• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Klinik für Akutpsychosomatik und Reha-Zentrum am Hahnberg

Talkback
Image

Ziergartenstr. 9
34537 Bad Wildungen
Hessen

91 von 149 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

151 Bewertungen

Sortierung
Filter

Zweckmäßig und hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten und unfangreiches Programmangebot
Kontra:
Manchmal zu wenig Anwendungen pro Tag
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun 5,5 Wochen in der Klinik und war mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden. Die Zimmer sind schlicht, jedoch prakmatisch. Die gesamte Klinik ist sauber und hat alles, was man als Patient benötigt. Ein Schwimmbad im Haus, ein Fitnessraum und Kreativräume stehen auch nach „Feierabend“ zur freien Verfügung.
Das Personal ist durchschnittlich höflich, jedoch war ich mit meinen Therapeuten sehr zufrieden!

Wie im Paradies

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Viele Ratschläge bekommen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klappte alles Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wohlfühlfaktor gut)
Pro:
Schönste Zeit
Kontra:
Abschied tut weh
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den Aufenthalt habe ich als sehr angenehm empfunden und mich dort sehr wohl gefühlt. Mit meiner Unterbringung war ich sehr zufrieden, das Einzelzimmer war gemütlich eingerichtet und sehr sauber. Die Mahlzeiten wurden in einem Speisesaal mit freier Platzwahl eingenommen und in Buffett Form angeboten. Die Speisen war abwechslungsreich und liebevoll angerichtet.

Mit der psychotherapeutischen Betreuung war ich sehr zufrieden und habe mich dort gut aufgehoben gefühlt. Die anderen Therapieangebot wie Sport, Ergotherapie, Entspannung und vieles anderes haben mir sehr geholfen. Das Personal war stets höfflich, zuvorkommend und hilfsbereit.

Es gab auch einen Waschraum mit 3 Waschmaschinen, 3 Trockner sowie 2 Bügeleisen und Wäscheständer.

Ich würde jederzeit gern wieder in diese Klinik zur Reha fahren und kann sie nur empfehlen.

Die Klinikanlage liegt direkt am Kurpark und die Umgebung ist mit seinen Wäldern und Wiesen sehr schön.

empfehlenswerte Reha-Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetente Physiotherapeut-Innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Knie-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal.
Küche und Service sehr gut.
Sehr kompetentes, zugewandtes und engagiertes Physiotherapeutenteam.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert von der medizinischen Versorgung und Behandlung. Die Therapeuten machen eine hervoragende Arbeit. Sie sind immer freundlich und hoch motiviert. Sehr gut ist,dass man einen festen Physiotherapeut hat und somit einen Ansprechparnter. Bei allen anderen Anwendungen wechseln die Therapeuten, was die Anwendungen abwechslungsreich gestaaltet.
Das gesamte Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Verpflegung war sehr gut.Gerade das Mittagessen wurde sehr schonend gekocht und es gab drei Mahlzeiten zur Auswahl. Auch wenn die Zimmer nicht auf dem neusten Stand sind, sind sie funktionell eingerichtet.Aber es laufen Renovierungsarbeiten. Für mich war das alles in Ordnung. Das komplette Personal, von Servicekraft,Ärzte,Reinungsdamen,Pflegekräfte,Therapeuten und Küchenpersonal machen eine tolle Arbeit.Ich würde jederzeit in die Klinik gehen und weiterempfehlen.

Reha die NICHTS brachte

  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
eine Therapeutin
Kontra:
ein Arzt
Krankheitsbild:
Traumatisierter Schmerzpatient mit Lagerungsschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Artz war völlig überfordert und nicht kompetent. Wie soll eine Reha einen guten Verlauf haben, wenn das Einführungsgespräche mit einem Arzt geführt wird, der sich nicht auskennt!
Die Verpflegung war miserabel; natürlich erwartet man kein Vier-Sterne-Menue, aber das Mittagessen war NIE gut!!!! Kein Geschmack, keine Vielfalt und immer Pampe!!
Ich habe in der Zeit der Reha 5 Kilo abgekommen; Tischnachbarn sind täglich essen gegangen, haben hunderte von Euro ausgegeben, um einigermaßen satt zu werden.
Wenn Therapeuten da waren, waren sie gut; aber leider wurde bei mir und auch bei anderen Patienten nicht die Maßnahmen durchgeführt, die wichtig gewesen wären. Da sind wir wieder bei der ärztlichen Versorgung!! Die war unter aller sau!!!!
Und die Zimmer waren auch nicht sehr sauber, auch wenn man an der Rezeption bescheid gab, ein Tag war es dann ok aber am anderen Tag ging die Schlampigkeit wieder von vorne los.

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 08.02.2019

Sehr geehrte(r) dagobert0872kw,

wir bedauern sehr, dass wir Ihren individuellen Anforderungen nicht gerecht werden konnten und Ihre Behandlung nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen, um die geäußerte Kritik mit Ihnen persönlich zu besprechen.

Ansprechpartner:

Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
05621 796260
https://www.mediclin-badwildungen.de/desktopdefault.aspx/tabid-5931/193_read-28380/

Mit freundlichem Gruß

Ihre Klinikleitung

Danke MediClin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gutes und nettes Personal in allen Bereichen
Kontra:
TV ist viel zu teuer. Abendessen könnte etwas mehr abwechslungsreich sein.
Krankheitsbild:
Depression, Schmerzpatient - Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.10.2018 bis zum 05.12.2018 zum wiederholten mal in der MediClin.
Wie bei meinen ersten Aufenthalt im Juni 2016 wurde ich als Patient für voll genommen.
Als Schmerzpatient habe ich in dieser Klinik einen für mich hervoragenden Therapieplan genossen.
Man stand mir mit Rat und Tat immer zur Seite,
deshalb kann ich die vielen negativen Bewertungen nicht nachvollziehen. Es gibt immer Nörgler die sich beschwere weil sie sich bewegen sollen ( warum mache ich eine Reha? )
Meckern über das Essen und meinen sie hätten einen 5 Sterne Urlaub gebucht. Zugegeben beim Abendessen hätte ich mir auch etwas mehr abwechslung gewünscht, allerdings bin ich deshalb auch nicht verhungert.
Die Zimmer sind mitlerweile ein wenig in die Jahre gekommen und das Bad könnte eine Renovierung vertragen, genauso müsste der Teppich aus den Zimmern entfernt werder und ein anderer Bodenbelag her.
Trotzdem habe ich mich rundum wohlgefühlt, weil mir ging es in erster Linie darum eine gute medizinische Behandlung zu bekommen und das war bei mir absolut der Fall in allen Bereichen.
Ich kann mich nur nochmal bei allen Mitarbeitern vom Arzt,Stationspersonal, Sozialberatung, Bezugstherapeut,Pysiotherapeuten, Ergotherapeuten,Rezeption, Hausmeister, Reinigungskräften, Küchenkräfte und soweiter für alle Ihre Mühen und Fleiß herzlich bedanken.
Sollte ich wieder eine Reha bekommen, weiß ich das ich diese auch ein drittes mal in der MediClin machen wollte.

Rehazentrum sehr zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychologen sind sehr gut!!!
Kontra:
Ärztliche Betreuung mittelmäßig
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann durchweg nur Positives berichten.
In allen Bereichen haben sich Mitarbeiter, Psychologen und Therapeuten sehr viel Mühe gegeben. Das Psychologenteam ist sehr kompetent und trotz der Weihnachtstage immer empathisch und zu erreichen gewesen.
Das Haus vermittelt eine gemütliche Atmosphäre, die Zimmer waren gut eingerichtet. Bei Problemen war immer jemand zur Stelle.

Wesentlich mehr "für" als "wider" für diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vor allem durch das geschulte Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (problemlose Ausweitung von 18 auf 19 Rehatage (KK übernimmt Kosten für Reha als Pauschale für 18-21 Tage). Die Dauer liegt im Ermessen des behandelnden Arztes. Die Klinik selbst legt in den meisten Fällen 18 Tage zu Grunde.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Wegweiser zu den einzelnen Therapiplätzen ( z.B. B1, A2, Bewegungsbad, Schwimmhalle, Sporthalle usw.) auf dem Fußboden wären eine große Vereinfachung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (fehlende bequeme Sitzmöglichkeit und Notwendigkeit der Renovierung ... siehe Text unten))
Pro:
Extrem motivierte und freundliche Therapeuten, Anwendungen auch an den Feiertagen sowie stets hilfsbereites Küchenservice-Personal gegenüber bewegungseingeschränkten Patienten
Kontra:
Ausstattung und renovierungsbedürftiger Zustand des Gebäudes Nr. 7
Krankheitsbild:
Halswirbel-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich, w, 65 Jahre kam 7 Tage nach einer HWK-OP mit extremer körperlicher Einschränkung in diese Klink.

Zuerst mal über das Gebäude und die Unterbringung:
Das Gebäude ist sehr in die Jahre gekommen und auch die Zimmer im Haus 7 sind sehr renovierungsbedürftig. Wobei ich das Glück hatte ein Zimmer mit Acryl-Laminat od. PVC ? zu haben. Andere Zimmer sind noch teilweise mit einem alten Teppichboden ausgestattet.
Die Einrichtung ist sehr spartanisch, war aber eigentlich .. na ja .. ausreichend. Lediglich eine bequeme Sitzmöglichkeit z.B. ein Sessel mit Kopfstütze, um mal lesen zu können, habe ich auf's schmerzlichste vermisst.

Der Speisesaal
ist wie eine Kantine, das Essen .. nun ja wir waren ja nicht im Hotel. Es gab Mittags 3 unterschiedliche Gerichte zur Auswahl mit Angabe der enthaltenen Stoffe für Allergiker und Kalorienangabe.
Das sehr Kohlenhydrat lastiges Abendbrot (Wurst, Käse, Brot, Brötchen, Salattheke vom Mittagsmenü) gestaltete ein Kalorienreduziertes Abendessen schwierig. Hier hätte ich mal Abwechslung wie Salatteller mit Thunfisch, Hähnchen- Rind- oder Schweinefleischstreifen, Tomatensalat mit Käse etc. gerne gesehen. Aber unter dem Strich ... wir waren ja zur Reha und nicht in einem Wellnesshotel.

Das Wichtigste die Therapeuten:
Da kann ich nur eine Eins Plus vergeben. Stets freundlich, stets hilfsbereit, absolut patientenbezogen und das bei einem ständigen Patientenwechsel. Hut ab, tolle Leistung und das obwohl Adventszeit und Weihnachtsfeiertage und alle Menschen eigentlich schon im sogenannten Weihnachtsstreß sind.
Selbst am 24.12. und an den Feiertagen gab es Anwendungen. Das war für die "frisch Operierten" sehr wichtig für die Genesung.
Ich habe die Reha mit sehr guten Fortschritten verlassen.

Mit kleinen Abstrichen allgemein sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wohlfühlfaktor sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (klasse Therapeuten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette Belegschaft
Kontra:
miserables W-LAN, es fehlt ein Gemeinschaftsraum
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu meiner Person: M.,57 J. ich war 6 Wochen in der Psychsomatik zur REHA untergebracht. Nov.2018 bis Dez.2018.

Klink allgem.: die gepflegten Gebäude liegen ungefähr 30 Gehminuten von Bad Wildungen entfernt und 5 Gehminuten vom Ortskern Reinertzhausen entfernt.

Personal:das Personal ist überwiegend sehr freundlich und hilfsbereit.

Zimmer: mein Zimmer war geräumig und renoviert mit glatten Fussboden und mit begehbarer Dusche. Es gab auch kleinere Zimmer, nicht renoviert mit Teppichboden. LCD- Fernseher war vorhanden, allerdings kostenpflichtig. Ebenfalls kostenpflichtiges W-Lan war vorhanden, allerdinges sehr schlechten Empfang und ein Batterieleistungskiller. Frische Handtücher gab es 2x /Woche. Auf Anfrage auch öfter, das Zimmer wurde 2x /Woche gereinigt, das Bad täglich.

Kantine: über das Essen kann man nicht meckern. Es gab immer täglich mehrere Gerichte zur Auswahl. Im allgemeinen schmeckten die Gerichte gut.

Therapeuten: meine Therapeuten waren alle sehr qualifiziert. Persönliche Gespräche gab es einmal in der Woche. Bei Bedarf waren alle Therapeuten zu weiteren persönlichen Gesprächen erreichbar.

Therapieangebot: nach Absprache mit den Ärztrn und den Therapeuten hatte man etwas Einfluss auf die Therapien. Bogenschiessen, Entspannugstraining, Sport, Jogging, Walken, Schwimmen,Gehirnjogging, Gruppengespräche Qi-Gong, alles war möglich (ich habe nur einige aufgezählt). Wenn es einem gesundheitlich mal nicht so gut ging, reichte ein kurzes Gespräch bei der Stationsversammlung mit dem Therapeuten und man wurde an diesem Tag von den Therapien befreit.

Ärzte: in der Orthopädie war der Arzt zum Aufnahmegespräch sehr kompetent. Die Stationsärzte in der Pschosomatik fand ich schon durch die sprachliche Verständigungsbarriere doch eher gewöhnungsbedürftig. Auch die Aufnahmeuntersuchung dort war eher dürftig bis gar nicht vorhanden. Die Ärzte sollte man durch Schulungen usw. motivieren.
Pflegepersonal: alle durchweg sehr freundlich und hilfsbereit

Faxit: ich werde diese Klinik bei nächster Möglichkeit wieder besuchen. Insgesamt hat es mir dort sehr gut gefallen. Ich konnte einige Dinge über meine Erkrankung lernen. Ohne Stress und allgemein guten Wohlfühlfaktor meinerseits.
Was allerdings sehr negativ zu bewerten ist, dass der Gemeinschaftsraum mit Billardtisch, Bücherreagal und Klavier geschlossen wurde, um daraus ein weiters Büro zu machen. Sorry, aber das geht gar nicht.

Erfahrung mit der Hahnbergklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapie und med. Abteilung
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

ich habe eine REHA Maßnahme, nach einer Hüft-OP im Oktober dieses Jahres, in der Hahnbergklinik durchgeführt. Gleiches habe ich bereits im Jahr 2013, ebenfalls nach einer Hüft-OP, schon einmal absolviert. Daher hatte ich bereits Erfahrungen mit der Hahnbergklinik. Ich habe diese Klinik bewusst ausgewählt, da ich mich bei meinem ersten Aufenthalt hervorragend aufgehoben gefühlt habe und deshalb für mich keine andere Klinik in Frage gekommen ist.
Mein Eindruck wurde auch diesmal bestätigt.
Insbesondere die Physiotherapeuten und die medizinischen Abteilung haben eine hervorragende Arbeit geleistet, sodass ich die Klinik in einem sehr guten Zustand verlassen konnte. Viel mehr als ich es erwarten durfte. Es war zwar eine "harte" Zeit, aber erfolgreich. Ich hatte jederzeit das Gefühl, die wissen was sie tun und haben auf jede Frage eine vernünftige Antwort.
Das Essen hat sich gegenüber dem Jahr 2013 deutlich verbessert. Die Mitarbeiter waren immer sehr freundlich und haben mich dort unterstützt, wo es mir einfach nicht möglich war.
Bereits bei meinem Eintreffen wurde ich an der Rezeption sehr freundlich empfangen. Auch, wenn ich Fragen hatte, wurden diese immer mit einem Lächeln beantwortet.
Das einzige, was es wirklich zu bemängeln gibt, ist die Unterbringung und der Zustand der Zimmer. Dieser Zustand war bereits im Jahr 2013 renovierungsbedürftig, daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch im Speisesaal ist der Renovierungsstau bereits überschritten und die Farbe blättert von der Decke. (nur eine Kleinigkeit)
Freies WLAN und Fernsehen ist heute doch überall selbstverständlich. Wobei das WLAN noch verbessert werden kann.
Insgesamt würde ich bei einer weiteren REHA Maßnahme die Hahnbergklinik jederzeit wieder in Betracht ziehen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht -> hier werden Wege angeboten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Vorträge (Psychosomatik, Ernährung, Rückenschule, Teilhabe am Arbeitsleben) sind allgemeiner gehalten, als es sich mancher Patient wünscht. Ein individuelles Nachfragen ist aber immer möglich.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eine Woche lang wurde die Klinik auf Weihnachten umdekoriert -> toll!)
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
tlw. hohe Extra-Kosten für Fernseher, WLAN
Krankheitsbild:
Depression / Angst / Zwangsgedanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun bin ich schon in der 3. Woche in der Reha und meine Eindrücke sind durchweg sehr positiv.
Und hier sind alle zu erwähnen, die dazu beitragen:
-Rezeption / Empfang
-Pflegeteam
-Ärzte
-Bezugstherapeut
-Ergotherapeuten
-Physiotherapeuten
-Sozialarbeiter
-Küche / Ernährungsberatung / Cafeteria
-med. Disposition
-Reinigungspersonal
Alle sind sehr freundlich, empathisch, hilfsbereit und tun ihr Bestes für einen guten Behandlungserfolg.
In den Gesprächen durfte ich immer mitentscheiden für welche Therapien ich angemeldet werde.
Hier nur ein Auszug:
Bewegung im Wasser und in der Halle, Walking, Wandern, Nordic Walking, med. Trainingstherapie, Ergometertraining, Gestaltungstherapie (zeichnen / malen), Ergotherapie (Filzen, Speckstein, Körbe flechten, reiten …), themenbezogene Gruppentherapie (Depression, Angst, Stress, Genuss, Mobbing, …) Ernährungsberatung, Lehrküche, Problem-Löse-Gruppe und nicht zuletzt die Einzelgespräche mit dem Bezugstherapeuten. Zudem finden regelmäßig ärztliche Visiten und freie Sprechstunden statt.
Alles kann, nichts muss!
In und um die Klinik werden diverse Freizeitbeschäftigungen angeboten. Auch hier nur ein Auszug:
Teddys basteln, freies singen, Tagesausflüge (am Wochenende) Schminkkurse, Kino, Konzerte, Comedy.
Ich bin glücklich hier sein zu dürfen und hoffe, dass mein Bezugstherapeut und ich mein Thema weiter vorantreiben können.
Vielen Dank an Alle, die mich auf meinem Weg begleiten.

gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit und Kompetenz der Physio- und Ergotherapeuten. Und die gute Seele im Speisesaal, die immer bemüht war alle Wünsche zu erfüllen.
Kontra:
die ärztliche Versorgung und die hohen Kosten für Internet und Fernseher
Krankheitsbild:
Psychosomaik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit meinem stationären Reha-aufenthalt in der Mediclin. Schon im Vorfeld bei der Planung des Termins wurde mir von Seiten der Verwaltung sehr entgegengekommen und ein von mir gewünschter Anreise-Termin freigehalten.
Das Ankommen und der Empfang der freundlichen und immer hilfsbereiten Mitarbeiter an der Rezeption hat mir viel Aufregung und Angst vor dem Ungewissen genommen. Das Zimmer sehr hellhörig und das Bad etwas veraltet . Jedoch hatte ich großes Glück, denn ich hatte einen Balkon zur Sonnenseite.
Meine Behandlung war gut durchorganisiert und durch die freundliche und hochmotivierte Arbeit der immer gutgelaunten, verständnisvollen Physio- und Ergotherapeuten hatte ich auch Spaß und Freude an den angeboteten Aktivitäten.
Das Essen war ausgewogen und lecker, und in den 6 Wochen meines Aufenthalts wiederholte sich kaum ein Mittagsgericht. Wie überall, wo man sich lange aufhält, war das Abendessen irgendwann "langweilig". Das Personal im Speisesaal war zu jeder Zeit freundlich und zuvorkommend, Extrawünsche wurden, soweit das möglich war , immer gerne erfüllt.
Der Psychotherapeut wirkte fachlich kompetent auf mich(habe keine Vergleiche) und hat sich oft mehr Zeit als vorgegeben genommen. Danke hier für gute Gespräche und Ansatzmöglichkeiten für Zuhause.
Die ärztliche Versorgung jedoch war miserabel, die Ärztin schien ständig überfordert und auch keinesfalls kompetent. Sie hat immer wieder die gleichen Diagnosen abgefragt und auch nicht zugehört.
Insgesamt jedoch war ich mehr als zufrieden mit meinem Aufenthalt in Reinhardshausen. Ich habe mich sehr gut erholt, viele gute Gespräche und Begegnungen gehabt und ich denke, jeder hat es zum Teil selbst in der Hand aus solch einer Chance, aus einer genehmigten Rehamaßnahme, für sich das Beste zu machen.
Ein großer Dank an alle Mitarbeiter und ich würde jederzeit gerne wieder zurückkommen.

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 14.11.2018

Sehr geehrte(r) Fredericke,

wir freuen uns, dass es Ihnen bei uns im Haus sehr gut gefallen hat und Sie sich bei uns gut erholt haben. Ihr Lob und Ihr positives Feedback haben wir gerne an die Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Abteilungen weitergegeben.

Die Renovierung- und Modernisierung unserer Patientenzimmer versuchen wir so zu legen, dass unsere Patienten durch diese Baumaßnahmen nicht zu sehr beeinträchtigt werden. Insofern bedauern wir, dass Sie in einem noch nicht renovierten Zimmer untergebraucht waren.

Bad Wildungen Reinhardshausen liegt landschaftlich sehr schön, aber im Hinblick auf die Internetanbindung etwas ungünstig. Die Telefon- und Internetkosten sind leider dem technischen Mehraufwand geschuldet. Zudem steht jedem Nutzer auch eine Auswahl an SKY-Programmen zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Kritik hinsichtlich der medizinischen Versorgung ein wenig detaillierter übermitteln können. Setzen Sie sich gern telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

Ansprechpartner:

Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
05621 796260
https://www.mediclin-badwildungen.de/desktopdefault.aspx/tabid-5931/193_read-28380/

Um unsere Abläufe zu verbessern, sind wir auf konkretes Feedback angewiesen – nur so wissen wir, für welche Probleme Lösungen gefunden werden müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

Sehr gute Therapeuten versus veraltete Einrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Positiv Therapiebereich, negativ Pat.zimmer, Speisesaal)
Pro:
Sehr gute Therapeuten, die auch beim Treffen auf dem Gang Tipps geben
Kontra:
Renovierungsbedürftige Einrichtung (außer Therapiebereich)
Krankheitsbild:
KnieTep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zuerst etwas „irritiert“ über die veralteten Patientenzimmer mit löchrigen und gedellten Fußboden, die sehr gute therapeutische Behandlung machte aber alles wieder gut.
Die Therapeuten in den unterschiedlichen Physiobereichen sind alle sehr kompetent und nett. Man ist keine Nummer und bekommt auch zwischen den Behandlungen Tipps für‘s bessere Laufen etc..
Auch die Ärztin war für die Patient*innen immer ansprechbar. Ab und an hatte ich das Gefühl, mich um organisatorische Angelegenheiten mit zB Krankenkasse selbst kümmern zu müssen.
Das Essen war mit seiner mittagtäglichen Gerichtauswahl gut. Beim Abendessen hätte ich mir besonders beim Salatbuffet mehr Abwechslung gewünscht. Auch sollte die Situation um das Buffet dringend verbessert werden. Warum nicht ein längeres Buffet, das von beiden Seiten begehbar ist. Das würde lange Schlangen auf dem Gang verhindern.
Die Reinigung der Zimmer (2. Stock) war in den ersten beiden Wochen miserabel. Mit Wechsel der Reinigungskraft änderte sich das aber ins Positive.
Die freie Fläche vor den Speisesälen könnte man attraktiver gestalten und zwischen Kaffee- und Sprudelautomat auch mal reinigen.
Der Durchgang von Haus 7 zu den Speisesälen ist sehr eng und für eine orthopädische Klinik nicht sinnvoll.
Die Sitzgelegenheiten in Cafeteria und Rezeption sind auch nicht auf die Patienten mit vorwiegend Hüft- und KnieOPs abgestimmt.

Fazit: sehr gute Therapeuten und gute Ärzte versus veraltete Einrichtung

Lohnende orthopädische Trainingstherapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenschäden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

- Freundlicher Empfang, hilfsbereites Personal an der Rezeption
- Gute Betreuung durch Ärzte und Pflegepersonal
(ausreichend Zeit für Fragen, gute Erklärung)
- Allgemein gute Unterbringung
- Zweckmäßige Ausstattung des Zimmers
- Ausreichend u. schmackhaftes, einfaches Essen
(Rücksichtnahme auf kleine Sonderwünsche)
- Angemessene Zusammenstellung des Therapieplans
- Ausgesprochen gute Betreuung durch die Therapeuten
(viele Hinweise zur Umsetzung bestimmter Anwendungen im Alltag)
- Sehr informative, verständliche Schulungen
- Dürftiges Freizeitangebot der Klinik
- Insgesamt sehr zufriedenstellender Therapieablauf!

Sehr gute Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Physiotherapeutische Behandlung ist sehr abwechslungsreich, bei Gruppentherapien wechseln die Therapeuten, jeder Therapeut macht andere Übungen, sodass es für die Patienten sehr abwechsungsreich ist. Einzeltherapien sind immer bei dem selben, kompetenten Physiotherapeuten. Das Essen ist ebenfalls abwechslungsreich und geschmacklich sehr gut. Man kann sich jederzeit nachholen.

Mein Reha Aufenthalt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles in einem war es ein sehr guter Aufenthalt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Behandlung, Kursangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose und Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 13.09- 04.10.18 hatte ich einen Aufenthalt in der MediClin Klinik und war bzw. bin sehr zufrieden.
Das Personal ist offen und hilfsbereit und auch die Kursangebote sind vielfältig und man wird gut in die Kurse eingewiesen.
Angefangen von dem Empfang an der Rezeption bis zu meiner Ärztin war alles sehr informativ und aufklärend, sodass ich mich immer gut aufgenommen und behandelt fühlte, denn es wird auf eigene Bedürfnisse eingegangen.

Während meines Aufenthaltes konnte ich sehr viel lernen und Zeit für mich selber verwenden, um meiner Gesundheit etwas gutes zu tun.
Außerdem ist der Aufenthaltsort selbst sehr schön, also alles in einem bin ich immer noch sehr begeistert von meiner Kur.

Erschöpfungszustand

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr gut Dr.Wolf)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Positiv Dr. KIRSTEN)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
THERAPEUT ,Gesprächsgruppen
Kontra:
ESSEN ,Zimmer veraltet und zu teures W LAN und Fernseher
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

FACHLICH GUT bei körperlischen
LEIDEN insbesondere Gastrologische Probleme eher Mittelmas

Grausam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Stationsarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegedienst Station 2
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung
Erfahrungsbericht:

Es fing an mit dem Etikettenschwindel es war nicht Bad Wildungen es war das Dorf Reinhardshausen.
Mein Threrapiegrund trotz vorheriger Tel. Absprache konnte nicht bedient werden weil die Therapeutin Urlaub hatte.
Es reduzierte sich auf eine normale Therapie mit Bewegung und Computerprogramm.
Die Zimmer laden nicht zum verweilen ein es hatte für mich einen Jugendherbergscarakter, in einem Bad mit nassen Boden/Fliesen soll man sich die Haare föhnen (absolute Lebensgefahr durch Stromschlag)
Die ärztliche Betreuung hätte auch ein Veterinär machen können (unmöglich)

Das Beste auf der Station 2 war der Pflegedienst der alles mit Geduld ausbahnen mußte und dabei immer freundlich und hilfsbereit war. Danke dafür!

Der Speisesaal gleicht einer Werkskantine wobei das Essen akzeptabel war

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 20.09.2018

Sehr geehrte(r) 2106,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik nicht zufrieden waren.
Wir bemühen uns stets, alles im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unternehmen, um unseren Patienten optimale Gegebenheiten zu schaffen, in dem Sie Ihren bestmöglichen Rehabilitationserfolg erreichen können.

Reinhardshausen ist ein Ortsteil der Stadt Bad Wildungen. Somit gehört die Klinik zum Stadtgebiet. Auf unserer Internetseite, sowie diversen anderen Informationsmedien ist deutlich ersichtlich, an welchem Standort sich unsere Klinik befindet. Ein „Etikettenschwindel“ liegt somit nicht vor.

Wir bedauern natürlich sehr, dass wir Ihren individuellen Bedürfnissen nicht im vollen Umfang gerecht werden konnten. Grundsätzlich gibt es bei uns die Möglichkeit, sich bzgl. der Therapie mit dem Behandlungsteam abzustimmen, um einen zielführenden Behandlungsverlauf zu gewährleisten.

Ihre Bedenken bzgl. des nassen Bodens/der nassen Fliesen können wir aktuell nicht nachvollziehen, werden aber eine Stichprobe in einzelnen Zimmern veranlassen.

Das Lob an unseren Pflegedienst geben wir gern an die entsprechenden Kollegen weiter.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen, um Ihre Rückmeldung mit Ihnen persönlich zu besprechen.

Ansprechpartner:

Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
05621 796260

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

Hier wird niemanden geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sport
Kontra:
Therapie, Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gehöre nicht zu den Menschen die über alles meckern, aber ich rate jedem der psychische Probleme hat ab von dieser Klinik.
Wer Hilfe benötig bekommt sie hier nicht!

Mein ärztliches Abschlussgespräch hat gerade mal 3 min gedauert und es wurde mir nur das gesagt was wir bei der Aufnahme schon besprochen hatten.
Absolut eine 6- !

Das Essen ist zu dem wirklich schlecht!

Dazu kommen 1 Euro pro Tag fürs Parken, 2,5 Euro pro Tag für Wlan und TV.

Die Klinik hat im Jahr 2017 einen Award vom Focus erhalten, kann ich nicht nachvollziehen!

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 31.08.2018

Sehr geehrte(r) Mackmorry,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik nicht zufrieden waren.
Wir bemühen uns stets, alles im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unternehmen, um unseren Patienten optimale Gegebenheiten zu schaffen, in dem Sie Ihren bestmöglichen Rehabilitationserfolg erreichen können.

Dazu gehört auch die Sanierung unseres Speisesaals und die damit verbundene Umstellung der Speiseversorgung. Die Rückmeldungen hierzu waren durchweg positiv. Schade, dass wir Ihrem individuellen Geschmack nicht gerecht geworden sind.

Die Gebühren fürs Parken und die Nutzung für WLAN und TV orientieren sich an den marktüblichen Preisen. Das TV-Angebot bietet auch verschiedene Sky-Kanäle an. Wir prüfen aktuell diverse Möglichkeiten, die Gebühren langfristig zu senken.

Die Auszeichnung von FOCUS basiert u. a. aus der Reputation der Klinik bei anderen Medizinern, Patienten und Sozialdiensten. Somit wird ein breites Spektrum von Interessenspartnern in die Befragung einbezogen. Wir bedauern, dass unsere Behandlung Ihren individuellen Bedürfnissen nicht vollumfänglich entsprochen hat.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen, um Ihre Rückmeldung mit Ihnen persönlich zu besprechen.

Ansprechpartner:
Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
05621 796260

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

Schlimmer geht nicht mehr...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma, Depression, Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2015 für 6 Wochen im Rehabereich wegen genannter Krankheiten. Ich habe ein frühes Trauma. Nie hätte ich gedacht, dass ein Psychologe mein Vertrauen in, wie ich meine, derart brutaler Weise mißbraucht wie dieser Psychologe. Mein Vertrauen ist bis heute durch die Erfahrung mit diesem sich toll nach außen darstellenden Mann auf das allerschlimmste geschädigt. Ich bin nicht mehr imstande zu einem ambulanten Psychotherapeuten zu gehen. Habe ich dort einen Termin, muß ich den Termin absagen, weil mir die schlimme Erfahrung mit dem Psychologen 3 Tage vorher knallhart hochkommt. Ich hätte immer gedacht, daß ich mit einem Psychologen mit vernünftigen Argumenten reden kann, der diese auch versteht und sich dann an gemeinsam getroffene Absprachen hält.Dieser Psychologe kann sich gut vor seinen Patienten darstellen, hat mir meiner Meinung nach menschliche Nähe und Empathie vorgespielt und als es darauf ankam, hat er mich eiskalt fallen gelassen, meine ich. Eine Erfahrung, die man als Traumapatient mit früher Bindungsstörung nicht braucht.Ich habe festgestellt, daß dieser Psychologe meiner Meinung nach aus irgend welchen Gründen von dieser Klinik geschützt wird. Mich hat er schwerst beschädigt, meine ich. Und so einer wird auf Traumapatienten losgelassen.

3 Kommentare

MediClinKlinikamHahnberg am 15.08.2018

Sehr geehrte(r) Jetzt201722,

Ihren Beitrag haben wir wieder einmal zur Kenntnis genommen.
In den letzten Monaten waren Sie mir Ihren Beiträgen wieder sehr aktiv auf klinikbewertungen.de unterwegs.

Ihre Beiträge sind durchweg negativ und drehen sich in der Regel um Ihre schlechte Erfahrung mit einem Therapeuten und den von Ihnen subjektiv wahrgenommenen Vertrauensverlust. All Ihre Beiträge wurden von uns aufgenommen.

Wir hatten Ihnen bereits ein Gesprächsangebot unterbreitet, welches nicht wahrgenommen wurde. Stattdessen kommentieren Sie wertvolle Beiträge anderer Nutzer, um Ihre Bedürfnisse immer wieder in den Vordergrund zu rücken.

Wir möchten aber gerne eine Lösung herbeiführen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen erneut einen persönlichen Gesprächstermin an.

Wenden Sie sich bitte an

Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
Tel.: 05621 796 260
E-Mail: Patrick.Herrmann@mediclin.de

Wir würden uns freuen mit Ihnen in Kontakt treten zu können. Ihre Behandlung fand im Jahr 2015 statt. Wir bitten Sie auf diesem Wege nochmals von weiteren Kommentaren, die nicht dem aktuellen Stand der Klinik entsprechen, zukünftig abzusehen.

Die Klinik entwickelt sich stetig weiter, um auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen und einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu gewährleisten. Und entgegen Ihrer Meinung aus einem Ihrer letzten Kommentare, ist dies nicht bloß ein „netter Standardspruch“.

Wir freuen uns auf eine persönliche Kontaktaufnahme.

Mit freundlichem Gruß

Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion

  • Alle Kommentare anzeigen

Klinik mit toller Lage

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Küche, und gut geschulte Therapeuten Bewegungsbad
Kontra:
Keine Führung für Patienten in der Orthopädie
Krankheitsbild:
LWS&BWS
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht Insgesamt einen guten Eindruck, sie liegt ziemlich Zentral in Reinhardshausen nur wenige Meter vom größten Kurpark von Europa.

Es gibt 2 Schwimmbäder 1x als Bewegungsbad mit ca 32 Crad warmen Wasser das andere zum Schwimmen oder Wassergymnastik.

Der Speisesaal im Orthopädischen Teil ist etwas in die Jahre gekommen was bestimmt auch demnächst renoviert wird.

Im Psychosomatischen Teil der Klinik gibt es ein ganz neuer Speisesaal der erst vor 2 Monaten fertig wurde auch die Küche ist auf dem neusten Stand der Technik.

Das Essen fand ich für eine Klinik recht gut und Abwechslungsreich.

Viele Zimmer sind mit Balkon und die meisten auf dem neusten Stand nach und nach werden alle Zimmer renoviert.

Die Therapeuthen waren sehr engagiert und Freundlich

Mittelmäßig

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Gegend, gute Therapeuten
Kontra:
Essen, Hellhörigkeit, Sauberkeit, viele Extrakosten
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten, Baastrup Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Mai 2018 meine erste Reha hier durchgeführt aufgrund eines Rückenleidens. Ich habe gute, aber auch schlechte Erfahrungen hier gemacht.

Positiv war: schöne Gegend, sehr schöner Kurpark direkt um die Ecke, schöne Dachterrasse, einige Zimmer mit Balkon, schönes Klinikgelände, gute Therapeuten und überwiegend nettes Personal

Negativ: sehr hellhörige Zimmer, Sauberkeit ließ zu wünschen übrig, Essen mittelmäßig (nur wenig Auswahl, hartes Brot, Fertigfutter) keine eigene Küche vorhanden, ungemütlicher Speisesaal (an kleinen Tischen müssen 4 Personen Platz nehmen) hohe Internet- sowie TV Kosten, keine Teeküche, zwei defekte Getränkeautomaten, Cafeteria schließt um 18 Uhr, Parkplätze nur gering vorhanden, Gebäude (Orthopädie) renovierungsbedürftig, Ärzte nicht kompetent genug

Mir wurde nur mein Zimmer gezeigt, ansonsten musste ich mich selbst zurecht finden, keine Führung oder ähnliches. Mir ist absolut bewusst, dass es sich bei einer Reha-Klinik nicht um eine 5 Sterne Unterkunft handelt, aber es besteht hier wirklich noch Verbesserungsbedarf.

Jederzeit wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten, Essen, Angebote, kostenlose Busnutzung
Kontra:
Teures WLAN und TV, Reinigung der Zimmer, Hellhörigkeit
Krankheitsbild:
schwere Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Februar bis Mitte März 2018 in der MediClin. Die einzigen Kritikpunkte von mir sind: die lächerlich überteuerten Gebühren für WLAN und TV, die superhellhörigen Zimmer und das Reinigungspersonal. Vom therapeutischen Aspekt her kann ich mich nicht beschweren. Sportlich gibt es sehr viel Auswahl, alleine oder mit Betreuung. Psychologisch hat mir die Reha ebenfalls sehr viel gebracht. Ob Gruppen- oder Einzeltherapie - wenn man sich drauf einlässt, kann man eine Menge mitnehmen für sich. Ich hatte eine wunderbare Bezugstherapeutin, die mir mit viel Geduld neue Gesichtspunkte und Denkansätze beigebracht hat. Selbst, wenn es mir zwischendurch total mies ging, hatte sie immer ein offenes Ohr und nahm sich die notwendige Zeit für ein Gespräch, wobei das Angebot von ihr kam. Das fand ich wirklich toll! Die ärztliche Betreuung bewegt sich auf Standard-Niveau. Ich kann es beurteilen, ich komme aus diesem Fachgebiet. Wenns gesundheitlich kompliziert wird, sind die beiden Oberärzte allerdings schnell überfordert und auch nicht selten flapsig und frech im Ton gegenüber Patienten und auch dem Pflegepersonal. Der Chefarzt ist sehr freundlich, hört zu und bot sogar eine Medikamentenanpassung unter den stationären Bedingungen an. Ich war positiv überrascht. Insgesamt wurde man als Patient nicht 0815 abgefertigt, sondern jeder nach seiner Individualität "behandelt". Die Therapeuten insgesamt sind sehr einfühlsam und bemüht, es einem wirklich angenehm und vor allem hilfreich zu gestalten. Zum Essen: ich fand die Menüauswahl sowie die Art der Darreichung der Mahlzeiten(Frühstück und Abendessen als Buffet)ganz toll. Probeteller standen am Eingang zum Mittag mit den entsprechenden Gerichten zur Info. Das Essen war wirklich lecker und man bekam auf Wunsch selbstverständlich auch Nachschlag. Wenns am Buffet eng wurde mit z.B. Salat, wurde nachgelegt sofern noch was da war. Ich bin sehr froh, mich zu dieser 5-wöchigen Reha durchgerungen zu haben und würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

3 Kommentare

MUCKEL8 am 17.06.2018

Habe mit grossem Interesse Ihren Beitrag gelesen. Ich werde im September für 5 Wochen in die Klinik fahren. BIN SEHR GESPANNT WAS MICH DORT ERWARTET. HÄTTE NICHT DAMIT GERECHNET IN EINER REINEN Phsychosomatischen Klinik zu landen da ich auch internistische und orthopädische Probleme habe. Meine Hoffnung ist das man das irgendwie mit einbeziehen kann.Habe auch all die negativen Bewertungen gelesen. Diese Schrecken mich nicht. Positiv habe ich meinen ersten Anruf wegen dem Anreisetermin erlebt. SEHR nette Dame die nach meinen Wünschen gefragt hat. Diese wurden auch berücksichtigt Mund der Termin ist ideal. Wenn der Rest auch so verläuft kanns ja nur gut werden.

  • Alle Kommentare anzeigen

immer wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle Therapeuten, Lage, Sportangebot
Kontra:
Ergometer alt, Zimmer teilweise renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Burnout, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War mein ester Aufenthalt in einer Akutklinik. Alles in allem war ich zufrieden. Essen war für Kantinenessen gut. Alle Therapeuten und Ärzte waren immer bemüht, hilfreich und einfühlsam.
Auf die Wünsche wurde meistens eingegangen. Gute Sportmöglichkeiten in der Klinik, landschaftlich sehr schön, Wandern, Biken (eigenes Rad mitbringen achtung etwas bergig)Fahrradkeller vorhanden.1x pro Woche eine geführte Wanderung. Man wird zu nichts gezwungen oder gedrängt, lockere Atmosphäre.
Ich würde wieder hingehen!

fehlendes therapeutisches Handwerkszeug

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (fehlende Weiterleitung des Behandlungsregimes vom operierenden KH)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette Mitarbeiter
Kontra:
Therapeutische Qualifikation ist teilweise unzureichend
Krankheitsbild:
Schulter-Op nach Rotatorenmanschetteabriß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Klinik war ich zu Nachsorge einer Schulter-OP. Die Qualität einer Klinik ist in der Qualifikation der Therapeuten zu beurteilen. Da ich selber aus diesem Beruf komme, habe ich die fachliche Kompetenz es zu beurteilen. Die Qualifikation ist von den Therapeuten bestimmt sehr unterschiedlich. Deshalb bezieht sich mein Urteil nur auf meine Bezugspersonen. Durch meine Fachkompetenz habe ich mir den Erfolg selber im Bewegungsbad erarbeiten können. Leider ist das Ergebnis in den letzten beiden Einzelgymnastikanwendungen zu Nichte gemacht worden. In der vorletzen Einheit hat die Übungsauswahl eine massive Muskelreizung des Pectoralis ausgelöst. Am Folgetag berichtete ich davon. Durch ungeschickte Grifftechnik wurde mir die Gelenkkapsel so folgenschwer eingeklemmmt, dass sich eine Std. später ein umfangreicher Gelenkerguss abzeichnete. Aktive Armhebung nicht mehr möglich und ein fette Kapselreizung.
Während der gesamten Physiotherapie wurden nur grobe klotzige aktive Bewegungen abverlangt, ohne darauf zu achten, ob eine gesichert Muskelführung im Schultergelenk möglich ist. Es wurde nicht einmal auf bestehende Muskeldysbalancen mit aktiven oder passiven Maßnahmen eingegangen. Auf meine Anregungen/ Wünsche zur Tonusregulierung benannter Muskel wurde nicht eingegangen. Hier fehlt das physiotherapeutische Handwerkszeug.
Ich hätte über vieles hinwegsehen können, wenn mir das Reha-Ergebnis zum Ende nicht so kaputt gemacht worden wäre.

5 Kommentare

MediClinKlinikamHahnberg am 17.05.2018

Sehr geehrte(r) „Cantaloop“,

wir möchten uns für Ihre Rückmeldung bedanken und Ihnen versichern, dass wir die Rückmeldungen jedes Patienten sehr ernst nehmen.

Natürlich bedauern wir sehr, dass Sie mit der angebotenen therapeutischen Leistung nicht vollumfänglich zufrieden waren. Unsere Mitarbeiter werden fortlaufend geschult um auch auf die individuellen Bedürfnisse unserer Patienten/-innen und deren vielschichtiger Behandlungsnotwendigkeit einzugehen.

Wir werden Ihre Rückmeldung intern aufarbeiten, mit den Kollegen besprechen und in unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess einfließen lassen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen, um Ihre Rückmeldung mit Ihnen persönlich zu besprechen.

Ansprechpartner:
Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
05621 796260

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

  • Alle Kommentare anzeigen

bin sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
terapeuten,schwestern und das küchenpersonal spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten waren besondern freundlich fachlich kompetent. schwestern sind sehr hilfbereit.Küchenpersonal super

Nie wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzumutbar, im Stich gelassen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unprofessionell/ Katastrophe)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patient steht dort nicht im Mittelpunkt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (hellhörig und laut)
Pro:
Schöne Lage/ Essen war in Ordnung
Kontra:
Chaotisch
Krankheitsbild:
Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Akutpsychosomatik wegen Erschöpfung!

Mir geht es jetzt schlechter als vorher!Stehe noch unter Schock!

Bin sehr enttäuscht! Es geht um Empathie usw.!

Stress und Hektik.


Das ist die schlimmste Lebenserfahrung meines Lebens!

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 17.05.2018

Sehr geehrte(r) „Trauma2018“,

wir bedauern sehr, dass wir Ihren individuellen Anforderungen nicht gerecht werden konnten und Ihre Behandlung nicht zu Ihrer Zufriedenheit verlaufen ist.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen, um die geäußerte Kritik mit Ihnen persönlich zu besprechen.

Ansprechpartner:
Patrick Herrmann
Assistent der kfm. Direktion
05621 796260

Wir wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

rundum eine gut betreute REHA

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten und Anwendungen
Kontra:
Buffetform bei Frühstück und Abendessen
Krankheitsbild:
Kniebeschwerden mit OP im Herbst 2017
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich konnte meist nur positive Eindrücke von allem gewinnen.
von der Aufnahme bis zur Entlassung war fast alles gut organisiert.
Das Haus ist zwar etwas in die Jahre gekommen aber man möchte ja geholfen bekommen und kann dort keinen 5 Sterne Urlaub erwarten!!!
Die Therapeuten und die damit verbundenen Therapien bzw. Anwendungen sind SUPER!!!
die behandelnden Ärzte sind auch OK und immer für ihre Patienten da;
Über die Buffetform bei Frühstück und Abendessen lässt sich streiten; oft kommt es Abends zu lange Warteschlangen beim Anstehen!!!
Das Essen allgemein ist allerdings, was das Mittagessen betrifft, sehr Abwechslungsreich.
Also rundum war ich die 3 Wochen gut betreut!!!

liebe Grüße an das ganze Mediclin Team

Sehr kompetente Physiotherapeuten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hervorragende Physiotherapeuten
Kontra:
TV/Telefon/Internet zu teuer
Krankheitsbild:
Hüft-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit den Physiotherapeuten
war sehr gut. Nach einer Hüft-OP wurde mir dort super geholfen. Die Therapeuten sind alle sehr kompetent und ausnahmslos freundlich.

Und nur darauf kommt es bei einer Reha an!!!!!

Mein Zimmer war hell und geräumig, das
Badezimmer zweckmäßig.
Auch an dem Essen (mittags z.B. 3 verschiedene
Menüs, 1 davon vegetarisch) gibt es nichts auszusetzen.
Schließlich bin ich hier nicht im Urlaub oder einem 5* Hotel.

Das einzigste was mich gestört hat, sind die hohen
Kosten für TV/Telefon/Internet.

Aber wie gesagt, die Behandlung durch die
Physiotherapeuten macht das alles wett, ebenso wie
die vielen unterschiedlichen Anwendungen.

Eine gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung allgemein
Kontra:
Essen hätte besser sein können
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.3 bis 16.4 in der Reha MediClin am hahnenberg in Bad Wildungen Reinhardshausen....Ich möchte mich an das allgemeine Team recht herzlich bedanken für die Betreuung insgesamt.... Mit freundlichem Gruß

IMMER WIEDER GERNE

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nur zufrieden wegen Assistenzarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig)
Pro:
Psychotherapeutin
Kontra:
Fernsehen zu teuer
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrung mit dieser Klinik waren sehr gut. Man sollte immer bedenken, dass man ein eigenständiger Mensch ist und man einfach reden kann wenn einem bestimmte Sachen nicht zu sagen. Mir wurde dort sehr gut geholfen und ich bin froh da gewesen zu sein. Meine Psychotherapeutin war super und in diese Richtung ein herzliches Dankeschön ????.
Das Sportangebot war super, man hatte immer was zu tun.

Eine Sache fand ich allerdings nicht so gut. In der heutigen Zeit wo jeder über freies Internet redet, muss man hier bezahlen. Hielt sich zum Glück in Grenzen, aber ein absolutes no go war der Preis fürs Fernsehen....den fand ich schon etwas unverschämt. Dafür gibt es hier kostenloses Wasser zum trinken.

Zimmer waren ok, man muss immer noch bedenken dass man in einer Klinik ist.

1 Kommentar

Nimazuwi am 21.04.2018

Noch als Info.....die vier Fragezeichen sollten eigentlich ein positiv Smiley sein.

Große Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
gute Therapie
Kontra:
einseitiges Essen
Krankheitsbild:
Burg out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer o.k.,Bad alt, Raüme hellhörig, gute Sportmöglichkeiten (Schwimmbad, K raftraum, Sporthalle, Kegelbahn, Billard ), vielseitige Therapiemöglichkeiten. Das Frühstück und Abendessen ist wenig abwechslungsreich. Es gibt meist nur 2Sorten Wurst und 2Sorten Käse, vegetarische Brotaufstriche, die nicht schmecken. Morgens noch einige Körner und Müsliezutaten. Abends eine geringe Auswahl an Salarzutaten. Häufig war der Blattsalat angesammelt. Mittagessen o.k.

Nicht noch einmal!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen und Küchenpersonal
Kontra:
Umgang mit dem Patienten
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positives:

Die Klinik liegt sehr zentral. Die Geschäfte sind gut zu Fuß oder per Bus zu erreichen. Das Essen war schmackhaft und abwechselungsreich. Das Freizeit- und Sportangebot war gut. Auch die frei wählbaren Module wie therapeutisches Boxen, Bouldern oder Kunsttherapie waren klasse.

Negatives:

Ich hatte nicht den Eindruck, dass es in dieser Klinik um das Wohl des Patienten ging. Es ähnelte eher einer Massenabfertigung am Fließband. Kritik war unerwünscht. Auch bei Beschwerden direkt in der Verwaltung "konnte" man leider nichts tun. Probleme saß man aus. Somit musste ich mich selbst darum kümmern. Es gab ein Einzelgespräch pro Woche. Doch psychologischer Gesprächsbedarf jenseits des Einzels gestaltete sich als sehr schwierig und war auch nicht gewünscht. Die Pflege schien total überlastet.

Wenn Mitarbeiter Urlaub hatten, wurden die Therapiestunden zwar vertreten, jedoch nicht in vollem Umfang.

Mein Gesundheitszustand hat sich schon während des Aufenthalts verschlechtert, und ich habe fast zwei Monate benötigt, um wieder halbwegs am Leben teilnehmen zu können.

Deshalb kann ich diese Klinik nicht weiterempfehlen.

2 Kommentare

Jetzt201722 am 09.03.2018

Mir ging es mehr als ein Jahr danach schlecht.

  • Alle Kommentare anzeigen

Nie wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, somatoforme Schmerzen, Phobien
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich vergleiche ziehen zwischen verschiedenen Kliniken.

Bei 5 Wochen Aufenthalt ist es logisch dass das Essen irgendwann langweilig wird, aber im Ort gibt es viele Ausweichmöglichkeiten.

Die Ausstattung der Zimmer ist zweckmäßig, einige etwas älter aber es werden immer wieder einige renoviert. Da kann ich auch nichts bemängeln.

Ich kam mit meinem Psychotherapeuten sehr gut zurecht fühlte mich aufgehoben, wie auch bei den Ergo-, Bäder- und Sporttherapeuten.

Küchenpersonal wie auch das Putzpersonal waren sehr nett und haben mein Aufenthalt bereichert.

Nun zu den Negativen:

- Ärztliche Betreuung gibt es praktisch nicht. Alle belange werden entweder ignoriert oder auf die Psyche geschoben. Medikamente müssen selber mitgenommen werden evtl. neu einzustellen ist unmöglich. Was einem gut tun würde wird nicht verordnet (doch wenn einer das selber bezahlt ist wieder möglich). Diskussionen und Probleme werden ausgesessen statt an Lösungen zu arbeiten.

- Die Pflegepersonal kümmert sich eher um missverständnisse zwischen den Mitpatienten statt zu Pflegen... bei Suizidgefahr sind sie überfordert.

- Organisation: Miserable. Verordnete Therapien werden werden nicht aufgenommen in die Pläne. Kopien von Unterlagen - welche die Klinik selber benötigt - wird in Rechnung gestellt. Die Rezeption ist überfordert wenn es um etwas geht was noch nie stattgefunden hat, Probleme werden ausgesessen. 1 von 2 Kaffeeautomaten ist seit 1/2 Jahr kaputt, dafür wird aber auch beim Frühstück das Kaffee extremst Portioniert.

Mein Gefühl dass hier nur auf Kosteneinsparungen und durchschleusen von Patienten geachtet wird, hat sich bestätigt. Die freundlichen und netten Mitarbeiter der untersten Ebenen der Hierarchie halten den Laden am laufen, mit der Gefahr dass genau diese Mitarbeiter demnächst ein Reha benötigen.

Danke dafür dass mein Krankheitsbild verschlechtert hat!

2 Kommentare

freckles am 08.05.2018

Huhu, in welcher anderen Klinik warst du denn? Warst du dort zufriedener?

  • Alle Kommentare anzeigen

Enttäuschend

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Bezüglich Rezeption)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
ärztliche Versorgung
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das war meine erste Reha.....und ich hatte keine Ahnung was mich so erwartet.

Das positive waren die Pflegekräfte, der Sport und die Wanderungen.

Sehr enttäuscht war ich über die ärztliche Versorgung; teilweise kam der Arzt mir völlig überfordert vor. Was das Essen und die Zimmer anbelangt, kann ich mich nur den negativen Kommentaren anschließen. Auch die Damen und Herren an der Rezeption wirkten oft unfreundlich und genervt, und man überlegte es sich zweimal ob man sein
Anliegen vorträgt. Auch von den einzelnen Therapiestunden hatte ich mir mehr erhofft.

Einfach zu wenig.

Ich habe das positive für mich mit nach Hause genommen, und bin um einiges an Erfahrung reicher.

5 Kommentare

Jetzt201722 am 07.02.2018

Ich bin auch bitterlich enttäuscht von dieser Klinik. Es war auch meine erste psychosomatische Reha. Nie wieder tu ich mir so etwas an.

  • Alle Kommentare anzeigen

TOP KLINIK

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Angebot)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausgesprochene Höflichkeit
Kontra:
Keine Nachhaltigkeit bei Lebensmitteprodukten, vielleicht Plastimüll
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstklassige Klinik mit einem super kompetenten Sportprogramm. Alle Mitarbeiter, wirklich ohne Ausnahme sind super freundlich, hilfsbereit und kompetent. Besser geht es wirklich nicht. Das Programm ist ausgewogen mit vielen Highlights. Ganz großes Kompliment auch an Herrn Raabe für seine großartige und menschliche Art und Weise.
Hans Holtschke

nur schlecht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 29.11 bis 22.12.17 (sollte bis 03.01.18 bleiben)in dieser klinik. habe schon erfahrungen gemacht mit anderer Klinik. Es war nur schlimm!!!!! von Zimmer angefangen . nach Beschwerde und fast Abreise bekam ich dann endlich ein Zimmer in dem ich mich für die nä. geplanten 5Wochen wohlfühlen konnte.Geht doch.aber es wurde nicht besser!!! 7 Häuser 1 Speisesaal!!! Katastrophe!!!! Man musste sich einen Platz suchen das sich oft als sehr sehr schwierig war.wurde zwar immer von der Pflege entschuldigt wegen Umbau. sport hatte ich viel was mir auch sehr gut getan hat.Aber mir fehlte meine pers. Betreuung . Stressbewältigung,Depression, Entspannungstherapie wurde wenn überhaupt 1 mal wöchent. angeboten. Die ganze Klinik nur laut und Chaos hoch drei. Von Erholung keine Spur . nach gespräch mit meinem Therapeut und mit dem Arzt habe ich mich entschlossen nach 3 1/2 Wochen dieses Chaos zu beenden. Diese Reha war für mich ein Chaos. Leider!!!!

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 19.01.2018

„Sehr geehrte(r) Patient(in),

Wir bemühen uns stets alles im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unternehmen, um unseren Patienten optimale Gegebenheiten zu schaffen, in dem sie Ihren bestmöglichen Rehabilitationserfolg erreichen können. Dabei spielen selbstverständlich viele Komponenten eine wichtige Rolle. Trotz unseren Bemühungen scheint uns dies bei Ihnen nicht so gelungen zu sein, wie wir es uns gewünscht hätten.

Um unseren Patienten einen noch besseren Service anbieten zu können befinden wir uns derzeit im Umbau unseres Speisesaals und Küche. Unsere Kapazitäten sind für unsere speisenden Patienten vollkommen ausreichend. Für die gegebene Umbauphase wurden Essensetappen eingeführt die einen reibungslosen Ablauf gewährleisten.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen, um die einzelnen Punkte mit Ihnen zu besprechen um uns stets weiterentwickeln zu können.

Ansprechpartner: Gonca Aksakal
Qualitätsmanagementbeauftragte
Telefon: 05621/796-871

Mit freundlichen Grüßen
Die Klinikleitung

Nicht mehr als ein Jugendhotel mit schlechtem Essen

Kind/Jugend-Psych.
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kind hat gesagt, es gefällt dort....Therapeuten kann es verarschen!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapeut ließ sich verleugnen...nur Gespräche mit Zwischenperson! Therapeutin war dem Ganzen nicht gewachsen!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Mediziner war ok! Mein Kind wurde aber nur durchgecheckt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kinderarzt hat keine Infos erhalten nach Beendigung des Aufenthaltes! Obwohl auf HP damit geworben wird! 5 Wochen danach erst Bericht erhalten!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer waren ok...mit Bad u Dusche. Einfach gehalten....80er bis 90er Jahre Stil...)
Pro:
Adhs mit Bewegung therapiert...Kind wurde ruhiger
Kontra:
Alle anderen Problematiken wurden übergangen u auf Ansprache auch nicht therapiert! Uns wurde mirgeteilt, wir hätten zu viel Erwartungen an die Klinik!
Krankheitsbild:
Mediensucht, Schulverweigerung, Phobie, Adhs,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Kind wurde wg Adhs, Mediensucht, aggress. Verhalten, Schulverweigerung Respektlosigkeit, (Regeln egal) eingewiesen. Als Eltern eines minderj Teenies bekommt man keine genauen Informationen zu den Therapiegesprächen od hat direkten Kontakt zum Therapeuten. Man bekommt eine Nr die man 2x wöchentl für je 1Std anrufen kann. Elterntelefon.
Die Therapie bestand aus 1x wtl Gesprächstherapie 40min, Bewegung, Gruppentherapien in denen persönliche Thematiken keinen Raum fassten.
Als Probleme im Beisein der Therapeutin zw unserem Kind u uns auftraten, sollten wir ein Kinderheim für es ins Auge fassen! Als ich als Mutter damit haderte u nicht nach Klinikvorschlag das Jugendamt bez Heim involvierte, wurde mir Instabilität vorgeworfen.
Nach 9 Wochen sollte mein Kind entlassen werden....wurde jedoch nicht behandelt nach seinen Diagnosen! Mediensucht: Klinik gab kein Wlan heraus u abends mussten Handys abgegeben werden. Das wars!! Mein Kind ließ sich wlan von Mitpatienten kaufen!
Schulphobie: Es musste keine Schule besuchen! Es hatte einen Privatlehrer für 2Std, 3Tg die Woche! Das wars!
Aggressionen: Boxen, und Empfehlung...geh raus schreien!
Adhs wurde mit Bewegung therapiert u da waren auch die einzigen Veränderungen wahr zu nehmen!
Konsequenzen i d Z gab es nicht!
Mein Kind wurde mit "kein Handlungsbedarf "nach Hause geschickt
und verweigerte gleich darauf die Schule wieder,hängt nur am Handy,null Respekt,hat fast seinen kleinen Bruder geschlagen u sich mit einem Verwandten geprügelt!
Ich bat die Klinik mein Kind da zu behalten u endlich richtig zu therapieren...ich sagte es wird Zuhause das Gleiche sein wie zuvor...oder schlimmer! Klinik: das geht sie nichts an...dann soll ich die Polizei rufen!
Diese Klinik zeigt auf der HP an das sie auf Mediensucht spezialisiert sind und haben sich von einem 15j Teenie an der Nase herum führen lassen u untherapiert mit Wut u Aggressionen nach Hause geschickt!Therapeuten die Bücher lesen aber das Leben nicht kennen! Unverantwortlich!

Meine Erwartung war eine andere...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Poster über Krankheitsbilder und Eigenwerbung)
Pro:
Schöne Einzelzimmer
Kontra:
Tagesablauf, unpersönlich, keine Atmosphäre
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf dem Zahnfleisch kam ich hier an.
Ich hatte gehofft hier erst mal zur Ruhe zu kommen und "anzukommen". Geplant waren schließlich 5 Wochen.
Aber es ging gleich los.. und es wurde auch in den nächsten Tagen nicht besser.
Es ist jetzt schon ein paar Monate her aber es war an einem Tag z.B. so:
7.00 Uhr 3 Runden um den Flamingoteich, Frühstück, Mornig briefing und um 8.45 Uhr oder 9.00 Gruppe... der Tag war durchgetacktet. Mittagsruhe meistens nicht.. Wassergymnastik macht Spaß, die Zeit um angezogen beim nächsten Termin zu sein, in einem anderen Haus ist kaum zu schaffen.

Ich hatte vorher noch nie mit hohem Blutdruck zu tun...nun hatte ich ihn! 160/110 nach 5 Minuten ruhigem sitzen. Ich war richtig gestresst.
Ich habe mit der Ärztin und dem Bezugstherapeuten geprochen und geschildert, dass mir das nicht gut tut. Danach wurde es besser.
Also, wenn etwas ist - mit den richtigen Personen sprechen!

Andere Dinge konnten natürlich nicht geändert werden. Thema: Essen
OK, ich bin Mittags immer satt geworden. Die Küche kann halt nur aus dem was zur Verfügung steht etwas machen.
Zum Frühstück wird Dosenobst in der Müslieecke gleich neben dem "Fertig- Früchtemüsli" angeboten.
Darüber kann sich jeder selber seine Meinung bilden.
Mein Geschmack ist es nicht ...mit dem ganzen Zucker.
Das Gruppenkochen war absolut nicht mein Ding. Teilaufgetautes / fast gefrorenes Fleisch konnte ich nicht in einer Pfanne, die nicht heiß wird braun braten.

In dieser Klinik sind viele Sehbedinderte und Blinde. Wie die sich hier ohne das Lesen von Schildern zurecht finden ist unglaublich. Der Komplex besteht aus mehreren Häusern und man kann entweder über die Straße oder unterirdisch durch einen Tunnel rüber.
Zu diesem Komplex gehört noch die Orthopädie und die Akut.

Fazit: Schönes Einzelzimmer.
Den Rest muss man besprechen und sich das nehmen was man braucht.
Es ist ein Unternehmen das wirtschaftlich denkt ...

Ich wünsche allen Patienten dort eine gute Zeit.

1 Kommentar

MediClinKlinikamHahnberg am 10.01.2018

Sehr geehrte(r) Die Froschprinzessin,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren. Wir bemühen uns stets, unseren Patienten einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten.

Wir versuchen für jeden Patienten ein abgestimmtes Therapieangebot anzubieten. Die Anpassung erfolgt dann im Rahmen der Behandlung. Diese Anpassung setzt aber auch die Rückmeldung der Patienten voraus. Vielen Dank, dass Sie diese Rückmeldung Ihrem Therapeuten/Arzt gegeben haben.

Ihre Anregungen zum Frühstücksbuffet und zu den Kochgruppen werden wir mit den angesprochenen Bereichen erörtern.

Die Orientierung für sehbehinderte und blinde Patienten ist in unserem Haus sichergestellt (u. a. durch ein Blindenleitsystem).

Wir würden uns freuen, die angebrachten Kritikpunkte in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen zu klären.

Bitte kontaktieren Sie uns:

Gonca Aksakal
Qualitätsmanagementbeauftragte
Telefon: 05621 796-871
E-Mail: Gonca.Aksakal@mediclin.de

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Klinikleitung

Insgesamt gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Man merkt das in das Haus investiert wird)
Pro:
Sehr kompetente und hilfsbereite Mitarbeiter sowie eine idyllische Lage im Grünen.
Kontra:
Essen :–/
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt ruhig und abgelegen im OT Reinhardshausen, einem kleinen und gemütlichen Dorf Hessens.
Sie ist nicht die jüngste Klinik aber es wird das Beste aus den Gegebenheiten gemacht. Während meines Aufenthaltes wurde der Speisesaal renoviert, was natürlich vereinzelt zu Baulärm führte. Hierbei wurde jedoch viel Rücksicht genommen.
Durch die Umbaumassnahmen, die mir und allen anderen Patienten zu Gute kommen sollen (ich will ja auch in keine runtergekommene Klinik kommen) wurden durch den Wegfall eines Speisesaals 2 Essenszeiten festgelegt durch die nicht jeder glücklich war. Den einen zu früh, den anderen zu spät... Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, man gewöhnt sich schnell daran. Anfangs waren die Essenszeiten zu kurz, aber einmal angesprochen und schon wurden diese verlängert. Hierbei zeigte sich jeder kooperativ, vom Küchenpersonal bis zur Klinikleitung.
Die Qualität des Essens würde ich als mittelmäßig bewerten.
Halt Klinikessen... alles Fertigkram...
Allerdings war die Organisation gut und alle sehr bemüht, die Situation zu meistern. Man hat richtig den Eindruck „alle ziehen mit und hier passiert etwas“. Das hat mich auch mitgenommen und motiviert.
Es wurde über besondere Vorkommnisse informiert und wegen des Wegfalls eines Aufenthaltsraumes durfte in einem Konferenzraum mit Beamer Fernsehen geschaut werden...
Meine Behandlung war gut durchorganisiert und ich habe wieder bessere Struktur in meinen Tagesabläufen.
Ich bin dem freundlichen Team sehr dankbar und würde jederzeit gerne wieder kommen
Vielleicht wenn der Speisesaal fertig ist.
;–)

Weitere Bewertungen anzeigen...