Paracelsus-Nordseeklinik Helgoland

Talkback
Image

Invasorenpfad
27498 Helgoland
Schleswig-Holstein

2 von 4 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

4 Bewertungen

Sortierung
Filter

Kompetenz,Freundlichkeit & Sicherheit

Haut/Geschl-Heilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnelles medizinisches agieren)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr zufrieden,sehr verständlich)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr zufrieden,als Lai hatte ich das Gefühl,dass alles notwendige gemacht worden ist.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (sehr schnell,auch WIFI kein Problem)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sehr zufrieden,alles welches Frau für einen nicht geplanten Krankenhaus Aufenthalt braucht.)
Pro:
Sehr gut versorgt
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schere Hautverletzung d.Verbrennung Oberlippe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kurz gesagt,ich würde jedem empfehlen,bei einem geplanten Aufenthalt,oder wie bei mir,als Notfallpatientin,die Nordsee Klinik Helgoland aufzusuchen.Von der Voruntersuchung (d.d.Hautärztin)&die anschließende stationäre Behandlung über 3 Tage unter i.v. Antibiotika habe ich mich sehr wohl gefühlt.
Es wird viel gefragt und das findet man im Entlassungsbericht zum Krankheitsverlauf wieder.Die Ärzte,Krankenschwestern & Krankenpfleger sind sehr aufmerksam und tragen ebenfalls zur Vervollständigung des Heilungsverlaufes bei.Die Organisation ist reibungslos,ich lag in einem 2 Bettzimmer zur allein Nutzung in guter Ausführung.Essen ist gut und in der Wahl zahlreich.
Frühstück und Abendessen kann man wählen.
Das Pflegepersonal ist sehr nett und kompetent,es geht gerne auf den Patienten und seine Sorgen ein.

FAZIT: Frau fühlt sich medizinisch kompetent & menschlich gut versorgt.Vielen Dank

Abfertigung auf 50er Jahre Liege im kalten Krankenhausflur

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
die Sanis waren sehr nett, der Arzt war bemüht
Kontra:
Unfreundlichkeit Genervtheit
Krankheitsbild:
Seekrankheit
Erfahrungsbericht:

nicht zu empfehlen im Notfall!!!!!nach schwerem Seegang und hohen Wellen schreckliche Erfahrung! Eine Ueberfahrt mit dem Katamaran premium Class nach Helgoland führte zu massiver Seekrankheit mit ununterbrochenen Erbrechen, teilweiser Bewusstlosigkeit und Austrocknung wg.starkem Fluessigkeitsverlust. Ich wurde mit dem Krankenwagen von Bord ins Krankenhaus gebracht. Der Sani war nett. Ich sollte dort angekommen allerdings auf eine 50er Jahre Liege mit Rollen im zugigen Flur klettern, während ich eine Infusion mit Vomex und Ringer bekam.  Dort sollte ich liegen bleiben bis der Catamaran zurueck faehrt. Weder den Arzt , noch den grimmigen Pfleger hat es interessiert, dass ich extrem Schuettelfrost hatte und mir eiskalt war. Die Liege war nur mit einer Plane bespannt. Nicht einmal in ein Zimmer kam ich. Der Sani hat sich dann erbarmt und mir noch eine Decke geholt und ueber gelegt. Man dachte wohl es lohnt sich nicht Patient in ein Zimmer zu bringen. Mein Liebster durfte nicht einmal von dort mit dem Schiff telefonieren wurde schroff verwiesen vom dortigen Pfleger. Er wollte lediglich erfragen wann das Schiff aufgrund des schweren Seewetters wieder ablegt und wie wir wieder dorthin kommen weil es mir so schlecht geht.  Funkgerät gab es angeblich nicht. Mein Partner hat Nautikausbildung und weiss wie das laeuft. ?Ihm ging es selbst nicht so gut, aber er wurde auch die ganze Zeit nur schroff behandelt. Ich habe 3 Stunden !!! auf diesem kalten Flur verbracht. Bin immer wieder weggetreten. Ich moechte betonen dass ich die ganzen 75minuten der Fahrt nur erbrochen habe und ein Gefuehl hatte als muesste ich gleich sterben oder von Bord springen. Trotz meiner Zusatzversicherung so eine Erfahrung! Ich verstehe daher nicht ,dass die paracelsus Klinik nur gute Bewertungen hat. Alles wurde runtergespielt. Null Bock Stimmung. Dass ich Herzbeschwerden hatte durch das massive Erbrechen an Bord hat dort auch nicht interessiert. Vielen Dank dass ich mich dort endgültig unterkuehlt habe und jetzt mit einer Lungenentzündung im Bett liege!   
?

1 Kommentar

ElaHansen am 15.06.2020

Haben sie das bei dem Chefarzt angezeigt? Es giebt kein Seekrankenhaus ohne Funkgerät.

Immer wieder gern hier

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Der bauliche Zustand der Bäder ist hier ausschlaggebend für den Abzug)
Pro:
Atmosphäre und Umgang mit den Patienten
Kontra:
Ausstattung der Bäder
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt das zweite Mal hier auf Helgoland. Bei meinem ersten Besuch war die Diagnose Parkinson noch ziemlich frisch und ich noch an dem Punkt, nur unglücklich über die gesamte Situation zu sein. Diese Nachricht kippte meine Lebensplanung.
Das gesamte Team aus Ärzten, Pflegepersonal, Therapeuten aber auch Küche oder Reinigung hat mir in sehr empathischer Weise geholfen, die Situation anzunehmen und das Beste daraus zu machen. Dazu kam, dass sich durch die angesetzte Medikation und Therapie die größten Probleme sehr schnell verbesserten. Für mich ein Wunder, da ich in meiner Verzweiflung nicht wirklich an so eine Verbesserung geglaubt habe. Der Chefarzt der Neurologie verstand es, gerade bei der ersten Behandlung hier, mir geduldig und immer wieder die Wirkungsweise der angesetzten Medikamente zu erklären. Ich habe die Notwendigkeit von "so vielen Tabletten" bestimmt nicht nur einmal hinterfragt. Die Einstellung war am Ende so perfekt, dass sie bis zum zweiten Aufenthalt hier funktioniert hat.
Ganz besonders hilfreich war für mich auch das sehr direkte Feedback zu meinem gesundheitlichen Stand, als ich zum zweiten Mal hier ankam. So konnte ich Verbesserungen viel besser würdigen und annehmen, nicht nur die Defizite sehen, wie es meistens der Fall war.
Da die Klinik sehr klein und familiär ist, bestand auch ein guter Kontakt zu meinen Mitpatienten, die teilweise bereits viele Jahre betroffen waren. Das hat ebenfalls dazu beigetragen, mich mit meinen Ängsten und Einschränkungen besser auseinandersetzen und wieder einen akzeptablen Weg für mich zu finden. Außerdem sind gute Freundschaften daraus entstanden.
Die Insel Lage trägt dann noch seinen besonderen Beitrag zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation bei. Auch der zweite Aufenthalt auf Helgoland war kein bisschen öde oder langweilig. Es gibt immer was Neues zu entdecken. Deshalb komme ich gern wieder her.

Eine Klinik mit Herz

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und das Pflegepersonal hatten immer genügend Zeit)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Patientenmeinung wurde zugehört und akzreptiert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (gute Vorbereitung Abläufe bei Aufnahme und Entlassung)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Das Bad zu klein,keine genügenden Ablageflächen und die Toilette eher für Kinder geeignet.Die Umbauaarbeiten sind ja noch zu gange.)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann nur sagen das ich noch keine Klinik kennengelernt habe in der man als Mensch und nicht als Fall behandelt wird.
Die Nordseeklinik auf Helgoland ist die große Ausnahme.
Ich habe in den 3 Wochen des Aufenthaltes nicht einmal das Gefühl gehabt lästig zu sein.
Hoffentlich bleibt die Atmosphäre so angenehm wie sie zur Zeit ist.

Sehr zu empfehlen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Individuelle Behandlung, gezielte Therapie, hervorragende ärztliche und pflegerische Betreuung
Kontra:
Krankheitsbild:
Morbus Parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine sehr gute Klinik!!!!! Hier wird man als Mensch aufgenommen, nicht als Fall. Schon bei der Aufnahme, bei der Anamnese, der Behandlung, bei den Therapien sowie bei der Betreuung durch die Krankenschwester/Pfleger spürt man Ganzheitlichkeit. Die ärztliche Betreuung durch Dr. Argyrakis war erstklassig, auch hier war man nicht nur der "Parkinson-Patient, sondern Mensch.
Die Klinik hat viel Persönlichkeit und sie ist persönlich.

Wohlfühlklinik Helgoland

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (deutliche Verbesserung des Zustandes)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr genaue, fachlich kompetente Beratung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
äußerst kompetenter Arzt, persönliche Betreuung
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Parkinson
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Sehr familiäre Atmosphäre, Personal und Pfleger/innen kompetent und außerordentlich freundlich, man fühlt sich aufgehoben und persönlich sehr gut betreut, gemütliche Klinik, 2013 äußerst kompetenter Chefarzt, der sich viel Zeit für jeden Patienten nimmt, wenn nötig sogar in seiner Freizeit, der sehr gründlich untersucht, Medikamente fein abstimmt, jeden Tag sehr genau beobachtet, wie es jedem Patienten geht, der immer ein offenes Ohr hat, auch für andere Probleme, insgesamt gesehen, die denkbar beste Besetzung für diese Klinik ist. Hoffentlich bleibt er lange, lange auf Helgoland !!!

Therapie und Selbsterfahrung auf der Insel

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (abhängig v. jeweils behandelnden Arzt)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
übersichtliche Gruppe, kompetentes Personal
Kontra:
Leerlaufzeiten, Schiffstransfer
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Segr gute fachliche Behandlung sowie begleitende Physiotherapie. Kompetentes Personal. Leider häufiger Ärztewechsel (Insellage?) - Kleines angenehmes Ambiente. Ungeeignet für Schwerstbehinderte wg. umständlichem Transport. Langweiliger Schiffstransfer ca. 2 Std.

Zuwenig Fachärzte mögen Helgoland

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2007
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gutes Verhältnis zwischen den Patienten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Differenzen mit dem einweisenden Arzt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Spitzenklasse die Ergo und Bewegungstherapie)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Sehr lange Wartezeit auf den Abschlußbericht)
Pro:
Das gute Klima
Kontra:
Der etwas zu mollig geratende Arzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Durch die Abgeschiedenheit, nach Abfahrt der Tagesgäste von der Insel, kann man gerade als Parkinson-Patient hervorragend abschalten. Man fühlt den Wind, hört das Meeresrauschen und die macht Spaziergänge am Meer gerade in dem Tempo was man sich oder seinen Mitpatienten zumuten kann. Danach genießt man mit großem Appetit das Essen in der Klinik, was liebevoll von dem Personal serviert wird. Leider ist man als Patient hier und daran wird man ständig von seinem Körper erinnert.

Parkinsonklinik auf Helgoland ist einziartig.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Geborgenheit
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist einzigartig. Sie befindet sich auf der einzigen Hochseeinsel Deutschlands. Durch den Golfstrom bedingt herrscht hier ein ausgewogenes Klima. Da ich außer Parkinson auch Asthma habe, war ich dort hervorragend aufgehoben. Die fast staubfreie Luft ist prima, ärztliche Betreuung, Unterkunft und Verpflegung sind sehr gut, nicht zu vergessen, daß gesamte Personal war gut.