Gemeinschaftskrankenhaus

Talkback
Image

Gerhard-Kienle-Weg 4
58313 Herdecke
Nordrhein-Westfalen

216 von 284 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

288 Bewertungen

Sortierung
Filter

Marcel Dreesbach

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wurden nicht behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Empfang war freundlich
Kontra:
Alles andere, wegen der Wartezeit
Krankheitsbild:
Kind, Kopfschmerzen, Bauschmerzen, Fieber, Schwindelig, Halsschmerzen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind um 9 Uhr im Krankenhaus gewesen, weil es meiner Tochter total schlecht ging.
Ich habe die Notfalklingel betätigt, da wurde mir gesagt, das der Ärztin Bescheid gegeben wird und das jemand kommt.

Um 9:45 wurde die Kinder-Notfallambulanz geöffnet, um 10 Uhr war ich in einem Zimmer und habe dort gewartet, ich habe mehrere Male nachgefragt wann jemand kommt, wir haben jetzt 13:15 Uhr und es war immer noch kein Arzt da und hat unsere Tochter behandelt.

Ich finde es eine Frechheit so von einnem Krankenhaus behandelt zu werden.

Es ist schon traurig, ich werde nie wieder mit einem Notfall hier hin fahren.

Rundherum sehr gut um- und versorgt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Topp!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Etwas warten muss man überall ???????)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle äußerst freundlich
Kontra:
——
Krankheitsbild:
Konisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Konisation unter einer Spinalanästhesie kann ich nur Positives über das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke berichten! Schon im Vorfeld wurde sich viel Zeit genommen und die vorangegangenen Kolposkopie erfolgte mit neuesten Geräten!
Es war schon auch sehr interessant, alles mitzubekommen! Das OP-Team war sehr nett und freundlich und hat mir alles erklärt.
Es waren wirklich alle sehr um mich bemüht und äußerst freundlich! Als beispielsweise mein Blutdruck so niedrig war, bin ich mit Rosmarinwasser abgerieben worden – fühlte mich rundherum gut um- und versorgt!

Kind vorenthalten

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schwester Michaela
Kontra:
Schwester Sybille
Krankheitsbild:
KS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor fast 11 Jahren dort einen KS gehabt....das Ärzteteam war super ... aber dann musste mein Kind auf die Kinderstation.(Frühchen ).. ich lag auf der Entbindungsststion...wegen Personalmangells konnte mich keiner runterbringen oder ich hätte 5 Stunden da bleiben müssen,was mit einem frischen KS nicht möglich ist. Nach 3 Tagen wurde ich auf die Kinderstation verlegt,bekam aber mein Kind nicht aufs Zimmmer...alle Mütter,welche das 2.,3. hatten konnten direkt ein Mutter/Kind-Zimmer beziehen....ich hatte auch darauf hingewiesen, dass ich zum Stillen /Wickeln geholt werde... nö...Das Kind hatte eine Sonde...aber ich wurde zu nix hinzugezogen... eine dieser Schwestern ,hat dann auch mein Kind mit Flasche gefüttert,obwohl ich da war und abgepumpt habe... Schwester Sybille... ich bin dann bei der Ärztin fast ausgerastet, dann hab ich endlich nach fast 1 Woche mein Kind aufs Zimmer bekommen... dann hat auch das Schwesternteam gewechselt und die waren echt super... ich hatte damals niemanden ,der mir helfen konnte... ich hab lange gebraucht, um mein Kind anzunehmen....ich hab mich auf das Kind gefreut, Aber da es mir ständig vorenthalten wurde....absolutes Trauma... wie gesagt...es ist jetzt fast 11 Jahre her....aber es war katastrophal

Station 3 ab

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Ausstattung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überwachung Station top!Alles bestens, aber als mein Mann auf eine andere Station verliegt worde hab ich echt geschaut mit großen Augen, dreckig!!!!, sehr herunter gekommen,das Zimmer ein absoluter Hammer! Ohne Fernseher Not dürftig eingerichtet. Pflege top Zimmer leider nein!

Top Kreissaal und Wochenbettstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathie, Ruhe, Kompetenz, Team mit Herz
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging in den Kreissaal mit fraglichen hohen Blasenriss. Wir wurden sehr freundlich empfangen und es wurde sich direkt um uns gekümmert. Es bestätigte sich der Verdacht, ich kam auf Station. Auch hier sorgte man sich gut um mich. Einige Stunden später setzten die Wehen ein. Wir wurden im Kreissaal super umsorgt, es war eine angenehme Atmosphäre und wir fühlten uns nie allein gelassen. Auf Wünsche ging das Personal sofort ein. Das gesamte Team strahlt eine enorme Ruhe und Kompetenz aus, auch in schwierigen Situationen. Man fühlt sich sicher und gut aufgehoben.
Das Personal der Wochenbettstation war im Anschluss ebenfalls sehr empathisch. Niemanden war ein Wunsch oder eine Frage zuviel.

Wir können das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke uneingeschränkt empfehlen und würden dort immer wieder entbinden. Ein Lob an das gesamte Team im Kreissaal und auf der Wochenbettstation.

Falsche Medikation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehrere Schwestern und Pfleger sind unfreundlich und haben Tabletten gegeben,die für einen anderen Patienten bestimmt waren.Was da hatte passieren können möchte ich mir nicht ausmalen.Das geht gar nicht.

Entbindung abgebrochen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich,. Unhygienische Zustände,
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich erwarteten unser drittes Kind. Unser Sohn hat sich entschieden an einem Sonntag Anfang Juli 2022 auf die Welt zu kommen.
Die Internetseite beteuert ihre Familienfreundlichkeit und so haben wir uns für das Krankenhaus in Herdecke im Vorfeld entschieden. Ein gewaltiger Fehler wie sich rausgestellt hat.
Am Sonntag in der Früh sind wir also mit unseren Kindern (5 und 3 Jahre) im KH aufgelaufen. Direkt am Eingang und dann in der Klinik wurde uns 8 Mal gesagt, das Kinder nicht dabei sein dürfen. Jedes Mal freundlich geantwortet, dass uns das klar ist, dass die Kinder bei der Entbindung selber nicht dabei sind und ich mit den Kindern natürlich so lange warte bis die Geburt vorbei ist.
Dann die Antwort dass Kinder nach der Geburt auch auf der Station nicht erwünscht sind. Kam uns schon seltsam vor für ein familienfreundliches Krankenhaus.
Dann wurde meine Frau in ein Zimmer neben dem Kreissaal gebracht, COVID Test und CTG für 30 Minuten. Wir durften nicht mit rein, hatte in der Zeit Kontakt mit meiner Frau über das Handy.
Meine Frau schickte mir Bilder, von den unhygienischem Zuständen. blutverschmierter Boden, dreckige Ablagen. Nach 90 Minuten hat sich immer noch niemand um meine Frau gekümmert, also wollte ich zu ihr. Tür verschlossen. Am Kreissaal nachgefragt wann dem jemand kommt, Aussage gleich.
Dann die Untersuchung, fast 7cm Muttermund geöffnet. Meine Frau war so angewidert von den Zuständen, dass sie hier nicht entbinden will. Mit Wehen haben wir uns schnell auf den Weg in ein Anderes Krankenhaus gemacht. Hier war es nach der Geburt auch kein Problem dass Kinder die Mama und ihren neuen Bruder besuchen.
Zudem könnte man hier sehen, dass es nicht schwierig ist, freundlichkeit und Hygiene zu verbinden. Das war in Herdecke nicht möglich.
Ich kann leider nur von einer Entbindung hier abraten.

So sollte ein Krankenhausaufenthalt sein…

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wc)
Pro:
Fürsorge vor der Narkose und Op
Kontra:
Kein Kontra
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung vor und nach der Op! Die Pflege ist auf Respekt und Empathie aufgebaut!! Ich wurde wahrgenommen mit meinen kleinen oder auch größeren Problemen! Das Essen war sehr lecker, man konnte immer wieder neu entscheiden zwischen verschiedenen Gerichten!
Ich konnte in Ruhe meinen Fragen stellen, wie es weitergeht!

Sehr gute und kompetente Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Mehr Personal würde vieles entlasten
Krankheitsbild:
Tumor im Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diversen Kliniken mit meinen Beschwerden und wurde von verschiedensten Chirurgen nie richtig untersucht oder Ernst genommen. Aufgrund von starken Bauchschmerzen suchte ich aus Verzweiflung vor ein paar Monaten die Notaufnahme in Herdecke mit meiner Tochter (selbst Kinderärztin von auswärts) auf. Es gab genau eine Chirurgin im Dienst, die an dem Abend mehrere Patienten gleichzeitig behandelte. In der Notaufnahme gab es an dem Abend nur zwei Pflegekräfte. Die waren sehr bemüht aber die Arbeit war kaum zu stemmen. Die diensthabende Chirurgin Frau Dr. T.K. war jedoch so unheimlich strukturiert und organisiert, dass sie für mich die wesentlichen Untersuchungen schon in die Wege leitete und ich in einen Raum kam und schon eine Infusion mit Schmerzmitteln bekam. In der Zwischenzeit kriegte ich nur aus dem Nebenraum mit wie rührend sie sich um ein kleines Kind mit einer tiefen Wunde kümmerte. Parallel kam der nächste Krankenwagen. Jedoch hatte sie mich nicht vergessen und nahm sich genügend Zeit, um meine Beschwerden aufzufassen und mich gründlich zu untersuchen. Sie machte noch einen Ultraschall und hatte die Diagnose schon zeitnah erfasst und mit sehr viel Empathie mich auf die kommende Untersuchung vorbereitet. Ich musste dann ins CT und danach bestätigte sich der Verdacht eines großen Tumors im Bauch. Da ich die Diagnose und die anschließende Therapieoption erst Mal verarbeiten musste machten wir einen Termin zur erneuten Vorstellung aus. Ich wollte ungern stationär bleiben. Deshalb sorgte Frau Dr. T.K., dass ich für zu Hause gut abgedeckt war. Ein paar Wochen später wurde ich in der Chirurgischen Abteilung aufgenommen und operiert. Auch hier traf ich die junge Dame wieder und war erfreut, dass es noch Menschen gibt, die trotz allem Stress einen wundervollen Job ausüben. Vielen Dank dafür. Ich kann sie mit ganzem Herzen nur weiter empfehlen. Der Aufenthalt in der Chirurgie war trotz der Diagnose für mich sehr angenehm.

Nie wieder zur Entbindung in Herdecke!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Stillberatung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (falsch Diganosen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (sehr alt)
Pro:
Kontra:
keine Höhenverstellbare Bette bei der Intensivstation, stickige Luft, falsch Diagnosen, Ärzte wollen das Neugeborene Säugling als Experiment bzw. schon vollstopfen mit Medikamente die teilweise unnötig sind (Meine Meinung), keine Stilberatung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wo soll ich anfangen? An erster Linie möchte ich werdende Mütter warnen die eine natürliche Geburt anstreben. Wie es sich jedoch später recht schnell herausstellte, war das Geburtshaus mit dem Video auf Youtube überhaupt nicht dass wie es präsentiert worden ist. Ich habe dort leider mein erstes Baby entbunden, und strebte von Anfang an eine natürliche Geburt an. Man gab mir nicht die Chance positive trotz Risikofaktor Beckenendlage (worauf ja Herdecke angeblich spezialisiert ist) die Geburt anzustreben. Jedes mal wurde mir nur gesagt wir empfehlen ihnen einen Kaiserschnitt. Es wurde immer wieder nur negativ auf mein Wunsch reagiert, nie gab es aufmunternde Worte. Und das bei einem Geburtshaus das Beckenendlage handhaben kann?! Es wurden immer wieder zahlreiche CTGs gemacht, wobei man mich sogar öfters am CTG vergaß.Trotz vereinbarte Termine musste ich 4 Stunden für ein 5 Minuten Gespräch warten. Das Krankenhaus konnte es nicht organisieren, dass sich zu dieser Zeit mehrere Ärzte in der Klinik befinden. Am späten Abend als meine Wehen losgingen: Mit der bitte dass ich bei jeder Wehe doch Durchfall habe und es nicht aushalte am CTG zu bleiben, wurde das Personal zunehmend aggressiver. Wäre mein Mann nicht bei mir wüsste ich bis heute nicht was ich getan hätte. Ich habe mich so hilflos gefühlt. Erst später als das Personal bemerkte nach langen schmerzen der Wehen ich halte es tatsächlich nicht aus ERST DANN bekam ich ein Mobiles CTG! Wieso nicht direkt!?
Auf mein Wunsch natürlich zu gebären ging erneut niemand ein, sie ließen mich alleine. Mir wurden keineGeburtspositionen,Wasserentbindungsmöglichkeiten oder sonst was aufgezeigt. Keiner hat sich um mich gekümmert oder positiv zu denken. Auf der Station wurde mir nicht gezeigt wie ich mein Säugling stillen kann. Stattdessen bekam ich einen Stillhut den ich versuche bis heute abzugewöhnen.Sämtliche Falsch Diagnosen fanden statt, mein Säugling braucht Antibiotiokum bis hin es kann jederzeit sterben. Die Liste ist endlos

Schlechte Erfahrungen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch schlechte Erfahrungen: Meine Tochter sollte stationär aufgenommen werden. Sie hat von sich aus darum gebeten, da bereits mein Lebensgefährte gute Erfahrungen in Herdecke gemacht hat.
Der Tag war gekommen, an dem wir sie hinbrachten und es dauerte keine 30 Minuten, da haben die Mitarbeiter alles zunichte gemacht und sie wollte nur noch nach Hause. Die Stationsleitung führte sich daraufhin auf wie die "Obermutti", schnaubte meine Tochter nur an, hielt ihr eine Standpauke, dass ihr die Tränen nur in die Augen schossen. Von einfühlsam und verstehend wirklich keine Spur. Einfach nur von oben herab, als wäre meine Tochter nichts wert.
Danach wurde ich ins Zimmer gebeten und ein Gespräch mit Stationsleiterin und Psychologen folgte, in dem mich alle dazu überreden wollten, dass ich meine Tochter nun gegen ihren Willen da lassen sollte. Ich entgegnete, dass ich ihr versprochen habe sie abzuholen, sobald sie sich nicht mehr wohlfühlt und sie mir vertraut und ich unser Mutter-Tochter-Verhältnis nicht auf die Probe stellen wolle. Daraufhin wurde ich ausgelacht und hingestellt wie die Inkompetenz in Person.
Niemand war bemüht darum zu verstehen, warum meine Tochter nicht bleiben wollte. Dass sie schon alleine beim ersten Begrüßungsgespräch am Tag ihrer Aufnahme vom Psychologen massiv gekränkt und völlig unwertschätzend behandelt wurde, wie ein niederer Mensch, das interessierte niemanden.
Das ganze war ein einziger Machtkampf und wir waren die Idioten, bzw. ich, da ich nicht bereit war meine "elterliche Macht" gegenüber meiner Tochter auszuspielen.
Ich hatte mir wirklich sehr viel versprochen von diesem Aufenthalt und meine Tochter ebenfalls.
Empathie, den Menschen als Ganzes sehen, auf Augenhöhe - alles nicht vorhanden in diesem Laden.
Und das schlimmste: Meine Tochter hat absolut kein Vertrauen mehr in psychologische Hilfen. Es hat danach noch 1 Jahr gedauert, bis sie sich durchringen konnte eine Therapie anzufangen.
Danke für nichts Herdecke.

DANKE für mein Leben ohne Schmerzen, bin wieder so glücklich!!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann wieder ohne Schmerzen leben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Operateur, mein Held!!! Tolles Personal, lieb und freundlich, aufmerksam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
HWS OP, 6HW entfernt, künstlichen Wirbel eingesetzt und Titanplatte befestigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir geht es endlich wieder sehr gut, habe keinerlei Schmerzen mehr in der Schulter oder im Nacken und kann wieder sitzen, stehen, laufen ohne Einschränkungen und vor allem: OHNE SCHMERZEN
Diese OP ist ein halbes Jahr her.
Bin so dankbar und erleichtert!!!
Danke an das tolle Team, hatte einen echt guten Aufenthalt dort, habe mich sehr wohl gefühlt. Das Personal war super freundlich und immer parat,wenn ich was benötigt habe.
DANKE an den Operateur (Namen soll man ja hier leider nicht nennen), er hat mir mein normales Leben wieder gegeben.

Unmöglich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wir von der Ärztin mit einem Fussballspieler verglichen, da man nicht Oberliga ist wird man nicht aufgenommen.
Das war der Punkt wo ich das Gespräch beendet habe.

Tolle Betreuung von freundlichen Menschen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Krankenhauspersonal
Kontra:
Haus veraltet
Krankheitsbild:
OP an der Gebärungmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich selten so gut aufgehoben und versorgt gefühlt, wie auf der Station 4 b.
Sehr kompetentes und freundliches Team, was auf alle meine Wünsche und Bedürfnisse eingegangen ist.
Menschlichkeit und Fürsorge stehen in allen Bereichen im Vordergrund.
Die Beratung der Ärzte war kompetent und umfassend.
Ich kann die Gynäkologie nur empfehlen, auch wenn das Gebäude renovierungsbedürftig ist.

Klinik mit Herz und Fachwissen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier fühle ich mich medizinisch und menschlich bestens aufgehoben.

Tolles und fürsorgliches Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Arzt könnte freundlicher sein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr toller Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Sodbrennen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von dem Erstgespräch am Telefon bis zum Behandlungsraum wurde ich sehr nett beraten bzw. betreut. Ich hatte eine Magenspiegelung mit Sedierung und muss den Krankenpfleger sowie die "Empfangsdame" der Station besonders hervorheben. Ich würde sehr freundlich behandelt und meine Nervosität wurde mir gut genommen. Der Arzt wirkte in der Umgangsart etwas unfreundlich /ruppig, war aber medizinisch top.

Ich würde auf jeden Fall wiederkommen.

Heinrich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut versorgt, und mir wurde alles erklärt , was jetzt gemacht wird,, und die Betäubung hat sie sehr gut gemacht...
Kontra:
Krankheitsbild:
Linke Hand, am zeige Finger
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern, in der Notaufnahme, und wurde am linken zeige Finger Genäht. Von der sehr netten Frau S. Brandstadt versorgt , und sie hat das sehr sehr super versorgt. Ich wollte mich noch mals sehr von herzen bei hier bedanken.. und sagen das sie ein Segen für ihre Einrichtung ist. Mfg Uwe Heinrich...

Warnung vor Entbindung im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mit dieser Bewertung andere WERDENDE ELTERN vor diesem Krankenhaus WARNEN,damit diese dieses nicht auch mit einem Trauma verlassen müssen.Wir wurden unter der Geburt trotz Komplikationen (aufgrund von Personalmangel) stundenlang alleine gelassen,wodurch lebensbedrohliche Situationen entstanden.Allergien werden trotz schriftlicher und mündlicher Aussagen immer wieder vergessen und falsche Präparate angewendet.Der Oberarzt ist unfreundlich,stellt sich gegen die Hebammen und möchte aus Zeitgründen Kaiserschnitte machen.Schwestern widersprechen sich bei wichtigen Angelegenheiten ständig (z.B. Dehydrierung des Kindes),was zu absoluter Verunsicherung bei den Eltern führt.Zimmer sind veraltet und es gibt Gemeinschaftstoiletten und -duschen. Ich hoffe mit diesem Beitrag der einen oder anderen Familie helfen zu können, sich für ein besseres Krankenhaus zu entscheiden und das nicht erleben zu müssen.

Hervorragendes Personal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zimmer sind alt, Personal ist TOP)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wird erklärt, Fragen geduldig beantwortet)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wirde verständlich erklärt, bevor man behandelt wurde)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungsbedürftige Zimmer)
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Renovierungsbedürftige Zimmer
Krankheitsbild:
Schwindel, Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr engagiertes Personal! Kompetente Ärzte und Assistentsärzte, die alles geduldig erklären. Bei den Behandlungen, die teilweise schmerzhaft waren, wurde sehr vorsichtig vorgegangen und jeder Schritt vorher angesagt. So konnten auch unangenehme Vorgänge erleichtert werden. Selbst als ich, weil ich völlig fertig mit den Nerven war, rumgezickt habe, waren die Krankenschwestern und Pfleger nett und verständnisvoll (ich habe mich später bei ihnen entschuldigt). Die Zimmer sind zwar renovierungsbedürftig, medizinische Geräte aber modern. Danke für die hervorragende Pflege!

Erzieherbewertung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die chefärzte waren sehr nett
Kontra:
Taten der Erzieher waren häufig unbegründet und negativ
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe einige Zeit auf der Station 4 Ost verbracht und kann nun berichten, dass ich der festen Meinung bin, dass einige Erzieher ein größeres psychisches Problem haben, als die Patienten. Von einigen spürt man, dass die keine Motivation haben. Diese schaffen es auch nicht mit den Patienten in Krisensituationen umzugehen und verschlimmern es teilweise.
Andere haben Motivation, aber sagen genau im flaschen Moment etwas, was sie besser nicht sagen sollten. Einige sind auch von sich so sehr überzeugt, dass die Meinung der Patienten gleich "null" wert ist.
Jeder würde hier mit einem reden wenn es einem schlecht geht, aber nur wenn du auf ihn zu kommst und selbst dann ist das Gespräch selten gelungen. Manchmal helfen sie, aber danach wieder das Problem schon wieder komplett ignoriert oder sogar einem ausgeredet.
Ich weiß nicht für wen die Erzieher und Pfelgekräfte hier sind, aber für uns ganz sicher nicht.
Auch eine Therapeutin hat es geschafft mich fertig bei einer Auseinandersetzung. Dabei hab ich im Nachhinein erst bemerkt und erfahren, dass sie sich nur unglücklich ausgedrückt hat... aber das mehr mals, was ich sehr suspekt finde.

Kleines feines Krankenhaus / top Service / schlechte zimmer

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte, essen, Service
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibe LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte bereits 12 Narkosen in meinem Leben - ich kann sagen, dass die Narkose, die Operateure und das Pflegepersonal top sind.

Wurde 2012 und 2021 in Herdecke operiert an der Bandscheibe. Ich lebe in Köln und habe mich bewusst wieder hier operieren lassen, denn

-beste Narkosen die ich je hatte (keine Schmerzen, keine Übelkeit, warme Decken, kein frieren)
-sehr gute OP Ergebnisse (Prof Scharbrodt und sein Team sind sehr kompetent)
-super Pflegepersonal (immer freundlich und zuvorkommend und wirklich an dem Wohl der Patienten Interessiert)
-das Essen (vegetarisch) war sehr lecker und abwechslungsreich

Ein kleines aber feines Krankenhaus.
Einzug negative: Die Zimmer sind alt und Gewöhnungsbedürftig leider, diese müssten echt renoviert werden. Aber nur wegen schönen Zimmer wählt man auch kein Krankenhaus aus.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fürsorgliche und positive Betreuung von allen Mitarbeiter*innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zur Entbindung im Krankenhaus. Die Betreuung vor, während und nach der Geburt war perfekt!

Ich danke allen Helfer*innen, Hebammen & Mitarbeiter*innen.

Insgesamt ein sehr fürsorgliches und hilfsbereites Team!

Die leitende Ärztin ist einfach super !!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eingehen auf den Patienten, sehr gute med. Fachkenntnisse
Kontra:
Krankheitsbild:
Papilome der Mamma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde operiert, da ich ein Papilom in der Brust hatte und bin ( obwohl ich riesige Angst vor dem Eingriff hatte) mehr als zufrieden !
Die leitende Ärztin wusste sofort anhand des Ultraschallbildes, was ich habe und hat mir sehr viel Mut zugesprochen. Ihre ruhige und kompetente Art lässt einen die Angst zum Glück vergessen. Sie ist ehrlichgesagt die erste Ärztin, die sich in meinem Fall so viel Zeit genommen hat und einen nicht nur als Nummer auf einer langen Liste sieht, die schnell abgearbeitet werden muss.

Die OP- Narbe ist kaum zu sehen (3 Wochen Post OP) und ich fühlte mich direkt nach der OP auch wieder sehr fit, was die Wunde anging.

Ich kann das Brustzentrum wirklich nur empfehlen!!

Auch die Schwestern sind super lieb.
Man kam direkt auf uns zu als wir beim Erstgespräch ein paar Minuten warteten und sagte uns dass bald jemand kommt. So etwas habe ich in anderen Krankenhäusern noch nie erlebt. Bitte behaltet alles so bei, wie es ist. Ihr macht einen super Job :-)

Schmerzambulanz wird geschlossen und Patienten bleiben im Regen stehen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzambulanz)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzambulanz)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzambulanz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Keine schriftliche Mitteilung über Schließung der Schmerzambulanz vom GKH .)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Erst sehr zufrieden , Standort der Schmerzambulanz war super. Klein und fein. Jetzt vor der Schließung ein paar Räume in der Notaufnahme, behelfsmäßig.)
Pro:
Die Schmerzambulanz
Kontra:
Schließung der Schmerzambulanz mündlich ca 6 Wochen vorher.Mir wurde dies am 13.8.21 mitgeteilt. Schließung am 30.09.21
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patientin der Schmerzambulanz. Bin dort seit Jahren in Behandlung. Das Personal wahre Engel.

Ich würde die Schmerzambulanz gerne weiter empfehlen.
Aber das geht leider nicht. Da mir am 13.08 21 mündlich mitgeteilt wurde das die Schmerzambulanz am 30.9.21 geschlossen wird.

Die Patienten/innen werden da kurzerhand im Regen stehen gelassen.
Frei nach dem Motto " Seht zu wir ihr damit fertig werdet."

Wo bleibt da denn die Ehtik und Fürsorge für den Menschen.
Wo ist eine Presse Mitteilung.
Pat. der Schmerzambulanz wird kurzfristig mitgeteilt das die Schmerzambulanz geschlossen wird.

Einfach nur traurig.
Da kann sich der Vorstand oder wer auch immer dies beschlossen hat nicht mit Ruhm bekleckern.

Katastrophal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichtmal eine Winzigkeit
Kontra:
Saustall ohne Chefarzt Kompetenz in der orthopädischen Chirurgie.
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch/Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 6 Jahren wurde ich mit Oberschenkelhalsbruch eingeliefert. Bei zwei aufeinander folgenden Operationen ist weder dem Operateur (Assistenzarzt) noch dem Chefsarzt aufgefallen, dass meine Hüfte mit Metastasen übersät war. Insgesamt 4 Sachverständigen Gutachten haben das bestätigt, und wurde vor dem Gericht zweifelsfrei bestätigt.

Nach dem Ärztepfusch (lt. Gutachten das muss ein qualifizierter Arzt erkennen) wurde ich eiligst förmlich rausgeworfen.

Die Sozialhelferin war arrogant und unwissend. Selbst dass die Krankenkasse ein Pflegebett zur Verfügung stellt, musste ihr durch Mitpatienten erklärt werden. Auch war Sie nicht in der Lage eine Anschluss Heilbehandlung zu organisieren. Gott sei Dank hat mich mein Hausarzt direkt wieder in ein anderes Krankenhaus eingewiesen.

Die Pflege war unter aller Sau. Mit Ausnahme der Nachtschwester. So lag ich über 1 Stunde in meinem Kot und erbrochen. Meine 4 Mitpatienten haben die Pflege vergeblich gerufen.

Das Essen war katastrophal, selbst für ein Krankenhausessen.

Der Gerichtsprozess ging für mich positiv aus.

Dieser Sauladen gehört geschlossen. Das schlimmste, was ich mit meinen damals 59 Jahren erlebt hatte. Medizinisch, pflegerisch und sozialbetreuerisch.

Nie wieder - garantiert. Noch nicht einmal um die Fussnägel zu schneiden oder einen Verband zu wechseln.

Immer wieder sehr gut!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Untersuchung. Ausgesprochen aufmerksames und sehr freundliches Team, sowohl die Ärzte als auch die Krankenpfleger. Ich fühle mich hier immer wieder sehr gut aufgehoben! In jeglicher Hinsicht weiter zu empfehlen!

Einfach super!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Kreißsaal, sowie die dazugehörige Entbindungsstation ganz klar weiter empfehlen.
Habe nach einem vorzeitigen Blasensprung und darauf folgende Einleitung der Geburt eine spontane Entbindung erleben dürfen, wie ich es mir gewünscht hatte.
Die Leitung der Hebammen im Kreißsaal hat mich - und auch meinen Mann - während der Geburt unglaublich kompetent, liebevoll und emphatisch betreut und unterstützt, sodass wir uns zu jeder Zeit gut und sicher aufgehoben gefühlt haben.
Ich habe mich immer ernst genommen gefühlt.
Nach der Geburt haben mein Mann, mein Sohn und ich ganz allein zwei Stunden im Kreißsaal kuscheln dürfen, Bonding wird hier zum Glück ganz groß geschrieben.
Ebenso war die Betreuung auf der Station ganz toll.
Wir hatten ein Familienzimmer, alleFragen zum Thema Stillen, Pflege von postpartalen Verletzungen, oder zum Säugling, wurden immer kompetent und professionell beantwortet.
Hebammen, sowie Ärzte und das Pflegepersonal haben sich immer Zeit genommen, auch in der Nacht.
Die Unterstützung, die wir hier erlebt haben, hatte ich mir erhofft und ich bin nicht enttäuscht worden.
Ganz im Gegenteil, ein riesengroßes Lob an das gesamte Team vom Kreißsaal und der Wöchnerinnenstation!
Wir kommen gerne wieder.

Schockdiagnose Hirntumor (muß noch lange nicht das Ende bedeuten!!!)

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In meiner Situation war die Ausstattung mehr als zweitrangig)
Pro:
Sehr nettes Personal und verständnisvolle und kompetente Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor / Astrozytom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächstmal möchte ich allen mit der Schockdiagnose Hirntumor,Mut zusprechen und sagen,dass dies noch lange nicht das Ende bedeutet.Mein Name ist Ingo und ich bin 48 Jahre alt.Bei mir fing alles an, als mein Gesicht nach und nach taub und schief wurde.Zuerst habe ich es auf einen entzündeten Zahnnerv geschoben. Bei einer MRT-Untersuchung dann die Diagnose Hirntumor.Als man dann noch sagte, man könne das evtl. nicht operieren, war für mich und meine Familie eine Welt zusammen gebrochen.In der Klinik in Herdecke hatten wir dann sofort ein beruhigendes Gespräch mit einer der Ärztinnen die dann gesagt hat, dass der Tumor zwar sehr nah am Sprachzentrum und an der Motorik sitzen würde, aber man sehr wohl operieren könne.Nach mehreren Untersuchungen u.a. auch eine PET-Untersuchung in der Uni-Klinik Aachen. Dann wurde ich ca. 3 Wochen später von Prof. Scharbrodt operiert.Alles ist gut verlaufen und der Tumor konnte restlos entfernt werden.Die ersten 2-3 Tage konnte ich nicht sprechen, bzw. hatte Wortfindungsstörungen,was aber nach einer solchen O.P. normal sei.Ich bekam dann noch ca. 6 Wochen Strahlentherapie und Chemo in Tablettenform.Leider hatte ich während der Zeit der Bestrahlung mehrere epileptische Anfälle was aber wohl auch normal ist bis man richtig eingestellt ist(Medikamente).Schlimm war, dass wir da nicht so richtig darauf vorbereitet waren.Der 1.Anfall war am schlimmsten,weil meine Frau nicht so richtig wusste was los ist(auf jeden Fall immer den Rettungsdienst alarmieren/ob man dann mit ins Krankenhaus fährt kann man dann selber entscheiden).Ich bin jetzt seit gut 5 Monaten anfallsfrei und denke,dass ich es jetzt überwunden habe. Ich arbeite jetzt schon seit 3 Monaten wieder und es geht mir besser denn je ...Ich hoffe,ich konnte hier einigen die Angst nehmen... Mein Dank geht an das gesamte Personal der Stationen 3&4 und den tollen Ärzten/innen.
Besonders herzlich möchte ich mich bei Prof. Scharbrodt bedanken,der die O.P. durchgeführt hat. Nicht nur für seine Kompetenz sondern auch für seine Menschlichkeit und seine angenehme Art.

Katastrophe

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unverantwortliches handeln bei neu geborenen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voll katastrophale Zustände. Küchenscharbe im familiwnzimmer 2x Ameisen im essen es wurde nicht gereinigt, nur Abfall raus gebracht !! Das Baby hatte Probleme mit der Atmung was auch nach mehrmaliger Nachfrage nichtssagend abgetan wurde. Informationen zu Vitamin D gab es nicht . Er hat schlecht bis gar nicht getrunken. Da würde ihm stutenmilch vom Finger tropfenweise zugeführt... keine Information oder Beratung bezüglich zufüttern.. . Die Eltern haben ihr erstes Kind bekommen !!! Sie wurden entlassen mit den Worten.. das wird schon, geben Sie sich Zeit mit dem stillen dann wird das alles !!!
1 Tag später musste der kleine in eine Kinderklinik weil er abends nicht mehr wach gemacht werden konnte. Er hatte viel zu dickes Blut.. Atem Aussetzer.. aufgrund fehlendem Vitamin D eine viel zu starke gelbsucht.. komplett dehydriert... alle Organe liefen nur noch auf sparflamme .
Danke Herdecke

1 Kommentar

QMBHerdecke am 02.07.2021

Sehr geehrte Schreiberin, Sehr geehrter Schreiber,

wir haben Ihren Eintrag mit Bedauern gelesen. Wie Sie aus den Gesamtbewertungen erkennen können, entspricht dies in keiner Weise unseren Erfahrungen und auch nicht unseren eigenen Qualitätserwartungen.

Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, die beschriebenen Probleme zu bearbeiten, in dem sich die Patientin bei uns meldet.

Enno Detert
Qualitätsbeauftragter
[email protected]

Geplanter Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche und hilfsbereite Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Geplant Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Anfang April einen medizinisch notwendigen Kaiserschnitt und war sehr zufrieden, sowohl mit dem Personal als auch mit dem Kaiserschnitt. Dieser wurde hervorragend durchgeführt und die Heilung verlief sehr schnell. Die Hebammen und Krankenschwestern auf der Station waren sehr zuvorkommend und hilfsbereit und haben einem bei allen Fragen und Anliegen bestens unterstützt. Ein Familienzimmer war ebenfalls möglich.

Unmögliche Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fiese unterbrungung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist unmöglich, Tabletten werden vertauscht. Essensangabevwird nicht eingehalten. Dreckige Toiletten, Bauarbeiten vor dem. Fenster und dreckige Rahmen, voller Staub, dort lagen copd Patienten die nach Luft ringen. Betteln um Masken, Handtücher und Zahnbürste. Ärzte o. K., Schwestern auch manche sehr genervt und unfreundlich. Ich war im. Krankenhaus, bitte aber diese Zumutung nein danke, niemals mehr.

Da wird einem geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Team in der psychotherapeutischen Abteilung UB mit tollem gesamthaften Behandlungsansatz, der wirklich hilft.
Ich war im Frühjahr 2019 und 2020 dort stationär und kann heute, ein bzw. zwei Jahre später nur feststellen, dass die Behandlung mir sehr geholfen hat.
Die Mischung aus therapeutischen, pflegerischen und medikamentösen Behandlungsansätzen ist sehr gut abgestimmt.

1 Kommentar

Schraube123 am 05.07.2021

Die Bewertung kann ich nicht nachvollziehen. Nach 6 Behandlungstagen würde ich aus der Klinik geworfen. Fehlinterpretationen stehen hier auf der Tagesplanung.Tablettenflut und Inkompetenz.....Die Klinik ist Müll !!!!! 6 Wochen Hans Prinzhorn und ich bin wie ausgewechselt.

Absolut nicht weiterzuempfehlen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Interessierte mich unter den Schmerzen und der Ungewissheit auch gar nicht mehr)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war der reinste Wahnsinn! Ich kann es immer noch nicht fassen, wenn ich an diese Zeit zurück denke. Ich kam dort an um 00.00 Uhr und hatte alle 10 Minuten Wehen. Stundenlang habe ich gewartet , dass irgendjemand sich um mich kümmert. Irgendwann kam eine Hebamme und meinte sie habe mich vergessen. Und Später im Zimmer hieß es, die Ärztin würde gleich bei mir sein. Wieder stundenlanges Warten und keiner ist da... Wieder hieß es, man habe mich vergessen. Ich weiß nur noch, dass ich irgendwann vor Wut geheult habe und zu meinem Mann gesagt habe, er solle mich wieder nach Hause fahren. Habe dann später in einer anderen Klinik entbunden.

Angenehme Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Verstopfung, Kontrolle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich hatten im März 2021 eine Darmspiegelung. Wir wurden herzlichst an der Rezeption/Eingang und in der Endoskopie Abteilung empfangen. Wir wurden vor der Untersuchung sehr gut aufgeklärt und unsere Fragen wurden alle beantwortet.
Da ich etwas aufgeregt war, wurde ich sehr nett beruhigt. Die leichte Betäubung war sehr angenehm.
Von der Untersuchung bekam ich nichts mit.
Nach der Untersuchung ging es mir sehr gut. Ich hatte keinen Schwindel, keine Luft im Bauch und kein Zwicken. Einen Tag später auch nicht.
Mein Mann auch nicht. Es lief alles sehr gut ab und dafür möchten wir uns ganz herzlich an das Endoskopie Team bedanken. Wir empfehlen diese Abteilung sehr gern weiter. Vielen Dank.

Ein Ehepaar aus Wuppertal

Das Krankenhaus ist der Hammer!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte mich nach sehr langem hin und her dazu entschieden, eine Ausschabung aufgrund von verhaltener Fehlgeburt in der 6 SSW zu machen. Zu dem Zeitpunkt war ich sehr niedergeschlagen und unglücklich und ich hatte sehr große Angst vor der Vollnarkose.
Sowohl im ersten,als auch zweiten Gespräch in der Klinik, wurden mir verschiedene Optionen vorgestellt, z.B. selbstbestimmte Stille Geburt stationär oder das Abwarten Zuhause und man wolle auf meine Bedürfnisse eingehen.
Nicht wie in den anderen Kliniken, z.B. Klinikum Dortmund, in der man mich zu einer Ausscharbung drängen wollte und behauptete es sei die einzig richtige Entscheidung.
Im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke fühlte ich mich von Anfang an wohl und aufgehoben und dieses Gefühl zog sich durch alle Bereiche, sei es bahandelne Ärzte, Pflegepersonal, Anästhesisten, OP Mitarbeiter,Verwaltung....alle waren so unglaublich lieb und einfühlsam und hilfsbereit.
Die OP und Narkose verliefen ohne Komplikationen und ich fühle mich danach entspannt und sehr wohl. Man kümmerte sich um mich und beantworte alle Fragen...nach ein paar Stunden Aufenthalt durfe ich wieder nach Hause und bin sehr glücklich darüber mich für dieses Krankenhaus entschieden zu haben. Vielen lieben Dank für die Begleitung und Unterstützung!

Traurig

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Einige gute Pflegekräfte und freundliche Damen am Empfang
Kontra:
unzureichende und fehlerhafte Kommunikation
Krankheitsbild:
multiple Krankheitsbild z.B.Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kommunikation und Erreichbarkeit in der Coronazeit,sehr,sehr schwierig.Ebenso die Zuverlässigkeit.Es kam dadurch zu einigen Missverständnissen,über die ich mich sehr geärgert habe.
Leider geht die Menschlichkeit und das Verständnis für Nöte der Angehörigen,mehr und mehr verloren.
Es ist traurig. !!!
Man bemühte sich,dabei ist es geblieben.
Man versprach,auch dabei blieb es.

Da mein Mann nicht besucht werden und aufgrund einer beginnenden Demenz,ich mich mit ihm nur unzureichend unterhalten konnte,war es nochmal schwieriger.
Da ich selber 40 Jahre als Krankenschwester in vielen Fachbereich tätig war,bin ich in der Lage,gewisse Situationen einzuschätzen.
Ich hoffe,dass die betroffenen Personen,später nicht in solche Situation kommen,auf der anderen Seite zu stehen.

Hervorragende medizinische und menschliche Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrzeitige Einblutung im vorderen linken Gehirnlappen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Klinikteam,

Ihnen allen möchten wir nochmals ganz herzlich danken. Sie haben uns Angehörige freundlich und umfassend aufgeklärt und beraten, meinen Mann mit großer Sorgfalt wie einen Privatpatienten gepflegt und versorgt.
Großartig war vor allem aber auch die Erlaubnis, meinen Mann, trotz Corona-Lockdown, auch von seinen beiden Kindern Tag und Nacht besuchen zu dürfen (offizielle Besuchszeit war nur an einem Tag in der Woche für eine Stunde). So konnten wir uns während der letzten Woche seines Lebens auf seinen Tod vorbereiten und gebührend verabschieden.

Nochmals ein herzliches Dankeschön!

Trauma

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (war mir auch eher unwichtig)
Pro:
geburtsbegleitende Hebamme und Assistenzärztin
Kontra:
alles andere als ein anthroposophisches Krankenhaus
Krankheitsbild:
Geburt/ Einleitung/ Wochenbett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Tage über ET und es sollte (trotz komplikationslosem Verlauf bisher)die Geburt eingeleitet werden.
Zunächst mit der Tbl.(8x2Tbl. am Tag in regelmäßigen Abständen,vor jeder Einnahme CTG-Kontrolle)Wartezeit vor JEDEM CTG mind.1h auf dem Stationsflur vor dem Kreißsaal/neben Bauarbeiten mit Presslufthammer,geschützt war man nur durch eine Folie.
3Tage lang Tabletten(Trotz Wehen kein Fortschreiten der Geburt)
Durch die langen Wartezeiten ging es meist von früh Morgens bis spät in die Nacht und nie wusste jemand über meine Therapie Bescheid/Überlastung der Hebammen habe ich immer berücksichtigt.
Schlafen ging aber auch nicht,weil frisch gebackene Mama+Baby im Zimmer natürlich erstmal die Nacht zum Tag machen.Auch auf mehrfache Bitte ein anderes Zimmer zu bekommen,keine Chance.(Familienzimmer gibt es mit Glück!aber erst NACH der Geburt)Wöchnerinnen-schwestern-Katastrophe. Meist hat sich eh keiner für dich interessiert. Schlafmangel ist nicht umsonst eine Foltermethode. Nach 3Tagen ohne Schlaf mit Schmerzen bin ich zusammengebrochen.Mein Baby war meist tachykard,durch den Stress.Tag4 Umstellung auf Gel,ohne Erfolg,nur viel Blut.
Abends dann der nächste Zusammenbruch.Schlafen nur mit PDA im Kreißsaal möglich. Nach 3h Schlaf hatte mein Körper genug Kraft und der Muttermund öffnete sich.Genau das was man tagelang schon sagte.Tag5:Geburt!Baby kurzzeitig O2-Mangel,wurde auch hinterher nicht nochmal kontrolliert. Mein Kind hatte nach Geburt Durstfieber,noch ohne Milcheinschuss,keine Stillberatung trotz Nachfrage, Zufüttern konnte man nur wenn man eine Schwester gefunden hat(ca.40min).Ein schwer erweckbares Kind war kein Grund die Übergabe zu unterbrechen.Personal hat einen nicht ernst genommen und war grob im Umgang mit meinem Kind.Meine Plazenta wurde trotz Hinweis weg geschmissen. Ich könnte noch viel mehr berichten aber die Zeichen reichen leider nicht.Ich möchte nie wieder ein Kind bekommen. Überlastung und Stress kennt jeder aber man ist trotzdem noch ein Mensch!

Absolut empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns zu jeder Zeit menschlich und physisch gut aufgehoben gefühlt! Selbstbestimmung und Achtung wird in Herdecke ganzheitlich groß geschrieben und das ist gerade in der Geburtshilfe unabdingbar. Jeder Mitarbeiter steht mit Rat und Tat zur Seite und das teilweise bei sehr hohen Patientenaufkommen. Die Strecke bis nach Herdecke würden wir immer wieder auf uns nehmen und können dieses Krankenhaus absolut empfehlen.

n cousin

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich alle sehr guten Arzt
Kontra:
Sozialmitarbeiterin - eine ZUMUTUNG
Krankheitsbild:
Bandscheibe OP
Erfahrungsbericht:

alles bestens bis auf die 'Sozialmitarbeiterin eine ZUMUTUNG

Weitere Bewertungen anzeigen...