Main-Klinik Ochsenfurt

Talkback
Image

Am Greinberg 25
97199 Ochsenfurt
Bayern

8 von 13 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
recht gute Erfahrung
Qualität der Beratung
recht gute Beratung
Medizinische Behandlung
recht gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

13 Bewertungen

Sortierung
Filter

Bandscheiben Op

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Personal,essen,Sauberkeit
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nach eine Bandscheiben OP war ich 5 Tage stationiert in der Miain-Klinik Ochsenfurt.Ich muss sagen ,Personal ist sehr freundlich,essen ist gut .Ich kann nur weiter empfehlen.Ich verstehe nicht wieso manche Leute haben immer was zu meckern.Solche Leute sollen froh sein dass sie wieder gesund werden.Wenn Sie Luxus haben wollten müssen die in die Urlaub fliegen und auch da werden sie nicht zufrieden.

Inakzeptable Aufnahme

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Halbgott in weiss!
Krankheitsbild:
Akutes Abdomen
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Bringe Angehörigen am Werktag nachmittags zur Notaufnahme wegen starker Bauchschmerzen.
Arzt betritt den Untersuchungsraum, nennt im Gehen seinen Namen, den niemand verstanden hat und setzt sich auf den Stuhl vor den PC. Patient kann Arzt nicht sehen. Anamnese gleicht einem Verhör. Arzt zeigt Unverständis, dass wir am Nachmittag in der Notaufnahme erscheinen (Unverschämtheit!).
Wartezeit bis Untersuchung abgeschlossen ist, beträgt vier Stunden. Adäquates Schmerzmittel wurde nach drei Stunden verabreicht.
Unmögliches Aufnahmeverfahren. Patient wurde in letzter Minute operiert und ist noch nicht über den Berg.

Super Personal, alles sehr menschlich und freundlich

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Menschlichkeit
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Darm operiert
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Nur die allerbesten Erfahrungen vom ersten Aufklärungsgespräch bis hin zur Entlassung.

Sehr Enttäuscht

Urologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Katastrophale Zustände
Krankheitsbild:
Niere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann wurde am Pfingstsonntag mit hohem Fieber und Schüttelfrost nach einem urologischen Eingriff 3 Tage vorher aufgenommen. Erste Diagnose Nierenbeckenentzündung.Am nächsten Tag die Diagnose Blutvergiftung.Kann es sein, dass ein Belegarzt seinen Sohn zur Visite ins Zimmer mitbringt und bei der Untersuchung sterile Utensilien öffnet. Sehr schlechte Kommunikation unter den Ärzten. Pflegepersonal deutlich überfordert.Datenschutz wird nicht eingehalten.
Mein Mann war schon mehrmals in dieser Klinik und war immer zufrieden, aber dieser Aufenthalt war eine Katastrophe.Hier muss sich einiges Ändern,um das Krankenhaus wieder empfehlen zu können.

Top Klinik, top Neurochirurg

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden (WLAN sollte auf allen Zimmern verfügbar sein, einzig negatives)
Pro:
Freundliches und kompetentes Personal
Kontra:
Abendesen
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall mit Lähmung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Von der Untersuchung beim Neurochirurgen in Ochsenfurt, bis hin zur Organisation der Aufnahme, alles sehr zuvorkommend. In der Klinik das gesamte Personal freundlich und kompetent. Die OP wurde sehr erfolgreich und kompetent durchgeführt. Der Chirurg erschien wenige Stunden nach der OP, sehr menschliches Verhalten. Auch direkt vor der Narkose hat sich der Neurochirurg noch einmal vorgestellt. Ich bin froh als Wahlhesse diesem Artzt und der Klinik den Vorzug vor einer großen Neurolog. Klinik in Heimatnähe gegeben zu haben.

Sehr zufrieden!

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 1/2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Freundliches Personal
Kontra:
---------
Krankheitsbild:
Bandscheiben OP L5/S1
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde am 02.01.2018 an einem Bandscheibenvorfall L5/S1 operiert. Die Eingangsuntersuchung und das Anästhesie Gespräch fand schon in der Woche vorher statt, so das ich erst am OP-Tag in das Krankenhaus musste. Nach 3 Stunden wurde ich schon zur OP gebracht. Sehr einfühlsames Personal. Mir wurde alles noch einmal erklärt. Der Arzt beruhigte mich und ich hatte vollstes Vertrauen. Die OP verlief ohne Komplikationen. Am Abend konnte ich schon aufstehen und Essen. Am nächsten Tag war schon die Physiotherapie da und machte Übungen mit mir. Am 4. Tag konnte ich die Klinik schon wieder verlassen.
Ich kann diese Klinik nur empfehlen. Sie ist zwar kleiner, dafür aber persönlicher.
Das Essen war abwechslungsreich, auch für mich als Vegetarier.
Der Arzt der mich operierte hat in dieser Klinik Belegbetten.

ALLERBESTENS

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2017   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
NUR BESTENS ZU EMPFEHLEN!!!!
Kontra:
Krankheitsbild:
Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin zu einer Spinalkanaloperation in diese Klinik gekommen. An der Aufnahme wurde ich sehr sehr freundlich aufgenommen und auch das Gespräch mit dem Narkosearzt (wo man nicht groß warten musste) war sehr umfangreich und es wurde mir alles super erklärt - auch auf Nachfragen - ohne das Gefühl gehabt zu haben, wir sind schon zu lange im Besprechungsraum. Die Aufnahme auf der Station 2 war sehr freundlich und führsorglich und ich fühlte mich gleich rundum gut aufgehoben.
Dem Arzt kann ich nur eine Note 1 geben. Ich habe selten so einen Arzt kennengelernt, da fachlich und - dabei sehr menschlich - so eine Kapazität ist. Meine Angst war genommen und so konnte die Operation nur gut werden. Heute sind es 14 Tage her und ich kann wieder schmerzfrei laufen. HERZLICHSTEN DANK an Alle die mir dazu geholfen haben - an erster Stelle natürlich meinem Arzt.

Main Klinik ist Super

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gibt nichts besseres
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenoperation 4/5
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war als Patient 5 Tage wegen einer Bandscheibenoperation in der Main Klink. Ich kann über diese Klinik nur das Beste berichten. Ich wurde um 13:30 höflich und sehr freundlich empfangen.Mein Mittagessen wurde mir sofort und noch heiss überreicht.Der Aufenthalt war für mich sehr angenehm. Ich kann diese Klinik nur empfehlen.Obwohl ich von Würzburg bin und wir selbst genug Kliniken haben würde ich sofort wieder in die Main- Klinik gehen. Ich war dieses Jahr schon in verschiedenen Klinik in Würzburg aber keine war so toll wie diese. Das Personal in Würzburg kann denen in Ochsenfurt nicht das Wasser reichen.

Jeder zeit wieder.

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
OP und Pflege super
Kontra:
Krankheitsbild:
Schulter OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin rundum zufrieden. Essen,Pflege,Kompetenz und Information alles top.
Sämtliches Personal alle freundlich. Nur eines habe ich zu bemängeln. Manche Patienten meinen sie sind in einem Nobelhotel und führen sich auf, das man sich nur für diese schämen kann.
Das sind dann wohl auch die, die negative Bewertungen abgeben.

ist man dort ab einem bestimmten Alter abgeschrieben?

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
medizinische Behandlung nicht ausreichend
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

meine Mutter wurde als Notfall aufgenommen
und sollte eigentlich auf die Intensivstation kommen, laut einweisender Klinik.
Bei der Not-Aufnahme wurde mir eine Behandlung mit
Infusionen und eine Behandlung gegen eine
vorhandene Infektion versprochen. Ebenfalls war
dem Krankenhaus
bekannt, dass es immer wieder wegen der Insulin-Behandlung zu Unterzucker
gekommen war.
Am ersten Tag mit Infusionen hat sich meine Mutter erholt. Am nachfolgenden Tag und am
nächsten Tag wurden trotz vorherigem Versprechen
keine Infusionen mehr verabreicht,(Wochenende?) obwohl die
Patientin kaum essen und überhaupt nichts trinken
konnte.(Aplaxie durch Schlaganfall) Die Ärzte waren von uns nicht zu erreichen. Auch schon vorher wartete ich mehrere
Male vergebens auf einen behandelnden Arzt.
Die strikte Insulinbehandlung wurde fortgeführt,
auch nach Erbrechen des Essens. Nach 2 Tagen ohne
Infusionen ist meine Mutter dann verstorben.
Das Personal hat uns über den Ernst der Lage
auch nicht aufgeklärt.

Angenehmer Klinikaufenthalt

Kardiologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fürsorgliche und kompetente Ärzte und Pflegekräfte
Kontra:
Krankheitsbild:
Verdacht auf KHK
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war erst in der an der Klinik ansässigen Praxis am Greinberg und anschließend zu verschiedenen kardiologischen Untersuchungen stationär in der Klinik. Obwohl ich spät am Abend erst aufgenommen wurde, liefen die Aufnahmeuntersuchungen alle noch an dem Abend und das ohne Wartezeiten. Ich habe da in anderen Kliniken schon andere Erfahrungen gemacht... Die Pflegekräfte sind alle sehr nett und fürsorglich gewesen. Auch bei den Ärzten habe ich mich aufgehoben gefühlt, vor allem bei der Kardiologin, die geduldig alle Fragen beantwortet und mir die Angst genommen hat. Hier geht vor Menschlichkeit vor!
Zu guter letzt möchte ich die Küche loben. Unter Klinikessen stellt man sich oft fade Kost vor, das war überhaupt nicht der Fall. Danke für Alles!

Unfreudlich, Arrogant, man bekommt keine Auskunft

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Personal (zum Teil auch Ärtze) sind überfordert und sehr unfreundlich
Krankheitsbild:
Nach dem Kranheitserreger wurde 8 Tage gesucht und gesucht
Erfahrungsbericht:

Der Patient wurde faßt bereits 8 Tage an den Tropf (Antibiotika)
gehängt, da man der Ursache auf den Grund gehen wollte, verstehe ich alles,
wenn man angerufen hat
(ich wohne nicht in Ochsenfurt, muss als Angehöriger/Betreuer jedemal 30 km einfach fahren und bin auch keine 20 Jahre mehr )
und wollte nach dem Patienten fragen ob bereits der Befund vorlag , bekam man eine kurze sehr unfreundliche Antwort "nein"
verlangte man nach dem zuständigen Arzt, kam die Aussage der Schwester/n, zur Zeit in der Besprechung, kann den zuständigen Arzt nicht finden, es ist 16 Uhr der Arzt ist bereits weg, rufen sie noch mal an und das ist nicht nur einmal passiert.

So kann man mit Angehörigen nicht umgehen (man hatte dann auch schon selbst nicht mehr die freundlichste Stimme) bei diesem Personal fehlt einfach das Fingerspitzengefühl wie man mit Menschen umgeht.

Ich hoffe nur, dass keiner dieser Mitarbeiter jemals das Selbe widerfahren muss, wie ich es erleben musste.

1 Kommentar

Ticker69 am 09.11.2016

Jeder weiß, dass es verboten ist am Telefon Patienten Informationen auf Grund des Datenschutzgesetz weiter zu geben. Dann braucht man sich auch nicht beschweren, wenn das Personal sich an Deutsches Recht hält.

Ein Provinzkrankenhaus,Man hat den Eindruck das Ärzteteam ist total überfordert

Innere
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2014   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Imkompitent, Unfreudlich, Arrogant, man bekommt keine Auskunft
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Man wollte meinen Bruder, da er ein bisschen schwierig ist, nicht aufnehmen, obwohl eine Art Notfall vorlag. Man wollte ihn in eine geschlossene Anstalt überweisen, obwohl er nicht geistig krank ist. Man hat ihn im Hause von einer Station (z.B. HNO, Chirurgie) hin und her verlegt. Man war mit ihm sichtlich überfordert. Man kam bei der Diagnosestellung nicht auf das Naheliegende. Die Ärzte hatten sich verweigert dem gesetzlichen Vertreter, da dieser nicht unter der Woche vorbeikommen kann, Auskunft über den Patienten zu geben.
Am ersten Tag der Aufnahme wurden keine Untersuchungen vorgenommen.
Es handelt sich hier um ein Provinzkrankenhaus. Es wäre für die Bevölkerung besser, man würde dieses schließen, denn die Freundlichkeit usw. lässt sehr zu wünschen übrig.