Martin-Luther-Krankenhaus

Talkback
Image

Caspar-Theyß-Straße 27-31
14193 Berlin
Berlin

51 von 97 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

101 Bewertungen

Sortierung
Filter

ganzheitlich positiver Klinikaufenthalt

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 24   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (siehe Bericht)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausreichende Zeit für Fragen)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
siehe Bericht
Kontra:
die Hausärztin erhielt keinen Abschlussbericht!
Krankheitsbild:
akute Gastroenteritis/ Ulcus Speiseröhre
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

am 27.04.wurde ich mit Verdacht auf eine Blutung aus Magen/Speiseröhre aufgenommen. Das ärztliche und das Pflegepersonal und Alle Betreuungspersonen waren nicht nur fachlich kompetent sondern auch individuell zugewandt, freundlich, persönlich und Jeder Zeit gesprächsbereit.

Also Bestnote für die gute Betreuung, das gilt auch für die medizinischen Untersuchungen.

Diese gute menschliche Atmosphäre wirkt sich auf den Heilungsprozess positiv aus.
Vielen Dank!

Besser nicht

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nettes und kompetentes Pflegepersonal
Kontra:
Einigen Ärzten fehlt es an Empathie
Krankheitsbild:
Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Frau wurde mit Fieber, Husten und Lungenentzündung eingewiesen. Notaufnahme dauerte mehr als 6 Stunden bevor überhaupt ein Arzt in Sicht war. Haben ohne weitere Test Antibiotum gegeben und dann im Einzelzimmer isoliert. Schwestern sehr nett und hilfsbereit, leidet aber fehlt es einigen Ärzten an Durchblick und Empathie. Nach knapp 5 Tagen entlassen. Erfolg, eine Woche später wieder ins Krankenhaus. Diesmal Tests gemacht, CTs und Sonos. Dann nach 6 Tagen wieder raus- wo sind eigentlich die Ärzte, die ihren Beruf verstehen und nicht nur ein Top Abitur hingelegt haben?
Aber auch an unserem System muss sich was ändern, wenn ich die überarbeiteten Schwestern und Ärzte sehen!

Ablation beim Herzrasen und Herzrhythmusstörungen

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Ergebnis OP und Behandlung)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
Abwesende Ärzte
Krankheitsbild:
Herzrhythmusstörungen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Wegen Herzrasen und Herzrhythmusstörungen wurde im Februar diesen Jahres eine zweifache Ablation am Herzen durch Verödung vorgenommen. Leider war der Eingriff nicht erfolgreich und es blieben die Herzrhythmusstörungen erhalten. Dagegen wurde ein Medikament verabreicht mit Nebenwirkung. Es bildete sich Wasser in Lunge und Beinen. Das Medikament wurde gewechselt. Am selben Abend gab es keine Herzrhythmusstörungen mehr und am nächsten morgen wurde ich entlassen. Auf Nachfrage am Entlassungstag wurde bestätigt, es seinen keinen Störungen mehr vorhanden. Auf das Wasser in der Lunge wurde gar nicht eingegangen. Bei den Beinen wurde es zwar festgestellt, aber nichts weiter unternommen. Das führte dazu, dass ich nach ca. 15 m schon heftige Atemnot hatte. Es blieb bei der Entlassung.
Am Abend waren die Herzrhythmusstörungen wieder aufgetreten. Erst ein sehr mühsamer Besuch beim Kardiologen mit einem weiteren Medikamentenwechsel und einem verstärkten Entwässerungsmedikament führten zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden. Auch die Herzrhythmusstörungen traten nicht mehr auf.
Auffällig war auch, dass es in der ganzen Zeit keine richtige Visite durch die leitenden Ärzte gab, sondern ausschließlich die Assistenzärztin allein vorbeikam, die aber selber offenbar keine Entscheidungen treffen konnte und immer Rücksprache halten musste.

Super OP Ergebnis

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mega Personal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Immer wieder diese Station 4c)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mega)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Super)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Alles war super)
Pro:
Die Schwerstern oder Pfleger der Station 4c Super
Kontra:
Krankheitsbild:
Naben Korrektur Brust.
Erfahrungsbericht:

Bin sehr zufrieden mit diesem Krankenhaus auch mit der Station 4C.Das OP Ergebnis is super geworden. Auch die Freundlichkeit super.

Lasst alle Hoffnung fahren.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Katastrophal)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Stoma-Rückverlegung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte eine Krankenhauseinweisung vorgelegt. Die Klinik hatte keinen Termin für den Eingriff (Stoma-Rückverlegung) bestimmt, aber die vorstationäre Phase auf mehrere Wochen verteilt, die katastrophal verlief. Die linke Hand wusste nicht, was die rechte tut. Ich hätte eine klare Ablehnung von Anfang an bevorzugt.

Wenn schon Krankenhaus, dann hier

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Arzt und Personal superfreundlich, kompetenz und zugewandt
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzkatheteruntersuchung:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- freundliche Aufnahme
– gute, erklärende Vorbereitung durch die medizinischen Fachkräfte. Sehr freundlich, kommunikativ, erfahren und fürsorglich.
- Untersuchung: erfahrener Arzt, kommunikativ, informierend, sehr freundlich und zugewandt. Bezieht mich als Patientin ein, erklärt, was er tut und warum. Kommt nach der Behandlung nochmal rum und fragt nach, wie es mir geht.
Assistierendes Personal zugewandt, beruhigend und freundlich
– nach der Untersuchung: Überwachung im Aufwachraum unter Fachaufsicht durch das Personal. Anschließend Überwachungszeit im Ruheraum. Dort gibt es bequeme Sessel, Kaffee- / Teeautomat, Wasser. Die "Schwestern" kommen regelmäßig zum Nachgucken und Überprüfen.

Großartige Behandlung! Tolle Klinik!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2024   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Ärzte, das Personal und die Struktur.
Kontra:
Krankheitsbild:
Steißbein Entfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe seit über 1,5 Jahren starke Schmerzen am Steißbein gehabt, kein Orthopäde/Chirurg konnte mir helfen. Mir wurde immer gesagt, ich müsse damit leben. Bis ich durch einen Kontakt auf diese Klinik gestoßen bin. Ich wurde vom ersten Termin an ernst genommen, beraten und schließlich habe ich einen OP Termin bekommen. Ich wurde ohne Ausnahme sehr kompetent und überaus freundlich behandelt. Das gesamte Pflegeteam und die Ärzte waren großartig. Die OP und die Nachsorge waren einwandfrei. Alles lief total schnell und reibungslos ab. Ich fühle mich wie ein neuer Mensch und bin dem gesamten Personal mehr als dankbar.

Immer jemand da und ansprechbar

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Die Engelsgeduld des medizinischen Personals
Kontra:
Krankheitsbild:
Schwere Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde angemessen und aufmerksam behandelt. Die Klinik hat eine gute Nachsorge organisiert. Meine guten Erfahrungen aus der Vergangenheit wurden bestätigt.

Angehörigen

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr unfreundliche Personal im Kreißsaal!!!
Unsere Tochter war im Kreißsaal und wir haben draußen gewartet! Es war ihre erste Geburt. Es hat lange gedauert und es war fast Mitternacht. Man hat uns gebeten nach Hause zu gehen obwohl sie war schon kurz von Entbindung. Wir wollten da bleiben und auf das Baby warten. Wir haben einfach ruhig draußen gesessen!!! Sie haben uns gesagt das Besuch ist bis 22:00 Uhr erlaubt, aber wir waren keine Besucher sondern Angehörigen!!!! Am Ende kam Polizei und hat uns gesagt wir sollen nach Hause gehen! Wir finden diese Situation unverschämt!!!!!! Nie wieder dort entbinden. Kein Empathie für die Familie das so aufgeregt ist und nur da gewesen um Seine Tochter zu unterstützen und das Geburt zu begrüßen.

Wenig Sorgfalt

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Es kam zu heftigen Komplikationen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Ausführliche Beratung im Vorfeld)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mehr Sorgfalt vor allem bei der Entlassung)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden (Gut organisiert und freundlich)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schönes Zimmer)
Pro:
Verwaltung, Anmeldung, Pflege
Kontra:
Ständig ein anderer Arzt
Krankheitsbild:
Mammakarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Brustrekonstruktion mit Eigenfett vom Bauch kam es zu Komplikationen. Blut hat sich im Bauch gesammelt und ich musste eine Woche später in die Notaufnahme eines anderen Krankenhauses, wo man den Kopf geschüttelt hat über meinen Zustand. Es war wirklich schlimm. Das kosmetische Ergebnis der Rekonstruktion ist ganz okay, aber dafür, dass man diese Operation hier dreimal die Woche macht weist die Behandlung doch einige Qualitätsmängel auf. Mit etwas mehr Sorgfalt hätte man diese Komplikationen vermeiden und mir dadurch viele Schmerzen- auch ein halbes Jahr danach noch - ersparen können.

Ausgezeichnete Betreuung

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden (Unbefriedigender Zeitaufwand bei der Voruntersuchung)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gesamteindruck sehr überzeugend
Kontra:
Leichte Defizite in der Küchenleistung
Krankheitsbild:
Knieprothese
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Austausch eines Knies. Exzellente ärztliche Betreuung. Liebenswürdiges und dem Patienten zugewandtes Pflegepersonal. Komfortstation vergleichbar mit Hotel 3 Sterne Plus.

Auf keinen Fall hierher

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Weiss ich nicht)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Lungenentzündung und Verdacht auf Herzinfarkt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde heute 17.7.23 um 12:30 mit Lungenentzündung und Verdacht auf Herzinfarkt vom Rettungsdienst eingeliefert.
Als angehörige Ehefrau habe ich auch nach fast 5 Stunden keine Information über seinen Zustand.
Das Personal in der Notaufnahme ist unfreundlich, abweisend und unempatisch.
Obwohl ich seit 5 Stunden vor Ort bin, bekomme ich weder persönlich noch telefonisch eine Info.
Das ist total inakzeptabel!!
Wegen des Rettungseinsatzes hatte ich leider keine Krankenhauswahl.

Mein Tipp :
Auf keinen Fall freiwillig hierher!!!!!

1 Kommentar

EllaBella2 am 06.11.2023

Das entspricht leider exakt den Erfahrungen, die wir heute machen mussten. Eine komplett desaströse Notaufnahme. Unsere Mutter (fast 90, dement, völlig desorientiert und absolut hinfällig) wurde von der Rettung morgens um 5 Uhr hierher gebracht. Es gab für uns Töchter (mit allen Vollmachten ausgestattet) keine Chance, zu erfahren, wie es ihr geht und schon gar keine Chance, zu ihr zu gehen. Der Umgangston mit Angehörigen hier ist kalt, zutiefst unangenehm und absolut unangebracht. Es ist nachmittag und wir wissen immer noch nicht, was mit unserer Mutter ist. Ein Alptraum.

Zu teuer

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Komfort?)
Pro:
Einzelzimmer
Kontra:
Wenig Komfort
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall zu
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das preis-leistungsverhältnis für die komfortstation stimmt nicht. Das Personal war überfordert und das servicepersonal teilweise "pampig" es gab wenige Ausnahmen. Die Angaben im Internet stimmen nicht. Für das Zimmer musste ich 184 Euro bezahlen. Nächste mal wieder normal Station ohne Zuzahlung. Die ärzliche Behandlung ist gleich.

Wenn eine OP notwendig ist, dann kommt nur das MLK in Frage.

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 23   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Besser geht es nicht. Der operierende Arzt kam vor und nach der OP sowie am nächsten Morgen vor der Visite ans Krankenbett, um sich nach dem Befinden zu erkundigen.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (In einem 4 Bettzimmer ist es wie auf Klassenfahrt.)
Pro:
Freundliche Atmosphäre und stets dem Patienten zugewandt.
Kontra:
Es geistern immer noch alte Betten rum, die sich nur schwer manuell verstellen lassen.
Krankheitsbild:
komplizierte Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich wiederholt für das MLK Berlin entschieden, da ich dort stets von fachlich kompetenten, emphatischen Ärzten geduldig beraten und anschließend auch operiert wurde. Sämtliche Pflegekräfte, Physiotherapeuten und auch die Servicekräfte haben durch ihre freundliche, humorvolle und liebevolle Art dafür gesorgt, dass ich schnell wieder auf die Beine gekommen bin und ich immer das Gefühl hatte, in guten Händen zu sein.
Vielen Dank!

kompetent und empathisch

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2023   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Tolles Team
Kontra:
Krankheitsbild:
Herzrytmusstörungen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente Ärzte/Ärztinnen und Gesundheitspfleger*innen. Trotz des Pflegenotstandes sehr empathisch und freundlich. Ich kann dieses Krankenhaus nur empfehlen

Vielen Dank

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Sehr zufrieden
Kontra:
./.
Krankheitsbild:
Mamareduktion
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Als Patientin der Plastischen Chirurgie möchte ich einen besonderen Dank an die drei Chirurginnen aussprechen die meine Operation durchgeführt haben.Durch ihre ruhige,emphatische und kompetente Art, haben sie mir, die für mich sehr stressige Situation erleichtert.
Auch ein Dankeschön an das Team im Sekretariat.
Hier wurde man ebenfalls jederzeit freundlich und zuverlässig unterstützt.
Mein Fazit,für die Behandlung und Betreuung kann ich dieses Team zu 100% weiterempfehlen.

Schöne Spontangeburt (erstes Kind)

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gute Hebammenbegleitung unter der Geburt, nette Ärztinnen
Kontra:
Lieber vorher noch mal sicher gehen, wie der Ablauf nach der Geburt ist (ambulant vs dort bleiben)
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe dort vor wenigen Wochen mein erstes Kind geboren. Hatte vorab schon den Kreißsaal mehrfach besucht, das war später sehr praktisch, weil mein Mann und ich den Weg schon kannten. Unsere Hebamme hat uns direkt in Empfang genommen. Es war sogar mein „Lieblingskreissaal“ frei. Leider hab ich es nicht mehr in die Wanne geschafft - die Hebamme hatte schon das Wasser eingelassen - aber dann wollte ich lieber eine PDA. Wurde schnell und problemlos gemacht. Ich hatte super Unterstützung & Anleitung und habe in Seitenlage liegend geboren. War sehr froh über die Hinweise der Hebamme zum Pressen, Festhalten usw. Habe mich da durchgehend sicher und gut gefühlt. Nach oder während der Geburt kamen ganz nette Ärztinnen dazu. Baby kam direkt auf meine Brust, Licht wurde gedimmt, wir waren alleine zum Bonden. Unsere Hebamme kam einmal zum Helfen beim ersten Stillen und dann später noch mal, half mir beim aufstehen und das Baby lag solang auf der Brust von meinem Mann. Alles in allem eine tolle Geburt mit guter Unterstützung und gutem ankommen danach. Wir sind insbesondere unserer Hebamme sehr dankbar. ????

Einziges Manko: ich wollte danach asap nach Hause und die hätten mich gern drei Tage da behalten, das scheint wohl Standard zu sein. Dazu habe ich ein, zwei mahnende Kommentare bekommen. Aber ohne meinen Mann drei Tage im Mehrbettzimmer schien mir Quatsch. (Familienzimmer war leider nicht frei.) Zumal wir Hebamme & Kinderärztin schon organisiert hatten für die Tage nach der Geburt. Aber das kann man vielleicht vorher noch besser absprechen, dann sollte das kein Problem sein. Zwei sehr nette Pflegerinnen auf der Wöchnerinnenstation kurz getroffen - aber da ich dort nicht lang war, kann ich zur Wöchnerinnenstation nicht mehr sagen.

Würde es weiter empfehlen

Plastische Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Ein Bild im Zimmer wäre schön ????)
Pro:
Die ruhige freundlichen Atmosphäre
Kontra:
Krankheitsbild:
Lappenplastik
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war das erste mal im martin Luther Krankenhaus Berlin und sehr zufrieden. Alle Äzte,Schwestern, Pfleger und Auszubildende und das Service Personal der Station 5 waren trotz viel Arbeit immer freundlich und kompetent. Essen Angebot top.Ich würde das Krankenhaus immer wieder weiter empfehlen. VIELEN DANK FÜR ALLES ????

Unglaublich

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 22   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unerträgliches Personal)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Nierenkolik
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Mit extremen Schmerzen einer Nierenkolik besuchte ich die Notaufnahme, hier wartete ich obwohl ich mehrfach versuchte mit den Schwestern hinter Glas zu kommunizieren erstmal 30 min bis jemand sich meines schmerzverzerrten Gesichts annahm. Nach einer Urinprobe sollte ich mich wieder in den Warteraum setzen und wagte es nach weiteren 30 Minuten (voller extremer Schmerzen) zu fragen wie lange ich auf einen Azt warten muesste. Nach einer Belehrung, das ich nicht haette an der Glasscheibe um Aufmerksamkeit heischen müssen ("ich habe Sie gesehen, lasse sie aber erst rein wenn ich Zeit habe") teilte mir die schon vother unfreundliche, nicht im entferntesten bemühte Dame geradezu brutalst uninteressiert mit: "es kann 2-8 Stunden dauern bis jemand Zeit für Sie hat".

Ich kann das Erlebnis in einem deutschen Krankenhaus (nicht in der 3. Welt) noch gar nicht fassen.

Meine Erfahrungen

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Mitarbeiter
Kontra:
Essen
Krankheitsbild:
Brustkarzinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo, ich hatte am 08.08.22 mehrere Untersuchungen in der Radiologie und meine Operation (Bruskarzinom)
Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiter, die mich auf diesem Wege unterstützt und begleitet haben.
Die Radiologie war super!Verständnisvoll,
vorsichtig, mutmachend, geduldig.Ich hatte höllische Angst,habe mich selbst fertig gemacht!Alles umsonst!Drahtmarkierung hat zwar gedauert, aber die Beteubungsspritze und die Drahtführung selbst gab null Schmerzen. Team war super freundlich. Der Arzt hatte " leichte Hände". OP Team gut strukturierte, sachlich. Die Schwestern auf der Station - hübsche junge Frauen, die ihren Beruf sehr sehr gerne machen.Ständige Kontrollen, nachfragen, Hilfe...also danke sehr meine Lieben für die Unterstützung.
Die Ärzte (Frau Dr.med. ist eine Arztin
die total menschlich ist, sehr kompetent und mit den unseren Sorgen sich sehr gut auskennt.Ich hatte mehrere Gespräche und fühlte mich durch Ihre Mut gestärkt).
Assistenzärzte auch sehr toll.Also wenn ich was,kritisieren würde, dann nur das Essen (war wenig und verplant). Also bringt was kleines mit, falls kein Besuch kommen kann. Aber die Station hat in Flur tolle Kaffee/Tee Ecke und man überlebt. Und genau gesagt was ist schon Scheibe Käse, wenn dein Leben gerettet wird
DANKE EUCH!Falls ich irgendwann noch mal kommen muss, KOMME ICH ZUR EUCH.

Empfehlenswertes Krankenhaus!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Rundumpflege und Sorgfalt
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Gallen- OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr sorgsame Aufnahme, OP und Pflege! Sehr hilfsbereites und gutes Personal.
Kann ich nur weiterempfehlen.

Kompetenz in allen Bereichen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mit Ärzten und Pflegepersonal)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ich wurde stets telefonisch über Neuerungen informiert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Fachkundige Diagnose)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Funktioniert sogar per Mail)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Sehr sauber und ruhig)
Pro:
Fachliche Kompetenz, super Versorgung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Rektalblutungen
Erfahrungsbericht:

Meine schwerkranke Mutter wurde mit Rektalblutungen ins Martin-Luther-Krankenhaus eingeliefert und, wie ich finde, optimal versorgt. Wie sich nach einer Untersuchung herausstellte, leidet sie zu allen anderen Krankheiten an Dickdarmkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Obwohl sie erst vor wenigen Monaten mehrfach in einem anderen Krankenhaus zur Behandlung war, u.a. zur Darmspiegelung, wurde dies bisher nicht festgestellt. Scheinbar leidet sie aber bereits seit 2-3 Jahren an diesen Krebs. Ich bin froh, erfahren zu haben, weshalb es immer wieder zu Rektalblutungen kommt und weiß nun, dass man dagegen nichts mehr machen kann.
Endlich eine fachlich verbindliche Aussage.
Die Versorgung, Pflege und Betreuung war erste Klasse! Auch die telefonische Betreuung zu mir war mehr als zufriedenstellend. Ich erhielt jegliche Hilfe und Unterstützung, die man sich nur denken kann.
Alles in allem, 5 Sterne.
Ich würde auch 10 Sterne geben, wenn ich könnte.

Super Teams

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Knie OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde zu einer Knie OP eingewiesen ( Knie war geschwollen und vereitert). Ich war 17 Uhr in der Notaufnahme und war gegen 20 Uhr schon operiert.
Alle Ärzte,Schwestern und Pfleger sind trotz viel Arbeit immer freundlich und Kompetent. Besser kann man es nicht treffen in einem Krankenhaus. Ich bin froh das ich hier her gegangen bin.
Danke an die ganze Station.

Tolle Ärzte und Schwestern!

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und Kontakt zu den Angehörigen
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Eierstockkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine 83-jährige Mutter wurde auf der Station 2 wegen ihres Krebsleidens palliativ hervorragend umsorgt und betreut. Ich stand mit den zuständigen Ärztinnen im ständigen Austausch. Auch Schwester Maureen Murphy ist besonders zu erwähnen. Vielen Dank an dieses tolle Frauenpowerteam!!!

Das beste Krankenhaus das ich kenne ??

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Absolut zufrieden)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr verständliche Erklärung)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Top die Ärzte der Inneren)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sxhnell und unbürokratisch)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Manche Bäder machen den Eindruck als wenn sie aus den 70er Jahren stammen, keine Matratzen für Übergewichtige waa zu starken Rückenschmerzen führte)
Pro:
Freundlichkeit, Kompetenz
Kontra:
Keine Matratzen für Übergewichtige
Krankheitsbild:
Geplatze Gallenblase.......
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Frühjahr 2021 im Martin Luther Krankenhaus und hatte mit meinem Leben zu kämpfen da mir durch fehlbehandlungen 3 anderer Krankenhäuser die Gallenblase geplatzt war,sich eine Leberzyste gebildet hatte und ein Teil des Darms anfing abzusterben,desweiteren war ich mittlerweile so vergiftet das meine Augen und meine Haut gelb waren. Ich kann nur meinen allerhöchstens Dank aussprechen an die Ärzte und das Pflegepersonal des Martin Luther Krankenhauses das sie mir das Leben gerettet haben. Die Art und Weise wie man in diesem Krankenhaus mit einem Umgeht ist einzigartig. Freundlichkeit und kompetentz stehen hier an erster Stelle, was ich nur im MLK erfahren durfte. Ich gehe niemals wieder in ein anderes Krankenhaus als in das Martin Luther Krankenhaus, selbst wenn ich einen Herzinfarkt oder ähnliches hätte hat meine Familie die strikte Anweisung bekommen mich ausschließlich nur ins MLK bringen zu lassen.Leider darf ich hier keinen Namen von den Ärzten schreiben die mich gerettet haben. Vielen lieben Dank liebes Ärzte und Pflege Team und alles Gute für Sie und Ihre Familie. ?????

Martin Luther Krankenhaus = ??

Teils gut, Teiils schkecht

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die meisten Ärzte und das Pflegepersonal
Kontra:
Das Essen und die Organisation und einuge Mitarbeiter im ASZ
Krankheitsbild:
Handop
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Mai wurde ich an der Hand operiert.
Mit dem Vorbereitungsgespraech war ich sehr zufrieden und der OP auch-leider ist das Ergebnis nicht so toll, aber darüber wurxe ich im Voraus informiert.
Beim Vorstellungsgespraech fand ich eine leitende Ärztin nicht sehr freundlich und der Arzt beim Faeden entfernen war unmöglich, hatte keine Empathie und Mitgefühl, obwohl mir die Tränen liefen(was vorher noch nie vorkam) und die Sache 15Min. dauerte, da die Faeden eingewachsen waren, wurde mir eine Obetflaechenanaesthesie oderKaeltespray verweigert. Von diesem Arzt werde ich mich nie wieder behandeln lassen.
Das Zimmet war groß und schön, trotz Mehrbettzimmer und das Personal Pfkege und Ärzte nett.
Das Essen ist grotten schkecht geworden, von einer Note 2 bis April auf jetzt Note 5-so wird jetzt eingespart und die Essensaufnahme und Ausgabe ist unmöglich Das Empfangspersonal im ASZ ist sehr unfreundlich und die Reihenfolge bei den Aufnahmeuntersuchungen Blutabbahme etc. Wird in keiner Weise eingehalten, da die Unterlagen von allen Aerzten in einem Kasten vor der Tuer eingeworfen werden, und dann keiner mehr die Reihenfolge kennt.
Erst als mein Aufnahme Arzt nachfragte warum ich immer noch da bin, ging es vorwaerts für mich, alke Mitpatienten waren weg und auch einige die nach mir kamen

Schlimmer geht nicht

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bin sehr enttäuscht, nur gutes über das Krankenhaus gehört deswegen entschied ich mich da operieren zu lassen. Weder vor noch nach der OP habe ich den Chirurgen gesehen obwohl ich viele Fragen hatte die mir keiner beantworten konnte, schlimmer noch, ich weiß nicht mal wer mich operiert hat da es keinen op-bericht gab, und was letztendlich gemacht wurde weiß ich leider auch nicht. NIE WIEDER!!!!!

Gut versorgt

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
ausgiebige Voruntersuchung, Kontakt vor der OP und nach der OP mit den entsprechenden Ärzten
Kontra:
Essensregelung, Gemeinschaftsdusche
Krankheitsbild:
Endometriumhyperplasie/Polyp
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war nur 2 Tage in der Klinik zur Kürettage. Die Voruntersuchungen und
-gespräche waren sehr ausführlich und aufklärend.
Ich empfand es als sehr positiv, dass ich noch kurz vor der OP die Ärzt*innen und den Anästhesisten, die die OP tatsächlich ausführten kennenlernen und noch einige Punkte klären konnte.
Es fand dann auch ein Abschlussgespräch mit der Operateurin vor der Entlassung statt.
Als Angstpatientin war es für mich wichtig Kontakt zu den Ärzten zu haben.

Bei einer früheren Kürettage in einem anderen Krankenhaus fand das alles so nicht statt.

Ich habe mich im Martin-Luther-Krankenhaus sehr aufgehoben gefühlt.

Aufgrund meines Kurzaufenthaltes bekam ich leider nur Essen, das noch übrig war. Ich konnte nichts wählen. Man konnte es essen, bis auf den Kaffee, der fürchterlich war.
Ich hatte ein Einzelzimmer, positiv unter Corona-Bedingungen. Nachteil: Gemeinschaftsbad und -Toilette im Flur. Für 2 Tage Aufenthalt aber auszuhalten.

Geburt - keine gute Erfahrungen

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Ärztin im Kreißsaal war sehr kompetent
Kontra:
Zwang in Rückenlage zu gebären
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich würde nie wieder hier entbinden und es lassen sich nicht alle Mängel mit den Pandemie-Einschränkungen begründen. Ich musste schon bei Ankunft im Kreißsaal 20 Minuten allein auf dem dunklen Krankenhausflur warten, das CTG funktionierte bis einschließlich der Geburt nicht, trotzdem musste ich das Messgerät auch unter der Geburt selbst halten. 3h war ich allein im Wehenzimmer, trotz Drücken des Knopfes. Es kam niemand. Im Wehenzimmer und unter der Geburt durfte nicht aus der Rückenlage wechseln, obwohl ich dies mehrfach wünschte. Es hieß, dass dies besser für mich sei, obwohl es überhaupt keinen Gr und dafür gab. Ich wünschte einen Gebärhocker oder wollte in den Vierfüßlerstand. Schließlich ging mir die Kraft aus, sodass sogar ein Wehenmittel verabreicht wurde. Das müsse jetzt sein. Niemand fragte nach meinem Einverständnis und es ist sehr schwer, sich in einer solchen Situation zu wehren. Mein Mann durfte erst sehr kurz vor der Geburt zu mir, obwohl es Wochen zuvor hieß, dass er sofort auf Corona getestet würde. Ich habe irgendwann nach Stunden meine FFP2 Maske ohne Erlaubnis ausgezogen, da war der Muttermund schon bei 8cm, die Wehen sehr stark. Wie soll man so bitte Wehen veratmen?
Auf der Station gab es keine Hilfe bezüglich Stillen, Babypflege oder sonstige Unterstützung. Meine Zimmernachbarin, die mit ihrem zweiten Kind dort war, half mir weiter. Zur Entlassung gab es noch ein paar verunsichernde Kommentare bezüglich Temperatur und Gewichtszunahme meines Babys, ohne dass sich während unseres Aufenthaltes jemand mal mein Baby (unter 3kg) angesehen hätte.
Eine solche Erfahrung möchte ich nie mehr machen und wünsche sie auch niemandem.

Schlechter Oranisationsablauf

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 21
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Wartezeit)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Ärzte und Pfleger
Kontra:
Extrem lange Wartezeiten
Krankheitsbild:
Krebs
Erfahrungsbericht:

Das gesamte Personal ist sehr bemüht und kümmert sich herzlich um die Patienten. Leider sind die extrem langen Wartezeiten eine absolute Zumutung. Egal ob Aufnahme, Arzt- bzw. Narkosegespräch bis zum Operationtag, jedesmal Wartezeiten von bis zu 4 Stunden. Das funktioniert überhaupt nicht, hier muss dringend der Organisationsablauf optimiert werden.

Ich habe gute Erfahrungen gemacht

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 21   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent, hilfsbereit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darmverschluss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe mich als Patient dort gut aufgehoben und betreut gefühlt. Ich wurde nach meiner Ankunft in der Rettungsstelle schnellstmöglich untersucht und operiert. Die Nachsorge durch die Ärzte und das Pflegepersonal war kompetent, sehr freundlich und hilfsbereit. Ich bin nur Kassenpatientin, trotzdem hätte ich zum Frühstück sogar eine Zeitung bekommen, wenn ich gewollt hätte. Ich dürfte zwar nur Schonkost zu mir nehmen, aber die war schmackhaft und das komplette Essen wurde im Johannesstift täglich frisch gekocht und dann im Martin-Luther-Krankenhaus noch einmal erwärmt. Der Internetzugang, Fernsehen, Radio und Telefon am Bett sind gebührenfrei (natürlich müssen die Telefonate bezahlt werden.) Nach meiner Erfahrung empfehle ich die Station 24 b gerne weiter.

Gut aufgehoben

Onkologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
sehr nettes Personal
Kontra:
Krankheitsbild:
Mammakazinom
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Betreuung,freundliches Personal wie Ärzte,rund um gut aufgehoben gefühlt,alles bestens -kann ich nur weiter empfehlen....

Erfahrung während der Geburt und auf der Wochenbett Station

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Hatte ein Familienzimmer welches ich privat bezahlte was völlig in Ordnung ist)
Pro:
Die Hebamme Paulina war ein Traum
Kontra:
Die Wochenbett Betreuung war schrecklich
Krankheitsbild:
Entbindung im Martin Luther Krankenhaus natürliche Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Martin Luther habe ich mein erstes Baby entbunden. Die Geburt war dank meiner Hebamme Paulina ein Traum. Die Ärztin wollte schon zur Schere greifen doch meine Hebamme hielt sie davon ab. Durch ihre Erfahrung und schnelles handeln mit einer PDA hatte ich so gut wie keine Schmerzen. Nur das Ende tat weh da ich den Riss spürte.

Doch nach der Entbindung kam ich auf die Wochenbett Station und die 3-tägige Betreuung waren schrecklich. Es war mein erstes Baby und ich hatte keine Ahnung was zu tun war. Ich habe mich informiert und belesen aber Theorie und Praxis sind nun mal anders. Das Stillen wurde mir nicht gezeigt. Ich legte sie an und massierte meine Brust es klappte nicht richtig. Eine Milch Pumpe gab man mir erst am 3. Tag. Und als ich nach der Geburt so erschöpft war nahmen sie das Kind für 4 Stunden sodass ich schlafen konnte. Aber als das Baby zurück bekam war es heiser und schrie anscheinend ohne das jemand es beruhigte. Mein Herz blutete ich war so müde und erschöpft. Das stillen klappte nicht richtig und verzweifelt war ich auch. Es kam extra jemand privat der mir dann das stillen zeigte weil im Krankenhaus niemand sich dafür interessierte. Ich hatte leider starke Nachwehen und schrie. mein Mann musste da jemanden finden der mir aus der Not helfen konnte. Ehrlich gesagt finde ich das man behutsamer und aufklärender gegenüber werdende Mütter die erstentbinden sein kann. Ich fand die Situation sehr stressig, da man körperlich erschöpft ist und dann plötzlich funktionieren muss obwohl man noch nie ein Baby hatte vorher. Wünsche mir daher das die Betreuung sich verbessert und unwissende werdende Mütter mehr unterstützt und Hilfe anbietet.

Myom Op Beratung

Frauen
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Ausführlichen Beratung
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Myome
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ging um eine Entscheidung rund um das Thema Myome bzw. Operation, ja, nein, wenn ja: welche. In einem freundlichen Ambiente mit freundlichen Mitarbeiterinnen wurde ich von einer jungen Ärztin und vom Oberarzt sehr gut beraten. Beide hatten Zeit, gaben nett und nachvollziehbar Auskunft über die verschiedenen Methoden und wir einigten uns schließlich auf "Abwarten". Gleichzeitig wurde mir die Angst vor einer möglichen späteren OP völlig genommen. Vielen Dank!

Im Bereich Chirurgie besser ein anderes Krankenhaus wählen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Bei 9 Ärzten mit versçhiedenen Meinungen nicht aussagekräftig)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Führte zu keinem Erfolg wurde eher verschleppt und dadurch erneutes Krankheitsbild)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Koordination)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Altmodisch und nicht sehr sauber)
Pro:
nichts
Kontra:
vieles
Krankheitsbild:
Abzess
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die teilweisen guten Bewertungen sind für mich nicht nachvollziehbar, liegt wahrscheinlich an der Abteilung. Die Chirurgie ist jedenfalls nicht zu empfehlen. Lag dort wegen einem Abzess. Zig Tage doktorten 9 Ärzte an mir herum, mit dem Ergebnis, dass ich entlassen wurde ohne aufgeklärt zu werden wie die weitere Behandlung auszusehen hat. Ein Abzess heilt in der Regel nicht von alleine ab sondern bedarf lange und mehrere Operationen. All das weiss ich nun, nachdem der Eiter sich erneut angesammelt hat und ich mich in einem anderen Krankenhaus nun wieder einer schmerzhaften Behandlung unterziehen musste. Diese hätte man umgehen können, wenn es im MLk besser gelaufen wäre. Aber gottseidank gibt es ja noch gute Kliniken in Berlin, das Martin Luther zählt mit seiner Abteilung Chirurgie und mit ihren immer gestressten und genervten Pflegepersonal für mich def. nicht dazu!

Unschätzbare Hilfe

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bruch des Oberarmkopfes rechter Arm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Im Sommer 2020 Humerusfraktur nach einem Sturz. Nur mal vorweg: mit einem gebrochenen Arm auf einen OP Termin warten zu müssen ist nicht schön. Schon nach 2 Tagen bekam ich den Termin im Martin-Luther-Krankenhaus (zum Vergleich: in Potsdam hätte ich 1 Woche warten müssen - wie sollte man das aushalten?).

Die Ärztin der Rettungsstelle war sehr freundlich, kompetent und gab mir Vertrauen. Das weitere Personal der Rettungsstelle war ebenfalls unterstützend.

Durch eine Zusatzversicherung hatte ich das Glück eines 1-Bett - Zimmers.

Die nicht einfache OP wurde durch den Oberarzt Dr. F. (gern würde ich den ganzen Namen nennen) offenbar hervorragend durchgeführt, wie ich jetzt nach 8 Monaten weiß. Vielen Dank!

Das Krankenhaus kam mir recht gut organisiert vor.

Ich blieb 3 Tage. Das Pflegepersonal auf der Station war sachlich, manche eher kühl. Nur eine Pflegeschülerin war herzlich. Das wünsche ich mir generell etwas häufiger, wenn ich in die bedauernswerte Patientenrolle gerate.

Das Essen (offenbar extern) war enttäuschend.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
War alles super
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Hallo ,
Ich habe hier vor einer 1 Woche mein Sohn entbunden und kann dieses Krankenhaus nur jeden empfehlen angefangen von den lieben Hebammen im Kreißsaal bis hin zu den kompetenten Ärzten. Vielen lieben Dank für eure liebevolle Betreuung und Geduld ihr macht wirklich einen super Job????

Sehr zufrieden

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz UND Menschlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter ist vor einigen Tagen auf der Station 4c verstorben, sie war nur wenige Stunden vor ihrem Tod ins Krankenhaus gekommen. In dieser schwierigen Situation war das gesamte Team der Station 4 c eine enorme Unterstützung, sowohl in Hinsicht auf medizinische Kompetenz als auch in menschlicher Hinsicht. Der Umgang mit meiner sterbenden Mutter war überaus respekt- sowie liebevoll. Wir bedanken uns herzlichst für Ihre warmherzige Unterstützung.

Corona ist die Erklärung für alles!

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Schnelle Notaufnahme
Kontra:
Passt hier nicht alles hin
Krankheitsbild:
Darmentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Sohn wurde wegen einer Entzündung am Darm behandelt. Ich fand die ganze Organisation einfach nur katastrophal. Sage und schreibe 6 Ärzte waren mehr oder weniger mit den Fall vertraut. Jeder sagten und wusste was anderes. Mit anderen Worten, 6 Ärzte 6 Meinungen. Die Pflegekräfte waren alle natürlich überfordert wobei ich mich immer Frage, warum? Eigentlich machen sie doch ihre gleichen Aufgaben ob mit oder ohne Corona, denn auf Station lagen ja keine Corona Fälle. Aber Corona ist halt die Erklärung für alles. Sobald ich da war wurde noch meinen Sohn stundenlang nicht mehr geschaut weil ich war ja da. Das Essen, gerade wenn man es am Darm hat und mit Medikamenten vollgepumpt wird einfach nur unterirdisch. Er bekam 5 mal Nudeln mit einem Klecks Tomatensoße obwohl anderes bestellt. Mein Sohn lag 10 Tage im KH danach entließ er sich mehr oder weniger selber, da er in dem Bett mit den schweren Bettzeug einfach nicht mehr liegen konnte. Alles in allem enttäuscht von diesem KH aber offensichtlich sieht es in anderen auch nicht besser aus. Man darf einfach nicht mehr krank werden!

Künftig würde ich ein anderes Krankenhaus wählen!

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hatte mir mehr von dieser Klinik erwartet.)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Trotz einer koronaren Herzerkrankung einen Termin für eine OP bekommen, wurde später widerrufen.Jetzt mußten erst 2 Stents gesetzt werden, was ich dann auch habe machen lassen.)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungzufrieden (Kann hierzu noch nicht viel sagen, Prozess ist noch nicht beendet.)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Hier weiß einer vom anderen nichts, so habe ich es jedenfalls empfunden.)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Also die sogenannten Komfortzimmer für mich nicht akzeptabel)
Pro:
Intensivstation, zwei Schwestern einfach genial. Man darf ja hier keine Namen nennen. Schwester Stephanie und Antonia. Diese beiden sind ein Glücksfall für diese Station.
Kontra:
Intensivstationüberwachung in der Nacht katastrophal. Hier ist so mancher Pfleger überfordert.
Krankheitsbild:
Neues Hüftgelenk eingesetzt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Weitere Bewertungen anzeigen...