• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

MediClin Klinik am Vogelsang

Talkback
Image

Alte Wolterdinger Straße 68
78166 Donaueschingen
Baden-Württemberg

85 von 107 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

109 Bewertungen

Sortierung
Filter

Groß im Versprechen - Luftnummern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung, gute Luft
Kontra:
Patient steht nicht immer im Vordergrund
Krankheitsbild:
Deppresionen, Angstzustände, Verarbeitung einer schweren OP und dessen Folgen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik in Donaueschingen liegt in einer sehr schönen Umgebung am Waldrand. Sport steht hier an erster Stelle aber dies ist eine Psychosomatische Kur.
Leider wird man als Patient nicht sehr ernst genommen in dieser Klinik. Man erhält Versprechen die nicht realisierbar sind in dieser Klinik. Als Schwerbeschädigter bekommt man ein Zimmer am Ende des Ganges vom Fahrstuhl aus gehend. Psychische Gespräche erhält man eine halbe Stunde pro Woche, Paartheraphien die vom behandelden Haus Psychiater verordnet worden waren, werden nicht berücksichtigt. Spezielle Therapien die ausgearbeitet werden sollten, wurden nie gemacht. Die Angebote die man im Erstgespräch angeboten bekommt, werden nicht realisiert. Auch auf Nachfrage warum man z.B. an bestimmten Therapien nicht teilnehmen kann, wird gesagt,,sagen Sie das Ihrem Arzt oder Therapeuten." Trotzdem bekommt man die Therapien nicht. Der Fernsehr der im Werbeprospekt angegeben ist, existiert nicht mehr. Es gibt einen Gemeinschafts Fernsehraum. Es gibt auch im Außenbereich kaum Sitzgelegenheiten. Die Caffeteria hat Sonntags nie auf und die anderen angeschriebenen Öffnungszeiten treffen auch nicht zu, wegen Mitarbeitermangel.es gibt eine Tischtennisplatte für alle Patienten, einen Fußballkicker. Aber die Freizeitangebote die man selbst zahlen muss allerdings, sind sehr schön. Ausflüge mit dem Bus, Keramik malen und vieles mehr. Das Essen ist sehr abwechslungsreich. Drei Essen zur Wahl Mittags und Früh und Abends Büffet. Die Damen am Emfang sind sehr nett und die Mädels von der Ergo, bzw. Physio. Telefon und Internet ist sehr teuer. Nicht zu empfehlen.

Jederzeit und sehr gerne wieder !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nicht erwähnenswerte Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depressive Episoden, Erschöpfungszustände, Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im Juni 2017 für 5 Wochen eine Reha hier verbringen und kann nur eines sagen: Vielen herzlichen Dank für 5 tolle Wochen.
Vom freundlichen Empfang und dem Umgang des überaus freundlichen und hilfsbereiten Personal mit den Patienten, bis zu den Therapeuten und Ärzten, fühlte ich mich angenommen und stets gut betreut. Die Zimmer und sonstige Einrichtungen waren zu meiner vollen Zufriedenheit ausgestattet und die Verpflegung war klasse. Es hat mir an nichts gefehlt!!! Die Anwendungen und therapeutischen Gespräche, sowie die umfangreichen sportlichen Betätigungen ließen mich wieder neuen Mut schöpfen und geben mir bis heute Stärke und Erkenntnis.
Jeder Tag war eine positive Erfahrung und der Tagesablauf, beginnend mit einem "Start in den Tag", reichlich Anwendungen und ausreichend Pausen, war stets ein ausgefüllter Tag, der oftmals viel zu schnell vorüber war. Langeweile gab es für mich nie.
Achtsamkeit und "erkenne Dich selbst" waren und sind bis heute mein Motto geblieben.
Die Klinik selbst und auch die Umgebung sind für Menschen, die Ruhe und Erholung brauchen und bereit sind, selbst Dinge in die Hand zu nehmen und etwas dafür zu tun, dass sich Zustände verbessern, sehr gut geeignet. Die nötige Unterstützung dazu wird einem gegeben und die Auswahl an Maßnahmen ist vielfältig.
Die Möglichkeiten zur Gestaltung der freien Zeit und der Wochenenden sind sehr gut. Kraftraum und Schwimmbad, sowie die Sauna sind praktisch immer verfügbar. Die Stadt ist sehenswert und bietet alles, was man braucht. Die Umgebung ist der Schwarzwald, was keiner weiteren Erklärung bedarf...
Die Zeit war leider viel zu schnell vorbei und ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen, die meinen Aufenthalt so angenehm gestaltet haben.
Kritik, sofern überhaupt erwähnenswert, wurde angenommen, man ist sich bewusst, dass es Potential nach oben gibt und arbeitet daran, dass es noch besser wird.
Diese Klinik bekommt von mir eine absolut klare Empfehlung.
Viele Grüße von der Saar!
Klaus Brenner

Wieder zu sich selbst finden:)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Achtsamkeit, Ernährungstipps
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinikleitung und die Klinikmitarbeiter haben bei mir einen sehr professionellen und einfühlsamen Eindruck hinterlassen. Ich habe die Zeit in sehr guter Erinnerung und profitiere immer noch von meinen Erfahrungen. Vor allem die Gespräche mit den Mitpatient/innen haben mir geholfen. Kann ich nur weiterempfehlen. Man muss sich allerdings auf die Übungen und die Empfehlungen einlassen und darf sich nicht über jede Kleinigkeit, die vllt nicht so läuft, beschweren. Neue Wege beschreiten, offen auf andere zugehen und sich einbringen. So habe ich wieder mehr zu mir selbst gefunden.

Power Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter der Klinik einfach sagenhaft
Kontra:
Längere Besuche (1 Woche) von Anghörigen mit Kleinkindern als Gast im Speisesaal fand ich eine Zumutung für die Patienten. Am Wochenende gerne aber nicht unter der Woche und die ganze Woche lang.
Krankheitsbild:
mittlere bis schwere Depression, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Januar ganze 5 Wochen in der Klinik. Vom ersten Tag an fühlte ich mich wohl und angekommen. Weg von zuhause und nur mal auf mich konzentrieren. Das ganze Personal von der Rezeption bis hin zu den Ärzten waren einfach super nett und hatten immer ein offenes Ohr. Die Therapiepläne waren für meine Beschwerden genau das richtige. Viel Sport, Ergotherapie und vieles mehr haben mich wieder auf den richtigen Weg gebracht. Auch ganz gut fand ich dass es eine kleine Klinik ist in der man wirklich recht schnell Anschluss zu den Mitpatienten findet. Die Therapeuten waren einfach klasse und waren immer bemüht alle in der Gruppe zu motivieren und zu helfen. Die Ergotherapie war für mich ein ganz wichtiger Punkt. Mein früheres Hobby das malen wurde wieder zum Leben erweckt welches ich bis heute regelmäßig zuhause weiterhin ausübe. Aus den Gruppen- und Einzelgesprächen sowie aus der Verhaltenstherapie (Frauentanz) konnte ich so viel positives mitnehmen was mir heute immer noch zu Gute kommt. Auch lernt man sich selbst im Spiegel zu betrachten und zu erkennen warum man soweit gekommen ist und was man tatsächlich ändern kann. Die Verpflegung war völlig in Ordnung und ausreichend. Ich war damit völlig zufrieden.
Einziges was gestört hat war die extreme Lautstärke im Speisesaal. Die Räume sollten viel besser gegen Schall ausgestattet werden. Die Stühle sollte man mit Filzgleitern ausstatten.
Ansonsten möchte ich die Erfahrung in dieser Klinik nicht missen und es war eine der Besten Entscheidungen in meinem Leben.
Danke an das tolle Team dieser Klinik.

Viel Sport, wer nicht mithalten kann ist hier falsch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit fast aller die hier arbeiten
Kontra:
Keine Alternativen für sportlich nicht aktive Patienten
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe gehofft, hier eine gute Reha zu bekommen, jedoch war ich überhaupt nicht zufrieden und es ging bei mir fast alles schief.Aufgrund muskulärer Probleme, die sich durch viel Bewegung verschlimmern, konnte ich an den sportlichen Aktivitäten kaum teilnehmen. Aus diesem Grund bat ich um mehr Entspannung und Krankengymnastik, was leider nicht geklappt hat. Ich hatte zu viel Freizeit, diese Klinik hat keinerlei Alternativen für Nichtsportler zu bieten. Wer hier nicht mithalten kann, fällt aus dem Raster und man ist nicht in der Lage, ein anderes Programm auf die Beine zu stellen, so dass man auch einen volleren Behandlungsplan hat und nicht fast einen halben Tag rumsitzen muss. Zwischenzeitlich fragte ich mal nach, ob ich eigentlich Patient 2. Klasse wäre, weil bei mir einfach nichts funktionierte. Ständig habe ich um Krankengymnastik gebeten, auch um mehr Entspannung, einen zweimal versprochenen Termin beim Chefarzt fand auch nie statt. Bei diesem habe ich dann selber mal angeklopft, jedoch hat er mir nur lapidar an der Türe mitgeteilt, "es wird schon seine Berechtigung haben, wenn ich keinen Termin bei ihm erhalte." Erst zum Schluss hat man mir, nach massivem Drängen, endlich mal Krankengymnastik gewährt. Das Zimmer war schön, alle Angestellten waren sehr freundlich und zuvorkommend - mit einer Ausnahme und das war der Chef selbst. Meiner Meinung nach könnte die Betreuung der Therapeuten höher sein. Einmal in der Woche eine halbe Stunde Einzelgespräch fand ich zu wenig. Es ist sehr schade, dass hier für mich so gut wie nichts geklappt hat, denn es wird sehr viel Geld von der Kasse oder der DRV bezahlt, von der Eigenleistung mal ganz abgesehen. Meinen Entlassungsbericht habe ich bis heute noch nicht, dreimal habe ich angerufen, jedes Mal bekam ich eine andere Antwort. Kolleginnen, die 2 Wochen nach mir abgereist sind, haben ihren Bericht schon seit einer Woche. Schade für die vielen Angestellten, die hier einen guten Job machen. Ein klares NEIN von mir für Vogelsang

Klinik für körperlich fitte Leute oder die Animation brauchen um sich zu betätigen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (erst zum Schluss nach Psychotherapeutenwechsel)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (nicht ernst genommen, lasche Untersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Überwiedeng nette Therapeuten
Kontra:
Körperliche Probleme mit Schmerzen werden oft nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
chrinische Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schön gelegen, etwas ländlich aber ich wollte mich ja auch erholen.
Am Empfang war man freundlich, die Zimmer sind teilweise sehr dunkel, was bei einer Depression nicht gerade förderlich ist.
Der Speisesaal ist hell, man wird jedoch Tischen zugeordnet und sitzt am Anfang mit den Mitpatienten zusammen die am gleichen Tag angereist sind. Ein Umsetzen ist möglich.
Handyempfang ist schlecht, sodass der Kontakt mit zu Hause nicht so einfach ist.
Die Anwendungen sind sehr dicht gepackt, man ist oft im Stress, bekommt auch nicht immer das was man möchte. Sport steht ganz klar an erster Stelle, wenn man nicht so mitkommt wird man aber auch manchmal etwas ausgegrenzt, was ich schade empfinde, denn die Anforderungen sind teilweise recht hoch z.B. Nordic Walking.
Schwimmbad und die dazugehörigen Duschen und der Umkleideraum sind klein und alt und nicht soooo sauber. Die Sauna ist winzig, ich konnte nicht rein, ich hätte Platzangst bekommen, vorallem der Ruhebereich.
Der Direktor ist mit Vorsicht zu genießen, sehr arrogant und von oben herab, macht abfällige Bemerkungen über Patienten und kann einem das Leben echt schwer machen.
Vieles läuft hier leider mit Medikamenten, was ich nicht gut finde. Die Psychotherapeuten sind gut,manche haben jedoch wenig Erfahrung und können nicht ganz so gut auf manche Patienten und Umstände eingehen, evtl aus mangelnder Erfahrung.
Das Essen ist gut, man darf halt nicht zu viel erwarten. Freizeitmöglichkeiten sind nicht so üppig, aber alles in allem ok.
Da ich massive Probleme mit der Wirbelsäule habe und ich eingies an Übungen einfach nicht mitmachen konte bekam ich Schwierigkeiten, ich epfand es so als würde man mir nicht glauben und wollte winfach dass ich die Übungen mache. Ich bekam daruafhin heftige Schemrzen, die man auch nicht ernst genommen hat. Alles wurde auf die Psyche abgeschoben.

Unschlagbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nur kleine Mängel in den Zimmern, aber nicht relevant für das Wohlbefinden.)
Pro:
Engagement des gesamten Klinikpersonals
Kontra:
Kein kostenfreies WLan. WLan könnte zu festen Zeiten, bsp. 1 Stunde nach dem Abendessen zur Verfügung gestellt werden. Downloaden für Zeitschriften, Emails Fotos etc.
Krankheitsbild:
Depression, Angsterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe in dieser Klinik viel positive Energie tanken können.
Das Personal von der Reinigungskraft bis hin zu den Psyschologen machen einen sehr engagierten und motivierenden Job. Die Küche ist unschlagbar. Was die Köche insbesondere Herr Zimmermann und Herr Nuubes mit schmalen Buget hinzaubern ist erstaunlich. In 6 Wochen kein Gericht zweimal gegessen. Die Psyschologen, die Ergo- und Sporttherapeuten sind alle sehr kompetent, immer hilfsbereit und motivierend. Besonderen Dank an meine Lieblingstherapeutin Frau Roser. Weiter so.... Sogar ein Therapeutenwechsel, wie in meinem Fall nach 2 und 1/2 Wochen hat sich in Bezug auf meine Therapie und Behandlung nicht negativ ausgewirkt, sondern im Hinblick auf meine Diagnose und die Sichtweise auf meine Krankheit als sogar positiv erwiesen. Dies war nur mit der intensiven Zusammenarbeit und guten Vorbereitung des gesamten Ärtzteteams möglich. Hier besonderen Dank an meine Psyschologin Frau Simon den Oberarzt Herr Schlencker und Herrn Lidavic.
Bestimmt habe ich einige nicht erwähnt, z. Bp. die liebenswerte und immer hilfsbereite Frau Spankowski (Rezeption) oder Frau Sohmer (Patientenaufnahme und Dispo) die ebenfalls sehr zum Gelingen meiner Reha beigetragen haben. Nörgler oder nicht zufriedenstellende Patienten gibt es immer wieder, sonst bräuchte man letztendlich nicht so viele Kliniken, aber für mich war es in den letzten Jahren eine der schönsten Zeiten die ich mit meinen netten Mitrehabilitanten in familiärer Atmosphäre dort verbringen durfte. Vielen Dank an Alle.
Wenn ich hoffentlich nichtsdestotrotz wieder einmal Hilfe bräuchte, dann nur in dieser Klinik.
Allen eine schöne erfolgreiche weitere Zeit und lasst euch nicht unterkriegen!!!

Gestärkt aus der Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr persönlich und genau)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man muss aber auch mitarbeiten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Zeit zwischen den Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (soll aber renoviert werden.)
Pro:
Die Kommunikation zwischen den Therapeuten klappte sehr gut. ALLE sehr genau
Kontra:
die "Übergangszeiten" zwischen den einzelnen Behandlungen waren zu kurz
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war über Weihnachten + Silvester 6 Wochen in der MediClin Klinik am Vogelsang.
Trotz dieser langen Zeit war es mir nicht langweilig. Wir wurden jeden Wochentag gefordert.
Sport, Ergotherapie, Vorträge und Gespräche mit dem Therapeuten allein und in der Gruppe.

Die Therapeuten waren ausnahmslos toll und einfühlsam. Jeder in seinem Fachbereich. Auch bei den Ärzten habe ich nur 1 Ausnahme getroffen.

Abends und am Wochenende wurden laufend neue Aktivitäten und Workshops angeboten.
Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum und ein Raum für Ergotherapie konnten (nach Rücksprache) in der Freizeit genutzt werden. Auch Ausflüge mit dem Bus zB nach Zürich oder Schaffhausen wurden angeboten.

Da ich, wie gesagt, über die Feiertage in der Klinik war, war sie verhältnismäßig leer. Aber auch ansonsten ist sie nicht so riesig, was ich gerade bei einer Klinik für Psychosomatik sehr gut finde.

Die Landschaft (die wir auch beim Nordic Walking und Outdoor Activity genießen durften) war herrlich. Der Bahnhof war auch einigermaßen zu erreichen.

Das Essen war okay und vor allem abwechslungsreich (mittags 4 verschiedene Mahlzeiten zur Wahl).
Die Zimmer waren zT. renovierungsbedürftig, was aber Etage für Etage erledigt wird.
Schade, daß es nur 1 (!!!!!) Wasserspender für das ganze Haus gab. Das waren aber nur Kleinigkeiten, die die eigentlichen Behandlung nicht minderte.

Dankesschreiben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Pflege,Top Pflegeleitung,Top Ärzte,Top Therapeuten(ALLE),Top Köche ,Köchinnen,Top Hausmeister,Top Rezeption,Top Raumpflegerinnen
Kontra:
Öffnungszeiten der Caffeeteria verlängern ! :-)
Krankheitsbild:
Depressionen,Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Danke für die 5 Wochen Reha in der Klinik am Vogelsang in Donaueschingen!
Ich habe mich hier rund herum wohl gefühlt!
Tolles Therapieprogramm mit gesunden Essen.
Top Personal !
Danke für Euere Freundlichkeit,Menschlichkeit und vorallem Eure Ehrlichkeit !
Ich habe viel gelernt in den 5 Wochen,welche übrigens wie im Fluge vergingen.Unfassbar schnell!
Ich habe wichtige und wertvolle Menschen getroffen,die mir ans Herz gewachsen sind!
Ganz herzlichen Dank nochmals für ALLES !
Jederzeit würde ich wieder in die Klinik am Vogelsang kommen!

Alles Liebe und Gute und viele neue Ideen für
die Zukunft wünscht Euch von Herzen
Eure Patientin S.S.

Sehr angenehmer Aufenthalt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein insegsamt sehr angenehmer und wohltuender Aufenthalt unter unwahrscheinlich nettem Personal, tollen Therapeuten und guten Psychologen. Das Konzept der Kinik fand ich ganz wunderbar und vom Therapieplan her sehr ausgewogen.

Gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abgestimmter Therspieplan
Kontra:
Sonntags und Feiertags sind die Essenszeiten zu starr den könnte ein Brunch abhelfen statt Frühstück und Mittagessen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Klinik und ich war rundum zufrieden...
Das gesamte Personal ist sehr freundlich und jeder auf seinen Fachbereich kompetent.
Die Zimmer sind Sauber könnten jedoch eine Renovierung vertragen.
Die Lage der Klinik ist sehr schön mitten in der Natur und doch nicht zu weit weg von der Stadt.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen !!!

1 Kommentar

Tanmir am 05.02.2017

Hallo jayjay,
ich würde gerne nach Infos fragen ;-)
Wie ist denn ungefähr der Tagesablauf? Es ist immer was von "Start in den Tag" die Rede. Was ist das und ein muss? Muss man sich anmelden, wenn man die Klinik am Samstag oder Sonntag verlässt?
Würde mich super freuen über Infos. Man findet gar nicht so viel Infos :-( und Bilder leider auch kaum. Warum Zimmer renovierungsbedürftig. Auf dem Bild sieht es doch ganz gut aus?!
Liebe Grüße Tannir

Voll zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr empfehlenswerte Klinik mit abwechslungsreichem, auf den Patienten bestens abgestimmten Therapieplan und überaus kompetenten und freundlichen Therapeuten, Ärzten und Mitarbeitern...war mit Aufenthalt und Ergebnis der REHA in jeder Beziehung voll zufrieden.

Josef Wurm, Fürstenstein

1 Kommentar

Daniela1961 am 23.11.2016

vollkommen richtig, kann ich bestätigen, war zum gleichen Zeitpunkt da und zehre von dem, was ich mitnehmen konnte

Reha-Klinik mit Wohlfühlatmospähre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Einrichtung und ich kann nur positives berichten. Das gesamte Personal ist super nett, allen voran die Physio- und Ergotherapeuten. Alle Therapien haben mir sehr gut getan. Das Schwimmbad, der Fitnessraum und die Sauna stehen täglich auch als Freizeitangebot zur Verfügung. Die Klinik bietet darüber hinaus in der Woche und auch an den Wochenenden ausreichend Freizeitangebote an.
Das Zimmer war toll, das Bett super bequem, das Essen war klasse, das Speisenangebot sehr vielfältig und abwechslungsreich.
Die Lage der Klinik lädt zu täglichen Waldspaziergängen ein.

Ich habe mich dort rundherum wohl und gut aufgehoben gefühlt und bin gestärkt und bester Laune aus der Reha zurückgekehrt. Ich habe diese Reha, es war meine erste, als absolutes Geschenk empfunden.

Super Klinik mit engagierten Mitarbeiter*innen inmitten einer Landschaft zum erholen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Sportangebot, die Mitarbeiter*innen, vor allem die Physiotherapeuten und die Ergotherapeuten
Kontra:
Das Haus könnte etwas modernisiert werden, habe mich aber trotzdem sehr wohl gefühlt.
Krankheitsbild:
Belastungsstörung durch äußere Einflüsse wie Tumorerkrankung, Trennung, Todesfälle, Sorgen...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik überzeugt durch ihr Personal. Alle Mitarbeiter*innen, mit denen ich zu tun hatte, sind freundlich, kompetent und motivierend. Allen voran die Physiotherapeut*innen. Aber alleine schon die Ankunft und die Freundlichkeit an der Rezeption und der Patientenaufnahme hat mir die anfängliche Unsicherheit genommen. Mein Zimmer ist wohnlich und sauber und das Bett super bequem. Es wird täglich gereinigt und es gibt frische Handtücher und bei Bedarf wird die Bettwäsche gewechselt. Das Mittagessen ist geschmacklich gut und man kann aus drei verschiedenen Gerichten wählen. Ein frisches Salat Buffet gibt es mittags und abends. Das Frühstücksbuffet ist super!
Es gibt sehr viele sportliche Angebote und Aktivitäten, Ergotherapie, verschiedene Gruppen je nach Bedarf und Krankheitsbild. Wer das nicht nutzt, ist selber Schuld. Für mich war diese Reha ein Geschenk! Morgen geht's wieder nach hause.

Danke für alles!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschen
Kontra:
da muss ich mal überlegen, richtig schlecht war nichts
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde jederzeit in dieser Klinik eine weitere Reha machen. Die ersten Tage waren schwer. Das Zimmer sehr neutral aber sauber und zweckmäßig. Mit ein paar Wiesenblumen von draußen aber gleich viel freundlicher.

Meine Ärzte haben sich die Zeit genommen die ich gebraucht habe. Auch in der Gruppentherapie konnte man immer etwas loslassen oder aber auch etwas für sich mitnehmen können. Man war mit seinen Sorgen und Problemen nie alleine.

Das Essen war gut, reichlich und es war für jeden etwas dabei. Die Küche hat auf Wünsche und Sonderkost stets freundlich und schnell reagiert. Die Wurst und Käse Auswahl am Abendbuffet war etwas einfallslos, da es aber diverse Lebensmittelgeschäfte in der Stadt gibt kann man bei Bedarf Abhilfe schaffen. Dafür gab es jeden Abend ein reichhaltiges Salatbuffet.

Das Sportangebot ist hervorragend und die Physios sind allesamt Spitze. Man kann alles mitmachen , muss aber nicht! und es steht niemand mit der Peitsche hinter einen und man kann so mitmachen wie es der Körper zulässt. Und trotzdem wird man gefördert.

auch andere Therapien wie die Ergo oder Achtsamkeit waren hilfreich.

Das gesamte Personal war freundlich und hilfsbereit.

Einig Beurteilungen hier sind wirklich sehr negativ. Dem kann ich absolut nicht beipflichten.
Klar das Haus ist schon etwas älter und es gibt Räume die dringend einer Aufhübschung bedürfen. Aber das wichtigste ist doch das uns geholfen wird. Wenn man dazu gewillt ist sind Äußerlichkeiten nebensächlich.

Sport Sport Sport

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhige und schöne Umgebung
Kontra:
Zweifelhafter Therapieansatzt
Krankheitsbild:
Burnout, Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sport und nochmals Sport. Ich persönlich halte diesen Therapieansatz für sehr ungenügend.

Hier stehend wir also nach über 100 Jahren Psychoanalyse, Jahrzehnten der Verhaltenstherapie und Pharmakologie, der Wissenschaft und was weiß ich noch alles. Dabei ist die Lösung doch so einfach: Sport! Mensch, an die Stirnklatsch! Das da noch keiner drauf gekommen ist! Aber zum Glück gibt es da eine mehrwöchige Studie die besagt, das Sport total toll hilft.
Ob Burnout, Trauma, Depression, Angststörung oder sonstige tiefgründige Probleme: Mit Sport kriegen wir das schon weg!! Und wenns nicht weggeht, dann wird es zumindest super toll besser!

Sorry, jetzt mal ohne Ironie oder Sarkasmus dieser Therapieform gegenüber. Es ist schon richtig, das Sport das allgemeine Wohlbefinden ein wenig heben kann. Und ja, man kann sich nach dem Sport auch mal für ein paar Stunden gelöster oder besser fühlen. Gegenüber einer ausgewachsenen Depression oder anderen schwerwiegenden Problem ist Sport meiner Meinung nach ziemlich machtlos und ein Witz. Wie solls denn auch helfen bei einer Frau die einmal sexuell missbraucht wurde (war bei mir am Tisch) oder bei meinen diversen heftigen Neurosen. Sport wirkt sich maximal ganz leicht auf die Symptomebene aus, das heißt man versucht damit die Symptome zu bekämpfen und und deren Ursache! Und mit einem rumwerkeln auf der Symptomebene löst man quasi gar nichts.

Das wäre ja noch alles schön und gut, wenn der Sport in dieser Klinik nicht der zentralster Bestandteil wäre. Ja, es gibt auch noch andere Therapien, aber Sport nimmt hier einen viel viel zu großen Raum ein, wenn man dessen Nutzen gegenüberstellt. Sport hat seinen Daseinberechtigung in der Therapie, aber mehr als kleiner Bestandteil und keinesfalls als eines der zentralen Elemente.

Es zwar gibt noch ein paar gute Dinge wie z.b. die Achtsamkeitsübungen in dieser Klinik, aber da der Sport maßlos überbewertet wird, kann ich die Klinik leider nicht weiterempfehlen.

1 Kommentar

Intra am 09.05.2017

Dem stimme ich voll und ganz zu

Sehr zweifelhafte Einrichtung zum gesund werden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik/Depression/Burnout
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen,

ich bin in der Klinik angekommen und mein Resümee war, dass die Einrichtung mir nicht weiterhelfen wird.

Das Zimmer modern und sauber aber auch steril bzw. trist/kahl und vor allem mit einem äusserst penetranten Desinfektionsgeruch oder ähnlichem trotz 3-4 maligem lüftens dass man regelrecht das Gefühl hat dass man betäubt würde ohne Übertreibung.

Jedenfalls keine Luft zum atmen und absolut nicht zum schlafen.

Der Behandlungsplan war ein Standardplan - kaum für mich förderlich.

Die Hausführung - durch eine Mitpatientin durchgeführt die seit 6 Wochen dort war zeigte das Haus. Die beiden kleinen Mal-, Bastelräume im Keller mit Neonlicht luden jedoch absolut nicht zum kreativ sein ein. Der kleine Freizeitraum in die Jahre gekommen mit Tischkicker und Billard war mehr ein Showroom nice to have wird aber nicht genutzt.

Die Listen zum Eintragen in Bastel-, Malkurse etc. lagen aus waren aber völlig überfüllt. (Sind mehr lange Wartelisten). Dazu fallen Gebühren an für Zeichen-, Bastelmaterial.

Eine leere Flasche wurde gestellt zum zentralen Wasserzapfen vor der Kantine (meist Tafelwasser, weil die Kohlensäure kaum im Sprudelwasser rauskam, wohl aufgrund kaum gewarteter Anlage).

Der Behandlungsplan enthielt Termine vom Nordic Walking über Gruppengespräche, Vorträge, Entspannungstraining etc. Für mich speziell weder förderlich noch bereichernd gewesen.

Darin enthalten: Termine zur Medikamentenausgabe. Zum Glück war ich nie vorher soweit dass ich Tabletten genommen habe. Laut dem Behandlungsplan wollte man mir damit helfen wobei ich darin keine Hilfe sah und bis heute nicht sehe. Wahrscheinlich erträgt man solche Einrichtungen nur über Wochen wenn man sich unter Medikamente setzten lässt. Nicht meine Auffassung zur Kur/Reha bei Psychosomatik/Burn Out.

Alles in allem musste ich mich fragen wie man dort überhaupt gesund werden kann?!?

Für mich auch sehr fraglich wie diese positiven Bewertungen hier überhaupt zustande kommen?!

2 Kommentare

Super2011 am 07.04.2016

Die positiven Bewertungen werden daran liegen, das ausser ihnen noch andere Patienten oder Gäste in der Klinik waren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich habe es keinen Tag bereut....Ganz im Gegenteil !!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Selten soviel gelacht und Spass gehabt !!! *****ICH****
Kontra:
Hier gibt es für mich kein Kontra.....Sorry ;-)
Krankheitsbild:
Burn Out bedingt durch Arbeitsplatz, mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also erst einmal ein fettes Dankeschön, an alle, die in dieser Klinik zum Wohlsein der Patienten mitwirken !! Es ist schön zu sehen, dass in dieser Klinik das Miteinander so toll funktioniert !!!
Ich war vom 13.01.2016 - 17.02.2016 in einem einfachen aber für mich gemütlichem Zimmer untergebracht. Ein paar kleine nette Accessoires von zu Hause...wie Decken, Schmusekissen und Radio und schon war das Zimmer meins.
Sport ist Mord...Immer mein Motto ! Von wegen !
Hier habe ich wirklich wieder Freude am Leben gefunden. Sport ist hier höchste Priorität und es hat bis dato keinem geschadet. Ganz im Gegenteil..es schweisste toll zusammen. Die Gruppe ist hier das Erfolgsrezept. Keiner geht hier unter. Vorträge, Gruppentherapien,Einzeltherapien,Sport,Küche,Ergo,
Schwimmbad,Sauna,Fernsehraum, Ausflüge...Für jeden ist hier was dabei und man sollte es auch unbedingt nutzen. Kein Tag ist wie der andere. Wenn man annehmen kann ist man hier genau richtig !!! Ein fettes Lob an meinen Knie-Reparateur ;-) Herrn Räther !!!!! Es funktioniert wieder alles !!! Frau Bronk, Frau Sarrazin, Frau Bertsche...Klasse, wie ihr das schafft, die Leute beim Sport zu motivieren !!! Frau Lenz, Frau Roser, Frau Schmidt...Ich habe wieder Lust am Basteln , Malen oder Specksteine feilen...Eure Inspiration - meine Inspiration ;-) Frau Efinger, die Fee aus der Lehrküche -ja- ich koche nun anders ;-) Herr Holzapfel die Gruppentherapie mit Ihnen war sehr lehrreich, die Damen der Pflege - immer am Lächeln, immer freundlich und nicht zu vergessen die netten Ärzte...immer offen für alles - nehmen einen ernst !
Ach und nicht zu vergessen - die Küche - ich bin sehr zufrieden gewesen !Die Vielfalt der Speisen war einfach nur klasse, sehr lecker und super bekömmlich - und das Küchenpersonal -> DANKE !!!
ABER...das allerbeste waren die Mitpatienten ! Welch offenes Miteinander - das tat so gut - Menschen die einen verstehen - Menschen die zuhören - Gruppe eben !! Ich bin so dankbar für die tolle Zeit in diesem ehrenwerten Haus ;-) Ich bin gestärkt !!!!!!

ALLES BESTENS

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Therapeuten >> insbesondere Frau Bronk
Kontra:
Preise in der Cafeteria
Krankheitsbild:
berufliche Überlastung, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.12.2015 bis zum 23.01.2015 Patient dieser Klinik und kann nur GUTES berichten.

Die Freundlichkeit des Personals, der Fachärzte und der Therapeuten hat mich von Anfang an begeistert. Das wöchentliche Sportprogramm hat mir persönlich sehr gut getan, das stärkt nicht nur die Muskeln sondern auch die Psyche.

In der Reha-Zeit sind viele Freundschaften entstanden, wir haben zusammen gelacht, geweint und viele lustige Abende verbracht. Für mich war diese Zeit eine Bereicherung, an die ich noch sehr lange denken werde.

Ein ganz großes EXTRA Dankeschön >> geht an Frau Bronk. Sie hat mir sehr geholfen meine Angst- und Panikattacken in den Griff zu bekommen, so dass ich wieder ein normales Leben führen kann.

Vielen DANK für die gute Betreuung !!!!!!!!!!!

Einfach nur gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Essen, Fachkompetenz
Kontra:
Duschvorhang, Preise in der Cafeteria
Krankheitsbild:
Schwere Depressive Episode, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ab dem 16.12.15 bis heute :-) war ich als Patient in der Klinik und ich kann sagen: Alles aber wirklich alles super!!!
Angefangen von dem freundlichen Empfang an der Rezeption, über die Therapeuten (Psy, Sport, Arzt), Küchenpersonal und bis hin zu den Reinigungsfachkräften.

Mit großer Skepsis trat ich an... Was erwartet mich, wie gehen sie dort mit dir um etc. Doch...Von Anfang an fühlte ich mich in der Klinik gut aufgehoben.
Die Tage (6 Wochen) vergingen in einem Tempo, dass ich mich noch wundere, wie dies so schnell geschehen konnte.

Die Basisgruppe, meine Bezugstherapeutin und die sportlichen Aktivitäten haben sich sehr positiv auf mein Gesammtbefinden ausgewirkt. Und nicht zu vergessen.. Unsere Gruppäää!!! Hier sind so viele, echte und tiefe Freundschaften entstanden so das ich gewiss sein kann, das wir immer für einander da sein werden... Dies hat sich schon bewiesen, gelle?

Hier kann man (muss man aber nicht) Menschen auf einer völlig anderen Ebene kennenlernen. Bei uns kann ich nur sagen das es mehr als "gepasst" hat. Unsere "Allein-georgten-Ausflüge" zu Schluchsee, Feldberg und Schluchtensteig waren ein wunderbares Erlebnis und Erleben.

Leider gab es auch den einen oder anderen "Motzer"... Und denen möchte ich sagen: Dies ist eine KLINIK und der Kostenträger bezahlt echt ne Menge dafür das IHR wieder dem Arbeitsalltag beitretet!!! Also macht was draus!!! Die Mäkelei über Essen, Zimmer und was weiß ich sonst noch was haltet euch nur von einem ab: Gesund zu werden!

Ein ganz besonderes Lob geht an die nette Dame an der Küchentheke. Jedes Essen wird liebevoll auf den Teller gelegt, einfach toll!

Ich werde die Zeit nie vergessen! Danke MediClin Donaueschingen.

Diese Reha - Das Beste, was mir passieren konnte!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, hilfsbereite und gut gelaunte Mitarbeiter, die Lage, Küche, abwechslungsreicher Therapieplan, Wochenend-Angebote der Klinik
Kontra:
Die Zimmer (nur der erste Eindruck), Pflegeleitung war enttäuschend aber hatte nur zwei mal etwas gebraucht.
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam, wollte ich gleich wieder heim. Mein Zimmer befand sich im Erdgeschoss und war zu der Jahreszeit besonders trüb und kalt. Alles dunkelgrün vom Teppichboden bis zu den Vorhängen. Ein altes Bild an der Wand, kein TV, kein Radio, kein Internet - das war total frustrierend im ersten Moment. Mit dem Ausleihen des Modems etc. war es mir persönlich zu umständlich und unverständlich also ließ ich es gleich bleiben. So viel zum ersten Eindruck.
Als ich jedoch ausgepackt habe und das Zimmer etwas wohnlicher war, die ersten super-netten Mitarbeiter auf mich zukamen und ich die erste Nacht hervorragend geschlafen hatte, freute ich mich einfach darauf, was mich erwartet. Ich kann jedem nur empfehlen, offen zu sein und einfach mal die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Nach wenigen Tagen habe ich weder den Fernseher noch das Internet vermisst. Ich empfand es als eher störend, was vorher nicht vorstellbar war. Sogar das Zimmer gefiel mir immer mehr ;-)
Donaueschingen fand ich nicht schön aber die Lage der Klinik direkt am Waldrand ist perfekt. Ich war in den letzten 20 Jahren nicht so oft in der Natur, wie in den 5 Wochen. Ich habe jeden einzelnen Tag in vollen Zügen genossen. Die sportlichen Aktivitäten, die Therapien, die Gespräche mit den Mitpatienten, einfach alles. Das einzige, was ich abgewählt habe nach drei Versuchen, war die Ergotherapie. Was auch kein Problem war. Ich habe in der Reha jede Minute für mich genutzt und unheimlich viel über mich selbst erfahren. Nach 5 Wochen fiel es mir schwer, die Klinik zu verlassen - so phantastisch fand ich es! Die Küche war ganz gut. Abendessen etwas eintönig aber Mittagessen sehr abwechslungsreich. Ich denke, die sehr kompetenten Sporttherapeuten muss ich gar nicht erwähnen. TOP! Meine Bezugstherapeutin, Fr. K. fand ich besonders gut und hatte großes Vertrauen zu ihr aufgebaut. Sie hat mir sehr geholfen und ich konnte bereits einige kleine Änderungen in mein Alltag einbauen. DANKE an die ganze Klinik und weiter so!!!!

Rundum-Glücklich-Paket

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Körpertherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zehn Wochen auf der Akut Station in Behandlung und kann wirklich nur sehr gutes berichten. Therapeuten und Pflegepersonal sind professionell, gut ausgebildet und gut verfügbar. Insbesondere die körpertherapeutischen Sitzungen waren sehr wertvoll für mich. Die Zimmer und die Verpflegung sind sehr gut und es wurde essenstechnisch auf jede Unverträglichkeit geachtet. Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben und professionell betreut. Ich kann den akut Bereich aufgrund der kleinen Bettenzahl und dadurch sehr intensiven Betreuung unbedingt empfehlen

Große Zufriedenheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflege fachlich einwandfrei, sehr zum empfehlen.
Auch die Küche ist sehr gut.

Lachen bis zum Umfallen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, motiviert, engagiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (engmaschige Kontrollen bei neuer Medikation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (besser gute Therapeuten als Luxus-Ausstattung)
Pro:
Ohne Ausnahme alle Mitarbeiter motiviert, engagiert, empathisch...
Kontra:
Kleinigkeiten, die für die Behandlung nicht relevant waren.
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression mit ausgprägter Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Aug. bis Ende Sept. 2015 in der Klinik und war mir vor der Reha-Beantragung überhaupt nicht im Klaren, dass meine seit Jahren zunehmenden Schlafstörungen auf einer agitierten Depression beruhen. Dementsprechend war ich sehr skeptisch, ob mir eine Reha helfen würde. Nach mehreren Gesprächen mit Chef-, Ober- und Bezugsarzt wurde ich medikamentös eingestellt und engmaschig kontrolliert. Nach gut 2 Wochen war die optimale Kombination und Dosierung gefunden und ich habe den Schlaf von Jahren nachgeholt...meine innere Anspannung, Gereiztheit, Tagesmüdigkeit, Hyperaktivität verschwanden. Das große Sportangebot war vielseitig und das Team von Herrn R., Frau Br., Frau Be., Frau S. (nicht mit Thilo verwandt ;-))) ), war hochmotiviert und immer gut drauf. Die Lehrküche unter Leitung von Frau E. war hervorragend und das Kochen in kleinem Kreis hat viel Spaß gemacht. Überhaupt war Lachen groß angesagt....unser Tisch 13 war da Vorreiter.
Zuletzt der Therapeutenwitz: Wie viele Psychotherapeuten braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Nur einen! Aber die Birne muss wollen!
In diesem Sinne: Lasst euch helfen. Diese Klinik bietet die besten Voraussetzungen dafür!

Eine sehr wertvolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sauberkeit im Zimmer etwas mangelhaft)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (viele Informationsvorträge)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganzheitliche Behandlungsform
Kontra:
Einschränkung bei der Zimmereinrichtung und fehlende Stühle im Garten
Krankheitsbild:
Depression mit Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor dieser Klinik hatte ich schon in zwei anderen Einrichtungen eine psychosomatische Reha gemacht. Aber in keiner Klinik wurde mir so sehr geholfen wie hier.
Das gesamte Mitarbeiter Termin angefangen von der Rezeption über Küche, Therapeuten, Ärzte bis hin zur Klinik Leitung Ware stets bemüht um das Wohl der Patienten.
Die vielen sportiven Therapieeinheiten fand ich, obwohl nicht sehr sportlich, als hilfreich und wohltuend für Körper und Seele. DasEssen War abwechslungsreich und gut.
Ich konnte viel Anregungen und Hilfen mit nach Hause nehmen und in meinen Alltag integrieren.

Eine super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ich war sehr gut aufgehoben
Kontra:
Außenanlage, Duschvorhang
Krankheitsbild:
völlige Erschöpfung , Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2015 für 5 Wochen in dieser Klinik. Ich fühlte mich am Anfang sehr hilflos und dachte " die können mir betimmt nicht helfen".
Das widerrufe ich hiermit ganz energisch. Die Klinik verfügt über hervorragende Therapeuten ( ich hatte auf alle Fälle einen tollen).Es wurde mir sehr geholfen. Das Pflegeteam ist weltklasse.
Man hat das Gefühl von Geborgenheit, verstanden zu werden und das Team nimmt sich Tag und Nacht für einen Zeit. Das Sportangebot ist für mich etwas zu hoch angesetzt, aber man kann selbst entscheiden wie weit man es in Anspruch nehmen will. Morgens beginnt die Reha erst mal mit " Start in den Tag".
Das heißt ca. 20 min. (bei jedem Wetter) einen Spaziergang zu machen. Das ist sehr schön. Dann beginnt der Tagesablauf nach Plan.
Die Ergotherapie war für mich anfangs sehr fraglich, weil ich mir nichts zugetraut habe. Zum Schluß war es dann soweit, dass ich sogar jede freie Minute versucht habe mit in die Ergo reinzurutschen. Und ich hab richtig schöne Dinge gezaubert. Serviettentechnik, Acrylmalen. töpfern etc.Auch das Freizeitangebot ist sehr schön. Mir hat das Keramikmalen abends einmal die Woche sehr viel Spaß gemacht.Was noch ganz toll und für mich sehr hilfreich war, das war einmal die Woche "Tanz für Frauen". Hätte nie gedacht dass mir diese Therapie soviel bringt. Leider war für den Tanz nur 1,5 Stunden pro Woche angesetzt und das ist einfach zu wenig.
Die Klinik hat eine sehr große Rasenfläche. Was hier fehlt ist eine gemütliche Atmosphäre mit Tischen uns Stühlen im Freien. Das ist das einzige was mir etwas gefehlt hat. Das Essensangebot ist sehr reichhaltig und schmeckt auch sehr gut. Nur das Abendbrot sollte etwas reichhaltiger sein. Wer anstatt 17.30 Uhr erst um 18.00 Uhr kommt, hat Pech da ist schon fast alles weg. Es gibt einen Chefarzt der für viele Patienten mit seinen Äußerungen (die in einer psychosomatischen nichts zu suchen haben) sehr ins negative gerutscht ist. Aber mit diesem hat man zwei 3 min. Gespräche während des ganzen Aufenthaltes. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen und kann diese nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

wings16 am 31.03.2016

Hi Maggy0402, wenn man wegen Erschöpfung/Schmerzproblem Bewegung nur in kleinen Einheiten (z.B. 15 min Schwimmen) verträgt: Stellt die Klinik sich darauf ein, so dass man z.B. in den ersten Wochen erstmal weniger Sport macht? Ist der Sportplan für alle gleich?
Vielen lieben Dank!

gesunder Körper - gesunder Geist

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Haus ist schon etwas älter, aber tuts)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Programm ist sehr sportlastig, was mir sehr geholfen hat, aber wahrscheinlich nicht für jeden optimal ist.
Das Anspruchsniveau wird vom langsamen Wandern bis zum Joggen an die Bedürfnisse des Patienten angepasst. Über Wassergymnastik können auch Patienten mit Bewegungseinschränkungen sanft an den Sport herangeführt werden.
Wer gar keinen Sport machen kann oder will, ist hier wahrscheinlich nicht gut aufgehoben.

Sehr gute Klinik für einen mündigen Depressions-Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich und vor allem kompetent.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für Patienten, die gerne mitarbeiten, ein hervorragendes Angebot zur Therapie und Gesundung.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Deutlich besser als beim eigenen Hausarzt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kostendruck vs. Modernisierung der Zimmer, allerdings hygienisch einwandfrei und durchaus Wohlfühlfaktor.)
Pro:
Sehr kompetente hervorragende Therapie und Betreuung
Kontra:
Übersicht der möglichen Therapeutischen Gruppen sollte zu Beginn ausgehändigt werden.
Krankheitsbild:
Mittlere Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem ersten Aufenthalt in einer Akut-Tagesklinik, nachdem ich bei unserer Betriebsärztin eine mittlere Erschöpfungsdepression diagnostiziert bekommen habe, konnte ich diese Reha hervorragend nutzen. Nun, es gibt noch viele Patienten, die eine orthopädische oder Herz/Kreislauf-bedingte Erkrankung für deren Abwesenheit vom Arbeitsplatz vorschieben. Wenn man sich jedoch voll auf die Therapie und Gesundung konzentrieren kann, weil man sich zuvor die Erkrankung gegenüber sich selbst und dann gegenüber seinem Umfeld eingestanden hat, ist der Erfolg wesentlich größer.

Für einen Patienten, der schon ein wenig seine Schwächen kennengelernt hat und auch erstmal akzeptieren konnte, bietet die Klinik hervorragende Möglichkeiten, was sowohl die therapeutische Betreuung als auch die Behandlung betrifft. Das Personal ist sehr kompetent und freundlich, die Bezugstherapeuten finden vor allem in Gruppentherapien heraus, welcher Weg für den Patienten richtig ist und stimmen diesen in Einzeltherapie entsprechend ab. Dabei konnte man sehr grundsätzlich den Nutzen von der Gruppe gegenüber Einzelgesprächen nicht hoch genug einschätzen. Die Sporttherapie unterstützt die mentale Basis. Mit beiden lernt man folglich direkt oder indirekt, die Probleme besser zu verstehen und zu lernen, mit den Problemen besser umzugehen.

Dabei wäre eine Verbesserung möglich - für den mündigen Patienten, der mit seiner Erkrankung bereits umzugehen gelernt hat und bereits erste Lösungsansätze geübt oder in die Tat umgesetzt hat, sollte die Übersicht vor allem über die verschiedenen Psychotherapeutischen Gruppen und Vorträge bereits zu Beginn der Therapie in der Klinik vorgelegt werden. Für andere Patienten, die noch keinen Weg für sich erkannt haben, mag es zu viel Auswahl sein, für erstere sollte dieses Argument jedoch nicht weiter verwendet werden.

Die Unterkunft, Verpflegung und allgemeine Betreuung ist vollkommen in Ordnung, Verbesserungsmöglichkeiten nur marginal.

Jederzeit wieder, empfehlendwert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist man als Patien bestens aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Therapeuten sehr engagiert und hilfsbereit und freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte haben immer ein offenes Ohr für Probleme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Haus müsste mal nach und nach renoviert werden auch wenn der Kostendruck sehr groß ist)
Pro:
freundlich und kompetentes Personal, ebwechslungsreiche Küche, schöne Einzelzimmer
Kontra:
Ein Bild an der Wand, freundliche Farbe an den Wänden kann nicht die Welt kosten, neuen Duscharmaturen wären angebracht
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute empfehlenswerte Klinik, schöne Einzelzimmer, Gutes Essen, sehr gute Therapeuten ob Psycho oder Sport, freundliches Personal von der Reinemachefrau bis zum Direktor, Sauna und Schwimmbad, Cafeteria, Bibliothek, Muggibude, vorhanden, Internet gegen Gebühr, schöne Spazierwege, Naturfreundehaus mit schöner Terrasse 3 Minuten zu Fuß entfernt, Freizeitangebote am Wochenende, viel Sport meist in der Halle auch im Schwimmbade, Nordic Working für Anfänger und Fortgeschrittene unter Anleitung, schönes Gelände rund um die Klinik, zu Fuß nach Donaueschingen (Supermarkt bis 22 Uhr geöffnet) ca. 12 Minuten hin und ca. 20 Minuten zurück (bergauf) schönes Eiscafe, Weinstube, Braustube und Pizzeria Don Giovanni zu empfehlen. Im Isisch Pub Sky auf Großleinwand.
Negativ würde ich den "anhänglichen" Duschvorhang im sonst schönen sauberen Zimmer, die sehr in die Jahre gekommenen Indoorbeschäftigungsgeräte (Billardtisch, Tischtennisplatte und den Röhrenfernseher) nennen, die eingeschränkten Kiosköffnungszeiten stören und den einen oder anderen Teppich in den Therapieräumen könnte mal ersetzt werden ein bisschen fröhliche Farbe an den Wänden wäre schön.
Fazit: Ich würde jederzeit nochmal in dieser Klinik eine Kur antreten.

Würde sofort, ohne Überlegung wieder in diese Reha Klinik gehen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat sooo gut getan)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassige Therapeuten, sehr motivierend,)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (u.a. erstklassige Massagen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (stets freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenn es das Budget erlaubt, könnte man die restlichen Teppichböden entfernen oder den Speisesaal etwas freundlicher gestallten g)
Pro:
ich war rundum zufrieden
Kontra:
nur Kleinigkeiten, die es nicht wert sind sie zu erwähnen
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik für körperliche Fitness und seelisches Wohlbefinden
Mein Aufenthalt April/Mai 2015 für 5 Wochen. Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt, die Einweisung von einer Mitpatientin hat sehr gut getan.
Das komplette Personal (Ärzte, Therapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, Pflegekräfte, Küchen- und Reinigungspersonal) ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Mit meinem Zimmer war ich zufrieden. Es war sauber und praktisch eingerichtet.
Besonders aufgebaut haben mich die verschiedenen sportlichen Aktivitäten (ich habe mir früher nur sehr wenig Zeit dafür genommen). Hätte nie geglaubt, dass Sport sooo gut tut, sogar bei jedem Wetter. Rundum kompetente Therapeuten (Ergo-, Physio-, Psycho-) stehen zu Verfügung. Auch die anderen Angebote wie Progressive Muskelentspannung, Yoga, Frauentanz oder Stockkampf sind sehr empfehlenswert, (man kann auch Wünsche äußern,falls man etwas Bestimmtes gerne machen möchte - wenn möglich werden diese erfüllt!).
Mit meiner Bezugstherapeutin war ich auch sehr zufrieden,obwohl sie zwischen durch 2 Wochen Urlaub hatte und ich vorübergehend zu jemand anderen wechseln musste. Wenn es dir möglich ist, bringe dich in den Gruppengesprächen mit ein - du kannst nur davon profitieren.
Der tägliche "Start in den Tag" bei jedem Wetter, ist auch ein gutes Ritual.
Auch die vielen, guten Vorträge, die Ernährungsberatung sind lohnenswert.
Das Mittagessen war abwechslungsreich, es standen täglich 3 Hauptgerichte zur Auswahl, bei den Beilagen durfte man sich selbst bedienen (viel Salat und Gemüse). Auch sehr gute vegetarische Gerichte gab es, das fand ich klasse!
Abends und samstags wurden noch sehr gute Freizeitaktivitäten angeboten (Bogenschießen, afrik. Trommeln, Filzen, Stadtführung, Ausflüge, Kräuterwanderung...).Die Gästekarte mit der kostenfreien Benutzung für Bus und Bahn für den Schwarzwald ist toll! Ich habe mich bestens erholt, und fühle mich gut gerüstet für den Neu-Start außerhalb der "Käseglocke". Herzlichen Dank für alles!

1 Kommentar

Maggy0402 am 26.08.2015

Ich kann mich Dir nur anchlißen liebe Moni. Grüßle Pia

Danke, weiter so

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Offenheit und Kompetenz
Kontra:
Rauchertopf im Eingangsbereich
Krankheitsbild:
Tinnitus, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es hat mir alles gut getan. Sowohl die vielen sportlichen Aktivitäten als auch die sehr gute medizinische Beratung und Hilfe. Alle Fachvorträge waren sehr gut. Besonders zu erwähnen Die Tinnitustherapie mit Frau Boos in einer überschaubaren Gruppe und die Überweisung an Externe Fachärzte.Wünschenswert wäre eine Erneuerung der Fußbodenbeläge (Entfernung der Teppichböden) und Neugestaltung des Fernsehraums.
Ansonsten alles sehr freundlich und hilfsbereit.
Danke an alle für die gute Zeit

Top klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014-2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn ich nochmal in Rhea müsste würde ich wieder dort hingehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer war für mich ok)
Pro:
Pflegepersonal,Bezugstherapeut Herr S.,Ergotherapeuten besonders Frau R.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression.,Überbelastung, Traumata usw
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war insgesamt 15 Wochen in der Klink,am Anfang bin ich dort rein und hab gedacht die können mir auch nicht helfen,und lass ja keinen an dich ran,mit der Einstellung bin ich jahrelang am besten gefahren,alles mit mir selber ausmachen,das war mein Ding,aber ich muss sagen ich bin froh das ich es doch zugelassen habe und mich dort geöffnet hatte,es war für mich ein langer harter Weg und es hat auch eine ganze Weile gedauert bis ich mich Stück für Stück öffnen konnte,aber es war nicht mein Verdienst,sondern es hat sehr viel das Pflegepersonal und der Bezugstherapeut sowie die Ergotherapeuten und auch die Sporttherapeuten dazu beigetragen. Ich habe schon ein paar Rhea Aufenthalte hinter mir,bisher hat es noch keine Klinik geschafft soviel aus mir rauszuholen,wie diese und daher möchte ich nochmal besonders Danke sagen an das spitzen Pflegeteam,das mich so unterstützt hat,in jeder Form und auch soviel Geduld mit mir hatte,sowie auch der Bezugstherapeut,der es bestimmt nicht einfach mit mir hatte,na gut ich manchmal auch mit ihm nicht,aber es hatte gepasst und er hat mir einige Wege gezeigt die ich hier draußen versuche weiterhin umzusetzen um nicht in mein altes Muster zurück zu fallen. Ich muss sagen die Klinik war für mich gut und ich bin froh mich darauf eingelassen zu habe und das sie es geschafft haben dort mich ein Stück weit zum Umdenken zu bringen,das hat bis her so gut wie noch keiner bei mir geschafft,aber wie gesagt war ja auch eine lange Zeit,aber die hatte ich halt gebraucht. Ansonsten war auch alles super,im Zimmer hab ich mich wohl gefüllt,das essen war auch super und sehr abwechslungsreich auf wünsche ist eingegangen worden,tägliches Programm war auch gut,zum Schluss hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr soviel Bock auf Sport,aber ist ja auch klar,hab ja die Durchläufe öfters mitgemacht,es war mir dann halt zuviel. Abends wurden auch Programme angeboten,die Abwechslung für den Abend gebracht hatten. Also ich kann die Klinik nur weiter empfehlen

Angenehme Klinikatmosphäre, wo Patienten versorgt und umsorgt werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik für körperliche Fitness und seelisches Wohlbefinden
Kontra:
Basistherapiegruppen mit bis zu 18 Personen zu viel
Krankheitsbild:
Depressive Störung, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/ April 2015 für 5 Wochen in der Klinik und habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt.
Das ganze Personal (Ärzte, Therapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, Pflegekräfte, Küchen- und Reinigungsmitarbeiter) ist freundlich und hilfsbereit.
Die Einzelzimmer sind sauber und praktisch eingerichtet. Allerdings ist das heiße Wasser beim Duschen nur schwer zu regulieren.
Die verschiedenen sportlichen Aktivitäten und das kompetente Fachwissen der Physiotherapeuten kann ich wirklich positiv hervorheben. Auch die anderen Angebote wie Entspannungsgruppe, Yoga, Frauentanz oder Stockkampf lohnen zum Ausprobieren.
Mit meiner Bezugstherapeutin war ich auch sehr zufrieden. Schade, dass es nur 30 min/ Woche für ein pers. Gespräch gibt.
Das Essen ist abwechslungsreich und die 3 Wahlmittagessen fand ich immer super! Auf besondere "Wünsche" hat das Küchenpersonal schnell reagiert.
Die Freizeitaktivitäten am Abend (Bogenschießen, afrik. Trommeln, Filzen, Stadtführung...) und am Wochenende (Ausflüge, Wanderungen) kann ich auch empfehlen. Die Gästekarte mit der kostenfreien Benutzung für Bus und Bahn für den Schwarzwald ist toll! Ich habe mich sehr gut erholt, was sicherlich an den verschiedenen Angeboten in der Klinik und auch die Lage der Klinik am Waldrand bewirkt hat.

Burn Out Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Therapeuten
Kontra:
zuviel Sport
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten, etwas viel Sport, die Behandlungen waren sehr gut, das Essen war besser als Kantinenessen. Ich war sehr zufrieden.

Mir ging es nach der Reha schlechter als zuvor

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha ist jetzt 2 Monate her und ich habe mich jetzt langsam davon erholt.

Nur kurz wunderte ich mich über die vielen positiven Berichte. Wenn man aber in Betracht zieht, dass nur sehr wenige ehemalige Patienten hier eine Kritik abgeben, dann denke ich, dass die nicht repräsentativ sind. Damit meine ich, dass hier nur Leute schreiben, die entweder total zufrieden waren oder die, die sehr unzufrieden waren.

Ich für meinen Teil hatte wohl Pech mit meiner Therapeutin. Dass es nicht passte, merkte ich erst nach ca. 4 Wochen. Ich leide unter chronischen Depressionen und für mich war diese Reha wie ein Strohhalm. Ich erhoffte mir eine Hilfestellung für die Zeit dort und eine Perspektive für die Zukunft.

Beides wurde nicht erfüllt. Nicht mal ansatzweise. Die Einzelsitzungen brachten mir nichts. Gruppentherapie war so in etwa wie ne Einzeltherapiestunde mit 10 Zuschauern, weil immer nur eine/r dran war. Also der Therapieteil war Zeitverschwendung. Mir ging es nach der Reha wesentlich schlechter als zuvor. Also vorher war meine Stimmung auf Schulnote 5- danach auf 6+ / jetzt bin ich bei 4,7.


Man entließ mich schließlich nach 5 Wochen ins Leere. Ich bekam dort zwar ein Medikament verschrieben, welches sehr starke, unangenehme Nebenwirklungen hatte - leider aber keine Wirkung.

Zum Abschied bekam ich nur eine Tablette mit nach Hause. Ich war aber - wieder daheim - nicht fähig einen Arzt aufzusuchen. Nicht mal einen Termin konnte ich machen, um mit das AD verschreiben zu lassen.

Ich bekam so was wie eine Diagnose, wo neben Depressionen noch drinsteht, dass meine Persönlichkeit gestört ist. Ein übler Tiefschlag (sic!)

Zwei weitere Erkrankungen, die typischerweise mit chronischen Depessionen einher gehen, und die von einem Facharzt bescheinigt waren, wurden einfach so nicht mehr erwähnt.

Ich denke, hier gibt es Standardprozesse, die durchgezogen werden und es gilt Pareto 80/20. Ich bin halt durchgefallen. Schlecht für mich und meine Zukunft.

Einem Freund würde ich von dieser Rehaklinik auf jeden Fall abraten. Auch wenn ich der Meinung bin, dass mir die Schulmedizin nach meinen bisherigern Erfahrungen nicht helfen kann.

Keith Whitley

für mich die absolut richtige Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
rundum alles sehr positiv
Kontra:
die Heizung/warmes Wasser war 3 Tage nacheinander morgens defekt
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte Febr. in dieser Klinik. Wetter für mich - Schnee und Sonne - nur wunderbar.

An alle Personen d.h. Mitarbeiter die mich in dieser Zeit begleitet haben, ein dickes großes Lob. Egal ob Psychologe, Arzt, Krankenschwester, die 4 Mitarbeiter der Physioabteilung, alle waren sehr kompetent, freundlich, nahmen sich Zeit.

Ich hatte manchmal das Gefühl sie wären nur für eine Person hier, nämlich für mich !

Reichlich sportliche Therapien, man kann aber auch für sich pers. etwas neues damit entdecken, d.h. nur einmal ausprobieren, für die Zeit zuhause.

Die Damen an der Rezeption und der Verwaltung, die Frau von der Zimmerreinigung alle immer freundlich und sehr hilfsbereit.

Die Küche war ok., ganz klar das es zuhause noch ein bisle besser schmeckt, aber einfach hinsitzen und sich um nichts zu kümmern war für mich pers. ein Genuß.
Das Fertigdessert und das Abendbrot könnten etwas abwechslungsreicher sein. Aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten, die man mit minimalem Aufwand auch mal ändern könnte.

Die Ergotherapie könnte vielleicht mal etwas moderneres an Therapiemöglichkeiten erfahren. Im Moment sind bunte Schals aktuell, diese zu bedrucken... ein Vorschlag an die netten drei Damen.

Das Freizeitangebot abends in der Klinik war
ausreichend, afrikanisches trommeln etwas neues für mich pers.

Mit der Klinikleitung hatte ich nichts zu tun, erschien mir aber auch wie anderen Bewertern sehr unfreundlich. Alle anderen grüßten immer aber diese Person eher nicht !

Erwähnen möchte ich noch die Lage der Klinik, direkt am Waldrand, Natur pur ums Haus, parkähnlich und doch nahe an der Stadt.
Hallenbad und Sauna, alles sehr sauber wie auch das ganze Haus innen.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Dezember 2014 bis Januar 2015 in der Reha-Klinik. Ich kann nur positives berichten und mich bei dem gesamten Klinik-Personal für ihre nette und persönliche Art bedanken. Der einzig negative Punkt ist die relativ hohe Internet-Gebühr von € 30,- für drei Wochen, was aber mit der fachlichen Kompetenz nichts zu tun hat. Einen herzlichen Dank auch an alle meine Mitpatienten für den tollen Klinikaufenthalt (vor allem der ganzen Häkel- und Strickabteilung) - ihr habt mir sehr geholfen.

sehr persönliche und nette Atmosphäre!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kompetenz meines Arztes könnte besser sein, Oberatzt aber i.O.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles o,K. - weiter so
Kontra:
hier gibt´s echt nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Überbelastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr persönliche und nette Atmosphäre!!!

War von 01. bis 02.2015 da.

Ich habe mich die ganze Zeit sehr wohl gefühlt.
Die Physiotherapeuten, mein Psychotherapeut und die 3 Damen vom Taem Ergo / Entspannung waren einfach Klasse. Motivation der Patienten und viel Verständnis gepart mit hohem Sachverstand - auch bei echt "schweren Brocken" - sind hier selbstverständlich. Hut ab!!!

Es gibt außerhalb des allgemeinen Wochenprogramms noch zahlreiche Freizeiangebote wei z.B. Bogenschießen, Trommelm, Filzen, Wandern, Singen und und und. Kleines Schwimmbad und Sauna sind auch da.

Mein Zimmer war echt gemütlich, der Treff bei der Cafeteria war immer gut besucht.

Das Sportprogramm war mir etwas zu wenig - Ausgleich habe ich mit diversen Radtouren geschaffen (ich hatte mein Fahrrad mit dabei - Unetrstellmöglichkeit voehanden). Wer allerdings lange keinen Sport mehr gemacht hat, der kommt die erste Zeit schnell außer Puste.

Das Essen war sehr ausgewogen und gut.
Den paar Leute die sich hier unnötig aufregten kann ich nur sagen "Ihr seit da nicht in einem 4 Sterne Hotel."

Die Gegend ist natürlich wunderschön und mit dem Zug könnt ihr mit einem speziellen Nahverkehrstiket den ganzen Schwarzwald erkunden (Tiket bekommt ihr kostenlos automatisch beim einchecken).

ein absolutes "Wellnessprogramm" für Körper und Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das ganze Team...
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 8.12. bis 26.1. dort... Depressionen.. Ich war am Anfang sehr skeptisch, ob der Länge der Reha.. aber eine klasse Betreuung, angefangen von der Rezeption, den Psychotherapeuten, besonders Frau K., dem der Sporttherapeuten...hat diese anfängliche "Angst" wieder egalisiert. Ich habe auch zwei Wochen Verlängerung bekommen, auf meinen eigenen Wunsch hin.. .. Ein absolutes "Rundum Sorglospaket" Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen, für Körper und Kopf wird hier alles getan.. "Nur wenn der Körper in Ordnung ist, fühlt sich auch die Seele wohl, darin zu wohnen"... Es hat mir sehr viel gebracht.. auch die Mitpatienten waren ein sehr wichtiger Bestandteil der Therapie, was haben wir gelacht und Spaß gehabt.. klasse..

Sport ohne Ende

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit der Klinikleitung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (mit dem Sozialdienst und der Lehrküche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (mit dem behandelnden Arzt und Oberarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Termine liegen zu eng beieinander und überlappen sich teilweise)
Pro:
Personal superklasse und freundlich
Kontra:
Klinikleitung arrogant und unfreundlich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 5 Wochen Reha bin ich zu dem Ergebnis gekommen, wer nicht genug von körperlichen Sportaktivitäten bekommen kann und schon immer mal seine Fitness austesten möchte, der ist hier sehr gut aufgehoben!!! Mit 4 Physiotherapeut/-innen wird man den ganzenTag auf Trab gehalten.

Das Essen ist sehr gut und das Küchenpersonal immer freundlich und zuvorkommend.

Die Damen an der Rezeption haben immer ein Ohr und sind einem Patienten in jeder Lage behilflich.

Auch das Pflegepersonal ist trotz der Hektik dann und wann immer darum bemüht, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Spitzenklasse sind die betreuenden Ärzte und Ergotherapeutinnen.

Auch mein Bezugstherapeut war trotz der 30 Minuten pro Woche darum bemüht, mich zu stabilisieren.

Was die Klinikleitung anbelangt, ist für mich persönlich jedoch eine einzige menschliche Enttäuschung. Die Arroganz sticht die Professionalität in jeder Hinsicht aus.

Entweder sind die Dame oder der Herr mit dem falschen Fuß aufgestanden oder ist ihnen eine Laus über die Leber gelaufen, anders kann ich mir deren Verhalten nicht erklären.

In der Schule bekämen diese von mir eine glatte Sechs minus.....

Weitere Bewertungen anzeigen...