DER FÜRSTENHOF

Talkback
Image

Am Hylligen Born 7
31812 Bad Pyrmont
Niedersachsen

62 von 78 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

79 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Rahmenbedingungen
Krankheitsbild:
Hüft TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit der ärztlichen Behandlung und den Therapien war ich zufrieden, wobei letztere meiner Meinung nach zu wenige waren.
Schlimm waren die hygienischen Zustände. So war das Zimmer beim Bezug nicht ausreichend gereinigt. Bereits benutzte, auf dem Boden liegende Handtücher wurden teilweise vom Reinigungspersonal wieder aufgehängt. Die Bettwäsche wurde erst nach dreimaligem Nachfragen nach zwei Wochen gewechselt. Dies geschah erst nach einem persönlichen Gespräch mit der Reinigungskraft. Auch ein zu Boden gefallenes, zersprungenes Glas wurde erst nach einem solchen Gespräch ersetzt, nachdem mir an der Rezeption mitgeteilt wurde, es würde sofort für Abhilfe gesorgt. In drei Wochen gab es kein frisches Glas.
Im Zimmer und an der Rezeption befand sich keinerlei Halterung für Gehstützen, auch im Speisesaal nur an einigen Stühlen.
Bei meiner Ankunft fehlten im Zimmer die Informationsmappe, eine Flasche Wasser und ein Glas, diese Dinge musste ich jeweils an der Rezeption nachfragen. Dabei war der Ton der Rezeptionist/innen mir gegenüber nicht immer angemessen.
Das Essen war von teilweise schlechter Qualität, die Auswahl für Vegetarier sehr gering (man hätte ja bei der Ankunft mal besondere Ernährungsformen nachfragen können, in anderen Kliniken ist das üblich).

Schöne Klinik am Pyrmonter Kurpark

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anwendungen, Lage, Verpflegung
Kontra:
Räumlichkeiten
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden. Ich war Anfang des Jahres 2020 wegen einer Wirbelsäulenversteifung in der Klinik gewesen. Das mir dort gebotene, sportlastige Programm hat mir bei der Mobilisierung des Rückens schnell geholfen.
Die Räumlichkeiten sind etwas in die Jahre gekommen, jedoch wurden großräumige Sanierungstätigkeiten durchgeführt.
Zudem ist der direkte Zugang zum Kurpark, aber auch zur Innenstadt von Bad Pyrmont goldwert.

Die Verpflegung in der Rehaklinik fand ich in Ordnung. Etwas schade fand ich, dass Trinkwasser nur zu den Mahlzeiten gereicht wurde oder an der Rezept teuer erworben werden musste.

Die Therapeuten waren alle samt sehr kompetent und bestrebt das Therapieziel zu erreichen.

Rundum war ich mit dem Aufenthalt sehr zufrieden.

Abwägungssache!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Umgebung
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Cox-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat einen sehr gemischten Eindruck hinterlassen. Positiv waren die guten Anwendungen und das freundliche und kompetente medizinische und therapeutische Personal.
Negativ ist in meinen Augen der bauliche und hygienische Zustand des in die Jahre gekommenen Gebäudes. Handtücher und Bettwäsche sind oft fleckig. Selbst auf energische Bitten sah man sich nicht in der Lage das zu beheben.
Die Leistungen der Küche bieten m.M.n. noch viel Luft nach oben.
Gerade in Coronazeiten als schwierig empfinde ich, dass weder die Flure noch die Speiseräume ausreichend gelüftet werden können. Abstände sind aufgrund der Raumsituationen fast nicht einzuhalten. Viele Patienten nehmen zudem den Mund-Nasen-Schutz nicht ernst genug, obwohl Aerosole derzeit als die stärkste Ansteckungsquelle gelten.
Als OP-Patient musste ich einen negativen Coronatest nachweisen, während anscheinend andere Patienten das nicht brauchten. Gleichzeitig sollte ich aber das Risiko einer evtl Infektion als persönliche Risikoabwägung mit Haftungsausschluss gegenüber der Klinik unterschreiben, was ich nicht getan habe.
Da wurde zugunsten des wirtschaftlichen Betriebs mit zweierlei Maß gemessen.
Trotzdem war die Klinik eine gute Wahl, wenn man denn gewillt ist, sich mit den etwas reduzierten Standards zu arrangieren.
Der nebenan gelegene Kurpark verdient besondere Erwähnung, weil er wunderbar angelegt und gepflegt ist, und meiner Rekonvaleszenz deutlich nachgeholfen hat.
Bad Pyrmont ist ein hübscher kleiner Ort, der auf kleinem Raum viel zu bieten hat.
Alles in allem sollte man sich genau überlegen, ob in Coronazeiten nicht vielleicht doch überzeugendere Klinikkonzepte oder räumliche Arrangements zu finden sind.

1 Kommentar

KlinikDerFürstenhof am 20.07.2020

Sehr geehrte Patientin,
sehr geehrter Patient,

wir danken Ihnen für die differenzierte Rückmeldung. Gerne möchten wir auf die von Ihnen benannten Kritikpunkte kurz eingehen.
Für die offenbar nicht ganz makellose Wäscheversorgung möchten wir uns in aller Form entschuldigen. Wir arbeiten mit unserem Lieferanten bereits an einer Lösung.
Die Klinik wurde 1990 eröffnet und ist somit nicht mehr überall in einem Top-Zustand. Wir arbeiten jedoch jedes Jahr daran, unser Haus für unsere Patienten zu modernisieren. Wir haben mittlerweile ca. 20% der Patientenzimmer erneuert und gerade sind wir dabei eine komplette Station zu renovieren, um auch unseren Patienten mit besonderen Ansprüchen an die Wohnlichkeit gerecht zu werden.

Das komplette Gebäude ist mit einer Lüftungsanlage ausgerüstet. Diese ist für technische Laien jedoch nicht sofort zu bemerken. Somit ist die Aerosolbildung in der Ausatemluft als Infektionsmöglichkeit minimiert.

Corona-Tests werden nur bei medizinischer Indikation veranlasst. Schließlich ist es hierfür auch wichtig, die Labors nicht mit Test zu überfluten, um für einen eventuellen Ernstfall immer genügend Testkapazitäten vorhalten zu können. Bei AHB Patienten ist ein Test tatsächlich obligatorisch, weil er medizinisch erforderlich ist. Die Mehrzahl unserer Patienten gehört jedoch keiner Risikogruppe an, deshalb gibt es dort auch bisher keine Veranlassung für flächendeckende Tests.

Wir freuen uns natürlich sehr, dass Ihnen das unmittelbare Klinikumfeld so zugesagt hat und würden Sie gern einmal als Tagestourist in unserer Stadt begrüßen.

Bleiben Sie gesund!

Das Team der Klinik DER FÜRSTENHOF in Bad Pyrmnt

Verschenkte Lebenszeit in Bad Pyrmont

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
das Wetter war gut
Kontra:
Verpfegung, baulicher Zustand der Klinik, unfreundliche Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war unter Corona-Bedingungen in der Klinik. Dort gab es ein Hygiene-Konzept, dessen Umsetzung aber von Seiten der Mitarbeiter weder unterstützt noch offensiv umgesetzt wurde. Mehrfach erlebt: "... während des Vortrages können sie die Masken ruhig abnehmen. Falls aber jemand rein kommt, sofort wieder aufsetzen." Abstandsregeln interessierten weder bei den Anwendungen noch bei den Mahlzeiten.
Bei den Gruppen-Anwendungen herrschte seitens der Therapeuten fast immer ein Ton, den ich eher auf dem Kasernenhof als in einer Klinik vermutet hätte.
Informationen gab es nur auf Nachfrage und dann meistens nicht vollständig.

1 Kommentar

KlinikDerFürstenhof am 22.06.2020

Sehr geehrter Herr,

wir danken Ihnen für die Rückmeldung. Allerdings hätten wir uns gewünscht, dass Sie rechtzeitig mit einem der Verantwortungsträger Kontakt aufgenommen hätten. Sicherlich hätten wir gemeinsam einige der von Ihnen aufgezählten Defizite beseitigen können. Auch für uns ist der Betrieb unter diesen Umständen noch teilweise neu. Aber unsere frisch etablierten Arbeitsroutinen festigen sich bei allen Mitarbeitern mehr und mehr. Leider können wir Ausnahmen davon nicht ausschließen. Genau dafür benötigen wir aber die Mithilfe unserer Gäste und Patienten. Wir möchten Ihnen deshalb anbieten, die beschriebenen Probleme telefonisch unter 05281 151410 zu konkretisieren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund,
die Klinikleitung.

Augen auf bei der Wahl der Rehaeinrichtung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Trotz Corona wäre mehr drin gewesen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (leider viel zu wenig Anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (lieblos gestaltete Räume,Internet schlecht,Kein HD Fersehen)
Pro:
Therapeuten,Kurpark
Kontra:
Freizeitangebot,Essen in der Rehaeinrichtung
Krankheitsbild:
Knie Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nach einer Knie TEP OP in 04.2020 im Rahmen einer AHB in die Rehaklinik gekommen....mitten in der Coronazeit !!!Die Rehaklinik hat ihr Programm extrem herunter gefahren...meiner Meinung zu sehr. Es gab keinerlei Begleitprogramm wie Kochen, Vorträge, Freizeitgestaltung etc. Ebenso keine Wasseranwendungen, Bäder etc...dafür kann natürlich die Klinik nichts.
Das Zimmer war in Ordnung aber sehr hellhörig. Bett zu kurz.....nichts für große Menschen. In der heutigen Zeit sollte HD-Fernsehen Standard sein. Das Internet nicht zeitgemäß.
Das Essen in der Klinik ist aber echte Zumutung. Jeden Morgen und Abend die gleiche Wurst, ebenso den gleichen Salat .Mal Fisch oder einen Fleischsalat, Eiersalat oder dergleichen ist wohl für diese Küche zu viel verlangt. Auf Kritik oder Anregungen wurde nicht reagiert. Ein kleines Rahmenprogramm (zb. Diavortrag ) wäre sicher auch möglich gewesen, aber auch Fehanzeige. Zu einem Rehaaufenthalt gehört mehr als nur Anwendungen. Der Aufenthalt war für mich eher belastend ,keine Kommunikation möglich da nur sehr wenige Patienten.
Top sind allerdings die Therapeuten....Daumen hoch..die verstehen ich Fach ….vielen Dank !!!!!
Der Kurpark direkt nebenan ist auch einen Besuch wert.

Auch in Coronazeiten sollte eine Rehaeinrichtung mehr sein als das was ich hier erleben durfte....musste.

Therapeuten sehr gut, Zimmer leider eine Katastrophe und kontraproduktiv für eine Rehabilitation

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten, Kurpark, Anwendungen
Kontra:
Zimmer vier im Nebengebäude mit 7-8qm und Windzug, kein Zimmertausch möglich
Krankheitsbild:
Morbus Bechterew
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Therapeuten sind sehr freundlich, hilfsbereit und sehr kompetent. Der direkt angrenzende Kurpark ist auch im Winter sehr schön und ideal für Spaziergänge und NW.

Zimmer vier im Nebengebäude ist allerdings eine Katastrophe 7-8 qm!!!! Es zieht zudem, sodass man die Heizung voll aufdrehen muss (um sich nicht zu erkälten).
Eine „Gefängniszelle“ ist größer. Erholung und Rehabilitation ist so leider nur schwer möglich. Trotz mehrfacher Nachrage konnte das Zimmer nicht gewechselt werden. Es wird nur vertröstet....

Gute medizinische Betreuung, Essen leider schlecht

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2020 zur Reha in der Fürstenhofklinik. Die Therapeuten und das Ärzteteam sind sehr gut, die Zimmer waren sauber. Zu empfehlen ist, sich ein eigenes Kopfkissen mitzunehmen. Das Essen war leider schlecht, sehr eintönig, von minderer Qualität und mit Fertigprodukte gespickt. Da half nur essengehen. Trotzdem ist die Reha in dieser Klinik zu empfehlen, da das Team wirklich klasse war. Ich habe über mein Krankheitsbild etwas gelernt und fühlte mich kompetent behandelt. Die Umgebung ist auch sehr schön. Wanderungen sind sehr zu empfehlen.

1 Kommentar

KlinikDerFürstenhof am 25.02.2020

Sehr geehrter Patient,

wir freuen uns über die für Sie insgesamt zufriedenstellende Reha in unserem Haus. Natürlich versuchen wir uns ständig zu verbessern, dazu gehört auch die Patientenverpflegung. Als eine von immer weniger werdenden Kliniken in Deutschland kochen wir in unserem Hause alles frisch. Bitte haben Sie etwas Verständnis, es bei der Menge an Patienten nicht Jedem 100%ig recht machen zu können. Wir bleiben allerdings weiter bemüht, dieses Ziel zu erreichen.

Freundliche Grüße,
Die Klinikleitung

Osteoporose Patientin, 57 Jahre alt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch Ärzte und Therapievielfalt ! Betriebsklima
Kontra:
Krankheitsbild:
Osteoporose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier trifft man auf Spezialisten und kompetentes, freundliches Personal, und das in allen Bereichen. Ob Sporttherapeuten, ärztliches Personal oder Schwestern, alle sind immer bemüht, geduldig und vermitteln Hintergrundwissen. Man bekommt viele Impulse, um eigenverantwortlich mit der Diagnose Osteoporose weiter umzugehen.
Das ganze Umfeld der Klinik ist einfach traumhaft, selbst im November.
Ich kann die Klinik für das Krankheitsbild Osteoporose auf jeden Fall empfehlen.

AHB

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top organisierter Behandlungsablauf.
Kontra:
Keine negativen Erfahrungen gemacht.
Krankheitsbild:
Knie-TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2019 war ich in der Klinik zur AHB. Von Anfang an hatte ich einen positiven Eindruck, der sich wie ein roter Faden durch die 3 Wochen zog. Besonders hervor zu heben sind die Therapeuten/innen bei der Krankengymnastik, der Lymphdrainage, der Laufschule und der Wassergymnastik. Selten so hoch motivierte und freundliche Personen bei einer Reha erlebt.

Sehr motivierte Mitarbeiter, Klinik mit Wohlfühlcharakter

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Fachklinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Osteoporose mit Wirbelfrakturen, Systemischer Lupus erythematodes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte vom 21.08. bis 11.09.19 meine Reha im Fürstenhof durchführen und fühlte mich vom ersten Moment an wohl und willkommen. Die Mitarbeiter an der Anmeldung hatten immer ein offenes Ohr für alle Fragen.
Das Zimmer war hell und freundlich, wurde wochentäglich von einer sehr freundlichen Reinigungskraft geputzt.
Die Therapiepläne waren gut getaktet. Die Therapeuten habe ich nur gut gelaunt und wirklich motivierend erlebt. Vielen Dank auch an den Sozialdienst. Für die Zeit nach der Reha wurde alles Wichtige mit mir besprochen, ich erhielt gute Ratschläge.
Das Essen war sehr lecker und wirklich ausreichend. Abends etwas langweilig, die ewige Wurst und der Käse. Allerdings war immer frischer Salat da.
Mein Facharzt war wirklich großartig! Er hat mir interessiert zugehört und mit mir meine Probleme besprochen.Die Vorträge waren interessant und informativ.
Abschließend kann ich sagen, das ich sehr froh bin im Fürstenhof gewesen zu sein, und komme sehr gern wieder.

Beurteilung Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sarkoidose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war als Kurpatient 5 Wochen in der Rehaklinik.
Zu meinen persönlichen Ärzten , gehörten Dr: Schwarz / Eiwill und Dr. Gehlen .

Anzumerken ist , das Sie für mich nach meiner 7 Kur , ich totalen Respekt und eine Hochachtung der Leistung der Ärzte entgegenbringe .
In diesen Sinne möchte ich mich bei den kompletten Ärzteteam sowie in jeder Etage betreffenden Schwestern auf den einzelnen Stationen ebenfalls tolle Leistung erbracht haben .
Traurig von meiner Seite ausgesehen habe ich manchmal nicht verstanden , weil ich mich kommunikativ mit vielen Patienten unterhalten hatte , diese aber ihre Behandlungen in Frage gestellt hatten.
wobei ich aber wiederum ihnen erklärte , dies sei eine Rehaklinik und kein Hotel, und ich wiederum mit meiner positiven Lebenseinstellung auch manchen Patienten zum Lachen gebracht habe .
die ersten 2 - 3 Tage war es schwer einen davon zu überzeugen das es mit Fröhlichkeit und Harmonie miteinander besser läuft.
und nicht zu vergessen , möchte ich auch bei allen Physiotherapeuten und obwohl sie auch nie so oft zu sehen waren , das Küchenpersonal ebenfalls bedanken .
Vielen Dank für ihre Hilfe
:::: DER Berliner ::::

Klinik bzw Patientenbewertung

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Kinikteam
Kontra:
Nörgelnde Patienten
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt 2 von 3 Wochen in der Klinik. Diese Klinik ist sehr zu empfehlen.
Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten, Mitarbeiter in der Bäder und Moorabteilung sowie das Reinigungspersonal und Rezetionisten (hoffe ich habe niemanden vergessen) sind alles sehr kompetente freundlich und hilfsbereit.
Bewertungen über die Klinik werden gerne positiv abgegeben. Ich möchte aber auch mal etwas über die Patienten schreiben. Jeden Tag erlebe ich ältere Damen, die wirklich über alles schimpfen. Mich nervt es total u ich kann nicht nachvollziehen, warum die Erwartungen so hoch sind. Diese Leute sollten wirklich in eine 5 Sterne Privatklinik gehen, vielleicht wird dann nicht gemotzt. Das Essen schmeckt vielleicht dort besser, die Zimmer sind dort vielleich komfortabler und eine 24 Stunden rundum Betreuung ist vielleicht auch gegeben.

Meine Anregung für den Speisesaal wäre, nachdem sich "Tischfreundschaften" gebildet gaben, den jeweiligen Tisch auch reservieren zu können


Ich fühle mich hier sehr wohl und werde versuchen in 2 Jahren wieder her zu kommen!!!!!!

Super Klinik

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man wird sehr ernst genommen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Sjögrensyndrom, Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 3 Wochen im Fürstenhof verbringen. Ärzte, Therapeuten und Küchenpersonal waren super. Da ich auch unter Fibromyalgie leide, fand ich es hier besonders toll, weil man sich ernst genommen fühlt und auch ganzheitlich auf einem eingegangen wird. Es gibt auch eine Fibromyalgieschulung. Essen war lecker und mehr als ausreichend. Man konnte aus 3 Menues wählen. Das einzig Negative war für mich das Raucherpavillon direkt unter meinem Zimmer. Aber nicht wegen der Mitpatienten, sondern wegen 3 Leute der Putzkolonne, die mehr geraucht als geputzt haben. Dies hatte ich aber auch der Klinikleitung gemeldet. Insgesamt ist die Klinik sehr zu empfehlen.

1 Kommentar

Foxy9878 am 10.02.2020

das hört sich interessant an, gerne mal melden zwecks Fragen

Gelungene Rehabilitation

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Breit aufgestelltes Leistungsspektrum
Kontra:
Krankheitsbild:
Churg - Strauss Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In die Klink -Der Fürstenhof- würde ich jederzeit wiederkommen.
Die Fachärzte DR. Gehlen & DR. Schwarz-Eywill sind hochspezialisiert und jederzeit ansprechbar. Auch geben beide wichtige Tipps für den weiteren Verlauf der Krankheit.
Ein besonderer Dank gilt auch der Krankengymnastik Frau Schmidt & Herr Tschasowitin. Schnelle Analyse der Fehlstellungen und Tipps für zu Hause.
Das gesamte therapeutische Team ist sehr engagiert und hat die Patienten mit ihrer freundlichen Stimmung immerzu motiviert.
Viele gewinnbringende Schulungen sind in der Klink selbstverständlich.
Der Service am Empfang sowie die technische Betreuung waren einwandfrei.
Küche/Personal immer freundlich hilfsbereit.
Essen abwechslungsreich und schmackhaft.

Sehr gutes Rehabilitations Ergebniss

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es fehlt eine Cafeteria ( ist aber alles in unmittelbarer Umgebung, außerhalb))
Pro:
Ziel genau Anwendungen
Kontra:
Krankheitsbild:
HWS Cache
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und sehr freundliche Therapeuten.
Sehr sauber. Sehr gute Organisation. Gute Küche. Kantine etwas laut. Wunderschöner Kurpark.
Vielen Dank an alle!!!!

Klinik direkt am Kurpark, Fußgängerzone für Gehbehinderte erreichbar

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Schon das Foyer macht einen guten Eindruck.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die angebotenen Seminare waren sehr gut.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Selbst eine Knochendichtemessung wurde durchgeführt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen waren zeitlich immer zu schaffen.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich hatte ein neu renoviertes Zimmer (neues Bett, Mobilar))
Pro:
Gute Betreuung seitens des Personals (Therapie und Service)
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Abholung vom Krankenhaus und Rückfahrt nach Hause wurde von der Reha-Klinik organisiert.
- Das Zimmer war komplett neu renoviert (Bett, Matratze, Mobilar und Flach-TV).
- Nach Ankunft Vorstellung bei der Stationsärztin und später beim Facharzt. Es wurde auch eine Knochendichtemessung vorgenommen.
- Therapien waren gut aufgeteilt: Gehtraining, Gymnastik für Hüfte, Gymnastik im Sitzen, Solebad, Krankengymnastik, Fahrradergometer und Lymphdrainage, sowie hilfreiche Seminare. Mit den Therapeuten war ich sehr zufrieden.
- Das Essen wird noch in der Klinik gekocht. Die Servicekräfte bringen das Hauptessen an den Tisch. Frühstück und Abendessen sowie Salate und Nachspeise holt jeder selbst. Bei Bedarf erhält man dafür ebenfalls Hilfe.
- Im Foyer befinden sich zwei Brunnen unterschiedlicher Zusammensetzung, die auch Einheimische nutzen.

Tolles Klinik Team

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut aufgebautes Konzept)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Überall entgegendkommend und sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird ausführlich auf den Patienten eingegangen
Kontra:
Krankheitsbild:
ASK Schulter/SSP Ruptur/ Rotataorenm.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin positiv beeindruckt,was in der Fürstenhof Klinik für die Patienten getan wird. Nach meinen 3 Wochen Rehaprogramm im März, war meine Funktionseinschränkung nach einer Schulter Op fast verschwunden. Ein tolles Team von Ärzten und Therapeuten, die einen sinnvollen und Erfolgsversprechenden Therapieplan erstellen und durchführen. Ich kann mich an dieser Stelle nur noch einmal bedanken, wie gut mir von allen Beteiligten geholfen wurde.
Ein tolles Gesamtkonzept.
Kann diese Rehaklinik bestens weiterempfehlen.
Auch war ich angenehm über die Verpflegung überrascht. Also besser kann man da nicht's mehr machen. Top. Ein super nettes Team vom Catering Service. Auch hier ein dickes Dankeschön.

Bandscheibe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich gut aufgenommen. Zimmer war schön und wurde tägl. gereinigt. Das Personal ist weitestgehenst freundlich und entgegenkommend. Die Anwendungen (Trainingsprogramme) waren sehr umpfangreich und abwechselnd. Ich kann diese Einrichtung weiter empfehlen.

Sehr zufrieden mit der Rehaklinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltungsleitung ist sehr zuvorkommend und immer bemüht es für jeden Patienten recht zu machen - Danke dafür)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es könnte alles etwas angehübscht werden, aber sie sind schon dabei ????)
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Knochenbrüche, Rheuma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Im Februar 2019 in der Rehaklinik. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit allem Anwendungen, den Ärzten und dem betreuenden Personal. Die Klinik ist super schön gelegen, hat einen angrenzenden Park, der wirklich wunderschön ist. Das Essen ist auch wirklich sehr gut gewesen. Reichhaltig, eine wunderbare Auswahl, die Mittagsgerichte waren sehr ansprechend und geschmacklich sehr gut.

So sollte eine Anschlussheilbehandlung sein!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz der Therapeuten
Kontra:
etwas veraltete Zimmer
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk auf Grund einer Hüftdisplasie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüftgelenksoperation habe ich in der Klinik eine Anschlussheilbehandlung gemacht.
Beeindruckend fand ich die enorme Kompetenz der Therapeuten, ich wurde nicht nach Schema F behandelt, sondern es wurde stets auf meine Bedürfnisse detailliert eingegangen. Erwähnenswert finde ich ebenfalls die intensive und hilfreiche ärztliche Behandlung durch Herrn Hinz.
Mein Zimmer war sauber und zweckmäßig, die übrigen Räumlichkeiten der Klinik ansprechend. Im Speisesaal wurde gut schmeckendes Essen durch freundliche Bedienungen serviert.
Insgesamt habe ich mich in diesem Haus sehr wohlgefühlt, denn ich machte keinen Urlaub in einem 5-Sterne-Hotel, sondern hielt mich dort auf, um nach einer Hüftgelenksoperation wieder im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine zu kommen. Dank der hervorragenden Betreuung ist das auch bestens gelungen.

Als Gast im Haus

Rheuma
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Als GAST der Caritas würde ich nie mehr meinen URLAUB in dieser Klinik verbringen.
Hab mich mehr als Patient und nicht als Urlauber gefühlt.
Schrecklicher Lärm im Speisesaal, teilweise unfreundliches Personal, Zimmer zur Straße, um 6 Uhr Anlieferung über eine Rampe...
Das Essen war o.k.

1 Kommentar

VerwaltungFHK am 17.01.2019

Sehr geehrter Gast,

es tut uns sehr Leid, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserem Haus nicht zufrieden waren. Schließlich ist Ihre Zufriedenheit unser erstes Ziel.
Jedoch möchte ich Sie auch darauf hinweisen, dass wir primär als medizinische Rehabilitationsklinik arbeiten. Die "Urlaubsprogramme", wie sie z.B. in Zusammenarbeit mit der Caritas stattfinden, werden von uns ausschließlich über die Weihnachtsfeiertage durchgeführt. Da in den Angeboten stets beschrieben steht, dass es sich um eine Rehaklinik handelt, sollte sie das Gefühl als Patient nicht zu sehr verwundern. Auch wenn in unserer Klinik eigentlich nicht viel an ein Krankenhaus erinnert.

Die Klinik liegt direkt im verkehrsberuhigten Kurbezirk. Dadurch ist auch in den Zimmern zur Straße ein hohes Maß an Ruhe geboten. Ein gewisser Lieferantenverkehr zum Haus, z. B. zur morgendlichen Lieferung frischer Brötchen, ist zu Ihrem Wohl leider notwendig.

Wenn Sie mit dem Verhalten von Mitarbeitern nicht zufrieden sind, dann kommen Sie bitte immer auf uns zu. Wir nehmen uns dann der Sache an und klären solche Probleme für Sie.

Es grüßt Sie freundlich,
Die Klinikverwaltung

Gerne wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage und Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Orthopädische Beschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November für 3 Wochen als Patient in der Klinik der Fürstenhof in Bad Pyrmont. Ich war sehr zufrieden. Die Therapeuten und Ärzte waren alle sehr nett. Der Therapieplan war manchmal ganz schön anstrengend. Aber da ich ja wegen orthopädischer Problemen da war wollte ich ja wieder fit werden. Der Anfang ist gemacht. Das Essen war auch gut. Es gab Mittags 3 Gerichte zur Auswahl, da war für jeden was dabei. Es wurden auch Wünsche berücksichtigt. Die Mitarbeiter waren wirklich sehr freundlich und hilfsbereit. Ich habe mich da sehr wohl gefühlt. Auch für meinen Mann wurde am WE ein Zustellbett in mein Zimmer gebracht. Man ist mitten im Geschehen. Direkt am Kurpark und in der Einkaufsmeile.

Die Klinik war für mich ein Segen

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Riesenzellenarteriitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund meiner seltenen Erkrankung "Riesenzellenarteriitis" (Autoimunerkrankung) war ich hier 3 Wochen Patient. Im Internet ist meine Frau auf diese Klinik gestoßen. Für mich war es ein Segen.
Endlich mal kompetente Ärzte, von denen ich ernst genommen wurde. Ich bekam zielgerichtete Therapien.Durch die sehr lange Cortisoneinnahme hatte ich sehr viel an Gewicht zugelegt.Die sehr gute Ernährungsberatung hat mir geholfen sehr viel abzunehmen.
Die Mahlzeiten waren abwechslungsreich. Man konnte aus 3 Menues wählen.
Die Schwestern waren sehr hilfsbereit und die Ärzte hatten immer ein offenes Ohr für mich.
Ich bin sehr froh in dieser Klinik gewesen zu sein und kann sie sehr empfehlen.

Die Helenenquelle in der Klinik ruft

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Lage und Betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vielseitig - Sozialdienst automatisch inbegriffen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ganzheitliche Betrachtung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr verbindlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Schwimmbad im Hause!!!)
Pro:
Rundum ganzheitlich
Kontra:
Gibt es nichts
Krankheitsbild:
Osteoporose und neurologische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen war ich Patient hier und kann nur sagen: ich bin r u n dum zufrieden: medizinisch wurde ich sehr gut eingeschätzt und entsprechend der Therapieplan aufgestellt. Am Ende der Reha habe ich sehr viel fitter die Klinik verlassen.
Das Zimmer fand ich schön und ein grosses Plus an die Lage der Unterkunft. Hier ist man in 2 Minuten mitten im Zentrum und auf der anderen Seite direkt im Kurpark mit seinen wunderschönen Palmen. Hier hat man die Ruhe. Bad Pyrmont gefällt mir sehr gut .
Im Restaurant ist freie Tischwahl, welches am Anfang etwas "Mut" erfordert, aber beim 2.Mahl ist das kein Thema mehr.

Die Mitarbeiter sind alle sehr verbindlich.

Erfolgreiche Reha

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen
Kontra:
Kein Konta
Krankheitsbild:
Psoriasis-Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage ist hervorragend. Kurpark für Nordic
Walking und Frühsport direkt vor der Türe. Therme,Geschäfte und Restaurants in wenige Minuten erreichbar. Großer kostenloser Parkplatz ca. 10 Minuten entfernt.
Organisation, Beratung und Anwendungen waren sehr gut. Das Personal ist größtenteils kompetent und freundlich,besonders die Dame am Empfang.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und gut erholt.
Da man mir in 2 Jahren zu einer weiteren Reha geraten hat würde ich diese gerne wieder an gleicher Stelle in Anspruch nehmen.

Hart aber herzlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat mir sehr gut gefallen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde in Bezug auf meine Krankheit gut beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr.Önder und Dr.Hinz waren für mich sehr hilfreich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ganz besonders die Dame am Empfang)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ich hatte ein Zimmer zur Straße da war es schon frühmorgens sehr laut.)
Pro:
Dr.Önder ein sehr netter kompetenter Arzt und Dr.Hinz sowie die Dame an der Rezeption.
Kontra:
Patienten die nur ihre Unterschrift geholt haben und dann den Tag genossen haben.Sie haben anderen Patienten den Platz weggenommen was nicht in Ordnung ist,da sollten die Therapeuten mehr drauf achten.
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie und Blockierungen im Lendenbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt im August in der Klinik und ich war sehr zufrieden.Die Ärzte und Therapeuten waren spitze.Lobenswert war auch das Küchenpersonal und zu Essen war für jeden etwas dabei.In meiner Rheazeit habe ich viel über meinen Körper und meine Schmerzen gelernt.Das Sportprogramm war für mich schon sehr hart aber genau das wollte ich endlich mal an meine Grenzen kommen.Der Ort ist wunderschön und erlebnisreich.In der Klinik waren viele ältere Patienten aber das konnte man sich ja auch denken halt Orthopädie, trotzdem fand man schnell Kontakt und es kamen lustige Gespräche zu stande.Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen.

Orthopädie: Empfehlenswerte Reha-Klinik!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top-Lage, prima Therapeuten, gutes Essen, sehr freundliches Personal!
Kontra:
knallharte Matratze ((hätte ich ja auch monieren können:-), selber schuld)
Krankheitsbild:
Frische Bandscheiben-Implantate in der HWS, chronifiziertes Beschwerdebild seit 15 Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Klinik in bester Lage! Drei Wochen nach einer HWS-OP mit zwei Implantaten habe ich mich sehr gut behandelt gefühlt, individuell betreut und in guten Händen. Interessierte und zugewandte Ärzte, klasse Therapeuten und ein ordentliches Trainings-Programm zum Gesundwerden. Nix für Faule oder Leute, die denken, der Arzt macht mich schon gesund:-) Frühsport um sieben, und der Tag fängt gut an!

Sehr schön die direkte Lage zwischen Kurpark und Einkaufszeile, die Hufeland Therme fußläufig, so man denn laufen kann, in zehn Minuten erreichbar. Heilquellen zum Wasserzapfen im Haus!

Super Handout für Kraft, Beweglichkeit und Koordination sowie Beckenbodengymnastik. So kann man auch zuhause schön weiterarbeiten!

1 Kommentar

Xantos99 am 31.08.2019

Was hat die Dame/Herr eigentlich von einer Reha erwartet? Ich kenne die Klinik schon seit vielen Jahren und kann mich nicht beschweren.
Erwartete Patient/*/in womöglich, dass das Kind täglich bei McD...... beköstigt wird? Und vielleicht auch, dass sich eine Nurse findet, die eine Rundum-Kinderbetreuung übernimmt, ganz gleich, ob während der Therapien, Freizeitgestaltung oder wenn es abends auf die Piste gehen soll.
Eine Reha-Klinik ist kein Luxushotel mit "all-inclusiv", vorrangig ist die medizinische Betreuung und die ist in der Klinik hervorragend.

Nicht fürstlich!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten waren Sehr nett und bemüht
Kontra:
Keine Klinik für Mütter/Väter mit Kind
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war die Hölle. Als Mutter mit Kind war man ständig das Stiefkind des Hauses. Das Zimmer War positiv. Kinderbetreuung fand durch eine Erzieherin statt, Was dazu führte, dass die Kinder mittags geholt werden mussten und das Essen der Patienten, Das definitiv nicht kindgerecht War, essen mussten. Die Kinder durften, egal wie alt sie waren nicht allein ans Buffet und die Ala Card Idee war schrecklich, Da es meistens nichts gab, Das Den Kindern schmeckte. Wenn die dann in der Ecke spielten, wurde Man durch Blicke des Personals und der anderen Patienten beinahe gelyncht. Kinder, gerade wenn sie selbst durch die Klinik gestresst waren, waren ungern gesehen. Es gab in der Betreuung nicht einmal einen Toilettensitz für Kinder die allein auf Jene gehen, auch eine Treppe zum Wickeltisch gab's nicht und die Betreuung musste jedes Kind hochheben, Das gewickelt werden musste. Fazit War, Ich bin Kranker nach Hause gefahren, Als hingefahren. Nie nie wieder in diese Klinik. Gibt so vieles zu beklagen, doch der Platz wird nicht reichen

1 Kommentar

KlinikDerFürstenhof am 18.09.2018

Sehr geehrter Gast,

wir bedauern sehr, dass Sie mit Ihrem Rehabilitationsaufenthalt in unserem Hause nicht zufrieden waren. Uns liegt die Zufriedenheit unserer Gäste sehr am Herzen, deshalb ist es schade, dass sie nicht frühzeitig ihre Beschwerde an uns trugen. Gern hätten wir Ihre Probleme gemeinsam gelöst.

Das Mittagessen wird in der Klinik frisch zubereitet. Es gibt jeden Tag drei Hauptspeisen zur Auswahl. Dazu gibt es täglich ein Buffet mit Vorsuppe, zahlreichen Salaten und Dessert. Es ist richtig, dass es keine speziell zubereiteten Kindergerichte gibt. Allerdings stellen unsere Kollegen aus der Küche immer gern ein Essen aus den Komponenten der drei Hauptspeisen zusammen. So ergab sich in der Vergangenheit immer auch eine Lösung, die für die sehr unterschiedlichen Geschmäcker der Kinder und Elternteile geeignet war.

Natürlich wird auch beim Essen auf das Naturell von Kindern Rücksicht genommen. Schließlich sind die meisten unserer Gäste und Mitarbeiter selber Eltern und kennen die möglichen Konfliktpotenziale beim Aufeinandertreffen verschiedener Generationen. Nur so kann für eine gegenseitige Rücksichtnahme gesorgt werden.

Der Auftenthalt von Kindern ist für alle unsere Patienten von Vorteil, denn…

„Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele.“ (Fjodor M. Dostojewski)

Die Klinkleitung

Top-Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Therapeutenteam, sehr gutes Essen
Kontra:
Sehr straffer Terminplan, zeitweise richtig stressig
Krankheitsbild:
Arthrose Grad IV li. Knie mit Erguss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Febraur in dieser Klinik, da ich nicht mehr laufen konnte. Das Bewegungs- und Trainingskonzept, das auf meine Situation angepasst wurde, hat mir sehr geholfen. Anfangs waren die Übungen ziemlich anstrengend, aber man wurde mit jedem Tag fitter und beweglicher. Mein sehr erfahrener Krankengymnast hat ein kleines Wunder bei meinem Knie vollbracht. Auch die psychologische Betreuung und die Entspannungsübungen haben mir gut getan. Die Mahlzeiten mit großem Salatbuffet waren abwechslungsreich. Mittags gab es 3 Gerichte zur Auswahl, davon immer ein vegetarisches. Auf meine Glutenunverträglichkeit wurde sofort duch die Diätassistentinnen reagiert. Man konnte jederzeit Sonderwünsche vorbringen. Alle waren sehr bemüht. Mein anfängliches Zimmer zur Straße war sehr laut. Auch hier wurde innerhalb von 2 Tagen Abhilfe geschaffen und ich konnte in ein ruhiges Zimmer zur Parkseite umziehen. Auch die Schwestern und Pfleger waren sehr hilfsbereit und immer gut gelaunt. Einziger Kritikpunkt ist der, zeitweise sehr enge, Terminplan. Manchmal hatte ich nur 1/2 Stunde Zeit zum Mittagessen, dann ging es gleich weiter bis 16 oder 17 Uhr. Ab 17.30 Uhr gab es Abendessen. Aber wenn man so vielen Patienten mit allen Angeboten versorgen will, ist dies anders nicht möglich. Die Lage der Klinik im Herzen von Bad Pyrmont, direkt am Kurpark macht Einkäufe, Restaurantbesuche und Spaziergänge auch für Gehbehinderte möglich. Das Freizeitangebot des Ortes ist sehr gut. Mein Aufenthalt in der Klinik war ein voller Erfolg und ich konnte 6 Wochen nach der Reha eine neue Arbeitsstelle antreten. Danke an das ganze Team vom "Fürstenhof".

Sehr zu empfehlen!!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Freizeitangebot Frau Frieske: super)
Pro:
Ganzheitliche Behandlung
Kontra:
Viel Personal hat Zugang zum Zimmer
Krankheitsbild:
Fibromyalgie und Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war stationär vom 11.04.-02.05.2018.
Ich kann nur Positives berichten. Unterkunft, Therapeuten, Ärzte und das Personal sind alle sehr freundlich und kompetent gewesen. Was mich sehr beeindruckt hat, dass sich nicht nur auf meine bereits bestehenden Diagnosen konzentriert wurde, sondern ganzheitlich geschaut wurde. Auch über die bereits bestehenden Diagnosen wurde ich nochmals aufgeklärt und durch die Diätassistentin habe ich Ernährungsschulungen erhalten.Ich habe während der Maßnahme bereits Schuheinlagen erhalten.
Das Sportangebot und das Freizeitangebot waren sehr gut. Besonders gut haben mir die Schulungen und Vorträge der Fachbereiche gefallen. Ich habe viel gelernt und versuche dies natürlich in meinen Alltag einzubauen.
Ich kann den Fürstenhof nur empfehlen!!!!!

Gern gebe ich meinen Namen bekannt.
Elvira Mollenhauer

Vielen Dank an die Klinik.
Ich komm wieder, kein Frage
(Zitat: Rosaroter Panther)

Tolle Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in dieser sehr schönen Klinik und mit allem rundum zufrieden. Schöne Zimmer,tolle Therapeuten und leckeres Essen.Auch die Lieben Putzfeen sind super lieb und super fleißig. Im Großen und ganzen sehr gerne wieder..

Rundum sehr gut

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Achtung der Bedürfnisse des pstienten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rheumstoide Poliatritis
Erfahrungsbericht:

Zur exzellenten Lage passt die sehr freundliche u. kompetente Behandlung sowie das freundliche Personal und vorzügliche Essen.

Ich bin sehr zufrieden und würde wieder kommen, sollte es so sein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Angebot der Anwendungen, Freundlichkeit der meisten MitarbeiterInnen, Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auch wenn ich mit dem Ziel, schmerzfrei zu werden, in den Fürstenhof gegangen bin, bin ich sehr zufrieden, obwohl ich immer noch Schmerzen habe.
Sowohl theoretisch als auch praktisch bin ich sehr gut beraten und behandelt worden. Mit meinem Schmerz kann ich jetzt besser umgehen und fühle mich für den Alltag gerüstet.

Selbstverständlich hängt es davon ab, wie sehr man die Angebote/ Anwendungen nutzen möchte. Ich habe alles mitgenommen, was ging und fand das super.

Bei Nachfragen bitte gerne Kontakt aufnehmen.

Ich komme sicher wieder

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Stühle sehr laut in den Zimmern, keine Parkplätze)
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Schwestern, Reinigungs- und Küchenpersonal
Kontra:
Keine Parkplätze
Krankheitsbild:
Psoriasis arthritis, Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.1.-24.1.2018 in der Klinik, hatte zuvor einige Gruselgeschichten hier gelesen. Hier nun meine Erfahrung.Vorab: Es gibt keine Parkplätze direkt an der Klinik, wer mit eigenem Auto anreist, muss sich einen öffentlichen Parkplatz suchen.
Sehr, sehr nette und verständnisvolle Ärzte, hilfsbereite Schwestern und sehr nettes und bemühtes Reinigungs- und Küchenpersonal. Die Therapeuten sehr engagiert und immer gut gelaunt. Das Essen gut und ausreichend, die Zimmer waren funktionell ausgestattet, alles da was man braucht, nur mit dem WLAN-Empfang hapert es zeitweise, aber in der Lobby und vor den Schwesternzimmer funktioniert es. Die Reinigungs-Engel machen soviel wie möglich, sind immer hilfsbereit und ansprechbar. Die Zeitpläne für die Therapien sind zeitweise etwas eng getaktet, die Therapien selbst haben mir sehr gut getan,möchte man Therapien nicht machen/machen können kann man jederzeit die Schwestern ansprechen, der Arzt stellt dann die Therapien um. Auch die Vorträge über die Erkankungen, Ernährung usw. sehr informativ, interessant und humorvoll gestaltet. Insgesamt bin ich froh in dieser Klinik gewesen zu sein.Man hat mir geholfen, ich habe viel gelernt. Da ich eine chronische Erkrankung habe werde ich diese Klinik sicher wieder besuchen.
Aber einen Verbesserungsvorschlag habe ich: Filz unter die Stühle in den Zimmer, die sind sehr laut + 1-2 Haken mehr in den Badezimmer (aber das ist meckern auf hohem Niveau ;-))

Immer wieder Fürstenhof!

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast alles!
Kontra:
Die Reinigungskräfte bekommen zu wenig Zeit pro Zimmer, es ist dennoch sauber.
Krankheitsbild:
Fibromaylgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.9. bis zum 24. 10. 17 in dieser Klinik.
Ich bin sehr zufrieden!
Ich habe Fibromyalgie und mir konnte durch die verständnisvollen Ärzten und den kompetenten Therapeuten wirklich geholfen werden.
Meine Schmerzen sind weniger geworden.
Jedoch hängt es auch immer vom Patienten selber ab, was er erreicht!
Die Klinik liegt zentral.
Die Patienten erhalten eine kostenlose Kurkarte, in der auch sechs Aufenthalte in der Hufelandtherme enthalten sind.

3 Kommentare

see20 am 17.11.2017

Bitte sie um info was in dem Schwimmbad der Klinik für eine Wasserthemperatur ist?

  • Alle Kommentare anzeigen

Alles super

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Lage, gutes Essen, super Therapeuten, alles sehr zu empfehlen

Positive Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier war alles bestens
Kontra:
Fällt mir nichts ein.
Krankheitsbild:
LWS / HWS, künstliche Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum ersten Mal in dieser Klinik. Die Lage des Hauses ist genial. Links liegt der Kurpark und rechts herum ist man sofort in der Shoppingmeile. Restaurants in Hülle und Fülle, in allen Ausführungen und guter Qualität. Über die Klinik kann ich absolut nichts Negatives berichten. In den drei Wochen in denen ich hier war, hat man mich in eine Top Verfassung gebracht. Sportlich wurde ich wirklich gefordert und das war gut so. Ich habe hier Übungen und Anwendungen bekommen die ich vorher lächelnd ignoriert habe ( zb Nordic Walking ) das ich meine Meinung darüber revidieren musste. Die Therapeuten sind allesamt sehr engagiert und fachlich kompetent. Ich wüsste nicht einen den ich negativ beurteilen müsste. Das gleiche gilt für das gesamte Team im Haus, egal ob an der Rezeption, Küche, Ärzte usw. Ich von meiner Seite würde immer wieder hierherkommen und kann diese Klinik nur weiterempfehlen. Patienten die etwas zu meckern haben, gibt es hier auch. Denen kann man eh nicht mehr helfen, das ist bei denen schon chronisch. ????

Tolle Klinik. Würde immer wieder hierher kommen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn man will, findet man ein Haar in der Suppe. Meistens ist es dann das Eigene.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (für mich o.k.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe von jedem Therapeuten etwas Positives mitnehmen können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Habe nichts Negatives erfahren)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Funktionell und praktisch, statt Glasflaschen wären Plastikflaschen geeigneter)
Pro:
Super Therapeuten, tolle Lage
Kontra:
Lobby und Cafeteria könnten gemütlicher sein, 9 Euro für eine Kiste Wasser ist zu teuer
Krankheitsbild:
Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen hier und habe mich sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt.,Die Therapeuten haben mich wieder so gut auf die Beine gebracht, dass ich ohne Sorge,den Alltag alleine nicht bewältigen zu können, wieder nach Hause gefahren bin.
Natürlich war nicht alles 100%-ig super toll. Wie überall gibt es natürlich auch hier Bedarf für Verbesserungsvorschläge.Aber eine Klinik ist kein 5-Sterne-Hotel. Die medizinische Versorgung muss im Vordergrund stehen.
Das "Check-In" lief reibungslos und es kam auch gleich ein Angestellter, der mir mein Gepäck aufs Zimmer brachte und beim Auspacken geholfen hat, da ich aufgrund meiner beiden Gehhilfen nichts tragen konnte. Das Umstellen des Bettes sowie das Anbringen einer Toilettensitzerhöhung lief reibungslos ab. Auch beim Essen war sofort jemand da, die mir den Teller am Buffet auffüllte.
Die Therapeuten hatten für meine Sorgen und Problemchen immer ein offenes Ohr und richteten die Anwendungen oft dementsprechend aus.
Über die Kompetenz der Ärzte kann ich nicht viel sagen, da ich "nur" eine neue Hüfte bekommen hatte und kein chronisches oder schwerwiegendes Krankheitsbild.
Das Essen war immer reichhaltig und schmackhaft. Nur ein Mal war ich mit meiner Wahl nicht zufrieden. Man hat die Möglichkeit zwischen drei Hauptmahlzeiten und das Buffet war reich gedeckt. Natürlich ist die Auswahl nach vier Wochen ausgereizt.
Mein Zimmer war groß und ging zum Kurpark hinaus. Ich hatte nichts zu beanstanden.
Super ist die Lage: Kurpark und Zentrum direkt um die Ecke!
Als Verbesserungsvorschlag würde ich bei meinem Krankheitsbild mehr Halterungen für die Gehhilfen gut finden. Auch eine etwas gemütlichere Cafeteria mit einem kleinen Kiosk wäre vielleicht schön - aber nicht lebenswichtig.
Es gibt aber immer Menschen, die an allem rummeckern. Solche hatte ich am Tisch und manche meckerten schon, bevor sie den ersten Tag hier verbracht haben.
Ich würde jederzeit wiederkommen.

Bloss da nicht hin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Chefarzt
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
FMS Polyathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier geht es weiter. Der Platz hat nicht ausgereicht. Hier Teil 2

Ich bin keinen Zentimeter weiter gekommen, sondern deutlich zurückgefallen.

Seit 10 Tagen zu Hause und nun habe ich auf teilweise eigene Kosten einen Therapieplan. Und dieser schlägt an. Leider ist es wegen der Fahrerei recht stressig für mich und somit habe ich nur langsame Erfolge.



Diese Klinik sieht mich nicht wieder.



Vor 5 Jahren war ich dort schon einmal, da waren die Verhältnisse
eindeutig mehr auf den Patienten zugeschnitten und weniger aufs
Geld machen.

Den Artikel habe ich einmal überarbeiten müssen, auf Grund eines Schreibens von der Klinik an den Portalbetreiben nach über einem Jahr. Dieses Schreiben beinhaltet auch ein angebliches Hausverbot an mich. Dieses ist mir bis heute nicht zugegangen. Es sei noch erwähnt, der ärztliche Abschlussbericht ist fehlerhaft, welches ich auch beweisen kann, da ich die Version welche an meine Hausärztin ging vorliegen habe. Auf den rausgenommen Artikel habe ich die Verwaltungsleitung direkt nach Veröffentlichung per Mail hingewiesen, das werde ich dieses mal nicht machen.

2 Kommentare

KlinikDerFürstenhof am 13.09.2017

Wie Friedrich Nietzsche schon einst sagte: „Alles Sehen ist perspektivisches Sehen.“
Unter dieser Prämisse halten wir es für notwendig, dem Leser auf einige Vorwürfe hiermit eine Gegendarstellung anzubieten.

1. Die medizinische Aufnahme der Patientin erfolgte durch einen Stationsarzt im vorletzten Ausbildungsjahr zum Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie. Unsere Mediziner arbeiten in täglichen Besprechungen interdisziplinär zusammen. Dieses erprobte Vorgehen hat sich in der Vergangenheit als sehr erfolgreich erwiesen. Nur zwei Werktage darauf erhielt die Patientin ihr erste von insgesamt 11 chefärztlich-rheumatologischen Konsultationen. Im Durchschnitt erhält jeder Patient nur ein bis zwei dieser Termine, was in diesem speziellen Fall als außerordentliches Entgegenkommen zu werten ist und unseren Anspruch an die Kundenzufriedenheit unterstreicht.

2. Bei Anwendungen im Außengelände achten alle Therapeuten sehr genau darauf, die Gruppe gemeinsam durch die Therapie zu führen. Muss ein Patient abbrechen, kehrt die gesamte Gruppe mit dem Betroffenen zurück zur Klinik.

3. Als besonderes Servicemerkmal bereiten wir alle Speisen im Hause selber zu. Im Speisesaal beschwerten sich rasch Patienten über diese Patientin, da sie am Buffet alle Essenskomponenten mit lauten Beschimpfungen kommentierte. Wir führen im Haus entsprechende Kost für Gluteen- oder Laktoseunverträglichkeit. Eine sachkundige Diätassistentin kann täglich am Buffet konsultiert werden. Bei der monatlichen Auswertung der Patientenbefragungen erhält die Küche stets „gute“ bis „sehr gute“ Bewertungen.

Es sei noch erwähnt, dass die Patientin eine einwöchige Verlängerung genehmigt bekam und diese Verlängerung auch antrat. Bei Betrachtung der enormen Unzufriedenheit mit unserem Haus, scheint dieses Verhalten unschlüssig und stellt für uns diese gesamte Bewertung infrage. Da sich die Patientin schon nach ihrem ersten Aufenthalt 2011 in unserem Hause in ähnlichem, wenn auch geringerem Maße unzufrieden zeigte und dennoch erneut den Weg zu uns fand, werden wir den Gast nun wohl im gegenseitigen Einvernehmen nicht ein Drittes mal aufnehmen.

Freundliche Grüße,
Ihr
Niedersächsisches Staatsbad Pyrmont Betriebsgesellschaft mbH - Klinik DER FÜRSTENHOF

  • Alle Kommentare anzeigen

Bloss da nicht hin

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20196   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unorganisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Toller FMS Arzt
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
FMS Polyathrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

einen Stern und den gibt es für den Chefarzt der Rheumatologie und
wenige Therapeuten, welche sich wirklich auf Patienten einlassen.

Die Eingangsuntersuchung wurde von einem Orthopäden gemacht. Ich bin
Fibromyalgie Patientin!!! Die Eingangsdiagnosen waren auch bis zur Entlassung immer auf dem
Anwendungsplan /hiernach richten sich die Therapeuten. Bei der
Eingangsuntersuchung wurde auch Frühsport verordnet, lt. Aussage vom
Aufnahmearzt kein Problem. Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass
ich nach einer Strecke von 100 m ruhigem langsamen Gehen unsägliche
Schmerzen habe. Am nächsten Morgen hatte ich ein Problem, abgehängt von
der Frühsportgruppe mit einem satten Asthmaanfall stand ich alleine im
Kurpark. Nachdem ich wieder in der Klinik war, war kein Arzt zu
erreichen!!! Der Anwendungsplan, war meiner Ansicht nach unausgewogen und nicht durchdacht.
Es waren zumeist Anwendungen, die von der DRV wohl gewünscht sind, welche ich
auf Grund eines Gesundheitszustands nicht mitmachen konnte, die Therapeuten haben dann immer gesagt, dann setzen sie sich an die Seite. In die
Bewegung, Sport bin ich nicht zurück gekommen. Das Essen ist im
Hauptbereich Morgens und Abends immer das Gleiche. Als
Nahrungsmittelallergiker ist man aufgeschmissen, da nichts deklariert
ist und man alles erfragen muss. Die Diätassistenten sind nur zum Mittagessen anwesend, dann kann man auch fragen was an Gewürzen und Kräutern drin ist. Schön war, das wenigstens nach 5 Tagen Aufenthalt das Mittagessen mit mir abgestimmt wurde. Beschwerden an die Klinikleitung werden an den behandelnden Arzt verwiesen, dieser/Chefarzt der Rhematologie
hört sich alles geduldig an verspricht Besserung, aber nichts passiert. Reaktionen gleich Null. Daraus ergibt sich auch die Anzahl der Chefarztvisiten in 4 Wochen 11 Stück. Meine schriftliche Beschwerde an die Verwaltungsleitung wurde von dieser 10 Tage später an meinem letzten Tag Abends mit einem Telefonat beantwortet.

Nach 3 Wochen Umzug in ein anderes Zimmer.
Teppichboden ausgelegt. Interessante erste Nacht, Asthmaanfall und allergische Reaktion. Ein mit Teppichboden ausgelegter Schlafraum geht für einen Allergiker gar nicht, es sei denn der Teppichboden wird regelmäßig mit Milbenspray behandelt. Danach habe ich das Zimmer noch zum Duschen betreten und im Auto gewohnt. Ein anderes Zimmer war über Pfingsten nicht zu organisieren.

Fazit die 4 Wochen hätte ich mir schenken können.

4 Kommentare

Dodo67 am 04.02.2018

Vielleicht wären Sie in einer psychosomatischen Klinik tatsächlich besser aufgehoben gewesen!?

Ich kann das so nicht glauben!
Verstehe zudem nicht, das Sie unter diesen Umständen einer Verlängerung zugestimmt haben, um sich 5 Wochen drangsalieren zu lassen?!

Ich kenne die Klinik als FMS-Patientin und war immer noch zufrieden mit der überaus fairen und vor allem menschlichen Behandlung!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...