MEDIAN Klinik Bad Sülze

Talkback
Image

Kastanienalle 1
18334 Bad Sülze
Mecklenburg-Vorpommern

40 von 70 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

70 Bewertungen

Sortierung
Filter

Median Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nettes Personal
Kontra:
Zimmer, Ärzte, Essen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten sind sehr nett und bemüht, die Sauberkeit im Zimmer lässt zu wünschen über. Der Teppich ist so alt wie die Klinik, darauf befinden sich undefinierbare Flecke. Die Reinigungskraft kommt alle 2 Tage, schafft es aber nicht ordentlich sauber zu machen, ich bin 5 Wochen da in dem Zeitraum wurde die Dusche nicht einmal sauber gemacht. Jetzt zum Essen, der Speisesaal ist sehr groß, aber zum Essen drängen sich alle herein (mit Rollstühlen usw.), Sofas man nicht mehr zum Platz kommt. Abends gibt es Buffet, wo alle die gleichen Zangen und Gabeln zum Essen auffüllen benutzen (finde ich sehr unhygienisch), beim Essen selbst geben sie sich Mühe, obwohl das Essen dann auch mal vertauscht wird (habe Gluten Allergie) und man dann auch mal ein Nachmittag wegen Magenschmerzen außer Kraft gesetzt wird. Fühle mich auch von den Ärzten nich ernst genommen. Das hier ist eher was für ältere Patienten!

Klinik empfehle ich weiter

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Personal, Freundlichkeit, Behandlungen,
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Herzpatient
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war für 3 Wochen im Mai 2022 in der MEDIAN-Klinik Bad Sülze als Herzpatient.
Die Aufnahme in der Klinik war sehr gut. Ich wurde durch die Stationsschwester bis in mein Zimmer begleitet und von Ihr in über den Tagesablauf eingewiesen.
Die Untersuchungen erfolgten am gleichen Tag. Für weitere Behandlungen wurde sofort ein Therapieplan erstellt, der mir dann übergeben wurde.
Die Untersuchungen durch die Ärzte erfolgten auch am gleichen Tag, sowie 1 x in der Woche bzw. nach Rücksprache mit den Therapeuten. Die Untersuchungen erfolgten in einem sehr freundlichen Umgangston.
Durch die Stationsschwester wurden alle notwendigen Behandlungen vorbereitet und durchgeführt. Auch erfolgte durch sie eine freundliche Erinnerung sollte ich mal meine Termine verschwitz haben.
Die Anwendungen duch das Fachpersonal wurden so durchgeführt, dass keine Überanspruchung meiner Leistungsfähigkeit auftrat. Es erfolge während und nach den durchgeführten Übungen immer durch das Fachpersonal eine Kontrolle meines körperlichen Zustandes.
Das Fachpersonal ist, so wie ich es kennengelernt habe, zu mir und zu den anderen Patienten sehr nett, freundlich und hilfsbereit.
Dieses kann ich auch für die Reinigungskräfte, das Verwaltungspersonal sowie für das gesamte Personal im Bereich des Speiseraumes sagen.
Um es kurz zu sagen, bin ich mit dem Aufenhalt in dieser Rehaklinik sehr zufrieden und möchte mich bei allen, die dazu beigetragen haben, bedanken.

Reha Klinik kann man empfehlen

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Schwester Antje, Schwester Petra)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Frau Dr. Kenzler)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Corona, hat vieles nicht möglich gemacht)
Pro:
Schwestern, Ärzte, Therapeuten, Küche
Kontra:
wenn Mitpatienten nur meckern
Krankheitsbild:
Hüfte re.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich schreibe im Namen meiner Tante. Sie hat sich auf der Geriatrie Station wohl gefühlt. Sie ist nicht dement, denn auf dieser Station sind viele demente Patienten. Es ist für das Personal nicht so einfach. Denn nicht jeder Patient ist freundlich gewesen. Trotzdem war meine Tante zufrieden. Die Schwestern der Station sind mehr als bemüht, den Aufenthalt soweit es Ihnen möglich ist, angenehm zu gestalten. Besonders Schwester Antje und Schwester Petra, die nicht nur am Telefon freundlich und kompetent sind, sondern auch im Umgang mit meiner Tante. Das soll nicht heißen, das die anderen es nicht waren, aber die Namen hat meine Tante genannt und das mehrmals, auch wenn ich mit ihr telefonierte. Durch Corona, war das die einzige Kommunikation. Die Therapien haben meiner Tante gut gefallen. Sie hat das laufen am Rollator wieder gelernt. Sie war selbst richtig stolz. Besonders an Frau Kreimann und Frau Kodel ein Dankeschön, die abwechselnd bei ihr waren.
Die ärztliche Betreuung durch die Chefärztin Frau Kenzler, war sehr gut.
Das Essen ist natürlich Geschmacksache. Aber meine Tante sagte, man findet immer was. Das Personal im Speisesaal war freundlich und hilfsbereit.

Meine Tante würde das Haus weiterempfehlen.

Nicht zu empfehlen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
einige Therapeuten machen einen guten Job
Kontra:
Rezeption- und Verwaltungspersonal unfreundlich
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war 2022 vier Wochen Patient in der Klinik und kann folgendes berichten.
Rezeption/Empfang unfreundlich und abwertend gegenüber Patienten,
Personal in der Verwaltung / Aufnahme arrogant und rechthaberisch,
Stationsschwestern nett aber oft überfordert ,
Ärzteteam hat zu viele Patienten und demzufolge kaum Zeit,
Visite dementsprechend kurz und kaum Zeit für Fragen,
Löcher in Bettlaken kann ich auch bestätigen !
Klinik wirkt schmudelig und wird nur oberflächlich unter Zeitdruck gereinigt, Sauberkeit im Zimmer das gleiche ,dreimal je Woche oberflächliche Reinigung,
Handtücher sind alt und verbraucht, kein Frottee mehr,
das Essen ist nicht zu empfehlen, keine Abwechslung bei Frühstück-und Abendessen, obwohl täglich angeschrieben gab es Salat nicht immer,
der Weg im Klinikpark ist mit Rollator nicht komplett befahrbar, da die halbe Strecke aus Steinen mit Schotter besteht, schade
die Therapieabteilung war unterbesetzt , einige Therapeuten geben sich Mühe und haben Spaß an ihrer Arbeit.

Nochmal möchte ich hier keine Zeit verbringen.

Unglaublich

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts, aber auch gar nichts positives
Kontra:
Lügen über Lügen
Krankheitsbild:
Zustand nach Fraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mutter kam heute nach 3 Wochen aus der AHB zurück.
Ich sage nur reinste Katastrophe.
Wir müssen gerade alles umorganisieren wie wir Mitter versorgt bekommen. Ruhigen Gewissens kann man sie nicht alleine lassen.
Eine Freundin sagt Vorstellungsgespräch für Job ab um meiner Mutter zur Seite zu stehen.
Es geht an die Kasse und den MDK

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 25.05.2022

Sehr geehrte Angehörige, sehr geehrter Angehöriger,

für Ihre persönliche Rückmeldung möchte ich mich, bei aller Kritik, sehr bedanken. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Ihre Mutter die Rehabilitationsmaßnahme angetreten hat, um Hilfe zu bekommen. Bei ihr hat sich der Erfolg indes nicht wie erwartet eingestellt. Das bedauere mein gesamtes Team und ich sehr. Rückmeldungen von Patienten oder Angehörigen sind uns immer Anlass, unsere Prozesse zu überprüfen und weiter zu verbessern. Wir besprechen Beschwerden jeweils im entsprechenden Team. Dies möchten wir unbedingt auch in Ihrem Fall tun.

Darf ich Sie um eine direkte Kontaktaufnahme unter +49 (0)38229 72-500 bitten, damit wir uns gemeinsam mit dem zuständigen Chefarzt über den Verlauf des Aufenthalts austauschen?

Dies wird den augenblicklichen Zustand Ihrer Mutter nicht verbessern, vielleicht lässt sich auf diesem Wege dennoch für Sie ein genaueres Bild der Situation und der weiteren Möglichkeiten gewinnen. Selbstverständlich steht es Ihnen frei, sich daneben auch an die zuständige Krankenkasse zu wenden.

Wir wünschen Ihrer Mutter eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

3 Wochen Aufbaureha in Bad Sülze

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapie, Freundlichkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Beckenringffraktur, Allgemeine Lungenreha nach Transplantation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zu Beginn meiner Rehamaßnahme wurde ich nach meinen persönlichen Zielen gefragt. Diese wurden festgehalten und in die Tat umgesetzt. All das geschah mit viel Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Professionalität.

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 25.05.2022

Sehr geehrte Frau Meumann,

herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit für eine Rückmeldung zum Aufenthalt bei uns genommen haben.
Wir freuen uns sehr, dass Sie von der Rehabilitation in unserem Haus so gut profitieren konnte. Für unser ganzes Team ist das ein wichtiger Ansporn. Ihnen für die Zukunft alles Gute und weiterhin eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Sportlerin Lee

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Physiotherapie
Kontra:
Rezeption Frau Quade, Hilfestellung bei den Schwestern
Krankheitsbild:
Thered cord Syndrom und Spastische Paraprese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin nun zum 3. Mal in 5 Jahren hier gewesen. Ich bin wie jedes Mal sehr glücklich und super zufrieden, was die Physiotherapie angeht und da möchte ich meinen besonderen Dank an Frau Wolter und vom ganzen Herzen Frau Kodel sagen! Die beiden haben mich wieder auf die Beine gestellt und zwar soweit wie ich noch nie in meinem Leben seit meiner Behinderung war! Die Ergotherapie ist gut, aber leider sind manche Therapeuten nicht gerade freundlich.

Das Essen ist sehr eintönig und Vorallem morgens und abends immer das gleiche! Gerade wenn man wochenlang hier ist, geht man schon nicht mehr zum Essen, weil man es nicht mehr sehen kann.

Aber das Personal ist grundsätzlich sehr freundlich egal wo, außer an der Rezeption da ist Frau Quade zu 99% immer sehr unhöflich!!

Die Reinigung war diesmal leider nicht ganz so toll und auch die Bettlaken waren immer mit Löchern versehen, diese sollte man vielleicht mal aussortieren!!

Die Schwestern sieht man leider kaum und auch die Hilfe die man angegeben hat, hat man leider nicht bekommen! Die Visite war immer schnell erledigt, obwohl man sagen muss es wurde immer versucht alles umzusetzen!

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 17.05.2022

Liebe Rehabilitandin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie von der Rehabilitation in unserem Hause profitieren konnten. Gerne gebe ich Ihr Lob und Ihre Anregungen an unsere Mitarbeiter:innen aus den verschiedenen Abteilungen weiter.

Stetig überprüfen wir unsere Serviceleistungen. In der Essensversorgung probieren wir neue Ideen aus, um Ihnen Abwechslung zu bieten. Beispielsweise durch ein Suppenangebot, Kartoffelsalat o. Ä., am Abend.
Zu unseren Serviceleistungen gehört auch die Reinigung. Wir haben Ihre Anmerkung an unsere Mitarbeiter:innen weitergeleitet, sodass wir diesen Mangel sofort abstellen konnten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Schlechte Erfahrung

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nicht zu empfehlen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (hat nicht statt gefunden)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (einige Therapeuthen sind engagiert und nett)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unfreundliches Personal in der Verwaltung)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Klink ist in die Jahre gekommen und schmutzig)
Pro:
Einige Therapeuthen bemühen sich und sind freundlich.
Kontra:
Krankenschwestern, Verwaltungspersonal sind unfreundlich.
Krankheitsbild:
neurologisch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

eine Tante befand sich drei Wochen in der Neurologischen Abteilung. Ich habe täglich mit ihr telefoniert und sie hat mich gebeten diese Bewertung im Internet zu schreiben. Der Umgang mit pflegebedürftigen Menschen in Bad Sülze ist Katastrophal. Von fürsorglicher Betreuung keine Spur. Unfreundliches und taktloses Personal an der Rezeption und in der Verwaltung. Die Krankenschwestern in der Patientenaufnahme sind arrogant und unhöflich. Einmal pro Woche fünf Minuten Visite im Arztzimmer, das war es dann auch schon mit ärztlicher Betreuung vor Ort. Ansonsten sieht man Ärzte und Schwestern nur selten auf der Station. Niemand fragt brauchen sie etwas ,können wir ihnen helfen, haben sie genügend Medikamente usw. . Das Essen ist insbesondere zum Frühstück und Abendbrot stets identisch und nach einer Woche hat man genug davon. Das Mittagessen ist lieblos angerichtet und oftmals wird das Salatbuffet vergessen. Die Reinigung der Zimmer ist mangelhaft. Das Bad ist viel zu klein ,Dusche und WC abgewohnt und schmutzig . Da es in der Dusche kein Bodengefälle gibt läuft das Duschwasser in das komplette Bad.
Die Handtücher im Zimmer werden NUR alle 5-6 Tage getauscht!
Viele Patienten schlafen in löchrigen Bettlaken.
Ja, sie lesen richtig, Löcher in Bettlaken im Jahr 2022. Echt traurig ,daß es solche Zustände heut zu Tage noch gibt. Die Therapieabteilungen sind unterbesetzt, oft sind Behandlungen ausgefallen.
Hier geht es nur um Profit machen. Die Menschlichkeit leidet darunter.
Nur die engagierten und motivierten Therapeuten machen einen guten Job.
Wir können die Klinik nicht weiterempfehlen.

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 17.05.2022

Sehr geehrte Frau B.,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und dafür, dass Sie uns an den Erfahrungen Ihrer Tante teilhaben lassen. Wir bedauern es sehr, dass Ihre Tante sich bei uns im Haus nicht wohl gefühlt hat.
Selbstverständlich prüfen wir Ihre Kritikpunkte eingehend und können Ihnen bereits mitteilen, dass komplett neue Bettlaken bestellt worden sind, um den gesamten Bestand zu erneuern. Handtücher wechselt unser Personal tatsächlich in einem Rhythmus von 5-6 Tagen – das hat natürlich Kostengründe, aber auch die Schonung der Umwelt ist dabei unser Ziel. Diese Wochen-Zeitspanne findet ganz überwiegend die Zustimmung unserer Patienten:innen. Wenn dennoch frühzeitiger ein neues Handtuch gewünscht wird, können Sie unsere Mitarbeiter:innen jederzeit darauf ansprechen. Die Reinigung der Zimmer erfolgt ebenfalls in einem festgelegten Zyklus, der bei Bedarf – wie etwa unvorhergesehener Verschmutzung – auch angepasst wird.

Besonders leid tut uns, dass Ihre Tante sich von unseren Mitarbeitern:innen nicht gut betreut gefühlt hat. Unsere Mitarbeiter:innen und insbesondere das Pflegepersonal sind rund um die Uhr für unsere Patienten:innen da und ansprechbar.
Wir nehmen Ihre Kritik daher sehr ernst und möchten daraus bestmöglich lernen. Gerne stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie können uns unter der Telefonnummer +49 (0)38229 72-500 erreichen.

Wir hoffen, dass Ihre Tante von den therapeutischen Anwendungen dennoch profitieren und auch sonst noch einige positive Erfahrungen machen konnte.

Wir wünschen ihr weiterhin eine gute Genesung.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Beurteilung der Klinik

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungunzufrieden (Ärzte)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten, Therapien, Essen, Hilfe
Kontra:
Ärzte, Ausstattung
Krankheitsbild:
HWS Syndrom C4-7 und Tap rechts Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin sehr zufrieden mit den Therapien und auch das Essen hier ist zufriedenstellend. Das Personal auf der Station ist freundlich und hilfsbereit. Das Reinigungspersonal ist freundlich und arbeitet sorgfältig.

Aufgrund der Corona Situation ist die Freizeitgestaltung leider sehr eingeschränkt.

Was mir leider überhaupt nicht gefallen hat, ist die Behandlung und Beratung der Ärzte. Im Zimmer das Bett ist unzumutbar aufgrund dessen das es ungünstig steht und die Unfallgefahr erhöht ist. Die Bettdecke ist absolut unzumutbar, weil sie zu schwer ist und gefühlt erdrückt sie mich und die Tagesdecke gleichfalls. Die Dusche ist zu klein durch den Duschhocker und die Fliesen erhöhen eine starke Rutschgefahr. Die Haken im Bad sind eher für große Personen angebracht und für mich zu hoch.

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 17.05.2022

Liebe Rehabilitandin,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gern gebe ich Ihr Lob an unsere Mitarbeiter:innen aus den verschiedenen Abteilungen weiter.

Ich bedaure es ebenfalls, dass wir aufgrund der Covid-19-Pandemie noch nicht an unsere früheren Möglichkeiten anknüpfen konnten. Mittlerweile können wir jedoch unseren Patienten:innen wieder verschiedene Freizeitaktivitäten anbieten.

Gerne möchten wir den von Ihnen geschilderten Gegebenheiten im Patientenzimmer näher nachgehen und würden uns über ein Telefongespräch sehr freuen. Bitte kontaktieren Sie uns unter +49 (0)38229 72-500.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Katastrophe

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Herr Fitzke
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Schwester befand sich 3 Wochen in der Geriatrischen Abteilung. Der Umgang mit Pflegebedürftigen Menschen dort ist Katastrophal. Von fürsorglicher Betreuung keine Spur. Es herrscht ein sehr rauer Umgangston mit den Patienten die es schon nicht einfach haben sonst könnten sie ja auf anderen Stationen untergebracht werden . Die Patienten werden auf die Toiletten gesetzt und vergessen . Mit den Rollstühlen irgendwo abgestellt und vergessen . Das es solche Zustände heut zu Tage noch gibt ist höchst bedauerlich. Meine Schwester kam sich vor wie ein Mensch 2 Ter Klasse . Darüber sollte Die Klinikverwaltung einmal nachdenken . Statt ihren vorgeschrieben Text unter dieser Bewertung zu setzen

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 17.05.2022

Liebe Rehabilitandin, liebe Angehörige, lieber Angehörige,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bedauern es sehr, dass Sie in unserem Hause nicht voll zufrieden waren.

Unser Pflegepersonal ist rund um die Uhr für Sie da. Dennoch kann es zweitweise zu einem erhöhten Aufkommen an Patientenanfragen kommen, wodurch es wenige Minuten dauern kann bis unsere Mitarbeiter:innen bei Ihnen sind.

Da wir jede Klinikbewertung sehr ernst nehmen und individuell betrachten, werden wir die von Ihnen beschriebenen Vorkommnisse kritisch mit den betroffenen Abteilungen besprechen. Nur so können wir bestmöglich daraus lernen und uns verbessern.

Gerne stehen wir Ihnen auch im Nachgang für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Sie können uns unter der Telefonnummer +49 (0)38229 72-500 erreichen.

Wir hoffen dennoch, dass Sie einige positive Erfahrungen mitnehmen konnten und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Reha nur in Teilen gut

Geriatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Anwendungen
Kontra:
Empfang/Begrüßung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Empfang schlecht
- Anwendungen sehr gut
- Essen gut
- Zimmer sauber
- Personal sehr freundlich
- Schlecht kein Einzelzimmer
- Auf Nachfrage unterschiedliche Preiszusagen

Junge Sportlerin wieder da gewesen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021/2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien
Kontra:
Eine Dame am Empfang, essen sehr eintönig
Krankheitsbild:
Thered Cord Syndrom, Spastische Paraparese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zum wiederholten Male in der Klinik gewesen. Ich habe mich wie immer sehr wohl gefühlt und auch immer verstanden gefühlt. In dieser Reha war zwar ein Vorfall der nicht schön war, aber es wurde sofort reagiert und gehandelt was ich sehr gut fand!! Aber auch das ich von sehr vielen wieder erkannt wurde.

Wie immer kann ich sehr positiv über die Therapeuten und dem Personal in der Mensa reden!!

Was ich persönlich traurig finde, ist das eine Dame am Empfang immer sehr genervt und grantig ist. Dabei ist es egal ob man als junger oder älterer Mensch an den Empfang geht, alle anderen am Empfang sehr nett!

Die Schwestern auf der Station sieht man leider kaum, was auch schade ist, wenn man anspricht das man für gewisse Sachen Hilfe braucht wie duschen oder Nachtschienen anlegen, dass das nicht funktioniert.

Aber trotzdem finde ich es ist eine sehr gute Rehaklinik!!

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Aufenthalt!

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 25.02.2022

Liebe Rehabilitandin,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns wohl gefühlt haben und von der Rehabilitation in unserem Hause profitieren konnten. Gerne gebe ich Ihr Lob
an unsere Mitarbeiter weiter.

Auch nehmen wir Ihre Anmerkungen auf, um uns stetig für unsere Patienten zu verbessern.

Wir wünschen Ihnen eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Aufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik ist schon etwas in die Jahre gekommen.Hier und da müsste verschiedenes erneuert werden,z.B.in den Zimmern.
Die Therapien sind hervorragend, ebenso kann man die Therapeuten sehr poitiv bewerten.Was man nicht immer vom Empfang sagen kann.
Die Zimmerreinigung könnte man auch verbessern. Nicht nur zwei mal in der Woche zum Reinigen zu Kommen.

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 23.09.2021

Liebe Rehabilitandin, lieber Rehabilitand,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Gern gebe ich Ihr Lob an unsere therapeutischen Mitarbeiter weiter.
Stetig überprüfen wir unsere Serviceleistungen, sodass bereits im September eine Umstellung des Reinigungsrhythmus in den Patientenzimmern erfolgen konnte.

Wir wünschen Ihnen eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Schlechter Service, Diskriminierung älterer Patienten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Unfreundlichkeit, kein Schwimmhallenbesuch möglich)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Gute Med. Behandlungen
Kontra:
Schlechter Service, Unfreundliches nichtmediz. Personal.
Krankheitsbild:
Geriatrie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war sehr überrascht von der Unfreundlichkeit und dem sehr rüden Ton der Dame am Empfang. Da meine Mutti als Kurpatient sehr schlecht sehen uns hören und darüberhinaus sehr vergesslich ist, wollten wir ein paar Dinge vorab besprechen. Meine Frau und ich wurden sehr unfreundlich des Hauses verwiesen. Eine ältere, gerade ankommende Patientin wurde auch äußerst unfreundlich darauf hingewiesen, dass die Dame noch gar nicht im Dienst sei und sie waren müsse.
Verstehen kann ich auch nicht, dass ältere Patienten das Schwimmbad nicht nutzen dürfen, da Inkontinenz unterstellt wird und Zugang zur Schwimmhalle nur mit einem entsprechenden Attest möglich sei. Erst einmal ist das eine Diskriminierung älterer Menschen. Wenn denn ein solches Attest notwendig ist, um die Schwimmhalle zu besuchen, dann sollte das im Anschreiben der Klinik niedergeschrieben werden - das ist aber nicht passiert.
Schade, derartige Verhaltensweisen und Regelungen sind einfach ganz schlechte Werbung für eine Kurklinik mit geriatrischer Ausrichtung- da helfen auch die besten Behandlungen nicht. Darüber hinaus wird den Patienten abends einfach nichts geboten.

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 06.08.2021

Liebe Rehabilitandin, lieber Rehabilitand,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir bedauern es sehr, dass Sie in unserem Hause nicht voll zufrieden waren.
Gerne möchten wir Sie motivieren sich bereits während des Aufenthaltes an uns zu wenden. Dann haben wir die Gelegenheit, auf die von Ihnen geschilderten Vorkommnisse umgehend einzugehen. Gerne stehe ich Ihnen, auch im Nachgang für ein persönliches Gespräch oder Telefonat zur Verfügung.

Ich bedaure es ebenfalls, dass wir aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie noch nicht an unsere früheren Möglichkeiten anknüpfen können. Das hat zur Folge, dass viele Freizeitaktivitäten noch nicht stattfinden können. Leider kommt es auch im Bereich der Schwimmbadnutzung zu Einschränkungen. Jedoch steht unser Schwimmbad grundsätzlich allen Patienten zur Verfügung, sofern keine ärztliche Verordnung dagegen spricht.

Wir hoffen dennoch, dass Sie einige positive Inhalte mitnehmen konnten und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Erholung.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

VEGANER

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sämtliche Abteilungen
Kontra:
die Klinik nicht zu kennen :)
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Reha-Maßnahme in der Klinik, ein wiederholter / erneuter Erfolg, hat an Konstanz in den letzten (neun) Jahren nichts eingebüßt.
Diese Stabilität wünsche ich mir weiterhin, auch ungewöhnliche / außergewöhnliche Wünsche finden den kompetenten Ansprechpartner. Hierunter fallen die alternativen Ernährungsformen, die möglicherweise bald einen Stammplatz finden werden.
Dieser machbare Rahmen sollte angeboten, umgesetzt und ausgeschöpft werden, da der Pat. möglichst frei -ohne Nachfrage- zu seinem Ziel gelangen sollte.
Insgesamt sind sämtliche medizinische, psychologische, ernährungsberatende und -ausführende Abteilungen einschließlich Therapieplanung, Empfang und Reinigungspersonal nur positiv zu bewerten, besser ausgedrückt sie sind mehr als hilfsbereit.
Aus meiner Sicht kritisiere ich folgendes:
Als regelmäßiger Zahler der Rundfunk- sowie der Telefongebühren sind diesbezüglich erneut geforderte / zusätzliche Gebühren zu überdenken.

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 06.08.2021

Liebe Rehabilitandin, lieber Rehabilitand,

vielen Dank für Ihre positive Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns erneut wohl gefühlt haben und von der Rehabilitation in unserem Hause profitieren konnten. Gern gebe ich Ihr Lob an unsere Mitarbeiter weiter.

Stetig überprüfen wir die Serviceangebote für unsere Patienten. Leider können wir nicht alle Serviceangebote kostenfrei zur Verfügung stellen, sodass wir für die Nutzung von Telefon, TV und Internet ein Gesamtpaket geschnürt haben.

Wir wünschen Ihnen eine gute Gesundheit.

Herzliche Grüße
Thomas Haeck
Kaufmännischer Leiter

Das war zu wenig!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz Corona wäre deutlich mehr möglich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ärztlicherseits kam nichts, Therapeuten und Ernährungsberatung vorbildlich)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Aufgrund des hohen Lebensalters der Mitpatienten musste man sich schon in Teilen selber therapieren!)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden (Das lief trotz Corona, wenn auch teils mit Wartezeiten einigermaßen)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Seit Jahren hat sich hier nicht viel getan)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Flexibilität, Lebensalter der Patienten, Essen, trostloser "Kur"Ort
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich war zum wiederholten Male in dieser Klinik, aber sowohl mit dem Kurort als auch mit der Klinik geht es bergab.
Einzig die sehr engagierten und motivierten Therapeuten halten den Laden aufrecht.
Insgesamt bedarf es in der Klinik einer grundlegenden Renovierung, am Therapieangebot hat sich in den letzten 10 Jahren nichts geändert, das Servicepersonal bemüßigt sich teilweise eines Tons gegenüber lebensälteren Patienten, der bemerkenswert ist. Eingegangen auf Therapiewünsche wird nur sehr begrenzt, das Essen ist insbesondere zum Frühstück und Abendbrot stets identisch. Hier kann man den guten Hinweisen der Ernährungsberaterin leider nicht nachkommen. Die Reinigung der Zimmer ist mangelhaft und das Lebensalter der Patienten liegt im Schnitt bei Ü70+, entsprechend niedrig ist das Leistungsniveau in den Gruppentherapien. Auf die Forderung nach mehr Anwendungen und Einzeltherapie wurde diesmal nicht eingegangen, da hilft auch der Privatpatientenstatus nicht. Corona hin oder her, die Klinik sieht mich nicht wieder...aber nur engagierte Therapeuten reichen nicht!

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 01.06.2021

Liebe Rehabilitandin, lieber Rehabilitand,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Wir bedauern, dass Sie mit Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik nicht zufrieden waren.
Wir sind dankbar dafür, dass wir unseren Patienten trotz der Covid-19-Pandemie eine Rehabilitation anbieten können. Bei allen Anstrengungen ist dies natürlich nicht ohne Einschränkungen im klinischen Alltag machbar. Denn die verbindlichen Auflagen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, der Gesundheitsämter und anderer Stellen lassen die üblichen Vorgehensweisen oft nicht zu. Wir sind jedoch darauf vorbereitet, nach der Pandemie wieder an unsere früheren Möglichkeiten anzuknüpfen.
Da wir in unserer Klinik geriatrische Rehabilitationen anbieten, kommen auch viele Patienten höheren Alters in unsere Einrichtung. Die Zimmer werden regelmäßig gereinigt. Sollte dennoch etwas nicht zu Ihrer Zufriedenheit sein, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Es freut uns sehr, dass Sie mit unserem therapeutischen Personal zufrieden waren, und geben das Lob gerne weiter. Wir hoffen, dass Sie auch darüber hinaus einige positive Inhalte mitnehmen konnten und wünschen Ihnen weiterhin eine gute Genesung.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Haeck
Kaufmännische Leitung

3 wöchige Rehabilitation

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anwendungen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Auswahl an Essen und Speisesaal
Krankheitsbild:
HWS und LWS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich fühlte mich bei den Ärzten und Therapeuten der Orthopädie sehr gut aufgehoben. Auch möchte ich die Diätassistentin loben. Ich kann die Therapeuten und die Anwendungen als sehr gut bewerten.

Leider konnte ich meine Ernährung dort nicht umstellen, da das Essen nicht lobenswert war.
Jeden Tag gab es früh und abends die gleiche Wurst und Käse. Die Gurkenscheiben konnte ich abzählen. Wenig oder so gut wie kein Gemüse.
Den Speisesaal mit den gesamten Servicepersonal gebe ich eine Note 3- und das Essen eine Note 3 mit ganz vielen Abstrichen. Es ist anzuraten sich einiges an gesunder Ernährung mitzubringen.
Auch als dieses Thema zur Anregung vorgetragen wurde, kam keine Rückmeldung.

Orthopädi

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapien)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ärzte)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapeuten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungunzufrieden (Die Damen am Empfang)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sehr gut)
Pro:
Alle Anwendungen sind top.. Therapeuten sehr kompetent. Ärzte sehr genau....
Kontra:
Das Essen ist teilweise eine zumutung.. Wurst mit braunen Rand... Mittag naja nicht drüber reden. Das Abendessen... Jedes Kaninchen bekommt frischeres Brot... Da sollte sich die Klinik schämen.
Krankheitsbild:
Sprunggelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist von den Anwendungen und Ärzten her sehr gut. Die Therapien und Anwendungen sind sehr gut, die Therapeuten waren meiner Meinung nach sehr kompetent es würde sogar nach Feierabend noch was getan fürs Wohlbefinden dafür lieben dank... Alles andere nja. Das Essen war das schlechteste.. Wenn man den ganzen Tag Anwendungen hat wo soll man da die Energie herbekommen. Frühstück war ok. Mittagessen die reinste Katastrophe... Das Abendessen war einfach nur...... Wurst mit braunen Rand und trockener Käse... Das Brot war so trocken da kriegt mein Kaninchen frischeres... Trockener Tomatensalat wie geht
Sowas Endschuldigung war natürlich die covid dafür...

Unglaublich...

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Erfahrungsbericht:

Unfreundliches und taktloses Personal am Empfang. Wir hatten uns vorab mehrfach telefonisch zum Patientenbesuch angekündigt. Davon wollte man nichts mehr wissen. Organisatorisch scheint hier einiges schief zu laufen. Man verwies uns aus dem Haus mit der „Bitte“ draussen zu warten und auf den Patienten dort zu warten. Die Frage nach dem wie lange denn, überforderte dann gänzlich.

Wenn man nachfragt wo sich der Patient befindet, kommt die Antwort, man weiß es nicht, den Therapieplan hat der Patient bei sich. ...Meine Großmutter ist 90 und hatte gerade einen Schlaganfall...und die wissen nicht wo sie ist....

Top Klinik

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Teppichboden ist nicht so toll für Allergiker)
Pro:
Therapien und Moorbehandlung
Kontra:
Gibt es nicht
Krankheitsbild:
Prellung Schulter und Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist sehr zu empfehlen. Die Ärzte sind sehr nett und kompetent. Durch die angesetzten Therapien ist bei mir eine deutliche Besserung der Gesundheit erfolgt. Fuß und Schulter sind wieder voll "einsatzfähig". Die Therapeuten sind alle - ohne Ausnahme - freundlich und machen ihre Arbeit sehr gut. Ich bin vollkommen zufrieden und würde diese Klinik wieder wählen.
Vielen Dank an das gesamte Team einschließlich des Küchenteams.

Therapeutisch gut, die Pflege muss verbessert werden

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Gute Erfolge nach der REHA)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Gute Therapeuten
Kontra:
mittelmäßige Pflege
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeutische Betreuung war sehr gut, auch in Corona Zeiten. Mein Mann war nach einem Schlaganfall auf der neurologischen Station. Mit der Betreuung im Pflegebereich war ich nicht zufrieden. Da ich die Klink nicht betreten durfte, mussten ja eigentlich das Pflegepersonal mehr Arbeit übernehmen. ( auch weil mein Mann neurologisch nicht auf dem Höchststand war) Leider musste ich am Telefon mit anhören, wie mit ihm gesprochen wurde ( mit welchem Tonfall) Mein Mann und ich waren gerade am Telefonieren mit Lautsprecher, als ein Pfleger das Zimmer betrat , der natürlich nicht wusste,dass ich alles hören konnte...
Das tut einem natürlich in der Seele weh so etwas mit anzuhören.
Der Kontakt zwischen Arzt und Angehörigen war super. Ich konnte immer anrufen und meine Fragen wurden immer freundlich beantwortet.

Zustandsbericht eines Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Schlechte Basics
Krankheitsbild:
Orthopäde
Erfahrungsbericht:

Tritt ein in den Dom ,

Ganz ehrlich, Style Anfang 90ziger, aber wer gibt Geld für Bad Sülze wenn man in Berlin sitzt! Die Klinik verdient eine grundlegende Kur im Ganzen.Alles gehört auf den Prüfstand außer die sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Reinigungspersonal , Servicemitarbeiter Essen, Facility Management, Therapeuten.Diese Mitarbeiter sind das Rückrad dieser Institution und das Zugpferd für Wiederholungstäter.Der Klinikbetreiber soll sich glücklich schätzen diese Mitarbeiter in seinen Reihen zuhaben. Es gab Zeit für einige Gespräche mit Mitpatienten und es gab immer guten Support aus einigen Teilen Deutschlands.
Welche Sachen müssen auf den Prüfstand?
Der Aussenbereich müsste unbedingt einen Friseur haben, sprich, die Grünanlagen sind viele Jahre regelrecht über sich hinausgewachsen, Gehwegborde , viele Pflastersteine abgesackt , Treppenanlagen für Therapien sind im desolaten ungepflegten Zustand.
Weiter zum Innenbereich , wie gesagt , der Krankenhauscharakter lässt sich schlecht verleugnen. Zu Zeit versucht der Klinik - Maler ( Zeitraum 03- 2020) ein wenig Farbe ins Spiel zubringen was er auch handwerklich super beherrscht. Leider ist das Ergebnis nicht berauschend, ich denke hier werden Mittel gequetscht und das ist zu sehen. Wo sind Grünpflanzen,außer Eingangsbereich, Wandgestaltung mit farbenfrohen modernen Bildern , Fotografien , Collagen usw. ,kleiner Tipp, in Vorpommern gibt es Kleinkünstler, Maler, Leute die Farbe ins triste Klinikleben bringen für Patienten, Mitarbeiter und Gäste.
Das selbe ist für die Ausstattung der Zimmer zusagen, ganz ehrlich, die Betten sind Krönung des Schlechten, alte Gestelle aus der Öffnungszeit der Klinik mit den dazugehörigen Matratzen.Auf Nachfrage, weil eine kontinuierliche Schlafszeit konnte man nicht erreichen, wurden zwei Steppdecken unterfüttert.Guter Schlaf ist ein Drittel des Tages vor allem auf Reha.
Leider habe ich nur 2000 Worte , noch viel zu sagen, aber hier es leider zu Ende.

Hände weg

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schon bevor man die Klinik betritt, wird man sehr gesundheitlich empfangen. Ungefähr 10 m vom Haupteingang entfernt, steht eine Raucherinsel, die sehr gut von den Patienten genutzt wird. Schön zu sehen, welchen Stellenwert Nichtraucher in unserem Gesundheitssystem haben. Die Damen an der Rezeption machen den Eindruck, als ob sie zu wenig verdienen. Lächeln und zuvorkommendes Verhalten ist im Gehalt wohl nicht enthalten. Schon auf dem Weg zum Zimmer bekommt man den Eindruck, das der Erholungsfaktor in dieser Kurklinik gegen null geht. Auf den Fluren herrscht lautes und reges Treiben. Der Therapiebereich, der mitten auf dem Etagenflur eingerichtet wurde, lässt jede Privatsphäre vermissen und gleicht zudem einer Massenabfertigung. Neuankömmlinge werden über eine Stunde auf ihren Zimmern warten gelassen, bevor sich jemand um sie kümmert. Die Schwestern sind nicht sehr empathisch gegenüber den Kurpatienten. Das Zimmer wird lautstark betreten und die Krankenakte wird rabiat auf den Tisch geworfen. Der Patient bat um eine dickere Bettdecke, damit er nachts nicht friert. Er wurde mit der Aussage: " … wir haben nur die.." abgefertigt, ohne ihm vorzuschlagen, das er eine zweite Decke haben könnte. Voruntersuchungen wie Gewicht und Größe werden auf dem Etagenflur durchgeführt. Das Gewicht wird mit einer Sitzwaage gemessen, in die sich alle Patienten setzen müssen. Einfach widerlich. Die Größe wird mit einem provisorisch angebrachtem Maßband gemessen. Die Messung wird völlig verfälscht, da der Patient keine Möglichkeit hat gerade an der Wand zu stehen, da 2 Bretter an der Wand ihn daran hindern. Der Patient wollte nur die Fernbedienung für den Fernseher ausleihen. Das war nicht möglich, weil Fernsehen, WLAN etc. nur im Paket für 35,00 € für 21 Tage erhältlich ist. Das alles erlebten wir am Anreisetag und wissen jetzt schon, das der Patient froh sein wird, wenn die 3 Wochen um sind. Die nächste Kur wird der Patient wieder auf eigene Kosten bezahlen, nur nicht in Bad Sülze.

Aufenthalt nicht zu empfehlen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Medikamenten Chaos)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Reichhaltiges Salatbuffet
Kontra:
Aufenthalt Depressions fördernd
Krankheitsbild:
TEP Hüfte
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Viele Havarien, so dass Behandlung ausfallen. Betten extrem hart und Schlaf raubend. Abhilfe nach einer Woche völliger Übermüdung- es wurden zwei Steppdecken auf die Matratzen gelegt!! Zimmer aber sonst okay. Dusche und WC abgewohnt und schmutzig. Toilettensitzerhöhung erst nach mehreren Anforderungen möglich - bei dieser Diagnose eigentlich eine Selbstverständlichkeit!? Essen so fettarm dass weder Salz noch Pfeffer irgendeinen Geschmack erzeugen konnten. Positiv war das reichhaltiges Salatbuffet. Ansonsten wenige Behandlungen die auch jede heimische Physiotherapie leisten kann. Die Abendveranstaltungen fanden in einem Mehrzweckraum statt,der grell ausgeleuchtet war ohne Gastronomie und total ungemütlich, so ist auch kaum jemand hingegangen. Sehr zu empfehlen ist das Café "Wunderbar", der einzige Anlaufpunkt in der Stadt.
Patienten in der Mehrzahl 70 plus.

Ist zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Klinik ist okay
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien waren super, nette Therapeuten,Ärzte und alle anderen Mitarbeiter. Essen war okay. Ich empfehle die Klinik weiter

nichts für geistig vitale Patienten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Physiotherpeuten
Kontra:
Einrichtung, Behandlung
Krankheitsbild:
Beckenringfraktur
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wörtlicher Bericht meiner Mutter: "Positiv möchte ich erwähnen,daß alle Schwerstern und Therapeuten sehr nett und hilfsbereit sind, desgleichen das Personal im Essenraum. Das Essen ist gesund und schmackhaft.Die kulturellen Angebote sind gut.Damit Ende der positiven Eindrücke.
Zur Klinik: das ganze Haus strahlt Krankenhausatmosphäre aus, alles grau weiß, der Essenraum ist für Hörgeräteträger akustisch eine Zumutung. Die Zimmer sind für 2 Patienten zu klein,es fehlt ein Tisch, das Bad ist zu klein und die Toilette zu niedrig.Das Fernsehprogramm mußte man sich mit seiner Zimmerkollegin für viel Geld teilen, aus Toleranz oft nicht nach meinen Interessen.Das WLAN funktionierte oft nicht,nur 1 Kollege an der Rezeption war willens und kompetent,die Sache wieder in Ordnung zu bringen.
Ich bin mit einem Beckenbruch eingeliefert worden,wahrscheinlich wegen meines biologischen Alters auf der Geriatrie gelandet.Ich hätte eine orthopädische Behandlung gebraucht und nicht diese Pille-Palle wie Märchenraten,Klötzchen sortieren und im Kies kneten.Der Fragebogen des Arztes(Demenz-Test)war für mich eine Zumutung. Als ich mir einen Hexenschuß zuzog,wurde das ärztlicherseits tagelang ignoriert,dann nur die Tablettendosis erhöht,aber keine anderen zusätzlichen physiotherapeutischen Maßnahmen angeordnet. Geholfen hat mir letztlich nur die Physiotherapeutin.Fazit der 3 Wochen REHA, ich war motorisch schlechter drauf,als vor der Kur"
Jetzt ich: Manchmal muß man sich für seine Kollegen"Fremdschämen".Wenn man als gestandener, weißhaariger Kollege nicht einschätzen kann,wie eine Patientin auch mit 85 Jahren drauf ist,ist das sehr bedauerlich.Auf die Frage meine Mutter,ob sie nicht eine orthopädische und keine geriatrische Therapie bekommen könnte wurde ihr geantwortet: "Nun werden sie mal nicht überheblich".
Meine Mutter ist nicht überheblich, sie ist eine außergewöhnliche Frau. Sollten Sie auch eine geistig vitale Angehörige zu REHA schicken müssen,nicht nach Bad Sülze!!! Dipl.med.K.G.

Medizinisch Top, technisches Umfeld Hopp

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden (Personalmangel)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Entspricht nicht dem Prospekt)
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Zusätzliche Einrichtungen
Krankheitsbild:
Reha nach OP
Erfahrungsbericht:

Ärzte ohne Fehl und Tadel.
Engagement der Therapeuten lobenswert.
Ich Verwaltung und Ausstattung auf unterstem Level. Z. B. WLAN mit gedrosseltem Datenübertragung Modus nur auf ein Gerät beschränkt verfügbar. Auch bei kostenpflichtigem Zusatz (insgesamt 70€) kaum mehr als 2Mbit/Sek. Betten für größere Patienten unzumutbar. Cafeteria tageweise geschlossen.TrinkwasserEntnahme nur an einer Stelle im ganzen Haus kostenlos. Technische Leitung völlig inkompetent. Kurzum: MEDIAN-GRUPPE = Mittelwert

1 Kommentar

MEDIANKlinikBadSülze am 30.10.2019

Sehr geehrte/-r Chris 019

Vielen Dank für Ihre Informationen. Es freut uns dass Sie mit der ärztlichen und therapeutischen Betreuung zufrieden waren, denn das ist ja das Wichtigste bei einer Reha.
Schade,dass Sie mit dem W-LAN Empfang unzufrieden waren. Vielleicht sind Sie gerade in unsere Umstellung geraten, aber die Schwankungen im Netz sind ja deutschlandweit ein Problem. Wir bedauern es, dass die technischen Ärgernisse ihren therapeutischen Erfolg emotional so überwiegen.
Für die Zukunft wünschen wir Ihnen Gesundheit und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre MEDIAN Klinik Bad Sülze

Überdenken

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Außer der Reinigung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapien, Ärzte u Personal
Kontra:
Reinigung der Zimmer
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Klinik sehr schön. Alle Bemühen sich. Sauberkeit in den Zimmern lässt zu wünschen übrig. Das Essen könnte auch mal abwechslungsreicher sein. Abends auch mal Leberwurst. Nicht nur zum Frühstück. Mehr Auswahl wären gut. Therapien sind super abgestimmt. Ärzte u Personal super nett. Man kann immer fragen wenn was ist.

Die beste Reha in MV

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht nicht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Man erfährt alles was man wissen muss)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr fachlich und kompetent)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Könnten die Termine etwas besser mit den Therapeuten abgestimmt werden)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Reichhaltiges Angebot)
Pro:
Es ist alles super in Bad Sülze
Kontra:
Es gibt kein kontra
Krankheitsbild:
Arbeitsorientierte Maßnahme einstig zum Arbeitsleben
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besser geht nicht.

Durch meinem Beruf bin ich in fast allen Ländern der Welt gewesen und ich habe viele Hotels und Gaststätten und vor allem auch andere Kliniken und Reha kennen gelernt.

Ich war bereits 2008 im Sommer hier in Bad Sülze und da hat es mir schon sehr gefallen.
Nun war ich vom 8.1 - 23.1 .2019
in Bad Sülze und es hat sich vieles getan hier, leider musste ich die Reha unterbrechen da ich ein OP am Rücken habe.
Die Ärzte sind fachlich kompetent und sehr freundlich und Sie haben immer ein offenes Ohr für den Patienten.Ob es meine Ärztin ist oder die Chefärztin oder die Chefin des gesamten Hauses.
Die Anwendungen werden mit dem Patienten abgestimmt und wenn eine Anwendung mal nicht gut tut kann man sie ohne weiteres absetzen lassen.
Die Therapeuten haben ein hohes Niveau an fachlichen Wissen was Sie sehr gut umsetzten. Vor allem sind sie bestrebt es immer noch besser zu machen.Auch sie sind sehr freundlich und zu vorkommend.
Das Service Personal der küche ist sehr freundlich und fleißig und sie versuchen sogar kleine wünsche zu erfüllen.
Kleine Verbesserung.

Es gibt Patienten die Essen kein
Schweine oder Rindfleisch, da sollte es Alternativen geben wie Fisch oder Hähnchen wenn es zum Beispiel Gulasch oder Schnitzel gibt.
Genauso sollte es beim Abendessen
Bei der Wurst sein, sie sollte zu Hälfte aus Schwein und Hähnchen Wurst serviert werden.
Sie könnten auch zu Abwechslung zum Abendessen Wiener Würstchen, Soljanka oder Rührei anbieten.
Das würde der Klinik viele plus Punkte bringen.

Meine OP habe ich am 1.2 hinter mir und ich bin seid drei Wochen wieder zu Hause mit großen schmerzen, aber in Behandlung bei meinem Orthopäden der auch sehr freundlich und sehr kompetent ist.
Nach der OP geht es mir nun leider schlechter und ich bin das erste auf Krücken angewiesen.

Aber nun komme ich am 28.2 2019
endlich wieder zurück nach
Bad Sülze und darauf freue ich
mich schon.

Denn besser geht es nicht,denn
Bad Sülze kann sich mit dem Service und der Freundlichkeit mit einem 4 - 5 Sterne Hotel vergleichen. Und ich habe wirklich schon viele Hotels in meinem Leben gesehen.

Klare Empfehlung für die Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Therapeuten Team
Kontra:
Bad Sülze ist wenig attraktiv
Krankheitsbild:
Hüft OP
Erfahrungsbericht:

Ich habe nach einer Hüft OP 4 Wochen in Bad Sülze, in der Median Klinik, verbracht.
Die Klinik habe ich habe in einem sehr guten Reha Zustand verlassen. Hervorzuheben ist das freundliche und motivierte Therapeuten Team! Gern wird auch auf Wünsche im Bereich der Anwendungen eingegangen. 4 bis 5 Anwendungen / Termine am Tag waren der Schnitt. Da wäre sicher noch etwas Luft für mehr, aber die Ruhephasen für die Gelenke taten mir gut. Und - man hat es auch als Patient persönlich in der Hand, mehr zu tun. Ein sehr schöner Park direkt an der Klinik lädt zu sportlichen oder normalen Aktivitäten ein. Die ärztlichen Kontakte waren für mich mit je einmal Woche ausreichend.

Hervorzuheben ist das große Bemühen, mit guten abendlichen 60- minütigen Kulturveranstaltungen, die Zeit am Abend zu verkürzen. In der Freizeit stehen weitere Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Therapiebad ist auch hervorzuheben. Die Mittagsmahlzeiten sind schmackhaft. Frühstück und Abendbrot sind normal. Da geht sicher noch was zu machen.
Unterm Strich, unter dem Gescihtspunkt der Therapie und Rehabilitation, eine klare Empfehlung für diese Klinik. Dies äußern übrigens auch Patienten, welche schon mehrere Kliniken kennenlernen durtten.
Der Ort an sich ist im Niedergang begriffen. Aber ein Netto, ein nettes Kaffee und ein super Fleicher sind in unmittelbarer Nähe zu finden.

Aussage zur Rehaklinik

Rheuma
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mama war im Dezember/Januar in der Rehaklinik in Bad Sülze. Leider sind wir sehr unzufrieden und mussten feststellen, dass das Personal mehr als inkompetent ist. Meine Mama würde schon bereits in einem nicht guten Zustand dort eingeliefert. Auf Schmerzen oder angeschwollen Gelenke wurde nicht reagiert. Der Zustand meiner Mutter wurde immer schlechter, jedoch wurden die Behandlungen unaufhörlich weiter geführt. Nach 3 Wochen, nachdem meine Mutter nur noch von Schmerzmitteln lebte, nachts vor Schmerzen nicht mehr schlief und sich nur noch mit starken Schmerzen durch die Klinik bewegte, wurde sie einem Rheuma-Arzt vorgestellt. Meine Mutter liegt nun im Krankenhaus und wird dort behandelt. Mithin kann ich von dieser Klinik abraten. Sollte es Ihnen schlecht gehen, wird Ihnen dort nicht geholfen.

TOP Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibe
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nun 5 Wochen in der Klinik und ich bin rundum zufrieden. Bei der aufnahme wurde mir alles vernünftig erklärt und beim Gespräch mit der Ärztin fühlte ich mich ernst genommen und verstanden. Die Therapeuten sind alle sehr nett und stehen hinter dem was sie tun. Sie geben wirklich alles um einen weiter zu helfen. Der Therapie Plan war immer gut gefüllt was ich super fand da ich ja genau deswegen her wollte. Das Essen war OK. Bin immer satt geworden. Das es nicht genauso ist wie zu Hause ist klar aber es ist nun mal kein Hotel. Wenn ich noch mal eine Reha bräuchte, würde ich immer wieder zur Median Klinik Bad Sülze gehen. Hier ist alles was man zur Rehabilitation braucht. Macht weiter so. Hier ist man nicht nur eine Nummer sondern ein Mensch.

Schwager

Neurochirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 201o   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin mit der Klinik total unzufrieden. Patienten werden allein gelassen und müssen sich alles selbstständig suchen.Es gibt keine Hilfe bei Orientierungsstörungen oder sonstigen Dingen. Selbst wenn sich der Gesundheitszustand verschlechtert merkt es keiner.

Bewertung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Personal und behandlungen OK.Tolle Ausflüge und Veranstaltungen
Kontra:
Schränke Unmöglich
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir waren zu frieden mit den Behandlungen Essen sehr Gut. Zimmer OK bis auf die Schränke falsche Einteilung an die Oberen sind Wir gar nicht rangekommen. Wer in Winter da ist sind die Schränke zu Klein. 2 Fahrstühle sind Eindeutig zu wenig führ das Haus . Viele Ausflüge kann man Machen und an Veranstaltungen finden Wir Gut.

Klasse Haus

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2000/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Gesamte Personal
Kontra:
Raucherecke währ was zu ändern
Krankheitsbild:
Arbeitsunfall vom 16.4.1998
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 9.7 bis 30.7.2018 da gewesen und bin ein Wiederholungstäter in Bad Sülze !! Ich kann einige Kommentare nicht nachvollziehen denn ich denke jeder ist hier das es ihm nach was auch immer für Leiden sie haben wieder besser geht denn das ist eine Reha und kein Hotel !!!!
Ich hatte Startprobleme sprich Fernseher und Behandlung wurde aber alles nach netten Fragen zu meiner Zufriedenheit abgeändert Das Therapeuten Personal ist Klasse besonders erwähne ich Frau Klemke u. Herr Bugs aber auch alle anderen Daumen hoch genau wie das Personal im Essenraum ist Klasse und wenn hier in einem anderen Kommentar gemosert wird weil ein Kuchen 1.50 Euro kostet sollte derjenige wohl Jahre nicht beim Bäcker gewesen sein Ich fand alles super frisch in der Cafeteria
( Erdbeereisbecher ) muß besonders Gelobt werden
Auch die Schwestern auf der Dritten Etage Daumen hoch !!!!!
Und ich kann nur sagen das MEIN Zimmer immer gut gesaugt und alles andere auch super in Ordnung gebracht wurde !!!
DANK AN DAS GANZE PERSONAL IM HAUS !!!!!!!!

Wenn ich kann werde ich noch mal Wiederholungstäter

Mfg S.Gruntzel

Zufriedenheit pur

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Das Büfett ist zu eintönig)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten spitze
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheuma , Diabetes
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe 5 Wochen hier die Klinik und das sehr gute Fachpersonal genießen dürfen.
Ich bin sehr krank angekommen und fahre nun wieder gut hergestellt nach Hause und kann wieder gut aufgetankt arbeiten gehen.
Ich würde immer wieder hier her kommen.
Auch die ruhige Lage und der sehr schöne Park von Bad Sülze muss lobenswert hervorgehoben werden .
Dankeschön an alle Mitarbeiter und Ärzte dieser Klinik . C.E.

Reha nach Schlaganfall Juni 2018

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Überwiegend sehr nettes Personal, Gute bis sehr gute Verpflegung
Kontra:
kulturelles Angebot in Ort und Umgebung
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Überwiegend gute bis sehr gute Verpflegung, ich kann Meckerer hier nicht verstehen. Das Küchenpersonal gibt sich riesig Mühe, ist sehr nett und hilfsbereit. Bis auf eine einzelne Ausnahme bei Anwendungen und Behandlung sehr nettes, sehr bemühtes und überwiegend auch kompetentes Personal. Besonders die Damen und der Herr der Neuropsychologie waren eine sehr große Hilfe und wirklich extrem um die Patienten bemüht, stets nett immer ein offenes Ohr und auch sehr engagiert. Im Ort selbst die Möglichkeiten mal eine Kleinigkeit die vergessen wurde einzukaufen oder nachzukaufen tendieren gegen null, der Ort ist einfach wie "tot". Die klinik versuchte mit Ablenkungen (z.B: die Zaubershow mit dem "Hexer")zu punkten, hier allerdings wenig für Menschen unter 70 Jahre. Ich empfehle der Klinik z.B. Tischtennis, Schach, Skat, Romme und ähnliche Spiele als Wettbewerbe zu veranstalten. Die Preise in der Cafeteria sind der blanke Wucher(ein 3x5cm großes Stück Kuchen 1,20€ finde ich nur einfach Wucher, zumal von Tagen davor). Eine Waage um sein eigenes Gewicht mal zu prüfen habe ich in den 4 Wochen Aufenthalt nicht gefunden. Die Sauberkeit im Zimmer war eine Katastrophe, am ersten Tag habe ich mir barfuß auf dem Teppich etwas Spitzes in den großen Zeh eingetreten, das war ein abgeschnittener Fuß-oder Fingernagel, habe mir dann den Fußboden näher angesehen-alles voll mit diversen Nägeln und Nagelabschnitten, diese waren auch nach 7 Tagen Aufenthalt immer noch da, selbst auf diesem Bereich testweise extra verstreutes Laub aus dem Park brachte das Reinigungspersonal nicht dazu diesen Bereich mal mit dem Staubsauger zu bearbeiten. Unglaublich. Die 15" Röhrenfernseher von 1993 und das zur Fußball WM waren die Krönung. WLAN recht teuer und Empfang sehr mies, also besser vorher das Datenvolumen des Handys erhöhen. Man merkt der Zimmerausstattung das Alter an. Sozialarbeiter habe ich nicht einmal gesehen, das darf nicht sein. Desinfektion immer sehr gut.

Klinik zum Empfehlen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
sehr engagiertes Personal
Kontra:
niemand ist vollkommen
Krankheitsbild:
Hüft OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Über die Arbeit aller Mitarbeiter der Klinik kann man nur sehr Positives berichten. Die Mitarbeiter sind sehr höflich, motiviert und fachlich kompetent.
Man fühlt sich sehr gut aufgehoben und betreut.

vegane / ernährungsbezogene Alternativen

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
sämtliche medizinische, psychologische, ernährungsberatende und -ausführende Abteilungen einschließlich Therapieplanung, Empfang und Reinigungspersonal
Kontra:
die Klinik nicht besucht zu haben !!
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ein weiteres Mal eine Reha-Maßnahme in Bad Sülze. Während des jetzigen Aufenthaltes - gegenüber meinem Eindruck aus dem vorigen Jahr - sind aus meiner aktuellen Sicht positive Veränderungen, im Gegensatz zu den aufgeführten negativen Einwänden in der Vergangenheit, nachweislich eingetreten.
Alternative Ernährungsformen finden vielleicht einen "Stammplatz", sämtliche Möglichkeiten werden im machbaren Rahmen angeboten / ausgeschöpft / umgesetzt.
Insgesamt ist jede Abteilung dem Patienten gegenüber mehr als hilfsbereit.
Auszusetzen sind technische Gegebenheiten:
1. Fernseher: Baujahr von vor mehr als 20 Jahren, mir egal, jedoch wenn die Bildqualität nicht stimmt, sind weitere Gedanken notwendig.
2. WLAN: mehr als eine Katastrophe. Jede weitere Äußerung trifft nicht den Kern.

Dankeschön

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
das sich das Pesonal besonders auf mich eingestellt hat
Kontra:
bis auf eine anmaßende Schwester
Krankheitsbild:
Mobus Addision
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Februar 2018 in dieser Rehaklinik und war sehr erfreut das ,das Team dieser Klinik mich trotz meiner schweren Grunderkrankung so super betreut hat. Mein besonderer Dank gilt der Chefärztin Abteilung Ortopädie und Rheumatologie sowie der Physiotherapeutin für ihren besonderen Einsatz meinerseits.

Jederzeit wieder!

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Engagement aller Mitarbeiter
Kontra:
Krankheitsbild:
Zystadenom
Erfahrungsbericht:

Meine Frau bekam in der Median Klinik in Bad Sülze in der Zeit vom 07.05.2018 bis 02.06.2018 eine Anschluss Heilbehandlung, als Ehemann begleitete ich sie als „selbstzahlende Begleitperson“.
Von Anbeginn, vom ersten Kontakt beim Eintreffen am Empfang, bis zur Entlassung zeichnete das Haus sich durch eine Grundfreundlichkeit aus. Da war nichts aufgesetzt, dass wurde offensichtlich gelebt. Diese Freundlichkeit zog sich weiter vom Pflegepersonal über die Therapeuten bis hin zum Personal im Speisesaal.
Die Unterbringung im 2-Bett-Zimmer war gut, allein die Badzelle zu klein, zumal wenn sich dort 2 Menschen mitunter aufhalten mussten.
Das Essen war durchgängig gut. Die Mittagsmahlzeiten schmackhaft gekocht, benötigte immer eine Prise Salz, da sind wohl die Diätassistenten davor, zu viel Salz ans Essen zu geben. Frühstück wie Abendbrot konnte man am Buffet auch viel auswählen, nach 4 Wochen freut man sich dann aber auch auf die heimische Kost.
Die Therapie wurde wöchentlich geplant. Entsprechend dem Fortschritt in der gesundheitlichen Entwicklung meiner Frau wurden diese Pläne auch ein bis zweimal die Woche angepasst. Die jeweiligen Einheiten entsprachen dem Leistungsvermögen meiner Frau. Ab der zweiten Woche waren Fortschritte fast täglich zu verzeichnen.
Der allgemeine Gesundheitszustand meiner Frau war beim Eintreffen sehr schlecht. Die Eingangsuntersuchung durch einen Arzt war beeindruckend gründlich. Das Pflegepersonal auf der Station kümmerte sich aufmerksam um sie und leistete Hilfestellungen, wo nötig. Meine Frau kam mit Barthel-Index 45/100 in die Klinik, bei Entlassung dann auf 85/100. Dies ist dem behandelnden Arzt zu danken.
Meine Frau ist immer noch krank, es gibt Krankheiten, die (noch) nicht geheilt werden können. Der Aufenthalt in Bad Sülze ermöglichte meiner Frau aber mehr Teilhabe, sie kommt jetzt auch zu weiteren Ärzten.
Wir bedanken uns bei allen, die dies ermöglichten und wünschen dem Team in Bad Sülze alles Gute.

Ich würde diese Klinik immer weiterempfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ich bin sehr zufrieden bin der gesamten Klinik. Die Therapeuten sind immer alle fröhlich und reißen einen immer mit wenn es einem nicht so besonders gut geht.
Kontra:
Krankheitsbild:
juvenile Oligoatrithis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

In dieser Klinik gibt es nur nette und fröhliche Therapeuten mit denen es immer sehr lustig ist. Sie sind wirklich gut in dem was sie tun und die Anwendungen sind alle auf ihre Weise sehr gut. Ich würde diese Klinik immer wieder empfehlen und würde selbst auch immer wieder gerne hier herkommen wenn ich eine Reha machen würde.

Patientin L.L.

Betreuung Geriatischer Patienten

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr angenehme Atmosphäre
Kontra:
Inkompetentes Personal
Krankheitsbild:
Gallenblasenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir hatten unsere Mutter zur Reha,um sie für eine bevorstehende Operation aufzubauen. Leider mussten wir feststellen,das das Personal anscheinend völlig Inkompetent ist. Auf mehrmaligen hinweisen,das es ihr eigentlich immer schlechter als besser geht,bekamen wir als Antwort,dass sie ja genug zuzusetzen hätte,und außerdem wäre sie ja auch Depressiv. Auf unser drängen wurde die Reha dann abgebrochen und unsere Mutter wurde in die Klinik überwiesen.

Regenerierung

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Kur meines Mannes hat dort nicht den Erfolg gebracht den wir uns erhofft hatten leider. Das Zweitbett-Zimmer ist zwar geräumig ,aber der Ferneher ist reif für den Müll und schon in die Jahre gekommen.Weiterhin ist das Bad viel zu klein für Patienten die gehbehindert sind und im
Rollstuhl sitzen da sie mit dem Rollstuhl nicht reinkommen .Der ganze Ablauf der entsprechenden Maßnahmem für die Regenerierung des Patienten ist nicht gut organisiert und entsprechend abgestimmt auf den einzelnen Patienetn.

Danke an alle Thrapeuten

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Therapie, Unterkunft und Freizeitangebot: Toll!)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnete Therapien)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Nur eine Visite pro Woche schient etwas wenig)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnete Organisation, auch bei Bitte um Terminverschiebung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Prima!)
Pro:
Toll organisierte Klinik
Kontra:
Krankheitsbild:
Nachsorge Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich durfte im Oktober 2017 eine Reha in der Klinik wahrnehmen mit dem Ziel, nach einem Schlaganfall mit Schädigung des Sehnervs in das Berufsleben zurückgeführt zu werden. Neben allen positiven "Nebensachen", wie dem Bewohnen eines Einzelzimmers (mit TV und einer kleinen Dusche), toller Verpflegung (Frühstücks- und Abendbuffet sowie schmackhaftem Mittagessen mit täglich 3 Wahlessen), umfangreicher Freizeitgestaltung (fast täglich eine Kulturveranstaltung im Mehrzweckraum oder Ausflüge mit dem Kliniktaxi zu Sehenswürdigkeiten der Umgebung) sowie der fast täglichen Nutzbarkeit der Schwimmhalle am Abend möchte ich mich für die tolle Behandlung bei den Therapeuten bedanken. Besonders durch die Stunden bei Frau Ecke und Frau Lexow, die sich mit großem Eifer in meine beruflich erforderlichen Aufgaben einfühlen konnten, wurden große Erfolge erzielt. Eine gute Organisation der Behandlungstermine, spätestens 18 Uhr am Vortag wurde man über Programmänderungen informiert, sowie die Pünktlichkeit (fast) aller Therapeuten zu den Behandlungsterminen ließen die Maßnahme zu einem guten Erfolg werden. Weitere Entspannung boten tägliche Spaziergänge in den Ort Bad Sülze, zum Cafe "Wunderbar" und in die Salz- und Moorwiesen direkt vor der Klinik. Auch der Besuch des Kurparks und des Museums boten Entspannung und zahlreiche Fotomotive, was für mich als Hobbyfotograf wichtig war. Auch die Moorpackungen, die ich wegen beruflicher Verspannungen im Nackenbereich bekam, waren sehr entspannend.Einzig die Frage der Chefärztin nach drei Wochen Aufenthalt "Kennen wir uns ?" ließ mich innerlich ein Wenig aufhorchen. Insgesamt bin ich mit der Behandlung und den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden und ich werde die Klinik gern weiterempfehlen.

Linderung von Schmerzen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Oktober 2017 konnte ich durch kompetentes Personal( Ärzte, Physiotherapeuten und Krankenschwestern)meine Schmerzen deutlich verringern und einen Teil meiner Beweglichkeit zurückerlangen. Dieser Zustand hält zur Zeit noch an. Dafür bin ich sehr dankbar.

Bewertung eines Teenagers

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bloch-Sulzberger Syndrom,Spastische Paraparese,Crampus Fasciculationssyndrom,Restless-Legs syndrom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 27.03.2017 bis zum 17.05.2017 in Bad Sülze auf Reha. Das Personal am Empfang, in der Küche, Therapeuten, Ärzte und Schwestern sehr freundlich. Aufgrund meiner seltenen Erkrankung war es für die Ärzte in meinen Augen schwierig. Leider konnten Sie mich teilweise nicht verstehen haben sich aber im großen und ganzen Mühe gegeben. Die Physioterapie Frau Kodel und Team sind ein großartiges Team. Dank Frau Kodel vorallem habe ich viel wieder erlernen können auch wenn vieles teilweise zum Anfang schmerzhaft war. Dank einer Versorgung durch Sanihaus habe ich Orthesen bekommen und Frau Kodel konnte mit mir dad Lauftraining anfangen und war sehr überrascht, aber auch der Rest des Teams war immer sehr nett und hilfsbereit und konnte mir viel bei bringen. Das Ergotherapie Team war stets freundlich und Hilfsbereit. Es wurde auf verschiedenen Bedürfnisse eingegangen und gefördert. Das Essen konnte man wählen was sehr gut war, leider fand ich persönlich,dass das Essen mit der Zeit abgebaut hat. Die Freizeitaktivitäten als Rollstuhlfahrer sind leider Katastrofall.


Ich freue mich schon auf das nächste mal wenn ich auf Reha fahren kann und kann die Rehaklinik nur empfehlen.

Alles wieder im "Grünen Bereich"

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapie super, sehr engagierte Therapeuten
Kontra:
Lange "Ruhepausen" zwischen den Anwendungen in denen man nicht anfangen kann - Umgebung und Ort Bad Sülze grauenhaft.
Krankheitsbild:
AHB nach Austausch einer Hüft -TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Therapeuten - da es sich nicht um eine Klinik im herkömmlichen Sinne handelt muss man natürlich (wie in allen Reha-Kliniken - ich war schon in mehreren) selbst etwas zu seiner "Genesung" tun. Ansonsten erhält man jede Hilfe, die nötig ist um wieder auf die Beine zu kommen. Die Klinik selbst ist für die Zwecke in Ordnung, Personal freundlich und hilfsbereit, Essen ganz in Ordnung - man kann immer wählen und NUR meckern bringt es nie.
Die "Umgebung" BAD Sülze ist dürftig und ziemlich "verkommen! (Dafür kann aber die Klinik nichts) Hier sollten sich die zuständigen Stellen mal Gedanken machen wie es in einem Ort mit der Bezeichnung "BAD" aussehen sollte - dagegen helfen auch die Verkäufe der Dinge in der Klinik nichts - die haben nur den Eindruck des "Flohmarktes" ..... gesamt: War ok - ich kann wieder laufen und arbeiten!!

Pflegetechnisch ein no Go!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Nicht für alte Menschen geeignet
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man als alter hilfsbedürftiger Mensch dort ist hat man verloren nach einem dreiwöchigen Aufenthalt nach Oberschenkelhalsbruch kam mein Opa am 6. Dezember zurück nach Hause, wir freuten uns riesig auf ihn, aber als ihn sah als er mit dem Krankentransport nach Hause kam verschlug es mir die Sprache und mir schossen sofort die Tränen in die Augen! Er kam unrasiert mit Essensresten im Gesicht und an den Händen sowie auf den Sachen nach Hause seine Hände waren blau und fast erfroren zusätzlich klebten sie von der Marmelade die er wahrscheinlich zum Frühstück gegessen hat, fragt sich nur an welchem Tag?! Bei Temperaturen von 0 grad hielt man es nicht nötig ihn ein Unterhemd anzuziehen, unter dem beschmutzen Pullover der wahrscheinlich seinem Zimmernachbar gehörte, denn seiner war er nicht zumal alles im Koffer war saubere Hemden saubere Pullover alles da! Was ist bloß mit den Menschen los haben sie gar kein Gewissen mehr? Oder sind alte Menschen nichts mehr wert? Man versteht die Welt nicht mehr! Er hatte Waschtaschen für Rasierzeug mit aber da wurde das Rasierzeug nicht reingepackt es wurde so in den Koffer geschmissen sowie wie die anderen Sachen! Fazit: zu den Behandlung kann ich nichts sagen weil ich das nicht weiß! Pflegetechnisch und menschlich finde ich es eine Katastrophe!

Top Klinik

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Therapeuten
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
Entfernung eines Meningion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also ich finde die Klinik und die Therapeuten total top. Ich würde da immer wieder meine Reha machen. Sehr bedanken möchte ich mich bei Frau Dr. Müller und dem Psychologen Herr Taeter. Ganz tolle Leute die mir sehr geholfen haben.
Ganz dickes Lob, ich werde diese Klinik weiterempfehlen.
Liebe Grüße und an alle gute Genesung bzw. Einen guten Aufenthalt

Beginn einer Heilbehandlung

Orthopädie
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (entfällt)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (entfällt)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es war ein defektes Zahnrad im Getriebe.
Ankunft 7.30 Uhr Abfahrt 11.15 Uhr.
Dazwischen:
Erklärung das keine Aufnahme stattfinden kann weil
keine Anmeldung vorlag. In diesen 3,5 Std. wurde ich von den Empfangsdamen fürsorglich betreut.
Es war ein stetiger Informationsfluss vorhanden,
sodass ich immer das Gefühl hatte nicht alleine
mit dem Problem dar stand.
Es wurde mir Mineralwasser, sowie Kaffee als
Selbstverständlichkeit serviert.
Ein DANK an das hervorragende Empfangspersonal.

Luft machen nach der Reha

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
die Therapeuten waren superklasse
Kontra:
das ganze Drumherum stimmte nicht
Krankheitsbild:
MS
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 17.05.-07.06.2017 zum 2.Mal zur stationären Reha in Bad Sülze.
Leider war es dieses Mal nicht so erfolgreich wie vor 2Jahren.

Ich hatte nur 3 Anwendungen pro Tag,trotz mehrmaligem Nachfragen gab es keine Erhöhung.
Es war für mich reine Zeitverschwendung.

Das gesamte Personal war sehr kompetent und freundlich.

Das Essen war nicht so dolle. Für Vegetarier waren die Samstage immer sehr grenzwertig (Eintopf mit Rindfleisch oder Eintopf mit Hühnerfleisch), sehr witzig!!!

Das Zimmer war für mich zu groß, dafür war das Bad umso kleiner. In der Dusche konnte ich nicht gerade stehen, weil der Haltegriff oder der linke Arm im Wege war.

Ich bin froh dass ich wieder arbeiten darf.

Mit freundlichen Grüßen

JuBe

Top Behandlung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Scmerzen und Bewegungseinschränkung im linken Knie nach OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 05.05. bis 02.06.2017 Patientin in Ihrer Einrichtung. Ich bin absolut begeistert vom Rehabilitationskonzept und fühlte mich rundum sehr gut behandelt.
Alle Ärzte und Mitarbeiter, die sich um meine gesundheitlichen Probleme und deren Verbesserung kümmerten waren sehr kompetent und zugewandt.
Ich war begeistert von der Arbeit der Therapeuten/-inen, welche stets mit Freundlichkeit und guter Laune mich zu Höchstleistungen motivierten.
Über das Angebot aus der Küche war ich sehr überrascht. Es gab täglich sehr gute Auswahlmöglichkeiten und vielfältige, abwechslungsreiche Gerichte.
Es entstand der Eindruck, dass sich das Personal täglich die allergrößte Mühe gab, um es allen Patienten recht zu machen.
Ich fand es sehr schön, dass außerhalb der Therapiezeiten die Möglichkeit bestand,das Schwimmbad zu nutzen.
Mein Zimmerwar geräumig und sauber.
Ich würde jederzeit wieder in dieser Einrichtung eine Rehabilitation machen.

alternative gesunde Ernährung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden (noch "zufrieden" !!)
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Arztkontakte und -gespräche)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Physio- / Ergotherapie, ges. Badeabteilung, Neuropsychologie)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (stromfressender TV aus vorherigem Jahrhundert)
Pro:
med. Abteilung, Badeabteilung, Neuropsychologie, ges. Service
Kontra:
alternative - fleischfreie - Ernährung (nicht von der Küche abhängig !!! --> Verwaltung)
Krankheitsbild:
SHT
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zunächst beurteile ich positiv die motivierend, hilfsbereit und engagiert arbeitende medizinische Abteilung incl. Neuropsychologie.

Entsprechend hoch einzustufen die Speisesaalatmosphäre mit ausgeglichenem Servicepersonal und die Küche mit der feinen und sauberen Durchführung der angebotenen – omnivoren – Speisen.

Hier trennt sich die Qualität zu den fleischfreien – veganen – Angeboten, zu bemängeln das Frühstück und das Abendbrot.

Die folgenden Aussagen betreffen weiterhin „nur“ das Frühstück und das Abendbrot:

keine Abwechslung, kein Aus- / Umtausch (Fixität),
falsch -> am Morgen Brötchen, am Abend Brot !!

Die Küche hat in ihrem Rahmen sehr viel möglich gemacht, z. B. die erhaltenen selbst zubereiteten Smoothies und auch die selbst zubereiteten Dressings (tierfrei) waren KLASSE !!

Die fehlende Variabilität - bis 2016 und in den Jahren zuvor (auch nur auf das Frühstück und das Abendbrot bezogen) war es abwechslungsreicher - lässt nun Fragen aufkommen:
Unter anderem, wie geht es weiter?
Konsekutive Kompetenzminderung / -einschnürung der Köche?

Zum Nachdenken:
Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. (A. Schopenhauer)

Mit freundlichem Gruß

DER VEGANER

MV hat mir gut getan

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fast alles (Service, Eindrücke, Medizinische Betreuung)
Kontra:
kleine Patzer des Personales (menschlich verzeihbar)
Krankheitsbild:
morbus parkinson
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Virchow-Klinikum in Berlin hatte mir eine Reha-Maßnahme vermittelt. Auf Grund der Dringlichkeit klingelte mein Telefon kurz nach meiner Ankunft zu Hause, und ich wurde freundlich von meiner Krankenkasse gefragt, ob ich am nächsten Tag nach Bad Sülze fahren könne. Die Abholung klappte prima, auch die Rückfahrt 3 Wochen später nach Hause.

Während meines Aufenthaltes gab es kleinere Probleme, die vom Klinikpersonal verursacht und sofort behoben wurden. Eine Therapeutin besaß ein recht loses Mundwerk, und bemängelte vor der gesamten Gruppe meine Einstellung zu bestimmten Übungen. Dabei übersah sie, dass ich ihren Vorstellungen nicht entsprechen konnte. Mein Arzt hat das gerichtet.

Für musikalisch Begabte gibt es den Kirchenschlüssel im nahe gelegenen Cafe, wir haben schöne Stunden erlebt. Tagesausflüge sind als Gruppe möglich, oder können individuell gestaltet werden. Der Vogelpark Marlow ist nicht weit, die Ostsee schnell erreicht. Das Dahlienfest gibt es einmal im Jahr, und wer Glück hat, kann mit dem Moorblitz (eine 600 mm Feldbahn) fahren, oder auch schöne Motive mit der Kamera einfangen. Ich war begeistert - vom guten Service (fast) aller Mitarbeiter, und den schönen Eindrücken. Alles in allem eine gelungene Reha: Danke.

Enttäuscht

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutti befand sich Februar bis März 2017 in der Reha Bad Sülze. Die ersten drei Tage waren gut.
Am vierten Tag kam eine weitere Patientin auf Zimmer. Diese Patientin war Inkontinenz.
Die Sauberkeit der Patientin lässt zu wünschen übrig und daher roch das Zimmer stark nach Urin, auch das kleine Bad (in dem noch nicht mal ein Rollator passt).
Mit dem Pfleger dieser Station wurde bereits mehrfach gesprochen und ich bekam die Antwort, dass diese nichts machen können, außer nur versuchen sauber zu halten. Was sie auch versuchten. Die behandelnde Ärztin kannte diesen Zustand. Ich vermute, dass keiner von der Station sich mit der Klinikleitung diesbezüglich in Verbindung gesetzt hat – es wäre ihre Pflicht, denn so etwas kann man einer Patientin doch nicht zumuten?
Auch den Therapeuten, wenn sie dieses Zimmer betreten, durfte dieser Geruch nicht entgangen sein. Es war einfach nur widerlich und bei diesem Gestang musste sie es 3 Wochen aushalten. Keine Abhilfe wurde trotz bitten unternommen. In diesem Zimmer hatte sie dann auch ihre Getränke (ein offenes Glas! Wasser). Etwas Essbares konnte man ihr gar nicht bringen.
Von der Patientenbelegung bekam ich die Antwort „ Ich lasse mich nicht unter Druck setzen“.

Die Lösung des Problems: Verlegung einer Patientin – das kann doch nicht so schwierig sein.

Sie ist von der Kur kranker nach hause gekommen. Kein Wunder- denn dieser Geruch macht den Menschen krank. Für mich ist das eine Körperverletzung.

Ich möchte auch was gutes sagen:
Die Behandlungen waren soweit gut. Das Pflegeteam, die Ärzte und Therapeuten sind alle sehr nett und kümmerten sich.
Zu den Behandlungen – diese dauerten teilweise nur 6 bis 15 Minuten. Etwas wenig – finde ich.

Zustände in der Klinik Bad Sülze

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ansprechbarkeit des Personals
Kontra:
Einrichtung der Zimmer Geriatrie
Krankheitsbild:
Reha nach Oberschenkelhalsbruch einer 89 jährigen Patientin
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Tante, 89 Jahre, liegt seit ca. eine Woche nach einem Oberschenkelhalsbruch in der Geriatrischen Abteilung der Kureinrichtung Bad Sülze.
Unser erster Eindruck: Doppelzimmer mit zwei Pflegebetten einem Tisch zwei Stühlen - viel zu klein für diverse Fälle, es ist nicht möglich mit einem Rollstuhl selbständig auf dieser Fläche in Bewegung zu sein. Ein Bett wurde an die Wand geschoben, um dies überhaupt möglich zu machen.
Ein Fernsehgerät ca. 15 Jahre alt mit einer Bildschirmgröße 26 Zoll, welcher in einer Ecke des Zimmers steht, von der jeweils nur eine Person Blickkontakt haben kann. Die Tonwiedergabe ist eine Katastrophe ! Die Nutzung des Gerätes beträgt für einen dreiwöchigen Aufenthalt 30 Euro, d.h. jede Person im Zimmer zahlt diese Gebühr, es kann allerdings nur einer seine Sendung schauen, die andere Person muß Wohl oder Übel mitschauen bzw. mithören !
Unsere Tante ist leicht dement, eine Zumutung für die weitere Person im Zimmer, die keine Nacht ohne Zwischenfälle schlafen kann. Angeblich ist die Auslastung in der Kurklinik so hoch, dass man keine Einbettzimmer zur Verfügung stellen kann.
Wir sind in der glücklichen Lage gesund zu sein und diese Umstände nur als Außenstehende wahr-nehmen zu müssen. Es ist teilweise entwürdigend wie mit hilflosen alten Menschen umgegangen wird, nur weil uns das Sparen so wichtig geworden ist und eine Gesundheitsreform die nächste ablöst. Uns stellt sich die Frage, was der zahlende Mensch, der sein Leben lang für diesen Staat gearbeitet und viel Geld für eine Krankenversicherung gezahlt hat,eigentlich noch wert ist. Die Antwort darauf bekommen wir leider gerade aktuell in den Einrichtungen geboten, die uns eigentlich im Alter das Leben erträglicher und angenehmer machen sollen !

Danke Danke!!!!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolles Physioteam,Tolles Serviceteam)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Weiterbehanlungsplan hätte genauer sein können)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles perfekt,gute Fachleute)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (alles ohne Probleme)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (nicht der neuste Stand,aber alles gut.)
Pro:
Behanlungen waren sehr gut
Kontra:
TV und Wlan könnten besser sein
Krankheitsbild:
Oberschenkelhalsbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Januar in der Klinik ich kann nur Positives berichten.
Die Physioabteilung ist einfach super wirklich jede
Anwendung brachten tolle Fortschritte.
Womit ich nicht gerechnet hätte, der ganze Tag war gut ausgefüllt.
Die Ärzte haben immer ein offenes Ohr gehabt und Versucht zu Helfen.
Habe dort solche Fortschritte gemacht(Danke Frau Kodel und dem Team).
Auch das Servicepersonal kümmert sich um jeden Einzelnen obwohl es soviel Arbeit hat, haben sie immer ein Lachen im Gesicht.
Das Essen war immer Super in vier Wochen gab es nicht Einmal das selbe Gericht.(Vielen DANK)
Die Zimmer waren immer Sauber.
Die Technik im Haus könnte mal erneuert werden(TV,WLAN).

Also Danke für die tolle Arbeit.
Liebe Grüße aus Berlin!!!!!!!
Ihr J.Berlin

Schnell gut auf die Beine

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: Dez. 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (neue Fernsehgeräte und WLAN im ganzen Klinikbereich)
Pro:
Fachlichkeit und Engagement der Therapeuten
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
TEP Knie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Klinik zeichnet sich durch hervorragendes Fachpersonal aus. Die Therapeuten sind Spitze. Allen Mitarbeitern des Hauses ist anzumerken, dass sie nicht nur einen Job machen, sondern den Patienten tatsächlich gerne behilflich sind und sich mit ihm über die gesundheitlichen Fortschritte freuen. Dies gilt für alle Bereiche des Hauses bis hin zum Service.
Diese Meinung wurde mehrheitlich in Gesprächen durch andere Patienten vertreten. Vergesst die wenigen ewigen Nörgler.
Mit dem neuen zentralen Management seit Jan. 2016 hat sich die Qualität des Essens leider verschlechtert. Dafür ist allerdings nicht die Klinik verantwortlich und ich konnte es als fast nebensächlich beiseite legen. Ich hatte den Vergleich aus einer vorangegangenen Reha in 2015.

1 Kommentar

Addi4fly am 03.06.2017

Also neue Fernseher sind Röhrengeräte im A4 Format für mich nicht und einen Flächendeckenden WLAN Empfang gibt's in dem Gebäude auch nicht...dafür dann noch 15€ für 3 Wochen zu verlangen ist etwas Semispektakulär.

Therapeuten topp, Essen stark verbesserungsbedürftig, Ort tot

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (standen sich oft selbst im Weg)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapeuten
Kontra:
Verpflegung
Krankheitsbild:
Oberarmluxationsfraktur (Plattenosteosynthese)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im September/Oktober 2016 stationär in Bad Sülze. Dank der guten Therapeuten konnte ich deutliche Verbesserungen in der Beweglichkeit erzielen. Als BG-Patientin hatte ich reichlich Anwendungen, teilweise bis zu 10 pro Tag. Bei einigen der Anwendungen hatte ich allerdings das Gefühl, ich bekam sie nur, weil alle das kriegen - z.B. Ergotherapie Handwerk aka Körbe flechten. Das ist doch mehr was für die Neuro-Patienten. Feinmotorik war bei mir nicht gestört. Da bei mir das Hauptproblem der Kraftmangel nach langer Ruhigstellung war, hätte ich mehr Sport- und Aufbautraining begrüßt. 2x30 Min je Woche war da etwas dürftig.

Die Freizeitgestaltung war etwas dürftig. Da der Ort komplett tot ist, ist man abends auf Angebote in der Klinik angewiesen. Das dort angebotene Programm richtete sich jedoch eher an die Altergruppe 70+. Zum Glück gab es das freie Schwimmen.

Mein Zimmer (4. Etage) war sehr schön. Allerdings war die Benutzung des Fahrstuhl ein permanentes Ärgernis. Es dauerte teilweise bis zu 10 Minuten, bis er kam und dann war er oft voll mit Rollatorfahrern und Rollstühlen.

Für das Essen war ich wohl nicht die richtige Zielgruppe. Eine moderne Low-Carb-Ernährung war nicht zu erhalten. Alles war sehr kohlenhydratlastig. Beim Frühstück und Abendbrot liess sich Brot nicht vermeiden. Die Mittagessen waren sehr kartoffellastig. Teilweise gab es Kartoffeln zu allen 3 Gerichten der täglichen Auswahl. Die Konsistenz des Gemüses war matschig und vollkommen geschmacksneutral. Fleisch gab es in homöopatischen Dosen. Ein Muskelaufbau war so nicht zu erzielen. Ohne die Salattheke hätte ich nicht überlebt. Die teilweise vielversprechenden Bezeichnungen für die Gerichte hatten mit der Realität oft wenig gemein. "Nudelpfanne asiatisch" bestand bsw aus Billigspiralnudeln mit einigen geraspelten Möhren und 3 (!) jeweils 3 cm langen und 1 cm breiten Putenfleischstreifen.

Top Behandlung

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Tolle Kureinrichtung)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Top Behandlung
Kontra:
Essensauswahl
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr nettes und verständnisvolles Pflegepersonal. Die Physios und Ergotherapeuten haben sich sehr große Mühe gegeben. Hatte ausreichend Anwendungen. Das Essen hätte abwechslungreicher und vielfältiger sein können.

Alles geht, nichts muss

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden (Eher umständlich und altmodisch organisiert, aber es funktioniert alles)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr freundliches und zuvorkommendes Personal in allen Bereichen
Kontra:
Krankheitsbild:
Hirnblutung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und zuvorkommendes Personal in allen Bereichen. Individuelle Betreuung und Reha-Pläne.

Sportmöglichkeiten umfangreich.

Rehaaufenthalt

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Klink
Kontra:
Anwendungen
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war im Jahr 2013 und in diesem Jahr zur Reha, aber leider war es in diesem Jahr nicht mehr so gut wie im Jahr 2013. Bei der ersten Reha befand sich mein Mann noch im Arbeitsleben und er bekam auch dementsprechend mehr Anwendungen, als dieses Jahr, denn jetzt ist er EU - Rentner und bekam nur die Notwendigen Anwendungen und das Essen ist auch nicht mehr so gut wie beim ersten Mal.Hier aber auch noch sehr positive Punkte: sehr nette Ärzte, Schwestern und Therapeuten auch die Zimmer sind sehr gepflegt und nett eingerichtet.

Bei diesen Therapeuten sind sie in den besten Händen!!!!!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (von den Therapeuten)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
lumbales Pseudoradikulärsyndrom nach Bandscheibenvorfall. Keine OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war mit dieser Klinik sehr zufrieden.Die Therapeuten sind ,Jeder in seinem Fachbereich ,Sehr gut!Es wird für mich schwer, vergleichbares in Cottbus zu finden.Hatte ja zu Hause schon manuelle Therapie aber was ich hir erleben durfte,ist Welten davon entfernt.In diesen drei Wochen haben sie es hir geschafft das ich wieder schmerzfrei sitzen und stehen kann,das war in Cottbus nach monatelanger Behandlung nicht gelungen.Ich kann diese Klinik nur weiter empfehlen.Ein kleines Manko ist das Essen (es gibt zum Frühstück und Abendbrot immer das Gleiche,Aber verhungern wird hir trotzdem Keiner.

Super Therapeuten und Therapien. Jeder Patient wird sehr gut betreut und man nimmt sich viel Zeit für einen (es wird sogar über den Tellerrand geschaut). Einfach nur TOP und jederzeit wieder

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Therapeuten und Therpiedurchführung (-Vielfalt)
Kontra:
Lage der Reha und veraltetes Mobilar und Gebäude
Krankheitsbild:
Meningeom (Gehirn-OP)
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo zusammen ich möchte alle gern an meinen Erfahrungen teilhaben lassen,

-Ich war vom 8.7-5.9.16 auf Reha u. war/bin sehr zufrieden

-Lob an alle Therapeuten und Krankenschwestern (harter Job aber dennoch immer genug Zeit für den Patienten und auch ein offenes Ohr).

-Besonderes Lob geht an meine Neuropsychologin (ohne Sie hätte ich nicht weiter gewusst bzw. standen sie mir durchweg zur Seite egal in welcherlei Hinsicht. Sie schafften es das ich mich öffne und Vertrauen gewinnen konnte. Sie geben mir Kraft durchzuhalten und weiterzumachen. Vielen lieben Dank.

-Auch an die Vertretung meiner Neuropsychologin ein ganz großes Dankeschön (Sie standen mir in einer sehr schweren Zeit bei und waren eine Stütze).

-Danke auch an die Therapeuten der Ergo Gruppe und meiner Therapeutin bei der manuellen Therapie.

-Sie alle haben viel zu meiner Genesung beigetragen sowie gute Anregung für den Aufenthalt nach der Reha gegebe.n

-Aufnahme-u. Abschlussuntersuchung sehr ausführlich inkl. gemeinsamer Zielvereinbarung

-Vielfältiges Therapieangebot und in den 8 Wochen fiel nicht eine Therapie aus, top

-Alle Therapeuten arbeiten gut zusammen/stimmen sich ab

-Vorträge sehr gut

-Essensangebot u. Geschmack top, sogar für mich als Vegetarierin war immer etwas dabei bzw. wurde extra zubereitet

-Zimmer und Haus sind soweit sauber
(Reinigunskräfte geben sich Mühe)

Entwicklungsfelder:

-Terminplanung (oft nicht so optimal aufeinander abgestimmt bzw. zu kurze/zu lange Pausen)

-Anzahl der Therapien (zu wenig ca 15 pro Woche). Therapieerfolg hätte so ggf. noch besser sein können
-> jedoch ging es 1 Woche nach Reha-Ende bereits mit dem IRENA-Programm los (2x p. Woche top)

-Doppelbelegung des Tisches (Essen) eher ungünstig (Zeitdruck z.B. wg. Therapien) sowie die extrem frühen Essenszeiten

-Klinik/Mobiliar sehr veraltet z.B
Teppiche im Zimmer sollten erneuert werden

Ich empfehle die Klinik aufjedenfall weiter und würde mich jederzeit wieder für Bad Sülze entscheiden

...

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Physiotherapeuten
Kontra:
lieblose, trostlose Einrichtung, schlechte Psychologen
Krankheitsbild:
Spinalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Physiotherapeuten waren kompetent.

Leider haben die Psychologen dort keinen aufbauenden Einfluss auf die Patienten. Es herrscht eine allgemein trostlose Stimmung.

Sehr unhygienisch fand ich auch die "Wasserstelle", wo jeder Patient sich dort das Wasser holen und mit seiner eigenen Flasche auffüllen musste!

Das Essen war auch lieblos und es gab jeden Tag die selbe Wurst etc., gerade wenn ein Patient wieder auf die Beine kommen soll, dann ist ein ausgewogenes, vitaminreiches, appetitlich angerichtetes Essen wichtig!

Im Großen und Ganzen ist diese Einrichtung nicht zu empfehlen, da sie den Patienten eher runter zieht wie aufbaut.

Nicht einfühlsam auf alten Mann

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nur der Seniorarzt war offen
Kontra:
kein Engangement der meisten Mitarbeiter
Krankheitsbild:
Schlaganfall mit linksseitiger Lähmung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

"Unser multiprofessionelles Team ist gern für Sie da".
"Sie können sich gern von der warmen, familiären Atmosphäre unserer Klinik überzeugen, in der niemand alleine gelassen wird."

Die Realität hat unseren alten kranken Vater psychisch sehr runtergezogen.
War er als Patient nicht fit genug für die Klinik?
Pflegestufe 2 , linksseitig gelähmt, kaum alleine selbständig, Schwerhörig, und insgesamt langsam seit seinem Schlaganfall.

Oder war es tatsächlich so, dass er als Nicht Deutscher nicht willkommen war?
Der Mann hat 30 Jahre in Deutschland gelebt und gearbeitet und spricht gutes Deutsch, mit einem Akzent. In Berlin kein Problem. Aber in Bad Sülze scheinbar schon.

Der Seniorartz der Geriatrie selber hat die Bemerkung mir gegenüber gemacht, dass eben nicht jeder das Einfühlungsvermögen aufbringt. Damit gemeint das Pflegepersonal und auch der Juniorarzt.

Mein Vater wurde "vergessen" ?
Als "der schwierige Ausländer " abgestempelt.
Es wurde sich nicht bemüht ihn zu verstehen, auf ihn eben einfühlsam einzugehen.

Seine Urinprobe Behältnis stand eine Woche auf seinem Nachttisch und wurde vergessen.
Erst nachdem ich nach einer Woche nachfrage , wieso mein Vater nicht täglich Physiotherapie bekommt , wurde das Trainingsprogramm verändert.

Einziges Lob meinerseits der Seniorarzt, der sich Zeit nahm mit mir zu reden und sich entschuldigte für vergessene Urinuntersuchung und falsches Trainingsprogramm.
Trotzdem ärgerlich für die verpasste intensiv genutzte Zeit.

Das Pflegepersonal würde ich als nicht besonders engagiert bezeichnen, nicht flexibel und einfühlsam.
Ich hatte immer das Gefühl ich störe und bin nicht willkommen , wenn ich eine Frage habe.
Zwei weitere Patienten , die ich kennenlernen durfte bei meinem Wochenendbesuch klagten auch über das fehlende Feingefühl des Pflegepersonals und über das schlechte Klinik Essen.

Diese Erfahrung wünsche ich keinem alten Menschen !

Georgia Kotzamani

2 Kommentare

MEDIAN_KL am 16.08.2016

Sehr geehrte Frau Kotzamani,

wir haben Ihre Bewertung unserer Klinik gelesen und bedauern, dass Sie den Eindruck hatten, Ihr Vater sei nicht adäquat von uns betreut worden. Insbesondere trifft uns der Vorwurf, das sei möglicherweise auf eine ausländerfeindliche Einstellung unserer Mitarbeiter zurückzuführen. Denn wir betreuen in unserer Klinik seit Jahren ohne Unterschied Patienten aus den verschiedensten Nationen, worauf wir großen Wert legen. Wir können Ihnen außerdem versichern, dass wir darauf hinarbeiten, für jeden unserer Patienten ein möglichst optimales Ergebnis seines Reha-Aufenthaltes zu erzielen. Dieses ist aber immer abhängig von dem individuellen gesundheitlichen Zustand des Patienten.
Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass es in unserer Klinik die Möglichkeit gibt, sich beim Auftreten von Problemen an den Chefarzt der Abteilung, an die Pflegedienstleiterin oder die Kaufmännische Leiterin zu wenden, entweder schriftlich oder aber auch persönlich. Solche Hinweise nehmen wir sehr ernst.
Wir hoffen, dass sich der Gesundheitszustand Ihres Vaters in der gewohnten häuslichen Umgebung durch ambulante Reha-Maßnahmen weiter verbessern wird und wünschen ihm und Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte Hanisch
Kaufmännische Leiterin

  • Alle Kommentare anzeigen

Bad Sülze- immer wieder

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Freundlichkeit aller Mitarbeiter
Kontra:
gibt's für mich nicht
Krankheitsbild:
LWS-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war in der Zeit vom 15.04-06.05.2016 Patient der Median-Klinik und muß sage, ich war rundum zufrieden. Alle Mitarbeiter waren freundlich, hatten immer ein offenes Ohr für die Belange der Patienten. Auch wurde ich durch die Ärzte sehr gut aufgeklärt und ernst genommen. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass eine unsichtbare Hand alles zum Wohl er Patienten regelt. Von den Therapeuten wurde man gut gefordert, aber nicht überfordert. Auch mit dem Essen war ich zufrieden. Es war vielseitig und auch schmackhaft, so dass man aufpassen mußte ,dass man nicht noch mehr zunimmt. Gar nicht konnte ich die Meinung mancher Mitpatienten darüber verstehen.
Für mich steht fest, wenn ich nochmal zur REHA müsste, würden meinen Wahl immer wieder auf Bad Sülze fallen.

Wenn Reha, dann in Bad Sülze

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Individualität und Menschlichkeit gepaart mit fachlicher Kompetenz
Kontra:
Störung der Mittagsruhe durch das Reinigungspersonal
Krankheitsbild:
Kopf-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Ende 2015 für ganze sechs Wochen in der Median-Klinik in Bad Sülze. Und ich hätte mir keine bessere Klinik wünschen können.
Hier fühlte ich mich nicht (!) als eine "Nummer", die beim Kostenträger abgerechnet wird, sondern als ein Mensch, der der Hilfe bedarf.

Die Therapien wurden individuell mit mir abgestimmt. Aufgrund meiner Erkrankung war es mir nicht möglich, viele Therapien am Tag in Anspruch nehmen zu können. Zudem mussten die zeitlichen Abstände zwischen zwei Therapien entsprechend groß sein. Auf all das wurde Rücksicht genommen, immer in individueller Absprache mit mir.
Menschlich und fachlich kompetent - dies galt für alle Therapeuten und Ärzte, mit denen ich zu tun hatte.
Besonders dankbar bin ich Herrn R. (Physiotherapeut), der mit seiner großartigen Beobachtungsgabe und seiner hohen fachlichen Kompetenz mich immer wieder überraschte.
Frau K, Psychologin, war mein Engel. Sie fing mich auf, redete mir zu, war mein Halt und meine Stütze. Ich habe ihr viel zu verdanken.
Frau Dr. K und Frau Dr. M von der Neurologie - danke für Ihre Menschlichkeit, für das "immer-ansprechbar-sein" und für Ihre Hilfe.

Danke auch an das überaus freundliche und hilfsbereite Personal im Speisesaal. Das Essen war sehr schmackhaft und ich glaube, dass es in den sechs Wochen meines Aufenthaltes keine einzige Wiederholung des Mittagessens gab. Die Tische waren sehr ansprechend eingedeckt. Ich fühlte mich wie in einer Gaststätte.

Danke an die Damen aus der Verwaltung, von denen ich so manchen wertvollen Tipp erhielt und an Frau W. vom Sozialdienst, die mich sogar noch nach der Reha beriet.

In jeder Woche meines Aufenthaltes wurden mind. vier Veranstaltungen angeboten: je zwei Fahrten (z. B. zum Fischland, nach Rostock) und zwei interne Veranstaltungen (z. B. Tanz - und zwar auch für die jüngere Generation, Vorträge usw.). Zudem konnte man Spiele und Bücher ausleihen und natürlich auch selbst etwas auf die Beine stellen.

Für mich steht fest: wenn Reha, dann in Bad Sülze.

Reha,die gemeinsame Verantwortung von Ärzten,Physiotherapeuten und Patienten

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
eine sehr gut organisierte Klinik
Kontra:
warum, nein, ich fand keines
Krankheitsbild:
Spondylodese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vor Weihnachten 2015 für drei Wochen in Bad Sülze. Als ich nach der OP ,noch im Krankenhaus , danach gefragt wurde, welche Klinik ich favorisiere, habe ich mich ganz bewusst für die Median-Klinik Bad Sülze entschieden. Zum Einen kannte ich von Bekannten nur zufriedene Meinungen zu ihrem Aufenthalt und der Klinik-Film zeigt eine umfangreiche Kompetenz der medizinischen und physiotherapeutischen Behandlungen.
ich wurde nicht enttäuscht.Ein schönes ruhiges Zimmer,ein für mich,wie für jeden Patienten, nach der Eingangsuntersuchung zusammengestellter Therapieplan hielt mich immer in Bewegung.
Mein ganz besonderer Dank geht deshalb an Fr. Rönnpagel,Fr. Rinpilsch für die individuelle Krankengymnastik.Sehr kompetend, freundlich und trotz meiner Schmerzmeldung mit liebenswerter Konsequenz rückten sie den trägen Muskeln zuleibe.
Mit gemischten Gefühlen ging nicht nur ich in die Rückenschule.Obwohl ich noch nicht alle Übungen mitmachen konnte,hat mich Fr. Pätow mit ihrer Rhetorik und ihrer Kompetenz immer wieder beeindruckt,schien sie selbst doch niemals ihre Muskeln zu spüren.Unermüdlich gings sie auf jeden Einzelnen ein.
Übersichtliche Übungspläne für zuhause sollen den Patienten immer wieder ermutigen,diszipliniert an
seiner bestmögliche Genesung unerlässlichmitzuarbeiten
Ja, und besonderer Dank geht an Fr.Dr. Stöhrer.Eine wunderbare Ärztin mit soviel Herzblut für die Klinik,für jeden einzelnen Patienten, mit einer beispielhaften Unermüdlichkeit und Emotionalität für die Befindlichkeiten ,denen sich eine Klinik täglich stellen muss.
Mit Sicherheit wird diese Klinik wieder die Klinik meiner Wahl sein.
Nicht zuletzt gilt mein Dank auch dem Service-Personal im Speisesaal für ihren Fleiss,ihre Freundlchkeit und ihre Umsichtigkeit.
Auf jeden Fall werde ich Ihre Klinik mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Therapeuten und Therapien super, Ausstattung und Freizeitangebot verbesserungswürdig

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Therapeuten manuell und Ergo, Therapien
Kontra:
Freizeitangebot, Internet, TV
Krankheitsbild:
Polytrauma nach VU
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Therapien und Therapeuten alle samt Top. Besonders in der manuellen Therapie und in der Ergotherapie waren alle Therapeuten immer gut gelaunt und sind besonders gut auf die Krankheitsbilder eingegangen. Selbst wann man als Patient mal einen schlechten Tag hatte, haben sie es geschafft, die Patienten am Ende mit einem Lächeln in den Tag zu schicken.
Sehr gut fand ich auch die Sporttherapeuten, die sich jedem einzelnen Patienten individuell angenommen haben. Es wurde sehr auf Sicherheit geachtet. Wenn es Tage gab, an denen der Patient nicht so konnte, wie er wollte, wurde er nicht gezwungen, sein Bestes zu geben, sondern soweit zu machen ermutigt, wie er konnte.
Ärzte, bis auf wenige Ausnahmen, sehr gut. Neben fachlichen Kompetenzen war auch die soziale Kompetenz immer gegeben. Der Patient wurde als Mensch gesehen.
Personal im Speiseraum war immer nett, kannte nach kurzer Zeit schon die Gewohnheiten der Patienten und hat Menschen mit Beninderungen, die auf Gehstützen oder Rollstühle angewiesen waren, das Frühstück und Abendessen vorbereitet und an den Tisch gebracht.
Das Reinigungspersonal war immer gründlich und zügig mit der Reinigung der Zimmer. Sauberkeit im Haus sehr zufriedenstellend.
Die Ausstattung der Zimmer war ganz okay, allerdings sollte gerade bei der Fernsehtechnik etwas Geld investiert werden. Außerdem ist der Stand der Fernsehprogramme (16, davon 7 Privatsender, 2 Sportsender und 1 Musiksender, 0 digitale Sender) Juni 2007.
Internet wird via WLan angeboten. Jedoch ist es nicht überall empfangbar. Besonders in den Zimmern die sich weit entfernt von den Aufzügen befinden, ist WLan leider kaum bis gar nicht empfangbar.
Das Freizeitangebot und Verkaufsangebot richtet sich vor allem an die Generation 60+. Selten gibt es abends Veranstaltungen, die auch das jüngere Publikum ansprechen.
Negativ ist die Programmierung der Aufzüge. Wer ganz oben oder im Keller ist, muss lange Wartezeiten einplanen. Besonders für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer ein Manko. MT

Therapeuten super, aber sonst....

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (die ärztliche Betreuung hatte ich mir umfassender gewünscht, wobei ich der schwäbischen Ärztin für ihren kritischen Vortrag sehr dankbar bin. Chapeau!)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (die Therapeuten sind sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (oft zeitlich sehr unkoordiniert.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Freizeitgestaltung und frei zugängliche Räume hierfür wären wünschenswert)
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Osteochondrose, Facettengelenksarthrose, Bandscheibenvorfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Therapeuten sind wirklich spitze und sehr um die Patienten bemüht. Auch an den Zimmern gibt es nicht viel zu beanstanden. Was ich allerdings ganz doll bemängeln muss ist das Essen sowie die mangelnden Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Ich empfehle jedem, mit dem eigenen Auto anzureisen, sofern möglich. Der Ort an sich birgt manche Schätze, deren sich nur mal jemand verantwortlich zeigen muss, bevor sie ganz verwahrlosen. Dazu gehört auch der "Kurpark". Das Salzmuseum ist sehenswert, und das Café ist ein wahrer Wohlfühlort. Zum Essen sag ich gar nix, es soll ja mal richtig gut gewesen sein. Aber jeden Tag die paar Sorten Käse und ewig gleiche Wurst hängen einem irgendwann zum Hals raus. Das Budget dafür scheint gering zu sein, saisonale frische Sachen gab es nie. Kein frischer Fisch, kein Spargel, keine Erdbeeren ( ich war im Frühjahr da). Meine Hauptnahrung war das Salatbuffet. Angeblich soll sich die Klinik einer süddeutschen Kette anschließen und dann das Essen zentral verwaltet geliefert bekommen. Ob das eine Verbesserung ist fragt sich. Wer die Möglichkeit hat sollte die Umgebung erkunden, z.b. Barth oder den Darss, Rostock, und an den Wochenenden nach Hause fahren, man kann sich da aus den Therapien austragen lassen, da findet eh nicht viel statt. Ansonsten, wie eingangs erwähnt, ein großes Lob an die Therapeuten!

Wunder der Ortho!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit op
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gute Orthopädie

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (eingeschränkt auf Oberärztin)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fast das gesamte Personal ist sehr höflich und für Anliegen meist offen
Kontra:
Hygiene ist bei Barfussübungen aufgrund des z.T. gegebenen Teppichbodens in Frage zu stellen
Krankheitsbild:
HWS Bandscheibenprothese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Oberärztin für Orhopädie hat sich für mich sehr viel Zeit genommen. Meinen Fragestellungen wurden mir von der Ärztin ausführlich beantwortet und zudem erfolgten anhand von Internetbildern weitergehende Erörterungen. Bei Ihr habe ich mich gut aufgehoben gefühlt.
Meine gegebenen Beeinträchtigungen haben sich während der Reha aufgrund der Behandlungen gemindert. Die Therapeutinnen und Therapeuten verstehen aus meiner Sicht Ihr Handwerk sehr gut.

Eine kompetene Einrichtung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Therapieplan
Kontra:
Speisenzubereitung
Krankheitsbild:
HWS-LWS degenratives CB bzw. Lumbalsyndorm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war angenehm überrascht, von der Aufnahme bis zum Ablauf der Therapie klappte fast alles wie am Schnürchen, mit einigen Einschränkungen. Wenn ich wegen orthopädischer Beschwerden eine Reha erhalte, ist meines Erachtens eine einzige klassische Massage pro Woche schon etwas wenig. Schade, dass bei den PSF (kurzer Fuß) Therapien die Therapeuten fast ständig ausgetauscht wurden, da hat jeder seine eigene Vorgehensweise, das war nicht so sehr schön. Sehr positiv war das ärztliche Eingangsgespräch mit der Oberärztin, welche mich dankenswerter Weise auf das IRENA-Programm hingewiesen hatte. Schade war, dass das Abschlussgespräch mit einer Stationsärztin stattfand, die ich vorher nie gesehen hatte. Das erschien mir dann doch etwas oberflächlich. Das Essen war manchmal etwas lieblos zubereitet, wenn ich Diätkost auswähle, ist ein Fisch in einer üpppigen und matschigen Panade sicherlich nicht die ausgewogene Ernährung. Die Zimmer waren groß und sauber, die sanitären Einrichtungen sind renovierungsbedürftig, das sieht man vor allem an den rostigen Heizungen. Die Außenanlagen und die Terrasse waren sehr schön und gepflegt. Die Cafeteria könnte auch etwas mehr Abwechslung vertragen. Das Personal an der Rezeption war meist sehr freundlich und zuvorkommend, es wurde bei Problemen meist sofort Abhilfe geschaffen.
Die meisten Therapeuten waren freundlich und kompetent. Was für mich nicht so angenehm war, dass sehr viele geriatrische Patienten mit in der 2. Etage waren, da hatte man manchmal den Eindruck man befindet sich im Pflegeheim. Nicht ohne Grund wurde darauf hingewiesen, dass die Türe zu den Zimmern im orthopädischen Bereich immer geschlossen sein muss. Wenn man eine Therapie früh bei Zeiten antreten musste, war es manchmal beim Frühstücken schon stressig, weil manchmal viele mit Rollatoren an der Theke standen, da musste man schon Geduld aufbringen.
Alles in einem war es eine gelungene Reha-Maßnahme.

sehr gute Betreuung und Therapien

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nette und kompetente Therapeeuten und Klinikpersonal
Kontra:
Technik etwas veraltet
Krankheitsbild:
<schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr positiv überrascht.

Ort der Ruhe zum gesund werden

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (sehr große Zimmer, Bäder renovierungsbedürftig)
Pro:
Ruhe, Therapien, Verpflegung
Kontra:
Terminplanung
Krankheitsbild:
Hirntumor
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wenn man das Haus beschreiben sollte, würde ich kurz sagen: Hotelstandart mit medizinischer Rundumbetreuung. Wichtig ist zu wissen, was man selbst erreichen möchte. Dann bekommt man auch die darauf abgestimmten Therapien. Besonders loben kann man das Engagement aller Mitarbeiter zum Wohle des Patienten. Bei einer effizienteren Terminplanung wäre der Nutzen für den Patienten sicher noch größer. Hervorheben möchte ich noch die Essenversorgung, sehr schmackhaft und abwechslungsreich.

Reha in dieser Klinik sehr empfehlenswert

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es wird alles für das Wohl der Patienten getan.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Anfragen werden sofort beantwortet und es wird auch zeitgleich eine Lösung angeboten.)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auf Wünsche des Patienten wird eingegangen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Abläufe könnte manchmal optimaler sein, z.B. Verkürzung der Essenzeiten durch Anwendungen.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (WLAN sollte im Jahr 2015 zum Standard gehören.)
Pro:
freundliches und kompetentes Personal der Klinik, Nutzung des Schwimmbades zum "freien" Schwimmen
Kontra:
der Ort im Winter
Krankheitsbild:
Fibularisparese
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Empfehlenswerte Klinik. Sehr freundliches Personal. Das betrifft alle Bereiche (medizinisches und technisches Personal). Zimmer, sowie alle anderen Räumlichkeiten sauber. Gutes abwechslungsreiches Essen. Auf Patienten -wünsche wird eingegangen.

Würde immer wieder die Reha hier antreten.

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles Top)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Profesionel)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut abgestimmt)
Pro:
Gesammte Personal höflich und zuvorkommend
Kontra:
NIX
Krankheitsbild:
Hüft Op.
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Alles war 100 %,bin sehr zufrieden,habe im Früjahr
2014 3 Wochen hier verbracht und habe mioch wohlgefühlt.

Eine Klinik die man nur weiter empfehlen kann

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Super Haus,das ganze Personal sehr freundlich!!!!
Kontra:
Warum?
Krankheitsbild:
Psoriasis Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin vom 26.8 bis 16.9.2014 hier gewesen.Danke an Fr.Klemke,Fr.Damm,Fr.Keller,Hr.Timm.Sehr gute Therapeuten.Die Anwendungen waren auf den Patienten abgestimmt. Stets freundlich und kompetent.Danke an Doktor Bruhn, Fr.Dr.Dehn und Fr.Dr.Görner.Immer ein offenes Ohr bei Fragen. Fr.Dr.Dehn wünsche ich noch alles Gute,in Ihren wohlverdienten Ruhestand.In der Klinik ist Freundlichkeit stets vorhanden.Wer Ruhe und Genesung sucht,der ist hier richtig.Über gesamte Küchenpersonal gibs nicht auszusetzen Note 1.
Sauberkeit überall im ganzen Haus.Die Außenanlagen
sind sehr schön angelegt und sauber.Parkplätze sind auch reichlich vorhanden.Diese Klinik kann man nur empfehlen.Sollte ich nochmal, nee Heilbehandlung bekommen "NUR BEI EUCH"!!!!!

Mit besten Grüßen ans gesamte Sülzeteam

Reno Jentsch

Rentenbeiträge gut angelegt Verbesserung ist immer möglich (Energieersparnis!)

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
freundliches Personal, schönes Haus, schöne Außenanlagen
Kontra:
Ort sehr geeignet für Menschen, die die Ruhe lieben
Krankheitsbild:
Hirninfarkt rechts
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 07.01.2014 bis 18.02.2014 Patientin in der Klinik. Ich war rundum sehr zufrieden. Kleinigkeiten gibt es immer. Das worauf es ankommt, der freundliche Umgang mit den Patienten und die fachlich durchweg sehr gute Betreuung sind in dieser Klinik Selbstverständlichkeit! Mein besonderer Dank gilt der Neuropsychologin Frau Lächler Wenzlaff, der SporttherapeutinFrau Auner, den Ergotherapeutinnen Frau Bast und Frau Große ( stellvertretend für alle Therapeuten) . Herrn Dr Magnus wünsche ich seine ihm nachgesagte Lustigkeit und Lockerheit gerne auch mal seine Patienten spüren zu lassen. Er ist schon ein sympatischer Mensch.
Gerne werde ich wieder diese Kurklinik im Bedarfsfall wählen!!!!!
Bei einem erst 20 Jahre alten Haus ist leider die Technik genauso alt. Röhren TV Waschmaschine und Trockner die" den ganzen Tag" für einen Vorgang brauchen sind im Zeitalter der Energieersparnis absolut out.

Klinik in Bad Sülze - der richtige Ort zur Genesung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Die Anwendungen mit Moor sind einmalig
Kontra:
Krankheitsbild:
Orthopädie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin vom 13.06. - 11.07.2014 in der Klink Bad Sülze zur Reha gewesen. Im Vorfeld habe ich mich bewußt für Bad Sülze entschieden, da meine Genesung nach der Bandscheiben OP im Vordergrund stand.Die Therapien und Anwendungen, insbesondere mit Moor sind erstklassig und haben mir sehr gut getan.Das Personal im Hause ist sehr gut, nett und stets für den Patienten da.
Ich habe mich immer sehr wohl gefühlt und Spaß und Freude in den Behandlungen gehabt.
Der Mensch steht im Mittelpunkt, ein Slogan der in der Klinik gelebt wird und ein gutes Klima bei den Mitarbeitern und Patienten erzeugt.
Menschen die naturverbunden sind finden in Bad Sülze eine Landschaft die einmalig ist.Man findet gute Möglichkeiten in seiner Freizeit dadurch die Ruhe und Entspannung zu genießen.Ich bedanke mich auf diesen Wege recht herzlich bei Ihnen und freue mich, dass ich hier 4. Wochen eine ausgezeichnete Reha verbringen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Wilde

Aufenthalt ok

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ergebnis der Kur kann positiv eingeschätzt werden
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es sollte auch 2014 eine Bewertung erfolgen. Persönlich habe ich keine Vergleiche, aber entgegen der vorher genannten Vorurteile war ich sehr positiv überrascht. Diese positive Einschätzung haben auch weitere kennengelernte Patienten geäußert. Eine Kur ist nun einmal kein Erholungsurlaub. Es wurde sehr viel getan, dass sich mein Gesundheitszustand wesentlich gebessert hat. Wunder kann man aber nicht erwarten. Das medizinische Personal und alle Mitarbeiter haben mich in ihrer Arbeit überzeugt. Die Betreuung war rundum ok.
Ich kann mit gutem Gewissen die Klinik empfehlen. Hier steht tatsächlich der Patient im Mittelpunkt.

Superzeit in Bad-Sülze

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Herzlichen Dank für die tolle Betreuung. Habe mich bei Ihnen sehr geborgen gefühlt. Das Essen,die Ärzte, das Personal,die Therapeuten und Therapien waren " SUPER ". Zimmer war OK. Werde Sie weiter empfehlen. Wenn ich nochmal die Wahl hätte,würde ich gerne wieder in Ihre Klinik nach Bad-Sülze kommen. Nochmals ich habe mich sauwohl bei Ihnen gefühlt.
Besonderen Dank an die Ärzte. Dann den Therapeuten:
Fr. Lächler-Wenzlaff, Fr. Wiede, Fr. Auner, Fr. Scharp, Fr. Gutwein,
sowie insbesondere Fr. Damm, die sogerne " Hape " zu mir sagte. Ich wünsche allen ein " Frohes Weihnachtsfest" und einen " Guten Rutsch " ins " Neue Jahr 2014 ".
Mit freudlichen Grüßen ihr Hans-Peter Henning.

mediz. Betreuung sehr gut

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
auf Patienten abgestimmte Threpien
Kontra:
Der Ort ist leider nur ein Kaff
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war jetzt im Herbst 2013 für 4 Wochen in dieser Klinik zur Rea. nach einem Schlaganfall. Ich muss sagen dass ich dort sehr gut behandelt wurde, die Therapien waren genau auf mich abgestimmt und haben mir sehr geholfen.Das personal ist durchweg freundlich und sichtlich bemüht einem den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Das Zimmer das ich hatte war so recht schön nur leider die Ausstattung ist auch noch auf dem Stand von 1993. In der heutigen Zeit sollte Internet auf dem Zimmer über WLAN und digitales Fernsehen zum Standard gehören. Auch die Angebote zur pers. Freizeitgestaltung sind arg verbesserunswürdigs, gerade/ Patienten die sich in ihrer Freizeit sportlich betätigen wollen werden sich auf's joggen oder worken beschränken müssen.
man kann zwar abends die Schwimmhalle nutzen aber meistens nur für ca. 90 min. Und dann für ca. 200 Patienten.Der Ort Bad Sülze bietet ein Caffee, ein Museum, einen kl. Kulturpark,zwei Discounter und eine Spielhalle- der Vollständigkeit halber es gibt auch noch eine Dönerbude. Damit wäre dann auch das gesamte kulturelle und gastronomische Angebot komplett aufgezählt.

Bad Sülze Jederzeit wieder

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1995/2002   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
alles
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Multiple Sklerose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

allen negativen Vorrednern zum Trotz kann ich Bad Sülze jeder Zeit und ruhigen Gewissens weiterempfehlen.
Bei meinen zwei Reha Aufenthalten dort immer das für meine Erkrankung bestmögliche Ergebnis erzielt.
Man ist dort um wieder fit zu werden. (Nicht um Party zu machen)!
Deshalb empfand ich die Ruhe sehr entspannend.
Das sowohl medizinische als auch das Freizeitangebot war OK.
Man kann ja auch eventuell selber was auf die Beine Stellen (wir haben es mit einem Skat/Doppelkopf/Dart Turnier gemacht.
Die Rehaangebote waren Top genau wie sauberkeit der Zimmer und das Essen.
Die Freundlichkeit der Angestellten, der Ärzte als auch die der Therapeuten und des Servicepersonals waren TOP.
Alles in allem SUPER.
Ich habe andere Kliniken kennengelernt die definitiv die Bezeichnung Reha Klinik nicht verdient haben.
Es wird alles getan um Euch wieder auf die Beine zu bringen.

Größtmögliche Katastrophe

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2009   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Nix!!!
Kontra:
Wirklich ALLES!!!
Krankheitsbild:
Gehirn-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Reha in Bad Sülze ist jetzt vier Jahre her und ich wünsche mir immernoch niemals dagewesen zu sein. Ich habe heute noch Alpträume davon und wünsche meinem größten Feind nicht dort sein zu müssen!!! Die Reha in Dieser Klinik hat mich psychisch komplett fertig gemacht und hat meiner Genesung ausschließlich geschadet!!! Riesengroße Katastrophe!!! Niemals hin. Ich war nach einer Hirntumorentfernung da. Habe mich gefühlt wie in einem Altersheim. Personal megaunfreundlich und völlig inkompetent. Geht überhaupt nicht!!!

1 Kommentar

HAPE16 am 30.10.2013

Es wurde wohl zuviel entfernt. Wenn du Party machen willst muß du nach Malle fahren.

Tolle Kurklinik

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Kompetente Ärzte und Therapeuten
Kontra:
Krankheitsbild:
Polymyalgia rheumatica
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr 2013 in der Klinik und war sehr zufrieden. Tolle Ärzte, Therapeuten und alle anderen Angestellten der Klinik. Die Zimmer sind sehr schön und sauber, tägl. wird gereinigt und wöchentl. die Wäsche gewechselt. Alles da was man braucht. Die Therapien waren sehr erfolgreich und das abendliche freie Schwimmen hat mir sehr gefallen. Das Essen ist ausgezeichnet und sehr abwechslungsreich. Die Kaffeeteria hat prima Öffnungszeiten und ein tolles Angebot. Ich würde jederzeit wieder dort hinfahren und kann somit diese Klinik sehr empfehlen.

nie wieder!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (von der reha sofort ins krankenhaus)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Pro:
zimmer ,essen, freundlichk. des servicepersonals
Kontra:
medizinische betreuung
Krankheitsbild:
wirbelversteifung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

vollkommen unzureichende fachmedizinische betreuung
z.b. auf meine beschwerde ,daß ich vor schmerzen nicht mehr zum frühstück gehen kann, bestand die "medizinische betreuueng " darin , mich im rollstuhl zum essen zu fahren.
trotz mehrfacher vorstellung meiner akuten schmerzen wude ich mit den bemerkungen abgefertigt :"das wird schon wieder, es braucht halt so alles seine zeit"
eine rötgenaufnahme wurde als "ohne befund"interpretiert obwohl für einen fachmann ersichtlich war ,daß das starke gesundheitliche beeinträchtigungen vorlagen.
fazit; 2 tage vor ablauf der reha ab in die klinik zur erneuten op

1 Kommentar

HAPE16 am 30.10.2013

Ja, es gibt Patienten die sind mit sich selbst nich zufrieden
und die Anderen haben deshalb immer die Schuld.

5 sehr zufriedene Wochen im März/ April 2013

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Übersichtlich,fast familiär, funktionell, kurze Wege, sehr kompetent und sauber
Kontra:
Krankheitsbild:
Rheumatoide Arthritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines 5-wöchigen Aufenthaltes in der Median-Klinik Bad Sülze war ich vom ersten bis zum letzten Tag sehr zufrieden.
Die Klinik ist übersichtlich und funktionell, so dass alle Fachbereiche gut abgestimmt und zügig zusammenarbeiten.Die Ärzte und Schwestern sind sehr engagiert, immer ansprechbar und versuchen persönliche Therapiewünsche zu berücksichtige, tolle Sport- und Physiotherapeuten.Das gesamte Gebäude und natürlich auch die Zimmer sind sehr sauber und hell, häufiger Wäschewechsel. Das Essen ist schmackhaft und abwechslungsreich, tolles tägliches Salatangebot. Jeden Abend besteht die Möglichkeit kulturelle Angebote zu nutzen und in der Cafeteria zu sitzen. (nachmittags tolles Kuchenangebot)

VEGANITÄT

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausnahme: zeitliche Enge)
Pro:
Ärzte, Psychologen, Physio- und Ergotherapeuten, Servicepersonal im Speisesaal als auch auf der Station
Kontra:
die Umgebung / der Ort im Winter
Krankheitsbild:
Schädelhirntrauma
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Freundliche Begrüßung an der Rezeption und Aufnahme durch die Stat.-Ärztin Fr. Dr. G.
Im Speisesaal ruhige, harmonische Atmosphäre mit ausgeglichenem Servicepersonal. Guter Kontakt zum Küchenchef Herrn B., vegane Ernährung wurde ohne Diskussionen bereitgestellt und hervorragend zubereitet. Weiterhin staunte ich über die gewünschten und erhaltenen Smoothies. Einfach Klasse.
Neuropsychologisch kompetente Betreuung durch Frau Dipl. Psyh. B. und in der Ergotherapie fand ich fachlich gute Mitarbeiterinnen.
Die Physiotherapeuten / -tinnen waren stets motivierend, hilfsbereit und engagiert.
Ein Beispiel zu dem oben Genannten sollten sich die "Schwestern" auf der Station nehmen.
Insgesamt sind die zeitlichen Rhythmen - z.B. 30 Minuten-Takt - bei den Angestellten der Klinik aus meiner Sicht sehr eng bemessen.

Mit freundlichem Gruß
DER VEGANER

nicht alles was man liest muss auch so stimmen,meine damit die vorherige beurteilung

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2013   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
psychologin und massage sowie der sozialdienst
Kontra:
ortschaft
Krankheitsbild:
gehirnblutungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

ich war grundsätzlich zufrieden,psychologen und masseure haben sich viel mühe gegeben(war nicht immer leicht mit mir)!
arbeite selber in einer reha-klinik und das ganze gut beurteilen.
schade das ich kein moor-oder wasser gekriegt habe,lag aber an meiner erkrankung. das essen war gut,das freizeitangebot eher für ältere,aber okay ich war zur reha da und nicht um party zu machen.
danke für alles dirk heller

Die Bürgersteige werden um 18 Uhr hier hoch geklappt!!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 10.2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Die Servicekräfte versuchen ihr bestes.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden ( )
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Nur Moor und Kurzer Fuß,das schafft nichts.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Anregungen und Beschwerden verlaufen im Sande. War auch nicht anders zu erwarten.)
Pro:
gibt es NICHT
Kontra:
Es wäre besser ein Seniorenheim mit Therapieangebot. Keine Reha Klinik.
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Erfahrungsbericht:

Ort: Provinz-Keine Infratruktur,soll heißen:2 Sparkassenautomaten im Ort 1 Cafe ( zu Empfählen )!
Ansonsten hat Bad Sülze nur Tristes im hohen Masse zu bieten.
Das Motto für Patienten kann NUR heißen: macht kaputt was Euch kaputt macht! Hier steht nicht der Mensch im Mittelpunkt sondern das Geld welches mit den Patienten verdient werden kann. LEIDER . Bin von der gesamten Reha entäuscht. Ich dachte, das ich einiges erlebt habe auf meinen Reha's aber Bad Sülze hat es getop. Wenn hier jemand her soll/muß dann gute Nacht. Die Türen werden um 10:30 Uhr abgeschlossen kein Rauchen für Schlafgestörte mehr möglich außerhalb des Gebäudes.Die Demenzerkranken rauben einem den Schlaf und wenn es diese nicht sind, sind es die Schwestern die morgens laut redend und weckend durch die Flure trampeln. Ne liebe Angehenden Reha-Patienten sucht Euch eine andere Klinik.Besser ist das. Der Betreiber sollte hier überlegen ein Seniorenheim mit Demenz und Therapieabteilung daraus zu machen. Reha,bei ca. 80 % alten Menschen über 70 Jahren und darüber, ist einfach nicht möglich.

1 Kommentar

HAPE16 am 30.10.2013

Im Steigenberger wär es besser gewesen.

Super Reha in Bad Sülze - jederzeit wieder!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Rheuma
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle wirklich sehr bemüht, nett und freundlich sowie kompetent)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alle Planungen etc wurden mit mir gemeinsam gemacht und meine Wünsche nach Möglichkeit umgesetzt)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer ausreichend Zeit in den Visiten)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
Ärzte, Psychologen und Therapeuten sehr nett, freundliche und bemüht. Sinnvolle und sehr hilfreiche Anwendungen!
Kontra:
Medizinisch nichts!! Ansonsten könnte das Freizeitangebot abwechslungsreicher und mit mehr Programm gestaltet sein, v.a. am Wochenende
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Anfang 2012 für 5 Wochen zur Reha und etwas besseres hätte mir nicht passieren können!!

Medizinisch:
Ausführliche Aufnahmeuntersuchung am ersten Tag, auch meine eigenen Rehawünsche und -ziele wurden besprochen, die Art der Anwendungen wurde mit mir gemeinsam ausgewählt.
Jede Woche Stations- und Chefarztvisite, wobei sich die Ärzte immer genügend Zeit genommen haben. Auch "zwischendurch" hatten sie immer ein offenes Ohr.
Die Anwendungen und Therapien waren durchweg sehr gut, die Therapeuten sehr nett und freundlich, auch die Organisation war in Ordnung, es wurde pünktlich gestartet und es ist kaum mal etwas ausgefallen. Bei Wünschen bzgl der Terminplanung war man immer bemüht, diese umzusetzen. Mir als Rheumapatientin fallen v.a. Anwendungen am frühen Morgen schwer, und bis auf wenige Ausnahmen war es möglich, meine Termine erst ab 9 oder 10 Uhr zu beginnen. Auch Zusatzwünsche (z.B. Entspannung o.Ä.) wurden, wenn möglich, in den Terminplan aufgenommen.
Auch die Zeit nach der Reha wurde ausführlich besprochen und geplant, mit Nachsorgeverordnungen etc.
Ich habe gesundheitlich von dieser Reha enorm profitiert und war, was das medizinische angeht, durchweg sehr zufrieden!!

Klinik, Zimmer etc.:
Klinik und Zimmer waren hell und sauber, das Zimmer groß genug. Freizeitaktivitäten sind leider etwas spärlich,es gibt eine Bastelgruppe und "freies Schwimmen" (wenn ärztlich erlaubt) in einem 2-Stunden-Zeitraum am Abend. Ansonsten gibt es abends manchmal "events" wie chorsingen, panflötenkonzert, diavorträge etc.
Das Essen war soweit ok, leider sehr "Wurst-lastiges", auf Dauer wenig abwechslungsreiches Abendbuffet.
Das Cafe hat leider werktags nur von 14-17 Uhr auf und der Kiosk (im Cafe) ist ein Witz (und teuer). Kaffee gibt es leider ansonsten nur aus einem Automaten, 70 cent für einen Minibecher.
Das alles sind für mich aber Nebensachen, die zwar durchaus verbesserungsfähig sind, mich aber nicht davon abhalten würden, noch einmal eine Reha in Bad Sülze zu machen!!!

freiwillig nicht noch einmal

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Zimmer war sehr hell und schön, nicht aber das Bett, dieses knarrte fürchterlich.
Während der Essenszeiten wurde schon abgeräumt, bzw. nicht mehr nachgefüllt. Bei Nachfrage hörte man meistens : ist aus !
Das Personal war weitestgehend freundlich, jedoch gab es leider auch unmotivierte, bzw. gleichgültige Mitarbeiter.
Die Qualität der Therapien war sehr gut. Leider hatte ich nach meinem Empfinden in drei Wochen zuviel Leerzeit. Am Tag wurde ich durchschnittlich 1,5 Std. therapiert. Kältetherapie erwies sich als das eigene Auflegen eines Eisbeutels auf das Bein - dies ist nicht mitgezählt. Massagen erst auf Nachfrage, zweimal in drei Wochen.
Zum Abendbrot kein Kaffee im Angebot, nur Tee.
Das kulturelle Angebot war nicht abwechslungsreich gestaltet, nur Angebote für das ganz alte "ältere Semester".
Die Öffnungszeiten des Cafes könnten länger sein.
Positiv : die Bibliothek war immer zugänglich und die Ausleihe war unkompliziert und kostenlos.
Internet im öffentlichen Bereich ist kostenpflichtig und es gibt keine Ausdruckmöglichkeit. Internetzugang im Zimmer wird nicht angeboten.

Teilweise Kindergarten

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2011
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Pro:
Personal
Kontra:
Freizeit
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als erstes möchte ich klar stellen, das ich mir bewusst bin, das ich zur Kur fahre und nicht in ein 5 Sterne Hotel.
Unter dieser bremisse war ich angenehm überrascht. Die Klinik an sich, die Zimmer und der Service waren top!!!
Ärzte und Therapeuten waren gut bis sehr gut. Obwohl ich mich manchmal quälen musste, ergaben die täglichen Therapien einen Sinn und haben auch teilweise bei mir geholfen und werden es weiter tun. Der Spaß dabei wird allerdings fehlen.
Das Essen war gut. Besser als ich erwartet habe. Man könnte es nur etwas Abwechslungsreicher gestalten. Gerade beim Früh-und Abendbüffet.
Das Kulturelle Angebot hat mich nicht begeistert, da ich ein Mann im interessanteren Alter bin, und ein Schminkkurz, Kreatives Gestalten oder ein Chor, mein Interesse nicht gerade wecken kann.
Es fehlt einfach was für Männer!!! Wie Preisskat, Schach usw. und was für alle DVD oder Kino Abende.
Was mich aller dingst am meisten gestört hat, ist die Schließzeit um 22.30. Vor allem am
Wochenende!!! Wir sind Patienten im erwachsendem Alter und keine Kinder!!!!
Es muss doch möglich sein, das ich von Bad Sülze nach Rostock ins Kino fahre. (zur Abendvorstellung)
Ich kann doch nichts dafür, wenn Bad Sülze ein Dorf ist. Wo die Wende vorbeigegangen ist!!! Ab 18.00 Uhr ist der Bürgersteig hochgeklappt.
Mir ist klar, dass ich Patient bin und mich an gewisse Regeln halten muss, aber man muss mich ja nicht noch mit Depressionen infizieren. Man will doch auch in der „Gruppe“ nach den Therapien was unternehmen. Eine Kur oder Reha soll einen doch auch Physisch wieder aufbauen oder nicht???
Auch die Öffnungszeiten der Schwimmhalle und des Sportraum kann ich nicht nachvollziehen.
Es muss einem Patienten der Klinik doch möcklich sein, rund um die „Uhr“
das Schwimmbad Bzw. den Sportraum zu benutzen. Ich rede da von 19.00-22.30 in der Woche und am Wochenende 13.00-2230 Uhr. Entweder soll ich Sport treiben oder nicht.
Und an diesem Punkt sollten sich die Verantwortlichen noch mal zusammensetzen und neu beraten.
Damit meine ich auch die Versicherungsträger!!!

Also bewerte ich das Personal und die Therapeuten der Median Klinik Bad Sülze mit gut bis sehr gut,
die Klinik mit befriedigend und das Umfeld (Bad Sülze) mit Desaster.

Gruß Michael
Patient: Oktober 2011

Zufriedene Patientin

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Schmerzbehandlung hätte intensiver sein können)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Pro:
freundliche motivierte Mitarbeiter
Kontra:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

War vor 3 Jahren Patientin in der Klinik. Es war eine AHB nach Bandscheiben OP. Der Ablauf der Behandlungen war sehr gut organisiert. Die Zimmer und die Verpflegung waren gut. Die Betreuung durch Ärzte war auch gut. Der Sozialarbeiter hatte leider zu wenig Zeit und Interesse für die Patienten.

1 Kommentar

pluto59 am 23.10.2013

Ich grüße alle Mitarbeiter der MedianKlinik BadSülze.
Für mich selber waren die 3 Wochen gewöhnungsbedürftig,da ich
gerne allein bin.Aber das ganze Umfeld bis auf einige Ausnahmen war doch positiv.Ärzte und Personal waren freundlich
und kompetent.Danke nochmals.

Für Aussteiger!!

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2008
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Pro:
Ärzte u. Therapeuten
Kontra:
Teures Tv und Telefon
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ärzte und Therapeuten sind top! Essen..naja!! ab und zu gab es mal altes Brot oder Sonntags wurden die Brötchen zu lange im Ofen gelassen!! Die Zimmer sind im allgemeinen sauber, Einrichtung ist Geschmackssache!!Die drei Wochen wo ich da war, wurde aber nur oberflächlich gereinigt!
Da Bad Sülze ein sehr kleines beschauliches Dorf ist...ist dort abends nicht mehr sehr viel los!! Es wird zwar was angeboten,aber da geht man auch nur hin um nicht allein auf dem Zimmer zu sitzen!
Naja, vielleicht liegt es auch dadran ,daß dort sehr viele alte z.T. demente Leute sind.
Aber die Krönung fand ich persönlich.....1.50€ pro Tag für TV, dann 0,41€ Gebühr für Telefon pro tag, dann die Minute 0,12€ und für leute die einen angerufen haben sogar 0,14€/min., denn man hatte dort eine 01805 nummer!!
Alles in allem...wenn man gut therapiert und behandelt werden will, abends seine Ruhe haben will und etwas Kleingeld übrig hat ist Bad Sülze optimal!! Viel Spaß am
" Busen der Natur"!!