August-Bier-Klinik

Talkback
Foto - August-Bier-Klinik

Diekseepromenade 7-11
23714 Bad Malente-Gremsmühlen
Schleswig-Holstein

21 von 27 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

27 Bewertungen

Sortierung
Filter

Immer wieder Top

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal, Verpflegung
Kontra:
Umbaumaßnahmen
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum wiederholtem Male in der Klinik - auf Grund der guten Erfahrungen, des Personals und der Verpflegung - immer wieder, wenn´s nötig ist!!

Klinik mit Herz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson und Harnleiterinfekt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche und kompetente Versorgung.. sehr gute Verpflegung.

Wurde in den 3 Wochen trotz verbleibender Langzeitschäden sehr gut auf die Anforderungen des häuslichen Umfeldes vorbereitet. Ich danke dem gesamten Klinikpersonal.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ergotherapie sollte durch Gestaltung von farbigen Bildern in der Gruppe ergänzt werden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Behandlung, therapeutische und sonstige Betreung sowie Verpflegung Top. Personal der Bereiche arbeitet als motiviertes Team zusammen.
Kontra:
Kleinikkeiten die die positive Gesamteinschätzung nicht wesentlich beeinträchtigen.
Krankheitsbild:
Langstreckenfusion der Wirbelsäule nach absolute Spinalkanalstenose mit Rückenmarkskompression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War auf Grund meiner Krankheitsgeschichte in vielen Kliniken. Die August-Bier-Klinik in Malente erhält von mir das Prädikat "ausgezeichnet".
Intensives Gespräch bei der Aufnahme.
Stationspersonal tritt als motiviertes auf den Patienten orientiertes Team auf.
Hervorzuheben ist die Verpflegung.

Ich werde die Klinik weiter empfehlen und sage Danke.

Kompetente Begleitung zurück ins eigene Leben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mein Mann hat sich in dieser Klinik wohl gefühlt, das war in den vorangegangenen Rehas leider nicht immer so.
Kontra:
Nicht immer wurden die gesundheitlichen Veränderungen oder Bedürfnisse meines Mannes wahrgenommen. Ich musste in solchen Situationen Pflegepersonal und Ärzte darauf aufmerksam machen; dann aber wurde sich umgehend darum gekümmert.
Krankheitsbild:
Zustand nach Hirn-OP(Meningeom) mit nachfolgenden schweren Komplikationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann (67 Jahre) war nach einer Hirn-OP mit nachfolgenden schweren Komplikationen für etwa zwei Monate als Patient in der August-Bier-Klinik, zunächst in der Früh-Reha, danach in der allgemeinen Reha für neurologische oder neurochirurgische Erkrankungen. Nach einem langen Aufenthalt auf der Intensivstation konnte er weder gehen noch stehen, er hatte eine Aphasie und eine Dysphagie, und auch die Wahrnehmung war teilweise eingeschränkt. In der Klinik wurde er langsam ins Leben zurückgebracht. Die Betonung liegt dabei auf „langsam“, denn er bestimmte das Tempo selbst. Für Angehörige, die gerne schnelle Erfolge sehen möchten, ist dies nicht immer leicht auszuhalten. Für meinen Mann hingegen war es wichtig, selbstbestimmt seine Fortschritte machen zu dürfen. Nach der mehrwöchigen Früh-Reha wurden stärkere Anforderungen gestellt, so dass er an manchen Tagen an seine Leistungsgrenzen gelangte. Der Erfolg sprach aber für sich, mein Mann kam nach gut acht Wochen nach Hause und war in der Lage, seinen Alltag wieder zu gestalten.
Mich hat die Menge der Therapien überrascht. Vom Tag der Aufnahme an hatte er täglich fast immer zwei Einheiten Logopädie und Physiotherapie. Nach Abklingen der Aphasie kam dann Ergotherapie hinzu. Auf die Wünsche meines Mannes nach noch mehr Physiotherapie wurde eingegangen, ebenso auf seinen Wunsch, begleitete Spaziergänge zu machen, sowie nach zusätzlichen Therapieeinheiten an Samstagen.
Der Umgang von Pflegepersonal und Ärzten war immer respektvoll und freundlich. Meinem Wunsch nach Arztgesprächen wurde zeitnah nachgekommen.
Mein Mann war mit der Verpflegung zufrieden. Die Unterbringung direkt am Dieksee (Zimmer z.T. mit Seeblick) ist sehr ansprechend und hat Urlaubscharakter. Die Stationen und die individuelle Unterbringung sind angemessen, allerdings auch nicht unbedingt komfortabel. Leider gibt es keine Einzelzimmer.

Suuper

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast Alles
Kontra:
Fast Nix
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen meiner MS war ich jetzt zum wiederholten Mal in der Klinik.
Sowohl die Ärzte(innen), Pfleger(innen), Therapeuten(innen) waren alle sehr nett und zuvorkommend. Entsprechend geäußerte Wünsche wurden erfüllt.
Da das Personal nicht zu den Hellsehern gehört muss und sollte man entsprechende Anliegen äußern/besprechen - in der Regel wird auf die Wünsche sofern machbar eingegangen.

Das Essen ist nicht zu beanstanden - man hat ja jederzeit Änderungsmöglichkeiten und Auswahlmöglichkeiten. Sicherlich gleicht sich einiges nach einiger Zeit - aber dass ist ja zu hause auch nicht anders - und schließlich ist es eine Klinik und kein 5-Sterne-Restaurant!.

Ich war durachaus zufirden und werde diese Klinik wenn ich muss immer wieder aufsuchen.

Wieder ins "bewegte" Leben zurück!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
GBS Guillaim-Barree-Syndrom (Nervenlähmung)
Erfahrungsbericht:

Nach einer Erkrankung mit GBS (Guillain-Barree-Syndrom), also einer entzündlichen Erkrankung der Nerven, die eine vollständige Lähmung zur Folge hatte, wurde ich in die August-Bier-Klinik zur Reha eingewiesen.
Ich bin im Rollstuhl angekommen, da ich keine 10 Schritte laufen konnte und auch die Koordination meiner Finger war schwierig.
Dank der einfühlsamen Therapeuten und der guten Betreuung durch die Pfleger/Innen und des leitenden Arztes konnte ich ohne nennenswerte Einschränkungen die Klinik als gesunder Mensch verlassen.
Die Zimmer sind geräumig und von meinem Zimmer, aber auch von der Dachterrasse hatte ich einen zauberhaften Blick auf den See und den Sonnenuntergang.
Leider war wegen Corona die Cafeteria geschlossen, aber ich konnte mich mit meinem Besuch (mit Abstand) auf dem Innenhof treffen.
Bedauert habe ich auch, daß das Schwimmbecken außer Betrieb war - doch die morgendlichen kneippschen Güsse brachten den Kreislauf in Schwung.
Das Essen war sehr gut - es gab viel frisches Obst und man konnte unter verschiedenen Gerichten wählen.
Am Wochenende, gab es keine Anwendungen, aber die reichhaltige Bibliothek hatte genug Auswahl und die langen Flure eigneten sich hervorragend zum Lauftraining.
Danke an das Klinikpersonal!

Rundum Sorglos Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besucherparkplatz Raucherbereich Schöne Spazierwege Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung Aneurisma Rehabilitierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gepflegtes Äusseres Ambiente Besucher können an sauberen bänken in einem abgesperrten bereich rauchen oder auch sich treffen.der bereich ist eingefasst von einer mauer und einer Pagodenrankinstallation.Die Großen Blumentöpfe wirken einladend alles ist sehr gepflegt.Das Rezeptionsteam ist freundlich hilfsbereit und immer gut gelaunt.Man bekommt alle hinreichenden und hilfreiche Informationen für den Aufenthalt in der Klinik.

Mfg
Michael Nielsen

Patient durfteneine Woche nicht an die frische Luft

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Patienten dürfen nicht nach draussen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal telefonisch sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Auch hier ist der Patient scheinbar nur eine Nummer
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Nicht empfehlenswert!
Mein Vater war nach einem Schlaganfall in der Klinik: Er konnte laufen und sich normal bewegen. Sein einziges Handycap waren Sprachschwierigkeiten.
Er dufte in der Klinik eine Woche nicht raus, nicht mal frische Luft schnappen. Daher ist mein Vater von selbst vor die Tür gegangen, hatte allerdings vergessen, dem Klinikpersonal Bescheid zu geben. Allerdings ist er nach seinem kleinen Spaziergang nicht wieder in die Klinik hineingekommen, weil die Tür von draußen nicht zu öffnen war.
Am nächsten Tag, als meine Mutter meinen Vater besuchen wollte, wurde sie zum Arzt zitiert und aufgefordert, meinen Vater mit nach Hause zu nehmen und zwar innerhalb von 2 Stunden. Man könnte keine Verantwortung übernehmen, sollte er noch mal die Klinik verlassen. Auf den Kommentar meiner Mutter „ Sie müssen die Patienten doch mal an die frische Luft lassen“ hieß es: „Dafür haben wir keine Zeit „.
Auch das Essen ist nach Aussage vieler Patienten sehr schlecht!

Ich kann diese Klinik auf keinen Fall empfehlen!

Keine Empfehlung! Ignorate und arrogante Ärzte

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man wird für dumm verkauft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Pflegerinnnen
Kontra:
So ziemlich alles! Medikation, Ernährung...
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater lag dort aufgrund eines Schlaganfalls, den er 10 Tage zuvor erlitt. Das Pflegepersonal und die Empfangsmitarbeiterinnen sind sehr hilfsbereit und freundlich. Das war es dann auch schon... Ich bin Heilpraktikerin und habe dementsprechend naturheilkundliche Ansätze, was nicht heißen soll, dass ich Probleme mit der Schulmedizin habe. Für mich ist es ein Zusammenspiel. Leider stieß ich damit auf absoluten Widerstand. Totale, engstirnige Sichtweise. Der behandelne Arzt machte komplett dicht. Tja, er fühlte sich wohl in seiner Kompetenz angegriffen. Leider! Da es nicht meine Absicht war. Ich hoffte auf ein Miteinander.
Ich kenne viele Ärzte in Kiel, mit denen ich auch beruflich zu tun habe. Keiner von ihnen würde seine Patienten dorthin schicken. Viele unschöne Stories gehört. Leider habe ich zu spät davon erfahren, sonst hätte ich meinen Vater in eine andere Klinik bringen lassen.
Mein Vater bekam u.a. einen Blutgerinnungshemmer, namens Eliquis, was ich bereits kannte. Sein Arzt sagte mir doch tatsächlich, dass dieses Medikament kaum Nebenwirkungen hat. UNFASSBAR! Mein Vater hatte ganz deutliche Nebenwirkungen, aber der Arzt dementierte den Zusammenhang, und mir waren die Hände gebunden.
Und zum Thema Ernährung kann ich nur sagen, dass es ganz normales Klinikessen ist, also KEIN Diätplan für Schlaganfall Patienten, was für mich ein Unding ist. Marmeladenbrot, Leberwurstbrot, gesüßter Kakao usw. Insgesamt viel zu süß und salzlastig, was fatal sein kann, und absolut nicht nachvollziehbar ist. Jeder Laie kann danach googlen, wie notwendig die Ernährungsumstellung nach einem Schlaganfall ist. Sicherlich nicht nur Grünzeug, aber ausgewogen, frisch, Gemüse gedünstet, keine Transfette, dafür ungesättigte Fettsäuren, salz- und zuckerarm, Fisch (Omega-3 Fettsäuren) Ballaststoffreich, keinen Aufschnitt, usw... Natürlich auch mal einen süßen Snack o.ä. für Zwischendurch, aber nicht jeden Tag.
Dort findet leider keine professionelle Ernährungsberatung statt. Von meinem Fachwissen wollen sie nichts hören. Ignoranz und Arroganz pur seitens der Ärzte. Bin sehr enttäuscht und traurig, dass mein Vater diesen ganzen Mist erdulden musste. Absolut KEINE EMPFEHLUNG.

1 Kommentar

MCWalker am 21.08.2020

Moin,
ich kann Ihren Frust verstehen jedoch liest sich das für mich eher so, dass Sie ein Problem damit haben und nicht Ihr Vater. Ihren Vater erwähnen Sie hier nur ansatzweise. Wenn ich Ihren Text lese evtl. 2 oder 3 mal. Kann es sein dass Sie ihren Vater viel besser selbst behandelt hätten? Da frage ich mich allerdings: Warum haben Sie das nicht gemacht?
Ich kann nur gutes von der Klinik vermelden. Durch die Diät, salzarme Kost .... die "Sie" scheinbar nicht erhalten haben purzelten die Pfunde und vor allem: Das Gehen....es ist doch schön dass es viele die ich in der Klinik kennengelernt habe wieder gehen konnten. In den eigenen Haushalt zurück. Klar muß Zuhause weiter an den erzielten Erfolgen angeknüpft werden. Und klar gibt es immer wieder Patienten die vielleicht nicht so zufrieden waren (ich sage nur Schlaganfall aber unten im Hof rauchen...tolle Kombination) Aber alles in Allem waren die meisten die ich kennengelernt habe zufrieden.
Heilpraktiker und Ärzte ergänzen sich, heute mehr als noch vor ein paar Jahren. Auch wird in dieser Klinik auf Naturheilverfahren zurückgegriffen sofern es möglich ist. Diese kleine, Brombeerfarbige Tablette zb ist ein Naturheilmittel. Bevor Sie wirklich eine Klinik gesamt beurteilen, hätten Sie evtl. besser hinterfragen sollen und nicht nur evtl. Ihre Abneigung gegen eine Klinik, die wirklich offen für alles ist
zu verunglimpfen. Erzählen Sie doch von Ihrem Vater, was sagt er? Wie geht es ihm? Er hätte doch die Bewertung schreiben müssen. Es sind doch seine Erfahrungen. Wie ist er angekommen, was konnte er vorher. Wie ist er entlassen worden. was konnte er bei Entlassung. Und dabei vielleicht realistisch und sachlich und nicht emotional.

Hilfe in größter Not

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Motivation
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Schluckstörungen, starke Gehbeeinträchtigungen und Schwindel nach Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war für fünf Wochen zur Rehabilitation nach einem Schlaganfall in der August-Bier-Klinik in Malente. Ich habe ihn in dieser Zeit von Freitag bis Sonntag besucht und konnte mit großer Freude beobachten, welch wunderbare Fortschritte er in dieser Zeit machen konnte. Meine größte Bewunderung gilt den Logopädinnen, die in meinen Augen wahre Wunder vollbrachten. Ebenso die Ergo- und Physiotherapeutinnen, die unermüdlich und erfolgreich Körper und Geist trainierten und den Patienten täglich neu motivieren konnten.
Staunend konnte ich als Besucher auch die Ergebnisse der klinikeigenen Küche beobachten. Was für eine Freude, daß es so etwas noch gibt! Frisch gekocht, mit Liebe zubereitet, duftete es immer, wenn ich da war, verführerisch. Das möchte ich besonders erwähnen, da ich beobachten muß, wie das Essen in den mir bekannten Kliniken immer schlechter wird und zum Teil schon Abwehr erzeugt.
Alles in allem möchte ich sagen, daß ich denke, daß uns in der August-Bier-Klinik die größt mögliche Hilfe zuteil wurde und wir sehr dankbar dafür sind.

Danke für wiedergewonnene Lebensqualität

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zu empfehlen (wenn man krank ist))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Fragen wurden offen beantwortet.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch die versch. Teams (freundlich,zugewandt,kompetent)
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Inkomplettes Querschnittssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose "Inkomplettes Querschnittssyndrom" war ein Tiefpunkt in meinem Leben. Auf die vielen Fragen, die sich daraus ergaben, sind das Ärzteteam und das Pflegepersonal super eingegangen und haben mir sehr geholfen, wieder optimistisch in die Zukunft zu blicken. Jeder kleine Therapieschritt bedeutete ein Erfolgserlebnis. Ich bin den Physiotherapeutinnen und -therapeuten sehr dankbar, dass sie durch ihr Wissen und Können mir Lebensqualität zurück gegeben haben. Liegend wurde ich in die Klinik aufgenommen. Mit Rollator konnte ich nach 10 Wochen die Klinik wieder verlassen. Danke!
Wohltuend empfand ich die schöne Umgebung der Klinik, die gesamte Atmosphäre und ganz besonders die wohlschmeckenden und liebevoll zubereiteten Mahlzeiten der klinikeigenen Küche. Dankbar habe ich die Beratung und Unterstützung des Sozialdienstes/Entlassmanagements angenommen.

Gute Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
ne
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bis jetzt kann ich nur berichten, das alle sehr nett und zuvorkommend sind. die Behandlungen sind sehr gut und super koordiniert. das essen ist gut. die Lage einwandfrei.

Ich fühle mich nicht ernst genommen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Schwestern sind nett
Kontra:
Die Ärzte sind teilweise sehr arrogant
Krankheitsbild:
Schmerzen im linken Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit 3 Tagen in der klinik. Wurde hier her überwiesen da ich seit über 6 Monaten Schmerzen im linken Bein habe, mein Fuß oft tagelang eingeschlafen ist und mir Orthopäde, osteopat und venen Arzt nicht helfen konnten. Auch Physiotherapie war immer erfolglos. Die Schmerzen sind teilweise so doll das ich kaum laufen konnte, Privatleben und Arbeit fingen an zu leiden weil ich einfach nur noch gereizt bin wegen der Schmerzen. Durch Belastung wurden die mehr, am besten ist es wenn ich die Beine hoch lege 90 Grad oder auch weniger, Hauptsache liegen und Beine hoch. Sitzen geht an einigen Tagen gar nicht, somit auch kein Auto fahren.

Zur Klinik. Ich fühle mich hier nicht ernst genommen. Es wurden die üblichen ersten Untersuchungen gemacht, wie mit der Hacke übers bein streichen usw. Da ich das alles konnte, kam ziemlich schnell ob ich mal darüber nachgedacht habe ob es nicht psychisch sein könnte da meine krankenakte ja schon zeigt das ich nicht sehr belastbar bin.
Jeden Tag in der Visite wird mir gesagt "bei der Untersuchung wird eh nix raus kommen, aber wir machen die halt, aber wir haben ja gesehen das sie alle Übungen konnten"
Das ist wie dieses mit geschlossenen Augen die Nase Antippen, so lange man das kann ist man gesund.

Der eine Arzt ist in meinen Augen ziemlich arrogant. Und egal was ich sage oder Frage, seine Antwort klingt genervt.

Meine schmerzen sind mal mehr mal weniger doll, gerade eher weniger, aber ich liege auch die ganze Zeit im Bett mit Beine hoch. Was aber wohl auch der Grund ist warum ich behandelt werde als würde ich hier Urlaub machen wollen.

Die Schwestern sind alle sehr nett und bemüht.

Sehr positive Erfahrung!

Neurologie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Superfreundliche und sehr kompetente Mitarbeiter!
Kontra:
Das einzig negative was mir einfällt, ist die geringe Anzahl an Parkplätzen.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Rahmen meines Studiums ein 7 wöchigen Praktikum in der August Bier Klinik absolviert. In diesem Zeitraum konnte ich die Abläufe in der Klinik und viele Mitarbeiter kennenlernen. Für mich war die Zeit eine sehr positive Erfahrung und besonders der immer positive Umgang miteinander, sowohl interdisziplinär als auch gegen über Patienten- und Angehörigen hat mich nachhaltig beeindruckt. Ärzte, Pflege und Therapeuten umd alle weiteren Mitarbeiter sind sehr kompetent, herzlich und hilfsbereit.
Die Klinik liegt wunderschön mit Blick auf den See.
Das Essen in der Kantine ist sehr gut, bei Unverträglichkeiten oder Sonderwünschen bezüglich des Essens werden sehr schmackhafte Alternativen bereitstellt.
Ich habe von von den Patienten sehr viel positives Feedback zu ihrer Behandlung und dem Personal gehört.
Im Krankheitsfall würde ich mir wünschen in dieser Klinik behandelt zu werden und jederzeit betroffenen Angehörigen diese Klinik empfehlen!!

Sehr gute Physiothearpie in Bad Malente

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio- und Ergotherapie, Bewegungsbad
Kontra:
Wenig Sportgeräte
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als langjähriger MS-Patient und Rollstuhlfahrer erwartet man nicht,die Klinik nach zwei Wochen Komplex-Behandlung auf eigenen Beinen verlassen zu können. Aber die wirklich erstklassigen Physio- und Ergotherapeuten bieten vieles um neu-motiviert in den Alltag zurückzukehren. Nicht zuletzt die traumhafte Lage, direkt an der Promenade des Dieksee, und die wirklich gute Küche, machten den Aufenthalt auch ein wenig zu einer Erholung. Wünschenswert wären noch ein paar mehr Sportgeräte wie z.B. ein Laufband, Gallileo, o.ä. und mehr Gruppentherapien (z.B. Frühsport) oder ein Angebot für den Samstag.

Liegend rein, auf eigenen Füßen raus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung durch das Fachpersonal und die Ärzte, nette Atmosphäre, gute Räumlichkeiten, gutes Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Nachsorge nach Operation eines gutartigen Tumors an der WIrbelsäule mit bakt. Infektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liegend rein, auf eigenen Bein raus. Nach einer gute Betreuung über 7 Wochen bin ich nach einer unguten Zeit wieder in mein Altes Leben zurückgekehrt.

Liegen rein, aufrecht raus!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch die Sozialberatung war sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (besonders die Küche ist eine Empfelung wert)
Pro:
die Physiotherapie hat mich im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine gestellt!!
Kontra:
Ob man eine Verlängerung bekam, war immer ungewiss.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in die Klinik liegend gebracht worden und bin aufrecht wieder gegangen!

Mir ist in allen Belangen geholfen worden. Es wurde Hilfe zur Selbsthilfe geleistet und man hat sich in der Klinik wohl gefühlt.
Ich bin 10 Wochen in der Klinik gewesen und habe nach den Behandlungen alles wieder selbständig machen können. Mehr kann man nicht erwarten.

Das einzige was mich in der Klinik gestört hat, waren die Patienten, die nichts zu ihrer Genesung selbst beigetragen haben, aber an allem was auszusetzen hatten.

Wer zum Beispiel an der Küche was auszusetzen hatte, war wohl noch nie in einem Krankenhaus oder einer Reha.

Ich kann und werde die Klinik in guter Erinnerung behalten und weiter empfehlen.

Hervorragende Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Verlust der Sprache nach Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter lag für 2 Wochen im August auf Station 3 sie wurde sehr freundlich aufgenommen.Das Pflegepersonal, die Ärzte und die Therapeuten waren alle sehr um meine Mutter bemüht,es gab nie einen Moment wo meine Mutter sich nicht wohl gefühlt hatte.Auch die Reinigungskräfte waren immer sehr freundlich.Auf diesem Wege möchte ich noch mal DANKE sagen!Macht weiter so!

1 Kommentar

hilfe22 am 03.09.2017

Durchgängig positive Bewertungen sind als Klinikangestellte zu werten.
Es ist schlicht unmöglich, dass keinerlei negative Faktoren aufgefallen sind, schon gar nicht in dieser Klinik.
grillbert.

schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganz positive behandlung sowie medizinisch und menschlich zuvorkommend wirkich ungewöhnlichgut und erfolgreich
Kontra:
völlig ohne !
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nach ersten Schockzuständen auch aus der Kieler Neurochirurgie empfand ich schon die Aufnahme dort wegen der Örtlichkeit als wohltuend. Fortgesetzt wurde dieser Zustand für die Dauer der ganzen Behandlung. Klinikpersonal und alle Ärzte waren hochmotiviert und fachlich versiert. Besonders zu erwähnen jedoch waren die Mitarbeiter der Abtlg. im "Keller" der Klinik. Ihnen gilt mein besonderer Dank. Ich kann jetzt wieder laufen.

Kompetemnte Beratung, Hilfe, TOP!!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, super Essen war PERFEKT
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Muskelatrophie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam völlig entkräftet in die Klinik und man hat mir auf allen Ebenen geholfen. Ich wurde dort richtig aufgepäppelt und habe neuen Mut gefunden! Es war ein super Service vom ersten Tag an wie in einer Privatpraxis und ich bin Kassenpatientin! Sowas habe ich noch nie erlebt! Habe dort wirklich kompetente Beratung bekommen (sowohl von Ärzten als auch Therapeuten) und fühlte mich gut aufgehoben. Leider habe ich in der Vergangenheit in anderen Kliniken schlechte Erfahrungen gemacht und bin manchmal skeptisch. Hier hat man sich Zeit für mich genommen und mit mir gemeinsam Wege gefunden, um mich zu stablilisieren und auch langfristig davon zu profitieren.

Durfte so viel lernen und für mich ausprobieren... Ich bin wieder selbstständiger und konnte wieder in mein eigenes Zuhause zurück und ohne noch mehr Pflegepersonal zu beschäftigen! Hab mehr erreicht als erwartet und bin einfach nur dankbar.


Ich möchte DANKE sagen, doch das kleine Wort reicht nicht aus,
zu beschreiben wie sehr ich aufgebaut wurde in diesem Haus!

DANKE fürs Zuhören, Anleiten, mir Freude und Mut schenken!
DANKE für die Chance, die Dinge wieder einzurenken!

Aber vor allem ist mir wichtig, dass ich DANKE sage,
dafür, dass ich den Glauben an Menschlichkeit wieder habe!

Schlaganfall Diagnose

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stations Arzt Dr. Merte zeigte große Kompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater, ein Schlaganfall-Patient wurde umfassend diagnostiziert. Die Zusammenarbeit mit dem hausinternen Sozialdienst war sehr gut.

TOP

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine wirklich tolle Klinik wo man sich super gut aufgehoben fühlt. Das Essen (ein Danke an die Küche) und die Therapien (je nach Krankheitsbild und Wünschen werden auf jeden einzelnen abgestimmt) sind sensationell gut und alle die da rum werkeln verdienen einen Riesen Respekt, weil dort alle zuvorkommend und sehr hilfsbereit sind. Die Klinik liegt echt Traumhaft schön am Dieksee (mein Träumchen).

Ich komme ganz sicher wieder.

Juni 2017

Ohne wenn und aber :hervorragende Betreuung und Pflege

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
S. meinen Bericht
Kontra:
Der Kaffee morgens hätte stärker sein können!!!
Krankheitsbild:
Schwerer Autounfall Lendenwirbelbruch u.anschl.Schlagnfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.4.-28.5.17 in Behandlung in der
August-Bier-Klinik in Malente.
Die Aufnahme in der Klinik war in 10 min.
erledigt und ich wurde von einer sehr netten
und freundlichen Schwester in den dritten
Stock gebracht und bekam ein sehr schönes
Einzelzimmer mit einem herrlichen Blick auf
den Dieksee.Apropo Freundlichkeit.!!Vom
Chefarzt und seinem Ärzteteam,den Schwestern
und dem einzigen Pfleger (Hahn im Korb)
auf der Station 3 und den Logo-Ergo-Physio-
therapeuten habe ich zu keiner Zeit ein
unfreundliches Wort gehört.Alle immer kompetent
freundlich und immer bereit zu helfen.
Selbst die guten und gründlichen Reinigungs-
kräfte waren gutgelaunt.Das Essen aus der
Klinikeigenen Küche war sehr gut,kann man
mit einem sehr guten Restaurent gleichsetzen.
Als ich die Klink kam,saß ich im Rollstuhl.
In der Klinik wurde ich zu 80% wieder
wieder gesund gepflegt bzw.hergestellt.
Die restlichen Prozente werde ich noch
in der Reha schaffen.
Ich möchte allen herzlichen danken für die
Geduld mit mir,die einfühlsamen Ratschläge
und die hervorragenden Betreung.
Ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen!!!!!

Patienten werden ruhig gestellt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärztin konnte Blutwerte nicht erklären)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten werden mit Medikamenten ruhig gestellt, damit man sich besser um die Privatpatienten kümmern kann. Privatpatienten Zimmer stehen leer, Krankenkassen Patienten liegen zu zweit oder mehr und dürfen zur Toilette über den Flur.
Geht gar nicht!!!!
Absolut nicht zu empfehlen. Sollte irgendjemand eine Überweisung in dieser Klinik bekommen, lehnt es ab und wehrt euch dagegen.

Besser geht's nicht!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Durchweg positiv
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das erste Mal in 13 Jahren MS, dass ich zufrieden und glücklich von einem Krankenhausaufenthalt heim kam. Die Ärzte sind sehr kompetent und höflich. Alles andere als überhebliche "Halbgötter in Weiß"! Pflegepersonal genauso kompetent und immer ein Lächeln auf den Lippen! Danke dafür! Das Essen in diesem Haus, vor allem das Mittagessen, hat fast gutes Restaurantniveau. Vor Ort zubereitet, frische Zutaten und Portionen, die satt machen! Alle anderen Mitarbeiter im Haus, mit denen ich sprach waren ausnahmslos höflich und zuvorkommend! Techniker, ITler, Verwaltung, Reinigung, Ergo... kurz alle! Die Umgebung, die Klinik liegt direkt an einem See ist sauber und ruhig und lädt zum spazieren oder kurzweiligen Verweilen an der Uferpromenade ein. Kurzum: Perfekt!

Kompetenz: Fehlanzeige

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Seitens der Klinik Kein Interesse dem Patienten zu helfen.
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Aufnahme bei schwierigen bzw. unklaren Fällen wird mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt.
Der Patient wird mit seinen Problemen allein gelassen.

Schade um die Zeit

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Parkplatzgebühren
Kontra:
Gesundheitszutand
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Schlaganfall soll hier z.B. die erste Reha erfolgen und Schritte zurück in die Eigenständigkeit vorbereitet werden. In einem 4-Bett-Zimmer konnte in 4 Wochen bei keinem Patienten eine Verbesserung -bei regelmäßigen Besuchen- erkannt werden. Die Patienten werden sehr laut angesprochen. Dialoge werden in der Kindheitsform geführt. Erwachsene Menschen werden durch diese Umgangsform eingeschüchtert und um ihre Persönlichkeit gebracht. Menschenwürdiger Umgang könnte auch mit einem Lächeln und einer positiven aufmunteren Haltung von Ärzten erfolgen (Fehlanzeige). Motivation ist in diesem Hause nicht zu erkennen. Von Angehörigen werden die Behandlungsmethoden vorgeschlagen, mit ergänzender Hilfestellung (persönlicher Einsatz notwendig) kann eine teilweise Verbesserung erreicht werden. Helfen sie als Angehörige, denn hier wird Ihnen (Patient und Angehörigen) sonst nicht geholfen. Ab einer besonderen Altersgrenze wird hier scheinbar der Patient schon abgestemmpelt, die Anwendungen eingeschränkt, auf einem Minimum reduziert oder durch Ruhigstellung weggelassen. Damit kann die Aufenthaltszeit überbrückt werden. Schade um die Zeit.

Eine Klinik zum Weiterempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schade, es befindet sich kein Wc Raum im Zimmer.)
Pro:
Abt. Neurologie, Oberarzt Dr. C.B. sehr gut!
Kontra:
Gang zum WC über den Flur
Krankheitsbild:
Drehschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November d. J. wurde ich in die August-Bier-Klinik eingeliefert. Der Grund, ein akuter Drehschwindel.
In der Neurologie, Abt. 3, behandelte mich Oberarzt Dr. C.B., diesen Arzt
möchte ich unbedingt weiter empfehlen!
Durch seine Fachkompetenz und gründliche Untersuchungen, erkannte Dr. C.B. ganz schnell die Ursache meines Drehschwindel. Überhaupt fühlte ich mich in der August-Bier-Klinik sehr gut aufgehoben. Die Untersuchungen erfolgten reibungslos und sehr gründlich. Man kann als Patient wirklich beruhigt sein und hat das Gefühl, es wird alles getan.
Das gesamte Pflegepersonal ist im Umgang mit dem Patienten sehr einfühlsam und hat stets ein offenes Ohr für die Belange der Patienten.
Die Klinik befindet sich in herrlicher Lage und hinterlässt einen guten Eindruck. Alle Mahlzeiten, vom Frühstück bis Abendbrot sind einwandfrei.
Ich empfehle diese Klinik unbedingt weiter.
Nochmals ein großes Dankeschön an die Neurologie Abt.3, an das gesamte Pflegepersonal, aber ganz besonders an den kompetenten Oberarzt Herrn Dr. C.B. und den netten Pfleger Herrn M.C.

Während dieser REHA ging es mit großen Schritten voran!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jedem sehr zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragende, verständliche Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizibisches Wissen der Ärzte ist auf hohm Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut geplante und durchgeführte Abläufe)
Pro:
schnelle Erfolge
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich am 19. November 2014 in der UNI-Klinik SH – Campus Kiel erfolgreich operiert wurde, konnte ich am 27. 11. Zur REHA in die August-Bier- Klinik nach Malente. Ich wurde herzlichst empfangen und hervorragend weiterbehandelt. Durch das Auftreten der Ärzte, Krankenschwestern, -pfleger sowie Therapeuten bekam ich nach dieser wirklich nicht gerade einfachen Krankheit eine positive Stimmung und Lust auch eigenständig meine durch die Krankheit entstandenen Defizite zu beheben. Ich hielt es vorher nicht für möglich, dass man sich nach solch einem unangenehmen Fall in einer Klinik wohl fühlen kann, in den August – Bier – Klink, Bad Malente was es so!!!

Erfahrungen in der August Bier KLinik während der REHA

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier merkte ich einedchnrllr Besserung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratungen erfolgten sehr gut undauch verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend ausgebildete Ärste und Krankenschwestern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragren wurden immer beantwortet, man hattestets einen Gesprächspartner)
Pro:
Auftreten aller MItarbeiter des Hauses
Kontra:
Krankheitsbild:
Sxchlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich am 19.11. 2014 in der UNI-KLinik SH CampusKiel erfolgreich operiert un weiterbehandelt wurde, konnte ich am 27. 11. zur REHA in die August Bier Klinik nach Malente.. Ich wurde herzlichst empfangen und weiterbehandelt. Durch das Auftreten der Ärzte, Krankenschwestern, - pfleger,Therapeuten bekam ich nach dieser wirklich nicht gerade einfachen Krankheit eine positive Stimmung und Lust auch eigenständig an meinen durch die Krankheit entstandenen Defiziten zu arbeiten und diese zu beheben!
Ich hielt es vorher nicht für möglivh, dass man sich nsch solch einem unangenhmen Fall als Patient in einer Klinik wohl fühlen kann, hier war es so!!!

Fazit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fachkompetenz des Personals
Kontra:
Abteilungennicht immer optimal besetzt
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme gestaltete sich reibungslos, freundlich und zügig.
Die Zimmer sin hell und freundlich und die Klinik liegt landschaftlich sehr schön.
Das Personal ist freundlich und fachlich kompetent.Hier sollte nur auf ausreichende Besetzung geachtet werden, damit die Versorgung der Patienten nicht leidet.
Die Therapeuten sind ebenfalls fachlich sehr kompetent und es wird je nach Schädigung konzentriert mit dem Patienten an einer Verbesserung gearbeitet.
Die Küche kann ich nicht so genau beurteilen da ich
geschmacklich noch etwas eingeschränkt bin, aber von der
Optik war alles schön aufbereitet.
Man kann sagen, ich war bei meinem Aufenthalt einfach zufrieden, den ich konnte Fortschritte bei meiner Genesung verzeichnen und das war für mich das wesentliche.

Nicht zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Verwaltungsabläufe
Kontra:
Ungenügende Kundenorientierung
Krankheitsbild:
Zust. n. Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kein Kommentar

1 Kommentar

Super2011 am 12.11.2014

"Kein Kommentar", ist die beste Bewertung, die man geben kann. Lächerlich!!!

Endlich konnte mir eine Fachklinik helfen!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kundiges und freundliches Personal,Top Lage am Dieksee in Malente
Kontra:
Mir fällt da nichts ein!
Krankheitsbild:
Nervenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach vier Krankenhausstationen,von gruselig bis angestrengt bemüht,habe ich alles erlebt,bevor ich in der August-Bier-Klinik gelandet bin.Seit dem geht es meinem Körper und meiner Seele viel besser.
Meine Familie und ich bedanken uns dafür bei den hervorragenden Ärzten,bei den guten und herzlichen Pflegepersonal,bei den Labordamen,bei den Therapeuten,die mich wieder auf die Beine gestellt haben und bei der Küche,die besser ist,als alles was ich vorher erlebt habe.
Ja,selbst bei den Reinigungskräften konnte ich nur gründliche Arbeit bemerken.
Also,danke der gesamten Klinik,und bitte schauen Sie nicht auf schlechte Bewertungen,sie sind schlicht und einfach nicht wahr!
Ach,übrigens,ich bin eine ganz normale Kassenpatientin.

eine sehr empfehlenswerte Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
kompetentes und freundliches Personal und moderne Ausstattung
Kontra:
ich konnte auch nach 5 Wochen noch nichts negatives finden
Krankheitsbild:
teilweise Lähmungen der Beine aufgrund von Einblutungen im Rückenmark
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik macht auf mich einen rundum guten Eindruck. Die Lage ist fabelhaft, die Räumlichkeiten sind modern und es gibt viele kleine Aufenthaltsräume, in die man sich mit dem
Patienten bei seinem Besuch zurückziehen kann. Die
schön gelegene Cafeteria mit Terasse erlaubt einen weiten Blick über den Dieksee. Das Personal ist freundlich und kompetent und auch die Reha-Versorgung und die ärztliche Versorgung geben keinen Grund zur Reklamation. Erwähnenswert ist auch die gute und schmackhafte Verpflegung.

Überleben absichtlich schwer gemacht !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unzufrieden ist zu kurz gegriffen.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Die Physiotherapie ist sehr gut, aber zu kurz gehalten.
Kontra:
80 % des Pflegepersonals ist charakterlich ungeeignet.
Krankheitsbild:
reha nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wer für diese Klinik einen positiven Bericht abgeben kann, der würde auch in der Hölle noch positive Merkmale erkennen.
Ich wurde am 17.7.2014 von Hamburg St.Georg (Akutbehandlung nach Schlaganfall) nach Malente verlegt.
Meine Ankunft war getragen von der Hoffnung, eine zügige und fachgerechte Behandlung zu erfahren.
Ich bin 70 Jahre alt und hatte keine Erfahrungen mit dem Innenleben von Krankenhäusern. Das sollte sich bald ändern.
Das Pflegepersonal war augenscheinlich gespielt freundlich und sehr laut. Mir wäre eine sachliche und fachgerechte Behandlung lieber gewesen.
ZB. Man wurde nachts durch AUFREIßEN der Zimmertür und sehr lauter Ansprache geweckt, zB : Wie geht es Ihnen, brauchen sie etwas ?
Ein ausgemachter Unsinn, denn jeder Patient hat an seinem Bett, gut erreichbar, einen Alarmklopf.
Da ein Kranker froh sein kann, wenn er ohne Hilfsmittel schlafen kann, sollte man ihn auch in Ruhe lassen. Wenn ich auf diese dümmliche Ansprache antwortete: "Ja, wenn Sie mich nicht geweckt hätten ginge es mir gut!"
Antwort: " Soll ich Ihnen eine Schlaftablette bringen ?"
Dieser Dialog braucht sicher nicht weiter kommentiert werden. Ich empfand es einfach nur als perwers. Das konnte je nach Nachtwach-Personal mehrmals nachts geschehen.
Auch am Tag wurden die Türen aufgerissen, ohne das man erfahren konnte, warum.
Diese Dinge gingen mir dermaßen auf die Nerven, dass ich bereits nach acht Tagen dem Oberarzt sagte: "Sie verwalten hier einen Saustall!"
Nur wer wirklich krank ist kann beurteilen wieviel Erholphasen man braucht um den ohnehin schon schwachen Akku wieder ein wenig aufzuladen, um die Therapien erfolgreich zu absolvieren.
Hier komme ich zu dem einzigen positiven Merkmal dieser Einrichtung, der Physiotherapie. Das gesamte Personal ist ehrlich bemüht, etwas positives zu erreichen, was aber durch die viel zu seltenen und kurzen Behandlungen kaum ausreichend abgedeckt wird. (wöchendlch 6 x 20 Minuten).
Zum Abschied am 28.8. hat man mir Abführmittel serviert!

Duch die Hölle gehen....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mehr sein als Schein)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Kann man Grottenschlecht noch toppen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Überlastet, Ich wußte nicht dasIch Papiere unterzeichnet habe, laut Arztbrief, wo Ich nichtda war.!!!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Fehlende Papiere, Verloren gegangen)
Pro:
Ab jetzt alles nur noch absichern
Kontra:
wird nicht Krank
Krankheitsbild:
Rücken Wirbel - Bandscheiben Vorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter, wurde in Husum Operiert, am Rücken.
Dreimal im Zeitraum von wenigen Wochen. Die erste verlief, einigermaßen gut. Wenige Zeit später, traten Probleme auf. Zweite OP - die Verlief, kurz und klar in dem Sinne, Stümper aller Länder vereinigt euch. Es gab einen Narkose Zwischenfall, wo Sauerstoff ins Gehirn trat, die OP Wunde war Bakteriell verseucht. Not Op Wunde wurde gereinigt und was weggeschnitten. Danach schwere Entzündungen, es gab alles was die Apotheke herschaffen konnte. Tage lang in Spezialversorgung, und wir bekamen unzulängliche Informationen, nur weil sich eine Ärztin verplapperte erfuhren wir vom Fusch. Tagelang dachten wir das Sie es nicht überlebe. Aber durch Ihren Willen schaffte Sie es. Und wurde drei Wochen später in die August Bier Klinik verlegt. Hauptsächlich, Aufgrund des Narkosefehlers. Da das Gehirn dadurch Dement geworden sei.!!!!

Zur Klinik - Tolle Lage keine Frage.
Personal - zu wenig und überfordert.
Ärzte - Launisch, viel spaß mit dem Oberarzt, und Sie haben zu viel um die Ohren, das die den überblick Verlieren welcher Patient vor Ihnen steht, arbeiten fast nur nach Aktenlage.
Die Therapie wird mit einer Punkte Skala gemacht,
So sie machen jetzt noch dies, und wenn der Patient nein sagt, weil er nicht mehr kann. Wird ihm Mitgeteilt, er werde dadurch Minuspunkte erhalten, und das wird dem Arzt und der Kasse mitgeteilt. Hurra Therapeut aus welcher Zeit, kommt das denn.
Die Zimmer sind eng.
Das Essen, sehr schmackhaft, das nur der Hunger reintreibt.
Wir haben jedenfalls die Notbremse gezogen, und Sie nach Hause geholt. Und es geht Ihr viel Besser.

August-Bier-Klinik in Malente *****

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 14   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Nur positiv
Kontra:
Nichts negatives
Krankheitsbild:
Schlaganfall (Aphasie)
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war vom 7.-28.5.14 in der August-Bier-Klinik in Malente zur Reha nach einem Schlaganfall. Wir können dieser Einrichtung nur 5 Sterne geben. Wir haben uns durch die Ärzte und Pfleger super betreut gefühlt, die Therapeuten haben sehr viel Freude an der Therapie vermittelt, haben keine Therapie nach Schema durchgeführt, sondern sind individuell auf die Fähigkeiten meines Mannes eingegangen. Selbst die Putzfrauen haben gute Laune versprüht und das Essen aus der Klinik eigenen Küche schmeckte sehr lecker. Als Angehörige habe ich selbst ein leckeres Mittagessen, Salat und Dessert für 5 € erhalten. Wir hatten sehr viel Glück, dass wir eines der 4 sehr schönen Einzelzimmer der Station 3 ergattern konnten. Viele Zimmer haben einen wunderschönen Ausblick über die wirklich sehr schöne Promenade auf den Diecksee. Durch die angrenzenden Restaurants kam hin und wieder sogar Urlaubsfeeling auf. Angehörige können in diversen angrenzenden, günstigen Hotels unterkommen. Da mein Mann körperlich sehr fit war, haben wir uns sämtliche Ausflugsziele angesehen. Infos bekommt man direkt in der Klinik. Vielen dank auch an den sozialen Dienst, wir haben sehr schnell die Genehmigung für eine weitere Reha erhalten. Wir empfehlen diese Klinik mit ihren tollen, gut gelaunten Mitarbeitern auf jeden Fall weiter! Vielen dank für die sehr gute Betreuung!

mehr Therapien wünschenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013/14
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
tolle Lage der Klinik am Dieksee
Kontra:
überlastetes Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Schlaganfall, rechtseitige Lähmung, Aphasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann befand sich nach einem schweren Schlaganfall mit rechtseitiger Lähmung und Aphasie 3 Monate zur Reha auf der Station N1. Wie schon in einer vorangegangenen Beurteilung erwähnt wurde, arbeiten dort die Pflegekräfte am Limit - Hut ab, dass doch ab und an noch Zeit für "ein freundliches Wort" war.
Die Physiotherapie- und Logopädiebehandlung waren täglich, wogegen die Ergotherapie in den ersten 2 Wochen ohne Kommentar ausgefallen ist und erst nach meiner Nachfrage begonnen wurde. Außer Steckperlen stecken und Formen einsortieren mit links ist nicht viel passiert. Eine eingehende Therapie des gelähmten re. Armes ist leider nicht erfolgt. Jetzt ist mein Mann seit 2 Wochen wieder Zuhause und kann durch eine supergute Ergotherapeutin und durch unermüdliches Üben die re. Hand ganz leicht zudrücken und den Daumen bewußt bewegen. Das alles hätte schon viel früher möglich sein können, hätte man sich intensiv mit der re. Körperseite befaßt......Außerdem hätte ich mir noch mehr Therapieangebote erhofft wie z. B. Spiegeltherapie oder auch mal eine Stunde im Bewegungsbad. Dafür war wohl leider keine Zeit oder diese Anwendungen gibt es nur für P-Patienten......

Gutes Therapieangebot, Pflegepersonal teilweise leider dezimiert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Lage der Klinik, gute Therapeuten
Kontra:
SChwachpunkte bei Pflegepersonal
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich war im November/Dezember für eine Reha (Phase C) auf der im Oktober 13 neu eröffneten Station N1. Die Lage der Klinik ist sehr schön, direkt am See gelegen. Im Erdgeschoss gibt es eine Cafeteria, ebenfalls mit Seeblick. Die Sation N1 ist modern und freundlich eingerichtet. Die Aufnahme verlief reibungslos und das Personal war sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Das Therapieangebot ist umfassend und die Therapeuten kompetent und freundlich, so dass ich gute Fortschritte machen konnte.

Ein Problem auf der N1 ist jedoch meines Erachtens, dass die Station sehr weitläufig ist und etwa 30 Betten umfasst. D.h. das Pflegepersonal muss weite Wege zurücklegen, was zu Wartezeiten führen kann, wenn man Hilfe benötigt. Vielleicht lag es an der Jahreszeit, aber es gab während meines Aufenthalts einen hohen Krankenstand, so dass der Rest des Pflegepersonals teilweise am Limit arbeitete bzw. überlastet und gestresst war. Diese Stimmung übertrug sich leider auch manchmal auf die Patienten. Es wäre wünschenswert, diese Situation zu verbessern.

Besser geht es nicht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Hervorragende medizinische, therapeutische und pflegerische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Lähmung und Aphasie nach Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Lektüre der Bewertungen fiel mir eine äußerst negative auf, die nach meinen Eindrücken und Erfahrungen völlig unzutreffend ist.
Seit gut sechs Wochen besuche ich meine in der August-Bier-Klinik stationär behandelte Frau täglich, so dass ich glaube, ein gut begründetes Urteil abgeben zu können:
Allein das Klinikgebäude, hell, modern, äußerst gepflegt und in zauberhafter Lage am See, erinnert fast an eine Kureinrichtung. Das Entscheidende ist jedoch die medizinische und pflegerische Betreuung. Meine Frau und ich haben nur hervorragend ausgebildete, hochmotivierte und freudliche Fachkräfte für Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie kennen gelernt. Das gleiche gilt für die auf den Stationen arbeitenden Schestern und Pfleger. Bei allen Ärzten fiel wohltuend auf, dass sie nicht nur ihr medizinisches "Handwerk" beherrschen, sondern einfühlsam und Hoffnung auf Besserung machend auf die Patientin und den Ehemann eingingen. - Den Patienten und Angehörigen steht ein großer, heller Gemeinschaftsraum zur Verfügung, der nachmittags als Cafeteria genutzt wird. Zudem gibt es eine gemütliche Bücherei. Regelmäßig finden Fachvorträge auch für Angehörige statt. Gegen Ende des Klinikaufenthaltes der Patienten kümmern sich die Damen des Sozialdienstes und des Entlassungsmanagements um den Übergang in den Alltag, der für Patienten wie für Angehörige fast immer mit großen Veränderungen verbunden ist.
Auch die Verwaltung arbeitet umsichtig und ist gut organisiert.
Die Verpflegung nimmt auf die Einschränkungen der Patienten
Rücksicht. In diesem Rahmen versucht die Küche, die Wünsche der Patienten weitgehend zu erfüllen.
Alles in allem: Ich finde die eingangs erwähnte, äußerst negative Bewertung nicht nachvollziehbar und insgesamt unzutreffend.
Der gute Ruf der August-Bier-Klinik ist ja nicht ohne Grund landesweit und an der Universität in Kiel bekannt.
Ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeiten, aber ich kann mir keine bessere Klinik vorstellen.

1 Kommentar

MM87 am 03.08.2013

Hallo wa1937,
ich bin nicht wirklich erstaunt, dass jemand auf meine Bewertung reagiert. Mit so etwas rechnete ich. Ich freu mich sehr für Ihre Frau und Sie, wenn Sie zwei dort gut behandelt und betreut worden sind. Bei uns war dieses - dokumentierter Weise- nicht der Fall. Vielleicht kennen Sie das Krankheitsbild eines Hypoxischen Hirnschadens nicht. Dazu möchte ich Ihnen erläutern, dass hierzu auch so genannte Wachkomapatienten gehören, welche sich teils nicht äußern oder bewegen können. Hier einen Vergleich zu ziehen finde ich schon sehr unpassend. Auch ich war über Wochen fast täglich in Bad Malente und bin dadurch ebenfalls in der Lage mir MEIN Urteil zu bilden. Ich akzeptiere Ihres, so erwarte ich gleiches bei meinem. Denn so "unpassend" wie Sie meine Bewertung finden, ergeht es mir bei Ihrer. Die Krankheitsbilder sind zu verschieden um hier einen Vergleich zu ziehen.
Wir haben mittlerweile Vergleichsmöglichkeiten und wissen wovon wir reden.
Nur am Rande: Wir tauschen uns sehr viel mit ähnlich Betroffenen aus. Daher sind wir mehr als einmal bestätigt. Was mich sehr verwundert ist, das die "Universität zu Kiel" die August-Bier-Klinik empfiehlt, wenn das Universitätsklinikum Kiel Ihre Patienten überwiegend nach Bad Segeberg verlegt.
Auf dieser Seite links mittig steht der Zusatz: "Respektieren Sie die Meinungen anderer Nutzer". Und genau das erwarte ich von Ihnen. Vielen Dank!

Weitere Bewertungen anzeigen...