Städtische Kliniken Mönchengladbach: Elisabeth-Krankenhaus

Talkback
Image

Hubertusstraße 100
41239 Mönchengladbach
Nordrhein-Westfalen

92 von 139 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

141 Bewertungen

Sortierung
Filter

Darmspiegelung

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnell, freundlich, keine Schmerzen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Darmspiegelung im Eli und kann nur sagen, dass alles super war. Kurze Wartezeit, freundliches und kompetentes Personal, das auch gern mal scherzt. Hatte keine Schmerzen, alles ist sehr gut verlaufen.

Unbehandelt wieder weggeschickt worden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Dazu kann ich wenig nichts sagen)
Pro:
Die Schwestern in der Notaufnahme
Kontra:
Der diensthabende Arzt
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr früh morgens als Notfall mit dem Krankenwagen eingeliefert worden. Der zuständige Arzt gab mir fünf Tabletten in die Hand und verabschiedete sich von mir, ohne Untersuchung oder Ähnlichem.
Ich hatte bis dato noch nie solche Schmerzen und konnte somit auch nicht einordnen worum es sich handeln könnte.
Mein Orthopäde, den ich dann zügig in der Praxis aufsuchte, wies mich sofort in ein anderes Krankenhaus ein.
Ich hatte einen schweren Bandscheibenvorfall und musste operiert werden.
Wer schon einmal Nervenschmerzen hatte, kann sich vorstellen, wie schmerzhaft das ganze war.
Ich bin irritiert sichtlich solcher Behandlungen

Super Betreuung während der Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Hebammen- und Ärzteteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf Grund von Voroperationen war nicht ganz klar ob eine spontane Geburt, die ich unbedingt erleben wollte, überhaupt möglich ist. Bei der Geburtsplanung wurde ich von einem sehr netten Oberarzt empfangen und schnell war klar, dass ich es mit einer natürlichen Geburt versuchen würde. Mir wurde das Gefühl vermittelt, dass das Wohl meines Kindes und auch mein eigenes Wohl an höchster Stelle stehen.

Mit viel Unterstützung der einfühlsamen Hebammen und Ärzte im Kreißsaal durfte ich eine nicht einfache aber trotzdem wunderbare natürliche Geburt erleben. Ich habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben und betreut gefühlt und bin über jeden Schritt aufgeklärt worden.

Auf der Wochenstation hätte ich mir etwas mehr Einfühlungsvermögen gewünscht. Ich habe mich z.B. mit dem Stillen überfordert gefühlt - dieses hat dann auch erst nach der Entlassung, mit Hilfe meiner eigenen Hebamme, funktioniert.

Finger weg!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Absolute Zumutung aufgrund chronischen Personalmangels)
Pro:
Kontra:
Diskriminierung
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Pflegepersonal und das ärztliche Personal trat größtenteils sehr engagiert und hilfsbereit auf. Es ist aber täglich spürbar, wie Patienten und Angestellte wegen des chronischen Personalmangels und der unzumutbaren Arbeitsbedingungen zu kurz kommen und zu leiden haben, teilweise mit dramatischen gesundheitlichen Konsequenzen.
Absolutes No-Go: Als Angehöriger eines Schwerstkranken mit Masken-Befreiung erhielt ich keinen Zutritt. In anderen Kliniken ist dies kein Problem. Dies hat zur Folge, den eigenen Vater möglicherweise ein letztes Mal nicht sehen zu können.

Sehr engagierte Mitarbeiter

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider kein MRT möglich, für eine aussagekräftige Diagnostik)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Leider kein MRT möglich, für eine aussagekräftige Diagnostik.
Krankheitsbild:
V.a. Urethraldivertikel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Donnerstag bin ich in der Notaufnahme sehr freundlich, zugewandt und schnell behandelt worden.
Der diensthabende Urologe hat meine Schmerzen und Beschwerden ernst genommen, mich aufgenommen und es folgten Untersuchungen (Kontraströngten, Blasenspiegelung).
Leider gibt es für Kassenpatienten in so einem Fall kein MTR Becken in der Klinik,(das Gesundheitssystem lässt das nicht zu), so dass mir dort letztendlich erst einmal nicht geholfen werden konnte.
Ich habe mich dort nun zum dritten Mal in 20 Jahren sehr gut aufgenommen gefühlt. Ich kann diese Klinik jedem weiter empfehlen.

top

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Behandlung auf St 9 war ich sehr zufrieden.
Personal Pfleger Arzt top in Ordnung.
Rundum top.

trauma

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

I have delivered baby girl 14 months ago.i am still in state of trauma.i have been in imense pain for hours and hours...and doctors was like so cruel and harsh to me as i am a animal giving birth...i want to have my 2 child..can hospital promise me to make my experience easy so i can concieve and enjoy my pregnancy without being in imesne fear of delivering child? why nobody listened to me...why they treated me so less of human...why there is no accountabilty?

Unverschämt und Inkompetent

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war heute mit meiner Tochter in der Kinder Ambulanz weil sie Schmerzen beim Wasser lassen hat und tierisch dabei schreit, der Arzt hat meine Tochter null beachtet und wie ein Gegenstand behandelt, schrieb dann auf den Bericht, Kind brüllt nur urin Abnahme nicht möglich obwohl er davon nichts erwähnt hatte oder es nicht mal probiert hat, also sowas Inkompetentes hab ich noch nie erlebt vorallem nicht bei KINDERärzten. Meine Tochter ist 1 1/5 Jahre alt da ist es wohl normal das sie Angst hat und weint vorallem mit Schmerzen!!
Geredet hat er mit mir als Mutter auch überhaupt nicht er war total genervt und gab mir einsilbige Antworten.

1 Kommentar

Kommunikation-SK-MG am 17.05.2021

Wir bedauern, dass Sie und Ihre Tochter sich auf dem Gelände der Städtischen Kliniken unzureichend betreut gefühlt haben. Neben der kinderärztlichen Notdienstpraxis (im Haupthaus des Elisabeth-Krankenhauses) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein , welche bis in die Abendstunden für die ambulante Versorgung von Kindern am Wochenende zuständig ist und die nicht zu unserer Kinderklinik (und auch nicht zu den Städtischen Kliniken MG) gehört, betreuen wir als Ärzte der Kinderklinik die kleinen Patienten in der Nacht. Wenn Sie sich ein persönliches Gespräch mit uns Klinikärzten wünschen, weil Sie sich über die Behandlung in unserer Kinderklinik austauschen möchten, melden Sie sich gerne unter 02166- 394 2623. Rückmeldungen zur Arbeit in der Notdienstpraxis nimmt ihr eigener Kinderarzt/ Kinderärztin sicher gerne entgegen!

Keine Massenabfertigung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht's nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Zeit genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wollte nur eine Frau zur Untersuchung. Und das wurde auch berücksichtigt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Besten
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Beste Entbindungsstation. Wünsche werden ernst genommen und berücksichtigt. Keine Massenabfertigung!!! Schön das es solche Ärzte und Hebammen gibt. Immer wieder würde ich zu euch kommen. Ihr seit die Besten

Dieses Krankenhaus war und ist nicht zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nein
Kontra:
Nicht geeignet zur Heilung und Genesung
Krankheitsbild:
Sturz von der leiter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater, auch wie wir Angehörige waren Mensch zweiter Klasse... Unglaublich, dieses dessinteresse, wenn man nur Kassenpatient ist

Intensivstation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Beidseitige Leistenhernien OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo Intensivstation,

nach meiner OP lag ich ca. 12 Stunden auf der Intensivstation. Ich möchte mich, bei diesem tollen Team, noch einmal recht herzlich bedanken.
Vor allem bei Angelina und Jena. Danke noch mal!!!
Was IHR leistet, gerade auch in dieser Zeit von CORONA, ist eine enorme körperliche und psychische Herausforderung!
Die Menschen sollten in den Medien mehr zu sehen bekommen was auf unseren Intensivstationen los ist. Da würden sie nicht mehr ohne Gehirn und Maske durch die Gegend laufen.
Was die Verbesserung des internen Kommunikationssystems anbelangt habe ich dieses bereits beim Stationsarzt zur Sprache gebracht. Ich werde mich aber noch mal an das KKH wenden in der nächsten Woche. Dies betrifft auch noch andere Punkte die mir aufgefallen sind.

LG
Heino W.

20 Monate altes Kind

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Empfang war ok
Kontra:
Niemals wieder
Krankheitsbild:
Kopfverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste heute mit meinem 20 Monate alten Sohn ind die Notpraxis, da er eine Metallschauckel gegen den Kopf bekommen hat. Gleich nach dem Stoß hat er einw Beule gehabt, die zunächst innen gedrückt hat. Wir haben vorher in der Notaufnahme angerufen und nachgefragt. Dort angekommen war der Empfand normal aber beim Arzt angekommem fragte er "wo ist das Problem?" Mein Sohn hat eine dicke Beule am Kopf, die gott sei dank nicht schlimm ist. Sollte man aber grade die Kopfverletzungen nicht untersuchen lassen???? Was ist das für ein unfreundlicher Arzt!!!!!!! Niemals wieder ins Eli

Sehr Empfehlenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gut durchorganisiert
Kontra:
Kein
Krankheitsbild:
Gallenblasenentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kann ich nur empfehlen, sehr gute Vorbereitung 1-2 Tage vor der OP. Am OP Tag alles sehr gut durchorganisierent ohne lange Wartezeit. Sehr nette kompetente Ärzte und Pflegepersonal.
Die Versorgung ist perfekt alle bemühen sich die Patientenwünsche sofort umzusetzen.Der Aufenthalt ist ca. 3 Tage für mich TOP

Super Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Keine Dusche im zimmer
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich vom ersten Moment an gut aufgehoben gefühlt, klar gegliederte und zügige Abläufe.
Vom Pflegepersonal bis zum Ärzteteam bin ich sehr freundlich ja fast familiär behandelt worden was mir sehr gefallen hat.
Das Ergebnis der Chirurgischen Leistung werde ich später gesondert bewerten weil es dazu Zeit braucht.

Ich würde eine 2+ vergeben.

Super Team auf Station 8

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Es waren alle super nett
Kontra:
Fällt mir gerade nichts ein
Krankheitsbild:
Knieteilprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach langer Suche endlich einen Orthopäden gefunden der meine Schmerzen ernst genommen. Nach den ambulanten Vorgesprächen, habe ich mich für eine OP am Knie entschieden.
Diese wurde am 03.03.2021 dann auch durch geführt.
Selbst die ganzen Voruntersuchungen in der Klinik waren, trotz der derzeitigen Situation völlig einfach und komplikationslos.
Ich möchte mich hier auch nochmal ganz herzlich für die tolle Unterstützung und Arbeit, bei den Schwestern/Pflegern, Physiotherapeuten und Stationshilfen der Station 8 bedanken, mein Dank geht auch an Dr. A. Lehnen, der mich operiert hat und auch weiterhin behandelt.
Auch in den anderen Abteilungen war ich mit der Betreuung sehr zufrieden, überall wurde sich Zeit genommen und es wurden auch immer alle Fragen beantwortet.
Ich sag es nochmal ihr leistet eine tolle Arbeit und seit auch bei manchem Stress immer freundlich geblieben.

Das einzige Manko, was mir aufgefallen ist, die Türen an den Behindertentoiletten sind verbesserungswürdig. Da ich zZ einen Rollstuhl nutze, war es so manches Mal nicht einfach die Tür zur Toilette zu öffnen. An jeder Raststätte sind die Behindertentoiletten mit Schiebetüren oder elekt.Öffnern ausgestattet.

Empfehlung nach Gallenblasenentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal und Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Gllenblasenetfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon am OP (Gallenblaseentfernung) Vorgespräch waren alle nett und Ärzte haben sich Zeit genommen um mir alles zu erklären.
OP Termin 9.02, am 08.02 sollte ich ins KH wegen Magenspiegelung die vor dem Op angeordnet war.
OP habe ich gut überstanden, ich war schon gestresst da es meine erste OP und KHaufenhalt waren aber ich fühlte mich sicher weil alle Schwestern waren super lieb, kompetent und hilfsbereit, Ärzte auch Top. Sie haben mich super behandelt und mir meine Angst weggenomen.
Zimmerausstattung sehr gut.
Essen war auch lecker und da ich Vegetarierin bin habe auch vegetarische Mahlzeiten bekommen.
Ich möchte mich herzlich bedanken dass auch in diese schwerige Zeit, Sie ihre besten geben und helfen Leuten wie mir :)

Hervorragende Hilfe

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit, Empathie, Diagnostik
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen in der Leiste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam heute mit meinem 5 jährigen Sohn mit akuten Schmerzen in der Leiste in die Notaufnahme. Dort wurde uns sehr schnell und sehr gut geholfen. Mein Sohn ist sehr ängstlich und alle waren sehr lieb und einfühlsam. Ganz tolle Menschen arbeiten dort.... Schwester Paula, ein großes Dank an sie....

Sehr gut aufgehoben

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Eine Dusche auf der Station)
Pro:
freundliches, kompetentes und engagiertes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einlieferung mit undefinierten Krankheitsbild. Schnell wurde zielgerichtet die Ursache analysiert und gefunden und die Behandlung gestartet.

Das war das Non Plus Ultra

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Betreuung auf der ganze Station im 7 Stock waren einfach nicht zu überbieten.t
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
PAVK DSA Untersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung und das Ärzte Team sind nicht zu überbieten, sehr gute Aufklärung Ärzte nehmen sich alle Zeit um meine Fragen zu beantworten.

Nun das Gegenteil vor 5 Jahren war ich im Luisenhospital Aachen. In Aachen wurde ich sofort Operiert die ordentlich in die Hose ging, Nerv eingenäht wahnsinnige Schmerzen am nächsten Tag wieder
Operiert und Nerv freigelegt Bis heute noch Probleme.

Dann hat mir ein Freund gesagt ich sollte mal zum Elisabeth Krankenhaus gehen nun bin ich ihm von ganzem Herzen dankbar für diese Empfehlung.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe diesen Herbst im Elisabeth-Krankenhaus entbunden und möchte gerne meine Dankbarkeit an die Ärzte und Hebammen im Kreißsaal aussprechen! Die Geburt war alles andere als einfach, aber ich wurde immer gut betreut und als ärztliche Hilfe notwendig war, waren diese auch sofort da! Ich habe auch immer Schmerzmittel/PDA erhalten und wurde sehr nett über alles aufgeklärt was passiert und was gemacht wird und werden muss. Schlussendlich wurde ich von den Oberärztinen vor einem Not Kaiserschnitt bewahrt. Alles in allem: die Entbindungsstation beschäftigt große Profis, die wissen was sie tun und Schwangere sehr gut behandeln und auf ihre Bedürfnisse eingehen! Vielen Dank :)

,, Der Himmel kann warten "

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Behandlungen, Nachsorge, fürsorglich, menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Erfahrungsbericht:

Männlich, 54 Jahre. Ende April 2020, bekam ich nach meiner ersten Darmspiegelung (in einer Facharztpraxis) die Diagnose ,, Darmkrebskarzinome, u.a. ein tief sitzendes histologisch gesichertes Adenokarzinom des anorektalen Überganges " Mit folgenden Worten des Facharztes wurde ich in das EKH Rheydt überwiesen:,, Ich schicke sie zum besten Arzt den ich kenne. Und ich kenne viele Ärzte. Bei Prof.Dr.Horstmann sind sie in den besten Händen ." Bereits zwei Tage später befand ich mich zum persönlichen Gespräch / Eingangsgespräch im EKH, dortiges Darmkrebszentrum bei Herrn Prof.Dr.Horstmann. Dieses erste Gespräch war für mich sehr vertrauensbildend und umfassend. Einen Tag später wurde ich zunächst für drei Tage, zwecks sämtlicher Voruntersuchungen, in das EKH, dortige Station 2 aufgenommen. Nach Auswertung aller Untersuchungen, wurden in der darauffolgenden Woche durch Herrn Prof.Dr.Horstmann und sein Ärzteteam zwei mehrstündige Darm OP's durchgeführt. Die zweite OP mittels Da Vinci. Die OP's, die gesamten Vor.- und Nachbetreuungen verliefen hervorragend. In dieser für mich schlimmen Situation traf ich fachlich, sowie auch menschlich auf einen hervorragenden Arzt (danke für alles). Ich fühlte mich in allen Gesprächen, Festlegungen der Behandlungen, Durchführungen der OP's und in der Nachsorge, auch in der jetzigen Nachsorge (6 Monate später) bestens beraten und sehr gut behandelt. Dies gilt für alle eingesetzten Ärzte und für das hervorragende Personal auf Station 2 (danke für die Betreuung und Pflege).
Ergebnis bis dato (November 2020):,,Der Himmel kann warten "
Da ich hier die Möglichkeit habe, möchte ich mich nochmals bei Herrn Prof.Dr. Horstmann für alles bedanken..... Angefangen bei Frau Schupp im Chefarztsekretariat, danke für die gute Aufnahme, die Menschlichkeit und die Gespräche trotz Stress. Herr Dr. Grosch, danke für Ihr Vertrauen, Ihre Gespräche und die Besuche. Frau Dr. Secen, danke für ein immer offenes Ohr, für die Beantwortung aller Fragen, die ärztliche Versorgung und die guten Gespräche......

M.c

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Negativ
Kontra:
Krankheitsbild:
Kinderärztin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Heute war ich mit meinem Sohn in der Kinderklinik, so eine unfreundliche Kinderärztin das habe ich noch nie erlebt mit keinem Kinderarzt schade das so eine Kinderärztin sich zu Kindern verhält. Kein Wunder das das Krankenhaus so schlechte Bewertungen bekommt und noch mehr ist es schade das die sich das nicht zu Herzen nähmen .Das man sagt wir haben keine Zeit bis sie ihren Sohn beruhigen und haben sie ihm immer noch nicht ausgezogen .... da bin ich ohne Worte

1 Kommentar

Kommunikation-SK-MG am 02.12.2020

Liebe Patientenmutter,

ich danke Ihnen für die Rückmeldung zur Vorstellunge Ihres Kindes; viele Dinge sind hier nicht nach Ihrer Zufriedenheit verlaufen. Wir als Team der Klinik für Kinder und Jugendmedizin sind an einer stetigen Verbesserung unseres Handelns interessiert und letztlich natürlich auch daran, dass sich Familien gut bei uns aufgehoben fühlen. Sehr gerne würde ich daher mit Ihnen ins Gespräch kommen und würde Sie um Rückruf in unserem Sekretariat bitten unter 02166- 3942617.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Sabine Keiser
Chefärztin des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin

Krankenfabrik...und Chaos

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Es gibt auch ein paar freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Schlechte Hygiene, fehlende Krankenbeobachtung, chaotische Abläufe
Krankheitsbild:
Pneumonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Sohn in der Kinderklinik.
Diese Klinik werden wir definitiv nicht noch einmal aufsuchen.
Bereits in der Aufnahmesituation herrschte totales Chaos. Nachdem ich mit einem klinisch akut kranken Kind trotz schlechter Sättigung lange in der Ambulanz gesessen habe, mussten wir auch auf dem Zimmer nochmal fast eine Stunde warten, bis das Kind an den Monitor angeschlossen wurde. Die "Ohrmuscheltemperatur" wurde gemessen und mir mitgeteilt, dass mein offensichtlich hoch fieberndes Kind kein Fieber hat. Nachdem ich selbst nachgemessen habe, stand fest, dass mein Kind eine Temperatur von 40,7 Grad hatte. Dann sollte ihm ein falsches Medikament verabreicht werden, dies konnte ich noch verhindern.
Informationen habe ich keine erhalten. Mir wurde am Rande mitgeteilt, dass wir isoliert sind, keine Infos dazu, warum dies so ist.
Im Verlauf wurde mir dann mitgeteilt, ich wäre wegen meiner eigenen Vorerkrankung völlig fehl am Platz (O-Ton) und ich solle mein Kind alleine im Krankenhaus lassen, was ich natürlich nicht gemacht habe.
Eine überforderte Assistenzärztin hat versucht meinem Kind einen Zugang zu legen. Nach dem dritten Mal stechen habe ich ein weiteres Mal von ihr verweigert.
Mein Fazit: Chaos, Überforderung, schlechte Krankenbeobachtung, eine schlechte Hygiene im Umgang mit venösen Zugängen, kaum Informationen und fragwürdiger Umgang mit kleinen Kinderseelen! Nie wieder Eli!!!

1 Kommentar

Kommunikation-SK-MG am 02.12.2020

Liebe Patientenmutter,

ich danke Ihnen für die Rückmeldung zum stationären Aufenthalt Ihres Kindes; viele Dinge sind hier nicht nach Ihrer Zufriedenheit verlaufen. Wir als Team der Klinik für Kinder und Jugendmedizin sind an einer stetigen Verbesserung unseres Handelns interessiert und letztlich natürlich auch daran, dass sich Familien gut bei uns aufgehoben fühlen.
Sehr gerne würde ich daher mit Ihnen ins Gespräch kommen und würde Sie um Rückruf in unserem Sekretariat bitten.
Mit freundlichen Grüßen#

Dr. med. Sabine Keiser
Chefärztin des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin

Unzureichende Untersuchung bzw. Spurensicherung für Opfer einer Sexualstraftat

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Aufklärung durch Assistenzärztinnen
Kontra:
Verhalten bzw. Untersuchungsbericht
Krankheitsbild:
Vergewaltigungsopfer
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter wurde 2016 dort wegen einer Sexualstraftat untersucht bzw. Spurensicherung für Polizei durchgeführt. Die Klinik behauptet bis heute, es wären nur 4 einfache Proben genommen worden. Unterlagen zu diesem Fall sind zum großen Teil verschwunden, wie auch der LDI NRW bestätigen kann. Die Klinikleitung gab an, es würde zum Schutz des Patienten alles nur auf Papier gemacht. Ein Arzt gab gegenüber der Ärztekammer an, es wird alles via elektonische Datenerfassung gemacht.
Durch einen Anwalt ließ die Klinik uns und dem LDI mitteilen, dass bei einer Vergewaltigung immer nur 4 einfache Proben genommen werden.
Es wurde unteranderem keine Anklage erhoben, weil in den 4 Proben übermäßig viel weibliche DNA und Speichel gefunden wurde, die auf eine weiter weibliche Person hindeutet. Es lag dem LKA nämlich keine Vergleichsprobe (Speichelprobe) unserer Tochter vor. Im nachhinein, leider zu spät, konnte Speichel und weibliche DNA vom LKA unserer Tochter zugeordnet werden (selbst Speichelprobe analysieren lassen und LKA übergeben). Leider müssen wir davon ausgehen, das die Klinik bewusst einen falschen Untersuchungsbericht erstellt hat, um den Täter, ein Bekannter des ehemaligen Klinikchefs, zu schützen. Mittlerweile liegen uns Beweise vor, durch einen privaten gerichtlich vereidigten Gutachter (Slip wurde untersucht), dass die Angaben zu den Proben nicht richtig sein können und genau wie unserer Tochter beschrieben hat die Untersuchung durchgeführt wurde: jede Probe doppelt, zu den genannten 4 Proben noch Speichelproben, Hautabriebe, Fingernägel etc.! Wir werden weiterhin alles daran setzen die entsprechenden Beteiligten der Klinik vor den Kadi zu ziehen und kommen unserem Ziel immer näher. Wegen mutmaßlich schwerer amtlicher Urkundenfälschung haben wir ja 10 Jahre Zeit! Opfern von Sexualstraftaten kann ich nur empfehlen sich von der Klinik fernzuhalten und wenn der Täter was mit Fussball zu tun hat, erst recht nicht Elisabeth Krankenhaus!

Onkologische Chirugie Prof. O.Horstmann

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 02.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr informativ,verständliche Erklärungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP m. Da Vinci, sehr gute weitere medizinische Betreuung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Räumlichkeiten sind leider etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
Sehr fürsorglich/menschlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War dort vom 14.2.-06.3.2020 aufgrund einer Darmkrebs-OP und Rückverlegung Stoma. Wurde von Prof. Horstmann und Frau Dr. Winkel mit Da-Vinci operiert.Das war die beste Entscheidung gewesen, dies dort durchführen zu lassen.Trotz 8 Std.OP war ich recht schnell wieder auf den Beinen.Auch die Behandlung vor und nach den OPs empfand ich positiv. Dadurch wurde auch meine Angst sehr gemindert. Dank auch an das Reha Team West, die sich bzgl. des Stomas so gut gekümmert haben, sowie die lieben Physiotherapeuten. Zum Glück konnte nach ausführlicher Prüfung nach 2 Wochen der Stoma rückverlegt werden.Medizinisch sowie menschlich war die Versorgung sehr gut. Auch das angebotene Essen war nicht zu beanstanden. Auch bei den vorangegangenen Untersuchungsaufenthalten im Oktober 2019 und Januar 2020 war die Behandlung sehr gut. Danke an Station 13, Team Pfleger Benni und natürlich das gesamte Ärzteteam von Prof. O. Horstmann. Danke für die Zeit und Geduld, die sie sich genommen haben, damit war alles erträglicher. Und natürlich auch die Oberärztin Frau Köster von der Radiologie.
Und wen es interessiert, kann sich bei YouTube einen Infofilm über den Da-Vinci Roboter ansehen, unter eli da vinci.
Ich kann jedenfalls die Allgemein-,Viszeral-und Endokrine Chirurgie (Onkologische Chirurgie) nur empfehlen. Auch die Zusammenarbeit mit dem MVZ Onkologie klappt sehr gut. Und es sollte aber auch jeder bedenken....ohne Mitarbeit und respektvollen Umgang des Patienten ist es auch für Pflegepersonal und Ärzte nicht leicht.

SchonwiederzuHause

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetenz, Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit sind kaum zu übertreffen.

Beste Pflege und ärztliche Betreuung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Personal auf Station 7
Kontra:
Leider schlechtes Essen
Krankheitsbild:
Gefäßchirugie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die ärztliche Versorgung war perfekt. Auf der Station 7, war das Personal eigentlich immer gut gelaunt
und sehr freundlich.

OP am 16.3.2020

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herr Prof. Dr. Hoerstmann war auch nach der OP jederzeit für mich da
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Entfernung der Bauchspeicheldrüse, Milz und Gallenblase
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Prof. Dr. Horstmann operiert. Die OP hat etwa 8 Stunden gedauert.
Ich verdanke Prof. Dr. Hoestmann und seinem Team mein Leben. Ohne sein unglaubliches Können wäre ich heute nicht mehr am Leben. Ihnen und Ihr Team vielen, vielen Dank.

Super Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Das Paket stimmte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wurde gut aufgeklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist man in guten Händen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft links Totalendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

R.S. MG


Sehr kompetentes Team unter Herrn DR Löw.
Das Team ist für mich immer weiter zu Empfehlen.
Die OP(Endoprothese Hüfte Links verlief ohne komplikationen). Durch den minimalinvasiven Eingriff war es mir möglich nach ca 2 Tagen mich ohne Gehilfen wieder fort zu bewegen. Auch Treppen steigen stellten kein Problem dar.Heute genau nach zwei 2 Jahren bin ich immer noch Schmerzfrei.
Hiermit möchte ich mich bei dem Team und alle die mich unterstüzt haben recht Herzlich für meine neue Lebensqualität bedanken.

Schön das es noch Ärzte gibt die alles tun um zu helfen und den Menschen noch als Mensch sehen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Besser als in so manchem Hotel)
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darm und Endometriose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe leider schon eine sehr große Krankenhaus und Ärzte Odyssee hinter mir dank einer besonderen , extremen Form der Endometriose. Die mich schon Gebärmutter/Eierstöcke und meinen ganzen Dickdarm gekostet hat . Lange hatte ich Ruhe bis vor einigen Wochen eine Schwellung an meinem Bauch immer mehr wurde und ich so unertrögliche schmerzen bekam , das nicht mehr ging . Da ich mit meinen bisherigen Krankenhaus nicht mehr zufrieden war , weil man dort einfach nur ne Nummer ist und leider einfach nicht mehr wie ein Mensch behandelt wird , habe ich mir ans Herz gefasst und nach vielen Empfehlungen und absolute Schwärmerei von meinem Hausarzt an die Chirurgie und an Prof. Horstmann hier im Eli gewendet, wo ich mich leider noch stationär befinde . Vom ersten Moment an hatte ich ein sehr gutes Gefühl bei Prof. Horstmann . Das Gefühl endlich mit einem Arzt „ angekommen „ zu sein. Einer der einen noch als Mensch sieht und sich Zeit nimmt . Er war von der ersten Minute an großartig, hat sich Zeit genommen und macht seitdem alles damit ich hier schmerzfrei wieder raus komme . Und ich war schon in vielen Kliniken und habe gute Vergleichswerte und bin eher ein sehr skeptischer Mensch . Das gesamte Team ist großartig, die Pfleger und Schwester auf Station W3 machen einen wundervollen Job . Mit viel liebe , Hingabe und Herz . Was man leider so gut wie in keinem Krankenhaus mehr hat . Ich habe mich noch nie , in meiner ganzen Krankenhauslaufbahn so sicher und gut aufgehoben gefüllt wie hier . Ich vertraue ohne weiteres Prof. Horstmann und seinem Team ohne zweifle und lege all meine Hoffnung das ich nach dem Aufenthalt hier endlich zur Ruhe kommen kann . Es gab auch einige Stimmen gegen das Eli .Ich kann jedem wirklich guten Gewissens ans Herz legen , in chirurgischen Angelegenheit das Krankenhaus und vor allem die Abteilung aufzusuchen. Ihr werdet definitiv nicht enttäuscht werden . Danke für alles bisher . Ich werde gern nach meiner Entlassung nochmals berichten
P. Violonchi

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ausbildung für Azubis
Kontra:
Habe nichts Negatives
Krankheitsbild:
Bypass linkes Bein vom Unterschenkel bis unter der Bauchdecke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3.5 Monate auf der Station 7 und kann nur sagen ,ich würde trotz schwieriger Vergangenheit und Hartz4 Status absolut Menschlich ,total umsorgt und vom ganzen Pflegepersonal ,behandelt !!! Den Ärzten Dr. Roegle und seinem Kollegen habe ich 4mal mein Leben und mein Bein zu verdanken !!! In jeder Hinsicht bin ich mehr als Dankbar und wünsche mir mehr solcher Tollen Menschen !Absolut Kompetent in jeder Hinsicht!!!!

Katheteruntersuchung Gefäße

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nix
Kontra:
Zu viel für das Feld
Krankheitsbild:
Verengte Gefäße
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kann nur abraten von dieser Klinik. Privatstation eine organisatorische Katastrophe und die Zimmer sind sehr abgerockt. Für den operativen Eingriff wurde sich nicht an Absprachen gehalten und behandelnde Ärzte vertraten plötzlich zwei Meinungen zur Nachbehandlung. Diese war unnötig schmerzhaft. Zweifel meinerseits wurden ignoriert.

Nie wieder, hier haben Keime Raum zum ausbreiten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles, Personal, Hygiene
Krankheitsbild:
Luftnot, Magen Darm Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sechs Tage auf Station 11 und kann nur sagen das ich noch nie eine so schmutzige Station gesehen habe wie diese!!Hygiene scheint es hier nicht zu geben, Böden dreckig, Fernbedienung so schmuddelig das man weiß hier ist Monate nicht drüber gewischt worden. Das Personal läßt mehr als zu wünschen übrig, man kommt sich vor wie teilweise im Kindergarten, vor allem bei älteren Menschen....sie taten mir nur leid. Hatte man Fragen oder es ging einem nicht gut wurde es geschickt abgewendet. Eine wirklich gute, hilfsbereite Praktikantin mehr als lobenswert hier zu erwähnen. Pfleger Bernd...keine Worte. In das Krankenhaus gehe ich nicht mehr, zumindest nicht auf diese Station!!

1 Kommentar

hinhei am 19.12.2019

Das Inneres und Äußeres
und dieser ,angeblich guter Geselschaft, ist einfach nur ekelhaft und zum kotzen. SCHANDE
Gute Besserung Chriss

Lungenentzündung bei Neugeborenen

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Liebe Schwestern, kompetente Ärzte, saubere Räume
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wurde nach der Geburt mit einer Lungenentzündung nach Rheydt auf die Intensivstation gebracht. Alle Ärzte und Schwestern haben sich bestens und sehr liebevoll um ihn gekümmert. Ein besonderer Dank gilt den lieben Schwestern von K5 die sich jeden Tag so rührend um unseren Sohn und auch um uns gekümmert haben, und uns diese schwere Zeit etwas leichter gemacht haben.
Die Ärzte sind sehr kompetent und haben uns regelmäßig alle Behandlungen und Fortschritte verständlich erklärt.
Vielen Dank für Alles!

Entfernung Rektumkarzinom mit da Vinci Methode

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Beratung, Behandlung, schnelle Genesung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im August 2019 wurde mir im Elisabethkrankenhaus von Prof. Horstmann ein Rektumkarzinom entfernt. Die OP erfolgte mit dem da Vinci Operationssystem. Bereits am 2.Tag nach der OP konnte ich wieder laufen. Durch die schnelle Heilung konnte bereits am 12. Tag nach der OP, der während der ersten Operation angelegte künstliche Darmausgang, zurückverlegt werden. Auch hier verlief der Heilungsprozess sehr gut, so dass ich nach 2,5 Wochen das Krankenhaus in einem guten Zustand verlassen konnte. Ich fühlte mich während der gesamten Behandlungsdauer sehr gut beraten. Es wurde auf alle meine Fragen eingegangen und sämtliche Behandlungen ausführlich besprochen.

Sowohl auf Station 2 sowie auf der neuen Station W3 wurde ich gut betreut. Das Pflegepersonal sowie auch der Hilfskräfte waren stets sehr freundlich und hilfsbereit, was auxh zu meiner schnellen Genesung beigetragen hat.

Ich kann das Elisabethkrankenhaus mit dem dortigen Darmkrebszentrum jedem Patienten mit Darmkrebs weiterempfehlen. Insbesondere auch Möglichkeit der Operation mit dem Da Vinci System sowie die kompetente Beratung und Behandlung sind hier hervorzuheben.

In 14 Tagen Krebsfrei dank Vorsorge

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Superpaket)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nie mit Zeitdruck)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tipi Topi)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ok bin aber auch privat Patient)
Pro:
Tolles Team vom Professor bis zur Schwester
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wurde vor 14Tagen an Darmkrebs operiert! Habe bei Professor Doktor Horstmann und seinem Team nur die besten Erfahrungen gemacht. Auch wenn man auf diese Erfahrungen lieber verzichten würde. Bei mir wurde mit der da Vinci Methode operiert, und es wurde sofort eine Schmerzpumpe eingesetzt. Habe keinerlei Schmerzen gehabt und bin am nächsten Tag aufgestanden. Am zweiten Tag konnte ich im Schneidersitz im Bett sitzen und das ohne Schmerzen. Am dritten Tag wurde die Schmerzpumpe entfernt, wobei die Schmerzmittel täglich reduziert wurden. Die Wunden heilen super ab, ob wohl ich Diabetiker bin, es sind vier kleine ca. 1 cm und ein Bauchschnitt von ca 7 cm Größe. Nach 6 Tagen konnte ich das Krankenhaus verlassen. Vorsichtig beim Niesen und Husten dann tut es weh aber nur dann.

0815 ohne Blick auf die individuelle Situation

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das ist der einzige Pluspunkt, ws sieht schön aus)
Pro:
Es gibt auch ein paar freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Schlechte Hygiene, fehlende Krankenbeobachtung
Krankheitsbild:
Vorzeitige Wehen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Geburtshilfliche Abteilung kann ich leider nicht empfehlen. Es ist eine Geburtsfabrik, in der jegliche Krankenbeobachtung und Individualität fehlt. Ist das Gesamtbild komplexer wird man mit allgemeinen Killer-Phrasen abgebügelt...
Im Kreißsaal liegt man auch einfach mal fast 2 Stunden herum, ohne dass jemand sich kümmert oder mal nach dem Befinden fragt. Die Hygiene bei medizinischen Maßnahmen lässt sehr zu wünschen übrig und ist fachlich betrachtet mangelhaft bis ungenügend.
Schade...

Mangelnde Diagnostik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Normal (Dreibettzimmer))
Pro:
Kompetente Krankenschwester
Kontra:
Unkompetente Ärztin
Krankheitsbild:
Verletzungen nach einem Verkehrsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde aufgrund eines Unfalls mit dem Krankenwagen eingeliefert. Das Pflegepersonal in der Notfallaufnahme war freundlich und kompetent. Die diensthabende Ärztin diagnostizierte meine Verletzungen nur durch Befragung. Sie hielt es nicht für nötig mich zu untersuchen, obwohl ich eine Kopfverletzung, Rippenprellungen, Hämatom am Oberschenkel und Schürfwunden hatte (diagnostiziert durch die Sanitäter im Krankenwagen).Erwähnt hatte ich auch meine Milzvergrößerung. Aufgrund dessen hätte sie eine Sonographie (Milzruptur?)machen müssen. Es wurde nur eine Röntgenaufnahme der HWS gemacht.
Ich wurde stationär aufgenommen.Bekam Schmerzmittel, doch die ganze Nacht kümmerte sich niemand mehr um mich.
(Keine Erweckbarkeitskontrolle, keine Pupillenkrontrolle, keine Vitalzeichenkontrolle)
Selbst als ich in der Nacht einmal klingelete, kam erst nach einer knappen Stunde eine Schwester.
Einen Arzt sah ich nur bei der Aushändigung meines Entlassberichtes, in dem auch noch einige Fehler waren (aufgrund der fehlenden körperlichen Untersuchungen).
Weil ich im Krankenhaus unzureichend untersucht wurde, suchte ich am Entlassungstag direkt meinen Hausarzt auf, der dann erst mal die fehlende Diagnostik machte. Er war auch der Ansicht, dass die diensthabene Ärztin sehr fahrlässig gehandelt hat.
Deshalb würde ich das Krankenhaus (zumindest in diesem Bereich) nicht empfehlen!

Säuglingsgroße Zyste

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum kompetentes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste an der Milz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch wenn ein Krankenhausaufenthalt dem Grunde nach keine angenehme Angelegenheit ist, habe ich mich im Eli gut aufgehoben gefühlt.
Bereits die Vorbereitung auf die OP lief reibungslos. Es war alles sehr organisiert und strukturiert.
Auch am OP-Tag ging es zügig. Keine langen Wartezeiten.
Eine Woche lang bin ich dann im Krankenhaus geblieben. Während dieser Zeit wurde sich gut um mich gekümmert.
Das Pflegepersonal war kompetent, freundlich
und geduldig.

Ein besonderer Dank gilt Prof. Dr. Horstmann. Er hat sich wirklich Zeit für mich genommen, alles in Ruhe erklärt und Fragen geduldig beantwortet. Ihm ist jeder einzelne Patient wichtig und das spürt man. So fühlt man sich umso besser aufgehoben und es fällt einem einfacher die Verantwortung über den eigenen Körper in die Hände eines anderen Menschen zu legen.

Horror-Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Der Chefarzt hat es gerettet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kinderärzte schnell vor Ort)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle Hilfe durch Chefarzt
Kontra:
Hebammen, Schwestern, konnten nicht abwarten
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich zur Einleitung ins Krankenhaus kam war alles gut. Ich habe 2 Tage in den Wehen gelegen,wovon ich ca. 1,5 Tagebuch so gut wie alleine auf dem Zimmer verbracht habe, mit meinem Mann zusammen, weil man meine Wehen nicht auf dem Schreiber sah. Als es dann so richtig los ging wollte ich eine PDA. Allerdings wurde ich erst immer damit vertröstet, das ich noch nicht genug Öffnung hatte. Als ich dann genug hatte wurde ich so damit zugetext, das ich es ja schon so weit geschafft hätte ,das sich das nicht mehr lohnen würde. Kurz darauf konnte dann auch keine mehr gemacht werden.

Während der Geburt war Dienstwechsel und die Hebamme die so lieb zu mir war und fast die ganze Zeit bei mir hatte Feierabend. Dann kam eine andere die eigentlich nie bei mir war und ich die Geburt mit meiner Schwiegermama alleine durchgestanden habe.
Um kurz vor Mitternacht ist dann aufgefallen das ich seit über 2 Stunden einen Stillstand hatte.
Also musste ein Schnitt gemacht werden und meine Tochter mit der saugglocke geholt werden.
Sie haben mir die kleine gegeben und ich dachte alles wäre jetzt gut. Dann haben sie mir die kleine weg genommen und kurz beatmet, wovon ich aber nichts mit bekommen habe.
Anstatt auf die Nachwehen zu warten haben die Ärztin und Hebamme einfach die Plazenta herausgezogen, sodass ich fast verblutet wäre.
Nachdem die Blutung gestoppt wurde musste ich dann alleine ins Bett klettern und bin dadurch natürlich ohnmächtig geworden.

Ich fand es einfach nur schrecklich. Zudem hat mir keiner beim Stillen geholfen und auch so waren Hebammen und Schwestern nicht die freundlichsten.

1 Kommentar

iqra am 31.05.2021

I can actually relate...child birth is already very tough process...they made it worse

Weitere Bewertungen anzeigen...