich als Kassenpatient vor meinem Aufenthalt wunderbar von dem Aufnahme Team beraten worden. Auf jede Frage sowie auch ein paar Zweifeln wurde mir offen geantwortet. Ich habe eine REHA vorausschauend nicht angetreten und dem Gezeitenhaus mein Vertrauen gegeben. Meiner Zuzahlung zum Trotz, es ist für mich gut angelegt.

Vom Chefarzt über die Gebäudemanager, Therapeuten, Reinigungskräfte, Pflege, Küchenpersonal, Ärzte bis zur Verwaltung - alle arbeiten therapeutisch professionell mit ihren Fähigkeiten für und mit dem Patienten an Wohlergehen und seiner Genesung.
Ich bin hier nicht ganz geheilt worden, aber ich habe sehr große Fortschritte an meiner Genesung gemacht. Ich fühle wieder und nutze meine neu gefundene Rührung um alte Muster zu erkennen, leichter zu verarbeiten und zu ändern. Ich bin motiviert weiter mit mir achtsam umzugehen, auch wenn der Wechsel ins eigene Heim schon eine 1. Bestätigung wie auch Herausforderung ist.
Ich freue mich, dass ich wieder aufschauen kann und nicht betrübt durch Sorgen den Kopf hängen lasse.

Ganz herzlichen Dank an alle Erwähnten und Patienten die, wie in einem sicheren- fast familiären- Verbund, sich um unsere Sorgen und Beschwerden gekümmert haben und zur Gesundung alles gegeben haben.

Im Einklang mit den Gezeiten des Lebens

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetent, Patientenorientiert
Kontra:
Hoher Lärmpegel Speisesaal und Flure
Krankheitsbild:
Burn Out, Depression, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Gezeitenhaus bietet eine ganzheitliche ärztliche und therapeutische Behandlung auf der Basis von TCM an.
Für mich war insbesondere die Erfahrung mit der Traditionellen Chinesischen Medizin sehr wertvoll.
Während meines Aufenthaltes bin ich sowohl vom Chefarzt als auch von den weiteren Ärzten und Therapeuten hervorragend behandelt worden. Besonders hervorheben möchte ich die Zuwendung durch die Pflegestation.
Alles in allem war mein Aufenthalt ein voller Erfolg.
Das Gesamtkonzept ist stimmig. Alle Mitarbeiter sind um das Wohl der Patienten bemüht.

Ganzheitliches Therapiekonzept der Extraklasse

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Punktabzug wg. des Atelierbereichs und des Patientenaufenthaltsraums im Keller)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Erfahrungsbericht:

Ich kam Anfang August ins Gezeitenhaus. Sowohl das Aufnahmegespräch mit der Dame des Pflegeteams als auch das mit meiner behandelnden Ärztin und Einzeltherapeutin wurden mit so viel Herz und Freundlichkeit geführt, dass ich mich von Beginn an gut aufgehoben fühlte. Das ganzheitliche Therapiekonzept des Gezeitenhauses so wie ich es verstanden habe basiert auf der Eigenverantwortlichkeit der Patienten. Unabhängig davon habe ich die Betreuung seitens Pflege-, Therapeuten- und Ärzteteam, ja sogar der MitarbeiterInnen der Verwaltung, als sehr intensiv empfunden. Ich habe bisher kaum eine andere (Privat)Klinik erlebt, in der man näher am Patienten dran ist, als hier. Die besondere Lage direkt am Therapieraum Wald, die Ruhe durch das Fehlen jeglicher Medien, die überwiegend ansprechend gestalteten Räumlichkeiten, das umfassende Therapieangebot inkl. TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), täglich Qi-Gong und Meditation sowie - last but not least - die hervorragende Küche samt sehr nettem und zuvorkommendem Personal machen aus diesem Ort mehr als „nur“ eine Klinik. Ein besonderer Dank gilt auch den äußerst netten MitarbeiterInnen der Rezeption, die neben dem Pflegeteam 1. Ansprechpartner bei allen möglichen Fragen sind, dem Reinigungsteam und dem Hausmeisterteam. Egal, was es war, man ist mir stets mit Freundlichkeit begegnet und hat sich umgehend um mein Anliegen gekümmert. Durch den Aufenthalt im Gezeitenhaus habe ich meine Leichtigkeit und mein inneres Strahlen wieder entdeckt, eine neue berufliche Perspektive gefunden und auch im familiären Kontext einen großen Schritt in die für mich richtige Richtung gemacht. Dafür bin ich sehr dankbar.

Mehr Schein als Sein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen, einige therapeutische Angebote, viele machen einen guten Job
Kontra:
Fahrlässige Inkompetenz Einzelner
Krankheitsbild:
PTBS, Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kernzielgruppe der Klinik sind "Burnout"-Patienten, das umfangreiche Werk des Klinikleiters begrüßt einen bereits beim Betreten des Zimmers. Tägliches Qi Gong und Meditationsangebot, die Lage am Waldrand, hochwertiges Essen: Für diese Zielgruppe mag das Gezeitenhaus Bonn ein guter Ort sein.
Ich kam zur Stabilisierungsphase, um die Wartezeit für eine Traumatherapie im Gezeitenhaus Wesseling zu überbrücken. Das war leider nichts weniger als eine Vollkatastrophe: Es wurde mir keine unterstützende Medikation angeboten und weder die Ärztin in Weiterbildung noch die diensthabende Oberärztin war in der Lage, eine schwere Dissoziation zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren. Der Tunnelblick sollte mit erzwungenem Augenkontakt beendet werden und Angstzustände mit barscher Konfrontation: Ins Pflegezimmer bestellt fand ich mich einer Front von vier Personen gegenüber. Das eskalierende Machtspiel der Oberärztin endete mit einer Zwangseinweisung in die geschlossene Psychiatrie, einer Maßnahme, die für traumatisierte Patienten nichts weniger als retraumatisierend sein kann und deren Sinnhaftigkeit bereits der aufnehmende Psychiater in der Psychiatrie anzweifelte. Sowohl der Entlassbericht des Gezeitenhauses, den ich am selben Abend in die Hand gedrückt erhielt, als auch der Bericht, der mir später nach Hause gesendet wurde, wimmeln von Fehlern und phantasierten Aussagen: Der "neurologische Befund" beispielsweise "liefert" Ergebnisse einer Untersuchung (Muskelreflexe, Koordination etc.), welche in den 48 Stunden, die ich in der Klinik war, überhaupt nicht stattgefunden hat. Unseriös.

1 Kommentar

GezeitenHausKlinik am 17.05.2019

Aufgrund der hohen Priorität unserer Ärztlichen Schweigepflicht können wir zu Kommentaren nur allgemeine Antworten ohne Bezug auf individuelle Behandlungssituationen geben. Wir bedauern das Erleben der betroffenen Patientin natürlich sehr.
Die Autonomie unserer Patientinnen und Patienten ist Kernbereich unseres Konzeptes. Die Gezeiten Haus Klinik wurde wesentlich gegründet, um Menschen wirksam in ihrer freien Entfaltung zu unterstützen. Die beschriebene Notfallsituation einer medizinisch erforderlichen Verlegung ist in unserer Klinik eine extreme Ausnahme und erfolgt nur innerhalb der sehr engen Grenzen der einschlägigen Gesetzeslage bei akuter Gefährdung zum akuten Schutz unserer Patientinnen und Patienten. Darüber hinaus werden Indikationsstellungen dieser Tragweite immer kollegial im sehr erfahrenen fachärztlichen Leitungsteam unserer Klinik und nicht aufgrund von Einzelentscheidungen getroffen.

Mangelhafte Therapie im Gezeiten Haus

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Schlafstörungen, Bipolarität, Realitätsverdrängung, Persönlichkeitstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Angehöriger eines Patienten, Elternteil kann ich nur jedem vom Aufenthalt in dieser Einrichtung dringenst abraten.

Schon beim Erstgespräch mit dem Patienten wurden wir als Eltern, die den täglichen Umgang mit unserem Kind pflegen, schorff abgewiesen und ausgeschlossen. Jede relevante Information zur Krankengeschichte war von ärztlicher Seite nicht gewollt (Fremdanamnese). Somit fehlen wichtige Informationen für die Bewertung des Krankheitsbildes und für die Therapie des Patienten. Die Genese des Patienten ist offensichtlich nicht das erste Ziel. Die Versicherung zahlt ja.

Auch in der Folgezeit war das Nichtwollen (Verweigern) eines Gesprächs mit den Eltern seitens der Einrichtung stets präsent. Ein wirklich informatives und substantielles Gespräch mit den Therapeuten kam trotz mehrfachen Bittens nicht zustande.

Diese medizinisch unprofessionelle Arbeitsweise hat leider massive Auswirkungen auf das ganze Krankheitsbild unseres Kindes gezeigt. Unser Kind hat die Einrichtung kranker verlassen als es bei der Aufnahme war.

Die abgehobene arrogante Art des betreuenden Oberarztes, das mangelhafte Therapiemanagement, ein fehlenes Behandlungskonzept an welchen sich der Patient orientieren kann, sind Markenzeichen dieser Einrichtung.

Dem Patienten wird volles Verständnis und Zuspruch für sein "falsches" krankheitsbedingtes Verhalten gezeigt (warum sollte er überhaupt etwas ändern?). Anstatt zu versuchen ihm dieses Verhalten zu ändern, welches in der realen Welt nicht akzeptiert wird, wird mit bewußter Berechnung jedem Konflikt aus dem Weg gegangen. Jede Mühe ist zuviel, es fehlt an Empathie für das wirklich dem Patienten Helfenwollen.

Sehr professionell und stehts überpünktlich war dagegen das Liquidationsmanagement dieser Einrichtung.

2 Kommentare

GezeitenHausKlinik am 07.05.2019

Sehr geehrter Herr L.,

aufgrund der Anonymität der Rückmeldung und unserer strengen ärztlichen Schweigepflicht können wir an dieser Stelle nicht auf die individuelle Behandlungssituation eingehen. Wir bedauern aber sehr, wenn sich Angehörige unserer Patientinnen und Patienten nicht ausreichend mit ihren Bedürfnissen gesehen erlebt haben.

Die intensive Einbeziehung der Angehörigen in die Klinikbehandlung ist uns sehr wichtig und – insbesondere in Form von gemeinsam mit unseren Patientinnen und Patienten geführten Gesprächen – ein wesentlicher Bestandteil unseres Behandlungskonzepts. Wir legen dabei allerdings besonderen Wert darauf, unsere Patientinnen und Patienten nicht zu einem „Gesprächsgegenstand“ werden zu lassen, sondern sie in ihrer Rolle als selbstbestimmtes Individuum zu stärken und ernst zu nehmen.

Entsprechend setzen einerseits individuelle therapeutische Erwägungen und vor allem das informelle Selbstbestimmungsrecht unserer volljährigen Patientinnen und Patienten die selbstverständlichen Grenzen jedweder Einbeziehung Dritter. Insofern bitten wir um Verständnis, dass wir – dieser Schweigepflicht folgend – Angehörige nur dann informieren und einbeziehen können und dürfen, wenn dafür eine vollumfängliche Zustimmung unserer Patientinnen und Patienten vorliegt.

Ihr Gezeiten Haus

  • Alle Kommentare anzeigen

Raus aus den Wolken, zurück in die Sonne

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der MENSCH steht im VORDERGRUND
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als ich ins Gezeitenhaus kam, wollte ich morgens noch nicht mal mehr aus dem Bett aufstehen – obwohl ich nicht schlafen konnte. Aber irgendwie wollte ich auch mein „altes Leben“ zurück. Im Gezeitenhaus ist mir nur Verständnis, Freundlichkeit, Herzlichkeit und Unterstützung in allen Lebenslagen zu jeder Zeit entgegengebracht worden. In Zeiten, in denen ich mich selbst am wenigsten verstehen und leiden konnte, eine Wohltat, Balsam für die doch sehr verletzte Seele. Das „Gezeitenhaus-Konzept“ ist anders, aber sooo gut, so betreuungsintensiv seitens Verwaltungs, Pflege-, Therapeuten- und Ärzteteam. So intensiv habe ich es bisher in keiner anderen Klinik erleben dürfen. Ohne das Gezeitenhaus wäre ich heute nicht so lebensbejahend, so positiv gestimmt, so hoffnungsvoll und neugierig in meine Zukunft marschierend. Das besonders gute Verhältnis Patient/Team, die Ruhe, die Räumlichkeiten, die Entspannungsangebote, die TCM [Traditionelle Chinesische Medizin], Qi-Gong, die umwerfend gute Küche, Tanzen, malen, gestallten, die immer wertvollen Gespräche mit den Therapeuten, den Ärzten und vor allem mit dem Pflegeteam haben mir enormen Auftrieb und neues Selbstbewusstsein und dadurch Sicherheit und Stärke (zurück)gegeben.

Psychatrie auf Augenhöhe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Liebe zum Menschen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bipolar
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das beste was ich in den letzten Jahrzehnten kennengelernt habe.

Angefangen von den Hausangestellten, der Küche, den Gätrnern bis hin zu den Therapeuten, der Patient steht im Mittelpunkt und erhält jede erdenkliche Unterstützung.

Ganzheitliches Therapiekonzept - unbedingt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde immer wieder in diese Klinik gehen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr engagiertes Team. Manchmal verbesserungsfähige Kommunikation zwischen Behandelnden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unglaublich freundliches und engagiertes Verwaltungspersonal! Lieben Dank!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schlichte Ausstattung, aber völlig genügend. Einzig die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr recht dürftig, aber dafür kann die Klinik ja nix.)
Pro:
Lage, Personal, Essen, Therapiekonzept
Kontra:
manchmal unklare Kommunikation zwischen Behandelnden, Anbindung an öffentlichen Nahverkehr, Therapieerfolg vom Therapeuten abhängig
Krankheitsbild:
somatoforme Störung des Verdauungstraktes, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit vielen Jahrzehnten leide ich unter einer starken psychosomatischen Störung des Verdauungstraktes. Nachdem im Jahr 2017 privat und beruflich vieles in meinem Leben zusammenbrach, tat sich plötzlich die Möglichkeit auf, für 8 Wochen in das Gezeiten Haus - eine psychosomatische Klinik mit besonderem, ganzheitlichen Behandlungskonzept - zu gehen.

Anfangs skeptisch, weil ich daran glaubte, mein Leben würde sich von selbst wieder geraderücken, nahm ich das wunderbare Angebot doch an und kann jetzt rückblickend sagen, dass diese 8 Wochen eine sehr herausfordernde Zeit waren, aber mein Leben auf fast schon magische Weise umgekrempelt haben. Als in Deutschland aufgewachsene Buddhistin war die Kombination aus westlicher und östlicher Medizin genau das Richtige - konnte ich doch mit klassischer Schulmedizin 32 Jahre nicht geheilt werden. Regelmäßige Meditationen und ständiges Rückbesinnen auf den Körper haben mein Leben beruhigt und mir geholfen, wichtige Dinge aufzuarbeiten. Die überschaubare Größe der Klinik, die Nähe zum Wald, das hervorragende Essen, die lustigen Schnacks mit dem Empfangspersonal, die vielen Therapieangebote und der großartige Zusammenhalt der Patientinnen und Patienten haben mir sehr gut getan. Manches Mal hätte ich mir eine klarere Kommunikation zwischen den Behandelnden und weniger Forschheit der einen oder anderen Pflegekraft gewünscht, doch im Großen und Ganzen blicke ich gern auf diese Zeit zurück.

Jedem, der offen ist für chinesische Therapieeinflüsse, der gut einige Wochen ohne Fernseher klar kommt und bereit ist, wirklich an sich zu arbeiten, kann ich diese Klinik unbedingt empfehlen.

Herzlichen Dank und herzliche Grüße an das Gezeiten-Haus-Team und alles Gute für alle, die auch die Segel ihres Lebens wieder so setzen lernen wollen, das sie nichts so schnell umwirft.

Keine Klinik... sondern ein Zuhause für Geist und Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal, das Essen, die Mitpatienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Sucht, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich finde die Klinik, die gar nicht den Anschein einer Klinik hat, sondern eher wie ein Zuhause. Ein Zuhause unter Freunden.

Ich war Patient, Mitbewohner von Dezember 2017 bis Februar 2018.

Als ich in die Klinik kam, war ich mit mir und der Welt fertig. Dünhäutig, aggressiv, depressiv. Trotz meiner Eskapaden mit Personal und Mitpatienten, haben Diese mich immer freundlich behandelt, und mir den rechten Weg, manchmal aufdringlich, aber mit Empathie, nachhaltig gezeigt.

Jetzt gilt es das Erlernte nicht wieder schnell durch den Alltag zu vergessen, sondern dabei zu bleiben.

Aus Diesem Grunde rate ich fast Jedem nach diesem Aufenthalt, weitere wöchentliche Gesprächs- und Qi Gong Gruppen aufzusuchen, und dreimal am Tag warm zu essen :-)

Ich vermisse die Menschen in der Klinik, aber ich weiss, wenn ich sie brauche, wo ich sie finden kann...

Ein Ort der Heilung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Personal vom Oa, über den Pflegedienst, die Küche und den Reinigungsdienst waren einfach zauberhaft.
Kontra:
die Craniosacraltherapie war nicht der Renner
Krankheitsbild:
Burn Out / Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun ist mein Aufenthalt im Gezeitenhaus Bonn fast ein Jahr her. Als ein Häufchen Elend kam ich an und als fast aufrechter Mensch verließ ich diesen Ort der Hilfe und Empathie. Ich fühlte mich jederzeit angenommen und gut betreut. Das Konzept ist stimmig und wird gut umgesetzt.

Ein zu hause der Heilung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
TCM, Therapeuten, Psychotherapieform, Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out, Tinnitus, diverse körperliche Symptome
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von Ende August bis Anfang November war ich Patientin im Gezeiten Haus Bonn. Es war eine schöne Zeit voller neuer Eindrücke und Selbsterlebens. Das Versprechen des Kontakts auf Augenhöhe seitens der Klinik wurde durch den liebevollen Umgang mit mir als Patientin noch weit übertroffen. Mit meinem überbeanspruchtem Körper und meiner leidenden Psyche fand ich ein zu hause der Heilung durch die ganzkörperliche Behandlung durch TCM, selbst auch Ablenkung vom bestehenden Tinnitus. Das wertvolle Essen unterstützte meinen Körper, Vorgänge zu normalisieren. Alle Mitarbeiter passten derart auf mich auf, dass als partieller Hintergrund meines Burn Out sich ein Trauma auftat und ich in die Traumaklinik des Gezeiten Haus Schloss Eichholz verlegt wurde. Das Gezeiten Haus Bonn ist sehr zu empfehlen!

Tolle Basis für einen guten Gesundungsprozess !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ganzheitlicher Ansatz inkl. TCM, super Betreuung
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Depression, Tinnitus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einfach eine tolle Klinik. Keiner wünscht sich, in Kliniken verweilen zu müssen, aber wenn es dann so ist, ist es umso wichtiger, dass man Vertrauen in die Behandlung hat - und ein „Wohlfühlgefühl“ unterstützt die Genesung noch weiter. Bereits die Aufnahme war professionell und warmherzig; die therapeutische Betreuung von den Einzeltherapeuten bis zum Chefarzt, die Mitarbeiter der TCM, das gesamte Pflegeteam sowie alle Mitarbeiter des Services und der Küche waren freundlich und vermittelten jederzeit das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. So ist es möglich geworden, dass ich wieder zu Mut gekommen bin. Gleiches habe ich von sehr vielen Mitpatienten gehört.
Aus meiner Sicht hat zur Genesung neben dem stets den Patienten zugewandtem Personal (vom Service bis zum Chefarzt) auch die Atmosphäre im Haus beigetragen (die durch die umfangreichen therapeutischen Angebote inkl. der TCM, das Fehlen von TV und WLAN und auch das wohlverhaltende Miteinander der Patienten entsteht). Zudem habe ich die wirklich außergewöhnliche Leistung der Küche und auch die besondere Lage des Hauses direkt am großen Waldgebiet als sehr positiv im Genesungsprozess geschätzt.

Gezeitenhaus Bonn

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hoch professionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Asia Style)
Pro:
TCM top,Therapeuten klasse, Essen super
Kontra:
Keine Tageszeitung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Geheitenhaus in Bonn wird mir immer in sehr guter Erinnerung bleiben.Während meines 5 wöchigen Aufenthaltes durfte ich eine vollprofessionelle Behandlung genießen die ihres gleichen sucht. Nicht eine meiner im Vorfeld bestehenden sorgen haben sich bewahrheitet. Es war sehr familiär und freundlich. Das Essen war ausgezeichnet.Doch das wichtigste waren die Therapeuten. Zusammen mit einer sehr einfühlsamen Therapeutin und einen Oberarzt der immer ein offenes Ohr für seine Patienten hatte (was in dieser Position nicht immer so ist) habe ich die schwierigste Zeit in meinen Leben gemeistert.Ich bin überaus froh und dankbar dort gelandet zu sein.Rückblickend betrachtet kann ich nur davon schwärmen in Anbetracht das es sich um eine Phsychosomatische Klinik handelt und nicht um ein Wellnesshotel. Abschließend kann ich nur sagen: Danke für alles!!!

Sehr gutes Therapiekonzept und super Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Medienverzicht)
Pro:
Team/ Konzept/ Lage
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Planung der Aufnahme gestaltete sich aufgrund der ausführlichen telefonischen Beratung völlig unkompliziert. Gerade in der Anfangszeit war für mich die stets zuvorkommende und freundliche Art des Hauspersonals sehr wichtig. Überzeugt hat mich auch das Therapiekonzept: die Kombination aus klassischen psychotherapeutischen Verfahren mit Elementen der TCM (Tuina, Akupunktur, Körpertherapie) sowie Qigong und meditativen Verfahren hat mir in den verschiedenen Phasen der Heilung sehr geholfen. Das Therapeutenteam habe ich als sehr kompetent und freundlich erlebt. Gut gefallen hat mir auch der fast familiäre Charakter des Hauses mit seiner kleinen Bettenzahl (50), so dass man nach wenigen Tagen von fast allen mit seinem Namen angesprochen wird. Gewöhnungsbedürftig war zunächst das Fehlen von TV/Radio/WLAN auf dem Zimmer, im Nachhinein hat aber auch dieses sehr zu meiner Genesung beigetragen. Ein weiteres großes Plus ist der die Klinik umgebende phantastische Wald (Kottenforst), der für mich gerade zu Beginn meines Aufenthaltes fast der wichtigste "Therapeut" war.
Ich kann somit die Klinik uneingeschränkt weiterempfehlen.

TCM Gezeitenhaus - Klinik, Bonn Bad Godesberg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (aber zu wenig Psychotherapie, Massage, Akkupunktur)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Trad. chin. Medizin, Personal nett, Essen sehr gut
Kontra:
tlw. Doppelzimmer bei psych. Angeschlagenheit = no go!
Krankheitsbild:
Burnout / Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Burnout-/Depression-Patient habe ich diese Klinik gewählt aufgrund des TCM-Angebotes. Die Unterbringung ist gewollt karg (aber richtig), das Therapieangebot ist sehr gut wie auch die Lage (Waldanbindung) und das 1a-Essen. Ein Tag beginnt mit QiGong und schließt mit Meditation, dazwischen liegen div. Angebote. Psychotherapie ist mir allerdings mit einmal 50 und einmal 20 min pro Woche zu wenig, dazu gibt es max. einmal Akkupunktur sowie Massage pro Woche.
Die Angestellten sowie Ärzte waren nett; das persönliche Klima mit den Patienten war ebenfalls sehr schön, was man auch anderen Berichten entnehmen kann.

Sehr schwerwiegendes Manko:

Im Buch "Burnout" von Dr. Nelting wurde noch von 44 Plätzen gesprochen, die mittlerweile aus ökonömischen Gründen bei unveränderten Baulichkeiten auf 50 Plätze aufgestockt wurden, was tlw. Doppelbelegung(!!) von Zimmern bedeutet, was für einen psychisch angegriffenen Patienten nicht hinnehmbar ist und zu Problemen führt. Übernimmt die Kasse die Extrakosten für ein Einzelzimmer nicht, ist man als Patient mit wochenlangem Aufenthalt mit zusätzlich 40 Euro / Tag dabei. Der Tagessatz beträgt 470 Euro.

Aufenthalt: Dez. 2016 - Feb. 2017

Wesseling, Tagesklinik, Menschlich, Ganzheitlich, Individuell

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kombination verschiedener Therapieansätze, flexibel, gutes Essen
Kontra:
keine Duschen
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Tagesklinik habe ich selbst auf Empfehlung einer Bekannten aufgesucht. In den 8 Wochen, die ich dort war, habe ich viel Unterstützung erfahren und eine Perspektive wieder gewonnen, die ich zuvor verloren glaubte. Zu jedem Zeitpunkt fand die Begleitung auf Augenhöhe statt. Je nach Situation, entweder mit der nötigen Portion Zurückhaltung oder Ehrlichkeit. Diese Ehrlichkeit wurde nicht als "Einbahnstraße" verstanden. Als Patient wurde meine Rückmeldung explizit eingefordert. Selbst als ich überlegte, den Therapeuten aus persönlichen Gründen zu wechseln oder den Sinn einer Behandlung nicht direkt einsehen wollte.

Das gute Essen und die Möglichkeit, beim Spaziergang im Park, den Kopf "auszuschalten", haben den Rahmen in meinen Augen abgerundet.

Ab und zu wünschte ich mir, ein paar Runden zu Laufen, um abzuschalten. Während meines Aufenthaltes war das nur bedingt möglich. Es standen noch keine Duschen zur Verfügung. Der Standort war relativ neu.

Ich habe mich in der Tagesklinik sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Bekannten und Freunden habe ich sie empfohlen.

Ein Ort der Achtsamkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Begegnungsmedizin, ganzheitliche Behandlung, Lage, Essen, Räumlichkeiten, Garten, Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burnout mit Hörsturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr schnell sehr gut aufgehoben gefühlt. Alle Mitarbeiter, vom Oberarzt bis zur Reinigungskraft, waren ausgesprochen freundlich, und zugewandt. Da die Klinik nicht zu groß ist, habe ich zu den Mitpatienten einen guten persönlichen Kontakt bekommen, der bei der Heilung sehr hilfreich war. Man findet immer eine Schulter zum anlehnen. Der Terminplan ist gut ausgewogen zwischen klassisch psychotherapeutischen Verfahren, schulmedizinischer Behandlung, TCM und Ruhephasen. Die Mitarbeiter sind kompetent und kümmern sich gut in Krisensituationen.
Das Essen ist sehr gut, gesund und abwechslungreich.
Ich hatte ein Einzelzimmer mit Dusche und WC. Es gibt auch genügend angenehm gestaltete Aufenthaltsmöglichkeiten außerhalb des Zimmers.Es besteht die Möglichkeit, selbst zu musizieren, alleine oder mit anderen oder auch außerhalb der Maltherapie zu malen, zu lesen, zu spielen oder in dem herrlichen Zen-Garten zu entspannen.
Die schöne Lage mitten im Wald lädt zu erholsamen Spaziergängen ein. Da Bad Godesberg zu Fuß zu erreichen ist, ist auch mal ein Einkaufsbummel möglich.
Mich haben die vielfältigen Therapieformen weitergebracht, und die TCM Behandlungen haben meinen Ohren und meiner Gesundheit sehr geholfen. Die konsequente Schulung in QiGong und Meditation haben mir Wege der Entspannung gezeigt, um meinen Alltag wieder besser meistern zu können.
Ich würde jeder Zeit wieder in diese Klinik gehen und kann sie nur wärmstens weiter empfehlen.

Bournout

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Regeneration
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bournout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes und einfühlsames Personal. Der ideale Ort um wieder Energie aufzutanken und sich von alten Mustern trennen. Nach meinem Bournout habe ich mich hier toll regeneriert. Sehr gut war das TaiChi und die sehr guten Gespräche mit den Therapeuten. Langfristig habe ich mich in die richtige Richtung verändert und weiß wann ich auf mich achten muss. Hervorzuheben ist die tolle Küche.

Achtsamkeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Empathie und Kompetenz der Mitarbeiter (vom Chefarzt bis zur Reinigungskraft)
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode und Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Vorfeld meines stationären Aufenthalts wurde ich telefonisch sehr klar informiert und beraten.
Empfangen wurde ich dann sehr freundlich, und ebenso bei einem ersten Rundgang in die Abläufe und Räumlichkeiten des Hauses eingeführt zu werden.
Sieben Wochen lang durfte ich dann Patient sein in einem Haus, das empathisch, kompetent und achtsam mit mir umging und mich jenseits meiner persönlichen "Problematik" hat wohlfühlen lassen.
(Nicht unwesentliches Detail: Die Küche hat drei Sterne verdient.)

Weitere Bewertungen anzeigen...