• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Schlossklinik Pröbsting

Talkback
Image

Pröbstinger Allee 14
46325 Borken - Hoxfeld

19 von 21 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
beste Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
beste Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

21 Bewertungen

Sortierung
Filter

Eine hervorragende Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles
Kontra:
Orientierung in den ersten Tagen (wird schon verbessert)
Krankheitsbild:
Mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Klinik, bei der einfach alles stimmt. Dieses beginnt mit der wunderschönen Umgebung im Schloss Pröbsting am Pröbstinger See über die guten Unterkünfte, die sehr professionelle Behandlung bis hin zur leckeren Küche.Hier sind Sie keine Nummer: Wirklich alle Mitarbeiter kennen Ihren Namen und sorgen dafür, dass Ihr Aufenthalt zu einem Erfolg für Ihre Gesundheit und auch Ihr Wohlbefinden wird. Als ich mal einen Sonderwunsch hatte, weil ein Familienmitglied unvorhergesehen hier übernachtete, haben die Mitarbeiter des Restaurants selbst außerhalb der üblichen Zeiten mal eben eine gute Lösung für mich gefunden.Im Rahmen von zahlreichen Therapieformen (Drama, Kunst, Musik, Tanz, Wasser etc.) können Heilungsprozesse erreicht werden.Auch die Einzel- und Gruppentherapien sind sehr professionell und wirksam.
Ich habe mich selten so gut aufgehoben gefühlt.Die vielen Kontaktmöglichkeiten mit anderen Patienten verbessern oft das eigene Gefühl, auch wenn es einem gerade mal nicht so gut geht.

Vielen Dank an wirklich alle Mitarbeiter.

Eine kleine und damit überschaubare Klinik in einem alten Rittergut in wunderbarer Landschaft.

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die Stühle in den Therapieräumen sind zum Teil arg unbequem)
Pro:
Eingang auf die Individualität jedes Patienten
Kontra:
gibt nix zu meckern
Krankheitsbild:
schwere Depressionen, Essstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen in der Schloßklinik und fühlte mich dort gut aufgehoben und aufgefangen.
Mir geht es nun, eine Woche nach der Entlassung, deutlich besser.
Die Therapien waren anstrengend und fordernd, aber effizient und wirksam. Ganz verschiedene Therapien wurden angesetzt. So gehörten neben Einzelgesprächen mit dem Bezugstherapeuten (ich hatte 3 x 50 min pro Woche) und der Gruppengesprächstherapie (2 x wöchentlich) auch Musik-, Körper-, Tanz-, Drama- und Bewegungstherapien zu meinem Wochenplan.
Ergänzt wurde dieser durch Training sozialer Kompetenzen, der Scriptgruppe, Achtsamkeitstrainig, Kochgruppe, Physiotherapie, Ergotherapie, Massagen, Ernährungsberatung, Yoga, Feldenkrais, Wassergymnastik, Thai Chi Gong, Entspannung...
...ja, mein Plan war gut gefüllt. Und das war richtig gut. Abends habe ich oft noch nachgearbeitet oder mich auf deie Therapien des nächsten Tages vorbereitet und bin dann platt ins Bett gepurzelt.

Alle Mitarbeiter dort sprechen die Patienten mit Namen an und sich freundlich und hilfsbereit.
Die Verwaltung kümmert sich hervorragend um den Papierkram, was ich unglaublich entlastend finde.
Die Küche ist ausgezeichnet und geht auf die Wünsche und individuellen Persönlichkeiten fix und unkompliziert ein. Generell ist dies mein Eindruck: die Individualität jedes einzelnen Patienten wird berücksichtigt bei allen Belangen.

Auch ist der schnelle Informationsfluß der Mitarbeiter untereinander unglaublich und daher fühlte ich mich stets sicher und aufgefangen.

Danke an alle Mitarbeiter in der Schloßklinik!!!
Sollte es mir nocheinmal so mies gehen wie im letzten Herbst oder ich eine Auffrischung des Erlernten benötigen, komme ich gerne wieder.

Zeit für mich durch eine schwere Zeit hindurch

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien (Vielfalt, Qualität, interdisziplinäres Konzept)
Kontra:
-
Krankheitsbild:
mittelgradige Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von September bis Dezembzer 2017 für insgesamt 12 Wochen in der Schlossklinik Pröbsting. Ich habe mich bewusst für diese Klinik entschieden, da sie mir den Eindruck einer "kleinen" familiären Klinik in wunderschöner Umgebung (die Schlossanlage/See/Park) vermittelt hat. Die gewünschte familiäre Atmosphäre habe ich sowohl im täglichen Miteinander mit den anderen Patienten erlebt, als auch beim Therapeutenteam, das sehr gut zusammen an meiner Genesung gearbeitet hat.

Die Kreativtherapien (bei mir z.B. Musiktherapie und Kunsttherapie) haben mich meinen Gefühlen näher gebracht und mir einen Zugang zu meiner kreativen Ader ermöglicht. Die neu gewonnene Emotionalität und Kreativität behält mich auch heute, über einen Monat nach Ende meines Aufenthalts, in einem sehr guten Zustand auf meinem Weg aus der Depression.

In Gesprächstherapien (sowohl Gruppe als auch Einzel) habe ich mich ebenfalls sehr wohl gefühlt und konnte mich nach kurzer Eingewöhnungszeit voll und ganz einbringen, was viel Selbsterfahrung und Veränderung zum Guten für mich bedeutete.

Meine persönlich wertvollste Therapie war die angebotene Körpertherapie. Über meinen Körper und seine Signale einen starken Zugang zu meinen Gefühlen zu gewinnen, war das größte Geschenk, dass ich in der Klinik erhalten habe.

Die genannten Therapien wurden durch Ergotherapie, Bewegungs- und Entspannungsangeboten ergänzt. Ein rundum stimmiges Konzept. Die Küche war hervorragend, auch für mich als Nahrungsmittelallergiker wurden tolle Gerichte zubereitet und es wurde stets individuell auf mich eingegangen.

Mir bleibt nur noch zu sagen, dass dieser Klinikaufenthalt die beste Enscheidung meines bisherigen Lebens war. Die Therapien und die Patientengemeinschaft haben mir durch eine sehr schwierige Zeit geholfen, aus der ich gestärkt und viel selbst-bewusster hervorgehe. DANKE!

Ich kann diese Klinik absolut empfehlen!

DANKE, Pröbsting!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von Anfang an hat alles zu 100% gepasst.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hohe Fachkompetenz)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorbildlich in der Unterstützung der Patienten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Über die zerschlissenen Handtücher schaut man hinweg....)
Pro:
Vernetzung der Therapeuten, Freundlichkeit und Kompetenz auf allen Ebenen
Kontra:
W-LAN,
Krankheitsbild:
Depression, burn out, starke Gelenkschmerzen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Entscheidung für eine stationäre Aufnahme ist mir schwer gefallen. Von der ersten Kontaktaufnahme in Pröbsting war ein positiver Weg geebnet. Fachlich kompetent und hervorragend organisiert wurde mir der organisatorische Ablauf erklärt und weitestgehend abgenommen. Behutsam begann die erste Woche mit Therapiegesprächen und Gruppentherapien. Die Zusammenstellung der einzelnen Therapien wurde durchgängig auf meine Bedürfnisse ausgerichtet.
Ich habe in Pröbsting in den Therapiesitzungen Situationen völliger Verzweiflung erlebt - alle Therapeuten gingen einfühlsam damit um. Ich hatte einen sehr jungen Bezugstherapeuten, der mein Sohn hätte sein können. Kann ein so junger Therapeut einer mehr als doppelt so alten Frau bei deren Problemen helfen?? JA, aus voller Überzeung JA! Ich hätte mir keinen besseren Therapeuten vorstellen können: Er hielt meine Tränen aus, behielt stets den roten Faden im Blick, führte mich immer wieder in Situationen hinein, die von Bedeutung waren, um eine Lösung zu finden.
In den 12 Wochen meines Aufenthalts wurden Traumata aufgelöst, die mich Jahrzehnte belastet haben. Dabei ist die enge Vernetzung der Therapeuten bewundernswert. Besonders hervorheben möchte ich neben dem besten Bezugstherapeuten ever meine Kunst-, Tanz- und Bewegungstherapeutinnen. Jede hat für sich dazu beigetragen, dass ich mich nun so gut, befreit und glücklich fühle. Meinem "Personal Trainer" ein besonderer Dank dafür, dass ich ohne ein (fast) tägliches Bewegungsprogramm nicht leben kann, weil es nun SPAß macht!
Ein mein Leben völlig veränderndes, hochemotionales Erlebnis hatte ich bei der Wassergymnastik - allein mit der Therapeutin. Ein Trauma wurde gelöst! Dafür werde ich mein ganzes Leben dankbar sein!
In Pröbsting habe ich die tiefsten Tiefen, aber auch die höchsten Höhen erlebt. Mit großer Dankbarkeit denke ich an jeden Tag zurück. Durch die intensiven Kontakte zu den Mitpatienten, die über den Aufenthalt hinaus bestehen, ist Pröbsting immer greifbar!

Empfehlenswerte Klinik

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Freundlichkeit, Empathiefähigkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
schwere Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war 12 Wochen in der Schlossklinik Patient, habe mich aber wie ein Gast gefühlt.Jederzeit nette bis sehr nette Mitarbeiter und Therapeuten, tolles Servicepersonal und einfühlsame Ärzte mit hoher Fachkompetenz.
Auch die Verwaltung nimmt einem alles ab, sodass man sich nicht mit Papierkram auseinandersetzen muss.
Das Gesamtkonzept stimmt und mir wurde sehr gut geholfen.
Durch die relativ kleine Mitpatientenzahl (ca.40) fühlt man sich sehr schnell wie in einer großen Familie.
Die Patientenzimmer sind unterschiedlich an Größe und Ausstattung und die Speiseräume sehr grosszügig und gemütlich.
Der See und der Wald der an die Klinik angrenzt bietet gute Möglichkeiten mal die Seele baumeln zu lassen.
Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und kann die Klinik nur weiterempfehlen.Falls es nötig werden sollte, würde ich immer wieder dorthin zurückgehen.
Vielen Dank an das gesamte Team

Mir fehlte leider der "rote Faden"...

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nette Mitpatienten, schöne und ruhige Lage der Klinik
Kontra:
für mich kein stimmiges Therapiekonzept
Krankheitsbild:
Depression, Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positiv hervorzuheben ist die sehr ruhige Lage der Klinik und das freundliche Verwaltungs- und Pflegepersonal. Die Mitpatienten waren sehr nett. Das Essen war ebenfalls sehr gut.

Es gibt ein breites Einzeltherapieangebot, das ich für sich allein genommen sehr gut fand (z.B. Kletter-oder Kunsttherapie). Bei mir fielen urlaubs- und krankheitsbedingt viele Stunden aus, die leider nicht nachgeholt wurden.

Schade ist, dass mir der rote "Faden" in der Therapie fehlte. Ich hätte mir insbesondere von meiner Bezugstherapeutin gewünscht, dass sie die Erkenntnisse aus den einzelnen Therapien zusammenführt. Schließlich bespricht sich das Klinikteam hierzu auch regelmäßig. Mir kam es oft vor, als würde ich von "Thema zu Thema" wechseln und dabei auf der Stelle treten. Ich war gesundheitlich leider nicht in der Lage meine Therapie selbst zu strukturieren. Ich hätte an dieser Stelle mehr Unterstützung benötigt.

Zur Unterkunft ist zu sagen, dass die Klinik aus vier einzelnen Gebäuden besteht, die Patienten sind im Klinikgebäude, in der Vorburg und im Neubau untergebracht. Die Ausstattung der Zimmer variiert stark, einige sind stark renovierungsbedürftig.Mit Ausnahme vom Neubau ist der Fernsehempfang gruselig (12 Programme). Das WLAN ist kostenlos, aber sehr instabil. Es gibt aber auch einen Patienten PC. Mich hat der schlechte WLAN- und Fernsehempfang allerdings nicht gestört, da ich froh war, mal offline zu sein :).

Ich würde die Schlossklinik Pröbsting als Patient nicht nochmal besuchen. Ich muss aber an dieser Stelle sagen, dass es auch sehr viele zufriedene Mitpatienten gab.

1 Kommentar

Dr.Falbesaner am 27.12.2017

Sehr geehrter Herr "MiTown",
wir bedauern sehr, dass die stationäre Therapie in der Schlossklinik Ihnen nicht wie erwünscht geholfen hat.
Sie bemängeln, dass die Erkenntnisse verschiedener Therapien nicht zusammengeführt wurden. Das wundert mich, da uns gerade diese Vernetzung der verschiedenen Therapeuten sehr wichtig und jede Woche an zwei ausführlichen Team-Terminen das Hauptthema ist. Wenn Sie andere Bewertungen der Klinik lesen, werden Sie sehen, dass hier gerade die gute Vernetzung der Therapeuten untereinander des öfteren hervorgehoben wird. Wir würden gern verstehen, warum dies bei Ihnen anders war. Offenbar haben Sie Ihre Kritik nicht bei Ihrem Aufenthalt angesprochen, die regelmäßigen Chefarztvisiten wären ein guter Ort dafür gewesen. Dürfen wir Sie bitten, dies vielleicht jetzt noch nachzuholen und Chefarzt Dr. Zinke zu kontaktieren, wir wären Ihnen sehr dankbar!
Zu den Zimmern: Die letzten noch nicht renovierten Zimmer werden Ende 2017 komplett überarbeitet, so dass dann alle Zimmer auf neustem Stand sind.
Zum WLan: In der Tat ist die WLan-Stabilität verbesserungswürdig. Wir sind leider nicht an Kabel angeschlossen und haben die bestmögliche Versorgung ausgewählt, die leider immer wieder zusammenbricht, wenn z.B. aus mehreren Patientenzimmern "gestreamt" wird. Wir liegen der Stadt Borken kontinuierlich im Ohr und hoffen, dass wir bald "neuzeitlicher" versorgt werden.
TV-Empfang: Ihre Kritik ist weitergeleitet, er leidet vermutlich unter den Entfernungen in dem großen Areal der Schlossklinik.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Thomas Falbesaner

Geheilt entlassen - Schlossklinik Pröbsting

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Einzelgespräche waren hervorragend!
Kontra:
Im Umfeld der Klinik war nichts los.
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach 35 Jahren mit Depressionen bin ich in dieser
Klinik innerhalb von vier Wochen geheilt worden.
Ich hatte eine sehr gute Bezugstherapeutin.
Der Chefarzt hat meine körperlichen Symptome
sehr ernst genommen.
Alle Mitarbeiter der Klinik sind mir durch sehr große Freundlichkeit gegenüber den Patienten
aufgefallen!

Wieder im Leben

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Fürchtet Dr. Tod ????)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Engagiert und kompetent)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Fehlende Sport und Freizeitmöglichkeiten, nach dem Abendessen bleibt man sich selbst überlassen)
Pro:
Therapeuten und Pflegepersonal
Kontra:
Sport und Freizeitmöglichkeiten
Krankheitsbild:
Burnout
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Insgesamt 6monatiger Aufenthalt mit einigen Schwachstellen. So sind die angebotenen Therapien und Therapeuten fast Weltklasse, aber die Räumlichkeiten schränken die Angebote teilweise stark ein. So war der Nassbereich über Wochen geschlossen, eine Sporthalle gibt es garnicht. So ist die sportliche Betätigung suf ein ein wenig spazieren gehen und Tanztherapie und Yoga beschränkt. Küche hat ein sehr hohes Niveau, bei den Zimmern kommt es auf das Glück an, wo man untergebracht wird. Fängt an bei Jugendherbergsniveau im Neubau geht über normale 70er Jahre Hotelzimmer Atmosphäre im Altbau auf Luxuszimmerflair im ehemaligen Wellnesshotelbereich auf Appartement Charakter mit Kleinküche und Wohnbereich....alles merkwürdigerweise zum gleichen Preis, der sehr hoch....Kosten incl Therapie ca 4000 Euro die Woche....Leider ist keine Tagesklinik zur Therapiestunden und Übergang aus der Käseglocke vorhanden, denn man wie ich nicht das Glück hat, den Therapeuten zu behalten, wird man nach der Entlassung ins kalte Wasser geworfen.

auferstanden aus Ruinen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
der positive Wille und Freundlichkeit aller Klinikmitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Januar 2016 in einem sehr schlechten miserablem Zustand in der Klinik aufgenommen worden.

Meine Mitpatienten haben gelacht, als sie Wochen später erzählten, wie ich mich zu Anfang verhalten habe.

Die ersten zwei bis drei Wochen waren sehr schwierig für mich. Ein gut strukturierter Tag und nette bis sehr nette Mitpatienten haben mir über die erste schwere Zeit hinweg geholfen.

Selbstverständlich möchte ich auch nicht die Therapie vergessen, die mir in allen Bereichen sehr geholfen hat. Ich habe aus jeder Stunde etwas mitnehmen können, das mir in meinem Leben ausserhalb der Klinik helfen sollte.

Besonders in Erinnerung ist mir eine Musiklehrerin geblieben, die am Freitagnachmittag freiwillig versucht hat, uns im Gesang zu unterrichten. Während einer soolchen Stunde habe ich gespürt, dass mein Leben wieder eine postive Wende nimmt.

Besonders zu loben ist die ehrliche Freundlichkeit
aller Klinikmitarbeiter.

Die Qualität des Essens ist ausgezeichnet.

Die Unterkunft lässt keine Wünsche offen.

Die Klinik und ihr Umfeld gaben mir das Gefühl, im Urlaub zu sein, nachdem ich aus meinem schwarzen Loch gekrochen bin. Viele liebe Mitpatienten und Patientinnen haben mich sehr unterstützt.

Die Therapien in ihrer Kombination haben mir sehr geholfen.

Das stimmige Ambiente der Schlossklinik bzw. der gute Geist hat mich "aus den Ruinen auferstehen lassen" und nach sieben Wochen als gesund entlassen.

Das ist mein persönlicher Eindruck, und ich werde sofort wieder dort hingehen, solte ich noch einmal so eine üble Depression bekommen.

Hilfreich und heilsam

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr differenziertes und vielfältiges Therapieangebot)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (frisch renovierte Zimmer, hervorragendes Essen)
Pro:
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Depression, Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Ärzte- und Therapeutenteam habe ich als ausgesprochen kompetent und zugewandt erfahren. Die einzelnen Therapien wurden in Absprache mit den Patienten und dem ganzen Team ausgewählt und kombiniert. Die ganze Arbeit ist sehr an den Bedürfnissen der Patienten orientiert.
Als ausgesprochen hilfreich habe ich das breite Spektrum an körperbezogenen Therapien erlebt, wie therapeutisches Boxen und Klettern. Hier überlegt die Klinikleitung offenbar eine Reduktion des Angebotes vorzunehmen, was die Qualität des therapeutischen Angebots sehr beeinträchtigen würde.
Die Schlossklinik Pröbsting bietet mit ihrer schönen Lage, den frisch renovierten Zimmern und dem hervorragenden Essen ein heilsames Umfeld für die therapeutische Arbeit.

Weg vom Stoff !!!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Super Organisation
Kontra:
Krankheitsbild:
Sucht
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Entlassungstermin liegt nun fast genau ein Jahr zurück und ich kann nun mit genügend Abstand über meinen Aufenthalt berichten.
Das Klientel in der Schlossklinik Pröbsting setzte sich zur Zeit meines Aufenthaltes fast ausschließlich aus Beamten zusammen. Meine mitgebrachten Vorurteile konnte ich schnell über Bord werfen, denn in der Not geht es uns allen schlecht. Im Kontakt mit den Mitpatienten gab es also keine Probleme.
Allerdings war es gerade in der Anfangsphase schwer anzukommen. Ich war doch ziemlich verunsichert. Hier wäre ein gruppentherapeutisches Auffangbecken willkommen..
Therapeutisch ist Pröbsting sehr gut aufgestellt.Es gibt mehrmals die Woche Einzeltherapie.
So wie auf dem freien Markt ist der Erfolg der Einzeltherapie wohl im wesentlichen davon abhängig, ob die Patienten/Therapeutenchemie stimmt.
Die Gruppentherapie war ebenfalls intensiv und ich habe schnell gemerkt, dass alle ziemlich tief unten sind. Hier konnte ich dann später als "Fortgeschrittener" berichten, dass es in Pröbsting aufwärts geht.
Insgesamt war das Programm nach der ersten Woche gut gefüllt und die Behaglichkeitskurve ging steil nach oben.
Für mich waren Unterkunft,Service und Essensqualität 5 Sterne wert!
Einige Patienten waren schon mehrmals in Pröbsting,was mich damals unnötigerweise in Hinsicht auf meine Prognose etwas irritierte.
Organisatorisch wurde mir alles abgenommen und das war sehr gut so. Ich war gar nicht in der Lage mich noch mit meiner störrischen Krankenkasse herumzuschlagen.
Insgesamt war die Zeit in Pröbsting eine sehr heilsame und intensive Zeit!
Nach einem zweijährigen Benzotrip ( 800-1000 mg/Tag )funktioniert mein Leben heute besser denn je.
Ich habe in Pröbsting gelernt, daß es ausreicht für mich selber Verantwortung zu übernehmen!
Jedem, der dazu bereit ist,kann ich Pröbsting zu 100% empfehlen!!!
Es geht auch ohne Flasche oder Tablette! Hätte ich auch nicht gedacht.
Glück auf von Hannes

Hier ist man gut aufgehoben!

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Vor kurzem ging es mir gar nicht gut,
ich war erkrankt und ohne Mut.
Aber dann gab es die Wende,
denn ich kam in Ihre Hände!

In Ihrem Hause geht es rund,
dort steht der Mensch im Vordergrund.
Ein Lächeln hier, ein liebes Wort,
man fühlt sich wohl an diesem Ort!

Mein Dank gilt Ihnen allen,
ich bin befreit von meiner Qual.
So konnte ich nach Hause gehen,
von ganzem Herzen "Dankeschön"!

An das Mitarbeiterteam und Herrn Dr. Zinke!

Ihre Mechthild R.

Ort der Besinnung

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
schnelle Hilfe, keine Wartezeit im Notfall
Kontra:
nicht alle Ärzte undKrankenkassen kennen Pröbsting wirklich!
Krankheitsbild:
Erschöpfungs - Depression
Erfahrungsbericht:

Die Klinik liegt in einer wunderschönen Umgebung. Sie alleine wirkt schon entspannend und heilend.
Die individuelle Therapie und der Einsatz der Ärzte
und Therapeuten war einfach grossartig.Ich fühlte mich angenommen und wurde mehr und mehr angstfrei.
Nach 5 Wochen konnte ich mich wieder dem Leben stellen.
Ich habe mich auch in meinem Zimmer sehr wohlgefühlt. Das Essen war sehr abwechslungsreich
und außerordentlich schmackhaft.
Ich danke dem Schicksal, das mich nach Schloss Pröbsting brachte. Ich weiss nicht, was heute wäre!
Vielen Dank auch allen Mitpatienten.

Tagessatz einer Privatklinik im Vergleich zur Leistung nicht angemessen

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Essen, Umgebung, z.T. gute Therapeuten
Kontra:
Zimmer, Therapieräume, z.T, schlechte Therapeuten, Konzept
Krankheitsbild:
Psychosomatische Erkrankung - Depression
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kenne die Schlossklinik aus 06 und 08 und für mich war klar, so dass ich mich auch jetzt für diese Klinik entscheiden würde.

Dort angekommen, wurde ich von einem sich im Bau befindlichen Gebäude überrascht, für das die ehemalige Spiel- und Liegewiese geopfert wurde. Die baubedingte Hektik und der Lärm waren störend, aber der Bau dürfte inzwischen abgeschlossen sein.

Die Patientenzimmer haben seit Jahren keine Farbe mehr gesehen und wirkten sehr abgewohnt. Zwar gab es im Klinikgebäude ein hübsches, kleines Vorzeigezimmer mit großem Flatscreen, dies war jedoch Stand Q3/2014 (noch?!?) das Einzige seiner Art.

Die Qualität des Essens hat im Vergleich zu Früher merklich nachgelassen, ist aber immer noch auf einem sehr hohen Niveau.

Das Qualitätsgefälle von den erfahrenen Therapeuten im Vergleich zu ihren unerfahreneren Kollegen ist zu groß. Im Ergebnis hängt die Qualität der Behandlung so zu stark vom Faktor Zufall ab.

Bei den nonverbalen Gruppentherapien „Musik“ und „Kunst“ muss man sich mit einem „Entweder oder“ zufrieden geben. Die Zuordnung der Patienten erfolgt dabei nach dem Zufallsprinzip. Positiv anzumerken ist in diesem Zusammenhang, dass jetzt jeder Patient 3 Einzel pro Woche mit seinem Bezugstherapeuten erhält. Das ist grundsätzlich sinnvoll, sofern die Chemie zwischen Therapeut und Patient stimmt. Schwierig wird’s, wenn es nicht schwingt. Als Lösung könnte dann ein Therapeutenwechsel zwar sinnvoll sein, allerdings wird dies seitens der Klinik kategorisch ausgeschlossen.

Fazit: Ich habe meinen Aufenthalt in Absprache mit meiner Krankenkasse nach drei Wochen abgebrochen, um meine Therapie in einer anderen Klinik fortzusetzen. Da sich in den drei Wochen meines Aufenthaltes insgesamt sieben weitere Patienten für einen Abbruch entschieden haben, kann ich die Schlossklinik leider nicht mehr empfehlen. Schade, denn das Umland ist nach wie vor wunderschön.

1 Kommentar

roldie05 am 19.12.2014

Mein Aufenthalt in der Schlossklinik Pröbsting liegt zwar bereits über ein Jahr zurück, doch die Ausführungen von Realist1968 dokumentieren, dass die bereits damals registrierbaren "Negativtendenzen" weiterhin unvermindert anhalten.
Bei mir waren es überwiegend Schwierigkeiten mit MitpatientInnen, welche zu einem Abbruch meines Aufenthalts in dieser Einrichtung führten. Es war aber ebenfalls feststellbar, dass das therapeutische Angebot dieser Fachklinik sehr zu wünschen übrig ließ. Eine - gerade für PatientInnen mit einem stark ausgeprägten psychosomatischen Krankheitsbild sehr wichtige - Tagesstruktur konnte diese Einrichtung gerade nicht gewährleisten. So häufig auch nachgefragt wurde, so häufig erfolgte eine Vertröstung und ein Verweis auf Angebote, die nicht weiterführten, wie z. B. eine von einer Fremddienstleisterin angebotene Ergotherapie, die noch gesondert bezahlt zu werden hatte.
Da konnte der Chefarzt noch so hochqualifiziert sein, es half einfach nichts, und ich konnte froh sein, mir "zum Zeitvertreib" genug Arbeit im Notebook mitgebracht zu haben. - Ich wünsche diesem Chef, dass er die Leistung einer besseren Klinik übernimmt, wo die PatientInnen in eine umfassende, dem notwendigen Heilungsprozess angemessene Tagesstruktur eingebunden werden. Der Chefarzt sollte den Chefkoch nach dorthin unbedingt mitnehmen, denn diese kulinarische Fachkraft war ebenfalls einzigartig!

Danke Pröbsting, eine entscheidende Zeit

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz, Lage, Ambiente
Kontra:
Zimmer Modernisierung
Krankheitsbild:
Burn Out
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bald jährt sich meine Entlassung . Der Aufenthalt in der Schlossklinik hat mein Leben---ein Glück---sehr verändert. Die 7 Wochen haben mir geholfen, zu begreifen, was zu verändern.

Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Zu meiner Zeit waren sehr nette Mitpatienten dort und wir hatten, trotz unserer Probleme, sehr viel Spaß

Ambiente hervorragend, Personal in allen Bereichen sehr kompetent, freundlich und respektvoll. Natürlich muss man nicht mit jedem gut auskommen ;-)

Zimmer könnten mal renoviert werden, auch um den Standard gegenüber dem neuen Gebäude zu halten.

Kurzum, SEHR zu empfehlen.

Ich möchte zwar nicht mehr einen stationären Aufenthalt, aber wenn, dann NUR Pröbsting!!!!!

Psychotherapie in Wohlfühlatmosphäre

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ausgezeichnetes Therapieangebot
Kontra:
Verschlissene Patientenunterkünfte
Krankheitsbild:
Angststörung/Panikattacken
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist sehr schön in ländlicher Umgebung in der Nähe eines Sees gelegen. Eine wunderschöne und gepflegte Klinikanlage im altertümlichen Stil mit garantierter Wohlfühlatmosphäre.

Leider sind die Patientenzimmer nun doch schon in die Jahre gekommen - eine Renovierung ist dringend erforderlich, zumal die neu eröffnete Jugendpsychiatrie in puncto Zimmerausstattung ganz andere und anspruchsvolle Maßstäbe setzt.

Das Therapieangebot ist ausgezeichnet. Auch an der Qualität der Therapeuten gibt es nichts zu beanstanden.

Auf der Webseite der Klinik ist von einem Schwimmbad die Rede. Das ist leider bei weitem übertrieben. Es handelt sich um ein Bewegungsbecken (geschätzt 4 x 5 m).

Die Sportmöglichkeiten sind leider begrenzt und entsprechen insbesondere in Sachen Fitness keinem gehobenen Standard. Zum Glück gibt es eine Tischtennisplatte.

Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Die angebotenen Nudelgerichte kann ich nur wärmstens empfehlen. Fleischgerichte werden eher selten angeboten. Das schmälert allerdings nicht den sehr guten Gesamteindruck von der Küche.

Das nichttherapeutisch tätige Personal ist ausnahmslos sehr freundlich und hilfsbereit. Beim medizinischen Pflegepersonal gilt grundsätzlich das gleiche.

Alles in allem ein nicht nur in gesundheitlichen Belangen erfolgreicher Aufenthalt. Er hat mir ausgesprochen gut gefallen. Die wenigen Kritikpunkte schmälern den positiven Gesamteindruck nur unwesentlich.

Burnout, Depressionen

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltung nimmt einem alles ab. Danke noch mal dafür.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich, der sonst immer Heimweh habe, war in null komma nichts in der Schlossklinik angekommen.Ich wurde dort von sehr freundlichen professionellem Personal begleitet und meine Seele hatte genügend Zeit , neben allen Gesprächen, Therapien, usw, zu gesunden.

Der Patient steht im Mittelpunkt

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Klinik ist sehr empfehlenswert)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (mit therapeutischer und "bürokratischer" Beratung)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Abstimmung innerhalb des Therapeutenteams durch regelmäßige Teamsitzungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter)
Pro:
Sehr umfassendes Therapieangebot !
Kontra:
Im Frühjahr 2014 traten teilweise Beeinträchtigungen durch Baulärm an einem neuen Gebäude auf.
Krankheitsbild:
Depression / akute Überlastung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mitte Februar 2014 an bereits zum zweiten Mal nach 2007 diesmal für 10 Wochen in der Schlossklinik Pröbsting. Trotz zwischenzeitlichem Wechsel des Chefarztes vor einigen Jahren und einiger Therapeuten bin ich auch diesmal mehr als zufrieden mit dem Aufenthalt.
Die Klinik ist gut ausgestattet, die Rahmenbedingungen wie Essen, Zimmer und erholsame Umgebung etc. tragen zum positiven Therapieerfolg bei.

Die Therapeuten sind sehr kompetent und einfühlsam, der Patient bestimmt mit, wie tief er in seine Problematik einsteigen kann und möchte. Durch die Vielfalt der zur Verfügung stehenden Therapien wird für jeden Patienten maßgerechte Hilfe angeboten.
Erwähnenswert ist dabei auch die große Therapiedichte mit z.B. mind. 2 Einzelgesprächen a 50 Minuten pro Woche.

Die Patientengemeinschaft habe ich sowohl 2007 als auch in 2014 als sehr offen und damit hilfreich im Umgang miteinander erlebt, freundlich und aneinander Anteil nehmend. Dabei hatte jeder auch das Recht und die Möglichkeit, sich zurück zu ziehen. Unter den max. knapp 40 Patienten gab es sicherlich welche, mit denen ich mehr Kontakt hatte und mit anderen weniger. Dem Zusammenhalt hat dies aber keinen Abbruch getan.
Letzendlich entscheidet jeder Patient selbst, inwieweit er sich in die Patientengemeinschaft einbringen will.

Fazit: Es geht mir wieder viel besser und ich hoffe, dass ich nicht noch einmal stationär in eine psychosomatische Klinik gehen muss.
Sollte dies aber der Fall sein, würde ich jederzeit wieder in die Schlossklinik Pröbsting gehen.

Der Chefarzt gehört vergoldet!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gut ausgestattete Klinik
Kontra:
Schwierigkeiten mit MitpatientInnen
Krankheitsbild:
Somatisierungsstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei der Schlossklinik Pröbsting handelt es sich um eine grundsätzlich gut ausgestattete Klinik.

Das Personal ist überaus freundlich und sehr kompetent.
Dies gilt insbesondere für den Chefarzt, der auch mein Bezugstherapeut war und mit dem der Mensch einfach sehr zufrieden sein muss! - Derart qualifiziert und zielstrebig hat mich bislang noch kein Facharzt untersucht und behandelt.
Er war auch so fair, dass er mir beipflichtete, dass aufgrund meiner guten Fortschritte in der persönlichen Entwicklung diese Klinik für mich nicht mehr der richtige Ort war.

Sehr negativ war die PatientInnengemeinschaft dieser privaten Akutklinik. - Überwiegend Menschen, die auf keine Ansprache und keinen Gruß reagierten. Krankheitsbedingt mangelte es diesen weitgehend sich nur selbst sehenden Personen in einem sehr deutlichen Maße an der erforderlichen Sozialkompetenz.
Das einzig Positive an dieser schlechten persönlichen Umgebung war, dass ich mir sagen konnte, dass diese schwere Krankheitsphase für mich nicht das Problem ist und Alternativen zu suchen sind.
Auch hier war die Klinik sehr hilfsbereit, obwohl sie mit mir kein "Geschäft" mehr machte.

Heute bin ich wieder privat und beruflich voll eingegliedert, wofür ich der Schlossklinik Pröbsting und insbesondere ihrem Chefarzt sehr dankbar bin.

Pröbsting ist das Paradies!!!

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Burn out, Depression, Trauma
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich durfte 11 Wochen in dieser Klinik verweilen und kann nicht wirklich etwas Negatives berichten.
Die Vielfalt an Therapieangeboten, die ärztliche Versorgung, die Zimmer, das Essen, das Ambiente, die Freundlichkeit der und die Versorgung durch Mitarbeiter und nicht zuletzt die Patientengemeinschaft sind unschlagbar. Wer hier jammert, jammert auf sehr hohem Niveau. Ich habe mich jederzeit verstanden und aufgefangen gefühlt und wünsche jedem, der Hilfe benötigt, diese Erfahrung. Pröbsting hat mir mein Seelenleben zurückgegeben.

1 Kommentar

nana21 am 27.07.2013

Ich kann die Bewertung von ERGO1967 nur bestätigen. Ich war 12 Wochen dort. Es stimmte einfach alles!

Empfehlenswert

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Hoffentlich nicht wieder, aber wenn dann nach Pröbsting)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Therapeuten sind erstklassig)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Die Klinik ist auf psychosomatik spezialisiert und nicht auf Allgemeinmedizin. Es gibt aber einmal die Woche eine medizinische Sprechstunde)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Verwaltung hilft wo sie kann)
Pro:
klasse Therapien
Kontra:
die Zimmer sind recht unterschiedlich, was die Ausstattung angeht
Krankheitsbild:
Depressionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich (26) war im Sommer 2012 für 12 Wochen in der Schlossklinik Pröbsting. Die Betreuung durch die Therapeuten ist hervorragend und ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich gehörte damals zu einer der jüngsten Patienten, der überwiegende Teil der Patienten war 40-60 Jahre alt, aber das ist ja immer anders.
Das Therapeutenteam redet sehr viel miteinander und dadurch wird in einer Therapie auf die andere aufgebaut. Neben 2x Einzelgesprächen mit der Bezugstherapeutin hat man 1x die Woche Kunst- oder Musiktherapie, 1x Tanztherapie, 1x Gruppentherapie und 1x Bewegungstherapie die Woche, hinzu kommt Sport (Tai Chi, Wassergymnastik, Yoga, Nordic Walking, Massage) und Dinge wie Progressive Muskelentspannung und weitere Dinge, die an jeden individuell angepasst werden (Soziale Kompetenz, Ärger und Wut, etc.,) je nachdem was man braucht. Ich fand sehr angenehm wie individuell die Pläne an die Bedürfnisse der Patienten angepasst werden. Mir hat meine Zeit in Pröbsting sehr geholfen.
Die Schwestern sind nett und zu jeder Tages- und Nachtzeit für Gespräche, eine heiße Tasse Tee oder ein Schweigen für einen da.
Die Klinik liegt direkt an einem schönen See, der zu Spaziergängen einlädt. Borken ist ein paar Kilometer weit weg, aber auch mit dem Fahrrad erreichbar, die nächst größere Stadt ist Bocholt und eine halbe Stunde per Auto weg, bietet aber alles was man braucht, wenn einem da nach ist mal wieder unter Leute zu gehen. Das Essen ist gut und abwechslungsreich.
Besuch kann jederzeit empfangen werden und kann auch über Nacht bleiben (am Wochenende). Bis auf das erste Wochenende darf man am Wochenende - nach Absprache mit dem Bezugstherapeuten - eine Nacht lang die Klinik verlassen und nach Hause.

Uneingeschränkte Empfehlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe acht Wochen in der Schlossklinik verbracht. Die Lage und das Ambiente der Klinik sind absolut förderlich für die Gesundheit, die Zimmer sind gemütlich, das Essen ist abwechslungsreich und lecker.
Das gesamte Personal in der Klinik ist ausgesprochen freundlich, fürsorglich und hilfsbereit. Alle arbeiten gemeinsam an dem Ziel, dass die Patienten sich wohl fühlen.
Ärzte und Therapeuten sind kompetent und einfühlsam. Die Vielzahl meiner Therapien (Einzel- und Gruppengepräche, Ergo-, Tanz-, Kunst-, Musik-, Bewegungs-, Klangschalen- und Körpertherapie, Progressive Muskelentspannung, Soziale Kompetenz, Achtsamkeitstraining, Körperwahrnehmung, Feldenkrais, Wirbelsäulengymnastik, Massage und Tai Chi) hat mir einen sehr differenzierten Blick aus unterschiedlichen Richtungen auf meine Krankheit gegeben. Die Therapien sind gut aufeinander abgestimmt, ich habe den Eindruck, dass die Therapeuten sich intensiv über den einzelnen Patienten austauschen.
Während meines gesamten Aufenthaltes habe ich mich gut umsorgt und behütet gefühlt und ich kann die Klinik nur wärmstens weiter empfehlen.
P.S. Ich hatte übrigens keine Chefarztvisite unter 10 Minuten. :-)

Die beste Klinik Deutschlands

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 8 Wochen Patient dieser Klinik. Ich muss sagen, es ist dort einfach klasse. Es fängt beim Ambiente an. Alles ist super gepflegt, bei Tisch stehen Kerzenleuchter und das Essen ist super. Das gesamte Personal ist super freundlich, sehr bemüht, so dass ich mich sehr wohl gefühlt habe. Was ich so noch nicht erlebt habe ist, dass alle Therapeuten sehr qualifiziert sind. Der Therapieansatz, möglichst aus unterschiedlicher Sichtweise ( Erlebensweise) die eigenen Themen zu finden und zu bearbeiten hat mich sehr überzeugt. Ich habe dort vieles an Therapien kennengelert
( Tanztherapie, Kunsttherapie, Bewegungstherpie, Musiktherapie, Einzel- und Gruppentherapie , Ergotherapie,Körpertherapie sowie Feldenkreis, Klangschalenmassage, Massage etc.) Die Therapien wurden sehr gut auf die Bedürfnisse er einzelnen Patienten abgestimmt ,so gab es diese Therapien sowohl als Gruppen, wie als Einzeltherapien, Weil alle sich dort so wohl fühlen ist auch zwischen den Patienten ein ein offenes Verhältnis, wo man sich traut, seine Themen anzusprechen, wo man aber in der Freizeit auch gemeinsame Radtouren unternehmen kann oder abends noch in der Ergotherapie mit einzelnen Patienten malen konnte. ich kann allen nur danken, denn ich bin durch diesen Aufenthalt stabiler geworden, habe mich wiederentdeckt und fühle mich wieder wohl.Die letzte Woche kann ich so nutzen, um vieles abzuschließen ind allen ein herzliches Dankeschön zu sagen . Ich finde diese Klinik ist die beste Deutschlands. ( Ich mus natürlich sagen, dass ich nicht alle kenne, aber sie lässt für mich keine Wünsche offen.

Die Klinik ist gut, war aber mal besser...

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Letztes Mal war ich sehr zu frieden! - Dieses Mal nicht)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Hatte es auch letztes Mal besser in Erinnerung)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Der Verwaltung und dem Pflegepersonal ein ganz dickes Lob)
Pro:
Essen, Zimmer, Freizeitmöglichkeiten, Umgebung
Kontra:
interne Kommunikation, Wartezeiten bei bestimmten Therapiewünschen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es hat sich viel getan... leider zum Nachteil!
Das Essen, die Zimmer, die Verwaltung und das Pflegepersonal sind immer noch super. Allerdings sind ständige (fast tägliche) Verspätungen von 5 - 10 Minuten nervig. Interne Kommunikationsprobleme zwischen Therapeuten und den Personen, die die ärztlichen Anordnungen umsetzten sollen, führen dazu, dass man wochenlang auf seine Therapie warten muss. Dieses hat auch nichts mit Wartelisten zu tun, sondern basieren auf Fehlern entweder auf Seiten des Empfängers oder des Senders. Allerdings fühlt sich keiner verantwortlich. Und bitte: keine Kritik äußern! Dieses wird nicht gerne gesehen, dann wird man vom Personal auf die eigenen Defizite hingewiesen: "...arbeiten Sie doch mal an ihrem Thema XY, dass hat mit ihrer jetzigen Aussage zu tun..." Traurig! So, kann man nichts verbessern.
Leider stimmt es, dass die Visite mit einer Minute nun doch zu gering angesetzt ist. Schade!
Fazit: die Klinik ist immer noch gut, die meisten Therapeuten sehr bemüht, alllerdings kann man auch Pech haben.

Es ist nicht alles Gold was glänzt!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Dies liegt jedoch nicht an den Therapeuten!)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nur auf mehrmaliges Nachfragen!)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Verwaltung super- sonstige Organisation eher schwach!)
Pro:
Lage, Zimmer, Essen, Verwaltung, Therapeuten, Pflegepersonal
Kontra:
Medizinische Betreuung, Organisation der Therapien
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich den bisherigen Beurteilungen leider nicht ganz anschließen:

Die Lage, die Zimmer und das Essen sind wirklich prima.
Die private Atmosphäre ist äußerst angenehm.
Das Personal aus der Verwaltung ist absolut hilfsbereit.

Die meisten Therapeuten sind sehr nett und scheinen auch kompetent- sofern man die entsprechenden Therapien überhaupt erhält, was leider nicht selbstverständlich ist, da sich das Personalkarussell zumindest während meines Aufenthaltes ohne Unterbrechung gedreht hat, was zu vielen Ausfällen geführt hat.
Ferner arbeiten fast ausschließlich Honorarkräfte dort, die nur tageweise anwesend sind.
So entstehen mitunter wochenlange Wartezeiten für verordnete Therapien.

Die medizinische Versorgung ist eher dürftig, zumal häufig an Wochenenden oder Feiertagen fachfremde Ärzte Bereitschaft versehen, die Patienten dann bei psychischen Beschwerden gerne auf den behandelnden Arzt verweisen, der - wenn man Glück hat- in einigen Tagen mal wieder Dienst hat.
Es kann auch passieren, dass man den behandelnden Arzt wochenlang nicht zu Gesicht bekommt!
Dinge, die mit einem Arzt besprochen werden, haben dann beim nächsten Arzt eventuell keine Gültigkeit mehr- das ist etwas verwirrend.

Die "Visiten" des jetzigen Chefarztes sind eine einzige Katastrophe:
Die Zeit ist immer knapp, alles was über 60 Sekunden hinausgeht (leider kein Witz!), hat Seltenheitswert.
Fragen werden entweder gar nicht oder nur unzureichend beantwortet, eine Koordination der Behandlung ist ebenfalls nicht zu erkennen, da der Chefarzt ganz offensichtlich nicht ausreichend über die jeweiligen Patienten informiert ist.
So kommt es dann schon mal vor, dass er Patienten an "Ihren behandelnden Arzt" verweist- obwohl er selbst dies ist!
Und für diese Auftritte muss man dann ewig lange im Zimmer warten- eine Lachnummer.

Alles in allem bin ich der Auffassung, dass man von einer Klinik mit so einem hohen Pflegesatz und einem bisher doch so guten Ruf einiges mehr erwarten können müsste!!!

die käseglocke

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
100% fähige ärzte und personal
Kontra:
pröbsting macht abhängig
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

in jeder hinsicht ist man hier gut aufgehoben, ambiente und verpflegung sind unvergleichlich, menschlichkeit und freundlichkeit ebenfalls. freizeitangebote (man kann sogar sein eigenes pferd mitnehmen (findet auf benachbarten höfen platz) und auch hunde o.ä. im zimmer unterbringen) sind reichlich vorhanden. die zimmer haben hotelcharakter und das essen ist gehobene klasse. es ist eben auch ein wunderschönes wasserschloss. ich war bereits ein paar mal für mehrere Monate da und habe unglaubliche sehnsucht wieder dort zu sein. einmal da, möchte man nie wieder von hier weg.

Sehr schöne Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Psychosomatik
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Sehr schön gelegen Natur pur. Maximal 35 Patienten.Nettes Personal