WEISSENSTEIN-KLINIK

Talkback
Image

Johann-Rothmeier-Str. 14
79837 St. Blasien
Baden-Württemberg

76 von 102 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

102 Bewertungen

Sortierung
Filter

Neue Lebenskraft schöpfen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die ganzheitliche Betreuung von Körper, Geist und Seele hat mir sehr gut gefallen und mir viel Kraft gegeben.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man in diese Klinik kommt ,dann meist aufgrund psychosomatischer Erkrankungen . In 5 Wochen habe ich hier die Möglichkeit genutzt, meinen Körper in Physicher,psychischer und geistiger Form zu stärken und mich wieder als Persönlichkeit zu spüren. Kräfte zu sammeln, schon durch die herrliche Lage der Klinik, bei Wanderungen, sportlichen Aktivitäten oder etwaigen Freizeitangeboten. Die Therapieformen wie Kunst , Musik, Bewegung und Tanz geben die Möglichkeit eigene Erlebnisse und Erfahrungen aufzuarbeiten.
Wenn man mit einer offenen Einstellung in diese Klinik kommt,d.h. vielleicht auch mal Dinge auszuprobieren, die eigentlich nicht in die eigenen Gewohnheiten passen, kann man gestärkt und mit viel neuem Lebensgeist die Klinik wieder verlassen. Meine Intension war mein Akku zuladen für die nächsten Jahre, vor allem in meinem Arbeitsfeld, das ist mir gelungen und dafür bin ich allen Beteiligten dankbar.

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung durch den Pflegedienst
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfung, Traumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Lage der Klinik ist sehr gut geeignet für Patienten, die Ruhe benötigen und Natur mögen.
Abwechslug bietet der Ort St. Blasien, den man als Fußgänger erreichen kann.Für Patienten,die nicht so gut zu Fuß sind, gibt es die Möglichkeit zu bestimmten Zeiten auch mit einem von der Klinik geförderten Taxi zu fahren.Am Wochenende werden Ausflügevon der Klinik angeboten.
Die Klinik ist zwar älteren Baujahrs doch die Patientenzimmer sind hell, freundlich und sauber.
Der Empfang in der Klinik war sehr freundlich, sowohl durch die Mitarbeiterinnen an der Rezeption als auch durch den Pflegedienst.Auch während meines gesamten Aufenthalts erhielt ich hier stets geduldig Antwort auf meine Fragen und bei Bedarf immer Unterstützung.
Die Klinik bietet verschiedene Therapien an.Man sollte zunächst erst einmal ausprobieren, welche Therapien einem selbst liegen.
Mir persönlich haben psychotherapeutische Angebote in Gruppen(wie APP,Kunsttherapie und KBT) geholfen.Mein besonderer Dank gilt diesen Therapeuten.
Sportliche Möglichkeiten wie Gymnastik, Schwimmen, Wassergymnastik oder Nordic Walking werden auch angeboten.Letzteres nehme ich mit in meinen Alltag.
Mein Arzt ging auf meine körperlichen Beschwerden gut ein und passte die Behandlung entsprechend an. Die Therapeuten in der Badeabteilung/Sportabteilung waren ebenfalls freundlich und kompetent.
Vielen Dank auch dem Sozialdienst für die engagierte Unterstützung.
Im MTT Raum wäre es hilfreich gewesen, wenn regelmäßig ein Therapeut als Ansprechpartner vor Ort gewesen wäre.Vielleicht lässt sich das in der Zukunft verbessern.
Nicht vergessen möchte ich die Küche. Es wurde abwechslungsreich gekocht und bei Unverträglichkeiten hilfsbereit auf Anfragen reagiert.
Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich mich in der Weissensteinklinik sehr wohl gefühlt habe.
Ich hatte angenehme Mitpatienten und freundliches Personal.

Fortsetzung der Vorbewertung überwiegend positiv

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Trauma, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

FORTSETZUNG der Vorbewertung:... MRT-Raum
Und das Argument wegen Unfallschutz und Versicherung gilt nicht,denn auch wochentags war überwiegend keine Aufsicht da und man durfte ihn nur zu zweit benutzen.
Personal von Rezeption, Pflege und Speisesaal war freundlich, das Personal der Bäderabteilung ist herbei besonders hervorzuheben. Über meinen sog. Körperarzt u. die Therapeuten für Einzel und Gruppe kann ich nichts Negatives berichten. Allerdings ist die Organisation im Haus etwas umständlich.Egal,was man wollte/benötigte, ohne den Weg über die Pflege ging gar nichts, was nicht weiter schlimm wäre, müsste man nicht wegen einer Angelegenheit teilweise 3x erscheinen.
Beispiel: ich benötigte sonntags rezeptfreie Halsschmerztabletten, die dann montags nachträglich verordnet werden mussten. Also um 07:30 Uhr beim Wiegen Bescheid gesagt. Auskunft, ich muss zum Arzt und um 09:00 wieder kommen und nach dem Termin fragen. Um 09:00 dann erfahren, Arzt noch nicht im Haus, ich soll um 09:45 nochmal kommen. Wäre alles kein Problem, hätte man nicht Therapien und müsste nicht vom einen Gebäudeteil in den anderen hetzen um zur bestellten Uhrzeit pünktlich bei der Pflege zu sein. Aber vermutlich lässt sich das bei so viel Patienten nicht anders regeln. Es gab allerdings einen Pfleger und auch Pflegerinnen, die das auf dem „kleinen Dienstweg“ durch ein kurzes Telefonat beim Arzt lösten.
Freizeit: St.Blasien ist ein nettes Örtchen und sehr darum bemüht seinen Gästen diverse Veranstaltung, Wanderungen usw. anzubieten. Auch die Klinik hat einiges organsiert und angeboten wie z.B. Ausflüge mit dem Bus an den Bodensee, nach Bern, nach Straßburg u.a.,ebenso Bastelabende usw.
Ich denke langweilen muss sich niemand, denn auch das gemeinsame Spielen von Gesellschaftspielen,Billard u.a. war sehr lustig und unterhaltsam. Für ganze junge Leute mag es vielleicht tatsächlich etwas zu einsam sein, auch wenn am WE ein sog. Disco Bus unterwegs war.
Summa summarum kann ich sagen, dass es wenig Kritikpunkte gab und ich jederzeit wieder in diese Klinik gehen würde.

Ich kann überwiegend nur Positives berichten

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Körperarzt konnte Schmerzen beseitigen,die der Orthopäde zuhause nicht in den Griff bekommen hatte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Wie im Bericht erwähnt,etwas umständlich u. dadurch entstehen Stresssituationen,die unnötig sind)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer gut,Manche Gebäudeteile duster u. unfreundlich,MRT-Raum megaschlecht in Ausstattung und Ambiente)
Pro:
Gruppentherapien,Küche
Kontra:
Interner Ablauf, Gebäudeteile veraltet
Krankheitsbild:
Trauma, Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im April/Mai 2019 5,5 Wochen in der Weissensteinklinik.Gleich vorab: es hat mir gut gefallen und ich konnte einiges aus den Therapien für mich mit nach Hause nehmen. Zum Haus selbst: es stimmt, das Gebäude ist, wie schon mehrfach erwähnt, in die Jahre gekommen und die Betreiber sollten dringend in den Eingangsbereich, die Cafeteria, den grässlich dunklen Gruppenraum Z501 (oben bei der Pflege) und den MRT-Raum incl. Geräte investieren. Hier wäre mit wenig Aufwand/Geld viel getan und es würde alles insgesamt viel freundlicher wirken. Die Zimmer fand ich hell, gut eingerichtet und auch das Bad modern. Manche meckern auch am Schwimmbad und der Bäderabteilung herum, aber hier wäre der Aufwand zur Modernisierung enorm hoch u. kostspielig. Und so schlecht sieht es m.E. nicht aus. Auch der Speisesaal wirkt ansprechend, hell u. freundlich.Das Reinigungspersonal um Sauberkeit bemüht,immer freundlich u. mal vor dem turnusmäßigen Wäschewechsel ein frisches Handtuch zu bekommen war kein Problem.
Küche u.Essen: wie bereits des Öfteren geschrieben war das Essen immer sehr gut und es gab während meines gesamten Aufenthalts von 5,5 Wochen nicht eine Wiederholung beim Mittagessen. Frühstück-und Abendessen in Buffetform und immer mal wieder auf Extras wie z.B. Grießbrei u.a.Wer hier mehr Abwechslung erwartet soll sich überlegen, dass er a) nicht im 5* Hotel wohnt und b) auch im 5* Hotel die Buffets meistens gleichbleibend sind.
Therapien: als Reha-Neuling war ich zunächst sehr enttäuscht, dass nur 2x/Woche 30 min. Einzeltherapie angesetzt ist. Die DRV sieht sogar nur 1x 30 min. vor. Dass davon aufgrund der vielen Feiertage in April u. Mai über die Hälfte weggefallen sind, ist nicht das Verschulden von Klinik oder Therapeuten.
Meine Enttäuschung hat sich aber schnell gelegt, weil ich erkannt habe wie effektiv die Gruppentherapien und vor allem die Gespräche und der Austausch innerhalb unserer Gruppe und auch mit anderen Mitpatienten/Innen war. Hiermit ein großes Dankeschön an die Reisegruppe Fröhlich?
Über meine Therapien kann ich mich nicht beschweren, vor allem das KBT war genial und hat mir sehr viel geholfen. Auch der Rest war stimmig, einzig mit dem vom Arzt verordneten u. mir auch gewünschten Nordic Walking hat es leider nicht geklappt. Das habe ich dann in der Freizeit gemacht. FORTSETZUNG in nächster Bewertung

Unfähiger arroganter Artz

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kunst- und Körperttherapie, Sporttherapie, Psychologin
Kontra:
Ärztliche Betrreuung, Mißbrauch Vertrauen Chefarzt, Pflege
Krankheitsbild:
Schmerzpatient, Schlafstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die für mich nicht tragbare ärztliche Betreuung, mein Arzt war Gynäkologe und hatte null Ahnung von Schmerztherapie und Psychosomatik...obwohl die Klinik auf Ihrer web großzügig erklärt es wäre keine Problem den Arzt zu wechseln, war dies nicht möglich. Dazu kam ein sehr großer Vertrauensverlust, wie der Cherfarzt damit umgegangen ist...

Dies alles hat den Aufenthalt , trotz guter Therapien als schädlich für mich herausgestellt, da meine körperlichen Beschwerden gar nicht ernst und nicht behandelt worden sind...Wer wirklich psychosomatische Probleme hat, ganz klare nicht Empfehlung.

Klinik zum weiterempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dem gesamten Ablauf
in jeder Hinsicht vollstens zufrieden.
Für mich gab es gar nichts zu reklamieren.

Aufbau und Erholung in Urlaubsregion

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Passte bis ins Detail)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Einfühlsam und auf den Punkt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Unkompliziert und prompt - klasse)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Gesamteindruck im rustikalen 70er Jahre Stil, mag nicht jeder.)
Pro:
Klasse Therapien, exzellente Küche, wirklich gestärkt in jeder Hinsicht
Kontra:
Nur wenn man das "Haar in der Suppe" suchen wollte.
Krankheitsbild:
Depressive Episode, Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik kann ihr Baujahr in den späten 70ern nicht verleugnen, ist aber kein Problem, wenn man sich nicht am rustikalen Stil stört. Die Zimmer sind modernisiert und wirken daher deutlich freundlicher.
Ruhige Waldlage oberhalb St. Blasiens, Parksituation im Sommer zufriedenstellend, im Winter bei Schnee kann das spannend werden.
Organisation, Abläufe, Therapien wirklich top, die Küche übertraf meine Vorstellungen, was in einem solchen Klinikrahmen möglich wäre, deutlich, ein echter Benchmark!

Freizeitangebote für Natur, Berg- und Waldliebhaber klasse, aber auch Tagestrips in die Schweiz, Elsaß, Bodensee, Rheinfall oder Städtetrips etwa nach Freiburg, Konstanz, Straßburg, Basel, Zürich, Luzern etc. bieten sich aufgrund der geographischen Lage wirklich an. Nicht zuletzt das verleiht dem Rehaaufenthalt fast einen Urlaubscharakter.

Zusätzlich gab es innerhalb der Klinik kostenlos die Möglichkeit zu kegeln, Billard zu spielen, spontan im Nebenraum der Cafeteria zu mit den Instrumenten zu jammen etc.

Die Kleinstadt St. Blasien selbst bietet, wohl nicht zuletzt wegen der Rehakliniken, mehr an Ausgehmöglichkeiten als man dem winzigen Städtchen rund um den überdimensionalen Dom zutrauen würde. Alles ist bei ausreichender Fitness zu Fuß in nicht einmal 10 Minuten erreichbar.

Die Therapien wurden meinem Krankheitsprofil exzellent angepasst, incl. Wellnesselementen. Die Sporttherapien hatten zusätzlich den Effekt, dass ich an Fitness und Muskeln in den 5 Wochen spürbar zulegen konnte. Einiges wie etwa Nordic Walking habe ich auch danach beibehalten.

Physisch wie auch psychisch gestärkt und auferbaut habe ich die Klinik wieder verlassen und würde jederzeit wieder gerne dorthin zurückkehren, falls die Umstände es erfordern.

Angenehmer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten super
Kontra:
Klinik veraltet
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapeuten, das Essen mit der gesamten Speisesaalcrew, der Empfang und die Verwaltung, sowie das Pflegepersonal waren super. Die Zimmer sind leider in einem veralteten Zustand. Heute sollte es keine Teppichböden mehr geben, der Mief geht leider trotz ständigem Lüften nicht raus. Gerne hätte ich einen bequemen Sessel auf dem Zimmer gehabt, um zu Stricken oder zu Lesen. Eine ganztags geöffnete Cafeteria wäre von Vorteil. Außerdem müsste der komplette Empfangsbereich und die Aufenthaltsräume in einen ansprechenden Zustand gebracht werden. Auf jeden Fall würde ich gerne wieder kommen, sollte eine Reha nochmals vonnöten sein. Was mir besonders gut getan hat war die gute Luft.

Aufenthalt in der der Weissenstein Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapiemöglichkeiten, Sport und Badeabteilung, freundliches Personal,
Kontra:
Inneneinrichtung des Hauses ist renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

5 Wochen Weissensteiln Klinik liegen hinter mir.
Die Klinik ist selbstverständlich renovierungsbedürftig und das an mehreren Stellen. Das steht ausser Frage. Besonders der Raum mit den Geräten für das Krafttraining ist total veraltet:( !!
Ich möchte aber die positiven Dinge erwähnen.
Einzelzimmer - passt alles.
Das angebotene Sportprogramm macht großen Spass. Die Bade- und Sportabteilung ist super. Die Trainer haben gute Ideen und sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Drinnen und auch draußen, im angrenzenden einmalig schönen Wald.

Für das leibliche Wohl wird auch bestens gesorgt. Die Küche ist gut und abwechslungsreich. Lediglich die Obstauswahl könnte etwas vielfältiger sein. Unverträglichkeiten sollte man besser nicht haben.

Sehr gutes Therapieangebot. Besonders möchte ich KBT hervorheben.
Wunderbar. Mit Leichtigkeit und Spass an schwierige Themen gehen. Herzlichen Dank für die interessanten Stunden und den Sprung ins Meer :).

Der Pflegedienst ist rund um die Uhr für die Patienten da - Dankeschön.

Tolle Extraangebote wie z. B. das in der Kohlwaldklinik angebotene Qigong. Einmaliges Training. Hier wird in der ersten Stunde die Freude an Qigong geweckt und die Vorteile sehr eindrücklich erklärt. Herzlichen Dank!!

Ebenso das offene Singen in der Kohlwaldklinik macht Freude und tut gut.

wirkungsvoller, angenehmer Kuraufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Haus mit Teilen der Einrichtung renvierungsbedürftig)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (MTT Geräte dringend auszutauschen, Gymnastikraum renovierungsbedürftig)
Pro:
Klinikpersonal top
Kontra:
bauliche Substanz des Hauses renovierungsbedürftig
Krankheitsbild:
Depression Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches Personal an der Rezeption,gehen auf individuelle Probleme und Fragen, engagiert ein.
Reinigungspersonal: für Bedürfnisse offen und bemüht, sehr freundlich.
Zimmer sehr hell, sauber, schön, prinzipiell finde ich Teppichboden in einem Klinikzimmer nicht angebracht.
Essen- und Essensauswahl: sehr gut, Frühsrück- und Abendbrot in Büfettform,Frühstück könnte mit Obst vielfältiger ausgestattet werden, Hauptmahlzeiten sehr vielfältig (in 5 Wochen-keine Hauptmahlzeit doppelt) und sehr fein gekocht, kleine Portionen aber auf Wunsch Nachschub fast unbegrenzt.
Anwendungen Bade- und Sportabteilung: Mitarbeiter freundlich, engagiert, nicht angenhme Therapien tauschbar, Masseur/Physiotherapeut"göttlich",gehen individuell auf die versch. Gruppenzusammensetzungen ein.
Pflegedienst: MA rund um die Uhr vor Ort, hilfsbereit, freundlich.
Therapie und Therapeuten: Ich hatte eine sehr gute Therapeutin, Gruppentherapie nicht immer nach meinen Vorstellungen - aber mit Chefarzt oder Therapeutin wirkungsvoll zu besprechen. Vorschlag: Handgeräte/Traningsgeräte für das Wochenende und Feiertage begehbar machen oder zum Ausleihen anbieten.
Allgemein Mediziner: oberflächliche Untersuchung und Besprechung mit minimalstem (zu weing) Zeitaufwand.

es war super!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Zeit war klasse!
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

absolut top!!

Ich war von Mitte August bis September 2011 !!!,(ja richtig, vor fast 8 Jahren dort!)
für 5 Wochen in dieser Klinik!!

Ich habe vieles mitgenommen, da sich auch heute noch anwenden kann!!

Alle waren nett und hilfsbereit und haben fürs Patientenwohl gesorgt!! auch Putzfrauen!!

und Küche war auch super nett und aufmunternd!

Therapeuten, Sport-/Bäderabteilung : alles gut!!

Und: eine "Anweisung" aus einer Bewegungstherapiestunde:

"Wenn Du einen Menschen triffts, zeige ihm ein Lächeln!!!"

Ich weiss nicht, wie oft ich das angewendet habe: nicht nur bei Menschen! auch Berge, Flüsse, Pflanzen Tiere usw.

und,....es funktioniert!!

Danke St Blasien!!

Ich zehre heute noch von dieser Zeit!!!

NIE WIEDER IN DIES KLINIK

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (bloß keine Sonderwünsche, dann haben die Damen schlechte Laune)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Mitpatienten
Kontra:
unfreundliches Personal, kein geeignetes Therapieangebot
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Liebe Leute, geht bloß nicht in dieses Klinik. Hier zählt nicht der einzelne Patient mit seinen individuellen Beschwerden, hier herrscht eine Massenabfertigung. Das Personal ist chronisch unterbesetzt, dadurch sind viele Stunde ausgefallen und wurden auch nicht nachgeholt. Mit wenigen Ausnahmen, herrscht vom Personal ein schroffes und unfreundliches Klima. Am schlimmsten war das Pflegepersonal. Wie diese vielen positiven Bewertungen zustande gekommen sind, ist mir ein Rätsel. Ich bin überzeugt, dass diese Bewertung von der Klinik selber verfasst wurden, denn anders ist das nicht zu erklären. Alle Mitpatienten, mit denen ich mich darüber unterhalten habe, waren der gleichen Meinung. Wenn man keine größeren Beschwerden hat, sondern nur ein wenig Abwechslung vom Alltag haben möchte und ein bisschen Sport machen möchte, dann könnte dies die richtige Klinik sein, ansonsten geht es einem schlechter als vor der Anreise.

2 Kommentare

Patient302 am 19.02.2019

Hallo Gabi 124
Also vorab, ich habe damals meine Bewertung selbst geschrieben und ich war schon zweimal in der Klinik. Jedes Mal mit einer sehr positiven Erfahrung in jeder Hinsicht. Klar kann es am Personal zu Engpässen kommen warum auch immer aber die Klinik war immer bemüht diese auszugleichen. Grundsätzlich zu dem Thema Reha sollten sie sich mal kundig machen was ihr Kostenträger für sie bezahlt am Tag, da muss man sich wundern, dass man noch so gut behandelt wird wie in der Weissenstein Klinik. Mag sein, die Klinik ist in die Jahre gekommen aber sonst fand ich persönlich keinen Kritik Punkt. Schade, dass sie es nicht so empfunden haben wie ich, ich hoffe sie finden ihre Gesundheit und Zufriedenheit auf einem anderen Weg. Gruß

  • Alle Kommentare anzeigen

Kompetentes Team

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein ziemlich nettes und kompetentes Team.
Sehr eingespielt und sind zum heilen der Patienten engagiert.
Die Lage der Klinik ist im Wald,es ergeben sich gute Möglichkeiten Spaziergänge zu machen und Sport zu treiben.
Die Küchenpersonal ist sehr kompetent, sowie Psychotherapeuten und Sporttherapeuten.

Immer etws zu tun

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute ärtzliche und therapeutische Betreung. Sportangebot ist auch sehr gut.
Kontra:
Die Klinik ist nicht neuwertig aber in einem sehr guten Zustand.
Krankheitsbild:
Depressiv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt im Schwarzwald nach St. Blasien sind es 10-15 Minuten zu Fuss (hier Einkaufs- möglichkeiten). Es werden jede Woche Ausflüge nach Frankreich oder in die Schweiz an den Wochenenden angeboten.
Die Klinik hat ein Schwimmbad, eine Sauna, einen Wellnessbereich, fitnessraum usw..
Das Klinik Personal ist sehr freundlich angefangen von der Putzfrau bis hin zum Chefarzt.
Das Heilverfahren ist für jeden Patienten individuell und man ist von 7 Uhr (Frühaufsteher) oder ab 8 Uhr den ganzen Tag beschäftigt.

Mir hat der Aufenthalt sehr gut getan.

Viel Postives, wenig negative Kritik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dietrich Lauckner)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hatte keinen Facharzt im Bereich Psychosomatik, wurde an Therapeutin verwiesen)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Renovierung würde die Ausstattung und das Wohlbefinden steigen)
Pro:
Anwendungen,Sauberkeit, Essen
Kontra:
In die Jahre gekommen Einrichtung
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Weissensteinklinik liegt über St. Blasien hoch auf dem Berg. In der Nachbarschaft zwei weitere Klinken. Der Ort ist zu Fuß über einen steilen Weg zu erreichen.
Erster Eindruck beim Betreten der Klinik, die Einrichtung ist alt, wirkt durch das dunkle Holz insgesamt dunkel.
Ich wurde sehr nett an der Rezeption empfangen und dann von einem freundlichen Pfleger abgeholt. Mir wurde Alles in Ruhe gezeigt und erste Abläufe freundlich erklärt.Im Zimmer war ich positiv überrascht, heller - neuer, eine gute Größe, sehr sauber.
Das Reinigungspersonal arbeitet sehr gut, immer freundlich - reinigen sehr gründlich. Das war für mich ein großer Wohlfühlfaktor.
Nachteilig die Hellhörigkeit, Toilettenspülungen von den Nachbarzimmern,
Aufzuggeräusche, Türschlösserbetätigungen - waren leider laut.
Mit der Zeit hatte ich mich aber daran gewöhnt und es nicht mehr als so störend empfunden.
Die Therpieplanung über Therapeutin und Arzt waren gut. Ich wurde gefragt und meine Anregungen und Wünsche berücksichtigt.
Frau Dietrich-Lauckner hat mich in den Einzelgesprächen sehr gut unterstützt. Die Gespräche taten mir gut, haben mir sehr geholfen. Ich konnte mich ihr anvertrauen. Sie ist auf mich eingegangen und hat mir durch die Gespräche Mut gemacht, mir Anregungen gegeben.
Die Sportangebote sind hervorragend, die vielen verschieden Sportmöglichkeiten, das Team, den ganzen Tag Sportangebote. Ich habe so viel Sport wie lange nicht mehr gemacht.
Auch wenn ich mich oft „ aufraffen“ musste, danach ging es mir immer besser.
Auch die Anwendungen in der Badeabteilung sind sehr gut. Das Personal freundlich, auf meine Bedürfnisse und Fragen wurde eingegangen.
Schwimmbad- super, Aussenbereich - super
Das Essen war sehr gut, gekocht wurde frisch, großes Lob!!
Ausflüge am Wochenende (Schweiz, Frankreich) - super.
Nach der ersten Eingewöhnungsphase in der ich mich nicht gut gefühlt habe, ging es mir von Tag zu Tag besser und ich bin erholt und gestärkt für den Alltag zurück nach Hause gekommen.

es gibt positives und auch negatives

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Verwaltung sollte auf Freundlichkeit ACHTEN)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Modernisierung ist wohl angesagt)
Pro:
Personal aus Sport, Empfang, Reinigung, Küche und Bad TOP
Kontra:
Verwaltung und Pflegedienst soll und muss an der Freundlichkeit arbeiten
Krankheitsbild:
Panik nach einem Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 5 Wochen in dieser Klinik.
Es gibt positives aber auch negatives zu Berichten.

Der Platz dieser Klinik ist absolut TOP. Man hat viele Möglichkeiten zum wandern, spazieren und um sich zu erholen. Ausflüge in die Schweiz - Frankreich usw. runden das Wochenendprogramm TOP ab.
Auch St. Blasien bietet Möglichkeiten zum Einkaufen und etliche Cafe`s um gemütliche Stunden zu verbringen.

Das Haus selbst ist wohl in die Jahre gekommen und bedarf einer RENOVIERUNG. Die Zimmer sind funktionell und sauber. Auch das Badezimmer war ok auf dem Zimmer.Die Putzdamen waren immer sehr freundlich und absolut TOP!!!
Ebenfalls die Damen für den Sport, einfach TOP-freundlich und immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Patienten.Ich habe mich immer wohl gefühlt Danke

Auch die Bäderabteilung mit den Mitarbeitern ist zu erwähnen das man auch hier auf das wohl des Patienten eingegangen ist. TOP

Küche und Speisesaal sind eine eigene Welt))) Der 4 Sterne General ist absolut und zu 100% in Ihrem Job. PERFEKT. Bestimmend aber freundlich sind die Regeln einzuhalten, denn sonst gibt es KAOS mit den vielen Patienten. Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt.Bei 5 Wochen nicht 1x mal was doppelt zu Mittag/ Hauptgang gegessen. TOP. Geschmacklich war es meist sehr gut und nicht wie in vielen KRANKENHAUSKANTIENEN!!! Ein LOB an die Küche, die es sehr gut gemeistert haben. Auch wenn man zum Frühstück und Abendessen nicht immer die GROSSE AUSWAHL hatte, aber mahl ehrlich, zu Hause hat man auch nicht jeden Tag KAVIAR HUMMER USW. Was wird eigentlich erwartet??? Mir hat es geschmeckt und ZUCHT UND ORDNUNG gehört auch hier her.
Leider hat man dann aber auch die 2 wöchige Abwesenheit der Chefin gemerkt.

Verwaltung und Pflegedienst: Nun da ist wohl der HAMMER begraben und die FREUNDLICHKEIT wird wohl am Eingang abgegeben!!! da sollte sich mal die Geschäftsleitung was einfallen lassen!!!

Empfangsdamen besonders Frau Huck EINFACH GRANDIOS!!!! Ein dickes LOB!!!

Dr. Bilal HERZLICHEN DANK FÜR DIE Zeit

Angenehmer Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur auf den medizinischen Bereich bezogen, nicht therapeutisch)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Siehe auch Bericht)
Pro:
Kunsttherapie, KBT
Kontra:
Cafeteria, Aufenthaltsbereiche nicht optimal, keine Musik im Schwimmbad
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann auf eine schöne Zeit in der Klinik zurück blicken. Von der Ankunft über Aufenthalt bis zur Abreise ( Aufenthalt v.8.8.- 19.9.)ging es mir gut und ich konnte die Zeit gut nutzen. Beim Pflegedienst hatte man immer ein offenes Ohr für mich. Die Damen an der Rezeption sind sehr freundlich. Das Personal der Badeabteilung und Sporttherapeuten fand ich super.Die Kunsttherapie und KBT sind zwar nicht für jeden was, haben mir aber gut getan und geholfen. Dieses ist auch den sehr kompetenten Therapeuten zu verdanken. Ich hatte Glück, dass mein Therapeut auch die ganze Zeit erreichbar war, andere Patienten klagten über Ausfälle. Leider fielen auch ein paar Anwendungen aus. Ferner hatte ich auch keine Probleme mit der Terminplanung,andere schon. Dies ist aber aus meiner Sicht der nicht optimalen Kommunikation innerhalb des Hauses geschuldet und könnte verbessert werden. Das Reinigungspersonal war stets der Sauberkeit bedacht. Die Küche ist Geschmackssache, aber auch hier kann ich mich nicht beklagen. Etwas nervig empfand ich nur, dass alle paar Minuten nachgefragt wurde, ob alles in Ordnung ist.
Das Gebäude ist in die Jahre gekommen und bedarf stellenweise eine Renovierung.Die Zimmer sind freundlich und hell. Schade nur, dass es kein
W-LAN auf den Zimmern gibt. Besonders die Cafeteria ist für mich ein Schwachpunkt. Nicht hell und freundlich gestaltet und meistens geschlossen. Hier sollte man vielleicht über eine Verpachtung nachdenken. Auch das Angebot, z.B.kleine Drogerieartikel könnten angeboten werden, da es keinen Drogeriemarkt im Ort gibt. Die Gegend ist einfach nur schön und erholsam. Ich blicke auf eine schöne Zeit mit tollen Bekanntschaften zurück. Leider dürfte ich nicht länger bleiben, was mir noch gut getan hätte. Ich kann die Klinik weiter empfehlen. Man sollte bei einem Aufenthalt berücksichtigen,dass es eine Klinik ist und kein Hotel.

Sehr schlechte Klinik für Phychisch Kranke, nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärzte sehr alt und unpünktlich)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Alles sehr herunter gekommen)
Pro:
Die Putzfrauen
Kontra:
Pflege und Terminplanung
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Bezeichnung "Klinik" sollte in "Kaserne" abgeändert werden. Ich habe noch nie so unfreundlich und uncooperatives Personal erlebt wie hier. In der freien Wirtschaft wären alle längst arbeitslos. Am unfreundlichsten sind die Damen der Terminplanung und der Pflege. Hier heißt es nur ... Sie dürfen nicht.....Sie müssen....
In einer Klinik für " Psychisch kranke Menschen " erwarte ich Einfühlsamkeit und nicht herablassendes Verhalten. Hier ist dringend Handlungsbedarf. ich hoffe, die Klinikleitung unternimmt dort kurzfristig etwas, damit nichts Schlimmeres passiert. Außer dem sollte mal die Küche überprüft werden. Kostenbewusst einkaufen ist sicherlich sinnvoll, aber billig ist sehr traurig. 5 Wochen die gleiche billige Fleischwurst, der gleiche billige Käse ( Abgepackte Großpacckung) fürchterlich!!!
Wenn man als BITTE hat, dass man ein Brötchen aufbacken möchte, bekommt man zur Antwort....Es ist nicht erlaubt!! Ansonsten herrscht im Speiseraum "Zucht und Ordnung " Verspätung führt zur Maßregelung! Und das bei mündigen Erwachsenen. Um eine Mahlzeit ausfallen zu lassen benötigt man eine schriftliche Erlaubnis des Therapeuten.
Aber es gibt auch positives zu Berichten. Die Damen (Putzfeen) sind super,super nett und hilfsbereit. Ein ganz dickes LOB!!! Ebenfalls die Therapeuten der Bäderabteilung, sowie die Sport- oder Entspannungstherapeuten sind hilfsbereit,freundlich und nett. Auch hier ein dickes Lob!!
Ansonsten bin ich froh, dass die Zeit dort vorüber ist und ich wieder zuhause bin.

Gute Klinik mit deutlichem Verbesserungspotenzial. Sie ist schon in die Jahre gekommen, was man an vielen Stellen merkt.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Essen war Super. In der gesamten Zeit gab es kein Essen doppelt. Qualitativ einwandfrei und sehr geschmackvoll.
Kontra:
Die Kommunikation untereinander muss dringend verbessert werden.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die therapeutische Behandlung durch Frau Dietrich-Lauckner und Fr. Klouth war sehr gut. Beide sind Experten in ihrem Fachgebiet und nur zu empfehlen.
Das Essen aus der Küche für ein Kantinenessen grandios. Die Mitarbeiterinnen im Service sehr freundlich und zugewandt.
Besonders erwähnen möchte ich auch Fr. Huck von der Reception, welche besonders nett und freundlich war.
Die Mitarbeiter/innen in der Badeabteilung und der Sporttherapie waren alle sehr freundlich und kompetent. Die Tanztherapie bei Hr. Finkenmeyer war unglaublich warmherzig und zugänglich. Das gleiche gilt auch für die Kunsttherapie.
Besonders bedanken möchte ich mich auch bei den beiden Damen, welche für die Reinigung der Zimmer, welche im übrigen sehr gut renoviert sind, bedanken. Sie waren immer sehr freundlich und haben immer ein freundliches Wort für mich gehabt. Vielen Dank noch einmal dafür.
Kritisieren muss ich die Kommunikation untereinander, welche zwingend überarbeitet werden muss. Medizinische Informationen gelangen nicht zur Disposition, welche dann bei der Planung des Wochenplans nicht berücksichtigt werden. Die Konsequenz ist das ich mich immer wieder, wie ein kleiner Schuljunge, bei den Therapeuten entschuldigen musste. Das ist nicht in Ordnung.
Des weiteren ist das teilweise schulmeisterhafte Verhalten der Mitarbeiter/innen der Pflege nicht akzeptabel. Beim Vertreten der Mitarbeiterinnen der Reception steht ein Schild: In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der Pflege.
Leider ist bei der Pflege der Abwesenheit Button gesetzt.
Leider kein Einzelfall!
Als Anregung: Der Wasserautomat sollte so platziert werden, dass er jederzeit zugänglich ist.
Die Öffnungszeiten im Speiseraum sollten überdacht werden. Sie sind zum Teil der Grund für zeitlichen Stress.

Ich konnte mich sehr gut erholen und hatte eine sehr schöne Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Cafeteria ist sehr in die Jahre gekommen)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

-sehr freundliches Personal, egal ob Reinigungskraft oder Rezeption
-schönes Zimmer mit Balkon
-sehr gutes Essen, abends täglich verschiedene Salate
-sehr gute Sportmöglichkeiten
-Kunst- und Körper-Tanz-Bewegungstherapie waren für mich sehr aufschluß- und hilfreich
-sehr schöne Gegend am Waldrand

Bewertung erster Reha-Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Bezogen auf den Psychtherapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten sind sehr gut. Von den Sporttherapeuten über die Kunst-/KBT-Therapeuten bis hin zu den Therapeuten in der Bäderabteilung.

Die Einzelgespräche beim Psychotherapeuten waren sehr hilfreich und unterstützend.

Das Essen ist sehr ausreichend vom Buffet.
Das Küchenpersonal bemüht sich immer und sind entgegenkommend.

Das Raumpflegepersonal reinigt sehr gründlich. Im Zimmer oder in den für Patienten zugänglichen Räumen.

Beim Pflegepersonal ist noch Luft nach oben. Es gibt ganz tolle MA mit Emphatie, die wissen, warum Patienten einen stationären Aufenthalt wahrnehmen.
Andere leider nicht - wie in jedem Betrieb.

Die Rezeptionsdamen sind sehr behilflich und haben ein offenes Ohr.

Ich hatte das Pech, einen nicht sehr guten „Körper“-Arzt zu haben. Andere Patienten hatten mehr Glück.

Die Sozialberatung in Einzelgesprächen sowie an Vorträgen waren sehr kompetent, informativ und sind unterstützend nach dem Reha-Aufenthalt.

Alles in allem, einen sehr schönen kurzweiligen Reha-Aufenthalt. Den ich jederzeit wiederholen würde.

Vielen Dank dem ganzen Weissensteinklinikum-Team.

Pure Erholung in St.Blasien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wir waren das super Team von "Weissenstein"
Kontra:
Die negativen Patienten
Krankheitsbild:
Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Haus ist in die Jahre gekommen, aber fast alles im Haus war prima. Alle nett und freundlich. Arzt und Therapeutin o.k.; Das Essen war prima. Das große Sportprogramm war super - ebenso die Sportlehrer/innen. Das Haus liegt am Waldrand - und doch in 15 Min.Fußweg in St.Blasien.Wandern ohne Ende möglich. Erholung pur. Abendwanderungen etc....Ich würde gerne wieder kommen.

Geile Hütte

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
kann ich mit ruhigen Gewissen weiter empfehlen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein besonderer Dank für Ehrlichkeit,Freundlichkeit gilt Frau Meyer vom Reinigungsdienst ( 1€ ), sowie dem ganzen Team von der Küche und dem Servicepersonal,die immer ein Lächeln im Gesicht haben. Die Speisen waren sehr gut und immer frisch zubereitet. Das Pflegepersonal,Verwaltung und die Rezeption hatten immer ein offenes Ohr und es wurde alles zu meiner Zufriedenheit erledigt. Rundherum fühlte ich mich sehr wohl und bedanke mich für alles. Absolut super die Hütte hier kann ich nur weiter empfehlen.
Aufenthalt vom 18.04.18 bis 23.05.18
F. Schaber

Gelungener Aufenthalt in Sankt Blasien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Sehr freundliches Personal, angefangen von der Putzfrau bis hin zur Rezeption und eine sehr gute Küche
Kontra:
Krankheitsbild:
Rez. Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von März bis April für 5 Wochen in der Klinik. Das Gebäude selbst ist leider ein bisschen in die Jahre gekommen und müsste eigentlich in Teilen (Fitness Raum, Aufenthaltsräume, Fenster) renoviert werden. Mein Zimmer war allerdings in einem sehr guten Zustand und hat mir gut gefallen. Mir hat die Zeit in der Klinik trotz der o.g. Umstände sehr gut getan. Besonders die Tanz- und Bewegungstherapie, dass Nordic Walken in der schönen Umgebung, sowie die Gespräche mit Mitpatienten/innen haben mir persönlich sehr geholfen. Das Personal -an dieser Stelle ganz liebe Grüsse an meine beiden Putzfeen Frau Smits und Frau Veselic, sowie Frau Bohn und ihre Kollegin von der Rezeption- hatten durch ihre immer freundliche Art, ebenfalls Anteil am Kurerfolg. Ein großes Lob auch an die Küchencrew für das immer abwechslungsreiche und wirklich leckere Essen. Bin arbeitsfähig wieder entlassen worden und kann das Haus aus eigener Erfahrung weiterempfehlen.

Nächstes Mal sehr gerne wieder die Weißenstein-Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
- Alle Therapien, das freundliche & kompetente Personal, das leckere Essen
Kontra:
- veraltete Ausstattung
Krankheitsbild:
Burnout, mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Pro:
- Einzeltherapie war top! Therapeutin ist sehr kompetent trotz ihres jungen Alters!
- Essen war super lecker! Während meines 5-wöchigen Aufenthalts hat sich das Mittagessen nicht 1x wiederholt - das nenne ich mal eine tolle Leistung! Vielen Dank an Frau Malter und das ganze Küchen-Team!
- Die Anwendung "Arbeitsplatzproblematik" war für mich sehr hilfreich!  Vielen Dank - Sie haben einfach auf den Punkt gebracht, was man machen muss, um in der Arbeit wieder glücklich werden zu können
- Die Anwendungen "Körper, Bewegung, Tanz" & Angstgruppe hat viel in mir bewirkt und mir sehr geholfen, obwohl ich am Anfang skeptisch war, ob sie mir helfen würden - Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!
- Alle sportlichen Aktivitäten, wie Nordic Walking, Rückenschule, Wassergymnastik, etc. waren toll und wurden von super geschultem Personal betreut. Besonderer Dank - Sie waren immer mit viel Humor dabei!
- Ergo- und Kunsttherapie waren auch sehr hilfreich! Therapeutin und die beiden Kunsttherapeuten haben einen tollen Job gemacht und sind wirkich sehr gut geschult!
- Ein besonderes Lob geht auch an den Pflegedienst, die Putzfrauen, den Hausmeister und die Empfangsdamen - das gesamte Personal war immer super freundlich und hilfsbereit
- Alle Anwendungen, die der Entspannung dienten, waren immer ein kleines Highlight - egal, ob es eine Fango Massage, ein Vollbad, Medi Stream oder Yoga war.

Contra:
- veraltetes (aber dennoch gepflegtes) Mobiliar
- es gab ein paar wenige Patienten, die mit ihren zugewiesenen Ärzten und Therapeuten unzufrieden waren. (Die Patienten konnten aber auch z.B. den Therapeuten wechseln, wenn sie es angesprochen und sich dafür eingesetzt haben)

erfolgreicher Aufenthalt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
psychotherapeutische Begleitung war von großem Erfolg gekrönt
Kontra:
.......gabs für mich nix.......
Krankheitsbild:
depression,Trauerverarbeitung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durchweg freundliches Personal!
Endlich mal ne Klinik wo ich das Gefühl hatte auch ernst genommen zu werden.
Ich war 6 Wochen da in jüngster Zeit und bin zufrieden mit dem was ich auch mit nach hause nehmen konnte.
Auch mit der Terminierung hat alles bestens funktioniert.
Keine Modeklinik- Das therapeutische Angebot hat Hand und Fuß.Es gab sehr wenig Ausfälle.
Mein Aufenthalt in der Klinik ist mir eine angenehme und schöne Erfahrung auf meinem Lebensweg.
Vielen Dank nochmal an das Personal.
Die Ruhe in und um die Klinik herum hat Erholungswert.

super

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War 5 Wochen jetzt dort und ich War so zufrieden alles hat gepasst von Therapeuten Ärzte Personal Raumpflege und das Essen vom feinsten .Frau Malter (Küchenchefin) ist perfekt .Habe sehr viel positives mit nach Hause genommen .Vielen herzlichen Dank ihre Edith Reiss

Top Klinik 100 % empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Top Team und leckeres Essen
Kontra:
?
Krankheitsbild:
Depression Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Topklinik mit sehr freundlichem und engagiertem Team von der Putzfrau bis zum Chefarzt. Leckeres und abwechslungsreiches Essen. Top Therapeuten. Das Gebäude ist etwas älter (1977) aber zweckmäßig.

Man muss auch wollen....

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Erfahrungen und Erkenntnisse, die ich nach meinem Aufenthalt habe, nehme ich mit nach Hause und werde mir die Zeit geben dies in mein Privat- sowie Arbeitsleben umzusetzen.

Essen ist sehr abwechslungsreich und immer frisch gekocht. Morgens fehlt nur etwas Tomate und Gurke.

Die Anwendungen waren so gelegt, dass genügend Freiraum zum Erholen war.

Das Personal ist durchweg sehr hilfsbereit und kompetent.

Zufrieden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 13 12 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
todesfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die klnik hat mir persönlich sehr gut getan das pesonal war sehr freundlich zimmer sauber gebäude etwas in die jahre gekommen aber sonst super

Verbesserungsbedürftig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Informationen über Angebote fehlen)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Gilt nur für Einzelgespräche, alles andere top)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Terminierung chaotisch)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Alt aber ok)
Pro:
Herzlichkeit, super Essen, motiviertes Team
Kontra:
Schlechte Einzelgespräche, etwas veraltetes Haus
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Grundsätzlich war ich sehr zufrieden. Zimmer sehr schön, liebes herzliches Team, Essen klasse. Leider wird man nicht über die Therapiemöglichkeiten informiert. Viele Angebote und Gruppen erfährt man nur durch Zufall und wenn man in eine Gruppe möchte wird es oft ignoriert und nicht beachtet.
Einzelgespräche sind Qualitativ sehr vom Therapeuten abhängig. Meine waren für die Katze zumal ich noch einen Therapeuten Wechsel durch Urlaub hatte- vom Regen in die Traufe.
Terminierung super nett aber meines Erachtens total überfordert.

Badeabteilung - super Klasse
Sporttherapeuten und Entspannungstherapie bei diesen Therapeuten- super Klasse
Kunsttherapie - super Klasse
Kantine und Team- super Klasse
Haus etwas veraltet und sanierungsbedürftig. Waschmaschine alt,eine kaputt. Kegelbahn kaputt. Reparaturen dauern über Wochen.

Fazit: ich empfehle allen sich dort selbst bei Mitpatienten über Gruppen und Angebote
Zu informieren, denn das Angebot ist eigentlich Spitze und auch ggf schnell einen Therapeuten Wechsel zu beantragen. Dann ist die Weissenstein eine sehr gute Wahl.

Die beste Klinik seit langem !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich würde gerne immer wieder kommen!
Kontra:
Die Krankenkasse würde einen jährlichen Aufenthalt sicher nicht finanzieren!
Krankheitsbild:
Erschöpfungssyndrom, Posttraumatische Belastungsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von 13.09.-13.10.2017 in der Weissenstein-Klinik in St. Blasien. Noch nie habe mich in einer Klinik vorher so wohl und geborgen gefühlt wie in dieser Klinik. Manchmal habe ich jetzt ein wenig Heimweh und hoffe, dass ich wieder einmal in diese Klinik kommen kann. Die beste Therapeutin die ich jemals hatte war Frau Ganahl, leider war sie zwischendurch krank, schade!!! Ich hätte gerne mehr Zeit mit ihr verbracht! Bei Frau Daumüller in der Ergotherapie war eine unheimlich schöne Atmosphäre. Ich hätte jeden Tag töpfern können...! Und auch zu der Maltherapie bei Frau Nöß war ich mit Freude. Das gesamte Personal war unheimlich freundlich und geduldig, auch Frau Bartos hat die Gymnastik sehr lebendig und lustig gestaltet, so dass einem nie langweilig wurde. Besonders erwähnen möchte ich noch das Speisesaal-und Küchen-Personal. Das Essen war lecker und abwechslungsreich und eine Nachfrage, ob alles okay sei, fand jeden Tag in einem überaus freundlichen, und hilfsbereiten Ton statt. Auch das Reinigung-Personal war einfühlsam. So habe ich, gemeinsam mit vielen Patienten/innen eine wunderschöne Zeit mit vielen liebevollen Gesten in St. Blasien verbracht und meinen fast leeren "Tank" wieder einmal aufgefüllt! DANKE für Alles und DANKE an Alle dort!!!

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Therapeuten, sehr zuvorkommendes und freundliches Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Panikattacken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Sie ist etwas in die Jahre gekommen und könnte renoviert werden.
Allerdings machen die vielfältigen Angebote, das zuvorkommende und freundliche Personal dieses kleine Manko wieder wett.
Es ist immer schwierig einen für sich passenden Therapeuten für Einzelgespräche zu finden. Ich hatte großes Glück, bei mir hat es super gepasst. Herr Loomans ist ein sehr kompetenter Therapeut, der mir sehr gute Denkanstöße mit auf den Weg gegeben hat, an denen ich gezielt arbeiten werde.
Die Küche war sehr abwechslungsreich, in den 5 Wochen gab es kein einziges Mal Wiederholungen in den Mittagsmahlzeiten. Frühstück und Abendessen waren vielfältig und gut.
Ich war sehr skeptisch was die Kunsttherapie und das KBT (Körper, Bewegung, Tanz) betraf, wollte es jedoch auf mich zukommen lassen. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass genau das Malen und auch das Tanzen die beiden ganz speziellen Stunden waren, die viel in mir ausgelöst und bewirkt haben.

Was sich über all die Jahre „angesammelt“ hat, geht nach 5 Wochen nicht so schnell abzustellen!

Die Erfahrungen aber, die ich gemacht habe, nehme ich mit nach Hause und werde mir die Zeit geben dies in mein Privat- sowie Arbeitsleben umzusetzen.

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen!
Ich habe mich dort sehr wohl und behütet gefühlt.

Die Lage hoch über der Stadt, der Wald direkt vor der Nase, die Ruhe, die netten Menschen um mich herum - all das hat mir sehr gut getan.

Eigeninitiative ist angesagt und erforderlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles in allem gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bessere Motivation der Vortragenden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alles gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Voll im Gruff)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sollte die kommenden Jahre dringend renovier werden)
Pro:
Sehr nettes und zuvorkommendes Personal
Kontra:
Freizeitangebote abends und am Wochenende
Krankheitsbild:
BurnOut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein in die Jahre gekommene Klinik, jedoch sehr sauber und in Schuß gehalten.
Renovierung sollte dringend durchgeführt werden.

Anwendungen durch teilweise ausländische Ärzte und Therapeuten nicht immer ganz einfach aber durchaus gut, wenn man mitzieht.
Schlechtwerden kann man auch Gutes.....

Reinigungspersonal sehr freundlich wie eigentlich alle.

Tagesplanungen könnten häufiger sein.
Es gibt durchaus stundenlang Pausen, die zwar angenehm sein können aber nicht zielführend sind.

Essen eigentlich sehr gut, wenn auch ach 4 Wochen eintönig

Für meine Behandlung BurnOut konnte ich lediglich Hinweise und eigene Anwendungen mitnehmen. Eine eigentliche Behandlung gibt es sowieso nicht !

Über die Anwendungen der Ergotherapie lässt sich streiten.....

Die Kunsttherapie habe ich zuerst belächelt, habe mich jedoch bereits beim 3. Termin gefreut !!

Erschreckend was dort teilweise zu Tage tritt....

Die doch relativ üppige Freizeit ist durch sehr wenige Freizeitangebote im Haus nicht unbedingt totzuschlagen.
Kegelbahn, Tischkicker und Billard im Haus vorhanden
Schwimmbad nur zu dritt und außerhalb der Öffnungszeiten nutzbar

MTT - Raum ( Muckibude ) zu wenig offen und Abends bis auf Donnerstagabend gar nicht
Wochenende komplett geschlossen...

Zimmer sehr sauber und passend zum Allgemeinzustand
Fernseher mit Kabelanschluss vorhanden

Balkone ebenfalls

Durch Fahrstuhl teilweise Lärmbelästigung in verschiedenen Zimmern

Durch die Abgelegenheit der Klinik empfiehlt sich ein eigenes Auto, das auf den spärlich vorhandenen Stellplätzen manchmal abgestellt werden kann

Sportangebote als Anwendungen reichlich vorhanden und sehr gut gemacht ( Feldwebel bei Schwimmgymnastik nach Gewöhnung sehr angenehm und sehr gut, da effektiv )

Atemtherapie sehr effizient und sehr gut

Joga etwas langweilig

Kunsttherapie gewöhnungsbedürftig aber gut

Vorträge öfters unmotiviert, wenn auch interessant wenn man von sich aus mitmachen will

Eigeninitiative ist bei BurnOut ohnehin abgesagt

Für mich persönlich sehr guttuend!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Trotz manchen Mängeln habe ich mich sehr wohl gefühlt.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es ist immer schwierig den richtigen Therapeuten/Therapeutin zu finden.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Durch Urlaub und Krankheit war leider Personalmangel in der Bäderabteilung, aber das ganze Personal war hochmotiviert.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Terminierung war oft unlogisch und schlecht gelegt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Gebäude ist veraltert und dunkel, wie es in den 70er Jahren war. Aber die renovierten Zimmer sind hell und freundlich.)
Pro:
sehr geduldiges, nettes Personal
Kontra:
zu wenig Information, welche Gruppen angeboten werden; zu wenig Mitspracherecht in welche Gruppe man möchte!
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, seelisches Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gebäude ist dunkel, halt 70er Jahre-Stil. Die Zimmer sind teilweise schon renoviert und sehr hell und freundlich. Leider ist das Gebäude sehr hellhörig, man versteht den Zimmernachbarn beim Telefonieren, wenn der keine Rücksicht nimmt.
Es ist immer schwierig einen für sich passenden Therapeuten für Einzelgespräche zu finden. Ich hatte großes Glück, bei mir hat es super gepasst. Bei anderen leider überhaupt nicht und ein Wechsel war schlecht möglich.
Die Küche war sehr abwechslungsreich, in den 6 Wochen hatte ich kein einziges mal Wiederholungen in den Mittagsmahlzeiten. Leider ist das Budget der Küche (wie überall - Einsparmaßnahmen) so gering, dass es nur Äpfel/Birnen/Bananen als Frischobst am Frühstücksbuffet gab. Jeder konnte sich trotz Reduktionskost nehmen so viel er wollte. Eigenverantwortlich handeln und lernen zu essen war die Devise, das fand ich sehr gut.
Ich war sehr skeptisch was die Kunsttherapie betraf, wollte aber offen sein für alles. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass genau das Malen und auch das Tanzen die beiden ganz besonderen Stunden waren, die extrem viel in mir ausgelöst und bewirkt haben. Es greift sogar noch im Nachhinein! Meine Therapeutin hat mir so gute Ideen und Sichtweisen aufgezeigt, wo ich viel von umsetzen kann. Allerdings gelingt es einem nicht sofort, es braucht seine Zeit.
"Was Jahre oder Jahrzehnte lang gedauert hat, geht nicht nach 4 - 6 Wochen abzustellen!"
Das nehme ich mir zu Herzen und gebe mir Zeit und Gelegenheit mich an das Neue zu gewöhnen.

Ich würde sofort wieder in diese Klinik gehen und kann es auch guten Herzens empfehlen.
Die Lage hoch über der Stadt, der Wald sofort vor der Haustür, die Ruhe....... all das hat es mir extrem angenehm gemacht. Die abendlichen Spaziergänge vermisse ich sehr!

Meine Tischnachbarinnen waren super nett. Wir haben uns gegenseitig dermaßen geholfen, das waren sehr einfühlsame und verständnisvolle Gespräche! Ein freundschaftliches Gefühl, das ich schon nicht mehr kannte.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komplettes Personal, Therapien, schöne Gegend
Kontra:
Cafeteria zu dunkel, Terminierung besser überarbeiten (Vollbad NACH Wassergym, nicht davor)
Krankheitsbild:
Panikattacken und Agoraphobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin meinem Bauchgefühl gefolgt und wurde nicht enttäuscht.
Komplettes Personal super nett. Sehr nennenswert ist Dr. Adams und der Psychologe Herr Loomans. Herr Loomans ist sehr einfühlsam, und hört auch zu wenn einen was bedrückt.
Das Essen war die viereinhalb Wochen sehr gut und abwechslungsreich. Nur Abends mal andere Wurst wäre nett. Küchenpersonal super freundlich.

Die Therapien haben mir so manchen Muskelkater gebracht, was aber Dank Massage und Medi Stream schnell gelindert wurde. Bei der Ergotherapie würde ich mir wünschen, dass man mehr Auswahl hat.

Die Cafeteria könnte heller sein, wirkt durch den dunklen Teppich eher düster.

Die beste Therapie war aber die Gespräche mit den Mitpatienten. Habe tolle Menschen kennen gelernt, und neue Freundschaften geschlossen.

Mir hat die Klinik auf jeden Fall viel gebracht, und ich bin froh, dort gewesen zu sein. Ich würde sofort wieder hin gehen!

Kleiner Tipp noch: Meditationsmusik in der Badeabteilung wäre klasse! Und die Platten auf dem Weg zum Pavillon sollten fest gemacht werden ;-)

Gutes Konzept - teilweise mangelhafte Umsetzung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Biodanza, Kunsttherapie
Kontra:
Spezifische Therapie Essstörungen
Krankheitsbild:
Esssörung (Adipositas) - Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt meiner Einschätzung nach ein fundiertes, tiefenpsychologisches Konzept: Prozesse, die in der Kunst- und Tanztherapie angestoßen werden, sollen in der Einzelpsychotherapie psychodynamisch aufgearbeitet werden. Leider mangelt es oft an der Umsetzung: Fachliche Inkompetenz einzelner Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, hoher Durchlauf von Patienten - individuelle Bearbeitung komplexer Themen bleibt da oft auf der Strecke. Ich habe mich oft allein gelassen und schließlich pathologisiert gefühlt. Die Gesprächsgruppen - eher psychoedukativ als gruppentherapeutisch - sind von höchst unterschiedlicher Qualität. Positiv hervozuheben ist der Reader zu der Stressgruppe. Wirklich fundiert.

Anspruchsvolle, fordernde Sportangebote - super! Schade, dass der MTT Raum hoffnungslos veraltet ist und defekte Geräte nicht einmal repariert werden.

Der Indikationsschwerpunkt "Essstörungen" erweckt bei vielen Patienten eine falsche Erwartungshaltung. Die Adipositas-Gruppe bezieht sich ausschließlich auf Ernährung und Bewegung - die emotionale Seite von Essen wird nicht thematisiert. Das Essen ist wirklich super, selbst gekocht und schmackhaft. Es gibt auch Reduktionskost. Wie jede/jeder das für sich nutzt, bleibt jedoch vollständig einem selbst überlassen. Patienten, die gezielt an ihrer Essstörung arbeiten möchten, rate ich von daher von dieser Klinik ab, auch wenn ich selbst deutlich Gewicht reduzieren konnte.

Sehr gute Therapien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (der Körperarzt wirkt uninteressiert und lustlos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (nicht mal eine Packung Salzstengel oder ein Stück Seife kann man kaufen, für alles muss man nach St. Blasien)
Pro:
Tanztherapie, Kunsttherapie, Beziehungs-Gruppe, Vegetarisches Essen, Salatbuffet, Physiotherapien, Yoga
Kontra:
verwirrende Beschilderung der Wege in der Klinik, Cafeteria hässlich und fast immer geschlossen,
Krankheitsbild:
Panikattacken, Rezidivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eher etwas Erholsames von dieser Reha erwartet und war überrascht von der Intensität der Therapien. Gruppentherapeutin, Kunsttherapeutin und Tanztherapeut arbeiteten Hand in Hand und wollten wirklich etwas bewegen. Es war für mich deshalb sehr anstrengend, aber auch sehr hilfreich. Vieles ist in mir in Bewegung geraten und der Prozess, der damit in Gang gesetzt wurde ist bestimmt noch nicht zu Ende. Vielen Dank noch Mal an Alle!
Was ich überhaupt nicht verstehe ist die wirklich grottenschlechte Wegebeschilderung im Haus. Vor Allem ältere, vielleicht schon leicht verwirrte Mitpatient*innen finden sich hier nicht zurecht, irren im Haus herum und fühlen sich schrecklich. Die Knöpfe im Fahrstuhl haben mich nach 5 Wochen noch ratlos gemacht. Sehr seltsam und unnötig, diese Sache.
Nichtsdestotrotz eine Klinik, in der die Therapie im Mittelpunkt steht und sehr gut ist.
Die Verpflegung ist super, das Küchen- und Reinigungspersonal auch, toll sind alle Physiotherapeutinnen und ich persönlich hatte auch Spaß am Töpfern in der Ergotherapie.

ausgezeichnete Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kommt wohl auf den jeweiligen Therapeuten an)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebote, Küche
Kontra:
veraltetes Schwimmbad und Fitnessraum
Krankheitsbild:
Adipositas, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Sie ist etwas in die Jahre gekommen und könnte renoviert werden.
Allerdings machen die vielfältigen Angebote, das zuvorkommende und freundliche Personal dieses kleine Manko wieder wett.
Besonders hervorzuheben ist die ausgezeichnete Küche und hilfsbereiten Mitarbeiter/innen, die den Patienten die Wünsche von den Augen ablesen, und sich auch von besonders "nervigen" Patienten nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Etwas ganz Besonderes ist auch die Thanztherapie, die bei uns allen großen Anklang fand.
Das Schwimmbad wurde fast jeden Abend genutzt...Wassergymnastik bei sehr resoluten Damen hatte den gewünschten Erfolg, den man am Muskelkater messen konnte ;-)
Das Schwimmbad ist allerdings auch noch in den düsteren Farben der 70er Jahre gehalten...
Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass es hier absolut nichts zu meckern gibt...

Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ausser Terminierung trotz Anmahnung v Arzt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Terminierung extrem schlecht organisiert, ungerecht verteilt zB.Fango u Massagen.
Kontra:
Tage oft ziemlich leer wobei andere extrem voll haben den Plan
Krankheitsbild:
Tiefentrauma u Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal nett, vor allem Küchenpersonal
Therapeut sehr nett u kompetent aber wenig Gespräch, kein Intensivgespräch...
Pfleger, Bademeister, super toll immer motivierend, bei Wassergym Damen ganz toll,
Rezeption sehr nett sowohl früh als auch abends, Reinigungspersonal super nett.,
allen ganz liebe Grüsse... ,

Vorträge: Stressgruppe war super, App=Atbeitsplatzprobleme KBT Wassergym, PME - seeeehhhhhhhrrrr beruhigend id auch andere Sachen mit ihr einfach toll diese Frau..., Essen oft gut, andere Tage auch mal ungut...
Alles andere sehr schlecht zB Terminierung, Wochenplan, schlechte Organisation

2 Kommentare

Geena* am 05.09.2017

Ich kenne die Abkürzungen KBT und PME nicht. Was ist das genau?

  • Alle Kommentare anzeigen

Weitere Bewertungen anzeigen...