• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Bliestal Kliniken

Talkback
Image

Am Spitzenberg
66440 Blieskastel
Saarland

117 von 183 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

185 Bewertungen

Sortierung
Filter

Psychosomatik toll

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Auch wenn nur 4 Sterne sichtbar gemeint 5/6)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (5/6 Sternen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (4/6 Sternen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (5/6 Sterne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es ist eine Klinik. Kein Hotel!!! Nicht vergessen.)
Pro:
Sozialberatung / wie geht es/ könnte es/ weitergehen
Kontra:
Zuwenig Einzeltherapie
Krankheitsbild:
Depression/ Fibromyalgie/ Skoliose/
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Psychosomatisch ist die Klinik ganz gut, wenn jemand auf Gruppentherapie steht. Schmerzen sind zweitrangig!
Im Vordergrund stehen die Gruppentherapien. Diese sind 2x die Woche a anderthalb Stunden. Zusätzlich kommt die jeweilige Angst/Schmerz/Arbeits- gruppe mit einmal anderthalb Stunden sowie anderthalb Stunden mit kreativworkgruppe. Zusätzlich gibt es einmal die Woche , wenn man Glück hat mit einer/-n engagierten Therapeuten/-in , eine Einzeltherapiestunde.
Dann gibt es Anwendungen wie NordicWalking einfach Walking , Wassertherapie, Perlbad( war toll) , Chor, Tanzgruppe und dgl.. Diese Anwendungen werden am ersten Tag mit dem zugeordneten Arzt/ und dem Therapeuten besprochen. Es gibt pro Etage ein Wohnzimmer, in dem sich die jeweiligen Etagen „Patienten“ Bewohner treffen können und in denen auch die Gruppentherapien abgehalten werden. Mit Glück, hat man auch hier ein tolles Team, mit dem man dann auch Donnerstagszum „RockamStock“ Tanzabend geht.
Rund um die Klinik ist ein wundervoller Wald, zum Wandern ????, zum einfach mal raus, joggen, whatever... .
Wer mit Auto anreist, hat ein wenig Parkplatzprobleme, aber Frankreich/Luxemburg/ Saarschleife/ kann dann gut erkundet werden. Wer nicht mit dem Auto anreist, hat alle zwei Wochen, einen angebotenen Hausausflug mit Bus.
Empfehlung für Psychosomatik definitiv!! Aber mit Schmerzen ist es nicht immer einfach. Der Chef der Abtlg. Psychosomatik ist, einfach öfter dann bei ihm aufschlagen. Er hört dem Menschen zu, muss nur öfter mal erinnert werden, das Schmerzen wehtun und es nicht einfach ist abzuschalten, wenn es wehtut.
Es ist und bleibt eine Psychosomatikklinikabteilung, in der Patient seine Rehabilitation abhält, keine Orthopädieklinikabteilung, auch wenn sie direkt im Anbau ist!!
Ach und Sauberkeit ist da sowie es schmeckt das Essen! Es ist Klinik und nicht zuhause!!!! Bitte nicht vergessen.

Würde für Psychosomatik jederzeit wieder hin.

KATASTROPHEN -REHA

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Bin krank nach Hause gekommen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Man darf nicht zu viele Fragen stellen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Kommt auf den Arzt an)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ungenau und fehlerhaft)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Sanierungsbedürftig)
Pro:
Physiotherapeuten sind super
Kontra:
Ärztliche Betreuung ,Verwaltung,Zimmer eine KATASTROPHE
Krankheitsbild:
GENERALSIERTE ANGSTSTÖRUNG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer sind sanierungsbedürftig,einige Ärzte fragwürdig,Patienakten anderer Patienten liegen offen ,kein Datenschutz,vertauschte Rezepte,verlorene Laborwerte,fehlerhafte Blutentnahmen,verfälschte Entlassungsberichte,Korrektur bis heute nicht erhalten.Berichte an die Rentenvers.und Krankenkasse geschickt,mit Fotos etc.Viele unzufriedene Patienten kennengelernt!!!!

Hier war ich genau richtig ????

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Falls ich wieder eine Reha benötige, möchte ich dort hin)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Erreichbarkeit und Kompetenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hat alles reibungslos geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Stühle muss man anheben, um andere nicht zu stören. Die Lifte bräuchten mal eine Grundreinigung.)
Pro:
Alle psychosomatischen Therapien
Kontra:
Die sehr lauten Stühle, schlechte Anbindung mit dem Bus
Krankheitsbild:
Generalisierte Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon das Ankommen ist sehr herzlich gestaltet.
Die Zimmer sind gut ausgestattet und haben Balkon.
Jede Station gefügt über einen Gemeinschaftsraum mit Küchenecke.

Die Schwestern sind allesamt sehr hilfsbereit, verständnisvoll und jederzeit erreichbar, auch wenn man mal nur seinen Kummer mitteilen möchte.

Beim ersten Arztgespräch wird individuell der Therapieplan gemeinsam erstellt. Sollte man bemerken, dass einem doch etwas nicht zusagt, ist der Arzt gerne bereit, eine Alternative zu finden.

Das Therapieangebot ist sehr umfangreich. Ganz besonders wirkungsvoll sind die Gruppen- und Gestaltungstherapien.

In dieser Klinik fühlte ich mich sehr wohl und in besten liebevollen Händen von den Zimmerfrauen bis zum Chefarzt.


Viele Freizeitangebote von Fahrten in der näheren Umgebung über Wandern, freies Krafttraining, Schwimmen (im Haus!) bis Sauna, Werkeln mit Holz und Chorgesang.

Mir wurden gute Wege aufgezeigt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (auch Dank Bezugstherapeutin)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zu enge Terminpläne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Menschen ("Personal" und Mitbewohner)
Kontra:
der Schallschutz des Gebäudes
Krankheitsbild:
Psychosomatisch (Familie und Beruf)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Schlechte zuerst: Der Schallschutz im Gebäude ist unter aller Kanonen!
Aber viel Positives steht dagegen:
Therapeuten waren echt gut, gerade weil es mir am Anfang schwer fiel mich zu öffnen
bei den "übrigen" Betreuern, die waren auch gut, hatte ich das Gefühl, dass von Seiten der Disponenten her die Termine zu eng aneinander gelegt waren.

Alle Mitarbeiter waren fast immer sehr freundlich, egal ob Reinigungsdamen oder die Mädels in der Küche/Speisesäle.
Die Küche hat in meinen Augen sowieso Tolles geleistet. Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten war das Essen bis auf eine einzige Mahlzeit in sechs Wochen (!) immer mindestens eßbar (Das schreibt jemand, der gerne selber kocht). Bedenkt, dass für 400 bis 500 Menschen gekocht wird! Jeder, der schon an Verpflegung in Krankenhaus oder Werkskantinen teilgenommen hat, weiß wie schwer es ist viele zufriedenzustellen.

Ich hätte nie gedacht, dass ich soviel von mir preisgeben kann an eigentlich fremde Menschen. Die jedoch mit demselben Hoffnungen und Schwierigkeiten dort waren.

Das Fitnesscenter, das Schwimmbad (ja kein Wettkampfbecken,aber vorhanden! und ich durfte es - nachvollziehbar - nicht nutzen) und die Möglichkeiten selbst im Winter (war Januar und Anfang Februar dort) ausserhalb viel zu unternehmen haben zu nicht geplanten 2 Kilo Gewichtreduzierung geführt. Es gab auch viel Möglichkeiten etwas auszuprobieren: Yoga, Qigong usw. Wo geht das ohne großen Aufwand an Zeit und Geld noch?

Ich empfehle das Haus daher gerne und mit Überzeugung weiter bzw. würde wiederkommen. Hoffe aber, dass es zumindest nicht für mich nötig wird.

Jeder Zeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Wohnzimmer, Schwimmbad, Körperwarnehmung, Service
Kontra:
Essen, unpünktliche Therapeuten, Sozialberatung
Krankheitsbild:
Depressionen Schlafstörungen Stress
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 6 Wochen auf Station B4.

Bei meiner Ankunft wurde ich freundlich empfangen und mir wurde alles in Ruhe und verständlich erklärt ( Tagesablauf am ersten Tag, Optionen wie Telefon, Internet usw.)

Es gab immer genügend kostenlose! Parkplätze was nicht selbstverständlich ist.

Beim Erstgespräch mit meiner Psychologin wurde intensiv auf meine Probleme eingegangen. Anschließend wurde der vorläufige Therapieplan erstellt und meine Wünsche berücksichtigt.

Positiv überrascht hat mich auch der nette Empfang im Wohnzimmer und das von Patienten gebastelte Namensschild an meiner Zimmertür. Ich habe mich direkt wohl gefühlt.

Die Gruppentherapie empfand ich als sehr hilfreich, ich konnte meine Probleme sowohl in der Basisgruppe als auch in der spezifischen Gruppe ansprechen. Dadurch wurde mir vieles bewusst.

Mindestens genau so viel haben mir die guten Gespräche im Wohnzimmer gebracht! Ich habe dort mein Lächeln wiedergefunden. Mein Gott was haben wir manchmal gelacht :-)

Das steht und fällt aber wohl auch mit den Patienten auf der Station.

Die Therapeuten waren alle freundlich und mal mehr oder weniger engagiert. Nur eines hatten sie gemein, die Unpünktlichkeit.

Besonders hervorheben möchte ich die Möglichkeit des „schwimmen lernen“ und den gut eingerichteten Fitnessbereich sowie die Körperwarnehmung. Außerdem gibt es einen Lieferservice der einem eine Kiste Wasser aufs Zimmer bringt wenn man das will. Das W-LAN ist günstig und fast überall verfügbar. Die Nutzung von Waschmaschine und Trockner ist kostenlos!

Das Essen war eintönig und kaum gewürzt aber ok.

Das Highligt war Donnerstags abends die Musikalische Unterhaltung im Bistro durch den Orgelmoyo und seine Botox Lilly.

Das Freizeitangebot ist auch gut, es gibt Busfahrten z.b. in die Vogesen welche ich nur empfehlen kann!

Abgesehen davon wird an Wochenende und Feiertagen leider nicht viel geboten.

Ich würde jeder Zeit wieder zur Reha nach Blieskastel kommen.

Gute Klinik

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gutes Personal
Kontra:
Keine Verlängerung ohne Begründung
Krankheitsbild:
Herz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Wochenplan ist sehr eng gestaffelt. Man muss richtig Gas geben um alle Termine wahrnehmen zu können. Die meisten Trainer sind klasse und gehen auf jeden einzelnen Patienten ein. Es gibt aber auch einige die sich für was besonderes halten. Die Ärzte und Schwestern gehen auf alle Patienten ein. Den meisten Stress haben meiner Meinung nach die Damen in der Anmeldung (C007). In der 2. Woche wurde mit dem behandelnden Arzt besprochen, dass ein Antrag auf Verlängerung (4 statt 3 Wochen) beim Kostenträger gestellt wird. Zwei Tage später bekam ich die Absage wegen keinem freien Zimmer. Nach telef. Rücksprache mit dem Kostenträger wurde kein Antrag auf Verlängerung gestellt. Beim Abschlussgespräch mit dem Arzt wurde erneut nachgefragt warum keine Verlängerung genehmigt wurde. Darauf wurde in keinster Weise eingegangen. Die Klinik ist meiner Meinung nach nur für Patienten geeignet, die lediglich ihre 3 Wochen absolvieren wollen.

Vollkommen zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Konzept da die Gruppe immer einer Etage zugeordnet ist. Es gibt ein Wohnzimmer mit Küche zum zusammensetzen, Gespräche führen und sich kennenlernen. Fördert die Gruppendynamik...
Kontra:
Für Neuankömmlinge sehr verwirrend sich in dem Labyrinth aus Gängen zurecht zu finden
Krankheitsbild:
Depression, Angst- und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo...
Ich bin seit fünf Wochen zum 2. Mal nach 2013 hier in der Klinik. Ich war vor fünf Jahren schon sehr zufrieden hier und kann das von dieser Reha in gesteigertem Maße wieder mit Überzeugung sagen. Die Intensität der Gruppen- und Einzeltherapien sind überdurchschnittlich...die Anwendungen vielfältig und sehr auf die eigenen Wünsche abgeschnitten. Die Zimmer (allesamt Einzelzimmer mit Balkon,Bad und TV) sind sehr sauber und modern eingerichtet. Das Freizeitangebot ist auch sehr vielfältig und das Essen mehr als reichlich und von großer Auswahl. Ich würde immer wieder in diese Klinik gehen...

Nicht Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Engagierte Sporttherapeuten
Kontra:
Alte nicht dem Standard entsprechende Klinik, Schlechte Ärztliche Betreuung
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Psychosomatik in Blieskastel und habe vorher schon 2 Reha hinter mir gehabt.
Daher glaube ich kann ich einen Recht objektiven Bericht zur Klinik geben.
Wie schon einige vorherige Einträge berichten, ist die Klinik ein recht altes Gebäude was dementsprechend hellhörig ist. Die Zimmer sind in keinem besonderen Zustand, die Möbel alt und stark verbraucht. Das ganze Haus macht keinen sehr einladenden Eindruck. Die sogenannten Wohnzimmer sind ebenfalls sehr heruntergekommen und bestehen aus zusammengewürfelten Möbelstücken. Der Lichtblick ist hier das es dort eine Kaffeemaschine, Wasserkocher und einen Kühlschrank gibt. Diesen muss man aber mit allen anderen 26 Stadionsteilnehmern teilen. Weiterhin muss man sagen das hier enorm viele Leute durchgeschleust werden. So habe ich fast 50 Leute in 5 Wochen neu auf der Stadion kennengelernt. Das ist ein ständiges kommen und gehen so das man kaum längerfristige Beziehungen untereinander aufbauen kann. Zum Essen ist bereits vieles beschrieben, dies ist ganz ok. Absolut negativ ist aus meiner Sicht die ärztliche Unterstützung. Hier sind einige Ärzte und Schwestern hoffnungslos überfordert. Ebenfalls die wenigen Gruppen.- und Einzeltherapien können nicht inhaltlich überzeugen. Die Sport Therapien hingegen sind allesamt sehr gut mit engagierten Trainern. Auch die Massagen und Bäder sind durchweg als positiv zu bewerten. Zusammengefasst hält die Klinik aus meiner Sicht nicht den notwendigen Standard einer solchen Reha stand. So sollten Personen mit wirklich großen Problemen sich den Aufenthalt gut überlegen. Ich würde auf keinen Fall nochmal eine Reha dort machen. Hoffe meine Schilderungen können dem einen oder anderen hilfreich sein.

Super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Bliestal Klinik und rundum zufrieden.
Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal sind super und gehen auf einen ein. Wünsche bezügl. Therapien werden berücksichtigt
Die Wohnzimmer sind als Treffpunkt für die Patienten (Mitinsassen) einfach klasse. Keiner wird gezwungen.
Klar, das Haus ist in die Jahre gekommen und hellhörig. Das Essen ist nicht immer toll. Aber es ist eine Klinik und kein 4-Sterne-Hotel!

Enttäuschender Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (selten Gespräche, bei Ärztin hatte ich den Eindruck sie ist selbst überlastet....)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Massagen, Baeder etc war gut und es gab Musiktherapie, therapeutisches Singen, Tanztherapie, craniosakrale Massagen etc)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Allerdings hier gab es nicht wie sonst üblich Fragebogen über Beschwerden etc im Vorfeld auszufüllen, anscheinend interessiert das keinen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Möbel sind alt und abgewohnt, viele Wasserflecken auf der Holzoberflaeche. Fernsehen auf dem Zimmer {sollte eigentlich nicht in einer psychosomatischen Klinik sein} den man für viel Geld mieten kann, leider kein gemeinsamer Fernsehraum im Gebäude)
Pro:
Stiller Speisesaal, wenn man das Gerede der anderen nicht hören will...Personal war nett von der Rezeption über Küche bis Putzfrau, da kann man nix sagen
Kontra:
Die Gruppen auf den Stationen waren mit 24 Bewohnern einfach zu gross, da ist viel Trubel in den Wohnzimmern vorprogrammiert... Nicht so mein Ding
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen, Fbromyalgie, Angstzustaende
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 6 Wochen dort.Waehrend dieser Zeit war meine Bezugstherapeutin in Urlaub, danach krank, meine Ergotherapeutin 3 Wo in Urlaub, meine Kunsttherapeut in Urlaub, meine beteueende Ärztin in Urlaub und krank...etc.
Ich hatte sehr viel Leerlauf, meiner Meinung nach nicht genügend Anwendungen. War vor 4 Jahren in anderer Klinik, da konnte ich bedenkenlos 5 Sterne geben. Hier reicht es dafür nicht.Meiner Meinung nach ist die Klinik zu groß um wirklich auf jeden einzelnen einzugehen. Auch das Essen war im Vergleich nur Durchschnitt, die Möbel auf den Zimmern alt und sehr benutzt... Aber das ist ja nicht so wichtig. Wichtig sind die Therapeuten und die waren fast alle während meiner Zeit in Urlaub und/oder krank. Auf die Beschwerden der Fibromyalgie wurde nicht eingegangen, obwohl diagnostiziert, keine Anwendungen, Therapien oder Gymnastik... Ohne Auto ist man hier aufgeschmissen. Die Klinik liegt hoch auf dem Berg, ca 4 km is ins Zentrum. Bus geht sporadisch und ist teuer.... Mir hat die Zeit dort nicht viel gebracht.... Leider...

Nervenschmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu lange Wegzeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nerven der Beine sind durch 2 Bandscheibenvorfälle stark beschädigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 3 Wochen in der Klinik. Bin zwar nicht als geheilt entlassen worden, aber die Therapien haben meine Schmerzen um ein ganzes Teil reduziert. Therapeuten sind gut, Essen ist gut und die Unterbringung war auch in Ordnung.

Nie wieder, absolut nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
Ärzte, 08/15-Behandlung
Krankheitsbild:
Depression und weitere Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Rehabilitation in Blieskastel war eine sehr negative Erfahrung, die zur Verschlechterung meines Zustandes führte. Personen, welche schwierigere Krankheiten haben, sollten besser eine andere Klinik aufsuchen. Mit komplexeren Krankheiten scheinen die Ärzte überfordert und geben sich auch keine Mühe, den Betroffenen zu helfen oder geeignete Maßnahmen zu finden.
Die Therapeutinnen sind meistens sehr jung, was sicher auch nicht für jeden etwas ist.
Das Essen ist noch ganz in Ordnung, die Sauberkeit im Gebäude lässt aber stark zu wünschen übrig.
Negativ zu sehen sind auch die dünnen Wände, die abgeschiedene Lage ohne Kurpark und dass es keine Kooperation mit den anderen Reha-Bereichen wie der Orthopädie gibt.

Lobend zu erwähnen sind die Physiotherapeuten und die Krankenschwestern, das ist aber auch das einzig Positive. Dafür ist die sonstige Behandlung (und insbesondere die Ärzte, von denen mir keiner positiv aufgefallen ist) einfach nicht zu empfehlen. Keiner wusste, was der andere macht und als Patient entstand das Gefühl, dass sich überhaupt nicht ausgetauscht wird.
Auch die Sozialberatung lässt zu wünschen übrig. Die für mich zuständige Person kannte noch nicht einmal die Betreuungsmöglichkeiten für mein Krankheitsbild vor Ort und machte sich auch nicht die Mühe, für mich weitere Informationen einzuholen.

Fazit: Die Klinik ist ok für Menschen, die zum ersten Mal eine Depression haben. Sie können dem Alltag entfliehen und einen neuen Blick auf ihr Leben bekommen.
Menschen mit komplexeren Krankheitsbildern sind hier völlig falsch aufgehoben, da es nur eine 08/15-Behandlung gibt. Ich bereue heute, dass ich nicht auf die anderen Nutzer gehört habe, welche die gleichen Erfahrungen wie ich machten.

2 Kommentare

Solk am 06.12.2018

Hallo, ich war in der Zeit vom 16.10. bis 04.12.18 in dieser Klinik und kann Deine Aussagen nicht in jeder Hinsicht nachvollziehen.
Meine Erfahrungen sind allesamt sehr positiv was die Behandlung der Ärzte, Psychologen und Therapeuten anbetrifft.
Es wurde auch auf meine anderen Indikationen sehr gut eingegangen und durch das „Mitspracherecht“ bei der Auswahl an Behandlungen / Anwendungen wurde ein sehr gutes Paket an Anwendungen für mich zusammen gestellt.
Außerdem ist es auch möglich den Arzt bzw. Psycholog*in zu wechseln. Diesen „Luxus“ bieten andere Kliniken nicht.
Dies war nicht meine erste psychosomatische Reha, aber meine Beste!
Des weiteren hat jeder Patient die Möglichkeit sich an den Chefarzt mit Kritik zu wenden, dies ist sogar ausdrücklich gewünscht. Das ist in anderen Kliniken nicht der Fall.
Die Anbindung an den Ort lässt wirklich zu wünschen übrig.
Auch die Sozialberatung hat wertvolle Tipps parat gehabt.
Hast Du in der Klinik versucht Deine Kritik persönlich anzubringen?

  • Alle Kommentare anzeigen

nur für nicht wirklich Kranke

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Bäder-,Sport-, Physio-, Ergotherapeuten, 50% Pflegekräfte
Kontra:
Psychologen, Ärzte, 50% Pflegekräfte
Krankheitsbild:
Depression, Schmerzstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unabhängig von einzelner Diagnose oder Fragestellung wird ein 08/15 "Betreuungsprogramm" zusammengestellt. Auf den erstbesten Begriff der in eine Schublade passt, wird reagiert, weitere Aspekte oder Randbedingungen sind völlig egal.
Für Patienten die vielleicht mal ohne größere Probleme zu haben für paar Tage aus dem häuslichen Umfeld raus wollen, ganz ok. Echte, gesundheitskritische Fälle sollten sich andere KLinik suchen.
Sehr viele sehr junge Therapeuten/Psychologen/Ärzte mit zweifelhafter Eignung für das Sammelsurium an Patienten. Ein Psychologe der als Vertretung eingesetzt wurde, wirkte wie Schülerpraktikant, bzw.Frisch-Abiturient. Pflegekräfte teilweise sehr engagiert, teilweise patzig und ohne Kritikfähigkeit. Der ganze Bau ist extrem hellhörig, man weiß teilweise nicht, wo welche Geräusche gerade herkommen.
Essen ist ok, aber für Menschen die kein oder weniger Fleich essen wollen/sollen, eher schwierig.

1 Kommentar

Solk am 06.12.2018

Hallo, was spricht gegen junge Ärzte und Psychotherapeuten?

Nie wieder Blieskastel

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fand keinerlei Beratung statt. Die Kommunikation insgesamt mangelhaft. Hatte erst im vorläufigen Arztbrief von einer möglichen BWK-Fraktur erfahren.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nähe zum Wohnort.
Kontra:
Ärztliche und therapeutische Leistungen
Krankheitsbild:
Aortenersatz bei seitl. Thorakodomie, Dialysepflichtige Niereninsuffizienz
Erfahrungsbericht:

Von der Patientenaufnahme bis zur Abreise ein völlig unbefriedigender Aufenthalt für mich.
Der behandelnde Arzt war von Anfang an mit meinem Krankheitsbild überfordert und wirkte verunsichert. Diese Verunsicherung hatte sich auch auf mich übertragen und ich fühlte mich dort
nicht gut und sicher aufgehoben.
Ich kam mit starken Schmerzen nach Blieskastel, aber es wurde nicht wirklich auf meine Bedürfnisse eingegangen. Eine adäquate medikamentöse Behandlung fand nicht statt.
Stattdessen erfolgten 08-15 Therapien ohne jeglichen Mehrwert für mich.
Erst bei einer externen ambulanten Behandlung hatte man meine gesundheitlichen Probleme wahrgenommen und umgehend gehandelt.
Neben der ärztlichen Schlechtleistung in Blieskastel muss ich noch die sehr unfreundlichen und wenig hilfsbereiten Schwestern aus Haus B erwähnen.
Insgesamt war die Kommunikation mangelhaft.
So erfuhr ich erst am Abreisetag aus dem vorläufigen Arztbericht von der Diagnose einer
möglichen BWK-Fraktur, welche auch die starken Schmerzen erklärten.
Von den vorab definierten Zielen wurde keines auch nur annähernd erreicht, im Gegenteil mein Zustand verschlechterte sich noch.
Folglich hatte ich die AHB abgebrochen.

Untersuchungen und Anwendungen ausreichend

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man ist dort gut aufgehoben
Kontra:
Die Tierchen aus dem Walde
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur gutes für den Bereich Innere Medizin berichten.
Mein Arzt Herr Dr. M. war Spitze und hat sich fürsorglich um den Patienten gekümmert. Die Therapeutin Frau D. ist für die Gymnastik und alle anderen Anwendungen einfach super!
Das Gesamtbild der Klinik ist sehr gut. Nur ohne Auto ist man hier aufgeschmissen. Es gibt zwar Busverbindungen, aber das war für mich jetzt nichts.
Das Terraintraining kann ich nur empfehlen, auch wenn es zum Schluß bergauf ging.
Das Essen kann ich nur empfehlen. Die Zimmer sind sauber und werden auch gut gereinigt.
Allerdings hätte ich mir auch etwas mehr von der psychosomatischen Seite gewünscht.
Nur leider war meine Indikation nur für die Innere bestimmt.
Ansonsten kann ich, wer gerne die Waldumgebung und die Höhe mag, diese Klinik für die REHA usw., empfehlen.

Vielen Dank
an ALLE ;-)

Weiter so!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr schöne lage
Kontra:
Kein EC Automat
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen von April bis Mai in der Reha und bin sehr zufrieden. Sehr nette Therapeuten und Pflegepersonal. Das Essen ist gut, für jeden was dabei. Ich war auf Station 6 wo ein toller Zusammenhalt herrschte die Gespräche dort haben mir sehr geholfen. Die Gruppentherapien sind sehr zu empfehlen. So wie alle anderen Anwendungen. Ich würde jederzeit wieder eine Reha dort machen und die Klinik weiterempfehlen.

Blieskastel-eine Erfolgsgeschichte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtkonzept wird von allen MA gut umgesetzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout/ Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man da ankommt, scheint man in einem Labyrinth gelandet zu sein, in dem man sich seinen Weg erfragen muss- und bereits da beginnt die Therapie ???? Den Menschen als Einheit betrachtend ergänzen sich Gespräche mit Bewegungen, die Natur wird ebenso als Ressource genutzt wie das Miteinander der Patienten. Unbezahlbar sind die sogenannten Wohnzimmer als Zentren aller Kommunikationsformen: zum Reden,Lachen, Traurig sein, Nachdenken, Zuhören, Schweigen,Feiern,Basteln, Kaffeetrinken,als Treffpunkt, um gemeinsame Unternehmungen zu verabreden...
Wenn man will,kann man alleine sein, aber einsam ist man nicht.Ich lernte wieder Freude wahrzunehmen und meine Stärken zu erkennen. Eines meiner Highlights war die Tanztherapie als ideale Ergaenzung der anderen Therapien. Die vorgegebenen Therapieangebote muss man natürlich eigenverantwortlich ergänzen durch eigene Aktivitäten. Bei der Auswahlund Beantragung einer geeigneten Nachsorge erhält man auch kurzfristig die beste Unterstützung. Ich lernte in allen Bereichen der Klinik engagierte, hilfsbereite und freundliche Mitarbeiter kennen, die dafür sorgten, dass der Aufenthalt für mich zu einem Erfolg werden konnte.Herzlichen Dank!

1 Kommentar

Upp_de_Biesteren am 04.02.2019

Dem kann ich nur zustimmen!

Tolle Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten tolle Ergotherapie bei Frau Ast.
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April bis Mai fünf Wochen in der Klinik wegen chronischen Schmerzen.
Ich hatte sebr gute Therapeuten, und eine engagierte Ärztin. Die Anwendungen haben mir sehr gut getan und ich fühlte mich viel besser. Auch das Essen war sehr gut, es war immer was dabei, und für so eine große Küche war es ein abwechslungsreicher Speiseplan.Nach fünf Wochen ging ich gestärkt und mit guten Vorsätzen nach Hause. Würde ihr Haus jederzeit weiter empffehlen..

Tolle Klinik und tolle Ärzte und Angestellte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörungen Depression Innere Unruhe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 7 Wochen in MediClin Kliniken und restlos zufrieden.
Sehr gute Therapeuten sehr freundliches Personal. Wenn man
ein Problem hatte, war sofort ein Arzt zur Stelle.Das Essen war abwechslungsreich und sehr
gut!!! Was toll war, sind die Wohnzimmer auf den Stadionen, die für einen tollen Zusammenhalt sorgen. Ich konnte sehr
viel aus den Gruppentherapien für meinen weiteren Lebensweg mitnehmen. Der Zusammenhalt unter den Patienten auf der 6 Station war Spitzenmässig!!!Die Anwendungen waren sehr gut auf jeden Patienten zugeschnitten. Der Arzt und die Klinikleitung können sich glücklich schätzen
solche tollen Mitarbeiter zu haben!! Die Leute die über diese Klinik und über
das Personal, Ärzte und Essen rumlästern gehören ganz
heftig auf die Klappe gedeppert - volle Pulle!!

1 Kommentar

Bührer am 21.06.2018

Hallo ihre Bewertung beruhigt mich etwas fahre nächste Woche hin. Hoffentlich finde ich Anschluss.

Toller Service

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schneller Service)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit OP
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen mit der Bliestalklinik sind SUPER

tolle Therapeuten , nette Ärzte ,super nette

Rezeptionsmitarbeiter .

Gutes Essen , für

jedermann was dabei .

KLar , Nörgler gibt es immer .

Aber mein Fazit ,

gerne wieder ,falls ich nochmals zur Reha muß .

1 Kommentar

Guido-B am 24.05.2018

Parken kann man am besten ab 16 Uhr dann sind die Ambulanten

PATIENTEN AUF DEM WEG NACH HAUSE .

Wlan und Fernsehen kosten je 7 Euro die Woche.

Glückliche Wendung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Thearpeutisch und Medizinisch sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurden neue Perspektiven aufgezeigt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nur gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Schflafstörungen, Rückenbeschwerden, Magen- und Darmprobleme, wenig Selbstbewußtsein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in den MediClin Bliestal Kliniken in Blieskastel und habe eine sehr gute therapeutische Behandlung erhalten.Es war eine gute Mischung zwischen Bewegungstherapie und Gesprächstherapie.Ebenso empfand ich die Fangopackungen, die Sprudelbäder, sowie die sanio crasale Therapie als Balsam für die Seele.Am Anfang, als ich dort eintraf ging es mir seelisch sehr schlecht.Ich hatte durch Mobbing und Verlust des Arbeitsplatzes den Glauben an mich verloren.Hatte kein Selbstbewußtssein mehr,sowie Ängste immer zu versagen.Dadurch hatte ich auch viele Rückenschmerzen und Magen- und Darmprobleme.
Da die Klinik am Waldrand liegt kam man direkt in die Natur.Es tat gut mit Mitpatienten oder auch alleine einen Spaziergang zu machen. Dadurch konnte man auch den Kopf frei bekommen.Es gab auch schöne Freizeitangebote, die man nutzen konnte und davon machte ich auch Gebrauch. Gegen Ende der Reha stellte ich schon fest, dass sich mein Befinden gebessert hat,ich fühlte mich irgendwie wohler und freier. Ich habe zu Hause vieles aus der Reha in meinen Alltag mitgenommen. Mein Selbstbewusstsein ist gewachsen und ich bin auch mutiger geworden. Ich habe im Januar dann wieder eine neue Arbeitsstelle gefunden, diese macht mir Spass. Meine Ängste haben sich verringert und ich versuche mich regelmäßig zu bewegen.
Ich habe gute Erfahrungen mit der Klinik gemacht und kann die Klinik nur weiterempehlen.
Danke an all die Therapeuten. Mein Leben ist wieder lebenswert!
Noch etwas positives. Ich habe noch Kontakt zu Mitpatient und das fühlt sich sehr gut an.

Fehlende Kenntnisse, man wird im 08-15 Prinzip abgefertigt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.02.2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Man wird bei Krankheit im Stich gelassen, denn ich hatte die Grippe bekommen und mir wurden keine passende Medikamente verordnet)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (außer die Bäderabteilung, denn diese sind einfach TOP !!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Kein Kiosk, obwohl dieser ausgeschildert war, sowie kein großer Gemeinschaftsraum, in dem sich die Häuser A,B und C treffen können.)
Pro:
Sehr guter Zusammenhalt der Patienten
Kontra:
viele Psychotherapeuten und keiner kann richtig helfen, bzw beraten !!!
Krankheitsbild:
Depressionen, Panik- Attacken, Angststörungen, schwere Traumatas
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich für verschiedene Psychischen Störungen auf keinen Fall weiter empfehlen. Ich hatte das Gefühl, dass ich überhaupt nicht wahrgenommen wurde. Der zuständige Psychotherapeut ist nicht auf mich eingegangen, gar das Gegenteil wurde erreicht. Bei den therapeutischen Terminen hackte dieser immer nur auf dem ein und dem selben Thema herum.
Ich war dort zur Behandlung von, Depressionen, Panik- Attacken, Angststörungen, schwere Traumatas und auf keine dieser Erkrankungen wurde ein positives Ergebnis erreicht. Ich leide weiterhin unter starken Schlafstörungen, gefolgt von Panik.Attacken und kalten Schweisausbrüchen.

Gute Klinik für psychosomatische Erkrankungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sporttherapeuten
Kontra:
Schlechte Anbindung nach blieskastel
Krankheitsbild:
Burn-Out, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute psychosomatische Therapeuten
Gute bis sehr gute sporttherapeuten
Essen mit reichhaltiger Auswahl (3 Mittagessen) einfaches kantinenessen, salatbuffet
Anreise mit Kfz sinnvoll ansonsten mindestens 5 km zum einkaufen
Therapeuten, Pflegepersonal und Patienten sehr hilfsbereit und freundlich
Insgesamt sehr zufrieden bei meinem 6 wöchigen Aufenthalt

Im Grossen & Ganzen empfehlenswert (Privatversichert)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einige Therapeuten sind gut, andere besser!
Kontra:
teilstationär, keine persönliche adequate Rückziehmöglichkeiten (ausser auf B127, allgemeiner Ruheraum mit 5 Liegen)
Krankheitsbild:
Arbeits Mobbing, Depression, Burn_Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Privatversichert, teilstationär, vom 09.01. bis 05.03.2018.

In den 8 Wochen psychosomatische Rehabilitation in Blieskastel MediClin, kann ich aus persönlicher Sicht berichten, dass mir diese Zeit in der Therapie sehr positiv zu Gute kam. Durch den persönlich angepassten Therapieplan wird man moralisch, emotional und körperlich wieder in die richtige Lebensbahn eingegliedert. Dabei muss ich aber betonen, dass die gesamte Zeit in Blieskastel einem vorkommt wie unter einer "Käseglocke" wo man abgeschirmt wieder Kraft sammeln kann, damit man im normalen Leben wieder Fuss fassen kann. Als teilstationär habe ich mich stets bemüht soviel wie mögliche Anwendungen tagsüber zu besuchen. Da man deswegen abends und übers WE wieder zuhause ist, kommt einem die komplette Abgeschiedenheit von der "normalen" Welt nicht zu krass vor. Die Sauna kann man tagsüber nutzen, wobei das Schwimmbad für teilstationäre nur ab 18 Uhr zur Verfügung stand. Also quasi nie davon Gebrauch gemacht da ich ja am späten Nachmittag wieder nachhause fuhr. Das Essen ist kein 3 Sterne Restaurant, kann mich aber nicht beklagen über das Auf- & Angebot. Hervorheben möchte ich die Therapie "Körperwahrnehmung", "Yoga" & "Nordic Walking" mit Herrn Brunner sowie ressourcenorientierte Musiktherapie mit Frau Koch. Ein grosses Lob auch an den Stationsarzt Dr Menda und noch ein grösseres an den CA Dr Käfer, der mir persönlich sehr viel durch seine kompetente Professionalität in der tiefenpsycho fundierter Einzeltherapie geholfen hat ! Hervorzuheben sind aber auch die diversen positiven Gruppentherapien, die des öfteren zu wahrhaftig guten Gespräche unter den Patienten führten. Last but not least das "Bäder-Team" das mit Schwebeliege, Luftperlbad oder Hydrojet punkteten mit zwischendurch einer klassischen Massage oder Fangopackung. Alles in Allem war Blieskastel ein voller Erfolg für mich und würde jedem eine Therapie in der Psychosomatik dort empfehlen. (PS: Haus A,B und C sind im UG & EG miteinander verbunden).

Die grenzen der Behandlung sind schnell erreicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hat nicht stattgefunden)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es wurde nicht auf meine Ziele eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (etwas träge)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer, Gemeischaftsraum)
Pro:
Zusammenhalt der Patienten
Kontra:
nicht die Passenden Therapeuten
Krankheitsbild:
schwere Depressionen, Persönlichkeitsstörun (Bordeline), Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann ich bei verschiedenen Psyschischen Störungen nicht empfehlen.
Ich hatte das Gefühl das meine Therapeutin (die auch meine Ärztin war) maßlos Überfordert war.
Im bezug auf meinen Ziele dort, verbesserung der Konzentration,Reduktion der Medikamente, Besserer Schlaf ist nichts passiert.
Ich war vom 30.1.2018 bis zum 6.3.2018 dort auf der Psychsomatischen Station.

Nie wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alles in Reparatur)
Pro:
Nix
Kontra:
Alles in dieser Klinik
Krankheitsbild:
LWS/ISG/HWS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich muss sagen ich bin sehr unzufrieden hier in der Klinik. Beim Aufnahme Gespräch wird einem gleich gesagt das es keine Verlängerung gibt. Selbst wenn es Ihnen noch nicht gut geht!
Man hat Therapien auf dem Plan stehen die gar nicht stattfinden.
Das Essen und das Service Personal ist katastrophal!
Hier werden die Patienten wie Nummern behandelt es geht eigentlich nur darum so viel Patienten wie möglich aufzunehmen damit die Zahl erreicht wird und der Chef von der Klinik plus schreibt!
Von 11 Ärzten sind 9 krank man wird schnell schnell aufgenommen!
Das Bad is in Reparatur! Klasse !!!!
Für was ist man eigentlich hier wenn hier alles repariert gestrichen und sonst was wird und man nicht alles benutzen kann? Aber bei der Rentenversicherung fett abkassieren und angeben das man alle Leistungen bekommen hat !

Nie wieder in diese Klinik

Gewinnbringende Reha dank gutem Konzept

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielseitiges Konzept, gute Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft Op - Gelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Hüft Op war ich drei Wochen in einer AHB. Die Unterbringung im hellen Einzelzimmer war gut und zweckmässig (u.a. höhenverstellbares Bett). Die Reha selbst bot ein vielseitiges und sehr gutes konzeptionelles Angebot. Neben einigen sehr guten Therapeuten und Konzept gefiel mir besonders die Möglichkeit zusätzlich frei an Geräten und im Schwimmbad trainieren zu können. Die Verpflegung war abwechslungsreich und für eine Grossküche wirklich gut. Ich würde dort jederzeit wieder eine orthopädische Reha Massnahme durchführen. Es waren sehr gute und insbesondere Gewinn bringende 3 Wochen.

Durchgefallen

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer gut)
Pro:
Zimmer
Kontra:
Preise, Toiletten, wimmer gutartezeiten
Krankheitsbild:
Herz ( Stenz, Bypass)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind gut ausgestatet. Das war auch der einzige Pluspunkt: Fernsehen, Telefon,Internet und sogar der Sprudel müssen extra bezahlt werden. Die Cafeteriapreise sind teuer, die am Getränkeautomaten auch.Überhaupt muß man warten lernen, die Patienten werden zum selben Zeitpunkt zum Schwesternzimmer und zum Arzt bestellt. Toiletten auf den Wegen durch die Gebäude( A,B,C )sind zuwenige und schlecht oder gar nicht ausgeschildert Zusammenfassung: Ich war unzufrieden und würde die Klinik nicht weiterempfehlen.

Optimale medizinische und therapeutische Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Med. Therapeutische Behandlung, superfreundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meiner 4 wöchigen AHB wurde ich stets gut betreut und behandelt, angefangen bei den Stationsassistentinnen, den Ärzten und Therapeuten bis hin zu den netten Damen aus der Verwaltung.
Alle waren freundlich, kompetent, hilfsbereit und engagiert.
Ich hatte zu jedem Zeitpunkt meines Aufenthaltes den Eindruck, hier bestens betreut und v.a. optimal behandelt zu werden.
Ich hatte ein gut eingerichtetes Zimmer. Es gibt übrigens nur Einzelzimmer.
Ich kann die Nörgler nicht verstehen, die hier Gegenteiliges berichten.
Man sollte bei Allem nicht vergessen, dass man in einer Klinik ist und nicht in einem Hotel.
Das vergessen hier scheinbar Viele.
Entscheidend ist die medizinische und therapeutische Behandlung und nicht z.B das Essen, wobei man auch hier sagen darf, dass das Essen für einen so grossen Klinikbetrieb absolut in Ordnung ist. Und sollte einmal etwas nicht nach dem eigenen Geschmack sein, so gibt es immer noch ein grosses Salatbuffet, an dem man sich schadlos halten kann.

Leider für die Katz

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wäre gern geblieben)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Beratung war nicht möglich)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schema F...wenn es nicht ins Konzept passt wird dies ignoriert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Disposition unfreundlich und oft fehlerhaft)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Keine Aufenthaltsmöglichkeiten in C..hellhörig)
Pro:
Kompetente Therapeuten
Kontra:
Patient als Nummer
Krankheitsbild:
Nahrungsmittelunverträglichkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha wurde abgebrochen. Ganzheitliches Behandlungskonzept unter Einbeziehen eines mündigen Patienten war nicht umsetzbar

Sehr zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Inhaltliche Zusammenstellung der Anwendungen, Therapeuten top
Kontra:
Kein freies WLan
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es gibt pro Etage ein Wohnzimmer als Treffpunkt, welches sehr hilfreich ist
Das Essen kann selbst zusammengestellt werden
Einzelzimmer
Angebot der Anwendungen vielfältig,da Orthopädie mit im Haus
Schwimmbad, Sauna, Wärmekabine auch abends zur freien Verfügung nutzbar
Patienten- und Serviceorientiert
Einmal in der Woche auch Tanz mit Lifemusik in der Cafeteria

Positiv in ALLEM

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bewerten sollte man vielleicht alles erst später, sieht man vieles anders)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (z.B. Soziale Dienst gibt sehr gute Info)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (es gibt sicher noch einige Veränderungspunkte, nur Geld fehlt, denke ich)
Pro:
Das gesamte Team hilft, auch die Patienten. Weiter so.
Kontra:
Die Kleinigkeiten die nicht in Ordnung sind, gehen unter.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich WAR in der Klinik (.Okt.-Dez. 2016) im Haus B und möchte heute nochmal berichten, dass sich durch den Aufenthalt von 9 Wochen in der Klinik und in der Zeit danach, bis heute 30.12.2017, sich mein Leben total geändert hat. Bei meiner Entlassung hatte Hr. Käfer (Chefarzt), Therapeutin Fr. Christmann und die Ärztin davon gesprochen, dass ich mein Leben und damit meine Problematik (warum ich starke Depressionen hatte) nicht ändere. Ich habe jedoch direkt im Januar damit angefangen. Habe mein Wohnsituation verändert und bin aus meinem Haus ausgezogen. Ein neues Haus erworben im Westerwald, dann eine neue Beziehung begonnen und bin jetzt auch in einer Qualifizierungsmaßnahme zur Betreuungskraft nach §43 c. Dieses ermöglicht mir die Rentenkasse, welche ich durch den sozialen Dienst im Haus Blieskastel und einer Abklärung meines Gesundheitszustandes nach der Reha. Läuft über LTA (Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben) Maßnahme. Für mich war die Zeit in der Reha sehr wichtig, hilfreich und ich konnte so viel ändern um jetzt positiv in die Zukunft zu gehen. Mir geht's sehr gut, hoffe das dies auch so bleibt, ich arbeite daran. Liebe Grüße schicke ich an alle Ärzte, das Personal, die Schwestern (hallo Hr. Schäfer ;-) hoffe Sie sind auch noch da) die Mitarbeiter im Haus und besonders an meine damalige Therapeutin Fr. Christmann und Chefarzt Hr. Käfer. Ich wünsche allen Patienten das sie durch die Reha auch ihr Leben verändern können und Hilfe erhalten. Guten Rutsch ins Jahr 2018 und weiter so, Daumen hoch.
U.B.
Habe am 29.11.2016 schon eine positive Bewertung abgegeben und möchte das Bild von der Klinik noch einmal bestätigen, sowie die Veränderungen die ich nach der Reha gemacht habe, zum Ausdruck bringen.

Katastrophe

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes Pflegepersonal und Therapeuten
Kontra:
Unfähigen Sekretariat
Krankheitsbild:
Bandscheiben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im September dort als Patient in der Orthopädie. Der behandelte Arzt war zwar nett aber ging nicht auf meine Bedürfnisse ein. Therapeuten und Pflegepersonal waren alle super nett und hilfsbereit.
Unterlagen wurden viiieeellll zu spät an meinen behandelten Arzt und Krankenkasse geschickt. Hab wegen dem unfähigen Personal dort tierisch Ärger mit der DRV.

Danke für diese herrlichen, erholsamen und therapeutisch perfekten Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Psychotherapeuten sind jung, dynamisch und großartig!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Bereiche...)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für mich perfekte Abläufe...)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Für mich die perfekte Klinik!
Kontra:
Schlagermusik am Donnerstag :-)
Krankheitsbild:
Orthopädiepatient mit psychosomatischem Hintergrund.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrungsbericht:
Letztendlich kann ich sehr viel positives berichten:

- Therapien waren meiner Meinung nach hervorragend ausgesucht und durchgeführt.

- Therapeuten im Basisgruppenbereich alle sehr einfühlsam und zielorientiert. Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle die Physiotherapeuten für Knie, Hüfte und Wirbelsäule und die Mitarbeiter der Bäderabteilung,
Eine besondere Musiktherapeutin und
eine herrliche Ergotherapeutin.

- Untersuchungen werden äußerst gründlich durchgeführt.

- Therapeuten, Ärzte, das Pflegepersonal, und die Putzfrauen sind in meinen Augen durchweg kompetent, hoch motiviert und immer freundlich.

- man hat die Möglichkeit viel zu machen (Freizeitgestaltung);
sollte man Änderungswünsche im Therapie-Plan haben, wird dies umgesetzt.

- Essen und Auswahl der Speisen ist gut, gesunde Küche, wenn auch in meinen Augen nicht heiß genug.

- Zimmer sind komfortabel; werden täglich gereinigt und man hat einen wunderschönen Ausblick!

- Das Schwimmbad ist großartig und im Top-Zustand.

- Cafeteria sehr gemütlich mit guter Auswahl an Speisen und Getränken (wenn auch ein wenig teuer)
- Donnerstag: Rock am Stock - lustig und es gibt echtes Bier in der Cafeteria (allerdings mit unschöner Schlagermusik) :-(

- Sportgeräte sind auf hohem technischen Niveau und scheinen recht neu zu sein.

Und wie immer - hier etwas das mich störte:
Was mir nicht gefiel sind die recht hohen Kosten für W-LAN und TV.

Alles in allem: WUNDERBAR! Bitte mindestens so weitermachen. Danke für alles, Ihr guten Menschen!
Mir geht es erheblich besser, auch wenn ich nicht schmerzfrei entlassen werden konnte.

1 Kommentar

Jenz am 25.10.2017

... da hast du ja ordentlich von mir kopiert! Top. :-)

4,99 von maximal 5 Punkten

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamteindruck
Kontra:
Schlagermusik am Donnerstag :-)
Krankheitsbild:
Adipositas & Schlafapnoe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich verstehe die teilweise negativen Bewertungen gar nicht...
Nun gut, es gibt immer Menschen, die etwas zu meckern haben.

Letztendlich kann ich nur positives berichten:

- Therapien sind spitze
- man hat die Möglichkeit viel zu machen; sollte man Änderungswünsche im Therapie-Pan haben, wird es anstandslos umgesetzt
- Untersuchungen werden äußerst gründlich und in hoher Anzahl durch geführt
- Therapeuten, Ärzte, das Pflegepersonal, die Verwaltung und die Putzfrauen sind durchweg kompetent, motiviert und immer freundlich
- Essen und Auswahl der Speisen ist gut, sehr gesunde Küche
- Zimmer sind gut; werden täglich gereinigt
- Schwimmbad ist im Top-Zustand
- Cafeteria sehr gemütlich mit super Auswahl an Speisen und Getränken
- donnerstags gibt es echtes Bier in der Cafeteria (allerdings mit mieser Schlagermusik) :-)
- Sportgeräte sind auf hohem, technischen Niveau

Das einzige was mir nicht so gefallen hat sind die recht hohen Kosten für Internet und TV und die verwirrende Nummerierung der Zimmer. Man verläuft sich gerne mal.

Alles in allem: Spitze! Weitermachen. Danke für alles!
Ich bin deutlich fitter geworden.

Kuraufenthalt im Sommer 2017

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beste Ergebnisse dank vieler engagierter Menschen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr kompetent, sehr anschaulich in den Vorträgen und Schulungen. Das ärztliche Personal schien mir manchmal überlastet, aber es war auch Urlaubszeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Siehe oben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zuvorkommend, für mich eine tolle Planung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Quadratisch, praktisch.....)
Pro:
Die Zuwendung und Bemühungen aller in der Klinik beschäftigten Menschen
Kontra:
Die baulichen Gegebenheiten. Quadratisch, praktisch, gut
Krankheitsbild:
Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli 2017 zu einem 3-wöchigen Kuraufenthalt wegen meines Diabetes in den Bliestal-Kliniken, in der Inneren Abteilung. "Zauberberg" trifft es gut. Ich war hoch über vielen Dingen in Ruhe und seeeehr grüner Abgeschiedenheit. Mir hat es richtig gut getan, weil ich mit all dem Sport, den Anwendungen und der ganzen Lauferei richtig gut runter gekommen bin.
Das Essen war vielseitig und gesund und das Salatbuffet grandios.
Das Personal hat ausnahmslos sein Möglichstes getan, um allen Patienten den Aufenthalt so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten.
Das Freizeitangebot ist sportlastig mit einem sehr schönen Schwimmbad und einer großen Sauna, die beide bis zum späten Abend zu nutzen sind.
Für die Nicht-Psychosomatiker wünsche ich mir mehr kreative Angebote und auch Aufenthaltsräume als Treffpunkte. Im Sommer ist's ok, draußen zu sein, bei kalter Witterung eher nicht.
Was mir auch gefallen würde, wären ein paar Wasserbetten im Sauna- oder Sportbereich zur Entspannung. Es gibt da wundervolle Möglichkeiten.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir zu einer so besonderen Zeit verholfen haben.
Alles Gute und liebe Grüße. SD

Dieses Haus gibt Lebensqualität zurück

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Manchmal zuviel des Guten
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall ( Rückenversteifung )
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Rehaklink.
War für 3 Wochen, nach einer Rücken Versteifung zur Rehamaßnahme dort. Mit Schmerzen und total unbeweglich kam ich dort an.
Nach 21 Tagen ging ich fast schmerzfrei und beweglich nach Hause. Habe dort eine optimale Behandlung erfahren dürfen.
Tolles Team von der Klinlkleitung bis zur Putzfrau. Dieses Haus hat mir Lebensqualität zurückgegeben.
Vom Zimmer bis zum Essen, gibt es keinen Grund zur Beanstandung.

Jederzeit sehr gerne wieder!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider hat die Kooperation mit der Orthopädie nicht geklappt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr freundlich, verständnisvoll, bemüht, dass es einem besser geht
Kontra:
Kooperation mit Orthopädie hat leider nicht funktioniert
Krankheitsbild:
Depressionen, Ängste, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 7 Wochen in Haus B wegen Depressionen, Angstzuständen und chronischen Schmerzen. Kann nur positives berichten, habe mich vom ersten Tag an wohl gefühlt, eine sehr schöne Sache ist die Begrüßung durch die Mitpatienten, man fühlt sich sofort dazugehörig und willkommen. Ob Ärzte, Therapeuten, Schwestern, sonstiges Personal, alle sind sehr freundlich, nehmen einen Ernst und zeigen jederzeit Verständnis. Die Klinik ist sehr groß und es braucht eine Zeit bis man sich zurecht findet, man kann sich aber jederzeit durchfragen und irgendwann findet man die Wege. Die Zimmer sind zweckmäßig, toll fand ich dass jedes Zimmer einen nicht einsehbaren Balkon hat, sogar ein Wäscheständer ist vorhanden. In den Wohnzimmern der Station findet man sofort Anschluss, niemand muss in dieser Klinik allein sein. Die Therapien waren abwechslungsreich und mir haben sie auch einiges gebracht. Es finden mehr Gruppengespräche als Einzelsitzungen statt, damit muss man sich abfinden. Es gibt Leute, die an allem etwas auszusetzen haben ... man sollte nicht vergessen, dass es sich um eine Rehaklinik und nicht um ein 5 Sterne-Hotel handelt. Ich habe nichts zu bemängeln, konnte dort einiges für mich erreichen, habe sehr nette Leute kennengelernt. Das Essen war 7 Wochen lang nicht langweilig, immer Büffet, mehrere Gerichte und täglich frische Salate zur Auswahl. Mir hat es sehr gut getan, ich würde jederzeit wieder dort hinfahren.
Es ist ratsam mit dem Auto zu fahren, da die Klink sehr abgelegen am Berg liegt. Das ist zwar sehr schön aber zu Fuß ist der Weg in den Ort doch recht lang und mühsam.

Sehr zu empfehlen der Bereich der Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Teilweise schlecht gelaunt in Haus A Rezeption, zum Glück kaum damit zu tun gehabt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zweckmäßig, ausreichend und ok)
Pro:
Kompetente und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Zimmer etwas hellhörig, öffentliche Verkehrsmittel fahren am Wochenende nur bis mittags bzw. gar nicht - ohne Auto aufgeschmissen
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Haus B untergebracht, wegen meiner Depression. Die Ärzte und Therapeuten habe ich sehr kompetent erlebt. Auch die Krankenschwestern waren immer für mich da, wenn es mir schlecht ging. Auch die anderen Mitarbeiter, aber auch Mitpatienten waren sehr nett und freundlich. Die vielen Gespräche haben mir sehr geholfen, viel mitzunehmen. Gesund bin ich leider nicht nach Hause. Aber ich weiß wie ich weiter machen muss. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

nette Therapeuten, Klinik sonst nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Körperwahrnehmung, Angstgruppe, Chor, meine Therapeutin Frau John
Kontra:
veraltete Klinik, überall ist es sehr hellhörig, keine richtigen Rollos in Patientenzimmern, ständig wechselnde Leute in Basis-und Angstgruppe
Krankheitsbild:
Schwindel, Angst- und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bis heute insgesamt 5 Wochen in der Psychosomatik in Haus B. Ich war wegen Schwindel, Angst-und Panikstörung dort. Im Großen und Ganzen habe ich mich dort wohl gefühlt. Meine Anwendungen waren: Einzeltherapien (die mit einmal pro Woche je 30 Minuten viel zu wenig waren), Gruppentherapien (Basisgruppe und Angstgruppe), musiktherapeutischer Chor, verschiedene Sport-und Entspannungsarten, Luftperlbad, Massage und Fango. Was ich jedem nur empfehlen kann ist die Körperwahrnehmung. Ich war am Anfang sehr skeptisch gegenüber den Gruppentherapien, aber war am Ende doch überzeugt davon und würde jedem raten, sich diese erst einmal anzuschauen und diesem Konzept eine Chance zu geben. Aus der Angstgruppe nehme ich sehr viel für meinen künftigen Weg mit und an dieser Stelle ein großes Dankeschön auch an den Herrn, der die Gruppe super geleitet hat. Mit dem Essen war ich leider nicht so zufrieden, da es oft um 12 schon die Hälfte von dem Essen nicht mehr gab. Die Zimmer wurden auch nur oberflächlich geputzt und auch sonst ist die Klinik nicht sehr sauber. In den Patientenzimmer wären auch ordentliche Rollos oder dergleichen sehr nötig, da es im Hochsommer kaum auszuhalten ist, wenn ab 6 Uhr morgens die Sonne scheint und die Temperatur im Zimmer steigt. Auch finde ich die Kosten für WLAN, TV und Telefon sehr übertrieben. Da die Klinik sehr abseits liegt, wäre es zu empfehlen mit dem PKW anzureisen, da man sonst in seiner Freizeit schnell mal dort festsitzt. Ich hätte mir trotz allem gewünscht, dass man in meinem Fall enger mit der Orthopädie zusammen gearbeitet hätte, da der Schwindel auch durch ständige Atlasverschiebungen und Verspannungen begünstigt wird. Leider wurde sich nur auf die psychischen Probleme fixiert, die ich auch sehr wohl habe, aber eine Zusammenarbeit mit den einzelnen Bereichen wäre doch sehr von Vorteil gewesen, auch zur meiner Beruhigung. Mein Schwindel hat sich in dieser Zeit leider nicht verändert, aber ich nehme trotzdem sehr viel mit und habe eine positivere Lebenseinstellung gewonnen und nette Leute kennengelernt.

Weitere Bewertungen anzeigen...