Bürgerhospital Frankfurt

Talkback
Image

Nibelungenallee 37-41
60318 Frankfurt/Main
Hessen

201 von 256 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

261 Bewertungen

Sortierung
Filter

Darmkrebsvorsorge

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal Wartezeit Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Darmspiegelung/Darmkrebsvorsorge
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war am 06.07.2020 zur Darmkrebsvorsorge. Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft aller Pflegekräfte haben mir sehr gut getan. Das Einfühlungsvermögen aller Beteiligten hat mir jegliche Angst genommen.

Im Vorfeld wurden alle Fragen ausreichend geklärt und beantwortet. Die durchführende Ärztin hat sich vor dem Eingriff sehr kompetent und einfühlsam um mich gekümmert und sich auch nach
meinem Aufwachen ausreichend Zeit für mich genommen. Sie hat mir ein gutes Gefühl gegeben.

Ich bin zum Glück gesund, doch sollte irgendwann einmal ein Krankenhausaufenthalt notwendig werden, wird das Bürgerhospital meine erste Wahl sein.

Entbindung im Bürgerhospital

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Liebevolle Begleitung und professioneller Ablauf bei der Geburt unter Rücksichtnahme meiner Wünsche
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 29.3.2020 meinen Sohn im Bürgerhospital auf natürlichem Weg entbunden. Trotz des Lockdowns aufgrund des Corona-Viruses, haben wir uns sehr liebevoll betreut gefühlt. Mein Partner durfte bei der Geburt dabei sein und auch nach der Geburt mit uns im Familienzimmer schlafen (Den Mehraufwand bekommt man auch nicht als Privatpatient bezahlt. Das Familienzimmer kostet ca. 60 € pro Tag mehr. Ich finde eine sehr sinnvolle Investition). Da ich sehr lange in den Wehen lag und mich aufgrund der Wehen nicht mehr an alle Gesichter erinnern kann, möchte ich auf diesem Weg bei allen Hebammen und Ärzten die am 28.3.2020 und 29.3.2020 im Dienst waren herzlich bedanken. Vor allem der Hebamme, die den ganzen Sonntag für mich da war und die Geburt leider aufgrund ihres Feierabends nicht mehr erleben konnte, uns jedoch am nächsten Tag besuchte und uns gratulierte. Auch möchte ich mich bei den zwei Hebammen bedanken, die es uns ermöglicht haben, unseren Sohn direkt nach der Geburt mittels Bonding sehr gut kennen lernen zu dürfen. Die positive Wirkung des Bondings hält bis heute an.
Ich wünsche allen Hebammen und Ärzten im Bürgerhospital alles Gute und Danke!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 02.07.2020

Sehr geehrte Stella812,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihrers Sohnen und vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Wir haben sie an unsere Hebammen und die Ärzte unserer Frauenklinik weitergeleitet.
Wir freuen uns, dass Sie die Geburt Ihres Sohnes und auch den Aufenthalt auf der Wochenstation so positiv erlebt haben!

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Gallenblasenentfernung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zusammenarbeit der Ärzte und des Pflegeteams und die persönlich Beratung des Oberarztes
Kontra:
Krankheitsbild:
Gallenblase
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Leistung der Ärzte und des Pflegeteams . Freundliche, professionelle Betreuung nach der Operation. Sehr schöne. , ruhige Zimmer. Von der Aufnahme bis zur Entlassung eine top Leistung

1 Kommentar

Bürgerhospital am 01.07.2020

Sehr geehrte HeidemarieK,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir haben sie an das Team unserer Allgemein- und Visceralchirurgie weitergeleitet.

Weiterhin gute Genesung.
Ihr Bürgerhospital-Team

Sehr Gut!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
endokriner Knoten Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Schildrüsen OP bei euch und muss wirklich sagen das ich mich beim 1. Vor/ Untersuchungsgespräch mit Herrn Dr.Lienenlüke Oberarzt schon sehr wohl gefühlt habe.Er nimmt sich Zeit!
4 Wochen später dann die OP und ich wurde wieder so Empfangen und aufgenommen, ich war sehr beunruhigt und hatte wirklich Angst . JEDER einzelne dort auf der Station N2 Weis was er tun muss bzw. Seine Aufgabe ist, alles ist ruhig und sehr professionell. Die pflegkräfte beantworten alle Fragen soweit als möglich ,helfen wo es geht.
Das Zimmer war super inordnung.
Das Essen top.Man kann sich aussuchen was man möchte.
Alles in allem habe ich mich sehr wohl gefühlt und wurde sehr sehr gut behandelt ?vielen Dank ich würde wieder kommen !

1 Kommentar

Bürgerhospital am 01.07.2020

Sehr geehrte/r nadels,

vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung, die wir gerne an das Team unserer Endokrinen Chirurgie weiterleiten.

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Schilddrüsen OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das gesamte Team
Kontra:
Das Essen
Krankheitsbild:
Morbus Basedow
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Donnerstag 18.06.2020 an der Schilddrüsen operiert.
Bis auf das Essen war ich sehr zufrieden und habe mich sehr gut aufgeklärt und auch betreut gefühlt.
Ich konnte jederzeit fragen stellen, was allerdings nicht notwendig war da das Team der Station N2 und das OP Team sowie der Bereich der HNO Abteilung mich über alles informiert hat.

Wie schon gesagt, dass Essen war eine katastrophal.

Also nochmal vielen Dank für alles an das gesamte Team der Endokrinologischen Chirogie

1 Kommentar

Bürgerhospital am 29.06.2020

Sehr geehrte HiplerHexe,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich so gut betreut gefühlt haben. Wir haben Ihre Bewertung intern weitergeleitet.

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Gut aufgehoben!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Aufklärung, Freundlichkeit, Rücksichtnahme
Kontra:
kein
Krankheitsbild:
Leisten-/Schenkelhernie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 18. Mai 2020 wurde ich an einer Leisten-/Schenkelhernie operiert. Im Vorgespräch erklärte mir Dr. Alapatt sehr ausführlich und laienverständlich, durch Zeichnungen unterstützt, die 4 möglichen OP Methoden. Ich entschied mich für eine Operation nach LIECHTENSTEIN, eine sogenannte offene Art. Direkt vor dem Eingriff stellte sich Dr. Andres als Operateur vor. Seine Ruhe und Vertrauenswürdigkeit nahm mir jede Angst. Auch die Vorbereitung auf die Narkose verlief locker und zugewandt.
Während und nach der Operation gab es keine Komplikationen. Da man mir wegen einer Vorerkrankung geraten hatte, eine Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus zu verbringen, lernte ich auch die überaus die natürlich freundliche Betreuung der Schwestern und Pfleger der Station 2 kennen.
Zusammenfassend kann ich das Bürgerhospital nur empfehlen. Man fühlt sich dort gut und durchaus humorvoll aufgehoben. Keine Ahnung, wie Sie alle das bei dem Tagespensum hinbekommen. Herzlichen Dank!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 08.06.2020

Sehr geehrte/r SulaMarch,

vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung, die wir gerne an unsere Ärzte und an unsere Station N2 weitergeleitet haben.
Wir wünschen weiterhin alles Gute.

Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Unglaubliche Zustände

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Wartezeit
Krankheitsbild:
Grauer Star
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war heute am 3.Juni mit meinen beiden Eltern wieder da für Ops mein Vater mit dem Grauen Star Privatpatient beim Chefarzt Dr.Hengerer
Meine Mutter ambulant mit extra Linsen für Astigmatismus auch bei Dr. Hengerer.
Beim ersten Mal vor 3Wochen war es ein Dienstag war hier die Hölle los... Um 13.30Uhr waren wir fertig und ich konnte meine Mutter mitnehmen.
Heute war es sehr ruhig und gegen 11.30Uhr war meine Mutter fertig.
Um 13.35Uhr verschwand das Krankenpersonal außer 2 Schülerinnen,
die Sekretärin vom Chefarzt auch. Ein Patient nach dem anderen wurde in den Op rein und raus nur mein Vater nicht.
Erst war die Elektrik in einem Op Saal ausgefallen, dann gab es soooo vieeele Notfälle...
Es ist eine Unverschämtheit, dass man seit 8Uhr einen 80-igen Mann warten lässt. Meine Mutter 75-ig muss sich am Stuhl in der Wartehalle festhalten, weil sie ja kein Bett hat... und jetzt um 14.15Uhr sind alle in einer Besprechung.
Ich bin hier als Patientin mehr als 2x operiert worden und war immer begeistert.... das heute ist unzumutbar!
Ich dachte mein Vater sei hier stationär besser aufgehoben.
Nie wieder kann ich nur sagen
Man weiß nichts und zuckt nur mit den Achseln...
Unglaublich

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.06.2020

Sehr geehrte Anastassia,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir denken, dass wir einige Informationen nachreichen können, um Ihr Unverständnis aufzuklären.

Stationäre Patienten erhalten morgens nach ihrer Aufnahme ein Bett auf unserer Station A3. Dort warten sie, bis sie am gleichen Tag operiert werden. Am Vormittag operieren wir zunächst alle ambulanten Patienten, so wie es auch bei Ihrer Mutter geschehen ist. Da diese Patienten kein Bett auf unserer Station haben, bleiben sie im Wartebereich vor dem OP-Trakt bis sie nach Hause gehen können. Wir bedauern, falls Ihre Mutter dort keinen Sitzplatz gefunden hat.

Wenn alle ambulanten Patienten behandelt wurden, werden ab Mittag die stationären Patienten operiert. Anders als in einer Arztpraxis entscheiden dabei jedoch medizinische Kriterien und nicht die Reihenfolge des Eintreffens über den OP-Zeitpunkt. Wie Sie richtig festgestellt haben, gab es an diesem Tag ein technisches Problem, das unter Umständen zu Verzögerungen geführt hat. Die Patienten, die Sie in den OP-Bereich haben gehen sehen, waren höchstwahrscheinlich Patienten unserer Klinik für Netzhauterkrankungen, die im sterilen OP-Bereich nichtoperative Behandlungen erhalten. Da dafür andere Mitarbeiter und Räume im Einsatz sind, führt dies jedoch zu keinen Verzögerungen bei den Patienten der Augenklinik.

Zu Ihrer Beschreibung des nicht auffindbaren Personals können wir leider keine Angaben machen, da wir nicht wissen, ob Sie sich auf den OP-Bereich oder die Station A3 beziehen. Auf einer Station gibt es zum Schichtwechsel Übergabezeiten, zu denen sich Mitarbeiter für einen kurzen Zeitraum für eine Besprechung zurückziehen. Eventuell fand dies zu diesem Zeitpunkt statt. Das Sekretariat war jedoch an diesem Tag durchgehend besetzt und unsere Sekretärin kann sich auch an ein Gespräch mit Ihnen erinnern. Insofern können wir diese Kritik nicht nachvollziehen.

Offenbar wurden Sie bei den Aufnahmegesprächen nicht ausreichend über unsere Abläufe informiert. Wir bedauern sehr, dass dies zu Verärgerung auf Ihrer Seite geführt hat. Wir hoffen, die Operationen verliefen zufriedenstellend und Ihre Eltern haben sich medizinisch und pflegerisch bei uns gut versorgt gefühlt.

Sollten Sie weitere Fragen oder Kritikpunkte haben, können Sie sich auch immer an unsere Beschwerdemanagerin Marion Weber wenden, die gerne für Sie vermittelt: [email protected]
Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Menschenunwürdige Behandlung in der ZNA

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (chaotische Zustände)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ignoranz, ohne Mitgefühl, ohne Information)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bei Mehrfach-Verletzungen wird nur der dringendste Fall kontrolliert)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (chaotisch, ohne jede Struktur)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (es gibt keine Parkplätze, man kann ZNA nicht direkt anfahren, unüberschaubare Weg)
Pro:
aufmerksames Pflegepersonal
Kontra:
komplett empathieloses und überarbeitetes Ärztepersonal
Krankheitsbild:
Patellafraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmenschliche Behandlung in der ZNA!
ACHTUNG: dieses Krankenhaus hat keine direkte Zufahrt zur Notaufnahme, es gibt kein Parkhaus und auch kaum Parkplätze in den umliegenden Straßen. Security-Mitarbeiter denken nicht daran, einem Notfall zu helfen...
Nach einem schweren Sturz auf beide Knie und starken Schmerzen mutete man mir zu, die weit entfernte Radiologie-Abteilung 2mal ganz alleine (1x röntgen danach noch 1x CT) aufzusuchen, OHNE Hilfe! Ich konnte kaum laufen...
Ich musste jedes Mal - mit völlig verunsichertem und wackligen Gang + ohne Hilfe dem Arzt in das entspr. Behandlungszimmer hinterher eilen. Genervt von meiner Langsamkeit wartete er dann dort.
Im Behandlungszimmer sollte ich mich auf einen - mit mehrfach gebrauchter Papierunterlage bedeckten - Behandlungstisch legen!
Diagnose: gebrochene Kniescheibe :(
Ursache: das unkontrollierte Wegknicken des anderen Knies :(
Die Ergebnisse der radiologischen Aufnahmen wurden mir jeweils im überfüllten Warteraum mitgeteilt :(
Die Ursache, WARUM das andere Knie instabil ist, wurde überhaupt nicht untersucht. Dies sei kein Notfall.
Ich soll nun einen niedergelassenen Orthopäden aufsuchen sowie einen MRT-Termin ausmachen. Diese vielen extra Gänge sind schwer, wenn man ein durch Schiene versteiftes Bein hat und das andere Bein immer einknickt!!
Bei Entlassung war man sich bewusst, dass ich jederzeit wieder schwer stürzen kann, denn das verursachende Knie wurde ja aus abrechnungstechnischen Gründen ignoriert.
Hinweise darauf, wie lange ich die Schiene tragen muss, wie lange ich Schmerzmittel und Thrombose-Spritzen nehmen muss, wo ich Hilfe im Haushalt etc erhalten kann gab es gar nicht :((
DER MENSCH WIRD HIER NUR ABGERECHNET - NICHT GEHEILT!!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 08.06.2020

Sehr geehrte jaenschfamily,

wir bedauern aufrichtig, dass Sie sich bei uns nicht optimal betreut gefühlt haben. Uns ist sehr daran gelegen den Sachverhalt aufzuklären. Unser Chefarzt Dr. Theis hat Sie aus diesem Grund bereits kontaktiert. Wir werden nun intern genau prüfen, was wir künftig in unserer Patientenversorgung weiter verbessern können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute
Ihr Bürgerhospital-Team

Schilddrüsen Op und Betreuung nur zu empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Atmosphäre, das kompetente Team, der schöne Garten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vor 2 Tagen an der Schilddrüse operiert worden und kann das Team von Dr Vorländer und das Bürgerhospital nur empfehlen. Vom Gespräch mit Dr Vorländer, der mich sehr kompetent und umfassend beraten hat sowie dem freundlichen und effizientem Vorzimmer, bis hin zur Aufnahme, wo mir in der Anästhesie Sprechstunde der Tipp gegeben wurde, doch statt im Wartezimmer im sehr schönen Garten zu warten bis zur Op selbst bin ich begeistert wie professionell und doch sehr empathisch hier gearbeitet wird. Ich war zum 1. Mal stationär im Krankenhaus und fühlte mich rundum perfekt versorgt. Die Operation selbst wurde mir ausführlich und anschaulich erläutert, ich hatte ein sehr gutes Gespräch, auch über Nepal mit Dr Maharjan, wurde am Op Tag von Dr Lienenlücke sehr nett und unkompliziert über den Ablauf nochmals informiert. Auch in der Anästhesie fühlte man sich sehr gut versorgt und hatte Zeit für einen kurzen Austausch. Auf der Station N2 wurden man sehr nett und auch humorvoll bestens umsorgt. Das Zimmer selbst, ich hatte ein EZ gewählt, fühlte sich beinahe wie ein Hotelzimmer an und ich genoss den Blick in den Garten. Dr Lienenlücke hat mich sehr gut und ausführlich nach der Op informiert und behandelt.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 11.05.2020

Sehr geehrte/r RKrieger,

vielen Dank für Ihre positive und ausführliche Rückmeldung. Wir haben Ihre Bewertung an das Team unserer Endokrinen Chriurgie, der Anästhesie und der Station N2 weitergeleitet.
Wir freuen uns, dass Sie sich so gut aufgehoben gefühlt haben und wünschen weiterhin alles Gute.

Ihr Bürgerhospital-Team

Ich würde diese Klinik immer wieder wählen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hier wird der Patient noch als Mensch gesehen und behandelt
Kontra:
Krankheitsbild:
Adenom und Knoten an der Schilddrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im November 2019 wurde ich von Dr. med. Christian Vorländer an der Schilddrüse operiert (Entfernung eines Adenoms der Nebenschilddrüse und eines Schilddrüsenknotens). Schon bei der Vorbesprechung fühlte ich mich sehr gut informiert und ging am Tag der OP ohne Ängste in das Bürgerhospital. hier wurde ich freundlich aufgenommen.Die OP Vorbereitung verlief ebenfalls sehr professionell, so dass ich keinerlei Ängste verspürte. Auch nach der OP war die Nachversorgung durch Dr. med. Christian Vorländer und den MA der Station sehr fürsorglich.Heute, nach mehr als 1/2 Jahr kann ich mich nur bedanken.
Zum Einen bei den Schwestern und Pflegern, sowie bei Dr. med. Christian Vorländer und seinen Mitarbeitern (hier Frau Busch). Eine Narbe an meinem Hals sieht man nicht. Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken. Diese Klinik und Ihre Mitarbeiter kann ich nur empfehlen.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 11.05.2020

Sehr geehrte Bettina032,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung, die wir gerne intern weitergeleitet haben. Schön, dass Sie sich so gut versorgt gefühlt haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute!
Ihr Bürgerhospital-Team

Schlechte Betreuung nach Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (lange Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gutes Operationsteam
Kontra:
Empathie vieler Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Entbindung per Kaiserschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter hat am 14.04. per Kaiserschnitt Zwillinge im Bürgerhospital entbunden. Ich habe sie begleitet, da der Vater der Kinder nicht anwesend sein konnte. Der Kaiserschnitt wurde sehr professionell durchgeführt und es geht meiner Tochter und den Kindern nach 3 Wochen richtig gut.

Die Betreuung auf der Station N 3 danach fand ich jedoch absolut mangelhaft. Nach 24 Stunden sollte meine Tochter die Zwillinge alleine in ihrem Zimmer versorgen, obwohl sie kaum auf die Beine kam. Sie und ich baten um mehr Unterstützung, was aber sehr harsch abgewiesen wurde.
Ein Anruf beim Beschwerdemanagement hat auch nicht viel bewirkt. Aus medizinischer Sicht hat die Klinik sicherlich alles richtig gemacht, aus menschlicher Sicht jedoch nicht

Miese Nachsorge nach Thoraxmagen OP

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Pflegepersonal
Kontra:
Sehr schlechte Nachsorge wenn es kompliziert wird
Krankheitsbild:
Thoraxmagen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Dezember zu einer Fundoplicatio OP in Folge einer großen Zwerchfellhernie mit Thoraxmagen im Hause. Was sehr positiv anfing endete für mich in einem Chaos. Ich habe seit der OP Probleme, die ich vorher nicht hatte. Meine Lebensqualität ist sehr stark eingeschränkt. Ich kann ohne Windeln nicht aus dem Haus gehen, da ich jetzt über 3,5 Monate Sturzdurchfälle habe, die ich selbst mit Kohletabletten nicht in den Griff bekomme. Dazu kommen starke Blähungen und kolikartige Schmerzen. Bisher habe ich 10 Kg an Gewicht verloren. Diese Probleme fingen bereits am Entlassungstag an. Seit dieser Zeit habe ich die Klinik fünf mal aufgesucht, einmal sogar mit gepackter Tasche, dabei wurde ich wegen Aufnahmestopp abgewiesen. Jedesmal wurde mir eine andere mögliche Ursache für meine Beschwerden genannt. Beim letzten Besuch bekam ich gar von der Sekretärin des operierenden Chefarztes eine Dose mit 6 rosafarbenen Tabletten in die Hand gedrückt. Ich solle 3 Tage lang jeden Tag 2 davon nehmen, dann wär alles gut. Das ganze ohne Information über Wirkstoff oder Name des Medikaments (auch auf Nachfrage nicht). Auch das von meiner Hausärztin erbetene Gespräch blieb bislang aus. Ich hab daraufhin meinen OP Bericht und den Namen der rosa Pillen schriftlich angefordert. Dieser Bitte wurde nur nach mehrfacher Nachfrage mit Hilfe des Beschwerdemanagements erfüllt. Bei den rosa Pillen handelte es sich um Placebo. Ich kann mich leider nur wundern und bin maßlos von dieser Handlungsweise enttäuscht. Eine Stellungnahme oder Vorschläge für eine sinnvolle Weiterbehandlung durch den behandelnden Arzt fehlen bis heute. Ich bin keine Simulantin. Meine Beschwerden sind echt und ich möchte mit Respekt behandelt werden.
Ich möchte jedoch ausdrücklich die sehr freundliche und gute Behandlung durch das Pflegepersonal erwähnen!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 27.04.2020

Sehr geehrte chr.sauerwald,

wir bedauern sehr, dass die Nachsorge im Anschluss an Ihre Operation so unzufriedenstellend verlief. Wir danken Ihnen für Ihre sachliche Rückmeldung und auch, dass Sie direkt den Weg über unsere Beschwerdemanagerin gewählt haben. Wir arbeiten weiterhin an einer Aufklärung des Hergangs.
Frau Weber ist auch weiterhin gerne für Sie da.

Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.

Ihr Bürgerhospital-Team

Danke für eine wundervolle erste Geburt

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Team, gute Betreuung, man fühlt sich sehr aufgehoben
Kontra:
Zeitliche Abläufe
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der Nacht vom 12.02 auf den 13.02 im Bürgerhospital entbunden. Und würde immer wieder hier entbinden.
Wir haben uns von Anfang an super aufgehoben gefühlt (bereits der erste Anruf, ob wir kommen sollten oder noch warten, wurde super beantwortet) und all unsere Wünsche wurden berücksichtigt.
Die Hebamme (ich weiß leider ihren Namen nicht) war die komplette Zeit über bei uns und hat mir immer wieder Mit gemacht. Da es alles recht schnell ging, waren die Wehen sehr stark und ich dachte zwischenzeitlich, ich schaff das nicht. Doch mir wurde immer wieder gesagt, dass alles wird und wie gut ich das mache. Auch mein Mann wurde super mit eingebunden.
Leider musste am Ende ein Dammschnitt gemacht werden, da die Austreibungphase über zwei Stunden dauerte und die Herztöne von unserem Kleinen immer wieder runter gingen und ein veratmen der Wehen nicht mehr möglich war. Aber auch der Dammschnitt war soweit man das sagen kann, gut und ist bisher gut verheilt.
Leider musste ich dann von 3:23 (Geburt) bis 15 Uhr im Kreißsaal bzw ab 10 Uhr im ctg Zimmer warten, da kein Zimmer frei war. Aber das war auch der einzige Kritikpunkt, den ich haben könnte.
Auf der Station N5 habe ich mich dann ebenfalls super aufgehoben gefühlt. Ein super tolles Team, das sich toll um einen kümmert.
Und auch im Kinderzimmer wurde einem immer geholfen, wenn Fragen waren.
Bei der U2 mussten wir dann leider 4h warten, da der Kinderarzt (gerade bevor ich „dran war“) auf die Intensivstation gerufen wurde. Aber das ist ja selbstverständlich, dass sowas vorgeht.

Ich hab mich rundum gut gefühlt. Danke für eine tolle erste Geburt.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 27.02.2020

Sehr geehrte Yaiza,
wir freuen uns sehr, dass Sie die Betreuung während der Geburt so positiv erlebt haben und Sie Ihren Aufenthalt in so guter Erinnerung haben. Vielen Dank auch für Ihr Verständnis bezüglich der Wartezeiten, die in einem Krankenhaus durch die Vielzahl an Patienten mitunter entstehen können.

Wir wünschen Ihnen ein gutes Einleben daheim!
Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

*Endokrine Chirurgie, absolut empfehlenswert*

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier wird der Patient als Mensch gesehen und wahr genommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Fragen wurden ohne Zeitdruck beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir ging es nach der OP den Umständen entsprechend sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Zum Teil etwas längere Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2-Bettzimmer etwas beengt)
Pro:
Fachlich top, und fürsorglich zugewandt.
Kontra:
Die Matratze war total unbequem.
Krankheitsbild:
Struma multinosoda
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank an die Endokrine Chirurgie. Am 04.02.2020 bin ich an der Schilddrüse operiert worden, die OP ist sehr gut verlaufen. Die Oberärzte, der Stationsarzt, der Anästhesist sowie das gesamte Pflegepersonal der Station N2 waren immer für mich da. Keine Frage war Zuviel. Ich bin berührt von soviel Empathie und Fürsorge.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 21.02.2020

Sehr geehrte Gabriela62,
vielen Dank für Ihre positive Bewertung. Wir leiten sie sehr gerne intern an das Team unserer Endokrinen Chirurgie und unserer Station N2 weiter.

Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

100% Weiterempfehlung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Jan. 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top medizinische Betreuung mit viel Empathie
Kontra:
Es gibt nichts Negatives zu erwähnen
Krankheitsbild:
Entbindung per geplantem Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für einen geplanten Kaiserschnitt in der Klinik. Die Betreuung war zu jederzeit sehr gut und ausnahmslos alle Ärzte, Schwestern, medizinisches Personal haben sich sehr viel Mühe gegeben und standen trotz sicherlich hoher Arbeitsbelastung jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, um mir und meinem Kind den Start in den neuen Lebensabschnitt (Probleme beim Stillen, Unsicherheit in der Säuglingsbetreuung, zu Beginn fehlende Mobilität auf Grund des Kaiserschnitts) zu erleichtern. Trotz Angst vor dem Kaiserschnitt ist dieser sehr gut verlaufen und ich war bereits nach kurzer Zeit (weniger als 5 Tage) beinahe schmerzfrei wieder auf den Beinen. Ich kann diese Klinik daher ausnahmslos weiterempfehlen.
Vielen herzlichen Dank für die kompetente und herzliche Betreuung!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.02.2020

Sehr geehrte Feli2020,

vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung! Wir freuen uns, dass Sie die Geburt Ihres Kindes und Ihren anschließender Aufenthalt auf unserer Wochenstation so positiv erlebt haben. Wir leiten die Bewertung sehr gerne intern an das Team unserer Geburtshilfe weiter.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start daheim und gratulieren noch herzlich zur Geburt Ihre Kindes.

Ihr Bürgerhospital-Team

TOP KLINIK

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Best Team ever)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (die Wartezeit bei der Aufnahme)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundlicher Umgang mit dem Patienten
Kontra:
nichts gefunden
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte die Tage eine Schilddrüsenop und möchte allen die mit meiner Person zu tun hatten ein Dankeschön und ein großes Lob aussprechen.Habe mich von der ersten Minute an sehr gut aufgehoben gefühlt.Von A bisZ wohl gefühlt.ich kann diese Klinik mit einem sehr guten Gewissen weiter empfehlen.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.02.2020

Sehr geehrte/r LILO666,
vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Wir haben Ihr Lob intern an unsere Endokrine Chrirugie weitergeleitet.

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Vorbildliches Kompetenzcenter

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
s.o.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Hernie (Bruchoperation)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende ärztliche Versorgung und pflegerische Betreuung. Außergewöhnlich posotiv menschliche Athmosphäre und sehr hohe Patientenorientiertheit.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.02.2020

Sehr geehrte/r E.S.2020,

wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so gut aufgehoben gefühlt haben. Wir leiten Ihre Bewertung intern weiter, unsere Kollegen und Kolleginnen der Allgemeinchirurgie freuen sich sicherlich sehr darüber.

Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Gute Betreung und angenehmer Aufenthalt

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Betreuung und Sauberkeit
Kontra:
Entlassung ging dann recht flott
Krankheitsbild:
Netzhautriss und Vitrektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Notfall OP nach Glaskörperablösung und Netzhautriss. Ich wurde rausch empfangen und gut durch Herrn. Prof. Krist und sein Team diagnostiziert und schon 3 Std. später operiert. Die Vitrektomie und das Lasern verliefen gut und die 3 Tage Klinikaufenthalt waren gut auszuhalten. Besonders bemerkenswert war für mich die gute Betreuung durch die Ärzte und das ganze med. Personal bis hin zu netten Menschen die mir in der 24 Stunden Zwangslage "Head down" mit Strohhalm als Trinkhilfe beistanden.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.02.2020

Sehr geehrter NorbertG,

vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung, die wir gerne intern weitergeleitet haben. Wir freuen uns, dass Ihnen bei uns so umgehend und gut geholfen werden konnte!

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Unmögliche Anästhesistin

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anästhesie und Ausführung der Narkose sehr unzufrieden.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anästhesie Vorgespräch sehr unzufrieden.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Art der Narkose sehr unzufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte Schwestern Pfleger der Station N2
Kontra:
Narkose Anästhesistin
Krankheitsbild:
Knoten in der Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 23.01.2020 an der Schilddrüse operiert.
Die Operation durch Fr. Dr.Engler verlief komlikationslos.Die Station N2 Ärzte,Schwestern
und Pfleger kann man uneingeschränkt weiter empfehlen.Das Anästhesie Vorgespräch am 21.01.2020
bei einer Oberäztin grenzt an vorsetzlicher Körper-
verletzung.Da ich eine Instabile Hws habe,Attest
vom Neurochirurgen lag vor ,demnach sollte ich eine Fiberoptische Wachintubation bekommen ,da eine Über
streckung der HWS zu einem hohen Querschnitt hätte führen können.All dies hat die Anästhesistin nicht
interesiert.Sie war sehr unfreundlich und frech,
auch zu meiner Frau.Es war kein Ausführliches Ge-
spräch mit ihr möglich.Die Vollnarkose wurde dann
mit Überstreckung der HWS durchgeführt.Ich bin froh das ich nicht scwerstbehindert aufgewacht bin.Ich als Betroffener finde das unglaublich.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 04.02.2020

Sehr geehrte/r KJMJ,

es tut uns leid, wenn in Ihrer Erinnerung ein solch schlechtes Bild zurückgeblieben ist. Dieses deckt sich allerdings nicht mit den schriftlich fixierten Befunden.
Leider konnten wir im Aufklärungsgespräch Ihre begründeten Ängste nicht ausreichend adressieren. Bei der Anästhesieführung wurde allerdings völlig fachgerecht vorgegangen.

Gerne würden wir Ihnen dies in einem persönlichen Gespräch näher erläutern. Unser Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Kinderanästhesie, Herr Dr. Wermelt, steht Ihnen hierzu gerne zur Verfügung. Melden Sie sich doch bitte im Sekretariat (069 1500-443), um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Uns ist die Klärung dieses Sachverhalts sehr wichtig.

Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Besser geht es nicht!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, Freundlichkeit, Einfühlungsvermögen und Klarheit
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Schilddrüsen-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf Empfehlung ließ ich mich am 21.01.2020 von Dr. med. Christian Vorländer operieren (follikuläres Adenom). Der Aufnahmeprozess, die Aufklärungsgespräche, die Voruntersuchung und letztlich auch die OP hätten nicht besser laufen können. Ich habe mich zu jeder Zeit bestens aufgehoben gefühlt und keine meiner Fragen war zu viel. Dafür danke ich Herrn Dr. med. Vorländer ganz herzlich.
Mein Dank geht ebenso an Frau Dr. Johanna Engler, die mich im Vorfeld mit viel Geduld und großem Einfühlungsvermögen untersucht und bestens beraten hat.
Vergessen möchte ich natürlich auch das gesamte Team der N2 nicht. Noch nie habe ich im Rahmen eines Krankenhausaufenthaltes einen so herzlichen Umgang (immer wieder auch mit einer gewissen Prise Humor) mit den Patienten erlebt. DANKE!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 31.01.2020

Sehr geehrte/r Isch,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich bei uns so gut behandelt und versorgt gefühlt haben. Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung, wie leiten sie gerne an die genannten Ärzte und unsere Station N2 weiter.

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Geburt unnötig beschleuning

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste zum Krankenhaus gehen wegen die Kinderstation. Direkt nach der Geburt musste ein Kinderarzt da sein. Baby ist geboren und Kinderarzt kam nachmittags nächster Tag…
Es gab viele Frauen und wenig platz, wir waren in ein Abstellkammer wo wir lange vergessen waren, aber trotzdem haben wir unsere Atmosphäre geschafft. Ich hatte eine sehr lange eröffnugsphase. Die erste Hebamme war sehr nett und fähig, sie war kurz zu ankommt da und dann eine zweite die super war, wirklich uns das Gefühl gegeben dass sie eine Hilfe ist, ich hatte sehr viel vertrauen. Aber am ende haben wir Pech gehabt und am längste ist eine dritte Hebamme bei uns geblieben die ziemlich faul, invasiv und Empathielos war… sie sass nur, war ständig am rumkommandieren und hat mich mehr mal mehr schmerzen vermitteln als das was ich so oder so hatte (Eröffnung von Muttermund gerne während die wehen untersuch, den CTG währen die wehen in mein Bauch gedruckt, usw…) sie hat natürlich mein geburtsplan nicht gelesen… sie hat mit den Arzt gesprochen und als ich 9mm auf war, wollten mich unbändig Oxytocin geben, weil ich langsam war (ich war total fit und Baby ging super) und den Arzt meinte dass ich eine “Pathologie” habe, (obwohl die Hebamme immer meinte dass jeder Frau, vor allem das erstes mal, Zeit brauch) Sie haben mich gedroht, und jede menge Angst vermitteln, (genau dass was eine Mutter während der Geburt braucht) und am ende musste ich Oxytocin nehmen. Ergebnis: anstatt der sehr entspanntes durchlauft den ich hatte, ist mein Geburt zu eine sehr schmerzhaft, schnelles und blutig Geburt geworden. Ich bin total gerissen worden, und habe sehr sehr viel geblutet, aber schlimmste ist diese sehr tiefes Gefühlt das ich mein Kind nicht geschafft habe zu Welt bringen, und das mein Geburt gestohlen wurde ist.
Die Artzin die dabei war, war sehr schlimm. Sehr invasiv und unangenehmen Wesen. Sie hatte Sätze wie: “jetzt müssen sie sich muhe geben, weil sie wollen keine saugloker oder Kaiserschnitt oder”? und hat mehr mal die Dosis hoch gemacht obwohl wir mit den andere Arzt eine Dezente Dosierung vereinbaren haben.
Am ende meine schöner Tochter ist gesund zur Welt gekommen, aber unsere Geburt, alles was wir gemeinsam geschafft haben, hat die Personal kaputt gemacht. Wir hatten eine Klassiker Hospitäler Geburt mit viel Einmischung. Ich konnte mein baby nicht dafür schützen, und das wird immer tief in mein Herz bleiben.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 24.01.2020

Sehr geehrte quintero,

wir bedauern aufrichtig, dass die Geburt Ihres Kindes nicht so verlief, wie Sie es sich gewünscht haben. Auch tut es uns leid, dass Sie durch Ihre Hebamme offenbar nicht die menschliche Zuwendung erhalten haben, die Sie benötigt hätten. Durch die Anonymität dieses Portals können wir leider keine Rückschlüsse auf den Geburtsverlauf ziehen. Wir möchten Sie deswegen bitten, sich bei unserer Beschwerdemanagerin Marion Weber zu melden: [email protected] Sie kann mit Ihnen und der Leiterin unseres Kreißsaals einen Gesprächstermin vereinbaren, bei dem Sie noch einmal in Ruhe besprechen können, was genau vorgefallen ist. Sie können so auch erfahren, welche Eingriffe aus welchen Gründen vorgenommen wurden. Denn die Mitarbeiter unseres Kreißsaals verabreichen Oxytocin nur, wenn es der Geburtsverlauf aus medizinischen Gründen erfordert. Keinesfalls spielt die Raumsituation dabei eine Rolle. Da es wichtige medizinische Indikationen für die Verabreichung von Oxytocin gibt, hilft Ihnen ein Gespräch vielleicht, die Situation während Ihrer Entbindung nachzuvollziehen.

Wir möchten Ihnen an dieser Stelle auch noch einmal versichern, dass Sie ganz allein Ihr Kind geboren haben. Ein Wehentropf unterstützt nur die natürliche Geburt, er fördert die sogenannte „Austreibungsphase“. Zur Welt bringen müssen die Frauen Ihr Kind dennoch selbst. Dass Sie dies geschafft haben, darf Sie trotz allem stolz machen.

Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute.
Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

In guten Händen dank des ausgezeichneten Personals und der Versorgung

Augen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonderer Dank an die Augenklinik - Netzhauterkrankungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Qualität der Behandlung und Versorgung; Freundlichkeit und Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
Linsenluxation. li.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Versorgung und ausgezeichnete Behandlung eines kurzfristig eingetretenen Notfalls.
Sehr gute ärztliche Behandlung, engagiertes und emphatisches Pflegepersonal; Allgemeinversorgung ebenfalls sehr gut; gute Betreuung; Essen auf Station: gut

1 Kommentar

Bürgerhospital am 09.01.2020

Sehr geehrte/r RARoe2,

vielen Dank für Ihr positives Feedback, das wir gerne an Dr. Krist und sein Team weiterleiten. Wir freuen uns, dass Ihnen so gut geholfen werden konnte.
Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Sehr Lobenswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kein Kontra
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 17.12.2019 im Bürgerhospital operiert worden.Die OP verlief hervorragend. Ich möchte mich noch einmal bei allen Leuten die mich betreut haben ganz herzlich bedanken. Mein ganz besonderer Dank gehört Hr.Oberarzt Dr. Lienenlücke er ist mit seiner einfühlsamen Art auf alle meine mitgebrachten körperlichen Einschränkungen eingegangen. Ich fühlte mich super betreut.Ich wünsche dem ganzen Team ein friedliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches gesundes Jahr 2020

1 Kommentar

Bürgerhospital am 09.01.2020

Sehr geehrte Shoyna,

vielen Dank für Ihre positive Bewertung, die wir gerne intern an Dr. Lienenlüke weiterreichen. Wir freuen uns, dass Sie sich so gut versorgt gefühlt haben und wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Super zufrieden kann mann nur weiterempfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Ärzteteam und Pflegepersonal die ganze Abwicklung (Zusammenarbeit)...top moderner OP Saal war erstaunt und beeindruckt kenne andere OP Säle
Kontra:
Krankheitsbild:
Leisten/Nabelhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hatte dieses Jahr im Bürgerhospital eine Leistenhernien OP (nach Lichtenstein) die sehr gut und problemlos verlaufen ist. Da auch ich eine kleine Leisten/Nabelhernie hatte entschied ich rasch, mich auch hier operieren zu lassen bei mir war es eine laporaskopische Hernienversorgung in TAPP-Technik.
Beide wurden wir von Hr.Dr. Alapatt operiert und können nur positives berichten. Wir sind sehr zufrieden DANKE ein großes Lob für die gute Aufklärung Freundlichkeit und Kompetenz :)
Den Schwestern und Pflegern der Station N6 möchten wir auch ganz herzlichst danken, für ihre Menschlichkeit und Fürsorge das ist mann heute so garnicht mehr gewohnt auch hier ein dickes Lob Ihr seid ein super tolles Team!! :)
Hier stimmt noch das Arbeitsklima das sich auch positiv auf die Patienten auswirkt :)

Das Essen fand ich persönlich nicht besonders vielleicht lag es auch daran das ich wegen der Hernien OP ein blähfreies Menü bekam dieses dann ohne Gewürze und Geschmack war.
Das Essen meiner mit Patientin z.B. war gut sagte sie :)

Der Gesamteindruck dieses Krankenhauses war super mann fühlt sich als Patient ernstgenommen gut behandelt und aufgehoben von der Anmeldung bis zur Entlassung danke nochmal an alle macht weiter so :)

1 Kommentar

Bürgerhospital am 20.11.2019

Sehr geehrte Taja47,
vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung und Ihr Lob. Wir haben es an unsere Klinik für Allgemeinchirurgie und die Station N6 weitergeleitet. Ihrem Hinweis zum Essen gehen wir nach.

Wir wünschen weiterhin gute Genesung.
Ihr Bürgerhospital-Team

Tolles Pflegeteam auf der Station N6

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vielen Dank an das komplette Pflegeteam der Station N6.
Ich habe mich sehr wohl gefühlt und ich wurde jeden Tag freundlich und sehr hilfsbereit betreut.
Hier hat das Bürgerhospital eine tolle Mannschaft, die sich sehr menschlich und auch mit einem Lächeln auf den Lippen, um die Patienten kümmert.
1000 Dank !!!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 20.11.2019

Sehr geehrte/r Ma.Hut.,
vielen Dank für Ihr freundliches Feedback. Wir haben es gerne an das Team der N6 weitergeleitet.

Wir wünschen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Erfahrung gepaart mit Genauigkeit

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal - auch ganz ohne niedergeschriebenes Leitbild
Kontra:
Warte- und Besprechungszeit für Narkosevorbereitungsgespräch
Krankheitsbild:
Hüft Tep re
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2019 war ich zu einer geplanten Hüft Tep OP auf Station 7N.
Bereits beim Vorgespräch ist mir aufgefallen dass hier eine grosse Erfahrung und Genauigkeit zu Grunde liegt. Ich wurde gründlich untersucht, 3 D Planung, MRSA Kontrolle vor OP Termin geplant, Keim- und Bakterien dezimierendes Duschgel und Nasengel ausgehändigt, aktuelle Arztberichte zu chronischen Erkrankungen angefordert. Mir war auch wichtig dass der Arzt im Gespräch auch der operierende Arzt ist und während meines Aufenthaltes täglich verfügbar für Rückfragen oder evtl. Probleme.
Meinerseits hatte ich mich im Vorfeld seit Mai 2019 mit Unterstüzung von Gymnastik und Physio Therapie vorbereitet.
Die OP verlief wie erwartet gut geplant, mit hochwertigem Implantat Material und unkompliziert. Es wurde auch bedacht die Infektionsquellen für Bakterien wie Drainagen und Blasenkatheter so gering als möglich zu halten. Die Betreuung auf der Station war hervorragend. Ich habe selten so motiviertes, menschliches, freundliches und promptes Pflegepersonal erlebt. Grandios. Gerne wieder- aber nur bei Bedarf????. Die Physioabteilung hat fleißig ab dem 2. Tag mit mir gearbeitet. Die Anschluss Reha, die vom Bürgerhospital am Tag des Vorstellungsgespräches mit mir zusammen geplant war, konnte ich mit Gehilfe und gut vorbereitet beginnen.
Aufgrund der umfangreichen Speisekarte und sehr gut schmeckenden Essen im Bürgerhospital bestimmt 2 KG schwerer. Die Reha verliess ich erfolgreich mit meinem Reha Ziel ohne Gehhilfen und vieles alltägliche wieder möglich. 6 Wochen nach OP fühle ich mich so gut, dass ich mir immer wieder ins Gedächtnis rufen muss die Vorsichtsmassnahmen für die ersten 3 Monate einzuhalten. Vielen Dank an Dr. Theis mit seinem Team
Ich passe gut auf mein Ersatzteil auf

1 Kommentar

Bürgerhospital am 08.11.2019

Sehr geehrte Regina.Mona03*2,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung, die bestimmt für andere Patienten sehr hilfreich ist.

Wir leiten Ihr Feedback intern an Dr. Theis und an unsere Station N7 weiter. Sie werden sich sicherlich darüber freuen.

Wir wünschen weiterhin gute Genesung!
Ihr Bürgerhospital-Team

Wartezeit

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Höflichkeit
Kontra:
Wartezeit
Krankheitsbild:
Grauer Star
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in der Ambulanten Augenklinik ist durchweg sehr höflich, leider ist das Zeitmanagement bezüglich der Wartezeiten in der Ambulanz zu dem eigenen Termin, unterirdisch.
Mehrfach über 1,5std zu warten (mit wochenlangen Termin) ist definitiv ausbaufähig.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 11.10.2019

Sehr geehrte Tinka8,

wir freuen uns, dass Sie mit der medizinischen Behandlung zufrieden sind. Danke auch für Ihre Rückmeldung bezüglich der Wartezeit, denn durch das Feedback unserer Patienten können wir in unserer Patientenversorgung noch besser werden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Sternenkind-Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr menschlich
Kontra:
Die Wegfindung im Gebäude
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu allererst: Das Gebäude ist furchtbar, ich weiß nicht, wie oft ich mich verlaufen habe. Mehr negatives was das Hospital betrifft weiß ich aber nicht zu berichten.

Mein Sohn kam nach einer schweren Infektion tot zur Welt, und auch wenn die Chancen von Anfang an sehr schlecht standen, hat das gesamte Personal bis zum Schluß mit mir um ihn gekämpft. Die Seelsorge in der Klinik ist von einem unfassbaren Wert und menschlich auf höchstem Niveau und alle Schwestern haben meinen Mann und mich vollkommen selbstverständlich maximal möglich während dieser persönlichen Katastrophe versorgt und so gut es eben geht von allem fern gehalten, was eine zusätzliche Belastung gewesen wäre (die Nachtschwester kam ungefragt und hat die Fenster geschlossen, um die Gebärenden und die Neugeborenen nicht hören zu müssen z.B.). Und ich möchte heute noch der guten Seele danken, die mir ein so liebevolles Frühstück am nächsten Morgen hingestellt hat! (übrigens ist das Essen insgesamt sehr gut gewesen für ein Krankenhaus und es war stets appetitlich angerichtet)

Auch mein zweiter Aufenthalt kurz darauf war sehr umsorgt und verständnisvoll und die Schwestern waren sehr bemüht, einem wo es nur ging entgegenzukommen. Natürlich wäre es schön gewesen, wenn keine zweite Ausschabung nötig gewesen wäre, aber mit der Krankengeschichte bin ich schon froh, aufrecht herumzulaufen.

Einzig in der Notaufnahme ist der Ton der Ärztinnen bisweilen recht zackig, aber die Hektik dort möchte ich im Berufsleben nicht aushalten müssen.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 25.09.2019

Sehr geehrte Sternenmama2018,

Ihre Geschichte macht uns sehr betroffen. Seien Sie auch auf diesem Weg noch einmal unserer aufrichtigen Anteilnahme versichert. Wir sind sehr bewegt, dass Sie sich die Zeit nehmen, auf diesem Portal Ihre Erfahrungen zu schildern.

Wir leiten Ihre Bewertung an unsere Kolleginnen und Kollegen der Frauenklinik und auch der Seelsorge weiter. Sie werden sich sicherlich freuen zu lesen, dass ihre Fürsorge und kleinen Gesten wahrgenommen und geschätzt wurden.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft weiterhin und alles erdenklich Gute.
Ihr Bürgerhospitl-Team

Das Leitbild der Klinik: zu 100 % erfüllt! Medizinisch kompetent. Menschlich engagiert.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin froh, hier gewesen zu sein.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Notaufnahme über die Behandlung bis zum Entlassungsmanagement sowie der Nachsorge: perfekt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gebündelte Kompetenz, auch interdisziplinär.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut organisiert, sehr patientenfreundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles da, was Patient braucht.)
Pro:
Kompetenz, Engagement, Patientennähe, Herzlichkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bauchdeckenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit div. Vorerkrankungen kam ich als Hochrisikopatientin im Juli 2019 in die Notaufnahme. Ab da konnte ich erleben, das das Leitbild der Klinik wirklich gelebt wird. (Bitte einmal lesen.) Von ALLEN Mitarbeitenden. Die, die mir bei der Genesung geholfen haben ebenso, wie die im Hintergrund. Selbst jene, die direkt nichts mit mir zu tun hatten! Einfach weil man Patient im Haus ist und sich begegnet.

Die medizinische Betreuung durch die Notaufnahme und das Team um Herrn Dr. Alapatt, incl. Pflegepersonal, Ärzte Assitenzärzte, Azubis und Praktikanten war hervorragend. Die einzelnen Schritte gut überlegt, sehr gut erklärt und ich mit einbezogen - selbst in die Narkose- und Schmerztherapie. Die Durchführung und Betreuung hervorragend. Meine schwierige med. Vorgeschichte wurde genau analysiert und berücksichtigt. Schwere OP: keine Schmerzen! Die positive und offene Arbeitsatmosphäre hat auch mir gut getan. Fühlte mich jederzeit gut aufgehoben, Zeit für meine vielen Fragen war immer. Ebenso wurde im med. Notfall binnen Minuten reagiert und Ärzte waren zur Stelle. Die interne Kommunikation und Organisation - auch interdisziplinär - ist hervorragend.

Erwähnen möchte ich die Sauberkeit und das gute, abwechslungsreiche Essen. Mit Obst. Bezaubernd von den dafür zuständigen Damen wird auch die evtl. erforderliche Schonkost an den Patienten gebracht.

Dem Team um Herrn Dr. Alapatt auf Station N6 möchte ich besonders danken. Der guten Geister sind jedoch noch viel mehr. In zwei Monaten Aufenthalt ergab es sich, fast das ganze Haus kennenzulernen. Danke an Sie alle!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 25.09.2019

Sehr geehrte Maggy9,

herzlichen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie bei uns medizinisch so gut versorgt wurden und menschlich sich gut umsorgt gefühlt haben. Wir leiten Ihre Bewertung sehr gerne intern an Dr. Alapatt, die N6 und das Team unserer Allgemein- und Viszeralchirurgie weiter.

Wir wünschen weiterhin gute Genesung.
Ihr Bürgerhospital-Team

Gute Ärzte

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individuelle Betreuung / Beratung
Kontra:
Wochenbettstation überfüllt und unterbesetzt
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach einer schwierigen Vorgeschichte einen geplanten Kaiserschnitt durchführen lassen. Zuvor habe ich andere Krankenhäuser kontaktiert, weil mich das Bürgerhospital und die Hohe Zahl an Geburten dort eher abgeschreckt haben. Meine anderen Kinder kamen in Sachsenhausen zur Welt, 1x ambulant, 1x mit 4 Tagen Aufenthalt. Insbesondere in Sachsenhausen wurde meine Anamnese und meine Erfahrungen als Mama nicht ernst genommen, es wird dort keineswegs situativ entschieden und ohne Wertschätzung der Wünsche der Mutter. Umso überraschender war für mich die individuelle Betreuung im Bürgerhospital, insbesondere durch Herrn Spahn. Ein Profi zeichnet sich eben durch ein breiten Horizont aus. Ich hatte viele Extrawünsche wurde aber zu keinem Zeitpunkt belächelt. So kam es, dass ich meinen Kaiserschnitt als schöne Geburt erlebt habe und das Gefühl hatte, den Weg meiner Tochter in meine Arme mitbestimmt zu haben (OP Bonding war nur einer meiner Wünsche und wird mittlerweile standardmäßig gemacht).
Die Wochenbett Station muss man getrennt bewerten: wir wurden auf die Gynäkologie verlegt (Einzelzimmer) und dort sehr gut betreut und umsorgt. Wir hatten viel Ruhe und Zeit uns zu beschnuppern. Die Stippvisiten in der Wochenbettstation empfand ich als chaotisch und hektisch. Ist halt viel los und zu wenig Personal.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 25.09.2019

Sehr geehrte K.A.S,

wir freuen uns, dass Sie sich bei uns so gut betreut gefühlt haben und Ihre Kaiserschnittgeburt so positiv erlebt haben. Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung, die wir gerne intern weiterleiten.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Wie Josef auf der Suche nach einer Herberge

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wir wurden nicht behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ausstattung der Klinik
Kontra:
Viel zu überfüllt
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau und ich haben das Bürgerhospital bei einem Infoabend kennengelernt. Wir waren sehr beeindruckt von den neuen Kreißsälen und den Schilderungen der Klinikleitung. Bereits am Infoabend merkte man allerdings wie beliebt das Bürgerhospital ist.
Wir haben uns schnell für die Klinik entschieden, da wir wie die meisten gerne mit einer Level 1 Klinik abgesichert sein wollten.
Tja aber leider kam es anders als gedacht. Letzte Woche ist meiner Frau die Fruchtblase geplatzt. Ich rief wie gewünscht direkt im Kreißsaal an um uns anzukündigen aber leider wurden wir dort wegen Überfüllung abgewiesen. Das war erstmal ein Schock, aber wir wussten dass das passieren kann. Am Infoabend wurde erklärt, dass man in diesem Fall nicht in Panik geraten muss. Das Bürgerhospital würde sich um einen Platz in einer anderen Klinik kümmern und die Unterlagen dorthin schicken.
Die Realität sieht leider anders aus. Ich wurde an die Uniklinik verwiesen, die bestimmt Plätze frei habe. Das war weder überprüft noch richtig. Auch die Uniklinik wies uns ab. Hier war so viel Chaos, dass die Dame außer Google keinen anderen Tipp für mich hatte. Ich kam mir vor wie Josef auf der Suche nach einer Herberge. Mitten in der Nacht zwei Wochen vor unserem Geburtstermin will man sich nicht so verloren fühlen.
Ich kann jede der Damen verstehen mit denen ich telefoniert habe und habe trotz meiner Enttäuschung Verständnis.
Sauer bin ich auf die Klinikleitung des Bürgerhospitals. Das Problem der Überfüllung so runter zu spielen und ein Vorgehen anzubieten, dass in der Realität nicht umsetzbar ist, ist eine Frechheit. Seien sie doch bitte ehrlich und empfehlen lieber den werdenden Eltern eine Liste von Krankenhäusern zu haben.

Wer eine Empfehlung braucht, geht in das St. Elisabethen Krankenhaus. Wir wurden so toll betreut. Die Hebammen und Ärzte hatten Zeit für uns und haben uns bei unserer eher schweren Geburt hervorragend begleitet. Wir waren hier tatsächlich die einzige Geburt an diesem Tag!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 07.10.2019

Sehr geehrter Mathias83,

wir können Ihren Unmut darüber gut verstehen, dass Ihre Frau nicht wie geplant bei uns entbinden konnte. Aber wir freuen uns, dass Sie und Ihre Frau eine sehr gut betreute Geburt in einem anderen Krankenhaus erlebt haben.

Leider ist für alle Beteiligten nicht planbar, wann eine Geburt einsetzt, daher ist auch bei uns die Belegung unserer Kreißsäle jeden Tag verschieden. Wir bedauern selbst, dass wir mitunter Eltern an andere Krankenhäuser verweisen müssen, aber dies ist unbedingt notwendig, um eine optimale Versorgung aller Schwangeren zu gewährleisten. Aus diesem Grund raten wir den Eltern vorab, dass sie sich bei einer einsetzenden Geburt zunächst telefonisch an unseren Kreißsaal wenden bevor sie von zu Hause aufbrechen. Wir bedauern ebenfalls, dass beim Info-Abend anscheinend falsche Erwartungen geweckt wurden. Wir halten intern dazu Rücksprache, wie wir dies künftig besser kommunizieren können.


Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Familienleben.
Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Kompetenz und Freundlichkeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Jeder weiss, dass Ärzte und Krankenhauspersonal überdurchschnittlich viel arbeiten. Trotzdem haben mir alle das Gefühl gegeben, dass im Moment nur ich wichtig bin.
Kontra:
Es gibt kein Kontra.
Krankheitsbild:
Leistenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im August 2019 im Bürgerhospital an einer Leistenhernie operiert. Einen Termin zur Vorbesprechung bekam ich schnell. Bei dieser wurden mir durch den operierenden Arzt Dr. Alapatt sehr ausführlich, und auch für einen Laien verständlich, alle OP Methoden diesbezüglich erklärt. Ich entschied mich letztendlich für die OP nach LICHTENSTEIN. Der Operationstag selbst verlief sehr ruhig und ohne Wartezeiten mit freundlichem und aufmerksamem Personal. Das empfand ich als sehr angenehm, da man vor einer Narkose ja doch etwas aufgeregt ist. Während und nach der Operation gab es keine Komplikationen und ich konnte am Nachmittag bereits nach Hause gehen. Nach wenigen Tagen war ich komplett schmerzfrei und es geht mir sehr gut. Besonders hervorheben möchte ich die Kompetenz und die Freundlichkeit des Arztes Dr. Alapatt und des gesamten Teams. Jederzeit würde ich mich wieder dort behandeln lassen ! Danke !

1 Kommentar

Bürgerhospital am 04.09.2019

Sehr geehrte Macelina,

vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung, die wir sehr gerne intern an Dr. Alapatt weitergeleitet haben. Wir freuen uns, dass Sie sich so gut behandelt gefühlt haben und wir Ihnen so gut helfen konnten.

Wir wünschen alles Gute
Ihr Bürgerhospital-Team

Top Hernien Ärzte, oberste Referenz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Leistenbruch / Hernie rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hatte dort Mitte Juli eine Operation am der rechten Leiste.
Der Oberarzt kam meinem Wunsch die op in Lokalanästesie durchzuführen nach.
Man muss betonen das, dass Bürgerhospital Kompetenz Zentrum für hernien Operationen ist.
Daher habe ich mich auch für das Bürgerhospital entschieden.
Arzt, Schwester, Mitarbeiter allgemein sehr freundlich.
Auf Patienten Wünsche wird eingegangen.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 04.09.2019

Sehr geehrte/r GA_1719,

wir haben Ihre positive Bewertung sehr gerne an die Kollegen und Kolleginnen unserer Allgemein- und Visceralchirurgie weitergeleitet, die sich sicherlich darüber freuen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Bin jederzeit gut betreut worden

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegepersonal, Ärzte, Kommunikation, Hebammen
Kontra:
Habe bisher noch keinen Arztbrief bzw. Entlassungsbericht bekommen
Krankheitsbild:
div. Komplikationen in der Schwangerschaft
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ein ganz großes Dankeschön an das Bürgerhospital Ffm, wo ich am 01.07.2019 mein erstes Kind bekommen habe.
Ich bin von allen Beteiligten so lieb behandelt worden, das war wirklich super. Gerade in so einer Situation ist man ja sehr verunsichert, aber ich habe mich jederzeit bestens betreut gefühlt.

Besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Grewing, Herrn Dr. Kupper (bitte richten Sie ihm aus, dass ich ihm noch eine Karte schreibe - wie versprochen ;-)), Dr. Lee und selbstverständlich den Hebammen und Ärztinnen im Kreißsaal.

Frau Dehghan und Frau Dr. Hungbaur haben mich so toll betreut und auch in einer Situation mit dem richtigen Nachdruck bei der Geburt so gut geholfen, dass ich die Stunden im Kreißsaal trotz aller Schmerzen in guter Erinnerung habe und bei einer eventuellen nächsten Geburt wieder ins Bürgerhospital gehen würde.

Die Betreuung vor und nach der Geburt meines Sohnes auf der N2 war ebenfalls unglaublich gut. Alle Schwestern und Pfleger waren total nett und jederzeit für mich (und den Kleinen) da.

Eine kleine Anmerkung bzw. eine Bitte habe ich jedoch noch: bitte senden Sie mir den Bericht noch zu, dann bin ich wirklich zu 100% zufrieden. Vielen Dank!

1 Kommentar

Bürgerhospital am 26.08.2019

Sehr geehrte M.S.7.,
wir freuen uns sehr über Ihre positive Rückmeldung. Schön, dass Sie sich bei uns während der Geburt so gut betreut gefühlt haben und sich auch auf der Station gut versorgt wussten. Wir haben Ihre Bewertung intern an unsere Kolleginnen und Kollegen weitergeleitet.

Für die Unterlagen wenden Sie sich am besten mit einer kurzen E-Mail an das Sekretariat: [email protected]

Wir wünschen weiterhin alles Gute für Sie und Ihre Familie
Ihr Bürgerhospital-Team

Gutes Gefühl

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rund herum positiv
Kontra:
Gab es nicht
Krankheitsbild:
Schilddrüsen Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach der Diagnose eines papilären Schilddrüsen (SD) Carzinom hatte ich mich entschieden im Bürgerhospital vorstellig zu werden.
Sehr positiv war die freundliche und sehr schnelle Terminvergabe innerhalb von 5 Tagen.

Am Tag wurde ich von der OÄ noch sehr intensiv an der SD geschallt und anschließend über die Therapie (Totale Entfernung der SD) mit allen facettzen aufgeklärt.

Am OP Tag kam ich um 7 Uhr in der Klinik an und wurde von außerordenlich freundlichen Personal auf der Station N2 empfangen. Die Freundlichkeit kann man an keiner einzelnen Person festmachen, es ist eine ungemein freundliche und damit beruhigende Stimmung auf Station. Auch nach der OP fühlte ich mich von pflergische und ärztlicher Seite auf dieser Station und im Haus sehr gut aufgehoben und versorgt. DAnk auch an den OP und Anästhesie die einem wirklich , der
Nach 2 Tagen wurde ich entlassen und warte zZt auf die Nachbehandlung.

Ich Danke allen von Ambulanz, Station und OP.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 16.08.2019

Sehr geehrter Bernhard62,
vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung. Dass Sie sich trotz Ihrer Diagnose Zeit nehmen, um Ihre positiven Erfahrungen an unserem Haus zu teilen, wissen wir sehr zu schätzen. Wir haben Ihre Rückmeldung an das Team unserer Endokrinen Chirurgie weitergeleitet.

Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Anschlussbehandlung und alles erdenklich Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Kreißsaal Top alles andere Flop

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Keine Hilfe beim Stillen!!! ACHTUNG Babys werden ohne Einverständnis zugefüttert)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte im Kreißsaal top. Super freundlich)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Stationszimmer sehr klein / Kreißsaal top)
Pro:
Hebammen und Ärzte im Kreißsaal
Kontra:
Schwestern im Kinderzimmer und auf der Station
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte das sehr große Glück, eine (bzw. gegen Ende sogar zwei) ganz bezaubernde und super kompetente Hebamme(n) zu haben, während dem gesamten Aufenthalt im Kreißsaal.
Ich empfand die Geburt als sehr lange und schmerzintensiv - jedoch tat die Hebamme Cecilia (und auch die Hebamme Vanessa - als diese ca. eine Stunde vor der eigentlichen Geburt dazu kam) alles in Ihrer Macht stehende, um es mir so erträglich wie nur möglich zu machen.
Auch waren meine Geburtsverletzungen für das Gewicht und die Größe meines Babys nur minimal, was rein an der super Betreuung durch die beiden Hebammen lag!
(Großes Dankeschön an Cecilia und Vanessa - ihr seid echt super!!!)
Als sehr negativ empfand ich jedoch das Kinderzimmer. Es erfolgte keinerlei Hilfe bzgl. dem Stillen. Auf mehrmalige Nachfrage wurden wir immer nur vertröstet von wegen eine Stillberaterin sei erst dann und dann wieder im Hause.
Ich bekam mein Baby nicht wach zum trinken, da es die ersten 2 Tage nur schlief. Irgendwann wurde mein Sohn im Kinderzimmer einfach (ohne Einverständnis von mir und/oder meinem Mann) mit der Flasche zugefüttert!
Auch wurde ihm einfach ein Schnuller gegeben! Auch drohten mir die Schwestern damit, dass mein Baby nicht entlassen werden würde, wenn es nicht schleunigst wieder an Gewicht zunahm.
Es kam wie es kommen musste und ich wurde Freitags mit einem 3 Tage alten Baby entlassen, welches außer Flasche und Schnuller nichts mehr in den Mund nahm.
Saugverwirrung - wie sich im Nachhinein rausstellte (von den Schwestern im Kinderzimmer "angezüchtet")!
Wenn mich nicht alles täuscht wurde auf dem Bogen zur Geburtsanmeldung gefragt "Wollen Sie stillen? Wenn nein, warum?" - diese Frage könnt ihr streichen wenn euch das Helfen beim stillen eh zu viel Aufwand ist!
Ich bin stink sauer auf mich selbst, dass ich nicht die Kraft hatte, mich zur Wehr zu setzen und gegen solch falsches Verhalten im Kinderzimmer vor zu gehen.
Ich finde es alles andere als in Ordnung, dass solch Maßnahmen (Flasche, Schnuller) ergriffen werden, ohne dies vorher mit den Eltern abzustimmen!
Ich persönlich empfinde dies als ein sehr großer Eingriff in die Privatsphäre und bin der Meinung, dass das Kinderzimmer des Bürgerhospitals dieses Verhalten schleunigst überdenken sollte

1 Kommentar

Bürgerhospital am 16.08.2019

Sehr geehrte Krisu3,

wir freuen uns, dass Sie sich im Kreißsaal so gut versorgt wussten und haben Ihr Lob intern weitergereicht.

Auch Ihre Kritik an unserer Wochenstation haben wir weitergeleitet. Wir sind sehr betroffen, dass Sie sich auf unserer Wochenstation nicht gut betreut gefühlt haben. Mitunter kann es durch Urlaubszeiten oder Krankheitsfälle dazu kommen, dass leider nicht immer eine Stillberaterin verfügbar ist – was wir selbst auch bedauern. Wir können Ihnen jedoch versichern, dass wir Neugeborene nur dann zufüttern, wenn es ihr gesundheitlicher Zustand erfordert. Wenn ein Neugeborenes in den ersten Tagen nicht ausreichend trinkt, schläfrig und schlapp ist oder zu stark an Gewicht verliert, dann kann ein kurzzeitiges Zufüttern helfen, dass das Kind wieder aktiv und vital wird. Dadurch hat es dann wieder ausreichend Kraft, um an der Brust zu trinken (was für Neugeborene erfahrungsgemäß sehr anstrengend ist).

Bevor Neugeborene nach Hause entlassen werden, müssen wir immer sicher stellen, dass sie sich in einem gesunden Zustand befinden. Ist der Gewichtsverlust zu stark oder ist das Baby unterzuckert, dann dürfen wir aus medizinischen Gründen Neugeborene noch nicht entlassen. Dies dient einzig der Sicherheit und der optimalen Versorgung des Kindes. Wir bedauern, dass Sie dies als Drohung empfunden haben, daran können wir sicherlich noch arbeiten. Die Tatsache, dass wir medizinischen Richtlinien für das Zufüttern oder der Entlassung folgen, bleibt davon jedoch unberührt.

Wir hoffen, Sie haben sich zu Hause mittlerweile gut eingelebt und wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kreissaal, Hebamme, Ärzte
Kontra:
Wochenbettstation
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon vor der Geburt waren wir regemäßig in der Pränatalmedizin zur Überwachung wegen niedrigem Fruchtwasser und zu dünnem Bauch unseres Babys. Das Personal dort war überwiegend unterkühlt und reserviert, aber der behandelnde Oberarzt war Spitze. Hat sich Zeit genommen, war einfühlsam und kompetent.

Im Kreissaal waren wir absolut glücklich und zufrieden. Top Hebamme, für Bonding hatten wir auch alle Zeit der Welt nach der Geburt. Meine Wünsche wurden alle erfüllt ohne dass ich darum bitten musste. Zur Geburt war der leitende Chefarzt mit dabei, obwohl es keinerlei Komplikationen gab. War wohl einfach Glück dass er in dem Moment nicht woanders gebraucht wurde. Habe mich super gut aufgehoben gefühlt. Von Hektik und vollen Kreissälen habe ich nichts mitbekommen, obwohl in diesem Zeitraum wohl viele Babies auf die Welt kamen. Wir haben es als sehr ruhig empfunden.

Schlimm war dann allerdings der Aufenthalt auf der Wochenbettstation. Personal ohne Empathie, zu viele Menschen, wirkte alles etwas chaotisch. Stillberatung gab es auf Nachfrage für ca 2 min.
Ich wurde zum Zufüttern gezwungen.

Gerettet hat es dann wieder der Arzt bei der U2. Ich wäre dem Mann am liebsten um den Hals gefallen. So lieb, lustig, freundlich! Einfach toll. Wir sind alles in allem mit einem guten Gefühl nachhause gegangen und ich kann zumindest den Kreissaal absolut weiterempfehlen.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 09.08.2019

Sehr geehrte KNicole,

vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich bereits während der Schwangerschaft bei uns so gut aufgehoben gefühlt haben und dann auch eine Geburt erlebt haben, an die Sie sich gerne erinnern.

Wir leiten Ihre Bewertung intern an unsere Kollegen und Kolleginnen weiter, auch an unsere Wochenstation.

Auch wenn Ihr Aufenthalt dort nicht Ihren Erwartungen entsprach, Sie können sich sicher sein, dass das Zufüttern auf jeden Fall dem Wohl Ihres Kindes gedient hat.

Wir hoffen, Sie haben sich zu Hause gut eingefunden und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute.
Ihr Bürgerhospital-Team

Experten auf dem Gebiet der der Endokrinen Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein kleiner Kritikpunkt ist hier ggf. das Essen. Da die medizinische Behandlung und Betreuung für mich im Vordergrund stand, ist das tatsächlich nur eine Randbemerkung.)
Pro:
Freundlichkeit und Einfühungsvermögen der Ärzte und Mitarbeiter, hier vor allem das Pflegepersonal auf der Station N6.
Kontra:
Ich persönlich hätte mir eine weiterführende Beratung/Hilfe nach dem Befund SD-Karzinom durch das Krankenhaus gewünscht.
Krankheitsbild:
Adenome an den Nebenschilddrüsen, SD-Karzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund von Nebenschilddrüsenadenomen die operativ entfernt werden mussten, hatte ich im Juni 2019 mein Vorgespräch bei Frau Dr. Engler. Mir wurde alles sehr ausführlich erklärt und all meine Fragen wurden beantwortet. 2 Wochen später war ich zur Voruntersuchung wieder dort. Auch hier lief alles reibungslos EKG, Blutuntersuchung, allg. Untersuchung und die detaillierte Erklärung der OP durch Hrn. Gärtner, Gespräch mit dem Anästhesisten sowie einem HNO-Arzt. Alles war super organisiert. Zwei Tage später fand meine OP statt. Ich sollte gegen 10 Uhr da sein und bekam ein Zimmer in der ambulanten Tagesklinik. Fr. Dr. Engler hat den Schnitt vor der OP angezeichnet und noch offene Fragen beantwortet und man wurde dann in Ruhe für die OP vorbereitet. Auch hier lief alles reibungslos und alle waren sehr nett und einfühlsam. Direkt nach der OP wurde mir von Frau Dr. Engler mitgeteilt, was genau gemacht wurde. Das war in meinem Fall mehr als ursprünglich geplant, was sich als absoluter Glücksfall herausstellte. Ich wurde dann auf die Station N6 gebracht. Mir ging es super und ich wurde nach 3 Nächten entlassen. 2 Tage nach der Entlassung wurden schon die Fäden gezogen, die HNO Kontrolle durchgeführt und ich habe den Befund erhalten. Wie sich rausstellte, befand sich ein Karzinom in einem SD-Lappen und ich bin den Ärzten sehr dankbar, dass man sich während der OP entschieden hat diesen inkl. der Lymphknoten zu entfernen. Insgesamt lässt sich festhalten, dass man hier von absoluten Profis auf dem Gebiet der Endokrinen Chirurgie behandelt wird. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und kann die Klinik nur weiterempfehlen. Vielen Dank an Fr. Dr. Engler, Hrn. Gärtner, Fr. Seibold sowie an das Personal der Station N6.

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.08.2019

Sehr geehrte/r EMcS,
vielen Dank für Ihre ausführliche und sachliche Rückmeldung, wie wir gerne intern an das Team unserer Endokrinen Chirurgie und der Station N6 weiterleiten. Wir freuen uns, dass die Operation so gut verlaufen ist und wünschen Ihnen für die eventuelle Anschlussbehandlung alles erdenklich Gute!
Freundliche Grüße
Ihr Bürgerhospital-Team

Professionelle Behandlung und herzliche Pflege!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Perfektes Pflegepersonal
Kontra:
es gibt kein Kontra
Krankheitsbild:
Ausgedehnte Narbenhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da sich bei mir, nach einer Drmkrebsoperation, mit nachfolgender adjuvanter Chemotherapie über 6 Monate, ein großer Bauchdeckenbruch gebildet hatte, musste ich diese Hernie nun endlich operieren lassen. Das Bürgerhospital hat sich als Kompetenzzentrum für mich angeboten. Ich bekam innerhalb einer Woche einen Termin zur Vorstellung beim Chefarzt. Hier wurde alles genauestens besprochen, was gemacht werden muß, um diesen Bauchdeckenbruch zu schließen. Ich bin nach einer Woche stationär aufgenommen worden und wurde sofort komplett durchgecheckt. Die Operation war am nächsten Tag und ist absolut koplikationslos verlaufen. Es musste ein relativ großes Netz eingesetzt werden, was jetz innerlich verwachsen muss, um die ganzen Innereien zu stabilisierten.
Die zehn Tage stationärer Aufenthalt in dieser Klinik vergingen wie im Fluge, denn das komplette Pflegeteam der Station H2 war rund um die Uhr für mein Wohlbefinden da. Hier möchte ich mich auf diesem Wege nochmals bei allen Beteiligten bedanken. D A N K E

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.08.2019

Sehr geehrter Helmut_44,

vielen Dank für Ihre ausführliche und freundliche Rückmeldung, die wir gerne an unsere Chirurgen und das Stationsteam der N2 weiterleiten.

Wir wünschen weiterhin gute Genesung!
Ihr Bürgerhospital-Team

Absolut TOP

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Überaus professionell, herzlich und hilfsbereit
Kontra:
Sehr kleine Zimmer
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich wegen meinem insulinpflichtigen Gestationsdiabetes für das Bürgerhospital entschieden. Wegen diverser Faktoren wurde ein geplanter Kaiserschnitt entschieden (von den Ärzten und uns). Ich muss sagen, durchweg alle Angestellten, mit denen wir zu tun hatten waren zu jedem Zeitpunkt herzlich, nett, geduldig, hilfsbereit und sehr professionell. Vom Arzt bis zur Reinigungskraft. Beim Schichtwechsel kamen die Schwestern ins Zimmer um sich zu verabschieden/vorzustellen, eine Hebamme und Stillberatung kam ins Zimmer und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und gepflegt. Ich lag auf Station N3. Ich hatte große Angst vor der Spinalen, aber die Anästhesistin Frau Bareda (ich hoffe ich erinnere mich richtig an ihren Namen) hat mir super beruhigt und absolut perfekt gestochen.
Die Zimmer sind zwar sehr klein, und viele Patienten weiten leider die Besuchszeiten und Orte diesen zu empfangen sehr aus, aber da kann ja das Krankenhaus nichts für. So sind die Menschen eben.
Ich kann das Bürgerhospital nur weiter empfehlen. Vielen Dank für die tolle Betreuung :)

1 Kommentar

Bürgerhospital am 05.08.2019

Liebe FamilieH.,
wir freuen uns, dass Sich sich sowohl während der Geburt als auch auf unserer Wochenstation so gut versorgt gefühlt haben. Wir leiten Ihre Bewertung gerne intern weiter.
Wir wünschen Ihnen alles erdenklich Gute!
Ihr Bürgerhospital-Team

Weitere Bewertungen anzeigen...