• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Evangelisches Krankenhaus Kalk

Talkback
Image

Buchforststraße 2
51103 Köln
Nordrhein-Westfalen

43 von 68 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

92 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr gute medizinische Versorgung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Medizer und Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zuallererst sollte erwähnt werden, das dieses Krankenhaus in einem Stadteil ist der als soz.Brennpunkt bezeichnet wird. Viele Patienten vergessen, das die Mitarbeiter sehr oft von Junkies oder Alkis übelst angemacht werden. Ich für meine Person kann nur sagen, wenn man freundlich auf die Mitarbeiter zu geht, wird man auch freundlich behandelt. Ich bin Sonntags notfallmäßig über die Amulanz aufgenommen worden. Die untersuchende Ärztin bemühte sich freundlich zu sein, stellte jedoch die richtige Diagnose. Die Wartezeit vom eintreffen bis zur Überleitung hat ca. 4 Stunden gedauert. Dafür herzlichen Dank an unsere Politiker, die mit allen Gesundheitsreformen versagt haben!!!
Ich lag auf Stat.8 und möchte mich hiermit auch herzlich bei allen Pflegenden für ihren guten Job bedanken. Wenn ich etwas zu bemängeln habe ist es das eine sehr unerfahrene, unsichere Schwester allein im Nachtdienst war, das war ein bisschen schwierig, aber auch das ist aller Wahrscheinlichkeit dem Umstand der Grippwelle geschuldet, ich denke, das sie unter normalen Bedingungen noch nicht alleine Dienst gehabt hätte bzw. Im Tagdienst eingesetzt worden wäre. Und noch eine kurze Anmerkung an alle Patienten die eine Klinik bewerten: auch Mitarbeiter in Krankenkäusern werden krank! Die Grippewelle mach vor Ihnen nicht halt und das müssen die restlichen Pflegekräfte auffangen.
Mein besonderer Dank gilt jedoch der Stationsärztin Frau Dr. K....., fachlich versiert, gründlich, hilfsbereit, emphatisch und freundlich, Top.
Die Zimmer sind etwas in die Jahre gekommen und die Badezimmer sind stark renovierungsbedürftig, zB. Floss in unserer Dusche das Wasser nicht ab, das hieß man flutete das ganze Bad und stand in der Suppe, musste meine Hausschuhe vorm wegschwimmen retten, das war ein bisschen blöd.
Die Fernseher wurden über den Schwesternruf gesteuert, das ist ein bisschen schlecht geregelt da es nicht richtig funktioniert oder defekt war.
Ich war 2010 das letzte mal in diesem Haus, und da war das Essen sehr schlecht. Es ist besser geworden.Es ist nicht super toll, aber ich habe schon schlechter gegessen.

An Arroganz und Unhöflichkeit kaum zu überbieten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Unzuverlässigkeit, Vergessligkeit des Personals
Krankheitsbild:
Herzkrankheiten und Hautkrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Arrogantes Pflegepersonal und abgehetze und unwillige Ärzte, dazu noch unzuverlässig, ignorant,gleichgültig!
Seit einer Woche bitte ich, meine Mutter beim Sozialdienst abzumelden, da es um Heimunterbringung geht, aber vergebens.

Ärztlicher Pflegebogen würde falsch ausgefüllt, nicht gestempelt und nicht unterschrieben. Man ließ mich 2 Stunden warten auf den korrigierten.


Meine Mutter wurde in einer Woche 3 Mal verlegt, das heißt, dass immer ein anderer Arzt für sie zuständig ist und das, was der vorherige verordnet hat, gar nicht zum Zuge kam,weil der nachfolgende es gar nicht mitbekommen hat. Ärztebriefe werden nicht gelesen oder wenn man sich als Angehöriger nach dem Gesundheitszustand des Kranken erkundigen möchte, wird man als lästiger Störer behandelt.

Evangelisch und christlich müsste es heißen dem christlichen Menschenbild verpflichtet! Nur wenige Krankenschwester erfüllen dieses Kriterium.

Schlecht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Beschreibung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Der behandelnde Arzt war nett. Stammt aber auch nicht aus dem Haus. Aber auch er nahm unser Anliegen nicht zu 100% ernst)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Schwestern sind nicht gerade hilfsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Siehe Dame von Schalter 4, die gequatscht hat statt sich um uns zu kümmern)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Das Gerät womit man den Fernseher bedienen konnte war defekt. Keine Seife im Badezimmer.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am morgen der geplanten OP begaben wir uns in das Krankenhaus.
Im Eingansbereich machte das Krankenhaus einen gepflegten Eindruck. Es stritten sich ein paar Leute, lauthals. Hiergegen wurde nichts unternommen.
Dann sind wir auf die Station verwiesen worden, 3b.
Man sagte nur, man bräuchte noch etwas Zeit, wir können nochmal Platz nehmen, ca 20 min vergingen. In denen das Personal sich nicht nur um Patienten sondern auch um persönliche Belange kümmerten. Alles kein Problem. Uns wurde dann das Zimmer zugeteilt & die OP Klamotten bereite gelegt. Um 9 Uhr wurde mein Partner in den OP gebracht. Bis 18 Uhr war er immer noch nicht da. Wiederholt fragte ich nach meinem Partner. Die Schwester, die ich ansprach guckte mich nur an und meinte "wir werden nur angerufen, dass wir Patienten hinbringen oder abholen sollen." Es waren aber bereits etliche Stunden vergangen und ich wusste nicht, ist er aus dem OP raus oä. Ich bat sie also unten anzurufen mitten im Satz klingelte ihr Telefon. Sie nahm es an und drehte sich einfach weg. Echte Unverschämtheit.
Dann kam zufällig der operierende Arzt er informierte mich über alles, auch über aufgetretenen Komplikationen, die mir hätten mitgeteilt werden müssen.

Am 2. Tag sollte mein Partner nicht alleine auf Toilette gehen, sondern klingen.
Es kam aber keiner auch nach 10 Minuten war keiner da. Dann ist er alleine auf Toilette gegangen, obwohl es ihm untersagt war.

Am nächsten Tag hatte mein Partner Herzstechen. Hierauf wies ich hin. Ich wurde mit einem: "Es kommt gleich jemand zum Blutdruck und Puls messen" abgewimmelt.
Ich musste 3 mal zu den Schwestern bis jemand kam. Dann kam auch mal ein Arzt dazu.
Bei verlassen des Hauses, wollten wir zahlen die Dame an Schalter 4 sah uns an und quatsche aber lieber noch mit der Kollegin als uns zu helfen. Auf Nachfrage wurden wir dann an einen anderen Schalter verwiesen.
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass dieses Haus voller Inkompetenz strotzt. Man wird gar nicht ernst genommen.

Gyn. Abteilung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
geringe Wartezeiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin im Oktober2017 für eine minimalinvasive Hysterektomie ins Krankenhaus Kalk gekommen. Schon an der Aufnahme waren die Mitarbeiter sehr nett, es ging zügig voran. Das Chefarzt-Sekretariat sowie die Gyn.Ambulanz sehr freundlich und vor allem gut organisiert. Habe zwar für die Voruntersuchungen ca. 4Std. gebraucht, aber die Wartezeiten dazwischen waren minimal. Wirklich sehr gut organisiert. CA Dr. Forner war gründlich und hat alles sehr gut erklärt. Auch auf der Station haben die Mitarbeiter und Stationsärzte alles versucht einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Ich kann natürlich nicht für das ganze Haus sprechen, aber diese Abteilung kann ich ruhigen Gewissens weiterempfehlen.

OP und Aufenthalt auf Station 3 B

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
überaus nettes Personal
Kontra:
als Gast musste ich darum bitten, dass Freitagmorgen auch mein Bett gerichtet wurde.
Krankheitsbild:
u.a. Hallux Valgus, Hallux regidus....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vom Fusszentrum in Köln-Zollstock dort vom 19. - 21.10.2017 stationär zu einer grösseren Fuss-OP eingewiesen worden (Belegarzt).

Vorstationäre Aufnahme einige Tage vorher: Gut organisiert und tadellos.

Aufnahme und OP am 19., direkt morgens als erste OP. Danach Aufnahme auf Station 3 B, wo ich sozusagen "Gast" war.

Ich war fürbass erstaunt, wie freundlich, herzlich und unerschütterlich nett die Sr ihren Dienst taten und mich immer wieder ermunterten, mich zu melden, wenn ich etwas brauchen sollte. Genauso wohltuend war auch die Nachtschwester.

Die Chirurgen waren natürlich nicht für mich zuständig. Eine freundliche Ansprache bekam ich trotzdem.

Meine Ärztin, die mich operiert hatte, schaute am Nachmittag nach mir, am Freitagmorgen und kam gestern früh zur Visite, Verbandswechsel und instruierte mich noch einmal mündlich und schriftlich, wie ich mich die nächsten Wochen mit dem Fuss einzurichten hätte.

Danach, als wir alles besprochen hatten und mein Fuss unter einem frischen Verband wie neu aussah, konnte ich die Klinik verlassen.

Station/ Zimmer: Sauber. Hier kein gewöhnungsbedürftiges Publikum. Im Foyer und an der Anmeldung war deutlich, dass ich in Kalk war. Da raucht eine gerade Entbundene, das Baby in einer winzigen Wiege, samt des grossen Abholkomitees, während man die Klinik verlässt. Na ja.

Essen: Hatte nicht viele Mahlzeiten. Die Frühstücke mit gutem Kaffee und das Fischgericht am Freitag waren sehr lecker.

Fazit: Ich würde wegen einer guten OP und Behandlung immer wieder gen Kalk aufbrechen.

Dank allen, die mir den Aufenthalt erleichtert und angenehm gemacht haben.

Ruhe in Frieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal ok
Kontra:
unsauber
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein vater wurde mit einer blasenentzündung einbehalten es wurden 5 wochen an ihm herumgedoktert bis er dan tot war das war auf stadion 5.
tolles krankenhaus kann man nur empfehlen vielen dank.

Diagnose gestellt, Patienten Symptome nicht weiter beachtet

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Druckschmerz Unterbauch /permanenter vaginal Ausfluss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde bei einer Bauchspiegelung Endometriose festgestellt. Meine akut Symptome, die zur Überweisung führten hielten noch im Krankenhaus weiter an. Dies teilte ich dem Personal mit. Ohne weiter darauf einzugehen oder eine weitere Ursache in Erwägung zu ziehen, wurde mir gesagt, dass ich vllt einfach mit diesen Beschwerden leben muss.Ich wurde aufgrund weiter und immer stärker werdenden Beschwerden einige Tage später in der Notfallambulanz in einem anderen Krankenhaus eingewiesen.

Der Wunsch, sich stetig zu verbessern, ist spürbar!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (das Haus wirkt ein bisschen abgegriffen....)
Pro:
Aufmerksame, freundliche Ärzte, Schwestern und Pfleger
Kontra:
Ich hab nichts zu bemängeln - wir sind hier nicht in einem Hotel
Krankheitsbild:
Zystextirpation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor zwei Jahren hat meine Ärztin mir die Klinik empfohlen, um mir einen Krebstumor aus der linken Brust entfernen zu lassen. Jetzt sollten die Zysten aus der rechten Brust raus, bevor sie auf dumme Gedanken kommen.

Im Vergleich sind mir mehrere Verbesserungen aufgefallen.

1. Ich nehme eine Grundversorgung aus hochwertigen, bioverfügbaren Vitaminen, Mineralien, Pflanzenstoffen und Omega3 Fettsäuren, was sich sehr positiv auf mein Befinden während der Chemo ausgewirkt hat (- außer Haarausfall und ein bisschen Mundtrockenheit keine Nebenwirkungen). Vor zwei Jahren gaben die Ärzte im KH offen zu, dass sie nicht informiert über das Thema waren.
Ich wurde diesmal im Gegensatz zu vor zwei Jahren schon im Aufnahmebogen gefragt, ob ich Nahrungsergänzungsmittel nehme und wenn ja, welche. Und in den Gesprächen zu diesem Thema wurde ich ernstgenommen.

2. Vor zwei Jahren wurden mir Schmerzmittel aufgedrängt. Trotz meiner Ablehnung waren die jeden Tag neu da, weil ich nicht wusste, dass die Ablehnung in der Krankenakte vermerkt werden muss. Diesmal wurde ich schon im Aufwachraum gefragt, ob Schmerzmittel akut und langfristig nötig seien oder ob man die Gabe streichen solle.
Da ich zu keiner Zeit Schmerzen hatte, konnte ich das auch diesmal ablehnen und es wurde respektiert.

3. Ich wurde ausdrücklich nach Erfahrungen mit dem MRSA-Keim befragt. Auch aus Gesprächen unter den Schwestern und Pflegern hörte ich raus, dass auf Hygiene den größten Wert gelegt wird.

4. Vor zwei Jahren wurde mir mein Portemonnaie am letzten Tag meines Aufenthalts geklaut. Es schien niemanden zu interessieren. Diesmal sehe ich, dass vereinzelte Zimmer bereits videoüberwacht werden und das Personal sehr aufmerksam ist.

5. Nach wie vor: Das Personal ist top. Vom Chefarzt bis zur Reinigungskraft, alle freundlich, kompetent und bereit zum Händchenhalten. Und vor allem bereit zum Neu-Denken. Danke!

Station 4b nur gute Erfahrungen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Ikterus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter (87) befand sich vom 9.6.-20.6.17 auf der Station 4b. Die medizinische und pflegerische Versorgung wurde von uns als gründlich und außerordentlich freundlich empfunden.

Die Kommunikation mit den behandelnden Ärzten erfolgte ausführlich und zeitnah. Als interessierten, medizinisch aber durchaus informierten, Laien wurden mir alle Fragen bereitwillig und ausführlich erläutert.

Ganz besonders hervorheben möchte ich allerdings die Ärztin Frau Barrera Aranda, die trotz der hohen Arbeitsbelastung stets freundlich und verständnisvoll ein Ohr für meine Mutter hatte.

Dem gesamten Team der Station 4b möchten wir sehr herzlich danken!

Unfreundlicher Empfang - super Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetenter und netter Oberarzt in der Chirurgie
Kontra:
Unfreundliches Personal am Empfang, dass mich trotz heftigen Schmerzen erst nicht aufnehmen wollte
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In diesem Krankenhaus wurde mir Januar diesen Jahres der Blinddarm entfernt.

Ich bin selbständig an einem Donnerstagabend mit heftigen Bauchkrämpfen und Erbrechen ins Krankenhaus gefahren. An der Rezeption überlegte man lange, ob man mich überhaupt aufnimmt, auf Grund meiner Schmerzen und das ich kaum stehen konnte, entschieden sie sich doch dafür. Nach einiger Wartezeit ging ich erneut an die Rezeption, da ich es vor Schmerzen kaum aushielt und mich auf dem Boden krümmte. Andere Patienten im Wartezimmer hatten sich um mich gekümmert, vom Pflegepersonal kam leider gar nichts. Dann ging es aber sehr schnell und ich bekam Schmerzmittel, usw.

Eine Blinddarmentzündung wurde erstmal ausgeschlossen, ich kam mit Verdacht auf den noro-Virus in ein Isolationszimmer. Dieser bestätigte sich aber nicht und ich wurde abends dann auf Verdacht operiert, da man im Ultraschall nichts erkennen konnte. Die Op verlief gut, der Chirurg war echt klasse - es war dann doch der Blinddarm. Auch nach der Op würde ich gut umsorgt. Sehr nettes Personal, auch die Chirurgie kann ich größtenteils empfehlen. Nervig war nur, dass meine Entlassung immer weiter nach hinten geschoben wurde und zudem eine nicht so kompetente Assistenzärtzin mich länger da behielt als nötig - als der Oberarzt mich entdecke, war er auch sehr verwundert und dann konnte ich auf einmal ganz schnell heim.

Insgesamt würde ich mich jederzeit da wieder operieren lassen. Trotz der Unfreundlichkeit am Empfang war die Chirurgie in diesem Krankenhaus einfach tipptopp und ich hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt!

World Champion Hospital

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Pflegekräfte und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Magen-Darm Kollaps
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Köln-Kalker Veedels-Bewohner können sich glücklich schätzen ,ein solch kompetentes, fröhliches und tolles Krankenhaus in ihrem Stadtteil zu haben. Von den Pflegekräften bis zur Ärzteschaft, gibts dort kaum etwas zu meckern. Ich kenne auch andere HORROR-Krankenhäuser in Köln . Das Kalker Krankenhaus zählt zu den TOP NUMERO ONE Kliniken und zwar WELTWEIT.

Dreckig unfreundlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hämoriden Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das wohl schlechteste Krankenhaus in dem je war

Bandscheiben OP nur in diesem Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolle Ärzte und super Pflegeschwestern
Kontra:
Es gab für mich kein kontra
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Ev Krankenhaus für eine Bandscheiben OP,habe mich vom ersten Gespräch an in sehr guten Händen gefühlt,sehr gutes Beratungsgespräch,das mir die erste Angst genommen ,auch nach der OP rundumbetreut worden.
Sehr gutes Ärzte Team die sich für Fragen die ich hatte, immer Zeit genommen haben,auch beim nochmaligen Fragen.Auch die Schwestern auf der Station 8 sind besonders hervorzuheben,sie alle machen einen tollen Job. Sollte ich nochmal irgendein Problem mit meinem Rücken haben kommt für mich nur das ev. Krankenhaus in Köln Kalk in Frage.Ärzte und Schwestern Top.

Außermedizinische Versorgung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenprobleme
Erfahrungsbericht:

Die medizinische und pflegerische Betreuung sind optimal.
Jeder Patient und auch jeder Angehörige sollte sich bewusst sein, das ein Krankenhaus oder eine Klinik kein 5 Sterne-Hotel ist und die Pfleger/innen keine Restaurations-Servicekräfte sind. In Anbetracht der von den Kostenträgern zu zahlenden Pflegekosten für jeden einzelnen Patienten ( der pro Kalendertag mehrere Hundert Euro beträgt) sollte die Qualität der Verpflegung um ein erhebliches gesteigert werden. Selbst unter Berücksichtigung einer evtl. Einer diätetisch erforderlichen Ernährung sollte in diesem Bereich eine qualitativ bessere Versorgung aller Patienten erfolgen. Eine qualitative Optimierung dürfte bei den Pflegesatzverhandlungen mit den Kostenträgern ( u.a. Krankenkassen) nur eine untergeordnete Rolle spielen.
Nicht nur eine optimale medizinische Versorgung ist ein Kriterium für eine Frequentierten einer Klinik durch kranke Patienten und Einweisen Ärzte außerhalb eines Notfalls.

In guten, professionellen Händen...

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das nächste mal nur als Privatpatient.
Kontra:
Leider kann man sich den Zimmernachbarn nicht aussuchen!
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich selbst mit Lungenentzündung, akuter Atemnot und Fieber eingewiesen. Schon in der Ambulanz wurde ich aufgrund der Schwere der Krankheit vorgezogen. Auf Station 4a wurde ich von Ärzten und Pflegepersonal sehr professionell behandelt. Alle waren ausnahmslos hilfsbereit und stets freundlich sowie dienstleistungsorientiert. Leider war der überwiegende Teil der Patienten "unterste Schublade"und die Fäkalsprache Normalität. Aber dafür kann das Personal nichts. Vielleicht liegt es am Stadtteil?!

danke

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
immer wieder
Kontra:
Krankheitsbild:
brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

danke an die männlichen und weiblichen Ärzte .ich befand mich in allerbesten Händen.einen besonderen dank den Schwestern auf Station 2 .ihr macht eure arbeit super.immer freundlich und hilfsbereit.danke danke danke

Sehr gut aufgehoben

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Wobei dies ausschließlich durch den Belegarzt erfolgte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal freundlich, trotz hoher Belastung
Kontra:
Essen - nix dolles, aber dafür war ich nicht hier
Krankheitsbild:
Operation Fuß durch Fußzentrum
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin für eine geplante Operation durch einen Belegarzt in diesem Krankenhaus aufgenommen worden. Das Haus selbst ist eher alt und auch etwas Überholungsbedürftig. In der Op Vorbereitung würde ich sehr professionell und liebevoll betreut.
Das Personal auf Station 3b war durchgehend freundlich und zuvorkommend. Alles gut und ich war mit der Aufenthalt hier sehr zufrieden.

Wenig Verständnis für Kritik

Nuklearmedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sauberes Krankenhaus
Kontra:
Blos keine Kritik am Personal üben
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist man als Patient fast ohne Rechte. Ein Beispiel hierfür: Meine Frau sollte zwei Mal Blutabgenommen bekommen. Die erste Blutabnahme war ganz normal am Armgelenk von einer jüngeren Dame vorgenommen worden. Die zweite wurde von einer anderen älteren Dame vorgenommen. Sie hat erst gar nicht an den normalen Blutabnahmestellen die Blutabnahme probiert (meine Meinung), sondern hat direkt unterhalb vom Daumen am Handgelenk ins Gelenk mit einer dicken Spritze ohne Schlauch, also ohne Flügelkanüle oder Butterfly, reingestochen. Die jüngere Kollegin von ihr meinte schon vor der Blutabnahme, setzten sie sich hin, dass wird bei ihr länger dauern. Dieses schien wohl die ältere Dame, die bei meiner Frau Bluabnehmen wollte, sie zu diesem ungewöhnlichen Schritt zu verleiten unbedingt gleich beim ersten Mal erfolgreich zu sein. Meine Frau hatte ungewöhnlich starke Schmerzen und das den ganzen Tag lang. Sie meinte da will ich nicht nochmal hin. Leider hatte ähnliches zuvor mein Sohn in diesem Krankenhaus auch schon erlebt. Also scheint das nicht eine einmalige Erfahrung zu sein. Auf meine Frage an den Arzt, ob ich denn selber nächstes Mal entscheiden dürfe, wer von den beiden Blut abnimmt, weil man so schlechte Erfahrung machte, war der Arzt erstmal sehr erbost (so war mein Eindruck), weil ich Kritik an dem Vorgehen der Blutabnahme der älteren Dame geübt hatte, und meinte, dass das nicht möglich sei. Nun dann wird meine Familie dieses Krankenhaus soweit es geht meiden müssen. Meine OP werde ich dann auch nicht mehr nach dieser Erfahrung dort vornehmen können.

problemlose Geburt dank einer tollen Hebamme

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gesamtes Team der Geburtshilfe
Kontra:
Anästhesist nahm mich nicht Ernst, weil Schmerzen trotz PDA
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 16.1.2017 meine Tochter hier im Krankenhaus zur Welt gebracht. Da ich einen Blasensprung hatte War ich schon 2 Tage zuvor im Krankenhaus. Ich würde von der 1.Minute an professionell und liebevoll behandelt. Das ich die Geburt so gut überstanden habe liegt vor allem an der tollen behandelnden Hebamme Susanne H. Und der Ärztin Fr. Dr. Buczak. Ich kann die Geburtshilfe nur empfehlen denn das gesamte Team ist klasse. Zu erwähnen ist ausserdem die geburtsvorbereitende Akupunktur, da habe ich mehrere Hebammen kennengelernt welche alle ausnahmslos sehr nett und professionell waren. Nur zu empfehlen!

Diese Klinik kann man nur empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Gebäude ist nicht mehr das jüngste)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallensteine
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob an das Pflegepersonal der Station 3a.Man fühlt sich sehr gut aufgehoben.Das Personal ist sehr freundlich und aufmerksam.
Auch über das Essen kann man nicht meckern es ist gut und reichlich.
Die Ärzte auf der Station beantworten die Fragen der Patienten geduldig und so dass auch der Laie alles versteht.

Krankenhausaufenthalt

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
Lange Wartezeit bis zur Entlassung
Krankheitsbild:
Blinddarmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da am Anfang unklar war, was genau Ursache meiner Schmerzen war, haben verschiedene Ärzte (Chirurgie, Gynäkologie, etc.) sich beim Ultraschall beraten. Dadurch habe ich mich gut aufgehoben gefühlt. Super nettes Pflegepersonal. Sehr freundlich und zuvorkommend. Das Essen war okay, aber ich habe eh fast nur Schonkost bekommen. Leider hat die Entlassung länger gedauert als geplant, da ich sehr lange auf einen erneuten Ultraschall warten musste. Auch insgesamt musste ich oft auf Beratungen/Behandlungen warten, kann mir aber vorstellen, dass das am Wochenende im Krankenhaus eher normal ist. Auch an der Kommunikation könnt was verbessert werden: Ich hab teilweise Essen bekommen, obwohl ich nüchtern bleiben musste. Ansonsten waren auch die Ärzte (besonders der Oberarzt, bei ihm habe ich mich super beraten gefühlt) in der Chirurgie sehr freundlich.

1 Kommentar

WolfsDragon am 10.01.2017

Da bin ich D'accord, and the all time winner is Prof. Dr. M, mein ultimativer Lieblingschirurg , der wird nicht zu Toppen sein, Der kennt die Beste Handhabung mit Borderline Erkrankten und lässt sich auch nicht beirren

Gut aufgehoben gefühlt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal, Essen war sehr gut
Kontra:
Kommunikation war nicht optimal
Krankheitsbild:
Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich gut aufgehoben gefühlt. Nettes Personal. Lediglich die Kommunikation Arzt <-> Patient könnte besser sein. Wusste teilweise nicht, ob ich nüchtern den muss oder nicht...

Rundum Top

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (wurde gemeldet und ernst genommen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der Patient zählt als Mensch
Kontra:
für mich leider nicht das naheliegenste KH
Krankheitsbild:
Halux Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann das Krankenhaus mit guten Gewissen weiterempfehlen...diese Jahr war ich zum 2.Mal für 3Tage auf Station... das Pflegepersonal ohne Ausnahme freundlich und kompetent,auch in Stresssituationen...mir persönlich ist eine Situation sehr unangenehm gewesen,Dieses habe ich gemeldet,wurde von der KH Leitung ernst genommen und nicht einfach unter den Tisch gefegt...4 Wochen nach KH Entlassung kam nochmal Post der KH Leitung, man teilte mir mit,dass an dem Thema gearbeitet wurde...für mich ein Zeichen,dass wirklich das Wohl des Patienten mit an Erster Stelle steht...
Daher kann ich das KH nur empfehlen

CHIRURGEN-NIRVANA

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chef Plus Oberärzte SUPER KLASSE
Kontra:
Assistenzärzte
Krankheitsbild:
Seltene Magen-Darm Erkrankung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Chirurgie des Köln-Kalker Krankenhauses entspricht der SUPREME CLASS. Unter der Leitung des Chefarztes nebst Seinen Unter-HILFs-Bedarfs und Beleg-Chirurgen ist man Bestens aufgehoben. Das Neue Universelle-Wellness Chirurgenreich des Prof. Dr.M mit Special-Highlights und Kuschelfaktor. Auf jeden Fall, ein Außergewöhnliches Erlebnis der Besonderen ART. JUST DO IT.

Aufenthalt in der Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Atemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe letzte Woche in der Klinik gelegen .Sehr gute Ärzte sehr freundliches Personal .Danke für alles Station 4b.

Unmöglich , schlechte Hygiene

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schwestern sind nett
Kontra:
man setzt doch tatsächlich Kräfte von Leiharbeitsfirmen ein!!
Krankheitsbild:
Fußoperation/ mit Beleg-Arzt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 02.09. bis 09.09. 2016 als Belegbetten-Patientin in der Privatstation, was mir in dieser 1 Woche passiert ist, habe ich noch nirgendwo erlebt, die Schwestern bemühen sich zwar und sind auch freundlich, aber man lässt Praktikanten Blutdruck oder den Zuckerspiegel messen, in 1 Woche erhielt ich ein einziges Wasserglas, was ich selbst spülte, der Nachttisch wurde nicht einmal abgewicht. Die Kommunikation zwischen den Belegärzten und der Station funkitoniert überhaupt nicht, mir fehlten am Entlassungstag die Papiere, weder die Verordnung für die weitere häusliche Krankenpflege noch die Entlassungspapiere, da ich nur in einem Zeitfenster von 12.00 bis 15.00 abgeholt werden konnte, war man nicht in der Lage, mir rechtzeitig die Papiere auszustellen. Eisbeutel seien nicht ausreichend vorhanden wurde mir mitgeteilt, als ich selbst in den Eisschrank sah, war dieser voll mit Eisbeuteln.
Fazit: nie nie mehr in diese Klinik und möglichst nicht Belegbetten Patientin.

5 Kommentare

WolfsDragon am 12.09.2016

Ich war auf dieser Station auch schon 2 Mal, ich kann Ihre Beschwerden nicht nachvollziehen habe mich Super Klasse betreut gefühlt. Besonders der Chefarzt und die Oberärzte der Chirurgie sind sehr gut, Hauptsache man wird vernünftig operiert, dann wäre mir so ein Wasserglas total egal. Schließlich ist das kein 5 Sterne Hotel und auch Privatpatienten sollten mal auf den Boden der Tatsachen zurückkommen. Sie können sich ja demnächst eine ganze Entourage von Bediensteten mitbringen, als privilegierte Privatpatientin dürfte das doch kein Problem sein.

  • Alle Kommentare anzeigen

Falsche Diagnose übermittelt!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Behandlung Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik für eine Bauchspiegelung. Es war die reinste Katastrophe. Am Op Tag konnte ich dann auf einmal doch nicht operiert werden und musste 3 Tage warten. Am Op Tag kam ich morgens in die Klinik wurde direkt ins Zimmer gebracht mit der Aussage ich solle mich beeilen mich umziehen Op Hemd an und die Beruhigungstablette nehmen und zwar alles schnell da ich die erste auf dem Op Plan bin (es war kurz nach 7 Uhr), habe alles befolgt. Dann saß ich da und wartete bis 11:30 Uhr!!!! Dann fragte ich nach wann ich endlich dran sei woraufhin wieder in den Op Plan geschaut wurde und festgestellt wurde das ich zwar die erste im Op Plan bin aber trotzdem erst um 12:30 Uhr dran war.

Das allerschlimmste passierte aber nach der Op!!!! Und zwar wurde mie zuerst eine falsche Diagnose übermittelt.... Es sei alles gut. Eine halbe Stunde später stand dann die nächste Ärztin im Raum und meinte das es leider doch nicht gut ist.... Was SCHLIMMERES kann man jemanden nun wirklich nicht antun!!!! Nie wieder gehe ich in diese Klinik!!!!

1 Kommentar

Endo7 am 26.08.2017

Ich kann ähnliches berichten! Nur dass bei mir die Diagnose nicht revidiert bzw. überhaupt weiter untersucht wurde! Nach der Bauchspiegelung hörte ich nur, wie überlegt wurde, wohin mit mir. Auf Station oder nach Hause. Es ging auf Station. Man vergaß mir Essen zu geben (nachdem man schon 18 Std. nüchtern was). Das einzig positive: Ich bin Privatpatient, dort gibt es keine Unterschiede. Man wird gleichermaßen gut oder schlecht behandelt.

Kein Zimmer frei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetenter Arzt
Kontra:
schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Obwohl mein OP- Termin bereits seit einem halben Jahr feststand und ich den Wunsch nach einem Einbettzimmer geäußert hatte, war am OP-Tag selbst erst einmal gar kein Zimmer für mich frei. Ich wurde in der Tagesklinik aufgenommenen und musste dort auch nach der OP noch stundenlang ausharren, bis sich endlich gegen Abend der Umzug in ein Zimmer abzeichnete. Ehe ich dort hineinkam, musste ich jedoch auch noch 1 Stunde mit meinem Bett auf dem Gang stehen. ...und dann war es auch nur ein Zweibettzimmer, und dass für den Rest meines Aufenthaltes.

Beim Pflegepersonal gabe es alle Varianten: schlecht gelaunte Menschen, von denen man als lästig angesehen wurde und freundliche, hilfsbereite Schwestern und Pfleger, die Gott sei Dank in der Überzahl waren.

Das Kalker Krankenhaus eines der besten in Köln

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Borderline Personality Disorder Magen-Darm Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein kompetentes Krankenhaus selbst Borderliner werden freundlich behandelt ,ein besonderes Highlight ist die Chirurgie. Sehr empfehlenswert auf dem Gebiet ist der Arzt der mich behandelte; bei diesem Arzt kann man recht sicher sein, dass der Patient nicht direkt auf dem OP Tisch landet und fröhlich an ihm rumgeschnitten wird. Rechtherzlichen Dank auch an die Station 3b super nettes Pflegepersonal????????????

1 Kommentar

WolfsDragon am 08.08.2016

Sorry, die Fragezeichen waren nicht beabsichtigt. Die Station 3B ist Super Klasse.

reha nach oberschenkelhalsbruch

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (man musste viel nachfragen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (art der medikamentation musste hinterfragt werden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (zu unüberlegte entlassungsplanung, zu viele unnötig geplante untersuchungen und eingriffe)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einfühlsame ärzte und pfleger in der sterbephase
Kontra:
kommunikation untereinander
Krankheitsbild:
oberschenkelhalsbruch krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein vater wurde nach oberschenkelhalsbruch eingeliefert. sein gesamtzustand war durch eine vorerkrankung schlecht und verschlechterte sich von tag zu tag.in der behandlung und medikamentation waren die ärzte nicht immer einig und die kommunikation untereinander nicht immer gut.wir konnte allerdings alle probleme ansprechen. das pflegepersonal war sehr bemüht, wenn auch manchmal überfordert.
leider verstarb mein vater am vorgesehenen entlassungstag.die ärzte und das pflegepersonal haben mit ihrer liebevollen und einfühlsamen art viel zu einem würdevollen abschied beigetragen. dafür sind wir sehr dankbar!

Hoffnungsloser Fall

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Opfer von Fehldiagnosen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Betreuung
Kontra:
Falsche Diagnose
Krankheitsbild:
Borderliner Hungerdarm Darmgangrän Hungerödeme
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Angenehmer Aufenthalt Schöne Aussicht auf den Kölner Dom auch gelegentliche Ausraster meinerseits wurden relativ gelassen hingenommen Bin zwar immer noch Tod krank aber die Krankenschwestern und Ärzte waren freundlich ???????????????????????????????????????????????????? Zwei schwere Erkrankungen Borderliner und seltene Darmerkrankung plus Traumata Tja da hilft nur noch der Kopfschuss ????

Top!

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle super nett und freundlich, keine Wartezeit....
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Magen Darm Spiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War am Freitag zu einer Magen Darm Spiegelung. Alle super freundlich und kompetent. Man diese Klinik nur empfehlen.
Danke noch einmal...

nachtschwestern station 2a topp

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schwestern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hilfreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (man wird durch unwissenheit von a nach b geschickt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (tv topp aber sehr schmutzige fenster)
Pro:
freundlichkeit der mitarbeiter auch die küche
Kontra:
puplikum vor dem haupteingang.auch sehr schmutzig
Krankheitsbild:
brust op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt.

1 Kommentar

WolfsDragon am 30.10.2016

Sorry, aber was hat Bitteschön das Super, Klasse Krankenhaus plus Tollen Ärzten und Pflegekräften mit dem Publikum vor dem K zu Tun???????????? Wir leben nicht im Phantasy-Land wo jeder Reich und Schön ist. Tun Sie etwas für die Armen Unterprivilegierten Minderheiten zum Beispiel Neue Kleider oder ähnliches Spenden und Waschen Sie deren schmutzigen Sachen somit bessern Sie Ihr mieses Karma auf.

Empfehlungswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Op Vorgespräch)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Allgemein)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zügig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sauber)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aus eigener Erfahrung empfehle ich jedem dieses Krankenhaus und was die Chirurgie angeht. Wurde mit sehr viel Mühe und Engagement von allen Ärzte und Krankenschwestern und Krankenpfleger betreut. Keiner lässt dich im Stich nur 1 Minute. Ein großes Dankeschön an die Abteilung von der 3a im 3stockwerck ! Immer weiter so!!!

1 Kommentar

WolfsDragon am 30.10.2016

Kann ich nur bestätigen, die Chirurgie dieses Krankenhauses ist phänomenal, weltweit die Besten Chirurgen zumindest was den Chefarzt und Seine Oberärzte betrifft. Bei manchen Assistentzärzten ist noch Handlungsbedarf aber was nicht ist kann ja noch werden

Tolle Klinik mit ganz nettem Personal!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das ganze Team der Geburtshilfe
Kontra:
wenn überhaupt, das Essen
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits nach der Kreissaalbesichtung war klar, dass unser Kind in Kalk zur Welt kommen sollte:

Alles ist schön und relativ neu renoviert und auch die Wöchnerinnen-Station machte einen einladenden und sehr sauberen Eindruck.

Die Entbindung selbst war super! Man stand mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und ich hatte immer das Gefühl, dass sensibel und fürsorglich auf mein Befinden eingegangen wird. Trotz der vielen Entbindungen, die an diesem Wochenende anstanden, bekam ich von dem Stress im Kreissaal nichts mit, es war eine sehr ruhige Atmosphäre.
Der Oberarzt und die Hebamme, die meine Geburt begleiteten, gaben mir in jeder Minute ein absolutes Gefühl der Sicherheit! Da es nach der Geburt meines ersten Kindes Komplikationen gab, war ich ein wenig verunsichert, aber es gelang beiden, mir diese Sorgen absolut zu nehmen!! Vielen Dank an dieser Stelle!!!

Mein Aufenthalt auf der Mutter-Kind-Station war auch ganz toll:
Schwestern und Hebammen waren jederzeit Ansprechpartner und es herrschte ein sehr freundliches und liebevolles Klima. Aber nicht nur zu mir, sondern auch zu meinem Kind waren alle sehr lieb und haben sich rührend um uns gekümmert.
Das Essen war ok, es war nicht berauschend, aber wegen des Essens gehe ich nicht ins Krankenhaus. Dazu sagen muss ich, dass ich aber auch schon deutlich schlechter gegessen habe!

Das Zimmer war sehr sauber und ich habe ich sehr wohl gefühlt!

Für mein nächstes Kind werde ich wieder kommen!

GANZ GROßES LOB AN ALLE!!!

Lungenzentrum Köln Kalk ist sehr empfehlenswert !

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetent, gründliche Untersuchungen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lungenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 04.05. bis zum 13.05.15 wegen
Lungenproblemen, auf die ich nicht weiter
eingehen möchte Patient im Lungenzentrum
des Evangelischen Krankenhauses in Köln Kalk.
Nach anfänglicher Skepsis,ob ich wegen meiner
Lungenprobleme im richtigen Krankenhaus
gelandet bin, möchte ich hiermit zum Ausfruck
bringen, das ich mich während der Behandlung
durch Oberärztin Frau Dr. Kappauf bzw. Ärztin
Frau Doktor Ansari in guten Händen befand.
Ich möchte auch das Team der Krankenschwestern
bzw.Krankenpfleger der Station 4A lobend
erwähnen. Die waren zu jeder Tages- und Nacht-
zeit freundlich, höflich und hilfsbereit.
Fazit für mich: Das Lungenzentrum Köln Kalk
ist sehr empfehlenswert !

Immer wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe Sachkompetenz, freundliche Behandlung trotz emenser Belastung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hufeisenabzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mehrfach in der Klinik operiert worden. Die Aufnahme war unproblematisch. Die Kopetenz der behandelnden Ärzte war sehr hoch und das Pflegepersonal war sehr nett. Im Großen und Ganzen war ich mit der Klinik sehr zufrieden und würden nach den neg.Erfahrungen in meinem örtlichen Kreiskrankenhaus immer wieder nach Kalk fahren.

Insgesamt gut, aber Organisation verbesserungsbedürftig

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN wäre wünschenswert und ein kleiner Röhrenfernseher macht nicht den Eindruck eines modernen Krankenhauses)
Pro:
Freundliches, aufmerksames Pflegepersonal, Ärzte o.k.
Kontra:
Organisation ist eher eine Improvisation
Krankheitsbild:
OP an Nasenscheidewand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Organisation im Ev. Krankenhaus machte auf mich keinen vertrauenserweckenden Eindruck. Ich sollte am OP-Tag auf die Station 8 aufgenommen werden, doch als ich dort ankam, nachdem ich vorher von der Anmeldung dorthin geschickt wurde, war kein Bett frei. Ich konnte meine Tasche dort lassen und mich auf die Station 1 zur OP begeben. Dort lies ich dann meine Bekleidung, welche ich anhatte. Als man mir Blut abnehmen wollte, erklärte ich, dass ich 3 Tage vorher in diesem Krankenhaus schon Blut abgenommen bekam, damit dieses für die OP untersucht werden konnte. Diese Blut war aber verschwunden. Letztendlich kam ich nach der OP auf die Station 3. Meine Sachen wurden dann von den unterschiedlichen Stationen, wo ich diese abgelegt hatte, aber schnell besorgt.
OP, Anästasie, Pflege, Essen war alles gut, nur die Verwaltung hat verbesserungsbedarf, wenn dies so öfters vorkommt. Improvisation scheint stärker als die Organisation zu sein.

Gynäkologische Ambulanz

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
4 Stunden Wartezeit, teilweise unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Magen Darm Infekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der 33 SSW. Und hatte Rosenmontag einen akuten Magen Darm Infekt und war total dehydriert.Wir sind dann in die Gyn.Ambulanz gekommen und mussten geschlagene 4 Stunden warten.Das Personal war teilweise sehr unfreundlich.Eine Stunde durfte ich auf der Liege liegen,weil ein CTG geschrieben wurde und mein Kreislauf schlapp machte.Danach saß ich dann 3 Stunden im Warteraum.Nie wieder.

Ausschabung Adipositas

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weiter so !)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (DANKE an ALLE)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, Ablauf -top
Kontra:
----------
Krankheitsbild:
Ausschabung bei Adipositas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo... ich war heute im Krankenhaus Kalk, Gynäkologie, Tagesklinik, zur Ausschabung. Ich bin sehr positiv überrascht und völlig zufrieden. Ich bin schwer übergewichtig und umso mehr freut es mich, dort "normal" behandelt worden zu sein. Die Voruntersuchungen liefen komplikationslos ab. Anmeldung, Ärzte, Labor, Anästhesist, arbeiten Hand in Hand. Die junge Ärztin, die das Aufklärungsgespräch führte war sehr geduldig und beantwortete all meine Fragen und nahm mir somit auch so gut wie alle Ängste. In der Tagesklinik angekommen wurde man freundlich begrüsst. Die Schwestern dort sind sehr bemüht darum, den Patienten den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Es ist sehr sauber dort und es wurde zu jeder Zeit nach Einem geschaut. Zur Entlassung erschien eine Ärztin, die über den Eingriff und Verlauf informierte und auch hier sich die Zeit für weitere Fragen nahm. Ich bin sooo froh, mich für Kalk entschieden zu haben und kann es auch gerade für Übergewichtige nur empfehlen.

Weitere Bewertungen anzeigen...