MediClin Klinik am Vogelsang

Talkback
Image

Alte Wolterdinger Straße 68
78166 Donaueschingen
Baden-Württemberg

195 von 245 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

247 Bewertungen

Sortierung
Filter

Entspannung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Umgebung, Fachlichkeit, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

fachliche Kompetenz, Freundlichkeit,Menschlichkeit

Reha-Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebot
Kontra:
Speisen
Krankheitsbild:
Burnout-Syndrom, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik und fühlte mich hier gut aufgehoben.

Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Çok
Kontra:
Yok
Krankheitsbild:
Depresyon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik de 5 haftad?r kal?yorum. Ben çok faydas?n? gördüm. Ortam olsun doktorlar?n bizler ile bire bir ilgilenmesi ve kendimi ana dilim ile ifade edebilmem çok güzel. Herkese önerebilirim.

Sehr empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Modernere Deko und Ausstattung wäre gut)
Pro:
pychologische und sportliche Betruung
Kontra:
Abendessen
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Ärzte und Therapeuten. Sehr gute Anleitungen für zu Hause und grosse sportliche Auswahl innerhalb der Klinik. Das komplette Team (Ärzte, Therapeuten, Rezeptionsangestellte, Pflegepersonal, Kantinenpersonal, Raumpflegepersonal...) ist sehr!nett und hilfsbereit.
Meine gesundheitliche und perspektifische Situation hat sich durch den Aufenthalt in der mediclin gut verbessert.
Ich kann eine Reha in Donaueschingen sehr empfehlen.

Kleine Klinik mit Wohlfühlcharakter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr freundliche Atmosphäre
Kontra:
schlechte Verpflegung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Etwas in die Jahre gekommene, kleine Klinik am Stadtrand von Donaueschingen. Durchweg freundliches Personal und super Atmosphäre unter den Patienten. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt. Lediglich die Verpflegung lässt zu Wünschen übrig.

Gesamteindruck

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter und Therapeuten
Kontra:
Abendessen in der Kantine, manche Ärzte
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September/ Oktober 2023 5 Wochen in der Klinik. Die Klinik ist generell zu empfehlen. Die Zimmer sind in Ordnung. Man ist schließlich ist einer Reha und nicht in einem Hotel. Auch das Essen ist in Ordnung. Man hat mittags 3 Gerichte zur Auswahl, davon eines immer vegetarisch. Mit den Beilagen kann man wählen. Es gibt auch keine Probleme wenn man etwas Nachschub holt.
Therapien sind eigentlich nicht ausgefallen.
Man bekam eine ganze Menge an Vorträgen. Wer sich darauf eingelassen hat, konnte auch etwas in den Alltag mitnehmen.

ich fand´s toll hier - und mein Hund hat sich hier auch wohlgefühlt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (5 von 5 Punkten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (u.a. auch durch das Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
effektive Therapieangebote, herzliche Atmosphäre, tierlieb (Hunde erlaubt)
Kontra:
leider nur ein Ernährungsberater da - während meiner Zeit war er 2 Wochen in Urlaub, so dass ich es weniger nutzen konnte, als ich gehofft hatte
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist meine dritte psychosomatische Reha und ich kann sagen, dass es hier in der MediClin Donaueschingen für mich am effektivsten war. Bereits die Ankunft war sehr freundlich durch die Damen an der Rezeption! Therapeuten und Ärzte waren tagsüber ständig verfügbar und das Pflegepersonal war 24 Stunden ansprechbar - sehr lieb, zugewandt und hilfreich (u.a. auch mit Gesprächen und ggf. Aromatherapie). Der Therapieplan kann mit dem Bezugstherapeuten und/oder dem Arzt den eigenen Bedürfnissen angepasst werden, was ich als sehr wichtig empfunden habe. Zusätzlich zum umfangreichen Sportprogramm gibt es mehrmals wöchentlich psychologisch geführte Gruppen, in denen es respektvoll und zugewandt ist. Die Ergotherapie, u.a. tiergestützt mit Lamas, empfand ich ebenfalls als toll. Klasse ist auch, dass am Wochenende die Möglichkeit besteht, in den Räumen der Ergotherapie an den eigenen Werkstücken weiter zu arbeiten oder sich Material zum malen etc. zu holen.

Über das Essen hier wurde sich immer mal wieder von der ein oder anderen Person beklagt - ich kann das aber nicht nachvollziehen, denn es gibt täglich 3 Mittagsmeues, aus denen man sich auch nach eigenen Wünschen das Essen zusammenstellen kann. Auch besteht immer die Möglichkeit, noch einen "Nachschlag" zu bekommen. Morgens und abends gibt es am Buffet reichlich Auswahl. Natürlich nicht alles, das zu Hause im Kühlschrank wäre. Aber doch reichlich Auswahl und es ist für Jeden etwas dabei.

Eine Besonderheit dieser Klinik ist, dass ich mit meinem Hund hier sein konnte. Er konnte zu einigen Therapien und zu allen Vorträgen mitkommen, so dass er nicht nur im Zimmer sein sollte. Die herzliche und sehr liebevolle Art, die auch meinem Hund hier zuteil wurde. ist wirklich außergewöhnlich wundervoll.

Was mich betrifft, kann ich für ALLE BEREICHE 5 von 5 Sternen geben und käme sehr gern wieder in diese schöne Klinik.

Vielseitiges Bemühen, wenig psychische Verbesserung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapeuten waren top, fühlte mich vor allem am Ende von den Ärzten besonders den Oberärzten allein gelassen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (lief größtenteils super und unkompliziert, erst bei der Frage nach der Verlängerung kam etwas Chaos rein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das Personal (Therapeuten, Rezeption, Reinigung, Küche)
Kontra:
Wenig Psychotherapie, ärztlich niemand zuständig, ewiges hin und her mit Verlängerung
Krankheitsbild:
Schwere Depression, Panikstörung, Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam über die Krankenkasse für vier Wochen zur Reha in diese Klinik.
Allem voran muss ich sagen, dass das Personal in dieser Klinik (bis auf wenige Ausnahmen) wirklich top war. Hatte man Fragen, Sorgen oder Anliegen konnte man sich sicher sein, in der Pflege jemanden zu finden der Zeit hat zu reden und einem Hilfestellungen bietet. Wenn man Hilfe z.B bei einer Panikattacke brauchte war man sich auch da sicher, dass jemand kommt.
Auch von den Therapeuten kann ich nur berichten, dass sie ihr möglichstes tun um allen Patienten gerecht zu werden und zu helfen, auch wenn von Seiten der Kostenträger dort Steine in den Weg gelegt werden.
Die Therapien bestanden größtenteils tatsächlich aus Sport- und Bewegungstherapien und ist für Psychische Erkrankungen mit 3h Gruppe und 25min Einzeltherapie in der Woche in meinen Augen etwas ungleich gewichtet, auch wenn dies wohl an den Kostenträgern hängt. Auch die Aussage eines Oberarztes, dass die Reha nicht den Sinn hat psychische Probleme intensiv zu behandeln sondern lediglich die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen, war für mich enttäuschend, da ich mit der Erwartung von intensiver Psychotherapie dahin gegangen bin. Dennoch bin ich all den Therapeuten die sich mir und den anderen Patienten in dieser Klinik angenommen haben sehr sehr dankbar und auch das zusammen sein mit meinen Mitpatienten hat mein Vorankommen merklich unterstützt.

Zur Einrichtung: das Haus ist etwas in die Jahre gekommen, womit ich mich gut arrangieren konnte, auch wenn va die Wasserhähne und Bäder teils renoviert werden könnten. Die Cafeteria und Sauna sind geschlossen und werden es wohl aller Wahrscheinlichkeit nach bleiben. Das Schwimmbad war während meinem Aufenthalt leider mehrere Wochen gesperrt.
Das Essen ist in Ordnung. Klar gibt es Verbesserungsbedarf sowohl geschmacklich als auch bei der Kochdauer, aber man kann sich sein Essen aus den aktuell angebotenen Gerichten zusammenstellen, mit Salat, Suppe und Nachtisch kombinieren. Es ist kein Highlight aber man wird satt und kann im Zweifelsfall auch abends und am Wochenende außerhalb essen.

Mit Verlängerungen scheint es aktuell sehr schwierig zu sein. Ich habe leider keine bekommen, da es keine freien Betten mehr gab und auch der starke Einsatz meiner Therapeutin konnte daran leider nichts ändern. So bin ich für meinen Fall psychisch nicht wirklich stabiler und besser rausgekommen als ich reingegangen bin.

Wenn man sich darauf einlässt, ist man hier nicht schlecht beraten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Einzelgespräche bei den Psychologen sind gut)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ärzte sind okay, Physiologen Sint spitze!!!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Pflegestation ist spitze und stellt die Anlaufstelle für die Patienten dar!
Kontra:
Manchmal ein bisschen chaotische Terminplanung
Krankheitsbild:
Angststörung und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Angebot der Therapien ist seh breit gefächert und wird nach der Methode der ganzheitlichen Medizin angewendet. Hierbei sind Sport und Bewegung, Kreativität, Entspannungstechniken genau so wichtig, wie Wohlbefinden und Ernährung.
Die Menschen, die hier in den einzelnen Abteilungen arbeiten, sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Besonders möchte ich die Beschäftigten in der Pflege hervorheben, die rund um die Uhr mit Rat und Tat und viel persönlichem Engagement sich den Zipperlein und Problemen von uns Patienten annehmen uns stets mit einem Lächeln helfen.
Auch wenn man beim Essen unterschiedliche Geschmäcker berücksichtigen muss, lässt sich für jeden etwas leckeres finden; jedoch darf man keine 5-Sterne-Gastronomie erwarten und ab und an geht auch mal was schief und die Kartoffeln oder der Reis ist nicht gar. Aber auch dann wird eine Lösung gefunden, wenn man sich ans Personal wendet.
Alle Therapeuten sind darum bemüht, uns in unserer Situation Hilfestellungen für den zukünftigen Alltag nahe zubringen. Jedoch muss man sich darauf einlassen können. Aber es sollte für jeden, der das will, etwas dabei sein.
Die Zimmer sind einfach aber zweckmäßig ausgestattet; das WLAN ist mit 5€/Woche sehr teuer und für denjenigen mit genügend mobilen Daten nicht notwendig.
Für Besucher kann ein Bett im Zimmer bereitgestellt werden, wofür mit Verpflegung 55€ bezahlt werden muss.

Reha ist kein Wellness-Urlaub!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (hier sehe ich noch "Luft nach oben")
Pro:
sämtliche Mitarbeiter, mit denen ich zu tun hatte
Kontra:
das Haus ist etwas in die Jahre gekommen und könnte Renovierung / Modernisierung vertragen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Großen und Ganzen habe ich mich hier sehr wohl gefühlt.
Die Mitarbeiter waren allesamt sehr motiviert und zuvorkommend, angefangen von den Damen an der Rezeption über Ärzte und Therapeuten und natürlich den "Pflege-Engeln", bis hin zu den Mitarbeitern in der Kantine und den Putzkräften.
Das Haus selbst ist etwas in die Jahre gekommen und könnte in einigen Bereichen Modernisierungen vertragen. Das ist umso mehr aufgefallen, da der Hausmeister seit längerem ausgefallen war, so dass das Schwimmbad immer wieder und die Sauna komplett geschlossen war. Auch an kaputten Abflüssen und tropfenden Wasserhähnen - in dieser Kombi Ursache kleinerer Überschwemmungen - mussten die Therapeuten selbst Hand anlegen.
Das Essen ist typisch für eine Großküche, aber - sofern man nicht an verschiedenen Unverträglichkeiten leidet - durchaus essbar. Auch konnte ich die einzelnen Komponenten problemlos austauschen, z.B, Nudeln statt Reis, oder einen extra Teller für Salat zum Sattessen bekommen. Ich habe immer etwas gefunden, das gepasst hat und war auch nie hungrig!
Reha ist halt kein Drei-Sterne-Wellness-Urlaub ...
Ich konnte in den sechs Wochen, die ich hier war, sehr gut "runterkommen" und auch einige Strategien und Ansätze für zuhause mitnehmen.
Fazit: die tollen Mitarbeiter machen kleinere Unannehmlichkeiten wett. Aber so was von! :-)

Kritik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten alles Fachbereiche mit denen ich zu tun hatte, sind durchgehend sehr gut!

Das Haus selbst ist "ausbaufähig"!
Wenn der Facility Manager Frei hat oder krank ist, kann man täglich sehen, wie das Gebäude "in sich zusammen fällt"!
Defekte Bänke oder Türen werden schlicht weg "ab-geflatter", statt instand gesetzt zu werden!
Das Schwimmbad war bei meinem Aufenthalt ca. 2 Wochen wegen defekt außer Betrieb!
Bei meiner Klinikwahl, wurde diese noch mit Sauna und Cafeteria im Internet beworben, was mich zu dieser Wahl bewogen hat. Leider ist beides schon seit Monaten/Jahren nicht mehr in Betrieb!!
Die Kantine ist ne Katastrophe. Beim Frühstücksbuffet wird der Käse und die Wurst lieblos aus der Verpackung gerissen und ebenso auf Teller "geklatscht"!!!
Das Mittagessen geht Teilweise, aber hier sind entweder die Kartoffeln nicht gar gekocht, der Fisch zu Tode gebacken, oder es ist schlichtweg nicht genug von allem da!!!

Vielen Dank für die schöne erholsame Zeit hier

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitarbeiterteam
Kontra:
Ausstattung
Krankheitsbild:
E5rschöpfungssyndrom, depressive Phasen, verbunden mit körperlichen Beschwerden, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen teilstationär hier und habe mich sehr gut erholt und habe sehr viele Anregungen zu depressive Phasenbewältigung mitnehmen können.Die Betreuung und das Miteinander ist auf einem hohen Level. Die Aktivitäten sind abwechslungsreich und man hat schöne Ruhephasen dazwischen.Ich habe michn hier sehr wohl gefühlt und bin gerne jeden Tag gekommen.
Die Ausstattung lässt etwas zu wünschen übrig. Sauna war nicht möglich und das Essen ist auchn nicht gerade ein Hit.
Trotz alle dem würde ich diese Einrichtung weiter empfehlen.
Vielen Dank dem gesamten Team für die gute Betreuung.

Ich bin schon zum zweiten Mal da, weil mir sehr geholfen wurde

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Psycholog*innen, Therapeuten, Berater und das Service-Personal, etc, sind alle nett und engagiert
Kontra:
Eine Dusche mit Tür (kein Duschvorhang) fände ich besser
Krankheitsbild:
Stress, Frustration
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapien und Beratungen für Gesundheit und Ernährung haben mir sehr geholfen. Ich konnte mich gut erholen.

Nicht noch einmal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Fast alle Mitarbeitenden
Kontra:
spezielle Psychotherapeuten
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu allererst, die Therapeuten, das Pflegepersonal, die Empfangsmitarbeiterinnen und das Küchen- und Reinigungspersonal, sind super. Mit einem Psychotherapeuten bin ich überhaupt nicht zufrieden, leider war genau dieser für mich zuständig und hat mir mehr geschadet als gut getan. Ich war 7 Wochen da ( nach 2 Wochen Verlängerung ) und würde nicht mehr hingehen. Für mich hat sich alles erschwert....einige verwaltungstechnische Aussagen entsprechen definitiv nicht der Wahrheit. Aber dies ist nur meine persönliche Wahrnehmung. Ohne Auto ist es hier ziemlich öde und das Haus sehr in die Jahre gekommen. Meistens habe ich mich selbst verpflegt, der Küche stehen halt keine großen Mittel zur Verfügung. Ich kam mit der Diagnose schwere Depressionen und nach einer halben Stunde Kennenlerngespräch wurde mir mitgeteilt, dass dies höchstens mittlere Depressionen sind. Heißt, 3 Jahre Behandlung vorher mit Schwerpunkt schwere Depressionen hat nicht gestimmt. Meine Ärzte waren wohl alle nicht fähig, den Grad der Depressionen zu bestimmen...Wie gesagt, ich würde einen zweiten Aufenthalt kategorisch ablehnen.

Einfach TOLL

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Leider verstand mein Arzt nicht so viel Deutsch und daher auch Missverstandnisse)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten und restliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Sozialphobie, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich persönlich war das erste Mal in einer psychosomatischen Reha. Die 7 Wochen waren mega toll für mich. Die Therapeuten egal ob Psycho oder Sport wären aufmerksam und freundlich. Hatten auch viel zu lachen. Mein persönliches Highlight waren die Lamas. Es war ein Wahnsinns Spass die drei Pakete mit denen zu machen. Auch die Mädels von der Pflege hatten immer ein offenes Ohr und halfen wo sie konnten. Die Kurse und Vorträge waren auch fast immer interessant. Natürlich hab es auch mal Ausfälle. Aber gegen Urlaub oder auch krank kann man einfach nichts machen. Das Essen war hmm naja. Musste halt schnell gehen und das Budget gibt einfach nicht viel mehr her. Auch der Küchendrache war eigentlich ganz nett wenn man sie nicht immer dumm anmacht. Ein bisschen schade ist es dass der Raucherbereich sehr klein ist und leider auch nicht wirklich vor Regen schützt. Auch allgemein sind im Außenbereich zu wenig Sitzmöglichkeiten. Aber ganz ehrlich, das ist jammern auf hohem Niveau. Es ist nunmal eine Klinik und kein Hotel. Dessen sollte man sich bewusst sein. Ich war sehr gerne dort und würde immer wieder hingehen.

Aufenthalt 12/22 - 01/23

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22/23
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Zimmer sind sehr, sehr hellhörig.)
Pro:
Sehr freundliches, immer bemühtes und kompetentes Personal
Kontra:
Für Menschen, die einen nicht auf Tag ausgelegten Biorhythmus haben, nur sehr eingeschränkt empfehlenswert
Krankheitsbild:
Burnout, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage ist traumhaft, perfekt um "runter" zu kommen. Ich fühlte mich gut aufgehoben, mit meinen Problemen an- und vor allem ernstgenommen. Ein herzliches Danke an jeden einzelnen Mitarbeiter dort, egal aus welcher Abteilung. Zum Essen/Speisesaal kann ich nichts sagen, ich habe mich aus Gründen selbst verpflegt.
ABER: Menschen mit einem Biorhythmus, der nicht auf den Tag ausgelegt ist (z.B. Nachtschichtler) sollten sich auf etliche Probleme bei der Umgewöhnung einstellen. Es ist sehr sehr schwierig, tagsüber den Aktivitäten nachzugehen, wenn der Körper auf Schlaf aus ist, weil nicht anders gewöhnt und dafür dann eben abends/nachts zu gewohnten Zeiten "aufzudrehen". Das kann man ein paar Tage mitmachen, aber irgendwann ist man einfach nur noch so platt, daß das ganze Geschehen an einem vorbei zieht, ohne daß man was mitbekommt. Ich konnte mich, trotz der Bemühungen von allen Seiten, eine Lösung zu finden, nicht wirklich auf Therapien einlassen, weil immer die Angst, einzuschlafen, da war. Ich hatte massive Konzentrationsschwierigkeiten und alles, was ich gehört/gesehen/gelesen hatte, war nach wenigen Minuten wieder vergessen. Je länger ich da war, desto schlechter habe ich mich gefühlt, körperlich ebenso wie geistig. Nach Rücksprache mit Therapeutin und Oberarzt haben wir uns schlußendlich für eine Verkürzung entschieden. Ich habe den Biorhythmus total unterschätzt und vielleicht hilft meine Erfahrung ja dem ein oder anderen hier.

Klinik im Wald

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage, Hallenbad
Kontra:
Essen, Sauna geschlossen, wenig Physio
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Lage der Klinik. Physiotherapeuten sind sehr kompetent. Leider sind einige Anwendungen ausgefallen.

Licht und viel Schatten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapie und Psychologen
Kontra:
Essen, Lärm, ausgefallene Therapien
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am Ankunftstag wurde ich an der Rezeption freundlich begrüßt, wenn auch die Parkplatzzuweisung etwas kompliziert war. Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet, was nicht so schlimm wäre, wenn zumindest offensichtliche Mängel beseitigt gewesen wären. Ein Schrankgriff war ausgebrochen, das Bett hatte an der Seite noch Schlammspritzer. Das Gebäude wirkt abgewohnt und etwas heruntergekommen.

Das Essen war von gesunder Ernährung sehr weit entfernt und die Küchenchefin war immer schlecht gelaunt. Also haben wir uns selbst mit frischem Obst usw. versorgt. Leider wurde auf die Glutenunverträglichkeit einer Patientin überhaupt keine Rücksicht genommen und so haben wir auch hier die Eigeninitiative ergriffen. Die Antwort der Küchenchefin: dann essen sie halt Reis mit Kartoffeln.

Die Psychologen waren durchweg in Ordnung, leider war meine Bezugstherapeutin kaum da (krank und Urlaub), so dass ich meine Einzeltermine bei drei verschiedenen Psychologen hatte.

Leider sind viele Therapien ausgefallen oder wurden gar nicht erst angeboten. Ich hatte z.B. 1x Yoga, 1 x PME (durchgeführt von einer Patientin), 1 x Ergo. Ansonsten stand Start in den Tag, Outdoor, Qigong und funktionelles Training häufiger im Plan. Mal war der Plan voll, mal gab es nur Termine bis Mittag. Das Personal fehlte einfach, an meinem letzten Tag war sogar nur ein Physiotherapeut da. Die Sauna war nicht im Betrieb, die Cafeteria nicht vorhanden. Die Lamas waren einige Zeit nicht da, also fiel auch das aus.

Die Lautstärke einiger ausländischer Mitpatienten hat gestört, es wurde teilweise sogar auf den Zimmern geraucht. Auf Beschwerden kam die Ansage: wir kennen das Problem, können aber nichts tun. Auch bei den Therapien fehlten sie oft unentschuldigt und belegten so die Plätze für andere Patienten.

Mit meinem Arzt war die Verständigung etwas schwierig, aber er war sehr nett.

Die Zimmerreinigung (2x wöchentlich) war nicht zufriedenstellend, was kein Wunder ist, die Reinigungskraft nur wenig Zeit hat.

Psychosomatik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Wasserhygiene
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ruhige Atmosphäre gute Luft, gute Erholung

Na ja

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal durch die Bank freundlich bis auf eine Dame in der Küche
Kontra:
Therapien oft ausgefallen und kein Ersatz
Krankheitsbild:
PTBS Dauerschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik liegt schon ganz nett und im weiteren Umfeld gibt es auch genug Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten, falls man ein Auto hat.

Die Klinik ist insgesamt für ein umgebautes Hotel ganz gut.
Der Begriff multikulturelle Psychosomatische Einrichtung stimmt leider voll und ganz. Einige der Gäste aus dem Multikulturellen Bereich waren echt nett, der Rest hatte so seine Anpassungsfähigkeit etwas überschätzt. Beschwerden darüber gingen leider unter.

Die Therapeuten waren super nett und engagiert und immer zu einer Auskunft oder Verbesserung bereit.

Das Essen war soweit ganz ok, aber leider nicht immer ganz abwechlungsreich. Gott sei Dank gab es im Ort gute Wirtschaften :)

Leider war die Klinik nicht wirklich auf meine Bedürfnisse ausgerichtet und eine Weiterverlegung nicht möglich.

Ein paar mehr Einzelgespräche wären super gewesen, aber man verwies immer auf die Gruppe. Diese war ganz ok, aber nichts für meine Probleme.

Die Ärzte leider etwas unkoordiniert aber freundlich.
Der Abschlußbericht passt so gar nicht mit dem zusammen was vorher gesprochen wurde und eine Änderung wurde bis heute gar nicht berücksichtigt. Ich habe mehrfach telefoniert und geschrieben , aber kein Ergebniss. Hauptsache die Klinik steht gut da, auch wenn es nich ganz der Wahrheit entspricht

Bewertung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nicht's
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Erfahrung kann ich " Sehr Gutes" bewerten!
Die Ärzte,Therapeuten, etc. sind sehr kompetent,freundlich und geben Ihr Bestes für Ihren Patient.Ich habe mich in der Klinik sehr wohlgefühlt und gut aufgehoben gefühlt. Das Pflegepersonal war immer einsatzbereit und sehr freundlich.
Das Essen war durchschnittlich. Was soll Patient meckern, es geht hier um die Gesundheit und nicht für den Luxus fü's Leben. Mit kleinen Dingen kann Mensch auch glücklich werden. Keinen Einkaufszettel, keinen Einkauf, keinen Aufräumplatz plus Kochen.
Es ist alles kostenlose Zeit. Zeit, welche wir im Alltag nutzen und verschwenden.
Aus meiner Sicht kann ich die Klinik "nur" weiterempfehlen!
Ich bin sehr dankbar ????. Würde gerne nochmals dorthin ????

Hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Essen und Therapieeinheiten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt was besser als gedacht, wirklich sehr hilfreich um sich auch persönlich weiterzuentwickeln und den Symptome einer Depression das nächste Mal zu entgehen.

Gute Reha mit Verbesserungspotenzial

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit aller Beschäftigten im Haus
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schön ruhig gelegen, nah an Feld und Wald. Benötigt wird auf jeden Fall wetterfeste Kleidung.
Das Angebot an Therapien (Bewegung, Ergo, Physio) ist meines Erachtens nach gut. Sprechen Sie mit anderen Patienten im Haus, ggf finden Sie etwas auf dem Plan, was bei Ihnen nicht steht und Sie können es direkt ansprechen und nachsteuern. Die erstellten Pläne sind insgesamt okay, zeitlich manchmal etwas knapp, aber dennoch zu schaffen.
Die psychologischen Therapeuten sind überwiegend gut, die medizinischen Ärzte schneiden an der Stelle schlechter ab. Das Personal in der Pflege ist sehr hilfsbereit und gut informiert. Ebenso die Damen an der Rezeption.
Besonders erwähnen möchte ich: Die Freundlichkeit der Beschäftigten im Haus ist hervorragend! Ich finde das keine Selbstverständlichkeit, da die Tätigkeiten hier sehr stressig sein können.
Im Speisesaal ist zu den Stoßzeiten sehr laut. Das Essensangebot könnte vor allem morgens und abends abwechslungsreicher sein, selbst mitgebrachte Lebensmittel dürfen dort nicht verzehrt werden. Für die Kaffeetrinker: es gibt nur morgens Kaffee, ansonsten nur Tee und Wasser. Der Zugang zum heißen Wasser im Haus müsste besser geregelt und zugänglicher sein. Thermoskanne ist von Vorteil.
Das Schwimmbad ist ausreichend groß, die Sauna ist derzeit nicht in Betrieb, was für viele sehr schade ist.
Die Zimmer sind ausreichend groß und funktionell eingerichtet, nur etwas hellhörig. Die Reinigung könnte etwas ordentlicher sein.
Die Sitzgelegenheiten für die Freizeit finde ich etwas wenig und nicht besonders einladend gestaltet.
Das Highlight ist die tiergestütze Therapie mit den Lamas, welche sehr gefragt ist.
Ich kann keinen Vergleich mit anderen Einrichtungen ziehen, da dies mein erster Aufenthalt in einer Reha war - ich war zufrieden.

Sehr angenehmer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal, Therapien, Atmosphäre, Zwischenmenschliches
Kontra:
Ausstattung, Mobiliar, sanitäre Anlagen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein 4-wöchiger Aufenthalt in der Klinik hat auf meinen gesundheitlichen Zustand eine positive Auswirkung gehabt. Mit dem gesamten Personal, inklusive Ärzte, Therapeuten und Psychologen war ich sehr zufrieden z.B. in Hinblick auf Kompetenz und Freundlichkeit. Nur die Ausstattung der Zimmer und sanitären Anlagen lassen zu wünschen übrig, da z.B. Armaturen sehr veraltet sind und das Bett sehr ungemütlich.

Therapieziel erreicht,

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
sehr gutes Therapeutenteam
Kontra:
Speisesaal extrem laut
Krankheitsbild:
Depression, Angst,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von einer sehr freundlichen Dame am ersten Tag in Empfang genommen. Insgesamt war das Personal sehr freundlich.
Die Zimmer sind einfach, jedoch zweckmäßig.
Das Bad einfach und etwas in die Jahre gekommen.
Das gesamte Haus sehr hellhörig, besonders der Speisesaal extrem laut.
Büffet am Morgen und am Abend mit Käse und Wurst, Brötchen, Brot, Müsli, Obst, verschiedene Salate, auch am Mittag gab es 3 Gerichte zur Auswahl und immer Rohkost-Salate am Büffet mit verschiedenen Dressings oder zum selbst anmachen Essig und Öl.
Das Essen war zwar kein Luxus und nicht immer ein Augenschmaus, aber meist schmackhaft und abwechslungsreich.
Die Therapieangebote waren sehr gut. Viel Sport und Bewegung in der Sporthalle, Bewegungsbad oder im Freien, Entspannung und Ergo (Start in den Tag - eine kurze Runde nach dem Frühstück, Outdoor Activity, Nordic-Walking, Funktionelles Training, Stockkampf, Qi-Gong um nur einige zu nennen) Da die Klinik in Ortsrandlage ist, war man gleich am im Wald und mitten in der Natur.
Therapeuten sind sehr professionell, egal ob Bezugstherapeut, Physio, oder Sporttherapeuten.
Für mich sehr beeindruckend die Therapiegestütze Therapie mit den 4 Lamas - Emil, Alois, Karl und Fridolin.
Therapeutisch habe ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt und konnte für mich meine Therapieziele gut erarbeiten.

Zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten (Physio, und Psychotherapeuten) , Pflege, Rezeption
Kontra:
Essen, Angebote zur Entspannung könnten mehr sein (für einen zugeschnitten)
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste Mal in einer Reha. Das Haus ist schon älter, entsprechend der Zustand des MTT-Raumes, der Sporthalle.
Ich habe mich hier wohlgefühlt, die Mitarbeiter der Rezeption, der Pflege sind super nett.

Die Therapeuten - egal ob Psychotherapeuten oder Physiotherapeuten - sind alle freundlich, helfen einem weiter, erklären.
Es wird sehr viel Sport, Bewegung, Outdoor gemacht, es gibt Lama-Vorträge und -Spaziergänge, Wanderungen.

Leider sind bei mir in den ersten 2 1/2 Wochen einige Therapien ausgefallen; diese wurden nicht nachgeholt.
Außer die Termine bei den Psychologen.
Bei der Arzt-Zuteilung muss man Glück haben, nicht jeder geht z.B. auf die eigenen Beschwerden ein. Bei mir fand eine Eingangsuntersuchung nicht statt, Massagen o.ä. gab es trotz Eintrag keine.

In der Basisgruppe wo ich war (Frau Habeck) war eine gute Atmosphäre und ich habe mich hier aufgehoben gefühlt. Ich möchte mich bei ihr sehr bedanken, sie hat sich wirklich immer viel Zeit genommen für mich.

Organisatorisch könnte es Verbesserungen geben. Bei den Vorträgen/Gruppen wird der 2. Schritt vor dem ersten gemacht. Erst eine Gruppe (z.B. Angst, Depres- sion), dann erst der Vortrag dazu.

Physiotherapie: hier muss man Glück haben, einen Termin zu bekommen oder einen guten Arzt, der einen wirklich anmeldet. Wäre ausbaufähig - hängt aber von den Kapazitäten ab.

Das Essen: man wird satt, aber überragend ist was anderes (Essen mit Fleisch aber super); etwas zu eintönig.

Das Hallenbad ist klein, aber fein. Man muss aber aus versicherungstechnischen Gründen zu dritt sein; nicht jeder, der sich einträgt kommt auch und dann kann man nicht rein.

Die Lage ist schön, am Waldrand. Viele Möglichkeiten zum Spazierengehen. Die Busanbindung am Wochenende ist nicht so doll. Samstag nur bis 12.00 und am Sonntag fährt kein Bus.

Ich war hier sehr zufrieden, hab mich wohlgefühlt, neue Menschen kennengelernt. Und ich hab endlich eine Diagnose.
Bedanke mich für die 5 Wochen.

Aufenthaltsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Zimmer
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt am Ortsrand und hat viel Grün und Wanderwege zu bieten.
Die Zimmer sind notdürftig ausgerichtet und etwas renovierungsbedürftig. Bei der Reinigung der Zimmer kann fachlich noch nachgebessert werden. In der Klinik soll man Zeit für sich haben, jedoch gibt es nicht mal einen bequemen Stuhl oder Sessel im Zimmer. Auf den Fernseher kann man gut verzichten. Das Essen ist geschmacklich gewöhnungsbedürftig, jedoch sehr vielfältig und abwechslungsreich.
Alle Therapeuten sind sehr nett und gehen auf die Patienten ein. Die Therapien an sich, sind gut strukturiert, wenn auch bei Unternehmungen wie "Lama-Wanderung" etwas kurz bzw. nur auf zweimalige Teilnahme begrenzt. Das Sportangebot ist sehr abwechslungsreich (es gibt Nordic Walking, Aqua-Fitness, Zirkeltraining, Qigong, Yoga Ballspiele usw.). Auch die Kunsttherapie ist sehr nett und man kann sich künstlerisch austoben. Das Freizeitangebot ist gut, aber der Fitnessraum ist bereits in die Jahre gekommen. Wenn man ein Zimmer bei den großen Hallen hat, könnten die Unterhaltungen der Mitpatienten als störend empfunden werden. Das Schwimmbad lädt zum Schwimmen und bewegen ein, vorausgesetzt die Mitpatienten wären nicht so wasserscheu, da immer nur eine Mindestteilnehmerzahl da sein muss.
Im Großen und Ganzen ist die Klinik weiterzuempfehlen.

Okay, mit Möglichkeiten nach oben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die MediClin Klinik am Vogelsang führt normale als auch transkulturelle Therapien durch.

Durch die transkulturelle Ausrichtung sind in Zeiten von Corona die Unterschiede der Kulturen erkennbar, natürlich gibt es auch nicht transkulturelle Mitbürger die sich einen feuchten Kerricht um die Einhaltung von Regeln halten, es ist aber schon sehr deutlich wer sich noch weniger darum bemüht. Die Ansprachen des überwiegend freundlichen Personals am Emfang wird leider nicht Folge geleistet. Deutlichere Ansprachen und die Einführung von Konsequenzen wäre dort wünschenswert.

Zu den Therapeuten gibt es nur positives Feedback, alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind freundlich und fachlich topp, leider sind diesen aber bei Menschen die überhaupt keinen Bock auf die Therapien haben, die Hände gebunden. Dort kann man nur auf die Dokumentation hoffen und dass solche Menschen in Zukunft Schwierigkeiten haben werden eine Reha zu erhalten.

Das Speisenangebot ist ausreichend aber mehr auch nicht. Denjenigen die sich über das Frühstücksangebot beschweren, sei gesagt, überlege mal was Du zu Hause frühstückst. Das ist im Normalfall auch jeden Morgen annähernd das gleiche.

Man sollte sich immer in Erinnerung rufen, wir sind hier nicht in einem 5 Sternehotel.

Dafür ist alles okay.

Der "Zimmerservice" könnte besser sein.

Die Ausstattung ist vernünftig und wir aktuell nach und nach erneuert.

Zufriedenheit wird groß geschrieben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Zeit um sich mit den anderen Rehabilitanten auszutauschen. Schöne Umgebung für Ausflüge in der Freizeit
Kontra:
Das Mittagessen ist nicht so gut
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist von der Einrichtung nicht mehr auf dem neuesten Stand, aber die Mitarbeiter sind immer auf das Wohl der Rehabilitanten bedacht. Es herrscht ein freundlicher Umgangston sowohl untereinander, als auch mit den Mitarbeitern. Sport wird hier groß geschrieben, und jeder hat die Möglichkeit alle Angebote auszuprobieren.

Aktuell völlig überbelegt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal, Lamas, Schwimmhalle, Sporthalle
Kontra:
Belegung, Verpflegung
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erst mal zum positiven:
- Die Therapeuten und Ärzte die ich kennenlernen durfte haben mich absolut überzeugt. Ebenso das Team von der Physio und aus der Pflege. Sie alle haben sich größte Mühe gegeben, hatten immer ein offenes Ohr und ich fühlte mich durchwegs verstanden und gut aufgehoben. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die Menschen die hier arbeiten!
- Tiergestützte Therapie mit Lamas
- Schönes Hallenbad
- Schöne Sporthalle

Nun aber leider auch das negative:
- Die Klinik ist völlig überbelegt!! Aktuell 115 Patienten! Dafür ist die Klinik nicht ausgelegt. Manche Patienten mussten sogar notdürftig in der Akutklinik einquartiert werden da es keine freien Zimmer mehr gibt.
- Aufgrund der Überbelegung kann man kaum Termine zur Physiotherapie bekommen, selbst wenn es noch so akut ist. Selbiges gilt leider auch für die Aromatherapie.
- Der Speisesaal fasst die Menge an Patienten nicht. Oft bekommt man keinen Platz an einem Tisch. Manche mussten auf dem Gang essen.
- Verlängerungen sind kaum möglich da es eben keine freien Zimmer gibt. Selbst wenn die Rentenversicherung einer Verlängerung zustimmen würde.
- Das Haus (abgesehen von Schwimmbad und Sporthalle) ist schäbig. Der Renovierungsstau kaum mehr aufzuholen. Es ist zügig, kalt und die Heizung funktioniert nicht richtig.
- Die Verpflegung ist lächerlich. Lieblos, totgekocht, schade um die Lebensmittel.
- Hier leider auch ein Minus für das in anderen Bewertungen so gelobte Servicepersonal. Leere Behälter werden wenn überhaupt nur auf Bitten aufgefüllt. Ständig leere Brotkörbe, Salate, Joghurt. Vielleicht liegt das aber auch an der Überbelegung und es gibt einfach nicht genügend Kapazitäten.
- Es gibt 2 Trinkwasserspender im Haus. Einer davon spendet allerdings nur ein Rinnsal.
- Fallen Stunden aus wurde es leider oft nicht kommuniziert. Immer wieder Standen wir vor verschlossenen Türen und niemand wusste was los ist. Ein „schwarzes Brett“ zu pflegen würde da schon helfen.
- Das es sich um eine Interkulturelle Einrichtung handelt ist wohl Fluch und Segen zugleich. In den Gemeinschaftsräumen herrscht mitunter ein Geräuschpegel wie auf einem Bazar.
- Im Altbau befindet sich eine Flüchtlingsunterkunft.

Leider hat sich der Gesundheitszustand nicht verbessert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal Physio Pflegeleitung
Kontra:
Klinikleitung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für eine Psychosomatische Klinik wird leider wenig auf die Bedürfnisse eingegangen bzw umgegangen. Man kann nicht eine Verlängerung anbieten die von der Rentenversicherung genehmigt wird und dann ach tut uns leid wir haben kein Bett frei.
Reha ist kein 3 Sterne Hotel schon klar aber in dieser Klinik könnte einiges verbessert werden und dadurch vielleicht langfristig kosten gespart werden wie zum Beispiel man würde die Amateuren im Bad erneuern.
Küche na ja…..

Gute Erfahrung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, gute Therapieangebote
Kontra:
zu wenig Ergo/Tier gestützte Therapie
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ersterfahrung mit Reha Psychosomatik. Personal durchgehend sehr freundlich und hilfsbereit.Baulich aufgehübscht, allerdings sollten in den Zimmer Naßzellen unbedingt Mischbatterien eingebaut werden. Wasserverschwendung unumgänglich da es sehr lange dauert bis die richtige Temperatur eingestellt ist,Wasser abstellen während des Duschens nicht möglich.Betten sehr niedrig, Matratze ganz gut.Essen durchschnittlich,könnte abwechslungsreicher sein. Psychotherapeutische Betreuung sehr gut. Sport Therapie Angebot breit,Therapeuten können gut motivieren. Ergo und Tier gestützte Therapie leider viel zu knapp. :( Am Wochenende könnten die Frühstückszeiten noch etwas ausgedehnter sein, damit man auch mal ausschlafen kann. Leider gibt es derzeit kein Cafeteria Betrieb und kein Kiosk Betrieb, aber vielleicht wird das mal wieder anders?! Ja, Rauchen ist ungesund, aber den Rauchern wird es leider sehr schwer gemacht, im Sinne von: Es gibt nur eine kleinen Unterstand der bei Regen auch nicht wirklich nutzbar ist. Schönes Schwimmbad,welches auch außerhalb der Therapie Zeiten genutzt werden kann.Leider wird am Wochenende die Temperatur etwas abgesenkt (Energie Spargründe).Der Tages-,Therapie Ablauf manchmal etwas unglücklich geplant, zwecks Kleidung/Schuhe wechseln, v.a. im Winter, ist allerdings auch schwierig bei so vielen Patienten.

Am Ziel vorbei, sonst Fitness orientiert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tiergestützte Therapie
Kontra:
Psychologische Behandlung
Krankheitsbild:
Panikattacke, Verhaltensproblematik, Somatische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sport- und Bewegungslastig orientierte Klinik.
Psychologisch eher Depressionsbehandlung, allgemein wenig für mich orientiert. Habe keine Depression.
Wenig Psychotherapie, dafür allgemein bildende Vorträge.

Wer Sport mag, ist hier richtig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (In die Jahre gekommen)
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Psychotherapie, viele Ausfälle
Krankheitsbild:
Mittelgradige rezedivierende Depression, Schmerzsyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Physiotherapeuten sind super, Psychotherapie darf man nicht zu viel erwarten. Erst in der Verlängerung ist meinem Therapeuten aufgefallen, dass ich total überfordert bin zuhause. Schade,vorher war Bürokratie in den eh kurzen Einzelgesprächen im Vordergrund. Man bekommt, soweit die Therapien stattfinden, Werkzeuge zur Hand, ob die Wirkung zeigen, bleibt abzuwarten. Momentan ist die Klinik total überfüllt, es gibt nicht genug Sitzplätze im Speisesaal. Wer sich gesund ernähren möchte, ist hier fehl am Platz. Cafeteria und Sauna sind leider geschlossen. Sitzplätze für Unterhaltungen rar.einen Arzt habe ich mehrere Wochen nicht gesehen. Für mich war die Reha nicht gut, mir geht es schlechter als zuvor. Einen erneuten Besuch in dieser Klinik würde ich ablehnen.

Positive Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und kompetentes Personal
Gute Anwendungen

Therapien, Ärzte und Physio top, Einrichtung etwas in die Jahre gekommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Bezugstherapeutin top, behandelnder Arzt ziemlich chaotisch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychotherapie lockt einen aus der Komfortzone heraus und zwingt zum Nachdenken, zur Selbstreflexion
Kontra:
Kantine braucht mehr Abwechslung, Aufenthaltsräume etwas ungemütlich
Krankheitsbild:
Rezidivierende Depression, mittelgradige Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wird aus einer Reha nicht geheilt entlassen, aber man bekommt Mittel und Wege aufgezeigt und Werkzeuge an die Hand, um seinen Alltag zu meistern.
Ich war für 6 Wochen in der Klinik (Ende Oktober - Dezember 2022), mir ging es danach spürbar besser.
Die Psychotherapeuten sind sehr engagiert ... manchmal passt die Chemie, manchmal nicht, ich hatte Glück. Auch die Physiotherapeuten sind großartig, ich bin wieder sehr in Bewegung gekommen. Eigentlich zum Sportmuffel "verkommen", aber die Bewegung war das, was mich wieder etwas zu mir selbst gebracht hat. Leider fielen einige Stunden aus - aber warum sollte es hier anders sein als momentan überall auf der Welt - Krankheiten fordern ihren Tribut. Es wurde versucht, die ausgefallenen Stunden zu kompensieren, ich fand's klasse.
Schade, aber verständlich, dass fürs Schwimmbad mindestens 3 Patienten da sein müssen, aber versicherungstechnisch nachvollziehbar.
Die Kantine ist ein Thema für sich - wer auf gesunde Ernährung hofft, ist da leider fehl am Platz. Man wird satt, und es ist schließlich auch kein Sternerestaurant, aber etwas mehr Abwechslung wäre gerade beim Abendessen schon wünschenswert.
Das Pflegepersonal ist auch super hilfsbereit und hat ein Auge auf die Patienten, hilft bei Fragen gerne weiter, kümmert sich, wenn es einem am Wochenende schlecht geht.
Die Zimmer sind in die Jahre gekommen, aber okay. Je nach Einrichtung mehr oder minder gemütlich. Mit Glück hat die Cafeteria jetzt wieder auf, bei meinem Aufenthalt war sie geschlossen.
Die Klink ist an einem Hang gelegen, wenn man raus will, verbessert sich die Fitness zwangsläufig, denn es geht immer irgendwann bergauf. Sonntags ist die Verkehrsanbindung mit den Öffentlichen sehr schlecht - nur Rufbus, unter der Woche geht alle halbe Stunde ein Bus ins Stadtzentrum.
Die Landschaft ist schön - die frische Luft bei den Waldspaziergängen tut unheimlich gut, und es ist vor allem still, was mir persönlich sehr geholfen hat.
Jederzeit wieder! Vielen Dank!

MEDICLIN Klink am Vogelsang - Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022/23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Topp Therapeuten und Psychologen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Räume gehören modernisiert, freundlichere Farben)
Pro:
Therapeuten, Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Essen und die hellhörigen Räume
Krankheitsbild:
Burnout / Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt etwas außerhalb Donaueschingens auf einem Berg auf ca. 780 m Höhe. Sie ist ringsum von Feldern und Wald umgeben, welche zu Spaziergängen geradezu einladen.
Die Klinik selber ist nicht mehr unbedingt auf dem neuesten Stand aber nicht wirklich veraltet. Die Zimmer sind etwas hellhörig und es hallt in ihnen.
Es gibt ein Schwimmbad und einen Fitnessraum sowie eine Turnhalle welche außerhalb der Therapiestunden zur Verfügung stehen. Die Sauna jedoch war/ist derzeit geschlossen.
Der Speisesaal ist teilweise laut und oftmals "schwanger" von türkischer Konversation. Nicht falsch verstehen. Ich hatte durchaus anregende Unterhaltungen mit unseren ausländischen Mitbürgern, jedoch wird wenig für eine Integration getan. Das Essensangebot ist jetzt kein kulinarisches Highlight, wer jedoch Kantinenessen gewohnt ist findet mit Sicherheit etwas was ihr oder ihm schmeckt.
Auf Wünsche, z.B. eine warme Milch am Abend, wird nicht eingegangen und nachdem das Weizenmischbrot ausging hieß es, man müsste halt früher zum Abendessen kommen.

Kommen wir zum Positiven. Die Therapeuten, Ärzte, Psychologen und das Pflegepersonal reißen alles raus. Ich fühlte mich sehr wohl, sodass mir selbst nach 7 Wochen Reha der Abschied schwer fiel. Allesamt Menschen mit denen man reden kann/konnte. Leider war ich über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel auf Reha, sodass auch krankheits-/urlaubsbedingt die eine oder andere Therapie ausgefallen ist.

Fazit: wer gesund werden will ist hier an der absolut richtigen Stelle. Wer allerdings meint "bezahlten Urlaub" machen zu müssen sollte zuhause bleiben und anderen, bedürftigteren den Therapieplatz zu überlassen.

Kleiner Tipp: nehmt was mit um die Duschvorhänge unten zu beschweren. Sonst kleben die beim Duschen am Körper :-)

Ich würde wieder kommen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit einem Stern Abzug wegen manchmal fehlenden Absprachen, wenn etwas ausgefallen ist)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
mein Therapeut, Mitarbeiter, Landschaft, viele meiner Mitrehabilitanten
Kontra:
Es gab kein wirkliches Kontra, manches ist verbesserungsfähig
Krankheitsbild:
mittelgrad. Depression mit Angststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen. Auch wenn das Haus in die Jahre gekommen ist, das Essen an vielen Stellen verbesserungsfähig ist (vorallem wenn es um gesund Ernährung geht) und die Absprachen bei Personalausfall (Coronazeit, November-Dezember) für uns Patienten hätten besser sein können.
Was für mich aber am wichtigsten war und deswegen bin ich in eine Reha gegangen, ist, dass ich etwas für mich tun konnte und ich am Ende der Reha mit neuem Mut (fehlt bei einer mittelgrad. Depression) und handlungsfähig in meinem Beruf zurückk kehren kann.
Dazu hat zu einem Großteil mein Therapeut, dem es immer wieder gelungen ist, die Finger in die Wunden zu legen, das ich nach der Einzeltherapie heulend in meinem Zimmer saß, beigetragen. Ich hatte hier Zeit zum Nachdenken und Veränderungen anzustossen. Hilfreich hierzu waren für mich vorallem die Gepräche mit Mitpatientinnen, vorwiegend aus der Basisgruppe. Hier hat viel "Therapie" statt gefunden.
Der andere und nicht minder wichtige Teil war/ist das Personal. Egal ob Küche, Pflege, Physio, Empfang oder Ergo, etc. Alle waren sehr kompetent und hilfsbereit. Und natürlich musste man mich manchmal antreiben, weil ich die Energie oder auch Lust zu Beginn nicht hatte. Aber das ist alles oft sehr witzig gewesen und wenn ich nicht konnte, wurde darauf Rücksicht genommen.
Hervorzuheben war mich als erstes Highligt, die Begrüßung durch eine bestimmte Person. Der Empfang war sehr herzlich und ab diesem Zeitpunkte habe ich mich wohl und sicher in der Klinik gefühlt.
Übrigens war der Umgang mit den anderen Kulturen, vorallem mit den türkischen Mitpatienten, sehr bereichernd und herzlich. Nach anfänglicher Distanz hatte ich viel Kontakt beim Essen, in der Schwimmhalle oder bei den therp. Aktivitäten.
Ich war über Weihnachten (obwohl man nach Hause gehen konnte) und Silvester/Neujahr hier, das hat mir gut getan. Auch habe ich mein Handy/Laptop die ersten 3 Wochen ausgeschaltet - was für eine Ruhe!
Ich würde wieder kommen

Mediclin

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ben ilk defa geldim Reha ya cok memnun kaldim herseyden,kaldigim süre de herkes cok ilgiliydi kendimi burda hep iyi hissettim.Her bakimdan dinlendim ortam ve arkadasliklar cok iyiydi,ayrilacagim icin üzülüyorum .Buraya geleceklere tavsiye ederim gelsinler bu ortami ya?asinlar eminim iyi gelecek burasi herkese.

Kule lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 9
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
KLeine klinik
Kontra:
Schlechte Küche
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz tolle Klinik vom Artz bis zur Pfege

1 Kommentar

Smith99 am 18.12.2022

Ihre Bewertung ist gering aussagekräftig. Waren Sie real in dieser Klinik? Ein paar mehr Zeilen darüber, wie es dort wirklich war, wären gut gewesen.

Weitere Bewertungen anzeigen...