• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Klinikum Vest: Paracelsus-Klinik Marl

Talkback
Image

Lipper Weg 11
45770 Marl
Nordrhein-Westfalen

56 von 80 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

83 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Frau Kuhlmann
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf Station 3 Diagnose Brustkrebs. Ich war mit allen Ärzten und Krankenschwestern sehr zufrieden, freundlich, kompetent. Termine für die Anwendungen klappten hervorragend. Danke das es solche Krankenschwestern und Ärzte noch gibt.

Einfach super auf Station 7

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das gesamte Team war top
Kontra:
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war für 4 Nächte in der Paracelsus Klinik und lag auf der 7ten Etage auf der Komfortstation. Es war super. Das ganze Personal, die Atmosphäre, die Zimmer, die Ärzte, die Organisation und auch das Essen. Alles war top. So kann man gesund werden. Nochmal ein liebes Dankeschön an das ganze Team ???? Ich habe mich super wohl und gut aufgehoben gefühlt.

Hervorragende Betreuung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (bis auf die Wartezeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ohne Komplikationen, medizinisch sehr gutes Ergebnis
Kontra:
Wartezeiten im OP-Zentrum
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war zur ambulanten Operation in der Frauenklinik der Paracelsus-Klinik in Marl. Super Organisation, nette Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die neue Chefärztin ist super nett gewesen, hat mir meine Ängste genommen. Die Operation ist gut verlaufen. Ich hatte und habe keine Komplikationen. Auch im ambulanten Op-Zentrum lief alles glatt. Ich war rundum gut betreut. Nur die Wartezeit im OP-Zentrum fand ich zu lang!
Vielen Dank an alle!

Erfolgreiche Operation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Versorgung vor, während und nach der OP
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft Tep rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüft Tep rechts, von Aufnahme bis Entlassung alles sehr gut durchorganisiert.Sehr freundliches, nettes kompetentes Auftreten des Personals. Ein großes Dankeschön an alle MA der orthopädischen Ambulanz,der Anästhesie (Schwestern/Pflegern), dem Anästhesisten, den Op- Schwestern/ Pflegern, den Operatoeren,den Physiotherapeuten,sozialer Dienst und dem Team der Ebene 5. DANKE für alles.

einfach nur enttäuscht

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nicht viel
Kontra:
mein Statement
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste und das letzte Mal dort.
Die Schwestern sind sehr nett aber ansonsten funktionert alles andere nicht besonders gut. In 5 Tagen 5 Zimmer auf der gleichen Station die auch nicht die richtige für mein Krankheitsbild war, eigendlich immer auf der Reise. Information mit dem Arzt , mangelhaft. Erst CD angeblich nicht ok (stimmte natürlich nicht ), Rücksprachen wurden nicht eingehalten, oft weiß einer nicht vom anderen Bescheid. Nach 14 Tagen Entlassung mit Folgetermin 5 Tage später. Jetzt auf einmal unbekannt. Hatte obwohl mit Versicherungskarte eingelesen einen anderen Vornamen und ein Analleiden welches Bluten kann. Dann zugeordnet aber nicht regestriert als Patienin. Neue Ausrede (es hat wirklich alles einer auf den anderen geschoben, keiner hatte einen Fehler gemacht) auf einmal ein Notfall ??? Für den nächsten Tag ? alles nicht stimmig und viele Ausreden. Ich übertreibe hier nicht, es war eine große Enttäuschung. Jetzt habe ich aus Angst mit Lungenleiden eingeliefert und mit Anal OP entlassen zu weden die Klinik gewechselt und fühle mich von betreten an gut aufgehoben.
Vielleicht ist es in abderen Bereichen dort etwas besser aber dort sieht man mich bestimmt nie wieder.
Auch bei Gesprächen mit anderen Patienten gab es nie etwas positives zu hören.

Super station

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo!

Ich lag 9 Tage in der Klinik ! Ich kann wirklich nicht negatives sagen ! Das Ärzte Team total klasse und waren vor allem wahnsinnig angagiert und super freundlich , und waren stets bemüht alles so zu erklären das man es verstehen konnte! Das Pflegepersonal und die Physiotherapeuten waren auch sehr angagiert und hatten immer ein offenes Ohr! Auch bei den Speisen hatte man eine sehr große Auswahl und geschmeckt hat es auch immer! Die Reinigungskräfte haben ihre arbeit auch sehr gut durchgeführt! Also ich kann nur sagen ich werde immer zu dieser Klinik Fachbereich Neurologie zurück kehren!

Sehr gut aufghoben gefühlt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Ärzte sind Top
Kontra:
nach OP Viste wurde sofort über den Entlassungstermin gesprochen. Das schockiert den Patienten nach OP.
Krankheitsbild:
Myome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Terminvergabe kurzfristig. Für die Erstuntersuchung wurde viel Zeit genommen und eine sehr genau Aufklärung über die Krankheit. Auch alle anderen Untersuchungen sind super verlaufen. Die Ärzte sind sehr freundlich, Kompetenz und überhaupt nicht gestresst. Personal war sehr freundlich und Hilfsbereit.

Nach zwei Jahren Schmerz, endlich....

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Diagnose kurz und verständlich erklärt
Kontra:
Krankheitsbild:
Meniskusriß
Erfahrungsbericht:

Mit 61 Jahren hat es mich dann auch noch erwischt… Meniskusriss im re Knie. Nach etwa 2 Jahren Schmerzen im Knie habe ich hier einen Orthopäden besucht/gefunden, welcher nach einer MRT sofort erkannt hat, daß mir eine OP helfen kann. Von der Diagnose bis zur OP in weniger als 2 Wochen. Die anderen zwei Orthopäden welche mich vorher behandelten, haben erst mit Reizstrom, Salben und Tiefenkälte ausprobiert. Und natürlich mit Röntgen und MRT. Außer Spesen nix gewesen!
Nach drei Tagen im Krankenhaus konnte ich mit Krücken wieder nach Hause. Nach weiteren 5 Tagen war ich wieder in meinem Job. Nach drei Monaten und einer handvoll Pillen zu 100% Schmerzfrei. Heute nach zwei Jahren, nur noch eine unangenehme Erinnerung. Therapie nach der OP habe ich nicht mitgemacht. Aber bewegt, so oft wie es ging.

Mein Dank gehört Dr. Linke und dem gesamten Team in der Paracelsusklinik in Marl

Vorbildliche pflegerische ärztliche und therapeutische Versorgung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hervorragende pflegerische Versorgung auf Ebene 4, gutes Essen, schöne Zimmer
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Normruck Hydrozephalus, Demenz, Immobilität
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

3 Wochen stationäre Behandlung meines 81 jährigen Vaters.von Aufnahme bis Entlassung alles Top durchorganisiert. Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten und ärztliche Assistentin immer sehr gut erreichbar. Gute und schnelle Kommunikation. Vorbildliche Pflege und schnelle umfangreiche Diagnostik.

Ein überragendes Pflegepersonal hinter einem starken Chefarzt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nur mit Etage 7 (Privatstation) bin ich sehr zufrieden)
Pro:
Super Pflegepersonal Etage 7 und ein Weltklasse Stationsleiter Polanski
Kontra:
Geräte, Zimmer außer auf der 7 Etage sind eher Mittelalter
Krankheitsbild:
Darmentzündung, Fistel an der Bauchspeicheldrüse
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Ex Profi Fußballer habe ich leider innerhalb eines Jahres mehrere Krankenhäuser kennenlernen müssen. Die Paracelsus Klinik in Marl steckt dabei, auch für mich etwas überraschend, alle Unikliniken in denen ich war in Sachen Freundlichkeit der Mitarbeiter, Pflegepersonal und besonders wenn es um die Kompetenz des Chefarztes geht, locker in die Tasche.

Ganz besonders positiv sind mir das Pflegepersonal der 7 Etage in Erinnerung geblieben. Jeder hatte immer ein offenes Ohr für den Patienten. Das Team unter der Leitung von Herrn Polanski funktioniert Weltklasse und arbeitet Hand in Hand mit Chefarzt Doc Reiser . Nochmals Danke an alle für den tollen Einsatz.

Ich kann die Klinik einfach nur weiter empfehlen.

Notfallchirurgie, zu wenig Personal!

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung...)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hat nicht stattgefunden, bin gegangen)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Spielt keine Rolle.)
Pro:
-
Kontra:
Viel zu lange Wartezeit aufgrund zu wenig Personal.
Krankheitsbild:
Zehe gebrochen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe mir eine Zehe gebrochen oder verstaucht (das sollte abgeklärt werden). Leider geschah der Unfall an einem Feiertag, sodaß nur die Notfallchirurgie in Frage kam. Laut Aussage der Dame im Callcenter der 116117 sollte ich auf jeden Fall zum Arzt und aufgrund des Feiertages eben zum Notdienst. Bin dann nach ca. 2 Stunden Wartezeit unverrichteter Dinge wieder gegangen (besser: gehumpelt), da mir auf Nachfragen gesagt wurde, daß es durchaus nochmals 2 Stunden dauern kann. Da gehe ich lieber morgen (Werktag) zum normalen Arzt / Chirurgen und habe garantiert weniger Wartezeit! Ende vom Lied: Ich bin genervt wg. der Wartezeit, der EINZIGE Arzt ist genervt, weil er sich Teilen muß! Es hätte nur ein Röntgenbild erstellt werden müssen! Das kann auch ein(e) Arzthelfer(in) erledigen und mich mit den Bildern zum Hausarzt schicken! War das nun ein Notfall oder nicht? Die Zehe ist morgen auch noch gebrochen oder verstaucht. An alle, die sich ebenfalls an Sonn- oder Feiertagen Knochen brechen: Wenn der Bruch nicht offen ist und eurer Meinung nach der betroffene Körperteil nicht eine Fehlstellung hat: geht am nächsten Tag zur Chirurgie, lasst das Röntgen und dann den Arzt entscheiden, wie es nun weiter geht (vmtl. zum Hausarzt wg. der weiteren Behandlung).

Narben Korrektur Brust

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Brust op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin am 10. 09 operiert worden und alles sehr gut gelaufen. Angefangen mit der Anmeldungung bis zur Ärztin und das pflege Personal, ich komme sehr gerne wieder.

Warnung vor dementen Patienten

Onkologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Trennung von Schmerz- und dementen Patienten
Krankheitsbild:
Onkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Leider wurde meine krebskranke Frau mit zwei dementen Patientinnen auf ein Zimmer gelegt. Eine davon konnte aufstehen und vergriff sich an regelmäßig an meiner Frau Trinkglas, Wasserflasche und Handtüchern. Die Antworten der Schwestern waren miserabel, weil offenbar keine Patienten von psychologischen Fällen getrennt untergebracht werden.
Von diesem Krankenhaus kann ich nur abraten !

Tagesklinik die sich wirklich lohnt, mit viel Herz und liebe geführt

Geriatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Jede Frage oder Wunsch wurde sofort geklärt, wenn möglich. Aber am nächsten Tag auf jeden Fall.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine sehr nette Ärztin die sich um den Patienten gekümmert hat, die Familie oder Angehörigen mit ins Boot genommen hat, und sich sehr bemüht hat.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wurde alles erklärt, wie und wo alle Unterlagen zu holen waren, und wo man Sie hinbringen sollte. Unklomplizierter ging es nicht. Danke)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Gemütlich für die Patienten, mit Ruhe Sessel, oder gemütliche Ecken zum sitzen. Seh schön und passend.)
Pro:
Der ganze Tag war für den Patienten angenehm, und nicht belastend
Kontra:
---------------
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es betrifft die Tagespflege der Geriatrie, und war sehr gut und effektive.
Das Personal ist sehr gut auf den Patienten eingegangen, und der Patient hat sich richtig wohl gefühlt.
Ärzte sowie Personal in dieser Abteilung sind sehr nett, und haben für alles ein Ohr, helfen wo es geht. Eine sehr schöne Einrichtung, mit liebevolles Personal.
Das Essen war schmackhaft, die Therapie war gut abgestimmt auf den Patienten, die Ärzte ließen kein Problem ungelöst.
Alles in einem eine wirklich effektive Einrichtung wo dem Patienten , sowie den Betreuern geholfen wird.

Eine Geriatrie wo noch viel verändert werden muss

Geriatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Ich weiß nicht welche Beratung da stattgefunden haben soll.)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Der zuatändige Arzt war immer bereit eine Auskunft zu geben, und das sehr ausführlich.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Sozialdienst, alles für Zuhause war sehr gut und zügig.)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (In diesem Bad konnte der Patient sich nicht mit Rollator bewegen.)
Pro:
Meine Beschwerde wurde kompetent aufgenommen, und auch abgearbeitet
Kontra:
Fast alle vom Pflegepersonal waren nur tätig wenn Angehörige da warenn.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der Aufenthalt für den Patienten ist noch weniger wie gut. In dieser Geriatrie klappt überhaupt nichts.
Auch ich habe die Erfahrung gemacht das die betroffene Person in vollen Hosen in der Gymnastik Gruppe Ball gespielt hat, und eine Bewegungstherapie bekam.
Auch das Bett war voller Urin, sowie der Boden.
Nach mehrmaligen Nachfragen wurde das Bett bezogen, der Patient dann auch mal geduscht, aber der Boden nur mit einem trockenen Lappen bearbeitet.
Erst nach mehrmaligen Nachfragen wurde dort gewischt, da es sehr nach Urin gestunken hat.
Das Mittagessen wurde vertauscht, eigentlich kein Problem, wenn die Tabletten nicht auf dem Tablett stehen würden. Der Patient hatte Glück das ich gerade anwesend war, sonst hätte er wer weiß was geschluckt.
Obwohl die Schwester hätte eigentlich froh sein müssen das es mir aufgefallen ist, meckerte Sie auch noch rum, er hätte seinen Namen gesagt als Sie gefragt hat. Da ich daneben stand, weiß ich das es nicht so war.
Nach dem servieren vom Abendbrot darf man dann keinen stören, es kann schellen wer will, man wird sogar darauf hingewiesen das man bitte 30 Minuten später kommen soll, damit man in Ruhe essen kann.
Da der Patient gestürzt war, hatte ich aber nicht die Zeit zu warten, deshalb schrie ich was das Zeug hielt ( Patient gestürzt ich brauche Hilfe)
Dann erhoben sich die Schwestern auch um zu helfen. Im Durchschnitt geht man dort nach 10 - 15 Minuten nach dem Schellen zu den Patienten, wenn man Glück hat.
Die Seite reicht nicht aus um alles aufzuschreiben, was man dort erlebt.
Nachdem ich dann zum Chef, der sich mit meiner Beschwerde sehr ernst auseinandersetzte, und versuchte das auch für Ihn nicht zu verstehende Problem zu lösen.
Er holte dann noch eine Kollegin dazu, auch sehr kompetent, die sich dann um die Probleme kümmerte. Alles in einem ein schwerer Aufendhalt für den Patienten, und ich hoffe das die beiden Personen es schaffen das Problem zu lösen.
Sie waren sehr nett, und hörten sich alles an.

Sehr nette Ärzte und Personal bei guter Kompetenz

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr nett und einfühlsam, sowohl bei dem Patienten als auch gegenüber den Angehörigen
Kontra:
Krankheitsbild:
Zustand vor und nach Oberschenkelhalsbruch, Reha
Erfahrungsbericht:

Mein Vater wurde als Notfall in die Geriatrie eingewiesen, da er nicht mehr in der Lage war, seinen täglichen Grundversorgungsbedürfnissen nachzukommen.
Der Oberschenkelhalsbruch (Ermüdungsbruch) wurde dann später diagnostiziert.
Der Umgang mit dem Patienten als auch mit mir war bei der Aufnahme auf der Station sehr einfühlsam und nett. Man bemühte sich, schnellstmöglich ein Arztgespräch zu ermöglichen.
Auch später standen Arzt und Überleitungsbeauftragte zu Rücksprachen sehr gut zur Verfügung. Man hat auch nach vorheriger Absprache von sich aus mit mir telefonisch Kontakt aufgenommen, was sehr hilfreich war.

Absprachen zwischen Arzt und Schwestern sowie Überleitungsbeauftragte wurden sofort umgesetzt.

Chefarzt Dr Ergönenc war der Beste! Großer Verlust

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Dr Ergönenc und Arzthelferin Susan tolles Team!
Kontra:
Schwestern auf der Station sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Tumor in der Brust + Brustentzüdung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte meine Brustoperation bei Dr Ergönenc im November 2017! Ich bin mehr als nur zufrieden. Alles verlief reibungslos und meine Narbe ist super fein.
Ich hatte absolut keine Schmerzen nach dem Eingriff und wurde bestens aufgeklärt!
Ohne den Chefarzt möchte ich mir das Brustzentrum nicht vorstellen. Die Schwestern auf der Station waren leider sehr unfreundlich.
Schade, dass der Chefarzt nicht mehr dort tätig ist!

Zu wenig gepflegt durch Personalmangel

Geriatrie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (zu wenig Pflege)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keiner kann etwas erklären, am Sonntag darf man gar keine Fragen stellen)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (was gesagt wird, wird nicht umgesetzt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (kann ich nichts zu sagen)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (wenn Zimmer und Bett sauber, dann ist es sehr schön)
Pro:
die Mühe des Pflegepersonal
Kontra:
der in Urin getränkte, ungewaschene Patient mit bis in die Knie hängende Windel
Krankheitsbild:
Geriatrische Behandlung zur Körperlichen Verbesserung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Station ist völlig unterbesetzt.
Die Krankenpfleger sowie Krankenschwestern machen alles Menschen mögliche, aber bei der Personalbesetzung geht nicht mehr.
Patienten sitzen bei KG in völlig nassen Urin Sachen ( Schlafanzug bis Socken und Schuhe) da kein Personal da war um diesen herren umzuziehen.
Das Bett war völlig durchnäßt, was aber sofort bezogen wurde nach meiner Beschwerde.
Auch wurde der Patient nach 1 Woche das erstemal geduscht, weil ich darauf bestanden habe, da der Urin Geruch übermächtig war.
Zudem wurde das Zimmer mit einem trockenen Tuch gereinigt, was den klebrigen und Urin Boden nicht wirklich säubern konnte.
Auch das wurde nach meiner Aufforderung sofort nass gewischt. Jeder des Personal entschulgite sich, und äusserten den Personalmangel, was auf einer Geriatrie nicht seien dürfte.
Es ist sehr unwürdig für alte Menschen so liegen zu müssen, was überhaupt nicht notwendig ist, da Personalmangel durch Einstellung behoben werden kann. Das ist die heutige Zeit, alt und allein, etwas was im Monent nicht gut ist. Da bekomme ich Angst vor dem älter werden.

Brustzentrum ohne Chefarzt?

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Zertifiziertes Brustzentrum
Kontra:
Ohne Leitung?
Krankheitsbild:
Brust
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Der bisherige Chefarzt des Brustzentrum ist dort nicht mehr tätig. Dieses ist ein großer Verlust für alle Patientinnen. Er ist der erfahrendste Arzt auf seinem Gebiet. Viele Patientinnen aus dem Ruhrgebiet sind deshalb in die Klinik gekommen. Das ganze ist für. Die betroffenen Patientinnen ein Desaster. Ich als Betroffene übe daher große Kretik an den Verantwortlichen. Als zertifiziertes Brustzentrum kann ich mir sowas nicht leisten. Das Brustzentrum ohne ihren Chefarzt undenkbar.

Rundum gut!

Schlafmedizin
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 05/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ein tolles medizinisches Team!
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Schlafapnoe
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

05/2018 - Die Abteilung Schlafmedizin/ Schlaflabor ist uneingeschränkt zu empfehlen. Hier stimmt einfach alles. Die immer freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind einfach wunderbar, hilfsbereit und informieren den Patienten über alle Abläufe. Hier wird wirklich an alles gedacht. Chefarzt und Assistenzarzt sind ebenfalls top! Freundlich, aufmunternd, aber auch ernsthafte Hinweise bzw. Informationen geben dem Patienten Aufschluss und Sicherheit. Zudem sorgt die Abteilung für alle notwendigen, weiteren Schritte, bei der Versorgung des Patienten.

Das Essen ist nicht nur ausgewogen, es ist auch schmackhaft.

Kleine Anmerkung zur Ausstattung des Klinikumfeldes: in der Zuwegung zum Haupteingang darf es gern ein oder zwei Bänke zum Verweilen geben. Der kleine Seepark hingegen ist schön angelegt und ein echter Hingucker.

Endlich Hilfe!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachkompetenz des Chefarztes; Freundlichkeit des Pflegepersonals
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen meiner extrem hohen Leberwerte ging ich zunächst in ein hiesiges Krankenhaus und später zum "Leberkoryphäen" einer Uniklinik. Mit der Bemerkung "wir sind ratlos" wurde ich vor Ostern aus dem Krankenhaus entlassen; der Leberspezialist stellte ebenfalls keine Diagnose.In einer Fachzeitschrift stiess ich durch Zufall auf den Chefarzt der Meizinischen Klinik II in der Paracelsus - Klinik Marl. Mein Hausarzt sorgte für einen schnellen Termin und dann lief alles wirklich hervorragend:
Dienstags aufgenommen, sofort untersucht, nach Auswertung von Ultraschall und Scans am selben Tag Klärung und Erklärung der Diagnose. Eingriff/OP am Mittwoch, am Freitag um 10.00 Uhr wieder zu Hause.
Zur Paracelsus-Klinik:
- im Grünen gelegen, ein hoher Zweckbau, Aussenplätze vor der Cafeteria an einem kleinen See
- Der Bau wurde kürzlich wohl renoviert. Als ansprechende Besonderheit habe ich registriert, dass in der Klinik und auf dem Gelände überall Skulpturen und andere Kunstwerke platziert sind, die dem Haus ein besonderes Gepräge geben und den "Krankenhauscharakter" abmildern.
- Rasche, freundliche Anmeldung und Aufnahme auf der Station.Der Arzt kam unmittlbar danach zu einem ersten Gespräch und äusserte seinen Diagnoseverdacht auf Grund der mitgebrachten Laborwerte.
- Die diversen Untersuchungen wurden rasch und freundlich durchgeführt .Dankbar war ich, dass ein OP-Termin noch am gleichen Tag für den Folgetag festgelegt werden konnte.
- Ich verliess die Klinik nach drei Tagen mit einem großen Dank an diese von A-Z großartig funktionierende Einrichtung, an die Ärzte und das immer freundliche , kompetente und hilfsbereite Personal.

Das kann kein Zufall sein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP Team um Dr. Hausamen Pflege auf Station 5
Kontra:
Krankheitsbild:
TEP Knie rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist die zweite Knie OP mit einer Endoprothese. Diesmal war das rechte Knie dran und wie beim ersten Mal hier in der Para-Klinik Marl lief es optimal in jeder Beziehung. Die klinische Betreuung, der soziale Dienst, die Physiotherapie, die ärztliche und pflegerische Betreuung und vor allen Dingen die Schmerztherapie machen es einem sehr leicht die Tage nach der OP gut zu überstehen. Hier greift ein Rad ins andere. Es sind halt die besten Voraussetzungen um in einer denkbar kurzen Zeit wieder auf den Beinen zu stehen und das im wahrsten Sinne des Wortes. Vielen Dank an Alle die mir in dieser Klinik geholfen haben wieder zu gesunden. Ein besonderes Lob gilt dem OP-Team um Dr. Hausamen. Yes they can!

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 26.03.2018

Liebe/r Patient/in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Gerne geben wir Ihr Lob an die Abteilung weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Ihr Klinikum Vest

Statt Schmerzlinderung nur Schmerzverstärkung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Leider eine Woche Zeit verplempert)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Es wird eine Lösung angeboten, die keine Lösung ist)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Durch die Behandlung haben sich die Schmerzen verdoppelt!)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (Hat im Großen und Ganzen alles geklappt)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Zweier Zimmer mit Drei Personen belegt)
Pro:
Sehr freundliches Personal
Kontra:
08/15 Behandlung ohne Erfolg, keine Lösungsvorschläge
Krankheitsbild:
Degeneratives LWS-Syndrom mit Ausstrahlung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo,
bin von der ambulanten Orthopädie zur multimodalen Schmerztherapie geschickt worden.
Dort haben dann mehrere Rückenpatienten, so wie auch ich, eine WS-Therapie( Vereisung )bekommen.
Nach Rücksprache untereinander, Alle ohne Erfolg!
Auch wird man in diesem 8tägigen Krankenhaus Aufenthalt analgetisch sehr hoch mit Schmerzmitteln versorgt.
Leider musste ich bei mir feststellen, dass nach Absetzung der Schmerzmittel sich mein Gesundheitszustand schmerztechnisch erheblich verschlechtert hat und auch geblieben ist.
Auch alle anderen Therapiemaßnahmen in diesem Zeitraum waren ohne Erfolg.

Für mich als Fazit : Eine unangenehme Woche mit kontraproduktivem Ausgang!

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 26.03.2018

Sehr geehrte/r Rahtol2,

wir möchten uns für die Probleme, die wir Ihnen bereitet haben, gerne entschuldigen. Wir haben Ihr Feedback an die Abteilung weitergeleitet.

Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Unser Beschwerdemanagement erreichen Sie unter Tel. 02365 90 – 2001.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Wahnsinnig gut

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal und Ärzte
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Mamma OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf Station 7 gewesen. Diese Station ist ein wahrer Segen für jeden Patienten. Keine Anfrage war zu viel. Keine Bitte wurde abgelehnt. Immer ein Ansprechpartner vor Ort. Dies war der beste Krankenhausaufenthalt den ich je erlebt habe. Ein Anfahrtsweg von 400km spricht da ja wohl für sich. Jederzeit wieder.

Vor allem das Personal lebt und liebt seinen Beruf auf dieser Station. Nie ein lautes oder barsches Wort gehört. Der Stationsleiter lebt vor. Der Rest dieser tollen Belegschaft zieht nach.
Ich ziehe meinen Hut vor diesen Menschen. Denn was ich so nebenbei mitbekommen habe, ist es von Seiten der Patienten manchmal echt unverschämt was da gefordert wird. Privatpatient hin oder her. Dennoch wurden alle Wünsche stets mit einem Lächeln erfüllt.

Ebenso die ärztliche Betreuung. Diese war stets engmaschig und kompetent. Alle Fragen, Unklarheiten oder Unsicherheiten meinerseits wurden sofort und ausführlich beantwortet. Es gab wirklich keine Frage, die nicht geklärt war.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 26.03.2018

Liebe Melina7o,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und geben Ihr Lob gerne an die Abteilung bzw. an die Station weiter.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Ihr Klinikum Vest

Katastrophe

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Reinigung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Pflegepersonal)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nur Pflegepersonal war super
Kontra:
Reinigung Katastrophe
Krankheitsbild:
Isolierung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War zu besuch auf 1B Pflegepersonal war nett freundlich. Aber die Reinigung war Katastrophe ecken und ging mit einem Blauen Lappen durch das zimmer sowie Waschbecken und Toilette Ekelig. Besucher Toiletten Eingangshalle dreckig es. Es bedarf an sofortiger Handlung. Haben unseren vater auch rausgeholt und kurieren den virus Zuhause aus.

Hab mich steht's in guten Händen gefühlt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017/18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team in der Gyn
Kontra:
Zeitplanung manchmal nicht gut
Krankheitsbild:
Mehrere Hautstraffungsoperationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mehrere Hautstraffungs Op's nach großer Gewichtsabnahme.Ich habe mich stehts gut aufgehoben gefühlt.Erfahrene und kompetente Ärzte. Nach einer Op kam es zu Wunheilungsproblemen, sodass 2 X nachoperiert werden mußte. Hier ein besonderer Dank an Dr. Schimanski, der sich steht's freundlich und vor allem Kompetent um mich gekümmert hat. Ausserdem ganz lieben Dank an Schwester Mariola und Schwester Susan, ich denke, sie wissen wofür ;o) .
Chefarzt Dr. Ergonenç ist auch sehr kompetent, müsste aber vielleich ein bisschen mehr auf seine Patienten eingehen und Fragen ausgiebiger beantworten.
Dann noch ein ganz großes Dankeschön an das Team von Station 7.
Durch die Bank freundliches Personal.Ich habe wärend meiner, mittlerweile 7 kurzen Aufenthalte dort, nie ein böses Wort gehört. Wenn ich Hilfe brauchte war steht's jemand zur Stelle.

Besser geht es nicht

Schmerztherapie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr ausführliche Gespräche)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Könnte noch besser werden)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mehr Zeit)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Übergabe könnte schneller sein)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr gut umgebaut und hell)
Pro:
Alles Top
Kontra:
Zu wenig Parkplätze
Krankheitsbild:
Lws-syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Orthopädie speziell für Schmerzen ist total super vor allem die MMS THERAPIE kann man nur weiter empfehlen. Super Oberärzte und das Pflegeheim 1A .Bleibt so wie ihr seid

Hervorragende Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Zusammenarbeit der Abteilungen Orthopädie Physiotherapie und Anästhesie.
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Hüft Tep links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hüft Tep links im Dezember 2017. Von Aufnahme bis Entlassung alles sehr gut durchorganisiert. Sehr freundliches uñd hilfsbereites Pflegepersonal auf Station und im OP Bereich, sehr gute physiotherapeutische Begleitung sowie unkomplizierte Orga der Reha durch den sozialen Dienst. Ärzte aus den Bereichen Orthopädie und Anästhesie sehr nett und kompetent . Die Station ist komplett renoviert und sehr ansprechend. Die Zimmer sehr komfortabel; Essen sehr gut und immer heiss.
Ein großes Dankeschön an das gesamte Team.

Super Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alles bestens
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Hüftgelenk Ersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Fachklinik für Hüft OP Ärzte und Pflegepersonal sehr kompetent und freundlich. Habe mich sehr wohl gefühlt

Unzufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundlicher wartebereich
Kontra:
Inkompetentes Personal
Krankheitsbild:
Gynäkologie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Frauen Bereich Brustzentrum Ambulanz. Personal ist in diesem Bereich mehr als genug vorhanden. Die Schwestern sind bis auf 2 Ausnahmen in diesem Bereich allerdings unqualifiziert und schnell überfordert mit einfachen Aufgaben. Es kann einfach nicht angehen das in so einem sensiblen Bereich für Frauen so unqualifizierte Miatbeiter das Gesamtbild prägen. Es ist dringend notwendig das hier gehandelt wird. Besser die Hälfte des Personals dafür aber kompetent und gut ausgebildet.

mehr als empfehlenswert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
tolle Ambulanz
Kontra:
Krankheitsbild:
os naviculare Bruch(Fuß Wurzel Bruch)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo...
Am 13.10.2017 stellte ich mich in der notfallambulanz vor(Leider war diese in der Liste nicht drin)...ich muss sagen das es für mich absolut nichts zu bemängeln gibt...ich fand mich von A-Z dort sehr gut aufgehoben...musste nicht lange warten...schnelle rixhtige diagnose gestellt und perfekte Aufklärung seitens der Ätzte...auch wenn es verschiedene waren.. leider war ich zu meinem Unfall nur zu Besuch bei meiner Freundin und somit würde die op nicht dort durchgeführt, sondern in Siegen...leider!!! Da ich aber auch weiß wie es auf den Stationen in Marl ist weil 2 meiner Bekannten dort schon gelegen haben muss ich sagen befinde ich dieses Krankenhaus als sehr empfehlenswert...

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 09.11.2017

Sehr geehrte DanielaNoc,

wir bedanken uns für Ihr Feedback. Gerne geben wir es an die Abteilung und an die Mitarbeiter der Notaufnahme weiter.

Ihnen wünschen wir weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Ihr Klinikum Vest

Tolle Station nur Verbesserung in der Kommunikation müssen verbessert werden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Pflegedienstleitung und ex.Krankenschwestern
Kontra:
Ärzte. ...vorallem 5 Tage dort und 5 verschiedene Ärzte
Krankheitsbild:
Brustentzündung mit Abzess nach Tumorresektion und Ca. in Situationen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Alles was Verwaltung Medikamentengabe und Kommunikation zwischen Ärzten und Patient sowie Pflegepersonal bedarf es deutlicher Verbesserung.Wenn man das Glück hat auf die Station 7 zu kommen ist es sehr angenehm denn der Pflegedienstleiter auf dieser Station ist ein Engel der wie die anderen examinierten Schwestern seinen Beruf liebt und lebt.Toll.Die Sauberkeit in Nebenbereichen wie Park und Treppenhäusern läßt leider zu wünschen übrig.Gleichfalls ist es unschön wenn man übers Wochenende da ist und sich Mo.morgens in einem nicht so sauberen Bad waschen muss und morgens schon gefragt wird wann man geht obwohl noch Untersuchungen und Behandlungen stattfinden.Das Wort Bundesmedikamentenplan ist für einige Ärzte ein Fremdwort da man expliezit drauf hinweisen muss oder nachfragen muss das Medikamente die man bereits nimmt nie hinterlegt sind und genommene während des Aufenthaltes nirgendwo aufgeführt werden.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 09.11.2017

Sehr geehrte/r Patient/in,

danke für Ihre Rückmeldung. Wir nehmen Ihre Kritik zur Sauberkeit und Hygiene sehr ernst. Wir werden uns den von Ihnen geschilderten Umstand genau ansehen und nötige Prozessänderungen vornehmen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Optimale Behandlung und Versorgung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10/2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ärzteteam, Pflegeteam, alle arbeiten Hand in Hand
Kontra:
Keine Ahnung
Krankheitsbild:
Knieendoprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Habe eine Knieendoprothese bekommen 3 Tage nach OP konnte ich wieder in die Vertikale. Das Personal ist sehr freundlich, egal aus welcher Disziplin. Oberärzte, Pflegepersonal, Sozialer Dienst, Diabetologin, Schmerztherapeuten, Physiotherapeuten, alle stehen jederzeit zur Seite und helfen wo sie nur können. Man hat den Eindruck eines völlig koordinierten Ablaufs der Behandlung. Hier hat die Qualitätsicherung im Zusammenspiel mit dem Personal tolle Arbeit geleistet. Was kann man da noch verbessern? Ich vergebe ????? und meine Empfehlung geht an Alle, denen ein Krankenhaus-Aufenthalt bevorsteht.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 09.11.2017

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihr tolles Feedback. Wir werden es an die Abteilungen gerne weitergeben.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Ihr Klinikum Vest

Sehr empfehlenswert!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausstattung,Freundlichkeit ,Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Bauchspeicheldrüsenentzündung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Als Angehörige meiner schwerkranken Mutter war die Aufnahme in die geriatrische Abteilung ein Segen.Eine ausgesprochen kompetente medizinische allumfassende Behandlung und Betreuung durchHerrn Dr.Springob und Kollegen als auch aller weiteren Beteiligten( Krankenschwestern,Servicepersonal,Physiotherapie,Ergotherapie und noch vielen mehr).

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 09.11.2017

Lieber Upo,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Kompetenz für Apoplexie

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereitschaft mit Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Apoplexie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich möchte mich hier auf diesem Wege einmal ausdrücklich für die hervorragende Arbeit des Teams von Herrn Prof. Dr. med. Hilker-Roggendorf und seiner Assistenzärztin Frau Dr. Pfeiffer bedanken.
Meine Mutter ist nach einem Schlaganfall in die Hände des Teams von Herrn Prof. Dr. gekommen und hat mit deren Hilfe enorme Fortschritte in ihrer Genesung gemacht weil alle dort ihre Arbeit mit einer Hingabe verrichten, die heutzutage nicht selbstverständlich ist.
Vielen Dank

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 09.11.2017

Liebe TatjanaHH,

vielen Dank für Ihr tolles Feedback. Wir geben es gerne an die Abteilung weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute und ganz viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Super Klinik 10 Sterne :-) Top

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das zusammenarbeiten zwischen Narkosearzt und Chefarzt mit zusätzlicher Absicherung eines Internisten
Kontra:
Naja...durfte halt vor der op nicht paffen....alles gut
Krankheitsbild:
Innenmeniskus IM-HH riss knie re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden, habe eine Kniespiegelung op machen lassen, obwohl ich eigentlich wegen meiner LWS und HWS dort vorstellig war......lach....aber die schmerzen im knie waren vorrangig und wurden super operativ beseitigt. Da bei mir Probleme mit meinem Blutbild auffällig waren wurde ich vorsichtshalber noch mal Internistisch in der Klinik begutachtet. Erst dann wurde operiert.
Hut ab....super Klinik und alle trotz Stress nett und freundlich.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 09.11.2017

Lieber stauder2,

danke für Ihr tolles Feedback.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Gesundheit!

Ihr Klinikum Vest

Nie wieder!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (keine Aufklärung zur Erkrankung um zum weiteren Procedere)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Schmerzmittel fressen kann man auch zu Hause)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
schöne Station, moderne, helle Zimmer
Kontra:
Umgang mit Patienten
Krankheitsbild:
Lendenwirbelbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man kommt mit starken Schmerzen in diese Klinik, die Aufnahme lief problemlos ab, der Verdacht des aufnehmeneden Arztes wurde bestätigt, ein Bruch des 1.Lendenwirbels bei starker Osteoporose.
Zuerst erfolgte die Aufnahme auf die Gyn, da kein orthopädisches Bett frei war.
Am folgenden Morgen sollte man mit stärksten Schmerzen selbst zum CT laufen. Dies war kaum möglich, gut das Angehörige da waren um den Transport mittels Rollstuhl zu übernehmen.
Mittags dann die Ansage, man könne die Tasche packen, die VCerlegung läge an - wie denn??? Keinerlei Unterstützung durch dasm Pflegepersonal trotz Bitte um Hilfe!

Auf der Orthopädie, wo man vom vorherigen Aufenthalt bekannt war, lif es nicht besser. Keine Unterstüzung bei der Grundpflege, nicht beim Aufsetzen oder dem Richten der Mahlzeiten.
Man hat stärkste Schmerzen, es laufen die Tränen deshalb und niemand hilft! Zum MRT sollte man auch wieder laufen etc.

Dem SA musste man die Untersuchungsbefunde aus der Nase ziehen. Schmerzmittel waren toll, wahnsinnige 800mg Ibuprofen 3mal täglich bei einem Wirbelbruch!

Am We wird von der Stationsschwester mitgeteilt, dass Montags eine Verschraubung oder zementierung geplant sei, man wäre ja bestimmt vom Arzt aufgeklärt worden -nein, war man nicht!
Daon ab dass bei einer COPG Gold 4 eine narkose kontrindiziert ist, wäre ein Aufklärung, eine Aufzählung der Möglichkeiten und das Einverständniss des Patienten wohl dringen angezeigt.

Montag dann der Super-GAU,ein Abszess am Zahn sorgt für Druck, eine dicke Wange sowie Sprachprobleme. Der SA schreibt ein Konsil und schickt einen zum behandelnden ZA in der Nachbarstadt, auf die Frage nach einem Krankentransport oder Taxischein,wegen der fehlenden Versicherung, wenn man stationär liegt und das haus verlässt, kam die Antwort, das wäre egal, geht man in dem KH-Park, wäre man auch nicht versichert.

Also ab mit dem Pat. ins Auto und wie mit rohen Eiern zum Zahnarzt und zurück gefahren!
Beim Ankommen wird man bereits von einem OA erwartet, es folgt endlich ein vernünftiges Gespräch mit Aufklärung, wie es schon seit Tagen hätte sein müssen!
Man beschließt, aufgrund der Zahnproblematik, die Zementierung, welche in leichter Sedierung hätte von Statten gehen sollen, auf die kommende Wche zu verschieben, man solle aber stat. bleiben!
Dienstag morgen wird man kurzfristig entlassen weil wegen der Lunge nix gemacht werden kann. Menschenverachtender geht es nicht!

1 Kommentar

Isa1980 am 15.08.2017

Der text wurde z lang, deswegen heir noch eine Anmerkung:
Es wurde einem so ziemlich das Bett unter´m Hintern weggeklaut. Man hätte vom SA wohl erwarten können, dasss er solch eine Botschaft nicht zwischen Tür und Angel überbringt und sich vielleicht noch kurz zeit nimmt, zu erklären, was noch irgendwie möglich ist! das ist ein Schlag ins gesicht für einen!

Sehr gut

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Parkison
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliches Pflegepersonal
Kompetente Ärzte oder besser Ärztinnen
Gute Behandlung
Gute Therapeuten
Alles in allem Top
Vor allem es hat mir gut geholfen

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 05.07.2017

Sehr geehrter Bernie49,

wir bedanken und für Ihre Rückmeldung und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Dr Reiser TOP ARZT

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 5/17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Infektion
Erfahrungsbericht:

Dr Reiser ist ein spitzen Arzt!incl.TEAM der Station 7
So wie man es sich wünscht!
Meine Mutter lebt noch und mehr muss ich dazu nicht sagen!

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 16.05.2017

Sehr geehrte/r Archie2,

vielen Dank für Ihre Meinung. Wir haben Ihr Feedback an die Abteilung weitergeleitet.

Ihnen und Ihrer Mutter wünschen wir weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Ihr Klinikum Vest

Hervorragende Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

November 2015 Hüft TEP. Februar 2017 Knie TEP. Beide Operationen verliefen ohne Komplikationen. Die ärztliche Behandlung war vorzüglich. Super Betreuung auf der Station, hilfsbereite, freundliche und kompetente Mitarbeiter in allen Bereichen(Pflege, Service,Reinigung)

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 20.02.2017

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Ihr Klinikum Vest

falsches Umlagern durch Pflegeschüler

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (bis auf die 2. Schultergelenksluxation)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Reha nach Entzündung und Schwäche mit fast 90
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Oma kam zur geriatrischen Reha nach Marl.
Es fing vielversprechend an. Durchfall wurde erfolgreich behoben, die Reha sollte beginnen.

Wahrscheinlich durch Durch falsches Umlagern wurde ihr Schultergelenk ausgekugelt.

Es wurde unter Narkose eingekugelt, hielt einen Tag und wurde wieder durch falsches Umlagern eines Pflegeschülers ausgekugelt. Diesmal auf frischer Tat ertappt gab dieser noch besserwisserische Antworten und berief sich darauf Patienten immer auf diese Art umzulagern. Super!
Unter Morphium hatte Oma dabei zum Glück keine Schmerzen, dadurch bemerkte die Ärtztin bei ihrem Rundgang die wiederholte Luxation allerdings nicht und muss erst darauf gedrängt werden, dies zu untersuchen.

Die Reha fand bislang nicht statt.

Es gibt auch freundliches und bestimmt auch kompetentes Personal dort. Ein inkompetenter Mitarbeiter verursacht aber schon viel unnötiges Leid.

Auch Kleinigkeiten funktionieren oft nicht, seien es nasse Lappen, die im Bad vor sich hin keimen (wurde nun behoben) oder das Tischchen am Bett, dass nach Pflegemaßnahmen oft außerhalb von Omas Reichweite verbleibt. So kann sie dann nichtmal die Schwester rufen, da sie dafür das Gerät auf dem Tisch bräuchte und sie bekommt Angst.

Mein Tierarzt und sein Team gehen auch stationär bewußter und zuverlässiger mit unseren Tieren um, als diese Klinik mit Oma.

Schade!

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 20.02.2017

Sehr geehrte/r Angehörige/r,

wir möchten uns für die Probleme, die wir Ihnen bereitet haben, gerne entschuldigen. Wir haben Ihr Feedback an die Abteilung weitergeleitet.

Gerne stehen wir Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Unser Beschwerdemanagement erreichen Sie unter Tel. 02365 90 – 2001.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Sehr empfehlenswert med. und menschliche Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Bin endlich schmerzfrei!)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Es wird bemerkenswert auf den individuellen Menschen eingegangen
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Lendenwirbel Protrusionen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Hervorragende medizinische und menschliche Betreuung auf der Komfortstation. Nach jahrelangen Schmerzen wurde ich durch Vereisung der Facettengelenke (Chefarzt Dr. Linke) endlich schmerzfrei.

Modern und perfekt ausgestattete Zimmer, unglaublich hilfsbereite Schwestern und Pfleger, sehr beachtliche Verpflegung.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 20.02.2017

Sehr geehrte/r Patient/in,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung, die wir gerne an die Abteilung weitergeben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und weiterhin viel Gesundheit.

Ihr Klinikum Vest

Für mich war alles in Ordnung

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (2 Bett zimmer wären toll)
Pro:
Sehr nette Schwestern. Gute wundversorgung
Kontra:
Nur eine TV Fernbedienung für 3bett zimmer
Krankheitsbild:
Oberschenkel Straffung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe in der para eine Oberschenkel Straffung bekommen. Vom Vorgespräch bis hin zur Operation und Aufenthalt war alles super. Dr. Güler und Dr. Ergönenc sind tolle Ärzte. Auch die Schwestern auf Station sind super nett. Machen selbst aus einer mir peinlichen Situation was gutes. Würde jederzeit wieder hier her gehen
Einziger Nachteil es sind 3 Bett zimmer

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 20.02.2017

Sehr geehrte/r Fellkind,

vielen Dank für Ihr positives Feedback.

Der Altbestand unserer Klinik wird nach und nach renoviert. Im Zuge der Renovierung entstehen überwiegend 2-Bettzimmer und 1-Bettzimmer.

Alles Gute und viel Gesundheit.
Ihr Klinikum Vest

Brustzentrum mit Herz

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Menschlichkeit...Kompetenz....gute Aufklärung
Kontra:
Umbauarbeiten
Krankheitsbild:
Brustkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Brustzentrum unter der Leitung Dr.Ergonence ist einfach Klasse....super menschlicher Dr....Schwestern sehr bemüht und freundlich....im grossen und ganzem eine 1++++++++

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 20.02.2017

Sehr geehrte Patientin,

wir freuen uns, dass Sie mit Ihren Aufenthalt zufrieden sind und bedanken uns für Ihr Feedback.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Ihr Klinikum Vest

Sich in guten Händen wissen!

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 9/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Elite unter den Ärzten, Chefarzt Dr. Ergönenc im Bereich Frauenklinik
Kontra:
Klinik Aufbau/ Strukturierung/ Beschilderung
Krankheitsbild:
Implantat Wechsel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine hervorragende Behandlung und pflegerische Versorgung im Brust Zentrum, sowie auf der Station 3b, durch kompetente Ärzte und sehr hilfsbereites Pflegepersonal rund um die Uhr und unter der neuen Leitung von Chefarzt Dr. Ergönenc.
Einfach nur empfehlenswert!

Freundliches und gut eingespieltes Anästhesie und OP Team.

Klinik wirkt klein und noch im Dornröschen Schlaf. Strukturelle Veränderungen durch Umbau laufen.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 20.02.2017

Sehr geehrte Patientin,

wir bedanken uns für Ihr Feedback und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Gesundheit.

Ihr Klinikum Vest

Jederzeit wieder diese Klinik

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 07/2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachlich sehr kompetenter leitender Oberarzt, nette Schwestern
Kontra:
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute medizinische Versorgung, ein tolles Ärzte- und Schwesternteam, sowohl in der Ambulanz als auch auf Station. Habe mich sowohl vor als auch nach der OP gut aufgehoben gefühlt dank gründlicher Voruntersuchungen und Aufklärung. Das Schwesternteam war trotz des regen Betriebes immer freundlich und hilfsbereit.
Entgegen anders lautenden Bewertungen finde ich weder am Essen noch an der Sauberkeit etwas auszusetzen. Ein Krankenhaus ist kein Wellness-Tempel, sondern ein Ort, an dem ich medizinisch kompetent und menschlich einfühlsam behandelt werden möchte. Die ist hier zu 100% gegeben.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 02.09.2016

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihr Feedback. Es freut uns sehr, dass Sie sich bei uns rundum wohl gefühlt haben.

Alles Gute!

Ihr Klinikum Vest

voll empfehlenswert!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die helle und freundliche Ausstattung und die Bilder auf den Fluren
Kontra:
das Essen!!!
Krankheitsbild:
Früh-Reha nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich kann mich nur der anderen Meinung (Annita68) vom 05.05.2016 anschliessen: eine vorbildliche Station (hell und freundlich), das Pflegepersonal (bis auf wenige Ausnahmen) sehr einfühlsam und hilfsbereit und allen voran mein Arzt!!! - sogar sonntags Vormittag haben wir ihn auf den Fluren huschen sehen, zwar ohne Kittel, aber voll im Einsatz. Der Sozialdienst ist voller Elan und hat alles für uns unbedarfte Angehörige, erledigt. Ein ganz grosses und herzliches DANKESCHÖN an die gesamte Mannschaft!

Nur das Essen ist eine Zumutung; fast nie hatte man das bekommen, was man bestellt hatte und geschmeckt hat es auch fast nie!

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 02.09.2016

Sehr geehrte Gabi072016,

wir bedanken uns für Ihr Feedback wünschen Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Klinikum Vest

Empfehlenswert

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Dr. Springob
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Reha nach Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war nach einem Schlaganfall für 7 Tage in der Geriatrie. Nach einigen Aufenthalten in anderen Krankenhäusern, in denen ich wenig Positives erlebt habe, habe ich hier einen Arzt erlebt, der sich mit viel Engagement und Empathie um seine Patienten kümmert. Noch nie ist es vorgekommen, dass mir ein behandelnder Arzt angeboten hat, ihn bei Rückfragen gerne per Mail oder telefonisch kontaktieren zu können. Auf der Station hat er immer ein Tablet dabei und kann so jederzeit Auskunft über die aktuellen Daten des Patienten geben.
In einem Abschlussgespräch erläuterte er uns, dass die Räumlichkeiten der Geriatrie unter Einbindung des gesamten Teams und deren Erfahrungen im Umgang mit den Patienten renoviert und neu gestaltet wurden. So gibt es z.B. einen gemeinsamen Speiseraum für die Angestellten und die Patienten, in dem auch 1 x wöchentlich Gitarre gespielt wird; auf jedem Tisch stehen Blumen und Wasser bereit. Im Flur hängen historische Fotos aus Marl neben bunten Bildern mit Versen und Reimen.
Während meine Mutter ihre Gehübungen am Rollator machte, hat die betreuende Pflegekraft mit ihr gesungen, wie sie mir begeistert erzählte.
Die Pflegekräfte wie auch Ergo- und Physiotherapeuten waren ebenfalls immer freundlich und hilfsbereit. Die Überleitung kümmerte sich schnell um die erforderlichen Hilfsmittel für zuhause und erläutere einfühlsam und kompetent die vielen Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung durch die Pflegekasse.
Nur das Mittagessen habe ich leider nicht als qualitativ gut empfunden - "Kantinenessen" halt.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 13.05.2016

Sehr geehrte Annita68,

es freut uns, dass Sie mit dem Krankenhausaufenthalt Ihrer Mutter zufrieden waren. Ihr Feedback geben wir gerne an die Abteilung weiter.

Alles Gute wünscht Ihnen das Klinikum Vest.

Fachlich wie menschlich außergewöhnlich gute Versorgung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Vorbildliche Umsetzung der ärztlichen Leitlinien zur Überprüfung, Umstellung und Reduktion der vielen notwendigen Medikamente, Physiotherapie auch an Feiertagen
Kontra:
Krankheitsbild:
Mobilisierung nach chirurgischer und internistischer Versorgung in einer anderen Klinik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin selbst Arzt und habe die Versorgung in vielen Kliniksabteilungen erlebt.

Die Versorgung meiner 90jährigen Mutter im April 2016 in der Geriatrie-Abteilung der Paracelsus-Klinik Marl war fachlich wie menschlich ganz hervorragend. Insgesamt außergewöhnlich gut, sehr empfehlenswert.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 26.04.2016

Sehr geehrter MichaelO,

wir bedanken uns für Ihre positive Rückmeldung. Ihr Feedback geben wir gerne an die Abteilung weiter.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Mutter alles Gute.

Ihr Klinikum Vest

Überfordertes Pflegepersonal

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal sehr nett
Kontra:
Viel zu wenig Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viel zu lange Wartezeiten, wenn der Schwesternruf betätigt wird. Wahrscheinlich ist zu wenig Personal auf der Station beschäftigt. Auch die Versorgung mit Hilfsmitteln (Rollstuhl, Rollator, etc.) lässt sehr zu wünschen übrig. Das Essen scheint überhaupt nicht gewürzt zu sein, außerdem sieht es danach aus, als wenn es lieblos angerichtet ist.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 06.04.2016

Sehr geehrte/r BuB61,

vielen Dank für Ihre ehrliche Meinung. Für die Wartezeiten, sowie für die nicht ausreichende Versorgung mit Hilfsmitteln möchten wir uns bei Ihren Angehörigen und bei Ihnen entschuldigen.
Ihr Feedback nehmen wir daher gerne an und werden es umgehend an die zuständigen Abteilungen weitergeben.

Alles Gute und mit freundlichen Grüßen

Ihr Klinikum Vest

immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Orthopädie ausgezeichnet
Kontra:
Verwaltung etwas umständlich
Krankheitsbild:
Schmerztherapie
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun schon das 3. MAL in der Klinik. 2 x Kniespiegelung und jetzt eine Schmerztherapie mit Vereisung. Ich hatte eigentlich ein mulmiges Gefühl, da es bei jedem Patient anders empfunden wird. Der Arzt nahm mir die Angst, indem er mir jeden Schritt, den er machte, genau erklärte. Es war nur ein Druck zu spüren. Am Abend war ich schon schmerzfrei. Personal, Ärzte und Service sehr gut. Essensauswahl unter 18 Gerichten. Zimmer sind neu renoviert, hell und freundlich. Selbst das Bad hat eine begehbare Regendusche.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 10.03.2016

Sehr geehrte/r Wally55,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns, dass Sie vollends zufrieden waren.

Alles Gute wünscht Ihnen das Klinikum Vest.

Bauchspiegelung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Zimmer war nicht das sauberste, Fernseher und Telefon wohl eher aus dem Museum.)
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Wartezeit bis zur OP
Krankheitsbild:
Bauchspiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bei mir wurde dort ambulant eine Bauchspiegelung durchgeführt. Es verlief, angefangen von den Gesprächen bis hin zur OP alles super. Ärzte, Schwestern waren alle nett und haben sich entsprechend Zeit genommen.
Was in meinen Augen garnicht geht, ist die Wartezeit bis zur OP. Um 8Uhr MÜSSEN alle einbestellt werden und dann braucht man viel Geduld und Sitzfleisch!!
Nach der OP darf man direkt trinken und Abendessen bekommt man dann auch noch.

1 Kommentar

Klinikum.Vest am 10.03.2016

Sehr geehrter Patient,

es ist uns wichtig, die Strukturen in unserer Klinik stetig zu optimieren, deshalb danken wir Ihnen für Ihr Feedback.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Klinikum Vest

Hier entbinde ich gerne wieder

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meinen Sohn hier zur Welt gebracht und kann nur sagen ich würde jeder Zeit wieder zur Entbindung in diese Klinik gehen. Die Hebammen Ärzte und Schwestern waren durchweg sehr freundlich und bemüht. Ich habe mich nicht wie eine Nummer gefühlt die abgearbeitet wird und meine Wünsche wurden immer respektiert und so gut es geht berücksichtich. Leider endete es in einem Kaiserschnitt aber auch dabei würde ich super betreut und zu keiner Zeit mit meinen Ängsten alleine gelassen auch mein Partner wurde gut mit einbezogen. Das einzige über das ich hätte meckern können war die unterbesetztung auf der Station wodurch man schon auch mal warten musste oder essensbestellungen unter gingen aber auch dabei waren die Schwestern immer nett und bemüht.

Noch nicht Perfekt

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Nicht die saubersten Zimmer. Fernseher ist aus den 70er Jahren)
Pro:
Kontra:
Sauber geht anders
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwiegermutter ist nun seit einer Woche auf der Neurologischen Reha Station 2B. Schlaganfall Patientin.Nun ja, was soll man sagen. Nicht alle Pflegerinnen oder Pfleger kommen ihren Aufgaben zu 100% nach. Beim gang zur Toilette wird man schon mal gerne vergessen so das man halt nur geduldig warten muss bis man sich wieder an einen erinnert. Wenn geklingelt wird kann es schon mal eine halbe Stunde dauern bis jemand nach dem rechten sieht.Nach der Pflege am Bett wird regelmäßig vergessen den Nachtschrank wieder in erreichbare nähe zu stellen,so das meine Schwiegermutter an ihre Getränke bzw. ans Telefon kommen kann. Im allgemeinen kann man zur Therapie noch nicht viel sagen, erste Schritte der Besserung sind erkennbar.Weiteres bleibt abzuwarten.

Freundlichkeit und Menschlichkeit in schöner Atmosphäre

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (zeitnah; Ärzte gut erreichbar)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (hell und freundlich und farbenfroh)
Pro:
menschliche Wärme vom Reinigungspersonal bis zum Chefarzt
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Krebserkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Schwiegervater wurde bereits mehrfach in der Geriatrie der Paracelsus-Klinik in Marl behandelt. Er hat sich dort immer sehr gut aufgehoben gefühlt. Vor allem die Wärme und Menschlichkeit trotz des hohen Drucks, dem die Mitarbeiter von Pflege, Krankengymnastik usw. ausgesetzt sind. Auch als Angehöriger spürt man die gute Atmosphäre und dass die Mitarbeiter ein Team bilden.

Schon am ersten Tag kam die Pflegeüberleitung, um alles Notwendige für die Zeit nach der Entlassung zu klären und in die Wege zu leiten; Kontaktaufnahme auch zu uns Angehörigen am 1. Tag.

Die Station ist renoviert und die Farben auf der Station und die Helligkeit der Räume erzeugen ebenfalls eine freundliche Atmospäre.

Mein Schwiegervater wurde wieder fit für den Alltag. Er würde, wenn er wieder ins Krankenhaus müsste, wieder zur Reha in die Geriatrie gehen.

Fit machen

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Professionell - liebevoll
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Zimmer sind renoviert und auf neuestem Stand, welches den Aufenthalt sehr angenehm macht.

Die Pflegedienstleistung kümmert sich sorgfältig um alle Belange rund um den Patienten

Die Pfleger arbeiten engagiert, professionell und liebevoll

Das gleich gilt für die Ärzte

Gut aufgehoben in der Geriatrie

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Freundlichkeit des gesamten Teams
Kontra:
Krankheitsbild:
nach OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patient in der Geriatrie.
Die Ärzte, das Pflegepersonal und die Verpflegung
waren sehr zufriedenstellend.
Das gesamte Team war stets freundlich und bemüht.

Hier wird menschlichkeit noch " GROSS " geschrieben!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlickeit, nette und enganierte Ärzte, TOP Personal, schöne Station
Kontra:
allgemeine Schwierigkeiten auf gesundheitspoltischer Ebene
Krankheitsbild:
CML/ Kachexie/ allg. Abbau nach schwerer Krankheit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meiner Mutter trotz Ihrer schweren Erkranung immer menschlich zur Seite gestanden. Und medizinisch wirklich sehr kompetent. GUte Beratung von Seiten der Pflegeüberleitung.Hier wurde man nicht alleine gelassen. Und alles mögliche getan.

Personal und Ärzte sehr freundlich UND menschlich trotz des allgemeinen üblichen Stresses.

17 std bis zur OP

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Personal
Krankheitsbild:
reha
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war zur Behandlung in dieser Abteilung was dann zu Ihrem Tode führte aufgrund
Inkompedens des Personals.

Schmerztherapie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (ist wohl noch alles im Umbau)
Pro:
kompetente Schwestern, super Essen
Kontra:
Krankheitsbild:
LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nette zuvorkommende Schwestern. Man fühlt sich dort gut aufgehoben.

Jederzeit wieder!!!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr freundliches, kompetentes Personal
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bds. Thrombose und bds. Lungenembolie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag wegen einer bds. Unterschenkelthrombose mit bds. Lungenembolie
auf der Intensiv und anschl. bei den Internisten.
Superfreundliches Personal, kompetente Ärzte und gutes Essen.
Sehr freundliches Servicepersonal.
Fühlte mich sehr gut aufgehoben.

Das brauchen wir nicht noch mal!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Chefarzt nett und bemüht
Kontra:
Alles Andere
Krankheitsbild:
Oberschenkelfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer komplizierten Oberschenkelfraktur war meine Mutter 5 Wochen bettlägerig stationär in einem anderen Krankenhaus.

Sie durfte das operierte Bein 6 Wochen nicht belasten. Dann kam die Aufnahme in die geriatrische Früh-Reha.

Die Psyche war angeschlagen und hinzu kamen starke Schmerzen im Oberschenkel.

Das Aufnahmegespräch war verheissungsvoll.

In den ersten 3 Tagen wurde sie weder gewaschen noch wurde die Unterwäsche gewechselt.

Die Therapien verliefen halbherzig und wurden beendet, sobald meine Mutter Schmerzen erwähnte. Statt dessen verabreichte man ihr Morphium. Da sie immer noch Schmerzen hatte, erhöhte der Arzt die Dosis. Eine einfache Röntgenuntersuchung ergab natürlich nichts. Unter dem Morphium wurde meine Mutter zusehends unruhig und litt unter starker Konzentrationsschwäche. Als ich mich beim Arzt über die mangelnden Therapieversuche beschwerte, unterstellte er meiner Mutter Demenz.

Daraufhin habe ich mich beim Chefarzt beschwert, und dieser übernahm von sich aus die weitere Behandlung. Er ersetzte das starke Morphium durch ein Mittel, das nicht die kognitiven Eigenschaften veränderte. Die Schmerzen blieben!

Und wurden wieder nicht detailliert untersucht.

Heute wissen wir, hätte man dort die Schmerzen ernst genommen, wäre meiner Mutter ein längerer Leidensweg erspart geblieben. In ihrem Bein schwelte ein Entzündungsherd, der schon viel früher hätte erkannt werden können.

Sehr professionell

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Chef operiert auch Nichtprivatpatienten
Kontra:
Krankheitsbild:
Arthrose linkes Knie Grad 4 mit Innenmeniskus Schaden
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich wurde im Jahr 2010 am Meniskus operiert und die Knorpel wurden geglättet. Die OP verlief ohne Komplikationen. Der Chefarzt und sein Team arbeiten sehr professionell. Das Pflegepersonal ist sehr hilfsbereit und zuvorkommend. Jetzt ist das andere Knie fällig und natürlich ist diese Klinik meine 1. Wahl.Ich empfehle Dr. LINKE und seine Ärzte uneingeschränkt weiter.

Sehr zufrieden

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (4x Angabe meiner Medikamente trotz des heutigen Fortschritts eines PCs)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Mittagessen
Krankheitsbild:
Gebärmutter und Eileiterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit den Ärzten und Schwestern. Sie sind alle sehr liebevoll und haben immer ein offenes Ohr.Ich kann diese Klinik nur empfehlen,auch die Zimmer sind okay. Groß und hell, auch eine Nasszelle ist auf dem Zimmer. Alles was man braucht ist vorhanden.

nur zu empfehlen

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
hoher Einsatz des Ärzteteams, gutes Konzept
Kontra:
Pflegepersonal nicht immer freundlich und hilfsbereit
Krankheitsbild:
Hinterwandinfarkt mit anschliessendem Nierenversagen; Immobilität
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine 76-jährige Mutter wurde nach einem Hinterwandinfarkt mit anschliessendem Nierenversagen und diversen anderen Komplikationen immobil in die geriatrische Früh Reha eingewiesen. Nun hat sie die ersten Schritte in die Selbstständigkeit gemacht; läuft am Rollator, zum WC gehen und sich (bis auf Kleinigkeiten) auch selbst wieder anziehen. Dank der vom hervorragenden Chefarzt verordneten Medikamentenumstellung geht es ihr auch psychisch viel besser.
Fazit: dank der hervorragenden ärztlichen Betreuung sowie den aktivierenden Pflege geht es ihr deutlich besser! Kann die Station und vor allem das Konzept sowie den hohen persönlichen Einsatz des Ärzteteams nur weiterempfehlen.

Kompetenz und Menschlichkeit

Lungenheilkunde
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Ärzte und ein tolles Pflegeteam
Kontra:
es gab nichts negatives
Krankheitsbild:
Tumor Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Rundum zufrieden. Die Station 5b kann ich nur weiter empfehlen. Wunderbare Ärzte, die mehr tun als nur ihren Job. Hier wird "Menschlichkeit" noch ganz groß geschrieben. Auch das Pflegepersonal ist großartig. Immer freundlich und sehr fürsorglich. Habe mich dort sehr wohl gefühlt. Vielen Dank

Behandlung topp, Essen flopp

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden (bis auf das Warten im AOZ mit 6 Stunden)
Pro:
Das Team
Kontra:
Essen, Zimmerausstattung
Krankheitsbild:
Gebärmutterentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Um 7 Uhr sollte ich mich für die Operation im AOZ melden.
Um 13 Uhr wurde ich dann für die Operation abgeholt.
Da hatte ich schon den Kaffee auf.....sechs Stunden warten....Wahnsinn.
Nach dem Eingriff wurde ich von der Anästhesie hervorragend in Empfang genommen.
Um 17.00 Uhr war ich dann auf der Station.
Alles super....
Mein Abendessen war, laut Schwester, zur Seite gestellt. Ich sollte mich melden.
Um 19 Uhr fragte ich dann nach dem Essen, um 21 Uhr war noch nicht's da, ich fragte nochmal vorsichtig nach.
Von meinem Abendessen keine Spur mehr. Ich bekam einen Joghurt und einen nicht genießbaren Apfel.

Die Schwestern und die Ärzte waren alle super nett.
Das Essen war eine Katastrophe.....so lieblos hergerichtet und das Mittagessen so geschmacklos. Das kann man nicht beschreiben,dass muss man erlebt haben.

Vor drei Jahren war es dort bedeutend besser.
Trotzdem ein Lob an die Schwersten und Ärzte und Reinigungskräften.

Achso...den Fernseher gibt es nur dort oder im deutschen Museum.
Kühlschrank auf dem Zimmer, aber nicht zum kühlen, sondern um etwas hineinzustellen ;-)

Station 2 und Station 4

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
super aufgehoben
Kontra:
essen leider mies
Krankheitsbild:
Hysterektomie ( Gebärmutter entfernug)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich kann hier echt nur sehr lobend über die op vorbereitungs station berichten , ein echt super klasse team hut ab . Also ich bin jetzt in 1 jahr 3 mal dort gewesen zur op und fühlte mich klasse aufgehoben . man kam sich nicht wie nur eine nummer vor . lieben dank.
meine letzte op war am 19.8.2014 bekam die Gebärmutter entfernt auch auf der gyn. super klasse sehr hilfbereit und nett . das Ärzte team war auch immer super nett und hatten auch immer ein offenes ohr für die patienten, hiermal ein fettes danke . ok Schwester Iris war halt nicht so recht nett aber das sollte man verzeihen da das Personal echt stress hat dort . Aber wie gesagt der ton macht die Musik .Trotz allen würde ich immer wieder in diese klink gehen .besten dank

Super Station!!!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Schwestern und Hebammen
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Entbindungsstation ist wirklich nur zu empfehlen. Schon der Infoabend war interessant und vom Chefarzt locker und gut gehalten. Die Station ist hell und freundlich.Auf der gegenüberliegenden Stationsseite sind andere Fachbereiche und die meisten Patientinnen freuen sich wirklich herzlich, wenn man mit dem Babybettchen in den Speiseraum kommt oder über die Station läuft.

Die Babies sind super aufgehoben, man kann sie jederzeit im Kinderzimmer abgeben, den Schwester merkt man wirklich ihren Spass an den Neugeborenen an und die Schwesternschülerinnnen haben sich jedesmal gefreut, wenn ich ihnen meine kleine zum baden oder wickeln gebracht habe.

Hilfe bei der Pflege, beim Stillen oder sonst auch hat man jederzeit sofort bekommen und immer ein freundliches Wort, Ermutigung und was Frau als Neumama gerade so braucht.

Die Hebammen sind ebenfalls nur zu loben, ebenso wie das Ärzteteam. Ganz besonders die Oberärztin ist klasse.

Nun ja, das Essen ist halt nicht sonderlich abwechlungsreich,aber was macht das schon?1?




Entbindung in der Para----immer wieder gerne!!!

Danke

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
weiter so
Kontra:
Krankheitsbild:
huftdisplasie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nun gerade in moment befinde ich mich noch in der Klinik
Dr. Linke und seine ganzen Angestellten auf der Orthopadie sind einfach nur Weltklasse.
Einfuhlsam
Kompetent
Freundlich
Hilsbereits
Dr. Linke hat mich operiert an der hufte und hat eine korrektur an dem Oberschenkel durchgefuhrt,
Durch seine hervoragende Arbeit und den Pflegekraften auf der station kann ich bereits nach 11 tagen die klinik verlassen.

Vielen lieben Dank an dem gesamten Team der Orthopadie

Nie wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Schwestern waren alle nett und Freundlich
Kontra:
Die Ärzte hatten keine Zeit
Krankheitsbild:
Bronchoskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Dezember bin ich noch mal in die Para gegangen um endlich die Bronchoskopie zu machen.Gleiches Spiel wie im Oktober.NÜCHTERN von Abends bis Mittags und dann kam man trotzdem nicht dran.Wieder aufgewärmtes Essen.Mein Mann und meine Tochter haben sich beschwert da ich eine Herzpatientin bin und ich keine Tabletten einnehmen durfte.Am anderen Tag war ich nach der Beschwerde dran.Zur Bei der Bronchoskopie wurde mir ein Zahn samt Wurzel entfernt,man sagte mir das das passieren kam.Man sollte doch mal alles genau durchlesen was da eigentlich im Aufklärungsbogen so steht und was man so Unterschreibt.Bei meiner Bettnachbarin haben sie einen halben Zahn abgebrochen.Da ich Flüssigkeit in der Lunge habe wurde nicht mal eine Probe genommen wovon ich ausging.Kein zufrieden stellender Befund.Kontrolle in 3 Monaten.ABER NICHT IN DER PARA und wenn ich noch so weit fahren muss.Ein NO GO

1 Kommentar

AryanWarlord am 20.06.2016

Was geli60 berichtet ist ein Skandal -
Daß bei einer Bronchoskopie durch Pfusch
Zähne verloren gehen ist ein Grund für
eine KLAGE gegen das Krankenhaus.

Eine gesunden Zahn KANN man nicht ersetzen

Ich persönlich hätte den Arzt
dafür VOR GERICHT GEBRACHT.

Nie wieder

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Schwestern waren alle nett und Freundlich
Kontra:
Die Ärzte hatten keine Zeit
Krankheitsbild:
Bronchoskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober war noch alles gut.Die Pneumologie kam ja da erst von Recklinghausen rüber.Es sollte eine Bronchoskopie machen lassen.Bekam dort MRSA,wurde behandelt wie eine Aussätzige.Ist ja ansteckend.Bin dann nach 1 Woche nach Hause.Wollte nicht so lange auf ein Positives Ergebnis warten das ja ca.4 Wochen dauert.Im Arztbericht stand dann Bronchoskopie verweigert.Unglaublich.

Von Jahr zu Jahr grausiger

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Pro:
Mir fällt nix ein
Kontra:
Verdient den Namen Krankenhaus leider nicht mehr
Krankheitsbild:
Exicose
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter liegt seut einer Woche in der Para Klinik. Obwohl mit totaler Exicose eingeliefert wurde bekam sie einen Flüssigkeitstropf erst 12 Stunden nach Aufnahme und auch nur auf Nachfrage.Auch einen Arzt haben wir erst am Tag nach der Aufnahme zu Gesicht bekommen. Meine Mutter ist bis kurz vor dem Aufenthalt noch täglich Rad gefahren Trotzdem wurde auf Ihren bedenklichen Zustand mit Sprachstörungen und absoluter Beewgungsunfähigkeit erst am nächsten Tag reagiert. Die Schwester lies uns wissen, dass sie nicht reagiert habe weil sie davon ausgegangen war das dies der normalzustand meiner Mutter sei.Die Hygienischen Zustände auf den Zimmern sind wirklich bedenklich. Die bereitstellung eines unbedingt notwendigen Bettgalgens dauerte über fünf Stunden. Die Stationen sind total unterbesetzt.Obwohl meine Mutter in den ersten Tagen viel zu schwach zum essen und trinken war wurde ihr zuerst jegliche Unterstützung verwehrt und die Teller so wieder weggeräumt wie sie bereitgestellt wurden. Um alle relevanten Dinge wie Hilfsmittel oder Bewegungstheraphie muss man sich selber kümmern und den Arzt überreden da tätig zu werden Noch vor Jahren war dieses Krankenhaus auch beruflic mein Favorit. Heute würde ich niemandem dieses Krankenhaus empfehlen können. Meine Mutter ist im übrigen Privatversichert

Ärzte Top - Zimmer flop.

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Wenn man auch öfter nachfragen musste.)
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Personal - ob Ärzte oder Pfleger/innen
Kontra:
Zimmerbeschaffenheit.
Krankheitsbild:
Gelbsucht aufgrund einer Fettleber.
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Das Personal und die Ärzte waren sehr freundlich und haben sich - im Rahmen der Möglichkeiten - recht viel Mühe gegeben.
Der momentane Umbau und die Zimmer sind jedoch eine absolute Katastrophe. Vor allem die Zimmer sind völlig veraltet (3-Bett-Zimmer mit nur einem TV-Gerät (Marke: Die fand mein Oppa schon alt). Der Anschluss eines Kopfhörers war nicht möglich, man musste also immer alles (laut) mithören, was ein anderer hörte.

Die Ärzte waren kompetent, wenn auch nicht sehr auskunftfreudig. Schon am ersten Tag wurden einige Untersuchungen vorgenommen, weitere folgten. Ob Ober- oder Assistenzarzt, man merkte das sie sich kümmerten.

Die Mahlzeiten waren besser als in Recklinghausen, in dem ich einige Tage vorher war.
Die Öffnungszeiten der Cafeteria sind unmöglich.

Ich war übrigens kein Privatpatient.

So was von unfreundlich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Die Babys können auf dem Zimmer bleiben über die Nacht
Kontra:
Ärzte und Krankenschwestern sind sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Endbindung
Privatpatient:
ja
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich würde in die Paracelsus-Klinik zur Einleitung eingeliefert. Krankenschwester sehr unfreundlich! & haben keine Hygiene.
Die Oberärzte behandeln einen wie Dreck !
Nur Die Hebammen sind freundlich.
Kann dieses Krankenhaus nicht empfehlen.!
Denn die ersten Tage mit meiner Tochter haben die mir sehr kaputt gemacht. !

geburt meines 1. Kindes

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
ja
Entbindung auch ambulant möglich:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich bin Mitte Juli mit Blasensprung 14 Tage vor meinem Entbindungstermin in die Klinik gegangen und habe mich dort zu jeder Zeit gut unterstützt und begleitet gefühlt.
Was ich völlig inakzeptabel fand war die personelle Ausstattung: nachmittags 2 Schwestern auf einer voll belegten Station, wobei diese beiden sich anscheinend auch noch ums Essenverteilen und Bettenschieben kümmern mussten.Wie es die für mich zuständige Schwester - bei einer solchen Belastung- geschafft hat stets freundlich und unterstützungsbereit zu sein ist mir wirklich schleierhaft, aber sie war es. Klinikleitungen sollten sich wirklich bewusst machen, das die Geburt eines Kindes die Basis unserer Gesellschaft ist.
Das Essen fand ich eher mittelmäßig, die Ausstatung des Büfetts zu minimalistisch.
Wegen der Freundlichkeit und Professionalität der Ärzte, Hebammen und Schwestern werde ich mein 2. Kind auch in Marl bekommen.

kinder

Kindermedizin
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
freundlichkeit....ging so
Kontra:
Krankheitsbild:
vorhautentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kind zur vorhautentfernung

Heißes kamilenbad bzw. Kind soll sich unter eine heiße schüssel stellen mit dempipi mann...und handtuch umlegen......!!!!
Kind 4 jahre alt....wunde ...op wunde.......hat einer von euch mal inhaliert mit heißen dampf..es brennt....und ist heiß.....und das beim 4 jährigen mit op wunde.........ich glaub ich spinn......das ist ein behandlungsvorschlag!!!!!!!!

Als wundversorgung.....kompresse +bepanten augen und nasensalbe...1 kleine tube.....fürs ganze wochenende.....lach mich weg.....entlassung unmöglich...
1 tube =1 anwendun....kind geht megr als ein mal auf klo....pipi...mehrfacher verbandswechsel nòtig........!!!!!
Kompresse papt an wunde fest!!!!!!....ignoriert
Kind weint....entlassung......kind weg....es kümmert keinen mehr......

kompetenz gleich null

Frauen
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
nix
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
schwangerschaft
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine risikoschwangere wird eingewiesen.....unterentwickelte kindsentwicklung und bestehende thrombose!!!
Trombose unauffällig.....laut bericht......
Blutwerte....erhöhte leukozyten....
Darauf....vitamin preperat!!!!!!
Keine auskunft über kindsentwicklung an mutter...aussagen wie ...sag ich ihnen i 2 wochen.....keine visite...pat wurde vergessen......ctg....pat wurde angeschrien....wieso ihre tochter da sei.....3jahre....sie muss zum ctg......ohne tochter...soll später kommen......ctg...ohne scbwestern aufsicht....verrutschen der padels nicht mitteilbar......45min lang..........pat kriegt...bei unterleib schmerzen eine iboprofen!!!!!!!!!!von schwester......keine mitteilung an den artz.....
Ärztin führt kein aufklärungsgespräch....läßt pat 1 woche im ungewissen........was mit dem ungeborenem ist...........
Keine freundliche art.....allerseits....
Und....seit wann tut man eine risikoschwangere......mit einer überglücklichen mutter aufs zimmer.......pat hat wein attcken...die ignoriert werden...


Nach mitteilung dieser umstände .....entlassung ....auf eigene gefahr.......ohne aufklärung......
Befunde bekannt....wieso kejne sofortige überweisung an die frauenklinik.......

Datteln aufgesucht.....super qualifiziertes personal und kometente ärzte........alles was frau angeht bitte dahin.......

Überflüssige Operation und unfreundliche Nachtschwester

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Pflegepersonal (am Tag)
Kontra:
Fachliche Kompetenz der Ärzte und Nachtschwestern
Krankheitsbild:
Bänderverletzungen im Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im November 2012 Patient in der Klinik.
Es handelte sich um einen Eingriff am Knie, der im Endeffekt völlig überflüssig war.
Am OP-Tag bekam ich eine beruhigungstablette, die ich um 8 Uhr einnehmen sollte. Bis 13 Uhr bekam ich keinerlei Information zum Ablauf der OP. Als die Schwestern um halb 2 kamen um mich abzuholen war die Wirkung der Tablette = 0. Nach der OP sagte man mir was gemacht wurde und das man die Befunde meines behandelnden Arztes vollkommen ignoriert hat.
4 Monate nach der OP fing alles wieder von vorne an. Gleiche Probleme, gleiche Schmerzen, Flüssigkeit im Knie und ein Gelenk, welches bei jeder falschen Bewegung wegknickt.

Fazit: 6 Monate verschenkt, Ausbildung verloren und eine weitere OP, die ich aber definitiv nicht in diesem Krankenhaus machen lasse!

Positiv waren allerdings die Krankenschwestern. Bei jeder Kleinigkeit halfen sie einem und man merkte ihnen an, dass sie den Beruf gerne machen.
Die Nachtschwester sollte sich allerdings mal fragen warum man sie nicht am Tag auf die Patienten los lässt.

Das Essen war okay und mit den Zimmern/Betten konnte man auch leben.

1 Kommentar

AryanWarlord am 20.06.2016

Habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

War dort wegen einer Operation eines
Bauchdeckenbruchs im Bereich des Solarplexus.

Genau so wie bei M91 :
Trotz mehrfacher Nachfrage
über genauen Ablauf der OP,
Risiken und WELCHER CHIRURG
diese durchführt bekommt man
keine Auskunfte.

Das Stationspersonal -
Krankenschwestern = ROTZFRECH -

2 - 3 mal haben ich diese
HÖFLICH nach dem Nach- Namen gefragt
weil ich Leute nicht mit "SCHWESTER"
anspreche - die nicht meine
leibliche Schwester sind -
ZWEITENS = LASSE ICH MICH NICHT DUZEN
ODER GAR OHNE ERLAUBNIS anfassen.

Professionelle Behandlung in der Orthopädie

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Schultersteife
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

im März 2013 wurde ich an der linken Schulter operiert (Impingement-Synrom, Schultersteife). Die Operation ist sehr gut gelungen, bereits am nächsten Tag konnte ich den Arm wieder gebrauchen. Heute nach 14 Tagen bin ich fast schmerzfrei bei voller Beweglichkeit.
Danke an Dr. Linke und sein Team!

kompetent und freundlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend
Kontra:
keine infos bei wartezeit vor op
Krankheitsbild:
knie-spiegelung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war patientin in der klinik und eigentlich ganz zufrieden. das zimmer war ok, essen könnte mehr würze vertragen. die schwestern und pfleger waren alle sehr nett und hilfsbereit.

das einzige manko: am op.tag bekam ich morgen eine beruhigungstablette und es hieß, ich sollte um 9 uhr in den op...doch ich wurde erst um 13 uhr abgeholt.....am zittern und leicht unwohl im magen (musste ja nüchtern sein und die wirkung ließ nach)

Ruhiggestellt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (hatte keine Beratung erhalten)
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Quäle mich heute noch rum)
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (so schnell wie ich Aufgenommen wurde so schnell wurde ich auch wieder Entlassen nach dem Motto wir brauchen das Bett die Papiere kriegen Sie hinterhergeschickt Sie können jetzt gehen.Das Wars.)
Pro:
nettes Pflegepersonal und Schwestern
Kontra:
1 Arzt der mit Patienten nicht redet
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Patientin von 25-27.02.13 stationär in der Para-Klinik Marl.
Ich wurde mit Medikamenten so zugepumpt (Schmerzmitteln) das ich bereits nach 3 Tagen entlassen werden konnte was nicht heißt das ich heute keine Probleme mehr habe!
Als Kassenpatient bekommt man ein 3 Bett Zimmer.
Das essen war genießbar!
Die Schwestern und Pfleger alle Top in Ordnung sehr freundlich und bemüht.
Mein Fazit nie wieder Para-Klinik Tabletten kann ich auch zu hause schlucken.

Jederzeit wieder unter dem jetzigen Chefarzt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
gute Handwerksarbeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Februar 2012 wurde mir ein neues Hüftgelenk eingesetzt.An meinem OP-Tag operierte der Chefarzt. ( ich bin ganz normal versichert) Alles gut, keine Schmerzen, kein zu kurzes Bein ( wurde angeglichen) . Ein Jahr danach - schmerzfrei !!
Habe im Drei-Bett-Zimmer gelegen, wurde gut versorgt und habe mich sehr wohl gefühlt.
Mein Mann hatte ein Jahr vorher eben diese OP und am nächsten Tag war der jahrelange Schmerz verschwunden, das war für mich der Grund mich eben dort, in der Para-Klinik operieren zu lassen. Haben es beide nicht bereut.
Die Pflege und das Essen waren ebenfalls ok.

Fürchterlich!!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nicht viel!!
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Verschiedenes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar in dieser Klinik mit einer Lungenentzündung und da ich selbst Krankenschwester bin, war ich über die Missstände in dieser Klinik schockiert! Zimmer, Inventar und Bad kann man nicht gerade sauber nennen, mir wurden falsche medis verabreicht, Infusionen wurden mir in dr falschen Mischung verabreicht (so das ich dachte mir schießt jemand in den Arm)! Der Knaller war das ich mit ner Lungenentzündung auf der entbindungsstation lag!
Letztes Jahr hatte meine Oma das Handgelenk gebrochen wurde hier operiert und entlassen! Nach der Entlassung wurde sie telefonisch in die klink gebeten und man sagte ihr bei diesem Termin es wäre alles Super! Eine Woche später rief man mich an das meine Oma sofort kommen muss und wir führen hin! Dabei stellte sich heraus das der Bruch sich trotz op verschoben hat und sie noch mal operiert werden müsste und das sollte schon vor einer woche besprochen werden!! Leider hat der Arztdas nicht getan und hat sich auch nicht die Röntgenbilder genau angesehen, denn selbst ich habe die Verschiebung gesehen!!!!!!!!!!!
Letzte Woche war ich mit meiner kleinen Tochter notfallmässig, nach einem Sturz dort und sie ist sehr ängstlich!!! Habe sie mit Schmerzen im oberen Teil des Oberarms dorthin gebracht. Der genervte Pflege wollte ihr einen von mir angelegten salbenverband mit der Schere abschneiden und sie weinte und klammerte sich an mich. Da nahm der Pflege die arme und hielt sie fest und drückte sie nicht gerade sanft runter (und das auch noch bei so einer verletzung!!!), bis die andere Krankenschwester und ich ihn anmeckerten und dann verließ der unmögliche Pfleger den Raum! Daraufhin Röntgen sie in dieser Klinik den Ellenbogen, trotz genauer schmerzbeschreibung! Ende vom Lied, nach weiteren 5 Tagen gingen wir zu einem niedergelassen Chirurgen und unsere tochter hat eine oberarmkopffraktur!!!!!
Dieser klink kann ich nur sagen! Ihr seid Bombe!!!!!!!!!!!!!! Zu gefährlich sich da behandeln zu lassen!!!

1 Kommentar

AryanWarlord am 20.06.2016

Klinikum Vest

Krankenschwester vergriff sich im Ton

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Augen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2012
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Erfahrungsbericht:

Gestern begleitete ich meinen Mann zur Voruntersuchung zur Augen - OP . Wir wurden freundlich gebeten einen Fragebogen auszufüllen und uns vor dem Sprechzimmer vom Dr. hinzusetzen bis wir dran sind. Nach einigen Minuten kam eine Krankenschwester forderte in einem herrischen und unangemessenen Ton , das nur Patienten und keine Begleitpersonen dort platznehmen sollen . Ich finde so geht man nicht mit Menschen um . Leider gibt es immer wieder Mitmenschen die sich im Ton vergreifen und rumkeifen müssen , man kann das auch freundlicher sagen .
Die Schwester sollte sich von ihren Kolleginnen die Freundlichkeit abschauen .
Heute als ich meinen Mann abholte waren alle sehr nett , auch mein Mann fand das die anderen Krankenschwestern freundlich , nett und fürsorglich waren .

gute Chirurgen

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Am 16.04.2012 wurde mir vom Oberarzt Dr. Baluch aus der Unfallchirurgie der Nagel der linken Großzehe entfernt und das Nagelbett behandelt. Sauber gearbeitet!! Bin sehr zufrieden und werde am 1. Mai wieder Km machen.
Danke für die gute Arbeit.
Ich glaube die Unfallchirurgie besteht nur aus guten Operateuren. Einziger Nachteil war die lange Wartezeit ohne Infos vor der OP.

Gruß Jürgen

stationärer aufenthalt

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009+2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
nette schwester ,sehr kompetente ärzte
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war 2009 dort und habe eine dreifachebeckenosteotomie gemacht bekommen war sehr zufrieden

Unmögliches

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nette Krankenschwestern
Kontra:
Absolut Unterbesetzt , keine Informationen , keine Ärzte weit und breit , Sauberkeit = 0
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter liegt seit ca 3 Wochen wegen einem Krebsleiden in dem KH und ich muss sagen das es mehr alles andere als zufrieden ist .. zur anmeldung mussten wir obwohl sie schwere Schmerzen hatte ca. 40 min warten bis sich jemand dafür zuständig gefühlt hatte .. nachdem sie dann durch sämtliche Diagnosen durch war kam sie auf ein Zimmer ... und seitdem haben wir ca. 2 wochen nicht 1 Arzt zu gesicht bekommen ! Zum Personal muss ich nix sagen scheint komplett unterbsetzt zusein in der kompletten Etage schwirren 3 Krankenschwestern rum und sofern man mal den Roten knopf drückt dauert es 10 min! bis jemand auftaucht

Sie lag kurz in der Knappschaft RE 3x Täglich kam n Arzt vorbei und schaute nach dem rechten inkl. der ganzen Krankenschwestern die da rum flitzen Sooo muss das sein !!
Nie wieder Para !

Unfallchirurgie Top-Abteilung in guter Klinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles sehr zufriedenstellend
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem schmerzhaften Treppensturz wurde nach dem Röntgen eine Fraktur des 7. Brustwirbels erkannt. Die Reparatur desselben erfolgte am Freitagmorgen und am Sonntagmorgen konnte ich das Krankenhaus schon verlassen. Ich bin immer noch baff. Der Chef der Unfallchirurgie Dr. Gausepohl und der Oberarzt Dr. Hoffmann haben in meinen Augen eine Superarbeit an mir geleistet. Einfach mal so. Wirbelsäule anbohren, umgeknickten Knochen gerade ziehen Beton einfüllen und fertig. Und was hatte ich Schiess. Völlig unnötig. Danke an die ganze Abteilung für die Beratung, Behandlung und der Abtlg. 2b für die Betreuung.

Neue Hüftprothese

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Juni 2010 habe ich auf der orthopädischen Station gelegen.
Ich bekam ein neues Hüftgelenk. Schon wenige Stunden nach der OP hatte ich absolut keine Schmerzen mehr. Wieder auf der Station angekommen, wurde ich sehr gut betreut. Am nächsten
Tag durfte ich schon mit der Krankengymnastin laufen. Am
5. Tag bin ich wieder Treppen gestiegen. Nach nur einer Woche kam ich schon in die Rehaeinrichtung Am Berger See in GE.
Die Zeit im Krankenhaus verging wie im Flug. Die Schwestern und Pfleger haben sich sehr gut um mich gekümmert. Die Ärzte haben ein kleines Wunder an mir vollbracht. Nochmal vielen Dank für alles. Die zweite Hüfte werde ich mir wieder hier operieren lassen.

künstliches Hüftgelenk

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich lag im Juni 2010 auf der orthopädischen Station. Mir wurde ein künstliches Hüftgelenk eingesetzt.
Als ich aus dem OP wieder auf mein Zimmer kam, hatte ich schon keinerlei Schmerzen mehr. Vorher über ein Jahr unerträgliche Schmerzen. Kein Schmerzmittel hatte mehr geholfen.
Am nächsten Tag habe ich kleine Gehübungen gemacht. Die Schwestern und Pfleger und die Krankengymnasten haben mich sehr gut betreut. Am 5. Tag bin ich schon Treppen gestiegen. Nach nur einer Woche konnte ich schon in die Reha-Einrichtung Berger See in GE. Nach nur 2 Wochen dort konnte ich dann schon nach Hause. Die Ärzte im Krankenhaus haben ein kleines Wunder an mir vollbracht. (Ich wollte auch unbedingt wieder laufen!!!!)
Das nächste Hüftgelenk lasse ich wieder von Dr. Linke und Kollegen operieren. Nachmal vielen Dank für Alles.

Gefäßchirugie - super Abteilung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal und die Abteilung
Kontra:
,... eigentlich nichts!
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin jetzt seit mehr als 4 Jahren, mehr oder weniger häufiger, in der Gefäßchirugie als Patient in Behandlung. Das bezieht sich auf die Ambulanz, wie auch Stationär. Da ich hier inzwischen 3 größere Operationen hinter mir habe, habe ich auch das gesamte Arzt- u.- Pflegepersonal kennen dürfen.

Hier sage ich "Hut ab" für die Kompetenz der aufführten Personen. Ob es in Vorgesprächen, Ambulanten Kontrollen oder Stationäre Behandlung, man wird stets gut aufgeklärt. Das Pflegepersonal ist in der Lage, weitgehenst Auskunft zu geben. Jeder Zeit sind die Ärzte, vom Chefarzt bis zum Assistenzarzt, bereit Auskunft und Krankheitsbild zu geben.

Das Pflegepersonal, trotz Unterbelegung und Stress, bleibt freundlich und betreut die Angehörigen sehr wissen und liebevoll.

Das Essen, ok, das ist Geschmackssache. Das eine ist ok, das andere halt nicht. Wir sind ebenn in einem Krankenhauus und nicht Hotel.

Ich kann nur sagen, Danke an das Team,... und all die, die hier einmal hin müssen,... keine Angst, die Leute sind Klassse. :-)

Gruß,... Bernd D. :-)

Insektenstich und Schwangerschaft?!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Orthopädie soll sehr empfehlenswert sein
Kontra:
Gynäkologie - nein, Danke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September 2010 am späteren Abend in der unfallchirurgischen Ambulanz wegen einer allergischen Reaktion nach einem Wespenstich. Da ich in der 32. Woche schwanger war, wußte niemand so genau, wie ich behandelt werden sollte. Nach etwa 45Min. kamen die Gelehrten zu dem Entschluß mich gegen Tetanus zu impfen, nachdem man erst eine Behandlungsmöglichkeit gemeinsam mit dem diensthabenden Frauenarzt nachschlagen mußte. Ich war schockiert und lehnte dies verständlicherweise ab, entrichtete dankend die 10,- Euro Gebühren und wandte mich am nächsten Tag an meinen Gynäkologen, der mir Blut abnahm, mich und vorallem das Baby gründlich untersuchte. Vor ca. 20 Jahren wäre ich als kleines Kind nach einer Blinddarm-OP in der damals noch benannten Paracelus-Klinik beinahe wegen einer vereiterten Narbe an einer Blutvergiftung gestorben. Man hat scheinbar nicht viel dazu gelernt in den letzten Jahren. Entbunden habe folglich außerhalb von Marl, obwohl ich das Klinikum unweit vor der Hautür habe. Ich bin enttäuscht und werde auch künftig in anderen krankheitstechnischen Belangen den längeren Weg vorziehen.

Empfehlenswertes Krankenhaus

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wegen erheblicher Knieprobleme war ich vom 9.-11.5.2011 in der Orthopädie zur Kniespiegelung. Die Operation verlief völlig problemlos, am nächsten Tag konnte ich nach Hause gehen.
Dafür möchte mich bei Dr. Linke und seinem Team herzlich bedanken.
Das Stationspersonal war professionell, freundlich und hilfsbereit. Das Zimmer war hell, die Verpflegung reichlich und wohlschmeckend.
Auch die Voruntersuchungen (RMT, Röntgen) verliefen zu meiner vollsten Zufriedenheit, die Vorbesprechungen fanden ohne Zeitdruck statt.
Ich kann daher die Paracelsus-Klinik in Marl, insbesondere die orthopädische Abteilung, sehr empfehlen.

1 Kommentar

opel74 am 06.03.2012

ich war 2009 dort und hatte eine dreifache beckenosteotomie und war mit allem sehr zufrieden ein herzliches dankeschön an die ganze station

Danke,ich komme gern wieder.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Super Pflege
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe am 16.12.1009 eine neue Hüfte bekommen und bin Zufrieden.Das Pflgepersonsl ist einfach Spitze;es liest jedem ,auch noch so schwierigem,Patienten die Wünsche von den Augen ab. Soviel Freundlichkeit und Warmherzigkeit habe in keinem anderen Krankenhaus erlebt. Am 16.12.2010 hatte ich eine Knie Op im gleichen Haus und lag auf der gleichen Station, aller Dings auf der anderen Flurseite.Dort habe ich die gleiche gute Erfahrung gemacht.Das Lernpersonal wird in dem Haus nicht nur auf den Med.Notwendigen Teil,sondern auch im Umgang mit den Patienten,Höflichkeit und Herzlichkeit geschult.Vom Pflegepersonal bis zur Putzfrau herrscht dort , auch untereinanderr,eine gute Umgangsform.Egal wen man um etwas bittet,es wird Ihnen nie zuviel.Nun steht noch eine weitere Knie Op,am anderen Knie an,auch die werde ich dort machen lassen.Ich kann abschliessend nur sagen,die Orthopädie in dem Haus ist allerbestens und vorbildlich. Ich kann Sie nur weiter empfehlen.

Umfangreiche Unteruchunge/ schlechte Info

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Behandlungen,Pflegepersonal
Kontra:
Stationarzt, kaum Info´s trotz nachfragen,
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

pro
- Untersucherungen waren sehr gut und sehr umfangreich;
(sehr viel Mühe gegeben;)
- das Pflegepersonal war sehr freundlich und hielsbereit;

negativ
- nur zwei sehr kurze Visiten innerhalb 5 Tagen;
- Entlassung SA ohne Entlassungpapiere und keine Info über meinen
Gesundheitsstand; (montags 11 Uhr waren die Entlassungspapiere
immer noch nicht fertig!!!)

..wenig Zeit des Pflegepersonals f. d. Patienten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Es wird sich bemüht
Kontra:
Unter dem Druck der Krankenkassen leiden die Patienten
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in diesem Jahr fast 3 Wochen auf der Orthopädie.
Im Großen und Ganzen hat fast alles gestimmt.

Bis auf "kleinere" Kritikpunkte:

- die Schwestern und Pfleger haben kaum noch Zeit für die Patienten. Während meines Aufenthaltes wurde nicht ein Mal mein Bett gemacht; hätte ich es während der heißen Sommertage nicht zwischendurch selbst bezogen, hätte es leider niemand gemacht;

- die ein oder andere Pflegekraft macht den Patienten gegenüber absolut unangebrachte Bemerkungen, die nicht gerade auf Feinfühligkeit hinweisen,

- die z. T. unterschiedlichen Diagnosen der Ärzte sind für Patienten sehr irreführend, wie z. B. nach dem Kommentar einer Ärztin "es ist halt sehr warm draußen darum ist es so angeschwollen" sich anschließend herausstellt, dass eine Entzündung vorhanden ist....

- das Essen könnte etwas schmackhafter sein

Überaus freundlich und kompetent

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Feundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern einige Stunden in der chirurgischen Unfallchirurgie wegen heftiger Schmerzen im bereits an anderer Stelle mehrfach operiertem Knie.
Ich war angenehm angetan über die Freundlichkeit des ganzen Personals. Angefangen bei der überaus kompetenten und freundlichen Dame in der Anmeldung bishin zum tollen Personal in den Untersuchungsräumen.
Die Ärzte haben sich außerordentlich viel Mühe bei der Befundung gegeben. Sie haben zur Diagnoseabsicherung den ltd. Arzt der Orthopädie hinzugezogen, welcher auch durch seine Freundlichkeit bestochen hat.

Nun muss ich mich einer OP für ein künstlichen Kniegelenkes unterziehen. Ich hoffe sehr, dass diese Freundlichkeit und Kompetenz auch bei einem stationären Aufenthalt gewährleistet ist.
Auch das Personal auf der Radiologie möchte ich an dieser Stelle lobend erwähnen.
Alles in Allem: Die Stunden gestern habe ich als sehr angenehm empfunden - auch wenn die Wartezeit z. T. lang war; aber schließlich ist es eine Ambulanz in der akute Notfälle selbstverständlich Vorrang haben.

Orthopädie einfach klasse!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente und menschliche Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur kurze Wartezeiten auf Ambulanztermine und Op waren der Op vorgegliedert.
Die ca. 14 Tage in der Klinik vergingen dann wie im Flug. Die Op war für mich ein großer Erfolg und ist super gelaufen. Fühlte mich noch am Op Tag wieder sehr gut und habe mich gut aufgehoben gefühlt. Schwestern, Physios und Ärzte haben sich sehr bemüht und viel Zeit mitgebracht.
Vor sowie nach der Becken Op fühlte ich mich sehr gut informiert und versorgt.
Die Ausstattung der Zimmer war ok (hell, freundlich nicht beengend) und über das Essen kann sich meiner Meinung keiner beschweren.
Vor der Klinik liegt ein Park mit schönem Teich, so konnte man sich - wenn man den laufen konnte - auch draußen aufhalten ohne gleich auf der Straße zu stehne. Leider sind die Frösche des Teichs in den zugewandten Zimmern im Sommer relativ laut zu hören.
Kann die Orthopädie nur loben sowie weiterempfehlen und werde mich bald selber wieder dort operieren lassen.

wartezeiten viel zu lang

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (unmögliche Wartezeiten)
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

brauchte für einen wiedervorstellung mit termin über 3std

ab 75 wird es kritisch

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2009
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es scheint, dass Patienten > 75 Jahre uninteresant sind und m.E. nicht ausreichend versorgt werden. Leider kein Einzelfall.

Zimmer: naja
Freundlichkeit der Schwestern: mangelhaft
Pflege des Patienten: Mangelhaft
medizinische Versorgung: mangelhaft

Na ja - wenn's sein muß....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Vor allem von den Ärzten...)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Zu viel Schreiberei & Rennerei für Angehörige)
Pro:
war nach 3 Tagen wieder draußen
Kontra:
Man sollte versuchen, in den Zimmern eine Altersstruktur hinzubekommen.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Naja - Essen ist nicht Besonders, Zimmer sind zu klein, Personal teilweise unfreundlich & vollkommen überfordert.

Auch für Angehörige!!!!!


Op am 06.05. am kompliziert gebrochenen Handgelenk - so zufrieden, keinerlei Nebenwirkungen, keinerlei Beschwerden nach OP - auch nicht nachdem der Fixateur weg war. Beispiel:
Komplette Gartenarbeit inclusive Neuanlegen eines Teiches ca. 12 Wochen nach OP - ohne Schmerzen.....

das Letzte.......

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10 Tage
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
eventuell gute Ärzte
Kontra:
bauen viel Mist
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

das war was !!!

Tages-OP: rein-OP-warten-raus-----so das Gedachte. Es sollte ein "Gewächs" aus dem Intimbereich entfernt werden, der da nicht hingehörte. Also; morgens 06:30h hin; aufs Zimmer; OP; Aufwachen; Tee trinken; Erholen; eigendlich 11:00h nach Hause........ähem---gedacht ! Gemacht haben die Ärzte was ganz tolles !! SIE HABEN VERGESSEN!!!!! EINEN WUNDSCHLAUCH ZU LEGEN!!!!!! Das war sehr angenehm, als die Flüssigkeit sich IN der OP-Stelle staute und staute und staute.......ich/mein Kreislauf hat dann also kollabiert und auf einmal war wieder ich im OP. Da ich schon Tee und Zwieback erhalten hatte, durfte man mir noch den Magen auspumpen. Darauf hatte die Welt und vor allem ich noch gewartet. Ich liiiiebe es !
Narkose, erneute OP und 10 Tage Krankenhausaufenthalt.
Das war die Tages-OP !
Apropos: es hat sich keiner !!! entschuldigt !
Nett !

biba

1 Kommentar

Gabriel10 am 11.07.2009

mann mss nicht immer ein wundschlauch legen bei genital op swerden die wunden meist nicht genäht so das sie selber spühlen müssen mit klarem wasser
magen auspumpen??? noch nie gehört wir leben nicht im 13 jahrhundert es gibt heutzutage verfahren das man auch mit vollem magen op haben kann denken sie mal an verkehrsunfälle wenn bei allen der magen ausgepumpt werden muss wird ja 1 ganzer tag dafür draufgehen damit man die pat. nüchtern bekommt oder :-) lach