• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

WEISSENSTEIN-KLINIK

Talkback
Image

Johann-Rothmeier-Str. 14
79837 St. Blasien
Baden-Württemberg

76 von 105 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

165 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eigeninitiative ist angesagt und erforderlich

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles in allem gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Bessere Motivation der Vortragenden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Alles gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Voll im Gruff)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Sollte die kommenden Jahre dringend renovier werden)
Pro:
Sehr nettes und zuvorkommendes Personal
Kontra:
Freizeitangebote abends und am Wochenende
Krankheitsbild:
BurnOut
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein in die Jahre gekommene Klinik, jedoch sehr sauber und in Schuß gehalten.
Renovierung sollte dringend durchgeführt werden.

Anwendungen durch teilweise ausländische Ärzte und Therapeuten nicht immer ganz einfach aber durchaus gut, wenn man mitzieht.
Schlechtwerden kann man auch Gutes.....

Reinigungspersonal sehr freundlich wie eigentlich alle.

Tagesplanungen könnten häufiger sein.
Es gibt durchaus stundenlang Pausen, die zwar angenehm sein können aber nicht zielführend sind.

Essen eigentlich sehr gut, wenn auch ach 4 Wochen eintönig

Für meine Behandlung BurnOut konnte ich lediglich Hinweise und eigene Anwendungen mitnehmen. Eine eigentliche Behandlung gibt es sowieso nicht !

Über die Anwendungen der Ergotherapie lässt sich streiten.....

Die Kunsttherapie habe ich zuerst belächelt, habe mich jedoch bereits beim 3. Termin gefreut !!

Erschreckend was dort teilweise zu Tage tritt....

Die doch relativ üppige Freizeit ist durch sehr wenige Freizeitangebote im Haus nicht unbedingt totzuschlagen.
Kegelbahn, Tischkicker und Billard im Haus vorhanden
Schwimmbad nur zu dritt und außerhalb der Öffnungszeiten nutzbar

MTT - Raum ( Muckibude ) zu wenig offen und Abends bis auf Donnerstagabend gar nicht
Wochenende komplett geschlossen...

Zimmer sehr sauber und passend zum Allgemeinzustand
Fernseher mit Kabelanschluss vorhanden

Balkone ebenfalls

Durch Fahrstuhl teilweise Lärmbelästigung in verschiedenen Zimmern

Durch die Abgelegenheit der Klinik empfiehlt sich ein eigenes Auto, das auf den spärlich vorhandenen Stellplätzen manchmal abgestellt werden kann

Sportangebote als Anwendungen reichlich vorhanden und sehr gut gemacht ( Feldwebel bei Schwimmgymnastik nach Gewöhnung sehr angenehm und sehr gut, da effektiv )

Atemtherapie sehr effizient und sehr gut

Joga etwas langweilig

Kunsttherapie gewöhnungsbedürftig aber gut

Vorträge öfters unmotiviert, wenn auch interessant wenn man von sich aus mitmachen will

Eigeninitiative ist bei BurnOut ohnehin abgesagt

Für mich persönlich sehr guttuend!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Trotz manchen Mängeln habe ich mich sehr wohl gefühlt.)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Es ist immer schwierig den richtigen Therapeuten/Therapeutin zu finden.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Durch Urlaub und Krankheit war leider Personalmangel in der Bäderabteilung, aber das ganze Personal war hochmotiviert.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Terminierung war oft unlogisch und schlecht gelegt.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Gebäude ist veraltert und dunkel, wie es in den 70er Jahren war. Aber die renovierten Zimmer sind hell und freundlich.)
Pro:
sehr geduldiges, nettes Personal
Kontra:
zu wenig Information, welche Gruppen angeboten werden; zu wenig Mitspracherecht in welche Gruppe man möchte!
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand, seelisches Burn-out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Gebäude ist dunkel, halt 70er Jahre-Stil. Die Zimmer sind teilweise schon renoviert und sehr hell und freundlich. Leider ist das Gebäude sehr hellhörig, man versteht den Zimmernachbarn beim Telefonieren, wenn der keine Rücksicht nimmt.
Es ist immer schwierig einen für sich passenden Therapeuten für Einzelgespräche zu finden. Ich hatte großes Glück, bei mir hat es super gepasst. Bei anderen leider überhaupt nicht und ein Wechsel war schlecht möglich.
Die Küche war sehr abwechslungsreich, in den 6 Wochen hatte ich kein einziges mal Wiederholungen in den Mittagsmahlzeiten. Leider ist das Budget der Küche (wie überall - Einsparmaßnahmen) so gering, dass es nur Äpfel/Birnen/Bananen als Frischobst am Frühstücksbuffet gab. Jeder konnte sich trotz Reduktionskost nehmen so viel er wollte. Eigenverantwortlich handeln und lernen zu essen war die Devise, das fand ich sehr gut.
Ich war sehr skeptisch was die Kunsttherapie betraf, wollte aber offen sein für alles. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass genau das Malen und auch das Tanzen die beiden ganz besonderen Stunden waren, die extrem viel in mir ausgelöst und bewirkt haben. Es greift sogar noch im Nachhinein! Meine Therapeutin hat mir so gute Ideen und Sichtweisen aufgezeigt, wo ich viel von umsetzen kann. Allerdings gelingt es einem nicht sofort, es braucht seine Zeit.
"Was Jahre oder Jahrzehnte lang gedauert hat, geht nicht nach 4 - 6 Wochen abzustellen!"
Das nehme ich mir zu Herzen und gebe mir Zeit und Gelegenheit mich an das Neue zu gewöhnen.

Ich würde sofort wieder in diese Klinik gehen und kann es auch guten Herzens empfehlen.
Die Lage hoch über der Stadt, der Wald sofort vor der Haustür, die Ruhe....... all das hat es mir extrem angenehm gemacht. Die abendlichen Spaziergänge vermisse ich sehr!

Meine Tischnachbarinnen waren super nett. Wir haben uns gegenseitig dermaßen geholfen, das waren sehr einfühlsame und verständnisvolle Gespräche! Ein freundschaftliches Gefühl, das ich schon nicht mehr kannte.

Jederzeit wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Komplettes Personal, Therapien, schöne Gegend
Kontra:
Cafeteria zu dunkel, Terminierung besser überarbeiten (Vollbad NACH Wassergym, nicht davor)
Krankheitsbild:
Panikattacken und Agoraphobie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin meinem Bauchgefühl gefolgt und wurde nicht enttäuscht.
Komplettes Personal super nett. Sehr nennenswert ist Dr. Adams und der Psychologe Herr Loomans. Herr Loomans ist sehr einfühlsam, und hört auch zu wenn einen was bedrückt.
Das Essen war die viereinhalb Wochen sehr gut und abwechslungsreich. Nur Abends mal andere Wurst wäre nett. Küchenpersonal super freundlich.

Die Therapien haben mir so manchen Muskelkater gebracht, was aber Dank Massage und Medi Stream schnell gelindert wurde. Bei der Ergotherapie würde ich mir wünschen, dass man mehr Auswahl hat.

Die Cafeteria könnte heller sein, wirkt durch den dunklen Teppich eher düster.

Die beste Therapie war aber die Gespräche mit den Mitpatienten. Habe tolle Menschen kennen gelernt, und neue Freundschaften geschlossen.

Mir hat die Klinik auf jeden Fall viel gebracht, und ich bin froh, dort gewesen zu sein. Ich würde sofort wieder hin gehen!

Kleiner Tipp noch: Meditationsmusik in der Badeabteilung wäre klasse! Und die Platten auf dem Weg zum Pavillon sollten fest gemacht werden ;-)

Gutes Konzept - teilweise mangelhafte Umsetzung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Biodanza, Kunsttherapie
Kontra:
Spezifische Therapie Essstörungen
Krankheitsbild:
Esssörung (Adipositas) - Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt meiner Einschätzung nach ein fundiertes, tiefenpsychologisches Konzept: Prozesse, die in der Kunst- und Tanztherapie angestoßen werden, sollen in der Einzelpsychotherapie psychodynamisch aufgearbeitet werden. Leider mangelt es oft an der Umsetzung: Fachliche Inkompetenz einzelner Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, hoher Durchlauf von Patienten - individuelle Bearbeitung komplexer Themen bleibt da oft auf der Strecke. Ich habe mich oft allein gelassen und schließlich pathologisiert gefühlt. Die Gesprächsgruppen - eher psychoedukativ als gruppentherapeutisch - sind von höchst unterschiedlicher Qualität. Positiv hervozuheben ist der Reader zu der Stressgruppe. Wirklich fundiert.

Anspruchsvolle, fordernde Sportangebote - super! Schade, dass der MTT Raum hoffnungslos veraltet ist und defekte Geräte nicht einmal repariert werden.

Der Indikationsschwerpunkt "Essstörungen" erweckt bei vielen Patienten eine falsche Erwartungshaltung. Die Adipositas-Gruppe bezieht sich ausschließlich auf Ernährung und Bewegung - die emotionale Seite von Essen wird nicht thematisiert. Das Essen ist wirklich super, selbst gekocht und schmackhaft. Es gibt auch Reduktionskost. Wie jede/jeder das für sich nutzt, bleibt jedoch vollständig einem selbst überlassen. Patienten, die gezielt an ihrer Essstörung arbeiten möchten, rate ich von daher von dieser Klinik ab, auch wenn ich selbst deutlich Gewicht reduzieren konnte.

Sehr gute Therapien

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (der Körperarzt wirkt uninteressiert und lustlos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (nicht mal eine Packung Salzstengel oder ein Stück Seife kann man kaufen, für alles muss man nach St. Blasien)
Pro:
Tanztherapie, Kunsttherapie, Beziehungs-Gruppe, Vegetarisches Essen, Salatbuffet, Physiotherapien, Yoga
Kontra:
verwirrende Beschilderung der Wege in der Klinik, Cafeteria hässlich und fast immer geschlossen,
Krankheitsbild:
Panikattacken, Rezidivierende Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eher etwas Erholsames von dieser Reha erwartet und war überrascht von der Intensität der Therapien. Gruppentherapeutin, Kunsttherapeutin und Tanztherapeut arbeiteten Hand in Hand und wollten wirklich etwas bewegen. Es war für mich deshalb sehr anstrengend, aber auch sehr hilfreich. Vieles ist in mir in Bewegung geraten und der Prozess, der damit in Gang gesetzt wurde ist bestimmt noch nicht zu Ende. Vielen Dank noch Mal an Alle!
Was ich überhaupt nicht verstehe ist die wirklich grottenschlechte Wegebeschilderung im Haus. Vor Allem ältere, vielleicht schon leicht verwirrte Mitpatient*innen finden sich hier nicht zurecht, irren im Haus herum und fühlen sich schrecklich. Die Knöpfe im Fahrstuhl haben mich nach 5 Wochen noch ratlos gemacht. Sehr seltsam und unnötig, diese Sache.
Nichtsdestotrotz eine Klinik, in der die Therapie im Mittelpunkt steht und sehr gut ist.
Die Verpflegung ist super, das Küchen- und Reinigungspersonal auch, toll sind alle Physiotherapeutinnen und ich persönlich hatte auch Spaß am Töpfern in der Ergotherapie.

ausgezeichnete Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kommt wohl auf den jeweiligen Therapeuten an)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieangebote, Küche
Kontra:
veraltetes Schwimmbad und Fitnessraum
Krankheitsbild:
Adipositas, Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Klinik nur weiterempfehlen.
Sie ist etwas in die Jahre gekommen und könnte renoviert werden.
Allerdings machen die vielfältigen Angebote, das zuvorkommende und freundliche Personal dieses kleine Manko wieder wett.
Besonders hervorzuheben ist die ausgezeichnete Küche und hilfsbereiten Mitarbeiter/innen, die den Patienten die Wünsche von den Augen ablesen, und sich auch von besonders "nervigen" Patienten nicht aus der Ruhe bringen lassen.
Etwas ganz Besonderes ist auch die Thanztherapie, die bei uns allen großen Anklang fand.
Das Schwimmbad wurde fast jeden Abend genutzt...Wassergymnastik bei sehr resoluten Damen hatte den gewünschten Erfolg, den man am Muskelkater messen konnte ;-)
Das Schwimmbad ist allerdings auch noch in den düsteren Farben der 70er Jahre gehalten...
Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass es hier absolut nichts zu meckern gibt...

Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Ausser Terminierung trotz Anmahnung v Arzt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Terminierung extrem schlecht organisiert, ungerecht verteilt zB.Fango u Massagen.
Kontra:
Tage oft ziemlich leer wobei andere extrem voll haben den Plan
Krankheitsbild:
Tiefentrauma u Burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Personal nett, vor allem Küchenpersonal
Therapeuth sehr nett u kompetent aber wenig Gespräch, kein Intensivgespräch...
Pfleger, Bademeister, Fr.Badusch super toll immer motivierend, bei Wassergym Damen ganz toll,
Rezeption sehr nett sowmohl früh als auch abends, Reinigungspersonal super nett., beste Bewertung geht an Hr.Finkemeier top drauf,
allen ganz liebe Grüsse... ???? ,

Vorträge: Stressgruppe war super, App=Atbeitsplatzprobleme ????, KBT ???????????????????? mit Hr.Finkemeier????????????????????????????????????????????????????????????????????, Wassergym mit Fr.Kirchner ????????????????????????????, PME mit Fr.Badusch seeeehhhhhhhrrrr beruhigend id auch andere Sachen mit ihr einfach toll diese Frau..., Essen oft gut, andere Tage auch mal ungut...
Alles andere sehr schlecht zB Terminierung, Wochenplan, schlechte Organisation

1 Kommentar

Geena* am 05.09.2017

Ich kenne die Abkürzungen KBT und PME nicht. Was ist das genau?

5 Wochen auf und ab

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Ausstattung sehr veraltet,mehrere Zimmer hatten Schimmel im Bad.)
Pro:
Sportliche Aktivitäten
Kontra:
Gespräche mit Therapeuten,mehrere Anwendungen sind ausgefallen
Krankheitsbild:
Allgemeine Erschöpfung mit depressive Verstimmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe überraschend schnell Reha genehmigt bekommen und mich auf die Zeit gefreut,leider war es ständiges auf und ab:-(
Landschaftlich wunderbare Lage,leider ist Gebäude sehr in die Jahre gekommen.
Das Zimmer war gut geschnitten und hatte Balkon,Bad war renoviert,aber an den Fugen trat Schimmel hervor.
Das Kantinenpersonal war nett und freundlich,hat man sich jedoch ein paar Minuten verspätet,gab es kaum Beilagen und Brot mehr,man müsste immer nachfragen,von selbst wurde nicht nachgelegt.
Die Sporttherapheutinnen waren sehr gut.Leider fanden viele Anwendungen nicht statt wegen Personlmangel.
Der Arzt/Therapeut war uninteressiert und hat gleich Adipositasgruppe verschrieben,obwohl andere Gruppen hätten mir mehr gebracht.Nach mehrmaligen Nachfragen,wegen anderen Gruppen und Arzt/Therapeut Wechsel,hat es endlich mit passenden Gruppen geklappt,leider waren 5 Wochen schon um.
Die Sozialarbeiterin ist sehr engagiert und kompetent.

Achtung bei Ängsten und Depression

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (alles andere als zeitgemäß)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Schnellabfertigung, Verantwortung auf Arzt zuhause abgewälzt)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (mit wenig Aufwand könnte man vieles erleichtern - Leute verlaufen sich am Anfang ständig, Aufenthaltsräume nicht einladend)
Pro:
Speisesaalpersonal, Reinigungspersonal, Hausmeister, Essen, Zimmer
Kontra:
Psychotherapie veraltet, Arzt, Chefarzt nicht engagiert, finstere, alte Klinik.
Krankheitsbild:
schwere Angstzustände, depressive Verstimmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ganz voreingenommen und mit Hoffung bin ich in die Klinik und habe 4 Wochen dort verbracht. Es waren mit die schlimmsten Wochen in meinem Leben. Man hat versucht meine schlimmen Angstzustände und die Depression nur mit Entspannungsübungen, Sport etc. zu behandeln. Habe meine Reha dort vor Ostern begonnen. Die ersten 4 Tage war ich vollkommen mir selbst überlassen. Bin vor Angst und dem Alleinsein fast zusammengebrochen. So einen Arzt wie diesen Gyn. hatte ich noch nie kennengelernt. Er hat sein "Programm" in ca. 5 Min. runtergerasselt. Man hatte den Eindruck, schnell wieder fort mit dem Patienten. Bei Fragen nach Medikamenten usw. hat er nur auf den Arzt zuhause verwiesen. Sollte meine angstlösenden Medikamente noch reduzieren. Der Chefarzt hat anfangs eine schöne Rede gehalten, man könne immer zu ihm kommen. Einmal ging es mir ganz besonders schlecht. Ich bat ihn mir zu helfen. Er sagte nur ich solle zu meiner Therapeutin. Dort war ich zuvor, da ich so einen starken Angstanfall hatte. Sie sagte mir ich solle fernsehen oder ein Buch lesen. Das konnte ich seit meinem Zusammenbruch im Januar 2017 gar nicht mehr. "Ja, das können Sie nicht, war sein Kommentar". Die Angstgruppe sei in 14 Tagen wieder dran meinte er. (Die Gruppe fand nie statt.) Dann war die Sache für ihn erledigt. Zum Glück hatte ich und 2 andere Patientinnen einen Mitpatienten, der ein gutes med. Wissen hatte und er hat uns aufgebaut. Ich habe mehrere Patienten erlebt, denen es in der Klinik immer mieser ging. Meine Therapeutin hat schlecht Deutsch gesprochen. Ich hatte das Gefühl, sie sei bei mir auf einem ganz falschen Weg. Das hab ich ihr auch gesagt und ihr auch aufgeschrieben, was ich mir von einem guten Therapeuten wünsche. Sie hat dann umgeschwenkt. Allerdings sind die therap. Methoden völlig veraltet. Alles wurde auf die Kindheit geschoben. Ich hatte Angstzustände von 100%, die dann angeblich auf ca. 80% gesunken sind; dies weil ich mich auf zuhause gefreut hab. Man hat mich als arbeitsfähig entlassen, da ich dies als mein Ziel angegeben hab. Es wurde mir Tiefenpsychologie empfohlen. Mein Arzt hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als ich ihm meine Erfahrungen mitgeteilt hab. Meine Psychitaterin und Therapeutin ebenso. Die Klinik ist dunkel und alt. Zimmer sind aber O.K. Reinigungspersonal und Speiseraumpersonal sowie Sportherapeuten und KBT sehr nett. Jetzt nach Monaten geht es mir Dank Gottes Hilfe u. Psychopharmaka besser. Therapie geht noch nicht.

Gute Klinik!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer war top!)
Pro:
Therapien, Essen, viel Bewegung
Kontra:
MTT Raum zu eingeschränkt geöffnet
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles worauf es bei einer psychosomatischen Klinik ankommt ist vorhanden. Die Therapien sind super. Mein Arzt und die Therapeuten waren sehr gut.

Zimmer top, mit Balkon. Lage idyllisch und viel Wald zum Erholen, Wandern und Joggen.

Vegetarisches Essen ausgezeichnet. Personal immer freundlich und sehr bemüht.

Schwarzwald für die Seele

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Essen
Kontra:
MTT Raum
Krankheitsbild:
Psychosomatische Erkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegene Klinik. Ich wurde dort sehr freundlich und persönlich empfangen und bekam ein schönes großes und helles Zimmer mit Balkon. Sehr sauber und praktisch eingerichtet. Man war sehr darum bemüht, dass man sich wohlfühlt auch wenn das Gebäude und die Einrichtung schon etwas in die Jahre gekommen ist. Außerordentlich hervorzuheben ist das Essen und das gesamte Küchenteam. Von den Anwendungen kann ich jedem die Tannztherapie, KBT (Körper, Bewegung, Tanz) sowie die Kunsttherapie empfehlen. Man muss und sollte sich einfach darauf einlassen - dann kann man sehr viel daraus lernen und nach Hause "mitnehmen". Auch werden für die freien Wochenenden Ausflüge nach Frankreich oder in die Schweiz angeboten. Solch einen Ausflug sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Da man doch sehr außerhalb ist, würde ich mich jederzeit wieder für die Anreise mit dem Auto entscheiden. So kann man sich dort besser "bewegen", da doch alles etwas abgelegen ist und der Ort St. Blasien außer Cafés und 2 Supermärkte nicht wirklich viel zu bieten hat.

Ich komme gerne wieder

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kunsttherapie - sehr guter Therapeut
Kontra:
Nordic-Walking - einfach nicht meine Bewegungsart
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich hier sehr wohlgefühlt und ernstgenommen.
Ich habe das gute Essen genossen sowie die vielfaltigen Bewegungsangebote gerne genutzt (auch toll morgens um 7 Uhr schon zu Schwimmen).
Besonders die Kunsttherapie hat mir viel gebracht.
ALLEN ein herzliches DANKE.

Hätte gerne mehr geredet und etwas weniger Gymnastik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ernährung, Soziales, Arbeitsplatzprobleme...)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Qualität bzgl. Zeitaufwendung + Häufigkeit nicht optimal (Psychotherapeutische Behandlung))
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles läuft wie geschmiert)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Die Cafeteria war in den 5 Wochen durchgehend geschlossen !)
Pro:
Alles nötige und mehr wird geboten
Kontra:
Zuteilung nicht immer optimal, psychotherapeutische Anwendungen könnten etwas ausgedehnt werden
Krankheitsbild:
rezidivierende Depression, derzeit mittelgradig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Das Haus, die Zimmer, die Essenskantine und die Räumlichkeiten lassen keine Wünsche offen. Besonders hervorheben möchte ich das Personal. Von den Raumpflegerinnen über Küchenpersonal, Pfleger, Verwaltung und Therapeuten / Ärzte wurde ich sehr gut, freundlich und kompetent behandelt. Vielleicht trug das positive Umfeld dazu bei, daß das Verhältnis der Patienten untereinander super war. Gut waren auch Tagesausflüge an den Samstagen wo man schnell ein gutes Miteinander fand. Zu einer sehr guten und abwechslungsreichen Küche (in 5 Wochen keine Wiederholung) gehörte auch, daß man zu den Tagesausflügen ein ordentliches Lunchpaket bekam. Nicht ganz optimal waren die psychotherapeutischen Anwendungen. Die Einzelgespräche hätten öfter stattfinden können (war eigentlich auch geplant). Vier Einzelgespräche (eines fiel aus) in 5 Wochen war mir zu wenig. Ich hätte gerne an einer Depressionsgruppe teilgenommen, bei anderen war diese 2x wöchentlich eingeplant aber sie hat dann nie stattgefunden. Stattdessen fand ich mich in einer Adipositas-Gruppe wieder, bei mir kein Thema. Nach deutlicher Intervention konnte ich dann an einer Angst- und Streßgruppe teilnehmen, was meinen Vorstellungen mehr entgegenkam. Gerne hätte ich an der Kunstgruppe teilgenommen, die Mitpatienten erzählten begeistert davon. Hier wurde sehr intensiv und auch tief in die Psyche gehend in der Gruppe über die jeweiligen Bilder geredet, die von den Teilnehmern gemalt wurden. Das wäre für mich genau das Richtige gewesen. Es war schade und für mich wegen meinen Depressionen etwas bedrückend, weil ich das Gefühl hatte, nicht an Anwendungen teilnehmen zu können die mir sicher geholfen hätten. Ich habe es dann in der dritten Woche geschafft, mich auf das einzulassen was ist. So wie es ist. Diese Einstellungsänderung und das gute Miteinander der Patienten hat bewirkt, daß die Reha doch ein Erfolg war und von mir weiterempfohlen werden kann.

Eine Klinik, die man weiter empfehlen kann.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung.
Kontra:
Krankheitsbild:
Psychosomatik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von außen ein sehr helles und freundliches Haus, wirklich einladend. Innen müssten vielleicht einige Möbel ausgetauscht werden. Bei den vielen Patienten nutzt sich leicht mal was ab. Die Behandlungsräume sind ausreichend, ein schöner Speisesaal mit einer hervorragenden Küchencrew.
Personal, Ärzte und Mitarbeiter sind freundlich. Freizeitangebot ist absolut vorhanden und abwechslungsreich.

Batterien aufladen und Abstand gewinnen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Der Arzt hat sich leider nur wenig Zeit für die einzelnen Partienten genommen.)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich bin immer freundlich und fachkundig beraten worden.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Hauseigene Kaffeeteria war fast immer geschlossen)
Pro:
Kunsttherapie, KTB, freundliche Mitarbeiter
Kontra:
mangeldes Freizeitangebot an den Wochenenden
Krankheitsbild:
Depression, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider ist die Klinik in die Jahre gekommen. Die Zimmer sind großzügig und frisch renoviert. Das Freizeitangebot am Wochenende ließ zu wünschen übrig. Das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Leider war die Sportabteilung personell unterbesetzt, so dass viele Stunden ausgefallen sind.

Die Kunsttherapie und KBT haben mir sehr gut gefallen und auch neue Erkenntnisse gebracht.

Habe mein Herz gefunden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kunsttherapie, KBT
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach etlichen Versuchen im Alltag wieder klarzukommen und meinen erneuten Zusammenbruch bzw. Ausweitung meiner Angstzustände habe ich in der Klinik viel Verständnis und Trost erfahren.
Was mir aber immer in Erinnerung bleiben wird ist:
Zu keinem Zeitpunkt habe ich mich entmündigt gefühlt. Weder beim Essen, Anwendungen und besonders in den Therapien. Es wurden Vorschläge zur Besserung gemacht und es war an mir diese auszuprobieren. Sei es mit Medikamenten, Essen oder Sportangeboten.
Dies nehm ich in mein neues Leben mit:
Ich bin für mein Leben verantwortlich und ich kann nur für mich entscheiden was mir hilft weiterzukommen.
Vielen Dank an das gesamte Team, welches immer für mich und meine Belange da war.

Top Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kunsttherapie
Kontra:
Freizeitmöglichkeiten eingeschränkt
Krankheitsbild:
Depressionen, Übergewicht, Hautprobleme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik wirkt auf den ersten Blick nicht sehr aufgefrischt. Aber die Zimmer sind ausreichend groß,jedes Zimmer mit Balkon und wer mag kann auch den Fernseher im Zimmer nutzen.
Sehr ruhige und idyllische Lage.
Das Essen is toll, auch für Reduktionskostler, meiner Meinung nach tolle psychosomatische Betreuung und geniales Personal bei den sportlichen Therapien und Wellness. Richtig gut durchdachter Wochenplan.
Würde ich jederzeit wieder hin!!!

Beste psychosomatische Therapieangebote und Erholung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesunden mit Spaßfaktor (es gab auch Bustagesreisen)
Kontra:
Etwas mehr Selbstkontrolle-Möglichkeit bezg. aufgenomm.Kalorien wäre für mich wünschenswert gewesen
Krankheitsbild:
Angstzustände, Arthrose, Übergewicht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 14.02.-21.03.17 in der Weissenstein-Klinik St. Blasien. Das Zimmer war hell und freundlich eingerichtet, ruhig und bot einen weiten Blick auf die natürliche Schwarzwaldlandschaft. Ich fühlte mich geborgen und aufs Beste vom Personal dort umsorgt. Für mein vielfältiges Erkrankungsbild wurde mir in dem multidisziplinären Team in Absprache mit mir ein eigens auf meine Bedürfnisse zugeschnittenes Therapieangebot zuteil, das schnell Erfolge zeigte und zwar sowohl was das körperliche Befinden als auch das psychische betraf. Ich wurde sowohl von einem erfahrenen, angenehm humorigen "Körper"-Arzt betreut, der jederzeit kontaktierbar war als auch von meiner Psychologin, Frau Ganahn (?leider weiß ich die Namen nicht mehr genau) wie ich sie mir einfühlsamer und hilfreicher nicht vorstellen kann. Ich erhielt körper- und kunsttherapeutische Therapieangebote und vielfältige Bewegungsübungen, die mir wieder zu mehr Beweglichkeit und Spaß an der Bewegung verhalfen und Spannungen abbauten. Das Pflegepersonal umsorgte mich fachlich und menschlich hervorragend und Herr Veselic von dort linderte mein anfängliches Fremdeln mit Menschlichkeit und wies mir sogar spirituelle neue Wege. Das Rezeptionspersonal zeigte sich für alle angesprochenen Kur-Themen kompetent und hilfsbereit.
Zwar hatte ich zunächst Probleme, mich an feste Tisch- und Essenszeiten zu gewöhnen, die ich im beruflichen Alltag sonst so nicht wahrnehme, stellte jedoch fest, dass mir gerade diese geregelten Abläufe zu einer ruhigeren und stabileren Verfassung verhalfen und ich konnte sogar abnehmen dabei obwohl ich mich immer satt essen konnte. Das Essen war bis hin zur Salatsoße selbstgemacht, gute Hausmannskost im besten Sinne des Wortes, also wie "bei Muttern", schmackhaft gewürzt und auf den Punkt zubereitet. Ich erhielt Reduktionskost, musste aber keineswegs darben. Last but not least erhielt ich auch Unterweisungen in Sachen Ernährung, die mein Wissen abrundeten und mich zum gesunden Abnehmen motivierten.

Eine rundum gelungene REHA

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Zimmer war sehr schön)
Pro:
Gesamtpaket
Kontra:
Krankheitsbild:
Erschöpfungsdepression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr wohl gefühlt in der Klinik, war insgesamt 5 Wochen da. Es herrschte eine familiäre Atmosphäre und die meisten haben sich mit Du und Vornamen angesprochen, was die anfänglichen Hürden sehr stark abbaut und zu einem angenehmen Klima beiträgt.
Das Personal ist sehr freundlich und professionell, wobei immer (in jeder Institution) Unterschiede von Mensch zu Mensch sind, das ist normal.
Die Betreuung war sehr gut mit den Anwendungen passend für mich und abwechslungsreich, das Ambiente sehr umfangreich mit Kegeln, Billard, Tischfußball, Sauna,...Jeder kann für sich das aussuchen was ihm gefällt.
Das Essen ist ausgezeichnet, sehr abwechslungsreich und immer frisch gekocht, geschmacklich sehr gut - Koch kann richtig gut kochen. Die Umgebung ist landschaftlich sehr schön, jetzt im Winter mit dem Schnee war es vielleicht besonders schön.
Ich habe viele, viele tolle Menschen kennengelernt und der Aufenthalt hat mir richtig gut getan, möchte ihn nicht missen.

Kur ist, was jeder daraus macht

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Küche mit Personal
Kontra:
Therapie könnte größeren raum bekommen
Krankheitsbild:
Erschöpfungszustand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Jeder kommt mit einem anderen Hintergrund und anderen Erwartungen. So kann ich nur für mich selber sprechen. Ich war 5 Wochen in der Klinik und habe mich gut erholt und bin gestärkt in den Alltag gegangen. Das Personal dort ist kompetent und freundlich, manchmal hat jemand einens schlechten tag, das kann ja mal vorkommen. Ich wurde medizinisch und therapeutisch gut betreut und die vielen Sportmöglichkeiten haben meiner Fitness und Kraft gut getan. Die Küche hat sich auf meine aufgrund von Unverträglichkeiten eingeschränkte Kost gut eingestellt. Wenn etwas nicht gepasst hat, wurde sofort Abhilfe geschaffen.
Außerdem habe ich dort richtig tolle Menschen kennen gelernt.
Ich möchte die Zeit nicht missen!
Schwimmen und Saunieren ist etwas eingeschränkt, aber es finden sich Möglichkeiten. Aufgrund der dünnen Personaldecke kann es sein, dass bei Krankheit ein Termin ausfällt, das ist schon mal ärgerlich, aber ist eben so.
Das Wetter hat uns sehr verwöhnt, das war natürlich noch ein schönes Zuckerl.

therapeutisch genial....medizinisch katastrophal

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (medizinisch ausgenommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (manchmal bisschen zickig)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten super
Kontra:
keine ausreichenden Wochenendangebote , medizinisch katastrophal
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun 5 Wochen in der Klinik. Ich habe vor Antritt keine Bewertungen gelesen. Daher bin ich unvoreingenommen dort angetreten. Das Personal war durchweg sehr freundlich und überwiegend bemüht den Patienten zu helfen. Medizinisch bin ich nicht ausreichend bzw zufriedenstellend versorgt worden.Naja, was will man von einem Gynäkologen medizinisch erwarten? Zum Kinderkriegen war niemand dort.....
Das Essen war hervorragend. Möchte gerne einmal Mäuslein bei den Kritikern sein :-)
Leider fehlt am Wochenende ausreichende Freizeitmöglichkeit der Klinik: Das Schwimmbad ist nur bedingt geöffnet, der Fitnessraum ebenso, die Kegelbahn defekt. Sonntags die Sauna geschlossen

So viel Hilfe auf einem " Fleck " war für mich einzigartig zu spüren.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlichkeit in allen Bereichen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (zu wenig Massagen wenn man mit Rückenprobleme ankommt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (ab und zu ein bisschen star in der Ausführung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (super schönes Zimmer)
Pro:
Ganz tolle Therapeuten die mir enorm geholfen haben
Kontra:
Die ärztliche Versorgung könnte besser sein
Krankheitsbild:
Tod meines Mannes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit ganz vielen Fragezeichen in den Schwarzwald gefahren und ich bin nach 5 Wochen zurückgekehrt und zwar sind alle meine Fragen beantwortet worden. Ein ganz großes Lob an meine Therapeutin und meine Kunst Therapeutin - sie haben beide meine Augen geöffnet und ich habe ganz viel aufräumen können, damit ich mein Leben wieder "normal" leben kann. Ich bin so dankbar, dass ich diese 5 Wochen in der Weissenstein Klinik verbringen dürfte. Meine eigener Einsatz und die vielen tollen Anwendungen haben mich ein Stück weit ins Leben zurück gebracht. Auch der Ausgleich mit vielen sportlichen Aktivitäten war für mich eine ganz wichtige Ergänzung zu den oft sehr schwierigen therapeutischen Sitzungen. Aber auch das Küchenpersonal soll erwähnt werden, das immer für ein perfektes Essen sorgte - es war wie im Hotel.
Insgesamt eine sehr runde Sache, die sich sehr gelohnt hat.

nicht zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kunsttherapie
Kontra:
schlechte medizinische Versorgung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kunst und Tanztherapie waren super. Die medizinische Versorgung ist katastrophal. Personal im Speisesaal und das Reinigungspersonal sind sehr freundlich.

Ein voller Erfolg

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Dies war bereits mein vierter Aufenthalt in dieser Klinik seit 1998. Auch diesmal war ich wieder vollauf begeistert von der Behandlung dort. Gestaltungs- , Körper/Bewegung/Tanz - und Einzeltherapie waren sehr einfühlsam und gewinnbringend. Gespräche vom Chefarzt über die Therapeuten bis zu Pflegedienst, Küchen- und Reinigungspersonal waren geprägt von Achtramkeit, Sorgfalt und dem Bestreben, den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Auch sämtliche Anwendungen und Gruppen empfand ich förderlich für mein Wohlbefinden. Den Umgang der Patienten miteinander habe ich diesmal als ganz besonders achtsam und wohltuend erlebt.

Die Weissenstein-Klinik würde ich jederzeit weiterempfehlen.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
siehe Erfahrungsbericht
Kontra:
--
Krankheitsbild:
Depressive Erschöpfung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Aufenthalt war ein voller Erfolg!
Ich war zuerst skeptisch, weil ich viele negative Kommentare gelesen habe. Doch zum Glück habe ich diese ignoriert, denn sie haben sich als falsch erwiesen:
Ich bin sehr herzlich in der Klinik aufgenommen worden. Die Zimmer waren renoviert und das Bad noch ziemlich neu. Das Essen war super lecker und sehr abwechslungsreich.
Die Therapeuten sind sehr nett und kompetent.

Es liegt an jedem einzelnen, was er/sie aus dem Aufenthalt rauszieht.

Ich möchte die Zeit nicht missen, denn ich habe viel gelernt und ganz tolle Menschen kennengelernt.

Knastidylle

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
knast in
Kontra:
lanlandschaftlich toll zum wohlfühlen wenn man das Klima und Berge mag
Krankheitsbild:
Postraummatische Störung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

die ärtzlicher versorgung war katastropahl.
keine essensauswahl..... die Hygiene leiß sehr zu wünschen übrig- einmal wöchentlich handtücherwchsel in form von lumpen. das toilettenpapier glich wie schon bewertet tatsächlich dem schmiergelpapier.

1 Kommentar

WernerMo am 05.12.2016

Es muss wohl eine andere Klinik gewesen sein. Ich fand das Essen gut. Frühstück und Abendessen einfach, aber immer gut. in knapp sechs Wochen nicht einmal eine Wiederholung beim Mittagessen.

Mein Zimmer war immer äußerst sauber geputzt. Wenn man eigene Wünsche nicht äußert, ist man selbst schuld. Mir war der wöchentliche Handtuchwechsel (den mittlerweile auch viele Hotels aus Umweltgründen machen) auch zu wenig. Es bedurfte aber nur einer Nachfrage und schon bekam ich die Handtücher gewechselt, so oft ich wollte und auch zusätzliche Handtücher so viel wie ich wollte. Ich hatte auch keine Lumpen.

Mir hat das Therapieangebot sehr gut gefallen und auch sehr gut geholfen. Insofern kann ich die hier abgegebene Bewertung gar nicht nachvollziehen. Ich war sehr zufrieden und ich würde jederzeit wieder in die Weissensteinklinik gehen.

Psychotherapie gut - medizinische Versorgung dringend Verbesserungswürdig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieansätze Kunst + Tanzen
Kontra:
medizinische Versorgung
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War als Patient im 1. Quartal 2016 in dieser Einrichtung. Klinik die etwas in die Jahre gekommen ist, aber das sind die meisten Patienten ja auch. Psychische Therapien sind gut aufeinander aufgebaut, auch wenn sich das am Anfang für die meisten Patienten nicht erschließt. Äußerst freundliches Klima in der Klinik und zweckmäßige funtionale Zimmer. Inzwischen mit TV. Habe jedoch genossen keinen Fernseher auf dem Zimmer zu haben. Hätte den Erfolg der Behandlung geschmälert, da ich mich sonst nicht mit Mitpatienten ausgetauscht hätte.Essen vom Feinsten. Jeder Wunsch wurde nach Möglichkeit erfüllt.
Kann jedem nur raten alles unvoreingenommen einmal mitzumachen und dann erst zu Urteilen.
Absolutes Highlight war der Discobus am Samstag. Das muss man mal erlebt haben wie eine Disco von lauter Klinikpatienten gerockt wird. Habe ich so seit Jahren nicht erlebt und werde es wohl nicht mehr erleben.

1 Kommentar

Sechs am 07.11.2016

Hätte da ein Frage, da Sie sich ein wenig in ihrer Bewertung widersprechen. Gibt es nun Fernseher in den Zimmern, oder nicht?

Gute Erholung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Haus sehr gepflegt
Kontra:
Etwas mehr Anwendungen
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen!

Ich war von Mitte Dezember 2015 bis Mitte Januar 2016 in der Klinik.
Wenn ich so darüber nachdenke, was in den Erfahrungsberichten von 2010 - 2014 geschreiben wurde, frage ich mich zu was man eine Rehabilation beantragt??
Ich persönlich konnte mich in dieser Zeit gut erholen.
Ich denke jeder ist seines Glückes Schmied.
Persönlich wünsche ich allen die noch kommen eine gute Zeit und genießt diese Zeit.
Küche ist top.
Personal sehr nett.
Mitpatienten sind auch super.

Wünsche alles Gute
P.S. Würde jederzeit wiederkommen!!!!

1 Kommentar

Rainbow080 am 08.01.2017

das stimmt genau.war ja auch unteranderen mit dir dort und nach 1 Jahr sage ich klar.gerne wieder würde ich gehen und am besten mit den unseren gleichen Leutz :-)

zu empfehlen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22.12.2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
super Klinik
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
burn out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gutes Essen und das auch reichlich.nettes Personal/Aerzte.Tolles Schwimmbad.Alles Hotelflair.Schoene Stadt.alles tatellos sauber!Entspannung pur in bester Lage.bin seit 16.12.2015 Patient 4 Wochen.

Erst Angst und dann pure Zufriedenheit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal super nett von Zimmerfrau, Hausmeister, Pflegedienst, Therapeuten, Verwaltung, Rezeption, Küche, und Bäderabteilung alle KLASSE (hoffe habe niemanden vergessen)
Kontra:
Am Wochenende wenig Freizeitangebote, keine Fernseher auf den Zimmern (obwohl ich es nicht vermisst habe) Wenn man krank ist wird man vom Arzt nicht wirklich untersucht bekommt einfach ein paar Pillen aufgeschrieben, dass fand ich nicht so toll
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach dem ich die Klinik gegoogelt hatte und auch einige Bewertungen gelesen hatte, wollte ich dort nicht hin. Aber meine Angst war total unbegründet. Alles super nette Leute von den Zimmerfrauen bis hin zu dem Küchenpersonal total nett und zuvorkommend.
Das Haus ist zwar schon in die Jahre gekommen aber alles ist sauber und wenn mal etwas defekt war, ist der Hausmeister sofort zur Stelle und repariert es.

Am Wochenende gibt es wenig Freizeitangebote, Samstags eine Tagestour mit dem Reisebus oder man geht in das Städtle St. Blasien (aber wenn man da 2-3 maldort war kennt man das ja) einzigstes Highlight für uns war der Discobus Samstags Abend (war unsere eigene Tanz-Therapie ;-)
Obwohl wer geht um 19h in die Disco und wird um 23.30h ausgerufen das der Bus wartet. *grins, naja besser wie nix, Spaß hatten wir trotzdem.

Einige hatten hier auch das Essen bemängelt, also das kann ich bestimmt nicht verstehen, in 5 Wochen hatte sich das Essen kein mal wiederholt, es war immer super lecker und wenn mal etwas dabei war was man nicht mag, brauchte man das nur kurz den Küchenfeen zusagen und man bekam eine alternative gebracht. Nochmal danke für das sehr nette Küchenpersonal.

Bäderabteilung ist alt, hat man hier oft gelesen aber sauber und erfüllt seinen Zweck, mir ist es egal ob ich in einer grünen oder weißen Badewanne liege.

Und einen großen Dank an meine Blasie Chicas, durch euch war der Aufenthalt super schön und Erfolgreich *knutschi

Für alle NEUEN, habe ich nur einen Rat, geht unvoreingenommen hin und lasst alles auf euch zukommen und probiert alles aus, der eine mag Tanzen der andere lieber Kunst aber erst mal testen. Genießt eure Zeit und nehmt so viel wie Möglich mit.
Und habt viel Spaß und eine gute Zeit.

Einlassen und gesund werden

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alle Terminwünsche wurden prompt umgesetzt; zuvorkommende Behandlungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (keine Probleme, vertretbare Wünsche werden umgehend umgesetzt)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr schöne und ruhige Zimmer mit Balkon; gepflegter und hotelähnlicher Speisesaal; an der einen oder anderen Stelle im Haupthaus ist eine lfd. Schönheitsreparatur angesagt)
Pro:
Sporttherapeuten; Küche, Zimmerservice
Kontra:
zu wenig Zeit für echte Therapie
Krankheitsbild:
rezidiv. Depressionen, starke Erschöpfungszustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt gute Erfahrungen mit dieser geografisch sehr schön gelegenen Reha-Klinik, oberhalb von St. Blasien (etwa 15 Fußminuten in ein liebenswertes kleines Städtchen mit sehr freundlichen und offenen Menschen).
Note 1 insbesondere für die excellente Küche (keinerlei Wiederholungen des Mittagstisches innerhalb meines fünfwöchigen Aufenthaltes) und die zwei sehr fleißigen "Putzteufelchen", die immer wieder und überaus freundlich sich nach dem Wohlbefinden den Patienten in so herzlicher Art und Weise erkundigen (ein riesiger Gewinn für das eigene Wohlbefinden).
Sporttherapeuten, insbesondere Herr S.K. motivieren und geben bereitwillig Hilfeleistungen für die teilweise doch sehr unsportlichen Mitpatienten.
In der Badeabteilung wird mit sehr freundlich und fachkompetent behandelt. Ebenfalls: nur gute Noten; keine negativen Erlebnisse.
Wer mit der ernsten Absicht auf Hilfe kommt und diese auch dann wirklich annimmt, ist hier gut aufgehoben.
Negativ ist lediglich das Genörgele von "unzufriedenen" Patienten, die die Reha-Klinik mit einem "Urlaub auf Krankenschein" verwechseln.
Und wer ein ausgeprägtes Nachtleben in St. Blasien erwartet, wird auch enttäuscht.....

Ehebruchförderung auf Kosten der Krankenkasse

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Personal, das gesunde Essen, das tolle Küchenteam, Sporttherapeuten.
Kontra:
Fragwürdiges Klinikkonzept und schlechte Menschenbegleitung, mangelnder Kompetenz der Therapeuten,
Krankheitsbild:
Depressionen und Burn-Out
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist m.E. sehr fragwürdig, weil sie ihre Patienten nicht richtig begleitet.
Das Essen, das Personal habe ich als sehr gut und empfunden. Das steht außer Frage. Die Behandlung jedoch von Depressionen und Burnout mithilfe von Mitpatienten - was das Konzept dieser Klinik ausmacht - ist nicht nur überholt, sondern m.E. auch leichtfertig.
Die Realitätsferne ist hier trügerisch. Die Patienten vergnügen sich mit Mitpatientinnen, Ehebruch wird gefördert, Männer im Alter der Midlifecrisis werden nicht unterstützt, um damit zurechtzukommen. Man lässt einfach laufen... Hauptsache, die Patienten haben es schön, erholen sich, können flirten und sich "neu entdecken" - "ungeheuer aufbauend und ein guter Abschlussbericht an die BfA ist gewährleistet". Im Gespräch wird nichts bearbeitet bzw. die Menschen "getragen". NUR an das DANACH denkt wohl niemand der Verantwortlichen. Wenn zuhause dann der Alltag beginnt, fällt man wohl oder übel irgendwann wieder in ein Loch, weil dieses Kurleben eben begrenzt ist. Die Beziehungen sind die alten oder manche bemühen sich, wieder mit ihren Kurschatten in Kontakt zu treten, um die "Freude der Kur" wiederzubeleben. Man wird nicht darauf hingewiesen, dass nach Depressionen auch manische Phasen kommen können, was bedeutet, dass Menschen, die nach der Kur nach Hause kommen, "ausflippen" können, den Beruf kündigen, die Ehepartner verlassen uvm. in einem Anflug von Euphorie - um letztendlich in Gefahr zu geraten,unüberlegt ihr Leben zu ruinieren.
Vielleicht stelle ich das etwas überspitzt dar, aber es entspricht den Tatsachen. Mein Rat: Lassen Sie sich nicht manipulieren, das eigenständige Denken kann Ihnen niemand abnehmen! Und nehmen Sie sich vor Frauen in acht, die Bestätigung von verheirateten Männern brauchen, um ihre Kindheitstraumata zu überwinden... die mit durchsichtigen Kleidchen zu reizen wissen.Allerdings ist es m.E. Aufgabe der Klinikleitung und Führung der Psychologen, diesem fragwürdigen Niveau entgegenzutreten.

2 Kommentare

hatti am 28.11.2015

Wie bist Du denn drauf? Klar, dass Dir nicht zu helfen ist.....

  • Alle Kommentare anzeigen

Rückschau

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine gute, heilsame Zeit in dieser Klinik! Es ist alles da, um wieder zu Kräften zu kommen.Wenn man die Angebote nutzt, die Ruhe und die Abgeschiedenheit nicht als Nachteil sieht sondern als gute Möglichkeit, sich mit sich selbst zu beschäftigen, dann ist der Aufenthalt dort eine ganz wunderbare Zeit, um wieder stark zu werden für den Alltag. Mir jedenfalls ist es dank der liebevollen und herzlichen Betreuung - in allen Bereichen - gut gelungen und ich denke sehr gerne und voller Dankbarkeit an die Wochen, die ich dort verbringen durfte, zurück!

2 Kommentare

Texas2103 am 14.09.2015

Hallo,
ich denke ebenfalls über einen Kurbesuch in der Weissenstein-Klinik nach. Jedoch kann ich mich nicht mit den Anwendungen am Abend anfreunden. Wie häufig kommt das in der Woche vor, und bis vieviel Uhr gehen diese dann?
Danke schon mal im Voraus...

  • Alle Kommentare anzeigen

Der Zauberberg - Danke Weissensteinklinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Habe auch Therapeuten ein mal gewechselt, meinem Wunsch wurde umgehend entsprochen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Lage, Umgebung, Therapeuten, Ruhe
Kontra:
Nörgelnde Mitpatienten,
Krankheitsbild:
starker Erschöpfungszustand mit depressiver Verstimmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit Herzklopfen dort angekommen, auch beunruhigt durch negative Berichte - zu Unrecht, wie ich finde. Ich habe mich dort während meines 5wöchigen Aufenthaltes gut aufgehoben und betreut gefühlt. Zur Gesundung muss man selbst beitragen, Neues lernen und Dinge ausprobieren und sich einlassen. Die Klinik ist vom Erscheinungsbild zunächst nicht die attraktivste, aber der 80ger Jahre Charme hat auch etwas - ich fühlte mich in meine Jugend versetzt und die Zimmer sind toll, neu und freundlich eingerichet. Alles ist gepflegt und sehr sauber, auch die Badeabteilung. Es ist doch unerheblich, ob die Wanne retro-grün ist, wenn ich entspannt darin liege und die Seele baumeln lasse.Therapeuten, Pflegedienst, Empfang, das Personal der Küche und die unvergleichlichen Reinigungskräfte - ich darf ja keine Namen nennen, aber Sie waren alle so engagiert und freundlich, haben sich um uns bemüht und uns verwöhnt. Die Lage ist toll in der superklaren Höhenluft, man ist direkt im Wald und in ein paar Minuten im kleinen Ort, der alles hat, was man braucht, Einkaufs- und Kulturangebot, Konzerte im Dom, Kino im Kursaal - es hat was Beschauliches, Ruhiges und Ruhe gebendes dort.
Das Essen ist frisch zubereitet und lecker - ich habe nicht verstanden, was es da zu meckern gibt. Mittagessen wird sogar am Tisch serviert ! und nach einigen Minuten kommen die freundlichen Damen mit der Frage, ob es noch etwas sein darf. Das Zimmer ist immer so schön sauber, die Betten frisch bezogen und das mit Strahlelächeln und der Frage "wie geht es Ihnen heute" - richtig herzlich.
Der Pflegedienst mit unerschütterlichen Nerven, guten Tipps und Unterstützung - Danke dafür!
Die Rezeption, die alles weiß und hilft, die Sporttherapeuten, die uns wieder fit und beweglich machten, die Kunst- und Tanztherapie, die soooo gut tut - Danke euch allen da oben auf
dem "Zauberberg" - so kam es mir manchmal vor.
Ich bin wieder im Leben ! Danke dafür .

Ärzte zeigen Dir dass du für sie nur Dreck bist.

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (von den Ärzten wurde sich nicht um die Patienten gekümmert. Im Gegenteil, Dr. Kupsch behandelt die Patienten wie wertloses Fußvolk, ausser sie haben einen Ausschnitt bis zum Bauchnabel und machen ihm schöne Augen.)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Beratung war zu meinem Zeitpunkt rein auf Bournout konzipiert, welche man sich anhören musste obwohl man ganz andere Diagnosen hatte.)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (es wurden ohne Gründe Medikamente umgestellt und abgenommen)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (An sich lief hier alles glatt bis auf die spitzen Bemerkungen wenn man darauf bestand dass man nicht möchte dass der Arbeitgeber auskunft bekommt.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Das Haus fand ich sehr schön, will man eine vier Sterne Ausstattung, sollte man sich ein Hotel auf den Kanaren buchen.)
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte und vor allem der Leiter der Klinik
Krankheitsbild:
Posttraumatische Belastungsstörung, rezidivierende Depressionen, Persönlichkeitsstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider muss ich die drei schwersten Vorfälle beschreiben da für den Rest und das bisschen positive leider kein Platz mehr ist.

Ungefragt und ohne Absprache mit den bisherigen Ärzten zu Hause wurden Medikamente abgesetzt und Dosierungen verändert, obwohl ausdrücklich in einem mitgebrachten Hausarztbrief darum gebeten wurde, jegliche Veränderung der Medikation abzusprechen, da ich oft allergisch und unvorhersehbar auf Veränderungen reagiere. Ich habe auch viele körperliche Krankheiten.

Desweiteren wurde ich vom Leiter der Klinik gezwungen, an Stabilisierungsübungen teilzunehmen obwohl ich jedesmal einen Nervenzusammenbruch hatte und meine Psychologin sowohl das dortige Pflegepersonal ihn mehrmals darauf hingewiesen hatten dass dies mein Trauma verschlimmert. Vor den Mitpatienten sagte er: Ich kenne solche Idividuen wie sie, und bei Ihrer Diagnose ist für sie selbst eh nichts mehr lebenswert. Gedroht wurde mir mit Psychiatrischer einweisung sollte ich die Klinik verlassen wollen.

Eine andere Patientin die keinerlei Therapien mitmachen wollte zeigte sich sehr Offen was ihren Kleidungssstil anging und offerierte dem Direktor dass sie ja nur zur Erholung hier sei und ihre Probleme in der letzten Klinik schon behoben wären. Somit war sie komischerweise nach einem anschliesslichen persönlichlichen privaten Gespräch mit dem Leiter von sämtlichen Therapien befreit. Beim Wasserball, war es mir sehr unangenehm mitzumachen da dort auch Männer dabei waren, nachdem ein sehr motivierter Patient mit ungefähr 100kilo mehr wie ich, sich auf mich stürzte und mich dabei betatschte, fiel ich in das Trauma zurück. Ich wurde alleine von der Therapeutin auf mein Zimmer geschickt mit den Worten: Gehen sie endlich auf ihr Zimmer und hören sie auf zu heulen. Reißen sie sich zusammen sie bluten ja nicht mal.
Habe ich erwähnt dass ich wegen Traumatischen erlebnissen (Missbrauch, Misshandlungen und entkommendem Mordversuch) in der Klinik war?

1 Kommentar

Bella68 am 04.08.2015

Unglaublich! Aber es bestätigt nur den Eindruck meines Vorgesprächs mit dem CA. Tollhaus?

Nicht mit orthopädischen Problemen hingehen !

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kunst- und Tanztherapie
Kontra:
Körpertherapien- Einzel
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nicht geeignet für Patienten mit wirklich orthopädischen Problemen.
Nur eine "Anfänger- Physiotherapie" pro Woche, ist Therapeut krank kein Ersatz.

In der Bäderabteilung fallen die Fließen von den Wänden, Schimmel im Nassbereich dort, in der Sauna und im Bewegungsbad.
Renovierungsbedürftig !!

Die ersten 3 Tage nur Vorträge...

Viel Gruppentherapien, Sport, Freizeitangebote, wenn man es nutzen kann.
Eine Bereicherung ist die Kunst- und Tanztherapie, leider keine Vertretungen, wenn Therapeuten in Urlaub oder krank sind, dann fallen Therapien einfach aus.

Gut für Menschen die körperlich fit sind und ein "bisschen Burn-Out, Depression haben, sich erholen wollen im Schwarzwald und gerne Fleischprodukte Essen. Fleischgerichte machen sie gut als auch 2 mal die Woche Wurstsalat...
Vegetarische Kost ist im Käse und Rohkost...sehr Entwicklungsfähig.

Schöne Einzelzimmer - Hotelcharakter, ruhig.

Keine betriebene Cafeteria im Haus.
Ist man schlecht zu Fuß ist man dort ohne Auto angebunden, oder kann am Wochenende den Taxiservice gegen Bezahlung nutzen, um mal in den Ort zu kommen.
Parkplätze vor der Klinik sind genug vorhanden.

Berufliche Einschätzungen sehr fragwürdig..

Personal wirkt teilweise unmotiviert, frustriert. Der Ton untereinander lässt teilweise zu wünschen übrig (Pforte, Pflege)

3 Min. Chefarztvisite.

Kritische Rückmeldungen und Verbesserungvorschläge werden von der Klinikleitung, ect. nicht ernst genommen.

Würde die Einrichtung eher als Kurklinik bezeichnen.

Super zum Energie sammeln

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sport, Physio, Kunst und Tanzen
Kontra:
Einrichtung, Gruppenkonzept
Krankheitsbild:
Depressionen und Angststörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 19.5.-23.6.15 Patient in der Weißenstein Klinik und es hat mir sehr gut getan. Leider habe ich vorher die Berichte hier gelesen und dacht : um Himmels Willen, wo kommst du nur hin. Wurde aber eines Besseren belehrt und möchte meine Erfahrungen teilen, weil hier viel Stuss geschrieben wird.
Zimmer sind schön und sauber, Essen top, es gab nie was doppelt und schmeckt wie bei Mutti oder Omi.
Personal sehr freundlich, sei es an der Rezeption, Küche, Pflegedienst (mit Ausnahmen), Putzdienst,
Sportprogramm, Physio und Badeabteilung und die dazugehörigen Therapeuten super, nix zu bemängeln.
Auch die kunst- und Tanztherapie war sehr gut, am Anfang war ich skeptisch und auch ängstlich, konnte dann aber voll aufgehen weil die Therapeuten sehr einfühlsam und liebenswert sind.
Psychologisch fand ich es nicht so toll. Ich bin im Moment stabil und konnte mich gut erholen, wäre ich labiler, weiß ich ehrlich gesagt nicht ob es mir was gebracht hätte, da doch sehr viele Patientenwechsel innerhalb der Gruppe gibt und das Konzept nicht durchgezogen werden konnte. Mit meiner Psychotherapeutin kam ich nicht so klar, aber das ist auch immer vom Typ abhängig.
Viele Ausglugsmöglichkeiten, alle zwei Wochen organisierter Ausflug in größere Städte der Umgebung. Ich war in Konstanz und in Bern. Ansonsten schöne Orte in der Gegend, die man mit dem Auto oder auch mit der Buslinie erreichen kann. Samstags kommt ein Bus, der in die nächste Disko fährt. Also wer hier schreibt es gibt kein Freizeitprogramm, der spinnt...
Negative Punkte sind eigentlich nur die veraltete Einrichtung, gerade die Cafeteria, die nicht geöffnet hat und Allgemeinräume. Auch die Bäderabteilung ist ziemlich alt, aber alles sauber. Der zweite Punkt sind die Mitpatienten. Die Qualität einer Reha wird auch viel von den anderen Patienten bestimmt. Das Genörgel kann sehr nerven.

Insgesamt war es ein schöner Aufenthalt, habe viel gelacht, konnte mich gut erholen. Lasst es einfach auf euch zu kommen

Top statt Flop

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Betreuung, Kompetenz des Ärzteteams und Pflegepersonals
Kontra:
Zustand der Klinik
Krankheitsbild:
Depressionen,Panikattacken, Migräne
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war meine zweite Reha innerhalb von kürzerer Zeit und ich war sehr zufrieden. Zimmer super, Lage toll, Zimmerpersonal O - die besten Therapeutinnen der Welt, mein betreuender Arzt - zum Umarmen, Frau Handke - rauhe Schale, weicher Kern. Kompetenz Note 1, genauso Herr Krämer und Herr Finkenmeyer KBT.
Das Essen war abwechslungsreich, sodass ich nie das Bedürfnis hatte, außerhalb zu essen.
Alles in allem bedarf die Klinik einer Sanierung, doch da wird wohl auch gespart.
Es fielen bei mir nicht viele Therapiesitzungen aus, sodass ich einen gefüllten Stundenplan hatte und der Sport bei mir auch nicht zu kurz kam.
Ich kam erholt und fit nach Hause und werde auf mich achten und fleißig an meiner Gesundung arbeiten

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Spass an Bewegung
Kontra:
zu viel Leerlauf. Mehr Therapieeinheiten wären erwünscht gewesen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.02. bis 23.03.2015 5 Wochen dort und wurde dabei auf einen sehr guten Weg gebracht. Die von mir gewünschten Ziele der Reha wurden erfüllt und ich war begeistert wieviel Freundlichkeit und Hilfestellung mir dort gewährt wurde. Weiterhin hat es mir sehr geholfen wieder fit zu werden, da die Physiotherapeuten mit sehr viel Feingefühl und Humor mir zum ersten mal Spass an Bewegung vermitteln konnten.
Auch ältere Probleme konnten dort aufgearbeitet werden, so dass ich jetzt viel mehr mit mir selbst in Einklang bin, als zu Antritt meiner Reha.
Weiterhin möchte ich die hauswirtschaftlichen Aspekte sehr loben. Das Essen war hervorragend und es gab 5 Wochen lauter verschiedene Hauptgerichte, kein Gericht hat sich wiederholt und auf meine Pilzallergie wurde eingegangen. Das Reinigungspersonal war immer sehr freundlich und über alle Maße hilfsbereit. Zu allen Zeiten wurde mein Zimmer perfekt gereinigt.

Es war eine gute Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Handke und Herr Krämer sind hervorzuheben. Äußerst kompetente Leute.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Die Rezeption hatte immer ein offenes Ohr und dafür bedanke ich mich. Über die Verwaltung allg. bitte oben lesen.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Veraltete Geräte, Budget Kürzungen an den falschen Stellen....)
Pro:
Sehr engagierte Mitarbeiter
Kontra:
Schlechte Führung
Krankheitsbild:
Depression, Angstzustände
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt war ich zufrieden mit meiner Rehabilitation in dieser Klinik. Die meisten Mitarbeiter sind sehr engagiert und kompetent.
Allerdings bedarf die Klinik eine komplette Kernsanierung. Das Gebäude ist alt und ständig sind Reparaturen nötig. Leider ist wohl seitens der Geschäftsführung diese Notwendigkeit noch nicht bewusst.
Auch mit dem Chefarzt war ich nicht zufrieden. Seine Methoden sind zum Teil überholt und falsch.

Weitere Bewertungen anzeigen...