• Medizinfo Logo
  • gesuendernet.de Logo

Paracelsus-Klinik am Silbersee Hannover-Langenhagen

Talkback
Image

Oertzeweg 24
30851 Langenhagen
Niedersachsen

31 von 45 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

45 Bewertungen

Sortierung
Filter

Sehr zufrieden

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Aufklärung und gute Betreuung
Kontra:
Reinigung der Zimmer
Krankheitsbild:
Hüftgelenkersatz
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 24.09.2018 an der Hüfte operiert und ich muss sagen ich war ab der Aufnahme bis zur Entlassung begeistert. Mir wurde vor der Operation alles genau erklärt. Die Schwestern sind sehr nett und haben immer ein offenes Ohr. Jeden Morgen und am Nachmittag (selbst am WE am Vormittag) war Visite und auch die Ärzte klärten gut auf und waren immer für Fragen offen. An dem Essen gab es nichts zu meckern. Das einzige was nicht so besonders war, war die Reinigung der Zimmer. Das ging husch husch und dementsprechend blieb manchmal der Dreck auf dem Boden liegen. Ich würde jederzeit dieses Krankenhaus wieder wählen sollte ich nochmal ein Gelenkerstz bekommen.

Wie es NICHT sein darf

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Überfordert u. Ueberlastet)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Die kueche
Kontra:
Alles andere
Krankheitsbild:
Copd, lunge, notfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde in der Nacht zum 1.9.2018 hier auf Station 3 eingeliefert. Ich leide unter COPD und damit stark unter Luftnotattacken. Die Einlieferung und das dazu gehörende Prozedere verlief noch normal. Schlimm wurde es erst am nächsten Tag. Morgens erst alles ok. Fiebermessen, Blutdruck, ect. , dann Fruehstueck. Ich bekomme einen Luftnotanfall, klingele. Noch guten fuenf Minuten kommt eine Praktikantin, fragt. Wie ein Fisch auf dem Trocknen Versuch ich ihr zu erklaeren, das ich keine Luft bekomme und eine meiner Notfallmedikamente moechte. Sie verschwindet. Nach weiteren 10 Minuten kommt so eine andere Schwester mit cortison. Hab ich genommen, aber Wirkung dauert zu lange, also wieder geklingelt, selbe Spiel mit Praktikantin und Schwester nochmal. Aber dann endlich mit Morphin. Klasse. Vielleicht klappt's beim nächsten mal gleich. Zwei Tage später war's so weit. Es klappte wieder nicht, war wieder fast bewusstlos. Am Nachmittag beschwerte schlich dann bei ei er anderen Schwesterueber die Tillmann. Da kam der Gipfel.
Diese Frau kam Abends zu mir rein, durchwühlte keine Nachtischschublade und meinte, ich wuerde meine medikamente, die sie noch in der Hand hielt nicht nehmen, die werde es der Aerztin sagen. AmAteur und daraufhin ich keine Medis mehr mit der Begrueundung ich wuerd e die verweigern. Daraufhin schrieb ich hausintern eine Beschwerde ueber diese Schwester. Erlaubt sich die Hausleitung am kommenden Montag entschuldigen will, sagte mir eine andere Schwester. Zumindest bekomme ich jetzt einen Teil der Medikamente. Genauso unmöglich ist es, das hierbei Herzecho und meine Schilddrüse untersucht werden sollten, da die auch fuer die Luftnotattacken zuständig sein koennen, was jetzt nicht mehr gemacht wird. Dafür wollten die keine Beine ultraschallen, warum auch immer.
Das hier ist eine Klinik die nichts kann und in die man nicht freiwillig rein gehen kann!!!!!!!


NEHMT NIE DIESE KLINIK

Freundliches und kompetentes Personal

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte, Krankenschwestern
Kontra:
Parkplatz
Krankheitsbild:
Arthrose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Paracelsusklinik und das Team um Prof. Siebert wurde mir von meinem Hausarzt wärmstens empfohlen- nach meiner OP kann ich mich dem nur anschließen!
Von der Aufnahme bis zur Station, alle sehr freundlich, zuvorkommend und professionell!
Man fühlt sich gut aufgenommen und ist nicht nur eine Nummer!

Katastrophales Personal

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophal!)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärztliche Behandlung
Kontra:
Unfreundliches, genervtes Personal
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe meine Oma in den letzten Jahren in mehrere Krankenhäuser begleitet und noch nie annähernd ein so unfreundliches, zickiges und unmenschliches Personal erlebt. Ich war eine Woche jeden Tag mehrere Stunden bei meiner Oma auf Station 3 und musste miterleben, wie herzlos dort mit einer alten, kranken und hilflosen Frau umgegangen wird. Sie hat sich nie getraut zu klingeln. Da sie aber nicht in der Lage war sich ohne Hilfe aufzurichten und nicht zur Toilette konnte, habe ich auf den Knopf gedrückt. Nach 10 Minuten kam eine völlig genervte Schwester in das Zimmer und brüllte "Ja, was ist denn nun?!" und fragte ob es ein Toilettentopf wirklich nötig sei. Meiner Oma war es sehr unangenehm und sagte "Jedes Mal wenn ich zur Toiletten muss schimpfen die Schwestern dass ich klingel, mir ist das ja auch peinlich" Anschließend habe ich im Schwesterzimmer gefragt wieso meiner Oma so etwas gesagt wird und dass sie sich kaum traut zu fragen ob ihr ein Topf gebracht werden kann. Daraufhin wurden nur die Augen verdreht und als ich wegging hörte ich bereits das Lästern und das Lachen. Eine andere Patientin berichtete, dass sie sich seit 4 Tagen das Essen immer selbst abholen muss, da sie immer vergessen werde.
Dieses Personal muss unbedingt in Sachen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geschult werden. Die Patienten werden nur angeschrien, es werden Augen verdreht und es wird in großen Gruppen zusammen Pause gemacht, obwohl sterbenskranke Menschen auf Hilfe angewiesen sind. Die Ärzte und deren Behandlung waren jedoch sehr gut. Die Menschlichkeit von den Schwestern ist jedoch sehr in Frage zu stellen und vermittelten Angehörigen sowie den Patienten das Gefühl vollkommen zu stören. Von der Klinikleitung erwarte ich hiermit eine Antwort und ein Gespräch mit Station 3.

Tolle Station 3

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr einfühlsames Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
COPD
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich muss hier mal ein großes Lob an das Pflegepersonal auf der Station 3 geben.
Meine Mama wollte keine lebensverlängernde Maßnahmen mehr und wir haben um Abschied zunehmen ein Zimmer für uns allein (Mama und Kinder) bekommen.
Nun zog sich das länger hin als gedacht.Wir durften soviel Anteilnahme und Verständniss von den Schwestern und Pflegern erfahren, was ich vorher noch nie erlebt hab in einem Krankenhaus.
Ich hoffe, die Leitung dieses Krankenhaus weiß das zu schätzen !!!!!

Lieben Dank an die Intensivstation und Station 3
von den Angehörigen

Unmenschlich!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Freundlichkeit des behandelnden Arztes
Kontra:
Krankenschwestern und Pflegekräfte unmenschlich und kalt
Krankheitsbild:
Herzinsuffizienz und Nierenversagen
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter befand sich 10 Tage auf Station 3 und ist schließlich dort verstorben. Sie lag in einem Doppelzimmer, in welchem sie aber überwiegend alleine war. Am 10. Tag hatte sich ihr Gesundheitszustand plötzlich deutlich verschlechtert und sie verstarb am Abend. Wir konnten sie als Familie in ihren letzten Stunden begleiten. Der behandelnde Arzt tat alles in seiner Macht stehende und war sehr einfühlsam. Das Pflegepersonal war hingegen dermaßen unfreundlich, genervt und gefühlskalt, wie wir es in den letzten Monaten in einigen anderen Krankenhäusern nicht annähernd erlebt haben. Zur Krönung wurde meine Mutter in ihren letzten Stunden (im Todeskampf) noch in ein 4-Bett-Zimmer gebracht, da man das andere Zimmer brauche und der Raum der Stille belegt war. So geht man dort mit sterbenden Menschen und ihren Angehörigen um. Nicht zu vergessen die Zumutung für 3 andere Patientinnen, die den Todeskampf meiner Mutter nun live miterleben durften. Als ich darum bitten wollte, dass man meine Mutter absaugt, musste ich 10 Minuten vor dem Schwesternzimmer warten, da alle Pflegekräfte gemeinsam Pause machten. Auf mein Klopfen hörte man nur ein genervtes "was ist denn?". Auch das Absaugen geschah dann mit genervtem Gesichtsausdruck ohne jegliches Mitgefühl...meine Mutter störte die Bediensteten offensichtlich mit ihrem Todeskampf. Ihre letzte Lebensstunde durften wir dann plötzlich doch noch in einem nun plötzlich doch freien Einzelzimmer mit ihr verbringen. Es ist wirklich ein Skandal, wie unfreundlich und genervt ein sterbender Mensch (und seine Familie) dort behandelt wird. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie es meiner Mutter in ihren letzten Stunden ergangen wäre, wenn wir an diesem Tag nicht bei ihr gewesen wären!

Ich würde wiederkommen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte und Schwestern sehr nett und hilfsbereit)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Wurde alles sehr verständlich erklärt)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fühlte mich bei den Ärzten gut aufgehoben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Bad ist für ein 4Bett Zimmer sehr klein)
Pro:
Kompetenz und Freundlichkeit
Kontra:
Renigungskraft kam grundsetzlich zum Frühstück. Bei meinem gesamten Aufendhalt wurde mein Nachtschränkchen nicht einmal abgewischt.
Krankheitsbild:
Teilentfernung außen meniskus und knorpelglättung am rechtem knieich
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin auf Empfehlung eines Sportkameraden zu Dr. Hosseini in die Paracelsiusklinik gegangen. Ich fühlte mich von Anfang an gut aufgehoben. Das Anestäsiegespräch eine Woche vor der geplanten OP wurde ohne Zeitdruck und verständlich erklärt. Auch die geplante OP wurde mir von Dr. Hosseini ausführlich und anschaulich erklärt. Am OP Tag wurde ich von den Schwestern nett aufgenommen und in mein Zimmer geführt. Ich war mit den Ärzten und und Schwestern und natürlich auch mit den Physiotherapeuten sehr zufrieden. Ich hatte bei keinem das Gefühl,dass sie gestresst waren. Bei der täglichen Visite waren die Ärzte sehr nett und menschlich. Das Essen ist sehr gut. Man merkt,dass dort noch selbst gekocht wird.
Natürlich gibt es auch was zu meckern. Das Reinigungspersonal lässt zu wünschen übrig. Da wird mit einem feuchten Lappen das ganze Zimmer sauber gemacht. Nachtschränke kennen sie wohl nicht. Da wird immer über Krankenhauskeime geredet. Bei dem Reinigungspersonal kein Wunder. Die armen Frauen arbeiten bei einer externen Putzkolonne unter ständigen Zeitdruck .Vielleicht sollte man mal drüber nachdenken,ob das Reinigungspersonal ein Teil vom Krankenhaus wird.

Von Anfang bis Ende gut betreut

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Teamleistung
Kontra:
auch innerhalb einer Woche bitte die Betten frisch beziehen
Krankheitsbild:
Knie tep
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Aufnahme bis zur Entlassung eine gute Betreuung durch Ärzte und Schwestern. Alle nehmen sich Zeit für Fragen und geben auch Verhaltenstips für vor und nach der OPERATION.
Die Versorgung ist gut, man hat viele Wahlmöglichkeiten. Das Mittagessen ist schmackhaft. Bedanken möchte ich mich auf diesem Wege beim gesamten Team der Station 5. Ich habe bereits Erfahrungen mit einem anderen Krankenhaus und hatte auch ein paar Bedenken, ob es auch so gut läuft. Ich war positiv überrascht, dass es wirklich noch besser geht.
Besonderer Dank an das Team der PHYSIOTHERAPEUTEN!
Was ihr leistet ist Spitze.

1 Kommentar

Para-Silbersee am 06.02.2018

Liebe/-er edmo,

vielen Dank für Ihr positives Feedback. Unser Klinik-Team hat sich sehr gefreut!
Es ist schön, dass Sie sich bei uns in guten Händen gefühlt haben. Wir möchten, dass sich unsere Patienten nicht nur medizinisch gut umsorgt fühlen sondern auch menschlich - und da gehört ein leckeres, hausgemachtes Essen eben mit dazu!:)

Wir wünschen Ihnen alles Gute.

Ihr
Paracelsus-Team

Beste Genesungsmöglichkeiten

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Gynäkologe mit Belegbetten)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit des Personals, gutes gesundes Essen, gute medizinische Betreuung
Kontra:
das Bett ging leider nicht elektrisch zu verstellen
Krankheitsbild:
Bauchschnitt Unterleibsoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einem Bauchschnitt wurde ich fürsorglich betreut und immer sehr freundlich vom Personal behandelt. Die Zimmer waren modern (bis auf das Bett) und praktisch ausgestattet mit eigenem Badezimmer. Ich habe mich den Umständen entsprechend sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt!
Das Essen wurde frisch gekocht im Hause und war sehr lecker und auch heiß.

Da das Krankenhaus relativ klein und überschaubar ist, kannten die Mitarbeiter sich untereinander und es hatte einen familiären Charakter. Auf der Station war ein extra gemütlicher Aufenthaltsraum wohin man auch mal ausweichen konnte wenn man viel Besuch hatte. Außerdem gibt es ein gutes Café mit leckerem Kuchen im EG.

Offene Operation an der Achillessehne

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Orthopädische Abteilung sehr gut)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles gut)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Durch Dr. Ristau sehr gute Beratung und Behandlung)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (stets sehr freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (in Ordnung)
Pro:
Gute Organisation, freundliches Team Ärzte, Pflege, etc.
Kontra:
Betten lassen sich nur schwer manuell bedienen.
Krankheitsbild:
Haglundextose / Achillodynie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin im Juni 2017 in der Paracelsusklinik
(Abteilung Orthopädie/Sporttraumatologie)
von Herrn Dr. Steven Ristau an der Achillessehne
operiert worden. Der Eingriff verlief ohne
Komplikationen, 5 Tage stationär. Hervorzuheben
ist die stets freundliche und gut
organisierte pflegerische Betreuung.
Herr Dr. Ristau ist ein sehr guter Chirurg,
ich bin zum Glück auf Empfehlung zu ihm gekommen.
Nach jahrelangen Schmerzen an der Ferse /Haglundexostose bin ich nun komplett schmerzfrei und wieder leistungsfähig. Herrn Dr. Ristau
bin ich unendlich dankbar.

1 Kommentar

Para-Silbersee am 06.11.2017

Liebe/-er medical2,

danke für Ihr positives Feedback. Wir freuen uns mit Ihnen, dass Sie nun endlich schmerzfrei sind! Dr. Ristau lässt Sie herzlich grüßen :)

Weiterhin alles Gute wünscht
Ihr

Paracelsus-Team

Super Krankenhaus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
innerhalb von einer Stunde konnte ich mich im Krankenhaus vorstellen
Kontra:
Reinigungs Personal putzte nicht immer zufriedenstellend
Krankheitsbild:
Beschwerden mit dem Ischiasnerv
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war zur Behandlung des schmerzenden Ischiasnerv im Krankenhaus. Die Betreuung durch den behandelten Arzt Dr. Funke war sehr gut. Auch die Betreuung auf der Station 4/5 durch die Schwestern ließen keine Wünsche offen. Ich kann die Klinik nur weiter empfehlen.

1 Kommentar

Para-Silbersee am 01.11.2017

Liebe/-er Hannover963,

wir freuen uns, dass Sie so zufrieden mit uns gewesen sind. Es ist uns sehr wichtig, dass unsere Patienten nicht nur medizinisch optimal versorgt werden, sondern auch pflegerisch in guten Händen sind. Ich gebe Ihr Lob gern an Dr. Funke und die Schwestern der Station weiter.

Wir wünschen Ihnen alles Gute

Ihr
Paracelsus-Team

keine

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Hygiene
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von ärztlicher Seite war alles zu meiner vollsten Zufriedenheit. Das Personal war freundlich aber außer zu den Mahlzeiten und Medikamentenverteilung nicht präsent. Der Horror begann am Aufnahmetag, ein ungereinigtes 4-Bettzimmer (ich lag allein auf dem Zimmer),kleine Blut- und Kaffeeflecken auf dem mir zugewiesenen Nachtschränkchen, Haare im Waschbecken und Dusche, Fußboden sehr schmutzig. Ich habe als erstes selbst mein Nachtschränkchen und das Waschbecken im Bad gereinigt. Am darauffolgenden OP-Tag wurde ich in den OP-Bereich geschoben und musste noch auf dem Flur warten. Wohlgemerkt der Flur im abgeschlossenen OP-Bereich. Plötzlich kamen zwei Personen in Straßenkleidung durch den OP-Bereich an mir vorbei gelaufen. Soviel zu Thema steriler OP-Bereich. Ich werde mich in dieser Klinik nicht mehr behandeln lassen.

1 Kommentar

Para-Silbersee am 11.09.2017

Sehr geehrte/geehrter sane2222,

wir freuen uns, dass Sie mit unserer ärztlichen Behandlung sehr zufrieden waren.

Selbstverständlich sind wir Ihrer Kritik sofort nachgegangen. Kein Patient sollte in einem solch verschmutzen Zimmer untergebracht werden. Leider konnten wir Ihren Aufenthalt nicht nachverfolgen, da wir nicht wissen, wann Sie bei uns waren.

Wir befinden uns z. Z. in einer Übergangsphase unserer Reinigungsdienstleister. Wir könnten uns daher vorstellen, dass dort die Kommunikation mangelhaft verlaufen ist. Nichtsdestotrotz möchten wir uns in aller Form bei Ihnen entschuldigen!

Zu Ihrem zweiten Ärgernis: Sie haben Recht, Sie wurden durch eine Tür mit Zahlencode in den Vorflur unseres OP-Bereiches geschoben. Dieser Bereich ist allerdings noch nicht steril. Den Flur passieren auch Schwestern und Ärzte auf dem Weg in die Umkleide. Die Umkleide bildet dabei eine Schleuse zwischen sterilen und nicht sterilen Raum. Durch die Patientenschleuse sind auch Sie anschließend in unseren OP gebracht worden. Selbstverständlich betritt niemand unseren OP in Zivil-Bekleidung! Wir hoffen Ihnen damit wenigstens den Ärger über diese Sache genommen zu haben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mitteilen, wann und wo Sie bei uns untergebracht waren, damit wir die Umstände des von Ihnen geschilderten Falls genauer eruieren können.

Sie erreichen uns per Telefon unter: 0511 – 7794-0 oder schreiben Sie uns: langenhagen@paracelsus-kliniken.de


Herzliche Grüße
Ihr

Paracelsus-Team

Freundlich und Kompetent

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliche Ärzte und Krankenschwestern
Kontra:
Kein W-Lan
Krankheitsbild:
Kniegelenkarthroskopie rechts mit Teilresektion und Knorpelglättung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am Freitag vor Pfingsten operiert. Mir wurde bei drei Terminen vorher alles genau erklärt, ich wurde umfangreich über alle Risiken aufgeklärt. Alles verlief immer freundlich und kompetent. Die OP durfte ich mir über einen Monitor mit ansehen, selbst dabei hat mir der Arzt sein Vorgehen erläutert. Auch über die Pfingstfeiertage hat der Chefarzt vormittags Visite gemacht. Nach drei Tagen durfte ich das Krankenhaus verlassen und zwei Wochen später war mein Knie schon wieder zu 70% belastbar. Die Vier-Bett Zimmer sind nicht der Brüller, aber ansonsten war für mich alles in bester Ordnung.

Bericht

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 201717   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gutes Personal,freundliche Schwestern,gutes Essen,saubere Zimmer

Rundum zufrieden!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Scarfosteotomie am rechten kleinen Zeh
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde Anfang Mai 2017 von meinem Orthopäden Dr. Possenriede am rechten kleinen Zeh operiert (Scarfosteotomie). Die OP verlief gut, ich wurde sehr gut betreut.

Pflege-Situation beängstigend

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztliche Versorgung
Kontra:
Für Patienten, die einen hohen Pflegebedarf haben, ungeeignet
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während die ärztliche Versorgung sehr gut war, ist die Pflege- Situation grausam. Häufig überlastetes Personal, das das auch mitteilt (zu viele Patienten, zu wenig Kollegen, keine Zeit). Das Miteinander zwischen Arzt/Pflegepersonal lief hier oft nicht, Arzt setzte etwas an/erklärte weitere Vorgehensweisen, die aber durch die Pflege nicht umgesetzt wurden. Fußböden im Zimmer sehr unsauber, es wurde allgemein sehr oberflächlich gereinigt.

Wahlleistung lässt zu wünschen übrig!

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Ärzte
Kontra:
Wahlleistung 2 Bett Zimmer
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Wahlleistung "2 Bett Zimmer" zu nehmen war ein Fehler. Ich kenne das aus anderen Krankenhäusern und da waren die Zimmer, sowie auch die Betreuung der Patienten (Essen u.s.w.) viel individueller. Der Betrag von 54,58 pro Tag ist daher absolut nicht gerechtfertigt.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Weiter so)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Alle nett und kompetent Ärzte und Schwestern 1a
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Knie Op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War sehr zufrieden. Ärzte und Schwestern immer nett und freundlich egal zu welcher Tages -oder Nachtzeit. Essen prima.Mehr geht wirklich nicht. Danke Station 4:)

Habe mich wohl gefüllt

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Nette Ärzte und Personal, essen super
Kontra:
Bett könnte elektrisch verstellbar sein , aber kein großes Manko
Krankheitsbild:
Schleimbeutel Entzündung linkes Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war von Mittwoch morgen bis Samstag Nachmittag dort. Ich wurde am linken Knie operiert. Herr Prof. Dr. med. Siebert war mein Ansprechpartner. Bin komplett zu frieden. Vom ersten Tag der Anmeldung bis zur Entlassung. Operation hat super geklappt. Alle waren super nett und für einen kleinen Spaß nicht zu schade. Habe die Tage auf Station 4 verbracht. Personal nett und falls Probleme auftauchen , waren sie schnell zur stelle.
Ich war das erste mal für mehrere Tage in einem Krankenhaus und muss sagen das, dass essen super war.

Ich war in einem 2 Bett Zimmer , aber die Tage meines Aufenthalts , alleine . War mir recht. Zimmer ist mit einem Fernseher und einem Badezimmer ausgestattet. Badezimmer war sauber und recht neu ausgesatttet gewesen.


Das Physiotherapie Team war auch super nett und nicht Redefaul.

Im grossen und ganzen war alles in Ordnung.

Ich würde aufjedenfall wiederkommen.

Vielen vielen Dank

bevorzuge beste Versorgung statt Komfort

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016 u 291   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Grund sind die Menschen, die in diesem Krankenhaus arbeiten)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualität)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualität)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Qualität)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Wie beschrieben)
Pro:
Ärzte und Schwestern
Kontra:
Komfort naja
Krankheitsbild:
Hüft tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen, hier meine Erfahrungen:

Meine Hüfte links (vor 2 Jahren) und aktuell rechts wurde operiert. Dem Operateur kann ich nicht oft genug Danke sagen für seine grandiose Arbeit, seinen Engagement und seine freundliche Art. Denn die Ops (beides Individual-Prothese und kein Standard Eingriff) sind alle ohne Komplikationen verlaufen. Auch alle anderen Ärzte die ich auf der orthopädischen Station und bei der Aufnahme bzw. Visite gesprochen hatte, waren sehr freundlich und ich fühle mich gut aufgehoben. Die Schwestern leisten hervorragende Arbeit und denen möchte ich auch meinen aller besten Dank aussprechen und imaginär ein Pokal übergeben. Denn sie haben sehr bei meiner Genesung beigetragen. Sie leisten trotz Personalmangel hervorragende Arbeit, sind sehr freundlich und zuvorkommend. Immer bei Frage und Bitte eine Antwort und Behilflichkeit. Zudem auch mal mit Witz und tröstende Worte und dem Patienten zugeneigt. Respekt!!! Das Essen hat "sehr gut" geschmeckt für ein Krankenhaus. In der Kafeteria gab's selbst gemachten leckeren Kuchen.

Es gibt noch, wie ich denke im jedem Krankenhaus, einiges zu verbessern. Manche werden sagen das sind Luxusprobleme.

Negativpunkte:

Badezimmer sind überholungsbedürftig. (Wohlfühlen trägt zur Genesung bei)

Das Reinigungspersonal macht auch gute Arbeit aber ich hatte das Gefühl,dass sie sehr unter Zeitdruck arbeiten müssen.

Matratzen sind ungemütlich. (Sehr unangenehm, da man ja fast ausschließlich auf dem Rücken liegt)

Das Kopfteil ist nicht elektronisch verstellbar. (Die Schwestern stellten es gerne ein aber das geht von ihrer knappen Zeit ab)

Mehr Bettwäsche und somit öfter Wechsel möglich (nach einer Operation, ist man Nachts sehr am schwitzen)

Ich hoffe ich konnte mit meinen Schilderungen behilflich sein.

Paracelsus Klinik - Das wollen Sie nicht wirklich..

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich weiß nicht, ob den Schwestern dort die Freude am Leben oder der Hass auf die Patienten ihre Ausbildung vergessen lässt. Das was dort angestellt wird, schreit förmlich nach einem Streich der versteckten Kamera. Nur leider Gottes findet man keine. Aber solche Sachen wie ich sie dort mit an gesehen habe, gepaart natürlich mit völliger Uneinsichtigkeit würde ich auch niemanden filmen lassen. Mein Resümee: Wenn sie dort sind laufen sie. Wenn nicht dann alles richtig gemacht.

Nie wieder

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
nope
Kontra:
wo soll ich anfangen
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Nadeln die landen wo sie nicht sollen und mit mehr Krankheiten rein als raus - Hallo paracelsus Klinik

Diese Klinik ist mal wieder Beweis dafür, dass der hippokratische Eid eher Tradition als wahre Überzeugung ist. Dessen Krankschreibung demnächst abläuft, der ist hier genau richtig, um sich ein paar neue Krankheiten für einen wasserdichten krankenschein zu holen. Vielleicht ist dies ja auch das neue erfolgsmodell der Klinik, um sich einen festen kundenstamm aufzubauen. Wie auch immer, wer fachlich qualifiziertes Personal und evtl. Sogar noch so dreist ist und eine menschenfreundliche Behandlung seitens der Schwestern haben will, sollte seine Erwartungen etwas runter schrauben, bevor er sich in dieses survival Camp begibt. Viel Glück dabei..sie können es brauchen.

wenn Krankenhaus dann hier. Kompetent und menschlich

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Atmosphäre, fachl. Kompetenz, Umgang mit Patienten, Garten
Kontra:
Es gibt aus meiner Sicht nichts
Krankheitsbild:
Hüft-Tep
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin wegen einer Hüft-Op hier in der Klinik. Von dem ersten Kontakt - Abklärung bzgl. Op bis heute - 10 Tage nach der Op - kann ich nur sagen: etwas Besseres konnte mir nicht passieren.
Aufklärung durch Arzt vor Op: 1 a
Narkosegespräch vor Op: 1a
Umfassend, in sehr freundlicher Atmosphäre und immer ohne Zeitdruck, man hat immer das Gefühl - und das hat sich während meines Aufenthaltes bewahrheitet- Hier steht der Mensch, der Patient immer im Vordergrund.
Ein ganz grosser Dank an meinen operierenden Arzt und sein Team, an die Schwestern und Pfleger auf der Intensiv - Danke für die Hilfsbereitschaft und ihre liebevolle, humorvolle Pflege -
Ein ganz herzlicher Dank an meine Physiotherapeuten - es hat richtig Spaß gemacht, auch wenn ich mal Muskelkater hatte;
Und DANKE an alle Schwestern und
Pfleger und Prakrikanten auf Station 5. Soviel Freude, so viel gute Laune, soviel Zeit für den Patienten, soviel Gedanken was dem Patienten noch gut tun könnte, ich kann nur nochmal von ganzem herzen DANKE sagen.
Morgen werde ich entlassen - es geht mir richtig gut.
Auch die gesamte Organisation von Aufnahme bis Entlassung - besser und menschlicher geht nicht.
Fazit: wenn Krankenhaus - dann hier!!!

Ach so - nur zur Info: ich War schon in anderen Krankenhäusern, kann also vergleichen

Großes Lob an Herrn Steven Ristau

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Herr Ristau ist ein sehr kompetenter und einfühlsamer Arzt
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux Valgus Nachoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2014 wurde ich am rechten Fuß wegen eines Hallux Valgus in Walsrode in einer orthopädischen Praxis operiert.
Nach ca einem halben Jahr wurde dort festgestellt, dass die Knochenheilung nach dem Eingriff nicht stattgefunden hat und sich eine Pseudarthrose ("Falschgelenk") ausgebildet hat und zwei Schrauben gebrochen sind.
Daraufhin wurde ich in Hannover in der Paracelsusklinik bei Herrn Ristau vorstellig.
Dort bekam ich sofort einen Termin und Herr Ristau nahm sich ausgesprochen viel Zeit und erklärte mir genau was mit meinem Fuß geschehen war und wie man nun das Problem angehen würde.
Ende Mai 2015 wurde ich stationär in die Paracelsusklinik eingewiesen und von ihm operiert. Er kam zweimal täglich zu mir und kümmerte sich rührend um mich. Auch sonst fühlte ich mich in der Paracelsusklinik sehr gut aufgehoben.
Auch bei den Nachuntersuchungen war ich nie nur "eine Nummer", sondern hatte immer das Gefühl, sehr gut behandelt zu werden.
Die Operation ist sehr gut verlaufen und es geht mir gut.
Herr Ristau ist ein absolut kompetenter Arzt, der sein Handwerk versteht und der mit Ruhe und Professionalität agiert.
Ich kann diesen Orthopäden nur wärmstens weiterempfehlen.

"Alles gut"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf Riesenzelltumor am Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles positiv (mit Ausnahme des Papierkrams).
Von dem ersten Gespräch bis zur Entlassung:
- gut organisiert
- gute medizinische Beratung
- nette, humorvolle Ärzte, Krankenschwestern und
auch übriges Personal

Kann die Klinik zu 100 % empfehlen.

eine Lanze für die Paracelsklinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
ich bin wieder gesund
Kontra:
Krankheitsbild:
Miniskusanriß im rechten Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In den Medien wird immer wieder über schlechte Erfahrungen in Bezug auf Arzt/Patientendialog, schlechte Hygiene, miserables Essen und unfreundliche Krankenschwestern und Pfleger berichtet.
Daher möchte ich es nicht versäumen, eine Lanze für die Paracelsusklinik in Hannover zu brechen.

Von der Aufnahme (für einen Laien, der gottseidank wenig mit Klinikaufenthalten zu tun hat (ein immenser Papieraufwand)bis zur Entlassung kann ich hier nur sehr positives berichten.

Das Vorgespräch mit dem behandelnden Chirurgen verlief detailiert. Auf meine Sorgen zum Thema Betäubung (mein Vater ist an einer malignen Hyperthermie verstorben)und resistente Keime wurde eingehend und mit viel Zeit eingegangen.

Die Aufnahme auf der Station 4 kann ich nur als professionell bezeichnen. Die diensthabenen Schwestern haben sich mit Namen vorgestellt, mich in die weiteren stationären Abläufe eingeweiht, mich zu meinem Zimmer geleitet, und mich für die Operation vorbereitet.

Kaum lag ich im Bett, wurde ich auch schon zu den OP-Sälen gefahren. Dort nahm mich der Anästisist in Empfang. Mit lockeren Sprüchen (und das am frühen Morgen)wurde mir die Spinalbetäubung gesetzt. Nervosität meinerseits konnte überhaupt nicht aufkommen.

Dann gings auch schon in den OP-Saal. Der Chirurg fragte mich, ob ich den Eingriff mitverfolgen möchte. Das war schon faszinierend, wie er mit seinen Geräten und der Kamera in meinem Knie seine Arbeit geleistet hat.
Auch im Anschluß an die OP im Aufwachraum hatte ich nie das Gefühl, alleine zu sein. Obwohl 6 Patienten im Raum lagen, hatte die verantwortliche Schwester jeden im Blick.

Der professionelle aber trotzdem herzliche Umgang auf der Station von Seiten der Schwestern und Pfleger setzte sich fort.

Das Frühstück fällt etwas mager aus, lag aber wohl an mir, da ich die Karte nicht richtig gelesen habe. Mittagessen ist sehr gut und schmackhaft. Hülsenfrüchte sollten allerdings vermieden werden.

Rundherum kann ich abschließend nur sagen:

DANKE an alle

1 Kommentar

Paracelsus-Klinik_H-L am 16.02.2015

Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung! Die Abteilungen haben sich sehr über Ihren Beitrag gefreut.

Mit den besten Grüßen aus der Paracelsus-Klinik am Silbersee in Hannover-Langenhagen

Top Klinik...Top Ärzte....Top Pflegepersonal

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014+2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kompetens des gesamten Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Hallux OP rechts und links
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte am 13.06.14 + 19.01.15 jeweils eine Hallux OP . Herr Dr.Steven Ristau operierte mich jeweils . Alles supi :-) Kompetenter ...sehr netter ...führsorglicher Doc . Im Juni 2014 lag ich auf Station 5 und im Januar 2015 lag ich auf Station 4 . Tolles ...nettes Pflegepersonal :-) Zimmer sauber :-) Verpflegung Top :-) Bin sehr zufrieden mit dem ganzen Umfeld :-) Immer wieder.

1 Kommentar

Paracelsus-Klinik_H-L am 04.02.2015

Vielen Dank für Ihre tolle Bewertung! Herr Ristau hat sich sehr über Ihren Beitrag gefreut.

Mit den besten Grüßen aus der Paracelsus-Klinik am Silbersee

wählt ein anderes Krankenhaus

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Rezeption
Kontra:
Ärztin
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren in der Nacht in der Notfallaufnahme.
Zuerst möchte ich erwähnen, dass die Frau an der Rezeption sehr freundlich, hilfsbereit und schnell war.
Bei der Ärztin fällt mir allerdings nichts mehr ein. Begrüßung und Verabschiedung scheint sie nicht für nötig zu halten. Mein Freund klagte über Bauchschmerzen, mit dem Verdacht auf Blinddarm. Sie fragte ihn, was sie ,, denn da jetzt machen sollte". Dann wies sie ihn daraufhin, dass eine Blutauswertung ja eine halbe Stunde dauern sollte. Letztendlich konnte sie sich aufraffen diese doch durchzuführen(wie gnädig). Dabei kam heraus, dass ein erhöhter Wert auf ein Magenverderben oder eventuell den Blinddarm schließen könnte. Aber der Oberarzt würde erst gegen 11.00Uhr kommen. Meinem Freund bliebe die Wahl. Dadurch das sie es aber so hinstellte, dass er übertreiben würde, wollte er nach Hause.
Fazit, nach weiteren 2h bin ich mit ihm in ein anderes Krankenhaus. In diesem stellte sich heraus, dass es tatsächlich der Blinddarm ist.
Ganz ehrlich: spart euch den Weg und fahrt in ein anderes Krankenhaus, wenn ihr es vermeiden könnt.

Ich mag es dort

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013-heute   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Es wäre schön, wenn man vorher gesagt bekommt wann genau (Uhrzeit) die OP stattfindet.)
Pro:
Ärtze, Schwestern,
Kontra:
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war bereits 5mal in dieser Klinik und es folgen, aufgrund des Krankheitsbildes und den notwendigen Operationen, noch weitere.

Die Klinik ist nicht die allerneuste, aber man befindet sich ja im Krankenhaus und nicht um 5* Urlaub. Ich habe lieber Topaktuelle Geräte im OP, anstatt moderne Betten oder Fernseher. Täglich kommt Reinigungspersonal und wischt durch und kümmert sich um den WC- und Duschbereich - ja das geht alles sehr schnell und es wird auch mal ein Krümel vergessen... aber die Arme muss viele Stationen alleine putzen, pro Zimmer hat die 8 min Zeit. Da kann man schonmal Verständnis zeigen.

Während meiner Aufenthalte lag ich auf Station 4/5 und einmal auf Station 2. Die Schwestern sind immer freundlich, selbst wenn etwas Stress aufgrund der vielen Arbeit aufkommt. Über das Essen kann man auch nicht meckern, Freitags gibt es immer sehr leckeren Fisch. Die Auswahl für Frühstück und Abendbrot ist mehr als ausreichend.

In einer Rezenssion habe ich gelesen, das sich jemand beschwerte das man im OP nackt vor dem Personal stehen muss, weil man abgewaschen wird. Meine OPs sind immer an den Beinen, Po oder Oberarmen. In diesem Fall müssen alle Körperteile ordentlich desinfiziert werden. Logisch das man dann nicht im Nachthemd vor dem Arzt und OP Schwestern stehen kann. Ganz ehrlich, das ist deren Job und man muss sich da wirklich nicht so anstellen. Ich habe immer viel Spaß vorher im OP (ja das klingt komisch, aber man muss es ja nicht alles so verbissen sehen)

Vom Narkosearzt, über die Schwestern und die behandelnden Ärzte sind alle super nett und lustig. Dr. Conevski und Dr. Hasse machen einen Spitzenjob und auch wenn 6-7 OPs an einem Tag stattfinden, haben sie immer ein nettes Wort für einen übrig.

3 Kommentare

Imotehp am 26.07.2014

hallo auch, darf ich mal frage wie lange sie nach der op noch in der klinik blieben.

besten dank liebe grüße imotehp

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr gute Erfahrung

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Engagement der Physiotherapeuten
Kontra:
Die Dauer der Aufzüge ;)
Krankheitsbild:
Ewing Sarkom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte ein Ewing Sarkom im Unterschenkel und habe nach einem Jahr Chemotherapie eine Reha in Bad elster angetreten. Ich schreibe diesen Bericht in den letzten Tages meines Aufenthaltes.

Nach meiner chemotherapie hat mir der aufenthalt in der Paracelsus Klinik in Bad elster sehr dabei geholfen wieder in einen normalen Tagesrhytmus zurück zu finden und optimistisch in die Zukunft zu schauen. Durch sehr engagierte Physiotherapeuten konnte mein Pyrenäusnerv wieder aktiviert werden und ich bin jetzt sehr optimistisch eines Tages wieder joggen zu können.

Die Klinik ist wie auch die ganze Umgebung sehr schön und das essen sehr gut. Auch fand ich hier sehr schenll Anschluss zu anderen Patienten. Im Nachhinein betrachte ich diese Reha als Urlaub mit konzentriertem Aufbautraining.

Ich bin sehr zufrieden mit der Klinik und kann sie absolut weiterempfehlen.

Das einzige was mich gestört hat waren die Auzüge. Sie brauchen lange und sind schlecht mit einander verschaltet. Aber dies war auch ein zusätzlicher Anreiz die Treppen zu benutzen und mich sportlich zu betätigen. ;)

Viele Grüße ans Therapeutenteam

Aussen pfui, innen hui

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Durchgehend überall sehr freundliches Personal
Kontra:
Da fällt mir wirklich nichts ein
Krankheitsbild:
Korrektur Nasenscheidewand, Nasenmuschelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Von außen sieht man dem Gebäude an, dass es schon ein paar Jahre hinter sich hat und schön ist wirklich was anderes, aber innen das genau Gegenteil:

Schon an der Anmeldung morgens im sieben wurde ich sehr freundlich empfangen und das war keine aufgesetzte, professionelle Freundlichkeit, sondern echte Herzlichkeit.
Genau so ging es auf der Station weiter: Schwestern, die offensichtlich viel zu tun hatten, aber trotzdem sehr freundlich und hilfsbereit waren.

Der Pfleger, der mich zur OP brachte war ebenfalls sehr freundlich und blieb bei mir, bis ich übergeben wurde (kennt man aus anderen Kliniken leider anders) und das OP-Personal konzentriert, kompetent und in der Lage, sich auf den Patienten individuell einzustellen (wir haben Scherze gemacht).

Auf der Aufwachstation das gleiche Bild: Obwohl ständig Patienten aus OPs reingeschoben wurden und andere auf ihre Stationen abgeholt wurden, keine Hektik, freundliche Worte und immer ein Lächeln.

Im Zimmer kam dann direkt eine Schwester, die fragte, wie es mir geht und da ich Hunger hatte, schaffte sie es irgendwie, nachmittags um drei noch ein warmes Essen zu besorgen (nicht ohne vorsorglich eine Spuckschale dazu zu stellen, falls mir schlecht würde).

Wo immer man auch war: Überall freundliche, hilfsbereite Mitarbeiter, auch Ärzte grüßen überall und das blieb so bis zur Entlassung.

Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden (zumindest morgens um sieben), der angrenzende Park ist sehr schön und ich wurde ständig von einem zutraulichen Eichhörnchen begleitet.

Das Essen ist eher Mittelklasse.

Das ganze Haus riecht nicht so schrecklich nach Krankenhaus, alle Bereiche sind in freundlichen Farben gestaltet und dezent, aber liebevoll dekoriert.

Für mich ist dieses Krankenhaus uneingeschränkt zu empfehlen.

Krankenhaus mal anders :-)

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft Prof. Dr. Siebert)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (betrifft Prof. Dr. Siebert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit und Kompetenz
Kontra:
Parkplätze kaum vorhanden
Krankheitsbild:
Meniskusriß
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Selten habe ich einen derart positiven Eindruck durch Besuche in Kliniken bekommen. Es ist heutzutage leider nicht selbstverständlich, dass man von der ersten Sekunde bis zum Anschluss aller Gespräche und Behandlungen freundlich aufgenommen und versorgt wird. Insofern geht ein Dank an die Kollegen der Aufnahme sowie an die Mitarbeiter der Radiologie. Der größte Dank jedoch geht an Herrn Prof. Dr. Siebert, der mich in einer ruhigen und beeindruckenden Art und Weise behandelte und bei mir einen sehr positiven, bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
Ich bin mir natürlich sicher, dass der gute Ruf von Herrn Prof. Siebert bekannt ist und keinerlei Zuspruch bedarf. Ich möchte es dennoch tun.
Im übrigen wurde mir die Klinik und insbesondere Prof. Siebert von einem Freund empfohlen, der ebenfalls nur positive Erfahrungen erlebt hat.
Allerdings habe ich dennoch eine negative Erinnerung: die kaum vorhandenen Parkplätze sind sicher nicht sehr schön, aber aufgrund der Infrastruktur nicht zu ändern.
Insgesamt absolut Note 1 für diese Klinik.
Besten Dank...

Eine Klinik die man weiterempfehlen muss!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute ärztliche Behandlung und Aufklärung. Hier wird dem Patienten noch zugehört .
Kontra:
Krankheitsbild:
Knieoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik die ich jedem empfehlen kann.Man wird sehr gut betreut und das Personal ist immer freundlich. Die ärztliche Versorgung ist mehr als perfekt. In den Visiten hat man die Möglichkeit alles zu erfragen und die Ärzte nehmen sich die Zeit alles zu beantworten. Das hat heute leider Seltenheitswert. Aber in dieser Klinik ist man ein Mensch und keine Nummer. Macht weiter so!

Vielfach SUPER

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
***** für Alles
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 20.8. bis 3.9.2013 als Patient des Teams um Prof.
Dr. Christian H. Siebert wegen gonarthrose stationaer in Behandlung.
Schon im Vorgespräch (8.9.13) hatte ich ein sehr positives Gefühl durch den Arzt Steven Ristau der alle Vorgänge ausführ- lich und einfühlsam erklärte und sich dafür auch viel Zeit nahm.
Die Aufnahme in der Klinik und die Zeit vor, während und nach der Operation kann ich nur *positiv* bewerten das gilt für das gesamte Team Ärzte, Schwestern und und und.

Ärztin hat keine Lust und keine Ahnung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (nur die an der Information war gut und nett)
Pro:
nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Muskelzerrung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

So ein scheiß Krankenhaus bin in der Notaufnahme und warte und warte und in ein anderes Zimmer schreit eine ältere Dame seit 1, 5 Stunden das sie noch Hunger hat ( die nachtschicht beachtet die Dame nicht) nach 2 Stunden werde ich in ein Zimmer mit zwei Patienten gebracht und die Ärztin hat keine Ahnung was sie machen soll. Und weiß nicht was ich habe ob ich nur eine zerung oder ein muskelfaserriss .

Danke

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (freundlich)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (kurz und verstendlich)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (tadellos)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (schnell)
Pro:
sehr zufriden
Kontra:
Krankheitsbild:
keiserschnitt
Privatpatient:
nein
Mutter mit Baby in einem Zimmer:
ja
Vater darf bei Geburt anwesend sein:
nein
Entbindung auch ambulant möglich:
das weiss ich nicht
Erfahrungsbericht:

4 keiserschnitte in der klinik gemacht,bin sehr zufriden!Dr.Kotula-an die spitze der Meisterschaft.

Super zufrieden!!!

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundlichkeit, Kompetenz, Erfahrung, Atmosphäre
Kontra:
für mich persönlich war die Entferung das einzige Kontra da ich ca 45 min Anfahrt hatte
Krankheitsbild:
Schönheits-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich kann die Paracelsus Klinik nur empfehlen! Habe dort nach einer Schönheits-OP 1 1/2 Tage gelegt und war super zufrienden. Die Schwestern waren sehr bemüht das es einem gut geht und super freundlich!!! Würde dort auf jeden Fall immer wieder hin gehen!

Immer wieder Paracelsus

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008, 2009,2010,2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Von "A" wie Aufnahme bis "Z" wie Zimmer
Kontra:
---
Krankheitsbild:
Lipödem
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Seit 2008 war ich 6 mal wegen Liposuktionen und zuletzt wegen einer Brustverkleinerung in der Paracelsus-Klinik. Ich würde in keine andere Klinik gehen.
Sicher sind die Schwestern auch mal überfordert - aber dennoch tun sie was sie können, um allen Patienten gerecht zu werden. Meine Erfahrung: Ein freundliches Wort und das kleine Wörtchen "Bitte" garantieren eine perfekte Betreuung.
Ich war für meine OPs sowohl auf der 5 - und wenn dort alles voll war auch auf der 2 (Entbindungsstation)untergebracht.
Zu keinem Zeitpunkt gab es Grund zur Beschwerde.
Was die Freundlichkeit der Narkoseärzte anbelangt - naja, einmal ist keinmal sag ich da nur. Aber auch da half eine Beschwerde bei der Klinikleitung.
Das OP-Personal war immer sehr freundlich und rührend um mich besorgt.
Aber auch da denke ich - jeder hat mal einen schlechten Tag -Patient, Pflegepersonal, Ärzte.
Leider bin ich recht weit von der Klinik entfernt, sodass ich sie leider nicht zu meiner "Hausklinik" machen kann.

1 Kommentar

charly07 am 07.10.2013

Hallo,wie war es nach dem Eingriff mit den Schmerzen???? Ich habe am 4.11. dafür einen Termin und die Angst ist sehr groß!
Liebe Grüße charly07

Postiv

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Gute Betreuung
Kontra:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich lag auf der Staion 5 (Bauchdeckenrekonstruktion) und muß sagen das ich im vollem Umfang zufrieden war und bin!Ich muß dazu sagen das ich nicht das erste mal eine Op hatte und den unterschied von anderen Krankenhäusern sehr wohl kenne!Alles in allen,gut sowie ein toller Park zum erholen!

Personal (Ärzte)

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Pro:
Aufnahme
Kontra:
Verabreichung der Medikamente
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Trotz einer genauen Dosierung von Medikamenten eines Leberfacharztes wurden andere Medikamente vom Krankenhaus gegeben. Das führte nach meiner Entlassung zu Wasseransammlungen in meinen Beinen (keine OP).
Vor einer Darmspiegelung bekam ich ein Klistier. Leider hatten die nebeneinander liegenden Patientenzimmer nur eine Toilette. Ein Toilettenstuhl fehlte auch. Das Resultat kann man sich vorstellen. Des wieteren machten täglich wechselnde Ärzte immer unterschiedliche Aussagen.

Weitere Bewertungen anzeigen...