Stimmheilzentrum Bad Rappenau GmbH

Talkback
Image

Salinenstraße 43
74906 Bad Rappenau
Baden-Württemberg

17 von 22 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

23 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine wertvolle Zeit in jeder Hinsicht

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu wenig Personal am Empfangstresen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Hohe Kompetenz plus Menschlichkeit
Kontra:
Zu wenig Personal am Empfangstresen für so viele Patienten
Krankheitsbild:
Dysfunktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu Zeiten von Corona einen solchen Betriebsablauf gut zu gestalten hat meinen Respekt!
Das ärztliche, logopädische, krankengymnastische und heilgymnastische Team, das uns betreut hat, habe ich, trotz der engen Zeitfenster, als sehr zugewandt, hochkompetent, erfahrungsreich und menschlich interessiert wahrgenommen.
Schon bei der Eingangsuntersuchung war ich positiv und überrascht, so viel Zeit eingeräumt zu bekommen, um in Ruhe und ohne zeitlichen Druck alle Fragen stellen zu können, die ich hatte. Das baut Vertrauen auf.
Die Kehlkopfspiegelung wurde unter erschwerten Bedingungen mit sehr viel Geduld und ruhiger Anleitung durchgeführt. Unsere täglichen logopädischen Übungen in der Gruppe konnten ohne Mundschutz draußen an der frischen Luft durchgeführt werden, un wurden humorvoll begleitet von den Logopädinnen, ohne dass die Ernsthaftigkeit des Trainings in Frage gestellt wurde.
Man hat als Patientin gespürt, dass das Team untereinander vernetzt ist, und sich über die Gruppe und die Patientinnen fachlich austauscht.
Auch das gab mir ein Gefühl der Sicherheit und dass man/Frau mit seinem persönlichen Krankheitsbild auch als Mensch im Fokus ist, und nicht nur irgendein Patient mit Nummer. Die theoretischen Vorträge, besonders die von Frau Professor Dr. med. Keilmann hatten neben dem med. how now auch einen augenzwinkernden Esprit, so dass es Spaß gemacht hat, sich fortbilden zu lassen.
Ich habe in diesen vier Wochen „alles mitgenommen was ich irgendwie mitnehmen konnte“, damit ich ein fundiertes Repertoire an Übungen habe, mit denen ich weiter arbeiten kann.
Ich sehe den Aufenthalt in der Klinik für mich als eine Art Break ,in dem ich zur Ruhe kam, um über meine weitere Zukunft nachzudenken und meine Krankheit zu reflektieren.
Die Zeit die ich dort war, war eine Art Sprungbrett, von dem ich jetzt wieder in die harte Realität zurückspringe, hoffentlich mit einem kleinen Rettungsfallschirm, der den Aufprall etwas abgemildert.
Dank an alle für das Engagement!!

Für Wellnessurlaub geeignet

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Physio ( wenn auch nicht gebrieft), Sporttherapie
Kontra:
Logopädie für die Füße
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider kann man nirgends erkennen, nach welchen Ausbildungen die Therapien stattfinden. Die meisten Stimmtherapeuten arbeiten nach Gundermann. Andere - neuere Therapien, die zum individuellen Erfolg führen , kennen sie nicht oder wollen sie nicht.
Ich hatte mich anfangs gewundert, warum die Therapeutin meinen IST Status in der Therapie in keinster Weise interessiert hat. Nach 2 Wochen erfolglosem Arbeiten hatte ich mich eingelesen…
Für jeden, der Wellness machen möchte: herzlich willkommen in dieser Klinik. Jeder, der an seiner Stimmproblematik arbeiten will, der sollte zuhause mit einem guten Therapeuten weiterarbeiten.
Nicht empfehlenswert!! Das reißen auch die anderen Mitarbeiter nicht mehr raus. Am Kerngeschäft vorbei!

Ach wer in der Zeit spezielle Medikamente benötigt, sollte einen guten Draht zum Hausarzt haben. Sie geben dort nur die Medikamente aus, die sie vorrätig haben. Rezepte werden - obwohl so vorgeschrieben - nicht ausgestellt.
Bei Schilddrüsenmedikamenten nach Krebs echt nicht prickelnd!

Dankeschön an das gesamte Team - hervorragendes Konzept!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie war erfolgreich, Dank der ganzheitlichen Versorgung
Kontra:
Wer unbedingt meckern will, findet immer etwas.
Krankheitsbild:
Malregulative Dysphonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich konnte nach einem Jahr Krankschreibung wegen Malregulativer Dysphonie am 5.1.2022 meine Reha-Maßnahme im Stimmheilzentrum Bad Rappenau beginnen.
Schon der Ablauf bei der Einweisung und das gesamte Coronahygienekonzept und Testmaßnahmen waren für mich stimmig und stärkten mein Vertrauen in diese Klinik.
Die Eingangsuntersuchung und auch jede weitere erfolgten sehr sorgsam und einfühlsam.Die Ärztinnen nehmen sich viel Zeit und erklären alles und beantworten alle Fragen.Meine Logopädin Frau Giese hat einen großen Erfahrungsschatz,von dem ich profitieren konnte.Wichtig ist auch, dass man sich voll auf seinen Logopäden einlassen kann und Frau Giese hat alles dafür getan.Auch in der Gruppentherapie mit 6 Personen konnte sie jeden abholen.Ihre Übungen und Tipps sind für mich immer noch existent.Das Solebad konnte ich 2,5 Wochen nutzen,bevor es Coronabedingt wieder schließen musste und die Stimmübungen im Wasser waren für mich eine große Hilfe und haben zur Verbesserung meiner Stimme beigetragen.Ganzheitlicher Ansatz, dazu haben auch die Psychologinnen mit Entspannungsübungen und Seminaren zum Stimmbewußtsein beigetragen und die tollen Physiotherapeuten.Allen voran Elke Denninger, sie hat mir wertvolle Übungen gezeigt,die ich jetzt auch zu Hause wirklich im Alltag integrieren kann, vor allem hat es viel Spaß mit ihr gemacht.Das kann ich aber auch von den anderen Therapeuten behaupten, die mit viel Engagement und Einfühlvermögen aktiv waren.Die Schwestern von der C2 waren jederzeit ansprechbar, immer freundlich und erfüllten auch Sonderwünsche sofort.Die Küche und Verpflegung ist ja immer ein wichtiger Punkt,viele meckern und können es zu Hause nicht besser umsetzen.Die Küche ist kein Sternerestaurant, dies muss sie auch nicht sein.Es gibt eine ordentliche, schmackhafte und abwechslungsreiche Verpflegung und das Serviceteam ist total nett und hilfsbereit. Deshalb ein Dankeschön an das gesamte Küchenteam.Die Zimmerreinigung erfolgte bei mir ordnungsgemäß - Dankeschön.

hoch qualifizierte Therapeuten müssen die Aufgaben einer (eingesparten) Sicherheitsfirma wahrnehmen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Logopädie --> super. Physiotherapie --> außergewöhnlich gut. Ärztliche Betreuung seht gut
Kontra:
siehe meine Eindrücke
Krankheitsbild:
Kehlkopfkrebs - Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte etwas von ATOS Medical bestellt und um Versendung an des Stimmheilzentrum gebeten. Dort kam es auch an, ABER da bin ich fast vom Glauben abgefallen. Eine Stationsschwester kam mit einem Päckchen an M I C H adressiert auf mein Zimmer.
Das Päckchen war geöffnet worden
Wurde das Briefgeheimnis mit Beginn meiner REHA außer Kraft gesetzt?

ich hatte während einer Visite um eine weitere, zusätzliche Therapiesitzung bei der Logopädie gebeten.
Man versprach mir die Kapazitäten zu überprüfen und 09.07.2021falls mögliche eine zusätzliche Sitzung zu gewähren.
Mir wurde am nächsten Tag 09.07.2021 mitgeteilt, dass zusätzliche Therapie aus Kapazitätsgründen nicht möglich seien. Ich hatte währen meines Aufenthaltes immer die gleiche Logopädin.

Um so mehr entsetzte mich, was ich am Montag dem 12.07.2021 sehen musste.gelangen -
Vorweg: "zum 30.06.2021 hatte die Klinikverwaltung der Sicherheitsfirma - verantwortlich, dass keine Besucher oder Andere als Personal und Patienten in die Klinik gelangen-"

Wer saß stattdessen als Türsteher an der Pforte --> die Logopädin die laut Klinikleitung keine zusätzlichen Kapazitäten frei habe.

Ich war entsetzt und habe das auch der Klinikverwaltung per "Bewertungsbogen mitgeteilt.
Darauf erhielt ich NIE eine Antwort.

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 28.07.2021

Sehr geehrter Gast,

zunächst freuen wir uns, dass wir Sie mit unserer Kernkompetenz und dem eigentlichen Grund Ihrer Rehabilitationsmaßnahme, nämlich den ärztlich-therapeutischen Leistungen, voll überzeugen konnten.

Es ist durchaus verständlich, dass Sie sich über eine verwehrte weitere Einzeltherapiestunde ärgern. Trotzdem obliegt die Einplanung unserer Therapeut*innen und deren Begründung allein der Therapieleitung in Absprache mit der Geschäftsleitung. Davon abgesehen, erhalten alle unsere Patient*innen immer und mindestens die Anzahl der Therapien, die vom jeweiligen Kostenträger vorgesehen sind. An dieser Stelle möchte ich auch nicht unerwähnt lassen, dass Sie bereits von einer zusätzlichen Einzeltherapie profitiert hatten.

Die Verletzung des Briefgeheimnisses ist schlichtweg eine Unterstellung, gegen die wir uns verwahren. Von uns werden ordnungsgemäß adressierte Briefe und Päckchen unter keinen Umständen geöffnet. Vielleicht ging ja der Paketzusteller nicht besonders sorgsam mit seiner Fracht um und das Paket ist aufgeplatzt oder die Adressierung war nicht korrekt, so dass das Päckchen nicht als persönliche Zustellung zugeordnet werden konnte.

Es stimmt, dass Sie während Ihres Aufenthalts einen Bewertungsbogen mit Ihren Beschwerden ausgefüllt haben – allerdings erst am 19.07.21, am 21.07.21 sind Sie bereits abgereist. Insofern war es unserem Patientenmanagement nicht mehr möglich, darauf zu reagieren.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie weiterhin von den erlernten Therapien profitieren können.

Alles Gute!

Olaf Werner
Geschäftsführer

Schwer Enttäuscht

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Logopädie/ Frau Giese
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 3 Wochen in der Klinik während der höchsten Stufe in der Corona-Pandemie.
Ich kann verstehen das dass das Klinikpersonal stark belastet hat.
Das ist aber keine Entschuldigung dafür dass es
- nie eine Frage vom Pflegedienst gab nach meinem
Befinden - wie z.B. wie geht es Ihnen heute
- die Zimmer nicht ordentlich gereinigt so dass bei
jedem Schritt die Schuhe am Boden klebten. Im
ganzen war mein Zimmer sehr verschmutzt. Die
Handtücher wurden von mir zweimal reklamiert da Sie
nicht sauber gereinigt waren
- das Essen lieblos und geschmacklos in
Einweg-/Plastikgeschirr serviert
wurde und es keine Möglichkeit gab eigene Wünsche
zu äußern
- es für Patienten, die unter Schluckbeschwerden und
Probleme mit der Speiseröhre haben, Käse mit Chili
serviert wurde. Und dann auf Beschwerden gesagt
wurde- Sie befinden sich hier doch in keinem Hotel

Mit der Logopädie/ Frau Giese und der Lymphdrainage war ich sehr zufrieden.

Mit der ärztlichen Betreuung dagegen war ich nicht zufrieden. Ich fühlte mich hier nie gut aufgehoben im Gegenteil. Die Behandlungen und Gespräche waren unpersönlich und kurz.

Weiterempfehlung des Stimmheilzentrums

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teilweise Kunstpflanzen)
Pro:
Perfekt für den Kurerfolg
Kontra:
Krankheitsbild:
Funktionelle Stimmstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich hier sehr wohl gefühlt. Trotz Corona-Pandemie hatte ich immer den Eindruck, dass das gesamte Klinik-Personal zur vollsten Zufriedenheit der Patienten beiträgt!
Super finde ich, dass in einem Arztgespräch am Anreisetag ein effektives Therapieprogramm erarbeitet bzw. mit dem Patienten besprochen wird.
Super finde ich auch, dass alle Stimmpatienten an einem Tag anreisen und so schnell ein Zusammengehörigkeitsgefühl entsteht. Da hatte ich großes Glück, in einer wirklich duften Gruppe seín zu dürfen. Meinem Logopäden, Herrn Gerhard Schmidt, den ich schon von 2009 kannte, gilt ein besonderes Lob. Mit seiner Kompetenz und lustigen Art, versteht er es ausgezeichnet, die "Patienten" mitzureisen. Zudem hat er uns wertvolle Tipps und Übungen vermittelt. Dabei haben wir viel gelacht und Lachen ist ja gut für die Stimme.
Die Therapeuten, besonders die Sporttherapeutin, Frau Elke Denninger, haben mir sehr geholfen. Sie geht speziell auf die Belange der jeweiligen Patienten ein und hat ein sehr gutes Einfühlungsvermögen. Klasse, von ihr wertvolle Übungen gezeigt bekommen zu haben. Sie kann sich alle Vornamen merken, was ein gutes Gefühl ist und nicht selbstverständlich bei der Vielzahl der Leute.
Ebenso möchte ich Frau Dr. Doallo-Kramer sehr lobend hervorheben; ebenso wie das Pflegepersonal in C 2 sowie die Dame an der Rezeption. Alle sehr freundlich und zuvorkommend.
Super fand ich auch, dass wir einen Speiseraum für uns hatten. Es gab ja kein Büfet (wegen Corona), aber das Servicepersonal hat uns wie fleißige Bienchen umsorgt - ob Vollkost oder vegetarisch. Alles möglich. Obst ist ausreichend vorhanden. Ein Tipp: Etwas frische Kräuter auf den Salaten.
Ich hatte ein schönes Zimmer mit Balkon, was stets einen sauberen Eindruck machte.
Und für die Seele tut dieser wunderschöne Kurpark und die herrliche Umgebung sein Übriges.
Fazit: Aus all diesen Gründen kann ich die Salinen-Klinik bzw. das Stimmheilzentrum mit bestem Gewissen weiterempfehlen!

Meinen größten Respekt und vielen Dank

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 04/05.2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Logopädie und die HNO Ärztin, sind super
Kontra:
Krankheitsbild:
Stimmbandlähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein großes Lob an alle Mitarbeiter, zur Corona Zeit einen so super guten Klinik Ablauf hin zubekommen, verdient den größten Respekt.
Es hat mir sehr gut gefallen und es gibt für mich nichts zu kritisieren.
Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter der Klinik.

Top Rehaklinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamtes Rehateam ist sehr gut
Kontra:
Externe Reinigungsfirma ist eine Katastrophe
Krankheitsbild:
Chordektomie der Stimmlippe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über das Stimmheilzentrum kann ich nur Gutes berichten. Schon bei der Terminvergabe kann man problemlos tel. Wünsche äußern. Das Einchecken und das Beziehen der Zimmer ist sehr gut organisiert. Die Eingangsuntersuchung sowie die Einteilung (Stimme o. Tumorpatient) der Rehagruppen erfolgen am ersten Tag mit großer Sorgfalt und Einfühlungsvermögen.
Ärzte, Stationspersonal, Logopäden und Therapeuten sind
immer ansprechbar und motiviert den Patienten zu helfen.
Das Speiseangebot könnte vielfältiger sein.
Was mir sehr negativ auffiel war die Sauberkeit der Zimmer und Gänge. Ich muss den vorherigen Bewertungen widersprechen wegen dem Zeitdruck. Wenn man als Reinigungskraft (externe Firma) alle 1/2 Stunde 1 - 2 Zigaretten rauchen kann, geht das leider von der Reinigungszeit der Zimmer ab. Das müßte dringenst geändert werden.
Ansonsten kann ich das Stimmheilzentrum mit samt Kurgarten und Kurpark jedem weiterempfehlen.

sehr empfehlenswert

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
AHB-Maßnahme 3 Wochen = zu kurz
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Ich, Ehefrau eines Patienten, empfehle diese Klinik vorbehaltlos. Alle Mitarbeiter/-innen waren ausgesprochen freundlich und hilfsbereit, insbesondere am Anreisetag, wo uns Alles zunächst unbekannt war.

Die Einzelzimmer mit Balkon sind geräumig und ruhig.

Die Teilnahme an den Mahlzeiten(Mittag-und Abendessen)für mich war problemlos möglich und mir wurde sofort ein Platz am Tisch meines Mannes im kleinen Spezialspeisesaal angeboten, obwohl ich auch jeden anderen Platz akzeptiert hätte.

Die Lage der Kliniken direkt am Kurpark ist einfach toll. Kaum vor die Tür getreten erstreckt sich ein riesiger, blühender Park mit vielen schönen Ecken, die man erkunden kann (ehemaliges Gelände der Landesgartenschau).

Die Therapeutinnen haben meinen Mann motiviert und unterstützt, so dass die AHB erfolgreich beendet werden konnte. DANKE ans Team der Klinik!!!

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 09.09.2019

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung in diesem Portal!

Dass Sie uns vorbehaltlos empfehlen können, ist eine Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen. Gerne geben wir diese Wertschätzung an unsere Mitarbeiter weiter.

Das Allerwichtigste ist aber für uns, dass Ihr Mann seine AHB erfolgreich beenden konnte.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Ihrem Mann auch weiterhin gute Genesung und würden uns freuen, Sie wieder in Bad Rappenau begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

DANKE

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Manchmal etwas viel "Luft" zwischen den Anwendungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ausstattung mit Steckdosen in den Zimmern ist etwas dürftig, kann aber mit eigens mitgebrachten Steckerleisten kompensiert werden)
Pro:
Ich habe mich nie als Patient gefühlt, sondern immer als Gast
Kontra:
Drei Wochen sind einfach zu kurz ;-)
Krankheitsbild:
PLECa Mundboden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin Anfang August in das Stimmheilzentrum "eingewiesen worden". Schon von Anfang an hatte ich das Gefühl, dort Gast zu sein und keine Fallnummer. Besonders positiv fiel mir auf, dass das Personal, mit dem man immer wieder zu tun hatte mich mit meinem Namen angesprochen hat, was bei der hohen Anzahl von Menschen dort auch nicht selbstverständlich ist. Auch die Umstellung von Sondenernährung über die PEG auf weiche Vollkost erfolgte schnell und reibungslos. Da ich durch meinen Klinikaufenthalt davor massiv Muskelmasse abgebaut hatte wurde mir ein entsprechendes Sportprogramm angeboten, welches ich auch außerhalb der Therapiezeiten nutzen konnte (Kraftraum, Nordic Walking). Die Therapeuten gingen dabei immer auf die Leistungsfähigkeit der Gäste ein und bremsten auch mal, wenn sie merkten, dass man sich selbst überfordert. In den Gruppentherapien entwickelte sich schnell ein Zusammengehörigkeitsgefühl, was bestimmt auch für den Heilungsverlauf positiv war. Trotz der nötigen Ernsthaftigkeit der Anwendungen wurde auch viel gelacht, und das soll ja gesund sein. Ebenso spielte das Ambiente der Kurklinik und dem damit verbundenen Umfeld (Park, etc.)eine große Rolle beim Heilungsverlauf, man hatte auch viele Möglichkeiten, einfach einmal zu entspannen.

Was die Reinigung der Zimmer (wie in vorherigen Berichten beschrieben) angeht ist mir aufgefallen, dass des Öfteren ein Mitarbeiter der externen Firma vor Ort war und diese Mängel abgearbeitet hat. Man sollte auch daran denken, dass diese Reinigungskräfte dort arbeiten und nicht zaubern sollen!

Insgesamt kann ich das Stimmheilzentrum nur empfehelen und hoffe, meine nächste AHB wieder dort machen zu dürfen.

Mein besonderer Dank gilt:

Fr. Denninger (lächeln, atmen, denken, jetzt nicht denken ;-))
Fr. Dr. Doallo-Kramer
Fr. Thome
Fr. Giese
Der Praktikantin (Frau Wagner)
Den Krankenpflegerinnen in C2

Und ganz besonders dem Küchenteam, die sich wirklich den A**** aufgerissen haben, damit ich mich wohlfühle!

DANKE!

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 09.09.2019

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihre sehr gute Bewertung unseres Stimmheilzentrums in diesem Portal!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Sie nicht nur mit unserer medizinischen Kompetenz, sondern auch mit allen „Randbedingungen“ überzeugen konnten und Sie die Bemühungen wirklich aller Mitarbeiter so zu schätzen wissen.

Der konstruktiven Kritik von Gästen in diesem Portal gehen wir natürlich nach. Schön, dass Sie das im Falle der Verbesserung der Reinigungsleistung auch bemerkt haben und Verständnis dafür haben, dass wir alle trotz Bemühungen nicht „hexen“ können.

Auch wir hoffen, dass wir einen so netten Gast wieder bei uns begrüßen dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

Top-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapiemöglichkeiten, Personal, Ausstattung
Kontra:
Die Putzfrauen haben zu wenig Zeit für die Zimmer
Krankheitsbild:
organisch-funktionelle Dysphonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal ist sehr kompetent. Besonders hervorzuheben sind die Logopäden Fr. Thome und Hr. Schmidt, die Physiotherapeuten Fr. Spillmann und Herr Mazzella di Bosco. Vielfältige, sehr effektive Therapiemöglichkeiten, die individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Ich fand das Gruppenkonzept für Stimmpatienten sehr förderlich, fühlte mich gut aufgehoben, fand schnell Anschluss.
Das Essen ist sehr vielfältig, immer lecker und frisch. Das Angebot an Obst und Gemüse ist beeindruckend.
Ich fand außerdem auch das Wochenend-Freizeitangebot der Klinik und der Stadt Bad Rappenau absolut zufriedenstellend.
Kurzum, ich würde diese Klinik uneingeschränkt allen Patienten in Sprechberufen mit einer ähnlichen Diagnose empfehlen.

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 02.09.2019

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank, dass Sie uns die in diesem Forum höchstmögliche Punktzahl gegeben haben!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Sie sowohl mit unseren Therapiemöglichkeiten als auch mit unserem Personal überzeugen und Sie eine Verbesserung Ihres gesundheitlichen Zustands erfahren konnten. Das ist das Allerwichtigste für uns.

Unser Ziel ist es auch, unseren Gästen neben einer optimalen medizinischen Versorgung den bestmöglichen Rahmen für einen angenehmen Aufenthalt zu bieten; schön, dass Sie auch das zu schätzen wissen.

Nicht zuletzt freuen wir uns sehr über Ihre uneingeschränkte Weiterempfehlung unseres Stimmheilzentrums und werden Ihre lobenden Worte gerne an unsere Mitarbeiter weitergeben!

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und würden uns freuen, Sie wieder in Bad Rappenau begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

Therapeuten super, Reinigung verbesserungswürdig

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Erst, nachdem ich nochmal eine Sozialberatung bei einer fähigen Person bekommen habe)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wenn Bäder und Betten erneuert werden, würde das viel bringen)
Pro:
Tolle Therapeuten, Ärzte.Tolle Cafeteria
Kontra:
Absolut schlechte Zimmerreinigung, bei der Essensausgabe unfreundlicher älterer Herr
Krankheitsbild:
Adeno-Karzinom Nasennebenhöhle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war ab dem 29.05.2019 bis 19.06.2019 zur Reha im Stimmheilzentrum. in den ersten zwei Tagen war ich eigentlich zufrieden. Da aber meine ersten Tage in die Zeit von Himmelfahrt und Brückentage fiel, sowie Urlaub der Therapeuten wurde da viel Gruppentherapie und Fango zum "parken" der Patienten gemacht. Erst nach einem Gespräch mit den Ärzten nahm das ganze Fahrt auf. Die Küche war zwischendurch ein Problem (geschmacklich und an Menge). Nach Beschwerden mehrerer Patienten, hat sich dieses Problem zum Guten gewendet. Die Bäder in den Zimmern gehören dringend erneuert und der eklige Duschvorhang entfernt. Die Reinigung der Zimmer muß schnellstens verbessert werden. Bei mir waren nach der Reinigung lange Haare auf dem Boden wo ich aber Kurzhaarträger bin. Unter der Matratze befanden sich gebrauchte Papiertaschentücher vom Vorgänger. Eklig. Der Badboden wurde gewischt, der Duschboden aber nicht. Der Spiegel wurde in den gesamten drei Wochen nicht einmal geputzt. Die Therapeuten sind aber super, ebenso die Schwestern und die Ärzte. Machen einen prima Job. schade war, dass das Wlan fast die ganze Zeit meines Aufenthaltes nicht oder schlecht ging. Die Umgebung und der Kurpark sind top.

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 24.07.2019

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihre wertschätzende Rückmeldung zu unseren medizinischen Leistungen und unseren Mitarbeitern in allen Bereichen. Wir freuen uns sehr darüber, dass Sie unsere qualitativ hochwertigen Therapien richtig einzuordnen wissen und geben Ihr Lob gerne weiter.

Um so mehr bedauern wir, dass Sie mit der Sauberkeit im Haus nicht zufrieden waren. Wir bedanken uns für Ihren Hinweis, den wir sofort an die zuständige externe Reinigungsfirma weitergegeben haben. Sollten Sie nochmals zu uns kommen, zögern Sie bitte nicht, sofort
zu reklamieren. Keiner unserer Gäste muss sich mit einem Missstand abfinden!

Dass wir beim Essen nicht ganz Ihren Geschmack getroffen haben, finden wir schade. Insgesamt wird das Speisenangebot in den von uns durchgeführten Patientenbefragungen im Durchschnitt zwischen gut und sehr gut bewertet. Natürlich ist uns gleichzeitig auch bewusst, dass das Angebot nicht immer hundertprozentig den einzelnen Wunsch erfüllen kann.

Unser WLAN ist tatsächlich ab und an etwas instabil. Wir sind dabei, dieses Problem zu lösen und nehmen, wie Sie sicher bemerkt haben, für die Nutzung auch keine Gebühren.

Wir wünschen Ihnen eine weitere Stabilisierung Ihrer Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

Spitzenklinik bei Störungen der Stimme

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Terminpläne könnten auch als ics-Datei bereitgestellt werden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zeitgemäßes Bad ist wünschenswert.)
Pro:
Die Therapien sind hervorragend und zeigen Wirkung!
Kontra:
Bad in den Zimmern ist veraltet.
Krankheitsbild:
Halbseitige Recurrensparese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2019 für drei Wochen zur REHA in der Klinik.

Das therapeutische Angebot ist hervorragend, ich ärgere mich, dass nicht einige der Massnahmen bereits in der ambulanten Therapie von meinen Logopädinnen angewandt wurden; ich hätte dann viel Zeit und Frust gespart!

Alle Mitarbeiter sind ausgesprochen freundlich und um das Wohl des Patienten sehr bemüht. Man konnte immer mit Spaß zur nächsten Therapie gehen, kein "innerer Schweinehund" musste überwunden werden.

Bei der Verpflegung klaffen Anspruch und Wirklichkeit auseinander; die Empfehlungen der Diätassistentin in ihrem Ernährungsvortrag werden von der Küche nur teilweise umgesetzt. Das Frühstücks- und das Abendbuffet sind für norddeutsche Geschmäcker zu wurstlastig, eine größere Käseauswahl ist wünschenswert. Das Angebot an Schwarzem Tee morgens und abends ist Glückssache und konnte nach Intervention bei der Diätassistentin nur kurzfristig verbessert werden, hier ist noch Luft nach oben. Das Mittagessen ist stets einwandfrei gewesen, und da bin ich diesbezüglich wirklich kritisch.

Das Zimmer ist o.k, WC (alter Flachspüler!) und Handwaschbecken wiesen deutliche Abnutzungsspuren auf und sollten erneuert werden. Die Zeit, die dem Reinigungspersonal für die Zimmerreinigung zugestanden wird, ist erkennbar zu knapp bemessen. WLAN-Anbindung ist schnell und dazu kostenlos.

Im Sole-Schwimmbad steht den Herren nur eine einzige Dusche zur Verfügung, die andere ist mit einem Blindstopfen verschlossen.

Als ehemaligem Sicherheitsbeauftragten ist mir nicht entgangen, dass ausnahmslos alle Fluchtpläne falsch waren, da sie nicht mehr mit der Realität übereinstimmen!

Alles in allem kann ich die Klinik sehr empfehlen; sollte ich in zwei Jahren noch gesundheitliche Beeinträchtigungen haben, werde ich versuchen, auf jeden Fall wieder die Reha hier durchführen zu können!

Ein Tipp, wer auf vier Wochen verlängern möchte: diesen Wunsch gleich am ersten Tag bei der Aufnahme äußern, danach ist es zu spät!

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 24.07.2019

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für die tolle Bewertung unseres Stimmheilzentrums in diesem Portal!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Sie mit unserer Kernkompetenz, nämlich der hervorragenden therapeutischen Versorgung, überzeugen konnten und Sie hilfreiche Tipps nach Norddeutschland mitnehmen können.

Dass Ihnen die Therapien dazu auch noch Spaß gemacht haben, ist natürlich der optimale Fall. Ihr Lob geben wir sehr gern an unsere Mitarbeiter weiter!

Danke auch dafür, dass Sie die WLAN-Verbindung, die unseren Gästen kostenlos zur Verfügung steht, zu würdigen wissen.

Da wir Sie als kritischen Gourmet mit unserem Mittagessen restlos überzeugen konnten, sehen Sie uns bestimmt nach, dass wir unser Frühstücks- und Abendbuffet nicht norddeutsch, sondern eher regional, also badisch/schwäbisch, gestalten. Wir werden uns aber künftig bemühen, auch die kulinarischen Einflüsse anderer Regionen zu berücksichtigen.

Für Ihren Hinweis bezüglich der Fluchtpläne bedanken wir uns herzlich. Unser technischer Leiter wurde mit der Überprüfung beauftragt. Ihre Rückmeldung bezüglich der Herren-Dusche in unserem Sole-Bad habe ich aufgenommen und ebenfalls intern weitergegeben.

Um keine falschen Hoffnungen aufkommen zu lassen, muss ich Ihren letzten Tipp leider korrigieren: Eine Verlängerung des Reha-Aufenthalts setzt eine medizinische Begründung voraus, ist also nicht allein der Entscheidung des Patienten überlassen.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung und würden uns freuen, Sie wieder in Bad Rappenau begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

Gutes Rehazentrum, mit kleinen Fehlern.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Bett
Krankheitsbild:
Stottern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer im Stimmheilzentrum sind schön, mit LCD TV und WLAN (kostenlos) leider lässt die Zimmerreinigung zu wünschen übrig (Flächen werden nur geputzt, wenn sie frei sind)
Essen ist gut, zum Frühstück hätte ich mir noch Cornflakes mit Milch gewünscht, es gibt zwar Cornflakes, diese sind aber dazu gedacht, um diese in den Joghurt zu tun. Es sollte außerdem entcoffeinierten Kaffee angeboten werden, ob es diesen auf Anfrage gibt, weiß ich nicht. Essenszeiten besonders morgens werden manchmal nicht eingehalten. Öffnungszeit ist z.B 06:30 Uhr wird aber erst um 06:40 Uhr, dies führt zu Stress wenn man um sieben Uhr eine Therapie hat, und ggf. um halb neun bereits die Nächste.
Therapien und auch Personal ist top, man wird auch zu keiner Untersuchung "gezwungen".
Der größte Minuspunkt ist für mich das Bett gewesen: Ich konnte leider kaum schlafen. Die Gruppe nach mir bekommt allerdings Boxspringbetten.
Ich kann das Stimmheilzentrum sehr empfehlen.

2 Kommentare

RehaBadRappenau am 03.05.2019

Sehr geehrter Gast,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung in diesem Forum.

Wir freuen uns darüber, dass Sie mit unserer Kernkompetenz, nämlich der Wiederherstellung Ihrer Gesundheit, sehr zufrieden waren und unser Stimmheilzentrum weiterempfehlen. Ihr Lob geben wir gerne an unsere Mitarbeiter weiter.
Dass wir LCD TV und WLAN kostenfrei anbieten, haben Sie ebenfalls bemerkt. Kennen Sie auch unser Angebot, kostenlos auf SKY die Bundesliga-Spiele anzusehen?

Das von uns angebotene reichhaltige Frühstücksbuffet beinhaltet sowohl Milch als auch koffeinfreien Kaffee. Es tut uns leid, dass Sie beides wohl übersehen haben. Schade, dass Sie sich nicht an unser freundliches Servicepersonal gewendet haben. So hätte das kleine
Missverständnis gleich ausgeräumt werden können. Für Ihren Hinweis bezüglich der Öffnungszeiten unseres Restaurantbereichs bedanken wir uns und werden dem nachgehen.

Der Großteil unserer Patienten legt Wert darauf, dass ihre persönlichen Gegenstände in ihrem Zimmer nicht berührt werden. Deshalb ist das Reinigungspersonal auch angewiesen, nicht eigenmächtig Dinge in den Patientenzimmern umzustellen, sondern nur freigeräumte Flächen zu reinigen.

Dass Sie mit Ihrem Bett nicht zufrieden waren, tut uns leid. Tatsächlich ist die Wahrnehmung in diesem Bereich sehr subjektiv: Was ein Patient als zu weich empfindet, erscheint dem nächsten Zimmerbewohner als viel zu harte Liegefläche. Das wird wohl auch mit den Boxspringbetten nicht anders sein. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit, entsprechende Topper für das Bett bei unserem Patientenmanagement, der Pflege oder der Rezeption anzufordern. Wir bedauern, dass Sie dieses Angebot nicht genutzt haben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und würden uns freuen, Sie wieder in Bad Rappenau begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

  • Alle Kommentare anzeigen

Die Klinik ist fast vergleichbar mit einem Hotel

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter sucht seinesgleichen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Tracheotomie-Patient mit Zungenmuskel- u. beidseitige Stimmbandlähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War fast den gesamten Januar 2019 in der Klinik.

Nun...... ich war vollauf begeistert, von der herzlich-u. Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter. Man könnte es fast mit einem Hotel vergleichen!

Die gesamten Mitarbeiter im Haus, von Therapeuten, Logopäden, Ärzten, Krankenschwester, Küchen und Service bis zum Reinigungspersonal waren immer alle furchtbar nett.
Die Krankenschwestern waren immer für einen da, und haben sich liebevoll um die Pflege meines Tracheotoma und um den ständigen Trachealkanülenwechsel gekümmert.
Die Ärzte sind fachlich sehr kompetent und nehmen sich viel Zeit für ihre Patienten.

Das Essen war immer sehr schmackhaft.
Morgens und abends immer eine große Buffetauswahl mit div. Broten und Brötchen, mit viele verschiedene Wurst- u. Käsesorten und tlw. mit viel Salat zum selber bedienen.
Mittags gibt es immer ein sehr leckeres Hauptgericht mit min.zwei verschiedenen Beillagen und einem großen Salatbuffet.
Und ist mal etwas dabei was man nicht isst, oder man möchte Vegetarisch essen, ist das Servicepersonal immer schnellstens bemüht, einem trotzdem etwas anderes zu bieten oder man klärt das ohne Probleme vorher ab und es wird einem fast jeder Wusch erfühlt.

Die Zimmer sind sehr sauber mit Dusche, großen Schreibtisch, Balkon, Radiowecker, Kühlschrank und gebührenfreien Fernseher und Wlan.
Es gibt für die Patienten je 3 Waschmaschinen und Trockner für ein kleines Entgelt.
Man kann, wenn man möchte täglich den Kraftraum nutzen oder ins Schwimmbad gehen.

Man hat zwar sehr oft viele Therapie-Termine, so dass alles sehr tagesausfüllend ist, aber man hat auch immer genügt Ruhepausen zwischendurch.

Achja, ein klitzekleines Negatives zu beanstanden habe ich doch…….. Im Bad fehlt über dem Spiegel eine Leuchte. Steht man vor dem Spiegel z.B. zum Rasieren, nimmt man sich fast das komplette Licht, weil es nur eine Deckenleuchte gibt.

Mir hat der Aufenthalt sehr, sehr gut getan.
Ich kann zwar immer noch nicht sprechen, aber der Anfang ist gemacht.
Ich habe durch meine Krankheit viel Kraft ob nun seelisch oder körperlich verloren da ich auch innerhalb von nur 2,5 Monaten über 40kg abgenommen habe.
Hier haben sie mich wieder toll hinbekommen und dafür bin ich allen sehr dankbar.

Kurz gesagt, man ist hier in wirklich guten Händen und ich kann diese Klinik nur zu 100% weiter empfehlen.

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 28.01.2019

Sehr geehrter Gast,

Sie haben uns die in diesem Forum bestmögliche Bewertung gegeben.

Es freut uns sehr und macht uns stolz, wenn sich unsere Gäste rundum bei uns wohlfühlen und sich auch die Mühe machen, diese Zufriedenheit ausführlich in einem Posting auszudrücken. Dass Sie uns sogar Hotel-Standard verleihen, ist bemerkenswert.

Schön, dass Sie die Leistung unserer Mitarbeiter und das Essen so anerkennen. Auch wussten Sie zu würdigen, dass unsere Gäste von einem kostenlosen TV-Gerät und kostenfreiem WLAN profitieren, was keine Selbstverständlichkeit ist.

Der wichtigste Punkt von allen ist aber, dass Ihnen der Rehabilitationsaufenthalt
in unserem Stimmheilzentrum gut getan und Sie weitergebracht hat.

Dass Sie bei Ihrem Zimmer eine klitzekleine Beanstandung haben, tut uns leid. Wir bedanken uns für Ihren Hinweis und werden ihn auch aufgreifen, indem wir schnellstmöglich Patientenzimmer speziell für die Bedürfnisse von Tracheostoma-Patienten einrichten und vorhalten werden.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Fortschritte bei Ihrer Genesung und würden uns freuen, Sie wieder in Bad Rappenau begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

Super Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alle sehr kompetent und freundlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Aphonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo , Ich war vom 19.12.18 bis zum 16.01.19 in dem Stimmheizentrum.

Ich kann nur sagen eine super Klinik!!!
Sehr nette Ärzte die sich viel Zeit für ein Gespräch genommen haben. Die Logopäden, Physiotherapeuten, die Schwestern, das Personal im
Küchenbereich und das Servicepersonal. Es gibt niemanden der unfreundlich war. Alle sind sehr bemüht das es dem Patienten gut geht.
Es wird ja schon gerne mal über das Essen gesprochen, dazu kann ich nur sagen es kann nicht immer schmecken aber das tut es zu Hause auch nicht.
Also ich würde diese Klinik jedem empfehlen der Probleme mit der Stimme hat.

1 Kommentar

RehaBadRappenau am 23.01.2019

Sehr geehrter Gast,

über Ihre äußerst positive Bewertung und Ihre Weiterempfehlung haben wir uns sehr gefreut.

Dass unser Stimmheilzentrum in der bundesweiten Bewertung der Deutschen Rentenversicherung zu den Top-Rehakliniken gehört, ist eine Sache. Wenn wir diese Kompetenz aber auch von unseren Gästen zurückgespiegelt bekommen, freut und motiviert uns das natürlich noch einmal besonders.

Unser Angebot an Speisen wird durch unsere Patienten überwiegend als sehr gut beurteilt. Danke für Ihr Verständnis dafür, dass das Angebot bei individuellen Vorstellungen nicht immer zu 100 % den Wünschen des einzelnen Gastes entsprechen kann.

Wir wünschen Ihnen weiterhin gute Genesung!

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Werner
Geschäftsführer

Erfahrungen mit einer Reha-Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stimmbandlähmung einseitig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte bis Ende Mai im Stimmheilzentrum Bad Rappenau. Ich muss sagen, die gesamten Therapeuten hier sind sehr gut. Hervorzuheben bei der Logo ist Herr Schmidt, sowie als Psychologe Herr Fassbeck! Danke an die Beiden. Auch ärztlicherseits gab es nichts zu beanstanden. Herr Dr. Hofer super nett und kompetent! Das Essen war für eine Reha-Klinik erstaunlich gut. Buffetform und man konnte immer nehmen was man wollte. Auch das Küchenpersonal einschließlich Schwestern waren alle nett! Zu bemängeln wäre die chaotische Terminplanung und gerade für Gehbehinderte zu wenig Aufzüge!!! Alles in Allem würde ich sagen: 4 Sterne von 5 für diese Reha-Klinik.

Überzeugende Rehabilitationstherapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorhandene Kompetenz bei den Ärzten und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Tonsillenkarzinomresektion, Neck dissection, Chemo- und Radioth.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zwischen dem 11.1. und 1.2.2017 befand ich mich zu einem AHB-Verfahren in stationärer Behandlung am Stimmheilzentrum der Salinenklinik Bad Rappenau. Diese Anschlussheilbehandlung war notwendig geworden nach der multimodalen Therapie eines Tonsillen-Carcinoms links, zu der am Ende des Jahres 2016 eine mehrwöchige Strahlen- und Chemotherapie am Universitätsklinikum Erlangen gehörte.
An das Stimmheilzentrum kam ich mit einem entsprechenden relativ desolaten Allgemeinzustand und mit Sprech-und Schluckschwierigkeiten. Die Therapiemaßnahmen während des dreiwöchigen Aufenthalts haben deutliche Verbesserungen gebracht. Alle therapeutischen Maßnahmen waren effektiv und wurden durch ein sehr kompetentes Ärzte- und Therapeutenteam patientenorientiert umgesetzt. Immer herrschte eine entspannte, freundliche Atmosphäre.
Zum Wohlfühlen trug auch eine sehr gute Küche mit einem netten Personal im Speiseraum bei. Außerdem war der Speisesaal des Stimmheilzentrum von demjenigen der Salinenklinik getrennt, so dass der Geräuschpegel im kleineren Zentrumsspeisesaal recht niedrig bleiben konnte.
Alles in allem ist die Klinik sehr empfehlenswert. Leider befand sich Bad Rappenau - im Gegensatz zum benachbarten Bad Wimpfen - im Januar in einer Art Winterstarre, so dass Abends und am Wochenende kaum Ablenkungs- und Entspannungsmöglichkeiten geboten waren.

Hervoragende Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich werde versuchen in 4 Jahren wieder eine Reha in diesem Haus zu bekommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Trotz Krankheit einiger Therapeuten hat alles super geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Logopädische Betreuung, Personal, Essen, Zimmer,
Kontra:
nix
Krankheitsbild:
Poltern/Stottern
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Schöne Modern eingerichtete Klinik
- Gutes Essen, viel Auswahl und abwechslung
- freundliches, kompetentes Personal
- Logopädische Abteile hervorragend "besonders Hr. Schmidt"

- Ärzte freundlich und Kompetent
- Klinik liegt nur weinge Meter von einer S-Bahn halte stelle

- tolle Wanderwege, viele Freizeitaktivitäten möglich

Eine sehr gute und sehr empfehlenswerte Klinik - Top Niveau!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hat genau meinen Wünschen und Vorstellungen entsprochen.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr informative Vorträge und Erklärungen durch geschultes Personal)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetente Ärzte und Therapeuten, sehr breites Angebot an Anwendungen. Optimal abgestimmt auf das Krankheitsbild des Patienten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (man fand immer einen freundlichen Ansprechpartner, wenn man Fragen hatte.)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr modern eingerichtet, schönes Zimmer mit Flachbild-TV und WLAN, viele Freizeitangebote, schöner Kurpark, was will man mehr?)
Pro:
durchwegs freundliches und sehr kompetentes Personal
Kontra:
überhaupt nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Stimmflußstörung (Stottern)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war wegen Stimmflußstörungen dieses Jahr im November für drei Wochen in Reha in dieser Klinik. Mit der freundlichen Oberärztin wurde anfangs bei der Untersuchung mein Therapieplan erstellt. Es wurde hier bereits auf meine Wünsche sehr gut eingegangen, was schon ein erster Pluspunkt für diese Klinik war. Das Einzelzimmer war schön eingerichtet mit Flachbild-TV an der Wand, einem geräumigen Schreibtisch und einem schönen Balkon. Auch WLAN war hier kein Problem.

Anfangs war es zwar etwas ungewohnt, mich in den Gängen und Örtlichkeiten zurechtzufinden, aber nach kurzer Zeit wußte ich, wo was und wer zu finden war. Auch über das Essen im Speisesaal konnte ich nicht meckern. Es gab ausgiebiges Büffet in einer Vielfalt, daß für jeden Geschmack etwas dabei war.

Das Angebot an Anwendungen war sehr vielseitig: da gab es Entspannung, Gymnastik, autogenes Training, Walking, Wassergymnastik und sogar Einzelkrankengymnastik und Massagen (das kann man richtig genießen!). Die Inhalationen taten meiner Stimme sehr gut, dazu mußte man ein benachbartes Gebäude aufsuchen. Was mir sehr guttat und wovon ich sehr profitierte, war die Einzeltherapie bei meinem Logopäden, mit dem ich von Anfang an ein sehr gutes und vertrauensvolles Verhältnis hatte und über alle reden konnte.

Auf der Station waren die Krankenschwestern sehr hilfsbereit und stets für einen da, wenn man sie brauchte. Besonders loben möchte ich an dieser Stelle die nette Schwester K., die sich sehr liebevoll um meinen entzündeten Zeh gekümmert hatte (täglich Verbandswechsel usw.). Da fiel mir der Abschied nach drei Wochen schon sehr schwer!

Kurzum: es herrschte überall ein sehr guter Umgangston, die Organisation war super, und man ist hier wirklich als Patient in guten Händen. Schade, daß das Wetter nicht immer mitspielte, denn die schöne Umgebung und der Kurpark laden wirklich zum Spazierengehen ein. Vielleicht wäre es für mich besser gewesen, im Frühjahr oder im Sommer hierherzukommen.

Mein Eindruck: 100 Sterne!!

Top Klinik

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Insgesamt eine erfolgreiche und gute Zeit verbracht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man wird gut aufgeklärt über das Krankheitsdbild)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (nette und kompetente Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sekretariat manchmal etwas gestresst)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Insg. sehr nette Atmosphäre im Haus.)
Pro:
Nette Atmosphäre im ganzen Haus
Kontra:
Zu wenig Aufzüge
Krankheitsbild:
funktionelle und organische Dysphonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist speziell auf Stimmstörungen ausgerichtet und ich war dort als Patient 4 Wochen. Ich bin begeistert von der Klinik, neben Phonorhytmik, Entspannungsübungen, Atemtechniken gibt es auch eine Ernährungsberatung und sogar eine sehr nette Kunsttherapeutin, meiner Stimme hat der Aufenthalt dort sehr gut getan,sie klingt schon viel besser und mir wurden Wekrzeuge an die Hand gegeben wie ich besser mit meiner Stimmstörung umgehen kann in Zukunft. Sehr kompetente und nette Ärzte, Therapeutisches und pflegerisches Personal ebenso sehr nett. Alles in allem hat mir diese Reha sehr viel gebracht. Übrigens sind die Zimmer auch hell und freundlich eingerichtet, das Essen war fabelhaft. Würde ich immer wieder hingehen. Herzlichen Dank für alles.

Sprechenlernen im Stimmheilzentrum

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hygiene unzureichend)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Handtuchwechsel sehr oft)
Pro:
Pflegerisches Personal, Personal allgemein
Kontra:
Wenig logopädische Therapien
Krankheitsbild:
Total-OP Kehlkopf
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Mai 2016 befand ich mach nach Kehlkopf-Total-OP zur Reha dort. Mein Ziel war, mit der implantierten Stimmprothese besser sprechen zu lernen. Es erfolgten im den o.g. Zeitraum zwar logopädische Einzeltherapien, es wurde aber im wesentlichen nur erklärt, wie man ohne Kehlkopf verschiedene Möglichkeit der Verständigung hat. In der Reha selbst fanden viele Bewegungsübungen statt; mir persönlich wäre aber das bessere Erlernen der Sprache wichtiger gewesen. Auch von der für mich unbedingt erforderlichen Lymphdrainage habe ich nur sehr wenig Einheiten bekommen. Ich habe auch die behandelnden Ärzte auf logopädische Therapie angesprochen und bekam zur Antwort, dass ich die Möglichkeit weiterer Reha-Behandlungen habe.
Etwas verwirrend sind auch die Gebäudebezeichnungen und die Bezeichnungen der Funktionsräume, die man erst nach längerem Suchen findet. Bis man sich richtig auskennt, ist die Reha vorbei.
Die Zimmer selbst sind zweckmäßig eingerichtet und mit einem Flachbildschirm ausgestattet. Bei der Ankunft wurde ich freundlich begrüßt und bekam auch sofort einen Chip (gegen Pfand) für die Parkplatzschranke und ein Kennwort für kostenloses Internet. Auch bei der Essenszubereitung wurde viel Sorgfalt für speziell Patienten mit Schluckbeschwerden aufgewendet; das Personal agierte hier sehr aufmerksam. Man bekam teilweise separat zubereitete, sehr weiche Speisen. Dies war auch wichtig für mich, da ich die pürierte Krankenhauskost nicht mehr sehen konnte.
Die Inhalationen waren zwar außerhalb des Hauses, aber gleich im Nebengebäude.
Fazit für mich als Patient ohne Kehlkopf ist, dass die Klinik zum besseren Erlernen des Sprechens nicht geeignet ist. Es wäre evtl. auch zu überdenken, dass man statt Wandern, Nordic Walking und Ergotherapie solchen Patienten mehr logopädische Therapie anbietet.

Sehr zu empfehlen

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gerne weiter zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kompetent und verständlich)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (an der Zimmerreinigung sollte nachgebessert werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (zweckmäßig)
Pro:
ärztliche und therapeutische Behandlung, Pflegepersonal
Kontra:
Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
Stimmlippen Kontakt-Granulom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patient habe ich im Mai 2016 eine 4-wöchige Reha-Maßnahme im Stimmheilzentrum verbracht. Von der Aufnahme bis zur Entlassung wurde ich von kompetenten und freundlichen Mitarbeitern begleitet. Gefallen hat mir die lockere Therapie in nicht zu großen Gruppen. Die Therapeuten haben es schnell geschafft Patienten, auch außerhalb der Klinik, als Gruppe zusammen zu schweißen. Die Einzelgespräche verliefen sowohl bei den Ärzten als auch bei den Therapeuten sehr persönlich und kompetent. Hier ist man nicht nur eine Fall-Nr. Das Pflegepersonal war ebenfalls immer freundlich und aufmerksam. Gefallen hat mir auch die Verpflegung. In 4 Wochen hat sich der Speiseplan nicht ein einziges Mal wiederholt. Ein großes Kompliment an den Koch und sein Küchenteam. Hier wird abwechslungsreich
und schmackhaft gekocht. Die Ausstattung der Klinik ist zweckmäßig. Die Zimmer verfügen über eine geräumige Nasszelle, einen übergroßen Schreibtisch und einen ausreichenden Kleiderschrank. Ein Flachbildfernseher ist selbstverständlich vorhanden. WLAN wird auf Wunsch aktiviert. Beispiellos ist der Außenbereich. Der Klinikgarten mit Saline (Gradierwerk) Erwachsenenspielplatz und seinen prächtigen Blumenbeeten lädt zum Verweilen ein. Über eine Fußgängerbrücke gelangt man in den Kurpark. Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten bis zur Innenstadt Bad-Rappenau.
Als einzigen Negativ-Punkt sehe ich die unregelmäßige Reinigung der Zimmer an. Hier gibt es Handlungspotential. Ich empfehle der Klinikverwaltung eine Kontrollfunktion einzurichten. Die Patenten werden es mit einer positiven Bewertung danken.
Fazit: unbedingt weiter zu empfehlen. Ich hatte neben dem Heilungsprozess auch 4 Wochen Spaß.

Empfehlenswert.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stimmbandlaehmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik mit kompetenten Therapeuten,Pflegepersonal und Aerzten. Das gesamte Personal ist sehr freundlich und bemueht sich sehr. Ich war als Stimmpatientin dort und kann diese Klinik mit bestem Gewissen empfehlen.

Ich war wieder sehr zufrieden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr kompetentes Ärzte- und Therapeutenteam
Kontra:
Krankheitsbild:
Teilparese des Nervus laryngeus superior, Stimmbandlämumg durch Schilddrüsen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Eindrücke vom Stimmheilzentrum sind sehr positiv. Ich bin mit einer bestimmten Vorstellung in die Klinik gegangen. Ich wollte ein bestimmtes Ziel erreichen. Kurz gefasst, es wurde übertroffen. Sehr positiv find ich, dass vieles in Gruppenterapie stattfindet, und diese Gruppen nicht so groß sind. Dadurch kann auf den einzelnen viel besser eingegangen werden, was die Therapieerfolge ja auch belegen. Logopädie findet natürlich in Einzeltherapie statt. Das Inhalieren mit der Bad Rappenauer Sohle tut der Stimme auch gut. Sowie auch das Gradierwerk (Saline). Sehr gut fand ich auch, dass man auf bestimmte Angelegenheiten sehr flexibel reagiert. Ganz wichtig ist auch, dass geht an die Klinikleitung, dass die Therapeuten nicht unter Zeitdruck kommen. Dadurch leidet die Qualität der Behandlung und damit der Therapieerfolg.
Die Zimmer waren neu renoviert und gut mit einem Balkon. Das Stimmheilzentrum hatte einen eigenen Speiseraum mit sehr sehr freundlichem und hilfbereitem Personal. Die Rezeption war auch sehr freundlich und hilfsbereit. Was nicht so gut war, die WLAN-Verbindung. Es wurde aber schon nach Fehlern gesucht.

Voll zufrieden!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Zimmerreinigung
Krankheitsbild:
Laryngs-Ca.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und die gesammte Behandlung/Therapie sehr kompetent und hervorragend!!!!

Nicht zu fassen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliche und aufmerksame Belegschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Radio-Chemotherapie wegen Kehlkopftumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich trat Anfang April 2015 meine von der Rentenversicherung genehmigte Reha im Stimmheilzentrum Bad Rappenau an.
Die Verkehrssituation für PKW-Anreisende ist zwar sehr übel, aber das kann man der Klinik nicht anlasten.
Der Empfang im Stimmheilzentrum durch die dort Beschäftigten war äußerst freundlich und man kam sich durchaus willkommen vor.
Am ersten Tag gab es eine Voruntersuchung und zudem genügend Zeit, sich über die Örtlichkeiten zu orientieren.

Ebenso war mein Zimmer im 3.Stock sauber und für eine Klinik sogar gemütlich.
Was daran störte war der überlaute Aufzug, der dröhnt bei Benutzung durch alle Etagen. Das ist eindeutig ein Baufehler.
Das Essen war, soweit ich es bei einem Abendessen, einem Frühstück und einem Mittagessen beurteilen kann auch völlig ok.
Aber am zweiten Tag kam es dicke.
Da wurde ich am Vormittag von der neuen Chefin zu einer Sprechstunde um 13:00Uhr bestimmt.
Ich weiß, man soll hier nicht persönlich werden, aber ich möchte ausdrücklich betonen, dass die Belegschaft des Stimmheilzentrums ansonsten einen überaus guten Eindruck machte.
Nach ein paar unbeholfen wirkenden Einstellungen an den Untersuchungsgeräten und optischer Untersuchung meines Rachens, begleitet von unverfänglichem Smalltalk,erklärte sie mir, dass sie auf meinem Zungengrund einen Tumor gefunden hätte.
Das war natürlich ein Schock für mich, hatte ich doch gerade eben eine äußerst anstrengende Radio-Chemo-Therapie wegen Kehlkopfkrebs hinter mir.
Auf ihre Veranlassung hin wurde die Reha-Maßnahme abgebrochen und ich machte mich ziemlich deprimiert auf die Heimfahrt.
Ein paar Tage später wurde mir von den Spezialisten rechts der Isar in München, wo ich vorher die Radio-Chemo_Therapie absolvierte gesagt, es sei nichts zu finden und sie verstünden nicht, wie jemand zu so einer Aussage komme.
Das wars dann für mich mit Bad Rappenau.

Zufriedenheitsbericht

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es war ein Kuraufenthalt mit Hotelflair. Die Regeln helfen der Genesung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Guter aussagefähiger Grundstein für das Wohlbefinden.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut Spitze. Sie fehlen mir jetzt in meinem Alltag. Danke nochmals an das ganze Team.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr unkompliziert, diskret, hilfsbereit)
Pro:
Seit dem ersten Tag wohltuend aufgenommen, alle sehr freundlich, sachkundig bei allen Therapien und Betreung. Super Küche und eine riesen Auswahl. Es wird versucht jeden Wunsch zu erfüllen. Ich bin sehr genesen. Toller Kurerfolg.
Kontra:
Das Problem wohin mit den Rauchern. Die Unvernunft einzelner sich zumindest zeitweise (ihre Kuraufenthaltszeit) an bestehende Regeln zu halten. Schade
Krankheitsbild:
sekundärer hyperkinetischer Dysphonie + prim.Stimmlippenschlußunfähigkeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der erste Eindruck des Klinikgebäudes war solide aus schön hergerichteten älteren Gebäuden und neueren Neubaublocks. Am Klinikgebäude wurden außen Bauarbeiten durchgeführt. Jedoch hat es keinen Abbruch getan von der großen einladenden Parkanlage.
Meinem Bericht möchte ich jedoch unbedingt hinzufügen, dass die Stadt Bad Rappenau und die Klinik GmbH ein großes Projekt mit den insgesamt 5 Kurkliniken vorhat. Ich hoffe das die Umbaumaßnahmen nicht zu störend sein werden. Bin aber großer Hoffnung das danach alle Kurkliniken und Bad Rappenau noch attraktiver werden.
Die Räumlichkeiten für meinen Kuraufenthalt im Stimmheilzentrum waren sehr einladend, groß und wohnlich eingerichtet. Hatte einen schönen Blick in den Park. Das Serviceteam war unauffällig doch jeden Tag zur Zufriedenheit unterwegs. Danke.
Die Küche mit dem abwechslungsreichen Essen war super super. Es schmeckte sehr lecker und es wurde auf jeden der etwas ausgefallenes hatte eingegangen. Danke für die vielen Rezepte.
Der Service im Speiseraum sucht seines Gleichen. Vielen vielen Dank. Das hatte Stiel wie ein Hotel hocher Klasse.
Zu meinem Kurablauf kann ich sagen, dass er gut und tagesausfüllend mit Bedhandlungen und Ruhezeiten geregelt wurde. Super Organisation.
Die stationäre und ärztliche Aufnahme war sehr provessionell, verständlich und auf einen eingehend. Die Behandlungen waren auf mich zugeschnitten und haben damit zu meinem Kurerfolg beigetragen. Ein großes Dankeschön an meinen Gruppenleiter G und den lieben Anderen die mich kneteten, einrenkten, verstanden, zuhörten, schwitzen liesen und helfend zur Seite standen. Ihr seid der Garant das es bestimmt nicht nur mir jetzt wieder besser geht.
DANKE ALLEN
PS: Gastronomisch gibt es viel zu erkunden. Die nähere Umgebung ist sehr einladend und geschichtlich spannend.

Wenn Stimmheil dann Bad Rappenau

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Die Reha wird im Gruppenrahmen durchgeführt, das Konzept geht auf !
Kontra:
Krankheitsbild:
Stimmlippencarcinom links
Erfahrungsbericht:

Nach 8 Operativen Eingriffen durfte ich 2002 das
erste mal zur Reha nach Bad Rappenau, hatte bis 2014 mehrere Aufenthalte im Stimmheilzentrum.
Das Gesamtkonzept dieser Reha ist
für mich mit den Begriffen Heilung , Regeneration, Entspannung und Wohlbefinden verbunden. Die HNO Fachärzte sind kompetent , freundlich , hilfsbereit und haben "ein Ohr" für
ihre Patienten. Die Logopäden bilden den Kern
dieses Konzepts , durch die Gruppeneinteilung
und feste Zuordnung der Logopäden zu ihren Gruppen entsteht eine enge Gemeinschaft in der niemand außen vor bleibt . Abgerundet wird die
Reha durch individuelle Anwendungen und wahlweise Sportliche Aktivitäten. Die schöne und
milde Gegend im Kraichgau tragen einen guten Teil zur Heilung bei.
Das Personal in der Pflege,im Büro und der Versorgung überzeugen durch Freundlichkeit und
Hilfsbereitschaft.
Unterkunft und das Essen sind guter Standard
und gaben für meinen Teil nie einen Grund zur Beanstandung.
Zusammenfassend kann ich das Stimmheilzentrum
in Bad Rappenau zu 100% empfehlen.

eine Kur, wie sie sein soll!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alle Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
beidseitige Stimmbandlähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Kur absolvierte ich August/September 2014.

Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und wer zum Park hin wohnt, hat eine tolle Aussicht. Ich empfand es dort nur ein bisschen laut, was aber angesichts von Sanierungsmaßnahmen am Haus und Vorbereitung für die Garten-und Genuss-Veranstaltungzu akzeptieren war.
Die Umgebung war sehr schön, ein toller Kurpark und eine kleine übersichtliche "Stadt" laden zum Spazieren gehen ein.

Das Essen hat mir immer geschmeckt. Sicher kann man über Geschmack streiten, aber es war abwechslungsreich. Besonders lecker waren die Suppen.

Dass Patienten sich allerdings im Hotel wähnen und ihren Tisch nicht abräumen, war weniger schön. Wahrscheinlich nutzen manche die Kur, um sich mal so richtig bedienen zu lassen.

In diesem Zusammenhang möchte ich kurz noch auf einen Vortrag eingehen, den ich zur gesunden Ernährung gehört habe. Dass eine Fachkraft Kalorien und Kilokalorien nicht auseinander hält, finde ich schon befremdlich. Wenn allerdings erzählt wird, dass der Körper Insulin produziert und dann in Fett umwandelt, dann zeugt das von wenig Sachkenntnis.

Ansonsten waren alle (wirklich alle) Mitarbeiter, die mir im StHZ begegnet sind sehr freundlich.
Ich hatte das Gefühl, dass die Ärzte, Logopäden und andere Therapeuten über jeden Patienten bestens informiert sind. Man hat sich viel Zeit genommen, auf meine individuellen Befindlichkeiten einzugehen, um mir zu helfen. Alle Schwestern waren sehr hilfsbereit. Insgesamt empfand ich das medizinische Personal als sehr kompetent und menschlich- mir zugewandt.
Die Methode der Phonorhythmik hat mir besonders gut gefallen, was sicherlich auch an der fachlich sehr versierten und sympathischen Therapeutin lag. Vielen Dank!

Insgesamt möchte ich sagen, dass für mich der Kuraufenthalt in Bad Rappenau sehr angenehm war. Ich kann das Stimmheilzentrum nur wärmstens empfehlen und wenn ich wieder mal eine Kur beantrage, dann mache ich von meinem Wunschrecht Gebrauch und fahre wieder hier hin.

Sehr guter Rehaerfolg

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
psychogene Stimmstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha absolvierte ich im Mai und Juni 2014 wegen einer psychogenen Stimmstörung.
Von Anfang an fühlte ich mich im Stimmheilzentrum sehr gut aufgehoben. Die Anmeldung erfolgte schnell. Die ärztliche Untersuchung war sehr ausführlich. Die Befunde und das weitere Vorgehen wurden mir sehr gut erklärt. Es wird viel in der Gruppe gearbeitet. Die Gruppe ist über die Zeit der Reha stabil, weil im Stimmheilzentrum nur einmal in der Woche Anreise ist. Die Anwendungen sind sehr vielfältig und wurden individuelle abgestimmt. Alle Mitarbeiter besonders die Logopäden waren sehr kompetent und einfühlsam.
Die Servicekräfte waren sehr engagiert und bemühten sich viele Wünsche zu erfüllen.
Das Essen hat mir immer geschmeckt. Man sollte bedenken, dass in einer Großküche gekocht wird. Es ist kein Hotel.
Die Abschlussuntersuchung war auch wieder gründlich und es gab Hinweise für die Zeit nach der Therapie. Die Sozialberaterin erarbeitete mit mir einen Plan für die stufenweise Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess.
Für mich wurde die Therapie um eine Woche verlängert, was sich zusätzlich positiv auswirkte.
Ich habe das Stimmheilzentrum mit einer deutlichen gesundheitlichen Verbesserung verlassen. Deshalb werde ich diese Therapieeinrichtung immer weiterempfehlen.

Stimmheilzentrum Bad Rappenau - das Kompetenzteam

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Erfolgreiche Reha mit netten und kompetenten Menschen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wurde alles patientenbezogen erklärt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mehr kann man nicht tun, alles ist gut!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (durchorganisiert, es hat nirgendwo geklemmt.)
Pro:
besonders gute persönlich abgestimmte Betreuung
Kontra:
Ich erkenne keine negativen Argumente
Krankheitsbild:
Kehlkopflähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Reha-Aufenthalt im Mai 2013 war erfolgreich. Ich darf sagen dass alle Beschäftigten in der Klinik vom Reinigungspersonal bis zum Chefarzt sich durch Freundlichkeit und hoher Kompetenz auszeichnen. Ich hatte das Gefühl, dass sich dort alles nur um meine Gesundheit dreht und ich nicht allein eine Nummer oder ein Aktenzeichen bin. Ich habe mich dort wohl gefühlt und würde gerne noch einmal wiederkommen.

Ärzte, Therapeuten und Logopäden sind ein eingespieltes Team und jeder wusste bei den Anwendungen was für mich das Richtige ist und jeder kannte meinen Namen. Besser kann es nirgendwo anders sein. Jede Maßnahme war auf mich abgestimmt.

Am Ende der Reha stand eine Zusammenfassung und es gab noch gute Tipps für den Umgang mit der Sprachbehinderung für die Zeit danach.

Als Patient sollte man wissen, dass man in guten Händen ist, aber eben nicht in einem teuer bezahlten 5-Sterne-Hotel mit Rundum-Animation. Die Zimmer mit TV und Telefon sind in einem guten Zustand und mehr als Ausreichend für den Aufenthalt.

Leider erkennen viele Patienten nicht in welcher Position sie sind und können die Essenszeiten kaum erwarten. Wie sich manch ein Patient benimmt hat mir beim Zusehen schon weh getan und mir in einigen Fällen glatt die Sprache verschlagen!
Unglaublich, wie 9 Hawai-Toast, 6 belegte Brote, ein großer Teller Fleischsalat (eigentlich ein Brotaufstrich...) und etwas Süßes zum Schluss innerhalb von 30 Minuten ein einem einzigen Mund verschwinden können. Naja, danach haben noch 3 große Kaffee den Magen beruhigt und der Blick auf den Speiseplan für die nächste Mahlzeit etwas leckeres angekündigt - alles wird gut... .

Ich komme wieder wenn man mich lässt und grüße ganz herzlich.

1 Kommentar

chrissi9 am 20.06.2013

Der Bericht spricht mir aus dem Herzen,ich war in 2012 und in 2013 in dieser Einrichtung zur Reha und war sehr beeindruckt und hoch zufrieden aber auch entsetzt über so manch einen Patienten,aber es wird wohl immer solch sebstzufriedenene und unddankbare Menschen geben. An die Klinik kann ich nur sagen, weiter so, es hat mir sehr viel gebracht. Ich kann nicht anderes sagen, als ich diesem Bericht schon geschriben steht, Danke

eine Zumutung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1999   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (schlimmer gehts nicht)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nur darauf aus, die Leute rauszuwerfen. Null entgegenkommen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Ärzte, Chefarzt, Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Stimmflußstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor vielen Jahren dort, weil das angeblich die beste Klinik sein soll, was Stimmprobleme betrifft. Aber die Wahrheit ist, daß die Ärzte bloß darauf aus sind, die Leute möglichst bald loszuwerden. Nur wegen einer verbalen Differenz wird man da gleich rausgeschmissen, dabei hatte die betroffene Person selbst schuld.

Kurz gesagt: ich würde niemanden empfehlen, dort eine Kur zu machen.

3 Kommentare

Kur-Br am 13.05.2013

Sehr geehrter Patient,

vielen Dank für Ihre Beurteilung unserer Klinik.

Gerne möchte ich mich mit Ihnen über Ihre Eindrücke austauschen.

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie unter [email protected] oder unter 07264 - 86 21 04 Kontakt zu mir aufnehmen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Ingmar Schiedel

  • Alle Kommentare anzeigen

Würde immer wieder hinfahren

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Die blonde Nachtschwester und das Essen
Krankheitsbild:
Stimmbandlähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar/Februar wegen einer Stimmbandlähmung für 4 Wochen im Stimmheilzentrum in Bad Rappenau. Ärzte und Therapeuten sind sehr kompetent und nett, ich habe mich wirklich gut aufgehoben und betreut gefühlt. Meine Stimme hat sich in den 4 Wochen deutlich verbessert (jeder mit dem ich dort war, ist mit einer Verbesserung weg gefahren!). So einen Erfolg hatte ich nicht erwartet! Dazu muss ich sagen, dass ich vorher bereits seit 8 Monaten in ambulanter Therapie war, jedoch mit eher mäßigem Erfolg. Die Sauberkeit der Zimmer könnte besser sein, insbesondere im Bad gibt es schon die ein oder andere Schimmelecke. Das Essen ist für jemanden der auf Fertig-Produkte und viel Glutamat steht super! Für mich war es allerdings mehr eine Katastrophe... Fertig Kartoffelbrei, Fertig-Frühlingsrollen, Fertig-Pfannkuchen, Fertig-Soßen, Fertig-Suppen... die Liste ist unendlich lang. Außerdem gibt es viel zuwenig Gemüse / Salate etc.. Kaum dunkles Brot und Brötchen, das meiste Gemüse leider zerkocht. Naja... man fährt ja nicht wegen dem Essen hin.... aber ich war in den letzten 12 Monaten 3 Mal zur Reha und habe noch nirgendwo so schlechtes Essen bekommen! Aber keine Angst, ich würde jederzeit wieder hinfahren... weil die Klinik einfach super ist! Ach ja... und dann wäre da noch: Seid auf der Hut vor der blonden Nachtschwester.... die schreit auch mal ganz gerne wenn man zu spät kommt ;) Spaß muss halt auch mal sein... Aber sonst sind dort wirklich alle sehr nett und: "Ich komme wieder"!

Alte Klinik mit neuer Besetzung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1999   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Erholung ist garantiert)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (In Ordnung)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Mehr als ausreichend. Schade, wenig Psychosomatik)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Keine Probleme)
Pro:
Neue Chefarztleitung
Kontra:
Damals noch nicht ganzheitlich orientiert
Krankheitsbild:
Asthma, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zweimal in dieser Reha.
Das erste Mal 1992, das zweite Mal 1999.
Die Klinik wurde ca. 1997? wieder in Betrieb genommen, nachdem die Rentenversicherungsträger die Klinik aus Kostengründen geschlossen hatte.
Mir hat insgesamt die Klinik gefallen. Schade, damals war die Psychosomatik noch nicht ausgebaut.
Das Essen war 1992 spitzenmäßig, jedoch 1999 schlechter gewesen.
Bei der Medikation bekam man Originalpräparate.
Sehr schön waren die Einzelzimmer mit Balkon.
Die Atem- und Sprechtherapien waren in Ordnung.
Morgens musste man zum Inhalieren in einen separates Haus gehen. Dort war auch der schöne Salinengarten.
Die Pfleger/Schwestern waren sehr nett und kompetent. Der Chefarzt hat mir sehr gut gefallen und konnte mir helfen.
Mein Bericht ist über 10 Jahre alt, es kann sich einiges geändert haben.

empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
fachärztliche, therapeutische u. pflegerische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
funktionelle Dysphonie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3-wöchige Reha mit Verlängerung um 1 Woche.
Diagnose bei Antritt der Reha: funktionelle Dysphonie
Hervorragende Betreuung durch die aufnehmende Oberärztin, hervorragende Begleitung durch den zugeteilten Logopäden, sowohl in den Gruppenanwendungen (Phonorhythmik, Atemtherapie, etc) insbesondere in der Einzel-Therapie.
Begleitende Therapien (Physiotherapie, Ergotherapie, Entspannung etc.) umfangreich und kompetent.
Ärztl. Vorträge mitunter langweilig.
Essen ausgewogen, je nach Krankheitsbild individuell angepasst (Schluckbeschwerden, Allergien etc.) Leider viele Fertigsoßen, Vollkornküche nur nach erfolgter Diätberatung, wenig frisches Gemüse.
Küchenpersonal fast auschliesslich freundlich, immer hilfsbereit.
Das Pflegepersonal überaus freundlich und kompetent, das Reinigungspersonal stets für Sonderwünsche (Kissen, Handtücher) ansprechbar.
Raumausstattung zu krankenhausähnlich, die Lobby mit kleiner Bar sehr steril und kalt.
Das Freizeitangebot mager, bei eigener Organisation jedoch etliche sehenswerte Orte in der Umgebung, hier ist jedoch ein Auto ratsam.

Hohes Niveau über alle Bereiche auf humorvoller Basis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut rund und ein breites hohes Niveau)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bei Bedarf sofortige Einbindung weiterer Spezialisten z.B. Orthopädie oder Ernährung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auf dem neuesten Stand, sehr motiviert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Organisation und schnelle Infos über Briefkästen)
Pro:
Personal und Lage
Kontra:
zweckmäßiger Baukörper aus den ca. 70er Jahren
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr kompetente, humorvolle und ruhige ärztliche Begleitung und Unterrichtung. Einfühlsame psychologische Begleitung als Einstieg und Orientierung für eine spätere psychologische Betreuung zuhause. Ausgezeichnete technische und räumliche Ausrüstung. Sehr mitmenschliche und teilnamsvolle Schwesternschaft.
Engagierte, fröhliche und einfühlsame logopädische Bestandsaufnahme und individuelle, aufbauende Begleitung und Perspektiverarbeitung sowohl in der Gruppe als auch im Einzeltraining.
Nettes, aufgeschlossenes Fachpersonal im "technischen Kellergeschoß" mit den Funktionsräumen (Massage, physikalische Therapien, Einzelgymnastik, Ergometertraining und kleinem Fitnessstudio).
Interessante Fachvorträge mit lebensnahen Praxistipps und sofortige Bereitstellung in schriftlicher Form.
Stets freundliche und humorvolle Kontaktpersonen im Büro- und Empfangszimmer.
Ausgezeichnete variantenreiche Küche und ein sehr engagiertes und fachlich versiertes Personal rund um die Ernährung.
Räumlich saubere, zweckmäßige und angemessene (Buchenholz) Möblierung sowie schöner Sanitärbereich. Große Fenster bringen viel Licht in das ausreichend große Zimmer. Bett mit elektrischer Verstellmöglichkeit.
Großzügiges helles Foyer mit Kaffee- und Kuchenbar sowie bequemen kleinen Gruppen aus Ledersesseln.
Tolles, sehr schön temperiertes (31°) Schwimmbecken im Keller mit Ruheliegen und Dachterrasse (5. Stock) mit weiter Aussicht und ebenfalls ausreichenden Liegesesseln.
Vielfältige Angebote außerhalb der Therapien (Kunst, Basteln, Kochen usw.)
Ruhige Lage direkt am oberen Kurpark und in unmittelbarer Nähe zum Wald. Insgesamt gepflegt und sauber.
Landschaftliche reizvolle Umgebung mit intakter Natur und einem mittelalterlichem Städtchen Bad Wimpfen in unmittelbarer Nähe.
Fazit: absolut zu empfehlen!!!

Die beste Zeit....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die drei Wochen haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es hat einfach alles gestimmt, nicht nur das medizinische sondern ganz besonders das zwischenmenschliche. Wenn ich noch mal zur reha muß, dann nur wieder hierhin.

Exzellente Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr kompetent, sehr freundlich.
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist in allen Belangen sehr zu empfehlen. Zimmer, Räumlichkeiten, Mahlzeiten, Personal, Therapeuten und Ärzte sind aus meiner Sicht überdurchschnittlich gut. Man hat jederzeit das Gefühl, im Mittelpunkt aller Bemühungen zu stehen. Ich war drei Wochen dort und bin sehr zufrieden.

Gute Einrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Schlechte Verwaltung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Altneubau, jed. in gepflegtem Zustand. Die Lobby war klein und die Aufenthaltsräume sehr klein. Das hauseigene Cafe war nur ein Tresen zur Lobby. Die Anmeldung dazu war überdimensioniert. Kein Internetzugang; nur WLAN. Telefon auf den Zimmern, mit Sondertarifen. Kostenloser und großer Fernseher. Die Zimmer waren sehr geräumig, jed. mit Krankenhausmöbeln und PVC-Fußboden ausgestattet. Der Sanitärbereich war großzügig mit Bodendusche. Großzügige Parkflächen in unmittelbarer Kliniknähe, ohne Reservierung. Ortslage fast barrierefrei. Der Speisesaal war dreigeteilt und ausreichend groß, bei anderer Tischstellung wäre ausreichend Platz gewesen. Tischgetränke. Hauseigene Grünanlagen fehlen. Jedoch lag in kurzer Entfernung ein sehr schöner Kurpark, eine ehemalige und immer noch sehr gepflegte Gartenschauanlage. Im Tal, mit Aufzug, ein kleiner See mit großem und gepflegtem Kurcafé. Die Ortslage war unspektakulär und ohne touristische Infrastruktur, mit einer eigenen, kleinen Therme. Mehrere Geschäfte und große Lebensmittelmärkte. Kleines, eher dekoratives Gradierwerk. Das Hauspersonal war kompetent und freundlich, leider nicht der Chefarzt. Die Speisenangebote waren auf Wunsch variabel, i.d.R. bei guter Qualität, mehrfach jed. auch sehr schlecht. Die Diät(lehr)küche ist ausgezeichnet mit einer sehr guten Beratung. Das Buffet ist verbesserungsfähig und uniform. Die Freizeitangebote sind marginal, keine Sportangebote. Die Vorträge waren etwas unterdimensioniert und schlecht angekündigt. Die ärztliche Betreuung war gut und fürsorglich. Der Entlassungsbericht war unbrauchbar. Großer Therapiebereich mit ausreichenden Verordnungen. Die Klinik ist mit Einschränkungen empfehlenswert.

Weitere Bewertungen anzeigen...