August-Bier-Klinik

Talkback
Foto - August-Bier-Klinik

Diekseepromenade 7-11
23714 Bad Malente-Gremsmühlen
Schleswig-Holstein

26 von 32 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

32 Bewertungen

Sortierung
Filter

Nachsorge Aorten Dissektion

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sofortige Behandlung bei Schmerzen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die medizinische Versorgung Top!
Kontra:
2 Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Herzoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetentes, freundliches und motiviertes Personal. Fühlte mich zu jeder Zeit, Tag und Nacht gut betreut während
meines Aufenthaltes ( 10 Wochen).

Das Pflegepersonal ist nicht zu ertragen (frech, arrogant).

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ergo-und Physiotherapie
Kontra:
Pflegepersonal und Intimsphäre
Krankheitsbild:
Reha nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik würde ich noch nicht mal meinem ärgsten Feind empfehlen. Das Pflegepersonal ist bis auf wenige Ausnahmen grob, arrogant und frech. Manch angestellte Dame sollte besser im Kindergarten arbeiten und könnte dort ihre dummen Sprüche (wer nicht will
der hat schon) loswerden. Intimsphäre ist hier ein Fremdwort. Man wird auf dem Bett ohne Sichtschutz mit auseinander geklappten Beinen gewaschen. Meistens war die Tür zum Flur weit geöffnet. Dass ich meistens von einem Mann gewaschen wurde, empfand ich als erniedrigend und nicht akzeptabel.
Ich kann nur jedem empfehlen, sich eine andere, menschenwürdige Klinik zu suchen.

Selbstwertgefühl geht verloren

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherapie ist top
Kontra:
Medizinische Versorgung
Krankheitsbild:
Parkinson HSP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik wirbt für Empathie, davon haben wir wenig gemerkt. Ein Pfleger der seinen Job verfehlt hat, der seine Patienten nicht motiviert oder aufbaut sondern eher das Gegenteil. Mein Vater war in der Klinik zur komplex Behandlung ,er hat eine Verdachtsdiagnose von Parkinson und HSP gehabt.
Zusätzlich war er in einer Krebsbehandlung.Er hat das Krankenhaus gewählt um zu Kräften zu kommen und wieder aufgebaut zu werden nach der Chemotherapie.
Er hat Unmengen an Tabletten bekommen, sein Zustand verschlechterte sich gravierend, zweimal ist er ausgetrocknet gewesen massive Durchfälle!
Der Arzt sagte mir nach mehren tel.Gesprächen es geht ihm gut. Es hieß Freitag geht er nach Hause oder er bleibt bis Montag und von da gleich ins Heim. Ich habe mein Vater in ein anderes Krankenhaus verlegen lassen…. 1 Woche später ist er mit nur 76 Jahren verstorben.


Die Dame vom Entlassungsmanagement ist sehr unangenehm und anstrengend!

Sehr zu empfehlen!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Klinik befindet sich in der Renovierung)
Pro:
Sehr hilfsbereite und freundliche Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der ABK zu einer MS-Komplexbehandlung.
Ich wurde sehr freundlich aufgenommen, Erwartungen und Wünsche wurden abgefragt und meiner Meinung nach auch erfüllt.  Die Matratze war mir zu hart und ich bekam ein weiche. Vielen Dank an Pfleger M.R.
Die medizinische Behandlung war zielführend für mich.  Der Stationsarzt Herr Al M. war präsent und immer ansprechbar. Mir wurde sehr viel zu Untersuchungen oder Medikamenten verständlich erklärt, was ich persönlich äußerst interessant fand. Den Rest hat die Ergotherapie und Physiotherapie beigetragen. In der Physiotherapie hat Frau H.engagiert und kompetent mit mir meine Schwächen bearbeitet, so daß ich mich sicher bewegen kann. In der Ergotherapie wurde ich sehr herzlich an viele interessante Möglichkeiten herangeführt, um meine Defizite aufzuholen. Danke Frau K-G. Ich fühlte mich in allen Abteilungen gut aufgehoben.
Zur  Atmosphäre in der Klinik: Man trifft sich, plaudert oder sitzt auf der herrlichen Terrasse und schaut auf den Dieksee.
Nicht zu vergessen die Küche! Das Essen war grandios. Obst, Gemüse, Salat gab es täglich und die Gerichte wiederholten sich in meinen drei Wochen nicht! Doch,  jeden Mittwoch der Salatteller, weil das der Geheimtipp des Hauses ist. Außerdem kann man seinen Speiseplan  ändern. Wer da noch meckert, hat zu Hause einen Sternekoch und ein großes Portemonnaie.
Trotzdem, wo Licht ist, ist auch Schatten. Das Problem sitzt vermutlich in der Chefetage. Die Klinikleitung sollte schnellstmöglich die Problematik "Putzen"lösen. Speziell während der Bauphase und an den Wochenenden müssen die Toiletten im EG sehr viel häufiger gereinigt werden. Dafür muss sich ein(e) "Toilettenfrau/mann" lohnen. Das sollte es dem Management seinen Patienten/innen und den engagierten Mitarbeiter/innen gegenüber wert sein.
In diesem Sinne komme ich bei Bedarf sehr gerne wieder in die ABK.  Klare Empfehlung an alle .
Vielen Dank und beste Grüße

Schöne Aussicht, aber …

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Mit Glück eine tolle Aussicht.)
Pro:
Die Physiotherapeutin bekommt für Ihre Mühe und ihre guten Therapieansätze ein großes Lob.
Kontra:
Der Aspekt jeden, egal wie alt in die Kurzzeitpflege stecken zu wollen!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schöne Aussicht, aber… man ist mal wieder nur eine Nummer im System, die dem Konzert maximalen Gewinn bringen muss und zwischenmenschlich echt zu wünschen lässt.
Meine Mutter,54 Jahre, vorher berufstätig, sollte nach 2 Schlaganfällen einfach in die Kurzzeitpflege abgeschoben werden.. Mit der Aussage die Therapie kann ja ambulant weiter gehen und wenn sie soweit ist, kann sie in die Reha Phase C kommen. Jaaa… erstmal ins Heim und dann bei all den Wartezeiten ein Therapieplatz für Ergo, Logo& Physio zu finden ist dann echt sportlich, vor allem wenn man bedenkt, dass die besten Fortschritte am Anfang erzielt werden, aber ja der Arzt will das so entscheiden.Kostensparend für die Klinik und fertig.

Man muss für alles kämpfen und alles was so zu regeln ist nebenbei auch noch machen. Dazu kommt, dass man noch 2 Std hin nach Malente und 2 Std wieder zurück fährt, aber man kann ja nachmittags zu einem Gespräch kommen.. Berufstätig ist man ja selber auch noch irgendwo.
Ja man kann sich Tage dafür freistellen lassen, aber die wurden bereits genommen, als sie noch im künstlichen Koma lag, wo man nicht mal wusste, ob sie wieder wach wird. Folglich kann man diesen Aspekt auch gekonnt außen vor lassen. Danke dafür !
Aber wenn man erstmal alles halbwegs verarbeitet, selber wieder arbeitet und sich dann noch mit sowas rumschlagen muss, dann kann die schöne Aussicht auch nix mehr retten.
Aber ein lieben Dank an die Physiotherapeutin die sich die Zeit genommen hat, auch telefonisch über den aktuellen Stand zu berichten und sich auch viel Mühe in der Therapie gegeben hat.
Die Ergo hingegen kann man auch sein lassen, wenn man 6-7 Leute in ein Raum steckt und irgendwas vor die Nase stellt und 1 Therapeutin für alle hat.. ja dann kommt auch nicht wirklich was produktives dabei raus. Und die Ergo will einem dann noch sagen, dass „ ihre Mutter zu schnell aufgibt und sich keine wirkliche Mühe gibt“. Wow… sehr aussagekräftig.

Klinik für das heilende Wohlbefinden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ärztliche und plegerische Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Kopfplatzwunde nach Fahrradunfall mit Seh- und Gleichgewichtsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in den 3 Wochen der stationären Behandlung sehr gut auf die Entlassung durch körperliches und geistiges Training vorbereitet. Die ärztliche und pflegerische Betreuung war hervorragend. Auch auf Vorerkrankungen wurde sorgsam eingegangen und die medikamentöse Einstellung vorbildlich bewerkstelligt, soodass ich mit nahezu vollständiger Wiederherstellung des Gesundheitszustandes ohne Seh- und Gleichgewichtsstörungen entlassen werden kann. Ich bedanke mich bei allen Ärzten und dem gesamten Klinikpersonal für den angenehmen und erfolgreichen Aufenthalt im schönen Malente-Gremsmühlen und der wunderbar gelegenen August-Bier-Klinik. Der Name hält, was er verspricht, nämlich einen gesunden und heilsamen Aufenthalt.

Tolle Klinik mit bestem Personal

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
multiple sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr netter Empfang und weiterer Umgang. Permanente Betreuung und Rückfragen zu meinem Wohlbefinden.
Habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt. Das Essen war ausgewogen, reichlich und sehr lecker. Das Personal ist gut ausgebildet, aufmerksam und überaus freundlich. Die Lage der Klinik ist idyllisch und gut mit Bahn und Auto zu erreichen. Nach meinem Aufenthalt wurde ich mit allen nötigen Unterlagen etc versorgt. Ich würde diese Klinik für einen weiteren Aufenthalt wieder wählen.

Beste Erfahrungen

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr Stecker war immer Gesprächsbereit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Pflege
Kontra:
Krankheitsbild:
Schweres Schädel Hirn trauma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war 5Wochen in der Frühreha und lernte in dieser kurzen Zeit
Dank der guten Therapien , selbstständig zu essen, sich die Zähne zu putzen
zu rasieren,eigentlich selbstverständlich ,aber für meinen Mann vor der Reha unmöglich. So beginnt jetzt für uns ein anderes Leben mit der Erkrankung, aber wieder ein gemeinsames .Ich möchte hiermit Angehörigen Mut machen nicht zu verzweifeln. Man muss sich in Geduld üben und die kleinen Schritte sehen .
Wir schauen mit Zuversicht in die Zukunft .

Danke an alle die meinen Mann soweit gebracht haben .

Alle haben immer ein offenes Ohr!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
KOMPETENT UND ENGAGIERT
Kontra:
Krankheitsbild:
PARKINSON
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anhand meiner bisherigen Krankena?te wurde mein
derzeitiger Gesundheitszustand mit den Ärzten
besprochen und weiterhin meine persönlichen Erwartungen hinterfragt.
Dieses Gespräch fand schon kurz nach meiner Aufnahme statt.
Schon hier hatte man das Gefühl,die richtige
Klinikwahl getroffen zu haben.
Mein persönliches Empfinden zu drei Wochen Klinikaufenhalt:
Therapieplan wurde zielgerichtet auf meine Bedürfnisse erstellt.
Das Pflegepersonal nett,freundlich und immer hilfsbereit.
Die Therapeuten kompetent und mit Spaß bei der Sache. Einzeltheraphien waren für mich sehr zielführend.
Anzumerken ist auch die Sauberkeit in der Klinik und auch das in der Klinik zubereitete Essen war schmackhaft.
Fazit: Ich werde die nächste Parkison-Komplexbehandlung wieder in der August-Bier-Klinik durchführen.

Immer wieder Top

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal, Verpflegung
Kontra:
Umbaumaßnahmen
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zum wiederholtem Male in der Klinik - auf Grund der guten Erfahrungen, des Personals und der Verpflegung - immer wieder, wenn´s nötig ist!!

Klinik mit Herz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundliches Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson und Harnleiterinfekt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliche und kompetente Versorgung.. sehr gute Verpflegung.

Wurde in den 3 Wochen trotz verbleibender Langzeitschäden sehr gut auf die Anforderungen des häuslichen Umfeldes vorbereitet. Ich danke dem gesamten Klinikpersonal.

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr gute Atmosphäre)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man nimmt sich Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ergotherapie sollte durch Gestaltung von farbigen Bildern in der Gruppe ergänzt werden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
medizinische Behandlung, therapeutische und sonstige Betreung sowie Verpflegung Top. Personal der Bereiche arbeitet als motiviertes Team zusammen.
Kontra:
Kleinikkeiten die die positive Gesamteinschätzung nicht wesentlich beeinträchtigen.
Krankheitsbild:
Langstreckenfusion der Wirbelsäule nach absolute Spinalkanalstenose mit Rückenmarkskompression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War auf Grund meiner Krankheitsgeschichte in vielen Kliniken. Die August-Bier-Klinik in Malente erhält von mir das Prädikat "ausgezeichnet".
Intensives Gespräch bei der Aufnahme.
Stationspersonal tritt als motiviertes auf den Patienten orientiertes Team auf.
Hervorzuheben ist die Verpflegung.

Ich werde die Klinik weiter empfehlen und sage Danke.

Kompetente Begleitung zurück ins eigene Leben

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Mein Mann hat sich in dieser Klinik wohl gefühlt, das war in den vorangegangenen Rehas leider nicht immer so.
Kontra:
Nicht immer wurden die gesundheitlichen Veränderungen oder Bedürfnisse meines Mannes wahrgenommen. Ich musste in solchen Situationen Pflegepersonal und Ärzte darauf aufmerksam machen; dann aber wurde sich umgehend darum gekümmert.
Krankheitsbild:
Zustand nach Hirn-OP(Meningeom) mit nachfolgenden schweren Komplikationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann (67 Jahre) war nach einer Hirn-OP mit nachfolgenden schweren Komplikationen für etwa zwei Monate als Patient in der August-Bier-Klinik, zunächst in der Früh-Reha, danach in der allgemeinen Reha für neurologische oder neurochirurgische Erkrankungen. Nach einem langen Aufenthalt auf der Intensivstation konnte er weder gehen noch stehen, er hatte eine Aphasie und eine Dysphagie, und auch die Wahrnehmung war teilweise eingeschränkt. In der Klinik wurde er langsam ins Leben zurückgebracht. Die Betonung liegt dabei auf „langsam“, denn er bestimmte das Tempo selbst. Für Angehörige, die gerne schnelle Erfolge sehen möchten, ist dies nicht immer leicht auszuhalten. Für meinen Mann hingegen war es wichtig, selbstbestimmt seine Fortschritte machen zu dürfen. Nach der mehrwöchigen Früh-Reha wurden stärkere Anforderungen gestellt, so dass er an manchen Tagen an seine Leistungsgrenzen gelangte. Der Erfolg sprach aber für sich, mein Mann kam nach gut acht Wochen nach Hause und war in der Lage, seinen Alltag wieder zu gestalten.
Mich hat die Menge der Therapien überrascht. Vom Tag der Aufnahme an hatte er täglich fast immer zwei Einheiten Logopädie und Physiotherapie. Nach Abklingen der Aphasie kam dann Ergotherapie hinzu. Auf die Wünsche meines Mannes nach noch mehr Physiotherapie wurde eingegangen, ebenso auf seinen Wunsch, begleitete Spaziergänge zu machen, sowie nach zusätzlichen Therapieeinheiten an Samstagen.
Der Umgang von Pflegepersonal und Ärzten war immer respektvoll und freundlich. Meinem Wunsch nach Arztgesprächen wurde zeitnah nachgekommen.
Mein Mann war mit der Verpflegung zufrieden. Die Unterbringung direkt am Dieksee (Zimmer z.T. mit Seeblick) ist sehr ansprechend und hat Urlaubscharakter. Die Stationen und die individuelle Unterbringung sind angemessen, allerdings auch nicht unbedingt komfortabel. Leider gibt es keine Einzelzimmer.

Suuper

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast Alles
Kontra:
Fast Nix
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen meiner MS war ich jetzt zum wiederholten Mal in der Klinik.
Sowohl die Ärzte(innen), Pfleger(innen), Therapeuten(innen) waren alle sehr nett und zuvorkommend. Entsprechend geäußerte Wünsche wurden erfüllt.
Da das Personal nicht zu den Hellsehern gehört muss und sollte man entsprechende Anliegen äußern/besprechen - in der Regel wird auf die Wünsche sofern machbar eingegangen.

Das Essen ist nicht zu beanstanden - man hat ja jederzeit Änderungsmöglichkeiten und Auswahlmöglichkeiten. Sicherlich gleicht sich einiges nach einiger Zeit - aber dass ist ja zu hause auch nicht anders - und schließlich ist es eine Klinik und kein 5-Sterne-Restaurant!.

Ich war durachaus zufirden und werde diese Klinik wenn ich muss immer wieder aufsuchen.

Wieder ins "bewegte" Leben zurück!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
GBS Guillaim-Barree-Syndrom (Nervenlähmung)
Erfahrungsbericht:

Nach einer Erkrankung mit GBS (Guillain-Barree-Syndrom), also einer entzündlichen Erkrankung der Nerven, die eine vollständige Lähmung zur Folge hatte, wurde ich in die August-Bier-Klinik zur Reha eingewiesen.
Ich bin im Rollstuhl angekommen, da ich keine 10 Schritte laufen konnte und auch die Koordination meiner Finger war schwierig.
Dank der einfühlsamen Therapeuten und der guten Betreuung durch die Pfleger/Innen und des leitenden Arztes konnte ich ohne nennenswerte Einschränkungen die Klinik als gesunder Mensch verlassen.
Die Zimmer sind geräumig und von meinem Zimmer, aber auch von der Dachterrasse hatte ich einen zauberhaften Blick auf den See und den Sonnenuntergang.
Leider war wegen Corona die Cafeteria geschlossen, aber ich konnte mich mit meinem Besuch (mit Abstand) auf dem Innenhof treffen.
Bedauert habe ich auch, daß das Schwimmbecken außer Betrieb war - doch die morgendlichen kneippschen Güsse brachten den Kreislauf in Schwung.
Das Essen war sehr gut - es gab viel frisches Obst und man konnte unter verschiedenen Gerichten wählen.
Am Wochenende, gab es keine Anwendungen, aber die reichhaltige Bibliothek hatte genug Auswahl und die langen Flure eigneten sich hervorragend zum Lauftraining.
Danke an das Klinikpersonal!

Rundum Sorglos Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Besucherparkplatz Raucherbereich Schöne Spazierwege Freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung Aneurisma Rehabilitierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gepflegtes Äusseres Ambiente Besucher können an sauberen bänken in einem abgesperrten bereich rauchen oder auch sich treffen.der bereich ist eingefasst von einer mauer und einer Pagodenrankinstallation.Die Großen Blumentöpfe wirken einladend alles ist sehr gepflegt.Das Rezeptionsteam ist freundlich hilfsbereit und immer gut gelaunt.Man bekommt alle hinreichenden und hilfreiche Informationen für den Aufenthalt in der Klinik.

Mfg
Michael Nielsen

Patient durfteneine Woche nicht an die frische Luft

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Patienten dürfen nicht nach draussen)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal telefonisch sehr nett und hilfsbereit
Kontra:
Auch hier ist der Patient scheinbar nur eine Nummer
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Nicht empfehlenswert!
Mein Vater war nach einem Schlaganfall in der Klinik: Er konnte laufen und sich normal bewegen. Sein einziges Handycap waren Sprachschwierigkeiten.
Er dufte in der Klinik eine Woche nicht raus, nicht mal frische Luft schnappen. Daher ist mein Vater von selbst vor die Tür gegangen, hatte allerdings vergessen, dem Klinikpersonal Bescheid zu geben. Allerdings ist er nach seinem kleinen Spaziergang nicht wieder in die Klinik hineingekommen, weil die Tür von draußen nicht zu öffnen war.
Am nächsten Tag, als meine Mutter meinen Vater besuchen wollte, wurde sie zum Arzt zitiert und aufgefordert, meinen Vater mit nach Hause zu nehmen und zwar innerhalb von 2 Stunden. Man könnte keine Verantwortung übernehmen, sollte er noch mal die Klinik verlassen. Auf den Kommentar meiner Mutter „ Sie müssen die Patienten doch mal an die frische Luft lassen“ hieß es: „Dafür haben wir keine Zeit „.
Auch das Essen ist nach Aussage vieler Patienten sehr schlecht!

Ich kann diese Klinik auf keinen Fall empfehlen!

Keine Empfehlung! Ignorate und arrogante Ärzte

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Man wird für dumm verkauft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Pflegerinnnen
Kontra:
So ziemlich alles! Medikation, Ernährung...
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater lag dort aufgrund eines Schlaganfalls, den er 10 Tage zuvor erlitt. Das Pflegepersonal und die Empfangsmitarbeiterinnen sind sehr hilfsbereit und freundlich. Das war es dann auch schon... Ich bin Heilpraktikerin und habe dementsprechend naturheilkundliche Ansätze, was nicht heißen soll, dass ich Probleme mit der Schulmedizin habe. Für mich ist es ein Zusammenspiel. Leider stieß ich damit auf absoluten Widerstand. Totale, engstirnige Sichtweise. Der behandelne Arzt machte komplett dicht. Tja, er fühlte sich wohl in seiner Kompetenz angegriffen. Leider! Da es nicht meine Absicht war. Ich hoffte auf ein Miteinander.
Ich kenne viele Ärzte in Kiel, mit denen ich auch beruflich zu tun habe. Keiner von ihnen würde seine Patienten dorthin schicken. Viele unschöne Stories gehört. Leider habe ich zu spät davon erfahren, sonst hätte ich meinen Vater in eine andere Klinik bringen lassen.
Mein Vater bekam u.a. einen Blutgerinnungshemmer, namens Eliquis, was ich bereits kannte. Sein Arzt sagte mir doch tatsächlich, dass dieses Medikament kaum Nebenwirkungen hat. UNFASSBAR! Mein Vater hatte ganz deutliche Nebenwirkungen, aber der Arzt dementierte den Zusammenhang, und mir waren die Hände gebunden.
Und zum Thema Ernährung kann ich nur sagen, dass es ganz normales Klinikessen ist, also KEIN Diätplan für Schlaganfall Patienten, was für mich ein Unding ist. Marmeladenbrot, Leberwurstbrot, gesüßter Kakao usw. Insgesamt viel zu süß und salzlastig, was fatal sein kann, und absolut nicht nachvollziehbar ist. Jeder Laie kann danach googlen, wie notwendig die Ernährungsumstellung nach einem Schlaganfall ist. Sicherlich nicht nur Grünzeug, aber ausgewogen, frisch, Gemüse gedünstet, keine Transfette, dafür ungesättigte Fettsäuren, salz- und zuckerarm, Fisch (Omega-3 Fettsäuren) Ballaststoffreich, keinen Aufschnitt, usw... Natürlich auch mal einen süßen Snack o.ä. für Zwischendurch, aber nicht jeden Tag.
Dort findet leider keine professionelle Ernährungsberatung statt. Von meinem Fachwissen wollen sie nichts hören. Ignoranz und Arroganz pur seitens der Ärzte. Bin sehr enttäuscht und traurig, dass mein Vater diesen ganzen Mist erdulden musste. Absolut KEINE EMPFEHLUNG.

1 Kommentar

MCWalker am 21.08.2020

Moin,
ich kann Ihren Frust verstehen jedoch liest sich das für mich eher so, dass Sie ein Problem damit haben und nicht Ihr Vater. Ihren Vater erwähnen Sie hier nur ansatzweise. Wenn ich Ihren Text lese evtl. 2 oder 3 mal. Kann es sein dass Sie ihren Vater viel besser selbst behandelt hätten? Da frage ich mich allerdings: Warum haben Sie das nicht gemacht?
Ich kann nur gutes von der Klinik vermelden. Durch die Diät, salzarme Kost .... die "Sie" scheinbar nicht erhalten haben purzelten die Pfunde und vor allem: Das Gehen....es ist doch schön dass es viele die ich in der Klinik kennengelernt habe wieder gehen konnten. In den eigenen Haushalt zurück. Klar muß Zuhause weiter an den erzielten Erfolgen angeknüpft werden. Und klar gibt es immer wieder Patienten die vielleicht nicht so zufrieden waren (ich sage nur Schlaganfall aber unten im Hof rauchen...tolle Kombination) Aber alles in Allem waren die meisten die ich kennengelernt habe zufrieden.
Heilpraktiker und Ärzte ergänzen sich, heute mehr als noch vor ein paar Jahren. Auch wird in dieser Klinik auf Naturheilverfahren zurückgegriffen sofern es möglich ist. Diese kleine, Brombeerfarbige Tablette zb ist ein Naturheilmittel. Bevor Sie wirklich eine Klinik gesamt beurteilen, hätten Sie evtl. besser hinterfragen sollen und nicht nur evtl. Ihre Abneigung gegen eine Klinik, die wirklich offen für alles ist
zu verunglimpfen. Erzählen Sie doch von Ihrem Vater, was sagt er? Wie geht es ihm? Er hätte doch die Bewertung schreiben müssen. Es sind doch seine Erfahrungen. Wie ist er angekommen, was konnte er vorher. Wie ist er entlassen worden. was konnte er bei Entlassung. Und dabei vielleicht realistisch und sachlich und nicht emotional.

Hilfe in größter Not

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Motivation
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Schluckstörungen, starke Gehbeeinträchtigungen und Schwindel nach Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war für fünf Wochen zur Rehabilitation nach einem Schlaganfall in der August-Bier-Klinik in Malente. Ich habe ihn in dieser Zeit von Freitag bis Sonntag besucht und konnte mit großer Freude beobachten, welch wunderbare Fortschritte er in dieser Zeit machen konnte. Meine größte Bewunderung gilt den Logopädinnen, die in meinen Augen wahre Wunder vollbrachten. Ebenso die Ergo- und Physiotherapeutinnen, die unermüdlich und erfolgreich Körper und Geist trainierten und den Patienten täglich neu motivieren konnten.
Staunend konnte ich als Besucher auch die Ergebnisse der klinikeigenen Küche beobachten. Was für eine Freude, daß es so etwas noch gibt! Frisch gekocht, mit Liebe zubereitet, duftete es immer, wenn ich da war, verführerisch. Das möchte ich besonders erwähnen, da ich beobachten muß, wie das Essen in den mir bekannten Kliniken immer schlechter wird und zum Teil schon Abwehr erzeugt.
Alles in allem möchte ich sagen, daß ich denke, daß uns in der August-Bier-Klinik die größt mögliche Hilfe zuteil wurde und wir sehr dankbar dafür sind.

Danke für wiedergewonnene Lebensqualität

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zu empfehlen (wenn man krank ist))
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Fragen wurden offen beantwortet.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich, nett)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung durch die versch. Teams (freundlich,zugewandt,kompetent)
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Inkomplettes Querschnittssyndrom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Diagnose "Inkomplettes Querschnittssyndrom" war ein Tiefpunkt in meinem Leben. Auf die vielen Fragen, die sich daraus ergaben, sind das Ärzteteam und das Pflegepersonal super eingegangen und haben mir sehr geholfen, wieder optimistisch in die Zukunft zu blicken. Jeder kleine Therapieschritt bedeutete ein Erfolgserlebnis. Ich bin den Physiotherapeutinnen und -therapeuten sehr dankbar, dass sie durch ihr Wissen und Können mir Lebensqualität zurück gegeben haben. Liegend wurde ich in die Klinik aufgenommen. Mit Rollator konnte ich nach 10 Wochen die Klinik wieder verlassen. Danke!
Wohltuend empfand ich die schöne Umgebung der Klinik, die gesamte Atmosphäre und ganz besonders die wohlschmeckenden und liebevoll zubereiteten Mahlzeiten der klinikeigenen Küche. Dankbar habe ich die Beratung und Unterstützung des Sozialdienstes/Entlassmanagements angenommen.

Gute Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
ne
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

bis jetzt kann ich nur berichten, das alle sehr nett und zuvorkommend sind. die Behandlungen sind sehr gut und super koordiniert. das essen ist gut. die Lage einwandfrei.

Ich fühle mich nicht ernst genommen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Schwestern sind nett
Kontra:
Die Ärzte sind teilweise sehr arrogant
Krankheitsbild:
Schmerzen im linken Bein
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit 3 Tagen in der klinik. Wurde hier her überwiesen da ich seit über 6 Monaten Schmerzen im linken Bein habe, mein Fuß oft tagelang eingeschlafen ist und mir Orthopäde, osteopat und venen Arzt nicht helfen konnten. Auch Physiotherapie war immer erfolglos. Die Schmerzen sind teilweise so doll das ich kaum laufen konnte, Privatleben und Arbeit fingen an zu leiden weil ich einfach nur noch gereizt bin wegen der Schmerzen. Durch Belastung wurden die mehr, am besten ist es wenn ich die Beine hoch lege 90 Grad oder auch weniger, Hauptsache liegen und Beine hoch. Sitzen geht an einigen Tagen gar nicht, somit auch kein Auto fahren.

Zur Klinik. Ich fühle mich hier nicht ernst genommen. Es wurden die üblichen ersten Untersuchungen gemacht, wie mit der Hacke übers bein streichen usw. Da ich das alles konnte, kam ziemlich schnell ob ich mal darüber nachgedacht habe ob es nicht psychisch sein könnte da meine krankenakte ja schon zeigt das ich nicht sehr belastbar bin.
Jeden Tag in der Visite wird mir gesagt "bei der Untersuchung wird eh nix raus kommen, aber wir machen die halt, aber wir haben ja gesehen das sie alle Übungen konnten"
Das ist wie dieses mit geschlossenen Augen die Nase Antippen, so lange man das kann ist man gesund.

Der eine Arzt ist in meinen Augen ziemlich arrogant. Und egal was ich sage oder Frage, seine Antwort klingt genervt.

Meine schmerzen sind mal mehr mal weniger doll, gerade eher weniger, aber ich liege auch die ganze Zeit im Bett mit Beine hoch. Was aber wohl auch der Grund ist warum ich behandelt werde als würde ich hier Urlaub machen wollen.

Die Schwestern sind alle sehr nett und bemüht.

Sehr positive Erfahrung!

Neurologie
  |  berichtet als Klinikmitarbeiter   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Superfreundliche und sehr kompetente Mitarbeiter!
Kontra:
Das einzig negative was mir einfällt, ist die geringe Anzahl an Parkplätzen.
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Rahmen meines Studiums ein 7 wöchigen Praktikum in der August Bier Klinik absolviert. In diesem Zeitraum konnte ich die Abläufe in der Klinik und viele Mitarbeiter kennenlernen. Für mich war die Zeit eine sehr positive Erfahrung und besonders der immer positive Umgang miteinander, sowohl interdisziplinär als auch gegen über Patienten- und Angehörigen hat mich nachhaltig beeindruckt. Ärzte, Pflege und Therapeuten umd alle weiteren Mitarbeiter sind sehr kompetent, herzlich und hilfsbereit.
Die Klinik liegt wunderschön mit Blick auf den See.
Das Essen in der Kantine ist sehr gut, bei Unverträglichkeiten oder Sonderwünschen bezüglich des Essens werden sehr schmackhafte Alternativen bereitstellt.
Ich habe von von den Patienten sehr viel positives Feedback zu ihrer Behandlung und dem Personal gehört.
Im Krankheitsfall würde ich mir wünschen in dieser Klinik behandelt zu werden und jederzeit betroffenen Angehörigen diese Klinik empfehlen!!

Sehr gute Physiothearpie in Bad Malente

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physio- und Ergotherapie, Bewegungsbad
Kontra:
Wenig Sportgeräte
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als langjähriger MS-Patient und Rollstuhlfahrer erwartet man nicht,die Klinik nach zwei Wochen Komplex-Behandlung auf eigenen Beinen verlassen zu können. Aber die wirklich erstklassigen Physio- und Ergotherapeuten bieten vieles um neu-motiviert in den Alltag zurückzukehren. Nicht zuletzt die traumhafte Lage, direkt an der Promenade des Dieksee, und die wirklich gute Küche, machten den Aufenthalt auch ein wenig zu einer Erholung. Wünschenswert wären noch ein paar mehr Sportgeräte wie z.B. ein Laufband, Gallileo, o.ä. und mehr Gruppentherapien (z.B. Frühsport) oder ein Angebot für den Samstag.

Liegend rein, auf eigenen Füßen raus

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung durch das Fachpersonal und die Ärzte, nette Atmosphäre, gute Räumlichkeiten, gutes Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
Nachsorge nach Operation eines gutartigen Tumors an der WIrbelsäule mit bakt. Infektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Liegend rein, auf eigenen Bein raus. Nach einer gute Betreuung über 7 Wochen bin ich nach einer unguten Zeit wieder in mein Altes Leben zurückgekehrt.

Liegen rein, aufrecht raus!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch die Sozialberatung war sehr gut)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (besonders die Küche ist eine Empfelung wert)
Pro:
die Physiotherapie hat mich im wahrsten Sinne des Wortes wieder auf die Beine gestellt!!
Kontra:
Ob man eine Verlängerung bekam, war immer ungewiss.
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin in die Klinik liegend gebracht worden und bin aufrecht wieder gegangen!

Mir ist in allen Belangen geholfen worden. Es wurde Hilfe zur Selbsthilfe geleistet und man hat sich in der Klinik wohl gefühlt.
Ich bin 10 Wochen in der Klinik gewesen und habe nach den Behandlungen alles wieder selbständig machen können. Mehr kann man nicht erwarten.

Das einzige was mich in der Klinik gestört hat, waren die Patienten, die nichts zu ihrer Genesung selbst beigetragen haben, aber an allem was auszusetzen hatten.

Wer zum Beispiel an der Küche was auszusetzen hatte, war wohl noch nie in einem Krankenhaus oder einer Reha.

Ich kann und werde die Klinik in guter Erinnerung behalten und weiter empfehlen.

Hervorragende Klinik

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Verlust der Sprache nach Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter lag für 2 Wochen im August auf Station 3 sie wurde sehr freundlich aufgenommen.Das Pflegepersonal, die Ärzte und die Therapeuten waren alle sehr um meine Mutter bemüht,es gab nie einen Moment wo meine Mutter sich nicht wohl gefühlt hatte.Auch die Reinigungskräfte waren immer sehr freundlich.Auf diesem Wege möchte ich noch mal DANKE sagen!Macht weiter so!

1 Kommentar

hilfe22 am 03.09.2017

Durchgängig positive Bewertungen sind als Klinikangestellte zu werten.
Es ist schlicht unmöglich, dass keinerlei negative Faktoren aufgefallen sind, schon gar nicht in dieser Klinik.
grillbert.

schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ganz positive behandlung sowie medizinisch und menschlich zuvorkommend wirkich ungewöhnlichgut und erfolgreich
Kontra:
völlig ohne !
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nach ersten Schockzuständen auch aus der Kieler Neurochirurgie empfand ich schon die Aufnahme dort wegen der Örtlichkeit als wohltuend. Fortgesetzt wurde dieser Zustand für die Dauer der ganzen Behandlung. Klinikpersonal und alle Ärzte waren hochmotiviert und fachlich versiert. Besonders zu erwähnen jedoch waren die Mitarbeiter der Abtlg. im "Keller" der Klinik. Ihnen gilt mein besonderer Dank. Ich kann jetzt wieder laufen.

Kompetemnte Beratung, Hilfe, TOP!!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Ärzte, Therapeuten, Pflegepersonal, super Essen war PERFEKT
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Muskelatrophie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam völlig entkräftet in die Klinik und man hat mir auf allen Ebenen geholfen. Ich wurde dort richtig aufgepäppelt und habe neuen Mut gefunden! Es war ein super Service vom ersten Tag an wie in einer Privatpraxis und ich bin Kassenpatientin! Sowas habe ich noch nie erlebt! Habe dort wirklich kompetente Beratung bekommen (sowohl von Ärzten als auch Therapeuten) und fühlte mich gut aufgehoben. Leider habe ich in der Vergangenheit in anderen Kliniken schlechte Erfahrungen gemacht und bin manchmal skeptisch. Hier hat man sich Zeit für mich genommen und mit mir gemeinsam Wege gefunden, um mich zu stablilisieren und auch langfristig davon zu profitieren.

Durfte so viel lernen und für mich ausprobieren... Ich bin wieder selbstständiger und konnte wieder in mein eigenes Zuhause zurück und ohne noch mehr Pflegepersonal zu beschäftigen! Hab mehr erreicht als erwartet und bin einfach nur dankbar.


Ich möchte DANKE sagen, doch das kleine Wort reicht nicht aus,
zu beschreiben wie sehr ich aufgebaut wurde in diesem Haus!

DANKE fürs Zuhören, Anleiten, mir Freude und Mut schenken!
DANKE für die Chance, die Dinge wieder einzurenken!

Aber vor allem ist mir wichtig, dass ich DANKE sage,
dafür, dass ich den Glauben an Menschlichkeit wieder habe!

Schlaganfall Diagnose

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Stations Arzt Dr. Merte zeigte große Kompetenz
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vater, ein Schlaganfall-Patient wurde umfassend diagnostiziert. Die Zusammenarbeit mit dem hausinternen Sozialdienst war sehr gut.

TOP

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine wirklich tolle Klinik wo man sich super gut aufgehoben fühlt. Das Essen (ein Danke an die Küche) und die Therapien (je nach Krankheitsbild und Wünschen werden auf jeden einzelnen abgestimmt) sind sensationell gut und alle die da rum werkeln verdienen einen Riesen Respekt, weil dort alle zuvorkommend und sehr hilfsbereit sind. Die Klinik liegt echt Traumhaft schön am Dieksee (mein Träumchen).

Ich komme ganz sicher wieder.

Juni 2017

Ohne wenn und aber :hervorragende Betreuung und Pflege

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
S. meinen Bericht
Kontra:
Der Kaffee morgens hätte stärker sein können!!!
Krankheitsbild:
Schwerer Autounfall Lendenwirbelbruch u.anschl.Schlagnfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 12.4.-28.5.17 in Behandlung in der
August-Bier-Klinik in Malente.
Die Aufnahme in der Klinik war in 10 min.
erledigt und ich wurde von einer sehr netten
und freundlichen Schwester in den dritten
Stock gebracht und bekam ein sehr schönes
Einzelzimmer mit einem herrlichen Blick auf
den Dieksee.Apropo Freundlichkeit.!!Vom
Chefarzt und seinem Ärzteteam,den Schwestern
und dem einzigen Pfleger (Hahn im Korb)
auf der Station 3 und den Logo-Ergo-Physio-
therapeuten habe ich zu keiner Zeit ein
unfreundliches Wort gehört.Alle immer kompetent
freundlich und immer bereit zu helfen.
Selbst die guten und gründlichen Reinigungs-
kräfte waren gutgelaunt.Das Essen aus der
Klinikeigenen Küche war sehr gut,kann man
mit einem sehr guten Restaurent gleichsetzen.
Als ich die Klink kam,saß ich im Rollstuhl.
In der Klinik wurde ich zu 80% wieder
wieder gesund gepflegt bzw.hergestellt.
Die restlichen Prozente werde ich noch
in der Reha schaffen.
Ich möchte allen herzlichen danken für die
Geduld mit mir,die einfühlsamen Ratschläge
und die hervorragenden Betreung.
Ich kann diese Klinik nur jedem empfehlen!!!!!

Patienten werden ruhig gestellt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärztin konnte Blutwerte nicht erklären)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Patienten werden mit Medikamenten ruhig gestellt, damit man sich besser um die Privatpatienten kümmern kann. Privatpatienten Zimmer stehen leer, Krankenkassen Patienten liegen zu zweit oder mehr und dürfen zur Toilette über den Flur.
Geht gar nicht!!!!
Absolut nicht zu empfehlen. Sollte irgendjemand eine Überweisung in dieser Klinik bekommen, lehnt es ab und wehrt euch dagegen.

Besser geht's nicht!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Durchweg positiv
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das erste Mal in 13 Jahren MS, dass ich zufrieden und glücklich von einem Krankenhausaufenthalt heim kam. Die Ärzte sind sehr kompetent und höflich. Alles andere als überhebliche "Halbgötter in Weiß"! Pflegepersonal genauso kompetent und immer ein Lächeln auf den Lippen! Danke dafür! Das Essen in diesem Haus, vor allem das Mittagessen, hat fast gutes Restaurantniveau. Vor Ort zubereitet, frische Zutaten und Portionen, die satt machen! Alle anderen Mitarbeiter im Haus, mit denen ich sprach waren ausnahmslos höflich und zuvorkommend! Techniker, ITler, Verwaltung, Reinigung, Ergo... kurz alle! Die Umgebung, die Klinik liegt direkt an einem See ist sauber und ruhig und lädt zum spazieren oder kurzweiligen Verweilen an der Uferpromenade ein. Kurzum: Perfekt!

Kompetenz: Fehlanzeige

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Seitens der Klinik Kein Interesse dem Patienten zu helfen.
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Aufnahme bei schwierigen bzw. unklaren Fällen wird mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt.
Der Patient wird mit seinen Problemen allein gelassen.

Schade um die Zeit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Parkplatzgebühren
Kontra:
Gesundheitszutand
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Schlaganfall soll hier z.B. die erste Reha erfolgen und Schritte zurück in die Eigenständigkeit vorbereitet werden. In einem 4-Bett-Zimmer konnte in 4 Wochen bei keinem Patienten eine Verbesserung -bei regelmäßigen Besuchen- erkannt werden. Die Patienten werden sehr laut angesprochen. Dialoge werden in der Kindheitsform geführt. Erwachsene Menschen werden durch diese Umgangsform eingeschüchtert und um ihre Persönlichkeit gebracht. Menschenwürdiger Umgang könnte auch mit einem Lächeln und einer positiven aufmunteren Haltung von Ärzten erfolgen (Fehlanzeige). Motivation ist in diesem Hause nicht zu erkennen. Von Angehörigen werden die Behandlungsmethoden vorgeschlagen, mit ergänzender Hilfestellung (persönlicher Einsatz notwendig) kann eine teilweise Verbesserung erreicht werden. Helfen sie als Angehörige, denn hier wird Ihnen (Patient und Angehörigen) sonst nicht geholfen. Ab einer besonderen Altersgrenze wird hier scheinbar der Patient schon abgestemmpelt, die Anwendungen eingeschränkt, auf einem Minimum reduziert oder durch Ruhigstellung weggelassen. Damit kann die Aufenthaltszeit überbrückt werden. Schade um die Zeit.

Eine Klinik zum Weiterempfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (schade, es befindet sich kein Wc Raum im Zimmer.)
Pro:
Abt. Neurologie, Oberarzt Dr. C.B. sehr gut!
Kontra:
Gang zum WC über den Flur
Krankheitsbild:
Drehschwindel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im November d. J. wurde ich in die August-Bier-Klinik eingeliefert. Der Grund, ein akuter Drehschwindel.
In der Neurologie, Abt. 3, behandelte mich Oberarzt Dr. C.B., diesen Arzt
möchte ich unbedingt weiter empfehlen!
Durch seine Fachkompetenz und gründliche Untersuchungen, erkannte Dr. C.B. ganz schnell die Ursache meines Drehschwindel. Überhaupt fühlte ich mich in der August-Bier-Klinik sehr gut aufgehoben. Die Untersuchungen erfolgten reibungslos und sehr gründlich. Man kann als Patient wirklich beruhigt sein und hat das Gefühl, es wird alles getan.
Das gesamte Pflegepersonal ist im Umgang mit dem Patienten sehr einfühlsam und hat stets ein offenes Ohr für die Belange der Patienten.
Die Klinik befindet sich in herrlicher Lage und hinterlässt einen guten Eindruck. Alle Mahlzeiten, vom Frühstück bis Abendbrot sind einwandfrei.
Ich empfehle diese Klinik unbedingt weiter.
Nochmals ein großes Dankeschön an die Neurologie Abt.3, an das gesamte Pflegepersonal, aber ganz besonders an den kompetenten Oberarzt Herrn Dr. C.B. und den netten Pfleger Herrn M.C.

Während dieser REHA ging es mit großen Schritten voran!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (jedem sehr zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragende, verständliche Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizibisches Wissen der Ärzte ist auf hohm Niveau)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gut geplante und durchgeführte Abläufe)
Pro:
schnelle Erfolge
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich am 19. November 2014 in der UNI-Klinik SH – Campus Kiel erfolgreich operiert wurde, konnte ich am 27. 11. Zur REHA in die August-Bier- Klinik nach Malente. Ich wurde herzlichst empfangen und hervorragend weiterbehandelt. Durch das Auftreten der Ärzte, Krankenschwestern, -pfleger sowie Therapeuten bekam ich nach dieser wirklich nicht gerade einfachen Krankheit eine positive Stimmung und Lust auch eigenständig meine durch die Krankheit entstandenen Defizite zu beheben. Ich hielt es vorher nicht für möglich, dass man sich nach solch einem unangenehmen Fall in einer Klinik wohl fühlen kann, in den August – Bier – Klink, Bad Malente was es so!!!

Erfahrungen in der August Bier KLinik während der REHA

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hier merkte ich einedchnrllr Besserung!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Beratungen erfolgten sehr gut undauch verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend ausgebildete Ärste und Krankenschwestern)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fragren wurden immer beantwortet, man hattestets einen Gesprächspartner)
Pro:
Auftreten aller MItarbeiter des Hauses
Kontra:
Krankheitsbild:
Sxchlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachdem ich am 19.11. 2014 in der UNI-KLinik SH CampusKiel erfolgreich operiert un weiterbehandelt wurde, konnte ich am 27. 11. zur REHA in die August Bier Klinik nach Malente.. Ich wurde herzlichst empfangen und weiterbehandelt. Durch das Auftreten der Ärzte, Krankenschwestern, - pfleger,Therapeuten bekam ich nach dieser wirklich nicht gerade einfachen Krankheit eine positive Stimmung und Lust auch eigenständig an meinen durch die Krankheit entstandenen Defiziten zu arbeiten und diese zu beheben!
Ich hielt es vorher nicht für möglivh, dass man sich nsch solch einem unangenhmen Fall als Patient in einer Klinik wohl fühlen kann, hier war es so!!!

Fazit

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
fachkompetenz des Personals
Kontra:
Abteilungennicht immer optimal besetzt
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Aufnahme gestaltete sich reibungslos, freundlich und zügig.
Die Zimmer sin hell und freundlich und die Klinik liegt landschaftlich sehr schön.
Das Personal ist freundlich und fachlich kompetent.Hier sollte nur auf ausreichende Besetzung geachtet werden, damit die Versorgung der Patienten nicht leidet.
Die Therapeuten sind ebenfalls fachlich sehr kompetent und es wird je nach Schädigung konzentriert mit dem Patienten an einer Verbesserung gearbeitet.
Die Küche kann ich nicht so genau beurteilen da ich
geschmacklich noch etwas eingeschränkt bin, aber von der
Optik war alles schön aufbereitet.
Man kann sagen, ich war bei meinem Aufenthalt einfach zufrieden, den ich konnte Fortschritte bei meiner Genesung verzeichnen und das war für mich das wesentliche.

Weitere Bewertungen anzeigen...