St. Joseph-Krankenhaus Berlin-Weißensee

Talkback
Image

Gartenstr. 1
13088 Berlin
Berlin

55 von 72 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

72 Bewertungen

Sortierung
Filter

Robi

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (u.a. kompente Sozialberatung bezüglich zur Rückkehr an den alten Arbeitsplatz)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (großzüge Räumlichkeiten)
Pro:
sehr gutes Betreuerteam
Kontra:
Die Gruppe muss zueinander finden (können), ich hatte Glück mit meiner Gruppe - Danke!
Krankheitsbild:
schwere Depression, PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Tagesklinik St. Marta war für mich eine sehr intensive und positive Erfahrung, die mir den Zugang eröffnete, mich mit meiner schweren Depression konstruktiv und nicht destruktiv auseinander zu setzen. Für jemand, der Ruhe und eine Einzelbehandlung sucht, wird sich mit dem dynamischen Gruppengeschehen und dem hier auftretenden Auseinandersetzen mit Konflikten und deren Ursachen in der eigenen Biografie schwerer tun.

Ob KBT, Ergotherapie, Gruppengespräche, Mal- oder Musiktherapie, leichter Sport, Entspannungsübungen, Visite oder Abschlussrunde, es gab für mich wenig Leerlauf und Langeweile. Abends war vom intensiven Geschehen in der Tagesklinik sehr erschöpft, nach 4 Wochen von 9 Wochen verbesserten sich meine Durchschlafprobleme von 3 auf 6h.
Die hängenden Mundwinkel wanderten im Laufe des Tagesklinikaufenthalt öfters wieder nach oben :)

Insbesondere bei der KBT und beim Gruppengespräch habe ich manchmal Probleme und Verhaltensweisen von Mitpatienten wahrgenommen, die für mich so zutreffen, dessen ich mir nicht bewusst war und ohne Tagesklinik hätte nie so konkret benennen können.

Allen Patienten steht Kaffee während des ganzen Tages zur Verfügung, beim Mittagessen gab ausreichend Wahlmöglichkeiten und ich bin mit der leichten Vollkost bzw. mit dem veganen Essen sehr zufrieden gewesen.

Dankeschön an alle Mitarbeiter in der Fröbelstr., mit denen ich Kontakt hatte.

1 Kommentar

kebe2 am 27.06.2024

Vielen Dank für Ihre positive Bewertung Ihres Aufenthaltes in unserer TK.
Ich habe Ihren Kommentar an das Team weitergeleitet.
Ihnen alles Gute.

Holt euch woanders Hilfe

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte ausdrücklich vor der Tagesklinik warnen. Personal heillos überfordert, selbst komplett am Limit.

Waren früher Gruppensitzungen teils noch mit zwei Therapeuten, gibt es jetzt kaum noch Zeit überhaupt sich auszutauschen unter dem Personal über die Gruppe/die Patienten.

Alle werden gleich behandelt, dabei macht es einen enormen Unterschied ob jemand eine Angsterkrankung hat und Konfrontation mit Alltagssituationen wie Bahnfahren zu Ausflügen Sinn macht, oder ob jemand Traumatische Erfahrungen mit etwas hat, wo die gleiche Strategie das Gegenteil bewirkt.

Wenn euch etwas an eurer seelischen Gesunheit liegt und ihr euch nicht anhören wollt von Therapeuten, wie diese sich beschweren bei den Patienten dass sie bspw für das Schreiben von Berichten nicht vergütet werden (Selbstständig oder ob einfach keine bezahlte Arbeitszeit dafür zur Verfügung steht weiß ich nicht), dann holt euch besser an einem anderen Ort Hilfe, wo die chance bestehen könnte, dass ihr diese auch erhaltet. Absolut veraltetes Konzept, kein Mitspracherecht, TopDown.

1 Kommentar

kebe2 am 22.05.2024

Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Ich bedaure, dass Sie mit der Behandlung in einer unserer Tageskliniken unzufrieden waren. Möchten Sie vielleicht mitteilen, um welche Tagesklinik es sich handelt? Und welche Wünsche haben Sie an die Behandlung gehabt? Senden Sie Ihre Nachricht gern an [email protected]

Beurteilung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schnelle Hilfe
Kontra:
Manchmal zuviel Leerlauf in der Klinik
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit einer schweren Depression Anfang Januar eingewiesen worden und mir wurde stationär sehr gut geholfen. Ende Februar wurde ich dann in die Tagesklinik St.Martha in Prenzlauer Berg verlegt. Dort war es anders als in der Klinik, aber mir wurde dort auch sehr gut geholfen. Ich bin froh das ich stabil entlassen wurde. Vielen Dank dem Team der Station 12 im St. Joseph Krankenhaus in Weißensee und dem Team der Tagesklinik St. Martha im Prenzlauer Berg. Ich werde sie immer in guter Erinnerung behalten.

1 Kommentar

kebe2 am 02.05.2024

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Ich werde beide Teams darüber informieren und wünsche Ihnen alles Gute.

Tagesklinik St. Martha

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich f?hlte mich wie in der besten Gastfamilie
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

St. Martha Tagesklinik Prenzlauer Berg: Wertschätzung, Umgang und Kompetenz herausragend. Ich war psychisch am Boden, ein Zombie, nach vier Wochen wieder ein Mensch! Danke, danke, danke ans Team!

1 Kommentar

kebe2 am 02.05.2024

ich bedanke mich für Ihre positive Rückmeldung zu Ihrer Behandlung in unserer Tagesklinik. Ich werde das Team darüber informieren und wünsche Ihnen alles Gute.

zukunftsorientierte Entzugsbehandlung

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
super Team
Kontra:
Den Mitpatienten kann man sich nicht aussuchen, also Glückssache.
Krankheitsbild:
Suchterkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes, engagiertes Team, so dass ich mich gut aufgehoben fühlte. Es gab diverse Beschäftigungsmöglichkeiten wie Ergotherapie, Bewegungstherapie (jeder so wie er kann), Spaziergänge in die schöne Umgebung, Vorstellung von Hilfsorganisationen/Projekten, Andachten in der Krankenhauskapelle. Die Zimmeröffnung erfolgt mittels elektr. Schlüssel, so dass nicht jeder rein kann. Das Essen war relativ gut und abwechslungsreich.

1 Kommentar

kebe2 am 09.04.2024

Ich bedanke mich für Ihre positive Bewertung und leite Ihren Kommentar an das Stationsteam weiter.

Fahndung durch Kripo ohne Versuch, mich zunächst zu kontaktieren

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ein Ergotherapeut, ein Genesungsbegleiter, sehr vereinzelt Menschen mit wachem Herz.
Kontra:
Menschliche Kälte, Boshaftigkeit aus Rachsucht, Machtmissbrauch
Krankheitsbild:
PTBS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die geschlossene Station ist die einzige Option, in diesem Krkhs. anzulanden, bei seel. drängender Krise. Ich brauchte mehrere Anläufe, um dort überhaupt als Person in heftiger Angst-Krise an Versorgung zu kommen. Mindestwartezeit 3-6 Wo.. In der geschl. holen sich Mitarbeiter Essen aus der Küche, reichlich und gut, während Patient*innen nichts mehr bekommen. Ein Patient löst den Notfall-Alarm aus, wird ignoriert, heult sich auf dem Zi. die Seele heraus und eine andere Patientin muss eine Pfl.kraft auffordern, sich zu kümmern. Die Pflegekräfte mussten leider immer wieder aufmerksam gemacht werden. Ein Mal lag ein junger Patient wie bewusstlos halb auf einem Tisch und die anw. Pflegefrau o. Ärztin schimpfte einen Mitpatienten an, sichtlich genervt von diesem, weil er seine Bersorgnis äußerte über den Zustand des Patienten. Auch ein Pfleger schimpfe den sich kümmernden Patienten an. Reparaturen werden nicht ausgeführt. Es ist vieles kaputt. Niemand schaut mehr in die Bäder. Verunreinigung können auch an Fenstern kleben, über Wochen, Monate?! Man wird nicht mit Seife u. Handtuch versorgt bei Akutaufnahme. Überhaupt ist man sich auf der Geschl. viel selbst überlassen. Viele Patient*innen tigern auf und ab auf den stets gleichen Wegen. Da ich mich mit Psychosen nicht auskenne, kann es sein, dass dies unvermeidbar zum Krankheitsbild gehört. Wer in die Isolation kommt, kann schreien und brüllen und wird ignoriert, tagelang. Ich habe nicht ein al gesehen, dass sich jemand kümmert. Kann natürlich sein, dass ich es nur nicht mitbekommen hatte. Es würde mich nicht überraschen, wenn diese Isolierten zu ihrer Psychose noch ein PTBS bekommen. Dennoch gibt es beim Personal Menschen, die wirken wohlmeinend und warm. Auf der Station, zu der ich nach 4 T. verlegt wurde, und die spezialisiert sein PTBS, erlebte ich Ignoranz, Hektik, Kälte, bis auf vereinzelte Ausnahmen, wie z. B. die Oberärztin. Hauptsächlich aus fam. Gründen brach ich den Aufenthalt spontan ab, sandte sofort eine eMail mit meiner Erklärung an die Adresse der Website, Stat. 9 im Betreff!, und rief zustzl. die zentr. Rufnummer an, mit der Bitte Stat. 9 zu informieren, dass ich ok bin, eine eMail gesandt habe und nach Hause musste. Das Ergebnis: Die Kripo wird von der Pflegekraft am späten Nachmittag beauftragt, nach mir zu FAHNDEN, mein Sohn wird angerufen, "ich sei vermisst". Die Pflegekraft rief mich nie an, nur meinen Sohn. Die Polizei müsse mich nun zurück bringen.

1 Kommentar

kebe2 am 22.02.2024

Sehr geehrte, sehr geehrter April66
Vielen Dank für Ihre Bewertung.
Alle Mitarbeiter*innen unseres Hauses haben gegenüber Patient*innen und Besucher*innen eine Sorgfalts-und Fürsorgepflicht. Dieser sind die Mitarbeitenden der Station nachgekommen. Wir bedauern, dass Sie sich dadurch eingeengt fühlten. Für Ihre kritischen Hinweise und weitere Fragen oder Wünsche stehen wir Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Wenden Sie sich dafür an [email protected]
Vielen Dank für Ihr Verständnis und alles Gute.

Herzlichen Dank an das Team von St. Martha

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wahnsinnig engagiertes, hilfsbereites und fähiges Team, welches immer ein offenes Ohr für mich hatte, auch wenn gerade viel los war. Tolles Konzept, gute Organisation, angenehme Räumlichkeiten. Ich fühlte mich zu jeder Zeit gut unterstützt und nett, feinfühlig und respektvoll behandelt. Wer ein bisschen Angst vor Gruppensituationen hat, dem möchte ich sagen: hatte ich anfangs auch. Aber es lohnt sich wirklich, sie zu überwinden. Es ist alles sehr intensiv und auch anstrengend, gibt einem aber so viel. Ich hatte viele tolle Erfahrungen, Momente und Begegnungen und der Aufenthalt hilft einem auf so vielen Ebenen weiter, vor allem dabei, ein Stück mehr zu sich selbst und (in meinem Fall) einen Weg heraus aus dem Loch zu finden. Hineingegangen bin ich sehr hoffnungslos, heraus kam ich mit Zuversicht.

1 Kommentar

kebe2 am 14.12.2023

Vielen Dank für Ihre umfängliche und positive Bewertung, die ich an das Team der Tagesklinik weiterleite.
Ihnen alles Gute.

Entgiftung

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Sucht, Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mich sehr gut sufgehoben gefühlt. Alle waren sehr nett und freundlich.

1 Kommentar

kebe2 am 14.12.2023

Vielen Dank für Ihre Bewertung, sehr geehrter Herr Schmidt.

Patienteneindruck

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Super nettes und motiviertes Team. Man fühlt sich einfach gut aufgehoben!

1 Kommentar

kebe2 am 14.12.2023

Sehr geehrter Herr Mario Bar.
Vielen Dank für Ihre Bewertung. An welchen Bereich kann ich die Nachricht weiterleiten?

St Marta, die Tagesklinik(-insel) für die Besserung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (durch Abgänge und Umstrukturierung im Team, gab es ab und zu unklare Abläufe und spontane Veränderungen der Sitzungen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
-Professionalität
Kontra:
-Empathie an gewissen Stellen
Krankheitsbild:
Wiederkehrende Depression, Pornosucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine gute und intensive Zeit.
Der Wille etwas an mir und der Krankheit zu ändern hat mir sehr geholfen.
Ich hatte eine tolle Gruppe und gute Begleitung vom Personal.
Ein Therapeut hat die Klinik nach 5 Jahren verlassen, dadurch gab es leider eine Gruppensitzung weniger in den letzten 3-4 Wochen.
Trotzdem bin ich sehr dankbar für die Zeit und fühle mich gestärkt und gewappnet für den Winter.

1 Kommentar

kebe2 am 22.11.2023

ich bedanke mich für Ihre positive Bewertung und gebe sie an das Team der TK St. Martha weiter.
Ihnen alles Gute.

Tagesklinik St. Martha - klare Empfehlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr engagiertes Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Essstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dem 8-wöchigen Programm stehen neben Ergo, Mal, Sport und Musiktherapie auch Entspannungsübungen, geführte Spaziergänge, kommunikative Bewegungstherapie und vor allem Gruppentherapien auf der Agenda.
Die Gruppe ist hier das zentrale Element.
Anfänglich sehr skeptisch, ob Gruppentherapie geeignet sein könnte, bin ich nun vom
Nutzen sehr überzeugt.
Das Behandlungsteam ist unfassbar engagiert! Jede:r Patient*in wird individuell betreut, beraten und aufgefangen.
Die Eigenverantwortung ist dennoch hoch: da es wenige Einzeltherapiestunden gibt, muss man sich in die Gruppe einbringen und diese fordern.

Ich kann St. Martha rundum empfehlen!

Empfehlung

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Alkoholsucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik ist man gut aufgehoben,das Fachpersonal wie Schwestern und Ärzte sind nett und einfühlsam. Nur zu empfehlen egal welche, bei mir war es immer die Alkoholsucht.Vielen Dank an das gesamte Personal.

Sven Rieger

1 Kommentar

kebe2 am 30.10.2023

Sehr geehrter Herr Rieger
Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Ich werde diese an das Stationsteam weitergeben.
Ihnen alles Gute.

Die Entgiftung in diesem Krankenhaus ist hervorragend!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Selbst bei mehrfachen Entwicklungen hört man nie Vorwürfe vom Persolal oder den Ärzten
Kontra:
Krankheitsbild:
Suchterkrankung
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Entgiftung in St. Joseph-Krankenha. Das gesamte Personal war sehr freundlich. Die Räumlichkeiten sind sauber und das Gelände wird liebevoll gepflegt.

1 Kommentar

kebe2 am 30.10.2023

Sehr geehrter Herr
Ich bedanke mich für die gute Bewertung und leite sie an entsprechende Stellen weiter.
Ihnen alles Gute.

Depression

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionalität
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapie hat mir sehr geholfen. Ich finde das Team sehr professionell und patientenorientiert. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Therapien, die zusammenarbeiten, um Ergebnisse zu erzielen. Es war eine Freude zu sehen, wie ich mich verändere und wie sich andere Patienten zum Besseren verändern.

1 Kommentar

kebe2 am 30.10.2023

Vielen Dank für Ihre positive Bewertung.
An wen kann ich das gute Feedback weiterleiten?
Ihnen alles Gute.

Entwöhnung - gute Erfahrung in Berlin - Weissensee

Suchttherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
therapeutisches Team
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Sucht
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

St. Joseph Berlin / Station 8

Ich wurde von einem höchst professionellen Team, dem aber auch nicht die menschliche Wärme fehlt empfangen und betreut.

Alles lief in einer sehr ruhigen Atmosphäre ab, dabei wohl organisiert. Die Therapiezeiten waren gut abgestimmt, es gab immer genug Raum für den persönlichen Rückzug, in meinen Augen wichtig bei den behandelten Krankheitsbildern.

Wünsche wurden aufgenommen und im Rahmen des therapeutisch möglichen erfüllt.

Die Station befindet sich in einem alten Backsteingebäude, eine gelungene Kombination aus Tradition und moderner Funktionalität. Es gibt 1 bis 3 Bett Zimmer, die Verteilung erfolgt durch das therapeutische Team.

Für die, denen es wichtig ist: die Verpflegung war für Klinikverhältnisse prima.

Bevor es in den Ausgang innerhalb Berlins geht, steht ein sehr gepflegter Garten / Park zur Erholung zur Verfügung.

1 Kommentar

kebe2 am 18.09.2023

Ich bedanke mich für Ihre positive Rückmeldung und werde das Stationsteam informieren.
Ihnen alles Gute.

Erfahrungen in der Tagesklinik "St Martha"

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetentes, erfahrenes, einfühlsames und engagiertes Therapieteam, gute Organisation v. praktischen Abläufen, breites und gut aufeinander abgestimmtes Therapiekonzept, täglicher Kaffee und Kuchen
Kontra:
zum Teil sind die Pausen zwischen den Therapien etwas lang (beispielsweise 30 freie Minuten vor der Tagesreflektion)
Krankheitsbild:
Mittelgradige depressive Episode
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für acht Wochen in der Tagesklinik "St. Martha" in der Fröbelstraße und habe mich dort in sehr guten Händen gefühlt. Aufgrund einer persönlichen Krise habe ich sehr intensive und oft schwer zu ertragende Gefühle und körperliche Empfindungen erlebt, hatte aber zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, damit nicht gut aufgehoben zu sein.

Die Oberärztin, Gesprächstherapeuten und Ergotherapeutinnen sowie die Sozialarbeiterinnen und Schwestern erlebte ich als fachlich kompetent und erfahren und als menschlich zugewandt und engagiert. Die Kommunikation mit den Patientinnen und Patienten fand in einer wertschätzenden, kritisch-konstruktiven Weise statt. Die Kommunikation des therapeutischen Teams untereinander sowie die inhaltliche Verzahnung der verschiedenen Therapieformen (Gesprächstherapie, Kommunikative Bewegungstherapie, Maltherapie...) funktionierte aus meiner Sicht sehr gut. Allein mit der Musiktherapie konnte ich wenig anfangen. Für mich kam es zu keiner erkenntnisstiftenden Verbindung zwischen meinen persönlichen Schwierigkeiten/Anliegen und dem Umgang mit den Musikinstrumenten.

Etwa zur Hälfte meiner Klinikzeit stand aufgrund einer deutlichen Verschlechterung meines Befindens die Frage nach der Gabe eines Antidepressivums im Raum. Ich fühlte mich dahingehend gut aufgeklärt, beraten und nicht zur Einname gedrängt.

Angenehm hätte ich es gefunden, wenn es einen ruhigen Raum gegeben hätte, in den man sich bei Bedarf zurückziehen kann.

Insgesamt empfand ich die Zeit als (natürlich den Umständen entsprechend) sehr positiv. Ich bin dem gesamten Team für sein Engagement und seine menschliche Zugewandtheit sehr dankbar und wünsche mir, viel vom dort Erlebten als Erkenntnisse und Lernprozesse mitnehmen und umsetzen zu können.

1 Kommentar

kebe2 am 24.08.2023

Sehr geehrte Dame/sehr geehrter Herr
Ich bedanke mich für die ausführliche und konstruktive Rückmeldung zu Ihrem Aufenthalt in unserer TK.
Ihre Bewertung leite ich an das Team weiter.
Alles Gute für Sie.

Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Anfänglich war die Gesprächstherapie ungewohnt, aber nach ein paar Tagen sehr hilfreich.
Arzt, Schwestern und Sozialarbeiter sind alle sehr einfühlsam.
In der St. Martha Tagesklinik im Prenzlauerberg war ich gut aufgehoben und kann ich nur weiterempfehlen.

1 Kommentar

kebe2 am 15.08.2023

Sehr geehrte Frau Sophia 09
Vielen Dank für Ihre Bewertung unserer Tagesklinik. Ich werde Ihre positive Rückmeldung weiterleiten.

Sehr hilfreiche Behandlung, wunderbares Team

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Konzept, Team
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Depression, Angst-/Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

St. Martha Tagesklinik Prenzlauer Berg: Eine ganz und gar empfehlenswerte Tagesklinik! Ich habe mich während der Behandlungszeit stets in guten Händen gefühlt. Psychopharmaka werden nicht aufgedrängt, wenn man nicht danach fragt (oder ohnehin bereits welche nimmt). Das Team ist routiniert und erfahren und geht trotzdem mit viel Herz und stets einem offenen Ohr auf alle Patienten ein. Alle Abläufe funktionieren reibungslos, die Therapien sind vielfältig, aber variieren im Verlauf der Behandlungszeit nur wenig. Es wäre schön, wenn noch mehr neue Therapieansätze in das Programm eingebunden würden. Bewegung kommt etwas zu kurz, obwohl einmal pro Woche Sporttherapie stattfindet. Insgesamt versuchen die Therapeuten aber immer, Anregungen der Patienten weitestmöglich zu berücksichtigen.
Das Team behandelt die Patienten auf Augenhöhe, was ein Vertrauensverhältnis sehr schnell entstehen und wachsen lässt. Ich kann diese Tagesklinik ohne Einschränkungen weiterempfehlen!

1 Kommentar

kebe2 am 15.08.2023

Sehr geehrte Sonne3212
Ich bedanke mich für Ihr positives Feedback und leite es an unsere Tagesklinik weiter. Ihnen alles Gute.

Viel Ausfall viel freie Zeit St Ludwig

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider sind sehr viele Therapieangebote ausgefallen ohne das es Ersatz gab. Viel freie Zeit, Leerlauf im Gruppenraum wird teilweise als "Angebot" auf dem Plan benannt, obwohl die Patienten auf sich alleine gestellt sind. Kein Eingehen auf Wünsche/Probleme.

1 Kommentar

kebe2 am 06.07.2023

Sehr geehrter user2023
ich danke für Ihre Nachricht.

M.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Einstellung der Medikamente und Kontrolle sehr gut
Kontra:
Keine
Krankheitsbild:
Schwere Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war auf Station 12 und bin sehr zufrieden. anschließend gleich in die Tagesklinik Prenzlauer Berg und bin auch dort sehr zufrieden mit der Behandlung.

1 Kommentar

kebe2 am 09.06.2023

Vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung, die ich gern an die Stationsteams weiterleite.
Ihnen alles Gute.

1000 Dank

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herzlicher, zugewandter Umgang
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Belange, Wünsche und das Wohlergehen des Patienten stehen im Mittelpunkt des Umganges mit dem Patienten.
Hier ist man keine Verwaltungsnummer sondern ein Mensch.
Mein herzlicher Dank an das gesamte Personal. Schwestern, Pfleger, Ärzte, Hilfskräfte.
Weiter so. ????????

1 Kommentar

kebe2 am 28.04.2023

ich bedanke mich für Ihre positive Rückmeldung und gebe sie an das Stationsteam weiter.
Ihnen alles Gute.
Beate Kesselmann

Eine rettende Insel

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt für st. martha/ Station 12: zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gilt für st. martha, station 12 :"zufrieden")
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Station 12:- weniger zufrieden)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (station 12: zufrieden)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (St Martha braucht Geld- das "schöne" macht das Team! Station 12: sehr zufrieden)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war knapp 2 Monate Stationär (Station 12)untergebracht. Grossartig, dass es diese Einrichtung gibt, u. somit die Chance unkompliziert und schnell (Akutaufnahme) an einen Ort zu kommen, wo man einfach nur "sein" kann und zu Kräften kommt. Es gibt eine Turnhalle, mit tollen Sporttherapeuten, die einen wieder in Bewegung bringen. Die Ergotherapie -Räume sind ausgestattet mit allem was man basteln möchte und kann- Ein Wohlfühl-Ort- auch wegen der tollen Ergotherapeutin. Eine Bibliothek gibt es und die Parkanlage ist einfach nur schön und lädt zu Spaziergängen ein. Die Unterbringung erinnert kaum an ein Krankenhaus. Das Personal war durchwachsen, aber in Anbetracht des Pflegekräfte Mangels muss man sagen- auch das sind nur Menschen, und sie haben alle einen guten Job gemacht. Die ACT Therapie, die angeboten wird ist ein erster Baustein zur Genesung, und es ist toll, dass es dieses Angebot überhaupt gibt. Aber vielleicht sollte doch lieber eine Woche länger angesetzt werden, damit man ein wenig mehr Zeit für den Dialog mit dem Therapeuten hat und nicht nur in der Gruppe arbeitet. Ich habe mich aber dennoch gut aufgehoben gefühlt und wie gesagt- es war ein wunderbar geschützter Ort, um wieder einen Neustart ins Leben zu wagen.
Eine große und uneingeschränkte Empfehlung möchte ich für die Tagesklinik St. Martha aussprechen. Ein großartiges Team hilft dort mit Kompetenz, Herz, Humor und großer Freundlichkeit durch eine konfliktbasierende Gruppentherapie. Ich habe mich dort bestens aufgehoben und unterstützt gefühlt. Die Therapie hilft auf alle Fälle seiner Grundproblematik auf die Spur zu kommen & zu erkennen und vielleicht auch schon kleine adjustments vorzunehmen. Allen Menschen, die sich fragen, warum sie immer wieder durch die gleiche Sch... gehen kann ich diese Tagesklinik nur empfehlen. Hier findet man auf alle Fälle ( teilweise überraschende!) Antworten.

1 Kommentar

kebe2 am 28.04.2023

Herzlichen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Ich werde die Teams darüber informieren und wünsche Ihnen alles Gute.

Tagesklinik St. Lukas in Pankow

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ergotherapie und Yoga
Kontra:
Trotz meines Bitte, in der Vorweihnachtszeit aus diesen Traditionen herauszukommen & Unterstützung zu bekommen, wurde ich 2 Wochen vor dem Fest entlassen. Man hat mir Trotz Panikattacke kein Beruhigungsmittel & auch sonst keine Hilfe geboten.
Krankheitsbild:
Depressionen, Panikstörung, soziale Phobie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wache heute noch (nach über 4 Jahren) weinend auf, weil ich nach 14 Tagen Aufenthalt aus der Klinik vorzeitig entlassen wurde, weil ich nach Ablehnung eines Beruhigungsmittels, durch den Chefarzt, eine massive Panikattacke hatte und deshalb nicht zur Gruppentherapie gehen konnte. Man hat mir keine Hilfe angeboten, obwohl ich bei 6°C ohne Jacke vor dem Haus kauerte. Das war ein Akt von unterlassener Hilfeleistung.

1 Kommentar

kebe2 am 17.03.2023

Ich bedaure, dass Sie mit der Behandlung in unserer Tagesklinik nicht zu frieden waren und nach über 4 Jahren noch daran leiden. Wenn Sie uns Ihre Erfahrungen näher schildern möchten, stehe ich gern zur Verfügung.
Ich hoffe, Sie haben eine für Sie passende Therapieform gefunden und wünsche Ihnen alles Gute.

Empfehlung der Tagesklinik St. Lukas

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Das Equipment war sehr alt. Es gibt zB einen alten CD Player, der denke ich bald auseinander fällt.)
Pro:
Die Therapie, die Gruppensitzungen, die Kunsttherapie, die Struktur und das Essen
Kontra:
Ein bisschen mehr Mitgestaltung des Tagesplans wäre schön, viele Angebote sind krankheitsbedingt ausgefallen, bzw. es gab einen Mitarbeiter*innenmangel
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen sehr guten Aufenthalt in der Klinik. Die Mitarbeiter*innen waren empathisch und hilfsbereit. Ich würde die Klinik anderen Patient*innen empfehlen.

Nur etwas für Patienten mit dickem Fell

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ergotherapie, Tanztherapie, Sportangebot, toller Arzt
Kontra:
Oberärztin, Großteil der Pfleger, Dreibettzimmer
Krankheitsbild:
Schwere Depressionen, komplexe PtBs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin dort leider kränker geworden als ich reingegangen bin. Geht es einem gut, hat man keine Probleme mit dem Pflegepersonal, braucht man jedoch dringend Hilfe, muss man schauen, jemanden zu finden, der Zeit haben will und angemessen reagiert. Viele Pfleger/Schwestern sind teils ruppig oder patzig. Beispiele für dumme Kommentare: Ich erzähle, dass mich das Dreibettzimmer belastet, Antwort, na das ist doch Wohlstandsverwahrlosung, früher hatte man 8-Bettzimmer. So hilfreich! Oder: Wenn es Ihnen hier nicht gefällt, gehen Sie doch in einer andere Klinik. Die Pfleger sind zum Teil selbst so leicht kränkbar, dass sie es nicht aushalten, wenn man ihre Sprüche wenig hilfreich findet und verschwindet. Wenn Sie nicht gerade im Pausenraum zu lange beieinander saßen, wir machten immer darüber Witze, ob die Tür verschlossen wird und rausgeschaut wird oder wie lange die Pause wieder verschlossen ist, trotz Anwesenheit oder ob die sehrrr langen Pausen enden werden. Zum Teil eskalieren sie sogar die Situation in einer akuten!! Notsituation. Highlight der Woche: Die furchtbare Oberarztvisite, in der die kühle Oberärztin verletzende Kommentare abgab. Bei mir z.B.: Wollen Sie als Einzelkämpferin durch die Welt gehen, machen Sie weiter Ihre Einzeltherapie, wollen Sie jedoch einen Mann an Ihrer Seite, hilft Ihnen nur Gruppentherapie. Mitpatientinnen bekamen öfter von ihr zu hören, dass ein Mann die ‚Lösung‘ sei. Dies wurde mir so auch von der Ergotherapie bestätigt. Die Ärzte können nichts tun, weil allein Sie über betten und Medikamente entscheidet. Es kann passieren, das man plötzlich bzw. früher, ohne Vorwarnung, gehen muss, ohne Begründung. Die Ergotherapeutinnen und die Tanztherapeutinnen sind die Einzigen, die zuhören ohne zu verurteilen und einem zur Seite stehen, traurig. Die tollen Ergotherapeutinnen, die einfühlsame Tanztherapeutin und das sehr gute Bewegungsangebot sind der Lichtblick. Auch der tolle Stationsarzt ist eine Wucht.
Es gibt keine Kommunikation auf Augenhöhe. Sagt man wie es einem geht, sind es Vorwürfe, Kritik und Verbesserung unerwünscht. Wir hatten einen Tag Personal von einer anderen Station und mein Gott, was für ein Lichtblick, da wurde mit mir geredet, gelacht, gescherzt. Ich empfehle der Station dringend eine Evaluation von außen.

1 Kommentar

kebe2 am 10.03.2023

Wir bedauern, dass Sie nicht in allen Punkten mit unserem Behandlungs- und Betreuungsangebot zufrieden waren. Gern nehmen wir Ihre Kritikpunkte auf und danken für die Schilderung Ihrer Erlebnisse.

Ich empfehle die Klinik, denn sie zeigt dir neue Wege auf.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression, Angststörung, Psychosen und Panikstörung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich bin ehrlich,ich war ganz zufrieden.
Manchmal waren die Pfleger etwas grantig, grad wenn man alle paar Minuten angekrümelt kommt, aber alles in allem waren sie sehr nett und hilfsbereit.
Großer Dank geht an die Station 12, die mich aufgefangen hat und mir einen neuen Weg aufgezeigt hat.

1 Kommentar

kebe2 am 08.02.2023

Vielen Dank für Ihr Feedback, welches ich an die Station weiterleite.

Meine Erlebnisse und ein Dank

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Team, Professionalität, Menschlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression und Panikstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Tagesklinik St Martha. Das Konzept basiert auf fast ausschließlich auf Gruppenarbeit und ist damit zunächst gewöhnungsbedürftig. Vor allem ist es sehr fordernd. Wenn man anfängt, es für sich zu nutzen, ist es dann sehr wertvoll. Ich habe viel über mich und meine Konfliktmuster gelernt. Nach dem Aufenthalt habe ich die Therapieform von einer Einzel zu einer Gruppentherapie gewechselt, weil ich die Stärken darin für mich erkannt habe.

Besonders gut in Erinnerung ist mir die Zusammenarbeit des Teams. Alle, von der Oberärztin, über Ergotherapeutin, Musiktherapeutin, Sozialarbeiterin, Arzt, Psychologe, wussten jederzeit im Detail über mich und die Vorgänge in der Gruppe Bescheid. Dazu ist viel Austausch notwendig, aber auch ernsthaftes Interesse an den Patientinnen. Das hat mich sehr beeindruckt und ich habe mich dort durch alle Strapazen und Momente der Verzweiflung, die Therapie mit sich bringt, stets sehr gut aufgehoben gefühlt. Man konnte und sollte alles ansprechen, gerade wenn es um Konflikte mit Personen gab, auch vom Team. Das war wertvoll.

Mein herzlichen Dank an das Team.

1 Kommentar

kebe2 am 08.02.2023

Ich bedanke mich für Ihr Feedback, welches ich gern weiterleite.

Tolles Haus mit bestmöglicher Betreuung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die herausragenden Fähigkeiten des Psychiaters
Kontra:
zu viel Kuchen wenn man nicht zulegen will ;)
Krankheitsbild:
Depression
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Tagesklinik (Prenzlauer Berg) in der Fröbelstrasse definitiv weiterempfehlen. Das Team dort ist supernett und wirklich kompetent in dem was sie da tun.
Ich habe dort wegen einer Depression 8 Wochen lang täglich an mir gearbeitet und es geht mir nun viel besser.
Der psychoanalytische Ansatz hat mehr hat mir mehr geholfen als meine vergangenen Verhaltenstherapien.
Vielen Dank nochmal an das großartige und herzensgute Team … ihr macht tolle Arbeit!!!
Weiter so!

1 Kommentar

kebe2 am 08.02.2023

Vielen Dank für Feedback, was an die TK weitergebe.

Die Tagesklinik Prenzlauer Berg ist unbedingt weiterzuempfehlen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2 Monate lang wegen Depressionen Patientin in der Tagesklinik in Prenzlauer Berg.
Ich habe mich wirklich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Besonders hervorheben möchte ich die unglaublich freundliche und professionelle Behandlung von allen Mitarbeitern.
Ich bin sehr froh das ich dort gelandet bin und bin jeden Tag gerne hingegangen.
Ich möchte mich noch einmal recht herzlich bei allen Mitarbeitern der Tagesklinik bedanken!
Dank Ihnen geht es mir schon viel besser.
Dankeschön!

1 Kommentar

kebe2 am 01.12.2022

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung.
Sie wird an das Team der TK weitergegeben.

Überforderte Ärzte

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Pflegepersonal
Kontra:
Schlechte Ärzte
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 12 ,eine sehr schöne Einrichtung. Pflegepersonal mit einer Ausnahme sehr gut, sehr geschult,Servicemitarbeiter sind sehr bemüht, leider sind die Ärzte eine Katastrophe, nie Zeit höchstens 25 Minuten pro Woche, kein Einfühlungsvermögen, völlig überfordert. BITTE den Kontakt möglichst vermeiden.

1 Kommentar

kebe2 am 01.12.2022

Wir bedauern, dass Sie mit der ärztlichen Behandlung nicht zu frieden waren.

Vielen Dank für die erfolgreiche Therapie!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Therapie, med. Versorgung, Räumlichkeiten
Kontra:
Therapieausfälle
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines Aufenthalts in der Tagesklinik Prenzlauer Berg habe ich mich zu jeder Zeit bestens aufgehoben und versorgt gefühlt. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit. Sowohl die Psychotherapie ala auch die medizinische Versorgung verliefen reibungslos und kompetent. Ich möchte Ihnen erneut meinen Dank ausrichten und empfehle Ihre Einrichtung vorbehaltlos weiter!

1 Kommentar

kebe2 am 10.08.2022

Wir bedanken uns für Ihren positiven Kommentar zu Ihrem Aufenthalt in der Tagesklinik St. Martha und wünschen Ihnen alles Gute.

Kompetenz im Haus

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Das Personal ist sehr kompetent und engagiert. Das Haus ist sehr gepflegt und es herrschte eine freundliche Atmosphäre.

1 Kommentar

kebe2 am 10.08.2022

Wir bedanken uns für Ihren positiven Kommentar und wünschen Ihnen alles Gute. Möchten Sie mir noch mitteilen, an welche Station ich Ihre Nachricht weiterleiten kann?

Team Kosmas ist das beste

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der Fernseher ist zu klein.:))
Pro:
Es gibt nur gutes zu sagen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
RLS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war eine Woche auf Station 10 Kosmas. Ich fühlte mich dort sehr wohl und gut aufgehoben.

Reinigungspersonal: Gutgelaunte Frauen die mit viel Liebe und Freude ihre Arbeit verrichten.

Service: Trotz schwerer Arbeit wart ihr immer gut gelaunt. Obwohl ihr wenig Zeit hattet, habt ihr uns liebevoll mit leckerem Essen versorgt.

Schwestern und ein Pfleger: Ihr wart immer hilfsbereit. Seid liebevoll mit jedem Patienten umgegangen. Habt euch auch mal die Zeit genommen für einen kleinen schwatz. Wart immer zur stelle, wenn jemand klingelte oder um etwas bat. Ihr seid als Team superspitze.

Nachtschwestern: Ihr seid fast alle einfach nur gut. Bis auf die letzte Nacht habt ihr anderen uns Sicherheit gegeben. Habt oft bei uns vorbeigeschaut und nachgesehen ob alles in Ordnung ist. Die beiden Nachtschwestern der letzten Nacht schaffen das vielleicht auch noch.

Dr. Rudolf und Dr. Gäde:
Ich habe mich bei Dr. Rudolf sehr wohl gefühlt. Er hat mich ernst genommen und aufmerksam zugehört. Vielen Dank für die guten Untersuchungen die sie in Absprache mit Dr. Gäde angeordnet haben. Sie haben mir beide sehr gut geholfen und auch gut getan. Solche Ärzte sollte es mehr geben.

Alle anderen Ärzte oder Verwaltungspersonal ihr seid so toll. Nett, hilfsbereit, kompetent wie alle anderen die ich vorher genannt habe.

Manchmal war ich dem ein oder anderen vielleicht etwas laut und überdreht. Seht es bitte als Kompliment. Ich habe mich bei euch/ Ihnen wohlgefühlt und für mich war die Station Kosmas ein geschützter Bereich.
Auf dieser Station muss man sich einfach wohlfühlen.
Danke an alle. Jeder einzelne von euch/Ihnen hat mir sehr gutgehen.

1 Kommentar

kebe2 am 21.06.2022

Wir bedanken uns über Ihr positives Feedback und wünschen Ihnen alles Gute.

Station 12

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Zuverlässige Pfleger und Schwestern, angenehme Gemeinschaft unter den Patient*innen
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich gut aufgehoben und gehört gefühlt. Dies gilt insbesondere für das engagierte Pflegepersonal und die aufmerksamen Therapeuten. Die Ärzte haben enge Terminpläne und sind öfter sehr eingespannt, jedoch bei konkret kommuniziertem Bedarf für ein Gespräch stets bereit.

1 Kommentar

kebe2 am 13.05.2022

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung.
Ich werde diese Nachricht an das Team der Station weitergeben.

Macht es Sinn?

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Corona-Einschränkungen
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 10 Wochen in der Tagesklinik.
Auch wenn es anfänglich etwas schwer fiel sich auf die vielen sehr verschiedenen Therapien mit einer Gruppe Fremder einzulassen, gelang es mir nach wenigen Wochen sehr gut. Zu erleben, wie ich auf andere Mitmenschen und diese auf mich in den unterschiedlichsten Situationen des Lebens wirken, um an den eigenen Beziehungsgestaltungen zu arbeiten ist ein großer Gewinn für mich. Durch die intensiven Gespräche und Therapien kam viel Mist aus der Vergangenheit wieder hoch, der sicher zur Depression beigetragen hat und an einem gesunden Zustand im hier und heute hindert. Sich die eigenen Verhaltensmuster bewusst zu machen und auch mal neue zu probieren, ist für mich ein sehr guter Weg, der in der Klinik den idealen Rahmen bietet.

Natürlich wurde ich nicht mit der eierlegenden Wollmilchsau entlassen, spüre jedoch sehr deutliche Verbesserungen, die ich im anschliessenden therapeutischen Rahmen weiter ausbauen kann.

Wer wirklich an sich arbeiten möchte, ist in dieser Tagesklinik sehr gut aufgehoben. Das Team der Einrichtung ist absolut großartig und durch die vielen Interaktionen mit den Mitpatienten (bei denen sich häufig mehr Ähnlichkeiten aufzeigen als erwartet) lässt es sich wirklich gut am eigenen Verhalten arbeiten.

Nach den ersten 1-2 Wochen Eingewöhnungsphase war ich (und bin es noch) für Emotionen sehr viel empfänglicher. Da bleiben ein paar Rückschläge nicht ganz aus. Diese dann aber genauer zu betrachten hilft wirklich. Dran bleiben lohnt sich. Emotional empfänglicher gilt auch für Freude und Spaß. Kam auch nicht zu kurz und fühlt sich großartig an.

Hier nochmal ganz herzlichen Dank an das Team der Klinik.

Liebe Grüße
R

1 Kommentar

kebe2 am 13.05.2022

Vielen Dank für Ihr ausführliches und positives Feedback.
Gern würde ich Ihre Nachricht an die zuständige Tagesklinik weiterleiten. Können Sie mir bitte mitteilen, in welcher unserer Tageskliniken Sie waren. Tel. 92790-366
Vielen Dank und alles Gute.

Kritik

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
einzelne Mitarbeiter*innen
Kontra:
Kommunikation
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Arbeit des Personals auf Station 12 wirkt teilweise unprofessionell und inkompetent. So wurden bei der Aufnahme gemessene Werte nicht in die Patientenkurve eingetragen, so dass ein Vergleich bei der Entlassung nicht möglich war, auf jede Frage wurde genervt mit Seufzen und Augenverdrehen reagiert, teilweise wurde mein Blutdruck nicht richtig gemessen, Blutabnahmen konnten nicht erfolgreich durchgeführt werden etc. Ein Pfleger kommentierte mein Stirnrunzeln beim Schnelltest mit "Stellen Sie sich nicht wie ein Mädchen an!"
Die Kommunikation verlief an sich sehr unbefriedigend: Jeder Information musste hinterhergelaufen werden. Teilweise gab das Personal auf ein und die selbe Frage gegenteilige oder widersprüchliche Antworten, die sich im Nachhinein als falsch herausstellten.
Dem gegenüber gibt es jedoch einzelne Mitarbeiter*innen, die nicht nur sehr engagiert, professionell und kompetent arbeiten, sondern auch offen, freundlich und einfühlsam sind.
Die wöchentlichen Arztgespräche fanden nur auf aktive Nachfragen statt und waren selbst dann nur sehr kurz und verliefen sehr oberflächlich.
Auch die Oberärztinvisite wurde im Schnelldurchlauf absolviert und wirkte dadurch sehr oberflächlich.
Im Entlassungsbrief wurden eine ganze Reihe somatischer Untersuchungen genannt, die gar nicht durchgeführt wurden.

1 Kommentar

kebe2 am 25.03.2022

Vielen Dank für Ihren Bericht zum Aufenthalt auf unserer Station 12. Ich werde die Kritikpunkte mit dem Team der Station besprechen.

Depression

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr professionelles Team, breites Angebot an Therapien, Kaffee, Wasser, Mittagessen
Kontra:
Manchmal stimmt Chemie mit Pflegepersonal nicht, aber hatte sich dann verbessert
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann diese Tagesklinik sehr empfehlen. Bin mit schwerer Depression dort eingewiesen wurden und nach 8 Wochen Behandlung wieder ganz gut beisammen. Sehr professionelles Team, gutes Mittagessen und Kaffee. Vielzahl von Therapien werden durchgeführt. Im Mittelpunkt steht die Gruppentherapie. Vielleicht einen Hinweis hätte ich noch, wenn man schon mal eine ambulante Therapie außerhalb der Tagesklinik hatte, dann kann innerhalb der 8 Wochen in Tagesklinik gezielt gearbeitet werden. Ich war in der Tagesklinik in der Fröbelstrasse 15, welche zum St. Joseph Krankenhaus gehört.

1 Kommentar

kebe2 am 25.03.2022

Vielen Dank für Ihr positives Feedback und die kritischen Anmerkungen. Ich werde dies an das Team der Tagesklinik weiterleiten.

Tagesklinik Pankow

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Zu viele Ausfälle durch Krankheit mit wenig Vertretung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es fehlten angenehme Sitzgelegenheiten, mehr Lichtquellen in den Gruppenräumen & zu kleine Räume für 7 Patienten pro Gruppe. Sportmaterial könnte mehr sein.)
Pro:
Die Kunsttherapie mit der Traumatherapeutin hat mich in meiner Entwicklung ein großes Stück weitergebracht und half mir sehr in der Gefühlsbearbeitung.
Kontra:
Die vielen krankheitsbedingten Ausfälle (insbesondere der Psychologen) wurden nur unzureichend gedeckelt
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tagesklinik Pankow:
Tolle Mitarbeiter, die immer freundlich sind und viel Wert darauf legen, dass ich mich willkommen und wohl fühlte. Das Tagesprogramm gefiel mir sehr gut.

Besonderes Lob an die Kunsttherapeuten! Die Kunsttherapie war sehr sinnvoll und eine große Unterstützung im Therapieverlauf.

Auch die Gruppentherapie empfinde ich als sehr hilfreich, insbesondere bei Konfliktgesprächen. In meinem Aufenthalt von Dezember bis Februar 2022 waren viele Ausfälle der Psychologen, die größtenteils nicht verteten werden konnten. Das macht den Aufenthalt in der Tagesklinik fragwürdig, weil eine intensive Auseinandersetzung durch kontinuierliche Psychotherapie gar nicht möglich war (die Hälfte der Gruppen-und Einzeltherapie fiel aus). Ich hatte dort 4 Psychologen kennen gelernt, aber abschließend hatte ich mit 3 davon max.1-2 Einzelgespräche. Die Gespräche waren gut, aber nicht ausreichend für ein Abschlußgespräch mit einer (für mich) hilfreichen Einschätzung. Das einzige kontinuierliche war die Kunsttherapie mit einigen Einzelsitzungen, dort konnte ich wichtige Erkenntnisse nach Abschluß der Tagesklinik mitnehmen, was mich weiterbringt.
Die Tagesklinik ist insgesamt sehr, sehr hilfreich und gäbe es eine kontinuierliche Einzel- und Gruppentherapie, dann hilft das sehr für den weiteren Werdegang, insbesondere für Menschen, die noch gar keine richtige Erfahrung mit Psychologen sammeln konnten.

1 Kommentar

kebe2 am 24.02.2022

Sehr geehrte Claudia1236,
ich bedanke mich für Ihr positives Feedback und die kritischen Anmerkungen. Beides werde ich dem Team der Tagesklinik zusenden.

Intrathekale Therapie

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Achtung der Persönlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schwer an MS erkrankt und war nun schon mehrmals als Patient zur speziellen stationären Behandlung in dieser Klinik.
Anfängliche Skepsis wurde ganz schnell durch das Gefühl des "Behütetseins" abgelöst.
Es war die wohl beste Entscheidung, hierher zu gehen und sich behandeln zu lassen. Ärzte, Schwesternschaft, Pflege/ Betreuung suchen ihresgleichen!
Nach alldem, was mir in der Vergangenheit so passiert ist, wollte ich nie wieder ein Krankenhaus von innen sehen- diese Meinung habe ich wieder revidiert.
Ich kann mich an dieser Stelle nur für all die Leistungsbereitschaft im medizinischen Bereich, aber vor allem im Zwischenmenschlichen, bedanken für die freundliche Aufnahmeund sagen :

Es tut mir gut.
Und: Gut zu wissen, dass es noch so etwas gibt.
Danke.

1 Kommentar

kebe2 am 16.02.2022

Sehr geehrter Herr Schön
Ich bedanke mich für Ihr positives Feedback und werde es an das Team der Neurologie weitergeben.

Dankbar

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Zufriedenheit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Chronische Fatigue Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden. Es arbeiten hier sehr nette und aufmerksame Menschen. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben und sehr wohl. Ich bin mir auch wirklich sicher dass man mir hier helfen möchte. Ich bin sehr dankbar, daß ich hier sein darf

1 Kommentar

kebe2 am 07.02.2022

Vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung.

Weitere Bewertungen anzeigen...