Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau

Talkback
Image

Am Mühlenberg
37235 Hessisch Lichtenau
Hessen

24 von 34 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

34 Bewertungen

Sortierung
Filter

Schnarchgedröhn nach neuer Hüfte

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kleine OP Wunde
Kontra:
Gefangen im Zimmer
Krankheitsbild:
Hüftop li.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist leider so , daß man nach Hüfte-oder Knieoperationen auf dem Rücken liegen muss. In einem 2 Bettzimmer kann das zur psychischen Tortour ausarten, wenn die andere Betroffene viel schläft und dröhnende Schnarchgeräusche von sich gibt. Pflegeperersonal dazu:- sie können ja 100€ Zuzahlung fürs 1 Bettzi.
Fazit: empfindliche Gehörgänge durch Ohropax ( mit dicken Kopfhörer hat nichts gebracht)
Am Tag völlig gerädert, da man Nachts zusätzliche Schlafmittel dazu nehmen musste. Am Tag auch kaum Ruhe, da weiter geschnarcht wurde.
Schmerzfreies Krankenhaus kannte ich so von anderen Kliniken. Frage nach Schmerzpumpe nach OP - Nein, gibt's hier nicht. Kommentar Schwester: Warum sind sie nicht in eine Klinik gegangen ,die diese anbieten?
Ich bin schon oft operiert und alle Kliniken hatten Schmerzpumpen. Das fand ich nun nicht Ok, da die abgesprochenen Schmerzmittel erst zögerlich bereit gestellt wurden.
Insgesamt bin ich aber doch mit der Behandlung zufrieden.Mit dem Pflegepersonal, den Ärzten, der Psychotherapie Mit den Schnarchern sollte eine Lösung durch umlegen der Patienten in andere Zimmer gefunden werden. Und nicht für 100€ die Nacht. Dies ist der Genesung nicht zuträglich und wirft kein gutes Licht auf die Klinik.

Hüft Tep.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Super Behandlung , freundliche nette Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Mai 2022 von Dr. Klingebiel eine Hüft Tep.erhalten und bin mit dem Ergebnis voll zufrieden, war sehr schnell wieder auf den Beinen und laufe heute ca. 4 Wochen nach Op. schon super, habe überhaupt keine Schmerzen mehr , bin vollends zufrieden. Super Leistung und gute Behandlung, das Pflegepersonal auf St.6 alle sehr freundlich und hilfsbereit. Kann die Klinik nur weiterempfehlen.
Einziges Manko war das Vierbettzimmer, was ich 2 Tage genießen musste. Für frischoperierte einfach unzumutbar. Habe aber gegen Aufpreis dann ein Zweibettzimmer erhalten, was ich vor einigen Jahren bei der ersten Hüft Op. nicht bezahlen musste. Aber ansonsten kann man die Klinik nur weiterempfehlen.

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Das Essen könnte besser sein
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein super Aufenthalt in der Klinik unglaublich freundliche Ärzte und Schwester n Physiotherapeuten allesamt würde ich die Klinik sofort wieder wählen

SO NICHT

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nette Damen am Eingang, nette Damen an der Anmeldung
Kontra:
Ohne Worte
Krankheitsbild:
Trauma Knie re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

11.4.22 Notaufnahme!! Trauma Knie re.
Ankunft und Covidtest(schrftl. belegt):
9.33 Uhr.
Abfahrt nach fachlich inkompetenter, oberflächlicher Untersuchung:
15.10 Uhr

Anmeldung erfolgt durch das Ziehen einer Nummer. Abwicklung und Abgabe von vorhandenen Arztbriefen und MRT Bildern, relativ schnell...und dann beginnt das Martyrium einer 4Std. Wartezeit, in einem hoffnungslos überfülltem Miniatur- Warteraum.
Nach Aufruf, warten auf einen absolut gestressten Assistentsarzt. Der nicht in der Lage ist, die schon gescannten Bilder aufzurufen und nach 3 Min den Raum verlässt mit der Aussage: Ich habe einen Haufen anderer Patienten...
Nach einer erneuten Wartezeit von 45.min und einer deutlichen Ansage, würde ich gebeten wieder Platz zunehmen. Ein anderer Arzt hat sich dann meiner angenommen. Kurzer Blick auf mein Knie, kurzes Abtasten, Telefonat mit dem Chef, dann die Aussage ich möchte doch bitte einen Termin für die Kniesprechstunde machen ( ich warte immer noch auf den Rückruf für diesen Termin)...das war es dann...
Zur bestehenden Medikation von:
Diclofenac, Celebrex, Novaminsulfon und Tramal, kommen jetzt noch Ibuprofen dazu. Als Empfehlung, nicht etwa als Rezept.

Im Warteraum wird sehr oft das Leitbild dieser Klinik eingeblendet. Zu keiner Zeit wurde vermittelt, sich als Arzt diesem Leitbild verpflichtet zu fühlen und gemäß diesem Bildes sich dem Wohl des Patienten zu widmen.

1 Kommentar

Lichtenau_e.V. am 10.05.2022

Liebe/r Momo_68,
es tut uns sehr leid, dass Sie diese Erfahrungen in unserer Klinik machen mussten. Trotzdem sind wir sehr dankbar für alle Hinweise, denn die Erfahrung zeigt, dass sich unsere Qualität nur verbessern kann, wenn Patienten uns auf unbefriedigende Situationen aufmerksam machen.

Aufgrund von ungeplanten Notfällen und der hohen Anforderung an unser Personal, kann es in der Notfallambulanz leider zu längeren Wartezeiten kommen. Uns ist bewusst, dass es hier noch Optimierungsbedarf gibt. Wir haben der zuständigen Leitung Ihre Rückmeldung weitergeleitet und werden vom internen Qualitätsmanagement Maßnahmen zur Verbesserung ergreifen. Auch ein Gespräch mit den behandelnden Ärzten aus der Notfallambulanz wird von Seiten der Verantwortlichen gesucht.

Um Ihrem Fall genauer nachzugehen, benötigen wir allerdings weitere Informationen. Bitte setzen Sie sich dazu gerne mit uns per Mail in Verbindung unter [email protected] melden.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute

Ihr Beschwerdemanagement-Team
Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau

Man wird nicht ernst genommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es gab ja keine)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die Frauen in der Eingangshalle waren echt freundlich
Kontra:
Die Behandlung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern den 31.01.2022 in der Notaufnahme in Hessisch Lichtenau, da ich ein Verdacht auf Bandscheibenvorfall habe. Ich durfte mit starken Schmerzen 4 Stunden warten. Aber am schlimmsten war, das mich der Arzt nicht untersucht bzw. Einfach was aufgeschrieben hat und fertig ist er. Der Assisistenzarzt war der Arzt der - wir nennen es mal: kurz - im Raum war und mich nicht ernst genommen hat.
Nein im Gegenteil, er hat einen Kollegen noch vorgejammert, wie übermüdet er ist.
Im Nebenzimmer schreit eine Schwester eine Patienten zusammen, weil sie total überarbeitet ist.
Die Patienten kommen mit Beschwerden und man hat das Gefühl, man wird nicht ernst genommen.

Eine 5 * Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter von Chefarzt bis zum Pflegeschüler
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Knie.TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Rundum zufrieden, sehr gute Mediziner, wahnsinnig engagierte Pflegekräfte (besonders Station 6), hervorragende Schmerztherapie , perfekte Vorbereitung der Anschluss-Reha und immer wieder nette und aufbauende Kontakte mit jedem Beschäftigten, dann man trifft.
Und trotz der einschränkenden Corona-Massnahmen habe ich nie das Gefühl gehabt, dass es irgendwas an der Behandlung verhindert.
Einziger Minuspunkt: das Essen sollte nicht nur Masse sondern auch ernährungsmedizinische Klasse haben. Leider recht wenig frisches Obst, Gemüse und Salate, statt dessen zweimal Geflügelsalat als Salatbeilage so als Beispiel

Empfehlenswert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette Ärzte und Pflegepersonal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheiben Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Lag eine Woche in der Klinik auf Station 1.Ärzte, Pfleger und Reinigungspersonal waren sehr nett und Hilfsbereit. Sehr gute Aufklärungsgespräche von den Ärzten. Trotz der vielen Patienten auf der Station blieben die Pfleger ruhig und waren immer für die Patienten da. Habe kein böses Wort gehört. Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Tolles Team!!!!!

Sehr liebevoll, sehr gute Aufklärung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Information, Behandlung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute und liebevolle Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthroskopie und Meniskusentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 02.03.2021 am rechten Knie operiert.
Von dem ersten Gespräch bis zur Entlassung am nächsten Tag wurde ich jederzeit kompetent betreut.

Alle Behandlungen wurden mir gut erklärt. Niemals hatte ich das Gefühl, dass über mich hinweg entschieden wurde.

Ich konnte bei der OP am Monitor mitverfolgen und Herr Dr. M. hat mir jeden Schritt verständlich erklärt.

Die Zeit auf Aufwachstation und die Zeit auf der Station waren sehr sehr angenehm......ich fühlte mich sehr gut betreut.

Auch die Vorbereitung für die OP lief sehr routiniert und liebevoll ab.

Knie-TEP links

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle mich behandelten Ärzte, Pflegepersonal, Nachsorgezentrum
Kontra:
Corona bedingt in der Nachsorge Einschränkungen
Krankheitsbild:
Gonarthrose links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich musste mich im Oktober 2020 einer Knie-TEP links unterziehen.

Nach 5 Jahren starker Beschwerden endschied ich mich für Hessisch Lichtenau die OP machen zu lassen mit anschließender Reha im angeschlossenen Nachsorgezentrum!

Kurzum: Eine meiner besten Entscheidungen!!

Sei es die Voruntersuchung, Arztgespräche usw. usw. man hat sich immer gut aufgehoben und verstanden gefühlt.

Ein großes Lob an Dr. Jörn Müller in der Klinik, dem Pflegepersonal der Station 4, dem Nachsorgezentrum mit seinen Physiotherapeuten usw.

Ebenso der Sozialdient mit Herrn Thom.

Sollte ich (hoffentlich nicht) wieder mich einer Orthopädischen OP unterziehen müssen ist Hela meine 1. Adresse

Nie wieder OP in dieser Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Freundliche Ärzte
Kontra:
Hölle und Albtraum in dieser Klinik nach Hüft OP
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In der Nacht nach meiner Hüft OP traten extreme, unerträgliche Schmerzen auf und ich durchlebte die Lähmung meines Beines und Fußes, verbunden mit starken Albträumen.
Die Ärzte schauten sich am nächsten Tag zu dritt mein Bein an, redeten untereinander, aber gaben mir keine Auskunft über meinen aufgetretenen Zustand.
Ein Tag später musste ich nach Eschwege zur Neurologie und verbrachte dort 6 Stunden, frischoperiert und unversorgt!
Mein Fuß und Bein wurden immer dicker und mein Gesundheitszustand schlechter.
Obwohl ich mehrfach nach Lymdrainage gebeten habe (ich hätte sie auch selbst gezahlt) und Abhilfe meiner Schmerzen, wurde dies in der Klinik nicht umgesetzt.
Jetzt bin ich ein Pflegefall und komme ohne fremde Hilfe nicht mehr zurecht!
Das ich diese Hölle und Albtraum überlebt habe ist ein Wunder!
Nie wieder würde ich mich dort operieren lassen!

OP - Retro-partellarersatzes

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ich kann nur eine absolut positive Bewertung abgeben
Kontra:
Krankheitsbild:
OP eines Retro-partellarersatzes an einer vorhandenen Knie-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In meiner seit zwei Jahren vorhandenen Knie-TEP
des linken Beines hatte sich leider Arthrose
unter der Kniescheibe gebildet, die mich leider
beim Treppensteigen schmerzlich behindert hatte.
Am 6. März 2020 wurde die Operation eines Retro-
partellarersatzes von Dr. Klingebiel erfogreich
durchgeführt. Dr. K hatte auch meine Knie-Tep mit
grossem Erfolg in 2018 eingesetzt. Ein super
Chirurg!! Am 13.3.2020 wurde ich in der REHA des
Klinikums HELI aufgenommen. Hier bekam ich meine
erforderlichen Anwendungen und wurde prima versorgt. Ich war mit den Schwestern, dem gesamten
Personal und vor allen Dingen mit Dr. Fahner sehr
zufrieden. Bedingt durch den Corona-Virus war der
normale Rehaablauf etwas eingeschränkt, was mich
persönlich in keiner Weise gestört hatte.
Bedingt durch den Todesfall unserer Tochter, musste ich die Reha am 27.3.2020 notgedrungen abbrechen.
Ich konnte trotz der kürzeren Verweilzeit die
Rehaklinik dank Beinschiene mit 120 Grad
Beugung und fast 0 Grad Streckung verlassen.
Ich danke allen Beteiligten, die mich betreut haben
von ganzem Herzen und bin auch dankbar, dass ich
in dieser schwierigen Coronazeit doch einigen
Schutz als Patient mit Vorbelastung in der Reha gefunden habe.

Erfolgreiche Knie -TEP - OP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik Top
Kontra:
Reha Hop
Krankheitsbild:
OP Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 22.11.19 operiert (Knie TEP links). Die Operation wurde wunschgemäß von Dr.med.K durchgeführt der bereits im Januar 2019 bei mir die gleiche OP am rechten Knie durchgeführt hatte! Wieder war ich vom OP-Ergebnis sehr zufrieden! Ich konnte bereits am 8. Tag nach der OP die Klinik verlassen und in die der Klinik angeschlossene Reha-Abteilung (Nachsorgezentrum) überwechseln! Dr.med.K ist sowohl fachlich und menschlich kaum zu Übertreffen! Ich bin ihm sehr dankbar für alles was er geleistet hat! Mein Lob gilt ebenfalls der Station vier! Hier wurde ich sehr gut betreut und das Schwesternteam war sehr nett und hilfsbereit! Leider war das im Nachsorgezentrum diesmal nicht der Fall! Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen waren total überfordert und unterbesetzt ! Einige Anwendungen sind total ausgefallen (ersatzlos)! Nach Beendigung der Reha war meine Mobilität leider eingeschänkt! Gut dass es in meinem Wohnort einen gute Physiotherapeutin gibt die mich innerhalb von 10 Tagen wieder fit bekommen hat! Für mich ist jetzt klar: OP in Hessisch Lichtenau unbedingt - Reha in Hessisch Lichtenau nie mehr!

WER RASTET DER ROSTET

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
M.B.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Erfahrungen, super Klinik um den Patienten sehr bemüht, Ärzte, Schwestern Physiotherapie einfach Spitze. Die Station 1 sehr strukturiert, immer höflich, nichts ist unmöglich, vielen Dank. Ich würde diese Klinik immer wieder wählen. Auch das Essen sehr schmackhaft und für jeden etwas dabei. Einziger Kritikpunkt die Zeiten für den Rückenkurs, da sollte man 2 Termine festlegen, vielleicht wird die Teilnahme von einem Patienten auf mehrere steigen.

Mängel in der Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Querschnitt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zur Zeit leider zum wiederholten Male Patient in der Orthopädischen Klinik in Hessisch Lichtenau.
Meine Zufriedenheit mit der Klinik sank von mal zu mal.
Die Qualität des Essens ist im Laufe der Jahre gesunken. Von nahrhaften Essen kann man kaum noch sprechen. Vitaminreich und ausgewogen - kaum.
Auch nahrhafte Lebensmittel spielen bei der Genesung eine Rolle.
Im Bereich der Hygiene bestehen Defizite. Es geht alles schnell-schnell. Das Pflegepersonal ist überfordert.
Da es eine nicht unerhebliche Zahl an MRSA-Patienten in der hiesigen Klinik gibt, besteht dringend Handlunggsbedarf.
Beim Betreten des Patientenzimmer müsste das Desinfizieren der Hände eine Selbstverständlichkeit sein.
Des Weiteren besteht ein Mangel an Angeboten zur Physiotherapie. Es wird gespart wo es nur geht.
Wie soll es nur weitergehen?
Wo sind die benötigten Gelder um gut ausgebildetes Personal zu bezahlen?
Wann wird nicht mehr am Essen gespart?
In der Hoffnung, dass mein Schreiben etwas bewirkt, verbleibe ich bis auf Weiteres hier in Hessisch Lichenau.

Tolle Klinik - top Ärzte - nettes Personal!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Hier ist der Mensch noch Mensch
Kontra:
total veraltete Zimmer auf Station 5 und Fernseher wie im Mittelalter
Krankheitsbild:
MPFL-Ruptur nach Patellaluxation und knöchernem Abriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Tolle Klinik - top Ärzte - nettes Personal!
Herr Doktor Radebold hat unseren Sohn am 06.09.2019 nach einem Fußball-Unfall am Knie mit der Diagnose: „MPFL-Ruptur nach Patellaluxation und knöchernem Abriss“ vorbildlich operiert und betreut!
Bereits vor der OP hat sich Herr Radebold sehr viel Zeit für uns und unseren Sohn genommen und uns alle Fragen ausführlich und verständlich erklärt. Er gab uns schon bei der ersten Begegnung das Gefühl, hier gut aufgehoben zu sein und bei der komplizierten OP hat er sein Können voll und ganz unter Beweis gestellt!
Bei Fragen konnten wir ihn jederzeit kontaktieren, entweder persönlich oder auch per E-Mail. Herr Radebold stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite und hat unseren Sohn fast täglich besucht.
Er vermittelte ihm, dass er alles dran setzt, damit alles wieder gut wird und er hat sich rührend um ihn gekümmert. Wir können diesen Arzt wirklich weiterempfehlen, denn er nimmt sich Zeit, hört zu, gibt Tipps und Ratschläge und vermittelt einem das Gefühl, der einzige Patient zu sein und nicht nur eine Nummer von vielen!
VIELEN DANK an dieser Stelle für die ganz individuelle Betreuung!!!

Operative Erfahrung ist Gold Wert

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (insgesamt alles gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Vorbild für andere)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gelungene Op)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell, ohne Pausen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (etwas in die Jahre gekommen)
Pro:
Top Ärzte
Kontra:
Pflegepersonal in Station 5 nicht vorbildlich
Krankheitsbild:
Hüftgelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärztliche Betreuung hervorragend. Vorgespräche, Op und Nachsorge vorbildlich und kompetent. Persönliche Nähe zum Operateur war schnell hergestellt. Postoperative Beratung und psychische Betreuung nicht zu übertreffen.

Wahrheit

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerzen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau hat sich am 12.06.2019 um 10 Uhr in der Annahme gemeldet. Wegen starken Schmerzen hat sie aus Versehen statt Notfall auf Terminbehandlung gedrückt. Ihre Mitarbeiterin ( Name bekannt) hat sie mehrmals aggressiv angegriffen mit: können sie nicht lesen da müssen sie doch das doch lernen. Dann war noch schlimmer. Nach längere Wartezeit wollte meine Frau nur Fragen wie lande wird das noch dauern, bis sie dran kommt. Ihre Mitarbeiterin hat statt zu antworten eine Handbewegung wie man sich von lästige Fliege befreien möchte mehrmals gemacht. Vielleicht sollte sich Ihre überlegen mit wenn hat sie täglich zu tun (zu Erinnerung mit kranken Patienten).
Ich hoffe eine Stellungnahme von Vorgesetzten Ihre Mitarbeiterin zu erhalten.

Implantation einer Hüft-TEP

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Aufnahme sehr zeitintensiv)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Chefarzt der Abteilung Orthopädie/Taumatologie
Kontra:
Krankheitsbild:
Hochgradige destruierende posttraumatische Coxarthrose
Erfahrungsbericht:

Nach einem Oberschenkelhalsbruch in 2016, der durch das örtliche Krankenhaus schlecht versorgt wurde, und zwei weiterer Frakturen im Beckenbereich, musste ich, aufgrund stärkster Dauerschmerzen regelmäßig hochdosierte Schmerzmedikamente und Morphine einnehmen. Leider halfen diese nur bedingt. Auch verschieden konsultierte Fachärzte konnten mir nicht mehr helfen. Meine letzte Hoffnung war Herr Dr. M., Chefarzt der Abteilung Orthopädie/Traumatologie der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau gGmbH.

Am 19. Februar 2019 operierte mich Herr Dr. M. (Implantation einer zementfreien Hüfttotalendoprothese). Trotz meines Alters und einer hochgradig destruierender posttraumatischer Coxarthrose verlief die Operation ohne weitere Komplikationen. Noch im Aufwachraum informierte mich Herr Dr. M. darüber, dass die Operation gut verlaufen sei. Bereits am gleichen Abend konnte ich wieder auf Station. Ich war 10 Tage stationär in der Klinik und wurde ärztlich und pflegerisch gut betreut und versorgt. Mein größter Erfolg nach der OP: Keine starken Dauerschmerzen mehr!

Herzlichen Dank an den Chefarzt der Abteilung Orthopädie/Traumatologie. Durch ihn habe ich wieder Lebensqualität erhalten. Danke auch an sein kompetentes und freundliches Team, dem Pflegepersonal der Station 6 und der Verwaltung.

Ich bin von der Klinik total überzeugt und kann diese sowie Herrn Dr. M. nur immer wieder empfehlen.

Super OP - Ergebnis

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie-OP (TEP), rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 16.02.2019 wurde ich stationär aufgenommen! Die Zeitspanne von der Aufnahme bis Ankunft auf Station 5 betrug ca. 4 Stunden! Am 17.02.2019 wurde ich operiert! Kniegelenkoberflächen-Prothese (TEP). Die OP wurde von Oberarzt Dr.Klingebiel durchgeführt!Ich war nach der OP von dem Operationsergebnis angenehm überrascht und konnte bereits einen Tag später das Bett verlassen. Hervorheben möchte ich die fachliche und menschliche Art von Dr.Klingebiel, der sich auf der Station täglich nach meinem Wohlbefinden erkundigt hat! Leider kann ich diese Erfahrung nicht mit dem Stationspersonal auf Station 5 teilen! Speziell die männlichen Pfleger auf dieser Station waren unfreundlich und machten einen gestressten Eindruck auf mich und meinen Zimmernachbarn! Da bei mir eine weitere OP in diesem Jahr ansteht werde ich diese Klinik wieder aufsuchen aber vorher werde ich abklären das ich nicht wieder auf Station 5 gelegt werde!

Knieendprothese

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Betten und Zimmer veraltet)
Pro:
Personal, Betreuung und Verpflegung
Kontra:
Krankheitsbild:
Starke Schmerzen im rechten Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin 73 Jahre alt, männlich und habe am 9.11.2018 eine Knieendprothese erhalten.
Von der Aufnahme über die Knie-OP bis zur Nachsorge im klinikeigenen Nachsorgezentrum war und bin ich bis heute voll zufrieden. Aus meiner Sicht kann ich nur die besten Empfehlungen für einen Aufenthalt in dieser Klinik abgeben.

Ich würde mich immer wieder für diese Klinik entscheiden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (besser geht einfach nicht!!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In die Jahre gekommen, aber gepflegt)
Pro:
die beiden Operateure (fachlich sowie menschlich). Gleiches gilt für das gesamte Personal ( Schwestern auf Station 6, Physio, die Dame beim Röntgen, Op- Personal)
Kontra:
Die Dame unten am Empfang ( die einzige, die durch Unfreundlichkeit negativ auffiel), unnötig lange Wartezeit bei der Voraufnahme durch den Anästhesisten
Krankheitsbild:
Cam- Impingement, Derotationsosteotomie Femur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin absolut begeistert von der Klinik!
Ich hatte mit Dr.R erstmals in einem Patientenforum Kontakt aufgenommen, weil ich mit der Behandlung in meiner zuvor in Betracht gezogenen Klinik nicht zufrieden war und mir eine Zweitmeinung einholen wollte.

Dr.R hat sich (in seiner Freizeit!!!) meinem Fall angenommen und so gut es aus der Ferne möglich war, meine Fragen beantwortet und mich beraten, ohne dabei auf eine Behandlung in seiner Klinik zu drängen.
Ich entschied mich aber letztlich dazu, genau diese Klinik aufzusuchen (ca. 2,5 Std Fahrt entfernt) und mich dort operieren zu lassen.

Die Voraufnahme ist an und für sich ein gelungenes Prozedere. An diesem Tag werden bereits alle nötigen Voruntersuchungen vorgenommen und Gespräche mit den Ärzten geführt,sodass man am Tag der Op entspannt ankommen kann. Eigentlich hätte ich das Ganze nach 4 Std durchlaufen können, aber der Anästhesist war zwischenzeitig mehrere Stunden nicht da, weshalb es sich letztlich in die Länge zog und ich mich von 8 Uhr bis 14.45 Uhr dort aufhielt.

Operiert wurde ich am 17.12.
Dr.R operierte gemeinsam mit seinem Kollegen Dr.K., welcher die Hüftarthroskopie durchführte und die vorhandenen Schädigungen beseitigte.
Dr.R konzentrierte sich derweil auf die Derotationsostetomie, die kurz oberhalb des Knies vorgenommen wurde.
Alles verlief komplikationsfrei, sodass ich am Abend wieder auf der Station lag und mich erholen konnte. Die Schwestern auf Station 6 sind allesamt ausgesprochen freundlich und aufmerksam!
Ich habe selten solch motiviertes Pflegepersonal erlebt.
Sie kamen immer mit einem Lächeln ins Zimmer und haben sich bestens um mich und meine Mitpatientinnen gekümmert. Schon am Tag nach der Op konnte ich nach anfänglicher Anleitung und Hilfestellung allein aufstehen und mich fortbewegen.
An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an Herrn J., meinem Physiotherapeuten.

Ich kann nur sagen: diese Klinik vereint fachliche Kompetenz mit Menschlichkeit!

Vielen Dank für alles!

Unfreundlich am Telefon

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieprobleme
Erfahrungsbericht:

Vor wenigen Minuten, am 18. Dez. 2018, gegen 15.50 Uhr, rief ich telefonisch die Nr. 0560283-1215 an.

Nach kurzer Wartezeit meldete sich eine weibliche Stimme. Als ich einen Termin absagen wollte, erhielt ich die unfreundliche Auskunft: "Das ist nicht meine Aufgabe," aber - in herablassendem Ton - "Ich schreibe es auf.". Als ich nachhakte: "Das ist die Nummer auf meinem Terminzettel", die Antwort: "Ich gehe hier sonst nicht ans Telefon".

Dieses Erlebnis ist mit Sicherheit keine Einladung für mich, eine Behandlung in der Orthopädischen Klinik vornehmen zu lassen!

Sehr gute Klinik mit kompetenten Ärzten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Insgesamt positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Implantat einer Knieprothese links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 31.1.2018 wurde ich stationär für eine Knie-Tep aufgenommen, wobei die Aufnahme selbst ca.
6 Stunden in Anspruch nahm. Am 1.2.2018 wurde die erforderliche Operation nach der Fast-Track-
Methode ohne Komplikationen sehr gut durchgeführt. Am Folgetag konnte ich
bereits die Knieschiene benutzen, aufstehen und mit Gehstützen laufen. Am 7. Tag wurde ich mit
90 bis 95 Grad in die angeschlossene Nachsorge verlegt. Diese Reha (3 Wochen) hat mir sehr geholfen und auch gefallen. Ich hatte ausreichend physikalische Anwendungen und konnte in meiner Freizeit sehr oft die Knieschiene benutzen. Ich konnte am 28.2.2018 mit einer sehr guten Kniestreckung und einer Kniebeugung von ca. 100 Grad entlassen werden. Meine Eigeninitative
an den Geräten war absolut hilfreich. Nach der Reha konnte ich bereits ohne Gehstützen gehen.
Insgesamt waren alle Ärzte und Schwestern ausgesprochen nett und hilfreich. Das gilt auch für die gesamte Reha-Abteilung einschl. Küche.
Ich kann die Klinik nur empfehlen und werde sie noch öfters in Anspruch nehmen müssen!"

Zufrieden und beschwerdefrei

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kompetentes und freundliches Personal
Kontra:
Umständliche Aufnahme Prozedur
Krankheitsbild:
Kniespiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde eine Spiegelung am rechten Knie durchgeführten, dabei wurden Kreuzband und Meniskusriss behandelt.
Die Vor Untersuchung war gut, bei. Kurzer Wartezeit mit Voranmeldung.
Der Eingriff selbst wurde von sehr freundlichen und kompetenten Pflegern vorbereitet. Die Spiegelung konnte ich auf eigenen Wunsch am Monitor mit verfolgen. Der Arzt hat dabei sehr gut erklärt.
Einziger Mangel war die sehr lange Wartezeit bis zur Nach Besprechung.
Am nächsten Tag wär ich Schmerzfrei und konnte mich sehr gut bewegen.
Alles in allem ein positiver Eindruck

Bandscheiben Op mit Versteifung L5S1

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (es wird sich Zeit für Fragen genommen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (die 2 Bettzimmer sind gut und völlig ausreichend)
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nach meiner ersten Bandscheiben OP Juni 2017 im September zur Spritzentherapie das erste mal in dieser Klinik.
Dort können viele Untersuchungen wie MRT,Röntgen,Knochendichtmessung in einer Klinik durchgeführt werden .
Ich war sehr zufrieden und möchte den Ärzten und Schwester von Station 1 meinen Dank ausrichten für die super Betreuung.
Leider hatte die Therapie nicht angeschlagen und ich hatte am 10.09.einen Op
Termin und bekam eine künstliche Bandscheibe mit Versteifung im Bereich L5S1
da ich ein Wirbelgleiten und Verschleißerscheinungen in diesem Bereich habe.
Alles lief sehr gut organisiert ab,ein Dank auch an die Anästesisten,Ärzte und Schwestern die einen sehr gut auf der Intensivstation/Aufwachraum betreut haben.
Ich habe viel gelacht und damit waren die Schmerzen gut zu ertragen.
Einen Dank auch an meine Betreuung durch die Physiotherapie.
Ich hoffe ich kann nach den 3 Monaten wo ich eine Rumphorthese tragen muss meine Reha auch dort machen.
Liebe Grüße Andrea Krauße

Fast -Track = Fast Money

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
2016 Glück gehabt
Kontra:
Profitorientierter Chefarzt mit Hang zur Verharmlosung von Entlassungskriterien
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Positiv : Knie TEP vor einem Jahr absolut positiv verlaufen

Negativ : Knie TEP im Juni 2017 absolut negativ zu bewerten.

Klinik bewirbt agressiv "Fast Track" System, heißt OP und nach 6 Tagen in Reha ---leider in meinem Fall auch mit großen Problemen und "gefäktem" und im Arztbrief manifestierten Beugungswinkel von 90 Grad in die Reha entlassen. 2 stunden nach der Entlassung, bei Ankunft in der Reha wurden die tatsächlichen 45 Grad gemessen.

Reha irgendwie durchgestanden;Erfolg gleich null, da wegen immer noch bestehender OP Hämatome eine physiotherapeutische Behandlung nicht möglich war.

Zurück zur Kontrolluntersuchung zum heimischen Orthopäden, der schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, wie konnte man sie in diesem Zustand entlassen.....FAST-TRACK = fast money !!!
Also , Not-Einweisung zurück nach HELI ;
Narkosemobilisierung ( 5 Tage Klinik )!!! Toll, nach der REHA...
Der Arzt schiebt alles auf die Reha, weil er natürlich "alles richtig" gemacht hat. FAST-TRACK = FAST MONEY...
Es folgt ein weiterer ominöser Arztbrief, wiederum mit nicht korrekten Angaben...schade , warum macht man das...Ich kann vor HELIS "FAST-TRACK nur warnen, sie werden einfach in jedem Zustand nach 6! Tagen entlassen.....und kommen evtl. zurück um neuen Profit für den Chef zu kreieren... Fast -Track - NEIN DANKE
!

Hüftoperation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Cafeteria spartanisch)
Pro:
Operation
Kontra:
Hilfsmittel Verkauf - extrem hohe Preise
Krankheitsbild:
Hüftendoprothetik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Aufnahme-Prozedur, freundliches und hilfsbereites Personal, Räume etwas in die Jahre gekommen, aber noch absolut in Ordnung, Vorweg-Veranstaltung sehr gut, Einzig: Hilfsmittel als Selbstzahler extrem teuer.

Sehr sehr schlecht----wichtig----- FINGER WEG

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
die oder eine nette kranke Schwester
Kontra:
schlechte Ärzte die nur an Klinik denken
Krankheitsbild:
Rückenmark leicht beschädigt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Finger weg Leute !!!!!
ich War da stationiert über 3 Monate. die machen da die Leute mehr krank als gesund. mit den Patienten wird nicht geredet einfach nur Tabletten gegeben.
das krank Haus hat in den letzten Jahren stark abgebaut.

Chirurgie

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden.

Hilfe nach 34 Jahren

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Radebold ist ein Genie
Kontra:
Krankheitsbild:
Offenes Bein mit Knochenentzündung seit 34 Jahren
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Fachkompetente Diagnose und Beratung. Kurzfristige OP Termine.
Termingerechte OPS
Optimale OP mit neuster schmerzarmer Wundversorgung und schneller Heilung.
Sehr gute Nachversorgung ohne Wartezeiten.
Zimmer, Personal und Essen auch ausgezeichnet.
Würde bei Bedarf mich nur hier behandeln lassen.
Bin rundum zufrieden.

100% LEBENSQUALITÄT

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgiebig, kompetent und zugewandt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ich bin schmerzfrei nach 4 Jahren Dauerschmerz)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich bin schmerzfrei
Kontra:
der lange Weg in die Klinik (bin aus Ostwestfalen-ost)
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einlieferung am 18.01.2012 mit Dauerschmerzen in den Beinen über knapp 4 Jahre und einer verminderten Gehstrecke (keine 500 Meter) wurde zunächst eine Woche Diagnostik (jeden Tag ein Versuch der Schmerzausschaltung mittels langer Kanüle in den Rücken, - tendenziell unangenehm! - betrieben). Nachdem die Herkunft der Schmerzen zweifelsfrei lokalisiert war, konnte ich nach einem Gespräch mit dem CA Dr.S.entscheiden ob ich operiert werden wollte oder nicht.

7 Stunden OP, 2 Tage Intensivstation, Schmerzen nach der Operation wesentlich besser jedoch noch vorhanden.In der Folge stetig nachlassend, 8 Monate später völlige Schmerzfreiheit bis heute nach fast 5 Jahren.

Für die Wiedergewinnung der Lebensqualität (lange Wanderungen in den Corsischen Bergen und Radtouren über mehrere Wochen) bin ich der Klinik, dem sowohl ärztlichen als auch dem pflegerischen Personal (komme selbst auch aus dem Krankenhauswesen) sehr, sehr dankbar.

Ich würde jederzeit diese KLinik weiterempfehlen, bzw. sie selbst erneut aufsuchen, falls es nötig wäre.

Hochzufrieden Sehr empfehlentswert

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Personal und Ärzte)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin am 25.08.2016 auf Station 2 gekommen, tolle Station alle Nett zuvorkommend hilfsbereit meine Hochachtung. Am 26.08.2016 OP linke Knie kompletten Kniegelenkersatz durchgeführt von Dr. med. Jens Klingebiel kann ich nur empfehlen, wenn ich das gewust hätte ich mich viel früher Operieren lassen. 2 Wochen nach der OP laufe ich schon wieder ohne Unterarmgehstützen.

Inkompetent und unhöflich

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Behandlung stattgefunden)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Angestellte
Krankheitsbild:
Verdacht Bänderriss.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am Wochenende einen Sportunfall und habe mich am Montag morgen auf das bitten meines Arztes in Heli im Krankenhaus nochmal gemeldet. Es ging um meine Bänder, ein Bruch konnte ausgeschlossen werden aber da die medizinischen Mittel um meine Bänder zu untersuchen dort vor Ort nicht zu Verfügung standen musste ich da hin. Nach meinem Anruf Montag Morgens und nachdem ich meine Lage geschildert hatte würde ich gebeten mich doch bitte bis 15 Uhr in der Notfallambulanz zu melden. Gesagt Getan. Ich bin also die halbe Stunde nach Heli gefahren und mich dort vorgestellt. In der dort saßen 2 Frauen, eine davon etwas jünger die andere etwas älter. Als ich dann mal endlich, nachdem diese zwei Damen ihr Gespräch und Frühstück beendet hatten, endlich aufgerufen wurde, (ich war die einzige die gewartet hat) habe ich der älteren Dame mein Problem geschildert. Diese meinte dann nur sehr unfreundlich zu mir was ich mir denn dabei denken würde jetzt hier hin zu kommen. Sie könnten mich nicht behandeln ich sollte doch bitte verschwinden. Da ich mich nicht einfach so abfertigen lassen wollte fing ich an nachzufragen warum denn eine Behandlung nicht möglich sei. Der Grund wäre dass ich angeblich nicht wegen dem selben Problem 2 mal als Notfall aufgenommen werden darf. Ich habe aber ausdrücklich gesagt dass es immer schlimmer wird und ich selbst mit Schmerzmitteln nicht schlafen könnte. Diese Tatsache hat die zwei Damen jedoch wenig interessiert. Ich habe lediglich die Antwort bekommen: Wir haben hier im Moment keinen Orthopäden der sich das angucken kann. Alle anderen gehen jetzt vor sie müssen wenn sie überhaupt dran kommen 5 Stunden warten. (Man bedenke: Ich befand mich anscheinend in einer Orthopädischen Klinik ohne Orthopäden). Mir blieb nichts anderes möglich als mich mit Schmerzen wieder von dannen zu machen. Ich habe danach einen Termin in einer orthopädischen Praxis gemacht worauf ich noch lange warten kann. Vielen Dank tolles Klinikum in Hessisch Lichtenau!

Saubere Klinik, unzufrieden mit Ärzten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Fühlte mich als Kassenpatient nicht ernst genommen)
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr nettes Pflegepersonal, sehr sauber und gutes Essen
Kontra:
Sehr unzufrieden mit der Aussage der Ärzte, Behandlung ohne Erfolg
Krankheitsbild:
Bandscheibe L5 / S1 stark verschlissen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde in diesem Jahr in die Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau aufgenommen um eine Linderung bzw. eine Verbesserung der Schmerzen im L5 S1 Bereich zu erzielen.
Dies blieb leider ohne Erfolg.
Die Spritzentherapie brachte überhaupt keine Besserung, da die Bandscheibe verschlissen ist und die Wirbelkörper aneinander reiben, so das ich sogar im sitzen Schmerzen habe.
Als ich den Arzt fragte, was ist, wenn die Spritzen nicht helfen sollten, und ob eine OP nicht besser wäre mit einer Versteifung, bekam ich zur Antwort...
Ich solle doch dann morgens und abend's eine starke Iboprophen nehmen, ich wäre noch zu jung für eine Versteifung.
Zu jung mit 49 Jahren dachte ich mir, und wusste das mein erster Eindruck, das ich in dieser Klinik nicht am richtigen Ort bin nur noch bestätigt wurde.
Diese Aussage war auf Grund dessen, da ich selber einen medizinischen Beruf gelernt habe ein absolutes No Go..
Mit starken Iboprophen sollte man weder arbeiten noch Auto fahren.
Die Betreuung der Ärzte war, im Gegensatz zu meinem Nachbarn auf dem Zimmer eher schlecht,welches auch meinem Zimmernachbarn auffiel, allerdings war dieser auch Privatpatient und wurde sehr gut vom Chefarzt betreut.
Bei mir kam dann leider erst 3 Tage nach der Einlieferung das erste mal der behandelnde Arzt, um mich zu fragen wie es mir geht, wo die Schmerzen sind und welche Therapie genau gemacht wird. Allerdings war ich zu diesem Zeitpunkt schon mitten in der Therapie.
Phaysiotherapeutisch wurde ich auch nur 2 mal behandelt, da keine Termine für mich frei gewesen sind.Die Schwestern sind sehr freundlich und zuvorkommend, Zimmer sehr sauber und das Essen für eine Klinik gut.
Zwischenzeitig bin ich in einer der führenden Kliniken für Orthopädie gewesen und habe mir eine zweite Meinung eingeholt von einem sehr guten Neurochirurgen, der mir zu einer OP geraten hat, damit ich wieder die nächsten Jahre schmerzfrei einer Arbeit nachgehen kann welches für mich auch der bessere Weg ist.

Kompetente, engagierte Ärzte, sehr gute Pflege

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (hier kommt es teilweise zu längerer Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gibt noch 4-Bett-Zimmer)
Pro:
ärztl. Engagement
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
SL-Band Plastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In relativ kurzer Zeit wollte ich einen Arzt/ eine Klinik finden, dem/ der ich meine Hände anvertrauen könnte. Nachdem mir der Handchirurg Dr. R. schon per eMail viele meiner Fragen beantwortet hatte, fiel die Entscheidung für die Handchirurgie in HeLi, die ich nicht einen Moment bereut habe!
Kein Arzt hat sich bisher so viel Zeit genommen, mir meine Fragen und Anliegen zu erklären wie ich das von Dr. R. erlebt habe. Alle Maßnahmen und Entscheidungen hat er MIT mir gemeinsam getroffen und nicht über meinen Kopf hinweg.
Auch die Anästhesistin beriet mich ausführlich und ging auf alle meine Fragen und Vorschläge ein. So wusste ich am Vorabend der OP ganz genau, was am nächsten Tag auf mich zu kommen würde.

Genau so respektvoll und einfühlsam war die Pflege. Mein Dankeschön an der Stelle geht an das Team der Stat. 6.

Auch positiv: Angehörige können in hübschen Hotelzimmern im Gästehaus wohnen und werden in der Klinik nicht als Störenfriede betrachtet, sondern gern gesehen und mit einbezogen.

Fazit: Für handchirurgische Eingriffe ist man bei Dr. R. in HeLi absolut richtig!

super Narkose, super Operation, gutes Ergebnis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Organisation der Abläufe, nettes Personal
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Rotatorenmanschettenruptur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Voraufnahme gestaltete sich langwierig weil der Narkosearzt mich vergessen hat und nach 4Std. ein Kollege (sehr freundlich, kompetent u. informativ) die Aufgabe übernahm.

Die Narkose und Vorbereitung verlief super gut.

Die Rotatorenmanschettenmassenruptur wurde von Hr. Dr. Kilic operiert. Hr. Kilic informierte und kümmerte sich in 3 darauf folgenden Tagen hervorragend.
Ich habe nach 13 Tagen ein sehr gutes "Gefühl" und bin sehr zufrieden.

Die Versorgung auf der Station 6 war vorbildlich.

Nach anfänglichen zweifeln und bedenken würde ich heute diese Klinik sofort wieder beanspruchen.
An Alle die mich behandelten und versorgten meinen herzlichsten Dank. Edwin H.

Die beste Klinik im Umkreis

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Ich hatte ein Vierbettzimmer)
Pro:
Es war alles positiv
Kontra:
Krankheitsbild:
Fersensporn dorsal
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit der Orthopädie. Die Aufnahme war zügig und sehr gut organisiert. die Pfleger und die Ärzte sehr nett und äußerst kompetent. die OP an meiner Ferse ist richtig gut gelaufen. Könnte am zweiten Tag schon wieder entlassen werden. Die Physiotherapeuten haben sich, trotz des kurzen Aufenthaltes, sehr gut um mich gekümmert. Ich würde mich jederzeit dort wieder operieren lassen. Ich beurteile die Klinik mit Note sehr gut, in allen Bereichen.

unerträgliche Schmerzen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gute Betreuung rund um die Uhr)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die Ärzte wissen von was sie reden und aufklären!)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Es gab bei den ersten Nachsorgen noch Buffet! Nach 17:00 Uhr kann man nicht mehr einkaufen!)
Pro:
schmerzen direkt nach OP Weck
Kontra:
Krankheitsbild:
Strahlender Schmerz in die Beine
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt das dritte Mal in dieser Klinik operiert und war immer sehr zufrieden hier!
Meine OP waren zwei an der Wirbelsäule.
Die letzte am 23.12.2014 Linke Hüfte.
Also meine "sehr gut" in allen Bereichen!

Unwissenheit wird mit Phantasie kompensiert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
frühe Entlassung
Kontra:
mrsa und arrogante Pflege
Krankheitsbild:
als Querschnittsgelähmter
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hoffen sie darauf ohne Krankenhauskeime frühzeitig ohne Reha entlassen zu werden. Mehrmals wurde mein urinbeutel vom Pflegepersonal eingeklemmt sodass dieser sich nicht füllen konnte. Im ersten Gespräch mit den Arzt Tat eine ältere Schwester im Hintergrund alsob sie sich an den brustwarzen spielt! Ein anderer rief immer rein ins fressbrett als es um Frühstück ging. Mit Absicht spritzte eine Schwester mir 50ml Lungensekret aus einem Gerät ins Gesicht, und entschuldigte sich nicht einmal bei mir. zwei Wochen später hatte ich dann mrsa.
Einen Monat vor meiner Entlassung wurde eilig meine Krankenkasse informiert mich in eine Pflegestufe zu bringen. Ich solle mich umsehen was anderes zu finden. Beim Gespräch mit dem sozialdenst wurde meine Freundin und ich gefragt wieviel wir verdienen zwecks Zuzahlung für Reha wurden aber informiert das der Aufenthalt 6000 Euro kostet. Dabei gings nur um die Unterschrift für den Eiantrag auf Pflegestufe. In der vorweihnachtzeit behauptete eine Schwester ich habe in meinem Zimmer Haschisch geraucht was völlig unbegründet war weil ich einen rauchmelder habe und Nichtraucher bin. woraufhin fremder Besuch von mir durch Pflegepersonal überwacht werden sollte während des Besuchs. Ich solle mir in einem Monat eine Wohnung suchen obwohl es in der besprechung hieß ich bleibe noch lange. Unwissenheit wird hier mit Phantasie kompensiertm!

1 Kommentar

Goldi1 am 14.06.2015

Ich bin gerade auf der Suche nach einer geeigneten Klinik. Dabei bin ich auf den Bericht von "teddybär" gestoßen. Ich bin selber Krankenschwester und weiß wie schwer heute die Arbeit in der Pflege ist. Ich kann mir aber auf keinen Fall vorstellen, daß die Schwestern tatsächlich so gehandelt haben, denn das wäre dann schon Körperverletzung. Wer so böse schreibt, sollte zumindest die deutsche Rechtschreibung beherrschen.

Fast wie im Hotel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Von den Ärzten zu wenig Informationen.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut Organisiert.)
Pro:
Immer Wieder
Kontra:
Internet zu Langsam. Kein Wi-Fi
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose, Zyste, Versteifung LW 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 18.09.2014 an der LWS Operiert.
Spinalkanalstenose, eine operative Freilegung des Wirbelkanals.Eine Zyste wurde auch mit Entfernt.
Und eine Versteifung LW 4/5. Super verlaufen.
Das gesamte Personal war immer freundlich und Hilfsbereit. Auch die Speisen haben mir immer geschmeckt. Die Räumlichkeiten sind auch sehr Ansprechend. Fast vergisst man dass man sich in einem Krankenhaus befindet. Ich habe auch ein paar Fotos als Erinnerung aufgenommen. Diese habe ich sogar als Empfehlung bei Youtube Hochgeladen. Ich kenne einige andere Kliniken, da liegen Welten dazwischen. Wenn ich
wieder unter das Messer müsste, dann nur Hier.
Viele Grüße aus Nordhessen

Weitere Bewertungen anzeigen...