St. Barbara-Hospital

Talkback
Image

Barbarastraße 1
45964 Gladbeck
Nordrhein-Westfalen

144 von 169 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

169 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr kompetente gynäkologische Betreuung in der Nachbarstadt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz und Freundlichkeit ohne Hektik
Kontra:
Krankheitsbild:
Laparoskopische Hysterektomie, Polypenentfernung, Nabelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin extra, wohnhaft in Gelsenkirchen Buer, ins St. Barbara in Gladbeck gegangen, weil ich dort bereits zuvor bei kleineren Eingriffen gute Erfahrungen gemacht hatte und dadurch wusste, dass ich auch jetzt bestens betreut werden werde. Auch meine Ärztin hat das befürwortet. Ich habe in der Vorbereitung und während der Dauer meines Aufenthaltes fast alle Ärzte kennengelernt. Sie sind durchweg sehr kompetent und freundlich, jederzeit auch spontan bereit, sich Zeit zu nehmen, zuzuhören, Fragen ausführlich zu beantworten, Sorgen und Problemen ein Ohr zu leihen, das Ganze in einer herzlichen Art und offensichtlich in einer fröhlichen Arbeitsatmosphäre. Abläufe sind gut strukturiert, ich habe mich jederzeit bestens betreut gefühlt! Die Operation ist sehr gut verlaufen, durchgeführt vom Chefarzt persönlich, sehr kompetent und umsichtig, denn trotz ungeplanten zusätzlichen Mehraufwandes während der OP war die Gesamtdauer nicht länger als geplant, meine anschließenden Einschränkungen hielten sich in Grenzen und entsprachen der Norm. Der Heilungsverlauf ist absolut zufriedenstellend, ich bin sehr glücklich, diese Wahl getroffen zu haben! Ich habe in diesem Haus nicht einen Menschen getroffen, der nicht absolut hilfsbereit und sehr freundlich gewesen wäre! Das empfinde ich als ein sehr herausragendes Merkmal in der heutigen Zeit. Ich würde mich bei gesundheitlichen Einschränkungen im gynäkologischen Bereich jederzeit wieder an diese Abteilung wenden! Mein herzlicher Dank gilt dem Chefarzt Dr. G. und seinem gesamten Team!

Gut aufgehoben gefühlt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Muss moderner werden ohne Gemeinschafts-Dusche auf den Fluren)
Pro:
Alle Mitarbeitende sehr nett
Kontra:
Drei-Bett-Zimmer geht gar nicht!
Krankheitsbild:
Endometriose- und Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes Ärzte- und Pflege-Team. Sehr gut aufgehoben gefühlt.
Immer ansprechbar und hilfsbereit. Kann man guten Gewissens weiterempfehlen.

1A-Behandlung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
eingehen auf individuelle Bedürfnisse
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Hüftgelenksarthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tante hat in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie eine Hüftprothese erhalten.
Das ganze Team aus Ärzten, OP-Pflege, Pflege, Physiotherapie und der Sozialdienst haben sich super um meine Tante gekümmert.
Insbesondere auf die geistige Behinderung meiner Tante wurde von allen Beteiligten außerordentlich empathisch berücksichtigt, so dass sie sich sicher aufgehoben fühlte.

Das OP-Ergebnis ist super! Sie konnte bereits nach wenigen Tagen besser laufen und hat weniger Schmerzen!
Das gesamte Pflegepersonal ging auf die Bedürfnisse meiner Tante ein und kümmerten sich super!

Super Behandlung von einem gutem Team.

Nur die besten Erfahrungen gemacht!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Team, Empathie
Kontra:
Krankheitsbild:
IUD Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einen Termin zur IUD Entfernung.
Ich hatte noch nie so gute Erfahrungen in einem Krankenhaus, wie heute.
Mir wurde viel Zeit und Geduld geschenkt,wie auch im Vorgespräch.
Die Untersuchungen waren entspannt und schmerzfrei, obwohl ich ein Angstpatient bin.
Die Krankenschwestern und Brüder (nennt man sie so?) waren so lieb und geduldig.
Sie hatten so viel Empathie und Feingefühl.
Am Tag des Eingriffs wurde ich schnell aufgenommen, es gab keine lange Wartezeit,oder andere Zwischenfälle.
Die Narkose Ärztin und der Auszubildene waren sehr nett und aufgeschlossen und haben mir die Angst sehr schnell genommen.
Ich habe mich vollkommen sicher gefühlt.
Die Spritzen waren allesamt ohne Schmerzen, wie auch die Entfernung danach.
Es wurde sich wunderbar um mich gekümmert.
Alles ging sehr schnell, ohne langes Warten und Anspannung.
Auch die nachfolgende gynäkologische Untersuchung war schmerzfrei und es wurde mir alles ausführlich erklärt.
Das Team arbeitet sehr gut zusammen und haben filigrane Arbeit geleistet mit viel Feingefühl,es gab keine Unverständnisse.
Auch jetzt habe ich keine nachfolgenden Schmerzen, oder Nachblutungen, was bei mir fast unmöglich ist, da mein Körper bei jeder Kleinigkeit sehr sensibel reagiert.
Mir geht es körperlich besser, als die Jahre zuvor und ich bin dem Krankenhaus unendlich dankbar.
Ihr habt ein Wunder vollbracht, denn normal geht bei mir alles schief, was nur schief gehen kann.
Alles in allem die besten Ärzte, Krankenschwestern und Brüder, die ich in meinem Leben erfahren durfte.
Würde das Barbara Hospital immer wieder weiter empfehlen.

Höchste Zufriedenheit!!!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachlich kompetent, super menschlich, emphatisch!
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung/ Myomentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist gerade mal eine Woche her, dass ich im St. Barbara Hospital operiert wurde. Während meines Aufenthalts dort haben mich die Menschen, die mich dort begleitet haben, extrem begeistert!!!!!
Fachlich kompetent, menschlich, emphatisch……… super toll.
Empfohlen wurde mir das Haus von meiner Gynäkologin.
Der telefonische Erstkontakt zur Terminvereinbarung mit Frau Terwellen war super nett und klärend.
Vorort wurde ich durch Frau Mingo an der Pforte sehr freundlich und nett empfangen.
Die gynäkologische Vorstellung bei Dr. Gossen war fachlich super kompetent und menschlich hervorragend. Alles wurde geklärt, Ängste genommen. Toll!
Am Tag der Operation wurde ich auf der Station 34 von Schwester Elke bis zur OP-Schleuse menschlich super nett begleitet.
Und dann kam Ella, die mich bei der Narkose begleitet hat. Super klasse!
Auch nach der OP fühlte ich mich sehr gut aufgehoben und von Ärzten und Pflegekräften sehr gut versorgt.
Am Tag nach der OP wurde ich direkt auf die gynäkologische Station 23 verlegt. Schwester Kübra hat mich dort super nett empfangen und für alle Fragen hatte sie eine Antwort. ( Alles Liebe für die Prüfung im August)
Auch bei Schwester Maria fühlte ich mich sehr gut aufgehoben.
Und dann lernte ich noch einen ganz besonderen Menschen kennen………
Dr. Mihai Daescu, ein hervorragender Arzt, der sich fachlich kompetent, menschlich und emphatisch um seine Patienten kümmert!
Informationen in patientenverständlicher humorvoller Art ……!!!
Ein großes Dankeschön dafür!!!
Bei dem Entlassungsgespräch, nach nur 5 Tagen nach der OP, lernte ich dann Dr. Kluge kennen.

Dr. Gossen hatte mir ja schon bei unserem 1. Gespräch erzählt, dass er ein hervorragendes Ärzte-Team hat.
Das kann ich nur bestätigen!

Untersuchung,Krankenhausaufnahme, OP, ärztliche und pflegerische Betreuung waren sehr gut. Darum bedanke ich mich bei allen, die bei meinem Genesungsprozess beteiligt waren.

Nach OP mehr Lebensqualität!

Habe mich rund rum gut aufgehoben gefühlt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutter und Eierstöcke entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte, man wird gut und ausführlich beraten kann fragen stellen die Ärzte nehmen sich Zeit. Das Pflegepersonal sowie die Damen im Gynäkologischen Sekretariat sind sehr freundlich und zuvorkommend. Falls ich nochmal Gynäkologisch im Krankenhaus behandelt werden müsste wäre das Krankenhaus meine erste Wahl

Tolles Ärzte und Pflegeteam

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hervorragend)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Immer zum Wohle des Patienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine OP,die keiner gerne möchte.So habe auch ich lange gezögert. Dank der hervorragenden Betreuung von Professor Dr. Wedemeyer und seinem Team kann ich bereits 14 Tage nach der OP schmerzfrei an Gehstützen laufen. Ich habe wieder Lebensqualität und bin dankbar, von diesem Team betreut worden zu sein.
Ich kann die Orthopädische Abteilung auf jeden Fall empfeheln.

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles war gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 09.04.2021 bekam ich ein neues Kniegelenk. Nach der
OP kam ich auf die Station 24 und blieb dort 10 Tage.
Das gesamte Personal, die Schwestern, Schwestern-Schülerinnen, Physiotherapeuten, waren sehr freundlich
und immer hilfsbereit. Die OP war für mich ein voller
Erfolg.
Deshalb gebe ich den Orthopäden und der Station 24 die
Bewertung: 1 Plus

Rundum zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
stets eine gute, positive Stimmung auf der Pflegestation
Kontra:
Krankheitsbild:
Partialprolaps des Uterus, Pulsionszystozele, Rektozele
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich für eine OP in dieser Klinik entschieden, weil genau diese dort häufiger durchgeführt wurde. Diesen Eingriff würde ich nochmals in der Klinik vornehmen lassen.
Der gesamte Ablauf: Untersuchung,Krankenhausaufnahme, OP, ärztliche und pflegerische Betreuung waren sehr gut. Es war stets eine positive Atmosphäre zu spüren, was den Aufenthalt angenehmer machte.
Mit dem Ergebnis der OP bin ich total zufrieden. Dadurch habe ich wesentlich mehr Lebensqualität gewonnen.

Entfernung einer ausgeprägten Endometriose

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Klinkpersonal, sowohl Ärzte als auch Pflegekräfte gehen freundlich und fürsorglich auf die Bedürfnisse der Patienten ein und beantworten Fragen zu Diagnosen und Behandlungen verständlich und ausführlich.
Man fühlt sich jederzeit gut beraten und aufgehoben.

Super freundlicher Chefarzt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chefarzt,Schwestern
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Uterus myomatosus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit sehr viel Angst in die Klinik gegangen.Herr Doktor Gossen hat mich immer beruhigt und ist auf mich eingegangen. Nach der Operation wurde ich von den Schwestern der Station 23 sehr freundlich behandelt. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und würde diese Fachabteilung auf jeden Fall weiterempfehlen.

Kompetenz auf ganzer Linie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gesamtes Team der Station 24
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk Endoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit dem gesamten Ablauf meiner Behandlung sehr zufrieden. Vom Aufklärungsgespräch über die OP bis hin zur Nachversorgung habe ich mich jederzeit im Hospital gut aufgehoben gefühlt.
Ein besonderes Dankeschön und Lob möchte ich hier für das gesamte Team der Station 24 aussprechen. Was dieses Team dort leistet, verdient meine vollste Anerkennung und Respekt.

Perfekt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlich, kompetent, schönes Zimmer
Kontra:
Krankheitsbild:
Ovarialzyste
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt und sowohl Dr. Gossen als auch das Pflegepersonal waren unglaublich freundlich und kompetent. Ich würde die Klinik jedem empfehlen!

Brust

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Pflege, Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Mastopathie mit anschließender Mastopexie
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von Herr Dr. Gossen im Februar 2021 operiert.
Während der Beratung wurden alle meine Fragen beantwortet und somit konnte ich mich sehr gut auf die OP vorbereiten.
Es lief alles wie besprochen und ich hatte die ganze Zeit eine hervorragende Betreuung (das ist bei vielen anderen Ärzten leider nicht selbstverständlich). Ich habe ständig das Gefühl gehabt, hier gut aufgehoben zu sein.
Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und würde die OP wieder machen.
Wer eine netten und vor allem sehr kompetenten Arzt sucht, ist bei Herr Dr. Gossen und sein Team genau richtig!
Vielen lieben Dank!

schlechtes Management

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
viele Krankenschwestern und Pfleger waren sehr hilfsbereit
Kontra:
mangelnde Absprachen zwischen Arzt und Stationsschwester
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Klinikpersonal war weitgehend sehr hilfsbereit, einige Krankenschwestern verhielten sich den Patienten gegenüber sehr unfreundlich.
Weitergabe von Behandlungsterminen, bzw. medikamentöser Neueinstellung zwischen behandelndem Arzt und Stationsschwestern verlief mangelhaft. Es kam vor, dass an einem Tag eine Magenspiegelung erfolgte und ein Krankenpfleger mir am Abend des gleichen Tages mitteilte das ich kein Abendessen bekäme und am anderen Morgen nicht Frühstücken dürfe, da an diesem Tage bei mir eine Magenspiegelung durchgeführt werden solle (passierte auch noch ein zweites Mal). Ich sollte Infusionen bekommen, deren Notwendigkeit der behandelnde Arzt bereits abgesetzt hatte. Teilweise hatte ich den Eindruck, ich befände mich in einer Irrenanstalt und noch in einem Krankenhaus. Das Mittagessen war eine einzige Katastrophe: gedünstet, geschmacklos, das Fleisch faserig, zäh und ungenießbar. Die meisten Mahlzeiten ließ mich daraufhin zurückgehen. Das Frühstück und Abendessen entsprachen nicht meiner Bestellung (z, B. Frühstück, bestellt: 1 Brötchen, Konfitüre, Margarine, Kaffee-bekommen: 1 Brötchen ( wurde manchmal erst auf Nachfrage auf das Tablett gelegt), Konfitüre, 2 eingeschweißte Brote, 1 Scheibe Käse, 1 Scheibe Wurst, Margarine, Kaffee.

NIE WIEDER

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Innenmeniskusriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde im Juli 2020 ein Teil vom Innenmeniskus entfernt.
Schon bei der diagnosestellung wurde es schon in Frage gestellt ob mein Meniskus gerissen ist. Da müsste ich ja vor Schmerzen an die Decke gehen hiess es. MRT unauffällig laut behandelnden Arzt. Nach einer Betäubungsspritze ins Knie kam ich ins Sprechzimmer wo ich immer noch Schmerzen hatte. In der Zeit wurde sich wohl mit einem anderem Arzt besprochen, und siehe da- der Innenmeniskus 2 fach gerissen muss operiert werden .
Wurde auch gemacht. Bis dahin alles super. Nach der OP wurde ich auf eine andere Station gebracht zum erholen. Als ich nach einer Stunde meine Privaten Sachen haben wollte, wollte ich nach der Schwester Schellen, doch der Knopf wurde noch nicht mal angestöpselt und ich kam da leider auch nicht dran.... naja irgendwann kam jemand und ich wurde wurde entlassen alles ok.

Da ich immer das Gefühl hatte dass mein Knie noch nicht in Ordnung ist ging ich im Dezember 2020 wieder zur Kniesprechstunde, wo ich mir dieses mal ausdrücklich einem Termin bei Dr. bredendieck geben lassen habe. Ins Zimmer kam jedoch eine andere Ärztin. Sie hat mich untersucht, ein Röntgenbild veranlasst. Alles ok und unauffällig. Ein MRT werde sie nicht machen nur damit sie sagen kann es wurde ein MRT gemacht, sagte sie. Ergebnis war ich solle 10 tage lang ibuprofen 600 nehmen . Keine weiterbehandlung nötig.

Anfang Januar habe ich mir aufgrund der Empfehlung meines Hausarztes im St. ANNA HOSPITAL in Herne eine Zweitmeinung geholt. MRT gemacht. Und siehe da, das Krankenhaus in Gladbeck hat nicht sauber gearbeitet und einen Teil des Innenmeniskus drin gelassen nicht richtig entfernt. Zusätzlich ist eine Bakerzyste entstanden . OP nötig. Laut Arzt wurde geschlammt. Herzlichen Dank.

Die Betreuung im St. Barbara Hospital war gebau so wie die OP. Schlecht.

Sehr Gut

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hysterektomie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Fachliche Beratung,hochqualitative Behandlung und freundliche Betreuung. Bin sehr zufrieden.

Sehr gutes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr guter Arzt, tolle Betreuung, guter Service
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Operation am Schultereckgelenk, Auffaserung des Labrums, Impigment Syndrom der rechten Schulter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 23.12. von H.Dr.Bredendiek und seinem Team an der rechten Schulter operiert worden. Die OP ist sehr gut verlaufen.
Die Erfahrungen die ich in diesem Krankenhaus gemacht habe sind sehr positiv. Von der Voruntersuchung über die Aufnahme bis hin zur tollen Betreuung auf der Station 34 ist alles sehr gut verlaufen .Auch die tägliche Visite der Ärzte verlief in einem äußerst sympathischen Rahmen ab. Ich würde mich jederzeit wieder in dieses Krankenhaus begeben.

Leider war die Verpflegung nicht so gut.

nur zu empfehlen

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (s.o. bis auf den letzten Punkt völlig okay)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr gute Ärztebetreuung
Kontra:
schwaches Mittagessen
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Obwohl ich zu Anfang sehr skeptisch war, zu Coronazeiten ins Krankenhaus zu müssen, blieb mir keine Alternative. Schon im Vorgespräch waren die Ärzte in der Gynäkologie sehr nett und vor allen Dingen "erklärend". Mir wurde ein OP-Termin innerhalb von 2 Tagen "angeboten" und trotz der Kurzfristigkeit und Corona lief alles sehr problemlos.
Das Ärzteteam war einfach top, sowohl fachlich, als auch menschlich, was bei dieser Belastung mittlerweile nicht mehr als selbstverständlich angesehen werden kann. Auch die Schwestern/Pfleger waren immer! nett und zuvorkommend und alles klappte reibungslos. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt.
Probleme gab es nur beim Essen. Das Frühstück und Abendessen war hervorragend, nachdem ich auf Nachfrage herausgefunden hatte, was es alles gab. Daher der Tip: nachfragen! Es gibt Obst, Joghurt, Orangensaft, Eier etc. Ich hatte das "Pech" die erste Abfrage durch eine Schwesternschülerin zu haben, die mich auf eine Scheibe Brot, Käse und Wurst reduziert hatte und mit denen ich dann drei Tage morgens und abends leben musste.
Das Mittagessen war schlichtweg eine Katastrophe. Ansehnlich ja, aber geschmacklich und von der Konsistenz her nicht akzeptabel. Die Soße hatte sich regelmäßig in ihre Bestandteile zerlegt und mit der Hühnerbrust hätte ich ein Fester einschlagen können, während die Nudeln durch einen Strohhalm gepasst hätten. Aber hungern musste ich nicht, dank des Frühstück und Abendessen. Und das Essen sollte bei der Wahl einer Klinik nicht im Vordergrund stehen.
Ein kleines Problem gab es noch bei der Abrechnung. Obwohl ich kein Fernsehen geschaut und WLAN genutzt hatte, wurden mir von meinem Guthaben € 25,20 abgebucht. Erst ging das TV nicht weil der Stecker nicht richtig drin war, dann wollte ich nicht mehr. Durch das Einstöpseln wurde die Karte aber aktiviert und die Tagessummen abgebucht. Davon wollte sich in der Pforte, wo ich es reklamiert habe niemand etwas annehmen. Die Beschreibung zur Nutzung ist nicht hilfreich.

Rektusdiastase, Bauchdeckenstraffung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Professionalität , Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Rektusdiastase, Nabelhernie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach meiner zweiten Schwangerschaft hatte sich bei mir eine ausgeprägte Rektusdiastase mit einer Hernie und überschussiger Haut gebildet. Diese könnte man mit einem Bauchdeckentraining nicht mehr aufbessern, sodass eine Operation notwendig war. Nach der Empfehlung meiner Gynäkologin habe ich mich beim Dr. Gossen, Chefarzt der Frauenklinik in Gladbeck vorgestellt. Bei der ersten Untersuchung hat sich Herr Dr. Gossen viel Zeit für mich genommen und über den Verlauf der Operation und möglichen Komplikationen aufgeklärt. Nun wurde ein Op-Termin vereinbart. Trotz der aktuellen Umständen der Corona-Pandemie ist der Termin vor der stationären Aufnahme ohne Wartezeiten stattgefunden, das Personal war stets freundlich und professionell. Die Operation ist nun gut verlaufen. Während der stationären Behandlung nach der Operation hat sich das Team vom Dr.Gossen um mich sehr gut gekümmert. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Rektusdiastase wurde geschlossen und überschussiger Haut entfernt, sodass mein Bauch jetzt ästhetisch sehr gut, wie vor Geburt der Kinder aussieht. Auch die Termine zur Nachsorge konnte man zeitnah vereinbaren. Diese sind ohne Wartezeiten stattgefunden. Ich bin dem Herrn Dr. Gossen und seinem Team für die Professionalität und Freundlichkeit sehr dankbar.

Hysterektomie bei großem Uterus myomatosus

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Medizinische Versorgung
Kontra:
Betten unbequem; Essen kaum ein einziges Mal der Bestellung entsprechend
Krankheitsbild:
Uterus myomatosus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer aufwendigem Myomnukleation vor sieben Jahren, stellte ich mich aktuell wegen starker Blutungen und mit erneut stark vergrößertem Uterus vor.

Der Chefarzt nahm sich bereits während der Vorbesprechung einer möglichen OP unglaublich viel Zeit für eine eingehende Untersuchung und Besprechung der Möglichkeiten einer operativen Sanierung.

Es stellte sich heraus, dass der Uterus stark vergrößert (10fach) und aufgrund der vorhergegangenen OP fest mit allen umliegenden Strukturen (Darm, Harnleitern, Peritoneum, Eierstöcken) verwachsen war. Ich hatte große Sorge, dass eine Entfernung des Uterus zu Schäden an den übrigen Organen führen könnte. Meine Angst vor Inkontinenz oder anderen Komplikationen war riesig groß - zumal es einige Aspekte gab, die sich präoperativ mit den gegebenen diagnostischen Mitteln nicht klären ließen.

Der Chefarzt spielte meine Sorgen nicht herunter und ging sehr offen und ehrlich mit allen denkbaren Optionen um, so dass ich von Anfang an das Gefühl hatte, fachlich und menschlich sehr gut aufgehoben zu sein. Dieser Eindruck bestätigte sich während meiner gesamten Behandlungszeit in jeder erdenklichen Hinsicht:

Organisation super - Ich musste nie lange warten. Behandlungen und Absprachen waren immer dokumentiert und wurden nie vergessen.

Freundlichkeit des Personals super - Das Personal war zu jedem Zeitpunkt freundlich und hilfsbereit.

Nach einer erwartungsgemäß aufwändigen OP war ich trotz Bauchschnitts bereits sieben Tage post-OP fit genug, um das Krankenhaus wieder zu verlassen. Bis dahin wurde der OP-Erfolg täglich durch den Chefarzt selbst kontrolliert.

Ich bin so dankbar für die großartige medizinische Versorgung vor Ort und das hervorragenden OP-Ergebnis, dass ich diese Gynäkologie nur jeder Frau uneingeschränkt empfehlen kann.

Vielen Dank, liebes Gynäkologie-Team des St.-Barbara-Hospitals in Gladbeck!

Dankeschön

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
Kontra:
Krankheitsbild:
Kniearthroskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin supergut und freundlich behandelt worden. Würde immer wieder ins Barbara Hospital gehen. Vielen Dank ans gesamte Team

Fachkompetenz und Menschlichkeit

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit
Kontra:
Essen habe ich schon wesentlich besser erlebt
Krankheitsbild:
Unterbauchbeschwerden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 10.9 bis 20.9.2020 Patientin auf der Station 23 und war positiv überrascht wie freundlich man dort behandelt und umsorgt wird. Auch die vorstationär Aufnahme und die Nachbehandlung verliefen ebenso pünktlich, schnell, aber man hatte jederzeit die Möglichkeit Fragen zu stellen oder auch Anregungen zu geben. Die behandelnden Ärzte waren sehr erfahren und kompetent und so konnte mir die Angst, dass es sich um etwas „ Bösartiges“ handeln könnte, direkt bei der Aufnahme genommen werden. Die histologischen Ergebnisse der sehr umfangreichen OP konnte die Einschätzung des Arztes dann auch endgültig bestätigen. Man fühlte sich jederzeit gut behandelt und nie alleine gelassen.
Auch als ich abends starke Übelkeit bekam, war ein Arzt zur Stelle , der alles Notwendige veranlasste, so dass es mir schnell besser ging.
Was mich besonders beeindruckte war nicht nur die erstklassige ärztliche Betreuung, sondern auch die Freundlichkeit, die von allen Mitarbeiterinnen ausging. Ein großes Lob, denn ein freundliches Lächeln ist in dieser Situation Gold wert.
Sollte ich mich jemals gynäkologisch behandeln lassen müssen, dann werde ich auf jeden Fall wieder diese Klinik wählen.

ÄRZTE, OP TEAM, Schwestern top, Küche überfordert.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (TEILS UNZUFRIEDEN)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Die Kopfkissen bestehen nur aus Knubbel)
Pro:
ÄRZTLICHE Behandlung
Kontra:
Küche
Krankheitsbild:
Magen- Darm Schleimhautentzündug
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Juli d. J. 2 Wochen auf der inneren Station wg Magen- Darmprobleme. Ich musste isoliert werden und hatte dann ein Zimmer zum Hof. Dort ratterte 24 Std ein Riesenventilator. Zusätzlich ein riesiges Abluftrohr neben meinem Fenster und eine Klimaanlage. Nebenan rief ein Patientin ständig nach Hilfe. Das war schon sehr belastend. Es war warm und ich musste zwecks Frischluft das Fenster geöffnet lassen. Da ich kaum essen und trinken konnte, bekam ich Flüssiglösung in die Vene, Auch einmal einen Beutel mit Nahrung. Essensmässig war es kaum eingestellt auf meine Erkankung. Ich hätte Astronautennahrung bekommen müssen oder zumindest püriertes Essen. Ich bekam zumindest Apfelmus, Zwieback und Weissbrot sowie Tütensuppe! Trotz Honigallergie immer Honig. Eine Essensbefragung für die Küche über PC fand erst am letzten Tag statt. Eine Enährungsberaterin kam zwar 2 mal, aber die Küche war wohl mit der Umsetzung überfordert. Die ärztliche Behandlung war gut. Die Schwestern nett. Leider durfte mein Mann nur 2 x in der Woche für je 1 Std kommen.

Wohlfühlatmosphäre

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte/ Schwestern
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war schon in vielen Krankenhäusern und bin auf viele Ärzte und Schwestern gestossen, aber die hier sind der Hammer...
Ich bin Patientin der gynäkologischen Station gewesen und war super zufrieden. Egal ob bei den Voruntersuchungen, im OP-Bereich oder später auf der Station; alle sind sehr liebevoll mit mir umgegangen. Mir wurden sämtliche Schritte vor der OP genau erklärt. Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet. Die Ärzte sind super Kompetent und liebenswürdig. Keine Spur von Arroganz! Ganz im Gegenteil! Ausserdem wurde ich sehr vorsichtig untersucht um zusätzliche Schmerzen zu vermeiden.
Auch die Krankenschwestern /Pfleger haben mich liebevoll betreut. Ein nettes Lächeln hier, ein freundliches Wort da... wenn ich zusätzlich etwas brauchte, egal ob einen Kaffee oder etwas anderes, wurde es mir gegeben...
Das einzige was ich nicht gern mochte war das Essen. Aber das ist Geschmacksache..
Ein riesengroßes Dankeschön an alle der Station 23. Insbesondere an Dr. D.! Dass Sie so großartig mit meinem bekloppten Humor zurecht gekommen sind!
Un abbraccio e un bacio!

Empfehlenswerte gynäkologische Abteilung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Endometriose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Chefarzt und Oberarzt Behandlung war absolut top und das Pflegepersonal freundlich.
Organisatorische vorstationäre Abläufe sehr gut und auch die Rechnungsstellung nach dem Aufenthalt sehr ordentlich.
Habe nichts auszusetzen, bin rundum zufrieden.

Ein ganz schechtses Krakenhaus

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gutes Bett mit blutverschmierten Bettwäsche
Kontra:
Unfreundliches und freches Personal inkl. Arzt
Krankheitsbild:
Blutvergiftung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr schlechte Erfahrungen mt der inneren Abteilung gemacht. Der behandelnde Arzt  war so überfordert,  dass er keine 5 Minuten Zeit hatte bei meiner Mutter einen Zugang für Infusion zu legen. Erst nach 1,5 Stunden Wartezeit, als ich den Arzt ein  paar mal angesprochen haben, tat er das. Aber sagte mir, dass er Berichte für Verlegung einer Patientin schreiben muss also hatt auch keine Zeit. 


Berichte waren offensichtlich nötiger als Versorgung einr sehr schwer kranken Patientin? 


Die Wenen meiner Mutter waren durch die parenterale Ernährungstherapie sehr oft verstopft. Also immer die gleiche betlerei mit langen Wartezeiten auf einen neuen Zugang.  Mal hat der Arzt keine Zeit, weil er wieder zu einer Besprechung musste, mal  war er in Eile weil er in der Notaufnahme  verlangt war,  mal musste Berichte schreiben. Also kaum Zeit für die Patienten sowie auch für die Angehörigen.  


Von regelmäßigen und ausführlichen Gesprächen kann nicht die Rede sein aber im schriftlichen Bericht wird auf ausführliche Gespräche mit Angehörigen hingewiesen was nie passiert ist.


Wenn man als Patient hilfsbedürftig ist und keine Angehörigen hat, dann ist man aufgeschmissen. Das Pflegepersonal ist ach überfordert und hat kaum Zeit für die Patienten.  Erst als ich mit beim Pflegedirektor beschwert habe, wurde nach 3 Tagen bei meiner Mutter die blutverschmierte Bettwäsche gewechselt. Meine Mutter war betlegirisch und  konnte  sich selbst nicht versorgen.  Also konnte  auch  nicht allein  trinken.  Wasser stand zwar auf dem Tisch, manchmal standen auch 4 volle schnabeltassen aber fehlte die Zeit um der Patientin das trinken anreichen. Solche Zustände kann man sich kaum  vorstellen wenn man nicht betroffen ist. Leider wenn man so was selbst erleben muss ist das eine Katastrophe. 

Hervorragende Gynäkologie

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: August 202   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mehrere große Myome entfernt u. Gebärmutterhals Kegel Schnitt
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich musste nun das erste Mal in meinem Leben ins Krankenhaus und war unwahrscheinlich nervös und aufgeregt!! Aber schon bei der Voruntersuchung des Chefarztes wurde mir ganz viel Angst genommen. Mir wurde alles ganz ausführlich und gründlich erklärt. Danach hatte ich keine offenen Fragen und konnte mich innerlich auf diese OP getrost einlassen.
Schon drei Tage später hatte ich das Gespräch mit dem Anästhesisten und die OP Vorbereitung(Coronatest usw.) Das Gespräch empfand ich als ungewöhnlich lang und sehr aufschlussreich. Ich war sehr dankbar, dass er meine vielleicht übertriebene Angst sehr ernst nahm und das Gespräch mit viel Humor leitete. Direkt am Montag wurde ich stationär aufgenommen und direkt Dienstag früh vom leitenden Oberarzt operiert.
Rund um hätte ich es mir nicht besser wünschen können. Mehrere Schwestern haben sich richtig lieb um mich gekümmert und auf dem Weg in den OP bis zur Narkose haben sich viele sehr lieb und beruhigend um mich gekümmert. Jeder ist persönlich auf mich eingegangen und hat mich gekonnt beruhigt. Für mich unfassbar, dass man eine Narkose so gut berechnen kann. Im Aufwachraum konnte ich schon kurz mit dem Oberarzt sprechen. Es wurde sehr darauf geachtet, dass ich schmerzfrei bin. Mir wurde alles genaustens erklärt. Der Oberarzt hat eine sehr ruhige, kompetente, erfahrene Art, dass man einfach Vertrauen haben muss! Am 6. Tag nach der OP wurde ich entlassen. Ich bin rund um mehr als zufrieden und hatte niemals einen Grund zur Klage. Ich kann wirklich jedem diese Abteilung empfehlen und bin allen Ärzten, besonders dem leitenden Oberarzt und allen freundlichen Schwestern die mich so gut betreut haben sehr sehr dankbar!!!!

Gutes Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Kreuzbandriss
Erfahrungsbericht:

Das St. Barbara ist ein tolles sauberes Krankenhaus.
Die Ärzte haben sich auch Zeit genommen.

Die Krankenschwestern waren super nett und für ein klein schnack und witz immer zu haben und haben sich gut um die Belange gekümmert.
Danke dafür.

Sehr gute Erfahrung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Ein Punkt Abzug wegen der Essensversorgung)
Pro:
Medizinische und pflegerische Behandlung
Kontra:
Qualität und Zubereitung der Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Eileiter- und Eierstockentfernung per Endoskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vorgespräch mit dem behandelnden Chefarzt lief sachlich, beruhigend. Ich habe mich sofort kompetent beraten gefühlt. Fragen wurden umfassend beantwortet. Das gleiche gilt von dem behandelnden Anästhesisten. Frühere Beschwerden aufgrund der Narkose wurden zur Kenntnis genommen und entsprechend mir versichert, dass dies beachtet wird. Diesmal keine Übelkeit! Ärzte und Pflegepersonal allesamt ruhig, fachlich versiert, in vollem Umfang auf mich eingehend. Umfassende Sorge um Schmerzfreiheit nach der OP. Ständige Bereitschaft, meine Fragen zu beantworten. Es hat sich immer jemand verantwortlich und zuständig gefühlt! Gute Nachsorge (Katheter- und Drainageentfernung, Mobilisation). Unterbringung sehr gut, 2-Bettzimmer, eigener Nassraum. Entlassung am Tag 4 nach dem OP-Tag. Beschwerdefrei. Ich würde mich immer wieder bezogen auf diese Fachrichtung für Gladbeck entscheiden. Ein kleiner Haken: Die täglichen Mahlzeiten: jeweils ein Überraschungsmenü, weil nie das auf dem Tablett war, was bestellt wurde! Auch die Qualität ließ ziemlich zu wünschen übrig, was ich persönlich tolerierbar fand, weil ich nicht einen so langen Aufenthalt hatte. In Gesprächen wurde klar, dass der Missstand im Haus bekannt und man mit dem Caterer in Verhandlung ist.
Situationsbedingt eine Amerkung zu Corona: Die Informationen zur Besuchsregelung waren zu Beginn nicht transparent (Empfang, Sekretariat und Station gaben unterschiedliche Regelungen an), konnten dann aber geklärt werden. Ich persönlich fand es ok, habe aber einen Eindruck davon bekommen, wie belastend die Einschränkungen für Langzeitpatienten werden können.

Bestens zufrieden

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Behandlung
Kontra:
Nach der OP auf dem Zimmer
Krankheitsbild:
Meniskusschaden intensive Arthroskopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bereits im Vorfeld habe ich nur positive Bewertungen zu Dr. Bredendiek gehört, diese möchte ich ausdrücklich ebenso bejahen. Das Vorgespräch war schon sehr beruhigend und angenehm. Auch die Abwicklung der Voruntersuchungen unter den erschwerten Coronabedingungen lief sehr gut.
Für den OP Tag wurde mir eine Zeit genannt, an der ich mich einfinden sollte. Alles lief gut getimed. Ich war sehr aufgeregt, darauf wurde auf dem OP Tisch sehr liebevoll eingegangen.
Organisation prima. Die Betreuung nach der OP im Zimmer hätte ich mir intensiver gewünscht aber in den Folgetagen lief es wie am Schnürchen. Dr Bredendiek kümmerte sich sehr gut um mich, ebenso der Oberarzt. Auch als ich erhöhte Temperatur hatte, wurde sofort gehandelt. Ich fühlte mich bestens aufgehoben. Mein anderes Knie kommt auch noch.

sehr empfehlenswertes Krankenhaus !

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (außer den Nasszellen)
Pro:
persönliche Zuwendung, kompetente Aufklärung, emphatisches Team
Kontra:
zu kleine Nasszellen
Krankheitsbild:
Epilepsie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war im Mai d.J. aufgrund epileptischer Anfälle nach zwei Schlaganfällen im vergangenen Jahr auf der Station 43/44. Das gesamte Team war sehr angenehm , persönlich, vertraulich und sehr kompetent. Dem Patienten/meinem Mann wurde zugehört, was in anderen Kliniken in der Vergangenheit leider fast nie üblich war. Sie gehen auf die persönlichen Bedürfnisse des Patienten ein und haben sich rührend um meinen Mann gekümmert.
Was meinem Mann nicht sehr gefallen hat, waren die Nasszellen, sie waren deutlich zu klein, er hat sehr starke Einschränkungen in der Bewegung.

Ganz besonders möchten wir uns auch bei dem Chefarzt Dr. Oelmann bedanken, der durch seine Empathie sowohl meinem Mann als auch mir sehr viele Ängste genommen hat, Zeit hatte zuzuhören und Fragen gerne und ausführlich beantwortet hat.

Wir empfehlen diese Klinik gerne weiter !!!

Einsetzen eines Netzes (Pexie Fix) sowie der Entfernung der Eierstöcke beidseits

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Einschränkung im Hinblick auf Verpflegung)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorgespräch, OP, pflegerische Betreuung
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Senkung von Beckenorganen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Vorgespräch zur stationären Aufnahme ist mir die Vorgehensweise für den operativen Eingrif genau erklärt worden. Fragen wurden zu meiner Zufriedenheit beantwortet. Die OP, die in Verbindung mit kleinen Bauchschnitten und dem Einsetzen eines Netzes (Pexie Fix) sowie der Entfernung der Eierstöcke beidseits erfolgte, ist zu meiner vollsten Zufriedenheit durchgeführt worden. Am 7 Tag wurde ich beschwerdefrei entlassen.
Die Betreuung durch das Ärzteteam und das Krankenpflegepersonal waren sehr gut.

Die Verpflegung ließ sehr zu wünschen übrig und ist dem Pflegepersonal bekannt. Als Begründung hierfür wurde der Wechsel des Essenanbieters genannt.

Trotz Coronabeschränkungen bin ich froh, dass ich die OP zum jetzigen Zeitpunkt habe durchführen lassen. Die Besuchseinschränkungen mit einem insgesamt ruhigeren Ablauf trugen zur Gesundung bei.

Top Klinikaufenthalt und Genesung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Ein Abstrich wegen Vorbereitung auf Station 12)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (S.o.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Postoperative Betreuung im Aufwachraum und dann auf Station 23 war außerordentlich aufmerksam und wirksam gegen die Schmerzen
Kontra:
Präoperative Vorbereitungen auf Station 12 war sehr unfreundlich und kein bisschen einfühlsam
Krankheitsbild:
Entfernung von Gebärmutter und Eierstöcken mittels Bauchspiegelung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach einer Voruntersuchung (den Termin bekam ich nach Telefongespräch innerhalb von nur 2 Tagen) und eingehenden Beratung durch den sympathischen, erfahrenen, gründlichen Chefarzt Dr Gossen bekam ich schnellstmöglich innerhalb von nur 5 Tagen einen Termin zur OP, bei der die Gebärmutter und beide Eierstöcke mittels einer Bauchspiegelung entfernt wurden. Alle meine Fragen wurden stets ausführlich, gut verständlich mit viel Empathie meiner Situation gegenüber erläutert. Ich kann mir an dieser Stelle keinen besseren Gynäkologen und Chirurg vorstellen! Seine Arzthelferinnen und Sekretärinnen waren ebenfalls sehr freundlich und aufmerksam.
Am Tag der OP wurde ich morgens zunächst auf der neuen Station 12 für die OP vorbereitet, bekam in einem Zimmer Bett, Strümpfe, Hemd und Höschen, musste meine Kleidung, Wertsachen und Schmuck zum Verschließen abgeben. Die Schwester dort war allerdings extrem unfreundlich und stets darauf bedacht möglichst wenig Arbeit mit mir zu haben, verdrehte zum Beispiel die Augen als ich vergessen hatte, meine Ohrringe herauszunehmen. Für mich war das eine absolute Stresssituation, da ich auch Angst vor dem Eingriff hatte. Moralische Unterstützung war von dieser Frau nicht zu erwarten. Ihr militärischer Ton in ihrer Ansprache mir gegenüber war eher angsteinflößend und schreckte mich ab.
Vor dem OP in den Händen der Anästhesisten wurden mir meine Ängste jedoch gekonnt genommen, indem sowohl der Assistent als auch der besonders freundliche Oberarzt der Anästhesie mich in Gespräche verwickelten, mir stets alles erklärten, was geschah und ich zügig einschlief.
Unter starken Schmerzen wachte ich auf, die jedoch im Aufwachraum sehr gründlich beseitigt werden konnten, bis ich der Verlegung auf die Station zustimmte, wo ich von ausgesprochen netten, hilfsbereiten und einfühlsamen Pflegepersonal 6 Tage betreut wurde. Ich hatte nie Grund zur Klage.
Besser hätte es nicht laufen können. Nun bin ich fit und werde entlassen. Danke Ihnen allen!

Fachkompetenz und Menschlichkeit unter einem Dach

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Juni 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Für operative Eingriffe in diesem Fachbereich würde ich mich immer wieder für diese Klinik entscheiden.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung in allen von mir durchlaufenen Bereiche.
Kontra:
Verpflegung war unter der hauseigenen Küche besser.
Krankheitsbild:
Operativer Eingriff
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis hin zur Entlassung wurde ich in allen Bereichen, die an meinem stationären Aufenthalt, in der gynäkologischen Abteilung, des St. Barbara Hospitals, beteiligt waren, fachkompetent, freundlich, zuvorkommend, insgesamt also hervorragend betreut. Gerade in Zeiten von Covid 19 gelang es der Klinik, trotz aller wiedrigen Umstände, auf die Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Mein Dank geht insbesondere an die gesamte Belegschaft der Station 23, unter der Leitung ihres über die Maßen fachkompetenten und vor allem für mich wichtig, engagierten und freundlichen, Chefarztes. Ich durfte dort zum wiederholten Male die Erfahrung machen, dass ich dort in den besten Händen bin.

Besser kann man nicht Behandelt werden.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr guter Chefarzt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Dame bei der Anmeldung war nicht sehr Freundlich. Aber das war auch eine Ausnahme.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte und eine gute Pflege.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Schulter. Impingement-Syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es begann mit einer guten Voruntersuchung,durch Corona musste ich 8 Wochen auf den OP Termin warten,aber kein Problem. Die OP war sehr gut und man hatte danach auch keine großen Schmerzen,dafür hat man gute Schmerzmittel bekommen. Die Zimmer sind dreibett Zimmer,aber immer nur zwei Patienten im Zimmer.Das Essen war auch ganz ok. Die Pfleger und Krankenschwestern waren sehr nett und immer Hilfsbereit,in jeder Lage. Ich kann das St. Barbara Hospital nur bestens weiter Empfehlen.

Regina B. (57 Jahre) aus Bottrop

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Gossen und seinem Team geschuldet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Dr. Gossen und seinem Team geschuldet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dank mikroinvasiver Chirurgie ein sehr positives OP-Ergebnis
Kontra:
Die Organisation auf der Station wirkte diffus, was aber wohl der aktuellen Pandemie geschuldet ist. Doch das wäre jammern auf höchstem Niveau.
Krankheitsbild:
S. Deszensus u. III• ; P. Cystocele III•
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute fachärztliche Betreuung und Beratung rund um die gesamte OP. Mehr gibt es meines Erachtens nicht hinzuzufügen.

Super zufriedenstellendes Ergebnis

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Freundlich in allen Abteilungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnet)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (teilweise Renovierungsbedürftig)
Pro:
Kompetent
Kontra:
Krankheitsbild:
Korrektur nach Mamaraduktion
Erfahrungsbericht:

Ich hatte 2019 in einer anderen Klinik eine Mamareduktion mit leider sehr schlechtem Ergebnis.

Im Mai 2020 wurde in der Gynäkologischen Abteilung des St. Barbara Hospitals eine Korrektur durchgeführt mit sehr sehr gutem Gesamtergebnis.

Im Vorfeld wurden gründliche Voruntersuchungen vorgenommen, ich wurde gut aufgeklärt und hatte vollstes Vertrauen in den behandelnden Arzt.

Das gesamte Personal, z.B. aus der Verwaltung sowie alle Ärzte und das Pflegepersonal waren sehr aufmerksam und freundlich.

Ich hätte gleich hierher kommen sollen.

Mikroinvasive chirurgische OP

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Super Beratung!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bestens!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch in der Verwaltung war das Personal sehr nett und zuvorkommend)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles in bester Ordnung)
Pro:
sehr nette, menschliche Ärzte, die mir geduldig den Eingriff erklärt haben
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterteilentfernung, Mikroinvasive chirurgische OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde in St. Barbara Hospital in Gladbeck in der gynäkologischen abteilung von Dr. Gossen eine Mikroinvasive Chirurgische OP durchgeführt.Meine Gebärmutter wurde durch kleine Schnitte an der Bauchdecke teilentfernt. Bevor es zu der OP kam, hatte ich ausreichende Voruntersuchungen bei verschiedenen Ärzten im Hospital und wurde -egal von welchem Arzt, Anästhesisten oder Krankenschwester- sehr nett, aufmerksam und wirklich gut beraten und behutsam untersucht.
Direkt nach meiner Operation, die von Dr. Gossen durchgeführt wurde, hatte ich noch leichte Schmerzen, die aber erträglich waren. Zwei Tage nach der OP hatte ich nur noch ein "Muskelkater" ähnliches Gefühl im Bauchraum, lief schon im Krankenhaus herum und habe am fünften Tag schon einen längeren Spaziergang unternommen.Von den kleinen Einschnitten selber sieht man bis auf kleine blaue Stellen nichts. Natürlich darf ich noch längere Zeit nichts heben und mich noch schonen, kann aber das Ärzteteam unter Dr. Gossen nur wärmstens weiterempfehlen.

Für die Umstände ein sehr angenehmer Aufenthalt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
die Mahlzeiten
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Kompetente, sichere medizinische Beratung und Eingriff
Hilfsbereites und nettes Personal
Gute und schnelle Abwicklung

Weitere Bewertungen anzeigen...