Marienhospital Oelde

Talkback
Image

Spellerstraße 16
59302 Oelde
Nordrhein-Westfalen

16 von 37 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
weniger gute Erfahrung
Qualität der Beratung
weniger gute Beratung
Medizinische Behandlung
weniger gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
weniger gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
weniger gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

39 Bewertungen

Sortierung
Filter

Handchirugie

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 3
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Op gut
Kontra:
Nach abnehmen des Gipses alles mist
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Vor3 Jahren bin ich an meinem Finger operiert worden, er war aus dem Gelenk raus mit Sehnenabriss!Die OP ist gut gelaufen, nach Abnahme der Gipsschiene sah alles super aus, Finger war wieder gerade, da wurde die angebliche Beweglichkeit getestet und mit , wie ich fand,meine Finger brutal nach unten gedrückt! Mein Finger ist seither dick und krumm! Laut Aussage des Arztes wäre das normal, die angehängte Therapie hat nichts an Besserung gebracht, selbst die Therapeutin meinte, da muss etwas schief gelaufen sein!

blutige Blasenentzündung

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
erfolgreiche Behandlung
Kontra:
mir fällt nichts ein.
Krankheitsbild:
Blasenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Da ich bei dem fahrenden ärztlichen Notdienst zulange Wartezeit gehabt hätte, bin ich auf seinen Rat hin zur Notaufnahme vom Marien-Hospital in Oelde geschickt worden. Nach Mitternacht wurden wir von der Dame an der Pforte in Empfang genommen und weitergeleitet. Mein Mann musste coronabedingt in der Eingangshalle warten, was wir aber nicht ungewöhnlich fanden. Ich wurde aufgrund der fehlenden Schlange sofort und gründlich behandelt. Ich hatte eine Blasenentzündung, die sehr schmerzhaft war, und die sich innerhalb weniger Stunden entwickelt hat. Die Schwester in der Notaufnahme war sehr freundlich und kompetent. Dasselbe kann ich von der behandelnden Ärztin behaupten. Trotz einer gewissen Zurückhaltung der Ärztin kann ich nicht sagen, dass sie unfreundlich war. Ich wurde mit Medikamenten versorgt, sodass ich schon Stunden später eine Besserung spürte. Nach erfolgter Behandlung wurde ich trotz der späten Stunde mit guten Wünschen nach Hause geschickt. Auch die Dame am Empfang wünschte mit noch eine gute Besserung. Wir waren rundrum mit der Behandlung sehr zufrieden.

Unangemessenes Verhalten der Krankenschwester

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2022   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
sehr sehr unfreundliches Personal
Krankheitsbild:
/
Erfahrungsbericht:

Ich war gestern mit meiner Mutter in der Notaufnahme des Marienenhospitals in Oelde. Sie wurde dort von einer Schwester so doof angemacht, die auch lauter wurde, dass ihre Kollegin sie schon zurückhalten musste.
Die Schwester beschimpfte sie, von wegen sie sei ungeduldig und unverschämt. Und das die Schwester so ein Verhalten noch nie miterlebt hätte.
Meine Mutter war erstmal sprachlos und ängstlich. Sie ist daraufhin aus dem Krankenhaus gegangen und wir sind in ein anderes Krankenhaus gefahren, wo ihr geholfen wurde und wo auf ihre Beschwerden eingegangen wurde.

Professionelle Mitarbeiter

Gastrologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Rezidivierende Durchfälle
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde von einem sehr erfahrenen, professionellen Team betreut, super freundlich und empathisch!
Meine Koloskopie wurde kompetent und fachmännisch durchgeführt, sehr lobenswert!
Ich kann diesen medizinischen Bereich absolut weiterempfehlen!!!

Super Krankenhaus

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Hilfsbereite Schwestern, Pfleger, Ärzte etc
Kontra:
Es gab nichts zu beanstanden
Krankheitsbild:
Arthroskopie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr freundliches und hilfsbereites Personal. Die Ärzte sehr kompetent. Fühlte mich seit dem 1. Tag gut aufgehoben hier. Anästhesie und Pfleger/Schwester sehr freundlich. Würde immer wieder hier her gehen für eine OP

empfehlenswert

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2021   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Marienhospital meine kleine Tochter zur Welt gebracht und war rundum zufrieden. Die Betreuung während der Geburt und während des stationären Aufenthaltes war sehr gut. Die Mitarbeiterinnen waren allesamt sehr freundlich und die Atmosphäre sehr persönlich.
Mein Mann und ich konnten (trotz Corona) im Familienzimmer schlafen und fühlten uns wirklich gut betreut.
Ich kann das Marienhospital nur weiterempfehlen und würde sicherlich dort jederzeit zur Entbindung wieder hingehen.

Schlaganfall

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (das Bett viel zu klein, zu enges Zimmer)
Pro:
leider nichts
Kontra:
alles
Krankheitsbild:
Lähmung im Bein, Hand
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Bruder wurde Silvester 2019 in die Notaufnahme eingeliefert, nachdem er selbst den Notarzt gerufen hatte. Er hatte alle Anzeichen für einen Schlaganfall. Damals konnte er noch am Rollator gehen. Mein Bruder ist alleinstehend, so habe ich mich in den nächsten Wochen um ihn gekümmert. In 2 Wochen Krankenhausaufenthalt ist, ausser übliche Untersuchungen, nichts passiert. Mein Bruder hatte eine Spastik in der rechten Hand, Wortfindungsschwierigkeiten und Lähmungen im rechten Bein. Er wurde dann nach 2 Wochen entlassen mit der Diagnose "beginnende Demenz". Da er sich nicht mehr allein versorgen konnte, wurde er ins Rochus Hospital nach Telgte gebracht. Er hatte ja DEMENZ!!!! Dort verbrachte er auch etliche Wochen, bis er endlich in eine Reha kam, was aber leider nicht mehr sehr erfolgreich war, da zu viel Zeit vergangen war.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 01.03.2021

Sehr geehrte Frau Ela066,

Ihrer Bewertung entnehmen wir, dass mit der Behandlung Ihres Bruders in unserer Klinik nicht einverstanden waren. Konstruktive Kritik nehmen wir gerne an und möchten mit Ihnen hierüber ins Gespräch kommen.
Falls gewünscht, nehmen Sie Kontakt zum Qualitätsmanagement auf:
per Telefon unter 05241- 507 4035 oder
per E-Mail [email protected]

Vielen Dank und freundliche Grüße,
Andrea Pollmeier
Qualitätsmanagement

Schließung Station 8

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 20   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Unhygienisch)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Leere Dose gibt auch Geräusche von sich)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keiner hat Plan)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Leider nein
Kontra:
Pfleger
Krankheitsbild:
Nierenstein
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Gehört geschlossen! Personal überfordert wird an Patienten ausgelassen mit Beleidigungen, habe mich selbst entlassen da ich um meine Gesundheit erhebliche Sorgen gemacht hab an Hand des Personals. Tabletten wurden einfach hingelegt ohne zu wissen wann wie viel ich einnehmen muss,Überdosis an Schmerz Mittel das ich nur noch am brechen war.
Im Infusions Schlauch luft drine so das es nicht lief, habe alle diese Probleme angesprochen wurde als unhöflich bezeichnet kann da rüber nur lachen, meine Famiele wurden in die Gespräche einbezogen musste mich beleidigen lassen. Bin ruhig und sachlich geblieben was mir sehr schwer viel. Wollte die Station wechseln habe mit der Sekretärin des zuständigen Arztes gesprochen ohne Erfolg schließlich.


Ich Rede hier nur von der Station 8 um es kla zu machen.

2 Kommentare

Holzwurm010561 am 26.06.2020

Die gleichen Erfahrungen mit den Beleidigungen mußten meine Eltern auch über sich ergehen lassen. Das kann ich nur bestätigen und immer schön alle dumm sterben lassen.

  • Alle Kommentare anzeigen

Wartezeit

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2020
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Erstbehandlung gut
Kontra:
Weiterbehandlung sehr zögerlich
Krankheitsbild:
Verletzung am Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Unmöglich lange Wartezeit zur Nachuntersuchung!
Habe mich vergessen gefühlt.
Viele andere Patienten, die nach mir gekommen sind, wurden vorher behandelt.
Erst nach Nachfrage wäre ich der nächste gewesen, bin aber dann gegangen!

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 25.05.2020

Sehr geehrte/r Patient/in,

wir bedauern, dass wir Sie mit unseren Leistungen nicht zufrieden stellen konnten. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen.

Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie sich telefonisch unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit uns in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Andrea Pollmeier
Qualitätsmanagement

Ambulanz

Innere
  |  berichtet als sonstig Betroffener   |   Jahr der Behandlung: 2020   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Gastritis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Partner fühlte sich super betreut und ernst genommen in der ZNA bei stärksten Oberbauchschmerzen. Ärztin war freundlich, kompetent, hat vieles erklärt und auch die zuständige Pflegeschwester war spitze und hat beruhigende Worte gefunden. Trotz Drogenkarriere fühlte mein Partner sich zu jederzeit ernst genommen und nicht abgestempelt. Und selbst bei viel Stress der beiden, waren sie noch zu kleinen Scherzen aufgelegt. Danke für die tolle Hilfe und die vielen erklärenden Worte.
Schade, dass es hier wenig positive Beiträge gibt, aber vermutlich liegt das in der Natur, Lob für sich zu behalten, Kritik gerne zu äußern. Wir waren auf jeden Fall sehr zufrieden.

Armes Personal

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Wirklich großartiges Pflegepersonal
Kontra:
Zu viele Patienten für eine Pflegekraft
Krankheitsbild:
Lungenkrebs
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Vatter kommt seit einigen Jahren in regelmäßigen Abständen auf die Station 9. Die Pflegekräfte waren zu jeder Zeit freundlich und kompetent. Allerdings hat sich grade im letzten Jahr scheinbar viel am Personalschlüssel geändert. Die Schwestern waren manchmal morgens nur zu zweit und haben sich nur noch abgehetzt,wirkten ausgelaugt und überfordert und dennoch haben sie sich immer freundlich verhalten und sich Zeit für einen kurzen plausch genommen. Einen morgen bekam ich mit das zwei junge Schwestern wieder alleine waren für soo viele Patienten. Eine von ihnen hatte sogar Tränen in den Augen auf Nachfrage ob alles in Ordnung sei sagte sie nur: Na klar. Nur viel zu tun heute und schenkte meinem Vater sogar ein Lächeln. Also ein Appell an die Klinikleitung: Tun sie was für ihre super tollen Mitarbeiter sonst haben sie am Ende niemanden mehr!!!

Erschreckend! Kein grüner Außenbereich, Keine Erholung draußen möglich.

Gastrologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 202019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Kein Grünbereich, kein schöner Außenbereich)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungzufrieden (wenn man fragt bekommt man fachliche Auskunft)
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mehr Bewegungsangebote)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (mehr Bewegungsmöglichkeiten)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (zu wenig Ablagefläche im Zimmer)
Pro:
Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit
Kontra:
Der Erholungsfaktor liegt bei sehr sehr schlecht. Keine Grünzohne mit Bäumen oder Terasse.
Krankheitsbild:
Patient über 90 Jahre, fast blind und schwerhörig
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Abteilung ist sehr freundlich im Umgang zu ihren Patienten und en Angehörigen immer behilflich.

Für die Krankenhausverwaltung :

Was aber deutlich zu bemängeln ist, ist die Begleitung in Form von zu wenig Bewegungsmöglichkeiten. Die Rollstühle sind nicht bereit oder zu wenig mit Fußstützen, keine Bewegungsbälle oder altersgerechtes Denk oder Motorikmaterial vorhanden.

Am Schlimmsten : Es gibt keinen grünen Außenbereich im Schatten, wo man die alten Menschen hinfahren kann als Angehöriger damit sie mal nur den Wind spüren können. Oder ein wenig Ablenkung bekommen.
Der Weg zum Parkplatz wo einige Bänke stehen ist auch noch senkrecht, so dass man Schwierigkeiten hat den Stuhl überhaupt zu halten, da eine erwachsene Person gut 80 kg wiegt.

Hygiene:
Und für heiße Tage fehlt einfach die Klimaanlage und das tägliche Duschen und Haare waschen.

Patienten erziehen wollen

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Alles
Krankheitsbild:
Influenca
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Meine Mutter war im Febr. 2018 aufgrund einer Infuluenca im Hospital.
Personal sehr unfreundlich, leider kenne ich den Namen der Krankenschwester nicht mehr.
Sie wollten, lt.ihrer Aussage, die Patienten erziehen.
Meine Mutter klingelte am Abend, weil sie den Fernseher nicht ausschalten konnte, wurde von dem jungen Nachtpfleger beschimpft.
Sie war in Quarantäne, der Toilettenstuhl wurde selten geleert und noch ein dummer Spruch gelassen, warum meine Mutter sich nicht früher gemeldet hat.
Sie war richtig eingeschüchtert

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 22.07.2019

Sehr geehrte(r) Abete,

aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass Sie mit unseren Leistungen nicht zufrieden waren. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit uns in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Ihr Qualitätsmanagement-Team

chrissi

Frauen
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Erfahrungsbericht:

Eine sehr schöne Säugling Station.
Aber ich bin eine Urgroßmutter wollte mit die Windeln wechseln stehe da kommt eine Schwester und fragt mich wer ich bin ich sagte es ihr da sagt die ich muss raus nur der Papa und Geschwister dürfen da sein.
Da frag ich mich mal allen Ernstes was das sollte.

Super Notaufnahme Pflege !

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Tolles Pflegepersonal
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Kopfplatzwunde
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Abends mit meiner dementen Mutter in die Notsaufnahme gekommen, nachdem sie gestürzt war und sich eine kopfplatzwunde am Hinterkopf zugezogen hatte.. trotz eines nicht ganz leeren Wartezimmers würden wir zügig von einem super netten Pfleger Dominik in Empfang und mit in den behandlungs Raum genommen. Man fühlte sich wirklich sehr Gut betreut in seinen Händen. Auch meiner Mutter die an Demenz leidet und wirklich sehr verunsichert und ängstlich war, nahm er durch seine sehr einfühlsame Art die Angst , indem er ihr (und auch uns erstmal alles erklärte was jetzt gleich so passieren würde . Der Arzt Nähte die Wunde , wirkte aber irgendwie ziemlich unsicher und es war nicht das leichteste den Arzt gut zu verstehen da er sehr undeutlich redete, das war etwas schade .. Da meine Mutter einen Blutverdünner einnimmt musste sie auch eine Nacht zur Überwachung auf eine Station . Super Betreuung auch hier auf Station 8! Am nächsten Tag konnte sie aber wieder zurück in ihre Wohnung!
Alles in allem eine wirklich wunderbare Betreuung , und hiermit noch mal einen ganz lieben Dank an den tollen Pfleger Dominik! Bei ihnen fühlt man sich gut versorgt !

Für jeden der seinen Angehörigen nach langer Krankheit auf die Beine bringen will

Geriatrie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr empfehlenswert!!! Über das kleine Contra kann man meiner Meinung nach Hinweg sehen, da es meinem Opa echt klasse geholfen hat)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden (Verbesserung: Vielleicht vorher Fragen mit wem die Arztgespräche geführt werden sollen und den Personen auch die Auskunft dann geben)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Patient wird bei dem kleinsten wehwehchen ernstgenommen und nach seinen Wünschen gefördert)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Sehr gut! Die Damen vom Sozialdienst machen wirklich gut arbeit)
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Schöne gepflegte Räume und passend eingerichtet)
Pro:
Kompetentes Team, Immer präsente Pflegekräfte die sich um ihn wirklich gekümmert haben, gute arbeit vom Sozialdienst, im ständigen telefonischen Kontakt, schöne Zimmer
Kontra:
Arztgespräche nur mit einer Person obwohl es anders gewünscht war (aber es ist in Hinsicht auf das Gesamte nicht relevant!)
Krankheitsbild:
Pflegefall durch schäden von: Blutvergiftung, Blasen-, Lungenentzündung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Wir sind wirklich sehr zufrieden mit der Geriatrie in Oelde. Mein Opa lag 3 Wochen dort nach einem langen Krankenhaus Aufenthalt ist er Pflegedürftig geworden und konnte nicht mehr laufen, da er fast einen Monat bettlägerig war. Das Team und vor allem die Pflegerinnen/ Schwestern sind äußerst freundlich und zuvorkommend. Sie haben sich ständig danach erkundigt ob alles oke ist oder mein Opa noch etwas braucht wie zum Beispiel ein Tee.

Zudem war der Sozialdienst sehr hilfreich und hat mit uns ständig telefonischen Kontakt gehalten, sowie bei der Beantragung der Pflegestufe und der Kurzzeitpflege danach beraten und geholfen.

Die Ärzt und PFlegekräfte sind sehr kompetent und zuvorkommend. Bei Problemen, Schmerzen, etc. hören sie genau zu und nehmen auch alles ernst (haben in anderen Krankenhäusern auch andere Erfahrungen gesammtelt)

Das einzig negative, was ich anmerken wollte ist das eine Ärztin nur mit einer Person Arztgespräche führen wollte unzwar war das meine Mutter die, die Anmeldung gemacht hat weil sie an diesem Tag frei hatte und das erste Gespräch mit ihr geführt hat (worin sie schon gesagt hat das ich das sosnt mache aber durch Grippe für ein paar Tage ausfalle). Mir (Seiner Enkelin) und meiner Oma (seiner Ehefrau) wollte sie keine Auskuft geben obwohl wir ihr erklärt haben, dass ich das sonst auch mache und meine Mutter Vollzeitarbeitet und nicht kommen kann. Sie bestand darauf das meine Mutter sich einen Termin geben lässt und das sie mit ihr spricht.

Das ist aber nur ein kleiner Kritik punkt und absolut nicht auschlaggebend. Ich empfehle die Geriatrie in OElde wirklich jedem weiter der/dessen Angehöriger nach langer Krankheit wieder auf die Beine kommen soll.

Neuaufteilung der Zimmer unglücklich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden (Nicht auf Grund des Personals)
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Erfahrungsbericht:

Bereits 2016 habe ich in Oelde entbunden, dann 2018 erneut. Das Personal und die medizinische Versorgung sind super. Allerdings wurde in 2018 die Wöchnerinnen Station mit der Chirurgie zusammengelegt. Das habe ich als sehr unpassend empfunden. Auf Grund des hohen Patientenaufkommens konnte ich meine private Zusatzversicherung nicht nutzen, da es gar kein Privatzimmer gab. Der Büffetraum, der eigentlich für die Mütter und Väter angedacht war/ist wird größtenteils von den anderen Patienten und deren Besuchern benutzt. Dementsprechend leer war zum Teil das Abendbüffet. Das geht gar nicht! Auch die Gemeinschaftsbäder der Frauen wurden zum Teil von Besuchern und Patienten der anderen Station genutzt. Das ist für frisch gebackene Mütter eigentlich inakzeptabel.
Die Klinik sollte bei solchen "Zusammenlegungen" auch mal an das Wohl der Patienten denken und nicht nur wirtschaftlich.
Ich würde Oelde, trotz guten Personals, heute nicht mehr empfehlen. Schade

Gute Diagnostik und freundliches Personal

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (sauberes und zweckmäßiges Zimmer)
Pro:
Erreichbarkeit des Arztes, Zeit für Gespräche, fürsorgliche Pflege, Sauberkeit
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
schwere unklare Infektion
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Meine Tochter liegt seit einigen Tagen auf Station 9 im 4. OG.
Die Station ist sehr sauber, ebenso das Zimmer nebst Toilette und Dusche.
Alle Schwestern, die ich bisher kennen gelernt habe, sind freundlich, hilfsbereit und gut gelaunt.
Der behandelnde leitende Oberarzt arbeitet gewissenhaft, denkt und diagnostiziert in viele Richtungen, ist kurzfristig zu sprechen, nimmt sich Zeit für Erklärungen und beantwortet geduldig alle Fragen.
Inzwischen zeigt die Behandlung Erfolg. Ich kann deshalb nur Bestes von dieser Station und diesem Arzt berichten.

Besser ni

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (sehr)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Damen am Empfang, Röntgen
Kontra:
Der Rest
Krankheitsbild:
Umgeknickt, gefallen, bewegungsloser Fuß
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man sollte sich besser eine andere Ambulanz suchen.
2 Stunden Wartezeit bei 4 Patienten vor mir.
Nach Aufruf nochmal 1,25 Std Wartezeit, wegen Notfall.
Dafür hat natürlich jeder Verständnis. Aber während der Zeit keine Information,geschweige denn eine Nachfrage wegen Schmerzen und erst Recht nicht ein Glas Wasser.
Man wurde total alleine gelassen.
Als der Arzt kam, nur die Frage: Was ist?
Die Antwort wurde gar nicht abgewartet, sondern am Computer gespielt. Keine Untersuchung, dann plötzlich zum Röntgen geschickt. Das allerdings ging sehr schnell.
Das Ergebnis: Nix gebrochen.
Die Schwester schlug dann vor Salbenverband, was der Arzt, ich hoffe es war einer, abgenickt hat.
Dann noch 6 Schmerztabletten ohne Hinweis. Bericht geht zum Hausarzt und auf Wiedersehen. Bestimmt nicht.
Keine Diagnose. Konnte nur sehr schlecht laufen.
Heftig umgeknickt, dick geschwollen und Gehen nur schwer möglich.
Ich war genauso klug wie vor 3,5 Stunden

2 Kommentare

Qualitätsmanagement-Team am 13.09.2018

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass Sie mit unseren Leistungen nicht zufrieden waren. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit uns in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Ihr Qualitätsmanagement-Team

  • Alle Kommentare anzeigen

Mit Herrn Andreas Geiger hoch zufrieden

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Alles gut verlaufen)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (OP und Heilungsprozess wurden von Herrn Geiger sehr gut erörtert)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Herr Geiger hat wie vorhergesagt operiert und weiter behandelt. Er mir präzise (kurz und knapp) alles gasagt was für mich wichtig war)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Stationsaufnahme, OP, Anästhesie und Pflege war sehr gut
Kontra:
Krankheitsbild:
dupuytrensche Kontraktur
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im Marienhospital Oelde nur positive Erfahrungen gemacht. Insbesondere die OP und die Weiterbehandlung durch meinen Arzt sind nicht zu beanstanden.

Er hat die OP, die stationäre und die anschließende ambulante Behandlung durchgeführt. Mit dem Verlauf bin ich sehr zufrieden.

Der Heilungsprozess ist bis jetzt genau so verlaufen wie er vorhergesagt hat. Im Gespräch hat mir besonders gefallen, dass er nicht lange drum herum redet sondern die Dinge die wichtig sind auf den Punkt bringt.

Wenn man sich nach seinen Empfehlungen / Anweisungen richtet kann man auf rasche Heilung hoffen.

Für mich war es genau die richtige Entscheidung mich in der Handchirurgie Oelde operieren zu lassen.

Stellvertretend für das Anästhesieteam bedanke ich mich - auch dort habe ich nichts zu beanstanden.

Bei den Pflegekräften der Station 10 bedanke ich mich ebenfalls. Ich habe dort eine sehr fürsorgliche Pflege erfahren.

Alles bestens!

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (Station war modern gestaltet man teilt sich mit Max. 4 Personen ein Bad mit Dusche)
Pro:
Pflegekräfte & Ärzte
Kontra:
Wartezeit in der Ambulanz
Krankheitsbild:
Herzerkrankung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich lag im Juli 2018 auf der Inneren Station im 4OG. Die Behandlung durch den Stationsarzt war gut. Ich war zu jeder Zeit über meine Erkrankung und die notwendigen Untersuchungen aufgeklärt. Es wurde sich sowohl von ärztlicher Seite Zeit für Gespräche genommen als auch von Pflegerischer für die die morgendliche Körperpflege. Die Schwestern hatten immer ein offenes Ohr für mich und meine Angehörigen!

Fundoplicatio

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nie wieder)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Arzt sieht keine Fehler ein und läst patienten im Stich
Krankheitsbild:
Fundoplikatio
Erfahrungsbericht:

Sehr schlecht, meine Frau ist für eine Fundoplicatio ins Krankenhaus gegangen und lag dann im Endeffekt zwei Wochen im Koma und wird dann noch in ein anderes Krankenhaus verlegt wo sie dann auch noch fast drei bis vier Monate im Krankenhaus lag und sie hat jetzt immer noch nach 2 Jahren mit den Spätfolgen zu kämpfen offenem Bauch hat sie immer noch sie hat wieder eine neue Fundoplicatio muss gemacht werden sie hat eine bauchdeckenhernie und dadurch weil eine Ärzte Fehler entstanden ist hat sie auch Morbus Crohn bekommen wir sind bei der Ärztekammer gewesen aber das Krankenhaus hat abgelehnt bzw die Versicherung hat es abgelehnt ist auf einen Vergleich an com zurücklassen weil die zu viel Angst haben wahrscheinlich dass die doch noch Schadenersatz zahlen müssten Arzt hat auch keine Lust anscheinend für seine Fehler gerade zu stehen also ich würde das Krankenhaus und gerade diesen Arzt niemals empfehlen der Fehler ist am 2. 6.2016 passiert und meine Frau hat immer noch damit zu kämpfen

Oberflächliche Ärzte

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern/Pfleger
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Atemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach einer Lungenembolie bekam ich einige Tage später wieder schlecht Luft.
Bin dann zum behandelnden Arzt in der Unfallchirurgie gegangen und der hat mich sofort zur Inneren geschickt.
Die haben dann gesagt es sei eine Bronchitis.
Anderen Tag wurde es wieder schlimmer also wieder zum behandelnden Arzt und dieser rief dann in der Inneren an und sagte das dort was nicht stimmt und er vermutet das Wasser in der Lunge ist. Also wieder in Innere Abteilung und dann wurde auf einmal doch Wasser in der Lunge gesehen auf dem Röntgen.

Nachdem alles dann wieder in Ordnung war und ich nochmal in der Chirurgie war meinte man dort nur das Wasser wäre beim ersten Mal schon da gewesen aber warum es nicht behandelt wurde wäre auch für die ein Rätsel.....

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 19.03.2018

Sehr geehrter Dirk1979,

aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass Sie mit unseren Leistungen nicht zufrieden sind. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen.

Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit uns in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Ihr Qualitätsmanagement-Team

Nie wieder....

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern/Pfleger
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Atemnot
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nachts mit Atemnot in die Notaufnahme, anstatt einer Lungenembolie wurde von einer Bronchitis gesprochen.....
Erst nach langer Zeit wurde dann doch gemerkt das es mehr ist und ich wurde nett gefragt ob ich denn dort bleiben wolle !!!!!!!!!

Frechheit und Unfähigkeit einer jungen Ärztin

Nie wieder....

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Schwestern/Pfleger
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Bänderverletzung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es wurde ein Syndesmosebandriss nicht erkannt obwohl es Hinweise vom Radiologen dazu gab.
Es wurde lieber immer nur krank geschrieben und darauf gehofft das ein Wunder passiert.....

Persönliche Geburtshilfe

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Alles etwas älter, aber funktionsfähig)
Pro:
Gut geschultes, freundliches Personal
Kontra:
Essen hätte besser sein können ;)
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich entschied mich aufgrund des hebammengeführten Kreißsaales für das Marienhospital Oelde und freue mich über diesen Schritt. Es war keine einfache Geburt und trotz Komplikationen blieb meine betreuende Hebamme ruhig und informierte mich regelmäßig zum aktuellen Stand der Dinge und unseren Möglichkeiten. Wo andere Kliniken direkt zum Kaiserschnitt gegriffen hätten, begleitete sie mich souverän durch die Geburt, sodass ich spontan meine Sternguckerin entbinden konnte und die Ärztin nur zum Gratulieren kommen musste. Meine Tochter und ich waren direkt nach der Geburt wohlauf. Unter der Geburt wurde sich auch gut um meinen Mann gekümmert, er bekam ohne Aufpreis ein Zimmer in der Geburtsnacht, um sich zwischendurch mal hinzulegen :)
Auch die weitere Betreuung war sehr persönlich und wirklich toll. Die Schwestern stellten sich alle persönlich vor und behielten uns gut im Blick, sodass Schwierigkeiten beim Stillen und auch eine aufkommende Gelbsucht meiner Tochter sofort erkannt und behandelt werden konnten.
Wir werden beim nächsten Kind auf jeden Fall wieder nach Oelde fahren!

Ärztliche Versorung Katastophe

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Verwaltung
Kontra:
Arzt
Krankheitsbild:
Kapselverhärtung Finger
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Nachversorung war eine Katastrophe.
2 mal war ich nach der OP da.
beim 2 mal wollte Herr DR Geiger gar nicht mit mir
sprechen. Trotz Termin kahm nur der Assistentsarzt und dieser musste erst mit sein Chef darüber reden.
Herr DR. Geiger hatte nicht mal kurz Zeit um auf meine Probleme und Verunsicherungen einzugehen.

Sehr geehrte Damen und Herren

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 17   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Nichts
Kontra:
Unfreundlich
Krankheitsbild:
Schmerzen im Handgelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war Gestern dort und wurde von Herrn Geiger angeschrien .Er hat nicht angeblich nicht behandeln können weil ich eine Bandage um hatte..Ich habe solche Schmerzen an der Hand.Und musste wieder ohne das ich behandelt wurde wieder gehen.Sowas habe ich noch nie erlebt.

Medizinisch sehr schlecht betreut

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Pflegepersonal
Kontra:
Ärzte, Hygiene, Essen
Krankheitsbild:
Herz Attacke
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war vom 22.09-26.09 kg Station 5 untergebracht.....nachdem ich zuerst in Paderborn im KH war, weil ich eine Herz Attacke erlitten habe.....da ich aber heimatnah ins KH wollte bin ich nach Oelde gegangen......dort angekommen wurde ein Ultraschall gemacht und dann habe ich erst am Montag Nachmittag wieder einen Arzt gesehen.....keine Aufklärung....nichts.Habe dann am Montag mal gefragt ob es keinen Arzt gibt? Der Assistenzarzt der dann kam sprach sehr schlecht deutsch und ich habe ihn kaum verstanden.....nachdem ich mich aufgeregt hatte kam dann doch noch ein anderer Arzt.
Das kann ich nicht verstehen und fühlte mich echt im Stich gelassen.
Die Hygiene ließ sehr zu wünschen übrig und das Essen ist auch nicht erwähnenswert.
Einzig allein das Pflegepersonal ist sehr nett und bemüht und müssen dann den Unmut ausbaden.
Völlig unterbesetzt Station, weil viele Pflegebedürftige Patienten dort liegen.....
ALLES IN ALLEM würde ich dort nicht wieder hin gehen, weil ich mich medizinisch null betreut gefühlt habe

Gute Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungweniger zufrieden (Anmeldung war kompliziert)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Station 8 sollte renoviert werden)
Pro:
Pflege und Medizin gut
Kontra:
Station 8 könnte etwas Farbe vertragen
Krankheitsbild:
Divertikel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Ich musste mir wegen Divertikeln ein Stück vom Darm entfernen lassen und das hat gut geklappt. Vor einiger Zeit wurden wegen eines Herzinfarkts zwei Stents gesetzt, deshalb hatte ich etwas Respekt vor der Operation. Der Narkosedoktor hat mich aber vorher noch bei den Internisten im Haus vorbeigeschickt und dort wurde ich einmal durchgecheckt. Diese reibungslose Zusammenarbeit hat mir gut gefallen. Die Ergebnisse waren gut, die OP konnte gemacht werden und ist gut verlaufen. Ich lag zwar etwas länger auf Station als geplant, aber das lag an meiner Blutverdünnung. Mit den Schwestern und Pflegern bin ich sehr zufrieden, trotz wenig Personal haben die sich viel Mühe gegeben. Auch die Ärzte und Ärztinnen waren gut. Mir hat gefallen, dass die Sache so erklärt wurde, dass ich es auch als Laie verstehen konnte. Ich kann das Marienhospital guten Gewissens empfehlen.

empfehlenswert

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
aufmerksam und freundlich
Kontra:
nichts
Krankheitsbild:
Schulterathroscopie
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Schulter OP durch Belegarzt.
Station 10 war sehr sauber, alle Mitarbeiter freundlich und aufmerksam.
Die Aufnahme klappte reibungslos und das Anästhesieteam war kompetent und hat einen guten Job gemacht.
Ich fühlte mich rundum gut aufgehoben und versorgt.

Marienhospital Oelde nein Danke

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
freundliches Pflegepersonal
Kontra:
unfreundliche Ärzte
Krankheitsbild:
Carpaltunnel
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

sehr junge Ärzte die Ihre Unsicherheit mit einem teilweise sehr anmaßenden Tonfall überspielen.
Auf eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wartet man mehrere Tage.
Zimmer haben keine Dusche und teilweise keine Toilette.
Das bestellte Essen zu bekommen ist reine Glückssache.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 21.02.2017

Sehr geehrte(r) ubo59,
aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass wir Sie mit unseren Leistungen nicht zufriedenstellen konnten. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen, damit wir aus Ihren Erfahrungen lernen und diese zur Verbesserung nutzen können.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit mir in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Andrea Pollmeier
Qualitätsmangement

Schlechte Hygiene

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Personal, Hygiene, Essen
Krankheitsbild:
Operation - Stationärer Aufenthalt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich musste damals zu einer Operation in das Krankenhaus. Ich sollte am rechten Unterarm operiert werden. Im Aufwachraum musste ich sehr dringend und konnte gerade noch sehen, wie die Schwester das Zimmer verließ. Es kam mir vor wie eine Ewigkeit, bis sie wieder da war. Ich habe mich beschwert, dass ich dringend müsste und keiner hier sei. Die Schwester war extrem unfreundlich, meinte dann, es wären max. fünf Minuten gewesen, ich solle mich nicht so anstellen. Sie ging sehr ruppig mit mir um. Sicherlich war ich auch nicht ganz freundlich, aber ich war gerade aus einer Vollnarkose erwacht. Dass die Leute dann etwas seltsam sind, sollte eine Schwester eig. wissen.
Das Schlimmste war für mich die Hygiene. Ich habe meinen Nachttisch selbst abgewischt, vor allem die Platte, auf der mein Essen stand. Es hat mich einfach so geekelt, dass ich kein Essen herunter bekommen habe. Was sowieso schwierig war, es schmeckte einfach richtig schlecht, so dass ich mir von meiner Familie Essen bringen ließ. Das Zimmer und das Bad wurden in den 10 Tagen nicht einmal ordentlich geputzt. Ein Grauen war die Dusche! Beim ersten Mal waren auf dem Boden schlammige Schuhabdrücke. Die waren dort nach einer Woche noch immer. Jede Jugendherberge ist sauberer! Leider zu wenig Platz, um alles genau zu beschreiben.
Eines Morgens bekam ich zufällig durch einen Türspalt mit, wie eine Schwester und ein Pfleger sich über das Frühstücksbrot unterhielten. Es war Schimmel an einer Seite. Der Pfleger musste die schimmeligen Stellen wegwerfen, der Rest wurde an die Patienten verfüttert. Jeder weiß, dass Schimmel durchzieht und das ganze Brot weg muss. Meine Brotscheibe war definitiv nicht in Ordnung. Ich hörte, wie die Schwester sagte:" Was man sieht, schmeiß weg, der Rest kann gegessen werden. Wir schmeißen doch kein ganzes Brot weg. Das bekommen Die (die Patienten) gar nicht mit, dass da etwas dran war." das Essen habe ich verweigert und mich dann auf eigene Verantwortung selbst entlassen.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 21.02.2017

Sehr geehrte(r) *Sandy*2,
aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass wir Sie mit unseren Leistungen nicht zufriedenstellen konnten. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen, damit wir aus Ihren Erfahrungen lernen und diese zur Verbesserung nutzen können.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit mir in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Andrea Pollmeier
Qualitätsmanagement

Endlose Wartezeit

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2006   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Notaufnahme
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist jetzt schon sehr viele Jahre her, dass ich dort einmal in der Notaufnahme war. Es war nicht viel los. Ich wurde direkt mit dem Krankenwagen hingefahren, viele andere Patienten waren nicht dort. Ich lag ewig lange in der Notaufnahme, bis überhaupt irgendetwas passierte, nachdem meine Daten aufgenommen waren. Ich lag rum und wartete und wartete. Mehrere Stunden. Das Ticken der Uhr an der Wand hat mich verrückt gemacht. Mir war unglaublich kalt. Nachdem ich ein drittes Mal bescheid gesagt hatte, bekam ich dann eine Decke. Immerhin. Vorher wurde nur gesagt, dass es hier drinnen nicht kalt sei. Mir war aber kalt und ich stand unter Schock. Während meiner Warterei haben sich die Ärzte dann Pizza bestellt. Ich konnte bei dem Telefonat zuhören. Auch Ärzte müssen und sollen essen! Keine Frage, schließlich sollen sie gestärkt bei ihrere Arbeit sein. Nur war der Pizza-Geruch wirklich unerträglich, da ich einen riesen Hunger hatte. Mein Magen hat so laut geknurrt, man muss es über die ganze Station gehört haben!
Mit der Behandlung war ich letzten Endes allerdings zufrieden.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 21.02.2017

Sehr geehrte(r) *Sandy*,
aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass wir Sie mit unseren Leistungen nicht zufriedenstellen konnten. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen, damit wir aus Ihren Erfahrungen lernen und diese zur Verbesserung nutzen können.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit mir in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Andrea Pollmeier
Qualitätsmanagement

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 201   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Hygienische Zustände der sanitären Einrichtungen teilweise nicht tragbar.)
Pro:
Pflegepersonal der Intensivstation sehr gut.
Kontra:
Arroganz einiger Ärzte ( nicht alle)
Krankheitsbild:
Herz Lunge
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann war seit Mitte Juli insgesamt 70 Tage ( mit Unterbrechungen) im Marienhospital Oelde. Davon 30 Tage im künstlichen Koma!!!! Es wurde eine COPD Erkrankung diagnostiziert. Da sich der Gesundheitszustand meines Mannes von mal zu mal verschlechterte, hatte ich die behandelnden Ärzte mehrmals darum gebeten ihm doch in eine Lungenfachklinik zu verlegen. Dies wurde immer wieder mit der Begründung abgelehnt, " die können auch nicht mehr machen als wir" . Hochmut kommt immer vor dem Fall!!! Schließlich setzte sich unser Hausarzt dafür ein, dass mein Mann endlich von Spezialisten behandelt werden sollte. In der Praxis unseres Hausarztes kam es dann erneut zu einer lebensbedrohenden Situation. Diesmal wurde mein Mann mit dem Rettungsdienst und Notarzt in die Kardiologie nach Warendorf verlegt. ES WURDE EINE SCHWERE HERZERKRANKUNGEN DIAGNOSTIZIERT!!!!!!!! Der Gesundheitszustand verschlechterte sich so schlimm, dass mein Mann reanimiert werden musste und noch in der Nacht in ein Herzzentrum verlegt wurde. Mein Mann wurde am 03.11.2016 am Herzen operiert und befindet sich noch weiter in Lebensgefahr. Die akute Herzerkrankungen wurde durch eine "einfache" Sonographie in Warendorf festgestellt!!!!!!!!!!!! Chefarzt, Oberarzt und Kardiologe im Oelder Marienhospital scheinen wohl nicht zu wissen, dass Herz und Lunge zusammen gehören. Wir ( Familie und Freunde ) und auch die Ärzte im Herzzentrum sind entsetzt!!! Es wurde sehr viel kostbare Zeit verschenkt. Nie, nie wieder Marienhospital Oelde!!!!!

1 Kommentar

nursoeinkritischerPatient am 30.01.2017

Hallo nala26,

da ich mich demnächst selbst operieren lassen muss und das Marienhospital in Oelde ein möglicher Kandidat wäre, hätte ich gerne noch ein paar Infos. Mein geplanter Eingriff scheint eher eine Routinesache zu sein, ein Stück vom Darm muss wegen Divertikeln entfernt werden. Leider habe ich vor zwei Jahren auch einen Herzinfarkt gehabt und zwei Stents wurden eingesetzt. Ich bin also wahrscheinlich ein "Risikopatient". Und egal, welches der Krankenhäuser in der Umgebung ich auf diesem Portal betrachtet habe, irgendwie gibt es da bei allen Minuspunkte.

Vielleicht können Sie deshalb noch etwas genauer sagen, was da bei Ihrem Mann schiefgelaufen ist. Ich verstehe, dass Sie verärgert sind. Aber viele Ausrufezeichen, verworrener Schreibstil und das ganze Drama im Text helfen mir bei meiner Entscheidung einfach nicht weiter. Ich würde mir noch ein paar harte Fakten wünschen. Wahrscheinlich darf man hier keine Namen nennen, aber ein paar Details würden mir in meiner Entscheidung sehr weiterhelfen.

Vielen Dank für jedwede Infos! Ich hoffe, dass Ihr Mann die ganze Sache trotz allem gut überstanden hat und wieder zuhause ist.
Liebe Grüße
nursoeinkritischerPatient

Achtung vor der anmeldung

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Mediz. Behandlung:
keine gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal in der Anmeldung ist unfreundlich und unflexibel

2 Kommentare

Super2011 am 24.06.2016

Wo ist ihre Bewertung???

  • Alle Kommentare anzeigen

Sehr zufrieden!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetenz bei allen Angestellten
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Kaiserschnitt/Entbindung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Ich habe im August 2015 meine Tochter per Kaiserschnitt bekommen. Der Krankenhausaufenthalt war super. Die Ärztin, der Arzt, die Schwestern, Hebammen, Anästhesisten und alle anderen waren sehr freundlich, verständnisvoll und jederzeit kompetent. Nicht einmal fühlte mich allein gelassen oder schlecht behandelt. Ich würde sofort wieder in diesem Krankenhaus entbinden, und mich mit vollstem Vertrauen dort in die Behandlung begeben. Zu meiner behandelnden Ärztin dort habe ich nach dem Aufenthalt sogar komplett gewechselt, da meine frühere Gynäkologin bei weitem nicht diese Kompetenz mitbringt. Aber auch der Arzt ist uneingeschränkt zu empfehlen!

Schnittwunde

Handchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Mediz. Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (welche Behandlung?)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Krankheitsbild:
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zur Vorsprache dortgewesen aufgrund eines Schnittes am Finger über dem Gelenk. Der Schnitt ist länger her und geschlossen und nicht große da ich Aufgrund einer von mir gedachten Kleinigkeit nicht zum Arzt renne. Ich wurde von dem zuständigen Arzt dermaßen abgekanzelt das war ein unmögliches Verhalten. Ich hätte alles falsch gemacht, zu spät losgegangen( ich wäre eine der wenigen Menschen die nicht zum Arzt gehen wenn sie sich in den Finger schneiden)ist klar...,die Salbe die ich benutzt hätte wäre Krebserregend und die Apotheke die mir die Salbe empfohlen hat, hat keine Ahnung und will nur Geld machen. Evtl ist die Kapsel im Gelenk verletzt, evtl dies evtl. das. Komisch das konnte der doc alles erkennen ohne Untersuchung. Ich bin erstaunt. Ja, sie müssen mit den Schmerzen und der Schwellung Leben. Danke für nichts. Auf die Rechnung bin ich gespannt!!!! Die kommt ja zu mir nach Hause. Sollte da sowas drin stehen wie"vollständige körperliche Untersuchung" oder ähnliches werde ich mir weitere Schritte vorbehalten.

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 20.05.2016

Sehr geehrte lizzy2016,

aus Ihren Schilderungen entnehme ich, dass wir Sie mit unseren Leistungen und unserer Behandlung nicht zufriedenstellen konnten. Gerne würden wir uns mit Ihnen darüber austauschen, damit wir aus Ihren Erfahrungen lernen und diese zur Verbesserung nutzen können.
Ich würde mich daher sehr freuen, wenn Sie sich per Telefon unter 05241- 507 4035 oder per E-Mail [email protected] mit uns in Verbindung setzen.

Freundliche Grüße
Andrea Pollmeier
Qualitätsmangement

Pflegepersonal sehr freundlich, Ärzte im Großen u Ganzen kompetent

Innere
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2015/16   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Auskunft und Info nur nach explizitem Nachfragen)
Mediz. Behandlung:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden (Medikamentöse Versorgung könnte viel besser sein)
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Waschgelegenheiten könnten besser sein, Zimmer zu klein)
Pro:
Sehr freundliche Pflegekräfte
Kontra:
Sauberkeit, keine zufriedenstellende Nutzung der Medikamente
Krankheitsbild:
Akute Pankreatitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Aufgrund einer akuten Pankreatitis befand ich mich zum Jahreswechsel auf Station 5.
Die Schwestern und Pfleger waren ausnahmslos sehr freundlich und hilfsbereit.
Die Ärzte waren alle freundlich und fast ausnahmslos kompetent. Es gab leider hier die ein oder andere Ausnahme. Zum einen sollte ich zu früh entlassen werden und die Ärztin hielt ein von mir gewünschtes CT, das auch von meinem HA überwiesen wurde, für nicht nötig. Nachdem ich mich hier durchgesetzt hatte, verwies sie mich an die Kollegen nach dem Wochenende. Hier wurde die gewünschte Untersuchung dann durchgeführt - zum Glück. Bei deren Ergebnis wurden noch 2 weitere Maßnahmen fällig, die dann untergeangen wären.
Als ich zu einem anderen Zeitpunkt wieder eine Art akute ( ich nenne es mal )Kolik bekam und damit keine Luft, wollte eine andere Ärztin sich erst in Ruhe mit mir unterhalten und mich untersuchen. Dann diskutierte sie draußen mit der Schwester und ging. Ein paar Minuten später kam dann die Schwester und schloss eine Infusion an. Ich war stationär aufgenommen und somit nicht in der Lage, das KH zu verlassen- warum war es nicht möglich, mir sofort ein Medikament zu verabreichen, das mich "wegschießt"?! Unnötige Quälerei und keine zeitgemäßen Medikamente.

Kritikpunkt Sauberkeit:
Die Reinigungskraft, die täglich durchgeht, darf nur das Waschbecken im Zimmer und das Bad machen. Das geschieht alles sehr oberflächlich. Die Infos über die Zuständigkeit der Reinigung erhielt ich von einer Schwester, als ich mich beschweren wollte.
Neben der Patientenversorgung und Pflege gehört zu den Aufgaben der Schwestern das Putzen der Zimmer. Die Seiten neben den Waschbecken sind bespritzt mit Seife und Zahnpasta. Der Tisch wird gar nicht geputzt. Morgens vor dem Frühstück werden mit einem Desinfektionstuch die Nachttischschränke notdürftig geputzt.
Die Dusche der Etage wurde in 2 Wochen nicht 1x geputzt

Hier geht es nicht mehr um die Umsetzung der Hygienevorschriften, sondern um Personalergänzung

1 Kommentar

Qualitätsmanagement-Team am 29.01.2016

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,
wir nehmen alle Hinweise von Patienten und Angehörigen sehr ernst und würden uns gerne mit Ihnen darüber austauschen. Wir möchten aus Ihren Erfahrungen lernen, um uns stetig zu verbessern.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit uns unter der Telefonnummer 05241-5074035 in Verbindung setzen oder alternativ Kontakt über die E-Mail-Adresse qualitaet(at)sankt-elisabeth-hospital.de aufnehmen.
Freundliche Grüße
Ihr Qualitätsmanagement

T.Lenz

Diese Bewertung geht nicht in die Gesamtbewertung ein

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 15   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1+)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1+)
Mediz. Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1+)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (1)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (3)
Pro:
Personal
Kontra:
Toilette Bad
Krankheitsbild:
Chirurgie Eingriff
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Top Ärzte und Pflegepersonal. Einziges Manko ist eine Toilette-Bad für zwei Zimmer welches allerdings durch die Behandlung durch Ärzte und Personal wett gemacht wird. Behandlung und Fachkompetenz 1+ . Gern wieder wenn es sein muss dann hier. weiter so !

Weitere Bewertungen anzeigen...