Klinik im Leben GmbH

Talkback
Image

Gartenweg 5-6
07973 Greiz
Thüringen

10 von 11 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

11 Bewertungen

Sortierung
Filter

Es lohnt sich!

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019-2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Malignes Melenom, unbekannten Primus
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ende 2017 begann es bei mir mit Schmerzen im Bereich vom Hals/Ohrspeicheldrüse. Im weiteren Verlauf folgten Metastasen in Lymphe und Lunge (Stadium IV) sowie verschiedenste Behandlungen. Mit Abstand von über 2 ½ Jahren bin ich jetz wieder fast Metastasenfrei, eine deutliche Befundbesserung. Bereits daraus ergibt sich meine Empfehlung für die „Klinik im Leben“ mit Herrn Dr. Reuter und seinem Team!!

Mit Auftreten der ersten Schmerzen kontaktierte ich in meinem Wohnort einen Facharzt und wurde zügig ins Krankenhaus eingewiesen. Die Schulmediziner legten mir eine schnellen Operation nahe. Ich bat um Bedenkzeit und habe mich - von Anfang an - in der „Klinik im Leben“ parallel beraten und behandeln lassen und habe dies immer mit allen Beteiligten offen kommuniziert.

Die Fach- sowie Krankenhausärzte reagierten dabei sehr unterschiedlich (die einen eher spöttisch, andere warnend, wieder andere sehr offen). Sehr hilfreich war dort die gute und umfangreiche Diagnostik, welche die Schulmedizin gewährleisten kann (zu dieser grundlegenden Diagnostik hatte mir Herr Dr. Reuter auch immer geraten). Mehrfach fühlte ich mich jedoch von einigen der Schulmediziner in Panik versetzt und mich mit Behandlungen konfrontiert, deren Aussichten ich in Bezug auf Risiko, Nebenwirkungen und Erfolg nicht teilen konnte. Mit Einholung einer Zweitmeinung (Uniklinik) wurde mir eine Therapiemöglichkeit vorgeschlagen (Infusionen), bei der ich ein gutes Gefühl entwickeln konnte. Diese Infusionen lies ich im Krankenhaus am Wohnort, i.V.m. Zusatzbehandlungen in der „Klinik im Leben“ durchführen.

In der „Klinik im Leben“ hatte ich nie das Gefühl, zu irgendeiner Entscheidung gedrängt zu werden (im Gegenteil, ich musste immer wieder von selbst Initiative ergreifen und neue Termine abstimmen). Ich konnte - ohne Panikmache - das „für und wider“ zu den verschiedensten Behandlungsmöglichkeiten abwägen. Natürlich mußte ich mich in die Lage versetzen, Fragen stellen zu können, denn letztendlich entscheidet der Patient. Diese (richtigen) Entscheidungen zu fällen war nicht einfach, ebenso die zusätzlichen Entbehrungen für die begleitenden Behandlungen. Aber es hat sich gelohnt. Es ist ein schlüssiges Gesamtkonzept, mit vielen verschiedenen Behandlungsbausteinen auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.

Mein Rat: Nicht erst z.B. Chemo machen (wird ja von der Kasse bezahlt) und danach, wenn`s nicht geholfen hat, in die „Klinik im Leben“ g

Auf Augenhöhe

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich fühle mich rundum angenommen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles verständlich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (hochprofessionell)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
hochprofessionell, freundlich und dem Patienten zugewandt
Kontra:
Krankheitsbild:
Pankreaskrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde im Frühjahr 2020 eine inoperable Krebserkrankung an der Pankreas festgestellt. Ich bin Gott dankbar, dass ich bei meiner Suche nach ganzheitlichen Heilmethoden die Klinik im Leben in Greiz gefunden habe! Als sehr angenehm und fair empfinde ich, dass hier keine überzogenen Heilungsversprechen abgegeben werden. Vielmehr wird jeder Behandlungsschritt mit dem Patienten erörtert und die Wirkungsweise genau erklärt. Als Kontrast erlebte ich das „klassische“ Krankenhaus (OP wg. eines Blasentumors auf der Urologie sowie einen Aufenthalt auf der Onkologie-Station). Die Schulmediziner scheinen lediglich ihr Fachgebiet zu sehen. Sie waren z.B. nicht in der Lage, meine spezielle Ernährungsproblematik durch entsprechendes Essen zu berücksichtigen. Außerdem wurde ich während meines Aufenthaltes ständig unter Druck gesetzt, mich mit Chemotherapie behandeln zu lassen. Wer hier nicht für sich und seine Meinung eintreten kann und Menschen hat, die ihm den Rücken stärken, wird gnadenlos „überzeugt“!
Das Ganzheitliche der Klinik im Leben beginnt schon beim schönen Ambiente des Hauses, eher Pension als Krankenhaus; für Ehepartner werden Doppelzimmer angeboten. Die biologisch vollwertige Kost ist Bestandteil des Konzepts – hier habe ich wieder Appetit bekommen und konnte an Gewicht zulegen. Die Freundlichkeit und Fürsorge umfasst das gesamte Personal, vom Sekretariat über die Betreuung des Gästehauses bis zu Schwestern, Heilpraktiker und Ärzten. Dabei zeugt die Arbeitsweise des medizinischen Personals von hoher Kompetenz und Professionalität. Jede und jeder ist von den Behandlungsschritten unterrichtet und denkt mit. Das „Konzil“, die wöchentliche Besprechungsrunde, findet ganz selbstverständlich mit dem Patienten und auf Wunsch auch mit dem Ehepartner statt. Das nenne ich eine Behandlung auf Augenhöhe! Nach nunmehr drei Aufenthalten sehe ich optimistisch einer weiteren Besserung entgegen.

menschlich und ganzheitlich

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: bis 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausgezeichnet)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
modernes Konzept
Kontra:
ges. Kasse übernimmt die Kosten nicht
Krankheitsbild:
Immunsystem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit über 10 Jahren regelmäßig in der Klinik im LEBEN und bin sehr froh, dort behandelt zu werden. Mein guter Gesundheitszustand hat sich wieder hergestellt und seither stabilisiert. Besonders gut finde ich, dass nicht nur auf das rein körperliche eingegangen wird, sondern auch die Psyche mit einbezogen wird. Für die Zeit zwischen den Aufenthalten bekomme ich immer Tips und Hinweise, was ich selbst beitragen kann, damit es mir weiterhin gut geht. Sehr beeindruckt bin ich jedes mal von der Menschlichkeit und Fürsorge des gesamten Teams. Es ist schade, dass meine Kasse die Kosten nicht übernimmt. Aber das soll nicht im Vordergrund stehen. Ich bin sehr froh, dass es diese Klinik gibt.

Humbug, Abzocke und Schwurbel!

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Erfahrungsbericht:

Man hat meiner Tante hier eine Heilung von ihrem Krebs versprochen und sie ist daran verstorben.
Vorerst nichts Ungewöhnliches, allerdings wurde hier mehr geschwurbelt, als in jeder Waldorfschule zusammen.
Hier gibt es:
wissenschaftlich nicht haltbare "Therapien",
Homöopathie, welche zwar nicht wirkt, aber teuer ist
Die "Ärzte" und das Personal hetzen gegen die echte Medizin, um das Vertrauen in diese zu schwächen (das hätte meiner Tante vielleicht das Leben gerettet)

Alles in allem Abzocke.
Wer ernsthaft krebskranken Patienten, die es nicht besser wissen das Geld aus der Tasche zieht, hat echt weniger Moral als alle Enkeltrickbetrüger zusammen.
Gesetzlich unterbinden bitte!

Wenn du LEBEN willst, geh in die Klinik ImLeben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ganzheitliches Konzept
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin SO froh diese Klinik im Internet gefunden zu haben!
Dort ist man ein MENSCH und kein ,Kunde‘!!!
Als Brustkrebspatientin hat man mir (von der Schulmedizien):((, bestmögliche Behandlungen versprochen! Diese waren Chemo VOR der OP und danach Bestrahlung und Antihormontherapie!
Zum Glück habe ich mich für die Klinik im Leben entschieden und NUR die OP machen lassen.
Daraufhin erfolgte richtig Psychostress von meinen Ärzten!
Aber egal, ich war und bin mit der Behandlung in Greiz total zufrieden!
ALLE, Ärzte, Schwestern und Servicepersonal sind freundlich und kompetent.
Es ist schon traurig, dass die Krankenkassen dafür bezahlen, dass die Pharmamafia die Menschen abhängig und noch kranker macht!
Die Schulmediziener müssen mitspielen, weil sie sonst kein Geld bekommen. Da wird dann schon mal das Gewissen ausgeschaltet!
Im Sinne der Menschlichkeit sollten die Krankenkassen lieber Ärzte wie Hr. Dr. Reuter fördern und die Behandlungen bei nachgewiesenem Erfolg bezahlen.
FÜR MICH IST JEDER EURO DORT GUT INVESTIERT!
Aber, dass muss JEDER selbst entscheiden.
Sehr gut gefällt mir das ganzheitliche Konzept in Greiz.

Dankeschön

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Man hat Zeit für den Patienten
Kontra:
die Krankenkasse übernimmt keine Kosten
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Erfahrungsbericht:

Da ich zum dritten Mal an Krebs erkrankt bin und immer noch unter den Folgen der Chemo+ Strahlentherapie (durchgeführt 2009) leide, stand für mich fest, dass ich diesmal einen anderen Weg gehe.
Ich bin sehr froh darüber, das ich die Klinik im Leben gefunden habe. Man wird dort als Patient sehr gut behandelt, ernst genommen und im Mittelpunkt der Therapie steht der Mensch --- Ich als Mensch ---
Das tut gut und ich bin davon überzeugt, das mein Körper gesunden kann--- mit etwas Hilfe --- und dann fühlt sich kein Krebs mehr wohl in mir.

Vielen Dank an die Mitarbeiter der Klinik für die Freundlichkeit, die Fachkompetenz. Macht bitte weiter so

Lymphdrüsen krebs

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Behandlung als Mensch
Kontra:
Krankheitsbild:
Metastasen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo.Diese Klinik ist super.Kann ich mit guten Gewissen weiter empfehlen.Mein Ehemann war Patient , aus therapiert von der Schulmedizin.Er war Patient in der Klinik im Leben von 2009 bis 2013.Er lebte mit Metastasen von 2008 bis 2013.Durch die guten Behandlungen in dieser Klinik in Greiz, hatte mein Ehemann noch viele schöne lebenswerte Jahre.Vielen herzlichen Dank an Herrn Dr.Reuter und seinen Team.M ein Mann fühlte sich dort sehr gut aufgehoben und geborgen.Er hätte sich nie für eine Chemo entschieden und auch nicht gewollt.Mein Mann wusste das er gehen musste,aber durch diese Behandlungen in der Klinik im Leben hatte er noch viele Jahre die er noch Leben durfte.Frau Schuster

Chemotherapie: Leben oder Sterben ?

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (HERAUSRAGEND)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Medizinischer Erfolg
Kontra:
Krankheitsbild:
Leukämie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Im Gegensatz zur Schulmedizin finden in der Klinik des Dr. Reuter Behandlungen und begleitende Therapien statt, die ein klares Ziel erkennen lassen: MENSCHLICHKEIT. Das ist sowohl für Patienten als auch für Angehörige überraschend.

Aus unserer Sicht lagen die Überlebenschancen der Patientin, die wir nach Greiz gebracht haben, bei Null.

Die bereits stationär verabreichten Chemo-Keulen (Therapie gemäß Empfehlungen von Pharmareferenten !!) hatten zur dramatischen Verschlechterung des Allgemeinzustandes der Patientin geführt (extreme Nebenwirkungen, keinerlei begleitende Medikation mit Vitaminen, Aufbauinfusionen u.a.).

Nach Aufnahme und Behandlungen in der Klinik im Leben (zunächst eine Woche) konnten die Auswirkungen der Chemotherapie binnen kürzester Zeit gemildert werden und parallel durch die Behandlungen das Blutbild und der Allgemeinzustand der Patientin verbessert werden.

Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang auch
Ernährung und Betreuung, die ganz wesentlich dazu beigetragen haben, die mentale Situation der Patientin deutlich zu stärken.

Nach Beendigung des ersten Behandlungsphase konnte die Patientin in ihr persönliches Lebensumfeld entlassen werden: deutlich gestärkt und stabilisiert.

Wir haben uns dann entschlossen, einen weiteren Zyklus in Greiz zu absolvieren - mit dem Ergebnis, daß die Patientin weiter an Lebensqualität gewonnen hat und heute Blutwerte im Normbereich nachgewiesen werden können.

Aktuell lebt die Patientin im häuslichen Umfeld ein fast normales Leben, natürlich mit Einschränkungen und einigen Nachwirkungen der Chemotherapie, die jedoch immer mehr abklingen
(lfd. medikamentöse Betreuung nach Empfehlungen von Dr. Reuter).

Wir sind der Klinik im Leben deshalb sehr dankbar und möchten dies mit dieser Bewertung besonders würdigen.

Ohne die erfolgreiche Behandlung und persönliche Betreuung durch Dr. Reuter und seine Mitarbeiter
gäbe es keinen Grund, hier eine Bewertung abzugeben - wir verneigen und bedanken uns.

Bezug: "Abzocke von Schwerkranken mit Sektencharakter" ?????

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Seit über 10 Jahren bin ich in regelmäßigen Abständen
Patientin in der Klinik im Leben in Greiz. Zuerst wegen
einer (erfolgreichen) Krebstherapie und dann zur
Nach- bzw. Vorsorge, damit meine Gesundheit stabil
bleiben möge. In den vergangenen 10 Jahren wäre mir selbstverständlich aufgefallen, wenn in dieser Klinik "ABZOCKE VON SCHWERKRANKEN" oder "SEKTENCHARAKTER" vorgeherrscht hätte. Meine Sicht: Alle Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten behandeln und arbeiten mit hohem Einsatz auf höchstem Niveau zum Wohle der Patienten.
Das angegliederte Bio-Kurhaus bietet ein mit den
Therapeuten korrespondierendes Konzept (Frühstück,
Mittagessen, Abendessen) nach ganzheitlichen Aspekten;
die Zimmer der Patienten sind keine sterilen Krankenhauszimmer im herkömmlichen Sinn, sondern gemütliche Räume zum Wohlfühlen und Gesundwerden. Die Schwestern und die Angestellten im Bio-Kurhaus sind freundlich und hilfsbereit.

Wer diese hervorragende Klinik schlecht sieht, macht,
redet oder schreibt, hat offensichtlich erhebliche
Wahrnehmungsprobleme!

Gesundheit kann man nirgendwo von jetzt auf sofort
einfordern, aber auf dem Weg dorthin hat jeder Patient
mithilfe der großartigen Ärzte und Therapeuten in der
Klinik im Leben die besten Chancen. Ich bin unendlich
dankbar und empfehle diese Klinik sehr gerne weiter!

1 Kommentar

traurigetochter2 am 29.08.2015

Hallo moko-fd,

es tut mir sehr leid, dass Sie unter einer schweren Erkrankung leiden. Ich wünsche Ihnen das Beste und hoffe sehr, dass Sie genesen werden. Ich habe miterlebt, welche Ängste eine Diagnose Krebs auslöst. Vielleicht hilft Ihnen die Behandlung in der Klinik dabei. Meiner Mutter hat sie nicht geholfen. Es geht um Ihre Gesundheit! Bitte nutzen Sie alle Möglichkeiten einer Behandlung, nicht nur die, die in der Klinik im Leben angeboten werden.

Abzocke von Schwerkranken mit Sektencharakter

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs im Endstadium
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter erkrankte vor zwei Jahren an Blasenkrebs. Nach wiederholten Krankenhausaufenthalten entschied sie sich dafür, der Schulmedizin den Rücken zu kehren. Eine bewusste Entscheidung für ein selbstbestimmtes Leben, die ich gut nachvollziehen kann. Mit der Angst vor dem Tod oder besser vor dem Sterben kamen m. E. dann auch die Zweifel ob der richtigen Entscheidung. Jetzt kam das Kurhaus "Pro Leben" (denn den Status einer Klinik hat diese Einrichtung nicht) ins Spiel. Ein fünftägiger Aufenthalt (Mo-Fr) liegt bei ca. 2.500 €. Sie besuchte die Klinik mehrfach trotz einer für sie (inzwischen hatten sich Knochenmetastasen gebildet) beschwerlichen An- und Abreise. Medizinische Aspekte (z.B. eine adäquate Schmerztherapie) stehen nicht im Vordergrund der Behandlung und können auch nicht im Fokus stehen, da es sich um ein Kurhaus handelt. Im Fokus der Behandlung des Krebs bei "Pro Leben" stehen meines Wissens familiäre bzw. seelische Konstellationen. So wurde meine Mutter gefragt, ob sie nun endlich die Familienangehörigen (Ehemann und Kinder) auf ihrer Seite weiß bei dem von ihr gewählten Weg sich in diesem Kurhaus behandeln zu lassen. M. E. eine perfide Methode Klagen von Angehörigen fern zu halten, da niemand den voraussichtlich letzten Wunsch eines Angehörigen in Frage stellt. Meine Mutter stürzte bei ihrem letzten Aufenthalt in der "Klinik" im Badezimmer. Sie war trotz Notfallrufknopf im Badezimmer eine Stunde verdammt um Hilfe zu rufen, da die Notfalltaste nur in der Nacht aktiviert ist. Sie wurde dann in das Krankenhaus Greiz verbracht und "Pro Leben" lehnte ab sofort eine weitere Behandlung meiner Mutter ab, was den positiven Effekt dieser Einrichtung für meine Mutter - an eine Heilung zu glauben - von einem Tag auf den anderen zunichte machte. Es ist traurig, dass es möglich ist mit den Ängsten Sterbender ohne Scham Geld zu verdienen.

3 Kommentare

KlinikimLEBEN am 02.07.2015

Richtigstellung:
In unserer Einrichtung versteht es sich von selbst, dass weder mit der Angst der Patienten gespielt wird, noch dass Patienten mit dem baldigen Tod oder Siechtum gedroht wird, wenn unsere Angebote nicht wahrgenommen werden. Alle unsere Patienten begeben sich freiwillig in unsere Behandlung und können die Einrichtung jederzeit wieder verlassen. Da Ihre Mutter unsere Klinik bereits mehrfach bewusst und in freier Willensentscheidung aufsuchte, stellt dieser Sachverhalt allein schon Ihre in allen Punkten als unzureichend bewertete Einschätzung in Frage.
Unsere medizinischen Angebote betreffen nicht nur die von Ihnen abwertend als „seelische und familiäre Konstellation“ interpretierte, zu jeder Krebsbehandlung dazugehörende psychoonkologische Betreuung, sondern gleichwertig sämtliche Aspekte einer biologischen Tumortherapie einschließlich hyperthermer Behandlungsverfahren, Infusionen von orthomolekularen Medikamenten und biologischen Tumortherapeutika sowie der Schmerztherapie. Natürlich können wir nicht alle Patienten heilen und behaupten dies auch zu keinem Zeitpunkt, aber die absolute Mehrzahl der bei uns behandelten Patienten gibt an, von den Behandlungen profitiert zu haben. Das gilt ebenso für Patienten mit Schmerzen, bei denen infolge unserer Behandlung regelmäßig eine deutliche Schmerzreduktion bis hin zur Reduktion von Schmerzmedikamenten gelingt. Es ist daher insofern ebenfalls unwahr zu behaupten, dass in unserer Klinik keine Schmerzbehandlung erfolgen könne.
In einer Kureinrichtung werden derartige Behandlungsverfahren nicht angeboten. Insofern ist Ihre Behauptung, es handele sich um eine Kureinrichtung, nicht zutreffend. Die Unterbringung unserer Patienten erfolgt im Biokurhaus, das bewusst nicht im kalten Eindruck eines Krankenhauses, sondern zur Förderung des Wohlbefindens und des Heilungserfolges im Stil häuslichen Milieus eingerichtet ist – ein Fakt, der von unseren Patienten durchgehend sehr positiv empfunden wird.
Bedauerlicherweise stürzte Ihre Mutter eines Morgens beim Aufstehen und konnte den Informationshefter, in dem die tagsüber zu wählende Rufnummer steht, nicht erreichen. Sie machte sich jedoch durch Rufen bemerkbar. Es ist unwahr, dass Ihre Mutter eine Stunde um Hilfe rufen musste. Dies ist zu jeder Zeit von neutraler Seite bezeugbar.

  • Alle Kommentare anzeigen

Mein Erlebnis -Klinik im Leben,Greiz -

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014/15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (So sollte medizinische Behandlung im Krankenhaus ablaufen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Der Mensch wird hier als Mensch und Individuum wahrgenommen und ernstgenommen.
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Eine Klinik die sich positiv von Allem abhebt was ich bisher kennengelernt habe. Es herrscht eine heitere, freundliche Atmosphäre. Ich habe mich stets respektiert und wahrgenommen gefühlt. Man hört den Patienten zu und bezieht sie ein in die Planung der Therapie. Alles wird flexibel und aufgeschlossen für das Wohl des Menschen gestaltet. Ein gesundes,biologisches,wohlschmeckendes Essen wird gereicht. Selbst Sonderwünsche oder spezielle Bedürfnisse werden erfüllt. Alles ist möglich.
So kann der Mensch gesund werden. Danke !!

der Mensch steht im Vordergrund

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Flexibilität sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Vor einem Jahr bekam mein Mann( 48)die Diagnose "Bauchspeicheldrüsenkrebs".Wir informierten uns über alle Möglichkeiten zusätzlich zur Schulmedizin und stießen so auf die Klinik im Leben. Alles musste sehr schnell gehen, damit die Behandlungen vor der 1.Chemo beginnen konnten. Man setzte alle Hebel in Bewegung , um uns zu helfen und wir bekamen kurzfristig Termine. Dann fuhren wir 2 mal pro Woche nach Greiz und konnten so die Nebenwirkungen der Chemo minimieren und mein Mann fühlte sich gut. Im Sommer 2013 gab die Schulmedizin auf, aber Greiz nicht, dafür sind wir/ich sehr dankbar. Mein Mann blieb eine Woche stationär und es tat ihm/uns sehr gut. Der Krebs nahm mir das Liebste dann doch Ende November, ABER uns wurden durch diese Klinik 10 zusätzlich lebenswerte Monate geschenkt. Niemand versprach meinem Mann Heilung, aber Hilfe. Wir fühlten uns sehr wohl und Alle gaben ihr Bestes. Das auch ich diese Zeit so durchstehen konnte, verdanke ich den Mitarbeitern der Klinik, die sich immer rührend kümmerten.
Sicher,es kostet Geld, aber das kann man den Ärzten nicht vorwerfen. Sie wollen helfen, aber die Kassen zahlen beim Kassenpatienten nicht.Ich hoffe, dass sich das bald ändert.

Krebsnachsorge - Immunabwehr stärken

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und menschlich herzlich
Kontra:
Krankheitsbild:
Krebs
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hallo, liebe Ratsuchende,

ich habe diese Klinik schon 2010 im Rahmen einer Krebserkrankung meiner Mutter als ganz besonderes Haus erleben dürfen (meine Mutter absolvierte dort ein Aufbauprogramm nach Chemotherapie - heute geht es ihr gut).
Dieses Jahr bin ich nun selbst mit so einer harten Diagnose konfrontiert. Und sehr froh, dass ich den richtigen Weg bereits wußte...

Ich ließ mich operieren und fuhr anschließend zur Reha/ Immun- und Psychenstärkung nach Greiz.

Hier die für mich entscheidenden Argumente:
- Hohes Einfühlungsvermögen von Ärzten, Heilpraktikern, Schwestern und Hauspersonal
- Kombination von Schulmedizin und alternativen Ansätzen auf m.E. sehr kompetentem, hohem Niveau
- keine Krankenhausatmosphäre

Zurück ins Leben - damit wird hier zurecht Mut gemacht.

Übrigens: Wie ich in tollen Gesprächen mit meinen Mitpatienten heraushören konnt, kommen nicht wenige in schöner Regelmäßigkeit immer wieder in dieses Haus. Über viele, viele Jahre. Das spricht für sich.

Meine Motivation für diese Kritik:

Falls dies den letzten Anstoß für eine Entscheidung für diese Klinik liefern kann und Sie ebenso motiviert nach Hause fahren sollten, wie ich - dann war´s das wert!

Machen Sie´s gut!

Freundlichkeit und Kompetenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit, liebenswürdig
Kontra:
nicht wirklich zentral
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Erfahrungsbericht:

Bei meiner Mutter wurde 2010 die Diagnose Brustkrebs/ Rezidiv gestellt. Leider nicht mehr operabel und auch so keine guten Aussichten.
Kurzum, die Chemos hatten die bekannten Nebenwirkungen, die Krankheit konnte gestoppt werden.

Viele Ärzte haben uns vor "Klinik im Leben" abgeraten... wie gut, dass wir nicht auf sie gehört haben...
Zwar hat man sie nicht heilen können, jedoch konnte man ihr helfen. Sie hat sich nach jeder Behandlungen besser gefühlt.

Ob es nur die Vitamine oder die Basen-Kuren waren, weiss ich nicht, aber ich weiss auf jeden Fall, dass ihr die Art und Weise wie sie behandelt wurde, die Herzlichkeit und Offenheit, die Nähe und das Verständnis ihr gegenüber die beste Medizin war, die sie bekommen konnte. Und dies führte dazu, dass meine Mutter länger leben konnte als man es ihr prognostizierte.

Ich war sehr froh, dass ich meine Mutti in sehr guten Händen in der Klinik im Leben wusste, denn vom Arzt bis hin zur Krankenschwester war allen eines gemeinsam: natürlich war die fachliche Kompetenz gegeben. Aber: Man wurde wie ein Mensch behandelt, mit viel Liebe, Geduld und Verständnis. Immer war Zeit für ein liebes Wort. Und das (!) zählt im Endeffekt weit aus mehr als jede Medizin.

Ich kann dem Klinikteam nur große Dankbarkeit entgegen bringen, jedoch ist eine Krankenschwester besonders hervorzuheben-Oberschwester Anita. Um es kurz zu machen- sie ist ein Goldstück. Meiner Mutter hat so viel Kraft durch sie und ihre lieben, einfühlsamen und aufbauenden Worte erhalten. Liebe Schwester Anita- Ich danke Ihnen aus vollen Herzen.

Ich hoffe, dass das Team „Klinik im Leben“ so bleibt wie es ist: Eine Perle in der „Perle des Vogtlandes“.

Ganzheitliche Medizin-der Mensch ist Mittelpunkt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Der Mensch steht im Mittelpunkt
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mir wurde nach drei Jahren Chemotherapie und extremen Nebenwirkungen diese Klinik empfohlen. Nachdem ich keine Lebensqualität und keinen Lenenswillen mehr hatte habe ich mich entschlossen, mich zwei Wochen lang in der Greizer Klinik behandeln zu lassen. Allein in diesen zwei Wochen habe ich neuen Lebensmut gefunden, wurde psychologisch aufgebaut, mein Körper wurde entgiftet und ich konnte schon in diesen zwei Wochen wieder essen, ohne zu brechen. Ich habe meine Ernärung umgestellt, bewege mich jetzt regelmäßig und mein körperliches Befinden verbessert sich von Tag zu Tag.
Ich bin optimistisch, dass ich eines Tages wieder ganz gesund sein werde und kann nur jedem empfehlen, diesen Schritt zu gehen. Leider ist es in diesem Staat nicht möglich, sich für diese Methode zu entscheiden, ohne dass man eben als Kassenpatient alles selbst bezahlen muss.

Biologische Krebstherapie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Mensch steht im Mittelpunkt in seiner Gesamtheit von Körper, Geist und Seele. Lösungswege der Heilung werden aufgezeigt. Auf den ersten Blick ungewöhnliche Untersuchungsformen bringen Licht ins Dunkel. Ein stationärer Aufenthalt in der Biopension ist möglich. Das Essen wird auf den Behandlungsweg abgestimmt.

Biologische Krebsheilbehandlung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008-jetzt   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Die von der Schulmedizin favorisierte „Zerlegung des Menschen“ in einzelne Bestandteile trägt wenig dazu bei, den Zusammenhang von Körper, Geist und Seele zu verstehen und zielführend danach zu handeln.
In dieser Klinik ist alles anders: Das Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Arzt und die liebevolle Zuwendung haben mir gleich zu Beginn meines ersten Aufenthaltes die Angst genommen, mit der Diagnose „Krebs“ zu leben. Durch eine ganzheitliche Behandlung erfahre ich immer wieder aufs Neue, wie sich meine Selbstheilungskräfte stärken. Begegnung und Austausch mit anderen Patienten, die ebenfalls diesen anderen Weg gehen, unterstützen mich in meiner Gewissheit, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.
Seit drei Jahren geht es mir sehr gut - ich danke den Ärzten, Schwestern und dem gesamten Personal der Klinik im Leben sowie der angeschlossenen Bio-Pension.

Fachliche Kompetenz und menschliche Wärme

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2003-jetzt   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (auch mit der "Bio Pension")
Pro:
Fachliche Kompetenz und menschliche Wärme
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau hat 2003 nach einer schweren Krebs-OP von dieser Klinik "ProLeben" erfahren und noch zwischen den Chemotherapie-Sitzungen komplementär die Betreuung durch die Greizer Klink in Anspruch genommen. Da wir von der fachlichen Kompetenz der leitenden Ärzte und des gesamten medizinischen Personals überzeugt waren, da sich der Gesundheitszustand meiner Frau seit 2003 ständig stabilisierte, hat sich meine Frau auch in den folgenden Jahren den Greizer Ärzten zur Nachsorge anvertraut.
Die Ausstattung der Klinik mit moderner medizinischer Gerätetechnik, das Umfeld der Klinik mit ihrer "Bio-Pension" (Vollpension) und dem "Garten des Lebens" zeichnen das gesamte Unternehmen aus.
Die Zeitdauer der Aufenthalte war in den ersten Jahren nach der OP zwei bis drei Mal jährlich jeweils eine Woche, in den vergangenen Jahren ein mal jährlich 3 - 4 Tage. Ende Juni steht der 15. Besuch in der Greizer Klinik bevor.
Während der Aufenthalte unterzieht sich meine Frau einigen Diagnostiken und daran anschließenden Therapien. Es gibt eine hervorragende Kommunikation zwischen dem behandelnden Berliner Facharzt und den Greizer Ärzten, die es ermöglicht, dass notwendige bzw. empfohlene Therapien auch in Berlin weitergeführt werden können.
Während ich in den ersten Jahren "nur" begleitender Ehemann war, nutze ich seit zwei, drei Jahren ebenfalls die Gelegenheit, mich "durchchecken" zu lassen und Therapien in Anspruch zu nehmen bzw. mich (ebenfalls in Absprache mit meinem Hausarzt) medikamentös einstellen zu lassen.
Wir sind sehr glücklich, dass wir diese Klinik gefunden haben und dort inzwischen wie zu einer großen Familie gehören.

Lob für die Klinik im Leben, Greiz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Nach mehreren Aufenthalten seit 2005 als Krebspatientin in der Klinik im Leben in Greiz, kann ich - nun auf dem Weg der
Heilung - diese Klinik nur positiv bewerten.
Die Kompetenz der Ärzte und ihre individuelle Begleitung,
ihre liebevolle Zuwendung, ihre medizinisch ganzheitliche
Sichtweise und ihr hervorragendes Wissen darum, kommen
mir als Patientin immer wieder zugute.
Die auf dem neuesten naturwissenschaftlichen Stand der
Forschung fußende Diagnostik und die daraus folgenden
Therapien sind wirksam und zeigen Nachhaltigkeit.
Ruhe und Ausgeglichenheit in dieser Klinik und auch das
Können der Schwestern und Therapeuten lassen mich als
Patientin "aufleben".
Die angegliederte Bio-Pension nimmt das Konzept der Klinik
auf und vermittelt durch "learning by doing" Erkenntnisse für
eine gesunde Ernährung und Lebensführung.

einzigartiges Konzept

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Ich selbst bin seit vielen Jahren Patient in der Klinik imLEBEN ( früher Klinik ProLeben). Neben dem freundlichen und vor allem kompetenten Personal ( Schwestern und Ärzte ) fasziniert mich das ganzheitliche Konzept. Es ist keine Einrichtung, in welcher der Patient in dem Sog der Behandlungsanordnungen gefangen ist. Ich habe im Laufe der Jahre so vieles über mich, meinen Körper und meine Krankheit erfahren , dass vor allem in meinem Kopf der Schalter auf Genesung umgestellt wurde. Hierdurch ist, ist unterstützt durch die Therapien in Greiz , mein Krankheitsprozess zum Stillstand gekommen und meine Lebensqualität könnte jetzt nicht besser nicht sein. Leider bezahlt, wie so oft bei guten Dingen, die Kasse die Behandlungen nicht. Ich kann die Klinik ohne sehr empfehlen.

Geschäft mit dem Krebs

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
geschäftstüchtig
Kontra:
Krebsbeobachtungsstation für den Patienten doppelt teuer
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mein Vater hatte leider die Hoffnung, seinen Magenkrebs in Greiz durch "pro leben" therapieren lassen zu können. Er wollte damit die schulmedizinischen Behandlung vermeiden auch wenn diese eine >90%-ige 10-Jahres-Überlebensrate versprach.
Nach den ersten in dieser Klink typischen Wämebehandlungen wurde meinem Vater von den "Ärzten" dieser Klinik mitgeteilt, daß die Behandlung gut anschlägt und die "Heilung" voranschreitet so daß mein Vater die Behandlungen fortsetzte. Er ließ sich von den "Naturheilern" in Greiz weiter behandeln, verweigerte sich jetzt erst recht der Schulmedizin, quälte sich immer wieder in die Praxis nach Greiz, zahlte > € 20.000, und verstarb nicht einmal 12 Monate nach Bekanntgabe der Diagnose.
Es handelt sich hier um eine Krebsbeobachtungsstation ! In vielen Fällen gibt es schulmedizinisch gute Chancen den Krebs zu behandeln. Bitte fallt nicht auf diese Geschäftsleute herein, es geht um Eure Gesundheit !