Universitätsklinikum Tübingen (Eberhard Karls Universität)

Talkback
Image

Geissweg 3
72076 Tübingen
Baden-Württemberg

92 von 189 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

189 Bewertungen davon 35 für "Neurochirurgie"

Sortierung
Filter

Kompetent-freundliche Hilfe durch MitarbeiterInnen der Neurochirurgie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Längere Warte-Steh-Zeit bei der Neurologie-Anmeldung; wenn man dran ist, sehr freundlich-hilfsbereit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlich zugewandte Behandlung
Kontra:
Krankheitsbild:
Rückenmarkstimulierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine ambulante Erfahrung:
Nachdem es eine technische Schwierigkeit mit einem implantierten Stimulationsgerät gab, bekam ich zeitnah und völlig unkompliziert einen Beratungs- bzw. Überprüfungstermin: Absolut freundliche, entgegenkommende Kommunikation mit den Sekretariats-Mitarbeiterinnen der Neurochirurgie sowie eine überaus nette, verständnisvolle wie hochkompetente Hilfe durch den Medizintechniker. Trotz "Riesen-Klinik" eine ausgesprochen persönliche Behandlung! Ähnliches auch bei vorhergehenden, teilweise stationären Behandlungen mit dem Ärztlichen Leiter der Neurochirurgischen Schmerzambulanz erlebt. Hilfreich - mutmachend: DANKE!

komplizierte Halswirbel-OP meisterhaft durchgeführt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr guter Operateur, tolles Klinikpersonal
Kontra:
Vorab-Info an aufnehmendes Krankenhaus könnte besser sein
Krankheitsbild:
Poröse Halswirbel fixieren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist modern ausgestattet. Der Operateur war super. Ein Meister seines Fachs. Er operierte meine Frau an den Halswirbeln, die zu brechen drohten und konnte sie stabilisieren, ohne dass neurologische Ausfälle aufgetreten sind.
Das Klinikpersonal (Pflege, Versorgung von Essen, Transportcrew innerhalb der Klinik) war sehr freundlich und hilfsbereit. Fragen wurden bereitwillig beantwortet, die Stimmung auf der Station war sehr gut.

Einziger Wehrmutstropfen: Die Klinik hatte es versäumt, Medikamente für eine notwendige Antibiose zur Fortführung in einem anderen Krankenhaus mitzugeben bzw. die aufnehmende Klinik darüber zu informieren, dass ein bestimmtes Antibiotika für die Fortführung der Antibiose bereitzustellen ist.

Ansonsten ist die Crona-Klinik sehr zu empfehlen.

Persönlich-zugewandte, medizinische Beratung in "Groß-Klinik"

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Empathisch-klare Kommunikation zwischen Arzt und Patient
Kontra:
Räumlich etwas verwirrend, u. a. durch coronabedingte Regelungen
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz "großer" Klinik mit viel äußerer Hektik absolut gut strukturiert und menschlich zugewandt: Von der Mitarbeiterin der neurochirurgischen Leitstelle bis hin zum Leiter der neurochirurgischen Schmerzambulanz. Fühlte mich wahr- und ernstgenommen. Klare, transparente Kommunikation. Ärztlich sehr differenzierter Befundbericht kam bereits 2 Tage nach ambulanter Untersuchung: Schneller und besser geht nicht: Vertrauenserweckend - dafür DANKE!

Fast wie im Wellnesshotel

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1 mit Stern)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles super
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Aneurysma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mega tolle Klinik. Organisation, Kommunikation unterhalb des Personales ist top, Essen ist lecker, alle sind freundlich und total kompetent. Es wurden selbst auf Kleinigkeiten wie zB eine Sommerbettdecke geachtet. Für die anschließende Reha kam ein netter Mann von Sozialdienst der alles organisiert hat. Es passt einfach alles. Sehr empfehlenswert. Nie mehr eine andere Klinik. Danke

alles vorbildlich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
kompetent, freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall LW 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alle Abläufe sehr gut organisiert. Kompetente Informationen durch Ärzte und Pflegepersonal. Alle sehr freundlich und hilfsbereit.

Einwandfrei

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteschaft, Ausstattung, Organisation
Kontra:
viele "Köche"
Krankheitsbild:
Rüchenmarkstumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Musste wegen eines Tumors im Rückenmarkskanal operiert werden. Hatte stets den Eindruck, in guten Händen zu sein, auch wenn ich (Vor- und Nachsorge mit einbezogen) keinen Arzt zweimal gesehen zu haben (noch nicht einmal den operierenden Arzt!) sondern summa summarum mit 10 verschiedenen, zumeist sehr jungen Ärzten zu tun hatte. Etwas irritierend, aber o.k. - v.a., weil alles glatt gelaufen ist!
Kurz: Junge, freundliche, kompetente Ärzteschaft, angenehmes Pflegepersonal, topp moderne Ausstattung, sehr gut organisierte Abläufe. Meines Erachtens zu empfehlen!

Null Empathie und Konzentration aufs eigene Ego

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (habe ich nicht in Anspruch genommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (kompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (wohl technisch top)
Pro:
nein
Kontra:
unmenschlich unsensibel
Krankheitsbild:
Neurotumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Furchtbar.
Intuitiv bin ich rausgegangen und mir eine andere Alternative Klinik gesucht.
Der große OP Guru empfing mich mit den Worten " Ihre OP ist ein riesenaufwand für uns".
Und so ging es weiter. Er mag auf seinem Gebiet der Star sein. Sicherlich. Aber ehrlich genug hätte er besser sein sollen, dass er in meinem Fall keine Routine hatte. Der von ihm geplante Verlauf der OP wäre schlicht undurchführbar. So äußerten sich zumindest andere Fachkollegen.
Wenn man dem Tod ins Auge ganz real sieht und der Chirurg einem quasi sagt man belästige ihn im Grunde mit der Erkranung ist es mehr als dürftig und fehl am Platz.

Kontrolltermin

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hydrozephalus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zuvor wurde ich von Herrn Dr. W. sowie Frau Dr. E. betreut, was nahezu reibungslos funktionierte. Irgendwas ist ja immer ....

Bei meiner letzten Vorstellung am 15.09.2017 bei Frau Dr. E legte sie mir ans Herz, das ständige teilweise nächtelange Erbrechen (seit Juni 2016) durch einen Ultraschall abklären zu lassen, da der Schlauch im Bauch nicht für ständiges Erbrechen geeignet ist. Am 18.09.2017 wurde dann ein nun nicht mehr blutendes Magengeschwür festgestellt. Ich vereinbarte für das neue Jahr einen Kontrolltermin für die Schläuche in der Neurochirurgie nach meiner Reha für den 06.02.2018, Frau H. sagte bei diesem Termin würde dann eine Sono sowie ein CT durchgeführt werden.

An diesem 06.02.2018 habe ich dann die neue Ärztin (Frau Dr. M.?) kennengelernt, welche nicht bereit war, diese Untersuchungen durchzuführen. Auf nochmalige Bitte erklärte sie sich dann bereit, ein Röntgenbild zu machen, was aber nichts bringen würde, „aber wenn es Sie beruhigt!“

Diese Art und Weise mit Patienten umzugehen haut dem Fass den Boden raus!! Denn sollte tatsächlich eine Verschlechterung wegen nicht durchgeführter Untersuchungen eintreten, habe alleine ich die Konsequenzen zu tragen und sonst niemand! Frau Dr. E. hatte mir damals im September mitgeteilt hat, dass der Schlauch nicht für Erbrechen in diesem Ausmaß geeignet ist!

Außerdem kann es nicht sein, das mir durch diese Ärztin (Frau Dr. M.?) im Wartebereich (!!!) mitgeteilt wurde, dass auf den Röntgenbildern nichts festgestellt werden konnte und verabschiedete sich. Nicht nur ich habe etwas verdutzt dreingeschaut!

Meine Mail vom 06.02.2018 sowie meine Erinnerungsmail vom 21.03.2018 blieben unbeantwortet ....

Danke!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Das Engagement und die Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aus meiner Sicht war einfach alles perfekt.
- Fachlich hervorragende Ärzte, die sich Zeit nehmen, alles erklären und dem Patienten auf Augenhöhe begegnen.
- ein herausragendes Pflegeteam. Wahnsinnig engagiert, professionell und einfach super, super nett.
- eine großartige Organisation. Von der Terminfindung, der Aufnahme, dem Zusammenspiel verschiedenster Abteilungen, der Unterstützung bei der Einleitung von Rehamassnahmen ...
Mir fällt beim besten Willen kein Punkt ein, bei dem ich mich beschweren könnte. Eine großartige Klinik!

HWS

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Pflege auf Privatstation
Kontra:
wenig Einfluss auf Zimmerbelegung
Krankheitsbild:
hws
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Habe Bandscheiben-Op HWS in 12/2016 durch Prof. Tatagiba durchführen lassen. Bin mit der OP und der anschließenden Genesung voll zufrieden, kaum Einschränkungen, keine Lähmungserscheinungen mehr, Patient männlich, 55 Jahre

Kompetenzteam

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragendes Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningeom gutartig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde ein gutartiges Meningeom entfernt.

Das Ärzteteam rund um den leitenden Professor haben hervorragende Arbeit geleistet und sich auch nach dem Eingriff mehr als vorbildlich um mich gekümmert.

Auch dem Pflegepersonal kann ich nur meinen allerherzlichsten Dank aussprechen.

Immer freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend.

So, habe ich das noch bei keinem anderen Krankenhausaufenthalt, erlebt.

Diese Klinik kann ich nur weiterempfehlen und ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll in die Hände dieser Ärzte begeben.

Stundeslanges Ausharren

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal sehr freundlich, Schwestern und Pflegepersonal
Kontra:
haben sehr wenig Zeit
Krankheitsbild:
Neurochirugie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Op Termine dauern Stunden,
Patienten warten ab morgens auf eine Op, und werden erst am abend operiert,

Blutabnahmen dauern Stunden, stationäre Untersuchungen dauern Stunden,

Patienten werden sogar vergessen, oder nach Hause geschickt,

Das Tübinger Klinikum ist nicht mehr dasselbe was es einmal war. Das Tübinger Klinikum hatte einmal einen weltreichen guten Ruf, ist es nicht mehr.

Massenabfertigung um Kosten zu sparen, man fühlt sich dort nicht mehr gut aufgehoben.

Dasselbe bei einer Ambulanten Untersuchung stundenlanges warten, kurze Untersuchungen und das wars.

Erstklassige Neurochirurgie bei Akustikusneurinom

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Klinik wird ihrem sehr guten Ruf bei Akustikusneurinom-OP absolut gerecht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnete Beratung zu OP und Narkose)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erstklassiger Chirurg)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Modernes Haus, glutenfreie Sonderkost bei Zöliakie)
Pro:
Erste Wahl für OP Akustkusneurinom
Kontra:
Krankheitsbild:
Akustikusneurinom (Hirntumor)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im November 2016 an einem Akustikusneurinom (Hirntumor) operiert.
Die Neurochirurgie ist erstklassig.
Sie wird ihrem sehr guten Ruf bei Patienten mit Akustikusneurinom absolut gerecht.
Ich bedanke mich bei meinem sehr erfahrenen Chirurgen, der auch nach der OP häufig nach mir geschaut hat. Für Tübingen würde ich mich immer wieder entscheiden!
In dieser Klinik habe ich auch die bislang beste Beratung durch einen Narkosearzt erhalten.
Dem empathischen Pflegeteam auf Station 22/23 gilt mein besonderer Dank. Alle haben sich gekümmert. Nie war jemand unfreundlich! Das Team macht einen exzellenten Job!!!
Meine Physiotherapeutin hat (nach der OP) viel mit mir trainiert. Auch ihr habe ich es zu verdanken, dass ich bereits am fünften Tag nach der OP wieder so fit war, dass ich die Klinik problemlos verlassen konnte.

Auf Zöliakie-Patienten (die zwingend auf glutenfreie Sondernahrung angewiesen sind) ist das Krankenhaus ebenfalls bestens vorbereitet.

Das Haus ist modern, die Zimmer sauber. Eine Cafeteria, ein kleiner Shop, ein Briefkasten und weitere Extras. Das Haus ist gut ausgestattet.

Ich war/bin in den allerbesten Händen und freue mich schon auf meine Nachsorgetermine!!!

Jede menschliche Würde,ade!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Chirurg.Tätigkeit
Kontra:
s.o.
Krankheitsbild:
LWK5 Sinterfraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Postoperativ private Betreuung mitbringen,wenn man liegen muss!--auch auf Privatstation! 3 Tage lang Rückenlage-- nicht einmal Angebot zum Hände waschen oder Hilfe zum Zähne putzen.Pflegepersonal durchgehend mechanisch-freundlich-höflich ohne menschlichen Bezug--jede Bitte--"Ja,Schaue danach"--Ergebnis Null.In 6 Tagen Bett nicht frisch bezogen.Verschmierte Unterlage nur auf nachdrückliche Bitte erneuert.Ich habe mich sehr zurückgehalten,weil ich Ärztin bin und Pflegepersonal deshalb hochnäsige Typen erwartet.Ein Mensch fühlt sich sauber besser als dreckig und in einer reinlichen Bettwäsche besser als in einer stinkenden!

Entfernung eines Gehirntumors

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Nur zu empfehlen!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Betreuung Pflegepersonal, Aufklärung von behandelten Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte im Juli 2012 meine OP am Kopf. Hierbei wurde mir ein Tumor entfernt. Nach einer Woche Krankenhausaufenthalt durfte ich wieder nach Hause. Ich war mit allem sehr zufrieden. Sowohl die Ärzte als auch das Pflegepersonal waren wunderbar. Ich bin sehr zufrieden mit der Klinik und würde Sie jedem weiter empfehlen!

Erwartungen nicht wirklich erfüllt

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (moderne+nette Umgebung, aber auch erst vor 3 Wochen eröffnet)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Diagnose Bandscheibenvorfall groß L4/5, aber Synovialzyste entfernt!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe die MRT-CD mitgebracht und beim Beratungsgespräch bei Prof. M wurde eindeutig ein Bandscheibenvorfall groß bestätigt. MRT-Bilder und Schmerzsymptome haben (leider) blendend dazu gepasst. Aussagen zu den Folgen: Inkontinenz, dann Querschnittslähmung. Also Entfernung durch OP, um Nervenwurzel zu entlasten, unumgänglich.
Am vor-OP-Untersuchungstag wurde eine CT noch gemacht und von weiteren Ärzten begutachtet also immer noch Bandscheibenvorfall groß diagnostiziert. Die OP wurde durchgeführt.
Ergebnis: bei der OP wurde "nur" eine Synovialzyste vorgefunden und natürlich entfernt.
OP wurde ohne Komplikationen durchgeführt und ich bin den Schmerzen jetzt los.
Auch wenn eine Synovialzyste eher seltener vorkommt und die Symptome mit einem Bandscheibenvorfall noch so ähnlich sind, hätte ich erwartet, daß zumindest diese Möglichkeit an/ausgesprochen wird.
Noone is perfect and even experts can overlook something, if only they would admit their failings and not try to hide them in terms of their profession. Most of us will then understand, show more respect and feel better.
Thank you....

super zufrieden

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Prof. Tatagiba
Kontra:
Krankheitsbild:
Akustikusneurinom, Zweitoperation
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gut: Vom Aufklärungsgespräch, der Organisation, der Freundlichkeit, Kompetenz und Ruhe des Personals bis zu den Wartezeiten. Ich bin selbst Ärztin in einer Klinik und habe als Psychotherapeutin hohe Erwartungen, was die Kommunikation mit Patienten angeht. Hier sind sie voll erfüllt worden!

Eine gute Wahl!

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Akustikusneurinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Am 23.3.2016 wurde mir ein Akustikusneurinom von Professor Tatagiba entfernt. Vom Vorgespräch bis hin zur Organisation in der Klinik, den Ärzten, den Schwestern und dem Pflegepersonal der Station 24 war ich sehr zufrieden. Auch auf der Intensivstation wurde ich besonders durch eine Schwester Yvonne sehr kompetent betreut.
Vielen Dank!

B.Ebert
Berlin

Freundlich

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Gehirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also erstmal ein Großes Lob an alle Mitarbeiterinnen & Ärzte. Mein Vater wurde am 8.3.16 Operiert. Bei ihm wurde Gehirn tumor festgestellt.
Die Op ist super gelaufen erst hat man uns gesagt er wird 2 Tage nach der OP ins künstliche Koma gelegt,
Doch das war nicht der Fall er lag nur einen Tag in der Intensivstation. Mein Vater macht schon sehr große Fortschritte, dank der Hilfe.
Hygiene ist top. Freundlichkeit top. Bin super zufrieden.

Biopsie

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte und plege
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Astrozytom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war letzen Dienstag 3.2.16 zur Biopsie in der neuro Chirurgie in Tübingen Station 27 ich war vollständig zufrieden mit der Behandlung und der Betreuung in dieser Zeit .ein Lob an alle von Station 27

Beste Chirurg der Welt Professor Tatagiba

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008,2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
beste klinik der welt ,bester chirurg professor Tatagiba
Kontra:
Krankheitsbild:
neurofibramatose 2,akustikusneurinom, halswirbelsäule Neurinom
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Da ich in der Schweiz mehmals an Akustikusneurinom ohne Erfolg operiert wurde( 2 mal innert paar Monaten, Tumor wurde nicht entfernt wie gesagt fast ganz sondern nur 20%, bekam Hirntstammkompression)
Professor Tatagiba entfernte Hirntumor total der 2 mal in der Schweiz voroperiert wurde, Professor Tatagiba hat mir Leben gerettet, danach auch total entfernte er HWS-Neurinom.Sehr nette Betreung auch Frau Daiker wie auch ganze Personal.
Ich wurde von mehreren Chirurgen operiert auch von Professor Sepehernia einmal.Ingesahmt hatte ich 5 Hirntumor operationen hinter mir.Keine Aerzt kann man mit Professor Tatagiba vergleichen, er ist der beste Chirurg der Welt, sehr hiflsbereit auch nach der Operation,er kann was andere nicht können- operieren mit besten Erfolg.Errlich, freundlich, hilfsbereit, nett,konkret.In Spital gehe ich nur wenn ich muss, erwarte kein Luxus, da ich das alles zuhause habe, sondern Erfolgreiche Operation.
Auch jetzt nach soviele Jahre hilft er mir wen ich Rat und Hilfe brauche bezüglich meine Akustikusnerinomen,was leider nicht alle Chirurgen das tun, operieren und keine Hilfe weiter.Klinik Tübingen hat besten Chirurg der Welt Professor Tatagiba,bin ewig dankbar

Tolles Ärzte/ und Pflegepersonal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte/ und Pflegepersonal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Ausgeprägte Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Großmutter wurde notfallmäßig aufgrund einer starken Hirnblutung eingeliefert. Auf der Intensivstation angekommen wurden wir von einem Arzt über die Situation und die weiteren Schritte ganz ausführlich informiert und wurden bzgl. der weiteren Therapie mit eingebunden, da meine Großmutter nicht bei Bewusstsein war. Mehrere Tage lag sie dann auf der Intensivstation und die Pflegekräfte und Ärzte waren immer für ein Gespräch bereit. Nachdem dann mit uns gemeinsam entschieden wurde, dass keine weitere Therapie, außer einer Schmerztherapie, durchgeführt wird, wurde sie auf die Neurochirurgische Normalstation verlegt. Auch dort trafen wir auf unglaublich einfühlsames und unterstützendes Pflegepersonal.

Dr. Tatagiba und sein Team haben hervorragende Arbeit geleistet!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Schwierige OP sehr gut verlaufen
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningeoms
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Operation eines Meningeoms an der Felsenbeinspitze wurde duch Prof. Tatagiba und sein Team durchgeführt. Perfekte OP.
(August 2013)

Sehr freundliche Aufnahme durch Frau Daiker.

Sehr gute Betreuung auf Station durch das Pflegeteam und den Stationsarzt.

Demotiviertes Pflegepersonal!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal der Intensivstation
Kontra:
viel zu viel
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im April 2012 in der Neurochirurgie Tübingen an einem Hirntumor operiert. Die erste postoperative Nacht habe ich auf der Neurochirurgischen Intensivstation verbracht. Das Personal war wirklich top!!!

Am ersten postoperativen Tag wurde ich dann auf die Neurochirurgische Allgemeinstation 24 verlegt und ich muss sagen es war Horror!!! So ein unfreundliches, demotiviertes und desinteressiertes Pflegepersonal habe ich noch nie erlebt! Von Erholung, nach dem doch schwerwiegenden Eingriff, keine Spur!

1 Kommentar

UKT am 18.09.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Abgabe Ihrer Bewertung. Die Stabsstelle des Klinikumsvorstands „Medizinische Strukturplanung und Qualitätsmanagement“ ist am Universitätsklinikum Tübingen für die Anliegen von Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und weiteren Kontaktpersonen zuständig.
Falls Sie persönlich Kontakt mit uns aufnehmen möchten:

E-Mail:
[email protected]

Online:
https://www.medizin.uni-tuebingen.de/intrafox/cgi-bin/external-wrapper.app

Telefon:
07071/29-87500

Postweg:
Hoppe-Seyler-Str. 6, 72076 Tübingen

Jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Meningeom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 28.2.13- 6.3.13 auf Station 27 bzw. eine Nacht auf der Intensivstation 23 nach Entfernung eines Meningeoms.
Da ich sehr viel Angst vor dem Eingriff hatte, war ich sehr froh, auf ein so nettes, kompetentes und geduldiges Ärzte-und Pflegeteam zu treffen. Ich habe mich immer sehr gut betreut gefühlt. Die Abläufe waren zügig und ich habe mich stets ernst genommen gefühlt. ich hoffe nicht, dass ich nochmal stationär kommen muss, aber wenn, dann würde ich jederzeit wieder "gerne" hierher gehen

Besser geht es nicht !

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles positiv
Kontra:
nichts negatives
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war stationär vom 27.11.2012 bis 1.12.2012 in der Neurochirurgischen Abteilung !Meine OP war am 28.11.2012,
ich hatte einen Bandscheibenvorfall an der HWS 5/6 und mir wurde eine Bandscheibenprothese eingesetzt .
Alles verlief super von der Aufnahme bis zur Entlassung,
der Arzt, ein super Spezialist der sein Handwerk versteht ! Auch die anderen Ärzte waren sehr nett und kompetent und immer zu einer Auskunft bereit .Ich hatte keine Komplikationen ,fast keine Schmerzen und konnte 3 Tage nach der OP entlassen werden !
Das gesamte Team von Krankenschwestern und Pflegern der Station 27 war mehr als nett und immer für Wünsche offen !
Ebenso konnte man sich über das Essen nicht beschweren !
Danke an das gesamte Team der Neurochirurgie

Einfach super

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nervenschmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur positive Erfahrungen berichten. Ich habe von einem Arzt der Neurochirurgie ein Neuromodulationsgerät eingesetzt bekommen. Ich bin mit dem Personal sehr zufrieden gewesen.

eine maschine namens krankenhaus mit sehr viel verwirrung und vertuschung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (wenn nicht die eone oder andere gute seele da wär hátte ich garantiert unzufrieden angekreuzt)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (pfuscher am werk so war zumindest mein gefühl)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
manche schwestern habem doch noch ein ehrliches herz
Kontra:
inkonpetenz in sachen shnt der operateur macht öfters mal fehler
Krankheitsbild:
pseudotumor cerebri mit vpshunt anlage
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

unmögliche zustände dort-pflegepersonal gleicht maschinen und klar die haben stress aber zum runterputzen der patienten reicht die zeit
war erst auf station 42 habeb eiinen vp shumt bekpmmen und am dritten postlperativen tag (ich stand noch unter sehr starken schmerzmitteln) kam eine schwester mit dem entlassbrief und meinte ich solle gehn.wäre für mich auch kein problem gewesen hatte aber starke schmerzen umd eine entzundene wumde.
zur entlassung kam nicht mal ein arzt ins zimmer.
naja und drwi wochen später musste ich notfallmäßig wieder aufgenommen werden weil der operateur gepfuischt hat und den bauchkatheder falschgelegt hat. ich liege jetzt seit über einer woche auf station 24 meine wunde nássst ziemlixh stark bekomme die ganze zeit gegenteilige infos jeder sagt was anderes

Hier stimmt alles!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Und ich bin ein kritischer Mensch)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Obwohl für Beratung nicht viel Zeit zur Verfügung stand)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top, da wurde mitten in der Nacht der Spezialist in die Klinik geholt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die zumeist sehr jungen Pflegekräfte hatten eine Engelsgeduld, auch mit schwierigen Patienten. Bewundernswert!)
Pro:
Schnell, professionell, am Patienten orientiert!
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Pfingstsonntag in der Nacht mit Lähmungserscheinungen als Notfall eingeliefert. Nach zügiger Diagnose wurde mir ein Hämatom im Gehirn noch in der gleichen Nacht operativ entfernt. Von der Aufnahme bis zu meiner Entlassung nach 4 Tagen wurde ich von einem freundlichen und professionellem Team - und damit meine ich alle - äußerst effizient betreut.

Hier stimmt eigentlich alles

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Medizinische Kompetenz, Empathie,
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 08.05.12 bis 16.05.12 in der Neurochirurgischen Universitätsklinik Tübingen zur stationären Behandlung wegen operativer Entfernung einer Gehirnmetastase.
Alles in allem war mein Eindruck sehr positiv! Ich fühlte mich jederzeit kompetent beraten und betreut, sowohl von den Ärzten als auch vom Pflegepersonal. Egal ob OP-Vorbereitung, Intensivstation (ganz großes Sonderlob!) oder "Normalstation" - ich fühlte mich überall gut aufgehoben.
Ich hatte den Eindruck, dass alles Hand-in-Hand funktioniert und das "Menschliche" dabei nicht auf der Strecke bleibt.
So soll es sein!!
Ich werde diese Klinik jederzeit weiterempfehlen!

HWS Bandscheiben OP

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundlich (Sozialabteilung und Empfang))
Pro:
Ärtze und Pflegepersonal Top,Top,Top!!!!!!!!!
Kontra:
Raucherbalkon Ebene 6 (Staion 26 / 25 )Westseite
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 25.4.2012 bis zum 03.05.2012 auf der Station 27 in der Crona-Klinik stationär wegen einem Bandscheibenvorfall in der HWS (C6,C7), dieser wurde mir dorsal (von hinten)entfernt.
Die Op verlief super,konnte schon am ersten Tag postoperativ das Bett verlassen. Die Ärtze und das Pflegepersonal waren immer für einen da , sehr freundlich und zuvorkommend.
Der einzige schlechte Punkt, ist der Raucherbalkon Station 25,26) Westseite. Das Mobilar ist in einem sehr schlechten Zustand, bei einem Hocker ist das Stuhlbein lose wäre beinahe umgekippt. Hier sollte man ein paar Euro´s in die Hand nehem und das Mobilar austauschen.

3 Kommentare

Super2011 am 08.05.2012

Vielleicht sollte man auch nicht Rauchen, so als kranker Mensch. In vielen Kliniken gibt es schon keine Raucherecken mehr und das ist gut so.

  • Alle Kommentare anzeigen

Pflegestandard

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber nur mit chirurgischem Eingriff)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (aber nur vom ärztlichen Direktor)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Prof.Dr.med.Marcos Tatagiba
Kontra:
Pflegestation 24
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positiv:
- Freundliche Betreuung durch das Sekretariat von Prof. Dr. Tatagiba (Frau Daiker)
- Diagnose, Operationsvorbereitung, gelungene Operation, 2 Visiten von Prof. Dr. Tatagiba
- Organisation der Heilanschlussbehandlung
Negativ:
- Aufnahme in Station 24 Station A 06 Ost (stundenlanges Warten auf dem Flur)
- Betreuung nach Operation:
- Kein Angebot, einmal das Gesicht zu waschen oder die Zähne zu putzen, keine Hilfestellung beim Essen, fehlendem Kissen u.a.
- Keine Information über Medikamente
- Trotz großer Schmerzen im Sitzen wurde ich auf einem Rollstuhl zum CT gefahren, im Gang abgestellt, lange und schmerzvolle Wartezeiten
- Mangelnde Hygiene im Zimmer und Nassbereich
- Nach 5 Tagen völlig überraschend entlassen mit der Begründung, man brauche zwei Betten (Regelzeit laut Patienteninformation aber 7-10 Tage)
- Ohne Verbandsmaterial, ohne Medikamente, ohne Trombosespritzen
- Nur mit zwei Entlassbriefen, die die Wirklichkeit nicht wiedergeben (falsche Angaben v.a. der Physiotherapie)
- Unter Schmerzen quälte ich mich aus der Klinik, (ich konnte bis dahin gerade einmal ein paar Schritte im Zimmer tun)
- ohne Schmerzmittel und ohne irgendwelche Anleitung quälte ich mich schlaflos in den nächsten Tag
- zum Glück versorgte mich dann meine Hausärztin zuhause (Wundversorgung, Medikamentenplan, Tromboseprophylaxe)
- ich konnte erst nach 3 Wochen in einem Bett schlafen, die Wunde ist immer noch nicht vollständig verheilt, Schmerzen im Schulterbereich plagen noch
Insgesamt muss ich sagen, dass ich und alle Beteiligten (Familie, Besucher, Ärztin, Physiotherapeuten und Freunde) es als unmöglich beurteilen, auf welche Weise mit mir umgegangen wurde. Oder muss man in dieser Abteilung alles erkämpfen?
Es ist keine Reklame für ein Klinikum, wenn der Qualitätsstandard zwischen Operation und Pflege so eklatant auseinanderklaffen. Ich werde auf jeden Fall diese Abteilung des UKTs nicht weiter empfehlen, im Gegenteil.

Unerträgliche Zustände

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kommunikation und Organisation schlecht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Absage einer Op innerhalb von 1 Stunde)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (jeder "Spezialist" sagt was anderes)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (ewige Wartezeiten)
Pro:
nichts
Kontra:
miserable Betreuung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde zur Biopsie eines Tumors im Kleinhirn einbestellt. Die Aufnahmen der Kernspintomographie lagen bereits ca. 3 Wochen vorher vor. Wir kamen pünktlich um 10 Uhr an und durchliefen die Aufnahmeabteilung mit Anamnese und Untersuchung und mussten dann bis ca. 16 Uhr auf die Anaethesistin zur Narkoserisikoerklärung warten, danach weitere 2.5 Std. auf einen Arzt zur Operationsaufklärung. Uns wurde gesagt es würde ein kleines Loch gebohrt und Gewebe entnommen. Ca. 1 Std. später kam der geplante Operateur und sagte, dass man zur Entnahme die Schädeldecke öffnen müsste und dies zu risikoreich (mein Vater ist 80 Jahre, das war aber auch schon zur Aufnahmezeit). Der Tumor sei sowieso ein Lymphom (aus Vorgeschichte geschlossen)und es käme nur eine Chemotherapie in Betracht. Mehrere Wochen waren verschenkt!

Nicht empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Beratung, Verpflegung, Hygiene
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Absolute Katastrophe!
Man koennte ueber das miserable Essen und die ungepflegten Zimmer hinwegsehen, wenn der Rest stimmen wuerde. Jedoch sind auch die Beratung gerade von Privatpatienten eher fragwuerdig. Behandlungen werden durchgefuehrt nur um damit Geld zu verdienen. Und dann wird man auch noch ungefragt auf die Operationsliste gesetzt. Ich habe mich selbst entlassen und das war gut so.
Nie wieder !

Chirurgische Spitzenleistung und Menschlichkeit vereint

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (immer wieder würde ich dorthin gehen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schon beim 1. Gespräch verfliegen Zweifel vor geplanten Behandlungen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Totale Resektion eines AKN des Typ T3 ohne Komplikationen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat alles gepaßt)
Pro:
Besser kann man nicht als Patient versorgt werden
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfang Juli 2006 wurde ich von Prof. Dr. Tatagiba an einem sehr kompliziert gelegenen Akustikusneurinom (T3) in der Schädelabsis operiert. Die OP verlief bestens, obwohl ich auch schon Mitte 50 bin, überstand ich die OP ohne Zwischenfälle und nach 1 Woch Klinik-Aufenthalt konnte ich schon entlassen werden. Ich war beeindruckt von dem besten chirurgischen Können des Professors, seiner ständigen Sorge um das Wohl seiner Patienten. Allen Ärzten und dem Pflegepersonal gebührt ein großes Lob für den angenehmen Aufenthalt. Trotz der schlimmen Umstände war es ein Erlebnis der Menschlichkeit für mich und ich kann diese Klinik wirklich jedem wärmstens empfehlen. Dort ist man in besten Händen!