• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schön Klinik Vogtareuth

Talkback
Foto - Schön Klinik Vogtareuth

Krankenhausstraße 20
83569 Vogtareuth
Bayern

130 von 153 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

156 Bewertungen

Sortierung
Filter

Professionell

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station L)
Pro:
Einfach Perfekt
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Mediaaneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach Perfekt!!
Angefangen bei der Patientenaufnahme, Betreuung vor und nach der OP ( Intensivstation ) bis zur Entlassung.
Es wurde mir von Anfang an ein sicheres Gefühl vermittelt und meine Anliegen ernst genommen.
Alle, angefangen bei den Pflegern/in bis zu den Ärzten waren sehr bemüht und herzlich.
Möchte mich bei allen Personen bedanken.
PS.
Ich kann die Klinik nur wärmstens weiterempfehlen!!!!!

Sehr gut aufgehoben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches und Hilfsbereites Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Pseudo-Tumor-Cerebri mit VA-Shunt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben.
Die Ärzte waren freundlich und kompetent.
Das Personal war hilfsbereit und auch gerne zu einem Scherz aufgelegt.
Alle sind sehr nett und bemüht einem den Aufenthalt möglichst angenehm zu gestalten.
Ich wurde hier auch nach meiner Shunt-OP sehr gut betreut.

Fach wissen und absolute Qualität in der Ausführung der Arbeit bringen weltweiten erfolg!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man wird als Mensch anerkannt und bestens behandelt, egal welche Krankenkasse man hat.
Kontra:
Essen, das muss besser werden.
Krankheitsbild:
Rekonstruktion einer Herzklappe, 2 Bypässe, Loch in der Herzwand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lage der Klinik sehr gut gewählt, Landschaftlich hervorragend. Keine Treppen, zumindest nicht in meinem Fall. Sehr große Zimmer mit sehr guter Ausstattung. Gut fand ich, das der Nassteil/Toilette aus den Zimmern ausgegliedert ist.
Ebenfalls die Möglichkeit die Angehörigen stets und immer zu erreichen, ob per Telefon oder anders, sehr gut.
Ein Manko hat die Klinik, wie jedes Krankenhaus, das Essen. Hier war ich nicht zufrieden. Mehr Einfallsreichtum des Kochs ist gefragt und Eingehen auf jeden einzelnen Patienten.
Diese Klink kann ich nur weiterempfehlen, da mir hier ein neuer Geburtstag zuteil wurde, wofür ich mich ganz sehr bedanken möchte. Auch die Ärzte kann man jederzeit ansprechen, und wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Damit will ich sagen, das mir alles erklärt wurde, bis in jede Einzelheit, das auch mein Mann informiert wurde, und auch Ratschläge gegeben wurden für das weitere Leben.
Es kommt immer darauf an wie man jemanden anspricht!
Vom ersten Tag bis heute freundlich, höflich, einfach Klasse.

FHUFS

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
FHUFS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist eine schöne Klinik auch für längere Aufenthalte. Was mich persönlich stört ist das die Ärzte oder Chirurgen recht arrogant sind. Sie machen Ihren Job gut und kompetent,verhalten sich den Eltern gegenüber aber mehr als arrogant und überlegen.Es fehlt an Aufklärung und Kommunikation.Und ich denke das ist bei schwierigen bzw seltenen Syndromen wichtig. Eltern sollten aufgeklärt sein und zwar umfassend und da darf sich auch gern mal ein Chefarzt bemühen.

Die Operation der größte Fehler meines Lebens

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1999   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Dort werden Operationen "verkauft" wie beim Gebrauchtwagenhändler!)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es wurden nur die Vorteile herausgestellt z.B wurde gesagt wenn es mein Sohn wäre würde der Arzt in auf jedenfall operrieren)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Der operierende Arzt erschien kein einziges mal am Krankenbett um sich nach meinem Sohn zu erkundigen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Sekretärin war nett.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wir waren in mehreren ander Patienten in einem Zimmer untergebracht darunter ein totkranker Junge und das unmittelbar nach der Operation)
Pro:
Kontra:
Ich wurde nicht ausreichend über die Risiken aufgeklärt!
Krankheitsbild:
Epilepsie
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn war Patient in Vogthareut er wurde dort
wegen seiner Epilepsie operriert.
Diese Operation war die grösste Fehlentscheidung
meines Lebens und hat die Lebensqualität unser
gesamten Familie massiv verschlechtert.
Seit der Operation hat mein Sohn nach wie vor
Epileptische Anfälle er hat sogar noch eine zweite
Art von Anfällen die tagsüber auftreten dabei hat
er unvermittelt ein starkes "Reissen" was schon
zu Stürzen geführt hat. Seit der Operation ist
er halbseitig gelähmt! Er spricht überhaupt nicht
mehr, er leidet an einem Gesichtsfeldausfall und
wurde deswegen anfangs von einem Blindentherpeuten
behandelt. Die Operation in Vogtareuth hat für
meinen Sohn nur mehr Anfälle und Leid gebracht
ich kann diese Klinik nicht weiterempfehlen.

Gruss aus dem bayerrischen Wald

Behandlung und Aufenhalt sehr gut, 100% Weiterempfehlung!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte-Team, OP-Team, Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Instabilität von HWS C1-4 bei RA
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erstmal vor allem, ganz besonders bedanke ich mich für ausgezeichnete Arbeit bei meinem Operateur (dem Chefarzt) und dem Oberarzt, auch für einen schnelleren Termin für eine OP sowie vielen Dank an das ganze Ärzte- und OP-Team vom Wirbelsäule- Skoliosezentrum. Auch die Betreuung auf Station F war sehr fürsorglich und kompetent. Danke, Danke!
Für die Zeit nach der OP wurde ich auch sehr gut beraten.
Ich habe mich in der Klinik Vogtareuth rundum wohl gefühlt, mit dem Essen war ich auch zufrieden und bin sehr froh darüber, diese Klinik für diesen schweren Eingriff bei mir gewählt zu haben.

Superzufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Tendovaginits de Quervain
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Vorgespräch in Vogtareuth (da sollte man etwas Wartezeit mitbringen) wurde ich im Oktober 2018 an der li. Hand wegen einer Tendovaginitis Stenosans de Quervain im AOZ in Kolbermoor/Aicherpark operiert. Im AOZ ist alles sehr gut gelaufen. Keine Wartezeit, sehr nettes und kompetentes Personal am Empfang, Anästhesist und Personal im OP-Bereich. Termin um 8.15 Uhr und um 10 Uhr konnte ich schon abgeholt werden. Noch kurz zu meinem Operateur: ich kann diesen Arzt nur empfehlen, super OP-Ergebnis, auch das Vorgespräch und die Abschlussuntersuchung waren top. Leider habe ich viel zu lange gewartet bis ich mich zur OP entschiede habe (1x Cortison-Injektion von einem anderen Orthopäden - diese hat ca.1 Jahr gewirkt, dann wieder immer stärker werdende Beschwerden mit ständigem Tragen einer Schiene über Monate, wobei sowohl Muskulatur als auch das Handgelenk gelitten haben. Hätte nie so lange warten sollen. Nach OP keine Schmerzen und es ist so schön wenn man wieder mit beiden Händen was tun kann. Bewertung leider erst jetzt aber besser spät als nie.

Zuvorkommender Gesamtablauf

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ausgezeichnete med. Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux Rigitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr zufrieden über den reibungslosen Gesamtablauf, angefangen von der Aufnahme bis zur Entlassung.
War durch die kompetente sachliche und fachliche und sehr angenehme Art von Herrn Dr. Kissner und der von ihm durchgeführten OP äußerst zufrieden.
Habe und werde dies so in meinem Bekanntenkreis weitergeben.

Medizinisch gut, Verwaltung na ja

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
Essen und kein Handy Netz
Krankheitsbild:
Schulter OP Sehnennaht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November wegen Schulter-Op drei Tage stationär. Die Patientenaufnahme war okay, die Aufnahme seitens des Verwaltungspersonals in der Anästhesie und dort, wo man den reha-Antrag stellt,ließ etwas zu wünschen übrig.Freundlichkeit, Aufmerksamkeit war nicht so..außerdem wurden die Anträge nur hingelegt zum unterschreiben, aber nicht großartig erklärt.Auch bei erneuter telefonischer Nachfrage hörte man mir nicht zu...
Das Ärzte-Team ist super!
Auch das Pflegepersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Leider war das Essen so grauslich, dass ich immer noch nicht daran denken mag.
Gerne hätte ich am Tag nach der OP eine warme Mahlzeit am Tag bekommen, dafür gab es eiskalten Bulgursalat mit trocken Brot.

Ein herzliches Danke für einen optimalen Aufenthalt

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachlich wie menschlich hervorragende Betreuung in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem Jonah 4 Wochen in der Neurologischen Kinderklinik.
Auf diesem Wege möchte ich mich nochmal für für perfekte Betreuung bedanken.
Liebevolle Pflege, absolut fachlich kompetente Ärzte und eine optimale Verordnung der entsprechenden Therapien haben uns voll und ganz von dieser Klinik überzeugt.
Ich umarme das Ärzteteam,, die Schwestern von der Pflege, die Therapeuten und die Damen von der Koordination.
Alle waren liebevoll für uns da.
Vielen lieben Dank.
Eure Marianne Thies mit meinem Schatz Jonah

Tolle Rehamöglichkeiten

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezieht sich auf Phyio, Ergo, orthopädie Technik und Pflegepersonal)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (War bei uns nicht ausschlaggebend, aber chefarzt und sonstige Spezialisten machten sehr guten Eindruck)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Essen ist einfach nach 8 Wochen eintönig und mau)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Reha— super, sonst ist einiges in die Jahre gekommen - aber ist ja auch kein Wellnesshotel)
Pro:
Reha & Therapie
Kontra:
Zimmerbelegung- teils zu eng da auch noch Begleitpersonen
Krankheitsbild:
Kindlicher Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Tolles Rehaprogramm für Kinder, viele Möglichkeiten der Therapie, Therapien 45 min-1Std. Kein schwimmbad. Spielplatz und Spielzimmer sind ok.
Sehr nettes Pflege-Personal auf Station D.
Medizinische Betreuung gut (Reha-Patient)
Betten/Zimmerbelegung im Nov sehr eng, davor gut.

Station I immer wieder gerne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nettes und qualifiziertes Stationspersonal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Betreuung auf Station I
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung auf Station I von den Schwestern war sehr freundlich, qualifiziert und auch effektiv.
Kann ich nur empfehlen.
Behandelt wurde ich vom Orthozentrum.

Das Ende einer Odyssee

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, EEG-Team, Pflegeteam, sehr schneller Aufnahmetermin
Kontra:
Plastikflaschen
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach langer Odyssee bin ich in dieser Klinik auf der Station L gelandet und zum ersten Mal in meinem Leben auf Neurologen gestoßen, die mir zugehört, meine Geschichte und meine Person als Ganzes betrachtet haben und mir offen und sehr freundlich begegnet sind.
Vielen lieben Dank an Herrn Dr. Roman und Herrn Dr. Arnold, sowie dem EEG- und dem Pflegeteam, ich habe mich während der fünf Tage wirklich gut aufgehoben gefühlt.
Das Essen, worüber sich in anderen Berichten immer wieder beschwert wird, war vollkommen in Ordnung. Manche Gerichte sehr gut, andere typisches Krankenhausessen. Aber hey - es IST ein Krankenhaus.
Auch wenn es auf den Gängen eher nach Kurhotel aussieht.
Der einzige kleine Kritikpunkt, den ich habe: mich stören die Plastikflaschen für das Wasser. Das ist doch sehr viel Müll, der dadurch entsteht. Vielleicht kann man mittelfristig die Einführung von wiederverwendbaren Glas- oder sonstigen
Karaffen in Erwägung ziehen?
Ansonsten uneingeschränkte Empfehlung. Bei Bedarf werde ich wieder kommen.

Liebe Grüße aus Passau ????

Hier wurde mir endlich geholfen; ich glaube ich bekomme mein Leben wieder

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte nehmen sich richtig Zeit für mich
Kontra:
Mir fällt nix ein
Krankheitsbild:
Versteifung der Lendenwirbel 3/4 an bereits versteifte 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lendenwirbel 3/4 versteift

Hallo. Hier sind sie willkommen als Patient. Habe eine Odyssee hinter mir, was meine Wirbelsäule betrifft. Vom ersten Tag an fühle ich mich hier aufgehoben. Das Personal ist einfach freundlich und bemüht. Noch nie habe ich erlebt, dass sich die Ärzte soviel Zeit zur Beantwortung meiner fragen nehmen. Mein Operateur Dr. Barbenik hat mir wohl ein menschenwürdiges Leben wieder geschenkt und ich bin zutiefst dankbar dafür. Nachdem ich jetzt über ein Jahr vor Schmerzen am Fußboden rumgerutscht bin. Meine Lendenwirbel 3/4 wurden versteift und ich war beunruhigt. Jedoch alles ist gutgegangen, meine Fragen werden beantwortet und ich fühle mich rundum wohl hier in der Schön Klinik Vogtareuth. Ich kann auch in keiner Weise die Kritik üners Essen von anderen usern nachvollziehen; ich habe bis jetzt nur gutes Essen und auch reichlich davon bekommen.

Bewertung

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach toll
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Shuntanlage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Team und OP Team. Sehr fürsorglich, ich würde jederzeit wieder hingehen

Personal Top,Essen katastrophal

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal,Sauberkeit
Kontra:
Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Herzklappenerneuerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Klinikpersonal,jedoch ist das Essen unterirdisch.Da dies in der Klinik auch bekannt ist,wäre es mehr als sinnvoll Mikrowellen zu platzieren,ohne das Pflegepersonal in Anspruch nehmen zu müssen.Auch die Cafeteria bietet ausser Tiefkühlpizzen und warmen Würstchen nichts wirklich nahrhaftes an.Als Angehöriger ein ziemlicher Aufwand,jeden Tag warme Mahlzeiten vorbeizubringen,wozu man gezwungen ist,wenn der Angehörige auch zu Kräften kommen soll.

Erfolgreiche "Janetta OP" beendet 35 jähriges Schmerzmartyrium

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausnahme minderwertiges Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Aufklärung seitens meines Chirurgen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Formfehler der Buchhaltung führte zu OP Abbruch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ältere jedoch sehr saubere Patientenzimmer)
Pro:
Meine Erwartungen wurden nach der gelungenen OP weit übertroffen
Kontra:
Keine negativen Eindrücke und Erlebnisse
Krankheitsbild:
Trigeminus Neuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach umfassender Aufklärung durch den Neurochirurgen, entschloss ich mich nach 35 Schmerzvollen Jahren infolge einer Trigeminus Neuralgie zur OP nach "Janetta" (Mikrochirurgische Dekompression des Nervus Trigeminus mittels 2 Stk. Teflon und Arachnolyse) Grund hierfür war meine verzweifelte Situation nach Erschöpfung aller medikamentösen Behandlungen. Diese führten nach so vielen Jahren zur toxischen Vergiftung, und fast keiner Wirkung mehr. Ich sah in dieser OP das letzte Licht am Ende des Tunnels.
Meine Erfahrung nach der gelungenen OP:
- Mein Allgemeinzustand ist heute wunderbar, endlich keine SCHMERZEN mehr!... Und auch KEINE Angst mehr vor Schmerzen im Gesicht, vor allem beim Kauen und Essen! ( was im Aufklärungsgespräch diesbezüglich zugesichert wurde, ist tatsächlich eingetreten )
- Ausschleichung meiner 3 Dauermedikamente ist erfolgreich im Gange ohne das Schmerzen zurüch kamen.
- Die 3 stündige OP habe ich mit meinen 68 Jahren bestens überstanden und bin nach 3 Wochen anschließender Reha ein glücklicher und dankbarer Mensch.
Fazit: Ich ermutige Gleichgesinnte Schmerzpatienten zu dieser OP, die mir Lebensqualität und Schmerzfreiheit gebracht hat!
Hiermit nochmal ein herzliches Dankeschön an das gesamte Team und das hervorragende Pflegepersonal.

super Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Operateur hat sich trotz vieler Arbeit viel Zeit für mich genommen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Brustmuskelabriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem vorläufigen Befund anhand von vier Fotos (!) bin ich mit eher skeptischer Stimmung nach Vogtareuth gefahren. Dort wurde ich von dem auserordentlich kompetenten Chirurgen und dem provesionellen Krankenhauspersonal sehr positiv überrascht. Sowohl die OP (Brustmuskelabriss) als auch der Aufenthalt in Klinik verliefen positiv. Sehr freundliche und hilfsbereite Schwestern, gute Nachversorgung ohne langes Nachhaken, kurzum- perfekt

Großküchen-Essen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (langwierig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP und Behandlung war gut.
Kontra:
Nachtschwester tut nichts gegen Schlaflosigkeit
Krankheitsbild:
Nachoperation Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Essen ist lieblos und vor allem billig, sehr billig zusammengekleistert. Dabei sollten doch gerade Patienten gesundes Essen bekommen. Wohl eine Folge des zusammengemanschten Essens aus externen Großküchen.

Ärzte Top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
In allem sehr bemüht
Kontra:
Pflegepersonal sehr unterschiedlich
Krankheitsbild:
Skoliose Gleitwirbel LW
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich hatte am 14.08.2.18 eine langstreckenversteifung der Wirbelsäule die Voruntersuchung Information über die op alles gut die op verlief komplikationslos die Schmerzbehandlung danach ausreichend das personal je danach wer dienst hatte war super bis mangelhaft liegt halt an den einzelnen menschen das essen ist besser geworden
Ich bedanke mich hier speziell beim Chefarzt der immer für fragen offen und erreichbar war
Danke an den Oberarzt der mich operiert hat SEHR gut gemacht DANESCHÖN!
Danke an einen speziellen Assistenzarzt der immer für mich da war und der seine menschliche Seite bitte nie verlieren möchte!
Danke an den Physiotherapeut einfach unbezahlbar als mensch und Therapeut!

Gute Ärzte nutzen in diesem Chaos nichts

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kommunikation katastrophal)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Behandlung kommt wegen Chaos und miserabler Kommunikation seit 9 Monaten nicht zustande!!!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Chaos!!!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Ausstattung nutzt nichts wenn wegen Chaos Behandlung nicht zustande kommt!!)
Pro:
Kontra:
Schlechte Kommunikation, Monate bis jahrelanges Verschieben von Behandlungen
Krankheitsbild:
BWS-Schmerzsyndrom, Interkostalneuralgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr geehrte Damen und Herren,


Mein behandelnder Arzt wechselte Anfang dieses Jahres 2017 zur Schön Klinik in Vogtareuth. Und damit begann ein absolutes Fiasko!
Seit nunmehr 9 Monaten warte ich auf eine nötige Nach-Operation. Zuerst wurde ich mit der Empfehlung es mit einer Krankengymnastik zu versuchen hingehalten. Vier Monate später erfuhr ich, dass einer der behandelnden Ärzte ein "Problem" mit einer Nach-Operation hätte. Was dieses "Problem" sei, erfuhr ich nicht. Bei einem weiteren Termin in der Klinik in Vogtareuth stellte sich dann heraus, dass mein behandelnder Arzt eine derartige Op. in diesem Hause derzeit überhaupt nicht durchführen könne.
Bei jedem der Termine wurde mir versprochen, dass sich ein anderes Departement der Klinik wegen einer Behandlung bei mir melden würde, was nicht geschah. Nachdem sich wieder niemand meldete rief ich selber dort an. Es stellte sich heraus dass die zuständige Person nur am Montag im Hause sei.
Zusammenfassung:
Einen an starken Schmerzen leidenden Patienten dessen Schmerzen durch einen verhältnismässig kleinen Eingriff die Schmerzen gelindert werden könnten, wartet nun seit nunmehr 9 Monaten auf Behandlung. Op. Slots sind bis März ausgebucht, was mindestens weitere 6 Monate Wartezeit bedeutet. Wenn dann nicht wieder die Op. Slots weitere 6 Monate ausgebucht sind.
Kontaktaufnahmen und Lösungsversuche werden gross angekündigt, aber es meldet sich dann keiner.
Die Zeche zahlt der Patient durch ewiges Warten und Einnahme von Schmerzmitteln die auch die Gesundheit beeinträchtigen. Ebenso muss der Staat in Form von Harz IV die Organisatorische Schlamperei, und de facto Behandlungsverweigerung an dieser Klinik bezahlen.
Von einer erheblichen psychischen Belastung durch Unzuverlässigkeit und ständiges, Monate langes "grundloses" Verschieben eines Eingriffes der Linderung starker Schmerzen versprechen könnte, ganz zu schweigen.
Der beste Arzt und Behandlungsmethoden nützen an dieser Klinik überhaupt nichts, bei einem solchen Chaos und Gleichgültigkeit gegenüber den Bedürfnissen von Patienten, welche bereits bei entsprechenden Ärzen in Behandlung waren!

Geldmacherei

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Therapieschema stimmte, Therapieplan wenigstens fragwürdig)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Behandlung fand in dem Sinne keine statt; es wurde eine Diagnose gestellt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-
Kontra:
Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
angeborener Klumpfuß bds.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich zunächst großes Vertrauen in die Klinik hatte, da sie uns von einem sehr guten Orthopäden empfohlen wurde, wollten wir unsere Tochter nach gescheiterter Ersttherapie hier in Behandlung geben. (angeb. Klumpfüße bds.) Anfangs schien alles in Ordnung; wir wurden über den weiteren Therapieverlauf aufgeklärt und bekamen die Empfehlung unsere Tochter in Physiotherapie zu geben. Das war in der Retrospektive das einzig Gute. Wir mussten ewig auf einen OP-Termin warten, statt einer OP wurden zwei OPs angesetzt (jeder Fuß extra - wird sonst nirgends gemacht) mit je ca. 10 Tagen Aufenthalt. Dies haben wir geschluckt, obwohl wir noch ein Kind haben (von der Klinik wurde mir mitgeteilt, ich können meine 2jährige mitbringen, müsste sie aber komplett selbst versorgen - tolle Idee mit einem frischoperierten Säugling!!!!) Und dann erfuhren wir hintenrum, dass die behandelnde Ärztin unserer Tochter auf einmal weg war. Unsere Physiotherapeutin riet uns daraufhin dringend andernorts vorstellig zu werden und Gott sei Dank haben wir auf sie gehört. Wir bekamen sehr, sehr schnell in Bad Abbach bei Dr. Matussek einen OP-Termin. Es wurden beide Füße gleichzeitig hervorragend operiert und wir wurden nach zwei Tagen aus der Klinik entlassen. Uns drängt sich der Eindruck auf, dass hier auf Kosten unserer Tochter Geld gescheffelt werden sollte - und das geht gar nicht. Sie ist noch kein Jahr alt und musste schon so viel in ihren paar Monaten auf dieser Welt durchmachen... Wenn hier eine Klinik bzw. deren Ärzte so handeln, dann läuft da was gewaltig schief. Uns sehen die da jedenfalls niemals wieder. Die paar Kilometer, die wir weiter zur anderen Klinik fahren müssen, nehmen wir da sehr gerne in Kauf.

EEG Video Monitoring

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das ganze Team ist sehr lieb und menschlich!
Kontra:
Hab ich keine gefunden
Krankheitsbild:
Epelepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine EEG - Monitoring durchgeführt. Von Anfang an wurde ich sehr herzlich von den Schwestern aufgenommen sowie von den Ärzten. Ich habe mich sehr sicher und gut gefüllt. Alle waren sehr freundlich und hilfsbereit zu mir. Die Menschen die dort arbeiten schätzen alle Patienten und behalten den menschlichen Faktor. Die Ärzte sind fachlich sehr kompetent und genau, alle meine Fragen waren punktgenau beantwortet. Ich bin allen herzlich dankbar und wünsche den ganzen Neurochirurgischen Team alles gute.

Operation Sulcus Ulnaris unbedingt vermeiden!

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
keine objektive Beratung, schlechte Nachbehandlung
Krankheitsbild:
Sulcus Ulnaris
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit einem halben Jahr habe ich eine Gefühlsstörung im kleinen Finger, Diagnose Sulcus Ulnaris. Der Arzt riet mir ohne Alternativen zu einer Operation am Ellennerv und war bezüglich meiner genauen Nachfragen zum Verlauf, etc. etwas genervt. Er meinte auch, die Genesungsdauer würde maximal zwei bis drei Wochen betragen. Nun nach 2, 5 Wochen fühlt sich der Arm noch immer wesentlich schlimmer als vor der OP an und ein kieselsteingroßer Knuppel hat sich unter der Narbe gebildet. Eine Kontrolle ist in der Schön Klinik gerade nicht möglich, da der Chirurg erstaml im Urlaub ist und der Vertretungsarzt nur einmal pro Woche in der Klinik ist. Die schlechte Nachbehandlung nach der Operation schockiert mich ziemlich.

Operation Epilepsie

Kinderchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut aufeinander Abgestimmt und sehr freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Abinger hat alles Abläufe und Termine im Griff)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vom Pfleger bis zum Oberarzt alles top
Kontra:
Die Putzfrauen haben viel zu wenig Zeit
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren vor kurzen für einen Operativen eingriff bei unserem Sohn 3,5 Jahre in Vogtareuth auf der Station A
Das Personal der Pflege und die Stationsärzte sind sehr freundlich und haben immer ein offenes Ohr für Ängste und Sorgen der Eltern . Besonders Erwähnenswert die fachliche Kompetenz und menschlichkeit des Arztes der diesen Beruf mit Herzblut Ausübt und immer die richtigen Erklärungen und Worte gefunden hat. Ein sehr angenehmes Gespräch hatten wir mit dem Chirurgen, dieser nahm einem ein wenig die Angst durch seine ruhige Ausstahlung und die Erklärung wie die Operation genau ablaufen wird, er nahm sich sehr viel Zeit für uns und klärte uns über die Risiken auf ohne das aber das Gefühl entstand in Panik zu Verfallen.
Noch während der Operation Informierte uns der Arzt und sofort danach der Operateur wie es läuft, bzw. gelaufen ist.
Der gesamte Ablauf und die Kordination waren sehr gut.
Die Anästhesisten und Pfleger auf der Intensivstation waren ebenfalls sehr gut und wir fühlten unser Kind dort gut und sicher Aufgehoben.

Was für mich nicht so wichtig ist aber für andere sehr das Thema essen deshalb schreib ich was dazu :
Wir fanden das essen in Ordnung und wem es nicht so schmeckt es gibt eine gute Gaststätte und eine guten Metzger in 5 Gehnminuten Entfernt. Wenn man dort ist gibt es Meinermeinung nach wichtigere dinge z.b Ärzte top Pfleger Top usw.

Krankenkassen Patient

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nur negativ
Kontra:
Krankheitsbild:
Bluterguss mit Bein amputiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schmuddlig unkompietentes Personal unfreundlich unfreundlich gegen über Krankenkassen Patienten und deren Besucher schmeißen Patient raus mit dem Krankenhaus Keim haben gesamt Beurteilung ungenügend

Sehr gute kompetente Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient in dieser Klinik.
Der Arzt der mit betreute war sehr engagiert und hat
sich sehr mit meinem Anliegen befasst.
Ich habe noch nie so einen Arzt in meiner ganzen
Krankenzeit erlebt, der sich so intensiv in meine
Krankenakte hineingearbeitet hat und mich als Patient
ernst genommen.
Wurde sehr gründlich untersucht und anschließend
gut aufgeklärt.

Empfehlenswerte Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne Ausrüstung)
Pro:
Fachkompetenz, Personenbezogen, sehr guter Teamgeist
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neurologie - EEG-Video Monitoring
3 Tage
Sehr schnelle Aufnahme, absolut freundliches Klinikpersonal.
Das gesamte Personal, Ärzte, Schwestern und Pfleger der Neurologie Sadion L strahlten Freundlichkeit aus, was sich auch auf den Patienten übertrug.
Von Anfang an bis zum ende fühlte man sich wohl und gut aufgehoben. Auf Fragen wurde mit Sachkompetenz geantwortet mit einem einfachem deutsch. Sehr gute Erklärung der Diagnosen.
Die Klinik ist sehr modern und auch zeitnah mit der Technik. Ich war sehr überrascht darüber

Ich würde die Klinik sofort jedem Empfehlen.

Sehr Enttäuscht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: seit 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit einigen Jahren Patient in Vogtareuth. Leider musste ich während meiner letzten Aufenthalte feststellen, dass die ärztliche Betreuung immer mehr nachlässt.
Es besteht bei mir Behandlungsbedarf und es herrscht so gut wie kein Kontakt. Man kommt sich richtig alleine gelassen vor. Habe schon Kontakt mit einer anderen Klinik aufgenommen.
Schade was aus dieser Klinik geworden ist.

Klinik top - Essen ohne Worte

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bis auf Essen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Überall Unterstützung)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflege
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Herzinfarkt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute klinische Versorgung und noch bessere pflegerische Betreuung.
ABER Vorsicht das Essen ist abgrundtief schlecht, dabei kann man nicht gesund werden. Entspricht nicht mal den Mindestanforderungen

ein GROßES LOB an die Schön Klinik

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit war der Hammer!
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Kahnbeinbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen,

ich hatte mir das Kahnbein in der rechten Hand gebrochen und dies über einen längeren Zeitraum nicht gemerkt, bzw. dachte nicht, dass es ein Bruch ist. Erst wurde mir in der Schön Klinik geschildert, dass der Bruch auch noch sehr kompliziert sei und auch eine OP evtl. keinen Erfolg bringt. Nach längerem hin und her und auch Überlegungszeit meinerseits ließ ich doch eine OP mit einsetzen einer Schraube über mich ergehen.

Ich muss sagen, ich bin mit meinen 37 Jahren vorher noch nie operiert worden und hatte dementsprechend die Hosen voll ;-) Aber von der ersten Schilderung wie die OP verlaufen soll und wie der Ablauf statt findet bis hin zu meinem dreitägigen Aufenthalt in der Schön Klinik Vogtareuth nach der OP war alles erste Sahne! Ich wurde stets sehr zuvorkommend behandelt, manchmal eher wie in einem Hotel als in einer Klinik. Im Nachgang nach der OP wurde mich sogar gefragt wie ich die Narkose gefunden habe, ob zu stark oder zu mild, wie ich mich fühle, usw. Also hier wurde sich wirklich um mich gekümmert und auch das komplette Klinikpersonal war immer höfflich! Man wurde immer freundlich gegrüßt!

Nun ja, nun ist es 4 Monate her und am Anfang war ich sehr skeptisch, ob das alles wieder so wird... Aber es ist wirklich super und wie man anhand des kurzen Textes sehen kann, funktionieren beide Hände wieder einwandfrei!

Also mein Fazit, ich kann die Schön Klinik Vogatreuth nur empfehlen!

Absolut empfehlenswert!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich hätte nicht gedacht, so zuversichtlich aus einem Krankenhaus kommen zu können)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Eplilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Verdacht auf Epilepsie für 5 Tage zum Langzeit-EEG dort. Da es mein erster Krankenhausaufenthalt war, hatte ich mir zuvor recht viele Sorgen um den Aufenthalt gemacht (Beschäftigung, Essen, Internet,...). Diese waren aber ausnahmslos unberechtigt. Es gab kostenloses Fernesehen, super Wlan (z.B. 50h unbegrenztes Datenvolumen für 10 Euro) und auch das Essen war lecker und ausreichend.
Weiterhin hatte ich Angst vor Nebenwirkungen von Medikamenten gegen Epilepsie und musste mich natürlich auch erstmal mit der Diagnose zurechtfinden, aber auch hierbei habe ich mich in Vogtareuth super aufgehoben gefühlt. Es wurde auf all meine Bedenken, Ängste und Fragen absolut einfühlsam und ausführlich eingegangen, sodass ich nun zuversichtlich damit umgehen kann.

1 Kommentar

Zeckenwolle am 22.03.2018

Etwas gelogen,Fernsehen gibt es nicht umsonst.

Top!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für ein so großes Haus beachtlich.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pfleger und Ärzteteam, Ambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfangs ist zu sagen dass ich eine generelle Angstörung im Lauf des Lebens entwickelt haben und somit enorme Ängste vor dem Aufenthalt in der Schönklinik hatte.
Aber als ich auf der Stadtion L empfangungen wurde war die Angst sehr schnell verschwunden.
Das Pflegeteam ist durch die Reihe sehr sympatisch und man merkt dass sie auch Lust & Freude an ihrem Beruf haben und daran es dem Patienten angenehm wie möglich zu machen!
Die Ärzte wirken sehr kompetent, sympatisch und hier entsteht nicht das Bild des "Halbgottes in Weiß".
Ich hatte somit auch sehr schnell eine Diagnose und wurde sofort in der Geschwindigkeit die ich mir zutraute mit Medikamente eingestellt.
Die Zimmer sind absolut zufriedenstellend eingerichtet und über das Essen kann man sich auch nicht beschweren.

Alles in Allem würde ich diese Klinik absolut weiterempfehlen! Aufjdenfall werde ich wieder hierher kommen wenn meine Epilepsie wieder den Bach runter gehen sollte.

Also ein große Danke an das Team!

Krankenhaus wo man gerne stationär ist

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles bestens, keine negativen Erfahrungen
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Tage zum Langzeit eeg in Vogtareuth und kann diese Klinik mit besten Gewissen empfehlen.

• Personal sehr freundlich
• Unterbringung angenehm
• Ärztliche Informationen gut erklärt
• Essensauswahl vielfältig

Ich habe mich vollkommen gut aufgehoben gefühlt.

Super Klinik

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens, jederzeit wieder)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens, jederzeit wieder)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens, jederzeit wieder)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles bestens, jederzeit wieder)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles bestens, jederzeit wieder)
Pro:
Menschlich, freundlich, kompetent und sauber
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux valgus OP und Kleinzehenkorrektur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetenter und freundlicher Arzt - Dr. Kissner -. Auch das Personal ob in der Anmeldung, oder auf der Station sehr freundlich und zuvorkommend. Hilfsbereit, kompetent und extrem freundlich! Der Eindruck vom Zimmer war sauer und auch Nasszelle sehr sauber. Alles bestens. Essen kann ich schlecht beurteilen, war gut, aber war nur eine Nacht dort, deshalb keine Auswahl. Aber was ich bekommen habe war gut und auch reichlich.

Essen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (bis auf's Essen, unmöglich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und alles andere Personal
Kontra:
Essen unter aller Kanone
Krankheitsbild:
Hüfte erneuert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten und Reinigungspersonal .... hervorragend!
Leider ist das Essen seit Auflösung der hauseigenen Küche, unter aller Sau...
ungenießbar, nur Fertiggerichte, lieblos....
es wird aus Koblenz angekarrt und in Vogtareuth aufgewärmt.
was man auf dem Speiseplan ankreuzt, bekommt man so gut wie nie, Frühstück fehlt manchmal ganz.... wer gesundheitsbedingt vegan leben muss, bekommt zu Mittag, leere Spaghetti, die hart und vertrocknet, wie Drähte, auf dem Teller liegen, dazu, als "Beilage" Kartoffelsalat und Remoulade.
Es muss keine Sterneküche sein, aber frische, gesunde Hausmannskost wäre dringend erforderlich. Wie soll ein Kranker, frisch operierter Patient auf die Füße kommen, wenn man ihm so einen ungenießbaren Fraß vorsetzt....

Vielen Dank

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Abklärung von MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit Beschwerden in beiden Füßen (Kribbeln bis zum Knie ) wurde ich sehr schnell,zur Abklärung von MS,stationär aufgenommen. Alle nötigen Untersuchungen und Tests wurden am ersten Tag gemacht. Am Abend hatte ich schon die ersten Ergebnisse. Es wurde eine Entzündung im Rückenmark festgestellt. Mir wurde sehr zugewandt und ruhig alles erklärt,wie das weiter Vorgehen jetzt aussehe. Zuerst eine Stosstherapie mit Kortison für 5Tage und abwarten auf die noch ausstehenden Testergebnisse. Ich wurde sehr gut von allen Schwestern, Pflegern, Physiotherapeuten, Psychologen und natürlich meinem Arzt betreut. Gestern bekam ich die Diagnose. Ich habe RRMS in einer voraussichtlich milden Form. Ich habe Glück im Unglück, den ich fühle mich nicht allein gelassen und die nächsten Schritte sind geplant.
Ich danke allen von Herzen.

LWS Operation

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Anmeldung, ärztliche Versorgung und kompetentes Personal
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Schwere Pseudarthrose L4/L5
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Erstmal vielen Dank für die hervoragende Betreuung durch das Ärtzeteam der Wirbelsäulenchirurgie. Allen voran Herr Ulrich Schreiber.Nach mehrmaligen Operationen im Vorfeld an L4/L5 wurden im September
2017 die gelockerten Schrauben durch neue ersetzt.
Seit diesem Eingriff bin ich fast schmerzfrei.
Auch die Betreuung auf Station H war sehr fürsorglich. Alle Wünsche wurden im Rahmen des Möglichen erfüllt. Die Pfleger/Innen waren sehr kompetent und freundlich. Auch das übrige Personal erfüllte jeden Wunsch.
Was die ingesamt positive Beurteilung natürlich schwer ins Negative zieht ist die Verpflegung.
Einzig das Frühstück erfüllt einigermaßen die Erwartungen. Alles andere ist nicht geniessbar.
Ich fühlte mich vom Tag der Anmeldung (sehr kompetent und freundlich) bis zum Tag der Entlassung gut versorgt und aufgehoben.

Exzellente Betreuung und Operation 1A ******

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach erstklassig
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Anfang Juli 2017 wurde ich auf eigenen Wunsch aus dem Krankenhaus Romed Prien, in welcher eine akute Schmerztherapie durchgeführt wurde, aufgrund akut exazerbierender linksseititger lumboischialgiformer Beschwerden, in der Schön Klinik Vogtareuth notfallmäßig aufgenommen.

Es wurde eine mikrochirurgische Entfernung von Bandscheibensequesten und Neurolyse der Nervenwurzel L5 über eine interlaminäre Fensterung LWK4/5 von links vorgenommen. Für das ärztliche Vorgespräch haben die Ärzte viel Zeit investiert und mich umfassend informiert.

Der Chefarzt Herr Dr. med. Manfred Kudernatsch, Herr Dr. Hermann Schmidthuber und das gesamte ärztliche Team einschließlich der Anästhesie-Abteilung betreuten mich während meines Aufenthaltes exzellent. Die Pflegekräfte und Physiotherapeuten waren aufopfernd, stets hilfsbereit, freundlich, immer gut gelaunt und haben einen sehr großen Beitrag zu meiner Genesung geleistet.

Die Klinik kann von mir nur bestens weiter empfohlen werden. Im Anschluss erhielt ich zeitnah eine Rehabilitationsbehandlung in der Schön Klinik Harthausen, die ebenso sehr zu empfehlen ist.

Langzeit-Video-EEG-Monitoring

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkomptenz, Pflegepersonal, Untersuchungsmethoden
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine bessere Klinik hätte ich nicht wählen können! Hier ist der Patient noch Patient!!! Keine Hektik, keine Fließbandabfertigung, keine Krankenhausatmosphäre, eher ein Wohlfühlambiente! Das außergewöhnlich nette und verständnisvolle Pflegepersonal sowie die Ärzte Dr. Jung und Dr. Arnold, die mit beeindruckender Kompetenz und viel Einfühlungsvermögen meinen über 5-jährigen Irrweg bzgl. meiner Krampfanfälle nun endlich zu einem für mich zufriedenstellenden Abschuß brachten. Die durchgeführten sehr gründlichen Untersuchungen und die anschließenden Auswertungen waren so fundiert, dass sie für mich eine absolut verläßliche Basis darstellen, mich meiner Erkrankung (Epilespie) nunmehr zu stellen und mich medikamentös therapieren zu lassen. "Lamotrigin" heißt "mein" Mittel, dessen Ruf und entsprechende Erfahrungswerte bei '"sehr gut Vertragen mit kaum Nebenwirkungen" liegen. Ich hoffe nunmehr sehr, dass es das Medikament ist, mit dem ich meine "Problematik" in den Griff bekommen kann.
Zusammenfassend kann ich die Klinik Vogtareuth - Epilepsiezentrum - als einen ausgezeichneten Anlaufpunkt für neurologische Belange mehr als empfehlen.

Premuimstation, das Geld nicht wert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Patient eines externen Orthopäden stationär auf der Premiumstation gelegen; ärztliche Versorgung hervorragend; Unterbringung, Verpflegung, pflegerische Leistung mangelhaft;
Zimmer renovierungsbedürftig, überwärmt, löchrige Fliegengitter vor den Fenstern, dafür zwei Fliegenklatschen am Haken.
Bad auf dem Gang,schmutzig; keine Handtücher, von weiteren Annehmlichkeiten ganz zu schweigen. Pflegerische Versorgung nahezu nicht vorhanden: keine Unterstützung nach OP, spärlichste Kontrollen der Vitalwerte; entweder unmotiviert oder unterbesetzt
Verpflegung lediglich ein Brathering am Abend des OP-Tages; angepriesene Wunschkost braucht zwei Tage Vorlauf.
Der beachtliche Zuschlag für Unterbringung auf Premiumstation in keinster Weise gerechtfertigt.
Sowohl aus eigener Erfahrung als auch aus der eigenen Familie: die bewußt gewählten Operateure haben sehr qualifiziert gearbeitet und sich auch im Verlauf gekümmert, alle anderen Leistungen sind im Vergleich zu anderen Kliniken indiskutabel

1 Kommentar

Zeckenwolle am 26.03.2018

Ja,habe nachts Silberfische im Bad gejagt.

Parkinsonkrankheit in Schach halten

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Arztgespräche
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Parkinson (Geh- und Bewegungsaparat)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Parkinsonpatient und komme regelmäßig alle drei Monate zur Medikamentenabstimmung in die Schönklinik nach Vogtareuth in die Abteilung N zu Herr Dr. Weidmann und Herrn Dr. Jung. Ich kann sagen dass beide sehr bemüht sind und sich viel Zeit für das Patientengespräch nehmen. Auch wird diskutiert ob und welches Medikament, dabei auch neue Entwicklungen, für mich sinnvoll sind (Risikoabwägung). Darüber hinaus helfen mir die Physioanwendung immer wieder meinen Behinderungs- und Schmerzzustand so weit noch möglich
erträglich zu erhalten.
Auch das Stationsteam ist sehr Bemüht den Aufenthalt so gut und angenehm wie möglich zu gestalten.

symptomatische Epilepsie nach OP weg

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes,aufmerksames u.vor allen Dingen freundl.Personal!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Schritte werden verständlich erläutert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (intensive u.fachmännische Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Eltern/Kinderzimmer - Elternteil ist auf Station mit untergebracht)
Pro:
Das gesamte Personal! Ärzte und Pflege/Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirntumor
Erfahrungsbericht:

Betrifft Neuropädiatrie und Neurochirurgie - Kinderabteilung

Absolut zufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Verdacht auf Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe nur die besten Erfahrungen mit der Klinik und bei mir im speziellen mit der Neurochirurgischen Abteilung - Erwachsenen-Epilepsie. "Hier ist der Mensch noch Mensch." Es gibt absolut keinerlei Beanstandung.
Ich kann diese Haus im vollen Umfang weiterempfehlen.

Absolute Weiterempfehlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Selbst am Freitag wurden noch alle Untersuchungen in Gang gesetzt.
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson, Spondylodese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolut gute und fachlich kompetente Behandlung. Hervorragende Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen untereinander. Das war sehr wichtig, da bei mir Orthopädie, Neurologie und Urologie beteiligt waren.
Ich fühlte mich in der Klinik sehr gut aufgehoben.

Der Kontakt per email funktioniert hervorragend bei Problemen. Antwort innerhalb eines Tages.

Endlich wieder Schmerzfrei

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Arzt und sein Team
Kontra:
Krankheitsbild:
dorsale Versteifung C1/2 OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Aufnahme und Beratung. Versorgung vor und nach der OP sehr umsichtig. Besonders gut getan hat die nette und fürsorgliche Art meines Arztes. Ich bin sehr froh, dass die schwierige Entscheidung über die OP-Methode wohl die richtige war.

Wahrhaftes Engagement zu helfen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Genügend Zeit, individuell und engagiert auf den Patienten einzugehen
Kontra:
Dass Essen ließ zu wünschen übrig
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Schön Klinik (Neurologie) sehr gut umsorgt und versorgt gefühlt.
Ich habe eine sehr intensive und durchwegs fachmännische Behandlung erfahren und wurde jederzeit bestens und verständlich über den weiteren Therapiefortgang aufgeklärt. Besonders beeindruckt war ich von der Tatsache, dass sich sehr viel Zeit für mich genommen wurde in persönlichen Gesprächen, die in großer Ruhe und Klarheit geführt wurden. Ich hatte stets das Gefühl, dass es dem behandelnden Arzt und den meisten Therapeuten ein echtes Anliegen ist, mir zu helfen.
Auch das Pflegepersonal auf der Station war stets freundlich und aufmerksam, allen Wünschen und Bedürfnissen wurde stets nachgegangen.

Hervorragende Klinik mit tollem Ärzteteam und Pflegepersonal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Verpflegung könnte besser sein
Krankheitsbild:
Embolisation einer durablen AV-Fistel am Rückenmark
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Diagnostik erfolgte sehr gründlich und die Ergebnisse wurden auch für Laien verständlich kommuniziert. Die Embolisation und die Behandlung lies keine Wünsche offen. Ich fühlte mich zu jeder Zeit in guten Händen.
Auch das Personal der Station "I" war immer freundlich und hilfsbereit.

Aus meiner Sicht kann ich die Klinik nur empfehlen - ich habe nur die besten Erfahrungen gemacht.

Eine Angio zur Kontrolle ist bereits geplant.

Ärzte&Pflege sehr gut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte &Pflege
Kontra:
Küche mittlerweile mißerrabel
Krankheitsbild:
Miniskus/Leistenzerrung
Erfahrungsbericht:

im Dezember 2016 sowie im Juni 2017 befand ich mich stationär auf der Station K der Orthopädie.
Die Behandlung der Ärzte sowie dePflegepersonals waren sehr zufriedenstellen was bei bereits bei fü heren Aufenthalten schon so war.Einzig die Verpflegung hat sich in kurzer Zeit sehr!!!verschlechtert

1 Kommentar

inga0807 am 20.12.2017

Es müssten viel mehr Patienten melden, wie schlecht die Verpflegung ist. Leider trauen sich das die Wenigsten. Oder die Patienten sind schon älter und wissen gar nicht, dass man sich auch beschweren darf.

Traurig

Schmerztherapie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: nie   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht möglich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nicht möglich)
Pro:
Nicht möglich da keine Aufnahme
Kontra:
Nicht aufgenommen aufgrund Dialysepflicht
Krankheitsbild:
Spina Bifida, Tethered Cord, Arnold-Chiari-Mal-Formation usw.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat einen ausgesprochen guten Ruf. Diesem wären wir wirklich sehr gerne gefolgt. Aber die Tatsache, dass mein Mann Dialysepatient ist, hinderte uns daran. Nein, nicht uns. Die Klinik. Leider keine Aufnahme seitens der Klinik mit der Begründung: Ihr Mann ist ja Dialysepatient!!! Das passt nicht ins unser Schema. Sehr diskriminierend. Mein Fazit: Der Aufenthalt hätte aufgrund der Dialyse verlängert werden müssen. Da reicht die Fallpauschale nicht und die Statistik leidet Schaden. Ob das der Grund ist? Weiß ich nicht, aber zumindest kommt es so rüber. Sehr schade, weil in den Bewertungen hier immer von großer Menschlichkeit und Verständnis gesprochen wird. Wir sind wirklich zutiefst enttäuscht.

Epilepsie auf dem Grund gehen!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier kommt nicht der Gott in weiß...sondern ein Mensch der das Herz am rechten Fleck hat.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufklärung super toll)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umgang miteinander man fühlt sich trotzdem man im Krankenhaus ist wohl und aufgehoben und man merkt das jeder bemüht ist dem Patienten zu helfen.
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme und alles was dazu gehört wurde sehr freundliche abgewickelt. Man hatte wirklich das Gefühl hier ist man gut aufgehoben und es wird sich gekümmert. Die Ärzte haben mich immer aufgeklärt ich war immer auf dem neusten Stand meiner Behandlung. Ich wurde neue eingestellt da, ich an Epilepsie leide und ständig Anfälle hatte. Wie sich herausstellte war ich Überdosiert. Tja manche Ärzte denken eben viele Anfälle....brauchen wir höhere Dosis. Dem war nicht so und Gott sei Dank wurde das in Vogtareuth entdeckt. Das komplette Ärzteteam mit samt den Schwestern gaben mir nie das Gefühl ich gehe ihnen mit meinen Fragen auf die Nerven, im Gegenteil mir wurde alles erklärt und erläutert und somit wurde mir auch ein großes Stück Lebensfreude wieder gegeben. Wer hat schon mit 19 Jahren gerne Epilepsie und muss sich komplett einschränken. Mir wurden Tips gegeben wie auch ich mal feiern gehen kann...auf was ich achten muss,ohne das ich gleich wieder wegen Schlafentzug umfalle und einen Anfall habe.
Ich kann einfach nur DANKE sagen und jedem der diese Krankheit im jungen Alter hat diese Klinik empfehlen.

Neurochirurgie empfehlentswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
LWS Versteifung L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor der OP wird man fürsorglich Betreut, danach nur was sein muss.Pflegepersonal ist OK(handeln scheinbar nur auf Anweisung).Mittagessen teilweise ungeniesbar und als Erwachsener zu wenig(Gefängnisinsassen würden spätesten am 3.Tag einen Aufstand machen).

Vogtareuth hat Spitzenärzte ( Neurochirurgen)

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spondylolistesis ( Gleitwirbel)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat hervorragende Ärzte, ich bin an der Wirbelsäule operiert worden (Gleitwirbel)von Dr. Barbenik, die OP ist sehr gut verlaufen. Ich kann die Klinik und Dr. Barbenik jedem empfehlen, für mich kommt keine andere Klinik in Frage. Die Schwestern und Pfleger sind immer für einen da und die Verpflegung ist ausgezeichnt

Nicht nur Medikamente helfen - auch Zuwendung und Herzlichkeit

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles ist bestens vorbereitet und durchorganisiert
Kontra:
-
Krankheitsbild:
CRPS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hier wurden meine Schmerzen ernst genommen und ich fühlte mich verstanden. Der Arzt erklärte mir sehr ausführlich das Krankheitsbild und besprach mit mir das Behandlungskonzept. Er nahm sich für meine Fragen viel Zeit. Alle Mitarbeiter der Klinik erlebte ich als sehr kompetent. Sie begegneten mir stets freundlich und hilfsbereit. Aufgrund der angenehmen Atmosphäre habe ich mich sehr wohlgefühlt und all das hat sicher dazu beigetragen, dass ich große Fortschritte gemacht habe. Selbst mein Ergotherapeut am Heimatort war nach meiner Rückkehr aus Vogtareuth erstaunt, welche Verbesserungen an meiner Hand innerhalb der kurzen Zeit erzielt werden konnten.
Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen: dieses großartige Team - diese Herzlichkeit - alles einfach einmalig!

Versteifung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Sauberkeit und Essen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (10 Sterne)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (10 Sterne)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (10 Sterne)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (10 Sterne)
Pro:
Die Freundlichkeit Zuvorkommend
Kontra:
Das Essen ist NICHT geniessbar, und die Sauberkeit im Bad
Krankheitsbild:
Versteifung LWS 4/4 S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Freundlichkeit, wenn man Wünsche hatte werden die SOFORT erledigt.

Papiere wurden schnell fertig gemacht, ohne lange Wartezeiten, einfach nur spitzenmäßig.

Ich würde sofort wieder in der Klinik gehen wenn was sein sollte.

Bin den Schwestern und Pflegern und auch die Ärzte sehr Dankbar für die Unterstützung.

Ich gebe auf jeden Fall 10 Sterne Plus.

Vielen Lieben Dank für alles.

Zyste an der Lws

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr. Barbenik nur zu empfehlen!
Kontra:
Krankheitsbild:
Zyste an der Lws
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

An alle Leidensgenossen: meine Krankheit, Ziste an der Lws.
Ich habe mich über 2 Jahre mit dieser schmerzhaften Zyste rumgequält, bis ich zu Dr. Barbenik nach Vogtareuth kam. Ich hatte vom ersten Besprechungs-
termin an ein gutes Gefühl bei diesem Arzt. Er gab mir sofort das Gefühl, dies ist zwar eine Op, die zu machen ist aber es ist für ihn keine unlösbare Herausforderung und so war es auch. Ich wurde nach 4 Tagen mit fast keinen Schmerzen entlassen! Ein großes Lob und vielen, vielen Dank an Dr. Barbenik
Das Einzige, was ich vermisst habe, ich (ich glaube auch andere Patienten) möchten bei der ersten Visite gerne den Arzt sehen ,der operiert hat. Man will wissen, wie die Op verlaufen ist.
Auch möchte ich mich bei den Schwestern und Pflegern bedanken.Sie leisten große Arbeit. Danke an das komplette Team der Abteilung L !

Lieblos, fad und billig ist das Essen!

Absolut klasse Klinik, schlechtes Essen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausser dem Essen, das hat sehr nachgelassen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
vorallem das Pflegepersonal und die Ärzte sindeinfach TOP
Kontra:
Das Essen ist Mist
Krankheitsbild:
Bypass OP und nachuntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme, die ein bisschen zäh und langwierig ist, bis hin zur Stadion, wo man freundlich empfangen wird, bis hin zu den Arztgesprächen, die sogar ich verstanden habe, einfach eine Tolle Klinik, nur das Essen hat sich von Januar bis jetzt sehr verschlechtert.

Sehr gute Behandlung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Skoliose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde in der Schön Klinik Vogtareuth eine Wirbelsäulenversteifung durchgeführt. die OP war erfolgreich und ich fühlte mich zu jeder Zeit bestens medizinisch beraten und versorgt.
Auch das Pflegepersonal war kompetent und mitfühlend. Auch für die Zeit nach meiner OP (zuhause) wurde ich bestens beraten.
Ich bin sehr froh darüber, diese Klinik für diesen schweren Eingriff bei mir gewählt zu haben!

Hervorragende medizinische Versorgung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hier stimmt alles, von den kompetenten Ärzten bis hin zum hervorragenden Pflegepersonal.
Kontra:
Die Verpflegung ist, gelinde gesagt, eine Frechheit !!
Krankheitsbild:
Hüftgelenk-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über diese Klink und das Personal kann ich, aus meiner Sicht, nur Positives berichten. Kompetente Fachärzte, die diese Bezeichnung wirklich verdienen und ein nettes Pflegepersonal das zuvorkommender nicht sein könnte. Das einzige Manko ist die äußerst miserable Verpflegung, die in früheren Jahren hervorragend war.

2 Kommentare

rita71 am 24.07.2017

der Bemerkung über die Verpflegung kann ich nur zustimmen

  • Alle Kommentare anzeigen

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankengymnastik
Krankheitsbild:
Hüftdysplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- sehr kompetenter Operateur

- sehr freundliches Pflege-, OP- und Verwaltungspersonal

- Krankengymnast/in: leider keine Aufklärung welche Bewegungen nach Hüft-OP zu vermeiden sind; generell wenig Zeit

- Info/ Hilfe zu Hilfsmitteln nach Hüft-OP hat komplett gefehlt

Super Klinik mit tollem Personal

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Koronare Dreigefäßerkrankung mit hochgradiger ostialer Hauptstammstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schneller OP-Termin, super Schwestern, Pfleger & Ärzte, sehr sauber & hygienisch

Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Betreuung durch Ärzte und Personal sehr gut. Man sich Zeit genommen, meine Fragen zu beantworten.

Diese Klinik kann man nur empfehlen.

uneingeschränkte Empfehlung des Bereichs Epilepsie Diagnostik

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr professionell und dabei sehr menschlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gründlich, nehmen sich viel Zeit)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (unkompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles vorhanden)
Pro:
Nehmen sich viel Zeit, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ärzte und das Personal sind sehr umsichtig, freundlich und die Diagnostik sehr gründlich. Informationen sind sehr gut verständlich, auch für medizinische Laien. Kann ich mit gutem Gewissen empfehlen. Ich habe mich mit mit meinem Sohn beim Epilepsie Monitoring dort sehr gut aufgehoben gefühlt.

Implementierung VNS Stimulator in Vogtareuth

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundum sehr zu empfehlen!
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im September 2012 hatte ich einen Status Epilepticus mit unklarer Genese. Nach dem ich im Klinikum Bogenhausen nach achtwöchigem Koma nicht mehr aus dem Delia zurückgefunden habe, wurde ich auf Wusch meiner Lebensgefährtin in das LMU Großhadern zu Professor Noachtar verlegt.

In den folgenden Monaten / Jahren folgten Klinikaufenthalte in:

Bethel
Erlangen
Mainkofen
Vogtareuth

Leider konnte die Ursache für meine, teilweise mehrmals täglich auftretenden epileptischen Anfälle, nicht ergründet werden. Keine Medikamentenzusammenstellung war langfristig erfolgreich.

Nach Überweisung an Herrn Dr. Arnold im Mai 2014 (NeuroZentrum Nymphenburg) konnte der Medikamenten-Mix von 8 Präparaten auf 4 und später 3 reduziert werden.

Nachdem auch weiterhin keine Medikamentenkonstellationen Anfallsfreiheit erzielen konnte, wurde ich von Herr Dr. Arnold in München detailliert beraten und über die Potentiale eines Vagusnerv Stimulators aufgeklärt.

Im März 2017 wurde mir in der Schön Klinik in Vogtareuth ein VNS Stimulator erfolgreich implementiert.

Nach meinen Erfahrungen aus diversen Kliniken in den letzten Jahren empfand ich den viertägigen Klinikaufenthalt in Vogtareuth mit seinem sehr zuvorkommenden Pflegepersonal als äusserst angenehm.

Der Chefarzt Dr. Weidmann mit seinem Team agierten sehr kompetent, die Abläufe waren reibungslos, die Betreuung lies keine Wünsche offen. Die Nachsorge und das Einstellen des VNS wird durch meinen Neurologen Dr. Arnold perfekt betreut.

Ich kann die Schön Klink in Voktareuth absolut empfehlen. Die Implementierung meines VNS verlief reibungslos und ich werde meine weiteren Behandlungen soweit möglich hier durchführen lassen.

Sehr wirksame Schmerztherapi

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In allen Bereichen die mich betrafen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Theapeuten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit der Medikation Umstellung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Aufnahme und Entlassungsbericht)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Intensive Patienten Diagnose
Kontra:
Krankheitsbild:
Geschädigte und operierte Wirbelsäule, BWS/LWS/Knie/
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Ärztliche Betreuung
Sehr hilfbereites und freundliches Stations Personal
Sehr intensive Visitebetreung
Kurze Wartezeiten bei Therapie Maßnahmen
Sehr wirksame Therapie Anwendungen
Sehr Einfühlsame und gut ausgebildete Therapeuten
Manche Therapie Termine waren etwas zu Eng gesetzt
Die Patienten Einzelzimmer waren sehr angenehm
Die bei Therapie Abwesenheit immer offenen Einzelzimmer
waren etwas Befremdlich, wiel viele Persönliche Dinge wie Notbuk und Handyis usw.dann offen da lagen
Die Geräusche der Speisen und Geschirrwagen waren in den Gängen erschrecklich laut
Das Essen war meistens gut und ausreichend
zum Frühstück war die Zeit oftmals zu kurz
Mein Therapie Nutzen war sehr Erfolgreich
Ich werde gerne die Klinik weiter empfehlen
Die Wege zu den Anwendungen sind etwas weit entfernt
aber doch Sinnvoll wegen der notwendigen Bewegung
der Patienten
Ich hätte lieber in einem Speiseraum mit kleinen Gruppen gegessen als Allein im Zimmer
Mir wurde viel Nützliches mit auf den Weg gegeben und ich bin Zuversichtlich daß es mich weiter in die Gesundheit bringt. H.T.

1 Kommentar

inga0807 am 20.12.2017

Sie hatten Glück mit der Verpflegung, denn zu dieser Zeit gab es noch die hauseigene Küche. Mittlerweile wird das Essen aus dem 600 km entfernten Koblenz, von einem Zulieferer angekarrt und ich kann Ihnen sagen, das ist nur noch ein fertiger Fraß....

sehr empfehlenswerte klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
zustand nach bandscheibenvorfall und stenose, arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

es gibt kliniken da denkt man nur" oh gott hier möchte ich nicht arbeiten müssen oder patient sein". in dieser klinik hier hatte ich die entgegengesetzte erfahrung. die mitarbeiter sind kompetent und gut drauf, freundlich, auch untereinander gute stimmung. die abläufe und behandlungen erfolgen pünktlich und reibungslos, die therapeuten und ärzte wunderbar. besonderen dank an herrn chefarzt dr. weidmann von einer dankbaren patientin! ein wirklich tolles team!

Epilepsie-Behandlung bei Erwachsenen sehr empfehlenswert

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Arnold, Dr. Kudernatsch, Dr. Roman)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dedler)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hervorragende Beratung, gute Betreuung, tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 45 Jahre alt und leide seit meinem 30. Lebensjahr an Epilepsie (fokal, linkstemporal), verursacht durch eine Kopf-OP. Seit 2011 betreut mich Herr Dr. Arnold in seiner Praxis in München. Trotz Einnahme diverser Medikamente konnte keine Anfallsfreiheit erreicht werden. Deshalb empfohl er mir im Sommer 2015 stationär ein Langzeit Video-EEG-Monitoring unter seiner Leitung in der Schön Klinik Vogtareuth, Abteilung Neurologie/Erwachsenen Epilepsie. Diese Untersuchung lieferte wertvolle Informationen und Erkenntnisse über die Entstehung und den Verlauf meiner Anfälle und zeigte, dass ein chirurgischer Eingriff möglich wäre. Ich wurde darüber sehr gut beraten, alle Ergebnisse wurden mir ausführlich und nachvollziehbar erklärt.
Im Januar 2017 erfolgte der chirurgische Eingriff unter der Leitung von Herrn Dr. Kudernatsch (Neurochirurgie).
Die Operation verlief ohne Komplikationen. Schon zwei Tage danach konnte ich wieder aufstehen. Nach einer Woche wurde ich entlassen. Es folgten zwei Wochen später 4 Wochen Reha.
Jetzt, 9 Wochen nach der OP, bin ich wieder im normalen Alltag (Teilzeitarbeit & Familie) 100 % belastbar.
Bisher hatte ich keinen Anfall mehr. Ich bin über den Verlauf und das Ergebnis sehr zufrieden und dankbar.
Das Team der Abteilungen Neurologie/Video-EEG- Monitoring/Neurochirurgie ist sehr nett, hilfsbereit und fachlich kompetent. Das spiegelt sich auch in der guten Atmosphäre wieder. Ich kann die Abteilung 'Erwachsenen-Epilepsie' und die Neurochirurgische Abteilung der Schön Klinik empfehlen!
Auch die Verwaltung verdient ein Lob. Aufnahme, Aufklärung und Erledigung des gesamten Papierkrams erfolgt hier sachlich, freundlich und geduldig.

Station T - neurologische Frührehabilitation

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ALLES
Kontra:
NICHTS
Krankheitsbild:
zerebrale Hypoxie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren bereits zweimal stationär in Vogtareuth. Bei unserem ersten Aufenthalt nach der Akutversorgung wurde ich in alle Bereiche der Intensivpflege mein Kind betreffend hervorragend eingewiesen, was mir heute immer noch oft zugutekommt.
Die medizinische Versorgung, Behandlungsabläufe sowie die Therapien waren sehr gut. Ärzte und Therapeuten fachlich sehr kompetent und hilfsbereit. Schwestern und Pfleger waren auch stets freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit.
Wir waren mit der gesamten Versorgung überaus zufrieden, das Personal und auch die Ärzte haben sich immer Zeit für uns genommen. Vor jedem medizinischen Eingriff hat immer eine sehr ausführliche Aufklärung ohne Zeitdruck stattgefunden in der auch stets auf die Bedenken und Fragen der Angehörigen eingegangen wurde. Ein Kommunikationsaustausch zwischen Angehörigen, Schwestern/Pflegern, Therapeuten und Ärzten fand stets statt. Änderungen in der Medikation oder den Therapien wurden stets mit den Angehörigen besprochen.
Ein großes Lob gilt auch dem Sozialdienst für das große Engagement sowie die Gespräche und Unterstützung durch eine Psychologin.
Die Zimmer haben eine angenehme Größe und wurden täglich geputzt und desinfiziert.
Die Ausstattung der Klinik sowie die Umgebung sind sehr schön, das Essen sehr lecker und mit Klinikkost nicht zu vergleichen (leider hat seit dem Umbau der Klink die Portionsgröße sehr nachgelassen).
Einen ganz besonderen Dank auch an den Silberstreifen e.V. der es mir ermöglicht hat, einen Rückzugsort in der Nähe der Klinik zu beziehen.

Gelungene OP

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Trigeminus Neuralgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Jahren mit z.T. unerträglichen Kopfschmerzen, ständig neuen Tabletten, suchte ich im Dezember 2016 die Schön Klinik Vogtareuth auf. Der spätere Operateur klärte umfassend und verständlich über die notwendige OP auf. Kurz vor Weihnachten erfolgte der Eingriff, der bestens gelang. Nach wenigen Tagen war ich wieder zu Hause. Jetzt, knapp 3 Monate später, kann ich ohne die vorher absolut notwendigen Tabletten schmerzfrei leben.
Ich möchte mich bei Operateur und Ärztin sowie dem ganzen Team herzlich bedanken.
Die Schön Klinik Vogtareuth kann ich nur empfehlen.

Schön Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles ganz prima
Kontra:
Krankheitsbild:
HandChirurgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach Wochen langen Schmerzen und natürlich dem entsprechender Niedergeschlagenheit kam ich nach
Vogtareuth zu Dr.Bisle und seinem wunderbaren Team, man kann jeden einzelnen nur mit viel Lob danken.Ich fühlte mich von der ersten Std.sehr wohl meine Schmerzen wurden sehr ernst genommen und mir wurde sehr schnell geholfen. Nicht zuvergessen jeder Therapeut war auf seinem Gebiet sehr kompetent, ich möchte mich noch einmal recht herzlich bedanken auch das Dr.Bisle dafür gesorgt hat, das ich gut weiter behandelt werde.
L.G.R.Graffenberger

Hier ist der Patient keine Nummer - erstklassige Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern/Pfleger, Betreuung
Kontra:
Leider (fast) keine Stehmöbel
Krankheitsbild:
Spondylodese LW 5/S1
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik wird der Patient mit seinem Leiden ernst genommen. Die Aufklärung vor der Operation war sehr genau, freundlich und v.a. umfassend - die Ärzte nahmen sich sehr viel Zeit. Die Abläufe absolut flüssig, jedoch stressfrei für den Patienten. Die Betreuung nach der Operation einfach nur erstklassig und sehr liebevoll. Nie waren Schwestern/Pfleger gestresst oder unfreundlich. Verpflegung/Küche top. Umfangreiche Menüauswahl und zudem sehr schmackhaft. Lediglich bei der Ausstattung habe ich Stehmobiliar vermisst, da ich nach der OP nicht sitzen durfte - kleines (einziges) Manko.
Diese Klinik ist absolut kompetent und empfehlenswert !!!

Erfolgreich gegen den Schmerz!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die herausragende, umfassende medizinische Betreuung!
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Erfahrungsbericht:

Nach eher schlechten Erfahrungen bei niedergelassenen Neurologen, die entweder mit meinem Krankheitsbild nichts anzufangen wussten oder meinten "da kann man nichts machen", kam ich durch einen sehr glücklichen Umstand in die Neurologische Ambulanz der Schön Klinik Vogtareuth. Dort hatte ich tatsächlich das erste Mal das Gefühl, mit meinem Krankheitsbild und den daraus resultierenden Beschwerden ernst genommen zu werden! Die daran anschließende, stationäre multimodale Schmerztherapie war eine echte Offenbarung für mich: Beginnend mit einer unkomplizierten Aufnahme, einem sehr netten Empfang auf der Station in einem freundlich gestalteten Zimmer, einer unmittelbar darauf folgenden eingehenden ärztlichen Untersuchung und einem ersten Termin mit der Physiotherapeutin wusste ich schon am ersten Tag mehr als all die Jahre zuvor und vor allem: ich war auf einmal zuversichtlich, dass man sehr wohl etwas gegen meine Beschwerden tun kann! Dies wurde in den nächsten Tagen durch umfangreiche, perfekt aufeinander abgestimmte Behandlungen bestätigt. Der zugrunde liegende Behandlungsplan war hierbei voll und ganz auf meine Bedürfnisse zugeschnitten und wurde zeitlich immer eingehalten; perfekt organisiert! Besonders hervorheben möchte ich die hervorragende ärztliche Betreuung durch Herrn Dr. Weidmann, der immer Zeit und ein offenes Ohr für alle Fragen hatte, alle weiteren Schritte genau erklärt und in die Wege geleitet hat und vor allem auch über den stationären Aufenthalt hinaus immer noch jederzeit ansprechbar ist und weiterhilft! Auch das gesamte Physio-Team (vor allem H.B.), die Feldenkrais-Trainer, Ergotherapeuten, Stationsschwestern uvm. - sie alle leisten großartige Arbeit - und das immer kompetent, hilfsbereit und freundlich! Ich kann die Schmerztherapie in der Neurol. Klinik nur weiterempfehlen: mir geht es nach der Behandlung dort deutlich besser und ich bin hochmotiviert, weiter daran zu arbeiten - weil ich nun weiß, wie, und vor allem, dass es geht! Vielen Dank dafür!

Eine Klinik wo der Patient keine Nummer ist

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell ohne lange Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles einfach top
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Polyarthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin mit unerträglichen Schmerzen in allen Gelenken mit wenig Hoffnung nach Vogtareuth gefahren.
Bin 600Km angereist mit der Hoffnung auf Hilfe und kann nur eins zu der Klinik - den Ärzten - Therapeuten - Schwestern sagen

!!!! meinen herzlichen Dank !!!

hier wird individuell auf jeden Patienten eingegangen - Alles rundherum zum Wohlfühlen

Mitarbeit des Patienten ist !!! Wichtig !!!

Das Beste in der Klinik ist die Absprache zwischen Patient - Arzt - Therapeut - Schwestern

Zum Abschluß wurde gleich noch eine Reha beantragt,die ich mittlerweile mit Erfolg absolviert habe.

Heute kann ich wieder ohne Schmerzen laufen auch über mehrere Kilometer.

Sehr gute Betreuung

Handchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Handrückenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Abteilung Handchirurgie ist man bestens medizinisch versorgt und betreut, über das "normale" Maß hinaus wird sich um den Patienten gekümmert, sehr freundliche Damen auch im Sekretariat!!!!
Ein besonders großes Lob an Herrn Dr. Kissner!!!

Immer wieder, bin sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich nur empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (vertrauenswürdig, großes Fachwissen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Reibungslos)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Professionalität und Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Rhizarthrose li. Daumensattelgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diagnose: Rhizarthrose linkes Daumensattelgelenk.
Am 1 Dezember führte Dr. Kissner eine Resektionsarthroplastik , in Plexusanästhesie durch. Alles verlief reibungslos und zu meiner vollsten Zufriedenheit, Ärzte und Pflegepersonal sehr,sehr nett und kompetent.Nach der Operation hatte ich so gut wie keine Schmerzen!
Nach 6 Wochen war ich , bis auf eine leichte,schmerzlose Schwellung beschwerdefrei.
Heute nach gut 7 Wochen war ich zur Nachuntersuchung, alles super!
Der Daumen ist beweglich und hat schon relativ viel Kraft.
Mein besonderer Dank gilt Dr. Kissner, er ist äußerst kompetent und sehr nett.

Super klinik

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Personal ein Hit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Chefarzt mit seinem Team sind Profis)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich war in einem Krankenhaus)
Pro:
Sehr gute Behandlung und betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik ist man keine Nummer. Man fühlt sich gut aufgehoben, da die Klinik keine Klinik darstellt.

Seit 20 Jahren Patientin in dieser Klinik!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Arnold)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, hervorragende Behandlung, Freundlichkeit, viel Zeit für Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit 10 Jahren kam ich das erste mal wegen meiner Epilepsie (Auslöser war eine Hirnhautentzündung) in die Schön Klinik Vogtareuth und diese Entscheidung/Weg war goldrichtig. Ich war in so gut wie allen Kliniken bei uns in Baden Württemberg und keine hat es damals geschafft meine Epilepsie mit Medikamenten einzustellen. Die Ärzte der Neurologie in der Schön Klinik Vogtareuth machen einen hervorragenden Job und waren die einzigsten die es geschafft haben mich medikamentös einzustellen und dadurch sogar anfallsfrei zu bekommen! Seitdem komme ich jährlich in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle in diese Klinik. Ich lag dort schon auf den verschiedensten Stationen (z.B. B,A,C,L,N....) und habe daher sehr viel Erfahrung mit dieser Klinik.

Vom ersten Tag in dieser Klinik wurde ich immer ganz einfühlsam und bestens behandelt. Auch wurden ich und meine Eltern immer zur schulischen und beruflichen Situation beraten und unterstützt.


Auf allen Stationen/Abteilungen auf denen ich lag z.B, Kinderstation, Monitoring, Neurologie,Neurochirurgie.. funktionierte die Zusammenarbeit der Ärzte, Schwestern, Pfleger, Psychologen... hervorragend. Alle Untersuchungen fanden zur geplanten Zeit statt und das Ergebnis wird einem immer ausführlich und verständlich erklärt. Da ich hier in meine behandelnden Ärzte (Dr. Arnold, Dr. Kudernatsch...) ein 1000% vertrauen habe, entschied ich mich jetzt nach 20 Jahren für eine OP und wieder haben alle Ärzte ihr können bewiesen. Alle Abläufe haben nach Plan funktioniert und das Ergebnis war am Ende erfolgreich.

Aber auch die Verwaltung verdient ein Lob. Aufnahme und Aufklärung und Erledigung des gesamten Papierkrams erfolgt hier sachlich, freundlich und geduldig.

Es ist schön ein Krankenhaus zu sehen, in dem das gesamte Personal mit so viel Spaß, Freude und überdurchschnittlichem Arbeitseinsatz die Patienten betreut. 

Toll organisiert gute Absprache

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolle Therapien sehr liebes Pflege Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Kommunikation zwischen den Therapeuten und Ärzten sind sehr gut. Man nimmt sich viel Zeit für Erklärungen und Anliegen der Angehörigen

Diese Klinik verdient zu Recht eine positive Bewertung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte u. Personal
Kontra:
- - - - -
Krankheitsbild:
Hemispasmus facialis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 30.11-07.12.2016 war ich wegen OP des Hemispasmus facialis in der Neurochirurgie.
Vom ersten Kontakt am 26.10.2016 bis zu meiner gelungenen risikoreichen OP durch den Leitenden Oberarzt Dr. Barbenik und seinem Team war ich sehr positiv überrascht.
Wenige Stunden nach meiner Mailanfrage bekam ich von Dr. Barbenik eine Rückantwort mit Hinweisen, welche MRT- Aufnahmen ich zu einer Besprechung, welche am 14.11. statt fand mitbringen sollte.
Am nächsten Tag wurde mir mitgeteilt, wann ich zur unvermeidlichen OP kommen soll. Nach meiner Aufnahme kamen alsbald die Narkoseärztin und Dr. Barbenik um Einzelheiten zur OP am 02.12. zu besprechen.
Die OP verlief ohne Komplikationen, was für das Können des Operateurs bei einem Eingriff innerhalb des Kopfes spricht. Nicht nur die Ärzte, sondern auch das Personal auf der Station L verdienen großes Lob.
Ich hatte den Eindruck, dass man hier nicht eine Nummer war, sondern wirklich noch als Mensch behandelt wurde, welcher eine schwere OP hinter sich gebracht hatte.
Ich habe diese Klinik ausgewählt. weil ich schon im Vorfeld durch deren guten Ruf in meiner Wohnregion und auch intensiven Recherchen im Internet für den richtigen Ort zur Behebung für mein gesundheitliches Problem erachtete.
Meine Beschwerden haben sich seit der OP schon deutlich vermindert, was aber zur hoffentlich vollständigen Genesung auch viel Geduld von mir fordert.
Seit der OP sehe ich wieder hoffnungsvoll in die Zukunft.
Deshalb möchte ich gerade hier Dr. Barbenik , allen Ärzten auf der Station und auch dem Personal meinen herzlichen Dank aussprechen.
Sollten andere Patienten auch mit einem Hemispasmus facialis ihre Probleme haben, so stehe ich gerne für einen Kontakt zur Verfügung. Habe hierzu bereits in der Klinik meine Einverständnis gegeben.
Ich habe der Klinik großes Vertrauen entgegen gebracht und wurde nicht enttäuscht.
Diese Klinik kann ich guten Gewissens empfehlen.
Es ist gut zu Wissen, dass dort sehr fähige Ärzte und ein freundliches und hilfsbereites Personal ihren Dienst tun. Würde wieder diese Klinik aufsuchen.

STATION N in der Schön Klinik Vogtareuth ist super !

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es war auf der Station N alles stimmig
Kontra:
Therapiezeiten zu knapp bis zur Nächsten
Krankheitsbild:
Hirnkammer-Erweiterung nach OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war vom 28.11.-7.12.2016.
Komme aus München und hatte nach Sturz während meiner Reha einen massiven durchgehenden Kopfdruck.
Gerade in den KH München wurde ich mit Tbl.vollgepumpt, bzw.man lag im Bett(wurde dadurch noch kränker).
In Erlangen u. Mchn. stand es fest im Raum, dass ich nach keiner Besserung eine Shunt-Anlage brauche, die mir aber nach meiner Vorgeschichte zu gefährlich war.
Somit ging ich den Weg in die Schön Klinik Vogtareuth, auf Station N zur Multimodalen Schmerztherapie.
Ich fühlte mich sofort gut aufgehoben, erst recht als mir der Arzt sagte, dass ich keine Patientin für einen Shunt wäre.
Da hörte man erst mal einen riesigen Stein in meinem Bauch zu Boden fallen.
Das gesamte Ärzte-und Pflegepersonal der Station N ist wirklich toll und spitze.Sehr einfühlsam und immer ein Ohr für Patienten parat, zu jeder Zeit.
Es wird alles besprochen(gerade bei Medikamente), in München lag halt mal so nebenbei Tbl.(ohne Absprache)einfach so in der Tbl.-Schachtel.
Die verordneten Therapien/Anwendungen waren alle toll, gerade Hydrojet, dass war super.

Liebe Station N vielen herzlichen Dank für alles, für Ihre stetige Bemühung und das ich vor allem keine Shunt-OP bekommen habe.

Liebe Grüße aus München A.S.

TOP Klinik für Epilepsie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Arnold und Dr. Jung: vielen Dank!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Von der Aufnahme bis zur Entlassung in besten Händen, hier wurde mir geholfen.
Kontra:
Schade, dass es zu wenige Schön-Kliniken gibt!
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

TOP Klinikum!
- beste Abläufe vom Moment der Aufnahme bis zum Zeitpunkt der Entlassung
- klare und verständliche Erklärung der Befunde/Krankheit
- Ärzte und med. Personal sind stets zuvorkommend und freundlich; selbst auf dem Flur grüßen alle - sogar der Chefarzt
- das Essen kann sich mit "gut bürgerlicher Küche" oder besser messen lassen, obwohl der Klinik-Koch Sternequalität hat. Und, schließlich war ich zum gesund werden im Klinikum!
- sehr moderne Zimmer!
- sehr gute und ausreichende Personalausstattung: gerade geläutet und schon war jemand zur Stelle

Herzlichen Dank an die Herren Dres Arnold und Jung für die exzellente medizinische Versorgung und an das medizinische Pflegepersonal.

Wenn ich wieder in ein Klinikum muss, dann nur nach Vogtareuth: Schön-Klinikum.

Aufenthalt hat viel gebracht

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausführlich und verständlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Adresse für Epilepsiepatienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Video-EEG-Monitoring liefert neue Erkenntnisse
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Erfahrungsbericht:

Im Juni 16 war ich auf Anraten meines Arztes in die Schön Klinik gekommen, um eine einwöchige Untersuchung im Video-EEG-Monitoring machen zu lassen.
Obwohl ich eine Woche lang hauptsächlich im Bett sitzend verbracht habe, ist die Zeit recht schnell vergangen. Die Schwestern und Pfleger waren sehr nett und hatten immer einen aufmunternden Spruch auf den Lippen. Vorallem die MTA Silke hat sich sehr gut um mich gekümmert. Bei den Ärzten Dr. Roman und Dr. Arnold habe ich mich immer gut beraten gefühlt, für meine Fragen haben sich beide viel Zeit genommen und diese für mich verständlich beantwortet.
Toll war auch, daß mein Freund und meine Mutter mich oft besuchen konnten, das Zimmer war gut, mit Fernseher und so.
Am Besten aber war, daß bei der Untersuchung rauskam, daß man mich operieren kann und so eine reelle Chance besteht, daß meine Epilepsie bald der Vergangenheit angehört. Auch das hat mir Dr. Arnold ganz genau und ausführlich erklärt.
Der Aufenthalt hat mir also sehr sehr viel gebracht, nächstes Jahr steht - natürlich auch in der Schön Klinik - eine OP an!

Epilepsie-Behandlung bei Erwachsenen: TOP!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (V.a. Dr. Arnold ist hochspezialisiert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Freundliche Atmosphäre)
Pro:
Kompetente Beratung, gute Betreuung, tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Epilepsie
Erfahrungsbericht:

Ich bin 43 Jahre alt und litt seit meinem 34 Lebensjahr an Epilepsie (fokal, rechtstemporal) verursacht durch ein Carvenom. Nach einer unzufriedenstellenden Operation 2011 in Großhadern und weiteren Anfällen begab ich mich 2015 zu Herrn Dr. Arnold in Behandlung. Mit Hilfe seiner äußerst kompetenten und einfühlsamen Beratung entschied ich mich zu einer erneuten Operation in der Schön Klinik.
Vorbereitend wurde ich im Juli 2016 stationär zum Langzeit Video-EEG-Monitoring Abteilung Neurologie/Erwachsenen Epilepsie unter der Leitung von Herrn Dr. Arnold aufgenommen. Diese Untersuchung lieferte wertvolle, weitreichende Informationen und Erkenntnisse über mein spezifisches Krankheitsbild, in jedem Fall sehr zu empfehlen! Auch hier wurde ich sehr gut beraten, alle Ergebnisse wurden mir ausführlich und nachvollziehbar erklärt.
Im Oktober 2016 wurde dann eine erneute OP von Herrn Dr. Kudernatsch (Neurochirurgie) durchgeführt. Die Zusammenarbeit der Abteilungen und Ärzte funktionierte hervorragend, so daß ich mich schon im Vorfeld gut informiert und betreut fühlte.
Die Operation verlief reibungslos und war erfolgreich! Schon am Tag danach könnte ich wieder aufstehen und fühlte mich ziemlich fit, keine Schmerzen!
Das Team der Abteilungen Neurologie/Neurologie ist ausnehmend nett, hilfsbereit und fachlich top. Das spiegelt sich auch in der guten Atmosphäre wieder. Nach nur einer Woche konnte ich schon entlassen werden! Jetzt, 4 Wochen nach der Operation, bin ich wieder "ganz die Alte" und über den Verlauf und das Ergebmis sehr zufrieden, glücklich und dankbar. Ich kann die Abteilung 'Erwachsenen-Epilepsie' und die Neurochirurgische Abteilung der Schön Klinik in vollem Umfang empfehlen! ich würde mich dort jederzeit wieder behandeln lassen!

OP tiefen Hirnstimulation

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern, hervorragende Behandlung, Freundlichkeit, viel Zeit für Patienten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Epilepsie / tiefen Hirnstimulation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im November 2016 meine OP zur tiefen Hirnstimulation die 10 h lang ging. Ich hatte große Angst davor, aber Dank Dr. Manfred Kudernatsch alles halb so wild. Er hat sich viel Zeit genommen und mir und meiner Mutter (Begleitperson) alles ganz genau erklärt was auf mich zukommen wird. Alle Fragen von mir wurden bestens beantwortet. Die ganze OP verlief ohne Komplikationen und ich war schon nach 2 Tagen wieder auf den Beinen und lief auf der Station. Auch nach der OP schaute und erkundigte sich Dr. Kudernatsch und sein Team sich immer nach mir, wie es mir geht. Ich lag auf der Staion L, dort ist das gesamte Team ein wahrer Traum. Alle sind dort total Hilfsbereit, Zuvorkommend und alle Schwestern, Pfleger..hatten immer ein gutes und aufbauendes Wort für einen. Am Tag der Entlassung wurde mir alles bestens erklärt wie ich mich Verhalten muss und mir wurde angeboten, damit ich mich Tag und Nacht in der Klinik melden darf wenn etwas sein sollte. Ich werde Herrn Dr. Kudernatsch mit seinem gesamten Team ewig Dankbar sein für die hervorragende Behandlung, denn ein neues Leben kann jetzt endlich beginnen!

Neurochirurgische Abteilung uneingeschränkt empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Effizienz, Freundlichkeit, Humor, Empathie, sehr gute medizinische Behandlung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich 10/2016 als Notfall im Rahmen eines Bandscheibenvorfalls in die Klinik mit sehr starken Schmerzen eingewiesen. Obwohl ich ungeplant kam und kein Bett frei war, wurde mir nicht das Gefühl gegeben, ein "Störenfried" zu sein. Ein Bett wurde mir sofort zur Verfügung gestellt und kurz darauf auch ein Zimmer in der Neurochirurgie zugewiesen. Die Ärzte der Krankenstation, Oberärzte und CA haben sich umgehend um mich gekümmert und eine wirksame Schmerzbehandlung eingeleitet. Die weitere Diagnostik in der Radiologie durch den dortigen Chefarzt war schnell und pünktlich. Untersuchungstermine wurden stets eingehalten, die Ergebnisse umgehend mitgeteilt und Behandlungsvorschläge sowie -alternativen erläutert. Hervorheben möchte ich auch die stets freundliche und - leider in Deutschland nicht häufige - Fröhlichkeit und den Humor sowohl der Ärzte als auch der Krankenschwestern und -pfleger. Die anstehende Operation wurde mir ausführlich erläutert, ich konnte ausreichend Fragen stellen. Die Operation wurde am Folgetag nach der erforderlichen Bildgebung mit Erfolg durchgeführt, ich war sofort schmerzfrei. Die Zimmer und das Essen sind gut. Alle in meine Behandlung eingebundenen Personen waren stets über meinen aktuellen Stand informiert. Alles wirkte wohlorganisiert, die unterschiedlichen Fachrichtungen arbeiteten koordiniert zusammen. Der Chefarzt, die Oberärzte und Assistenzärzte sind allesamt ist ein sehr freundliche und emphatisch. Ich hatte jederzeit Vertrauen. Das Operationsergebnis hat vollkommen den Voraussagen entsprochen. Ich bin überaus dankbar und zufrieden, nach kürzester Zeit meine Selbständigkeit und Arbeitsfähigkeit zurück erhalten zu haben.
Da ich selbst Krankenhausarzt bin und sowohl im In- als auch Ausland arbeite, möchte ich betonen, dass mein Eindruck dieser Klinik überdurchschnittlich gut war. Ich kann diese Abteilung mit all ihren Mitarbeitern jederzeit sowohl im In- wie Ausland bestens empfehlen und habe das bereits in UK getan. Dr.K.L.

1 Kommentar

aussi-horst am 16.03.2017

Ich kenne die Klinik seit den 80er Jahren, als mich
Dr. Jupp Kapellmann operiert hat. auch damals nur vom feinsten. nur eines , sie sollten es nicht in der UK publik machen , diese Leute sind nicht mehr in der EU

Erfolgreicher Aufenthalt in angenehmer Athmosphäre

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gute Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachlichkeiten zum Wohle des Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Polyneuropathie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach Vorabtelefonat mit dem Chefarzt begab ich mich für 10 Tage in die Klinik zur multimodalen Schmerztherapie. Gespräch mit Arzt und Physiotherapeutin gleich am ersten Tag, sehr transparente Vorstellung der geplanten Behandlung, Medikamentengabe und -dosierung sowie der unterstützenden Anwendungen, parallel zusätzliche diagnostische Untersuchungen.
Nach Erreichen der notwendigen Medikamentendosierungen deutliche Besserung der Schmerzen. Die zusätzlichen Behandlungen durch die Physiotherapeutin waren super und gaben mir Hilfe für die Zeit nach der Klinik (vielen Dank Frau H.B, Ihr Highperformer mit dem Pinguingang), die Fitnessangebote passten zu meiner Erkrankung und auch alle anderen Anwendungen wurden mir als Angebote vermittelt, von denen ich selbst auswählen konnte, wie und was ich nach der Entlassung weiter mache bzw. was mir am meisten bringt. Der Entlassungstermin wurde vom Chefarzt so frühzeitig terminiert, dass ich Planungssicherheit hatte. Vor der Entlassung gab es ein ausführliches Gespräch mit dem Chefarzt, in dem alle meine Fragen kompetent beantwortet wurden, mir Optionen und Ratschläge für die Zeit nach der Entlassung gegeben wurden und sogar das Angebot, bei Fragen mich telefonisch zu melden, da ich 250 km weg wohne.
Das Pflegepersonal war sehr besorgt, freundlich und es war auch Zeit für ein paar persönliche Gespräche. Alle anderen Mitarbeiter waren ebenfalls stets freundlich und sehr hilfsbereit.
Beim Frühstück konnte über Ankreuzliste gewählt werden, was man wollte, beim Mittagessen Auswahl aus 4 Möglichkeiten, Abendessen aus drei. Natürlich sind die Geschmäcker verschieden, für mich war immer was dabei.
Ich genoss in der Klinik alle Freiheiten d.h. konnte zwischen den Anwendungen/Visite auch mal in der Longe einen Kaffee/Saft genießen oder mich nach den Anwendungen auch mal zu einem Abendspaziergang abmelden.
Fazit: Mir geht es heute deutlich besser als vorher, das Drumherum "basst ois" (Formulierung des bayrischen Personal, wenn alles ok ist).

hervorragend

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (6 Punkte Gesamtpunktzahl)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die gesamte Therapie
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station N

Ich kam mit starken Schmerzen in der Klinik an, hatte Taubheitsgefühl in beiden Füssen und konnte kaum Laufen. Auf der Schmerztabelle hatte ich 9-10 Punkte (Höchstpunktzahl). Nach einigen Tagen multimodaler Schmerztherapie merkte ich schon eine erhebliche Besserung. Auch hatte sich meine Psyche durch verschiedene Gesprächstherapien gebessert. In dieser Klinik steht der Patient im Mittelpunkt und wird bei allen Therapieentscheidungen mit eingebunden. Wenn mir eine Therapie gut tat hat mein Arzt versucht die Zahl der Anwendungen zu erhöhen. Ich habe die Klinik mit 3 Punkten auf der Schmerztabelle verlassen. Ein hervorragendes Ergebnis!

Ganz herzlich möchte ich mich bei Herrn Chefarzt Dr. Weidmann, dem Physiotherapeuthen Herrn Boeckx und dem gesamten Team für die hervorragende und sehr menschliche Betreuung bedanken.

OP Ablehnung wegen Copd

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
6 Stunden für nichts
Kontra:
Keine gute Klinik
Krankheitsbild:
Arthrose, Hüft Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik kann man nicht empfehlen, nach 6 Stunden Schikane, wird man nicht Operiert. Angst wegen Copd. Was sind das für Kliniken geschweige den Ärzte.

2 Kommentare

Michaela1987 am 20.11.2016

Hallo Sela50, ihre Bewertung kann ich überhaupt nicht verstehen. Seien Sie doch froh damit Sie nicht operiert worden sind! Es wurde 6h genau nach Ihnen geschaut ob es möglich ist gefahrlos zu operieren. Wo anderst wäre vielleicht gar nicht so genau Untersucht worden. Stellen Sie sich mal vor, Sie wären operiert worden und diese Komplikation der COPD wäre aufgetreten, Sie wären heute tot unglücklich durch eine OP zusätzliche Schäden zu haben. Wo anderst hätte man sie operiert und es wäre vielleicht was passiert wärend der OP, also sollten Sie normalerweise Gott froh sein damit nach Ihnen dort so gut und ehrlich geschaut worden ist!!!!!!!!!!

  • Alle Kommentare anzeigen

komplette Tumorentfernung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
gut optimierte Abläufe das Team arbeitet sehr gut zusammen
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Erfahrungsbericht:

das Ärzte- und Pflegeteam der Intensivstation sowie der Station L machen einen hervorragend guten Job.
Das OP Team arbeitet höchst professionell und vollbrachte in meinem Fall ein Wunder.
Größten Dank an Dr. Barbenik und sein Team.
Egal zu welcher Tages oder Nachtzeit - es war stets sehr freundliches Pflegepersonal zur Stelle welches sich um Wünsche und Anliegen zu jederzeit gekümmert hat.
Auch die Therapeuten sind sehr kompetent und helfen den Patienten rasch wieder auf die Beine.
Alles in Allem kann ich die Klinik bestens weiterempfehlen.

Kompetent und in jeder Weise hilfsbereit

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man nimmt sich viel Zeit für den Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
CRPS (Sudeck) durch Infektion des Handgelenks
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach viermonatiger Irrfahrt an Fehldiagnosen durch eine Reihe von Arztpraxen mit einem CRPS (Sudeck) an der rechten Hand kam ich auf Empfehlung zur Schön-Klinik, wo die Krankheit von Frau Dr. Budde sofort erkannt und therapiert wurde. Als Ursache stellte sich eine bakteriologische Gelenkinfektion heraus, die nur durch eine OP zu diagnostizieren war. Durch die folgende Behandlung (ambulant) bessert sich die Funktionsfähigkeit der Hand von Woche zu Woche. Jetzt nach zehn Monaten liegt zwar noch Einiges vor mir, aber ich bin sicher, dass die Heilung dank der Therapie durch die Ärztin in der Schön-Klinik auch weiterhin erfolgreich verläuft.

Gelungene Behandlung

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Trotz schwer zu erkennbarem Bruch, top Diagnostik!
Kontra:
Krankheitsbild:
Fraktur Handwurzelknochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim Fahrradfahren habe ich mir die Handgebrochen. Nachdem der Bruch der Hand in einer anderen Klinik trotz Röntgen nicht erkannt wurde, die Schmerzen und die Schwellung aber weiterhin blieben, habe ich die Schön Klinik für eine Zweitmeinung konsultiert. Dort hat sich herausgestellt dass die Hand gebrochen war. Kurzfristig habe ich einen OP-Termin bekommen und nach 3 Tagen Aufenthalt wurde ich entlassen. Mit dem Ergebnis der OP bin ich sehr zufrieden, ich kann die Hand wieder vollständig nutzen. Auch die Leistungen der Pflege, Zimmer und Service waren einwandfrei. Vielen Dank!

tendenz fallend

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
essen
Krankheitsbild:
krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapie ist unersetzlich, die Ärzte sind auch gut, aber man merkt einen deutlichen Einsparungskurs, das Spielzimmer ist Vormittag und dann nach Mittagessen erst ab 16.00 geöffnet, dann bis 17.00 zugänglich, dann von 18.00 bis 19.00 wieder offen. Vorher war es länger geöffnet.
Ein weiteres Opfer muss man am Essen bringen. Früher gab es abends Mittwochs warmes AbendEssen und jetzt nicht mehr.
Die Portionen mittags zu klein, dass man sich Gedanken machen muss, ob die KlinikLeitung verstanden hat, dass man zur Rekonvalesenz im Krankenhaus ist oder sogar zur Reha. Und Genesung beginnt mit gutem Essen.

Hirntumor

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ganzheitliche Versorgung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Fragen wurden fachgerecht und verständlich beantwortet)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (professionelle medizinische Arbeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer freundlich, schnell und zuverlässig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (neue Betten wären angebracht)
Pro:
professionelle medizinische Versorgung
Kontra:
Krankheitsbild:
Glioblastoma multiforme WHO Grad IV
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meinem Ehemann wurde ein bösartiger Hirntumor entfernt.
Ich selbst habe sehr viel Erfahrung als Patient in Krankenhäuser.

Von der Schön-Klinik in Vogtareuth wurde ich in allen Bereichen mehr als positiv überrascht.
Die ausgesprochen hochqualifizierte Arbeit, vom Chefarzt bis zum Servicepersonal hat mich wirklich beeindruckt. Die professionelle Arbeit von allen Mitarbeitern, hat uns sehr geholfen in die neue Lebenssituation zu finden.
Auch nach der stationären Behandlung stehen uns die Ärzte mit Rat und Tat zur Seite.

Diese ganzheitliche Versorgung, der respektvolle und liebevolle Umgang mit Patienten und Angehörigen ist beispielhaft.

Vielen, vielen Dank.

OP Rekonstruktion MK, Verschluß ASD

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (zwei Chefärzte mit Kompetenzgerangel ist negativ)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Team, Schwester, Pfleger, Therapeuten
Kontra:
bemerkbares Gesundheitssystem, häufiges Bettenwechsel, Essen
Krankheitsbild:
Mitralklappenprolaps mit hochgradiger Insuff., ASD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mittlerweile 36 Jahre, weibl. und wurde im Febr. 2016 operiert.

Es ist keine leichte OP, ich wurde dennoch vom gesamten Ärzteteam, dem Pflegepersonal und den Physiotherapeuth herzlich, vollkommend ausreichend und mit ganzem Erfolg operiert und behandelt.

Der operateur hatte mich fast täglich besucht und nach meinem Befinden erkundigt, Zweifel wurden ausgeräumt und selbst nach der OP hat er sich in der Reha nach meinem Wohlbefinden erkundigt.

Aber auch die Ärzte in seinem Team, haben sich vor der OP bei mir vorgestellt, noch mal die Ängste genommen und mich im nachhinein fürsorglich betreut.

Die Schwestern sind fast alle der Hammer. Sehr lieb, Pfleger Albert sehr lustig und für das Gesundheitssystem kann von denen keiner was!
Negativ empfand ich die "Stationsschwester - Leitung", die andere Mitarbeiter und Kollegen vor den offenen Türen der Patienten laut stark gemaßregelt hat.

Das Essen war ok, auf die Bratwurst am 1 postop. Tag hätte ich gern verzichten können! :-)

Eine Anmerkung an die Geschäftsleitung. Wenn man einen guten Chefarzt hat, braucht man keinen zweiten guten. Das geht nie gut und stiftet nur Unruhe. Beide sind gut und beide machen sicher tolle Arbeit. Aber wir haben ja auch nicht zwei Bundeskanzler!
Patienten bekommen negative Stimmung zu spüren.
Ich habe die beste Wahl mit meinem Arzt getroffen, ich hoffe meine Rekonstruktion hält lange dem ganzen Stand.

Für alle Beteiligten alles Gute!

Trotz der siebten OP, alles bestens, Hoffnung für die Zukunft

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefäßverschluß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon das siebte mal zur OP in der Gefäßchirurgie und ich kann meine ursprüngliche Bewertung nur noch einmal wiederholen.
Das Pflegepersonal ist absolute Spitze. Fachlich absolut kompetent und im Kontakt mit den Patienten nett, höflich und zuvorkommend.
Das gleiche läßt sich über die Ärzte, bis auf eine kleine Einschränkung sagen. Aber es ist halt mal so, dass immer ein kleines schwarzes Schaf dabei ist. Zusammenfassend läßt sich festhalten, als Patient fühlt man sich rundherum sehr gut versorgt und man hat immer das Gefühl das man ernst genommen wird. So schreitet die Genesung schnell fort denn gesund und zuhause ist es bei all der Pflege doch am schönsten.

STATION T, NEURO-FRÜHREHABILITATION, FÜR UNS EINE KATASTROPHE

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten arbeiten gut
Kontra:
Arzt- und Pflegepersonal nicht gut
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

STATION T, Katastrophale Frührehabilitation

Unser Kind befand sich über mehrere Monate in der Frührehabilitation auf der Station T der SchönKlinik Vogtareuth. Rückblickend können wir, mit Ausnahme der Therapeuten, über das dortige Personal leider nicht viel Positives berichten.
Insbesondere das Pflegepersonal und der dort zuständige Oberarzt, die mit Sicherheit über entsprechende Qualifikationen verfügen, können diese am Patienten unser Erfahrung nach leider nicht zur Anwendung bringen. Bei der wöchentlichen Visite verwechselte der Oberarzt mehrmals unser Kind mit einem anderen Kind, erst nach dem Hinweis von anderen Personen, begriff er, dass er vom falschen Patienten sprach und korrigierte sich. Sämtliche Termine, die im Rahmen eines sogenannten "Konsils" bei anderen Fachbereichen seitens Station T für unser Kind vereinbart wurden, scheiterten mehrmals, weil es schlichtweg eine mangelhafte Kommunikation und fehlende Organisation gab. Immer wieder versuchten die Ärzte sich rechtzufertigen und schoben die Schuld auf die anderen Fachbereiche.
Erwähnenswert sind die ständigen Arztwechsel auf dieser Station, die wir leidvoll ertragen mussten, so dass sich meiner Meinung nach kein Arzt unserem Kind von Anfang bis zum Ende konsequent annehmen konnte.Die Station T möchte eigenen Angaben zufolge mit gutem Beispiel vorangehen und offen für konstriktive Kritik sein, was wir so leider nicht bestätigen können. Nachdem wir Kritik äußerten, bekamen wir dies unmittelbar zu spüren, indem wir unserer Meinung nach als "nörgelnde Eltern" benannt wurden und die Freundlichkeit uns gegenüber deutlich nachließ. Zum Pflegepersonal bleibt uns nur zu sagen, dass die ersten Tage durchaus sehr angenehm waren. Mit zunehmender Zeit allerdings wurde uns deutlich, wie schlampig am Patienten gearbeitet wurde. So zog das Pflegepersonal zum Beispiel das eigene Frühstück vor und versorgte unser Kind erst danach, wodurch eine verspätete Medikamenten- und Nahrungsgabe erfolgte. Leider wahr!!!

Beste Versorgung

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Ärzte.

habe mich trotz schwerwiegender Krankheit

sehr gut aufgehoben gefühlt wurde immer bestens

informiert.

Das Pflegepersonal in allen Stationen sehr

freundlich und liebevoll.

Ich kann die Klinik Vogtareuth in allen Bereichen

empfehlen.

Vollste Zufriedenheit

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013 +2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Behandlung ist immer auf den Patienten ausgerichtet
Kontra:
die Schmerztherapie könnte ruhig noch ein paar Tage länger dauern
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte, die sich Zeit für die Patienten nehmen, und auf deren Bedürfnisse eingehen; aber auch direkt über die Diagnose informieren und entsprechende Ursachen schnell erkennen und benennen; Sie sehen den Patienten als Ganzes;
Mitarbeiter die zu jeder Zeit nett und freundlich sind,
gute Verpflegung,
die Möglichkeit vieler unterschiedlicher Anwendungen,
supertolle, engagierte Physiotherapeuten,
schöne Umgebung, geräumige, helle Zimmer,
Ich habe mir auch bei der zweiten Schmerztherapie sehr wohl gefühlt und konnte durch die kompetente und engagierte Behandlung, meine Schmerzen wieder verringern.
Ich habe nicht nur in den Vorträgen viele nützliche Informationen und Tipps erhalten, die ich gut in meinen Alltag
einbauen kann und von daher habe ich auch nach dem stationären Aufenthalt noch lange etwas von der Schmerztherapie.

Ich möchte mich beim gesamten Personal nochmals ganz herzlich bedanken und sollte es jemals wieder so schlimm werden, komme ich auf jeden Fall wieder!!!!!!

Sehr zu empfehlen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Einzelzimmer)
Pro:
Kompetent, freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ab der 1. Minute hat alles reibungslos funktioniert. Personal ist jederzeit ferfügbar und sehr nett. Der behandelnde Arzt ist sehr kompetent und vertrauensvoll. Ein guter Ansprechpartner. Diese Klinik empfehle ich gerne jederzeit weiter.

Behandlung und Aufenthalt sehr gut.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.01.2016 bis 02.02.2016 wegen einer Spinalkanalstenoser zur Behandlung in Ihrer Klinik. Der Eingriff wurde von zwei Operateuren durchgeführt. Mein Zustand nach der Behandlung ist bestens, ich kann mich wieder bei der Arbeit- Sport und sonszigen Bewegungsmöglichkeiten ohne Schmerzen bewegen.
Ich bin auch von der Versorgung auf der Station in ihrem Haus vollends zufrieden. Das gesamte Personal, sowie Ärzte und Schwestern sind zuforkommend - freundlich und in jeder hinsicht kompedent. Ich kann und werde die Schön-Klinik in Vogtareruth in jedem fall weiter
empfehlen.

AUF KEINEN FALL EMPFEHLENSWERT!!!!!

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
alles andere
Krankheitsbild:
Reha Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr wirtschaftlich orientiert, der Patient steht nicht im Mittelpunkt.Man erwartet eine professionelle Arbeit, was leider bei dieser Station fehl am Platz ist.
Konkrete Beispiele Station T:Sie sind sehr faul, sie passen nicht auf die Kinder auf; sehr oft war mein Kind um 9 Uhr immer noch nicht gepflegt und versorgt; Ich musste mich jedes Mal selber darum kümmern, das mein Kind die Nahrung warm und pünktlich bekam; Die Medikamente werden in selbsternannten Cocktails,in einem Becher zusammengemischt gegeben; Mein Kind hat eine Fraktur am Beckenknochen erhalten, vermutlich während der Pflege. Obwohl mein Kind tagelang vor Schmerzen gejammert hat, musste ich tagelang um ärztliche Begutachtung bitten. Das Personal gibt sich keine Mühe die Kinder kennenzulernen. Sie nehmen keine Vorschläge und handeln eigenständig, dann wiederum übernehmen sie keine Verantwortung bei Fehler. Die Eltern sind bei der Pflege des Kindes meistens auf sich allein gestellt und müssen sich Sorgen machen, wenn man gerade nicht anwesend ist, ob das Kind gut versorgt ist. Beim meinem Kind wurde von dem behandelnden Arzt 18 Tage lang ein lebenswichtiges Medikament falsch dosiert verabreicht und wurde durch Zufall von MIR entdeckt. Man muss die Medikamentengabe selbständig kontrollieren, wenn man sicher sein will, dass alles richtig dosiert und rechtzeitig gegeben wird. Die Unprofessionalität fängt schon bei der Stations- und ärztlicher Leitung an. Selbständige Kontaktaufnahme beim Beschwerdemanagement wurde auch nicht ernst genommen, sodass ich den Sinn des Beschwerdemanagements in dieser Klinik nicht verstehe. Alle Kritiken und falsche ärztliche Dienste wurden minimalisiert und unter den Teppich gekehrt. Trotz alledem sind die Therapeuten sehr lobenswert, professionell und verständnisvoll, nur leider müssen sie sich nach dem medizinischen Personal richten, sodass die Kinder nicht immer die Fortschritte machen die sie wahrscheinlich hätten machen können.

1 Kommentar

Irene16 am 31.03.2016

Mit Ausnahmen meinte ich die Pflegekräfte und Ärzte die trotzt allem, sehr kompetent, freundlich mit Empathie ihrem Arbeit geleistet haben. Vielen herzlichen Dank! Das hat oft ein Unterschied gemacht.

Profis in dieser Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Geborgenheit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut umfangreiches Arztgespräch)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens betreut vom Pflegepersonal und Ärzten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufnahme erfordert Geduld und Zeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gehobene Klinikatmosphäre)
Pro:
Hauptziel: bestreben schnellstmöglicher Genesung!
Kontra:
Nichts! Hier wird das Bestmöglichste gegeben.
Krankheitsbild:
Felsenbeinmeningeom linksseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gesundheit ist das wertvollste was wir besitzen. Erfreulich zu Wissen, dass es Ärzte und eine Klinik gibt, die dieser Erkenntis folgt, sich dafür voll und ganz einsetzt.

Die Entdeckung des Tumors war ein Nebenbefund einer MRT-Abklärung-HWS durch Überweisung meiner Orthopädin. Beschwerden im rechten Arm, Ellenbogen, HWS, BWS, Hüfte, Gleichgewichtsstörungen.

Größtes Glück dieser Situation: In der Schönklinik Vogtareuth stationär aufgenommen, betreut und operiert zu werden.

Das ausführliche Vorgespräch, geführt vom leitenden Oberarzt, erleutert Krankheitsbild, Risiken und Chancen der umfangreichen OP, Schritte während der Operation und sichert eine ausgezeichnete Nachsorge.
Sämtliche Ängste und Zweifel werden beseitigt und geben absolutes Vertrauen für den Patienten gegenüber dem Arzt frei. Seine Erfahrungswerte und die starke, eigene Überzeugung in sein Können bestärken. Ich war optimal für die OP vorbereitet, folgte seinem Rat den Eingriff zuzustimmen, bereue nichts.

Der Arzt ist ein Chirurg, der sensationelle Leistungen erbringt, ein kompetentes Auftreten hat, ein geniales Wissen aufzeigt und ein profesionelles Geschick beweist. Ich bin unbeschreiblich dankbar seine Patientin gewesen zu sein. Meine Nachsorgeuntersuchungen werden auch weiterhin von ihm pflichtbewußt, zeitaufwändig behandelt.

Ich wünsche dem Arzt und seinem Team weiterhin derartig perfekte Ergebnisse für alle Patienten. Er ist unverzichtbar, ein Gott in weiß, ein Held im OP.
Ich bin mir heute sicher!
Niemand ist Schuld an einer Erkrankung. In der Schönklinik wird alles getan um die traurigen Fakten zu beheben und Gesundheit wiederherzustellen, so perfekt wie nur möglich - für jeden Patienten.
Restrisiko bleibt immer, wir sind alle nur Menschen...

Ausstattung der Zimmer und Menu`s sollten dabei zweitranging sein, sind angemessenes Niveau.

Ärztliche Profis zählen, die gibt es hier - Top.

Für die Zukunft alles Gute

Eine Klinik, die Empfehlenswert ist

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gutes Rundumpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenproplaps LWK5/SWK1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr empfehlenswert!

Kurze Terminvergabe
Kurze Wartezeiten
zuhörende Ärzte, die sich Zeit nehmen
Ärzte, die nicht auf´s Operieren aus sind, sondern alles versuchen, um eine Schmerzlinderung zu erreichen
nach der ersten Sequesterentfernung rutschte leider wieder wieder etwas vor und es ergab sich auch Narbengewebe
Der Versuch in Der Schmerzabteilung eine Reduktion der Schmerzen zu erreichen, schlug leider fehl, mir wurde eine Versteifung empfohlen. Diese nahm ich nach reiflicher Bedenkzeit an und es ist ein absoluter Erfolg,
Der dreimalige Aufenthalt in der Klinik war sehr angenehm,
Ich lernte alle Ärzte kennen und jeder nahm sich meiner Probleme kompetent an
Das Pflegepersonal ist freundlich, hilfsbereit und macht einem das Leben in dieser schweren Zeit leichter
Die Kontrollbesprechung verlief in ruhiger Atmosphäre und war unter keinem Zeitdruck.

Herzlichen Dank, auch der Schmerzabteilung

Der Weg hat sich gelohnt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man ist Patient, egal ob Privat- oder Pflichtversichert und keine Nummer)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (optimale, zeitaufwendige Beratung durch die Ärzte und optimale Betreuung durch das Pflegepersonal)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzte und fürsorgliches, qualifiziertes Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gut organisiert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr gut ausgestattete Klinik)
Pro:
Ärzte, Pflegepersonal und Ausstattung einfach Super
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Höchstgradige Spinalkanalstenose HWK3/4, intraduraler Tumor HWK3
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe auf Grund einer anstehenden, risikoreichen OP den weiten Weg von NRW zur Schön-Klinik nach Vogtareuth gewählt, weil diese Klinik für HWS Operationen spezialisiert ist.
Es war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.
Von Anfang an habe ich mich da gut aufgehoben gefühlt.
Das Ärzteteam und das Pflegepersonal sind einfach nur Klasse.
Meinen ganz besonderen Dank geht an Herrn Chefarzt Dr. med. Manfred Kudernatsch, der sich meiner angenommen und operiert hat. Ihm hab ich sehr viel zu verdanken.
Vor der OP haben wir oft zusammen gesessen und er hat mich ausführlich über alles informiert.
Was er bei der OP geleistet hat, war wohl sensationell.
Bereits einen Tag nach der OP konnte ich wieder herum laufen und 4 Tage nach der OP durfte ich mit meiner Familie die Heimreise antreten.
Jetzt sind es 5 Wochen her, aber wir stehen immer noch telefonisch oder schriftlich in Kontakt.
Vielen, lieben Dank!!!
Sollte nochmal was anstehen, werde ich mich auf jeden Fall wieder auf den Weg nach Vogtareuth machen.

OP mit Wunschergebnis

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note1)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beide Operateure TOP Oberarzt Dr. Peter Barbenik und Dr. med. Miklos Korzenszky)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Note 1)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles Top gelaufen
Kontra:
keines
Krankheitsbild:
spondylolisthesis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit dieser Klinik zufrieden und vorallem mit Leitender Oberarzt Dr. Peter Barbenik und Dr. med. Miklos Korzenszky einfach zwei wunderbare Ärzte die ich ohne bedenken empfehlen kann. Tolles Gespräch vor der OP und vorallem ganz ausführliche Gespräche nach der OP und dies sogar mehrmals. Ich bin mit meinen beiden Operateuren mehr als zufrieden. Ich kann diese Klinik mit Ihren Fachbereichen stets empfehlen .

Bandscheibenvorfälle im Brustwirbelbereich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Rundum wohlgefühlt
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
2 Bandscheibenvorfälle im Brustwirbelbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schnelle Terminvergabe-kurze Wartezeiten.
War bei verschiedenen Fachärzten-die haben mit meinem Krankheitsbild nix anfangen können oder wollten dies nicht erkennen!!!
Durch die Schilderung meiner sehr starken Schmerzen und 9 Monaten krampfartigen Schmerzeinschiessungen von der Wirbelsäule bis nach vorn zum Brustwirbel wurde mir gesagt, ich hätte einen Bandscheibenvorfall. Danach hatte die Ärztin meine Befunde,CT,-MRT,-Bilder usw. angeschaut, bestätigte mir auch sofort ihre Vermutungen.
Ich hatte auch nach telefonischer Rücksprache einen Op-Termin-der ohne Komplikationen verlief.
In diese Klinik würde ich beim nächsten Mal wieder gehen-man fühlt sich in guten Händen und man wird rundum versorgt.
Die Ärzte und auch das Personal hat immer ein offenes Ohr für die Patienten!!!
Ebenso gab es keine Schwierigkeiten beim Reha-Antritt-sowie auch die Nachkontrolle war sehr Zufriedenstellend.
Ich bin zwar noch krank, aber ich kann nach 1,5 Jahren Krankmeldung bald wieder arbeiten gehen-DANK an Allen in der Schönklinik Vogtareuth!!!!!

Bin (noch) nich gesund, aber es geht mir jetzt besser!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Mitarbeiter haben sich große Mühe gegeben.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat mir gleich gesagt, dass keine Wunder zu erwarten wären. Doch die theoretisch möglichen, aber auch riskanten, Wege, wurden auch aufgezeigt. riskanten))
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wie gesagt - es geht mir etwas besser; bzw. mein Zustand hat sich stabilisiert. Das war das Ziel.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Insgesamt bin ich zufrieden, aber aufgrund des Aufnahmeprocederes nach gründlicher Absprache ist hit keine bessere Benotung möglich.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich habe mich sehr wohl und gut betreut gefühlt.)
Pro:
Engagement und Kompetenz der Mitarbeiter
Kontra:
Der Stress beim Einchecken ist vergeben und vergessen.
Krankheitsbild:
Progrediente Myoklonus-Ataxie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme ist die Visitenkarte eines Klinikums, und war in unserem Fall eine Katastrophe.
Trotz vorheriger Terminvereinbarung war auf einmal angeblich kein Zimmer frei.
Nachdem dies - nach einer hitzigen Diskussion - geklärt war, kann ich nur noch Positives über alle Mitarbeiter berichten.

Doch zunächst zur Unterbringung und Verpflegung: wie in einem guten Hotel.

Die Stationsmitarbeiter und das Reinigungspersonal immer freundlich und zuvorkommend.

Und im Gegensatz zu allen anderen bisher aufgesuchten Kliniken: Die Ärzte kamen zu einem festgelegten Zeitpunkt aufs Zimmer, und nahmen sich dann auch den offenen Fragen an. Man fühlte sich ernst genommen.
Das war eine neue Erfahrung für mich, und besonders auch aus diesem Grund kann ich Vogtareuth empfehlen.

Eine weiterer Aspekt war, dass man mich nicht nur mich selbst überlassen hat, sondern von Anfang an Physio-, Logo-. und Ergotherapiestunden "eingebaut" hat. Auch das war neu, und sollte - so weit möglich - immer dabei sein.

Absolut empfehlenswert

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Monitoring, EEG
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war sehr persönlich, sehr viel Personal, es wurde sich jederzeit außerordentlich gut, menschlich und absolut professionell um mich gekümmert.

Topklinik

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gefässverengung
Erfahrungsbericht:

Ich wurde vom 19.- 21.11.15 in der Gefässchirugie stationär behandelt und war sehr zufrieden.

Der Behandlungsablauf wurde sehr gut erklärt und man wusste immer wie man dran war.

Vielen Dank an die Ärzte und natürlich auch an die Schwestern von der Station F,Ich kann nur beste Noten abgeben da Ich immer zuvorkommend/kompetent und sehr freundlich behandelt wurde.

:-) :-)

Freundliche Grüße

M.D.

der Amputation entronnen

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Hamann und seine Mitarbeiter (Ärzte, Schwestern incl Stationspersonal)
Kontra:
es gibt kein kontra
Krankheitsbild:
Arterienverschluss im linken Fuss
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

2014 Arterienverschluss im linken Fuss. Nach Odyssee, durch diverse Krankenhäuser, nach vier Monaten, im Krankenhaus Vogtareuth gelandet. Alle fünf Zehen dämmerten dahin und waren schon schwarz nekrotisch. Dr. Hamann legte mir einen fibulo-tibialen Bypass.

Ergebnis: Alle fünf Zehen konnten erhalten werden und sie bekamen wieder eine wunderschöne rosarote Farbe.

ärztliche Leistung: Spitzenleistung

Station: sehr gute Betreuung, besser nicht vorstellbar.

Kost und Logis: ausgezeichnet.

jetzt ist alles gut

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nix mehr
Krankheitsbild:
krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hurra, das KinderMenü ist endlich endlich da

kein kinderessen fuer kinfet

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015+2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (mir geht es darum, dass der wunsch nach kinderessen ignoriert wird)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
kindgerechtes essen
Krankheitsbild:
krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für meine Tochter der einzige Ort, an dem ihr geholfen werden konnte. Es gibt so viele Möglichkeiten zur Therapie und selbst das Ganzheitliche wird mit einbezogen. Die Kommunikation zwischen den Ärzten klappt. Personal ist zuvorkommend, Zimmer wird bei einem längeren Aufenthalt zwischendesinfiziert und gereinigt.
Dennoch liegt mir ein Thema groß am Herzen.
Warum bekommt es eine Kinderklinik nicht hin, eine zusätzliche Spalte für ein schlichtes kindgerechtes anspruchsloses Essen hin, weil oft Tage dabei sind, an denen das Menü untauglich ist und Kinder nichts essen. Das ist doch entgegen des Prinzips der Rehabilitation. Es reicht ja nudeln mit Tomatensosse oder was hält ein Kind so gerne isst. Die Araber werden so bekocht, aber die Kinder
fallen unter den Tisch. Der Standort ist so berühmt für Epilepsie bei Kindern und die Neurologie der Kinder. Aber kein Kinderessen. Ich finde es im Vergleich zu dem Menü der Privaten und der Araber einen Missstand. Und ich weiss von anderen Müttern, dass es auf die berühmten Karten für den berühmten Postkarten geschrieben wurde, aber es meiner Meinung nach im Müll landet, sonst verstehe ich die Ermangelung der Umsetzung nicht

Bestens aufgehoben, sehr angenehmer Klinikaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fühlte mich großartig aufgehoben
Kontra:
Essen durchschnittlich
Krankheitsbild:
Neuropathie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 3 OP´s wegen Rückenmarkstumor litt ich unter
Neuropathie, d.h. elektrisierende Schmerzen
im Bein. Dies hauptsächlich nachts, so dass ich
wenig Schlaf fand und in entsprechend schlechten
Zustand am Tage war.
Dr. Weidmann und Dr. Bisle haben mir nun mit der
richtigen Medikamenteneinstellung geholfen, dass
diese Schmerzen deutlich zurückgegangen sind und
ich auch wieder durchschlafen kann.
Beide Ärzte haben sich eingehend um mich gekümmert
und waren sehr engagiert um mir Linderung des
Krankheitsbildes zu verschaffen.
Vielen Dank hierfür!

gemeinsam gegen den Schmerz

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was hat mir „Vogtareuth“ gebracht?

Ich habe es geschafft eine geeignete Klinik zu finden, ohne Unterstützung der Hausärztin, die eher mit Aussagen wie „Na haben wir wieder Langeweile, fahren wir zu den Ärzten“ kommt, so wenig wie möglich hilft und unterstützt.
Die es überhaupt nicht leiden kann, wenn ein Patient informiert ist oder den Anspruch hat miteinander zu arbeiten. Meiner Meinung nach ist aber das Miteinander bei einer Behandlung wesentlich für deren Erfolg.

Und ich muß sagen, es war einer hervorragende Wahl.
Der Aufenthalt in Vogtareuth hat ein positives Gefühl vermittelt, einen Weg und die verschiedene Möglichkeiten, ihn zu gehen, aufgezeigt. Es hat wieder Mut gemacht, das berühmte „Licht am Ende des Tunnels“ ist zu sehen.
Es sind nicht die hohen Level bei der Reduzierung des Schmerzes, aber es ist dennoch gefühlsmäßig eine große positive Veränderung. Sodas, quasi wie aus der Pistole geschossen, die Aussage kommt, „Verbesserung um 30% erreicht“.
Allein damit ist schon ein großer Schritt getan.

Man fühlt sich auch mit seiner Situation nicht mehr allein. Man hat gesehen, das es andere Menschen gibt, die ähnliche Probleme haben. Es ist nicht das Wissen darum, das es sie gibt, sondern man hat es selbst gesehen; erlebt. Das ist eine ganz andere Qualität.
Man hat auch gesehen, daß es hier hervorragende Fachkräfte gibt, die einem zur Seite stehen und mit denen man gemeinsam arbeiten kann.

Und nicht zuletzt der psychologische Aspekt. Auch der alte, erfahrene Fuchs läuft irgendwann in die Falle. Auch wenn man alle Tricks kennt, oder zu kennen meint, hilft es ungemein sich darauf einzulassen. Das gilt eigentlich für alle Bereiche. Sich darauf einlassen, um mehr daraus machen zu können. Und da steht vielleicht einmal die etwas schwammige Aussage im Raum „Das war gut“, die man gar nicht so wirklich genauer spezifizieren kann. Dann muß man akzeptieren, daß es einfach „nur“ gut war.


Ich kann abschließend nur sagen: „Es war gut!“




Und wenn es nötig wird, gerne wieder.

Besser geht es nicht

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
akuter schwerer Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Abend wurde ich mit akutem Herzinfakt von Bad Reichenhall mit den Notarzt nach Vogtareuth verlegt. In einer Nachtoperation hat mir Herr Dr Hohe und sein Team das Leben gerettet.
Als ich nach 4 Tagen wieder aufwachte wurde ich in der Intensivstation von einem liebevollen kompetenten Team aufs beste betreut.
Ich verdanke mein Leben und die schnelle Genesung ausschließlich diesem Team.
Besser geht es nicht.

Top Klinik

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Untersuchungen wurden ausführlich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Ärzte, Pflegepersonal sehr entgegenkommend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnelle Abwicklung für Nachfolgebehandlung (Reha))
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne Zimmer, für ein Klinik sehr angenehm)
Pro:
Kompetente Ärzte und freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass-OP mit Herzklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin mit einem Herzinfarkt in der Schön Klinik eingewiesen worden. Schon die Aufnahme auf der Intensivstation war hervorragend. Hier gilt mein besonderer Dank dem Pfleger Göran, der sehr freundlich und entgegenkommend war und viel Einfühlungsvermögen an den Tag legte. Das Pflegepersonal war insgesamt sehr freundlich und aufmerksam.
Alle Ärzte vom Chefarzt bis zum Stationsarzt strahlten eine große Fachkompetenz aus. Ich erhielt von allen beteiligten Ärzten ausführliche Informationen zur OP und meinem aktuellen Gesundheitszustand. Durchgeführte Untersuchungen wurden detailiert erklärt. Die OP verlief problemlos und ich hatte an den folgenden Tagen bis zur Entlassung fast keine Schmerzen. Die OP-Narben sehen sehr gut aus.

Als Fazit kann man sagen, daß man in dieser Klinik in guten Händen ist. Es ist auch deutlich spürbar, daß weder an Pflegepersonal noch an Ausstattung gespart wird, wie das leider in vielen anderen Kliniken an der Tagesordnung ist.

Stark wirtschafltiche Orientierung der Klinik,

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Operation erfolgreich (aber zu positiv verkauft)
Kontra:
Schlechte organisierte Abläufe, sehr schlechtes Essen,
Krankheitsbild:
Bypass Operation (Abteilung Herzchirurgie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer anfänglich sehr persönlichen Beratung durch den Chefarzt musste ich nach der Operation (Bypass) feststellen, dass nach der Verlegung von der Intensiv auf die Normalstation sehr viel nach Schema F abläuft.
Die Auswirkungen der OP wurden mir zu positv geschildert und trafen teilweise überhaupt nicht zu.

Der Aufnahmeprozess (Untersuchungen für die Operationsvorbereitung) lief schlecht, weil viel zu lange Wartezeiten enstanden (bis zu 1 1/2 h zwischen Untersuchungen), d.h. insgesamt ca. 6 h Dauer. Bei normalen Wartezeiten, zwischen den einzelnen Untersuchungen, hätte es maximal 2 bis 2 1/2 h gedauert, bis alles erfolgt ist (schon mit normalen Wartezeiten gerechnet. Man ist ja nicht allein und auch nicht Privatpatient :-)).

Insgesamt verlief die Woche nach der Operation auf der Station maximal "befriedigend", wobei das Ärzteteam (insbesondere möchte ich die kompetente Betreuung sehr positiv hervorheben) gute Arbeit geleistet hat.

Zu bemängeln gibt es vielmehr die schlechte Organisation der Prozesse, die oft zu Missverständnissen zwischen Pflegepersonal und Ärzten geführt hat.

Zum Beispiel sollte ich mein Bett am Tag der Entlassung schon räumen, bevor überhaupt die abschließende Wundversorgung durchgeführt wurde (Bett schon für den nächsten Patienten benötigt) ...zudem überhaupt noch gar nicht klar war, ob ich an dem Tag überhaupt entlassen werden kann, weil noch Probleme zu klären galt.

Besonders negativ empfand ich das Essen, angefangen damit, dass es sich teilweise um absolute Billigprodukte handelt, die man serviert bekommt (z.B. Marmelade mit einer Frucht auf 1 Kilo Zucker, Billig-Pudding-Plastikbecher), überwürzte Suppen und Gerichte (Maggi) und das Ganze maximal lauwarm. man sehnt sich danach, möglichst schnell das Krankenhaus verlassen zu können, um wieder zu Kräften zu kommen. Insgesamt in 1 Woche von 85 auf 78 kg abgenommen (m, 180cm)!

Insgesamt merkt man die stark wirtschafltiche Orientierung der Klinik!

dickes Lob!

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärzte und personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Oberschenkel angio
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War für einige Tage im Klinikum vogtareuth auf Station F. Hatte wirklich Angst, da ich nicht genau wusste was auf mich zukommen und ich letztes Jahr im Klinikum rosenheim einen Horror Aufenthalt hatte. Weniger von der Behandlung sondern was die Ärzte und Schwestern betroffen hat.
Doch was ich in vogtareuth erleben durfte war einfach nur toll! ! Vom ersten Moment an waren die Ärzte und Schwestern bemüht mir die angst zu nehmen. Egal was ich gefragt habe, mir wurde alles klar und deutlich erklärt. Besonders Dr. Hoffmann und Dr. Poll. Vielen Dank! Ebenso die Schwestern auf der Station. Soooooo lieb und bemüht! Einfach nur toll! Trotz Kassen Patienten hatte ich das Gefühl privat Patienten zu sein. Kann die Klinik nur bestens weiterempfehlen. Egal warum ich vielleicht nochmal kommen muss, ich weiß ich bin bestens aufgehoben. Hier ist der Mensch noch wichtig und nicht die Kasse! Würde mich sehr freuen wenn sie dieses dicke Danke und Lob an die "Menschen " auf der Station weiter leiten würden. Jeder einzelne hat es sich verdient! Nochmals danke! !

Absolut zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass Operation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin bereits zum sechsten mal in Vogtareuth. Ob dies nun die Station F mit dem hervorragenden und absolut freundlichem Pflegepersonal ist oder das höchst qualifizierte Ärzteteam rund um Dr. Hamann mit seinen Kollegen Dr. Hoffmann, Dr. Viktorow ,
Dr. Popp und die vielen Helfer hinter den Kulissen. Jeder Aufenthalt in der Schön Klinik Vogtareuth, Station F, war trotz einer Krankheit als angenehm zu bezeichnen. Für mich kommt in Sachen "Gefäßchirurgie" nur Vogtareuth jetzt und in Zukunft nur die Schön Klinik Vogtareuth in Frage.

Deutschlands beste Ärzte sind in Vogtareuth

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Zauberer
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
PVAK Periphere arterielle Verschlusskrankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst möchte ich erwähnen, dass ich einen Langstrecken Verschluss der Bein - Becken Arterie „ PVAK „hatte und bei vielen Gefäßchirurgen in Oberbayern ein Gespräch sowie einen Versuch PTA zum Lösung des Problems hatte. Alle Gespräche und Versuche endeten mit der Lösung der OP, mit einigen Tagen verbleib auf der Intensivstation. Durch die Empfehlung einer Bekannten fuhr ich in die Schön – Klinik nach Vogtareuth zu einer PTA die das Unmögliche möglich gemacht haben und die Arterie unter Druck wieder aufgedehnt haben. Mein besonderer Dank gilt den Oberarzt der Gefäßchirugie Dr. med Hofmann der durch sein Können und Wissen das geschafft hat woran andere Kollegen gescheitert sind. Weiterhin möchte ich mich bedanken beim Chefarzt des Fachzentrums Gefäßchirurgie in der Schön Klinik Vogtareuth Dr. med. Ralf Hamann für seine Fachkompedenz, Aufklärung, sowie den Schwestern und Pflegern der Station „ F „ die sehr freundlich und hilfsbereit waren. Für mich persönlich sind es wahre Helden. Die Klinik hat Hotel Charakter und die Zimmer sind sauber, groß – hell – freundlich. Auch beim Essen gab es keinen Grund zum nörgeln. Sie Portionen sind reichlich und gut. Danke Schön Klinik Vogtareuth.

Ausgezeichnete Atmosphäre

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz mit liebenswerten Umgangston
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zuwendungen von ärztlicher und pflegerischer Seite waren überaus kompetent und fanden in einer angenehmen Atmosphäre statt. Hervorzuheben ist der herzliche Umgangston mit den Patienten aber auch des Personals untereinander.

Bypass OP.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Ärzteteam und Pflegepersonal
Kontra:
Im Ablauf der Zusammenarbeit könnte mehr getan werden
Krankheitsbild:
Bypass (3)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes Ärzteteam und Pflegepersonal.
Freundliches Entgegenkommen des Personals.

Ambiente wie im Hotel , mit sehr guten Aerzten

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Hueftprothese OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich und menschlich hervorragende Mitarbeiter.
Habe als Angehoeriger viele unterschiedliche Kliniken kennen gelernt, darunter auch die sehr grossen in München.

Ich empfand den Umgang mit den Patienten , die Art der Aufklärung und Beratung bis hin zum Ergebnis einer komplizierten Hueftgelenks OP einfach nur top !

Meine Schoen Klinik kann ich guten Gewissens empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bitte Konzept so weiterführen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In dem Maße selten erlebt.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei schwierigem Krankheitsbild sehr hilfreich, schmerzlindernd)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Wohlfühlcharakter)
Pro:
Teamarbeit bzw. Kommunikation zwischen Ärzten, Schwestern, Therapeuten und Patient
Kontra:
Nichts, da für angesprochene Probleme eine Lösung gefunden wird.
Krankheitsbild:
chronisch regionales Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Knapp 3-woechiger Aufenthalt. Klinik mit Hotelcharakter, sehr großzügig, hell und freundliches Ambiente. Schönes Foyer lädt zum Verweilen ein. Zimmer hell und funktionell eingerichtet, alles vorhanden, was man braucht. Mitarbeiter aus allen Bereichen sehr hilfsbereit und stets freundlich, was sich auch auf die Mitpatienten zu übertragen scheint. Egal, ob am Tag oder in der Nacht, Schwestern / Pfleger oder wenn nötig, auch ein Arzt standen hilfreich zur Seite. Bestehende Behandlung wurde überprüft und optimiert. Über Pro und Contra sowie die Behandlungsstrategie zur Erreichung des möglichen Therapieziels wurde ich sehr gut und geduldig informiert, entsprechende Maßnahmen wurden in die Wege geleitet. Sehr gute Teamabsprache, wodurch unnötige Wiederholungen erspart blieben. Medikation so wenig wie möglich, so viel wie noetig, stattdessen Aufzeigen von Alternativen. Das Essen war schmackhaft, jedoch wäre eine individuellere Anpassung wünschenswert, um Essensrueckgaben zu vermeiden.

endlich hilfe!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hätte nie gedacht, dass ich mich in einem krankenhaus so wohlfühlen könnte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (fachlich auf dem neuesten stand; keine befehle, sondern therapievorschläge!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine belastung durch papierberge)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganzheitlicher therapieansatz; gute atmosphäre; patient ist mensch und keine nummer;
Kontra:
Krankheitsbild:
chronischer schmerzpatient (trigeminusneuralgie)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

nach zwei kieferoperationen bin ich mit einer trigeminusneuralgie geplagt. zahlreiche ärzte und medikamente wurden probiert, doch der schmerz bestimmte den alltag. in einer intensiv-schmerztherapie in vogtareuth sollten nun neue wege gefunden werde. erste überraschung: beim erstgespräch mit dem chefarzt wollte der nicht wie üblich sofort alle mrt-bilder und berichte sehen, sondern erst mal hören, wie es mir geht. eine ganze stunde lang! danach gab es eine überzeugende doppelstrategie: einerseits medizinische überprüfung und ergänzung aller bisherigen diagnosen und therapien, inklusive tablettenumstellung, die positive effekte hatte. andererseits wurden zahlreiche angebote gemacht, die halfen den eigenen körper (für schmerzpatienten oft der feind, der schmerzen produziert) zurück zu gewinnen. physiotherapie,psychotherapie, logopädie, feldenkrais, das alles war perfekt aufeinander abgestimmt und hat eine erste schmerzreduzierung durch entspannung bewirkt. ein wirklich überzeugendes konzept, bei dem viele therapeuten an einem strang gezogen haben! gesundheitsfördernd war auch das hervorragende essen, das engagierte personal und die abgelegene lage. zur weiterbehandlung wurde ich nach dieser ersten intensiv-behandlung an die schön-klinik berchtesgadener land weiterverwiesen. die formalitäten wurden mir vom sozialdienst fast komplett abgenommen, so dass eine weiterbehandlung reibungslos klappte. ein sehr überzeugendes konzept, bei dem in ca. 10 tagen eine erste analyse und therapie erfolgt und danach eine vertiefung in der jeweils passenden klinik. ich habe meine weite anfahrt von 500 kilometern nicht bereut!

Zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (zu laut zum Erholen nach Eingriff, weil manche Patienten bis weit nach Mitternacht Besuch haben dürfen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gut gelauntes, fürsorgliches Personal
Kontra:
Manchmal ganz schön laut
Krankheitsbild:
LWS Facettengelenksarthrose
Erfahrungsbericht:

Kann keine der schlechten Bewertungen bestätigen. Ein paar Mankos gibt es bei genauerem Hinschauen immer. Wichtig ist doch, dass das Personal kompetent und freundlich ist. Und das war bei meinem Aufenthalt ausnahmslos der Fall. Den Unterschied zwischen Kassen- und Privatpatienten merkt man in dieser Zeit doch überall, gerade in den Arztpraxen. Wieso sollte das in einem Krankenhaus, das ja auch gewinnoptimiert arbeiten soll, nicht so sein? Wenn es einem wichtig ist, kann man sich ja ein Ein- oder Zweibettzimmer nehmen.

Ich würde wieder hingehen!

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamte Klinik einschließlich Ärzte- und Krankenhauspersonal
Kontra:
nichts feststellbar
Krankheitsbild:
Bypass-OP (5 Stück)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 10.06.2014 fand bei mir die nötige OP statt. Dabei erhielt ich 5 Bypässe. Nach der OP konnte ich nach dem Aufwachen die Intensivstation schon nach rund 2 Stunden verlassen, nach genau 7 Tagen war ich wieder zu Hause.
Von der Aufnahme über die nötigen Voruntersuchungen, die OP und die anschließende Zeit auf der Herzstation E, ich kann dem gesamten Personal nur meine höchste Anerkennung aussprechen, es gab von meiner Seite keinerlei Beanstandungen oder auch nur die kleinste Kritik.
An die beiden Chefärzte Dr. Schütz und Dr. Hohe bis zum gesamten Personal mit dem ich zu tun hatte: Danke, machen Sie weiter so.
Falls nochmals so ein Termin notwendig wird - ich versuche auf jeden Fall wieder dorthin zu kommen.

Erfolgreicher Ersatz der Aortenklappe

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herzschrittmacher nicht erwartet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende medizinische Betreung vor, bei und nach der OP
Kontra:
Kein Anlass zur Klage
Krankheitsbild:
Aortenklappenstenose, Aneurysma der Aorta dahinter
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Den ersten Eindruck von einer Klinik bekommt man bei der Aufnahmeprozedur: In Vogtareuth wurden die verwaltungstechnischen Notwendigkeiten sehr freundlich und kompetent abgewickelt, es gab bis zur Entlassung zu keinem Zeitpunkt Grund zur Klage über die Verwaltung. Auch eine Mitarbeiterin der Sozialstation war während des Behandlungszeitraums immer ansprechbar und hat auch die Vermittlung eines Rehaplatzes organisiert.
Die dann folgende medizinische Betreuung durch das Team unter der Leitung von Prof. Dr. Schütz und Dr. Hohe kann nur mit höchsten Prädikaten charakterisiert werden. Die bei mir erforderliche Operation am 2. Dez. 2013, der Ersatz der Aortenklappe (Öffnung der verkalkten Aortenklappe 0,5 qcm) und Ersatz eines Stücks der Aorta, verlief gefühlt problemlos. Die nachfolgende Betreuung auf der Intensivstation und später auf der Normalstation war medizinisch effektiv, besonders, was die Schmerzbehandlung und Wundversorgung betraf. Besonders hervorheben möchte ich die menschliche, manchmal liebevolle Betreung und Zuwendung durch die Schwestern und Pfleger. Hervorzuheben war auch ein Pfleger im Nachtdienst, der nicht nur nachschaute, ob der Patient noch schnauft, sondern der sich die Zeit für ein manchmal sehr einfühlsames Gespräch nahm. Leider war eine nicht erwartete Folge der OP, dass ich nunmehr als AV-Block3-Patient zeitlebens einen Herzschrittmacher tragen muss, da während der OP ein wichtiger Lebensfaden, nämlich die Verbindung zwischen AV- und Sinusknoten, durchtrennt wurde. Dies komme angeblich bei etwa jeder dritten OP dieser Art vor, da diese wichtige Verbindung mehr oder weniger eng an der Aortenklappe vorbeiläuft und chirurgisch nicht darstellbar ist. Hier hat mir Dr. Hohe sehr einfühlsam über die erste Niedergeschlagenheit hinweggeholfen.
Nach 11 Tagen wurde ich entlassen mit der Vorstellung, im Falle einer weiteren Herz-OP mich wieder diesem hervorragenden Team anzuvertrauen. Übrigens: Sportabzeichen (Gold) in 2014, Joggen 5-10km wie vorher.

Immer wieder gern

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Doktor, Stationspersonal, Alle anderen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hangelenkschmerzen
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient im angeschlossenem Versorgungszentrum bei Dr. Witthaut. Nach sehr guter für/wieder Aufklärung haben wir uns dann für eine Handgelenksarthro entschieden.
Hier war alles einwandfrei. Schwestern, Pfleger, Anästhesie, Hygiene im Bett oder Bad... nix auszusetzen. Sogar die Frühstückssemmel wurde mir gestrichen.

Einzig negativ war, dass ich mein Parkticket zahlen musste als stat. Patient und dass ich trotz Ankündigung auf der HP nur auf Nachfrage Wlan bekommen hätte. Das solls aber auch schon gewesen sein. Ansonsten 100% Weiterempfehlung.

War als Bkkler in der Comfortstation.

Sehr zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gesamter Aufenthalt
Kontra:
Krankheitsbild:
Daumenamputation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner Daumenamputation Samstag nachmittags kam ich in die mir nur vom hören-sagen bekannte Klinik.
Die Notfallversorgung und die anschließende OP, vom Chefarzt persönlich, wurde in einer fürsorglichen und freundlichen Atmosphäre durchgeführt. Auch mal ein lockerer Spruch vom Arzt oder vom Narkosearzt trugen positiv zu meiner Ablenkung bei.
Anschließend auf der Station war ich alleine im Zimmer. Das Personal war während des gesamten Aufenthaltes sehr freundlich und hilfsbereit, Danke.
Die Formalitäten wurden am Montag zügig erledigt und nach kurzer Behandlung im CVZ wurde ich noch vor Mittag entlassen.
Auch die Nachsorge im CVZ wurde immer freundlich, gründlich und termingerecht durchgeführt.
Zusammenfassend war der Aufenthalt sehr angenehm.

Jetzt, nachdem ca. 3 Monate ins Land gegangen sind, bin ich von der Qualität der Operation noch mehr überzeugt, da mein verbleibender Daumen schon wieder zu 95 % einsatzbereit ist und auch optisch wieder einigermaßen ansehnlich ist.

Häufig habe ich auch schon gelesen, dass Klinikpersonal unfreundlich ist. Dies kann ich in meinem Fall definitiv nicht bestätigen, wobei ich auch das Sprichwort "So wie ich in den Wald hineinschreie, so kommt es auch zurück" beherzigt habe. Ferner sollte man immer bedenken, dass die jeweilige Person noch mehr Patienten zu betreuen hat und nach x-Stunden einfach am Ende ist.

Ich liebe diese Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität, Betriebsklima, Teamgeist
Kontra:
Ländliche Lage
Krankheitsbild:
Orthopädie - Hüftgelenk
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin selbst Mitarbeiter der Klinik. Alle Mitarbeiter und deren Familien können sich kostenlos als Privatpatient behandeln lassen. In diesem Jahr war es bei mir soweit, ich war selbst Patient in der eigenen Klinik.

Da ich weiß, dass in Vogtareuth die Qualität stimmt, habe ich mich auch selbst dort behandeln lassen, und nirgendwo anders. Ich hatte zunächst ziemliche Angst vor dem Eingriff, da ich noch nie operiert wurde. Doch dann war ich begeistert, wie gut ich als Patient aufgehoben war. Von Aufnahme, über Station, Anästhesie, OP bis zur ambulanten Reha - es war einfach toll, mit welcher Professionalität UND Herzlichkeit das Team mich behandelt hat. Ich würde meine gesamte Familie jederzeit hier behandeln lassen.

DANKE für eine gute Behandlung und einen tollen Arbeitgeber!

sehr gute Therapie für meinen Enkel

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal kümmert sich wunderbar um ihn
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

mein ein jahr alter enkel ist nach einem schweren sturz mit Kopfverletzung schon zum zweiten mal in der schönklinik auf Reha. ich sehe ihn da in sehr guten Händen. Die Therapheuten kümmern sich sehr gut um ihn. Ich denke es wird nicht die letzte Reha für ihn in der Schönklinik sein. ein grosses Lob an alle.

Mängel die man beseitigen kann

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013,2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sehr freundliches,u.Hilfsbereites Pflegepersonal
Kontra:
Unmögliche Hygieneverstösse
Krankheitsbild:
Lendenwirbelsäulen ,-und Halswirbelsäulen op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich ja schon das 2.mal in der Klinik operiert wurde, möchte ich mich jetzt mal äussern: Die fachkomptenz der Ärzte und Schwestern ist sehr hoch.Die Freundlichkeit des pflegepersonals ist überdurchschnittlich lobenswert. Essen ist gut, und reichlich. Grosses manko ist leider die UNHYGIENE bei der Zimmerreinigung!! Die Bäder wurden wohl schon längere zeit NIE grundgereinigt.Man traut sich kaum mit blosen Beinen in die Dusche!!!!!.EINFACH UNMÖGLICH!!!!!.

Alles super

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung in Intensivstation außergewöhnlich liebevoll
Kontra:
Krankheitsbild:
Einblutung im Gehirn nach Sturz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflegepersonal sehr kompetent, freundlich und zuvorkommend.

Die Wunderklinik in Vogtareuth!!!!!!!!!!!!!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Kann ich jeden Herzkranken nur Empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (In meinem ganzen leben konnte ich mich noch nie so mit einem Arzt unterhalten.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Medizinische Betreuung eins A spitze)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Beanstandung)
Pro:
Die beste Klinik die ich mir vorstellen kann. Herrvorragend
Kontra:
keine negative Bewertung
Krankheitsbild:
Schwerer Trikuspitalklappenfehler. Mitralklappe wurde schon Operiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde 1998 mit Erfolg an der Mitralklappe Operiert.Seit nunmehr ca.2 Jahren litt sie verstärkt unter Atemnot und Wasseransammlung in Beinen Armen den ganzen Körper.Trotz jährlicher Herzuntersuchung bei einem Kardiologen stellte der Arzt keinen Bedrohlichen Befund.Da ich es nicht länger mit ansehen konnte, meldete ich meine Frau in einer Herzklinik an um wenigstens etwas gegen die Wasseransammlung im Körper zu tun.Bei der eingehenden Untersuchung stellte der Arzt einen hochgradigen Herzklappenfehler der Trikuspitalklappe fest.Der Arzt bemerkte aber gleichzeitig,daß diese Operation sehr risikoreich ist und die Klinik diese Art der Operation nur ungern macht.Nach dieser Feststellung war für mich die Klinik erst einmal gestorben.Im Internet suchte ich dann verzweifelt nach einer Klinik und stieß auf die Schön- Klinik in Vogtareuth zu welcher ich sofort vertrauen hatte.Warum es so war kann ich nicht sagen.Ich schrieb über Internet eine kurze Schilderung über die Krankengeschichte meiner Frau.Schon am nächsten Tag kam ein Anruf von der Klinik vom Herrn Dr. Hohe dass diese Operationen in ihrer Klinik zum Alltag gehören.Sofort schickte ich alle Unterlagen zu und in sehr kurzer Zeit bekam meine Frau einen Operationstermin.Zur Klinik:Schon von aussen kein häßlicher monströser Betonklotz sehr vertrauenerweckend.Die Aufnahme freundlich und zuvorkommend das ganze Personal von der Putzfrau über die Krankenschwester bis hinauf zum Herrn Prof.Dr.Schütz mit Ärzten, ein Traum von einer Klinik, man fühlt sich wie in einer großen Familie so etwas habe ich in einem Krankenhaus noch nie erlebt und ich kenne durch die vielen Krankheiten meiner Frau viele.Am Montag nach der Aufnahme wurden schon gleich alle nötigen Untersuchungen gemacht mit Arztgespräch wo man auch einmal Fragen stellen durfte und bis ins letzte aufgeklärt wurde.Gleich am nächsten Tag die Operation die sehr gut verlief ich konnte noch am selben Tag mit dem Arzt sprechen der die Operation vornahm wo gibt es das.

sie kommen als kranker und gehen als gesunder ...

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetentes ärzteteam
Kontra:
essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
mitralklappenrekonstruktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Prof. Dr. Schütz und Oberarzt Dr. Ramadan haben bei der Rekonstruktion meiner Mitralklappe ganze Arbeit geleistet. 2 Wochen nach der OP fühle ich mich schon wieder ganz fit, allerdings noch mit leichten Rückenschmerzen. Nach dem Eingriff war ich einen Tag auf der Intensivstation und wurde dann gleich auf die "normale" Station verlegt. Das Pflegepersonal war sehr nett und hilfsbereit. Dort hat man auch gleich mit einem leichten "Training" angefangen. Aufstehen, herum gehen, Rad fahren und Treppen steigen. Auch duschen war kein Problem. Prof. Schütz und Dr. Ramadan haben mich in den Tagen darauf regelmässig besucht und sich nach meinem Befinden erkundigt. 8 Tage nach dem eingriff wurde ich entlassen, nun warte ich nur noch auf den beginn der Reha ...

Empfehlenswert.

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ich vollstes Vertrauen in diesen Team.
Kontra:
Krankheitsbild:
Bybass gelegt.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde 7/2009 am Herzen operiert.
Durchgeführt wurde der Eingriff vom damaligem
Oberarzt Dr. Hohe.
Ich habe nur die besten Erinnerungen an diese
Klinik. Es gibt absolut keinerlei Beanstandung.
Ich kann diese Haus nur bestens empfehlen.

mangelhafte ärztliche Betreuung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Arzt gefrustet und überfordert
Krankheitsbild:
chronisches Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung läßt sehr zu wünschen übrig. Stures abarbeiten des von Kassen vermutlich vorgegebenen Programms. Hatte nicht den Eindruck daß Mediziner Physiotherapeut u. Psychologin gemeinsames Konzept entwickeln. Gefrusteter Arzt läßt nur seine Meinung gelten. Gruppengespräch zwischen Patient und allen beteiligten Fachbereichen wär sinnvoll wurde leider nicht angeboten. Med. Diagnostik äußerst mangelhaft!

Sehr enttäuschend

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Hilfe bei Schwierigkeiten im Ablauf)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Belegarzt war ok)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (neurologisch vollkommen unzureichend)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schwestern auf der Station und Belegarzt
Kontra:
Behandlung bei Schwierigkeiten und auch im Kritikfall
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die OP durch den Belegarzt war in Ordnung. Doch die Versorgung vor der OP im "Vorbereitungsraum" war ziemlich unpersönlich und vor allem schmerzhaft. Dies hätte mir vorher erklärt werden sollen. Es kam während des Aufenthaltes von rund einer Woche zu einigen "Zwischenfällen", die mich heute noch sehr belasten und meine Genesung massiv verzögern. Doch leider kümmerte sich niemand dort um mein Anliegen und ich wurde einfach "überrumpelt" mit Massnahmen, die vorher nicht besprochen wurden.
Die Hygiene in den Zimmern und auch massiv im Bad ist vollkommen unzureichend. Während einer Woche Aufenthalt wurde der WC Aufsatz NICHT gereinigt. Meine Familie sah sich gezwungen, selbst die Brille zu putzen! Unglaublich. Die Schwestern waren alle durchweg sehr sehr nett und zuvorkommend. Wirklich ein + Punkt! Doch z.B. die Mobilisierung nach OP erfolgt nach Schema F und es wird keinerlei Rücksicht auf den Patienten genommen. An dem Tag nach OP muss man das können und an dem Tag das. Ob das nun tatsächlich auch ging... kein Interesse von Seiten der Therapeuten. Auch der massive Unterschied zwischen Privatpatienten oder Patienten aus den arab. Emiraten und "Otto-Normal-Verbraucher" ist erheblich! Ich bin - milde gesagt - entsetzt über die Vorgehensweise und Abhandlung der Patientenkritik!

Hervorragende Behandlung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Professionelle Ärzte und Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass Op bei KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente Behandlung und Betreuung in der Herzchirurgie.

Stationäre Schmerztherapie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Speisesaal, Einzelzimmer
Kontra:
Junger Arzt auf der Neuro
Krankheitsbild:
Zustand nach Polytrauma
Erfahrungsbericht:

Stationäre Schmerztherapie: Nach 8 fachem Beckenbruch und 3 facher Wirbelsäulenfraktur und wiederaufgetretenen Schmerzen, wurde mir die Klinik empfohlen. Sofort wurde die Verdachdsdiagnose bewusstseinsferne somatoforme Schmerzstörung gestellt und ich wurde an die Psychosomatik überwiesen. Ich trat die Behandlung nicht an. Nach einem MRT Termin, den ich mir selbst "verschrieb" kam ein großer Bandscheibenvorfall heraus. OP, Infiltrationen und Ibuprofen bei Bedarf haben mich schmerzfrei gemacht. Der junge Arzt damals war sehr unfreundlich. Die Oberärztin, die leider im Urlaub war, war jedoch genau das Gegenteil. Ausgesprochen freundlich- schade dass ich zur falschen Zeit in die Klinik kam.

ein Super Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte,Schwestern,Zimmer,Essen, einfach alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Menigiom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meningiom im November 2013 einen Marathon bei Krankenhäusern in München
Großhandern, rechts der Isar, usw. mit dem Ergebnis, das meine Frau überall wie ein kaputtes Auto behandelt worden ist, keine Menschlichkeit kein Gefühl für Menschen und ein Aufklärungsgespräch wie von einen Zettel abgelesen wir kamen uns vor wie dreck als Kassen Patient von Großhadern wurde uns 2-mal der Termin abgesagt und um 3 Wochen verschoben
24 Stunden vor dem Termin!
Als wir völlig verzweifelnd durch einen bekanten in die Schön Klinig kamen. ich kann nur sagen das war unbeschreiblich wir hatten um 2 Uhr einen Termin und kamen ohne Wartezeit dran, dass Gespräch mit dem Arzt wahr ein Traum wir fühlten, uns sofort sehr wohl und meine Frau wurde wie ein privat Patient behandelt das Zimmer, Essen alles Super
der OP ist super verlaufen die Schwestern und Ärzte sind unbeschreiblich gut
in dieser Klinik ist man in besten Händen ich bin der Schön Klinik sehr dankbar ich kann das nicht in Worte fassen für uns kommt keine andere klink mehr infrage da ist man noch ein Mensch und keine Nummer.

Ich fühlte mich ernstgenommen mit meinen Ängsten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich konnte nachfragen, wenn etwas nicht verständlich war)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (über die Kardiologie hinaus wurde auch noch ein Hautauschlag behandelt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die Fähigkeit, sich auch auf die Angehörigen einzustellen
Kontra:
Krankheitsbild:
Bypass
Erfahrungsbericht:

Egal in welchem Stadium sich mein Mann vor, während und nach der OP befand, es kam immer ein aufmunterndes Wort oder eine liebe Geste seitens der Ärzte oder der Schwestern/Pfleger.

Ich hatte nie das Gefühl zu stören oder nervende Fragen zu stellen, statt dessen wurden meine Fragen zu jeder Zeit ruhig, kompetent und vor allem verständlich beantwortet.

Gerade das Pflegepersonal verdient eine dickes Lob dafür, wie sie mit ungeduldigen Patienten und deren Frauen umgeht, nämlich mit viiiel Geduld - Respekt
DANKE AN ALLE

Renovierung erforderlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schlechte Betten u. Hygienemängel im Zimmer u.Bad)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Keime in der OP Narbe, dadurch Wundheilungsstörung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
kompentes Ärzteteam
Kontra:
Weder Schwestern noch Ärzten fielen Hygienemängel auf!
Krankheitsbild:
Wirbelsäulen OP-Patient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

1. kompetente Ärzte u. zum Großteil freundliches
Pflegepersonal
2. großer Mangel an Hygiene in Zimmer und Bad!
In 5 Wo. Klinikaufenthalt wurde nur einmal -
und das erst nach Reklamation durch Besucher -
das Zimmer und das Bad gründlich geputzt. Im
Bad und im Zimmer befanden sich Hygienebehäl-
ter ohne Deckel. Obwohl in diese Behälter be-
nutzte Einlagen etc. hineingeworfen wurden.
Auch nach Reklamation durch Patienten, wurden
diese nicht ausgetauscht. Gegen Silberfisch-
befall im Bad wurden Köderfallen ausgelegt.
3. Die Betten sind für Wirbelsäulen-OP-Patienten
völlig ungeeignet! Die Matratzen sind viel zu
dünn! Man hat das Gefühl man liegt direkt auf
dem Lattenrost! Auch die für frisch operierte,
notdürftig eingelegte dünne Schaumstoffunter-
lage, ändert daran nichts; da diese ruscht u.
Falten wirft, was für frisch operierte
Patienten die sich nicht selbst bewegen können
sehr unangenehm ist!
4. 2 Patienten in einem Zimmer mit verkeimten OP-
Narben, die eine Nach-OP erforderlich machten.
Das gibt mir aufgrund der Hygienischen Umstän-
de zu denken.
Faxit:
Eine Renovierung der Räumlichkeiten und eine
bessere Kontrolle der Hygienischen Verhält-
nisse ist dringend erforderlich!
Um seinem guten Ruf als Klinik gerecht zu wer-
den, sollte das Wohl des Patienten - auch des
Kassenpatienten - im Vordergrund stehen; und
dazu gehört nun einmal gute ärtzliche Ver-
sorgung, Pflege und Hygiene in den Räumlich-
keiten!

finger weg

Kindermedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zuviel geredet wenig getan...))
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wenig Antworten,bzgl. der Beratung der Eltern,zum Teil sehr "Voreingenommen")
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Diagnostik in Ordnung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
sehr freundliche Therapeuten(Logo,Ergo,Physio)Umgang mit Kindern vorbildlich
Kontra:
vieles
Krankheitsbild:
ADHS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-ca 3 wöchige (Teilstationär-Tagesklinik)Aufenthalt zur Diagnostik des Kindes,ich als Begleitperson anwesend.
-Positiv ist zu bewerten:Sozialdienst-Beratung,Diagnostikverfahren d.Ergo,Logo,KG
-wenig Aussagen und Beratung bzgl. neuere Behandlungsmöglichkeiten d. ADHS;keine angemessene ärztliche Beratung(die Ärztin haben wir zu Aufnahme und z. Entlassungsgespräch gesehen/gesprochen
-Psychologische Beratung(insgesammt sehr bemüht,aber auch hier keine individuelle Beratung,vorgefertigte Meinungen,die Aussagen d. anderen Stellen(z.B.Schule)überwiegen....Klartext:wird nur das Gesehen,was man sehen möchte...)
-Besetzung d. Aufnahme-Tagesklinik Klartext:Fehlbesetzung...frech,unfreundlich,auf Fragen und Beschwerden wird "gegrinst"
-Pflegepersonal:keine Beanstandungen
-Heilpädagogisches Spiel/besser ausgedrückt "Kinderbetreuung" nicht Kindgerecht...Arrogant,Unfachlich,Umgangsformen mit Angehörigen erschreckend

Eindrücke:Empathiefähigkeit fehlt,Umgang mit Angehörigen (auch zum Teil Seitens d. Ärzte)"unmöglich",die Tagesklinikräume schmutzig und viel zu Eng für Begleitende Angehörige,ich als Krankenschwester empfehle die Tagesklinik nicht mehr.Kann aber berichten das diese vor Jahren für mich eine der besten Tageskliniken war.

Absolute empfehlenswert!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Empfehl ich gerne weiter)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jederzeit ausführliche Gespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (absolut auf den Patienten eingehend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super! Selbst um Anschluss-Reha wurde sich KOMPLETT gekümmert)
Pro:
Ärzte, Schwestern, Physiotherapeuten, Sozialdienst
Kontra:
kein Kaffee für Kassenpatienten tagsüber!!!!!!
Krankheitsbild:
Bandscheibenprolaps LWK5/SWK1 mit Radikulopathie S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde als Akut-Patient aufgenommen wegen extremster Schmerzen und konnte nach 10 Tagen die Klinik absolut schmerzverringert wieder verlassen.
Und das Schönste: Das Ganze OHNE OP!!!
Stattdessen erfolgte eine Facetteninfiltration und ganz viele Behandlungen.
Hier möchte ich nochmal danke sagen an Dr. Weidmann und alle um ihn rum, die für mich tätig waren (Schwestern, Physiotherapie, Sozialdienst). Man bekommt das Gefühl, als ob man ein Privatpatient wäre.
ABER: Heutzutage sollte es schon Standard sein, das JEDER Patient tagsüber Kaffee bekommt und nicht nur Privatpatienten! In den meisten Kliniken stehen hierfür Automaten zur freien Verfügung!
Auch das Essen ist sehr gut, nur könnte man hier mit genaueren Abfragen noch etwas verbessern. Ich hätte z.B. keine Butter gebraucht, aber 1 Marmelade mehr. Wenn sowas individuell abgefragt würde, könnte auch die Entsorgung von Lebensmitteln vermindert werden!
Am WE kam das Mittagessen leider verspätet und fast kalt, aber das scheint aufgrund verringertem Personal leider nicht anders möglich :-(

Unmöglich

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Vieles
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unprofessionell und Unstrukturiert, das sind wohl die beiden dinge die am meisten auffallen in dieser Klinik.
Auskünfte werden gar nicht oder nur mangelhaft erteilt, selbst bei mehrmaligen Nachfragen. Selbst die Aufname ist ein einziges durcheinander, man rennt von einem Zimmer ins andere und das über verschiedene Stockwerke.
Krankenschwestern desorientiert und überfordert selbst mit Kleinigkeiten. Hier wird sich noch im alten Licht von vor vielen Jahren gesonnt. Langsam wird's aber ziemlich dunkel für diese Klinik. Aber solange die Arabischen Patienten Geld bringen.......
Alles in allem kein Krankenhaus in dem man wieder gesund wird, eher eines das man am besten meidet.

unzurechnungsfähig

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
null
Kontra:
null
Krankheitsbild:
Behinderung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Essen könnte besser sein. Für weitere Beschwerden würde hier nicht genug Platz sein,so viel ist es. Dieses kkh sollte weniger damit beschäftigt sein sich gross und sehr gut in der welt zu behaupten, lieber daran arbeiten es zu verbessern. Alles hier nur abzockerei. Hab hier sehr viele leute schlecht reden gehört was sich nach langem aufenthalt hier bestätigt hat. Zitat: ich habs überlebt, das ist ja schon mal ein anfang für die klinik sie nicht ganz in den Dreck zu ziehen.

Gesamtbild klinik- katastrohe. Sag nur nebenbei arme kinder

1 Kommentar

MJohannsen am 02.10.2013

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

ich bin in der Klinik zuständig für Lob und Tadel. Voll Interesse habe ich Ihre Bewertung gelesen. Sehr gern möchte ich mich mit Ihnen in Verbindung setzen, um zu erfragen, womit Sie während Ihres Aufenthaltes bei uns nicht zufrieden waren. Sie können mich gern über das Internetformular unserer Klinik anschreiben und ich werde mich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank und freundliche Grüße

Ein voller Erfolg

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Aug. 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mir wurde sehr geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich wußte dank Aufklärung immer über alles bescheid)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sind halt Profis...)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (haben sich echt gekümmert...)
Pro:
Operateur, Personal, Behandlung, Pflege...
Kontra:
Wollwürste, warmer Leberkäs...
Krankheitsbild:
Hüft tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bin rundum zufrieden... Danke an alle Mitarbeiter und Ärtzte der Schön Klinik Voktareuth

Nicht empfehlenswert!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Der Blick auf den Garten der Privatpatienten
Kontra:
Keine Aufklärung durch die behandelnden Ärzte
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LWS und Osteochondrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann keine Empfehlung für die Klinik aussprechen, da meine Fragen und Schmerzen überhaupt nicht Ernst genommen wurden. Mein betreuender Arzt hat mich über die Risiken und Nebenwirkungen sowie die schmerzhaftigkeit und den Sinn der therapeutischen bzw. diagnostischen Verfahren nur marginal aufgeklärt, ich wusste bis zuletzt nicht, ob ich z.B. die Facetteninfililtration jetzt als Therapie machen sollte oder sie der Diagnose diente. Ich bin zur Abklärung meiner Schmerzen in der Klinik gekommen und wollte nicht sofort wieder mit Schmerzmitteln o.ä. abgefüllt werden. Doch wer in dieser Abteilung keine Schmerz-, Schlafmittel oder Psychopharmaka einnehmen möchte, wird gleich als "schwieriger Patient" gebrandmarkt (Originalzitat Arzt). Und wer dann noch höflich (!) nachfragt, aus welchem Grund man eine Facetteninfiltration machen möchte, die wirklich sehr schmerzhaft ist und eine Schmerzlinderung von gerade mal einigen Stunden mit sich bringt, wird von einem zweiten Arzt mit den Worten "selber Schuld, wenn sie sich nicht operieren lassen wollen" im Gang beschimpft. Entschuldigung, dass ich als Kassenpatient auch noch Fragen stelle, aber ich bin mit großen Hoffnungen in die Klinik gekommen, da sie auf ihrer Homepage wunderbare Worte über ihre diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten geschrieben haben. Doch bei mir (vielleicht weil ich Kassenpatient bin?) haben sie nichts anderes gemacht, als unsinnig teure Therapiemethoden an mir auszuprobieren, ohne mich wirklich darüber aufzuklären, was die Therapien für einen Nutzen haben sollen (denn ich hatte keine akuten Schmerzen mehr, sondern wollte meine chronischen Schmerzen abklären lassen). Ich bin mit mehr Schmerzen aus der Klinik entlassen worden, als ich gekommen bin - das kann doch wohl nicht der Sinn einer stationären Behandlung sein?
Eine Schulung in Empathiefähigkeit wäre für viele Ärzte dort empfehlenswert!

1 Kommentar

MJohannsen am 02.10.2013

Sehr geehrt Patientin, sehr geehrter Patient,

ich bin in der Klinik zuständig für Lob und Tadel. Voll Interesse habe ich Ihre Bewertung gelesen. Es tut uns leid, dass Sie mit dem Aufenthalt nicht zufrieden waren, da die optimale Patientenversorgung für uns als Klinik / als Dienstleistungsunternehmen die oberste Priorität besitzt. Ich möchte mich sehr gern mit Ihnen persönlich unterhalten, um Ihre angeführten Punkte im Detail zu erfragen.
Sie können mich gern über das Internetformular unserer Klinik anschreiben und ich werde mich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank und freundliche Grüße

Stefano

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen das wenn alle krankenhäuser so sind.............dann gibt kein problem mehr .
Freundlichkeit, professionell.................achso schon zwei mal war in ein Schöne Klinik und bin sehr zufrieden

An Unprofessionalität nur schwer zu übertreffen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es fand quasi keine Beratung statt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
Beratung, Betten, Betreuung, Ausstattung
Krankheitsbild:
Kreuzbandplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Tag vor der OP musste ich bereits vorstellig werden für die Voruntersuchung. Diese erwies sich schon als sehr chaotisch. Dies wäre jedoch nicht so schlimm gewesen. Ich möchte nur kurz und Stichpunktartig aufführen was in diesem KH so vorsich geht:
- mein knie wurde nach der OP NICHT physiotherapeutisch betreut, es wurde nicht bewegt, keine Lymphdrenagen; die Physiotherapeutin war am ersten Tag nach der OP nur kurz da und scheuchte mich aus dem Bett, das wars auch schon
- Eisbeutel gab es tatsächlich nur auf Nachfrage, hier kam keiner auf die Idee aufgrund der OP mal einen anzubieten
- Es wurde einem nicht gezeigt wie man richtig mit den Krücken zu gehen hat (ist ja total unwichtig)
- bei Nachfrage wann ich denn nach Hause gehen kann, kam von der der Schwester nur "Sie haben doch gesagt, dass sie heute gehen dürfen... Ich weiß das nicht" da musste ich dann darauf hinweisen mal einen Blick in die Unterlagen zu werfen was denn nun vermerkt sei. ES IST WIRKLICH EINE KATASTROPHE
- veraltete Betten, nach eigenen Aussagen nur etwa 20 Prozent elektrische Betten und das wirkt sich auch 1 zu 1 auf die Orthopädieabteilung aus (man kann ja so gut aus dem Bett springen um es zu verstellen)
- Deffekte an den Betten
- die Türen der Zimmer und Bad/Toiletten lassen sich aufgrund der Architektur nur schwer öffnen und das in einer Orthopädieabteilung ( es sind Türen zum seitlich aufschieben mit schwergängigem Verschluss)
- Die Zimmer sind so klein dimensioniert, dass man nur mit Mühe die Beistellwägen in einem Doppelzimmer beim essen zu sich drehen kann ohne, dass sie sich verkeilen

Alles in allem ist dieses KH an Unprofessionalität nur schwer zu übertreffen.

Ich möchte aber auch sagen, dass das Essen gut war und die Schwestern zum größten Teil sehr freundlich waren nur sollten diese beiden Eigenschaften eher Kernkompetenz eines Restaurants sein und eine Klinik darüber hinaus noch weitere Expertisen besitzen.

3 Kommentare

Ferrioli am 06.09.2013

Schön Klinik Harthausen war speziel für Orthopädie

  • Alle Kommentare anzeigen

Ärztlich TOP / Oprganisation usw. FLOP

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Ärztliches / Pflegerisches Wissen und Engagement
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Epilepsie (1 x pro Jahr)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Folgendes zur Info:
TOP:
- Medizinische und pflegerische Versorgung und Information

FLOP:
- Essen insbesondere für Kinder mässig und nicht immer artgerecht. Bei Untersuchungsterminen wird willkürlich irgendein Essen geliefert. Im gesamten Ort gibt es nur eine mässige Pizzeria die erst Abends öffnet sowie eine Gaststätte mit minimaler Karte die an den meisten Tagen aber auch erst um 16 Uhr öffnet.
- Essen muss sich jeder selbst auf dem Flur holen und das Geschirr wieder selbst wegbringen.
- Bett defekt und nicht verstellbar
- Fernseher nicht verfügbar da die wenigen vorhanden Geräte für die arabischen und russichen "Barzahler" reserviert sind.
- Fernseher im allgemeinen Aufenthaltsraum generell nur ab 20 Uhr nutzbar. Patienten müssen sich darum "prügeln" welches Program geschaut wird.
- Zugesagtes WLAN gibt es nur im Empfangsbereich also nicht für bettlägrige Patienten
- Ausser in wenigen Ecken keinerlei Handyempfang
- Patienten (Privatpatienten) werden aus ihrem Zweitbettzimmer mit Nasszelle ausquartiert in eine Kammer mit Etagenbad da das Zimmer als Einzelzimmer für einen arabischen Patienten benötigt wird.
- Keinerlei Möglichkeit zur Beschäftigung. Klinik liegt in einem "Kuhdorf" abseits aller Möglichkeiten. Z. B. mein Sohn hatte pro Tag einen Arzttermin danach gähnende Langeweile. Ihm wurde empfohlen sich doch Krankengymnastik verschreiben zu lassen damit er etwas zu tun hat.

FAZIT:
Wir sind jeden zweiten Tag 600km gefahren um unseren Sohn zu besuchen da er echte Probleme damit hatte jeden Tag ohne jede Möglichkeit der Beschäftigung sinnlos auf dem Zimmer zu verbringen. Frage: Warum muss ein Kind bis Wochenanfang in der Klinik bleiben wenn Samstag und Sonntag sowieso keinerlei Behandlung erfolgt. Die Frage konnten die Ärzte auch nicht beantworten. Eine Entlassung am Freitag wurde aber verweigert. Ich habe ihn dann am Wochenende abgeholt. Stationsschwester: Sie können den Tag über machen was sie wollen aber nachts muss er wieder da sein. Usw.

1 Kommentar

MJohannsen am 02.10.2013

Sehr geehrt Patientin, sehr geehrter Patient,

ich bin in der Klinik zuständig für Lob und Tadel. Voll Interesse habe ich Ihre Bewertung gelesen. Es tut uns leid, dass Sie mit dem Aufenthalt nicht zufrieden waren, da die optimale Patientenversorgung für uns als Klinik / als Dienstleistungsunternehmen die oberste Priorität besitzt. Ich möchte mich sehr gern mit Ihnen persönlich unterhalten, um Ihre angeführten Punkte im Detail zu erfragen.
Sie können mich gern über das Internetformular unserer Klinik anschreiben und ich werde mich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Vielen Dank und freundliche Grüße

Super Krankenhaus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche Versorung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Kanal Spinalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik in allen Bereichen.

Beste Betreuung durch die Schwestern, nach eine Super Betreuung durch die Ärzte.

Einziger Wermutstropfen war das essen. Ich denk einmal es rangiert im bundesweiten Krankenhausdurchschnitt im Mittelfeld.
Aber man wurde satt und es ist kein Sternerestaurant.
Für Geniesser bietet das Haus die Schön lounge an.
Dies ist gepaart mit der Aussicht natürlich einzigartig.

Auf Grund des gesamten Umfeldes fällt es einem schwer das Haus nach 5 Tagen zu verlassen.

Grosses Lob noch einmal an die Ärzte die den Patienten in jeder Minute mit den notwenigen Informationen versorgten.

HWS- Foraminotomie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall HWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich werde für diese Klinik auch den weitesten Weg auf mich nehmen. Bin eine Behandlungsfehler- Patientin, aus einer anderen Klinik. Hatte dementsprechend Angst vor einer neuen OP an der HWS.
Fast jeder konnte sich an mich erinnern, weil ich schon mal dort war. Ging mit sehr starken Schmerzen in die Klinik. Schon am Tag nach der OP war ich happy, weil ich fast keine Schmerzen und Ausfälle hatte.
Ich kann alles nur loben, auch wenn manchmal das Essen nicht so ist, wie man es von zu Hause kennt. Aber das ist eine Klinik und kein Hotel.
Selbst als gesetzl. Krankenversicherter wird man hier als Mensch behandelt. Jeder hatte ein offenes Ohr und Zeit für die diversen Wehwehchen. Wenn Klinik, dann nur Vogtareuth!!
Hatte vor der OP meine Unterlagen hingeschickt, wegen einer evtl. Foraminotomie. Es wurde innerhalb kürzester Zeit zurückgerufen, ich solle einrücken. Also ab ins Taxi und auf die Piste 260 km fahren....

Diabetische Füße

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
die Fachliche Kompetens
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Dieabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mußte leider wegen meiner Diabetischen Füße erneut vom 14.02. bis 22.02 2013 die Schön-Klinik in Vogtareuth aufsuchen, bin schon Seit 1995 in dieser Klinik, bin immer wieder zufrieden von der Abteilung Gefäßchirurgie, sei es vom Pflegepersonal, den Oberärzten sowie dem Chefarzt Dr. Hamann.
Wenn erforderlich bekommen ich immer gleich einen OP Termin, selten das ich Warten mußte, die Küche ist mit dem noch immer selben Küchenchef gut, man kann sich nicht beklagen.
Es gibt zwar jetzt auch Internet Anschluss, nur ist das Anmelden noch zu Teuer für einen Normal Patienten oder Rentner 15 Std. 30,00 €
Zusammengefasst kann ich diese Klinik mit ruhigem Gewissen empfehlen.

Orthopädie Knie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (es hat sich alles verzögert und das nervt)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (welche Beratung?)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (OP verlief gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (wenn die OP verschoben wird und chaos entsteht nervt das)
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Belegsärzte
Krankheitsbild:
Arthroskopie Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme in die Klinik zieht sich zwar lange hin (ca. 2,5 Std) aber die Schwestern sind nett und bemüht. Wenn man am OP-Tag einrückt und ewig warten muss, ist es sehr langweilig und erst recht wenn man nicht weiss wann man drankommt zehrt es an den Nerven.
Nach der OP hatte ich keine Nachsorge durch einen Arzt.... es war keiner erreichbar und ich konnte die Klinik nicht wie mit meinem Arzt besprochen am Abend verlassen. Ich musste noch eine Nacht bleiben! Erst nach 24 Std. kam irgendein Arzt, und es wurde mir mit kurzen Worten mitgeteilt was gemacht worden ist. Man fühlt sich als nicht so wichtig, da es einem Gut geht und eh schon operiert ist.
Wenn sich Schwestern für die Situation entschuldigen müssen sagt das schon alles.
Das Frühstück war ok, aber das Mittagessen ist ein graus, mit dem Abendessen kann man leben........gut das es im Kiosk Pizza und gute belegte Brötchen gibt. Es ist nur sehr schade dass der Kiosk schon um 20.00 schliest. Und ein Kaffeeautomat wäre auch schön!

Sehr kompetentes und liebes Fachpersonal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Fachpersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüft O.P.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ic bin am 07.01.2013 in Vogtareuth Schön Klinik operiert worden und möchte mich auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei allen Ärzten, Krankenschwestern und Therapeuten die mich betreut haben bedanken. Sie waren alle sehr freundlich,zu jeder Zeit hilfsbereit und hatten immer ein offenes Ohr für alle Fragen die man hatte. Ich kann diese Klinik in Bereich Orthopädie nur weiter empfehlen und würde auch jederzeit wieder hin gehen.

Perfekter und optimaler Krankenhausaufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Würde jederzeit wieder nach Vogtareuth gehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine bessere OP Vorbereitung kann ich mir nicht vorstellen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die OP ist perfekt gelaufen, die Nachsorge war optimal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Keine Probleme, keine Wartezeiten)
Pro:
Tolle Ärzte, tolle Schwestern und Pfleger, Perfekte Organisation
Kontra:
Küche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei meiner Klappen OP war ich wirklich positiv überrascht, mit wie viel Umsicht und Ruhe hier gearbeitet wird.
Vor der OP wurde ich so umfangreich und offen aufgeklärt, daß man auch die Nachteile des eigentlich von den Ärzten favorisierte OP Methode erfahren hat, sodaß ich mich genau auf Grund dieses Gespräches mit dem Chefarzt für eine andere Methode entschieden hab.
Man hat sich auch im Nachhinein sehr viel Zeit und Mühe für die Patienten genommen. Die Chefarztvisite war auch kein 0815 Durchrauschen, sondern man hat sich Zeit für die Patienten genommen. Ich hatte auch niemals auch nur den Funken des Eindrucks, daß Personalmangel herrschen würde. Entlassen wurde man auch erst dann, wenn man wirklich fit genug für draußen bzw, die Reha war.
Neben den wirklich tollen und bemühten Ärzten, Pflegern und Schwestern bekam man bereits in der Intensivstation das erste Mal besuch von den Krankengymnasten, die mit einem das machten, was eben möglich und nötig war.
Die Dame vom Sozialdienst war ebenso bemüht, einem die optimle Reha Klinik zu beschaffen.
Der einzige kleine Wermutstropfen war die Küche. Das Brot erinnerte an Panzerplatten, das Fleisch an Leder. Ausreichend Milch für den Frühstückskaffee bekam man nur, wenn man sich die Milch vom Abendessen für den Morgen aufgehoben hat.
Das ist aber Jammern auf hohem Niveau!
Auch die hier ab und zu bemängelte Reinigung kann ich nicht nachvollziehen. Unser Zimmer war immer sauber, die Putzfrauen waren regelmäßig da.

Kardiologie kompetent, Pflegepersonal freundlich

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Hier besteht noch Potential zur Verbesserung)
Pro:
Eigentlich alles
Kontra:
Eigentlich nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2011 war ich anläßlich einer Bypass-OP in der Schön Klinik in Vogtareuth. Mein Kardiologe hat mir die Schön-Klinik empfohlen. Und da ich auch in dieser Gegend wohne hört man immer wieder positive Dinge über diese Klinik. Zumindest trifft das für die Kardiologie zu.
Ich kann nur positive Erfahrungen schildern. Das gesamte Ärzteteam um Prof. Schütz stellt sich individuell auf die einzelnen Patienten ein und nimmt ihnen einen grossen Teil der Angst vor den Eingriffen. Mich hat Oberarzt Frank Weinbrenner operiert. Vielen Dank, keine Probleme.

Mein besonderer Dank gilt auch dem Personal auf der gesamten Station. Immer hilfsbereit und jederzeit ein freundliches Wort für die Patienten.
Dieser Aufenthalt war eine durchweg positive Erfahrung.
Gutes Essen, Zimmer o.k.

Vom guten Ruf...................

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
das Essen
Kontra:
alles weitere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik scheint sich aus früheren Zeiten noch in einem guten Ruf zu sonnen.
Die Zeiten sind allerdings längst vorbei, oder man betritt die Klinik als
Privatpatient mit einem Koffer voll Geld.
Die Hygiene auf den Zimmern ist durchaus lebensbedrohlich. Eine Woche
keinerlei Putzaktionen, weder Toilette noch Betten. Es wird einfach nichts
gemacht. Und das in der heutigen Zeit.
Das Personal gibt sich wohl Mühe, aber weiß doch über nichts so richtig bescheid. Der Informationsfluß funktioniert überhaupt nicht.
Die Ärzte sind mit nicht alltäglichem überfordert und nehmen sich schon gar keine Zeit.

Wenn nötig, sofort wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Neurochirurgie ist nur zu empfehlen, Ärzte die sich für die Patienten Zeit nehmen und auch herausfinden, was einem fehlt und dieses dann efektiv therapieren. Der Klinikablauf ist gut organisiert, von der Anmeldung bis zur Station. Der Service ist sehr gut und als Privatpatient bekommt man noch ein paar Bonusschmankerl dazu, wie Zeitung, Obst, Saft......

Herz OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war am 08.10.2010 an die Aortenklappe operiert.
Ich kann nur positive Sachen sagen.Es war sehr gut.Personal war sehr nett und hilfsbereit.
Ärzte haben ganze Angst genommen.Vor allem der Chefarzt.
Solches Gefühl haben wir noch nicht gehabt.
Wenn was wieder wäre (ich hoffe nicht) werden wir sih wieder in Vogtareuth melden.
Es war einfach super!!!!!!

DIE Adresse für Kinder mit Epilepsie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: seit 2000   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besonderen Dank an die Oberärzte Dr. Kluger und Dr. Pieper)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ALLES!
Kontra:
nichts
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unser Kind hat eine behandlungsresistente Epilepsie und war breeits mehrfach stationär in Vogtareuth. Wir können nur Gutes über die Klinik berichten: die Ärzte fachlich sehr kompetent und menschlich extrem engagiert. Schwestern, Pfleger, Therapeuten, MTAs etc freundlich und hilfsbereit.

Das Ambiente in der Klinik als auch die Umgebung um die Klinik herum sehr schön. (Vogtareuth liegt in der Chiemseeregion!)

Man fühlt sich dort sehr gut betreut, menschlich und fachlich. Dafür haben wir gerne auch eine etwas weitere Anreise in Kauf genommen.

Leider ist unser Kind jetzt 18 Jahre alt und somit erwachsen und kann nicht weiter dort behandelt werden, was wir sehr bedauern.

Meine Erfahrungen in Vogtareuth

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Schwestern und Damen der Anmeldung
Kontra:
Organistion sehr schlecht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Unsere Tochter leidet an Epilepsie. Wir sind regelmäßig stationär in Vogtareuth. Da wir Privatpatient sind kommen wir in den Genuß einiger Vorzüge. 1 Wahlessen mehr zur Auswahl, Kaffe Kuchen, Zeitung, kostenloses Internet und Telefon, täglich frisches Obst.
Aber es gibt hier einige Kritikpunkte:
die Behandlungsabläufe sind sehr schlecht teilweise organisiert. Da es sich bei uns meist um geplante Aufdenthalte handelt, ist der Ablauf sehr schlecht geregelt. Wir nehmen an keinen Therapien teil, so das für uns der Aufenthalt sehr sehr langweilig ist. Wir sind hier zur medikamenteneinstellung und wissen nicht was wir tun sollen den ganzen Tag. Obwohl für theraiekids einiges angeboten wird.
Auch kommen die Mütter hier zu kurz. Haben wir Mütter doch oft sehr schreckliche Schicksale hinter uns. Leider gibt es wenig Angebote oder gemeinsame Gruppen zum Austausch. Hier ist die Eigeninititive sehr gefragt.
Die Abende wenn die Kinder schlafen sind für die Mütter sting langweilig.
Ja und was natürlich besonders erwähnenswert ist, ist die Sauberkeit in den Zimmern. Hier liegen Kinder mit Kopfoperationen. Aber steril und wirklich sauber ist es nicht. Unter den Betten wird nur ansatzweise geputzt. Vom rest will ich gar nicht erst schreiben.
Auch beim Essen muß ich mich fragen, ob es sich um einen gelernten Koch handelt.
Gestern abend gab es kalten Braten mit Meerrettich. Super! Für Kleinkinder!! Gehts noch!!!!
Oft sind es gerichte, die Kinder überhaupt nicht mögen, und die auch nicht altersgerecht sind.
Um in den Genuß der Chefarztbehandlung zu kommen, muß ich einen marathon hinlegen, das klappt nie.
Sehr lieb sind aber die Schwestern, die Herren von der technik, die sich um unser Internet und telefon kümmern und ganz besonders die Damen der Anmeldung sind nett und hilfsbereit.
Es könnte auch mal über die Anschaffung eines Kaffeeautomaten nachgedacht werden. Wir habren schlaf EEG und es gibt nachts keinen Kaffee oder so.

Termin beim Handchirugen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (kann dazu eigentlich nichts sagen, denn es kam nicht dazu!)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (wurde garnicht erst angesehen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unmöglich - auch andere Patienten haben sich negativ geäußert)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Leider kann ich nichts Gutes berichten. Ich hatte einen Termin um 09:00 und um 09:45 fragte ich mal nach "wann" ich der nächste bin. Da hieß es "gleich"! Es kamen einige Patienten nach mir ins Wartezimmer und wurden gleich aufgerufen. Es kann doch nicht sein, dass diese Patienten ebenfalls um 09:00 einen Termin - wie ich - hatten! Hier liegt in der Organisation etwas sehr im Argen! Eine Viertelstunde später das Gleiche mit den Worten "Sie sind die Nächste" - nichts war es. Um 10:15 habe ich mich abgemeldet und bin gegangen. So wird man als "Privat Patient" behandelt und das wo es doch immer heißt diese Leute werden bevorzugt!
Nun habe ich mir einen anderen Handchirugen gesucht.
Möchte noch erwähnen das bei Herrn Dr.med.A.Peek - als dieser noch Chefarzt gewesen ist - nie so etwas vorgekommen ist!

super Klinik, super Personal, da lohnt auch ein 500-km-Anreiseweg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich wusste zu jeder Zeit, an was ich bin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (deutschlandweit m.E. für Kraftsportler die Nr.1)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man merkt das "lean management"...)
Pro:
nette Schwestern, kompetente Ärzte, kurze Wege
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in dieser Klinik einer Revision der in der Uniklinik Leipzig fehlgeschlagenen Sehnenrekonstruktion an meiner Trizepssehne unterzogen, die vom Chefarzt Dr. Ritsch durchgeführt wurde.

Von der ersten Minute an merkt man, dass hier das Wohl der Patienten im Vordergrund steht. Die Angestellten waren durchweg freundlich und sehr hilfsbereit.

Ich habe mich wie ein Privatpatient behandelt gefühlt.
Hier ein paar Dinge die mir besonders aufgefallen sind:

-> vor OP, noch am selben Tag kurz nach der OP und vor der Entlassung hat der Operateur ein ausführliches Gespräch mit mir geführt

-> die OP selbst wurde in anderen Kliniken garnicht für notwendig erachtet, obwohl für mich als Sportler Notwendigkeit bestand-> hier fühlte ich mich verstanden

-> es gab einen sehr detailierten Nachbehandlungsplan

-> man wird überall freundlich gegrüßt und auch nach dem Befinden wird sich erkundigt

-> das lean management schafft mittels durchdachten Prozessen Freiräume für den Patienten und das merkt man auch

-> Schwestern wirkten nie überfordert

-> Tee und Mineralwasser gab es zu jeder Zeit und unaufgefordert aufs Zimmer

-> Essen war großartig, am Anreisetag konnte ich mir in der Kantine kostenlos ein Wahlessen aussuchen

-> Bemmchen wurden unaufgefordert geschmiert, da mein Arm eingegibst war

-> Wartezeit vor Anästhesiegespräch betrug 15 Minuten

-> Schmerzmanagement war super Klasse, man wird oft gefragt, ob Schmerzen bestehen und bekommt entsprechende Medikamente, ohne danach fragen zu müssen

-> traumhafte Umgebung

-> schöne Kantine mit Flat-TV

-> der OP-Termin wurde nahezu auf die Minute eingehalten

Ich kann nur danke sagen für die klasse Erfahrung. Wenn ich wieder einmal in Leipzig von den Ärzten alleine gelassen werde, weiß ich wo ich gut aufgehoben bin... auch wenn ich dafür über 500 km (bin extra aus Leipzig angereist) fahren muss... Ich kann die Klinik für Orthopädie und den Belegarzt Dr. Ritsch uneingeschränkt empfehlen.

Ehemann und Ehefrau erfolgreich operiert. Super!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde im Januar 2009 komplett versteift mit 2 Stangen und 24 Schrauben. In 2 langen Operationen wurde dies durchgeführt. Ich fühlte mich jedes Mal am Ende. Der Arzt hatte uns vorher sehr gut aufgeklärt und die Pfleger waren eine große Stütze für mich. Die Operationen sind gut verlaufen. Aus diesem Grund entschied ich mich im Dezember 2010 nach einem akuten Bandscheibenvorfall bei mir, dass ich nur in dieser Klinik operiert werde. Eigentlich sollte ich ein Stück versteift werden, aber ich entschied mich dagegen, da ich erst 33 Jahre alt war. Diese Entscheidung wurde akzeptiert.
Ich möchte dem ganzen Team von ganzen Herzen danken und empfehle diese Klinik gerne weiter.

kompetente Hilfe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kinderfreundlichkeit
Kontra:
Pflege liegt bei Angeörigen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat ihre Spezialgebiete und ist somit mit Spezialisten besetzt. Wir waren in guten Händen.
Das Essen ist nicht wirklich auf den Geschmack von Kindern abgestimmt.
Essenszeiten sind sehr großzügig gehalten. (z.B. Frühstück von 7.30 bis 9.00 Uhr). Für die Kinder bekommt man Getränke auch zwischen den Mahlzeiten. Eltern können Getränke in der Cafeteria kaufen.
Die Zimmer wurden nur grob geputzt.
Verschiedene Möglichkeiten, wo Kinder spielen können (Spielplatz und Spielzimmer mit Betreuung).
Der Trakt für die Kinder ist wirklich kinderfreundlich.

Versorgung und Ärzte SUPER - Putzfrauen NAJA

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Diagnose wurde uns bestens erläutert)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (liebe Grüsse an die Aufnahme, die waren spitze)
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
leider lassen die Putzqualitäten des Putzpersonals zu wünschen übrig
Erfahrungsbericht:

Wir waren mit der Versorgung sehr zufrieden, das Personal hat sich gut um uns gekümmert. Die ärzte hatten zeit für uns und auch jetzt wo wir nicht mehr in der Klinik sind, können wir anrufen und werden beraten.
Einzigstes Mango war das die Putzfirma nicht gerade gründlich war. Erst nach Beschwerde wurde unser Zimmer nachgeputzt. Das ist wohl aber der Nachteil wenn man solche Arbeiten an andere Firmen vergibt und die Kontrolle dann fehlt.
Ansonsten waren wir sehr zufrieden und kommen auch mit einem guten Gefühl in den nächsten Jahren wieder in diese Klinik.

zufriedener Patient

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
gar nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich möchte mich hiermit nochmal bei allen Ärtzten Ärtztinnen Schwestern und Pflegern der station F der Gefäßchirurgie für die optimale und vor allem freundliche und kompetente Behandlung und pflege bedanken ich würde mich jeder zeit wieder in dieser angenehmen atmosphäre behandeln lassen nochmals vielen dank
Alfred Gebauer

Hauptsache sie Betten sind voll

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Schwestern sehr nett und fürsorglich
Kontra:
Ärzte haben keine Zeit für den Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von meinen Ortophäden wurde ein Bandscheibenvorfall in den Halswirbeln C6 und C7 fesgestellt. Sollt nach Vogtareuth wie es weiter gehen soll. Nach 2 1/2 Stunden Wartezeit, kurzer Blick auf das MRT, machen sie eine Faust, Arm strecken (was leider nicht ging, habe leichte lähmungserscheinungen), sie müssen sofort auf Station. Notfall wegen Neurologischer Ausfälle. Neurologe, nein heute kann ich sie nicht mehr untersuchen. Infusion mit Cortison und Schmerzmittel. Nächster Tag, wieder mal röngten, ja die Halswirbeln. Neurologe, ja der Nerv ist betroffen, da ich die Lahmheit im Arm habe, sollte schnellst möglich operiert werden.
Infusion, wieder und über den Tag halt Cortison und Schmerzmittel in Tablettenform. Samstag, Spritze mit Cortison in die Halswirbeln. Auf meine Frage ob ich jetzt dann am Montag operiert werde, weiß nicht.... Auf Station Schwestern rebellisch gemacht, ob mir jetzt endlich mal einer sagen kann wie und wann es weiter geht. Nach 3 Stunden, kommt ein Arzt. Nein Montag können wir sie nicht operieren, Dienstag auch nicht wir haben keinen freien OP-Saaal und kein Team. frühestens Freitag. Sollte also von Samstag bis nächsten Freitag in der Klinik bleiben, für ein paar Tabletten. Bin nach Hause unter der Zusicherung, daß sie mich anrufen sobald ein Termin frei ist.(Dachte ich stände ja auf dem Plan für Freitag) So, nun kam der Anruf, nein geht nicht, sie hätten einen Notfall und diesen Freitag ginge es auch nicht. Sie melden sich nächste Woche. Wäre jetzt schon über eine Woche nur so in der Klinik gelegen ohne das was passiert wäre.

hier fühlt man sich sicher

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (angenehmes umfeld und stete betreuung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles wird verständlich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hab mich immer sicher gefühlt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (internetanschluss hat lange gedauert)
Pro:
jeder zeit für den patienten da
Kontra:
fällt mir nichts ein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich möchte mich hiermit nochmal bei allen ärtzten ärtztinnen schwestern und pflegern der station g der wirbelsäulenchirurgie für die optimale und vor allem freundliche und kompetente behandlung und pflege bedanken ich würde mich jeder zeit wieder in dieser angenehmen atmosphäre behandeln lassen nochmals vielen dank
ingo fünfert aus regensburg

Herz OP empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Medizinische Behandlung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war vor einigen Wochen in der Herzchirurgie zu einer Bypasoperation. Alles ist gut gegangen und ich war auch sehr positiv überrascht von der Klinik und dem Personal, das sehr motiviert und freundlich war. Sogar der Chefarzt nahm sich viel Zeit, erklärte uns alles und man fühlte sich in kompetenten Händen. Die Klinik ist schön gelegen, in einem verschlafenen Dorf man denkt gar nicht das es dort soetwas gibt, die Zimmer hell und ordentlich. Die Station ist zwar eine Durchgangsstation, die Klinik schien ganz schön ausgelastet, trotzdem wirkte alles ruhig und freundlich ohne Hektik.

OP gelungen, Patient krank

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
VKB OP selber
Kontra:
Nachbehandlung, eine wirklich unverschämte Anästhesieschwester
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Viel Mühe, viel Ratlosigkeit, nette Schwesten auf der Station, die Unverchämtheit ("stellen Sie sich nicht so an" eines besonderen Exemplars in der Anästhesie ist mir extrem negativ in Erinnerung geblieben. Mein Operateur ist KB Spezialist, was er auch toll machte. Dass man mir in der OP einen Keim einbaute war wohl Pech. 3 Monate nach dem ersten OP Marathon meldete sich der Keim wieder und wieder OP. Dies ist nun 2 MOnate her, man liess mich nach Entlassung mit der Überwärmung, dem Fieber, dem zum Klumpen geschwollenen Knie völlig alleine. Auf Rückrufe wurde nicht reagiert, sodass ich gezwungen war, mir eine andere Klinik zur Weiterbehandlung zu suchen.
VKB super, Pflegepersonal von super bis grottenschlecht. (. NAchbehandlung eine Katastrophe. Man möchte keine "Problempatienten". Nur das Problem, den Keim, habe ich vom BHZ Vogtareuth. Dankeschön!

Ein sehr zufriedener Patient

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der Patient kann sich Wohlfühlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird Detaliert Beraten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ist Optimal, nur Fachlich Kompetente Oberärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
es gibt jetzt auch Internet Anschluss im Zimmer
Kontra:
Aber Kostenlos nur für Privat Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man ist immer in den besten Händen, von der Kommunikation mit dem Arzt oder Schwester hat man immer ein offenes Ohr ist Freundlich und Hilfsbereit, sowie es sich in einem hervorragenden Krankenhaus gehört.
Positiv ist auch das es in den meisten Stationen und Zimmern jetzt auch Internet Anschluss gibt, allerdings ist Negativ anzumerken das der ganz normale Kassenpatient Fernsehen und Telefon sowie Internet wenn gewünscht Bezahlen muss, hingegen der Privat Patient dies alles Frei hat, sogar einen kleinen Schranksafe gibt es in den Privatzimmern.
Nun das ist der Lauf der Dinge, was das Reinigen der Zimmern Betrifft, da bleibt viel zu wünschen übrig, als vor Ca. drei Jahren das Reinigungspersonal noch der Klinik angehörte, waren die Zimmer sowie Toilette und Bad Blitz Sauber, jetzt zum Beispiel wird nicht einmal das Nachtschränkchen Saubergemacht über den Fußboden wird nur Husch gemacht warum auch immer, da müsste sich noch einiges ändern.
Danken an dieser Stelle möchte ich auch einmal den für mich zuständigen Chefarzt Professor Sommoggy dem Leitenden Oberarzt Dr. Hamann, Frau Oberärztin Dr. Niederberger, und Oberarzt Dr. Gaitzsch die mich alle schon Operiert haben, und von denen ich immer schnell einen OP Termin bekommen habe.
Leider bin ich schon Seit 1995 Dauer Patient, weiß aber wovon ich in diesem Bericht spreche.
Adolf Lenz zuletzt in der Gefäßchirurgie im April 2010

1 Kommentar

ginakatze am 18.06.2010

habe genau die andere Erfahrung gemacht, faules Personal
schlechte Betreuung, und schlechte Versorgung
habe heute nach 2 Jahren noch die braunen Narben, die von Zeit zu zeit sogar aufgehen,
es gab noch nicht mal richtige Kompressionsbinden
mein Eigentum Gerät zum Schlafen bei Schlafapnö wurde mir weggenommen, mit dem Hinweis es müsste regiertriert werden.
am Abend musste ich das Gerät dann selber suchen, weil keiner was wußte und wurde schließlich an der Rezeption unter dem Tresen fündig.
nie mehr wieder Vogtareut!!!!!!!!
ich habe den Eindruck die sind überwiegend an Arabern interessiert

Empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Versorgung
Kontra:
Einzelzimmer fehlen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Versorgung, sowohl vor als nach der Operation, habe dies bisher in keiner anderen Klinik erlebt. Das Team der Herzchirugie ist ausgezeichnet.
Es gibt jedoch ein Manko.
Einzelzimmer sind Mangelware, dies will man aber nicht zugeben.
Offene Kommunikation wäre meiner Meinung nach besser, das kann der Patient dann auch einsehen.

Ein positives Erlebnis !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 11 Tage in Vogtareuth (künstliches Hüftgelenk) und kann fast nur Positives berichten.
Das Gespräch am Vortag der OP mit dem Anästhesisten war sehr ausführlich und informativ. Leider fand kein Gespäch mit dem operierenden Arzt mehr statt (was ich eigentlich erwartet hatte), stattdessen mit einem Stationsarzt, den ich vorher noch nie gesehen hatte. Die OP am Folgetag verlief glücklicherweise ohne Probleme, wobei die OP Vorbereitung vorbildlich war (alle waren ausgesprochen nett und haben mich beruhigt).
Auch nach der OP habe ich mich sehr gut betreut gefühlt (Station I - Schwester Sabine, Ilse und Liane sind ganz besonders hervorzuheben, da alle drei außergewöhnlich herzlich und liebenswürdig sind !!). Aber auch das übrige Pflegepersonal war sehr freundlich und aufmerksam, ebenso alle Verwaltungsangestellte !
Physiotherapeutisch könnte vielleicht etwas mehr unternommen werden (hängt wohl sehr vom jeweiligen Therapeuten und seinem Engagement ab) - dies zumindest mein subjektiver Eindruck. Allerdings gibt es eine tägliche Übungsgruppe für Hüft- und Kniepatienten, von der ich jedoch erst nach sechs Tagen und nur durch Nachfragen erfahren habe. Hier besteht noch Verbesserungsbedarf !
Die Klinik ist von der Architektur her angenehm (keine hohen Gebäude), die Außenanlagen sind sehr schön, das Essen ist in Ordnung, Kaffee/Kuchen am Nachmittag gibt es nur mit Zusatzversicherung oder für Privatpatienten (schade !), die Zimmer sind hell und sehr ruhig (die schweren Schiebetüren lassen kaum Geräusche vom Gang hinein).
Was die Parkplatzgebühren betrifft, so werden sie von den meisten Besuchern als unnötige Schikane empfunden (vor allem, da sich die Klinik ja auf dem flachen Lande befindet).
Die Reinigungskräfte sind zwar sehr freundlich, lassen aber jede Umsicht vermissen (man muß sie daher auf alles hinweisen, was gereinigt werden muß). Hier sollte vielleicht öfter mal eine Kontrolle der Zimmer im Anschluß an die Reinigung erfolgen !
Fazit: trotz einiger kleiner Kritikpunkte würde ich die Klinik jederzeit weiterempfehlen !

Einfach Super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War nach Schulter OP hier im BHZ 7Wochenauf Reha.
Vom ersten Tag an fühlte ich mich hier gut versorgt,was sich im laufe der Zeit immer mehr bestätigte. Vom Pflegepersonal und
alle Therapeuten bis hin zur Verpflegung im Speisesaal war einfach alles Super. Der Spieleabend war immer eine gern besuchte abwechslung. Die Reha war bei mir ein voller Erfolg !

Vogtareuth ...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapeuten der Reha
Kontra:
Pflegepersonal der Reha und die Regeln
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Neffe 16 Jahre neurologische Intensiv
Behandlungsdauer ca 6 Monate

Die medizinische Aspekte waren in Ordnung auch die Therapie war sehr gut, vielfälltig und die Therapeuten überwiegend kompetent.
Jedoch war die Pflege fast ausschließlich unter aller S..
Mein Neffe, geistig fit, körperlich fast vollständig hilflos mußte einige Tage warten, bis er eine für ihn ausreichende Glocke erhielt um sich mitzuteilen .
Es mußten die Eltern oder auch wir die Angehörigen täglich um 20 Uhr die Klinik verlassen , auch auf Bitten und Tränen hieß es das sind die Regeln. Selbst in der Zeit als er ein Einzelzimmer hatte und man niemanden Stören konnte,wurde dies verlangt. Auf Nachfragen warum das so sei, meinte man das ist schon immer so das hat sich bewährt. :-(
Mein Neffe hatte wirklich reichlich Erfahrung in Krankenhäusern und war wirklich nicht sonderlich anspruchsvoll, er erlebte diesen Aufenthalt als schrecklich. Leider ist er inzwischen verstorben und eins seiner letzten Wünsche konnten hiermit erfüllt werden, er mußte NIE wieder nach Vogtareuth. Nach monate langem Aufenthalt in einer Krebsklinik und verschiedenen Intensivstationen hatte er reichlich Vergleichsmöglichkeiten.

Ein Haus der guten Pflege

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Elekektrisch verstellbare Betten sehr gut !
Kontra:
leider nur für Privatpatienten
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Pflegerische Betreuung, sehr gute Fachärzte, moderne medizinisch Ausstattung.
Das Essen ist gut und ausreichend,sowie auch abwechslungsreich,ist wählbar unter 3 verschiedene Menüs.
In jeden Zimmer sind Telefon und TV zu mieten.

Gut und Böse liegt nahe beinander

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (leider überwiegt die letzte Erfahrung)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (lange Wartezeiten, dafür eher unfreundlich)
Pro:
erster Aufenthalt positiv
Kontra:
zweiter Aufenthalt eine Katastrophe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bisher zweimal in der Belegorthopädie im BHZ Vogtareuth in zwei unterschiedlichen Stationen und habe daher auch zwei unterschiedliche Erfahrungen.
2004 eher positiv, angenehmes Klima, überwiegend freundliches Personal (bis auf das fast schon übliche "schwarze Schaf"). Essen und Unterbringung zufriedenstellend.

Letztes Jahr (2008) hingegen ein ganz anders Bild: andere Station, hier überwiegten leider die "schwarzen Schafe". Keine Zeit für nichts! Fürchterliche Erfahrungen mit dem Prä-OP-Personal und der Anästhesie!
Ich gehe davon aus, daß mir mitgeteilt wird, wenn die Narkose eingeleitet wird - aber das war hier nicht der Fall.
Es wurde ein Zugang gelegt - und das nächste, woran ich mich erinnere, sind starke Schmerzen beim Aufwachen!
Der Schmerzkatheter, der mir nicht, wie eigentlich üblich bei Bewußtsein, gelegt wurde, sondern bereits in Narkose, hatte sich bereits im Aufwachraum verabschiedet! Ich hatte entsprechend starke Schmerzen, da mir ein Teil eines Knochens reseziert wurde (Clavicularesektion).

Darufhin bekam ich zuerst noch ein gut wirkendes Opiat, als ich dann aber zurück auf Station war, erhielt ich ein paar Novalgin und Thomapyrin(!!!) hingelegt, die sollte ich halt bei Bedarf nehmen!

Ich dachte mir, ich bin im falschen Film: von extrem wichtigem postoperativen Schmerzmanagement zur Vermeidung der Chronifizierung von Schmerzen hatte hier wohl noch keiner gehört!
Glücklicherweise hatte ich vorgesorgt und meine eigenen Medikamente dabei, da ich mich ja schon geraume Zeit mit starken Schmerzen herumschlug.
Ich habe also die Nacht überstanden, am nächsten Morgen dann der nächste Schreck : ich sah aus wie geprügelt. Von Dunkelblau bis Schwarz sah nicht nur der OP-Bereich (Schulter) sondern fast der gesamte rechte Oberkörper samt Arm aus. Da ich in 2007 die gleiche OP schon links hatte und dabei nur einen Minierguß an der OP-Region hatte, war ich entsetzt.
Ich wollte hier weg! Raus! Schmerzen konnte ich zu Hause auch haben und da war ich schmerzmitteltechnisch wesentlich besser versorgt!
Der Stationsarzt hatte auch nichts dagegen - also nichts wie weg hier!
Den Operateur (Belegarzt) hatte ich weder vor noch nach der OP irgendwann gesehen, ging aber natürlich davon aus, daß der Arzt, bei dem ich zuvor schon in Behandlung war, auch die OP durchführte, was mir ja auch versichert wurde.
Wie groß war dann mein Schreck als ich 2 Tage später den OP-Bericht beim Verbandswechsel in die Hände bekam: nicht mein behandendler Doktor - nein, irgendein mir unbekannter Assistent hatte mich operiert!!

Das schafft jetzt bei mir nicht unbedingt Vertrauen, ich finde die ganze Vorgehensweise entsetzlich und menschenverachtend. Mein Partner meinte dazu: das grenzt an Körperverletzung! So fühlte ich mich auch lange Zeit!

Das Schlimmste daran: im Dezember 2008, also 7 Monate später mußte die Operation wiederholt werden, da ich stärkere Schmerzen denn je hatte und der jetzige Arzt ziemlich ratlos war, was denn eigentlich operiert wurde. Der arthrotische Teil des AC-Gelenks war nach wie vor vorhanden,
ich hatte ja die jeweiligen Röntgen-und Magnetresonanzbilder zum Vergleich. Dazu kamen noch ein paar zusätzliche Dinge, die erst durch die erste OP in Vogtareuth verursacht waren.

Alles in allem - eine einzige Katastrophe!

Skoliose-Behandlung inc. OP einfach nur TOP!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und super Freundlich
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wurde 2008 an einer Skoliose operiert und bin rund um zufrieden. Die OP lief sehr gut, die Krümmung wurde gut korrigiert und auch das Umfeld war einfach klasse.
Ich würde mich jederzeit wieder für diese Klinik entscheiden!

Muskelatrophie nach H-Tep

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2004
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles ok
Kontra:
Op-Resultat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe 2004 H-Tep eingesetzt bekommen, vermutlich wurden bei der OP auch die den m.glutaeus versorgenden Nerven getrennt-Muskelatrophie, und da wo früher mal der Pomuskel war ist nun ein Loch.

Die optimale OP durch Dr. Keller und Team

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann nur in höchsten Tönen meinen Aufenthalt loben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Keller hervorrragende Aufklärung bzgl. der OP)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top Arbeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Frau Niesner ist da hervorzuheben Danke nochmals)
Pro:
keine Beanstandungen nur Lob fürs Personal
Kontra:
null
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War im Januar 2009 in der Klinik (Zimmer 875) und mir wurde von Dr. Frank Keller eine Knie Tep rechts eingebaut, suuuuper Arbeit, aber schlechte Bezahlung 6560,40 Euro für 14 Tage Aufenthalt incl. OP und med. Betreuung rund um die Uhr. Dr.Spensberger( Narkosearzt) hat ebenso eine hervorragende Arbeit auf seinem Gebiet geleistet, Narkoseverlauf optimal, danach keine Schmerzen .Schwestern super, besonders vorzuheben Schwester Ilse Mayer, sie ist die geborene Krankenschwester mit Feingefühl und Verständnis. Alles in allem ein gelungener Aufenthalt im BHZ.

kann ich nur weiterempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetent und freundlich
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

waren zur abklärung eines auffälligen eeg´s 4 tage auf der neuropädiatie. alle sehr freundlich und umsichitg.
was ich sehr schön fand, war das regenbogenzimmer. ein zimmer mit betreuung (erzieher), wo der junge zum spielen hingehen konnte, wenn ihm danach war.

OP in Vogtareut war für mich ein voller Erfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz, pflegerische Leistungen, alles
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 08 wegen einer Knieoperation in dieser Klinik.
Ich bin voll zufrieden in allen Bereichen, ob OP, Zimmer, Essen, Krankenschwester-od. pfleger und natürlich alle Ärzte auf dieser Station. Ich wurde sehr gut auf die OP vorbereitet , auch die Nachbehandlung war zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich habe vor, noch mein 2. Knie hier operieren zu lassen. Dorit Mischke

Hätte nicht besser sein können!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Endlich mal Ärzte die mit einem Patienten sprechen)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern sehr kompetent und freundlich
Kontra:
??
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetentes superfreundliches Personal

Kinderortho ist SUPER

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
manchmal zuwenig Schwestern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal sehr freundlich und hilfsbereit
Ärzte super
Essen ist sehr gut
alle Fachbereiche unter einem Dach
es gibt in der Caffeteria für die Kinder leider kein Eis
es wird sehr auf die Hygiene geachtet

Sensationell

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2003
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Urlaub erschien der Operierende Arzt am Krankenbett)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit/ Ärztliche Kompetenz
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2003 wurde bei mir eine Brustverkleinerung durchgeführt und bin vollends zufrieden.Dabei ist zu betonen, das Ärzte und Pflegepersonal sehr gut zusammenn Arbeiten und auch sehr zuvorkommend und hilfsbereit sind. Freundlichkeit ist in diesem Haus kein Fremdwort!! Ich würde immer wieder in dieses Behandlungszentrum gehen.

5 Sterne

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2003
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Personal
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit meinem damals 8 jährigen Sohn dort stationär wie auch ambulant zur Abklärung der Ursachen einer Epilepsie. Und kann nur durch die Bank loben. Egal ob Schwestern oder Ärzte, alle waren überaus freundlich und hilfsbereit. Zudem auch sehr kompetent. Wir fühlten uns dort bestens aufgehoben und wurden sehr gut versorgt. Ist wirklich zu empfehlen.

Rückenschmerzzentrum - "1 A"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
zu wenig Angebote am Abend
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar 2007 zur Speziellen Schmerztherapie im Rückenschmerzzentrum. Das gesamte Team, von Chefarzt Dr. Scheidtmann, OA Dr. Biesle bis hin zu den Schwestern und Physiotherapeuten sowie die "gute Seele" im Sekretariat, Frau Gutwein, sind "1 A". Man merkt, dass alle zusammenarbeiten, jeder über jeden Patienten, den er behandelt, bescheid weiß. Individuelle Behandlung ist hier nicht nur leeres Gerede, und ich war keine Privatpatientin. Nicht nur die medizinische Kompetenz, sondern auch das freundliche, lockere Klima sind "schuld" daran, dass ich hier ein neues Vertrauen zur stationären Behandlung gefunden habe und zu keiner Zeit irgendeinen Druck verspürte. In meinem Einzelzimmer habe ich mich superwohl gefühlt. Das Essen war ebenso spitze. Ich kann nur wünschen und hoffen, dass dieser Weg weitergegangen wird. Gabriele