Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln

Talkback
Image

Aachener Straße 445
50933 Köln
Nordrhein-Westfalen

246 von 269 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
beste Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

271 Bewertungen

Sortierung
Filter

Maximal ambulant!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Aussicht
Kontra:
Krankenschwestern unhöflich, schlechte Kommunikation
Krankheitsbild:
Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte sind toll, die Pflegekräfte nicht. Man wird ständig angeschnauzt, das Personal ist genervt von ihrer Arbeit und lässt das ständig an den Patienten aus. Es gibt keine Information wann man wo sein soll, sondern man wird wie Kommando Überfall abgeholt.

Fuß OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Goebel)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Goebel
Kontra:
Krankheitsbild:
Versteifung Mittelfußknochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte gar nicht viele Worte über die Klinik verlieren, denn alles drum herum ist egal, wenn man das Glück hat, von einem so freundlichen, vertrauenserweckenden und kompetenten Arzt behandelt zu werden.
Ich würde jederzeit (hoffentlich ist es nicht notwendig) meine Füße bzw. meinen Fuß wieder die Hände von Herrn Dr. Goebel geben und bin überglücklich, das die Operation der Versteifung meiner Mittelfußknochen vollkommen gelungen ist.
Danke dafür !!!!
Ich kann Herrn Dr. Goebel nur empfehlen.

Danke

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
OSG-Arthrose bei rheumatoider Arthritis, Innenknöchelzyste
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem langen Leidensweg von 7 Jahren und vielen Besuchen bei verschiedenen Ärzten mit dem immer wiederkehrenden Ergebnis, dass eine Versteifung des Fußgelenks die einzige Möglichkeit sei um weitestgehend schmerzfrei laufen zu können. Daraufhin vereinbarte ich -auf Empfehlung- einen Termin im Sana Dreifaltigkeitskrankenhaus Köln.
Ich danke Dr. Goebel, Dr. von Olberg und deren Team von ganzem Herzen, dass sie mir meine Lebensqualität zurück gegeben haben und dass ganz ohne eine Versteifung des Fußgelenks (,also gab es doch noch eine andere Möglichkeit)!

Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Perfekt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung perfekt Patient hatte keine offenen Fragen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (TOP)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Toll)
Pro:
absolutes rundum Wohlfühlpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
neue Hüfte
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter bekam eine neue Hüfte beim Team Stefan Höllriegl. Das gesamte Team Ärzte, Pflege, Physiotherapeuten, Küchenteam waren sehr sehr nett und hilfsbereit.Sie machen nicht nur ihren Job, das ist heute nicht mehr selbstverständlich. Meine Schwiegermutter fühlte sich sehr gut aufgehoben hatte keine Angst auch vor der Operation. Dort würde ich mich selber auch operieren lassen.

Fundierte Hilfe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Therapieempfehlung
Kontra:
Wartezeiten Ambulanz
Krankheitsbild:
Calcaneus Fraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik war mir aus der Vergangenheit als ausgesprochen Fachkompetent bekannt.
Durch einen Leitersturz im Juni 2019 stellte sich bei mir eine Calcaneus Fraktur beidseitig ein, die über die Notfallaufnahme einer Uni-Klinik erstbehandelt war.
Wegen starken Schmerzen im rechten Fuß wurde ich im Dreifaltigkeitskrankenhaus Köln vorstellig. Die Erfassung der Patientendaten erfolgt zügig, über den bestehenden Andrang in der ambulanten Behandlungsstation kamen vertretbare Wartezeiten auf. Die Anamnese erfolgte äußerst Fachkompetent, die Therapieempfehlung erhielt sowohl konservative, wie operative Anteile, die mit mir als Patientin intensiv (für und wider) besprochen wurde. In Bezug meiner Beschwerden ist nach erfolgter Behandlung eine deutliche Besserung eingetreten. Ich möchte mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. Ich fühlte mich als Patientin sehr gut aufgehoben.

In guten Händen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach jahrelangen Schmerzen im linken Fuß (Hallux valgus), habe ich mich für eine Operation entschieden.
Nach einer Informationsveranstaltung von Dr. Lars Goebel zum Thema Fußproblemen, machte ich einen Termin zur Fußsprechstunde.
Im September fand die Operation statt. Der Oberarzt Dr. von Olberg führte die Operation durch. Das gesamte Klinikpersonal angefangen von der Rezeption bis hin zum Chefarzt waren überaus nett, hilfsbereit und zuvorkommend.
Nochmals ganz herzlichen Dank an das gesamte Personal.

Arthorose im Fuß - Versteifung des Fußgelenks mittls 3 Fremdspongiosa

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Pro)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell, Kompetent, Empathisch + bestens organisiert
Kontra:
kein Kontra Punkt!
Krankheitsbild:
Klinisch symptomatisches Subtalar- u. TN-Arthorose linker Fuß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dignose: Klinisch symptomatisches Sutalar- u. TN-Arthrose linker Fuß
Nach mehr als 1,5 Jahren Leidenszeit (am Ende nur noch mit Krücken gehend) sprach ich über eine Empfehlung beim Chefarzt und Fußspezialist der Klinik vor. Kurz vor einer dritten radioaktiven Spritze stehend, wurde ich eingehend, mit viel Ruhe, Kompetenz und Empathie untersucht und mir ein möglicher operativer Eingriff nachvollziehbar vorgestellt.
(Operative Revision mit selektive TN- u. Subtalarer Arthrose - Einbringen von insg. 3 ccm. Fremdspongiosa = Versteifung des Fußes mittels 3 Schrauben).
Es wurden die Szenarien gut verständlich erklärt und auch nicht von Alternativen (3te Spritze) abgeraten. Erster Eindruck somit erstklassig.
Die Organisation der OP verlief optimal durch freundliche und kompetente Mitarbeiterinnen.
Vorbesprechung und Vorbereitung der OP verlief wieder mit Kompetenz und der nötigen Ruhe sowie Emphatie, die einem in dieser persönlich außergewöhnlichen Situation gut tut. Der Eingriff verlief komplikationslos.
Nachbehandlung: den 7tägige Aufenthalt in der Sana Klinik Köln habe ich in sehr guter Erinnerung.Von der Schwester bis zum Chefarzt hatte ich den Eindruck, das alles getan wird, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Engmaschige Nachsorge durch Chef- und Oberärzte, sehr freundliche Krankenschwestern die sich rund um die Uhr fürsorglich kümmern, direkte und bestens organisierte Lymphdrainage (im Haus)und (über's Essen kann man sich immer uneinig sein) eine vielseitige Auswahl an Speisen. Die Zimmer sind hell und freundlich und nach hinten raus mit Blick in's Grüne. Ich bin nun nach ca. 10 Monaten alltagstauglich mobil, habe schon lange keine Schmerzen mehr im Fuß und kann die Orthopädische Abteilung (Chefarzt, Fußspezialist) mit Blick auf meine gemachten Erfahrungen uneingeschränkt empfehlen. 5 von 5 Sternen!

Danke für die Perfekte Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wirklich alles
Kontra:
Nichts ????
Krankheitsbild:
Innen Meniskus Abriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin heute Morgen Ambulant operiert worden.
Von der Anmeldung über der Operation bis zur Entlassung hatte ich nur mit sehr lieben und sehr professionellen Menschen zu tun.
Es wird sich so sehr um einen gekümmert (das würde ich mir gerne von allen Ärzten wünschen) das ich wenns sein muss, auf jeden Fall wieder dorthin gehe.
Alles in allem 5 von 5 Sternen
Danke liebes Team vom Dreifaltigkeits-Krankenhaus

Schlecht behandelt und im Stich gelassen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Elend lange Wartezeiten bei Nachsorge-Terminen, trotz langfristig vereinbarter Termine
Krankheitsbild:
Totale Endoprothes (TEP) des rechten Knies.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende September 2017 habe ich im Sana Dreifaltigkeitskrankenhaus eine Total Endoprothese (TEP) für das rechte Knie machen lassen. Der behandelnde leitende Arzt hatte mir versichert, dass ich durchaus 3 Monate später in ein Entwicklungshilfe-Projekt nach Westafrika fahren könne und dass ich mich nach einem halben Jahr wieder beschwerdefrei bewegen und ausgiebige Wanderungen machen könne.
Tatsächlich konnten nach der OP starke, anhaltende Schmerzen und eine dauerhafte Entzündung im Kniebereich nur mit starken Schmerz- und entzündungshemmenden Medikamenten in Schach gehalten werden, bis ein anderer Facharzt mir abriet, weiter Schmerzmittel zu nehmen, weil meine Nieren schon stark in Mitleidenschaft gezogen waren.
Zusätzlich knirschte und knackte es im Gelenk bei jedem Schritt.
Bei einem Nachsorge-Termin im Krankenhaus meinte der behandelnde Arzt nur lakonisch, das sei eben 'die Mechanik' und ich müsse Geduld haben.
Heute, nach mehr als 2 Jahren, sind die Beschwerden kaum geringer: das künstliche, rechte Knie ist im Durchmesser wesentlich dicker als mein natürliches, linkes Knie; nach Belastungen gibt es immer noch entzündliche Schwellungen und Schmerzen, und es knackt und knirscht immer noch. An Wanderungen, wie ich sie bis dahin machen konnte, ist nicht mehr zu denken.
Ich fühle mich absolut falsch beraten, medizinisch schlecht behandelt und im Stich gelassen.

1 Kommentar

Sana-DfK-Köln am 11.12.2019

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns Ihr Anliegen zu schildern! Es tut mir leid, dass Sie sich in unserem Haus nicht gut betreut gefühlt haben. Wir möchten Ihrer Kritik gerne nachgehen und die genannten Punkte noch einmal gemeinsam mit Ihnen nachvollziehen und besprechen. Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme über das Sekretariat der Hüft- und Knie-Endoprothetik unter 0221 94071-228.

Mit freundlichen Grüßen
Julia Colligs
Leiterin Unternehmenskommunikation
Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln

Außergewöhnlich kompetente, freundliche und engagierte Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schnelle Vermittlung ab dem zweiten Termin und für weitere Untersuchungen, freundliche kompetente Behandlung, hohes Engagement um das grundlegende Problem zu behandeln
Kontra:
Lange Wartezeit bis zum ersten Termin
Krankheitsbild:
Schmerzen im Mittelfuß / Knöchel
Erfahrungsbericht:

Ausgesprochen kompetente Behandlung, die nur auf die Gesundheit des Patienten ausgerichtet ist.
Dabei wurde sich sehr viel Zeit seitens des Arztes investiert, um sich schlussendlich gegen eine Operation zu entscheiden (die bereits durch andere Chirurgen empholen wurde).
Letztlich handelte es sich um das richtige Ergebnis, da man sich intensiv mit den Symptomen beschäftigt hatte und sich so gegen eine Operation entschied, die keine Besserung gebracht hätte.

Es lässt sich nichts negatives über die Behandlung sagen. Es lohnt sich nur die außergewöhnlich professionelle und engagierte Behandlung nochmals zu betonen.

unfreundliches Empfangspersonal

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte gut
Kontra:
Empfangspersonal schlecht
Krankheitsbild:
Fußarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren heue in der Klinik zur Beurteilung eines Fußes. Vom Empfang wurden wir belehrt, was wir alles falsch und nicht gemacht haben, nicht nur wir sondern auch die 2. Patientin die neben uns stand.Durch das Fehlen des Befundes hätte man nur mehr Arbeit und es würde soviel Zeit verschwendet. Die Dame brauchte aber lediglich ein Fax auf das Faxgerät legen, dass sie die falsche Adresse geschrieben hatte, war ja nicht unser Fehler. Mehrmals habe ich in das Aufnahmebüro geschaut, welches meistens leer war, so dass Zeit zum Auflegen des Faxes vorhanden war. Was ganz aus dem Ruder lief, war die Terminierung. Wir haben fast 2 Std. warten müssen und nach Rücksprache mit anderen Patienten im Wartezimmer war das noch wenig. Unverständlich in der heutigen Zeit, da gibt es ja wohl heutzutage bessere Systeme und Möglichkeiten. Auf jeden Fall sollten die Damen in allen richtigen geschult werden. Die Ärzte waren gut, allerdings bei so einem Empfang ist man schon bedient undich werde die Klinik nicht weiter empfehlen.

Jederzeit Wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
/
Krankheitsbild:
Sprunggelenks Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Klinik nur empfehlen! Vor allem die Mitarbeiter sind mir besonders gut im Gedächtnis geblieben. Angefangen von den Arzthelfern, über die Krankenpfleger bis hin zum Patientenservice und Reinigungskräften sind alle durchweg freundlich und kompetent. Das für mich Relevanteste ist jedoch das Ärzte Team insbesondere Herr Dr. Goebel, denn kein Arzt hat mir vorher helfen können. Angefangen von der Diagnose hat er mir best möglich geholfen, stand auch außerhalb meines Termins telefonisch zur Beratung zur Verfügung und hat mir alle Ängste nehmen können ich habe mich selten so gut aufgehoben und auch als Patient so wertgeschätzt gefühlt. Meine Operation ist von vorne bis hinten gut verlaufen und ich habe nun seit 4 Jahren Schmerzen endlich keine Schmerzen mehr. Ich kann die Klinik jedem empfehlen und würde mich wenn hoffentlich auch nicht nötig jederzeit wieder in die Hände von Dr. Goebel und dem Team geben!

tolles Ärtzeteam

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 4.6.19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute fachliche Beratung, Pflegekräfte sehr aufmerksam
Kontra:
schlechtes Essen, konnte man aber mit leben
Krankheitsbild:
Achillissehenriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Riss in der Achillissehne. Dieser kam durch die jahrelange Einnahme von Kortison
Mir wurde gesagt, das ich zwar kein Marathon mehr laufen würde, aber das ich ganz normal wieder gehen könnte, würden Sie hin bekommen.
Haben die Ärzte auch hinbekommen. Ich bin Herrn Dr. Goebel und Frau Dr. Dommers unendlich dankbar und kann die Klinik nur weiterempfehlen.
Die Ärzte, das Klinikpersonal alle sehr aufmerksam und zuvorkommend.

Laufen wie nie zuvor

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Qualität der Behandlung
Kontra:
Umbau Maßnahmen im Haus
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Erfahrungsbericht:

Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Behandlung (Hüft TEP). Ich kann nicht nur wieder 1a laufen, sondern nebenbei hat der Arzt auch den Längenunterschied bei meinen beiden Beinen ausgeglichen!

"Studienhonorar vor Behandlungserfolg"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Fabrik)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hektik und ein wenig Verwirrung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Für meinen Fall ungeeignet)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden ("vorgefertigt"?)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (nüchtern)
Pro:
OP's fast rund um die Uhr
Kontra:
Kein Eid des Hippokrates
Krankheitsbild:
Hallux rigidus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe das Gefühl bei der Fuß-Sprechstunde am 3.5.19 bei einem"Überrumpelungs-Verkaufsgespräch"gewesen zu sein! Da meine beiden Füße sehr krank sind(Achillessehne - Entzündung li. seit über 2 Jahren und hallux rigidus re. Seit 7,5 Jahren) hatte ich extreme Schmerzen beim "Gehen" bzw. Fortbewegen, auch in Ruhigstellung. Dr. Goebel gab'mir das Cartiva-Implantat in die Hand und schwärmte davon, daß dies die "Gold Version" sei und der Fuss mit dieser Versorgung nicht steif bleibt. Daß Frauen ja gerne Schuhe mit hohem Absatz tragen und das daß Cartiva-Implantat in den USA schon lange erfolgreich eingesetzt wird. Habe gefragt, ob es auch eine Platinversion gibt (das hat er durch ein verschmitztes Lächeln versucht zu überhören)!?Und nur geantwortet :"Das Einzige, was mir wichtig ist, sei die Schmerzen nicht mehr zu haben!"
Bildgebendes Material wurde nicht besprochen. Auch der Grad der Arthrose (1-4)wurde nicht erwähnt. Dr. Goebel sagte nur, daß die klassische Versorgung die Versteifung des GZG wäre. 1000 Euro würde dieses kl. silikonartige Implantat kosten. (Bla, Bla, bla). Da ging die Tür auf und ein Mann warf mal eben so in den Raum, daß gerade eben ein OP-Termin für den 6.5.19 frei geworden sei. Ob ich diesen wahrnehmen möchte!?
Ich habe dieses Angebot dankend angenommen, da ich so extreme Schmerzen hatte. (Da war die Falle zugeschnappt!)
Am Montag 6.5.19 OP(von Olberg)Ca.alle 4 Std. bekam ich 1x Oxycordon+2xGelonida! Entlassung am 8.5.19.
Der OP-Bericht ist datiert auf den 6.5.19 und berichtet u. a.über Die Nachbehandlung, was, wie gemacht wurde-wie geht das??
Die wahre Medikamentenverab- reichung wurde im Schreiben nicht angegeben!Auf Nachfragen, heißt es, dies sei nicht strafbar!!! Das Implantat ist größer als besprochen. Habe mehr Probleme, als vor OP!!
Der Nerv wurde durch OP-Klammer verletzt!! Nach 4 Monaten Qual ist mir woanders geholfen worden Habe 10 Kg abgenommen und reagiere auf Morphin allergisch. Ein Knochenstück +Platte u. Schrauben u. Steif. Geld!

1 Kommentar

Sana-DfK-Köln am 07.10.2019

Sehr geehrte Patientin,

wir bedauern sehr, dass Ihnen der Aufenthalt in unserem Haus Anlass zu Kritik gibt. Diese nehmen wir sehr ernst. Wir möchten die von Ihnen genannten Punkte daher gerne noch einmal mit Ihnen nachvollziehen, da hier offenbar einige Missverständnisse aufgekommen sind. Wenn Sie ein persönliches Gespräch wünschen, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme über das Sekretariat der Fußchirurgie unter 0221 94071-285.

Mit freundlichen Grüßen
Julia Colligs
Leiterin Unternehmenskommunikation
Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln

Top Beratung und Op

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Würde jederzeit mich dort behandeln lassen
Kontra:
teilweise lange Wartezeit,wenn man dann aber keine Schmerzen mehr hat ist das zweitrangig;-)
Krankheitsbild:
Bandscheiben Vorfall Halswirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann über die Untersuchung und Aufklärung nur sehr gutes berichten. Ich fühlte mich sehr gut informiert und auch gut beraten. Auch das der OP Termin direkt am nächsten Morgen schon möglich wäre. Anfangs war ich natürlich geschockt,das es überhaupt so schnell möglich ist. Aber im Nachhinein war es das beste was mir passieren konnte.Denn mit noch längeren Schmerzen hätte ich nicht umgehen können.
Arzt und Pflege sehr nett.

Sehr fähiger und dabei sympathischer Fußspezialist

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachwissen, Empathie
Kontra:
Voller Terminkalender
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Frühjahr 2019 bin ich mit Fußschmerzen zum DFK gekommen. Bislang hatten 4 Ärzte schon mach der Ursache erfolglos gesucht und eine Ärztin ebenso erfolglos operiert.
Herr Dr. Goebel hat sich selber um mich gekümmert. Sein sehr guter Ruf ist mehr als berechtigt: er hat sich viel Zeit für mich genommen, den Fuß genauestens untersucht und sich mit Kollegen zu dem Befund ausgetauscht.
Was ich hervorheben möchte ich, dass Herr Dr. Goebel „trotz“ seines sehr guten Fachwissens kein Stück arrogant oder eingebildet ist (davon können sich viele andere „Fußspezialisten“ eine dicke Scheibe abschneiden). Die gesamte Stimmung zwischen Ärzten, Krankenpflegern und Empfang war immer sehr kollegial und positiv. Als Patient fühlt man sich direkt wohl (was für die Genesung auch wichtig ist).
Ich wurde Mitte 2019 von Herrn Dr. Goebel an meinem Sprunggelenk operiert und bin nun ca 3 Monate später fast beschwerdefrei (nach 2,5 Jahren mit Schmerzen).
In unserem letzten Termin nach der OP hat er mir noch den möglichen Zeitraum aufgezeigt, den die Genesung dauern kann und dass ich bei Beschwerden immer wieder kommen kann.

Ich habe viele „Fußspezialistin“ in Köln kennengelernt und kann sagen, dass Herr Dr Goebel der Einzige war, der mir geholfen hat!

Super zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Operationsergebnis
Kontra:
Nichts von Bedeutung
Krankheitsbild:
Morton-Neurinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in der Fußchirurgie operiert worden.
Ich war bereits vor vier Jahren an demselben Fuß in einem anderen Haus operiert worden.Der Eingriff war nicht erfolgreich.
Das Team der Fußchirurgie hat sich mit der der Diagnostik und Beratung sehr viel Mühe gegeben.
Und, was für mich natürlich am wichtigsten ist: Ich bin erfolgreich operiert worden, obwohl so ein Zweiteingriff für den Operateur immer schwieriger ist. Endlich kann ich wieder ohne Schmerzen gehen und laufen!

Der gute Ruf wurde bestätigt. Top Klinik! Top Ärzte!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1A)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich vom operierenden Oberarzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles top)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Organisation, kurze Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Top, modern, sauber)
Pro:
Ablauf, Zimmer, Organisation, Hygiene, Team, Herr Dr. Von Olberg
Kontra:
Fällt mir wirklich nichts ein.
Krankheitsbild:
Doppelter Bänderriss, Bruch im Sprunggelenk, OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste mich einer recht aufwendigen OP am rechten Sprunggelenk unterziehen.
Diese OP war auch in Bezug auf meinen Beruf extrem wichtig.

Zunächst einmal möchte ich folgendes sagen:
Ich bin zu 100% von dieser Klinik begeistert!!! Ohne wenn und aber!

Die Abläufe und Organisation waten top. Freitags war ein Vortermin wo alle Untersuchungen, Formularien, Anästhesist, CheckIn und ausführliche Beratung durch den operierenden Arzt etc. geregelt wurden. Dann ging es wieder nach Hause und Montags stand die OP an.

Ich hatte ein modernes Zimmer, aufmersame Schwestern, sehr gute Verpflegung und Entertainment. Alles war tip top.

Den Satz: "Ärzte sind Götter in weiß." kennt wohl jeder.
Für mich liegt die OP jetzt 7 Wochen zurückt und dank der guten Heilung und Versorgung bin ich schon in Reha. Man soll den Tag zwar nicht vor dem Abend loben... aber besser konnte es nicht laufen. Mein Beruf scheint gerettet und ich werde wohl zu 100% wieder fit. Ich bin äußerst dankbar und zufrieden.

Mein besonderer Dank geht an Herrn Dr. Von Olberg, der mich operiert hat. Er wurde mir schon vorher empfohlen und hat seinem Ruf alle Ehre gemacht. Vor, während und nach der OP wurde ich bestens versorgt und ausführlich beraten.

Vielen Dank auch dem ganzen SANA Team. Ihr seid top!!!

Visierte kompetente Klinik für Fuß und Sprunggelenk Beschwerden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wiederherstellung in kürzester Zeit meiner Lebensqualität
Kontra:
Keine Barrierefreiheit
Krankheitsbild:
posttraumatische Arthrose OSG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann mann 100% nur weiterempfehlen, von der ersten ambulanten Sprechstunde an, fühlte ich mich bereits sehr gut aufgeklärt und verstanden, die Empathie von Seiten, dem Chefarzt Dr. med. Lars Goebel war sofort ein großer Fortschritt, für meine geplante OP OSG-TEP, sowie eine Achillessehnenverlängerung.

Ich hatte täglich starke Schmerzen im rechten oberen Sprunggelenk (posttraumatische Arthrose)), ich konnte nur noch am frühen Morgen meine Erledigungen tätigen, und im Anschluss, konnte ich nicht mehr gehen bzw. laufen.

Die OP verlief sehr gut, und Dr. Goebel, und sein super Klasse Team kümmerte sich nach der OP täglich um meine Wundversorgung.
Am Entlassungstag stand Dr. med. Goebel an meiner Seite, und besprach noch wie ich mich nach einem solchen Eingriff verhalten solle, zudem mir ein Elite-Walker noch anpasste.

Von dem netten, kompetenten und pflegerischen Personal bis hin zu den Servicekräften, war alles perfekt.

Es ist für mich nicht nachvollziehbar, was einige Patienten, über Versorgung, oder die Mahlzeiten hier negative Aussagen machen, stellt sich mir die Frage, was steht im Vordergrund, natürlich die medizinische Betreuung, zudem war bei den Mahlzeiten definitiv, für jeden Geschmack was dabei, sogar an Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten wurde gedacht.

Im Rahmen des Entlassmanagement wurde mir von Seiten der Sozialarbeiterin auch visiert weitergeholfen, in Sachen die Beantragung einer Rehabilitation.

Die Reha verlief sehr gut, nach fast vier Wochen kann ich nunmehr wieder laufen mit Gehhilfen, und meine Schmerzen und Beschwerden sind nicht mehr spürbar, allerdings noch mit Schwellungen verbunden.
Die OP war vor 11 Wochen.

Meine ganz besonderen Dank an dieser Stelle geht an die Physiotherapeuten auch an die beiden Auszubildenden, welche mich innerhalb kurzer Zeit in den Alltag einbracht haben, sodass ich nach
kurzer Zeit wieder Dinge des täglichen Lebens verrichten kann.

Meine Füsse künftig nur Dr. med Goebel anvertraue.

Topversorgung

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss vorne re
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wurde wegen eines diagnostizieren vorderen Kreuzbandrisses in der Klinik behandelt. Der zuständige Professor hat mit uns alles freundlich und ausführlich besprochen. Die OP war super, die Klinik ist gut organisiert. Das medizinische Personal auf der Station, auch die Physios, waren sehr hilfsbereit und kompetent. Das Krankenhaus ist frisch renoviert, wirkt freundlich und hell. Wichtig war für uns auch die Nachbehandlung und die Übergabe an den weiterbehandelnden Arzt. Auch hier alles tipptopp!
Für uns also: wenn schon Kreuzbandriss, dann in dieser Klinik!!

Hallux 0P

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorgespräch + tägl. Visite von Herrn Dr. Goebel)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (optimal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (2-Bett-Zimmer bestens)
Pro:
kompetentes Ärzteteam
Kontra:
5.30 - 8.00 Aufnahme - 15.00 OP - 20.00 Zimmer zurück (alles nüchter + kein Tropfen Wasser lt. Pflegepersonal) Horror
Krankheitsbild:
Hallux Valgus / Rigidus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 3 vorherigen unbefriedigenden OP,s in anderem
Krankenhaus bzw. ambul.Praxis an 2 Füßen (Arthrose)
wurde mir rechts + 3 Mon. später links die Groß-
Zehengrundgelenke auf Anraten von Herrn Dr. Goebel versteift.
Das Vorgespräch + die OP-Ergebnisse verliefen für
mich zu meiner vollsten Zufriedenheit.
Der Heilungspress war optimal + ohne große Schwellungen. Trotz erneuter 6 Wochen Spezialschuh
+ Krücken konnte ich nach ca. 4 Monaten als ehem. Marathonläuferin (leistungsorientiert) beide Füße
wieder voll belasten.
Die Versteifungen waren Dank Herrn Dr. Goebel ein
voller Erfolg + behindern mich in keiner Weise.

Das Krankenhaus + Ärtzeteam kann ich nur empfehlen.

1 Kommentar

pavarotti3 am 14.07.2019

Hallo, ich war in dieser Klinik vom 10.12.2018 bis 03.01.2019. Ich bin kein Privatpatient. Die Ärzte, das Physiopersonal, die Krankenpflegerinnen und Pfleger, das Reinigungspersonal und das Verpflegungspersonal einfach nur Super.
Ich habe mich in diesem Hause (obwohl) Weihnachten war sehr wohl gefühlt. Das Pflegepersonal hat mich erstklassig behandelt. Ich bin rundum zufrieden! Vielen Dank für alles!

Alles super!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux rigidus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Herrn Dr. Goebel operiert und bin sehr zufrieden mit der guten Beratung und Operation. Der stationäre Aufenthalt auf der Privatstation (Wahlleistung Zweibettzimmer) war angenehm.
Da ich nach der Operation wie von Herrn Goebel empfohlen, 2 Wochen nicht arbeitete, sondern ausschließlich lag und meinen Fuß hochlagerte, schwoll dieser nur wenig an und ich hatte während der insgesamt 6 Wochen, die ich nicht ohne den Vorfußentlastungsschuh auftrat keine wesentlichen Beschwerden.
Mein behandelnder Orthopäde Herr Dr. Walochnik, der mich in der Nachsorge betreute, bezeichnete die Operationsmethode- und ergebnis anhand des Röntgenbildes herausragend.
Herr Dr. Goebel als Spezialist für Fußchirurgie kann ich also jedem empfehlen.

Zweite Meinung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette und Kopetente Ärzte, die sich Zeit nehmen
Kontra:
Wartezimmer etwas zu klein
Krankheitsbild:
Wirbelgleiten, Bandscheibenvorfall, und Wirbelbogen defekt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 18.06.2019 einen Termin in der Wirbelsäulensprechtunde, wobei ich Sagen muß, der Termin wurde Zwischengeschoben. Die Damen in der Anmeldung waren seht Nett und Freundlich. Wartezeit war völlig Ok ca 1 Stunde. Dann ins Behandlungszimmer, wo mich ein wirklich netter und Kompetenter Arzt Behandelt hat. Die MRT Aufnahmen wurden gennau unter die Lupe genommen, sowie die Berichte dazu, wobei auch Röntgenbilder dabei waren mit viel Zeit, hab mich gut Aufgehoben gefühlt, und mir wurde alles gut Erklärt. Nach der Untersuchung wurde der Oberarzt Dr. von Gröben dazugezogen. Resultat ist, das bei mir nur noch eine Versteifung abhilfe Schafft :-( Da es wirklich Dinglich ist, wurde ich nicht auf die Warteliste gesetzt, Sondern bekomme Morgen einen Anruf mit OP Termin. Bei mir hätte im Übrigen eine OP zur Erweiterung es Spinalkanals nichts gebracht, denn diese wurde abgesagt, hätte im EVK Wayertal stattinden sollen, so das ich vom Wirbelsäulenzentrum an das Deifaltigkeits KKH überwiesen wurde, Augrund der Probleme. Werde auf jeden Fall nach der OP noch mal Berichten, auch wenn mir Gesagt wurde, es wird kein Spaziergang..... Habe Wirbelgleiten, einen Bandscheibenvorfall, und mein Wirbelbogen ist nicht in Ordnung... Auch wenn man kein Privatpatient ist, wird sich sehr viel Zeit genommen !!!

Morton-Neurom - OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die OP ist super gelaufen, denn bis heute (18.06.2019) haben sich keinerlei Schmerzen o. ä. bemerkbar gemacht
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Morton-Neurom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 11.06.2019 wurde ich in dieser Klinik mit der Diagnose Morton-Neurom früh am Morgen operiert. Die OP ist super gelaufen, denn bis heute (18.06.2019) haben sich keinerlei Schmerzen o. ä. bemerkbar gemacht.
So bin ich, insbesondere als blinder Mensch, begeistert von dieser Klinik. Meine Gesamtzufriedenheit beträgt sechs Punkte.
Es begann bereits mit der ersten Beratung. Kaum Wartezeiten, klare Aufklärung und zeitnahe OP-Termin. Die Betreuung durch die Ärzte und dem Service vor und nach der OP war vorbildlich. Das Krankenzimmer geräumig, sauber und das Bad sehr modern eingerichtet. Ebenfalls gibt es einen gepflegten Park mit vielen Sitzgelegenheiten, der problemlos mit dem Aufzug erreichbar ist.
Zur Verwaltung kann ich nur sagen, dass auch sie, was die Abläufe angeht, schnell und „geräuschlos“ funktioniert.
Daher bin ich ein rundum zufriedener Patient, wenn ich an das Sana Dreifaltigkeits-Krankenhaus in Köln zurück denke, denn alles in allem war mein Aufenthalt dort nur als optimal zu bezeichnen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Peter Wendel

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
War alles in Ordnung
Kontra:
Ausser Mittagessen, keine.
Krankheitsbild:
Re-OP nach Knietep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam ins Dreifaltigkeitkrankenhaus für eine Zweitmeinung. Termin bekam ich schnell und in der Ambulanz brauchte ich auch nicht lange zu warten.Man nahm mich sofort ernst als ich mein Problem schilderte.(Probleme mit dem Knietep) Man eröffnete mir,das man noch mal operieren müsse. OP Termin war innerhalb von 3 Wochen. Sehr schnell. Am OP Vorbereitungstag dauerte zwar alles sehr lange(5 Std)aber das war ok.Das ist in anderen KH auch oft so. OP und Pflege waren richtig gut. Trotz Wochenende und Feiertag war ich gut versorgt Na,das Mittagessen war nicht der Renner aber Frühstück und Abendessen war OK.Mein Operateur Dr Morsch klärte mich vor meiner Entlassung nochmals über alles auf und das er mich nach 6 Wochen wiedersehen möchte.Ich war sehr zufrieden und danke den Schwester, Ärzte und Physiotherapeuten für die gute Pflege.

Sehr gute Diagnosen und sehr erfahrene Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Klinik mit kompetenten Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Morton Neurinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im März 2019 die eindeutige Diagnose Morton Neurinom gestellt.
Am 02.04.2019 war die OP, die von Herrn Dr. Goebel und seinem Team vorgenommen wurde.
Die OP verlief außerordentlich erfolgreich und ich bin heute komplett schmerzfrei und kann wieder ganz normal laufen. Vielen Dank nochmals.

Dies war bereits meine 4. OP im Dreifaltigkeitskrankenhaus in Köln, das spricht für sich.
Kompetente Ärzte, freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen und komfortable Zimmer.

Ich fühle mich dort sehr, sehr gut aufgehoben,
und kann diese Klinik nur weiterempfehlen!

Super zufrieden, jederzeit wieder

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Shafizadeh und gesamtes KH--Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-OP Kreuzband
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Abläufe von der vorstationären Aufnahme bis zur Entlassung verliefen reibungslos. Egal mit wem ich zu tun hatte, alle waren sehr freundlich und hilfsbereit. Prof. Shafizadeh ist super und behandelt jeden Patienten gleich, nämlich als Menschen, der Hilfe braucht. Das gleiche gilt für sämtliche Mitarbeiter in der Klinik. Das Pflegepersonal war immer schnell zur Stelle und freundlich. Frühstück und Abendessen kam per Buffet-Wagen, viel Auswahl und alles lecker. Das Mittagessen ist typisches KH-Essen, aber durchaus essbar. Die teilweise schlechten Bewertungen über die Klinik kann ich absolut nicht nachvollziehen. Würde mich hier jederzeit wieder behandeln lassen. Vielen Dank an das gesamte Team!

Operation nach Treppensturz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Nein
Krankheitsbild:
Schultereckgelenksprengung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schultereckgelenksprengung links
Sehr gute Aufname
Sehr gute Aufklärung
Problemloser Operationsverlauf
Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben; das bezieht sich auf das gesamte Team von Ärzten, Pflegern, Physiotherapeuten und nicht medizinischem Personal

Bei jeder Art von orthopädisch chirurgischen Eingriffen jederzeit meine erste Wahl

Hervorragende Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hochkompetent und persönlich behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskus-Schädigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf die Terminanfrage für eine OP erfolgte schnell ein telefonischer Kontakt und eine terminliche Zusage. Vor dem Termin gab es noch einmal eine telefonische Klärung durch die Klinik.
Die Aufnahme war sehr freundlich und die anschließenden Untersuchungen waren schnell durchlaufen, zusammen mit ausführlicher wie verständlicher ärztlicher Aufklärung zum geplanten Eingriff.
Nach der OP gabe es sehr schnell einen mündlichen Bericht des Chefarztes über den Erfolg und Verlauf, ebenso nach der Enlassung für die weitere Behandlung durch den niedergelassenen Facharzt.
Der Stationsarzt hat vor der Enlassung die weitere Behandlung noch einmal erläutert.
Die Erklärungen waren insofern sehr hilfreich, weil der Patient Ausländer war und ich als Betreuer einiges übersetzen musste.
Das Pflegepersonal war sehr bemüht und unterstützend und wirkte nie gestresst.
Insgesamt sahen wir uns fachlich in sehr kompetenten Händen, bestens informiert und im Umgang als Individuum wahrgenommen und einfühlsam wie engagiert betreut. Eine ungewöhnliche Klinik-Erfahrung.Herzlichen Dank

Gelungende OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zufrieden mit den Ärzten und dem Klinikpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose im re Fussgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Op zur Versteifung des Fussgelenkes bei den Ärzten Dr. Goebel und Dr. Olberg in 09.2018 und war heute am 08.05.19 zur Kontrolle. Die Op ist zu meiner Zufriedenheit verlaufen. Ich habe keine Schmerzen mehr im Gelenk und die Geschwullst über dem Knöchel ist ebenfalls nicht mehr vorhanden. Auch beide sind Ärzte mit dem Ergenis bei der Nachkontrolle zufrieden.

Erfolgreiche Diagnose und Operation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Osteoid Osteom Talus
Erfahrungsbericht:

Seit vielen Jahren habe ich an Schmerzen im linken Sprunggelenk gelitten. Nachdem viele Therapien keinen Erfolg brachten, habe ich einen Termin bei Dr. Goebel vereinbart.

Bereits in der Sprechstunde hat Herr Dr. Goebel eine vorläufige Diagnose gestellt, die anschließend mittels MRT und CT bestätigt wurde.

Die anschließende Operation ist erfolgreich verlaufen, so dass ich nun vollständig schmerzfrei bin. Besonders der strukturierte Ablauf und die gute Kommunikation haben den Aufenthalt sehr angenehm gestaltet.

Ich bin sehr dankbar für die tolle Arbeit, die von dem gesamten Personal geleistet wird!

Tolle Ärzte

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außer den Wartezeiten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Man muß überall lange warten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wie im Hotel)
Pro:
Tolle Ärzte, freundliches Personal
Kontra:
Lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Morton Neurom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich litt seit ca. 15 Jahren an unter einem Morton Neurom.Es ist dann aber so unerträglich geworden,das ich es sogar in Sportschuhen nach kurzer Zeit vor Schmerzen nicht aushielt und den Schuh immer wieder ausziehen mußte ,egal wo ich mich aufhielt.Von Pumps oder anderen schicken Schuhen ganz zu schweigen.
Nach einem MRT wurde mein Verdacht auch dann bestätigt und ich habe mich dann auch für die OP entschieden.
Mein Orthopäde hat mir die Dreifaltigkeitsklinik empfohlen.
Im Dezember hatte ich dort ein Beratungsgespräch, was mich in meiner Meinung zu einer OP bestärkt hat.Ich bin ausführlich und sehr kompetent beraten worden.
Am 24.04. hatte ich dann den Voruntersuchungstermin und einen Tag später 25.04.meinen OP Termin.
Der Termin zur Voruntersuchung war echt etwas nervig, da man bei jedem Arzt und Labor min. 1 Std. und auch länger warten mußte.Aber das ist auch tatsächlich das einzigste was ich zu bemängeln habe.Egal mit welchem Arzt oder Schwester ich zu tun hatte , kann ich nur das Beste sagen,denn ich wurde von jedem äußerst freundlich und liebevoll behandelt.
Am OP Tag hatte ich keinerlei Wartezeit.Ich hatte das Glück das ich ,obwohl Kassenpatient, auf die Privatstation kam,da wohl die andere Station belegt war.Und ich kann nur sagen,ich fühlte mich königlich betreut.
Operiert hat mich Frau Dr Dommers und die Abschlußuntersuchung hat Dr Goebels ausgeführt.
Die OP verlief ohne Komplikationen, und Frau Dr Dommers kam später noch zu mir und hat mir alles nochmal ausführlich erklärt.Am nächsten Tag (Heute) konnte ich dann nach Hause.Mit meinem Spezialschuh muß ich etwa 2 Wochen vorsichtig gehen,aber eben nur kurz, denn den Fuß hochlegen ist in den nächsten 2-3 Wochen Pflicht damit keine Schwellung entsteht.Für meine Heilung bin ich nun selbst verantwortlich.
Ich kann dieser Klinik mit dem gesamten Personal nur danken und uneingeschränkt weiter empfehlen.

Einsatz von HWS- Prothesen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut geschultes Fachpersonal, helle freundliche und gut ausgestattete Zimmer, sehr sauber
Kontra:
Das Verhalten mancher Patienten, gegenüber den Personal. Hier sollte der ein oder andere Mal seine Erwartungshaltung überdenken.
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenose, Kompression des Rückenmarks
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im DFK von Herrn Dr.med.Biren Desai an der HWS über drei Etagen operiert.
Ich bekam in C4/5, C5/6, C6/7 Zwischenwirbelprothesen des Typs CP-ESP H5 implantiert. Desweiteren führte er eine Dekompression (die 5 Monate bestanden hat und dementsprechende Schäden hinterließ) des cervikalen Myleons (Rückenmark) und eine Uncoforaminotomie beidseitig durch.
Die OP verlief erfolgreich. Das Taubheitsgefühl in den Händen ist allerdings noch nicht ganz verschwunden. Hier benötige ich noch etwas Zeit und Geduld, bis sich auch dieser Zustand wieder normalisieren wird.
Jetzt muss ich noch sechs Wochen eine Halskrause, als Vorsichtsmaßnahme tragen. Das einzige was zurück bleiben wird ist eine fantastisch genähte kleine Narbe am Hals die mit der Zeit auch verblassen wird.
Die OP im DFK, bei Herrn Dr. Desai durchführen zu lassen, war die beste Entscheidung meines Lebens.

Im Vorfeld wurde ich Bestens von Frau Dr.med. Nina Jäger über die bevorstehende OP aufgeklärt. Danke hierfür.

Herr Dr. Desai ist ein hervorragender Arzt und Operateur. Seine sehr empathische und ruhige Art im Umgang mit den Patienten schafft direkt ein Vertrauensverhältnis, was für eine bevorstehende OP und denn darauffolgenden Genesungsprozess nicht ganz unerheblich ist. Er erklärt komplexe Sachverhalte so, dass man sie auch als Leihe gut versteht bzw. nachvollziehen kann. Auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie ist er eine wahre Koryphäe und weit über die Grenzen von Köln aus bekannt für das implatieren von Prothesen in die LWS und HWS. Seine Erfolge und die Dankbarkeit der Patienten sprechen hier für sich. Auch das Fachärzteteam um ihn herum ist hervorragend aufgestellt.

Das Krankenhaus selbst kann ich nur positive bewerten.
Alle Mitarbeiter, egal aus welchem Bereichen waren stets freundlich, hilfsbereit und sehr respektvoll im Umgang mit ihren Patienten.

Das Essen war gut und ausreichend.

Sehr gerne empfehle ich das Krankenhaus weiter. Es ist schön, dass es sie gibt.

Gute Klinik Super Ärzte

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 11.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Krankenhaus,Personal,Ärzte, Alles super ????
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrodese (Versteifung) des Sprunggelenks mit ausgeprägter Fehlstellung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom der ersten Untersuchung bis zur Entlassung nach meiner Operation, mit der Versteifung des li.Sprunggelenk mit ausgeprägter Fehlstellung, habe ich mich hier sehr wohl gefühlt.
Ein ganz großes Dankeschön an Dr.Göbel u. Dr. Olberg und ihr Team für das super Endergebnis.
Ich kann von mir aus nur sagen, wenn Fuß Op. nur hier.

Knie Op bestens gelungen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außer dem Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Professor Shafisadeh ist echt Klasse und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr nette Schwestern..
Kontra:
Essen verdient eine glatte 6. Sehr schlecht
Krankheitsbild:
Knie Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Professor Shafisadeh ist echt Klasse. Hat mein Leiden im Knie direkt erkannt.
Essen im Krankenhaus ist mega schlecht. Entweder man macht Diät oder isst zu viel Schoki.
Die Schwestern waren sehr sehr nett und auch immer ansprechbar. Vielen Dank dafür

Optimale Betreuung durch kompetente und empahthische Ärzte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Orga, Kompetenz und Empathie der Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Entzündung Achillessehne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einigen Monaten bin ich in die Sprechstunde bezüglich einer Entzündung an der Achillessehne (links) gegangen und geriet zunächst an den Oberarzt, der dann aber schnell den Chefarzt hinzurief.

Zum einen war der Ablauf und der Service sehr gut.

Was dann folgte war noch besser, denn die beiden Ärzte haben nicht nur einen kompetenten Eindruck gemacht - was mich ob der zahlreichen Empfehlungen nicht gewundert hat -, sie haben mir auch sehr patientenfreundlich, empathisch und für mich als Sportler gut nachvollziehbar erläutert, was sie für richtig halten.

Was mich beeindruckt hat: Sie haben nicht sofort alternativlos zu einer Op geraten, sondern haben zunächst eine spezielle Therapie empfohlen (spezielle Dehnübungen, Enzympräparat, atypische Anwendung von Nitrolingual, Voltaren einmassieren). Gestützt durch den Rat meines behandelnden Orthopäden war diese Therapie erfolgreich - wie eine MRT-Kontrolle gezeigt hat. Sowohl die Radiologin als auch mein Orthopäde waren sich einig, dass eine Fortsetzung der Therapie über noch ein paar Monate dazu führen könnte, dass die Sehne 100%ig verheilt.

Die Ärzte hatten mir zwar Hoffnung gemacht, dass die Therapie bei hoher Disziplin Besserung bringen könnte, aber eine vollständige Heilung doch nur mit geringer Wahrscheinlichkeit eintreten würde.

Für mich ein schönes Beispiel, dass man auch als Kassenpatient gut beraten wird. Gute Orga und empathische Ärzte machen es halt dann doch aus!

Licht und Schatten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Ärzte
Kontra:
mangelnde Kommunikation
Krankheitsbild:
Umstellungsoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv:
- Die Ärzte haben hervorragende Kenntnisse und Fähigkeiten. Diagnose und Operation verliefen bei mir auch deshalb sehr gut. Danke nochmal.
- sehr hilfsbereite Service-Kräfte
- sehr angenehme und großzügige Einzelzimmer

Negativ:
- Aufnahme war ein langer, schlecht organisierter Prozess. Der Patient läuft mehrere Stunden mit Gepäck von einer Station zur nächsten.
- Mangelhafte Komunikation zwischen Station und Ärzten. Dadurch entstanden unnötige Reibungsverluste, weil unterschiedliche Informationen im Umlauf waren.
- "Zettelwirtschaft" statt Einsatz digitaler Unterstützung
- Cafeteria am Wochenende geschlossen. Das sind vermutlich die besucherstärksten Tage...
- Keine Getränke- oder Verpflegungsautomaten
- Unzureichende Informationen im Vorfeld des Krankenhausaufenthalts. Soll der Patient Termine beim Physiotherapeuten ausmachen? Und wenn ja, wie viele? Gibt es unterstützende Dinge, die der Patient mitbringen kann (z.B. Kühlakkus, Arnikasalbe...)?
- Patient ist öfter auf sich allein gestellt. Wann und wie soll der viel zu enge Thrombosestrumpf erstmals angezogen werden? Überflüssige Wartezeiten.

1 Kommentar

Cinderella25 am 19.04.2019

Genauso, hab ich das auch empfunden. Die Verwaltung dokumentiert hier alles schön, seit 2009, aber nichts ändert sich.
Mir graust es vor dem nächsten Ambulanztag. Wieder 6 Stunden Wartezeit? Was läuft da falsch?
Man kann doch nicht alle Patienten zur Nachuntersuchung zur selben Uhrzeit bestellen.
An der Ambulanz, die kleine Luke, immer mit einer langen Warteschlange. Was, wenn man nicht lange stehen kann?
Ich habe eine weite Anfahrt, habe richtig Angst, vor einem anstrengenden Tag dort.
Das Essen war so schlecht, wie in keinem anderen Krankenhaus.
Was mir auch Angst bereitete, dass Operationen bis in die Nacht hinein gehen. Das bringt zwar viel Geld, ist für mich als Patient aber leider nur als Geldmacherei angesehen. Den Patienten zu bestellen, und dann am Abend zu sagen,vielleicht müssen sie doch noch nach Hause fahren.
Wenn Sie selbst in so eine Lage kommen würden, könnten Sie mit Empathie den Patienten verstehen.
Die Schwestern und Pfleger waren alle durch die Bank sehr launisch. Kein "Bitte", und kein "Danke".
Eine Cafeteria am WE zu verschliessen, wo das Essen, das von einer Fremdfirma gebracht wird, und wirklich gar nichts ist, ist Pech für jeden, der am WE dort verweilt.
Denn ich hatte mich auf Kaffee und Kuchen gefreut. Wer nicht privat versichert ist, darf im Aufenthaltsraum, einen teuren Kaffe für 1,50€ aus dem Automaten ziehen.
Kuchen, Fehlanzeige. Obst, Salat oder Vorsuppe, leider nicht. Man kann und darf Kosten einsparen, aber nicht am falschen Ende.
Eine Klinik, die ihren Profit nur auf viele abgearbeitete Operationen pro Tag aufbaut, das menschliche, empathische aber unter geht,ist leider nicht weiter zu empfehlen.
Ich lag schon in vielen Kliniken in NRW, aber hier waren die Schwestern, das Essen und die Verwaltung ein großes Chaos. Warum muß ich Angst haben, wenn ich das nächste Mal komme, wieder trotz eines Termins, meinen ganzen freien Tag in der Ambulanz verbringen zu dürfen? Eine Stunde Wartezeit nehme ich gern in Kauf, aber 6 Stunden?
Ich würde mal gern von der Verwaltung hören, warum immer Besserung gelobt wird, aber hier nichts passiert?
Ist die Klinik nicht darauf angewiesen? Kommen genug Leute, denn die Wartelisten sind ja lang.
Ich hätte auch ein besseres Gefühl für meinee OP gehabt, wenn ich gewußt hätte, dass mich jemamd operiert, der nicht noch 23 weitere Eingriffe an einem Tag zu erledigen hat.
Ich möchte nicht von einem übermüdetetn Arzt operiert werden.

Operationsergebnis voller Erfolg; trotz "Lagerungsschaden"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Beschwerdefrei nach Wechsel Hüft-TEP
Kontra:
Mit Folgen eines"Lagerungsschaden" allein gelassen
Krankheitsbild:
Hüft-TEP-Wechsel nach Mac-Min-Op vor 12 Jahren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sowohl für die "vorklinische" Untersuchung (fast 6 Stunden) als auch für die Kontrolluntersuchung nach der Reha muss man viel Zeit mitbringen; die Organisation(?) muss dringend überarbeitet werden. Einbestellung für die Kontrollunters. 11.20 Uhr. Kontrolle durch den Arzt 14.20 Uhr.Da braucht man keinen Termin!
Die Operation war in jeder Hinsicht erfolgreich; abgesehen von einem "Lagerungsschaden", der zu einer totalen Funktionsunfähigkeit des link. Un terames geführt hat. Das Krankheitsbild wurde zwar med. abgeklärt, obwohl zunächst kein Neurologe zur Untersuchung und Klärung zur Verfügung stand.
Eine Hilfestellung auf der Station wegen fehlender Funktionsfähigkeit des lk. Unterarmes bei Essen, Hygiene, usw. erfolgte nicht. Seitens der Ärzte wurde der Lagerungsschaden zwar bedauert, aber ein spezieller Rollator wurde seitens der Klinik nicht zur Verfügung gestellt bzw. organisiert. Am Tage vor der Entlassung in die REHA wurde mir ein Rezept für einen Rollator (sog. Arthritis-Rollator) übergeben mit dem Hinweis, dass man seitens der Klinik frühestens nach weiteren 3-4 Tagen den entsprechenden Rollator organisieren könne. Hier hätte ich wesentlich mehr Engagement von den Ärzten und dem Personal erwartet.
Manches scheiterte offensichtlich an mangelnder Kommunikation!

Auch heute, fast 6 Wochen nach der OP. ist der Schaden noch nicht behoben; die Motorik und Kraft der lk. Hand ist immer noch gestört; aber das ist wohl das Problem des Patienten!

Trotz allem erfolgreiche Op mit Reimplantation des lk. Hüftgelenkes, da nach 2 Jahren Beschwerden endlich schmerzfrei!

Sehr gute Ärzte !!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles hat so geklappt wie besprochen ! Gute OP
Kontra:
Das Essen ( jammern auf hohem Niveau )
Krankheitsbild:
Hüft TEP links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem ist es ein sehr gutes Krankenhaus !
Wartezeiten sind aus meiner Sicht nicht zu vermeiden da es auch viele Notfälle gibt .
Die Ärzte allen voran Dr. Schiffmann waren einfach nur sehr sehr gut und haben sich auch nach der OP Zeit genommen ! Das Personal auf der Station war wirklich sehr bemüht und ich habe mich wohl gefühlt

Weitere Bewertungen anzeigen...