Espan-Klinik

Talkback
Image

Gartenstraße 9
78073 Bad Dürrheim
Baden-Württemberg

79 von 128 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

129 Bewertungen

Sortierung
Filter

Vorsicht!!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
X
Kontra:
X
Krankheitsbild:
X
Erfahrungsbericht:

Ich war Angestellter im Pflegebereich. Meine Erfahrung in der Espan Klinik war, dass Mitarbeiter/innen von den Vorgesetzten ungleich behandelt wurden. Manche Mitarbeiter machen was sie wollen und stellen sich šber andere z.B Pflegehelfer fšhren Aufgaben die von Pflegekraftseite deligiert wurden nicht aus. Pflegehelfer gehen vor Feierabend einfach nach Hause ohne Ihre Arbeit vollst?ndigt erledigt zu haben. Auserdem reden Klinikmitarbeiter mit Patienten schlecht šber andere Mitarbeiter. KLinikleitung hat šberhaupt nicht reagiert, es wurden keine weiteren Gespr?che gefšhrt. Dies hatte keinerlei Konsequenzen, ausser das dieses Verhalten mit einer Lohnerh?hung sogar honoriert wurde. Bei Schwierigkeiten/ Problemen unter Mitarbeitern werden zwei Psychologen aus dem Haus hinzugezogen. Eine Supervision von extern habe ich mir gewšnscht. Ein Betriebsrat gibt es nicht an den man sich wenden k?nnte.
Aufgrund meiner Erfahrung die ich in diese Klinik machen durfte, rate ich Personen die sich dort bewerben m?chten hiermit ab.

Musste es selber am eigenen Körper erfahren

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Anwendung und Essen
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
asthma bronchiale
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte nicht zuviel schreiben, aber wenn ihr mit Schimmel ein Problem hat,lasst die Finger davon. Ich musste es am eigenen Laib erfahren und mir geht's jetzt wirklich schlecht. Im grossen und ganzen hat es auch keinen so richtig interessiert. Ich find es traurig das so eine Klinik heutzutage noch offen haben darf. Der Schimmel befindet sich hauptsächlich im 5.Stock.Das wurde mir auch von mehreren Personen bestätigt.
Ich freute mich schon auf die Reha, aber was raus kam war der grösste Alptraum.
Also wenn es geht,macht einen grossen Bogen um die Klinik

1 Kommentar

QMB_Grifo am 12.06.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es tut uns leid zu hören, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt bei uns unzufrieden waren.
Wir möchten jedoch klarstellen, dass Ihre Behauptung bezüglich Schimmel in unserer Klinik nicht zutrifft.
Wir nehmen die Hygiene und Sicherheit unserer Patienten sehr ernst und führen regelmäßig gründliche Inspektionen und Reinigungen durch.

Es ist uns sehr wichtig, dass sich unsere Patienten bei uns wohl und sicher fühlen.
Wir haben keine Berichte oder Bestätigungen über Schimmel im 5. Stock oder in anderen Bereichen unserer Einrichtung erhalten.
Sollten Sie konkrete Hinweise oder Belege haben, bitten wir Sie, diese direkt mit unserem Qualitätsmanagement zu teilen, damit wir der Sache nachgehen können.

Wir fragen uns auch, warum Sie dieses Anliegen nicht während Ihres Aufenthalts oder direkt nach der Feststellung an der Rezeption oder beim Qualitätsmanagement gemeldet haben, sondern erst jetzt in einer negativen Bewertung.
Hätten wir Ihre Bedenken früher gekannt, hätten wir sofort Maßnahmen ergreifen können, um das Problem zu beheben und Ihre Zufriedenheit sicherzustellen.

Wir bedauern, dass Ihre Erfahrung nicht Ihren Erwartungen entsprach, und wir nehmen Ihre Rückmeldung sehr ernst, um unseren Service kontinuierlich zu verbessern.
Bitte zögern Sie nicht, uns direkt zu kontaktieren, um Ihre Anliegen weiter zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Bin froh wieder nach Hause zu kommen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zimmer und Behandlung sind gut
Kontra:
Essen, Betrieb Bistro zu kurz
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht empfehlenswert. Essen war meistens unmöglich. Ab 18.00 Uhr war tote Hose, Bistro geschlossen, es konnte nichts mehr gekauft werden. Die Leitung des Bistro war meistens unfreundlich.Freizeitgestaltung war fast nicht möglich, da alles unter Verschluss gehalten wurde.
Die Anwendungen waren gut ????, das Personal war qualifiziert. Kopfkissen und Bettwäsche sollten mal erneuert werden.

1 Kommentar

QMB_Grifo am 10.06.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es freut uns zu hören, dass Sie mit den Anwendungen und dem qualifizierten Personal zufrieden waren. Ihre Kritikpunkte werden wir im Rahmen unseres Qualitätsmanagements bearbeiten. Wir danken Ihnen dafür, da uns Ihr Feedback hilft, uns stetig zu verbessern.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Sehr gute Therapie aber das Essen leider unterirdisch

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten waren sehr gut)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (COPD konnte nicht bestätigt werden)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Maskenpflicht ansonsten in Ordnung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu altbacken, Teppichbelag)
Pro:
Therapieangebot
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Asthma, Long-Covid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.01.2024 bis 21.02.2024 in der Klinik
Schon bei Ankunft bestand Maskenpflicht und ich wäre bereits da schon wieder abgereist.
Die zweite schlimme Erfahrung war das Essen in dieser Klinik. Dies war absolut für mit einer Essstörung nicht tragbar. Es gab fast nur vegetarisch, die Suppen waren ohne Geschmack. Der Koch sollte seine Ausbildung nochmals absolvieren bzw. einen anderen Beruf einschlagen
Nun das positive an dieser Reha waren die Therapeuten und die Ärzte. In der Therapie konnte ich sehr viel mitnehmen, was ich auch heute zu Hause weiter umsetze.
Was auch positiv war wir waren eine Gruppe von 10 Patienten die alle eine Verhaltensmedizinische orientierte Rehabilitation (VOR) hatten. Wir alle sind am gleichen Tag an und auch wieder abgereist. Wir haben alles zusammen in der Gruppe gemacht.
Nit meiner Trauer konnte mir leider nicht so sehr geholfen werden.
Leider wurde ich auch immer wieder mit dem Bild von sehr schweren Lungenkranken konfrontiert (Sauerstoffpflichtig) und die ganzen Erinnerungen an meinen kürzlich an COPD verstorbenen Mann kamen wieder hoch.
Wenn ich dies gewusst hätte, hätte ich diese Klinik niemals aus meinen drei Vorschlägen ausgesucht.
Inzwischen habe ich von der DRV eine weitere Reha genehmigt bekommen.

1 Kommentar

QMB_Grifo am 07.05.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt bei uns. Wir freuen uns, dass Sie von den Therapeuten und Ärzten positive Unterstützung erhalten haben und dass die Gruppendynamik für Sie hilfreich war.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir Ihre konstruktive Kritikpunkte im Rahmen unseres Qualitätsmanagements bearbeiten werden, um unseren Service kontinuierlich zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren weiteren Genesungsprozess.


Mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Perle auf der Baar

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
Tolles Personal
Kontra:
Ignoranz einer Ärztin
Krankheitsbild:
Pneumologie
Erfahrungsbericht:

Im April 24 für drei Wochen in der Espan Klinik. Ein großes Lob an das Personal (außer den Reinigungskräften, hier wurde kein einziges Mal der Tisch abgewischt oder Staub entfernt. Faul und oberflächlich) im gesamten Haus über alle Bereiche hinweg. Trotz deutlichen Personalmangels war hier sehr viel Engagement zu erkennen.

An einem Abend mit starker Atemnot wurde mir von der diensthabenden Ärztin beschieden, dass meine Lunge frei sei und meine Werte gut. (Auf beiden Seiten war Giemen, Brummen und Pfeifen zu hören auch ohne Stethoskop) Es sei meine Schuld, keine Luft zu kriegen. Dank ihrer Gnade bekam ich statt einer Spritze mit einem Bronchialerweiterer etwas Theophyllin in flüssiger Form. Seit 20 Jahren müsse sie Patienten mit ansehen, die ihre Krankheit (selbstverschuldet, zu blöd) nicht im Griff hätten und sich falsch verhielten. Ich kam mir wie ein Dieb vor, der vollkommen grund-und skrupellos ihre wertvolle Zeit stiehlt.

Diese wirklich negative Erfahrung hat mich sehr ernüchtert und schockiert.

Das Klima auf der Baar ist den Patienten sehr zuträglich. Therapie-Angebote waren ausreichend und wurden sehr professionell durchgeführt. Die Gruppen waren leider viel zu groß wie auch die Schlangen vor dem Restaurant zu lang. Das Essen wurde frisch zubereitet und war sehr gesund, abwechslungsreich und schmackhaft, viele frische Salate.

Alles in Allem hat mich der Aufenthalt sehr gekräftigt und gestärkt, mit frischen Schwung ging es wieder in den Alltag. Die absolute Ignoranz und Empathielosigkeit der bezeichneten Ärztin war jedoch entwürdigend und brutal.

1 Kommentar

QMB_Grifo am 03.05.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Lob für das Personal und Ihre positive Bewertung! Es freut uns, dass Sie sich durch den Aufenthalt gestärkt fühlen. Ihr Feedback ist uns wichtig, und wir werden die Kritikpunkte im Rahmen unseres Qualitätsmanagements bearbeiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und freuen uns, wenn wir Sie vielleicht wieder einmal in Bad Dürrheim begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Für Pneumologie sehr zu empfehlen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut, tolle Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zum Teil keine Pause zwischen den Therapien)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.03. bis 09.04.wegen Asthma in der Espan-Klinik.
Mir hat es dort rundum gut gefallen, meine Reha war erfolgreich. Lediglich die sanitären Einrichtungen meines Zimmers waren schon sehr in die Jahre gekommen. Allerdings werden diese sukzessive renoviert, wie mir einer der Servicemitarbeiter gesagt hat.
Ich kann die Kritik am Essen in der anderen Rezensionen nicht teilen. Mir hat das Essen jeden Tag geschmeckt, wer es salziger braucht, könnte ja nachwürzen. Die Mitarbeiter der Gastronomie haben sich die allergrößte Mühe gegeben, und die Pauschale pro Patient, die die Klinik für Essen erhält, beträgt gerade einmal 5 Euro.
Außerdem ist das kein Hotelaufenthalt, das schienen einige Patienten auch verwechselt zu haben.
Ein großes Lob an die Therapeuten, die einen sehr motiviert haben und die ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten haben. Es kommt einfach auch sehr darauf an, wie man sich auf das Angebot einlässt. Ich hatte für mich beschlossen, alles mitzunehmen, was mir geboten wird und ich habe es nicht bereut.
Die Kunsttherapie war spitze, Qi Gong gab es zusätzlich, wer das machen wollte. Ich fand's toll.
Auch, dass man das Schwimmbad nachmittags und abends für sich nutzen konnte fand ich super.
Ebenfalls sehr gut und fundiert fand ich die Vorträge der Ärzte, hier hab ich viel gelernt und für mich mitgenommen.
Ebenfalls ein großes Dankeschön an die Mitarbeiterinnen der Rezeption, sehr nett und freundlich und für jeden Wunsch offen.
Zu guter Letzt ein besonderes Dankeschön an die Servicemanagerin, die auch das Bistro macht. Auch sie wird oft kritisiert, wir hatten dagegen ein sehr gutes Verhältnis zu ihr. Wir haben oft bis spät in den Abend Billard gespielt. Es ist wie so oft im Leben: so wie man sich gibt, so kommt es zurück.
Ich kann die Espan-Klinik für Pneumologie sehr empfehlen.

1 Kommentar

QMB_Grifo am 03.05.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung! Wir freuen uns, dass Ihre Rehabilitation erfolgreich war und Sie sich in der Espan-Klinik wohlgefühlt haben. Ihr Lob für unser Team, die Therapeuten und Ärzte sowie die verschiedenen Angebote bedeutet uns viel. Wir nehmen Ihr Feedback zur Kenntnis und freuen uns darauf, Sie vielleicht wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Ablauf zu den Essenszeiten

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
organisatorischer Ablauf
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor einigen Jahren schon einmal da und damals voll zufrieden. Deshalb habe ich mich auch bei dieser Reha für die Espanklinik entschieden. Was das wichtigste betrifft, nämlich die Behandlung, so kann ich wieder nur positives berichten. Mein behandelnder Arzt und vor allem das Team der Therapeuten waren wieder spitze.
Was aber auch eine grosse Rolle beim Behandlungserfolg spielt, ist das Essen und der Ablauf im Speisesaal. Das Essen war in den 3 Wochen sehr vegetarisch ausgerichtet und meist völlig ohne irgendwelche Gewürze. Man musste sich erst in eine lange Schlange einreihen, ehe das Essen, wie in einer billigen Kantine auf den Teller ausgegeben wurde. Das Küchenpersonal gab trotzdem immer ihr Bestes und am Serviceperonal gab es auch nichts auszusetzen.Die
Suppe, meist absolut ohne Geschmack und nur aufgrund des Schildes einem Geschmack zuzuordnen, Salat und Nachspeise waren in Selbstbedienung.
Nachdem man alles auf seinem Tablett hatte, ging die Suche, wieder, wie in einer Kantine nach einem Platz, weiter. Dies erwies sich als äusserst schwierig, da die Tischreihen sehr eng beieinander standen und ein Durchkommen einem Balanceakt gleicht. In Anbetracht der vielen Rollatoren war das teilweise fast unmöglich. Wenn man überlegt, dass ich für meine Begleitperson 99 Euro pro Tag gezahlt habe, ist das unverhältmismässig, denn wir hatten nur mit viel Glück einen Tisch, an dem wir gemeinsam essen konnten.
Die Reha hat mir geholfen, ich glaube aber, dass, wenn die von mir bemängelten Zustände nicht wären, wäre sie noch erfolgreicher gewesen, denn das alles hat auch das Klima zwischen den Patienten negativ beeinflusst, denn die Essenszeiten waren, ausser beim Frühstüch mit 1 1/4 Stunden für fast 200 Patienten viel zu kurz bemessen. Meine Ausführungen richten sich nur auf das Thema Verpflegung, egal ob Frühstück, Mittag oder Abendessen, das gesamte Personal hat stets ihr Bestes gegeben-

1 Kommentar

QMB_Grifo am 29.04.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr positives Feedback zur Behandlung und zum therapeutischen Team während Ihres Aufenthalts in unserer Espan-Klinik.

Wir bedauern zutiefst, dass Sie mit dem Essens- und Speisesaalablauf nicht zufrieden waren. Ihre Anmerkungen sind äußerst wertvoll für uns, und wir werden sie nutzen, um unseren Service zu verbessern.

Vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback. Wir freuen uns, dass Ihre Reha trotz der genannten Herausforderungen zu Ihrem Wohlbefinden beigetragen hat. Bei weiteren Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Super Aufenthalt bei fähigem Personal

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir hat die Reha sehr geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wie erwartet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Überdurchschnittlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nette Ansprechpartner)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtes Team
Kontra:
Nichts zu bemängeln
Krankheitsbild:
Lungenfibrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier wird sich liebevoll um dich gekümmert. . .
diesen Eindruck hatte ich sofort nachdem die netten Damen von der Anmeldung telefonisch nachfragten, wann ich denn ankommen würde. Aufgrund medizinischer Umstände war ich bereits zu spät dran und kam erst mit mehrstündiger Verspätung an. Sofort nahmen mich die Pflegekräfte in Empfang um mir beim Einchecken und der Aufnahmeuntersuchung behilflich zu sein. Besonders Frau Zalesa opferte sich liebevoll für mich auf, sei es beim Gepäcktransport oder bei den nötigen Untersuchungen. Auch Schwester Ilona versüßt einem mit ihrer immerfröhlichen Art schon morgens den Tag.Bei der Eingangsuntersuchung durch Frau Dr Mladenovic kam mir deren breit gefächertes Fachwissen zugute, so wurde gründlichst nach dem Grund meiner schlechten Konstitution geforscht. Mir hat die enge Zusammenarbeit mit Oberarzt Dr. Zgonjanin und insbesondere mit Chefarzt Dr. Hannemann unter Umständen sogar das Leben gerettet, zumindest meinen Lebensstandard verbessert. So gut wie hier während der Behandlung ging es mir schon lange nicht mehr, denn ich musste in die nicht weit entfernte Lungenfachklinik eingewiesen werden. Sich stellende Fragen wurden von Dr. Mladenovic bestmöglichst und kompetent beantwortet.Nach einwöchigem Klinikaufenthalt konnte meine Reha von neuem beginnen.Immer noch angeschlagen und deshalb mit Sonderbehandlungen wie Essen, Einzelbehandlung usw. auf dem Zimmer forderten Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten zusätzlich heraus.Junge motivierte Therapeuten, die nicht nur nach Schema F handeln, sondern kompetent individuelle Therapien entwickeln, was kann sich eine Rehaklinik mehr wünschen? Die Klinik ist zwar schon älter aber sauber. Die Putzfrauen kommen täglich sind schnell und gründlich. Immer wieder großes Thema das Essen, die Küche, der Service. Oft als schlecht, ungenießbar benannt muss ich mich immer wieder fragen, wer schreibt so einen Sch. . .? Mir hat es immer geschmeckt. Nochmals vielen Dank an alle guten Geister der Espan Klinik

1 Kommentar

QMB_Grifo am 25.04.2024

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung.
Es freut uns sehr zu hören, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts bei uns gut aufgehoben gefühlt haben.
Ihr Lob für unser Team ist eine große Motivation für uns.
Wir setzen uns weiterhin für höchste Standards ein und wünschen Ihnen eine schnelle Genesung.

Alles Gute im Namen des gesamten Teams
wünscht Ihnen,

mit freundlichen Grüßen,

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Persönlicher Eindruck

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2/2024
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo , ich war 6.3-27.3.24 in der Klinik . Bei mir wurde vor kurzem Asthma diagnostiziert.
Pro: die Therapeuten sind super spitze und geben sich sehr viel Mühe , immer nett und freundlich . Ich möchte sie mal wirklich lobend erwähnen!!!!!. Die Schulungen in verschiedenen Bereichen sind für mich recht informativ gewesen, wie gesagt war alles „Neuland „ für mich. Das Zimmer war sauber und praktisch eingerichtet. Die Reinigungskräfte immer nett und freundlich.
Dr Haier , war mein behandelnder Arzt: auch er war nett und freundlich, ging auf meine Wünsche ein.
Die „ Perle „ des Hauses ist für mich die Dame an der Rezeption gewesen !!!!!!!

Contra:
leider das Essen ….. es wird viel von gesunder Ernährung gesprochen aber leider im Haus nicht umgesetzt…. Wenn man auf die Versorgung dort angewiesen ist und das Haus nicht verlassen kann, der kann einem leid tuen !
Um es mal in milden Worten auszudrücken: der Küchenchef sollte vielleicht noch mal ne Ausbildung als Koch machen. Ich würde mich schämen solch ein Essen anzubieten!!!
Ich erlaube mir das hier zu sagen , da ich selber aus diesem Bereich komme !!!
Zudem gibt es keine Möglichkeit sich außerhalb der Essenszeiten sich ein Kaffee oder Tee zu kochen , den kann man sich aber teuer im dortigem Bistro kaufen.

Großes Manko! Es besteht eine angeordnete Masken Pflicht , auch beim Sport ( in einer Lungenklinik , was ich persönlich sehr fraglich finde und es nicht offiziell in der Webseite steht oder ich über das Informationsmaterial informiert wurde )und trotzdem ist Corona ausgebrochen, worüber wir nicht informiert wurden !!! Bis dato waren wohl 25 von 200 erkrankt .

Was ich persönlich nicht gut finde , das man für WLAN und Parkplatz zahlen muss.
Zu stehen die Raucher vor Lungenklinik … welch Ironie !

Mein persönliches Fazit: wem das Essen egal ist ….
Gute Klinik mit einer tollen Umgebung

1 Kommentar

QMB_Grifo am 19.04.2024

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für Ihr Feedback. Das Lob gebe ich sehr gerne an die Hauswirtschaft, Dr. Heier und die Rezeption weiter.

Wir sind stets darum bemüht uns zu verbessern. Dass Ihnen unser Essen nicht zusagte tut uns leid. Wenn Sie uns genauer erläutern, womit Sie nicht zufrieden waren, werden wir unser Bestes geben, um daran zu arbeiten.

Vielen Dank auch für Ihre weiteren Kritikpunkte, die im Rahmen des Qualitätsmanagements bearbeitet werden.


Wir wünschen Ihnen alles Gute und einen lange anhaltenden Reha-Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Julia Grifo
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Meine Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Copd
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum 2. Mal hier und sehr zufrieden insgesamt und insbesondere mit den Behandlungen.
Habe mit meinem Lungenvolumen zwar leider nicht den Erfolg gehabt den ich mir erhofft habe, aber ich habe Körper, Geist und Seele wieder in Einklang gebracht dank den guten Therapeuten. Den Rest mach ich dann zu Hause.
Insbesondere möchte ich auch die Leiterin vom Bistro Frau Scheiner erwähnen; die immer sehr freundlich war.

Nie wieder!!!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Onkologische Therapie sehr eingeschränkt)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Leider für meine Bedürfnisse sehr sehr wenig Therapiemöglichkeiten)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Therapie Planung mangelhaft)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Renovierung bedürftig)
Pro:
Toller Empfang
Kontra:
Mir wurde nicht geholfen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Achtung! wer eine Onkologische Therapie benötigt ist in der Espan-Klinik hier falsch!
Hier in der Klinikbewertung fand ich kein einziger Beitrag zu Onkologische Therapie!
Sind die Onkologische Patienten alle zufrieden oder alle unzufrieden?
Auf der Klinikhompage sieht man nur TOP Bewertungen, das ist sehr verführerisch, leider traf ich eine falsche Endscheidung! Da frage ich mich wer um Gottes Willen diese Bewertungen schreibt?
TOP Onkologie Klinik!!!
Die ärztliche Betreuung empfand ich als sehr oberflächlich.
Leider ist die Klinik in die Jahre gekommen.
Das Essen ist sehr einfach, das Frühstück immer das gleiche allgemein war das Essen nicht sehr bekömmlich.
Ich könnte so weiter machen!!!

Fazit: Man freut sich unheimlich auf die Reha Kur und erhofft sich eine gute medizinischer Therapie.
Zum Schluss ist die Enttäuschung riesen groß!

Immer wieder gerne

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023/2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mir wurde sehr gut geholfen
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenop
Erfahrungsbericht:

Ich befand mich vom 27.12.23 bis 17.01.24 in dieser Klinik. Wer Probleme mit der Lunge hat, sollte zur Reha in diese Klinik. Ich verstehe absolut die Nörgelei, das Besserwissen und die Arroganz einiger Rezessionsschreiber nicht, die Stunden darauf verschwenden, ihre negative Meinung loszuwerden, weil sie immer und überall diesbezüglich auffallen müssen. Alle Mitarbeiter in dieser Klinik geben ihr bestes, damit man Erleichterungen erfahren kann. Diese negativen Meinungen sind nicht das Maß aller Dinge. Ich kann nur jedem empfehlen diese Klinik in Anspruch zu nehmen, ich würde immer wieder gerne in die Espanklinik, vielen herzlichen Dank nochmals an alle

1 Kommentar

Rolli8 am 01.04.2024

ich kann Heidi263 nur zustimmen. Ich glaube es sagt sehr viel, wenn ich mir diese Klinik nach einer Reha 2019 dieses mal als Wunschklinik ausgesucht habe.Sicher wird man immer etwas Negatives finden (wenn man unbedingt will), aber viele vergessen, dass sie sich in einer Reha befinden und nicht in einem 5 Sterne Hotel. Und ich erinnere an das Sprichwort:

"Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück"

Nicht bei Allergien!!!! Hier fehlt ein Hinweis der Klinik.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Gesamt ist zu allgemein...)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ich hatte keine Beratung.)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Verwaltung zufrieden.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Betonblock, Teppiche, Polster etc.)
Pro:
Empfang
Kontra:
Regelmäßig u. viele Zusatzstoffe im Essen durch fremd angelieferte Verpflegung
Krankheitsbild:
Atemnot, allergisches Asthma,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Achtung!!!! wer Allergiker ist, muss definitiv in eine andere Klinik. Es liegt fast überall Teppich, alter Teppich. Dieser wird auch nicht jeden Tag gesaugt. Er wird auch nicht regelmäßig mit speziellen Reinigungsmitteln gegen Allergieauslösern gereinigt. Die Reinigungskräfte haben dafür keine Zeit. Es stehen etliche Polstermöbel u. es hängen etliche Gardinen in der Klinik.
Ich hatte sehr starke Beschwerden durch meine Allergien DESHALB.
Es ist sinnentleert eine Reha für Atemwegserkrankungen in einem Haus zu absolvieren, wenn man Allergiker ist u. in diesem Haus die Substanzen massig vorhanden sind, die diese Allergien gerade auslösen.
Mit allergischem Asthma u. allergischen Atemwegserkrankungen ist das ein NO-GO! Es ruft nämlich genau diese Erkrankungen u. Beschwerden dann hervor, was absolut kontraproduktiv ist, da es entweder gar keinen positiven Effekt gibt oder aber den negativen Erfolg. Ich habe dort viel gehustet (huste sonst fast nie), die Nase war zugeschwollen oder lief, die Augen tränten u. ich habe allergischen Infekt bekommen u. meine Gesichtshaut hat mit Rötungen u. Schwellungen reagiert, wofür ich dann Allergiesalbe bzw. Cortison nehmen musste. Deshalb musste ich viel Antihistamin u. Cortison schlucken u. cremen u. inhallieren.
AUßERDEM: Geräte"training", also MTT, geht absolut anders. Mit NUR einem Termin IN DER WOCHE!! für 30-40 Minuten auf wenigen Geräten in einem engen kleinen Raum, wobei dann die anderen Geräte von den anderen Patienten fest besetzt sind, kann der Körper gar nicht trainieren, dafür sind 2 - 3 x Termine pro Woche erforderlich u. auch längere Zeit..
Auch gehört gesunde Nahrung zu einer Reha. Hier in diesem Haus erhält der Patient fast jeden Tag mehrere Zusatzstoffe pro Mahlzeit. Das resultiert daraus, dass viele fertiges Essen mit Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen, teilweise auch Farbstoffen plus anderem, angeliefert wird. Es wird somit nicht frisch gekocht. Für allergisches Asthma und andere Allergien bei Patienten ein NO-GO nochmals. Auch davon wurden bei mir Allergieschübe verschlimmert oder ausgelöst. Auch dafür musste ich Medikamente einnehmen.Ich war bereits in anderen Rehakliniken oder Krankenhäusern. Dort hatte ich nie Zusatzstoffe in meiner Nahrung. Somit ist das schon sehr zu betonen, dass dies aber bei der Espan-Klinik so ist.
Zu meinem Zeitpunkt waren in der Klinik sehr sehr sehr viele alte Patienten.Rollatoren,Rollstühle, Krücken.Für mich nicht positiv.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 18.01.2024

Sehr geehrte Dame,

leider sind nahezu alle Ihre Ausführungen falsch und wir bedauern sehr, dass Sie die vielfältigen Möglichkeiten, sich über die wöchentlichen ärztlichen Gesprächstermine hinaus beraten zu lassen oder Ihre Fragen im Rahmen unseres umfänglichen Asthma-Schulungsangebotes zu stellen, offenbar nicht wahrgenommen haben. Dies ist umso bedauerlicher, als unser Chefarzt Dr. Hannemann ein ausgewiesener Asthma- und Allergie-Experte ist.
Aber nun zu Ihren einzelnen Kritikpunkten:
1) Große Studien aus den Jahren 2003 und 2009 zeigen, anders als früher angenommen, dass Teppichböden und Gardinen für Allergiker kein Problem darstellen, weil sie Feinstaub binden, so dass die Allergen-Konzentration in der Luft geringer ist als in Räumen mit glattem Boden. Unsere Teppichböden werden in regelmäßigen Abständen grundgereinigt. Ihr vermehrter Antihistaminika-Bedarf hängt insofern nicht mit den Bodenbelägen unserer Klinik zusammen.
2) Ihre Bewertung, dass Sie nicht hinreichend über die Krankheitsbilder aufgeklärt worden seien, können wir überhaupt nicht verstehen. Patientenschulung und Seminare sowie die Möglichkeit, sich vom Chefarzt selbst beraten zu lassen, sind herausstechende Merkmale unserer Klinik.
3) Unsere Küche unterliegt selbstverständlich Qualitätskontrollen. Die Anforderung, die Sie an die Küche einer Rehaklinik stellen, werden Sie selbst in Biohotels nicht erfüllt finden.
4) Der Umstand, dass wir auch schwerkranke Patienten betreuen, zeigt unsere Expertise und dass zuweisende Kliniken ein hohes Vertrauen in uns haben. Dass die Begegnung mit schwerer kranken Patienten für Sie nicht gut zu ertragen gewesen sei, finden wir verstörend sowohl im Hinblick auf diese schwerkranken Menschen als auch auf das Engagement unserer Mitarbeitenden. Die Espan-Klinik ist eine der wenigen Rehakliniken in Deutschland, die solche Patienten behandeln kann. Wir sind z.B. in der Lage, nichtinvasive Beatmungen oder CPAP-Therapien einzuleiten, was sehr kostspielig und eigentlich die Domäne von Akut-Krankenhäusern ist. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Betroffenen zu helfen, die dieser Hilfe dringend bedürfen und sie sonst nirgendwo in dieser Art und Weise erhalten. Dafür nehmen unsere Mitarbeitenden persönliche Einschränkungen, Überstunden und belastende Arbeiten in Kauf, und die Espan-Klinik nimmt in Kauf, dass der Mehraufwand nicht erstattet wird.

Qualitätsmanagement Espan-Klinik

Gute Ärzte

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzteteam und Therapeutenteam
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Pneumonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in dem Zeitraum August/September 2023 zur Reha in dieser Klinik. Hervorheben kann man die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft in allen Bereichen. Meine behandelnde Ärztin Frau Dr. Mladenovic hat alle meine Fragen beantwortet und mir alles genau erklärt und sich die entsprechende Zeit genommen. Vielen Dank dafür.

Es ist richtig, dass in der Klinik vieles modernisiert und renoviert werden müsste. Trotzdem sind die Zimmer in einem akzeptablen Zustand.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 26.10.2023

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir freuen uns, dass wir Ihnen medizinisch-therapeutisch weiterhelfen konnten. Ihr Lob an das gesamte Team und an Frau Dr. Mladenovic vom Ärzteteam gebe ich sehr gerne weiter.

Alles Gute für Sie und weiterhin gute Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der Espan-Klinik

War eine sehr schöne Zeit und bin dankbar für alles

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde hervorragend betreut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Raucher in der Gartenstraße
Krankheitsbild:
COPD IV E
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2023 in der Espan-Klinik. Da ich gleich am ersten Tag einen Luftnotanfall hatte, habe ich mich bei den Schwestern gemeldet und sie kamen sofort und haben mir geholfen. Kurze Zeit später war auch ein Arzt da, der mir gleich Kortison gespritzt hat. Danach habe ich mich wieder beruhigt. Ich wurde sehr gut betreut von Ärzten und Schwestern. Ich wurde daraufhin sehr verwöhnt. Besser wie die Schwestern und Ärzten kann man es nicht machen. Note eins plus. Die Schwestern waren sehr freundlich und hilfsbereit. Bekam auch jeden Tag Bricanyl gespritzt. So gut wie es mir in der Klinik ging, ging es mir schon lange nicht mehr. Es war wirklich ein schöner Aufenthalt.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 11.10.2023

Sehr geehrter Herr,

es ist unser Anspruch, die uns anvertrauten Patient*innen medizinisch-therapeutisch optimal zu versorgen. Es freut uns, dass Sie sich trotz des Zwischenfalls bei uns wohl- und umsorgt gefühlt haben.

Alles Gute im Namen des gesamten Teams
wünscht Ihnen

Susanne Schroeder
Qualitätsmangement

Habe mich wohlgefühlt

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich konnte ein Doppelzimmer alleine benutzen.)
Pro:
Therapeuten, meine Ärzte, der Empfang
Kontra:
Servicemanagement
Krankheitsbild:
LungenOP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen durfte ich in der Klinik verbringen und habe mich wunderbar erholt. Ich war mit den Therapeuten, den Ärzten, den Damen in der Rezeption und dem Essen zufrieden. Ich habe mich vegetarisch ernährt und immer genügend Auswahl gehabt. Ich hatte auch mit dem Zimmer Glück, durfte ein Doppelzimmer alleine benutzen. Highlight: Bad mit Fenster ????Über die Chefin des Servicemanagements wurde in den Rezensionen genügend gesagt - vielleicht tritt eine Änderung ein…
Wäre auch da die Freundlichkeit wie bei allen anderen Mitarbeitern der Klinik, wäre ein „sehr zufrieden„ auf alle Fälle drin gewesen.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 11.10.2023

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für Ihr schönes Lob, das ich bereits am Freitag letzter Woche zur Einstimmung ins Wochenende an meine Kolleg*innen weitergeleitet habe.

Herzliche Grüße im Namen des ganzen Teams und alles Gute für die Zukunft.

Susanne Schroeder
Beauftragte für Qualitätsmanagement

man könnte mehr draus machen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Z.B. hoher Duscheinstieg, veraltete Ausstattung)
Pro:
Personal, insbesondere Therapeuten
Kontra:
Speisen
Krankheitsbild:
COPD; Emphysem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im August 2023 zu Reha in der Klinik. Das Personal war durchweg freundlich. Aber: Die Zimmer sind veraltet und nicht richtig sauber. Die Mahlzeiten waren wenig abwechslungsreich, auf bestimmte Ernährungsarten wird nicht eingegangen (z.B. ohne Milchprodukte). Wenn man seine eigenen Speisen mitbringt, müssen diese auf dem Zimmer eingenommen werden. Besonders im Hinblick auf Lungenerkrankungen sollte eine ausgewogene Ernährung, wie sie im Übrigen in den Schulungen dort propagiert wird, besonderen Wert legen. Hier klaffen Anspruch und Wirklichkeit doch meilenweit auseinander.
Im Anschreiben wird noch darauf hingewiesen, keine Parfums oder Deos zu benutzen (w/Überempfindlichkeiten), aber auf Station 2 ist Pflegepersonal und Raumpflegepersonal stark parfümiert!
Schade ist außerdem, daß aufgrund von Personalmangel viele Anwendungen gar nicht angeboten werden bzw. nicht stattfinden.
Eigentlich schade, weil die Klinik in Bad Dürrheim schön gelegen ist und die Nähe zum Kurpark wirklich gut ist!

1 Kommentar

QMBSchroeder am 12.09.2023

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihren konstruktiven Beitrag.
In Kliniken gibt es relativ strenge Hygieneregeln, die leider auch beinhalten, dass mitgebrachte Speisen und Getränke im Speisesaal nicht erlaubt werden dürfen.
Wir werden im Rahmen des Qualitätsmanagements Ihre Hinweise bezüglich Ernährung und Sauberkeit besprechen und wo möglich, Verbesserungsmaßnahmen umsetzen.
Auch den Hinweis auf die Parfümnutzung werden wir ein weiteres Mal aufgreifen.

Wir hoffen jedoch, dass Sie einen Reha-Erfolg erreichen und wir zu Ihrer Gesundung beitragen konnten.

Vielleicht dürfen wir Sie ein weiteres Mal in Bad Dürrheim begrüßen? Im Namen des ganzen Teams sende ich Ihnen freundliche Grüße.

Susanne Schroeder
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Sehr gute Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Teppiche, gehören unbedingt weg, aber dass soll ja auch bald passieren)
Pro:
Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Patienten, die die Klinik mit einen Hotel verwechseln
Krankheitsbild:
Chronisches Bronchialasthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gleich bei der Ankunft, fühlst du dich sehr gut aufgehoben. Von den Damen am Empfang, genau so auch von sehr netten Hausmeister der,einen am Bahnhof abgeholt hat. Auch meine Ärztin Frau Beinhofer, hat sich sehr bemüht, dass es mir gut geht. Auch die Leute vom Service, waren wahnsinnig nett. Auch war, dass Essen gut wenn man bedenkt, die Küche muss ca. 300 Essen auf den Tisch bringen. Und die,Klinik, erhält nur 134€ pro Person. Das ist nicht wirklich viel.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 12.09.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr freundliches Feedback, das ich sehr gerne weiterleite.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und freuen uns, wenn wir Sie vielleicht wieder einmal in Bad Dürrheim begrüßen dürfen.

Im Namen des Espan-Teams grüßt Sie

Susanne Schroeder
Beauftragte für Qualitätsmanagement

Wie man in den Wald hinein ruft.....

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Von der ersten Minute in guten Händen
Kontra:
Rauchen unmittelbar an der Grundstücksgrenze
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit ein paar Tagen zurück aus Bad Dürrheim. Ich war bereits zum zweiten Mal für je 4 Wochen dort und habe mich wieder sehr wohl gefühlt.
Es beginnt beim Betreten der Klinik, wo an der Rezeption Frau Müller auf die anreisenden Patienten wartet. Diese Frau ist wirklich so nett, professionell und hilfsbereit, dass man mit jeder Frage gern zu ihr geht und sie sich auch um alles kümmert, damit man sich in dem Haus wohl fühlt.
Und so geht es durch alle Abteilungen - alle Therapeuten, die Servicemanagerin, das Küchenpersonal, die Hausmeister und die Reinigungskräfte sind stets höflich, aufmerksam und hilfsbereit. Aber eben "Wie man in den Wald hinein ruft"...
Das einzige, was mich tatsächlich stört - ja sogar schockt - ist, dass ständig Raucher unmittelbar vor dem Gelände in grosser Zahl stehen. Ich fänd es besser, den Raucherbereich, wenn es ihn in einer Klinik für Atemwegserkrankungen überhaupt geben muss, in einiger Entfernung einzurichten.
Ansonsten würde ich die Klinik auf jeden Fall weiter empfehlen und komme gern im nächsten Jahr ein drittes Mal nach Dürrheim.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 12.09.2023

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für Ihr umfassendes Lob, das ich sehr gerne weiterleite. Wir freuen uns sehr, dass wir zu Ihrer Gesundung beitragen durften.

Das ganze Reha-Team wünscht Ihnen einen lange anhaltenden Reha-Erfolg und wir freuen uns, wenn wir Sie vielleicht ein weiteres Mal begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte für Qualitätsmanagement
der Espan-Klinik

Top medizinische Betreuung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Betreuung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.01. bis zum 26.1. in dieser Einrichtung! Frau Müller, die hier bereits des Öfteren als gute Seele des Hauses bezeichnet wurde, hat mich sehr freundlich empfangen. Ein Lob verdient auch der Hausmeister, der mich vom Busbahnhof abgeholt und wieder zurückgebracht hat. Die Ärzte und Therapeutinnen waren sehr kompetent und zuvorkommend. Die Anwendungen haben mir viel gebracht. Es ging mir danach deutlich besser. Das Solebad ist sehr wohltuend für die Knochen. Die Einzelzimmer sind groß und haben einen schönen Balkon. Der einzige Minuspunkt war das Essen. Ich habe diesbzgl. auch eine Email an die Service Managerin verfasst, jedoch keine Antwort erhalten. Ich war lediglich zweimal in dem Bistro. Wenn man als Gast von der Service Managerin nicht einmal ordentlich begrüßt wird, lässt man es besser bleiben. Nichtsdestotrotz kann ich diese Klinik weiterempfehlen!

1 Kommentar

QMBSchroeder am 01.08.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Feedback zur Rehabilitationsmaßnahme im Januar. Ihre lobenden Worte gebe ich sehr gerne an die Kolleg*innen weiter.

Im Namen des ganzen Teams bedanke ich mich auch für die Weiterempfehlung des Hauses.

Ihre Kritikpunkte werden wir im Qualitätszirkel ansprechen um uns auch in diesen Bereichen verbessern zu können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, wenn wir Sie wieder einmal in der Espan-Klinik begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte fürs Qualitätsmanagement

Erstes Fazit

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Angebote die den Bewegungsbereich betreffen
Kontra:
Essen und persönliche Betreuung
Krankheitsbild:
Polyneuropathie als Folge einer Chemotherapie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach zwei Wochen in der Espan - Klinik lässt sich schon ein kleines Fazit ziehen.
Das Essensangebot hat sich nicht verändert, weiterhin liegt der Schwerpunkt beim Frühstück und Abendessen auf Wurst und Schnittkäse. Hier ist das Angebot die Menge betreffend sehr reichhaltig. Selbst darf man aus Hygienegründen keine Speisen mitbringen. Obwohl gerade was das Müsli am Morgen betrifft die Auswahl sehr beschränkt bleibt. Frische Beeren und Nüsse fehlen total.
Auf de?m Informationsblatt steht (Zitat):
„In der Klinik stehen Ihnen für die Mahlzeiten genügend Speisen zur Verfügung.“
Dass man selbstredend die Menge mit der Wertigkeit der angebotenen Speisen gleichsetzt, ist doch sehr verwunderlich.
Heute Abend wurde Reste der am Mittag ausgegebenen Spagetti Bolognese angeboten, nicht appetitlich anzusehen, zumal die Bolognese kaum Tomaten enthalten hat.
Die Zimmer und die sanitären Anlagen sind in die Jahre gekommen, aber funktional. Die Fitnessgeräte sind ältere Semester, funktionieren, dürfen aber wegen der komplexen Handhabung nicht von Patienten allein bedient werden. So fällt selbständiges Trainieren flach.
Bezüglich meiner Krankheit Polyneuropathie tendiere ich immer mehr zu der Ansicht, dass mich der Aufenthalt in der Klinik nicht weiterbringt. Ergotherapie tut mir gut, die Ausstattung dafür ist jedoch sehr dürftig und Fußreflexzonenmassage gibt es leider nicht.
Die anderen Anwendungsangebote unterstützen meine Konstitution, aber mein Kernproblem wird damit nicht tangiert.
Diese Woche stand nicht einmal ein Arztgespräch im Plan, persönliche Betreuung stelle ich mir da anders vor.
So fällt mein Fazit im Moment nicht sehr positiv aus.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 28.07.2023

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre beiden Kommentare.

Ich möchte gerne richtigstellen:
MTT-Geräte stehen entgegen Ihrer Aussage zur freien Benutzung zur Verfügung. Bitte sprechen Sie unsere Therapeut*innen für weitere Informationen an. Nutzen Sie auch die schön gestaltete vielfältige Trainingsabteilung im Kurpark, wenige Laufminuten von der Klinik entfernt. Selbstständiges Trainieren zur Gesundheitsförderung und weiteren Genesung kann also durchaus in- und outdoor stattfinden.

Wir bieten mittags und abends ein vielfältiges Salatbuffet an. Sie haben die Auswahl aus mindestens 5 bis 6 verschiedenen Salatsorten. Morgens gibt es 2 verschiedene Sorten frisches Obst und mehrere Sorten frisches Gemüse. Das hört sich doch nach einem Angebot an, sodass Sie jeden Tag variieren können.

Ich hoffe, Sie können bis zum Ende Ihrer Rehabilitation doch noch einen Genesungserfolg verzeichnen und wünsche Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte für Qualitätsmanagement

Essensangebot verdirbt den eigentlich guten Gesamteindruck

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kann sich ja noch ändern.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Unter Gestaltung nehme ich jetzt das Essen)
Pro:
Annahme der Patienten durch das Personal
Kontra:
Essen, obwohl es sogar Vorträge zur gesunden Ernährung gibt.
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun seit einer Woche in der Klinik.
Das Personal ist sehr bemüht, jederzeit freundlich und geht auf die Wünsche der Patienten ein. Eigentlich handelt es sich bei der Espan-Klinik um eine Fachklinik für Pneumologie. Nach dieser Woche bin ich mir noch nicht sicher, ob ich mit meiner Polyneuropathie, die sich nach der Chemotherapie entwickelt hat, in der richtigen Klinik gelandet bin.
Viele Anwendungen zielen auf die Erhaltung der Ausdauer ab. Das ist natürlich sinnvoll, hilft mir aber im Prinzip nicht viel weiter.
Mein größtes Problem ist das Essen, das hier täglich angeboten wird. Es schmälert schon die Freude darauf und vor allem was das Angebot der Speisen betrifft, bin ich schon enttäuscht.
Jeden Morgen wird dasselbe angeboten:
Cornflakes, Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Sesamöl für ein Müsli. Dazu Kaffee aus dem Behälter und Marmelade/Honig in Einwegverpackung.
Frischer Quark und ein angerührtes Müsli stehen bereit. Dazu eine reiche Auswahl an Schnittwurst, Käse in Scheiben und geschnittener Paprika und Gurken. Dass der Schwerpunkt auf Wurst liegt verstehe ich überhaupt nicht. Nüsse oder Beerenobst hatte ich in dieser ersten Woche noch nie. Ein Obstsorte liegt bereit zum Mitnehmen. Frisch gepresste Obstsäfte habe ich noch nicht entdeckt.
Zum Mittagessen wird immer eine Suppe angeboten, dazu ein Salatbuffet bestehend aus vier gleichbleibenden Angeboten. Ein warmes Essen gibt es auf dem Teller angerichtet. Eine Quarkspeise oder Melone bildet den Nachtisch.
Lassen wir die Müslizutaten weg und ersetzen diese durch Mixed Pixels, haben wir das Abendessen weitestgehend beschrieben. Wurstplatten und Schnittkäse bilden den Schwerpunkt. Einfallslos.
Die Backwaren hatten dem Standart „Vollkorn“ nicht stand, Sauerteigbrot fehlt ganz. Schade, am Wochenende fahre ich wieder nach Hause und freue mich jetzt schon auf das Essen.
Eigentlich sollte das Essen einen wesentlichen Teil zum Wohlfühlen der Patienten beitragen.

Weiterempfehlung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Essen nichts besonderes
Krankheitsbild:
Long COVID
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2023 in der espan Rehaklinik wegen Longcovid
war sehr zufrieden
bekam ausreichend Anwendungen ,habe viel gelernt
Therapeuten waren alle sehr kompetent und freundlich vor allem Fr.Gail
Habe mich sehr wohl gefühlt auch mein Zimmer war sehr schön ,Balkon mit elektrischer Markise
Cafeteria gemütlich ,Fr.Schrein sehr freundlich und immer anwesend
Nur der Außenbereich von der Cafeteria war lieblos gerade zur schönsten Jahreszeit war nichts blühendes zu sehen
außer verblühte Pflanzen vom Vorjahr
Das ist aber nur zweitrangig
Essen könnte man noch verbessern und verschönern zbsp zum Fisch ein Stück Zitrone
Oder zu den Nudelspeisen Parmesankäse
Aber alles zusammen würde ich jederzeit wieder in die Espan Rehaklinik gehen
und werde sie auch gerne weiterempfehlen.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 21.07.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr freundliches Feedback, das ich gerne an die angesprochenen Abteilungen weitergebe. Es freut uns, dass wir Sie therapeutisch bei Ihrer Genesung unterstützen konnten.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und einen lange anhaltenden Rehaerfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte fürs Qualitätsmanagement

Die ESPAN-Klinik ist eine Wohlfühlklinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit - Kompetenz
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Schwere COPD mit Lungenemphysem + Blutarmut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wichtig, damit man sich als Patient wohlfühlen kann, ist die Freundlichkeit der Mitarbeiter - angefangen von den Putzdamen bis zu den Ärzten. Besonders nett und zuvorkommend ist Frau Müller am Empfang. Sie ist die gute Seele des Hauses, die viel mehr als nur ihre Pflicht tut, sie erweist den Patienten auch die reinsten Freundschaftsdienste.
Auch Frau Scheiner ist immer gegenwärtig, überall und zu allen freundlich - sie ist schon ein Phänomen ! Nicht vergessen möchte ich den Küchenchef, der sich sehr bemüht, es allen recht zu machen, aber das ist keinem gegeben - manche vergessen, dass sie nicht in einem Luxushotel untergebracht sind, sondern immer noch in einem Krankenhaus und dafür schmeckt das Mittagessen immer sehr lecker ! Die Helfer im Restauant bemühen sich, schnell und hilfsbereit die behinderten Patienten zu unterstützen. Die Damen, die die Zimmer disponieren, haben einen undankbaren Job, den sie versuchen, so gut wie möglich hinzukriegen - und es gelingt ihnen auch meistens. Ich bin ihnen sehr dankbar, dass sie für mich das Unmögliche möglich gemacht haben.
Die Therapeuten sind alle freundlich und kompetent, man muss sich hier einfach wohlfühlen. Zum medizinischen Personal (Schwestern und Labor) geht man jederzeit gern.
Und am Schönsten ist es abends im Schwimmbad, 31° Sole, 16 m lange Bahnen, eine Wonne, da können sich die geplagten Knochen und Muskeln wundervoll entspannen. Nur irgendwann kommt der Tag der Abreise und ich weiß schon heute, ich werde mit Wehmut die Klinik wieder verlassen - heute ist meine "Halbzeit" und da war unbedingt ein Kommentar fällig.
Mein Dank gilt allen Mitarbeiten ohne Ausnahme !
Bärbel Neumann - Zimmer 313

1 Kommentar

QMBSchroeder am 21.07.2023

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für diesen freundlichen Zwischenbericht. Es freut uns, dass Sie sich hier wohlfühlen. Zusammen mit Ihnen wollen wir Ihre gesundheitliche Situation verbessern und stellen Ihnen unsere medizinisch-therapeutische Kompetenz zur Verfügung, um einen lange anhaltenden Rehaerfolg zu erzielen.
Wir wünschen Ihnen noch einen schönen weiteren Aufenthalt.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte fürs Qualitätsmanagement

Bistro

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essensausgabe könnte besser organisiert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Service-Managerin
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik ist ein bißchen aus der Zeit gefallen, aber zweckmäßig und gut.
Personal, Ärzte und vor allem die Therapeuten ausnahmslos bestens.
Einziger Wehrmutstropfen ist die Service-Managerin... Unfreundlich, herrisch, die Ohren soweit offen das allgemeines Murmeln als Unzufriedenheit ausgelegt wird. Die Öffnugszeiten vom Bistro nach gutdünken und nach Lust und Laune der stets unfreundlichen Service-Managerin. Sie sollte sich auf ihre Arbeit konzentrieren und schon hätte das überteuerte Bistro den 5-fachen Umsatz. Schade ist auch das Bier auch schon Mittags verkauft wird, ist meiner Meinung nach nicht wirklich Zielführend.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 28.06.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Feedback.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements werden wir mit der genannten Kollegin sprechen. Allerdings ist Ihre Schilderung zu unserem Umgang mit Alkohol im Bistro nicht richtig: wir haben den Verkauf von Alkohol reduziert und die Patient*innen entsprechend informiert.

Wir freuen uns, dass wir Ihre Genesung medizinisch-therapeutisch unterstützen konnten und wünschen Ihnen einen lange anhaltenden Rehaerfolg und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte im Qualitätsmanagement

Immer wieder gerne

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles außer Kontra
Kontra:
Servicemanagerin
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es waren sehr erfolgreiche 3 Wochen die ich in der Klinik verbringen durfte. Ich konnte viel mitnehmen aus den Therapien. Die Therapeuten mit denen ich arbeiten durfte waren durch die Bank kompetent und freundlich. Die Unterbringung ist zweckmäßig, besonders lobend erwähnen möchte ich die fleißigen Damen auf der Etage. Balkonstuhl wäre schön gewesen. Das Essen ist einer Klinik angemessen, vor allem die frischen Salate waren lecker.Auch die Herren im Speisesaal waren sehr freundlich und hilfsbereit.
Ebenso die Damen am Empfang die immer lächelnd für die großen und kleinen Probleme ein offenes Ohr hatten.





Leider ist die Servicemanagerin unprofessionell und oft unfreundlich auch gibt es keine Angaben zu den Öffnungszeiten des schönen Bistros, und so kann es passieren dass einmal bis 20.00 Uhr ausgeschenkt wird und ein andermal bis nach 21.00 Uhr. Dann jammert besagte Dame über die langen Arbeitszeiten.
Wir fragten uns wer denn die Dienstpläne macht wenn nicht die Managerin selbst. Ein Profi an dieser Stelle würde den 3fachen Umsatz generieren.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 28.06.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr freundliches Feedback, das ich gerne an die erwähnten Abteilungen weiterleite.

Mit der Kollegin werden wir im Rahmen des Qualitätsmanagement sprechen.

Wir wünschen Ihnen, dass der therapeutische Erfolg Ihrer 3-wöchigen Rehabilitation in unserem Hause zu Ihrer weiteren Genesung beiträgt und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte im Qualitätsmanagement

Medizinisch sehr gut und familiär

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Asthma
Erfahrungsbericht:

Ich befinde mich z.Zt. in den letzten Tagen meines Klinikaufenthalt.
Ich habe das Glück, regelmäßig in Reha fahren zu können und habe bereits verschiedene Kliniken besucht.
Der Empfang war äußerst freundlich und mir wurde sofort alles wichtige erklärt.
TV, WLAN und Telefon kosten für 3 Wochen 50 €. Wer den Parkplatz nutzt 2 € pro Tag. Kam für mich nicht in Frage, da per Zug angereist. Innerhalb wenigen Minuten hatte ich die Eingangsuntersuchung bekommen.
Beim Arzt gab es keine Wartezeiten. Das Personal ist kompetent und freundlich.
Wenn man ein zusätzliches Arztgespräch wünsche, bekam man es sehr schnell. Die Ärzte nehmen sich Zeit und sind m.Erachtens nach kompetent. Die Zimmer sind gut und zweckmäßig. Es gibt aber auch noch renovierungsbedürftige Zimmer. Das Essen ist einfach wobei für mich alt Vegetarier die Auswahl beim Frühstück und Abendessen sehr gering ist.
Insgesamt kann ich die Klinik auch im Vergleich weiter empfehlen
Kompetent

1 Kommentar

QMBSchroeder am 28.06.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre schöne Rückmeldung und auch für Ihre Weiterempfehlung unserer Klinik. Das bedeutet Motivation für uns Mitarbeitende! :)

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Beauftragte im Qualitätsmanagement

Gemischte Gefühle

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapie und Mitarbeiter
Kontra:
Sauberkeit
Krankheitsbild:
Post Covid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die therapeutischen Anwendungen sind durchweg positiv zu bewerten und haben auch das von mir erwartete Ergebnis erzielt. Die T.und die Mitarbeiter der Rezeption waren alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Die ärztliche Betreung empfand ich als sehr oberflächlich und unpersönlich.
Ansonsten überwiegt der Eindruck, dass der kfm. Ergebnisdruck dazu führt, dass jede Dienstleistung über das normale Engagement hinaus extra entlohnt werden muss.
Das resultiert dann in überhöhten Bistropreisen für Hausgäste ebenso wie an der nicht vorhandenen Tagespresse oder den TV, Telefon + Internetgebühren die heute im 21. Jahrhundert zum normlaen Lebensstandard gehören.
Vollmundig wird auf der Klinikhompage von Wohlfühlen und Komfort gesprochen, aber grundlegende Dinge wie Sauberkeit in den Gästezimmern wird vernachlässigt.

Nur bedingt zufrieden

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physio Therapeuten sehr engagiert
Kontra:
Kritik unerwünscht
Krankheitsbild:
Long Covid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Telefonische Info über den Aufenthalt/Aufnahmetermin angenehm freundlich!
Aufnahme gut organisiert, auf zwei Tage verplant. Das war sehr angenehm, entspannt und stressfrei!!!

Zimmer o.k. Badezimmer wirklich klein. Balkon und der Balkonstuhl sehr schmutzig und in vier Wochen nicht sauber gemacht.
Reinigungspersonal ist sehr laut in den Gängen. Es schreit durch die Flure/Gänge, was sehr unangenehm ist.

Essen: Frühstück und Abendessen o.k. Mittagessen nicht sehr bekömmlich. Im Speisesaal ist sehr laut.
Tische werden abgeräumt, obwohl Patienten am Tisch noch speisen. Wie soll man da das essen noch genießen?????

Einige ÄrzteInnen waren in Gesprächen unachtsam, wirkten gestresst, geistig abwesend, füllten irgendwelche Listen aus, hörten nicht zu, schauten alle paar Minuten auf die Uhr und gaben mir das Gefühl, dass sie garn nicht an der Arbeit mit Patienten interessiert sind.

Entspannungstherapie war ein Balsam für den Körper und Seele!

Therapeuten (Physio) die ich hatte waren Profis, haben gutes, fachliches Wissen was dem Patienten zugute kommt.

Kritik soll man lieber nicht äußern.
Man wird mit seinem Problem alleine gelassen, keiner kümmert sich um eine gemeinsame Problemlösung.

Umgang mit chronisch kranken Patienten ist einigen Mitarbeitern der Klinik fremd. Oder sie haben das nie gelernt.
Wäre wünschenswert die Mitarbeiter zu diesem Thema zu sensibilisieren/schulen

Das Programm für Long Covid Patienten könnte erweitert werden. Vier Wochen Reha für Long Covid Patienten finde ich persönlich zu kurz, denn die Erkrankung ist so vielfältig.

Ich wünsche der Klinik alles Gute und vielleicht findet QM die Zeit Kritikpunkte ernst zu nehmen und an einer Lösung zu arbeiten.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 27.04.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback.
Es freut uns sehr, dass wir Sie therapeutisch unterstützen durften und Sie so wieder mehr Lebensqualität erreichen konnten.

Ich nehme an, Sie waren in einer VOR-Gruppe für Long-/Post-Covid-Patient*innen. Für diese Rehaform ist der Zeitraum von 4 Wochen von der Deutschen Rentenversicherung vorgeschrieben. Daran können wir leider nichts ändern - wobei ich Ihnen aber Recht geben möchte, der Zeitraum ist für viele Menschen zu kurz gehalten.

Wir haben ein strukturiertes Beschwerdesystem in der Klinik, im Rahmen dessen Sie mehrere Personen ansprechen können, um Ihre Kritikpunkte anzubringen, was auch so an unsere Patient*innen kommuniziert wird. Aus Ihrer Formulierung kann ich nicht herauslesen, dass Sie eine der Möglichkeiten angewendet haben. Das wäre schade, denn im Nachhinein kann man nichts mehr ändern.

Ich werde auf jeden Fall Ihren Vorschlag verfolgen, Mitarbeitende für chronisch Kranke weiter zu sensibilisieren.

Im Namen des ganzen Teams bedanke ich mich nochmals für die konstruktive Rückmeldung und wünsche Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der Espan-Klinik

eine gute Klinik

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Post Covid
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt vom 08.02.-08.03.2023 - Gruppe VOR 2

Die Klinik ist aus den 70er Jahren, trotzdem sind die Zimmer ok. Einzelzimmer mit Bad und Balkon.
Natürlich ist es kein 5 Sterne Hotel, aber hat man doch auch nicht gebucht, sondern eine Reha.
Das Essen fand ich in Ordnung, das Salatbuffet hat mich täglich begeistert. Leider gab es auch hier Menschen die täglich etwas zu bemängeln hatten.
Das Personal aus allen Abteilungen war sehr kompetent und freundlich und hilfsbereit.
Vom Empfang angefangen, Servicemitarbeiter im Restaurant (leider nur eine Person im Bistro Bereich machte hier eine negative Ausnahme), Zimmerfrauen und sämtliche Therapeuten.
Ein großes DANKESCHÖN möchte ich an Frau Gabi Patek-Irrgang richten!!!
Was hat uns Gabi 4 Wochen motiviert, aktiviert, begeistert, gefordert bei der Atemtherapie, Nordic Working, Wassergymnastik usw. und letztendlich natürlich unsere Gesundheit verbessert, vielen Dank.
Herr Diehl sorgte für die perfekte Entspannung in diesen 4 Wochen, ebenfalls vielen Dank für diese tollen Erfahrungen der Entspannung.
Frau Roser, Kunsttherapeutin hat die bisher tief in uns schlummernden künstlerischen Fähigkeiten geweckt. Es bleiben somit schöne bildliche Erinnerungen an diese Zeit, Danke.

Wir waren eine super VOR2 Gruppe, hatten viel Spaß, haben viel gelacht, haben uns gegenseitig motiviert, haben uns ausgetauscht, haben gemeinsam Dinge unternommen und dies hat sicher auch dazu beigetragen, dass es uns nach 4 Wochen wirklich besser ging. Wir fanden diese Bildung von einer Gruppe, wir waren 12 Personen, als eine positive belebende Erfahrung.

Ich kann diese Klinik nur empfehlen und hört nicht nur auf die hier leider auch negativ geschriebenen Bewertungen

1 Kommentar

QMBSchroeder am 29.03.2023

Sehr geehrte Dame,

wow, das ist ja eine überragend schöne Rückmeldung. Vielen Dank dafür. Mit großer Freude leite ich das Lob an die Abteilungen und Mitarbeitenden weiter.

Wir wünschen Ihnen und der ganzen VOR-Gruppe alles Gute, bedanken uns, dass Sie bei uns waren und vielleicht dürfen wir Sie ja wieder einmal in unserer Klinik begrüßen.

Einen schönen Frühling wünscht Ihnen,
mit besten Grüßen aus Bad Dürrheim

Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der Espan-Klinik

Rundum gutes und ausgereiftes Behandlungskonzept

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Allerbeste Therapeutinnen
Kontra:
Krankheitsbild:
Asthma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Leser,
ich hatte das große Glück, die Espan-Klinik als Patient zu besuchen. Der erste Eindruck war ein absolut freundlicher. Schon am Empfang wurde ich freundlich und verbindlich empfangen.
Das Gebäude selber ist in der Tat schon aus den 70ern. Aber es wird schrittweise renoviert und modernisiert. Der Gesamteindruck ist aber absolut in Ordnung. Schöne helle Räume, gute technische und medizinische Ausstattung. Mir mangelte es an nichts.
Das absolute Highlight ist das Therapeuten/innen Team. Alles erfahrende, emphatische und fast schon liebevolle Damen. Sie schaffen es, auch eine sehr heterogene Gruppe anzuleiten. Und viel mitzugeben. Vieles habe ich mit der Atemtherapie gelernt. Meine Fitness wurde in drei Wochen so systematisch aufgebaut, dass ich mich wirklich rundum wohl fühle. Herzlichen Glückwunsch zu einem solch tollen Team, allen merkt man an, dass sie ihren Beruf und auch ihre PatientInnen lieben!!!
Das Speisenangebot war immer angemessen, sicherlich auf einem Niveau von größeren Küchen. Aber auch hier war immer ein Highlight dabei. Gute Fischangebote, tolles Schäufele etc. Das Personal im Essensbereich immer freundlich und hilfsbereit.
Ein wenig Verbesserung sehe ich im Bereich der Ärzteschaft. Auch die waren kompetent und hilfsbereit. Aber eben tagelang "nicht sichtbar" bzw. nicht so einfach erreichbar. Ich rede hier nicht vom Notfall, denn dafür war immer gesorgt, sondern in der etwas engeren Begleitung. Aber es ist hier ist eine Kritik auf hohem Niveau.
Ich empfehle die Espan-Klinik jederzeit weiter und ich würde jederzeit wieder dorthin gehen.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 29.03.2023

Sehr geehrte Dame,

vielen Dank für Ihre wertschätzenden Worte. Die Lobe gebe ich sehr gerne an meine Kolleg*innen weiter. Es freut uns sehr, wenn wir zu Ihrer Genesung beitragen konnten. Aber die Hauptarbeit leistet immer der Patient bzw. die Patientin. Sie können auch stolz auf sich sein, wenn Sie einen Kurerfolg erzielt haben.

Machen Sie weiter so. Vielleicht dürfen wir Sie ja wieder einmal begrüßen.

Mit den besten Wünschen und in Vertretung des ganzen Teams der Espan-Klinik grüßt Sie

Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der Espan-Klinik

sehr in die Jahre (ca. 35) gekommenes Haus, viele defekte Armaturen und Heizung.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (viele Vorträge, kaum Anwendungen)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Wenige Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (GF geht auf die Aussagen der Patienten nicht ein)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Keine Freizeit Gestaltung möglich - alles verschlossen)
Pro:
Nettes un kompetentes Personal
Kontra:
Sauberkeit, Lautstärke und Essen
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im ersten Zimmer waren die Geräusche der Heizung und die tropfende Dusche so laut, dass es mir nicht möglich war die ersten 5Tage zu schlafen.
Dann bekam ich ein anderes Zimmer.

Die Klinik ist sehr in die Jahre gekommen und nicht gepflegt/keine Instandhaltung durchgeführt worden.

Die Sauberkeit lässt im Ganzen Haus zu wünschen übrig.
Wenn man die Gardine bewegt wird man mit einer Ladung Staub begrüßt.

Das essen ist sehr einfach und aus der Dose, kaum frische Zutaten.
Immer der gleiche Aufschnitt und Brot/Brötchen.

Mittagessen: Vegetarisch und Vollkost, sowie Reduziert ist eigentlich das gleiche Gericht: Linsen mit / ohne Wursteinlage.

4 Kommentare

razzor2023 am 13.02.2023

Habe die Reha mit covid verlassen sowie Kreuzschmerzen von den Guten Betten- Lattenrost/Matratzen

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen verordnete Anwendung fallen aus. Es wird Wassergymnastik verordnet, obwohl das Schwimmbad geschlossen ist. Das Essen ist katastrophal, viele Fertigprodukte,keine frische Küche.
Die Zimmer sind veraltet. Ja

gute Reha

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (an einigen Tagen waren keine bzw. sehr lange Pausen zwischen den Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (leider waren die Schwimmhalle, die Kegelbahn und der Billardraum wegen Sanierung geschlossen, ersatzweise gab eine Freikarte für das Solemar-Bad)
Pro:
sehr kompetente Ärzte und Mitarbeiter
Kontra:
An-/Abreise ab Villingen
Krankheitsbild:
COPD, Phychosomatik, Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal aus allen Abteilungen war sehr kompetent und freundlich und hilfsbereit.

Ich möchte ausdrücklich den Ärzt*innen und therapierenden Personen für die sehr gute Betreung danken.

Die Einteilung in eine VOR(Verhaltensmedizinisch orientierte Reha)-Gruppe trug wesentlich zum Erfolg der Reha bei.

Gerne komme ich wieder.

Aber Kritik muss auch sein:

Das Essen (morgen und Abends in Buffetform, Mittage wurde der Hauptgang serviert) war gut (ich hatte eine Beschwerde, daraufhin wurde der Teller umgehend ausgetauscht), ist halt REHA und kein Sternerestaurant.

An-/Abreise mit dem Linienbus ab-nach Villingen ist sehr schlecht organisiert, bei der Anreise 45 Minuten warten (da die DB 15 Miunten verspätung hatte) auf den nächsten Bus nach Bad Dürrheim. Bei der Abreise fiel der Bus aus, noch weitere 30 Minuten bei Minusgraden an der Haltestelle gestanden bis der nächste kam.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 10.01.2023

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Lob und Ihren Dank. Beides gebe ich sehr gerne weiter.

Leider müssen Sanierungsmaßnahmen auch in Rehakliniken durchgeführt werden, was dann den Tagesablauf u.U. stört und ich habe Verständnis dafür, dass Ihnen das nicht gefallen hat.
Aber vielleicht konnten Sie dafür ein paar Stunden im Solemar genießen.

Es freut mich sehr, dass Sie sich in der VOR-Gruppe wohlgefühlt haben. Diese Art der Reha führen wir erst seit ca. 1,5 Jahren durch. Wir verstehen Ihr Feedback als Motivation, in dieser Form weiterzumachen.

Es ist sehr bedauerlich, dass Sie bei der An- und Abreise bei Minusgraden lange Wartezeiten hatten, aber mit Verlaub - den Fahrplan der Deutschen Bahn haben wir leider nicht im Griff.

Alles Gute für das Jahr 2023!

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der Espan-Klinik

Long Covid/Fatigue Syndrom

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Atemwegserkrankung ja aber Long-covid und Fatigue Syndrom weniger geeignet)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (viele Vorträge; die Zeit könnte man in Therapeianwendungen stecken)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ärtze haben wenig Zeit; manchmal Behandlung wie Schema F oder wie eine Nummer (kann bei Anderen anders sein))
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (W-Lan sollte kostenlos sein und parken auch...)
Pro:
Atemtherapie
Kontra:
man kommt sich manchmal vor wie eine Nummer
Krankheitsbild:
Long covid und Fatigue Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eigentlich geht man in eine Reha, um medizinisch gut versorgt zu sein.Man schickt im Vorraus ja schon med. Unterlagen.An Hand dessen könnte man sich im Vorraus schon ein Bild von dem Patient machen und einen Plan aufstellen.Die Zeit zur ärtzlichen Versorung wird aufgeschrieben,aber man ist schnell fertig bei den Ärtzen.(man kommt sich vor wie eine Nummer bei der alles nach Schema F an Hand von Fragen schnell angekreuzt werden muss).Kann bei Anderen ja anders abgelaufen sein.
In der ersten Woche findet leider nicht viel an Therapie statt. Es finden viele Vorträge statt,die man sich zum Teil zeitlich sparen könnte. Lieber wäre es in der ersten Woche mit den Therapien richtig anzufangen.Therapieplanänderungen gehen übrigends nur in Abpsrache mit dem Arzt und dann ist die Frage,ob man sie auch bekommt.
Ein richtiger Rundgang in der Klinik findet nicht statt. Es findet kurz am Ende der ersten Woche eine Begrüssung statt, aber was soll die da, wenn man schon am Anfang der Woche angereist ist?
Bei den Thearpeuten hat man zum Teil auch den Eindruck,dass die nur am hin und her rudern sind.Bei Einigen hat man den Eindruck,dass sie nur ihr Programm abspielen.Sie sind nett und können wahrscheinlich nichts dafür,dass es so läuft wie es läuft.
Das Zimmer ist gut ausgestattet.Allerdings W-Lan/Telefon und Parkplatz muss man bezahlen.Warum? Geputzt wird normalerweise jeden Tag,ausser es ist personell nicht machbar.Handtücher werden in der Woche 2x gewechselt.
Das Frühstück/Abendessen sind Buffetform.Nur müssten die Sachen besser beschriftet sein,z.b.wieviel % hat der Quark/Joghurt.Mittagessen wird serviert.Alternativen für Diabetiker überlegen,vor allem beim Dessert.Mittagessen/Abnds sind immer noch Salat zur Auswahl,aber leider immer die Gleichen.Abends zum Kräuterquark wäre Gurke/Paprika/Tomaten nicht schlecht wie morgens.Das Personal dort ist aber sehr nett.
Atemtherapie ist sehr gut dort.Das ist wahrscheinlich das,was die Klinik ausmacht.Jedoch bei den anderen Sachen merkt man das begrenzte Angebot.Für Long-Covid mit Fatigue Syndrom nicht ganz ausgelegt.

1 Kommentar

QMBSchroeder am 29.11.2022

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Feedback und das Lob für das Personal, das ich sehr gerne weitergebe.

Die kritischen Punkte werden wir im Rahmen der stetigen Verbesserung im Qualitätsmanagement interdisziplinär besprechen.

Wir hoffen, dass sich für Sie doch noch ein Rehaerfolg einstellt und dass dieser lange anhält und wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schroeder
Qualitätsmanagement der Espan-Klinik

Profit ist wichtiger als Energieverschwendung

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
3 Wochen ständig fließendes heißes Wasser aus dem Wasserhahn im Bad
Kontra:
tolle Therapeuthen
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine 5. und negativste Reha. Anfahrt und Rückfahrt mit dem Zug und Bus war für mich absolute Zumutung!!!
Renovierungsbedürftiges Gebäude aus den 70igern.
Im Hinblick auf die Energiekrise sollten die Wasserhähne im Badezimmer schnellstens ausgewechselt werden. In nicht ganz 2 Minuten lief das Wasserglas mit heißem Wasser voll, und das ganze 3 Wochen während meiner Anwesenheit. Mein Zimmer war jedoch kein Einzelfall!
Teppichboden im Treppenhaus, Gängen und Foyer halte ich gerade bei Lungenpatienten für völlig unangebracht. Wirkte sich auch auf die schlechte Luft im Gebäude aus.
Bei den 3 Arztgesprächen hatte ich das Gefühl eine Krankenakte zu sein. Mir gab der Arzt eher ein sehr distanziertes Gefühl. Inwiefern sich meine Werte verbessert haben, weiß ich noch nicht. Es fehlten noch Auswertungen. Warte jetzt auf den Abschlussbericht.
Die Therapeuten waren alle äußerst kompetent und emphatisch, obwohl sie manchmal durch enge Taktung gehetzt wirkten. Sie haben mir geholfen und ich kann sie deshalb uneingeschränkt weiterempfehlen.
Trinkwasserspender war während meines Aufenthaltes 14 Tage defekt. Es gab auch nur einen im ganzen Gebäude. Wasser konnte man dann aus dem Automaten auch kaufen. Ja, dann klingelt es auch in der Kasse!!

1 Kommentar

QMBSchroeder am 09.11.2022

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Feedback. Das Lob gebe ich sehr gerne an die Therapieabteilung weiter.
Vielen Dank auch für Ihre Kritikpunkte, die im Rahmen des Qualitätsmanagements bearbeitet werden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und einen lange anhaltenden Rehaerfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der Espan-Klinik

Alt und Verschlissen

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zimmer und Küche)
Pro:
nix
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu dem Zimmer : Das Zimmer ist abgeranzt ,der Teppich verschlissen dreckig und unansehnlich. Im Bad herscht der selbe Zustand. Duschvorhang schmutzig, Fliesen gerissen ,Duschwanne viel zuhoch und nicht barrierefrei, Silikonfugen zum teil Schimmelbildung.
Zum Koch :Das Essen hat keinen geschmack und ist auch meistens nur lauwarm und von Abwechslung kann auch keine Rede sein. Das Haus ist über 50 Jahre alt und stark Renovierungsbedürftig. Schade das mann keine Bilder anfügen kann.

2 Kommentare

QMBSchroeder am 18.10.2022

Sehr geehrter Herr,

es würde mich interessieren ob Sie während Ihrer Rehabilitationsmaßnahme die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch gesucht und genutzt haben, um Ihre Kritik loszuwerden? Das wäre eine gute Maßnahme gewesen und Sie und wir hätten eine große Chance gehabt, die Umstände zu klären und zu verbessern, sodass eine erfolgreiche Rehabilitationsmaßnahme für Sie evtl. möglich gewesen wäre.
Im Nachhinein anonym mit so einem Verriss aufzuwarten, ist feige und unverschämt.

Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte
der Espan-Klinik

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles gut!

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Copd IV
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich war 3 Wochen wegen Copd IV (nach Coronaerkrankung ) in der Espan-Klinik zur Behandlung. Jetzt, zwei Wochen nach der Entlassung kann ich sagen,das es mir bedeutend besser geht (laufen, Treppen steigen, Appetit,keine Kreuzschmerzen mehr, keine Atemnot usw.).
Das gesamte Personal, vom Arzt bis zum Hausmeister, waren alle nett.
Zimmer war schön und das gesamte Essen in den 3 Wochen war sehr gut und abwechslungsreich.
Den Menschen, denen das Essen nicht gut genug war, möchte ich mal zu Hause begegnen.
Ich habe mich in den 3 Wochen in der Espan-Klinik und in Bad Dürrheim
sehr wohl gefühlt. Falls es mir wieder schlechter gehen sollte, werde ich wiederkommen.
Mit freundlichen Grüßen an Alle
Helge

1 Kommentar

QMBSchroeder am 18.10.2022

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihr Feedback. Ich bedanke mich im Namen der Teams und gebe Ihr Lob gerne weiter.

Wir wünschen Ihnen einen lange anhaltenden Rehaerfolg!

Nichtsdestotrotz freuen wir uns, Sie wieder in unserem Haus begrüßen zu dürfen, z.B. im Rahmen einer Gesundheitswoche, um die erreichten Erfolge zu festigen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte der
Espan-Klinik

TOP

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Wenig
Krankheitsbild:
COPD Empyhsem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meinem 2ten Aufenthalt in dieser Klinik 2022 konnte ich den guten Eindruck des 1ten Aufenthaltes nur bestätigen.
Gut die Zimmer waren so wie damals aber ausreichend,schließlich Klinik und kein Sternehotel.
Alles auf was es ankommt wie Sauberkeit,Anwendungen,Ärzte,
Therapeuten,Verpflegung ausser Abendessen,Informationen,Vorträge
waren voll zufriedenstellend.
Ein besonderes Lob aber dem Psychologen meinem Arzt und den stets freundlichen hilfsbereiten Damen am Empfang.
Negativ ist mir nur die Abzocke Parkplatz,WLAN und vir allem die horrenden Preise im Café aufgefallen.
Helmut Halter
Leingarten

1 Kommentar

QMBSchroeder am 18.10.2022

Sehr geehrter Herr Halter,

vielen Dank für Ihr positives Feedback, das ich sehr gerne an die adressierten Teams weiterleite.

Ich habe Verständnis für Ihre Kritik an den hohen Preisen in unserem Bistro. Hierzu kann ich Ihnen mitteilen, dass wir zum einen ausschließlich qualitativ hochwertige Kuchen, Kaffee, Säfte, Snacks etc. anbieten. Zum anderen sind wir ebenfalls mit enormen Preisanstiegen konfrontiert und um nicht darauf sitzen zu bleiben, sind wir gezwungen, diese weiterzugeben.
Wir hoffen, Sie haben dafür Verständnis.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und würden uns freuen, Sie zu gegebener Zeit ein weiteres Mal in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Schroeder
Qualitätsbeauftragte
der Espan-Klinik

TOP

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
95%
Kontra:
5%
Krankheitsbild:
COPD Empyhsem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles bis auf wenige nicht relevante Dinge waren in Ordnung.
Ärzte,Therapeuten,
Speisesaalbedienstete,
Reinigungskräfte,Hausmeister und vor allem auch stets freundlich und hilfsbereites Personal in der Patientenannahme.
Zu teuer auf jeden Fall Parkplatz und W LAN sowie Preise im Café!

Weitere Bewertungen anzeigen...