Alexius/Josef-Krankenhaus

Talkback
Image

Nordkanalallee 99
41464 Neuss
Nordrhein-Westfalen

48 von 67 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

67 Bewertungen

Sortierung
Filter

Höchstes Lob für Station Katharina

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Stimmiges, patientenzentriertes Gesamtkonzept)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (im Idealfall ist der Bezugstherapeut der Richtige)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird bei jeglichen Beschwerden fachlich und menschlich unterstützt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abteilung im Aufbau, da hakt es schonmal)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Es ist alles vorhanden, was man braucht. Fast wie auf einer Privatstation.)
Pro:
Fachlich und menschlich wirklich kompetent
Kontra:
Nichts, das Leben ist kein Ponyhof
Krankheitsbild:
Borderline, Essstörung, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war eine der 1. Patienten auf der neu eröffneten Station Katharina. Mein Fazit: Herausragend gut! Nach wirklich viel Erfahrung mit stationärer und ambulanter Therapie im Bereich Psychosomatik kann ich nur sagen, solch ein tolles und stimmiges Konzept mit solch einer patientenzentrierten Struktur ist nicht selbstverständlich.

Das gesamte Team ist fachlich sowie emotional hoch kompetent. Es scheint mit großer Kompetenz handverlesen zusammengestellt zu sein. Für mich als Patient war zu jeder Zeit spürbar, es war immer ein wirklich guter und hilfreicher Ansprechpartner verfügbar.

Meine Therapeutin war leider für mich nicht ganz passend, hier hätte ich mir gewünscht, auch einen Wechsel erbitten zu können. Aber dies war letztendlich auch eine gute Übung für mich.

Die Gruppengröße ist gut gewählt, um jedem Patienten gerecht zu werden.
Auch das Therapieangebot war super.

Da sich die Abteilung gerade im Aufbau befand, gab es noch organisatorischen Schluckauf. Aber das war letztendlich so zweitrangig, denn es war immer ein respektvollen und menschlicher Umgang gegeben.

Neben der Tatsache, dass ich mich während der gesamten 8 Wochen unglaublich sicher und gut aufgehoben gefühlt habe und viele Denkanstöße mitgenommen habe, hat sich danach zuhause eine wirkliche Verhaltensänderung eingestellt. Dafür bin ich wirklich dankbar, denn das war bei allen anderen vorherigen Therapien bisher noch nie so deutlich und nachhaltig der Fall. Vielen Dank nochmals für alles!

Station Klemens - top

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Auf der Station Klemens wird man herzlich in Empfang genommen. Die Atmosphäre auf der Station ist sehr freundlich und wohltuend.
Vom Pflegepersonal bis zu den Ärzten sind alle sehr kompetent und behandeln auf Augenhöhe.
Ich kann diese Station uneingeschränkt weiterempfehlen und würde mich selbst auch jederzeit wieder hier behandeln lassen.

Beleidigungen und unfertige Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201q   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
der Anfang
Kontra:
Ärtzin ohne Feingefühl, Behandlung nicht zuende geführt was zu einer erheblichen Instabilität geführt hat.
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich auf der Statuon Klemens zur Depressionsbehandlung und bin immer noch geschockt und entsetzt. Es hängt mir noch immer nach.
Die ersten Wochen liefen ganz gut bis die Behandlung dann immer schlechter wurde. Die Ärztin war der Meinung mir könne niemand helfen, hat mich als Klinikhopper bezeichnet. Ich solle mir wenn ich zuhause bin etwas zu Essen bestellen kommen lassen. Ganz schlecht. Nicht rausgehen bei schweren Depressionen.
Da ich auch damit verbunden mit schweren Schlafsrörungen dort war, sagte die Psychologin frecher Weise, wie lange ich denn noch dort bleiben möchte bis ich schlafen kann. Ich war so sprachlos. Und obwohl die Krankenkasse weiter genehmigt hatte, hat man eine Entlassung in instabilen Zustand angestrebt was eine Welle von schlechten Behandlungen nach sich gezogen hat.
Ich bin immer noch entsetzt jemanden kurz vor Ziel zu entlassen, praktisch unfertig instabil mit diesen Arztkommentaren entlassen zu werden. Es hätte eine Genesung erreicht werden können. Aber nein,
es wird nicht alles getan um den Patienten zu helfen und das dann auch bis zum Ende.

Behandlung als Demenz kranker

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 75   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Der Besucherraum hätte auch ein Vernehmungs zimmer sein
Krankheitsbild:
starke Demenz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte heute als ich meinen Vater besucht habe das er als Stark Demenz kranker mit Beruhigungsmittel ruhig gestellt wurde , fast eine stunde später als die wirkung nach ließ hat er auch erst wahr genommen das ich da war. Bevor er ins KH ging war er besser drauf und da heißt es das man da gennesen raus kommt !

Hohe Kompetenz

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles hervorragend durchorganisiert
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vom Chefarzt bis zum Pflegeteam sind alle kompetent und sehr freundlich.

Wie im Hotel, manchmal wie im Paradies

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter Top
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Paranoide Schizophrenie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn ich eine Note geben sollte, würde ich für alles eine 1* geben.

Sehr zu empfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Viel Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegen, sauber, nettes und kompetentes Personal

Umgang mit Patienten in der zentralen Aufnahme ( Psychologe)

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pforte und Security, öffentliche Toiletten sehr sauber
Kontra:
Umgang mit jungen Erwachsenen
Krankheitsbild:
Z.n Depressionen, Angststörung, Tics nach Konsum verunreinigten Mariuhana
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach telefonischer Auskunft der Aufnahmeabteilung am nächsten morgen vor 8 Uhr mit Einweisung vom Hausarzt erschienen.
Nach 3!! Stunden Wartezeit nur sehr oberflächlich und desinteressiertes Gespräch mit dem Fazit das man nicht an der richtigen Stelle sei bei mehrfachem Widerholen irrelevanter Fakten. Null Hilfsangebot verknüpft mit herablassendem Verhalten. Das war das 2. und letzte Mal in dieser Klinik. Schade, denn die Empfangsdame und der sehr nette Security- Mann haben sich alle Mühe gegeben mich als wartende Mutter bei Laune zu halten.
Ich bin selber Intensiv Krankenschwester und mir tut jeder Mensch leid der in Vertrauen auf seinen Hausarzt in die Klinik geht und dann als unmündiger Idiot behandelt wieder abziehen darf. Armes Gesundheitssystem.

Absolut empfehlenswert!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
fachliche und menschliche Kompetenz des Teams
Kontra:
Mahlzeiten auf dem Zimmer (wegen Corona und derzeitige Vorschrift)
Krankheitsbild:
Borderline, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2x auf der Station SOPHIA zur DBT. Schon nach meinem ersten Aufenthalt dort hat sich mein Leben grundlegend zum Positiven verändert. Das ganze Team (Pflegepersonal, Therapeuten, Ärzte, Sozialdienst, Ergo-,Öko-,Musik-und Sporttherapeuten...),jeder Einzelne ist mir mit so viel Respekt und Wertschätzung begegnet, das ist wirklich herausragend!

Es gab stets ein offenes Ohr und Gespräche auf Augenhöhe, ich fühlte mich immer gut aufgehoben und willkommen.

Und ja, es ist eine sehr anstrengende Therapie, bei der sehr viel Wert auf Selbstverantwortung und Eigeninitiative gelegt wird.
Ich habe mich dafür öffnen können und habe dadurch so viel mehr an Lebensqualität erlangt.
Und das nicht nur in Bezug auf meine Psyche, auch meine körperliche Erkrankung hat im positiven Sinne davon profitiert.

Und deshalb auch nochmal an dieser Stelle ein HERZLICHES DANKESCHÖN an alle, die daran beteiligt waren!

Unbedingt weiterzuempfehlen!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetente, freundliche und empathische Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Bipolare Störung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor einer Woche wurde ich zu meiner vollsten Zufriedenheit bezüglich des Therapieerfolges und mit großer Zuversicht hinsichtlich einer bewussten und gesunden zukünftigen Gestaltung meines Lebens aus dem Alexius/Josef-Krankenhaus entlassen.
Die mannigfaltigen Therapien (Einzeltherapie, Gruppentherapien auch mit aufklärenden Inhalten bezüglich der individuellen Erkrankung, Ergotherapie, Bewegungstherapien in zahlreichen sportlichen Disziplinen, alle für jeden individuellen Fitnessstandard geeignet, Musiktherapie, Achtsamkeitstraining, PMR, uvm.) mit kompetenten und zugewandten Therapeuten ermöglichten mir eine umfassende Auseinandersetzung mit meinen Emotionen und problematischen Verhaltensweisen und bewirkten einen hilfreichen Lernprozess, der zu meiner Gesundung führte.
Ergänzt wurde das therapeutische Angebot durch regelmäßige Visiten, gezielten und mit dem Patienten abgesprochenem Psychopharmakaeinsatz sowie aufgrund von Vorerkrankungen verordneter Physiotherapie im Hause.
Die Unterbringung in den modern und ansprechend eingerichteten Ein- und Zweibettzimmern, mit großem Bad, eigenem Fernseher und mit möbliertem und überdachtem eigenen (Raucher-)Garten entsprachen dem Standard eines Vier-Sterne-Hotels ebenso wie das Frühstück und das Abendessen in reichhaltiger Büfettform. Mittags bestand die Wahlmöglichkeit zwischen acht verschiedenen schmackhaften Mahlzeiten zuzüglich Vor- und Nachspeise. Nachmittags wurden täglich zwei verschiedene Kuchen angeboten, Rund um die Uhr stand ein Kaffevollautomat mit zahlreichen Kaffee- und Kakaoköstlichkeiten zur Verfügung.
Der Schwerpunkt meines Aufenthaltes lag für mich eindeutig in der Qualität der ärztlichen, therapeutischen und pflegerischen Versorgung und Behandlung, dennoch genoss ich das Ambiente sehr. Ich bin dieser, von mir uneingeschränkt weiterzuempfehlenden Klinik zu großem Dank verpflichtet!

Klare Empfehlungen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Fast schon Hotelstandard)
Pro:
Schemstherapie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt bezieht sich auf die Privatstation für depressive Erkrankung, Station Klemens.
Diese ist uneingeschränkt zu empfehlen, alle, wirklich alle, vom Pfleger bis zum Chefarzt behandeln die Patienten auf Augenhöhe, die Therapien sind samt Therapeuten sehr hilfreich und alles andere als Larifari, wer sich in einer tiefen Krise befindet und sich auf die Therapien einlässt wird nach wenigen Wochen stabil entlassen!!!
Für mich die beste Einrichtung im Kreis Neuss / Düsseldorf

Station Anastasia

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegeteam, Ärzte undvPsychologen
Kontra:
zu wenig Mitarbeiter, gehäufte Therapieausfälle
Krankheitsbild:
Depression und Agoraphobia mit Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin gesetzlich versichert und war 7 Wochen stationär in der offenen Station Anastasia Patient.
Das gesamte Pflegeteam wie auch Ärzte waren immer sehr freundlich und zuvorkommend.
Die Zeit half mir sehr wieder stabiler zu werden.
Die Verpflegung war okay.
Aufgrund der Corona Richtlinien und geringer Mitarbeiterdichte, insbesondere im Rahmen der Sport- und psychedukativen Therapien, fielen ab und an Therapien aus oder man war auf Wartelisten.
Leider ist das ärgerlich.
Insgesamt war ich aber zufrieden und kann die Klinik nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

567Lilie am 28.12.2021

Hallo ich hätte eine Frage, wie lief das mit den Corona Regeln ab hatte man dort Ausgang und wenn ja wie lange? Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Ein traumatisches Erlebnis

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung? Hatte Beratung in der Sozialstation)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Behandlungsalternativen ausprobiert. Nur Sedierung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Schmutzige Abteilung)
Pro:
2 sehr nette Pflegepersonen
Kontra:
Keine Kenntnis mit Demenzkranken umgehen zu können
Krankheitsbild:
Demenz
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann ist an Demenz erkrankt und wurde von unserer Hausärztin eingewiesen wegen Eigen- und Fremdgefährdung. Ich wusste nicht um was für eine Klinik bzw. Station es sich handelt. Ein Aufenthalt für an Demenzerkrankte wird auf der Internetseite in den schönsten Worten geschildert. Leider war mein Mann in einer Abteilung aus dem Mittelalter gelandet. Er wurde sofort mit Haloperidol ruhiggestellt. Ich durfte ihn erst nach 6 Tagen besuchen und war schockiert. Ich fragte nach Handtüchern um meinen Mann zu duschen. In seinem Zimmer stand nur eine kleine Flasche mit einer Flüssigkeit und einem großen Flaschenhals aber kein Glas.. Mein Mann war derart sediert dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte. Ich habe ihn bei meinen späteren Besuchen im Rollstuhl sitzend nach draußen gefahren. Er sabberte, trippelte konnte nicht aufrecht gehen. Er wurde in einen „separaten Raum“ gesperrt ohne dass jemand bei ihm war. Die Ärztin sagte dass sie Angst habe und nicht in den Raum gehen würde. Auf meine Nachfrage stellte es sich heraus dass es sich um eine sog. Gummizelle handelte und mein Mann mit 4 Personen überwältigt werden musste. Ich fragte ob das Personal überhaupt für die Betreuung von Demenzerkrankten geschult sei. Nachdem ich das alles erfahren konnte habe ich bei dem nächst nächsten Anruf der Oberärztin gefragt ob ich ihn abholen soll. „Da haben wir nichts gegen „ lautete die Antwort. Am folgenden Tag habe ich meinen Mann abgeholt. Bein Duschen zu Hause sah ich viele blaue Flecken an Deinem Körper. Es bricht mir das Herz wenn ich mitansehen muss wie dort mit Demenzkranken und ihren Angehörigen umgegangen wird. Mein Mann singt, tanzt, malt wieder. Geht 2 mal in der Woche zur Tagespflege, hat für 2 Stunden in der Woche eine Alltagsbegleiterin und singt oft „ O wie schön ist es zu Hause zu sein. Die Ärztinnen wollten ihn direkt in das Pflegeheim Pro Acht schicken. Eine Schande solch ein Umgang mit kranken Menschen. Ein Pfleger und eine Pflegerin zeigten Menschlichkeit. Danke

Menschenliebe

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Klinik
Kontra:
./,
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik, die mit viel „Menschenliebe“ geführt wird und handelt. Mein Aufenthalt (4 Monate) war begleitet von viel Fürsorge für mich, seitens Ärzten, Psychologen, Psychotherapeuten, Sozialarbeitern, Kreativ-, Sport- & Musiktherapeuten sowie dem Pflegepersonal. Natürlich muß man als Patient auch mitarbeiten, offen sein für die vermittelten und gemeinsam erarbeiteten Anregungen und nicht nur denken: „Medikamente rein“ und ich bin wieder gesund.

Vorsicht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Mehr 2 Sterne nicht verdient)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Ein Stern)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (0 Sterne)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (2 Sterne)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (3 Sterne)
Pro:
Super nette Patienten auf anderen Stationen
Kontra:
Station Sofia überfüllt mit Kindern
Krankheitsbild:
Borderline
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich gebe jeden nur den Tipp mit Borderline nicht auf die Station Sofia zu gehen, ich wurde beleidigt rausgeschmissen Mann wollte meine Borderline Erkrankung nicht behandeln was dafür Sachen abgegangen sind unter aller Sau.
Ärzte meiner Meinung nach überfordert oder besser gesagt stationsärztin und Oberärztin, man merkt dass da eine Fließband Abfertigung ist nur um Geld zu kassieren

Gut begleitet ins Licht hinaus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, Zuwendung und Professionalität
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandler und Pflegekräfte AU?ERORDENTLICH freundlich, zugewandt, vorsorgend und nachsorgend. Psychotherapeutinnen, Ärzte und Ärztinnen sowie praktische Therapeuten scheinen voll kompetent zu sein. Die anderen Patientinnen und Patienten äußern sich mir gegenüber auch ganz überwiegend zufrieden bis sehr zufrieden über die Station und die Behandlung. Essen, Wäsche, Sauberkeit und allgemein Ausstattung der Zimmer, der Station und der Therapieräume sind ebenfalls mehr als zufrieden stellend. Meine extra Anerkennung verdient sich das Team für den klaren und gleichzeitig angemessenen Umgang mit "Corona-Regeln" -- angesichts der häufigen Änderungen und der erheblichen Zusatzarbeit keine Selbstverständlichkeit, wie ich finde. -- Eins möchte ich anfragen: die Aufnahme eines Therapiehundes.

ein lohnenswerter therapeutischer Aufenthalt

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflege, Ärzte, Therapieangebot, Essen
Kontra:
Corona...
Krankheitsbild:
posttraumatische Belastungsstörung, rez. depressive Episoden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von April bis Juli 2020 auf der Station Karolina in Behandlung und ich muss sagen, das ich am Anfang Angst hatte, in die Psychiatrie in Behandlung zu gehen, aber das war völlig unbegründet. Das gesamte Team, sowohl Pflegerisch (die sind dort einfach eine Wucht), als auch Ärztlich/Therapeutisch (Dr. Bettex, Fr. Jansen..) waren einfach nur freundlich, kompetent und empathisch. So etwas habe ich so noch nie erlebt. Mir wurde zugehört, mir wurde sehr geholfen, aus traumatischen Erlebnissen und anderen heftigen Situationen sehr gut herauszukommen, mich zu stabilisieren und langsam mit meinem Trauma umzugehen.
Auch die Mitpatienten haben mir sehr sehr viel gegeben.
Das therapeutische Angebot war dank Corona sehr eingeschränkt, aber es wurde das beste draus gemacht. Hr. Reichert als Musiktherapeut war mein absoluter Favorit, das ich nun in einer ambulanten Gruppe weiter zu ihm gehe.
Klar, geheilt bin ich nicht und nach der Klinik ging es erst richtig los... realisieren, was man erlebt hat, wie viel man im Leben verpasst und verloren hat... aber dank dieses Aufenthalts kann ich damit langsam umgehen. Ich habe viel über mich und meine Erkrankung gelernt und mir wurde sehr geholfen.
Eine Behandlung auf der St. Karolina kann ich nur sehr sehr weiterempfehlen. Es lohnt sich, für ein besseres Leben zu kämpfen. So hart die Zeit auch wird, es lohnt sich.

Man fühlt sich wunderbar aufgehoben

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ich kann hier überall das selbe sagen , das es kein Problem ist wenn man da drin ist!!!)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also man kann nur eins sagen, das es eine Klinik mit sehr guten Ruf ist und das man sich dort bestens aufgehoben fühlt!!!
Ich würde diese Klinik sofort weiter empfehlen und hätte kein Problem damit dies auch zu tun!!!

ein super klasse Team und sehr sehr freundlich

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (macht weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann ich wirklich nur empfehlen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann ich wirklich nur empfehlen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kann ich wirklich nur empfehlen, alles sehr unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (alles sehr klasse)
Pro:
alle waren sehr sehr freundlich und sehr nett
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Posttraumatisches Belastungs Syndron
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alle waren sehr sehr freundlich und sehr sehr nett und alles lief sehr unkomplizert ab. Mir wurde super geholfen und ich kann diese Klinik wirklich nur empfehlen, ich fühle nich dort sehr aufgehoben und auch sehr sehr wohl.

Dankbarkeit

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Liebevolle und wertschätzende Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Hemmschwelle, sich stationär in eine Psychiatrie einzuweisen, war sehr hoch. Zu groß waren die Vorurteile, Befürchtungen und Bilder, die man damit verbindet. Doch es war ganz anders: Ich war am Tiefpunkt angekommen und bin so unendlich dankbar, diesen Weg gegangen zu sein. Das Konzept, die Atmosphäre, die freundlichen Mitarbeiter, Pfleger, Psychologen und Therapeuten haben gemeinsam dazu beigetragen, dass ich mit einem sehr guten Gefühl und gestärkt das Krankenhaus verlasse. Niemals hatte ich das Gefühl, dass über meinen Kopf entschieden wird, wir waren Gesprächspartner auf Augenhöhe und Entscheidungen wurden gemeinsam getragen. Die beste Entscheidung meines Lebens.

Arzt gut, Anmeldung schlecht

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
guter Arzt
Kontra:
unfreundliche Anmeldung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit Herrn Bakalinik sehr zufrieden. Er hat mir zur richtigen Zeit sehr gut geholfen als Arzt.

Mit den Damen an der Anmeldung war ich jedoch nicht zufrieden. Diese haben mich sehr unfreundlich auf neuerliche Coronamaßnahmen (FFP2 Maske) hingewiesen. Der menschliche Umgang liess sehr zu Wünschen übrig.

Empfehlenswert

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nichts blieb unversucht, um mir zu helfen.
Kontra:
Habe ich nicht.
Krankheitsbild:
Schwere rezidivierende Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es bedarf besonderer Menschen im Umgang mit psychisch Erkrankten.
Das Team der Station Klemens, in der ich 3,5 Monate verweilte, ist eine besondere „Anhäufung“ solch besonderer Menschen. Und trotzdem ist jeder auf seine eigene Art individuell geblieben.

Wenn man offen ist für Veränderungen und selbst mitarbeitet und reflektiert, dann ist jede Therapiestunde, jedes Gespräch wertvoll.

Bei diesem Aufenthalt habe ich wiederum gelernt, meinen Horizont zu bereichern und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Vielen Dank an das Ärzte-, Therapeuten- und Pflegeteam der Station Klemens sowie an den Musik- und Sporttherapeuten. Sie haben alle dazu beigetragen, dass ich als Version 3.0 bzw. generalüberholt nach Hause gehe.

Vielen, lieben Dank dafür!!!! Jederzeit empfehle ich die Klinik weiter.

Keine Aufnahme nach langer Wartezeit

Psychiatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen/ Psyche
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kommen wir nicht aus dem Kreis Neuss. Allerdings sind es von unserem Wohnort ca. 10km bis zur Stadtgrenze. Im November wurde das Vorgespräch geführt und ein Patientenvertrag unterschrieben. Dann hieß es warten. Immer wieder wurden wir vertröstet, obwohl es am Anfang hieß, im Januar wäre eine Aufnahme möglich. Mehrfach wurde angerufen von uns und nachgefragt. Nun sollte es wohl nächste Woche soweit sein. Stattdessen bekamen wir jetzt, nach guten 4 Monaten Wartezeit, die knappe Info: Aufnahmestopp für Patienten, die nicht aus dem Rhein-Kreis-Neuss kommen. Dies hätte der Ärztliche Direktor letzte Woche verkündet. 4 Monate!!!!Und jetzt geht alles wieder von vorne los und man sucht wieder eine adäquate Klinik. Formalitäten,Termine, Wartezeit, etc. Super und das mit einem schwer depressiven und psychisch kranken Partner. Dabei wurde uns die Klinik vom behandelten Psychiater empfohlen. Wir sind nicht nur enttäuscht, sondern auch stinksauer. Wie geht man hier mit Patienten um? Plötzlich sind auch keine weiteren Gespräche mit der Ärztin möglich, die vorher sehr nett war. Hätte viele Termine...es ist einfach unfassbar... Hätten wir nicht angerufen, wer weiss, ob wir den Stopp überhaupt erfahren hätten. Von der Klinik kam null Information.
Danke an die Klinik für's Hängenlassen. Bewertung minus 10 Sterne und mehr...

Hier wird Dir geholfen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle sind ihrem Bereich toll)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einfach schnelle Hilfe
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo
Ich kann nur gutes Berichten von meinen Aufenthalt. Das Tam auf der Stadion Anastasia ist einfach Daumen hoch. Alle Arbeiten zusammen jeder hat ein Ohr für einen ich bin dankbar für die Hilfe die dort angeboten wird.
Wenn du wirklich nicht mehr weiter weißt melde dich dort und Du wirst sehen es gibt in kurzer Zeit ein Lichtblick...

Herzlichen Dank an die gesamte Kilian Station

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärztliche Betreuung, Pflege, Versorgung, Therapieangebot
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater ist mit 95 Jahren nach einem Krankenhausaufenthalt in die Abteilung der Geontrophychatrie (Kilian Station) im Alexius Krankenhaus Neuss eingewiesen worden.

Aus meiner Sicht, aber auch aus der Betrachtung meines Vaters, kann ich sagen, dass wir mit der medizinischen Betreuung, der Pflege und Versorgung wie auch mit dem gesamten Therapieangebot außerordentlich zufrieden waren.

Besonders ist auch hervorzuheben das positive und herzliche Betriebsklima.

Ein ganz großes Lob an alle Ärzte und Mitarbeiter der Kilian Station.

Vielen Dank für alles!

Vielen Dank

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zeit, zuhören, aufgehoben
Kontra:
gibt es nicht
Krankheitsbild:
Depression, Panikattacken, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kam aufgrund einer Empfehlung in diese Institutionsambulanz. Seit März bin ich dort in Behandlung. Es wird mit dem Patienten zusammen gearbeitet. Man muss nicht nur machen, was der Therapeut meint, es sei das Beste. Diese Ambulanz ist einfach nur super. Man fühlt sich dort wirklich gut aufgehoben. Es wird zugehört und man nimmt sich Zeit für die Patienten, geht auf ihn ein. Dank der Mitarbeiter dort habe ich mich berappelt und meinen Weg gefunden. Vor allem den Weg zurück ins Berufsleben. Ohne diese Menschen wäre ich heute nicht dort, wo ich jetzt bin. Vielen vielen Dank für Ihre Hilfe. Weiter so.

Ich war zuvor in der Ambulanz am Etienne-Krankenhaus. Diese Ambulanz geht in meinen Augen gar nicht.

Empfehlenswert !

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020/21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (trotz coronabedingter Einschränkungen)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (coronabedingte Einschränkungen)
Pro:
gute, professionelle Hilfe
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Depression, Angst- / Panikstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Behandlung erfolgt durch Ärzte/Therapeuten (/innen) des ambulanten Zentrums, Neuss, der Klinik.


Ärzte/Therapeuten (/innen):
Die mich behandelnden Ärzte/Therapeuten (/innen) sind freundlich und nehmen sich die nötige Zeit. Besonders auch fachlich fühle ich mich gut aufgehoben. Mit dem Ergebnis/Verlauf der Behandlung bin ich sehr zufrieden.


Empfang/Rezeption:
Das Personal an der Rezeption ist engagiert und kompetent. Bei Fragen und Teminabsprachen etc. findet man trotz hohem Patientenaufkommen stets freundliche Ansprechpartner (/innen).

Ich kann das ambulante Zentrum empfehlen.

Bezüglich einer stationären Behandlung in der Klinik habe ich keine eigenen Erfahrungen.

Empathielos, Verantwortungslos, pfui

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
das Krankenhausgebäude, Ambiente, Essen, wenige Pfleger
Kontra:
Ärzte, einige Pfleger, 3er Zimmer, Fürsorge
Krankheitsbild:
Panikstörung, generalisierte Angst, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ende 2020 wieder habe ich so heftige Panikattacken das ich 16 Std am Stück zitterte und meine Kraft sich dem Ende neigte... Erste Anlaufstelle St Alexius Krankenhaus 8 Uhr morgens. Nach der kräftezerenden Nacht wurde ich mit 2 Tavor Expedid und dummen Fragen an der Aufnahme abgewimmelt.. Wir haben keine Betten frei vielleicht in 2 Wochen... dazu sage ich jetzt nix... daraufhin ins Lukaskrankenhaus.. Komplettcheck bestanden Danke an die fähige ÄRZTIN welche wieder mit dem Alex telefonierte und wir sollen wieder dahinfahren... wieder im Alex ging die dumme Fragerei wieder los bei der Aufnahme... bis eine Kollegin erstma Tavor auspackte damit ich mal zur Ruhe kam... Danke... nun wollten sie mich wieder vertrösten und vor die Tür setzen..bis eine Kollegin sagte:höchstens Geschloseene! Ich:nehm ich!! so nun war ich in der geschlossenen musste vorher einen Coronatest machen... ob ihrs glaubt oder nicht ich war fast 5 Tage in Quarantäne... als diese Zeit abgelaufen war Test negativ kam ich auf das Zimmer des schlimmsten warscheinlich schon Psychotischsten Typen der Station. Danke dafür denn er hat es geschafft das ich innerhalb kürzester Zeit durch wenig schlaf und ständigem Stress wieder da angelangt war wo ich vor en paar Tagen zuvor.Dieser Junge flog je Woche später aus der Psychiatrie ich mein wer wildw.... in seinem Bett sitzt und mir stolz seinen Spermafleck zeigt kann net normal sein... die Angstsymptomatik steigerte sich bei mir wieder und die Pfleger und Ärzte machten nix um mir zu helfen. 1Uhr nachts Panikattacke Herr..... gehenn Sie wieder schlafen... Ärztin: Sie dürfen die Angst nicht zulassen oder Pflegerin: versuchen Sie es mal mit kalt duschen... Leute ganz ehrlich Empathie Fehlanzeige, Menschen als ganzes sehn Fehlanzeige... ich wurde völlig im Eimer entlassen obwohl ich den Menschen dort mitteilte das ichdas alles nicht schaffe... Nein der Entlasstermin wird eingehalten.. Angst muss Ambulant behandelt werden... selten so etwas unmenschliches erlebt

Helfende Hand

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19/20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Empathie, Zeit, Geduld, Sachverstand,
Kontra:
Krankheitsbild:
chronische Schmerzstörung mit somatischen und psychischen Faktoren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Schritt zur Behandlung in die Institut Ambulanz fiel mir sicherlich, als selbstständiger und selbstbestimmter Mensch, nicht leicht. Aber mir wurde dort mit sehr viel Empathie begegnet. Zu keiner Zeit fühlte ich mich unverstanden oder für meine Defizite verurteilt, im Gegenteil!Stets war ein Ansprechpartner erreichbar. Ein neuer Mensch werde ich nicht aber es fällt mir leichter mit dem Schmerz und seine Einschränkungen umzugehen. Dafür bin ich vor allem meinem Arzt, A. Bakalejnik, sehr dankbar.

Super Klinik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019/2029   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Einfach kompetent und immer freundlich
Kontra:
Nichts!
Krankheitsbild:
Psychische Probleme bedingt durch den Tod meiner Mutter und diverser anderer unmöglichkeiten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das man in dieser Klinik bestens aufgehoben ist.
An der Rezeption werden sie immer freundlich, liebevoll und kompetent empfangen.
Ich, die seit fast eineinhalb Jahren bei Herrn Dr. Bakalejnik in Behandlung bin, kann auch hier nur das Beste berichten.
Ein so guter Arzt, einfühlsam, ebenfalls liebevoll und kompetent.
Ich kann diese Klinik wärmsten sind mit bestem Gewissen weiterempfehlen.

Danke für eure Hilfe

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Zahn der Zeit nagt ein wenig)
Pro:
Empathie PUR
Kontra:
gibt nix zu meckern
Krankheitsbild:
Trauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo und guten Tag werter Leser.

Ich selbst bin seit Juli 2018 aufgrund psychischer Probleme krankgeschrieben und durch Eigeninitiative dort in der St. Alexius Klinik in Neuss gelandet.
Es hat mich damals etliche Überwindung gekostet als Mann selbst Hilfe zu suchen. Aber ... durch mein damaliges Arbeitsverhältnis war ich letztendlich gezwungen für mich allein zu kämpfen um nicht unter zu gehen.
Ich habe mich noch nirgendwo anders soo gut verstanden und aufgehoben gefühlt wie dort !!!
Das Personal - von der Rezeption, den Therapeuthen bis zu den Ärzten - ist durchweg freundlich, empathisch und nimmt sich die nötige Zeit für jeden Ihrer Patienten.
Das hat man leider nicht überall zu finden.

Ich für meinen Teil habe dort NUR POSITIVE Erfahrungen sammeln dürfen und kann mit ruhigem Gewissen diese Institution nur empfehlen !!!

Danke das Ihr für mich da seid !!!

Gruß aus Meerbusch
M.P.

Gute Adresse

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohlfühlambiente
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Freundliches und gut ausgebildertes Personal;
Kontakt auf Augenhöhe;
gelungene, offene Architektur;
wunderbare Patientengemeinschaft;
große Bandbreite an Therapien.

Bitte vorsichtig, seelische Belastung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Schönes Krankenhaus
Kontra:
Bitte lesen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als ich in die Klinik gegangen bin, war mein Zustand stabil. Mein Ziel war es, mit der Vergangenheit besser umzugehen. Aus diesem Grund bin in im Juli 2020 in die Klinik gegangen und nur 2 Tage geblieben. Ich habe mich in dieser Zeit unglaublich allein gelassen gefühlt. 2 Tage lang habe ich kein Gespräch mit einem Psychologen geführt, obwohl ich das am Anfang gebraucht hätte. Erst 5 Tage nachdem ich in der Klinik bin, hätte ich wahrscheinlich den ersten Termin bei der Psychologin gehabt. Ich hatte das Gefühl, dass die Ärzte und Psychologen an jeder Person die gleiche Methode anwenden. Ich wurde morgens aus dem Bett geschrien obwohl ich absolut in der Lage bin selbstständig aufzustehen. Es wurde für mich entschieden, wann ich was essen muss. Ich wurde mehrmals am Tag gefragt ob ich nicht wirkich Selbstmordgedanken habe. Mit diesen Beispielen möchte ich sagen, dass man nicht eine Person, die stabil ist genauso behandeln kann wie jemanden, der große psychische Probleme hat (auch wenn ich finde, dass die auch nicht so behandelt werden sollten)Man kann nicht alle Menschen miteinander vergleichen und gleich behandeln. Es wurde mit mir respektlos gesprochen und absolut nicht auf Augenhöhe. Ich habe mich wirklich sehr klein gehalten gefühlt, man hatte keine Zeit für mich und meine Wünsche wurden nicht gehört. Einzelne Personen waren lieb und einfühlsam, doch von den Psychologen, Sozialarbeitern und Ärzten bin ich enttäuscht. Als ich dem PP gesagt habe, dass ich nach Hause gehen möchte (da ich mich schlecht gefühlt habe und das auch mehrmals vorher angesprochen habe), haben sie mich nicht gefragt, was der Grund dafür ist. Es wurde genervt reagiert, weil es ein großer schriftlicher Aufwand wäre, wenn jemand die Klinik frühzeitig verlässt.
Meiner Meinung nach war das PP inkompetent. Ich bin wirklich seelisch sehr belastet, seitdem ich in der Klinik war und deshalb schreibe ich diese Bewertung. Ich kann die Klinik nicht empfehlen.

Erfolgreiche Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Habe mich in der Klinik wohlgefühlt
Kontra:
Frühes Aufstehen
Krankheitsbild:
Depression Überlastung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik
Personal kompetent und freundlich
Moderne Zimmer
Gute Auswahl von Speisen
Gute Qualität der Speisen
Erfolgreiche Behandlung
Danke!

Sehr dankbar.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Wohldosierte Therapien und Medikation
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fünf Monate, das ist eine lange Zeit.
Fünf Monate, das ist nichts in Bezug auf mein Lebensalter.
Alles braucht seine Zeit, so war es auch bei meiner Erkrankung.
Ich bereue keinen Tag, an dem ich in dieser Klinik wohlbehütet sein durfte.
Die Reinigungskraft sorgte dafür, dass mein Zimmer strahlte, als ich das Strahlen selbst zeitweilig nicht schaffte.
Unsere Speiseraum-Fee kümmerte sich in ihrer bekannt fürsorglichen Art und Weise um das leibliche Wohl, so daß keiner bei den Mahlzeiten zu kurz kommt.
Elf Kilogramm plus sind ein Resultat der schmackhaften Menüs und des Kuchen-Buffets. Da besteht meinerseits in den nächsten Wochen akuter Handlungsbedarf.

Ja ... und dann wurde ich unterstützt von einem phantastischen Team bestehend aus Chef-, Ober-, Stations- und Assistenzarzt, Therapeuten, Sporttherapeuten, Sozialarbeitern und Pflegern, die mich auf dem anfänglich sehr, sehr schwierigen Weg geduldig und hocherfahren zurück zum positiven Leben begleiteten.

Ich hoffe, daß mich dieses positive Lebensgefühl nun künftig überwiegend begleiten wird. Ansonsten greife ich auf meine Behandlungsvereinbarung zurück.

Dankeschön für all die wunderbaren Worte und die wertvollen, wohldosierten Therapien. Eigentlich mag „man“ hier gar nicht mehr weggehen, denn es ist schon ein kleines Paradies, in dem ich fünf Monate war.

ausgezeichnete Fachklinik für psychische Erkrankungen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
empathische, geduldige Behandlung bei schweren psychischen Erkrankungen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Sehr schönes Ambiente, aufmerksames und geduldiges Pflegepersonal, fachlich kompetente und empathische Ärzte und Ärztinnen. Gute Zusammenarbeit mit Physiotherapie und Ergotherapie, breites therapeutisches Spektrum (Psychotherapie, Musiktherapie, Bewegungstherapie für alle Altersgruppen).Hervorragendes Essen.
Gute Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in therapiefreien Zeiten.

Macht ausüben auf Patienten die sich nicht wehren können

Psychiatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Leider keine
Kontra:
Arme Patienten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mitarbeiter sehr unfreundlich weil ich Ihn darauf aufmerksam machte das Sie mit dem Patienten auch anders also netter umgehen kann.
Wurde mir darauf gedroht Besucher verbot zu geben.
Kamm mir sehr unwohl vor war sehr erleichtert als ich draussen war.
An die Patienten denke ich immer noch die die wohl mit denen umgehen wenn kein Besucher da ist.
Als ich mich bei den Kollegen beschwert habe, haben die alle zusammen gehalten.
Ich hoffe das es auch Kollegen gibt die solche Vorfälle melden.
Es kam mir vor wie der Film das Experiment.

Horror

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nette Pfleger
Kontra:
Schlechte Ärzte
Krankheitsbild:
Borderline Depressionen Ptbs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vier Wochen auf einer geschützten Station und bin dort fast wahnsinnig geworden, durch die mitpatienten. Man hatte keine ruhe vor denen und wurde von den Ärzten immer nur abgewickelt. Das war der Horror!
Nach vier Wochen wurde ich letzten Endes "rausgeschmissen", obwohl ich noch sehr instabil war und Suizidgedanken hatte.

Zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Bei der Entlassung etwas enttäuscht kann das Personal nix für
Krankheitsbild:
Panikattaken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 3.12.-9.12. in der Klinik auf St Juliana
Sehr nettes Personal und Ärzte.
Nehmen sich immer Zeit für jemand.
Eine Sache fand ich nicht in Ordnung als ich entlassen wurde aber da kann die Station nix für.
Falls ich noch mal da aufgenommen werden sollte werde ich es persönlich klären um Missverständnisse zu regeln.
Hat nix mit dem personal zu tun oder der station.
Darüber war ich sehr enttäuscht als ich nach Hause ging.
Da ich korrekt und ehrlich bin.

Sehr zufrieden

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Behandlung in der Ambulanz wegen Depressionen

Weitere Bewertungen anzeigen...