MediClin Klinik am Vogelsang

Talkback
Image

Alte Wolterdinger Straße 68
78166 Donaueschingen
Baden-Württemberg

156 von 192 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

194 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schöner Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ergo- und Psychologische MA
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression, Angstzustände, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im allgemeinen war mein Aufenthalt von 7 Wochen sehr schön.
Die Therapeuten waren bis auf wenige Ausnahmen mega spitze.
Egal ob Ärzte, Psychologen, Physio oder Ergo.
Immer freundlich, immer für einen da, wenn man sie braucht und fachlich einfach nur toll.
Trotz Corona waren alle sehr bemüht. Es gab natürlich ein paar Einschränkungen, aber dafür kann ja die Klinik nichts. Das Haus war nicht voll besetzt, was ich sehr angehm empfand.
Die Putzfrauen, Rezeptionisten, Pflege, Hausmeister usw. waren immer freundlich und filfsbereit.

Ich würde auf jeden Fall wieder in diese Klinik.

Das einzige was ich wirklich bemängeln muss, ist das Essen. Natürlich ist die Küche und ihre MA sehr bemüht, aber am Abend kein Obst, Gemüse, absolut nichts wirklich frisches... Einen kleinen Salat, der aber immer das gleiche ist.
Da könnte man sich vielleicht noch mal etwas überlegen.
Dankeschön an alle, die mich in dieser yzeit begleitet haben...

Sehr gutes Leistungsangebot mit Verbesserungspotential

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Eine Sanierung der sanitäre Anlagen in den Zimmern wäre angebracht, Thema Warm und Kaltwasser)
Pro:
Physio , Therapeuten Ärzte
Kontra:
Disposition
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Bereich der Disposition für die Anwendungen der Patienten gibt es merkliche Lücken in der Belegung der Leistungen für die Patienten.
Hier sollte der Prozess betrachtet werden um die Auslastung optimal zu gestalten und somit noch bessere Behandlungserfolge zu erzielen.

Bereich Physio:

Sehr freundliches und motiviertes Team, sehr gute Führung durch den Leiter der Abteilung.
Die Anwendungen haben alle durchweg eine sehr hohe Qualität.
Leider fehlt die Zeit um bestimmte Themen , hier NORDIC Walking, die Therapiezeit wurde auf 1 h gekürzt.
Es ist somit eigentlich nicht möglich, das die Therapeuten ihre Ziele erreichen können, da die Gruppen zum Teil aus Anfängern in diesem Bereich bestehen und einfach mehr Zeit benötigen.

Zusätzliches Angebot Frau Marion Christ, Körperkoordination mit Stock

Zeit wurde von 90 Minuten auf 60 Minuten verkürzt.
Dieses Thema benötigt grundsätzlich mehr Zeit, damit die Patienten den Effekt spüren können.
Diesem Thema sollte wieder die alte Zeit wieder eingeräumt werden, um die Themen ( z. B. Förderung des Rhythmusgefühles, Rechts-Links Koordination,Wahrnehmungsfähigkeit und andere Felder ) optimal den Patienten vermittelt werden zu können.

Gesamteinschätzung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten und Pflegepersonal sind sehr gut
Kontra:
Zimmer sanierungsbedürftig, Essen schlecht, viele Ausländer
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten sind sehr gut!
Pflegepersonal ist sehr freundlich!
Das Umfeld hingegen ist nicht unbedingt zum Wohlfühlen.

Zimmer sind sanierungsbedürftig, Waschbecken und Dusche sind noch mit Mischbatterien ausgestattet.
Disposition der Therapiepläne ist sehr schlecht. Man muss sich um vieles selber kümmern, um die eine oder andere Therapie zu erhalten.
Großküchenessen - Morgens und Abends gibt es immer das Gleiche, es fehlt gesundes und abwechslungsreiches Essen.

Es ist eine transkulturelle Klinik, so dass sich sehr viele Ausländer in der Klinik befinden.

Nicht ganz empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man muss mit dem Transkulturellen Bereich klar kommen. Dieser benimmt sich leider oftmals daneben, was von der Klinik nur mäßig versucht wird zu unterbinden.

Angsterkrankung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Dispo
Krankheitsbild:
angsterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich selbst war sehr zufrieden mit den Therapeuten und mit dem Team allgemein auch sehr gut mir wurde gut weiter geholfen das einzige was nicht so gut war ist die terminplanung sehr oft große Lücken im Plan liegt denke ich der nicht so guten dispo

Wegen eine starken Burnout, der zweite Besuch in dieser Klinik.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor Jahren schon einmal in der gleichen Einrichtung, und war damals sehr zufrieden.
Ich hatte mich daher gefreut, dass ich wieder nach Donaueschingen durfte, und versprach mir der gleiche Erfolg wie damals.Ich war mit allem damals zu 100% zufrieden!!!
Dieses Mal leider nicht!
Ich war unter anderem auch an Weihnachten und Neujahr, von insgesamt 7 Wochen dort.
Bedingt durch die Urlaubszeit, war es dann von der medizinischen Betreuung chaotisch.
Ich hatte 5 verschiedene Psychologen in der Gruppentherapie. Mein Entlassungsbericht stand schon nach 2,5 Wochen fest! Als ich mich darüber beklagte bekam ich dann noch ein Einzelgespräch, und ein Entlassungsgespräch bei meiner Therapeutin.....
Ich kam mir vor, als bekäme ich die Verlängerung nur um das Haus zu belegen in dieser unbeliebten Zeit.

Jetzt allerdings auch noch Gutes! Außer den 3 Ärzten und Psychologen (leider auch in leitenden Positionen) war ich mit dem Personal sehr zufrieden!! Die Ergotherapeutinnen, das Pflegepersonal und die Sporttherapeuten konnten mich auch psychisch stärken. Die Thementherapeuten waren auch sehr verständnisvoll und konnten mir helfen.
Nur leider waren die Einzelgepräche nicht zufriedenstellend,da nicht genügend auf meine Probleme eingegangen wurde. Die Basisgruppen waren für mich absolut kontraproduktiv!
Die Haustechnik, das Empfangspersonal so wie die Küchenfeen waren auch sehr freundlich und hilfsbereit.
Alles in allem ein gepflegtes Haus mit sehr gutem und freundlichem Personal! Von meiner Sicht, machen das Ganze einige Therapeuten und Ärzte leider schlecht, und das ist sehr schade bei einer psychosomatischen Reha.

Seelenheil

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lamawanderung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depressionen, Selbstzweifel, motivationslos
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreung von der Psychologin, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten. Die tiergestützte Therapie mit Lamas ist genial.
Die Dispo hat noch hohes Potenzial nach oben.
Alles in allem war es ein heilsamer Aufenthalt für Körper und Seele.:)

Gute Klinik mit teilweiser schlechter Dispo

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sehr gutes und nettes Pflegepersonal, die Ärzte sind in Ordnung)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Die Disposition ist nicht so prickelnd. An manchen Tagen sind stundenlange Pausen drin. Die Anwendungen sind schlecht zusammengestellt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider war das Schwimmbad, die Sauna und der Geräteraum nicht geöffnet bzw nur mit Betreuung zugänglich.)
Pro:
Sport- und Physio-Therapeuten, Psychtherapeuten, Pflegepersonal, Psychologen, Ärzte
Kontra:
Disposition
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im großen und ganzen fühle ich mich sehr wohl. Bin seit 4 Wochen hier.

Am Empfang fühlt man sich gleich gut aufgehoben. Sehr nette Damen arbeiten hier, immer hilfsbereit egal um was es geht.

Das Essen ist in Ordnung, dass ist aber immer Geschmackssache. Das Abendessen könnte aber ein bisschen mehr Abwechslung vertragen.

Die Sport- und Pysiotherapeuten sind richtig super. Sie sind richtig nett und haben echt was drauf.

Die Psychologen und Psychotherapeuten sind auch richtig gut, wenn man den passenden für sich gefunden hat. Falls man nicht zurecht kommt, kann auch gewechselt werden.

Die Ärzte sind in Ordnung und sind für einen da wenn man einen benötigt (zu fast jeder Zeit).

Das Pflegepersonal ist super. Immer freundlich, hilfsbereit und rund um die Uhr für einen da.

Leider lässt die Disposition zu wünschen übrig. An manchen Tagen hat man viel Leerlauf oder es wird von den Therapien nicht gut durchgemischt (Sport + Psychotherapie). An einem Tag nur Sport und am anderen nur Psychotherapie egal in welcher Form. Aber weder die Ärzte noch die Therapeuten haben darauf Einfluss, was echt schade ist.

Die 4 Lamas sind auch gute Therapeuten und Zuhörer. Schade nur, dass sie nur 4 Tage die Woche da sind.

Disposition der Therapien Katastrophal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Disposition der Therapiepläne ungenügend)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Therapeuten
Kontra:
Disposition der Therapiepläne äußert mangelhaft
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nette Atmosphere. Jedoch ist die Disposition der Therapiepläne eine Vollkatastrophe. Beschwerden über Lücken im Therapieplan und über fehlende ärztliche Therapien werden nicht bearbeitet. Büro der Dispo verbarrikadiert sich hinter dem Schild „Zutritt nur für Mitarbeiter“. Was nützt dann der Aufenthalt, wenn ich stundenlang Leerlauf habe und verordnete Therapien nicht stattfinden. 45€ Parkgebühr für einen PKW-Parkplatz. Wahnsinn.

1 Kommentar

Legorock am 18.05.2020

"Disposition der Therapiepläne äußert mangelhaft"

Mit einer optimierten Software würde dies gar nicht möglich sein. Die Klinik / der Konzern blieben an ihrem „Alten“ hängen. Diese Mängel sind bereits vor vielen Jahren schon aufgefallen und werden/wollen nicht behoben werden. Ein komplexes System (Konzern).. Zudem es evtl. auch an dem liegt, der zwischen Bildschirm und Stuhl sitzt, da bei anderen Patienten/Patientinnen eine optimale Terminierung gelungen ist.

Da es besser funktioniert zeigen andere Kliniken, sogar solche, mit einer doppelten Anzahl von Betten. Es ist und blieb beklagenswert, wenn dadurch viel wertvolle Reha-Zeit verloren geht.

Wegen Corona Gängelung nicht ganz Optimal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Personal in jedem Bereich
Kontra:
fällt mir jetzt auf Anhieb nichts ein
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Angenehmer Aufenthalt in jeder Beziehung. Leider konnte man wegen diesem Corona Unfug nicht alle Anwendungen durchführen.

Schöne Klinik in ruhiger Lage

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundliche und immer hilfsbereite Angestellt)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Planung und Durchführung der Therapien und Rehaziele bestens)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Disposition der Therapiezeiten sehr merkwürdig)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles was es für einen angenehmen Aufenthalt braucht)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Planung der Therapien
Krankheitsbild:
Mittlere Depression, Trauerbewältigung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfang und Aufnahme sehr gut, die Abholung am Bahnhof erfolgte pünktlich.
Im ersten Gespräch mit dem Therapeuten wurden meine Ziele und Wünsche für die Reha festgelegt und umgehend in den Tagesplan eingearbeitet. Auch die weiteren wöchentlichen Gespräche verliefen menschlich und fachlich sehr angenehm und zufriedenstellend.
Ärztliche Beratung und Unterstützung sehr gut.
Die Planung der Therapien war allerdings teilweise sehr merkwürdig. Es gab Tage an denen man nur Sport hatte, oder Tage an denen man nur Gespräche hatte. Teilweise waren auch 3 bis 4 Stunden Leerlauf am Tag.
Das Essen war gut, täglich zum Mittag drei Mahlzeiten zur Auswahl. Einziges Manko: am Abend wäre ein Salatbuffet wünschenswert gewesen, aber aufgrund von Corona Schutzmaßnahmen gab es den Salat nur fertig portioniert, sodass man keinen Einfluss auf die Zusammenstellung hatte.
Leider gab es aufgrund von Corona auch keine Freizeitangebote, das einzige was erlaubt war: Spazierengehen (hierfür kann aber die Klinik nichts, da es ein globales Problem ist) In der Umgebung der Klinik gibt es aber sehr viele schöne Wanderwege über Wald uns Wiesen.
Die Lage der Klinik ist perfekt: kurze Wege in den Wald, aber auch in die Stadt, je nach dem wonach einem der Sinn steht.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden und würde die Klinik für einen Aufenthalt immer empfehlen.

Kur Ablauf unter Corona

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fast keine Anwendungen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Leute am Empfang und auch in der Pflege meinen Respekt
Kontra:
Klinikleitung Katastrophal Komunikation mit Personal/Rehabilitant
Krankheitsbild:
Arbeitsbereich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch Corona Virus eingeschränkte Anwendug für den mom !!Klinikleitung völlig Überfordert geht hier zwecks AG nur auf biegen und brechen die Reha durchzuziehen

An der Umsetzung haperts

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Angestellte
Kontra:
Raumpolitik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Angestellten in der Klinik sind sehr nett und hilfsbereit aber was mich stört das man Mittags keinen Kaffee trinken kann und das es kein Cafe gibt.
Die Aqua findet immer noch nicht statt und durch Corona kann man den Fitnessraum und Sporthalle nicht nutzen. Fernsehen kann man nur in einem Raum wo nur höchstens ein paar Sitzen dürfen und andere haben halt Pech gehabt. Dann ist hier sehr schlechtes Internet und es ist auch noch sehr teuer 1 Woche 12€ und 5 Wochen 50€.das Wasser lässt sich nur sehr schwer einstellen.

Sehr gute psychologische Betreuung, menschlich schwaches Ärzteteam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Therapiepläne oft entgegen Absprachen. Dann hilft Rücksprache!)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wunderschöne Lage, direkt an Wald und Feld gelegen
Kontra:
Sehr hellhörig, bitte undbedingt Ohrstöpsel dabei haben!
Krankheitsbild:
CFS/ME
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Den mir zugeteilten jungen Psychologen habe ich als sehr warmherzig, zugewandt, offen, fürsorglich und sehr hilfreich wahrgenommen, er wurde auch von anderen so gesehen. In Einzel- und Gruppensitzungen bin ich vielem auf die Schliche gekommen, dass mir nicht oder nur am Rande bewusst war.
Ärzte und Oberarzt, mit denen ich zu tun hatte, hab ich als verschlossen und menschlich nicht wahrnehmbar empfunden. Fachlich scheinen sie in bekannten Gefilden fundiert, waren aber nicht bereit, sich über neue Forschungen zu meinem Krankheitsbild (CFS/ME, ursächlich NICHT psychisch) zu informieren.
Während der Corona-Krise haben sich alle große Mühe gegeben, den Betrieb aufrecht zu erhalten bei gleichzeitig größtmöglicher Sicherheit für Mitarbeitende und PatientInnen.
Die Stimmung unter den Mitarbeitenden in der Verwaltung/Rezeption, Pflege, Ergo- und Physiotherapie wirkt entspannt und produktiv. Die meisten sind hoch engagiert, wohlwollend und hilfsbereit.

Nur bedingt zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
die Klinik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist bis auf wenige Ausnahmen ausgesprochen freundlich. Es gibt inmer einen Ansprechpartner.
Das W-Lan ist eine Katastrophe. Es ist langsam und bricht oft ab.
Es gibt keine Cafeteria, keinen Kiosk, das Schwinmbad wird immer noch renoviert, es gibt eine Lehrküche aber keine Beratung.

Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
kompetentes und hilfsbereites Personal
Kontra:
Essen und Essensbereich - Verbesserungen wünschenswert
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und hilfsbereites Personal.
Therapeuten kompetent und gut.

Leider wird das Thema gesundes Essen nicht aufgegriffen in der eigenen Kantine.

Keine Cafeteria für einen guten Kaffee zwischendurch.

Sehr interessante Vorträge und Therapieansätze.

Ärzte eher uninteressiert am Gesamtbild.

Hoffentlich wird auch nicht nur das Hallenbad renoviert.
Sauna nicht sehr ansprechend.

Etwas mehr Angebot an Massagen wäre wünschenswert.

Ein Ort zum Auftanken

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lamatherapie
Kontra:
Disposition
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapie mit den Lamas ist sehr interessant und eine echte Bereicherung!
Ansonsten gibt es einige positive Punkte, aber auch negative.
Die Disposition lässt zu wünschen übrig.
Einen Tag fast nur Sport, den nächsten fast nur Vorträge und Gruppen.
Einige Therapeuten sind wirklich sehr gut, andere weniger.
Das gleiche gilt für die Ärzte.
Die Verpflegung könnte auch etwas besser sein. Vieles wird in Tüten angeliefert.
Die Mitpatienten haben einen wesentlichen Beitrag zum Wohlfühlen vor Ort beigetragen.
Die veraltete Mischbatterie und der Duschvorhang im Bad sind sehr nervig.
Sauna vor Ort ist gut.
Schwimmbad leider noch nicht fertig.
Keine Cafeteria.
Insgesamt war es aber ein Ort zum Wohlfühlen und wieder Auftanken.

Rehabewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 202ü   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das positive vorweg, ich habe meine Rehaziele sehr gut verwirklichen können. Die Therapeuten, alle haben hier gepaart mit Freundlichkeit, Offenheit und Fachkompetenz zum guten Gelingen beigetragen. Die Disposition der Termine erscheint oftmals fragwürdig, teilweise zu eng getaktet und oftmals drei Sporteinheiten an einem Tag.
Die kulinarischen Köstlichkeiten, natürlich gibt es auch Kantinen die schlechter sind.... 50,00 € haben wir für einen kaum funktionierenden Internetzugang gezahlt, auch das wirft Fragen auf.

Tolle Rehaklinik, nicht zu groß

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schwimmbad soll ab Frühjahr 2020 wieder offen sein)
Pro:
Therapien, nette Menschen
Kontra:
Speisen
Krankheitsbild:
Depression, generalisierte Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Januar/Februar 2020 zur psychosomatischen Reha in der Mediclin Klinik am Vogelsang und muss sagen, dass mir hier sehr geholfen würde. Nach etwa zwei Wochen zum Eingewöhnen fühlte ich mich sehr wohl. Dazu trugen vor allem die überaus netten Menschen rundum bei. Von den Therapeuten, Ärzten, Pflege bis hin zum Service Personal und vor allem auch die Mitpatienten.
Fachlich fühlte ich mich gut aufgehoben und nehme eine Menge mit nach Hause an Methoden, Übungen und Techniken, die mir weiterhelfen. Vor allem die Mischung aus Psychotherapie, Psychoedukation, Fitness-Programmen (Viel Natur, Lamas, Physiotherapie) und Ergotherapie tat mir sehr gut. Teilweise Unausgewogenheit in der Dispo mit Tagen voller Sport und anderen mit nur Sitzen war für mich kein Problem, für andere Patienten aber durchaus.
Wlan/Internet ist recht schwach im Haus. Aber dafür bin ich ja nicht hergekommen.
Das interne Schwimmbad ist noch nicht fertig saniert gewesen, stattdessen bin ich in eine nahegelegene Therme gegangen. Sehr zu empfehlen.
Man bekommt ein Ticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Region für die Zeit des Aufenthaltes. Außerdem ist eine kleine Sauna im Haus vorhanden.
Kritik übe ich am Essen im Speisesaal. Leider ist das Gemüse oft zerkocht und nicht schmackhaft. Aber es gibt Auswahl aus drei Menüs. Da ist dann schon etwas zu finden.

Insgesamt empfehle ich die Klinik sehr und würde auch wieder hierher gehen. Vor allem auch wegen der sehr familiären Atmosphäre.

Eine sehr angenehme Klinik-natürlich auch mit Ecken und Kanten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nicht unbedingt bei den Bezugstherapeuten zu finden...)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (ausgefallene Physiobehandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (unzureichende Verfügbarkeit der Patientendaten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Kompetenz ist überall zu finden
Kontra:
Organisationsdefizite, akuter Zeitmangel bei ärztlichen Terminen
Krankheitsbild:
Depression, chronische Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik hat eine wunderbare Lage. Wanderer finden viel Natur und gute Wege.
Der Empfang ist ist mit sehr freundlichen, absolut kompetenten und jederzeit hilfsbereiten Damen besetzt.
Die Zimmerausstattung betrachte ich als vollkommen ausreichend. Warm-/Kaltwasser wird noch über Einzelventile gemischt [hier- und nicht nur hier gibt ese sicherlich noch Energieeinsparungspotenzial;-)]
Das Zimmerpersonal ist ebenfalls sehr freundich und hilfsbereit.
Frühstück, Mittag-/Abendessen wird im großen Speisesaal in ausreichendem Umfang und akzeptabler Qualität bereitgestellt (sicherlich gibt es Patienten, welche immer irgendwo einen Pferdefuss suchen,finden und bemängeln- DAS sollte in der Klinik aber nicht im Vordergrund stehend betrachtet werden!) Mir persönlich hat die Akustik zu schaffen gemacht- der Raum ist schallhart und von mir deshalb auch schmerzhaft laut empfunden worden.
Die Therapiezeiten erscheinen z.T. sehr eng getaktet, jedoch besteht meistens ausreichend Zeit zum Raumwechsel. Wenn mal nicht- auch nicht schlimm. Wir sollen hier ja "Entschleunigung" lernen.
Das Fachpersonal wird von mir als "na ja" bis "verdammt gut" eingeordnet (hier wird jeder Patient seine eigenen Maßstäbe finden..)
Die Organisation (Therapieplan,Patientendaten)ist m.E. stark verbesserungswürdig. Die Patientendaten werden bereits im Vorfeld erhoben und stehen dann doch nicht überall zur Verfügung.Das kostet wertvolle Behandlungszeit und sollte schnellstens optimiert werden.
Da die Klinik doch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, sind hie und da Reparaturen notwendig. Schade ist in diesem Zusammenhang, dass das Schwimmbad aufgrund einer umfangreichen Renovierung nicht genutzt werden konnte. Eine alternative wird jedoch angeboten.
Die DV-ausstattung ist veraltet und SEHR langsam. Verbesserung ist dringend angeraten- nicht nur aus Patientensicht!
Sollte es dann doch einmal Probleme geben, so empfehle ich: einfach Nachfragen!

Top Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Betreuung, Mitarbeiter immer freundlich, Lamawanderung ein tolles Erlebnis.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychische Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Betreuung. Vielen Dank an meine Psychologin, den Physiotherapeuten und allen anderen Mitarbeitern. Hier ist man bemüht zu helfen. Man fühlt sich wohl und wenn man mitarbeitet kann man vieles mitnehmen. Tolles Team !!!

Sehr gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente und freundliche Personal
Kontra:
Verpflegung ausreichend
Krankheitsbild:
Schlafstörung , Depression
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten hier sind alle kompetent und sehr gut!

80 von 100 Punkten!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
heimelige Atmosphäre, gut durchdachtes Konzept
Kontra:
Die Disposition der Therapien, wenig Information über alle Angebote
Krankheitsbild:
Depression/Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt war sehr hilfreich und ich ging mit einem großen Haufen an posistiven Erfahrungen nach Hause. Allen sollte klar sein, dass es kein Urlaub ist. Die gesamten Therapien sind sehr gut geplant, das Freizeitangebot ist ausreichend. Schade ist dass das Schwimmbad nach über einem Jahr immernoch nicht fertig renoviert ist. Das Essen ist gut und vielfältig, die Sauberkeit lässt manchmal etwas zu wünschen übrig, ist aber okay, der Umgang und die Beratung und Hilfsbereitschaft fast aller Mitarbeiter ist sehr freundlich, individell und professionell.

Ich empfehle jedem der ernsthaft an sich und seinen Symptomen arbeiten möchte, in diese Klinik zu gehen.
Vorallem die Lamatherapie und das Outdoor/Sportangebot sind klasse.
Auserdem sind die Ärzte und Therapeuten sehr freundlich und einfach menschlich.

Viel Natur und sehr Hilfsbereite Menschen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten; Ärzte; Pflegepersonal und Organisationspersonal sind sehr freundlich und jederzeit Hilfsbereit
Kontra:
Cafeterian nicht vorhanden; Schwimmbad wegen Renovierung geschlossen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom ersten Tag an waren die Mitarbeiter sehr freundlich und Hilfsbereit. Sie haben immer ein offenes Ohr wenn es einem mal nicht so Gut geht oder auch so immer Gute Laune. Die Ärzte und Therapeuten sind sehr Qualifiziert und jederzeit ansprechbar. Es wird sehr viel auf Sportliche Aktivitäten gesetzt. Eine Besonderheit sind die vier Lamas die in der Tiergestützten Therapie zu Einsatz kommen. In der Ergotherapie kann man sich so richtig selber neu erfinden, es gibt viele verschiedene Möglichkeiten etwas neues auszuprobieren. Im Haus und auch außerhalb im Ort selber gibt es viele Möglichkeiten um etwas zu unternehmen. Ausflüge in die Schweiz nach Straßburg oder zu den Rheinwasserfällen werden an den Wochenende angeboten.
Die Zimmer sind Einzelzimmer und in einem Guten Zustand. Einige sind mit Teppich ausgelegt andere mit einem Glatten Bodenbelag. Auf Wunsch kann man auch eine andere Matratze bekommen.
Die Klinik liegt am Rande von Donaueschingen und man kann im angrenzenden Wald lange Spaziergänge und Wanderungen unternehmen. Bis in die Innenstadt sind es nur etwa 10-12 min zu Fuss oder man nimmt den Bus, den man sowie die Bahn mit der zur Verfügung gestellten Konus Gästekarte im Gesamten Schwarzwald kostenlos nutzen kann.
Ich habe mich hier sehr Wohl gefühlt und würde die Klinik weiter empfehlen.

völlige zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
deppression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin sehr froh hier gewesen zu sein die betreung der ärtzte und das ganze team super

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kompetente Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnaut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat der Aufenthalt sehr gut getan. Sehr kompitentes Personal. Gutes Essen. Und stets freundliche Mitarbeiter.
Ich kan nur sagen das ich es wärmstens weiterempfehlen kan.

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Profesionell
Kontra:
-
Krankheitsbild:
depressive Verstimmung wegen Unfalltod des Kindes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik am Vogelsang. Sie liegt sehr schön am Waldrand mit vielen Wanderwegen. Das gesamte Personal ist sehr freundlich und zuvorkommend. Egal, was für eine Frage man hat, es wird einem geholfen. Die Therapeuten sind kompetent und gehen auf die eigenen Wünsche ein. Ebenso die Sporttherapeuten, sie fordern einen bei den verschiedenen Sportarten, überfordern einen aber nicht. Mir hat der Sport sehr gut getan. Wenn man sich auch auf die Kunsttherapie einlässt, erfährt man auch sehr viel von sich selber. Manches schmerzt, manches will man aber auch nciht hören. Aber ohne genau hinzusehen, kann man auch keine Heilung finden.
Es meckern auch immer welche am Essen. In den 6 Wochen, die ich da war, hat es mir immer geschmeckt. Klar ist, das es eine Kantine ist. Zum Frühstück gibt es verschiedene frische Brötchen, Brot und Toast, und alles was man sonst braucht, zudem immer frisches Obst. Zum Mittagessen hat man die Auswahl zwische 3 Hauptgerichten, Beilagen kann man sich selber aussuchen und frischen Salat gibt es auch immer. Auch beim Abendessen kann man nicht meckert, verschiedene Brotsorten und Wurst, Käse und auch immer verschiedene frische Salate. Mir hat es immer gereicht und diese Auswahl habe ich zu Hause nicht.
Die gesamte Atmosphäre in der Klinik ist entspannt. Ich war sehr gerne hier.

Ein Himmel auf Erden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten Top. Alle sehr freundlich
Kontra:
Hallenbad, sowie die Caféteria, leider zu
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sooo glücklich und dankbar. Die Therapie von Fr. Bulugea, und Hr. Weser war einfach nur unglaublich, ich finde keine Worte. Ein herzliches Dankeschön.
Die Klinik war für mich perfekt, es ist alles da war man braucht, freundliches Personal, und wenn man hilfe braucht, wird dir immer geholfen. Im Zimmer ist alles da was man braucht, ich habe mich wohlgefühlt,aufgeräumt. Die Klinik ist wie eine (Käseglocke) man fühlt sich nicht alleine, es ist immer jemand da, ist einfach ein gutes Gefühl. Man kann aber auch meckern, und Fehler suchen, aber da ist man den selber schuld.
Wenn man glaubt, im Urlaub zu sein, tja der hat Pech.
Allen anderen kann ich nur empfehlen, seid offen, dann kann man euch helfen.
Ich wünsche euch allen, gute Besserung.

Pro und Contra des Klinikalltags

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Anpassungsstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt am Stadtrand von Donaueschingen, eigentlich sehr ruhig gelegen. Lediglich die Zimmer über dem Haupteingang leiden unter dem Lärm diverser nicht rücksichtsvoller Mitpatienten, die dort verbotenerweise zum Rauchen stehen. Dieses Problem ist in der Klinik wohl schon lange bekannt, es wurde aber noch keine Abhilfe geschaffen. Die Zimmer sind sauber und funktionell eingerichtet, lediglich die Zweihand-Mischer sind echt altertümlich und die Verbrühungsgefahr hoch. Die Cafeteria ist geschlossen, das Schwimmbad aktuell wegen Renovierung auch. Alternativ kann man in das Schwimmbad im Nachbarort gehen.
Das Essensangebot ist hinsichtlich des warmen Essens mittags gut, Frühstück und Abendessen sind nicht sehr abwechslungsreich und aus Ernährungsgesichtspunkten auch nicht besonders wertvoll. Beim Frühstück wären z.B. mal ein Birchermüsli oder ein Frischkornbrei und mehr Obst schön, Wurst und Käse am Abend sind Billigware aus der Plastikverpackung und leider fast jeden Tag das Gleiche. Auch das Brot kommt vorgeschnitten aus der Plastiktüte und schmeckt entsprechend. Ist man Allergiker, ist man eigentlich verloren und muss versuchen, sich selbst zu versorgen.
Die Gruppentherapien, Einzeltherapien und sämtliche Physio-Therapien sind sehr hilfreich und wirklich gut.
Die Rezeptionsmitarbeiter sind freundlich und sehr hilfreich, allerdings fehlt in manchen Fällen die Absprache mit den anderen Bereichen, so dass man von A nach B geschickt wird und keiner richtig Bescheid weiß Ein Beispiel war die Verteilung der Entlassungspapiere am letzten Tag sowie die Fahrtkostenerstattung, die nicht geklappt hat.
Auch der Haustechniker war sehr hilfsbereit und freundlich.
Das extra zu buchende WLAN ist extrem teuer, 50 EUR für 5 Wochen und funktioniert die meiste Zeit nur sehr eingeschränkt. Hier ist auf alle Fälle Verbesserung nötig.

Weltklasse Rehaklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich würde jederzeit wieder kommen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeutenteam, Umgebung, Lama Spaziergänge, Zimmer, Körperwahrnehmung und Tanz für Frauen (eine geniale Therapeutin), Ergotherapie (besonders Frau B.)
Kontra:
leider nur Fertigprodukte beim Mittagessen, Schwimmbad in Renovierung, Internetverbindung eher schlecht, Caféteria geschlossen
Krankheitsbild:
Depression, Panikstörung, Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Oktober/November für 5 Wochen in der Mediclin Klinik am Vogelsang.
Am ersten Tag war ich sehr aufgeregt was auf mich zu kommen würde.
Die Angst wurde mir aber sehr schnell genommen. Ich wurde sehr herzlich mit Handschlag an der Rezeption willkommen geheißen. Mir wurde alles genau erklärt und gezeigt. Da ich Hausstauballergikerin bin habe ich ein Zimmer ohne Teppichboden bekommen. Die Zimmer waren mit Dusche, WC, Kleiderschrank, Gardarobe, Schuhablage, Bett und Schreibtisch sowie einem kleinen extra Tisch ausgestattet.
Die Betten waren ebenfalls Allergikerfreundlich. Nach wenigen Tagen konnte ich auch nachvollziehen warum alle Zimmer keinen Fernseher besitzen und es "nur" einen Gemeinschaftsraum mit TV gab.
Ich muss auch sagen dass mir Fernsehen in keinerweise gefehlt hat. Ich hatte so tolle Mitleidensgenossinen/en mit denen mein Rehaaufenthalt unvergesslich wurde! Dafür danke ich vorallem meinen Mädels von Herzen...

Das Therapeutenteam war einsame Spitze! Es gab einen MTT Raum in dem man Abends nach den Therapien die Sportgeräte nutzen durfte. Zweimal in der Woche ging es zum Nordic Walking. Die Ergotherapie war super. Ebenso der Lama Spaziergang und Körperwahrnehmung und Tanz für Frauen. Ein großes Lob an Frau C. die immer genau wusste bei wem sie wo ansetzen muss und ich denke nicht nur mir sehr weitergeholfen hat! Einzelgespräche waren leider nur 1x in der Woche. Dies wird aber wohl von der RV so vorgeschrieben. Das Schwimmbad konnte leider Aufgrund von Renovierungsarbeiten nicht genutzt werden. Es gab aber immer genug Möglichkeiten sich zu beschäftigen.
Einzig wirklich negativ war das Mittagessen welches nur aus Fertigprodukten bestand und mir ziemlich auf den Magen geschlagen war.

Ich kann ansonsten von dieser Klinik nur postitives berichten. Leider passt nicht alles in einen Bericht.

Ich danke allen Therapeuten für die tolle und hilfreiche Zeit und hoffe dass ich in 4 Jahren wieder in dieselbe Klinik kommen darf.

Hervorragende, hilfsbereite und kompetente Mitarbeiter

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird auf alle Fragen eingegangen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliches Pflegepersonal)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Initiativ nachhaken, wenn etwas unklar bzw. unerwünscht, damit eine gute Lösung gefunden wird.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Man wird ernst genommen
Kontra:
Lautstärke der Patienten in den Gängen der Patientenzimmer
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte zuerst Bedenken, dass das Fehlen meiner vertrauten Umgebung und der Möglichkeiten, die ich in meinem gewohnten Umfeld sonst habe, mir Schwierigkeiten bereiten würde, mich in der Klinik zurechtzufinden. Diese Bedenken verflogen aber schnell dadurch, dass das hilfsbereite und kompetente Team aus Reinigungskräften, Pflegepersonal, Administrationsmitarbeiter, Ärzte und Therapeuten immer ein offenes Ohr für persönliche Anliegen hat und hervorragende Arbeit leistet. Ich darf mich zu den Glücklichen zählen, die den Sinn des Aufenthalts hier erkannt haben und viel wertvolles Wissen, tolle Erfahrungen und ein gestärktes Selbstbewusstsein mitnehmen. Wer das Beste aus dem macht, was er hier bekommt, hat am Ende viel Besseres in der Hand, als er je von einem 5-Sterne-Hotel bekommen würde. ;-)

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Betreuung, lecker Essen,
Kontra:
hausinternes Wlan sehr langsam, instabile Verbindung
Krankheitsbild:
Burnout/ Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik in Ortsrandlage, nahe zu einem Wald gelegen, ideal für ausgedehnte Wander- bzw. Spaziergang-Touren.

Sehr freundkliches und hilfsbereites Personal.

Gesamter Klinikbereich sehr sauber.

Engagiertes Personal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
jederzeit freundliches Personal
Kontra:
keine geöffnete Cafeteria, zum selben Zeitpunkt auch geschlossenes Schwimmbad
Krankheitsbild:
rezidivierende depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in jedem Bereich, individuelle Therapieplanung unter Berücksichtigung persönlicher Wünsche, die für mich wesentlichen Veranstaltungen kamen jedoch zu kurz (z.B. Basisgruppe, Einzelgespräch, Soziale-Kompetenz-Training mindestens 2mal/Woche wäre wünschenswert).
Schöne Zimmer und allgemein angenehme Räumlichkeiten, wunderbare Umgebung, sehr gutes Essen.
Die Möglichkeit, Kleingeräte auszuleihen, könnte erweitert werden. Die Nutzung des MTT- Raumes könnte anders organisiert werden (sollte auch allein möglich sein, weil nicht so leicht eine 2.Person in zeitlicher Übereinstimmung zu finden ist). Nutzung der Waschmaschine und der Bügelmöglichkeit sollte kostenlos möglich sein.

Erfahrungsbericht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapiepläne: verpasserungswürdig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr gute Therapeuten
Kontra:
Schwimmbad im Umbau
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen.
Standort direkt in der Natur. Sehr schön !

Danke an meine Ärztin und an meinen Therapeuten, er hat mir sehr geholfen.

Der Spaziergang mit den Lama`s Karl, Alois, Emil und der Fridolin waren für mich eine Bereicherung und tolle Erfahrung.

Ich fand es Schade dass das Schwimmbad nicht benutzt werden konnte. Mein Zimmer empfand ich nicht sehr einladend.
Die Sauna war klein aber ausreichend.Im Ruheraum die Liegen könnten bequemer sein wenn es Auflagen dafür gäbe.

Trotz kleinen Mängeln war für mich der Rehaaufenthalt zu meiner Zufriedenheit.

Ich gehe gestärkt nach 5 Wochen wieder nach Hause.

Danke an Alle die dazu beigetragen haben.

fachlich gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
fachlich sehr kompetente Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen, Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachlich kompetente Mitarbeiter. Immer freundliches Auftreten. Durch Sanierung des Schwimmbades laute Geräusche.
Wünsche zwecks Therapieplan werden berücksichtigt.Genügend Auswahl bei den Speisen, leider für Menschen mit empfindlichen Magen teilweise schwierig. Einrichtung der Zimmer ausreichend aber in die Jahre gekommen.

Kompetente und freundliche Mitarbeiter (-innen)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Die Aufnahme war teilweise unstrukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hilfsbereite und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Durch Baustelle (Schwimmbad) laute Geräusche, die auch im Zimmer zu hören waren
Krankheitsbild:
Depressive Episoden und Anpassungstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes, freundliches und hilfsbereites Personal am Empfang und Haustechnik.
Ärtzliche Beratung teilweise schwierig dadurch, dass einige Ärzte die deutsche Sprache nicht einwandfrei beherrscht haben (für mich -Ausländerin- nicht immer einfach).
Allgemein Fachkompetenz durch Psychologinnen und Oberärzte sehr gut.
Zimmer teilweise hellhörig.
Essensauswahl hervorragend (gesund und nahrhaft).

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und stets freundliches Personal
Kontra:
Schwimmbad im Umbau
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vom 23.10-27.11.19 war ich Patient dieser Klinik.
Alle Mitarbeiter des Hauses, egal aus welchen Bereichen (Empfang, Reinigundspersonal, Küche und alle Therapeuten sowie die med. Zentrale und der Hausmeister), waren stets sehr freundlich, aufmerksam und hilfsbereit.

Meine beiden wunderbaren und sehr kompetenten Psychotherapeuten haben mich große Therapieschritte machen lassen, mit denen ich nicht gerechnet hätte und das in nur 5 Wochen.

Danke auch an das Team der Ergotherapie und Kunst und Gestaltung.
Auch hier hatte ich gewaltige unvergessliche Aha-Erlebnisse.

Alle Sporttherapeuten verstehen hier ihr Handwerk. Man fühlt sich immer gut aufgehoben.

Besonderen Dank auch an meine 4 tierischen Therapeuten, die Lamas.???? ?? werde Euch nicht vergessen.

Es gibt Leute, die sich immer über irgendwas beschweren werden.
Ich kann damit leben, wenn ein Schwimmbad gerade mal renoviert wird oder das Essen mal nicht so ist wie im Hotel.
Mir ist wichtig, dass ich die besten Therapeuten ever hatte, was für mich nicht selbstverständlich ist.

Ich kann diese Klinik von Herzen nur weiterempfehlen... für alle, die am "Gesundwerden" interessiert sind

Tolle Therapeuten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten
Kontra:
Schwimmbad und Cafeteria fehlt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Etwas in die Jahre gekommen aber ein Ort um eine Reha gut zu verbringen.
Durch die Lage am Berg ist die Umgebung sehr naturnah und ruhig

Meine Erfahrungen mit der MediClin - Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte sowie gute Therapeuten
Kontra:
Etwas mehr Einzeltherapien (oder längere Zeiten) wären wünschenswert.
Krankheitsbild:
Rezidivierende depressive Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Zeit von Mitte September bis Ende Oktober (insgesamt 6 Wochen) befand ich mich in der Reha-Klinik der MediClin - Klinik in Donaueschingen. Die Aufnahme als Patient verlief reibungslos ab, was ich als sehr erfreulich empfand. Die Übergabe des Zimmerschlüssels wurde ebenso prompt erledigt. Die Zimmer sind meines Erachtens einfach, aber dennoch gut ausgestattet.

Vom Ersten Tag (bzw. der ersten Woche) an gab es einen Therapieplan nachdem man sich sehr gut orientieren konnte. Somit wußte man gleich, wohin man in welchen Bereich bzw. Therapiestunde man mußte.

Bei meinen Therapiestunden gab es keine Ausfallzeiten der Therapeuten, was ich auch als sehr gut bezeichnen möchte.

Auch was die Mahlzeiten anbelangt, kann man lobend erwähnen, daß es für jeden Patienten etwas dabei ist. 3 verschiedene Möglichkeiten der Mahlzeiten (vegan, gut bürgerlich oder diätbewußt) standen zur Außwahl.

Die Therapien sind auch gut strukturiert, sodaß man vieles gleich nachvollziehen konnte. Und selbst wenn etwas Unklar war, konnte man mühelos nachfragen bei den Therapeuten.

Selbst wenn man mit einer Behandlung/Therapie nicht einverstanden war, konnte man dies bemängeln, sodaß dies umgehend abgeändert wurde.

Persönlich lobend möchte ich noch erwähnen, daß der Pflegedienst mich oft wieder aufgebaut hat, wenn ich in depressiver Stimmung mich befand. Dieser Pflegedienst steht rund um die Uhr zur Verfügung, was vielleicht heutzutage nicht unbedingt selbstverständlich ist.

Fazit:
Die Rehaklinik der MediClin - Klinik kann man auf jedenfall weiterempfehlen. Wie ich finde, ein sehr gutes Zusammenspiel zwischen Arzt/Ärztin bzw. Therapeuten/Therapeutinnen.

Super Therapeuten Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Planung der Termine sehr unstrukturiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, super Putztrupp
Kontra:
Internet,keine Cafeteria,Schwimmbad nicht nutzbar
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles etwas in die Jahre gekommen und ziemlich abgerockt,aber von der therapeutischen Seite absolut zu empfehlen.

Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Das Essen ist einigermaßen, die Kartoffeln sind nicht gar" empfing mich eine Mitpatienten.
Nun, als Vegetarierin, die zudem Weizen vermeiden muss, kann ich nur sagen, die Küche ist wirklich gut und auch nach 5 Wochen esse ich noch gerne dort
Es gibt mittags u abends immer frischen Salat, und auch die Gerichte haben sich nicht wiederholt. Für mich wurde Dinkel/ Glutenfreies Brot besorgt.
Das Personal ist sehr nett und freundlich.
Nur der Kaffee ist echt verbesserungswürdig, ich habe dann angefangen mir in der Teeküchen eigenen Kaffee zu kochen.
Das Team der Physiotherapeuten ist sehr motivierend und macht sehr gute Angebote. Natürlich muss man selber entscheiden inwieweit man diese annimmmt und umsetzt, diese Entscjeidung kann einem niemand abnehmen. Das bezieht sich auf alle Angebote/ Anregungen der Rhea. Die Anzahl der Einzelgespräche ist zu gering, dies hat jedoch nicht die Klinik zu vernatworten sondern die KV oder DRV.

Auch aus den Vorträgen habe ich viel herausgeholt.

Mit der Ergotherapie war ich nicht so glücklich, diese war teilweise personell unterbesetzt und sowohl Einweisungen als auch Nachbesprechungen haben mir gefehlt.

Etwas mehr Einweisung in die unterschiedlichen Angebote hätte ich mir gewünscht um zeitnah gezielt danach zu fragen diese in den Therapieplan aufgenommen zu bekommen.

Auch die Abstimmung der Nachsorge habe ich - auch aus Zeitmangel- als etwas zu knapp empfunden.

Die Sauna ist nicht spektakulär hat mir aber enorm gutgetan.

Die Gegend hier ist wunderbar, man kann sehr viel draußen machen und auch Fahrten in die Umgebung - in jeder Richtung- lohnen sich. Das hat mir sehr geholfen wieder körperlich fitter zu werden.
Ich bin sehr froh, dieses Reha Angebot erhalten zu haben und hoffe Zuhause weiter an meinen Themen dran zu bleiben.

Gut abgestimmtes u. effektives Therapieangebot

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Gut abgestimmtes u. effektives Therapieangebot
Kontra:
Ausstattung ins Alter gekommen u. teures Internet
Krankheitsbild:
Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gesamtnote gut.
Dies insbesondere wegen der hohen Qualifikation der Ärzte und Therapeuten sowie des sehr freundlichen Personals.
Gute Betreuung auch in der Pflege.
Essen aus meiner Sicht immer ansprechend u. gute Wahlmöglichkeiten sowie gute Qualität.
Hoher Standard in Bezug auf Sauberkeit u. Hygiene.

Kritikpunkte sind die das extra zu zahlende Internet (5 Wochen kosten 50,00 EUR) u. die noch dazu über weite Zeiträume schlechte Empfangsqualität!

Weiterhin ist die Ausstattung der Zimmer im EG renovierungsbedürtig. Die Zimmer im zweiten u. dritten OG weisen einen deutlich besseren Standard auf. Nervig sind die in der Dusche und am Waschbecken vorhandenen Armaturen; noch getrennt noch Warm- u. Kaltwasser: Bitte mal dringend auf Einhebelmischer umstellen.

Entscheidend für die Bewertung ist jedoch das angerundete Therapieangebot. Hier sind auch die vielfältigen Sportangebote u. -aktivitäten hervorzuheben!

Gute Erholung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wohlfühlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir hat es hier sehr gut gefallen. Gute Therapeuten.

zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes personal in allen bereichen
Kontra:
schwimmbad im bau
Krankheitsbild:
pychomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war vom 02.07-14.08 in dieser klinik.ich wurde beim eintreffen sehr nett und freundlich behandelt.nachdem einchecken bekam ich mein zimmer. es war grosszügig gestaltet.von den mitarbeitern in der pflege wurde ich sehr nett aufgenommen. am anfang meines aufenthalt wurde ich bei einer wanderung von zahlreichen mückenstichen übersät. in der pflege bekam ich zur ablinderung kühlakkus und salben gegen die stiche.die die anwendungen in der gruppe wurden von sehr angagierten sporttherapeuten abgeleitet. mein bezugstherapeut, der mich durch die gesamte reha begleitete und in alle richtungen unterstützte. die einzelgespräche würden alle auf augenhöhe geführt.das essen war sehr ausgewogen und reichlich.

Depressionen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
alle sehr freundlich
Kontra:
kein Schwimmbad
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression ,körperlichen Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten sind super.
Alle sind sehr freundlich.

Das Schwimmbad ist geschlossen.

Eine, für mich, sehr hilfreiche Reha!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ich hätte mir gewünscht, dass mehr auf meine Beschwerden/Schmerzen eingegangen wäre)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Therapiepläne könnten besser strukturiert sein)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In welchen Bereichen Renovierungsbedarf besteht, weiß die Klinikleitung am Besten)
Pro:
Therapeuten/Mitarbeiter aller Bereiche
Kontra:
EG abends/nachts sehr unruhig, Saunatage ausschließlich für Frauen könnten öfter eingeplant werden
Krankheitsbild:
Depression/Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mal abgesehen von dem, was immer wieder bemängelt wird, war das meine beste Reha. Was nützen mir Schwimmbad, Massagen usw wenn die Therapien nicht greifen. Ich habe mich keinen Tag in dieser Klinik unwohl gefühlt. Alle waren immer sehr bemüht es den Patienten so angenehm wie möglich zu machen. Das Essen war auch gut. Zwischen 3 Gerichten, die täglich zur Auswahl standen, war immer etwas leckeres dabei. Salate täglich mittags und abends. Das Highlights sind natürlich die Lamas (die nicht nur den Privatpatienten vorbehalten sind). Abendveranstaltungen gegen eine Gebühr sind eine angenehme Abwechslung. Eine Reha steht und fällt mit den Mitpatienten. Ich hatte Glück und habe einige liebe Menschen kennengelernt. Ein kleiner Tipp für alle zukünftigen Patienten....nicht so viele Bewertungen lesen, die total negativen verunsichern nur. Jeder sollte seine eigene Erfahrung machen und sich auf die Reha und Therapeuten einlassen. Ich wünsche allen eine gute Zeit

Perfekt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Mitarbeiterin am Empfang kompetent und stets freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik ist in die Jahre gekommen, stets sauber und ordentlich)
Pro:
Gute Therapeuten, freundliche Mitarbeiter, abwechslungsreiche Ernährung,
Kontra:
Schwimmbad, Cafeteria
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ich bedenkenlos weiter empfehlen. Die Therapien waren auf mein Krankheitsbild abgestimmt. Leider war ich für zu wenig Vorträge eingetragen. Beim Körpertanz für Frauen fand ich keine Berücksichtigung. Freiwillig könnte ich teilnehmen - für mich ein Gewinn. Die Lamaspaziergänge toll. In dieser Klinik steht der Patient im Mittelpunkt.

August 2019

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Betreuung im Sport
Kontra:
Alles ok
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin gut beraten. Nettes Personal.
Sehr sauber. Leider ist zur Zeit das Hallenbad in Renovierung aber das muss auch mal sein.

Perfekt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rezidivierende mittelgradige Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hier ist alles top. Die Therapeuten und die Therapien sind wirklich sehr gut. Die ruhige Lage tut ihr übriges dazu. Kurzum: Die wirklich wichtigsten Bereiche sind tippitoppi..... alles andere mehr wie gut.

Super kLINIK

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Mobbing
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne Klinik super Personal

Hat mir gar nicht gefallen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Mobiliar, defekte Schwimmbad seit Ende 2018, keine Cafeteria
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die positiven Erfahrungen stammen nur von privat Versicherten. Die gesetzlich Versicherten haben keine Lama Spaziergänge und völlig andere Therapeuten.
Sie wohnen auch auf einer anderen Etage. Die Cafeteria ist geschlossen. Schwimmbad ist geschlossen. Der Fernsehraum besteht aus alten, mit Decken zu gehangenen Sofas und einer ausrangierten Wohnwand.
Ein Tischkicker, eine Billiardtisch und eine Tischtennisplatte in einem viel zu kleinen Raum.
Alles ist in die Jahre gekommen. Keine gemütlichen Ecken oder Aufenthaltsräume vorhanden.
Der Speisesaal ist viel zu laut. Essen ist ok und die Zimmer auch.
Ich kann diese Einrichtung für gesetzlich Versicherte nicht empfehlen. Da habe ich deutlich bessere erlebt.

1 Kommentar

Smith99 am 16.12.2019

Stimme ihnen in allem zu.
Aus Gründen von Profitgier (Schwimmbäder kosten zwar Unterhalt, dafür unterstützen sie die Genesung) ist suboptimal.

Ein No-Go ist die Schließung einer Cafeteria in Kliniken.
Vom Unterhalt bestimmt nicht extrem teuer, (ein Stück leckeren Kuchen, besseren Kaffee als im Plastikbechern aus dem Automaten, dadurch zusätzlich Müll ggü Porzelantassen) ist absolut nicht nachvollziehbar.

Es sind die kleinen Dinge im Leben, welche eine Reha perfekt machen.

nicht schlecht, aber in einigen Bereichen verbesserungsbedürftig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team der Physiotherapeuten
Kontra:
Speisesaal und Essen
Krankheitsbild:
Tinnitus (Hauptsymptom)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positives:
Das Team der Physiotherapeuten/innen war absolute Spitze!! ebenso der mich betreuende Psychologe.
Die Tiertherapie mit Lamas war ein tolles Highlight.
Die Konus-Gästekarte ist ein tolles Angebot, um am Wochenende dem Klinik-Alltag zu entkommen.
In der Ergotherapie konnten schöne Dinge gemacht werden (z.B. Bücherkladden, Linolschnitt, Ton etc.).
Das Klinikpersonal war durchwegs sehr freundlich und hilfsbereit.

Negatives:
Die Werbung mit Schwimmbad und Cafeteria ist eine Irreführung, da beides seit Jahren geschlossen. Angeblich ist die Cafeteria unrentabel (wie machen das andere Kliniken, z.B. Sonnhalde in DS?? Können die nicht rechnen??).
Die defekte Lüftung im fensterlosen WC/Bad ist absolut inakzeptabel, die tägliche Reinigung der Zimmer könnte noch optimiert werden.
Flucht- und Rettungspläne sind fehlerhaft, Brandschutzunterweisung fand nicht statt (BSO Teil B könnte leicht in der Infomappe untergebracht werden!).
Das Essen war nichts Besonderes, z.T. war es eine Zumutung!! Außerdem wird mit Minipackungen für Marmelade, Butter, Streichkäse etc. unnötiger Plastikmüll produziert. Angeblich fordert das eine nicht näher bekannte Hygiene-Verordnung (warum darf man sich dann selber die Beilagen und Salat auf den Teller laden?). Ich weiß aus anderen Kliniken, dass es auch ohne Müll-Mist sehr gut geht!
Das Salat-Buffet war äußerst lieblos, ohne sommerlich Frisches!
Die Leitung der Tinnitusgruppe war nicht gut, da zu selbstgefällig und ohne wirkliche Therapie-Impulse und Ideen. Habe da deutlich mehr erwartet (inhaltlich und professionell).

Bin zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auffällig: Alle Therapeuten sind freundlich, stets lächelnd.

Auto: Es gibt einen Parkplatz, Patienten sollten dringend einen Parkausweis an der Rezeption erwerben.

Hab mich gut aufgehoben gefühlt.

Essen: Man kann sich ein gesundes Essen mittags und abends zusammen stellen, je 3 Gerichte sind zur Auswahl (mind. 1 immer Schweinefleisch - frei bzw. vegetarisch).

Sport: War anstrengend, aber das will ich als Lob verstanden wissen.

Es gibt eine Sozialberatung (für Krankengeld, für Fragen nach Behinderungs - Prozenten ...)

Lamas

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schöne Lage am Wald
Kontra:
Kein Schwimmbad
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine schöne kleine Klinik. Leider kein Schwimmbad. Gute Therapeuten. Freundliche Rezeption.

Tolle Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr nette Therapeuten, Pflege, ... etc
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr gut aufgehoben gefühlt. Alle Therapeuten, Pflege, Ernährungsberatung, ... etc sind sehr nett und hilfsbereit! Die angebotenen Maßnahmen sind vielfältig und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst. Ich würde die Klinik auf jeden Fall weiterempfehlen.

Besser geht´s fast nicht!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Der persönliche Einsatz eines jeden Einzelnen für die Patienten.
Kontra:
Alte Bäder mit Duschvorhang, renovierungsbedürftige Bereiche
Krankheitsbild:
Burn Out, Depression, Stress, Bluthochdruck, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in einem älteren Gebäude untergebracht, was auf den ersten Blick möglicher Weise nicht sehr einladend wirken mag.
Nach 7 Wochen Aufenthalt in Donaueschingen kann ich jedoch jedem Patienten mit einem Psychosomatischen Krankheitsbild nur empfehlen die Reha dort zu absolvieren.
Jeder Einzelne der Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, die Ernährungsberatung, die medizinische Versorgung, die Pflege, das Küchen-Team, die Zimmerreinigung die Haustechnik .. WIRKLICH jeder geht auf die Belange und Bedürfnisse der Patienten ein. Noch niemals habe ich mich so gut aufgehoben und versorgt gefühlt wie in der Mediclin Klinik am Vogelsang in Donaueschingen.
Selbstverständlich gibt es immer mal wieder Pannen. Die geschehen jedoch überall, egal wo man sich gerade befindet. Zudem ist es eine KLINIK und KEIN HOTELBETRIEB was so mancher vielleicht vergessen mag in diesem schönen Landstrich.Letztendlich liegt es an jedem Einzelnen wie weit er sich öffnen kann und die Dinge nehmen kann wie sie sind. Hilfsbereitschaft ist allgegenwärtig!

Klinik mit Herz für die Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Lamas und die Therapeuten sind absolut TOP, aber auch die kleine schmale Dame am Empfang ist eine Seele von Mensch. Denn der erste Eindruck zählt.
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depressionen & Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war am Anfang meiner Reha Schwer Depressiv, stand kurz vor dem Abgrund.Durch die Freundliche Aufnahme an der Rezeption und der Freundlichkeit aller weiteren Mitarbeiter, wurde ich am ersten Tag an einen Tisch gesetzt, wo ich Herzlichst aufgenommen wurde.Die ersten 3 Wochen waren für mich nicht zu genießen, da ich vollkommen in mich gekehrt war. Danach wurde mein Zustand wesentlich besser (ein Erfolg von allen beteiligten). DANKE.

Es ist eine kleine aber feine Klinik schön gelegen am Ortsrand von Donaueschingen am Hang.
Das Essen ist für ein Klinik-essen gut. Wir hatten mehrere Standardmenüs zur Auswahl, mit frischen Salat oder Gemüse.Weiterhin ist das Beilagen Sortiment ausreichen (da findet jeder etwas).

Die Zimmer sind sauber und zweckmäßig.
Die Behandlung Psychotherapeuten war immer sehr informativ und teilweise anstrengend (fanden Muskeln die wir im Alltag nicht brauchen :-) ).

Die Einzelgespräche mit meiner Therapeutin waren sehr erfolgreich. Sie hat bei mir immer wieder Schubladen geöffnet, die ich gerne zugelassen hätte. Diese wurden bei den Gesprächen vollkommen abgearbeitet.

Die Physiotherapie und die Psychologen sind spitze.Zum guten Schluss, kann ich nur eines Empfehlen, die Lamas.
Wer sich mit Ihnen einlässt, wird den Erfolg nicht sofort,aber nach einer gewissen Zeit spüren (auf die Tiere eingehen). Diese Tiere haben mich so heruntergeholt ( mit Ihren Temperament :-) ), dass ich sie seit dem vermisse.

Alles im Allem ein Rundumpaket, mit dem geholfen wird, der sich helfen lassen will.

Eine Klinik mit Herz und Charme, die immer den Erfolg bringt (wenn man es zulässt)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Lamas und die Therapeuten sind absolut TOP, aber auch die kleine schmale Dame mit Anzüglein am Empfang ist eine Seele von Mensch
Kontra:
rein gar nichts
Krankheitsbild:
Depressionen & BurnOut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt5 wunderschön an einem Hang nahe am Wald und ist sehr ruhig. Die Einrichtung ist zweckmäßig und man findet alles was man benötigt. Schnell kommt man mit dem Bus oder auch zu Fuß ins die Stadt, kurz um, man vermisst rein gar nichts und kann sich voll und ganz auf sich und seine Therapie konzentrieren. Höhepunkte sind für mich einerseits die wirklich sensationelle Therapie mit Lamas und, was noch viel wichtiger ist, das in allen Bereichen tolle und super engagierte und freundliche Personal. Angefangen bei den Reinigungskräften, bis hin zu den Ärzten ist hier jeder aboslut bemüht alles zu tun, dass es einem besser geht. Das lächeln und die Freundlichkeit sind dabei in keinster Weise gespielt, die Menschen hier sind einfach so und strahlen das auch aus. Ich kann nur sagen, dass die Menschen und die Klinik (das Umfeld) aus mir einen neuen, gesunden und selbstbewußten Menschen gemacht haben. Diese Klinik hilft definitiv jedem Menschen, der sich auf die Therapien, die Menschen und Therapeuten einlassen und öffnen kann. Das man dann die etwas spartanische Einrichtung als Grund angibt warum man nicht gesund geworden ist, ist meiner Meinung nach absolut lächerlich. Wer etwas finden will, der wird auch etwas finden, aber was ist denn hier das wichtigste, wenn man ankommt? Nur ein Fernseher in einem TV-Raum, ein Tischkicker für alle oder ist es nicht doch folgendes: sich öffnen, zur Ruhe kommen, Kraft tanken und mit allen Menschen in der Klinik an seiner Gesundung arbeiten. Wahrscheinlich kann das aber nicht jeder. Ich konnte es und bin zu 100% zufrieden, auch was das essen und die Auswahl der Speisen anbelangt. Meiner Meinung nach auch hier absolut TOP. Wenn ich 5 Sterne verteilen könnte würde ich diese satt auf die Klinik geben, einfach grandios, was hier geleistet wird.

Es liegt auch an Dir was Du draus machst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Allgemeinarzt naja)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (in die Jahre gekommen, bitte dringend etwas liebevolle Aufenthaltsräume)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
bei 5 Wochen wirkt das Essen sehr einfallslos
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik lebt von ihren super Therapeuten. Gerade was den Bereich Physio angeht sind diese spitze. Generell wird sehr großer Wert auf Bewegung und "outdoor" gelegt. Hier wird auf das Leistungspotential der Patienten individuell reagiert. Die Lage der Klinik ist genial, ruhig und direkt am Wald. In den Ort sind es ca. 20 Minuten zu Fuß. Das Haus ist jedoch schon in die Jahre gekommen. Leider fehlt es an gemütlichen Aufenthaltsräumen und Möglichkeiten, sich mal in einer kleineren Gruppe zu Spielen zurück zu ziehen. Der Essensraum ist unheimlich laut und wirklich kein bisserl nett hergerichtet. Nachdem das Schwimmbad schon länger geschlossen ist, gibt es zum Glück noch die Sauna. Aber diese müsste dringend mal renoviert werden, die Holzbänke im Schwitzraum sind ekelig und färben auf das Handtuch ab. Ob das gesund ist, mag ich bezweifeln. Man merkt im Haus schon deutlich, dass es ein Wirtschaftsunternehmen ist und an vielen Ecken und Enden gespart wird.
Aber am Ende liegt es auch ganz arg am Patienten, was man aus der Zeit macht. Als Tip kann ich nur empfehlen, zu jeder freien Zeit die schöne Landschaft und die gute Luft zu genießen.
Und ganz wichtig - die Chefin in der Pflege ist der Wahnsinn, super! (den BVB Fan kann man da verzeihen - Danke!!!)

Reha erfolgreich abgeschlossen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wohl gefühlt und Zeit ging schnell rum!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr ausführlich erklärt worden!)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen und Behandlungen hervorragend!)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Disposition der Therapiepläne nicht immer zufriedenstellend)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Inventar teilweise ind die Jahre gekommen)
Pro:
Therapieziele ereicht
Kontra:
Therapiepläne teilweise nicht gut geplant
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schwimmbad und Cafeteria waren geschlossen. Auf der Homepage stand vor Ankunft bei der Reha das benutzbar sei. Dies wurde erst nach 5 Wochen nach Beginn der Reha auf Homepage geändert. Auch das angebotene Zimmer war in keinem Verhältnis zu dem was man auf Flyer oder Homepage sieht. Es sollte laut anderen Patienten aber solche Zimmer geben. Möbel und Inventar teilweise in Jahre gekommen und sollten mal ausgetauscht werden. WLAN mit 50,00 € für 5 Wochwen(anfangs tagelang sogar ausgefallen)sehr überteuert. Als Papitent bekommt man für den Aufenthalt eine Konus Card und kann im Konusgebite kostenlos Nahverkehr der Busse und Bahn benutzen.

Trotz allem wurde der Aufenhalt durch Therapeuten, Ärzten, Psychologen und Personal zu einem guten Abschluss. Die Therapien und sportlichen Betätigungen waren ausgezeichnet und man hat sehr ausführliche Erklärungen und Vorträge bekommen. Nach 7 Wochen (zuerst gleich wieder weg wollte) die Klinik mit einem weinenden Auge verlassen, da Personal und Mitpatienten sehr liebevoll mit einem umgegangen sind.

Klein aber recht fein mit Abstrichen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Therapeuten und die Lage
Kontra:
Der Speisesaal, die Qualität der Speisen, das defekte Schwimmbad
Krankheitsbild:
Depressionsbewältigung, Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik am Vogelsang ist schon etwas in die Jahre gekommen, doch die Lage ist einzigartig. Auf einem Berg über Donaueschingen trägt sie schon dadurch zu der Genesung bei. Für eine solche kleine Klinik wird sehr viel angeboten. Unter anderem tiergestützte Pädagogik mit Lamas, Sport und Bewegungstherapie, Gruppen und Einzeltherapie, Ernährung und vieles mehr. Leider ist das angepriesene Schwimmbad nicht intakt, auch die Cafeteria gibt es aus angeblich wirtschaftlichen Gründen nicht mehr. Dies sollte in der Homepage bitte geändert werden. Natürlich kommt man um zu genesen, doch der Speisesaal und das Essen sollten auch passen. Leider ist es im Speisesaal unerträglich laut und die Qualität des Essens nicht immer wirklich gut. Nichts desto trotz sind alle bemüht, dass es einem dort gut geht

Nachhaltig gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Therapie/Zeitpläne sind suboptimal)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sehr hellhörige Zimmer, fehlende Mischbatterie im Bad)
Pro:
Engagiertes, kompetentes und freundliches Personal in allen Berufsgruppen
Kontra:
Renovierungsstau im Gebäude/Schwimmbad
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Atmosphäre ist gut, das Personal zu 95% zugewandt und freundlich. Besonders das vielfältige Sport- und Bewegungsangebot ist super.

Ich habe sehr von dem 5-wöchigen Aufenthalt profitiert. Es gab interessante Vorträge, gute therapeutische Gespräche und bei allem Programm auch noch genügend Freizeit. Die Umgebung lädt zum Wandern und Fahrradfahren ein. Am Wochenende und abends werden kostenpflichtige Freizeitaktivitäten angeboten (Ausflüge, kreative Angebote etc.).

Seit 2 Monaten bin ich wieder zu Hause und regelmäßige Bewegung und Entspannung sind nun Teil meines Alltags geworden. Mir geht es wesentlich besser als vor der Reha. Wer sich nicht an dem alten Gebäude mit entsprechenden Macken stört, dem kann ich die Klinik uneingeschränkt empfehlen.

KAPUTT

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
ERSCHÖPFUNG NERVLICH SCHMERZEN IM NACKEN
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war sehr schön
therapeuten sehr gut
pfege einwandfrei
sauberkeit super
essen könnte man am abend ändern es ist immer das gleiche
die prospekte ändern dA DA IMMER NOCH DRINNEN STEHT DAS ES EINE CAFETERIA UND EINEN KIOSK GUIBT UND DIE ÖFFNUNGSZEITEN ÜBERALL NOCH STEHEN
AUCH IM INTERNET ÄNDERN UND DAS ES KEIN SCHWIMMBAD DERZEIT GIBT

JS

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz ist super
Kontra:
leider kein schwimmbad zurzeit
Krankheitsbild:
Angstzustände
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist super, sie konnten mir gut helfen! Das Personal ist sehr nett und die Ärzte, Psychotherapeuten und Physiotherapeuten sind einfach der hammer !

Was habe ich erlebt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
sehr motiviertes und ausgebildetes Personal rundrum,
Kontra:
Bauliche Substanz und die Küche
Krankheitsbild:
Überlastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahmeritual wie überall in Ordnung.Sehr freundliches Personal ringsrum ich habe immer Hilfe und Unterstützung bekommen.Für mich war das ein Klinikaufenthalt und keine Urlaubsveranstaltung dementsprechend war ich auch zufrieden. Ausreichendes Angebot an Aktivitäten wie Sport,Outdoor,und Gruppentherapie.

Manko ist fehlende Nutzung des Schwimmbad da es aufgrung technischer Mängel und fehlender Geldmittel seit längerem nicht benutzt werden darf.

Und der Dauerbrenner die Küche.
Wer später kommt (da reichen schon mal 20 Minuten)hat Pech und es ist nicht mehr alles verfügbar.Dann fehlt Aufschnittkäse, Schinken etc. selbst Brot ist ausgegangen. Mittags muste ein gericht nachgekocht werden nätülich mit unnötiger Wartezeit bei eigentlich allerwelt Gerichten(fehlt da ein Erfahrungswert oder woran liegt es ). Das Küchenpersonal ist freundlich aber Ihnen sind die Hände gebunden wenn aus ist ist aus. Schade den Kochen kochen kann auch Spaß und Freunde bereiten.

Gute Klinik mit leichten Abstrichen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter
Kontra:
Renovierungsstau und zum Teil wenig abwechslungsreiche Küche
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche und kompetente Mitarbeiter, Gebäude und Einrichtungen sind renovierungsbedürftig, was während meines Aufenthaltes ansatzweise geschah. Lage sehr schön am Waldrand, aber auch stadtnah (ca. 15 Minuten in das Zentrum zu Fuß)

Carpe Diem

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Top-Therapeuten
Kontra:
Aufenthaltsräume nicht gemütlich
Krankheitsbild:
Mentale und körperliche Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gebäude der Klinik ist in die Jahre gekommen. Die Zimmer sind sehr hellhörig. Dusche und Handwaschbecken verfügen nicht über Einhandhebelmischer. Die Homepage ist nicht aktualisiert. Das Schwimmbad ist schon längere Zeit nicht mehr nutzbar. Es gibt keine Cafeteria.
Die Sitzmöglichkeiten der Aufenthaltsbereiche (Bereich - ehemals Cafeteria und Fernsehzimmer) sind nícht sehr gemütlich.
Die Kostenbremse für Zusatzbehandlungen (Massagen/KG/Fango) und Verpflegung ist deutlich spürbar.

ABER: Die Therapeuten und Ärzte sind alle ausgesprochen engagiert.

Nie wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Kranke sollen Kranken helfen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Plankaos)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Physio sehr gut
Kontra:
Therapeutin von der Uni und nur Di-Do da
Krankheitsbild:
Depresion, BornOut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Ankunft war erfreulich. Das Zimmer ist in die Jahre gekommen.Sehr gut waren die Therapeuten der Physio.Mit der psyologischen Therapeutin hatte ich nicht so viel Glück. Wechselte nach 2 Wochen durch ausscheiden und die neue kam direkt von der Uni.
Allg. sind die Therapeuten sehr jung. Einer war erst ein Jahr in Deutschland und eine Andere sprach sehr gebrochen deutsch. Auch hatte ich 2 Oberärzte.
Jedesmal seine Geschichte neu erzählen. Bei mir also 4 mal. Kam mit der Diagnose Depresion, Angstzustände mit der Begleitdiagnose Reizdarm.
Ich wurde die ganze Zeit aber hauptsächlich auf Reizdarm behandelt.
Pysiotherapie habe ich auch gehabt, Aufnahme in der 4ten Woche und einmal nur in der 5ten Woche Therapie.
Insgesammt nur 4 mal Einzellgespräch.
Terminplan kaotisch: an einem Tag Basis Gruppe, dannach Debresionsbewältigungsgruppe und evtl. dann noch Einzelgespräch.
Am anderen Tag erst Start in den Tag, dann 1 Std. Outdoor und im Anschluß 1,5 Std. Nordic Walking.
Die Klinik ist an Altersheim angegliedert.
Das Essen ist dementsprechend gut gekocht!
Das im Internet gepriesene Schwimmbad ist auch geschlossen seit Okt. 2018.
Als Alternative wird ein Hallenbadbesuch angeboten 6km entfernt aber nur ein mal in der Woche für 1,5 Std.Hinkommen kann man wie man will.

Gute Klinik - leider keine Traumatherapie

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist wunderschön, direkt am Waldrand, man kann tolle Ausflüge unternehmen und es werden am WE auch zusätzliche Ausflüge / Busreisen angeboten und unter der Woche gibt es verschiedene Beschäftigungsangebote für abends.
Ich wurde sehr herzlich empfangen und alles hat gut funktioniert. Schade fand ich nur, dass ich nicht die gewünschte Traumatherapie durchführen konnte. Die Therapiezeit begrenzt sich auf eine 1/2 h pro Woche, weil die DRV nicht mehr bezahlt. Mein Therapeut hat sich jedoch fast immer etwas mehr Zeit genommen und nicht auf die Uhr geschaut. Ansonsten gibt es gute Vorträge, Gruppen, Ergotherapie und natürlich sehr viel Bewegungstherapien.

Dass das Schwimmbad gerade saniert wird, fand ich nicht so schlimm, es gibt in der Nähe ein Schwimmbad, was man zum subventionierten Preis dafür nutzen kann. Außerdem erhält man ein kostenloses Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel, was auch klasse ist - man kommt damit wirklich sehr weit und kann tolle Ausflüge unternehmen.

Das Essen fand ich auch immer sehr reichhaltig und lecker. Die Zimmerausstattung ist jetzt nicht ganz so modern, aber zweckmäßig und reicht.

Für Depressionen geeignet?

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Therapeutin gab ihr Bestes)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (hatte ich soweit keine Probleme)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (super waren Tischtennis, Billard, Kicker, MTT, Turnhalle!)
Pro:
Pflege, begleitende Angebote & Therapien (abgesehen von Yoga)
Kontra:
Krisenmanagement, Ambiente, Organisation
Krankheitsbild:
PTBS / Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam mit der Diagnose Depression und verließ die Klinik mit Verdacht auf Borderline & posttraumatischer Anpassungsstörung. Da die Klinik nicht auf andere Krankheitsbilder ausgerichtet ist, konnte mir nicht groß weitergeholfen werden. Allein aus Kostengründen. Versuche der allgemeinen Stabilisierung meines Zustands wurden unternommen, allerdings fehlte eine grundsätzliche Auseinandersetzung mit meiner Problematik, da auch nur 1/2-stündige Einzeltherapien/Woche möglich waren (mehr kann gegenüber dem Kostenträgers nicht abgerechnet werden). Insofern blieb ich mir mehr oder weniger damit selbst überlassen. Ich habe versucht, trotzdem das Beste aus meinen Wochen zu machen, konnte auch einen guten Erholungseffekt erzielen. Umgebung ist schön, zur Komprimierung des Klinikessens ein Supermarkt um die Ecke, Freizeitgestaltung möglich. Ungeachtet der Situation also, daß Schwimmbad & Cafeteria geschlossen waren und vorerst bleiben und es keinen wirklichen Aufenthaltsraum gab. Man arrangiert sich. Auch mit dem Pflegeheimgeruch bei Betreten der Klinik. Und geht alles soweit seinen Gang, kommt man damit auch über seine Zeit. Sinnvoller für mich persönlich wäre es gewesen, den Aufenthalt abzubrechen und mir direkt eine passende Klinik zu suchen, wenn das nur unter den hiesigen Gesundheitsmarktzuständen so einfach wäre. Unterm Strich können Ausstattung, Essen, Organisation und Krisenmanagement einen kräftigen Schubs gebrauchen, um Patienten in guter Obhut wissen zu lassen. Dem gegenüber stehen sehr motivierte Therapeuten und Angestellte, die den Klinikaufenthalt hilfreich gestalten und im Rahmen ihrer Möglichkeiten Bestes wollen.

Wiederherstellung der Schaffens- und Arbeitskraft

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Physio Team)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
behandelnden Ärtze
Kontra:
Krankheitsbild:
Chron. schwere Depression mit Nebenerkrankungen
Erfahrungsbericht:

- 1a Behandlungen
- Freundliches Personal
- Top Physio
- schmackhaftes Essen; wobei der Speisesaal einer Kantine gleicht

Ich würde gerne sofort wieder hingehen .....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Psychtherapeuten und Sportangebot
Kontra:
Schlechtes Internet
Krankheitsbild:
Probleme, Streß, Kopfschmerzen, Tinnitus, Bluthochdruck, ....
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur das Internet ist schlecht. Sonst ist alles prima. Die Gegend, das Zimmer, das Essen, die Ärzte und Therapeuten. Mein ganz besonderer Dank an das ganze Personal. Alle sind kompetent und äusserst freundlich. Der Aufenthalt ist jetzt ein halbes Jahr her und wirkt immer noch nach, da ich versuche in Bewegung zu bleiben. Ich mache immer noch 4 Stunden Bewegung pro Woche. Ich glaube sagen zu können, dass mir der Aufenthalt viele Monate Lebensverlängerung bringen wird. Mein besonderer Dank an alle. Namen darf ich wohl nicht hier nennen. Nur für den Tinnitus hats leider nicht geholfen.

Ganz ok

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie ist spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Anpassungsstoerung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist eine kleine aber gute Klinik schön gelegen am Ortsrand von Donaueschingen.Das Essen ist ok. Die Zimmersauber und zweckmäßig. Die Behandlung ist etwas zu kurz von den Psychotherapie her. nur eine halbe Stunde Einzelgespräch pro Woche.Die Physiotherapie ist spitze.

Trauer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nette kompetente Psychotherapeuten
Kontra:
Zu wenig Zeit für Patienten
Krankheitsbild:
Trauer
Erfahrungsbericht:

Klinik liegt im herrlichen Schwarzwald mit vielen wandermöglichkeiten.

Depresion.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Internet
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super einzel Ziemer.Sehr gute Ärzte ,Gute Beratung, Super Behandlung, Essen ist Okey.Leider Schlechter Internet .

Massenbehandlung - Indiviuell kommt zu kurz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Speisesaal ist wie Kantine und sehr laut)
Pro:
Ergo ist gut mit grosser Auswahl des Materiales
Kontra:
Therapien die einem gut tun, und Einzelbehandlung ist gestrichen
Krankheitsbild:
Depression und Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal ist freundlich.Therapeuten gut.
Terminplan ist manchmal sehr eigenwillig, z.B. vier mal am Tag Sport!
Gruppentherapien sind je nach Patienten und deren Redebedarf etwas einseitig und nicht jeder hat Zeit und Raum die eigenen Befindlichkeiten zu äussern,
Es gibt keine mechanisches Anwendungen (Massagen). Probleme mit Verspannungen können alle mit Sport behoben werden.....
Kein Schwimmbad....

Erholung in guten Händen und wunderbarer Natur

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hatte den besten Therapeuten des Hauses mit den besten Gruppensitzungen/Einzelgesprächen
Kontra:
die Disposition ist verbesserungswürddig
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schöne naturnahe Lage, große sehr saubere Zimmer, sehr gutes und reichliches Essensangebot,
gutes Freizeitangebot z. B. Sporthalle, MTT,Billard Tischtennis,eigene Sauna und Schwimmbad ( während meines Aufenthaltes geschlossen wegen Renovierung) Freifahrtschein für öffentlichen Nahverkehr in einem sehr großen Gebiet,

Sehr kompetentes Therapeuten -und Pflegeteam und das gesamte Personal war äußerst freundlich.

Einzig die Disposition der einzelnen Termine könnte verbessert werden

Nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ich bin sehr krank nach Hause gekommen.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ständig wechselnde Therapeuten und Ärzte)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (die Verständigung war sehr schlecht.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Arzttermine wurden vom Arzt nicht eingehalten bzw. vergessen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Eine freiberufliche Therapeutin ragte hervor, sie bot Stocktanz an. Nur waren in 5 Wochen 2 Termine viel zu wenig. Aber die Klinik muss ja sparen.
Kontra:
Motivation bei den Therapeuten ist sehr schlecht, ich denke die Führung ist nicht gut.
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit einer schweren Depression kam ich in die Klinik, hoch motiviert gesund zu werden.
Doch es passierte nichts. Ein Umzugsunternehmen brachte Möbel und Kartons, die Therapeuten mussten mit anpacken statt Therapie also Umzug. Die Sporthalle war tagelang nicht in Benutzung, das Schwimmbad marode und geschlossen und wird auch in den nächsten Monaten nicht repariert. Die Cafeteria war geschlossen, weil sie keinen Gewinn abwarf und wird auch nicht mehr geöffnet. Stattdessen gab es Automaten mit Süßigkeiten und Getränken zu Wucherpreisen.

Drei Wochen bestanden die Gruppentherapien aus Vorstellungsrunden mit Angabe des Krankheitsbildes und Zielsetzung. Da der Therapeut 10 Min. später kam und 20 Min. eher endete, kam bei einer Stunde nichts bei rum.
Jede Woche hatte ich einen anderen Therapeuten und einen anderen Arzt, somit konnte kein Vertrauen aufgebaut werden. In den Plänen sieht es mega gut aus, aber bei mir sind ständig Termine ausgefallen. Außer dem Abstand aus meinem Alltag und der Ruhe (konnte mich nur auf meinem Zimmer aufhalten), habe ich nichts mitgenommen, was mir beim gesundwerden hätte helfen können. Die Patienten wurden in große Gruppen gepackt um möglichst viele Patienten abzufertigen. Die Vorträge waren einschläfernd, fanden sie in einem schlecht belüfteten Raum,noch dazu dunkel verhangen, statt. Die Duschen konnte man kaum richtig einstellen. Entweder waren sie zu heiß oder zu kalt. Schade, hatte mir mehr erhofft.

Wege aus der tiefen Depression werden aufgezeigt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018/2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
motiviertes Personal und Therapeutenteam
Kontra:
Organisation (Dispositionsprogramm), baulicher Zustand (kaputtes Schwimmbad)
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik verfügt über ein breites Angebot an sehr wirkungsvollen therapeutischen Behandlungen. Das Therapeutenteam ist sehr motiviert, geht auf die Patienten ein und holt sie je nach individuellen Zustand ab (Sport macht Spaß,auch wenn man jahrelang keinen Sport gmacht hat, bei der Ergotherapie kann man aus einer Vielzahl von Tätigkeiten zwischen einfachen Arbeiten wie Puzzeln oder herausfordernden Tätigkeiten wie komplizierten Töpferarbeiten nach Vorlagen oder freien Arbeiten unter guter Anleitung wählen). Ich hatte den Eindruck, dass in diesen Therapien jederzeit sehr gut auf mich eingegangen wurde und ich habe mich sehr wohl gefühlt. Auch Empfang, Pflege, Küche und Reingungskräfte stach durch eine besondere Freundlichkeit hervor, so dass organisatorische Unzulänglichkeiten leichter zu ertragen waren. Aufgrund des Gesprächs mit dem Bezugstherapeuten ergaben sich Therapievorschläge, die dann leider aufgrund des unzureichenden Dispositionsprogramms (nach Erklärung der Ärzte) nicht umgesetzt werden konnten. Auch wurden Einführungen in Therapien bzw. wichtige Informationsveranstaltungen zum Teil erst gegen Ende der Therapie angesetzt. Es gab die Möglichkeit, den Therapieplan anzupassen, es gab aber leider nicht die Transparenz über die möglichen Therapien. Das Schwimmbad war kaputt. Das schränkte die sportlichen Therapie- und Freizeitmöglichkeiten ein.
Aber insgesamt habe ich von meinem Aufenthalt in der Klinik sehr profitiert. Durch die Gruppentherapien habe ich Ansätze kennengelernt, wo ich persönlich an mir weiterarbeiten kann, um die Krankheitsfolgen zu erleichtern, habe neue Entspannungsmöglichkeit durch Sport und Basteln gefunden und über den Versuch, organisatorische Unzulänglichkeiten auszugleichen, wurde ich befähigt, mehr für mich zu sorgen. Und das konnte man auch bei vielen Mitpatienten feststellen. Man konnte Energien auftanken und neuen Lebensmut finden.
Ich kann eine REHA in dieser Klinik sehr empfehlen.

unhaltbare zustände in donaueschingen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (klinikleitung geht es nur um profit)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (therapeuten wirkten überfordert)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keinerlei medizinische anwendungen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (meine koffer wurden erst zehn tage nach abreise zugestellt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (völlig veraltet (nur ein fernseher, eine tischtennisplatte und ein museumsreifer tischkicker)
Pro:
leider gar nichts
Kontra:
siehe erfahrungsbericht
Krankheitsbild:
psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

als reha-erfahrener patient - immerhin war dies meine vierte reha - war ich zutiefst enttäuscht und schockiert über die zustände in dieser klinik. es handelte sich um ein reines PROFIT-CENTER mit null interesse am wohlbefinden der patienten. es gab KEINERLEI ANWENDUNGEN. der sauna-bereich war zehn tage geschlossen. das schwimmbad ist seit dem 15. november geschlossen. abendunterhaltung (?)fand nur gegen klingende euromünze statt für handarbeiten,werken, bogenschießen und zumba.kritik an den zuständen wurde durchweg mit der bemerkung kommentiert: es fahren alle zwei stunden züge von donaueschingen - niemand hält Sie hier fest!
für 100 patienten stand genau ein fernseher in der bibliothek zur verfügung - sofern dort keine lesungen oder dvd-abende stattfanden.
außerdem gab es bau- und renovierungsarbeiten für die es bei jedem hotelaufenthalt mindestens zwanzig prozent schadenersatz für den reisenden gegeben hätte usw.usw.

1 Kommentar

MediClinDonaueschingen am 20.12.2018

Sehr geehrter Patient,
vielen Dank für Ihre Bewertung.
Unsere Anwendungen entsprechen den strukturellen Anforderungen der Kostenträger.
Mit psychosomatischem Schwerpunkt liegt uns sehr daran,nicht vorrangig "Symptome" zu behandeln,sondern das,was diese verursacht und/oder aufrecht erhält. Dies erfordert Bereitschaft und Mitarbeit seitens unserer Rehabilitanden.
Nicht immer lässt sich solche erzielen.
Sofern wir(sehr selten)zu dem Eindruck gelangen,dass es uns nicht gelingt,eine Basis für das Erreichen gemeinsam erarbeiteter Behandlungsziele zu schaffen,sind wir seitens der Kostenträger angehalten, die Behandlung zu beenden.
Darüber sprechen wir(wie in der Kritik zu lesen)mit unseren Rehabilitanden.
Als "reines PROFIT-CENTER" dürften wir dies nicht machen,denn vorzeitige Entlassungen schmälern den Profit durch Bettenleerstand.
Selbstverständlich ist eine Klinik auch ein Wirtschaftsunternehmen, welches kaufmännische Belange beachten muss, um existenzfähig zu sein und behandeln zu können, im Mittelpunkt stehen jedoch therapeutische Belange, Wohlfühlen und Therapieerfolge unserer Rehabilitanden- wie aus einer Vielzahl anderer Bewertungen unseres Erachtens auch ersichtlich wird.
Auf ein umfassendes "Konsumangebot", wie beispielsweise Fernseher auf dem Zimmer, verzichten wir aus therapeutischen Gründen ganz bewusst, da Kontakt zu Mitrehabilitanden einer der Hauptwirkfaktoren stationärer Behandlung ist. Der Großteil unserer Rehabilitanden bewertet dies am Ende der Behandlung als hilfreich.
Dass in einer Einrichtung mit durchlaufendem Betrieb Ausfallzeiten anfallen, lässt sich leider nicht abwenden.
Dennoch bedauern wir, dass es uns im Falle des Verfassers dieser Kritik nicht möglich war, eine Basis für eine gute therapeutische Zusammenarbeit und Therapieerfolg aufzubauen.
Mit freundlichen Grüßen aus Donaueschingen,
Ihre Klinikleitung

Eine Klinik für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Therapieangebote und Vorträge
Kontra:
Koordinierung zwischen Behandlung und Computerprogramm
Krankheitsbild:
leichte bis mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist nicht zu groß und liegt schön ruhig zur Entspannung und Erholung oberhalb von Donaueschingen. Das Personal ist sehr freundlich und liebevoll zu den Patienten.
Tolle Ärzte. Das Angebot ist vielseitig und passt sehr gut zur Psychosomatik. Vorträge sind treffend und sehr interessant. Das Essen ist gesund und für jeden etwas vorhanden. Bei gutem Wetter ist es wunderschön draußen in der Sonne zu liegen.

Es findet sich unter den Mitpatienten sehr schnell positiver Kontakt, wenn man es möchte. Dies wird von der Klinik auch sehr unterstützt.
Ein Fernseher auf dem Zimmer gibt es nicht, habe ich in der Zeit aber auch nicht vermisst.

Die Zeit von 6 Wochen ging schnell vorbei und ich war froh, dass ich hier sein konnte.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Anwendungen
Kontra:
Besteck fehlt, manchmal ein kleines durcheinander
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik an sich ist super, die Mitarbeiter geben ihre Mühe so gut es geht. Manchmal ist es etwas durcheinander aber auch das wird versucht immer zu beheben. Sportanwendungen sind super, mit Nordic Walking, Joga, Fit in den Tag usw gibt es täglich verschiedene Möglichkeiten sich zu bewegen. Auch die Gegend um die Klinik herum ist wunderschön und immer für einen Spaziergang zu haben. Schwimmbad und Sauna, kann jeden Abend benutzt werden. Die Zimmer sind normal eingerichtet und sind okay. W LAN ist etwas bedürftig. Mal funktioniert es gut, dann wieder nicht. Fernseher auf dem Zimmer hat man nicht, da sollte man sich wenn was anderes überlegen (Tablet usw). An sich war ich die 3 Wochen sehr zufrieden. Man hat schnellen Anschluss gefunden und jeden Abend sehr viel Spaß gehabt.

5 Wochen, die mir geholfen haben und in Erinnerung bleiben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Klinik mit geringen Mängeln)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (teilweise etwas in die Jahre gekommenes Gebäude)
Pro:
Therapien, Betreuung, Landschaft
Kontra:
Probleme mit der Heizung, schlechtes teures WLAN
Krankheitsbild:
Depression, mittelschwer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehrgute Therapien.
Viel Sport.
Tolle Gegend.

Priorritäten des Hauses

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Lage des Hauses,
Kontra:
Ungepflege Technik und Wartung
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

A-Priorität = Behandlungen, Therapien, Aktivierungen.
ohne Priorität: Aufenthaltsqualität, Gemütlichkeit, kostenfreie weitere Anfgebote, oder Möglichkeiten zur eigenständigen Weiterbehandlung
Etwas chaotisch in der Terminplanung. Zeitüberschneidungen bei Arztterminen kommen vor.
Intransparent für freiwillige Teilnahme an Veranstalötungen der Therapie.

Erholt und gestärkt zurück in den Alltag

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Mäßige WLAN-Abdeckung bei hohen Kosten
Krankheitsbild:
Trauerbewältigung, Anpassungssstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund der Zeichenbegrenzung muss ich mich kurzfassen! „MEIN“ Zimmer war zweckmäßig ausgestattet und stets im sauberen Zustand. Störend empfand ich im Badezimmer die fehlenden Mischarmaturen und einen nervigen Duschvorhang, der beim Duschen immer auf Körperfühlung ging. Tickets für die Nutzung des WLAN sind an der Rezeption gegen ein m.E. üppiges Entgelt erhältlich. Die Internetabdeckung ist unterschiedlich. Direkt hinter dem Gebäude befindet sich ein überdachter Fahrradabstellplatz. Im Erdgeschoss befindet sich u.a. das Schwimmbad, welches außerhalb der Therapiezeiten benutzt werden darf. Die textilfreie Sauna, welche sich ebenfalls im Erdgeschoss befindet kann täglich ab 17.00 Uhr genutzt werden. Dienstags ist Frauen- und freitags Männertag. Im 1. Untergeschoss befindet sich u.a. die Cafeteria, TV-Raum, Möglichkeit zum Tischtennisspielen, Tischkicker und Darts. Im 2. Untergeschoss befindet sich u.a. die MTT (Fitnessraum). Außerhalb der Therapiezeiten steht dieser Raum den Patienten zur Verfügung. Das Gebäude wird während der Woche um 24.00 Uhr, Samstag und Sonntag um 01.00 Uhr verschlossen. Schwerpunkt waren bei mir sportliche Aktivitäten, was mir sehr entgegen kam. Hier wurde von lockeren Spaziergängen, über Nordic Walking, Aqua Gymnastik, Jogging, Funktionelles Training und Hallensport viel angeboten. Auch Yoga und Körperkoordination mit dem Stock gefiel mir sehr gut. Bei der handlungsorientierten Ergotherapie hatte ich die Möglichkeit mich gestalterisch mit diversen Materialien zu beschäftigen. Ferner hatte ich die Möglichkeit beim vegetarischen Kochen in der Lehrküche teilzunehmen. Die Patienten sind in psychotherapeutischen Basisgruppen eingegliedert. Diese Treffen werden von dem jeweiligen Bezugstherapeuten 1 – 2 Mal pro Woche geleitet. Dort kann sich jeder mit einem (seinem) Thema einbringen, muss es aber nicht! Zudem hatte ich jede Woche ein 30-minütiges Einzelgespräch mit meinem Psychotherapeuten und ein 15-minütiges Einzelgespräch mit dem Oberarzt, was ICH als ausreichend empfunden habe. Ergänzt wird der Therapieplan mit diversen Vorträgen zum Thema: Stress, Schlaf, Angst, Sport. Ich fühlte mich von dem gesamten Team sehr gut betreut, in kompetenten Händen und hatte sehr viel Spaß!!

gute Auszeit mit teils schwierigen Bedingungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
tolle Vorträge
Kontra:
viel Nebenkosten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gutes Reinigungspersonal, gute Psychologen, gute Ernährungsberatung, gute Physiotherapie, sehr mittelmäßige Ärzte
recht viele technische Probleme:
quietschender Fahrstuhl, Schwimmbad Außentemperatur zu kalt, laute Stühle beim Rücken, sehr teures WLAN, das teils sehr schlecht funktioniert, kaputte Waschmaschinen

Nur zu empfehlen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Vielfältige Angebote
Kontra:
Kostenpflichtiges WLAN
Krankheitsbild:
Erschöpfung und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Vielfältige und personenbezogene Therapien.
Die Klinik liegt in der Natur am Rand von Feldern und Wald. Es gibt schöne Wege zum laufen. Sie bieten Abends und am Wochenende auch Kurse, Veranstaltungen oder Ausflüge an.

Familiäres Haus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man hat bei Problemen immer einen Ansprechpartner)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ab und zu gab es Unstimmigkeiten wegen der Therapiepläne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Haus und Zimmer sind ok.)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz und Empathie aller Mitarbeiter
Kontra:
Veraltete Sanitärausstattung der Zimmer
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin ja so froh, dass mich die DRV in dieses Haus geschickt hat. Ich habe mich vom ersten Tag an aufgehoben gefühlt. Besoners hervorzuheben ist die Empathie und Kompetenz der Mitarbeiter von der Reinigung bis hin zum Chef.
Das familiäre Ambiente der Klinik trägt ebenfalls dazu bei, dass man sich sofort aufgehoben fühlt.

Das Freizeitangebot ist umfangreich, sodaß keinerlei Langeweile aufkommt. Das Haus selber verfügt über ein Schwimmbad mit Sauna und einen kleine Fitnessraum, die zur Verfügung stehen. 2 Waschmaschinen, 2 Trockner sowie ein Bügelzimmer sind ebenfalls vorhanden.
Die Kantine bietet täglich wechselnd mehrere Gerichte an, dazu ein umfangreiches Salatbuffet. Für die vorhandenen Mittel ist das Essen recht gut und man findet immer etwas, was einem schmeckt, auch vegetarisch.

Die Therapeuten sind einfach nur Klasse und gehen stets auf die Bedürfnisse des Patienten ein. Ebenfalls die Physiotherapeuten, die einen, wenn man will, auch an die körperlichen Grenzen bringen.
In der Ergotherapie hat man zahlreiche Möglichkeiten, sich neu auszuprobieren. Sei es Töpfern, Malen, Linolschnitt, Puzzle und vieles mehr.

Es werden ebenfalls Zusatzangebote gemacht, die man wählen kann. Ich habe mich für die Achtsamkeitsmeditationen entschieden, die mich extrem weiter gebracht haben.

Die Zimmer sind wohnlich aber auch in die Jahre gekommen. Ich habe mich trotzdem wohl gefühlt.

Der Ort ist fußläufig erreichbar und bietet alle Einkaufsmöglichkeiten. Wir hatten das Glück, dass in unserem Reha Zeitraum einige Veranstaltungen stattfanden, daher war immer etwas los. Außerdem sind etliche Sehenswürdigkeiten in der Nähe, die einen Besuch wert sind. Stein am Rhein, der Rheinfall, Villingen, Feldberg etc.

Ich hatte das Glück, wirklich tolle Menschen hier kennenzulernen und habe schon lange nicht mehr so viel gelacht, wie hier.

Ich kann einen Aufenthalt hier nur wärmstens weiterempfehlen.

Danke an alle Mitarbeiter der Klinik, die das ermöglicht haben.

Gute Kompetente Klinik mit Ausbaupotential

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Etwas mehr Klarheit im Terminplan bei den Anwendungen wäre gut.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Mager nicht wohnliche Zimmer)
Pro:
Fachliche Kompetenz aller Mitarbeiter
Kontra:
Mager, nicht wohnlich eigerichtete Zimmer
Krankheitsbild:
Psychische Probleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Ärzte mit Fachlicher Kompetenz, dazu Physiotherapeuten die wirklich ihres gleichen suchen. Gerade die Physiotherapeuten sind trotz ihres eng gestikten Terminplans immer für einen da,nehmen sich für jede Frage Zeit und betreuen rundum! Habe dort keinen kennen gelernt der seinen Job nicht ernst nimmt! Alle von der Pflege bis zur Leitung sind sehr nett und geben sich große Mühe einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestallten.

Was ein wenig schade ist, sind die sehr mager eingerichteten Zimmer. Diese könnten ein bischen wohnlicher und wärmer gestaltet sein.

Zudem in der Zeit meines Aufenthalts war die Kaffeeteria recht oft geschlosseen. Hier besteht Verbesserungsbedarf.

Der Ort (Donaueschingen zu Fuß ca 10min)ist sehr gemütlich und läd zum trödeln,shoppen und einkehren in die Gastronomie ein.

Auch einige Sehenswürdigkeiten (u.a. Reinwasserfall, Wutartschlucht) sind von der Klinik mit Buss und Bahn gut zu erreichen. Ein Ticket für die Busse und Züge im Umkreis gibt es von der Klinik auch. So kommt an den Wochenenden keine lange Weile auf und man kommt raus!

Wehr also eine Ruige kleinere Klinik sucht wo es eher Familiär zugeht ist hier richtig.

Prima Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
es gibt für mich nicht's auszusetzen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rundum eine gelungene Rehaklinik.
Die therapeutischen Ungebote sind auf der höhe der Zeit.Die Unterbringung ist Solide und gut, Sauberkeit ist gut. Die Lage der Klinik in der Natur ist sehr schön. Verpflegung mit Mittag's drei Wahlessen, da ist immer was dabei.
Hervorzuheben das gesamte Team, mit Ihrer Freundlichkeit.
Rundum war es eine erfolgreiche und gute Zeit..
Bitte so weiter machen..

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Fachkompetenz der Mitarbeiter.
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelschwere Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Rehaeinrichtung kann ich nur weiterempfehlen. Das Gebäude ist zwar etwas in die Jahre gekommen und die Parkanlage könnte mal wieder etwas aufgepeppt werden, aber das sagt nichts aus über die Qualität der Rehaklinik als solche aus. Alle Mitarbeiter der Klinik sind sehr um das Wohlbefinden der Patienten bemüht. Rezeption, Ärzte, Psychologen und Therapeuten sind sehr freundlich und begeistern durch Ihre Fachkompetenz. Man fühlt sich in dieser Klinik sehr gut aufgehoben. Auf diesem Wege möchte ich mich nochmals bei allen Therapeuten, Ärzten, Psychologen und Mitarbeitern, die mich 5 Wochen lang ertragen mussten, bedanken.

Überaus super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik. Personal immer freundlich und hilfsbereit. Zimmer sind vollkommen in Ordnung. Anwendungen und Therapien werden super auf jedermann abgestimmt.

Was ich mir noch wünschen würde wäre ein 2. Wasserspender,da dieser im 1. UG steht und man immer runter laufen muss um Wasser zu holen.

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Weiter so. Alles bestens
Kontra:
Gibt's nichts
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Klinik,
Angefangen beim Personal ( Putzfrau, Rezeption, alle Therapeuten und Ärzte ) sehr nett, freundlich und kompetent. Mann fühlt sich vom ersten Tag an wohl. Weiter so.
Danke für die schöne Zeit, hat mir sehr viel gebracht.

Sehr gute Therapien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bitte unbedingt am WLAN- Service arbeiten. € 50,00 für 5 Wochen bei ständig stockender Leitung ist abolutes No Go!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Lautstärke Kantine ist schlecht, Im Park könnten mehr Sitzmög. -Tische und Stühle vorhanden sein, Cafeteria ist okay, aber hier mit mehr Grün arbeiten-Raumteiler mit Bepflanzung - macht eine angenehmere Atmosphäre und kostet nicht viel)
Pro:
Therapien im Sport, Ergo- und psychologischen Bereich
Kontra:
Zeitlich zu wenig Einzeltherapien
Krankheitsbild:
erheblich Schlafstörung, Angst/depressive Störungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach nun mehr als 4 Wochen in dieser Klinik denke ich an meine Rückkehr mit einem lachenden und weinenden Auge. Es wurde hier sehr viel getan, um mich psychosomatisch wieder auf ein stabileres Level zu bringen. Dazu haben die Sporttherapeuten einen nicht unerheblichen Anteil, welche mich mit sehr guten Sachverstand und Engagement sehr gut aus meiner Grübelecke gezogen haben und mich und andere sehr gut zur Bewegung motiviert haben mit wirklich guten Erläuterungen zu Sinn und Zweck der speziellen Sport- und Gymnastikübungen. Dazu wurden dann auch verschiedenste Sporthilfsmittel wie z.b. mit Faszienrollen- und Bällen, Pezzi/Federball, Nordic Walking Stöcke usw. usw. benutzt, welche auch qualitativ sehr gut waren. Desweiteren überraschte mich die für eine Klinik doch großzügige Sport- und Schwimmhalle. Ist absolut nicht selbstverständlich. Auch in der Ergotherapie werden sehr viele Hilfsmittel wie Zeichen- und Malbedarf, Bastelbedarf von kompetenten Therapeuten kostenlos zur Verfügung gestellt und wenn nötig kann mit mit eigenen, kleinen Zukäufen diese Therapie mit mehr als optimalen Bedingungen gestalten. Auch sehr gute Zusatz-programme wie "Achtsamkeit" werden hier angeboten. Bin leider durch die Urlaubszeit erst in der letzten Therapiewoche mit in den nächsten Zyklus aufgenommen worden.
Fazit der Therapie: Fachlich kompetent, interessant und hilft auf jeden Fall weiter. Die psych. Probleme können in der kürze der Zeit nicht gelöst werden, aber man erhält auf jeden Fall neue Erkenntnisse mit denen man, wenn man wirklich am Ball bleibt, die Fortschritte nach der Reha weiter ausbauen kann.

Die Kantine könnte mit besseren Schallschluckenden Material ausgestattet sein. War teilweise unerträglich laut. Das Essen war von na ja bis lecker für Großküchenverhältnisse absolut okay.
Absoluter Negativpunkt: WLAN bei einem Preis von € 50,00/5Wochen muß eine störungsfreie Nutzung möglich sein. Ist leider unakzeptabel.
Insgesamt war ich mit dem Aufenthalt sehr zufrieden.

Reha, die mir gut getan hat

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Konnte vieles mitbehmen)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Krankengymnastik sehr effektiv)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Reha und vielfältiges Sport- und Ergo Angebote
Kontra:
Durch Urlaubszeit wenige Gruppentherapien
Krankheitsbild:
Angststörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches hilfsbereites und kompetentes Personal
Gute Therapien für die Somatik

Für wirklich ernsthafte/ tiefsitzende psychische Erkrankung nicht die richtige Klinik
Einmal die Woche Sitzung für 30 Minuten ist zu wenig

Im dritten Stock gen Osten sind die Zimmer am schönsten
Wunderschöne Landschaft und gutes Freizeitangebot

Würde wieder hierherkommen

Burn out

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Umfangreiche Therapie Angebote
Kontra:
Zeitlicher Ablauf Therapieplan
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Umgang mit den Patienten ist sehr freundlich und man bekommt Hilfe von ebenfalls sehr kompetenten Therapeuten.

Yoga, Tanz der Frauen und Großküchenessen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr engagierte und freundliche Therapeuten, die im Interesse der Patientinnen agieren
Kontra:
Großküchenessen, dass nichts mit neuesten ernährungswissenschaftlich gesichertem Wissen zu tun hat
Krankheitsbild:
mittelgradige despressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fünf Wochen in dieser Reha-Klinik haben mich sehr in meinem Rehabilitationsprozess unterstützt. Die Therapeuten sind alle sehr engagiert und freundlich, genauso aber auch das gesamte Personal der Klinik, angefangen von der Reinungskraft bis zur Dame an der Rezeption. Das Pflegepersonal versucht - wie derzeit in allen Kliniken in Deutschland - trotz absolutem personellem Notstand einen einigermaßen geregelten Ablauf zu garantieren, was nicht immer möglich ist. Unkonventionelle Therapien wie Yoga, Tanz der Frauen (Tanztherapie), Stocktanz, aber auch durchaus übliche Therapien wie Gesprächskreise usw. waren für mich sehr hilfreich auf meinem Genesungsweg. DIe Therapeuten arbeiten verantwortungsvoll mit den Patientinnen und lassen diese nicht merken, dass auch hier durchaus personelle Engpässe bestehen. Da Urlaubszeit war, fielen leider manche Therapien ersatzlos aus.
Positiv zu erwähnen sind noch die täglichen Freizeitangebote, die auch echte Highlights sind, wie z.B. Bogenschießen oder Singen, aber auch therapeutisches Tanzen oder Wandern.
Einziger echter Kritikpunkt ist das Großküchenessen, das schon am ersten Tag doch heftiges Unwohlsein und manche Frage auslöste. Wie möchte man z.B. Menschen mit Essproblemen mit Maggie-Essen und altem Blattsalat, Fertigsoßen und Fertiggerichten von gesundem Essverhalten überzeugen? Weshalb gibt es im Sommer Äpfel aus Neuseeland und Bananen aus Übersee anstatt regionales Obst wie Beeren, Kirschen und Pflaumen als Frühstücksangebot? Gemüse ist doch sicher auch im Sommer regional reichlich vor Ort vorhanden. Wo sind Leinöl, Seamöl usw. als wervolle Nahrungsmittel zu finden? Schade, dass die MediClin hier spart!

Nie wieder......!!!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Empfang top)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Die Landschaft
Kontra:
Das gesamte Haus, besonders der Chefarzt
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz zu mir: weiblich, 52 Jahre, leider nicht meine 1. Reha. Ankunft 1.8.18 Abbruch 9.8.18

Meine Zusage für meine beantragte Reha ging recht zügig, ich freute mich in den Schwarzwald zu kommen.
Mein erster Eindruck bei Ankunft war sehr ernüchternd, aber das war ja erstmal nur äußerlich.

Sehr hervorheben möchte ich die Empfangsdame, welche immer ein offenes Ohr für einen hat und sehr freundlich ist.

Die Damen des Pflegeteams waren durch die Bank freundlichen, locker, höflich und hilfsbereit.

Aber........, am 2. Tag hatte ich einen kleinen Disput mit dem Chefarzt, er ist leider in keinster Weise kritikfähig und sehr muffelig! Keine Arzt für Patienten mit dem Krankheitsbild für diese Klinik.

Sport wird in dieser Klinik mehr als groß geschrieben. Um so entäuschender ist es, das der Geräteraum mit Ergometer ausgestattet ist, welche keine Pulsmesser haben, er ist sehr klein und hat keine Frischluftzufuhr da er mittig im 2. UG ist.

In 5 Tagen sind 4 Termine ausgefallen bzw umdisponiert worden, wobei man davon aber nur kurz vorher Bescheid bekam :( wenn überhaupt.

Der Speisesaal, der eher mit einer Schulkantine zu vergleichen ist, ist ungemütlich, lieblos und laut!
Lieblos ist auch das Essen zubereitet!
Kaffee wird aus Kannen an der Theke bereitgestellt, welche aber oft schnell leer sind, da das Küchenpersonal dies nicht im Blick/Plan hat diese zeitnah zu füllen, auch auf Brötchen muss man schon mal warten.

Die Aussenanlage ist auch nicht wirklich einladend, da sie nicht gepflegt wird! Es fehlen zb Sonnenschirme, Stühle und nette Bereiche im Außenbereich. In der Altenresidenz ist das alles vorhanden. Für mich hat dieses Haus eher einen Eindruck eines Flüchtlingsheimes.

Die Zimmer sind einfach, Türen der Schränke ließen sich nicht schließen, kein TV, Teeküche nur eine im EG,

Raucherecke zu nahe am Eingangsbereich, so daß der Qualm auch direkt beim Verlassen oder betreten des Gebäudes zu riechen war.

Nach 1 Woche habe ich abgebrochen und nicht nur ich!

2 Kommentare

Smith99 am 13.08.2018

Aus eigener Erfahrung kenne ich die Klinik und bin überrascht, was Sie dort erlebt haben. Der Geräteräum hat drei große Fenster, wenn diese geöffnet werden, strömt frische Luft ein; Termine können sich verändern, ist zwar unangenehm, aber so ist das Leben. Essenssaal ist von der Akustik und Anzahl der Patienten manchmal etwas laut, aber noch machbar, die Ausstattung und Optik ist subjektiv. Es werden drei Essen zur Auswahl angeboten, manchmal super, dann mal weniger lecker, auch Geschmackssache. Kaffee gibt es in Kannen, was ist daran schlimm, war immer genügend Kaffee vorhanden, bei den Brötchen gab es auch mal Engpässe, aber noch ist niemand wegen Mangelernährung aus der Klinik entlassen worden. Sonnenschirme fehlen, doch dafür gibt es einen Park mit vielen Bäumen, also viel besser. TV auf dem Zimmer fehlt, doch wozu, es gibt einen TV-Raum und die Zeit ohne TV vermisst man nicht. War etwas defekt, dann kam der freundliche Hausmeister und hat schnell repariert. Das mit dem Raucherplatz, das ist nicht so schön und man könnte noch viel mehr mit der Außenanlage machen, aber ansonsten lässt sich es hier gut Reha machen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Zufrieden - Weiter So!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Blut abnehmen kann nicht jeder.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Immer wieder Fehler bei Anwendungsdispositionen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hohe Qualität der Therapeuten
Kontra:
Grüppchenbildung Christen und Moslems
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit ca. 4 Wochen hier und werde nächste Woche entlassen. Die ersten Tage waren nicht wirklich gut ( beim Essen an einem sehr negativ behafteten Tisch gesessen ) Durch eigene Wahl und Wechsel des Essenstisches ist der Aufenthalt sehr sehr gut geworden. Die Therapeuten haben Alle , die ich kennenlernen durfte ihre absolute Daseinsberechtigung. Sie brillieren mit hohem Fachwissen, und viel Geduld. Es gibt Anwendungen, die nicht jedermanns Sache sind. Doch ich denke wenn man hier ist sollte man sich auf die Reha komplett einlassen, und auch teilweise an die Grenzen gehen. Ich spreche hier vom großen Sportangebot und auch vom Angebot der Therapeuten bei Einzel- und Gruppengesprächen. Eine sehr schöne Erfahrung für mich war die Lehrküche, bei der ich im Team mit Anderen kochen durfte. Weiterhin ist die Ergo Therapie eine ganz neue Erfahrung für mich gewesen.Auch hier habe ich Dinge gemacht( Arbeiten mit Ton), die ich noch nie vorher gemacht habe. Das Ergebnis ist hervorragend. In der multikulturellen Klinik wäre manchmal zu wünschen, dass die Grüppchenbildung nicht so stark statt findet. Hier wäre ein Verbesserungsvorschlag, dass man bei der Essenstischeinteilung auch mal Nein wenig durchmischt.
Alles in Allem war und bin ich hier sehr zufrieden. Es hat mir für meinen weiteren Lebensweg einiges gebracht.

Hervorragende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ergotherapie und Sport
Kontra:
Krankheitsbild:
Angstzustände
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende Klinik mit sehr guten medizinischen Personal. Die Lage der Klinik ist optimal für Entspannung und Erholung.

Hilfreich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Sport, die Freundlichkeit, die Ruhe ums Haus
Kontra:
Zu kurze Einzelgespräche (1/2 Stunde pro Woche), bessere Sitzgelegenheiten im Garten
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mit meiner Therapeutin, unterschiedliche Mitarbeiter der Gruppen, Mitarbeiter der Physiotherapie, Ergotherapie, Pflege, Empfang, Küche und Reinigungspersonal nur gute Erfahrungen gemacht.
Der Therapieplan war mal mehr oder weniger eng belegt mit den einzelnen Therapien.
Es wird viel Sport angeboten, leider auch mal Tage ohne Sport. Es wird z. B. beim Nordic Walking Rücksicht auf die langsamen genommen, sie werden "abgeholt". Hallenbad ist vorhanden.
Durch unterschiedliche Gruppen wie die Psychosomatische Basisgruppe oder Arbeit und Gesundes, ......Gespräche mit Patienten nimmt man nach 6 Wochen viel neue Erfahrung mit nach Hause.
Die Klinik liegt sehr ruhig in einer schönen Landschaft.

Lassen Sie sich darauf ein, ohne viel darüber nachzudenken!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Meine Ansprüche sind ehr normal, als auf Luxus und Bauchpinselei ausgelegt.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier sind echte Fachleute am Werk.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Habe keine negativen Erfahrungen gemacht, da wenig Bezugspunkte.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kleine ruhige Zimmer (zumindest im3. OG) mit normaler Ausstattung)
Pro:
Super engagiertes Team! Empfang, Zimmerdame, Pflegefeen, Therapeuten und Ärzte.
Kontra:
Im Speisesaal war es mitunter zu laut, was aber nicht an der Klinik liegt.
Krankheitsbild:
Anpassungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein Tipp von mir: Lassen Sie sich einfach, ohne vorher viel darüber nachzudenken, darauf ein. Sie sollten bedenken, dass dies eine Klinik ist und kein Hotel.

Aber dafür, fühlt es sich ganz schön nach Hotel an.

Mit dem Empfangsbereich verbindet man Worte wie "ankommen", "weggehen", "Beratung", "Tipps", "Hilfestellung", "buchen und besorgen". Und dies passiert alles in einer sehr freundlichen Art und Weise, wie man sie von einer „Patientenaufnahme“ kaum erwarten würde.

Auch die Pflegekräfte, um die engagierte Pflegeleitung herum, verdienen Erwähnung. Neben den stattfindenden Regeluntersuchungen, versuchen die freundlichen Pflegefeen auch die ungewöhnlichsten Zipperlein der Patienten zu kurieren.

Ich bin ein 56jähriger Stadtangestellter, dem ein wütender Bürger zu nahe getreten ist. Neben Linderung meiner negativen Gedanken, erhoffte ich mir den Einstieg in eine Welt der Ausdauer. Sport gab es bisher kaum. Jetzt bin ich 3 1/2 Wochen hier und bin traurig, dass ich in 11 Tagen wieder nach Hause muss.

Ich habe eine aufgeschlossene, neugierige und kluge Bezugstherapeutin, mit der ich alles besprechen konnte. Wenn man über viele Jahre hinweg die ganzen Beschimpfungen, Beleidigungen und Bedrohungen sang und klanglos in sich hineinfrisst, nach dem Motto „gehört ja zum Beruf dazu“, kann man schon krank werden. Mit ihr werden auch die einzelnen Therapien und Vorträge abgestimmt.

Danke auch an die Sporttherapeuten. Im Stich gelassen, in eine Ecke gedrängt, bloßgestellt oder fertig gemacht wird hier NIEMND! Jeder arbeitet mit so gut wie er kann. Topp Team!

Die Köche. Unglaublich lecker, was die mitunter mit diesem geringen Patientensatz hinzaubern. Ich bin jeden Tag satt geworden und habe mich gerne im Speisesaal mit meinen Leuten aufgehalten, gegessen und gequatscht. Im Speiseraum sitzen 120 unterschiedliche Charaktere zusammen und Klassenclowns gibt es an jedem dritten Tisch. Mein „Tisch 15“ war IMMER angenehm und nett. Auch ein Gruß an Euch, Ihr lieben Menschen.

1 Kommentar

NF-Blitzer am 28.07.2018

Moin.
Eine Ergänzung:

Im Abschnitt "Ich bin ein 56jähriger Stadtangestellter..." heißt es von mir "Sport gab es bisher kaum." Muss aber heißen "Sport gab es in meinem Leben bisher kaum.".

Dies ist der Begrenzung auf 2000 Zeichen geschuldet. Ich hatte den Text auf dem Handy vorgeschrieben, um ihn nur noch hochzuladen und dann musste ich ihn gefühlte 10x ändern, bis er endlich den 2000 Zeichen entsprach.

Soll bedeuten: Das Sportangebot ist groß und es ist für (fast) jeden Geschmack etwas dabei.

Tschüß

Wieder lächeln können

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Respekt, Freundlichkeit, Verständnis
Kontra:
Therapieplanung besser abstimmen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Personal. Ausführliche und kompetente Ärzte sowie fachliche Beratung. Schöne Zimmer und sauber. Küche abwechslungsreich. Leider reicht die Menge z. Bsp. Obst am morgen nicht für alle. Oder einmal gab es Laugengebäck. Leider hat noch nicht einmal die Hälfte der 104 Patienten etwas abgekommen. Der Therapieplan ist zu voll und nicht gut auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt. Die Parkanlage ist gut. Könnte aber mit Blumenbeeten freundlicher gestaltet werden. Zu wenig Sitzbänke und Tische.
Ich möchte allen Therapeuten Danken die mir mit ihrer Freundlichkeit ein lächeln ins Gesicht bezaubert haben

Meine Erfahrung in der Mediclin Klinik am Vogelsang

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Psychologen, Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Postraumatische Belastungsstörung, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fand den Aufenthalt in der Klinik sehr hilfreich. Man durfte auch bei Therapien "Nein" sagen wenn man sich in Gruppen oder bestimmten Anwendungen nicht wohl gefühlt hat.
Sowohl die Psychologen, Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal als auch das Verwaltungspersonal war stets freundlich und kompetent und hilfsbereit.
Es gab natürlich auch Kleinigkeiten mit denen ich nicht 100 % zufrieden war, aber man ist in einer Klinik nicht im Urlaub.
Kurz und bündig: Ein guter hilfreicher Aufenthalt, sofort wieder.

Hilfreicher Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klasse Personal
Kontra:
Integration mit anderen Kulturen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Klasse Therapeuten und Psychologen,Angebotsvielfalt in vielen Bereichen.Ein schöner Aufenthalt mit positiven Eindrücken

Gute, allumfassende Therapien. Hat mir sehr geholfen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtes Personal kompetent, freundlich und engagiert.
Kontra:
Zu wenig Einzelgespräche. Wlan mittelprächtig
Krankheitsbild:
Burnout, Tinnitus, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die verschiedenen Therapien greifen sehr gut ineinander (psychlogische Therapie, ärztliche Betreuung, Vorträge, Ergotherapie, Entspannungstechniken, Konzentrationsübungen, sportliche Aktivitäten u.a.).
Die fachliche Kompetenz ist idR hoch.
Das Personal ist idR sehr freundlich. Die Therapeuten, Ärzte und die Sozialberatung können generell kurzfristig auch außerhalb der Terminvereinbarungen angesprochen werden.
Das Essen ist zumeist gut und ausgewogen. Die Klinik ist insgesamt sauber und gut ausgestattet (großes Schwimmbad, Kraftraum mit Cross- und Radtrainer).
Sauna war leider außer Betrieb, der TV-Raum könnte einen neue Einrichtung erfahren.
Zimmer sind einfach aber OK.
Im Speisesaal ist es meist sehr laut und für Geräuschempfinfliche ggf. stressig, hier sollte man sich dann in den kleineren Nebenraum setzen.
Durch viele Aktivitätsangebote kann man schnell Anschluss finden.
Die Lage der Klinik ist sehr gut (ortsnah, ruhig, schöne Landschaft).
Der Aufenthalt war für mich sehr gut.

Sehr gut bis gut, hat mir sehr geholfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Personal, Ärzte, Essen,
Kontra:
Unbelegte Plätze durch unentschuldigtes Fernbleiben, hier sollten Konsequenzen gezogen werden
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt war sehr nützlich für mich, Essen sehr gut, Therapien sehr gut, allerdings zu wenig Gespräche.
Personal sehr gut !!
Räumlichkeiten für den Aufenthaltszweck durchaus angemessen
Es störte nur das an vielen Therapien , meist Ausländische Mitbürger, unentschuldigt fern blieben und damit wertvolle Therapieplätze einfach Leer blieben, das war etwas demotivierend da man selbst auch die eine oder andere mitmachen wollte.

Der Gesamte Aufenthalt war sehr gut, würde das Haus jederzeit weiterempfehlen

Bewertung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Anpassungsstörungen
Erfahrungsbericht:

Herzliche Aufnahme in der Klinik.
Kompetente Betreuung während des Aufenthalts.
Umfangreiches Sportangebot.
Leider war die Sauna währen des gesamten Aufenthaltes defekt.

Ich bin zufrieden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu viel Betreuung, wenn organisch nichts vorlag, aber man gern behandeln will)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Sport
Kontra:
Viele Fertigprodukte, Wlan, Bus-Ausflüge
Krankheitsbild:
leichte Depressionen, Angst- und Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten und hilfreiche Programme, Vorträge, Sportangebote. Genügend Möglichkeiten, eigene Themen anzusprechen, sehr gute Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Naturnähe, optimal für Ausflüge, tolle Freizeitmöglichkeiten in der Region.

Klinkberwertung eines Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Sport
Kontra:
Zu wenig Einzelgespräche
Krankheitsbild:
Leichte Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Erfahrenes Personal das sich wirklich Mühe gibt.

Nicht das neueste Gebäude, aber deshalb ist man ja auch nicht da!

Ganzheitlicher Ansatz

Leider zu wenig Einzelgespräche!

Es hat mir sehr gefallen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gutes Bertriebsklima nette Menschen schöne Landschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich von Anfang an sehr wohl in dieser Klinik.Nach einigen Tagen bin ich dann auch angekommen.Die sehr angenehme und freundliche Behandlung durch die Mitarbeiter Terapeuthen und Ärzte hat wesentlich zum Heilungserfolg beigetrgen.Bewegung Sport und Entspannung standen im Vordergrund.Ich kam auf Grund von Überbelastung im Beruf ,verursacht durch eine Pflegesituation mit anschließendem Sterbefall in diese Klinik.Geheilt von Depressionen bin ich nach 4 Wochen Arbeitsfähig entlassen worden.Neue Freunde hier gefunden war es für mich eine sehr wertvolle Erfahrung in meinem Leben.Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Beteiligten bedanken.

Fünf hilfreiche Wochen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Angstzustände, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich bei der Ankunft sofort angenommen und sicher. Obwohl ich aufgrund Zugverspätung außerhalb der Essenszeit angekommen bin, wurde sich sofort darum gekümmert, dass ich etwas zu essen bekomme. Die durchgängige Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Angestellten - von der Reinigungskraft bis zum Oberarzt - hat mich nachhaltig beeindruckt und Spuren hinterlassen. Die Physiotherapeuten haben ein enormes Fachwissen, das sie gerne teilen. Damit erhält jede Übung Sinn und hilft. Das Zusammenspiel zwischen Sport, Ergotherapie und Psychotherapie hat mir sehr dabei geholfen, wieder gesund zu werden. Ich habe viel mit nach Hause genommen. Gefallen hat mir, dass mir nichts übergestülpt wurde und meine Grenzen akzeptiert wurden. Die Räumlichkeiten waren sauber und praktisch eingerichtet. Das Essen war gut und ich bin immer noch erstaunt, wie viel aus dem sehr geringen Budget, das die Rentenversicherungen zur Verfügung stellen, gemacht wird. Alles in allem kann ich diese Klinik sehr empfehlen. Vielen Dank für fünf schöne Wochen.

Rehaziel erreicht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön am Waldrand gelegen.
Es ist ein gut durchorganisiertes Haus....Informationen werden sehr schnell an den Patienten weitergegeben....
Während meiner 5 Wochen habe ich mich zu jeder Zeit sicher und gut gefühlt
Mein Dank gilt allen Psychologen,Therapeuten,der Pflege,der Küche,der Information und auch dem Reinigungspersonal
Jeder war immer freundlich und ansprechbar und hat viel zu meiner Genesung beigetragen
Ein Schwimmbad sowie eine Sauna gehören auch zu der Einrichtung
Für die Abende gab es Freizeitangebote oder man schloss sich mit Mitpatienten zusammen um den Tag ausklingen zu lassen
An den Wochenenden wurden Busfahrten angeboten die unter anderem nach Frankreich oder in die Schweiz führten. Auch hier mein Dank an den Busfahrer der uns immer soviel Informationen zu der Gegend und Geschichte gab.
Die ältere Einrichtung war für mich ok weil es immer sauber war.(Es ist schließlich eine Reha Klinik von der Rentenkasse bezahlt und kein Luxushotel)

Mein spezieller Dank gilt auch meinen Mitpatienten....Es sind in dieser Zeit viele neue Kontakte und Freundschaften entstanden

Für mich gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal und Therapien
Kontra:
Etwas älteres Haus, Raucher vor dem Haupteingang
Krankheitsbild:
Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde sehr gut aufgenommen und betreut. Tatsächlich sind manche Räume abgewohnt, z.B. der Fernsehraum, die Räume der Ergo...., aber die Therapien und das Personal waren top! Trotz ein paar negativer Kleinigkeiten war ich sehr zufrieden und konnte sehr viele positive Erfahrungen mitnehmen. Ich bin allen dort, die sich um mich bemühten, sehr dankbar- und auch all den lieben Mitpatienten. Ich habe so nette Menschen kennen gelernt!
Sehr gestört haben mich die Raucher vor dem Haupteingang. Da sollte doch ein anderer Platz gefunden werden. Es gibt doch einen Innenhof......

Rundum exzellente, professionelle und einfühlsame Versorgung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gesamtkonzept
Kontra:
k.A.
Krankheitsbild:
k.A.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einleitend möchte ich vorausschicken, dass der interessierte Leser mir die Länge dieses Erfahrungsberichtes verzeihen möge. Die vorgesehene Anzahl der Zeichen für die Berichtserstattung ist prinzipiell ausreichend. In meinem Bestreben so viele Eindrücke wie möglich mitzuteilen, empfinde ich die vorgegebene Anzahl als eine Einschränkung. Der Aufenthalt in der MediClin Klinik am Vogelsang in der Zeit vom Ende November 2017 bis Mitte Januar 2018 bleibt mir unvergessen. Das Erlebte war und ist bis heute prägend und kraftspendend. Daher nehme ich mir die Freiheit, auf die Kommentarfelder auszuweichen und dort die Fortsetzung des Berichtes zu veröffentlichen.

Die nachfolgenden Zeilen sind dem gesamten Personal der MediClin Klinik am Vogelsang gewidmet. Ihnen gilt meine tiefste Dankbarkeit für die Zeit, in der für mich gesorgt wurde. In dieser Zeit habe ich Menschen erlebt, die auf eine beachtlich einfühlsame Art und Weise, respektvoll und freundlich, herzlich und fürsorglich, jeder auf seinem (Fach) Gebiet hochgradig professionell und kompetent bei der Rehabilitation von Patienten mitwirken. Ich zolle jedem der Mitarbeiter meinen Respekt, Bewunderung, Anerkennung und meine Wertschätzung für dieses überdurchschnittliche Engagement. Ich erlebte Menschen, die nicht nur einen Job machen, sondern aus Überzeugung und Enthusiasmus jeden Tag bei der Wiederherstellung von Rehabilitanden mitwirken.
Bereits bei der Begrüßung durch die Mitarbeiterin an der Rezeption und später in der Patientenaufnahme fühlte ich mich an diesem Standort gut beraten und sicher aufgehoben. Die ersten beiden Kontakte begegneten mir mit viel Verständnis und Geduld. Sie nahmen Rücksicht auf meine Tagesverfassung. Die Anreise war entgegen der Planung anstrengend und lang, so dass ich in meiner Aufnahmefähigkeit nicht mehr so frisch gewesen bin.

2 Kommentare

Herzblatt_777 am 31.01.2018

In der weiteren Aufnahmestation, bei dem Pflegedienst, erfuhr ich einen beeindruckenden Zuspruch. Die zuständige Mitarbeiterin hat mich in Bezug auf anstehende Untersuchungen aufgeklärt und ist einfühlsam auf meine Verunsicherung eingegangen und mir ein weiteres Gefühl der Sicherheit vermittelt. Darüber hinaus sind meine medizinischen Fragen kompetent und professionell beantwortet worden.
Im Verlauf meines weiteren Aufenthaltes, sofern meinerseits Informationsbedarf, Bedarf an Unterstützung bei diversen Anliegen bestand oder sonstige individuellen Bedürfnisse zu klären waren, habe ich immerzu eine Antwort erhalten. Ich habe jegliche Unterstützung erfahren, umgehend sind Lösungen gefunden worden und eine zeitnahe Ausführung ist erfolgt.

Das Behandlungskonzept der MediClin Klinik am Vogelsang finde ich bemerkenswert. Das Angebot ist sehr umfangreich und individuell anpassbar. Jede Form der Therapie für sich stehend als auch ganzheitlich als Gesamtkonzept orientiert sich meiner Meinung nach an dem Rehabilitanden respektive an seinen eigenen Rehabilitationszielen. Im Hinblick auf meine persönlichen Ziele, war dieser Bereich ein großer persönlicher Erfolg. Meine körperliche Fitness als auch somatische Beschwerden haben sich enorm gebessert. Die persönliche Lebensqualität hat sich verbessert. Auch nach dem Reha-Aufenthalt habe ich die Bewegung in meinen Alltag integriert.

Während meines Aufenthaltes habe ich aus dem Bereich der Sport- und Physiotherapie in Abstimmung mit der Bezugstherapeutin und dem zuständigen Arzt an folgenden Aktivitäten teilgenommen: Outdoor Activity (Natursport), Funktionelles Training, Yoga, Qigong, Sporttherapie (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit), Medizinische Trainingstherapie, Wassergymnastik, Sportbad, an einer speziellen Tanztherapie für Frauen im Hinblick auf die eigene Körperwahrnehmung und Angsttherapie. Ich empfand all diese Therapien als abwechslungsreich und für mich erwiesen sie sich als sehr hilfreich. Die physiotherapeutische Begleitung ist in meinem Empfinden hervorragend. In meinem Fall habe ich bei all meinen Anliegen während der Therapien entsprechende Hilfestellung geleistet bekommen. In meinen Augen sind die Mitarbeiter sehr gut ausgebildet und hochgradig kompetent. Diese Qualität der Behandlungen hat einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen.

  • Alle Kommentare anzeigen

auch in Zukunft für mich die erste Wahl

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
-,-
Krankheitsbild:
Psychosomatik-Burn-Out/Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In jeder Hinsicht haben sich Rezeption-/Plege-/Physio-/Ärzte-und Psychologenteam intensiv um mich gekümmert.
Für eine Klinik war das Essen und die Zimmer ausreichend und zweckmäßig.
Besten Dank für Alles.

1 Kommentar

MediClinDonaueschingen am 12.03.2018

Sehr geehrter Patient,
herzlichen Dank für das positive Feedback.
Wir freuen uns, dass der Aufenthalt für Sie angenehm war und Sie sich aufgehoben in unserer Klinik gefühlt haben.
Herzliche Grüße, die Klinikleitung

Nicht alles was ausgezeichnet wurde - ist ausgezeichnet

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Psychologen
Kontra:
Transkulturelle Abteilung - eine eigene seltsame Welt.
Krankheitsbild:
E
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lieder sind sehr viele Räume und Zimmer abgewohnt und manchmal etwas schmuddelig. Verglichen mit meiner Reha in einer anderen Klinik, wirkten hier die Therapieräume in denen die Basisgruppe stattfand nicht sehr einladend.

Viel Gerümpel was da nicht hingehört. Es gab nur einen schöneren Therapieraum, der o.k. war.

Medizinisch: nicht so gut. Kommt auf den Arzt an.

Physiotherapie: genial.

Ergotherapie: viel Schönes erlebt.

Psychologisch: wurde einem guten Psychologen zugeteilt. Er hat viel dazu beigetragen, dass ich nach dem Aufenthalt gestärkt gehen konnte.

Depressionsgruppe durch eine Dame abgehalten sehr gut.
Essen: ist für die Zeit o.k., aber länger als 5 Wochen lieber nicht.

Empfehlung Psychologisch, Physiotherapie und Ergotherapie.

Nicht Empfehlung: Haus und teilweise Medizinisch.

1 Kommentar

MediClinDonaueschingen am 12.03.2018

Sehr geehrte Patientin,
herzlichen Dank für Ihr Feedback.
Wir bedauern, dass der Aufenthalt für Sie nicht so angenehm war.
Wir erarbeiten derzeit Konzepte zur Modernisierung der Klinik und auch der Therapieräume.
Es freut uns jedoch zu hören, dass Sie dennoch positive Eindrücke mitgenommen haben und gestärkt nach Hause gefahren sind.
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für die Bewertung genommen haben.
Herzliche Grüße aus Donaueschingen, die Klinikleitung

Eine einzige Katastrophe und Zumutung für die Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals trotz aller Umstände
Kontra:
Die gesamte Klinik ist eine Zumutung und kein Ort um Kraft zu schöpfen und gesund zu werden
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Mediclin ist eine Zumutung für die Patienten- ich habe im November dort 5 Wochen verbracht und kann es nicht glauben dass es im wohlhabenden Deutschland noch eine derart schlechte Klinik gibt. Bei Ankunft hatte ich kein fließend Wasser in der Dusche, die Heizung funktioniert über den kompletten Aufenthalt nicht wirklich - wie soll man bei Yoga und einer Raumtemperatur von 15 Grad entspannen? Das Schwimmbad war tageweise gesperrt und den Grund hierfür möchte ich erst gar nicht wissen. Das komplette Haus in die Jahre gekommen und hygienisch eine Zumutung-alle Teppiche im ganzen Hause völlig verdreckt, keine einziger Raum der zum Wohlfühlen und Entspannen einlädt. Das Essen alles andere als gesund - viele Patienten haben sich in naheliegenden Supermärkten versorgt und am Wochenende konnte man sich zum Glück zu den Essenszeiten abmelden und auswärts essen. Die Ärzte und Belegschaft sprechen nur teilweise Deutsch und wirken dadurch sehr unsicher und überfordert. Blutabnahme eine Katastrophe und den Blutdruck hat der Patient nach einer Einweisung selbst zu messen und das Ergebnis mittels Notizzettel seinem zuständigen Arzt in der Briefkasten zu werfen - es muss der Patient hier selbst Untersuchungen durchführen - unglaublich... Erholung und Heilung sind in dieser Klinik unter den genannten Umständen nicht möglich. Und man glaubt es nicht - die Mediclin erhielt 2017 die Auszeichnung durch Focus - unter den besten Rehakliniken Deutschlands - einfach nur erschreckend...

1 Kommentar

mast67 am 12.01.2018

Leider kann ich die Meinung des Verfassers nicht teilen. War Ende Nov. 2017 bis 2018 inges. 6 Woche dort. Vergleicht man die Klinik mit einem 5 Sterne-Hotel, so trifft dies wohl zu. Jedoch ist und bleibt dies eine Klinik !!! Die Zimmer waren immer sauber und zweckmäßig eingerichtet. Das Essen war in Ordnung, aber natürlich kein Sterne-Niveau (wie auch, denn pro Patient und Tag stehen dem Restaurant-Team ca. 4,--zur Verfügung !).
Sporthalle, Sauna und Schwimmbad waren bis auf wenige Wartungsstunden in der gesamten Zeit immer in gutem Zustand zur Verfügung.
Die Professionalität der Therapeuten steht m.E. außer Frage und hat mir sehr geholfen und positive Ansätze für meine Zukunft gegeben.

Gute Klinik mit kleineren Mängeln

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zum Großteil sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter.
Kontra:
Mit körperlichen Problemen wird man nicht immer ernst genommen
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Schmerzen, Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist etwas in die Jahre gekommen und nicht mehr auf dem neuesten Stand, dies ist jedoch zu verschmerzen, da sie in sehr guter Lage ist und es sich auch nicht um ein 4 Sterne Hotel handelt.

WLAN ist ein recht teurer Spass (5 Wochen 50 €), war für mich aber eine Notwendigkeit, da das Freizeitangebot abends und an den Wochenenden begrenzt ist.

Fernseher auf dem Zimmer gibt es keine und sind auch nicht erlaubt. Es gibt in der Klinik einen Fernsehraum mit integrierter Bibliothek, einen Billardtisch, einen Tischfussball und eine Tischtennisplatte. Zudem leistet sich die Klinik noch den Luxus einer Sauna und eines Schwimmbades, was ich als sehr angenehm und nicht unbedingt selbstverständlich empfand.

An den Wochenenden werden, gegen Entgeld, Ausflüge angeboten, die in das nähere Umland führen. Zudem gibt es an den Abenden in der Kinik kleinere Veranstaltungen wie gemeinsames Basteln Bogenschiessen etc, wobei das Angebotene eher für Frauen ausgelegt ist.

Das Psychologenteam ist sehr gut aufgestellt und macht einen sehr kompetenten Eindruck.

Alle Mitarbeiter der Klinik sind sehr freundlich und sehr bemüht etwaige Probleme schnell und zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu lösen.

Im medizinischen Bereich sind nicht alle Ärzte auf alles spezialisiert und wenn man sich bei einem Arzt nicht wohlfühlt oder falsch behandelt fühlt sollte man dies gleich zu Beginn anmerken.

Die Behandlung ist wirklich sehr auf Sport ausgelegt, dies ist in der Psychosomatik ein sehr guter Behandungsansatz und führt bei vielen zum Erfolg. Das Sportprogramm ist auch so ausgelegt das fast jeder mitmachen kann. Wenn langsamere "Sportler" dabei sind wird auch gewartet und bei den Übungen wird durch die (sehr guten) Physiotherapeuten Hilfestellung gegeben.

Alles in allem war ich mit meinem Aufenthalt sehr zufrieden und es gab auch einige Erfolge zu verzeichnen, bin zwar nicht schmerzfrei aber ich kann besser damit umgehen und mein gesamt Wohlbefinden hat sich gebessert.

mittelmäsige behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (der psychater der auch gegangen ist hat nicht zugehört)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (wurde vom psychater kaum beraten)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (termine einhalten nicht dauernt wechseln)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (hunde hütte als raucherplatzt man kommt zur psychosomatischen therapie nicht zur raucherentwöhnung)
Pro:
einzelzimmer
Kontra:
zu viel werbung mit sachen kaufen
Krankheitsbild:
Nervöser tic, Schlafstörungen, Depressionen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufnahme zeit vom 10.08.2017-28.09.2017
Der Klinikaufenthalt war 0815 zumindest gab es einzelzimmer Therapieangebot mittelmässig allerdings zu viel werbung für cds usw geld ausgeben, desweiteren manche therapeuten meinen das man sie provozieren will weil man ihnen unterschwelig gute nacht und öfters auch versucht hat mit den therapeuten zu reden wegen schlafstörungen und vom psychater selber er hatte kaum zugehört und auch immer wieder gesagt ich soll keine survival sendungen mehr am abend kuken usw zocken soll ich auch nicht aber auf die frage was man sonst tun soll gabs eine richtige antwort.
Physioterapeuten waren zimmlich gut und die empfangsdamen waren sehr net, blutabnahme solte hier mal richtig gelernt werden. Der oberazt war auch gut.
Der abschlus bericht ist katastropal schlecht wen man ihn sich mal richtig durchliest merkt man das er wiedersprüchlich ist und etliche fehler hat sowie seit wan hat man in einen abschlus bericht wen etwas bemängelt wurde, und der verbeserte abschlussbericht bis heute nicht da ist, und im tellefongespräch klar rauszuhören war das ihnen die gesundheit ihrer patienten egal ist als ich zu einem arzt durchgestelt wurde wo diesen abschlussbericht mit bearbeitet hat

1 Kommentar

Darkbeat am 21.11.2017

sry verklickt bei medizinischer behandlung 3 von 6 sterne
grus Stredak Patrik

Rehaklinik völlig in Ordnung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, Sportangebot, Landschaft
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Erschöfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in meinen 6 Wochen der Rehabilisation sehr wohl und aufgehoben gefühlt. Ich war eine der Jüngsten Patientinen, trotzdem immer Spaß mit den Menschen hier gehabt.
Die Klinik liegt sehr schön , es gibt tolle Wege zum Spazieren und ich konnte mich viel in der Natur aufhalten.
Das Gebäude an sich ist etwas älter und dementsprechend auch die Sanitäranlagen und Innnenausstattung von früherer Zeit. Dennoch für paar Wochen, welche man hier ist, akzeptabel.
Das Therapiekonzept hat mir sehr gut gefallen. Es wir dausreichend Sportprogramme angeboten, was ein wichtiger Therapiebaustein für die Behandlung psychosomatischer Erkrankungen ist. Das ganze Behandlungsspekturm ist vielseitig.
Personal:
Das Personal im ganzen Haus ist sehr freundlich und zuvorkommend. (Das habe ich sehr geschätzt)
Therapeuten:
Ergotherapeuten alle sehr freundlich
Psysiotherapeuten zudem empathisch.
Herr R. (Physio) sehr kompetent, top Arbeitsleistung, humorvoll und freundlich.
Essen:
Für 6 Wochen kann man hier entspechend für eine Klinik gut essen . Es gibt genügend Auswahl. Wer so wie ich mal andere Lebensmittel möchte, es gibt eine EDEKA der auch zu Fuß schnell zu erreichen ist.
Ausflüge werden am Wochenende immer angeboten, Wer ein Auto hat kann auch seine Ausflüge selber planen und an der Rezeption nach AUsflügsmöglichkeiten nachfragen.
Die Mitpatienten waren das größte Geschenk während des Aufenthalts. WIr hatten in unserer Gruppe sehr viel Spaß und es entstanden tolle Freundschafen .

Enttäuschung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Das Personal ist sehr freundlich, wunderschöne Landschaft.
Kontra:
Essen, Chezartz, Zimmer Renovierung bedürftig, zu viel Sport, schlechte Organisation
Krankheitsbild:
Depression, Soziale Ängste, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich im Jahr 1996 in der frühere Baar-Kinik war und dort sehr gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich unbedingt wieder in dieser Klinik eine Reha absolvieren.Der Baar-Kinik ist vor einige Jahre umgezogen und der Mediclin Klinik am Vogelsang ist zu meine Überraschung an Stelle der Baar-Kinik eingezogen.
Meine Aufenthalt in dieser Klinik war für mich eine sehr große Enttäuschung und nicht nur für mich. Der Chefarzt hat meine Probleme nicht ernst genommen. Ich hatte pro Woche 30 Minuten PsychoTherapie und dafür pro Tag 4 Stunde Sport.Da viele Therapeuten kaum Deutsch sprechen,sind das keine gute Voraussetzungen für eine Therapie,.
Das Essen war sehr mangelhaft.Dieser Reha hat mir nicht geholfen, in gegenteil,es geht mir jetzt schlechter als vor der Reha.

1 Kommentar

MediClinDonaueschingen am 21.11.2017

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für die ausführliche Bewertung. Einige Ihrer Erfahrungen sind leider nicht sehr positiv ausgefallen. Unser Ziel ist es, unsere Patienten bestmöglich zu behandeln.
Gerne möchten wir daher klären, was wir aus Ihrer Sicht hätten besser machen können. Es würde uns freuen, wenn Sie zu einem persönlichen Gespräch bereit sind.
Bitte kontaktieren Sie uns:

Ansprechpartner:
Christine Trove, Kaufmännische Direktorin
Telefon:0771/851-230

Mit freundlichen Grüßen aus Donaueschingen

Die Klinikleitung

Vieles könnte besser sein.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ruhe und Erholung in der Umgebung
Kontra:
Essen - viel Konservenfutter
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Für ein paar Wochen eine Auszeit zu nehmen und wieder zu Kräften zu kommen, war mein Ziel.
Gelungen ist es teils-teils. Dies lag nicht nur an der Klinik. Die Mitarbeiter bemühen sich mit den Gegebenheiten gut klar zu kommen. Therapeutisch wird auch viel versucht, aber gelingt nur bedingt – es fehlt an Zeit und anderem, man hat den Eindruck einer maschinellen Abfertigung. Für die Patientenzimmer, wie auch das komplette Ambiente wäre eine Renovierung dringend zum Empfehlen. Auch die Therapieräume würden ein schöneres Ambiente vertragen. Das Essen ist o.k. aber leider wird sehr viel aus Konserven und jeder Menge Geschmacksverstärker und anderem versucht, ein Schmackhaftes Essen anzubieten. Geht man um die Klinik und sieht dann die vollen Mülltonnen mit dem ganzen Abfall, weiß jeder, wie hier gekocht wird.

1 Kommentar

MediClinDonaueschingen am 21.11.2017

Sehr geehrter Patient,

wir haben Ihre Bewertung mit Bedauern gelesen. Ihr Ziel, in der Reha wieder zu Kräften zu kommen, ist völlig verständlich und richtig. Es ist schade, dass dies offenbar nicht erreicht wurde.
Dieses Jahr wurden bereits einige Patientenzimmer renoviert und zudem ein flächendeckendes WLAN und eine neue Heizungsanlage (zum besseren Komfort der Patienten) installiert. Wir versuchen kontinuierlich das Ambiente für unsere Patienten zu verbessern.
Gerne würden wir klären, was wir hätten besser machen können. Über ein Gespräch würde ich mich freuen. Bitte melden Sie sich bei mir:

Ansprechpartner:
Christine Trove, Kaufmännische Direktorin
Telefon:0771/851-230

Mit freundlichen Grüßen aus Donaueschingen

Die Klinikleitung

Hier kann man wirklich Kraft auftanken!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit haben die 5 Wochen sehr viel gebracht - in vieler Hinsicht: weniger Schmerzen, Entspannung, Abstand und Kraft auftanken. DANKE!!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles echte Experten! Von den Psychotherapeuten konnte ich einige tolle Tricks lernen, um Schmerzen zu lindern, auch die Psychotherapeutin war einfühlsam und praktisch, der Arzt (Dr. Geißler) war spitze! Er hat sofort erkannt was wirklich nötig war.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Abläufe waren sehr effizient. Auf meine Wünsche und Bedürfnisse wurde stets sehr schnell eingegangen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Zimmer sind nett und sauber und man fühlt sich sehr wohl, auch die Kantine ist nett eingerichtet und hell und freundlich)
Pro:
Umgebung und Vielfalt des Angebots, Schwimmbad und Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpftheit und zu viele negative Gedanken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin völlig erschöpft in Donauesschingen angekommen,mir ist aber sofort aufgefallen, wie freundlich hier jeder ist. Von der Rezeptionistin über den Arzt, das Pflegepersonal und auch die Kantinenmitarbeiter.
Man hat ein so vielseitiges Angebot, dass man eigentlich immer wieder aufpassen muss, dass man nicht zu viel macht - für mich stand Entspannung und Krafttanken im Vordergrund.
Ich bin sehr dankbar, dass ich die 5 Wochen in dieser Klinik verbringen durfte!!

Groß im Versprechen - Luftnummern

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schöne Umgebung, gute Luft
Kontra:
Patient steht nicht immer im Vordergrund
Krankheitsbild:
Deppresionen, Angstzustände, Verarbeitung einer schweren OP und dessen Folgen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik in Donaueschingen liegt in einer sehr schönen Umgebung am Waldrand. Sport steht hier an erster Stelle aber dies ist eine Psychosomatische Kur.
Leider wird man als Patient nicht sehr ernst genommen in dieser Klinik. Man erhält Versprechen die nicht realisierbar sind in dieser Klinik. Als Schwerbeschädigter bekommt man ein Zimmer am Ende des Ganges vom Fahrstuhl aus gehend. Psychische Gespräche erhält man eine halbe Stunde pro Woche, Paartheraphien die vom behandelden Haus Psychiater verordnet worden waren, werden nicht berücksichtigt. Spezielle Therapien die ausgearbeitet werden sollten, wurden nie gemacht. Die Angebote die man im Erstgespräch angeboten bekommt, werden nicht realisiert. Auch auf Nachfrage warum man z.B. an bestimmten Therapien nicht teilnehmen kann, wird gesagt,,sagen Sie das Ihrem Arzt oder Therapeuten." Trotzdem bekommt man die Therapien nicht. Der Fernsehr der im Werbeprospekt angegeben ist, existiert nicht mehr. Es gibt einen Gemeinschafts Fernsehraum. Es gibt auch im Außenbereich kaum Sitzgelegenheiten. Die Caffeteria hat Sonntags nie auf und die anderen angeschriebenen Öffnungszeiten treffen auch nicht zu, wegen Mitarbeitermangel.es gibt eine Tischtennisplatte für alle Patienten, einen Fußballkicker. Aber die Freizeitangebote die man selbst zahlen muss allerdings, sind sehr schön. Ausflüge mit dem Bus, Keramik malen und vieles mehr. Das Essen ist sehr abwechslungsreich. Drei Essen zur Wahl Mittags und Früh und Abends Büffet. Die Damen am Emfang sind sehr nett und die Mädels von der Ergo, bzw. Physio. Telefon und Internet ist sehr teuer. Nicht zu empfehlen.

Jederzeit und sehr gerne wieder !!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
nicht erwähnenswerte Kleinigkeiten
Krankheitsbild:
Depressive Episoden, Erschöpfungszustände, Bewegungsapparat
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im Juni 2017 für 5 Wochen eine Reha hier verbringen und kann nur eines sagen: Vielen herzlichen Dank für 5 tolle Wochen.
Vom freundlichen Empfang und dem Umgang des überaus freundlichen und hilfsbereiten Personal mit den Patienten, bis zu den Therapeuten und Ärzten, fühlte ich mich angenommen und stets gut betreut. Die Zimmer und sonstige Einrichtungen waren zu meiner vollen Zufriedenheit ausgestattet und die Verpflegung war klasse. Es hat mir an nichts gefehlt!!! Die Anwendungen und therapeutischen Gespräche, sowie die umfangreichen sportlichen Betätigungen ließen mich wieder neuen Mut schöpfen und geben mir bis heute Stärke und Erkenntnis.
Jeder Tag war eine positive Erfahrung und der Tagesablauf, beginnend mit einem "Start in den Tag", reichlich Anwendungen und ausreichend Pausen, war stets ein ausgefüllter Tag, der oftmals viel zu schnell vorüber war. Langeweile gab es für mich nie.
Achtsamkeit und "erkenne Dich selbst" waren und sind bis heute mein Motto geblieben.
Die Klinik selbst und auch die Umgebung sind für Menschen, die Ruhe und Erholung brauchen und bereit sind, selbst Dinge in die Hand zu nehmen und etwas dafür zu tun, dass sich Zustände verbessern, sehr gut geeignet. Die nötige Unterstützung dazu wird einem gegeben und die Auswahl an Maßnahmen ist vielfältig.
Die Möglichkeiten zur Gestaltung der freien Zeit und der Wochenenden sind sehr gut. Kraftraum und Schwimmbad, sowie die Sauna sind praktisch immer verfügbar. Die Stadt ist sehenswert und bietet alles, was man braucht. Die Umgebung ist der Schwarzwald, was keiner weiteren Erklärung bedarf...
Die Zeit war leider viel zu schnell vorbei und ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen, die meinen Aufenthalt so angenehm gestaltet haben.
Kritik, sofern überhaupt erwähnenswert, wurde angenommen, man ist sich bewusst, dass es Potential nach oben gibt und arbeitet daran, dass es noch besser wird.
Diese Klinik bekommt von mir eine absolut klare Empfehlung.
Viele Grüße von der Saar!
Klaus Brenner

Wieder zu sich selbst finden:)

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Achtsamkeit, Ernährungstipps
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinikleitung und die Klinikmitarbeiter haben bei mir einen sehr professionellen und einfühlsamen Eindruck hinterlassen. Ich habe die Zeit in sehr guter Erinnerung und profitiere immer noch von meinen Erfahrungen. Vor allem die Gespräche mit den Mitpatient/innen haben mir geholfen. Kann ich nur weiterempfehlen. Man muss sich allerdings auf die Übungen und die Empfehlungen einlassen und darf sich nicht über jede Kleinigkeit, die vllt nicht so läuft, beschweren. Neue Wege beschreiten, offen auf andere zugehen und sich einbringen. So habe ich wieder mehr zu mir selbst gefunden.

Power Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle Mitarbeiter der Klinik einfach sagenhaft
Kontra:
Längere Besuche (1 Woche) von Anghörigen mit Kleinkindern als Gast im Speisesaal fand ich eine Zumutung für die Patienten. Am Wochenende gerne aber nicht unter der Woche und die ganze Woche lang.
Krankheitsbild:
mittlere bis schwere Depression, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Januar ganze 5 Wochen in der Klinik. Vom ersten Tag an fühlte ich mich wohl und angekommen. Weg von zuhause und nur mal auf mich konzentrieren. Das ganze Personal von der Rezeption bis hin zu den Ärzten waren einfach super nett und hatten immer ein offenes Ohr. Die Therapiepläne waren für meine Beschwerden genau das richtige. Viel Sport, Ergotherapie und vieles mehr haben mich wieder auf den richtigen Weg gebracht. Auch ganz gut fand ich dass es eine kleine Klinik ist in der man wirklich recht schnell Anschluss zu den Mitpatienten findet. Die Therapeuten waren einfach klasse und waren immer bemüht alle in der Gruppe zu motivieren und zu helfen. Die Ergotherapie war für mich ein ganz wichtiger Punkt. Mein früheres Hobby das malen wurde wieder zum Leben erweckt welches ich bis heute regelmäßig zuhause weiterhin ausübe. Aus den Gruppen- und Einzelgesprächen sowie aus der Verhaltenstherapie (Frauentanz) konnte ich so viel positives mitnehmen was mir heute immer noch zu Gute kommt. Auch lernt man sich selbst im Spiegel zu betrachten und zu erkennen warum man soweit gekommen ist und was man tatsächlich ändern kann. Die Verpflegung war völlig in Ordnung und ausreichend. Ich war damit völlig zufrieden.
Einziges was gestört hat war die extreme Lautstärke im Speisesaal. Die Räume sollten viel besser gegen Schall ausgestattet werden. Die Stühle sollte man mit Filzgleitern ausstatten.
Ansonsten möchte ich die Erfahrung in dieser Klinik nicht missen und es war eine der Besten Entscheidungen in meinem Leben.
Danke an das tolle Team dieser Klinik.

Viel Sport, wer nicht mithalten kann ist hier falsch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit fast aller die hier arbeiten
Kontra:
Keine Alternativen für sportlich nicht aktive Patienten
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe gehofft, hier eine gute Reha zu bekommen, jedoch war ich überhaupt nicht zufrieden und es ging bei mir fast alles schief.Aufgrund muskulärer Probleme, die sich durch viel Bewegung verschlimmern, konnte ich an den sportlichen Aktivitäten kaum teilnehmen. Aus diesem Grund bat ich um mehr Entspannung und Krankengymnastik, was leider nicht geklappt hat. Ich hatte zu viel Freizeit, diese Klinik hat keinerlei Alternativen für Nichtsportler zu bieten. Wer hier nicht mithalten kann, fällt aus dem Raster und man ist nicht in der Lage, ein anderes Programm auf die Beine zu stellen, so dass man auch einen volleren Behandlungsplan hat und nicht fast einen halben Tag rumsitzen muss. Zwischenzeitlich fragte ich mal nach, ob ich eigentlich Patient 2. Klasse wäre, weil bei mir einfach nichts funktionierte. Ständig habe ich um Krankengymnastik gebeten, auch um mehr Entspannung, einen zweimal versprochenen Termin beim Chefarzt fand auch nie statt. Bei diesem habe ich dann selber mal angeklopft, jedoch hat er mir nur lapidar an der Türe mitgeteilt, "es wird schon seine Berechtigung haben, wenn ich keinen Termin bei ihm erhalte." Erst zum Schluss hat man mir, nach massivem Drängen, endlich mal Krankengymnastik gewährt. Das Zimmer war schön, alle Angestellten waren sehr freundlich und zuvorkommend - mit einer Ausnahme und das war der Chef selbst. Meiner Meinung nach könnte die Betreuung der Therapeuten höher sein. Einmal in der Woche eine halbe Stunde Einzelgespräch fand ich zu wenig. Es ist sehr schade, dass hier für mich so gut wie nichts geklappt hat, denn es wird sehr viel Geld von der Kasse oder der DRV bezahlt, von der Eigenleistung mal ganz abgesehen. Meinen Entlassungsbericht habe ich bis heute noch nicht, dreimal habe ich angerufen, jedes Mal bekam ich eine andere Antwort. Kolleginnen, die 2 Wochen nach mir abgereist sind, haben ihren Bericht schon seit einer Woche. Schade für die vielen Angestellten, die hier einen guten Job machen. Ein klares NEIN von mir für Vogelsang

Klinik für körperlich fitte Leute oder die Animation brauchen um sich zu betätigen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden (erst zum Schluss nach Psychotherapeutenwechsel)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (nicht ernst genommen, lasche Untersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Überwiedeng nette Therapeuten
Kontra:
Körperliche Probleme mit Schmerzen werden oft nicht ernst genommen
Krankheitsbild:
chrinische Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schön gelegen, etwas ländlich aber ich wollte mich ja auch erholen.
Am Empfang war man freundlich, die Zimmer sind teilweise sehr dunkel, was bei einer Depression nicht gerade förderlich ist.
Der Speisesaal ist hell, man wird jedoch Tischen zugeordnet und sitzt am Anfang mit den Mitpatienten zusammen die am gleichen Tag angereist sind. Ein Umsetzen ist möglich.
Handyempfang ist schlecht, sodass der Kontakt mit zu Hause nicht so einfach ist.
Die Anwendungen sind sehr dicht gepackt, man ist oft im Stress, bekommt auch nicht immer das was man möchte. Sport steht ganz klar an erster Stelle, wenn man nicht so mitkommt wird man aber auch manchmal etwas ausgegrenzt, was ich schade empfinde, denn die Anforderungen sind teilweise recht hoch z.B. Nordic Walking.
Schwimmbad und die dazugehörigen Duschen und der Umkleideraum sind klein und alt und nicht soooo sauber. Die Sauna ist winzig, ich konnte nicht rein, ich hätte Platzangst bekommen, vorallem der Ruhebereich.
Der Direktor ist mit Vorsicht zu genießen, sehr arrogant und von oben herab, macht abfällige Bemerkungen über Patienten und kann einem das Leben echt schwer machen.
Vieles läuft hier leider mit Medikamenten, was ich nicht gut finde. Die Psychotherapeuten sind gut,manche haben jedoch wenig Erfahrung und können nicht ganz so gut auf manche Patienten und Umstände eingehen, evtl aus mangelnder Erfahrung.
Das Essen ist gut, man darf halt nicht zu viel erwarten. Freizeitmöglichkeiten sind nicht so üppig, aber alles in allem ok.
Da ich massive Probleme mit der Wirbelsäule habe und ich eingies an Übungen einfach nicht mitmachen konte bekam ich Schwierigkeiten, ich epfand es so als würde man mir nicht glauben und wollte winfach dass ich die Übungen mache. Ich bekam daruafhin heftige Schemrzen, die man auch nicht ernst genommen hat. Alles wurde auf die Psyche abgeschoben.

Unschlagbar

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Nur kleine Mängel in den Zimmern, aber nicht relevant für das Wohlbefinden.)
Pro:
Engagement des gesamten Klinikpersonals
Kontra:
Kein kostenfreies WLan. WLan könnte zu festen Zeiten, bsp. 1 Stunde nach dem Abendessen zur Verfügung gestellt werden. Downloaden für Zeitschriften, Emails Fotos etc.
Krankheitsbild:
Depression, Angsterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe in dieser Klinik viel positive Energie tanken können.
Das Personal von der Reinigungskraft bis hin zu den Psyschologen machen einen sehr engagierten und motivierenden Job. Die Küche ist unschlagbar. Was die Köche insbesondere Herr Zimmermann und Herr Nuubes mit schmalen Buget hinzaubern ist erstaunlich. In 6 Wochen kein Gericht zweimal gegessen. Die Psyschologen, die Ergo- und Sporttherapeuten sind alle sehr kompetent, immer hilfsbereit und motivierend. Besonderen Dank an meine Lieblingstherapeutin Frau Roser. Weiter so.... Sogar ein Therapeutenwechsel, wie in meinem Fall nach 2 und 1/2 Wochen hat sich in Bezug auf meine Therapie und Behandlung nicht negativ ausgewirkt, sondern im Hinblick auf meine Diagnose und die Sichtweise auf meine Krankheit als sogar positiv erwiesen. Dies war nur mit der intensiven Zusammenarbeit und guten Vorbereitung des gesamten Ärtzteteams möglich. Hier besonderen Dank an meine Psyschologin Frau Simon den Oberarzt Herr Schlencker und Herrn Lidavic.
Bestimmt habe ich einige nicht erwähnt, z. Bp. die liebenswerte und immer hilfsbereite Frau Spankowski (Rezeption) oder Frau Sohmer (Patientenaufnahme und Dispo) die ebenfalls sehr zum Gelingen meiner Reha beigetragen haben. Nörgler oder nicht zufriedenstellende Patienten gibt es immer wieder, sonst bräuchte man letztendlich nicht so viele Kliniken, aber für mich war es in den letzten Jahren eine der schönsten Zeiten die ich mit meinen netten Mitrehabilitanten in familiärer Atmosphäre dort verbringen durfte. Vielen Dank an Alle.
Wenn ich hoffentlich nichtsdestotrotz wieder einmal Hilfe bräuchte, dann nur in dieser Klinik.
Allen eine schöne erfolgreiche weitere Zeit und lasst euch nicht unterkriegen!!!

Gestärkt aus der Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr persönlich und genau)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man muss aber auch mitarbeiten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Zeit zwischen den Behandlungen)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (soll aber renoviert werden.)
Pro:
Die Kommunikation zwischen den Therapeuten klappte sehr gut. ALLE sehr genau
Kontra:
die "Übergangszeiten" zwischen den einzelnen Behandlungen waren zu kurz
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war über Weihnachten + Silvester 6 Wochen in der MediClin Klinik am Vogelsang.
Trotz dieser langen Zeit war es mir nicht langweilig. Wir wurden jeden Wochentag gefordert.
Sport, Ergotherapie, Vorträge und Gespräche mit dem Therapeuten allein und in der Gruppe.

Die Therapeuten waren ausnahmslos toll und einfühlsam. Jeder in seinem Fachbereich. Auch bei den Ärzten habe ich nur 1 Ausnahme getroffen.

Abends und am Wochenende wurden laufend neue Aktivitäten und Workshops angeboten.
Schwimmbad, Sauna, Fitnessraum und ein Raum für Ergotherapie konnten (nach Rücksprache) in der Freizeit genutzt werden. Auch Ausflüge mit dem Bus zB nach Zürich oder Schaffhausen wurden angeboten.

Da ich, wie gesagt, über die Feiertage in der Klinik war, war sie verhältnismäßig leer. Aber auch ansonsten ist sie nicht so riesig, was ich gerade bei einer Klinik für Psychosomatik sehr gut finde.

Die Landschaft (die wir auch beim Nordic Walking und Outdoor Activity genießen durften) war herrlich. Der Bahnhof war auch einigermaßen zu erreichen.

Das Essen war okay und vor allem abwechslungsreich (mittags 4 verschiedene Mahlzeiten zur Wahl).
Die Zimmer waren zT. renovierungsbedürftig, was aber Etage für Etage erledigt wird.
Schade, daß es nur 1 (!!!!!) Wasserspender für das ganze Haus gab. Das waren aber nur Kleinigkeiten, die die eigentlichen Behandlung nicht minderte.

Dankesschreiben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Pflege,Top Pflegeleitung,Top Ärzte,Top Therapeuten(ALLE),Top Köche ,Köchinnen,Top Hausmeister,Top Rezeption,Top Raumpflegerinnen
Kontra:
Öffnungszeiten der Caffeeteria verlängern ! :-)
Krankheitsbild:
Depressionen,Erschöpfungssyndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Danke für die 5 Wochen Reha in der Klinik am Vogelsang in Donaueschingen!
Ich habe mich hier rund herum wohl gefühlt!
Tolles Therapieprogramm mit gesunden Essen.
Top Personal !
Danke für Euere Freundlichkeit,Menschlichkeit und vorallem Eure Ehrlichkeit !
Ich habe viel gelernt in den 5 Wochen,welche übrigens wie im Fluge vergingen.Unfassbar schnell!
Ich habe wichtige und wertvolle Menschen getroffen,die mir ans Herz gewachsen sind!
Ganz herzlichen Dank nochmals für ALLES !
Jederzeit würde ich wieder in die Klinik am Vogelsang kommen!

Alles Liebe und Gute und viele neue Ideen für
die Zukunft wünscht Euch von Herzen
Eure Patientin S.S.

Sehr angenehmer Aufenthalt!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein insegsamt sehr angenehmer und wohltuender Aufenthalt unter unwahrscheinlich nettem Personal, tollen Therapeuten und guten Psychologen. Das Konzept der Kinik fand ich ganz wunderbar und vom Therapieplan her sehr ausgewogen.

Gut

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Abgestimmter Therspieplan
Kontra:
Sonntags und Feiertags sind die Essenszeiten zu starr den könnte ein Brunch abhelfen statt Frühstück und Mittagessen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Klinik und ich war rundum zufrieden...
Das gesamte Personal ist sehr freundlich und jeder auf seinen Fachbereich kompetent.
Die Zimmer sind Sauber könnten jedoch eine Renovierung vertragen.
Die Lage der Klinik ist sehr schön mitten in der Natur und doch nicht zu weit weg von der Stadt.
Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen !!!

1 Kommentar

Tanmir am 05.02.2017

Hallo jayjay,
ich würde gerne nach Infos fragen ;-)
Wie ist denn ungefähr der Tagesablauf? Es ist immer was von "Start in den Tag" die Rede. Was ist das und ein muss? Muss man sich anmelden, wenn man die Klinik am Samstag oder Sonntag verlässt?
Würde mich super freuen über Infos. Man findet gar nicht so viel Infos :-( und Bilder leider auch kaum. Warum Zimmer renovierungsbedürftig. Auf dem Bild sieht es doch ganz gut aus?!
Liebe Grüße Tannir

Voll zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr empfehlenswerte Klinik mit abwechslungsreichem, auf den Patienten bestens abgestimmten Therapieplan und überaus kompetenten und freundlichen Therapeuten, Ärzten und Mitarbeitern...war mit Aufenthalt und Ergebnis der REHA in jeder Beziehung voll zufrieden.

Josef Wurm, Fürstenstein

1 Kommentar

Daniela1961 am 23.11.2016

vollkommen richtig, kann ich bestätigen, war zum gleichen Zeitpunkt da und zehre von dem, was ich mitnehmen konnte

Reha-Klinik mit Wohlfühlatmospähre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Einrichtung und ich kann nur positives berichten. Das gesamte Personal ist super nett, allen voran die Physio- und Ergotherapeuten. Alle Therapien haben mir sehr gut getan. Das Schwimmbad, der Fitnessraum und die Sauna stehen täglich auch als Freizeitangebot zur Verfügung. Die Klinik bietet darüber hinaus in der Woche und auch an den Wochenenden ausreichend Freizeitangebote an.
Das Zimmer war toll, das Bett super bequem, das Essen war klasse, das Speisenangebot sehr vielfältig und abwechslungsreich.
Die Lage der Klinik lädt zu täglichen Waldspaziergängen ein.

Ich habe mich dort rundherum wohl und gut aufgehoben gefühlt und bin gestärkt und bester Laune aus der Reha zurückgekehrt. Ich habe diese Reha, es war meine erste, als absolutes Geschenk empfunden.

Super Klinik mit engagierten Mitarbeiter*innen inmitten einer Landschaft zum erholen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Sportangebot, die Mitarbeiter*innen, vor allem die Physiotherapeuten und die Ergotherapeuten
Kontra:
Das Haus könnte etwas modernisiert werden, habe mich aber trotzdem sehr wohl gefühlt.
Krankheitsbild:
Belastungsstörung durch äußere Einflüsse wie Tumorerkrankung, Trennung, Todesfälle, Sorgen...
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik überzeugt durch ihr Personal. Alle Mitarbeiter*innen, mit denen ich zu tun hatte, sind freundlich, kompetent und motivierend. Allen voran die Physiotherapeut*innen. Aber alleine schon die Ankunft und die Freundlichkeit an der Rezeption und der Patientenaufnahme hat mir die anfängliche Unsicherheit genommen. Mein Zimmer ist wohnlich und sauber und das Bett super bequem. Es wird täglich gereinigt und es gibt frische Handtücher und bei Bedarf wird die Bettwäsche gewechselt. Das Mittagessen ist geschmacklich gut und man kann aus drei verschiedenen Gerichten wählen. Ein frisches Salat Buffet gibt es mittags und abends. Das Frühstücksbuffet ist super!
Es gibt sehr viele sportliche Angebote und Aktivitäten, Ergotherapie, verschiedene Gruppen je nach Bedarf und Krankheitsbild. Wer das nicht nutzt, ist selber Schuld. Für mich war diese Reha ein Geschenk! Morgen geht's wieder nach hause.

Danke für alles!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Menschen
Kontra:
da muss ich mal überlegen, richtig schlecht war nichts
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde jederzeit in dieser Klinik eine weitere Reha machen. Die ersten Tage waren schwer. Das Zimmer sehr neutral aber sauber und zweckmäßig. Mit ein paar Wiesenblumen von draußen aber gleich viel freundlicher.

Meine Ärzte haben sich die Zeit genommen die ich gebraucht habe. Auch in der Gruppentherapie konnte man immer etwas loslassen oder aber auch etwas für sich mitnehmen können. Man war mit seinen Sorgen und Problemen nie alleine.

Das Essen war gut, reichlich und es war für jeden etwas dabei. Die Küche hat auf Wünsche und Sonderkost stets freundlich und schnell reagiert. Die Wurst und Käse Auswahl am Abendbuffet war etwas einfallslos, da es aber diverse Lebensmittelgeschäfte in der Stadt gibt kann man bei Bedarf Abhilfe schaffen. Dafür gab es jeden Abend ein reichhaltiges Salatbuffet.

Das Sportangebot ist hervorragend und die Physios sind allesamt Spitze. Man kann alles mitmachen , muss aber nicht! und es steht niemand mit der Peitsche hinter einen und man kann so mitmachen wie es der Körper zulässt. Und trotzdem wird man gefördert.

auch andere Therapien wie die Ergo oder Achtsamkeit waren hilfreich.

Das gesamte Personal war freundlich und hilfsbereit.

Einig Beurteilungen hier sind wirklich sehr negativ. Dem kann ich absolut nicht beipflichten.
Klar das Haus ist schon etwas älter und es gibt Räume die dringend einer Aufhübschung bedürfen. Aber das wichtigste ist doch das uns geholfen wird. Wenn man dazu gewillt ist sind Äußerlichkeiten nebensächlich.

Sport Sport Sport

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ruhige und schöne Umgebung
Kontra:
Zweifelhafter Therapieansatzt
Krankheitsbild:
Burnout, Depression, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sport und nochmals Sport. Ich persönlich halte diesen Therapieansatz für sehr ungenügend.

Hier stehend wir also nach über 100 Jahren Psychoanalyse, Jahrzehnten der Verhaltenstherapie und Pharmakologie, der Wissenschaft und was weiß ich noch alles. Dabei ist die Lösung doch so einfach: Sport! Mensch, an die Stirnklatsch! Das da noch keiner drauf gekommen ist! Aber zum Glück gibt es da eine mehrwöchige Studie die besagt, das Sport total toll hilft.
Ob Burnout, Trauma, Depression, Angststörung oder sonstige tiefgründige Probleme: Mit Sport kriegen wir das schon weg!! Und wenns nicht weggeht, dann wird es zumindest super toll besser!

Sorry, jetzt mal ohne Ironie oder Sarkasmus dieser Therapieform gegenüber. Es ist schon richtig, das Sport das allgemeine Wohlbefinden ein wenig heben kann. Und ja, man kann sich nach dem Sport auch mal für ein paar Stunden gelöster oder besser fühlen. Gegenüber einer ausgewachsenen Depression oder anderen schwerwiegenden Problem ist Sport meiner Meinung nach ziemlich machtlos und ein Witz. Wie solls denn auch helfen bei einer Frau die einmal sexuell missbraucht wurde (war bei mir am Tisch) oder bei meinen diversen heftigen Neurosen. Sport wirkt sich maximal ganz leicht auf die Symptomebene aus, das heißt man versucht damit die Symptome zu bekämpfen und und deren Ursache! Und mit einem rumwerkeln auf der Symptomebene löst man quasi gar nichts.

Das wäre ja noch alles schön und gut, wenn der Sport in dieser Klinik nicht der zentralster Bestandteil wäre. Ja, es gibt auch noch andere Therapien, aber Sport nimmt hier einen viel viel zu großen Raum ein, wenn man dessen Nutzen gegenüberstellt. Sport hat seinen Daseinberechtigung in der Therapie, aber mehr als kleiner Bestandteil und keinesfalls als eines der zentralen Elemente.

Es zwar gibt noch ein paar gute Dinge wie z.b. die Achtsamkeitsübungen in dieser Klinik, aber da der Sport maßlos überbewertet wird, kann ich die Klinik leider nicht weiterempfehlen.

1 Kommentar

Intra am 09.05.2017

Dem stimme ich voll und ganz zu

Sehr zweifelhafte Einrichtung zum gesund werden!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik/Depression/Burnout
Erfahrungsbericht:

Hallo Zusammen,

ich bin in der Klinik angekommen und mein Resümee war, dass die Einrichtung mir nicht weiterhelfen wird.

Das Zimmer modern und sauber aber auch steril bzw. trist/kahl und vor allem mit einem äusserst penetranten Desinfektionsgeruch oder ähnlichem trotz 3-4 maligem lüftens dass man regelrecht das Gefühl hat dass man betäubt würde ohne Übertreibung.

Jedenfalls keine Luft zum atmen und absolut nicht zum schlafen.

Der Behandlungsplan war ein Standardplan - kaum für mich förderlich.

Die Hausführung - durch eine Mitpatientin durchgeführt die seit 6 Wochen dort war zeigte das Haus. Die beiden kleinen Mal-, Bastelräume im Keller mit Neonlicht luden jedoch absolut nicht zum kreativ sein ein. Der kleine Freizeitraum in die Jahre gekommen mit Tischkicker und Billard war mehr ein Showroom nice to have wird aber nicht genutzt.

Die Listen zum Eintragen in Bastel-, Malkurse etc. lagen aus waren aber völlig überfüllt. (Sind mehr lange Wartelisten). Dazu fallen Gebühren an für Zeichen-, Bastelmaterial.

Eine leere Flasche wurde gestellt zum zentralen Wasserzapfen vor der Kantine (meist Tafelwasser, weil die Kohlensäure kaum im Sprudelwasser rauskam, wohl aufgrund kaum gewarteter Anlage).

Der Behandlungsplan enthielt Termine vom Nordic Walking über Gruppengespräche, Vorträge, Entspannungstraining etc. Für mich speziell weder förderlich noch bereichernd gewesen.

Darin enthalten: Termine zur Medikamentenausgabe. Zum Glück war ich nie vorher soweit dass ich Tabletten genommen habe. Laut dem Behandlungsplan wollte man mir damit helfen wobei ich darin keine Hilfe sah und bis heute nicht sehe. Wahrscheinlich erträgt man solche Einrichtungen nur über Wochen wenn man sich unter Medikamente setzten lässt. Nicht meine Auffassung zur Kur/Reha bei Psychosomatik/Burn Out.

Alles in allem musste ich mich fragen wie man dort überhaupt gesund werden kann?!?

Für mich auch sehr fraglich wie diese positiven Bewertungen hier überhaupt zustande kommen?!

2 Kommentare

Super2011 am 07.04.2016

Die positiven Bewertungen werden daran liegen, das ausser ihnen noch andere Patienten oder Gäste in der Klinik waren.

  • Alle Kommentare anzeigen

Ich habe es keinen Tag bereut....Ganz im Gegenteil !!!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Selten soviel gelacht und Spass gehabt !!! *****ICH****
Kontra:
Hier gibt es für mich kein Kontra.....Sorry ;-)
Krankheitsbild:
Burn Out bedingt durch Arbeitsplatz, mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also erst einmal ein fettes Dankeschön, an alle, die in dieser Klinik zum Wohlsein der Patienten mitwirken !! Es ist schön zu sehen, dass in dieser Klinik das Miteinander so toll funktioniert !!!
Ich war vom 13.01.2016 - 17.02.2016 in einem einfachen aber für mich gemütlichem Zimmer untergebracht. Ein paar kleine nette Accessoires von zu Hause...wie Decken, Schmusekissen und Radio und schon war das Zimmer meins.
Sport ist Mord...Immer mein Motto ! Von wegen !
Hier habe ich wirklich wieder Freude am Leben gefunden. Sport ist hier höchste Priorität und es hat bis dato keinem geschadet. Ganz im Gegenteil..es schweisste toll zusammen. Die Gruppe ist hier das Erfolgsrezept. Keiner geht hier unter. Vorträge, Gruppentherapien,Einzeltherapien,Sport,Küche,Ergo,
Schwimmbad,Sauna,Fernsehraum, Ausflüge...Für jeden ist hier was dabei und man sollte es auch unbedingt nutzen. Kein Tag ist wie der andere. Wenn man annehmen kann ist man hier genau richtig !!! Ein fettes Lob an meinen Knie-Reparateur ;-) Herrn Räther !!!!! Es funktioniert wieder alles !!! Frau Bronk, Frau Sarrazin, Frau Bertsche...Klasse, wie ihr das schafft, die Leute beim Sport zu motivieren !!! Frau Lenz, Frau Roser, Frau Schmidt...Ich habe wieder Lust am Basteln , Malen oder Specksteine feilen...Eure Inspiration - meine Inspiration ;-) Frau Efinger, die Fee aus der Lehrküche -ja- ich koche nun anders ;-) Herr Holzapfel die Gruppentherapie mit Ihnen war sehr lehrreich, die Damen der Pflege - immer am Lächeln, immer freundlich und nicht zu vergessen die netten Ärzte...immer offen für alles - nehmen einen ernst !
Ach und nicht zu vergessen - die Küche - ich bin sehr zufrieden gewesen !Die Vielfalt der Speisen war einfach nur klasse, sehr lecker und super bekömmlich - und das Küchenpersonal -> DANKE !!!
ABER...das allerbeste waren die Mitpatienten ! Welch offenes Miteinander - das tat so gut - Menschen die einen verstehen - Menschen die zuhören - Gruppe eben !! Ich bin so dankbar für die tolle Zeit in diesem ehrenwerten Haus ;-) Ich bin gestärkt !!!!!!

ALLES BESTENS

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Therapeuten >> insbesondere Frau Bronk
Kontra:
Preise in der Cafeteria
Krankheitsbild:
berufliche Überlastung, Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.12.2015 bis zum 23.01.2015 Patient dieser Klinik und kann nur GUTES berichten.

Die Freundlichkeit des Personals, der Fachärzte und der Therapeuten hat mich von Anfang an begeistert. Das wöchentliche Sportprogramm hat mir persönlich sehr gut getan, das stärkt nicht nur die Muskeln sondern auch die Psyche.

In der Reha-Zeit sind viele Freundschaften entstanden, wir haben zusammen gelacht, geweint und viele lustige Abende verbracht. Für mich war diese Zeit eine Bereicherung, an die ich noch sehr lange denken werde.

Ein ganz großes EXTRA Dankeschön >> geht an Frau Bronk. Sie hat mir sehr geholfen meine Angst- und Panikattacken in den Griff zu bekommen, so dass ich wieder ein normales Leben führen kann.

Vielen DANK für die gute Betreuung !!!!!!!!!!!

Einfach nur gut!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal, Essen, Fachkompetenz
Kontra:
Duschvorhang, Preise in der Cafeteria
Krankheitsbild:
Schwere Depressive Episode, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ab dem 16.12.15 bis heute :-) war ich als Patient in der Klinik und ich kann sagen: Alles aber wirklich alles super!!!
Angefangen von dem freundlichen Empfang an der Rezeption, über die Therapeuten (Psy, Sport, Arzt), Küchenpersonal und bis hin zu den Reinigungsfachkräften.

Mit großer Skepsis trat ich an... Was erwartet mich, wie gehen sie dort mit dir um etc. Doch...Von Anfang an fühlte ich mich in der Klinik gut aufgehoben.
Die Tage (6 Wochen) vergingen in einem Tempo, dass ich mich noch wundere, wie dies so schnell geschehen konnte.

Die Basisgruppe, meine Bezugstherapeutin und die sportlichen Aktivitäten haben sich sehr positiv auf mein Gesammtbefinden ausgewirkt. Und nicht zu vergessen.. Unsere Gruppäää!!! Hier sind so viele, echte und tiefe Freundschaften entstanden so das ich gewiss sein kann, das wir immer für einander da sein werden... Dies hat sich schon bewiesen, gelle?

Hier kann man (muss man aber nicht) Menschen auf einer völlig anderen Ebene kennenlernen. Bei uns kann ich nur sagen das es mehr als "gepasst" hat. Unsere "Allein-georgten-Ausflüge" zu Schluchsee, Feldberg und Schluchtensteig waren ein wunderbares Erlebnis und Erleben.

Leider gab es auch den einen oder anderen "Motzer"... Und denen möchte ich sagen: Dies ist eine KLINIK und der Kostenträger bezahlt echt ne Menge dafür das IHR wieder dem Arbeitsalltag beitretet!!! Also macht was draus!!! Die Mäkelei über Essen, Zimmer und was weiß ich sonst noch was haltet euch nur von einem ab: Gesund zu werden!

Ein ganz besonderes Lob geht an die nette Dame an der Küchentheke. Jedes Essen wird liebevoll auf den Teller gelegt, einfach toll!

Ich werde die Zeit nie vergessen! Danke MediClin Donaueschingen.

Diese Reha - Das Beste, was mir passieren konnte!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten, hilfsbereite und gut gelaunte Mitarbeiter, die Lage, Küche, abwechslungsreicher Therapieplan, Wochenend-Angebote der Klinik
Kontra:
Die Zimmer (nur der erste Eindruck), Pflegeleitung war enttäuschend aber hatte nur zwei mal etwas gebraucht.
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich ankam, wollte ich gleich wieder heim. Mein Zimmer befand sich im Erdgeschoss und war zu der Jahreszeit besonders trüb und kalt. Alles dunkelgrün vom Teppichboden bis zu den Vorhängen. Ein altes Bild an der Wand, kein TV, kein Radio, kein Internet - das war total frustrierend im ersten Moment. Mit dem Ausleihen des Modems etc. war es mir persönlich zu umständlich und unverständlich also ließ ich es gleich bleiben. So viel zum ersten Eindruck.
Als ich jedoch ausgepackt habe und das Zimmer etwas wohnlicher war, die ersten super-netten Mitarbeiter auf mich zukamen und ich die erste Nacht hervorragend geschlafen hatte, freute ich mich einfach darauf, was mich erwartet. Ich kann jedem nur empfehlen, offen zu sein und einfach mal die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Nach wenigen Tagen habe ich weder den Fernseher noch das Internet vermisst. Ich empfand es als eher störend, was vorher nicht vorstellbar war. Sogar das Zimmer gefiel mir immer mehr ;-)
Donaueschingen fand ich nicht schön aber die Lage der Klinik direkt am Waldrand ist perfekt. Ich war in den letzten 20 Jahren nicht so oft in der Natur, wie in den 5 Wochen. Ich habe jeden einzelnen Tag in vollen Zügen genossen. Die sportlichen Aktivitäten, die Therapien, die Gespräche mit den Mitpatienten, einfach alles. Das einzige, was ich abgewählt habe nach drei Versuchen, war die Ergotherapie. Was auch kein Problem war. Ich habe in der Reha jede Minute für mich genutzt und unheimlich viel über mich selbst erfahren. Nach 5 Wochen fiel es mir schwer, die Klinik zu verlassen - so phantastisch fand ich es! Die Küche war ganz gut. Abendessen etwas eintönig aber Mittagessen sehr abwechslungsreich. Ich denke, die sehr kompetenten Sporttherapeuten muss ich gar nicht erwähnen. TOP! Meine Bezugstherapeutin, Fr. K. fand ich besonders gut und hatte großes Vertrauen zu ihr aufgebaut. Sie hat mir sehr geholfen und ich konnte bereits einige kleine Änderungen in mein Alltag einbauen. DANKE an die ganze Klinik und weiter so!!!!

Rundum-Glücklich-Paket

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Körpertherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zehn Wochen auf der Akut Station in Behandlung und kann wirklich nur sehr gutes berichten. Therapeuten und Pflegepersonal sind professionell, gut ausgebildet und gut verfügbar. Insbesondere die körpertherapeutischen Sitzungen waren sehr wertvoll für mich. Die Zimmer und die Verpflegung sind sehr gut und es wurde essenstechnisch auf jede Unverträglichkeit geachtet. Ich fühlte mich zu jedem Zeitpunkt gut aufgehoben und professionell betreut. Ich kann den akut Bereich aufgrund der kleinen Bettenzahl und dadurch sehr intensiven Betreuung unbedingt empfehlen

Große Zufriedenheit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Pflege fachlich einwandfrei, sehr zum empfehlen.
Auch die Küche ist sehr gut.

Lachen bis zum Umfallen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent, motiviert, engagiert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (engmaschige Kontrollen bei neuer Medikation)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (besser gute Therapeuten als Luxus-Ausstattung)
Pro:
Ohne Ausnahme alle Mitarbeiter motiviert, engagiert, empathisch...
Kontra:
Kleinigkeiten, die für die Behandlung nicht relevant waren.
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression mit ausgprägter Schlafstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Aug. bis Ende Sept. 2015 in der Klinik und war mir vor der Reha-Beantragung überhaupt nicht im Klaren, dass meine seit Jahren zunehmenden Schlafstörungen auf einer agitierten Depression beruhen. Dementsprechend war ich sehr skeptisch, ob mir eine Reha helfen würde. Nach mehreren Gesprächen mit Chef-, Ober- und Bezugsarzt wurde ich medikamentös eingestellt und engmaschig kontrolliert. Nach gut 2 Wochen war die optimale Kombination und Dosierung gefunden und ich habe den Schlaf von Jahren nachgeholt...meine innere Anspannung, Gereiztheit, Tagesmüdigkeit, Hyperaktivität verschwanden. Das große Sportangebot war vielseitig und das Team von Herrn R., Frau Br., Frau Be., Frau S. (nicht mit Thilo verwandt ;-))) ), war hochmotiviert und immer gut drauf. Die Lehrküche unter Leitung von Frau E. war hervorragend und das Kochen in kleinem Kreis hat viel Spaß gemacht. Überhaupt war Lachen groß angesagt....unser Tisch 13 war da Vorreiter.
Zuletzt der Therapeutenwitz: Wie viele Psychotherapeuten braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Nur einen! Aber die Birne muss wollen!
In diesem Sinne: Lasst euch helfen. Diese Klinik bietet die besten Voraussetzungen dafür!

Eine sehr wertvolle Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Sauberkeit im Zimmer etwas mangelhaft)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (viele Informationsvorträge)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganzheitliche Behandlungsform
Kontra:
Einschränkung bei der Zimmereinrichtung und fehlende Stühle im Garten
Krankheitsbild:
Depression mit Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor dieser Klinik hatte ich schon in zwei anderen Einrichtungen eine psychosomatische Reha gemacht. Aber in keiner Klinik wurde mir so sehr geholfen wie hier.
Das gesamte Mitarbeiter Termin angefangen von der Rezeption über Küche, Therapeuten, Ärzte bis hin zur Klinik Leitung Ware stets bemüht um das Wohl der Patienten.
Die vielen sportiven Therapieeinheiten fand ich, obwohl nicht sehr sportlich, als hilfreich und wohltuend für Körper und Seele. DasEssen War abwechslungsreich und gut.
Ich konnte viel Anregungen und Hilfen mit nach Hause nehmen und in meinen Alltag integrieren.

Eine super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ich war sehr gut aufgehoben
Kontra:
Außenanlage, Duschvorhang
Krankheitsbild:
völlige Erschöpfung , Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2015 für 5 Wochen in dieser Klinik. Ich fühlte mich am Anfang sehr hilflos und dachte " die können mir betimmt nicht helfen".
Das widerrufe ich hiermit ganz energisch. Die Klinik verfügt über hervorragende Therapeuten ( ich hatte auf alle Fälle einen tollen).Es wurde mir sehr geholfen. Das Pflegeteam ist weltklasse.
Man hat das Gefühl von Geborgenheit, verstanden zu werden und das Team nimmt sich Tag und Nacht für einen Zeit. Das Sportangebot ist für mich etwas zu hoch angesetzt, aber man kann selbst entscheiden wie weit man es in Anspruch nehmen will. Morgens beginnt die Reha erst mal mit " Start in den Tag".
Das heißt ca. 20 min. (bei jedem Wetter) einen Spaziergang zu machen. Das ist sehr schön. Dann beginnt der Tagesablauf nach Plan.
Die Ergotherapie war für mich anfangs sehr fraglich, weil ich mir nichts zugetraut habe. Zum Schluß war es dann soweit, dass ich sogar jede freie Minute versucht habe mit in die Ergo reinzurutschen. Und ich hab richtig schöne Dinge gezaubert. Serviettentechnik, Acrylmalen. töpfern etc.Auch das Freizeitangebot ist sehr schön. Mir hat das Keramikmalen abends einmal die Woche sehr viel Spaß gemacht.Was noch ganz toll und für mich sehr hilfreich war, das war einmal die Woche "Tanz für Frauen". Hätte nie gedacht dass mir diese Therapie soviel bringt. Leider war für den Tanz nur 1,5 Stunden pro Woche angesetzt und das ist einfach zu wenig.
Die Klinik hat eine sehr große Rasenfläche. Was hier fehlt ist eine gemütliche Atmosphäre mit Tischen uns Stühlen im Freien. Das ist das einzige was mir etwas gefehlt hat. Das Essensangebot ist sehr reichhaltig und schmeckt auch sehr gut. Nur das Abendbrot sollte etwas reichhaltiger sein. Wer anstatt 17.30 Uhr erst um 18.00 Uhr kommt, hat Pech da ist schon fast alles weg. Es gibt einen Chefarzt der für viele Patienten mit seinen Äußerungen (die in einer psychosomatischen nichts zu suchen haben) sehr ins negative gerutscht ist. Aber mit diesem hat man zwei 3 min. Gespräche während des ganzen Aufenthaltes. Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen und kann diese nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

wings16 am 31.03.2016

Hi Maggy0402, wenn man wegen Erschöpfung/Schmerzproblem Bewegung nur in kleinen Einheiten (z.B. 15 min Schwimmen) verträgt: Stellt die Klinik sich darauf ein, so dass man z.B. in den ersten Wochen erstmal weniger Sport macht? Ist der Sportplan für alle gleich?
Vielen lieben Dank!

gesunder Körper - gesunder Geist

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Haus ist schon etwas älter, aber tuts)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Programm ist sehr sportlastig, was mir sehr geholfen hat, aber wahrscheinlich nicht für jeden optimal ist.
Das Anspruchsniveau wird vom langsamen Wandern bis zum Joggen an die Bedürfnisse des Patienten angepasst. Über Wassergymnastik können auch Patienten mit Bewegungseinschränkungen sanft an den Sport herangeführt werden.
Wer gar keinen Sport machen kann oder will, ist hier wahrscheinlich nicht gut aufgehoben.

Sehr gute Klinik für einen mündigen Depressions-Patienten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich und vor allem kompetent.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für Patienten, die gerne mitarbeiten, ein hervorragendes Angebot zur Therapie und Gesundung.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Deutlich besser als beim eigenen Hausarzt.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Kostendruck vs. Modernisierung der Zimmer, allerdings hygienisch einwandfrei und durchaus Wohlfühlfaktor.)
Pro:
Sehr kompetente hervorragende Therapie und Betreuung
Kontra:
Übersicht der möglichen Therapeutischen Gruppen sollte zu Beginn ausgehändigt werden.
Krankheitsbild:
Mittlere Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einem ersten Aufenthalt in einer Akut-Tagesklinik, nachdem ich bei unserer Betriebsärztin eine mittlere Erschöpfungsdepression diagnostiziert bekommen habe, konnte ich diese Reha hervorragend nutzen. Nun, es gibt noch viele Patienten, die eine orthopädische oder Herz/Kreislauf-bedingte Erkrankung für deren Abwesenheit vom Arbeitsplatz vorschieben. Wenn man sich jedoch voll auf die Therapie und Gesundung konzentrieren kann, weil man sich zuvor die Erkrankung gegenüber sich selbst und dann gegenüber seinem Umfeld eingestanden hat, ist der Erfolg wesentlich größer.

Für einen Patienten, der schon ein wenig seine Schwächen kennengelernt hat und auch erstmal akzeptieren konnte, bietet die Klinik hervorragende Möglichkeiten, was sowohl die therapeutische Betreuung als auch die Behandlung betrifft. Das Personal ist sehr kompetent und freundlich, die Bezugstherapeuten finden vor allem in Gruppentherapien heraus, welcher Weg für den Patienten richtig ist und stimmen diesen in Einzeltherapie entsprechend ab. Dabei konnte man sehr grundsätzlich den Nutzen von der Gruppe gegenüber Einzelgesprächen nicht hoch genug einschätzen. Die Sporttherapie unterstützt die mentale Basis. Mit beiden lernt man folglich direkt oder indirekt, die Probleme besser zu verstehen und zu lernen, mit den Problemen besser umzugehen.

Dabei wäre eine Verbesserung möglich - für den mündigen Patienten, der mit seiner Erkrankung bereits umzugehen gelernt hat und bereits erste Lösungsansätze geübt oder in die Tat umgesetzt hat, sollte die Übersicht vor allem über die verschiedenen Psychotherapeutischen Gruppen und Vorträge bereits zu Beginn der Therapie in der Klinik vorgelegt werden. Für andere Patienten, die noch keinen Weg für sich erkannt haben, mag es zu viel Auswahl sein, für erstere sollte dieses Argument jedoch nicht weiter verwendet werden.

Die Unterkunft, Verpflegung und allgemeine Betreuung ist vollkommen in Ordnung, Verbesserungsmöglichkeiten nur marginal.

Jederzeit wieder, empfehlendwert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier ist man als Patien bestens aufgehoben)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Therapeuten sehr engagiert und hilfsbereit und freundlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Ärzte haben immer ein offenes Ohr für Probleme)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Haus müsste mal nach und nach renoviert werden auch wenn der Kostendruck sehr groß ist)
Pro:
freundlich und kompetentes Personal, ebwechslungsreiche Küche, schöne Einzelzimmer
Kontra:
Ein Bild an der Wand, freundliche Farbe an den Wänden kann nicht die Welt kosten, neuen Duscharmaturen wären angebracht
Krankheitsbild:
Mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute empfehlenswerte Klinik, schöne Einzelzimmer, Gutes Essen, sehr gute Therapeuten ob Psycho oder Sport, freundliches Personal von der Reinemachefrau bis zum Direktor, Sauna und Schwimmbad, Cafeteria, Bibliothek, Muggibude, vorhanden, Internet gegen Gebühr, schöne Spazierwege, Naturfreundehaus mit schöner Terrasse 3 Minuten zu Fuß entfernt, Freizeitangebote am Wochenende, viel Sport meist in der Halle auch im Schwimmbade, Nordic Working für Anfänger und Fortgeschrittene unter Anleitung, schönes Gelände rund um die Klinik, zu Fuß nach Donaueschingen (Supermarkt bis 22 Uhr geöffnet) ca. 12 Minuten hin und ca. 20 Minuten zurück (bergauf) schönes Eiscafe, Weinstube, Braustube und Pizzeria Don Giovanni zu empfehlen. Im Isisch Pub Sky auf Großleinwand.
Negativ würde ich den "anhänglichen" Duschvorhang im sonst schönen sauberen Zimmer, die sehr in die Jahre gekommenen Indoorbeschäftigungsgeräte (Billardtisch, Tischtennisplatte und den Röhrenfernseher) nennen, die eingeschränkten Kiosköffnungszeiten stören und den einen oder anderen Teppich in den Therapieräumen könnte mal ersetzt werden ein bisschen fröhliche Farbe an den Wänden wäre schön.
Fazit: Ich würde jederzeit nochmal in dieser Klinik eine Kur antreten.

Würde sofort, ohne Überlegung wieder in diese Reha Klinik gehen!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es hat sooo gut getan)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassige Therapeuten, sehr motivierend,)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (u.a. erstklassige Massagen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (stets freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenn es das Budget erlaubt, könnte man die restlichen Teppichböden entfernen oder den Speisesaal etwas freundlicher gestallten g)
Pro:
ich war rundum zufrieden
Kontra:
nur Kleinigkeiten, die es nicht wert sind sie zu erwähnen
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik für körperliche Fitness und seelisches Wohlbefinden
Mein Aufenthalt April/Mai 2015 für 5 Wochen. Ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt, die Einweisung von einer Mitpatientin hat sehr gut getan.
Das komplette Personal (Ärzte, Therapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, Pflegekräfte, Küchen- und Reinigungspersonal) ist sehr freundlich und hilfsbereit.
Mit meinem Zimmer war ich zufrieden. Es war sauber und praktisch eingerichtet.
Besonders aufgebaut haben mich die verschiedenen sportlichen Aktivitäten (ich habe mir früher nur sehr wenig Zeit dafür genommen). Hätte nie geglaubt, dass Sport sooo gut tut, sogar bei jedem Wetter. Rundum kompetente Therapeuten (Ergo-, Physio-, Psycho-) stehen zu Verfügung. Auch die anderen Angebote wie Progressive Muskelentspannung, Yoga, Frauentanz oder Stockkampf sind sehr empfehlenswert, (man kann auch Wünsche äußern,falls man etwas Bestimmtes gerne machen möchte - wenn möglich werden diese erfüllt!).
Mit meiner Bezugstherapeutin war ich auch sehr zufrieden,obwohl sie zwischen durch 2 Wochen Urlaub hatte und ich vorübergehend zu jemand anderen wechseln musste. Wenn es dir möglich ist, bringe dich in den Gruppengesprächen mit ein - du kannst nur davon profitieren.
Der tägliche "Start in den Tag" bei jedem Wetter, ist auch ein gutes Ritual.
Auch die vielen, guten Vorträge, die Ernährungsberatung sind lohnenswert.
Das Mittagessen war abwechslungsreich, es standen täglich 3 Hauptgerichte zur Auswahl, bei den Beilagen durfte man sich selbst bedienen (viel Salat und Gemüse). Auch sehr gute vegetarische Gerichte gab es, das fand ich klasse!
Abends und samstags wurden noch sehr gute Freizeitaktivitäten angeboten (Bogenschießen, afrik. Trommeln, Filzen, Stadtführung, Ausflüge, Kräuterwanderung...).Die Gästekarte mit der kostenfreien Benutzung für Bus und Bahn für den Schwarzwald ist toll! Ich habe mich bestens erholt, und fühle mich gut gerüstet für den Neu-Start außerhalb der "Käseglocke". Herzlichen Dank für alles!

1 Kommentar

Maggy0402 am 26.08.2015

Ich kann mich Dir nur anchlißen liebe Moni. Grüßle Pia

Danke, weiter so

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Offenheit und Kompetenz
Kontra:
Rauchertopf im Eingangsbereich
Krankheitsbild:
Tinnitus, Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es hat mir alles gut getan. Sowohl die vielen sportlichen Aktivitäten als auch die sehr gute medizinische Beratung und Hilfe. Alle Fachvorträge waren sehr gut. Besonders zu erwähnen Die Tinnitustherapie mit Frau Boos in einer überschaubaren Gruppe und die Überweisung an Externe Fachärzte.Wünschenswert wäre eine Erneuerung der Fußbodenbeläge (Entfernung der Teppichböden) und Neugestaltung des Fernsehraums.
Ansonsten alles sehr freundlich und hilfsbereit.
Danke an alle für die gute Zeit

Top klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014-2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (wenn ich nochmal in Rhea müsste würde ich wieder dort hingehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer war für mich ok)
Pro:
Pflegepersonal,Bezugstherapeut Herr S.,Ergotherapeuten besonders Frau R.
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression.,Überbelastung, Traumata usw
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,ich war insgesamt 15 Wochen in der Klink,am Anfang bin ich dort rein und hab gedacht die können mir auch nicht helfen,und lass ja keinen an dich ran,mit der Einstellung bin ich jahrelang am besten gefahren,alles mit mir selber ausmachen,das war mein Ding,aber ich muss sagen ich bin froh das ich es doch zugelassen habe und mich dort geöffnet hatte,es war für mich ein langer harter Weg und es hat auch eine ganze Weile gedauert bis ich mich Stück für Stück öffnen konnte,aber es war nicht mein Verdienst,sondern es hat sehr viel das Pflegepersonal und der Bezugstherapeut sowie die Ergotherapeuten und auch die Sporttherapeuten dazu beigetragen. Ich habe schon ein paar Rhea Aufenthalte hinter mir,bisher hat es noch keine Klinik geschafft soviel aus mir rauszuholen,wie diese und daher möchte ich nochmal besonders Danke sagen an das spitzen Pflegeteam,das mich so unterstützt hat,in jeder Form und auch soviel Geduld mit mir hatte,sowie auch der Bezugstherapeut,der es bestimmt nicht einfach mit mir hatte,na gut ich manchmal auch mit ihm nicht,aber es hatte gepasst und er hat mir einige Wege gezeigt die ich hier draußen versuche weiterhin umzusetzen um nicht in mein altes Muster zurück zu fallen. Ich muss sagen die Klinik war für mich gut und ich bin froh mich darauf eingelassen zu habe und das sie es geschafft haben dort mich ein Stück weit zum Umdenken zu bringen,das hat bis her so gut wie noch keiner bei mir geschafft,aber wie gesagt war ja auch eine lange Zeit,aber die hatte ich halt gebraucht. Ansonsten war auch alles super,im Zimmer hab ich mich wohl gefüllt,das essen war auch super und sehr abwechslungsreich auf wünsche ist eingegangen worden,tägliches Programm war auch gut,zum Schluss hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr soviel Bock auf Sport,aber ist ja auch klar,hab ja die Durchläufe öfters mitgemacht,es war mir dann halt zuviel. Abends wurden auch Programme angeboten,die Abwechslung für den Abend gebracht hatten. Also ich kann die Klinik nur weiter empfehlen

Angenehme Klinikatmosphäre, wo Patienten versorgt und umsorgt werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik für körperliche Fitness und seelisches Wohlbefinden
Kontra:
Basistherapiegruppen mit bis zu 18 Personen zu viel
Krankheitsbild:
Depressive Störung, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März/ April 2015 für 5 Wochen in der Klinik und habe mich vom ersten Tag an sehr wohl gefühlt.
Das ganze Personal (Ärzte, Therapeuten, Verwaltungsmitarbeiter, Pflegekräfte, Küchen- und Reinigungsmitarbeiter) ist freundlich und hilfsbereit.
Die Einzelzimmer sind sauber und praktisch eingerichtet. Allerdings ist das heiße Wasser beim Duschen nur schwer zu regulieren.
Die verschiedenen sportlichen Aktivitäten und das kompetente Fachwissen der Physiotherapeuten kann ich wirklich positiv hervorheben. Auch die anderen Angebote wie Entspannungsgruppe, Yoga, Frauentanz oder Stockkampf lohnen zum Ausprobieren.
Mit meiner Bezugstherapeutin war ich auch sehr zufrieden. Schade, dass es nur 30 min/ Woche für ein pers. Gespräch gibt.
Das Essen ist abwechslungsreich und die 3 Wahlmittagessen fand ich immer super! Auf besondere "Wünsche" hat das Küchenpersonal schnell reagiert.
Die Freizeitaktivitäten am Abend (Bogenschießen, afrik. Trommeln, Filzen, Stadtführung...) und am Wochenende (Ausflüge, Wanderungen) kann ich auch empfehlen. Die Gästekarte mit der kostenfreien Benutzung für Bus und Bahn für den Schwarzwald ist toll! Ich habe mich sehr gut erholt, was sicherlich an den verschiedenen Angeboten in der Klinik und auch die Lage der Klinik am Waldrand bewirkt hat.

Burn Out Behandlung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Therapeuten
Kontra:
zuviel Sport
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten, etwas viel Sport, die Behandlungen waren sehr gut, das Essen war besser als Kantinenessen. Ich war sehr zufrieden.

Mir ging es nach der Reha schlechter als zuvor

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Chronische Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha ist jetzt 2 Monate her und ich habe mich jetzt langsam davon erholt.

Nur kurz wunderte ich mich über die vielen positiven Berichte. Wenn man aber in Betracht zieht, dass nur sehr wenige ehemalige Patienten hier eine Kritik abgeben, dann denke ich, dass die nicht repräsentativ sind. Damit meine ich, dass hier nur Leute schreiben, die entweder total zufrieden waren oder die, die sehr unzufrieden waren.

Ich für meinen Teil hatte wohl Pech mit meiner Therapeutin. Dass es nicht passte, merkte ich erst nach ca. 4 Wochen. Ich leide unter chronischen Depressionen und für mich war diese Reha wie ein Strohhalm. Ich erhoffte mir eine Hilfestellung für die Zeit dort und eine Perspektive für die Zukunft.

Beides wurde nicht erfüllt. Nicht mal ansatzweise. Die Einzelsitzungen brachten mir nichts. Gruppentherapie war so in etwa wie ne Einzeltherapiestunde mit 10 Zuschauern, weil immer nur eine/r dran war. Also der Therapieteil war Zeitverschwendung. Mir ging es nach der Reha wesentlich schlechter als zuvor. Also vorher war meine Stimmung auf Schulnote 5- danach auf 6+ / jetzt bin ich bei 4,7.


Man entließ mich schließlich nach 5 Wochen ins Leere. Ich bekam dort zwar ein Medikament verschrieben, welches sehr starke, unangenehme Nebenwirklungen hatte - leider aber keine Wirkung.

Zum Abschied bekam ich nur eine Tablette mit nach Hause. Ich war aber - wieder daheim - nicht fähig einen Arzt aufzusuchen. Nicht mal einen Termin konnte ich machen, um mit das AD verschreiben zu lassen.

Ich bekam so was wie eine Diagnose, wo neben Depressionen noch drinsteht, dass meine Persönlichkeit gestört ist. Ein übler Tiefschlag (sic!)

Zwei weitere Erkrankungen, die typischerweise mit chronischen Depessionen einher gehen, und die von einem Facharzt bescheinigt waren, wurden einfach so nicht mehr erwähnt.

Ich denke, hier gibt es Standardprozesse, die durchgezogen werden und es gilt Pareto 80/20. Ich bin halt durchgefallen. Schlecht für mich und meine Zukunft.

Einem Freund würde ich von dieser Rehaklinik auf jeden Fall abraten. Auch wenn ich der Meinung bin, dass mir die Schulmedizin nach meinen bisherigern Erfahrungen nicht helfen kann.

Keith Whitley

für mich die absolut richtige Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
rundum alles sehr positiv
Kontra:
die Heizung/warmes Wasser war 3 Tage nacheinander morgens defekt
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab Mitte Febr. in dieser Klinik. Wetter für mich - Schnee und Sonne - nur wunderbar.

An alle Personen d.h. Mitarbeiter die mich in dieser Zeit begleitet haben, ein dickes großes Lob. Egal ob Psychologe, Arzt, Krankenschwester, die 4 Mitarbeiter der Physioabteilung, alle waren sehr kompetent, freundlich, nahmen sich Zeit.

Ich hatte manchmal das Gefühl sie wären nur für eine Person hier, nämlich für mich !

Reichlich sportliche Therapien, man kann aber auch für sich pers. etwas neues damit entdecken, d.h. nur einmal ausprobieren, für die Zeit zuhause.

Die Damen an der Rezeption und der Verwaltung, die Frau von der Zimmerreinigung alle immer freundlich und sehr hilfsbereit.

Die Küche war ok., ganz klar das es zuhause noch ein bisle besser schmeckt, aber einfach hinsitzen und sich um nichts zu kümmern war für mich pers. ein Genuß.
Das Fertigdessert und das Abendbrot könnten etwas abwechslungsreicher sein. Aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten, die man mit minimalem Aufwand auch mal ändern könnte.

Die Ergotherapie könnte vielleicht mal etwas moderneres an Therapiemöglichkeiten erfahren. Im Moment sind bunte Schals aktuell, diese zu bedrucken... ein Vorschlag an die netten drei Damen.

Das Freizeitangebot abends in der Klinik war
ausreichend, afrikanisches trommeln etwas neues für mich pers.

Mit der Klinikleitung hatte ich nichts zu tun, erschien mir aber auch wie anderen Bewertern sehr unfreundlich. Alle anderen grüßten immer aber diese Person eher nicht !

Erwähnen möchte ich noch die Lage der Klinik, direkt am Waldrand, Natur pur ums Haus, parkähnlich und doch nahe an der Stadt.
Hallenbad und Sauna, alles sehr sauber wie auch das ganze Haus innen.

Sehr gute Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetentes und nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Dezember 2014 bis Januar 2015 in der Reha-Klinik. Ich kann nur positives berichten und mich bei dem gesamten Klinik-Personal für ihre nette und persönliche Art bedanken. Der einzig negative Punkt ist die relativ hohe Internet-Gebühr von € 30,- für drei Wochen, was aber mit der fachlichen Kompetenz nichts zu tun hat. Einen herzlichen Dank auch an alle meine Mitpatienten für den tollen Klinikaufenthalt (vor allem der ganzen Häkel- und Strickabteilung) - ihr habt mir sehr geholfen.

sehr persönliche und nette Atmosphäre!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kompetenz meines Arztes könnte besser sein, Oberatzt aber i.O.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
einfach alles o,K. - weiter so
Kontra:
hier gibt´s echt nichts zu meckern
Krankheitsbild:
Überbelastung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr persönliche und nette Atmosphäre!!!

War von 01. bis 02.2015 da.

Ich habe mich die ganze Zeit sehr wohl gefühlt.
Die Physiotherapeuten, mein Psychotherapeut und die 3 Damen vom Taem Ergo / Entspannung waren einfach Klasse. Motivation der Patienten und viel Verständnis gepart mit hohem Sachverstand - auch bei echt "schweren Brocken" - sind hier selbstverständlich. Hut ab!!!

Es gibt außerhalb des allgemeinen Wochenprogramms noch zahlreiche Freizeiangebote wei z.B. Bogenschießen, Trommelm, Filzen, Wandern, Singen und und und. Kleines Schwimmbad und Sauna sind auch da.

Mein Zimmer war echt gemütlich, der Treff bei der Cafeteria war immer gut besucht.

Das Sportprogramm war mir etwas zu wenig - Ausgleich habe ich mit diversen Radtouren geschaffen (ich hatte mein Fahrrad mit dabei - Unetrstellmöglichkeit voehanden). Wer allerdings lange keinen Sport mehr gemacht hat, der kommt die erste Zeit schnell außer Puste.

Das Essen war sehr ausgewogen und gut.
Den paar Leute die sich hier unnötig aufregten kann ich nur sagen "Ihr seit da nicht in einem 4 Sterne Hotel."

Die Gegend ist natürlich wunderschön und mit dem Zug könnt ihr mit einem speziellen Nahverkehrstiket den ganzen Schwarzwald erkunden (Tiket bekommt ihr kostenlos automatisch beim einchecken).

ein absolutes "Wellnessprogramm" für Körper und Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das ganze Team...
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 8.12. bis 26.1. dort... Depressionen.. Ich war am Anfang sehr skeptisch, ob der Länge der Reha.. aber eine klasse Betreuung, angefangen von der Rezeption, den Psychotherapeuten, besonders Frau K., dem der Sporttherapeuten...hat diese anfängliche "Angst" wieder egalisiert. Ich habe auch zwei Wochen Verlängerung bekommen, auf meinen eigenen Wunsch hin.. .. Ein absolutes "Rundum Sorglospaket" Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen, für Körper und Kopf wird hier alles getan.. "Nur wenn der Körper in Ordnung ist, fühlt sich auch die Seele wohl, darin zu wohnen"... Es hat mir sehr viel gebracht.. auch die Mitpatienten waren ein sehr wichtiger Bestandteil der Therapie, was haben wir gelacht und Spaß gehabt.. klasse..

Sport ohne Ende

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mit der Klinikleitung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (mit dem Sozialdienst und der Lehrküche)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (mit dem behandelnden Arzt und Oberarzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Termine liegen zu eng beieinander und überlappen sich teilweise)
Pro:
Personal superklasse und freundlich
Kontra:
Klinikleitung arrogant und unfreundlich
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach 5 Wochen Reha bin ich zu dem Ergebnis gekommen, wer nicht genug von körperlichen Sportaktivitäten bekommen kann und schon immer mal seine Fitness austesten möchte, der ist hier sehr gut aufgehoben!!! Mit 4 Physiotherapeut/-innen wird man den ganzenTag auf Trab gehalten.

Das Essen ist sehr gut und das Küchenpersonal immer freundlich und zuvorkommend.

Die Damen an der Rezeption haben immer ein Ohr und sind einem Patienten in jeder Lage behilflich.

Auch das Pflegepersonal ist trotz der Hektik dann und wann immer darum bemüht, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Spitzenklasse sind die betreuenden Ärzte und Ergotherapeutinnen.

Auch mein Bezugstherapeut war trotz der 30 Minuten pro Woche darum bemüht, mich zu stabilisieren.

Was die Klinikleitung anbelangt, ist für mich persönlich jedoch eine einzige menschliche Enttäuschung. Die Arroganz sticht die Professionalität in jeder Hinsicht aus.

Entweder sind die Dame oder der Herr mit dem falschen Fuß aufgestanden oder ist ihnen eine Laus über die Leber gelaufen, anders kann ich mir deren Verhalten nicht erklären.

In der Schule bekämen diese von mir eine glatte Sechs minus.....

Rehaaufenthalt gelungen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr nettes Personal an der Rezeption)
Pro:
nettes Personal, leckeres Essen, mein Problem wurde erkannt
Kontra:
Sport durch Matsch
Krankheitsbild:
Angst und Panikstörung, Agoraphobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
ich war vom 10.11.2014 - 13.12.2014 in der Mediclin.

Anfangs wollte ich überhaupt nicht zu einer Reha antreten und dann nicht wieder nach Hause.

Der Aufenthalt war toll. Mir wurde geholfen. Hab an Selbstbewusstsein dazu gelernt, viel über die Angst gelernt.
Alle Leute in der Klinik sind super freundlich und hilfsbereit. Mein Therapeut war spitze.

Leider war das Einzelgespräch mit einer halben Stunde in der Woche viel zu wenig, dafür gibt es aber 2 mal die Woche 1,5 Stunden Gruppentherapie.

Soviel Sport wie in den 5 Wochen habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Von Nordic Walking, Wassergymnastik, Sport Halle, Rückenschule und Funktionsgymnastik...

Das Essen war lecker, man wurde immer satt. Nur etwas Abwechslung vorallem beim Abendessen wäre angebracht.

Der Aufenthaltsraum für alle Patienten liegt im Untergeschoss, direkt neben einem Vortragsraum. Das ist total sch..., weil man immer leise sein muss, da dort auch die Entspannungsverfahren statt finden.

Bei der Cafeteria wären längere Öffnungszeiten von Vorteil.


Die Zimmer sind ok und sauber, ohne Fernseher.
Ich habe 5 Wochen den Fernseher gar nicht vermisst, da wir unter den Patienten sehr viel Spaß hatten.


Was mir überhaupt nicht gefallen hat, war bei den Sportaktivitäten draußen, dass wir immer durch den Matsch laufen mussten. Es gibt genügend geteerte Straßen.


Im großen und ganzen hat es mir super gefallen und gut getan. Ich würde wieder dort hin fahren.

5 Wochen Reha für die Katz'

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Obwohl meine Werte insgesamt gut waren wurde andauernd irgendwas untersucht: Blut, Blutdruck, EKG)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflege, Küche, Physio, Empfang ...
Kontra:
Einzel-, Gruppentherapie
Krankheitsbild:
Depressionen, PAs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der einzige Vorteil für mich war, dass ich durch den vielen Sport körperlich fitter war nach der Reha.

Die Einzel- und Gruppentherapien waren für mich sehr unangenehm (ums mal freundlich auszudrücken) und haben mich noch viel tiefer heruntergezogen. Mir ging es nach der Reha wesentlich schlechter als zuvor.

Ich hab meist gar nicht kapiert, was die T-Tante von mir wollte. Wahrscheinlich bin ich zu doof für die Therapie. Allerdings waren auffällig viele Patienten auch nicht viel heller als ich.

Ich muss fairerweise noch dazu sagen, dass es zumindest zwei Leute gab, die mit meiner Bezugstherapeutin zufrieden waren - ich war es nicht.

Ich bin jetzt schon einige Wochen zu Hause und weiß jetzt nicht mehr weiter, weiß nicht was ich tun soll. Ich sollte mich nach einer Therapie umtun, bekomme das aber nicht hin.

Ich drücke allen Leuten mit Depris die Daumen, dass ihnen geholfen wird ...

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Agoraphobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.10.2014 bis 18.11.2014 in der Klinik und bin sehr zufrieden.

Das Therapieprogramm ist super und die Therapeuten sind immer sehr freundlich.

Das Zimmer wirt täglich gesäubert und jeden 3 Tag bekommt man neue Handtücher.

Das Essen ist sehr gut und abwechslungsreich.

Ich würde jederzeit wieder in diese Klinik gehen die Zeit ging LEIDER viel zu schnell vorbei.

Ich würde wiederkommen....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Physios, kompetentes Pflegeteam, professionelle Psychotherapeuten, Hotspot der Telekom in Lobby und Aufenthaltsraum
Kontra:
ungepflegte Aussenanlagen, unzureichende Öffnungszeiten Cafeteria, völlig überteuertes Internet
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fasse mich sehr kurz:

Alles was meinen Gesundheitszustand verbessern sollte, habe ich hier erhalten.

sehr gute Physios
kompetentes Pflegeteam
professionelle Psychotherapeuten

Alles andere sind Nebensächlichkeiten und jammern auf sehr hohem Niveau.
Ja, es kann immer alles besser sein, aber ich gebe zu bedenken, es ist eine Klinik und ein Wirtschaftsunternehmen.
Bei einigen Dingen die stören, einfach mal reden oder KONSTRUKTIVE Kritik äußern und nicht drüber ärgern oder gar meckern.
Zum Essen: Ich bin satt geworden!! Man kann sich über mangelnde Auswahl ereifern, aber verhungert ist während meines Aufenthaltes dort niemand. Einfach mal akzeptieren !!
Die Gegend / Region lädt zu Ausflügen ein. Mein Tipp: Freiburg und Überlingen.
Fitnessraum (MTT) TOP.

Alles in allem: Ich bin wieder GESUND und der ALTE und das danke ich auch der Klinik !!!

vorbehaltlos empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann der vorherigen Meinung nur voll zustimmen.
Die Klinik am Vogelsang war meine dritte Klinik in einem Jahr. In dieser Klinik hatte ich endlich das Gefühl hier wird dir geholfen, natürlich muß man das seine dazu tun. Von alleine kommt nichts.
Die Betreuung war von Anfang an hervorragend, mein besonderer Dank an Herrn Dr.G und meine Therapeutin Frau K.
Auch das viel bemäkelte Essen war in meinen Augen gut, wir waren ja nicht im Hotel untergebracht.
Ein herzliches Danke geht auch an meinen Mitpatienten, ihr waed eine große Hilfe!

Ach ja ich war vom 22.08. 14 bis 29.09.14 wegen schweren Depressionen in der MediClin.

M.Sch.

alles super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Therapeuten Freizeitangebote
Kontra:
Krankheitsbild:
mittelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in der Rehaklinik am Vogelsang und muß mal ein großes Lob an alle Abteilungen aussprechen. Mein Zimmer war sauber und freundlich eingerichtet, keinen Fernseher welchen ich in der Zeit auch nicht vermisst habe.
Es gibt ein umfangreiches Freizeitangebot von Busfahrten bis Bogenschießen, es ist immer was geboten. Das Haus liegt sehr ruhig dicht am Wald aber dennoch kann mann die Stadt gut zu Fuß erreichen.Die Therapeuten und die Pflege waren immer hilfsbereit und freundlich auch an der Therapieplanung lies sich immer mal wieder einiges ändern. Das Essen war immer abwechslungsreich und gut.Ich kann diese Klinik nur empfehlen.

Gute Einrichtung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Viel Auswahl an Guppen, nettes Personal
Kontra:
Küche muß besser organisiert werden, Cafeteria hatte oft geschlossen
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände, Zwangshandlungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5Wochen im Juli war ich in dieser Einrichtung.Angereist bin ich mit dem Zug, Hermes hatt mein Gepäck vorher abgeholt und der Hausmeister holt einen vom Bahnhof ab, bei der Rückfahrt das gleiche umgekehrt, ein guter Service. Die Klinik wird gut geführt und mit meiner Therapeutin hatte ich sehr viel Glück. Das Programm war eine Umstellung für mich hatt mich aber wieder ein Stück auf den richtigen Weg gebracht. Bei den Therapeuten/ innen, Ärzten/innen gibt es welche wo der Job der Beruf ist und andere wo es die Berufung ist, ich hatte das Glück zu den zweiten zu gehören vielen dank nochmals dafür. Das Pflegeteam ist sehr Hilfsbereit und nett. Das Tagesprogramm war straff geführt hatt aber einiges gebracht und die Zeit ging sehr schnell vorbei. Das Essen war für eine Klinik gut mit Schwankungen je nach dem welcher Koch gerade Dienst hatte. Beim Sport haben sie einen sehr guten Therapeuten leider ist dieser Bereich im Moment unterbesetzt. mein Zimmer war Modern eigerichtet jedoch ohne Fehrseher und Radio, ich hatte mein IPad dabei und hatte vorher eine Flatrate gebucht was sich als richtige Entscheidung erwies. Man kommt mit vielen Leuten in Kontakt da die Gruppen in der Regel immer gut gemischt sind außer die Basisgruppe wo man immer mit den gleichen Patienten ist.Insgesamteindruck war gut, die Gartenmöbel könnten mal überholt werden, ich kann diese Einrichtung gerne empfehlen.

Vielen Dank für alles
Andreas T.

Nicht die Umstände bestimmen uns, sondern unsere Bewertungen der Umstände

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
ganzheitliches Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein erster Gedanke nach dem Lesen der bisherigen Bewertungen war: "Wo komme ich da nur hin?" Dann machte ich mir klar, dass es hier um subjektive Bewertungen geht und wir nicht von den Umständen bestimmt werden, sondern von unseren Bewertungen der Umstände. Somit ließ ich die Sache mal auf mich zukommen. Der erste Eindruck meiner Bewertung im Mai 2014 war: "Okay, daraus kann was werden." Und die ersten Anstösse waren positiv. Ich erkannte ein Konzept für alle drei Hauptmotivierungen für eine Reha: die welche Hilfe suchen, die Fremdmotivierten, und die Wellness-Strebenden. Da ich mich zur ersten Kategorie zählte, schaute ich über kleine Unzulänglichkeiten, wie eingeschränkte Kioskzeiten oder wenig Liegestühle im Garten hinweg und konzentrierte mich auf meine Therapie. Dabei wurde mir viel klar (Selbstwahrnehmung) und ich bekam viel Rückmeldung (Fremdwahrnehmung)in allen Bereichen der Klinik. Durch die konsequente Haltung der Therapeuten, sei es in der Physiotherapie, Psychotherapie oder durch die Ärzte und in der Pflege konnte ich für mich wieder zu einer Struktur und zu neuen Zielen (Perspektive)finden. Für die Schwierigkeiten, diese nach meinem Aufenthalt in den Alltag umzusetzen (ich bin nun drei Wochen Zuhause)half man mir eine Nachsorge zu beantragen (Sozialdienst). Hilfreich für mich waren auch die guten Gespräche am Tisch oder in der Freizeit mit Mitpatienten, welche alle auch weiterkommen wollten. Ich bin froh, dass ich aus der Depression einen Ausstieg gefunden habe und gönne mir die Zeit, das Erlebte jetzt Zuhause umzusetzen. Einfach ist das nicht, aber ich bin der Klinik und dem Tisch 14 dankbar und ziehe das Fazit: empfehlenswert.

Top

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
pysio ist einfach Klasse
Kontra:
Terapeuten so so la la
Krankheitsbild:
burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

alles ist 1 A. Vor allem das Essen und die Zimmer.

kleine Klinik mit sehr guter Betreuung!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
super Sporttherapeuten!!!! (mit sehr viel Wissen)
Kontra:
Freizeitangebot am Abend sehr dürftig!
Krankheitsbild:
mitelschwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin in der Klinik von Ende Mai bis Anfang Juli. Ich wurde sehr herzlich an der Rezeption von einer Mitarbeiterin empfangen.
Auch eine Frau von der Pflege war da und hat mich herzlich begrüßt. Ich konnte in aller Ruhe mein Zimmer beziehen und hatte keinen Stess.

Dadurch dass die Klinik nicht recht groß ist, konnte man sich schnell zurechtfinden. Die Klinik ist sehr sauber. Der Aussenbereich ist ebenfalls sehr schön, ein großer Garten mit viel Bäumen. Das ganze Personal ist sehr freundlich und kümmert sich gut um einen. Ich habe mich sehr wohlgefühlt.

Die Sporttherapeuten sind einfach nur klasse. Das Sportangebot ist vielfältig.

Die Verpflegung war ebenfalls klasse. Viel Auswahl und man konnte immer zwischen 3 verschiedenen Essen auswählen.
Das Servicepersonal war immer nett und freundlich.

Die Therapie hat mir sehr geholfen. Die Therapeuten sind einfach klasse.

Ich kann dieses Haus nur weiterempfehlen. Der Abschied fiel mir sehr schwer. Ich würde jederzeit wieder in diese Rehaklinik gehen!

Nicht empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Empfangsdamen waren freundlich!
Kontra:
z.T. schlechter Zustand, unsauber, zu engmaschige Terminvergaben, Konzept?
Krankheitsbild:
Depression, Alkoholmissbrauch, Computermissbrauch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem 3/4 Jahr Kampf genehmigte mir endlich die BFA diesen Aufenthalt, trotz der Berichte hier, trat ich die Reise an. Die Ankunft ernüchterte mich auch sofort. In der großen, kalt wirkenden u. hallenden Empfangshalle konnte ich bei der Ankunft kaum die nette Dame der Rezeption verstehen. Eine Reinemachfrau saugte direkt vor mir die Läufer u. mehrere Mitpatienten trugen zum Nichtverstehen bei. Das zugewiesene Zimmer an sich war in einem vernünftigen Zustand, jedoch das Bad ein NO GO. Die kleine Dusche, abgetrennt mit einem Duschvorhang, an dem sicherlich schon einige Mitpatienten geklebt hatten, da es zum ausweichen keinen Platz gab bzw. man ohne Vorhang das Bad unter Wasser stellte. Das Essen war genießbar, jedoch nicht wirklich schmackhaft u.gesund. Die 1.Kontakte mit der Pflege u.dem weiteren Personal waren teilweise ziemlich unterkühlt bis unfreundlich. Ich hatte nicht das Gefühl hier willkommen u.gut aufgenommen zu sein. Sehr schnell war für mich klar, hier kannst u. wirst du dich nicht regenerieren. Die Oberärztin gab mir direkt zu verstehen, wenn es mir nicht gefallen würde, solle ich doch abreisen. Meine zugewiesene freundliche Therapeutin verstand mein Anliegen, wollte mich dennoch als Herausforderung für sich gerne da behalten. Die ganze Umlage ist in einem sehr desolaten Zustand, teilweise besteht sogar Verletzungsgefahr. Außerdem 1 Kühlschrank für 133 Pat., 2 Waschmaschienen,1 Wasserstelle zum abzapfen von Wasser in einer gestellten Flasche, die man für den gesamten Aufenthalt als sein Eigen nennt u.sicherlich nach kurzer Zeit von Bakterien nur so wimmelt...Keine Teeküche(Getränke kauft man sich) für Menschen die AU sind, zu teuer, kein Raum zum wohlfühlen..... Alles in allem, habe ich die Klinik nach knapp 5 Tage verlassen u. bin froh den Schritt gemacht zu haben,ich hatte nicht das Gefühl es interessiert sich jemand für mich u. meine Anliegen. Der leit. Chefarzt hatte auch keine Zeit für mich! Die Abschlussdiagnose ohne viel Info eine Frechheit!

1 Kommentar

ehranger1301 am 06.01.2015

Also ich war 5 Wochen in dieser Klinik und ich war sehr zu Frieden,wenn mal etwas nicht ok war musste man nur den netten Damen an der Rezeption bescheid sagen und es wurde sich dann schnellstmöglich um das Anliegen gekümmert.Sauber waren die Zimmer auf jeden Fall Sie wurden jeden Tag gesäubert und geputzt.Leider gibt es ja immer wieder Patienten wie Sie die eine Klinik mit einen ,,5 Sterne Hotel,, vertauschen.

Danke für Alles!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Therapieplan wurde meinen Wünschen angepasst
Kontra:
Cafeteria am Feiertag geschlossen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2013 in dieser Klinik. Ich habe mich ausgesprochen gut aufgehoben gefühlt. Nie wurde ich gefragt: Wie geht es Ihnen? Diese Frage erübrigt sich, wenn man Patient in einer solchen Klinik ist und nach 6 Monaten Leidenszeit konnte ich diese Frage auch nicht mehr hören. Statt dessen war immer die Frage: Geht es Ihnen gut? Ist alles in Ordnung?

Vor meiner ersten Nordic- Walking- Stunde hatte ich Angst, da ich nicht gerade die sportlichste bin. Der total nette Physiotherapeut hat mich super motiviert und unterstützt. Sogar Walking im Regen konnte ich 2 Wochen später genießen.

Die Verpflegung war hervorragend. Nicht einmal hat sich der Essensplan wiederholt.Das Küchenpersonal war auch supernett.

Was die Therapie selbst angeht wurde mir sehr gut geholfen und ich konnte viel mehr Themen angehen und bearbeiten, als ich vorher auf dem Zettel hatte.
Bis jetzt, fast 10 Monate später, denke ich noch oft an diese tolle Zeit und mache weiterhin Nordic Walking und Yoga.

Ich kann nur DANKE sagen für die hervorragende Hilfe.

Eigene Erfahrungen...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Das Gesamtpaket stimmt
Kontra:
??
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Acht Wochen waren für mich eine lange Zeit, die ich Am Vogelsang in der alten Wolterdinger Straße verbracht habe. Acht Wochen in denen ich mich geborgen, wohl und gut behütet fühlte. Acht Wochen in denen es mir durch meine depressive Erkrankung nicht immer gut ging aber ich eine sehr gute Therapeutin an meiner Seite wusste, die sich immer Zeit für mich nahm. Mein Zimmer auf der zweiten Etage war meist verwaist, was nicht daran lag dass ich mich in ihm unwohl gefühlt hätte. Nein, es war für meine Begriffe zweckmäßig eingerichtet ohne einen Hauch von Bahnhofswartesaal.Irgendwo in der Klinik war immer was los. Zur Fußball-WM wurde im Konferenz-Zimmer die Leinwand heruntergeholt und über den Beamer die Deutschlandspiele verfolgt. Okay, der Fernseher im Fernsehraum war etwas mickrig jedoch ausreichend für die anderen Spiele.
Die Busreisen zu den Wochenenden nach Strasburg oder zu den Rheinfällen waren für den angebotenen Preis nicht die schlechtesten.
Das Personal der Klinik werde ich sehr freundlich in Erinnerung behalten.Egal ob Pflege oder Reinigungskräfte, egal ob es die Bedienung in der Cafeteria war oder die Frau am Empfang.
Fachlich Kompetent die Physiotherapie die sogar in mir eine gewisse Begeisterung für das Nordic-Walking wecken konnte.
Naja, der Raucherbereich... ich hatte mir mit anderen ein anderes trockenes Plätzchen gesucht. So, genug geschleimt.
Ob ich am Ende wiederkommen würde? Klar doch, jeder Zeit. Wenn es meine Depressionen zulassen.

Super Behandlungsteam

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr intensive, fachkompetente Betreung
Kontra:
Sicherung des Bades, um den ungehinderten Zugang durch patienten aus dem Pflegeheim ist nicht 100%ig gesichert
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super Betreuung durch Physiotherapie :=) und Therapeuten.
Besonders hervorheben muss man hier die therapeutischen Absprachen aller an der Therapie beteiligten Mitarbeiten, von der untersten bis zur obersten Etage.
Die Mitarbeiten kennen ihre Patienten und überprüfen ständig die Behandlungsansätze.
Hervorzuheben ist, dass man motiviert wird, bis an seine Grenzen zu gehen.
Nach einem Jahr kann ich einschätzen, dass diese Ansätze sehr nachhaltig sind.

Reha mit viel Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles sehr Positiv!
Kontra:
Die Außen-Anlage in Park könnte netter gestaltet sein!
Krankheitsbild:
Depresion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von April bis Mai 2014 in der Klinik in Donaueschingen.

Ein tolles Haus. Die super Küche hat eine sehr große Auswahl. Habe in der gesamten Zeit nichts mehrfach gegessen.

Die Zimmer in der Dritten Etage sind die Besten.
Es gibt zwar auf den Zimmern keinen Fernseher, aber diese wird keiner in der Reha vermissen.
Die Ärzte,die Pflege und natürlich auch die Therapeuten sind einfach klasse.

Die Auswahl an Sportlichen Aktivitäten ist groß, für jeden ist etwas dabei.
Die Außenanlage könnte etwas netter Gestaltet sein, aber keine sollte seine Reha mit einem ***** Urlaub verwechseln.

Die Raucher haben leider nur eine Überdachte-Ecke, die nicht sehr Einladend im Park aufgestellt ist.
Für mich war die Reha ein voller Erfolg.Nette Mensche als Freunde gewonnen und sehr viel für die Zukunft mitnehmen können.


Würde jeder Zeit dort wieder meine Reha machen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Super Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Spitzen Therapeut hart aber herzlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich in der Klinik sehr wohl gefühlt und bin total von meinem Arzt und gleichzeitig Terapeuten begeistert und hätte ihn gerne mit nach Hause genommen nach den 7 Wochen die ich dort war. Es hatte mich sehr erschreckt dass es dort keine Fernseher auf den Zimmern gibt, aber keine Sorge man vermisst ihn nicht ich habe in den 7 Wochen nicht 1× Fernseh geguckt, wenn man doch das Bedürfnis hat gibt es 2 Fernsehräume. Die Physiotherapeuten sind klasse bis auf den Zonk wenn man den gezogen hat ist der Sart in den Tag nicht so toll, egal die anderen machen das alles wieder gut die sind super lieb. Essen war gut die Küchencrew ist spitze die Damen an der Rezeption sind toll und das Pflegepersonal ist wenn es nicht im Stress ist auch super klasse!

Tolles Haus

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Therapien waren sehr gut.
Kontra:
Die Sporthalle und der MTT-Raum gehörten öfters geputzt.
Krankheitsbild:
starke Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in dieser herrlich gelegenen Einrichtung Patient.
Sehr wehmütig verließ ich das Haus, denn es war eine schöne Zeit.
Die Zimmer sind ausreichend, aber leider zu hellhörig. Spät ins Zimmer gehende Gäste, die sich noch im Flur unterhalten, kann man leider gut hören, weshalb man sich gestört fühlen kann.
Ein Fernseher im Zimmer benötigt man wirklich nicht, das merkt man nach wenigen Tagen.
Es ist sinnvoller, sich mit den Mitpatienten zu unterhalten oder Spiele zu spielen.
Kann man auf das Fernsehen gar nicht verzichten, stehen zwei Räume mit Fernseher zur Verfügung.

Das Sportangebot ist gut und ausreichend.
Die Therapieangebote sind reichlich und jeder findet was, das ihm gut tut.
Die Vorträge leiden unter einem alten PC-System, weshalb es kormomen kann, dass Power- Point- Präsentationen nicht möglich sind.
Die Vorträge lassen vom Inhalt auch zu wünschen übrig.
Die ärztliche Untersuchung und Betreuung ist dürftig.
Die therapeutische Versorgung mit Einzelgesrächen und Gruppengesprächen fand ich hervorragend.
Meine Psychotherapeutin war eine sehr kompetente Psychologin.

Das gesamte Personal war überaus freundlich und angenehm.
MediClin könnte aber für mehr Personal sorgen, kommen doch einige Mitarbeiter an ihre Leistungsgrenzen.
Es war eine sehr schöne Zeit. Ich kann das Haus nur weiter empfehlen.

eine SUPER Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Bemühen und Gesamtfürsorge einfach klasse
Kontra:
zuviel Zeit für das Abzeichnen der Therapiestunden
Krankheitsbild:
rezid. mittlere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hab mich die letzten Jahre selten so wohl und unterstützt, bzw. verstanden gefühlt.Ein riesiges Lob von mir an alle :-)
Ich kam wunderbar erholt und zufrieden mit mir selbst zurück.
Eine wunderschöne Zeit....

Nicht empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Personal größtenteils sehr nett, ärztliche Seite eher mäßig
Kontra:
Organisation mangelhaft / kaum Therapie / zu wenig Freizeitangebote
Krankheitsbild:
Depressionen, BurnOut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Renovierter Altbau oben auf dem Berg in Waldnähe. Alles in gerade mal akzeptablem Zustand. Bushaltestelle ca. 10 Minuten entfernt.

Außer Haus praktisch nur Wandermöglichkeiten.

Zimmer: sauber, ausreichend groß, TV-Anschluss, Telefon und I-Net Die "T-" und "I-"Kosten (per Steinzeitmodem) sind aber viel zu teuer! Für den Tagespreis gibt's das fürs Handy als FLAT für den ganzen Monat! TV geht hier per Laptop und DVBT-Stick in HD bei ca. 12 Programmen!

Küche: relativ akzeptables Essen, vielseitiges Frühstück + Abendessen vom SB-Buffet. Morgens chronisch Gläsermangel für O-Saft. Dann müssen Pappbecher herhalten. Kaffee gut und reichlich.

Cafeteria: Kaffee, Kuchen, Getränke, diverse Nasch- und Drogeriesachen. Leider viel zu wenig offen. 1 Kaffee/Tee und 1 Getränkeflaschenautomat sind vorhanden, aber unverhältnismäßig teuer.

Freizeitangebot im Haus: diverse Angebote wie Basteln, Filme, Singen, Trommeln, Schwimmbad, Sauna, TV-Raum mit altem kleinem Röhrenfernseher, Billard, Tischtennis und Tischkicker. Dürftiger Fitnessraum mit ein paar Geräten.

Die medizinische ärztliche Betreuung: habe ich nur als sehr mäßig erlebt! Praktisch wertlos.

Die psychotherapeutische Betreuung war je nach Bezugsperson von miserabel bis sehr gut.

Das Therapie- und Pflegepersonal war immer freundlich und hilfsbereit. Ebenso wie auch das ganze andere Personal.

Organisation: In manchen Punkten sehr gut, Terminplanung für Anwendungen aber mangelhaft. Das macht aber nicht der PC, wie jemand hier naiv behauptet hat. Das liegt an der Bedienung. Die interne Kommunikation bezüglich Patientendaten, Anwendungen und sonstigen Sachen ist schlicht von A bis Z katastrophal. Mit der EDV kann wohl kaum einer umgehen.

Wegen mangelhafter Orga und Personalmangel hatte ich nur zwischen 13 und 21 Wochenstunden Anwendungen. Der Rest war Selbstbeschäftigung.

Mein psychisches Problem wurde praktisch zu 0% behandelt. Für die physische Seite war das Angebot mäßig vorhanden.

Es war wie ein schlechter Urlaub.

kein Ambiente

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
kompetentes, engagiertes Personal
Kontra:
lieblose Einrichtung , fades Essen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Jan. bis Ende Februar 14 in dieser Klinik.
Fachlich kann man dort kaum etwas bemängeln, wirklich sehr engagiertes Personal!!

ABER das ganze Gebäude ist dermaßen steril und unfreundlich eingerichtet, das gilt sowohl für die Zimmer (ein Bett war das kaum zu nennen), die Dusche war eine einzige Katastrophe.
Ich bin von zuhause wahrlich keinen Luxus gewöhnt...aber in meinen Augen muss man dort 5 Wochen ohne jegliches pos. Ambiente auskommen.
Für eine psychosom. Klinik finde ich das wirklich sehr kontraproduktiv!!
Das war nicht meine erste Reha,die vorherige habe ich sehr wehmütig verlassen....HIER habe ich ehrlich gesagt die Tage runtergezählt.
Mann sollte viele Dinge mitbringen die einem das Leben angenehm machen...weil man sie dort ganz sicher nicht findet!
Wenn man zwischendurch nach Hause fahren kann, mag es noch gehen...aber 5 Wochen am Stück..das war hart!!

1 Kommentar

wo-ge am 23.04.2014

Der Kritik kann ich zu 100% zustimmen. Und nicht nur das, ich habe noch einige weitere negative Punkte. Ich war froh, als diese Sache endlich vorbei war.

Klinik ist hervorragend aufgestellt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Patientenzentriertheit
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychsomatik, Bunrout, Depressionen, Angst und Schwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist hervorragend aufgestellt. Die Person, die hier etwas für sich tun möchte, kann viel für ihre Gesundung erreichen.
Man erkennt schnell, dass ein Konzept der Verzahnung des Angebotes besteht.
Zunächst sind da die theoretischen Vorträge. Sie bieten ein umfassendes Bild über Psychosomatik, Alltagsdrogen,; Angst und Angstbewältigung, Schlafstörungen und Depressionen.
Dann erfährt man in den Therapiestunden, was Ursachen sind und wie man sie bekämpfen kann. Durch die Übungen wird gegen die Erkrankungen gearbeitet. Das tut man selbst, indem man die Übungen durchführt.
Das Personal ist hervorragend. Es wird nicht nur gemacht, sondern das bereits in den Vorträgen präsentierte Wissen wird jedes Mal erneuert und/oder vertieft. Dadurch werden Zusammenhänge der Erkrankung für den Patienten deutlich und nachvollziehbar. Dies motiviert, die Übungen ernsthaft mitzumachen und sich um Besserung zu bemühen.
In der Basisgruppe und in den Einzelgesprächen kann man sehr gut an den eigenen Problemen arbeiten, weil man im Einzelgespräch auf seine Krankheit fixiert sehr tief in die Problematik gehen kann. In der Basisgruppe erkennt man sich selbst oder erfährt Spiegelungen von eigenen Problemlagen, weil, durch die Schilderungen der Mitpatienten, Dinge benannt und angestoßen werden, die in einem selbst schlummern.
Der Therapieplan ist hervorragend abgestimmt und man hat zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit,diesen zu ändern. Der Patient bestimmt mit.
Völlig überrascht hat mich der Vortrag über Schutzfaktoren. Durch ihn bin ich für die Zeit danch bestens präpariert worden und kann auch in Zukunft davon zehren.
Ich fühle mich rundum versorgt, selbst für den Wiedereinstieg in den Alltag. Das habe ich bisher noch nie erlebt.
Das Personal war stets hilfsbereit und an dieser Stelle möchte ich dem Hausmeister und das Personal an der Rezeption, Frau Schmid und Frau Fritschi, besonders danken.
Herr Holzapfel hat ausgezeichnete Arbeit geleistet.Ebenso Herr Räther und Frau Bronk.
Die Mitarbeiterinnen in der Pflege leisten überraschend viel. Hier möchte ich Frau Musialski bitten, ihren Vortrag über die Pflege immer wieder zu präsentieren, denn dieser Vortrag kann auch anderen Patienten helfen
Ergotherapie. Die Möglichkeiten und das bereitgestellte Material waren sehr von Nutzen.
Die Reinigungskräfte und das Küchenpersonal haben mich aufs Beste versorgt.

Schöne Lage der Klinik, Mängel

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
teilweise engagiertes Personal
Kontra:
Terminplan sehr eng.Therapieerfolg steht und fällt mit den entsprechenden Personen. Gute Klinik mit Mängeln.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war rundum sehr freundlich und hilsbereit.
Die Zimmer sind o.k.Nicht wie im Hotel,aber ausreichend. Viel Zeit verbringt man eh nicht drin. Das Bad wurde tägl.gereinigt. Mich haben Baulärm und Heizungsgeräusche teilw.gestört.
Freizeitangebote für abends u.Wochenende war gute Auswahl da.
Meinen Bezugsarzt empfand ich als in-kompetent und unengagiert. Habe ich gemieden.Die Oberärztin ist interessiert und kompetent gewesen, mir aber oft zu fordernd und zackig. War nervös, wenn ich bei ihr Termin hatte. Die Physiotherapie vollbringt wirklich Meisterleistungen.Sehr engagiert! Ergotherapie war gut, wobei ich das Material und den Raum sehr verbraucht fand.
Um Außenseitertherapien(Bsp:Craniosakr. Therap)zu bekommen, muß man sich kümmern.
Den Terminkalender fanden Alle sehr voll.Es war oft kaum Zeit zwischen den Therapien. Teils stressig. Therapien wurden nicht so ausgesucht, dass sie in der Zusammenstellung harmonisch waren. Bsp.waren Schwimmen, dann Hallensport, dann Nordic walking hintereinander. Da ist man dann k.o! Nachmittags dann nochmals körperl.anstrengende Sachen. An einem anderen Tag wieder fast nur ruhige Sachen. Mix wäre besser. Insgesamt viel Sport. Es gab eine offene Gruppentherapie. Psycholog. Einzelsitzungen fand ich mit 45 min/Woche deutlich zu wenig.
Das Essen war gut So viel Salatauswahl hab ich zu Hause nicht. Das Hauptgericht war schon manchmal knapp bemessen, aber satt wurde ich immer, da ja auch am Buffet essbares ist. Die Klinik hat von der RV nur in kleines Budget für Essen! Wasser gibts kostenlos zu zapfen. Allergiker müssen sich kümmern, dann wird darauf eingegangen.
Toll war, dass man abends saunieren und schwimmen konnte. Leider Frauensauna nur 1X/Woche. Zu wenig. Immer überfüllt gewesen!
Der Duschbereich Hallenbad ist älter. Renovierung tät gut. Die Liegen in d. Sauna waren zu wenig. Und die Liegenauflagen fleckig und unhygienisch.
Der Parkplatz war dunkel und unheimlich.
Alles in Allen trotz Mängel empfehlenswerte Klinik.

Klinik sehr empfehlenswert!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Ende Januar bis Anfang März in der Klinik - und war sehr begeistert! Ich habe schon einige Erfahrungen mit Klinik-Aufenthalten, aber ich habe mich noch nie so aufgenommen gefühlt. Die Pflege, die Therapeuten, die Ärzte waren sehr aufmerksam, hatten immer ein offenes Ohr. Die Küche war klasse! Das Personal dort sehr nett und das Essen sehr abwechslungsreich. Mein Zimmer war immer sehr ordentlich geputzt - ich war also rundum zufrieden.

Der Therapie-Plan war meist ziemlich voll und auch hier kam absolut keine Langeweile auf. Mir haben die Depressionsbewältigungsgruppen und das Soziale Kompetenztraining sehr viel gebracht. Ich kann jetzt wieder positiver in den Alltag gehen!

Danke ans Team der MediClin!

Bisher erfolgbringenste Reha

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Hat mir viel gebracht
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Innerhalb von 12 Jahren war dies im Febr.-März 2014 meine vierte und bislang perfekteste med. Reha.
Ich fühlte mich bei den dortigen sehr engagierten Therapeuten, Medizinern u. Mitarbeitern - mit dem von ihnen gepflegten verständnisvollen, hilfreichen und motivierenden Umgang - bestens aufgehoben.
Vielfältige Therapiemöglichkeiten - u.a. auch die "Craniosacrale Therapie" - haben mir geholfen
mit neuer Kraft und mit einer neuen Blickrichtung wieder in den Alltag zu starten.

Kein Behandungserfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Frage ist schwer zu beantworten, da ich nicht mit allem unzufrieden war!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Beratung????)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Um körperliche Beschwerden wurde sich gekümmert, um die Probleme, die meine Erkrankung verursachen, wurde sich nicht gekümmert)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Der Mensch wird oft übersehen, der PC erstellt den Therapieplan...)
Pro:
Viele Mitarbeiter sind sehr engagiert.
Kontra:
Einzelne Personen haben vergessen, dass Patienten auch Menschen sind
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in dieser Klinik verwaltet und beschäftigt, meine Probleme habe ich wieder mit nach Hause genommen.
Dass mir der Aufenthalt dort nicht weitergeholfen hat, lag NICHT an den Menschen, bei denen ich die mir verordneten Therapien bekommen habe. Den Physiotherapeuten ein ganz großes LOB.
Auch an der Verpflegung gab es für mich nichts auszusetzten. Wenn man sich den Tagessatz, der pro Person zur Verfügung steht, vor Augen hält, ziehe ich meinen Hut, was das Personal daraus gezaubert hat.
Den Leitsatz auf der Hompage der Mediclin AG Offenburg haben leider nicht alle Mitarbeiter in der Klinik am Vogelsang verinnerlicht. Von Respekt gegenüber mir als Patient fehlte es an entscheidenden Stellen.

Jederzeit wieder...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
überaus freundliches Team in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Anfang Okt. bis Mitte Nov.13 in der Mediclin.Schon beim Ankommen erwartete mich sehr nettes Personal am Bahnhof.Und nachdem die Koffer auf dem Zimmer waren gings für mich erst etwas stressig los...die kompletten Untersuchungen in den folgenden Stunden und der überaus volle Plan für die nächsten Tage haben mich anfangs sehr unter Druck gesetzt, aber ich sollte ja lernen auch mal nein zu sagen...
OK, aber nun etwas abgekürzt, sonst reichen die Zeichen nicht:
ZIMMER: etwas dunkel, aber nett eingerichtet, Reinigungspersonal war immer fleißig am Werk.Radio wäre auf dem Zimmer nicht schlecht.
ESSEN: Buffet zu allen Zeiten, also ich bin immer satt geworden, man konnte auch immer nachholen...und abwechslungsreich war es auch, einzig der Kaffee hat mir persönlich nicht geschmeckt.
THERAPIEN:großes Angebot im Bereich Sport, Schwimmen und Bewegung,verschiedene Entspannungsarten,
Psychologische Gespräche, Gruppentherapien, Ergotherapie,tolle Freizeitangebote,mein Favorit: Tanz und Bewegung beim Ferrari Freiwillige Angebote am Abend und am Woende:z.b.Bogenschießen,Singen und Trommeln...waren meine Favoriten.
VORTRÄGE:Waren nicht immer interessant, aber gehören einfach dazu
FREIZEIT:man muss sie nur zu nutzen wissen...es gab genügend auch wenn die Zeiten zwischen den Therapien sehr oft sehr knapp oder gar nicht bemessen waren.Außerdem war ein Besuch in der Cafeteria auch immer wieder drin.In der Freizeit konnte man auch Billiard oder Tischt.spielen oder abends die Sporthalle nutzen.
Das einzige Manko,für mich als Raucher-die Holzhütte in weiter Ferne, bei Regen und Kälte nicht gerade angenehm.Leider wurden die Akupunkturnadeln so spät geliefert, hab mich Anfang meiner letzten Woche (Wo 6)akupunktieren lassen, und war tatsächlich
bis zum Rückfall knappe vier Wochen Nichtraucher!
Alles in allem kann ich die Klinik nur empfehlen, der Aufenthalt dort hat mir sehr gut getan,das einzige, was viele wissen müssen wenn sie kommen:
Man ist auf Reha und nicht im Urlaubshotel !

1 Kommentar

Schnecke72 am 22.02.2014

Ach...ich hatte übrigens einen eigenen Internetstick und nen laptop dabei...lief alles einwandfrei...

Gut aufgehoben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Psychologische und medizienische Betreuung
Kontra:
Internet, Patientenbuch
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem war ich sehr zufrieden!
Das Gebäude selbst ist zwar nicht mehr das neueste, aber im Großen und Ganzen in gutem Zustand, wenn man von den Geräuschen der Heizung mal absieht. Man muss immer bedenken, das man in einer REHA-Klinik und nicht in einem 4* Hotel ist. Das Essen ist gut und auch ausreichend bemessen. Es kommt aber schon mal vor, das nicht alles über die gesammte Essenszeit verfügbar ist. Hier besteht noch Verbesserungsbedarf. Das Abendessen ist auf die Dauer etwas eintönig.
Das Personal ist sehr freundlch und kompetent, die Freizeitangebote sind ebenfalls in Ordnung.
Internet ist allerdings eine Katastrophe. Kein W-Lan sondern nur Kabelmodem, was sehr langsam (Skypen ist nicht) und auch zu teuer ist. TV auf dem Zimmer gibt es nicht, habe ich aber auch nicht wirklich vermisst.
Über Sauberkeit und Hygiene kann ich mich auch nicht beschwehren. Das ständige Herumtragen und Abzeichnen lassen des Patientenbuches nervt und kostet wertvolle Zeit. Der Chefarzt, mein Oberarzt und meine Psychotherapeutin waren überaus kompetent und hatten immer ein offenes Ohr. Gleiches gilt auch für die Physiotherapeuten.
Meine REHA war sehr erfolgreich. Ich kann die Klinik nur empfehlen.

Fit und Froh gemacht, das ist harte Arbeit an einem selbst

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Sportprogramm. Kein Massenbetrieb = kleines Haus mit ca. 120 Betten
Kontra:
Kein WLAN! es gibt nur 25 Modems= Warteliste. 1 offenes Terminal = der Minutenpreis ist hoch. Baulärm, einige Indikativgruppen kamen nicht zusammen z.B. Trauergruppe
Krankheitsbild:
Depressionen
Erfahrungsbericht:

Insgesamt fühlte ich mich sehr gut aufgehoben. Die Verpflegung war vorzüglich und das Speisesaalteam war immer bemüht und sehr freundlich.

Die medizinische Versorgung von der Pflege bis zum Arzt war engagiert und im Zweifelsfalle wurde an HNO oder andere Fachärzte überwiesen.

Das Physiotherapeutenteam war einfach nur toll und man konnte viele Sportarten ausprobieren.

Psychiater und Psychologen versuchen mit dem Patient gemeinsam Wege aus so mancher Sackgasse zu erarbeiten, aber der Patient muss die Schritte gehen. Und das ist das Schwerste.

Die Entspannungsangebote taten mir sehr gut

Besonders toll fand ich das Bogenschiessen und das Chorsingen, die in der Freizeit angeboten wurden.
Toll war auch dass Angehörige am Wochenende übernachten konnten.

Ich würde wieder in diese Klinik gehen

So la la...

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Therapie
Kontra:
Umfeld
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Was meine Vorgänger bereits berichtet haben, kann ich, zumindest was die Essensmenge betrifft, leider nur bestätigen. Gerade bei einer wachsenden Anzahl an Patienten tobte eine regelmäßige Schlacht ums Buffet.
Leider war mein Aufenthalt von vielen Feiertags- und Krankheitsbedingten Therapieausfällen betroffen, so dass einiges an Anwendung zu wenig, erst gegen Ende oder auch gar nicht umgesetzt werden konnte. Wenn Therapien stattfanden so fand ich diese vor allem im Bereich Ergo- und Physiotherapie herausragend.
Der Bereich Psychologie kam leider völlig zu kurz.Insgesamt ist das freundliche und zuvorkommende Personal in allen Bereichen hervorzuheben. Viele Vorgaben (z.B. Anzahl der Vorträge) stammmen von der dt. RV und liegen daher nicht im Einflussbereich der Klinik. Was man von der Sicherheit auf dem Gelände leider nicht behaupten kann. Während meines Aufenthaltes wurden auf dem Patientenparktplatz mehrere Autos beschädigt bzw. aufgebrochen. Obwohl die Problematik seit längerem bekannt ist werden hier keine Maßnahmen, wie z.B. die Installation einer Beleuchtung o.ä. ergriffen, so dass man im Dunkeln Angst haben muss alleine vor die Tür zu gehen. Hier besteht tatsächlich dringender Handlungsbedarf.

Schlimmer gehts nimmer

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Umgebung
Kontra:
Die Sparsamkeit an Essen
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr altmodisch obwohl sie erst 3 Jahre in Betrieb ist. Das Personal ist ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Die Versorgung der Patienten mit Essen ist mehr als mangelhaft. Es kommt alles aus der Konserve angefangen beim Frühstück mit dem Obstsalat. Es gibt keinerle Beachtung von Unverträglichkeiten. Wurst udn Käse kommen direkt aus der Plastikverpackung ans Buffet. Es gibt nicht mal ein gekochtes Ei. Alles extrem sparsam, teilweise reicht das Geschirr nicht aus. Es gibt nur das billigste vom Billigen. Es fehlt an ALLEM und mittags ist es besonders schlimm, weil auch hier alles aus der Großküche kommt. Die Gerichte sind schon eine halbe Stunde nach Öffnung des Restaurants nicht mehr verfügbar, weil es keine Planung gibt. Auch hier wird hauptsächlich auf Sparsamkeit gesetzt. Werlängere Anwendungen hat darf hungern. Viele Patienten beklagen sich, weil sie gezwungen sind, sich im Ort zu versorgen. Suppen kommen aus der Tüte und der Salat ist immer gleich. Die Portionen sind auch extrem klein. Das Dessert ist ebenfalls seltenst ausreichend für alle Patienten. Die Beschilderung der Inhaltstoffe fehlt gänzlich wie auch die Beschilderung für alle Lebensmittel am Buffet und der Essensausgabe. Wer abnehmen will ist hier sicherlich gut aufgehoben. Vielleicht geht man ja davon aus, dass Menschen mit Depressionen alles hinnehmen aber das hier geht wirklich einen großen Schritt zu weit. Mit knurrendem Magen kann man weder entspannen noch seine Leistungsfähigkeit wieder herstellen. Das ist ein Thema, das sowohl die Firma Mediclin überdenken sollte wie auch der Versicherungsträger!
Ansonsten wird man mit Vorträgen überflutet. Der Therapieansatz ist, die Menschen mit Sport fit zu machen. Wer täglich 2 bis 4 Stunden Sport machen will um sich für was auch immer zu qualifizieren und möglichst schnell abnehmen möcht, der ist hier richtig. Menschen mit Depressionen eher weniger, da auch die Klinik eher kahl und veraltet ist trotz Renovierung.

2 Kommentare

wo-ge am 23.04.2014

Entweder hat zwischen Januar und Februar die Küche komplett gewechselt oder der Patient war in einer anderen Klinik. Praktisch genau das Gegenteil zu seinen Reklamationen bezüglich Verpflegung ist der Fall. Bis hin zu kompletten Inhaltslisten aller Essenszusätze war immer alles da. Natürlich nicht in Ristorantemanier, sondern eher gesundheitsbewusst erstellt. Und laut eigener Beschreibung des Küchenchefs wird alles frisch im Haus zubereitet bzw. vom örtlichen Fachhandel eingekauft. Fleisch vom Metzger, Brötchen vom Bäcker etc. Also nix mit Großküche und Essen aus der Plastikfolie. Knapp wurden lediglich oft die O-Saftgläser morgens. Und Essen gab es immer reichlich mit allem drum und dran. Morgens, Mittags und Abends!

  • Alle Kommentare anzeigen

Kann man hingehen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
physio, therapeuten, tolle lage
Kontra:
außenbereich, arzt
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

+ hatte beste therapeutin der welt
+ die physios sind so gut, die würden sogar robben so behandeln, das er mit 55 noch champions-league spielen kann
+ sporthalle kann rund um die uhr benutzt werden, sowie fitnessraum
+ die pflege ist 24h verfügbar und total nett, egal was man für ein problem hatte
+die lage ist perfekt für joggen, spazieren gehen, nordic walking etc.
In ca 20m entfernung kann man super bier trinken bei der marion


-außenbereich ist leider sehr heruntergekommen
-ich hatte den nettesten arzt der welt, aber auch den schlechtesten der welt

falls ihr zum orthopäden müsst geht unbedingt zu dr. Göbel & seidel, die können mit ihrem röntgenblick aus der küche durch wände gucken und die diagnose stellen während ihr noch im wartezimmer sitzt :-D

Klinik der Steinzeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Pflegeabteilung und Dr. Geißler
Kontra:
Raucherbereich und Psychotherapeutin Dr. C.K.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles in allem wird in der Klinik viel gespart. Selbst das Geschirr und das Essen reicht nicht für alle Patienten. Frische Handtücher gibt es nur 2x pro Woche und frische Bettwäsche nur alle 10 Tage. Die Reinigung des Zimmers erfolgt auch nicht täglich. Meistens nur das Badezimmer. Für Raucher ist die Klinik absolut ungeeignet und sollte dann gemieden werden. Als Raucher wird man nur krank. Der Raucherbereich besteht aus einem Holzdach (rundherum offen) 1,5 x 1,5 m. Bei Sturm und Regen wird man auch darunter nass. Der Weg dahin ist kaputt und unbeleuchtet (Sturzgefahr). Die Treppen dazwischen liegen voll mit nassem Laub, so dass man die Stufen kaum sieht und auch ausrutschen kann. Niemand ist in der Lage die Lampe entsprechend zu reparieren. Während das Personal und auch die Senioren einen geschützten Bereich direkt am und neben dem Gebäude haben. Die Qualität des Wassers im Hallenbad lässt auch zu wünschen übrig. Ich und andere Patienten hatten sehr starken Juckreiz auf der Haut und es gab Fälle von Fußpilz. Es gibt kein Fernseher auf dem Zimmer und WLAN/WIFI gibt es auch nicht in der Klinik. Man muss sich an der Rezeption ein Modem ausleihen. Ist nicht geeignet für IPad-Besitzer. Man kommt sich vor wie im Neandertal.

Positiv hervorzuheben ist die Pflegeabteilung und der Oberarzt Dr. Geißler. Hier fühlt man sich gut aufgehoben und versorgt.

Das Freizeitangebot ist in Ordnung. Man kann hier am Wochenende auch Busausflüge machen.

Also wenn die Deutsche Rentenversicherung sonst nichts weiter anzubieten hat, dann armes Deutschland! Ich werde keine REHA mehr machen.

Klinik für Nichtraucher

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Dank meiner zuständigen Therapeutin, OÄrztin, Sozialberaterin)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden (Hab mir die Zuständigen selbst gesucht!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Alle mir wichtigen Anwendungen wurden zu spät gebucht!)
Pro:
Therapeutin, Oberärztin, Pflegeteam, Arzt
Kontra:
Sauberkeit, Raucherbereich, Baulärm, div. Personal
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Erstes möchte ich das Positive nennen:

Meine Therapeutin und meine Oberärztin verdienen Lob und Ehre! So viel Kompetenz und Fachwissen in Übereinstimmung mit Menschlichkeit und Anteilnahme! Nochmals tausend Dank - Sie beide haben mir extrem geholfen!
Ich konnte Dank meiner Therapeutin im Tierheim Donaueschingen 2 - 3 x die Woche beim Gassi gehen aushelfen. Einfach eine der besten Therapien für mich!
Mein Arzt und ein weiterer Oberarzt sind hier auch lobend zu erwähnen!
Ebenso die Damen vom Physioteam! Besonderer Danke geht an den italienischen Ferrari :))

Auch das Pflegeteam und dessen Leiterin sind das Beste vom Besten! Kompetenz und Herz gehen hier Hand in Hand! Ein Wohltat für die Seele!

Tja und jetzt das GROSSE Konta:
- Baulärm bis zum Nervenzusammenbruch!
- Sauberkeit scheint auch nicht wirklich auf dem Plan zu stehen! Besonders im hauseigenen Schwimmbad kann man sich so manches holen, was man sonst NIE bekommen würde!!!!
- Es gibt leider auch Ärzte, Therapeuten u Mitarbeiter die wohl eher den Beruf verfehlt haben bzw. lieber nen Anderen ausüben sollten! (Gut davon bin ich verschont geblieben - aber andere Mitpatienten erlebten dort echte Horrorszenarien).
- Die Zusammenarbeit mit der DRV scheint wohl auch eher zweitrangig zu sein. Wurde vor über ner Woche entlassen und die DRV hat erst gestern meine Entlassbestätigung bekommen.... Somit zieht sich die Zahlung des Übergangsgelds in die Länge...

Für Raucher ist die Klinik nicht geeignet! Der Rauchpavillion ist die reine Fars! Ne zugige, offene Baracke mit Bierbank! Unbeleuchtet und weit ab des Klinikgebäudes! Besonders toll Abends und bei schlechtem Wetter!
Als Raucher ist man Mensch 3. Klasse oder noch weniger! Es wird auf Verbesserungsvorschläge nicht eingegangen - aber es wurde eine Kontrollinstanz eingerichtet um Vergehen gleich an den Therapeuten zu melden...

Die Zimmer sind ok. Der Kiosk ist auch ok (wenn er mal offen hat), das Essen ist auch ok, Abendprogramm ist auch ok.

1 Kommentar

Super2011 am 14.11.2013

Das mit den Rauchern ist ja nun mal was ganz furchtbares.

Vielen Dank für Alles....kann die Klinik nur weiterempfehlen, aber nur wenn man selber was ändern möchte!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (der momentane Baulärm war etwas störend)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
tolles Personal, tolles Konzept....mir hat die Zeit dort sehr viel gebracht
Kontra:
aktueller Baulärm,
Krankheitsbild:
Angstzustände, Muskelschmerzen, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 6 Wochen in der Klinik.
Ich wurde vom freundlichen Hausmeister am Bahnhof abgeholt. Die junge Dame an der Rezeption war sehr freundlich. Als nächstes bin ich dann in mein Zimmer. Das erste was mir auffiel, es gibt keinen Fernseher. Am Anfang ein Drama für mich...ganz ehrlich, ich habe in den 6 Wochen kein einziges mal fern geschaut. Obwohl es einen Fernsehraum gibt. Es gibt einen Waschraum incl. Trockner. Cafeteria ist auch da, Kaffee und vor allem die heiße Waffel mit Eis kann ich nur empfehlen!
Wenn man etwas an seiner Situation ändern will ist man in der Klinik perfekt aufgehoben. Mir gefiel besonders das Sportprogramm. Essen ist auch in Ordnung, man kann jeden Tag zwischen 3 Gerichten wählen. Auch an die Vegetarier wird gedacht. Das Zimmer ist in Ordnung. Es wird regelmäßig gereinigt und die Bettwäsche und Handtücher auch regelmäßig gewechselt. Egal ob Pflege(medizinisches Team) Rezeption, Oberärzte, Therapeuten, Lehrküche, Küchenpersonal, Ergoteam, Reinigungspersonal oder das Physioteam....alle immer sehr freundlich. Ich habe mich in der Klinik schnell eingelebt und wohl gefühlt. Das Therapieangebot ist sehr vielfältig und man hat ein Mitspracherecht.

Die Pflege ist 24 Stunden für einen da! Immer ein offenes Ohr, Wärmekissen und Lavendelduft zum einschlafen :-) usw....alles parat! Ich vermisse euch :-(
Auch 1000 Dank an Frau Br.und Herr R. (Physio)

Ich bin nach den 6 Wochen fast schmerzfrei, positiver, entspannter und gestärkter nach Hause gefahren. 5 oder 6 Wochen klingen verdammt lang....aber die Zeit vergeht wahnsinnig schnell. Die Klinik bietet auch ein tolles Freizeitprogramm an. Ich habe in der Zeit viele liebe und nette "Patienten" kennengelernt. Zu einigen habe ich immer noch Kontakt und es ist Freundschaft daraus geworden. Das einzige negative ist die Außenanlage der Klinik. Keine einzige Bank die man hätte nutzen können.

Ich bin sehr dankbar für die Zeit dort! Sicherlich geht man nicht "geheilt" nach Hause, aber das Werkzeug was man mir dort in die Hand gelegt hat ist wegweisend. Ich freue mich auf die Zukunft!
Und wenn ihr in dieser Klinik seid und unten in der Pflege am Tisch sitzt, schaut rechts an die Wand.....ein kleiner Willkommensgruß!

Einmal, nie mehr wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung Psychologie ist fachlich sehr Kompetent bis auf sehr wenige Ausnahmen.
Leider kann ich dies über die Allgemeinmediziener bis auf eine Ausnahme nicht behaupten. Leider fehlt auch ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich Orthopädie gänzlich!
Als Raucher ist man in dieser Klinik leider Mensch dritter Klasse, jeder Hund hat mehr Platz im trockenen!
Ferner läßt die Hygiene sehr zu wünschen übrig vor allem im Schwimmbadbereich!

Mit Willenskraft und viel Unterstützung geht es mir wieder gut !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Sie sind dort stehts immer für einen da, wenn man sie braucht.
Kontra:
Baulärm und mangelhafter Raucherbereich.
Krankheitsbild:
Überforderung und Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich am ersten Tag dort ankam, hatte ich gleich einen postiven Eindruck von Gebäude und den Leuten.
Bin mit dem Auto angereist. Es gab überhaupt keine probleme mit den Parkplätzen dort.Am Anreisetag war es leider sehr hektisch für mich, da ich kaum luft hatte die Koffer ins Zimmer zu räumen. Hatte gleich ein Termin bei der Pflege (Aufnahme) und dann schnell Mittag essen. Abends wurden wir dann sehr freundlich von einem Patienten herumgeführt. Somit wusste ich gleich bescheid wo alles war und wenn man fragen hatte konnte man jeder Zeit die Mitpatienen fragen.
Das Essen war übrigens sehr lecker für Kantinenessen. Sie haben versucht immer Abwechslung rein zu bringen.
Das Personal in der Mediclin sind alle sehr freundlich und hilfsbereit.
Der Wochenplan ist sehr übersichlich und abwechslungsreich. Auch wird sehr auf Wünsche eingegangen.
Das einsigste was leider negativ zu bewerten ist, ist momentan der Baulärm der dort statt findet. Es ging oft von morgens bis abends 17 Uhr ein ständigen Lärm. Erholen konnte man sich daher nicht immer so gut.
Vorteil ist zwar das ich im 3.OG ein wunderschönes helles Zimmer hatte ohne Teppich , wo andere wiederum im EG noch damit auskommen müssen ( Teppichböden, dunkel gehaltene Räume, alte Möbel).
Schade ist auch das im Garten draußen die Bänke so runtergekommen sind, das man sich auf diese nicht setzen kann.
Im großen und ganzen muss ich sagen, war es eine erfolgreiche Zeit für mich dort. Die Therapeuten und Ärzte gehen total auf einen ein. Die Sporttherapeuten machen ihr Programm wunderbar.
Ich danke ihnen von ganzem Herzen für die Zeit.
Und ich kann jedem nur Mediclin am Vogelsang raten :)
Wichtig ist nur, es kommt immer drauf an was ist aus der Zeit dort macht. Ich habe an mir geschraubt und gewerkelt, mit höhen und tiefen. Aber genau aus diesem Grund konnten sie mir dort so gut helfen und mir Handwerkszeug in die Hände geben. Danke ans gesamte Mediclin Personal für die tolle Zeit!

Eine sehr schöne Zeit und viele neue "Ideen"

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Man wird von oben bis unten durchgecheckt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wenn was ausfiel, hat man das recht schnell erfahren)
Pro:
ein sehr vielschichtiges Therapieangebot
Kontra:
Evtl. mehr Einzelsitzungen
Krankheitsbild:
Angst und Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war anfang 2013 in der Klinik. An meinem Anreisetag bin ich spätestens auf dem Zimmer in Tränen ausgebrochen und wäre am liebsten sofort wieder nach Hause gefahren. Aber das verging nach ein paar Tagen. Die Therapeuten (Psycho- wie auch Physio), Ärzte, sowie auch das Plege- und Küchenpersonal, und auch alle anderen Angestellten waren sehr freundlich, haben mich sofort aufgefangen und waren auch die ganze Zeit über immer für einen da. Ich bin in meinem Leben selten auf so nette Menschen getroffen. Das Therapieangebot ist sehr umfangreich und ich kann nur jedem raten, möglichst viel mitzumachen.
Auch für die Abende bzw. die Wochenenden gibt es ein großes Freizeitangebot. Langweilig wird einem nicht!
Auch habe ich sehr viele nette Menschen dort kennengelernt, mit denen ich auch jetzt noch Kontakt halte. Wir haben uns in der Klinik unterstüzt und tun das auch heute noch.
Die Zimmer sind sehr schön eingerichtet und ich hatte mich nach ein paar Tagen auch fast heimisch gefühlt.
Für mich war das eine sehr schöne Zeit, in der ich viel gelernt habe, von dem ich auch jetzt noch zu Hause viel umsetze. Es sollte aber auch jedem klar sein, daß er nach dieser Zeit nicht "geheilt" nach Hause kommt. Man bekommt ein "Handwerkszeug", mit dem man dann zu Hause arbeiten kann. Die eigentliche Arbeit beginnt erst, wenn man wieder in der "wirklichen" Welt ist.
Ich, für meinen Teil, vermisse die Klinik sehr und ich würde jederzeit wieder dort hin fahren.
ICH KANN DIE KLINIK NUR EMPFEHLEN!!!!

Das Beste was mir passieren konnte

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 12/13   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Klinik ist nicht zu groß
Kontra:
Cafeteria war sehr renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Derpressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte die Klinik im Dezember 2012- Januar 2013 besuchen.
Als ich dort ankam und mein Zimmer betrat, war ich tief traurig und
wäre am liebsten wieder nach hause gefahren.
Das hat sich aber ganz schnell gelegt, ich habe sehr schnell erkannt, dass es das Beste war was mir passieren konnte.
Die Betreuer, die Psychologen, Ärzte und das Pflegepersonal sind so
freundlich, aufmerksam und stets bemüht sich um alle Patienten aufopfernd zu kümmern. Auch das Küchenpersonal und die Reinigungskräfte haben sich ganz viel Mühe gegeben.
Ich kann nur Gutes berichten, denke sehr gern an die schöne Zeit zurück, die mir sehr gut getan hat.
Ich habe viele nette Menschen kennen gelernt und wir haben uns unter einander auch ganz viel geholfen. So habe ich das stricken gelernt und tue es immer noch !
Vielen Dank an alle Mitarbeiter der Klinik für die tolle Arbeit und liebe Grüße an meine Mitpatienten.

Ganz zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 29.01.2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (gut organisiert)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr guter Therapieplan
Kontra:
Musiktherapie kommt zu kurz
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in den 6 Wochen sehr viel mitgenommen, angefangen von der Ergotherapie (sehr nette Ergotherapeuten), Sportangebote(engagierte Physios), besonders die verschiedenen Therapien wie Fango, Cranisakrale Therapie, sei es schwimmen, Rückenschule, Funktionsgymnastik, Nordikwalken, Entspannunggruppe, Yoga. Stocktanzen, Achtsamkeitsmeditation und natürlich das Angebot nachmittags nach fünf immer schwimmen zu gehen (das Wasser ist herrlich war) und die Saunanutzung.
Ich hatte einen super Therapeuten ( leider zu wenig und Ärztin.
Die verschiedenen Vorträge waren sehr informativ und auch die Depressionsbewältigungsgruppe war für mich sehr gut.
Das Pflegeteam hat immer ein offenes Ohr und steht rund um die Uhr zur Verfügung.
Abends wurden verschiedene Angebote gemacht z.B Schmuck selbermachen, Afrikanisches Trommeln, Spaß an der eigenen Stimme und Arbeiten mit Holz.
Mein Zimmer in der ersten Etage war wie ein Hotelzimmer, nur das nötigste, vergesst nich ein Radio oder das Laptop.
Die Reinigungskräfte waren zwar sehr nett, aber die Sauberkeit war zu wünschen.
Es gibt einen Fersehraum, der auch gleichzeitig Bibliotek.
Die Cafeteria ist mitlerweile sehr gut renoviert und gemütlich. Der Kiosk ist nicht ganz billig.
Das Essen war sehr schwankend, aber ich konnte mir immer etwas zusammenstellen.
Positv ist es gibt nach den Mahlzeiten immer heißes Wasser zum abzapfen ( Thermoskanne nicht vergessen) und es ga vor dem Essenssaal eine Wasserstation die man so oft wie man wollte benutzen konnte. Eine kleine halbe Literflasche steht auf dem Zimmer-sehr aufmerksam.
Die Rezeption bemüht sich auch auf Fragen antworten zu geben, man kann sich auch gegen eine geringe Gebühr Spiele ausleien und Nordikwalkingstöcke kosten 50 Euro Pfand.
Für die Raucher gibt es eine Raucherecke, fand diese aber sehr ungemütlich.
Tja ansonsten war ich von Donaueschingen eher enttäuschend.

Sehr gute REHA-Klinik mit ausgewogenem Angebot

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Therapie Angebot, Arzt mit umfassenden medizinischen Wissen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Therapeuten, umfassende medizinische Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Oberarzt Dr. G., persönliche Empathie mit umfassenden medizinischen Wissen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Therapie Angebot, Arzt mit umfassenden medizinischen Wissen
Kontra:
Mangelnde Ausgewogenheit und Vielfalt im Speiseplan
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Beim Empfang beginnend, kam mir Freundlichkeit entgegen.
Das Medizinische Team um Dr. G., ein Oberarzt mit Empathie und umfassenden medizinischen Wissen und der Bezugs-Therapeutin B.S. hat es verstanden, mir neue Wege aufzuzeigen und mir die Werkzeuge für die alltägliche Umsetzung zu vermitteln. Die Ergo-Therapie war sehr innovativ und hat mir sehr viel Spaß gemacht. YOGA und Achtsamkeits-Meditation habe ich als neuen Bestandteil in meinem Leben aufgenommen. Das Sport-Physio-Therapie Team war sehr motiviert und weckte längst vergessene Muskeln. Das Hallenbad und die Sauna wurde von mir täglich genutzt. Mein Zimmer im 3.OG. war stets sauber und geräumig. Im Service- (Küchen)bereich wechselten die Köche ständig, dadurch fiel es der Leiterin schwer, das Essen auf einem guten Niveau zu halten. Jedoch wurde konstruktive Kritik stets direkt umgesetzt. Nach 5 Wochen fühlte ich mich gestärkt, um die neuen Herausforderungen in meinem Leben anzugehen und positiv umzusetzen.

10 von 10 Punkten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/11 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fast eine perfekte Rund- um Behandlung
Kontra:
nur 1 Fernsehr für fast 100 Patienten
Krankheitsbild:
Depressionen und Zwangsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich hiermit bei dem gesamten Team
der Mediclin Klinik am Vogelsang bedanken!!!

Die Ärzte, die Psychotherapeuten und Psychologen, die Sportthearpeuten, das Pflegepersonal sowie die gesamte Belegschaft sind ein jungen, dynamisches, eingespieltes Team.
Mit viel Angaschemang sind sie fast rund um die Uhr für einen da.

Die Klinik ist wunderschön im Wald gelegen. Die Ausstattung der Zimmer ist von der Etage abhängig. Im 3.OG sind die Zimmer am modernsten, hier fühlt man sich fast wie in einem Hotel.
Die Zimmerfrauen sind stets freundlich und sehr fleißig.
Das Gebäude wirkt anfangs etwas unübersichtlich, da es sich auf 5 Etagen verteilt.

Man bekommt täglich wechselnde Tagespläne, die einen meist von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr auf Trab halten.
Das Angebot der Anwendungen ist riesig!
Von Sport, Schwimmen, Achtsamkeitsübungen, Entspannung, Nordic Walking, Yoga, Tanz, Ergo bis zu Outdoor Activity ist für jeden was dabei.
Zudem besteht die Möglichkeit, sich mit seinem Bezugstherapeuten ein persönliches Programm zusammen zustellen.

Die Verpflegung war erstklassig! Jeden Tag frisch, abwechslungsreich, vielseitig und an jeden wird gedacht.
Ganz besonderen Dank an die Serviceleiterin, die immer bemüht war, alles zu tun, damit es uns an nichts fehlt!

Während meines Aufenthaltes, von 6 Wochen, habe ich viele Menschen kommen und gehen sehen.
Vielen ging es sehr schlecht und fast alle sind mit einem Lächeln auf den Lippen wieder nach Hause gefahren.

Und das verdanken wir u.a. dem Chefarzt Dr.Geißler, der soviel positive Energie ausstrahlt, da muss man sich anstecken!!!
Ich weiß, man sollte keine Namen nennen, aber das muss mal gesagt werden! Auch Frau Simon und Herr Holzapfel (Diplom-Psychologen) sind nicht zu ersetzen.

Dank des vielseitigen Sportangebotes (was Anfangs unmöglich erscheint) verliert man nicht nur Kilo`s, nein:
man gewinnt wieder an Körpergefühl und Ausstrahlung.
Und das kann ja wohl keinem von uns schaden!!!

Also: 10 von 10 Punkten aus Frankfurt

Richtige Entscheidung.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gutes Arbeitsklima der Mitarbeiter
Kontra:
der Internetauftritt der Klinik könnte aussagekräftiger, positiver gestaltet sein.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die Klinik ist fast wie ein sehr gut geführtes Hotel anzusehen mit dem Zusatz, dass eine psychosomatische Rundumversorgung angefügt ist. Man hat ein hohes Maß an Eigenverantwortung ist aber in schwierigen Situationen nie alleinegelassen. Sowohl die Therapeuten als auch die Mediziner sind immer ansprechbar und haben auch durch die umfassende Aufnahme der Persönlichkeit des Patienten einen sehr persönlichen, fürsorglichen Bezug. Die Zimmer sind nicht wie von mir erwartet einem Krankenhauszimmer ähnlich, sondern geräumig, sinnvoll eingerichtet und durchaus wohnlich. Ein großes Plus sind die Größe und Anordnung der Zimmer. Die Reinigung und die Versorgung mit frischer Bettwäsche und Handtüchern wird von einer sehr netten Zimmerfee erbracht. Der Hausmeister kümmert sich umgehend, sollte einmal eine Leuchte ausgetauscht werden oder der Safe ein Problem darstellen. Mein persönliches Highlight ist das Küchenteam. Sie waren die Ersten am Morgen und die Letzten am Abend, die mich mit einem Lächeln begrüßten und mit einem freundlichem guten Abend verabschiedeten. Dazwischen konnte ich die abwechslungsreichen, frischen und hervorragend zubereiteten Speisen genießen. Das Konzept des Sternekochs Stefan Marquardt wird in dieser Klinik gelebt. Dankeschön nochmal dafür. Das therapeutische Angebot ist sehr vielfältig und für jeden individuell mit Rücksprache des Bezugstherapeuten zusammenzustellen. Man kann Neues ausprobieren und zu jeder Zeit eine Veränderung des Programmes absprechen. Ich habe meine Therapie mit Sport unterstützt und hatte mit dem Physioteam sehr viel Spaß. Alles in Allem war mein Aufenthalt sehr angenehm und ich wollte diese Bewertung aus dem Grund schreiben, dass ich vor Anreise lange überlegt und mir Gedanken über die Auswahl der Klinik gemacht habe. Abschliessend kann ich nur sagen, meine Entscheidung war gut und ich werde diese Klinik in bester Erinnerung behalten.

War ein lohnender Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04-05/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlafstörungen, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Positiv waren die ruhige Lage, die überschaubare Größe des Hauses (ca. 100 Patienten) und das überwiegend freundliche Personal. Besonders sind hier mein Bezugspsychologe, der betreuende Arzt, die Damen von der Physiotherapie und die Stationsschwestern hervor zu heben, die allesamt sehr bemüht waren. Man konnte einiges mit nehmen, so auch die verschiedenen Entspannungstechniken, die mir sehr hilfreich waren und immer noch sind. Das Essen war in Ordnung und das Freizeitangebot war o.k.
Ein klares Minus waren die bescheidenen 40 min pro Woche für die Einzeltherapiegespräche. Das ist einfach viel zu wenig, zumal mir die Problemlösegruppen nichts gebracht haben.
Die Zimmer waren kärglich eingerichtet, da hätte etwas mehr Atmosphäre ganz gut getan. Überhaupt sind die Aufenthaltsräume wenig einladend, ja lieblos gestaltet. Hier könnte man mit relativ wenig Aufwand mehr draus machen. Besonders die Cafeteria mit ihrem Charme der frühen Siebziger und dem Möbelsammelsurium treibt einen eher ins Städtchen. Auch die etwas vernachlässigten Außenanlagen könnten einladender gestaltet werden. Was mir in den ganzen 6 Wochen nicht klar geworden ist, das ist die Rolle der Oberärzte. Auch fand ich die Behandlung von einigen "schwierigen" Patienten wenig einfühlsam. In einer psychosomatischen Klinlk sollte eigentlich ein angemessenes Eingehen auf solche Patienten möglich sein.
In Summe überwiegen aber meine positiven Erfahrungen und Eindrücke und ich würde jederzeit wieder nach Donaueschingen gehen. Es ist halt nur bedauerlich, dass man gerade in einer psychosomatischen Klinik das Atmosphärische so stiefmütterlich behandelt.

Super!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 09/10 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute Psychologen und Therapeuten
Kontra:
Internetnutzung war zu teuer.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Klinik und bin sehr zufrieden. Hatte den wohl besten Psychologen (Namen darf ich ja nicht nennen!) Sowohl die Einzeltherapie wie auch die Gruppengespräche haben mir sehr viel gebracht und ich habe vieles gelernt, was ich nun hoffentlich in die Tat umsetzen kann. Die Sportangebote waren okay, auch die Freizeitangebote waren gut, es war für jeden etwas dabei. Sowohl die Therepeuten wie auch die Schwestern in der Pflege waren sehr sehr nett und hatten immer ein offenes Ohr für Probleme. Essen war ebenfalls okay, morgens und abends gab es Buffet, mittags standen 3 Gerichte zur Verfügung.
Es gab keine Fernseher im Zimmer, die wurden kurz vor meinem Aufenthalt entfernt. Im ersten Moment fand ich das doof, aber es hatte den psychologischen Sinn, das man sich nicht im Zimmer verkriechen soll und im Nachhinein fand ich es gut.
Etwas blöde waren die manchmal sehr kurzen Zeiten zwischen den einzelnen Terminen, so das kaum Zeit zum Umziehen blieb. Auch änderten sich manche Tage bis zu 3 mal die Therapiepläne. Auch fand ich die Internetnutzung mit dem eigenen Laptop recht teuer.

Rehaaufenthalt 2012

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Interesse am Patienten und dessen Lebensumstände)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die vorhandene Zeit wurde optimal ausgenutzt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (großes Interesse auch an den körperlichen Krankheiten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manche Dinge sehr umständlich, kam aber auch auf die jeweilige Person an)
Pro:
Psychologische und medizinische Betreuung
Kontra:
Reinigungsdienst
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war dieses Jahr sechs Wochen in Reha in Donaueschingen.

Die psychologische Betreuung war sehr gut und einfühlsam. Mehr Einzelgespräche wären toll, aber dies kann nicht die Klinik entscheiden, sondern wird von der DRV vorgegeben.

Auch die medizinische Betreuung war sehr gut. Meine körperlichen Einschränkungen wurden dort alle aufgenommen und auch sehr ernst genommen.

Die Therapeute und Ärzte versuchten mir auf allen Ebenen zu helfen.

Das Sportprogramm war sehr reichhaltig und vielseitig. Alle Therapeuten waren sehr bemüht.
Der Hintergrund des umfangreichen Sportprogramms wurde uns ausführlich erklärt.

Die Ergotherapie war toll.
Jeder konnte selbst auswählen, mit was er sich beschäftigen wollte. Malen, laubsägen, tonen, usw. Die Damen halfen immer bei Problemen und gaben Tipps zu bestimmten Techniken. Sie mischten sich aber ansonsten nicht in die Gestaltung ein.

Es stimmt, dass in vielen Aufenthaltsräumen noch Teppichböden sind denen man auch ansieht, dass sie bereits einige Zeit dort liegen. Allerdings habe ich während meines Aufenthalts bemerkt, dass versucht wurde dies nach und nach zu verbessern. Da das Gebäude älteren Baujahrs ist, dauert dies eben seine Zeit.

Das Frühstück und Abendessen waren oftmals ziemlich ähnlich. Alle MediClin Kliniken haben denselben Speiseplan und können selbst nicht allzuviel verändern.

Abends ist es durchaus nicht nötig, dass man sich außer Haus aufhält. Wir haben meistens die Zeit im Aufenthaltsraum mit Spielen und Gesprächen verbracht. Auch ist es möglich, abends die Ergoräume kostenlos zu nützen.

Schade war, dass viele Patienten in der Klinik waren, weil sie dort hin mussten, da sie ansonsten kein Krankengeld, usw. mehr bekommen hätten.
Leider haben diese Patienten oftmals die Mitarbeit verweigert, schlechte Stimmung verbreitet und damit auch den anderen Patienten Möglichkeiten genommen. Wenn man selbst nicht mitarbeitet, ist kein Fortschritt möglich.

Alle waren wirklich sehr bemüht. Allen recht machen kann man es nun mal nicht.

Für mich war es nichts

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 06.2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (allgemeine Therapie)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (habe keine Beratung erlebt)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (man ist schnell in Medis verordnen, die sogar Abhängig machen (Schlaftabletten))
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (ständig neue Pläne, an 2 Tagen 3 Neue)
Pro:
Ergo und Ernährungsberatung
Kontra:
Problemlösung
Krankheitsbild:
Depressionen, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Klinik. Ich bin genauso nach Hause gefahren wie ich gekommen bin.
Dieser ganze Sport mag zwar für den Einen oder Anderen sehr gut sein, mir hat das überhaupt nix gebracht. Auf meine Gelenkbeschwerden mußte ich ständig aufmerksam machen und wurde noch schräg angeschaut.
Gespräche mit Ärzten und Oberärzten fanden Teilweise (wenn man keinen Termin hatte) zwischen Tür und Angel statt. Ansonsten dauerten die Gespräche auch nur wenige Minuten. Da kann niemals Vertrauen zum Arzt aufgebaut werden. ( was in 5 wochen ohnehin sehr schwer ist)
Gruppentherapie ist auch nicht bei jedem Therapeuten sinnvoll. Es gibt allerdings auch Ausnahmen.
Selbst aus meiner ursprünglich geplanten Verlängerung wurde nichts, da mein Therapeut krank wurde (was in dieser Klinik auch ein Thema ist) und niemand fühlte sich dafür verantwortlich. Nicht einmal die Oberärztin.
Sehr gut gefallen hat mir die Ergotherapie. Die beiden Damen waren sehr nett und einfühlsam. Ich habe dort das Malen für mich entdeckt und tue es auch weitehin.
Sehr lieb und nett war auch die Ernährungsberatung, leider kämpfte sie auf verlorenem Posten. Denn das Essen war so, das man sich nicht an Tipps der Frau K. halten konnte.
Im Großen und Ganzen war das Essen aber ok. Jeder kocht ja zu Hause anders. Ich auch.
Mein Zimmer war geräumig. Und auch ruhig. Ich war ja eh nur zum Duschen und Schlafen dort.
Angesagte Programme am Abend sind oft ausgefallen, so das man sich garnicht eintragen brauchte. Am besten, man organisiert seine Freizeit alleine.
Sehr gut fand ich, das man von der Klinik eine Karte bekam, mit der man mit Bus und Bahn umherreisen konnte.
Getränke in der Caffeeteria sind total überteuert. Das Personal war allerdings sehr nett.

Das einzigste Hilfreiche war das miteinander mit Patienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Austausch mit Patienten
Kontra:
Zu Oberflächliche Behandlung
Krankheitsbild:
Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt betrachtet war ich mit meinem Klinikaufenthalt nicht sehr zufrieden.
Die Betreuung durch Therapeuten und Ärzte fand ich eher unterdurchschnittlich. Meine Rückenprobleme die von Anfang an bekannt waren, waren am Ende der Reha schlimmer als vorher, da keine Behandlung erfolgte (meiner Meinung nach zu ausgelastete Physiotherapeuten die den ganzen Tag mit Sport, Gymnastik etc ausgelastet sind). Die Gruppensitzungen sind hilfreich, jedoch nur wenn man das Glück hat diese mit einem Therapeuten zu verbringen, der diese auch gut leiten kann, gab ja dann doch teilweise etwas vorgefertigte Antworten von den Therapeuten, die mit den Situationen oft überfordert sind oder ihr Wissen nicht umsetzen können.
Was ich persönlich und auch alle Mitpatienten unangepasst fande, war dass die Fernseher kurz nach Olympia aus den Zimmer entfernt wurden, mit der Begründung, dass sich zuviele auf ihr Zimmer verziehen. Da jedoch die Gemeinschaftsräume in einem erbärmlichen Zustand sind (dreckige Böden, alte Stühle und Sessel und dazu noch unbequem) und zudem noch sehr klein sind, ist man gezwungen abends außer Haus zu gehen, da sehr wenig unter der Woche geboten wird.

Die Zimmer sind etwas klein reichen jedoch aus, da man den Tag sowieso meist ausgelastet ist und seine freie Zeit bei gutem Wetter meist draußen verbringt. Die Beleuchtung ist jedoch sehr spärlich und die Zimmer allgemein sehr dunkel. Zudem lässt im 2. Stock die Zimmerreinigung zu wünschen übrig, dass Bett wird teilweise nicht gemacht, die Fließen sind verdreckt, und an der Wandverkleidung sammelt sich der Staub. Die Putzfrau ist allgemein im Rekordtempo von einigen Minuten fertig.

Die Verpflegung in der Klinik lässt sehr zu wünschen übrig,
gerade Abends wird sehr gespart, immer das selbe Brot, die Suppenreste von mittags, kein Joghurt etc.
dass Essen ist teilweise verkocht, die Ernährungsberatung ist überflüssig, da es genau das gibt was ja angeblich ungesund ist.
Habe in den 3 Wochen 3 Kg ungewollt abgenommen.

Es lohnt sich!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war sehr Abwechslungsreich vom Programm her. Alles super in Ordnung.Großteil der Terapeuten waren super nett... Super Sportprogramm...Was will man mehr?? AUßER: Der Teppichboden in manchen Fluren und in der ,,Cafeteria" gehen gar nicht. Über das Essen sag ich besser gar nichts, denn ich weiß das es in manchen dingen einfach nicht anders geht.

Meine Meinung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Sport
Kontra:
z.T. psychologische Betreuung; Essen; Räume
Krankheitsbild:
Überlastung, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept der Klinik, Sport und Psychologie zu verbinden ist sehr gut. Die viele Bewegung macht auch geistig beweglich.
Ein Nachteil ist, dass es zu viele zu junge Psychologen gibt, die dem Altersspektrum der meist älteren Patienten aufgrund der geringeren Lebenserfahrung nicht immer gerecht werden können.
Die Gemeinschaftsräume, insbesondere Cafeteria sind sehr ungemütlich und durch die Raucherecke davor stinkt es dort nach Rauch.
Das Essen ist leider nicht Bio und gerade das Abendessen sehr
sehr einseitig.

Sehr gute Erfahrungen, jeder Zeit wieder!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (bis auf die Gemeinschaftsräume keine Punkte)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (ich hatte sehr gute Therapheuten)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (der behandelnde Arzt war sehr gewissenhaft und kompetend)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (ist manchmal umständlich, lässt sich aber im kleinen Dienstweg umgehen!)
Pro:
Fachkundiges Personal - gute Klinikausstattung
Kontra:
Gemeinschasftsräume nicht ganz so sauber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in meinen fast sechs wöchigen Aufenthalt viele positive Dinge mit nach Hause genommen. Auf dem Anwendungsplan war zwar meiner Meinung nach etwas wenig Sport, aber nach Rücksprachen mit Disponenten und Therapeuten wurde dieser Mangel unverzüglich abgestellt.
Auch bei Anwendungen, die einem nicht liegen wurde sofort reagiert. Wichtig: Eigeninitiative in solchen Fällen ergreifen und mit Dispo und Therapeut sprechen (nicht nur schimpfen und nichts machen).
Ein großes Lob geht an meine Therapeuten Frau Haas (auch wenn eigentlich keine Namen genannt werden sollen), mit Ihr konnte ich Schritt für Schritt meine Probleme aufarbeiten, auch wenn es mir unmittelbar nach manchen Gesprächen schlechter gegangen ist als vorher, jedoch habe ich erkannt wo meine Probleme liegen und wie ich diese lösen kann.
Es sind zwar aus meiner Sicht zu wenige Einzeltherapien, jedoch war jederzeit die Möglichkeit gegeben bei Problemen auch zwischendurch die Therapheuten anzusprechen.
Das Personal war sehr freundlich und versuchte stets bei den Problemlösungen zu helfen.
Mein Zimmer war stets sauber (1.OG) was aber an der jeweiligen Putzfrau liegt, andere Patienten aus anderen Stockwerken klagten über nicht so saubere Zimmer.
Es gab jeden Mittag 3 Gerichte, die man auch kompinieren konnte, außerdem war das Essen reichlich. Einziger Nachteil: Es gibt Mittags und Abends keinen Kaffee, da aber heises Wasser vor Ort ist Bodum Kanne nicht vergessen!
Es gibt eine Sauna und ein Schwimmbad, habe beides häufig genutzt. Das Wochenendangebot ist ausreichend, mann hat die Möglichkeit im Schwarzwald kostenlos öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.
Fazit: Wenn sich jemand auf die Therapien einlässt kann sehr gut geholfen werden!

Super Haus!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenige)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Kam auf den Arzt an ;))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Kein Raucherraum
Erfahrungsbericht:

Mein besondere Dank geht an Fr. Musialski und Ihr Pflegeteam. Ich fühlte mich dort stehts behütet und wusste das ich mit jedem Problem dort auftauchen konnte. Leider war dies nötig da durch krankheit u. Urlaub mein Therapeut nicht oft zugegen war. Der gesammteindruck war durchweg poitiv. Oberarzt Dr. Geißler ist ein Arzt wie alle sein sollten kompetent und ein wahsinns wissen. Das gesammte Personal war meist sehr freundlich!!!
Einziges manko auch für mich KEIN RAUCHERRAUM!!! Besonders Nachts wenn man nicht schlafen kann wäre dies doch sehr wünschenswert da man ansont ja dauernd zu der netten Nachtschwester der Pflege muss damit die einen an die frische Luft lässt.
Die Freizeitangebote könnten etwas mehr sein mein persönliches Highlight war dort der Schnupperkurs Frauenselbstverteidigung!!! Vielen Dank an Fr. Gantert dort habe ich nochmals Selbstvertrauen für die Zukunft erlangen können!

Ein sehr wichtige Zeit in meinem Leben!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gespräche/Gruppentherapien/Kontakte
Kontra:
keine Teeküche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit gestern zurück von meinem vierwöchigen Aufenthalt und kann die Klinik sehr empfehlen.

Man wurde sehr gut aufgenommen, der Umgangston war ausnahmslos sehr nett und herzlich und jeder kannte einen binnen kürzester Zeit mit dem Namen. Ein dickes Dankeschön also an all die Menschen, die in der Klinik arbeiten; von der Putzfee bis zum Oberarzt!

Was mir gefehlt hat, war im kreativen Bereich die Musiktherapie.

Schade auch, dass die einzelnen Maßnahmen nicht besser aufeinander abgestimmt waren (Sport, Ergo und Gesprächs-/Gruppentherapien besser verteilt statt "geballt"). Oft genug kam es auch vor, dass man eine Therapie im Hallenbad hatte und kurz darauf zum Wandern o.ä. in die Minusgrade nach draußen musste.

Besonders positiv hervorheben möchte ich die hervorragend moderierten Gruppentherapien. Dass man hier keine Namen nennen darf, ist mir wurscht; ich möchte auf jeden Fall Herrn Wagner erwähnen - wer ihn als Bezugstherapeuten bekommt und in die von ihm betreuten Gruppentherapien eingeteilt wird, kann sich glücklich schätzen; diese Tatsache wurde mir auch von vielen Mitpatienten bestätigt.

Unzufrieden war ich mit dem überaus geizigen Umgang mit dem sowieso schon bescheiden schmeckenden Kaffee. Seit kurzem kann man sich übelschmeckende, teure Brühe an einem Automaten ziehen. Eher peinlich auch, dass es keine Teeküche gibt und man sich nur zu den Öffnungszeiten der Kantine heißes Wasser in einer Thermoskanne holen kann.
Ansonsten ist das Essen aber gut und wer hier ständig zu meckern hat, sollte sich eben in einem teuren Fünf-Sterne-Hotel auf eigene Kosten einmieten.

Wie viele vor mir denke ich, dass es viel zu wenig Einzelgespräche gibt.

Wunderschön die Möglichkeit, abends mit den Mitpatienten zusammensitzen oder sich auch mal zurückziehen zu können - das werde ich sehr vermissen!

Super!!!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1112   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Psychotherapeuten sehr nett leider zu wenig Gespräche)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Dr. Geißler+++++ andere Ärzte lassen etwas zu wünschen übrig (hatte das Gefühl manchmal besser bescheid zu wissen als der Arzt))
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflege OA Dr. Geißler
Kontra:
Ältere Küchendame (ka wie sie heißt), ein raucherraum wäre nicht schlecht!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit meinem Aufenthalt im großen und ganzen sehr zufrieden. Mein größter Dank geht an die Pflege! Die Mitarbeiter waren durchweg alle sehr nett und bemüht, für jedes Problem ein offenes Ohr. Gelegendlich hatte man zwar das Gefühl das die minimale Besetzung nicht ausreichte aber trotzdem sind die Mitarbeiter nur auf das wohl der Patienten bedacht und geben sich die allergrößte mühe, sehr menschlich und sehr kompetent!!!
Ein riesen Lob auch an Dr. Geißler (ein wandelndes Lexikon) für alle Probleme eine Lösung!!! Physiotherapie hat sehr viel Spaß gemacht, allerdings ziehe ich hier einen negativ punkt; Hr. R. scheint mir persönlich etwas die Nase zu weit in den Himmel zu strecken. Er ist meist sehr nett doch man hat das Gefühl wenn es nicht nach seinem Kopf geht ist alles nicht richtig egal ob Patienten oder andere Mitarbeiter des Hauses. Einen herlichen Dank ebenfalls an Fr. Karuth! Endlich weiß ich mich richtig zu ernähren (bei einigen Patienten hatte man jedoch das Gefühl das Sie zwar nach Fr. Karuths meinung gefragt haben, als diese jedoch antwortete hat es dann wohl nicht in ihr denken gepasst und deshalb wurde sie schlecht gemacht -> ganz ehrlich dann brauch ich nicht zu fragen!!!) Die Rezeptionsdamen meist höflich können ab und zu etwas zickig sein (nicht alle!) Küche soweit ok. Eine Dame jedoch sehr... unfreundlich und im umgang mit Mitmenschen wohl nicht sehr geübt! Dort dicker Minuspunkt! Egro Super hat sehr viel Spaß gemacht! Das eiznig negative was ich zu noch zu berichten habe ist allerdings das gewisse Ärzte mit allen Mitteln versuchen Patienten mit Medikamenten voll zu pumpen. Kein Problem wenn es nötig ist doch manchmal sollte man es hinterfragen! Ansonsten sehr ruhige Lage und sehr Idyllisch ABER in die Stadt ist es ja nicht weit! Für die Raucher wäre ein Raum nicht schlecht es gibt doch ein Paar Nachteulen und da die Türen ab einer bestimmten Zeit zu sind wird eben (trotz verbot) im Zimmer geraucht, dies riecht man als nichtraucher jedoch schon. Ich denke man könnte da vorbeugen wenn es so einen Raum gäbe! So ich glaube ich hab alles! allen die noch dort hin gehen eine schöne Zeit!

Nur positives

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ich habe nichts negatives zu berichten
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 8 Wochen in der Klinik am Vogelsang und kann nur positives berichten! Vom Oberarzt (DR. Geißler) über das Pflegepersonal bis hin zu den Damen und Herren der Küche und den Putzfeen waren alle sehr kompetent, hilfsbereit und sehr sehr freundlich! Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und fals ich in diesem Leben noch einmal zu einer REHA muß, möchte ich nur wieder in dieses Haus!!!

Danke für die wertvolle Zeit!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit meiner Therapeutin bin ich sehr zufrieden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein herzliches Dankeschön an das Team der mediclin und an die Patienten für die schöne gemeinsame Zeit. Ich war im Januar für vier Wochen dort und habe mich vom ersten Tag sehr wohl gefühlt. Die Einzelgespräche mit meiner Therapeutin haben mir sehr gut getan und in der Problemlösegruppe konnte ich für mich etwas auflösen. Bis auf das "soziale Kompetenztraining" haben mir alle therapeutischen Gruppen sehr geholfen. Das Sportprogramm ist gut und hat Spaß gemacht. Auch die Anwendungen an frischer Luft waren herrlich, gerade im Winter. Besonders genossen habe ich die Sauna und das schöne warme Wasser im Hallenbad. Yoga ist genial, sehr zu emfpehlen. Die Umgebung und die Freizeitaktivitäten lassen keinen Wunsch offen. Die Stadtführung in Donaueschingen ist ein besonderes Highlight. Mir hat das Essen sehr gut geschmeckt, ich konnte meine Ernährung dank der guten Ernährungsberatung auf eine gesunde Weise umstellen und habe ohne hungern und Anstrengung 3 kg abgenommen! Mein Zimmer war schön und sauber. Die Cafeteria im 1. UG ist gemütlich und das Personal dort sehr freundlich und zuvorkommend. Ich habe dort schöne Stunden erlebt und viele nette und interessante Menschen kennengelernt. Die Reha hat mir sehr viel gebracht und ich bin wieder voller Energie, Zuversicht und Vertrauen nachhause gegangen. Vielen Dank für alles!

Positiver Aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sporttherapie
Kontra:
Küche war nicht sehr abwechslungsreich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 24.11.2011 bis 18.01.2012 in der Klinik. Es hat mir sehr gut getan. Das Angebot an Psychosomatischer Hilfe war für mich sehr gut. Die unterschiedlichen Gruppen wie Problemlösegruppe, Angstgruppe und Depressions-bewältigungsgruppe waren durchweg sehr hilfreich wenn auch manchmal zu kurz. Leider gab es nur einmal wöchentlich ein 50 minütiges Einzelgespräch. Ein großes Lob erhalten die Sport- und Psysiotherapeuten. Hier gab es ein reichhaltiges Angebot an sportlichen Aktivitäten wie Sport in der Halle, Sport im Schwimmbad, Wandern und Nordick Walking. Ich würde wieder hierher gehen und kannn diese Klinik wirklich empfehlen.

1 Kommentar

lisa1272 am 31.01.2012

Hallo Ambros,
es ist schön etwas positives zu lesen und freue mich, dass Dir der Aufenthalt gut getan hat.
Ich werde Ende März - für 6 Wochen - anreisen.
Kannst Du mir/uns eventuell ein paar Tips geben, oder mitteilen wie der Ablauf in der Klinik ist?
1x Woche Einzelgespräch, 2x Woche Gruppengespräch konnte ich bereits ermitteln, aber wie schaut es mit den möglichen Sportprogrammen aus und von wann bis wann gehen die Behandlungen am Tag?
Hat man am Wochenende frei? (Für Besuch etc)
Ich bin ja super neugierig darauf auch, wie es dort aussieht - leider gibt es ja so gut wie gar keine Bilder... Du hast nicht zufällig welche? :-)
Gibt es etwas, was man im Reisegepäck nicht vergessen sollte?
Kann man im Ort etwas unternehmen, oder auch einkaufen gehen?
Fragen über Fragen... sorry!!
Es wäre super lieb, wenn Du mir/uns eventuell ein paar Erfahrungen mitteilst, bitte?
Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute!!!
und sende Dir liebe Grüße

Enttäuschend

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Zimmer, Schwimmbad, Gym, Sauna
Kontra:
Wo bleibt die Psychotherapie für psychisch Erkrankte?
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mit sehr großen Erwartungen kam ich hierher nach burnout/ Depressionserkrankung und erhoffte mir nach bereits hinter mir liegendem Klinikaufenthalt und erfolgter berufl. Wiedereingliederung weiterhin Unterstützung auf meinem Weg mit neuer Abgrenzung und mehr Eigenverantwortung. Statt dessen erlebte ich einen wenig differenzierten Umgang mit Patienten, gehetzte Ärzte, ein permanentes "Durchgereicht werden", ein wirklich sattes Sportprogramm gegen das ich mich nicht wirklich erfolgreich wehrte und mich nach 2 Wochen wieder völlig erschöpft. Meinem dringenden Gesuch nach Ruhe wurde erst Gehör gewährt, nachdem ich die Entscheidung bereits getroffen hatte, die Reha abzubrechen (zum puren Eigenschutz). Meine Erfahrung als eigenverantwortlicher Patient, der es gelernt hat, zum Spezialisten für die eigene Erkrankung zu werden, war somit negativ. Mit einer Einzelsitzung Psychotherapie pro Woche und 2 mal Gruppe (in viel zu großen Gruppen) erlebte ich das psychotherapeutische Angebot als viel zu gering und den Schwerpunkt auf Sportprogramm als viel zu stark bewertet. Man kann bestimmt den depressiven Menschen mit Bewegung kurzfristig wieder in Schwung bringen, die Nachhaltigkeit eines solchen Ansatzes beurteile ich jedoch als zumindest dikussionswürdig. Nach meinem 7- wöchigem Aufenthalt in einer anderen Klinik mit täglicher intensiver Psychotherapie war ich, neben den anderen Patienten, wirklich mit einem neuen Bewußtsein um meine Erkrankung ausgerüstet. Dies gelingt in der Klinik am Vogelsang nicht wirklich.

1 Kommentar

Möwenadler am 09.04.2012

Hallo!
Ich fand Ihre Ausführungen sehr interressant, bin auch ich leider schon oft enttäuscht worden. Ich bin nun wieder auf der Suche nach einer geeigneten Klinik für mich und bräuchte definitiv mehr als einmal pro Woche Psychotherapie. In welcher Klinik waren Sie denn, als Sie jeden Tag Psychotherapie bekamen?
Für eine Antwort wäre ich wirklich dankbar.

gesundheitsschutz f. raucher, ich lach mich tod

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weil ich mich drauf freu)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weil ich mich drauf freu)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weil ich mich drauf freu)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (weil ich mich drauf freu)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich reise am 9.2.12 an und wenn ich so sachen lese, wie >kein gesundheitsschutz für raucher< dann haut´s mir schier den vogel raus!!
ich rauche selbst, und wenn ich nicht nass werden will, oder gar ein zug bekommen möchte, weil die " böse klinik" ja nicht an einen, mit fußbodenheizung ausgestatteten Pavillion gedacht hat, womöglich auch noch mit bedienung, dann rauch ich halt nicht !!!
es ist wohl traurige wahrheit, das man machen kann, was man will, nörgler gibt es überall, und überhaupt, ihr seit hier nicht für wellness oder urlaub in der klinik!
da ärgert man sich manchmal wirklich, das man für solche typen die rentenversicherung mit finanzieren muß.
ich jedenfalls freu mich, das ich dort hin darf.
so, jetzt geht´s mir besser!!

7 Kommentare

lisa1272 am 31.01.2012

*lach* der ist wirklich gut!!! Ich werde leider erst Ende März anreisen, sonst würde ich mich mit Dir gemeinsam vor die Kliniktore stellen :-) Ich wünsche Dir einen guten Aufenthalt und alles Gute!!

  • Alle Kommentare anzeigen

Zwischenbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Viel Sport
Kontra:
K4in Einfühlungsvermögen beim Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin in der 4. Woche hier und bin noch keinen Schritt weiter. Gespräche mit Ärzten und Therapeuten sind für mich sehr belastend. Fühle mich nicht verstanden, hauptsächlich von den Ärzten. Dadurch sind oftmals die nachfolgenden Therapie nicht möglich. Die eine Hand weiss oft nicht was die andere tut. Mitteilungen wie Testergebnisse, Diagnosen oder wie geht es weiter, kann man nur durch hartnäckiges Nachfragen (vielleicht) erfahren. Sport und Funktionsgymnastik und Rückenschule sind meist o.k. Wer gerne Sport machen will muss drum kämpfen, wer keinen bis nicht so viel möchte bekommt viel (WARUM?)Körperorientierte Begleittherape, kognitive Therapie ist geschenkt. Entspannung wie Yoga, progressive Muskelentspannung, Entspannungstherapie sind für gewisse Krankheitsbilder nicht geeignet, aber Zwang. Welch kostbare vrgeudete Zeit. Wassergymnastik (effektiv 15 min.), Sportbad (effektiv 30-35 min.) sind oft zu unpassenden Terminen, zudem meist wie im Kindergarten. Pflege (sehr grosses Aufgabenfeld WARUM???) sehr kompetent und freundlich. Zimmer sehr schön, aber auch sehr staubig (putze 2 x Woche incl. Fussboden selbst). Nur 2 x die Woche bekommt man frische Handtücher. Depressinsbewältigungsgruppen sind viel zu gross, deshalb auch nicht abgestimmt. Keine Chance bei Multipler Depression. Raucherecke vorhanden, aber raucherfeindlich (kein Regen-/Windschutz).

1 Kommentar

lisa1272 am 26.01.2012

Es ist schade, dass Du keinen wirklichen Erfolg mitnehmen kannst.
Ich werde voraussichtlich am 27.03. anreisen. Mein Aufenthalt erstreckt sich dann über 6 Wochen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass die Therapien und Anwendungen bei mir besser wirken. Jeder hat ja einen anderen Bedarf...
Vielleicht kannst Du ein paar Tips geben? Was man am besten mitnehmen sollte, wie die Klinik ausgestattet ist oder ob man etwas unternehmen kann im Umkreis? Hat das Zimmer einen Balkon?
Ich wünsche Dir in Deinen letzten Tagen trotzdem endlich Erfolg und alles Gute!!! Liebe Grüße Lisa

behandlungen sehr gut essen eintönig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011/2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute ausstattung gute betreuung viele freizeitangebote)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super ärztliche behandlung großes lob)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr gute ärzl. betreuung auch von der pflege, gutes ambiente
Kontra:
das essen könnte abwechlungsreicher und vollwertiger sein nicht nur tk gemüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich bin jetzt fast 8 wochen hier reise nach verlängerung am 10,01,2012 ab. mein problem war nicht einfach.
daher auch großes lob an die behandelten ärzte , vor allem an den chefarzt dr. grossmann der es nicht leicht bei mir hatte wegen der diagnose und sich sehr darum gekümmert hat und dr. geissler der noch zusätzliche untersuchungen veranlasste, allein sein schones bayr. dialekt muntert einem auf.ich konnte aufgrund körperlicher beschwerden nicht viel sport machen, aber die gymnastik hat mir sehr gut getan. schade nur das die massage abgesetzt wurde , hatte seitdem wieder mehr schmerzen im nacken und lws bereich. . bei der ergotherapie war es mir oft zu laut , was aber an meiner lärmempfindlichkeit lag sonst ok. beim einzelgesprech hatte ich nie das richtige thema gefunden, hätte da etwas mehr unterstützung erwartet. ansonsten war er sehr nett und immer freundlich.das essen ist sehr eintönig, könnte abwechslungsreicher sein , hatte auch ziemliche verdauungsprobleme . auch mein cholesterin ist gestiegen was bestimmt von der vielen wurst und fleischesserei herkommt. ansonsten kann ich die klinik wärmstens empfehlen, ich würde wieder herkommen . man kümmert sich wenn man probleme hat. leider habe ich immer noch enorme einschlafprobleme und erschöpfungen , die ich aber mit sicherheit zuhause weiter behandeln lassen werde.das ganze team ist sehr freundlich und stets bemüht. in diesem sinne vielen dank an alle

Rettungsinsel für Burnoutpatienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insgesamt hat mir der Aufenthalt gut geholfen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine sehr fachkundige und menschliche Therapeutin)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Das medizinische Team ist sehr engagiert, die ärztliche Versorgung hätte besser sein können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sympatisch, wenig Bürokratie)
Pro:
Fachkompetenz in freundlicher Atmosphäre
Kontra:
Kein Gesundheitsschutz für Raucher
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erstmalig in einer derartigen Klinik.
Am meisten hat mich die freundliche Atmosphäre beeindruckt .
Fast alle Mitarbeiter auf jeder Ebene sind zuvorkommend und
hilfsbereit. Einfach nett.
Die Lage ist schön, die Ausstattung (Schwimmbad, Sporthalle)
sehr zufriedenstellend, Essen ok, Zimmerservice sehr sauber und gewissenhaft, das Sportprogramm anstrengend aber effektiv.
Meine Therapeutin war fachlich kompetent und menschlich einfühlsam. Leider zu wenig Einzeltherapie.

Einziger Mangel: Kein Gesundheitsschutz für Raucher :
man sollte seine Gäste (Patienten) nicht im Regen stehen lassen.
Raucherraum bzw. entsprechende Vorkehrungen im Außenbereich (Regen- Windschutz, Sitzgelegenheit) sind angezeigt.

1 Kommentar

else67 am 30.01.2012

dann nim hal einen regenschirm, damit du nicht nass wirst, und zieh dir regenkleidung an, damit´s nicht zieht!!!

Es hat nicht gebracht...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wie bereits von einem anderen Patient erwähnt, war die med. Betreuung nicht gut)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Lage der Klinik, Freundlichkeit des Personals
Kontra:
Behandlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit der Behandlung nicht zufrieden, da einem der Sinn der Behandlungen nicht verdeutlicht wurde. Nun bin ich schon seit einem Vierteljahr wieder zu Hause (nach 6 Wochen Reha) und habe keinen Fortschritt erkennen können. Meiner Meinung nach wird zu viel Wert auf Sport und weniger auf die psychologische Behandlung gelegt. Sicher hilft einem der Sport aus seinen Depressionen herauszukommen, aber trotzdem habe ich mehr Gespräche erwartet.

Vielen Dank für die tolle Unterstützung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
sehr menschlich
Kontra:
zu wenige und zu kurze Einzelgespräche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik für Bourn Out Patienten.
Alles ist sehr familiär und übersichtlich.
Therapeuten sind kompetend und behandeln einen als Mensch und nicht als Nummer.
30 Minuten Einzelgespräch pro Woche sind allerdings zu wenig.
Ansonsten kann ich die Klinik und ihre Mitarbeiter nur jedem empfehlen.

4 Wochen Klinikaufenthalt nach einem burn out im November 2010

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich fühlte mich gut aufgehoben und ernst genommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
jeder wird mit Namen angesprochen, keine Nummer
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Dieser Klinikaufenthalt gehört für mich zu einem der schönsten Zeiten im Jahr 2010.
Ich habe gelernt, Menschen wieder zu vertrauen, zu lachen und ich zu werden.
Meine Therapeutin war sehr einfühlsam und kompetent, das täglich Sportprogramm hat selbst mir, als Sportmuffel gefallen, die Yoga und Entspannungsprogramme waren super und haben wirklich etwas gebracht.Das Zimmer war geräumig und komfortabel, mein Mann konnte mich an Wochenenden besuchen und im Zimmer übernachten. Das Essen war gut, da ich eine starke Lactoseintolleranz habe, wurde sogar täglich für mich ein extra lactosefreies Essen gekocht und auch zum Frühstück wurde ich mit eigener Butter, Milch und Joghurt und Käse versorgt....sehr nett und zuvorkommend wurde alles besorgt, was ich benötigte.Putzfrau, Küchenpersonal, Rezeption, Therapeuten, Sportmediziner, Ernährungsberater und Kursleiter alle sehr sehr nett. Die Umgebung ist schön, viel Wald- und Wanderwege, der Weg zur Stadt zu Fuss zu erreichen, allerdings der Rückweg ist sehr steil ! Ich wurde kurz vor Weihnachten entlassen und meine zurückgelassenen Kollegen und Kolleginnen, die Weihnachten dort verbrachten, sagten, es wurde so schön dekoriert, ein 5 Sterne Essen bereitet und alles daran gesetzt um den Aufenthalt so schön als möglich zu machen. Ich würde jeder Zeit gerne wieder in diese Klinik gehen.

Ganz nett, aber 08-15 Behandlung für verschiedenste Krankheitsbilder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Man ist persönlich bekannt und keine "Nummer"
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur Zeit Patient und sehe meine mittlerweile 5 Wochen Aufenthalt als teilweise verschenkt an. Es werden einige positive "Aha"-Erlebnisse vermittelt, einen konkreten und realisierbaren Lösungsansatz für meinen Alltag habe ich nicht. Es wird sehr viel Wert auf sportliche Aktivitäten gelegt (Abbau des Anspannungsniveaus). Die Behandlung durch Psychologen (sehr gut!) nimmt nur einen sehr geringen Teil der Bahandlung ein (1 x 30 Min. Einzelgespräch / 2 x 90 Min. Problemlösegruppe). Die allgemeinmedizinische Behandlung ist ungenügend. Selbst mit Schmerzen wird man nicht sofort behandelt. Die Sauberkeit im Haus ist ok, die Reinigung der Zimmer mangelhaft. Freizeittechnisch hat man die Möglichkeit eine Sporthalle, ein Schwimmbad und die Sauna zu nutzen. Auch Tischtennis und Kicker, sowie Billard werden angeboten. Ein kleines Kiosk (14-21 Uhr) bietet die Möglichkeit zum Einkauf kleinerer Artikel. Das Speisenangebot ist sehr vielfälltig und qualitativ gut. Es hat sich bisher nicht wiederholt. Die Stadt ist fußläufig in 15 Minuten erreichbar, jedoch hat man auf dem Rückweg mit einer starken Steigung zu kämpfen. Landschaftlich liegt die Klinik sehr schön und ruhig im Grünen.

Ein guter Starpunkt zum Wohlfühlen und Gesund werden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Warte noch immer auf meinen Entlassbrief)
Pro:
Geringe Auslastung des Hauses, mit 130 Betten war das Haus mit 30-40 Patienten belegt
Kontra:
Einzeltherapiesitzungen mit einmal wöchentlich 30 Minuten für mich zu wenig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April 2011 für 5 Wochen in der Reha und bin sehr zufrieden.
Ärzte, Therapeuten, Physio, Medizinischer Dienst, Putzfrauen, Hausmeister, Rezeptionsmitarbeiterinnen, alle super, super nett, bis auf ein Paar Ausnahmen ;)
Ernährungsberatung und Küchenteam sehr nett, kompetent und immer offen für spezielle Ernährungsfragen ;)
Zimmer in einem super Zustand, mit TV und Telefon/ Internet bei Bedarf.
Toller großer Garten und angrenzender Wald zum spazieren, wandern, walken, joggen ect....
Supermarkt ist fußläufig zu erreichen.
Großes Sport, Gruppentherapie und Freizeitangebot.
Sehr schöne und ruhige Lage im Schwarzwald und auch mit der Bahn gut zu erreichen.
Top Adresse für Menschen mit Burnout, Depressionen, Angst und Zwangserkrankungen.

Nette Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Gute Atmosphäre
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im März für 6 Wochen in der Klinik. Derzeit ist die Klinik nicht voll belegt, daher war es richtig angenehm. Erstaunlich war, dass alle am Empfang, im Pflegeteam, die Ärzte und Therapeuten die Patienten namentlich kennen. Das schafft natürlich eine gute Atmosphäre man ist nicht nur eine Nummer.

Mein Therapeut und seine Vertretung waren wirklich toll und haben sich mehr Zeit genommen als vorgegeben ist.
Die Zimmer sind meines Erachtens geräumig und funktionell. In jedem Zimmer ein TV (kostenfrei). Leider kostet es am Tag gute 2 Euro das Telefon freizuschalten. Man hat dann zwar deutschlandweit eine Flat, aber wenn man nur angerufen werden möchte ist das zu teuer.
Toll ist das beheizte Schwimmbad.

Freundlicher und harmonischer Ort

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Herbst 2010 für 6 Wochen in dieser Klinik und es hat mir sehr geholfen aus meinem Burn-Out herauszukommen. Die Klinik ist nicht zu groß, was sehr von Vorteil ist. Die Therapeuten kennen einen bei Namen, man ist keine Nummer. Es ist eine freundliche Atmosphäre. Landschaftlich ist es auch sehr schön. Das Essen ist gut.

Super Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2011 für 4 Wochen in dieser Klinik. Es hat mir sehr gut getan und war traurig, dass die Zeit schon vorbei war. Super Ärzte, super Therapeuten. Man kümmert sich wirklich um die Patienten. Die Klinik ist nicht zu groß, so dass man sich wirklich wohlfühlt. Die Zimmer sind geräumig und frisch renoviert (einige werden zur Zeit noch renoviert). Das Essen ist zwar nicht der Hit, aber man kann es essen.