m&i-Fachklinik Herzogenaurach

Talkback
Image

In der Reuth 1
91074 Herzogenaurach
Bayern

91 von 124 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

124 Bewertungen

Sortierung
Filter

Reha hat mir mehr Lebensqualität gegeven

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe 2 1/2 Wochen in dieser Klinik verbracht
Leider habe ich die Reha vorzeitig wegen einem grippalen Infekt verlassen
War sehr zufrieden. Anwendungen waren super
Physiotherapeut Herr Gommel war stets bemüht einem nach einem Tief wieder aufzurichten
Ärzte und Schwestern waren immer bemüht das es einem gut ging
Küchenpersonal und Speisesaalkräfte ließen einem vergessen das man in einer Reha ist
In großen und ganzen würde ich diese Klinik nur weiterempfehlen

Gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man muss nicht einen neuen Therapieplan ausdrucken bloß wil sich der Therapeut ändert. Ich glaub das den Patienten relativ egal welcher Therapeut es ist)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmermöbel gehörten mal erneuert)
Pro:
Von der Aufnahme bis zur Entlassung ( gesamtes Personal super. Phyisio hervorragend)
Kontra:
Multimedia überteuert, Blutdruckgeräte teilweise sehr ungenau ( teilweise bis zu drei bis viermal nachmessen.)
Krankheitsbild:
Wiederholende Reha Maßnahme nach BG-Unfall der etliche Jahre zurück liegt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erstemal in Herzogenaurach zur Reha. Ich fuhr nach Herzogenaurach mit einen mulmiges Gefühl Nachdem ich mit zwei anderen Rehakliniken schon recht schlechte Erfahrungen gemacht hatte. Um so mehr war ich positiv überrascht als ich in der Fachklinik Herzogenaurach ankam. Es ging bei der Anmeldung los und zog sich eigentlich bis zum Schluß meiner dreiwöchigen Reha durch. Der Empfang und die Aufnahme war schon durch Freundlichkeit und Geduld geprägt. Was sicherlich nicht einfach ist bei der Anzahl der Patienten die täglich kommen und gehen. Nachdem ich mein Schlüssel hatte und ins Zimmer hoch kam, war ich etwas überrascht von der Zimmergröße. Es ist sag ich mal zweckmäßig eingerichtet. Allerdings haben die Möbel sicherlich auch schon bessere Zeiten gesehen. Da gehöre sich doch das ein oder andere Möbelstück vielleicht mal ausgewechselt.
Nachdem das erste Gespräch mit Schwester,Arzt und Physiotherapeutin war ging es am nächsten Tag schon fast in die Vollen.Um es ab zu kürzen, egal was für eine Behandlung anstand,es hatte jede Behandlung ihren Sinn. Jede Behandlung war einfach hervorragend und als ganzes gesehen auch hervorragend. Egal in welche Abteilung man kam,das Personal war immer zuvorkommend und nett.Was sicherlich nicht einfach ist bei der Menge der Patienten. An der Stelle trotzdem ein besonderer Dank an meiner Physiotherapeutin S.L. Du hast eine hervorragende Arbeit geleistet.
Insgesamt war das gesamte Personal angefangen von Rezeption über die Schwestern bis hin zur Putzfrau sehr freundlich. Mein persönliches Fazit aus den 3 Wochen Aufenthalt: Mein nächstes drei wöchentliches Traininscamp ( O-Ton vom Oberarzt ) findet wieder in Herzogenaurach statt.
Danke an alle Mitarbeiter der Fachklinik Herzogenaurach

Schlaganfall

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Pflegepersonal
Kontra:
Zimmerreinigung bisschen nachlässig
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angefangen vom Empfang bis zur Entlassung,
sehr freundliches Personal,
ob Pflege, Ärzte, Therapeuten. sogar das Küchenpersonal , sehr freundlich und hilfsbereit,
ich fühlte mich sehr wohl !
Als ich in die Klinik kam, war ich verzweifelt, aber das Pflegepersonal hat es geschafft mich aufzurichten. Dafür bin ich sehr dankbar.
Guten Gewissens kann ich diese Klinik empfehlen!

Sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr freundliche und schnelle Aufnahem. Den Patientenzimner gebe ich eine 2+, dem Personal 1, Sauberkeit 1 , Anwendungen 1 , das Essen ist ausgezeichnet auch die Auswshl des Früstücks u. Abendbuffet, die Lage ist ausgezeichnet.ich fühlte mich richtig wohl bei meinem Aufenthalt.

Sehr zufrieden

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Einlieferung nach Sturz und Hüft-OP zur geriatrischen Rehabilitation.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Einlieferung nach Sturz und Hüft-OP zur geriatrischen Rehabilitation.
Der Patient war sehr zufrieden, sowohl vom Pflege-Personal als auch von den Anwendungen. Vor allem die Oberärztin Frau Dr. Kupfer-Pishkova hat sich immer Zeit genommen und sich sehr nett um den Patienten gekümmert.
Das Zimmer war großzügig und das Essen war gut.

Rehaaufenthalt nach Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen,Parkanlage,Cafeteria,einige Therapeuten sehr gut
Kontra:
Sauberkeit in den Zimmern lässt zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter hatte einen Schlaganfall, danach Reha in ihrem Haus.Erstkontakt mir der Ärztin war erschreckend. Der Behandlungsplan naja ,Ergometertraining 3 mal die Woche bis sie Beschwerden im Knie bekam, auf Nachfrage bei der Stationsschwester ob sie eine Salbe für das Knie haben könnte wurde verneint haben wir nicht wurde ihr gesagt erst bei der Visite mit dem Arzt gab es doch eine Salbe.Mit den Beschwerden nach der Reha hat sie immer noch zu tun.Aber das beste war ,sie musste ihre Medikamente selbst mitbringen ist ja in Ordung und selber sortieren war und ist auch kein Problem aber dann im Entlassungsbrief zu schreiben....Die Medikation erfolgte mit den in UNSEREN Hause verfügbaren Handelspräparaten ....das war dann der Höhepunkt.

1 Kommentar

PepeCarvalho3 am 21.11.2023

Arzt hat in Österreich studiert,da gibt es Doktortitel ohne Doktorarbeit...

sehr empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der Patient ist im Fokus
Kontra:
keine Anmerkung
Krankheitsbild:
TEP Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr professionelle Planung des individuellen Therapieablaufs mit täglicher Kontrolle
Äußerst erfahrene Physiotherapeuten und Therapeutinnen, Große Bandbreite an Therapieangeboten auch mit dem Fokus der Eigentherapie
Unterbringung ähnlich einem Hotel
Verpflegung gut
Personal sehr zuvorkommend und nett!

Keine verlorenen Zeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter sehr nett , sehr gute Anwendungen
Kontra:
Sehr lauter Essensaal beim Hochbetrieb
Krankheitsbild:
Trümmerbruch im Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim ersten Besuch,wurde mir alles gut erklärt. Sehr kompetente Therapeuten/innen. War sehr zufrieden.

Krank rein und gesund raus

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Angenehmes Betriebsklima
Kontra:
Nichts aufgefallen
Krankheitsbild:
Schwere Blutvergiftung. 2wöchige künstliche Ernährung.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Angenehme Atmosphäre.
Freundliches Personal sowohl im Pflegebereich, als auch in der Therapie und den sonstigen Diensten.

Lieber nicht

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Lieber nicht

Fachklinik Herzogenaurach für Patienten mit Aphasie nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Um die Diagnose Aphasie wurde sich nicht gekümmert
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Freundin von mir wurde nach einem Schlaganfall zur Reha in die Fachklinik Herzogenaurach verlegt. Sie konnte nicht mehr sprechen, sonst ist sie fit. Sie bekam einmal pro Woche Sprachtherapie, obwohl in der Reha-Phase mindestens dreimal die Woche angegeben sind. Kostet der Krankenkasse viel Geld. Ambulant ist günstiger und man kann mehrmals in der Woche beim Logopäden einen Termin für Sprachtherapie bekommen.

Alles super

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Anwendungen,Essen
Kontra:
Radioempfang, (4 Wochen sind lang)
Krankheitsbild:
Gehstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann überhaupt nichts schlechtes sagen, pfleger, essen, Ausstattung alles perfekt. Alle freundlich und hilfsbereit. Langeweile kommt nicht auf, teilweise Anwendungen von 8 bis 16 Uhr. 4 Wochen volles Programm. Einziger Fehler, der Radio und fernsehempfang war bescheiden.

1 Woche in der Akutbehandlung ist zu wenig !

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muss schon selbst nachfragen für Informationen zur Behandlung...)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Im Grunde Ziel der Schmerzreduzierung erreicht)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Einteilung der Behandlungstermine ohne Hetzerei)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alles top sauber, Manches schon etwas abgenutzt aber ok, großer Park zum Spazierengehen mit vielen Sitzgelegenheiten und auch Therapiebereichen)
Pro:
Schmerzbild hat sich spürbar gebessert
Kontra:
1 Woche Akutbehandlung Schmerzen ist ein schnelles "Durchschleusen"
Krankheitsbild:
"alte" Bandscheibenvorfälle (operiert), Radikulopathie, Osteochondrose LWS, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So lala....

Wurde zur akuten Schmerzbehandlung in die Klinik überwiesen.
Aufnahme und erste Gespräche naja, mein Hinweis, dass ich zusätzlich psychologische Betreuung benötige wurde ignoriert.
Danach vorerst im Prinzip ein "Vollpumpen" mit Schmerzmittel (Infusionen, Injektionen unter Röntgen direkt an die Nerven der Wirbelsäule und später dann Tabletten). Erklärt wurde dazu nur wenig und die Behandlung sollte 7 Tage dauern.
In einer Visite habe ich dann angesprochen, wie das dann weitergehen soll - voll mit Schmerzmittel und das wars dann und tschüss ?
Wurde darauf hin auf "komplex" gesetzt d.h. 1 Woche Verlängerung und dann erschloss sich mir erst die Wirkung der Behandlung. Mit Physiotherapie, Gerätetraining u.Ä. konnte ich mich nach Monaten erstmals wieder eingigermaßen bewegen und beginnen, Muskeln wieder zu benutzen und zu trainieren, die für die Stabilität wichtig sind, ich kann seither wieder gut aufrecht gehen.
Auch ein psychologischer Erstkontakt wurde durchgeführt.

Fazit: Schmerzbehandlung ist gut und auch hilfreich, wenn der "folgende Effekt" einer besseren Beweglichkeit auch spürbar wird - und das geht nunmal nicht in 1 Woche !
Absolut positiv hervorzuheben sind mein behandelnder Arzt und die Schwestern und Krankenpfleger in Haus 2, 2.Etage - sie hatten in Gesprächen auch mal Zeit, etwas "tiefer" in meine Krankengeschichte hineinzuhören und hatten immer ein offenes Ohr und auch mal den ein oder anderen Tipp.

Zur Verpflegung: Morgens und abends umfangreiches und gutes kaltes Buffet - ab und zu abends zusätzlich was Warmes.
Das Mittagessen ist absolut hervorzuheben - mit dem knappen Budget etwas derart Feines und Abwechslungsreiches zu "zaubern" ist schon eine Kunst der Küche. Sehr gute und vielfältige Auswahl an Menüs in hervorragender Qualität. TOP und so noch nie etwas Vergleichbares erlebt in einem Krankenhaus.

Anschlussheilbehandlung beginnt in der Klinik am 9.5.

Wiederherstellung meines Knies

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
3 Wochen Reha haben mir Lebensqualität zurück gegeben
Kontra:
Krankheitsbild:
Erneuerung des rechten Knies
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr schöner, lichtdurchfluteter Empfangsbereich. Jedes großzügiges Zimmer mit Balkon. Alle Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit.
Das Essen hervorragend. In den 3 Wochen Aufenthalt gab es jeden Tag unterschiedliche Gerichte, immer die Wahl zwischen 2 Gerichten und da auch nochmal zwischen ganzer und halber Portion die Auswahl.
Die Therapeuten sehr kompetent.

Z. n. VKU mit HWS-Schleudertrauma

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dankeschön an Herrn Chefarzt Dr. med. Assaf, Dr. Beate Anreiter-Klos, OA Schnitzer, OA Dr. Haase, Thomas Neudecker, Physiotherapeut Herr Fick)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Traumatische Dissektion der A. vertebralis rechts; PICA-Infarkte rechtshemiphäriell;
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen eines Verkehrsunfalles kam ich am 16. Februar 2023 zur Reha in die m & i Fachklinik Herzogenaurach!

Der Service, Komfort und Freundlichkeit des gesamten Personals ist sehr gut!

Dem Küchenchef & Kollegen wird wegen der besonderen, auswahlreichen Speisen eine "1" verliehen!

Dank der besonderen ärztlichen, psychologischen, orthopädischen und physiotherapeutischen Betreuung konnte das Behandlungsergebnis deutlich gebessert werden!!!

Deshalb bin ich sehr zufrieden und kann diese Fachklinik jederzeit weiter empfehlen!

Mit bestem Gruß

Kurvendreher

Sehr gut mit kleinen Kritikpunkten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Toller Chefarzt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapie und Essen
Kontra:
WLAN zu teuer und Zimmer a bissl ranzig
Krankheitsbild:
Schlaganfall 2021
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anmeldung ging durch häusliche Vorbereitung sehr schnell, Begleitung zum Zimmer, kurze Zeit später nochmal medizinische Befragung durch Mitarbeiterin zur Erstellung des Therapieplanes.
Aufenthalt 2023 diente der Auffrischung nach Erstaufenthalt 2021.
Zimmer sind relativ groß und brauchbar eingerichtet, jedoch allmählich renovierungsbedürftig.
Essen kann als sehr gut bezeichnet werden, gute Auswahl und für jeden was dabei.
Leider gab es z. B. Nachspeisen (Pudding o. ä.) häufig im Plastikbecher, was natürlich einen großen vermeidbaren Müllberg verursacht. Mir ist klar, dass andere Methoden immer personalintensiver sind, aber das hat mich gestört.
Therapiepläne waren recht gut ausgearbeitet, Änderungswünsche wurden nach Möglichkeit schell berücksichtigt, so dass ich fast täglich einen neuen Plan bekam.
Das WLAN war in Ordnung, jedoch mit 2,50 € pro Tag für heutige Zeiten zu teuer und die täglich erforderliche Neuanmeldung hat genervt.
Therapien sind sehr gut und zielgerichtet mit netten Therapeut/innen.
Schönes Begleitprogramm mit Massage und Wärmebehandlungen.
Nachdem ich wieder zu Hause war habe ich erst gemerkt, dass das Programm ganz schö anstrengend war.
Schade ist, dass für meine Hemianopsie (Sichtfeldeinschränkung) keine brauchbare Therapie angeboten wurde, wobei ich aber bisher auch keine brauchbaren Therapien bei meinen Nachforschungen (z. B. Internet) gefunden habe. Das wäre noch ein Ansatzpunkt für eine Therapieverbesserung.
Aber insgesamt sehr zufrieden!

Solide Reha-Klinik, empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältiges Therapieangebot, freundliche Mitarbeiter, gutes Essen, gute Atmosphäre
Kontra:
Kein Wochenendprogramm, unzeitgemäßes kostenpflichtiges WLAN
Krankheitsbild:
Lähmungserscheinung im Bein nach Bandscheibenvorfall und Dekompressions-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Fachklinik liegt am nordwestlichen Rand der Stadt auf grüner Wiese. Der Klinik-eigene Park ist schön angelegt und gepflegt und bietet neben Spazierwegen einen Trimm-Dich-Pfad sowie Bänke und einige Pavillons zum Verweilen.
Das sternförmige Gebäude wurde 1996 eingeweiht und zeigt inzwischen einige Spuren der Abnutzung. Die Möbel sind in hellbraunem Holzdekor gehalten und zweckmäßig designet. Die ursprünglichen zwei-Bettenzimmer sind mittlerweile – auch Corona bedingt – zu Einbettzimmer umgestaltet.
Neben dem vielfaltigen Therapieprogramm werden pro Woche ein bis zwei meist kostenlose kulturelle Veranstaltungen angeboten, wie z.B. Klavierkonzerte oder kurzweilige Vorträge.
Leider ist das Unterhaltungs- wie auch das Fitness-Programm am Wochenende praktisch null. Weder das schöne, große Hallenbad noch eines der zahlreichen Ergometer kann am Wochenende benutzt werden. Bleibt nur das Essen als „Unterhaltungsprogramm“.
Das Essen kann sich durchaus sehen lassen, insbesondere das 3-Gang Mittagessen. Neben dem üblichen Fleischgericht gibt es täglich ein vegetarisches Essen als Alternative, ebenso vegane Gerichte. Für Frühstück und Abendessen steht ein Büffet bereit, das neben dem üblichen Wurst- und Käseaufschnitt zum Frühstück Müsli und mittags und abends Salate anbietet.
Das Therapieprogramm ist breit gefächert. Inwieweit alle Therapien zielführend sind, kann man als Laie schlecht beurteilen. Erstaunlich viele Patienten bekommen mehrmals die Woche Wärmetherapie, scheint wohl ein Allheilmittel zu sein. Aber auch spezielle Bäder, wie Zweizellen-, CO2- und Stangerbad können u.a. angeboten werden. Ärzte und Therapeuten sind durchweg sehr freundlich und hilfsbereit, ebenso das Reinigungs- und Restaurantpersonal, so dass eine angenehme Aufenthaltsatmosphäre herrscht.
Was weniger lobenswert ist, ist das mediale Angebot. Fernsehen kostet täglich 2,30 €, das Internet 2,50 €. Das WLAN ist besonders unzeitgemäß: Täglich muss man sich mit Nutzerkennung und 9-stelligem Passwort anmelden, ein zweites Gerät (z.B. Tablet) lässt sich nicht gelichzeitig am WLAN betreiben und das Wechseln von einem zum anderen Gerät ist eine Prozedur, die nur IT-Spezialisten beherrschen.
Trotz kleiner Kritikpunkte, alles in allem eine solide durchaus empfehlenswerte Rehaklinik, in der man sich wohlfühlen und gut genesen kann.

Gut ausgestattete Reha Einrichtung mit sehr netten und engagierten Mitarbeitern- in allen Bereichen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (In den Vorträgen zu verschiedenen Themen wurden wir mit Informationen überschwemmt. Hand-Outs hätten hier die Möglichkeit zum Nachlesen gegeben.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien waren top geplant und sehr zielführend. Ergebnisse von der Reha veranlassten Untersuchungen musste man explizit erfragen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme top, Zusammenspiel der Behandlungen mit ausreichend Zeit zum Wechsel der Räumlichkeiten geplant)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Die Therapie- und Vortragsräume sind hell und freundlich, die Geräte machen einen wertigen und gepflegten Eindruck. Die Zimmer sind Einzelzimmer mit Balkon und eigenem Bad. Manche bereits renoviert mit Laminatboden, manche noch mit Teppich,a)
Pro:
Engagierte und sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
WLAN musste jeden Tag und gelegentlich auch unter Tag neu eingeloggt werden, lief aber dann ganz gut. Die Pflegestation war eher schlecht erreichbar da unterbesetzt. Im Notfall allerdings sofort da.
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme erfolgte rasch und unkompliziert, da auch sehr gut durch meine OP-Klinik vorbereitet. Ein freundlicher Mitarbeiter bringt sowohl Patient als auch Gepäck aufs Zimmer. Die Zimmer sind Einzelzimmer, gelegentlich zur Mitbenutzung durch eine Begleitperson, hell mit grosser Fensterfront und Balkon mit Teppich oder Laminat ausgelegt, eigenem Bad, kleiner Sitzecke mit Fernseher (gebührenpflichtig) und gelegentlich mit Kühlschrank. WLAN auf Wunsch gebührenpflichtig und manchmal etwa zickig. Einige Zimmer sind mit Krankenhausbetten ausgestattet. Kurz nach Ankunft im Zimmer kommt bereits eine Krankenschwester und die Stationsärztin, die nach der Eingangsuntersuchung alle weiteren Behandlungsschritte abspricht und erklärt. Die Krankenschwester erklärt das Procedere mit Esenszeiten und Behandlungsplan. Während der wirklich leckeren Mahlzeiten mit Vorspeise, Suppe und 2-3 Hauptspeisen zur Wahl wird man von den freundlichen Servicemitarbeitern unterstützt, wenn man es benötigt.
Nachmittags hat man bereits den 1. Termin bei seinem Physiotherapeuten, der während des Aufenthalts der feste Ansprechpartner ist für Therapieformen usw.
Los geht es dann ab dem nächsten Tag von Montag bis Freitag mit bis zu 10 Terminen ab 07:30h. Spätestens jetzt wird klar, Reha ist kein Erholungsurlaub sondern viel Arbeit zum wieder fit werden. Aber alle Mitarbeiter sind mit Herz und Liebe zum Beruf bei der Arbeit, erklären, motivieren, spornen an oder bremsen und immer mit Spaß an der Bewegung.
Lediglich die noch geltenden Coronaregeln haben den Aufenthalt etwas getrübt. Mit dem Wissen, dass sie unserem Schutz dienten, ist man damit umgegangen und sie haben die Behandlungen an sich wenig bis gar nicht beeinflusst.
Rundherum eine klare Empfehlung, und die gute Auslastung des Hauses spricht auch für sich.

Nach 5 Monaten Aufenthalt wieder selbstständig

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2222   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gründlich!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (bezieht sich auf das Zimmer)
Pro:
Wurde nicht zu früh heimgeschickt!
Kontra:
Die Geriatriestation
Krankheitsbild:
Bewegungsprobleme nach Sturz, besonders Aufstehen und Gehen.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich zu empfehlen, die Klinik ist gut organisiert, aber die Abteillung Geriatrie weist mehrere Defizite auf:
1. Ständig wechselndes Personal, stellt sich im Allgemeinen nicht persönlich vor, man muss alles fast täglich neu erklären.
2. Zum Teil lustlose Pfleger/-innen, denen alles zuviel ist, andere sind jedoch freundlich und bemüht.
3. Wenig Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse der Patienten.
4. Die Bettwäsche wird sehr selten gewechselt, oft ist das Pflegepersonal dazu gar nicht in der Lage.
5. Sehr laut!
Allgemeines zur Klinik:
Sehr gutes Essen, auf spezielle Wünsche wird nach Möglichkeit eingegangen.
Im Allgemeinen sehr engagierte und kompetente Therapeuten, der Therapieplan überfordert einen nicht.
Ausgezeichnete Ärzte!
Im Allgemeinen sehr angenehme Atmosphäre, auch das Café im Haus überdurchschnittlich gut und gemütlich. Der Laden erfüllt die nötigsten Bedürfnisse, es macht Spass dort einzukaufen, wenn auch manchmal überteuert.
Sehr schöner Park, den ich leider nicht nutzen konnte.
Ich würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen, wenn auch nicht die Geriatriestation!
Negativ ist die Anmeldung, macht viele Fehler zu Lasten des Patienten. Die Rezeption ist freundlich, allerdings bleibt manches liegen; so bekam ich einen wichtigen Brief erst bei Abreise.

Eine zu empfehlene Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine tolle Rehaklinik alle bemühen sich das man sich wohlfühlt und gute Ergebnisse erzielt.

Reha ok

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
CA
Kontra:
OA
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Betreuung ist zuvorkommend nur der OA scheut den Kontakt
zum Patienten.
Ansonsten keine Beanstandungen.

Beste Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer wieder gerne da
Kontra:
Krankheitsbild:
Inkompletten Querschnittslähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik,gute Ärzte und Therapeuten,einfach alles super !
Aufenthalt da ist zu empfehlen!
Die Küche ist gut,Personal sehr sehr freundlich..

Zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Viel Papier von der Therapieplanung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles vorhanden und gut funktionierendes Wlan)
Pro:
Behandlung von sehr guten Therapeuten, ich machte schnelle und gute Fortschritte
Kontra:
Wegen Corona durfte man die Klinik nicht verlassen
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum 2. mal hier zur Reha und habe wieder sehr gute Behandlung durch fachlich gut ausgebildete und freundliche Therapeuten erfahren.
Im Speisesaal ist die Auswahl am Buffet reichlich, das Personal freundlich und hilfsbereit.

Physikalische Therapie super, Essen hervorragend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
viel Bewegung, viel Sport
Kontra:
kaum Kontaktmöglichkeiten
Krankheitsbild:
bruch des 4. Brustwirbels
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

grundsätzlich wird von Seite der med.. Versorgung und der Ärzte zuwenig kommuniezirt.
Man reist an, meldet sich an und wirde dann sofort umgehend im Zimmer isoliert, das heißt ab da darf man das Zimmer nicht mehr verlassen, bis am nächsten Tag der Coronatest negativ ist. Aber auch dann sagt keine Schwester bescheid, lediglich ein unpersönlicher Anruf auf dem Haustelefon, "sie sind negativ".
In der Zwischenzeit bekommt man zwar Essen aufs Zimmer gestellt, aber keiner Fragt, was man essen will.
Mir ging es nach der OP noch sehr schlecht, ich hatte deshalb keine Lust auf Berge von Fleisch, die ich hingestellt bekam.

Später, als ich dann in den Speisesaal konnte, konnte ich mir immer auch kleine Portionen aussuchen und da war die Qualität auch hervorragend.

Ein weiterer Mangel in dem Klinikprospekt ist ausdrücklich beschrieben, dass das Schwimmbad in den freien Zeiten benutzt werden kann unter dem Vorwand (Corona) (Dez. 22)war dies jedoch nicht möglich.

Kaffeeautomat der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit den Medizinischen belangen der Klinik bin ich einverstanden da finde ich alles weitestgehend alles in Ordnung wenn man davon absieht das nicht viel zeit für Arzt/Patienten Gespräch da ist. stören tut mich das der Kaffeeautomat ausgeschalten wird wenn die Cafeteria öffnet, obwohl der Kaffee Automat im Aufenthaltsraum der Klinik gehört, und nicht der Cafeteria. man weiß nicht ob da Gemauschelt wird weil nämlich alle sich dann den teuren Kaffee kaufen müssen. Es gibt aber genug Patienten die einen preiswerten Kaffee aus dem Automaten vorziehen würden. Außerdem würde die Klinik auch Geld verdienen. Man würde auf die Idee kommen das Klinik Geld von der Cafeteria bekommt dafür das sie mehr teuren Kaffee verkaufen.

Perfekte Fachklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Therapeuten, Küche und Café,
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
HWS-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zielgerichtetes,erfolgsorientiertes und gut durchdachtes REHA-Program. Für mich die perfekte Fachklinik.
Sehr freundliches, fachkompetente(s) und hilfsbereite(s) Therapeuten/ Personal, für eine Klinik hervorragende Küche, saubere und großzügig eingerichtete, behindertengerechte Zimmer. Vergleichbar mit einem 5 -??-Hotel, von mir also 5 x??, wie schon im vergangenen Jahr,als ich eine REHA nach einer Spinalkanal-OP gemacht habe.

Eine Rehaklinik zu Weitersagen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen perfekt, Organisation gut, Orientierung in den Häusern leicht, wohltuende Atmosphäre,)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufschlussreich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unaufgeregt, hilfreich, freundlich, verständnisbvoll)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Entspannte Atmosphäre, Zeit für Patientengespräch, kein Stress.
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelknochenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Lauf der letzten 10 Jahre habe ich mehrere Reha-Kliniken als Patientin kennengelernt.
In dieser Reha-Klinik hier in Herzogenaurach hatte ich immer den Eindruck, persönlich wahrgenommen und entsprechend behandelt zu werden. Keine Massenabfertigung. Die harmonische Atmosphäre, die Freundlichkeit und auf das Wohl der Patienten bedachte Zuwendung aller Pflegenden, Therapeuten und Hilfskräften und v.a. dass die Ärztinnen sich Zeit für Gespräche nahmen, nicht zwischen Tür und Angel auf Abruf breit standen und Wünsche ernst nahmen, hat mir gutgetan.
Die Bedenken beim Anblick dieser 3 Häuserkomplexe die Orientierung zu verlieren, stellte sich als problemlos heraus, weil die Anordnung logisch und sehr gut beschildert ist,
Ich habe mich hervorragend medizinisch betreut und gut versorgt gefühlt. Darum ist es mir ein Herzensanliegen, mich bei allen Ärzten, Pflegern und Pflegerinnen, Angestellten und Küchenbediensteten zu bedanken, die über ihre Dienstleistung hinaus an der harmonischen Atmosphäre des Hauses und damit zum Gelingen meiner Rehamaßnahme beigetragen haben.
Ich kann diese Rehaklinik nur empfehlen.

1 Kommentar

Traveller am 07.12.2022

Das liest sich gut! Wie lange waren Sie in der Klinik?

Abgenutze Klinik die nicht ökonomisch handelt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16/22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Ausstattung und Umwelt
Krankheitsbild:
Guillain Barre Syndrom und Schlaganfälle
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 2016 für 10 Monate hier und nun nochmal. Mit Entsetzen habe ich festgestellt, dass weder die Zimmer noch die Therapieräume modernisiert wurden sind. Das Mobiliar ist total verranzt, die Wände dreckig und die Stühle /Armlehnen/Tische verkrustet. Es gibt noch immer keine Seife auf den Zimmern. Das Gesundheitsamt ist informiert. Es finden keine Vorträge oder Veranstaltungen statt. Das wäre problemlos mit Abstand im Vortragsraum möglich. In allen Fluren brennt tagsüber volles Licht, am Wochenende auch im Verwaltungstrakt im EG. Bewegungsmelder wären hier eine sinnvolle und ökonomische Lösung. Die Temperatur des Wassers ist äußerst heiß eingestellt, man verbrennt sich. Im Park gibt es einen matschigen Schotterweg. Dieser ist wirklich ungeeignet für Rollstuhlfahrer und Mendchen mit Rollaroren. Hier finden auch keine regelmäßigen Coronatests statt wie in einer Klinik. Der Besuch ist auf 1 Person pro Tag und Patient begrenzte.ich bin gespannt, mit welchen Ausreden sich das QM hierzu äußert. Die Fotos det Zimmer sind so retouschiert, dass es nicht der Wirklichkeit entspricht. Es gibt 50 Jahre alte Holzbetten! Diese sind für das Pflegepersonal absolut unmöglich als Arbeitamaterial. Diese sind nicht in der Höhe verstellbar. Die Vorhänge sind noch aus Uromas Ueiten, wie auch der Teppichboden mit vielen ni ht definierbaren Flecken. Kein Wunder, das es einen hohen Verlust an Pflegepersonal zu verzeichnen ist. 2 Schwestern für 50 Patienten! Ich frage mich auch, warum meine Bilder bei der Googlereszension nicht zugelassen wurden sind. Die Schwestern sind trotz alle dem freundlich und die Therapie hat geholfen. Aber wie sagte mein 12jähriger Sohn:"Mama, auch die Umgebu gegehört zum Gesundwerden dazu!"

1 Kommentar

Ringelhann am 19.09.2022

Sehr geehrte:r VanessaEngel,

vielen Dank für Ihre Bewertung und das damit verbundene Lob für unsere medizinische, therapeutische und pflegerische Arbeit.

Ihre Kritikpunkte möchte ich kurz kommentieren.
Wenn Sie ehrlich sind, hat sich seit Ihrem letzten Aufenthalt 2016 sehr viel in der Fachklinik Herzogenaurach getan. Wir haben bereits große Teile der Fachklinik saniert und erneuert. Leider hat auch uns die Pandemie in diesem Bereich ausgebremst.

Vielen Dank auch für die Hinweise zu Licht und Wassertemperatur. Hier bewegen wir uns auf einer Gradwanderung zwischen Nachhaltigkeit und Patientensicherheit. Auch der von Ihnen so bezeichnete Verwaltungstrakt wird am Wochenende von Patienten genutzt um zum Treppenhaus oder zum Aufzug zu kommen. Ich kann Ihnen aber versichern, dass wir dieses Thema der aktuellen Situation entsprechend mit großer Sorgfalt prüfen und entsprechende Maßnahmen ableiten. Die Wassertemperatur ist zur Prävention von Legionellen ausgerichtet. Hier können und werden wir kein Risiko für unsere Patienten eingehen.

Mein Vorschlag ist, sollten Sie aktuell noch Patient:in der Fachklinik Herzogenaurach sein, wir die Kritikpunkte gerne in einem persönlichen Gespräch klären können.

Mit freundlichen Grüßen
Bastian Ringelhann
Kaufmännischer Direktor

Beste Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Bis jetzt war es die beste Rehaklinik in der ich war
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Schädel Hirn Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal hat mich in den 8 Monaten die ich dort war, wieder zurück ins Leben gebracht (habe 1 Woche nach der Entlassung mit der Wiedereingliederung begonnen).Am Anfang bzw. bei Beginn der Reha Maßnahme hätte man nie gedacht das ich jemals wieder so gut hergestellt werden würde.

Wellness Hotel mit all inclusive

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Krankheits bezogen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Teils teils)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Anwendung waren sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Teils fehlte das Rücksprache mit dem Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Schon etwas älter aber war ok)
Pro:
Waren schöne 6 Wochen
Kontra:
Keine Unterstützung bei meiner Krankheit.
Krankheitsbild:
Myastenia gravis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei der ersten visite fragte ich wegen einer Woche verlängerung. Bekam gleich 3 Wochen. Also insgesamt 6 Wochen Reha.
Der Aufenthalt war ganz gut. Die Anwendungen waren MTT, Kg neuro, wassertrainung, wechselbäder, Ergometer, umfangreich und gut.
Die Therapeuten alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Beim. MTT war leider der PC interessanter.

Dem Servicepersonal in der Küche ein großes Lob. Freundlich hilfsbereit entgegenkommend????
Das Essen ging vom Essen aus der Dose bis wirklich zur guten Küche. Umfangreich. Immer Suppe und Nachtisch.

Die Vistiten hätte man sich sparen können. (zumindest bei mir) hab es aber auch von anderen Patienten gehört.
Infos oder Gespräche über mein Krankheit hab ich auch nicht bekommen.Kontakt mit anderen Patienten mit Myastenia gravis war auch sehr schwierig. Wurde von der Klinik nicht unterstützt. Der Chef Arzt lehnte ein Gespräch wegen Zeitmangel ab. Er hatte gute 2 Wochen Zeit.
Nach 5 Wochen musste ich in ein anderes Zimmer ziehen. Meine Essenszeit wurde ohne Rücksprache einfach eine Std vorverlegt.
Unverständlich!!!
Gleich nach meiner Ankunft brach eine latte aus dem Lattenrost. Meldete Es gleich am nächsten Morgen bei der Schwester und an noch an der Rezeption. Der lattenrost wurde dann doch schon nach 3 Tagen ausgewechselt. Es waren mehrere Latten Lose. Glück gehabt grins.
Reinigungspersonal zum Teil sehr unfreundlich. Sauberkeit ging.

Alles in allem ich empfehle die Klinik momentan nicht weiter. Aber das bezieht sich auf meine myastenia gravis Erkrankung.

Jederzeit wieder zur Reha nach Herzogenaurach

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tumor im Kopf (Operation)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende ärztliche Betreuung, sehr kompetentes Physiopersonal, sehr freundliche und patientenorientierte Verwaltung,gute variabale und ausgewogene Küche,
hilfreiches Servicepersonal im Speisesaal und in den Zimmern, saubere und ordentliche Zimmer.

Empfehlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (nicht alle Zimmer sind modernisiert)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut zufrieden!

Meine Rehaziele nach Hüft-OP / Hüft-TEP links, auf Grund einer Hüftgelenksdysplasie, habe ich bereits nach 2 Wochen erreicht.
(zur Einordnung... ich hatte allerdings auch einen guten Fitnesszustand vor der OP).

Die Ärzte bis hin zum Chefarzt / Prof. sowie die Therapeuten und Schwestern waren bei Bedarf ansprechbar und haben mir soweit es möglich war eine etwas individuellere Therapie ermöglicht.
Ansonsten Visite 1 x Woche.

20 Tage nach OP konnte ich ohne Gehilfen die Reha verlassen, kann Treppensteigen, Autofahren und gut Nordicwalking. Die Einschränkungen der ersten 12 Wochen in der Bewegung bis 90 Grad und das Rotationsverbot bleiben mir natürlich.

Das Mittagessen war sehr gut, Frühstück ok, Abendessen meist überschaubar und sehr früh ab 16:45 (coronabedingte Einschränkungen).
Bedienung freundlich und zuvorkommend.
Zimmer etc. täglich gereinigt, insgesamt sehr sauber.
TV /Internet für ca. 4 Euro am Tag buchbar.
Cafeteria von 14 bis 22 Uhr außer Montag.

Kleiner Laden für täglichen Bedarf vorhanden.

unmögliche Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war nach ihrem Schlaganfall nach Herzogenaurach gekommen. Dachten Sie ist da in guten Händen. Ein totaler Reinfall. Keinerlei wichtige Behandlungen für Sie. Unnütze nichte relevante Termine. Unfreundliche Schwestern. Niemand har mal nach ihr geschaz. Sie ist auch noch Diabetikerin. Hatte Unterzucker. Als eine Schwester rein kam weil sie geläutet hat hies es nur " was sie den will"! Unglaublich. Auch von anderen Patienten hörte Sie nur Unzufriedenheit. Zu hause haben wir mehr und sinnvollere Sachen gemacht als diese sogenannten Therapeuten. Der eine meinte" ja was mach ich den mit ihnen"? Ach kommen sie morgen und wir gehen mal mit Walking Stöcken Spazieren. Leider hatte er diese am nächsten Tag vergessen und kien Lust mehr nach oben zu gehn und diese zu holen. Nehmen sie doch ihren Rollator . Uninteressiert gelangweilt genervt. Ich versteh die Situation wegen Corona aber das alle genervt sind aber dafür können Patienten die eh schon genug leiden und mit sich zu tun haben ja wirklich nichts dafür! Die Reha haben wir nach gut einer Woche abgebrochen. Seit Sie zu hause ist passt Blutdruck und andere Werte auch wieder. Also diese Rehaklinik kann ich auch keinen Fall empfehlen!!

Geriatrische Reha mit Freude und viel Aufmerksamkeit

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (rundum gute Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratung in allen Lebensbereichen (psychisch, praktisch, körperlich, bewegungsmmm)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vielerlei körperliche Untersuchungen, moderne Gerätediagnostik)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Schon beim Telefonkontakt vor der Aufnahme sehr freundliche Bearbeiter)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine Renovierung wird nach und nach sichtbar)
Pro:
Ärztliche Betreuung je nach Gesundheitszustand
Kontra:
Zimmereinrichtung in die Jahre gekommen, wird aber wohl nach und nach erneuert
Krankheitsbild:
Unfall mit vielen Komplikationen bei Nachfolgeoperationen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in Herzogenaurach, gemeinsam mit meinem Mann, liegt nun 8 Wochen zurück.
Wir waren beide als Rehapatienten wegen diverser Komplikationen bei den vorausgehenden Operationen 7 Wochen in der Fachklinik. Wir wurden in der Geriatrie fachlich und menschlich bestens betreut. Die Chefärztin Frau Dr. Kupfer-Pishcova prägt mit ihrer menschlichen und allen zugewandten Art das Klima zwischen den Patienten, dem Pflegepersonal und den Ärzten. Ihre fachliche Kompetenz wird erkennbar bei den vielfältigen Untersuchungen, die den Patienten angeboten werden, und bei den anschließenden Besprechungen. So wird man ärztlich rundum betreut. Die Pflege der Patienten entspricht immer deren Bedarf, Schwestern und Pfleger sind stets erreichbar, geben bereitwillig Auskunft und kümmern sich um die unterschiedlichen Bedürfnisse mit Freundlichkeit, Geduld und Fachkompetenz. Der Bereich der geriatrischen Physiotherapie, das "Trainingsgelände", ist abgetrennt von dem der jungen, sportlichen Patienten. Sehr angenehm, wenn man sich nicht mit diesen vergleichen muss. Alle Therapeuten sind zugewandt, bemüht und passen sich den Wünschen der unterschiedlichen Patienten an. Es gibt immer ein freundliches, aufmunterndes Wort, von den Krankenschwestern bis zu den aufmerksamen
"Wegbegleiterinnen" zu den einzelnen Therapieeinheiten. Es war schön zu beobachten, mit welch liebevoller Einfühlungsgabe sich die Therapeuten mit den verschiedenen Patienten je nach ihrem seelischen oder psychischen Zustand befassten: immer liebevoll, immer mit einem kleinen Scherz oder
einem kleinen Versprechen. Ein Lob für ihre Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit verdienen auch die jungen Leute (FSJler, Praktikanten, Aushilfen, Reinigungskräfte).... und - nicht zu vergessen! - das Essen ist herrlich abwechslungsreich und immer wohlschmeckend. Was noch für die Fachklinik spricht: Der schöne Park mit den vielen Sitzgelegenheiten und das Café, das für Kontaktpflege und kleine Genüsse zuständig ist.

Nie wieder diese Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr hilfsbereite Schwestern und Pysiotherapeuten
Kontra:
inkompetente Oberärzte
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mama 81 Jahre und unbeholfen wurde zur akuten Schmerztherapie (Spinalkanalstenose, Hüfte) vom Fürther Klinikum nach Herzogenaurach überwiesen. Ohne sich ein richtiges komplettes Bild von ihr zu machen wurde gleich mal eine Reha mit MTT ( Geräte ) dazu genommen. Der Schuss ging natürlich nach hinten los, meine Mama bekam wahnsinnige Schmerzen und wurde ohne Ende mit Medikamenten voll gepumpt, das man auch jetzt so beibehalten muss. Wegen Corona war in der Klinik Besuchsverbot und wir konnten sie nicht besuchen, auf die Bitte von uns oder meiner Mama der behandelnde Arzt möge uns mal anrufen, hieß es immer, habe keine Zeit. An den Entlassungstag mussten wir sie nachts wieder mit den Rettungswagen ins Fürther Klinikum bringen, weil die Schmerzen nicht mehr zum aushalten waren. Ich kann nur sagen, nie wieder diese Klinik!

Professionell, engagierte Ärzte, Physiotherapeuten - gesamtes Team - nur zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit wird hier praktiziert.
Kontra:
Bäder könnten erneuert werden
Krankheitsbild:
Knieendoprothese (Knie-TEP)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Professionell, engagierte Ärzte, Physiotherapeuten - gesamtes Team

Nach meiner Knieendoprothese (Knie-TEP) OP bin ich nach 8 Tagen zu meiner REHA-Maßnahme schnell und gut organisiert aufgenommen worden. Abends hatte ich meinen Therapiepläne für die kommenden Tage auf dem Zimmer.

Mein Einzelzimmer war ausreichend groß eingerichtet mit Schreibtisch, großem TV und kleiner Sitzecke. Das Bad könnte neuer und besser eingerichtet werden (alles ca 20 Jahre alt), aber sauber und funktionell. Das Bett ist mehrfach elektrisch verstellbar, aber bei Hochstellung z.Tl. Instabil.

Das Essen ist abwechslungsreich, geschmacklich sehr gut (für eine Großküche ausgezeichnet!). Mittags als 3 Gänge Menü jeweils aus 3 Alternativen wählbar.

Das wichtigste, die Therapie und alle Anwendungen haben mich überzeugt. Das gesamte Team aus Ärzten, Physiotherapeuten, Pfleger und Servicepersonal ist sehr gut geschult und äußerst engagiert.

Auch bei schwierigeren, pflegeaufwendigeren Patienten als ich waren alle stets hilfsbereit, freundlich, immer motivierend und zuvorkommend.

100% zufrieden und empfehlenswert!

Komfort-Einzelzimmer nicht empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Essen + Arztleistungen + Physio + Pfleger
Kontra:
Komfort-Einzelzimmer
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

War mit allem sehr zufrieden außer:
Komfort-Einzelzimmer ist für den Preis -105 Euro-
wesentlich überteuert.
Alle Zimmer sind nahezu identisch- kein Vorzug für Komfort-Einzelzimmer.
Die Leistungen sind unzureichend.
Für wenig Geld sind die Leistungen ersetzbar.

Rundum zufrieden

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im September/Oktober 2021 für 6 Wochen in der geriatrischen Abteilung der m&i-Fachklinik Herzogenaurach gewesen. Man hat es dort geschafft, mich von einem hilflosen, bettlägrigen Patienten zu einem wieder lebenstüchtigen, gehfähigen Menschen zu machen. Mein Arm ist nicht mehr steif und ich kann die linke Hand wieder deutlich besser bewegen. Das gesamte Personal war nicht nur sehr kompetent und effizient, sondern auch besonders freundlich und fürsorglich. Aus meiner Sicht haben die Ärzte und Therapeuten an mir ein kleines Wunder vollbracht. Das Essen war hervorragend und so ausgewogen, dass ich überzählige Pfunde verlieren konnte, was sich ebenfalls positiv auf meinen Gesundheitszustand auswirkte. Falls ich jemals wieder in eine Rehaeinrichtung kommen muss, würde ich sehr gerne wieder in die Fachklinik in Herzogenaurach gehen und kann diese Einrichtung auch jedem Patienten uneingeschränkt empfehlen.
D. Lange (80 Jahre)

Therapie und Beratung sehr gut!!

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte, Pfleger, Therapeuten, saubere Zimmer, gutes Essen, Barrierefrei
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Mein Opa war auf der Intensivstation und dann zur Reha nach seinem 3. schweren Schlaganfall da. Sehr kompetente Ärzte, Pfleger und Therapeuten, alle waren sehr bemüht und zuvorkommend. Ich (Enkelin) konnte jederzeit anrufen um den Zustand meines Opas zu erfragen. Er musste die Sprache, das Gehen und das Schlucken bzw. Essen wieder erlernen. Er hat sich gut behandelt gefühlt, die Therapien haben ihm sehr gut geholfen. Ärzte, Pfleger und Therapeuten haben ihm immer alles mit viel Geduld erklärt. Ganz besonderer Dank an den Chefarzt Dr. Assaf, der mich immer auf dem laufenden hielt, sich viel Zeit für meinen Opa nahm und immer aufbauende Worte für uns fand. Sehr menschlich und kompetent! Wir waren sehr am Ende und wussten nicht, ob mein Opa den Schlaganfall überleben würde. Heute ist er daheim, kann selbstständig wieder essen und sprechen, manchmal etwas verwaschen, aber man versteht ihn. Wird mit dem Rollstuhl in der Wohnung gefahren und kann auch kleine Strecken mit dem Gehstock laufen! Wir danken dem ganzen Team dafür, dass ihr meinen Opa immer wieder motiviert habt weiterzumachen und ihn wieder auf die Beine gebracht habt! Würde euch immer weiterempfehlen!

Fantastisch

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin von Köln nach Herzogenaurach zur Schmerztherapie gefahren, weil eine Freundin mir diese Klinik empfohlen hat und es war eine super Entscheidung. Ich war auf Station 2.2 und habe mich sauwohl gefühlt. Das Personal der Station ist einfach fantastisch, der Patient steht immer an erster Stelle. Die Ärzte sind alle einfach toll! Die Physiotherapeuten tun alles, damit die Schmerzen gelindert werden. Man sagt immer, das Essen im Krankenhaus schmeckt nicht dass stimmt hier allerdings nicht. Das Essen ist einfach fantastisch, dass Küchenpersonal einfach toll. Rezeption und Verwaltung immer freundlich und zuvorkommend.ich danke dem gesamten Personal der Station 2.2 sowie Frau Vischer und Frau Kolk!!! Jederzeit würde ich diese Klinik weiterempfehlen.

Weitere Bewertungen anzeigen...