Oberberg Fachklinik Wasserschlösschen für Kinder und Jugendliche

Talkback
Foto - Oberberg Fachklinik Wasserschlösschen für Kinder und Jugendliche

Horst 48 (Haus Horst)
41238 Mönchengladbach
Nordrhein-Westfalen

13 von 16 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

Herzlich Willkommen in der Oberberg Fachklinik Wasserschlösschen

Die Oberberg Fachklinik Wasserschlösschen hat ihr Domizil in einem restaurierten Wasserschloss am Stadtrand von Mönchengladbach-Rheydt. Das denkmalgeschützte historische Gebäude ist ein architektonisches Kleinod und bietet tiefe Ruhe sowie angenehme Abgeschiedenheit. 

Das allgemeine Behandlungskonzept der Oberberg Kliniken basiert auf einem ganzheitlichen Menschenbild. Bei unserer Diagnostik betrachten wir neben den körperlichen und seelischen Symptomen auch die gesamte Person: ihre Biografie, ihre Persönlichkeit und ihr soziales Umfeld. Wir arbeiten stets auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und das in einer Atmosphäre, in der sich unsere Patientinnen und Patienten wohl und geborgen fühlen. 

Um bestmögliche Therapieergebnisse zu erreichen und den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, behandeln wir unsere Patientinnen und Patienten nach einem verbindlichen Prinzip: innovativ, intensiv und individuell.

.................................................................................................................................

Therapieangebot

Unser ganzheitlicher, evidenzbasierter Therapieansatz

Die Therapie für unsere jungen Patienten bezieht verschiedene Ansätze mit ein und ermöglicht dadurch eine sehr individuelle Behandlung. Wir bieten Einzel-, Gruppen- und Familientherapie sowie viele weitere Verfahren. Zudem kommen bei uns Elemente der Elternberatung, der Systemischen Familientherapie und Hilfen zur Wiedereingliederung in den Alltag zum Einsatz. Nachfolgend beschreiben wir die möglichen Formen der Einzeltherapie: 

  • DBT-A-Therapie
  • IPT-A-Therapie
  • Kognitive Verhaltstherapie (KVT)
  • EMDR
  • Systemische Therapie und Familientherapie
  • Weiter Fachtherapien

...................................................................................................................................

Behandlungsschwerpunkte:

  • Depressionen 
  • Angststörungen 
  • Essstörungen wie Magersucht, Bulimie und Übergewicht  
  • Emotionale Instabilität bei Jugendlichen 
  • Zwangsstörungen 
  • Psychosomatische Beschwerden 
  • Schlafstörungen 
  • Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität (ADHS)  
  • Autismus-Spektrum-Störungen 
  • Traumafolgestörungen 
  • Psychosen ohne akute Gefährdung 
  • Schulabsentismus 
  • Mobbing/Probleme mit Gleichaltrigen 
  • Medienabhängigkeit 
  • Probleme in der Kind-Eltern-Beziehung 
  • Probleme in der Schule oder am Ausbildungsplatz 
  • Schul- und Lernstörungen