Elbe Kliniken Stade

Talkback
Image

Bremervörder Straße 111
21682 Stade
Niedersachsen

190 von 241 Nutzern würden diese Klinik empfehlen
Gesamtzufriedenheit
gute Erfahrung
Qualität der Beratung
gute Beratung
Medizinische Behandlung
gute Behandlung
Verwaltung und Abläufe
recht gute Organisation
Ausstattung und Gestaltung
recht gute Ausstattung
Eigene Bewertung abgeben

244 Bewertungen

Sortierung
Filter

Notfallaufnahme - kein Bock

Chirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (unkompetente Ärztin)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (über 4 Stunden gewartet)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Die Dame am Empfang
Kontra:
auch wenn es spät war - Lust hatte keiner zu arbeiten
Krankheitsbild:
Bänderriss
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

wir waren in der Notaufnahme in Buxtehude. Meine Tochter ist umgeknickt und es hat laut dabei geknackt/geknallt. Sie konnte nicht mehr auftreten. Der Fuss wurde immer dicker! nach 2 Std. warten (ca. 22.30 Uhr)wurde sie kurz angesehen mit dem Spruch was sie hier will, sie wäre ja kein Fall für die Notfallaufnahme! Das ist sowieso nur eine Bänderdehnung und schickt sie zum röntgen. Das weiß ich als Laie das ein Riss oder Dehnung auf einem Röntgenbild nicht zu sehen ist!!! Gegen 0.20 Uhr dann der Spruch der Ärztin - hab ich ja gleich gesagt das es nur eine Dehnung ist - hat ihr eine Bandage gegeben und damit soll sie 6 Wochen laufen. Beim rausgehen hörte sie dann noch wie die Ärztin genervt zum Kollegen sagt, jetzt habe ich auch endlich Feierabend. Sei es ihr gegönnt aber so geht man nicht mit einem Patienten um! und setzt ein junges Mädchen unnötig Röntgenstrahlen aus. Im übrigen - unser Arzt hat am nächsten Tag festgestellt - von 3 Bändern sind zwei extrem gedehnt und 1 gerissen!!!! Ultraschall macht sowas möglich!!

Alles super!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Patientenbehandlung
Kontra:
Zimmerbelegung (Altersunterschiede)
Krankheitsbild:
Mandelentfernung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

- Schnelle Aufnahme und am selben Tag operiert worden
- Regelmäßige, kompetente und nette Betreuung von den Ärzten, Schwestern und Azubis
- Gutes, abwechslungsreiches Essen

Laparoskopische Sigmaresektion

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Die OP-Vorbereitung, die OP selbst sowie die anschließende Betreuung.)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Mir wurde der Eingriff ausführlich erklärt. Auch der Narkosearzt klärte mich umfassend auf.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Ausgezeichnet. Ein besseres Ergebnis hätte ich mir nicht wünschen können.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Von der Aufnahme, die sich anschließenden Untersuchungen bis zur Entlassung - alles top.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Rezidivierende Divertikulitis
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich litt seit ca. 10 Jahren an einer Divertikulose, die sich in den letzten Jahren gehäuft zu einer Sigmadivertikulitis entwickelte. Durch die Größe eines Divertikels war das Volumen meiner angrenzenden Harnblase bereits um ca. die Hälfte reduziert. Ich musste ständig auf die Toilette zum „Wasser lassen“. Meine Befürchtung war, dass ein entzündetes Divertikel zum Platzen kommt und ich entweder an einer Sepsis versterbe oder es in einer Not-OP zu Komplikationen kommt. Die Antibiotika, die ich während der sich in letzter Zeit gehäuft und in immer kürzer werdenden Abständen auftretenden Divertikulitis nehmen musste, belasteten mich sehr. Dem wollte ich ein Ende setzen.

Auf der Suche nach einem erfahrenen Operateur wurde ich auf Prof. Dr. med. Benno Stinner, Chefarzt und Leiter des Darmzentrums Elbe-Weser in Stade, aufmerksam. Nach einer gründlichen Untersuchung und einer Auswertung der Befunde durch den Oberarzt sowie einem weiteren Termin bei Prof. Stinner selbst, wurde ein OP-Termin für den 17.04.2019 vereinbart. Zwei Tage zuvor wurde ich auf Station aufgenommen. Es erfolgte eine gründliche Aufklärung durch einen Arzt und einen Anästhesisten. Die Vorbereitung und die OP selbst verliefen äußerst professionell. Ich war der erste Patient, der an dem Tag in den OP kam. Herr Prof. Stinner und sein Oberarzt sowie der leitende Anästhesist haben die OP durchgeführt. Ich fühlte mich gut aufgehoben und hatte vor dem Eingriff keine Angst. In der ca. 2 ½ stündigen Operation wurde das betroffene Areal, ca. 25 cm Sigma, entfernt.

Bereits am Nachmittag suchte mich Prof. Stinner auf, um sich nach meinem Befinden zu erkundigen. Sein Ziel ist es, die Patienten nach einer OP möglichst schnell zu mobilisieren. Er persönlich half mir aus dem Bett und stützte mich, damit ich einige Schritte machen konnte. Schon am nächsten Tag bin ich aufgestanden und weitete danach täglich meine Spaziergänge aus. Schmerzen hatte ich kaum. Dass der Heilungsverlauf so schnell erfolgte, habe ich Herrn Prof. Stinner und seinem gesamten Team zu verdanken. Auch die Schwestern der Station 3A haben ihren Anteil daran. Ich wurde liebevoll umsorgt. In besonders guter Erinnerung habe ich Schwester Dörte.

Was Prof. Stinner leistet, ist einmalig. Er ist Arzt aus Berufung und Leidenschaft. Er ist ein hervorragender Chirurg, der für seine Patienten stets sein Bestes gibt. Herr Professor, ich danke Ihnen und Ihrem Team von ganzem Herzen.

Dank des Professors ohne Hörgerät

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Fachliche Kompetenz der Ärzte
Kontra:
-
Krankheitsbild:
Mittelohrfehlbildung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Das Personal war überall sehr freundlich und hilfsbereit. Die Beratung war sehr gut.
Der Professor ist eine kompetente Persönlichkeit, der sehr viel Ruhe ausstrahlt und damit einem die Angst vor der Op nimmt. Auch bei der Nachsorge ist er freundlich und erklärt einem alles genau. Er nimmt sich Zeit für den Patienten und sein Fachwissen macht es möglich, dass Operationen möglich sind, die man sich vorher gar nicht vorstellen konnte. Alle Angestellten der Abteilung, auch in der Ambulanz, sind immer bemüht, zum Wohl des Pat. zu arbeiten, sollte es noch so voll sein.

Unmögliches verhalten

Kardiologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Keine Mühe die Ursache zu finden ... Unmögliche Ärzte
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Diese Woche war es soweit und meine Mutter rief den Notruf, Schmerzen im Brustbereich und Atemnot, meine Mutter ist wirklich eine die eigentlich nie zum Arzt geht, was man heutzutage bei den Ärzten auch verstehen kann.
Na ja sie wurde auf jeden Fall direkt in die Notaufnahme gebracht um ein Herzinfarkt auszuschließen, Ekg und Blutunguntersuchung waren angeblich ok und die Assinstenzärztin C. schickte meine Mutter nach Hause, direkt vorm Krankenhaus brach sie wieder zusammen und meine Schwester ging runter um sie wieder in der Notaufnahme anzumelden, die Ärztin war natürlich nicht begeistert meine Mutter wiederzusehen und nahm sie stationär mit dem Spruch, denn muss halt jemand anderes sterben auf. Da fühlt man sich als Patienten ja besonders wohl.
Solche Leute haben meiner Meinung nach nichts in einem Krankenhaus zu suchen, sowas unmenschliches.

Natürlich wurden auch keine großen Anstalten gemacht die Ursache zu finden.

Danksagung

Thoraxchirurgie + Herz
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Fachpersonal sehr kompetent
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Gallenblase wurde entfernt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Entfernung der Gallenblase durch Prof.Dr.med ST. verlief reibungslos.ich fühlte mich in jeder Hinsicht gut versorgt und sicher.Mein Dank an alle Beteiligten Personen.Mfg W.Dietrich

Nesenscheidewand Op

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Nett und hilfsbereit
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewandoperation
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich war im Mai 2019 4 Tage zur Op stationär. Es war mein erster Krankenhaus Aufenthalt in meinem Leben und somit auch meine erste Op.
Ich kann die Klinik und insbesondere die HNO Abteilung sehr empfehlen.
Alle Mitarbeiter sind sehr nett, aufmerksam und hilfsbereit.
Es ist sauber und ordentlich.
Die Op ist schnell überstanden und Dank dem speziellen Verfahren ohne Nasentamponade auch gut danach auszuhalten.
Die einzige Kritik war die Bettensituation, denn zu dritt im zwei Bett Zimmer ist echt grenzwertig. Aber zum Glück nur für eine Nacht.. insgesamt musste ich 3 Nächte bleiben.

NIE WIEDER !!!!

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Kontra:
Sehr unfreundlich und nicht fähig ihren Job auszuüben!!!!
Krankheitsbild:
Schlaganfall
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Also es war das erste und letzte Mal das ich in dieses Krankenhaus mein Fuß reingesetzt habe ...
Ich wurde als Notfall von Bremervörde nach Stade geschickt Verdacht auf Schlaganfall...
Die Dame in der Notaufnahme war sehr unfreundlich und hat mich Stunden warten lassen und hat erstmal Leute mit verstauchten Händen oder Beinen Ran genommen
Wo wir sie nochmal drauf hingewiesen haben das es ein Notfall ist und Bremervörde schon extra mit den getelt haben weil die keine Neurologie haben ...
Schwester Uta hieß sie glaube ich und wurde noch Rotz frech und hat noch den Spruch gebracht stellen sie sich nicht so an von einen Schlaganfall kann man nicht sterben geschweige den Hirnschäden davon tragen!!!
Daraufhin bin ich gegangen und sie hat mich dann angebettelt doch noch zu bleiben aber ich war aus allen Wolken gefallen und bin gegangen
Absolute Frechheit!!!
Nie wieder und das würde ich auch jeden Menschen von abraten der ernstere Sachen hat!!!

Ärztliche Seite unmöglich

Neurologie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Welche Beratung)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden (Test gemacht, nichts erklärt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Schwestern sehr bemüht
Kontra:
Ärzte
Krankheitsbild:
Ataxie
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Einfach unmöglich wie mit einem von Seiten der Ärzte umgegangen wird. Bin selber seid über 20Jahren Krankenschwestern und habe viel erlebt,aber sowas noch nicht.
Mein Mann mit Verdacht auf TIA aufgenommen worden. Es stellte sich jedoch heraus das er eine Schädigung des Kleinhirns hat. In einer Woche hat trotz mehrfachen nachfragen kein vernünftiges Arzt Patient Angehörigen Gespräch statt gefunden,die Bilder des Mrt nicht gezeigt oder erklärt. Mein Mann als Alkoholiker abgestempelt, obwohl die Blutwerte und Oberbauch Sono dazu gar nicht passen.
Mein Mann hatte viel Angst,nachdem der erste Versuch einer Lumbal Punktion abgebrochen werden musste, weil man der Sedierung ganze 2min gegeben hat, klappte die 2 zwar. Aber mein man ging mit Tavor die diesmal Zeit hatte zu wirken und trotz seiner ohnehin existierenden Gleichgewicht Störung zu Fuss zur Untersuchung. Obwohl er zudem beim letzten mal fast zusammen gebrochen ist.
Nach 7 Tagen war mein Mann nervlich so am Ende, das er auf eigene Verantwortung nach Hause ist. Auch das wurde als Zeichen gewertet das er ja Alkoholiker ist. Seine Gang und Sprach Probleme könnten nicht am Kleinhirn liegen. Seltsam das genau das als Zeichen einer solchen Schädigung angesehen wird laut Hausarzt. Ebenso wurde uns nicht erklärt warum es nicht auch Parkinson sein könnte. Hätte ja keiner in der Familie. Dabei ist Parkinson in max 8% Familiär bedingt.
Schwestern waren bemüht, sind aber wie überall hoffnungslos überlastet, Bettlägerige Nachbarn viel zu selten gelagert.
Ich weis zumindest wieder warum ich seid vielen Jahren bewusst nicht in Krankenhäusern arbeite.
Ärztliche Seite eine glatte 6

Kompetenz und Freundlichkeit

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Narkoseuntersuchung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Kompetente und freundliche Behandlung durch Ärzte und Pflegepersonal. Ich fühlte mich gut aufgehoben.

HNO

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
OP sehr professionell, Nachbetreuung sehr gut.
Kontra:
Krankheitsbild:
Nebenhöhlen OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Eine Woche vor der OP gab es ein sehr ausführliches Aufnahmeverfahren (ca. 6Std.).
Alle Mitarbeiter/in arbeiten sehr professionell,sind sehr bemüht.

Sehr freundliches und kompetentes Personal, trotz hohem Arbeitspensum

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Kompetent und freundlich
Kontra:
-nix-
Krankheitsbild:
Beschneidung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich wurde dort auch in der Voruntersuchung sehr nett behandelt. Alle Mitarbeiter und Ärzte waren sehr einfühlsam und nicht gekünzelt nett. Am Tag der Operation wurde ich auch in der Tagesklinik sehr umsorgt und vorbereitet. Bei der Ankunft im OP waren wieder nur sehr freundliche Menschen anzutreffen. Die OP verlief gut. Für die Ärzte war es ein Routineeingriff. Im Aufwachraum war trotz großem Andrang keine Hektik zu spüren. In der anschließenden mehrstündigen Nachsorge wieder im OZEAN bin ich wieder sehr zuvorkommend behandelt worden. Selbst zum Abschied gab es einen kleinen Winker und die besten Wünsche zur Genesung. Trotz des hohen Aufkommens von Patienten an diesem Tag war keine Unruhe in der Klinik und im OP zu spüren. Auch bei einem Telefonanruf nach einigen Tagen war eine sehr große Freundlichkeit zu spüren und es wurden mir meine Bedenken genommen. Hinweis: "Wenn die Beschwerden nicht aufhören kommen Sie gerne wieder". Ich bin gesetzlich versichert, also kein Privatpatient. Habe mich aber so gefühlt. Auch bin ich schon mehrfach operiert worden, allerdings immer nur in Stade. Ich würde dieses Krankenhaus jedem empfehlen.

Familienfreundlich

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Besser als ihr Ruf. Wir haben uns super aufgehoben
gefühlt und man hat sich toll um uns gekümmert.

Top Neurochirurgen

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Zimmer sind zu klein und sehr alt)
Pro:
sehr patientenorientierte Ärzte
Kontra:
Krankheitsbild:
Wirbelsäule
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bakterien haben Bandscheibe und Wirbelkörper angegriffen und teilweise zersetzt. Die OP durch zwei der drei Oberärzte ist hervorragend verlaufen.
Die Nachsorge war beispielhaft sowohl durch Ärzte wie auch durch das Pflegepersonal.
Ich bin normaler Kassenpatient.
Die Ärzte sind total geerdet und patientenaffin.

Sehr gute Klinik

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Orthopädie ist ausgezeichnet
Kontra:
Krankheitsbild:
Hüftkopfnekrose
Erfahrungsbericht:

Das Personal ist sehr nett und kompetent
Essen super
Ärzte super

Fußbruch nicht erkannt

Unfallchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Personal war sehr freundlich
Kontra:
Der Fuß wurde nur geröntgt und nicht mal abgetastet.
Krankheitsbild:
Fußbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich rufe schon seit Tagen an, um die Röntgenbilder anzufordern, die ich zur Weiterbehandlung brauche. Leider geht niemand ans Telefon. Dann habe ich es per E-Mail versucht, wo ich bis jetzt such noch keine Antwort drauf bekommen habe. Für ein Dienstleistungsunternehmrn ein sehr schlechter Service.

Unmögliches Verhalten!!!

Entbindung
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 18/19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Geburt
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin schon seit einiger Zeit Betreuerin/Helferin vieler Flüchtlinge und höre immer wieder wie einige, besonders ältere Krankenschwestern der Entbindungsstation mit den Frauen umgehen oder sich ihnen gegenüber verhalten!!!!! Es wurden immer wieder Augen gerollt und in einem unmöglichen Ton mit ihnen geredet, wenn die Frauen sie nicht richtig verstanden haben. Dies ist inakzeptabel!!! Das nächste mal werde ich dies nicht dulden!!!

Therapie

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Tinnitus
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Während meines gesamten Aufenthalts in der HNO Abteilung habe ich mich sehr gut behandelt und auch aufgehoben gefühlt. Das pflegerische, wie auch das ärztliche Personal hinterläßt einen kompetenten Eindruck, dass läuft!

Erstklassig

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Alles
Kontra:
Nix
Krankheitsbild:
ANALTUMOR
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Sehr gute Klinik mir würde heute ein Anal Tumor entfernt erstklassige Arbeit bin nach nur 4 Stunden schmerzfrei auch das Team von Station 3a Super kompetente Mitarbeiter gutes Essen alle sehr nett meine OP Begleitung hat mich echt aufgemuntert diese Klinik kriegt von mir voll 10 Punkte und ist wärmstens zu empfehlen ebenso Praxis Pro. Med. Dr. STINNER TOP DANKE FÜR ALLES!!!
GRUSS MATTHIAS JÄRNECKE

Unzufrieden

Neurologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden
Pro:
Kontra:
Unorganisiert, Unfreundlich, Ignoranz
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Schlechteste Klinik im Umkreis, nach 5 Tagen Aufenthalt erst einmal Blut und Nervenwasser abgenommen + MRT gemacht.

Niemals wieder

Kindermedizin
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Mann wird allein gelassen)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Keine Beratung nichts)
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Nichts würde erklärt)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Langes warten trotz Atembeschwerden)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (ALLES veraltet und kalt)
Pro:
Nichts
Kontra:
Genervte Ärzte und Schwester, alles veraltet
Krankheitsbild:
Baby Fieber, Luft und Schluckbeschwerden
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Bin Nachts mit mein Baby 6 Monate alt in die Notaufnahme Ins Elbe Klinikum Stade gefahren weil mein Baby Fieber , Luft und Schluckbeschwerden hätte.
Kurze Aufnahme ohne was zu machen und dann mit Baby 3 Stunden auf dem Flur der Notaufnahme verbracht ohne das sich was tat.
Kein Zimmer zugewiesen und nicht einmal nachgefragt ob alles in Ordnung.
Nichts angeboten.
Nach 3 Stunden kam Ärztin ohne auch nur ein Wort und ziemlich genervt und kurze Infos.
Wollte wohl lieber Pause machen und konnte sich nicht vorstellen warum nun auch noch Nachts einer mit Baby kommt.
Alles sehr negativ.
Nicht weiter zu empfehlen.
Dann lieber gleich nach Hamburg.

Entbindung

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Das Personal
Kontra:
Die Wochen Bett Station braucht mehr Zimmer wenn Baby Boom ist
Krankheitsbild:
Entbindung
Erfahrungsbericht:

Diese Klinik ist echt entfellendswert da da wirklich Hand in Hand gearbeitet wird und auch egal was kommt zügig gehandelt wird diese Klinik hat mir mein Leben zurück geschenkt was ich dieser Klinik vor allem den Ärzten Anistsisten und Hebammen vom Herzen sehr dankbar bin den wer weiss was passiert wäre wenn es solche Menschen nicht geben würde

immer wieder

Neurochirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2012-2019   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (ausführlich und verständnisvoll)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (renovierungsbedürftig)
Pro:
Ärzte und Pflegepersonal topp
Kontra:
hellhöriges Gebäude, Dreibettbelegung
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

habe mich dort vom Arzt meines Vertrauens an der LWS und HWS operieren lassen und würde mich jeder Zeit wieder dorthin begeben.
Ärzte und Pflegepersonal sind topp!
Essen ok, aber sehr verbesserungswürdig.
Klinikgebäude ist schon renovierungsbedürftig.
Dreibettbelegung der Zimmer empfinde ich als anstrengend.

Sehr zu empfehlen

Orthopädie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 19   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (W-Lan wäre schön)
Pro:
OP, Physio, Schwestern und Pfleger
Kontra:
Nichts
Krankheitsbild:
Coxarthrose- Hüft-TEP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Spitzenteam in allen Bereichen!

Die sehr gute Behandlung einer schweren Erkrankung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2016   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Menschlichkeit und Kompetenz übertrafen meine Erwartung bei weitem)
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Eine bessere und umfangreichere Beratung kann ich mir nicht vorstellen.)
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Es sind sehr gute Ärzte, die ihren Fachbereich bestens ausüben)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Auch die Verwaltung und der soziale Dienst leisten sehr gute Arbeit.)
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden (Leider fehlen auf einigen Zimmern die Toiletten und eine Dusche. Sonst keine Mängel)
Pro:
Eine bessere Behandlung konnte ich mir nicht wünschen
Kontra:
Es gibt aus meiner Sicht gar nichts negatives zu berichten
Krankheitsbild:
Darmtumor und Metastasen an der Leber
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich bin seit 2016 Patientin in der Chirurgischen Abteilung für Darmerkrankungen.
Unter der Obhut von Prof. Dr. med.Benno Stinner, dem
Chefarzt der Abteilung, und dem gesamten Ärzteteam
bin ich nach vielen und nicht ganz leichten Eingriffen
heute weitest gehend gesund.
Es sah nicht immer gut aus mit mir, aber Dank der
persönlichen und sehr menschlichen Behandlung seitens
Prof. Stinner hatte ich den Mut , nach vorne zu schauen und nicht aufzugeben.
Ich bin auch weiterhin in der Nachsorge mit dem gesamten Team eng verbunden.
Ich persönlich kann diese Abteilung und im besonderen Prof. Stinner nur aus bester Erfahrung weiter empfehlen.
Auch dem gesamten Pflegepersonal kann ich nur meinen Dank aussprechen.
Sie haben mich auch in Zeiten von personellem Engpass
immer sehr gut betreut und sind auch auf meine Wünsche eingegangen.
Meine Entscheidung, nach dem Bekanntwerden meiner Erkrankung, war genau die richtige, mich in das Elbe Klinikum Stade und in die Obhut der Ärzte zu begeben.

Vertrauensverlust

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Bandscheibenvorfall/Taubheit
Erfahrungsbericht:

Bin mit akutem BSV und ca.4 Wochen altem MRT in die Neurochirugie (EKS) vom Hausarzt
überwiesen worden, da ich neuerdings Taubheitsgefühle im Fuß feststellte.
Gelandet bin ich erstmal in der Ambulanz, da kein Termin für die Neuro.

Der Ambulanzarzt wollte mich nach Rücksprache mit der Neuro stationär aufnehmen, neues aktuelles MRT machen und ggf. nächsten Tag operieren.
Soweit so gut.

Alternativ wurde mir folgendes angeboten:
Aktuelles MRT könnte spätestens bis übermorgen selbst beigebracht werden, da zeitlich dringlich. Spätere Beibringung, und die Aussage wurde tatsächlich von dem Arzt getätigt, hätte ich hinsichtlich meines Gesundheitszustandes und der damit verbundenen späteren Behandlung selbst zu verantworten.

Jetzt der Hammer:

Ich sagte zu dem Arzt, womit er wohl nicht gerechnet hatte,dass ich heute Nachmittag noch ein neues MRT beibringen könne und erwartete auch deshalb aufgrund der vom Arzt geschilderten Dringlichkeit einen Neuro-Termin am nächsten Tag!!!.
Plötzlich aber war die Lage nicht mehr dringlich und ich bekam daraufhin einen Termin für die Neuro in 10 Tagen!!!!????

Ob da wohl wirtschaftlich Interessen die Entscheidung korrigiert haben?

Aufgrund des Vertrauensverlustes entschied ich mich für die Asklepios Klinik Harburg Dr. G.....
Die Entscheidung war genau richtig, super Fachärzte, man muß nur daran denken eine Einweisung und keine Überweisung in die Neuro mitzubringen.

Sorry EKS....aber das war eine glatte "6"

Erfahrung sagt "wie man in den Wald rein ruft so kommt es wieder raus

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2019
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Blinddarm
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Auf einen Freitag Vormittag wurde ich mit Verdacht auf Blinddarm eingewiesen. Die erste Schwester auf die ich traf, war leider ein schwarzes Schaf. Übersetzt sagte sie mir "Mit einem Bauchpieksen kommt man nicht ins Krankenhaus "
Danach kam ich zu einem Arzt zum Ultraschall. Ein junger freundlicher Arzt mit Witz und Charme. Von ihm fühlte ich mich wieder ernst genommen und ab da an traf ich nur noch auf unheimlich liebe Menschen. Menschen die mit einem Lächeln meine dusseligen Fragen beantworten, mich liebevoll auf die OP vorbereiten und mir mit Humor die Angst nahmen. Vom Eintreffen in der Notfallambulanz bis in den OP dauerte es mit allem was dazu gehört knappe 3 Stunden.
Vier Tage verbrachte ich auf Station 3A. Und auch hier so liebe fürsorgliche Menschen. Die Nachtschwester verlängert mein Bett,weil ich so groß bin, mein persönlicher Stationsengel brachte mir den Abend nach der OP noch ein Joghurt und ein Keks, weil ich so Hunger hatte.(eigentlich durfte ich nicht essen)Die Fürsorge rührte mich so manchen Moment zu Tränen.
Vom anfänglichen MC Dreamy der mich mit meinen Beschwerden ernst nahm, bis über die charmante OP Schwester welche mich zum Lachen brachte, die beruhigende Ausstrahlung der Chirurgin, hin zu all den tollen Mitarbeitern der 3A die sich komplett um mein Wohl gekümmert haben und mich versorgt haben, bin ich dankbar! So unendlich dankbar! Und ich hoffe das alle diese Menschen niemals ihre Berufsmotivation verlieren!!

Als kleinen Anhang möchte ich noch kurz erwähnen- mir sind keine hygienischen Missstände aufgefallen....

Menschenunwürdige Behandlung

Psychiatrie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2010   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
nichts
Kontra:
Menschenunwürdige Behandlung
Krankheitsbild:
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es ist schlimm, dass es in Deutschland im 21. Jahrhundert noch solche Psychiatrien gibt.

Ich wurde monatelang wegsperrt, ohne konkrete Hinweise auf eine Eigen- oder Fremdgefährdung. Ich habe weder jemandem gedroht oder körperlich geschädigt, noch habe ich das in Bezug auf mich selbst getan.
Die lapidare Begründung war, dass jemand auf meinen Sachen ausrutschen könnte, die ich kindischer Weise auf dem Boden ausgeschüttet hatte. Absurd!
Wer in eine solche Situation gerät sollte sich dringend einen Anwalt suchen und der Zwangseinweisung formal widersprechen!

Während meines Aufenhalts habe ich keine psychologische Betreuung erhalten und mir wurden in sehr hoher Dosis Medikamente mit stärksten Nenbenwirkungen zwangsweise verabreicht (starke Krämpfe am Rücken und Zunge/Schlund, Körper, starke Unruhe). Teilweise wurden sie trotz der Nebenwirkungen in gleicher Dosierung weitergegeben.
Ich hatte meist nichts zu tun als mit quälender Unruhe auf und ab zu laufen, tagein tagaus.

Bei Fehlverhalten (Wegschlagen der Medikation), wurde ich einen Tag lag gefesselt.

Aus meiner Sicht kann wenig Zweifel darin bestehen, dass so eine Behandlung nicht mit den Menschenrechten zu vereinbaren ist. Sie war für mich traumatisch.

Die Ärzte dort sollten sich schämen und über sich selbst und ihre Einstellung gegenüber anderen Menschen reflektieren. Im Grunde sollte solch ein Verhalten strafrechtlich belangt werden.

Neoblase

Urologie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Altes Gebäude, kein Free Wlan, Bautätigkeit am Objekt. Die Küche könnte abwechslungsreicher sein..)
Pro:
Fühlte mich durch die Ärzte und das Pflegepersonal sehr gut betreut. Empfehlenswert für diesen Eingriff.
Kontra:
Ein älteres Gebäude, das vor einem Umbau/Rückbau steht. Leider gibt es kein Free Wlan! Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr zeitgemäß. Bei einem, wie in meinem Fall, 4 wöchigen Aufenthalt wird die Küche doch sehr eintönig.
Krankheitsbild:
Neoblase
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Station 6b - Urologie.
Nach einer Krebserkrankung Entfernung der Blase und Erstellung einer Neoblase aus einem Stück Dünndarm.

Sehr kompetentes Ärzteteam um den Chefarzt Dr. Laabs.
Dr. Laabs war in der ersten Woche sowohl morgens als auch Abends im Zimmer und hat sich persönlich nach meinem Befinden erkundigt.
Freundliches und kompetentes Pflegepersonal.
Freundliche und kompetente Physiotherapie.
Fragen wurden jederzeit von allen Beteiligten zur vollen Zufriedenheit beantwortet.
Ich fühlte mich hier zu jeder Zeit gut aufgehoben!

Man fühlt sich gut betreut und behandelt.

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Es gibt keinen separaten Zugang für das TV)
Pro:
alle sind sehr nett und kompetent
Kontra:
Die Zutaten f.d. Mahlzeiten stimmen nicht. Ansonsten gutes Essen
Krankheitsbild:
Gehörgangsstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Es sind alle Angehörigen der Stat. 3 c sehr freundlich, trotz der offens. hohen Arbeitsbelastung.
Nur mit den Beilagen für das Frühstück und Abendbrot klappte es nicht .....obwohl eine Dame jeden Tag erscheint.

OP-Team und Hebammen top!

Entbindung
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
weniger gute Erfahrungzufrieden
Qualität der Beratung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
weniger gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
weniger gute Erfahrungweniger zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
gute Aufklärung, top OP
Kontra:
Teilweise unmotiviertes Personal auf der Station
Krankheitsbild:
Entbindung
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Geburt verlief nicht wie erwünscht, so dass ein Kaiserschnitt notwendig wurde. Die Aufklärung, sowie das Einfühlungsvermögen der Ärztinnen und Hebmmen waren vorbildlich. Ich habe mich trotz der plötzlich geänderten Unstände stets gut aufgehoben gefühlt und habe dem Team blind vertraut. Es ist sogar noch Raum für Späßchen gewesen, was die ganze Situation für mich sehr viel erträglicher gemacht hat.

Umso schlimmer fand ich dann teilweise das Personal auf der Wöchnerinnen-Station. Die Krankenschwestern saßen zum Teil zu fünft am Tisch und haben Pläuschchen gehalten oder an ihren Handys gespielt. Wenn man etwas haben wollte, wirkten sie genervt und antworteten nur: „ja, bring ich Ihnen gleich“. Das dauerte dann manchmal ewig. Ich hatte leider sehr oft das Gefühl, dass ich störe, wenn ich Hilfe brauche. Und nach einem Kaiserschnitt braucht man leider nun mal Hilfe. Das gilt sicherlich nicht für alle, zwei der jüngeren Schwestern waren sehr nett und zuvorkommend, einige waren pflichtbewusst, aber auch nicht mehr und eine war ganz besonders von ihrem Beruf genervt.

Der einzige Lichtblick waren die Nächte, in denen eine Hebamme Dienst hatte, die mir stets zur Seite stand. Sie begrüßte nicht nur persönlich alle Frauen bei Schochtbeginn, sie fragte auch unaufgefordert, ob sie für mich noch was tun kann und nahm mir auch das Kind für ein paar Stunden ab, damit ich wenigstens ein bisschen schlafen konnte. Auch Tipps zum Stillen, Wickeln, Umziehen, Pucken, etc. gabs von ihr. Und wie liebevoll sie mit den Würmern umgeht! Top! Da können sich die „Kolleginnen“ von den anderen Schichten eine dicke Scheibe abschneiden.

Alles in allem sicherlich auszuhalten, aber als frisch gebackene Mutter hat man eh mit sich, der neuen Situation in den Hormonen zu kämpfen. Da hätte ich mir einfach mehr Einfühlungsvermögen gewünscht...

Suizidgedanken bei vasculärer Encephalopathie

Psychiatrie
  |  berichtet als Arzt oder Einweiser   |   Jahr der Behandlung: 18   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungunzufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Eigenbehandlung des Suizids ist schwierig für Laien)
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit 4 Std. als Notfall)
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden (Notaufnahme zu klein/ ohne Notfälle)
Pro:
Patientenaufnahme erkennt Dringlichkeit
Kontra:
„Psychater“ haben kein Interesse an verwirrten Patienten
Krankheitsbild:
Senile Psychose / aggressive Verhaltensstörung
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Es ist nicht hinnehmbar, dass erstellte Facharztüberweisungen/ Einweisungen mit akuter Suizidgefahr von jungen Ärztepersonal weder adäquat angehört noch untersucht werden und Angehörige mit der Information: „Wir können nichts tun“ abgewiesen und wieder nach Hause geschickt werden ohne eingehender Anamnese!
Verdient die Klinik mehr mit Oberschenkelhals - und Beckenbrüchen? Sind alte Menschen mit Demenz es nicht mehr wert untersucht zu werden, trotz eindeutiger neurologischer Befunde ( Demente Psychose). Wieso verkriechen sich 3 Jungärzte hintereinander ohne, dass auch nur ein Einziger eine Untersuchung angestrebt hat? Sind die Betten voll belegt? Wozu gibt es Oberärzte und Psychater bei einer durchschnittlichen Untersuchungszeit von 4 Minuten und einer Wartezeit von 4 Stunden? Fragen, die offensichtlich einem minderwertigen, Krankenhausmanagement und überforderten Assistenzärzten geschuldet sind. Klare Empfehlung: suchen Sie keinesfalls dieses Krankenhaus aus, sofern Sie ältere Patienten versorgt wissen wollen und eine reelle, ernsthafte Untersuchung mit Ergebnis wünschen.

Sehr zufrieden!

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungzufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
weniger gute Ausstattungzufrieden
Pro:
Kontra:
Krankheitsbild:
Nasenscheidewand-OP
Privatpatient:
ja
Erfahrungsbericht:

Zweimal innerhalb kurzer Zeit an der Nasenscheidewand operiert worden (ein bzw. drei Nächte stationär). Sehr zufrieden mit der Vorbereitung, Aufklärung, der eigentlichen Durchführung und der Nachsorge nach den beiden OPs.

Kompetentes Ärzte- und Pflegeteam, jederzeit ansprechbar, sehr angenehmer Umgangston, Absprachen wurden jederzeit eingehalten.

Das gilt aus meiner Beobachtung sowohl für Privat als auch Gesetzlich Versicherte.

Luftröhre verengt / schwere Atmung

Chirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr hohe Kompetenz
Kontra:
Krankheitsbild:
Schilddrüse
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

von Ankunft per Notarzt bis zur Entlassung ein sehr kompetentes und freundliches Team.

Hier ist man in GUTEN HÄNDEN

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Gut durhgeplanter Ablauf vom Beratungsvorgespräch bishin zur Entlassung und späterer Kontrolluntersuchung
Kontra:
Krankheitsbild:
Beckenstenose
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Ich hatte einwenig Respekt vor dem ganzen geschehen, denn nach Diagnosesellung musste ich unvermeidbar meinen 1 ten Aufenthalt im EKS Klinikum Stade zwecks einer Beckenstenose antreten.
Ich muss sagen meine Ängste wurden mir genommen, denn von Beginn an bei den ersten Untersuchungen bis zur OP und Kurzaufenthalt auf der Station 3 B wurde ich freundlich nett und fachwissend von jedem einzelnen mit dem ich Gespräche geführt habe zuvorkommend behandelt, und mir wurden meine Ängste genommen. Ich danke dem GANZEN TEAM dafür, denn ich kann unbeschwert wieder durchs Leben gehen.

Diebetiker

Orthopädie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 01-08,2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
keine gute Erfahrungweniger zufrieden
Qualität der Beratung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
keine gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
keine gute Ausstattungweniger zufrieden
Pro:
Top Ärzte,Schwestern und Pflegepersonal
Kontra:
Kein Diät Essen
Krankheitsbild:
Neues Kniegelenk
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann ist Patient auf der Orthopädie.Er ist Diabetiker und muß darauf achten was er an Essen zu sich nimmt.Auf seine Frage ob es auch Diabetiker Essen gibt kam nur die knappe Antwort NEIN das gibt's hier nicht.Ich finde es schade das in einem Krankenhaus so wenig auf Patienten eingegangen wird.
Das gute ist aber auch das die Ärzte,Schwestern und das Pflegepersonal eine Super Arbeit leisten.Dafür vielen Dank

HNO, immer wieder

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Der Eingriff ist erfolgreich verlaufen
Kontra:
Das Pflegepersonal sollte wieder nach TVöD entlohnt werden
Krankheitsbild:
Mandel-OP
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Voruntersuchungen zum geplanten Eingriff wurden von der HNO-Ambulanz koordiniert und durchgeführt.
Am Tag der OP wurde ein grober Zeitrahmen vorgegeben, der eingehalten wurde.
Nach der OP war täglich eine Visite auf der Station, wo Fragen an die Ärzte gestellt werden konnten. Die Fragen wurden zu meiner vollen Zufriedenheit beantwortet.
Die Schwestern auf der Station machten einen sortierten und strukturierten Eindruck.
Das Klima zwischen Pflegepersonal und Patienten war herzlich, was zu einer raschen Genesung beigetragen hat.

Alles Super

Gefäßchirurgie
  |  berichtet als Patient   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (Der operierende Arzt hat sich persöhnlich um den Patienten gekümmert.)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
Sehr gute Betreuung und Versorgung.
Kontra:
Nichts.
Krankheitsbild:
Leistenbruch
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Die Betreuung (Begleitung) war sehr gut. Alles wurde in Ruhe und ausführlich erklärt. Man wurde nicht allein gelassen.

Termine überflüssig!

Handchirurgie
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit)
Qualität der Beratung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
schlechte Erfahrungsehr zufrieden
Verwaltung und Abläufe:
schlechte Erfahrungunzufrieden (Wartezeit)
Ausstattung und Gestaltung:
schlechte Ausstattungunzufrieden (Unübersichtlich für Patienten)
Pro:
Fachlich sehr kompetent
Kontra:
Wartezeiten minimum 1Std. über Termin
Krankheitsbild:
Daumen
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Termine sind hier völlig unnötig, da man einfach in die Warteschlange von allen eingereiht wird.

Ganz tolle ,vertrauensbildende Beratung

Hals-Nasen-Ohren
  |  berichtet als Angehöriger eines Patienten   |   Jahr der Behandlung: 2018   |  BenutzerempfehlungEmpfehlung
Gesamtzufriedenheit:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Qualität der Beratung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Medizinische Behandlung:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden (die Untersuchungen)
Verwaltung und Abläufe:
recht gute Erfahrungsehr zufrieden
Ausstattung und Gestaltung:
recht gute Ausstattungsehr zufrieden
Pro:
die Ruhe und Ausführlichkeit derr Beratung
Kontra:
keine
Krankheitsbild:
Morbus Meniere
Privatpatient:
nein
Erfahrungsbericht:

Mein Mann hat Morbus Meniere mit massiven Hörproblemen und in 4 Jahren in unserere Heimatstadt die Uniklinik und alle HNO-Ärzte kennengelernt. Unsere letzte Hoffnung war nun Prof. Riemann. Die telefonische Terminvergabe war schon sehr freundlich.Die Ambulanz trotz vollem Wartezimmer gut organisiert (kennen wir ganz anders). Prof. Riemann ist einfach klasse!!! Er hat sich Zeit genommen und super gut erklärt. Die Aussage deckte sich zwar mit den hiesigen Ärzten und der Uniklinik hier, aber wir wurden so ausführlich und in Ruhe beraten.. einfach toll. Mein Mann fühlt sich aufgehoben und traut sich nun auch zu dem unausweichlichen Cochlea Implantat.Der Weg nach Stade ist uns deshalb auch von Lübeck nicht zu weit, es ist es wert gewesen!!

Weitere Bewertungen anzeigen...