Fachklinik Heiligenfeld

Talkback
Image

Euerdorfer Straße 4 - 6
97688 Bad Kissingen

98 von 169 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

173 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kompetente Mitarbeiter und gutes Therapiekonzept

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Küche, auch für Reizdarmpatienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Innerhalb kürzesten Zeitraums meine wichtigsten, zutiefst liegenden Themen entdeckt, sodass ich sie mit professionellen Hilfe formulieren konnte und jetzt sehe ich besser, womit ich mit weiterer ambulanten Hilfestellung arbeiten soll...

Was spricht, wenn nicht gerade dies, für Kompetente Mitarbeiter und Therapie?

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 15.04.2021

Sehr geehrte*r MBe032021,

für Ihre Bewertung möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen bedanken.
Dass Sie während Ihres Aufenthaltes in der Fachklinik Heiligenfeld professionelle Hilfe gefunden haben, freut uns sehr.

Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Schade

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe lange auf die Aufnahme in der Klinik gewartet, da ich durch die Informationen, die auf der Webseite bereit gestellt wurden, den Eindruck hatte endlich eine Klinik gefunden zu haben, die mich auf Augenhöhe behandelt... in der ich als Patient die Kompetenz zugesprochen bekomme engagiert an meiner Heilung mitzuwirken und auch Grenzen setzen zu dürfen. Ich wollte eine individuelle Behandlung die meinen Bedürfnissen entsprach.

Die Erfahrung war leider sehr anders. Ich versucht viele Wochen ein Vertrauensverhältnis und einer sichere Arbeitsumgebung für mich zu schaffen. Versuchte auch an vielen Stellen eine Unterhaltung darüber anzuregen, was für mich und meine Behandlung richtig und wichtig ist. Auf meine Bedürfnisse wurde oft nicht eingegangen, und wenn es doch möglich war, musste ich vorher oft sehr darum kämpfen. Ich hätte mich lieber auf meine eigenen Themen fokussiert. Als ich bemerkte, dass die Abteilung in der ich war einfach nicht den richtigen Ansatz für mich hatte, habe ich dies mit den behandelnden Therapeuten angesprochen... ich MUSSTE die Klinik am gleichen Tag verlassen und durfte keinen Transferprozess durchlaufen.

Wer im eigenen Prozess begleitet und gestärkt werden möchte und nicht das vorgegebene Schema F durchlaufen möchte/kann, dem würde ich diese Klinik nicht empfehlen.

Das Essen war lecker, die Zimmer waren zweckmäßig gestaltet, die Patientengemeinschaft toll und das Haus zum wohlfühlen eingerichtet. Durch Corona waren alle therapeutischen Maßnahmen zeitlich um die Hälfte verkürzt.

3 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 13.04.2021

Sehr geehrte*r Anon12345,

Wir bedauern es sehr, dass Sie von Ihrem Aufenthalt in der Fachklinik Heiligenfeld nicht profitieren konnten.

Für jede Patientin und jeden Patienten wird eine individuelle Therapieplanung erstellt, die in wöchentlichen Fallkonferenzen überprüft und gegebenenfalls auch angepasst wird. Wir beziehen unsere Patientin*innen mit in die Therapieplanung ein, können aber aus fachlichen Erwägungen nicht jeden Wunsch der Patient*innen erfüllen, wenn dieser aus therapeutischer Sicht nicht angezeigt ist. Bei Diskrepanzen kann dies im therapeutischen Rahmen besprochen und geklärt werden.

Wieso eine Entlassung am selbigen Tag bei Ihnen erfolgt ist, können wir, da Sie anonym bleiben, nicht nachvollziehen. Gerne können Sie sich hierzu für eine Klärung in einem Nachsorgegespräch bei uns melden.

Vielen Dank, dass Sie trotz Ihrer angesprochenen Kritikpunkte auch positive Rückmeldung zum Haus und der Patientengemeinschaft gegeben haben.
Es freut uns sehr, dass wir in der Zwischenzeit auch unser Therapiekonzept trotz und im Sinne der erforderlichen Corona-Hygienemaßnahmen so anpassen konnten, dass die Therapieeinheiten wieder erweitert angeboten werden können.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

  • Alle Kommentare anzeigen

Danke Fachklinik Heiligenfeld, das Leben ist wieder bunt & fröhlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut & sicher beschützt aufgehoben gefühlt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (viele Einblicke aus verschiedensten Richtungen, so auch viele Möglichkeiten zum Weiterarbeiten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch orthopäd. Behandlung bekommen, da Problematik bestand, toll, dass das möglich war)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (einiges sehr knapp geplant, zwecks Corona war die Planung nicht so flexibel, alles im guten Rahmen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (freundliches Ambiente)
Pro:
Eingehen auf Patienten, Umgebung, Essen
Kontra:
teilweise könnte Pflege etw freundlicher sein aber manchmal ist um 22 Uhr oder 6 Uhr morgens die Luft raus (im Großen und Ganzen alles sehr angenehme Personen :) ), im Einzel besser auf Verlängerungsmanagement eingehen
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Störung, mittelgradige Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang des Jahres 2021 war ich stationär in der Fachklinik Heiligenfeld und wurde ziemlich gut mit meinem Anliegen abgeholt. Für alle zukünftigen Patienten: Wenn einem etwas auf dem Herzen liegt, dann sollte man die Chance nutzen und es ansprechen, in der Pflege/ beim Bezugstherapeuten/ Psychologen oder Arzt, das habe ich viel zu spät begriffen, dennoch gute Erfolge erzielt. Dafür bin ich sehr dankbar. Ebenso dankbar bin ich dafür, dass dieser Aufenthalt generell möglich war, trotz Corona. Von meinem Gefühl aus wurde alles erdenklich Mögliche getan, um uns Patienten alles zu bieten, was eben ging trotz der Regelungen, wenn nicht, wurde ständig nach Lösungen gesucht, im Sinne der Patienten. Das nicht immer alles perfekt war, das muss eigentlich klar sein, da man in diesen Zeiten eben sehr eingeschränkt ist, dennoch hat mir der Aufenthalt sehr geholfen, dafür sage ich DANKE! Ich kann mit gutem Gewissen die Klinik empfehlen. Während des Aufenthalts habe ich wieder zu meinem fröhlichem Kern gefunden, der nun voller Kraft strahlen kann, was lange lange nicht der Fall war.

Alles alles Gute!!!
...die mit den Ringelstrumpfhosen ;-)...

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 06.04.2021

Sehr geehrte Ringelstrumpfhose,

wir möchten uns ganz herzlich für Ihre tolle Bewertung bedanken. Es freut uns außerordentlich, dass Sie während Ihres Aufenthaltes in der Fachklinik Heiligenfeld wieder zu Ihrem fröhlichen Kern gefunden haben.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

,, Arbeitsurlaub auf stürmischer See"

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr vielseitig kompetent
Kontra:
Ich kann nichts negatives sagen
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein siebenwöchiger Aufenthalt in der Heiligenfeldklinik war das Beste was ich für mich tun konnte. Es war harte Arbeit und zeitgleich erholsam wie Urlaub. Ich würde es deshalb als Arbeitsurlaub auf stürmischer See bezeichnen. Wenns einfach wäre bräuchten wir keine Hilfe;) Schade, dass sich in Bewertungsportalen oft eher die Menschen zu Wort melden, die etwas zu bemängeln haben. Dabei ist die positive Dankbarkeit der meisten Patienten deutlich zu hören und spüren gewesen.Das habe ich bei meinem ersten Aufenthalt vor 13 Jahren auch bereits so erlebt. Ich fühle mich in jedem Fall erleichtert und bereichert!!! Danke!

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 30.03.2021

Sehr geehrte*r Ellitigi,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Es freut uns sehr, dass Sie auch in Ihrem zweiten Aufenthalt in Heiligenfeld von einem „Arbeitsurlaub“ profitieren konnten. Ebenso möchten wir uns dafür bedanken, dass Sie einen Kontrapunkt setzen wollten zu den negativen Bewertungen anderer Patient*innen, die ihren Aufenthalt hier nicht positiv erlebt haben. Damit machen Sie denjenigen Mut die vielleicht noch unsicher sind, inwiefern Sie bei ihrer Reise zu sich selbst, auch wenn es stürmische Passagen geben sollte, von uns gut begleitet werden.

Für Ihren weiteren Weg wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

  • Alle Kommentare anzeigen

Persönlicher Erfahrungsbericht Q1/21 FK Heiligenfeld

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bereue diesen Schritt zu keiner Zeit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich danke allen TherapeutInnen und BeraterInnen, die mich während meines Aufenthaltes begleitet haben)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (bemühte, nette Menschen, soweit es mich betrifft)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (3 Sterne (keine Auswahl), größtenteils zufrieden: mitunter etwas chaotisch aber nicht katastrophal in der Planung, Abläufe an aktuelle Umstände dynamisch angepasst, Servicepersonal muss besser über die Essensangebote informiert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (alles was man braucht - jedoch zum Teil etwas in die Jahre gekommen und abgenutzt)
Pro:
therapeutische Gemeinschaft, gute Psychoedukation, großer Wert auf Achtsamkeit
Kontra:
eingeschränkte Essenszeiten, mitunter chaotische Planungen, unvollständige Vorbereitung auf die Heimkehr, Doppelzimmerbelegungen trotz Pandemie (ein hilfreicher therapeutischer Aspekt dieser Maßnahme ist mir durchaus bewusst)
Krankheitsbild:
Angst und depressive Störung, gemischt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Wartezeit von 5 Monaten wurde ich Ende Januar 2021 in der FK Heiligenfeld aufgenommen und konnte mich in den folgenden 6 Wochen ohne größere Ablenkung auf mich und meine Symptomatik konzentrieren. Zwar wurde als Auswirkung der COVID-19 Pandemie zum Zeitpunkt meines Aufenthaltes ein reduziertes Spektrum an Therapien und reduzierte Kerngruppen mit geringerem Zeitaufwand angeboten. Ich kann für mich als Ersttäter jedoch nicht behaupten zu wenig Angebote und Arbeitsfelder gehabt zu haben. Ohne Vergleichsmöglichkeiten war das Angebot für mich fordernd, hat mir einige Baustellen aufgezeigt an denen ich arbeiten konnte bzw. noch arbeiten kann. Es ließ mir auch ausreichend Zeit für Reflexionen, die m.E. notwendig für den Prozess sind. Ich habe eine lebendige Gesellschaft erlebt, welche gerade in Zeiten eines Lockdowns heilend wirken aber auch süchtig! machen kann. Ich bin der persönlichen Meinung großes Glück mit meinen BezugstherapeutInnen gehabt zu haben. Sie zeigten Engagement und Empathie. Sie konnten einige Impulse setzen und dafür bin ich dankbar. Ansonsten habe ich in Gesprächen mit anderen PatientInnen den Eindruck gewonnen, dass die Qualität sich im Rahmen eines besseren Dienstleistungsbetriebes bewegt. "Schwarze" Schafe gibt es überall und haben sicherlich auch Ihre Stärken. Mit den ÄrztInnen hatte ich wenig zu tun, ich empfand sie aber als angenehme GesprächspartnerInnen mit guter Kompetenz. Das Patientenmanagement sowie Pflege-, Küchen-, Service- und Reinigungsfachkräfte haben nach meiner Meinung ihre Arbeit mit zumeist großer Sorgfalt und Freundlichkeit geleistet. Abgerundet wurde der größtenteils positive Eindruck mit durchaus fruchtbaren Angeboten durch Ernährungs- und Sozialberatung. Negativ ist: Nach der Entlassung ist es gerade mit positiven Eindrücken innerhalb der Klinik sehr schwer wieder Halt im "Normal" zu finden. Hier ist m.M.n. noch mehr Aufklärung notwendig.

4 Kommentare

BisSpäter... am 25.03.2021

Oh Wunder, nun sind es wieder 169 Bewertungen wie Stand 15.1.21. Am 16.1.21, nur einen Tag später, waren es überraschender Weise, nur noch 160 Bewertungen. 9 Bewertungen waren mit allen Kommentaren einfach so verschwunden. Wirklich sehr schade und auch irritierend.

  • Alle Kommentare anzeigen

Leben Lieben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so!!!!!!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Noch mehr der kompetenten therapeuten müsste es geben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alles sehr sehr nett danke an das PM)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein behindertengerechtes grosses Hundezimmer in der TBT)
Pro:
Alles Kerngruppe Essen Therapeuten Pflege
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Kptbs, DIS Störung, Bps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war hier 2x vom 5.2.2019 bis 5.542019 in der FK Uffenheim und vom 07.10.2020 bis 2.12.2020 in der TBT FK Heiligenfeld beide male durfte ich je für leider nur 9 wochen zusammen mit meiner treusten Begleiterin eine wertvolle emotionale haltgebende zeit erleben. Gehalten und gestütze duchr meine Paten meiner Kerngruppe meinen beiden Therapeuten und meiner treusten begleiterin erleben. Das Hundezimmer war super zwei mal durfte ich den Winter in Bayern geniessen mit Schnee und einer absoluten Wasserratte die 3x am Tag und auch in jeder freien minute mit ihr im Park und an der Saaale spazierwn ging. leider gingen die 9 wochen viel zu schnell rum aber ich komme ein 3tes mal wider diesmal aber mit 2 treusten begleiterinnen
Ich habe meich und meine Hündin von eine ganz anderen neuen Seite kennengelernt und war erstaunt was Spiegelreflektion ausmacht.

Danke an meine KG und meine Paten an die Pflege der PK an meine tollen Therapiegeschenke und an die wundervollen Menschen die ich kennenlernen schätzen und halten durfte


Wir kommen wieder diesmal zu dritt

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 22.03.2021

Sehr geehrte*r Melly19802,

für Ihre tolle Bewertung und Ihre Weiterempfehlung möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie und Ihre Begleiterin in der Fachklinik Heiligenfeld eine wertvolle und haltgebende Zeit erlebt haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Tieren für die Zukunft alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

  • Alle Kommentare anzeigen

Dankbarkeit und Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professioneles Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier kann man das Leben wieder lieben lernen. Wie das Motto des Hauses lautet.
Für mich wirkte das ganze Gelände, dazu gehörte auch der Besinnungsweg und der wunderschöne Park, einfach heilig.
Angenommen, aufgehoben, unterstützt, gestärkt,und ermutigt, begleitet von Anfang an. Die 6 Wochen sind zu schnell vergangen.Ich war mit allem sehr zufrieden. Kann es nur empfehlen. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich. Mit den Psychologen/innen und Therapeuten/innen habe ich sehr viel aufgearbeitet.
Bin sehr glücklich über alle Erfahrungen auch mit den Mit-Patienten /innen.
Hoffe mein Leben mit dieser allumfassenden Erkenntnis weiter zu gestalten.

Vielen lieben Dank nochmals an alle die mir begegnet sind.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 15.03.2021

Sehr geehrte*r Tünde,

Es freut uns zu hören, dass Sie sich in unserem Haus und der Umgebung wohlgefühlt haben. Für Ihre wertschätzende Bewertung und Ihre Weiterempfehlung möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Ihre lobenden Worte über unsere Mitarbeiter*innen werden wir gerne weitergeben.

Für Ihre Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Heiligenfeld - ein toller Ort, um seinen Heilungsprozess zu unterstützen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagement der Therapeuten/ innen
Kontra:
Kurze Essenszeiten (bedingt durch COVID-19!)
Krankheitsbild:
Depressionen, komplexe posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst möchte ich betonen, dass ich die Fachklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen auf jeden Fall weiterempfehlen kann!
Die Therapeuten, das Pflegepersonal und die Ärzte sind sehr kompetent und sehr engagiert. Das Konzept der Klinik beruht auf Gruppentherapie. Anfangs habe ich mich sehr schwergetan, mich vor so vielen Menschen zu öffnen. Mit der Zeit habe ich die Qualitäten, die eine Gruppentherapie mit sich bringt erkannt und wertgeschätzt. Die Erfahrungen von und der Austausch mit Mitpatienten/innen sind sehr wertvoll. In der Klinik wird großen Wert auf Achtsamkeit gelegt und ich habe viel Mitgefühl und Verständnis sowohl von Mitpatienten/ innen, als auch von Therapeuten/ innen erfahren. Das hat mir sehr gut getan.
Zudem war ich sehr froh darüber ein Einzelzimmer bekommen zu haben. Es ist mit allem was man braucht ausgestattet und sehr sauber. Die Putzkräfte leisten tolle Arbeit! Jede Woche werden die Betten frisch bezogen und die Zimmer gereinigt. Einen großen Dank auch an dieser Stelle!
Auch das Essen in der Klinik ist sehr gut! Die Gerichte sind überwiegend vegetarisch und sehr gesund. Zudem gibt es auch vegane Optionen. Vielen Dank auch an das Servicepersonal, die sich täglich sehr viel Mühe geben, um auch den zusätzlichen Hygienevorkehrungen während der Pandemie nachzukommen.
Das ganzheitliche Konzept der Heiligenfeld Kliniken schätze ich sehr!
Mein Klinikaufenthalt war während der Corona-Pandemie, d.h. die Therapiezeiten und -angebote waren dadurch etwas eingeschränkt. Dieser Kritikpunkt ist demnach nicht der Klinik geschuldet. Die Ausweitung der Therapiezeiten ist bereits in Diskussion. Außerdem hatten die eingeschränkten Therapieangebote den Vorteil, dass ich noch mehr Zeit hatte um mich auf mich und meinen Heilungsprozess zu besinnen. Leider, waren auch die Essensezeiten auf nur 30 Minuten beschränkt. Allerdings ist auch dies der Pandemie
zuzuschreiben.
Bad Kissingen ist ein toller Kurort, der meinen Heilungsprozess unterstützt hat.

4 Kommentare

Michaela1232 am 08.03.2021

Hallo JuliaSofia,

Sie empfehlen die Rehaeinrichtung um einen bestehenden Heilungsprozess zu unterstützen.
Ich verstehe, ich muss bereits gut versorgt sein um in die Klinik zu gehen.

Kurze Essenszeiten und kurze Animation durch Therapie ist alles andere als Wellness und eher Stress wenn man es nicht gewohnt ist, gut für sich zu sorgen.

Durch den Wegfall von Angeboten können andere Angebote reichhaltiger ausfallen.

Warum soll das von Ihnen angeführte Problem, ungünstige Zeitplanung den Cornoauflagen geschuldet sein?

Gruppendynamiken bieten sich hervorragend an um Sie individuell zu nutzen.
Das funktioniert immer nach Bedarf.

Ich habe Gruppendynamiken für mich individuell nutzen können und als besonders wertvolle Schulung erleben dürfen, sodass mir diese Resilienerfahrungen später das Leben retteten.

Besonders auch kurze Einzelgespräche waren mir stets eine Bereicherung.

Für mich war oftmals die Aufmerksamkeit ein Problem. Langeweile, geistige Unterforderung ist für mich gekoppelt an die Depression und scheint es in dieser Klinik nicht zu geben.
Das ist schon mal gut und zeichnet diese Klinik aus.

  • Alle Kommentare anzeigen

Während Corona

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
PSychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht zu empfehlen während Corona;
meine Kurse wurden oft von Praktikanten/Aushilfen gegeben.
Bei einer Therapeutin war der Kurs so gestaltet, dass ein Teilnehmer sie unterbrochen hat und das, was sie gesagt hat visualisiert hat, damit andere Teilnehmer es überhaaupt verstehen konnten.

Ich habe sehr unterschiedliche Aussagen erhalten: in der Indikationsruppe wurde gesagt mein Problem sei zu spezifisch, dass müsse im Einzelgespräch mit Therapeuten geklärt werden, während die Therapeutin sagte, dies seinen geanu die Themen für die Gruppe. Somit war es sehr verwirrend und Lösungen wurden nicht gefunden.

Die speziellen berufsbezogenen Fragen wurden in der Indikationsgruppe nicht aufgenommen, sondern nur auf Allgemeinplätze verwiesen - auch auf auf Nachfragen. Ich hielt diese Klinik nach Lesen der Homepage allerdings genau dafür spezialisiert.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 12.03.2021

Sehr geehrte*r A.Grone,

Wir bedauern es sehr, dass Sie von Ihrem Aufenthalt nicht profitieren konnten.

Unsere Therapieangebote werden nur von dafür qualifizierten Mitarbeiter*innen und unter Supervision durchgeführt. Ebenso finden regelmäßig mehrmals die Woche unter Einbezug aller Berufsgruppen Besprechungen statt. Dort tauschen wir uns über unsere Patient*innen und deren Therapieverlauf aus. Unser Team der Sozialarbeiter*innen berät und unterstützt in berufsbezogenen Fragen - dies auch in Einzelterminen.
Dennoch kam es laut Ihrer Schilderung zu keiner Klärung Ihrer Anliegen. Wir nehmen Ihre Kritik sehr ernst und bieten Ihnen hiermit an, sich direkt mit uns in Kontakt zu begeben. Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle an unser Lob & Kritik Portal verweisen. Dort wird gewährleistet, dass Ihre Kritik an die zuständige Stelle weitergeleitet wird. Gehen Sie bitte hierzu auf www.heiligenfeld.de/lob-und-kritik/ und schreiben Sie uns. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Retraumatisiert und desillusionierter Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
das Essen
Kontra:
ArroganteTherapeuten und Personal
Krankheitsbild:
trauma durch Vernachlässigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist nun schon 5 Jahre her, seit ich Traumapatientin in der Fachklinik Heiligenfeld war. Diese 3 Monate waren eine schreckliche Zeit, die meine Wunden aufriss, indem die HNO Ärztin ( in der Traumagruppe) mir jegliche Therapie um die ich sie bat verweigerte. Tanztherapie, Kunsttherapie, alles ausgeschlossen. So wurde ich retraumatisiert und nach 3 Monaten wurde ich mit den Worten entlassen, ich könne ja wiederkommen. Der Sozialarbeiter wollte helfen, welches der Oberarzt sabotierte. Nach 2 1/2 Jahren Wartezeit wurde ich retraumatisiert, hilflos ubd ohne Hoffnung abgeschoben. Für einen Kurzurlaub ohne Probleme scheint es ein guter Ort zu sein... Ich habe heute noch Albträume...gerade in der traumagruppe hatte ich mir etwas Einfühlungsvermögen erwünscht. Der Sozialarbeiter versprach mir mich nicht ohne finanzielle Mittel zu entlassen und zumindest eine Starthilfezu gewähren, da ich Rente beantragen musste und bis diese gestattet wurde, stand ich 5 Monate ohne Mittel da. Das zog sich über Wochen hin, mit dem Resultat, dass er sich entschuldigte und sagte: er kann es sich nicht erklären, aber der Oberarzt stellt sich quer...so wurde ich Anfang Januar auf die Straße gesetzt. Aber jegliche Ausdruckstherapie wurde verweigert, mit der Begründung, es wäre zu aufdeckend. Ich fand die ganze Organisation verantwortungslos und fühlte mit den anderen verzweifelten Patienten mit. Der Grad zwischen Therapeut und Patient ist nicht groß und bei den Machtspielchen hätte ich mir ein Supervisor gewünscht, solche Therapeutenkann man nicht auf verletzte Seelen loslassen. Eine verletzte Seele braucht mehr, als ein super Buffet ....Ehrlichkeit, Vertrauen und Verlass. Es war eine nachhaltig schreckliche Zeit und die 2 1/2 Jahre Wartezeit nicht wert. Es hat mein Zustand verschlimmert und es tut mir um die wirklich verletzten Seelen leid, um die es in dieser Klinik nicht geht.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 03.03.2021

Sehr geehrte/r gol2,

Offensichtlich haben Sie sich bei uns nicht wohl gefühlt. Das bedauern wir sehr.
Ihr Aufenthalt in der Fachklinik Heiligenfeld liegt schon einige Jahre zurück. Aus Gründen der Anonymität in diesem Portal und der vorangeschrittenen Zeit ist es uns deshalb leider nicht möglich, Ihre angesprochenen Punkte angemessen nachvollziehen und prüfen zu können.

Gleichwohl möchten wir Ihnen versichern, dass wir Ihre Kritik ernst nehmen und bieten Ihnen hiermit an, sich direkt mit uns in Kontakt zu begeben. Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle an unser Lob & Kritik Portal verweisen. Dort wird gewährleistet, dass Ihre Kritik an die zuständige Stelle weitergeleitet wird. Gehen Sie bitte hierzu auf www.heiligenfeld.de/lob-und-kritik/ und schreiben Sie uns. Wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen.


Für Ihren Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

NICHT MEHR EMPFEHLENSWERT

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Perspektive sind die guten Tage der Fachklinik Heiligenfeld vorbei.
Die charismatischen und kompetenten Therapeuten sind bis auf ... wenige abgewandert oder im Ruhestand (ich darf ja keine Namen nennen).
Die Klinikleitung und leitende Ärzte und Psychologen sind begründet aus meiner Sicht nicht vertrauenswürdig…und wirklich daneben.
Meine Erfahrungen speisen sich aus einer kurzen „letzten Runde“, da ich meine großartige Therapie ein paar Jahre vorher fortsetzen wollte.
Ich hätte es mir sparen sollen.

5 Kommentare

meingottWalter2 am 27.02.2021

Hallo Lichtgestalt,

scheinbar setzten Sie vor Jahren ein großes Zutrauen auf ehemalige, heute alte Ärzte und THERAPEUTEN während Sie der heutigen Generation von Ärzten und PSYCHOLOGEN ab 2018 weniger Vertrauen schenkten wie damals den heute Verstorbenen oder Abgewanderten oder in Ruhestand sich befindenden charismatischen oder kompetenten „THERAPEUTEN“ Was hindert Sie daran, der Klinik treu zu bleiben in gutem Glauben, dass auch Psychologen Praxiserfahrung gewinnen können.

Glauben Sie dass es egal ist auf welchem Gebiet ein Mensch gut ist um ein guter Behandler zu sein.
Das glaube ich auch.

Ich erlebte den Prozess meiner Therapie noch vor der ersten Matte, vor der Tür zum Bonding.

Ich vertraute der Kompetenz eines jungen Profis, Urs studierte noch.

Ich denke gerade an den Vergebungs-Christen, den das Bonding auch sehr beflügelt hatte und frage mich warum ein Alter am Ende auf Vergebungsrituale großen Wert zu legen schienen.

Ist es das EGO, dass einen solchen Menschen antreibt.

Sie wollten Ihre hervorragende Therapie fortsetzen. Ich nehme an, Sie wollten etwas Neues dazulernen.

Vielleicht warten Sie noch ein paar Jahre bis auch das Neue in die Jahre gekommen ist und die Neuen alt geworden sind und Sie als Abgewanderter schauen vielleicht traurig zurück, bereuen hoffentlich nicht etwas verpasst zu haben.

Sie können einem Menschen nicht die Würde nehmen oder geben aber Sie können ihm Vertrauen oder nennen wir es ein Stück Herzensnähe schenken.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich bin sehr enttäuscht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe leider nicht die Behandlung auf Augen- und Herzhöhe erfahren, die ich erwartet habe und die für mich richtig und wichtig gewesen wäre.

2 Kommentare

meingottWalter2 am 26.02.2021

Das Klinikunternehmen macht alles goldrichtig.

Eine Klinik die eher für Erwachsene gedacht ist, die den Menschen frei von seelischen und körperlichen Blockaden machen will, kann leicht Verwirrung und Angst hervorrufen.

Meiner Erfahrung nach, ist Vieles rasch aus dem Weg zu räumen wenn man Menschen findet sodass man seinen Weg nicht alleine gehen muss.

Vielleicht wäre der Bonding- Prozessarbeit nach Casriel etwas für Sie, mir tat er vor Jahren sehr gut.

Corona kommt der Prozessarbeit wie gerufen, denn leider wurde in der Vergangenheit in diesem Bereich sehr viel Missbrauch getrieben, ebenso wie mit der Aufstellarbeit und anderen Modeerscheinungen im Psychobereich.

Der Markt bestimmt das Geschäft.

Viele namenhafte Klinikchefs machen dieses Unternehmen zu dem was es ist.

Noch besser geht nicht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Heiligenfeld heilt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Heilung wird als Gemeinschaftswerk von Pat. und Th. betrachtet
Kontra:
dass es leider immer noch 2Bettzimmer gibt
Krankheitsbild:
Depression/Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

30 Jahre gibt es diese besondere Klinik nun und ich bedaure sehr, dass meine Lebenswege mich nicht schon längst vorher dorthin geführt haben. Ich war von 14.10.2020 bis 25.11.2020 dort und wäre sehr gerne noch geblieben.
Ich fühlte mich vom ersten Moment an wertgeschätzt, eingebettet, zugehörig, ernstgenommen. Das sich über die Jahrzehnte hinweg verfeinert habende Konzept wünschte ich von Herzen allen anderen "Mainstream-Kliniken" (vor allem den Pat., aber auch den Mitarbeitenden).
Als besonders wichtig erlebte ich die Kerngruppe, das Patensystem,die gruppentherapeutischen Methodiken (vor allem das therapeutische Insistieren auf die Gefühle), die alle Sinne fordernden Kreativtherapien, die Patientengemeinschaft, die Regeln, die Patientenselbstverwaltung/-partizipation (auch die verbindliche Übernahme von Patientenämtern), das wohlerprobte und gut durchdachte Transfer-Konzept (Nachsorge), das heilende und vorzügliche Essen, die Lage (fußläufig Natur und Kultur, Wald und Städtchen), die möglichst gerechte Organisation solch scheinbar banaler Dinge wie Wäschewaschen, die wöchentliche Versammlung der Gruppensprecher/innen mit der Klinikleitung usw.
Verbesserungsvorschläge werden ernst genommen und wo möglich umgesetzt.
Das Lebensgefühl innerhalb des besonderen Spirits Heiligenfeld war für mich einfach nur gut, stärkend, achtsam, inspirierend. Die besondere und notwendige Dünnhäutigkeit in einem solchen Setting macht verletzlich - hier wurde ich beschützt und gehalten.
Wie muß es erst ohne Covid19 sein? Da gibt es ja tolle Berichte von Ehemaligen und Wiedergekehrten.
Für mich war diese Zeit ein großes Geschenk. Ich bin sehr froh, dass es republikweit ein Netz gibt, das Ehemaligen die Chance gibt,zu Hause anzuknüpfen.
Nun aber Schluss, sonst wollen noch mehr dorthin und ich hätte keine Chance mehr, in einem Jahr oder so wiederzukommen...

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 11.02.2021

Sehr geehrte*r birgitj,

für Ihre tolle Bewertung und Ihre Weiterempfehlung möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken.
Es freut uns außerordentlich, dass Sie während Ihres Aufenthaltes in der Fachklinik Heiligenfeld so viel Positives erleben durften. Ihre lobenden Worte bestätigen die Besonderheit unseres Therapie- und Klinikkonzeptes.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünschen wir Ihnen alles Gute.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Geschützt, Gestützt, Gestärkt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von A-Q , S-Z)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamte Personal, Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe schon viele Kliniken quer durch die Republik erlebt, die Konzepte waren meist ähnlich. Heiligenfeld war anders, Therapeuten und Pflegepersonal waren Professionell und freundlich,ein Konzept das richtig gut war, die Ankunft mit Paten bis zur Abreise mit dem Transferkonzept.Wenn man will findet sich immer etwas zu Kritisieren, bei mir waren es die Raucher die viel zu Laut waren, Achtsamkeit hat nicht jeder der Patienten gelebt.Das ändert aber nichts an der Qualität der Klinik.Es ist und bleibt ein Krankenhaus und kein Hotel. Alle Mitarbeiter waren freundlich Hilfsbereit und haben den Menschen gesehen. Ich wurde Geschütz, Gestüzt und bin Gestärkt nach Hause gefahren. Danke an das Team der FK Heiligenfeld

3 Kommentare

Michaela1232 am 13.01.2021

Viele Kliniken erlebt zu haben und nun ein besonderes Erlebnis in diesem Großunternehmen erfahren zu haben klingt wie Angekommensein und nie mehr woanders hingehen wollen wenn eine nächste Depression sich ankündigt.

Dass nicht alle Patienten dem Unternehmen auf AUGENHÖHE gegenüberstehen ist schade.
KMB 305, Sie sagen es, es reicht vielleicht dass die Mitarbeiter auf Augenhöhe und achtsam zusammenarbeiten.

Ich habe Kliniken kennengelernt da hatte ich den Eindruck, dass für die Mitarbeiter sowie für die Kunden, Augenhöhe ein Fremdwort war.

In solchen Kliniken wurde ich fast irre. Schön zu hören dass dieser großartige Klinikbetrieb unschlagbar gut ist.

  • Alle Kommentare anzeigen

Gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeutisches Angebot und Patientengemeinschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von November bis Dezember 2020 Patient in der Fachklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen. D.h. zu Corona-Zeiten, allerdings ohne akuten Fall in der Klinik.
Sämtliche therapeutischen Veranstaltungen mit Mund-Nasen-Maske, die Reduzierung des therapeutischen Angebots und die Schließung aller Cafes und Restaurants in Bad Kissingen haben meinen Aufenthalt in der Fachklinik Heiligenfeld nicht gerade vereinfacht.
Dennoch bin ich jeden Abend meiner sechs Wochen mit dem Bewusstsein ins Bett gegangen, dass ich hier genau richtig bin.
Ich war Mitglied einer achtsamen und zugewandten Patientengemeinschaft, ich hatte sehr engagierte und professionelle Therapeutinnen und Therapeuten sowohl in der Kerngruppe als auch in den Kreativgruppen, ich wurde mit meinen Schwächen und Stärken gesehen und angenommen und ich habe die Klinik deutlich stärker verlassen als ich sie betreten habe.
Natürlich ist nicht alles nur gut, denn die Ausstattung der Zimmer und auch der Therapieräume sind deutlich in die Jahre gekommen und es gibt immer noch Zweibettzimmer. Daran wird sich mancher Patient stören.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 12.01.2021

Sehr geehrte*r ThomasQ2020,

für Ihre Bewertung und Weiterempfehlung möchten wir uns bei Ihnen bedanken.
Es freut uns sehr, dass Sie mit dem Aufenthalt in der Fachklinik Heiligenfeld trotz aller Einschränkungen zufrieden waren und die Klinik wieder gestärkt verlassen konnten.
Auch Ihre angesprochenen Verbesserungsvorschläge wissen wir sehr zu schätzen und werden diese zukünftig berücksichtigen.

Wir wünschen Ihnen für Ihre weitere Zukunft alles Gute.
Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

"Scheinheiligenfeld"-Klinik trifft es eher-brutaler Rausschmiss nach Bitte um ein Einzelzimmer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (trotz umfangreichem, vorab geschickten, Fragebogen keinerlei Vorbereitung auf die Patienten)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Angaben der Webseite sind mit der Realität völlig inkompatibel)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (nur ein kurzer Check und niemand hat sich die Antworten des Fragebogens zur Anamnese angeschaut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Erstattung der Kurtaxe, die am Anreisetag (ca. 3 Std. vorher) für den gesamten Aufenthalt gezahlt wurde, dauerte 2! Monate)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (im Doppelzimmer (trotz Corona!) standen die Betten ca. 80 cm weit auseinander - unzumutbar!)
Pro:
nichts
Kontra:
trotz Corona-Schutzmaßnahmen Belegung im Doppelzimmer mit völlig fremden Menschen - unfassbar!
Krankheitsbild:
schwere Depression, Anpassungsstörung, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An-und Abreisetag = 23.09.2020
Corona-Test wurde in der Klinik durchgeführt,das Ergebnis wäre spätestens am nächsten Tag bis mittags da,was nicht schlimm gewesen wäre,hätte man nicht versucht,mich in einem Doppelzimmer unterzubringen. Schon allein der Gedanke,bei einer schweren Depression (ärztl. Diagnose),dass zwei sich wildfremde Personen,ein Zimmer,eine Toilette und das Bad teilen sollen,von dem noch nicht vorliegendem Corona-Testergebnis mal ganz abgesehen,löste bei mir Unbehagen,Verwunderung und Verzweiflung aus.Ich fühlte mich weder in der mentalen Verfassung noch konnte ich damit eine (Teil-)Remission meiner psychosomatischen Beschwerden erkennen.Zur Ablenkung las bis zum Therapeutengespräch die Patienteninformationen -> kein TV im Zimmer,nur möglich im gemeinschaftlichen Fernsehraum und nur in der Zeit von 19:-23:00 Uhr!Keine Wahl zur Einwilligung/Ablehnung eines Fotos von sich-hier wird darauf verwiesen,dass es zur Identifizierung der Patienten nötig sei!Schwimmbad & Sauna geschlossen und nur nach ärztl./therap. Zustimmung gestattet!? Benutzung/Mitführen des Handys erst nach 18:00 auf dem Klinikgelände gestattet,außerhalb dieser Zeit nur außerhalb des Klinikgeländes!Im Speisesaal grundsätzliches Handyverbot!Außerdem gilt ein striktes Kontakt-, Besuchs-sowie Ausgangsverbot! Verhaltensverstöße sollen sofort gemeldet werden! Einzeltherapien finden 1x/Woche für 20 min statt.
Als wäre das noch nicht genug,war dann endlich das Bezugstherapeutengespräch dran.Herr C.B.,ein recht junger "Therapeut",wies meine Argumente,ohne Vorliegen des Corona-Testergebnisses mit einer wildfremden Person das Zimmer,die Toilette,das gemeinsame Bad teilen zu müssen,im Widerspruch zu den aktuellen Maßnahmen,wie Mund-Nase-Schutz,AHA-Regeln usw.stehen,einfach zurück.Ich sei "unkooperativ" und "nicht bereit,den Regeln Folge zu leisten".Auch meine med.notwendige Wasserflasche kann er nicht gutheißen.Er empfehle einen Abbruch der Therapie,ich solle wieder abreisen!Unfassbar unprofessionell

10 Kommentare

elvira_01 am 25.12.2020

Es ist/war mir wichtig, auch anderen Patienten, die sich für diese "Klinik" entscheiden, die Augen zu öffnen! Leider hat der Platz nicht ausgereicht, um noch weiter auf dieses unprofessionelle Verhalten des "Therapeuten" einzugehen! Einen Patienten mit einer derartigen Diagnose so zu behandeln, zeigt die Wertigkeit der Patienten.
Ich bitte das scheinheilige "Fachklinik-Team" darum, von einem Feedback abzusehen, weil dort in all den negativen Erfahrungsberichten noch NIE irgendeine Unzulänglichkeit eingeräumt wurde-die Schuld hat immer der Patient...

Ich hatte das Glück, nach diesem unglaublichen "Erlebnis" in einer anderen psychosomatische Fachklinik für wertschätzende 4 Wochen viel über mich lernen zu dürfen und bin überaus dankbar, ein so unfassbar freundliches, nettes, hochmotiviertes und absolut professionelles Krankenhaus und deren gesamtes! Team kennen- und schätzen lernen zu dürfen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Eine Enttäuschung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Zwei Mal hatten eine Mitpatientin und ich den Eindruck, dass das Personal hier sehr genervt ist. Man kann zwar zu den Öffnungszeiten immer hingehen, aber es war seltsam)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal der Reinigung, das Essen, die Räumlichkeiten, meine Kerngruppe
Kontra:
Manche Therapeuten, mangelnde Vorbereitung auf mögliche Coronafälle
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehr als enttäuscht von diesem Aufenthalt. Vor allem seit innerhalb des Hauses Corona ausgebrochen ist, herrscht das absolute Chaos. Keine klaren Ansagen, unzureichenden Informationen und man wird in seiner Sorge kaum aufgefangen. Das Personal ist überfordert, was leider deutlich spürbar ist.
Weiterhin geht die Individualität verloren, das war vor ein paar Jahren noch ganz anders. Jeder Mensch ist anders, jeder hat eine andere Geschichte und jeder braucht etwas anderes. Da hilft das Festhalten an DEM einen scheinbar richtigen Weg nicht.
Ich erlebte, wie anderen Patienten Dinge unterstellt wurden, die objektiv betrachtet nicht richtig waren. Das tat mir in meiner Seele weh.

Dennoch bedanke ich mich bei dem lieben Personal der Reinigung, die alle sehr herzlich und offen sind, dem Küchenteam für das super leckere Essen, das ich sehr genießen konnte und dem ein oder anderen Therapeuten, die bemüht sind einem zu helfen.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 23.12.2020

Sehr geehrte/r Lillifee09,

erst einmal bedanken wir uns für Ihre offene Schilderung, zu der wir wie folgt Stellung nehmen:

Die Coronainfektion ist für Patient*innen und Team gleichermaßen eine Herausforderung. Besonders wichtig ist, dass jeder seine Verantwortung übernimmt und sich aus dieser heraus sachgemäß verhält, ohne auf falsch verstandene Freizügigkeit und Individualität zu pochen oder umgekehrt zu zwanghaft und dogmatisch zu sein. Sonst entsteht tatsächlich unnötiger übermäßiger Druck. Wir wollen die für Patient*innen gerade in dieser Zeit überlebenswichtige stationäre Behandlung weiter durchführen, auch wenn das auf allen Seiten mit Verzicht auf Gewohntes, Einschränkungen und Belastungen verbunden ist. Ein gewisses Maß an Spannung wird dabei nicht ganz vermeidbar sein. Dies sollte aber vor Ort in offenen Gesprächen geklärt werden. Wir appellieren an das Miteinander und den Gemeinsinn.

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld

Ich wurde gesehen/die Reise zu mir

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kreative Medien, Lama Distanz/Nähe, Essstruktur, Einzel und Kerngruppe, Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Komplexe posttraumatische Belastungsstörung, rezidivierende depressive Störung, Essattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle agieren auf Augenhöhe mit Respekt und gegenseitiger Achtung. Sehr gern möchte ich mich bei allen wie dem Raumpflegepersonal, Küchenpersonal, Pflegepersonal, Therapeuten, Ärzten und den Mitpatienten bedanken für diese kostbare Zeit, ich betrachte sie als Geschenk. Es war eine intensive Zeit, in der ich mich selbst sehen konnte, geführt durch all die professionellen Therapien.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 22.12.2020

Sehr geehrte*r Inrenima,

wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung! Ihre Worte verdeutlichen eines unserer Grundprinzipien: die therapeutische Gemeinschaft, getragen von gegenseitigem Respekt und der Achtung füreinander.
Wir wünschen Ihnen für Ihren weiteren Lebensweg alles Gute!

Das Team der Fachklinik Heiligenfeld

Sehr gute Therapie trotz Corona

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es wird mit allen Möglichkeiten versucht, die Therapiemöglichkeit aufrecht zu erhalten
Kontra:
Die "Ankommens-Stiuation" mit warten im Zelt und Koffer irgendwo stehen lassen
Krankheitsbild:
Borderline, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu Corona-Zeiten für acht Wochen in eine Fachklinik für Psychosomatik ist mit besonderen Herausforderung sowohl für mich als Patient als auch für die Klinik und deren Angestellten verknüpft.
Organisatorisch war der Aufenthalt gut getaktet.
Alle Therapien fügten sich gut an- und ineinander, sodass ganzheitlich nach etwas Ausprobieren gearbeitet werden konnte.
Das Gesamtkonzept fiel den Coronabestimmungen leider zum Opfer - dennoch hat die Klinik das Beste aus der Situation herausgeholt und mich in einem stabilisierteren Zustand entlassen können.
Natürlich darf ich den Aufenthalt von 2017 in Waldmünchen nicht mit dem jetzigen vergleichen. Betrachte ich allerdings ausschließlich die Kompetenz, die Freundlichkeit, die Herzlichkeit und in aller erster Linie die Menschlichkeit aller Angestellten des Hauses, war kein Unterschied zu merken.

Sollte ich eines Tages erneut Bedarf an einer Stabilisierung meines Zustandes haben, werde ich gerne wieder eine Heiligenfeld-Klinik aufsuchen.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 21.12.2020

Sehr geehrter StephanFL,

wir danken Ihnen für Ihre Rückmeldung! Trotz der Herausforderungen, welche die Corona-Pandemie an uns stellt, ist es für uns zentral, unseren Patientinnen und Patienten auch weiterhin eine bestmögliche therapeutische Begleitung zu bieten. Zum Glück sind „Kompetenz, Freundlichkeit, Herzlichkeit und Menschlichkeit“ Faktoren, die von den coronabedingten Einschränkungen nicht betroffen sind. Wir freuen uns, dass Sie unsere Klinik in einem stabilisierten Zustand verlassen konnten!

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld

von wegen humanistisch.irren scheint nicht immer menschlich zu sein-manche sind ebend gleicher

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: -
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ich möchte mein statemend los werden und nicht die bewertung verschlechtern)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (ich war nie da, aber aufgrund das sie mir verwehrt bleibt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ich war nie da. daher kann ich dies auch nicht bewerten)
Pro:
viel yoga -spirituelle arbeit
Kontra:
nicht für alle zugänglich
Krankheitsbild:
dissoziation, shizoafektiv
Erfahrungsbericht:

ich habe versucht als psychose erfahrene einen Platz in der klinik zu bekommen & wurde pauschal abgelehnt.
mir wurd am telefon gesagt, sie nehmen keine psychose erfahrenen auf(nur bei 5jahre psychose freiheit,auf der webseite steht 6monate)das sei so, weil sie viel yoga&spirituelle arbeit anbieten, das sei psychose kontraindikative.

ich selber bin yogalehrerin!habe mehr als 1 Ausbildung, die immer intensive waren & nie eine psychose bei mir auslöste.im gegenteil, sie halfen mir sehr!

es verdeutlicht mir, das mir als psychotikerin nicht zu getraut wird, mich selber zu kennen & selbstfürsorge selbstverantwortlich betreiben zu können.

es wird bei psychsichen krankheiten mit zweierlei maß gemessen. menschen die eine diagnose aus dem shizoidenformenkreis haben, bleiben für therapeu*ten unverstäntlich, wirken verstörend & dadurch mit sicherheit auch auf manche verunsichernd &ängstigend.

da nicht immer eine verstäntliche gemeinsame (nachvollziehbare) sprache (in den störungsbildern) für und mit den therapeuten gesprochen werden kann, werden wir auch nicht auf einer humanistischen ebene betrachtet. sondern unter den kategorien, in den die diagnose schulmedizinisch eine schublade für uns bereit hält.
eine psychose ist nicht die krönung der schöpfung einer psychischen krankheit!
als ob es eine hirachie von störungen gebe und eine psychose unter allen umständen vermieden werden muss.eine psychose muß so sehr vermieden werden,das es mir verwehrt wird an mein trauma zu arbeiten?
hier muß veränderung im system her!anerkannt werden, das auch traumatische belastungen uhrsache für das etablieren von psychotischen reaktionsformen sein kann!

abgelehnt:therapie könnte eine psychose auslösen.ja,und was ist dann?
sicher nicht der weltuntergang!
es ist nur eine psychose! meine trauma spätfolgen sind weitaus gefährlicher für mich, denn sie brachten mich an den rande des selbstmordes.

vielen dank für ihre "humanistische" sicht&hilfs angebot.irren scheint nicht immer menschlich zu sein

7 Kommentare

meingottWalter2 am 20.12.2020

Wenn Menschen mit Hilfe eines Contingent Programms um jeden Preis Wachstumsziele erreichen wollen ist das schlimm, besonders wenn durch einen wenig professionellen oder nicht humanen Einsatz Menschenleben aufs Spiel gesetzt werden.

  • Alle Kommentare anzeigen

konfliktbewältigung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dies ist ein Lied für alle Aufdringlichen Personen.

Geh aus meinem Leben heraus,
gehe aus meinen Leben,

Suche dir selber einen Platz an der sonne

Geh aus meinen Geist.

9 Kommentare

mendelejev. am 17.12.2020

Es geht nicht darum dass die Therapeuten durch die Bank bösswillig sind.

Es geht darum dass die Heiligenfeld kliniken
ihr Geld lieber für Werbung
als für Sicherheit ( 2 Augen Prinzip) und Personal ausgeben.
.

Ich wünsche mir hier ein Umdenken.

  • Alle Kommentare anzeigen

Überleben in Heiligenfeld

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (BTM Medikamente werden verwechselt.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Illusion eines heiligen Ortes)
Pro:
Gutes Essen
Kontra:
Schlechte Therapie, Geldgier
Krankheitsbild:
Zwänge Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meiner Meinung nach keine Behandlung sondern eine Misshandlung.

Als Vergleichsbeispiel für das Niveau der Therapie und die Wertschätzung der "Kunden" fällt mir hier die Trump University ein.

90 % nutzlose Beschäftigungstherapie
10 % halbwegs sinnvolle Informationen
für die man aber in keinster Weise die Gefahren einer Gruppentherapie rechtfertigen kann.

100% Hochrisiko für den Patienten das man von anderen Leuten negativ beeinflusst wird.

100% Gewinn für die Heiligenfeld-Gruppe.

Schon allein der Name ist meiner Meinung nach
eine unprofessionelle große Lüge.

Der Song Patientenkolletiv beschreibt die Realität am besten.

Man sollte nicht der Illusion erliegen das wäre "nur" eine Reha.

10 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 11.12.2020

Sehr geehrte*r mendelejev,

wir möchten erst einmal darauf hinweisen, dass wir seit Ende 2018 keine Rehabilitationsmaßnahmen mehr durchführen, sondern eine Klinik für Akutpsychosomatik sind, ohne deswegen psychosomatische Rehabilitation abwerten zu wollen. Ansonsten erscheint ein sehr negativ gefärbtes Bild unserer Klinik, der „gefährlichen“ Mitpatient*innen, der Gruppentherapie und dem, was Sie Beschäftigungstherapie nennen. Wir sind also „total schlecht“, sozusagen ein „böses versagendes und bedrohlich verfolgendes Objekt“. Dabei hebt sich gerade unser elebnisorientiertes, stark die Gefühlswelt ansprechendes holistisches kreativtherapeutische Angebot von rein kognitiven Therapieformen positiv ab. Die Gleichwertigkeit der Gruppentherapie ist seit langem belegt, ebenso ihre Überlegenheit, wenn es um die Behandlung von Beziehungsstörungen geht. Darüber hinaus unterstellen Sie uns eine übermäßige Gewinnorientierung, wobei doch gerade unser „Wirtschaften“ sehr dem Gemeinwohl, ebenso wie unseren Patient*innen und Mitarbeiter*innen dient. Ja selbst der Name Heiligenfeld wird von Ihnen in Frage gestellt ohne Beachtung seiner örtlichen Herkunft, also des Realbezugs.
Es tut uns sehr leid, dass Sie aus Ihrer Sicht geradezu eine Mißhandlung erlebt haben, ohne dass wir im Nachhinein eruieren können, worin diese konkret bestanden haben könnte. Während einer Therapie ist es leichter, Erfahrungen der Gegenwart oder einer möglichen unaufgearbeiteten früheren Erlebnisse zuzuordnen. Gerne können Sie sich für nötige Klärungen mit uns in Verbindung setzen. Das trifft auch auf die von Ihnen mitgeteilte Verwechslung von Betäubungsmitteln zu, wobei der Bezug zu Ihnen bei Ihren Krankheitsbildern momentan schlecht nachvollziehbar ist.

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Ort, der mir geholfen hat zu heilen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: '19 + '20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Oberarzt hatte immer ein offenes Ohr und ist sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitliches Konzept, Therapieangebote, Therapeut*innen, Oberarzt, Küche, Zimmer
Kontra:
-
Krankheitsbild:
komplexe posttraumatische Belastungsstörung, rezidivierende mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes über meine Aufenthalte in der Fachklinik berichten.

Ich durfte viel über mich lernen, wurde stets liebevoll dabei begleitet. Wenn es mir nicht gut ging, war das Pflegeteam immer da, um mich aufzufangen.

Meine Therapeutin hat mit mir zusammen ein kleines Wunder vollbracht. Der Oberarzt hatte immer ein offenes Ohr und hat mich sehr kompetent betreut.

Es ist ein sehr heilsamer Ort, an dem ich schon zweimal viel mit und an mir arbeiten durfte.

Danke an das gesamte Team,
ihr seid Spitze !

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 30.11.2020

Sehr geehrte RebeccaSch,

für Ihr positives Feedback und Ihre Weiterempfehlung möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken.
Es freut uns zu hören, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in der Fachklinik Heiligenfeld wohlgefühlt haben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Lebensfreude wiedergefunden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreativtherapien und ganzheitlicher Therapieansatz
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Zwangsgedanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der 6-wöchige Aufenthalt hat mein Leben grundlegend transformiert. Ich empfehle die Fachklinik vorbehaltlos jedem, der ein erfüllteres Leben führen möchte.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 26.11.2020

Sehr geehrte*r Meereskind91,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihre Weiterempfehlung.

Für Ihren weiteren Lebensweg wünschen wir Ihnen nur das Beste.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Tolle Therapeuten helfen zurück ins Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und deren Therapie Angebote
Kontra:
Corona Einschränkungen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beste Erfahrungen mit Therapeuten Herrn Burkhardt und Frau Jochheim.

Kompetent!
Auf den Punkt!
1000 Dank für Einzelgespräche & Gruppentherapie
100 %iges Gespür für die Patienten und deren Bedürfnisse.

...jede Woche neu...so viele Impulse...die auf den richtigen Weg weisen.....motivieren...helfen...unterstützen...mit immer neuen Ideen...bestärken...loben...angemessene Fragen...bringen den Patienten in Aha-Effekt...fördern diese Selbsterkenntnisse der Patienten...

Mein Respekt vor der Art der beiden, ihr Wissen den Patienten auf so vielfältige Weise mit einem Lächeln zu vermitteln.

Chefarzt .. Oberarzt...haben den Blick für richtige Entscheidungen..Hut ab!

Therapieangebot trotz Coronaeinschränkungen gut

Lob an die Küche ..große leckere Vielfalt..

Lob an Pflegeteam

Lob an Reinigungspersonal & Hausmeister

Die "Kurse"

"Taketina" brachte mir die Lebensfreude zurück
"Selbstwirksamkeit" die Erkenntnis meines aktuellen Gefühls
"Selbststeuerung" Struktur für meinen Tag
"Medidation" & "Achtsamkeit" verbinden mich mit mir selbst

Auch noch heute ... Ein viertel Jahr später ..

Gut, dass ich diese Klinik gewählt hatte!
War Empfehlung einer Freundin, die selbst dort Hilfe, Verständnis und Vertrauen fand.

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 19.11.2020

Sehr geehrte*r 203p,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung und Ihre Weiterempfehlung.

Es freut uns sehr, dass Sie sich während Ihres Aufenthaltes in der Fachklinik Heiligenfeld wohlgefühlt haben und Ihre Lebensfreude wiedergefunden haben.
Ihr Lob an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben wir gerne weiter.

Herzliche Grüße
Ihr Team der Fachklinik Heiligenfeld

Wer will, der kann!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeutisches Konzept
Kontra:
Organisation
Krankheitsbild:
Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die FK Heiligenfeld ist zweifellos eine ganzheitliche, etwas alternative aber sehr Kraftvolle Klinik.
Ich habe "leider" schone einige Kliniken für Psychosomatik besuchen "dürfen", daher kann ich aus Erfahrung schöpfen.Heiligenfeld ist für meine Empfindung eine der besten Adressen auf diesen Bereich!
Die Therapeuten sind allesamt sehr fähig,emphatisch und motiviert.
Das ganzheitliche Konzept ist wenn mann sich darauf einlässt sehr aufklärend und heilend.Vorrausgesetzt mann lässt sich darauf ein.

3 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 13.10.2020

Sehr geehrte/r Kochmuetze1508,

Sie heben charakteristische „Wesensmerkmale“ unserer Fachklinik und unserer Therapeuten hervor, gleichsam die Besonderheit Heiligenfelds. Wir danken Ihnen für Ihre anerkennende und gleichzeitig sehr ehrlich wirkende Beschreibung. Auch Ihr eigenes Bemühen geht aus dieser hervor.

Es grüßt Sie sehr herzlich das Leitungsteam der Fachklinik

  • Alle Kommentare anzeigen

weiter gehen gehen immer weiter gehen...<3

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hab selbst sehr doll an mir gearbeitet / oft über den eigenen schatten gesprungen / der wille war & ist stark)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles konnte immer erfragt werden)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (der ärztliche dienst steckt so manch eine(n) therapeuten "in die tasche")
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (magische momente)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (habe glück mit meinem zimmer gehabt. es gibt "solche und solche")
Pro:
reittherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin sehr dankbar für das was ich in (u.a.& hauptsächlich der fachklinik)heiligenfeld erfahren durfte.
dankbar für professionelle hilfe und effektive prozesse. für ruhe und liebevollen umgang.
dankbar für heilende gespräche mit den mitpatienten.
es war und ist mir die wichtigste zeit meines lebens.
mein wille hat mich durch die gloreiche zeit dort manövriert.
danke an alle die mich dort gesehen und mir geholfen haben.
danke an all diejenigen, die ich selbst bestärken konnte / durfte.
danke an das ganze haus, an die therapeuten, an den ärztlichen dienst und die fleißigen arbeiter*innen in der küche.

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 08.10.2020

Sehr geehrte/r heiligesfeld,

Sie heben hervor, dass es Ihnen gelungen ist, sich mit Erfolg für Ihre Therapie zu engagieren. Das Team der Klinik habe ebenfalls sein Bestes gegeben, um einen günstigen Therapieverlauf zu gewährleisten.

Sie äußern Ihren Dank dafür, den wir gerne entgegennehmen und der uns mit Freude erfüllt.

Unsererseits dankbar grüßen wir Sie als Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld.

  • Alle Kommentare anzeigen

Kraft und Energie für diese Welt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich hätte mir ein größeres Blutbild gewünscht (Vitamin D, B12 etc.))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es gab sehr sehr viele Einzelzimmer! Es wird einem wirklich ein Raum gegeben sich zu erholen, sich zu finden und auszuprobieren.)
Pro:
Gemeinschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik verfolgt ein ganzheitliches Konzept.
Körper und Psyche werden immer als Ganzes gesehen und behandelt. Dies spiegelt sich in allen Therapien, die angeboten werden, wieder. Eine Klinik, die auch das Essen nicht als wichtigen Faktor für die Gesundheit des Menschen ausser Acht lässt. Großes Lob! Ich habe hier zu meiner Ganzheit und meinem Kern gefunden. Dabei half mir jeder Einzelne in diesem Rahmen. Jede Therapie brachte mir etwas Neues und Hilfreiches, die Umgebung, die Räumlichkeiten, der Malraum, alles was uns zur Verfügung gestellt wurde, war ein kleiner Nährstoff für mein zartes Pflänzchen. Jeder versucht sein bestmöglichstes, damit die Therapie fruchten kann.
Mein Pflänzchen hat nahrhaften und vielseitigen Dünger erhalten und ich Methoden es zu gießen und mit Sonne zu bescheinen.
Vielen Dank dafür!

1 Kommentar

Heiligenfeld_Kliniken am 23.09.2020

Sehr geehrte Resalotte,

unsere Klinik verfolgt tatsächlich ein ganzheitliches, darüberhinausgehend sogar ein holistisches Konzept.
Es freut uns, dass unser Therapieangebot Sie so angerührt und „befruchtet“ hat. Es ist Ihnen gelungen, etwas davon in sich aufzunehmen, was Sie weiterentwickeln wollen.
Wir bedanken uns für Ihre freundliche und gewogene Rückmeldung.

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik.

Heiligenfeld, ein Ort für Leute mit Eigeninitiative

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich durfte Mensch sein)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke Frau S. und Frau C.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ich musste viel selbst organisieren)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Briefkästen als gute Austauschmethode)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Einzelzimmer mit Dusche und WC)
Pro:
Ich wurde nicht im Stich gelassen, die Tür stand immer offen und bekam bei Bedarf Unterstützung
Kontra:
abends gerne Aufschnitt
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ehrlich gesagt hatte ich, nach den negativ Bewertungen, Angst in diese Klinik zu gehen. Doch ich hatte Mut und bin mit meinen beiden Hunden angereist und muss sagen, die 8 Wochen, waren die beste Zeit, die ich mir je hätte vorstellen können. Die Zeit dort, war sehr intensiv, hart, aber auch sehr lehrreich. Eigeninitiative wird dort groß geschrieben, aber wenn man sich wirklich auf den Therapieprozess einlässt, bekommt man jegliche Unterstützung, die man sich nur wünschen kann. Ich bin Frau S., Frau C. und Frau H. sehr dankbar, dass die mich halten konnten und mich in meinem Prozess begleitet haben. Ich durfte viele neue Ansätze erfahren und werde diese nun zu Hause versuchen, umzusetzen. Das TBT-Einzelzimmer war großzügig geschnitten und wir hatten unseren Rückzugsort, was ich sehr befürwortete.
Einen Nachteil gab es allerdings für mich, dass Essen, es ist sehr vegetarisch und vegan ausgerichtet. Da es aber Kühlschränke gab, konnte ich mir Aufschnitt kaufen.
Zusammenfassend war der Aufenthalt für mich stimmig und werde gerne wieder mit meinen Hunden anreisen.
DANKE!!!

8 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 28.07.2020

Sehr geehrte/r Misuerte,

sich entwickeln und entfalten zu können und dabei zu wachsen, geht nur, wenn man sich gehalten und getragen fühlt und weiß, dass jemand verlässlich für einen da ist. Das läuft auch so in der Wiederannäherungsphase eines Kindes, das sich loslöst auf dem Weg der Individuation. Außerdem wurden Ihnen in Heiligenfeld vielfältige Angebote und Inspirationen zuteil, die diesen Prozess des heilenden Wachstums förderten.
Aber auch wir danken für das, was Sie uns an Achtung und Wertschätzung entgegenbringen; es stärkt uns ebenso und bringt uns voran.

Es grüßt Sie ganz herzlich das Leitungsteam der Fachklinik/TBT

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich habe diese Chance genutzt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach Perfekt
Kontra:
%
Krankheitsbild:
Burnout & Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe Anfang Mai‘20 die Möglichkeit bekommen, für insgesamt 8 Wochen In die Fachklinik für Psychosomatik in Bad Kissingen zu gehen. Der Abschied zu Hause viel schwer, ich wusste nicht was mich in der Klinik erwartet, geschweige wie ich wieder zurück mach Hause komme...? Ich fühlte mich vom ersten Tag an sehr wohl & geborgen dort! Diese 8 Wochen waren ein Geschenk vom Universum für mich & ich habe diese Zeit vollkommen für mich genutzt! Es war sehr harte Arbeit für Körper & Geist. Im laufe der Zeit, merkte ich durch die verschiedenen Therapien, wie sehr Ich mich in den letzten Monaten oder vielleicht auch Jahren selber verloren habe. den Kontakt & die Verbindung zu mir selber komplett verloren habe...., oder hatte ich überhaupt jemals eine Verbindung zu mir...?Das hat mich unendlich traurig gemacht. Aber mit Hilfe der Therapeuten, der Mitpatienten & der verschiedenen Therapien & natürlich durch mich selber, habe ich es geschafft, geschafft diese Verbindung, diesen Kontakt zu mir selber wieder herzustellen, mir zu vertrauen, bei mir zu bleiben in schwierigen Situationen & gewappnet für das Leben dort draußen, außerhalb von der wunderbaren Welt in Bad Kissingen/ Klinik. Das System wurde auf Null resetet & nun liegt es an mir, dass ich Chef meines Systems werde & bleibe. Sollte es mal nicht so gute Tage geben, in denen dies nicht so gelingt & es mal wieder einen Vorfall geben - bin ich einfach gnädig mit mir& trete nicht mit Füßen nach mir. Ich notiere mir solche Dinge & mache mich sensibler für Vorfälle ! Ich möchte mich bedanken bei denen, die mich die 8 Wochen dort begleitet haben, für die Sicherheit die ich dort bekommen habe, für das Werkzeug was zu Hause genutzt werden kann..., einfach ALLES!!

Habt Mut zu diesem Schritt, es passiert Euch nichts, die Erde hält Euch, Füße auf den Boden, bewusst ein&aus Atmen, bei Dir bleiben!!!!!

Viel Glück.

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 24.07.2020

Sehr geehrte/r Ida2018,

wir gratulieren Ihnen zu ihrem Behandlungserfolg in der „wunderbaren Welt der Fachklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen“, die Ihnen Geborgenheit und gute Begleitung vermittelte. Sie ermutigen auch andere Menschen, sich auf eine solche Therapie mutig einzulassen, um ähnliche Erfahrungen zu machen. Wir bedanken uns für Ihre wertschätzende Haltung unserer Klinik gegenüber.

Es grüßt Sie ganz herzlich das Leitungsteam der Fachklinik

  • Alle Kommentare anzeigen

Top Adresse für Kassenpatienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Einzelgespräche nur 1x Woche und nur 20 Minuten
Krankheitsbild:
Burn out Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zum ersten Mal stationär,
ich fand es gut in der Klinik, auch zu Zeiten von Corona... die Klinik hat sich bemüht entsprechend Therapie anzubieten... das Angebot war zwar reduziert, aber hat mir gelangt, 4x Woche Gruppentherapie fand ich auch voll ausreichend, leider nur 1x Woche ein kurzes Einzelgespräch...
Lage: nahe am Wald und Wiese, Zimmer voll in Ordnung, Essen top (ich weiß echt nicht, wie hier andere zu einer negativen Bewertung kommen, aber es gab immer Patienten, die nur gemeckert haben)
ich habe die Klinik Freunden von mir empfohlen, denke als Kassenpatient ist man hier an ner Top-Adresse...

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 16.07.2020

Sehr geehrte/r Jothebone,

wir bedanken uns für die Wertschätzung unserer Bemühungen und die klare und eindeutige Weiterempfehlung der Fachklinik Heiligenfeld, deren angenehmes Ambiente Sie gleichzeitig hervorheben.

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld

  • Alle Kommentare anzeigen

Therapie ist gut, Zimmer und Essen - naja

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Prima Konzept der tierbegleideten Therapie
Kontra:
Essen und Zimmer
Krankheitsbild:
Depression, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 8 Wochen in der Abteilung TbT, war mit meinem Hund dort. Von dem Konzept der tierbegleideten Therapie wurde ich sehr positiv überrascht. Ich habe viel über meinen Hund und daraus resultierend auch über mich selbst gelernt!
Das Therapieangebot ist vielfältig und durchaus gut gemacht. Auch mit dem Therapeutenteam war ich rundum sehr zufrieden. Besonderen Dank an meine Bezugstherapeutin und die Hundetrainerin!

Was allerdings überhaupt nicht mein Fall war, ist das Essen. Die strenge vegetarische Küche, mit dem Hauptbestandteil Gemüse, Quinoa, Tofu & Co., wurde, wie ich finde, etwas arg übertrieben. Ich sage nicht, dass das Essen schlecht war, aber eine bessere Wahlmöglichkeit hätte ich mir gewünscht. An manchen Tagen hat das Essen einfach nach "nichts" geschmeckt. Aber sowas kommt in jeder Küche mal vor. Es gibt 2mal/Woche Fisch und Fleisch. Bedingt durch Corona musste in knapp bemessen Schichten gegessen werden. Hier wird übrigens Grießbrei mit Wasser gekocht - wer es mag...

Aber der Kaffeeautomat, der einem eigentlich den ganzen Tag zur Verfügung steht, ist wirklich klasse - lecker!

Für etwas Ärger sorgte für mich das doch sehr strikte Vorgehen bei der Vergabe des Aufnahmetermines. Es ist kein Termin in beiderseitigen Einvernehmen möglich. Man bekommt einen verbindlichen Termin, den man nehmen muss, tut man das nicht, fliegt man von der Warteliste. Sagt man einen Alternativtermin ab, der natürlich ebenfalls nicht abgesprochen wird, muss man einen neuen Aufnahmeantrag stellen. Es ist manchmal nicht gerade möglich, binnen 8 Tagen eine Aufnahme für einen mehrwöchigen Aufenthalt zu organisieren. Es gibt viel zu organisieren, privat, beruflich, bzgl. dem Hund etc. Das geht manchmal organisatorisch einfach nicht binnen weniger Tage. Von den Wartelisten zu fliegen, ist angesichts der mehrmonatigen Wartezeit, besonders ärgerlich.

Mit meinem Zimmer war ich nicht zufrieden, da es sehr klein war und sich schnell unerträglich aufheizte, was auch für mein Hund nicht gut war.

Auch ist die Rezeption in der TbT leider etwas sehr dürftig besetzt, von 8-11 Uhr.

Aber insgesamt bin ich zufrieden, die Therapie war durchaus gut und hat mir geholfen.
Negativ sehe ich, dass man deutlich zu spüren bekommt, wenn man nur Kassenpatient und kein Privatpatient ist. Das finde ich schon traurig! Nur
20 Minuten Einzeltherapie je Woche ist schon ein starkes Stück!

2 Kommentare

Michaela1232 am 03.07.2020

Sie erwähnen den sprichwörtlichen Hund der begraben ist.
Für die Einen behütet er einen schwer zu bergenden Schatz und für die Anderen ist Griesbrei in Wasser gekocht eine Armenkost, es sein denn man möchte etwas abspecken und findest nichts Langweiliges daran auch das zu geniessen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Unglaublicher Aufenthalt der zum Glück rasch beendet wurde

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Chefarzt, Oberarzt, essen das ist Körperverletzung. Kerngruppe das war keine Kerngruppe sondern Affentheater jeder gegen jeden!
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich jedes Wort zu viel!
Chefarzt an Arroganz nicht zu überbieten
Durch eine Extremsituation von aussen habe ich mich an die Klinik gewannt.
Einzige Reaktion dann verlassen Sie die Klinik. Keine Unterstützung oder Hilfe nichts!
Und dann sich Akutkrankenhaus nennen. Im Arztbrief stand dann sogar ich Wäre auf eigenen Wunsch gegangen.
Und noch weitere Lügen, unterschreiben von einem Therapeuten der überhaupt nicht anwesend war.
Zuhause bin ich dann zur Bescherdestelle meiner Krankenkasse gegangen, als ich den Namen der Klinik sagte
bekam ich zu hören Was die Klinik schon wieder und lautes Gelächter.
Tage später elam ich eine Mail vom Chefarzt an Arroganz nicht zu überbieten. Auf meine Bitte nach einem persönlichen Gespräch ist er erst überhaupt nicht eingegangen.

Fazit.
Für leichte Fälle ist die Klinik wohl gut, aber da würde auch eine ambulante Behandlung ausreichen.
Die schweren und mittleren Fälle gehen aus der Klinik kränker raus wie sie gekommen sind.
Danke heiligenfeld für nichts.
Ich hoffe es fällt auch bald den Einweisern auf worum es Ihnen wirklich geht.
Profit nicht um den mensch

5 Kommentare

meingottWalter2 am 01.07.2020

Lieber Brain 1978 Sie beschreiben einen Teufelskreis, in der Klinik arbeiten aber nur Engel.

Eine Extremsituation angefeuert von Aussen kann ich mir wie folgt vorstellen.

Da lebt Einer und ihm geht es äußert schlecht mit den äußeren Gegebenheiten die einem gesunden Menschen reichen um es sich gut gehen lassen zu können also ist der Mensch krank weil er es sich nicht gut gehen lässt solange er lebt.

Das ist das Kreuz des Menschseins, es gibt Menschen den gefällt das Leiden und das Klagen und Jammern.
Wenn es Ihnen damit gut geht dann sollen Sie das tun, dachten sich sicher die Chefärzte und ihr Team.

Das Essen in der Klinik sei Körperverletzung, schreiben Sie.

Da scheint mir etwas in ihrem Hirn falsch gepolt, mir schmeckt auch trocken Brot lange genug gekaut und Wasser wenn es rein ist.

Vielleicht muss in dem ein oder anderen Hirn nur etwas synchronisiert werden um nicht oder aber gerade deshalb doch, vom Affentheater sprechen zu können und vom Berg hinab zu predigen weil da jemand aus persönlicher Erfahrung spricht, so wie die Profis in den Heiligenfeldkliniken, die wissen wovon sie sprechen, sie haben ihr Fach studiert und erhalten eine hervorragende Ausbildung im Heiligenfeld - Unternehmen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Zweiter Aufenthalt :)

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Heilender Ort
Kontra:
Kann nicht negatives Schreiben ;)
Krankheitsbild:
depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin vor 4 Wochen aus der Klinik entlassen worden. Es war mein zweiter Aufenthalt in der fachklink Heiligenfeld,ich finde das es ein Heilender Ort ist , alles was angeboten wird macht Sinn und die Psychologen, Fachärzte und das andere Personal sind sehr kompetent und haben das Herz am rechten Fleck, kann die Klinik wärmstens empfehlen . Mfg. Robert Hauslohner

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 26.06.2020

Sehr geehrter Herr Robert Hauslohner,

wir danken für die von Ihnen erfahrene Wertschätzung und Ihre Würdigung der Arbeit unseres therapeutischen Teams zu zwei verschiedenen Zeitpunkten. Sie bestätigen damit auch die Kontinuität unserer Arbeit und die zugewandte Haltung unserer Mitarbeiter. Sie ermutigen gleichzeitig auch andere vielleicht noch etwas unsichere Patientinnen und Patienten, auch auf die Fachklinik als „Heilenden Ort“ zurückzugreifen.

Das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld grüßt Sie herzlich!

  • Alle Kommentare anzeigen

Nachhaltigkeit ist gegeben und das ist das Wichtigste

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2005   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einzelzimmer, Essen, Umgebung, Mitarbeiter
Kontra:
Ist mir nichts aufgefallen
Krankheitsbild:
Panikattacken, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor ca. 15 Jahren war ich in der Fachklinik Heiligenfeld Bad Kissingen. Mir ging es aufgrund Panikattacken und Angstzuständen sehr schlecht. Ich hatte null Lebensqualität, da ich kaum noch aus dem Haus könnte. Mehrere Klinikaufenthalte konnten mir langfristig nicht helfen. Dann kam Bad Kissingen und ich fing an mich selber zu spüren, mich mit meiner Angst zu verbünden und somit damit zu leben. Mir wurde wertvolles Handwerkszeug an die Hand gegeben das es mir möglich machte wieder am Leben teilzuhaben. Meine innere Ruhe die ich dort erlangen könnte, hat mich sehr weit gebracht. Es war ein Kraftakt und nur wenn der Wille da ist funktioniert es auch. Ich habe gelernt über Grenzen zu gehen und über Grenzen zu denken. Das war die beste Erfahrung meines Lebens und ich bin darüber sehr dankbar. Zur Zeit geht es mir wieder schlechter und ich habe den Antrag gestellt wieder in Bad Kissingen aufgenommen zu werden, da mir die Nachhaltigkeit einfach wichtig ist und ich weiß, dass diese dort gegeben ist. Momentan warte ich auf meinen Aufnahmetermin dem ich entgegenfiebere um wieder stabil zu werden meinen Alltag, meine Arbeit und meine Ehe zufrieden zu gestalten. Es wird sich viel verändert haben, aber nicht das Konzept. Dieses war für MICH das Richtige und ich hoffe das es das wieder sein wird. Ich empfehle die Klinik all denjenigen die bereit sind sich sich selber zu stellen, zu akzeptieren, lernen damit zu leben und damit umzugehen. Mit allem Guten und weniger Guten. Die Kraft dafür bekommt man in Heiligenfeld.

4 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 23.06.2020

Sehr geehrte/r TZ80,

Sie schildern eindrucksvoll, wie Ihr Aufenthalt in der Fachklinik Heiligenfeld unter großem eigenem Engagement zu einer tragfähigen und nachhaltigen Kraftquelle für Sie wurde. Sie konnten Ihre Symptome in den Griff bekommen und Einschränkungen Ihres Lebens überwinden. Gleichzeitig wird deutlich, dass trotzdem neue Herausforderungen und Schwierigkeiten auf einen Menschen zukommen können, die ihn bewegen, an alte Stelle zurückzukehren und gemachte Erfahrungen zu erneuern bzw. zu vertiefen.

Das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld bedankt sich für Ihre Schilderung und grüßt Sie herzlich!

  • Alle Kommentare anzeigen

Für mich die perfekte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
liebevolle (Patienten)gemeinschaft, Körper und Kreativtherapien, und auch sonst fast alles
Kontra:
Meine Einzeltherapeutin
Krankheitsbild:
Komplexe PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt in Heiligenfeld liegt schon einige Jahre zurück und ich weiß nicht, inwieweit sich die Klinik mittlerweile vielleicht verändert hat.

Aber für mich war die Zeit dort ein Segen und hat mir sehr wahrscheinlich das Leben gerettet, zumindest aber habe ich mir durch sie ein Leben aufbauen können, dass mir gut tut.
Das Konzept passt(e) einfach perfekt zu mir und auch zu meiner damaligen Situation bzw. zu der Situation aus der ich kam. (Ausstieg aus Gewaltstrukturen/Prostitution)
Besonders geholfen hat mir die wunderbare Patientengemeinschaft. Ich habe mich dort gefühlt wie in einer großen, liebevollen Familie, so viele liebe und gute Menschen an einem Fleck waren anfangs einfach Wahnsinn für mich. Gesunde Beziehungsstrukturen kannte ich vorher überhaupt nicht und konnte mich diesen in Heiligenfeld annähern. Ich wurde wahrgenommen, unterstützt und gehalten wann immer ich es brauchte.
Und konnte auch sehr große Schritte gehen, wieder eine Verbindung zwischen meinem Körper und meiner Seele herzustellen. Diese war vorher vollkommen verloren gegangen bzw. nie so wirklich da gewesen.

Einen Kritikpunkt habe ich mittlerweile allerdings: Meine Einzeltherapeutin die leider Unterschiede zwischen mir und anderen Patienten mit Gewalterfahrung machte. Sie hatte eine sehr positive Einstellung zu Prostitution und hat mehrmals versucht mir meine Sichtweise (dass das Mileu und diese Tätigkeit Gewalt bedeutet und nicht einfach eine Arbeit wie jede andere ist) auszureden. Und letztendlich war für sie klar, dass ich einfach zu schwach war diese "Tätigkeit" auszuüben. Unterschwellig hat sie mir unterstellt ich würde falsch fühlen und reagieren.
Das haben irgendwann auch Mitpatienten mitbekommen (in der Gruppentherapie) und sich ziemlich aufgeregt und Partei für mich ergriffen. Sie wollten es außerdem auch nach "oben" weitermelden, was ich damals allerdings übertrieben fand. Mein Selbstbild war so gestört und mein Selbstwert war einfach zu sehr im Keller.

4 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 15.06.2020

Sehr geehrte Muminmama,

zwar freuen wir uns über die insgesamt sehr gute Bewertung unserer Fachklinik und der hier wirkenden therapeutischen Gemeinschaft, distanzieren uns aber eindeutig von Haltungen, die Prostitution idealisieren und dies nachgerade bei Patientinnen mit komplexer PTBS. Sehr gerne würden wir mehr darüber wissen wollen, was damals geschehen ist. Wir bedauern das in jedem Falle sehr.
Für Ihre Rückmeldung bedanken wir uns; wir stehen gerne zu einem weiteren Austausch zur Verfügung.

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld!

  • Alle Kommentare anzeigen

Ein magisches Erfahrungsfeld für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Etwas anderes Konzept als das sterile Kliniksetting, das ich bisher kannte. Auf Achtsamkeit ggü dem Menschen wird grossen Wert gelegt.
Kontra:
Manche Zimmer sind dunkel und älter.
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepession
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwerpunkt der Behandlung ist die Gruppentherapie, die mit 2 Therapeuten und ca. 8-10 Patienten erfolgt (Bezugstherapeut plus Co-Therapeut). Es wird grossen Wert auf eigenverantwortliche Mitarbeit gelegt. Dafür sind die Einzelgespräche kürzer (ca. 20 min). Hilfreich ist sich zu überlegen welches Thema was fürs Einzel und welches man in die Gruppe einbringen und behandeln möchte. Die ergänzenden Therapien (wie Taketina, Yoga, Tanzen oder Meditation) wirken auf den ersten Blick für mich als Mann sehr esoterisch - sind sie aber nicht - sondern dienen dem Zugang zu den Körpergefühlen - die Klinik hat bewusst den esoterischen Anhang weggelassen - also nicht abschrecken lassen, sondern einfach mal ausprobieren. Ich habe dieses Konzept als sehr effizient und und zielführend empfunden um auf die eigenen Themen gebracht zu werden. Wenn auch Teile der Klinik ältere Gebäude sind wirkt das gesamte Setting der Klinik irgendwie organisch gewachsen, sehr liebevoll und Naturverbunden arrangiert. Ich habe die Fachklinik als einen magischen Ort erlebt an den ich gern zurückdenke und bei Bedarf sofort zurückkehren werden. Einzigste Wehrmutstropfen waren die wegen Corona nicht möglichen Zusatzangebote. Mein Aufenthalt war trotzdem ein Erfolg. Klare Weiterempfehlung für alle die an sich arbeiten wollen.

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 15.06.2020

Sehr geehrter Jürgen251,

schön, dass sie einen Eindruck von unserem Therapiekonzept vermitteln, das heißt den therapeutischen Kontext, den Sie erlebten. Viele unserer Angebote wirken vielleicht zunächst etwas ungewöhnlich; möglicherweise eröffnet gerade das Nichtalltägliche den Zugang zu unserer Gefühlswelt und zum besseren Mentalisieren. Trotzdem bleibt die Initiative in der Therapie beim Patienten; ihm wird allerdings ein Ermöglichungsraum zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns für Ihre sehr erfreuliche Rückmeldung.

Es grüßt Sie das Leitungsteam der Fachklinik Heiligenfeld!

  • Alle Kommentare anzeigen

Gibt bessere

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mehr Sport hätte gut getan,)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Alles absolut chaotisch und dramatisch schlecht organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alt und renovierungsbedürftig)
Pro:
Essen, Gesprächtherapoen
Kontra:
Zuviel Theorie, zuwenig Aktivitäten
Krankheitsbild:
Psychosomatische
Erfahrungsbericht:

Für mich war es ziemlich negativ. Ich war im Herbst 19 als Kassenpatient in TBT untergebracht. Mein Zimmer war mit einen total versifften Teppich ausgestattet, wo schon einige Hunde wohl sich drauf verewigt hatten. Das war so extrem unhygienisch und ich bin echt nicht empfindlich.
Die Therapien wären inhaltlich gut gewesen, aber es waren viel zu viele Therapien, wo man nur sitzt und redet, 2-3 mal am Tag, 90 - 100 Minuten und quasi gar kein Sport.
Ich war vorher schon mal in einer Klinik, dort begann jeder Tag mit Frühsport und dann gab es noch mehr Sport im Laufe des Tages. Hier litt ich unter absoluten Bewegungsmangel, was mich daran hinderte, mich auf die Therapien einzulassen.
Wenn man Probleme hat mit Kontakten, dann hat man Pech. Selbst wenn man mehrfach fehlt bei Essen, bemerkt keiner......
Ich brach nach 5 Wochen ab, obwohl ich mindestens nach der Prognose 12 gebraucht hätte.
Es war nicht wirklich schlecht, für Leute die gern dasitzen und reden ganz gut.
Die richtig tollen Therapien zb draußen in der Natur, reiten usw. waren nur für die Privatpatienten, die da die Mehrheit sind.
Was gut war, waren die Therapien Inhalte, hilfreich und gut, da gibt es nichts zu meckern.
Die Umgebung ist nicht besonders schön, Geschmackssache aber alles alt und schäbig, auch draussen

10 Kommentare

Hoelle111 am 28.04.2020

Moin, Moin,

ich kenne keine bessere Klinik, kann mir aber leicht eine bessere Klinik vorstellen.

Um meine Idee mit einer gewissen Leichtigkeit umsetzen zu können ist nur ein GUTER Wille und einwenig Organisationstalent nötig.

Wir können die Umsetzungskraft auch Liebe am Detail nennen. (Sie nennen den siffigen Fussboden, gruselig aber ich lebe auch so und wünsche mir einen neuen Bodenbelag. Mir fehlt nicht einmal das Geld, das ich nicht habe, „ich weiß dass ich mich widerspreche“, um generalzurenovieren und mich neu und ganz bescheiden einzurichten. Mir fehlt es an Musse, ein Wohnprojekt als ein Lebensziel zu betrachten. Wenn ich an meiner Behausung verzweifle, dann denke ich daran, wie egoistisch das doch ist und wie viele Mitmenschen sich über meine Wohnung freuen würden )

In Kliniken, ebenso wie im Allgemeinen in unserem Kulturkreis herrscht der Verschwendergeist.

Am Geld liegt es nicht, dass es keine gute Klinik gibt, so wie ich sie mir wünsche.

Es liegt auch nicht an der Bürokratie oder an Fachpersonalmangel.

  • Alle Kommentare anzeigen

Coming Home

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Angststörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte mich nach großen Bedenken für einen Klinikaufenthalt entschieden und bin nach meiner Heiligenfeld-Zeit überzeugt davon, dass es eine der besten Wochen (8 Wochen) und Erfahrungen in meinem Leben war. Dafür bin ich unendlich dankbar.
Heiligenfeld war für mich ein Ort des Ankommens, Zuhause-sein, Da-Sein, Getragen- und Gehalten-Sein während ich durch die Stürme meiner Gefühlswelten gegangen bin. Ich habe mich wieder selber gefunden, gespürt, viel erkannt und ein neues, nicht gekanntes Vertrauen mitgenommen.
Dazu beigetragen hat die ganze Heiligenwelt-Familie und ihr Programm: Tolle Therapeuten, Bewegungstherapie mit Tanz, das Malen, Therapien im Wald, Getragen-Werden im warmen Wasser, TaKeTiNa, Meditationen, Mantra-Singen und schöne Programme abseits des therapeutischen Rahmens. Ich habe viele Stunden am Lagerfeuer verbracht, viel Spaß bei Kino, Tanzen & Co gehabt und vor allem ein wunderbare Zeit mit meinen Mitpatienten erlebt. Die gelebte Achtsamkeit im Haus ist Balsam für die Seele, ein offenes und ehrliches Miteinander für viel Austausch, Teilen von eigenen Themen, Hören von den Gefühlen der anderen.
Die Räumlichkeiten empfand ich als sehr heimelig und gemütlich - weit davon entfernt Klinik-Flair auszustrahlen.
Auch möchte ich hier die Angst vor dem Zweibett-Zimmer nehmen. Es gibt wenige Zweibettzimmer, aber ich war in einem untergebracht und habe wertvolle Erfahrungen gemacht. Auch gelernt mich abzugrenzen und für mich zu sein, auch wenn noch jemand da ist. Es hat mir auch gezeigt, dass man dabei eine wunderbare Freundin finden kann : )
Ich wünsche euch allen den Mut, euch für die Fachklinik zu entscheiden und auf das, was euch dort begegnet, einzulassen. Für mich ist es der Weg zur Heilung.

2 Kommentare

Kanaan3 am 25.04.2020

Ich lese mit Begeisterung von der „Heiligenwelt“.

Diesen Eindruck gewann ich auch als ich den „Aufruf zu Leben“ verfolgte, besonders den Gottesdienst.

Ebenso wie Ihnen, stand mir zunächst ein Nicht im Weg um einen guten Zugang zu diesem doch wohl großartigen Klinikunternehmen zu gewinnen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Heiligenfeld - Ein Ort zum (Weiter-)Wachsen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
TherapeutInnen, Essen, nettes Reinigunspersonal, Erfahrungen in der Gruppe
Kontra:
evtl. Aufenthalt in einem Zweibettzimmer, eher abweisende Art des Patientenmanagements
Krankheitsbild:
PTBS, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/April 2020 in der Fachklinik Heiligenfeld. Ich bin dankbar über die Aufnahme in die Patientengemeinschaft. Eine Woche lang wird jeder Patient in verschiedenen Gruppen willkommen geheißen, was mir sehr geholfen hat in der Klinik anzukommen. Ein wichtiger Bezugspunkt ist die Kerngruppe, die sich dreimal in der Woche trifft. Dort lohnt es sich Konflikte - auch innerhalb der Gruppe- direkt anzusprechen. Dieses offene Ansprechen hat mich sehr in meiner sozialen Kompetenz gestärkt und mir neue Möglichkeiten eröffnet. Zeitweise betrug die Gruppenstärke der Kerngruppe jedoch bis zu 12 TeilnehmerInnen. Dies war mir zuviel. Eine Gruppenstärke von 8-10 Gruppenmitgliedern finde ich angenehm.
Es ist bedeutsam für den Therapieprozess sich selbst einzubringen und zu äußern, was einem wichtig ist. Es wird sehr viel wert auf Eigeninitiative gelegt und diese auch gefördert. Sehr angesprochen haben mich die verschiedenen kreativtherapeutischen Angebote, welche mir einen tieferen Zugang zu mir selbst ermöglicht haben.
Ich bin sehr dankbar über die offene und zugewandte Art der MitarbeiterInnen in allen Bereichen!

2 Kommentare

Heiligenfeld_Kliniken am 20.04.2020

Liebe/r Sonnenort,

wir fördern Autonomie und Selbstbestimmung unserer PatientInnen in einem Klima des offenen Austausches und des Miteinanders. Unterschiedliche, aufeinander abgestimmte kreativtherapeutische Angebote ermöglichen vertiefende Zugänge zu sich und Anderen; sie eröffnen weitere Lebensperspektiven. Wir bedanken uns für die Wertschätzung Ihres Aufenthaltes in der Fachklinik Heiligenfeld.

Das Leitungsteam der Fachklinik grüßt Sie ganz herzlich!

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...