Gemeinschaftskrankenhaus

Talkback
Image

Gerhard-Kienle-Weg 4
58313 Herdecke
Nordrhein-Westfalen

216 von 284 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

288 Bewertungen

Sortierung
Filter

Marcel Dreesbach

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wurden nicht behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Empfang war freundlich
Kontra:
Alles andere, wegen der Wartezeit
Krankheitsbild:
Kind, Kopfschmerzen, Bauschmerzen, Fieber, Schwindelig, Halsschmerzen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind um 9 Uhr im Krankenhaus gewesen, weil es meiner Tochter total schlecht ging.
Ich habe die Notfalklingel betätigt, da wurde mir gesagt, das der Ärztin Bescheid gegeben wird und das jemand kommt.

Um 9:45 wurde die Kinder-Notfallambulanz geöffnet, um 10 Uhr war ich in einem Zimmer und habe dort gewartet, ich habe mehrere Male nachgefragt wann jemand kommt, wir haben jetzt 13:15 Uhr und es war immer noch kein Arzt da und hat unsere Tochter behandelt.

Ich finde es eine Frechheit so von einnem Krankenhaus behandelt zu werden.

Es ist schon traurig, ich werde nie wieder mit einem Notfall hier hin fahren.

Rundherum sehr gut um- und versorgt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Topp!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Etwas warten muss man überall ???????)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle äußerst freundlich
Kontra:
——
Krankheitsbild:
Konisation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Konisation unter einer Spinalanästhesie kann ich nur Positives über das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke berichten! Schon im Vorfeld wurde sich viel Zeit genommen und die vorangegangenen Kolposkopie erfolgte mit neuesten Geräten!
Es war schon auch sehr interessant, alles mitzubekommen! Das OP-Team war sehr nett und freundlich und hat mir alles erklärt.
Es waren wirklich alle sehr um mich bemüht und äußerst freundlich! Als beispielsweise mein Blutdruck so niedrig war, bin ich mit Rosmarinwasser abgerieben worden – fühlte mich rundherum gut um- und versorgt!

Kind vorenthalten

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schwester Michaela
Kontra:
Schwester Sybille
Krankheitsbild:
KS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe vor fast 11 Jahren dort einen KS gehabt....das Ärzteteam war super ... aber dann musste mein Kind auf die Kinderstation.(Frühchen ).. ich lag auf der Entbindungsststion...wegen Personalmangells konnte mich keiner runterbringen oder ich hätte 5 Stunden da bleiben müssen,was mit einem frischen KS nicht möglich ist. Nach 3 Tagen wurde ich auf die Kinderstation verlegt,bekam aber mein Kind nicht aufs Zimmmer...alle Mütter,welche das 2.,3. hatten konnten direkt ein Mutter/Kind-Zimmer beziehen....ich hatte auch darauf hingewiesen, dass ich zum Stillen /Wickeln geholt werde... nö...Das Kind hatte eine Sonde...aber ich wurde zu nix hinzugezogen... eine dieser Schwestern ,hat dann auch mein Kind mit Flasche gefüttert,obwohl ich da war und abgepumpt habe... Schwester Sybille... ich bin dann bei der Ärztin fast ausgerastet, dann hab ich endlich nach fast 1 Woche mein Kind aufs Zimmer bekommen... dann hat auch das Schwesternteam gewechselt und die waren echt super... ich hatte damals niemanden ,der mir helfen konnte... ich hab lange gebraucht, um mein Kind anzunehmen....ich hab mich auf das Kind gefreut, Aber da es mir ständig vorenthalten wurde....absolutes Trauma... wie gesagt...es ist jetzt fast 11 Jahre her....aber es war katastrophal

Station 3 ab

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Ausstattung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überwachung Station top!Alles bestens, aber als mein Mann auf eine andere Station verliegt worde hab ich echt geschaut mit großen Augen, dreckig!!!!, sehr herunter gekommen,das Zimmer ein absoluter Hammer! Ohne Fernseher Not dürftig eingerichtet. Pflege top Zimmer leider nein!

Top Kreissaal und Wochenbettstation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathie, Ruhe, Kompetenz, Team mit Herz
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich ging in den Kreissaal mit fraglichen hohen Blasenriss. Wir wurden sehr freundlich empfangen und es wurde sich direkt um uns gekümmert. Es bestätigte sich der Verdacht, ich kam auf Station. Auch hier sorgte man sich gut um mich. Einige Stunden später setzten die Wehen ein. Wir wurden im Kreissaal super umsorgt, es war eine angenehme Atmosphäre und wir fühlten uns nie allein gelassen. Auf Wünsche ging das Personal sofort ein. Das gesamte Team strahlt eine enorme Ruhe und Kompetenz aus, auch in schwierigen Situationen. Man fühlt sich sicher und gut aufgehoben.
Das Personal der Wochenbettstation war im Anschluss ebenfalls sehr empathisch. Niemanden war ein Wunsch oder eine Frage zuviel.

Wir können das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke uneingeschränkt empfehlen und würden dort immer wieder entbinden. Ein Lob an das gesamte Team im Kreissaal und auf der Wochenbettstation.

Falsche Medikation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mehrere Schwestern und Pfleger sind unfreundlich und haben Tabletten gegeben,die für einen anderen Patienten bestimmt waren.Was da hatte passieren können möchte ich mir nicht ausmalen.Das geht gar nicht.

Entbindung abgebrochen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unfreundlich,. Unhygienische Zustände,
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich erwarteten unser drittes Kind. Unser Sohn hat sich entschieden an einem Sonntag Anfang Juli 2022 auf die Welt zu kommen.
Die Internetseite beteuert ihre Familienfreundlichkeit und so haben wir uns für das Krankenhaus in Herdecke im Vorfeld entschieden. Ein gewaltiger Fehler wie sich rausgestellt hat.
Am Sonntag in der Früh sind wir also mit unseren Kindern (5 und 3 Jahre) im KH aufgelaufen. Direkt am Eingang und dann in der Klinik wurde uns 8 Mal gesagt, das Kinder nicht dabei sein dürfen. Jedes Mal freundlich geantwortet, dass uns das klar ist, dass die Kinder bei der Entbindung selber nicht dabei sind und ich mit den Kindern natürlich so lange warte bis die Geburt vorbei ist.
Dann die Antwort dass Kinder nach der Geburt auch auf der Station nicht erwünscht sind. Kam uns schon seltsam vor für ein familienfreundliches Krankenhaus.
Dann wurde meine Frau in ein Zimmer neben dem Kreissaal gebracht, COVID Test und CTG für 30 Minuten. Wir durften nicht mit rein, hatte in der Zeit Kontakt mit meiner Frau über das Handy.
Meine Frau schickte mir Bilder, von den unhygienischem Zuständen. blutverschmierter Boden, dreckige Ablagen. Nach 90 Minuten hat sich immer noch niemand um meine Frau gekümmert, also wollte ich zu ihr. Tür verschlossen. Am Kreissaal nachgefragt wann dem jemand kommt, Aussage gleich.
Dann die Untersuchung, fast 7cm Muttermund geöffnet. Meine Frau war so angewidert von den Zuständen, dass sie hier nicht entbinden will. Mit Wehen haben wir uns schnell auf den Weg in ein Anderes Krankenhaus gemacht. Hier war es nach der Geburt auch kein Problem dass Kinder die Mama und ihren neuen Bruder besuchen.
Zudem könnte man hier sehen, dass es nicht schwierig ist, freundlichkeit und Hygiene zu verbinden. Das war in Herdecke nicht möglich.
Ich kann leider nur von einer Entbindung hier abraten.

So sollte ein Krankenhausaufenthalt sein…

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Wc)
Pro:
Fürsorge vor der Narkose und Op
Kontra:
Kein Kontra
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung vor und nach der Op! Die Pflege ist auf Respekt und Empathie aufgebaut!! Ich wurde wahrgenommen mit meinen kleinen oder auch größeren Problemen! Das Essen war sehr lecker, man konnte immer wieder neu entscheiden zwischen verschiedenen Gerichten!
Ich konnte in Ruhe meinen Fragen stellen, wie es weitergeht!

Sehr gute und kompetente Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Mehr Personal würde vieles entlasten
Krankheitsbild:
Tumor im Bauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diversen Kliniken mit meinen Beschwerden und wurde von verschiedensten Chirurgen nie richtig untersucht oder Ernst genommen. Aufgrund von starken Bauchschmerzen suchte ich aus Verzweiflung vor ein paar Monaten die Notaufnahme in Herdecke mit meiner Tochter (selbst Kinderärztin von auswärts) auf. Es gab genau eine Chirurgin im Dienst, die an dem Abend mehrere Patienten gleichzeitig behandelte. In der Notaufnahme gab es an dem Abend nur zwei Pflegekräfte. Die waren sehr bemüht aber die Arbeit war kaum zu stemmen. Die diensthabende Chirurgin Frau Dr. T.K. war jedoch so unheimlich strukturiert und organisiert, dass sie für mich die wesentlichen Untersuchungen schon in die Wege leitete und ich in einen Raum kam und schon eine Infusion mit Schmerzmitteln bekam. In der Zwischenzeit kriegte ich nur aus dem Nebenraum mit wie rührend sie sich um ein kleines Kind mit einer tiefen Wunde kümmerte. Parallel kam der nächste Krankenwagen. Jedoch hatte sie mich nicht vergessen und nahm sich genügend Zeit, um meine Beschwerden aufzufassen und mich gründlich zu untersuchen. Sie machte noch einen Ultraschall und hatte die Diagnose schon zeitnah erfasst und mit sehr viel Empathie mich auf die kommende Untersuchung vorbereitet. Ich musste dann ins CT und danach bestätigte sich der Verdacht eines großen Tumors im Bauch. Da ich die Diagnose und die anschließende Therapieoption erst Mal verarbeiten musste machten wir einen Termin zur erneuten Vorstellung aus. Ich wollte ungern stationär bleiben. Deshalb sorgte Frau Dr. T.K., dass ich für zu Hause gut abgedeckt war. Ein paar Wochen später wurde ich in der Chirurgischen Abteilung aufgenommen und operiert. Auch hier traf ich die junge Dame wieder und war erfreut, dass es noch Menschen gibt, die trotz allem Stress einen wundervollen Job ausüben. Vielen Dank dafür. Ich kann sie mit ganzem Herzen nur weiter empfehlen. Der Aufenthalt in der Chirurgie war trotz der Diagnose für mich sehr angenehm.

Nie wieder zur Entbindung in Herdecke!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Stillberatung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (falsch Diganosen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (sehr alt)
Pro:
Kontra:
keine Höhenverstellbare Bette bei der Intensivstation, stickige Luft, falsch Diagnosen, Ärzte wollen das Neugeborene Säugling als Experiment bzw. schon vollstopfen mit Medikamente die teilweise unnötig sind (Meine Meinung), keine Stilberatung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wo soll ich anfangen? An erster Linie möchte ich werdende Mütter warnen die eine natürliche Geburt anstreben. Wie es sich jedoch später recht schnell herausstellte, war das Geburtshaus mit dem Video auf Youtube überhaupt nicht dass wie es präsentiert worden ist. Ich habe dort leider mein erstes Baby entbunden, und strebte von Anfang an eine natürliche Geburt an. Man gab mir nicht die Chance positive trotz Risikofaktor Beckenendlage (worauf ja Herdecke angeblich spezialisiert ist) die Geburt anzustreben. Jedes mal wurde mir nur gesagt wir empfehlen ihnen einen Kaiserschnitt. Es wurde immer wieder nur negativ auf mein Wunsch reagiert, nie gab es aufmunternde Worte. Und das bei einem Geburtshaus das Beckenendlage handhaben kann?! Es wurden immer wieder zahlreiche CTGs gemacht, wobei man mich sogar öfters am CTG vergaß.Trotz vereinbarte Termine musste ich 4 Stunden für ein 5 Minuten Gespräch warten. Das Krankenhaus konnte es nicht organisieren, dass sich zu dieser Zeit mehrere Ärzte in der Klinik befinden. Am späten Abend als meine Wehen losgingen: Mit der bitte dass ich bei jeder Wehe doch Durchfall habe und es nicht aushalte am CTG zu bleiben, wurde das Personal zunehmend aggressiver. Wäre mein Mann nicht bei mir wüsste ich bis heute nicht was ich getan hätte. Ich habe mich so hilflos gefühlt. Erst später als das Personal bemerkte nach langen schmerzen der Wehen ich halte es tatsächlich nicht aus ERST DANN bekam ich ein Mobiles CTG! Wieso nicht direkt!?
Auf mein Wunsch natürlich zu gebären ging erneut niemand ein, sie ließen mich alleine. Mir wurden keineGeburtspositionen,Wasserentbindungsmöglichkeiten oder sonst was aufgezeigt. Keiner hat sich um mich gekümmert oder positiv zu denken. Auf der Station wurde mir nicht gezeigt wie ich mein Säugling stillen kann. Stattdessen bekam ich einen Stillhut den ich versuche bis heute abzugewöhnen.Sämtliche Falsch Diagnosen fanden statt, mein Säugling braucht Antibiotiokum bis hin es kann jederzeit sterben. Die Liste ist endlos

Schlechte Erfahrungen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auch schlechte Erfahrungen: Meine Tochter sollte stationär aufgenommen werden. Sie hat von sich aus darum gebeten, da bereits mein Lebensgefährte gute Erfahrungen in Herdecke gemacht hat.
Der Tag war gekommen, an dem wir sie hinbrachten und es dauerte keine 30 Minuten, da haben die Mitarbeiter alles zunichte gemacht und sie wollte nur noch nach Hause. Die Stationsleitung führte sich daraufhin auf wie die "Obermutti", schnaubte meine Tochter nur an, hielt ihr eine Standpauke, dass ihr die Tränen nur in die Augen schossen. Von einfühlsam und verstehend wirklich keine Spur. Einfach nur von oben herab, als wäre meine Tochter nichts wert.
Danach wurde ich ins Zimmer gebeten und ein Gespräch mit Stationsleiterin und Psychologen folgte, in dem mich alle dazu überreden wollten, dass ich meine Tochter nun gegen ihren Willen da lassen sollte. Ich entgegnete, dass ich ihr versprochen habe sie abzuholen, sobald sie sich nicht mehr wohlfühlt und sie mir vertraut und ich unser Mutter-Tochter-Verhältnis nicht auf die Probe stellen wolle. Daraufhin wurde ich ausgelacht und hingestellt wie die Inkompetenz in Person.
Niemand war bemüht darum zu verstehen, warum meine Tochter nicht bleiben wollte. Dass sie schon alleine beim ersten Begrüßungsgespräch am Tag ihrer Aufnahme vom Psychologen massiv gekränkt und völlig unwertschätzend behandelt wurde, wie ein niederer Mensch, das interessierte niemanden.
Das ganze war ein einziger Machtkampf und wir waren die Idioten, bzw. ich, da ich nicht bereit war meine "elterliche Macht" gegenüber meiner Tochter auszuspielen.
Ich hatte mir wirklich sehr viel versprochen von diesem Aufenthalt und meine Tochter ebenfalls.
Empathie, den Menschen als Ganzes sehen, auf Augenhöhe - alles nicht vorhanden in diesem Laden.
Und das schlimmste: Meine Tochter hat absolut kein Vertrauen mehr in psychologische Hilfen. Es hat danach noch 1 Jahr gedauert, bis sie sich durchringen konnte eine Therapie anzufangen.
Danke für nichts Herdecke.

DANKE für mein Leben ohne Schmerzen, bin wieder so glücklich!!!!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann wieder ohne Schmerzen leben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der Operateur, mein Held!!! Tolles Personal, lieb und freundlich, aufmerksam
Kontra:
-
Krankheitsbild:
HWS OP, 6HW entfernt, künstlichen Wirbel eingesetzt und Titanplatte befestigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir geht es endlich wieder sehr gut, habe keinerlei Schmerzen mehr in der Schulter oder im Nacken und kann wieder sitzen, stehen, laufen ohne Einschränkungen und vor allem: OHNE SCHMERZEN
Diese OP ist ein halbes Jahr her.
Bin so dankbar und erleichtert!!!
Danke an das tolle Team, hatte einen echt guten Aufenthalt dort, habe mich sehr wohl gefühlt. Das Personal war super freundlich und immer parat,wenn ich was benötigt habe.
DANKE an den Operateur (Namen soll man ja hier leider nicht nennen), er hat mir mein normales Leben wieder gegeben.

Unmöglich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wir von der Ärztin mit einem Fussballspieler verglichen, da man nicht Oberliga ist wird man nicht aufgenommen.
Das war der Punkt wo ich das Gespräch beendet habe.

Tolle Betreuung von freundlichen Menschen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Krankenhauspersonal
Kontra:
Haus veraltet
Krankheitsbild:
OP an der Gebärungmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich selten so gut aufgehoben und versorgt gefühlt, wie auf der Station 4 b.
Sehr kompetentes und freundliches Team, was auf alle meine Wünsche und Bedürfnisse eingegangen ist.
Menschlichkeit und Fürsorge stehen in allen Bereichen im Vordergrund.
Die Beratung der Ärzte war kompetent und umfassend.
Ich kann die Gynäkologie nur empfehlen, auch wenn das Gebäude renovierungsbedürftig ist.

Klinik mit Herz und Fachwissen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier fühle ich mich medizinisch und menschlich bestens aufgehoben.

Tolles und fürsorgliches Personal

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Der Arzt könnte freundlicher sein.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr toller Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Sodbrennen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von dem Erstgespräch am Telefon bis zum Behandlungsraum wurde ich sehr nett beraten bzw. betreut. Ich hatte eine Magenspiegelung mit Sedierung und muss den Krankenpfleger sowie die "Empfangsdame" der Station besonders hervorheben. Ich würde sehr freundlich behandelt und meine Nervosität wurde mir gut genommen. Der Arzt wirkte in der Umgangsart etwas unfreundlich /ruppig, war aber medizinisch top.

Ich würde auf jeden Fall wiederkommen.

Heinrich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gut versorgt, und mir wurde alles erklärt , was jetzt gemacht wird,, und die Betäubung hat sie sehr gut gemacht...
Kontra:
Krankheitsbild:
Linke Hand, am zeige Finger
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern, in der Notaufnahme, und wurde am linken zeige Finger Genäht. Von der sehr netten Frau S. Brandstadt versorgt , und sie hat das sehr sehr super versorgt. Ich wollte mich noch mals sehr von herzen bei hier bedanken.. und sagen das sie ein Segen für ihre Einrichtung ist. Mfg Uwe Heinrich...

Warnung vor Entbindung im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mit dieser Bewertung andere WERDENDE ELTERN vor diesem Krankenhaus WARNEN,damit diese dieses nicht auch mit einem Trauma verlassen müssen.Wir wurden unter der Geburt trotz Komplikationen (aufgrund von Personalmangel) stundenlang alleine gelassen,wodurch lebensbedrohliche Situationen entstanden.Allergien werden trotz schriftlicher und mündlicher Aussagen immer wieder vergessen und falsche Präparate angewendet.Der Oberarzt ist unfreundlich,stellt sich gegen die Hebammen und möchte aus Zeitgründen Kaiserschnitte machen.Schwestern widersprechen sich bei wichtigen Angelegenheiten ständig (z.B. Dehydrierung des Kindes),was zu absoluter Verunsicherung bei den Eltern führt.Zimmer sind veraltet und es gibt Gemeinschaftstoiletten und -duschen. Ich hoffe mit diesem Beitrag der einen oder anderen Familie helfen zu können, sich für ein besseres Krankenhaus zu entscheiden und das nicht erleben zu müssen.

Hervorragendes Personal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Zimmer sind alt, Personal ist TOP)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wird erklärt, Fragen geduldig beantwortet)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles wirde verständlich erklärt, bevor man behandelt wurde)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierungsbedürftige Zimmer)
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Renovierungsbedürftige Zimmer
Krankheitsbild:
Schwindel, Verdacht auf Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr engagiertes Personal! Kompetente Ärzte und Assistentsärzte, die alles geduldig erklären. Bei den Behandlungen, die teilweise schmerzhaft waren, wurde sehr vorsichtig vorgegangen und jeder Schritt vorher angesagt. So konnten auch unangenehme Vorgänge erleichtert werden. Selbst als ich, weil ich völlig fertig mit den Nerven war, rumgezickt habe, waren die Krankenschwestern und Pfleger nett und verständnisvoll (ich habe mich später bei ihnen entschuldigt). Die Zimmer sind zwar renovierungsbedürftig, medizinische Geräte aber modern. Danke für die hervorragende Pflege!

Erzieherbewertung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die chefärzte waren sehr nett
Kontra:
Taten der Erzieher waren häufig unbegründet und negativ
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe einige Zeit auf der Station 4 Ost verbracht und kann nun berichten, dass ich der festen Meinung bin, dass einige Erzieher ein größeres psychisches Problem haben, als die Patienten. Von einigen spürt man, dass die keine Motivation haben. Diese schaffen es auch nicht mit den Patienten in Krisensituationen umzugehen und verschlimmern es teilweise.
Andere haben Motivation, aber sagen genau im flaschen Moment etwas, was sie besser nicht sagen sollten. Einige sind auch von sich so sehr überzeugt, dass die Meinung der Patienten gleich "null" wert ist.
Jeder würde hier mit einem reden wenn es einem schlecht geht, aber nur wenn du auf ihn zu kommst und selbst dann ist das Gespräch selten gelungen. Manchmal helfen sie, aber danach wieder das Problem schon wieder komplett ignoriert oder sogar einem ausgeredet.
Ich weiß nicht für wen die Erzieher und Pfelgekräfte hier sind, aber für uns ganz sicher nicht.
Auch eine Therapeutin hat es geschafft mich fertig bei einer Auseinandersetzung. Dabei hab ich im Nachhinein erst bemerkt und erfahren, dass sie sich nur unglücklich ausgedrückt hat... aber das mehr mals, was ich sehr suspekt finde.

Kleines feines Krankenhaus / top Service / schlechte zimmer

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärzte, essen, Service
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheibe LWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte bereits 12 Narkosen in meinem Leben - ich kann sagen, dass die Narkose, die Operateure und das Pflegepersonal top sind.

Wurde 2012 und 2021 in Herdecke operiert an der Bandscheibe. Ich lebe in Köln und habe mich bewusst wieder hier operieren lassen, denn

-beste Narkosen die ich je hatte (keine Schmerzen, keine Übelkeit, warme Decken, kein frieren)
-sehr gute OP Ergebnisse (Prof Scharbrodt und sein Team sind sehr kompetent)
-super Pflegepersonal (immer freundlich und zuvorkommend und wirklich an dem Wohl der Patienten Interessiert)
-das Essen (vegetarisch) war sehr lecker und abwechslungsreich

Ein kleines aber feines Krankenhaus.
Einzug negative: Die Zimmer sind alt und Gewöhnungsbedürftig leider, diese müssten echt renoviert werden. Aber nur wegen schönen Zimmer wählt man auch kein Krankenhaus aus.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fürsorgliche und positive Betreuung von allen Mitarbeiter*innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zur Entbindung im Krankenhaus. Die Betreuung vor, während und nach der Geburt war perfekt!

Ich danke allen Helfer*innen, Hebammen & Mitarbeiter*innen.

Insgesamt ein sehr fürsorgliches und hilfsbereites Team!

Die leitende Ärztin ist einfach super !!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Eingehen auf den Patienten, sehr gute med. Fachkenntnisse
Kontra:
Krankheitsbild:
Papilome der Mamma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde operiert, da ich ein Papilom in der Brust hatte und bin ( obwohl ich riesige Angst vor dem Eingriff hatte) mehr als zufrieden !
Die leitende Ärztin wusste sofort anhand des Ultraschallbildes, was ich habe und hat mir sehr viel Mut zugesprochen. Ihre ruhige und kompetente Art lässt einen die Angst zum Glück vergessen. Sie ist ehrlichgesagt die erste Ärztin, die sich in meinem Fall so viel Zeit genommen hat und einen nicht nur als Nummer auf einer langen Liste sieht, die schnell abgearbeitet werden muss.

Die OP- Narbe ist kaum zu sehen (3 Wochen Post OP) und ich fühlte mich direkt nach der OP auch wieder sehr fit, was die Wunde anging.

Ich kann das Brustzentrum wirklich nur empfehlen!!

Auch die Schwestern sind super lieb.
Man kam direkt auf uns zu als wir beim Erstgespräch ein paar Minuten warteten und sagte uns dass bald jemand kommt. So etwas habe ich in anderen Krankenhäusern noch nie erlebt. Bitte behaltet alles so bei, wie es ist. Ihr macht einen super Job :-)

Schmerzambulanz wird geschlossen und Patienten bleiben im Regen stehen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzambulanz)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzambulanz)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schmerzambulanz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Keine schriftliche Mitteilung über Schließung der Schmerzambulanz vom GKH .)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Erst sehr zufrieden , Standort der Schmerzambulanz war super. Klein und fein. Jetzt vor der Schließung ein paar Räume in der Notaufnahme, behelfsmäßig.)
Pro:
Die Schmerzambulanz
Kontra:
Schließung der Schmerzambulanz mündlich ca 6 Wochen vorher.Mir wurde dies am 13.8.21 mitgeteilt. Schließung am 30.09.21
Krankheitsbild:
Chron. Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Patientin der Schmerzambulanz. Bin dort seit Jahren in Behandlung. Das Personal wahre Engel.

Ich würde die Schmerzambulanz gerne weiter empfehlen.
Aber das geht leider nicht. Da mir am 13.08 21 mündlich mitgeteilt wurde das die Schmerzambulanz am 30.9.21 geschlossen wird.

Die Patienten/innen werden da kurzerhand im Regen stehen gelassen.
Frei nach dem Motto " Seht zu wir ihr damit fertig werdet."

Wo bleibt da denn die Ehtik und Fürsorge für den Menschen.
Wo ist eine Presse Mitteilung.
Pat. der Schmerzambulanz wird kurzfristig mitgeteilt das die Schmerzambulanz geschlossen wird.

Einfach nur traurig.
Da kann sich der Vorstand oder wer auch immer dies beschlossen hat nicht mit Ruhm bekleckern.

Katastrophal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichtmal eine Winzigkeit
Kontra:
Saustall ohne Chefarzt Kompetenz in der orthopädischen Chirurgie.
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch/Prostatakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor 6 Jahren wurde ich mit Oberschenkelhalsbruch eingeliefert. Bei zwei aufeinander folgenden Operationen ist weder dem Operateur (Assistenzarzt) noch dem Chefsarzt aufgefallen, dass meine Hüfte mit Metastasen übersät war. Insgesamt 4 Sachverständigen Gutachten haben das bestätigt, und wurde vor dem Gericht zweifelsfrei bestätigt.

Nach dem Ärztepfusch (lt. Gutachten das muss ein qualifizierter Arzt erkennen) wurde ich eiligst förmlich rausgeworfen.

Die Sozialhelferin war arrogant und unwissend. Selbst dass die Krankenkasse ein Pflegebett zur Verfügung stellt, musste ihr durch Mitpatienten erklärt werden. Auch war Sie nicht in der Lage eine Anschluss Heilbehandlung zu organisieren. Gott sei Dank hat mich mein Hausarzt direkt wieder in ein anderes Krankenhaus eingewiesen.

Die Pflege war unter aller Sau. Mit Ausnahme der Nachtschwester. So lag ich über 1 Stunde in meinem Kot und erbrochen. Meine 4 Mitpatienten haben die Pflege vergeblich gerufen.

Das Essen war katastrophal, selbst für ein Krankenhausessen.

Der Gerichtsprozess ging für mich positiv aus.

Dieser Sauladen gehört geschlossen. Das schlimmste, was ich mit meinen damals 59 Jahren erlebt hatte. Medizinisch, pflegerisch und sozialbetreuerisch.

Nie wieder - garantiert. Noch nicht einmal um die Fussnägel zu schneiden oder einen Verband zu wechseln.

Immer wieder sehr gut!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- und Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr angenehme Untersuchung. Ausgesprochen aufmerksames und sehr freundliches Team, sowohl die Ärzte als auch die Krankenpfleger. Ich fühle mich hier immer wieder sehr gut aufgehoben! In jeglicher Hinsicht weiter zu empfehlen!

Einfach super!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann den Kreißsaal, sowie die dazugehörige Entbindungsstation ganz klar weiter empfehlen.
Habe nach einem vorzeitigen Blasensprung und darauf folgende Einleitung der Geburt eine spontane Entbindung erleben dürfen, wie ich es mir gewünscht hatte.
Die Leitung der Hebammen im Kreißsaal hat mich - und auch meinen Mann - während der Geburt unglaublich kompetent, liebevoll und emphatisch betreut und unterstützt, sodass wir uns zu jeder Zeit gut und sicher aufgehoben gefühlt haben.
Ich habe mich immer ernst genommen gefühlt.
Nach der Geburt haben mein Mann, mein Sohn und ich ganz allein zwei Stunden im Kreißsaal kuscheln dürfen, Bonding wird hier zum Glück ganz groß geschrieben.
Ebenso war die Betreuung auf der Station ganz toll.
Wir hatten ein Familienzimmer, alleFragen zum Thema Stillen, Pflege von postpartalen Verletzungen, oder zum Säugling, wurden immer kompetent und professionell beantwortet.
Hebammen, sowie Ärzte und das Pflegepersonal haben sich immer Zeit genommen, auch in der Nacht.
Die Unterstützung, die wir hier erlebt haben, hatte ich mir erhofft und ich bin nicht enttäuscht worden.
Ganz im Gegenteil, ein riesengroßes Lob an das gesamte Team vom Kreißsaal und der Wöchnerinnenstation!
Wir kommen gerne wieder.

Schockdiagnose Hirntumor (muß noch lange nicht das Ende bedeuten!!!)

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In meiner Situation war die Ausstattung mehr als zweitrangig)
Pro:
Sehr nettes Personal und verständnisvolle und kompetente Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor / Astrozytom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächstmal möchte ich allen mit der Schockdiagnose Hirntumor,Mut zusprechen und sagen,dass dies noch lange nicht das Ende bedeutet.Mein Name ist Ingo und ich bin 48 Jahre alt.Bei mir fing alles an, als mein Gesicht nach und nach taub und schief wurde.Zuerst habe ich es auf einen entzündeten Zahnnerv geschoben. Bei einer MRT-Untersuchung dann die Diagnose Hirntumor.Als man dann noch sagte, man könne das evtl. nicht operieren, war für mich und meine Familie eine Welt zusammen gebrochen.In der Klinik in Herdecke hatten wir dann sofort ein beruhigendes Gespräch mit einer der Ärztinnen die dann gesagt hat, dass der Tumor zwar sehr nah am Sprachzentrum und an der Motorik sitzen würde, aber man sehr wohl operieren könne.Nach mehreren Untersuchungen u.a. auch eine PET-Untersuchung in der Uni-Klinik Aachen. Dann wurde ich ca. 3 Wochen später von Prof. Scharbrodt operiert.Alles ist gut verlaufen und der Tumor konnte restlos entfernt werden.Die ersten 2-3 Tage konnte ich nicht sprechen, bzw. hatte Wortfindungsstörungen,was aber nach einer solchen O.P. normal sei.Ich bekam dann noch ca. 6 Wochen Strahlentherapie und Chemo in Tablettenform.Leider hatte ich während der Zeit der Bestrahlung mehrere epileptische Anfälle was aber wohl auch normal ist bis man richtig eingestellt ist(Medikamente).Schlimm war, dass wir da nicht so richtig darauf vorbereitet waren.Der 1.Anfall war am schlimmsten,weil meine Frau nicht so richtig wusste was los ist(auf jeden Fall immer den Rettungsdienst alarmieren/ob man dann mit ins Krankenhaus fährt kann man dann selber entscheiden).Ich bin jetzt seit gut 5 Monaten anfallsfrei und denke,dass ich es jetzt überwunden habe. Ich arbeite jetzt schon seit 3 Monaten wieder und es geht mir besser denn je ...Ich hoffe,ich konnte hier einigen die Angst nehmen... Mein Dank geht an das gesamte Personal der Stationen 3&4 und den tollen Ärzten/innen.
Besonders herzlich möchte ich mich bei Prof. Scharbrodt bedanken,der die O.P. durchgeführt hat. Nicht nur für seine Kompetenz sondern auch für seine Menschlichkeit und seine angenehme Art.

Katastrophe

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unverantwortliches handeln bei neu geborenen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voll katastrophale Zustände. Küchenscharbe im familiwnzimmer 2x Ameisen im essen es wurde nicht gereinigt, nur Abfall raus gebracht !! Das Baby hatte Probleme mit der Atmung was auch nach mehrmaliger Nachfrage nichtssagend abgetan wurde. Informationen zu Vitamin D gab es nicht . Er hat schlecht bis gar nicht getrunken. Da würde ihm stutenmilch vom Finger tropfenweise zugeführt... keine Information oder Beratung bezüglich zufüttern.. . Die Eltern haben ihr erstes Kind bekommen !!! Sie wurden entlassen mit den Worten.. das wird schon, geben Sie sich Zeit mit dem stillen dann wird das alles !!!
1 Tag später musste der kleine in eine Kinderklinik weil er abends nicht mehr wach gemacht werden konnte. Er hatte viel zu dickes Blut.. Atem Aussetzer.. aufgrund fehlendem Vitamin D eine viel zu starke gelbsucht.. komplett dehydriert... alle Organe liefen nur noch auf sparflamme .
Danke Herdecke

1 Kommentar

QMBHerdecke am 02.07.2021

Sehr geehrte Schreiberin, Sehr geehrter Schreiber,

wir haben Ihren Eintrag mit Bedauern gelesen. Wie Sie aus den Gesamtbewertungen erkennen können, entspricht dies in keiner Weise unseren Erfahrungen und auch nicht unseren eigenen Qualitätserwartungen.

Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, die beschriebenen Probleme zu bearbeiten, in dem sich die Patientin bei uns meldet.

Enno Detert
Qualitätsbeauftragter
[email protected]

Geplanter Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche und hilfsbereite Krankenschwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Geplant Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte Anfang April einen medizinisch notwendigen Kaiserschnitt und war sehr zufrieden, sowohl mit dem Personal als auch mit dem Kaiserschnitt. Dieser wurde hervorragend durchgeführt und die Heilung verlief sehr schnell. Die Hebammen und Krankenschwestern auf der Station waren sehr zuvorkommend und hilfsbereit und haben einem bei allen Fragen und Anliegen bestens unterstützt. Ein Familienzimmer war ebenfalls möglich.

Unmögliche Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fiese unterbrungung)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieses Krankenhaus ist unmöglich, Tabletten werden vertauscht. Essensangabevwird nicht eingehalten. Dreckige Toiletten, Bauarbeiten vor dem. Fenster und dreckige Rahmen, voller Staub, dort lagen copd Patienten die nach Luft ringen. Betteln um Masken, Handtücher und Zahnbürste. Ärzte o. K., Schwestern auch manche sehr genervt und unfreundlich. Ich war im. Krankenhaus, bitte aber diese Zumutung nein danke, niemals mehr.

Da wird einem geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Team in der psychotherapeutischen Abteilung UB mit tollem gesamthaften Behandlungsansatz, der wirklich hilft.
Ich war im Frühjahr 2019 und 2020 dort stationär und kann heute, ein bzw. zwei Jahre später nur feststellen, dass die Behandlung mir sehr geholfen hat.
Die Mischung aus therapeutischen, pflegerischen und medikamentösen Behandlungsansätzen ist sehr gut abgestimmt.

1 Kommentar

Schraube123 am 05.07.2021

Die Bewertung kann ich nicht nachvollziehen. Nach 6 Behandlungstagen würde ich aus der Klinik geworfen. Fehlinterpretationen stehen hier auf der Tagesplanung.Tablettenflut und Inkompetenz.....Die Klinik ist Müll !!!!! 6 Wochen Hans Prinzhorn und ich bin wie ausgewechselt.

Absolut nicht weiterzuempfehlen!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Interessierte mich unter den Schmerzen und der Ungewissheit auch gar nicht mehr)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war der reinste Wahnsinn! Ich kann es immer noch nicht fassen, wenn ich an diese Zeit zurück denke. Ich kam dort an um 00.00 Uhr und hatte alle 10 Minuten Wehen. Stundenlang habe ich gewartet , dass irgendjemand sich um mich kümmert. Irgendwann kam eine Hebamme und meinte sie habe mich vergessen. Und Später im Zimmer hieß es, die Ärztin würde gleich bei mir sein. Wieder stundenlanges Warten und keiner ist da... Wieder hieß es, man habe mich vergessen. Ich weiß nur noch, dass ich irgendwann vor Wut geheult habe und zu meinem Mann gesagt habe, er solle mich wieder nach Hause fahren. Habe dann später in einer anderen Klinik entbunden.

Angenehme Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Verstopfung, Kontrolle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich hatten im März 2021 eine Darmspiegelung. Wir wurden herzlichst an der Rezeption/Eingang und in der Endoskopie Abteilung empfangen. Wir wurden vor der Untersuchung sehr gut aufgeklärt und unsere Fragen wurden alle beantwortet.
Da ich etwas aufgeregt war, wurde ich sehr nett beruhigt. Die leichte Betäubung war sehr angenehm.
Von der Untersuchung bekam ich nichts mit.
Nach der Untersuchung ging es mir sehr gut. Ich hatte keinen Schwindel, keine Luft im Bauch und kein Zwicken. Einen Tag später auch nicht.
Mein Mann auch nicht. Es lief alles sehr gut ab und dafür möchten wir uns ganz herzlich an das Endoskopie Team bedanken. Wir empfehlen diese Abteilung sehr gern weiter. Vielen Dank.

Ein Ehepaar aus Wuppertal

Das Krankenhaus ist der Hammer!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Ausschabung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hätte mich nach sehr langem hin und her dazu entschieden, eine Ausschabung aufgrund von verhaltener Fehlgeburt in der 6 SSW zu machen. Zu dem Zeitpunkt war ich sehr niedergeschlagen und unglücklich und ich hatte sehr große Angst vor der Vollnarkose.
Sowohl im ersten,als auch zweiten Gespräch in der Klinik, wurden mir verschiedene Optionen vorgestellt, z.B. selbstbestimmte Stille Geburt stationär oder das Abwarten Zuhause und man wolle auf meine Bedürfnisse eingehen.
Nicht wie in den anderen Kliniken, z.B. Klinikum Dortmund, in der man mich zu einer Ausscharbung drängen wollte und behauptete es sei die einzig richtige Entscheidung.
Im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke fühlte ich mich von Anfang an wohl und aufgehoben und dieses Gefühl zog sich durch alle Bereiche, sei es bahandelne Ärzte, Pflegepersonal, Anästhesisten, OP Mitarbeiter,Verwaltung....alle waren so unglaublich lieb und einfühlsam und hilfsbereit.
Die OP und Narkose verliefen ohne Komplikationen und ich fühle mich danach entspannt und sehr wohl. Man kümmerte sich um mich und beantworte alle Fragen...nach ein paar Stunden Aufenthalt durfe ich wieder nach Hause und bin sehr glücklich darüber mich für dieses Krankenhaus entschieden zu haben. Vielen lieben Dank für die Begleitung und Unterstützung!

Traurig

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Kann ich nicht beurteilen)
Pro:
Einige gute Pflegekräfte und freundliche Damen am Empfang
Kontra:
unzureichende und fehlerhafte Kommunikation
Krankheitsbild:
multiple Krankheitsbild z.B.Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kommunikation und Erreichbarkeit in der Coronazeit,sehr,sehr schwierig.Ebenso die Zuverlässigkeit.Es kam dadurch zu einigen Missverständnissen,über die ich mich sehr geärgert habe.
Leider geht die Menschlichkeit und das Verständnis für Nöte der Angehörigen,mehr und mehr verloren.
Es ist traurig. !!!
Man bemühte sich,dabei ist es geblieben.
Man versprach,auch dabei blieb es.

Da mein Mann nicht besucht werden und aufgrund einer beginnenden Demenz,ich mich mit ihm nur unzureichend unterhalten konnte,war es nochmal schwieriger.
Da ich selber 40 Jahre als Krankenschwester in vielen Fachbereich tätig war,bin ich in der Lage,gewisse Situationen einzuschätzen.
Ich hoffe,dass die betroffenen Personen,später nicht in solche Situation kommen,auf der anderen Seite zu stehen.

Hervorragende medizinische und menschliche Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mehrzeitige Einblutung im vorderen linken Gehirnlappen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebes Klinikteam,

Ihnen allen möchten wir nochmals ganz herzlich danken. Sie haben uns Angehörige freundlich und umfassend aufgeklärt und beraten, meinen Mann mit großer Sorgfalt wie einen Privatpatienten gepflegt und versorgt.
Großartig war vor allem aber auch die Erlaubnis, meinen Mann, trotz Corona-Lockdown, auch von seinen beiden Kindern Tag und Nacht besuchen zu dürfen (offizielle Besuchszeit war nur an einem Tag in der Woche für eine Stunde). So konnten wir uns während der letzten Woche seines Lebens auf seinen Tod vorbereiten und gebührend verabschieden.

Nochmals ein herzliches Dankeschön!

Trauma

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (war mir auch eher unwichtig)
Pro:
geburtsbegleitende Hebamme und Assistenzärztin
Kontra:
alles andere als ein anthroposophisches Krankenhaus
Krankheitsbild:
Geburt/ Einleitung/ Wochenbett
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Tage über ET und es sollte (trotz komplikationslosem Verlauf bisher)die Geburt eingeleitet werden.
Zunächst mit der Tbl.(8x2Tbl. am Tag in regelmäßigen Abständen,vor jeder Einnahme CTG-Kontrolle)Wartezeit vor JEDEM CTG mind.1h auf dem Stationsflur vor dem Kreißsaal/neben Bauarbeiten mit Presslufthammer,geschützt war man nur durch eine Folie.
3Tage lang Tabletten(Trotz Wehen kein Fortschreiten der Geburt)
Durch die langen Wartezeiten ging es meist von früh Morgens bis spät in die Nacht und nie wusste jemand über meine Therapie Bescheid/Überlastung der Hebammen habe ich immer berücksichtigt.
Schlafen ging aber auch nicht,weil frisch gebackene Mama+Baby im Zimmer natürlich erstmal die Nacht zum Tag machen.Auch auf mehrfache Bitte ein anderes Zimmer zu bekommen,keine Chance.(Familienzimmer gibt es mit Glück!aber erst NACH der Geburt)Wöchnerinnen-schwestern-Katastrophe. Meist hat sich eh keiner für dich interessiert. Schlafmangel ist nicht umsonst eine Foltermethode. Nach 3Tagen ohne Schlaf mit Schmerzen bin ich zusammengebrochen.Mein Baby war meist tachykard,durch den Stress.Tag4 Umstellung auf Gel,ohne Erfolg,nur viel Blut.
Abends dann der nächste Zusammenbruch.Schlafen nur mit PDA im Kreißsaal möglich. Nach 3h Schlaf hatte mein Körper genug Kraft und der Muttermund öffnete sich.Genau das was man tagelang schon sagte.Tag5:Geburt!Baby kurzzeitig O2-Mangel,wurde auch hinterher nicht nochmal kontrolliert. Mein Kind hatte nach Geburt Durstfieber,noch ohne Milcheinschuss,keine Stillberatung trotz Nachfrage, Zufüttern konnte man nur wenn man eine Schwester gefunden hat(ca.40min).Ein schwer erweckbares Kind war kein Grund die Übergabe zu unterbrechen.Personal hat einen nicht ernst genommen und war grob im Umgang mit meinem Kind.Meine Plazenta wurde trotz Hinweis weg geschmissen. Ich könnte noch viel mehr berichten aber die Zeichen reichen leider nicht.Ich möchte nie wieder ein Kind bekommen. Überlastung und Stress kennt jeder aber man ist trotzdem noch ein Mensch!

Absolut empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir haben uns zu jeder Zeit menschlich und physisch gut aufgehoben gefühlt! Selbstbestimmung und Achtung wird in Herdecke ganzheitlich groß geschrieben und das ist gerade in der Geburtshilfe unabdingbar. Jeder Mitarbeiter steht mit Rat und Tat zur Seite und das teilweise bei sehr hohen Patientenaufkommen. Die Strecke bis nach Herdecke würden wir immer wieder auf uns nehmen und können dieses Krankenhaus absolut empfehlen.

n cousin

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich alle sehr guten Arzt
Kontra:
Sozialmitarbeiterin - eine ZUMUTUNG
Krankheitsbild:
Bandscheibe OP
Erfahrungsbericht:

alles bestens bis auf die 'Sozialmitarbeiterin eine ZUMUTUNG

positiver Geburtsbericht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde immer wieder nach Herdecke gehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (offene und transparente Kommunikation)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (offene und transparente Kommunikation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Stationen waren überragend und das Klinikpersonal unfassbar kompetent und freundlich
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Geburt mit Beckenendlage und Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann und ich sind nach einem vorzeitigen Blasensprung nach Herdecke gekommen, um unseren Sohn hier zur Welt zu bringen.

Der Kleine kam 5,5 Wochen vor dem errechneten E.T. und die Ärztinnen im Kreißsaal klärten uns darüber auf, dass es in unserem speziellen Fall einen Kaiserschnitt geben wird, da wir eine Beckenendlage bei unserem Sohn hatten, sowie eine Frühgeburt und in der kürze der Zeit nicht abschließend geklärt werden konnten, ob eine bakterielle vaginale Infektion schuld am vorzeitigen Blasensprung war. Es wurde offen und transparente Kommunikation, was ich wahnsinnig schätze.

Der kleine Mann wollte auch nicht warten und die Wehen kamen wenige Stunden später, sodass der Kaiserschnitt unumgänglich wurde.

An dieser Stelle ein riesengroßes Lob an die Ärzte, die Anästhesisten, die Schwestern, Hebammen, Kinderärzte und Alle, die uns zu unserem kleinen Glück verholfen haben.

Wir mussten wegen der Frühgeburt dann 12 Tage im Krankenhaus verweilen. In dieser Zeit war ich auf vier Stationen: Kreißsaal, Wöchnerinnenstation, Neonatologie und der Kinderstation. Alle Stationen waren wundervoll und das Essen wirklich lecker.

Mein Mann durfte uns besuchen und als ein Familienzimmer frei wurde, sogar bei uns übernachten. Der kleine Mann wurde aufgepäppelt und hat sich wegen der wirklich tollen Arbeit der Klinikmitarbeiter sehr gut gemacht.

Wir fühlten uns zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben und beraten.

Herzlichen Dank.

Sehr zufrieden!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
onkologische Erkrankung
Erfahrungsbericht:

Wir können nur Positives berichten. Zuvorkommende Ärzte, die sich Zeit nehmen, herzliche Krankenschwestern, die selbst in ihrer Freizeit an die kleinen Patienten denken.
Wir sind dankbar, dass wir die Monate der Erkrankung mit unserem Kind dort verbringen durften.

Hilfe bei sozialen Ängsten

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten u. Ärzte haben ein offenes Ohr und gehen auf die Problematik ein
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Soziale Phobie, Leben in Isolation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Tagesklinik Witten, da ich auch in Witten wohne und für mich eine teilstationäre Therapie das Mittel der Wahl war. Ich bin insgesamt zufrieden mit der Behandlung und der gebotenen Hilfe, wobei durch Corona bedingt das Angebot an Therapien etwas geringfügiger war, da alles, was mit Körperkotankt zu tun hat, weggelassen wurde. Jedoch konnte ich - allein durch den Aufenthalt und die Teilnahme an den übrigen Therapien - sehr viel zu meiner Genesung beitragen und bekam auch häufig hilfreichen Anstoß, um wieder "in die richtige Richtung zu gehen". Das Werken mit Holz und das Trommeln in der Gruppe haben mir ganz viel Freude bereitet, obwohl es mir anfänglich schwer gefallen ist, mich darauf einzulassen und die Auseinandersetzung mit Menschen zu üben und auszuhalten. Außerdem fand ich auch die Gruppenpsychotherapie und die Einzelgespräche hilfreich und ich habe wieder geschafft, mich anderen Menschen offener mitzuteilen - dies fiel mir zuvor ziemlich schwer. Ich fand auch gut, dass man bei Meinungsverschiedenheiten immer das Gespräch suchen konnte und ein offenes Ohr und Verständnis entgegen gebracht bekam. Der Umgang mit Menschen kann nur als wertschätzend bezeichnet werden. In der Tagesklinik wird man zwar nicht "geheilt", denn die Problematik ist durch jahrzehntelange Erfahrung (und womöglich problematischen Umgang mit Schwierigkeiten) erst entstanden, doch man wird bei Krisen aufgefangen und bekommt eine Tagesstruktur, hat jedoch auch viele Rückzugsmöglichkeiten, so dass man auch zur Ruhe kommen kann und nicht ständig den anderen Patienten ausgesetzt ist.
Für Menschen mit Depressionen und/oder Problemen im zwischenmenschlichen Bereich kann ich die Klinik weiterempfehlen!
Noch ein Hinweis: Es wird mit Naturheilverfahren, antroposophischer Medizin und Psychotherapie gearbeitet und es werden homöopathische Arzneien - aber bei Bedarf auch herkömmliche Arzneimittel vergeben. Das eine schließt das andere also nicht aus.

Menschlichkeit und echte Wärme

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Gebäude sind nicht neu und die Ausstattung auch nicht. Alles aber sauber und gepfegt)
Pro:
Jeder Mitarbeiter war freundlich und herzlich
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fehlgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die großartigen Mitarbeiter in diesem Krankenhaus haben mir mit ihrer großen Menschlichkeit durch die schlimmsten Tage meines Lebens geholfen. Ich bin selber Ärztin in einem anderen Krankenhaus und kenne die üblichen Abläufe. Für mich war es kaum zu glauben, das jeder einzelne Mitarbeiter, mit dem ich dort Kontakt hatte, so freundlich und unterstützend war. Die Abläufe in der Notaufnahme, in der gynäkologischen Ambulanz und auf der Station funktionierten sehr reibungslos und man entschuldigte sich sogar für 15 Minuten Wartezeit, wo ich eher auf Stunden vorbereitet war. Die ärztliche Beratung und Betreuung war kompetent und einfühlsam, man hat sich die Zeit genommen, die ich brauchte, und auch für meine Trauer gab es Raum und viel Verständnis. Ich weiß aus eigener Berufserfahrung, dass ich ja nur eine von hunderten Patienten bin, dennoch fühlte ich mich hier niemals wie eine Nummer. Dafür bin ich sehr dankbar und würde immer wieder hierher kommen, und jedem dieses Krankenhaus empfehlen, der keine polierte Hotelatmosphäre, sondern eine kompetente menschliche Betreuung braucht.

Nicht zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viele Pfleger leisten mehr als manche Therapeuten
Kontra:
Inkometente empathielose Therapeutin
Krankheitsbild:
Depressionen u.a.
Erfahrungsbericht:

Wer umsonst Urlaub machen möchte wird sich dort wohl fühlen, je schlechter es einem Patienten geht desto unerwünschter ist man jedoch. Suizidgedanken (die ich vor meinen Mitpatienten nicht erwähnte) versteckt man am besten hinter einem strahlenden Lächeln und zurückhaltende Personen sollten wohl besser versuchen die anderen zu bespaßen. Ich habe keine Therapie versäumt und so gut es mir eben möglich war versucht mit meinen Mitpantienten in Kontakt zu treten. Von einem Moment auf den anderen wurde mir dann von meiner Therapeutin gesagt, dass es mir zu schlecht geht und ich deswegen früher als geplant entlassen werden sollte. Ich bin in die Klinik gegangen um stabiler zu werden also eben das wofür Psychiatrien EIGENTLICH gedacht sind. Meine Therapeutin teilte mir mit, dass ich durch ambulante Verhaltenstherapie stabiler werden sollte und erst dann wieder in die Psychiatrie (kein Scherz). Während ich versuchte meine Tränen zurückzuhalten da ich eigentlich nicht vor anderen weine, mich ohnehin schon möglichst versuche vor anderen zu verkriechen (weswegen mich jedes freiwillige Beisammensein Überwindung kostete, dennoch versuchte ich es immer wieder) mich aber unfair behandelt fühlte, sah sie mir beim Heulen zu und sorgte so dafür dass ich mich noch mieser fühlte. Dort wollte es sich jemand ohne schlechtes Gewissen einfach machen und fand es völlig in Ordnung einen Menschen, der sowieso schon Probleme hat sich zu öffnen und anderen zu vertrauen einfach vor die Tür zu setzen anstatt auch nur zu versuchen ihm zu helfen. Es geht mir nach wie vor beschissen und ich sehe weiterhin hoffnungslos in die Zukunft, im Umgang mit anderen Menschen bin ich noch zurückhaltender geworden und nach dem Aufenthalt geschädigter als zuvor. Einige Pfleger machen ihren Job aber gut, wer dort ist sollte sich also vielleicht lieber einen Pfleger des Vertrauens suchen oder abwägen wie schlecht es einem wirklich geht. Bei schwerwiegenden Problemen würde ich von dieser Klinik in jedem Fall abraten.

Katastrophenfall Krankenhaus

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Katastrophale Zustände
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1 Kommentar

QMBHerdecke am 15.12.2020

Sehr geehrter Nutzer,
wir haben Ihren Erfahrungsbericht gelesen. Bitte geben Sie uns die Möglichkeit, die geschilderten Vorwürfe zu überprüfen-
sie sind für uns eigentlich so nicht vorstellbar.

Gerne können Sie uns anrufen oder schreiben

Enno Detert
Qualitätsbeauftragter

[email protected]
02330 623480

Tolle Ärzte tolles Personal gute medizinische Versorgung . Schlechtes drumherum

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mein Mann durfte mit zu den Untersuchungen
Kontra:
Organisation, und Einrichtung nicht auf dem neuesten Stand
Krankheitsbild:
Auffälliges CTG
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am Montag von meinem Frauenarzt nach einem auffäligen CTG zur Überwachung in ein Krankenhaus überwiesen worden.In Herdecke wurde ich total nett empfangen und aufgenommen.Die Ärzte Hebammen und Pfleger haben sich richtig Zeit genommen alles genau mit mir zu besprechen. Nach dem CTG meinte der Arzt ich solle eine Nacht bleiben damit noch weitere CTG s folgen können. Am nächsten Morgen beim letzten CTG sagte mir eine Hebamme ich solle gegen 10 Uhr wieder kommen dann würden mit mir alle CTG s besprochen und ob ich nach Hause kann oder ob weitere Maßnahmen getroffen werden müssen. Um 10 Uhr wusste leider niemand Bescheid und ich sollte warten. Dies tat ich dann auch bis 14:30. Da sagte man mir ich hätte eh erst um 14 Uhr gehen dürfte da dann erst 24 Stunden vorbei gewesen wären. Ich war über die Information sehr verwundert. Warum wurde mir das nicht gleich mitgeteilt? Dann hätte ich nicht auf heißen Kohlen gesessen und vor allem nicht so gefrustet wegen den Wartezeit. Ich kam mir irgendwie wie vergessen vor. Ausserdem wurde nach dem CTG um 08 keine weiteren Kontrollen mehr durchgeführt. Wie sollte es dann " überwacht" werden.
Ich hatte leider das Gefühl es ging nur darum ein vollen Tag bei meiner Zusatzversicherung abzurechnen.
Die Zimmer und das Essen fand ich grausam:
Aber von der medizinischen Seite würde ich immer wieder kommen wenn etwas mit dem Bauchbewohner ist.
Großartig fand ich das mein Mann endlich bei den Untersuchungen dabei sein durfte. Dank Corona wurd er bis jetzt erfolgreich von den Untersuchungen ausgeschlossen

Menschlichkeit und Proffessionalität

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärung und Untersuchung, Zeit und Freundlichkeit
Kontra:
Corona
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Gynäkologie des Krankenhauses ist hervorragend. Die Ärzte sind zwischen menschlich und mit klaren Erklärungen auf hohem Niveau. Ich habe dort mich wohl gefühlt und Vertrauen gefasst. Mit Corona ist zur Zeit alles schwieriger aber das ist ja überall so.

Moderne Chirurgie und vertrauensbildende menschliche Begegnung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
medizinische Kompetenz mit menschlicher Zuwendung
Kontra:
der Gebäudetrakt wird renoviert, das wird die nicht so moderne Sanitärausstattung wohl verbessern
Krankheitsbild:
Uteruscarcinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mich hat die menschliche Begegnung bei den Entscheidungen und während der Aufenthalte in der Klinik sehr unterstützt. Die zugewandte Art der MitarbeiterInnen sei es in der Administration, der Pflege oder der ärztlichen Versorgung war freundlich, ohne Hektik und im fühlbaren Bestreben, mir therapeutische Möglichkeiten verständlich zu machen.
Die Kombination von möglichst schonender Chirurgie - in meinem Fall zweimal minimalinvasiv - und naturheilkundlicher/anthroposophischer Begleitung hatte ich gesucht und auch so erlebt. Es war ein Grundklima von Besonnenheit und Fürsorglichkeit zu spüren - von allen Beteiligten.
In den Gesprächen mit Mitpatientinnen (ich war 2x je 5 Tage dort), die z.T. schon mehrfach dort waren, teilten auch sie eben diese Erfahrung mit der Behandlung.
Ich war in der Situation, dass letztlich bei mir persönlich alleine die Chirurgie kurativ war - und ich keine intensive weitere Behandlung brauche, die Empfehlung und Beginn der Misteltherapie aber schon in der Klinik erfolgte.
Zwei meiner Zimmernachbarinnen waren chronisch krebskrank: hier sind die ganzheitlichen Angebote selbstverständlich integriert.
Ich hatte sowohl von der pflegerischen als auch von der ärztlichen Seite den Eindruck, dass die Versorgung unabhängig von Privatversicherung oder Pflichtversicherung für alle gleich gut ist!

Absolut Empfehlenswert!

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr bemüht und immer freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positive Erfahrungen berichten. Unser Sohn erblickte dort das Licht der Welt. Alle Mitarbeiter sind sehr bemüht und sehr freundlich. Wir waren rundum zufrieden. Und vor allem durfte ich als Vater bei der Geburt dabei sein (trotz Corona) und durfte auch im Familienzimmer bleiben. Geburt ohne Vater ist für mich ein absolutes NOGO!!!Herdecke ist hier ein absolutes Beispiel, dass der Vater dabei sein muss und es möglich gemacht wird!
Absolut empfehlenswert!

Ernährung Krebs kranke

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf die Ernährung speziell für Krebs kranke)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr einfühlsam, aufmerksam, und sehen den ganzen Menschen un nicht nur die Erkrankung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stehe erst am Anfang meiner Therapie, fühle mich hier gut aufgehoben.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ab und zu etwas überfordert, das ist heute der kh Alltag.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist zwar ein älteres kh, aber es macht einen gemütlichen wohlfühlenden Eindruck)
Pro:
Fühle mich medizinisch und pflegerisch sehr gut aufgehoben.
Kontra:
Die Ernährung dürfen besser auf die jeweiligen Diät formen, zb ketogene Ernährung vorbereitet sein.
Krankheitsbild:
Brustkrebs, das 2. x nach 9 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum ersten mal hier in der Klinik. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben.
Ich habe meine Ernährung, wegen dem Krebs, auf ketogene Ernährung umgestellt. Leider war, gerade die Diät Assistentin, nicht in der Lage mir adäquate Mahlzeiten zusammen zu stellen. Ich bekam 3x am Tag kaltes Gemüse( Möhren und Blumenkohl mit Joghurt. Auf Ansprache wurde mir gesagt, sie könnten nicht alles haben, zumal sie das Essen geliefert bekommen hätten sie keinen Einfluss darauf.

Es tut mir sehr leid, das sich gerade dieses gute Krankenhaus, sich auf diese Weise minus Punkte holt.
Ich hoffe das sie in dieser Weise möglichkeiten finden das zu ändern.

Kreissaal gut, Station katastrophal

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (das bezieht sich auf vor- und während der Geburt)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (der Kinderarzt bei de U2 war gut)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
bemühte Hebammen, Transparenz während der Geburt
Kontra:
Schwestern auf der Station, Ausstattung, Abrechnung
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Erfahrungen, die ich im Kreissaal gemacht habe waren super. Als ich nach einem Blasensprung ins Krankenhaus ging wurde ich ans CTG angeschlossen. Mir wurde empfohlen zur Entspannung ein Bad zu nehmen, was aber leider im Endeffekt dazu führte, dass ich SChüttelfrost und Fieber bekam. Die beiden Hebammen (die im Laufe der Nacht wechselten) waren sehr bemüht. Zunächst wurden mir auch pflanzliche Mittel zur Schmerzsenkung angeboten.
Leider musste ich etwas länger auf die spätere PDA warten (mein Mann sagt ca. 2 Stunden waren das) aber ich habe hier keinen Vergleich, wie es in anderen Krankenhäusern ist. Die Geburt hinterher lief trotz schwindender Herztöne und den gefühlt 1000enden Medikamenten gut.
Insgesamt waren dort alle sehr nett und einfühlsam.

Der Aufenthalt auf der Station später war eine Katastrophe:
Ich wurde als Privatpatient abgerechnet habe aber keinerlei entsprechende Leistungen erhalten (Am letzten Tag als ich mit meinem Mann zum Frühstück gegangen bin erfuhren wir, dass da z.B. O-Saft und Zeitung zugehörten). Generell halte ich eh nicht viel von Sonderbehandlung von Privatpatienten deshalb stört mich eigentlich nur der Punkt, dass auch dieser Vorgang auf der STation scheinbar nicht lief.
Die EInrichtung war veraltet (meine Mutter sagte mir, dass selbst sie bei meiner Geburt ein Bett hatte, dass sie elektrisch höhenverstellen konnte) Ich musste immer aufstehen und es manuell per Hand machen, was mir natürlich nach der Geburt schwer fiel.
Leider klappte auch das mit dem Familienzimmer nicht, weil die Station angeblich total überfüllt war.
Das Schliummste aber fand ich, dass in einem Krankenhaus, dass sich "stillfreundlich" schimpft mir eine einzige Schwester etwas beim Anlegen half. Insgesamt waren (bis auf eine Ausnahme) alle Schwestern eher abweisend und auf die Frage nach Hilfe(als ich nachts mal total überfordert war) bekam ich sogar die Antwort "das müssen Sie alleine machen ich kann jetzt nicht".
Das Verhalten des Personals fand ich unmöglich

Notaufnahme

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unbefriedigende Untersuchung
Krankheitsbild:
Non Hotchkin Lymphom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann nichts gutes berichten.Mein Bruder war vor einiger Zeit in der Notaufnahme wegen starker Kopfschmerzen die er schon einige Monate hatte.Zuvor wurde er dort behandelt wegen einem Non Hotchkin Lymphom.Weil er aber unter solchen Kopfschmerzen litt haben wir ihn von seinem Wohnort an der Mosel dort hin gefahren.Er befand sich in einem sehr schlechten Zustand konnte kaum laufen vor Schmerzen.Es fand keine richtige Untersuchung statt dabei war doch die Vorgeschichte bekannt.Nach 2 Std. benachrichtigte er uns und sagte das wir ihn dort wieder abholen sollen,weil sie für ihn dort nichts tun können.Mein Bruder hatte erklärt das er von weiter weg dort hin gekommen ist darauf wurde ihm gesagt dann soll er sich ein Taxi rufen und zum Bahnhof fahren.
Danach brachten wir ihn ins Uniklinikum Essen,dort stellte man ein erneutes Lymphom dieses Mal im Kopf fest.Die Ärzte haben nur mit dem Kopf geschüttelt das man bei den Sympthomen dort nicht geschaltet hat,da hätten schon alle Alarmglocken in Bereitschaft sein müssen.

Darmkrebs-Früherkennung mittels Koloskopie hat mein Leben gerettet!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ein Bilderbuch-Vorzeige-Krankenhaus
Kontra:
Krankheitsbild:
Großer Darmpolypenrasen am Zäkum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei einer Darmkrebs-Vorsorge-Untersuchung ist ein großer Polypenrasen diagnostiziert worden, der operativ zum Teil entfernt wurde. Es wurde mir ein Stück Darm entfernt um den Krebs komplett auszuschließen und auch die massiven Verwachsungen im Bauchraum behandelt. Vom Vorgespräch bis zur Entlassung war ich allerbestens begleitet.

Meinen allerherzlichsten Dank an Ärzte*innen, das gesamte Personal und der wunderbaren Küche für diese informative, kompetente, gründliche mitfühlenden rundum Behandlung und Betreuung. Sie hat spürbar meine eigenen Heilkräfte mobilisiert und meinen Genesungsprozess wesentlich beschleunigt. Trotz Corona-Schutzmaßnahmen... und das muss man erstmal schaffen. Ich verneige mich vor dieser Leistung... Ich weiß, wovon ich rede!

Ich wünschte es gäbe mehr Kliniken und niedergelassene Ärzte*innen mit dieser Philosophie, so bliebe dem ein oder anderen Patient*innen ein Martyrium erspart.

Geht zur Darmkrebs-Früherkennung mittels einer Koloskopie. Sie rettet Leben. Ich bin das beste Beispiel

aussenseiter

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Adhs, Lehrnschwirigkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meinem Kind hats gehohlfen, wir haben eine entgültuge Diagonese erhalten.

Was die einbeziehung von Eltern angeht, wurde ich bei allen Entscheidungen aussen vorgelassen.

Meine Meinung als Mutter des Patienten, wurde kein wert drauf gelegt.

In den Familiengesprächen kam auch nichts bei rum.

Die Zeit verschwendung hätte ich mir sparen können.

1 Kommentar

QMBHerdecke am 03.09.2020

Sehr geehrte Nutzerin
Es tut uns leid, dass Sie Ihre Erwartungen nicht erfüllt gesehen haben. Es freut uns, dass Ihr Kind zumindest erfolgreich behandelt werden konnte und bieten Ihnen gerne ein Gespräch bei uns an, um Ihre Bedürfnisse an die Behandlung thematisieren zu können. Sie können dazu gerne einen Termin vereinbaren. Melden Sie sich dazu im Sekretariat der Kinder-und Jugendpsychiatrie am Krankenhaus Herdecke.

Hysterektomie - ein Jahr später

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich habe mich als Mensch gefühlt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Myom auf der Gebärmutter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jede Patientin ist anders. Nach 2 Jahren Dauer-Blutungen war ich 2019 am Ende meiner Kräfte. Aufgrund negativer Krankenhaus-Erfahrungen bei 2 Entbindungen und einer Brust-OP wollte ich mich von meiner Frauenärztin nicht einweisen lassen. Auf meine Initiative bekam ich einen Termin in der ambulanten Sprechstunde des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke. Die freie Klinikwahl war für mich nur mit Mühe durchzusetzen, aber es hat sich gelohnt. Ich bin mit Ruhe untersucht und ausführlich beraten worden. In dieser Atmosphäre konnte ich mich zu einer Hysterektomie entschließen. Ein Termin wurde vereinbart. Vor der OP kam der Arzt in den Narkoseraum und sprach mich kurz an. Der Anästhesist hat sich rührend um mich gekümmert. Nachmittags operiert, stand der operierende Arzt am nächsten Vormittag bei mir am Bett. Dafür bin ich unendlich dankbar. Er hat die Narben begutachtet, erklärt, dass die OP erwartungsgemäß verlaufen ist und mir Gelegenheit für Fragen gegeben. Auch die Termine nach 1/4 und 1 Jahr habe ich gerne wahrgenommen und konnte so mit der OP gut abschließen. Das Besondere an diesem Krankenhaus ist für mich, dass alle - die Ärztinnen und Ärzte sowie das Pflege- und Verwaltungspersonal - sich mir gegenüber nett und zugewandt verhalten haben. Die Küche war gut und das Reinigungspersonal hat sich ein Extra-Lob verdient. Hier wird noch wirklich geputzt! Eine Schluss-Bemerkung zur Unterbringung (gesetzlich versichert): Im Juni 2019 mussten wir uns mit 4 Frauen eine Toilette teilen (Waschbecken zu zweit). Auf den Zimmern gab es keinen Fernseher. Für mich war das perfekt (Es hatte mich bei meinen bisherigen Krankenhausaufenthalten genervt.), aber - wie gesagt - jede ist anders.

Cindy Warnecke

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010/2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so!!!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so!!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top!!!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einfach TOLL!!!! ALLES!!!!)
Pro:
Weiter so!!!!!
Kontra:
Fällt mir nix ein!!!!!!
Krankheitsbild:
Stabilisitation/Borderline Therapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Team

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 200   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pfleger/innen, Ärzte
Kontra:
Zimmer Nachbar
Krankheitsbild:
Bandscheiben op
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein unglaublich freundliches Team.
Jede/r pfleger/in bis zum chefarzt alle waren sehr freundlich und nett.
Wenn man in dieses Krankenhaus geht, weiß man das man in Sachen Zimmer nicht viel zu erwarten hat. Dafür ist die Pflege umso besser.
Ich hoffe ich muß nicht wieder kommen würde es aber ohne große Überlegung machen.

Tender, love & care

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Na, was wohl?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der onkologischen Ambulanz geht es sehr ruhig, persönlich und menschlich zu und dafür fahre ich jedes Mal GERN rund 140 km. Ich habe den Vergleich zu drei weiteren Ambulanzen an meinem Heimatort. Dort fühlt es sich einfach nicht so gut an wie hier. Entweder ist das Personal ernst, distanziert oder - zumindest am Empfang blutjung und eher oberflächlich oder man wird das Gefühl einer Massenabfertigung nach "strengem Strickmuster" nicht los, so nach dem Motto "So oder eben gar nicht". In Herdecke ist die Ambulanz ist relativ überschaubar von der Größe her, die Schwestern sind erfahren und achtsam, auf die Ängste, Fragen und Wünsche der PatientInnen wird eingegangen. Hier steht der Patient noch - so gut es die Regeln zulassen - im Mittelpunkt und nicht irgendein Standard. Auf Wunsch steht immer eine Ärztin für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Die Psycho-Onkologin schaut fast zu jedem Termin herein und bietet eine Entspannung an. So stellt man sich mindestens den Umgang mit Menschen vor, die mit einer totbringenden Erkrankung konfrontiert sind. "Tender love & care" wird hier gelebt.

mit tödlichen Folgen

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Suizidgefahr
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Der Lebensgefährte meiner Mutter wurde im März von der Polizei mit einem vorhanden Abschiedsbrief wegen drohender Suizidgefahr in die psychiatrische Ambulanz gebracht. Nach weniger als zwei Stunden wurde er ohne Begleitperson entlassen und am nächsten Tag tot von uns aufgefunden. Und wir dachten, er ist gut aufgehoben...

Ruppige Hebammen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung über den Verlauf)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Pflanzliche Medizin)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Absprachen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unaufgeräumte Abstellkammer)
Pro:
Lage & pflanzliche Medizin
Kontra:
Anthroposophisch ist nur der Name, nicht der Umgang oder die standard Verpflegung
Krankheitsbild:
Spontane Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wünschte eine Geburt im Wasser, in einer beruhigenden Atmosphäre. Dafür gibt es auf dem Prospekt schöne breite Badewannen die mit einem Panoramaeffekt fotografiert worden sind. Tatsächlich sah der Kreißsaal eher wie eine unaufgeräumte Abstellkammer aus, mit einer schmalen Badewanne wie Zuhause, wo sich hin hocken nicht möglich ist.

Die zwei Hebammen waren sehr grob bei der Entbindung. Ich werde ihren Gesicht und ihren Ton nicht vergessen. Es wurde gegen meine Bitte, ohne Absprache, ungefragt und ohne einen Wort Dammschnitt gemacht, pünktlich zum abendlichen Schichtwechsel, nach nur knapp 3 Stunden Presswehen. Und das obwohl diese zwei Hebammen mir eine Stunde zuvor ausdrücklich versichert hatten, dass sie es auf keinen Fall ohne Bescheid zu geben machen werden.

Erfahren habe ich das erst später, nachdem diese weg waren, und nach Nachfrage! von einer weiteren Schwester die mich zunähen sollte.

In den darauffolgenden 3 Tagen wurde schlechtes Essen serviert, inklusive Wilke-Skandal-Wurstwaren.

Trauma durch das Krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Der Laden im Eingang
Kontra:
Der spürbare Personalmangel
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe hier meinen Sohn geboren. Leider bin ich Opfer des Personalmangels geworden. Trotz der Überfüllung im Kreißsaal (alle Kreißsäle und auch die Warteräume besetzt) wurde nicht mehr Personal eingesetzt. Und auch wenn die Hebammen wirklich bemüht waren, konnten sie die Arbeit nicht leisten. Es passierten Fehler, meine Akte war verschwunden und ich wurde mit einer anderen Gebärenden verwechselt, kurz bevor es zum Kaiserschnitt ging.
Danach wurde ich dann auf dem Flur „verwahrt“, da kein Raum mehr frei war. Ich weiß das Frauen nach der Geburt noch ein paar Stunden im Kreißsaal Bereich bleiben sollen, aber es fühlte sich eh keiner mehr für mich zuständig und ich fühlte mich absolut allein gelassen.
Und so ging es an diesem Tag bestimmt nicht nur mir.
So ging ich traumatisiert aus dem Krankenhaus.
Wenn man Glück hat, ist wenig los und die Geburt kann in Ruhe und mit Unterstützung der Hebammen stattfinden. Aber falls es zu voll ist....

Mein zweites Kind habe ich im Geburtshaus bekommen. Hier wird man wertgeschätzt und genauso behandelt.

Der kleine Laden im Eingangsbereich ist gut.

Beeindruckende Erfahrungen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz, Empathie und Engagement
Kontra:
Krankheitsbild:
Densfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine damals 97-jährige Mutter wurde im März 2019 in der Neurochirurgie nach einem häuslichen Sturz mit dabei erlittener Densfraktur vom Chefarzt und seinem gesamten Team sowie allen Mitarbeitern überragend versorgt und betreut. Die in diesem hohen Alter der Patientin besonders risikoreiche Operation wurde vom Leitenden Oberarzt ganz hervorragend durchgeführt. Meine Mutter hat sich auf der Station 4 a/b sehr gut behütet und liebevoll umsorgt gefühlt. Wir als Angehörige wurden jederzeit sehr ausführlich informiert und wussten unsere Mutter in den besten Händen. Ich persönlich habe so viel Einfühlungsvermögen und menschliche Zuwendung, vom Chefarzt bis zu den Praktikanten, noch nie in einem Krankenhaus erlebt. Dank der herausragenden fachlichen Qualifikation der Ärzte ist meine Mutter, die im Juli 99 Jahre alt wird, wieder in der Lage, sich mit dem Rollator in ihrem häuslichen Umfeld zu bewegen. Wir sind dem gesamten Team der neurochirurgischen Station unendlich dankbar und wünschen diesen wunderbaren Menschan alles erdenklich Gute.

sehr gute Ärztin

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die sehr gute Leitende Ärztin des Brustzentrums
Kontra:
Wartezeit in der Ambulanz trotz Termin
Krankheitsbild:
Milchgangspapilom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei dem ersten Termin in der Ambulanz war die Wartezeit wiederholt zu lang. Ich hatte einen festen Termin und habe nach zwei Stunden nachgefragt wann ich dran komme. Da ich berufstätig bin hatte ich mir für den Termin am frühen Vormittag einen halben Tag Urlaub genommen, der aber sehr knapp war! Allerding hat die Behandlung der Ärztin das dann wieder gut gemacht! Diese hat mit mir als Patientin auf Augenhöhe gesprochen und nicht wie viele andere Ärzte von oben herab! Die anschließende Untersuchung war auch topp. Diese Untersuchung (etwas feine Sache wobei Fingerspitzengefühl gefordert ist) hat ein anderer Arzt eine Woche vorher versucht und hat es nicht geschafft. Aber diese Ärztin hat es sofort geschafft. SUPER! Nach einer Woche folgte jetzt die ambulante OP, die auch völlig komplikationslos lief! Ich bin sehr zufrieden mit diesem KH.

Sehr empfehlenswert

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamte Behandlung sehr positive Erfahrungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung (Kolo-Ileoskopie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hiermit möchte ich ein sehr großes Lob an die Abteilung für Innere Medizin – und hier insbesondere an die Gastroenterologie aussprechen. Anfang März wurde bei mir eine Darmspiegelung (Kolo-Ileoskopie) durchgeführt.
So wunderbar vorbereitet vor einer medizinischen Untersuchung wurde ich noch nie, und ich kann das vergleichen, da ich schon viele OPs und Krankenhausaufenthalte in anderen Kliniken hatte. Ich war sehr aufgeregt vor der Spiegelung, da es für den behandelnden Arzt und seinen Assistenten bei mir aufwendiger als im Normalfall war.
Vor dem Eingriff wurde mir alles sehr gut und ausführlich erklärt und die Angst davor genommen. Dem Team sei großer Dank ausgesprochen, denn ich habe bis jetzt keinerlei Nebenwirkungen oder Folgewirkungen.
Nochmals vielen Dank an das ganze Team, denn auch die Aufnahme durch die Schwester und auch die ambulante Aufnahme vorne am Eingang war außerordentlich freundlich.

Bester Umgang

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochen freundlicher, von Empathie und Professionalität (im allerbesten Sinn) geprägter Umgang vom Sekretariat angefangen bis hin zum Untersuchungsteam!
Hervorragend! Vielen Dank.

sehr gute Behandlung in der Endoskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr schön, aber renovierungsbedürftig)
Pro:
Freundlichkeit und kurze Wartezeit
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Laktose- und Fruktosetest
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war mit meiner Tochter zum Laktose- und Fruktosetest in der Endoskopieabteilung.
Schon die telefonische Terminvergabe war sehr unkompliziert, ich erhielt eine umfassende Aufklärung über das richtige Verhalten zur Vorbereitung. Als wir ankamen, war die Abteilung etwas versteckt, aber das war nicht schlimm. Wir waren pünktlich da und mussten nicht eine Minute warten, an beiden Tagen nicht. Die Mitarbeiterin war sehr freundlich und hat mit meiner Tochter sehr viel Geduld bewiesen. Während der Wartezeit habe ich gemerkt, dass auch andere Patienten ohne Wartezeit sofort angenommen wurden, das Verhalten war ausnahmslos freundlich und geduldig, auch das Verhalten der Mitarbeiter untereinander war sehr freundlich, ruhig und geduldig. Keine hektische Klinikatmosphäre. Nach dem Test wurde ich über die Ergebnisse aufgeklärt, auch meine Tochter wurde mit einbezogen.
Ich kann diese Abteilung weiter empfehlen und werde bei Problemen auf jeden Fall wieder dieses Haus wählen.
Schön ist auch die allgemeine Atmosphäre, das kleine Bistro, der Klinikladen und der Buchladen.
Vielen Dank noch einmal an die Abteilung und direkt auch an die Kindernotaufnahme, die mir in der Vergangenheit auch schon oft geholfen hat!

Komplett falsche Diagnosen

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nein
Kontra:
absolut unqualifiziert
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vorgestern in der Notaufnahme mit meiner schwangeren Tochter. Nachweislich sind nicht zutreffende Diagnosen gestellt worden. Das Baby hatte eine absolut nicht zutreffende Gewichtsangabe, weitere wichtige Untersuchungen stark abweichend von den tatsächlichen Ergebnissen. Letztendlich hatten die Schmerzen eine komplett andere Ursache als in diesem KH diagnostiziert wurde.
Es fand ein Klinikwechsel statt. Nach gründlicher Untersuchung fand man die Ursache bei meine Tochter und sie wurde explizit daraufhin behandelt. Ihr geht es heute bereits bestens.
Absoluter Wahnsinn, ärgerlich und enttäuschend wenn man sich in so ein KH begibt vor Schmerzen und Sorge um sein ungeborenes Kind.

Einmal und nie wieder. Ich werde mich noch heute an die Klinkleitung wenden.

Nicht behandelte Notfall Pazient

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 15.2.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht behandelt)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nichts gemacht jüngere pazienten kommen vor)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nichts gemacht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen Hinterkopf Nacken und rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 15.2.2020 in Notfall Kinder ambulant mein 13 jährige Tochter hatte sehr starke Schmerzen hinten im Rücken und Nacken hinter den Kopf Uns wurde berichtet das wir 2 Stunden warten müssen weil viele Patienten da waren in der Zeit habe ich mein Tochter Schmerz Mittel gegeben weil sie sehr starke Schmerzen hatte und im Krankenhaus nicht drangenommen wurde ok .nach 4 Stunden kahmen wir immer noch nicht drann weil kleinere Kinder als Notfall nach uns gekommen waren und mein Tochter Elter war als die .ich hab jede Stunde mein Tochter erneut Schmerzmittel gegeben was ich Gott sei dank dabei hatte den mein Tochter sagte mir das sie sich umbringen will wegen dem unerträgliche schmerzen nach 4 Stunden hab ich artzt angesprochen das sie immer erneut Schmerz Mittel nimmt weil sie sehr starke Schmerzen hat die Uhrzeit war 22 Uhr wir waren um 18 Uhr da die Ärztin leider weis ich nicht wie sie heißt hat gesagt das kleinere kinder die nach uns gekommen sind vorgennomen wurden unsere wäre kein Notfall ohne zu Nachzuschauen was mein Tochter hat ob wohl ich gesagt hab das sie jeder Stunde Schmerz Mittel einnimmt weil ihr nichts gemacht wird und sie unerträgliche Schmerzen hat .Den Ärtztin war es egal wieviel Schmerz Mittel sie nimmt für sie waren kleinere Kinder mit 4-5 Jahren wichtiger leider müssten wir die krankenhaus verlassen nach 4 Stunden

1 Kommentar

Lilie47 am 16.02.2020

Jede Stunde ein Schmerzmittel?Sind Sie nicht gescheit?Wissen Sie nicht,wie gefährlich das ist?
Demnächst bringen Sie das Kind nicht wegen Kopfschmerzen in die Klinik,sondern wegen akutem Leberversagen und Magenbluten.
Herr,schmeiss Hirn vom Himmel!

Keine Anthroposophie, 1 Toilette für 4 Personen, Essen ungenießbar

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
EEG-Mitarbeiterin und die meisten Pflegekräfte nett
Kontra:
Vortäuschung falscher Tatsachen, Nachkriegszustand, schlechtes Essen,
Krankheitsbild:
Suche nach anthroposophischen Ansatz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

1.Die anthroposophische Behandlung, mit der auf der Webseite geworben wird, gibt es hier überhaupt nicht! "Wenn Sie einen anthroposophischen Ansatz suchen, sind Sie hier falsch!" Diese Aussage wurde auf der neurologischen Station ausgesprochen. Für mich ist das eine Vortäuschung falscher Tatsachen.
Weder bei der Anmeldung, bei ich meinen Wunsch auf anthroposophische Zweitmeinung äußerte, noch am ersten Tag auf der Station, wurde mir das verraten. Erst am zweiten Tag nach etlichen klassisch-klinischen Untersuchungen wurde ich darüber aufgeklärt. Ohne Worte...
2. Die Zimmer scheinen aus der Nachkriegszeit. Es gibt ein Klo für zwei Zweibettzimmer (4 Personen) und dass für zwei Männer und zwei Frauen! Wenn eine Seite vergisst, die Türe wieder zu öffnen, kann die andere Seite nicht auf die Toilette. "Be-urinierte Klopapierrollen" auf dem Boden. Hygiene? Fehlanzeige!
Gleichzeitig kann jederzeit jemand in den Waschraum hereinplatzen, denn dieser ist von der eigenen Seite nicht abschließbar. Privatsphäre? Fehlanzeige!
TV und Radio? Fehlanzeige! Dafür darf man den ganzen Tag auf eine kahle schmutzige Wand schauen.
3. Morgens Käse , abends Käse (gleicher viereckiger Gouda), mittags Käse. Alternative? Fehlanzeige! "Sie vertragen keine Milchprodukte? Tut uns leid, dann haben wir nichts für Sie...!"
Von exzellenter Küche keine Spur! Schade um die angeblichen Bio-Produkte!
Ich ärgere mich jetzt schon, wenn die Rechnung kommt!
Eigentlich würde ich null Sterne vergeben!

Hier wird Menschlichkeit und Fachwissen gepaart

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit /Fachwissen
Kontra:
Krankheitsbild:
Gutartiger Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Guten Tag! Habe leider vergessen mein Lob und Kritik Zettel abzugeben. Mache es jetzt auf diesen Weg! Ich beteidige mich an soetwas eigentlich nie, aber diesmal ist es mir ein Bedürfnis und ich hoffe sie leiten es weiter!
Ich war wegen einer Gehirn Operation vom 6.1-16.1 bei Ihnen. Ein ganz ganz dickes Lob an Alle der Station 4 ab der Neurochirurgie!!!! So viel Menschlichkeit, Fürsorge und natürlich Fachwissen vom Professor bis hin zur Anmeldung /Information habe ich noch nie gespürt! Ich bin extra deshalb zu Ihnen gekommen und wurde nicht enttäuscht! Die Krankenschwester /pfleger haben ein IMMER ernst genommen und haben sich trotzdem Zeit genommen , obwohl sie auch manchmal unterbesetzt waren. Die Intensivstation war eine schlimme Zeit für mich, aber mit der Menschlichkeit die auch dort herrscht, war ich echt froh, daß mir dort es ein wenig erleichtert wurde, mit zuhören, Wasser nachreichen, Zahnbürste geben, ein Kaffee am Morgen.... In ihrer Klinik ist man keine Nummer sondern ein Mensch! Auch die lieben Praktikanten die mit ganz viel Elan, Führsorge, Einfühlungsvermögen und zuhören das Angebot auf angehmer Weise abgerundet haben! Vielen lieben Dank, auch an Proffesor Scharbrodt, für seine Arbeit, Humor und sein Mensch sein, bleiben sie so wie sie sind!!!!
Viele liebe Grüße aus Menden

KEINE Säureblocker mehr dank erfolgreicher Reflux- OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetente und menschlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronischer Reflux und tägliche Einnahme von Säureblockern seit 16 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 27.11.2019 nach kompetenter Beratung und Aufklärung erfolgreich am Magen operiert worden. Ein Oberarzt, der erst seit ein paar Monaten an der Klinik arbeitet und spezialisiert ist auf dem Gebiet der minimal invasiven OPs, hat diese OP durchgeführt und mich von einer seit 16 Jahren bestehenden Einnahme von Säureblockern befreit! Ich nehme seit dem Abend der OP keine Tabletten mehr! Alles verlief völlig komplikationslos und ich konnte die Klinik nach 2 Tagen bereits verlassen!
Auch das gesamte Pflegeteam der Station 4 cd gibt sich trotz des wie überall bestehenden Pflegenotstandes alle erdenkliche Mühe und behandelt jeden Patienten fürsorglich und immer hilfsbereit!
Ich war rundum zufrieden und fühlte mich gut aufgehoben!

Tolle Aufklärung

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Notfallambulanz bis zur Op)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, die immer bereit sind, Auskunft zu erteilen.
Kontra:
Teilweise veraltete Einrichtung der Zimmer
Krankheitsbild:
Op Gallenblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon in der Notfallambulanz wurde mein Vater freundlich aufgenommen. Die Aufklärung war ausführlich und verständlich. Die Betreuung war sehr gut. Er wurde auf der Station von einem kompetenten Arzt Untersucht und wir konnten jeden Tag einen Arzt sprechen, dem es nie Zuviel wurde, und Rede und Antwort zustehen. Wir waren von der Hilfsbereitschaft angenehm überrascht. Wir können die Klinik empfehlen. 1 Woche später musste meine Mutter in die Klinik. Auch hier haben wir uns für Herdecke entschieden und wurden in der Notfallambulanz wieder genau so gut aufgeklärt und freundlich behandelt.

Empfehlenswertes Krankenhaus

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Nur die Küche kann nicht Punkten)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles sehr ausführlich erklärt ohne Zeitdruck)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Glaser und Team sind Super Fachärzte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Nett und Zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal super
Kontra:
Sucht euch bitte einen anderen Küchenchef
Krankheitsbild:
Stenose in Folge einer Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.11.2019 bis 19.11.2019 im Klinikum Herdecke in der Gastrologie. Habe mir vorher auch andere Kliniken angesehen. Es waren Empfehlungen eines Mitarbeiters eines Sanitätshauses.Viele Kliniken sind modern und gleichen einem Kaufhaus aber die fachliche Seite lässt sehr zu wünschen übrig.Bei einer Darmspiegelung wurde bei mir eine Verengung des Dickdarms festgestellt.Stenose in Folge der Divertikulitis.Diese Verengung stellte für mich eine tickende Zeitbombe dar ,deshalb riet mir der Internist wie auch mein Hausarzt dringend zu einer OP.DR, Glaser hat mich in einem Vorgespräch sehr gut beraten und alles so erklärt das man es auch ohne Medizinstudium versteht.
Die OP ist sehr gut verlaufen.Alle Ärzte sind fachlich auf einem sehr hohen Niveau.Auch das Pflegepersonal sehr freundlich, kein Handgriff ist zu viel. Immer ein Bitte und Danke.Ich war bei Dr, Glaser und seinem Team in sehr guten Händen und kann es nur weiter empfehlen!

Nochmal ein herzliches Dankeschön an Dr, Glaser und sein Team.

Horror Geburt für eine 19 Jährige

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Wirklich nix. Leider kann ich hier nicht soviel schreiben. Meine Geschichte ist länger!
Kontra:
Nie wieder ins Gemeinschaftskrankenhaus
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das ist schon 15 Jahre her, aber die aktuellen Berichte bestätigen, was ich damals erlebt habe.
Gegen 5 Uhr früh fuhr ich in die Klinik, weil ich alle 5 min Wehen hatte. Ich würde aufgenommen und ein Ctg wurde veranlasst. Dieses war wohl nicht aussage kräftig und ich sollte einen Treppen-belastungs-test machen.Bedeutet:komplettes Treppenhaus runter laufen und wieder hoch,um zu gucken wie es dem Kind geht.
Wenn ich damals nicht 19 gewesen wäre, hätte ich Ihnen was anders erzählt.Der Arzt meinte danach ich sollte mich auf einen Ks vorbereiten.
Arzt Wechsel,irgendwann frühen Mittag: dieser Arzt sprach nicht mehr von einem Ks.Ich würde weiter im Flur sitzen gelassen. Gegen Nachmittag kam der Vater und wir durften gegen frühen Abend in den Kreissaal.
Ich war mittlerweile wirklich entkräftet, da die Wehen stark waren, aber der Muttermund nicht weiter aufging.Dann ein Kräutercocktail und wir wurden spazieren geschickt.
Alles unverändert,später einen Wehentropf und es ging langsam weiter. Die Wehen wurden heftiger, aber es blieb alles beim Alten.Mittlerweile war es irgendwann in der Nacht.
Damit ich etwas schlafen konnte, bekam ich die PDA. Da ich unter Spritzenphobie leide,war das Horror und ich wurde hart von Hebamme,Schwester und Anästhesist angegangen.
3 Stunden mehr schlecht als recht geschlafen.
Gegen 4 wurde mir die Fruchtblase geöffnet.
Gegen 5 bekam ich Presswehen, rief eine Schwester und diese meinte mich belehren zu müssen, dass es keine wären.
Also waren wir auf uns gestellt. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber plötzlich waren 2 Schwestern und eine Hebamme da( die vierte um genau zu sein). Um 7.32 kam meine Tochter auf die Welt. Weil keiner schneiden wollte mit Damriss im 3ten Grad und ich hatte soviel Blut verloren, dass ich erstmal weg war.Danach wollte man mir in den geplatzten Bereich eine Lokalnarkose setzen.Diese verneinte ich und die Ärztin wurde sehr pampig und nähte ohne Narkose.Die Plazenta löste sich nicht und wurde aus mir raus gerissen.

Oase des mitmenschlichen Umgangs

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Supernettes und empatisches Personal!
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung präventiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Darmspiegelung dort und kann diese Klinik und die Abteilung sehr empfehlen. Eine der letzten grundhumanen Oasen in der heutigen Zeit.

Herausragende Behandlung *****

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Gibt nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Fatique Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr dankbar und tief berührt. Die Zusammenarbeit unter den Teams ist herausragend! Jeder im Haus wusste sofort Bescheid.Ich habe mich hier als Mensch gefühlt und nicht als Abrechnungsziffer. Für mich, mit einer eher seltenen Diagnose, war das sehr wichtig, damit bleibt mir im Weiteren eine Ärzte-Odyssee erspart. Die Behandlungen erfolgten immer auf Augenhöhe.
Großes Lob auch an das Küchen-Team. Es war gar keine Schwierigkeit, auf meine Ernährung einzugehen. Das Ärzte -und Pflegeteam der Station 3C ist, meiner Meinung nach ausgezeichnet. Meinen tiefen Respekt. Bedanken möchte ich mich auch bei dem evangl. Seelsorger.
Ich habe gestaunt, dass ein Krankenhaus, das hohen wirtschaftlichen Zwängen ausgesetzt ist, so Patientenorientiert arbeiten kann.
Herzlichst
Dr. Nicole Goldstein

Insgesamt eine traumatische Erfahrung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz Geburtsanmeldung nutze man eine über 10 Jahre alte Akte von mir)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Aufklärung, Privatsphäre, Hygiene, Personalmangel, Ausstattung
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem wir am frühen Abend mit einem vorzeitigen Blasensprung aufgenommen wurden und alle Routine Untersuchungen bei diesem Befund abgeschlossen waren wurden wir vergessen. Niemand klärte uns auf. Weder die anthrophosophische Behandlung mit Quarz wurde wie angekündigt begonnen, noch wurde auf CTG's Wert gelegt. Einmal standen wir sogar 40 Minuten vor geschlossener Kreißsaaltür. Erst nach sehr deutlicher Beschwerde haben wir 27 Stunden nach Aufnahme eine Ärtzin zu sprechen bekommen, die uns das Vorgehen im Falle eines vorzeitigen Blasensprungs erklärte.
Es wurde daraufhin eine Off-Label Einleitungsmethode gewählt. Über Nacht sollten zwei Kapseln, die vaginal eingeführt wurden zu einem Geburtsbeginn verhelfen. Dies war auch der Fall. Mit Presswehen stand ich Stunden später im Kreißsaal, wurde dort aber erstmal korrigiert, dass ich noch keine Presswehen haben könne. Es wurde seelenruhig ein CTG geschrieben, bei dem ich alleine meine Presswehen veratmete. Meinen Mann hatte man noch am Vorabend nach Hause geschickt.
Noch heute habe ich erhebliche Beschwerden vom Beckenboden ausgehend, die sich alle samt hätten vermeiden lassen können, hätte man mich ernst genommen.

Nach der Entbindung wurde das zugesicherte Familienzimmer zwei mal doch nicht vergeben und Nachuntersuchungen im Intimbereich in Anwesenheit der Zimmernachbarin durchgeführt.
Dank der schweren Geburtsverletzungen konnte ich mich nicht selbst aufrichten, lagern etc. - vom Laufen und Stehen ganz abgesehen. Elektrische Betten stehen jedoch ausschließlich Kaiserschnitt Patientinnen zu. Grade Positionswechsel für das Stillen fielen mir so extrem schwer.
Da ich nicht alleine wickeln konnte übernahm dies eine FSJ'lerin. Bei geöffnetem Fenster im Herbst. Ich habe anschließed ein unterkühltes, schreiendes Neugeborenes zurück bekommen.

Auch wenn das Personal stets um Freundlichkeit bemüht war, werde ich hier gewiss nicht ein zweites Mal entbinden und auch keine Empfehlung aussprechen können.

Gastroskopie ohne Angst

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr einfühlsames Personal,
Arzt-Patient auf Augenhöhe,
Termintreue sehr gut,
Angehöriger durfte selbstverständlich bei der Untersuchung dabei sein,
Kompetente, gut verständliche Diagnose

Katastrophales Krankenhaus

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Wir haben noch kein schlechteres Krankenhaus erlebt
Krankheitsbild:
Schwangerschaftskomplikationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Erfahrungen in der Geburtshilfe waren katastrophal. Meine Frau wurde aufgrund einer reduzierten Fruchtwassermenge vom Gynakologen eingewiesen. Nach der ambulanten Untersuchung wurde uns zu einer 2-3 tägigen stationären Aufnahme geraten.

Da ich nach dieser Info kurz heimfuhr um das notwendige Gepäck für 2-3 Tage zu holen sollte meine Frau sich offiziell aufnehmen lassen. Hierzu wurde sie alleine (im letzten Trimester schwanger) und zu Fuss kreuz und quer durch die Klinik geschickt. Trotz privater Krankenversicherung mir Einzelbett-Zimmer und beim Infoabend zugesagter Zusatzleistungen sowie einer aktuell guten Situation bezüglich freier Zimmer, wurde meine Frau auf ein Zweibettzimmer mit einer anderen Patientin gebucht mit der Aussage, dass dies nur für die erste Nacht wäre, da man Sie aktuell systemisch nicht als Privatpatientin erfassen konnte.

Das Zimmer war verdreckt, altbacken, die Matratzen in den Betten viel zu dünn so dass man das Lattenrost spüren konnte. Das Essen war unter Jugendherbergsniveau.

Als meine Frau dann anfing über stärker werdende Schmerzen klagte wurde Ihr zuerst ein mit Lavendel beträufeltes Tuch angeboten, obwohl wir bei der Aufnahme vermerkt haben, dass wir keine anthroposophische Behandlung wünschen sondern Schulmedizinische Versorgung.

Am 3. Tag hat sich meine Frau dann selbst entlassen, da die Behandlungen und Freundlichkeit der angestellten defizitär waren und Sie nach wie vor nicht in ein anderes Zimmer gebracht wurde. Die Rechnung anschließend wurde allerdings über Einzelzimmer und private Zusatzleistungen ausgestellt.

Gut betreut

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Eierstocktumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine erste Operation in der Klinik und ich muss sagen ich wurde von der Operation bis zur Pflege sehr gut betreut. Auch das Essen war sehr gut und gesund.Ich kann wirklich keinen negativen Punkt erwähnen. Ich war froh diese Klinik ausgewählt zu haben. Das Haus hat mein vollstes Vertrauen. Falls ich mal wieder ein Krankenhaus brauche weiß ich wo ich hingehe. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ist eine gute Adresse.

Großartige Geburtsklinik

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreißsaalarbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe zwei Kinder in dieser Klinik entbunden und war beide Male sehr zufrieden mit der Betreuung während und nach der Geburt.
Insbesondere das Kreißsaal Personal war immer äußert ruhig, routiniert und trotzdem mir persönlich zugewandt.
Meine Wünsche und Bedürfnisse während der Geburt würden ernst genommen und ich bin sehr dankbar, auf diese Weise natürliche und selbstbestimmte Geburten erlebt zu haben.
Die Atmosphäre in den Kreißsälen ist vor allem wegen der Farben und indirekten Beleuchtung sehr angenehm.
Die Ärzte waren auch in der Nachsorge bzw. Wundversorgung der Geburtsverletzungen sehr umsichtig und vorsichtig.
Die Schwestern auf der Station sind sehr geduldig und liebevoll. Sowohl tagsüber als auch nachts waren sie immer zur Stelle und haben sich toll um uns gekümmert, obwohl es immer sehr voll auf den Stationen war.
Ich würde immer empfehlen, dort ein Einzel- oder Familienzimmer zu nehmen.
Das Essen war zu allen Mahlzeiten hervorragend und schmackhaft.

Leider der falsche Ort für die Jona - über der geschlossenen Psychiatrie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Siehe Kontrapunkte)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Pflegenden, Therapien
Kontra:
Räumlichkeiten und Ort, fehlende körperliche Aktivitäten und Anwendungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Perfekte Behandlung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nachbehadlung schnellstens bearbeitet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (1 Dusche für die Station?)
Pro:
das Essen war sehr nett zurecht gemacht und hat auch von einer Großküche gut geschmeckt!
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Vordergrund steht der Patient mit all seinen Belangen. Die Freundlichkeit aller Mitarbeiter empfand
ich als außergewöhnlich!!!

Angenehmer Aufenthalt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es passiert nichts ohne Patientenaufklärung
Kontra:
Ich wurde für 07Uhr bestellt und musste bis 09Uhr aufs Zimmer warten
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wiedereinmal kann ich nur positives über das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke berichten.
In der Frauenklinik wurde ich freundlich aufgenommen. Die Schwestern und Ärzte waren alle mehr als freundlich und hilfsbereit. Auch die Op-vorbereitung wurde durch die beiden Anästhesieärzte sehr angenehm gestaltet.
Ich kann einen Aufenthalt in diesem Krankenhaus wieder einmal sehr empfehlen.

sehr "menschliches" Krankenhaus mit sehr viel persönlicher Zuwendung

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
viel Zeit für Zuwendung den Patienten gegenüber, Freundlichkeit, Geduld, Zuhören, Ernstnehmen
Kontra:
kein WLAN
Krankheitsbild:
Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war hier jetzt 10 Tage stationär aufgenommen auf der Station 3c bei Herrn Dr. Gruber, Kardiologie.

Ich habe mich in diesen Tagen so gesehen gefühlt und ernst genommen, wie ich es noch nie erlebt habe in einem Krankenhaus. Neben ausführlicher Diagnostik wurde mir vor allem zugehört und geglaubt und ich hatte die gesamte Zeit den Eindruck, als würde ich in einem Netz von vielen, vielen Mitarbeitern und zahlreichen guttuenden Behandlungen gehalten und getragen und geborgen sein.

Mir ist völlig rätselhaft, wie es ein Krankenhaus unter heutigen finanziellen Bedingungen schafft, so menschlich und zugewandt zu arbeiten.
Die Krankenschwestern haben sich so viel Zeit genommen für die unterschiedlichen PatientInnen auf der Station und waren, wann immer ich Kontakt hatte, geduldig und offen. Und völlig unabhängig, wo ich mich im Krankenhaus aufhielt, ob auf der Station, in der Patientenaufnahme am ersten Tag, im Café oder bei den zahlreichen wunderbaren anthroposophischen Behandlungen: immer wieder erlebte ich ein sehr freundliches Entgegenkommen, Aufmerksamkeit, Einfühlsamkeit, großes Engagement und Unterstützung.

Ich möchte mich ganz herzlich dafür bei Ihnen allen bedanken!

Ganz tolles Krankenhaus!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliche und emphatische Mitarbeiter*innen, kompetente und verantwortungsvolle Beratung und Behandlung, großartige Mischung aus Schul- und Anthroposophischer Medizin
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste am Eierstock (Ovarialzyste)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke sehr wohl gefühlt. Alle Mitarbeiter*innen (Schwestern, OP Mitarbeiter*innen, Ärzte*innen, Anästhesistinnen, etc.) waren ausnahmslos freundlich, kompetent, verständnisvoll und sehr emphatisch! Ich hatte Angst vor der OP (Entfernung einer Zyste am Eierstock), da es meine erste seit der Kindheit war. Ich wurde sehr einfühlsam bis in den OP begleitet. Dort wurde ich von den OP Schwestern , Dr. Bolotin und den Narkose Ärztinnen/Anästhesistinnen sehr freundlich und verständnisvoll in Empfang genommen. Kurz nach dem Eingriff, der reibungslos verlaufen ist, kam Dr.Bolotin zu mir auf Station, um mir mitzuteilen, dass alles gut gelaufen sei. Ich habe keine weiteren Schmerzmittel gebraucht und bin begeistert von der großartigen Mischung aus Schul- und Anthroposophischer Medizin! Auf der Station 5ab war es ruhig, ich konnte mich erholen und die Mitarbeiterinnen waren kompetent, freundlich und liebevoll. Sie haben sich Zeit genommen, waren aufmerksam und hatten immer ein offenes Ohr.

Sehr schön und wohltuend sind auch die grüne Umgebung und die tollen, wunderschönen Gärten (Heilpflanzen- und Therapeutischer Garten) am Klinikgelände.

Alles in allem hatte ich, trotz des Eingriffs, eine sehr positive Zeit im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke! Vielen Dank dafür :-)
Ich empfehle die Klinik unbedingt weiter!

Überzeugend auf ganzer Linie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Fachlichkeit, überwältigende Menschlichkeit !!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde dort an einem Darmtumor operiert und 10 Tage stationär aufgenommen. Schon im Vorgespräch wurde schnell klar, dass dort der Patient im Vordergrund steht. Der Chefarzt nahm sich Zeit, erklärte und nahm Ängste. Aufnahme dann einige Tage später verlief komplikationslos und gut vorbereitet. OP verlief einwandfrei. Das Personal, sowohl die Ärzte als auch das Pflegeteam ist einfach unglaublich. Ich habe noch nie vorher ein so professionelles, engagiertes und dem Patienten zugewandtes Team erlebt wie dort. So sollte Pflege aussehen!!!!!
Riesen Dank und Hut ab vor einer solchen Leistung. Zum Glück ist das GKH sehr Wohnort nah, sollte ich zukünftig wie auch immer geartete gesundheitliche Probleme haben, weiß ich jedenfalls, wo ich mich behandeln lasse.

Mensch im Fokus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Das etwas veraltete Mobiliar
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Durchweg nettes Personal. Tolle Ärzte. Fühlte mich durch und durch gut aufgehoben. Ein ganz besonderes Krankenhaus mit Blick auf die Menschen und Ihre Leiden. Hier zählen nicht nur Zahlen und Profit!

Eine Klinik in der man ernst genommen wird

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Zuverlässigkeit der Mitarbeiter
Kontra:
für heutige Verhältnisse überteuertes W-LAN
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor zwanzig Jahren haben wir familiär sehr gute Erfahrungen mit dem Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gemacht und durch einige schlechte Erfahrungen in anderen KH war es mein Wunsch dort behandelt zu werden.
Ich bekam innerhalb von schnellen zwei Tagen einen Termin für die stationäre Aufnahme ( zeitlich hervorragend ). Die Schwestern und auch Ärzte waren jederzeit sehr freundlich, immer gut gelaunt, hilfsbereit, zuverlässig, haben zugehört und meine Bedürfnisse ernst genommen.

Schon beim Ankommen fühlt man sich nicht wie in einem typischen Krankenhaus, da die Klinik sehr freundlich gestaltet und gut ausgestattet ist ( kleiner Supermarkt mit frischen Bioprodukten, Zeitschriften, Hygieneutensilien...), eine Cafeteria, ein kleiner Wollladen, sowie eine Buchhandlung vor dem Eingangsbereich. Ebenso kann man kostenlos innerhalb der Klinik an einigen Tagen der Woche kostenlos Bücher aus der klinikeigenen Bücherei ausleihen. Auch die Mitarbeiter an der Pforte waren immer freundlich und hilfsbereit. Das Zweibettzimmer auf dem ich lag, war von der Größe her ausreichend, vor allem trägt das Bad mit Dusche zum besseren Wohlbefinden für den Krankenhausaufenthalt bei.

Großes Lob

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018, 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Therapieangebot, gute Betreuung
Kontra:
Essen !?
Krankheitsbild:
Depression, Angststörungen, Trauerbewältigung.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon zweimal auf der Psychosomatischen Station gewesen und würde immer wieder hingehen wenn es notwendig wäre.
Für mich war es das Richtige. Ich wurde sehr gut betreut. Das Konzept ist menschenwürdig, hier wird der Patient als Mensch mit seinen gesamten Bedürfnissen gesehen. Die Therapeuten sind empathisch und kompetent, die Pflegenden genauso.

Keine Kritik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Große Hilfestellung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank des Aufenthaltes geht es mir deutlich besser)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hinter manchen Dingen musste ich selber hinter her sein, was ich aber unter Selbstführsorge zähle)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Wiedersprüche unter dem Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Unterstützungen und Hilfestellungen z.b. durch schriftliche Wegbeschreibungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist nicht auf dem modernste Stand, darauf habe ich aber keinen Wert gelegt)
Pro:
Autonomie, Kompetenz, Wohlwollen
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Atypische Anorexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik sehr weiter empfehlen. Ich habe mich mit meiner psychisch belasteten Situation sehr gut aufgehoben, gehalten und geschützt und unterstützt gefühlt. Vor allem durch die Bezugspunkte der Ärzte und Pflegenden. Daher konnte ich mich gut öffnen, vertrauen gewinnen und so meinen Blick auf mich und meine Schmerzen/Leiden richten und so innerliche Hindernisse aus dem Weg räumen. Ich wurde in alle Entscheidung mit einbezogen, habe immer Rückmeldungen bekommen, auf Bitten und Wünsche meiner Seits wurden immer eingegangen und im best Möglichen erfüllt. Ich wurde zu jeder Zeit ernst genommen und individuell behandelt, ich wurde in kein Schema/Vorlage/Form gepresst, weder situativ noch emotional. Auch die Zusammenarbeit mit den Therapeuten/Beratern/Assistenten hat gut geklappt. Therapieausfall wurde durch gleichwertige Therapie ersetzt.
Alle formellen Dinge (z.b.Krankenkasse) haben gut geklappt, sowie die Anbindungen nach der Entlassung.

Bestellungen an die Küche haben nicht immer einwandfrei geklappt, was sich in so einem großen Betrieb nicht ausschließen lässt, was auf Grund meiner Diagnose zum Teil für mich sehr belastend war, ich es für mich aber als Übungsfeld umwandeln konnte. An der Qualität und dem Geschmack habe ich nichts Auszusetzen.
Auch die Sauberkeit hilt sich in Grenzen. Ich rede aber nur von Schmutz der am Tag entstanden ist, durch Staub und was man mit den Schuhen rein trägt. Von Grund auf ist es eine saubere Klinik. Aber auch darauf habe ich meinen persönlichen Fokus nicht gelegt.

Dank des Aufenthaltes geht es mir deutlich besser. Ich habe viel gelernt und mit an die Hand bekommen, was ich jetzt nach der Entlassung immer mehr im Alltag anwenden und üben kann. Meine Essstörung ist noch nicht vollständig geheilt (dafür sind 7 Wochen Liegezeit zu kurz), aber ich habe mehr Vertrauen in mich, trage mehr Verantwortung für mein Wohlergehen und habe ein Stückweit angenommen, das es ist wie es gerade ist, das hat meinen Leidensdruck gesenkt.

Fürsorglichkeit, Fachkompetenz und Anteilnahme

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei unseren täglichen Besuchen unseres schwerkranken Angehörigen auf der Intensivstation des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke gewannen wir den Eindruck, dass der leitende Arzt und sein Mitarbeiterteam um eine äußerst fürsorgliche und – soweit wir dies beurteilen konnten – um eine fachkompetente Behandlung und Betreuung bemüht waren.

Trotz ihrer hohen Arbeitsbelastung waren die MitarbeiterInnen ansprechbar, um uns als bevollmächtigte Angehörige Auskunft über den Gesundheitszustand des Patienten zu geben.

Die Möglichkeiten die Patienten auf der Intensivstation zu besuchen finden wir sehr gut geregelt. Dass es zu Wartezeiten kommt, nicht mehr als zwei Besucher gleichzeitig am Bett sein können und dass es Situationen gibt, in denen ein Besuch nicht möglich ist, dafür haben wir großes Verständnis.

In den entscheidenden Gesprächen zeichnete sich der leitende Arzt durch seine Geradlinigkeit, seine verständlichen Erklärungen und Anteilnahme aus.

Auch der ehrenamtlichen Mitarbeiterin des dem Gemeinschaftskrankenhaus angeschlossenen Hospizdienstes danken wir für ihr Engagement und ihre Anteilnahme.

Bitte nicht zur OP kommen!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Die Geschäftsleitung war bemüht.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
die Kunsttherapeutin ist sehr engagiert und professionell
Kontra:
dass die Klinikleitung so einen Zustand zulässt?
Krankheitsbild:
Bauch-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mir die Klinik bewusst ausgesucht, da ich eine ganzheitliche Betreuung bei einer Bauch-OP gewünscht hätte und ich Gutes von der Klinik gehört hatte (allerdings von anderen Stationen und in früheren Jahren!).
Ich war Anfang 2019 Patientin der Chirurgie und einfach nur entsetzt, was ich in den Tagen in der Klinik erlebte.
Auf der Station war in er Regel nur i Pfelger und ggf. noch ein Pflegauszubildener, trotz pfelgebedüftige frischoperierte Patienten. Der Umgang mit den Patienten is würdelos und weit ab von Achtsamkeit und Unterstützung nach einer OP. Die volle Urinpfanne wird gerne mal für den Nachdienst einfach stehen gelassen. (Die Pfleger im Nachdienst waren alle sehr nett.) Die Ärzte kommunizieren nicht untereinander und beschweren sich beim Patienten wo die Akten sind, die sie selber untereinander nicht weitergerecht haben. Ich sah, wie der Chefarzt den Schmutz auf Station mit dem Fuß wegkickte statt ihn aufzuheben oder jemanden zu biten es zu säubern. Die Reinigungskraft verschob den Dreck, statt ihn mitzunehmen. Sie Schränke waren kapputt und die Schlüssel dreckig. In den Zimmer wurden alte Möbel und Therapieinstrumente gelagert. Von den Möbeln hing der Stoff in Fetzen herunter. Es gab eindeutig Hygieneprobleme mit Tieren, die kurzfristig beseitigt wurden, obwohl sie wichtige nachhaltige Ursachen aufzeigen. ("Aber die Dusche wurde wohl nur nicht richtig benutzt, darum fliegen jetzt Fliegen aus dem Abflussrohr umher!") Der Seelsorger meinte bei der Aebndandacht: "Hier im Haus ist keiner an einem friedlichen gespräch interessiert!" Eine Pflegerin von einer anderen Station meinte: "Was? Sie sind auf der Horrorstation, der Chirurgie? Sie Arme!" NAch der OP erhielt ich die Globoli und auch eine Massage... andere Termine wurden nicht realisiert, weil die Absprachen zwischen den Therapeuten nicht klapppte. Einzig die Kunsttherapeutin war sehr engagiert Unterstützung zu geben. Der Oberarzt meinte, ich können mir medizinischen Rat doch einfach mal aus dem Internt holen....(sehr verwirrend)
Die Damen an der Pforten hatten wichtiges zu besprechen und meinten, ich könne ja mal in 10 min wiederkommen. Dann wußten sie nicht den Weg zum Veranstaltungsaal zu beschreiben.... Ich hätte größte Bedenken jemanden zu empfehlen sich derzeit in dem Haus operieren zu lassen. Die gesamte Klinik hat ein großes Problem und es ist zu wünschen, dass sie wenigstens im zwischen menschlichen Bereich einen neuen Stil einführen.

Station Jona - einfach nur sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 5-6/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Team der Station Jona sowie dessen Konzept der Abtlg!
Kontra:
Gerade nachts eine sehr hellhörige Station, besonders in Bezug auf der unter ihr liegenden geschlossenen Psychiatrie!, mit lautstarken, oft renitenten Patienten! (ungünstig gelegen)
Krankheitsbild:
Generalisierte Angststörung; mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Team der Station Jona, ob Pflege,Ärzte,Therapeuten oder Sekretariat, alle sind super kompetent und engagiert! Der hier aufgenommen Patient bekommt von Anfang an vermittelt, dass man ihm helfen und ihn unterstützen möchte, wieder ein eigenständiges Leben führen zu können, egal wie es für den einzelnen in etwa auszusehen hat. Wer sich offen auf das angebotene Konzept einlassen möchte und vor allen Dingen bereit ist seinen Krankheitszustand verbessern zu wollen bzw. evtl. sogar gesund werden zu wollen (können), ist hier genau richtig!!!
Man hat hier für sechs Wochen oder länger einen sehr „geschützten“ Bereich. Die Möglichkeit seine Krankheit anzunehmen, wieder Hoffnungen zu empfinden, Perspektiven zu sehen und zu erleben, Erfolge wieder zu erreichen und somit Lebensqualität zurückzugewinnen, ist schon die ganze Aufnahme auf dieser Station dort wert! Die Therapien greifen sehr gut ineinander über und es finden regelmäßige Austausche zwischen Therapeuten, Pflegern und Ärzten statt
Ich war 2014 zum ersten Mal dort und war damals schon sehr überzeugt von dieser Station, sodass es mir in 2018, nach krankheitsbedingtem Rückfall durch starke private & berufliche Belastungen, ganz klar war, dass ich nur dort wieder eine gute Unterstützung zur Behandlung meiner Erkrankung finden würde.
Ich wünsche mir mehr solcher Abteilungen in den Krankenhäusern!
Für mich speziell gilt ein besonder Dank an meine behandelne Assistenzärztin, der behandelnden Oberärztin sowie meinem Bezugspfleger und meinen Therapeutinen. Einige Highlights des Aufenthaltes waren : Das Singen, der Sport, das Malen, die Theatergruppe, die Achtsamkeitsschulung, die spielerische Wahrnehmung, das Vorlesen der Märchen, die kurzfristigen Möglichkeiten bei Gesprächsbedarf, Ach ja und auch der Tag der offenen Tür, der zu meiner Aufenthaltszeit dort im Krhs stattfand! Einfach nur eine tolle Klinik mit ganz viel Herz und Kompetenz!

Die wunderbare Symbiose zwischen hochmoderner Medizintechnik und ganzheitlicher anthroposophischer Medizin

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Unklare Herzbeschwerden bei Zustand nach Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit unklaren Herz- und Atembeschwerden kam ich in die kardiologische Abteilung zur diagnostischen Abklärung. Trotz langer Anreise (fast 2 Autostunden) habe ich dieses Krankenhaus gewählt, weil ich hier schon 2015 anlässlich der Vorbereitung und Nachsorge einer Herzoperation nur die allerbesten Erfahrungen gemacht hatte. Mit Hilfe modernster Medizintechnik war schnell geklärt, das Herz und Lunge in Ordnung waren. An diesem Punkt wäre ich aus einem anderen Krankenhaus entlassen worden (leider schon mal so erlebt). Hier s e t z t sich der Leitende Arzt ans Krankenbett (Zeit signalisierend und auf Augenhöhe) und überlegt, gemeinsam mit der Patientin, wo die Ursache der Beschwerden liegen könnte, greift dann zum Handy, spricht kurz mit einem Kollegen im Haus und schlägt die Aufnahme in einer anderen Abteilung des Hauses vor. Dieser Kollege kommt kurze Zeit später, auch er s e t z t sich zum Gespräch ans Bett (eine ganz wunderbare Gewohnheit der Leitenden Ärzte), was dann einige Wochen später zur erneuten stationären Aufnahme und einer erfolgreichen Therapie führt (nachzulesen hier an anderer Stelle).

Super Team

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Positive Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Fieber/Halsschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind heute am Ostersonntag mit unserem Fiebrigen Kind mit Halsschmerzen in die Kinderklinik gefahren! Am Empfang sind wir schon freundlich zum Kinderhaus geleitet worden. Dort angekommen von einer netten Krankenschwester in Empfang genommen und sind direkt in den Behandlungsraum geführt worden. Die Kinderärztin war sehr kompetent und freundlich!
Vielen Dank für die prompte,nette und freundliche Hilfe...
Wir empfehlen Sie weiter!

Heilend und heilsam

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Konzept der anthroposophischen Medizin
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom bei Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In diesem Haus wird man als Mensch und Patient wahr- und ernstgenommen.
Die Ärzte nehmen sich Zeit für ausführliche Gespräche und haben die Fähigkeit, über ihr jeweiliges Fachgebiet hinaus für den Patienten mitzudenken.
Das Pflegepersonal ist auch bei hoher Arbeitsbelastung immer freundlich und hilfsbereit.
Die Therapie aus konventionellen, schulmedizinischen Maßnahmen wird in Absprache mit dem Patienten durch anthroposophische, künstlerische Therapien ergänzt und wirkt so auf den Menschen in seiner Einheit aus Körper, Seele und Geist.

Station 2C/D

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Wachkoma Patientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette Personal, jederzeit Ansprechbar Pflegepersonal sowie Stationsarzt.Pflege top, sehr menschlich gegenüber Patienten sowie zu Angehörigen.Station 2C/D: am ersten tag sofort Information für geplante Therapie bei Wachkoma Patientin bekommen und sehr ruhige Atmosphäre auf der Station, ohne gestresste Personal.

Verbindung von Körper, Seele und Geist

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Atheromentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dank der anthroposophischen Ausrichtung durfte ich meine distanzierte Haltung zur Schulmedizin wieder zurücknehmen. Seit mehreren Jahren arbeite ich in Dortmund medial und mit Hilfe von seelenschamanischer Energiearbeit. Das hat mich dazu gebracht, bisher nur noch zahnmedizinische Behandlungen an mir selbst durchführen zu lassen und eher auf die Mental-, Seelen- und Naturkraft zu vertrauen. 

Erfolgreich... bis zum 26.3.2019, an dem ich mich in die ambulante Notaufnahme begeben habe... und sowohl physische als auch psychische Erleichterung durch die Behandlung und aufmunternden Worte des diensthabenen Arztes erfahren durfte. 

Die OP zum Entfernen meines Atheroms samt Fürsorge durch Pfleger und Ärzte - sowohl die Ablauforganisation dessen - war wahrhaftig grandios. 

Das lange Warten auf die OP wurde komplett wettgemacht durch Folgendes:

- Genießen eines ruhigen Einzelzimmers trotz Kündigung meiner privaten Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen

- empathische Betreuung und Pflege auf der Station 4CD (vor allem auch mein Dank hier an die 'grüne Frau', die ehrenamtlich Seelsorge betreibt! Ein wahrer Engel und wunderbarer Balsam für die Seele!!!)

- mein Dank kaum in Worte zu fassen an die Ärztin, die mich in die Narkose besprochen hatte!!!

Sie hat mich wahrhaftig abgeholt und in eine für mich bekannte Welt begleitet, in der ich mich so "angekommen und zu Hause" fühle. Es war so wunderbar, dass ich nur ungern wieder erwacht bin... ;-)

Ich bin wirklich unglaublich dankbar für die Klinikerfahrungen ,'meine Bewusstseinserweiterung' der letzten 3 Tage und ebenso für die vertrauensvollen Worte der begleitenden Ärzte.

Ich habe bereits die Klinik sowohl an meine Kolleginnen und Klienten (evt. zukünftige Patienten) weiterempfohlen und werde dies auch zukünftig mit ehrlichen und lobenden Aussagen so handhaben. 

Ein Hoch auf die Verbindung von Körper, Seele und Geist, die nach meinen Erfahrungen an diesem heilsamen Ort geschätzt wird.
Heike Sch.

Absolut empfehlenswert!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum zweiten Mal zur Entbindung nach Herdecke gefahren und hatte sowohl eine tolle Geburt als auch einen Gutenberg Start mit meinem zweiten Sohn und einen tollen Aufenthalt auf Station. Alle-von der Putzfrau bis zum Oberarzt-waren stets freundlich, bemüht und sehr professionell! Ich kann das Haus nur weiterempfehlen! Auch wenn ich dafür eine lange Anfahrt von rund einer Stunde hatte, würde ich immer wieder dort entbinden! :-)

Absolut unprofessionell

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Umgangston, Unterstützung der Patientin, Arbeitsweise
Krankheitsbild:
Geburt, Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit Fieber zurück ins Bett geschickt,
Mann wurde nach Hause geschickt,
Mir wurde mein Zustand nicht abgenommen, dann kam es zu. Kaiserschnitt, der nicht notwendig gewesen wäre, hätte man mir geglaubt und mich früh genug behandelt. Nach dem KS wurde ich von speziell einer Schwester wiederholt beleidigt und degradiert.
Mein Sohn kam mit einer Säuglingsinfektion zur Welt, von der er immer noch folgen trägt, all das hätte verhindert werden können, hätte man reagiert.

Beim KS wurde die Gebärmutter nicht ordnungsgemäß gesäubert, was bisher drei Folge OPs mit sich zog und eine davon war lebensbedrohlich.

Hunde haben es besser

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es ist möglich eine medizinische Behandlung zu erhalten
Kontra:
Die Wartezeit, die Organisation & die interne Kommunikation
Krankheitsbild:
Verdacht auf Armbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau war heute mit meinem vier Jahre altem Sohn in der Kinderchirugie in Herdecke, weil mein Sohn morgens gestürzt war und den Arm nicht mehr bewegen konnte. Es bestand der Verdacht, dass der Arm gebrochen ist.

Meine Frau und mein vier Jahre alter Sohn haben fünf Stunden warten müssen. Nein, dass ist kein Tippfehler. FÜNF Stunden.

Eine Bekannte von mir war neulich mit ihrem Hund in der Tierklinik. Der hatte eine verstauchte Pfote und humpelte. Ich habe gerade angerufen und nachgefragt wie lange sie mit ihrem Hund warten musste: 20 Minuten etwa.

Da weiß man sofort was für einen Stellenwert Familien und Kinder haben.

Kreißsaal und Entbindungsstation geben ein sicheres Gefühl

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zeit für den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal (Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte);
Aufklärung über mögliche Behandlungsmethoden, jedoch ohne den Patienten in eine bestimmte Richtung drängen zu wollen:
große und freundliche Fürsorge auf der Entbindungsstation zu jeder Tageszeit;

Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Heilmethoden
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Klinik. Sehr gute Ärzte sowie Pflegepersonal. Herzlichkeit und Menschlichkeit trotz schwerer Erkrankungen wird dort beibehalten. Medizinisch wird dort sehr viel geleistet. Sehr gute Heilmittel aus dem Anthroposophischen Bereich werden dort angewendet.
Ich kann nur positives über das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke berichten.

Chronisch subdurales Hämatom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer Einrichtung nicht zeitgemäss)
Pro:
Beste ärztliche Versorgung!
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der Notfall-Aufnahme durch Dr. Coldusu wurde die sofortige Operation wegen Gehirnblutung empfohlen. Die auf meinen Wunsch um zwei Tage verschoben wurde. Vorbereitungen für die OP wurden am Sonntagnachmittag und die OP am Montagmittag von dem Chefarzt Prof. Scharbrodt mit seinem Team Dr. Lichota, Dr. Blüme, Dr. Al Assoli erfolgreich durchgeführt. Auch die Kontrolle nach der OP hat mein Vertrauen in die Ärzte nicht enttäuscht, ich kann in meinem Fall nur von einem Super Team berichten das durch das immer freundliche und hilfsbereite Pflegepersonal positiv abgerundet wurde.

Angstfreie und beratungsintensive Aufklärung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Uterusentfernung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung des Ärteteams um Herrn Dr Bolotin und das Pflegeteam auf der Station 5a/b war hervorragend. Bei der Vorbesprechung wurde geduldig auf alle Fragen eingegangen und auf eine angstfreie Untersuchung und Beratung Wert gelegt. Auch die Versorgung auf der Station war sehr liebevoll und es gab immer ein offenes Ohr. Die Nachsorgeuntersuchungen erfolgten zeitnah und beratungsintensiv. Herr Dr. Bolotin nimmt sich viel Zeit für die Aufklärung und Nöte seiner Patienten. Diese Klinik ist sowohl von der Versorgung, als auch von einer zeitnahen Terminvergabe sehr zu empfehlen.

Trigeminusop nach Janetta

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigeminusbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute vor einem Jahr März 2018 Trigeminusoperation nach Janetta erfolgreich verlaufen. Keine Tabletten wie Carbamazepin, Pregabalin, Lyrica bis zu 450mg täglich mehr. Das gesamte Ärzte-, Pflege-, Serviceteam bis heute in guter und dankbarer Erinnerung.

Die CED-Sprechstunde im Krankenhaus Herdecke

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz der Ärze und Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meiner Erkrankung (Morbus Crohn) war ich im Jahr 2017 zum ersten Mal in der CED-Sprechstunde und fühle mich rundum gut aufgehoben. Das Team mit allen Schwestern, Pflegern und Ärzten nimmt sich stets Zeit und alle sind sehr einfühlsam.

Anfang 2019 ich zum zweiten Mal zur Darmspiegelung und meine Ansicht hat sich wieder bestätigt. Wie schon beim ersten Mal wurde die Untersuchung und die Vor- und Nachbereitung vorbildlich durchgeführt. Die Nervosität wird ernst genommen und man fühlt sich ‚den Umständen entsprechend‘ wohl. Das Ergebnis der Untersuchung bringt mir zudem noch Besserung meiner Beschwerden.

Meinem behandelnden Arzt gelingt es, meine Erkrankung zu einem sehr guten Verlauf zu bringen. Die Einstellung der Medikamente, weitere Behandlungsempfehlungen und dazu geduldiges Beantworten aller meiner Fragen. Das sind einige meiner positiven Erfahrungen meiner Behandlung im Krankenhaus Herdecke.

Menschlichkeit

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ist halt kein neues Krankenhaus)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche, zugewandte Betreuung. Sehr gute Erklärung der vorgesehenen Behandlung. So wünsche ich mir pflegerische und ärztliche Betreuung.

Fehldiagnose

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
keine guten Chefärzte
Krankheitsbild:
Amyotrophe Lateralsklerose ALS genannt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meines schlechten Gangbildes hat man mich in der Neurologie untersucht und mir die Diagnose
Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS genannt, gestellt.
Obwohl ich einige Monate vorher im Bergmannsheil Bochum, den Befund " keine ALS " bekommen habe, wurde dies jedoch in Herdecke nicht akzeptiert.

Ich wurde dort nur auf den Verlauf dieser totbringenden Krankheit eingestellt, so dass ich schon selber daran glaubte.
Durch Recherchen im Internet nach einer Klinik in Deutschland welche für die Krankheit ALS spezialisiert ist und fand die UNI Klinik in Ulm.

Bei der Aufnahme dort, sagte man mir sofort dass ich keine ALS und wer diese falsche Diagnose gestellt hätte.

Die Arroganz der Ärzte in Herdecke, sie glauben nur was sie sagen stimmt,ist nicht zu übertreffen.
Wäre ich nicht nach Ulm gekommen würde ich nicht mehr leben, denn ich wäre lieber in die Schweiz zu Dignitas gereist um dort einen Selbstmord zu begehen als an dieser Krankeit dahin zu siechen.

Sehr wohl gefühlt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Sodbrennen, Magenschleimhautentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr ruhige und entspannte Atmosphäre, keine Hektik wie in anderen Krankenhäusern.
Personal nimmt sich Zeit für Erklärungen und gibt einem ein sicheres Gefühl.

Kompetente und fürsorgliche Betreuung und Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden (10 punkte))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden (10 punkte))
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden (10 punkte))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden (10 punkte))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr zufrieden (10 punkte))
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Plexux Tumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein sehr gutes Krankenhaus! Sehr gute Ärzte! Sie haben ein Wunder getan, das sie in Dortmund nicht tun wollten!
Fürsorgliche, herzliche, wunderbare Ärzte, sehr kompetent.!Die Atmosphäre im Krankenhaus ist ruhig, sehr nett.Prof.Dr.W.Scharbrodt, Dr.A.Lichota und Dr.Al Assali sind wunderbare, vertrauenswürdige Ärzte. Ich bin voller Bewunderung und Dankbarkeit für alles, was sie für meine Tochter getan haben.Meine Dankbarkeit ist großartig. Tolle, wunderbare Ärzte.

KS nach Geburtsstillstand

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Beratung durch die Ärztin (wenn Sie denn mal kam) war sehr gut)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ich wurde mehrmals vergessen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das anthroposophische Konzept, einige Mitarbeiter
Kontra:
Total unterbesetzt, man wird zum Teil nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Prinzipiell finde ich die Geburtsstation sehr gut. Wenn man eine problemlose spontane Geburt hat, ist die Klinik wahrscheinlich perfekt.

Aber sobald man auf Hilfe angewiesen ist oder eine Risikoschwangerschaft vorliegt, sollte man sich überlegen ob diese Klinik für einen die richtige Wahl ist. Man wird dann gerne mal als „lästig“ empfunden, so mein persönliches Gefühl.
Natürlich kann das Personal nichts dafür wenn Kolleginnen in den Wintermonaten krank sind, oder wenn die Wehen auf sich warten lassen.. aber die Patientin kann genausowenig etwas dafür.

Zu einem anderen Zeitpunkt wäre es vielleicht für uns harmonischer verlaufen. Und vielleicht wäre ein Kaiserschnitt vermeidbar gewesen. Ich werde es nicht erfahren.. So war es allerdings insgesamt eher stressig und ärgerlich. Ein Geburtsstillstand passiert ja auch gerne mal wenn der Kopf „dicht macht“.

Trotz traurigem Anlass mit gutem Gefühl nach Hause

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Informationskette, Freundlichkeit, Mitgefühl
Kontra:
Krankheitsbild:
Missed Abortion / Fehlgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider musste ich mich aufgrund einer Fehlgeburt/Missed Abortion an das Krankenhaus Herdecke wenden. Ich habe vorher keinerlei Erfahrung/Kontakt oder Besuch mit dem KH gemacht, da ich aus einer anderen Stadt komme. Allerdings hat der gute Ruf der Klinik mich direkt dazu gebracht, mich an das KH zu wenden.

Der Kontakt war problemlos und innerhalb von 5 Tagen hatte ich einen Termin zur Untersuchung, Vorbesprechung und einen Tag später zur ambulanten Operation.

Am Dienstag waren wir dann zu Anmeldung und Vorbesprechung da. Es ging alles recht schnell, in der zentralen Ambulanz gab es etwas längere Wartezeit aufgrund von Notfällen, aber das sollte man im KH immer einrechnen. Das komplette Team war wirklich nett und mitfühlend. Die Gynakölogin hat noch einmal einen Ultraschall gemacht und mich über die OP sehr gut aufgeklärt. Außerdem hat sie mir Mut gemacht, nicht aufzugeben und dass weitere (auch erfolgreiche) Schwangerschaften kein Problem sind. Dann ging es weiter zum Anästhesisten.

Am Mittwoch kam ich dann um 7.30 Uhr in ein Zweibettzimmer mit einer Leidengenossin. Das war trotz der traurigen Situation wirklich hilfreich, denn wir haben das Ganze zusammen durchgestanden. Zwischen Zimmerbezug und OP mussten wir dann bis 13.30 Uhr warten. Unsere Operationen wurden sogar dann noch vor den eigentlichen Terminen durchgeführt (die 1. OP sollte um 13.30 Uhr statt finden).

Und auch hier spreche ich mein Lob aus: Sowohl die Schwestern, als auch das OP-Team war ausnahmslos nett, freundlich und mitfühlend. Sie waren da, haben uns beruhigt und sofort zur Stelle, falls was war.

Nach der OP gab es Brötchen. Ich war innerhalb von 30 Minuten wieder fit, konnte bereits essen und auf Toilette gehen.

Ich habe schon mehrere Krankenhausaufenthalte und auch Operationen gehabt. Aber so entspannt war es noch nie.

Schön ist auch, dass das KH in 6-8 Wochen Takten Sammelbestattungen für die Frühchen unter 500 gr. anbieten.

Danke an das gesamte Team.

Immer wieder

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entspannte Atmosphäre und kompetentes, sehr liebes Team!!!
Kontra:
Nöp!!
Krankheitsbild:
Darmspiegelung (Kontrolle)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zum 3. Mal zur Darmspiegelung im Gemeinschaftskrankenhaus. Das Team der Gastroenterologie ist wirklich super!!!! . Besonders Herr Fred Masuch wirkte durch seine entspannte und lockere Art und Weise sehr beruhigend auf mich ein. Auch die anderen Pflegerinnen und Pfleger waren präsent und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben . Zwischendurch vergaß ich den bevorstehenden Eingriff. Den behandelnden Arzt habe ich nur kurz vor und nach dem Eingriff gesprochen, aber es war ja (zum Glück) alles ok und somit nichts mehr zu bereden :-) Auch wenn ich schon eine ‚gewisse Erfahrung’mit einem solchen Eingriff hatte, ist es doch immer wieder eine große Anspannung.
Ich würde und werde mich immer wieder für diese Fachabteilung entscheiden und kann die Gastrologie für solche Untersuchungen wirklich sehr empfehlen. ( vor allem Menschen, die sehr viel Angst vor einem solchen Eingriff haben). Wo,wenn nicht dort werden diese Ängste hervorragend abgebaut? Alle Fragen werden in Ruhe beantrwortet und so wie ich mich nach knapp 3 Std nach dem Eingriff fühle , scheint auch fachlich alles topp gewesen zu sein:-) habe ja geschlafen :-))
Danke an das Team, für diesen schönen blauen Traum;-) viele Grüße an Herrn Fred;-))
Weiter so!!!

Wertschätzung des Patienten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gut aufgehoben
Kontra:
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr gute Gynäkologen und Operateure, habe mich in guten Händen gefühlt, Patientenwille wird akzeptiert und wertgeschätzt, liebevoller Umgang mit dem Patienten, es wird sich Zeit genommen, sehr gutes Essen
Herdecke hat mir ermöglicht meine Gebärmutter viele Jahre noch zu erhalten, aufgrund von neuen Methoden der Behandlung

Sehr gute Alternative zur Hysterektomie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und auf Augenhöhe
Kontra:
Krankheitsbild:
Myome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im November mehrfach in der Gynäkologie wegen meiner Myome behandelt worden. Meine Frauenärztin hielt eine Hysterektomie für erforderlich. Weil ich damit nicht einverstanden war, suchte ich das Gemeinschaftskrankenhaus auf, um mir eine zweite Meinung einzuholen. Dort schlug man mir als alternative Methode eine Mikroembolisation vor. Vorbereitend wurde eine Ausschabung mit Gebärmutterspiegelung ambulant durchgeführt. Später ergab ein MRT, das derzeit überhaupt kein weiterer Eingriff erforderlich ist, weil keines der Myome eine kritische Größe erreicht hat und mir auch keine Beschwerden verursacht.
Von diesem Krankenhaus bin ich wirklich begeistert, weil ich von allen Mitarbeitern freundlich, zuvorkommend, kompetent und wertschätzend behandelt wurde. Insbesondere alle an der OP (inklusive Vor- und Nachbereitung) Beteiligten, sind sehr einfühlsam mit mir umgegangen. Erstmals habe ich erlebt, dass es mir freigestellt wurde, ob ich vor der Vollnarkose überhaupt ein Beruhigungsmittel haben möchte.
Ebenso war ich angenehm überrascht, dass ein Krankenhaus zum eigenen finanziellen Nachteil, aber zum Wohl des Patienten auf einen nicht unbedingt erforderlichen Eingriff verzichtet und den subjektiven Leidensdruck des Patienten als entscheidendes Kriterium für die einzuleitenden Maßnahmen ansieht. Selten habe ich mich in einer Klinik so auf Augenhöhe wahrgenommen gefühlt und bin soviel empathischen und gleichzeitig kompetenten Mitarbeitern aller Profession begegnet.

Jana Kadic

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015 und 2   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (10 punkte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (10 punkte)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (10 punkte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (10 punkte)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (10 punkte)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lieber Herr Doktor Bolotin,
ich hatte am 12.10.2015 meine OP bei Ihnen und möchte mich hiermit ganz herzlich bedanken.Das Ergebnis ist einfach toll.
Vielen Dank für ihre herzliche und freundliche Art, aber auch für ihre fachliche Kompetenz. Dies ist so wichtig und deshalb habe ich mich bei Ihnen auch gut aufgehoben gefühlt.
Am 03.01.2019 war ich bei Untersuchung und war ich wieder begeistert von ihre hoch kompetente Behandlung.
Vielen lieben Dank

Jana Kadic
Himmelgeister Strasse 147
Düsseldorf

Myome Gebärmutter

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Myomoperationen wurde mir jetzt die Gebärmutter entfernt. Sowohl fachlich als auch menschlich waren das immer tolle Erfahrungen, wie gut dort auf mich aufgepasst wurde. Sei es, dass die Ärzte und Ärztinnen durch meine Wünsche kompliziertere OPs machen mussten, sei es, dass ich noch Zeit brauchte oder noch Redebedarf mit einem Arzt hatte: stets wurde auf mich eingegangen. Möglich gemacht haben das die aufmerksamen Pflegekräfte, die trotz Stress toll für mich gesorgt haben. Wie gewissenhaft und sorgfältig von allen dort gearbeitet wird, hat mich sehr beeindruckt und berührt.

gutes Gespräch

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
keine Wartezeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr ausgiebiges Aufklärungsgespräch mit Herrn Dr. Labonte.Sensationell in der heutigen hektischen Zeit.

Aufgehoben und Umsorgt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im September diesen Jahres zur Gyn. Ambulanz angetreten da ein Verdacht eines Brustkrebs bestand der sich bestätigt hat. Die Freundlichkeit in der Aufnahme, die Ruhe und das große Einfühlungsvermögen von allen Mitarbeitern und besonders von Fr. Dr. Voigt war sehr beruhigend und einfühlsam. Auf meinen Wunsch einer möglichst zeitnahe OP ist möglich gemacht worden. Die Betreuung vor und nach der OP war einwandfrei und sehr umsorgend. Besser geht es nicht. Da sich im Nachhinein noch weitere Untersuchungen und Schwierigkeiten eingestellt haben, sind wir viele Male 80 km gefahren und haben dies in Kauf genommen. Das war es wert.
Die Erfahrung in anderen KH und auch Arztpraxen waren unsensibel und haben mich sprachlos gemacht.

Fazit: Kompetenz und große Empathie die mir in diesem KH begegnet ist beispielhaft. Mir ist es nicht wichtig dass das Haus auf dem neusten Stand ist.
Verständnis und gute Worte sind das was Menschen in Ausnahmesituationen brauchen.

Nicht mehr und nicht weniger!

Sehr einfühlsames Team

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern bzw. Pfleger
Kontra:
Empfangsdame
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Überzeugungsarbeit durch Familie und Hausarzt nahm ich einen Termin zur Darmspiegelung wahr. Ich hatte viel Angst davor.
Wie überall gibt es auch in dieser Klinik Mitarbeiter, die ihre schlechte Laune ausleben :-)
Die Empfangsdame gehört leider zu den weniger einfühlsamen Menschen, was die Angst natürlich steigert.
Fertig mit der Aufnahme, kam eine freundlich lächelnde Dame zusammen mit einem netten Herrn um mich zur Untersuchung abzuholen. Dabei wurde gescherzt und gelacht und ich wurde mit einbezogen.
Diese beiden Menschen haben offensichtlich meine Angst wahrgenommen und unheimlich liebevoll reagiert.
Ich würde sehr lieb eingewiesen und man unterhielt sich mit mir, wie es Freunde tun würden.
Als der behandelnde Arzt hinzu kam (auch freundlich lächelnd) fühlte ich mich wirklich gut aufgehoben.
Kurze, aber sehr freundliche Erklärung zur bevorstehenden Untersuchung, ein Händchen halten und liebevolle Worte zum bevorstehenden Einschlafen nahmen mir tatsächlich komplett die Angst.
20 Minuten später wachte ich auf und die freundlich lächelnde Dame stand liebevoll sprechend neben mir, als wäre sie die ganze Zeit bei mir geblieben.
Ein gutes Gefühl von umsorgt sein.
Das Ergebnis wurde mir direkt darauf mitgeteilt bzw. erklärt. Fragen (im Halbschlaf habe ich 3x das Gleiche gefragt und die Antwort vergessen) wurden mir geduldig wieder und wieder beantwortet.
Fazit: Bitte gehen Sie zur Darmspiegelung. Die Angst ist unbegründet.
Bei mir war zwar alles soweit ok - aber die Untersuchung war wohl notwendig. In 5 Jahren muss ich wieder hin.
Das ist zwar nicht gerade toll - aber vor der Untersuchung habe ich keine Angst mehr.
Danke liebes Endoskopie Team. Ihr seid sehr gute Menschen.

Hygiene unwichtig

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel ruhe dort
Kontra:
Personal total überfordert
Krankheitsbild:
Kopf op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unter aller Sau,man wird mit seinem eigenen Dreck und erbrochenen allein gelassen. Trotz drauf hinweisung erst einen Tag später drauf reagiert.passendes und benötigtes Verbandszeug muss erstmal gesucht werden.Zum erholen wenn man Ruhe braucht ganz ok da sehr abgelegen aber im ernsten Krankheitsfall Nein danke.

Bei Burnout als Erholungsurlaub super geeignet - bei schweren Erkrankungen Finger weg

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und Landschaft
Kontra:
Ärzte und Therapien
Krankheitsbild:
Borderline Persönlichkeitsstörung (mittlerweile revidiert)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dreimal auf der Station UB (bzw. das erste Mal noch auf der alten 1B, die dann auf die UB umgezogen ist). Ich war anfangs absolut von dem anthroposophischen Konzept der Klinik, der Betrachtung des Menschen als Gesamtheit, völlig überzeugt. Im Nachhinein muss ich leider das Fazit ziehen, dass es dieses Konzept gar nicht gab. Zumindest wurde es wohl bei mir nicht angewendet. Als ich das erste Mal in Herdecke war, wurde ganz schnell, innerhalb eines 45minütigen Gesprächs und dem Ausfüllen eines Fragebogens die Diagnose Borderlinestörung gestellt und ich wurde ins DBT-Programm gesteckt. Eine fatale Fehldiagnose, die mich in den letzten Jahren viel Kraft gekostet hat. Damals habe ich fest daran geglaubt, dass mir in dieser "Super-Klinik" wirklich geholfen wird. Ich habe mich durch das DBT-Programm gequält und habe mich selber dafür fertig gemacht, dass es bei mir nicht funktioniert hat und es mir einfach nicht besser ging. Mir wurde immer suggeriert, dass dies an mir liegen würde, an mangelnder Krankheitseinsicht und an mangelnder positiver Einstellung. Ich war nach dem DBT noch zweimal auf der UB, in der Hoffnung, dass ich endlich die richtige Einstellung finden würde. Ich war hoch motiviert und wollte dies wirklich. Ich hatte kein anderes Ziel im Leben, als endlich ein normales Leben führen zu können. Geholfen haben mir diese weiteren Aufenthalte auch nicht. Mir ging es immer schlechter anstatt besser, so sehr ich mich auch bemüht hatte. Nach dem letzten Aufenthalt ging es mir dann so schlecht, dass ich am liebsten mit meinem Leben abgeschlossen hätte. Ich habe mich dann noch eine Zeitlang über die Runden gequält und war dann in einer LWL-Klinik. Und dort hat man mich dann endlich als ganzen Menschen gesehen! Die Diagnose Borderline wurde komplett revidiert mit den Worten "bei Ihrem Krankheitsbild kann das DBT gar nicht helfen". Es wurde sehr empathisch auf mich eingegangen und nach monatelanger (!) stationärer Traumatherapie geht es mir heute mit ambulanter Unterstützung gut.

1 Kommentar

Jetzt201722 am 30.11.2018

Was für eine Katastrophe, meine ich. Haben Sie sich bei dieser Klinik beschwehrt? Hat dort jemand die Verantwortung für die Folgewirkungen bei Ihnen übernommen? Wurde sich entschuldigt? Ich vermute nicht.

Hier bin ich noch Mensch nicht Brust Zimmer 509

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt Behandlung ohne Privatpatient zu sein.
Kontra:
Krankheitsbild:
Brust OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle sehr freundlich und nett.Kein Zeitdruck oder das man das Gefühl hat man darf nichts fragen.Jede Frage wird beantwortet auf die Ängste und Sorgen eingegangen. Von der Anmeldung, OP-Vorbereitung, Narkosearzt auch die Brustschwestern hören zu und haben immer ein beruhigendes Wort.Man fühlt sich dort noch als Mensch bzw.Patient nicht als z.B. Brust Zimmer 500.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und würde es zu 100% weiterempfehlen und immer wieder in dieses Krankenhaus gehen.

Immer wieder

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-/Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Team immer super nett. Ich habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt. Ich würde immer wiederkommen und das Haus auch jederzeit empfehlen.

Empathisches Team und traumasensibler Patientenumgang

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Traumasensibler Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Reizdarm, Familäre Darmkrebsvorbelastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe eine sehr empathische und menschliche Begleitung erfahren. Ich hatte vor der Untersuchung schwer mit den Nebenwirkungen der abführenden Medikation zu kämpfen. Ich war dehydriert, schlapp, weinerlich und ängstlich. Da ich schon zwei traumatische Krankenhausaufenthalte in meinem Leben hatte hatte ich große Angst zu der Untersuchung zu gehen. Darauf wurde beruhigend, freundlich und zugewandt reagiert. Das war eine heilsame Erfahrung. In der Hoffnung auf einen menschlichen Umgang hatte ich die Klinik auch ausgewählt.Ich wurde in dieser guten Wahl bestätigt. Danke an das gesamte Team der Gastroenterologie!

Sehr zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015, 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Assistenten Arzt hat sehr ausführlich alle Schritte aufgeklärt.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gut und fast zu detailliert aufgeklärt vor der Kopf OP. Bandscheibe war Not Operation, schnell und professionell erfasst die Notlage, innerhalb von drei Stunden operiert.
Kontra:
Leider durch Veränderungen im MVZ bei Nachsorge ist ein wenig unbequem geworden.
Krankheitsbild:
Meningeom 12.2015 und L5S1 2.2018
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich glaube nicht an Zufall.
2015 war erste Operation, Meningeom. Durch viele verschiedene gute Erfahrungen, ob Anmeldung, Schwester, Assistenten und Ärzte, Nachsorge damals, 2018 musste ich nicht lange überlegen.
War wieder gute Entscheidung zum Not Operation nach Herdecke kommen.

Gut aufgehoben gefühlt

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathisch und unkompliziert
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Magen- /Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Magen- und Darmspiegelung im Gemeschaftskrankenhaus und ich kann mich den positiven Erfahrungsberichten nur anschließen,
Sehr freundliches und kompetentes Personal, da wird sogar solch eine Untersuchung als nicht unangenehm empfunden!

Vielen Dank an das Team „und immer wieder gerne“

Kompetente und fürsorgliche Betreuung und Behandlung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Fürsorge, Betreuung, Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben und verstanden gefühlt. Die Pflegerinnen und Pfleger sind sehr einfühlsam und immer freundlich. Die Ärzte sind überaus kompetent und haben wirklich einen tollen Job geleistet. Man wird ernst genommen, von jeder Seite.
Vor meinen Behandlungen hatte ich zu Beginn sehr große Angst. Die psychoonkologische Betreuung im Gemeinschaftskrankenhaus hat mir aber dabei geholfen, wieder Kraft und Mut zu schöpfen. So eine Betreuung kann ich nur empfehlen.

Nie wieder woanders

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit, Freundlichkeit, Fachkompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Magen-Darmspiegelung
Erfahrungsbericht:

Magen-und Darmspiegelung standen an. Ich bin vom gesamten Verfahren - Anmeldung, Vorgespräch, Durchführung, Abschlußgespräch- absolut begeistert. Alle Beteiligten waren ausgesprochen freundlich, hilfsbereit und menschlich und nahmen sich viel Zeit zu erklären, Fragen zu beantworten, Ängste zu beschwichtigen. Ich wurde als Mensch gesehen und behandelt und nicht als eine Fall-Nummer. Es gab bei der Vorbereitung und Durchführung nicht einen Moment der Peinlichkeit, alle waren sehr rücksichtsvoll.
Mein herzlicher Dank gilt dem gesamten Team, von der Anmeldung bis zum Oberarzt.
Sollte eine solche Untersuchung noch einmal notwendig sein, gibt es für mich keine andere Adresse.

2 Neurochirurgische Eingriffe in 3 Monaten!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
3-facher Bandscheibenvorfall der HWS, Meningiom-Rezidiv!
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt! Da ich innerhalb von 3 Monaten an der Halswirbelsäule und an einem Meningiom am Gehirn operiert wurde war ich anfangs sehr unsicher! Jetzt bin ich so gut wie beschwerdefrei und fühle mich 100 prozentig besser wie vorher! Ich kann nur sagen, sollte ich je wieder Beschwerden haben gehe ich wieder nach Herdecke!

Anthroposophisches Krankenhaus

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Für den Patienten da sein
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastroskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An der Information habe ich sofort eine genaue Wegbeschreibung zur Endoskopie erhalten. Das Krankenhaus ist sauber und liegt in einer waldreichen Gegend sodass man aus den Patientenzimmern immer auf eine grüne Landschaft blickt. Die Luft dort,innen und außen, ist gut. Ich wurde dort sehr freundlich von den Schwestern und Pflegern aufgenommen. Sie bemühten sich mir die Angst vor der Untersuchung zu nehmen. Ich hatte nur eine kurze Wartezeit. Im Klinikbereich war eine freundliche und entspannte Atmospähre, keine Hektik, kein Streß auch nicht beim Arzt.
Nach der Untersuchung wurde immer wieder von den Pfleger und der Schwester nach mir geguckt und gefragt ob auch alles in Ordnung ist. Der Arzt besprach abschließend mit mir den Befund.Ich kann dieses Krankenhaus sehr empfehlen weil sich die dort arbeitenden Menschen dem Patienten gegenüber verpflichtet fühlen. Weiter so!

Erfolgreiche Clipping OP's wegen Hirnaneurysmen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde per Clipping an 2 Hirnaneurysmen operiert. Zurvor wurde eine Angiographie gemacht um zu sehen,wo und wie groß sie sind. Einige Tage nach der OP wieder eine Angiographie um zu sehen, ob die Aneurysmen vollständig abgeklemmt sind. Sowohl der Radiologe als auch der Professor der Neurochirurgie haben sehr gute Arbeit geleistet. Vielen lieben Dank. Bei der Intensiv-Station würde ich mir wünschen, dass die Patienten etwas nach Krankheitsbildern sortiert versorgt werden. Z.B. brauchen neurologische Fälle viel Ruhe, was bei mir leider beide Male nicht der Fall war.
Die Mitarbeiter der Station 4AB waren alle sehr freundlich, obwohl sie teils sehr überlastet waren.Das Krankenhaus selbst ist mehr als in die Jahre gekommen.
Moderne Standards kennt dieses Haus leider nicht.
Da sollte dringend etwas geschehen.

Tolles Personal und gute Behandlung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes und kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dort zur Magenspiegelung. Alle Leute von den Schwestern, den Pflegern und den Ärzten waren allesamt sehr nett und zuvorkommend. Mir wurde alles genau und in ruhigem Ton erklärt und Raum gelassen Fragen zu stellen. Ich würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

super nettes, herzliches und kompetentes Team

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Speiseröhrenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zu einer Magenspiegelung dort und fühlte mich äusserst gut aufgehoben. Der Pfleger war sehr herzlich und hat es geschafft, mir meine Angst vor der Untersuchung zu nehmen. Auch der Arzt war sehr kompetent und freundlich. Von der Untersuchung habe ich nichts mitbekommen.Alles in allem würde ich die Klinik jedem weiterempfehlen und auch jederzeit wieder hingehen.

Kompetente und freundliche Behandlung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider musste ich mich einer Magenspieglung unterziehen.
Von Anfang bis Ende habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Der zuständige Pfleger war sehr kompetent und einfühlsam und wirkte sehr beruhigend.
Auch der Oberarzt hat mir vor und nach der Untersuchung alles gut erklärt.
Herzlichen Dank an das gesamte Team!

Unfähiges Personal

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Absolut unfreundliches arrogantes Personal das nicht unterscheiden kann zwischen hitzepickel und einer endzündung. Nur arrogante Sprüche anstatt Hilfe. Hygiene kennt da wohl niemand. Die Kommunikation zwischen den Ärzten und Pflegepersonal ist fürn arsch!!!!

so soll es sein!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
der "Mensch" steht im Mittelpunkt
Kontra:
Krankheitsbild:
CED - Magenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste mich einer Magen- und Darmspiegelung unterziehen und möchte kurz meine positiven Erfahrungen schildern.

Die Untersuchung erfolgte pünklich zum vereinbarten Termin, mit kurzer Wartezeit.

Die Aufnahme und Aufklärung erfolgte ausgesprochen freundlich.
Die Vorbereitung und Betreuung während der Untersuchung war "einfühlsam" und beruhigend, hier hat man wirklich noch das Gefühl als Patient behandelt zu werden und nicht als Fallnummer.
So habe mich zu jedem Zeitpunkt stets sicher und entspannt gefühlt.

Offenbar hat die Abteilung sehr zufriedene und kollegiale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das äussere Erscheinungsbild der Klinik erscheint mir etwas "in die Jahre gekommen", doch was mir viel wichtiger ist:
Der behandelnde Arzt ist sehr kompetent und professionell aber stets menschlich und zuvorkommend.
So soll es sein!
Prima und vielen Dank dafür.

Ein wirklich herzliches Team!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Coloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Gastrologie hat sehr freundliches und herzliches Personal.Das Personal vermittelt den Eindruck, dass jeder gut beraten und informiert wird und jede Rückfrage ein offenes Ohr findet.Die Stimmung ist entspannt und ruhig. Der behandelnde Arzt und die Pfleger*Innen haben sich Zeit genommen und alle Schritte der Behandlung erklärt. Ich habe mich dort wirklich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt!

Zufriedenheit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Unregelmäßigigkeiten Stuhlgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette, freundliche und kompetente Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte! - Man fühlt sich von Anfang an in guten Händen!

Magen und Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
War alles okay. Gute Hilfestellung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Magen und Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Gute Beratung, sehr freundliche Aufnahme

Unzureichende Pflege der Patienten

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Wo soll man da anfangen
Krankheitsbild:
Darm op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jetzt reicht es langsam! Frühstück 10:30 Mittagessen 11:30 . Toller Service. Was haben die Leute hier gelernt? Garantiert nicht Krankenpflege/rin. Die Hygiene ist unter aller Kanone. Trinkgefässe müssen wochenlang benutzt werden, geputzt wird in den Zimmern wohl nie!!!!! Patienten werden einfach ignoriert. Das ist einfach nur noch wiederlich!!!!!!

Unzureichende Pflege

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Hygiene und Pflegeleistungen absolut unzureichend
Krankheitsbild:
Op am Darm mit künstlichem ausgang
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten werden alleine gelassen, Medikamente werden nicht pünktlich bzw unzureichend verabreicht, Hygiene und Sauberkeit sind absolut unzureichend, Personal reagiert nur genervt wenn man wünsche oder Probleme hat. Man muss bitten und betteln damit einem geholfen wird

Katastrophale Entlassung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Entlassungsgespräch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (100%)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (0%)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (100%)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Doppelzimmer)
Pro:
Alles außer Ärzte
Kontra:
Ärzteschaft
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Katastrophale Entlassung!
* Abschlussgespräch verweigert.
* Vorzeitige Entlassung, weil meine Krankenkasse die Therapie nicht bezahlen wollte.

Man wird als Mensch wahrgenommen!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Um den Menschen bemüht und kompetent!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Endoskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle sehr bemüht und überaus freundlich!
Von der Anmeldung bis zur ambulanten Untersuchung habe ich mich gut aufgehoben gefühlt!

"Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein"

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 7/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie pur
Kontra:
Krankheitsbild:
Speiseröhre/Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es beginnt mit der Terminvergabe, dieser Erstkontakt ist schon sehr angenehm und unbedingt erwähnenswert. Am Untersuchungstag keine Wartezeit, man wird freundlich begrüßt und abgeholt.
Die einfühlsame Vorbehandlung des Teams ist mindestens schon "die halbe Miete". Man zeigt Interesse für den Menschen der da nun liegt. Jegliches Tun wird erklärt, entspannter kann man als Patient nicht "gemacht" werden. Der Arzt,voller Empathie, übernimmt dann den Patienten, er hat Zeit,erklärt und beantwortet alle Fragen verständlich. Er macht sogar "Beweisaufnahmen"(für den Beriiicht), denn man bekommt rein garnichts von der Untersuchung mit. Danke!

Sehr zufrieden!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung und Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich Sabine, bin 35 Jahre alt und war vor kurzem mit meinem 5 jährigen Kind im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke.

Als Mutter hat man natürlich immer seine Bedenken, zumal mir der Umgang in Krankenhäusern nicht immer gefällt. Oft nehmen sich die Ärzte viel zu wenig Zeit für die Patienten.

Ich war sehr froh, dass es bei unserer Tochter anders war. Sie wurde wirklich gut behandelt und wir konnten alles nachfragen ohne das die Ärzte genervt waren oder uns im ungewissen ließen. Die Ärzte haben uns gut beraten und ich bin Dankbar für jede Entscheidung die ich getroffen habe. In diesem Punkt war ich schonmal sehr zufrieden.

Auch die Pfleger waren alle sehr nett zu meiner Tochter.

Es geht ihr gottseitdank wieder besser.

Ich bin total zufrieden!

Magenspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (siehe unter Kontra)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Personal!
Kontra:
1. Termin wurde vom Sekretariat falsch eingetragen, war umsonst dort, war erst etwas verärgert, es sollte nicht passieren, es gibt aber Schlimmeres und die gestrige Behandlung hat alles wieder gut gemacht!
Krankheitsbild:
Reflux/Magenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer Magenspiegelung im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (ambulant) und möchte hier meinen großen Lob aussprechen!

Angefangen vom leitenden Fachpfleger der Gastro-Abteilung, der mich persönlich aus dem Wartezimmer abholte und mir alles mit einer
beruhigenden und einfühlsamen Art erklärt hat.
Zum einen über das Schlafmittel, welches ich bekam und zum anderen über den weiteren Ablauf der Magenspiegelung.

Vor der Magenspiegelung sprach ich noch mit dem Leitenden Oberarzt der Gastroenterologie, dem ich noch weitere Fragen stellen konnte.

Ich habe von der eigentlichen Untersuchung nichts mitbekommen, man ist danach schnell wieder wach und hatte anschließend ein Gespräch mit dem Arzt, der mich ausführlich über das "Ergebnis" informierte und umfangreich aufklärte.

Ich war sehr begeistert und kann jedem dieses Krankenhaus empfehlen. Hier ist man noch Mensch und wird auch so behandelt!

Hier sollten sich einige Krankenhäuser eine Scheibe von abschneiden, wo man nur ein Patient von tausend anderen ist.

Einen herzlichen Dank an das gesamte Team!!! Für mich kommt nur noch dieses Krankenhaus infrage.

Mensch sein und Mensch bleiben!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Haus ist 70er Jahre Charm, darauf kommt's aber nicht an)
Pro:
In der Ruhe liegt die Kraft
Kontra:
Krankheitsbild:
Reflux/Magengeschwür Verdacht und Darmkontrolle nach Sigmapolypentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

'Bin wg. einer Magen- und Darmspiegelung ins Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gegangen und möchte die Gastro-Abteilung jedem weiter empfehlen. Ein Pfleger holte mich persönlich aus dem Wartezimmer ab und gab mir durch seine beruhigende und einfühlsame Art ein gutes Gefühl. Im Untersuchungsraum klärte er mich in aller Ruhe über die Prozedur auf und erklärte welches Schlafmittel sie benutzen und warum. Das man zwischen den beiden Untersuchungen kurz angesprochen wird, aber gleich wieder einschläft. Und daß sie gut auf einen aufpassen und überwachen.Man benutzt hier CO2 um den Magen und Darm zu befüllen.(Wird viel schneller vom Körper "abgebaut" als normale Luft und ergibt weniger Krämpfe,blähungen und eventl.unwohlsein danach.)
Ich fühlte als Mensch mit Ängsten wahrgenommen und behandelt. Durch die menschliche Art mit Patienten umzugehen fühlt man sich gut und sicher aufgehoben. Dafür möchte ich mich bedanken, dennoch hoffe ich das Team erst in 10 Jahren wieder aufsuchen zu müssen. Und wünsche mir das sie sich diese Menschlichkeit bewahren!

PTBS Herdecke!!!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Als Patient besorgniserregendes Erlebnis!!!!
Krankheitsbild:
Akute schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Katastrophale Organisation bei Aufnahme.Assistenzarzt bemüht, aber maximal überfordert.Patientenklientel welches auf einer allgemein psychiatrischen Station zusammen gelegt wird ist unzumutbar!!!!!Psychosepatienten im Wahn im Zimmer werden mit Schwerstdepressiven zusammengelegt.Unzumutbar!!!!Akutzustand und mehrere Stunden kein Arzt-Patientenkontakt....unzumutbar!!!!Oberarzt versucht Klinikruf nach Beschwerde bzw sofortigem Entlassungwunsch zu retten.Versuch Angehörige aus dem Gespräch rauszuziehen um Patienten zum Bleiben zu überreden. Patient/Angehöriger durchschauen dies ... man einigt sich gegen ärtzlichen Rat,die Klink zu verlassen... besser gesagt mit reichlich negativem Gefühl und Erleben hinter sich zu lassen!!!!

1 Kommentar

QMBHerdecke am 30.07.2018

Sehr geehrter Patient,

wir haben Ihre Beschwerde intern mit den Ärzten der Psychiatrie nachbesprochen. Es tut uns leid, dass in der Akutsituation kein anderes Bett für Sie frei war. Selbstverständlich sind wir immer bemüht, Patienten so aufzunehmen und unterzubringen, dass seine Bedürfnisse berücksichtigt werden. In einer Akutklinik entsteht aber leider manchmal die Situation, dass die Betten belegt sind und wir erst nach einigen Tagen intern auf eine passende Station verlegen können.

Wenn bei Ihnen weiterhin ein Behandlungsbedarf besteht, können Sie sich nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt gerne bei der leitenden Ärztin der Psychiatrie melden.

mit freundlichem Gruß
Enno Detert
Qualitätsmanagement

Erfolgreiche äußere Wendung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches, kompetentes Personal trotz hoher Arbeitsauslastung
Kontra:
Krankheitsbild:
Äußere Wendung aufgrund Beckenendlage
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin zur äußeren Wendung in der 38 SSW, nachdem sich mein Baby schon viele Wochen in Beckenendlage befand. Da ich eine spontane Geburt wünsche und dies die beste Ausgangsposition ist, habe ich mich für diesen Versuch entschieden, obwohl die Chancen bei mir unter 50% lagen. Darüber wurde ich im Vorfeld gut informiert. Dennoch hatte ich viel Gutes über die Oberärztin im GKH gehört und fühlte mich sehr gut aufgehoben. Auch die Hebammen und Krankenschwestern waren alle sehr lieb und fürsorglich. Ich kam vormittags nüchtern an, es wurde ein CTG geschrieben und ein Ultraschall gemacht. Dann bekam ich einen Zugang und eine Stunde lang wehenhemmende Medikamente,damit der Bauch weich wurde. Die Ärztin kam dann hinzu und schaffte es mit gekonnten Griffen, den Popo des Babys hoch zu schieben und den Kopf in das Becken zu drücken. Es ging total schnell, vielleicht hat es 1-2 Minuten gedauert. Es war sehr unangenehm, auch schmerzhaft, aber nachdem sie verkündete dass alles gut gegangen sei und auch die Herztöne unauffällig waren, war alles vergessen. Eine Nacht musste ich zur Beobachtung dort bleiben. Es wurden regelmäßig CTGs geschrieben, um zu sehen dass auch wirklich alles gut beim Baby war und auch sonst keine Komplikationen mehr auftraten. Ich freue mich nun auf die spontane Geburt dort und kann jedem dieses Krankenhaus, insbesondere die Abteilung der Geburtshilfe empfehlen!

Magenspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Unglaubliche Freundlichkeit überall
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke wurde bei mir "nur" eine Magenspiegelung durchgeführt, nichtsdestotrotz möchte ich meine Bewertung für dieses Krankenhaus abgeben.
Ich habe ein sehr freundliches und einfühlsames Personal erlebt, so viel Zuwendung habe ich bisher in keinem Krankenhaus angetroffen.
Das Ergebnis der Untersuchung wurde mir durch den behandelnden Arzt mitgeteilt, der Zeit und Geduld für meine Fragen hatte.
Ich habe für mich beschlossen, in Zukunft nur dieses Krankenhaus aufzusuchen.

KH-Aufenthalt mit Hindernissen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bis auf organisatorische Hindernisse)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Aufnahme war super, danach gab es organisatorische Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP-Erfolg
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
HWS-OP Cage C5/6
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich wurde Mitte Juni im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke an der HWS operiert. Mit dem Ergebnis bin ich bis jetzt (am dritten Tag nach der OP wurde ich bereits entlassen) sehr zufrieden. Schmerzen in den Armen sowie Taubheitsgefühle in den Händen, waren nach der OP direkt weg.
Allerdings müsste man an der Organisation definitiv arbeiten. Ich wurde in der Abteilung „Innere“ aufgenommen, da in der Neurochirurgie kein Platz war. Dies war grundsätzlich ja nicht schlimm. Jedoch scheinen Eintragungen von Ärzten je Abteilung wohl anders eingetragen zu werden. Bei dem Aufnahmegespräch wurde eine Medikation mit mir besprochen, wenn ich Schmerzen habe. Als diese dann abends einsetzten fand man diese Eintragung nicht und musste erst einen Arzt anrufen. Ebenfalls wurde mit mir bei dem Anästhesiegespräch besprochen, dass ich vor der OP eine Beruhigungstablette bekommen sollte. Am OP-Tag fand die Krankenschwester diese Eintragung des Anästhesisten nicht, demnach bekam ich leider nichts zur Beruhigung. Im Anästhesieraum vor dem OP wollte man dann die Vollnarkose einleiten, leider fand man auch da nicht die von mir am Vortag unterschriebene Einwilligung zur Narkose, sodass erst noch mit der Abteilung telefoniert werden musste und man dann feststellte, dass der Anästhesist mir die Einwilligung für meine Unterlagen fälschlicherweise mitgegeben hatte und diese befanden sich in meiner Nachttischschublade. Leider wussten die Krankenschwestern sowie die Ärzte der Inneren Abteilung auch nicht, was man für Verhaltensregeln nach so einer OP hat. Sodass ich, wenn ich etwas gefragt habe, in der Regel die Antwort bekam, das weiß ich nicht. Einmal am Tag war aber ein Arzt der Neurochirurgie bei mir, außer am Sonntag.
Fazit: OP bzw. Erfolg super gut.
Organisation könnte besser sein, wenn man nicht auf der richtigen Station liegt. Aber am wichtigsten ist es jedoch gesund zu werden und ich glaube, dass ich hier auf dem besten Weg bin. Dieses Krankenhaus ist definitiv weiterzuempfehlen!

Körper,Geist,Seele

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kenne kein anderes Krankenhaus, das Körper, Seele,
Menschlichkeit so vereinbart fachliches können des Arztes und von allen anderen hochqualifizierten
Ärzten, motivierten Krankenschwestern die sich Zeit
nehmen und auf den Patienten eingehen und möglich
machen was in anderen Krankenhäusern undenkbar
wäre.

Großes Lob an die Intensivstation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Kleinhirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter lag 4 Wochen nach einer Hirn-OP auf der Intensivstation. Ich habe meine Mutter was die Versorgung angeht, dort immer gut aufgehoben gefühlt. Alle Mitarbeiter, die für meine Mutter zuständig waren, hatten stets ein offenes Ohr für uns als Angehörige, haben sich immer Zeit genommen für Gespräche etc.
Ich spreche hiermit nochmal ein ganz dickes Lob und meinen Dank dafür aus, so etwas ist in der heutigen Zeit (Pflegenotstand) nicht mehr selbstverständlich.

Sehr gute Beratung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kein Zeitdruck, Eingehen auf Fragen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich muss hier zwangsweise eine Angabe machen, will aber darauf hinweisen, dass ich nicht medizinisch behandelt wurde. Aufgrund früherer Behandlungen von Familienangehörigen ist „sehr zufrieden“ aber gerechtfertigt!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Technische Ausstattung sehr gut)
Pro:
Individuelle Beratung, kein Zeitdruck
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenerkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im April 2018 zu einer gastroentereologischen Beratung im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gewesen. Auf meine Fragen wurde eingegangen, Zusammenhänge erklärt und Vorschläge zum weiteren Umgang mit der Erkrankung gemacht. Ich habe hier eine Zweitmeinung eingeholt und meine Erwartungen wurden voll erfüllt.
Die Wartezeit auf den Termin dauerte mehrere Wochen, war dann am vereinbarten Termin relativ kurz. Die persönliche Ansprache war durchgehend sehr freundlich und zugewandt (bei der Anmeldung, in der Fachabteilung und durch den Arzt). So hatte ich die Klinik anlässlich früherer Besuche (Patienten waren hier Familienangehörige) bereits kennengelernt.

Innere Medizin

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gutes einfühlsames Personal
Auch der Arzt hat sich angemessen Zeit genommen

Hervorragende Betreuung

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr einfühlames Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastroskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meiner Frau kürzlich zu einer Magenspiegelung in Herdecke gewesen.
Die Gute war recht nervös, wurde aber durch hervorragendes Pflegepersonal sehr persönlich und einfühlsam behandelt. Ich möchte mich auf diesem Wege hierfür ausdrücklich bedanken.
Die Untersuchung als solche verlief absolut professionell. Im Anschluss wurde alles allgemeinverständlich erklärt.
Besser geht es nicht.

Trigeminusneuralgie und OP nach Janetta

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schnelle, kompetente Diagnose und Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigeminusneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach monatelanger Odyssee durch diverse Arztpraxen wurde in der Neuroradiologie des GK Herdecke eine schnelle, gezielte Diagnose erstellt und umgehende therapeutische Hilfe durch eine entsprechende neurochirurgische OP angeboten.
Die OP-Methode (mikrovaskuläre Dekompression nach Janetta) wurde ausführlich erläutert und besprochen.
Nach kurzfristiger Terminvereinbarung wurde die OP erfolgreich durchgeführt.

Rundum zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfühlsam und Geduldiges Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wegen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung regelmäßig in der Sprechstunde und habe eine Koloskopie durchführen lassen. Sehr ruhige, empathische Ärzte und Schwestern. Ausführliche und geduldige Klärung aller Fragen. Das Krankenhaus ist insgesamt toll. Man fühlt sich gut aufgehoben.

Professionell: sowohl fachlich als auch menschlich

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr ruhige und beruhigende Athmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Team. Sehr positiv: ruhiger Umgang. Alles wurde in Ruhe und ausführlich erklärt. Keine Hektik. Auf meine besonderen Bedürfnisse (große Angst vor Untersuchung wegen einer früheren Traumatisierung im Untersuchungsbereich) wurde mit viel Umsicht und Empathie einfühlsam eingegangen. Nach der Untersuchung hat der Arzt die Diagnose kurz, sachlich und verständlich übermittel. Keine lange Wartezeiten. Es geht also auch anders! Fachlich und menschlich professionell.

Super Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Pazientenbehandlung
Kontra:
Zu wenig Parkplätze
Krankheitsbild:
Coloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Parkmöglichkeiten der Klinik,momentan zu wenig!
Ich bin sehr freundlich empfangen worden.
Bei mir wurde heute eine Darmspiegelung vollzogen.
Schon das Vorgespräch 2 Tage zuvor,war sehr intensiv und ausführlich.Dann am heutigen Behandlungstag bin ich sehr nett empfangen worden
und mir wurde die Behandlung noch mal sehr genau
und beruhigend dargestellt.(Ich habe mich gefühlt
wie bei Muttern)Alle waren sehr nett vom Pflegepersonal bis zum behandelnden Arzt.Vielen Dank an alle.

schlechte Versorgung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
xxx
Kontra:
xxx
Krankheitsbild:
Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr bedauerlich war vor ca. 10 Wochen da wegen einer Op da.
Auch nur noch Schnell-Abfertigung??? Hatte eine privat Patientin auf dem Zimmer die wurde rundum versorgt.Bei mir 0815 Operation keine Ursache nachgeforscht..nach 3Tagen nach Hause.Ende vom Lied weiterhin Gesundheitliche Probleme.
Nur noch profit Gier...?
Es war einmal eine Super Abteilung.
Ich von meiner Seite werde keine Behandlung mehr machen lassen. Die Enttäuschung sitzt zu tief.

Tolle

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal, Kompetenz, man fühlt sich wohl
Kontra:
Lange Wartezeit auf Termin, längere Wartezeit vor Beginn der Behandlung
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke wegen einer Kolo- und einer Gastroskopie. Behandlung top, Personal überaus freundlich und kompetent. Hier hört man noch auf den Patienten und wird als Mensch geschätzt.

Magen- und Darmspiegelung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pfleger und Ärzte sind sehr kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am 23.3.2018 zur ambulanten Magen- und Darmspiegelung in der Klinik.
Alle Beteiligten waren sehr kompetent und beantworteten jede Frage.
Die Untersuchungen selbst wurden sehr gewissenhaft und schmerzfrei durchgeführt.
Die abschließende Besprechung war leicht verständlich und umfangreich.
Dickes Lob an alle und nochmal ein herzliches Dankeschön!

hohe Kompetenz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
hoher Blutdruck
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr herzliche Atmosphäre, sehr genaue Diagnostik weites Angebot an alternativen Therapiemöglichkeiten!

großes Lob

Diabetes
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Modernisierung wäre schön)
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 12 jähriger Sohn lag auf der Station 6 zur Erstmanifation nach Feststellung einer Diabeteserkrankung.
Er wurde von der ersten Stunde an super gut betreut und wir wurden freundlich und höflich behandelt.
Auch während des 14 tätigen Aufenthaltes hat es uns an nicht gefehlt.
Wir wurden auch fachlich in jeder Hinsicht bestens betreut.
Alle gestellten Fragen wurden kompetent beantwortet.
Auch die Nachsorge ist bestens organisiert.
Ich kann dort jeden nur loben von der Reinigungskraft über die Pflegekräfte,wie die Ernährungsberatung bis hin zum Arzt.
Wir kommen aus Witten und ich kann nur sagen,da können sich unsere Krankenhäuser ein Beispiel dran nehmen.
Also liebe Herdecker macht weiter so.

kompetent und liebevoll

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
als Patientin rundum wahrgenommen werden
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenschleimhautentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Magen-Darm-Zentrum/ Ambulanz:
Meine Hausärztin überwies mich zur Gastroskopie.
Meine Angst und Aufregung davor wurden mir direkt im ersten Kontakt mit dem Pflegepersonal genommen. Auch im weiteren Verlauf der Untersuchung war das gesamte Team sehr liebevoll und zugewandt. Der Arzt hat sich mit Namen vorgestellt und sich Zeit für meine Fragen genommen, was aus meiner Erfahrung an anderen Krankenhäusern auch nicht immer der Fall ist.
Dank des Kurzschlafes habe ich nichts von der Magenspiegelung mitbekommen und bin bis auf sehr leichte Schluckbeschwerden beschwerdenfrei!
Ich freue mich schon auf das Wiedersehen zur Koloskppie ;-)

sehr freundlich und einfühlsam

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang mit Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor kurzem zur Magenspiegelung im Gemeinschaftskrankenhaus und war wie immer dort sehr zufrieden.
Ärzte und Pflegepersonal waren sehr freundlich und einfühlsam. Ich habe geschlafen und nichts von der Untersuchung mitbekommen.
Da mein Vater in letzter Zeit in verschiedenen anderen Krankenhäusern lag, weiß ich, das so ein netter Umgang mit Patienten durchaus nicht selbstverständlich ist.
Vielen Dank!

Beste Versorgung nach Frühgeburt für mich und meine Tochter

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Betreuung und Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Frühgeburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit meiner Tochter hierher gekommen, sie war eine Frühgeburt und ich bin ganz angetan von der Betreuung und Versorgung. Es wurde sich bestens um uns gekümmert. Neben der notwendigen medizinischen Behandlung gab es noch pflanzliche Medizin, was ich sehr gut finde, denn gerade in der SS bzw. in der Zeit nach der Geburt ist man als Mutter sehr anfällig und auch das Frühchen hat noch nicht das beste Immunsystem. Da kann man nicht immer mit Chemie arbeiten. Ich war sehr froh über den antroposophischen Ansatz der Klinik.
Außerdem konnte ich als Mutter die ganze Zeit bei meiner Kleinen bleiben, in so vielen anderen KHn wird man getrennt, das hätte ich schrecklich gefunden. Hier wurden wir gemeinsam betreut und ich habe alles mitbekommen, was mit der Kleinen gemacht wurde und wurde auch über alles informiert und aufgeklärt. Mein Mann und ich haben auch sehr viel Hilfe beim Umgang mit dem Baby bekommen, es war ja auch unser erstes und wir hatten noch keinerlei Übung oder Erfahrung. Der Anflug von Überforderung konnte uns super schnell genommen werden. Wir haben alles gezeigt bekommen und konnten auch jede Kleinigkeit fragen, wenn wir uns unsicher waren und Angst hatten, bei der Kleinen etwas falsch zu machen. Ich würde jederzeit wieder hierhin gehen. Wir hatten uns - zum Glück schon sehr früh in meiner SS - sehr ausführlich informiert, in welchem Krankenhaus ich entbinden würde, und dadurch, dass es unser erstes Kind war, war uns besonders wichtig, dass das KH für alle Eventualitäten vorbereitet ist, da sind wir hier fündig geworden. Dass es eine Frühgeburt würde, konnten wir zu dem Zeitpunkt noch nicht wissen, aber beim 1. Kind haben wir einfach alles an Problemen/Komplikationen in Betracht gezogen. Schon auf der Internetseite von dem GKH haben wir viel erfahren, und dann haben wir noch ein schönes Info-Video gefunden, das uns geholfen hat; vielleicht bringt es euch/Ihnen ja auch etwas oder hilft bei der Entscheidung: https://www.youtube.com/watch?v=Md9X0y1q1mM
LG, J.

Auch Kinder willkommen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unglaubliches nettes Personal! Musste zur Darmspiegelung meine ganze Familie mitnehmen. Dazu gehören ein 3 jähriges und ein 6 Monate altes Kind und während der Wartezeit wurde von einem Arzt dessrn Tür einfach offenstand, meiner Tochter Kreisel zur Beschäftigung angeboten. Ich wurde bestens umsorgt, alle Fragen ernst genommen und meine Ängste auch.

Empfehlung zur Darmspiegelung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leichte Unsicherheiten betr. der Überweisung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Räume etwas unübersichtlich und in die Jahre gekommen)
Pro:
Menschlicher Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen einer ambulanten Darmspiegelung in dieser Klinik.
Das betreuende Fachpersonal ist sehr kompetent und freundlich. Die persönliche Aufklärung vor dem Eingriff war umfassend und Fragen wurden beantwortet. Man fühlt sich als Mensch sehr gut aufgehoben und versorgt. Der behandelde Arzt ging auch nocheinmal auf eventuelle Fragen ein. Der Eingriff verlief problemlos und völlig ohne unangenehme Folgeerscheinungen ab. Auf jeden Fall empfehlenswert.

Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr persönlich, freundlich, kompetent
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Magenspiegelung Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute zu einer Magen- und Darmspiegelung in Kurznarkose mit Profofol im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke. Es ging schnell, professionell aber auch sehr persönlich und freundlich. Das Personal und der durchführende Arzt waren sehr nett und haben mir alle Ängste genommen. Ich kann das Krankenhaus für solch eine Untersuchung nur ausdrücklich empfehlen. Man fühlt sich gut aufgehoben.

Nie wieder Herdecke

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Dreckig ohne Ende)
Pro:
Kontra:
Überfordert ohne Ende
Krankheitsbild:
Diagnostik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin entsetzt über das Verhalten in der klinik. Zuerst werde ich über Stunden auf dem gang geparkt bis mal endlich ein Bett verfügbar ist. Dann passiert nix!!
Am nächsten Tag ich war zu dem Zeitpunkt auf Station 1 a/b hiess es ich soll auf die Neurologie 3 a/b ok dachte ich egal. Als ich in das Zimmer kam fehlten mir die Worte. Eine Toilette für 4 Personen total dreckig keine duschen kein Fernsehen kein Radio kein Telefon. Dreckig ohne Ende. Ich bin so enttäuscht ich war früher immer zufrieden aber das ist der knaller. Überfordertertes Personal ganz schlimm. Nie wieder Herdecke leider kann ich nur sagen

Besonderes Haus mit gutem Essen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Personal, gutes Essen
Kontra:
etwas Renovierungsrückstand
Krankheitsbild:
Operation Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolles Haus, vieles ist 'Besonders'.

Die Schwestern und Ärzte auf der Gynäkologie sind sehr nett auch in hektischen und schwierigen Situationen.

Die Zusatzleistung: Wahlkost ist eine super Ergänzung zum Standardessen und sein Geld auf jeden Fall wert (8€/Tag). Das Essen wird trotz Tablett ansprechend angerichtet, z.B. Nachtisch oder Salat in kleinen Weck-Gläsern. Kein Müll auf dem Tablett, alles Mehrweg.

Wertvoll an dem Haus ist auch die Cafeteria mit Vollwert-Snacks + Kuchen, der kleine Wolleladen und der Buchladen am Haupteingang.

Ich würde mir immer wieder dieses Haus aussuchen, wenn ein Khaus-Aufenthalt nötig ist und kann es uneingeschränkt empfehlen.

Ein Krankenhaus für alle, die ganzheitlich und menschlich behandelt werden möchten!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: u.a. 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik verdient ein großes Lob! Mein Mann und ich haben bisher ausschließlich positive Erfahrungen dort gemacht! Sowohl mit unseren Kindern, als auch selbst in der Gynäkologie. Stationär wie auch ambulant haben wir in über 5 Jahren durchweg kompetentes und sehr freundliches Personal kennengelernt. Es herrscht eine ruhige familiäre geborgene Atmosphäre und jeder Mitarbeiter scheint sehr bemüht jedem Patienten zu helfen. Sogar die Ärzte nehmen sich Zeit für den Patienten und gehen sehr einfühlsam und ganzheitlich und genau an das Anliegen eines jeden Patienten heran. Wenn man einmal so ein Krankenhaus wie in Herdecke erlebt hat, wo man wirklich das Gefühl hat, dass einem ganzheitlich geholfen wird und man als Mensch und nicht als Maschine betrachtet wird, die es zu reparieren gilt, dann verstehe ich wirklich nicht, warum es an anderen Krankenhäusern so grauenvoll zugeht. Es geht doch offensichtlich auch anders!

Beste Entscheidung nach Herdecke zu gehen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität der medizinischen Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanal Stenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier steht der Mensch im Mittelpunkt.Sehr kompetentes Erstgespräch, klare und verständliche Aussagen Aufklärung darüber wie vorgegangen werden soll. Super freundliche Pfleger/innen

Immer wieder, tolle Menschen!!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger und Oberarzt
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Darmprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Empfehlund für ambulante Magen und Darmspiegelung.Beides dort gehabt. Super netter Pfleger. Geht auf jede Angst ein. Toller Oberarzt. Schaut seinem Patienten beim anschließenden Aufklärungsgespräch in die Augen, hört wirklich zu und nimmt sich Zeit,,,,immer wieder!!!!!

Inkompetentes und unmenschliches Handeln in der Notaufnahme

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenter Arzt der an diesem Tag seinen letzten Dienst dort hatte
Kontra:
Aufnahmeschwester die sich inkompetent und unmeschlich verhalten hat
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2017 rief mich meine Mutter an und schilderte mir abends um 22:00 Uhr ihre Symtome.Atemnot, Druck in der Brust und Übelkeit.Ich dachte gleich. Herzinfarkt ist möglich, da ich Physiotherapeut bin und mich ein wenig auskenne.Das nächste Krankenhaus :Herdecke Kirchende. Also brachte ich meine Mutter dort in die Notaufnahme. Jetzt tauchte diese Person auf, die gerade Dienst hatte. Eine Frau,deren erste Frage der Versicherungskarte galt. Noch bevor wir überhaupt sagen konnten worum es geht. Ich hatte meiner Mutter zuvor die Brustwirbelsäule mobilisiert um auszuschließen,das die Beschwerden von dort ausgingen. Das wollte ich der diensthabenden Person mitteilen, die mich gleich ohne mich anzuhören aus dem Zimmer hinausschmiss, obwohl es meine Mutter sicher gerne gehabt hätte das ich bei ihr geblieben wäre!Sie würde von dieser Person mit Novalgin und Magenmittel intravenös versorgt (also symtomatisch) was der Art, der ca. erst 1 Stunde später kam als unsinniges Handeln bezeichnete. Jetzt erst wurde das Blut in;s Labor gebracht, und die Werte zeigten deutlich einen Herzinfarkt. Da dieser sofort Notfallmäßig behandelt werden musste wurde meine Mutter dann am frühen Morgen in`s Marienhospital nach Witten gebracht, wo ihr dann an 2 aufeinanderfolgenden Tagen mehrere Stands implatiert wurden.Bitte im Notfall nicht dorthin und nicht dieser Person in die Hände fallen Gefährlich! und unmenschlich Mfg A. Steffen Physiotherapeut

Endoskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Pflegeteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenschleimhaut Entzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliche Mitarbeiter. Man fühlt sich gut aufgehoben

Chaos in der Notfall-Ambulanz oder Notfall-Ambulanz in Not

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Beratung bekommen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine bekommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unprofessionell. Kein Vordruck für Krankheitsbild. Pfleger riss für Notizen Deckblatt einer ausliegenden Zeitung ab)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Haus der offenen Türen, kalt und zugig)
Pro:
Menschliches Verhalten
Kontra:
Patienten sind sich selbst überlassen, Organisatorische Unfähigkeit
Krankheitsbild:
Hämatome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem plötzlichen großflächigen Auftreten von Hämatomen im Bauchraum nach extremen Hustenattacken während einer massiven Grippe habe ich die Notfallambulanz des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke aufgesucht und dort einen nachmittag und den halben Abend vergeblich unter Schmerzen verbracht.

Da ich es aufgrund immer stärker werdender Hustenattacken mangels Medikamenten nicht mehr aushalten konnte, bin ich dann unverrichteter Dinge nach Hause gefahren. Das erschien mir als das geringere Risiko. Dort war ich besser aufgehoben und betreut, als in dieser "Fachklinik".

Eine Kommunikation mit den Wartenden fand nicht statt. Es waren häufige Stillstandszeiten, in denen nichts passierte.

Über längere Zeitstrecken war ich spät abends im Wartebereich der Notfallambulanz völlig alleine. Niemand hat geschaut oder sich gekümmert.
Ich hätte ich dort so verrecken können,
wie man es mittlerweile ja von amerikanischen Warteräumen in Ambulanzen kennt, ohne dass es jemand mitbekommen hat.

Ich bin mir sicher, das die in der Ambulanz tätigen (wenigen) Mitarbeiter ihr Bestes geben. Ich kenne aber das Krankenhaus aus diversen Tätigkeiten in vielen Bereichen als organisatorisch völlig unfähig.

Obwohl eines meiner Kinder aufgrund von Behandlungsfehlern im Gemeinschaftskrankenhaus nach einer OP gestorben ist, hatte ich bislang gegenüber dem Krankenhaus eine positive Grundhaltung.

Nach den jetzt erneut gemachten Erfahrungen kann ich vom Herdecker Gemeinschaftskrankenhaus nur abraten.

1 Kommentar

Erich1502 am 09.02.2018

Da ich den Kommentar nicht überarbeiten kann, möchte ich folgendes ergänzen:

Kurz nach der Anmeldung erschien ein Mitarbeiter, anscheinend Pfleger, der
mich nach meiner Erkrankung befragte.

Da er keinen Anmeldebogen / Patientenbogen hatte, riss er einfach von einer ausliegenden Zeitschrift das Deckblatt ab, damit ich dort meine Angaben -auch zur Person- machen konnte ich hatte keine Krankenkassenkarte dabei).

Das mag man flexibel nennen, es ist aber symptomatisch für die vielen organisatorischen Unzulänglichkeiten des Krankenhauses.

Eine Inaugenscheinnahme meiner Verletzungen erfolgte trotz meines Hinweises auf frische Hämatome und evtl. Riss von Blutgefäßen nicht.

Hiffentlich nie wieder!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sauberkeit !)
Pro:
leider nichts, vielleicht, dass die Schwestern sehr bemüht waren und die Freundlichkeit der Verwaltung (Aufnahme)
Kontra:
medizinische Betreuung
Krankheitsbild:
Infekt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Notaufnahme nach Kollaps und Sturz gegen 23 Uhr. Mein Ehemann sollte - da man einen infektiösen Prozess nicht ausschliessen konnte - isoliert aufgenommen werden. Da dafür Patienten verlegt werden mussten dauerte die Bereitstellung eines Zimmers 3 Stunden. Dies kann noch nachvollzogen werden. Als er auf das Zimmer kam war noch kein Bett vorhanden. Die Nachtschwester war freundlich uns bemüht. Es wurde ihm erneut übel und schwindelig, so dass er sich auf den Fussboden leg musste. Bei Messung des Blutdruckes durch die Rettungssanitäter wurde ein viel zu niedriger Blutdruck festgestellt. Normalerweise hat er zu hohen Blutdruck und nimmt aus diesem Grunde Blutdrucksenker. Diese wurden ihm dann auch jeden Morgen und Abend bereit gestellt. Auf unsere Nachfrage, ob es sinnvoll ist, dass er diese nimmt wurde dann der Blutdruck gemessen und ihm gesagt, dass er diese besser nicht nimmt. Der Blutdruck wurde leider immer nur auf Nachfrage gemessen. Auch am Entlassungstag wurden diese wieder bereit gestellt. Zur Entlassungsvisite wurde dies dem Oberarzt mitgeteilt, dieser empfahl uns dann den Blutdruck doch selbst zu Hause zu messen dann zu entscheiden. Mein Mann durfte das Zimmer die ganze Zeit aufgrund der fragl. Infektionsgefahr nicht verlassen. Das Zimmerverfügte nicht über eine eigene Toilette. Dies wäre nicht schlimm gewesen, wenn die volle Urinflasche nicht mehrfach 2-3 Stunden zur Entleerung in der Nasszelle gestanden hätte - trotz Rückmeldung an die Schwestern. Eine Spritze lag ab Aufnahme bis zum Entlassungstag in der Seifenschale der Nasszelle.

OP -Fehlanzeige

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht erfolgt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Zimmer
Kontra:
Alles Andere
Krankheitsbild:
Humerusschaftfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter wurde als Notfall mit dem KTW nach Sturz am Samstag in dieses Haus eingeliefert. Das Röntgen ergab eine gesplitterte Oberarmfraktur. Sie konnte jedoch nicht operiert werden, da keine Platte vorrätig war. Eine Verbringung in ein anderes Haus lehnte man ab, da dies ja keine dringliche OP sei. Am Montag wurde entschieden, dass sie Dienstags operiert werden solle. Dieser Termin wurde dann auf Mittwoch verschoben. Leider wurde auch dann nicht operiert. Wir setzten uns mit einem anderen Krankenhaus in Verbindung, transportierten sie am gleichen Tag dort hin. Donnerstag erfolgte die OP. Unerheblich, zu sagen, dass sie natürlich Schmerzen hatte, die Schulter steckte in einer Gilchrist Schiene. Hilfe bri der Körperpflege Fehlanzeige. Die Schwester sagte ihr wörtlich: ich hatte auch schon den Daumen gebrochen und mich selbst gewaschen... Meine Mutter ist 75.
In dem anderen Krankenhaus war man entsetzt, da durch die Splitterung und die Frakturenden wohl jederzeit der Radialisnerv hätte verletzt werden können. Haus nicht zu empfehlen!

Zufriedenheits Mitteilung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Einige Schwestern sind unfreundlich, gestresst, und schreien sogar Patienten an
Kontra:
Krankheitsbild:
Neurochirurgie, Halswirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich selbst bin mit der Neurochirurgie, damit meine ich die Ärzte der Neurochirurgie, sehr zufrieden. Von Beginn der ersten Untersuchung, der OP dann am Rücken, zuletzt an der Halswirbelsäule, bis zur Nachbehandlung war gut und zufriedenstellend.
Leider sieht das bei einzelnen Schwestern ( ich nenne hier keinen Namen ) ganz anders aus. Wenige sind total überfordert, gestresst, und 1 Schwester vergriff sich ganz im Ton, schrie sogar sehr laut. Ich entließ mich darauf hin zwei Tage - und gegen der Empfehlung der Ärzte, doch wenigstens noch 3 Tage zu bleiben - aus der Klinik, da ich dieser Person ganz aus den Weg gehen wollte.
Fazit: das Ärzteteam ist absolut spitze, und ich würde mich immer wieder ihnen ganz anvertrauen.
Ich kann dieses Team jedem nur empfehlen!!!

Meine persönliche Erfahrung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen aus der Küche
Kontra:
Stations Küche
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf der Station für junge Erwachsene,es gab Dreier Zimmer und zweier Zimmer,kein Einzelzimmer.
Die Therapie Angebote sind sehr überschaubar,fielen sehr oft aus.Psychologen sind sehr nett und Verständnisvoll.
Es gibt leider Pflegepersonal,die ihren Job auf einer Station für Menschen mit psychischen Leiden echt verfehlt haben!
Leider bekommt man auch Diagnosen die überhaupt nicht auf einen zutreffen,nach Gesprächen mit anderen Psychologen die es bestätigen konnten. Das Frühstück & Abendessen wird auf der Station selber gemacht,leider herrscht in der stations
Küche kaum Hygiene und es ist dreckig.Die Patienten die für die Vorbereitungen eingeteilt werden waschen sich nicht die Hände,Wurst,Käse und co wird einfach lieblos mit den Händen auf die Teller geklatscht,oft sind die Lebensmittel vertrocknet und es sieht einfach sehr unappetitlich aus.
Die Lappen mit denen die Küche und der Tisch, dann sauber gemacht werden stinken und sind schmutzig. Da es keine Spülmaschine gibt wird alles von Patienten abgewaschen,leider nimmt nicht jeder Patient Rücksicht auf Hygiene und Gründlichkeit.Mir ist dort oft der Appetit vergangen und ich wollte von den Tellern,Gläsern,Besteck und co einfach nicht speisen,was zu Konflikten führte.Das Mittagessen wird im Vorfeld ausgesucht und kommt auf Tabletts auf die Station geliefert,das Essen aus der Küche des Krankenhaus hat meistens gut geschmeckt.Viele regeln werden heimlich auf der Station gebrochen,die Pflege bekommt es nicht mit oder will es einfach nicht mitbekommen. Für die Patienten die,die Regeln einhalten kann es verdammt frustriert sein. Viele Probleme werden nicht ernst genommen,was sehr schade ist.Es wird nicht konsequent an den Problemen gearbeitet hatte ich persönlich das Gefühl,leider hat der Aufenthalt nichts gebracht.

Absolute Weiterempfehlung des Darmzentrums und der Abteilung!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
angenehme Atmosphäre, sehr gute Ärzte, tolles Personal, ruhiger Ablauf, hier steht der Patient im Vordergrund
Kontra:
lange Wartezeit auf Termine
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man fühlt sich jederzeit gut aufgehoben in diesem Krankenhaus. Ich war schon mehrmals zu einem ambulanten Eingriff dort und man wir freundlich und warmherzig bereits begrüßt. Alles geschieht ohne Hektik und in einem ruhigen Ton, so dass man auch entspannt ist.
Der Eingriff wird sehr gut erklärt und alles läuft in einer sehr angenehmen Atmosphäre ab, wo der Patient auch noch als Mensch gesehen hat, mit allen seinen Ängsten und Befürchtungen vor dem Eingriff oder dem Ergebnis. Hier hat man wirklich das Gefühl, dass der Mensch auch im Vordergrund steht. Wo erlebt man das denn heute noch in einem Krankenhaus? Ich kann die Abteilung und Ärzte dort nur weiterempfehlen und großes Dankeschön an das Spitzen-Superliebe-Personal, die mich sehr gut betreut haben!!!

Nicht empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn war auf der Station 5 West. Bereits nach 2 Tagen stand die Diagnose fest: inkonsequente Mutter und Kind, das nicht "will!
Der Therapeut hatte uns in eine Schublade gesteckt und die Ängste meines Sohnes wurden als ein "Nicht-Wollen" abgetan. Dass mein Sohn zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht selbst benennen konnte, was mit ihm los ist, interessierte niemanden. Man war auf der Station mit essgestörten Mädchen beschäftigt und die Jungen wurden sich selbst überlassen.

Alle Jungen ohne Essstörung wurden mit der Diagnose "Erziehungsproblem" entlassen!

Der Therapeut erschien mir recht überheblich und desinteressiert, was die Probleme meines Sohnes anbelangt.

Auf den Abschlussbericht warten wir immer noch!

Diese Zeit in der Klinik hat meinem Sohn mehr geschadet als geholfen. Wir fühlten uns überhaupt nicht ernst genommen.

Hier wurde nur nach Schema F diagnostiziert. Ich kann die Klinik nicht empfehlen; zumindest nicht, wenn das Kind nicht gerade essgestört ist.

Menschengerechte Medizin und Betreuung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt auf einer Intensivstation gehört sicher nicht zum Wunschprogramm eines Menschen. Umso mehr ist ein würdevoller und liebevoller Umgang mit den Patienten in dieser Ausnahmesituation erforderlich.
Schwestern und Pfleger sind sehr liebenswert. Es sind die kleinen Dinge,wie das Besorgen eines kleinen Kopfkissens, liebevolle Gesten und das Gefühl, ernst genommen zu werden, Hoffnung und Trost zu finden.

Das gesamte Team leistet wirklich hervorragende Arbeit, die nicht zu unterschätzen ist. Während meines Aufenthaltes konnte ich erleben, wie aussergewöhnlich hoch das Engagement des pflegenden Personals auch bei anderen schwerstkranken Patienten ist. Permanent ist jemand vom Pflegepersonal ansprechbar und man erlebt als Patient in dieser Ausnahmesituation einen liebevollen, behutsamen, würdevollen und empathischen Umgang.

Sehr wohltuend empfand ich auch, daß schon während meines Aufenthaltes auf der Intensivstation mit den Therapien begonnen wurde. So schob die Maltherapeutin ihr Wägelchen neben mein Bett und ermutigte mich, ein erstes Bild zu malen. Auch die Krankengymnastin fing an, mit mir zu arbeiten.

Auch das Team der 3c/d, die mich im Anschluss betreuten, leisteten hervorragende Arbeit und ich fühlte mich im Team von Dr. Gruber gut aufgehoben.

Darmspiegelung unter erschwerten Bedingungen

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
auf meine persönliche Vorgeschichte wurde sehr einfühlsam eingegangen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Menschlich und fachlich bestens betreut und behandelt
Bei mir wurde in den Vorjahren dreimal vergeblich bzw. unvollständig ambulant in zwei verschiedenen Praxen eine Darmspiegelung durchgeführt.
Die Schuld wurde mir gegeben: ich hätte nicht ausreichend den Darm gereinigt und außerdem sei mein Darm deutlich länger und extrem verschlungen. In meiner Not entschied ich mich, das nächste Mal in das Gemeinschaftskrankenhaus nach Herdecke zu gehen.
Ich hatte ausreichend Zeit, diese negativen Erfahrungen sowohl im Vorgespräch mit dem Arzt als auch mit den Endoskopiefachkräften in der Ambulanz zu besprechen. Es wurde ein ausgeklügelter Vorbereitungsplan erstellt und mir wurde dringend nahe gelegt, bei jeder Unsicherheit anzurufen, denn die Spiegelung sollte ambulant versucht werden.
Ich habe diese Sicherheit sehr gebraucht und von dem Angebot, anzurufen, auch zweimal Gebrauch gemacht. Immer war genug Zeit vorhanden, meine Situation zu schildern, und die Tipps, die ich erhielt, waren ausgesprochen hilfreich.
Alles lief bestens; am Tag der Untersuchung wurde ich persönlich abgeholt und in den Untersuchungsraum gebracht.Keine Hektik, kein Zeitdruck; nach guter Erklärung und dem Versprechen, sich so viel Zeit zu nehmen, wie notwendig, war meine Nervosität endgültig verschwunden, die Untersuchung konnte ohne irgendwelche Probleme durchgeführt werden.
Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Total schlecht organisiert.

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll.
War zur Entbindung im GKH, da ich schon 12 Tage drüber war, kam eine Einleitung in Betracht. Dann ging die Geburt doch so los. Wurde morgens untersucht und es hieß, ich soll mich mittags nochmals vorstellen, ob man nun einleiten muss oder nicht. Gesagt getan, die Wehen wurden immer heftiger, leider konnte keine Untersuchung stattfinden da alle Ärzte im op waren, durfte dann im seitenabteil vom Kreißsaal stehen und meine Wehen geniesen. Ich hatte eine beleghebamme, die, sofern man schon stationär aufgenommen wurde von den Diensthabenden Heb. gerufen wird wenn es soweit ist. Die diensthabende Heb. hat sich jedoch geweigert mich zu untersuchen, da ich ja ne beleghebamme hätte und wir müssten die selbst anrufen und sowieso wird sie nichts machen. Mein Freund hat dann die Hebamme angerufen die dann auch kam. Dato hatte ich schon die erste Presswehe, hatte kein ctg an, nen total schlecht gelegten Zugang die eine Studentin in sehr langer Arbeit legen musste, da durch die Wehen dauernd Pausen eingelegt werden mussten. Dass ich einen wehensturm hatte war jedem egal, die diensthabende hebamme sagte noch zu einer Kollegin, ach die Frau die leidet halt. Ich glaube ohne beleghebamme hätte ich den kleinen im Flur ohne ctg und hebamme geboren.
Mein Sohn musste auf die neo zur Beobachtung, da ich Medis in der Schwangerschaft nehmen musste. Mit dem stillen hat nicht sofort geklappt, manche sagten aber dass es ausreicht. Der kleine hat nur noch geschrien, nicht mehr geschlafen, bis 39,4grad Fieber gehabt über 3 Tage. Begründung: Entzugserscheinungen. Er wurde gepukt und hat Beruhigungsmittel (Globulins) bekommen. Teilw. Mussten wir 13 h auf einen Arzt warten!! Im Endeffekt war er total dehydriert, Nieren hatten schon Ablagerungen etc. der Oberarzt sagte er sei dehydriert, die Schwestern und Assistenzärzte sagten anderes. Riesen Chaos, nachdem der Kleine Fläschen bekommen hat, war alles weg.
Kurz zusammengefasst.

Kaiserschnitt nach einer Woche Aufenthalt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung nach Geburt, Bonding nach Kaiserschnitt
Kontra:
Schlecht informierte Ärzte, ständig neue Entscheidungen, fehlende Kommunikation
Krankheitsbild:
Extreme Ödeme
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit extremen Ödemen in der 39. SSW in die Klinik. Die Schwellung der Füße und Beine war schon extrem, sodass die Ärzte erschrocken waren und mich stationär aufgenommen haben. Ich lag von Mittwoch bis Freitag auf der Gynäkologie. An den Tagen wurden 3x täglich ein CTG gemacht und ich habe diverse Pulver, Globulis und Tropfen bekommen ohne jegliche Erklärung und vor allem ohne jeglichen Effekt. Weitere Behandlung fanden nicht statt. Freitag abend wurde ich entlassen und sollte mich Sonntags erneut vorstellen. Gesagt getan! Mein Zustand war unverändert. Die Beine schmerzten, wurden immer dicker und ich konnte kaum noch laufen. Insgesamt war ich fünf Stunden dort um dann vom Oberarzt zu hören, dass ich Montag morgen wieder kommen soll und wir dann die Geburt einleiten.
Montag wurde ich erneut stationär aufgenommen. Als ich ankam wusste keiner was am Vortag besprochen wurde und meine Akte war spurlos verschwunden. Nachdem ich der Ärztin alles von vorne erläutert habe begannen wir mit der Einleitung 2x täglich sowie am Dienstag auch. Das Wasser im körper wurde immer mehr, sodass sich mein Gesundheitszustand verschlechterte und ich kaum noch Luft bekam. Auf mein drängen wurde dann endlich über ein Kaiserschnitt gesprochen der Mittwoch früh durchgeführt werden sollte. Also habe ich noch eine Nacht ohne schlaf im sitzen verbracht. Mittwoch gab es erst plötzlich die Aussage, dass kein medizinischer Grund für ein Kaiserschnitt vorliegt. Zwei Stunden später bekam ich die Nachricht, dass es nachmittags losgehen soll. Und bei dem Aufklärungsgespräch hieß es, dass es zeitlich heute nicht klappt. Da die Schwestern Druck gemacht haben ging es um 15 Uhr plötzlich ganz schnell und unser Sohn wurde geholt.
Die Betreuung nach der Entbindung war mehr als perfekt. Die Hebammen und Schwestern haben beim Stillen extrem geholfen.
Ich konnte am Tag nach dem Kaiserschnitt direkt aufstehen.
Bei einer spontan Geburt empfehlenswert jedoch nicht bei Beschwerden vor der Geburt!!

erste Magenspiegelung - Nervosität wurde genommen!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches und immer helfendes Personal, zu jedem Schritt wurde erklärt was gemacht wird, entspannte und ruhige Atmosphäre, Berichterstattumg (mit Fotos!)
Kontra:
Krankheitsbild:
Magenspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine erste Magenspiegelung und war dementsprechend etwas nervös.
Direkt zu Beginn wurde ich herzlich empfangen und eingewiesen..
Nach einer kurzen Wartezeit (max. 10 Minuten) wurde ich vom Pfleger ins Behandlungszimmer gebracht. Mir wurde erklärt, was jetzt gleich gemacht wird, wie es gemacht wird und mit welchen Kabeln ich verbunden werde. Somit wurde mir meine Nervosität genommen, da ich wusste, dass der Arzt zu jeder Zeit bescheid weiß wie es mir geht.
Die Behandlung an sich hat nur 20 Minuten gedauert.
Ich hatte so viel Zeit wie ich brauchte, um nach der Narkose wieder wach zu werden. Auch nach der Behandlung fühlte ich mich sicher, da zu jeder Zeit ein Pfleger in der Nähe war, welcher zur Not hätte helfen und eingreifen können.
Alles in allem war ich sehr zufrieden mit der Behandlung und der Versorgung und würde das Team jederzeit weiter empfehlen.

Kompetenz und Fürsorge

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlungsvermögen
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung / Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe dort ambulant eine Koloskopie machen lassen. Das gesamte beteiligte Fachpersonal war kompetent, freundlich, einfühlsam und fürsorglich.
Durch die gegebene Fachkompetenz verlief die Behandlung gut und schnell und für den Patienten schonend. Der behandelnde Arzt hat auf Fach-Chinesisch verzichtet und sich für den Patienten gut verständlich ausgedrückt.

So freundlich, ruhig und fachlich kompetent!!!!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schneller Termin, keine Wartezeit am Behandlungstag)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Team war sehr empathisch und fachlich gut
Kontra:
nichts....
Krankheitsbild:
Glutenunverträglichkeit - Darmbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Magenspiegelung mit Untersuchung des Dünndarms und Biopsie unter glutenfreier Ernährung durchgeführt.


Meine Angst vor der Untersuchung wurde ernst genommen und es wurde zügig, aber sehr einfühlsam und kompetent gehandelt. Ich habe mich sowohl bei dem Pfleger als auch bei dem Arzt sehr gut aufgehoben gefühlt.

Zur Darmspiegelung würde ich auch in dieses Krankenhaus gehen, mit weniger Angst....

Unorganisiert und zu wenig Abstimmung zwischen den Bereichen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Viel zu lange Wartezeit
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

fachkompetent und gute Teamatmosphäre

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr verständnisvoller Umgang mit dem Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
präventive Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es oblag allein meiner Entscheidung, die Darmspiegelung mit oder ohne Narkose durchzuführen. Ich habe mich gegen eine Narkose entschieden und konnte den Untersuchungsvorgang auf dem Monitor mit erklärenden Hinweisen von Dr. Andrae und seinem Team verfolgen.

Menschlich und fachlich top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Interdisziplinäre Zusammenarbeit, Haltung zum Menschen
Kontra:
einfach nichts
Krankheitsbild:
chronische Analfistel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach zwei Jahren Irrweg durch verschiedenste Arztpraxen bin ich nach Witten-Herdecke gekommen - und in 36 Stunden wurde die Ursache für meine anhaltenden Beschwerden gefunden. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Proktologie, Radiologie, Gynäkologie und Gastroenterologie hat mich schwer beeindruckt und zu einem schnellen Ergebnis geführt.

Ausnahmslos jeder Mensch, mit dem ich im Hause zu tun hatte, vom Chirurgen bis zum Patientenbegleitservice, ist mir mit großer Freundlichkeit begegnet - ich habe mich nie wie ein Fall, sondern immer wie ein Mensch gefühlt. Zu jedem Zeitpunkt wusste ich, mit wem ich es gerade zu tun hatte, weil sogar das Pflegepersonal sich namentlich vorgestellt hat.

Meine Nervosität wegen der Darmspiegelung wurde wunderbar vom sehr einfühlsamen Pflegepersonal aufgefangen, beim MRT wurde auf eine druckfreie Lagerung geachtet, in der Gynäkologie wurde mir beim Warten auf dem Stuhl ein Tuch gereicht, um mich zu bedecken. Es sind diese Kleinigkeiten, die den Aufenthalte im Gemeinsschaftskrankenhaus von allen anderen Kliniken unterscheiden, die ich je erlebt habe. Dass die Innenausstattung ein wenig in die Jahre gekommen ist, war mir in diesem Zusammenhang einfach vollkommen egal.

Götter in Weiß

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Das Gebäude ist ein Sanierungsfall)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Lange Wartezeiten, ratlose Ärzte)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unstrukturiert und kein richtiger Ansprechpartner)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Allein die Fronten der Aufzüge sehen wie blutende Wunden aus...)
Pro:
Das Pflegepersonal ist sehr freundlich
Kontra:
Die Ärzte sind unfreundlich, kommunikationsschwach, unstrukturiert
Krankheitsbild:
Komplikationen in der Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Krankenhausbau ist in die Jahre gekommen und macht einen schlechten Eindruck. Der Lack ist förmlich ab, die Decken hängen durch, die Türen verkratzt - kurz unterster Standard. Kein Ort an dem ich mich wohlfühle.

Die Schwestern und das Pflegepersonal sind / ist sehr freundlich. Die Ärzte leider sehr unfreundlich. Den Ärzten fühlten wir uns ausgeliefert, teilweise waren die Reaktionen sehr arrogant, unverständlich und nicht hilfreich. Die Untersuchungen sind schlecht organisiert, Geräte funktionieren teilweise nicht oder werden nicht richtig benutzt oder eingestzt. Unter Umständen kann man an der Kompetenz der unterschiedlichen Ärzte nur zweifeln. Die Kommunikation ist mangelhaft, es gibt nicht den einen Ansprechpartner oder behandelnden Arzt sondern oft ein völlig neues Gesicht... Die Struktur der Patientenbehandlung lässt zu wünschen offen.

Alles in allem sind wir sehr unzufrieden und werden versuchen, den Göttern in Weiß des Herdecker Gemeinschaftskrankenhauses künftig nicht mehr unsere Gesundheit anzuvertrauen.

Als Mensch behandelt - nicht als zahlende Nummer!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut - kombiniert homöophatie-mit normaler Medizin und sonstigen therapeutischen Anwendungen wie Eurythmie-Maltherapie -obwohl ich "nur" Kassenpatientin bin!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zuvorkommend -beratend - hilfreich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schon der Eingangsbereich ist einladend und hat kaum "Kranakenhausatmosphäre!)
Pro:
Notaufnahme vor 10 Jahren Pfingssonntag spät abend - kein ungeduldiges Wort nur Freundlichkeit und Anteilnahme und konkrete Hilfe...das was man in solch einer Situation braucht-
Kontra:
Krankheitsbild:
Colitis Ulcerosa
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich vor 10 Jahren das erste Mal noch spät am Pfingstsonntag in diese Klinik zur Behandlung als Notaufnahme habe bringen lassen - bin ich eine absoluter Fan dieses Krankenhauses- die Freundlichkeit - das Einbeziehen von mir in die Behandlung - neben der körperlichen Behandlung auch therapeutische begleitende Maßnahmen wie "Rhytmische Massage"_Maltherapie - Eurythmie und Gesangstherapie - und dies als "Normal -versicherter Patient - nicht privater...habe ich als so unglaublich erlebt - wohltuend und fürsorglich, dass ich nun für jede Untersuchung die 200km nach Herdecke fahre, weil ich mich dort gut aufgehoben fühle und medizinisch sehr gut betreut! Diese Woche nun hatte ich eine neue Endoskopie, die in gewohnt angenehmer Form verlief. Der Umgang mit mir als Patientin ist einfach sehr zuvorkommend - Termine werden entgegenkommend meiner weiten Anreise geamacht ohne weiteres Aufhebens. Von der Aufnahme für die ambulante Untersuchung bis zur Durchführung und Besprechung des Ergebnis fühlte ich mich wieder mal als Patientin ernst genommen und als Mensch gesehen. Es ermöglicht eine angstfreie und vertrauensvolle Untersuchungssituation. Ich bin sehr froh, dass es eine solche Möglichkeit gibt und fahre gerne dafür jedesmal über 200km. Hier bleibt man ganzer Mensch und keine Nummer, die nur nach Kosten-Nutzen betrachtet wird.
Schön ist auch, dass es Apartments gibt zum Übernachten, so dass ich diese Untersuchung auch mit dieser Entfernung gut in Herdecke machen lassen kann.
Vielen Dank allen, die daran an den unterschiedlichsten Stellen dieses Hauses mitwirken!

Spontane Geburt aus BEL

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insbesondere mit Dr Blanke)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Zimmer auf der Station sind recht altbacken; die Kantine ist richtig mies)
Pro:
Super Betreuung im Kreißsaal und auf der Station; trotz BEL keine Komplikationen
Kontra:
Zentralambulanz ist unorganisierten; die Ärztin wirkte fachlich nicht gut aufgestellt
Krankheitsbild:
Spontane Geburt aus BEL
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Entbindung bei BEL
spontane Geburt - kein Kaiserschnitt- erstes Kind
Ärztin: Dr Blanke

Ich wurde sehr gut betreut. Die Geburt verlief ohne Komplikationen. Es kam noch nicht mal zu einem Dammriss.
Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt sicher aufgehoben.

Was war nicht so gut: die Zentralambulanz - und die Ärztin da, ist sehr unorganisiert und hat mich zunächst verunsichert. Tipp: direkt an den Kreißsaal wenden

Angstfrei zur Endoskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufmunterndes Gespräch mit Pfleger wegen längerer Wartezeit.
Kontra:
Krankheitsbild:
Autoimmungastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches, entspanntes, aufmerksames und achtsames Personal und Ärzte, die ohne Stress auch einige Fragen ruhig und zufriedenstellend beantworten!

Wie immer, alles zufriedenstellend

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kein Stress
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmprobleme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es hat alles nach dem Zeitplan gut geklappt. Keine Wartezeiten. Nettes, entspanntes Personal. Alle sehr freundlich und aufmerksam.

Hier ist der Patient noch ein ganzer Mensch

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (früher liefs etwas zäh, hat sich aber deutlich gebessert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Ärzte und der PflegerInnen, Offenheit, Kompetenz
Kontra:
Mir fällt nichts ein
Krankheitsbild:
Nierensteine mit Entzündungsherd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Notaufnahme nachts um 2:30 Uhr während einer Nierenkolik funktionierte absolut reibungslos und kompetent. Innerhalb von 10 Minuten war der aufnehmende Notarzt zur Stelle. Inzwischen hatte die Notfallschwester alles vorbereitet und eine Urinprobe genommen sowie die Anamnese aufgenommen.
Da mit dem mobilen Ultraschallgerät keine sicheren Ergebnisse über ggf. noch verbliebene Nierensteine getroffen werden konnte, wurde ich stationär aufgenommen und bereits alles für eine genauere Sonografie vorbereitet und außerdem ein Termin für eine CT blockiert und Blut entnommen für eine Blutsenkung.
Die Aufnahme in ein Patientenzimmer verlief sehr schnell und äußerst freundlich.
Am nächsten Tag ging alles Schlag auf Schlag: Früh morgens die Sonografie und auf Anordnung fast direkt danach eine CT.
Da keine Steine nachgewiesen werden konnten, wohl aber ein kleiner Entzündungsherd, bekam ich Antibiotika. Nach zwei Tagen eine erneute Blutuntersuchung.
Jede Behandlung bzw. Untersuchung wurde ausführlich mit mir erörtert. Ich fühlte mich als Mensch und nicht als "Fall" oder "Nummer". Jeder Arzt und jede Ärztin nam sich die für mich nötige Zeit.
Das Pflegepersonal zeigte sich selbst in Stresssituationen stets freundlich und um die Patienten bemüht. Deutlich erkennbar war, dass in diesem Krankenhaus der Mensch im Mittelpunkt steht und auch nach den Krankheitsursachen gefirscht wird und nicht nur die Symptome behandelt werden.
Das gesamte Krenkenhaus ist freundlich gestaltet und halt eben nicht "klinisch". Dennoch kam die Hygiene nicht zu kurz.
Das Essen ist abwechslungsreich und schmackhaft. Je nach Krankheitsbild und Gesundheitszustand besteht eine Auswahl aus zwei bis drei Gerichten, eins davon vegan.
Meine beiden Kinder sind hier geboren, meine Frau hatte sich einer Krebs-OP unterziehen müssen. Ich kann nur sagen: Klasse!
Für mich kommt kein anderes Krankenhaus infrage - es sei denn es geht nicht anders.

verschiedene Therapieformen in menschlicher Atmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gutes Konzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat mir neue Erkenntnisse über mich gebracht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das menschliche Klima macht Renovierungsbedarf wett)
Pro:
man fühlt sich gut aufgehoben
Kontra:
man muss über manches Renovierungsbedürfnis hinwegschauen
Krankheitsbild:
Depression und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

psychosomatische Abteilung Jona:

Sehr menschlicher Umgang mit den Patienten. Auch wenn die Hülle ältlich erscheint, ist der Inhalt sehr hilfreich und menschlich. Die verschiedenen Therapien haben mir im Zusammenspiel gut geholfen.

1 Kommentar

joana3 am 20.12.2017

Hallo
Ich bin bald in der Klinik wegen Vorgespräch.
Unsicher wie es wird.
Hätte gerne mehr Infos und auch Interesse an deinen Erfahrungen.

Ärzte Top, Pflege Flop

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Außer Sozialerdienst der ist Top)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetenzen der Ärzt
Kontra:
Katastrophale Pflege
Krankheitsbild:
Offener komplizierte Mittelfussfraktur
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Arbeitsunfall und wurde in diese Klink durch den Rettungsdienst der Feuerwehr Wetter gebracht.

Die Klinik wirkt sehr unorganisiert im Pflegebereich.

Frühstück ca. um 9Uhr, Mittag gegen 11:30Uhr und Abendessen ca. 16:30Uhr
Medikamente werden zusammen mit dem Frühstück verteilt. Also auch Medikamente welche man ca. 30 Minuten vor dem Frühstück einnehmen soll wie z. Bsp. L-Thyroxin

Essen wurde serviert und war kühler als die Raumtemperatur. Aber nicht weil es zu lange stand, sondern es wurde am Vortag zubereitet und dann nicht aufgewärmt. Anders kann ich mir nicht erklären warum die Abdeckung trocken war und keine Dampffeuchtigkeit hatte

Sehr langes warten bei Betätigung der Ruf Taste 30 bis 60 Minuten keine Seltenheit.

Defekte Toiletten Beleuchtung nach nun 6 Tagen immer noch nich repariert. Antwort des Pflegepersonals: "Haben sie kein Handy mit dem sie leuchten können?"

Fernseh kostet 3€ pro Tag für 24 Programme.

Die Physiotherapeuten kam 5 Tage später als von den Ärzten angekündigt.

Die Sozialarbeiterin ist sehr kompetent, hilfsbereit und läßt Taten folgen. Hervorragendes Zusammenspiel des Sozialendienstes mit einen Sanitätshaus. Rollstuhl wurde innerhalb von 24 Stunden ins Krankenhaus geliefert.

Die Ärzte sind sehr kompetent und gründlich. Nur leider wird diese hervorragende Leistung durch den katastrophalen Pflegebereich erheblich und empfindsam reduziert so das man sagen muss, das man diese Klinik wenn es irgend geht meiden sollte.

Ich möchte anmerken das ich nun schon 10 Tage in der Klinik bin und eine OP aus medizinischen Gründen noch nicht möglich ist. Ich suche der Zeit den Kontakt zur BG um in einer anderen Klinik weiterbehandelt zu werden.

Vorsorgeuntersuchung Darm

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
persönliche Ansprache und fachliche Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Vorsorgeuntersuchung Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für die Vorsorgeuntersuchung (Darmspiegelung) wurde ich eingehend beraten. Der Eingriff wurde excellent vorbereitet und durchgeführt.Ärzte und Assistenzen nahmen sich viel Zeit und waren sehr freundlich.

Nach der Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
Stationsschwestern und Büro
Krankheitsbild:
Schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Krankenhaus an sich nett eingerichtet!Nicht so steril wie andere!Die ärztliche Betreuung war auch so wie sie sein sollte!Schwestern auf der Station allerdings häufig ratlos und überfragt!Es war eigentlich immer so, dass die eine Schicht nicht wusste was die andere getan hat!Das ist für frischgebackene Eltern katastrophal!Man bekommt auf eine Frage 3 bis 4 verschiedene Antworten!Nachtschwestern dazu noch sehr unfreundlich!Der administrative Bereich des Krankenhauses ist ebenso nicht akzeptabel, auch dort weiss die eine Abteilung nicht was die andere sagt und tut!Musste aufgrund dessen unnötiges Geld zum Fenster rauswerfen!

wunderschön begleitete Entbindung trotz schwieriger Geburtsverhältnisse

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es wurde alles versucht meinem Wunsch einer natürlichen Entbinden nachzukommen und dabei sehr Fachmännisch auf die Gesundheit meines Kindes geachtet
Kontra:
Krankheitsbild:
Blasensprung/Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mir ist es ein besonderes Anliegen für diese Klinik/ Abteilung Geburtshilfe eine Bewertung abzugeben, kurz vor der Entbindung meines Sohnes im Feb. 2017 habe ich auch die Klinikbewertungen gelesen und wurde durch die teils sehr unterschiedlichen Meinungen etwas verunsichert habe aber dennoch an meiner ersten Wahl, was dieses Krankenhaus betraf festgehalten und dies war absolut die richtige Entscheidung!

Ich hatte eine tolle, liebevoll begleitete, wenn auch nicht einfache Geburt in diesem Krankenhaus.Von der Krankenschwester über die Hebammen und Ärzte bis hin zu der freundlichen Dame die sich um das Essen gekümmert hat, alle waren sehr freundlich und haben sich viel Zeit genommen wenn wir Fragen und Wünsche hatten.

Ich wurde mit einem Blasensprung bereits 5 Tage vor Entbindung stationär aufgenommen, ich wurde sehr gut von den Diensthabenden Ärzten behandelt.Auch wenn mir anfangs das Zimmer, welches erst noch auf der Gyn-Abteilung war nicht zugesagt hat.Als die Einleitung mit pflanzlicher Medikation nicht recht angeschlagen hat und ich verunsichert war habe ich um ein Arztgespräch gebeten, beide Anliegen wurde schnell zu meiner Zufriedenheit angegangen, ich bekam ein tolles Zimmer auf der Geburtenstation und die Einleitung wurde nun auch mit zusätzlichen Medikamenten unterstützt.Die Geburt hat in meinem speziellen Fall letztlich ca. 30 Stunden gedauert und ich habe quasi alles mitgemacht, Entspannungsphasen in der Badewanne, verschiedenste Bewegungsübungen auch die PDA die bei mir gelegt wurde war begleitet von sehr netten Anästhesisten und alles hat reibungslos funktioniert.Die 4 Hebammen die mich nach jedem Schichtwechsel betreut haben waren alle ausnahmslos freundlich und bemüht und haben mich sehr gut begleitet.Am ende wurde bei mir ein Kaiserschnitt auf Grund eines Geburtsstillstandes durchgeführt.Die Oberärztin die mich sehr gut aufgeklärt hat, hat auch das mit ihrem Team wunderbar gemacht.
Fazit-> ich würde mich immer wieder für dieses KH entscheiden!

Total freundliches Team, jederzeit wieder!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles einwandfrei)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Extrem individuell und einfühlsam.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundliches Team, nette Atmosphäre, schnelle Behandlungen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Magenbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein extrem freundliches Team hat mich individuell beraten. Die Behandlung (Magenspiegelung sowie diverse Atemtests) wurden total schonend und beruhigend durchgeführt! Jederzeit wieder, ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen!

Medikamente Info

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kardiologie
Kontra:
Medikamente ?!
Krankheitsbild:
Kardiologie und weiteres
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Angehörige. Halte den Chefarzt für sehr kompetent und verantwortungsvoll. Was ich auf der Station nicht wirklich durchgängig feststellen konnte. Zuerst legte man meine frisch optierte Mutter auf ein Zimmer mit einer total erkälten Patientin . Dann gab man meiner Mutter Novalgin und das ohne mein Wissen . Dachte ich bin in einer anthroposophischen Klinik und war sehr enttäuscht , dass man ihr Novalgin gab. Schade. Weil ich davon ausgegangen bin, dass dort Bauchschmerzen anders behandelt werden. Meine Mutter sah im Gesicht nach diesen Medikamenten nicht mehr gut aus, die Bauchweh eh nicht weg, ich selbst mache seit 1990 hoomopathie und hatte mir deshalb die Klinik für sie ausgesucht. Meine Mutter ist ziemlich dement und weiß garnicht was sie da schluckt. Ich hätte erwartet , dass man es zumindest mir erzählt.

Absolut tolles Team und Begleitung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit 1000 Sternchen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Fragen wurden ganz genau beantwotet und es war immer Hilfe da)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ging alles schnell)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit wird hier gelebt.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Begleitung bei missed abort
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen! Die Ärzte, Schwestern und alle anderen Mitarbeiter sind einfach nur lieb, hilfsbereit, freundlich, einfühlsam, achtsam und einfach nur toll!
Während meines gesamten Aufenthalt habe ich mich immer sehr gut begleitet, beraten, bestens medizinisch versorgt und aufgefangen gefühlt.
Das Essen ist auch wirklich gut.
Ich kann diese Klinik Frauen empfehlen!
Vielen Dank!

NIE WIEDER!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab garkeine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich durfte mein Raum ja nicht verlassen also keine Ahnung)
Pro:
Kontra:
Einfach fast alles, Essen, Betreuer, Konzept..
Krankheitsbild:
Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach nur schlecht!!! Es wird sich nicht um die Patienten gekümmert, ich durfte mein Zimmer nie verlassen außer zu den Essenzeiten. Musste meine Zimmertür IMMER offen lassen, sodass selbst die Jungs in mein Zimmer schauen konnten...

-Super Team-

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
freundlich, kompetent, zügig. Hier stimmt alles
Kontra:
1 Dusche auf der ganzen Station
Krankheitsbild:
HWS Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde auf der Station 4 AB wegen einer HWS Operation aufgenommen. Die Vorbereitungen, die OP und die anschliessende Betreuung waren an Kompetenz nicht zu überbieten. Die Ärzte, Schwestern und Pfleger nahmen sich Zeit um alle Fragen zu beantworten. Da ich sehr ängstlich war, wurde ich super aufgefangen. Beide Daumen hoch. Ich kann und werde das KH weiterempfehlen. DANKE für alles.

Gute Ärzte, welche einen ganzheitlich, mit Ruhe und Resepekt untersuchen!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das wunderbare an der gesammten Klinik, ganz gleich welcher Bereich, dass eine ganzheitliche Diagnostik vorgenommen wird.
Alles geschieht mit Resekt und Ruhe!

Einmalige, allerbeste Behandlung, ausgesprochene Kompetenz

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seid 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zufriedener geht es nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird sich hierbei viel Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zufriedener geht es nicht , höchste Dankbarkeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (modernste Technik, aber trotzdem gemütlich)
Pro:
ganzheitliche Therapie, Patient steht stets im Mittelpunkt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Blutruckschwankungen, Herzrhytmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich komme schon seid 2011 regelmäßig zur kardiologischen Untersuchung in die kardiologische Ambulanz. Immer wieder beste Betreuung. Der Arzt hat menschlich und fachlich die Note 1+ verdient. Soweit es das Krankheitsbild zuläßt und soweit es der Patient wünscht, setzt er anthroprosophische Medikamente ein, damit ist mir stets geholfen worden. Alle Therapien wurden mit mir abgesprochen, dabei wird auf die Wünsche des Patienten eingegangen, es werden gemeinsam nach Lösungen gesucht. Völlige ganzheitliche Therapie. Desweiteren kann ich die Herzschule, die der Arzt anbietet uneingeschränkt weiterempfehlen, ebenso die von ihm verfaßten Bücher. Die Patienten, die die kardiologishe Sprechstunde aufsuchen, kommen von nah und fern.
Nun zu allen anderen Mitarbeitern dieser Abteilung: freundlich, sehr einfühlsam, Ruhe bewahren trotz des hohen Patientenaufkommens. Weiter So!!!. Vielen, vielen Dank!
Diese Kardiologie empfehle ich stets uneingeschränkt weiter.

einmalig gute Behandlung, immer wieder gut geholfen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: seid2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wirkt nicht so abschreckend wie in anderen Krankenhäusern)
Pro:
kompetente Ärzte,sanfte Medizin
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Allergie, in der Vergangenheit Infekte mit hohem Fieber
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Sohn ist schon seid vielen Jahren Patient in der Kinderambulanz, 2x auch schon stationär. Immer wieder beste Behandlung. So fern dies gewünscht und vom Krankheitsbild möglich, ausschließlich Anwendung der Anthroprosophischen Medizin, in allen anderen Fällen findet die Schulmedizin in Ergänzung mit der Anthroprosophischen Medizin Anwendung. Durch diese Arten von Therapie hat unser Kind bei allen Behandlungen keine Nebenwirkung verspürt. Alle Ärzte arbeiten fachlich und auch menschlich mit hoher Kompetenz, alle anderen Mitarbeiter( MTA`s) sind freundlich. kompetent und organisieren vorbildlich den Arbeitsablauf.Zu der Einrichtung: da viel Holz,wirkt die Kinderambulanz-und klinik gemütlich, heimelig, beruhigend.Essen sehr lecker und gesund. Pluspunkt: Biokost.
Jedes Male höchste Zufriedenheit, diese Kinderklinik sehr empfehlenswert, dafür nehmen wir gerne 21KM Entfernung in Kauf. Bitte weiter so!!!.

Der Mensch im Mittelpunkt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Pfleger und Ärzte , gute Aufklärung, kein Zeitdruck
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionelle Behandlung durch Pfleger und auch Ärzte. Hier nimmt man sich Zeit und geht auf den Patienten ein, fühlte mich dann sicher und konnte der Behandlung sehr entspannt entgegensehen.

Hier ist man Mensch, hier darf man's sein!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man fühlt sich geborgen
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits zum zweiten Mal als Patientin in der Klinik, diesmal für eine Koloskopie. Sowohl die Vorbesprechung als auch die eigentliche Untersuchung verliefen in einer äußerst angenehmen Atmosphäre. Alles wurde ausführlich erklärt und alle Fragen wurden einfühlsam und freundlich beantwortet. Insgesamt fühlt man sich in dieser Klinik als Mensch behandelt und nicht als Nummer durchgeschleust. Dazu kommt die große Erfahrung des Personals und der hohe medizinische Qualitätsstandard.
Danke an das Team der Endoskopie-Abteilung!
Dass die Klinik baulich und innenarchitektonisch etwas in die Jahre gekommen ist, nehme ich dafür gerne in Kauf.

Bandscheiben OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vertrauenswürdig und Zeit für die Pateinten
Kontra:
Anstrengende Patientin mit auf dem Zimmer, Erholung schlecht möglich im Zimmer
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam im Februar mit einem Bandscheibenvorfall zur OP in das Krankenhaus und kann mich nur bedanken ,alle waren super nett und haben auch für Fragen Zeit gehabt.
Die OP ist super gelaufen ,alles genauso wie vorher besprochen

Danke an das tolle Team

Hier wird man als Mensch wahrgenommen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kein Zwang zu Medikamenten oder anderen Therapien, sondern individuelle Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Station hatte mit Schimmelbefall zu kämpfen.)
Pro:
Einfühlsames und kompetentes Personal
Kontra:
Schimmelbefall
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem sich monatelang bei mir nicht viel bewegt hatte und ich nach einer Reha so richtig down war, kam ich Monate später nach Herdecke.
Hier wurde ich sehr verständnisvoll aufgenommen, erstmal in Watte gepackt und meinem damaligen Stand nach entsprechend gefordert ohne überfordert zu werden.
Bis dahin war ich fast 2 Jahre arbeitsunfähig. Bis heute geht es mir gut - auch ohne Medikamente!

Persönliche Mimositäten wurden ernst genommen und darauf eingegangen. TOP!!!

Auch die Spaziergänge rings um die Klinik und der Austausch waren sehr hilfreich.

Coloskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Beschwerden im Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super bemühtes Personal, total freundlich und mitfühlend bei meiner Coloskopie, vielen Dank.

Überragende Beratung, Behandlung und Freundlichkeit!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24.03.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird zugehört. Kein Zeitdruck oder abwillige Haltung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen in Bauchbereich. Starke Übelkeit.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ambulante Magen- und Darmspiegelung. Habe seit dem Jahr 1995 einige Untersuchungen bzw. Spiegelungen im Magen/Darm gehabt; so gut wie hier habe ich mich nirgends gefühlt. Ärzte, Krankenpfleger/in, Empfangspersonal, alles bestens. Jederzeit wieder!!

Darmspiegelung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Schwachpunkte haben sich erst später gezeigt)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliches Team, ruhige Atmosphäre
Kontra:
Schwachpunkte in der Beratung
Krankheitsbild:
Schmerzen im Darm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei einer Überweisung zur Darmspiegelung werden zwei Termine vergeben: 1. zu einem Vorgespräch und 2. zur eigentlichen Darmspiegelung.
Die Vorbesprechung, die eine Woche vor der Darmspiegelung stattfindet verlief sehr entspannt. Man nahm sich viel Zeit um alles Wissenswerte genau und wirklich detailliert zu erklären. Einen Fragebogen zu Medikamenten und Vorerkrankungen, einen Ablaufplan zum Abführen und das eigentliche Mittel nimmt man mit nach Hause. Aber wie so oft steckt der Teufel im Detaille. Es stellte sich heraus, dass der Ablaufplan für den Untersuchungstag nicht zu meinem Termin passte, was sich bei der Rückfrage am Vortag der Untersuchung bestätigte. Statt zur angegebenen Zeit musste ich schon zwei Stunden früher mit dem Trinken des Abführmittels beginnen. Das zweite Negativum war der fehlende Hinweis auf das dem Abführmittel zugesetzte Aspartam, auf das ich allergisch reagiere. Man fragt sich, ob es denn da keine Alternative gibt, bzw. warum man nicht darauf hingewiesen wird.
Die eigentliche Untersuchung verlief ganz entspannt. Das Team war extrem freundlich und rücksichtsvoll. Dank einer Kurznarkose (man hat die Wahl ob mit oder ohne) hat man von der Untersuchung nichts mitbekommen.
Fazit: man kann nicht genug Fragen stellen und um das Mitdenken (und -rechnen) kommt man nicht herum.

Tolles Personal und hervorrangende Behandlung

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausstattung, Behandlung, Terminfindung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämangiom an der Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin aufgrund einer Raumforderung an der Leber ins Herdecker Krankenhaus überwiesen worden. Diese wurde als gutartig eingestuft, was im Krankenhaus durch weitere Untersuchungen bestätigt werden konnte.
Ich bin absolut zufrieden mit der Behandlung dort und empfinde insbesondere die Atmosphäre und die Herzlichkeit der Angestellten dort als sehr angenehm und deutlich unterschiedlich zu anderen Kliniken und Praxen.

Hohe Fachkompetenz, tolle Klinik, tolle Mitarbeiter.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Wärme in der Patientenbegegnung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Speiseröhren- / Magenentzündung; Mastitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wählte ich wegen ihrer Fachkompetenz (ist zertifiziertes Darm- sowie Brustzentrum) und die guten Empfehlungen im Bekanntenkreis.
Die Mitarbeiter in dieser Klinik sind alle, (Anmeldung, Pflegekräfte, Ärzte, technische Assistenz, Abteilungsleitung) ohne Ausnahme sehr freundlich und nehmen sich Zeit für den Patienten. Ihre ruhige Art sowie die ausführliche Information zu der Untersuchung (bei mir Gastroskopie, bzw. Mammographie) hilft auch unangenehme Untersuchungen gut zu überstehen.
Die Klinik wirkt durch die Farbgestaltung warm und willkommen heißend, und nicht kalt und abweisend.
Auch nach der Untersuchung waren die weiteren (therapeutischen) Ratschläge klar und einleuchtend. Diese Ratschläge habe ich bei gleicher Untersuchung und Ergebnis in anderen Kliniken nicht bekommen, erscheinen mir jedoch so einleuchtend, dass ich in Zukunft die Symptome wahrscheinlich damit bewältigen kann, und ich solche Untersuchungen nicht mehr über mich ergehen lassen muss.

Alles zu meiner Zufriedenheit.

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fühlte mich gut aufgehoben.
Kontra:
Gab nichts.
Krankheitsbild:
Magen und Darm Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle super freundlich. Alles gut erklärt. Fühlte sehr gut aufgehoben.

Kaiserschnitt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Sauberkeit der Zimmer lässt zu Wünschen übrig. Es wird sehr oberflächlich gereinigt!)
Pro:
Sehr nettes und liebes Op Team, liebe Hebammen, ein sehr schöner Kreissaal, Daumen hoch für das Bonding, nach Kaiserschnitt
Kontra:
Aufgrund von Betten Mangel mussten wir nach nur einer Nacht unser Familienzimmer auflösen. Aufgrund starker Schmerzen konnte ich mich nur schwer bewegen, sodas mir die zweite Nacht, ohne meinen Mann im Zimmer, wirklich schwer gefallen ist.
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das Gemeinschaftskrankenhaus nur weiter empfehlen, da ich mich sehr sicher und sehr wohl gefühlt habe!
Die Ärztinnen und Hebammen,
die ich kennenlernen durfte,
sind sehr lieb gewesen.
Offene Fragen hatte ich keine.
Ich hatte großes Vertrauen!

Ein Negativ Punkt evtl. zum verbessern:
Das Buffett wird sehr früh aufgebaut und auch sehr schnell wieder abgeräumt. Es wird dermaßen gedrängt, das schon um 17.15 Uhr an der Zimmertür geklopft wird,
um Bescheid zu geben,
das das Buffet steht.
Kommt man im Speiseraum an,
ist um 17.45 kein Käse,
kein Frischkäse u. kein Kaffee mehr da.
Auf die Frage hin, ob denn kein Kaffee mehr da sei,
bekommt man als Antwort: "Nein. Aber Sie können sich gerne Kaffee von der anderen Station holen".
Da verzichtet man automatisch..
Der Kaffeeautomat war ganze 5 Tage, welche ich im Krankenhaus verbracht habe, defekt.

Tolle Leistung ABT Prof. Schrabrodt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr menschliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch LW 2 und 4 rechtes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich nach meinem schweren Unfall immer sehr gut
aufgenommen und betreut gefühlt. Alle Operationen (4) sind gut verlaufen und porfessionell durchgeführt worden
mit tollen Ergebnissen für mich VIELEN DANK dafür

Bauchmuskelbruch Hernie Op minimal invasiv mit Netz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde sehr menschlich behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchmuskelbruch Hernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vorher wurde der ganze Bürokratische Kram erledigt, sodass am Tage der Op alles ganz unkompliziert ablief. Da ich noch stille und mein Sohn erst 14 Wochen alt ist, wurde er mit aufgenommen. Danke an Herrn Dr. Glaser und Team und die Gynäkologie und an alle die das Möglich gemacht haben. Ich war fürchterlich aufgeregt und hatte Angst, der Op Pfleger war super und hat mit mir erzählt, sodass ich etwas abgelenkt war und dann bekam ich auch schon meine Narkose. Im nu bin ich aufgewacht und in mmein Zimmer geschoben worden. Mein Sohn und mein Mann haben mich dort begrüßt. Kurze Zeit später kam auch schon Herr Dr. Glaser um zu sehen wie es mir geht. Er ist ein sehr professioneller Arzt, ich habe keine blauen Flecken oder so, er hat sehr sehr gute Arbeit geleistet. Ich konnte in der ersten Nacht schon alleine zur Toilette gehen und bin am dritten Tag wieder nach Hause gegangen. Ich wurde ganz toll von den Ärzten versorgt, sie kamen am ersten Tag öfter und an den beiden anderen Tagen mindestens zwei mal. Die Schwestern waren auch alle super, haben mich mit allem versorgt was ich brauchte. Milchpumpe, Babybett, Stillkissen Handcreme :-) Ganz ganz tolle Betreuung, ich bin euch so dankbar. Als Mama eines noch zu stillenden Säuglings ins Krankenhaus zu müssen um Operiert zu werden ist schrecklich, aber ihr habt alles richtig gemacht! Der Bruch wurde minimal invasiv mit einem Netz verschlossen, super Arbeit. Kaum noch schmerzen an Tag 4. .. Meine Hausärztin hat die Arbeit heute gelobt, als sie die Pflaster entfernte. Ich komme immer wieder zu euch. Danke :-) für alles

Geplante Sectio lokal Anästhesie

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich wurde sehr menschlich behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung geplante Sectio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme des geplanten Kaiserschnittes wurde vorher schon organisiert und verlief schnell und unkomploziert. Alle waren sehr nett und freundlich. Am Tag selber kam ich um 7.00 Uhr in den Kreißsaal und eine Hebamme machte mich für den Op fertig. Sie war ganz lieb und versuchte uns unsere Aufregung und Ängste zu nehmen. Es war eine ganz ruhige Stimmung. Im Op waren auch alle ganz lieb und nett obwohl ich so eine Angst vor der lokal Anästhesie hatte und geweint habe wie ein Schlosshund. Alle haben sich um mich gekümmert, mir die Hand gehalten und gut zugeredet. Alle waren toll! Als die Betäubung saß und mein Mann auch rein durfte ging alles ganz schnell und 10 Minuten später war mein Sohn dann da. Er wurde mir direkt auf die Brust gelegt und ich konnte mit ihm kuscheln, er war die komplette Zeit bei mir und musste nicht weg. Das war super! Es waren ganz viele Ärzte da die sich um mich gekümmert haben und einen sehr sehr guten Job gemacht haben. Ich kam danach auf die Gynäkologie, da die Wöchnerinnen voll war.Es war dort aber auch sehr schön, die Stillberaterinnen kamen wann auch immer ich angerufen habe. Sie halfen mir beim stillen und gaben hilfreiche tipps. Es wurde uns sogar ein Familienzimmer ermöglicht, danme dafür :-) uns hat es an nichts gefehlt wir haben uns alle sehr wohl gefühlt und die Mitarbeiter des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke haben das best mögliche getan um uns als Familie einen guten Start zu ermöglichen. Ich konnte die Stillberaterinnen sogar noch nach der Entlassung anrufen wenn ich fragen oder Probleme hatte. Ich komme immer gerne wieder zu euch zurück :-) Danke für alles!

Sehr gute Betreuung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/ 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, Eingehen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Radius-Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Betreuung! Ich wurde im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke mit einem Handbruch aufgenommen und obwohl ich eine Kassenpatientin bin, haben sich alle: Ärzte, Krankenschwestern, das Verwaltungspersonal wunderbar um mich gekümmert. Es wurde eine Operation mit Minimalbelastung durch Anästhesiemittel durchgeführt, danach wurde ich intensiv begleitet. Halbes Jahr später folgte die zweite OP (Platte-Entfernung), diese wurde ambulant durchgeführt – besser geht´s nicht. Die Wartezeiten z.B. zum Röntgen waren ok., das Personal überall freundlich, menschlich und vor allen Dingen, es wurde immer eine individuelle, an mich angepasste Behandlung gewählt. Dabei wurden meine Meinung und meine Vorschläge ernst genommen. Mir ist auch ein wichtiges Anliegen das leckere Essen zu erwähnen. Es gab mindestens 2 Menüs zur Auswahl und dabei immer etwas für Menschen mit besonderen Ansprüchen, z.B. Vegetarier. Trotzt meiner misslichen Lage damals, erfuhr ich so viel liebevolle Zuwendung, dass ich dieses schmerzhafte Kapitel positiv abschließen kann. Das Gemeinschaftskrankenhaus- Herdecke kann ich wirklich nur empfehlen.
Liebes Personal – ich bedanke mich für Ihre Hilfe.

Hier ist der Patient noch Mensch!!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die emphatische und fachlich kompetente Betreuung durch Ärzte und Pflege
Kontra:
Parkplatz-Situation: das Haus hat zuwenig Parkmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Bronchial-Ca
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Onkologie in Herdecke hat ein super gutes, fachlich kompetentes Team an Ärzten und Pflegenden. Angefangen vom Chefarzt über Therapeuten und Pflegekräfte sind alle stets freundlich und zugewandt gegenüber den Patienten und den Angehörigen. Wir sind jeder Zeit sehr kompetent und einfühlsam beraten worden. Auch für außergewöhnliche Fragen war und ist stets Zeit und Geduld seitens der Ärzte und Pflegenden da.

Gerade bei einer schweren Krebserkrankung sollte der Arzt Partner sein, zu dem mann eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen kann. Genau das haben wir in Herdecke gefunden.

Die komplementären Maßnahmen (z.B. Wickeln, Heileurythmie...),die anthroposophische Medizin (Misteltherapie) und das onkologisch therapeutische Gesammtkonzept (Psychonko etc.) in Herdecke helfen den schweren Weg einer Chemotherapie und Bestrahlung gehen zukönnen.

Bereits im Eingangsbereich des Hauses ist eine besondere Atmosphäre spürbar, durch welche mann sich willkommen fühlt. Die Patientenzimmer auf der Station 1ab Onkologie sind großzügig und schön gestaltet. Das Essen ist gut und abwechslungsreich.

Vielen Dank an das gesamte Team der Onkologie!

Sehr zufrieden

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ambulant zu einer Darmspiegelung in Herdecke. Das Personal war sehr freundlich. Vor der Spiegelung fand ein ausführliches Gespräch über die Untersuchung statt. Auf Fragen wurde kompetent und geduldig eingegangen. Die Untersuchung verlief schmerzfrei.
Nach der Untersuchung informierte mich der behandelnde Arzt sehr ausführlich über die Ergebnisse der Untersuchung.
Ich fühlte mich während der ganzen Zeit sehr gut aufgehoben und ernst genommen.

Trotz ernster Umstände (Frühgeburt) fast wie ein kleiner Wellness-Urlaub für die Kleine

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Betreuung, Therapieangebot, Kompetenz, Empathie
Kontra:
Gebäude teilweise baufällig
Krankheitsbild:
Zu früh Geboren / Frühchen / Neonatologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter kam in einer anderen Klinik zwei Monate zu früh auf die Welt. Auf Anraten von Bekannten ließen wir sie ins Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke verlegen. Wir waren - gerade im Vergleich zu der anderen Klinik - begeistert von der Betreuung und dem Personal. Ich nenne folgend die Gründe:

1. Das Personal kümmerte sich intensiv um unsere Tochter, die Ärzte nahmen sich viel Zeit, kamen täglich vorbei und untersuchten sie intensiv. Wir wurden über alle Maßnahmen detailliert aufgeklärt. In der anderen Klinik herrschte hektisches Treiben. Auch dort war eine Visite täglich angekündigt, de facto haben wir aber teils wochenlang keinen Arzt gesehen, auch wenn wir mehrfach danach fragten.

2. Das Personal war deutlich besser und souveräner im Umgang mit unserer Kleinen. Hier wurden beispielsweise Pflaster nicht einfach abgerissen, sondern vorher behutsam angefeuchtet und langsam und sanft von der Haut getrennt. Schwestern und Ärzte redeten unentwegt mit unserem Frühchen, hatten immer eine Hand bei dem Baby, erklärten immer genau, was sie als nächstes tun würden. Auch wenn das Kind das natürlich nicht verstehen konnte, beruhigte es das sichtlich und sorgte für Entspannung.

3. Das Bonding zwischen uns und der Kleinen wurde intensiv gefördert. Hier ins Detail zu gehen, würde zu weit führen.

4. Das unterstützende Angebot ist sehr breit und proaktiv. Während man uns in der anderen Klinik einfach nur eine Milchpumpe mit Bedienungsanleitung gab, erhielten wir hier wertvolle Tipps und intensive Stillberatung. Das hat tatsächlich dazu geführt, dass die Milchmenge rapide innerhalb von wenigen Stunden nach Einlieferung stieg und unsere Tochter komplett gestillt werden konnte, was in der anderen Klink nicht ansatzweise möglich war. Hinzu kamen Massagen, Musik- und Physiotherapie, was aus meiner Sicht in dieser Fülle EINZIGARTIG ist (Gesetzlich versichert). Unsere Tochter fühlte sich dadurch sichtlich wohl, es war fast ein kleiner Wellness-Urlaub für sie. :)

FALSCHE DIAGNOSE UND THERAPIE

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Hab ich keine
Kontra:
Steht im Text
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als enttäuscht von der Stationären Behandlung,denn zu uns Eltern wird gesagt...wir sollen ruhiger bleiben wir sollen so und so reagieren wir sollen die Kinder lieber die Verantwortung in eine 5 Tage Gruppe geben usw usw...aber das die Mitarbeiter die Kinder ständig anbüllen,falsch reagieren und mit den Kindern teilweise umgehen als seien sie der letzte Dreck möchten die Mitarbeiter da natürlich nicht hören...die Phychologen stellen zu schnelle Diagnosen,die teilweise wie bei meinem Kind komplett falsch sind und behaupten dann noch mal würde ja nicht mit arbeiten etc...also ganz ehrlich noch mal werde ich kein Kind dort hin schicken denn was da wirklich ab geht ist mehr als respektlos den Kindern und den Eltern gegenüber!! Einfach lieblos da nich mal ansatzweise ordentlich Kindgerecht eingerichtet und nix da werden die Kinder selbstverständlich Depressiv!!!Und nein ich bin nicht die einzige die so denkt aber ich habe den Mut diese Bewertung hier rein zu setzen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben!!!

sehr empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht es nicht)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
alles ok
Krankheitsbild:
spinalkanal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

kam extra aus thüringen in dieses krankenhaus alles topp

Übelkeit

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundlich, kompetent, zügig
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen- und Oberbauchbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War heute zur Magen-Spiegelung im GKH Herdecke und kann nur positives berichten.
Das Personal freundlich und kompetent, die Narkose so lang wie nötig und so kurz wie möglich. Fühlte mich hier gut betreut und aufgehoben.
Für Magen- und Darmspiegelungen würde ich jederzeit wieder herkommen!

Keine Angst vor der Gastroskopie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
freundliche Betreuung in Ruhe ohne Hektik
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Magenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr freundliche angenehme Aufnahme zur Gastroskopie, gute kompetente Aufklärung, entspannte freundliche Mitarbeiter,empathisches Entgegenkommen,keine langen Wartezeiten, jederzeit wieder!

Volles Lob

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung, Kompetenz, Med. Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Coloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon die Terminvergabe erfolgte freundlich und unkompliziert. Auch Wünsche wurden berücksichtigt. Die vorher gehende Sonographie wurde kompetent durchgeführt und gut erklärt. Sehr angenehmer Arzt.
Ich wurde sehr ruhig und mitfühlend für die Coloskopie vorbereitet. Das wirkte sehr positiv auf meine Aufgeregtheit.
Schon bei der Assistenz, die mich vorbereitete, fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Die Untersuchung inkl. Schlafmittelverabreichung verlief ohne die sonst oft übliche Klinikhektik und sehr persönlich.
Die guten Erfahrungen, die ich schon vor 10 Jahren, mit damals noch anderen Ärzten, gemacht habe, hat sich wieder voll bestätigt.
Großes Lob. Schicke meine ganze Familie im Falle des Falles dort hin.

Kompetente Behandlung (Ileocoloskopie)

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente,äußerst freundliche Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Sigmadiivertikulose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum 2. Mal zur Coloskopie (Darmspiegelung) im Herdecker Krankenhaus. Wieder mal fiel mir die angenehme Athmosphäre auf, sowie das äußerst freundliche, aufmerksame Personal. Die Untersuchung lief problemlos und, was mir wichtig war, diskret, ab. Der kompetente Arzt und die Mitarbeiter kümmerten sich sehr um mich. Nach der Untersuchung hatte ich Schmerzen im oberen Darmbereich. Da ich auf einige verkehrsübliche Medikamente allergisch reagiere, wurde mir ein pflanzliches Mittel gespritzt, wodurch sehr schnell eine Besserung eintrat. Ein kurzes erklärendes Gespräch über meinen Befund, sowie ein heisser Tee beendeten meinen, durchaus angenehmen Aufenthalt im Gemeinschaftskrankenhaus.

Menschliche Fürsorge

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfühlsam, kompetent, immer ein offenes Ohr
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz der Schwere der Erkrankung (Lungenkrebs), waren die mehrfachen Krankenhausaufenthalte immer sehr angenehm. Neben einer ausgesprochen hilfsbereiten und mitfühlenden Pflege, habem vor allem die zahlreichen therapeutischen Anwendungen stets den Heilungsprozess sehr positiv beeinflusst. Sehr angenehm auch das stets ansprechbare ärztliche Personal das sehr einfühlsam und sehr kompetent mit Patient und Angehörigen umgeht.
Würde mich jeder Zeit auch selbst in dieser Abteilung behandeln lassen.

Positives Erleben bei einer unangenehmen Untersuchung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ruhiger, freundlicher und sachlicher Umgang mit dem Patienten
Kontra:
-
Krankheitsbild:
chronische Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfache Telefonische Terminvereinbarung für das Vorgespräch und die eigentliche Untersuchung (Koloskopie)

Aus meiner Sicht kurzfristiger Termine innerhalb von 14 Tagen.

Informatives Vorgespräch, alle Fragen wurden ausführlich beantwortet.

Bei den Vorbereitungen unmittelbar vor der Untersuchung erlebte ich eine ruhige, entspannte und dem Patienten zugeneigte Atmosphäre, die sich auf mich übertrug.
Nach der Untersuchung wurde das Ergebnis be-
sprochen, Fragen ausführlich und aus meinem Er-
leben ohne Zeitdruck erörtert.
Nach kurzer Wartezeit wurde mir der Arztbrief für die behandelnde Hausärztin übergeben.

Es war nicht meine erste Koloskopie vor Ort,
sie entsprach jedoch meinen bisherigen, positiven Erfahrungen in dieser Abteilung.

Chaotisch aber freundlich. Stillbegleitung absolut enttäuschend

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Entgegen der Annahme, dass "keine Frau entlassen wird, die nicht stillen kann", kümmert sich bei mir niemand darum)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wenn ich nicht noch ein paarmal nachgefragt hätte, hätten wichtige Untersuchungen nicht stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (s.o.- chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sofort Familienzimmer erhalten, schön, dass kein TV in den Zimmern)
Pro:
freundliche Hebammen, wenn auch gestresst
Kontra:
Stillen wurde nicht gezeigt, medizinische Versorgung chaotisch
Krankheitsbild:
Spontane Geburt (1.Kind)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte viel Gutes gehört von dieser Klinik und mir im Vorfeld einen Eindruck verschafft. Besonders wichtig war mir der menschliche Aspekt und die Stillberatung. Die Geburt verlieft schnell, anstrengend aber zufriedenstellend. Im Nachhinein wurde ich genäht, obwohl die Betäubung nicht wirkte, worauf ich lautstark (ich glaube ich habe beim Nähen ohne Betäubung lauter geschrien als unter der Geburt) darauf hingewiesen hatte. War drei Monate lang in psychologischer Betreuung wegen dieser "Behandlung".
Wichtiger noch ist mir aber der Aspekt, dass mir das Stillen nicht richtig gezeigt wurde. Von Anfang an konnte ich zwar- wenn mein Baby weinte - klingeln und eine der Schwestern (viele spezielle Stillberaterinnen, laut Namensschild) kam recht zügig..legte aber das Baby nur an (was auch nur bei jedem zweiten VErsuch klappte) und zwar jede auf ihre eigene Art- und verschwand wieder. Niemand sagte mir, dass ich möglichst häufig anlegen müsse (ich habe nur angelegt, wenn mein Baby danach verlangt hat), so dass ich letztlich zuwenig Milch produziert habe und mein Baby mit der Flasche zufüttern musste (was ich niemals wollte!). Das kenne ich aus anderen Krankenhäusern anders, in denen eine enge Stillbetreuung gegeben ist.
Darüber hinaus war Vieles chaotisch. Dass ich nicht ein einziges Mal das Essen bekommen habe, das ich bestellt hatte (ich wurde auch nur jeden zweiten Tag nach Bestellung gefragt) fand ich noch charmant-chaotisch. Dass aber der Hörtest bei meinem Baby schon als "durchgeführt" gelistet wurde, obwohl er gar nicht stattgefunden hatte, fand ich weniger charmant (das kam auch nur nach mehrmaliger Nachfrage von meiner Seite heraus). Auch das Hüft-Sceening wurde vermasselt. Man sagte mir, es solle Freitag stattfinden und man würde mich abholen. Mittags fragte ich nach, wann denn damit zu rechnen sei- ich solle mich gedulden. Um 15 Uhr fragte ich noch einmal nach mit der Antwort, dass die Kinderklinik jetzt keine Screenings mehr machen würde. Ich solle nächste Woche ambulant wiederkommen - falls ich einen Termin bekäme, was schwierig sei (ich wurde Samstag entlassen)!! Alternativ (da ich sagte, dass ich nicht in der Nähe von Herdecke wohne) solle ich versuchen, ein Sreening beim Kinderarzt machen zu lassen "Aber viele Ärzte haben diese Vorrichtungen gar nicht." Herzlichen Dank!

Beste Kinderklinik mit den besten Ärzten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kinder Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es handelt sich um die beste Klinik, was die Kinderonkologie und die Kinderheilkunde betrifft. Top Ärzte und wunderbare Krankenschwestern und Pfleger, auch bei sozialen Beratungen wird man sehr gut informiert.
Empfehle die Klinik mit geschlossen Augen. Alles sehr professionell aber immer mit großer Menschlichkeit.

Empfehlenswert

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz Pflegepersonal
Kontra:
Arztgespräch
Krankheitsbild:
Darmspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine ambulante Untersuchung und daher nur kurzen Aufenthalt. Kliniken kenne ich nur von bedrückenden Schilderungen anderer. Deren schlechte Erfahrungen wollte ich in einem anthroposophisch orientierten Krankenhaus und mit meiner Angst nicht auch noch machen. Die Betreuung des Pflegepersonals war sehr wohltuend und hat mich ruhig gemacht.Von Ärzteseite waren die Informationen knapp. Ich denke, ich bin sehr kompetent untersucht worden, hätte mir aber ein längeres Arztgespräch gewünscht.Der Arzt sprach erst- und nur kurz- mit mir, als ich schon lag und vorbereitet war. Ich hatte die Augenhöhe nicht. Die Untersuchung selbst behalte ich in guter Erinnerung.

Kompetent und sehr gut beraten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Keine Wartezeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Probleme mit Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr erfahrenes Personal.Besonders der Chefarzt hat mich sehr ausfühlich und kompetent beraten.
Alle Untersuchungen liefen ruhig und professionell ab.

Sehr zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Angehöriger kann ich nur positives berichten. An Freundlichkeit kaum zu übertreffen. Fachlich top.

Gut aufgehoben

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Thrombose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz und knapp zusammengefasst:

Ich kam zur Diagnose/Behandlung einer Unterschenkelthrombose. Das ärztliche Personal war freundlich, verbindlich und kompetent. Schwestern und Pfleger waren umsichtig, ebenfalls freundlich und stets hilfsbereit. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und würde das Haus uneingeschränkt weiterempfehlen.

Der Weg war umsonst!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Wurde nicht behandelt.)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Konnte ich schlecht beurteilen, da ich kaum Untersucht wurde.)
Pro:
Feundlichkeit
Kontra:
Behandlung
Krankheitsbild:
Abszess an der Leiste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich geparkt habe und ca. eine Stunde in der Notaufnahme gewartet habe konnte ich endlich mich von dem Dienst habenden Arzt untersuchen lassen. Ich zeigte ihm mein Problem und bekam als "Fachausdruck" es sei noch nicht reif genug um es zu öffnen zu hören. Ich soll in 3 Tagen nochmal kommen. Gegen die schmerzen sollte ich Ibo nehmen, was ich zuvor auch tat aber rein garnichts brachte. Als ich wieder da war bekam ich das gleiche gesagt wurde 5 Tage krank geschrieben und sollte nach den 5 Tagen nochmal wieder kommen. Beim dritten mal saß ich 2 Stunden da um nochmal gesagt zu bekommen das man es nicht aufschneiden kann. Daraufhin wurde ein Ultraschall gemacht der Arzt konnte keinen Eiter sehen. "Es sei wohl schon auf gegangen".Nach einer Woche bekam ich das Abszess wieder. Meiner Meinung nach eine schlechte Behandlung und eine reine lauferei die nicht grade schmerzlos war!

Top Betreuung bei 3. Sectio

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfühlsam zum Kind UND zur Mutter
Kontra:
Zu wenig Familienzimmer
Krankheitsbild:
3. Sectio
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach der negativen Erfahrung mit dem Aufenthalt in der 2. Schwangerschaft hatte ich in der 3. Schwangerschaft Vorbehalte gegenüber Herdecke. Aber wenn man mit den behandelnden Ärzte über Ängste und Wünsche spricht, haben alle ausnahmslos zugehört und was noch besser ist: sich Wünsche gemerkt und danach gehandelt. Absolut perfekter Aufenthalt, das komplette Personal, von der Putzkraft bis zur Chefärztin waren alle kompetent, einfühlsam und sehr freundlich! Und sie haben zurecht das Zertifikat einer babyfreundlichen Klinik verdient, jede (r) handelte nach den Richtlinien. Top!

Besser geht nicht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Operation u. Schmerzversorgung sehr gut
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
HWS-Operation Einsetzen von Distanzstücken Wirbel 5/6/7
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Station 4AB für 5 Tage anläßlich einer HWS-Operation untergebracht. Die notwendigen Vorbereitungen für die eigentliche OP, der Eingriff und die sich daran anschließende Betreuung duch die Ärzte, Schwestern und Pfleger waren an Kompetenz nicht zu überbieten.Das Krankenhaus und seine Belegschaft verdient ein dickes Lob und in der Bewertung 5 von 5 möglichen Sterne.

Super Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Personal
Kontra:
1 Dusche für ganze Station
Krankheitsbild:
Bandscheiben-Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin in der Klinik gut aufgenommen worden und am 25.08.2016 an einem Bandscheiben-Vorfall LWS4/5 operiert worden. Ich war sehr nervös und hatte Angst, doch das Personal und die Ärzte waren so ruhig und rücksichtsvoll, das dieses schnell verging. Das Arztgespräch war super. Er hat sich Zeit genommen und mir jede Frage beantwortet. Noch nie habe ich in einem Krankenhaus so freundliches Personal erlebt!!! Das Essen war gut und reichlich. Kann dieses Krankenhaus nur weiterempfehlen. Danke für alles!!!
Britta Schubert-Lempa

Ich bin wichtig

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
menschliche Wärme
Kontra:
baulicher Zustand des Hauses
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
auch bei mir fand am Freitag 2.9.16 eine Koloskopie statt - und, um es vorwegzuschicken: ich war sehr zufrieden mit der Betreuung!
Auf meinen etwas beunruhigten Anfruf ca. 2 Stunden vor dem Eingriff wurde mit ganz viel Ruhe in der Stimme geantwortet mit dem Konsenz: machen sie sich nicht zu viel Gedanken- wir sind gleich dran und werden die Sache sicher gut handeln.
In der Klinik angekommen sind meine Begleitung und ich erneut mit sehr ruhigen, wohltuenden Worten in Empfang genommen worden. Auf meine Anmerkung nach wirklich sehr schlechten Venen und der Problematik einen Zugang zu legen ist sehr schnell der betreuende Intensiv-Pfleger zu mir gekommen- und hat sich erst einmal ganz in Ruhe neben mich gesetzt. Ich hatte das Gefühl: ICH bin jetzt wichtig.
Um die ganze Sache ein wenig abzukürzen: viel Kleinigkeiten haben die ehr unangenehme Prozedur erträglich gemacht: (es war bereits meine 3te Colo, ich kann vergleichen) ein kleines Einmalhöschen lag bereit, eine Decke zum Zudecken auf der Liege, immer wieder erklärende Worte. Und selbst als die Braunüle natürlich nicht beim ersten Versuch liegen wollte- und die Tränchen immer näher kamen- fehlte nicht ein kleiner, recht abgedroschener Scherz der reichte um mich abzulenken.
Die anschließende kurze Besprechung hat meine Problematik geklärt- und der Arztbrief wurde mir auch SOFORT mitgegeben.
Ich bin nicht vorbehaltlos in diese anthroprosophische Klinik gegangen da sie doch schon recht in die Jahre gekommen ist. Die Wärme und Fürsorge die mir hier zuteil wurde ließ mich jedoch sehr schnell über die eine oder andere bauliche "Antiquität" (z.B. die Toiletten) hinwegsehen.
Danke dem Team
E.G.

Sehr empfehlenswert! Tolle Ärzte und Pfleger

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr zuvorkommend, freundlich, zeit für den Patienten,
Kontra:
lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Nachuntersuchung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Koloskopie in diesem Krankenhaus. Es war eine Nachuntersuchung und von daher war von Anfang an klar, dass höchstwahrscheinlich nichts Schlimmes da sein würde.
Am Anfang waren wir ein wenig irritiert, weil wir niemanden in der Endoskopie angetroffen haben für etwa 20 min, aber es war ein sehr voller Tag anscheinend und als uns dann jemand in Empfang genommen hat, wurde uns erklärt, dass es ein wenig länger dauern könnte.

Der Termin war für 11 Uhr angesetzt, aber die OP war im Endeffekt erst um 12.30.

Abgesehen davon waren ALLE Mitarbeiter unfassbar nett und das ist das, was mir persönlich wichtig ist - auch wenn es doch länger gedauert hat als erwartet.
Ich hatte vor 2 Jahren schon eine Koloskopie in Dortmund am Johannes Hospital und dagegen war das Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke wirklich herzlich und ist auf die Wünsche der Patienten eingegangen.

Ich kann natürlich nicht für die anderen Stationen sprechen, aber ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Die Mitarbeiter waren immer stets bemüht, dass man sich gut fühlt und hat jeden Schritt freundlich erklärt. Man hat sich Zeit genommen und auch später - nach der Koloskopie wurde man nicht einfach abserviert, sondern sämtliche Ärzte und Krankenpfleger/-schwester, die beim Eingriff dabei waren, haben sich noch mal persönlich verabschiedet bzw. haben noch mal nachgefragt wie es einem geht.
Man ist sehr darauf bedacht, dass man sich wohl fühlt.

Ich kann das Krankenhaus nur sehr empfehlen!

Herdecke gerne wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Von der Stillberatung hatte ich mir mehr erhofft)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es hat immernoch Klinikflair aber das bleibt wohl nicht aus)
Pro:
Sehr professionelles Hebammenteam
Kontra:
Essen ist typisch Krankenhausessen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Entbindungsstation war sehr knapp besetzt und alle Hebammen rannten gestresst von einer Geburt zur nächsten. Sie erwähnten das oft und entschuldigten sich mehrmals, schafften es auch trotz allem sehr nett und ruhig zu bleiben. Ärzte kamen bei mir nicht zum Einsatz, alles wurde durch die Hebammen geleitet. Auch die Stationsschwestern nach der Entbindung waren zwar im Stress, hatten aber für alle Fragen Zeit und blieben freundlich, auch wenn ich einigen vielleicht auf die Nerven gefallen bin.
Generell empfehle ich Hedecke als Entbindungsort gerne weiter, wenn man freundlich Auftritt kommt man dort auch mit extrem gestresstem Personal gut zurecht.

Gut gestartet, aber...

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wenn es Mutter und Kind schlecht geht, purer Stress)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Hebammen, engagierte Schwestern auf der Wöchnerinnenstation
Kontra:
Kommunikation zwischen den Abteilungen, Stationsdusche
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Geburtserfahrung in Herdecke startete sehr gut, verlief insgesamt aber enttäuschend. Im Kreißsaal wurde ich von sehr freundlichen Hebammen empfangen und persönlich betreut.
Allerdings hatte ich nach vollständigem Platzen der Fruchtblase einen Geburtsstillstand, der erst nach einem Tag eingeleitet wurde. Auf Wunsch bekam ich eine PDA und später einen Wehentropf, eine Kombi, die in meinem Fall sehr wirksam war, der Muttermund öffnete sich binnen zwei Stunden fast vollständig. Nach Schichtwechsel orientierte sich die Hebamme am Verlauf der raschen Öffnung und meinte, mein Baby sei ganz schnell auf der Welt und ein Aufspritzen der PDA mache keinen Sinn mehr. Daraus wurden über zwei Stunden Übergangs- und Presswehen, ohne Erfolg. Die leitende Ärztin und Team konnten mein Kind schließlich nach mehrfachem Ansetzen der Saugglocke, Kristeller-Handgriff und Dammschnitt zur Welt holen (am Ende Verletzungen vierten Grades). Mein Kind hatte Anpassungsprobleme, musste rasch beatmet werden und kam auf die Babyintensivstation, für knapp eine Woche. Weiterhin folgte eine Ausschabung wegen unvollständiger Plazentalösung, dafür kann keiner etwas. Allerdings musste ich sechs Wochen später erneut eine Ausschabung machen lassen, da die Gebärmutter noch voller Gewebereste war.
Die Kommunikation zwischen Wöchnerinnenstation und Babyintensiv war mäßig, als Patientin war ich ständig zur falschen Zeit am falschen Ort. Die Kinderkrankenschwestern arbeiten sehr engagiert für ihre kleinen Patienten, sind aber zu den Müttern nicht immer einfühlsam. Einmal kam ich später zum Känguruing und wurde damit begrüßt, dass mein Sohn mich vermissen würde und geweint hätte. Dabei war ich selber Patientin auf der Gyn und wurde nun auch wegen Bluthochdrucks (210/140) behandelt. Als mein Kind endlich das erste Mal zur Brust rutschte, klingelte ich, da ich unsicher war(erstes Kind). Da keine Schwester kam, bat ich die Schwester vom Nachbarkettchen, die mich aber abwies, sie sei nicht für mich zuständig.

Der Mensch/Patient im Vordergrund!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patienten-wohl steht über Allem
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Crohn
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Endlich eine Klinik die den Menschen tatsächlich im Sinne der ganzheitlichen Medizin behandelt und diesen Begriff nicht lediglich als Werbeslogan nutzt, weil es grad dem Zeitgeist entspricht! Die konventionelle Medizin wird durch individuell abgestimmte Therapien für Körper, Seele und Geist und die Beigabe anthroposophischer Mittel perfekt abgerundet.
Das medizinisch-therapeutische Personal steht voll hinter diesem Konzept und lebt dieses konsequent. Es herrscht eine stets freundliche, hilfsbereite und nach dem Patienten-wohl ausgerichtete Atmosphäre. Keine Hetze und Dienst nach Vorschrift wie leider üblicher Weise in Krankenhäusern heutzutage, wo der Patient lediglich eine Nummer in Verbindung mit einem Bett zu sein scheint (nach meiner bisherigen Erfahrung). Intensive Beratung/Gespräche sowohl mit den behandelnden Ärzten als auch mit dem Pflegepersonal sind an der Tagesordnung, es wird sich tatsächlich noch um den Patienten gekümmert!
Ich gehe gestärkt und mit neuen Werkzeugen zur Bewältigung meiner Krankheit im Gepäck aus dem durchweg positiven Aufenthalt heraus! Nochmals ein dickes, fettes Lob an dieser Stelle für die gesamte Einrichtung, deren Leistung sicherlich mit Geld nicht aufzuwiegen ist!
Vielen, lieben Dank!

1 Kommentar

WolfsDragon am 31.07.2016

Das kann ich zu 100% bestätigen, ein Super Tolles Krankenhaus mit fantastischen Pflegern ,Ärzten und Ambiente. Das K hat eine ganz besondere Aura man spürt, dass man nicht nur eine Patientennummer ist sondern ein Lebewesen, man interessiert sich für den Patienten.

Krankenhaus mit Wohlfühlfaktor

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr nette und persönliche Behandlung.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut. Selbst der Chef der Inneren hat sich viel Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetente Ärzte ( auch am Wochenende ))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Bild mehr an der Wand im Patientzimmer wäre schön)
Pro:
Freundliches und kompetentes Personal und Ärzte
Kontra:
Fernsehen nur über Kopfhörer
Krankheitsbild:
Athrose in den Facettengelenke.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Patientenaufnahme wurde zügig durchgeführt und es waren kurze Wege zur Station. Mein Vater bekam sofort ein schönes Zimmer zugewiesen. Während des 2-wöchigen Aufenthalts hatten sich seine Schmerzsymptome stark verbessert. Ich habe noch nie erlebt, daß so viel Zeit in einen Patienten investiert wurde. Normalerweise haßt mein Vater Krankenhäuser, aber hier fühlte er sich wohl und konnte in Ruhe genesen. Bei der Ankunft ging er unter großen Schmerzen am Rolator und als ich ihn abholte schmerzfrei ohne Hilfe zum Parkplatz.
Ich kann das Krankenhaus und ganz besonders die Innere mit gutem Gewissen weiterempfehlen

Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, ein rundum gelungenes Konzept

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenter und menschlicher Umgang mit den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Permanentes Vorhofflimmern. (Herzschrittmacher)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor 31 Jahren das erste Mal mit meinem damals fünfjährigen Sohn in der Kinderklinik. Wir hatten eine weitere Anreise von Trier nach Herdecke, aber die Reise hat sich in jeder Beziehung gelohnt. Der einfühlsame Umgang der Ärzte und Pflegenden mit den Patienten war für mich eine ganz neue Erfahrung.
Seit dieser Zeit kommt für mich, wenn ich es noch persönlich beeinflussen kann, nur eine Behandlung im Gemeinschaftskrankenhaus in Frage.
Bei meinem Aufenthalt vom 27. Juni bis zum 29. Juni 2016 wurden alle meine positiven Erfahrungen aufs Neue bestätigt.
Ich schätze neben der Kompetenz der Ärzte und Pflegenden ganz besonders den menschlichen Umgang mit mir. Ich bin keine Nummer oder nur ein zu behandelndes Organ, sondern ein Mensch, der aus Körper, Seele und Geist besteht. Ich habe sehr großes Vertrauen zu den Ärzten und Pflegenden und in die hervorragenden Therapien ( z.B. Heileurythmie, Wickel, Massagen, Maltherapie u.v.a), die hier angeboten werden.
Herr Dr. Gruber war vor elf Jahren meine erste angenehme Erfahrung, die ich mit einem Kardiologen gemacht habe. Ich habe volles Vertrauen zu ihm. Ich werde von ihm immer umfassend über die Behandlung aufgeklärt und nie trifft er eine Entscheidung über meinen Kopf hinweg.
Zur guten Behandlung gehört auch eine gute Krankenhauskost. Ich bin mit der guten Verpflegung immer rundum zufrieden. Ich schätze die gute Vollwertkost, die hier angeboten wird.
Ich wünsche mir, dass die Ärzte und Pflegenden immer die Unterstützung bekommen, die sie brauchen, um ihre hervorragende Arbeit fortführen zu können. Der Weg nach Herdecke lohnt sich und ich hoffe, dass zukünftig auch noch etwas an der Parkplatzsituation gearbeitet wird.
Ich danke allen Mitarbeitern des Gemeinschaftskrankenhauses von Herzen für ihre freundliche Aufnahme und für ihr Engagement. Machen Sie weiter so.

Neuropathisches Schmerzsyndrom

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Erfahrung, Kompetenz, Freundlichkeit, Zeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Neuropathisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erkrankung wird hier seit über 10 Jahren perfekt behandelt, so dass ich jetzt schmerzfrei bin mit minimaler Tablettendosis. Ich kann irgendwann tabletten- und schmerzfrei leben.
Vorbildhaft.

2 Kommentare

Maz66 am 15.08.2021

http://chng.it/C69WjcxS
Die Schmerzambulanz wird zum 30.09.21 geschlossen .
Möchten Die vieleicht die Petition unterschreiben .

  • Alle Kommentare anzeigen

zu empfehlen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darm
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positives berichten.
Das Personal war ausnehmend freundlich, die Ärzteschaft machte auf mich einen ausgesprochen kompetenten Eindruck.
Meine Fragen wurden geduldig beantwortet und ich hatte nie das Gefühl, dass meine Nchfragen nicht ernst genommen werden, oder gar nerven. Das habe ich schon anders kennen gelernt.
Soweit ich das als Laie beurteilen kann, waren die Anwendungen und Gerätschaften auf einem sehr aktuellen Stand, kurz gesagt , ich bin rundum zufrieden.

Kompetent und menschlich, seltene Kombination

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen Vorhofflimmern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Betreuung mit ausführlichen und kompetenten Erläuterungen durch den leitenden Oberartzt. Dr. Gruber ist großartig.Kompetent und einfühlsam.Alle Abläufe und Behandlungsmethoden wurden detailliert und verständlich besprochen. Ausgesprochen professionelle, hilfsbereite und kompetente Beratung und Achtsam und nette Behandlung von Allen. Man wird dort überall als Mensch behandelt und nicht nur als eine Diagnose oder eine Nummer.

Leider entäuscht

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Hebammen im Kreißsal, Ärzte der Kinderklinik
Kontra:
kleine Zimmer, unfreundliche Kinferkrankenschwester, eine Dusche für 18 Frauen
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn in Herdecke per spontan Geburt zur Welt gebracht. Leider wurde ich im Kreißsal erst nicht ernst genommen man sagte mir das es noch dauert und schickte mich wiederholt ins Zimmer auf Station bis ich beim dritten mal endlich auf meinen Wunsch abgetastet worden bin da war der Mumu schon 4 cm auf :/
PDA wurde leider zuspät gesetzt da die Anästhesie Ärzte wohl im OP waren :(
Mein Sohn war eine Frühgeburt und kam auf die Kinderintensivstation.. und das war der reinste Horror! Teilweise unfreundliches/patziges Personal und super kleine Zimmer wo kein platz für die Männer war. Ich habe ca 14 Tage eine Ehe mit einer anderen Frau/Kind geführt, null Privatsphäre.
Mein Fazit: Herdecke nie wieder.
Auf der Kinderstation müsste man mal lernen das WIR die Mütter/Eltern sind und Aussagen wie "Denk gar nicht an eine Entlassung" kann vll ein Arzt sagen aber die Schwestern sollten sich da mal zurück halten.. (ich wurde 24 Stunden nach der Aussage mit meinen Sohn entlassen ;))

Aufmerksames Personal und gute medizinische Versorgung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine langen Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich fühlte mich nicht wie in einem Krankenhaus sondern zur Therapie in schöner Umgebung
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Schmerzen im Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal,
aufmerksam, hilfsbereit und zuverlässig.


Das gesamte Personal war bemüht meine Wünsche zu erfüllen, sodass ich mich wohlfühlte.

2 Kommentare

Maz66 am 29.08.2021

http://chng.it/C69WjcxS
Die Schmerzambulanz wird zum 30.09.21 geschlossen .
Möchten Die vieleicht die Petition unterschreiben

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute rundum Versorgung

Innere
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutische Vielfalt, ärztliche und pflegerische Zuwendung
Kontra:
Krankheitsbild:
Herz-Kreislauf Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hohe Zufriedenheit mehrere meiner Patienten. Empathische Ärzte die sich viel Zeit genommen haben,fürsorgliche Pflege und gute Bioküche. Besonderes Lob für die vielfältigen und sehr hilfreichen therapeutischen Anwendungen.
Die Klinik ist absolut empfehlenswert.

Empathie

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Koloskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Ambiente des Krankenhauses ist völlig anders als man es kennt: Viel Holz, Kunst an den Wänden, z. T. Holzböden..... Der Empfang ist sehr freundlich und hilfsbereit, alles ist familiärer und zugewandter.
Das behandelnde Personal zeigt sehr viel Empathie.

2. Leben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Bad
Krankheitsbild:
Hirnstammkavernom(eingeblutet)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind froh,dass sich jemand bei den Symtomen
gekümmert hat..auch wenn es etwas dauerte..
OP Verlauf und alles weitere top!

Nie wieder hin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war eine Katastrophe!
Ich habe dieses Krankenhaus aufgesucht weil ich akute Depression hatte.
Nach 1,5 Stunden Wartezeit, kam endlich der diensthabende Psychologe. Nach 2 Minuten, in den ich ihm meine Beschwerden schildern sollte, wies er mich daraufhin, dass er unter Zeitdruck stünde. Also, kürzte ich enttäuscht und wie vom Kopf geschlagen, meine Schilderungen.
Das "Gespräch" hatte (schätzungsweise) 20 Minuten gedauert. In diesen 20 Minuten, hat dieser Psychologe 3x telefonieret. Unter anderem, da er seine Chefärztin fragen musste, ob er mir (von mir benanntes) Medikament verschreiben dürfe und ob er mich krank schreiben dürfe. BEIDES DURFTE ER NICHT!!!
Ich bin, nach dem ich noch weitere 10 Minuten auf den Bericht gewartet habe (der Drucker im Behandlungsraum funktionierte nicht) unverrichteter Dinge zu meinem Hausarzt gefahren.
Der diensthabende Psychologe hat mich als nicht suizidgefährdet eingeschätzt. Ich frage mich, was wäre passiert, wenn ich ihm diesbezüglich einfach was vorgemacht hätte???
Hätte er mich da behalten?
Denn in der Kürze der Zeit konnte er nicht, nach meiner Meinung, zu der richtigen Einschätzung kommen.

Das einzige, was ich aus diesem Krankenhaus mitgenommen habe ist eine bittere Enttäuschung und die Erkenntnis, "dass ich nicht im Einzugsgebiet wohne, für das dieses Krankenhaus zuständig sei".

Ach ja, hätte ich fast vergessen, die Information, dass das Krankenhaus in Hattingen-Niederwenigen für mich zuständig sei habe ich auch noch erhalten.

Udo wolf

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das komplette Personal ist absolut kompetent freundlich und sehr zuvorkommend. Die Ärzte bemühen sich in einer verständlichen Sprache das Krankheitsbild und die Therapie zu erklären. Das essen ist sehr schmackhaft und gesund.

Onkologie absolut empfehlenswert

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Absolut kompetente und ausführliche Beratung
Kontra:
Krankheitsbild:
Pseudomyxoma perotonei
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Beste Betreuung mit ausführlichen und kompetenten Erläuterungen durch den behandelnden Chefarzt. Alle Abläufe und Behandlungsmethoden wurden detailliert und verständlich besprochen. Ausgesprochen professionelle, hilfsbereite und kompetente Beratung.

super Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetente Ärzte und nettes Krankenhauspersonal
Kontra:
unbequeme Betten
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall hws von C3-C7 , Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin vor einer Woche an der hws operiert worden . Die Ärzte klärten vor der op genau auf und beantworteten mir alle Fragen und nahmen mir so die Angst vor der bevorstehenden Op . Kann man echt nur weiter empfehlen .Auch der Stationäre Aufenthalt verlief reibungslos . Würde jederzeit wieder in dieses Krankenhaus gehen , natürlich nur wenn es sein muss .

Für mich die Nummer 1 aller Krankenhäusern:)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette, Freundliche, Hilfsbereite Hebammen, Krankenschwestern, Ärzten...
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung meiner Tochter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo Liebe Leser und Leserrinnen...
Bevor ich Entbunden hatte, war ich 3 Monate vorher schon in der Klinik wegen meinen komischen Blutergebnissen... Meine Gynäkologin hatte mich dort hin geschickt damit die mich dort unter Beobachtung weiter behandeln können, da ich über Weihnachten und Silvester dort war. Meine Gynäkologin hatte schon dieses Krankenhaus empfohlen. Ich habe mich von Anfang an mich dort sehr wohl gefühlt. Es hat immer gereicht, auf den Knopf zu drücken und die Schwester kam um das Problem zu lösen. Von vielen anderen Krankenhäusern kenne ich es anders. Alle Hebammen, Schwestern und Ärzte haben sich sehr um mich gekümmert... Um jede Kleinigkeit... Dort ist es nicht nur die Gesundheit der Patienten wichtig, sondern auch die Moral. 2-3 Tage habe ich gelitten, meine Wehen waren extrem schlimm für mich. Aber die Hebammen in der Nacht oder auch am Tag haben sich richtig gut gekümmert um mich. Auch wenn ich Wehen hatte, habe ich mich wie zuhause gefühlt. Dieses Krankenhaus legt sehr grossen Wert auf normale Geburt. Leider war es bei mir nicht der Fall... Aber dafür können weder die Hebammen noch die Ärzte was dafür. Nach dem ich solange gelitten hatte, kam die Oberärztin und hat mit mir in Ruhe geredet das es leider zu einem Kaiserschnitt kommt. Ihr tat es auch sehr Leid, aber was sein muss, muss sein. Nach dem Kaiserschnitt, musste ich 2 Tage im Bett liegen. Dank dem Familienzimmer hat mir mein Mann auch sehr viel geholfen. Die 2 Tage waren sehr schlimm für mich, da ich nur gelegen habe... Aber wieder wurde ich sehr viel unterstützt von den Hebammen und Schwestern, Pflegerinnen und Praktikantinnen... Nach 6 Tagen wurden wir entlassen... Und wir sind dann zu dritt glücklich nach hause gefahren:) Dank dem Krankenhaus geht es mir heute richtig gut...
Ich empfehle jeder Frau in diesem Krankenhaus zu entbinden...