• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik

Talkback
Image

Friedberger Landstraße 430
60389 Frankfurt/Main
Hessen

43 von 76 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

92 Bewertungen

Sortierung
Filter

Top- Arzt und Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Arzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Akt. Keine mediz. Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt und BG Mitarbeiter haben sich viel Zeig genommen
Kontra:
Maximal die Parkgebühren
Krankheitsbild:
Bruch HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten heute eine Besprechung in der BG-Sprechstunde. Die Anmeldung und Orientierung im Haus verläuft ohne Probleme. Wir mussten nur kurz warten- obwohl wir vorgewarnt waren, dass es bis zu 5h dauern könnte (wg. Notfällen o.ä.). Aber dem war zum Glück nicht so.

Der Arzt war spitze. Uns wurde eine ehrliche Zweitmeinung und auf einer - auch für und als nicht Ärzte- verständlichen Art und Weise gegeben.

Der Arzt hat sich viel Zeit genommen. Und er hat mit seiner Erfahrung einen sicheren Eindruck gemacht.

Zwischendurch kam auch eine Mitarbeiterin der Berufsgenossenschaft, die ebenfalls sehr freundlich war und auch Fragen beantwortet hat.

Ich bin sehr begeistert und würde mir wünschen, dass mehr Kliniken so arbeiten würden.

nie wieder

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schmerzafter und verletzter als vorher)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (falsche Seite, Unmut mancher Ärzte wohl aufgrund Überforderung od. zu langer Dienste)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu lange Wartezeiten vorher, währenddessen und bis zur OP)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Krankenschwestern und Physioteam sehr gut
Kontra:
einige Ärzte und Ärztinnen vor und im OP
Krankheitsbild:
Verletzung Schulterbereich
Erfahrungsbericht:

Falsche Schulterseite durch Arzt schon bei Aufnahme notiert und im Laufe der Termine weiterhin falsch geführt, schließlich sogar bis kurz zur OP gemeint, beide Seiten würden operiert werden!!! War in Schriftform und im PC nicht auf die richtige Seite korrigiert!

Junge Ärztin schließlich dann mehrfach Katheter falsch gestochen, nicht weiter desinfiziert oder neuen genommen, erhebliche Verletzung und aktuell noch Erhebung und Schmerzen durch Bakterien infiziert usw.

An sich einfache Operation misslungen, Problem angeblich behoben; Aufnahmen und andere Ärzte und Gutachter belegen, nach wie vor nicht repariert! Die verantwortlichen Ärzte weisen alle Schuld von sich. Nicht mal entschuldigt. Seither arbeitsunfähig. Dauerhaft Schmerzen; Zustand schmerzhafter und bewegungseingeschränkter als vor der OP.

Und nebenbei noch bemerkt:
Die Lkw-Fahrer der Wäscheabholung poltern und scheppernd extrem laut frühmorgens (zw. 4 und 5 Uhr) und lautstark unterhaltend sehr lange mit den Wäschecontainern ohne Rücksicht auf die Gesundheit und das Ruhebedürfnis der Patienten. An Schlaf ist da erstmal nicht zu denken.

1a

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelfußfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vor einem Jahr nach einem komplizierten Bruch des Mittelfußes operiert und bin vollständig genesen. Keine Schmerzen, keine Bewegungseinschränkungen, einfach klasse, Auch die Versorgung während meines Aufenthaltes war prima. Das medizinische Fachpersonal war immer freundlich und hilfsbereit, klingelte man, musste nie lange gewartet werden und dass auf der Station viel zu tun war, das steht außer Frage. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Empfehlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr einfühlsam!
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Schädel Hirn Trauma
Erfahrungsbericht:

Sehr gute ärztliche Betreuung und seeehr freundliches Personal!

Beim nächsten Unfall wieder

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachkompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit gebrochenem Oberschenkel eingeliefert,fühlte ich mich gut und effizient behandelt. Die Schwesternschaft war hilfsbereit & freundlich. Das Essen hätte bsser sein können -aberkann es das nicht immer?!

Nie wieder

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
-
Kontra:
Extrem lange Wartezeiten, Chaos in der Organisation, Widersprüchliche Aussagen am Telefon, man wird komplett allein gelassen mit seiner Verletzung.
Krankheitsbild:
Weber Fraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schrecklich. Wartezeit unglaublich. Ich habe mir den Knöchel gebrochen, trotzdem muss ich tagelang um Termine betteln nachdem nach einem ganzen Tag in der Notfallambulanz eigentlich alle Bilder vorhanden waren. Bekomme dann telefonisch gesagt, ich solle KEINEN Termin ausmachen, man würde mich kontaktieren. Passiert natürlich nicht. Auf einmal soll ich dann auf erneutes Nachfragen meinerseits (man bedenke, mit gebrochenem Knöchel im Gepäck!!!!!) doch einen Termin ausmachen, der natürlich erst Ende der nächsten Woche stattfinden kann. Übrigens bin ich privatversichert, möchte gar nicht wissen, wie schlimm der Ablauf als gesetzlich Versicherter ist. NIE WIEDER.

Metsohese1

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nachtschwester kümmert sich sehr gut,aber nur eine.
Kontra:
Klinik wurde zu groß,früher besser .beim Dr .Börner
Krankheitsbild:
Knieschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Klinik wegen Knieschmerzen,nach rund 2 Jahren und mehreren OP sagte der Arzt jetzt müste eine Knieprothese eingebaut werden.Da began der Ärger.Schmerzen im Knie danach ,nicht mehr zum aushalten,es wurde festgestellt es ist ein Keim in der Kniekehle.Wie der Keim festgestell wurde ,muste ich sofoft umziehen in die Septische Chirugie,da liegen nur Leute mit Problemen,alles Ansteckend.Prothese wieder raus und jedemenge Antibiotika ,der Ober und Unterschenkel wurden nur noch mit einem Späyser zusammsn gehalten.Nach vielen Monaten wurde die 2 Knieprothese eingebaut ,die Götter in weis dachten ist alles gut,aber es war noch schlimmer.Der Keim ist immer noch in der Kniekehle ,und ich habe nur noch eine Kniebeugung von 30 Grad.Es wurde mir gesagt es könnte schlimmer sein.Es wurde versucht eine Einigung zu erreichen ,aber die Klinik lehnte ab.Da ich meine Arbeit nicht mehr ausüben kann wurde ich in Rente geschickt ,und das mit 50 Jahren.Es ist niemand zuständig für mich.Ich sollte Gerichtlich Klage erheben sagte man mir ,aber mit der kleinen Rente geht es nicht.Ich würde dieses Krankenhaus nicht weiter empfehlen, vor 35Jahren konnte man da noch hin gehen.

Nicht nochmal diese Klinik..

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ergos, Physios, Sportis und die Damen der Reha Anmeldung sind alles sehr nett und absolut Kompetent auf dem jeweiligen Gebiet. Jeder hat ein offenes Ohr für die Wehwehchens der Patienten! Besonderes Lob an Frau J.S. aus der Ergo
Kontra:
Zu viel um es hier los zu werden! Meine BG bekommt einen ausführlichen Beschwerdebrief!
Krankheitsbild:
Stationärer Reha-Patient für 5 Wochen nach Arbeitsunfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,
Hier einmal meine Eindrücke nach 5 Wochen stationärer Reha in der BGU.
Bei meiner Aufnahme wurde ich gar nicht erst erneut untersucht, die Ärzte nahmen den Stand der letzten Untersuchung aus dem Monat Oktober als aktuellen Stand. Nach der dritten Visite, die 2x/Woche stattfindet und gefühlten 10 Mal nörgeln, wurde ich dann NEU untersucht und an weitere Fachärzte hier übergeben, von alleine passierte da leider nicht viel! Dort wurden dann Feststellunen gemacht und plötzlich musste alles schnell gehen, Schmerzkonsil und gezielte Narbenbehandlung wurde angeordnet. Nun ja, zumindest passierte etwas!
Leider wechselte der behandelnde Assistenzarzt P.F. (sehr nett und kompetent, nimmt sich auch mal Zeit für Erklärungen) mit einer Kollegin J.B. hin und her. Dabei muss man sagen, litt die Qualität der Beratung sehr, plötzlich hatte man den Eindruck nicht mehr ernst genommen zu werden, teils wurden Aussagen getätigt die zwei Tage später nicht mehr wahr zu sein schienen. Großes Lob Frau B., weiter so und die Klinik sinkt noch weiter ab mit dem Ruf! Absprachen mit dem zuständigen BG Berater vor Ort wurden gar nicht an die Fachärzte weitergeleitet oder letztendlich völlig anders dargestellt. Wofür ist der Mensch dann überhaupt da? Gut dass ich die Nummer MEINES BG Beraters dabei hatte mit dem ich alles nötige was EAP u. Ä. angeht, regeln konnte!
Nun zum Service/Organisation:
Die Klinik sollte sich dringend vom Service Dienstleister trennen, von absolut unfreundlichem Verhalten bis hin zur mangelnden Sauberkeit im öffentlichen Bereich sowie in den Patienten Zimmern könnte ich das komplette Portfolio auspacken.. Als kleines Muster Beispiel wurden !! 4 !! Wochen in meinem Zimmer die Dusche sowie der Toiletten Rand nicht gereinigt, der Boden nur übergeputzt und der Müll entsorgt.. Da ist schwer Luft nach oben!
Essen in der Cafeteria gewöhnungsbedürftig. Morgens eher sehr wenig, zusätzliches Brötchen oder Eier muss man selbst bezahlen, selbst eine Banane kostet 80 Cent.. Aussage der indischen Küchenhilfe: Die BG zahlt nicht mehr für Patienten.. Ist das so? Hm.. Mittags nicht sehr ausgewogen, dafür aber abwechslungsreich.

1 Kommentar

Rehanpatient123 am 27.12.2016

Sorry, mir fällt gerade auf dass ich verschiedene Personen vergessen habe zu loben:
Ganz dickes Lob an Frau Vorr. der Sportis, sowie Frau A.B. aus dem HR/FZ Gebiet! Macht bitte bitte weiter so und behaltet eure tolle, lockere und MENSCHLICHE Art! Sowas hilft den Patienten manchmal mehr als die Therapie selbst! Ganz im Sinne von: Immer nur Brokkoli ist auch nicht gesund!
Nicht zu vergessen Frau T.K. der Ergos!
Zu Guter Letzt alles Liebe und gute für die drei FSJ Mädels von denen ich mich leider nicht mehr persönlich verabschieden konnte!

Als Kassenpatient nicht zu empfehlen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sprunggelenksverletzung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kürzlich als Privatpatient sehr gute Erfahrung gemacht.
Jetzt Kassenpatient und entäuscht!

Großes Lob an die Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles toll gelaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft tep links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War von 10.11.16 bis 21.11.16 in der Klinik zur hüft tep links
bin sehr zufrieden mit der op hat alles toll geklappt vom Vorgespräch bis zur nachsorge Schwestern sind ein Traum essen War auch gut Nächtes Jahr wird rechte Seite gemacht auf jeden Fall wieder in der BGU Frankfurt

Notaufnahme wegen Achillessehnenriss

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Betrifft nur Notaufnahme)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Patientenaufnahme in Notaufnahme: unfreundlicher geht es nicht mehr
Krankheitsbild:
Achillessehnenriss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kam als Patient mit einem Achillessehnenriss samstagabends in die Notaufnahme. Schild beachtet: Bitte in Warteraum Platz nehmen, sie werden automatisch aufgerufen. Einziger Patient im Warteraum.

Als nach 15 Min. sich niemand meldete, versucht Ansprechperson ausfindig zu machen. Aussage: bitte nehmen sie wieder Platz, es wird sich jemand um sie kümmern, wieder gewartet. Nach 10 Minuten sprach mich jemand ohne Guten Abend zu sagen an: geben sie mir bitte ihre Versicherungskarte. Konnte ich nicht, weil Privat Patient.

Ohne zu wissen was ich habe, wollte sie mir gleich Thrombosespritze etc. verabreichen. Auf die freundliche Bitte hin, dass ich erst einmal einen Arzt sprechen möchte, wurde mir sehr unfreundlich erwidert, sie wüsste was zu tun wäre, dann eben nicht, bitte nehmen sie wieder im Wartezimmer Platz. Auf meine Frage hin, wie lange es denn ungefähr dauern würde kam die Antwort: das sagen wir ihnen nicht, kann im Nachhinein gegen uns verwendet werden (???).

Gut, als dann nach 20 Min. wieder niemand erschien, erneuter Versuch Ansprechpartner zu finden (mittlerweile ging schon das Licht im Wartezimmer autom. aus).

Aussage einer 2. Empfangsschwester: ich wäre bestimmt schon aufgerufen worden, hätte mich wahrscheinlich im falschen Raum aufgehalten. Sollte jetzt in einen der Behandlungsräume gehen. Wieder gewartet. Nach 20 Min. kam eine freundliche junge Ärztin.

Untersuchung mit Ultraschall, Diagnose schnell gestellt. Sollte gleich Gipsverband am Fuß bekommen, Hose müsste ich dann zu Hause aufschneiden, Ärztin weg. Auf weitere Fragen und Einwände bei Schwestern wurde unfreundlich reagiert. Nochmal 20 Min. auf Ärztin warten, um Fragen zu klären.

Entschied mich dann, ohne Gips wieder nach Hause zu fahren. Im Nachhinein richtige Entscheidung. MRT ergab einen ganz anderen Befund.

Kenne die BGU von Besuchen in anderen Abteilungen, ganz ok. Für eine Notaufnahme werde ich mir in Zukunft ein anderes Krankenhaus aussuchen.

Für ein Unfallkrankenhaus absolut positiv

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wie gesagt,die Ärzte sind kompetent)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles ist sehr gut verlaufen, Betreung war optimal)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Kaum Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer waren als 4-Bettzimmer ausgelegt(wo gibts denn sowas noch),Intimsphäre wurde überhaupt nicht berücksichtigt,kein Sichtschutz usw.)
Pro:
OPs,Behandlung,Auskünfte übert OPs
Kontra:
Überforderung des Personalsm teilweise Unfreundlichkeit,Hygiene(Krankenzimmer wurde nur oberflächlich geputzt(scheinbar aus Zeitmangel)
Krankheitsbild:
Wundheilungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte sind sehr kompetent und erfahren,Personal ist scheinbar überfordert,zum Teil sehr unfreundlich.
Verpflegunng: Fruhstück ist gut,Mittagessen reichlich und sehr geschmackvoll. nur die ewigen Erbsen,Karotten und die Tomatensossen oder sonstige roten Sossen vermiesten einem das Essen (sind die Köche Südländer?) hätten einer Abwechslung bedurft,auch könnte der Reis,den es im überfluss gab oder die Kartoffeln etwas weicher sein dürfen, das Abendessen ist eine Katastrophe und da muss dringend eine Verbesserung her,die sogenannten Garnituren bestanden lediglich in einem meistens welken Salatblatt oder vertrockneten Radieschen.Da muss dringend eine deutliche Verbesserung her.

Behandlung und Betreuung sehr gut !

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Behandlung gut
Kontra:
Freizeitgestaltung sehr schlecht !
Krankheitsbild:
Calcaneustrümmerfraktur Sanders III
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und med. Personal einschl.Therapeuten fachlich kompetent.Das ganze med.Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit.Auf Station fehlt es einem an nichts vorausgesetzt man ist sich bewusst das man sich in einem Krankenhaus befindet und nicht in einem 5 Sterne Hotel. Leider gibt es aber auch negatives :
Das Frühstück ist gut und ausreichend,das Mittagessen ist schmackhaft und kann nur positiv Bewertet werden es stehen 3 Menüs zur Auswahl,das Abendessen ist allerdings eine Katastrophe vor allem das Brot !
Als nächstes wäre zu bemängeln das es in einer so großen Klinik keinen Kiosk gibt wo man sich etwas kaufen kann.Es stehen nur sehr sehr teure Automaten und ein unverschämt teures Bistro zur Auswahl von welchem ich persönlich Abstand genommen habe,weil mir beim betrachten der Preise schon Schwindlig wurde !!!

Absolut empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (eine ganz tolle Dachtersse mit Blick über Frankfurter Skyline)
Pro:
Pflegepersonal sehr freundlich, absolut kompetent
Kontra:
Mahlzeiten Katastrophe; bei Nahrungsmittelallergien ist die Essenswahl alternativlos;
Krankheitsbild:
ASK Ellenbogen;chron. Epicondylitis, Band-Plastik nach Ruptur Trizeps-Sehne
Erfahrungsbericht:

Es ist eine Unfall-Klinik; dementsprechend stehen die Notfälle an erster Stelle...wenn man das weiß, sieht man den gesamten Ablauf des Krankenhauses mit ganz anderen Augen. Trotz ständiger Neuaufnahmen ist das Pflege-Personal jederzeit hilfsbereit, geduldig und freundlich. Auch hier herrscht wie in anderen Kliniken Pflegenotstand und es wäre unheimlich wichtig, dass dieser aufreibende Beruf endlich viel mehr Anerkennung bekommt; für die Pflegeschüler/innen müsste dieser Beruf viel attraktiver gestaltet sein und eine gute Zukunftsperspektive geben, damit es auch guten Nachwuchs gibt!

BGU Frankfurt lehnt Patienten aus anderen Städten schon im Telefon ab.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann ich nichts dazu sagen, da bereits am Telefon abgelehnt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
NICHTS
Kontra:
unfreundlichkeit, überheblichkeit, finanzielles Interesse
Krankheitsbild:
chronische Osteomyelitis septisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich habe am 2705 in der septischen Chirrugie aus Hannover angerufen, und wollte wegen meiner chron. Osteomyelitis einen Vorstellungstermin haben. Am Telefon empfing mich eine extrem unfreundliche Sekretärin die mir gleich mitteilte, daß ich die Vorstellung SELBST zahlen müsse und warum ich aus Hannover zu der BGU FRankfurt kommen würde. Ich solle doch an eine andere nähere Klinik wie BGU Ludwigshafen ider BGU Tübingen gehen. anscheinend sind gesetzlich versicherte Patienten in der BGU Frankfurt völlig unerwünscht. Der Eindruck entstand, daß man als septischer Patient dortig unerwünscht ist sowie das die Ärzte dortig an Eingebildetheit nicht zuübertreffen sind besonders als ich mitteilte, daß es sich um eine MDK-Gutachtlich gesicherte "Alutstationäre Behandlung" handelte. Ich solle jedoch die Behandlungskosten der ambuanten Vorstellung sofort in bar an der Anmeldung bezahlen. Also mu´die Klinik ein sehr großes finanzielles Interesse haben, anstatt erstmal nach den Diagnosen und Behandlungsoptionen zu fragen. Zudem teilte mir die Sekretärin mit, daß man lediglich privatpatienten in der septischen Chirrugie behandeln würde. Naklar, weil man diese Patienten finanziell "ausmelken" kann. Ich bin schon jetzt früh dortig nicht behandelt zu werden, wobei ich überlege ob ich mich über diese Verhaltensweise der Sekretärin an oberster Stelle beschweren werde, denn soetwas kann nicht hingenommen werden. Viele Grüße aus Hannover

Küche schlecht

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Die Küchr
Krankheitsbild:
Sprunggelenksbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin nach einem länger zurückliegenden Unfall in diese Klinik überwiesen worden.
Beratung kurz und naja mehrdeutig
Wurde dann operiert, was soweit glatt lief.
Der Zimmernachbar war eine Katastrophe,aber kann die Klinik nichts dafür.
Das Essen, sowohl Mittag, Abendessen war eine Zumutung.

1 Kommentar

Curryking73 am 24.04.2016

Update: wurde heute entlassen. Weiß bis heute nicht, was ich genau machen soll, da ein unbeholfener Assistentsarzt total unfähig war, mir zu erklären, wie meine Therapie danach aussehen sollte. Im Arztbrief steht "14 Tage nicht belasten"....er sagt voll belasten und in einer Woche wieder arbeiten gehen.
Die Kompetenz dieses Lehrlings stelle ich mehr als in Frage.
Nochmal würde ich nicht in diese Klinik gehen.

OP Hallux Valgus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
HalLux Valgus linker Fuss und Athrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 06.04.2016 operiert an meinem linken Fuss, die Operation ist optimal verlaufen, ich konnte schon am 3 Tag ohne Gehilfe laufen und durfte auch gleich nach Hause. Es gab überhaupt keine Schwellung an meinem Fuss, die Fäden wurden nach 10 Tagen gezogen und die Wunde war super verheilt. Der Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm, das Personal sehr freundlich. Besonders hervorheben möchte ich die unglaublich nette Art des Operateurs, er nimmt sich besonders viel Zeit und hat immer ein offenes Ohr für seine Patienten. die Wartezeiten sind zwar lange aber es lohnt sich zu warten. Ich komme sehr gerne wieder.
Hezrlichen Dank für die hervorragende Betreuung.

Wo der Patient zum Feind wird

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Patienten sind keine Feinde!!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Riss TFCC Band linkes Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in Folge eines Arbeitsunfalls an die BG Unfallklinik überwiesen und schon beim telefonischen Vereinbaren eines Termins in der entsprechenden Sprechstunden, gingen die Probleme los. Die Mitarbeiter waren entweder überheblich oder arrogant. Eine Mitarbeiterin sagte mir auch gleich: "Beschweren Sie sich nur, ist mir nur recht!" Ich war komplett baff, so ein Verhalten habe ich noch nie erlebt.
Da mir der nächste Termin erst in ca. 2 Monaten war, wurde mir angeboten die Notfallambulanz zu gehen. Dies war dann dort mein erster und auch letzter Besuch. Wie kann man nur so mit Patienten umgehen? Eine Krankenschwester meinte in meiner Gegenwart einen Schwerverletzten Patienten (er war gerade aus mehreren Metern von einer Leiter gefallen) anzuschreien, weil er so sehr vor Schmerzen schrie: "Jetzt hören Sie mal zu. Ich habe hier unten das Sagen und Sie machen, was ich sage!" Ich arbeite selber mit 2 examinierten Krankenschwestern zusammen und keine von den beiden ist jemals so mit einem Patienten umgegangen.
Auch darf man sich als Patient in der BG Unfallklinik nicht frei bewegen, denn man ist ja der Feind.
Als ich nach ca. 6 Stunden Wartezeit endlich eine blonde Assistenzärztin sehen durfte (Oh welche Gnade!), stellte sie fest, dass ich ja einen Handchirurgen brauche. Nur gut, dass ich das nicht bei meiner Ankunft schon gesagt hatte. (SARKASMUS AUS). Der Handchirurg schaute mich dann an und meinte, dass mit den Schmerzen würde halte so 4 - 6 Monate dauern, aber woher sie kommen wußte er auch nicht. Tag für die Mietzekatze! Und das schlimmste ist, dass bis heute ca. 2 1/2 Monate danach der Befunde immer noch nicht bei meinem D-Arzt ist! Danke, auf sein Krankenhaus kann ich getrost verzichten!

Optimale Fusschirugie

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung, Pflege
Kontra:
Wartezeiten
Krankheitsbild:
Halux valgus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente Behandlung bei Dr. Abt. Super freundliches Pflegepersonal auf Station B4. Fühle mich verstanden und gut behandelt. Empfehle die BGU (auch wenn man lange Wartezeiten in Kauf nehmen muss.)

Erfolgreiche Hallux Rigidus-OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Behandlung
Kontra:
Lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Hallux Rigidus inkl. Hallux Valgus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 30.12.2016 am Hallux Rigidus operiert worden und mit der OP sehr zufrieden. Das Vorgespräch und das anschließende Gespräch 2Tage vor der OP war sehr ausführlich. Leider sind jedoch die Wartezeiten zu den Voruntersuchungen sehr lange. Am Aufnahmetag bin ich zügig morgens drangekommen und auch die anschließende Versorgung in der Abteilung war sehr gut. Die Zimmer sind sehr ordentlich.

Top empfehlenswerte Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführliche Beratung und Ausschöpfung aller Möglichkeiten vor OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durchweg kompetentes Personal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schön fand ich den Hol-und Bringedienst,der mir in dieser Form neu war)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (schöne Zimmer,Telefon und Fernseher sowie Internet kostenlos)
Pro:
durchweg positive Erfahrung
Kontra:
Krankheitsbild:
Dorsale Dekompression und Fusion (T-LIF) L2 bis S1
Erfahrungsbericht:

höchste fachliche Kompetenz,freundliches Personal von der Aufnahme bis zur Entlassung ,sehr gute Betreuung durch das gesamte Klinikpersonal.Die Operation wurde einen Tag vorher noch einmal erklärt,Fragen wurden freundlich beantwortet.Ärzte,Pfleger und Schwestern erkundigten sich immer wieder nach dem Befinden oder nach evtl.Wünschen.Sehr gute Physiotherapeutische Behandlung nach der OP.Allen meinen herzlichen Dank und alles gute für die Zukunft

medizinisch gut, teilweise sehr unfreundliche Schwestern

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzte kompetent und freundlich
Kontra:
teilweise unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
Wirbelbruch
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme ging relativ zügig . Zimmer sind zwar klein aber mit großen Fenstern, das Zimmerklima auch bei hohen Aussentemperaturen erträglich. Die Ärzte sind präsent wirken kompetent und beantworten alle Fragen. OPs werden ausführlich erklärt. Das Pflegepersonal ist zum Teil sehr unfreundlich und vergreift sich im Ton. Medikamente werden schon mal vergessen und entweder nach mehrmaliger Nachfrage (5 mal) gegeben, oder es wird behauptet sie seinen ausgegeben, aber vom Patienten nicht eingenommen worden. Und auf freundliche Nachfrage die patzige Antwort man müsse hier keine Rechenschaft ablegen.
Alles un allem: medizinische Behandlung sehe gut, pflegerische Betreuung Naja...

Mein Erfahrungsbericht

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
vorbildliche OP, ausgezeichnete Nachversorgung und Begleitung
Kontra:
Krankheitsbild:
Tibiakopfmehrfachfragmentfraktur, Fraktur der Fibula und Zerstörung der Eminentia intercondylaris
Erfahrungsbericht:

Nach einem schweren Unfall mit Tibiakopfmehrfachfragmentfraktur, Fraktur der Fibula und Zerstörung der Eminentia intercondylaris vorbildliche Operation mit anschliessend bester Versorgung, reizfreier Narbe bis hin zu flüssigem Gangbild. Die verbleibenden Beeinträchtigungen bei diesem schweren Unfall konnten dank der hervorragenden Behandlung minimiert werden.
Der Aufenthalt wurde einem so angenehm wie möglich gemacht, sehr gutes Schmerzmanagement, Verpflegung überdurchschnittlich. Selber Medizinerin kann ich nur sagen Hut ab vor den Kollegen und mein allergrösster herzlicher Dank! Die einzige Klinik, die ich ohne Einschränkung weiterempfehlen kann.

Der erste positive Eindruck hat sich auch beim zweiten Aufenthalt bestätigt!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Sporttherapeuten und Anästhesie
Kontra:
Essen auf Station
Krankheitsbild:
Z.n. langer Bizepssehnenruptur, subacromiales Impingement
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Januar an der Schulter operiert und war jetzt vom 04.03.15 bis zum 01.04.15 zur stationären Reha auf Station B5.

Auch nach meinem letzten Aufenthalt muss ich feststellen, dass sich der Eindruck von Januar bezüglich der BGU wieder im positiven bestätigt hat!

Das Pflegepersonal der Station war zu jeder Zeit hilfsbereit, freundlich, zuvorkommend und hatte immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse und Wünsche der Patienten.Vielen lieben Dank für alles und bleibt wie ihr seid ;)

Mein Dank sei auch gegenüber den Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten ausgesprochen. Ihr leistet SUUUUUPER GUTE ARBEIT, habt immer ein offenes Ohr für eure Patienten, geht individuell auf jeden einzelnen ein, seid immer freundlich und sorgt dafür das es den Patienten auch an schlechten Tagen gut geht ;)Ihr seid ein SPITZEN TEAM, bleibt wie ihr seid ;)

Auch bei meinem letzten Aufenthalt wurde ich aufgrund des ZVK von der Anästhesie betreut. Das Pflegepersonal der Anästhesie war bei Problemen immer telefonisch für den Patienten erreichbar, immer freundlich und zuvorkommend. Wenn es Probleme gab habt ihr euch direkt darum gekümmert und gegebenenfalls einen Arzt dazu geholt. Ich kann nur sagen, vielen lieben Dank für die Betreuung und bleibt wie ihr seid ;)

Vielen lieben Dank auch an den Pfleger und seine Schwester die täglich den Patienten an der Schleuse (OP) mit einem freundlichen Lächeln und netten Worten die Aufregung nehmen. Ihr ward immer nett und freundlich (diesmal haben wir und ja öfters gesehen)! Bleibt wie ihr seid ;)

Zu guter Letzt bedanke ich mich auch bei dem Ärzteteam für die gute, fachkompetente Betreuung.Sie waren immer freundlich und hatten immer ein offenes Ohr für alle Belange. Bleiben sie wie sie sind ;)

Ich wurdeam 01.04.15 mit DEUTLICH WENIGER BEWEGUNGSEINSCHRÄNKUNGEN entlassen. Auch vier Wochen danach mit ambulanter Therapie, geht es weiterhin bergauf und ich werde nach langen neun Monaten AU wieder eingegliedert.

Liebe Grüße Lorenzo

Da bist du kein Mensch, nur Patient mit Barcode Ärmchen

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Gut zusammen geflickt. Danke dass ich noch Füße habe)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Beratung findet nur nach zehnmal nachfragen und widerwillig statt)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die haben alles zum Zusammenflicken und Widerherstellen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Riesen Logistik Apparat)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer zu stark belegt. Erholen von OPs nicht möglich)
Pro:
Fachärztliche, geballte Kompetenz. Mein Fuß ist noch dran
Kontra:
Zwischenmenschliche Inkompetenz. Schlechtestes Essen der Welt
Krankheitsbild:
Fuß durch Unfall zertrümmert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde aus Sicht eines nicht fachmännischem Patienten heraus die Kompetenz der behandelnden Ärzte, Anästhesisten, Radiologen als sehr hoch bewerten. Leider scheint in der Ausbildung eine soziale zwischenmenschliche Kompetenz nicht gefördert oder gefragt zu sein.
Lange Tage war kein Arzt zu sprechen. Endlich stattfindende Gespräche waren nur kurz möglich. Den Ärzten schien ein Patient, der gut über das weitere Vorgehen und das Warum Bescheid wissen wollte als unangenehm aufzufallen.
Einige Pfleger sind dauerhaft genervt und ziemlich unfreundlich und unwirsch, andere wirken engagiert. Es wird von Seiten des Pflegepersonals viel über Stress geklagt, habe aber bei meinen Rollstuhlrundfahrten aber viele Pfleger bei relaxten Gesprächen in den Stützpunkten angetroffen. Nix dagegen zu sagen, aber soviele Pausen, auch Rauchpausen, habe ich auf meiner Arbeit niemanden machen sehen.
Das Essen ist der Horror und ernährungswissentschaftlich auf dem Stand der 50er Jahre. Habe in 6Wochen nicht einmal ein ausgewogenes gesundes schmackhaftes Essen bekommen.
Danke an meine Familie und Freunde, dass ich den ungesunden Fraß meistens nicht essen/ aufessen musste.
Die Zimmer sind ständig überbelegt. Und in meinem Zimmer waren in den sechs Wochen mindestens 60 wechselnde Patienten. Das trägt nicht gerade zur Genesung bei.

Tolles Team in der Notaufnahme!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit ist da Motto!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nehmen sich trotz Stress viel Zeit!)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles verlief reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gut mit allem ausgestattet ( Röntgen, Mrt USW) neue Geräte)
Pro:
War soweit mit allem zufrieden
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Wegeunfall, Treppensturz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste in die Notaufnahme, da ich einen Wegeunfall hatte.
Am Empfang begrüsste man mich sehr freundlich, in der Anmeldung wurde sich zeit für mich genommen. ich hatte Glück und kam sofort dran.
Die Ärztin wär super nett und untersuchte mich sehr genau. Nach dem Röntgen kam ich sofort wieder dran, und mir wurde ausführlich alles erklärt!
Leider ging es mir nach 10 Tagen noch nicht besser, ich ging wieder zur Notaufnahme, da ich ja einen durchgangsarzt benötigte.
Dieses mal musste ich sehr lange warten, aber das lag an den vielen Notfällen an diesem Tag. Aber lieber hier warten als noch einmal das Klinikum Hanau zu betreten!
Der Arzt nahm sich zeit, untersuchte mich und lies noch ein Mrt machen, zur nachbesprechung erklärte er mir alles ganz genau und ging auf meine Fragen ein. Man hat absolut nicht das Gefühl, das das Team der Notaufnahme heute einen super stressigen Tag hat. Alle sind freundlich , trotz des Stresses !
Top zufrieden! Beste Behandlung, beste behandlungsmöglichkeiten!
Auch wenn man vielleicht etwas warten muss, dort lohnt es sich aber auch!

In diesem Krankenhaus möchte ich nicht mehr verweilen müssen.

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (weil die Nachbehandlung nicht möglich gemacht wurde.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (5-Bettzimmer eine Katastrophe)
Pro:
Ärztliches Personal
Kontra:
Pflegepersonal, Unterbringung, Essen, Nachbehandlung
Krankheitsbild:
Calcaneus Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es fällt gleich auf das unten in diesem Bewertungsbericht abgefragt wird ob ich Privatpatient bin oder nicht. Nein das bin ich nicht, wahrscheilich ist auch dann die Wertung dieses Berichtes nicht sehr hoch. Trotzdem schreibe ich meine Erfahrungen als Kassenpatient dem privat ein Unfall passiert ist.

Ich wollte nicht mehr in diesem Krankenhaus verweilen wollen. Abgesehen von dem ärztlichen Personal war das Pflegepersonal (nicht alle) besonders die Stationsleitung der Station B3 sehr unfreundlich und überheblich. Das Essen war nicht gut, das vegetarische Zeugs eine Katastrohe. Die Unterbringung in dem 5-Bettzimmer war eine Katastrophe. Das Bett war eine Katastrophe. Als ich nach hause kam habe ich erst mal 3 Tage geschlafen. In dem Zimmer kam man ja nicht zum schlafen, nur Unruhe Tag und Nacht. Dazu kommt noch das man eine Nachbehandlung weitesgehend abgelehnt hat nachdem ich entlassen war und um neue Termine gebeten hatte. Das Sekretarieat der Fußchirurgie kam da auch sehr unfreundlich und überheblich am Telefon rüber. Da trifft eine Sekretärin schon am telefon ob man vorstellig werden darf oder nicht?! Der Hammer. Ein behandelnder Arzt hatte mir in einem Vorgepräch gesagt das ich noch mal kommen soll um z. B. einen Spezialschuh zu verschreiben usw.. Auf mehrfaches Drängen habe ich dann einen Termin bekommen, ich bin mal gespannt wie das abgehandelt wird, hoffentlich kommt ein Arzt der meinen Fall kennt. Wie gesagt stationär möchte ich da nicht mehr hin.

1 Kommentar

Mars40 am 16.03.2015

Das zeigt mir wieder einmal, dass sich in diesem Laden nichts zum positiven ändern wird auch nicht die nächsten Jahre. Ist hier aber in der ganzen Region Hessen fast so. Wenn nicht noch schlimmer, wie in der Uniklinik Marburg und Orthopädische Klinik Heidelberg.

Besser ist ein guter niedergelassener Chirurg, der auch operiert als diese Klinikfabriken. Schlecht ist natürlich, wenn man als Notfall dahin kommt. Die Klinikleitung der BGU scheint es auch nicht zu interessieren, dass bei denen im Hause Patienten wie der letzte Dreck behandelt werden.

Arrogant und fachliche Nieten!

Viele Grüße
von einem ehemaligen Patienten

BGU Frankfurt für mich immer wieder erste Wahl!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bemerke in der zweiten postoperativen Woche schon Besserung, woran ich nach so vielen Monaten der Behandlung schon nicht mehr geglaubt habe. Endlich ein Licht am Ende des Tunnels!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Anästhesie / Aufwachraum
Kontra:
Das Essen ist geschmacklich absolut nicht genießbar!!! Vielleicht sollte der Koch nochmals einen Kochkurs machen!!!
Krankheitsbild:
Z.n. langer Bizepssehnenruptur, subacromiales Impingement
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Teil 2

Zu allen die hier negativ bewerten muss ich sagen, vielleicht solltet man sich mal Gedanken darüber machen was die Ärzte sowie das Pflegepersonal der BGU täglich leisten und sich vor Augen halten das es eine UNFALLKLINIK ist und dort täglich der "Bär" tobt!!! Ich bin davon überzeugt das jeder einzelne Arzt alles was in seiner Kompetenz und Macht liegt daran setzt, um jedem einzelnen Patienten gerecht zu werden und ihm zu helfen. Allerdings sollte man sich vor Augen halten das es Ärzte sind und ihnen nicht die Gabe gegeben wurde Wunder zu vollbringen!!!Sie machen mit Sicherheit ihr Möglichstes für jeden einzelnen von uns und zum Wohle des Patienten.

Die die über das Pflefepersonal meckern,kommt mal ein paar Tage in der Pflege arbeiten, macht selbst die Erfahrung unter welchen Bedingungen gearbeitet werden muss und dann könnt ihr über das Pflegepersonal urteilen! Ich denke nicht das viele von denen die meckern diesen Job machen möchten und ich bin davon überzeugt das diese auch meckern würden, wenn "Pflege" ihnen die Füße küssen würde!

Ich kann nur sagen das die BGU Frankfurt für mich immer wieder erste Wahl wäre!!!

BGU Frankfurt für mich immer wieder erste Wahl!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bemerke in der zweiten postoperativen Woche schon Besserung, woran ich nach so vielen Monaten der Behandlung schon nicht mehr geglaubt habe. Endlich ein Licht am Ende des Tunnels!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal, Physiotherapeuten, Anästhesie / Aufwachraum
Kontra:
Das Essen ist geschmacklich absolut nicht genießbar!!! Vielleicht sollte der Koch nochmals einen Kochkurs machen!!!
Krankheitsbild:
Z.n. langer Bizepssehnenruptur, subacromiales Impingement
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus Gründen der begrenzten Zeichen werde ich meine Bewertung / Meinung in zwei Teilen abgeben.

Teil 1

In der Zeit vom 20.01.15 bis 28.01.15 hatte ich aufgrund meiner OP einen Aufenthalt auf Station B4.

Das Pflegepersonal war immer freundlich, zuvorkommend, fachkompetent, hilfsbereit und immer zur Stelle wenn man nach ihm "verlangt" hat.Ihr seid SPITZE, bleibt wie ihr seid, denn so seid ihr richtig! Danke für alles!

Das Ärzteteam habe ich als sehr fachkompetent,immer freundlich,immer zuvorkommend, sehr hilfsbereit und zu jeder Zeit mit einem offenen Ohr dem Patient gegenüber erlebt.Leider habe ich schon in vielen Krankenhäusern gelegen, allerdings habe ich diese Erfahrung bezüglich der Ärzte in noch keinem anderen KH gemacht! Kompliment,bleiben Sie wie Sie sind!

Anästhesie und Aufwachraum: Danke an den Pfleger der sich nach meiner OP so liebevoll sowie fürsorglich um mich gekümmert hat und schnell Maßnahmen bezüglich meines Arms getroffen / eingeleitet hat, bzw. Hilfe geholt hat! Danke für alles und behalten Sie Ihr Lächeln! :)
Danke auch an das Team der Anästhesie das mich aufgrund des ZVK betreut hat, sich nach dem Wohlbefinden erkundigt und nach dem rechten geschaut hat. Danke und bleibt wie ihr seid!
Vielen Dank auch die Physiotherapeuten die super Arbeit leisten, immer freundlich und hilfsbereit sind. Macht weiter so und bleibt wie ihr seid!

Keine Zeit für verletzte Patienten - suchen Sie sich lieber eine andere Klinik

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (eine Beratung hätten wir gerne gehabt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Der Notfallarzt beim ersten Besuch - leider aber kein Fachmann auf dem Gebiet der Fußchirurgie
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelfuß gebrochen - unklares Röntgenbild und MRT
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern Abend (16.12.2014) in der Notfallambulanz mit meiner Tochter. Erste Behandlung war gut. Heute Morgen um acht sollten wir wieder da sein, da der verletzte Fuß nochmals von einem Spezialisten untersucht werden sollte. Nach fünf Stunden und mehrmaligem Nachfragen wurden wir wiederholt -teilweise- genervt darauf hingewiesen, dass es noch 12 Stunden!!! dauern könnte, bis wir daran wären. Wir wären kein Notfall mehr. Also habe ich mit der fußchirurgischen Abteilung direkt Kontakt aufgenommen. Die nette Dame machte mir klar, dass wir schön blöd waren, dass wir aus der Ambulanz nach 5 Stunden Warten nach Hause gefahren sind. Sie hätten in der Sprechstunde frühestens im Oktober 2015 Zeit sich den gebrochen Fuß anzusehen und wir sollten eine andere Klinik suchen. Wir sollten nach Mainz, Wiesbaden etc. fahren. Jetzt könnte man glauben, dass passiert nur einem Kassenpatienten, nein das passiert in Frankfurt auch Privatpatienten.

3 Kommentare

Mars40 am 09.01.2015

Für alle!

ich kann nur bestätigen was diese Patientin hier schildert.

Ich selbst habe eine schwere Fußwiderherstellung mit Knochenspanverpflanzung hinter mir und dies ist die achte OP vor einem knappen Jahr in Süddeutschland gewesen. Ich würde mich hier nie wieder auf einen OP-Tisch legen. Mein Fuß ist mir in drei Operationen in den Jahren 2007-2009 völlig kaputt operiert wurden.
Dies fing alles mit einem Hallux-Valgus an. Unglaublich oder?
Frankfurt am Main ist mein persönliches Epizentrum des Unglücks. Nun überlege ich mir diesen Ort bzw. Umgebung so schnell als möglich durch Umzug zu verlassen. Sonst kann ich mit diesem Fußtrauma nicht abschließen. Ich habe heute in meinem Vorfuß den gesamten Obi-Baumarkt.

Viele Grüße

  • Alle Kommentare anzeigen

Super zufrieden!!!!!!Danke.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Ärzte und Schwestern.
Kontra:
Mehrbettzimmern!!!!!!
Krankheitsbild:
Gleitwirbel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolal zufrieden.Keine Schmerzen mehr!!!!!Immer wieder.Danke an die Station und den Ärzten!!!°!°

Alles OK

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliche atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüfte ausgekugelt mit Beckenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde nach einem schweren Motorradunfall von einer anderen Klinik ins BGU verlegt, ich kann die Versorgung und das Pflegepersonals nur loben, das Personal hat ist immer freundlich und hilfsbereit. Die Ärzte machen einem kompetenten und angaschierten Eindruck. Das Essen ist in Ordnung.

Vielen Dank

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich bei allen Schwestern und Pflegern der Stadtion B5 bedanken,da es ein tolles Team und mit den Patieneten echt spitze umgeht.

Mein Dank gilt auch der Physiotherapie, Massage/MLD und der Ergotherapie die ein super Job gemacht haben.

Ganz besonders möchte ich mich bei Tina Mauritz aus der Ergo bedanken!Ich habe sehr selten so eine fröhliche,nette und vorallem einfühlsame Therapeutin gehabt.Mir hat es sehr geholfen.In dem Sie nicht nur meine Krankheit gesehen hat ,sondern den Mensch der Ihr gegeüber war.Sie schafft es jemand auf zubauen, wenn Sie merkt man hat einen schlechten Tag erwischt hat. Vielen lieben Dank Tina,bleib wie Du bist!


MFG
Beatrix

Vorbildliche Untersuchung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kein Zeitdruck
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche und zuvorkommende Aufnahme. Fachliche Untersuchung ohne spürbaren Zeitdruck.

Vorbildliche Untersuchung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Top Betriebsklima was auf die Patienten übergeht
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäulenfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und zuvorkommendes Personal. Fachlich hochqualifizierte Untersuchung mit einer ausagekräftigen Diagnose.

nie wieder

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Notaufnahme, Physiotherapie
Kontra:
4-Bett-Zimmer,Visite,Essen
Krankheitsbild:
Schmerzsyndrom bei Bandscheibenvorfall HWS
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2013 bin ich wegen extrem starken Schmerzen in die BGU gegangen. Man sagte mir, dass die BGU eine Spitzenklinik sei und man wenn nötig auch invasiv intervenieren könne. In der Notaufnahme wurde ich sehr gut betreut. Ich wurde auf Normalstation verlegt, bekam "Schmerzschema" als Infusuion.Nach 3 Tagen ging es mir deutlich besser, ich war optimistisch. Da nun periphervenöse Zugänge nicht ewig halten wurde meine Medikation auf Tabletten umgestellt-ist an sich auch kein Problem. Ich bekam Ibuprofen,Novalgin und Tramal.Allerdings hatte ich mit allen Nebenwirkungen( Übelkeit, zu niedriger Blutdruck etc.) des Schmerzmittels TRAMAL zu kämpfen-es wurde abgesetzt und nicht durch ein anderes Medikament ersetzt-ich bekam nur Ibuprofen / Novalgin. Ich hatte wieder dieselben Probleme wenn nicht noch schlimmer wie bei der Aufnahme.Ich hatte einmal täglich manuelle Therapie um die Beweglichkeit meiner Halswirbelsäule wiederherzustellen...nur mit starken Schmerzen hatte auch die Physiotherapeutin ihre Möglichkeiten sehr schnell ausgeschöpft.Ich habe tagelang gebeten und gebettelt dass ich ein anderes Schmerzmittel bekam--nichts dergleichen ist passiert.Ich weiß berufsbedingt dass Schmerzen sehr individuell sein können, aber dass man sich nicht um mein Problem gekümmert hat hat mich zermürbt. Ich war in einem 4-Bett-Zimmer (!) untergebracht, an Ruhe und Schlaf war selten bzw.kaum zu denken-schrecklich.Tägliche Visite fand statt, aber ich hatte das Gefühl dass man mich nicht ernst nimmt.Vor Schmerzen habe ich es kaum noch ausgehalten, bis man mir kurz vor Entlassung eine epidurale Infiltration vorgeschlagen hatte. Ich hatte das abgelehnt weil ich der Meinung bin wenn man konservative Schmerztherapie nicht richtig macht( es gibt ein Schema nach der WHO)braucht man dem Patient das nicht vorschlagen.
Letztenendes wurde ich nach 12 Tagen ohne Besserung meines Zustandes entlassen. Ein Abschlußgespräch fand nicht statt,der Entlassungsbrief kam ca.6 Wochen (!) nach Entlassung.Mir ist viel Zeit verloren gegangen durch unadäqate Schmerztherapie, ich habe sehr lange gebraucht um mich davon zu erholen.

Ohne Zweifel BGU

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Exzellente Operateure
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkeltrümmerbruch
Erfahrungsbericht:

Mein dritter "Besuch" in der BGU innerhalb von 4 Jahren. Ausgezeichnete Unfallchirurgie im Ergebnis. Alle Unfälle (Fahrrad), auch sehr komplizierter Natur ausgezeichnet operiert und damit die Grundlage für eine vollständige Genesung gelegt, auch wenn es bis zu 6 Monate harte Arbeit mit dem Physiotherapeuten bedeutete. Aber ohne die fachliche Kompetenz und grundlegendes Operationsergebnis des Ärzteteams hätte alle Physiotherapie nichts geholfen.
Im Falle eines Unfalls wenn irgend möglich BGU.

Handpfusch mit langer Wartezeit

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mittelhand Bruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Also habe mir meine Mittelhand bei einen Unfall gebrochen .
Nach zwei Wochen bekam ich dann endlich ein Op Termin.war um 7 Uhr bestellt und musste erstmal bis 14.00 Uhr im Wartezimmer sitzen und warten.
So weit war ja fast alles in Ordnung ,dann nach ca 6 Wochen kamen endlich die Drähte raus.
Beim rausmachen musste ich zum Glück nur 3 Std warten.
Fast gut gelaufen aber auch nur fast.
Beim rausmachen sind Verletzungen am Weichgewebe entstandenen .
Wochen drauf Termin bekommen wieder warten ca 3std für die Aussage 3 Wochen massieren dann sollte es besser werden .
Da es natürlich nicht besser geworden ist bin ich wieder hin 2 Std warten .
Was ich hier auf die Ärzte Warte ist auch sehr unverschämt und das jedesmal mit Termin .
Jetzt werde ich mich nach einer anderen Klinik umgucken müssen, weil hier bekommen sie es nicht hin .

1 Kommentar

Eva19 am 19.06.2014

auch ich war Patientin in der Handchirurgie. Die Wartezeiten waren sehr lange aber mein Finger wurde gerettet und ich bin wieder voll arbeitsfähig. Zu Ihrem Kommentar: Bitte berücksichtigen Sie dass diese Klinik für Unfallverletzte da ist und der Hubschrauber auf dem Dach stationiert ist. Die Schwerstverletzten haben absoluten Vorrang und Operationen dauern unter Umständen auch länger als geplant. Diese Klinik ist zur Zeit überlaufen von Patienten sodass jetzt alle Neuaufnahmen abgelehnt werden , auch Privatpatienten. Ich habe diese Abteilung schon mehrfach konsultiert und kann nur Gutes berichten. In anderen Kliniken geht es nicht besser zu , nur schlechtere Qualität, auch eigene Erfahrung. Ich danke dieser Abteilung für die gute Versorgung die ich vorher in Hanau vermisst habe!

Ktastrophale Organisation und Abläufe

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (zu ungenau)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (das sclechtste was ich bis dato erlebt habe)
Pro:
angeblich Gute Ärzte
Kontra:
katastrophale Abläufe und Organisation
Krankheitsbild:
gebrochener Handwurzelknochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin immer noch schockiert wie katastrophal dieses Krankenhaus organisiert ist. Gott sei Dank musste ich nicht lange in diesem verbringen.
Trotz OP Termin knapp 7h Wartezeit (von früh halb sieben) auf ein Bett, während alle !!! anderen die auch nach mir kamen eines bekommmen haben. Erst nach Beschwerde war man so gnädig mir ein 4 Bett in ein 3 Bett Zimmer zu schieben. Allerdings währte die Freude nicht lange, Bett war defekt, Bettzeug war schnutzig, also wieder beschwert. OP Termin sollte 11.30 Uhr sein, mittlerweile war es 14 Uhr. Schichtwechsel. Als ich dann nach ca. 1h wieder mal nachfragte was nun mit mir ist...schweigen, da niemand wusste was überhaupt nun mit mir ist. Nachdem sich mal jemand mühte ist denen eingefallen das ich ja noch mal ins MRT muss. Statt dieses in die 7h Wartezeit zu legen...Naja, nach nochmaligen Nachfragen wurde mir gesagt das die OP eventuell gg. 17.30 Uhr stattfindet...Wirklich ging es 17 Uhr los, Gott sei Dank.

Das war das schlimmste Krankenhaus was ich bis jetzt erlebt habe. Man darf ja nicht vergessen das man absolut nüchtern bleiben muss und dann dauert es trotzdem noch insgesammt 10,5 h bevor man im 'OP liegt von der Einbestellung her gesehen. Sorry, dafür habe ich 0,0 Verständniss.

Also ich kann die BGU absolut NICHT weiterempfehlen. Das einzigste Gute ist das Sie Gute Ärzte haben soll, aber der Rest ist ein absolutes Unding. Könnte noch mehr schreiben, aber dafür Reicht der Platz nicht

Abbruch der OP

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (fand nicht statt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Diagnose lief TOP!
Kontra:
Hilfspersonal schnippisch/ überlastet
Krankheitsbild:
Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diagnose lief Top. Bürokratischer Ablauf und Terminvergabe und Termineinhaltung katastrophe.
Nach schnippischen Antworten und 16 Std. Wartezeit über den Termin hinaus, nüchtern, Abbruch der anstehenden OP.
Schade.

Es ist ein Unfallkrankenhaus mit hoher Kompetenz!

ABER

Der wirtschaftliche Teil für Partienten die von der angeblichen Kompetenz profitieren wollen, und freiwillig hier her kommen, und nicht in Lebensgefahr sind, bringt diese Klinik über die Belastungsgrenze.
Schade.

Kleinere Kliniken / spezialisierte aufsuchen

Weitere Bewertungen anzeigen...