St. Vinzenz-Krankenhaus

Talkback
Image

Schloßstraße 85
40477 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

94 von 121 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

121 Bewertungen davon 9 für "Schmerztherapie"

Sortierung
Filter

Immer wieder Schmerzklinik st. Vinzenz Krankenhaus in Düsseldorf

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gehen auf den Menschen ein
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung von Ärzten, Physiotherapeuten und Schwestern. Gehen auf jeden einzelnen ein. Beraten ausgiebig um seinen eigenen Weg zu finden. Nehmen den Schmerzpatienten wahr. Versuchen für jeden die richtige Therapie und Medikamente zu finden.

Besser geht's nicht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles war so wie man es sich wünscht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Danke dafür)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte immer ansprechbar)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle gingen in ihrem Job auf
Kontra:
Hätte noch länger dauern können ;)
Krankheitsbild:
Chronische Schmerzen, hauptsächlich im Rücken
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor Kurzem Patientin in der ambulanten Tagesschmerzklinik des St. Vinzenz. Die gesamten Mitarbeiter waren ausnahmslos stets freundlich und aufmerksam, man fühlte sich einfach gut aufgehoben. Ärzte und Psychologen waren immer ansprechbar, die Schwestern zuvorkommend und hilfsbereit. Besonders hervorheben möchte ich die Physioabteilung. Dort wusste man über das Krankenbild jedes Einzelnen Bescheid, und auch in Gruppentherapien gingen die Therapeuten auf die Bedürfnisse jedes Patienten ein. Die Übungen würden, wenn nötig, angepasst, erleichtert oder erschwert, je nach Kraft und Krankheit der Patienten. Unsere Gruppe hatte sehr stark von Physio profitiert. Ich persönlich bin weitaus fitter geworden, als ich es mir erhofft hatte, und möchte mich hiermit nochmal ganz herzlich für alles bedanken :)

Hervorragende Schmerzklinik mit Schwerpunkt auf Bewegung und Aktivierung

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Team, der Kundenkontakt, das Konzept
Kontra:
Krankheitsbild:
Unterer Rücken, Ischias, Facettenarthrose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Schmerzklink im St. Vinzenz hat ein Ankergewicht auf den Bewegungsangeboten und legt wert darauf, die Patienten zu aktivieren und sie handlungsfähig zu machen.

Der Tagesablauf
Die Patienten sind in einer festen Gruppe und haben im Haus der Schmerzklinik zu zweit oder viert ein Zimmer in denen die Pausen verbracht werden. Der Morgen beginnt entweder mit Bewegungsbad oder Nordic Walking.

Dann sind die Tage unterschiedlich gefüllt mit:
- Gruppenphysiotherapie
- Einzelphysio
- Balancetrainig
- Slingtraining
- Stabilisierungstraining
- Psychologische Einzelgespräche
- Visite (Einzelgespräch mit dem behandelnden Arzt)
- Vorträge (z.B. Ernährung, Schmerzen, Körper etc.)
- Meditationsübungen
- Qui Gong
- Psychologische Gruppengespräche
- Massage/Fango
- Biofeedback

Das Team
Mir ist aufgefallen, dass das gesamte Team, trotz der Komplexität sehr gut über die einzelnen Patienten Bescheid weiß. Es ist jederzeit jemand ansprechbar und zu keiner Zeit kommt das Gefühl als "Bittsteller" aufzutreten. Die Atmosphäre ist geprägt von Wertschätzung und Aufmerksamkeit.

Die Wirkung
Für mich war eine der wichtigsten Erfahrungen, zu erleben, dass ich im Prinzip all die Übungen und Bewegungen machen kann, ohne, dass etwas "kaputt" geht. Ich habe dadurch wieder ein positives Körpergefühl bekommen und gelernt, welche Übungen meinem Rücken gut tun (auch bei akuten Schmerzen). Nach den vier Wochen fühlte ich mich kräftiger und beweglicher und habe nun ein reichhaltiges Repertoire an Übungen im Kopf. Ich bin quasi mein eigener Physiotherapeut. Mein Schmerzlevel ist um 1-2 Punkte gesunken auf 0-1.

Ich hatte erst eine "beginnende Chronifizierung" und kann dringend empfehlen so früh wie möglich mit so einer Therapie die Weichen zu stellen. Die Intensität dieser Behandlung von einem großen Team aus Spezialisten über vier Wochen hinweg, kann kein noch so guter Orthopäde + 1x Woche Physiotherapie erreichen. Aber: Wer sich nicht darauf einlässt, wird auch keine Fortschritte machen

Rundum Zufriedenstellend

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Aktuell im Umbau)
Pro:
Ärzte, Therapeuten, Umgang mit Patienten, Tagesablauf (strukturiert)
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall und Fibromyalgie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Aufenthalt in der Schmerzklinik trotz der aktuellen Corona Pandemie sehr vorbildlich und zufriedenstellend. Inhalte der Therapie, sowie Ärzte und Therapeuten haben den Aufenthalt positiv gestaltet. Besonders hervorzuheben ist, dass die Interne Kommunikation absolut vorbildlich ist. Gesundheitszustand sowie Fortschritt in der Therapie war jederzeit von jedem akut Behandelnden Arzt oder Therapeuten "Up to Date".
Bei 1. Antritt, welcher leider aufgrund Corona abgebrochen wurde, gab es ohne Beanstandung die Möglichkeit die Therapie nach der Corona- Zwangspause wieder aufzunehmen, besser sogar: erneut Neu zu starten. Therapieansätze wie Spritzentherapie und Weitere haben zu einem positiven Gesamtbild nach Aufenthalt in Ihrer KLinik geführt. Vom Tagesablauf und Umfang der Angebotenen Therapien kann ich das Krankenhaus wärmstens empfehlen.

Super Klinik!

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (super!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sekretariat super!)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist jetzt auf jeden Fall hübscher als vorher)
Pro:
Personal, Konzept, Anwendungen
Kontra:
manchmal größere Wartezeiten zwischen den Anwendungen
Krankheitsbild:
Fibromyalgie, Arthrose (chronische Schmerzpatientin)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich selten so gut aufgehoben und gesehen gefühlt. Schon nach wenigen Stunden kennen alle beteiligten Ärzte, Schwestern und Physiotherapeuten den Namen und das gesamte Krankheitsbild des Patienten. Man kann mit jedem Anliegen jederzeit im Schwesternzimmer und im Sekretariat anklopfen, und ich hatte nie das Gefühl zu stören. Alle sind sehr hilfsbereit und überaus freundlich. Wenn man Fragen oder Änderungswünsche hat, wird versucht, umgehend darauf einzugehen.
Eng getaktete ärztl. Betreuung, sehr sehr gute physiotherapeutische Anwendungen. Massage und Bewegungstherapien TOP! (Vielen Dank an die ganze Abteilung D+ J+ M :-) )Theoretische Einheiten zum Thema chronischer Schmerz, Depression, Ernährung.
Dazu noch regelmäßige Entspannungsübungen wie PMR, Qi Gong und Phantasiereisen . Biofeedback ist sehr informativ und hilfreich.
Die Station wurde gerade renoviert, die Patientenzimmer sind freundlich, und mit sehr bequemen Relaxsesseln ausgestattet.
Das Essen ist Geschmackssache.
Einzig die manchmal relativ langen Wartezeiten (die aber aus organisatorischen Gründen, wie Größe der Gruppen/Patientenanzahl, Personal und Größe der Staion bedingt sind...)zwischen den verschiedenen Anwendungen waren ein wenig nervig.
Fazit: Jederzeit zu empfehlen. Komme gerne wieder.
Meine Schmerzen wurden gelindert, aber auch wenn sie nicht weg sind, fühle ich mich wirklich viel besser wegen der superguten Behandlung!
Vielen Dank für alles!
P.L.

Mir wurde geholfen

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich und menschlich Top
Kontra:
Sehr hellhörige Patienten Zimmer
Krankheitsbild:
Fibromyalgie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Konzept ist auf Selbstwirksamkeit ausgelegt. Ich habe in Schulungen sehr viele praktische Erfahrungen in Bezug auf das Schmerzverständnis gesammelt, habe eine wirksame Medikamenten Umstellung erhalten, mich tägl.an pysiotherapeutischen Maßnahmen als Krankengymnastik und physikalischen Anwendungen sowie Bewegungsgruppen beteiligen dürfen, und Entspannungsgruppen genossen.
Zu Beginn der Therapie wurden vom Ärzte und Schwesternteam alle relevanten Informationen und vorhandene Diagnosen zusammengetragen und ein Therapieplan fest gelegt. Es finden tägliche Visiten der Ärzte statt und der Plan wird ggf. angepasst.
Das Team der Schmerzklinik ist top, fachlich wie auch menschlich und die Zusammenarbeit untereinander funktioniert gut. Insgesamt ein gut gelauntes, motiviertes Team! Die Termine sind stimmig koordiniert und abgesprochen und Zeit zum Entspannen und Erfahrungsaustausch mit den anderen Patienten bleibt auch.
Mir wurde geholfen. Ich empfehle die Therapie allen Patienten, die Ihren Alltag trotz chronischen Schmerzen weiter mutig bewältigen wollen aber auch Ihren Anteil durch das Annehmen und Umsetzen dieser Erfahrungen leisten.

Es war einmal eine gute Klinik

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit dem die Klinik und die Verwaltung unter neuer Leitung steht, steht Unfreundlichkeit an 1. Stelle.

In der Pyhsio muss man sich von einer Mitarabeiterin beleidigen lassen, eine Entschuldigung kennt man nicht.

Einen PlusPunkt gibt es für den Doc welcher die Mikrotherapie durchführt, nur der geht jetzt in Rente.

Einen weiteren PlusPunkt für die Schwestern in der Schmerztagesklinik.

....tja

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das gesamte Personal
Kontra:
wenn der "Schmerzarzt" nicht im Haus war, gab es keine Spritzentherapie; der Aufenthaltsraum
Krankheitsbild:
chron. Schmerzsyndrom, Z.n. Bandscheibenvorfällen L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Vorgespräch wurde entschieden, mich in der Tagesklinik zu behandeln (multimodale Schmerztherapie). Da ich nicht aus Düsseldorf komme, konnte ich für die Zeit ein Zimmer im Haus mieten (ich glaube das war für 10€/Tag). Gebührenpflichtige Parkplätze sind vorhanden.

Da ich bis vor der Behandlung Medikamante gegen Schmerzen nur bei Bedarf eingenommen habe, wurde ich oral eingestellt.
Außerdem sollte eine Facetteninfiltration durchgeführt werden um zu überprüfen, ob eine Thermokoagulation (Verödung) Sinn machen würde. Jedoch dauerte es ca. 10 Tage bis ich die erste Facetteninfiltration bekommen habe, da der Arzt der die Spritzentherapie durchführt, erkrankt war. Die Facetteninfiltration brachte dann kurzzeitig Linderung, so das beschlossen wurde, die Thermokoagulation durchzuführen. Aufgrund der vielen Patienten die auf ihre Spritzen "warteten", kam es nicht zu der Thermokoagulation, besagter Arzt ging nämlich in den Urlaub. Er bot mir zwar an, nach seinem Urlaub die Thermokoagulation poststationär durchzuführen, jedoch war mir dies aufgrund der Entfernung und aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Trotz mehrfachem Fragen beim Pflegepersonal hat kein anderer Arzt (z.B. Anästhesist) aus dem Krankenhaus die Behandlung bei mir durchgeführt. Ich weiß nicht ob da evtl. ein Kompetenzgerangel Schuld war. Ich war darüber sehr enttäuscht. Vielleicht besteht diese Problematik mittlerweile ja nicht mehr (ich war im März 2015 dort).

Gut war auf Anraten der Psychologin der Abteilung, die Vorstellung beim Psychiater, er diagnostizierte eine Depression, woraufhin eine Einstellung mit einem Antidepressiva erfolgte.

Ansonsten waren die physikalischen und krankengymnastischen Anwendungen spitzenklasse.

Das gesamte Personal war stets freundlich und bemüht.

Das Zimmer zur Übernachtung war gut ausgestattet, um mein Frühstück musste ich mich logischerweise selbst kümmern. Das Mittagessen war ausreichend und lecker.

Vinzenzkrankenhaus top und flop

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden (Leiter Mikrotherapie)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Mikrotherapieleiter u.Pflege Stat.A3
Kontra:
Zimmer,Nasszelle,Essen,Sauberkeit,Hygiene
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Med.Versorgung(Mikrotherapie) dieser Arzt absolute Spitze. Ein Superarzt und toller Mensch. Pflege Station A3 hervorragend,stets hilfsbereit und freundlich,ebenso das Physio-Team.
Die Klinik selber veraltet,ungepflegt,Hygienestandard mangelhaft,genauso wie mein Zimmer und die Nasszelle mit verschmutztem Duschvorhang,einfach ekelig.
Essen mangelhaft.
Solch tolles Personal in so einer Klinik,man kann es nicht fassen.

2 Kommentare

schlomann-schmitter am 18.11.2010

Mal darauf hingewiesen? Dann bekommt man nämlich umgehend einen neuen Duschvorhang :) Wie ich schon in einem anderen Kommentar schrieb, konnte ich während meines Aufenthaltes so etwas nicht feststellen, ich habe es nur peinlich sauber erlebt. Zum Essen sei soviel gesagt, dass es sich um Grossküchenessen handelt und sicher nicht immer den eigenen Geschmack trifft. Es ist abwechselungsreich und sooo übel m.E. sicher nicht.

  • Alle Kommentare anzeigen